Dienstag, 26. Mai 2015 • 20 Uhr Kammermusiksaal der

Comments

Transcription

Dienstag, 26. Mai 2015 • 20 Uhr Kammermusiksaal der
Ottavia Maria Maceratini Klavier (Italien)
Valentin Radutiu Violoncello (Rumänien)
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Gustavo Gimeno Leitung (Spanien)
Anna Petrini Flöten (Schweden)
Christian Kjos Cembalo
Tore Eketorp Viola da gamba
Karl Nyhlin Laute und Barockgitarre
Karin Hellquist Violine
Mats Erlandsson Live-Elektronik und Klangregie
Trio K/D/M (Frankreich):
Gilles Durot Percussion
Victor Hanna Percussion
Anthony Millet Akkordeon
und künstlerische Leitung
© Maximilian Rossner
© Daniel Brandt
© Jesse Weiner
Thomas Adès (*1971)
© Dorothee Falke
© Claire Gaul
© Alessandro Losi
© Alessandro Losi
Andrés Montilla-Acurero Quintus
Alberto Allegrezza Tenor
Gianluca Buratto Bass
Chiara Granata Tripelharfe
Franco Pavan Theorbe
Dmitrij Schostakowitsch (1906 –1975)
Eine Reise mit Gualberto Magli
Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 a-Moll op. 77
Luca Marenzio (1553 – 1599) –
Robert Schumann (1810 –1856)
Intrada Solo et pensoso
Konzertstück für vier Hörner und großes Orchester F-Dur op. 86
aus: Madrigalbuch Nr. 9
Peter Tschaikowsky (1840 – 1893)
Johann Nauwach (1595–1630)
Jetzund kömpt die Nacht herbey
Heinrich Schütz (1585 –1672)
O dolcezze amarissime d’amore SWV 2
aus: Italienische Madrigale op. 1
Claudio Monteverdi (1567 – 1643)
Prologo; Ahi, caso acerbo; Speranza; Proserpina; Plutone
aus der Oper L’Orfeo
u. a.
Ouvertüre zur Oper The Tempest (2003 – 2004)
John Foulds (1880 – 1939)
Dynamic Triptych für Klavier und Orchester op. 88
–
Mieczysław Weinberg (1919 – 1996)
Konzert für Violoncello und Orchester c-Moll op. 43
Sergej Prokofiew (1891–1953)
Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 Klassische
© Trio K/D/M
Diana Tishchenko Violine (Ukraine)
Hornquartett (Deutschland):
Maciej Baranowski 1. Horn
Peter Müseler 2. Horn
Bertrand Chatenet 3. Horn
Juliane Grepling 4. Horn
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Joshua Weilerstein Leitung (USA)
© Trio K/D/M
La Lira di Orfeo (Italien):
Francesca Boncompagni Sopran
Raffaele Pè Countertenor
© Freddie Sandström
Dienstag, 26. Mai 2015 • 20 Uhr
Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin
© Freddie Sandström
Donnerstag, 16. April 2015 • 20 Uhr
Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin
© Marco Borggreve
Dienstag, 24. Februar 2015 • 20 Uhr
Philharmonie Berlin
© Jesper Lindgren
Mittwoch, 26. November 2014 • 20 Uhr
Philharmonie Berlin
© Felix Broede
Mittwoch, 24. September 2014 • 20 Uhr
Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin
Gérard Grisey (1946–1998)
Stèle (1995)
Arcangelo Corelli (1653 – 1713) Sonata op. 5 Nr. 11 für Flöte und Basso continuo
Antonio Vivaldi (1678 –1741)
Sonata op. 1 Nr. 12 La Follia
Jacob van Eyck (1590 – 1657)
Excusemoy und Boffons; aus: Der Fluyten Lust-hof
Clara Iannotta (*1983)
3 sur 5 (2013 )
Jean-Pierre Drouet (*1935)
La matière de l‘air (2011 )
Deutsche Erstaufführung
François Narboni (*1963)
Nicola Matteis (1650 – 1714)
The Mosellan Psycho (2009 )
Francesca da Rimini
Sonata, adagio; Aria Amorosa
Deutsche Erstaufführung
Fantasie für Orchester e-Moll op. 32
–
Fausto Romitelli (1963 –2004)
u. a.
nach dem V. Gesang aus der Göttlichen Komödie von D. Alighieri
Seascape für Paetzold-Kontrabassflöte
Malin Bång (*1974)
Split Rudder für Kontrabassflöte und Elektronik
Simon Steen Andersen (*1976)
Neues Stück für Slide Whistle und Violine (UA)
Oscar Bianchi (*1975)
Crepuscolo für Kontrabassflöte und Live-Elektronik
Programmänderungen vorbehalten