August 2011 - Gewerbeverein Herzebrock

Comments

Transcription

August 2011 - Gewerbeverein Herzebrock
August 2011
Mitteilungen aus
Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette
39. Jahrgang · Nr. 453
Laurentius-Kirmes
in Clarholz
17. Affentenniscup
Seite 9 – 11
in Herzebrock
Schützenfest
Seite 14/15
in Clarholz-Heerde
Seiten 18 – 21
Hier können Sie jemanden fragen, der sich damit auskennt ...
Akustik / Beschallungstechnik
Alarmanlagen
Alarmanlagen / VDS
Alten- und Krankenpflege
Apotheken
Dipl.-Ing. Heiner Rüschoff . . . . . . . . . . . 01 60 / 6 65 44 38
Bussemasstr. 52, Marienfeld, www.h-rueschoff.de
Elektrotechnik Burholt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85 82 93
Elektro Holtkamp GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 40 40
Neugebauer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 49 54
Christopherus Apotheke, Clarholz
kostenfreie Bestellnummer:. . . . . . . . . . . .0 800 / 33 44 2 00
Alte Apotheke, Herzebrock
kostenfreie Bestellnummer:. . . . . . . . . . . . 0 800 / 1 23 24 63
Marien-Apotheke, Herzebrock, Uthof-42 . . . . . . . . . . . 2405
Aufsitzmäher
Motorland Beelen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 25 86 / 9 30 40
Augenoptik
Stall Augenoptik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26 35
die 2 – Hören & Sehen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 21 35 41
Automobile
Suzuki Beinert . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 66
Heitmann + Pollmeyer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 72 01-0
Ford Kellner. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .23 13
Fahrzeughaus Sambale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .51 71
Bäderwerkstatt
Wenker, Lette . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 52 45 / 53 22
Bauunternehmung
Lüdtke Bau GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 79
Schwietert, Andreas . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .61 36
3B Haus, Franz Brummelte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .47 32
Beerdigungsinstitut
H. Strotjohann . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 70
Bernhard Baxheinrich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .57 97
Beleuchtung
Lite Licht GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 43-0
Betriebswirtschaftliche Dipl.-Betriebswirt G. Wittkowski . . . . . . . . . . . . . .84 08 -0
Beratung
Dipl.-Kaufm. C. Paul . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85 85 15
Betonbau – Fertigteile
Sudholt-Wasemann GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .51 73
Bildhauerei
Grabmale Vielstädte. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 80
Blumen
Tulipa Floristikmeisterin Julia Funke. . . . . . . . . . 92 29 12
M. Wittop-Gohres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .46 61
Bodenbeläge
Ditges . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .20 21
Brandmeldeanlagen, VDS Elektro Holtkamp GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 40 40
Brennholzbearbeitung
Motorland Beelen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 25 86 / 9 30 40
Coaching für Start Ups
Dipl.-Kaufm. C. Paul, Steuerberater . . . . . . . . . . . 85 85 15
Dachgeschossausbauten Zudrop, Herzebrock . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15 66
Dichtheitsprüfung
www.dsm-kanalmessung.de . . . . . . . . 0 52 42 / 4 04 94 03
EDV
MF Computer Service GmbH . . . . . . . . . . . . . . .9 20 80 93
Elektro Holtkamp GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 40 40
Elektro
Elektro Deitert. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 38
Elektro Fastabend. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78 76
Elektro Westphal. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32 06
Elektrotechnik Burholt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85 82 93
Elektro Ruthmann . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26 36
Elektro Holtkamp GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 40 40
Elektro Horstkötter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 18 71
Entspannt modernisieren www.fresa.de. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 52 45 / 56 33
Existenzgründungsber. Dipl.-Betriebswirt G. Wittkowski . . . . . . . . . . . . . 84 08 -0
Fahrräder
Fahrrad Kellner. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .23 13
Kämpchen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .71 47
Pump Up Schlüsselservice . . . . . . . . . . . . . . . . .9 21 99 80
Fenster / Türen
Toppmöller Tischlerwerkstätte GmbH . . . . . . . . . . . 58 23
Tischlerei GK Design GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 16 03
Tischlerei HG Hunkenschröder. . . . . . . . . . . . . . . . . . 2482
Zabel GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .50 11
Fernseh- u. SAT-Technik Lakebrink . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .24 51
Fotobedarf
Rickel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 12 12
Fotokopie / Farbkopie
Rickel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 12 12
Friseursalon
Silvia Straube, Herzebrock . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 87 73
Christiane Wagner, Herzebrock . . . . . . . . . . . . . . . . .4883
La Papillote, Herzebrock . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 85 63
Schönes Haar, Haag, Herzebrock . . . . . . . . . . . . . 9 21 98 88
Fußböden
www.fresa.de. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 52 45 / 56 33
Fußpflege
Anja Elberg, La Beauté, Herzebrock. . . . . . . . . . . . 1 88 99
Brandt, Marianne, Clarholz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74 63
Semineth-Flötotte, Mariele, Herzebrock. . . . . . . . . . . . 29 20
Düppmann, Marlies, Herzebrock . . . . . . . . . . . . . . . 36 30
Maria Baum, Herzebrock, mobil . . . . . . . . . . . . . . . . . 3612
Aschhoff, Silke, Lette . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 18 77
Gardinen
Raumausstattung Kirschnick . . . . . . . . . . . . . . . . 92 28 14
Gardinen und Zubehör
Raum & Ausstattung Fred Ahlke . . . . . . . . . . . .9 20 80 80
Geldinstitut
Volksbank Herzebrock. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83 06-0
Volksbank Clarholz-Lette-Beelen eG . . . . . . . . . . . 86 00-0
Geschenke
Weinhandlung Inselmann . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24 16
Getränke-Abholmarkt
Bücker, Hubert, Pixel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32 49
Grabgestaltung
H. Strotjohann . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 70
Hebamme
Schönekäs, Gabriele . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47 19
Heimtiernahrung/Zubehör Alfons Micke, Gildestr. 28, Herzebrock . . . . . . . . 84 40 30
Heizung-Sanitär
Bartz, Clarholz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85 73 65
Elbracht Montage GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 88 33 00
Gertheinrich Haustechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .58 67
Gerwin, Beelen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 25 86 / 16 58
Göke-Sanitär . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 70 90
Kokemper, Lette . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 52 45 / 55 66
Ortkras, Beelen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .0 25 86 / 97 03 71
Pöhling GmbH (Mobil 01 72 / 5 31 24 13) . . . . . . . . . 26 29
Wenker, Lette . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 52 45 / 53 22
Hörgeräteakustik
die 2 – Hören & Sehen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 21 35 41
Hotel
Hotel Lönne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .56 21
Hotel Reckord . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84 14 - 0
Hundepflege
Berheide, Sabine. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .49 10
Immobilien
Gildemeister Immobilien . . . . . . . . . . . . 0 52 42 / 40 25 00
Geno Immobilien GmbH . . . . . . . . . . . . 0 52 41 / 2 34 88-0
SKW Haus & Grund . . . . . . . . . . . . . . . . . .0 52 41 / 92 15-0
Innenausbau
Toppmöller Tischlerwerkstätte GmbH . . . . . . . . . . . 58 23
Zudrop, Herzebrock . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15 66
Tischlerei GK Design GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 16 03
Tischlerei HG Hunkenschröder. . . . . . . . . . . . . . . . . . 2482
Mersmann, Matthias, Herzebrock . . . . . . . . . . . . 92 11 07
www.fresa.de. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 52 45 / 56 33
Insektenschutz
AL-EK . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .01 60 / 95 67 88 03
Hermann Düpmann . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .27 46
Insolvenzberatung
Steuerberater Chr. Paul . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85 85 15
Kanalreparaturen
www.schweigbau.de. . . . . . . . . . . . . . . . 0 52 42 / 40 28 70
Kanalortung/Kamerabef. www.dsm-kanalmessung.de . . . . . . . . 0 52 42 / 4 04 94 03
Kosmetikinstitut
Anja Elberg, La Beauté, Herzebrock. . . . . . . . . . . . 1 88 99
Kosmetikstudio
Brandt, Marianne, Clarholz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .74 63
Sa Bu Ko . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 28 70
Kreissparkasse
Geschäftsstelle Herzebrock . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 88 20-0
Geschäftsstelle Clarholz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87 03-0
Küchen / Möbel
Tischlerei GK Design GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 16 03
Tischlerei HG Hunkenschröder. . . . . . . . . . . . . . . . . . 2482
www.fresa.de. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 52 45 / 56 33
Lotto / Toto
Rickel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 12 12
Malerfachbetrieb
Ossenbrink, Malerwerkstätte . . . . . . . . . . . . . . . . . . .38 78
Metallbau
Rampelmann & Spliethoff . . . . . . . . . . . . . . . . 0 25 86 / 9 30 40
Möbel
www.fresa.de. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 52 45 / 56 33
Motorsägen
Tigges, Metallbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2499
Partnersuche/-vermittlung SYMPATHICA, A.G. Schwarzenberg. . . . . . . . . . . . 87 000
Private Finanzplanung
AWD - Tobias Wellerdiek . . . . . . . . . . . . . 01 63 / 4 19 10 21
Projektmanagement
www.fresa.de. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 52 45 / 56 33
Rasenmäher
Motorland Beelen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 25 86 / 9 30 40
Rasenmäher/Motorsägen Tigges, Metallbau / Schlosserei . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2499
Rechtsanwälte
Middendorf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .29 10
und Notare
Kampmeier und Dr. Tietz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84 06-0
Rechtsanwälte
Gladisch, Freitag und Dr. Buschmann . . . . . . . . . . 84 06-0
Kammann und Kohkemper . . . . . . . . . . . . . 0 25 86 / 81 11
Wolff, Clarholz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 06 49
Reisebüro
Rickel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 12 12
Restaurant, Gaststätten Altes Gasthaus Rugge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87 15 15
Athen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 44
Landhaus Heitmann. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 88 23-0
Gaststätte Lönne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .56 21
Restaurant Oller-Hof. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23 98
Gildestuben Reckord . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84 14 - 0
Schlüter‘s. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .56 72
Rohrreinigung
Scheller, Fax 70336 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .58 57
Rolladen, Motoren
Hermann Düpmann . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .27 46
Schlosserei/Metallbau
Tigges. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .24 99
Schlüsseldienst
Pump Up, Herzebrock . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9 21 99 80
Schreibwaren, Bürobedarf Rickel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 12 12
Sicherheitstechnik mechan. Tischlerei HG Hunkenschröder. . . . . . . . . . . . . . . . . . 2482
Sicht- und Sonnenschutz Raum & Ausstattung Fred Ahlke . . . . . . . . . . . .9 20 80 80
Solaranlagen
Gertheinrich Haustechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .58 67
Elektro Ruthmann . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26 36
Steuerberater
Dreismann & Kollegen GbR. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83 04-0
Dipl.-Betriebswirt G. Wittkowski . . . . . . . . . . . . . .84 08 -0
Steuerberatung
Dipl.-Kaufm. C. Paul . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85 85 15
Vogel Steuerberatungssozietät . . . . . . . . . . . . . . . . . 64 88
Tabakwaren
Rickel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 12 12
Telekommunikation
Elektrotechnik Burholt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85 82 93
Elektro Holtkamp GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 40 40
Tiefbau
Schnittker GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 82 70
Tierarzt
Dr. Sake / Dr. Vogt – Gemeinschaftspraxis . . . . . . . . 51 61
Trauerfloristik
Tulipa Floristikmeisterin Julia Funke. . . . . . . . . . 92 29 12
M. Wittop-Gohres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .46 61
Treppenbau
Tischlerei HG Hunkenschröder. . . . . . . . . . . . . . . . . . 2482
Trockenbau
Zudrop, Herzebrock . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15 66
Uhren / Schmuck
Stall Uhren / Schmuck . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26 35
Versicherungen
Provinzial Geschäftsstelle
Cornelia Funke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 21 80
LVM Versicherungsbüro Rugge . . . . . . . . . . . . . . . 8 71 50
LVM Versicherungsbüro Breische . . . . . . . . . . . . . 1 83 03
ERGO Versicherung AG Günter Haupt . . . . . . . . 92 22 50
Unabhängiger Versicherungsmakler Frank Wiese. .17 21
Wäscherei-Heißmangel
Reick. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2460
Rose . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 05 50
Weine
Weinhandlung Inselmann . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24 16
Wintergärten
Zabel GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .50 11
Wohndesign
www.fresa.de. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 52 45 / 56 33
Wurstwaren
Heinermann GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83 01-1
Zimmereibetrieb
Norbert Steppeler . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 60 30
Veranstaltungskalender
Kinderferienlager St. Christina startet
August 2011
Dienstag,
2. August
8:00 Uhr Kath. Frauengemeinschaft St. Laurentius:
Heilige Messe (Pfarrkirche St. Laurentius)
8:15 Uhr Kath. Frauengemeinschaft St. Christina:
Gemeinschaftsmesse (Pfarrkirche St. Christina)
Freitag,
5. August
Samstag,
6. August
bis Montag,
8. August
Samstag,
13. August
17:30 Uhr Hospizgruppe Herzebrock-Clarholz:
– 19:00 Uhr Offener Trauertreff (Café Großkopff)
Laurentius-Kirmes in Clarholz
10:00 Uhr Verein Affentenniscup: 17. Affentenniscup 2011
(hinter dem Herzebrocker Hallenbad)
Montag,
15. August
bis Dienstag,
16. August
Kath. Frauengemeinschaft St. Laurentius:
2-Tagesradtour
Freitag,
19. August
bis Samstag,
20. August
Konzert AG Jugendhaus Klein Bonum:
Open Air „Herzerockt“ (Gelände der Fa.
Lübbering, Carl-Miel-Straße)
Sonntag,
21. August
Freitag,
26. August
bis Montag,
29. August
Samstag,
27. August
Dienstag,
30. August
Mittwoch,
31. August
montags
mittwochs
sonntags
jeden 1. Di
im Monat
10:00 Uhr Kath. Kirchengemeinde St. Laurentius:
Kräutermesse mit anschl. Frühschoppen
(Konventsgarten)
Schützenbruderschaft St. Hubertus ClarholzHeerde: Schützenfest in Clarholz-Heerde
Æ (hc) Das Kinderferienlager kann
beginnen. Alle organisatorischen
Dinge sowie Programmpunkte sind
so gut wie erledigt. Wie jedes Jahr
wurde beim Putz und Flicktag eine
Inventur des Lagerbestandes vorgenommen und Mängel behoben.
Am 28. Juni wurden alle Eltern zum
Informationsabend ins Pfarrzentrum St. Christina eingeladen um
das neue Betreuerteam vorzustellen.
Gleichzeitig wurden die Attraktionen
des Kfl 2011 bekannt gegeben. Alle
Anwesenden des Elterabends haben
sich darauf geeinigt, dass keine Pakete von Eltern und Angehörigen ins
Lager gesendet werden. Über Briefpost wird sich aber weiterhin sehr
gefreut.
Das gesamte Lagerteam freut sich
schon auf die zwei Wochen Aufenthalt vom 15. bis zum 27. August am
Thomas-Morus-Haus in Schwegen
Loxstedt im schönen Norden.
Für die Zeit nach dem Lager sucht
das Leitungsteam noch einen ca. 45
qm großen Lagerraum, der ganzjährig zur Lagerung der Zelte und des
sonstiges Bestandes genutzt werden
kann. Er sollte sich in Herzebrock
befinden und gut mit einem LKW erreichbar sein.
Als Ansprechpartner stehen Niclas
Funke (mobil 0173-7156014) und Andreas Berhorn (mobil 0162-4540553)
gerne zur Verfügung. Œ
13:30 Uhr Malteser Hilfsdienst Herzebrock-Clarholz:
Führerscheinkurs „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“ (Malteser-Haus, Groppeler Str. 24)
Kath. Frauengemeinschaft St. Christina:
Tagesfahrt nach Bad Karlshafen
18:00 Uhr Kath. Frauengemeinschaft St. Laurentius:
Radtour Gartenträume; Abschluss der
Sommerradtouren (Treffpunkt Jugendheim)
19:30 Uhr Malteser Hilfsdienst Herzebrock-Clarholz:
– 20:30 Uhr Persönliche Sprechzeit (Malteser-Haus,
Groppeler Str. 24, Telefon 05245/4014)
19:30 Uhr Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe
Herzebrock-Clarholz: Gruppenabende für Angehörige und Betroffene (Evang. Gemeindehaus,
Bolandstr. 15) Telefon Norbert 05245/6633,
Dirk 05245/922234
13:00 Uhr Modellbau-Hallenfliegen des Flugvereins Condor
– 16:00 Uhr Herzebrock in der Hans-Joachim-BrandenburgHalle, Jahnstraße
19:00 Uhr Monatsversammlung des Flugvereins Condor
Herzebrock im Vereinshaus Möhlerstraße
www.markt-und-gemeinde.de
Markt und Gemeinde | August 2011
Editorial
Produkte aus heimischer Region
Æ (hc) In einer Zeit, in der ständig
darüber diskutiert wird, woran man
beim Erwerb von Obst und Gemüse,
Fleischprodukten und anderen Lebensmitteln denken sollte, halte ich
es für wichtig, auf die Situation in
Herzebrock-Clarholz und in der heimischen Region hinzuweisen.
Wie beruhigt kann man die Früchte
oder das Gemüse genießen, wenn
man weiß, bei wem man es gekauft
hat.
Seit Jahren stellen auf den Märkten
in Herzebrock und Clarholz altbekannte Markthändler aus, die das
Vertrauen der Kundschaft genießen.
Zum Beispiel achtet unser Marktmeister für Herzebrock, Heinrich Westphal, darauf, dass die Kontinuität
bei den Marktbeschickern gewahrt
bleibt und Neuzugänge grundsätzlich nur aus dem Ort oder der näheren Region stammen. Gleiches gilt
selbstverständlich auch für Clarholz.
Das große Vertrauen der Kundschaft
hat sich im Laufe der Zeit aufgebaut
und gefestigt, denn die Erfahrungen
haben gezeigt, dass die Händler alle
Fragen nach Herkunft und Frische jederzeit gerne beantworten. Die hohe
Qualität der angebotenen Waren,
überwiegend aus eigener Produktion,
spiegelt sich in der guten Frequentierung der beiden Märkte wieder.
Ich hoffe und wünsche mir, dass dies
in Zukunft auch so bleibt.
Ihr Ralf Rickel Œ
1
Kundendienstgemeinschaft der KFZ-Meisterbetriebe
in Herzebrock-Clarholz
Dieselstraße 33 · Telefon 45 55
[email protected]
Beelener Straße 112 · Telefon 87 20 10
www.heitmann-pollmeyer.de
Clarholzer Straße 73 · Telefon 20 66
[email protected]
Urlaubs-Check für Ihren PKW
Die Vorfreude auf die schönste Zeit im Jahr wächst mit jedem Tag: Bald sind Familienferien. Was für Millionen Deutsche Erholung pur ist, bedeutet für das Auto hingegen
Schwerstarbeit. Damit das Fahrzeug fit bleibt, raten die Experten der Kfz-Innung vor der
Reise zu einem Urlaubs-Check.
In den kommenden Wochen – kurz vor dem Start in die Urlaubszeit von Millionen Reiselustigen – herrscht Hochbetrieb in den Kfz-Meisterbetrieben.
Deshalb: Einen Termin für einen Rund-um-Check im Kfz-Betrieb sollten Autofahrer
rechtzeitig vereinbaren.
Clarholzer Straße 3 – 5 · Telefon 30 91
[email protected]
Sicher mit einem Check
Funktionieren alle Teile, und sind die Aggregate dicht, sodass das Auto kein Öl oder
Kühlflüssigkeit verliert? Die Fachmänner des Kfz-Betriebes testen alle sicherheitsrelevanten Teile wie die Bremsanlage, die Stoßdämpfer und die elektrischen Leitungen. Die
Kontrolle umfasst auch den Ölstand und das Scheibenwaschwasser, den Reifendruck und
die Profiltiefe.
Gütersloher Straße 64 · Telefon 84 15-0
www.autohaus-baum.de
Gerade für eine Urlaubsreise ist das Auto oft voll gepackt. Deshalb gilt: Der Reifendruck
muss bei voller Beladung und hoher Geschwindigkeit höher als normal sein. Zudem sind
mindestens 1,6 Millimeter Restprofil Pflicht. Eine intakte Klimaanlage macht das Reisen
bei sommerlichen Temperaturen angenehm. Bei der Wartung füllt die Werkstatt bei Bedarf Kältemittel nach und wechselt den Trockner.
Alles an Bord?
Uthofstraße 22 + 27 · Telefon 23 13
www.ford-kellner.de
Harsewinkeler Straße 2 · Telefon 51 71
[email protected]
2
Vor der Urlaubsreise ist ein Blick auf die Bordausrüstung der richtige Zeitpunkt: Ist der Verbandskasten
vollständig, sind die Verfallsdaten noch nicht erreicht?
Das Warndreieck und die Warnwesten, die in vielen
Ländern Pflicht sind, gehören genauso ins Fahrzeug
wie ein Feuerlöscher, Werkzeug, Wagenheber, Reservekanister, Abschleppseil, Starthilfekabel und ein
Ersatzlampenset. Die Fachleute im Kfz-Meisterbetrieb
beraten auch rund um das automobile Zubehör.
Abschlussschüler der Realschule
„Wahre Helden wissen, wann sie gehen müssen“
Æ (hc – rb) Die Von-Zumbusch-Realschule Herzebrock hat 53 Absolventen entlassen. 15 Abschlussschüler werden den Weg in eine duale Ausbildung
gehen und 16 streben das Fachabitur an. 37 erreichten die Fachoberschulreife mit Berechtigung
zum Besuch einer gymnasialen Oberstufe, 20 von
ihnen wollen nun das Abitur machen. Ein Wortgottesdienst in der Evangelischen Kreuzkirche
Herzebrock leitete die Abschlussfeier ein, bevor
im Rahmen einer Feierstunde die Abschlusszeugnisse überreicht wurden. Danach feierten die Absolventen mit Eltern und Lehrern bei Schlüter in
Clarholz.
Beste Schüler des Jahrgangs waren Christina Wöstmann, Laura Hegemann, Andreas Mathmann und
Laura Woznik; alle haben eine Eins vor dem Komma
beim Notendurchschnitt erreicht. Das Motto der
Zehntklässler war „Wahre Helden wissen, wann
sie gehen müssen.“ „Eure Helden scheinen nicht
unerreichbar zu sein, jeder von euch kann Held/
in sein. Helden zeigen Mut, Gelassenheit und Zivilcourage, dies sollt ihr in euren Neues herausfordernden Situationen zeigen!“ So die Schulleiterin
Kornelia Wilken-Klocke. Außerdem wünschen die
Kollegen und ich euch, dass Ihr Eure Wege immer
so geht, dass Ihr die Belange anderer im Blick habt
und dass Ihr vor Euch selbst bestehen könnt.“
Die stellv. Bürgermeisterin Jutta JostkleigreweVielstädte erzählte von dem Sprichwort „Wie man
in den Wald hineinruft, so schallt es heraus “ und
übermittelte die Glückwünsche der Gemeinde. Außerdem stellt sie fest: „Jetzt beginnt der Ernst des
Lebens, das Leben ist nicht immer leicht und locker. Ich wünsche Euch, dass ihr positive Dinge in
den Wald hineinrufen könnt, denn dann bekommt
Ihr auch etwas Positives zurück.“
Mechtild Ahlke als zweite Schulpflegschaftsvorsitzende verabschiedet sich nach fünf Jahren
ebenfalls von der Schule und bedankte sich bei
allen Beteiligten für das freundliche Miteinander.
„Pro Familie bekommen alle Schüler/innen einen
16,– €-Gutschein von der Gaststätte Schlüter. Die
Mittel dazu hatte der hervorragende Sponsorenlauf
zusammengebracht, bei dem alle 10er sehr aktiv
teilgenommen hatten“, verkündete Ahlke. Zum
Schluss wünscht sie den jungen Erwachsenen alles
Gute für die Zukunft und zitierte Albert Einstein,
der einmal gesagt hatte: „Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft!“
Die
Klassensprecher
Maria Gambino (10a),
Maik Sieweke (10b) und
Alexander Ahlke (Schulsprecher)
bedankten
sich besonders bei den
Lehrern für die immer
wieder motivierenden
Worte aufzustehen und
weiter zu kämpfen für
seine eigenen Ziele.
Die Klassenlehrer Frau
Hasert und Frau Paul
(10a) sowie Frau Veips
und Herr Funk (10b)
wünschten zu guter
Letzt „Alles Gute, viel
Glück und viel Erfolg.“
Lieder wie „Seven Na-
tion Army oder Tubthumping“ spielte die Schulband unter der Leitung von Romanus Müller. Für
Mike Röwekamp und Sebastian Wagner am Bass,
Marvin Sievering und Marlon Gösling am Schlagzeug, Alexander Ahlke am Keyboard, Maik Sieweke
an der Gitarre und Nadine Kiffmeier am Mikrofon
war es der letzte Auftritt.
Die Absolventen Christina Buske und Alexander
Ahlke gestalteten die Feierstunde mit einem Duett
am Klavier.
Der neunte Jahrgang sorgte für kalte Getränke.
Zum Abschluss versammelten sich alle Schüler/
innen draußen auf dem Schulhof und ließen Luftballons steigen. Œ
Abschluss an der Hauptschule
Schulabgänger der von-Zumbusch-Hauptschule
Æ (hc – woe) Insgesamt 40 Schulabgänger aus
zwei Klassen feierten in festlichem Rahmen am
Samstag, dem 9. Juli ihre Schulentlassung an der
Herzebrocker von-Zumbusch-Hauptschule und
nahmen aus den Händen ihrer Klassenlehrer Hermann Rütter (10A) und Elisabeth Knöbel (10B)
ihre Zeugnisse entgegen. Der Feier in der Aula des
Schulzentrums war ein Gottesdienst vorausgegangen. Schulleiterin Gudrun Mackensen blickte in
ihrer Begrüßung auf die vergangenen sechs Jahre
Schule zurück und beschrieb, wie die Schülerinnen
und Schüler zu Beginn nicht mehr wie ein Bild, ein
Markt und Gemeinde | August 2011
Etikett mit Namen von der Schule hatten und nach
und nach, mit wachsenden Einblick in das Schulleben, die Innenansichten gewonnen hatten, die
sich jetzt zu einem farbigen Bild zusammengesetzt
haben. Da seien Parallelen zu dem Motto, das sich
die Abschlussschüler gewählt hatten: „Man kann
uns nicht beschreiben, man muss uns erleben“.
„Mit dem Start ins Leben schlagen sich nun neue,
unbeschriebene Seiten auf, die jetzt gefüllt werden
müssen“, blickte die Schulleiterin nach vorn. Hier
sei der Namensgeber der Schule, Caspar Ritter von
Zumbusch ein Vorbild. Der in Herzebrock geborene
berühmte
Bildhauer
habe in seinem Leben
einen großartigen beruflichen und gesellschaftlichen
Aufstieg
geschafft.
Jutta
JostkleigreweVielstädte überbrachte
als
stellvertretende
Bürgermeisterin
den
Gruß der Gemeinde und
spornte dazu an, sich
nicht beirren zu lassen,
wenn man ein Ziel erreichen will. Mit Blick
auf das angeschlagene
Image der Schulform
Hauptschule solle man
sich vor allem nicht
vom Pessimismus derer bremsen lassen, die als
„Zuschauer“ ihre Kommentare geben. Und der Erfolg gibt den Schülerinnen und Schülern des Abschlussjahrgangs recht: am Abschlusstag hatten
bereits 20 ihre Ausbildungsverträge in der Tasche,
andere streben eine weitere schulische Laufbahn
an. Dazu tragen sicher auch 19 mittlere Bildungsabschlüsse bei, davon elf mit dem begehrten Q-Vermerk, der den Besuch der gymnasialen Oberstufe
möglich macht. Die Schulpflegschaftsvorsitzende
Heike Kesler erinnerte sich gern an die Schüler
zurück: „Ihr seid meine ersten Mittagskinder gewesen, nun fliegt euren Zielen entgegen, ich wünsche
Euch alles Gute!“
Denise Schlingermann und Pascal Huster stellten
fest, wie schnell die Zeit vergangen war. Die beiden
Schülersprecher: „wir sind zu einer Familie geworden – jetzt geht jeder seiner Wege“. Dabei vergaßen sie auch nicht den Ansporn durch Eltern, Lehrer, Sozialarbeiter Sekretärinnen und Hausmeister.
Eingerahmt wurde die Veranstaltung durch Darbietungen der Schulband unter der Leitung von Armin
Düpmeier. Und für einen Musikbeitrag kamen Andrea Bövingloh-Muhle, Kerstin Helling und Axel
Bellmann, allesamt Entlassschüler, auf die Bühne,
um noch einmal zu zeigen, was sie in der MusikKlasse der von-Zumbusch-Hauptschule gelernt
hatten.
Mit dem anschließenden Sektempfang schloss die
Abschlussfeier – am Abend ging es mit der Party
dann weiter. Œ
3
Buntes Programm auf der Vitus-Kirmes
Æ (hc – uis) Auch in diesem Jahr war
auf der Letter Vitus-Kirmes wieder
für jeden etwas dabei. Zur Kirmeseröffnung durch den Bezirksausschussvorsitzenden Paul Tegelkämper am Samstag, fanden sich
zahlreiche Besucher, insbesondere
Kinder und Jugendliche ein und natürlich alle die beim Gewinnspiel im
Internet teilgenommen hatten.
Die glücklichen Gewinner konnten
sich über eine Tüte voller Fahr-Chips
freuen. Die Eröffnung profitierte von
einer regenfreien Phase, so dass
eine – angesichts des wechselhaften
Wetters – beachtliche Zahl von Besuchern den Weg zur Kirmes gefunden
hatte. Während es die Partygänger
am Samstagabend zu später Stunde
ins Festzelt zog, begann der Sonntag
traditionell mit dem Festhochamt in
der Letter Kirche. Der Kaffee und
Kuchen am Nachmittag im Festzelt,
das rege Kirmestreiben und abends
der Auftritt der Live-Band „Lucky
Star“ sorgten für einen unterhaltsamen zweiten Vitus-Tag.
Der „Nationalfeiertag“ der Letter ist
und bleibt der Vitus-Montag. Den
Auftakt bildet der Frühschoppen für
jedermann im Lindenhof Jogwick, zu
dem sich auch immer wieder lokale
Prominenz einfindet. Der Männerchor Lyra Lette mit Pianist Engelbert
Schön, sowie Heinz-Georg Populoh
mit plattdeutschen Dönekes unterhielten die bunt gemischte Gesellschaft.
Anschließend ging es gemeinsam
mit dem Spielmannszug „Frei Weg“Lette auf den Kirmesplatz. Während
im letzten Jahr noch die „Erbsenzähler“ gesucht wurden, ging es in
diesem Jahr darum mit zwei Per-
Bautenschutz + Bauelemente
caritas
4
sonen einen Golfball so schnell wie
möglich durch einen 5 m langen
Feuerwehrschlauch zu bekommen.
Das Ganze wurde wieder wunderbar moderiert und organisiert von
Claudia Lohmüller und Heinz-Georg
Populoh.
Bei besten Wetterbedingungen füllte
sich der Kirmesplatz sehr schnell
und sowohl die Schausteller als auch
der Kirmes-Organisator Dominik
Hecker zeigten sich überaus zufrieden mit dem Verlauf des gesamten
Wochenendes. Œ
Hapkido: Drei Europameistertitel für Herzebrock-Clarholz
Æ (hc – hor) Eines der größten Highlights im Hapkido stand über das Pfingstwochenende an: die
Hapkido-Europameisterschaften. Sowohl Hapkidoin
der Victoria Clarholz als auch Aktive des Herzebrocker Sportvereins (HSV) machten sich auf den Weg
nach Culemborg, Niederlande, um sich mit den anderen europäischen Teilnehmern zu messen. Dieser
Vergleich war für Herzebrock-Clarholz von Erfolg
gekrönt. Das monatelange Training wurde schlussendlich mit 3 Titeln und zahlreichen Podestplätzen
belohnt.
Zum ersten Mal gab es bei den 10. Europameisterschaften im Hapkido die Kategorie „Selbstverteidigung“. Hierbei wurden Verteidigungstechniken
sowohl ohne als auch mit Waffen vor den kritischen
Augen der Punktrichter gezeigt. Lisa Schulz (HSV)
verteidigte sich schnell und effektiv und sicherte
sich mit einer überragenden Leistung den Titel in
der Klasse der Grüngurte.
Eine ebenso grandiose Leistung gelang Lars Wältermann (Clarholz), der beim Bruchtest der Schwarzgurte für eine Überraschung sorgte und souverän
den Titel gewann. Zusätzlich holte er in der Kategorie Partnerform Dan mit Max Feidiker den Vizemeistertitel. Direkt dahinter, auf dem dritten Platz, stand
ein Team des HSV auf dem Treppchen: HSV-Trainer
Reiner Horch lieferte mit seinem Sohn Janis Horch
eine sehr gute Leistung ab und wurde dafür entsprechend belohnt. In der Selbstverteidigung Dan reichte
es mit dem 4. Platz für Reiner Horch nicht ganz für
das Treppchen. Bei den Frauen schaffte es Judith
Horch (HSV) in der Danklasse auf den dritten Platz,
dicht gefolgt von Claudia Horch, die den vierten Platz
sicherte. Auch Fenja Teeke (HSV) konnte Bronze in
der Selbstverteidigung bei den Grüngurten erringen.
Die Kategorie Partnerform Schüler wurde eindeutig
von den beiden Vereinen der Gemeinde dominiert.
Bei den Grüngurten starteten Jean-Marc Schrader
und Jan von Salzen als jünste Teilnehmer des Turniers. Die beiden 13- und 14-jährigen zeigten einen
perfekt einstudierten Zweikampf, der ihnen den Titel
für die Victoria Clarholz sicherte. Lennard Ellebracht
und Raphael Lübbers, ebenfalls von der Victoria, erreichten in dieser Klasse immerhin den dritten Platz.
Für Constantin Kärger und Pascal Wältermann war
es bereits die dritte Teilnahme an einer Europamei-
sterschaft. In der Klasse der Rotgurte konnten sie
der Victoria Clarholz einen Vizemeistertitel sichern.
Christine Küker und Sara Elbracht (HSV) starteten
mit ihrer Partnerform ebenfalls in der höchsten
Schülerklasse und zeigten eine ihrer besten Leistungen, für die sie mit dem vierten Platz belohnt wurden. Auch wenn das Wochenende sehr anstrengend
war, waren sich am Ende alle einig, dass sich die
Anstrengungen auf jeden Fall gelohnt haben. Lange
auf den Lorbeeren ausruhen ist allerdings nicht angesagt: Im Herbst stehen bereits die Landesmeisterschaften im Hapkido an. Œ
Platz 1 für Lisa Schulz und Partner Janis Horch. Den
dritten Platz belegte Fenja Teeke gemeinsam mit einer
Teilnehmerin aus dem Gastgeberland Niederlande.
Europameister Lars Wältermann beim Bruchtest.
ANKAUF VON:
• Goldmünzen
• Altgold
• Golduhren
• Zahngold
• Bruchgold • Silber
Markt und Gemeinde | August 2011
5
Bundessieg für Jasmin Krane
Gemeinschaftskunstaktion
Keiner malt so schön
von-Zumbusch-Realschule
Æ (hc) Im benachbarten Rheda-Wiedenbrück genießt der Name „Krane“ in
Künstlerkreisen einen ausgezeichneten Ruf. Krane gilt als prominenter Vertreter der so genannten Wiedenbrücker
Schule. Über eine verwandtschaftliche
Beziehung zu dem bekannten Kunstmaler ist Andreas und Birgit Krane aus
Clarholz nichts bekannt. Gleichwohl
schlummert in ihrer Familie offensichtlich ein großes künstlerisches Talent:
Die 7jährige Tochter Jasmin. Sie hat
soeben im Internationalen Jugendwettbewerb der Volksbanken einen Bundessieg errungen.
„Zuhause! Zeig uns deine Welt“, so
lautete das Motto des weltweit größten
Kreativwettbewerbs. Für Leitung und
Kollegium der Clarholzer Wilbrandschule keine Frage: „Da sind wir
dabei.“ Schließlich hatte die Schule
schon mehrfach in der Vergangenheit
Bundessieger gestellt. Wie viele ihrer
Mitschüler/innen griff auch Jasmin
Krane zu bunten Stiften, um ihre Vorstellung von einem glücklichen Zuhause zu Papier zu bringen. Das Motiv
der Erstklässlerin zeigt sie selbst mit
Mutter und Bruder bei der abendlichen
Bettlektüre. Nachdem sie für das Bild
schon Top-Platzierungen auf Orts-,
Bezirks- und Landesebene errungen
hatte, folgte jetzt die Krönung: Die Jury
aus freien Künstlern und Kunstprofessoren zeichnete die Arbeit mit einem
Bundespreis aus. Eine Woche lang darf
Jasmin jetzt in Begleitung ihrer Mutter
auf einem Jugendhof in Schleswig Holstein unter fachkundiger Leitung ihr
kreatives Talent weiterentwickeln.
Dass die Erstklässlerin im Bereich
Malen und Gestalten viel Talent besitzt, steht für ihre Lehrerin Dorothee
Blumenthal außer Frage. „Jasmin hat
Phantasie und ist außerordentlich geschickt. Zu Weihnachten etwa hat sie
uns alle mit einem tollen selbst gebastelten Stern verblüfft“, sagt die Pädagogin, die angesichts der Vielzahl früherer Clarholzer Bundespreise getrost
als „Mutter des Erfolgs“ bezeichnet
werden darf.
Groß war die Freude über den Erfolg
auch bei den Mitschülern. Das Klatschen wollten kein Ende nehmen, als
Volksbank-Vorstand Norbert Brockpähler und Mitarbeiterin Janine Handke
die Siegesnachricht persönlich in der
Klasse bekannt gaben. Und weil geteilte Freude nun mal doppelte Freude
ist, gab es für alle Mitschüler/innen
obendrein noch einen Eisgutschein
und für Lehrerin Dorothee Blumenthal
einen Blumenstrauß. Œ
„Mutter des Erfolgs“. Mit Blumen
dankten Volksbank-Vorstand Norbert
Brockpähler und Mitarbeiterin Janine
Handke Kunsterzieherin Dorothee
Blumenthal für das außerordentliche
Engagement rund um den Internationalen Jugendwettbewerb. Der
Bundessieg ihrer Schülerin Jasmin
Krane (Foto) war der sechste, den sie
nach Clarholz geholt hatte.
Æ (hc – Woznik) In der von-Zumbusch-Realschule lässt sich seit
Mitte Mai ein weiteres Gemeinschaftskunstwerk bestaunen. Zum
zweiten Mal besuchte der Künstler
Fritz Pietz aus Dülmen die Schule,
um dieses Mal den Umlauf der Aula
zu verschönern. Die vier Wände des
Umlaufes der Durchgangshalle sind
nun geschmückt mit ca. 400 kleinen Brettchen, auf dem je ein Fisch
gemalt ist. Die Wände des Umlaufes
sieht man als ein Aquarium und jeder
der Fische steht für einen Schüler
bzw. eine Schülerin. Am 10. und am
11. Mai sind die Schüler und Schülerinnen klassenweise für ca. eine
halbe Stunde in den Kunstraum gegangen, haben je ein kleines Brettchen bekommen (20 x 4 cm), Umrisse
des Fisches mit Bleistift gezeichnet,
Farben für den Kopf, die Schwanzflosse und eine der beiden Farben
für den Fischkörper aufgetragen. Die
Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 5a mit ihren fertigen Fischen.
Freundlich, preiswert,
kompetent.
6
zweite Bemalung des Fisches und die
Konturen wurden an einem weiteren
Tag fortgesetzt, damit die Farbe erst
trocknen konnte und sich nicht mit
der anderen Farbe vermischt. Jedes
einzelne Teil ist individuell wiedererkennbar, jedoch ist auch ihre Gleichartigkeit deutlich sichtbar, da sich
alle Schüler und Schülerinnen an die
vorgegebenen Kriterien, Farbe und
Form der Fische, halten mussten. Zur
Auswahl standen sieben pastellige
Farbtöne, von denen dann vier pro
Fisch ausgewählt werden durften.
Jeder der Fische hat somit mit jedem
anderen Fisch mindestens eine Farbe
gemeinsam. Dieses Kunstwerk symbolisiert, dass sich die Fische leicht
voneinander unterscheiden, jedoch
alle Gemeinsamkeiten aufweisen,
sowie dass die Fische bzw. Schüler gemeinsam in einem Schwarm
‚schwimmen’ und eine Gemeinschaft
bilden. Œ
Ärmel hoch und los!
Æ (hc) Servicewüste Deutschland, vor
Jahren noch die Ausnahme, heute leider eher der Standard. Dazu Melanie
Ramhorst aus Clarholz: „Egal welches
Geschäft man besucht, es geht vielen Verkäufern nur noch um ihren
Umsatz oder darum, ihr Soll erfüllen
zu können.“ Gegen dieses Vorurteil
wehrt sich jetzt, mit Erfolg, der Telekom Partner Shop in der Konrad Adenauer-Straße 11 in Herzebrock. Hier
versucht man sich von der „Masse“
mit Service und attraktiven Angeboten abzuheben.
Dazu der Leiter des Telekom Partner
Shops Carsten Hahn: „Die Entscheidung, ob ein Kunde heute noch einmal unseren Shop besucht oder uns
weiterempfiehlt, hängt zu 40 % vom
Angebot und zu 60 % von unserer
Kundenfreundlichkeit ab. Es ist unser
Job, den Kunden nicht etwas aufzuschwatzen, sondern ihn individuell nach
seinen Bedürfnissen zu beraten. Das
merkt sich der Kunde sehr genau.“ Da
gibt ihm seine Chefin Marietta Stöttwig, die noch weitere fünf Telekom
Partner Shops in OWL betreibt recht:
„Wer das schnelle Geschäft und das
schnelle Geld sucht, wird auf Dauer
definitiv untergehen. Die Kunden
möchten Gesichter sehen, die sie auch
noch in fünf Jahren dort antreffen und
dazu eine ehrliche, freundliche und
kompetente Beratung.“
Mit diesem Konzept scheint sie richtig zu liegen, denn der Erfolg und die
zufriedenen Kunden geben ihr recht.
Dazu Marlies Ibrügger aus Bielefeld:
„Ich arbeite hier in Herzebrock und
komme bei Problemen mit meinem
Laptop oder iPhone sowie Festnetz
„Energiesparen macht Schule“
immer in den Shop in die Konrad Adenauer-Straße 11 neben der Sparkasse,
denn hier bekomme ich, egal ob ich
etwas kaufe oder Probleme habe,
immer Hilfe und Unterstützung. So
etwas findet man bei uns in Bielefeld
nur noch sehr selten oder eher gar
nicht.“ Attraktive Angebote gibt es
auch in diesem Monat wieder exklusiv im Telekom Partner Shop. So bietet der Shop Telefonflat, Internetflat
und Fernsehen für monatlich 34,95 €
an. Dazu Carsten Hahn: „Die meisten
unserer Kunden zahlen noch 39,95 €
für Telefon- und Internetflat. Obwohl
ihre 2-Jahresverträge noch nicht vorüber sind, können sie zu uns kommen
und, sofern das Entertain Produkt bei
ihnen verfügbar ist, schon jetzt in den
günstigeren Tarif wechseln.“
Wie Carsten Hahn schon treffend bemerkte, am Ende wird der Kunde entscheiden, wie wichtig ihm der Service
und die Beständigkeit ist. Marietta
Stöttwig meint dazu: „Alle Kunden
wird man nie zufrieden stellen können, aber allein der Versuch wäre dies
doch schon einmal wert.“ Œ
„Carsten Hahn: „Der Service am Kunden entscheidet, ob ein Kunde wieder
kommt.“
Æ (hc – uis) Rund 440 Grundschüler/innen aus der Josef-, Boland- und
Grundschule St. Michael sahen am
30.06. in zwei Aufführungen das
Theaterstück „Wackelkontakt mit Kabelsalat“. Aufgeführt wurde das kindergerechte Stück vom Umwelttheater
„UNVERPACKT“, welches im Rahmen
des Projekts „Energiesparen macht
Schule“ im Begegnungszentrum an
der Josefschule gastierte.
Die Kinder erfuhren auf eindrucksvolle und vergnügliche Art, wo der
Strom herkommt und warum es wichtig ist, mit ihm sparsam umzugehen.
Das Besondere an dem Theaterstück
war, dass es spannend und lehrreich
angelegt war und das junge Publikum mit einbezog. Wie begeistert
die Grundschüler waren, wurde sehr
deutlich beim gemeinsamen Singen
des Energiesparliedes. Auf amüsante,
spielerische Art und Weise wurden sie
an das Thema Energiegewinnung und
–verbrauch herangeführt und „ganz
nebenbei“ erlernten sie Verhaltensweisen zum Energiesparen, die sie in der
Schule und zu Hause anwenden können. Das Projekt
„Energiesparen
macht
Schule“
läuft in Herzeb r o ck- C l a r h o l z
seit 2007.
Die Aktion hat
das Ziel, den Energieverbrauch
durch optimales
Nutzungsverhalten zu senken
und damit einen
Beitrag zum Kli-
maschutz zu leisten. „Wir haben an
den Schulen seitdem etwa 20 Prozent
weniger Energie verbraucht, die Kosten wurden enorm reduziert und
zwar um einen sechsstelligen Betrag“,
erklärte Uwe Schiewe, Umweltberater
der Gemeinde. Lehrer, Schüler und die
Hausmeister der Schulen haben durch
die Maßnahme Vieles umgesetzt.
Im Rahmen des Konjunkturpaketes
wurden die Klassen- und Toilettenräume renoviert, z.B. Wasser-Stopphähne, schaltbare Steckdosen, Bewegungsmelder usw. angebracht und
Heizungsnischen isoliert. Ein neuer
Kühlschrank für die Schulmilch wurde
auch gekauft.
„Das Thema Energiespar-Möglichkeiten ist immer wieder präsent im
Sachunterricht“, teilte Aloys Rohling,
Leiter der Grundschule mit. Im Kunstunterricht wurden u.a. Schilder gestaltet, wie „Wasser sparen“, „Strom sparen“ und „Stoßlüften“, auch nahmen
einige Klassen am einem Malwettbewerb unter dem Motto teil: „Mach dir
ein Bild vom Klima“. Ihre Kunstwerke
wurden in der Schule ausgestellt. Œ
Nur für kurze Zeit!
Hochwertiges Mobilfunkgerät inklusive!
Samsung 5260 Star ll
Nokia X3-02
HTC Wildfire S
9,95 €
9,95 €
69,95 €
1) Der Tarif Special Call & Surf Mobil ist bis zum 31.08.2011 buchbar und wird ausschließlich ohne Handy angeboten. Mtl. Grundpreis 24,95 €. Einmaliger Bereitstellungspreis 24,95 €.
Mindestvertragslaufzeit 24 Monate. Telefon-Flat gilt für alle Gespräche ins Telekom Mobilfunknetz. Inlandsverbindungen außerhalb der 100 Inklusiv-Minuten ins dt. Festnetz und in andere dt.
Mobilfunknetze 0,29 €/Min. Ab einem Datenvolumen von 300 MB wird die Bandbreite im jeweiligen Monat auf max. 64 kbit/s (Download) und 16 kbit/s (Upload) beschränkt. Das enthaltene
Datenvolumen darf nur mit einem Handy ohne angeschlossenen oder drahtlos verbundenen Computer genutzt werden. VoIP und Instant Messaging sind nicht Gegenstand des Vertrags. Die
inkludierte SMS Flat allnet gilt für SMS in alle dt. Netze (außer Sonder- und Service-Rufnummern).
Telekom Partner Shop
Konrad-Adenauer-Str. 11
33442 Herzebrock
Markt und Gemeinde | August 2011
0900-1033344
7
Mofarennen in Lette
pptopp!
... das wird ti
Æ (lette) Am Samstag, 20.08.2011
finden dieses Jahr wieder die „Großen
2,4 Stunden von Lette“ statt.
Hier treffen sich ca. 30 rennsportbegeisterte Teams, die auf einem unscheinbaren Feld in der Nähe des
Hofes Mersmann, Letter Geist 1, ihr
fahrerisches Können auf getunten
Mofas unter Beweis stellen wollen.
Dieses Rennen ist gleichzeitig auch
der Auftakt der „Westfälischen-MofaMeisterschaft”, die dieses Jahr zum
dritten Mal in Zusammenarbeit mit
den Freebikern Wadersloh e.V. stattfindet. Wer bei den Rennen (Wadersloh 13.08.2011) mitfährt, hat die
Chance auf diesen Titel. Von den Teil-
nehmern wird alles verlangt, ob in
der Ringhoff Ringelschwanz Kurve,
der Toppmöller Schikane oder dem
Wassergraben. Hier sind den Zuschauern spektakuläre Rennszenen
garantiert.
Beginn ist um 16:30 Uhr mit dem
100 Meter Beschleunigungsrennen:
Mann gegen Mann, Mofa gegen Mofa.
Um 18:00 Uhr fällt dann der Startschuss für das Rennen bevor um ca.
20:45 Uhr die Siegerehrung und die
After-Race-Party stattfinden wird.
Für das leibliche Wohl ist während
und nach dem Rennen bestens gesorgt. Der Eintritt ist frei. Weitere
Infos unter www.msflette.de.vu Œ
Kartsport erreicht Beelen
Æ (hc) Die Jugendgruppe des MSC
(Motorsportclub) Harsewinkel trainierte am Samstag, dem 9. Juli auf
dem Gelände der Firma Küßner Industriedemontagen in Beelen. Normalerweise findet das Training im Emstalstadion statt. An diesem Wochenende
war es aufgrund verschiedener Veranstaltungen jedoch nicht möglich.
Also wurden schnell alle Karts und
Pylonen eingepackt und auf dem Gelände der Firma Küßner ein Parcours
aufgebaut. Die Fahrer konnten sich so
für den 7. Vorlauf der ADAC Westfalenmeisterschaft vorbereiten. Dies ist
sehr wichtig, denn der Countdown für
den Einzug in die Endläufe hat begonnen. Nur die 10 besten Fahrer einer
Altersklasse können in diesen Läufen
um die Deutsche Meisterschaft kämpfen. Das Training hat sich dann auch
gelohnt, denn im 7. und vorentscheidenen Lauf erzielten einige MSC Fahrer Topplatzierungen. Angefangen
mit Phil Schlie (Klasse 1, 8 – 9 Jahre)
Platz 1, weiter ging es dann mit JanNiklas Block (Klasse 2, 10 – 11 Jahre)
Platz 5, gefolgt von Marvin Schlie mit
Platz 8 in der Klasse 3 (12 – 13 Jahre)
und zum Schluss in der Klasse 4
(14 – 15 Jahre) gleich zwei Fahrer. Miguel Fiedler und Leon Buxel sicherten
sich die Plätze 3 und 6.
8
Juli/August-Angebote:
Aufsitzmäher mit
Heckauswurf u. Korb:
STIGA Senator
18,5 PS, Hydro,
92 cm, Sondermodell ......
2.980.12,5 PS, Trans ................ 1.790.MTD 92 cm
12,5 PS, Hydro ................ 2.099.MTD 105 cm
17,5 PS, Hydro ................ 2.380.MTD 92 cm
Yard-Man 105 cm
22 PS, Hydro ..................
2.680.-
STIGA Motorheckenschere
Zum Schluss noch ein Hinweis. Die
Jugendgruppe des MSC veranstaltet im Rahmen der Ferienspiele ein
Schnupper-Kartfahren im Emstalstadion. Termine sind der 22. und 29.
August jeweils ab 16.00 Uhr. Interessierte Kinder im Alter von 6 – 12
Jahren können sich gerne unter folgender E-Mail Anschrift anmelden:
[email protected]
Festes Schuhwerk (keine Sandalen),
lange Hose und ein langärmeliges
Oberteil sind neben der Anmeldung
die einzige Voraussetzung um teilnehmen zu können. Leider müssen
wir die Teilnehmeranzahl auf 10 Personen begrenzen. Also schnell anmelden! Œ
Drehgriff ........................
169.-
Aktion: 50 Jahre Honda Deutschland
z. B.
POWER EQUIPMENT
Motormäher IZY
41 cm ..........................
399.-
Robomow, die neue Art,
Rasen mähen zu lassen.
Wir beraten Sie gern:
Motorgerätecenter Beelen
Rampelmann
& Spliethoff
Stahlhallenbau · Maschinenbau
Motorgeräte · Technik-Service
Greffener Straße 11 · 48361 Beelen
Tel. 0 2586 /93 04 -0 · Fax 9304-30
www.rasplie.de · [email protected]
Laurentius-Kirmes in Clarholz vom 6. bis 8. August 2011
Æ (hc – uis) Drei erlebnisreiche Kirmestage stehen für Jung und Alt vor
der Tür. Von Samstag bis Montag
drehen sich attraktive Karussells,
wehen Haare in der Luft, werden
Lebkuchenherzen gekauft und es
gibt jede Menge Unterhaltung auf
dem Clarholzer Marktplatz.
Die traditionsreiche Kirmes wird
am Samstag, dem 6.8.2011, um
15.00 Uhr durch den Spielmannszug Clarholz-Heerde mit einem
Platzkonzert eröffnet. Das bunte
Kirmestreiben beginnt um 15.30
Uhr nach der offiziellen Eröffnungsansprache durch Bürgermeister Jürgen Lohmann.
Wie in jedem Jahr erhält zu Beginn der Kirmes der älteste Besucher von dem Begrüßungskomitee
einen Präsentkorb und der jüngste
Besucher einen riesigen Teddybär
überreicht, danach gibt es eine
Viertelstunde Freifahrten auf allen
Fahrgeschäften. Bürgermeister Jürgen Lohmann und die anwesenden
politischen Vertreter starten nun
zu dem üblichen Rundgang auf
dem Festplatz und probieren mutig
Markt und Gemeinde | August 2011
die neuesten Karussells aus. Die
Besucher werden auch in diesem
Jahr wieder mit vielen modernen
und bekannten Fahrgeschäften angelockt, u.a. sorgen ein bewährter
Autoscooter mit Nebeleffekten oder
der „Musik-Shop“, ein absoluter
Blickfang mit Laser-Show unter den
modernen Rundfahrgeschäften, für
Nervenkitzel und gute Stimmung.
Erstmalig in Clarholz wird eine
echte Bereicherung auf der Kirmes
präsentiert:
Der „Flying Swing“, ein klassisches
Familien-Hoch- und Rundfahrgeschäft, durch seine Fahrweise
beliebt bei Familien mit Kindern,
Jugendlichen, aber auch bei älteren
Festplatzbesuchern. „Flying Swing“
bietet eine tolle Karussellfahrt mit
den interessanten Schmetterlingen,
die aufwendig bemalt und effektvoll beleuchtet sind. Bei den ganz
Kleinen sorgen der „Baby-Flug“,
„Aladdins-Reisen“ sowie das Kinderkarussell für lustige Stimmung
und lassen die Kinderherzen höher
schlagen.
denn für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.
Zahlreiche Imbiss-Stände sind vorhanden, die von der klassischen
Bratwurst mit Pommes über Fisch,
Döner, Pizzen, Crepes, Hot-Dogs,
frischen Pilzen und viel weiteres
Leckeres anbieten. Verschiedene
Wie gewohnt, kommen auch die
Gaumenfreunde nicht zu kurz,
9
Ausschank- und Eis-Stände sowie
Buden mit Lebkuchenherzen, Zuckerwatte, Popcorn sowie der Geruch von frischen Mandeln und
mehr locken die Besucher an.
Verkaufs- und Belustigungsgeschäfte wie „Schießwagen“, „Bälle
werfen“, „Fäden ziehen“, „lustiges
Enten angeln“ und „Dosen werfen“
dürfen natürlich nicht fehlen, denn
sie sorgen, wie immer, für viel
Spannung.
Im Disco-Zelt kann an allen drei
Kirmestagen ausgelassen gefeiert
werden, ab 21.00 Uhr bis in die frühen Morgenstunden herrscht wie
in jedem Jahr sicherlich beste Stimmung. Selbstverständlich werden
an allen Tagen Security-Mitarbeiter
für die Sicherheit sorgen.
Am Sonntag beginnt das bunte Kirmesvergnügen um 14.00 Uhr.
Der Kirmesmontag mit Trödelmarkt
ist Familientag und startet um
11.00 Uhr. Auf dem Trödelmarkt
sind die Standplätze für die Kinder
natürlich, wie bisher, kostenfrei.
Zwischen alten Büchern, Spielzeug,
Kleidern usw. kann gestöbert werden und die Schnäppchenjagd beginnt.
Auf nach
Clarholz !
Immer ein schönes
Ausflugsziel für Spaziergänge
im Kloster- und Labyrinthgarten, an der Gräfte oder
im Blindenbusch und viele historische Sehenswürdigkeiten.
Die vielen Sitzplätze auf der Kirchplatzterrasse laden zum Entspannen bei gutem Essen und Trinken oder einem leckeren Eis ein.
Eiscafé
Laurentius
Telefon 0 52 45/7 01 11
10
Telefon 0 52 45/87 15 15
Haarmonie feiert 1-jähriges Jubiläum
Dank an die treuen Kunden
Beim traditionellen Frühschoppen
von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr werden alle alkoholischen und alkoholfreien Getränke zu ermäßigten Preisen angeboten, die Fahrgeschäfte
können zu reduzierten Preisen genutzt werden.
Da sich eine Kirmes im Festtagswetter am Besten darstellt, hoffen
wir, dass das Wetter mitspielt. Œ
Klick dich rein:
www.markt-und-gemeinde.de
Markt und Gemeinde | August 2011
Æ (hc – uis) Im Juli 2010, genau vor
einem Jahr, übernahm Friseurmeisterin Nurhan Sarac den alteingesessenen Friseursalon Hauertmann
in Clarholz an der Beelener Straße
74. Die neue Inhaberin, die ihrem
Salon „Haarmonie“ mit einer Modernisierung und optischen Veränderungen ein neues, chices Gesicht
gegeben hat, bedankt sich bei der
„alten Stammkundschaft“, dass sie
ihr auch weiterhin die Treue gehalten
hat. Auch neue Kunden waren und
sind jederzeit willkommen, um ihre
Haare vertrauensvoll in die Hände
des Teams von Nurhan Sarac zu
legen. Das freundliche Team von ausgebildeten Friseuren/innen, die sich
um die Kundenwünsche rund um das
Haar kümmert, legt großen Wert auf
gute, typgerechte und fachkundige
Beratung. „Lassen Sie sich im Friseursalon „Haarmonie“ verwöhnen
und verschönern“, betont die Inhaberin, „der passende Haarschnitt im
aktuellen Trend und faszinierender
Farbe ist selbstverständlich“.
Das Team gestaltet Kinder-, Herrenund Damenfrisuren vom Schnitt
über Farbe, Painting und Styling.
Angelehnt an den Namen des Salons
„Haarmonie – Haar & Natur im Einklang“, gehören jetzt neu zum Sortiment pflegende „Joghurt-Farben“, die
auf Naturbasis aufgebaut sind, denn
gute Haarpflege beginnt mit den richtigen Markenprodukten. Das Team
bildet sich stets durch Besuch von Seminaren, Friseurmessen und Shows
in den verschiedensten Bereichen
fort, um immer auf dem aktuellsten
Stand für Jung und Alt zu sein. Ab sofort ist jeden Freitag und Samstag ein
türkischer Herrenfriseur zur Verstärkung des Teams tätig. Nurhan Sarac
und das Team von „Haarmonie“ freuen
sich sehr auf die Umsetzung der individuellen Wünsche der Kunden, stehen mit Rat und Tat zur Seite und heißen alle herzlich willkommen. Œ
11
Lena Borgmann betreut Firmenkunden Sommerfest
Volksbank mit neuer Mitarbeiterin
Æ (hc – woe) Seit 1. Juli 2011 werden
die Firmenkunden der Volksbank
Gütersloh in der Herzebrocker Geschäftsstelle von einer neuen Mitarbeiterin begrüßt, die von nun an als
Ansprechpartnerin für alle Firmenkunden zur Verfügung steht. Lena
Borgmann tritt die Nachfolge von
Holger Sprang an und führt damit die
kompetente und individuelle Zusammenarbeit der Genossenschaftsbank
mit ihren Geschäftskunden fort.
qualifizierte sich Lena Borgmann seit
dem vergangenen Jahr weiter und
machte im Sommer dieses Jahres ihre
erfolgreiche Prüfung zur Firmenkundenbetreuerin. Anfang Juli wechselte
sie in die Herzebrocker Geschäftsstelle und übernimmt hier die Beratung der Firmenkunden.
Ralf Reckmeyer, der Leiter der Firmenkundenbetreuung bei der Volksbank Gütersloh: „Unsere Geschäftsphilosophie, in jeder größeren Filiale
(und Herzebrock ist eine davon) gut
geschulte Ansprechpartner vor Ort
zu haben, wissen unsere Firmenkunden besonders zu schätzen“. Und er
fügt hinzu: „Ich bin auch überzeugt
davon, dass Lena Borgmann bestens
ins junge Team um den Herzebrocker
Marktbereichsleiter Michael Amsbeck passt“. Œ
Die Versmolderin Lena Borgmann absolvierte nach dem Abitur von 2006
bis 2009 erfolgreich ihre Ausbildung
zur Bankkauffrau bei der Volksbank
Gütersloh und arbeitete bis Anfang
2010 in der Privatkundenbetreuung
in einer der Gütersloher Geschäftsstellen. Die zielstrebige junge Mitarbeiterin studiert
seit Oktober ’09
an der Fachhochschule des
M i t te l st a n d e s
in Bielefeld und
will im Mai ’12
mit dem Bachelor of Arts in
Banking & Finance abschließen.
Durch ein Trainee-Programm
v.l.: Ralf Reckmeyer, Lena Borgmann und Michael Amsbeck
Altenpflegewohnheim St. Josef
Æ (hc – woe) Eigentlich kann man
sich über den Sommer 2011 nicht
beklagen, doch manchmal war auf
das Wetter doch kein Verlass: am
Sonntag, dem 19. Juni wurden im
Garten des Herzebrocker Altenpflegewohnheims St. Josef mehrere große
Zelte errichtet werden um den Regenschauern zu trotzen. Die Stimmung
war dennoch bestens und zahlreiche
Besucher fanden den Weg ans Weiße
Venn.
Die Akteure unterhielten die Gäste
bestens: unter dem Zeltdach im Garten tanzten die „Sugarbabes“ des
Herzebrocker Sportvereins unter
der Leitung von Gabi Hassemeier
zu aktuellen Chart-Hits und drinnen
stimmte Harald Kießlich mit Unterstützung der Bewohner und Gäste
klassisches Liedgut an. Ein Überraschungsauftritt der „Querschläger“
setzte noch einen drauf. Die Caféteria
quoll fast über von Gästen und das
Team des Hauses kam ganz schön ins
¡ $)') 4!,% ȩ6/2 345&
Schwitzen. Heimleiter Lorenz Moos
freute sich über die gute Resonanz im
Lauf der gelungenen Nachmittagsveranstaltung.
Einen nicht unerheblichen Beitrag
steuerte dazu Martha, alias Jutta
Steinmetz, bei. Die Künstlerin war
für ihren Auftritt aus der Nähe von
Frankfurt angereist. Die gelernte Erzieherin ist seit mehr als 20 Jahren
hauptberuflich als Musikclown aktiv.
Mit der hessisch babbelnden Martha
war eine ihre vielfältigen Figuren zu
Gast, die bestens ins Konzept passte.
Statt einer einzelnen Vorführung, wie
eigentlich vorgesehen, mischte sich
Martha munter unter die und stattete
so manche der jungen und älteren
Gäste mit bunten Luftballonfiguren
aus. Auch Michael Amsbeck und
Bernhard Kleineidam von der Volksbank, die den Auftritt der Künstlerin
finanziell ermöglicht hatte, waren begeistert. Œ
%ȩȩ
¡ #/- 054% 24/ 0, !4%ȩ
¡ &Ɩ. &&!2 "/& &3%4
$25 #+ȩ0 ,53ȩ , !#+ ȩ")3ȩ &/2
¡ 7%)4 %26% 2 !2" %)45
-!4 ȩȩ8 ȩ ȩ
.'ȩ
¡ +/. &%+4 )/. )%25 .'ȩ
ȩ6%2 3!. $3% 26)# %ȩ
$IESELSTRA”Eȩȩȩ
ȩȩȩȩ(ERZEBROCK#LARHOLZȩȩ
ȩȩ4ELȩȩȩȩ
&AXȩȩ
WWWEUSTERHUSDRUCKDE
EUSTERHUS TONLINEDE
12
1. Fußballcamp des HSV
Spendenübergabe Cross-Duathlon
Ferienspiele in Herzebrock-Clarholz
HSV spendet Erlös an Hand in Hand
Æ (hc) Die Jugendfußballabteilung
des Herzebrocker Sportvereins richtet im Rahmen der Ferienspiele der
Gemeinde Herzebrock-Clarholz das
erste Fußballcamp in Herzebrock aus.
Am 15. und 16. August können Kinder
zwischen 6 und 9 Jahren von 10.00
Uhr bis 14.30 Uhr, Spaß am Fußball
haben. In zwei Trainingseinheiten
pro Tag vermitteln unsere Jugendtrainer den Jugendlichen die Grundzüge
des Fußballs. Ganz nebenbei gibt es
ein Fußballshirt und einen Markenball von Weckenbrock in Marienfeld.
Æ (hc) Im Februar wurde von der
Radsportabteilung des HSV wieder
der Cross-Duathlon zu Gunsten der
Institution Hand an Hand durchgeführt. Hand an Hand engagiert
sich für krebskranke Kinder, selbst
in sehr jungen Jahren kann bereits
Krebs auftreten. Um diese Kinder zu
unterstützen, wird der Erlös dieser
Veranstaltung regelmäßig gespendet.
Da in diesem Jahr im Februar bereits recht mildes Wetter herrschten,
konnte der Veranstalter mehr Teilnehmer als im Vorjahr begrüßen. Auch
haben sich die Sponsoren im gleichen
Maße wie in den Vorjahren beteiligt.
Hierbei handelte es sich um Geld-
Dank der Unterstützung der Volksbank Gütersloh in Herzebrock, ist es
dem HSV möglich, das Camp so kostengünstig anzubieten, dass alle Spaß
daran haben können. Das Catering
übernimmt Arndt Kevekordes vom
Gasthof Kevekordes, so dass alle auch
gut gestärkt in die Trainingseinheiten
gehen können. Der Kostenbetrag liegt
bei nur 15 €. Der HSV freut sich auf
viele fußballbegeisterte Kinder. Wir
seh’n uns auf dem Platz...
Info: www.herzebrock-clarholz.de Œ
und Sachspenden von der Kreissparkasse, Elektro Westphal, Westkämper
und VIP Urlaubsreisen, sowie den
Sportgeschäften Radsport Reipschläger, activ und Olaf‘s Laufladen. So
konnte in diesem Jahr ein Scheck in
Höhe von 1.000 Euro an Frau Elisabeth Lüdtke übergeben werden. Das
Geld soll für eine Kinderfreizeit auf
dem Schulbauernhof in Ummeln verwendet werden. Man wird dort einige
Tage mit einer Gruppe von 34 Kindern verbringen.
Interessierte, die im nächsten Jahr
auch teilnehmen möchten, können
sich den 4. Februar 2012 bereits vormerken. Œ
Urlaub ...
Sommer, Sonne,
ng:
gende Erfrischu
e Vergnügen,
Das prickelnd
die aufre
er Auswahl.
hland in groß
ien und Deutsc
an
Aus Italien, Sp
Elektro-Installation
Industrie-Installation
Kundendienst
Photovoltaik-Anlagen
Kommunikations-Technik
Markt und Gemeinde | August 2011
13
17. Affentenniscup 2011 – Turnier der Hobby-Beachvolleyballer
Æ (hc) Am 13.08.2011 ist es wieder
soweit. Der Affentenniscup geht in
seine 17. Runde. Ab 10.00 Uhr startet
auf dem Bolzplatz hinter dem Hallenbad das jährliche Turnier der HobbyBeachvolleyballer.
Affentenniscup?
Was bedeutet das eigentlich?
Der Affentenniscup ist im Jahre 1995
in kleiner Runde entstanden. Einige
Freunde haben sich getroffen, um
das schöne Wetter zu genießen, ein
14
paar Bierchen zu trinken und sich
sportlich zu betätigen. Jemand kam
auf die Idee, Volleyball zu spielen.
Allerdings hatte keiner so rechte
Lust, sich nach den herkömmlichen
Regeln zu richten. Das Ganze sollte
lockerer gestaltet werden. So spielten
nicht zwei gegen zwei, sondern drei
gegen drei, es durfte ins Netz gegriffen werden und und und. „Echte“
Volleyballer hätten sicherlich gesagt:
Was ist das denn für ein Affentennis?
So entstand auch die Idee für den
Namen „Affentenniscup“. Und weil
alles so locker war, eben richtig viel
Spaß machte, zeigten von Jahr zu
Jahr mehr Leute Interesse. Der Affentenniscup wuchs und wuchs und ist
heute „das“ Event in Herzebrock.
Im Juni 2009 entschloss man sich,
einen Verein zu gründen. Es entstand der „Affentennis e.V.“.
Bis zum 23.07.2011 hatten alle Beachvolleyball-Begeisterten die Möglichkeit, sich zum 17. Affentenniscup
anzumelden. Teilnehmen können
max. 40 Herren- und 12 Damenteams.
Die Herren spielen in acht Gruppen
á fünf Mannschaften, die Damen in
zwei Gruppen á sechs Mannschaften.
Gespielt wird auf sechs Sandplätzen.
Der begehrte Wanderpokal ging im
letzten Jahr bei den Herren an die
Braumeister. Tobi Laumann, Manuel Laumann, Oliver Gerlach und
Matthias Stuckstätte setzten sich
in einem hart umkämpften Finale
gegen das A-Team durch.
Bei den Damen gewannen Sabine
Millentrup, Stefanie Millentrup
und Hannah Brett. Die Schmetterlinge traten zum ersten Mal an und
konnten sich in einem spannenden
Endspiel sofort gegen die Vorjahressiegerinnen, die Kühlen Blonden,
behaupten.
Wir dürfen gespannt sein, wer die
Nachfolge der Braumeister und
Schmetterlinge antreten wird. Oder
gibt es gar eine Titelverteidigung?
Wir werden sehen … Auf jeden Fall
ist mit einem interessanten Turnierverlauf zu rechnen. Die Krönung
bilden die Finalspiele unter Flutlicht
auf dem vollbesetzten Center-Court
aus Strohballen. Für die Besucher
des Turniers hat sich das Organisationsteam auch in diesem Jahr wieder
einiges einfallen lassen. Lassen Sie
sich überraschen! Auf jeden Fall wird
„Karibik-Feeling“ herrschen. Auch
für das leibliche Wohl ist umfassend
gesorgt.
Für die Kinder steht, wie in den vergangenen Jahren, das Spielmobil bereit. Des Weiteren werden „Ponyreiten“ und „Kutschfahrten“ angeboten.
Nach der Siegerehrung beginnt die
Beachparty. Es darf bis in die frühen
Morgenstunden getanzt und gefeiert
werden.
Das Organisationsteam freut sich
neben den aktiven Teilnehmern
auch auf alle Nichtvolleyball-Spieler.
Alle Interessenten sind eingeladen,
das Turnier zu besuchen und ein
bisschen ausgelassene Sommerstimmung zu genießen.
Affentenniscup-Siegerliste:
Herren
1995 Xaver Bums
1996 Die Poppnieten
1997 Junkes Erben
1998 Die Tricotlosen
1999 Die Schnitzeljäger
2000 Stumpf ist Trumpf
2001 Stumpf ist Trumpf
2002 Stumpf ist Trumpf
2003 Die Borgassimilierer
2004 A-Team
2005
2006
2007
2008
2009
2010
Die ruhmreichen Siebzehn
A-Team
A-Team
A-Team
Bang Boom Bang
Braumeister
Damen
2007 Die Sandbeißer
2008 Die kühlen Blonden
2009 Die kühlen Blonden
2010 Die Schmetterlinge Œ
Weitere Infos unter:
www.affentenniscup.de
„Der perfekte Block.“
Den Teams und Fans 2011 einen super Cup!
ügen
er g n
V i el V
17.
bei m
i stenn
Af fe n
C u p!
Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.
Wir machen den Weg frei.
Markt und Gemeinde | August 2011
15
Programm der Caritas
in St. Christina Herzebrock für August 2011
Æ (hc) Montag
9.30 – 10.30 Uhr
Gymnastik für „Die Jungen Alten“ im
Pfarrzentrum. Info: In den Sommerferien (25.07 – 06.09.2011) findet keine
Gymnastik statt.
Dienstag, 2. und 9.08.2011
14.30 – 17.00 Uhr: Handarbeitsnachmittag im Pfarrzentrum.
Dienstag, 2., 16. und 30.08.2011
Badegruppe
Badefahrt nach Bad Waldliesborn
13.30 Uhr:
Abfahrt ab Bakenfelder, Clarholz
13.40 Uhr:
Abfahrt ab Kolpinghaus, Herzebrock
Info: Im Monat August fällt der Altentag aus.
Behindertenarbeit
in Herzebrock-Clarholz:
Caritas-Sozialstation
Alten-, Kranken- und Familienpflege
Klosterstraße 2
Öffnungszeiten: Mo.- Fr. 11.00 – 13.00
Uhr oder Termine nach Absprache.
Tel. 920303 oder 0151/12644731, Fax
920304, Stationsleitung: Marlies Berhorn
Caritas-Sozialstation
Montag, 1., 8. und 15.08.2011
14.30 – 17.00 Uhr
Betreute Nachmittage
Einen schönen Nachmittag genießen
mit Kaffee trinken, miteinander singen, Musik hören, Gespräche führen
u. vieles mehr. Es besteht die Möglichkeit, die Teilnehmer abzuholen und
wieder nach Hause zu bringen. Jeden
Montag im Pfarrzentrum Herzebrock,
Am Kirchplatz 2.
Infos unter Telefon 05245-2100,
A. Kunzemann und Telefon 05245920303, Caritas Sozialstation
Samstag , 20.08.2011
16.00 – 18.00 Uhr: Kegeln in der Gaststätte Schlüter.
Hauspflegehilfe
Vermittlung: Lucia Herfert, Tel. 4046
Mutter-/Mutter-Kind-Kuren
Vermittlung: Lucia Herfert, Tel. 4046
Am Samstag, dem 30.07.2011 findet
eine Planwagenfahrt mit Grillen statt.
Abfahrt: 14.00 Uhr ab „Unser Haus“,
Weißes Venn 24. Kostenpauschale 3
Euro. Um Anmeldung wird gebeten.
ISA–
Interessengemeinschaft SeniorenArbeit von Caritas und Diakonie
Am Samstag, dem 06.08.2011 ist
Minigolf-Spielen in Rheda-Wiedenbrück geplant. Abfahrt: 14.00 Uhr ab
„Unser Haus“, Weißes Venn 24.
Um Anmeldung wird gebeten.
Am Mittwoch, dem 10.08.2011 fahren wir zum Motorrad-Treff an der
Brocker Mühle in Herzebrock, Groppeler Straße. Abfahrt: 16.00 Uhr ab
„Unser Haus“, Weißes Venn 24.
Um Anmeldung wird gebeten.
Am Sonntag, dem 21.08.2011 feiern wir die Kräuterweihe um 10.00
Uhr im Pfarrgarten St. Laurentius in
Clarholz.
Wer an den o.g. Terminen von dem
Malteser-Fahrdienst abgeholt werden
möchte, melde sich rechtzeitig bei
Frau Kleineheinrich, Tel. 6437 oder
bei Frau Ahlke, Tel. 3703.
Info: Im Monat August findet kein
Schwimmen und Turnen statt. Auch
der Gesprächskreis der Eltern Behinderter entfällt.
Kleiderstube in der Wagenfeldstr. 17
13.30 – 16.30 Uhr: Jeden Dienstag
und Mittwoch. Annahme und Ausgabe von Kleidung, Schuhen, Wäsche, Bettwäsche, Handtücher, Tischwäsche, Haushaltswaren etc.
Info: In den Sommerferien geschlossen
16
Montag bis Donnerstag von 09.30
bis 12.00 Uhr. Anmeldung und Infos
unter Tel. 8579868. Info: In den Sommerferien geschlossen.
Boccia
Jeden Montag
14.00 – 16.00 Uhr: Boccia-Bahn neben
dem Pfarrzentrum, soweit es die
Witterung zulässt. Ansprechpartner:
Gerd Franzbecker, Tel. 3238. Œ
Seniorenbüro
Æ (hc) Das Seniorenbüro befindet
sich im Zumbusch-Haus, Clarholzer
Straße 45.
Öffnungszeiten:
Montags bis donnerstags von 14.00
Uhr bis 15.00 Uhr.
Telefon 0 52 45 - 8 57 98 68
3. August 2011
15.00 Uhr – 17.00 Uhr Patientenverfügung/Hospiz, Tel. 05245-8579866
17. August 2011
15.00 Uhr – 17.00 Uhr Patientenverfügung/Hospiz, Caritas Sozialstation
Klosterstraße 2 (ehemalige Vikarie),
Telefon 05245-920303
2. August 2011
10.00 Uhr – 12.00 Uhr Demenzberatung, Pflegewohnheim St. Josef, Weisses Venn 22, Telefon 05245-841 80 Œ
Frühstücksrunde
Sonntag, 07.08.2011
9.30 Uhr: Treffen jeden 1. Sonntag im
Monat, Ziele und Uhrzeiten werden
in der Tagespresse bekannt gegeben.
Infos und Anmeldungen unter Telefon 849076 oder 922422.
Rad-Wanderkreis I und II
Dienstag, 2., 16. und 30.08.2011
Ziele und Uhrzeiten werden in der Tagespresse bekannt gegeben.
Info I: Christa Schlautmann, Tel. 3183
Info II: Bernhard Ahlke, Tel. 3703
Senioren-Spielegruppe
Donnerstag, 11. und 25.08.2011
16.30 Uhr: Treffen donnerstags alle
zwei Wochen im Ev. Gemeindehaus
in Herzebrock. Infos unter Tel. 2500
und 2536
Literatur- und Lesekreis
Mittwoch
Pause bis Oktober.
Ansprechpartner: Ursula Vielstädte,
Tel. 921152 und Heinz Menke, Telefon
3561
Senioren-Internet-Café
Neu im Zumbusch-Haus,
jeweils Montag – Donnerstag,
von 9.30 – 12.00 Uhr.
Das Internet-Café im Zumbusch-Haus
ist für alle Senioren der Gemeinde
geöffnet:
Programm im August 2011
Æ (hc) St. Christina
Dienstag, 2. 8.
8.15 Uhr Gemeinschaftsmesse
Die Kfd St. Christina wünscht
schöne Ferien. Œ
St. Laurentius
Dienstag, 2. 8.
8.00 Uhr hl. Messe, anschließend
Ausgabe der Zeitschriften „Frau und
Mutter“ an die Mitarbeiterinnen mit
der Bitte um Verteilung.
Montag, 15. 8. und Dienstag, 16. 8.
8.00 Uhr Start der 2-Tagesradtour ab
Marktplatz.
Mittwoch, 31. 8.
18.00 Uhr Radtour Gartenträume,
anschließend gemütlicher Abschluss
der Sommerradtouren mit Imbiss.
Anmeldungen bei Maria Borgmann
unter Tel. 922300 und Brigitte Spiering unter Tel. 6500. Œ
Fundsachen
Æ (hc) In der Zeit vom 01.05.2011
bis zum 30.06.2011 wurden 7 Gegenstände als gefunden angezeigt, und
zwar: 7 Fahrräder, 2 Herrenfahrräder,
3 Damenfahrräder, 1 Jugendfahrrad,
1 Kinderfahrrad.
Außerdem konnten noch nicht die
Verlierer von allen Fundgegenständen aus den letzten Monaten ermittelt werden, so dass auch bei länger
zurückliegenden Verlustfällen eine
Anfrage beim Fundamt sinnvoll ist. Œ
Pastoralverbund Herzebrock-Clarholz
Programm im August 2011
Æ (hc) St. Christina Herzebrock
Klosterstraße 6, Tel.: 05245/2370
www.christina-herzebrock.de
Werktagsmessen:
Mo., 10.00 Uhr (Pflegeheim St. Josef),
Di., 19.00 Uhr, Mi., 8.05 Uhr,
Do., 14.30 Uhr, Fr., 8.00 Uhr
(7.30 Uhr Laudes)
Öffnungszeiten Pfarrbüro:
Mo. - Fr. 8.00 – 11.00 Uhr,
Di., 16.00 – 18.00 Uhr
St. Laurentius Clarholz
Propsteihof 24, Tel. 05245/5692
www.laurentius-clarholz.de
Werktagsmessen:
Mo. – Fr. 8.00 Uhr
Öffnungszeiten Pfarrbüro:
Mo., Di., Mi., Fr. 8.30 – 9.30 Uhr
Mo. und Do. 18.00 – 19.00 Uhr
Pastoralverbundsnachrichten
Evangelische Gemeinde
Æ (hc) 1. Die Frauenhilfe trifft sich
am Montag, dem 01.08. in Clarholz
und am Mittwoch, dem 03.08. in
Herzebrock. Beginn ist jeweils um
15.00 Uhr.
2. Die Seniorenfreizeitgruppe trifft
sich am Donnerstag, dem 18.08.
um 14.00 Uhr zur Fahrradtour.
St. Laurentius
Sonntag, 14.08
7.00 Uhr Patronatsmesse, anschl.
Laurentiusprozession
Sonntag, 21.08.
10.00 Uhr Familienmesse und Kleinkindergottesdienst mit Kräuterweihe
des Pastoralverbundes im Pfarrgarten
Sonntag, 28.08.
9.30 Uhr Schützenhochamt
Angebote im Familienzentrum
Clarholz: Kindergarten St. Raphael,
Schulstraße 17, Clarholz, Telefon
05245/5572
3. Die Altenstube im Gemeindehaus
Herzebrock ist dienstags um 14.30
Uhr geöffnet, in der Gnadenkirche
Clarholz am Montag, dem 08.08.
und 22.08., um 15.00 Uhr.
4. Am Sonntag, dem 21.08., findet
der Gottesdienst für die gesamte
Versöhnungs-Kirchengemeinde
um 10.30 Uhr in der Aktionsmulde
der Flora Westfalica in Rheda mit
Pfarrerin Pilz und Vikar Hoffmann
statt.
Pfarrnachrichten St. Christina
Hl. Messen
Sa., 17.30 Uhr; So., 10.00 Uhr
Kindertageseinrichtung Familienzentrum St. Christina, Jahnstr. 4,
Herzebrock, Tel.: 05245-3102
Offene Beratungssprechstunde
für Eltern, Kinder u. Jugendliche
Frau Mechthild Inderlied (Tel.: 0524240820). Jeden letzten Montag im
Monat von 14:00 – 16:00 Uhr.
Offenes Elterncafé
Montags bis freitags von 8:30 – 11 Uhr.
Ehrenamtliche
Psychosoziale Beratung
Offene Sprechstunde jeden ersten
und dritten Donnerstag im Monat von
9:00 Uhr bis 11:00 Uhr. (Die Beratung
findet nicht in den Sommerferien
statt!)
7. Die Bürozeiten im Hopfengarten
12 (neben dem Pfarrhaus) sind:
Dienstag von 8.00 – 11.00 Uhr,
Mittwoch von 15.00 – 18.00 Uhr
und Freitag von 9.00 – 11.00 Uhr
(Telefon 2420, Fax 844953).
Herr Pfarrer Hayungs ist unter Tel.
2420 zu erreichen, Frau Pfarrerin
Westermann ist unter 02586/881474
zu erreichen. Internet unter: www.
angekreuzt.de Œ
Elternberatung der Hebamme
Frau Wolf-Saupe
Für Eltern mit Kinder bis 3 Jahren.
Offene Sprechstunde: Jeden 1. Mittwoch im Monat von 14.30 bis 16.30
Uhr oder nach Vereinbarung. Terminvereinbarung unter 05244 – 928787
Offenes Elterncafé
Jeden 1. Dienstag im Monat 14.00 bis
16.30 Uhr.
Schuldnerberatung
Herr Bartonischeck
Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat
(nur nach Terminvereinbarung).
Terminvereinbarung: Telefon 05242 9020512 Œ
Hospizgruppe mit geänderten Beratungszeiten
Markt und Gemeinde | August 2011
6. Frauenfrühstück „Rosengruppe“
trifft sich am Dienstag, dem 30.08.
um 9.00 Uhr in der Gnadenkirche.
Offene Beratungssprechstunde
für Eltern, Kinder u. Jugendliche
Frau Mechthild Inderlied (Tel.:
05242/40820). Jeden 1. Montag im
Monat von 14.00 bis 16.00 Uhr
Beratung zu Patientenverfügungen
Æ (hc) Die Hospizgruppe HerzebrockClarholz ändert ihre Beratungszeiten
für Patientenverfügungen. Ab sofort
besteht für Interessenten die Möglichkeit, sich an jedem ersten Mittwoch im Monat im Zumbusch-Haus
an der Clarholzer Straße 45 von 15
bis 17 Uhr kostenlos beraten zu lassen. Ein weiterer Termin ist an jedem
dritten Mittwoch im Monat von 15 bis
17 Uhr in der Caritas-Sozialstation
an der Klosterstraße 2. Aufgrund der
großen Nachfrage nach Patientenverfügungen erweitert die Hospizgruppe
ihre Beratungszeiten. In einer Patientenverfügung äußert man im Voraus
seinen Willen darüber, ob man in sei-
5. Am Sonntag,
dem 28.08.,
feiern wir in
Herzebrock
die
Goldko n f i r m a tion. Der Gottesdienst in Clarholz
findet in gewohnter Form statt.
ner letzten Lebensphase lebensverlängernde medizinische Maßnahmen
wünscht oder nicht. Die Patientenverfügung verjährt nicht, muss nicht
verlängert werden und tritt erst dann
in Kraft, wenn man selbst am Ende
seines Lebens nicht mehr ansprechbar ist. In diesem Zusammenhang ist
es hilfreich, einen Bevollmächtigten
zu bestimmen, der die Inhalte der
Patientenverfügung gegenüber Medizinern vertreten kann. Interessierte
sollten sich bei der Hospizgruppe
Herzebrock-Clarholz (Aloysia Brunstein, 05245/2677) oder per Mail
unter [email protected] informieren. Œ
Standesamtliche Nachrichten
Anzeige.indd 1
Æ (hc) Folgende Personenentstandsfälle für die eine Einwilligung zur
Veröffentlichung vorliegt, wurden in
der Zeit vom 15.06. – 14.07.2011 im
hiesigen Standesamt beurkundet
Eheschließungen:
17.06.2011
Klaus Riesenbeck und Claudia Großerhode, 33442 Herzebrock-Clarholz,
Feldmannsweg 10
17.06.2011
Andy Modlmeier und Nicole Hartmann, 33442 Herzebrock-Clarholz,
Pöppelmannweg 6
15.01.2008 7:37:19 Uhr
01.07.2011
Jörg Heinermann und Denise Bieler,
10707 Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf, Duisburger Str. 2a
02.07.2011
Waldemar Neff, 33442 HerzebrockClarholz, Lördemannweg 8, Olga
Regehr, 33378 Rheda-Wiedenbrück,
Holtkampstr. 29
Sterbefälle:
01.07.2011
Waltraud Barbara Weitzel geb. Stroot,
33442 Herzebrock-Clarholz, Am Glockenteich 28 Œ
Hospizhelfer-Kurs in Herzebrock
Æ (hc ) Die Hospizgruppe Herzebrock-Clarholz bietet ab September
2011 einen Hospizhelfer-Kurs an. Die
Ausbildung erfolgt in Kooperation mit
dem Hospiz- und Palliativ-Verein Gütersloh.
Der Kurs findet ab dem 19. September montags von 19.00 bis 21.00 Uhr
im Pfarrzentrum Herzebrock statt.
Der Kurs umfasst 18 Abende. Die Kosten betragen 70 Euro. Angesprochen
sind alle, die die Hospizarbeit ken-
nenlernen möchten, um sich evtl. ehrenamtlich zu engagieren. Auch wer
sich unsicher fühlt in der Begegnung
mit schwerkranken und sterbenden
Menschen und deren Angehörigen
ist herzlich eingeladen, ebenso kann
man sich im Kurs in einem vertrauensvollen Rahmen mit seiner eigenen
Strerblichkeit auseinander setzen.
Es liegen schon zahlreiche Anmeldungen vor. Interessierte können sich
informieren und anmelden bei Aloysia Brunstein, Telefon 2677. Œ
17
SCHÜTZENFEST CLARHOLZ-HEERDE
Grußwort des Königspaares
Grußwort Brudermeister und General
Æ (hc) Liebe Freunde, liebe Herzebrocker und Clarholzer, liebe Schützen
und Ehrengäste,
als Königspaar von Clarholz-Heerde
möchten wir auf das vergangene
Schützenjahr zurückblicken und
allen Beteiligten unseren herzlichsten Dank aussprechen. Die Höhepunkte für unseren gesamten Thron
waren sicherlich die Besuche auf den
Schützenfesten unserer benachbarten Bruderschaften und Gilden, wo
uns viele Vereinsmitglieder, besonders die Jungschützen begleitet und
unterstützt haben. Auch die Winterbzw. Sommerfeste der Sportschützen, des Spielmannszuges und der
Jungschützen waren tolle Abende an
denen Gemeinschaft groß geschrieben wurde.
Besonders gefreut haben wir uns
über die Einladungen anderer Vereine unserer Gemeinde, wie der Erntedankgemeinschaft, dem Hegering
Herzebrock-Rheda oder der Victoria
Clarholz, um nur einige zu nennen.
Wir hatten auf all diesen Veranstaltungen viel Spaß und was wäre naheliegender, als zum Dank für die
herzlichen Empfänge eine Einladung
zu unserem Fest in Heerde auszusprechen. Seid allesamt herzlich willkommen!
Æ (hc) Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Gäste, liebe Schützenfamilie, in der heutigen hektischen und
schnelllebigen Zeit kommt es mehr
denn je darauf an einmal abzuschalten und dem Alltag zu entfliehen. Das
Schützenfest der St. Hubertus Schützenbruderschaft Clarholz-Heerde e.V.
bietet ihnen hierzu eine willkommene
Möglichkeit.
Die Schützenfesttage geben Gelegenheit mit anderen Menschen, ob jung
oder alt, zusammen zu kommen, neue
Freundschaften zu schließen oder alte
zu vertiefen und gemeinsam frohe
Stunden zu verleben. Im zurückliegenden Schützenjahr wurde unsere
Bruderschaft durch das Königspaar
Martin Grundmann und Yvonne Stiens, sowie dem Prinzenpaar Thorsten
Haverkamp und Jennifer Kalthoff stets
charmant vertreten. Euer junges, dynamisches Auftreten hat immer für
beste Stimmung gesorgt. Dafür gilt
euch und euren Throngesellschaften
der Dank der gesamten Bruderschaft.
Der Schülerprinzessin Eileen Zöpfgen
und dem Prinzen Luis Poggengerd
danken wir auch recht herzlich für
ihr Regierungsjahr. Ein Schützenfest
funktioniert nur mit Hilfe von einer
starken Gemeinschaft. Hierzu möchten wir allen Mitbürgern, Mitgliedern
Am letzten Samstag im August wird
mit dem, sicherlich wie immer spannenden, Vogelschießen das Ende unserer Amtszeit eingeläutet und dieser
Abend ist die letzte Gelegenheit, für
uns als Regenten noch einmal mit
euch anzustoßen. Mit viel Wehmut
blicken wir auf die Krönung am Sonntag, bei der wir die Würde an einen
hoffentlich genauso begeisterten
neuen Thron übergeben werden.
Horrido
König Martin I. Grundmann
Königin Yvonne I. Stiens Œ
und Unterstützern, die uns immer zur
Seite stehen, ein herzliches Dankeschön sagen. Unsere Mitbürger bitten
wir Flagge zu zeigen. Nicht nur indem
sie die Häuser mit Fahnen schmücken
und somit unserem Fest den feierlichen Rahmen geben und das Dorf in
einem besonderen Glanz erstrahlen
lassen, sondern auch die schöne Tradition und das Brauchtum des Schützenfestfeierns aufrechterhalten und aktiv
mitmachen.
Tradition und Brauchtum haben in der
jetzigen Zeit eine besondere Bedeutung, sie geben Halt und Orientierung
für den Alltag. Dieses und die Grundwerte unserer Bruderschaft „Glaube,
Sitte, Heimat“ werden in Ehre gehalten und wir wollen sie den nächsten
Generationen weiterreichen. Wir
laden sie alle ein am Schützenhochamt in der St. Laurentius Pfarrkirche
teilzunehmen.
Wir, der gesamte Vorstand der Schützenbruderschaft, wünschen allen
Schützen, ihren Familien und Gästen
frohe, lebendige, sonnige und unbeschwerte Festtage. Feiern sie mit
uns ein harmonisches Schützenfest.
Auf ein Wiedersehen beim Schützenfest.
Stefan Wellerdiek (Brudermeister)
Werner Westlinning (General). Œ
ORTKRAS
18
VOM
26.8.
BIS
29.8.2011
Ausblick auf das Schützenfest 2011
schießen und dem Kinderschützenfest an. Erstmals wird dieses Jahr die
Kinderkompanie „Heerdi“ , mit Kindern im Alter von 5 bis 12 Jahre, beim
Schützenfest mitmarschieren.
Æ (hc) Ein terminreiches, aber sehr
schönes Jahr liegt hinter König Martin Grundmann und Königin Yvonne
Stiens und ihrem Throngefolge. Als
König Martin letztes Jahr den Adler
mit dem 627. Schuss von der Stange
holte, war die Freude und der Jubel
auf dem gut besuchten Festplatz riesengroß. Auch dieses Jahr wird wieder
auf dem Schützenfest vom 26. August
bis 29. August kräftig gefeiert und ein
neuer König reiht sich in die Annalen
des Schützenbruderschaft ein.
Mit dem Antreten aller Schützen am
26.08.2011 um 19:00 Uhr und einem
Marsch über Deiter‘s Hof beginnt das
diesjährige Schützenfest. Nach dem
Marsch werden die diesjährigen Beförderungen ausgesprochen und die
Orden verliehen.
Ab Freitagabend 20.30 Uhr startet die
„Mega Mallorca Party“, auf welcher die
DJs von „MS Musik“ mit Partymusik
und der Wahl zum Mr. Ballermann das
Zelt kräftig einheizen werden! Auch
die längste Longdrinkbar im ganzen
Kreis und reichlich Palmen wer-
den dieses Jahr wieder nicht fehlen.
Am Samstag um 14.30 Uhr steht dann
das Prinzen- und Königsschießen auf
dem Programm. Nachdem die neuen
Regenten ermittelt und das Prinzenpaar gekrönt ist, beginnt die „Heerder
Nacht“ mit zahlreichen Show- und
Programmpunkten. Für Stimmung
und Musik für jedes Alter sorgt
an diesem Abend wieder die „MS
Musik“. Auch dieses Jahr eröffnen
unsere Fahnenschwenker den Abend
mit Ihren tollen Fahnendarbietungen,
bevor der Feuerspucker Alex mit seiner Feuershow das Zelt zum Kochen
bringt. Abgerundet wird der Abend
durch die Tanzgruppe „Effekt“ aus
Druffel, die ihr Können darbietet.
Der Sonntag beginnt mit der Kranzniederlegung am Ehrenmal und dem
Schützenhochamt sowie dem Platzkonzert vor der St. Laurentius Kirche,
anschließend geht es zum Frühschoppen in die Gaststätte „Schlüter‘s“, wo
zahlreiche Jubilare geehrt werden.
Am Nachmittag steht der große Festumzug mit anschließendem Damen-
Um 17.30 Uhr kommt es mit der
Krönung des Königspaares und dem
Großem Festball zum Höhepunkt des
Schützenfestes. Brudermeister Stefan
Wellerdiek wird wieder zahlreiche
Gäste aus der Umgebung und viele
befreundete Vereine begrüßen können. Für passende Musik zum Tanzen
sorgt an diesem Abend die Tanz- und
Showband „Blind Date“. Wie am Samstagabend ist der Eintritt am Sonntag
im Festzelt frei!
Mit dem traditionellen Heimatfrühschoppen, Montag ab 11.00 Uhr, klingt
das Schützenfest 2011 aus. Während
aller Tage ist natürlich für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Neben
aufgebauten verschiedenen Imbissund Getränkeständen wird im Schützenheim samstags und sonntags ein
wohlschmeckendes Buffet angeboten.
Der Bustransfer zwischen Dorf (von
den bekannten Haltestellen) und dem
Schützenplatz findet in gewohnter
Weise statt.
Auch für die Kleinen ist während der
Tage bestens gesorgt, ein Spielmobil,
eine Hüpfburg, und ein Karussell der
Schaustellerfamilie Lönne ist aufgebaut. Erstmals wird am Samstagnachmittag ein Ballonkünstler auf dem
Schützenplatz für gute Laune sorgen.
Nach all den umfangreichen Vorbereitungen hofft die Bruderschaft St.
Hubertus Clarholz-Heerde auf die
Teilnahme aller Mitglieder (auch die
es gerne werden wollen), und vieler
Gäste und bittet den Wettergott um
entsprechendes „Königswetter“. HORIDO!
Weitere Informationen zu unserem
Schützenfest und den gesamten Verein
finden Sie auf unserer Internetseite
unter www.clarholz-heerde.de. Œ
Guter Rat und gute Räder!
Markt und Gemeinde | August 2011
19
SCHÜTZENFEST CLARHOLZ-HEERDE
Der Thron 2010/2011
+HUVWHOOHU
UDQWWLH
JDUDQWLH
Für Ihren Neu- oder Jungwagen bieten wir Service,
Wartung und Inspektion nach
Herstellervorgaben.
Unser
geschultes und meistergeführtes Team beherrscht alle
Reparatur- und Diagnosetechniken, auch für moderne
Fahrzeuge.
6REOHLEWGLH
+HUVWHOOHUJDUDQWLH
,KUHV)DKU]HXJHV
HUKDOWHQ
Fahrzeughaus
Kfz-Meisterbetrieb
20
v.l.n.r.: Martin Grundmann, Steffi Waltermann, Regina Witte, Yvonne Stiens, Julia Kampschnieder, Andrea Hinkerohe, Gerd
Waltermann, Adrian Witte, Michael Hagedorn, Markus Hinkerohe.
VOM
Der Jungschützen-Thron
26.8.
BIS
29.8.2011
Vor 40 Jahren (1971)
Æ (hc) Innerhalb von 60 Minuten
erlegten die Schützen im Jahre 1971
den hölzernen Vogel im Kugelfang.
Nachdem Gerhard Pötter die Krone
und Nobert Topp-Vorjohann mit nur
einem Schuss gleich die restlichen
Insignien abschoss, holte Heinrich
IV. Düpjohann die Trophäe von der
Stange. Zu seiner Königin erkor
er Gisela I. Düpjohann-Topp. Dem
Throngefolge gehörten an: Theodor
Düpjohann-Topp mit Gertrud Düpjohann, Bernhard Farwick mit Frau
Maria, Hermann Kampschnieder mit
Frau Annette und Josef Terwort mit
Frau Elisabeth. Œ
Vor 50 Jahren (1961)
hinten v.l.: Benedikt Ortkras, Prinz Thorsten Haverkamp, Carsten Fögeling.
vorne v.l.: Nadine Tarner, Prinzessin Jennifer Kalthoff, Stephanie Brüggemann
Æ (hc) Bei bestem Sommerwetter
hatten die Schützen im Jahre 1961
wahre Freude am Vogelschießen.
Mit August I. Hülsewedde holte der
bis dato jüngste König den Adler von
der Stange. Zu seiner Königin erkor
er Anna II. Drücker.
Zum Throngefolge gehörten:
v.l. Adelheid Topp-Vorjohann und
Reinhard Kreft, Anette Grundmann
und Heinz Nuphaus, Hiltrud Strätker
und Bernhard Herzog sowie Anneliese Jasper und Karl-Heinz Grundmann. Œ
Vor 25 Jahren (1986)
Æ (hc) Ein waschechter Heerder Jung
regierte das Schützenjahr 86/87 in
Clarholz-Heerde. Zimmermann Josef
IV. Hülsmann holte mit dem 387.
Schuss die Königswürde und nahm
Irmgard I. Reckord zu seiner Königin. Zum Hofstaat gehörten: Theo
Reckord und Ulrike Hülsmann, Franz
Hülsmann mit Frau Anne, Helmut
Hülsmann mit Frau Marianne sowie
Roland Much mit Frau Gisela.
Abends bekamen die Glücklichen Besuch von den Arbeitskollegen des Königs, der auf dem Thron einen großen
Balken mit einer ebenso großen Säge
zerteilen musste. Œ
Ihr Dach. Ihr Strom. Ihr Geld.
hb Solar Burholt
GmbH
Kohbrede 6b
33442 HerzebrockClarholz
Tel. 05245 858293
[email protected]
hb Solar – Ihr Partner für Photovoltaikanlagen auf Schräg- und Flachdächern
Nutzen Sie Ihren selbst erzeugten Solarstrom selbst und erzielen Sie damit Zusatzrendite
Die Möglichkeit, die erzeugte Energie einer Photovoltaikanlage auch teilweise selbst verbrauchen zu können ist nicht neu.
Sind Sie Besitzer einer Halle oder eines anderen großen Flachdach-Gebäudes?
Dass der Anlagenbetreiber aber auch für den selbst genutzten Stromanteil
eine Vergütung erhält, schon. Jede selbst erzeugte und verbrauchte Kilowattstunde wird vergütet!
Gerade gewerbliche Flächen und große Hallendächer sind für Photovoltaikanlagen besonders geeignet und sind deshalb begehrte Renditeobjekte.
Nutzen Sie die Möglichkeit sich von unseren Fachleuten
individuell beraten zu lassen.
www.hbsolar.de
Markt und Gemeinde | August 2011
hb Solar bietet Lösungen speziell für Flachdächer jeder Art und Größe. Das
innovative hb-Flachdachsystem SCIROCCO wird nicht mit dem Dach verschraubt, ist besonders leicht und eignet sich auch für Gebäude, die wegen
ihrer Statik bisher nicht zur Erzeugung von Solarstrom in Frage kamen.
21
Heimatverein Clarholz – Radtour
Tag des Sportabzeichens
Fahrrad-Ausflug führte nach Füchtorf
Æ (hc) Der Fahrrad-Ausflug des Heimatvereins Clarholz führte in diesem
Jahr nach Füchtorf und dort zum
Hof Nettelnstroth. Hier ergab sich
nicht nur die Gelegenheit, Spargel
direkt beim Erzeuger zu essen, sondern auch an vielen Ständen auf dem
gleichzeitig stattfindenden Bauern-
markt heimische Produkte zu probieren. Der angeschlossene Flohmarkt
bot den Teilnehmern die Möglichkeit,
das eine oder andere Schnäppchen
mit nach Hause zu nehmen. Auch das
Wetter spielte in diesem Jahr mit, so
dass gute Stimmung von Anfang an
garantiert war. Œ
®
!
Schluss
mit Grau
Æ (hc) Zum dritten Mal boten Aktive
einen „Tag des Sportabzeichens“ in
Herzebrock-Clarholz an und somit
an einem Samstagnachmittag die
Möglichkeit, zahlreiche der geforderten Übungen zu absolvieren. Die
Resonanz war in Ordnung, aber nicht
überwältigend. Grund war sicherlich
das April-Wetter im Juni, das selbst
das Radfahren unmöglich machte.
„Dafür ist zu viel Wind“, stellte der
erfahrene Radler Martin Haunert am
Samstagnachmittag fest. Dafür werden jetzt in Kürze andere Termine
benannt. Denn das SportabzeichenTeam zeigt sich enorm flexibel: Über
einige Monate im Jahr steht es in
beiden Ortsteilen einmal wöchentlich
für die Abnahme bereit, seit wenigen Jahren zusätzlich an einem „Tag
des Sportabzeichens“. Jeweils im
Wechsel findet dieser in Herzebrock
oder Clarholz statt, am vergangenen
Wochenende war die Anlage an der
Holzhofstraße Austragungsort. Bevor
es an den Start gehen konnte, wurde
bereits eine längere Regenpause im
Container eingelegt. Aber kein Problem, Aktive und Besucher nutzten
die Zeit für Gespräche. Trockenen
Fußes beobachtete Helfer und Ratgeber Fabian Klapper die Hochsprungabsolventen in der Zweifachsporthalle. Manchen Tipp hatte der Fachmann natürlich parat, so dass viele
die geforderte Höhe gut schafften.
Und als die Sonne wieder lachte, ging
es auch aus dem Container wieder
ins Freie. Kurzstrecke, Schlagball,
Weitsprung oder Kugelstoßen wurden absolviert. Im Lehrschwimmbecken stand DLRG Schwimmerin
Carina Haunert den Prüfern zur
Seite, um Zeiten zu nehmen. Zum
zwölften Mal stand für Bürgermeister
Jürgen Lohmann das Sportabzeichen
auf dem Terminplan. Das Gemeindeoberhaupt wies auf die Neuerung hin,
dass die Verleihung des Sportabzeichens sowie die Sportlerehrung in
2012 zusammen stattfinden. „Am 24.
Mai ist es soweit“, rief er auf, sich den
Termin bereits zu merken.
Für das Organisatorische zeigte unter
anderem Gisela Bäcker verantwortlich. Und ihr Dank ging an Christian
Rickel, der die Arbeit für Abnehmer
und Absolventen erleichtert: Denn
wer einmal dabei war, braucht im
nächsten Jahr nur auf seinen durch
Rickel aktualisierten Bogen zu
schauen und findet genau die Zeiten
und Weiten, die dann geschafft werden müssen. Nicht allen Teilnehmern
fällt das so leicht wie Fabian Klapper:
Das Hochsprungtalent zeigte auch
beim Kugelstoßen sein Können. Mit
der 7,25 Kilogramm Kugel warf er
11,1 Meter und über die Grube hinaus. Keine Sorge, diese Weite müssen andere Sportabzeichenbewerber
bei weitem nicht erreichen. Œ
· Malerarbeiten
· Fassadenanstriche
· Fußbodenverlegung
· Industrieanstriche
· Pulverbeschichtungen
„Geiz ist geil – selber machen in“. Aber ohne Grantie! Verzichten Sie nicht auf den
Service den wir Ihnen als Meisterbetrieb drumherum bieten. Denn – auch mit unseren Angeboten können Sie rechnen.
TOHERMESgmbh
WIR
BRINGEN
FRISCHE
IDEEN
AUS
HOLZ
IN
IHR
BAD
NBMFSCFUSJFCtTBOETUSBIMUFDIOJLtQVMWFSCFTDIJDIUVOH
Greffener Straße 65a · 33442 Herzebrock-Clarholz
Tel. 0 52 45/67 73 · Fax 0 52 45/83 36 51
22
7,6&+/(5(,*.'(6,*1*PE+Â0DULHQIHOGHU6WUD‰HÂ+HU]HEURFN&ODUKRO]
)RQÂ)D[ÂLQIR#WLVFKOHUHLJNGHVLJQGHÂZZZWLVFKOHUHLJNGHVLJQGH
Kolpingjugend „Piratenheckmeck“
Tischlerei GK Design – Gewinnübergabe
Æ (hc) Ganz im Zeichen der neuen
Aussendarstellung hat die Tischlerei
GK Design einen Esszimmertisch mit
vier passenden Stühlen verlost.
Æ (hc) Fast 270 Kinder und Betreuer
machten am zweiten Juliwochenende
die Clarholzer Umgebung unsicher.
Unter dem Motto „Piratenheckmeck
unter Deck – Verrat auf der Clarholz“
fand die diesjähriger Kindergroßveranstaltung der Kolpingjugend
statt. Auf dem Bolzplatz hinter der
Wilbrandschule bauten die aus dem
Umkreis angereisten Kinder und
Betreuer ihr Lager aus den großen
Zeltlagerzelten und kleineren Zelten
auf. Am Samstagnachmittag stand
ein Großgruppenspiel für die Minipiraten an. Das Spiel glich einer Schatzsuche aus 16 Stationen, an denen
jeweils unterschiedliche Aufgaben
gemeistert werden mussten. Als Belohnung gab es einen Schatz in Form
von Perlen. Am Abend fand nach
dem gemeinsamen Essen eine Disco
Markt und Gemeinde | August 2011
in der Aula der Schule statt. Ein gemeinsamer Gottesdienst am nächsten
Morgen rundete das Wochenende ab.
Organisiert wurde das Piratenwochenende von der Kolpingjugend der
Diözesanebene Paderborn. Jedes Jahr
findet die Kindergroßveranstaltung
an einem anderen Ort in der Umgebung statt. Verantwortlich zeigte sich
wie auch in den vergangenen Jahren
Christian Gnida als Bildungsreferent
der Kolpingjugend. Ansprechpartner
in Clarholz war Sven Strickmann. Er
kümmerte sich um die Organisierung
der Örtlichkeiten wie die Wilbrandschule und den Sportplatz. Zusätzlich
halfen einige Mitglieder der Kolpingsfamilie beim Getränkeverkauf und bei
der Essensausgabe sowie die Zeltlagerbetreuer bei der Betreuung der
Kinder. Œ
Am 30.06.2011 endete das Gewinnspiel und aus rund 250 Teilnehmern
wurde der Gewinner gezogen. Die
Familie Imm kann sich jetzt über
einen neuen massiven Holztisch mit
Korbstühlen freuen. „Wir wohnen jetzt
seit vier Jahren hier, und wollten uns
schon lange einen neuen Tisch kaufen. Umso mehr freuen wir uns über
den Gewinn.“ Aufmerksam geworden
durch die Anzeige in der Markt und
Gemeinde, hat die Familie die Web-
seite „www.tischlerei-gk-design.de“
besucht, und die richtige Anzahl der
Zinkenverbindungen gesucht.
Frank Grimm und Jörg Kampschnieder freuen sich über die hohe Resonanz und das positive Feedback. „Wir
hoffen, dass auch weiterhin viele unsere Seite besuchen. Wir werden hier
regelmäßig unsere neuesten Projekte
zeigen, und vielleicht verlosen wir ja
noch einmal etwas, “ erzählen die beiden Geschäftsführer, und gratulieren
den glücklichen Gewinnern.
Desweiteren soll die Webseite dazu
genutzt werden attraktive Angebote
zu präsentieren, ein Besuch lohnt sich
somit jeder Zeit. Œ
Frank Grimm und Jörg Kampschnieder von der Tischlerei GK DESIGN mit den
glücklichen Gewinnern. v.l. Frau Imm mit der kleinen Jette, Frank Grimm, Jörg
Kampschnieder und Herr Imm mit Emilia
23
Neue Ausbildungsleitung bei Maltesern Genuss und Gastlichkeit
Æ (hc) Die Malteser aus HerzebrockClarholz haben die Führungspositionen im Bereich der Breitenausbildung neu besetzt. Neue Leiterin des
Fachbereichs ist Dörte Muckhoff. Sie
wird unterstützt von Ulla Hilse die
als stellvertretende Leiterin tätig sein
wird. Im Rahmen des monatlichen
Ausbildertreffens wurden die beiden
Malteserinnen jetzt vom Ortsbeauftragten Andreas Freßmann offiziell
in ihre Ämter berufen. Beide sind bereits seit mehreren Jahren als Ausbilderinnen für Erste-Hilfe in der Ortsgliederung tätig. Freßmann wies darauf hin, dass die Ausbilderinnen und
Ausbilder der heimischen Malteser
mit ihren Kursangeboten, an denen
allein im vergangenen Jahr über 400
Mitbürgerinnen und Mitbürger teilgenommen haben, bedeutende Repräsentanten der Malteser vor Ort sind.
Dörte Muckhoff und Ulla Hilse bilden
gemeinsam mit vier weiteren Ausbildern und Ausbilderinnen, zwei Ausbilderanwärterinnen und den Ausbildungshelfern ein starkes Team und
bieten neben den monatlichen Kursen
für Führerscheinbewerber und den
Erste-Hilfe-Lehrgängen
zukünftig
auch vermehrt spezielle Lehrgänge
für Erste-Hilfe im Säuglings- und Kindesalter an. Nach erfolgreichen Besuch der entsprechenden Spezialfortbildungen durch die Malteser-Ausbilder können sich interessierte Eltern,
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
aus Kindergärten und Schulen unter
05242/901777 oder 0172/5217054
direkt bei Ulla Hilse informieren und
einen Kurstermin abstimmen. Dieser
Kurs ist übrigens auch anerkannt für
Tagesmütter. Œ
Ulla Hilse und Dörte Muckhoff
Æ (hc – uis) Bella Italia ... wohlfühlen
und genießen! Essen und trinken ist
ein Teil unserer Lebensfreude. Nicht
umsonst heißt es: „Du bist, was Du
ißt“. Die Pizzeria „Calabria“ in Herzebrock, Dudastraße 1, ist die Verbindung von angenehmen Ambiente
und kulinarischem Genuss mitten im
Zentrum des Ortes. Sie ist heimischer
Treffpunkt für Jung und Alt und die
einladende Außenterrasse im Sommer ein beliebtes Ziel. Zu einer kulinarischen Stippvisite quer durch die
italienische Küche mit abwechslungsreichen Spezialitäten und gepflegten
Getränken bei einem guten Preis-Leistungsverhältnis heißt der Inhaber,
Costantino Montorro und sein nettes
Team, die Gäste herzlich willkommen. Qualität, Frische und immer
zufriedene Gäste sind das Ziel des
Inhabers. Die Speisekarte umfasst
eine Vielzahl von Gerichten, wie Antipasti, Suppen, frische Salate, selbstgemachte Nudeln, leckere Pizzen und
Co mit unterschiedlichsten Belägen,
Steaks, Schnitzel und mehr. Fisch-
spezialitäten, Meeresfrüchte und
dazu passende italienische Weine
vervollständigen das Angebot für Genießer. Auf der großen überdachten
Außenterrasse mit wunderschönen
Blumenampeln in herrlichen Farben
wird mit original italienischer Küche
und mediterranen Spezialitäten eine
südländische Atmosphäre gezaubert.
„Genießen Sie bei uns die leckeren
Pizzen (wie aus dem Steinofen), die
mit frischen Zutaten belegt sind, dazu
ein gutes Glas Wein oder ein frisch
gezapftes Bier und Sie können den
Abend gemütlich ausklingen lassen,
betont der Inhaber. Ich freue mich
auf Ihren Besuch und wünsche Buon
Appetito“.
Die Gäste erwartet außerdem in der
Pizzeria „Calabria“ täglich von 11.30
– 14.00 Uhr ein Mittagstisch zu attraktiven Preisen, jede Pizza (28er),
jeder Salat oder jedes Nudelgericht
kostet nur 5,50 Euro, (außer SamstagMittag). Ein Pizza-Taxi liefert alle
Gerichte auch zu den Kunden nach
Hause. (Telefon 05245/2250). Œ
Die Biergartensaison ist eröffnet!
24
Endlich Sommer, endlich Urlaub!
Æ (hc) Den Sommer entspannt genießen mit den richtigen Vorkehrungen.
Ihr Hab und Gut allein zuhaus’? Die
Koffer sind gepackt - jetzt kann der
Urlaub starten. Doch bevor es losgeht, sollten Sie einige Vorkehrungen
treffen, um potentiellen Einbrechern
schon vorab das Handwerk zu legen.
· Schließen Sie alle Fenster und Türen
ordnungsgemäß. Mechanische Sicherungen bieten auch über den Urlaub hinaus hervorragenden Schutz
· Bitten Sie Verwandte oder Nachbarn, den Briefkasten täglich zu leeren und die Jalousien morgens und
abends zu betätigen
· Installieren Sie eine Zeitschaltuhr
für regelmäßiges Ein- und Ausschalten des Lichts
· Deponieren Sie Ihre Wertsachen in
einem Banksafe
· Hinterlassen Sie keinen Hinweis zu
Ihrer Abwesenheit auf dem Anrufbeantworter
Tipp: Mit einer ausreichenden Hausratversicherung sind Sie auch im
Schadenfall auf der sicheren Seite!
Dabei muss Ihr Hausrat nicht einmal
zu Hause sein. Auf allen Reisen können Sie sich ganz entspannt auf den
Schutz Ihrer LVM-Hausratversicherung verlassen - bis zu 6 Monate. Und
das bis 10 Prozent Ihrer Versicherungssumme (maximal 15.000 Euro).
In den Urlaub mit dem eigenen Pkw?
Wer mit dem eigenen Pkw ins Ausland fährt, ist vor Ort flexibel und
mobil. Aber aufgrund der ungewohnten Verkehrsregeln kann es
schnell zu einem Blechschaden kommen. Dabei ist ein Unfall im Ausland
nicht nur unangenehm, er kann Sie
unter Umständen auch teuer zu stehen kommen.
Denn es gilt immer die Gesetzeslage
des Landes, in dem der Unfall passiert ist. Ausnahme: Die Beteiligten
kommen beide aus Deutschland und
wohnen auch dort. In allen anderen
Fällen wird der Unfall nach ausländischem Recht reguliert. Kosten, die
zum Beispiel für die Inanspruchnahme eines Gutachters oder eines
Anwalts entstehen, werden häufig
selbst dann nicht erstattet, wenn Sie
den Rechtsstreit letztlich gewinnen.
Wenn dann noch Verständigungsprobleme mit dem Unfallgegner oder der
Polizei hinzukommen, wünscht sich
jeder schnell kompetenten und vor
allem verständlichen Rechtsrat in der
eigenen Sprache. Mit dem LVM-Verkehrsrechtsschutz können Sie Streitigkeiten im In- und Ausland ruhige
entgegensehen.
Tipp: Lassen Sie rechtzeitig prüfen,
ob Ihr Rechtsschutzvertrag auf dem
neuesten Stand ist. Dann sind Sie
auch als Benutzer eines Mietwagens
versichert und haben weltweiten
Rechtsschutz.
Sicherheit auf Reisen - weltweit.
Krankheit oder ein Unfall im Ausland
können schnell sehr teuer werden.
Preiswerten Schutz bei umfangreichen Leistungen bietet Ihnen die
LVM-Auslandsreise-Krankenversicherung. Das bestätigt die Stiftung Warentest mit dem Testergebnis „Sehr
gut“ (Ausgabe 9/2009). Übrigens:
Unter den mit „sehr gut“ getesteten
Versicherern ist die LVM-Krankenversicherung die günstigste Gesellschaft.
Fahrradturnier der Wilbrandschule
Æ (hc) Hohe Konzentration war gefragt bei dem Fahrradturnier, das
in Zusammenarbeit des Deutschen
Automobil-Clubs (ADAC) und der
Volksbank Clarholz-Lette-Beelen eG
auf dem Schulhof der Wilbrandschule
in Clarholz ausgerichtet wurde.
Der Parcour hatte es wahrhaft in sich.
Acht Aufgaben mussten die 68 Schüler der 4. Klassen meistern. Durch die
Übungen sollten die Kinder spielerisch lernen, sicher im Straßenverkehr
zu fahren und in gefährlichen Situationen richtig reagieren zu können.
Unter der Aufsicht von Turnierleiter Christian Schmitz vom ADAC
und den Bankmitarbeitern Janine
Handke und Linda Pötter konnten
sich drei Teilnehmer mit einer fehlerfreien Runde und Bestzeit als Sieger behaupten. Die Gewinner David
Schöning, Marie Venten und Elena
Hartmann erhielten Urkunden und
Geldpreise für Ihre Erfolge. Auch die
übrigen 65 Teilnehmer erhielten als
Anerkennung Geschenke, die von der
Volksbank Clarholz-Lette-Beelen gestiftet wurden. Œ
www.lvm.de
Weitere interessante Tipps erhalten
Sie in den LVM-Servicebüros Harald
Breische in Herzebrock und Christoph Rugge in Clarholz. Œ
rung:
deversiche
u
ä
b
e
g
n
h
en!
Wo
n Leistung
e
u
e
n
it
m
Jetzt
Ihr Haus:
kinderleicht gut versichert
Ihre LVM-Servicebüros vor Ort beraten Sie gern:
Harald Breische
Debusstraße 2 (Ärztehaus)
33442 Herzebrock-Clarholz
Telefon (05245) 18303
[email protected]
Markt und Gemeinde | August 2011
Christoph Rugge
Lindenstraße 2 - 4
33442 Herzebrock-Clarholz
Telefon (05245) 8 71 50
[email protected]
25
Eis-Café Ti Amo – Neueröffnung
Æ (hc – woe) Am Paul-Craemer-Platz
in Herzebrocks neuer Mitte eröffnet
in der letzten Juli-Woche das Eis-Café
Ti Amo.
Inhaber Melki Dari wird mit seinem
Team die Nachfolge in den Räumen des bekannten Bistro Mokacino antreten und dort in Café, Bar
und Gelateria hausgemachtes Eis
sowie viele Kaffee-Spezialitäten und
Kaltgetränke in ansprechender Atmosphäre anbieten. In der breiten
Palette von 24 Eissorten finden sich
so außergewöhnliche Geschmacksrichtungen wie z.B. „Milchschnitte“
oder „Snickers“. Alle Sorten gibt es
auch als Milchshakes und natürlich
bekommt man alles sowohl im Lokal
als auch zum Mitnehmen. An den
Eröffnungstagen warten viele Überraschungen und Eröffnungsangebote
auf die großen und kleinen Gäste.
Melki Dari und sein Team heißt sie
recht herzlich willkommen! Œ
Radtouristik und Volksradfahren
Aus
Herzebrock-Clarholz
Telefon 0 52 45 / 42 86 78
wird:
Rheda-Wiedenbrück
Telefon 0 52 42 / 4 47 87
Büro: Lindenstraße 14 · 33378 Rheda-Wiedenbrück
in:
Spar Dein Benz
,
Fahr nicht fort Ort!
kauf am
26
Æ (hc) Am 19. Juni 2011 führte die
Radsportabteilung des Herzebrocker
Sportverein wieder die Radtouristik
und das Volksradfahren durch. Leider
stand diese Veranstaltung in diesem
Jahr unter keinem guten Stern. In
den letzten Jahren hatte man bereits
oft unbeständiges Wetter gehabt. In
diesem Jahr war der Wettergott allerdings in keinster Weise gnädig. Es
war kalt, regnerisch und windig. Insbesondere in den frühen Morgenstunden hat es rund um Herzebrock geregnet. So haben sich nur sehr wenige
Radsportler auf den Weg nach Herzebrock gemacht. Der Veranstalter
konnte dieses Mal nur 100 Teilnehmer
am Start begrüßen, die zuerst noch
trocken auf die unterschiedlichen
Strecken geschickt wurden. Ironisch
gesagt, waren es
Verhältnisse wie
man sie bei den
Radrennen der
Frühjahrsklassiker in Belgien
kennt.
Alle an der Veranstaltung beteiligten Helfer,
die selber oft
auf dem Rennrad unterwegs
sind, waren sich
einig, dass man
den
Radsport
schon sehr lie-
ben muss, um sich bei solch einem
Wetter nach draußen zu wagen.
Trotz der Verhältnisse wagten sich
gegen 10.00 Uhr auch einige Radler
auf die Volksradfahrstrecke. Unter
diesen Teilnehmern konnte auch
noch ein Präsent an die teilnehmerstärkste Familie übergeben werden.
Wie gewohnt konnte man sich nach
der Strecke noch bei Kaffee und Kuchen oder Würstchen und Bier stärken. Allerdings wollte bei den Temperaturen keine rechte Stimmung
aufkommen. So nutze man eher das
Angebot sich im Hallenbad aufzuwärmen. Die Veranstalter werden sich
aber nicht entmutigen lassen und im
nächsten Jahr einen neuen Anlauf unternehmen, bei hoffentlich besseren
Bedingungen. Œ
O2 und Vodafone Shop Neueröffnung
Æ (hc) Nachdem im November 2008
die Deutsche Telekom eine ständige
Vertretung in Herzebrock Clarholz
eröffnet hat, folgen jetzt die Anbieter
O2 und Vodafone die ebenfalls am
1.8.2011 in der Konrad Adenauerstraße 11 in Herzebrock neben der
Sparkasse einen Shop eröffnen.
Dazu die Shop Leiterin Lena Baranan:
„Durch die Hotlines unserer Anbieter
wurde festgestellt, dass gerade aus
dem Bereich Herzebrock-Clarholz
erhöhte Anfragen zu unseren Produkten kommen. Da viele Kunden mit
den Hotlines schlechte Erfahrungen
haben, hat man sich entschlossen,
vor Ort eine ständige Vertretung zu
eröffnen.“
Dabei werden Privatkunden genauso
wie Geschäftskunden in dem O2
Vodafon Laden beraten und bei Fragen unterstützt. Dazu Lena Baranan:
„Im Laden in der Konrad Adenauer
Str. 11 neben der Sparkasse kann
man sich zum Thema Handy genauso
wie zum Thema Festnetztelefon beraten lassen.“ Die Öffnungszeiten des
Ladens werden von Montag – Freitag von 9.00 bis 13.00 Uhr und von
14.00 – 18.00 Uhr sowie samstags von
9.00 – 13.00 Uhr sein. Eine Frage die
sich allen stellt ist, wie sich der O2 Vodafone Shop mit dem daneben liegenden Telekom Shop verträgt. Dazu
Frau Baranan: „In erster Linie wird
der Kunde davon profitieren, denn
er hat die Möglichkeit, jetzt direkt
und sofort zu vergleichen. Mit dem
Telekom Shop selber habe ich überhaupt kein Problem, ich kenne Herrn
Hahn seit Jahren persönlich sehr gut
und komme mit ihm sehr gut aus.“
Zur Eröffnung am 1.8.2011 wird es
neben einem Glas Sekt von Frau Baranan von Alice ein Festnetzangebot
für die Kunden aus Herzebrock–Clarholz geben. Alle Kunden erhalten für
ihren Anschluss Daheim die Telefonflat und Internetflat in den ersten 6
Monaten für nur 19,95 Euro, der Router ist gratis.
Frau Baranan freut sich auf den Start
am 1.8.2011 und hofft an diesem
Tag auf viele Besucher. Dazu Frau
Baranan: „Ich freue mich richtig auf
die Eröffnung, ich habe zuvor schon
einmal ein Jahr in Herzebrock gearbeitet und kenne noch viele Herzebrock-Clarholzer.“ Wir wünschen viel
Glück und Erfolg für Frau Baranan
und wie sie schon richtig bemerkte,
der Kunde profitiert von Service und
vielen Angeboten vor Ort. Œ
www.markt-und-gemeinde.de
*×OWLJYRP
ELV]XP
-HW]WJURºH1HXHUÑIIQXQJ
7SKÚRWXMKOERRQSFMP8IPIJSRMIVIRWIMR
1
NX XUI
U]H ×U
=H
LW
Öffnungszeiten Zumbusch-Museum
Æ (hc – woe) Seit
Mitte Juli ist das
Caspar-Ritter-vonZumbusch-Museum
an der Clarholzer
Straße in Herzebrock jeden Sonntag
zwischen 15.00 Uhr
und 17.00 Uhr geöffnet und Mitglieder
des
Herzebrocker
Heimatvereins erläutern den Gästen mit viel Hintergrundkenntnissen Wissenswertes über den
Bildhauer von Zumbusch, die ausgestellten Modelle und die Großplastiken, die in Deutschland und Österreich zu finden sind. Gleichzeitig gibt
es Gelegenheit, sich mit den Werken
der Zumbusch-Preisträger auseinanderzusetzen und eine Menge über
das geschichtsträchtige Haus zu erfahren.
Was liegt also näher, als sich am
Sonntag einmal auf eine kleine
Kunst- und Geschichtstour zu begeben, die Herzebrocker Heimatstube
ist zeitgleich geöffnet und so kann
Markt und Gemeinde | August 2011
b
~
man beides bestens miteinander
verbinden. Im Bild erläutert Archivar Karl-Heinz Buddenborg (re.) den
ersten Besuchern die Skulptur von
Zumbusch-Preisträger Peter Telljohann. Œ
b
~
QMX3&PYIQMX
,ERH]
cSLRI:IVXVEK
QMX3&PYIQMX
,ERH]
cSLRI:IVXVEK
1RNLD1
6DPVXQJ6:DYH
1MRHIWXZIVXVEKWPEYJ^IMX1SREXI%RWGLPYWWTVIMWcQXP4EOIXTVIMWcREX
7XERHEVHKIWTVÂGLIMRW31SFMPJYRORIX^OSWXIRPSWKMPXJÚV+IWTVÂGLI^Y/YRHIR
ZSR3Y,ERWI2IX%PMGIRMGLX^Y/YRHIRERHIVIV%RFMIXIVMQ32IX^MREPPI
ERHIVIRHX2IX^IOSWXIRPSWFMWZSPPWXÂRHMKIR:IVFVEYGLHIVQXP-ROPYWMZ
1MRYXIREY½IV6YJYQPIMXYRKIRY1EMPFS\;IMXIVPIMXYRKIR-ROPYWMZ1MRYXIR
%YWWGLÔTJYRKQMRYXIRKIREYHLNIHIERKIJERKIRI1MRYXIKMPXEPWZSPPWXÂRHMKI
1MRYXIYRKIRYX^XI-ROPYWMZ1MRYXIRZIVJEPPIRREGL1SREX4VIMWTVS
*SPKIQMRYXIcMQ8EVMJIRXLEPXIRWMRH7XERHEVH-RPERHW717MREPPIHX
1SFMPJYRORIX^IIRXLEPXIRIW(EXIRZSPYQIRKMPXRYVJÚVREXMSREPI
TEOIXZIVQMXXIPXI(EXIRRYX^YRKRMGLXJÚV7TVEGL:MHISXIPIJSRMIHMIRWXIS4IIV
XS4IIV:IVOILVFMW(EXIRRYX^YRKZSR1&TVS%FVIGLRYRKWQSREXQE\
+IWGL[MRHMKOIMXFMW^Y1&MXWHEREGLFMW^Y/&MXW(EXIRZSPYQIRRYVQMX
,ERH]RMGLXQMXIMRIQERW,ERH]SWSRWXERKIWGLPSWWIRIRSHVELXPSW
ZIVFYRHIRIR'SQTYXIV^YPÂWWMK;IMXIVZIVÂY½IVYRKYRIRXKIPXPMGLIºFIVPEWWYRK
HIW(MIRWXIWER(VMXXIY2YX^YRKJÚVOSQQIV^MIPPI(MIRWXIYR^YPÂWWMKSIFILÂPX
WMGLREGL7XHNI[IMPWIMRIEYXSQ8VIRRYRKHIV:IVFMRHYRKZSV7-1/EVXIMWX
MRIMRIQ,ERH]SLRI7-12IX0SGORYX^FEV
23UHPLXP3DUWQHU+HU]HEURFN
/SRVEH%HIREYIV7XV
,IV^IFVSGO'PEVLSP^
27
Gruppe 13 stellt neue Künstler vor
Neue Kurse nach den Ferien
Joan Moreno und Oliver Fleger
Æ (hc) Herzebrocker Sportverein
HSV: Fitness- und Gesundheitstraining. Montags 9.00 – 10.00 Uhr
und 10.05 bis 11.05 Uhr
Æ (hc) Der Kunstverein Gruppe 13
freut sich, zwei Künstler als neue
Mitglieder gewonnen zu haben. Den
Maler und Grafiker Joan Moreno und
den Aquarellmaler Oliver Fleger.
Mit der Ausstellung INTRO stellen
sich beide Künstler im August in der
Galerie Haus Samson vor.
Joan Moreno
Dem in Valencia, Spanien geborenen
und seit vielen Jahren in Gütersloh beheimateten, international bekannten und erfolgreichen Künstler,
gelingt es in seinen filigranen Arbeiten, die in ihrer Klarheit und Exaktheit faszinieren und eine unverwechselbare Bildsprache erkennen lassen, immer wieder, dem Wesen der
Dinge im Wesentlichen zu begegnen.
Die Kunst von Joan Moreno berührt
nicht nur die optischen Sinne, sie
vermittelt zwischen dem Gegenständlichen und dem Sinnlichen. Damit
wird in seinen Werken das vermeintlich Verborgene letztlich doch sichtbar.
Oliver Fleger
1968 in Gütersloh geboren, in einem
künstlerisch ambitionierten Elternhaus aufgewachsen, in dem sein
zeichnerisches Talent schon früh
gefördert wurde, entdeckte bereits
in jungen Jahren seine Leidenschaft
zur Aquarellmalerei. Seine Themen
findet er u.a. in der Umgebung seiner
Heimatstadt, der Landschaft Ostwestfalens und des Münsterlandes.
Hier sind es besonders alte Fachwerke, Wasserschlösser und Bauwerke, die ihn inspirieren und als
28
Motiv dienen. Seine Ausdrucksstärke
liegt in der Erkundung der Grenzbereiche zwischen Realismus und Abstraktion.
Eröffnung der Einführungsausstellung der neuen Mitglieder am Freitag, dem 12. August 2011 um 20.00
Uhr. Öffnungszeiten: Mi. Sa. und So.
von 15.00 bis 18.00 Uhr.
www.kunstverein-gruppe13.de Œ
TSV Victoria Clarholz:
Rücken-Fit
Fitness-Übungsprogramm, um Bewegungsmangel und Rückenbeschwerden vorzubeugen.
Donnerstags, 10.00 bis 11.00 Uhr.
Fit Kids (3. und 4. Schuljahr)
Aerobic, Stepaerobic, Tänze, Spiele,
Entspannung.
Donnerstags, 17.45 bis 18.30 Uhr.
Fit Teens (ab 5. Schuljahr)
Aerobic, Stepaerobic, Tänze, Spiele,
Entspannung.
Donnerstags, 18.35 bis 19.20 Uhr.
Fitnesstraining für starke Frauen
Spezialkurs für Frauen ab Kleidergröße 42. Freitags, 17.00 – 17.55 Uhr
und 18.00 – 18.55 Uhr.
Stressbewältigung und Entspannung
Entspanntes Bewegen und Entspannungsübungen. Freitags, 19.00 – 19.45
Uhr. Info und Anmeldung: Anne Borrmann, Tel. 05245 /7809.
Die neuen Termine für das Wassergewöhnen vom TSV Victoria Clarholz
sind da:
Der Kurs Seeigel findet an den Freitagen, 16.09., 30.09., 14.10., 11.11.,
25.11. sowie am 09.12.2011 statt.
Der Kurs Seesternchen an den Freitagen, 09.09., 23.09., 07.10., 21.10.,
18.11. und am 16.12.2011 statt.
Da das Leerschwimmbecken in Clarholz an der Holzhofstraße eine Wassertemperatur von 30 – 32 Grad erreichen kann, sollten weder Mamis,
Papis noch die lieben Kleinen frieren.
Mit Kinderliedern und -spielen
wird den Säuglingen ab 6. Lebensmonat die Materie „Wasser“ angenehm nahegebracht. Auch zum Austausch von Erfahrungen im Alltag mit
den Kleinen (steht nicht im Mittelpunkt) ist immer wieder etwas Zeit.
Säuglinge ab dem 12. Lebensmonat
gewöhnen sich in der Zeit von 9.00
– 9.45 Uhr ans Wasser und die Säuglinge vom 6. – 12. Lebensmonat von
10.00 – 10.30 Uhr.
Spiel & Spaß im warmen Nass
die Freitage 09.09., 23.09., 07.10.,
21.10., 18.11., 25.11. und 16.12.2011
sind zum Toben, Spielen und Plantschen für die 2 – 4-jährigen Kids reserviert.
Von 15.00– 15.45 Uhr geht es für die
3 – 4-jährigen rund und von 16.00–
16.45 Uhr, sowie von 17.00 – 17.45
Uhr, legen die 2 – 3-jährigen los.
Die Kids bestimmen das Tempo und
meistens auch den Nässegrad der
Begleitpersonen, die nicht zwingend
notwendig die Mama sein muss.
Aus Erfahrung genießen auch die
Väter oder Großeltern das Toben mit
den Kids im Wasser.
Informationen und Anmeldung zu
allen Wassergewöhnkursen bitte
unter Tel. 05245/8353606 bei Conny
Wessing. Œ
Oldie-Party in Beelen
40. Bambino-OWL-Cup gewonnen
Die Katholische Landjugend lädt ein
Æ (hc) Kristina Korsten vom TC Herzebrock hat bei der 40. Auflage des
Bambino-OWL-Cups in Lippstadt die
Konkurrenz der U11-Mädchen gewonnen.
Drei ihrer vier Begegnungen konnte
sie klar für sich entscheiden. Nur
im Finale gegen die an Nummer 1
gesetzte Laura Celine Grundmeier
Æ (beelen) Am Samstag, dem 13. August 2011 ist es wieder soweit. Die
Landjugend Beelen lädt alle ab 25
Jahren (nach oben hin gibt es keine
Grenze) zu der alljährlichen OldieParty ein.
Ab 20.00 Uhr kann zu den Hits aus
den 60er, 70er, 80er und 90er getanzt
werden, wobei der DJ „Party-Papi“
richtig für Stimmung sorgt. Nicht nur
der große, schön gestaltete Hof mit
Halle fällt ins Auge, sondern auch der
Biergarten lädt zum Verweilen und
Quatschen ein.
Neben einer Longdrinkbar und einem
Imbissstand gibt es auch wieder eine
Weintheke.
Ein besonderes Highlight bietet sich
den Besuchern, die bis 22.00 Uhr den
Eingang passieren. Denn unter ihnen
werden drei tolle Preise verlost. Das
ganze findet auf dem Hof Robert Beermann, Baarbach 1 in Beelen statt.
(In Beelen Richtung Westkirchen abbiegen, die Strohpuppen zeigen den
Weg zum Hof). Die Katholische Landjugend Beelen freut sich auf Ihren
Besuch. Œ
vom TC Kaunitz wurde es für Kristina
etwas enger. Aber auch dieses hart
umkämpfte Spiel konnte sie letztlich
mit 6:4, 7:5 für sich entscheiden. Was
Kristinas Erfolg in Lippstadt noch
größer macht, ist der Umstand, dass
sie als 2001er-Jahrgang eine Altersklasse höher antrat und somit die
jüngste im Teilnehmerfeld war. Œ
Klamotten gegen Kartoffeln
DRK und Raiffeisenmärkte geben Kooperation bekannt
Æ (hc) „Raus aus den Klamotten, rein
in die Kartoffeln!“ Dahinter steckt
eine originelle Umtauschaktion der
drei Raiffeisenmärkte an der Neuenkirchener Straße in Westerwiehe, Auf
der Schanze in Wiedenbrück und an
der Samtholzstraße in Clarholz sowie
dem Kreisverband Gütersloh des
Deutschen Roten Kreuzes. Schon jetzt
möchten die Kooperationspartner
den Aktionstermin bekannt geben:
Am Samstag, 8. Oktober, von 9.00
bis 16.00 Uhr ist es erstmals möglich,
ein Kilogramm gebrauchte Kleidung
gegen ein Pfund frische Kartoffeln
einzutauschen. Gesammelt werden
tragbare Bekleidung, Wäsche, Strickwaren, Hüte, Heimtextilien und paarweise zusammengebundene Schuhe.
Die Sachbearbeiterin für Kleidersammlungen, Marianne Schumacher,
Bereichsleiter Klaus-Dieter Löw und
Kreisrotkreuzleiter Rainer Frenz vom
Roten Kreuz bitten, das Sammelgut
möglichst gut verpackt in Plastiktüten anzuliefern. Œ
Kristina Korsten (vorne in der Mitte) mit den Gewinnern der anderen Altersklassen
und den „Offiziellen“. Vorn v.l.: Ronja Schuleit, Alina Schmalz, Tim Gliadkov,
Kristina Korsten, Jason König, Robert Tschudow, und Janne Wehmeyer; hinten v.l.:
Hans-Joachim Meier (Bezirksjugendwart), Guido Volkhausen (1. Vorsitzender des
Tennisbezirks Ostwestfalen-Lippe), Christof Sommer (Bürgermeister der Stadt Lippstadt), Dr. Klaus Gattner (1. Vorsitzender des TC Grün-Weiß Lippstadt), Richard
Marquardt (Turnierleiter) und Antonius Luig (Oberschiedsrichter)
Gildestraße 38 · 33442 Herzebrock · Tel. 0 52 45 / 32 06 · Fax 45 28
Markt und Gemeinde | August 2011
29
Mini-Sportabzeichen in Beelen
Flexibel, sicher, mehr Geld
Æ (beelen) 81 Kinder im Alter von
zwei bis sechs Jahren errangen am
Freitag, dem 17. Juni das Mini-Sportabzeichen. Die Mädchen und Jungen,
die allesamt den St. Johannes-Kindergarten besuchen hatten vier Disziplinen zu bewältigen. Dazu gehörte ein
Weitsprung, ein 50-m-Lauf, ein Ballwurf mit einem Ball, der 80 g schwer
war und ein 400-m-Lauf. Verantwortlich für die Sportabzeichenabnahme
zeigten sich an diesem Vormittag
Silvia Frank, Andrea Bäumker und
Karin Gnegel. Bürgermeisterin Elisabeth Kammann ließ es sich nicht
FirmenGarantRente Vario für betriebliche Altersvorsorge
nehmen am Ende der Aktion zum
Neumühlenstadion zu kommen und
die Urkunden und Abzeichen zu
überreichen.
Mit dabei war auch Ralf Kleigreve
von der Sparkassenfiliale Beelen. Die
Sparkasse Münsterland-Ost stiftete
die Kosten für die Abzeichen. Die Kinder, so die Übungsleiterinnen, hatten
hervorragende Leistungen gezeigt.
Auch Bürgermeiterin Elisabeth Kammann lobte den sportlichen Nachwuchs von Beelen und ermunterte
alle zu weiteren sportlichen Aktivitäten. Œ
Unser Foto zeigt die Gruppe der Kinder mit ihren Erzieherinnen, den Übungsleiterinnen, Ralf Kleigreve (letzte Reihe 3. v.l.) und Bürgermeisterin Elisabeth
Kammann (letzte Reihe 6. v.l.). Alle Kinder waren stolz, dass sie das Minisportabzeichen erringen konnten.
J]LPPHUHLGDFKGHFNHUHL
KXQNHQVFKU|GHUODQGZHKUJPEK
NRKOKHLGH
KHU]HEURFNFODUKRO]
IRQ
PRELO
ID[
GDFKVWKOHGDFKHLQGHFNXQJHQ
GDFKJDXEHQIHQVWHU
VWHLOIODFKGDFKVDQLHUXQJHQ
GDFKULQQHQEOHFKDUEHLWHQ
FDUSRUWVXQG]lXQH
KRO]KDQGHOXQGEHGDFKXQJVPDWHULDO
•
•
•
•
•
•
Æ (hc) Wer für das Alter vorsorgen
möchte, sollte seine Zukunftssicherung umsichtig planen. Der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) kommt
dabei wegen der hohen Förderung
eine herausragende Bedeutung zu.
Die FirmenGarantRente Vario der
Westfälischen Provinzial Versicherung verbindet die Sicherheit einer
klassischen Rentenversicherung mit
Renditechancen von Investmentfonds
in einem Produkt für die betriebliche
Altersversorgung.
„Wie bei der bekannten und preisgekrönten GarantRente Vario handelt
es sich um ein so genanntes „DreiTopf-Modell“, erläutert Cornelia
Funke von der Provinzial-Geschäftsstelle in Herzebrock-Clarholz. „Das
Vertragsguthaben setzt sich zusammen aus dem Deckungskapital einer
klassischen
Rentenversicherung,
einem Wertsicherungsfonds und
freien Fonds.“ Je besser sich dieser
entwickelt, umso mehr Guthaben
wird in freie Fonds umgeschichtet,
die höhere Renditechancen aufweisen. Ziel ist, immer so viel Guthaben
in den sicheren Anlagen zu platzieren, wie benötigt wird, um die Beitragsgarantie zu gewährleisten. Das
Guthaben, das nicht benötigt wird,
um die eingezahlten Beiträge der
Kunden zu erhalten, soll in renditeträchtige Investmentfonds investiert
werden.
Steuerliche Förderung
Seit 2001 hat jeder Arbeitnehmer
einen gesetzlichen Anspruch auf Entgeltumwandlung. Dabei wandelt er
einen Teil seines Gehalts zugunsten
einer betrieblichen Altersvorsorge
um. Dies wird steuerlich gefördert so auch bei der FirmenGarantRente
Vario. „Unser Produkt erfüllt die
gesetzlichen Vorgaben, wonach den
Kunden bei Rentenbeginn mindestens die Summe der eingezahlten
Beiträge zu Verfügung stehen muß“,
sagt Cornelia Funke. „Die Leistungen
werden grundsätzlich als lebenslange Rente erbracht. Sofern der
Kunde es wünscht, kann aber das
Vertragsguthaben bei Rentenbeginn
komplett oder teilweise ausgezahlt
werden.“
Für Fragen zu diesem Thema und
selbstverständlich auch zu allen anderen Fragen rund um das Thema
Versicherungen, steht Ihnen die Geschäftsstelle Funke in Herzebrock
jederzeit gerne zur Verfügung. Œ
Immer da, immer nah.
Ihr Versicherungsschutz in
professionellen Händen. Direkt vor
Ort. Die Provinzial – zuverlässig
wie ein Schutzengel.
Ihre Provinzial-Geschäftsstelle
Cornelia Funke
zt
Jet erte
s
s
und
be
ver rung- gsn
de
För nzierueiten
Fina glichk !
mö utzen
n
Ihr Meisterbetrieb
Kokemper GmbH • Heideweg 22 • 59302 Oelde-Lette
Telefon 0 52 45 / 55 66 • Fax 0 52 45 / 7 01 43 • www.kokemper.de
30
Gildestraße 40
33442 Herzebrock-Clarholz
Tel. 0 52 45 / 9 21 80
[email protected]
Aktion „Minisportabzeichen“ der Psychomotorikgruppe
Æ (hc) Auch in diesem Jahr hat sich
die Psychomotorikgruppe wieder
zum „Minisportabzeichen“ auf dem
Herzebrocker Sportplatz getroffen.
Super Stimmung und gute Laune
waren schon zu Beginn der Aktion
garantiert. Wie auch im letzten Jahr
wurden wir, das waren 35 Kinder
herzlich von den Abnehmern des
Sportabzeichens unter der Leitung
von Frau Ida Lückemeyer empfangen.
Wir machten uns in kleinen Gruppen
auf den Weg zu den einzelnen Disziplinen: 50 m Sprint, 400 m Ausdauerlaufen bzw. Radfahren, Weitsprung,
Werfen.
Alle Kinder waren kleine Profis,
trotz der heißen Temperaturen absolvierten alle das Programm mit viel
Spaß. Besonders stolz waren wir auf
die Leistung unserer „Kleinsten“, der
3-jährigen Ida und dem 3-jährigen
Arne, die alle Stationen mit Erfolg
meisterten. Zum Abschluss haben
gab es als Erfrischung ein Eis.
Am 09.06.2011 wurden wir alle in
die Kreissparkasse Herzebrock eingeladen, um die Urkunden zu empfangen. Verbunden war dieser Empfang
mit einer Besichtigung der Kreissparkasse Herzebrock. Es war sehr
spannend und Frau Scheller von der
Kreissparkasse Herzebrock hat keine
Mühe gescheut, um den Kindern eine
interessante Stunde zu bescheren.
Mit der Urkunde in der Hand und
kleinen Geschenken waren alle sehr
stolz und sind im nächsten Jahr sicher wieder dabei. Œ
“Der Mensch steht im Mittelpunkt unseres Handelns”
Krankenpflegedienst
& Sozialstation
Ingo Neugebauer
Warendorfer Straße • 59302 Oelde
Tel. 0 52 45/92 49 54 • Fax 0 52 45/92 49 53
E-Mail: [email protected]
www.Krankenpflege-Neugebauer.de
Markt und Gemeinde | August 2011
31
Kolping-Sommerfest auf Hof Wöstmann
es
Antik und
i
lanter ewaren
a
G
Hübner
Uhrmacher
antike Uhren und Möbel
Reparaturen
Wohnaccessoires · Kunst
Wo: Kirchplatz 16 · Herzebrock
Wann: Mo., Mi., Fr. 10.00 – 13.00 Uhr
und
14.30 – 19.00 Uhr
Samstag
10.00 – 16.00 Uhr
Rufen Sie an!
Telefon 0 52 45 / 92 25 21
Handy 01 70/ 3 83 08 24
Æ (hc – woe) Am dritten Wochenende
im Juni fand in diesem Jahr zum 28.
Mal das Sommerfest der Kolpingsfamilie Herzebrock auf dem Hof Wöstmann an die Groppeler Straße statt.
Am Abend zuvor hatten an der von
Pfarrer Josef Kemper zelebrierten
Vorabendmesse zahlreiche Gläubige
teilgenommen, Thema: „Spurensuche
Gottes“. Abschluss des Abends war
ein gemütliches Beisammensein bei
Pommes, Würstchen und Getränken.
Am Sonntag liefen die Kinder wieder
mit Laufkarten zu den verschiedenen
Stationen auf dem Hof und freuten
sich über das bunte Angebot: vom
Armbrustschießen, über Fadenziehen, Dosenwerfen, bis zu Kutschfahrten mit Antonius Westlinning
gab es einiges zu erleben. Die fünf
Kolpingfamilienkreise Stoppelhopser,
Sterntaler, Kunterbund, Tigerenten
und Pusteblume sorgten für einen reibungslosen Ablauf des Programms.
Neu im Programm war dieses Jahr
Luftballonknoten und Nägelschlagen.
Für die Erwachsenen waren von der
Schützengilde Herzebrock und den
Heerder Sportschützen zwei ScattAnlagen ausgeliehen worden – die
Heerder Sportschützen betreuten die
Schützen. „Das Wetter hat wohl eine
Menge Leute ferngehalten, doch wir
können vor allem mit dem späten
Sonntagnachmittag zufrieden sein“,
meinte Franz-Josef Wonnemann, der
Vorsitzende der über 300 Mitglieder
zählenden Herzebrocker Kolpingsfamilie. „Wir freuen uns immer, wenn
zahlreiche Familien unser Sommerfest besuchen, es ist für alle offen und
bei schönem Wetter ein tolles Ausflugsziel. Und wir freuen uns schon
auf das nächste Jahr!“ Œ
Kreismeistertitel beim TC Herzebrock
Junioren-Teams spielen nun um Aufstieg in Bezirksliga
Æ (hc) Zwei Junioren-Teams des TC
Herzebrock holen Kreismeistertitel.
Sowohl die U15 Juniorinnen, als
auch die U18 Junioren des TC Herzebrock haben sich im Sommer 2011
den Kreismeistertitel gesichert. Die
TCH-Mädchen besiegten im Entscheidungsspiel die Mannschaft des CorTC Rheda mit 4:2. Die Ergebnisse der
einzelnen Matches waren dabei meist
denkbar knapp. Nach den Einzeln
stand es 2:2. Die beiden Doppel gewannen die Mädchen aus Herzebrock
mit 6:4, 6:1 bzw. 1:6, 7:5 und 10:8 im
sogenannten Champions Tie Break.
Insgesamt wurden vier Spiele erst
32
im Champions Tie Break des dritten
Satzes entschieden. Je zwei Mal konnten die Mannschaften diesen für sich
entscheiden. In einigen Wochen spielen Eva und Pia Reckendrees, Vivien
Schöne und Sophie Beckord gegen
einen weiteren OWL-Kreismeister um
den Aufstieg in die Bezirksklasse.
Einfacher lief es für die U18 Jungen
des TCH. Diese besiegten ihre Altersgenossen vom TC Harsewinkel glatt
mit 6:0 und dürfen sich somit ebenfalls Kreismeister 2011 nennen. Auch
Lennard Graf, Moritz Groß, Marvin
Galke und Denis Lebedev spielen nun
um den Aufstieg in die Bezirksliga. Œ
Ein spannendes Jugend-Fußballturnier
Æ (hc – rb) „Anstoß hat jetzt der
Herzebrocker SV“ so Tanja Bins am
Stadion-Mikrofon.
Trotz des bedeckten Himmels am ersten Wochenende im Juli traf man auf
viele talentierte junge Fußballspieler
im Waldstadion in Herzebrock, verteilt auf den 3 Fußballfelder. Trainer,
Schiedsrichter, Familienangehörige,
Freunde und Bekannte feuerten vom
Spielfeldrand die jungen Spieler
an – all das gehört zu einem guten
Jugend-Fußballturnierwochenende
dazu.
62 Mannschaften aus dem Kreis
Gütersloh, Kreis Münster und Kreis
Warendorf waren zum traditionellen
Wanderpokalturnier erschienen.
Von der G-Jugend bis zur D-Jugend
kämpften die Nachwuchskicker um
die besten Platzierungen.
Die Spiele bekamen die Namen der
jeweiligen Unternehmer aus Herzebrock, die die Wanderpokale sponserten.
Die D1-Jugend vom Herzebrocker SV
errang am Freitag den 6. Restaurant
Athen D-Jugend-Cup.
Am Samstagmorgen holte sich der
FSC Rheda den 4. Bäckerei-Möllenbrock E2-Jugend-Cup. Außerdem
ergatterte sich der Herzebrocker SV
1 den 5. Fahrzeughaus-Kellner E1Jugend-Cup.
Die Gewinner der E1- und E2-JugendCups haben von der Firma ICT neue
Leibchen gesponsert bekommen.
Am 3. Firmenturnier des Herzerbrocker SV nahmen 7 Firmenmannschaften teil: Mosecker, Craemer,
Godeck, Disselkamp, Lübbering,
Rippert und EUDUR. Anstoß war um
Punkt 18.00 Uhr; es folgte ein spannendes Firmenturnier. Die von der
Firma Rippert unterstützte Mannschaft durfte sich am Ende freuen
und bekam den Firmenpokal überreicht. Am Sonntag erkämpfte sich
der SV Avenwedde 1 den 5. Ha-Ra
Bins G-Jugend-Cup, und Victoria
Clarholz gewann den 6. Gärtnerei
Utler F1-Jugend-Cup sowie der Herzebrocker SV 1 den 6. QUICK-Schuh
F2-Jugend-Cup.
Sobald der Sieger fest stand wurden
die ersten vier Plätze geehrt und
alle bekamen Süßigkeiten und einen
Fußball. Die Viert-, Dritt- und Zweitbesten erhielten kleine Pokale.
Für das leibliche Wohl war gesorgt,
es gab einen Getränke-, Pommesund Würstchenstand sowie einen
von den Eltern organisierten Kuchen
und Waffel-Stand.
Tanja Bins die Moderatorin aller
drei Turniertage und ihr Team überzeugten mit ihrem Organisationstalent am ganzen Fußballwochenende.
„Ein großes Dankeschön geht an
alle Helfer/innen, besonders an die
23 jungen Schiedsrichter der AJugend, B-Jugend und C-Jugend der
Fußballabteilung des Herzebrocker
Sportvereins, den Eltern, die leckere
Kuchen gebacken haben, darüber
hinaus noch den Verkauf arrangiert
haben und natürlich den Sponsoren“, so die Turnierleitung. Schon
jetzt freuen sich alle begeisterten
Fußballspieler und ihrer Trainer auf
das Jugend-Fußballturnier 2012 im
Waldstadion in Herzebrock. Œ
www.bessmann.de
seit 1898
Ab Freitag, 29. Juli :
SSV
Jetzt nochmals 20% auf Sport !
Auch auf bereits reduzierte Ware !
Schon jetzt fast immer 50% reduziert !
nochmals
- 20 %
z.B. Outdoorbekleidung, Golf, Radsport, Bademoden ...
Saisonstart ab Freitag, 12. August:
Für´s Oktoberfest und den Urlaub
In unserer Trachtenabteilung:
fesche Trachten- und Landhausmode
über 10.000 Teile
für Damen und Herren
Modell
Neue Ware,
Herbst 2011
z.B. Dirndl kurz
z.B. Dirndl lang
z.B. Bluse
z.B. Hemd
z.B. Lederhose
Der Herzebrocker SV 1 ergatterte sich den
5. Fahrzeughaus-Kellner E1-Jugend-Cup.
ab 90,ab 110,ab 26,ab 30,ab 130,-
Der SV Avenwedde 1 erkämpfte sich
den 5. Ha-Ra Bins G-Jugend-Cup.
Größte Landhausabteilung
Norddeutschlands !
z.B. 2.000 Dirndl, 4.000 Hemden, 3.000 Blusen,
300 Lederhosen, 3.000 Strickteile
Victoria Clarholz gewann den 6. Gärtnerei Utler F1-Jugend-Cup.
Markt und Gemeinde | August 2011
Der Herzebrocker SV 1 gewann den
6. QUICK-Schuh F2-Jugend-Cup.
seit 1898
Marienfeld, an der B 513
am Gütersloher Flugplatz ' 05247-80051
Mo. - Fr. 10 - 18.30 Uhr / Sa. 10 - 16.00 Uhr
33
Gewerbeverein spendet neues Spielgerät
Æ (hc – uis) Zur Übergabe eines
neuen „Aquatica-Spielgerätes“ mit
Rutsche auf dem Spielplatz zwischen
Fuhrmannsplatz und Wortstraße begrüßte Marktchef Heinrich Westphal
am 18. Juli Bürgermeister Jürgen Lohmann, den ersten Vorsitzenden des
Gewerbevereins, Ralf Rickel, Gaby
Höft aus dem Rathaus (Fachbereich:
Planen, Bauen und Umwelt) und einige Vertreter der Markthändler ganz
herzlich.
„Dieser Spielplatz im Herzen von
Herzebrock wurde vom Gewerbeverein Herzebrock-Clarholz vor ca. 10
Jahren im Zusammenhang mit dem
Ausbau der Konrad-Adenauer-Straße
bezahlt“, betonte Heinrich Westphal
und erklärte weiter: „Als ein Spielgerät marode wurde und die kleinen
Jungen und Mädchen nicht mehr sicher spielen konnten, überlegte der
Vorstand des Gewerbevereins nicht
lange und sagte zu, sich an den anfallenden Kosten zu beteiligen, um auch
weiterhin ein attraktives Podium für
die Eltern mit ihren Kindern aufrecht
erhalten zu können. Aus den Standgeldern der „Aktionsgemeinschaft
Wochenmarkt“, bestehend aus zehn
Markthändlern, die jeden Mittwoch
und Freitag auf dem Herzebrocker
Die kleine Anna-Sophia freut sich mit Gaby Höft, (stehend v.l.) Ralf Rickel, Bürgermeister Jürgen Lohmann, Heinrich Westphal, (oben v.l.) Heike Cilker, Susanne
und Dietrich Utler sowie Michael Cilker über das neue Spielgerät.
Markt präsent sind, konnte der
größte Teil für die Anschaffung des
tollen Spielgerätes finanziert werden“. Das blaue, multifunktionale
Spielgerät mit Rutsche ist bereits
für Kleinkinder ab zwei Jahren zugelassen. Bürgermeister Jürgen Lohmann zeigte sich beeindruckt und
bedankte sich beim Vorstand des
Gewerbevereins sowie den Vertretern der Markthändler, dass sie die
Finanzierung des neuen AquaticaSpielgerätes ermöglicht hatten und
somit keine Kompromisse zuließen,
wenn es um die Sicherheit der Kinder
geht. Œ
Open-Air-Festival Herzerockt IV
Æ (hc) Nach zwei Jahren Pause ist es
vom 19.08. – 20.8. nun bald soweit,
das Herzebrock-Clarholzer Open-AirFestival meldet sich mit einem fetten
Line-up, welches aus überwiegend
Lokalmaterdoren besteht im Jahr
2011 zurück. Auch in diesem Jahr
hat sich die Konzert AG des Jugendhauses Klein Bonum alle Mühe gegeben ein tolles Programm zu gestalten,
welches überwiegend aus einheimischen Bands besteht. Die meisten der
ausgewählten Bands hatten bereits in
der Vergangenheit die Gelegenheit in
der regulären Konzertreihe des Jugendhauses ihr Können unter Beweis
zu stellen. So wurde das Augenmerk
gezielt auf Bands der Region Herzebrock-Clarholz, Rheda-Wiedenbrück
und dem Kreis Gütersloh gelegt.
Daher ist auch in nahezu jeder Band
mindestens ein Bandmitglied zu finden, welches aus der Region stammt.
Warum sollten auch Bands von weit
weg gebucht werden, wenn viele tolle
Bands direkt zu Hause vor der Tür
warten?
Wie auch in den vergangenen Jahren lautet demnach auch in diesem
Jahr das Motto des Festivals: „Von
Herzebrock-Clarholz für HerzebrockClarholz“!
Los geht es am Freitag, dem
19.08.2011 um 17.30 Uhr mit der
offiziellen Eröffnung des Festivals.
Im Anschluss wird die erste Herze-
34
brocker Band „Radiobastard“ das
Publikum mit deutschsprachigen
Punkrock-Klängen erfreuen.
„Battle of Renegades“ stammen aus
Rheda-Wiedenbrück und spielen, wie
der Name schon sagt, einen RockSound.
„Call‘n‘Response“ gehören wohl zu
den bekanntesten Bands aus der Region.
„Remode - a tribute to Depeche
Mode“ bilden den Abschluss an diesem Freitagabend.
Am Samstag, dem 19.08.2011 eröffnen „Wicked“ aus Herzebrock-Clarholz mit Crossover und New-RockKlängen das Festival um 14.45 Uhr.
Im Anschluss bieten „Metaldaze“,
Rockklänge mit einer markanten
Frauenstimme.
„Kathrina“- Musik von Hand gemacht! mit Liedern aus dem wahren
Leben unterstützt durch akustische
Klänge der Mitmusiker.
Im Abendprogramm geht es mit der
Comedy-Band „Sterbt!“ aus Gütersloh heiß her.
Knallharte Gitarrensounds und Hardcore-Klänge verspricht die Herzebrock-Clarholzer Band „Bullfinch“.
„Kindercore“ aus Clarholz und Gütersloh sind nach kurzer Bandpause
wieder da.
Danach werden „Mytallica a tribute
to Metallica“- eine der wohl besten
Metallica-Coverbands auf Bundese-
bene dem Publikum ordentlich einheizen.
Mit „Eddies Revenge - tribute to
Iron Maiden“ wird das Programm in
herausragender Qualität fortgesetzt.
„100 Miles2 go“ läuten im Anschluss das Endprogramm ein.
In diesem Jahr hat sich das Planungsteam bei der Versorgung der
Besucher auch nochmal richtig ins
Zeug gelegt. Ein Toilettenwagen mit
ausreichender Kabinenzahl und fießend Wasser sollen neben der Verköstigung durch Imbiss Perseke aus
Marienfeld zum Wohlfühlfaktor der
Festivalbesucher beitragen.
Karten für das Festival gibt es bis einschließlich Mittwoch, dem 17.08.2011
an den bekannten Kartenvorverkaufsstellen. Herzerbrock: Im Jugendhaus
Klein Bonum, Friseursalon Kiffmeier.
Clarholz: Jugendzentrum Pentagon.
Die 2-Tageskarte kostet 16 Euro
(VVK), die Tageskarte kostet 10,- Euro
(ABK).
Das Festival findet am 19. und 20. August 2011 auf dem Festivalgelände an
der Carl-Miele-Straße im Herzebrocker Industriegebiet statt.
Alle Infos zum Festival und das komplette Programm als Video gibt es im
Netz unter:
www.bonum-rockt.de/HerzerocktNews Œ
MITTWOCHSMARKT in Herzebrock von 8.00 bis 13.00 Uhr
ler
rkthänd
Der Ma nats…
des Mo
Frischgeflügel von Lückenotto
Ideen zum Grillen
Æ (hc – uis) „Geflügel Lückenotto“ ist
in der Region einer der wenigen Betriebe welcher noch Frischgeflügel
aus eigener Schlachtung anbietet. Geflügel ist lecker, fettarm und eiweißreich, nicht umsonst heißt es: „Der
Mensch ist, was er ißt“.
Ein Grillabend ist die wohl entspannteste Variante von Genuss. Was gibt
es Schöneres als im Sommer in dem
Garten unter freiem Himmel mit der
Familie und Freunden zu grillen und
leckere Grillspezialitäten zu genießen. Die Eheleute Lückenotto bieten
jeden Mittwoch und Freitag auf dem
Herzebrocker Wochenmarkt ihren
Kunden qualitativ gute Geflügelvariationen aus ihrem stets frischen Produktsortiment an. Speziell zur Grillsaison gehören folgende Angebote
zum umfangreichen Sortiment:
· Hähnchen- und Putenbrustfilets in
verschiedenen Marinaden
· Hähnchenkeulen gewürzt oder Hähnchenkeulen ausgelöst (ohne Knochen)
· lecker mariniert gefüllte Hähnchenfilets für Feinschmecker
· Putensteaks aus der Oberkeule, lecker eingelegt
· Geflügelbratwurst (aus 100 % Geflügelfleisch)
· Geflügelkrakauer
Familie Lückenotto und das Team
wünscht allen Kunden eine entspannte Sommersaison mit vielen genussvollen Grillabenden.
Betriebsferien vom 25.07. – 07.08.2011,
ab Mittwoch, den 10.08. ist das Marktteam Lückenotto wieder für Sie da! Œ
Ferienprogramm in Beelen
Æ (beelen) I love nature - Ferienprogramm vom 15. – 18. August für Kinder von 6 – 11 Jahren. „Du bist gerne
draußen und machst gerne Sachen
selber?! Dann haben wir eine coole
Idee in den Ferien für dich“, so die Einladung der Mitarbeiter vom Beelener
Jugendtreff unter Federführung von
Jugendpfleger Martin Werner, völlig
andere Möglichkeiten erforschen,
sich mit der Umwelt und der Freizeit
zu beschäftigen, dies wird dann möglich sein.
Selber Mehl machen und daraus ein
eigenes Brot backen. Schnell wie
Tarzan sein und mit coolen Tricks
durch den Wald laufen, ein Haus aus
Blättern bauen, mit dem eigenen Körper Musik machen, dies und noch viel
mehr wird in der Ferienwoche geboten. Vom 15. bis 18. August wird dazu
in den Jugendtreff am Osthoff eingeladen. „An vier Tagen bieten wir in
vier spannenden Workshops die Möglichkeit, die Natur und die eigene Umgebung ganz neu kennen zu lernen“,
f am Ort !
u
a
k
,
rt
fo
t
h
ic
Fahr n
Markt und Gemeinde | August 2011
so Jugendpfleger Martin Werner.
Die Mitarbeiter des Jugendtreffs Beelen haben ein spannendes Tagesprogramm vorbereitet, bei dem die Kinder Formen von Umweltschutz, nachhaltigem Umgang mit der Natur und
neue Formen der Kreativität kennen
lernen. An allererster Stelle stehen
natürlich eine ganze Menge Spaß und
Teamgeist!
Das Angebot richtet sich an Kinder
im Alter von sechs bis elf Jahren. Ab
7.30 Uhr können die Kinder in den
Jugendtreff kommen. Um 8.30 Uhr
sollten alle Teilnehmer da sein, da
dann das Programm startet, das täglich um 15.00 Uhr endet.
Mittagessen ist im Teilnehmerbeitrag enthalten. Dieser beträgt für die
gesamte Woche 35 Euro. Wer Pro-
bleme hat, den Teilnehmerbeitrag zu
entrichten, kann sich an Elisabeth
Wiengarten im Rathaus wenden. Anmeldungen sind im Jugendtreff, Telefon 02586/881247 oder im Rathaus,
Elisabeth Wiengarten, Zimmer 32,
Telefon 02586/88732 möglich. Flyer
und Anmeldebögen sind dort auch zu
erhalten. Œ
35
KLEINANZEIGEN – DIE GELEGENHEIT
Suche
Wallfahrt
Mit Maltesern nach Werl
Æ (hc) Die Malteser HerzebrockClarholz bieten in diesem Jahr wieder
die Möglichkeit zur Teilnahme an der
mittlerweile 37. Wallfahrt des Malteser Hilfsdienstes zur Muttergottes
nach Werl an. Die Wallfahrt findet am
Sonntag, 18.09.2011 statt. Abfahrt ist
um 8.00 Uhr ab dem Malteser-Haus
Herzebrock-Groppeler Str. 24.
Um 10.00 Uhr findet die Heilige
Messe in der Basilika mit Bischof Dr.
Josef Clemens statt. Anschließend
gehen die Teilnehmer zum Mittag-essen in die Stadthalle Werl. Nach einer
Prozession zur Basilika endet die
Wallfahrt gegen 15.00 Uhr mit einer
Andacht, so dass die Teilnehmer
gegen 16.30 Uhr in Herzebrock zurück erwartet werden können. Da die
Zahl der Teilnehmerplätze begrenzt
ist, bitten die Malteser um verbindliche Voranmeldung. Anmeldung:
Andreas Freßmann, 0171/1867503.Œ
Café M
Klosterstr. 25 · Herzebrock
KLE INA N Z E I G E
Verkäufe
Kaufe Briefmarken und MünzenSammlungen, Postkarten, Orden, Militärartikel jeder Art. Suche auch altes
Blechspielzeug und Eisenbahnen
jeder Art und Größe, auch kleine
Sammlungen sind wilkommen. Zahle
sofort in bar. Tel. 05242/402370
Suche Holz/Bauholz günstig oder
gegen Abholung - f. Feststoffkessel.
Alles anbieten! Tel. 05245/2176 o.
0157/73439205, Fax: 05245/921772
Kinderfahrrad gesucht, 16 Zoll,
max. 50 €. Tel. 05245/922686
8 Jahre alte Katze, dunkel-hellbraun,
gechipt, Wohnungskatze, seit 08.10
verschwunden im Bereich Holzhofst./
Storksweg. Tel. 05245/924310
Suche Briefmarkensammler der
mir beim Ordnen und evt. Verkaufen meiner BRD-Samml. hilft. Tel.
05245/3198
Gebrauchte Fahrräder, Haushaltsartikel, Bücher u.ä. zu günstigen
Preisen im Recyclinghof, Otto-HahnStraße 44. Tel. 05245/921700
Eckbank mit Staufach Buche-hell,
blaue Polsterung, mit 3 Stühlen, Tisch
ausz., gut erhalten, zu verkaufen,
VHB. Tel. 05245/7867
Massiver Bauernschrank, Eiche,
(Lübke/Antiquität) zu verkaufen. Tel.
05242/402383 ab 16:00 Uhr
2 Campingstühle, wie neu, VB à
40 €; 25 Glasbausteine 20 x 20 cm à
0,80 €. Tel. 05245/18568 ab 18 Uhr
Ritmüller Klavier, schwarz gl., inkl.
Klavierbank u. Lampe, 5 J. alt, VHB
3500 €. Tel. 0157/72784555
1 Schaukelstuhl, 1 Sessel, 1 Zweisitzer, 1 Dreisitzer aus Rattan mit
Kissen, außerdem Socken aus RegiaWolle. Tel. 05245/5987
Anzeigenschluss für die nächste Ausgabe: 10. Aug. 2011
€ 15,–
€ 20,–
Nur vollständig ausgefüllte Coupons werden veröffentlicht! Bitte vergessen Sie nicht Ihre Tel.-Nr. innerhalb des Kleinanzeigen-Textes!
Private Anzeige
Gewerbliche Anzeige*
Name
Chiffre-Anzeige
(3,30 € zzgl.)
gewünschte Rubrik (bitte ankreuzen):
Straße
Suche
Jobsuche
Immobilien
Verkäufe
Jobangebot
Urlaub
Kinderartikel
Unterricht
Verschiedenes
PLZ, Ort
Tel.-Nr.
Datum, Unterschrift
* nur für Gewerbetreibende in Herzebrock-Clarholz, Lette oder Beelen
Den Rechnungsbetrag für gewerbliche Kleinanzeigen zzgl. Mwst. buchen wir von Ihrem Konto ab:
Geschäftsinhaber, Name
Konto-Nummer
Bank
Datum, Unterschrift
36
Bankleitzahl
€ 10,–
gewerblich
bis 6 Zeilen
gewerblich
bis 8 Zeilen
gewerblich
bis 4 Zeilen
€ 6,60
€ 8,80
€ 4,40
privat
bis 6 Zeilen
privat
bis 8 Zeilen
privat
bis 4 Zeilen
Coupon ausfüllen, ausschneiden und einsenden an:
Gewerbliche Kleinanzeige* nur per Lastschrift-Verfahren zzgl. Mwst.
Sonja Oehle, Steuerbüro Dreismann, von 9.00 – 12.00 Uhr
Debusstraße 10, 33442 Herzebrock-Clarholz, Fon 0 52 45 / 83 04 -11 Private Kleinanzeige: Betrag bitte in Briefmarken (à € 0,55) oder in bar beifügen.
KLEINANZEIGEN – DIE GELEGENHEIT
Kinderartikel
Kindersitz von Maxi Cosi VB 50 €;
Kinderbett VB 30 €. Tel. 05245/3913
2 ZKB, EBK, Balkon/Markise, ca.
55 qm, Herzebrock, zentral, an NR,
keine Haustiere, sofort zu verm. Chiffre: 2011-08-01
Puppenwagen von Baby Annabell
mit Trage- und Wickeltasche in pink
zu verkaufen, 25 €. Tel. 05245/1270
Herzebrock, 4 ZKB, G-WC, Balkon,
95 qm, KM 440 €, ab Sept. frei.
Schöne Lage. Tel. 05245/2451
Immobilien
Herzebrock, 2 ZKBB, 65 qm, EBK,
Km 350 €, sof. frei. Tel. 0179/3202719
Clarholz, 4 ZKB GW, Neubau, 106
qm mit sep. Eingang, Garten, Carport, zu sofort oder später zu vermieten. Tel. 0160/5816010
Clarholz, 4 ZKBTerr, 106 qm, Parterre, Laminat, sep. Eingang, Keller, ab 1.10., KM 518 € + NK. Tel.
0176/64177681
Herzebrock, 100 qm, 1. OG, sep.
Eing., KM 450 € + NK, Nachm. ab
1.9.11 ges. Tel. 0151/52218742
Herzebrock, DG-Wohnung, 2 ZKB,
65 qm, KM 270 €, frei ab 1.8.11. Tel.
0179/3202719
Herzebrock (nahe Zentrum): Moderne und helle DG-Whg., 64 qm, 2
ZKB, größtenteils möbliert und ausgestattet (Schlaf- u. Wohnzimmer, Bad,
Miele-Küche, etc.), KM 320 €, ab sofort zu vermieten. Tel. 0174/9468172
Weiße Hochzeitstauben – Ein unvergessliches Erlebnis! Thimm. Tel.
05245/924992
Mobile Tierheilpraxis und Kleintierpension für Meerschweinchen,
Kaninchen und Sittiche. Heike
Scheller, Otto-Dix-Weg 32, 33442 H.Clarholz. Tel. 05245/857216, Mobil
0152/09453757
Aus dem Hause
made by
Verleihen Sie dem Glück Flügel!
Lasse weiße Tauben auf Hochzeiten
fliegen. Tel. 0173/8289404
Junge Fische (Koi), sowie Filteranlage neuwertig, und Koi-Futter günstig abzugeben. Tel. 05245/6160
Gefriertruhe kostenlos abzugeben.
Tel. 05245/3634
Küchen - Möbelmanufaktur
Entdecken Sie Ihre
Küche neu.
Mit aktuellen
Küchenfronten
Hochglanz/Matt/Echtholz
Jobsuche
Im Ladenbackofen frisch für Sie gebacken:
Ang. öffentl. Dienst (w) sucht in
Clarholz gepflegte Whg, 2-3 ZKBB
mit EBK, KM bis ca. 300 €. Tel.
0173/8794120 ab 18 Uhr
Junge Familie sucht EFH oder DHH
mit Garten zum Kauf oder zur Miete.
Tel. 05245/924705
Eine nette Hausfrau bügelt Ihre Wäsche und putzt Ihre Fenster gern. Tel.
05245/833439
Rückwandfläche
Kunststoff/Granit/Glas
Klosterstr. 25 · Herzebrock
Schubladen
mit Selbsteinzug/Dämpfer
Lehrer erteilt Nachhilfe in allen Fächern. Chiffre: 2011-08-02
Grundschullehrerin erteilt bei sich
zu Hause Nachhilfe – alle Fächer. Tel.
0151/22781787
Herzebrock DG-Wohnung in 2-FamHaus, 45 qm, 2 Zimmer, Einbauküche, Bad, zum 1.9. zu vermieten. Tel.
05245/1412
Erteile Gesangsunterricht in WAF,
für Anfänger und Fortgeschrittene
von Pop – Musical – Klassik. Tel.
0176/53127308
Herzebrock, 78 qm, EG, 3 ZKB, Keller, kl. Garten, zentral, ab 1. Oktober
frei. Tel. 05246/936052
Sockelblenden
Laktosefrei
Unterricht
Herzebrock, 67 qm, OG-Whg. im
2-FH, 3 ZKB, mod. EBK, 22 qm Balkon, gerne an ältere Person ab 1.9.11
zu vermieten. Tel. 05245/924781
Paar (33/32), beide fest angestellt,
mit kl. Hund sucht eine schöne Wohnung auf dem Land zu mieten. Tel.
0151/40356470
Arbeitsflächen
Kunststoff/Granit/Corian
Klosterbrötchen
Unsere besten ...
Griffelemente
Beleuchtungssysteme
Zusätzliche Vorratsauszüge
Sämtliche Ersatzteile
für vorhandene Küchen
Energiesparende E-Geräte
Eigener Kundendienst,
auch für E-Geräte
Verschiedenes
Kuhre-Dienstleistungen.
Übernehme für Sie Gartenpflege, Kanalarbeiten u. sämtliche Hausmeisterdienste. Tel. 0157/75320573 od.
05245/924239
Plakate und Fotogroßdruck von
Ihren Daten, schnell und preiswert.
Foto Zeidler. Tel. 05242/8822
Monatsangebot
August
Wir schenken Ihnen
eine Edelstahlspüle
mit Restesieb,
beim Kauf von 5 neuen
Marken E-Geräte.
*
Fordern Sie den
Beratungsgutschein an.
Birkenvenn 4
33442 Herzebrock-Clarholz
Tel.: 05245 5633
[email protected]
www.fresa.de
* Gilt nur für das
Renovierungsprogramm.
Ein guter Berater kann
Sie hören, Ihnen zuhören
und genau hinhören.
Unsere nehmen sich auch
die Zeit dafür.
Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.
Jetzt
beraten
lassen!
Wir machen den Weg frei.
Der VR-Finanzplan ist das Herz unserer Beratung, die Sie mit Ihren ganz eigenen Wünschen
und Zielen in den Mittelpunkt stellt. So ˜nden wir gemeinsam für Sie in jeder Lebenslage und
für jedes Bedürfnis die richtige ˜nanzielle Lösung. Sprechen Sie mit Ihrem Berater.
Herausgeber:
Gewerbeverein
Herzebrock-Clarholz
33442 Herzebrock-Clarholz
Für private Kleinanzeigen
bitte den Coupon ausfüllen!
Kleinanzeigen / Verteilung:
Sonja Oehle,
Büro Dreismann
Debusstraße 10
33442 Herzebrock-Clarholz
Telefon 0 52 45 / 83 04 11
Telefax 0 52 45 / 83 04 90
9.00 – 12.00 Uhr
Redaktion-Online:
e-mail: [email protected]
Redakteure:
woe Michael Wöstheinrich
hor Judith Horch
uis Ursula Isernhinke-Spanner
rb Reyna Baum
Redakteurbesuche:
Terminvereinbarung
durch Sonja Oehle,
Büro Dreismann
(weitere Angaben siehe links)
Volksbank
Redaktions- und Anzeigenschluss
für die nächste Ausgabe:
MuG Sept. 2011 erscheint am:
10. August 2011
24. August 2011
Anzeigenleitung
für Herzebrock:
Brill Design GmbH
Gildestraße 12
33442 Herzebrock-Clarholz
Telefon 0 52 45 / 40 24
Telefax 0 52 45 / 1 81 14
e-mail: [email protected]
Druck:
Heinrich Eusterhus
Buch&OffsetDruck GmbH
Dieselstraße 26
33442 Herzebrock-Clarholz
Telefon 0 52 45 / 84 16-0
Anzeigenleitung
für Clarholz, Lette und Beelen:
Peter Inselmann
33442 Herzebrock-Clarholz
Telefon 0 52 45 / 24 16
Telefax 0 52 45 / 15 71
Die in diesem Periodikum enthaltenen Beiträge
und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Die der Redaktion zugesandten Beiträge
können unter Umständen gekürzt werden, wenn
es der redaktionellen Vielfalt dient. Alle persönlich gekennzeichneten Artikel der nicht zur
Redaktion gehörenden Mitarbeiter, geben nicht
unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.
Klick dich rein:
inde.de
e
m
e
-g
d
n
-u
t
k
r
a
www.m
Hier finden Sie die letzten Ausgaben der Markt und Gemeinde, Firmenportraits
sowie Formulare und Infos zu Kleinanzeigen, Terminen, Anzeigenpreisen etc.
Druckauflage: 11.400 Exemplare