tagungen + fortbildungen tagungen + fortbildungen

Comments

Transcription

tagungen + fortbildungen tagungen + fortbildungen
Briefe an einen, der es lernen will
TAGUNGEN
+
FORTBILDUNGEN
TOBIAS RICHTER
SEGELN – ODER DIE KUNST
DES UNTERRICHTENS
Segeln – oder die Kunst
des Unterrichtens
Jedes Kind trägt einen unsichtbaren Menschen in sich, wie auch jeder Mensch ein unsichtbares Kind in sich trägt. Diesem zur Erscheinung zu verhelfen, kann eine Aufgabe
der Erziehung, ein Motiv des Unterrichtens sein. Heute meint man vielleicht, der Segler
möchte bei der Ausübung seiner Sportart dem hochtechnisierten Alltag für geraume
Zeit entfliehen. Doch beim Segeln verlässt man nicht die Welt – ganz im Gegenteil! Der
Segler begibt sich auf besondere Weise in die Abhängigkeit von natürlichen, physikalischen und technischen Gesetzmäßigkeiten, die er sonst im Alltag kaum spürt.
Für den Lehrer gilt Ähnliches. Die Schule ist kein Ort der Weltflucht, vielmehr einem
lebendigen Gewässer vergleichbar, auf welchem es möglich ist, in Abhängigkeit von
den natürlichen Rhythmen der kindlichen Entwicklung „Fahrt zu machen“. Gelingt
dies, kann unterrichten auch Freude bereiten und erquicklich sein.
In jeder Buchhandlung oder direkt beim Info3-Verlag
INFO3
V ER L AG
SCHULJAHR 2014/2015
„B
oote segeln an der Grenze zweier Medien, nämlich Luft
und Wasser. Aus der Luft erhalten sie Antrieb; das Wasser trägt sie nicht nur, sondern es leistet auch Widerstand, der
Briefe an einen,
vom Antrieb überwunden werden muss.“ (Seemannschaft)
der es lernen will
Auch Lehrer sind Grenzgänger: Ihr Enthusiasmus, ihre Visio144 Seiten, 26 Vignetten,
nen – ohne diese gibt es keine Erziehung – treiben sie voran.
gebunden
Die
Kinder (er)tragen sie nicht nur, sondern leisten auch
€ 17,80 (D) / 18,50 (A) /
Widerstand, der vom Antrieb überwunden werden kann.
sFr 32,30
Hier wie dort kommt nun die Kunst ins Spiel. Wählt ein Lehrer
ISBN 978-3-932386-29-9
diese, bemüht er sich um sie, wird sie auch seinen Unterricht
ergreifen. Kunst meint hier Gestaltung im Dialog, kein Selbstgespräch, nicht Einprägung einer Idee in den Stoff, sondern Verwandlung des Stoffes, damit ein Nicht-Sichtbares sichtbar wird.
Tobias Richter
PÄDAGOGISCHE FORSCHUNGSSTELLE
BEIM BUND DER FREIEN WALDORFSCHULEN
WWW.INFO3.DE
Kirchgartenstrasse 1, 60439 Frankfurt am Main
Telefon 069-58 46 47, Fax: 069-58 46 16, [email protected]
Waldorf_Fortbildungsverz_Umschlag_2014-15.indd 4,1
11.06.2014 15:19:51
Mit schlauen Füchsen unterwegs
Pädagogische Forschungsstelle
beim Bund der Freien Waldorfschulen
Tun,
was gefordert ist
Emil Molt 1876-1936
MATHIAS WAIS
von Dietrich Esterl
Weltweit existieren über tausend Waldorfschulen, und die Initiativen für Neugründungen sind noch lange nicht an ihre
Grenzen gestoßen. Tausende Kinder werden
jährlich eingeschult oder verlassen nach Jahren, bereichert und orientiert für ihr ferneres
Leben, diese Schulen.
Hilfe – ich bin hochbegabt!
Na und?
Mathias Wais
Hilfe – ich bin hochbegabt!
Na und?
Mit schlauen Füchsen
unterwegs
In Zusammenarbeit mit
Kindern der Buchwerkstatt
Dortmund: Lukas Fabian,
Anna Katharina Krause,
Lisa Schenk,
Jonas Schneider,
Jan-Philipp Stratmann.
2. Auflage, Info3-Verlag,
Frankfurt am Main,
März 2014
ISBN 978-3-95779-006-4
176 Seiten, Broschur,
€ 16,80
eBook in Vorbereitung
„E
in schlaues Kind zu sein ist nicht immer lustig. Im Gegenteil, oft ist es anstrengend. Tausend Gedanken, Fragen
und Sorgen rasen dir ständig durch den Kopf; die Eltern und
Lehrer erwarten Supernoten von dir, und was Freundschaften betrifft, ist es oft auch nicht einfach.“
Hier erzählen hochbegabte Kinder (sie selbst nennen sich
lieber schlaue Füchse) im Grundschulalter von ihren Erfahrungen, ihren kleinen Schabernacks und auch davon, wo sie
der Schuh drückt. Und vor allem wird hier erzählt, wie solche
schlauen Füchse mit ihren kleinen und großen Problemen
umgehen. Nur so viel sei hier schon verraten: sie sind auf
jeden Fall sehr erfinderisch.
So ist ein Ermutigungs-, ein Solidaritätsbuch von schlauen
Füchsen für schlaue Füchse entstanden – das zu lesen auch Eltern und Lehrern nicht schadet, damit sie wissen, was es mit
dem Thema „Hochbegabung“ von innen auf sich hat.
Die Kinder der „Dortmunder Buchwerkstatt“ haben ihre
Erlebnisse und Ideen für dieses Buch zusammengetragen,
Mathias Wais hat alles aufgeschrieben.
Empfohlen von der deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind
Dietrich Esterl
EMIL MOLT
1876-1936
Tun, was gefordert ist
Verlag Johannes M. Mayer, Stuttgart 2012
344 S., ISBN 978-3-86783-026-3
24,80 Euro
Das verdanken sie nach den historischen Tatsachen einer Persönlichkeit, an deren Leben
und Wirken kaum noch erinnert wird: EMIL
MOLT!
Molt war Direktor der Waldorf-Astoria
Zigarettenfabrik in Stuttgart und wollte für
die Kinder seiner Arbeiter eine eigene Schule gründen. Mit dieser Absicht wandte er
sich an Rudolf Steiner, der in der Folge die
pädagogischen Grundlagen schuf. Emil Molt
aber war und blieb die treibende Kraft dieser
ersten Waldorfschule, der Unternehmer, der in
diesem Kontext sein Vermögen verlor, ihr aber
durch alle Höhen und Tiefen die Treue hielt;
und vor allem den aufkommenden nationalsozialistischen Tendenzen zur Übernahme
die Stirn bot. Die Biographie einer Persönlichkeit, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts
aus ureigener Tatkraft einen weitreichenden
kulturellen Impuls verwirklicht hat.
In jeder Buchhandlung oder direkt beim Info3-Verlag
INFO3
V ER L AG
WWW.INFO3.DE
Kirchgartenstrasse 1, 60439 Frankfurt am Main
Telefon 069-58 46 47, Fax: 069-58 46 16, [email protected]
Waldorf_Fortbildungsverz_Umschlag_2014-15.indd 2-4
Bestellen Sie im Internet: www.waldorfbuch.de oder bei:
DRUCKtuell, Benzstr. 8, 70839 Gerlingen, Fax: (07156) 2008-26
11.06.2014 15:19:52
Inhaltsverzeichnis
Vorwort .................................................................................................................... 4
Hinweise ................................................................................................................... 5
Allgemeines .............................................................................................................. 7
Astronomie ............................................................................................................. 18
Biologie .................................................................................................................. 19
Chemie ................................................................................................................... 20
Deutsch ................................................................................................................... 21
Erlebnispädagogik .................................................................................................. 24
Erzieher .................................................................................................................. 26
Eurythmie ............................................................................................................... 28
Förderbereich ......................................................................................................... 33
Fremdsprachen ....................................................................................................... 37
Gartenbau ............................................................................................................... 47
Geographie ............................................................................................................. 49
Geschäftsführung ................................................................................................... 52
Geschichte .............................................................................................................. 53
Handarbeit .............................................................................................................. 54
Hauswirtschaft ........................................................................................................ 60
Heilpädagogik ........................................................................................................ 61
Klassenlehrer .......................................................................................................... 63
Kunst ...................................................................................................................... 87
Mathematik ............................................................................................................ 89
Musik...................................................................................................................... 93
Oberstufe .............................................................................................................. 106
Physik ................................................................................................................... 114
Religion ................................................................................................................ 116
Schulentwicklung/Selbstverwaltung .................................................................... 118
Sprachgestaltung/Schauspiel ................................................................................ 126
Sport ..................................................................................................................... 131
Werken ................................................................................................................. 134
Vorwort
Zum fünfzehnten Mal erscheint dieses Verzeichnis, das einen Überblick
über Tagungen und Fortbildungsveranstaltungen für Lehrer, Mitarbeiter
und Eltern der Waldorf- und Rudolf-Steiner-Schulen gibt. Die Anzahl der
Angebote ist in den letzten Jahren gewachsen und liegt für diese Ausgabe
bei ca. 400 Veranstaltungen aus fast allen pädagogisch relevanten Bereichen.
Bei der Zusammenstellung wurde versucht, etwas zum Ziel jeder Veranstaltung zu formulieren, sowie den in Frage kommenden Personenkreis
(Zielgruppe) anzusprechen.
Auch dieses Verzeichnis wird unvollständig sein, obwohl wir uns bemühen, alle Fortbildungsveranstaltungen zu erfassen. Wir erreichen nicht alle
Veranstalter und sind daher dankbar für Hinweise auf zukünftige Veranstaltungen. In diesem Zusammenhang ist auch der Redaktionsschluss für das
nächste Heft zu beachten: 1. April 2015.
Für die Pädagogische Forschungsstelle
Christian Boettger
Redaktionsschluss
für das Fortbildungsverzeichnis 2015/2016
1. April 2015
Herausgeber: Pädagogische Forschungsstelle
beim Bund der Freien Waldorfschulen,
Wagenburgstr. 6, 70184 Stuttgart;
Fax (07 11) 2 10 42-19
E-Mail: [email protected]
4
Hinweise
Dieses Verzeichnis enthält Fortbildungsveranstaltungen des Schuljahres
2014/2015 ab (August)/September 2014. Es enthält die Mehrzahl der von
den Veranstaltern in der Internet-Datenbank auf unserer Homepage eingegebenen Veranstaltungen, soweit sie pädagogisch ausgerichtet sind; diese
und weitere Angebote sind dort selbst zugänglich, teilweise mit etwas ausführlicheren Informationen:
www.waldorfschule.de/waldorflehrer/fortbildungen
Die Auflistung der Fortbildungsveranstaltungen ist nach Fächern bzw.
Fachbereichen gegliedert. Die Angaben zu den einzelnen Veranstaltungen
folgen soweit sinnvoll einem einheitlichen Schema mit folgenden Punkten:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Allgemeine Bezeichnung der Tagung
Titel bzw. Thema
Termin (Datum)
evtl. zusätzliche Terminangaben
Zielgruppe
Ziel/(weitere) Informationen
Veranstalter
Ort (nur sofern von Veranstalteranschrift abweichend!)
Gebühr
Anmeldung (nur sofern vom Veranstalter abweichend!)
verantwortliche Kursleiter
Es sind nicht in jedem Fall alle diese Punkte aufgeführt.
Die Adressangaben der häufig vertretenen Fortbildungsveranstalter
haben wir auf S. 6 gesondert angegeben, so dass wir bei den einzelnen
Fortbildungsangeboten lediglich den Veranstalternamen angeben.
Jürgen Wiegmann
Beachten Sie auch die
Publikationen der Pädagogischen Forschungsstelle
im Internet unter
www.waldorfbuch.de
5
Veranstalter-Adressen
(einiger im Verzeichnis häufiger erscheinender Veranstalter)
Akademie für Waldorfpädagogik, Zielstr. 28, 68169 Mannheim,
Tel. 0621-30948-15/-0, Fax 0621-30948-50;
[email protected], www.akademie-waldorf.de
Alanus Hochschule, Villestrasse 3, 53347 Alfter, Tel. 02222-9321-1500,
Fax 02222-9321-1589; [email protected], www.alanus.edu
Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik,
Haußmannstr. 44a, 70188 Stuttgart, Tel. 0711-21094-0, Fax 0711-2348913;
[email protected], http://freie-hochschule-stuttgart.de
Witten/Annen Institut für Waldorf-Pädagogik, Annener Berg 15,
58454 Witten/Ruhr, Tel. 02302-9673-0, Fax 02302-68000; [email protected], http://www.wittenannen.net
Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel, Brabanter Str. 30,
34131 Kassel, Tel. 0561-33655, Fax 0561-3162189;
[email protected], www.lehrerseminar-forschung.de
Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg, Hufnerstr. 18,
22083 Hamburg, Tel. 040-88888610, Fax 040-88888611;
[email protected], www.waldorfseminar.de
Waldorflehrerseminar Kiel, Rudolf-Steiner-Weg 2, 24109 Kiel,
Tel. 0431-800680, Fax 0431- 8006829; [email protected],
www.waldorfseminarkiel.de
Pädagogische Sektion am Goetheanum, Postfach, CH-4143 Dornach 1,
Tel. 0041-61-7064315, Fax 0041-61-7064474;
[email protected], http://www.paedagogik-goetheanum.ch
Lernen in Bewegung, Uta Stolz, Frohnhardterstraße 68c,
53639 Königswinter, Tel. 02244 900 616, Fax 02244 900 618;
[email protected]
6
ALLGEMEINES
Natur und Sternenwelt der Karawanken
Goetheanistsiche Naturanschauung und Himmelsbetrachtung
Termin:
17.08.2014 - 23.08.2014 (So 17.00 Uhr bis Sa. (Abreise))
Zielgruppe:
Pädagogen, Therapeuten, Ärzte, Landwirte, Pharmazeuten, Laien
Ziel/Informat.: Die Fortbildungswoche ist eine praktische Einführung in die goetheanistische Natur- und Himmelsbetrachtung und möchte zugleich zu ihrer Vertiefung anregen. Das Seminar ist sowohl für den Klassenlehrer als auch für
den Fachlehrer bestens geeignet.
Arbeitsweise: Im Mittelpunkt steht das Erüben der "anschauenden Urteilskraft" an der
Landschaft und am Sternenhimmel. Seminar, viele kleinere Exkursionen,
am Tag und am Abend.
Veranstalter: Freie Forschungsstätte für Goetheanismus und Anthroposophie,
Jan Albert Rispens, Tel. 0043 4272 6541; [email protected],
http://www.anthrobotanik.eu
Ort:
Bodental 182, 9163 Unterbergen, Österreich
Gebühr:
EUR 260
Vorbereitung: Jochen Bockemühl "Erwachen an der Landschaft"
Anmeldung:
Programm unter www.anthrobotanik.eu - Programm/Zimmerpreise und
Anmeldung Jan Albert Rispens 0043 (0)4272 6541 oder Primula.veris(at)aon.at
Verantwortlich: Liesbeth Bisterbosch/Jan Albert Rispens
Allgemeines
Kinderbesprechung
Termin:
Zielgruppe:
Arbeitsweise:
Veranstalter:
Vorbereitung:
Verantwortlich:
05.09.2014 - 13.09.2014 (Freitagabend bis Samstagmittag)
LehrerInnen, Lehramts-Studierende
Dozentenvortrag, Seminargespräch
Alanus Hochschule Alfter
Wird den Kursteilnehmern vor dem Kurs bekannt gegeben.
Christof Wiechert
Allgemeines
Pädagogische Arbeitswochen in Mannheim
Die Bedeutung der Allgemeinen Menschenkunde für ein vertieftes Verständnis
der Waldorfpädagogik (Kurs: Arbeitswo2)
Termin:
Zielgruppe:
08.09.2014 - 26.09.2014 (Montag - Freitag jeweils 08:00 - 13:00;
Nachmittagsveranstaltungen optional)
Lehrer, Eltern, Quereinsteiger an Waldorfschulen, Interessierte (Eine Begegnung mit den Grundgedanken der Anthroposophie, z.B. Rudolf Steiner:
"Theosophie" (GA9), sollte bereits stattgefunden haben)
7
ALLGEMEINES
Ziel/Informat.: In den pädagogischen Arbeitswochen werden die Inhalte dieses Kurses in
freier Form durch Darstellungen und Seminare unter Einbeziehung der
Künste aufgegriffen und den pädagogischen Anforderungen der Gegenwart entsprechend aktualisiert.
Arbeitsweise: Vortrag, Seminar, Übungen
Veranstalter: Akademie für Waldorfpädagogik, Zielstr. 28, 68169 Mannheim
Gebühr:
150 EUR (exkl. Verpflegungskosten)
Vorbereitung: "Theosophie" u. "Die Erziehung des Kindes vom Gesichtspunkt der Geisteswissenschaft" von Rudolf Steiner. Allgemeine Menschenkunde GA 293
von Rudolf Steiner. Methodisch-didaktisches GA 294 von Rudolf Steiner
Anmeldung:
[email protected]
Verantwortlich: Angelika Fried
Allgemeines
Arbeitstagung zur Allgemeinen Menschenkunde
Allgemeine Menschenkunde, 12. Vortrag
Termin:
Zielgruppe:
Arbeitsweise:
Veranstalter:
Vorbereitung:
19.09.2014 - 21.09.2014
alle Interessierten
seminaristisch
Pädagogische Sektion am Goetheanum, CH-4143 Dornach 1
Rudolf Steiner: Allgemeine Menschenkunde als Grundlage der Pädagogik
(GA 293), 12. Vortrag
Verantwortlich: Claus-Peter Röh, Florian Osswald
Allgemeines
Akademietag mit Henning Köhler
Zu einer Entwicklungspsychologie der Freiheit. Geistig-seelische Grundorientierungen des jungen Menschen
Termin:
20.09.2014 - 20.09.2014 (9:00-14:00 Uhr)
Zielgruppe:
Eltern, Lehrer, pädagogisch Interesierte
Ziel/Informat.: Wie stärken wir Kinder in ihrer Entwicklung? Wie können wir als Erwachsene unsere Fähigkeiten und Kenntnisse erweitern, um "mit Achtung
vor dem individuellen Lebensschicksal" das Kind liebend zu begleiten?
Arbeitsweise: Vorträge, Aussprache
Veranstalter: Pädagogische Akademie am Hardenberg Institut, Hauptstraße 59,
69117 Heidelberg, Tel. 06221-650170, Fax 06221-21640; [email protected]; www.paedagogische-akademie.de
Ort:
Rudolf-Steiner Schule Hamburg-Wandsbek, Rahlstedter Weg 60, 22159
Hamburg
Anmeldung:
beim Veranstalter (s. o.). Anmeldeschluss: 8.9.2014.
Verantwortlich: Jürgen Paul
8
ALLGEMEINES
Thementag Öffentlichkeitsarbeit an Waldorfschulen
Termin:
Zielgruppe:
26.09.2014 (11:00 – 17:00 Uhr)
Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit wie Geschäftsführer,
Vorstandsmitglieder, Mitglieder der Schulführung, Eltern
Ziel/Informat.: Der Thementag ist eine Fortbildung für „Anfänger und Fortgeschrittene“,
die an ihrer Waldorfschule für die Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit verantwortlich sind. Neben grundlegenden Informationen zu der Öffentlichkeitsarbeit im „Bund“ liegt der Schwerpunkt auf praktischen Übungen in
Arbeitsgruppen zu konkreten Herausforderungen der Öffentlichkeitsarbeit,
u. a. Verfassen einer Pressemitteilung, Krisen-PR, Fundraising, Lobbyarbeit, soziale Netzwerke, Webseiten, Corporate Design und Eventorganisation
Arbeitsweise: Impulsreferate, Workshops, Plenum
Veranstalter: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Bund der Freien Waldorfschulen in
Zusammenarbeit mit dem Bundes-Arbeitskreis Öffentlichkeit (AKÖ),
Kaiser-Wilhelm-Straße 89, 20355 Hamburg, Telefon 040-34107699-0,
[email protected]
Ort:
Anthroposophisches Zentrum Kassel, Wilhelmshöher Allee 261,
34131 Kassel, Tel. 0561- 93088-0
Gebühr:
60 EUR (inkl. Verpflegung)
Anmeldung:
[email protected]
Verantwortlich: Celia Schönstedt, Henning Kullak-Ublick
Allgemeines
Clowning und die Kunst der Strategeme
Die Atempause im Schulalltag - Humor und Lockerheit im Unterricht
Termin:
10.10.2014 - 11.10.2014 (Freitag, 16.30 h bis Samstag 16 h)
Zielgruppe:
v. a. Klassenlehrer und Sprachlehrer der Unter- und Mittelstufe
Ziel/Informat.: "ClownsLernen" - ein Clown-Theater-Workshop (mit Ralf Höhne vom
TuT Hannover). Mit den Mitteln des Improvisations- und Clowntheaters
soll das Thema "Humor ist Perspektivwechsel" erkundet werden. Manchmal spielen wir mit der "kleinsten Maske der Welt", der Clownsnase. Auf
jeden Fall aber: mit dem Schalk im Nacken gestalten, spiegeln, verdrehen
wir die Orte und Formen unserer Kommunikation. - Eine bewegte und
bewegende Arbeit: bitte bequeme Kleidung mitbringen.
Arbeitsweise: Schauspielerische Grundübungen zu Wahrnehmung, Körperausdruck und sprache, humorvolle Spiele und Improvisationen zu nonverbaler Kommunikation.
Veranstalter: compositio-beratung.de, Ursula Nicolai, 37181 Hardegsen,
Tel. 05505 6173189; E-Mail: [email protected]
Ort:
FWS Kassel, Hunrodtstraße 17, 34131 Kassel
Gebühr:
120 EUR
9
ALLGEMEINES
Anmeldung:
bis zum 1.10.2014 über [email protected]
Verantwortlich: Ursula Nicolai
Allgemeines
Fortbildung an der Freien Hochschule Stuttgart (öffentlicher Termin)
Intuitionsfähigkeit (mit Christof Wiechert)
Termin:
10.10.2014 - 11.10.2014 (Freitag ab 19.00 Uhr bis Samstag 18.00 Uhr)
Zielgruppe:
Alle pädagogisch Interessierten
Ziel/Informat.: Das geistesgegenwärtige Handeln und Kreativität sind die Grundfähigkeiten jedes guten Lehrers. Wie entwickelt man den pädagogischen Instinkt
dafür, was für einzelne Kinder und die ganze Klasse dran wäre? Wie sind
die menschenkundlichen Grundlagen der pädagogischen Intuition? Wie
kann man sie bewusst pflegen und üben?
Arbeitsweise: seminaristisch mit praktischen Beispielen aus dem Unterricht
Veranstalter: Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik
Gebühr:
70 EUR
Anmeldung:
Margareta Leber, [email protected]
Verantwortlich: Christof Wiechert
Allgemeines
Fortbildung zur Wirksamkeit der Stimme
Die Stimme des Lehrers - wie finde ich meinen eigenen Klang?
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
17.10.2014 - 18.10.2014
17.10.2014, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr; 18.10.2014, 10:00 Uhr - 12:30 Uhr
Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher und Menschen, die
mit ihrer Stimme arbeiten
Ziel/Informat.: Kinder hören sie den ganzen Tag, Lehrer benutzen sie den ganzen Tag: die
Stimme. Die Grundlage jeder Stimme ist der Atem. Die Natur hat jedem
Menschen einen Atemrhythmus mitgegeben, der sich bei der Geburt manifestiert, ihn begleitet und durchdringt. Lassen wir uns von unserer atemtypischen Kraft leiten, so entwickelt sich eine neue Dynamik, die die Körperhaltung, die Stimmentfaltung, unsere Energie positiv beeinflussen und
eine andere Wirksamkeit entfalten kann.
Veranstalter: Witten/Annen Institut für Waldorf-Pädagogik
Gebühr:
100 EUR
Anmeldung:
[email protected] - Bitte bequeme Kleidung mitbringen und bei der
Anmeldung das Geburtsdatum angeben.
Verantwortlich: Reinhild Brass, Dozentin für Audiopädie am Institut für WaldorfPädagogik, Witten
Allgemeines
10
ALLGEMEINES
Werkstatt Inklusion an der Windrather Talschule
Inklusion in der Waldorfpädagogik; Heilpädagogik und Allgemeine Menschenkunde als Quelle der Inklusion; Lernen als Lebensprozess; Vielfalt als Chance
Termine:
17.-25.10.2014; 9.-11.1.2015; 7.-9.3.2015; 29.-31.5.2015;
18.-20.9.2015; 16.-24.10.2015
Zielgruppe:
KlassenlehrerInnen und OberstufenlehrerInnen
Ziel/Informat.: Weiterbildung durch gemeinsame Forschung an grundlegenden Fragen der
Inklusion: Individualisierung und Gemeinschaftsbildung in der Unterrichtspraxis
Arbeitsweise: Seminare, künstlerische Vertiefung, Hospitationen und Nachbesprechungen, Netzwerkbildung zur gegenseitigen Unterstützung
Veranstalter: Windrather Talschule, Pannerstraße 24, 42555 Velbert, Tel. 02052 9264 0
Gebühr:
1300 EUR inkl. Verpflegung für 2 Blockwochen und 4 Seminarwochenenden
Anmeldung:
bis zum 15. September 2014 über [email protected]
Verantwortlich: Bärbel Blaeser, Walter Riethmüller, Reinald Eichholz, Matthias Braselmann
Allgemeines
Persönlichkeitsbildung im Erzieher- und Lehrerberuf
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
Arbeitsweise:
Veranstalter:
Vorbereitung:
Verantwortlich:
24.10.2014 - 25.10.2014 (Freitagabend bis Samstagabend)
Weitere Termine: 08.05.2015 - 09.05.2015 u. 30.10.2015 - 31.10.2015
LehrerInnen, Lehramts-Studierende
Dozentenvortrag, Seminargespräch
Alanus Hochschule Alfter
Wird den Kursteilnehmern vor dem Kurs bekannt gegeben.
Christof Wiechert
Allgemeines
Intuitive Pädagogik
Termin:
29.10.2014 - 02.11.2014
Weitere Termine:
18.02.2015 - 22.02.2015 (Freie Schule Elztal)
28.03.2015 - 01.04.2015 (FWS Heidelberg)
13.05.2015 - 17.05.2015 (FWS Kleinmachnow)
Die Seminare dieser dreijährigen Schulung können auch einzeln gebucht
werden.
Zielgruppe:
Lehrer, Kindergärtner, Eltern
Ziel/Informat.: In allem Arbeiten, Üben und Spielen nähert man sich einem Punkt, wo
man an seine eigenen Grenzen stößt. Mit dem Begriff Intuition ist hier
gemeint ein Weg, den man sich erarbeiten kann, um in solchen anschei-
11
ALLGEMEINES
nend hoffnungslosen Situationen über seine bisherigen Begrenzungen hinaus tätig sein zu können.
Arbeitsweise: Pär Ahlbom, Spielen und Üben; Merete Lövlie, Malen; Dieter Schwarz,
Thomas Pedroli, Das Gespräch und Sinnesübung
Veranstalter: Freunde der Intuitiven Pädagogik e.V., Kretschmer Zum Sportplatz 38,
66649 Steinberg-Deckenhardt, Tel. 0176-47222205
Ort:
Freie Waldorfschule Saar-Hunsrück, Schoosbergstr.11,
66625 Nofelden-Wahlhausen , Tel. 06852-8969855.
Gebühr:
290 EUR
Anmeldung:
Kretschmer, 0176-47222205, [email protected]
Verantwortlich: Pär Ahlbom
Allgemeines
Pädagogische Kasuistik
Termin:
21.11.2014 - 22.11.2014 (Freitagabend bis Samstagabend)
Zielgruppe:
LehrerInnen, Lehramts-Studierende
Ziel/Informat.: Die pädagogische Fallanalyse als Medium der Professionalisierung;
Grundlagen der Kasuistik
Arbeitsweise: Gemeinsames Textstudium, Gruppenarbeit, praktische Fallanalyse
Veranstalter: Alanus Hochschule Alfter
Vorbereitung: Wird den Kursteilnehmern vor dem Kurs bekannt gegeben.
Verantwortlich: Dr. Axel Föller-Mancini
Allgemeines
Pädagogische Diagnose und Beratung
Termin:
09.01.2015 - 10.01.2015 (Freitagabend bis Samstagabend)
Zielgruppe:
LehrerInnen, Lehramts-Studierende
Ziel/Informat.: Einführung in Grundlagen, Arbeitsweisen und Probleme der pädagogischen Diagnose
Arbeitsweise: Vorstellung und Erläuterung diagnostischer Fragestellungen und Begriffsbildungen, exemplarische Arbeit an drei Symptombildern (ADHS, Asperger Autismus, Schulverweigerung), Gruppenarbeit
Veranstalter: Alanus Hochschule Alfter
Vorbereitung: Wird den Kursteilnehmern vor dem Kurs bekannt gegeben.
Verantwortlich: Dr. Axel Föller-Mancini
Allgemeines
Allgemeine Didaktik
Termin:
Zielgruppe:
12
23.01.2015 - 24.01.2015 (Freitagabend bis Samstagabend)
LehrerInnen, Lehramts-Studierende
ALLGEMEINES
Ziel/Informat.: Es werden Grundbegriffe der Allgemeinen Didaktik eingeführt und die
theoretischen Grundannahmen der beiden wichtigsten didaktischen Modelle erarbeitet und verglichen. Die didaktischen Ansätze werden im Hinblick
auf Grundauffassungen zu Lernen und Entwicklung sowie im Blick auf
Zielvorstellungen und Bildungsverständnis interpretiert.
Arbeitsweise: Dozentenreferat, Gruppenarbeit, Seminaristenreferate
Veranstalter: Alanus Hochschule Alfter
Vorbereitung: Wird den Kursteilnehmern vor dem Kurs bekannt gegeben.
Verantwortlich: Dr. Axel Föller-Mancini
Allgemeines
Unterrichtskonzepte
Termin:
06.02.2015 - 07.02.2015 (Freitagabend bis Samstagabend)
Zielgruppe:
LehrerInnen, Lehramts-Studierende
Ziel/Informat.: Unterrichtsplanung in Theorie und Praxis; Prakt. Entwürfe, Bewertung
von Unterrichtsentwürfen
Arbeitsweise: Dozentenreferat, Gruppenarbeit, Seminaristenreferate
Veranstalter: Alanus Hochschule Alfter
Vorbereitung: Wird den Kursteilnehmern vor dem Kurs bekannt gegeben.
Verantwortlich: Dr. Axel Föller-Mancini
Allgemeines
Pädagogische Psychologie
Termin:
06.02.2015 - 07.02.2015 (Freitagabend bis Samstagabend)
Zielgruppe:
LehrerInnen, Lehramts-Studierende
Ziel/Informat.: Einführung in Lern- und Motivationskonzepte der Pädagogischen Psychologie
Arbeitsweise: Vortrag, Gruppenarbeit, Diskussion
Veranstalter: Alanus Hochschule Alfter
Vorbereitung: Wird den Kursteilnehmern vor dem Kurs bekannt gegeben.
Verantwortlich: Prof. Dr. Janne Fengler
Allgemeines
Zur meditativen Praxis im Lehrer- und Erzieherberuf
Termin:
Zielgruppe:
Veranstalter:
Verantwortlich:
20.02.2015 - 22.02.2015
LehrerInnen, ErzieherInnen und Interessierte
Pädagogische Sektion am Goetheanum, CH-4143 Dornach 1
Claus-Peter Röh, Florian Osswald
Allgemeines
13
ALLGEMEINES
Internationale Tagung am Goetheanum
Übergänge in der Kindheit von der Geburt bis 14: Bedeutung, Herausforderung,
Konsequenzen
Termin:
Zielgruppe:
Veranstalter:
Verantwortlich:
30.03.2015 - 03.04.2015
Alle in der Erziehung Tätigen
Pädagogische Sektion am Goetheanum, CH-4143 Dornach 1
Pädagogische Sektion am Goetheanum, IASWECE
Allgemeines
Herausforderung an den Waldorflehrer der Gegenwart eine kritische Bestandsaufnahme
Termin:
Zielgruppe:
Arbeitsweise:
Veranstalter:
Vorbereitung:
Verantwortlich:
22.05.2015 - 30.05.2015 (Freitagabend bis Samstagmittag)
LehrerInnen, Lehramts-Studierende
Dozentenvortrag, Seminargespräch
Alanus Hochschule Alfter
Wird den Kursteilnehmern vor dem Kurs bekannt gegeben.
Christof Wiechert
Allgemeines
Fortbildung für Klassen- und Fachlehrer/-innen / Freie Hochschule Stuttgart
Das bewegliche Klassenzimmer (mit Iris Taggert-Hill)
Termin:
12.06.2015 - 13.06.2015 (Fr ab 19 bis Sa 17 Uhr)
Zielgruppe:
Klassen- und Fachlehrer/-innen
Ziel/Informat.: Wie können wir den Entwicklungsbedürfnissen der heutigen Kinder neu
begegnen? Welche Erfahrungen mit dem "beweglichen Klassenzimmer"
können wir machen? Welche Möglichkeiten des Lernens, der Sinnesentwicklung und der Begegnung bietet uns diese Unterrichtsform? Es soll
"Handwerkszeug" für die verschiedenen Unterrichtsteile und Epochen der
ersten Schuljahre erarbeitet werden.
Veranstalter: Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik
Gebühr:
70 EUR
Anmeldung:
Bis eine Woche vor Beginn der Veranstaltung bei:
[email protected]
Verantwortlich: Iris Taggert-Hill
Allgemeines
Sommerakademie für Geschäftsführer
Schulführung, Sozialgestaltung, Organisation für Geschäftsführer
Termin:
29.07.2015 - 02.08.2015
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kap. „Schulentwicklung/Selbstverwaltung“
14
ALLGEMEINES
Kinderbesprechung
Termin:
Zielgruppe:
Arbeitsweise:
Veranstalter:
Vorbereitung:
Verantwortlich:
04.09.2015 - 12.09.2015 (Freitagabend bis Samstagmittag)
LehrerInnen, Lehramts-Studierende
Dozentenvortrag, Seminargespräch
Alanus Hochschule Alfter
Wird den Kursteilnehmern vor dem Kurs bekannt gegeben.
Christof Wiechert
Allgemeines
Arbeitstagung zur Allgemeinen Menschenkunde
Allgemeine Menschenkunde, 13. Vortrag
Termin:
Zielgruppe:
Arbeitsweise:
Veranstalter:
Vorbereitung:
11.09.2015 - 13.09.2015
alle Interessierten
seminaristisch
Pädagogische Sektion am Goetheanum, CH-4143 Dornach 1
Rudolf Steiner, Allgemeine Menschenkunde als Grundlage der Pädagogik
(GA 293), 13. Vortrag
Verantwortlich: Claus-Peter Röh, Florian Osswald
Allgemeines
"Werkzeugkiste Elternarbeit" (Module 1 – 3)
Termine:
Zielgruppe:
werden noch bekanntgegeben; Dauer pro Modul ca. 2,5 Tage
Klassenlehrer und Klassenbetreuer, Fachlehrer, ErzieherInnen
Modul 1: Der Elternabend - Quelle der Erziehungsgemeinschaft
Ziel/Informat.: Wir werden auf die besondere Situation der Führung einer Elterngruppe
blicken und dafür Werkzeuge kennenlernen und erüben, die diese Arbeit
erfolgreicher von der Hand gehen lässt. (weiterführende Informationen unter www.waldorfcoach.de/werkzeugkiste.php)
Modul 2: Entwicklungsfragen, Erziehungshilfen - das Beratungsgespräch
Ziel/Informat.: Wir werden die Besonderheiten des Beratungsgesprächs in den Blick
nehmen und Methoden kennenlernen, wie sich die anstehenden pädagogischen Entschlüsse aus Einsicht und Selbstverantwortung der Beteiligten Eltern und LehrerInnen - gewinnen lassen. (weiterführende Informationen
unter www.waldorfcoach.de/werkzeugkiste.php)
Modul 3: Krisen als Entwicklungsanstöße
Ziel/Informat.: Jedes Problem, jeder Konflikt ist eine Frage an uns selbst - soweit, so einfach. Diese jedoch wahrzunehmen, konstruktiv und weiterführend damit
umzugehen braucht es die richtige innere Haltung und das eine oder andere geeignete Werkzeug. (weiterführende Informationen unter
www.waldorfcoach.de/werkzeugkiste.php)
15
ALLGEMEINES
Veranstalter:
Coaching für Waldorflehrer, Matthias Klein, Rosenstraße 2,
21255 Kakenstorf, Tel. 0171 - 123 76 09; [email protected]
Ort:
noch nicht bekannt
Anmeldung:
Bitte melden Sie ich unverbindlich an, Sie erhalten dann weitere Informationen: [email protected]
Verantwortlich: Matthias Klein
Allgemeines
Coaching für Lehrer
KRAFT SCHÖPFEN - Gesundheit und innere Führung im Lehrerberuf
Termin:
Das Angebot umfasst einen Abend, einen Tag und einen halben Tag (z. B.
Donnerstagabend bis Samstagmittag oder Freitagabend bis Sonntagmittag). Termine auf Anfrage.
Zielgruppe:
Lehrer, Erzieher, Schulleitung. Die Gruppe besteht aus mindestens 8 Personen. Buchbar als interne Fortbildung an ihrer Schule.
Ziel/Informat.: Das Training umfasst Gruppencoaching, Einzelcoaching und die Arbeit an
einem "Koffer" mit gut erlernbaren Übungen zur Salutogenese, die sich in
der Praxis bewährt haben. "Coaching für Lehrer" bietet die Gelegenheit,
den Zugang zu den eigenen Ressourcen und Kraftquellen zu erschließen
und so nachhaltige Freude und Gesundheit im Beruf zu fördern.
Arbeitsweise: Gespräch, Aufmerksamkeitsübungen, Prozessarbeit, Mikro-Übungen,
Körperarbeit, Meditation Herzkraftfeld.
Veranstalter: ihrer Schule, die Leitung oder der Vorstand
Ort:
nach Vereinbarung, auch vor Ort
Gebühr:
nach Vereinbarung
Anmeldung:
02052-927343, [email protected]
Verantwortlich: Thomas Pedroli
Allgemeines
Coaching für Lehrer
Kommunikationstraining für Lehrer
Termin:
Das Angebot umfasst einen Abend, einen Tag und einen halben Tag (z. B.
Donnerstagabend bis Samstagmittag oder Freitagabend bis Sonntagmittag). Termine auf Anfrage.
Zielgruppe:
Lehrer, Erzieher, Verwaltungsmitarbeiter. Die Gruppe besteht aus minimal
12 Personen. Buchbar als interne Fortbildung an Ihrer Schule.
Ziel/Informat.: Lehrer brauchen kommunikative Fähigkeiten, um in Problemen, Auseinandersetzungen und Konflikten mit Kollegen, Kindern und Eltern Wachstumsmöglichkeiten und Entwicklungspotential für alle Beteiligten erleben
zu können. Aus den Inhalten: Gefühle, Geborgenheit, schöpferisches Zuhören, Pausen, Konflikte als Wachstumsmöglichkeit, nonverbale Kommunikation, Intuition, Rangordnung und Hierarchie, Bei-sich-selber-Bleiben.
16
ALLGEMEINES
Arbeitsweise:
Kommunikationsübungen, Körperarbeit, Spiele und Übungen aus der Intuitiven Pädagogik, Gespräch, Prozessarbeit
Veranstalter: ihrer Schule, die Leitung oder der Vorstand
Ort:
nach Vereinbarung, auch vor Ort
Gebühr:
nach Vereinbarung
Anmeldung:
02052-927343, [email protected]
Verantwortlich: Thomas Pedroli
Allgemeines
Fortbildung
Das Lernen lernen - Praktische Unterrichtsgestaltung, die Selbstständigkeit fördert und Selbstverantwortung für das eigene Lernen entwickelt
Termin:
Zielgruppe:
Veranstalter:
Termin nach Vereinbarung. Fr 16.30 - 19.30 Uhr, Sa 09.00 - 13.00 Uhr
Kollegien
Gabriele Niemann, Rabenhainstraße 85, 57074 Siegen, Tel. 0271 - 65279;
[email protected]
Ort:
nach Vereinbarung, auch vor Ort
Gebühr:
Gesamtkosten pro Schule oder Gruppe 520 EUR zzgl. Fahrt, Übernachtung
Verantwortlich: Gabriele Niemann
Allgemeines
Fortbildung für Kollegien
Wo liegen die tieferen Ursachen für Konflikte? - Erarbeitung dieser Fragestellung anhand von Texten Rudolf Steiners
Termin:
Termin nach Vereinbarung. Fr. 16.30 - 19.30 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr
Zielgruppe:
Kollegien, Vorstände, Gremien
Ziel/Informat.: Rudolf Steiner hat von verschiedenen Seiten die Ursachen von Konflikten
zwischen Menschen in seinen Schriften und Vorträgen beleuchtet. Durch
die Erarbeitung von Texten, sowie konkreten Beispielen und Übungen dazu soll ein erstes Verständnis für Konflikte und deren Überwindung entwickelt werden.
Arbeitsweise: Texterarbeitung, Gespräche, praktische Übungen
Veranstalter: Gabriele Niemann, Rabenhainstraße 85, 57074 Siegen, Tel. 0271 - 65279;
[email protected]
Ort:
nach Vereinbarung, auch vor Ort
Gebühr:
Gesamtkosten pro Schule oder Gruppe 520 EUR zzgl. Fahrt, Übernachtung
Vorbereitung: Wird den Kursteilnehmern vor dem Kurs zur Vorbereitung zugesandt bzw.
bekanntgegeben.
Verantwortlich: Gabriele Niemann
17
ASTRONOMIE
Fortbildungstagung zur Astronomie
Die dynamischen Verhältnisse im Kosmos und kosmologische Fragen
Termin:
05.12.2014 - 06.12.2014 (Freitag ab 15 Uhr und Samstag bis 13 Uhr)
Zielgruppe:
Lehrerinnen und Lehrer, Studierende, Schülerinnen und Schüler
Ziel/Informat.: Welche Inhalte und Verstehenswege sind insbesonder für Schülerinnen
und Schüler relevant? Anhand von Fachfragen werden die Erkenntismöglichkeiten in Bezug auf unseren Kosmos hinterfragt. Das ausführliche Tagungsprogramm wird rechtzeitig auf der Homepage der Freien Hochschule
Stuttgart bekanntgegeben.
Veranstalter: Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik
Gebühr:
60 EUR, Schülerinnen und Schüler sowie Studierende kostenfrei
Anmeldung:
Anmeldung mit Veranstaltungsangabe, ggf. Schule, Email-Adresse bei
Karin Wenke-Kittel: [email protected]
Verantwortlich: Prof. Dr. Walter Hutter: [email protected]
Astronomie
18
BIOLOGIE
Fachdidaktik für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Mathematik/Geometrie und Biologie der 8. Klasse
Termin:
09.10.2014 - 12.10.2014 (Donnerstag 17 Uhr - Sonntag 13 Uhr)
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Klassenlehrer“
Biologie
Biologielehrertagung
Biologie-Unterricht in der 12. und 13. Klasse
Termin:
10.10.2014 - 11.10.2014 (Beginn und Ende jeweils nachmittags)
Zielgruppe:
Biologielehrer/innen und Interessierte
Ziel/Informat.: Fortsetzung der Inhalte vom Vorjahr: Biologie-Unterricht in der oberen
Oberstufe; zudem ein Vortrag von Wolfgang Schad zur Chronobiologie
Arbeitsweise: Vorträge, Diskussionen und intensiver Austausch in Arbeitsgruppen
Veranstalter: FWS Stuttgart-Uhlandshöhe, Albrecht Schad, Haußmannstr. 44,
70188 Stuttgart
Gebühr:
ca. 50 - 100 EUR
Anmeldung:
Freie Hochschule Stuttgart, Herr Hutter; [email protected]
Verantwortlich: Dr. Dirk Rohde, FWS Marburg; Dr. Albrecht Schad, FWS StuttgartUhlandshöhe
Biologie
Fachdidaktik für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Mathematik/Geometrie und Biologie der 7. Klasse
Termin:
16.10.2014 - 19.10.2014 (Donnerstag 17 Uhr Sonntag 13 Uhr)
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Klassenlehrer“
Biologie
Fortbildung am Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Die Entwicklung lebendiger Begriffe als Zugang zum Ätherischen (OS8) –
(Dozent: Michael Knöbel/Hamburg)
Termin:
16.01.2015 - 17.01.2015 (Fr. 17.00 -21.30 und Sa. 9.00-17.30 Uhr)
Zielgruppe:
Klassenlehrer und Biologielehrer der Oberstufe
Ziel/Informat.: Ausgehend von den Wachstumsprozessen der Pflanze und der Metamorphose soll ein tieferes Verständnis der Lebensprozesse im Kind und Jugendlichen entwickelt werden. Es soll auf die Phänomene der künstlichen
Radioaktivität geschaut werden, die als Zeitsignatur die Stufen des Lebendigen, die sogenannten Äthererarten nach R. Steiner, verdeutlichen können.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
19
BIOLOGIE
Ort:
Rudolf-Steiner-Schule Hamburg-Nienstedten, Elbchaussee 366, 22609
Hamburg , Tel. 040-8224000., Fax 040-82240024 ;
[email protected];
http://www.waldorfschule-nienstedten.de
Verantwortlich: Michael Knöbel (Hamburg)
Biologie
CHEMIE
Chemielehrertagung
Organische Chemie
Termin:
18.09.2014 - 20.09.2014 (Beginn und Ende jeweils nachmittags)
Zielgruppe:
Chemielehrer/innen und Interessierte
Ziel/Informat.: Organische Chemie; wir werden ein Forschungslabor aus der Polysaccharid-Chemie der Firma Dow und/oder eine industrielle Folienproduktion
besichtigen und den Tagungsinhalt daran angliedern.
Arbeitsweise: Experimentalvorträge, Diskussionen, Arbeitsgruppen, künstlerische Einheiten, Exkursion
Veranstalter: FWS Benefeld, Myrtis Ehrenstein, Benefeld, [email protected]
Gebühr:
ca. 50 - 100 EUR
Verantwortlich: Myrtis Ehrenstein, FWS Benefeld
Chemie
Fachdidaktik für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Chemie und Physik der 7. Klasse
Termin:
11.01.2015 - 16.01.2015 (Sonntag 17 Uhr bis Freitag 13 Uhr)
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Klassenlehrer“
Chemie
20
DEUTSCH
Zeichen ver-LEBEN-digen, LEBEN-diges verewigen
Bausteine der Differenzierung beim Schriftspracherwerb
Termin:
Terminang.:
17.05.2014 - 09.11.2014
17. Mai 2014, 9.30 - 18.00 Uhr, 18. Mai 2014, 9.30 - 17.00 Uhr,
8. November 2014, 9.30 - 18.00 Uhr, 9. November 2014, 9.30 - 17.00 Uhr
Zielgruppe:
Lehrerinnen, Lehrer und Studierende
Ziel/Informat.: Jeder Mensch hat seinen eigenen unverwechselbaren Schreibstil, dennoch
halten wir uns an feste Absprachen. Als Waldorfpädagogen sind wir aufgefordert, uns mit den Ansprüchen zeitgemäßer Differenzierung auseinanderzusetzen ohne dabei den Blick auf eine lebendige Gesamtgestalt im Unterricht zu verlieren. In diesem Seminar geht es darum, unsere ureigensten
Quellen der Sprachkraft und der Bildhaftigkeit mit dem stufenweisen Aufbau des Schriftspracherwerbs produktiv und kompetent zu verknüpfen.
Veranstalter: Rudolf Steiner Bildungswerk e.V., Bergstedter Chaussee 205,
22395 Hamburg-Bergstedt; www.förderkunst.de
Gebühr:
320 EUR, Vollzeitstudierende 80 EUR
Anmeldung:
Anmeldeformular auf Website www.förderkunst.de ausfüllen und absenden.
Verantwortlich: Uta Stolz
Deutsch
Fachdidaktik für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Deutsch der 5. und 6. Klasse
Termin:
26.09.2014 - 28.09.2014 (Freitag 17 Uhr bis Sonntag 12 Uhr)
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Klassenlehrer“
Deutsch
Fortbildung am Waldorflehrerseminar Kiel
Goethes Faust im Deutschunterricht der Oberstufe
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
Veranstalter:
Gebühr:
Anmeldung:
Verantwortlich:
31.10.2014 - 01.11.2014
Fr 19.00 - 22.00 Uhr, Sa 9.00 - 17.00 Uhr z. Thema
Klassenlehrer, Oberstufenlehrer, Kunstlehrer
Waldorflehrerseminar Kiel
60 EUR
Annette Trunsch, Waldorflehrerseminar Kiel, Tel. 0431-800680
Jörg Soetebeer
Deutsch
21
DEUTSCH
Fachtagung Deutsch des Bundes der Freien Waldorfschulen
Entwicklungsmomente im Deutschunterricht ermöglichen
Termin:
Terminang.:
20.11.2014 - 23.11.2014 (Donnerstag 18.30 Uhr bis Sonntag 12.00 Uhr.)
Das genaue Programm und organisatorische Details erhalten Sie ab Sommer 2014 über E-Mail: [email protected]
Zielgruppe:
Deutschlehrer/innen der Oberstufe. Die Tagung richtet sich gleichermaßen
an Anfänger, fortgeschrittene und erfahrene Kolleg/inn/en.
Ziel/Informat.: Auf der Tagung soll von verschiedenen Blickwinkeln aus menschenkundlich und methodisch-didaktisch über Entwicklungsmomente und förderliche Stolpersteine im Deutschunterricht nachgedacht werden; die Seminare
haben vor allem übenden Charakter und sind auf verschiedene Klassenstufen ausgerichtet. Es wird u.a. ein Seminar zu den Übstunden geben.
Arbeitsweise: Wechsel zwischen Impulsreferaten, vertiefenden Seminaren, künstlerischen Übungen und Gesprächen in kleinen Gruppen und im Plenum
Veranstalter: Bund der Freien Waldorfschulen
Ort:
Schloss Buchenau, Hermann-Lietz-Str. 13, 36132 Buchenau-Eiterfeld ,
Tel. 06672-918580.; E-Mail: [email protected]
Gebühr:
100 EUR
Verantwortlich: Barbara Walther (Organisation), Günter Boss u. a.
Deutsch
Fachdidaktik für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Deutschunterricht der 7. und 8. Klasse
Termin:
16.01.2015 - 18.01.2015 (Freitag 17 Uhr bis Sonntag 12 Uhr)
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Klassenlehrer“
Deutsch
Fortbildung am Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Wege zu Lyrik im Deutsch- und Eurythmieunterricht (OS 2) Dozent: Paul Fiechter (Berlin)
Termin:
27.03.2015 - 28.03.2015 (Fr 17.00 -21.30 und Sa 9.00-17.30 Uhr)
Zielgruppe:
Klassenlehrer, Deutschlehrer der Oberstufe und Eurythmisten
Ziel/Informat.: An Beispielen aus Hölderlins Dichtungen und moderner Lyrik werden Zugänge zum Lesen und Verstehen erarbeitet.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Paul Fiechter (Berlin)
Deutsch
22
DEUTSCH
Fortbildung am Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Schriftliche Arbeiten im Deutsch- und Geschichtsunterricht der Oberstufe
(OS 1) - Dozentin: Vivianne Harjes (Eckernförde)
Termin:
29.05.2015 - 30.05.2015 (Fr 17.00 -21.30 und Sa 9.00-17.30 Uhr)
Zielgruppe:
Klassenlehrer der 7./8. Klasse und Oberstufenlehrer
Ziel/Informat.: Aufsatzübungen, Schreiben freier Texte, Rechtschreibung, Grammatik und
Stil.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Vivianne Harjes (Eckernförde)
Deutsch
Fortbildung am Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Grammatik im Deutschunterricht der Klassen 7-10 - Neuer Blick auf altes Erbe
(OS 3) - Dozentin: Elsbeth Weymann (Berlin)
Termin:
19.06.2015 - 20.06.2015 (Fr 17.00 -21.30 und Sa 9.00-17.30 Uhr)
Zielgruppe:
Klassenlehrer und Deutschlehrer der Oberstufe
Ziel/Informat.: In der Unterstufe mag die lebendige Vielfalt grammatikalischer Formen
noch mit Freude einfach erlebt werden. Bei älteren Schülern tritt oft, auch
wegen der Fülle der meist unverständlichen lateinischen Namen und Begriffe, eine Art Resignation ein. Das Gefühl, einem Gewirr von Definitionen und nur zu paukenden Regeln gegenüber zu stehen, führt zu Unlust
und Abneigung, manchmal auch zu einer Art untergründiger Angst.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Vorbereitung: Ideen und praktische Übungen aus der Grammatik um Neues zu entdecken
im "Garten der Sprache".
Verantwortlich: Elsbeth Weymann (Berlin)
Deutsch
23
ERLEBNISPÄDAGOGIK
Seminare der Ausbildung "Basisqualifikation in Erlebnispädagogik"
Termine:
11.10.2014 – 13.10.2014 Höhlenerkundung
(Grabenstetten) mit Thorsten Bohle
04.07.2014 – 06.07.2014 Klettern Basisseminar
(Schlatterhöhe) mit Thorsten Bohle
11.07.2014 – 13.07.2014 Sinneslehre (Nürnberg) mit Dr. Lienhard Barz
18.07.2014 – 20.07.2014 Floßbau
(Kirchheim Teck) mit Wolfgang Baumgartner
25.07.2014 – 27.07.2014 Erste Hilfe Outdoor (Utzenfeld)
12.09.2014 – 14.09.2014 Kanu Vertiefung
(Iller und Lech) mit Rüdiger Wagner
19.09.2014 – 21.09.2014 Mobile Seilaufbauten
(Dettingen an der Erms) mit Ingo Weber
19.09.2014 – 21.09.2014 Klettern Vertiefungsseminar
(Lenningen) mit Mathias Rothengaß
19.09.2014 – 21.09.2014 Bogenschießen (Ulm) mit Heiko Spieß
26.09.2014 – 28.09.2014 Natur- und Wildnispädagogik
(Vaihingen) mit Oliver Neumaier
26.11.2014 – 23.11.2014 Ideenschmiede und Prüfung (Schopfloch)
05.12.2014 – 07.12.2014 Pädagogik (Stuttgart) mit David Klump mp
In Stuttgart und Umgebung jeweils Freitag, 16:00 Uhr bis Sonntag 13:00
Uhr. - Bei auswärtigen Terminen bitte gesonderte Zeiten beachten.
Zu den einzelnen Kursen dieses Veranstalters siehe die Angaben auf der Homepage des
Bundes der FWS: www.waldorfschule.de, "Aus- und Weiterbildung" - "Fortbildungen"
oder auf der Homepage des Veranstalters selbst.
Zielgruppe:
ab 18 Jahre; keine Voraussetzungen
Ziel/Informat.: Erlernen der Grundkenntnisse mit dem Ziel "Zertifikat zum Erlebnispädagogen"
Erlebnispädagogik
Veranstalter:
AVENTERRA e. V., Libanonstr. 3, 70184 Stuttgart, Tel. 0711-4704215,
Fax 0711 - 470 42 18; [email protected], www.aventerra.de
Anmeldung:
https://www.aventerra.de/ausbildung-erlebnispaedagogik;
per Mail an [email protected] oder telefonisch: 0711 - 470 42 15
Verantwortlich: Peter Schrey
Erlebnispädagogik
Waldorfpädagogik-Erlebnispädagogik
Erlebnispädagogik-Ausbildung
Termin:
Zielgruppe:
24
Aktuelle Termine zu unseren ganzjährig beginnenden Ausbildungen finden Sie unter: http://www.eosep.de/erlebnispaedagogik/erlebnispaedagogik-ausbildung/576.htm
offen für alle Interessierte
ERLEBNISPÄDAGOGIK
Ziel/Informat.: Unsere Erlebnispädagogik-ACADEMIE mit ihrer kompakten Vollzeitausbildung bietet bundesweit die exklusive Chance, sich das Rüstzeug der Erlebnispädagogik in fundierter Weise anzueignen. Selbstverständlich ist die
Ausbildung auch für diejenigen geeignet, die in erster Linie an einem "persönlichen Wachstum" Interesse haben.
Arbeitsweise: Lernen mit Kopf, Herz und Hand durch die Vollzeitausbildung am EOSInstitut ergänzt um individuell wählbare Hard-Skill-Wochenenden und
Praktika bei Klassenfahrten und Ferienlagern.
Veranstalter: EOS - Erlebnispädagogik e. V., Wildbachweg 11, 79117 Freiburg,
Tel. 0761 - 600 800, Fax 0761 - 600 8029; [email protected]
Vorbereitung: Literatur von Dr. Michael Birnthaler erschienen im Verlag Freies Geistesleben
Anmeldung:
Der Kurs ist anerkannt nach AZWV. Arbeitssuchende bekommen ggf. die
Teilnehmergebühr erstattet. Anmeldemodalitäten unter www.eosfreiburg.de
Verantwortlich: Dr. Michael Birnthaler. Leitung: EOS Erlebnispädagogik, Autor
Erlebnispädagogik
ACADEMIE - Erlebnispädagogik als Sprungbrett ins Leben am EOS Institut
in Freiburg oder Dresden
Die ACADEMIE bietet die Chance, sich das Rüstzeug der Erlebnispädagogik in
fundierter Weise anzueignen. Natürlich ist die Ausbildung auch für diejenigen
geeignet, die in erster Linie an persönlichem Wachstum und eigener Entwicklung Interesse haben.
Termin:
Die aktuellen Termine für finden Sie auf unserer Website unter:
http://www.eos-ep.de/erlebnispaedagogik/erlebnispaedagogikausbildung/576.htm
Zielgruppe:
Für alle die motiviert sind, die eigenen praktischen Kompetenzen zu erweitern, die Methoden der Teamentwicklung und der Erlebnispädagogik
kennen lernen wollen und Freude an besonderen Herausforderungen Projekten haben.
Ziel/Informat.: 12 Schritte in die Tiefen des Erlebens. Ziel ist die Vermittlung der Erlebenspädagogik, eine Synergie aus den Methoden der Erlebnispädagogik
und der Waldorfpädagogik. Die einzelnen Themen finden Sie auf unserer Internetseite.
Arbeitsweise: Vollzeit-Zertifikat-Supervision-Abschlussprüfung
Veranstalter: EOS - Erlebnispädagogik e. V., Wildbachweg 11, 79117 Freiburg,
Tel. 0761 - 600 800, Fax 0761 - 600 8029; [email protected]
Gebühr:
1.080 EUR (6 Wo) / 1.960 EUR (10 Wo) + Hard Skills + Zertifikat
Vorbereitung: Werke von Dr. Michael Birnthaler, Autor im Verlag Freies Geistesleben
Anmeldung:
Diese Ausbildung ist AZWV zertifiziert. Kostenübernahme durch die Arbeitsagentur möglich.
Verantwortlich: Dr. Michel Birnthaler, Leitung EOS Institut
25
ERZIEHER
Weiterbildung Ganztagsschule
Qualifikation für die erzieherische Tätigkeit in Hort und Ganztagsschule auf
waldorfpädagogischer Grundlage. - Gesamtkonzeptionelle Tagesgestaltung,
menschenkundliche Grundlagenarbeit und aktuelle Themen der Alltagsgestaltung (Kurs GTS15A-15C)
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
Ziel/Informat.:
Ziel/Informat.:
Ziel/Informat.:
Ziel/Informat.:
Veranstalter:
Gebühr:
Erzieher
26
26.09.2014 – 13.06.2015
Die Weiterbildung dauert 1 Jahr und besteht aus 3 Kursblöcken bzw. 10
Wochenenden. Die Teilnahme an allen Wochenenden ist wünschenswert,
aber die 3 Kursblöcke können auch einzeln belegt werden.
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Ganztagsschulbereich an Waldorfschulen
Die Weiterbildung befasst sich mit der Herausforderung, den Tagesablauf
nach menschenkundlichen Gesichtspunkten zu gestalten.
Block A (Kurs GTS15A) (950 EUR)
Praxis der Schule am ganzen Tag
mit Johanna Poeblau u. Margareta Leber;
26.-27.9.14,
Klasse 1-2: 17.-18.10.14,
Klasse 3-4: 23-24.1.15,
Klasse 5-6: 20.-21.3.15,
Klasse 7-8: 22.-23.5.15.
Praxis der Schule am ganzen Tag: Einführung in die Schule am ganzen
Tag, Kindeswohl und Salutogenese, Kurse zu den Altersstufen 1-8.
Block B (Kurs GTS15B) (570 EUR)
Einführung in die Grundlagen der Waldorfpädagogik
mit Gunter Keller;
Erkenntnistheorie: 21. - 22. November 2014,
Das Wesen des Menschen: 20. - 21. Februar 2015,
Menschenkunde: 12. - 13. Juni 2015.
Der Kurs beschäftigt sich mit den Grundlagen der Waldorfpädagogik: der
Bedeutung von Denken, Fühlen und Wollen, der Entwicklung eines ganzheitlichen Menschenbildes, der Entwicklung von Urteilsfähigkeit im Zusammenhang mit Freiheit. - Diese Grundlagen ermöglichen es, Leitbild
und Konzept für eine Schule am ganzen Tag/Hort zu erarbeiten.
Block C (Kurs GTS15C) (380 EUR)
Soziale Frage und Rechtsgrundlagen mit Johanne Keller
Soziale Frage: 24.-25. April 2015,
Konflikt und Recht: 12.-13. Juni 2015.
Zur sozialen Frage, Kommunikation, Schulrecht und Konfliktlösungen
Akademie für Waldorfpädagogik, Zielstr. 28, 68169 Mannheim
1.800 EUR (inkl. Verpflegung) (alle drei Blöcke zusammen)
ERZIEHER
Internationale Tagung am Goetheanum
Übergänge in der Kindheit von der Geburt bis 14: Bedeutung, Herausforderung,
Konsequenzen
Termin:
Zielgruppe:
Veranstalter:
Verantwortlich:
30.03.2015 - 03.04.2015
Alle in der Erziehung Tätigen
Pädagogische Sektion am Goetheanum, CH-4143 Dornach 1
Pädagogische Sektion am Goetheanum, IASWECE
Erzieher
Horttagung 2015
Fortbildung für Erzieher im Hort und in der Ganztagsbetreuung - Anregungen
und Hintergründe für das praktische Tun sowie die Entwicklungsbegleitung der
Kinder (Kurs: Hort2)
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
13.04.2015 - 17.04.2015
Mo 14:30 - 20:30 Uhr, Di bis Do 8:30 - 20:30 Uhr, Fr 8:30 - 13:00 Uhr
Mitarbeiter in der Hort- und Ganztagsbetreuung auf waldorfpädagogischer
Grundlage
Ziel/Informat.: Pädagogische Grundlagen, Kinderkonferenzen, Anregungen zur praktischen Arbeit mit den Kindern, menschenkundliche Grundlagen, praktische
und künstlerische Übungen zur Wahrnehmungsschulung und Fähigkeitsbildung, Spielimprovisation und Austausch, Hortbelange und juristische
Alltagsfragen
Arbeitsweise: Einführende Referate, Übungen, künstlerische Kurse
Veranstalter: Akademie für Waldorfpädagogik, Zielstr. 28, 68169 Mannheim
Gebühr:
270 EUR inkl. Verpflegung
Verantwortlich: Angelika Fried
Erzieher
27
EURYTHMIE
EurythmielehrerIn Bachelor
Schulpraktische Qualifikation
Termin:
Terminang.:
25.08.2014 - 05.06.2015
Crashkurs (u. a. "Notfallkoffer" für Klassen 1 - 12): 25.08. - 05.09.2014;
Unterstufe: 08. - 19.09.2014;
Mittelstufe: 12. - 23.01.2015;
Oberstufe: 26.01. - 06.02.2015;
Abschluss- und Prüfungswochen: 25.05. - 05.06.2015
Zielgruppe:
Eurythmielehrer ohne Bachelor; Gäste für einzelne Module (ein internes
Zertifikat wird ausgestellt)
Ziel/Informat.: Der EurythmielehrerIn Bachelor (vormals Eurythmielehrer Referendariat)
bietet auch im Schuljahr 14/15 die schulpraktische Qualifikation an. Es ist
ein vom Bund der Freien Waldorfschulen unterstütztes Gemeinschaftsprojekt von: der Euritmie Academie Den Haag, dem Institut Witten/Annen
und der Norddeutschen Eurythmielehrer-Ausbildung. Es ist eine einjährige
schulgestützte Berufseinführung mit dem staatlichen Bachelor-Abschluss.
Die Seminare finden in Leiden in deutscher Unterrichtssprache statt.
Arbeitsweise: eurythmisch tätig und im seminaristischen Gespräch
Veranstalter: Verein zur Förderung der Ausbildung im pädagogischen Eurythmie- Bereich (c/o Renate Barth) - EurythmielehrerIn Bachelor, Katteweg 29 C,
14129 Berlin, Tel. 030-8038790, Fax 030-692080059; [email protected]
Ort:
Hogeschool Den Haag/Leiden, Riouwstraat 1, NL-2585 Den Haag ,
Tel. +49 30 8038790., Fax +49 30 692080059 ;
[email protected]
Gebühr:
1.906 EUR gesamt , 480 EUR/einzelnes Modul
Verantwortlich: Dozenten aus Den Haag, Witten, Berlin, Hamburg, Schopfheim
Eurythmie
Kursus der Norddeutschen Eurythmielehrer- Fortbildung
Arbeit mit großen Holzstäben
Termin:
12.09.2014 - 14.09.2014 (Freitag 18.00 Uhr bis Sonntag 12.00 Uhr)
Zielgruppe:
SchuleurythmistInnen
Ziel/Informat.: - als Vorübungen oder als Überleitung in den dramatischen Ausdruck vorwiegend für den Eurythmieunterricht der Oberstufe und der oberen
Mittelstufe.
Arbeitsweise: seminaristisch und eurythmisch tätig
Veranstalter: Norddeutsche Eurythmielehrer-Fortbildung (c/o Renate Barth),
Katteweg 29 C, 14129 Berlin, Tel. 030-8038790, Fax 030-692080059;
[email protected]
Ort:
Rudolf Steiner Schule Berlin Dahlem, Auf dem Grat 3, 14195 Berlin
Gebühr:
125 EUR
Verantwortlich: Andreas Borrmann (Berlin)
28
EURYTHMIE
Fortbildung für Eurythmielehrerinnen und -lehrer
Eurythmie in der Unter- und besonders Mittelstufe (Mit Doris Bürgener)
Termin:
18.09.2014 - 20.09.2014 (Donnerstag 11:00 Uhr bis Samstag 12:00 Uhr)
Zielgruppe:
Eurythmielehrerinnen und -lehrer
Ziel/Informat.: Menschenkundliche Aspekte werden mit einer künstlerischen Gestaltung
verbunden. Übungen zur Vertiefung der eurythmischen Grundelemente
und die innere Vorbereitung des Lehrers werden mit einbezogen.
Veranstalter: Witten/Annen Institut für Waldorf-Pädagogik
Gebühr:
100 EUR
Anmeldung:
[email protected]
Verantwortlich: Arnold Pröll, Witten/Annen Eurythmie
Eurythmie
Kursus der Norddeutschen Eurythmielehrer-Fortbildung
"Was ich brauche ..."
Termin:
03.10.2014 - 05.10.2014 (Freitag 18 Uhr bis Sonntag 12 Uhr)
Zielgruppe:
Schuleurythmisten
Ziel/Informat.: für eine selbständige lauteurythmische Gestaltungsarbeit mit Schülern der
Mittelstufe und Oberstufe
Arbeitsweise: seminaristisch und eurythmisch tätig
Veranstalter: Norddeutsche Eurythmielehrer-Fortbildung (c/o Renate Barth),
Katteweg 29 C, 14129 Berlin, Tel. 030-8038790, Fax 030-692080059;
[email protected]
Ort:
Rudolf Steiner Schule Berlin Dahlem, Auf dem Grat 3, 14195 Berlin
Gebühr:
125 EUR
Verantwortlich: Andreas Borrmann (Berlin)
Eurythmie
Eurythmie-Fachtagung
Eurythmie in der Pädagogik und Kunst
Termin:
23.10.2014 - 25.10.2014 (Donnerstag 15:00 Uhr bis Samstag 18:00 Uhr)
Zielgruppe:
Eurythmielehrer, Eurythmiestudenten aus dem 4. Ausbildungsjahr
Ziel/Informat.: Vertiefung und Weiterbildung mit den Dozenten: Praxede Dahan (F), Astrid Thiersch (USA), Stefan Hasler (Alanus)
Veranstalter: Bund der Freien Waldorfschulen
Ort:
Freie Waldorfschule Uhlandshöhe, Haußmannstr. 44, 70188 Stuttgart ;
http://www.uhlandshoehe.de
Gebühr:
120 EUR, Frühbucher 100 EUR (bis 30.09.2014)
Anmeldung:
online über den Bund der Freien Waldorfschulen oder schriftlich
Verantwortlich: Sylvia Bardt, Angela Christof, Susanne Vietzen
29
EURYTHMIE
Fortbildung mit E. Cnoops und F. Ehrhardt-Bouhdiba
Dramatische Eurythmie
Termin:
25.10.2014 - 26.10.2014 (Samstag 9:30 h bis Sonntag 13:00 h)
Zielgruppe:
Eurythmist/inn/en
Ziel/Informat.: In diesem Kurs wird die Ebene der dramatischen Kunst in der Eurythmie
betreten. - Emile Cnoops: Dozent Eurythmie Witten/Annen, Leitung Junge
Bühne Eurythmie Witten/Annen, Frank Ehrhardt-Bouhdiba: Dozent Sprache und dramatische Kunst am Institut für Waldorf-Pädagogik, Witten, einige Jahre Mitglied der Goetheanumbühne (Mysteriendramen: Johannes),
Leitung von Arbeitsgruppen zu den Mysterien Dramen Rudolf Steiners
Arbeitsweise: Die Grundelemente des Dramatischen erprobt in Fünfkampf / BothmerGymnastik / dramatischen Grundgebärden und in ihrer Umsetzung in der
künstlerisch-dramatischen Eurythmie.
Veranstalter: Witten/Annen Institut für Waldorf-Pädagogik
Gebühr:
75 EUR
Anmeldung:
[email protected]
Verantwortlich: Emile Cnoops, Witten/Annen Eurythmie
Eurythmie
Kurs mit Annemarie Ehrlich
Wie bleibe ich gesund?
Termin:
08.11.2014 - 09.11.2014 (Samstag 9:00 h bis Sonntag 12:30 h)
Zielgruppe:
Kurs für Eurythmist/inn/en und alle Interessenten
Ziel/Informat.: In diesem Kurs werden die so genannten 12 hygienischen Übungen erfahren und geübt. Fokus ist der individuelle Umgang mit den Übungen und
deren Umsetzung im Sozialen.
Veranstalter: Witten/Annen Institut für Waldorf-Pädagogik
Gebühr:
80 EUR
Anmeldung:
[email protected]
Verantwortlich: Emile Cnoops, Witten/Annen Eurythmie
Eurythmie
Fortbildung mit Dorothea Mier
Grundelemente der Ton-Eurythmie
Termin:
Zielgruppe:
Veranstalter:
Gebühr:
Anmeldung:
Verantwortlich:
30
09.01.2015 - 11.01.2015 (Beginn Freitag 18:00 h, Ende Sonntag 12:30 h)
Eurythmisten und Eurythmistinnen
Witten/Annen Institut für Waldorf-Pädagogik
85 EUR
[email protected]
Nicola Anasch, Witten/Annen Eurythmie
EURYTHMIE
Gesundung in der Bewegung
Eurythmieunterricht in Erziehungshilfe, Förderschule und Heilpädagogik
(Kurs: HP-Euryth1)
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
29.01.2015 - 31.01.2015
Do 18:00 - 20:30 Uhr, Fr 8:00 - 20:30 Uhr, Sa 8:00 - 11:30 Uhr
Für Lehrerinnen und Lehrer im Fachbereich Eurythmie an heilpädagogischen Schulen, an Waldorfschulen mit sonderpädagogischem Schwerpunkt
oder Förderbereich, Förderschulen und Schulen für Erziehungshilfe.
Ziel/Informat.: Die Fachtagung umfasst Arbeitsgruppen mit erfahrenen Kollegen, neue
Ansätze und Unterrichtsmethoden sowie den Austausch von Unterrichtserfahrung und Unterrichtsmaterial.
Veranstalter: Akademie für Waldorfpädagogik, Zielstr. 28, 68169 Mannheim
Gebühr:
190 EUR (inkl. Tagungsverpflegung)
Verantwortlich: Bernhard Merzenich
Eurythmie
Kursus der Norddeutschen Eurythmielehrer-Fortbildung
"Märchen - Märchen - Märchen"
Termin:
13.02.2015 - 16.02.2015 (Freitag 18:00 Uhr bis Montag 12:00 Uhr)
Zielgruppe:
Schuleurythmisten
Ziel/Informat.: für die Kleinen, die Mittleren, die Großen...für Unterricht - Einschulung Projekt - Laienkurs
Veranstalter: Norddeutsche Eurythmielehrer-Fortbildung (c/o Renate Barth),
Katteweg 29 C, 14129 Berlin, Tel. 030-8038790, Fax 030-692080059;
[email protected]
Ort:
Freie Waldorfschule Augsburg, Dr.-Schmelzing- Str. 52, 86169 Augsburg
Gebühr:
175 EUR
Verantwortlich: Doris Bürgener (Augsburg) Renate Barth (Berlin)
Eurythmie
Fortbildung 14. Eurythmie-Konferenz NRW
Termin:
05.03.2015 - 06.03.2015 (Donnerstag 17:00 h bis Freitag 16:30 h)
Zielgruppe:
Eurythmie-Pädagoginnen und Pädagogen
Ziel/Informat.: Gespräch und eurythmische Arbeit an Unterrichtsbeispielen aus der
Unter-, Mittel- und Oberstufe. Mit Beiträgen der Teilnehmer.
Veranstalter: Witten/Annen Institut für Waldorf-Pädagogik
Gebühr:
30 EUR
Anmeldung:
[email protected]
Verantwortlich: Arnold Pröll, Witten/Annen Eurythmie
31
EURYTHMIE
Fortbildung am Waldorflehrerseminar Kiel
Epik, Lyrik, Dramatik - die Offenbarung der Dichtung in Denken, Fühlen,
Wollen und die künstlerische Anwendung in der Pädagogik
Termin:
Zielgruppe:
Arbeitsweise:
Veranstalter:
Gebühr:
Anmeldung:
Verantwortlich:
13.03.2015 - 14.03.2015 (Fr 17.30 - 22.00 Uhr, Sa 9.00 - 17.00 Uhr)
Pädagogen in der Ausbildung zum Erziehungskünstler
Sprachgestaltung und Eurythmie
Waldorflehrerseminar Kiel
60 EUR
Annette Trunsch, Waldorflehrerseminar Kiel, Tel. 0431-800 680
Dorothea Brockhoff - Eurythmie; Andreas Voigt - Sprachgestaltung
Eurythmie
Fortbildung am Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Wege zu Lyrik im Deutsch- und Eurythmieunterricht (OS 2)
(Dozent: Paul Fiechter/Berlin)
Termin:
27.03.2015 - 28.03.2015 (Fr 17.00 -21.30 und Sa 9.00-17.30 Uhr)
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Deutsch“
Eurythmie
Kursus der Norddeutschen Eurythmielehrer- Fortbildung
Die vier Temperamente
Termin:
Zielgruppe:
Ziel/Informat.:
Arbeitsweise:
Veranstalter:
01.05.2015 - 03.05.2015 (Freitag 18:00 Uhr bis Sonntag 12:00 Uhr)
SchuleurythmistInnen
Das große Thema "Temperamente": durchdringen, bewegen, sprechen
seminaristisch und eurythmisch tätig
Norddeutsche Eurythmielehrer-Fortbildung (c/o Renate Barth),
Katteweg 29 C, 14129 Berlin, Tel. 030-8038790, Fax 030-692080059;
[email protected]
Ort:
Freie Waldorfschule Schopfheim, Schlierbachstraße 23,
79650 Schopfheim
Gebühr:
175 EUR
Verantwortlich: Peter Elsen (Schopfheim) Helmut Eller (Hamburg)
Eurythmie
32
FÖRDERBEREICH
Rechnen in Bewegung in Stuttgart-Sillenbuch
(Aufbaukurs Entwicklungsorientierte Lerntherapie)
Begleitung und Behandlung von Schwierigkeiten im Fach Mathematik in den
Klasse, in kleinen Gruppen und in der Einzelarbeit
Termine:
19.09. bis 21.09.2014
Zielgruppe:
Klassenlehrer, angehende und tätige Förderlehrer und Lerntherapeuten
Ziel/Informat.: Erkennen der unterschiedlichen Zugänge zum Fach Mathematik, Lernvoraussetzungen, Zahlbegriff, Stoff der Klassen eins bis vier, Ursachen und
Behandlung von Rechenschwäche, Unterrichtsentwurf Mathematik auf
den Grundlagen der Menschenkunde, diagnostische und therapeutische
Ansätze für die Einzelförderung, im Klassenzusammenhang und in Kleinklassen
Arbeitsweise: Selbsterfahrung, praktische Übungen, Spiele, Vorträge, Seminare, Unterrichtsbeispiele, Fallbesprechungen
Veranstalter: Lernen in Bewegung, Uta Stolz
Ort:
Stuttgart-Sillenbuch
Gebühr:
EUR 250.- pro Modul
Anmeldung:
beim Veranstalter oder dem Kooperationpartner Freies Bildungswerk
Rheinland ([email protected]; http://www.dynamisch-lernen.de
Verantwortlich: Uta Stolz Kooperation mit dem Freien Bildungswerk Rheinland
Förderbereich
Sprache im Bild (Aufbaukurs Entwicklungsorientierte Lerntherapie)
Förderung und Motivation bei LRS und Legasthenie
Termine:
7. bis 9. Nov. 2014,
20. bis 22. Feb. 2015
Zielgruppe:
Klassenlehrer, Förderlehrer, selbständige Therapeuten
Ziel/Informat.: Im ersten Teil lernen Klassenlehrer und Therapeuten die Stufen eines kreativen Schreibprozesses für die eigene aktuelle Praxis kennen. Im zweiten
und dritten Teil vertiefen wir uns mit Diagnose und Förderung bei Legathenie und LRS.
Arbeitsweise: Vorträge, Fallbesprechungen, Gruppenarbeit, Selbsterfahrung, Malübungen, Bewegungsübungen
Veranstalter: Lernen in Bewegung, Uta Stolz
Ort:
Freies Bildungswerk Rheinland, Loreleystraße 3 - 5, 50677 Koeln ,
Tel. 0221 9414930., Fax 0221 9414931; [email protected]
Gebühr:
200 EUR; 260 EUR; 260 EUR
Anmeldung:
beim Veranstalter oder dem Kooperationpartner Freies Bildungswerk
Rheinland ([email protected]; http://www.dynamisch-lernen.de
Verantwortlich: Uta Stolz in Kooperation mit Freies Bildungswerk Rheinland
Förderbereich
33
FÖRDERBEREICH
Lebensecht Lernen
(Grundkurs der Ausbildung Entwicklungsorientierte Lerntherapie)
Grundlagen einer ganzheitlichen, entwicklungsorientierten und integrativen
Förderung bei Lern-/Leistungsstörungen
Termine:
05. bis 07. September 2014,
24. bis 26. Oktober 2014,
20. bis 22. Februar 2015,
13. bis 15. März 2015
(Dieser Kurs wird nun zum 16. Mal von einem sehr erfahrenen Team von
7 Dozenten angeboten.)
Zielgruppe:
Klassenlehrer, Förderlehrer, Therapeuten und ähnliche psychosoziale Berufsgruppen
Ziel/Informat.: Frühkindliche Entwicklung und Lernen, Reflexe und ihre Auswirkungen,
Einführung in die Extrastunde (lerntherapeutische Übungen), Mathematik
und Pränumerik, Schreiben, Lesen, LRS, Graphomotorik, Begabungsdiagnostik, Gesprächsführung und Berichte erstellen
Arbeitsweise: Vorträge, Fallbesprechungen, Gruppenarbeit, Selbsterfahrung, Malübungen, Bewegungsübungen
Veranstalter: Lernen in Bewegung, Uta Stolz
Ort:
Freies Bildungswerk Rheinland, Loreleystraße 3 - 5, 50677 Koeln ,
Tel. 0221 9414930., Fax 0221 9414931 ; [email protected]
Gebühr:
1.350 EUR
Vorbereitung: im ausführlichen Studienführer enthalten
Anmeldung:
beim Veranstalter oder dem Kooperationpartner Freies Bildungswerk
Rheinland ([email protected]; http://www.dynamisch-lernen.de
Verantwortlich: Uta Stolz in Kooperation mit Freies Bildungswerk Rheinland
Förderbereich
Extrastunde Intensivkurs in Schwäbisch Hall (Aufbaukurs Entwicklungsorientierte Lerntherapie)
Die Mal-und Bewegungsübungen der Extrastunde umfassend erleben, das
Farberfassen nach Collot d'Herbois kennen lernen und die menschenkundlichen Grundlagen erarbeiten, gestützt durch die Kunstbetrachtungen in der Stadt
Schwäbisch Hall
Termin:
Terminang.:
04.08.2014 - 08.08.2014
Beginn 04.08. um 18.00 Uhr, 05.08. bis 07.08. jeweils von 9.00 bis 19.30
mit langer Mittagspause, am 08.08. von 9.00 bis 12.00
Zielgruppe:
Förderlehrer, Lerntherapeuten, Therapeuten, Klassenlehrer und Interessierte
Ziel/Informat.: Anwendung der Übungen aus der Extrastunde nach Audrey McAllen, Einsicht archetypische Gesetzmäßigkeiten von Bewegung und Farbe als
Grundlage einer ganzheitlichen Lernförderung
34
FÖRDERBEREICH
Arbeitsweise:
Vorträge, Bewegungsübungen, Malübungen, Bildbetrachtungen, Übunegn
zur Diagnose
Veranstalter: Lernen in Bewegung, Uta Stolz
Ort:
Schwäbisch Hall
Gebühr:
520 EUR
Vorbereitung: Die Extrastunde von Audrey McAllen
Anmeldung:
beim Veranstalter oder dem Kooperationpartner Freies Bildungswerk
Rheinland ([email protected]; http://www.lernen-dynamischentwickeln.de
Verantwortlich: Uta Stolz in Kooperation mit dem Freien Bildungsgwerk Rheinland
Förderbereich
Förderlehrertagung
Lernen verstehen - den individuellen Ansatz finden
Termin:
Zielgruppe:
Veranstalter:
Gebühr:
Verantwortlich:
26.10.2014 - 29.10.2014
FörderlehrerInnen, KlassenlehrerInnen und Interessierte
Pädagogische Sektion am Goetheanum, CH-4143 Dornach 1
210 CHF
Claus-Peter Röh, Florian Osswald und Vorbereitungskreis
Förderbereich
Extrastunde: Rhythmus als Grundlage des Lernens
Wissenschaftliche und menschenkundliche Hintergründe der von Audrey McAllen entwickelten lerntherapeutischen Übungen und die Anwendung ihres diagnostischen und therapeutischen Repertoires
Termin:
Zielgruppe:
23.01.2015 - 24.01.2015 (Freitag 16.30 Uhr bis Samstag 16.30 Uhr)
Lehrer, Förderlehrer, Therapeuten und ähnliche psychosoziale Berufsgruppen, die sich für den Ansatz der Extrastunde interessieren oder schon
damit arbeiten
Ziel/Informat.: Diagnose und Therapie der Extrastunde: Die Übungen der Extrastunde und
andere Bewegungsübungen als Instrumente einer zeitgemäßen Lerntherapie, die sich wissenschaftlich begründen lässt
Arbeitsweise: Grundlagenvorträge, Bewegungsarbeit, Fallbesprechungen, Bildbetrachtungen
Veranstalter: Lernen in Bewegung, Uta Stolz
Ort:
Freies Bildungswerk Rheinland, Loreleystraße 3 - 5, 50677 Koeln ,
Tel. 0221 9414930., Fax 0221 9414931 ; [email protected]
Gebühr:
140 EUR
Vorbereitung: auf der Tagung erhältlich
35
FÖRDERBEREICH
Anmeldung:
beim Veranstalter oder dem Kooperationpartner Freies Bildungswerk
Rheinland ([email protected]; http://www.dynamisch-lernen.de
Verantwortlich: Uta Stolz in Kooperation mit Freies Bildungswerk Rheinland
Förderbereich
Gesundung in der Bewegung
Eurythmieunterricht in Erziehungshilfe, Förderschule und Heilpädagogik
(Kurs: HP-Euryth1)
Termin:
29.01.2015 - 31.01.2015
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Klassenlehrer“
Förderbereich
Einschulungsuntersuchung und Zweitklassuntersuchung Theorie und Praxis
Feststellung der Lernausgangslage, der Lernvoraussetzungen und des
Leistungsstandes vor der Einschulung und in den unteren beiden Klassen
Termin:
Zielgruppe:
25.09.2015 - 27.09.2015 (Fr 16.30 Uhr bis So 12.00 Uhr)
Lehrer, Förderlehrer, Therapeuten, Kollegen, die mit der Einschulungsuntersuchung betraut sind.
Ziel/Informat.: Wir werden uns mit Grundlagen der Erhebung von Lernausgangslage und
Lernstand befassen, um professionell Kinder an der Waldorfschule von
Anfang an begleiten zu können. Die dargereichten Instrumentarien unterstützen das Erstellen von Förderplänen.
Arbeitsweise: Vorträge, Gruppenarbeit, Fallbesprechungen, angeleitete Übungen
Veranstalter: Lernen in Bewegung, Uta Stolz
Ort:
Freies Bildungswerk Rheinland, Loreleystraße 3 - 5, 50677 Koeln ,
Tel. 0221 9414930., Fax 0221 9414931 ; [email protected]
Gebühr:
260 EUR
Anmeldung:
beim Veranstalter oder dem Kooperationspartner Freies Bildungswerk
Rheinland ([email protected]; http://www.dynamisch-lernen.de
Verantwortlich: Uta Stolz in Kooperation mit Freies Bildungswerk Rheinland
Förderbereich
36
FREMDSPRACHEN
Seminar für Fremdsprachenlehrer in Englisch, Französisch und Spanisch in
Mannheim
Qualifikation für den Fremdsprachunterricht an Waldorfschulen
(Kurs: SLS151-155)
Termin:
08.09.2014 – 09.05.2015
8. - 12.9.2014: Überblickswoche
Ziel/Informat.: Dozenten: Alec Templeton (Englisch), Peggy Pigerre (Französisch).
24. - 25.10.2014: Methodik/Didaktik I;
Ziel/Informat.: Dozenten: Beate Kögler-Kritzler (Englisch), Sigmund Baldszun(Französisch), Steffi Skiff-Bade (Spanisch).
16. - 17.1.2015 Methodik/Didaktik II;
Ziel/Informat.: Dozenten: Alec Templeton (Englisch), Peggy Pigerre (Französisch), Steffi
Skiff-Bade (Spanisch).
13. - 14. 3 2015 Methodik/Didaktik III;
Ziel/Informat.: Dozenten: Christiane Schwarz (Englisch), Gilbert Dietzel (Französisch),
Pablo Fernandez Nunez (Spanisch).
8. – 9.5.2015 Methodik/Didaktik IV
Ziel/Informat.: Dozenten: Ben Meech (Englisch), Sigmund Baldszun (Französisch), Pablo
Fernandes Núnez (Spanisch). – Thema: Lektürearbeit in der Mittelstufe
(Kl. 5 + 6)
Zielgruppe:
tätige Lehrer aus dem Bereich Fremdsprachen, Studierende im Fachbereich Fremdsprachen
Ziel/Informat.: Die Kurse des Sprachlehrer-Seminars geben eine Einführung in den
Fremdsprachenunterricht auf waldorfpädagogischer Grundlage. Basierend
auf der Entwicklung des Kindes und Jugendlichen werden Methodik und
Didaktik der Klassen 1-12 erarbeitet und vertieft. Der Abschluss qualifiziert für den Fremdsprachenunterricht an Waldorfschulen. - Inhalte: Überblick und Vertiefungen des Fremdsprachenunterrichts auf waldorfpädagogischer Grundlage, Anthropologie, Methodik/Didaktik, Künstlerische Übungen
Arbeitsweise: 1 Einführungswoche und 4 Wochenendblöcke pro Jahr
Veranstalter: Akademie für Waldorfpädagogik, Zielstr. 28, 68169 Mannheim
Gebühr:
Anmeldegebühr: 25 EUR (einmalig), Komplettbelegung (1 Jahr in Mannheim): 720 EUR (inkl. Verpflegung). Einzelbuchung möglich.
Anmeldung:
[email protected]; www.akademie-waldorf.de
Verantwortlich: Gisela Riegler
Fremdsprachen
37
FREMDSPRACHEN
Fremdsprachen-Fortbildung im Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Selbständiges und soziales Lernen im Fremdsprachenunterricht (FR 1)
(Dozent: Martyn Rawson)
Termin:
19.09.2014 - 20.09.2014 (Fr 17:00 bis 21:30 Uhr, Sa 9.00 bis 17.00 Uhr)
Zielgruppe:
Fachdidaktikangebot für alle Sprachen gemeinsam und Berufsanfänger
Ziel/Informat.: Übersicht über die allgemeinen pädagogischen Zielsetzungen des Fremdsprachenunterrichts (für alle Fremdsprachen) an Waldorfschulen. Einführung in die Grundelemente der Methodik und Unterrichtsgestaltung. Unterrichtssprache Deutsch.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Martyn Rawson (Unterrichtssprache Deutsch)
Fremdsprachen
La 26ème Semaine Française en France!
Oser se libérer: du prêt-à-porter à la haute couture, une progression raisonnée
sur le chemin des exercices
Termin:
Zielgruppe:
Ziel/Informat.:
Arbeitsweise:
21.09.2014 - 26.09.2014 (Sonntagnachmittag bis Freitagmittag)
Französischlehrer/innen an Waldorfschulen
Fortbildung und Vertiefung der Waldorf-Fremdsprachenmethodik
Arbeitsgruppen geteilt nach den Klassenstufen 1-3, 4-6, 7-9, 10-12, sowie
künstlerische Aktivitäten mit französischer Eurythmie, Chor, Clowning,
Improvisation, Theater, Sprechschulung
Veranstalter: Geschäftsführer Hans-Ulrich Rausch-Gurlitt, Mensch & Sprache e.V.,
Am Rumbleker Weg 7, 24813 Schülp, Tel. 0171-34 10 769,
Fax 04329-913822; [email protected]
Ort:
Jugendfreizeit- und Bildungsstätte Baerenthal, 2, Place Robert Schumann,
F-57230 Baerenthal , Tel. 0033-(0)3 87 06 50 38., Fax 0033-(0)3 87 06 56
49 ; E-Mail: [email protected]; http://www.baerenthal.org
Gebühr:
275 EUR Tagungsgebühr + Übernachtung und Verpflegung von 175 bis
ca. 320 EUR
Vorbereitung: Alain Denjean: Die Praxis des Fremdsprachenunterrichts an der Waldorfschule (Stuttgart, 2000)
Anmeldung:
Beim Veranstalter (s.o.) - Rücktritt: bis 1 Woche vor Beginn kostenlos,
danach 30 EUR Stornogebühr
Verantwortlich: Siegmund Baldszun (FWS Uhlandshöhe, Stuttgart); Tel. 0151.107.88.306;
[email protected]
Fremdsprachen
38
FREMDSPRACHEN
Russkaja Njedjelja - Russische Woche
Fortbildung für Einsteiger und Fortgeschrittene - Russischunterricht an Waldorfschulen (mit vorbereitendem Wochenendkurs für Berufsanfänger)
Termin:
27.09.2014 - 03.10.2014 (Samstag-/Montagmittag – Freitagmittag)
Zielgruppe:
Russischlehrer, Seminarteilnehmer für das Fach Russisch, Studenten
Ziel/Informat.: Fortbildung für Unter-, Mittel- und Oberstufe, Förderung der künstlerischen, inhaltlichen und methodischen Unterrichtskompetenzen. - Sa.
27.9./Mo. 29.9. vorgeschaltetes Wochenende für Berufsanfänger/Studenten/Umschüler
Arbeitsweise: Methodisch-didaktische Kurse; Einführungen; Seminar/Vorlesung; Künstlerische Kurse: Russische Eurythmie, Volkstanz, Lieder; Austausch; Materialbörse
Veranstalter: Christiane Harder, Richard-Wagner-Str. 24, 99423 Weimar,
Tel. 03643-901447, Fax 03643-771515 (WS Weimar);
E-Mail: [email protected]
Ort:
Bad Sulza, August-Bebel-Str. 27, 99518 Bad Sulza , Tel. 036461/20567.
Gebühr:
ca. 280 EUR Tagungsgebühr, Unterkunft und Verpflegung,
130 EUR Einsteigerkurs kompl.
Anmeldung:
bis 31.8.2014 beim Veranstalter
Verantwortlich: Chr. Harder/WS Weimar, Wolfgang Endler/Wien
Fremdsprachen
Fremdsprachen-Fortbildung im Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Befähigung zum Fremdsprachenunterricht an der Waldorfschule (FR 2) Intensivwoche (Dozent: Martyn Rawson)
Termin:
Zielgruppe:
13.10.2014 - 17.10.2014 (Mo bis Fr jeweils von 09.00 bis 17.00 Uhr)
Fachdidaktikangebot Englisch/Französisch und offen für schon tätige Kollegen an Waldorfschulen
Ziel/Informat.: Künstlerische Übungen für den Sprachunterricht: Clowning, Improvisation, Elemente des Sprachunterrichts wie Sprachübungen, Rezitation, kreatives Schreiben, Erzählen, Singen. Die Übungen werden in verschiedenen
Sprachen angeboten. (Unterrichtssprache Deutsch)
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Catherine Bryden, Ulrike Sievers, Martyn Rawson
Fremdsprachen
Seminar für Englischlehrer
Englisch in der Unter- und Mittelstufe in Witten-Annen (Kurse SLSWA151-154)
Termin:
17.10.2014 24. - 25.10.2014 Englisch Klasse 1-3 Kurs: SLSWA151 - Dozent:
Christoph Jaffke;
39
FREMDSPRACHEN
16. - 17.1.2015 Lesen und Schreiben Klasse 4 Kurs SLSWA152 Dozentin: Beate Kögler-Kritzler;
13. - 14.3.2015 Grammatik zur Unter- und Mittelstufe Kurs: SLSWA153
Dozentin: Doris Lüdicke;
8. - 9.5.2015
Lektürearbeit in der Mittelstufe Kurs: SLSWA154 Dozentin: Silvia Albert-Jahn
Zielgruppe:
tätige Lehrer aus dem Bereich Fremdsprachen, Studierende im Fachbereich Englisch
Veranstalter: Akademie für Waldorfpädagogik, Zielstr. 28, 68169 Mannheim
Ort:
Witten/Annen Institut für Waldorf-Pädagogik
Gebühr:
90 EUR (exkl. Verpflegung)
Anmeldung:
[email protected]; www.akademie-waldorf.de
Verantwortlich: Gisela Riegler
Fremdsprachen
Fremdsprachen Intensivwoche
für Englisch, Französisch und Russisch - mit Dr. Erhard Dahl und
Prof. Dr. Peter Lutzker (Englisch), Héléne Hell und Alain Denjean (Französisch), Natalia Plotkina (Russisch), Sahra Kane (Drama)
Termin:
Zielgruppe:
20.10.2014 - 24.10.2014 (Montag bis Freitag jeweils 8 - 17 Uhr)
Lehrerinnen und Lehrer der genannten Fächer und Studierende der Waldorflehrerseminare
Ziel/Informat.: Im Rahmen der Oberstufendidaktikwochen wird eine intensive Aus-und
Fortbildungswoche für Fremdsprachen angeboten mit Schwerpunkt Mittelund Oberstufe. Vormittags wird eine menschenkundliche Grundlegung der
Sinneslehre gegeben, gefolgt von einer künstlerisch-dramatischen Arbeit
für alle Sprachen. Anschließend besteht die Möglichkeit, eine Stunde bei
erfahrenen Sprachlehrern an der Waldorfschule Uhlandshöhe zu hospitieren. Nachmittags werden zwei Blöcke (je 90 Minuten) Methodik stattfinden.
Veranstalter: Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik
Anmeldung:
Karin Wenke-Kittel: [email protected]
Verantwortlich: Prof. Dr. Peter Lutzker: [email protected]
Fremdsprachen
Seminar für Englischlehrer
Englisch in der Oberstufe in Kassel (Kurse SLSK151-154)
Termin:
40
14. - 15.11.2014 Seminar zur 9. Klasse, Kurs: SLSK151 Dozent: Alec Templeton;
6. - 7.3.2015
Seminar zur 10. Klasse Kurs: SLSK152 Dozent: Nicholas Dodwell;
FREMDSPRACHEN
17. - 18.4.2015 Seminar zur 11. Klasse; Kurs: SLSK153 Dozent: Peter Lutzker;
27.3. - 2.4.2015 Kasseler Osterwoche: 12. Klasse Kurs: SLSK154
Zielgruppe:
tätige Lehrer aus dem Bereich Fremdsprachen, Studierende im Fachbereich Englisch (Oberstufe)
Ort:
Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Veranstalter: Akademie für Waldorfpädagogik, Zielstr. 28, 68169 Mannheim
Gebühr:
90 EUR (exkl. Verpflegung)
Anmeldung:
[email protected]; www.akademie-waldorf.de
Verantwortlich: Gisela Riegler
Fremdsprachen
English Week
Perception and Self-Perception in Learning and Teaching
Termin:
Zielgruppe:
30.11.2014 - 05.12.2014 (Anreise: 14 - 16 Uhr, Abreise: 10 Uhr)
FachlehrerInnen (speziell Englischlehrer)und Klassenlehrer mit Nebenfach
Englisch
Ziel/Informat.: Lehrerfortbildung für alle Klassenstufen, vormittags methodischdidaktische Kurse,nachmittags Drama-Workshops, (drama, poetry, storytelling, clowning) Abendprogramm, bookshop
Arbeitsweise: Workshops, Vorträge, Singen, Material- und Ideenbörse, Country Dancing
Veranstalter: Silvia Albert-Jahn/Mülheim und Doris Lüdicke/Frankfurt,
English Week Orga-Team, Frohnhauser Weg 98, 54472 Mülheim,
Tel. 0208-493515 / Lüdicke: 069-3089507; [email protected]
Ort:
Martin-Niemöller-Haus, Am Eichwaldsfeld 3, 61389 Arnoldshain/Taunus
Gebühr:
EUR 230 plus Vollpension, diverse Kategorien
Vorbereitung: erprobtes Material, Buch- und Lektüreempfehlungen und Ideen aller Art
bitte mitbringen
Anmeldung:
Silvia Albert-Jahn (Registration) s.albert-jahnatweb.de,
Fragen + Travel Infos: Doris Lüdicke [email protected]
Verantwortlich: Dr. Lutzker, Dr. Jaffke
Fremdsprachen
Intensivwoche Russisch
mit Natalia Plotkina
Termin:
Zielgruppe:
01.12.2014 - 05.12.2014 (Montag bis Freitag jeweils 8 - 17 Uhr)
Lehrerinnen und Lehrer der genannten Fächer und Studierende der Waldorflehrerseminare
Ziel/Informat.: Im Rahmen der Oberstufenfortbildungen wird eine intensive Aus-und
Fortbildungswoche für das Fach Russisch angeboten. Vormittags wird eine menschenkundlich-pädagogische Grundlegung gegeben, gefolgt von
41
FREMDSPRACHEN
einer künstlerischen Arbeit. Anschließend besteht die Möglichkeit, eine
Russisch-Stunde an der Waldorfschule Uhlandshöhe zu hospitieren.
Nachmittags werden zwei Blöcke (je 90 Minuten) Methodik stattfinden.
Veranstalter: Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik
Anmeldung:
Karin Wenke-Kittel: [email protected]
Verantwortlich: Natalia Plotkina: [email protected]
Fremdsprachen
Seminar für Englischlehrer
Englisch in Unter-, Mittel- und Oberstufe in Wien (Kurse SLSW151-153)
Termin:
23. - 24.1.2015: Seminar zur Unterstufe, Kurs: SLSW151 Dozentin: Beate Kögler-Kritzler
27. - 28.2.2015: Seminar zur Mittelstufe, Kurs: SLSW152 Dozent: Alec Templeton
20. - 21.3.2015: Seminar zur Oberstufe, Kurs: SLSW153 Dozent: Nicholas Dodwell
Zielgruppe:
tätige Lehrer aus dem Bereich Fremdsprache, Studierende berufsbegleitender Kurse an einem Waldorflehrerseminar
Veranstalter: Akademie für Waldorfpädagogik, Zielstr. 28, 68169 Mannheim
Ort:
Zentrum für Kultur und Pädagogik, Tilgnerstr. 3, 1040 Wien;
www.kulturundpaedagogik.at
Gebühr:
90 EUR (exkl. Verpflegung)
Anmeldung:
[email protected]; www.akademie-waldorf.de
Verantwortlich: Gisela Riegler
Fremdsprachen
Der Übergang in die 4. Klasse (Französisch: Valerie Kloe-Gept;
Russisch: Natalia Plotkina; Englisch: Beate Koegler)
Termin:
Zielgruppe:
Veranstalter:
Gebühr:
Anmeldung:
30.01.2015 - 31.01.2015 (Fr. 19.00 bis Sa. 17.30 Uhr)
Russisch-, Französisch- und Englischlehrer
Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik
75 EUR
Nur per eMail oder Briefpost (nicht telefonisch):
[email protected]
Verantwortlich: Prof. Dr. Christoph Jaffke
Fremdsprachen
Binnendifferenzierung und Unterrichtsgestaltung
Ein Gemeinschafts-Workshop für Englisch- und Russischlehrer/innen
Termin:
Zielgruppe:
42
06.02.2015 - 08.02.2015 (Fr 18 - 21 h, Sa 10 - 19 h, So 10 - 12.30 h)
Fremdsprachenlehrer/Innen für Englisch und Russisch
FREMDSPRACHEN
Ziel/Informat.: Wie gestalte ich Sprachunterricht in leistungsheterogenen Gruppen? Welche binnendifferenzierenden Methoden und individuellen Fördermöglichkeiten kann ich für das schriftliche und mündliche Arbeiten nutzen? Wie
wahre ich dabei die Einsprachigkeit? - Wir wollen in diesem Workshop
mit Referaten, intensiver Gruppenarbeit und praxisorientierten, künstlerischen Übungen Differenzierungsmethoden und -material vorstellen und
erproben. - Für Fachlehrer (Anfänger und Fortgeschrittene) der Kl. 4 - 12.
Veranstalter: Dagmar Diestel und Christiane Harder
Ort:
Freie Waldorfschule Weimar, Klosterweg 8, 99425 Weimar
Gebühr:
EUR 150 (für Tagungsbeitrag und je eine Mahlzeit pro Tag an der Schule)
Anmeldung:
Bis 16.01.2015 (begrenzte Teilnehmerzahl) bei Christiane Harder,
Tel: 03643 - 901447, [email protected]
Verantwortlich: Dagmar Diestel, [email protected], Tel: 040 - 76971836;
Christiane Harder (Kontakt s. Anmeldung)
Fremdsprachen
Sprechen, Singen und Bewegen in den Klassen 1 bis 3 (4) (Französisch: Siegmund Baldszun; Englisch: Christoph Jaffke)
Termin:
Zielgruppe:
Veranstalter:
Gebühr:
Anmeldung:
13.02.2015 - 14.02.2015 (Fr. 19.00 Uhr bis Sa. 17.30 Uhr)
Fremdsprachenlehrer und Interessenten
Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik
75 EUR
Nur per eMail oder Briefpost (nicht telefonisch): [email protected]
Verantwortlich: Prof. Dr. Christoph Jaffke
Fremdsprachen
Aborder et travailler les textes littéraires dans les classes 10 à 12 (Gilberte
Dietzel) - Der Übergang von der 8. zur 9. Klasse (Russisch: Natalia Plotkina;
Englisch: Alec Templeton)
Termin:
Zielgruppe:
Veranstalter:
Gebühr:
Anmeldung:
20.02.2015 - 21.02.2015 (Fr. 19.00 bis Sa. 17.30 Uhr)
Sprachlehrer und Interessenten
Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik
75 EUR
Nur per eMail oder Briefpost (nicht telefonisch) an:
[email protected]
Verantwortlich: Prof. Dr. Christoph Jaffke
Fremdsprachen
43
FREMDSPRACHEN
Wie unterrichten wir Grammatik in der Unter- und Mittelstufe? (Russisch:
Natalia Plotkina: Englisch: Doris Lüdicke) - Comment enseigner la grammaire
dans les petites et moyennes classes? (Valerie Kloe-Gept)
Termin:
Zielgruppe:
Veranstalter:
Gebühr:
Anmeldung:
27.02.2015 - 28.02.2015 (Fr. 19.00 bis Sa. 17.30 Uhr)
Russisch-, Französisch- und Englischlehrer sowie Interessenten
Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik
75 EUR
Nur per eMail oder Briefpost (nicht telefonisch): [email protected]
Verantwortlich: Prof. Dr. Christoph Jaffke
Fremdsprachen
Fremdsprachen-Fortbildung im Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Die künstlerische Arbeit im Fremdsprachenunterricht (FR 3) - Intensivwoche
(Dozent: Martyn Rawson)
Termin:
Zielgruppe:
02.03.2015 - 06.03.2015 (Mo – Fr jeweils 9.00-17.00 Uhr)
Fachdidaktikangebot Englisch/Französisch und offen für schon tätige Kollegen an Waldorfschulen
Ziel/Informat.: Englisch: Künstlerische Arbeit: Rollenspiel, Szenenspiel, Erzählen; Fachdidaktik: Unterrichtsvor- und Nachbereitung, Ziele und Wege der pädagogischen Evaluation, Heft und Ordner als persönliche Dokumentation und
Begleitung des Lernprozesses von Klasse 4 bis Klasse 12, den eigenen
Lernprozess entdecken: Lerntagebuch, Lernwegportfolio und Unterrichtsportfolio; Französisch: Künstlerische Arbeit: Rollenspiel, Szenenspiel, Erzählen; Fachdidaktik: Themen der Mittelstufe: Singen, Klasse 11 und 12
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Englisch:Sonia v.Pilsach, Urike Sievers; Französisch:Catherine Bryden,
Jessica Gube, Martin Anders
Fremdsprachen
Fremdsprachen-Fortbildung im Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Arbeiten mit Medien im Fremdsprachenunterricht (FR 4)
(Dozentin: Ulrike Sievers)
Termin:
Zielgruppe:
17.04.2015 - 18.04.2015 (Fr 17.00-21.30 Uhr und Sa 9.-17.00 Uhr)
Fachdidaktikangebot Englisch/Französisch (sprachübergreifend) und offen
für schon tätige Kollegen an Waldorfschulen
Ziel/Informat.: Klärung des Begriffes Medien (Bild, Text, Sprache). Überblick über das
breite Spektrum möglicher Medien im Fremdsprachenunterricht. Begründung eines altersgerechten Medieneinsatzes in den verschiedenen Klassenstufen. Verschiedene Medien sehen, hören und verstehen lernen. Einsatz
von Medien als Sprechanlass, als "Text" und als Quelle eigener Produkti-
44
FREMDSPRACHEN
on. Kreativer Umgang mit Texten, Bildern und Sprache. (Unterrichtssprache Deutsch)
Arbeitsweise: seminaristisch, Unterrichtssprache Deutsch
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Ulrike Sievers
Fremdsprachen
Jahrestagung der Fremdsprachenlehrer (im Rahmen der Herbsttagung)
Wegen des großen Waldorf-Kongresses in Dresden findet in 2014 die Fremdsprachenlehrertagung im Herbst nicht statt. Wir freuen uns auf viele Teilnehmer
und Teilnehmerinnen in 2015.
Veranstalter: Bund der Freien Waldorfschulen
Verantwortlich: Douglas Kennedy: [email protected]
Fremdsprachen
Wege zur Qualität - Wege aus der Krise
Qualitätsentwicklung und Fachberatung im Fremdsprachenbereich
Termin:
Nach Vereinbarung.
Kostenfreie Schnupperberatung bis drei Tage kurzfristig möglich
Zielgruppe:
Fachkollegien Fremdsprachen
Ziel/Informat.: Qualitätsberatung für Sprachkollegien insgesamt: Impulse geben und aufnehmen; gemeinsam Ideen entwickeln; Sprachprofil der Schule gestalten. Einzelberatungen: Ideen für lebendigen Unterricht; Wahrnehmung schulen; Pädagogik und Fachliches situationsgerecht verbinden; Wege aus der
Krise. - Mehr dazu: http://dagmardiestel.eu/
Arbeitsweise: Impulsreferate, seminaristische Fachschaftsarbeit, Einzelcoaching, Unterrichtsbegleitung
Veranstalter: Dagmar Diestel, Willistraße 31, 22299 Hamburg, Tel. 040-76971836;
[email protected]; http://dagmardiestel.eu
Ort:
nach Vereinbarung, auch vor Ort
Anmeldung:
http://dagmardiestel.eu/ oder E-Mail: [email protected]
oder Anruf 040-76971836
Verantwortlich: Dagmar Diestel
Fremdsprachen
Ferienkurse und pädagogische Beratung im Fachbereich Fremdsprachen in
Löffingen, Schwarzwald
Zu den einzelnen Kursen dieses Veranstalters siehe die Homepage des Veranstalters selbst: www.dorothee-von-winterfeldt.de ("Weiterbildung" "Sommerferienkurse" "Beratung")
Zielgruppe:
Sprachlehrerinnen und Sprachlehrer
45
FREMDSPRACHEN
Veranstalter:
Ferienkurs in Löffingen, Dorothee von Winterfeldt, Leffostr. 18,
79843 Löffingen, Tel. +49 (0)7654 -8383, Fax +49 (0)7654 -8383;
[email protected], http://www.dorothee-von-winterfeldt.de
Anmeldung:
www.dorothee-von-winterfeldt.de
Verantwortlich: Dorothee von Winterfeldt
Fremdsprachen
46
GARTENBAU
Gartenbau-Unterricht am Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Fachdidaktik Gartenbauunterricht an Waldorfschulen Teil I und II (G 1 und 2)
(Dozentin: Birte Kaufmann/Hamburg)
Termin:
20.10.2014 - 24.10.2014 (Teil I)
09.03.2015 - 13.03.2015 (Teil II)
Terminang.:
Zwei Blockwochen (jeweils Mo.-Fr. 9-15 Uhr) im Herbst und Frühjahr,
die aufeinander aufbauen. Darüber hinaus Exkursionen zu Schulgärten
sowie ein Seminartag zum Thema "Veredelungsepoche in Klasse 10" als
Angebot.
Zielgruppe:
Dieses Seminarangebot richtet sich an "Quereinsteiger" im Fachbereich
"Gartenbauunterricht". Gärtnerische Kenntnisse werden vorausgesetzt.
Ziel/Informat.: Schwerpunkt G1:Zielsetzung/Inhalte nach Altersstufen, Stundenaufbau/gestaltung, Winterarbeiten
Schwerpunkt G2:Elternabende, Einbindung von Eltern, Zeugnisse, LBP
9.Kl., Veredelungsepoche, Frühjahrstätigkeiten
Arbeitsweise: praktisch
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Ort:
Rudolf-Steiner-Schule Hamburg-Bergstedt, Bergstedter Chausee 207,
22395 Hamburg
Verantwortlich: Birte Kaufmann (Hamburg)
Gartenbau
Internationale Gartenbaulehrertagung 2015
Termin:
17.01.2015 - 23.01.2015
Zielgruppe:
GartenbaulehrerInnen
Ziel/Informat.: Tagungsprogramm erscheint im Sommer 2014,
siehe [email protected]
Arbeitsweise: Seminare, Vorträge und praktische und künstlerische Kurse. intensiver
kollegialer Austausch
Veranstalter: Freie Waldorfschule Augsburg, Renate Fendt, Dr.-Schmelzing-Str. 52,
86169 Augsburg, Tel. 0821 270960, Fax 0821 2709650;
[email protected]
Ort:
Bildungsstätte, Wartaweil 45, 82211 Herrsching
Gebühr:
430 - 470 EUR inkl. Unterbringung und Verpflegung / je nach Eingang der
Anmeldung
Anmeldung:
[email protected] bis 30.11.2014; Fax: 0821/2709650
Verantwortlich: Renate Fendt und Hannes Gerstmeier, Infotelefon ab Juli 2014: 0176
68723866
Gartenbau
47
GARTENBAU
Fortbildung zum zertifizierten Landschaftsobstbauern
Mensch und Obstbaum (Kurs mit Josef Weimer in 6 Modulen)
Termine:
Modul 1: 28. - 29.01.2015,
Modul 2: 11. - 12.02.2015,
Modul 3: 29. - 30.04.2015,
Modul 4: 19. - 20.08.2015,
Modul 5: 24. - 25.11.2015,
Modul 6: 08. - 09.12.2015
Zielgruppe:
GartenbaulehrerInnen und Studierende, Streuobstliebhaber sowie Beschäftigte im Naturschutz und in der Landschaftspflege
Ziel/Informat.: 1. Grundkurs, 2. Fortgeschrittenenkurs, 3. Beerenobst und Obstbaumveredelung, 4. Sommerschnitt und Baumgesundheit, 5. Prüfungsvorbereitung
und Couching, 6. Heckenkurs und Abschlussprüfung
Arbeitsweise: seminaristisch und praktisch; jeweils von 9 bis 17 Uhr
Veranstalter: Witten/Annen Institut für Waldorf-Pädagogik, Gerhard Stocker,
Tel. 02302 9673241; [email protected]
Ort:
Institut für Waldorf-Pädagogik, Annener Berg 15, 58454 Witten
Gebühr:
100 EUR/Modul
Anmeldung:
Anmeldung spätestens bis 30.11.2014: bei Gerhard Stocker;
[email protected]; Tel. 02302-9673241
Verantwortlich: Gerhard Stocker
Gartenbau
48
GEOGRAPHIE
Fachtagung für Geographielehrer/innen
Wirtschaftsgeographie (11., 12. Kl.) in Verbindung mit der Ismaninger Tagung
"Wirtschaft anders denken 2014: Geld?! - Vom Geist zum Geld, vom Geld zum
Geist"
Termin:
Terminang.:
10.10.2014 - 12.10.2014
Freitag, 10.10.2014, 09.00 Uhr: Tagesexkursion Südbayern. Abends Vortrag. Samstag, 11.10.: Teilnahme an der öffentlichen Tagung "Wirtschaft
anders denken". Sonntag, 12.10., 9.00 - 12.30: Uhr Methodischdidaktischer Überblick: 9., 10. Kl.
Zielgruppe:
Oberstufenlehrer/innen, Studierende, interessierte andere Waldorflehrer/innen
Ziel/Informat.: I. Tagesexkursion: (Energie)Wirtschaft (11./12.Kl.) - Raumbeispiel Südbayern: Energie, Rohstoffe, Klimawandel. II. a) Teilnahme an der öffentlichen Tagung "Wirtschaft anders denken 2014: Geld?!" sowie Aussprache:
Das Thema Geld im Geographieunterricht der 11. und 12. Klasse b) Rohrbach: Grund und Boden - das ungelöste Problem. Hinweise auf ein zentrales Thema (auch) des Geographieunterrichts. III. Method.-didakt. Überblick: 9.Kl. Weißinger, 10.Kl. Debus (zeitl. parallel)
Arbeitsweise: Vorträge, Aussprachen, Arbeitsgespräche, Tagesexkursion
Veranstalter: Bund der Freien Waldorfschulen
Ort:
Rudolf-Steiner-Schule Ismaning, Dorfstraße 77, 85737 Ismaning ,
Tel. 089/964758., Fax 089/967536 ; [email protected]
Gebühr:
60 EUR (bar vor Ort), ohne Exkursion
Anmeldung:
[email protected]
Verantwortlich: Wolfgang Debus, Klaus Weißinger über Rudolf-Steiner-Schule Ismaning
Geographie
Geographie in der Oberstufe
Termin:
24.10.2014 – 10.05.2015
(jeweils Fr. 16:30-20:30, Sa. 8:00-20:30, So. 8:00-11:30)
Die Termine im Einzelnen:
24.10.2014 - 26.10.2014: Methodik und Didaktik,
Curriculum Klasse 9 - 12 (mit Klaus Rohrbach) (Kurs: Geo-OS151)
Ziel/Informat.: Themen: klassische Themen des Geographieunterrichts; biographische
Aspekte von Schülerinnen und Schülern in der Oberstufe; Methoden eines
Waldorfunterrichtes im Fach Geographie. - Die Fortbildungen behandeln
die zentralen Themen des Geographieunterrichts in der Oberstufe und versuchen dabei auch aktuelle Fragestellungen mit einzubeziehen. Aufgabe
eines modernen Geographieunterrichts ist es, mit den Schülern Lösungsansätze zu finden.
49
GEOGRAPHIE
28.-30.11.14: Die Evolution der Erde und des Menschen
(mit Hans-Ulrich Schmutz) (Kurs: Geo-OS152)
Ziel/Informat.: Themen: Ablauf von Lebensprozessen in der Erdgeschichte, Wechselwirkung zwischen Lebensprozessen und Ausgestaltung der physischen Erde,
Schritte der Menschwerdung, Neues aus der Paläoanthropologie, Fassen
des Begriffs "Evolution". - Die Fortbildungen behandeln die zentralen
Themen des Geographieunterrichts in der Oberstufe und versuchen dabei
auch aktuellen Fragestellungen mit einzubeziehen. Aufgabe eines modernen Geographieunterrichts ist es, mit den Schülern Lösungsansätze zu finden
30.1.-1.2.15: Mikrokosmos und Makrokosmos: Die Beziehung zwischen Erde und Mensch (mit Ernst Schuberth) (Kurs: Geo-OS153)
Ziel/Informat.: Themen: Auf der Grundlage einer (geozentrischen) Phänomenologie wird
der Zusammenhang zwischen den astronomischen Erscheinungen und den
geographischen Differenzierungen nach Lebensformen, Kultur und Wirtschaft besprochen. - Die Fortbildungen behandeln die zentralen Themen
des Geographieunterrichts in der Oberstufe und versuchen dabei auch aktuelle Fragestellungen mit einzubeziehen. Aufgabe eines modernen Geographieunterrichts ist es, mit den Schülern Lösungsansätze zu finden
27.2.-1.3.15: Herausforderungen im Zeitalter der Globalisierung
(mit Gunter Keller und Otto Ulrich) (Kurs: Geo-OS154)
Ziel/Informat.: Themen: Prozess der Globalisierung; Auswirkungen, Herausforderungen
und Lösungsansätze für die Dimensionen Natur, Wirtschaft, Politik, Kultur
und Individuum; Klimaspiel "cooling down" mit der Spieleentwicklung
von Dr. Otto Ulrich. - Die Fortbildungen behandeln die zentralen Themen
des Geographieunterrichts in der Oberstufe und versuchen dabei auch aktuelle Fragestellungen mit einzubeziehen. Aufgabe eines modernen Geographieunterrichts ist es, mit den Schülern Lösungsansätze zu finden.
8.-10.5.15 Klimawandel und Ansätze für ein individuelles Handeln
(mit Susanne Kümmell) (Kurs: Geo-OS155)
Ziel/Informat.: Themen: Organismische Eigenschaften der Erde, Eingriffe des Menschen
durch Klimawandel in die Erdprozesse, Auswirkungen des Klimawandels,
Besprechung von Lösungsansätzen: Wirkungsmöglichkeiten der Schule
und Unterrichtsintegration. - Die Fortbildungen behandeln die zentralen
Themen des Geographieunterrichts in der Oberstufe und versuchen dabei
auch aktuelle Fragestellungen mit einzubeziehen. Aufgabe eines modernen
Geographieunterrichts ist es, mit den Schülern Lösungsansätze zu finden.
Zielgruppe:
Oberstufenlehrer, die Geographie an einer Waldorfschule unterrichten;
Klassenlehrer,(die Kulturen der Welt und Wirtschaft haben auch im Lehrplan der Klassenlehrerzeit eine Bedeutung); Studierende des Oberstufenstudienganges mit dem Fach Geographie
50
GEOGRAPHIE
Veranstalter:
Gebühr:
Anmeldung:
Verantwortlich:
Akademie für Waldorfpädagogik, Zielstr. 28, 68169 Mannheim
190 EUR/Wochenende (inkl. Verpflegungskosten)
beim Veranstalter: www.akademie-waldorf.de
Gunter Keller
Geographie
Fachdidaktik für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Physik/Gesteinskunde 6. Klasse
Termin:
15.03.2015 - 20.03.2015 (Sonntag 17 Uhr bis Freitag 13 Uhr)
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Klassenlehrer“
Geographie
51
GESCHÄFTSFÜHRUNG
Fortbildung am Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Organisationspädagogik für Schulführung an Freien Waldorfschulen Intensivwochen mit Schwerpunktthemen (Dozenten: Jörg Frohmaier,
Klaus-Bernd Müller/OPC Frohmaier Müller GbR/Berlin)
Termine:
03.11.2014 - 07.11.2014 (Mo – Fr jeweils 9.30-12.45 u. 14.00-17.45 Uhr)
06.01.2015 - 09.01.2015 (Di – Fr jeweils 9.30-12.45 u. 14.00-17.45 Uhr)
16.07.2015 - 17.07.2015 (Do – Fr jeweils 9.30-12.45 u. 14.00-17.45 Uhr)
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kap. „Schulentwicklung/Selbstverwaltung“
Geschäftsführung
Sommerakademie für Geschäftsführer
Schulführung, Sozialgestaltung, Organisation für Geschäftsführer
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
Ziel/Informat.:
29.07.2015 - 02.08.2015
Mi 16:30 - 20:30 Uhr, Do - Sa 8:00 - 20:30 Uhr, So 8:00 - 13:00 Uhr
Geschäftsführer, Vorstandsmittglieder, Mitglieder der Schulführung
Die Weiterbildung findet im Rahmen der großen Sommerakademie und
Klassenlehrerfortbildung in Mannheim statt. Im Mittelpunkt stehen Fragen
der Selbstverwaltung und Organisations-Prozesse aus Sicht der Geschäftsführung. - Unter dem Aspekt der Sozialen Dreigliederung werden wirtschaftliche, soziale und rechtliche Bereiche theoretisch fundiert erarbeitet
und besprochen. Praktische und künstlerische Aktivitäten ermöglichen direkte Erfahrungen und Vertiefung des Gelernten.
Arbeitsweise: praktisch-künstlerisches Üben, Gespräch, Seminare
Veranstalter: Fördergesellschaft Zielstr. 28 gUG, Zielstr. 28, 68169 Mannheim,
Tel. 0621-30948 -15 (Fr. Andermann), Fax 0621-3094850;
[email protected]
Ort:
Akademie für Waldorfpädagogik, Zielstr. 28, 68169 Mannheim ,
Tel. 0621-30948-15/-0., Fax 0621-30948-50 ;
[email protected]; http://www.akademie-waldorf.de
Gebühr:
280 EUR (inkl. Verpflegung)
Anmeldung:
[email protected]; www.akademie-waldorf.de
Verantwortlich: Valerie Andermann
Geschäftsführung
52
GESCHICHTE
Fachdidaktik für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Geschichte der 5. Klasse: Der Beginn des Geschichtsunterrichts an Waldorfschulen
Termin:
10.10.2014 - 12.10.2014 (Freitag 17 Uhr bis Sonntag 12 Uhr)
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Klassenlehrer“
Geschichte
Fortbildung am Waldorflehrerseminar Kiel
Der Geschichtsunterricht in der Waldorfschule - 9. und 10. Klasse - Aufbau und
Unterrichtsgestaltungen mit praktischen und künstlerischen Übungen
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
Veranstalter:
Gebühr:
Anmeldung:
Verantwortlich:
14.11.2014 - 15.11.2014
Freitag 17.30 - 22.00, Samstag 9.00 - 17.00 Uhr z. Thema
Oberstufenlehrer
Waldorflehrerseminar Kiel
60 EUR
beim Veranstalter c/o Annette Trunsch
Beate Wohlers
Geschichte
Fachdidaktik für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Geschichte der 8. Klasse: In der eigenen Gegenwart ankommen
Termin:
21.11.2014 - 23.11.2014 (Freitag 17 Uhr bis Sonntag 12 Uhr)
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Klassenlehrer“
Geschichte
Fortbildung am Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Schriftliche Arbeiten im Deutsch- und Geschichtsunterricht der Oberstufe
(OS 1) (Dozentin: Vivianne Harjes/Eckernförde)
Termin:
29.05.2015 - 30.05.2015 (Fr 17.00 -21.30 u. Sa 9.00-17.30 Uhr)
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Deutsch“
53
HANDARBEIT
Fortbildung Handarbeit - Einführungswochenende im Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Handarbeit - Einführungswochenende (HK 1)
(Dozentin: Magrit Bögli-Röschke/Frankfurt)
Termin:
Zielgruppe:
19.09.2014 - 20.09.2014 (Fr 17.00-21.30 Uhr; Sa 09.00-17.30 Uhr)
Der Wochenendkurs wendet sich an Studienanfänger mit dem Fach Handarbeit und Berufseinsteiger an Waldorfschulen
Ziel/Informat.: Einführung in die waldorfpädagogischen Gesichtspunkte und die Praxis
des Handarbeitsunterrichts der Klassen 1-8. Übungen zum Stricken und
Häkeln in der Unterstufe.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Gebühr:
keine
Verantwortlich: Dozentin: Magrit Bögli-Röschke (Frankfurt)
Handarbeit
Fortbildung für Klassenlehrer/innen und Handarbeitslehrerinnen am Lehrerseminar Kassel
Die Handwerker-Epoche in der 3. Klasse
Termin:
25.09.2014 - 28.09.2014 (Donnerstag 18 Uhr bis Sonntag 12.30 Uhr)
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Klassenlehrer“
Handarbeit
Fortbildung Handarbeit im Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Taschen und Beutel. Nähtechniken und künstlerische Gestaltung im Handarbeitsunterricht der Klassen 1-8 an Waldorfschulen
Intensivwoche (HK 2) (Dozentin: Margrit Bögli-Röschke/Frankfurt)
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
20.10.2014 - 24.10.2014
Mo 14.00-17.00 Uhr, Di – Do 9.00 - 17.00 Uhr, Fr 9.00 - 13.00 Uhr
Der Intensivkurs wendet sich an Studierende mit dem Fach Handarbeit
und tätige Handarbeitslehrer/innen an Waldorfschulen
Ziel/Informat.: Neben praktischen Übungen für den Unterricht der Klassen 1-8, der Einführung in Hand- und Maschinennähen sowie der Herstellung von Werkstücken werden künstlerische Gestaltungselemente erarbeitet. Ergänzend
finden ein Vortrag zur Einführung in Steiners Ästhetik von Thomas Frank
und ein Besuch im Kunst- und Gewerbemuseum Hamburg statt.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Gebühr:
keine
Vorbereitung: Ein Zeitplan, eine Material- und Werkzeugliste werden nach Anmeldung
zugesandt.
Verantwortlich: Dozentin: Magrit Bögli-Röschke (Frankfurt)
Handarbeit
54
HANDARBEIT
Fachdidaktik für Handarbeit am Lehrerseminar Kassel
Stricken und Häkeln in Klasse 1 bis 5
Termin:
02.11.2014 - 14.11.2014 (Sonntag ab 16.30 Uhr, Mo. - Fr. 8 - 18 Uhr)
Zielgruppe:
Handarbeitslehrer/innen
Ziel/Informat.: Methodisch-didaktische Wege zum Erlernen und Beherrschen des Strickens und Häkelns in den Klassen 1 bis 5. Herstellung altersgerechter
Werkstücke unter Berücksichtigung einer künstlerischen Gestaltung. Themenbezogene Finger- und Fadenspiele. Unterrichtsvorbereitung und ausführung. - Dozentinnen: M. Bögli-Röschke, A. Sigler.
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Gebühr:
auf Anfrage
Vorbereitung: Sie erhalten eine Mitteilung nach Anmeldungseingang.
Anmeldung:
ab Sept. 2014 beim Veranstalter online unter www.lehrerseminarforschung.de
Verantwortlich: Stephan Sigler
Handarbeit
Blockseminar für Handarbeit in Berlin - Durchgang 2014/2015
Termin:
07.11.2014 - 10.05.2015
Block 1: Stricken in der 1.,3. und 5. Klasse sowie begleitende
Unterrichtsmaßnahmen
Freitag, 7. bis Sonntag, 9. November 2014
Block 2: Häkeln, Sticken, Nähen, sowie Nebenarbeiten 2. und 3. Klasse
Freitag, 16. bis Sonntag, 18. Januar 2015
Block 3: Kreuzstich als Gestaltungsmittel - 4. Klasse
Freitag, 27. Februar bis Sonntag, 1. März 2015
Block 4: Herstellung von Stofftieren - 6. Klasse
Freitag, 20. bis Sonntag, 22. März 2015
Block 5: Herstellung einer Gliederpuppe - 6. Klasse
Freitag, 24. bis Sonntag, 26. April 2015
Block 6: Hausschuhe herstellen - 7. Klasse
Freitag, 8. bis Sonntag, 10. Mai 2015
Oberstufe: Block 7 und Block 10 fanden von Januar bis April 2014 statt
und werden später wiederholt.
Terminang.:
Übersicht (mit Themen) siehe: www.lehrer-seminar-berlin.de/sites/
default/files/it_ab_Nov_2014_bis_Mai_2015_Stand_30_04_2014.pdf
Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an Menschen, die gute Grundkenntnisse in textilen Techniken haben, die z. B. bereits als Handarbeitslehrerinnen arbeiten
oder in diesem Fach an Waldorfschulen unterrichten werden.
Ziel/Informat.: Die Herstellung des zum Schuljahr gehörenden Gegenstandes, jeweils mit
entsprechender Entwurfs-, Schnitt- und Materialfindung
55
HANDARBEIT
Arbeitsweise:
In pädagogischer, methodisch-didaktischer und künstlerisch-praktischer
Arbeit wird ein umfassender Überblick über den Handarbeitsunterricht
von der 1. bis 10. Kl. in 10 Blöcken lt. Lehrplan angeboten.
Veranstalter: Verena Simon/Amalia Suter in Zusammenarbeit mit dem Seminar für
Waldorfpädagogik Berlin
Ort:
Freie Waldorfschule Berlin-Südost, Bruno-Bürgel-Weg 9 - 11,
12439 Berlin (Treptow)
Gebühr:
100 EUR pro Block (zuzüglich Materialkosten)
Anmeldung:
Verena Simon, Am Bannwald 6, 14532 Kleinmachnow; Telefon 033203862612; [email protected] oder Amalia Suter, Rodestraße 28 a,
12559 Berlin (Köpenick); Tel. 030-65489562; [email protected]
Verantwortlich: Verena Simon/Amalia Suter
Handarbeit
Fortbildung Handarbeit im Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Tiere herstellen in der 6.Klasse (HK 3) (Dozentin: Maud Beckers/Berlin)
Termin:
Zielgruppe:
05.12.2014 - 06.12.2014 (Fr 17.00 - 21.30 Uhr; Sa 9.00 - 17.30 Uhr)
Für Studierende mit dem Fach Handarbeit und tätige Handarbeitslehrer/innen an Waldorfschulen
Ziel/Informat.: Wie kann etwas typisch Wesenhaftes in Gestalt und Bewegung beim
Stofftier erscheinen? Wir werden anhand von praktischen Übungen den
Weg vom Entwurf bis zum fertigen Tier erarbeiten. Differenzierungsmöglichkeiten für den Unterricht werden dabei thematisiert. Die Entwicklungsstufe des 6.Klässlers wird in Zusammenhang mit dem Thema besonders
betrachtet.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Vorbereitung: Ein Materialkostenbeitrag wird erhoben
Verantwortlich: Dagmar von Falkenburg (Hamburg)
Handarbeit
Fortbildung Handarbeit im Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Spinnen und Färben mit Pflanzenfarben (HK 4)
(Dozentin: Dagmar von Falkenburg/Hamburg)
Termin:
Zielgruppe:
09.01.2015 - 10.01.2015 (Fr 17.00 - 21.30 Uhr; Sa 9.00 - 17.30 Uhr)
Für Studierende mit dem Fach Handarbeit und tätige Handarbeitslehrer/innen an Waldorfschulen
Ziel/Informat.: Das viele tausend Jahre alte Handwerk des Spinnens bildet bis heute die
Grundlage für jeden textilen Stoff. Auch das Färben mit Pflanzenfarben erfährt im Zuge des wachsenden ökologischen Bewusstseins eine Renaissance. In diesem Kurs wird das Spinnen mit der Handspindel sowie das
Spinnen und Zwirnen von pflanzlichen und tierischen Fasern am Spinnrad
erlernt. Außerdem wird die gesponnene Wolle mit Pflanzenfarben gefärbt.
56
HANDARBEIT
Veranstalter:
Ort:
Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Rudolf Steiner Schule, Bleickenallee 1, 22763 Hamburg ,
Tel. 040 4100993.
Vorbereitung: Ein Materialkostenbeitrag wird erhoben
Verantwortlich: Dagmar von Falkenburg (Hamburg)
Handarbeit
Fachdidaktik für Handarbeit am Lehrerseminar Kassel
Sticken und Nähen von der 1. bis zur 5. Klasse
Termin:
01.02.2015 - 13.02.2015 (Sonntag ab 16.30 Uhr, Mo. - Fr. 8 - 18 Uhr)
Zielgruppe:
Handarbeitslehrer/innen
Ziel/Informat.: Methodisch-didaktische Wege zum Erlernen und Beherrschen des Stickens
und Handnähens in den Klassen 1 bis 5. Gestaltung von Farbe und Form
bei Taschen, Beuteln, Mäppchen und Schürzen. Schwerpunkt 4./5. Klasse:
komplexe Flechtarbeiten, fadengebundenes freies Sticken, Kreuzsticken,
Hand-Nähstiche. - Dozentinnen: M. Bögli-Röschke, A. Sigler
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Gebühr:
auf Anfrage
Vorbereitung: Sie erhalten eine Mitteilung nach Anmeldungseingang.
Anmeldung:
ab Dez. 2014 beim Veranstalter online unter www.lehrerseminarforschung.de
Verantwortlich: Stephan Sigler
Handarbeit
Fortbildungswoche für Handarbeitslehrer/innen im Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Kostümgestaltung für Klassenspiele (HK 5)
(Dozentin: Karin von Hardenberg/Hamburg)
Termin:
02.03.2015 - 06.03.2015 (Mo - Fr jeweils von 9.00 bis 17.00 Uhr)
Zielgruppe:
Fortbildungswoche für Handarbeitslehrer/innen
Ziel/Informat.: Breitgefächerte Bearbeitung der Thematik "Kostümgestaltung". Die
Grundlage wird die eingehende Betrachtung der Kostümgeschichte von
der Griechenzeit bis in 20.Jhd.sein. Die Entwicklung der Gewandformen
und deren realistische Umsetzung für die Schulbühne aus Bild- und
Schnittvorlagen. Viel Anschauungsmaterial und Kostümbeispiele zu jeder
Stilepoche. Übungen für die Farbgestaltung der Charaktere, Temperamente und Altersstufen von Bühnenfiguren.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Karin von Hardenberg (Hamburg)
Handarbeit
57
HANDARBEIT
Fortbildung Handarbeit im Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Weben im Handarbeitsunterricht der Klassen 1 bis 10 (HK 6)
(Dozentin: Dagmar von Falkenburg/Hamburg)
Termin:
Zielgruppe:
13.03.2015 - 14.03.2015 (Fr 17.00-21.30 Uhr; Sa 9.00-17.30 Uhr)
Für Studierende mit dem Fach Handarbeit und tätige Handarbeitslehrer/innen an Waldorfschulen
Ziel/Informat.: Weben ist eines der ältesten Handwerke und dient zur Herstellung von
Flächentextilien. Wie ein Webstück oder ein Stoff entsteht, kann mit wenig Aufwand und einfachen Werkzeugen ab der ersten Klasse erfahren
werden. Es werden verschiedene Techniken ausprobiert, vom BrettchenWeben bis hin zum gestaltenden Weben an einem Tischwebrahmen.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Ort:
Rudolf Steiner Schule, Bleickenallee 1, 22763 Hamburg , Tel. 040
4100993.
Vorbereitung: Ein Materialkostenbeitrag wird erhoben
Verantwortlich: Dagmar von Falkenburg (Hamburg)
Handarbeit
Fortbildung für Handarbeitslehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Weben in der 3. Klasse
Termin:
09.04.2015 - 12.04.2015 (Donnerstag 18.00 Uhr bis Sonntag 12.30 Uhr)
Zielgruppe:
Handarbeitslehrer/innen
Ziel/Informat.: Weben eines Schussripps am Schulwebrahmen mit Kippkamm und Schiffchen, Färben von Wollfilz u.a. mit Pflanzenfarbe. Aus beidem wird ein
Nähetui zur Aufnahme von Schere, Nadeln etc. genäht und gestickt. Methodisch-didaktische Hinweise zur Ein- und Ausführung der einzelnen Arbeitsschritte in einer Schülergruppe bis 20 Kindern: Schären der Kette, Bespannen des Webrahmens, Ablauf des Webens, Farbgestaltung des Webstücks, Nähen und Besticken des Filzes. Dozentin: A. Sigler
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Ort:
Freie Waldorfschule Bonn, Stettiner Straße 21, 53119 Bonn
Gebühr:
180 EUR inkl. Material
Vorbereitung: Eine Mitteilung erhalten Sie nach Anmeldungseingang.
Anmeldung:
ab sofort beim Veranstalter
Verantwortlich: Stephan Sigler
Handarbeit
58
HANDARBEIT
Fortbildung Handarbeit im Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Kreatives Handarbeiten in den Klassen 1-6. Stoffmalerei, Stick- und Nähtechniken, künstlerische Übungen. (HK 7) (Dozentin: Maud Beckers/Berlin)
Termin:
Zielgruppe:
17.04.2015 - 18.04.2015 (Fr 17.00 - 21.30 Uhr; Sa 9.00 - 17.30 Uhr)
Fortbildung für Studierende mit dem Fach Handarbeit und tätige Handarbeitslehrer/innen an Waldorfschulen
Ziel/Informat.: Pädagogische Gesichtspunkte der Unterrichtsgestaltung in den Klassen 1-6
sollen an praktisch-künstlerischen Übungen sowie im Umgang mit vielfältigen textilen Gestaltungselementen, z.B. der feinen Stickerei und Stoffmalerei, vertieft werden.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Vorbereitung: Ein Materialkostenbeitrag wird erhoben.
Verantwortlich: Maud Beckers (Berlin)
Handarbeit
Fortbildung für Handarbeitslehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Schulwolle färben mit Naturfarben
Termin:
30.04.2015 - 03.05.2015 (Donnerstag 18 Uhr bis Sonntag 12.30 Uhr)
Zielgruppe:
Handarbeitslehrer/innen
Ziel/Informat.: Färben einer Farbpalette (ca. 25 Farben) für d. gesamten Wollbedarf der
Klassen 1-5. Jede Teilnehmerin wird von jeder Farbe 50g-Wollstrang mitnehmen können. Färben mit Reseda, Krapp, Indigo, Curcuma, Färbekamille, Birke, Katechu, Cochenille. Erlernen des Beizens, Nachbeizens u.
Überfärbens zu Zwischentönen, Ansetzen d. Farbbäder sowie ausführl.
Einführung in die Indigo-Küpenfärberei. Organisation des Färbens des
Wollbedarfs einer zweizügigen Schule (ca. 70 kg). Warum Naturfarben?
Doz.: A. Sigler
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Gebühr:
265 EUR inkl. Material
Vorbereitung: Eine Mitteilung erhalten Sie nach Anmeldungseingang.
Anmeldung:
ab sofort beim Veranstalter online unter www.lehrerseminar-forschung.de
Verantwortlich: Stephan Sigler
Handarbeit
59
HAUSWIRTSCHAFT
Bundesfachtagung für Ernährung, Hauswirtschaft und Gemeinschaftsverpflegung an Waldorfschulen
Termin:
Zielgruppe:
26.02.2015 - 01.03.2015 (Donnerstag 16.00 Uhr bis Sonntag 12.00 Uhr)
HauswirtschaftslehrerInnen und KüchenleiterInnen an Waldorfschulen und
heilpädagogischen Einrichtungen und alle Interessierten
Ziel/Informat.: allgemeine Fortbildung, Vortäge und Arbeitsgruppen zu Fragen des
Hauswirtschaftsunterrichts und der Schulküche, Erfahrungsaustausch, Gesprächsgruppen, praktisches Arbeiten in der Küche zum Thema
Veranstalter: Freie Waldorfschule Mainz
Gebühr:
125 EUR incl. Verpflegung
Anmeldung:
Bettina Geiger: [email protected], Tel. und Fax 07971-911 614
Verantwortlich: Heidi Leonhard/WS Emmendingen
Hauswirtschaft
60
HEILPÄDAGOGIK
Fachtagung der AG Heilpädagogische Schulen
Das stille Kind
Termin:
Veranstalter:
19.09.2014 - 21.09.2014 (Freitag 17.30 Uhr bis Sonntag 13.00 Uhr)
Arbeitsgemeinschaft Heilpädagogischer Schulen auf anthroposophischer
Grundlage Nord und Institut für heilpädagogische Lehrerbildung
Ort:
Freie Waldorfschule Hannover-Bothfeld, Weidkampshaide 17,
30659 Hannover , Tel. 0511-647590., Fax 0511-6475999 ;
[email protected]; http://www.waldorfschule-bothfeld.de
Verantwortlich: Walter Dahlhaus
Heilpädagogik
Gesundung in der Bewegung
Eurythmieunterricht in Erziehungshilfe, Förderschule und Heilpädagogik
(Kurs: HP-Euryth1)
Termin:
29.01.2015 - 31.01.2015
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Eurythmie“
Heilpädagogik
Vorbereitungswochenende für Klassenlehrer in der Heilpädagogik
Klasse 1 - 7
Termin:
Zielgruppe:
12.06.2015 - 13.06.2015
Klassenlehrer in der Heilpädagogik und in Förderklassen, die sich auf die
Augaben des kommenden Jahres vorbereiten möchten.
Ziel/Informat.: In klassenentsprechenden Gruppen werden die Menschenkunde der jeweiligen Altersstufe und exemplarische Unterrichtsbeispiele praktisch erarbeitet. Altersentsprechende künstlerische Tätigkeiten sowie ein Vortrag zu einem allgemeinen Thema ergänzen die Kurse.
Veranstalter: Institut für heilpädagogische Lehrerbildung e. V., Elke Stanglow-Jorberg,
Nyfeld 7, 24340 Eckernförde, Tel. 04351-880953;
[email protected]
Ort:
Freie Waldorfschule Hannover-Bothfeld, Weidkampshaide 17,
30659 Hannover , Tel. 0511-647590., Fax 0511-6475999 ;
[email protected]; http://www.waldorfschule-bothfeld.de
Gebühr:
130 EUR
Anmeldung:
Institut für heilpädagogische Lehrerbildung Hamburg e.V.
c/o Waldorfschule Bothfeld, Weidkampshaide 17, 30659 Hannover, Tel
0511-64759-0
Verantwortlich: Elke Stanglow-Jorberg; für die Organisation Sibylle Raupach
Heilpädagogik
61
HEILPÄDAGOGIK
Sommerakademie Inklusion
Vertiefungskurs "Inklusive Pädagogik" für Klassenlehrer
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
Ziel/Informat.:
29.07.2015 - 02.08.2015
Mi 16:30 - 20:30 Uhr, Do - Sa 8:00 - 20:30 Uhr, So 8:00 - 13:00 Uhr
Klassenlehrer an Waldorfschulen
Der Kurs beschäftigt sich mit der Einführung zu Inklusion, Diversität, Heterogenität und Differenzierung. Konkrete Beispiele zum Verständnis der
Schüler-Individualitäten sowie methodisch-didaktische Übungen und
künstlerische Inhalte ermöglichen einen ersten Einblick in die schulische
Inklusion. - Inhalte: heil- und sonderpädagogische Diagnostik, Anforderungen, Unterstützungsmöglichkeiten, Teamarbeit, Differenzierender Unterricht, Umgang mit heterogenen Lerngruppen.
Arbeitsweise: praktisch-künstlerisches Üben, Gespräch, Seminare
Veranstalter: Fördergesellschaft Zielstr. 28 gUG, Zielstr. 28, 68169 Mannheim,
Tel. 0621-30948 -15 (Fr. Andermann), Fax 0621-3094850;
E-Mail: [email protected]
Ort:
Akademie für Waldorfpädagogik, Zielstr. 28, 68169 Mannheim ,
Tel. 0621-30948-15/-0., Fax 0621-30948-50 ;
[email protected]; http://www.akademie-waldorf.de
Gebühr:
280 EUR (inkl. Verpflegung)
Anmeldung:
[email protected]
Verantwortlich: Thomas Maschke, Valerie Andermann
Heilpädagogik
Fortbildungskurs Heilpädagogik/Sonderpädagogik
Termin:
Beginn 01.09.2015 (Fr 16:30 - 20:30 Uhr, Sa 08:00 - 18:00 Uhr)
Fortbildungsdauer: 2 Jahre mit ca. 10 Wochenendveranstaltungen pro Jahr.
Zielgruppe:
Kollegen an Waldorfschulen, heil-pädagogischen Schulen, Einrichtungen
für Erziehungshilfe, Förderzentren, Kindertagesstätten, Hort und Ganztagsschulen und alle interessierten Pädagogen.
Ziel/Informat.: Grundlagenarbeit und allgemeine heilpädagogische Fragestellungen, Methodik und Didaktik, Inklusion, Gewalt, Traumaarbeit, Erziehungshilfe,
Grundlagen der anthroposophischen Heilpädagogik, Anthropologie, Heilpädagogische Sinneslehre, Künstlerische Übungen (Musik, Sprache, Eurythmie, Malen, Plastizieren), Heilpädagogische Diagnostik, Unterrichtsmethodik und Lehrplan der heilpädagogischen Schule
Veranstalter: Akademie für Waldorfpädagogik, Zielstr. 28, 68169 Mannheim
Gebühr:
725 EUR/Semester (inkl. 125 EUR Verpflegung)
Verantwortlich: Bernhard Merzenich
Heilpädagogik
62
KLASSENLEHRER
Klassenlehrerfortbildung Mannheim 2014
Vorbereitung auf das nächste Schuljahr: für jede Klassenstufe (Klasse 1 - 8) ein
Kurs
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
Ziel/Informat.:
30.07.2014 - 03.08.2014
Mi 16:00 - 20:30 Uhr, Do bis Sa: 08:00 - 20:30 Uhr, So: 08:00 - 13:00 Uhr
zukünftige Klassenlehrer/innen der jeweiligen Klassenstufe
Diese Tagung ist in klassenspezifische Kurse aufgeteilt und dient der Vorbereitung auf die jeweilige nächste Klassenstufe. Wir wollen in den vier
Tagen die neue Situation der Kinder und die wichtigen Epochen der neuen
Klassenstufe besprechen. Durch praktische Anregungen im Singen, Rezitieren und Malen sowie in der Eurythmie der entsprechenden Altersstufe
wollen wir Freude für die bevorstehende eigene Vorbereitung wecken.
Arbeitsweise: praktisch-künstlerisches Üben, Gespräch, Seminare
Veranstalter: Fördergesellschaft Zielstr. 28 gUG, Zielstr. 28, 68169 Mannheim,
Tel. 0621-30948 -15 (Fr. Andermann), Fax 0621-3094850;
[email protected]
Ort:
Akademie für Waldorfpädagogik, Zielstr. 28, 68169 Mannheim ,
Tel. 0621-30948-15/-0., Fax 0621-30948-50 ;
[email protected]; http://www.akademie-waldorf.de
Gebühr:
280 EUR (inkl. Verpflegung)
Vorbereitung: Büchertische, Bücherverkauf vor Ort
Anmeldung:
beim Veranstalter bis 01.07.2014 (die Teilnahmeplätze sind begrenzt).
Verantwortlich: Angelika Fried, Valerie Andermann
Klassenlehrer
Klassenlehrerfortbildung im Rahmen der 7. Pädagogischen Sommerakademie
Methodik und Didaktik der Klassenlehrerzeit - eine Einführung für künftige und
tätige Klassenlehrer
Termin:
31.07.2014 – 04.08.2014
Zielgruppe:
Klassenlehrer
Ziel/Informat.: Seminare mit je 9 Arbeitseinheiten für Klassenlehrer: Klasse 1, Klasse 2,
Klasse 3, Klasse 4, Klasse 5, Klasse 6, Klasse 7, Klasse 8 ausführliche Infos auf www.sommerakademie2014.de
Veranstalter: Bund der Freien Waldorfschulen Stuttgart, www.sommerakademie2014.de
Ort:
Freie Waldorfschule Uhlandshöhe, Haußmannstr. 44, 70188 Stuttgart
Anmeldung:
www.sommerakademie2014.de - Auskunft Agentur von Mensch zu
Mensch, Zur Uhlandshöhe 10, 70188 Stuttgart, Tel. 0711-2485097;
[email protected]
Verantwortlich: Christan Boettger
Klassenlehrer
63
KLASSENLEHRER
Fortbildung für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Musik im Hauptunterricht der Klassen 4 bis 6
Termin:
18.09.2014 - 21.09.2014 (Donnerstag 18 Uhr bis Sonntag 12.30 Uhr)
Zielgruppe:
Klassenlehrer/innen
Ziel/Informat.: Alles, was Klassenlehrer/innen an Waldorfschulen in den Schuljahren 4
bis 6 an musikalischen Grundlagen brauchen, wird erübt und sowohl methodisch-didaktisch als auch menschenkundlich betrachtet. Schwerpunkt
wird die Auswahl und die Anleitungsmethodik von Liedern und gesungenen Tänzen sein. Außerdem werden Fragen um die Instrumente bewegt.
Ziel des Kurses ist, die Teilnehmer/innen für ein eigenes Weiterüben und spielen zu befähigen und zu begeistern. - Dozent: M. Tobiassen
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Gebühr:
180 EUR
Vorbereitung: Martin Tobiassen: Flöten, stufenlos - wird vom Dozenten mitgebracht
(Preis: 10 EUR)
Anmeldung:
ab sofort beim Veranstalter
Verantwortlich: Stephan Sigler
Klassenlehrer
Fortbildung für Klassenlehrer/innen und Handarbeitslehrerinnen am
Lehrerseminar Kassel
Die Handwerker-Epoche in der 3. Klasse
Termin:
25.09.2014 - 28.09.2014 (Donnerstag 18 Uhr bis Sonntag 12.30 Uhr)
Zielgruppe:
Handarbeitslehrer/innen, Klassenlehrer/innen
Ziel/Informat.: Der Schuster: Herstellung einfacher Pantoffeln (Sohle gefilzt, Deckblatt
aus Leder). Der Schneider: Herstellung eines Westenschnittes mit Spanne
und Elle, Nähen der Weste. Der Seiler: Herstellung eines Springseils mit
einer Seilermaschine. Papierschöpfen. - Dozentin: M. Bögli-Röschke
Arbeitsweise: praxisbezogen; Zusammenarbeit von Klassenlehrer/in und Handarbeitslehrer/in
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Gebühr:
180 EUR inkl. Material
Vorbereitung: Eine Mitteilung erhalten Sie nach Anmeldungseingang.
Anmeldung:
ab sofort beim Veranstalter
Verantwortlich: Stephan Sigler
Klassenlehrer
Fachdidaktik für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Deutsch der 5. und 6. Klasse
Termin:
Zielgruppe:
64
26.09.2014 - 28.09.2014 (Freitag 17 Uhr bis Sonntag 12 Uhr)
Klassenlehrer/innen
KLASSENLEHRER
Ziel/Informat.: Für das Fach Deutsch findet der Klassenlehrer eine Vielzahl von Aufgaben
vor: Der Wortschatz der Schüler und ihre Kenntnisse in Orthographie und
Grammatik müssen erweitert, neue Aufsatzformen geübt, Lesefaule zum
Lesen angeregt und die ersten Lektüren begeisternd behandelt werden. Das
Seminar bietet dazu erprobte Konzepte und Raum für produktiven Austausch an. - Dozent: E. Grünzel
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Gebühr:
150 EUR
Vorbereitung: Sie erhalten eine Mitteilung nach Anmeldungseingang.
Anmeldung:
ab sofort beim Veranstalter online unter www.lehrerseminar-forschung.de
Verantwortlich: Prof. Dr. M. Michael Zech
Klassenlehrer
Weiterbildung Inklusive Pädagogik
Pädagogische Impulse für alle Kinder. Fortbildung für Lehrer an Waldorfschulen (Kurs: Inklusion15)
Termin:
26.09.2014 - 25.04.2015
Die Weiterbildung umfasst 10 Pflichtwochenenden:
26.-27.9.2014, 17.-18.10.2014, 21.-22.11.2014, 16.-17.1.2015, 20.21.2.2015, 20.-21.3.2015, 24.-25.4.2015
Zielgruppe:
Lehrer an Waldorfschulen
Ziel/Informat.: Die Begriffe Inklusion, Diversität, Heterogenität und Differenzierung stehen als Leit-Motive über dieser Weiterbildung und sollen zu konkreten
Umsetzungen im Verständnis der Schüler-Individualitäten sowie in methodisch-didaktischen Übungen und Ideen münden. - Es ist wünschenswert, diese Weiterbildungsreihe im Team (aus einer Einrichtung) zu besuchen. Die Teilnahmegebühren reduzieren sich bei Anmeldung eines Teams
daher für die 2. Person.
Arbeitsweise: Die 10 Wochenenden sind als kontinuierlicher Entwicklungsweg konzipiert mit Seminaren, Arbeitsgesprächen, praktischen Übungen und künstlerischer Betätigung.
Veranstalter: Akademie für Waldorfpädagogik, Zielstr. 28, 68169 Mannheim
Gebühr:
Kursgebühren: 2.100 EUR. Für die zweite Person einer Einrichtung
(Team): 1.800 EUR
Anmeldung:
[email protected]; Telefax: 0621-30948 50; Telefon:
0621-30948 15 (für Rückfragen); www.akademie-waldorf.de
Klassenlehrer
Fachdidaktik für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Mathematik/Geometrie und Biologie der 8. Klasse
Termin:
Zielgruppe:
09.10.2014 - 12.10.2014 (Donnerstag 17 Uhr bis Sonntag 13 Uhr)
Klassenlehrer/innen
65
KLASSENLEHRER
Ziel/Informat.: Den Schwerpunkt bilden methodisch-didaktische Betrachtungen zu Themen wie Wurzelziehen, Gleichungslehre, Flächenberechnungen und die
Satzgruppe von Pythagoras, die sich zu konkreten Epochenvorschlägen
konkretisieren lassen sollen. Thema der Biologie ist »Von Fuß bis Kopf die anatomische Einbindung des Menschen in die physikalischen Verhältnisse der Welt«. Daneben werden viele Unterrichtshilfen, Material und
Aufgaben für die Schülerhand zur Verfügung gestellt.
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Gebühr:
180 EUR
Vorbereitung: Sie erhalten eine Mitteilung nach Anmeldungseingang.
Anmeldung:
ab sofort beim Veranstalter online unter www.lehrerseminar-forschung.de
Verantwortlich: Dr. Wolfgang Schulze, Stephan Sigler
Klassenlehrer
Klassenlehrer- und Fachlehrerseminar Unterstufe
Bewegung ins Lernen! Fortbildung zur Methodenvielfalt in beweglichen
Klassenzimmern - mit und ohne Bänken
Termin:
Zielgruppe:
10.10.2014 - 11.10.2014 (Freitag 16.00 Uhr bis Samstag 16.00 Uhr)
beginnende und erfahrende Klassenlehrer, Fremdsprachenlehrer, andere
Fachlehrer und Klassenbegleiter (Klasse 1-4)
Ziel/Informat.: Menschenkundliche Situation, Übungen und Spiele zur Pflege der Basisund Sozialsinne, im Mittelpunkt steht die Gestaltung von bewegten Lernteilen (Mathematik, Deutsch, ...), die eigene Lehrerrolle reflektieren, Erfahrungsaustausch über bewegliche Klassenzimmer
Arbeitsweise: Sozialkünstlerische Übungen, Einführungsreferate, Gespräche, Partner-,
Gruppen- und Plenumsarbeit
Veranstalter: Martin Carle
Ort:
Freie Waldorfschule Schwäbisch Hall, Teurerweg 2,
74523 Schwäbisch Hall , Tel. 0791-970610, Fax 0791-9706122
Gebühr:
120 EUR
Anmeldung:
www.klassenlehrerseminare-hall.de
Verantwortlich: Martin Carle
Klassenlehrer
Gesteinskunde-Epoche in der 6. Klasse
Gesteinskunde, Vorexkursion zu einer Klassenfahrt in der 6. Klasse
nach Thale im Harz
Termin:
10.10.2014 - 12.10.2014 (Freitag 15.00 Uhr bis Sonntag 13.00 Uhr)
Zielgruppe:
Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer
Ziel/Informat.: Landschaft - Gestein - Mineral - Edelstein: Zur Einführung in die phänomenologische Gesteinskunde unternehmen wir von Thale am Harznordrand aus Exkursionen zu den wichtigen Gesteinen Granit, Schiefer, Sand66
KLASSENLEHRER
stein, Kalkstein und Eisenerz. Das Seminar ist als Vorexkursion für eine
Klassenfahrt gedacht. Ausführliches Programm unter: www.geo-ege.de.
Arbeitsweise: Exkursion, Vortrag und Gespräch
Veranstalter: Freier Dozent, Harald Ege, Winsstraße 7, 10405 Berlin,
Tel. 0304419622; [email protected]
Ort:
Unterkunft und Tagungsort, Bodetal-Waldkater, 06502 Thale ,
Tel. 039472881.; http://www.jugendherberge.de/jh/thale
Gebühr:
140 EUR
Vorbereitung: Aufsatz "Ideen zur Gesteinskunde" von Dankmar Bosse: www.waldorfideen-pool.de/index.php?aid=2906
Anmeldung:
[email protected], 030-4419622, www.geo-ege.de
Verantwortlich: Harald Ege
Klassenlehrer
Fachdidaktik für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Geschichte der 5. Klasse: Der Beginn des Geschichtsunterrichts
an Waldorfschulen
Termin:
10.10.2014 - 12.10.2014 (Freitag 17 Uhr bis Sonntag 12 Uhr)
Zielgruppe:
Klassen- und Geschichtslehrer/innen
Ziel/Informat.: Klassenlehrer sollen Geschichte aus neuesten Erkenntnissen über alte Kulturen geben, Mythen als Quellen behandeln, den eigenen Lehrgang begründen, auf Literatur u. Materialien zurückgreifen, den Unterrichtsaufbau
methodisch sinnvoll gestalten können. Themen: Wo anfangen? Vor- u.
Frühgeschichte - Atlantis und Sintflutmythos im Unterricht? Ur-Indien:
mythisches Bild oder historische Epoche? Ur-Persien: von der Sesshaftwerdung bis zur Zarathustra-Kultur, frühe Stadtkulturen u. a.
Dozent: Günter Boss
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Gebühr:
150 EUR
Vorbereitung: Sie erhalten eine Mitteilung nach Anmeldungseingang.
Anmeldung:
ab sofort beim Veranstalter online unter www.lehrerseminar-forschung.de
Verantwortlich: Prof. Dr. M. Michael Zech
Klassenlehrer
Fortbildung Mathematik für Klassenlehrer in vier Teilen 2014/2015
Mathematik für Klassenlehrer, Methodik, Sinnesschulung, Lehrstoff,
Fallbesprechungen
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
10.10.2014 - 21.02.2015 (jeweils Freitag 17:00 - Samstag 18:00 Uhr)
10./11. Oktober 2014; 14./15. November 2014; 16./17. Januar 2015;
20./21. Februar 2015
Klassenlehrer (und Förderlehrer)
67
KLASSENLEHRER
Ziel/Informat.: Methodenbewusstsein, Übung, Verbesserung des Unterrichts
Sinnesschulung, beweglicher Umgang mit dem Lehrstoff, Fallbesprechungen
Arbeitsweise: Referat, Einzel- und Gruppenarbeit, Fallbesprechung, Übung
Veranstalter: Immanuel-Hermann-Fichte-Institut e. V., Tobias Schaumann,
Amalie-Wündisch-Str. 6, 34131 Kassel-Wilhelmshöhe,
Tel. 0561 816 73937, Fax 0561 816 73938; [email protected],
http://www.fichte-institut.de
Gebühr:
4 x 100 EUR
Vorbereitung: ggf. Stockmeyer-Lehrplan und "Meditativ erarbeitete Menschenkunde"
(R. Steiner, 1920)
Verantwortlich: Tobias Schaumann
Klassenlehrer
Fortbildung an der Freien Hochschule Stuttgart
für Klassen- und Fachlehrer/-innen
Didaktikwochen für Klassen- und Fachlehrer/-innen in den Fächern: Chemie,
Geographie, Geschichte
Termin:
Zielgruppe:
Ziel/Informat.:
Arbeitsweise:
Veranstalter:
Gebühr:
Anmeldung:
Verantwortlich:
13.10.2014 - 24.10.2014 (täglich von 8.00 Uhr bis 12.50 Uhr)
Klassen- und Fachlehrer/-innen und alle Interessierten
seminaristische Erarbeitung der genannten Themen
seminaristisch, mit Selbststudium und künstlerischen Arbeitsgruppen
Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik
150 EUR
[email protected]
Margareta Leber (Freie Hochschule Stuttgart)
Klassenlehrer
Fachdidaktik für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Mathematik/Geometrie und Biologie der 7. Klasse
Termin:
16.10.2014 - 19.10.2014 (Donnerstag 17 Uhr bis Sonntag 13 Uhr)
Zielgruppe:
Klassenlehrer/innen
Ziel/Informat.: In der siebten Klasse sind verstärkt die Begriffe kraft eigener Denktätigkeit zu erringen. So sollen Gesichtspunkte und konkrete Schritte für die
wichtigsten Themen der Algebra- und Geometrieepochen erarbeitet werden. In der Biologie steht die Menschenkunde-Epoche im Mittelpunkt, die
sich nicht nur mit dem Magen und Darm, sondern mit der Gesundheit des
Menschen insgesamt befasst. Daneben werden viele Unterrichtshilfen, Material und Aufgaben für die Schülerhand zur Verfügung gestellt.
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Gebühr:
180 EUR
Vorbereitung: Sie erhalten eine Mitteilung nach Anmeldungseingang.
68
KLASSENLEHRER
Anmeldung:
ab sofort beim Veranstalter online unter www.lehrerseminar-forschung.de
Verantwortlich: Dr. Wolfgang Schulze, Stephan Sigler
Klassenlehrer
Mathematik- und Geometrieunterricht in der 6. Klasse
Vorbereitung für Klassenlehrer (Kurs: Mathe-KL2)
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
Ziel/Informat.:
26.10.2014 - 28.10.2014
Fr 16:30 - 20:30 Uhr, Sa 8:30 - 20:30 Uhr, So 8:30 - 11:30 Uhr
Klassen- und Mathematiklehrer
Konkrete Unterrichtsplanung sowie menschenkundliche und methodischdidaktische Gesichtspunkte werden vertiefend betrachtet. Neben der Schulung eines beweglichen Denkens geht es auch um die Lehrplanangaben
Rudolf Steiners, der Wirtschaftskunde und Mathematik miteinander verbindet. Aus der Wirtschaftskunde werden das Geld, der Kredit u. das Zinsrechnen eingeführt. Dieses bietet die Grundlage für ein Verständnis der
Verwendung von Buchstaben in der Mathematik u. leitet zur Algebra über.
Veranstalter: Akademie für Waldorfpädagogik, Zielstr. 28, 68169 Mannheim
Gebühr:
190 EUR (inkl. Verpflegung)
Vorbereitung: Lehrplanangaben zu den Klassen 6 bis 8
Anmeldung:
[email protected]; Telefax: 0621-30948 50;
Telefon: 0621-30948 15 (für Rückfragen)
Verantwortlich: Gunter Keller, Ernst Schuberth
Klassenlehrer
Mathematik- und Geometrieunterricht in der 7. und 8. Klasse
Vorbereitung für Klassenlehrer (Kurs: Mathe-KL3)
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
Ziel/Informat.:
26.10.2014 - 28.10.2014
Fr 16:30 - 20:30 Uhr, Sa 8:30 - 20:30 Uhr, So 8:30 - 11:30 Uhr
Klassen- und Mathematiklehrer
Konkrete Unterrichtsplanung sowie menschenkundliche u. methodischdidaktische Gesichtspunkte werden vertiefend miteinbezogen. Neben der
Schulung eines beweglichen Denkens geht es auch um die Lehrplanangaben R. Steiners. Hierzu gehört beispielsweise eine Einführung der negativen Zahlen im Zusammenhang mit der Wirtschaftskunde (doppelte Buchführung) und eine Schulung des Denkens durch algebraische Gleichungen.
Veranstalter: Akademie für Waldorfpädagogik, Zielstr. 28, 68169 Mannheim
Gebühr:
190 EUR (inkl. Verpflegung)
Vorbereitung: Lehrplanangaben zu den Klassen 6 bis 8
Anmeldung:
[email protected]; Telefax: 0621-30948 50; Telefon:
0621-30948 15 (für Rückfragen)
Verantwortlich: Gunter Keller, Ernst Schuberth
Klassenlehrer
69
KLASSENLEHRER
Fachdidaktik für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Hauptunterrichtsepochen der 1. bis 3. Klasse
Termin:
02.11.2014 - 21.11.2014 (Sonntag ab 16.30 Uhr, Mo. - Fr. von 8 - 18 Uhr)
Zielgruppe:
Klassenlehrer/innen
Ziel/Informat.: Methodisch-didaktische Kurse zu den Hauptunterrichtsepochen der 1. bis
3. Klasse. Kurse zur Anthropologie und Entwicklungspsychologie. Einführen des Schreibens, Lesens und Rechnens. Anregungen zum Erzählen und
zu rhythmischen Übungen.
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Gebühr:
auf Anfrage
Vorbereitung: Eine Mitteilung erhalten Sie ggf. nach Anmeldungseingang.
Anmeldung:
ab Sept. 2014 beim Veranstalter online unter www.lehrerseminarforschung.de
Verantwortlich: Stephan Sigler
Klassenlehrer
Schwarz-Weiß-Zeichnen, räumliches Zeichnen, Perspektive und Kunst
(5. - 8. Klasse)
Gesichtspunkte für die Arbeit und künstlerische Übung
Termin:
07.11.2014 - 09.11.2014 (Freitag 17:00 Uhr bis Sonntag 12:00 Uhr)
Zielgruppe:
Klassenlehrer
Ziel/Informat.: Es wird die Vorbereitung auf die künstlerischen Aufgaben in der 5. - 8.
Klasse betrieben und an den Themen der Kunst und der künstlerischen
Menschenkunde der entsprechenden Altersstufe gearbeitet. Es werden einige Vorlagen für den künstlerischen Unterricht der Altersstufe erstellt.
Arbeitsweise: Besprechung der Inhalte und künstlerische Übung
Veranstalter: Immanuel-Hermann-Fichte-Institut e. V., Tobias Schaumann,
Amalie-Wündisch-Str. 6, 34131 Kassel-Wilhelmshöhe,
Tel. 0561 816 73937, Fax 0561 816 73938; [email protected],
http://www.fichte-institut.de
Gebühr:
120 EUR
Verantwortlich: Tobias Schaumann
Klassenlehrer
Fachdidaktik für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Geschichte der 8. Klasse: In der eigenen Gegenwart ankommen
Termin:
21.11.2014 - 23.11.2014 (Freitag 17 Uhr bis Sonntag 12 Uhr)
Zielgruppe:
Klassen- und Geschichtslehrer/innen
Ziel/Informat.: Die Geschichte der Neuzeit soll in die Lebenswelt der Schüler führen.
Dies bedeutet, Zivilisationsgeschichte als Weg in die Globalisierung zu
begreifen u. technische, wirtschaftliche Entwicklungen mit ihren sozialen
70
KLASSENLEHRER
u. alltäglichen Folgen bis in die Gegenwart zu verfolgen. In Zusammenarbeit mit erfahrenen Geschichts- u. Klassenlehrern sollen Vorgehen, Methoden, Inhalte, Materialzugänge erschlossen werden, um zu einem sachgerechten u. aktuellen Unterrichtskonzept beizutragen. Dozent: J. Bechinger
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Gebühr:
150 EUR
Vorbereitung: Sie erhalten eine Mitteilung nach Anmeldungseingang.
Anmeldung:
ab sofort beim Veranstalter online unter www.lehrerseminar-forschung.de
Verantwortlich: Prof. Dr. M. Michael Zech
Klassenlehrer
Fachdidaktik für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Chemie und Physik der 8. Klasse
Termin:
23.11.2014 - 28.11.2014 (Sonntag 17 Uhr bis Freitag 13 Uhr)
Zielgruppe:
Klassenlehrer/innen
Ziel/Informat.: Sämtliche Versuche der Physik- und Chemieepoche werden vorgeführt,
besprochen und von den Teilnehmer/innen selbst durchgeführt. Des Weiteren werden offene Fragen, von denen die gedankliche Ordnung der Versuche ausgehen kann, behandelt.
Arbeitsweise: seminaristisch und zu großen Teilen experimentell
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Gebühr:
290 EUR
Vorbereitung: Physik: M. v. Mackensen: "Klang, Helligkeit, Wärme", Chemie: M. v.
Mackensen: "Feuer - Kalk- Metalle" (zu bestellen unter
www.lehrerseminar-forschung.de)
Anmeldung:
ab sofort beim Veranstalter online unter www.lehrerseminar-forschung.de
Verantwortlich: Dr. Wolfgang Schulze, Prof. Dr. Wilfried Sommer
Klassenlehrer
Wirtschaftskunde in der Klassenlehrerzeit
Wirtschaft verstehen und Wirtschaft unterrichten (Kurs: Wirtsch-KL15)
Termin:
28.11.2014 - 29.11.2014 (Fr 14:00 - 20:30 Uhr, Sa 8:30 - 18:00 Uhr)
Zielgruppe:
Klassenlehrer
Ziel/Informat.: Unsere Wirtschaft dominiert unser Leben. Insofern wird es immer bedeutender, dass wir uns ein Verständnis von wirtschaftlichen Vorgängen erarbeiten. Themen: Was ist Wirtschaft? Geschichte der Wirtschaft, Wertschöpfung, Bedeutung von Natur, Arbeit und menschlichen Fähigkeiten,
Bedeutung von Kapital, Kaufgeld, Leihgeld und Schenkungsgeld, Wirtschaft und Geographie, Wirtschaft und Mathematik, Wirtschaft und Geschichte, Wirtschaft und Physik/Chemie
Veranstalter: Akademie für Waldorfpädagogik, Zielstr. 28, 68169 Mannheim
71
KLASSENLEHRER
Gebühr:
190 EUR (inkl. Verpflegungskosten)
Verantwortlich: Gunter Keller
Klassenlehrer
Fortbildung an der Freien Hochschule Stuttgart
für Klassenlehrer/-innen (öffentlicher Termin)
Der Himmel über uns - Einführung in die beobachterzentrierte Himmelskunde
(mit Adolf Fischer, Ulm)
Termin:
05.12.2014 - 06.12.2014 (Freitag ab 19.00 Uhr bis Samstag 17.00 Uhr)
Zielgruppe:
Klassenlehrer/-innen
Ziel/Informat.: Methodisch-didaktische Einführung in die Himmelskunde und praktische
Übungen
Arbeitsweise: seminaristisch, unterrichtspraktisch; für Papiermodelle Schere und Klebstoff mitbringen; Unkostenbeitrag für Materialien: 12 EUR.
Veranstalter: Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik
Gebühr:
70 EUR
Anmeldung:
Bis eine Woche vor Beginn der Veranstaltung bei: Margareta Leber,
[email protected]
Verantwortlich: Adolf Fischer, Ulm
Klassenlehrer
Fortbildung am Waldorflehrerseminar Kiel
Aus dem Hauptunterricht in der 6. Klasse
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
Ziel/Informat.:
Veranstalter:
Gebühr:
Anmeldung:
Verantwortlich:
12.12.2014 - 13.12.2014
Freitag 19.00 - 22.00 Uhr, Samstag 9.00 - 17.00 Uhr z. Thema
Klassenlehrer, Deutschlehrer
Es wird ein Zertifikat ausgestellt.
Waldorflehrerseminar Kiel
60 EUR
Annette Trunsch, Waldorflehrerseminar Kiel, Tel. 0431-800680
Adolf Reichl
Klassenlehrer
Musikfortbildung in Hamburg am Seminar für Waldorfpädagogik
Singleitung in den Klassen 4-5 (M3)
Termin:
12.12.2014 - 13.12.2014 (Fr 17.00-21.00 Uhr und Sa 10.00-16.00 Uhr)
Zielgruppe:
Klassenlehrer, Haupt- und Nebenfachmusiker
Ziel/Informat.: Thema ist die Anleitung 2 stimmiger Liedsätze; geübt werden DirigierGrundlagen, Liedgut von der 1- zur 2-Stimmigkeit, 2-stimmiger Kanon,
homophone und polyphone 2 stimmige Sätze.
72
KLASSENLEHRER
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Benedikt Burghardt, Hamburg, in Kooperation mit dem Peter-Michael
Riehm Institut, Stuttgart
Klassenlehrer
Fachdidaktik für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Chemie und Physik der 7. Klasse
Termin:
11.01.2015 - 16.01.2015 (Sonntag 17 Uhr bis Freitag 13 Uhr)
Zielgruppe:
Klassenlehrer/innen
Ziel/Informat.: Sämtliche Versuche der Physik- und Chemieepoche werden vorgeführt,
besprochen und von den Teilnehmer/innen selbst durchgeführt. Wie setzen
die Urteilstätigkeiten dieser Klassenstufe an, welche Unterrichtsprozesse
unterstützen das? - sind Fragen, welche zusätzlich behandelt werden.
Arbeitsweise: seminaristisch und zu großen Teilen experimentell
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Gebühr:
290 EUR
Vorbereitung: Physik: M. v. Mackensen: "Klang, Helligkeit, Wärme", Chemie: M. v.
Mackensen: "Feuer - Kalk - Metalle" (zu bestellen unter
www.lehrerseminar-forschung.de)
Anmeldung:
ab sofort beim Veranstalter online unter www.lehrerseminar-forschung.de
Verantwortlich: Dr. Wolfgang Schulze, Prof. Dr. Wilfried Sommer
Klassenlehrer
Fortbildung am Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Die Entwicklung lebendiger Begriffe als Zugang zum Ätherischen (OS8)
(Dozent: Michael Knöbel/Hamburg)
Termin:
16.01.2015 - 17.01.2015
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Biologie“
Klassenlehrer
Fortbildung am Waldorflehrerseminar Kiel
Entwicklung der praktischen und seelischen Urteilskraft am Beispiel des
Musikunterrichtes in der Oberstufe
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
Veranstalter:
Gebühr:
Anmeldung:
Verantwortlich:
16.01.2015 - 17.01.2015
Fr 17.30 - 19.00 h, 19.00 - 22.00, z. Thema; Sa 9.00 - 17.00 Uhr z. Thema
Klassenlehrer, Musiklehrer
Waldorflehrerseminar Kiel
60 EUR
beim Veranstalter c/o Annette Trunsch
Thomas Nick
73
KLASSENLEHRER
Musikfortbildung in Hamburg am Seminar für Waldorfpädagogik
Singen, Spielen und Bewegen in den Klassen 1-3 (M4)
Termin:
16.01.2015 - 17.01.2015 (Fr 17.00-21.00 Uhr und Sa 10.00-16.00 Uhr)
Zielgruppe:
Klassenlehrer, Haupt- und Nebenfachmusiker
Ziel/Informat.: Wie wähle ich die Liedmaterialien aus? Lebe ich mit den Liedern oder
sind sie nur Lernmaterial für Kinder? Wie führe ich die Kinder in die gemeinsame Arbeit (rhythmisches Spiel, Lied, Geschichte)? Wie führe ich
die Kinder in die Stille? Wie arbeite ich mit der Flöte und der Kinderharfe? Wie setze ich die unterschiedlichen "Lauschinstrumente" ein? Welche
Bedeutung haben die Klanginstrumente in den ersten Schuljahren? Wann
und wie führe ich die Kinder an die Notenschrift heran?
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Ulrike Osterkamp, Lübeck,in Kooperation mit dem Peter-Michael Riehm
Institut, Stuttgart
Klassenlehrer
Fachdidaktik für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Deutschunterricht der 7. und 8. Klasse
Termin:
16.01.2015 - 18.01.2015 (Freitag 17 Uhr bis Sonntag 12 Uhr)
Zielgruppe:
Klassenlehrer/innen
Ziel/Informat.: Die Unterrichtsepochen der 7. und 8. Klasse. Lektüreauswahl und -arbeit,
Sprachlehre und Aufsatzformen. - Dozent: E. Grünzel
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Gebühr:
150 EUR
Vorbereitung: Sie erhalten eine Mitteilung nach Anmeldungseingang.
Anmeldung:
ab sofort beim Veranstalter online unter www.lehrerseminar-forschung.de
Verantwortlich: Prof. Dr. M. Michael Zech
Klassenlehrer
Fortbildung am Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Spannung und Strom im Physikunterricht der Mittel- und Oberstufe (OS 4)
(Dozent: Rolf Rosbigalle/Lübeck)
Termin:
23.01.2015 - 24.01.2015
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Physik“
Klassenlehrer
Musikfortbildung in Hamburg am Seminar für Waldorfpädagogik
Audiopädie - die Kunst, das Hören neu zu entdecken (M5)
Termin:
Zielgruppe:
74
30.01.2015 - 31.01.2015 (Fr 17.00-21.00 Uhr u. Sa 10.00-16.00 Uhr)
Klassenlehrer, Haupt- und Nebenfachmusiker
KLASSENLEHRER
Ziel/Informat.: Wie kann ich beim Unterrichten den Fokus auf dem Prozess des Hörens
halten? Wie steigere ich die Energie, die Präsenz, einen Klang in die Dauer zu bringen? Welche Kraft liegt in der Stille und wie kann ich sie für den
Unterricht nutzen? Das Hören selber zu einer schöpferischen Tätigkeit
werden zu lassen, ist die Grundlage aller Übungen während dieses Kurses.
Eine Menschenkunde des Hörens, eine Didaktik des Hörens mit Hör- und
Bewegungsspielen.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Vorbereitung: Bitte leichte Bewegungsschuhe mitbringen.
Verantwortlich: Reinhild Brass, Witten-Annen, in Kooperation mit dem Peter-Michael
Riehm Institut, Stuttgart
Klassenlehrer
Fachdidaktik für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Hauptunterrichtsepochen der 4. bis 6. Klasse
Termin:
01.02.2015 - 20.02.2015 (Sonntag ab 16.30 Uhr, Mo. - Fr. 8 - 18 Uhr)
Zielgruppe:
Klassenlehrer/innen
Ziel/Informat.: Fachlich-methodische Vertiefung der Hauptunterrichtsfächer: Geschichte,
Biologie, Mathematik, Geometrie. Kurse zur Anthropologie und Entwicklungspsychologie.
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Gebühr:
auf Anfrage
Vorbereitung: Eine Mitteilung erhalten Sie ggf. nach Anmeldungseingang.
Anmeldung:
ab Dez. 2014 beim Veranstalter online unter www.lehrerseminarforschung.de
Verantwortlich: Stephan Sigler
Klassenlehrer
Fortbildung am Waldorflehrerseminar Kiel
Projektive Geometrie
Termin:
13.02.2015 - 14.02.2015 (Fr, 19.00 - 22.00 Uhr, Sa, 9.00 - 17.00 Uhr)
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Mathematik“
Klassenlehrer
Fortbildung am Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Jahreszeitenfeste in den Klassen 1 bis 8 (KL 1)
(Dozenten: Beate und Peter Benkhofer)
Termin:
Zielgruppe:
14.02.2015 - 14.02.2015 (Samstag 9.00 - 16.00 Uhr)
Klassenlehrer
75
KLASSENLEHRER
Ziel/Informat.: Die Kunst, mit Schülern Feste zu feiern. Die Kursleiter sprechen aus vielen Jahren Erfahrung als Klassenlehrer und regen zu neuen Formen der
Festgestaltung an.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Beate und Peter Benkhofer
Klassenlehrer
Fortbildung an der Freien Hochschule Stuttgart für Klassen- und Fachlehrer/-innen
Didaktikwochen für Klassen- und Fachlehrer/-innen in den Fächern:
Menschenkunde, Physik, Pflanzenkunde, Tierkunde
Termin:
Zielgruppe:
Ziel/Informat.:
Veranstalter:
Gebühr:
Anmeldung:
Verantwortlich:
23.02.2015 - 06.03.2015 (täglich von 8.00 Uhr bis 12.50 Uhr)
Klassen- und Fachleherer/-innen und alle Interessierten
seminaristische Erarbeitung der genannten Hauptunterrichtsthemen
Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik
150 EUR
[email protected]
Margareta Leber (Freie Hochschule Stuttgart)
Klassenlehrer
Fortbildung und Erfahrungsaustausch über neue Unterstufenkonzepte
(Bochumer Modell, Bewegtes Klassenzimmer mit Hospitationsmöglichkeit
Bewegung und neue Unterrichtskultur
Termin:
12.03.2015 - 14.03.2015 (Do 19 Uhr bis Sa 15.30 Uhr)
Zielgruppe:
Klassenlehrer, Fachlehrer, Studierende, Eltern
Ziel/Informat.: Fortbildung zum Bochumer Modell, besonderer Gesichtspunkt: Bewegung
im Unterricht, Möglichkeit zur Hospitation. Erfahrungsaustausch: unterschiedliche Umsetzung des Konzepts und Unterrichtserfahrungen
Arbeitsweise: Referate, Gespräche, Arbeitsgruppen
Veranstalter: Rudolf Steiner-Schule Bochum, Hauptstr. 238, 44892 Bochum,
Tel. 0234-922060, Fax 0234-283158; [email protected],
http://www.rss-bochum.de
Gebühr:
150 EUR (inkl. Verpflegung)
Vorbereitung: genaues Programm kommt im Januar 2015
Anmeldung:
bis eine Woche vorher bei Rudolf Steiner-Schule Bochum
Verantwortlich: Wolfgang Auer, Tobias Jungermann, Renate Magin, Maria RaschMoldenhauer
Klassenlehrer
76
KLASSENLEHRER
Fortbildung am Waldorflehrerseminar Kiel
Epik, Lyrik, Dramatik - die Offenbarung der Dichtung in Denken, Fühlen,
Wollen und die künstlerische Anwendung in der Pädagogik
Termin:
13.03.2015 - 14.03.2015
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel "Eurythmie"
Klassenlehrer
Fortbildung für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminars Kassel
Geschlechterrolle im Klassenzimmer
Termin:
13.03.2015 - 15.03.2015 (Freitag 16.30 Uhr bis Sonntag 12.30 Uhr)
Zielgruppe:
Klassenlehrer/innen
Ziel/Informat.: Das gepflegte Mädchen als wirksamer Maßstab und wenig bewusste Norm
bei den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern? Reflexionen und eurythmische Übungen zum bejahenden Umgang mit Jungen und Mädchen. Dozent/in: J. Bechinger, B. Spehr-Bechinger
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Vorbereitung: Eine Mitteilung erhalten Sie nach Anmeldungseingang.
Anmeldung:
ab sofort beim Veranstalter
Verantwortlich: Stephan Sigler
Klassenlehrer
Fachdidaktik für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Physik/Gesteinskunde 6. Klasse
Termin:
15.03.2015 - 20.03.2015 (Sonntag 17 Uhr bis Freitag 13 Uhr)
Zielgruppe:
Klassenlehrer/innen
Ziel/Informat.: Die Bedeutung der Kausalität ab dem 12. Lebensjahr wird menschenkundlich besprochen. Sämtliche Versuche der Physikepoche in der 6. Klasse
werden behandelt und von den Teilnehmer/innen selbst durchgeführt. In
der Gesteinskunde werden die wichtigen Gesteinsgruppen (Granit, Kalk,
Tonschiefer) von der Landschaft ausgehend charakterisiert, dann als Gestein in Variationen kennengelernt und der Übergang zum Mineral mittels
des Geometrisierens geübt.
Arbeitsweise: seminaristisch, experimentell und Exkursionen
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Gebühr:
290 EUR
Vorbereitung: Physik: M. v. Mackensen: "Klang, Helligkeit, Wärme" (zu bestellen unter
www.lehrerseminar-forschung.de, Gesteinskunde: H.-U. Schmutz: "Acht
geologische Exkursionen durch die Alpen &" Verlag Freies Geistesleben
Anmeldung:
ab April 2014 beim Veranstalter online unter www.lehrerseminarforschung.de
Verantwortlich: Dr. Hans-Ulrich Schmutz, Prof. Dr. Wilfried Sommer
77
KLASSENLEHRER
Fortbildung am Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Mathematik in der Oberstufe: Die Schulung des problemlösenden Denkens im
Gange des Mathematikunterrichts der Oberstufe (OS 6)
(Dozent: Rolf Rosbigalle/Lübeck)
Termin:
27.03.2015 - 28.03.2015
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Mathematik“
Klassenlehrer
Internationale Tagung am Goetheanum
Übergänge in der Kindheit von der Geburt bis 14: Bedeutung, Herausforderung,
Konsequenzen
Termin:
Zielgruppe:
Veranstalter:
Verantwortlich:
30.03.2015 - 03.04.2015
Alle in der Erziehung Tätigen
Pädagogische Sektion am Goetheanum, CH-4143 Dornach 1
Pädagogische Sektion am Goetheanum, IASWECE
Klassenlehrer
Maltagung in der Osterwoche 2015
"In der Welt der Farben leben" - Einführung in das Malen (Kurs: Malen15)
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
Ziel/Informat.:
09.04.2015 - 11.04.2015
Beginn Do 15.00 Uhr, Ende Sa 17.00 Uhr
Klassen- und Fachlehrer/innen, Interessenten
In der diesjährigen Maltagung wollen wir uns mit den wichtigsten Anregungen befassen, die Rudolf Steiner den Lehrern der unteren Klassen der
Waldorfschule, aber auch allen künstlerisch Tätigen und Suchenden gegeben hat. Es handelt sich um Angaben zum Malen aus der Farbenfantasie,
Malen von Umkehr- und Austauschübungen,- Malen von Farbdreiklängenund Vorbereitungen zum Malen einer Farbgeschichte.
Arbeitsweise: Praktische Übungen, Anleitung zum Malen, Entwicklung handwerklicher
und didaktischer Fähigkeiten, Arbeitsbesprechungen und inhaltliche Arbeit.
Veranstalter: Akademie für Waldorfpädagogik, Zielstr. 28, 68169 Mannheim
Gebühr:
190 EUR (inkl. Verpflegung)
Vorbereitung: R. Steiner, Das Wesen der Farben, 1. und 2. Vortrag, GA 291;
E. A. Karl Stockmeyer, Rudolf Steiners Lehrplan für die Waldorfschulen
Anmeldung:
[email protected]; Telefax: 0621-30948 50; Telefon:
0621-30948 15; www.akademie-waldorf.de
Verantwortlich: Ulrich Schöne
Klassenlehrer
78
KLASSENLEHRER
Fortbildung am Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Hausbauepoche in der 3. Klasse, Gesteinskunde in der 6. Klasse -typisch "Waldorf" oder pädagogisch lebensnotwendig? (KL 2)
(Dozenten: Beate und Peter Benkhofer, Helmut Eller/Hamburg)
Termin:
17.04.2015 - 18.04.2015 (Fr 17.00-21.30 Uhr, Sa 9.00 - 17.30 Uhr)
Zielgruppe:
Klassenlehrer
Ziel/Informat.: An exemplarischen Epochenthemen soll an diesem Wochenende eine
menschenkundliche Vertiefung des Waldorflehrplans stattfinden. Das
Fortbildungsangebot richtet sich vor allem an neu und quer eingestiegene
Waldorflehrer, aber auch an interessierte Eltern. Neben den anthropologischen Fragestellungen sollen methodische Hinweise und Erfahrungen ausgetauscht werden, wie solche Lehrplanbereiche auf Elternabenden bearbeitet werden könnten.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Beate und Peter Benkhofer, Helmut Eller (Hamburg)
Klassenlehrer
Gesteinskunde im Harz
Exkursions-Seminar und Vorbereitung auf eine Klassenfahrt zur Gesteinskunde
in der 6. Klasse
Termin:
24.04.2015 - 26.04.2015 (Freitag 15.00 Uhr bis Sonntag 13.00 Uhr)
Zielgruppe:
Klassenlehrer/innen
Ziel/Informat.: Landschaft - Gestein - Mineral - Edelstein: Zur Einführung in eine lebendige Gesteinskunde unternehmen wir von Thale am Harznordrand aus Exkursionen zu den wichtigen Gesteinen Granit, Schiefer, Sandstein, Kalkstein und Eisenerz. Das Seminar ist als Vorexkursion für eine Klassenfahrt
gedacht. Ausführliches Programm unter: www.geo-ege.de.
Arbeitsweise: Exkursion, Vortrag und Gespräch
Veranstalter: Freier Dozent, Harald Ege, Winsstraße 7, 10405 Berlin, Tel. 0304419622;
[email protected]
Ort:
Forsthaus Eggerode: www.forsthaus-eggerode.de, Jugendbildungs- und
Begegnungsstätte, 38889 Wienrode, Tel. 03944 980147
Gebühr:
140 EUR + 49 EUR Ü/VP
Vorbereitung: "Ideen zur Gesteinskunde" von Dankmar Bosse: www.waldorf-ideenpool.de/index.php?aid=2906
Anmeldung:
[email protected], 030 4419622, www.geo-ege.de
Verantwortlich: Harald Ege
Klassenlehrer
79
KLASSENLEHRER
Vorbereitungstage für den Hauptunterricht 2015
Gesichtspunkte für die Arbeit in der Klasse und künstlerische Übung.
Termin:
Terminang.:
24.04.2015 - 14.06.2015 (Jeweils drei oder vier Tage.)
Die Termine in 2015:
1. Klasse 4.6.-7.6.15, 2. Klasse 12.-14.6.15, 3. Klasse 29.-31.5.15,
4. Klasse 22.-24.5.15, 5. Klasse 15.-17.5.15, 6. Klasse 8.-10.5.15,
7. Klasse 1.-3.5.15, 8. Klasse 24.-26.4.15
Siehe im Internet www.fichte-institut.de oder www.waldorfschule.de
(Aus- und Weiterbildung - Fortbildungen)
Zielgruppe:
Klassenlehrer
Ziel/Informat.: Vermittlung von Kenntnissen - zu den Altersstufen, den Epochen usw. und
Bildung künstlerischer Fähigkeiten. Malen und Zeichnen, Mathematik und
Musik, Deutsch
Arbeitsweise: Besprechung der Inhalte und der Gesichtspunkte und künstlerische Übung
Veranstalter: Immanuel-Hermann-Fichte-Institut e. V., Tobias Schaumann,
Amalie-Wündisch-Str. 6, 34131 Kassel-Wilhelmshöhe,
Tel. 0561 816 73937, Fax 0561 816 73938; [email protected],
http://www.fichte-institut.de
Gebühr:
120 EUR/1. Kl. 180 EUR
Verantwortlich: Tobias Schaumann
Klassenlehrer
Seminare zur Vorbereitung auf die nächste Klasse
Meine Arbeit als Klassenlehrer/in zwischen Ideal und Wirklichkeit
Termin:
Terminang.:
24.04.2015 - 18.07.2015 (Jeweils Fr: 16 Uhr bis Sa: 16 Uhr)
Klasse 1: 24./25.04.15; Klasse 2: 08./09.05.15; Klasse 3: 12./13.06.15;
Klasse 4: 19./20.06.15; Klasse 5: 26./27.06.15; Klasse 6: 03./04.07.15;
Klasse 7: 10./11.07.15; Klasse 8: 17./18.07.15
Zielgruppe:
Beginnende und erfahrene Klassenlehrer
Ziel/Informat.: Vergegenwärtigen der menschenkundlichen Situation der Schüler und des Lehrplanes; Austausch über Ihre Klasse, Ihre Erfahrungen und Ihre Fragen; Orientierung und Überblick für das neue Schuljahr, Schwerpunkte auf einzelne Epochen.
Arbeitsweise: Sozialkünstlerische Übungen, Einführungsreferate, Gespräche, Partner-,
Gruppen- und Plenumsarbeit.
Veranstalter: Kirsten Wagner und Martin Carle
Ort:
Freie Waldorfschule Schwäbisch Hall, Teurerweg 2,
74523 Schwäbisch Hall , Tel. 0791-970610., Fax 0791-9706122
Gebühr:
100 EUR
Vorbereitung: Pädagogischer Auftrag und Unterrichtsziele - Vom Lehrplan der Waldorfschule. Hrsg. Tobias Richter. Verlag Freies Geistesleben Stuttgart
Anmeldung:
www.klassenlehrerseminare-hall.de
Verantwortlich: Martin Carle
80
KLASSENLEHRER
Alte Kulturepochen, 5. Klasse
Das Alte Ägypten
Termin:
08.05.2015 - 09.05.2015 (Freitag 16h bis Samstag,16h)
Zielgruppe:
Klassenlehrer
Ziel/Informat.: In Zusammenarbeit mit einer Ägyptologin und einer Museumspädagogin
wollen wir die ägyptische Hochkultur in Vorbereitung auf die Epoche näherbringen und dabei die waldorfspezifischen pädagogischen Gesichtspunkte mit einbeziehen, also quasi eine fundierte Vorbereitung auf die
Epoche anbieten. Dass dies im Roemer-Pelizaeus stattfinden ist deshalb
besonders erfreulich, weil sich hier eine herausragende Sammlung und
umfassende Aufarbeitung zu der altägyptischen Kultur findet.
Arbeitsweise: Impulsreferate, Materialaufbereitung, praktische Tätigkeiten zur Anleitung
der Kinder zu den Themen: Geografie , Kindheit, Hieroglyphen, Kunstelemente, Gesellschaft, Religion
Veranstalter: compositio-beratung.de, Ursula Nicolai, 37181 Hardegsen,
Tel. 05505 6173189; [email protected]
Ort:
Roemer-Pelizaeus-Museum, Am Steine 1, 31134 Hildesheim
Gebühr:
110 EUR
Anmeldung:
[email protected]
Verantwortlich: Ursula Nicolai
Klassenlehrer
Fortbildung am Waldorflehrerseminar Kiel
Erziehungsberatung in Elterngesprächen
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
Veranstalter:
Gebühr:
Anmeldung:
Verantwortlich:
08.05.2015 - 09.05.2015
Freitag 19.00 - 22.00 Uhr, Samstag 9.00 - 17.00 Uhr z. Thema
Klassenlehrer
Waldorflehrerseminar Kiel
60 EUR
Annette Trunsch, Waldorflehrerseminar Kiel, Tel. 0431-800680
Erika Eckert
Klassenlehrer
Methodik des Hauptunterrichts - Fortbildung am Lehrerseminar Kassel
Die Phasengliederung des Hauptunterrichts an Waldorfschulen
Termin:
Zielgruppe:
08.05.2015 - 10.05.2015 (Freitag 18 Uhr bis Sonntag 13 Uhr)
Epochenlehrer/innen der Oberstufe, Klassenlehrer/innen der oberen Mittelstufe
Ziel/Informat.: Ausgehend vom 9. Vortrag der "Allgemeinen Menschenkunde" (GA 293)
und dem 3. Vortrag in "Menschenerkenntnis und Unterrichtsgestaltung"
(GA 302) wird die Dreigliederung des Hauptunterrichts entwickelt. Dabei
81
KLASSENLEHRER
sollen die Teilnehmer/innen auch eigene Unterrichtsbeispiele verschiedener Fachbereiche beispielhaft erarbeiten.
Arbeitsweise: seminaristisch, begleitet durch eurythmische Übungen
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Gebühr:
150 EUR
Vorbereitung: Allgemeine Menschenunde, 9. Vortrag (GA 293);
Menschenerkenntnis und Unterrichtsgestaltung, 3. Vortrag (GA 302)
Anmeldung:
ab sofort beim Veranstalter
Verantwortlich: Prof. Dr. M. Michael Zech
Klassenlehrer
Klassenlehrerfortbildungen für die nächste Klassenstufe
bewegen-gestalten-lernen - Die menschenkundliche Situation der Altersstufe.
Die Impulse der Waldorfpädagogik vertiefen und sie als Kraftquelle nutzen
Termin:
Terminang.:
08.05.2015 - 04.07.2015
Klasse 7/8: 8./9.5.2015, Klasse 6: 29./30.5.2015, Klasse 5: 5./6.6.2015,
Klasse 4: 12./13.6.2015, Klasse 3: 19./20.6.2015, Klasse 2: 26./27.6.2015,
Klasse 1: 3./4.7.2015
Zielgruppe:
Tätige und zukünftige Klassenlehrer
Ziel/Informat.: Die Menschenkunde und der Lehrplan - ist er noch zeitgemäß? Ausführlicher Vorblick auf die Epochen, Erfahrungsaustausch, reichhaltiger Büchertisch, Literaturliste, Liederbuch zur Jahrgangsstufe
Arbeitsweise: Kurzreferate, Gespräch, methodische Übungen, Bewegung, Singen, Tanzen, Zeichnen, praktische Übungen - methodenvielfältig!
Veranstalter: RSS Hamburg-Wandsbek, Lichtenberg/ Pfefferle, Rahlstedter Weg 60,
22159 Hamburg, Tel. 040/6444541, Fax 64589520;
[email protected], http://www.klassenlehrer-hamburg.de
Ort:
Rudolf-Steiner-Schule Hamburg-Nienstedten
Gebühr:
100 EUR, plus 20 EUR Verpflegung
Anmeldung:
Anmeldung und weitere Informationen unter: www.klassenlehrerhamburg.de
Verantwortlich: Britta Lichtenberg, Evi Pfefferle
Klassenlehrer
Fortbildung am Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Arithmetik und Algebra für die 7. und 8. Klasse (OS 7) (Dozent: Stephan Sigler/Kassel)
Termin:
29.05.2015 - 30.05.2015 (Fr 17.00 -21.30 und Sa 9.00-17.30 Uhr)
Zielgruppe:
Studierende und tätige Mathematik- und Klassenlehrer der Mittelstufe
Ziel/Informat.: Es werden grundsätzliche Gesichtspunkte zur Methodik im Unterricht und
zu den Epocheninhalten u. a. der negativen Zahlen und der Algebra erar-
82
KLASSENLEHRER
beitet. Besonderes Augenmerk soll der Frage gewidmet werden, wie durch
geschicktes Üben die Phantasie und ein echter Fähigkeitsaufbau jenseits
eines rein mechanischen Vollzugs - auch als Basis für die Oberstufe - erreicht werden kann.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Stephan Sigler
Klassenlehrer
Fortbildung am Waldorflehrerseminar Kiel
Was erleben die Schüler im Turnunterricht?
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
Veranstalter:
Gebühr:
Anmeldung:
Verantwortlich:
12.06.2015 - 13.06.2015
Freitag von 17.30 - 22.00 Uhr, Samstag von 9.00 - 17.00 Uhr z. Thema
Klassenlehrer
Waldorflehrerseminar Kiel
60 EUR
beim Veranstalter c/o Annette Trunsch
Ralf Brandhorst
Klassenlehrer
Intensivvorbereitung für Klassenlehrer
Erste bis fünfte Klasse
Termine:
12.06.2015 - 11.07.2015 (jeweils freitags ab 16.30 h bis samstags 16 h)
Die Termine im Einzelnen:
12./13.6.2015 zweite Klasse - 19./20.6.2015 dritte Klasse 26./27.6.2015 vierte Klasse - 3./4.7.2015 fünfte Klasse 10./11.7.2015 erste Klasse
Zielgruppe:
Klassenlehrer
Ziel/Informat.: die altersspezifischen Epochen der jeweiligen Klasse, Arbeitsmethoden,
Binnendifferenzierung, Elternarbeit, Epochenplanung, Anregungen und
Übungen zum Hauptunterricht
Arbeitsweise: Impulsreferate, Gespräch, praktische Übungen
Veranstalter: compositio-beratung.de, Ursula Nicolai, 37181 Hardegsen,
Tel. 05505 6173189; [email protected]
Ort:
FWS Kassel, Hunrodtstraße 17, 34131 Kassel
Gebühr:
95 EUR je Einheit
Anmeldung:
bis vier Wochen vor Beginn über [email protected] compositio-beratung.de
Verantwortlich: Ursula Nicolai
Klassenlehrer
83
KLASSENLEHRER
Fortbildung am Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Grammatik im Deutschunterricht der Klassen 7-10 Neuer Blick auf altes Erbe (OS 3)(Dozentin: Elsbeth Weymann/Berlin)
Termin:
19.06.2015 - 20.06.2015
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Deutsch“
Klassenlehrer
Fortbildung an der Freien Hochschule Stuttgart für angehende Erstklasslehrer/-innen (öffentlicher Termin)
Vorbereitung für künftige Erstklasslehrer/-innen (mit Christina Seidel)
Termin:
26.06.2015 - 27.06.2015 (Fr 19.00 - 21.00 Uhr; Sa 9.00 - 17.00 Uhr)
Zielgruppe:
Angehende Erstklasslehrer/-innen
Ziel/Informat.: Der erste Schultag steht bevor: In einem Intensivseminar wollen wir uns
darauf vorbereiten und uns u. a. mit folgenden Themen beschäftigen: Wie
bildet sich eine gute Lern- und Sozialgemeinschaft? Weshalb sind die ersten Tage so wichtig? Wodurch gestaltet sich eine fruchtbare Elterngemeinschaft? Wie finde ich mich in das neue Kollegium hinein? Die Kunst der
Integration. Rhythmus gibt Kraft. Über die meditative Seite unseres Berufes
Veranstalter: Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik
Gebühr:
70 EUR
Anmeldung:
Bis eine Woche vor Beginn der Veranstaltung bei
[email protected]
Verantwortlich: Christina Seidel
Klassenlehrer
Fortbildung zur Vorbereitung auf das neue Schuljahr
Klassenlehrer/innen bereiten sich vor
Termin:
26.06.2015 - 28.06.2015 (Freitag 19:00 h bis Sonntag 18:30 h)
Zielgruppe:
Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer an Waldorfschulen
Ziel/Informat.: Erfahrene Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer bieten Gelegenheit, sich
in die Aufgaben- und Fragestellungen für die kommende Jahrgangsstufe
einzuarbeiten. Die wichtigen Epochen der jeweiligen Klassenstufe werden
erarbeitet. Zudem geben Dozentinnen und Dozenten des Instituts für Waldorf-Pädagogik verschiedenste praktische und künstlerische Anregungen
für den Unterricht in den jeweiligen Klassen, aber auch für die Teilnehmer
selbst, damit sie beflügelt ins neue Schuljahr starten können.
Arbeitsweise: Jahrgangsstufenbezogene Seminare. Künstlerische Workshops. Vorträge.
Plena zum Austausch
Veranstalter: Witten/Annen Institut für Waldorf-Pädagogik
Gebühr:
180 EUR / erm. 140 EUR
84
KLASSENLEHRER
Anmeldung:
www.fobikla.wittenannen.net oder [email protected]
Verantwortlich: Antje Bek und Reinhild Brass, Dozentinnen am Institut für WaldorfPädagogik Witten
Klassenlehrer
Im Rahmen der Klassenlehrerfortbildung Mannheim 2015
Termin:
Terminang.:
29.07.2015 - 02.08.2015
Mi 16:30 - 20:30 Uhr, Do - Sa 8:00 - 20:30 Uhr, So 8:00 - 13:00 Uhr
Sommerakademie zur Allgemeinen Menschenkunde - Die Bedeutung der allgemeinen Menschenkunde für ein vertieftes Verständnis der Waldorfpädagogik
Zielgruppe:
Lehrer an Waldorfschulen (ab dem 2. Durchgang)
Ziel/Informat.: Unmittelbar vor Eröffnung der ersten Waldorfschule im September 1919
gab Rudolf Steiner einen 14-tägigen Intensivkurs (zu finden in Rudolf
Steiner GA 293, 294, 295), in dem er die pädagogischen Aufgaben für die
künftigen Lehrer vor dem Hintergrund anthropologischer, psychologischer
und geistesgeschichtlicher Zusammenhänge darstellte.
Verantwortlich: Valerie Andermann
Vertiefungskurse: Inklusion, Allgemeine Menschenkunde, Selbstverwaltung
Zielgruppe:
Vorbereitung auf die Klassenstufen: Klassenlehrer der Klassenstufen 1-8.
Vertiefungskurse: - Geschäftsführer - Interessierte
Ziel/Informat.: Die Klassenlehrer-Fortbildung dient zur Vorbereitung auf das kommende
Schuljahr. Die Fortbildung ist sehr intensiv und bietet in acht Kursen ausschließlich altersspezifische Themen und Inhalte, zugeschnitten auf die
jeweils bevorstehende Klassenstufe der Kursteilnehmer. - Vertiefungskurse: 1. Schulführung, Sozialgestaltung, Organisation für Geschäftsführer; 2.
Inklusive Pädagogik für Klassenlehrer; 3. Vertiefungskurs allgemeine
Menschenkunde (für Fortgeschrittene)
Verantwortlich: Angelika Fried, Valerie Andermann
Sommerakademie Inklusion Vertiefungskurs "Inklusive Pädagogik" für Klassenlehrer
Zielgruppe:
Klassenlehrer an Waldorfschulen
Ziel/Informat.: Der Kurs beschäftigt sich mit der Einführung zu Inklusion, Diversität, Heterogenität und Differenzierung. Konkrete Beispiele zum Verständnis der
Schüler-Individualitäten sowie methodisch-didaktische Übungen und
künstlerische Inhalte ermöglichen einen ersten Einblick in die schulische
Inklusion. - Inhalte: heil- und sonderpädagogische Diagnostik, Anforderungen, Unterstützungsmöglichkeiten, Teamarbeit, Differenzierender Unterricht, Umgang mit heterogenen Lerngruppen
Verantwortlich: Thomas Maschke, Valerie Andermann
85
KLASSENLEHRER
Veranstalter:
Ort:
Gebühr:
Vorbereitung:
Anmeldung:
Fördergesellschaft Zielstr. 28 gUG, Zielstr. 28, 68169 Mannheim,
Tel. 0621-30948 -15 (Fr. Andermann), Fax 0621-3094850;
[email protected]
Akademie für Waldorfpädagogik, Zielstr. 28, 68169 Mannheim
280 EUR (inkl. Verpflegung)
Büchertische, Bücherverkauf vor Ort
[email protected] - www.akademie-waldorf.de
Klassenlehrer
Portfolio-Kreativseminar: Das Lernen beflügeln
Eigenverantwortliches Lernen und Portfolio
Termin:
Als Doppelworkshop an Ihrer Schule: zwei Tagesseminare Freitag 16 Uhr
bis Samstag 16 Uhr (je 9 Stunden) im Abstand von einigen Monaten.
Termine nach Vereinbarung.
Zielgruppe:
Klassenlehrer und Fachlehrer. Sie wollen handlungsorientierter unterrichten und ihren Schülern mehr Spielraum geben? In diesem Seminar erwerben Sie das nötige Handwerkszeug, um Portfolioelemente im Unterrichtsalltag produktiv anzuwenden.
Ziel/Informat.: Portfolio - was es ist und wozu es dient. Wodurch zeichnen sich Projekt-,
Entwicklungs- und Leistungsportfolios aus? Eigenverantwortliches Lernen
als Voraussetzung und Ergebnis der Portfolioarbeit. Sich das eigene Lernen bewusst machen und Gelerntes in Portfoliogesprächen kommunizieren. Den Fähigkeiten und Bedürfnissen der Schüler entgegenkommen: Die
Kunst altersgemäßen Sammelns und Reflektierens. Abwechslungsreich
präsentieren, Lernfeste durchführen, Teamportfolios und Jahresmappen
erarbeiten.
Arbeitsweise: Interaktiv in Impulsreferaten, Methodentraining und Teamcoaching, ausgehend von Ihren eigenen pädagogischen Fragen. Erarbeitung eines Projekt-Portfolios für Ihren Unterricht
Veranstalter: Wolfgang Nefzger, Von-Ossietzky-Weg 10, 31139 Hildesheim,
Tel. 05121-691004; [email protected], www.improcoaching.de
Ort:
nach Vereinbarung, auch vor Ort
Gebühr:
nach Vereinbarung
Vorbereitung: Rüdiger Iwan: Zeig, was du kannst; Menon. Rüdiger Iwan: Die neue Waldorfschule - Ein Erfolgsmodell wird renoviert; Rowohlt. I. Brunner, T.
Häcker, F. Winter: Das Handbuch Portfolioarbeit; Klett.
Verantwortlich: Wolfgang Nefzger
Klassenlehrer
86
KUNST
18. Studienwoche zum Bauimpuls Rudolf Steiners
Die Aufgabe der Architekturerneuerung aus den Quellen des
Organischen Bauens
Termin:
05.08.2014 - 10.08.2014 (Beginn um 16:00 Uhr; Ende um 16:00 Uhr)
(Termin der. 19. Studienwoche in 2015: 04. - 09. August)
Zielgruppe:
Lehrer, Architekten, Studenten und Gäste
Ziel/Informat.: Verständnis der Prinzipien des Organischen Bauens, Anwendung der Prinzipien im Bereich moderner Bauvorhaben
Arbeitsweise: Architekturplastische Übungen, Zeichnen nach Vorbildern, eigene Entwürfe zu Baumotiven, Arbeitsbesprechungen und inhaltliche Arbeit
Veranstalter: Akademie für Waldorfpädagogik, Ulrich Schöne, Zielstr. 28,
68169 Mannheim, [email protected]
Gebühr:
150 EUR
Vorbereitung: R. Steiner, Das Hereinwirken geistiger Wesenheiten in den Menschen,
Vorträge vom 4. Und 11. Juni 1908, GA 102; R. Steiner, Wege zu einem
neuen Baustil, Vortrag vom 17. Juni 1914, GA 286
Anmeldung:
Ulrich Schöne, Hildastr.5, 68535 Edingen-Neckarhausen;
Tel: 06203 92 48 55; [email protected]
Verantwortlich: Ulrich Schöne
Kunst
Gast-Studium Bildhauerei
Modulauswahl nach Abstimmung und jeweiligem Semesterplan / Vorlesungsverzeichnis im Vollzeit-Studiengang Bildhauerei möglich
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
Ziel/Informat.:
06.10.2014 - 25.07.2015
Ein Gast-Studium ist in der Regel in unseren Modul-Angeboten möglich.
Pädagogische u. pflegerische Berufe, Studenten, künstlerisch Interessierte
Das Eintauchen in Neues / Unbekanntes. Fragestellungen nachgehen,
Techniken erlernen, experimentieren in freien Materialien.
Veranstalter: Edith Maryon Kunstschule Freiburg, Dorfgraben 1-3, 79112 Freiburg,
Tel. +49 (0)7664 4803, Fax +49 (0)7664 2387;
[email protected], www.bildhauer-kunststudium.com
Gebühr:
je nach Modul und Material unterschiedlich
Anmeldung:
Für die Anmeldung bitte eine Kurz-Vita einreichen. Sie erhalten eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch.
Verantwortlich: Wiltrud Wartmann
Kunst
Jährliche Tagung des Kunstbetrachtungsunterrichtes an Waldorfschulen
Potentiale des Kunstunterrichtes ausloten
Termin:
26.02.2015 - 01.03.2015
87
KUNST
Terminang.:
Die Tagung beginnt mit dem Abendessen am Donnerstag und endet nach
dem Mittagessen am Sonntag; danach erfolgt um 12.45 Bustransfer zum
Bahnhof Fulda.
Zielgruppe:
Lehrer für Kunstbetrachtung und praktischen Kunstunterricht, offen für
Gäste und Studenten, die sich bei den Verantwortlichen vorab melden.
Ziel/Informat.: Das Tagungsthema des Jahres 2014 wird fortgesetzt; das genaue Thema
wird erst Anfang Dezember formuliert. - Der Kunstunterricht an der Oberstufe der Waldorfschulen enthält praktische Arbeit und Kunstbetrachtung.
Wie ein authentisches Kunstverständnis geschult werden kann, wird an der
Tagung behandelt.
Arbeitsweise: Vorträge, Gesprächsgruppen, praktische Arbeit, inhaltliche und methodische Vertiefung. - Es steht ein Thema, nicht eine Klassenstufe im Zentrum
Veranstalter: Bund der Freien Waldorfschulen
Ort:
Schloss Buchenau, Hermann-Lietz-Str.13, 36132 Buchenau-Eiterfeld
Gebühr:
40 EUR
Anmeldung:
über Schloss Buchenau
Verantwortlich: Gabriele Hiller, Thomas Frank
Kunst
Maltagung in der Osterwoche 2015
"In der Welt der Farben leben" - Einführung in das Malen (Kurs: Malen15)
Termin:
09.04.2015 - 11.04.2015
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Klassenlehrer“
Kunst
Kunstgeschichte Fortbildung/Fachdidaktik
Kunstgeschichtsepochen in der Oberstufe (K 1)
(Dozent: Thomas Frank/Hamburg)
Termin:
Terminang.:
16.04.2015 - 18.04.2015
Drei Tage in Folge mit unterschiedlichen Schwerpunkten, Do., Fr. und Sa.
jeweils 09.00-17.00 Uhr. - Tage auch einzeln belegbar
Zielgruppe:
Berufsanfänger u. Kollegen in der Einarbeitung im Fachbereich Kunstgeschichte.
Ziel/Informat.: Donnerstag: Lehrpläne, Überblick Epochen 9.-12.Kl., Gliederung des
Hauptunterrichtes, Morgenspruch, Epochen 9. Kl., Literaturliste, Bildmaterial; Freitag: Tafelbilder, Epoche 10. Kl., Epochenheftführung, Epoche
11. Kl., Methoden der Bilderarbeitung, Museumsbesuche, Fachtagungen;
Samstag: Epoche 12. Kl., Architektur, Parabel der Künste, Texte
f.rhythmischen Teil Kl. 9-11, Klassenarbeiten, Zeugnisse, Abitur, Klassenreise, Referate, Elternabende
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Thomas Frank (Hamburg)
88
MATHEMATIK
Mathematische Studientage
Termin:
Veranstalter:
08.10.2014 - 10.10.2014
Mathematisch-Astronomische Sektion am Goetheanum,
Postfach, CH-4143 Dornach 1, Tel. 0041-61-7064220,
Fax 0041-61-7064223; [email protected], http://mas.goetheanum.org
Verantwortlich: Dr. Oliver Conrad
Mathematik
Fachdidaktik für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Mathematik/Geometrie und Biologie der 8. Klasse
Termin:
09.10.2014 - 12.10.2014 (Donnerstag 17 Uhr bis Sonntag 13 Uhr)
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Klassenlehrer“
Mathematik
Mathematik und Geisteswissenschaft
Termin:
Veranstalter:
10.10.2014 - 12.10.2014
Mathematisch-Astronomische Sektion am Goetheanum,
Postfach, CH-4143 Dornach 1, Tel. 0041-61-7064220,
Fax 0041-61-7064223; [email protected], http://mas.goetheanum.org
Verantwortlich: Dr. Oliver Conrad
Mathematik
Fachdidaktik für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Mathematik/Geometrie und Biologie der 7. Klasse
Termin:
16.10.2014 - 19.10.2014 (Donnerstag 17 Uhr bis Sonntag 13 Uhr)
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Klassenlehrer“
Mathematik
Mathematik- und Geometrieunterricht in der 6. Klasse
Vorbereitung für Klassenlehrer (Kurs: Mathe-KL2)
Termin:
26.10.2014 - 28.10.2014
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Klassenlehrer“
Mathematik
Mathematik- und Geometrieunterricht in der 7. und 8. Klasse
Vorbereitung für Klassenlehrer (Kurs: Mathe-KL3)
Termin:
26.10.2014 - 28.10.2014
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Klassenlehrer“
Mathematik
89
MATHEMATIK
Mathematikunterricht in der Oberstufe
Fortbildung für Lehrer an Waldorfschulen und anderen Schulen
(Kurse: Mathe-OS151-156)
Termin:
31.10.2014 – 10.05.2015 (6 Wochenenden)
jeweils Fr 16:30 - 20:30 Uhr, Sa 8:00 - 20:30 Uhr, So 8:00 - 11:30 Uhr.
Die Termine im Einzelnen:
31.10.2014 - 02.11.2014: Abiturvorbereitung
Ziel/Informat.: Ökonomische Abiturvorbereitung für gute Erfolge, auch bei zentraler Aufgabenstellung, aufbauend auf dem "Waldorf-Lehrplan".
28.-30.11.14: 9. Klasse
Ziel/Informat.: Kombinatorik und Kryptographie, Konstruktion und anfängliche Analyse
der Kegelschnittkurven. Pädagogische und methodisch-didaktische Anregungen, Dreigliederung des Hauptunterrichts, die Rolle der Sprache, des
Denkstils und der Gestik des Lehrers, Tafelanschrieb und Tafelzeichnungen, selbst erstellte Übungsaufgaben, Binnen-Differenzierung mit Schülern unterschiedlicher Begabungen.
30.1.-1.2.15: 10. Klasse
Ziel/Informat.: Arithmetische und geometrische Folgen, Potenz-, Wurzel- und Logarithmenrechnung, Logarithmen in Natur/Kunst/Wissenschaft. Strahlensätze
bis Trigonometrie. Pädagogische und methodisch-didaktische Anregungen, Dreigliederung des Hauptunterrichts, die Rolle der Sprache, des
Denkstils und der Gestik des Lehrers, Tafelanschrieb und Tafelzeichnungen, selbst erstellte Übungsaufgaben, Binnen-Differenzierung mit Schülern unterschiedlicher Begabungen.
27.2.-1.3.15: Landvermessung
Ziel/Informat.: Das Landvermessungsprojekt - ein bewährtes Konzept, basierend auf der
Trigonometrie, mit möglichen Varianten und Übungen an den Geräten unter freiem Himmel.
20.-22.3.15: 11. Klasse
Ziel/Informat.: Didaktische Konzepte zur Behandlung der klassischen analytischen und
der vektoriellen Geometrie. Pädagogische und methodisch-didaktische Anregungen, Dreigliederung des Hauptunterrichts, die Rolle der Sprache, des
Denkstils und der Gestik des Lehrers, Tafelanschrieb und Tafelzeichnungen, selbst erstellte Übungsaufgaben, Binnen-Differenzierung mit Schülern unterschiedlicher Begabungen.
8.-10.5.15: 12. Klasse
Ziel/Informat.: Einführung in die Infinitesimalrechnung mit dem Schwerpunkt "prozessuales Denken", Vertiefung der Vektorgeometrie durch Produkte mit Vektoren. Pädagogische und methodisch-didaktische Anregungen, Dreigliede-
90
MATHEMATIK
rung des Hauptunterrichts, die Rolle der Sprache, des Denkstils und der
Gestik des Lehrers, Tafelanschrieb und Tafelzeichnungen, selbst erstellte
Übungsaufgaben, Binnen-Differenzierung mit Schülern unterschiedlicher
Begabungen.
Zielgruppe:
Mathematiklehrer an Waldorfschulen und an anderen Schulen, die den
waldorfpädagogischen Ansatz kennen lernen wollen. Die Teilnahme an allen sechs Wochenenden ist sinnvoll, aber nicht Bedingung.
Arbeitsweise: Der Kurs wird von Rolf Rosbigalle und einem erfahrenen Oberstufenlehrer
gegeben. - Die Teilnahme an allen 6 Wochenenden ist zwar gewünscht
aber keine Bedingung.
Veranstalter: Akademie für Waldorfpädagogik, Zielstr. 28, 68169 Mannheim
Gebühr:
190 EUR (inkl. Verpflegung) oder 1.040 EUR für 6 Wochenenden
Anmeldung:
[email protected]; Fax: 0621-30948 50; Telefon: 062130948 15 (für Rückfragen); www.akademie-waldorf.de
Verantwortlich: Inhaltlich: Rolf Rosbigalle; Organisation: Valerie Andermann
Mathematik
Fortbildung am Waldorflehrerseminar Kiel
Projektive Geometrie
Termin:
Zielgruppe:
Veranstalter:
Gebühr:
Anmeldung:
Verantwortlich:
13.02.2015 - 14.02.2015 (Fr, 19.00 - 22.00 Uhr, Sa, 9.00 - 17.00 Uhr)
Klassenlehrer, Oberstufenlehrer
Waldorflehrerseminar Kiel
60 EUR
Annette Trunsch, Waldorflehrerseminar Kiel, Tel. 0431-800680
Ines Bornschein
Mathematik
Fortbildung am Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Mathematik in der Oberstufe: Die Schulung des problemlösenden Denkens im
Gange des Mathematikunterrichts der Oberstufe (OS 6)
(Dozent: Rolf Rosbigalle/Lübeck)
Termin:
27.03.2015 - 28.03.2015 (Fr 17.00 -21.30 und Sa 9.00-17.30 Uhr)
Zielgruppe:
Studierende und tätige Mathematiklehrer der Ober- und Mittelstufe
Ziel/Informat.: Anknüpfend an die Charakteristika der jeweiligen Klassenstufen, werden
methodisch-didaktische Entwürfe zum Thema vorgestellt und besprochen
und umfangreiche Unterrichtsmaterialien angeboten.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Rolf Rosbigalle (Lübeck)
Mathematik
91
MATHEMATIK
Feldmessen
Praktische Durchführung einer Feldmessepoche und Forschungsfragen
Termin:
11.05.2015 - 15.05.2015 (ganztags) (Anreise bis 15.00 Uhr)
Zielgruppe:
Lehrerinnen und Lehrer und Studierende der Waldorflehrerseminare
Ziel/Informat.: Praktische Vermessungskunde, Teamarbeit, Gerätekunde. Es werden
grundlegende Aspekte und Forschungsfragen für die fachlichpädagogische Arbeit bereitgestellt und bearbeitet. Das ausführliche Programm wird rechtzeitig auf der Homepage der Freien Hochschule Stuttgart
bekanntgegeben. An der Fahrt werden leitend Wolf Altemüller, Christian
Boettger und Prof. Dr. Walter Hutter beteiligt sein.
Arbeitsweise: Praktisch im Gelände und im Fachgespräch
Veranstalter: Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik
Ort:
Haus Herrenhof, Im Gässle 9, 79859 Schluchsee-Faulenfürst ,
Tel. 07622-62899; [email protected]
Gebühr:
120 EUR zzgl. Verpflegungs- und Übernachtungskosten ca. 220 EUR
Anmeldung:
Verbindliche Anmeldung bis 31.01.2015 wegen der Hausbelegung notwendig mit Veranstaltungsangabe, Wohnort, Schule, Email-Adresse bei
Karin Wenke-Kittel: [email protected] - Ausführliche Informationen werden auf Wunsch zugesandt.
Verantwortlich: Prof. Dr. Walter Hutter: [email protected]
Mathematik
Fortbildung am Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Arithmetik und Algebra für die 7. und 8. Klasse (OS 7)
(Dozent: Stephan Sigler/Kassel)
Termin:
29.05.2015 - 30.05.2015 (Fr 17.00 -21.30 und Sa 9.00-17.30 Uhr)
Zielgruppe:
Studierende und tätige Mathematik- und Klassenlehrer der Mittelstufe
Ziel/Informat.: Es werden grundsätzliche Gesichtspunkte zur Methodik im Unterricht und zu
den Epocheninhalten u. a. der negativen Zahlen und der Algebra erarbeitet. Besonderes Augenmerk soll der Frage gewidmet werden, wie durch geschicktes
Üben die Phantasie und ein echter Fähigkeitsaufbau jenseits eines rein mechanischen Vollzugs - auch als Basis für die Oberstufe - erreicht werden kann.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Stephan Sigler
Mathematik
Internationale Mathematiklehrertagung
Termin:
Zielgruppe:
Veranstalter:
Verantwortlich:
92
05.10.2015 - 09.10.2015
MathematiklehrerInnen in Unter-, Mittel- und Oberstufe
Pädagogische Sektion am Goetheanum, CH-4143 Dornach 1
Oliver Conradt, Constanza Kaliks, Florian Osswald
MUSIK
Oberstufen-Musiklehrer-Fortbildung am Peter-Michael Riehm Institut in der
Freien Hochschule Stuttgart
Musikunterricht in der Oberstufe (Klasse 9-12)
Termin:
26.09.2014 - 27.09.2014 (Fr 18.00 - Sa 17.00 Uhr)
Zielgruppe:
Musiklehrer: Neu- und Quereinsteiger und alle anderen Interessierten
Ziel/Informat.: Der Kurs vermittelt die methodischen und didaktischen Grundlagen des
Musikunterrichts an einer Waldorfschule ab der Klasse 9.
Veranstalter: Freie Hochschule Stuttgart, Peter-Michael Riehm Institut, Haußmannstraße 44a, 70188 Stuttgart, Tel. 0711 / 210 94 60,
Fax 0711 / 66 47 19 76; [email protected]
Gebühr:
70 (Stud. 40) EUR
Anmeldung:
[email protected] oder [email protected]
Verantwortlich: Stephan Ronner (Freie Hochschule Stuttgart), Christian Eichhorn (Freie
Waldorfschule Engstingen)
Musik
Unterstufen-Musiklehrer-Fortbildung am Peter-Michael Riehm Institut in der
Freien Hochschule Stuttgart
Musikunterricht in der Unterstufe (Klasse 1 - 4)
Termin:
Zielgruppe:
26.09.2014 - 27.09.2014 (Fr 18.00 Uhr - Sa 17.00 Uhr)
Musiklehrer: Neu- und Quereinsteiger, fachfremd Unterrichtende und alle
anderen Interessierten
Ziel/Informat.: Der Kurs vermittelt die methodischen und didaktischen Grundlagen des
Musikunterrichts an einer Waldorfschule in der Unterstufe.
Veranstalter: Freie Hochschule Stuttgart, Peter-Michael Riehm Institut, Haußmannstraße 44a, 70188 Stuttgart, Tel. 0711 / 210 94 60,
Fax 0711 / 66 47 19 76; [email protected]
Gebühr:
70 EUR (Stud. 40 EUR)
Anmeldung:
[email protected]
Verantwortlich: Katharina DelBagno (Freie Hochschule Stuttgart)
Musik
Musikfortbildung in Hamburg am Seminar für Waldorfpädagogik
Improvisation in der Mittelstufe - als Methode eines schöpferischen Musikunterrichtes (M1)
Termin:
10.10.2014 - 11.10.2014 (Fr 17.00-21.00 Uhr und Sa 10.00-16.00 Uhr)
Zielgruppe:
für Haupt- und Nebenfachmusiker
Ziel/Informat.: Vom modalen zum Dur-Moll-System, Einführung der Polyphonie, Vorformen der Kadenz, freie Formen der Kadenz mit Klangfarben, KonzertImprovisation, rhythmische Improvisationen u.a.m.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
93
MUSIK
Verantwortlich: Wolfgang Wünsch, Bremen, in Kooperation mit dem Peter-Michael
Riehm Institut, Stuttgart
Musik
Kurs der Freien Musik Schule
Alle mit im Boot - Vielfalt im Einklang. Musikunterricht in der Mittel- und
Oberstufe in Inklusions- und Förderschulen
Termin:
11.10.2014 - 11.10.2014 (09.30 - 17.00 Uhr)
Zielgruppe:
Musik- und KlassenlehrerInnen; Interessierte
Ziel/Informat.: Musikunterricht bietet vielfältige Möglichkeiten der Binnendifferenzierung innerhalb eines gemeinsamen Prozesses. - Die Klasse, das Mittelstufenorchester oder die Musik-AG als musizierendes Ensemble stehen im
Fokus dieses Kurses. - Erprobte beispielhafte Arrangements von folkloristischer, klassischer und populärer Musik und vielfältige Improvisationswege. - Hinweise auf richtige Vorbereitung und eine lebendige und effektive Probenmethodik ohne viele Worte.
Veranstalter: Kunst - Pädagogik - Therapie, Freie Musik Schule, Michael-Hörauf-Weg 6,
73087 Bad Boll, Tel. 07164-9402-26, Fax 07164-9402-27;
[email protected], http://www.freie-musik-schule.de
Ort:
Tobias-Schule Bremen, Rockwinkeler Landstr. 41-43,
28355 Bremen-Oberneuland
Gebühr:
70 EUR (50 EUR)
Anmeldung:
Bis 27.09.14
Verantwortlich: Christoph Heidsiek
Musik
Kurs der Freien Musik Schule in Kooperation mit Internationale
Chorakademie Freiburg
Singen und Flöten für Klassen- und MusiklehrerInnen
Termin:
Zielgruppe:
11.10.2014 - 12.10.2014 (Fr 18.00-21.00 Uhr; Sa 10.00-18.00 Uhr)
Lehrer, die mit ihren Kindern singen und flöten wollen, Musiklehrer und
Studenten
Ziel/Informat.: Fundierte Einführung, auch für fachfremd unterrichtende Lehrer, in pädagogisch aufbauendes Singen und Flöten. Es werden die grundsätzlichen
Fragestellungen rund um das Musizieren im Klassenverband bearbeitet.
Die Fortbildung ist auch für Musiklehrer zur Anregung und Auffrischung
geeignet! - Inhalte: Einstudieren ohne Noten / Liedrepertoire für die Klassen 1-8 / Umgang mit Kindern, die die Töne nicht treffen / Stimmbildung /
Blastechnik und altersgemäßes Repertoire auf der Flöte
Veranstalter: Kunst - Pädagogik - Therapie, Freie Musik Schule, Michael-Hörauf-Weg 6,
73087 Bad Boll, Tel. 07164-9402-26, Fax 07164-9402-27;
[email protected], http://www.freie-musik-schule.de
94
MUSIK
Ort:
Gebühr:
Anmeldung:
Verantwortlich:
Rudolf-Steiner-Seminar für Heilpädagogik, 73087 Bad Boll
120 EUR
Anmeldung bis 27.09.14
Constanze von Baußnern und Michael Hartenberg
Musik
Musik in der Oberstufe (Ausbildung für Quereinsteiger) innerhalb der
Oberstufe-Didaktikwochen an der Freien Hochschule Stuttgart
Termine:
13.10.-17.10.2014: Klasse 9;
20.10.-24.10.2014: Klasse 10;
01.12.-05.12.2014: Klasse 11;
08.12.-12.12.2014: Klasse 12
(je 2 x 2 Wochen, Mo bis Fr 8-16.45 Uhr)
Zielgruppe:
Musiklehrerinnen und -lehrer der Oberstufe. - Mindestteilnehmerzahl! Daher bitte bis zum 28.9.2013 anmelden. Wir bitten mindestens um eine unverbindliche Voranmeldung, damit alle Teilnehmer Unterkunft und Fahrt
buchen können.
Ziel/Informat.: Der Kurs vermittelt die methodischen und didaktischen Grundlagen des
Musikunterrichts an einer Waldorfschule ab der Klasse 9. Darüber hinaus
wird mit den Kollegen der anderen Fächer (Mathematik, Physik, Deutsch,
Geschichte / Kunstgeschichte, Biologie, Geographie, Chemie, Sport,
Kunst) menschenkundlich und seminaristisch gearbeitet.
Veranstalter: Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik
Gebühr:
125 EUR pro Woche; ggfs. Zuschuss des Bundes für Seminaristen anderer
Waldorf-Seminare
Vorbereitung: Ausführliche Programme (und Aktualisierungen) werden rechtzeitig auf
der Homepage der Freien Hochschule Stuttgart bekanntgegeben.
Anmeldung:
[email protected] (für Musik)
Verantwortlich: Prof. Dr. Holger Kern für Musik/ Prof. Dr. Walter Hutter (allg.)
Musik
Mittelstufen-Musiklehrer-Fortbildung am Peter-Michael Riehm Institut in
der Freien Hochschule Stuttgart
Musikunterricht in der Mittelstufe (Klasse 4-8)
Termin:
17.10.2014 - 18.10.2014 (Fr 18.00 - Sa 17.00 Uhr)
Zielgruppe:
Musiklehrer: Neu- und Quereinsteiger und alle anderen Interessierten
Ziel/Informat.: Der Kurs vermittelt die methodischen und didaktischen Grundlagen des
Musikunterrichts in der Mittelstufe an einer Waldorfschule ab der Klasse 4
Veranstalter: Freie Hochschule Stuttgart, Peter-Michael Riehm Institut, Haußmannstraße 44a, 70188 Stuttgart, Tel. 0711 / 210 94 60,
Fax 0711 / 66 47 19 76; [email protected]
Gebühr:
70 (Stud. 40) EUR
95
MUSIK
Anmeldung:
[email protected]
Verantwortlich: Holger Kern (Freie Hochschule), Achim Kegel (Michael-Bauer Schule,
Stuttgart)
Musik
Tagesseminar der Freien Musik Schule
Bewegung Klang und Lied in der Quintenstimmung - Gruppenspiele mit der
Kinderharfe
Termin:
Zielgruppe:
18.10.2014 - 18.10.2014 (9:30 - 17:00 Uhr)
alle Pädagogen, die mit Kindern vor dem neunten Lebensjahr musikalisch
arbeiten
Ziel/Informat.: Die Kinderharfe führt uns von einer nur wenig geformten Bewegung über
die Stationen des Klanges und der Tonreihe zum immer bewussteren Spielen der Töne, Intervalle, Rhythmen und Melodien. Dabei gibt es auf jedem
Stand des "Könnens" ausgedehnte Spielfelder für die Klang- und Bewegungsfantasie. Das Singen in der "Quintenstimmung" gehört selbstverständlich mit dazu.
Veranstalter: Kunst - Pädagogik - Therapie, Freie Musik Schule, Michael-Hörauf-Weg 6,
73087 Bad Boll, Tel. 07164-9402-26, Fax 07164-9402-27;
[email protected], http://www.freie-musik-schule.de
Ort:
Michael Bauer Schule
Gebühr:
70 EUR (50 EUR)
Anmeldung:
Bis 04.10.14
Verantwortlich: Christian Giersch
Musik
Musiklehrer-Fachtagung im Rahmen der Herbsttagung
Das Tonerlebnis im Menschen - phänomenologische Werkbetrachtung
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
Veranstalter:
Ort:
Gebühr:
Vorbereitung:
96
23.10.2014 - 25.10.2014
Beginn der Herbst-Fachtagung am Donnerstag 17.00 Uhr, Tagungsende
am Samstag 16.00 Uhr
Musiklehrer an der Waldorfschule; Erfahrende Kollegen, aber auch für
Neu- und Quereinsteiger, ggfs./tlw. in getrennten Gruppen
Bund der Freien Waldorfschulen
Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik, Haußmannstr. 44a, 70188 Stuttgart, Tel. 0711-21094-0.,
Fax 0711-2348913 ; [email protected];
http://freie-hochschule-stuttgart.de
120 EUR, Frühbucher 100 EUR (bis 30.09.2014)
GA 283, Das Tonerlebnis
MUSIK
Anmeldung:
Anmeldung ab ca. 1. Juli auf der Homepage des Bundes der Freien Waldorfschulen (www.waldorfschule.de/herbsttagung)oder mit Anmeldeformular
Verantwortlich: Holger Kern, Stephan Ronner, Katharina DelBagno (Freie Hochschule
Stuttgart)
Musik
Kurs der Freien Musik Schule
Musik in Klasse 3 bis 5
Termin:
07.11.2014 - 08.11.2014 (Fr 19.00 - 21.00 Uhr; Sa 9.00 - ca. 17.00 Uhr)
Zielgruppe:
Musik- und KlassenlehrerInnen
Ziel/Informat.: Von der äußeren zur inneren Bewegung kommen - Musikalisches Gestimmtsein im 9. bis 12. Lebensjahr - Emanzipation von Rhythmus und
Takt - Für diese Altersstufe besonders geeignete Lieder - Improvisatorische Übungen.
Veranstalter: Kunst - Pädagogik - Therapie, Freie Musik Schule, Michael-Hörauf-Weg 6,
73087 Bad Boll, Tel. 07164-9402-26, Fax 07164-9402-27;
[email protected], http://www.freie-musik-schule.de
Ort:
Rudolf-Steiner-Schule Nürtingen
Gebühr:
95 EUR (70 EUR)
Anmeldung:
bis 25.10.14
Verantwortlich: Peter Waller
Musik
Musikfortbildung in Hamburg am Seminar für Waldorfpädagogik
Musikunterricht in der Mittelstufe (M2)
Termin:
14.11.2014 - 15.11.2014 (Fr 17.00-21.00 Uhr und Sa 10.00-16.00 Uhr)
Zielgruppe:
für Haupt- und Nebenfachmusiker
Ziel/Informat.: Der Weg von der Quintstimmung zur Dur-Moll Tonalität. Übungen, Liedgut und altersgemäße Werkbetrachtungen für die Klassen 4-8.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Thomas Nick, Kiel, in Kooperation mit dem Peter-Michael Riehm Institut,
Stuttgart
Musik
Kurs der Freien Musik Schule
Ich singe, also bin ich
Termin:
21.11.2014 - 22.11.2014 (Fr 19.00 - 21.00 Uhr, Sa 9.00 - 17.00Uhr)
Zielgruppe:
Klassen- und Musiklehrer
Ziel/Informat.: Im Singen äußert sich der Mensch aus anderen Tiefen und unmittelbarer,
als er es beim Sprechen vermag. Durch seine Singstimme trägt jeder
97
MUSIK
Mensch ein integriertes Musikinstrument mit sich: ein Ausdrucks-, aber
auch ein Wahrnehmungsorgan. Pädagogik als authentische Beziehungskunst baut jederzeit auf dieser Balance von Wahrnehmungs- und Ausdrucksvermögen auf. Behutsam treten wir singend in diesen Beziehungsraum ein.
Veranstalter: Kunst - Pädagogik - Therapie, Freie Musik Schule, Michael-Hörauf-Weg 6,
73087 Bad Boll, Tel. 07164-9402-26, Fax 07164-9402-27;
[email protected], http://www.freie-musik-schule.de
Ort:
Waldorfschule Hannover Bothfeld, Weidkampshaide 17, 30659 Hannover
Gebühr:
95 EUR (70 EUR )
Anmeldung:
08.11.2014
Verantwortlich: Stephan Ronner
Musik
Musikfortbildung in Hamburg am Seminar für Waldorfpädagogik
Singleitung in den Klassen 4-5 (M3)
Termin:
12.12.2014 - 13.12.2014
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Klassenlehrer“
Musik
Fortbildung am Waldorflehrerseminar Kiel
Entwicklung der praktischen und seelischen Urteilskraft am Beispiel des Musikunterrichtes in der Oberstufe
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
Veranstalter:
Gebühr:
Anmeldung:
Verantwortlich:
16.01.2015 - 17.01.2015
Freitag 17.30 - 22.00, Samstag 9.00 - 17.00 Uhr z. Thema
Klassenlehrer, Musiklehrer
Waldorflehrerseminar Kiel
60 EUR
beim Veranstalter c/o Annette Trunsch
Thomas Nick
Musik
Musikfortbildung in Hamburg am Seminar für Waldorfpädagogik
Singen, Spielen und Bewegen in den Klassen 1-3 (M4)
Termin:
16.01.2015 - 17.01.2015 (Fr 17.00-21.00 Uhr und Sa 10.00-16.00 Uhr)
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Klassenlehrer“
Musik
98
MUSIK
Kurs der Freien Musik Schule
Singen mit Kindern und Jugendlichen
Termin:
24.01.2015 - 24.01.2015 (9.30 - ca. 17.00 Uhr)
Zielgruppe:
Musik- und Klassenlehrer, Heilpädagogen
Ziel/Informat.: Anregungen für Menschen, die mit Gruppen oder Klassen singen. - Vom
bewegten Spielen mit musikalischen Elementen, z. B. mit Klanginstrumenten und Seidentüchern, ins Singen kommen - Stimmübungen Rhythmicals - Lieder mit Bewegung
Veranstalter: Kunst - Pädagogik - Therapie, Freie Musik Schule, Michael-Hörauf-Weg 6,
73087 Bad Boll, Tel. 07164-9402-26, Fax 07164-9402-27;
[email protected], http://www.freie-musik-schule.de
Ort:
Rudolf-Steiner-Seminar für Heilpädagogik, 73087 Bad Boll
Gebühr:
70 EUR (55 EUR)
Anmeldung:
bis 12.01.15
Verantwortlich: Petra Ziebig
Musik
Musikfortbildung in Hamburg am Seminar für Waldorfpädagogik
Audiopädie - die Kunst, das Hören neu zu entdecken (M5)
Termin:
30.01.2015 - 31.01.2015 (Fr 17.00-21.00 Uhr und Sa 10.00-16.00 Uhr)
Zielgruppe:
Klassenlehrer, Haupt- und Nebenfachmusiker
Ziel/Informat.: Wie kann ich beim Unterrichten den Fokus auf dem Prozess des Hörens
halten? Wie steigere ich die Energie, die Präsenz, einen Klang in die Dauer zu bringen? Welche Kraft liegt in der Stille und wie kann ich sie für den
Unterricht nutzen? Das Hören selber zu einer schöpferischen Tätigkeit
werden zu lassen, ist die Grundlage aller Übungen während dieses Kurses.
Eine Menschenkunde des Hörens, eine Didaktik des Hörens mit Hör- und
Bewegungsspielen.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Vorbereitung: Bitte leichte Bewegungsschuhe mitbringen
Verantwortlich: Reinhild Brass, Witten-Annen, in Kooperation mit dem Peter-Michael
Riehm Institut, Stuttgart
Musik
Berufsbegleitender Grundkurs der Freien Musik Schule
Schöpferisches Musizieren
Termin:
Terminang.:
05.02.2015 - 01.11.2015
Block 1: 05.-08.02.15;
Block 2: 04.06.-07.06.15;
Block 3: 29.10.-01.11.15.
99
MUSIK
Informationstag: Sa.15.11.2015, Bad Boll, R.-Steiner-Seminar für Heilpädagogik
Zielgruppe:
Menschen in pädagogischen, heilpädagogischen und sozialen Berufen
Ziel/Informat.: Ziele: Wahrnehmung und Erlebnisfähigkeit vertiefen; äußere und innere
Beweglichkeit und Verwandlungsfähigkeit steigern; die eigenen schöpferischen Quellen erschließen. - Inhalte: Üben mit Klanginstrumenten (Holz,
Stein, Metall); Stimmbildung; musikalische Bewegungsspiele; rhythmische Übungen; Eurythmie ; Studien an musikalischen Grundelementen;
musikalische Menschenkunde; musikpädagogische Studien
Arbeitsweise: Geschlossene Kursgruppe; Übung und Gespräch
Veranstalter: Kunst - Pädagogik - Therapie, Freie Musik Schule, Michael-Hörauf-Weg 6,
73087 Bad Boll, Tel. 07164-9402-26, Fax 07164-9402-27;
[email protected], http://www.freie-musik-schule.de
Ort:
Rudolf-Steiner-Seminar für Heilpädagogik, 73087 Bad Boll
Vorbereitung: abgeschlossene Ausbildung und zweijährige Berufspraxis. Aufnahmegespräch.
Anmeldung:
Teilnahme am Infotag: 15.11.2015
Verantwortlich: Gerhard Beilharz, Christiane Kumpf
Musik
Musikfortbildung in Hamburg am Seminar für Waldorfpädagogik
Zum Musikunterricht der Oberstufe I (9. und 10. Klasse) (M6)
Termin:
13.02.2015 - 14.02.2015 (Fr 17.00-21.00 Uhr und Sa 10.00-16.00 Uhr)
Zielgruppe:
für Hauptfach-Musiklehrer
Ziel/Informat.: Musik in der 9. Klasse: praktisch orientierte Unterrichtseinheit mit dem
Dreischritt "Schluss-Urteil -Begriff"(Präludien, Fugen, Suiten); Üben der
genauen Beobachtung musikalischer Abläufe ("praktische Urteilskraft").
10. Klasse: Szenische Interpretationen zur klassischen Sonatenhauptsatzform, Ausbilden der "theoretischen Urteilskraft"; Aspekte zum Freiheitsbegriff, u.a. am Beispiel Beethoven.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Vorbereitung: Bitte leichte Bewegungsschuhe mitbringen
Verantwortlich: Martin Sieveking, Hamburg, in Kooperation mit dem Peter-Michael
Riehm Institut, Stuttgart
Musik
Musikfortbildung in Hamburg am Seminar für Waldorfpädagogik
Zum Musikunterricht der Oberstufe II (11. und 12. Klasse) (M7)
Termin:
27.02.2015 - 28.02.2015 (Fr 17.00-21.00 Uhr und Sa 10.00-16.00 Uhr)
Zielgruppe:
für Hauptfach-Musiklehrer
Ziel/Informat.: Musik in der 11. und 12. Klasse: Künstlerische Übungen zum vielschichtigen Erfassen romantischer Musik; Identitätssuche nach Innen gewendet;
100
MUSIK
"seelische Urteilskraft". Wege zur Neuen Musik; geistiger Umbruch in den
Jahren 1907-13; Entwickeln offener Fragestellungen für lebendiges, prozesshaftes Unterrichten.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Martin Sieveking, Hamburg, in Kooperation mit dem Peter-Michael
Riehm Institut, Stuttgart
Musik
Kurs der Freien Musik Schule
"Singen ist die Muttersprache aller Menschen" - Gesangsseminar nach der
Schule der Stimmenthüllung
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
06.03.2015 - 07.03.2015
Fr 19.00 - 21.00 Uhr; Sa 9.30 - 12.30 und 14.00 - 16.00 Uhr
Menschen in pädagogischen und therapeutischen Berufen, sowie Menschen, die sich mit Neugier ihrer Singstimme zuwenden wollen.
Ziel/Informat.: Die schwedische Sängerin Valborg Werbeck-Svärdström (1879-1972) hat
einen Weg aufgezeigt, der hinführt zur Singstimme, zu den ureigenen
Wurzeln des Gesangs. Und mit Freude können wir feststellen: "Die
menschliche Stimme braucht keine Bildung, sie ist da, fertig, vollendet,
aber sie wartet auf - Befreiung! Wir müssen Stimmbefreiung, besser noch
Stimmenthüllung und nicht Stimmbildung sagen." (V. WerbeckSvärdström)
Veranstalter: Kunst - Pädagogik - Therapie, Freie Musik Schule, Michael-Hörauf-Weg 6,
73087 Bad Boll, Tel. 07164-9402-26, Fax 07164-9402-27;
[email protected], http://www.freie-musik-schule.de
Ort:
Fachschule für Sozialpädagogik Stuttgart, Heubergstr. 11, 70188 Stuttgart
Gebühr:
95 EUR (70 EUR)
Anmeldung:
bis 21.02.15
Verantwortlich: Monika Mayr-Häcker
Musik
Kurs der Freien Musik Schule
Musik und Bewegung in Klasse 1 und 2
Termin:
13.03.2015 - 14.03.2015 (Fr 19.00 - 21.00 Uhr; Sa 9.00 - ca. 17.00 Uhr)
Zielgruppe:
UnterstufenlehrerInnen
Ziel/Informat.: Im spielenden Bewegen, im Instrumentalspiel (Kinderharfe, Klanginstrumente), im Singen und Hören die eigene Beweglichkeit und Wahrnehmungsfähigkeit schulen. Methodisch-didaktische Aspekte erüben und besprechen. Anregungen für den Unterricht des Musik- und Klassenlehrers
und für das bewegte Klassenzimmer.
101
MUSIK
Veranstalter:
Kunst - Pädagogik - Therapie, Freie Musik Schule, Michael-Hörauf-Weg 6,
73087 Bad Boll, Tel. 07164-9402-26, Fax 07164-9402-27;
[email protected], http://www.freie-musik-schule.de
Ort:
Rudolf-Steiner-Schule Nürtingen,
Gebühr:
95 EUR (70 EUR)
Anmeldung:
bis 27.02.15
Verantwortlich: Peter Waller und Gerhard Beilharz
Musik
Musikfortbildung in Hamburg am Seminar für Waldorfpädagogik
Das Blockflötenspiel in der Klassenlehrerzeit (M8)
Termin:
20.03.2015 - 21.03.2015 (Fr 17.00-21.00 Uhr und Sa 10.00-16.00 Uhr)
Zielgruppe:
Klassenlehrer, Haupt- und Nebenfachmusiker
Ziel/Informat.: Wie stehe ich vor der Klasse? Wie entwickle ich ein gutes Körper- und
Blasgefühl? Was ist der Sinn und die Aufgabe des Spielens mit der ganzen
Klasse? Ist die pentatonische Flöte noch zeitgemäß? Methodischdidaktische Fragen zu Haltung, Ansatz, Noteneinführung und Zusammenspiel sollen im Mittelpunkt stehen. Einführung in die Alt-, Tenor- und
Bassblockflöte.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Vorbereitung: Bitte pentatonische Flöten und Instrumente in 440 Hz mitbringen.
Verantwortlich: Evi Pfefferle, Hamburg, in Kooperation mit dem Peter-Michael Riehm
Institut, Stuttgart
Musik
Tagesseminar der Freien Musik Schule
Vielsaitig spielen und lauschen - Qualitäten der Leier als Schul-Instrument
Termin:
21.03.2015 - 21.03.2015 (9:30 - 17:00 Uhr)
Zielgruppe:
für Musiklehrer, die Leier unterrichten oder unterrichten wollen.
Ziel/Informat.: Die moderne Leier vereinigt in sich Möglichkeiten eines Klang-, Bewegungs - und Melodieinstruments und eignet sich sehr gut für Gruppenunterricht. Der besondere Klangcharakter kann harmonisierend wirken. Im
Kurs werden Arbeitsformen, Lehrplankonzepte und Unterrichtsbeispiele
angeboten und praktiziert. Die Teilnahme auch von "Nicht-Leierspielern"
ist willkommen.
Veranstalter: Kunst - Pädagogik - Therapie, Freie Musik Schule, Michael-Hörauf-Weg 6,
73087 Bad Boll, Tel. 07164-9402-26, Fax 07164-9402-27;
[email protected], http://www.freie-musik-schule.de
Ort:
Michael Bauer Schule,
Gebühr:
70 EUR (50 EUR)
Anmeldung:
Bis 07.03.15
Verantwortlich: Christian Giersch
102
MUSIK
Musikfortbildung in Hamburg am Seminar für Waldorfpädagogik
Musikalische Improvisation in der Oberstufe (M9)
Termin:
10.04.2015 - 11.04.2015 (Fr 17.00-21.00 Uhr und Sa 10.00-16.00 Uhr)
Zielgruppe:
für Haupt- und Nebenfachmusiker
Ziel/Informat.: Vom funktionalen zum freien Spiel. Ausweitung der Kadenz. Andere Ordnungsformen. Verlassen des Grundtones. Formfindung im 12-Ton-Raum.
Rhythmische und polyrhythmische Übungen u.a.m.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Wolfgang Wünsch, Bremen, in Kooperation mit dem Peter-Michael
Riehm Institut, Stuttgart
Musik
Musikfortbildung in Hamburg am Seminar für Waldorfpädagogik
Grundlagen des mehrstimmigen Dirigierens (Klasse, Mittel- und Oberstufenchor) (M10)
Termin:
24.04.2015 - 25.04.2015 (Fr 17.00-21.00 Uhr und Sa 10.00-16.00 Uhr)
Zielgruppe:
für Haupt- und Nebenfachmusiker
Ziel/Informat.: Übthemen sind: Takt-Figuren. Haltung, Bewegung, Ausstrahlung. Technische und musikalische Gestaltung des musikalischen Prozesses. ÜbMethodik. Exemplarisch wird an Kanons, 3-4-stimmigen, gleich- und gemischt-stimmigen Sätzen sowie an klavierbegleiteten Chorwerken für die
Mittel- und Oberstufe geübt.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Benedikt Burghardt, in Kooperation mit dem Peter-Michael Riehm Institut, Stuttgart
Musik
Musikfortbildung in Hamburg am Seminar für Waldorfpädagogik
Komponieren mit Kindern und Jugendlichen (Klassen 3-9) (M11)
Termin:
08.05.2015 - 09.05.2015 (Fr 17.00-21.00 Uhr und Sa 10.00-16.00 Uhr)
Zielgruppe:
für Haupt- und Nebenfachmusiker
Ziel/Informat.: Gemeinsames Komponieren von Liedern, Rhythmus-Geschichten, Zweistimmiger Melodik, Rhythmus-Balladen und -Motetten und 3 stimmigen.
Chorsätzen. Vokaler Ansatz mit instrumentalen Ergänzungsmöglichkeiten.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Benedikt Burghardt, in Kooperation mit dem Peter-Michael Riehm Institut, Stuttgart
Musik
103
MUSIK
Kurs der Freien Musik Schule
spielvergnügt - lebendig - intuitiv
Termin:
Zielgruppe:
09.05.2015 - 09.05.2015 (9.30 - ca. 17.00 Uhr)
Erzieher, (Musik-, Turn-, Förder-)lehrer, Therapeuten, Eltern, Spielfreunde
Ziel/Informat.: Durch Spiel können wir Aufmerksamkeit, Flexibilität, Geistesgegenwart,
soziales Miteinander, Intuition üben. Es ermöglicht neue Erfahrungen im
Umgang mit Kindern, Erwachsenen und uns selbst. Wir spielen und üben
mit unseren bewegten Körpern, unserer Stimme, einfachen Klanginstrumenten (Steine, Hölzer, Instrumente von Manfred Bleffert) - und Überraschungen. (Bitte Eurythmie- oder leichte Gymnastikschuhe mitbringen.)
Veranstalter: Kunst - Pädagogik - Therapie, Freie Musik Schule, Michael-Hörauf-Weg 6,
73087 Bad Boll, Tel. 07164-9402-26, Fax 07164-9402-27;
[email protected], http://www.freie-musik-schule.de
Ort:
Rudolf-Steiner-Schule Nürtingen,
Gebühr:
70 EUR (55 EUR)
Anmeldung:
bis 25.04.15
Verantwortlich: Peter Waller
Musik
Musikfortbildung in Hamburg am Seminar für Waldorfpädagogik
Das Wesen des Musikalischen und das Tonerlebnis im Menschen Rudolf Steiners Impulse für die Musik und Musikpädagogik (M12)
Termin:
19.06.2015 - 20.06.2015 (Fr 17.00-21.00 Uhr und Sa 10.00-16.00 Uhr)
Zielgruppe:
für Haupt- und Nebenfachmusiker
Ziel/Informat.: Ein Weg zum Verständnis der Musikvorträge Rudolf Steiners (GA 283,
1906/1920/1923), ausgehend von den Vorträgen "Vom Tonerlebnis im
Menschen" zu einem neuen Erlebnis der Musik, insbesondere der zeitgenössischen Musik. Praktische Übungen und Findung neuer Voraussetzungen für eine Methode des Musikunterrichtes.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Wolfgang Wünsch, Bremen, in Kooperation mit dem Peter-Michael
Riehm Institut, Stuttgart
Musik
Musikfortbildung in Hamburg am Seminar für Waldorfpädagogik
Goldener Schnitt und Musik - Phänomenologie und Werkbetrachtung (M13)
Termin:
03.07.2015 - 04.07.2015 (Fr 17.00-21.00 Uhr und Sa 10.00-16.00 Uhr)
Zielgruppe:
für Haupt- und Nebenfachmusiker sowie musikalisch Interessierte
Ziel/Informat.: Phänomene des Goldenen Schnitts in Mathematik, Geometrie, Natur,
Kosmos und menschlicher Gestalt. Der Goldene Schnitt in Tonsystemen,
104
MUSIK
einstimmiger Volksliedmelodik und mehrstimmigen Werken vom Barock
bis zur Gegenwart. Eine Darstellung der geistig-seelischen Dimensionen
des Musikalischen als Unterrichtsstoff für die Oberstufe.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Benedikt Burghardt, in Kooperation mit dem Peter-Michael Riehm Institut, Stuttgart
Musik
Fortbildungen der Freien Musik Schule - Kunst-Pädagogik-Therapie
Termin:
Zu den einzelnen Kursen dieses Veranstalters siehe die Angaben auf der
Homepage des Bundes der FWS: www.waldorfschule.de, "Aus- und Weiterbildung" - "Fortbildungen" oder auf der Homepage des Veranstalters
selbst.
Zielgruppe:
Musik- und KlassenlehrerInnen
Ziel/Informat.: kursbezogen
Veranstalter: Kunst - Pädagogik - Therapie, Freie Musik Schule, Michael-Hörauf-Weg 6,
73087 Bad Boll, Tel. 07164-9402-26, Fax 07164-9402-27;
[email protected], http://www.freie-musik-schule.de
Ort:
Rudolf-Steiner-Schule Nürtingen
Gebühr:
je nach Kurs
Anmeldung:
bei Gerhard Beilharz
Verantwortlich: Peter Waller und Gerhard Beilharz
Musik
105
OBERSTUFE
Forum für Oberstufenlehrer im Rahmen der 7. Pädagogischen Sommerakademie Stuttgart
Termin:
31.07.2014 – 04.08.2014
Zielgruppe:
Oberstufenlehrer
Ziel/Informat.: Arbeits- und Gesprächsgruppe im Rahmen der Sommerakademie 2014:
Aspekte zum Thema Führung in der Oberstufe, Führung im Unterrichtsprozess, Anleitung der Jugendlichen zur Selbstverantwortung für ihre
Lernprozesse. – Ausführliche Infos www.sommerakademie.de
Veranstalter: Bund der Freien Waldorfschulen Stuttgart, www.sommerakademie2014.de
Ort:
Freie Waldorfschule Uhlandshöhe, Haußmannstr. 44, 70188 Stuttgart
Anmeldung:
www.sommerakademie2014.de - Auskunft Agentur von Mensch zu
Mensch, Zur Uhlandshöhe 10, 70188 Stuttgart, Tel. 0711-2485097;
[email protected]
Verantwortlich: Christan Boettger
Oberstufe
18. Studienwoche zum Bauimpuls Rudolf Steiners
Die Aufgabe der Architekturerneuerung aus den Quellen des
Organischen Bauens
Termin:
05.08.2014 - 10.08.2014
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Kunst“
Oberstufe
Oberstufen-Intensivkurs für Quereinsteiger/innen und Teilnehmer/innen des
Postgraduiertenkurses
Das anthroposophische Menschenbild. Entwicklungsfragen des Jugendalters
(Kl. 9 - 12). Schülerbesprechungen
Termin:
Terminang.:
21.08.2014 - 29.05.2015
21.08.2014 - 29.08.2014; jeweils 08:30 - 17:00 h.
17.11.2014; 09:00 - 17:00 h;
19.01.2015; 09:00 - 17:00 h;
27. - 29.05.2015; jeweils 09:00 - 17:00 h
Zielgruppe:
Quereinsteiger/innen in die Oberstufen der Waldorfschulen
Ziel/Informat.: Qualifizierung für den Unterricht in Oberstufen der Waldorfschulen anhand der Themen: INTENSIVKURS PHASE 1: Entwicklungsfragen des
Jugendalters (Kl. 9 - 12), Elternarbeit, Selbstverwaltung, Projektive Geometrie, Eurythmie, Plastizieren. Fachmethodik und -didaktik. INTENSIVKURS PHASE 2: Schülerbesprechung. Besondere pädagogische Unterrichtssituationen. Methodik/Didaktik (Epochen- und Fachunterricht,
Epochenplanung, Stufen der Urteilsbildung u. a.)
Arbeitsweise: Vorträge. Seminaristisch. Arbeitsgruppen.
106
OBERSTUFE
Veranstalter:
Gebühr:
Vorbereitung:
Anmeldung:
Witten/Annen Institut für Waldorf-Pädagogik
425 EUR
Rudolf Steiner: "Theosophie", GA 9 oder Tb. 615, Dornach 2003
online: http://www.wittenannen.net/unsere-veranstaltungen/fbintensivkurs-2014/ - Institut für Waldorf-Pädagogik, Annener Berg 15,
58454 Witten/Ruhr, Tel. 02302-9673-0; Fax 02302-68000; [email protected]
Verantwortlich: Dr. Martin Schlüter
Oberstufe
Technik und Geisteswissenschaft
Termin:
Veranstalter:
Ort:
Verantwortlich:
12.09.2014 - 13.09.2014
Goetheanum, CH-4143 Dornach 1
Wird mit der Einladung bekannt gegeben
Dr. Oliver Conrad
Oberstufe
Rhetorik - Fortbildung am Lehrerseminar Kassel
Rhetorik - Sprachliche, gestische und unterrichtspraktische Übungen
Termin:
19.09.2014 - 21.09.2014 (Freitag 18 Uhr bis Sonntag 12.30 Uhr)
Zielgruppe:
Oberstufenlehrer/innen
Ziel/Informat.: In diesem Seminar für Oberstufenlehrerinnen und -lehrer werden die
stimmlichen und nonverbalen Ebenen der Sprache sowie monologische
und dialogische Elemente der Rhetorik durch praktische Übungen und gegenseitige Beobachtungen erarbeitet und ins Bewusstsein gehoben. - Dozentinnen: R. Schumacher, B. Lauffer
Arbeitsweise: seminaristisch, begleitet durch sprachgestalterische Übungen
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Gebühr:
150 EUR
Vorbereitung: Bitte ein konkretes Unterrichtsbeispiel zum Üben mitbringen.
Anmeldung:
ab sofort beim Veranstalter
Verantwortlich: Prof. Dr. M. Michael Zech
Oberstufe
Einführungswochenende für neue Oberstufenlehrer/innen
Oberstufenunterricht als Epochenunterricht. Die Phasengliederung des Hauptunterrichtes: Lernen als Lebensvorgang.
Termin:
Zielgruppe:
26.09.2014 - 27.09.2014 (Freitag 16 Uhr bis Samstag 18 Uhr)
neue Oberstufenkolleginnen und -kollegen
107
OBERSTUFE
Ziel/Informat.: Dieses Wochenende ist ein Einstieg in die Waldorfpädagogik sowie eine
Einführung in den Epochenunterricht, der für die kulturkundlichen und naturwissenschaftlichen Fächer exemplarisch besprochen wird.
Arbeitsweise: seminaristisch, Übungen, Vorträge
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Gebühr:
keine
Vorbereitung: Menschenerkenntnis und Unterrichtsgestaltung, 3. Vortrag (GA 302); W.
Sommer: Oberstufenunterricht an der Waldorfschule: Kognitive Herausforderungen für das verkörperte Selbst, Teil I. u. II. (2010),
www.rosejourn.com
Anmeldung:
ab sofort beim Veranstalter
Verantwortlich: Prof. Dr. M. Michael Zech
Oberstufe
Fach- und Didaktikwoche zum Unterricht in der 9. Klasse an der Freien
Hochschule Stuttgart
Für die Hauptunterrichtsfächer Mathematik, Physik, Deutsch, Geschichte/Kunstgeschichte, Biologie, Geographie, Chemie und die Fächer Sport, Musik,
Kunst
Termin:
Zielgruppe:
13.10.2014 - 17.10.2014 (Montag bis Freitag jeweils 8 - 17 Uhr)
Lehrerinnen und Lehrer der genannten Fächer und Studierende der Waldorflehrerseminare
Ziel/Informat.: Es werden grundlegende Aspekte für die fachlich-pädagogische Arbeit bereitgestellt und vertieft. Ausführliche Programme (und Aktualisierungen)
werden rechtzeitig auf der Homepage der Freien Hochschule Stuttgart bekanntgegeben.
Veranstalter: Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik
Anmeldung:
Anmeldung mit Veranstaltungsangabe, Wohnort, Schule, Email-Adresse,
Angabe ob Waldorfseminarteilnehmer bei Karin Wenke-Kittel: [email protected]
Verantwortlich: Prof. Dr. Walter Hutter: [email protected]
Oberstufe
Fach- und Didaktikwoche zum Unterricht in der 10. Klasse an der Freien
Hochschule Stuttgart
Für die Hauptunterrichtsfächer Mathematik, Physik, Deutsch, Geschichte/Kunstgeschichte, Biologie, Geographie, Chemie
und die Fächer Sport, Musik, Kunst, Englisch, Französisch, Russisch
Termin:
Zielgruppe:
108
20.10.2014 - 24.10.2014 (Montag bis Freitag jeweils 8 - 17 Uhr)
Lehrerinnen und Lehrer der genannten Fächer und Studierende der Waldorflehrerseminare
OBERSTUFE
Ziel/Informat.: Es werden grundlegende Aspekte für die fachlich-pädagogische Arbeit bereitgestellt und vertieft. Ausführliche Programme (und Aktualisierungen)
werden rechtzeitig auf der Homepage der Freien Hochschule Stuttgart bekanntgegeben.
Veranstalter: Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik
Gebühr:
125 EUR
Anmeldung:
Anmeldung mit Veranstaltungsangabe, Wohnort, Schule, Email-Adresse,
Angabe ob Waldorfseminarteilnehmer bei Karin Wenke-Kittel: [email protected]
Verantwortlich: Prof. Dr. Walter Hutter: [email protected]
Oberstufe
Wirtschaft Unterrichten
Wirtschaftsunterricht in Zeiten der Finanzkrise für Oberstufenlehrer
(Kurs: Wirtsch1)
Termin:
24.10.2014 - 25.10.2014 (Fr 11:00 - 21:45 Uhr, Sa 8:00 - 18:00 Uhr)
Zielgruppe:
Oberstufenlehrer für Geschichte, Geographie, Gemeinschaftskunde
Ziel/Informat.: Zentrale Aussagen zur assoziativen Wirtschaft und Rudolf Steiners Platz
in der Geschichte der Wirtschaftswissenschaft. Das Streben nach Gleichgewicht im Wirtschaftsleben (von Aristoteles bis heute). Moderne Buchführung als Ausdruck der drei Geldarten Kauf-, Leih-, Schenkgeld; Banking on Youth and Trade; Urteilsbildung in der Oberstufe; Ideen zu einem
Lehrplan "Wirtschaft" für die Klassen 9 bis 12: an Waldorf- und an andern
Schulen
Veranstalter: Akademie für Waldorfpädagogik, Zielstr. 28, 68169 Mannheim
Gebühr:
190 EUR (inkl. Verpflegungskosten)
Oberstufe
Fachdidaktik 9. Klasse am Lehrerseminar Kassel
Hauptunterrichtsepochen der 9. Klasse
Termin:
Zielgruppe:
02.11.2014 - 14.11.2014 (So ab 16.30 Uhr, Mo. - Fr. von 8.00 - 19.30 Uhr)
Oberstufenlehrer/innen und Studierende anderer Lehrerseminare im Bund
der FWS
Ziel/Informat.: Didaktik, Methodik, Themen und Konzeptionen der Hauptunterrichtsbzw. Fachepochen der 9. Klasse in den Fächern Biologie, Chemie, Geographie, Deutsch, Geschichte, Kunstbetrachtung, Mathematik, Physik und
Sozialkunde werden in diesem Seminar behandelt.
Arbeitsweise: seminaristisch; in Kulturkunde treten Darstellungsübungen, in den Naturwissenschaften Experimentalübungen sowie für alle Teilnehmer künstlerisches Üben hinzu
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Gebühr:
auf Anfrage
109
OBERSTUFE
Vorbereitung:
Anmeldung:
Eine Mitteilung erhalten Sie ggf. nach Anmeldungseingang.
ab Sept. 2014 beim Veranstalter online unter www.lehrerseminarforschung.de
Verantwortlich: Prof. Dr. M. Michael Zech
Fach- und Didaktikwoche zum Unterricht in der 11. Klasse an der
Freien Hochschule Stuttgart
Für die Hauptunterrichtsfächer Mathematik, Physik, Deutsch,
Geschichte/Kunstgeschichte, Biologie, Geographie, Chemie
und die Fächer Sport, Musik, Kunst, Russisch
Termin:
Zielgruppe:
01.12.2014 - 05.12.2014 (Montag bis Freitag jeweils 8 - 17 Uhr)
Lehrerinnen und Lehrer der genannten Fächer und Studierende der Waldorflehrerseminare
Ziel/Informat.: Es werden grundlegende Aspekte für die fachlich-pädagogische Arbeit bereitgestellt und vertieft. Ausführliche Programme (und Aktualisierungen)
werden rechtzeitig auf der Homepage der Freien Hochschule Stuttgart bekanntgegeben.
Veranstalter: Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik
Anmeldung:
Anmeldung mit Veranstaltungsangabe, Wohnort, Schule, Email-Adresse,
Angabe ob Waldorfseminarteilnehmer bei Karin Wenke-Kittel: [email protected]
Verantwortlich: Prof. Dr. Walter Hutter: [email protected]
Oberstufe
Fach- und Didaktikwoche zum Unterricht in der 12. Klasse an der Freien
Hochschule Stuttgart
Für die Hauptunterrichtsfächer Mathematik, Physik, Deutsch,
Geschichte/Kunstgeschichte, Biologie, Geographie, Chemie
und die Fächer Sport, Musik, Kunst
Termin:
Zielgruppe:
08.12.2014 - 12.12.2014 (Montag bis Freitag jeweils 8 - 17 Uhr)
Lehrerinnen und Lehrer der genannten Fächer und Studierende der Waldorflehrerseminare
Ziel/Informat.: Es werden grundlegende Aspekte für die fachlich-pädagogische Arbeit bereitgestellt und vertieft. Ausführliche Programme (und Aktualisierungen)
werden rechtzeitig auf der Homepage der Freien Hochschule Stuttgart bekanntgegeben.
Veranstalter: Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik
Anmeldung:
Anmeldung mit Veranstaltungsangabe, Wohnort, Schule, Email-Adresse,
Angabe ob Waldorfseminarteilnehmer bei Karin Wenke-Kittel: [email protected]
Verantwortlich: Prof. Dr. Walter Hutter: [email protected]
Oberstufe
110
OBERSTUFE
Fortbildung am Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Die Entwicklung lebendiger Begriffe als Zugang zum Ätherischen (OS8)
(Dozent: Michael Knöbel/Hamburg)
Termin:
16.01.2015 - 17.01.2015 (Fr. 17.00 -21.30 und Sa. 9.00-17.30 Uhr)
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Biologie“
Oberstufe
Fachdidaktik 10. Klasse am Lehrerseminar Kassel
Hauptunterrichtsepochen der 10. Klasse
Termin:
Zielgruppe:
01.02.2015 - 13.02.2015 (So ab 16.30 Uhr, Mo. - Fr. 8.00 - 19.30 Uhr)
Oberstufenlehrer/innen und Studierende anderer Lehrerseminare im Bund
der FWS
Ziel/Informat.: Didaktik, Methodik, Themen und Konzeptionen der Hauptunterrichtsbzw. Fachepochen der 10. Klasse in den Fächern Biologie, Chemie, Geographie, Deutsch, Geschichte, Kunstbetrachtung, Mathematik, Physik und
Sozialkunde werden in diesem Seminar behandelt.
Arbeitsweise: seminaristisch; in Kulturkunde treten Darstellungsübungen, in den Naturwissenschaften Experimentalübungen sowie für alle Teilnehmer künstlerisches Üben hinzu
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Gebühr:
auf Anfrage
Vorbereitung: Eine Mitteilung erhalten Sie ggf. nach Anmeldungseingang.
Anmeldung:
ab Dez. 2014 beim Veranstalter online unter www.lehrerseminarforschung.de
Verantwortlich: Prof. Dr. M. Michael Zech
Oberstufe
7. Internationale Fortbildungswoche in Kassel
Themen der 12. Klasse
Termin:
Zielgruppe:
27.03.2015 - 02.04.2015 (Freitag 20 Uhr bis Donnerstag 13 Uhr)
Oberstufenlehrer/innen. Da die Kurse sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache angeboten werden, wendet sich die Fortbildungswoche
auch an die Kolleginnen und Kollegen aus dem Ausland.
Ziel/Informat.: Kurse zu sämtlichen Hauptunterrichtsepochen der 12. Klasse. Das Programm ist ab Dezember 2014 unter www.lehrerseminar-forschung.de abrufbar. - Durch die internationale Ausrichtung werden auch Foren eingerichtet, in denen verschiedene internationale Ansätze der Waldorfpädagogik im Jugendalter diskutiert werden können.
Arbeitsweise: seminaristisch, in den Naturwissenschaften auch experimentell; Vorträge
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Gebühr:
260 EUR
111
OBERSTUFE
Anmeldung:
ab Dez. 2014 beim Veranstalter online unter www.lehrerseminarforschung.de
Verantwortlich: Prof. Dr. M. Michael Zech
Oberstufe
Methodik des Hauptunterrichts - Fortbildung am Lehrerseminar Kassel
Die Phasengliederung des Hauptunterrichts an Waldorfschulen
Termin:
Zielgruppe:
08.05.2015 - 10.05.2015 (Freitag 18 Uhr bis Sonntag 13 Uhr)
Epochenlehrer/innen der Oberstufe, Klassenlehrer/innen der oberen Mittelstufe
Ziel/Informat.: Ausgehend vom 9. Vortrag der "Allgemeinen Menschenkunde" (GA 293)
und dem 3. Vortrag in "Menschenerkenntnis und Unterrichtsgestaltung"
(GA 302) wird die Dreigliederung des Hauptunterrichts entwickelt. Dabei
sollen die Teilnehmer/innen auch eigene Unterrichtsbeispiele verschiedener Fachbereiche beispielhaft erarbeiten.
Arbeitsweise: seminaristisch, begleitet durch eurythmische Übungen
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel
Gebühr:
150 EUR
Vorbereitung: Allgemeine Menschenkunde, 9. Vortrag (GA 293); Menschenerkenntnis
und Unterrichtsgestaltung, 3. Vortrag (GA 302)
Anmeldung:
ab sofort beim Veranstalter
Verantwortlich: Prof. Dr. M. Michael Zech
Oberstufe
Arbeitsmethoden Ober- und Mittelstufe
Selbstständiges - Selbstorganisiertes - Selbstverantwortetes Lernen
Termin:
Termine nach Vereinbarung
Zielgruppe:
Schulen, Lehrerinnen und Lehrer der Ober- und Mittelstufe
Ziel/Informat.: Arbeit an folgenden Fragestellungen: Wo können in der Schule Angebote
für selbstständige Lernerfahrungen gemacht werden? Welche Arbeitsmethoden sind dafür geeignet und haben sich bewährt? Was sollte beachtet
werden, welche Erfahrungen liegen vor? Erfahrungsaustausch
Arbeitsweise: Kurzreferate, Erarbeitung der Methoden an konkreten Beispielen aus der
Praxis. Übungen in Gruppen-, Einzelarbeit und Auswertungen und Erfahrungsaustausch im Plenum, Bewegungsübungen.
Veranstalter: Hubert Staneker, Werner-Siemens-Straße 109, 75173 Pforzheim,
Tel. 07231/784579 oder 72573, Fax 07231/7840801; [email protected]
Ort:
nach Vereinbarung, auch vor Ort
Gebühr:
nach Vereinbarung
Verantwortlich: Hubert Staneker
Oberstufe
112
OBERSTUFE
SchülerMitverwaltung-MitGestaltung(SMV/SMG)
Einführung oder Weiterentwicklung der SMV/SMG
Termin:
Zielgruppe:
Termine nach Vereinbarung
Lehrer oder Schulen, die SMV/SMG neu einrichten oder weiterentwickeln
wollen. Möglich auch als Fortbildung für mehrere Schulen oder Regionen.
Ziel/Informat.: Hilfe geben bei der Einführung, Weiterentwicklung und Umsetzung der
SMV/SMG insbesondere in Hinblick auf Arbeitsmethoden und Strukturen,
die sich bewährt haben. Erfahrungsaustausch, auf Wunsch Prozessberatung.
Arbeitsweise: Kurzreferate, Erarbeitung von Methoden an konkreten Beispielen der
Teilnehmer, Übungen in Gruppen-, Einzelarbeit und Auswertungen und
Erfahrungsaustausch im Plenum, Bewegungsübungen.
Veranstalter: Hubert Staneker, Werner-Siemens-Straße 109, 75173 Pforzheim,
Tel. 07231/784579 oder 72573, Fax 07231/7840801; [email protected]
Ort:
nach Vereinbarung, auch vor Ort,
Gebühr:
nach Vereinbarung
Verantwortlich: Hubert Staneker
Oberstufe
113
PHYSIK
Fachdidaktik für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Chemie und Physik der 8. Klasse
Termin:
23.11.2014 - 28.11.2014 (Sonntag 17 Uhr bis Freitag 13 Uhr)
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Klassenlehrer“
Physik
Fachdidaktik für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Chemie und Physik der 7. Klasse
Termin:
11.01.2015 - 16.01.2015 (Sonntag 17 Uhr bis Freitag 13 Uhr)
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Klassenlehrer“
Physik
Fortbildung am Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Spannung und Strom im Physikunterricht der Mittel- und Oberstufe (OS 4)
(Dozent: Rolf Rosbigalle/Lübeck)
Termin:
23.01.2015 - 24.01.2015 (Fr 17.00 -21.30 und Sa 9.00-17.30 Uhr)
Zielgruppe:
Studierende und tätige Physik- und Klassenlehrer
Ziel/Informat.: Es soll anhand charakteristischer Versuche dargestellt und besprochen
werden, wie diese beiden Begriffe und ihr fachliches Umfeld im Wandel
der Schuljahre immer wieder neu altersbezogen gegriffen und im Gesamtkontext der jeweiligen Epoche angesiedelt werden können.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Ort:
Rudolf Steiner Schule, Dieselstraße 18, Lübeck, 23566 Lübeck , Tel. 0451
601061.
Verantwortlich: Rolf Rosbigalle (Lübeck)
Physik
Fachdidaktik für Klassenlehrer/innen am Lehrerseminar Kassel
Physik/Gesteinskunde 6. Klasse
Termin:
15.03.2015 - 20.03.2015 (Sonntag 17 Uhr bis Freitag 13 Uhr)
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel „Klassenlehrer“
Physik
114
PHYSIK
Fortbildung am Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Einstiegsversuche in die Physikepochen der Oberstufe und die Phasengliederung
im Epochenunterricht Physik (OS 5) (Dozent: Rolf Rosbigalle/Lübeck)
Termin:
12.06.2015 - 13.06.2015 (Fr 17.00 -21.30 und Sa 9.00-17.30 Uhr)
Zielgruppe:
Studierende und tätige Physiklehrer
Ziel/Informat.: Physikunterricht ist bekanntlich nicht anders als exemplarischphänomenologisch zu handhaben, soll er wirklich Denkformen entwickeln,
die dem Bildungswert dieses Unterrichtsfaches voll gerecht werden. Für
das Gelingen dieses Unterfangens spielen die Einstiegsversuche eine maßgebliche Rolle. Die Konsequenzen für den jeweiligen Epochenaufbau bis
in den einzelnen Hauptunterricht hinein wollen wir in diesem Zusammenhang ebenfalls betrachten.
Arbeitsweise: Erprobte und bewährte Einstiegsversuche stehen im Zentrum.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Ort:
Rudolf Steiner Schule, Dieselstraße 18, Lübeck, 23566 Lübeck , Tel. 0451
601061.
Verantwortlich: Rolf Rosbigalle (Lübeck)
Physik
115
RELIGION
Ausbildungsseminar
Termin:
Zielgruppe:
15.06.2014 - 19.06.2014
neu beginnende und tätige ReligionslehrerInnen an Waldorfschulen, heilpädagogischen und sozialpädagogischen Einrichtungen
Ziel/Informat.: Das Seminar wendet sich an tätige LehrerInnen, die sich auf eine Tätigkeit
innerhalb des freien Religionsunterrichtes vorbereiten sowie an Kollegen
und Kolleginnen, die sich vertiefend und erweiternd mit diesem Fach beschäftigen möchten.
Arbeitsweise: seminaristisch
Veranstalter: Allgemeine Anthroposophische Gesellschaft,
Postfach, 4143 Dornach, Tel. +41/ 61 706 43 15, Fax +41/ 61 706 44 74;
[email protected], www.paedagogik-goetheanum.ch
Anmeldung:
beim Veranstalter, z. Hd. Sekretariat Religionslehrergremium
Verantwortlich: Internationales Religionslehrergremium, Claus-Peter Röh
Religion
Wochenendseminar mit Dr. Gerhard Nebeling in Elmshorn
Vom Wirken des Wortes - Übende Arbeit mit Bild und Gebärde - Wege zu kreativem Unterricht mit biblischen Texten
Termin:
Zielgruppe:
12.09.2014 - 14.09.2014 (Freitag 16.00 bis Sonntag 12.00 Uhr)
Die Tagung richtet sich an Religionslehrer, Klassenlehrer, Oberstufenlehrer und Interessierte, die an Waldorfschulen oder in Heilpädagogischen
Einrichtungen arbeiten. Die Teilnahme ist an keine Voraussetzung gebunden.
Ziel/Informat.: Wir wollen äußere und innere Bilder gebärdend gestalten und so in lebendige Entwicklung geraten lassen. Auf diese Weise können wir erleben, wie
Worte wachsen, sich wandeln und sich lebendig-bewegt zeigen. - Als
Grundlage für diese Arbeit lassen wir uns von alttestamentlichen Erzählungen anregen.
Arbeitsweise: Wir arbeiten im Wechsel von Phasen kreativen Gestaltens (sprechen, bewegen usw. s. o.) und Phasen vertiefender Reflexion und Information.
Veranstalter: Arbeitskreis Norddeutschland
Ort:
Freie Waldorfschule Elmshorn, Adenauerdamm 2, 25337 Elmshorn
Gebühr:
80 EUR (inkl. Verpflegung)
Vorbereitung: Altes und Neues Testament
Anmeldung:
Einhard Worien-Gade; [email protected]; Tel. 040-604428-0
Verantwortlich: Gebhard Nagel/Einhard Worien-Gade
Religion
116
RELIGION
Trinitatis-Tagung (Tagung für ReligionslehrerInnen des Freien Religionsunterrichtes)
Termin:
Zielgruppe:
29.05.2015 - 31.05.2015
ReligionslehrerInnen und interessierte KollegInnen in Waldorfschulen,
heilpädagogischen und sozialtherapeutischen Einrichtungen
Arbeitsweise: seminaristisch
Veranstalter: Allgemeine Anthroposophische Gesellschaft, Postfach, 4143 Dornach,
Tel. +41/ 61 706 43 15, Fax +41/ 61 706 44 74;
[email protected], www.paedagogik-goetheanum.ch
Anmeldung:
beim Veranstalter, z.H. Sekretariat Religionslehrergremium
Verantwortlich: Internationales Religionslehrergremium, Claus-Peter Röh
Religion
Ausbildungsseminar
Termin:
Zielgruppe:
31.05.2015 - 04.06.2015
neu beginnende und tätige ReligionslehrerInnen an Waldorfschulen, heilpädagogischen und sozialtherapeutischen Einrichtungen
Ziel/Informat.: Das Seminar wendet sich an tätige LehrerInnen, die sich auf eine Tätigkeit
innerhalb des freien Religionsunterrichtes vorbereiten sowie an KollegInnen, die sich vertiefend und erweiternd mit diesem Fach beschäftigen
möchten.
Veranstalter: Allgemeine Anthroposophische Gesellschaft, Postfach, 4143 Dornach,
Tel. +41/ 61 706 43 15, Fax +41/ 61 706 44 74;
[email protected], www.paedagogik-goetheanum.ch
Anmeldung:
beim Veranstalter, z.H. Sekretariat Religionslehrergremium
Verantwortlich: Internationales Religionslehrergremium, Claus-Peter Röh
Religion
117
SCHULENTWICKLUNG/SELBSTVERWALTUNG
Wege zur Qualität - Einführungsseminar
Wege einer neuen Zusammenarbeitskultur
Termin:
20.09.2014 (10.00 Uhr bis 17.00 Uhr)
Weitere Termine:
11.10.2014 (Ort noch nicht bekannt)
22.11.2014 (Ort noch nicht bekannt)
Zielgruppe:
Interessenten, Eltern, neue Mitarbeitende aus beigetretenen Einrichtungen
Ziel/Informat.: Das Seminar dient zur Einführung in die dem Verfahren zugrunde liegende Denk- und Arbeitsweise und zum Kennenlernen praktischer Arbeitsschritte.
Arbeitsweise: Erfahrungsberichte aus der Anwendungspraxis von Wege zur Qualität ergänzen die seminaristische Arbeit, die Raum für Austausch und Gespräch
bietet.
Veranstalter: Stiftung Wege zur Qualität Zweigstelle Deutschland,
Joachim-Friedrich-Straße 20, 10711 Berlin, Tel. 004930-318 034 98,
Fax 004930-319 977 28; [email protected]
Ort:
Troxler Haus Sozialtherapeutische Werkstätten gGmbH,
Zum alten Zollhaus 2, 42281 Wuppertal
Gebühr:
gestaffelt, auf Anfrage
Anmeldung:
Wege zur Qualität - Seminare; Martina Davidis; Bernauer Str. 1;
31832 Springe; Fon: 05041 8024054; Fax: 05041 8024055; [email protected]
Verantwortlich: Stiftung Wege zur Qualität
Schulentwicklung/Selbstverwaltung
Fortbildung am Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg
Organisationspädagogik für Schulführung an Freien Waldorfschulen Intensivwochen mit Schwerpunktthemen (Dozenten: Jörg Frohmaier,
Klaus-Bernd Müller/OPC Frohmaier Müller GbR/Berlin)
Termin:
03.11.2014 - 07.11.2014 (jeweils 9.30-12.45 u. 14.00-17.45 Uhr)
Weitere Termine:
06.01.2015 - 09.01.2015
16.07.2015 - 17.07.2015
03.11.2014 - 07.11.2014
Zielgruppe:
Die Intensivwoche richtet sich an Studierende, Interessierte aus Schulen,
Schulleitungsgremien, Vorständen und Geschäftsführungen
Ziel/Informat.: Zusatzqualifikation für Waldorflehrer. Fortbildung für Mitwirkende in
Schulführungsgremien, Vorständen und Geschäftsführungen. Zweijährige
modulare Fach-Fortbildung mit Intensivwochen, Praktika in ausgewählten
Einrichtungen und Abschluss-Präsentation (Änderungen vorbehalten).
Einstieg jederzeit möglich.
Arbeitsweise: seminaristisch
118
SCHULENTWICKLUNG/SELBSTVERWALTUNG
Veranstalter:
Gebühr:
Vorbereitung:
Verantwortlich:
Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
auf Anfrage
Programm auf Anfrage
Jörg Frohmaier, Klaus-Bernd Müller/OPC Frohmaier Müller GbR (Berlin)
Schulentwicklung/Selbstverwaltung
Selbstverwaltung, Führung, Sozialgestalt
Selbstverwalten in Schulen und gemeinnützigen Organisationen
(Kurs: SV151 - SV154)
Termin:
21.11.2014 - 25.04.2015
(jeweils Fr 14:00 - 22:00 Uhr, Sa 8:00 - 20:30 Uhr)
Ziel/Informat.: Unter dem Aspekt der Sozialen Dreigliederung werden wirtschaftliche, soziale und rechtliche Bereiche fundiert erarbeitet und besprochen. Praktische und künstlerische Aktivitäten ermöglichen direkte Erfahrungen und
Vertiefung des Gelernten. - Schwerpunkte: dialogische Führung, interne
Kommunikation und kollegiale Zusammenarbeit, Sozialgestalt von Waldorfschulen, Delegation und Entscheidungsfindung, Vereinbarungen und
rechtliche Rahmenbedingungen
Die Termine im Einzelnen:
21.11.2014 - 22.11.2014
Geisteswissenschaftliche Grundlagen der Selbstverwaltung
Ziel/Informat.: Themen: Selbstverwaltung als Gewinn, Individualität und Gemeinschaftsbildung, Schule als sozialer Organismus, Bedeutung der "Sozialen Gesetze" in der Selbstverwaltung, Dreigliederung als Gestaltungselement. - Unter dem Aspekt der Sozialen Dreigliederung werden wirtschaftliche, soziale und rechtliche Bereiche fundiert erarbeitet und besprochen. - Praktische
und künstlerische Aktivitäten ermöglichen direkte Erfahrungen und Vertiefung des Gelernten.
30.01.2015 - 31.01.2015
Soziale Prozesse und Fähigkeitsbildung
Ziel/Informat.: Themen: Organisationsentwicklung; Führungsfragen - Prozesse der Zusammenarbeit; Delegation und Entscheidungsfindung; Wie entsteht Vertrauen. - Unter dem Aspekt der Sozialen Dreigliederung werden wirtschaftliche, soziale und rechtliche Bereiche fundiert erarbeitet und besprochen. Praktische und künstlerische Aktivitäten ermöglichen direkte Erfahrungen und Vertiefung des Gelernten.
27.02.2015 - 28.02.2015
Vereinbarungen und Rechtsgrundlagen
Ziel/Informat.: Selbstverwaltungsorgane und ihre Aufgabenteilung, Vereinbarungen als
Instrument einer hierarchiefreien Zusammenarbeit, Verantwortung, rechtliche Grundlagen und Bedingungen, Vertragswesen und Personalführung,
119
SCHULENTWICKLUNG/SELBSTVERWALTUNG
soziale Techniken im Konfliktfall. - Unter dem Aspekt der Sozialen Dreigliederung werden wirtschaftliche, soziale und rechtliche Bereiche fundiert erarbeitet und besprochen. Praktische und künstlerische Aktivitäten
ermöglichen direkte Erfahrungen und Vertiefung des Gelernten.
24.04.2015 - 25.04.2015
Bedarfswesen und Wirtschaftsfragen
Ziel/Informat.: Betriebswirtschaftliche Grundlagen (Buchführung und Bilanzierung als
Spiegel der Lebensprozesse), soziale Gesten in der Finanzierung, Öffentlichkeitsarbeit als Instrument der Außendarstellung, Entscheidungskriterien für die Mittelverwendung, Unter dem Aspekt der Sozialen Dreigliederung werden wirtschaftliche, soziale und rechtliche Bereiche fundiert erarbeitet und besprochen. Praktische und künstlerische Aktivitäten ermöglichen direkte Erfahrungen und Vertiefung des Gelernten.
Zielgruppe:
Kollegen, die in der Selbstverwaltung tätig sind; Interessierte
Arbeitsweise: Die Teilnahme an allen 4 Veranstaltungen ist sinnvoll. Diese können aber
auch einzeln belegt werden.
Veranstalter: Akademie für Waldorfpädagogik, Zielstr. 28, 68169 Mannheim
Gebühr:
250 EUR/Wochenende (inkl. Verpflegungskosten) oder 900 EUR/4 Wochenenden
Verantwortlich: Valerie Andermann
Schulentwicklung/Selbstverwaltung
"Wege zur Qualität": Verfahrensschulung in Qualitätsentwicklung
Qualitätsmanagement in sozialen Einrichtungen: Ausbildungskurs zur
Gestaltung aufgabenorientierter Zusammenarbeit in drei Blöcken
Termin:
Terminang.:
08.12.2014 - 21.05.2015
1. Block: 8.- 11. Dezember 2014; 2. Block: 9.- 12. März 2015;
3. Block: 18.- 21. Mai 2015. (Sonntag Anreise, mit Abendessen.)
Zielgruppe:
VerantwortungsträgerInnen aus den Gremien der Einrichtungen;
LeiterInnen der verschiedenen Konferenzen; interessierte KollegInnen
und MitarbeiterInnen
Ziel/Informat.: Verständnis für die dem Verfahren zugrunde liegende Denk- u. Arbeitsweise. Basiskompetenzen zur Umsetzung des Verfahrens in der Praxis.
Verzicht auf ein formalisiertes Verfahren neben der Praxis. Befähigung
zur institutionsinternen Begleitung innerhalb der eigenen Einrichtung. Einführung und Vertiefung in die zwölf Gestaltungsfelder und Prozessstufen.
Praktische Umsetzung: Prozesssteuerung, Instrumente, Arbeitshilfen, Dokumentation, Auditierung, Zertifizierung
Arbeitsweise: Referate, Arbeitsgruppen, Gespräche, Erfahrungsaustausch, künstlerische
Arbeit
Veranstalter: Stiftung Wege zur Qualität Zweigstelle Deutschland,
Joachim-Friedrich-Straße 20, 10711 Berlin, Tel. 004930-318 034 98,
Fax 004930-319 977 28; [email protected]
120
SCHULENTWICKLUNG/SELBSTVERWALTUNG
Ort:
Vorbereitung:
Stiftung Akademie Waldschlösschen, Reinhausen bei Göttingen
1) Homepage: www.wegezurqualitaet.info, 2.) Homepage:
www.sozialimpulse.de/Texte html/Leitseite Qualitaet.htm; 3.) Gerhard
Herz: Schulprofil und Qualität. Entwicklungsfelder für die Waldorfschulen. Dortmund: 2001, ISBN 3-933499-24-0; 3)
Anmeldung:
bis spätestens 24. Oktober 2014: Wege zur Qualität/Seminare, Martina
Davidis, Bernauer Str. 1, D-31832 Springe, Fon 0049 (0)5041 8024054,
Fax 0049 (0)5041 8024055; [email protected]
Verantwortlich: Udo Herrmannstorfer Dornach (CH), Frank Linde Glücksburg (D), Dr.
Michael Ross, Berlin (D)
Schulentwicklung/Selbstverwaltung
Sommerakademie für Geschäftsführer
Schulführung, Sozialgestaltung, Organisation für Geschäftsführer
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
Ziel/Informat.:
29.07.2015 - 02.08.2015
Mi 16:30 - 20:30 Uhr, Do - Sa 8:00 - 20:30 Uhr, So 8:00 - 13:00 Uhr
Geschäftsführer, Vorstandsmittglieder, Mitglieder der Schulführung
Die Weiterbildung findet im Rahmen der großen Sommerakademie und
Klassenlehrerfortbildung in Mannheim statt. Im Mittelpunkt stehen Fragen
der Selbstverwaltung und Organisations-Prozesse aus Sicht der Geschäftsführung. Unter dem Aspekt der Sozialen Dreigliederung werden wirtschaftliche, soziale und rechtliche Bereiche theoretisch fundiert erarbeitet
und besprochen. Praktische und künstlerische Aktivitäten ermöglichen direkte Erfahrungen und Vertiefung des Gelernten.
Arbeitsweise: praktisch-künstlerisches Üben, Gespräch, Seminare
Veranstalter: Fördergesellschaft Zielstr. 28 gUG, Zielstr. 28, 68169 Mannheim,
Tel. 0621-30948 -15 (Fr. Andermann), Fax 0621-3094850;
[email protected]
Ort:
Akademie für Waldorfpädagogik, Zielstr. 28, 68169 Mannheim ,
Tel. 0621-30948-15/-0., Fax 0621-30948-50 ;
[email protected]; http://www.akademie-waldorf.de
Gebühr:
280 EUR (inkl. Verpflegung)
Anmeldung:
[email protected]; www.akademie-waldorf.de
Verantwortlich: Valerie Andermann
Schulentwicklung/Selbstverwaltung
Erfolgreich verhandeln - fair und auf Augenhöhe
Interessenbasiertes Verhandeln
Termin:
Zielgruppe:
Ein Tag von 9.30 bis 17.30 Uhr.
Termine sind nach Bedarf - auch in der eigenen Schule - vereinbar.
LehrerInnen, GeschäftsführerInnen und Vorstände an Waldorfschulen
121
SCHULENTWICKLUNG/SELBSTVERWALTUNG
Ziel/Informat.: Interessenbasiertes Verhandeln nach dem Harvard Modell. Miteinander
statt gegeneinander
Arbeitsweise: Kurze Präsentationen und Plenumsgespräche. Üben in Rollenspielen anhand eigener Praxisfälle.
Veranstalter: Mediation und Konfliktmanagement für Wirtschaft und Bildung,
Barbara Loring-Class, Manzweg 2, 88662 Überlingen,
Tel. 07551 936 255; [email protected], www.loring-class.de
Ort:
nach Vereinbarung, auch vor Ort
Vorbereitung: Eine Literaturliste zur Vorbereitung erhalten Sie nach Anmeldung.
Anmeldung:
Beim Veranstalter per E-Mail oder Post
Verantwortlich: Barbara Loring-Class
Schulentwicklung/Selbstverwaltung
Fortbildung
Kurse zu folgenden Themenbereichen:
- Scheiden, Verabschieden, Entscheiden - Die Gestaltung von
Entscheidungsprozessen bis zu Beschlüssen
- Einführung in die Konfliktbearbeitung - Erkennen und Schritte
der Bewältigung von Konflikten
- Intensivierung der pädagogischen Zusammenarbeit - Einführung in die
Intervision
- Seminar für Personalkreise - Bearbeitung des Aufgabenfeldes
und der Teilnehmerfragen
Zu den einzelnen Kursen dieses Veranstalters siehe die Angaben auf der Homepage des Bundes der Freien Waldorfschulen:
www.waldorfschule.de/waldorflehrer/fortbildungen
Termin:
Zielgruppe:
Veranstalter:
nach Vereinbarung Fr. 16.30 bis 19.30 Uhr, Sa. 09.00 bis 13.00 Uhr
Kollegien, Vorstände, Gremien
Gabriele Niemann, Rabenhainstraße 85, 57074 Siegen, Tel. 0271 - 65279;
[email protected]
Ort:
nach Vereinbarung, auch vor Ort
Gebühr:
Gesamtkosten pro Schule oder Gruppe 520 EUR zzgl. Fahrt, Übernachtung
Verantwortlich: Gabriele Niemann
Schulentwicklung/Selbstverwaltung
122
SCHULENTWICKLUNG/SELBSTVERWALTUNG
Grundlagen kollegialer Zusammenarbeit
Kurse zu folgenden Themenbereichen:
- Moderation und Gesprächsführung in Schulgremien
- Konferenzarbeit verbessern
- Konflikte als Chance begreifen lernen!
- Miteinander arbeiten, miteinander reden! Gespräche bewusst gestalten
- Prozessgestaltung, Entscheidungsfindung - Führung, die sehr hilfreich ist!
Zu den einzelnen Kursen dieses Veranstalters siehe die Angaben auf der
Homepage des Bundes der Freien Waldorfschulen:
www.waldorfschule.de/waldorflehrer/fortbildungen
Termin:
Termine nach Vereinbarung. Umfang 1,5 - 2 Tage
Zielgruppe:
Lehrerinnen und Lehrer, Mitarbeiter in Schulgremien
Ziel/Informat.: Je kursbezogen, Verbesserung der Zusammenarbeit durch gezielte gemeinsame Schulung und Umsetzung des Gelernten im Schulalltag.
Veranstalter: Hubert Staneker, Werner-Siemens-Straße 109, 75173 Pforzheim,
Tel. 07231/784579 oder 72573, Fax 07231/7840801; [email protected]
Ort:
nach Vereinbarung, auch vor Ort
Gebühr:
nach Vereinbarung
Verantwortlich: Hubert Staneker
Schulentwicklung/Selbstverwaltung
Fortbildung für: Kollegiale Selbstverwaltung und Persönlichkeitsentwicklung
Kunst&Supervision/Schicksalslernen/Grenzen des Führens/Der Doppelgänger
als Entwicklungshelfer/Lebensaufgabe u. Beruf (Arbeit m.d. Tierkreisstimmungen)/Planetenqualitäten als Gesprächsqualitäten/Konferenzarbeit verbessern/Streit- und Konfliktkultur
Zu den einzelnen Kursen dieses Veranstalters:
www.waldorfschule.de/waldorflehrer/fortbildungen bzw. www.sagres-services.de
Termin:
Zielgruppe:
Veranstalter:
Termine nach Vereinbarung
alle Mitglieder der Schulgemeinschaft
Sagres Services, Klaus Fischer, Im Moselsgrund 4/3, 69118 Heidelberg,
Tel. 06221 / 83 10 94, Fax 06221 / 83 90 26; [email protected],
http://www.sagres-services.de
Ort:
nach Vereinbarung, auch vor Ort
Gebühr:
nach Vereinbarung
Verantwortlich: Klaus Fischer, Sagres Services; Ellen Fischer, FWS Heidelberg
Schulentwicklung/Selbstverwaltung
123
SCHULENTWICKLUNG/SELBSTVERWALTUNG
Gesprächsführung
Gespräche erfolgreich führen - auch in schwierigen Situationen
Termin:
9.30 bis 17.30 Uhr. Termine sind nach Bedarf - auch in der eigenen Schule
- vereinbar.
Zielgruppe:
LehrerInnen, GeschäftsführerInnen und Vorstände an Waldorfschulen.
Ziel/Informat.: Förderliches Gesprächsverhalten im Einzelgespräch. Vertrauen ist die
Brücke für ein erfolgreiches Gespräch. Ziel dieses Workshops ist das Erlernen von Kommunikationstechniken, die dem Gegenüber Interesse und
Akzeptanz signalisieren. Sicherheit erlangen im Vorbereiten und Führen
von schwierigen Gesprächen. .
Arbeitsweise: Kurze Präsentationen und Plenumsgespräche. Üben in Rollenspielen anhand eigener Praxisfälle.
Veranstalter: Mediation und Konfliktmanagement für Wirtschaft und Bildung,
Barbara Loring-Class, Manzweg 2, 88662 Überlingen,
Tel. 07551 936 255; [email protected], www.loring-class.de
Ort:
nach Vereinbarung, auch vor Ort
Vorbereitung: Eine Literaturliste zur Vorbereitung erhalten Sie nach Anmeldung.
Anmeldung:
beim Veranstalter per E-Mail oder Post.
Verantwortlich: Barbara Loring-Class
Schulentwicklung/Selbstverwaltung
Coaching für GeschäftsführerInnen
In Bewegung kommen
Termin:
nach Vereinbarung
Zielgruppe:
GeschäftsführerInnen an Waldorfschulen
Ziel/Informat.: Der Verantwortungsbereich des Geschäftsführers ist umfassend und anspruchsvoll. Gleichzeitig sieht sich der Geschäftsführer oft auf einsamem
Posten. Da ist ein unvoreingenommener Gesprächspartner mit Blick von
außen Gold wert. Ich biete Ihnen als ausgebildete Waldorfgeschäftsführerin Gespräche an für die Entwicklung von Zielen und Klärung von (Führungs)fragen. Nach Wunsch führen wir die Coachinggespräche in der
freien Natur - so kommen Sie auf neue Art in Bewegung.
Arbeitsweise: Persönliche Coachinggespräche - Ort und Zeit individuell vereinbar.
Veranstalter: Mediation und Konfliktmanagement für Wirtschaft und Bildung,
Barbara Loring-Class, Manzweg 2, 88662 Überlingen,
Tel. 07551 936 255; [email protected], www.loring-class.de
Ort:
nach Vereinbarung, auch vor Ort
Anmeldung:
beim Veranstalter per Mail oder telefonisch
Verantwortlich: Barbara Loring-Class
Schulentwicklung/Selbstverwaltung
124
SCHULENTWICKLUNG/SELBSTVERWALTUNG
Prozessgestaltung für Veränderungsprojekte
Projekte planen, begleiten, umsetzen
Termin:
Zielgruppe:
Umfang 1,5 - 2 Tage, Termine nach Vereinbarung
Schulen, Lehrerinnen und Lehrer, Mitarbeiter in Schulgremien, die größere Projekte/Prozesse gestalten und steuern sollen
Ziel/Informat.: Methodische Hilfen für die Gestaltung größerer Veränderungsprozesse in
Schulen kennenlernen und üben, z. B. für Planung, Entscheidungsfindung,
Information, Umsetzung, Auswertung; Arbeiten an konkreten Praxisbeispielen, die an den Bedürfnissen der Teilnehmer ausgerichtet sind.
Arbeitsweise: Einführung des Themas durch Kurzreferate. Übungen an Beispielen aus
der Praxis in Gruppen-, Einzelarbeiten und im Plenum. Bewegungsübungen sollen den Lernprozess unterstützen.
Veranstalter: Hubert Staneker, Werner-Siemens-Straße 109, 75173 Pforzheim,
Tel. 07231/784579 oder 72573, Fax 07231/7840801; [email protected]
Ort:
nach Vereinbarung, auch vor Ort
Gebühr:
nach Vereinbarung
Verantwortlich: Hubert Staneker
Schulentwicklung/Selbstverwaltung
Seminare des Instituts für soziale Gegenwartsfragen
Zu den einzelnen Kursen dieses Veranstalters siehe die Angaben auf der Homepage des Veranstalters selbst: www.sozialimpulse.de
Veranstalter:
Institut für soziale Gegenwartsfragen, Libanonstr. 3, 70184 Stuttgart,
[email protected]; www.sozialimpulse.de
Ort:
verschiedene Orte
Anmeldung:
beim Veranstalter über Internet
Verantwortlich: Prof. Dr. Christoph Strawe
Schulentwicklung/Selbstverwaltung
125
SPRACHGESTALTUNG/SCHAUSPIEL
Die Wirkprinzipien der Therapeutischen Sprachgestaltung
Termin:
Zielgruppe:
Ziel/Informat.:
Veranstalter:
04.08.2014 - 08.08.2014 (Ende Sonntag 12.00h)
Sprachgestalter, Kunsttherapeuten
siehe unter www.amwort.ch
AmWort - Aus- und Weiterbildung für Sprachgestaltung in Kunst, Pädagogik und Therapie, Ruchtiweg 5, CH-4143 Dornach,
[email protected], http://www.amwort.ch
Ort:
Dornach/CH
Gebühr:
CHF 80/Tag
Anmeldung:
beim Veranstalter per Mail oder schriftlich
Verantwortlich: Dietrich von Bonin, Therapeutischer Sprachgestalter u. dipl. Kunsttherapeut (ED)
Sprachgestaltung/Schauspiel
Sprachgestaltung in Hamburg
Atem - Stimme - Sprechen I (S1)
Termin:
08.09.2014 - 06.10.2014 (fünf Montage von 17.30-19.00 Uhr)
Weitere Termine: 08.09., 15.09., 22.09., 29.09., 06.10.2014
Zielgruppe:
Für alle Interessierten, Lehrer, Waldorflehrer, Kollegien, Kleingruppen
Ziel/Informat.: Sie wollen Ihre Ausdrucksmöglichkeit und Persönlichkeit weiterentwickeln? Ein gezieltes Übprogramm zur Erweiterung und Verlebendigung
der eigenen Sprechstimme hilft dabei. Die persönliche Körperpräsenz,
Gestik, Artikulation, die Sprechatmung und der Einsatz der Stimme sind
Bereiche an denen wir arbeiten werden.
Arbeitsweise: praktisch, mit anatomischen Betrachtungen
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Roswitha Meyer-Wahl, Hamburg
Sprachgestaltung/Schauspiel
Rhetorik
Wie lerne ich, frei und lebendig zu reden?
Termin:
Zielgruppe:
Arbeitsweise:
10.10.2014 - 12.10.2014 (Fr ab 09.00h - ganzer Tag; Sa - ganzer Tag)
Sprachbegeisterte, Sprachsuchende und Menschen in Sprechberufen
Mit Dozenten der neuen Aus- und Weiterbildung für Sprachgestaltung
AmWort: Agnes Zehnter
Veranstalter: AmWort - Aus- und Weiterbildung für Sprachgestaltung in Kunst, Pädagogik und Therapie, Ruchtiweg 5, CH-4143 Dornach,
[email protected], http://www.amwort.ch
Gebühr:
CHF 300
Verantwortlich: Agnes Zehnter und Ariane Gaffron
Sprachgestaltung/Schauspiel
126
SPRACHGESTALTUNG/SCHAUSPIEL
Theaterpädagogik/Regie - Grundkurs
Vom geschriebenen Wort zur gespielten Szene - Regiekurs
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
Ziel/Informat.:
17.10.2014 - 19.10.2014
Fr.18.00 - 21.00 Uhr; Sa.10.00 - 19.00 Uhr; So.10.00 - 14.00 Uhr
Lehrer, Sprachgestalter, Oberstufenschüler, Theaterbegeisterte
Praktische Grundlagen für das Abenteuer Theater: Motivieren, Wecken
der Phantasie und methodische Anleitung für die Theaterarbeit - alle wichtigen Schritte vom geschriebenen Wort zur lebendig gespielten Szene werden praktisch geübt, mehr als 20 Spiele/Übungen erlernt, am Textverständnis gearbeitet und szenisch umgesetzt. - Die Teilnehmer erhalten
konkrete Ansätze für die selbständige Arbeit mit ihren Schülern - eine
gründliche Vorbereitung für Spiel, Spaß und Erfolg Ihrer Theaterarbeit!
Arbeitsweise: praktisch
Veranstalter: TheaterAkademieStuttgart, Roßbergstraße 42, 70188 Stuttgart,
Tel. 0711 267374, Fax 0711-26861900; [email protected],
http://www.aka-stuttgart.de
Ort:
Theater-Akademie-Stuttgart, Fuchseckstraße 7, 70188 Stuttgart
Gebühr:
165 EUR
Verantwortlich: C&C Schlösser
Sprachgestaltung/Schauspiel
Sprachgestaltung in Hamburg
Atem - Stimme - Sprechen II - (S2)
Termin:
27.10.2014 - 24.11.2014 (fünf Montage von 17.30-19.00 Uhr)
Weitere Termine: 27.10., 03.11., 10.11., 17.11., 24.11.2014
Zielgruppe:
Für alle Interessierten, Lehrer, Waldorflehrer, Kollegien, Kleingruppen
Ziel/Informat.: Sie wollen überzeugen, gehört werden. Sie wollen ankommen. Durch vielseitige Übungen an Ihrer Körperpräsenz, Ihrem Stimmklang, Ihrer Atmung, dem Artikulationsvermögen und der Gesamtausstrahlung werden
Sie Ihrem Ziel näherkommen. Hilfestellungen für den Alltag sollen Ihnen
an die Hand gegeben werden, damit der angeregte Prozess übend fortgeführt werden kann.
Arbeitsweise: praktisch, mit anatomischen Betrachtungen
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Roswitha Meyer-Wahl, Hamburg
Sprachgestaltung/Schauspiel
Sprachgestaltung in Hamburg
Wie erarbeite ich mir ein Klassenspiel (S3)
Termin:
Zielgruppe:
01.11.2014 - 01.11.2014 (9.00 - 16.30 Uhr)
Für alle Kollegen, die vor einer Einstudierung eines Klassenspiels stehen
127
SPRACHGESTALTUNG/SCHAUSPIEL
Ziel/Informat.: Gesichtspunkte und Hilfestellung für die Stückwahl, Besetzung, Organisation und Durchführung von Klassenspielen; Anregungen für die sprachliche und körperlich-seelische "Anwärmung" vor den Proben, Kennenlernen
von Elementen der Regiearbeit.
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Roswitha Meyer-Wahl, Hamburg
Sprachgestaltung/Schauspiel
Kleine und große Gruppenbilder inszenieren - oder - Über das Geheimnis der
sogenannten "Kleinen Rollen"
Ideen und Inszenierungsbeispiele für die Arbeit mit Gruppen auf der Bühne
Termin:
01.11.2014 - 02.11.2014 (Sa. 10.00-21.00 Uhr; So. 10.00-15.00)
Zielgruppe:
Lehrer, Sprachgestalter, Theaterbegeisterte, Oberstufenschüler
Ziel/Informat.: Was tun, wenn mehr als zwei Schauspieler auf der Bühne stehen, die laut
Textbuch da sein sollten, aber nicht sprechen? Anhand von "Massenszenen" in Dramen von Schiller und Eliott erarbeiten die TN den Umgang mit
kleinen und großen Gruppen auf der Bühne, und probieren verschiedenste
szenische Möglichkeiten werden aus. Sie sind als Methodik auf jede Inszenierung übertragbar. Inhalt: Theaterspiele, Aufbau theatraler Figuren,
Situation ohne Textvorlage, Szenenrhythmus, Choreographie
Veranstalter: TheaterAkademieStuttgart, Roßbergstraße 42, 70188 Stuttgart,
Tel. 0711 267374, Fax 0711-26861900; [email protected],
http://www.aka-stuttgart.de
Ort:
Theater-Akademie-Stuttgart, Fuchseckstraße 7, 70188 Stuttgart
Gebühr:
130 EUR
Vorbereitung: Grundkurs I "Vom geschriebenen Wort zur gespielten Szene"
Verantwortlich: C&C Schlösser
Sprachgestaltung/Schauspiel
Intensivwochen "Kunst und Therapie"
Termine:
Zielgruppe:
Ziel/Informat.:
Veranstalter:
02.02.2015 - 06.02.2015 sowie 03.08.2015 - 07.08.2015
Sprachgestalter, Kunsttherapeuten
siehe unter www.amwort.ch
AmWort - Aus- und Weiterbildung für Sprachgestaltung in Kunst, Pädagogik und Therapie, Ruchtiweg 5, CH-4143 Dornach,
[email protected], http://www.amwort.ch
Ort:
Dornach/CH,
Gebühr:
CHF 80/Tag
Anmeldung:
beim Veranstalter per Mail oder schriftlich
Verantwortlich: Dietrich von Bonin, Therapeutischer Sprachgestalter und dipl. Kunsttherapeut (ED)
Sprachgestaltung/Schauspiel
128
SPRACHGESTALTUNG/SCHAUSPIEL
Fortbildung am Waldorflehrerseminar Kiel
Epik, Lyrik, Dramatik - die Offenbarung der Dichtung in Denken, Fühlen,
Wollen und die künstlerische Anwendung in der Pädagogik
Termin:
13.03.2015 - 14.03.2015 (Fr 17.30 - 22.00 Uhr, Sa 9.00 - 17.00 Uhr)
Nähere Angaben zu diesem Kurs siehe im Kapitel "Eurythmie"
Sprachgestaltung/Schauspiel
Sprachgestaltung in Hamburg
Atem - Stimme - Sprechen III - Sprachgestaltung auf Einladung (S 4)
Termin:
Termine auf Anfrage beim Veranstalter
Zielgruppe:
Für alle Interessierten, Lehrer, Waldorflehrer, Kollegien, Kleingruppen
Ziel/Informat.: Wir bieten einen Tages-Workshop oder ein mehrtägiges, wie z. B. ein
Wochenende umfassendes Schulungsprogramm an, je nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen. - Auch individuelle Beratung und/oder sprachliches
Coaching können eingerichtet werden. - Termine auf Anfrage.
Arbeitsweise: praktisch, mit anatomischen Betrachtungen
Veranstalter: Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg
Verantwortlich: Roswitha Meyer-Wahl, Hamburg
Sprachgestaltung/Schauspiel
Kreativseminar Sprechkunst
Dichtungen mit Kindern und Jugendlichen erarbeiten
Termin:
Zielgruppe:
Freitag 16 Uhr bis Samstag 16 Uhr (9 Stunden) an Ihrer Schule
Klassenlehrer, Eurythmielehrer, Fremdsprachenlehrer, Deutschlehrer,
Theaterlehrer
Ziel/Informat.: Gedichte mit Kindern und Jugendlichen durch spielerische Mittel erarbeiten. Den Kontakt zu den Zuhörern aufbauen. Improvisierendes Erzählen,
Bildaufbau, Gestenarbeit. Kindergedichte, klassische und moderne Texte
altersstufengemäß präsentieren. Bewegung und Körperarbeit für Auftritt
und Wirkung nutzen.
Arbeitsweise: Erarbeiten kurzer Gedichte in Gruppen- und Dialogübungen. Bewegungs-,
Rhythmus- und Ausdrucksübungen. Bilder und Stimmungen hörbar machen. Blick, Raumwirkung und Gestik schulen.
Veranstalter: Wolfgang Nefzger, Von-Ossietzky-Weg 10, 31139 Hildesheim,
Tel. 05121-691004; [email protected], www.improcoaching.de
Ort:
nach Vereinbarung, auch vor Ort
Gebühr:
nach Vereinbarung
Vorbereitung: Bitte bringen Sie ein Gedicht für Ihren Unterricht mit, das Sie auswendig
können.
Verantwortlich: Wolfgang Nefzger
Sprachgestaltung/Schauspiel
129
SPRACHGESTALTUNG/SCHAUSPIEL
Theater-Kreativseminar: Klassenspiele inszenieren
Regiekurs für Lehrer
Termin:
Freitag 16 Uhr bis Samstag 16 Uhr (9 Stunden) an Ihrer Schule
Zielgruppe:
Klassenlehrer, Fachlehrer und Oberstufenlehrer
Ziel/Informat.: Training von Theatermitteln und Übungen des Improvisationstheaters Spielen von Anfang an! Schritt für Schritt ein Stück erarbeiten: Mit dem
Erzählen beginnen, die Spielhandlung improvisieren und für eine ausdrucksvolle und verständliche Darstellung sorgen. Übungen der Rollenarbeit und Kunstgriffe für die Inszenierung. Gestenarbeit, Szenenaufbau und
Raumwirkung. Der ganze Prozess von der Stückwahl bis zur Aufführung
für Theaterprojekte auf allen Altersstufen, speziell im 8. und 12. Schuljahr.
Arbeitsweise: Interaktiv, künstlerisch und vielfältig: Spiel- und Sprechtraining für die
einzelnen Schuljahre mit methodischen Tipps. Darstellung und Anwendung der goldenen Regeln des Theaterspielens.
Veranstalter: Wolfgang Nefzger, Von-Ossietzky-Weg 10, 31139 Hildesheim,
Tel. 05121-691004; [email protected], www.improcoaching.de
Ort:
nach Vereinbarung, auch vor Ort
Gebühr:
nach Vereinbarung
Vorbereitung: Wolfgang Nefzger: Sprechen, Spielen, Improvisieren - Sprachgestaltung in
der Unter- und Mittelstufe, Sonderheft Erziehungskunst 1/2007, S. 74
Verantwortlich: Wolfgang Nefzger
Sprachgestaltung/Schauspiel
Kreativseminar Improvisationstheater
Improvisationstheater - Spiele und Übungen für Jugendliche
Termin:
Zielgruppe:
Freitag 16 Uhr bis Samstag 16 Uhr (9 Stunden) an Ihrer Schule
Klassenlehrer, Fachlehrer, Betreuer von Klassenspielen; auch als Erfrischungsseminar für Kollegien und Teams
Ziel/Informat.: Miteinander spielen ohne Textgrundlage! "Der Mensch spielt nur, wo er in
voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch,
wo er spielt" (Schiller). Aus kurzen Vorgaben des Publikums entstehen
spannende Geschichten mit überraschenden Wendungen und großen Gefühlen - ein gemeinsamer Prozess in Einfühlung und Ausdruck. Persönlichkeit entfalten, aufeinander eingehen und den Teamgeist stärken. Einzige Teilnahmevoraussetzung ist: Spaß am freien Theaterspiel!
Arbeitsweise: Mit Lust am Nichtperfekten entwickeln wir spontane Spielhandlungen zu
Themen aller Art. Die Gruppenspiele und Improvisationen sind für den
Unterricht ab der 6. Klasse geeignet.
Veranstalter: Wolfgang Nefzger, Von-Ossietzky-Weg 10, 31139 Hildesheim,
Tel. 05121-691004; [email protected], www.improcoaching.de
Ort/Gebühr:
nach Vereinbarung, auch vor Ort
Verantwortlich: Wolfgang Nefzger
130
SPORT
Aus- und Weiterbildung für Sportlehrer (auch ohne Waldorfausbildung)
Sportunterricht in allen Klassenstufen (besonders auch jenen der Oberstufe) mit
Hinblick auf eine ganzheitliche und gesundende Entwicklung der Schülerinnen
und Schüler
Termin:
Zielgruppe:
Zielgruppe:
13.10.-17.10.2014 und 01.12.-12.12.2014 (Mo.-Fr. 8.30-17.30 Uhr)
Sportlehrerinnen und Sportlehrer
Seiteneinsteiger ohne waldorfspezifische Ausbildung, für Berufsanfänger
sowie Auffrischung für langjährig Tätige
Ziel/Informat.: 13.10.-17.10.2014 Fachdidaktik und Methodik folgender Themenfächer:
Spielraumpädagogik (Kinderspiele, Ballspiele), Bothmer-Gymnastik, Hinführung zum Geräteturnen, Kinderspiele, Sportspiele, Lehrplanarbeit;
01.12.-12.12.2014 Fortgeschrittenenkurs zu den o.a. Fächern und Gesamtgestalt des Sportunterrichtes an Waldorfschulen.
Arbeitsweise: seminaristisch
Veranstalter: Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik
Gebühr:
125 EUR pro Woche.
Anmeldung:
[email protected]
Verantwortlich: Michael Neu, Thorsten Flemming
Sport
Fachspezifische Aus- bzw. Fortbildung für Turn- und Sportlehrer
Sportunterricht in allen Klassenstufen mit dem Blick auf eine ganzheitliche und
gesunde Entwicklung der Schülerinnen und Schüler
Termin:
23.10.2014 - 25.10.2014 (Do. ab 16.00 bis Sa. 12.30 Uhr)
Zielgruppe:
Sportlehrerinnen und -lehrer
Ziel/Informat.: 2. Einheit: 6.-8. Klasse: Das Gesundende des Geräteturnens. Die BothmerGymnastik dazu Kinderspiele, Ballspiele, Gerätelandschaften, Rhythmisches und Lehrplanarbeit
Arbeitsweise: seminaristisch
Veranstalter: Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik
Gebühr:
90 EUR pro Woche.
Vorbereitung: R. Steiner: Die gesunde Entwicklung des Menschenwesens (GA 303 9.-12.
Vortrag)
Anmeldung:
[email protected]
Verantwortlich: Michael Neu, Silvia Tampe, Thorsten Flemming
Sport
Turnlehrer-Fachtagung im Rahmen der Herbsttagung
Aufbau einer Turnstunde
Termin:
23.10.2014 - 25.10.2014
131
SPORT
Terminang.:
Beginn der Herbst-Fachtagung am Donnerstag 16.30 Uhr,
Tagungsende am Samstag 16.30 Uhr
Zielgruppe:
Turnlehrer-/innen an der Waldorfschule
Ziel/Informat.: Altersgemäßer Unterricht
Arbeitsweise: Bothmer Gymnastik in Verbindung mit Geräteturnen, Kinder- und Sportspiele und Wünsche von Eurer Seite!
Veranstalter: Bund der Freien Waldorfschulen
Ort:
Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik, Haußmannstr. 44a, 70188 Stuttgart , Tel. 0711-21094-0.,
Fax 0711-2348913 ; [email protected];
http://freie-hochschule-stuttgart.de
Gebühr:
120 EUR, Frühbucher 100 EUR (bis 30.09.2014)
Anmeldung:
Anmeldung ab ca. 1. Juli auf der Homepage des Bundes der Freien Waldorfschulen (www.waldorfschule.de/herbsttagung) oder mit Anmeldeformular
Verantwortlich: Michael Neu (Freie Hochschule Stuttgart)
Sport
Freie Aus- und Fortbildungsinitiative Freiburg
Termin:
20.11.2014 - 16.05.2015 (jeweils Do. 18.30 Uhr - Sa. 18.30 Uhr)
Die Termine im Einzelnen:
20.11.2014 - 22.11.2014 (Kursblock 4)
Bewegungs- und Sportunterricht in der Unterstufe
04.12.2014 - 06.12.2014 (Kursblock 1)
Welche Aufgaben hat das Fach Sport in der Waldorfschule heute
05.02.2015 - 07.02.2015 (Kursblock 5)
Bewegungs- und Sportunterricht in der Mittelstufe
05.03.2015 - 07.03.2014 (Kursblock 2)
Vom Spielen bis zu den großen Sportspielen
30.04.2015 - 02.05.2015 (Kursblock 6)
Bewegungs- und Sportunterricht in der Oberstufe
14.05.2015 - 16.05.2015 (Kursblock 3)
Geräteturnen- vom Purzelbaum zum Salto
Ziel/Informat.: Die Inhalte zu den einzelnen Kursblöcken siehe
http://www.waldorfschule.de/waldorflehrer/fortbildungen/
Zielgruppe:
Sportlehrer-Quereinsteiger an Waldorfschulen
Arbeitsweise: Seminar, Hospitation, praktisches Üben
132
SPORT
Veranstalter:
Freie Aus-und Fortbildungsinitiative Freiburg, FWS Freiburg-Wiehre,
Schwimmbadsr.29, Freiburg , Tel. 0761 791730; [email protected] ,
[email protected]
Gebühr:
200 EUR für einen Kursblock, 3 Kursblöcke in einem Jahr 560 EUR
Anmeldung:
Freie Waldorfschule Freiburg-Wiehre, [email protected]
Verantwortlich: Gerlinde Idler, Alexander Koekebakker
Sport
Fachspezifische Aus- bzw. Fortbildung für Turn- und Sportlehrer
Sportunterricht in allen Klassenstufen mit dem Blick auf eine ganzheitliche und
gesunde Entwicklung der Schülerinnen und Schüler
Termin:
06.03.2015 - 07.03.2015 8Fr. ab 14.00 bis Sa. 15.30 Uhr)
Zielgruppe:
Sportlehrerinnen und -lehrer
Ziel/Informat.: 3. Einheit: 9.-12. Klasse: Aufwärmphasen vorbereitend für das Turnen;
Die Bothmer-Gymnastik dazu Kinderspiele, Ballspiele, Gerätelandschaften, Rhythmisches und Lehrplanarbeit. Gespräch
Arbeitsweise: seminaristisch
Veranstalter: Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik
Gebühr:
90 EUR pro Woche.
Vorbereitung: R. Steiner: Die gesunde Entwicklung des Menschenwesens (GA 303 9.-12.
Vortrag)
Anmeldung:
[email protected]
Verantwortlich: Michael Neu, Silvia Tampe, Thorsten Flemming
Sport
Fortbildung am Waldorflehrerseminar Kiel
Was erleben die Schüler im Turnunterricht?
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
Veranstalter:
Gebühr:
Anmeldung:
Verantwortlich:
12.06.2015 - 13.06.2015
Freitag von 17.30 - 22.00 Uhr, Samstag von 9.00 - 17.00 Uhr z. Thema
Klassenlehrer, Turnen
Waldorflehrerseminar Kiel
60 EUR
beim Veranstalter c/o Annette Trunsch
Ralf Brandhorst
Sport
133
WERKEN
Elementare Steinbildhauerei in Marmor (Tessin/Maggiatal/CH)
Technik der elementaren Steinbildhauerei - Formprozesse, Formfindung.
Lernen aus den gestaltenden Kräften zu bilden. Allg. Austausch
Termin:
04.08.2014 - 16.08.2014 (Sommerferien BW, täglich 9:30 - 17:00)
Zielgruppe:
Interessenten, Lehrer, Werk- und Kunstlehrer
Ziel/Informat.: Technik der elementaren Steinbildhauerei an Rundlingen oder Bruchsteinen in Marmor. Beziehung schaffen zu den gestaltenden Kräften. Lernen,
aus den gestaltenden Kräften zu bilden. Allg. Austausch.
Arbeitsweise: Steinhauen, manuelle Steinbearbeitung, Werkzeuge werden gestellt. gem.
Betrachtungen, allg. Austausch
Veranstalter: Frank Grave, Kirchweg 1, 79249 Merzhausen,
Tel. 0761/4002526; [email protected]
Ort:
verschiedene Orte
Gebühr:
460 EUR (280 EUR eine Woche) erm. für Studenten
Anmeldung:
bis 20.7.2014
Verantwortlich: Frank Grave, Freier Bildhauer, Kunst- und Kulturpädagoge/Werklehrer
Werken
Traditionelles Bogenbauen an der FWS Illerblick
Bau eines einfachen Flachbogens aus heimischen Hölzern
Termin:
Terminang.:
06.09.2014 - 07.09.2014
Samstag von 09.00 - 17.00 Uhr; Sonntag von 09.00 - 16.00 Uhr. Anreise bitte am 05.09. bis 19:00 Uhr Weitere Bogenbaukurse können auch nach Absprache mit Herrn Przybilla,
zu einem anderen Zeitpunkt stattfinden! Telefon: (07 31) 931 44 03
Zielgruppe:
Werklehrer und Interessierte, Höchstteilnehmerzahl 6
Ziel/Informat.: In die Mitte finden mit Pfeil und Bogen. Bogenbau und die Pfeil Herstellung. Bemerkungen: Der Traditionelle Bogenbaukurs steht unter der Leitung des Bogenbauers Dieter Przybilla. Heiko Spiess zeigt den einfachen
Bogenbau für Schüler im Unterrichtsfach und gibt eine Einführung im Bogenschießen.
Arbeitsweise: Mit einfachem Werkzeug, Schritt für Schritt einen Bogen bauen
Veranstalter: Bundesarbeitskreis der Werklehrer an Freien Waldorfschulen,
Scheffoldstraße 136, 73529 Schwäbisch Gmünd, Tel. 07171-874884-0,
Fax 07171-874887-61; [email protected]
Ort:
Freie Waldorfschule am Illerblick, Unterer Kuhberg 22, 89077 Ulm ,
Tel. 0731/9359700., Fax 0731/93597035 ;
[email protected]; www.waldorfschule-illerblick.de
Gebühr:
EUR 240 inkl. Material u. Zubehör
Vorbereitung: Erfolgt durch Dieter Przybilla und Heiko Spiess. Literatur liegt aus. Übernachtung in Gemeinschaftsräumen Männer/Frauen (Schlafsack und IsoMatte)
134
WERKEN
Anmeldung:
Bis 14 Tage vor Kursbeginn, Fax 0731-935970-35; [email protected]
Verantwortlich: Heiko Spiess, Werklehrer der FWS am Illerblick, und Dieter Przybilla
Werken
Schmiedekurs
Schmieden, Schmelzen, Schwitzen und Schweißen
Termin:
10.10.2014 - 12.10.2014
Weitere Termine:
17.10.2014 - 19.10.2014
07.11.2014 - 09.11.2014
06.02.2015 - 08.02.2015
13.02.2015 - 15.02.2015
21.03.2015 - 23.03.2015
17.04.2015 - 19.04.2015
24.04.2015 - 26.04.2015
Terminang.:
(Freitag 17 Uhr bis Sonntag 13 Uhr
früherer Beginn oder Hospitation ist nach Absprache möglich)
Zielgruppe:
Werklehrer, Interessierte, Studenten
Ziel/Informat.: Mögliche Arbeitsfelder dieses Wochenendes sind: Schmieden von Leuchtern, Messern, Schwertern, Rosen, figürlichen und freien Formen; Schweißen kennen lernen/nutzen: Schutzgas-, Elektroden- und Autogen- und
Feuer- Schweißen z. B. Damaszener-Stahl aus Stahlverpackungsbändern
und Bandsägeblättern; Bronzesandguss von kleinen mitgebrachten Gegenständen (Schlüssel-Anhänger, Ringe, o. a.), Gussgewicht bis max. 1 Kg im
Sandguss-Verfahren; Kupfertreiben und Löten ist auch möglich.
Arbeitsweise: praktische Tätigkeit
Veranstalter: Bundesarbeitskreis der Werklehrer an Freien Waldorfschulen,
Scheffoldstraße 136, 73529 Schwäbisch Gmünd, Tel. 07171-874884-0,
Fax 07171-874887-61; [email protected]
Ort:
Freie Waldorfschule Wahlwies, Am Maisenbühl 30, 78333 Stockach ,
Tel. 07771/87060., Fax 07771/870629 ; [email protected]
Gebühr:
120 EUR und ca. 20 EUR Materialkosten
Anmeldung:
Martin Pechmann, Tel./Fax (AB)07771-921667; mobil: 0 15 16 14 74 583;
[email protected] - Anmeldeschluss: 4 Wochen vorher
Verantwortlich: Martin Pechmann, Webergasse 3 B, 78333 Stockach-Wahlwies
Werken
135
WERKEN
Steinbildhauen in Marmor
Freie Form und Figur
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
18.10.2014 - 25.10.2014
Steinbildhauen in Marmor in Azzano di Serravezza (bei Carrara), Italien
Der Kurs richtet sich gleichermaßen an Anfänger und Fortgeschrittene.
Studenten & Berufsanfänger sind natürlich ebenfalls herzlich willkommen.
- Teilnehmerzahl: min. 8 - max. 14
Ziel/Informat.: Die künstlerisch-praktische Arbeit mit dem für dort typischen, feinkristallinen, weißen Marmor steht im Vordergrund. Die Arbeit findet vorwiegend im Freien statt und es wird mit traditionellen Werkzeugen und
Techniken gearbeitet. Der gegenseitige Austausch über pädagogische Erfahrungen und das gemeinsame Gespräch über die eigenen Arbeiten sind
wesentlicher Bestandteil dieser Fortbildung.
Arbeitsweise: Traditionelles Arbeiten mit der Hand, ohne Maschinen
Veranstalter: Bundesarbeitskreis der Werklehrer an Freien Waldorfschulen,
Scheffoldstraße 136, 73529 Schwäbisch Gmünd, Tel. 07171-874884-0,
Fax 07171-874887-61; [email protected]
Ort:
Azzano/Italien, Azzano/Italien
Gebühr:
Kursgebühr 105 EUR ; zuzüglich Übernachtungskosten ca. 75 EUR
Anmeldung:
Bis spätestens 08.September 2014 bei Daniel Velásquez, c/o Tübinger
Freie Waldorfschule, Rotdornweg 30, D- 72076 Tübingen;
Tel. privat +49 7071-65 04 22, [email protected]
Verantwortlich: Daniel Velásquez
Werken
Steinhauen - Fortbildung
Erstellen einer eigenen Marmorarbeit, im Stile eines Symposions;
miteinander arbeiten - voneinander lernen
Termin:
18.10.2014 - 25.10.2014
Zielgruppe:
Werk- und Kunstlehrer/innen, sowie Studenten im letzten Ausbildungsjahr
Ziel/Informat.: Steinhauen (Marmor)grob kristallin, Kennenlernen des Materials und vertiefen der eigenen Fähigkeiten. Pädagogischer Austausch
Arbeitsweise: in der Natur gemeinsam arbeiten
Veranstalter: Bundesarbeitskreis der Werklehrer an Freien Waldorfschulen,
Scheffoldstraße 136, 73529 Schwäbisch Gmünd, Tel. 07171-874884-0,
Fax 07171-874887-61; [email protected]
Ort:
Prato-Sornico im Maggiatal/Schweiz
Gebühr:
280 EUR evtl. zuzüglich Materialkosten
Anmeldung:
[email protected]; Anmeldeschluss 15.09.2013
Verantwortlich: Hans Hietel
Werken
136
WERKEN
Sicherheit auf Schulbühnen und in Schultheater
Sicherheit beim Kulissenbau, Klassenspielen, usw. - "Sicherheit im Schultheater
an Waldorfschulen im Rahmen von Schulaufführungen"
Termin:
29.10.2014 - 31.10.2014
Zielgruppe:
Werklehrer, Hausmeister, Regisseure, Klassenlehrer
Ziel/Informat.: Themenplan zum Seminar: Sachkunde zum Betrieb von Schulbühnen an
Waldorfschulen im Rahmen von Schulaufführungen; Projektgruppen zur
Gefährdungsbeurteilung (praktisch im Saal): 1.Bühnenkonstruktion (mechanischer Aufbau und Bühnentechnik), 2.Elektrosicherheit und Brandschutz/Fluchtwege, 3.Szenische Darstellung, VersammlungsstättenVerordnung, Anforderungen (Bestuhlung), Verantwortung, Bezug zur
BGV C1, BGI 810 und BGV A1; Notfallorganisation: Brandschutz,
Flucht- und Rettungsplan
Veranstalter: Verwaltungsberufsgenossenschaft Ludwigsburg (VBG), Martin-LutherStraße 79, 71636 Ludwigsburg, Tel. 07141 919-302;
[email protected]
Ort:
VBG - Akademie Lautrach, Schloßstraße 1, 87763 Lautrach,
Tel. 08394 92613; [email protected]
Gebühr:
keine - alle Kosten werden von der VBG übernommen
Anmeldung:
sofort, da sonst Kurs gestrichen wird, [email protected],
Telefon:08394 92613, VBG - Akademie Lautrach, Schloßstraße 1,
87763 Lautrach
Verantwortlich: VBG - Akademie Lautrach
Werken
Werklehrertagung der Plastikschule am Goetheanum
Morgen: Gemeinsames, plastisches Verlebendigen der Formen, die uns R. Steiner mit dem 1. Goetheanumbau gegeben hat. Nachmittag: Übungen und Referate aus der praktischen päd. Arbeit in den Institutionen. Abend: Vorträge zum
Tagungsthema.
Termin:
Zielgruppe:
Veranstalter:
31.10.2014 - 04.11.2014
Fachlehrer, Oberstufenlehrer, Interessierte
Plastikschule am Goetheanum - Raoul Ratnowsky Werklehrer-BildhauerTherapieausbildung, Postfach, CH-4143 Dornach, Tel. 0041-61-7018274
(Anrufbeantw.); [email protected]
Verantwortlich: Silvie Flury
Werken
137
WERKEN
Arbeitsschutz beim Schmieden
Anforderungen des Arbeitsschutzes beim Schmieden kennen und umsetzen
Termin:
11.02.2015 - 13.02.2015
Zielgruppe:
Werklehrer für Schmieden aus Baden-Württemberg, da noch Pilotprojekt
Ziel/Informat.: Anforderungen des Arbeitsschutzes beim Schmieden kennen und umsetzen - Erstellen von Gefährdungsanalysen und Betriebsanweisungen in
Theorie und Praxis
Arbeitsweise: praktisches Schmieden und schriftliche Tätigkeit
Veranstalter: Verwaltungsberufsgenossenschaft Ludwigsburg (VBG), Martin-LutherStraße 79, 71636 Ludwigsburg, Tel. 07141 919-302;
[email protected]
Ort:
Freie Waldorfschule Wahlwies, Am Maisenbühl 30, 78333 Stockach ,
Tel. 07771/87060., Fax 07771/870629; [email protected]
Gebühr:
keine - alle Kosten werden von der VBG übernommen
Vorbereitung: Kosten für Fahrt, Unterkunft und Seminar werden bei schriftlicher Anmeldung der Kollegen aus Baden-Württemberg von der VBG übernommen.
Teilerstattung für Kollegen aus den anderen Bundesländern in Absprache
mit Dr. Krampitz (Anmeldeformular nutzen)
Anmeldung:
SOFORT ! M. Pechmann Webergasse 3 B, 78333 Stockach, Tel.: 07771
921667, [email protected] oder Verwaltungs-Berufsgenossenschaft,
Dr. G. Krampitz, [email protected], Tel.: 07141 919-302
Verantwortlich: Dr. G. Krampitz, M. Pechmann
Werken
"Werkstattgespräch" - Internationale Werklehrertagung
Werken in den Klasse 11 und 12
Termin:
Terminang.:
Zielgruppe:
27.03.2015 - 01.04.2015
Freitag vor Palmsonntag bis Karmittwoch
Werklehrer, Klassenlehrer mit Werken, Kunstlehrer, Studenten im letzten
Ausbildungsjahr
Veranstalter: Bundesarbeitskreis der Werklehrer an Freien Waldorfschulen,
Scheffoldstraße 136, 73529 Schwäbisch Gmünd, Tel. 07171-874884-0,
Fax 07171-874887-61; [email protected]
Ort:
Freie Waldorfschule Hannover-Bothfeld, Weidkampshaide 17, 30659
Hannover, Tel. 0511-647590, [email protected]
Gebühr:
275 EUR
Anmeldung:
Programm und Anmeldeformular werden im Februar 2015 an alle Freien
Waldorfschulen und Rudolf-Steiner-Schulen im In- und Ausland versandt.
Verantwortlich: Michael Raidel/FWS Hannover-Bothfeld und Fachkollegen
Werken
138
Mit schlauen Füchsen unterwegs
Pädagogische Forschungsstelle
beim Bund der Freien Waldorfschulen
Tun,
was gefordert ist
Emil Molt 1876-1936
MATHIAS WAIS
von Dietrich Esterl
Weltweit existieren über tausend Waldorfschulen, und die Initiativen für Neugründungen sind noch lange nicht an ihre
Grenzen gestoßen. Tausende Kinder werden
jährlich eingeschult oder verlassen nach Jahren, bereichert und orientiert für ihr ferneres
Leben, diese Schulen.
Hilfe – ich bin hochbegabt!
Na und?
Mathias Wais
Hilfe – ich bin hochbegabt!
Na und?
Mit schlauen Füchsen
unterwegs
In Zusammenarbeit mit
Kindern der Buchwerkstatt
Dortmund: Lukas Fabian,
Anna Katharina Krause,
Lisa Schenk,
Jonas Schneider,
Jan-Philipp Stratmann.
2. Auflage, Info3-Verlag,
Frankfurt am Main,
März 2014
ISBN 978-3-95779-006-4
176 Seiten, Broschur,
€ 16,80
eBook in Vorbereitung
„E
in schlaues Kind zu sein ist nicht immer lustig. Im Gegenteil, oft ist es anstrengend. Tausend Gedanken, Fragen
und Sorgen rasen dir ständig durch den Kopf; die Eltern und
Lehrer erwarten Supernoten von dir, und was Freundschaften betrifft, ist es oft auch nicht einfach.“
Hier erzählen hochbegabte Kinder (sie selbst nennen sich
lieber schlaue Füchse) im Grundschulalter von ihren Erfahrungen, ihren kleinen Schabernacks und auch davon, wo sie
der Schuh drückt. Und vor allem wird hier erzählt, wie solche
schlauen Füchse mit ihren kleinen und großen Problemen
umgehen. Nur so viel sei hier schon verraten: sie sind auf
jeden Fall sehr erfinderisch.
So ist ein Ermutigungs-, ein Solidaritätsbuch von schlauen
Füchsen für schlaue Füchse entstanden – das zu lesen auch Eltern und Lehrern nicht schadet, damit sie wissen, was es mit
dem Thema „Hochbegabung“ von innen auf sich hat.
Die Kinder der „Dortmunder Buchwerkstatt“ haben ihre
Erlebnisse und Ideen für dieses Buch zusammengetragen,
Mathias Wais hat alles aufgeschrieben.
Empfohlen von der deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind
Dietrich Esterl
EMIL MOLT
1876-1936
Tun, was gefordert ist
Verlag Johannes M. Mayer, Stuttgart 2012
344 S., ISBN 978-3-86783-026-3
24,80 Euro
Das verdanken sie nach den historischen Tatsachen einer Persönlichkeit, an deren Leben
und Wirken kaum noch erinnert wird: EMIL
MOLT!
Molt war Direktor der Waldorf-Astoria
Zigarettenfabrik in Stuttgart und wollte für
die Kinder seiner Arbeiter eine eigene Schule gründen. Mit dieser Absicht wandte er
sich an Rudolf Steiner, der in der Folge die
pädagogischen Grundlagen schuf. Emil Molt
aber war und blieb die treibende Kraft dieser
ersten Waldorfschule, der Unternehmer, der in
diesem Kontext sein Vermögen verlor, ihr aber
durch alle Höhen und Tiefen die Treue hielt;
und vor allem den aufkommenden nationalsozialistischen Tendenzen zur Übernahme
die Stirn bot. Die Biographie einer Persönlichkeit, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts
aus ureigener Tatkraft einen weitreichenden
kulturellen Impuls verwirklicht hat.
In jeder Buchhandlung oder direkt beim Info3-Verlag
INFO3
V ER L AG
WWW.INFO3.DE
Kirchgartenstrasse 1, 60439 Frankfurt am Main
Telefon 069-58 46 47, Fax: 069-58 46 16, [email protected]
Waldorf_Fortbildungsverz_Umschlag_2014-15.indd 2-4
Bestellen Sie im Internet: www.waldorfbuch.de oder bei:
DRUCKtuell, Benzstr. 8, 70839 Gerlingen, Fax: (07156) 2008-26
11.06.2014 15:19:52
Briefe an einen, der es lernen will
TAGUNGEN
+
FORTBILDUNGEN
TOBIAS RICHTER
SEGELN – ODER DIE KUNST
DES UNTERRICHTENS
Segeln – oder die Kunst
des Unterrichtens
Jedes Kind trägt einen unsichtbaren Menschen in sich, wie auch jeder Mensch ein unsichtbares Kind in sich trägt. Diesem zur Erscheinung zu verhelfen, kann eine Aufgabe
der Erziehung, ein Motiv des Unterrichtens sein. Heute meint man vielleicht, der Segler
möchte bei der Ausübung seiner Sportart dem hochtechnisierten Alltag für geraume
Zeit entfliehen. Doch beim Segeln verlässt man nicht die Welt – ganz im Gegenteil! Der
Segler begibt sich auf besondere Weise in die Abhängigkeit von natürlichen, physikalischen und technischen Gesetzmäßigkeiten, die er sonst im Alltag kaum spürt.
Für den Lehrer gilt Ähnliches. Die Schule ist kein Ort der Weltflucht, vielmehr einem
lebendigen Gewässer vergleichbar, auf welchem es möglich ist, in Abhängigkeit von
den natürlichen Rhythmen der kindlichen Entwicklung „Fahrt zu machen“. Gelingt
dies, kann unterrichten auch Freude bereiten und erquicklich sein.
In jeder Buchhandlung oder direkt beim Info3-Verlag
INFO3
V ER L AG
SCHULJAHR 2014/2015
„B
oote segeln an der Grenze zweier Medien, nämlich Luft
und Wasser. Aus der Luft erhalten sie Antrieb; das Wasser trägt sie nicht nur, sondern es leistet auch Widerstand, der
Briefe an einen,
vom Antrieb überwunden werden muss.“ (Seemannschaft)
der es lernen will
Auch Lehrer sind Grenzgänger: Ihr Enthusiasmus, ihre Visio144 Seiten, 26 Vignetten,
nen – ohne diese gibt es keine Erziehung – treiben sie voran.
gebunden
Die
Kinder (er)tragen sie nicht nur, sondern leisten auch
€ 17,80 (D) / 18,50 (A) /
Widerstand, der vom Antrieb überwunden werden kann.
sFr 32,30
Hier wie dort kommt nun die Kunst ins Spiel. Wählt ein Lehrer
ISBN 978-3-932386-29-9
diese, bemüht er sich um sie, wird sie auch seinen Unterricht
ergreifen. Kunst meint hier Gestaltung im Dialog, kein Selbstgespräch, nicht Einprägung einer Idee in den Stoff, sondern Verwandlung des Stoffes, damit ein Nicht-Sichtbares sichtbar wird.
Tobias Richter
PÄDAGOGISCHE FORSCHUNGSSTELLE
BEIM BUND DER FREIEN WALDORFSCHULEN
WWW.INFO3.DE
Kirchgartenstrasse 1, 60439 Frankfurt am Main
Telefon 069-58 46 47, Fax: 069-58 46 16, [email protected]
Waldorf_Fortbildungsverz_Umschlag_2014-15.indd 4,1
11.06.2014 15:19:51