Ausgabe 50/2013 vom 13.12.2013

Comments

Transcription

Ausgabe 50/2013 vom 13.12.2013
48. Jahrgang Ӏ Freitag, den 13. Dezember 2013 Ӏ Nr. 50
Herzlichen Dank
an die Christbaumspender
Auch in diesem Jahr ist es uns wieder gelungen großzügige Christbaumspender
zu finden. Ihre Bäume schmücken nun den Dorfplatz und das Bildungszentrum
und verbreiten eine wunderbare Adventsstimmung.
Unser Dank gilt in diesem Jahr der Familie Kiene, Oberwagenbach
und Familie Flock, Amselweg. Die zwei Bäume waren den Eigentümern im Laufe der
Jahre zu mächtig geworden und wurden deshalb der Gemeinde als Christbäume
angeboten.
Den Dank für diese bürgerschaftliche Spende verbinden wir mit der Hoffnung,
dass sich auch im nächsten Jahr wieder Wohltäter zu diesem Zweck finden.
✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯
✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯
✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯
✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯
Seite 2
Freitag, den 13. Dezember 2013
Bodnegger Mitteilungen
Günter Binder verabschiedet
In einer kleinen Feierstunde wurde kürzlich Hauptamtsleiter Günter Binder verabschiedet. Zu diesem Anlass trafen sich die
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde, wie auch die Vertreter des Gemeinderats, der Schulleitungen, der Bücherei und des Gemeindeverwaltungsverbands im Bürgersaal des Dorfgemeinschaftshauses.
In seiner Ansprache würdigte Bürgermeister Christof Frick die 21-jährige Arbeit, die Günter Binder in der Gemeindeverwaltung - und damit für die Gemeinde Bodnegg geleistet hat. Dabei wurde deutlich, dass der scheidende Hauptamtsleiter ein breites Feld zu beackern hatte und ihm bei der Fülle der Aufgaben trotzdem keine Arbeit zuviel war. Neben seinen
fachlichen Qualitäten lobte Frick auch die Tugenden und positiven Eigenschaften des künftigen Baienfurter Bürgermeisters. Zu guter letzt kam auch der Weihnachtsmarkt zur Sprache, den Günter Binder über viele viele Jahre bestens organisiert hatte, und der deshalb auch fest mit seinem Namen in Verbindung gestanden habe.
„Abschiede sind Tore in neue Welten“. Mit diesem Zitat von Albert Einstein verabschiedete Christof Frick seinen Mitarbeiter im Namen aller Anwesenden in die „neue Welt“, und wünschte ihm von Herzen alles Gute.
Als kleines Dankeschön erhielt er einen Gutschein, der es ihm ermöglicht, sportlich fit zu bleiben, sowie zwei Flaschen
Vouvryer Wein, für sein Engagement in der Partnerschaft.
Für den Gemeinderat sprach Eugen Abler dem Scheidenden Lob und Dank aus. Besonders angetan war Günter Binder
von dem von Hubert Bröhm gedichteten Lied, das der Gemeinderat gemeinsam vortrug.
Günter Binders harmonische Zeit in Bodnegg fand sodann ihren Ausklang in einem harmonischen Abend.
Bürgermeister Christof Frick dankte Günter Binder für sein
21-jähriges Engagement in Bodnegg – mit lobenden Worten
und kleinen Geschenken.
Lobende Worte fand auch Eugen Abler namens des
Gemeinderats.
Gemeinderat Hubert Bröhm hatte eigens für Günter Binder
ein Lied gedichtet, das der Gemeinderat vortrug.
Mit Häppchen und Getränken fand der Abend – wie auch die
Zeit von Günter Binder in Bodnegg - einen harmonischen
Ausklang.
Bodnegger Mitteilungen
Freitag, den 13. Dezember 2013
Seite 3
Personalwechsel in der Gemeindeverwaltung
Nachdem Hauptamtsleiter Günter Binder zum Bürgermeister von Baienfurt gewählt war, wurde
die Stelle umgehend ausgeschrieben, Bewerbungsgespräche geführt und im Gemeinderat ein
Nachfolger gewählt.
Sein Name ist Wendelin Spitzfaden. Er ist momentan noch Hauptamtsleiter der Gemeinde Langenenslingen im Landkreis Biberach. Er hat sich gegen insgesamt 38 Mitbewerberinnen und Mitbewerber durchgesetzt. Seinen Dienst bei der Gemeinde Bodnegg wird er spätestens am 1. März
2014 antreten. Bis dahin ist das Hauptamt nicht besetzt.
Die Vertretung des Hauptamtsleiters übernehmen bis zur Neubesetzung Kämmerer Manfred
Schlotter und Bürgermeister Christof Frick.
Aufgrund dieses Personal-Engpasses bitten wir für eventuell längere Bearbeitungszeiten um
Verständnis.
✰
GEÄNDERTER
REDAKTIONSSCHLUSS!
✵
Für die Weihnachts- und Neujahrsausgabe ist
der Redaktionsschluss für die Woche 51 bereits
am Freitag, 13. Dezember 2013, 10.00 Uhr.
Um Einhaltung des Termins wird gebeten.
Der Verlag
AN ALLE LESER UND INSERENTEN
Die erste Ausgabe des Mitteilungsblattes
im neuen Jahr erscheint am
Freitag, 10. Januar 2014.
Wir bitten um Beachtung.
✵
✰
✰
Der Verlag
Amtliche
Bekanntmachungen
Unsere Rathausausstellung hat wieder geöffnet! Bis zum 31. Januar 2014
sind dieses und viele weitere Werke im Rathaus zu sehen. Die Ausstellung
von Julietta Bauer reicht vom Eingangsbereich durch das Treppenhaus
bis in den Sitzungssaal. Die Kunstwerke sind während unserer üblichen
Öffnungszeiten zu besichtigen.
Falls Sie eines der Werke erwerben möchten, melden Sie sich bitte in Zimmer 18. Bilder die bereits verkauft sind haben einen grünen Punkt.
Über zahlreiche Besucher freuen sich Julietta Bauer, [boku] und die
Gemeindeverwaltung.
Seite 4
Freitag, den 13. Dezember 2013
Bodnegger Mitteilungen
WOHNUNG DRINGEND GESUCHT
Für eine achtköpfige Bodnegger Familie (2 Erwachsene + 6 Kinder) suchen wir schnellstmöglich eine passende
und bezahlbare Wohnung.
Um eine drohende Obdachlosigkeit abzuwenden, bitten Gemeinderat und Bürgermeister die Bevölkerung um
Mithilfe bei der Suche nach einem geeigneten Wohnraum. Dies vor dem Hintergrund, dass die Gemeinde selbst
keinen adäquaten Wohnraum zur Verfügung stellen kann.
Wer eine entsprechende Wohnung zu vermieten hat, bzw. wer der Familie bei ihrer Suche weiterhelfen kann,
melde sich bitte bei der Gemeindeverwaltung (Tel: 92080) oder Bürgermeister Frick (Tel: 920817).
WOHNUNG FÜR
MITARBEITER GESUCHT
Sitzung der Verbandsversammlung
Am
Für unseren neuen Hauptamtsleiter suchen wir
ab Februar/März eine
2 – Zimmerwohnung mit Einbauküche;
Wohnfläche ca. 45 m² bis 60 m²,
Kaltmiete bis ca. 450 €.
Wenn Sie eine entsprechende Wohnung zu vermieten
haben, melden Sie sich bitte bei der Gemeindeverwaltung
Bodnegg (Tel: 07520 - 92080)
Das Rathaus ist am Donnerstag
19. Dezember 2013
ab 16.00 Uhr geschlossen!
Montag, den 16.12.2013,
findet um 19:00 Uhr
im Bürgersaal des Dorfgemeinschaftshauses Bodnegg
eine öffentliche Sitzung der Verbandsversammlung des Gemeindeverwaltungsverbandes Gullen statt.
Hierzu ist die Bevölkerung herzlich eingeladen.
Tagesordnung:
Öffentliche Sitzung:
TOP 1:
Teilflächennutzungsplan „Windenergie“
- Vorstellung des aktuellen Planungsstandes
- Vorschlag zum Ruhen des Verfahrens
TOP 2:
Beschlussfassung über den Haushaltsplan und die
Haushaltssatzung 2014
TOP 3:
Bekanntgaben
TOP 4:
Sonstiges, Wünsche und Anregungen
Nach der Öffentlichen Sitzung findet eine Nicht-Öffentliche Sitzung der Verbandsversammlung statt.
Grünkraut-Gullen, den 05.12.2013
gez. Holger Lehr,
Verbandsvorsitzender
Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Volksbund Deutsche
Kriegsgräberfürsorge e.V.
Öffentliche Gemeindemangelstube Bodnegg
Die Mangelstube der Gemeinde ist für jedermann geöffnet
und zwar jeweils jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat; von
8:30 – 10:30 Uhr!
Nächste Termine:
18. Dezember 2013
15. Januar 2014
Die Mangelstube finden Sie im
UG der Festhalle/Dorfstraße.
Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen
an Sabine Rist, Tel. 1344
Festhalle
Ergebnis der Haussammlung 2013
355 Haushalte der Gemeinde Bodnegg spendeten in diesem Jahr bei der Haussammlung für den Volksbund
Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. 3697,65 Euro; dies sind
im Durchschnitt 10,4 Euro. Dies ist lobenswert und beispielhaft und zeigt, dass die Friedensarbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. von der Bevölkerung
geschätzt wird!
In diesem guten Ergebnis steckt aber auch ein vorbildlicher
Einsatz von Sammlern! Dies waren in diesem Jahr: Amling
Uwe, Boch Harald, Bayer Helmut, Beigger Peter, Fischer Werner, Hofer Karlheinz, Hofmann Harald, Kühn Klaus, Neuschwender Georg, Otto Martin, Spinnenhirn Josef, Sterk Theo, Wagner
Bruno und Zwisler Gebhard.
Wir danken allen Spendern herzlichst für ihre Großherzigkeit
und den Sammlern für ihren beispielhaften Einsatz!
Für die Gemeinde Bodnegg:
gez.: Christof Frick
Für den Volksbund Deutsche
Kriegsgräberfürsorge e.V:
gez.: Helmut Hack
Freitag, den 13. Dezember 2013
Bodnegger Mitteilungen
Seite 5
Wo c h e n m a r k t
jeweils freitags von 8.30 - 12.00 Uhr
auf dem öffentlichen Parkplatz „Am Kromerbühl“
Angeboten werden:
Eingelegte Oliven, gefüllte Peperoni, Kirschpaprika, eingelegter Schafskäse und mediterrane Spezialitäten ...:
Waheed Zaran, Vogt
Käseprodukte:
Obst und Gemüse:
Südfrüchte:
Sennerei Andreas Sinz, Scheidegg
Stiftung Liebenau
Familie Schäfer, Ravensburg
Öffentliche Toiletten während des Wochenmarktes
Am Freitagvormittag sind während der Marktzeiten die Toiletten im Foyer der Festhalle für Sie geöffnet!
Abfallwirtschaft
DAMPFBAD & RUHERAUM
ÖFFNUNGSZEITEN:
Dienstag – Donnerstag
16.30 bis 21.30 Uhr
+
Samstag
14.00 bis 17.00 Uhr
Jeden Mittwoch + Donnerstag WARMBADETAG bei 30°
Wassertemperatur!
Sie finden uns: Dorfstraße 34 (Realschulbau), Bodnegg
Aktive Wassergymnastik:
An jedem 1. und 3. Donnerstag im Monat findet von 18.00
Uhr bis 18.30 Uhr aktive Wassergymnastik statt. Bitte beachten Sie, dass in dieser Zeit kein Einlass ins Hallenbad ist.
Tel. 07520 9207-29
Abfallwirtschaft - Terminkalender
Nächste Wertstoffannahme mit RaWEG,
Altpapier, Altglas, Fernsehgeräten,
Monitoren und Windel-Willi
am Samstag, 21. Dezember 2013
von 8.00 – 12.00 Uhr
auf dem Parkplatz vor der Sporthalle.
Die Wertstoffannahme wird von „Kolpingfamilie“ durchgeführt.
Weitere Wertstoffannahmen:
Samstag, 04. Januar durchgeführt von Blutreitergruppe
Samstag, 18. Januar durchgeführt von Verein Chance durch
Lernen in Uganda e.V.
Samstag, 01. Februar durchgeführt von DLRG
Das Hallenbad ist von
Sonntag, 22.12.2013 bis einschließlich
Montag, 06.01.2014 g e s c h l o s s e n !
Leerung der Papiertonne:
Die Papiertonne wird im 4-Wochenrhytmus in der Regel
„montags“ entleert.
Nächste Leerung am Freitag, 20. Dezember 2013
Die Tonne bitte ab 06.00 Uhr bereitstellen. Danke !!!
AN ALLE LESER UND INSERENTEN
Die erste Ausgabe des Mitteilungsblattes
im neuen Jahr erscheint am
Freitag, 10. Januar 2014.
Wir bitten um Beachtung.
✵
✰
✰
Der Verlag
Seite 6
Freitag, den 13. Dezember 2013
„FLOHMARKT“ -
Bodnegger Mitteilungen
Öffentlicher
Personennahverkehr
ein Beitrag zur Müllvermeidung
Folgende Artikel werden kostenlos abgegeben:
Fahrplanwechsel – zusätzlicher Spätbus
Dia-Schrank, Buche hell, 165 x 65 x 60 cm,
Untergestell aus Metall
Tel. 016098974062
Moderner Schreibtisch, 75 x 78 x 157 cm
Mit dem Fahrplanwechsel am 14.
Dezember 13 gibt es von Montag
bis Samstag neu auf unserer Linie
21 eine Spätverbindung (Abfahrt
22:35 Uhr Bahnhof und 22:40 Uhr
ab Wilhelmstraße).
Mit dieser Verbindung besteht nun
die Möglichkeit, auch nach einer
Veranstaltung oder nach dem Kinobesuch in Ravensburg noch mit dem Bus nach Bodnegg zu
kommen.
Dieses sehr erfreuliche Angebot kann nun von Jung und Alt
genutzt werden und verbessert so unseren Busverkehr.
Nutzen Sie diese Möglichkeit und genießen Sie so das erweiterte
Angebot.
AG „Mobilität für Grünkraut“
Tel. 2621
Eine wichtige BITTE:
Bitte melden Sie der Gemeindeverwaltung, wenn Ihre Gegenstände vergeben wurden, damit diese aus der Angebots-Liste
wieder gestrichen werden können.
Die Artikel werden insgesamt 3 x veröffentlicht.
Und so funktioniert unser FLOHMARKT:
Falls Sie gebrauchte Gegenstände auf unserem Flohmarkt
loswerden möchten, melden Sie sich bei uns unter Tel.
92080 (Frau Weber). Wir werden diese Artikel im nächsten
Mitteilungsblatt veröffentlichen.
Fahrplanänderung Linie 103
Bodnegg – Wollmarshofen – Prestenberg – Linden – Tobel –
Bodnegg
Die Linie 103 (2. Runde morgens) fährt wegen Stundenplanänderung ab jetzt 5 Minuten früher!!!
Bodnegg - Wollmarshofen - Prestenberg Linden - Tobel - Bodnegg
103
Montag - Freitag
Bitte beachten
21 von Ravensburg Bahnhof
Bodnegg Bildungszentrum
Bodnegg Bruderhof
- Gutmannshof
- Boselberg
- Wollmarshofen
- Abzw. Wollmarshofen
- Rosenharz
- Wollmarshofen
- Abzw. Wollmarshofen
Grünkraut Ottershofen
Bodnegg Hemmern
- Seers
- Allisreute
Tettnang Gesnauwiesen
- Straß
- Prestenberg
Vorderreute Abzw. Hinterreute
Bodnegg Hinterreute
- Linden
- Steinhaus
- Kerlenmoos
- Ippenried
- Hirscher Abzw. Schönberg
- Schönberg
- Tobel
- Oberwagenbach
- Büchel
Neukirch Hinteressach
- Vorderessach
- Gunzenweiler Stärk
- Litzelsmannshof Kreuzung K7702
Wangen Haslach
Neukirch Hinterburg
- Ebersberg
Bodnegg Boselberg
- Gutmannshof
- Bruderhof
Bodnegg Bildungszentrum
21 nach Ravensburg Bahnhof
S13
S
S
an
S
6.01
6.25
6.35
6.40
6.41
6.42
6.43
6.45
6.47
6.49
6.50
6.53
6.54
6.57
ab
Donnerstag und Freitag an Schultagen
nur an Schultagen
7.00
7.01
7.04
7.05
7.07
7.12
7.14
7.15
7.18
7.21
7.29
7.30
7.32
7.33
7.34
7.40
8.01
S13
7.30
7.40
12.05
7.50
7.51
7.52
12.10
12.11
12.12
7.54
7.55
7.56
12.14
12.15
12.16
8.01
8.02
8.03
8.06
8.09
8.10
8.11
8.13
8.15
8.16
12.21
12.22
12.23
12.26
12.29
12.30
12.31
12.33
12.35
12.36
8.17
8.19
8.20
8.25
8.31
12.37
12.39
12.40
12.45
L4 mit Linie 104 ab Bodnegg
L6 mit Linie 105.2 ab Bodnegg
S
L4
12.30
12.55
S
L6
12.55
12.57
12.58
12.59
S
L4
15.30
15.35
12.57
12.58
12.59
13.03
13.07
13.08
13.09
13.10
13.12
13.13
13.14
13.15
13.17
13.18
13.21
15.37
15.38
15.39
15.43
15.47
15.48
15.49
15.50
15.52
15.53
15.54
15.55
15.57
15.58
16.01
13.24
13.25
13.27
13.29
16.04
16.05
16.07
16.09
S
L6
15.35
15.37
15.38
15.39
Hält nur bei Bedarf oder vorheriger Anmeldung unter 07520- 9203-0
Gültig ab 15. Dezember 2013
Schuler GmbH Omnibusverkehr, Tettnanger Str. 24, 88285 Bodnegg, [email protected], Tel. 07520/92030, Fax. 07520/920312
Bodnegger Mitteilungen
Freitag, den 13. Dezember 2013
Gästeamt
Seite 7
Seniorennachrichten
Bodo
Verbundfahrplan
2014
Sie erhalten die
Fahrpläne ab sofort
im Rathaus, Zimmer 14.
Seniorenprogramm
Termine im Monat Dezember 2013
Singen/Volkstanz
Montag, 16. Dezember 2013
14:30 Uhr Volkstanz – Bürgersaal
16:00 Uhr Singen – Gasthof Nußbaumer
Leitung Volkstanz: Otti Hirscher, Tel. 914040
Leitung Singen: Lisa Hummel, Tel. 2120
Radler-Gruppe
Winterpause
Senioren-Gymnastik
Jeden Mittwoch 14:30 Uhr im Bürgersaal /
Dorfgemeinschaftshaus
Leitung: Maria Oberhofer
Aus der Landwirtschaft
Aktuelle Informationen für Hopfenpflanzer
In Kooperation mit Landwirtschaftlichem Technologiezentrum
Augustenberg (LTZ) und Hopfenpflanzerverband lädt das Landwirtschaftsamt des Landratsamtes Bodenseekreis zur jährlichen
Informationsveranstaltung im Dezember ein.
Termin:
Dienstag, 17. Dez. 2013
Uhrzeit:
20.00 Uhr
Ort:
Hotel „Bären“ in Tettnang
Folgende Themen werden behandelt: Ergebnisse der Neutralen
Qualitätsfeststellung und vom Hopfenversuchsfeld Strass 2013,
Pflanzenschutz, Hopfenmarkt, Verschiedenes.
Verband Katholisches Landvolk e.V.
Mittendrin
Betreuungsgruppe für ältere Menschen
auch für die Gemeinden Bodnegg und Schlier
Donnerstags von 14.30 – 17.30 Uhr
Im Haus der Mitte, Weidenstraße 2, Grünkraut
Kontakt und Anmeldung bei der Sozialstation
St. Martin, Tel. 07529 / 855
Auf Wunsch bieten wir einen Fahrdienst an!
Bereitschaftsdienste
Jin Kooperation mit dem
Bauernverband
Biberach Sigmaringen e. V.
Seminar „Hofübergabe – Hofauflösung“
Der Verband Katholisches Landvolk veranstaltet mit dem Bauernverband Biberach-Sigmaringen ein zweitägiges Seminar zum
Thema „Hofübergabe – Hofauflösung“. Es findet am Freitag,
17. und Samstag, 18. Januar 2014 jeweils von 9:30 Uhr –
17:00 Uhr im Gasthaus Oberamerhof in Saulgau-Bondorf
statt. Mittagspause von 12 bis 13:30 Uhr.
Experten geben Auskunft zu familiären, betriebswirtschaftlichen
und steuerlichen, sozialversicherungsrechtlichen, erbrechtlichen
und juristischen Fragen. Es zeigt auf, wo die Hürden sind und
auf was bei einer gelungenen Hofübergabe oder -auflösung
geachtet werden muss.
Notfall-Rufnummern:
Polizei
Feuerwehr
Rettungsdienst
medizinische Notfälle
Giftnotruf
EnBW
EC-Kartensperrung
110
112
112
112
0761 / 19240
0800 / 3629477
116 116
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
EINE FÜR ALLE!
Ab sofort erreichen Sie Ihren
Ärztlichen Notdienst
Seminargebühr: € 25,- für Nicht-Mitglieder
€ 20,- für Mitglieder des Bauernverbandes
und des VKL.
Anmeldung bis 13. Januar 2014 bitte bei:
Herrn Karl Stützle, Bad Saulgau,
Tel.: 07581 3286.
an Wochentagen ab 18.00 Uhr neu!!
an Wochenenden und Feiertagen
unter der einheitlichen Rufnummer:
0180 - 1 92 92 83
Ihre Ärzte des Notfalldienstbezirkes
„Vorallgäu“
Seite 8
Freitag, den 13. Dezember 2013
Bodnegger Mitteilungen
Augenärztlicher Notfalldienst
ZUHAUSE LEBEN
zu erfragen unter Tel. 0180 – 1929346
Caritas Bodensee-Oberschwaben
Beratung in allen Fragen der Pflegebedürftigkeit und ambulanter
Versorgung
Tel. 0751/3625670
Zahnärztlicher Notfalldienst
zu erfragen unter Tel. 01805 – 911630
APOTHEKEN-NOTDIENST
Samstag, 14.12.2013
Altdorfapotheke, Weingarten, Zeppelinstraße 5
Sonntag, 15.12.2013
Löwenapotheke, Ravensburg, Bachstraße 22
Achtalapotheke, Baienfurt, Ravensburg Straße 2
(dienstbereit von 10.00 – 12.00 Uhr und 17.00 – 19.00 Uhr)
Stadtapotheke, Bad Waldsee, Friedhofstraße 7
(dienstbereit von 10.30 – 12.00 Uhr)
Büchereinachrichten
Tierärztlicher Notfalldienst
Samstag, 14.12.2013 / Sonntag 15.12.2013
Tierärztliche Klinik Dr. Grieshaber und Dr. Knoche,
Tel. 0751 66464
Telefonische Anmeldung erforderlich
ZUHAUSE PFLEGEN HELFEN BERATEN
Sozialstation St. Martin
Rund um die Uhr erreichbar: Tel. (07529) 855
E-Mail: [email protected]
www.sozialstation-schlier.de
Malteser Hilfsdienst Tel. 0751-366130
Fahrdienste für Kranke, Alte und Behinderte
Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Ravensburg e.V.
Hausnotruf und Menüservice „Essen auf Rädern“
Tel.: 0751 – 560 61 0
Activpflege
Der Pflegedienst an Ihrer Seite
rund um die Uhr
Tel.: 07529/912662
Kath. Öffentliche Bücherei
im Bildungszentrum Bodnegg
Die Bücherei ist geöffnet
SONNTAGS von 10.00 - 12.00 Uhr.
AN SCHULTAGEN:
Montag:
10.00
Dienstag:
12.00
Mittwoch:
10.00
Donnerstag:
12.00
Freitag:
10.00
–
–
–
–
–
14.30
14.30
14.30
14.30
13.45
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr und 16.00 – 18.00 Uhr
Uhr
Unser Telefon während den Öffnungszeiten: 07520/920744
Unsere Homepage:
Und in Facebook:
www.buecherei-bodnegg.de
Bücherei Bodnegg
Änderungen wegen schulischer Notwendigkeiten und an
Feiertagen vorbehalten.
in der Bücherei
immer freitags von 15.30 – 16.30 Uhr wird Kindern zwischen etwa 5 – 10 Jahren aus unserem
reichhaltigen Angebot vorgelesen. Frau Buske
freut sich auf viele Besucher!
Termine im Dezember:
13.12.2013
20.12.2013
Pflegedienst Medias: (rund um die Uhr)
Tel. 07520/5353
Hospizdienst Vorallgäu
Bodnegg/Grünkraut
Dagmar Knausberg
07520/924824
Kirchliche Nachrichten
Nachbarschaftshilfe
Maria Legner, Telefon 914417
FÜREINANDER - MITEINANDER
Sie brauchen Hilfe?
Sie bieten Hilfe an?
Melden Sie sich bei uns,
wir vermitteln weiter!!
Sie erreichen uns
über:
O. Rupp
H. Schönsee
Tel. 2179
Tel. 2540
Pfarrer Michael Stork:
Pfarrweg 15 | 88285 Bodnegg
[email protected]
Telefon: 07520 2145
Fax 07520 1433
Bodnegger Mitteilungen
Freitag, den 13. Dezember 2013
Gemeindereferent Elmar Kuhn
Kirchweg 19 | 88287 Grünkraut
[email protected]
Pfarramt / Frau Ingrid Pichotta
Pfarrweg 15, 88285 Bodnegg
[email protected]
Montag und Freitag
Mittwoch
Kath. Kirchenpflege / Werner Senser
[email protected]
Telefon: 0751 6528373
Fax 0751 6528374
Telefon: 07520 2145
Fax 07520 1433
8.30 - 10.30 Uhr
17.00 - 18.30 Uhr
Telefon: 07520 924894
Fax 07520 924895
Spendenkonto für die Altarraumneugestaltung:
Kath. Kirchenpflege Bodnegg
Konto Nr.: 52 180 000 bei Raiffeisenbank Ravensburg
Bankleitzahl: 650 62577
Pfarramt / Frau Ingrid Pichotta
Kirchweg 19 | 88287 Grünkraut
[email protected]
Dienstag
Donnerstag
Pfarramt / Frau Anita Friedrich
Rathausstraße 12, 88281 Schlier
[email protected]
Montag und Donnerstag
Mittwoch
Donnerstagnachmittag
Seite 9
Hallo liebe Minis und Kinder ab der 2. Klasse,
„Segen bringen, Segen sein. Hoffnung für Flüchtlingskinder in Malawi und weltweit!“
So lautet das Motto der Sternsingeraktion 2014.
Wir, die Bodnegger Sternsinger, werden am 2.1. bis 3.1.2014
von Haus zu Haus ziehen und den Menschen den Segen
bringen.
Darum wird am 22.12.2013 um 10.30 Uhr in den Räumen im
Kindergarten St. Martinus die erste Sternsingerprobe stattfinden.
Wir möchten dieses Jahr zwei Proben machen, deshalb sollten wir im Voraus schon wissen, wer Leiter der jeweiligen
Gruppen sein wird. Bitte meldet euch deshalb bei uns Oberminis (z.B. per E-Mail).
Wir freuen uns, wenn viele Kinder mitmachen.
Liebe Grüße
Eure Oberminis
(Text: Judith Madlener)
Telefon: 0751 62766
Fax 0751 6528374
Dienst der Blumenschmückerinnen
(Pfarrkirche)
Montag, 16.12.13
Frau Kapler, Tel. 2345
und
Frau Spinnenhirn, Tel. 2747
Montag, 23.12.13
8.30 - 10.30 Uhr
14.30 - 16.30 Uhr
Geldspenden für Blumenschmuck in unserer Pfarrkirche nehmen wir jederzeit gerne entgegen, im Opferstock „Blumenkasse“
am Marienaltar. Vergeltʼs Gott!
Telefon: 07529 854
Fax 07529 912888
9.00 - 11.00 Uhr
8.00 - 9.30 Uhr
14.00 - 15.30 Uhr
Freitag, 13. Dezember
7.45 Uhr ökumenischer Gottesdienst
Keine Minis
19.00 Uhr Eucharistiefeier, Roratemesse
Karla Sauter, Natascha Geßler, Linus Schneiderhan, Franziskus Schorr, Julian Schneiderhan, Jonas Bröhm
Sonntag, 15. Dezember
9.30 Uhr Wort-Gottes-Feier
Magdalena Fricker, Emma Fricker, Selina Schmid, Rebekka
Sterk, Lina Marie Rist
Freitag, 20. Dezember
7.45 Uhr Schülergottesdienst
Marius Buchmann, Hannah Bröhm, Emilia Mayer, Marisol Buffler
17.45 Uhr Miniprobe in der Pfarrkirche
19.00 Uhr Eucharistiefeier
Jamie-Anna Baiz, Luisa Mayer, Judith Madlener, Anna
Gmünder, Marius Gmünder, Julia Heister
Samstag, 20. Dezember
18.00 Uhr Eucharistiefeier
Katharina Stärk, Theresa Stärk, Dagmar Waggershauser,
Fabienne Kuna, Irena Toschka, Emely Heister
Probetermine unserer Chöre:
Scholaprobe am Montag in G 9 (Grundschule) um 20:00 Uhr
Kirchenchorprobe am Donnerstag, in G 9
(Grundschule) um 20:00 Uhr
In allen Chören sind neue Mitglieder herzlich willkommen!
Bußgottesdienste im Advent:
Herzliche Einladung zu den Bußgottesdiensten in:
Unterankenreute, Sonntag, 15. Dezember, 17.00 Uhr
Bodnegg, Sonntag, 15. Dezember, 19.00 Uhr
Einladung zur Waldweihnacht
am Heilig Abend, 24.12.2013
Auch in diesem Jahr wollen wir uns mit Ihnen
und Ihren Familien gemeinsam auf den Weg
machen und das Kind im Stall suchen.
Zu dieser Waldweihnacht möchten wir Sie recht
herzlich einladen.
Um 15.45 Uhr beginnen wir in unserer Pfarrkirche und
machen uns von dort aus gemeinsam auf den Weg zur Herberge, dem Hirtenfeld und wieder zurück in die Kirche.
Die Opferkässchen dürfen Ihre Kinder zu Beginn unserer Feier
in die Pfarrkirche vor den Altar bringen.
Wir folgen Maria und Josef auf dem Feldweg zur Herberge und
zum Hirtenfeld. Die Geburt Jesu, den Höhepunkt, feiern wir
gemeinsam in der Pfarrkirche. Die Jugendkapelle wird uns musikalisch begleiten.
Bitte achten Sie auf wetterentsprechende Kleidung und
Schuhwerk, da wir uns bei jeder Witterung auf den Weg
machen.
Die einzelnen Wegabschnitte wollen wir besinnlich und in
Ruhe miteinander gehen.
Es empfiehlt sich zum Lesen der Liedtexte eine kleine Taschenlampe mitzunehmen.
Die Waldweihnacht endet um ca. 17.00 Uhr.
Wir freuen uns auf diesen gemeinsamen Weihnachtsgottesdienst, der von den Kommunionkindern 2014 und ihren Eltern
mitgestaltet wird.
Bodnegg
Bodnegg
St.
Ulrichuund Magnus
St Ulrich
Grünkraut
Grünkra
St.
Gallus und Nikolaus
St Gallus
Schlier
Schlier
St.
Martin
St. Martin
Unterankenreute
Unteran
Mariä
Mariä Himmelfahrt
Hi
17.00 Uhr Rosenkranz
18.00 Uhr Eucharistiefeier
7.00 Uhr Morgenlob im Kolpingheim
19.30 Uhr ökumenisches Hausgebet
im Advent
St. Theresia Rosenharz:
ab 17.45 Uhr Beichtgelegenheit
18.00 Uhr Messfeier
Montag, 16. Dezember
Dienstag, 17. Dezember
8.25 Uhr Rosenkranz
9.00 Uhr Eucharistiefeier
10.00 Uhr Rosenkranz
10.30 Uhr Eucharistiefeier
17.00 Uhr Bußgottesdienst
19.30 Uhr ökumenisches Hausgebet
im Advent
19.30 Uhr ökumenisches Hausgebet
im Advent
17.00 - 18.00 Uhr Eucharistische Anbetung
17.00 Uhr Rosenkranz
8.00 Uhr Ökumenischer
Schülergottesdienst
18.00 Uhr Miniprobe
19.00 Uhr Eucharistiefeier anschl.
Beichtgelegenheit
17.00 Uhr Rosenkranz
17.00 Uhr Miniprobe
7.45 Uhr Schülergottesdienst in G 9
17.45 Uhr Miniprobe
19.00 Uhr Eucharistiefeier, anschl.
Beichtgelegenheit
18.00 Uhr Eucharistiefeier
(Messe † Hildegard Stemmer)
16.00 Uhr Rosenkranz Oberwagenbach
St. Theresia Rosenharz:
10.00 Uhr Messfeier
Freitag, 20. Dezember
Samstag, 21. Dezember
Sonntag, 22. Dezember
4. Adventsonntag
L1: Jes 7,10-14
L2: Röm 1,1-7
Ev: Mt 1,18-24
Kollekte: In Grünkraut silberner
Sonntag
18.00 Uhr Miniprobe
18.30 Uhr Gebet für Kranke
19.00 Uhr Eucharistiefeier
9.00 Uhr Rosenkranz
9.30 Uhr Wort-Gottes-Feier
9.00 Uhr Eucharistiefeier
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————––––––––––——————————––––––––––––––––
9.55 Uhr Rosenkranz
10.30 Uhr Eucharistiefeier
mitgestaltet vom
ökumenischen Chor
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————––––––––––——————————––––––––––––––––
17.00 Uhr Rosenkranz
Freitag, den 13. Dezember 2013
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————––––––––––——————————––––––––––––––––
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————––––––––––——————————––––––––––––––––
6.00 Uhr Frühschicht für Jugendliche
ab der 5. Klasse
mit Frühstück im Gemeindehaus
17.00 Uhr Rosenkranz
Donnerstag, 19. Dezember
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————––––––––––——————————––––––––––––––––
Mittwoch, 18. Dezember
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————––––––––––——————————––––––––––––––––
8.00 Uhr Schülergottesdienst
im Kath. Gemeindehaus
19.00 Eucharistiefeier, anschl.
Beichtgelegenheit
(JT † Josef und Frida Steidele,
T † Fam. Stiehle, † Zängerle,
Messe † Anton und Klara Weishaupt, † Anna Zink, Alois Lekse)
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————––––––––––——————————––––––––––––––––
17.00 Uhr Rosenkranz
19.30 Uhr ökumenisches Hausgebet
im Advent
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————––––––––––——————————––––––––––––––––
9.00 Uhr Rosenkranz
9.30 Uhr Wort-Gottes-Feier
Kolpinggedenktag
16.00 Uhr Rosenkranz Oberwagenbach
19.00 Uhr Bußgottesdienst in der Pfarrkirche
St. Theresia Rosenharz:
10.00 Uhr Messfeier
Sonntag, 15. Dezember
3. Adventssonntag (Gaudete)
L1: Jes 35,1-6a.10
L2: Jak 5,7-10
Ev: Mt 11,2-11
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————––––––––––——————————––––––––––––––––
Samstag, 14. Dezember
Hl. Johannes vom Kreuz
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————––––––––––
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————––––––––––——————————––––––––––––––––
Seelsorgeeinheit
VORALLGÄU
Gottesdienstordnung vom 14. - 22. Dezember
Seite 10
Bodnegger Mitteilungen
Bodnegger Mitteilungen
Freitag, den 13. Dezember 2013
„Mein Sonntagsblatt“
Das Sonntagsblatt für Kinder und Familien gibt es nun seit dem
1. Advent in neuer Gestaltung. Es ist bunter und ansprechender geworden.
Ein kurzer biblischer Text zum Sonntag, ein Impuls für mein
Leben, ein kindgerechtes Gebet, sowie tolle Bastel- und Spielideen und Rätsel.
Wo es das gibt? In den Kirchen unserer Seelsorgeeinheit am
Schriftenstand oder auf den Bänken am Eingang. Jeden Sonntag neu!
Hol dir eins!
Spendenaufruf Kirchenpflege
Der ‚Ort Heilender Begegnungʻ im Tagungshaus Regina
Pacis, Leutkirch, lädt ein:
Einkehrtage zum Jahreswechsel vom 29.12.2013 –
01.01.2014 - „ Von guten Mächten wunderbar geborgen,
erwarten wir getrost was kommen mag.“
Die Einkehrtage sind eine Zeit für
• Geistliche Impulse
• Eucharistische Anbetung
• Gottesdienst feiern
• Gespräche
• Spaziergang
• aktives Tun und Kreativ-Sein
• Innehalten
• Pause machen
• Zurückblicken und Vorausschauen
Ein besonderer Höhepunkt wird der Silvesterabend sein. Mit feierlichem Candlelight—Dinner, eucharistischer Anbetung und
einer Heiligen Messe begehen wir den Jahreswechsel.
Beginn am Sonntag, 29.12.13, mit dem Mittagessen, Ende am
Mittwoch, 01.01.14, nach dem Brunch.
Geistlicher Leiter ist P. Hubertus Freyberg
Nähere Infos, Flyer u. Anmeldung: Tagungshaus Regina Pacis,
Bischof-Sproll-Str. 9, 88299 Leutkirch, Tel. 07561/821-0, [email protected], www.haus-regina-pacis.de
Gefängnisseelsorge Ravensburg bittet um Unterstützung
Weihnachten im Gefängnis - das ist für viele der Inhaftierten eine
sehr trostlose Zeit. Da sitzt man an Heiligabend in der Zelle ohne Eltern und Geschwister, ohne Partnerin und v.a. ohne Kinder. Viele sagen „Die längste Nacht des Jahres“. Doch auch die
Feiertage sind öde, denn Arbeitsbetriebe und Schule haben
geschlossen und so sitzt man den ganzen Tag gelangweilt in der
Zelle. Da ist es gut, wenn wenigstens Besuch kommt. Doch es
gibt leider rund 80 Gefangene, die draußen keinen mehr haben,
der sich um sie kümmert, d.h. trotz Weihnachten kein Besuch,
kein Brief, kein Päckchen.
Diese 80 Gefangenen erhalten von uns Seelsorgern ein kleines
Päckchen. Damit wir diese Päckchen finanzieren können, aber
auch für Kalender und Kerzen für die Gottesdienstbesucher, für
das Musikerhonorar im Weihnachtsgottesdienst und das ganze
Jahr über für Buntstifte, Briefmarken, Bibeln, Spielkarten,
Bücher, aber auch für gesellige und kulturelle Veranstaltungen
sowie für viele andere „Kleinigkeiten“. Wir sind dankbar für jede
kleine und große finanzielle Unterstützung (Sachspenden können wir wegen Sicherheitsvorschriften der Anstalt leider nicht
entgegennehmen).
Ich bedanke mich im Voraus, wünsche Ihnen eine besinnliche
Adventszeit und ein gesegnetes Weihnachtsfest.
Katholische Gefängnisseelsorge Ravensburg, Konrad Widmann
(Pastoralreferent), Hinzistobel 34, 88212 Ravensburg,
Tel. 0751/373229,
E-Mail: [email protected]
Konto-Nr. 480 595 01 bei der KSK Ravensburg,
BLZ 650 501 10
IBAN: DE65 6505 0110 0048 0595 01;
SWIFT-BIC: SOLADES1RVB
Seite 11
Kath. Kirchengemeinde St. Ulrich und Magnus Bodnegg
Altarraumneugestaltung in der Pfarrkirche – Kosten und
Spendenstand
Liebe Gemeindemitglieder,
Am 28.07.2013 fand die feierliche Altarweihe des neuen
Volksaltars durch Weihbischof Thomas Maria Renz statt.
Nachdem nun alle Rechnungen für die Neugestaltung des
Altarraums mit Volksaltar, Ambo, Sedilien (Priester- und Ministrantensitze), Osterleuchter, Kredenz und der Altarweihe mit
Gemeindefest vorliegen, wollen wir Sie über die Kosten hierfür und den bisherigen Spendenstand unterrichten.
Nach dem genehmigten Finanzierungsplan der Diözesanverwaltung Rottenburg vom 30.01.2013 sollten insgesamt Spenden der Gemeindemitglieder von 20.000 € eingehen. Sollte
diese Summe nicht erreicht werden, ginge dies zu Lasten
künftiger Investitionsmittel der Kirchengemeinde, die für die
notwendige Dachstuhlsanierung der Pfarrkirche und des
Glockenstuhls bald benötigt werden.
Es sind folgende Ausgaben angefallen:
Künstlerwettbewerb
(Modell Altarraum, 3 Künstlermodelle)
8.132,30 €
Honorar an Künstler Hoppe für Altar, Ambo,
Sedilien, Osterleuchter, Kredenz
41.500,00 €
Altartücher u. a.
264,18 €
Feierliche Altarweihe
3.149,47
Gemeindefest Altarweihe
2.001,92 €
Gesamtausgaben
55.074,87 €
Bis heute wurden diese Gesamtausgaben finanziert durch:
Zuschuss der Diözese zum Künstlerwettbewerb 4.000,00 €
Eigene Investitionsmittel der Kirchengemeinde 23.033,28 €
Gemeindefest Altarweihe
2.834,26 €
Mehreinnahmen aus früheren Mangen- und
Kapellenfesten zugunsten der
Altarraumneugestaltung
5.207,33 €
Bisherige Spenden der Gemeindemitglieder 14.150,66 €
Bisherige Gesamteinnahmen
49.225,53 €
Liebe Gemeindemitglieder, wir danken Ihnen für Ihre bisherigen Spenden von 14.150,66 € von ganzem Herzen. Leider
haben wir damit die Spendenvorgabe der Diözese von
20.000 € um 5.849,34 € noch nicht erreicht.
Wir würden uns daher über weitere Spenden für die Altarraumneugestaltung an die Kath. Kirchenpflege Bodnegg
(Konto-Nr. 52 180 000 bei der Raiba RV, BLZ 650 625 77,
Stichwort: „Altar“) sehr freuen und sagen Ihnen im Voraus
Vergeltʼs Gott und wünschen Ihnen Gottes Segen.
Pfarrer Michael Stork und der Kirchengemeinderat
K OLPIN G
Rorate-Frühstück
Allen Spendern und Gäste des Rorate - Frühstücks im Dorfgemeinschaftshaus, ein herzliches „Vergelt`s Gott“ für die großzügige
Spende. Durch ihre Mithilfe konnten wir 250 Euro an den Förderkreis für Tumor- und Leukämiekranker Kinder e.V. Ulm überweisen.
Danke, das Kolpingsteam
Evangelische Kirchengemeinde
Atzenweiler
Freitag, 13. Dezember
7.45 Uhr Schülergottesdienst in Bodnegg
Musikraum G9
Pfarrer Bürkle
20.00 Uhr Männerkreis
Die Psalmen - kämpfen und vertrauen - eine Meditation für Männer
Vorbereitung bzw. Leitung, Infos: Wolfram Freitag
Gemeindesaal Atzenweiler
Seite 12
Freitag, den 13. Dezember 2013
Herzliche Einladung zur traditionellen Advent- und Weihnachtsmusik mit der MGV-Chorgemeinschaft Grünkraut am
Samstag, 14.12.2013, um 19.30 Uhr, und am Sonntag,
15.12.2013, um 17.00 Uhr, in der Evangelischen Kirche
Atzenweiler
mit Anna Immerz, Orgel; Leila Trenkmann, Sopran; Birgit Arnegger, Sopran; Sophia Immerz, Alt; Markus Kimmich, Tenor; Hans
Georg Hinderberger, Bariton
Unter der Leitung von: Ulrich Niedermaier
mit Werken u.a. von Gabriel Fauré und Camille Saint-Saëns
Eintrittskarten zu 9,- bzw. 7,- € sind bei der Gemeindeverwaltung Grünkraut (Frau Klink, Tel. 0751/760226) und an der
Abendkasse erhältlich.
Sonntag, 15. Dezember - 3. Advent
Wochenspruch:
Bereitet dem Herrn den Weg; denn siehe, der Herr kommt
gewaltig.
Jes 40,3.10
10.15 Uhr Gottesdienst
Pfarrer Bürkle
Und Kinderkirche des Kinderkirchteams
Im Anschluss an den Gottesdienst Kirchencafé der
Konfirmanden im Gemeindesaal
Das Opfer ist für das Gustav-Adolf-Werk bestimmt.
Es liegt eine ständige Auslage von „Eine-Welt-Artikeln“ in der Kirche zum Verkauf aus!
Dienstag, 17. Dezember
14.30 16.30 Uhr Adventsmittag im Saal Haus der Mitte
u. a. mit Pfarrer Bürkle
Mittwoch, 18. Dezember
14.45 16.15 Uhr Konfirmandenunterricht
im Gemeindesaal Atzenweiler
19.30 Uhr Ökumenischer Chor
Probe im Pfarrstadel Grünkraut
Leitung Lib Briscoe
Neue Mitsänger und Interessierte sind jederzeit willkommen!
Bodnegger Mitteilungen
Bürozeiten Pfarramtssekretärin Christine Jehle:
Dienstag von 9.30 - 11.30 Uhr und
Donnerstag, von 9.30 - 11.30 Uhr
Die Kirchenwahl ist abgeschlossen.
Das Ergebnis lautet:
Wahlberechtigt waren 1154 Gemeindeglieder,
davon haben gewählt: 275 Gemeindeglieder.
Die Wahlberechtigung betrug somit 23,8%.
Es wurden gewählt:
aus Bodnegg:
Rainer Bernhardt
mit 193 Stimmen
Jörg Kohlhage
mit 191 Stimmen
Peter Toschka
mit 288 Stimmen
aus Grünkraut:
Andreas Blaich
mit 267 Stimmen
Friederike Meltzer mit 334 Stimmen
aus Schlier:
Hansjörg Müller
mit 259 Stimmen
aus Waldburg:
Alexander Auffinger mit 259 Stimmen
Wir gratulieren den Gewählten herzlich!
Gegen die Wahl kann bis 15. Dezember 2013 im Pfarramt
Atzenweiler Einspruch eingelegt werden.
Die Verpflichtung der Kirchengemeinderäte im Gottesdienst
erfolgt voraussichtlich am 22. Dezember 2013.
Für die Landessynode wurden in der Kirchengemeinde
Atzenweiler folgende Stimmen abgegeben:
Laien:
Edeltraud Stetter
88481 Balzheim
205 Stimmen
Claus Wagner
88499 Riedlingen
104 Stimmen
Andreas Merkle
88484 Gutenzell-Hürbel 77 Stimmen
Jutta Henrich
88471 Laupheim
96 Stimmen
Theologen:
Heiko Bräuning
88271 Wilhelmsdorf
32 Stimmen
Lennart Meißner
88319 Aitrach
125 Stimmen
Hellger Koepff
88400 Biberach
124 Stimmen
Einen herzlichen Dank sage ich allen, die sich an der Wahl beteiligt haben und besonders den Frauen und Männern unserer Kirchengemeinde, die die Wahl geleitet und ausgewertet haben.
Manfred Bürkle, Pfarrer
Ab Montag, 2. Dezember (Frau Klink, Tel. (0751) 760226) und
an der Abendkasse erhältlich
Evangelisches Pfarramt Atzenweiler,
Atzenweiler 2, 88287 Grünkraut
Pfarrer Manfred Bürkle Telefon: (0751) 62701
Sprechzeiten nach Vereinbarung
MGV Chorgemeinschaft Grünkraut
Advents- und Weihnachtsmusik
Samstag, 14.12.2013, 19.30 Uhr
Sonntag, 15.12.2013, 17.00 Uhr
Kirche Atzenweiler
Am 3. Adventswochenende präsentiert die MGV-Chorgemeinschaft Grünkraut unter anderem den Lobgesang von
Gabriel Fauré (Cantique de Jean Racine), das Weihnachtsoratorium von Camille Saint Saëns und das Ave
Maria von Edward Elgar.
Zusammen mit fünf Solisten, dem Orchester und der Harfe
möchte der Chor die tröstliche und verheißungsvolle Erwartung der Adventszeit und das wunderbare Weihnachtsgeschehen musikalisch ausdrücken.
Unsere Solisten sind: Leila Trenkmann und Birgit Arnegger
(Sopran), Sophia Immerz (Alt), Markus Kimmich (Tenor)
sowie Hans Georg Hinderberger (Bariton). Begleitet werden wir von einem Instrumentalensemble und von Anna
Immerz an der Orgel.
Eintrittskarten zu 9 bzw. 7 € sind bei der Gemeindeverwaltung
Grünkraut ab 02.12.2013 (Frau Klink, Tel.-Nr. 0751/760226)
und an der Abendkasse erhältlich.
Für die Chorgemeinschaft: Eva Weeber
Bodnegger Mitteilungen
Freitag, den 13. Dezember 2013
Seniorennachmittag am 17. Dezember in Grünkraut,
im Haus der Mitte!
„Miteinander unterwegs im Advent – ein Adventsnachmittag für
alle“, unter diesem Motto laden am Dienstag, den 17. Dezember,
die Evangelische Kirchengemeinde, die Katholische Kirchengemeinde und das BürgerKontaktBüro Grünkraut ein zu einem
gemeinsamen Adventsnachmittag.
Wir nehmen mit unserem Seniorennachmittag alle gemeinsam
teil an dieser Veranstaltung. Deshalb treffen wir uns an diesem
Nachmittag nicht wie sonst im Gemeindesaal, sondern zur üblichen Zeit, von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr, im Haus der Mitte,
Weidenstraße 2, in Grünkraut.
Ökumenische
Angebote
Ökumenischer Chor
Proben mittwochs, 19.30 - 21.30 Uhr, im
Pfarrstadel Grünkraut unter der Leitung
von Lib Briscoe.
Neue Mitsänger und Interessierte sind
jederzeit herzlich willkommen!
Vereinsnachrichten
K OLPIN G
Sonntag, 15. Dezember - Kolpinggedenktag
Liebe Mitglieder und Partner unserer verstorbenen Mitglieder!
Wir laden euch recht herzlich zur Wortgottesfeier um 9.30
Uhr und zum anschließenden gemütlichen Beisammensein
im Gasthof Nußbaumer ein.
Weiterer Termin:
• Samstag, 21. Dezember - Wertstoffsammlung (fleißige Mithelfer
melden sich bitte bei Clemens)
Liebe Feuerwehrfrauen,
wir laden euch ganz herzlich zum Adventskaffee am Mittwoch,
18.12.2013, ab 14.30 Uhr, ins Café Rupp ein.
Wir bitten um Rückmeldung bis Samstag, 14.12.2013, bei Ursl,
Tel. 2410 oder Ushi, Tel. 2851.
[boku] bodnegg kulturell e. v.
Sie suchen noch ein kleines, willkommenes Weihnachtsgeschenk? Mit Gutscheinen und Eintrittskarten zu unseren Veranstaltungen liegen Sie immer richtig.
Schon jetzt gibtʼs beides im Weltladen Rupp (Mi. – Sa.), auch
bereits Karten für Mike Jörgs „Wa(h)r was?“ – der satirische
Seite 13
Jahresrückblick 2013 am Samstag, den 11. Januar 2014, um
20.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Bodnegg
Eintritt 12 Euro; Mitglieder, Schüler, Studenten 9 Euro.
Reservierung und Infos unter 07520-914270 und www.bokubodnegg.de
Das neue, 34. Halbjahresprogramm 2014/1 liegt ab 16.12.13
in gedruckter Form in Bodnegg aus. Sie finden es auch wieder unter www.boku-bodnegg.de
Das gesamte [boku]-Team wünscht allen ein besinnliches
Weihnachtsfest und ein friedvolles, gesundes neues Jahr 2014.
Schützenclub Hubertus Bodnegg
Einladung zur Weihnachtsfeier
Wie auch im letzten Jahr findet unsere traditionelle Weihnachtsfeier am Samstag vor
dem 4. Advent statt. Dies bedeutet, dass wir
dieses Jahr das Vereinsjahr mit der Weihnachtsfeier am 21.12.2013, ab 20.00 Uhr, im Schützenhaus
Hargarten beschließen.
Hierzu sind alle Mitglieder mit deren Angehörigen und Freunden, ganz besonders auch die Eltern der Jungschützen
sowie JEDERMANN recht herzlich eingeladen.
In geselliger Runde halten wir eine kleine
Rückschau und belohnen die Mitwirkenden
beim Preisschießen, gratulieren den Gewinnern der Ehrenscheiben und geben den
Schützenkönig 2014 offiziell bekannt.
Die Musikkapelle wird unsere Feier wie jedes
Jahr musikalisch umrahmen.
Mitgliederversammlung
Am Donnerstag, den 09.01.2014, findet um 20.00 Uhr im Schützenhaus in Hargarten unsere Mitgliederversammlung statt.
Hierzu sind alle aktiven und fördernden Mitglieder herzlich eingeladen.
Tagesordnung
1. Bericht OSM
2. Bericht Schießleiter
3. Bericht Jugendleiter
4. Bericht Schriftführer
5. Bericht Damenreferentin
6. Bericht Kassiererin und Kassenrevisoren
7. Entlastung
8. Wahlen
9. Verschiedenes
10. Wünsche und Anfragen
Die Vorstandschaft bittet um zahlreichen Besuch der Versammlung.
Für den Ausschuss
Sabrina Metzler
TSV Bodnegg
Zumba® Fitness - NEU
Zumba® - endlich kommt der Trendsport aus
Südamerika auch nach Bodnegg!
Lateinische Tanzelemente und einfach zu lernende
Bewegungen machen Spaß und trainieren den ganzen Körper.
Nebenbei verbessert Zumba® die Ausdauer, stärkt die Muskulatur und lässt die Pfunde purzeln. Es ist ein Sport, der für jedes
Alter und jeden Fitnessgrad geeignet ist!
Bitte bequeme Kleidung und ausreichend Trinken mitbringen!
Noch nicht überzeugt? Dann unverbindlich schnuppern am Montag, 13. und Montag, 20. Januar!
Kursbeginn: Montag, 27.01.2014, 19.00-20.00 Uhr
(Schnuppertermine: 13.01.)
Dauer:
11 Termine
Ort:
Festhalle Bodnegg
Kursleitung: Sabine Sigerist (Zumba-Instructor)
Anmeldung: am Schnuppertermin, telefonisch oder per E-Mail
Kursgebühr: TSV Mitglieder: 36 Euro
Nichtmitglieder: 48 Euro
Ermäßigt: 22 Euro (Schüler, Studenten, Azubis Vereinsmitglieder)
Anmeldung: Sabine Sigerist, 07520/9562809, [email protected]
Seite 14
Freitag, den 13. Dezember 2013
Spende der Hypo-Vereinsbank ermöglicht
„Lernen fürs Leben“
Mit einer Spende in Höhe von 14.750,50 Euro unterstützt die Hypo-Vereinsbank ein Bildungsprogramm der St. Gallus-Hilfe (Stiftung Liebenau). Unter dem
Motto „Lernen fürs Leben“ werden Kurse angeboten, die zu
mehr Selbstständigkeit ermutigen.
Die Spende stammt aus der Rest-Cent-Initiative der Hypo-Vereinsbank, bei der zahlreiche Mitarbeiter der Hypo-Vereinsbank
und vieler Tochterunternehmen soziale Projekte in Deutschland
unterstützt haben – durch die freiwillige, monatliche Spende der
Cent-Beträge hinter dem Komma ihres Nettolohnes. Diese
Cents wurden in einem Topf gesammelt und am Ende des Jahres von der UniCredit-Foundation verdoppelt.
Vorbereitung fürs selbstständige Wohnen
„Wir sind sehr froh über die Unterstützung. Die Aktion zeigt, dass
sich die Mitarbeiter der Hypo-Vereinsbank ebenso wie ihr Arbeitgeber für Menschen mit Benachteiligung einsetzen“, sagt Jörg
Munk, Geschäftsführer der St. Gallus-Hilfe. Mit der Spende kann
ein Bildungsprogramm realisiert werden, für das es keine öffentliche Finanzierung gibt. In verschiedenen Kursen können Menschen mit Behinderung alles das lernen, was sie für ein selbstständiges Leben brauchen. Haushaltstätigkeiten wie Kochen,
Waschen, Bügeln, aber auch Rechnen, Schreiben am PC und
Umgang mit Geld. „Viele Menschen, die von der St.-Gallus-Hilfe
betreut werden, wünschen sich, in einer eigenen Wohnung oder
Wohngemeinschaft leben zu können“, berichtet Munk. „Aber sie
brauchen dafür eine gute Vorbereitung.“ Die ersten Kursangebote waren sehr begehrt. Dank der Spende kann das Kursprogramm auch im nächsten Jahr fortgesetzt werden.
Soziales Engagement wird honoriert
„Wir freuen uns, dass wir die St.-Gallus-Hilfe bei ihrem Einsatz
für Menschen mit Behinderung unterstützen können. Es ist wichtig, dass auch sie die Möglichkeit erhalten, ein selbstständiges
Leben zu führen. Gerne leisten wir dazu einen Beitrag. Bedanken möchte ich mich auch bei den vielen Kolleginnen und Kollegen, ohne die ein Betrag in dieser Höhe nicht zustande gekommen wäre“, sagt Matthias Böhmer, Niederlassungsleiter Privatkunden der Hypo-Vereinsbank Württemberg Ost, der die Spende an Jörg Munk übergab.
Neben der St.-Gallus-Hilfe erhalten im Rahmen der Initiative drei
weitere gemeinnützige Einrichtungen eine Rest-Cent-Spende in
derselben Höhe. Die Rest-Cent-Initiative ist Teil der Corporate
Citizenship-Strategie der Hypo-Vereinsbank. Sie umfasst eine
Reihe von Maßnahmen, bei denen die Bank das soziale Engagement ihrer Mitarbeiter unterstützt und honoriert.
Jedem die richtige Lebensform
In der St.-Gallus-Hilfe finden Menschen mit Behinderung ihre persönliche Begleitung, Unterstützung oder Pflege. Um ihnen eine
Teilhabe zu ermöglichen, gibt es verschiedene Wohnformen: von
der ambulant betreuten Wohnung über die Wohngemeinschaft
bis zum Heim. Neben schulischer Ausbildung bietet die St.-Gallus-Hilfe vielfältige Ausbildungs- und Arbeitsplätze, Freizeitaktivitäten sowie Hilfen für Familien, in denen ein Angehöriger mit
Behinderung lebt. Tätig ist die St.-Gallus-Hilfe an 20 Standorten
in Baden-Württemberg und Bayern – damit jede und jeder in seinem persönlichen Wohnumfeld die richtige Lebensform findet.
Groß ist die Freude über die Rest-Cent-Spende der Hypovereinsbank an die St. Gallus-Hilfe in Rosenharz:
Bodnegger Mitteilungen
Vorn: Sozialpädagogin und Hauswirtschafterin Monika Scholze
mit Nadja Arnold, Gertrud Dettling, Silvia Hinkelmann, Agnes
Bosch, Rosalie Sauter-Servaes und Teresa Godhoff.
Zweite Reihe: Jörg Munk, Geschäftsführer der St. Gallus-Hilfe;
Andrea Rieber, Private Banking Bodensee; Matthias Böhmer,
Niederlassungsleiter Württemberg Ost; Nicolas Pfahl, Leiter Privatkunden Region Südwest; Heiko Schmidt, Filialleiter Ravensburg; Prälat Michael H. F. Brock, Vorstand der Stiftung Liebenau
und Albert-Jan Brunzema, Werkstattleiter der St. Gallus-Hilfe
Rosenharz.
„Das schaut gut aus und schmeckt super!“ Matthias Böhmer und
Nicolas Pfahl von der Hypo-Vereinsbank probieren die selbstgemachten Leckereien von Gertrud Dettling, Agnes Bosch, Rosalie Sauter-Servaes und Teresa Godhoff am Buffet.
!!!Wir machen Urlaub!!!
Kreuz & Quer
Der Laden der Gallus-Werkstatt im FuB
Haus Rosenharz im
2. OG macht Urlaub
vom 13. Dezember
2013 bis einschließlich 6. Januar 2014.
Ab Dienstag, 7. Januar 2014 sind wir gerne wieder für Sie da.
Unsere Öffnungszeiten:
Dienstag:
10.00 - 11.30 Uhr
Freitag
13.30 - 17.00 Uhr
Kontaktdaten für weitere Infos:
Karin Schmid, Tel. (07520) 9292773
Chancen durch Lernen
in Uganda e.V.
Ein besonderes
Geburtstagsgeschenk
Ein Geburtstag steht vor der Tür. Viele
Gäste sind eingeladen. Also machen sich viele Menschen
Gedanken, was die Jubilare geschenkt bekommen könnten. Ist
das nicht oft eine der am schwierigsten befriedigend zu lösenden Aufgaben, die im Jahreslauf auftauchen? Jeder weiß, fast
jeder hat ab einem gewissen Alter was er braucht.
Das hat zwei Bodnegger Geburtstagskinder, Frau Elisabeth Lehmann und Herrn Daniel Rheinländer auf die Idee gebracht, ihren
Gästen diese Denksportaufgabe zu ersparen. Sie wollten ihrerseits
mit den Geschenken an sie wirklich Bedürftige glücklich machen.
Wie kann das gehen? Sie kennen die Lösung: Ihre Gäste wurden gebeten, nichts Materielles zu schenken, sondern einen entsprechenden Geldbetrag in ein Körbchen zu legen, der Chancen
durch Lernen in Uganda e.V. zur Verfügung gestellt wurde.
Bodnegger Mitteilungen
Freitag, den 13. Dezember 2013
Unser Verein, dessen Schwerpunkt es ist, mittellosen Kindern
Schulgeld zur Verfügung zu stellen und ihnen dadurch den
Schulbesuch zu ermöglichen, hat sich das Ziel gesetzt, in
Zukunft den Kindern auch Unterkunft und Versorgung anzubieten, die bisher in einer ungünstigen Umgebung aufwachsen
müssen, oder kein dauerhaftes Zuhause haben. Die Unterstützung durch die Geschenke an Frau Lehmann und Herrn Rheinländer bringt uns dem angestrebten Ziel deutlich näher.
Dementsprechend danke ich mit Freude den Jubilaren und den
Geburtstagsgästen von Herzen für ihre Hilfe.
Wolfgang Luckscheiter, Lerchenweg 23, 88285 Bodnegg.
DLRG Bodnegg-Obereisenbach
Festigungskurs für Seepferdchen
Für alle Seepferdchen und die es nur knapp
verpasst haben, bieten wir einen Festigungskurs im Hallenbad Bodnegg an.
Wann, wie oft, Kosten? Samstags von 8:30 – 9:30 ab dem
11.01.2014, 10 Einheiten, 60,- €. Dieser Kurs ist für alle die
bereits ohne Hilfsmittel schwimmen können bzw. es vor kurzem
noch konnten und ein weiterer Anfängerkurs nicht notwendig
erscheint. Ziel soll entweder das Erreichen Seepferdchen sein
oder die schwimmerische Distanz zu erhöhen.
Anmeldungen unter [email protected] mit Stichwort “Festigungskurs“. Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt!
Ihre DLRG Bodnegg-Obereisenbach
Was sonst noch
interessiert
Nachrichten aus dem
Bauernhaus-Museum Wolfegg:
Heimeliger „Winterzauber Adventsmarkt“,
14. und 15. Dezember:
Am kommenden Wochenende findet der „Winterzauber Adventsmarkt“ statt. Jeweils am Samstag von 13 – 20 Uhr und am Sonntag von 11 – 18 Uhr bieten sorgsam ausgewählte Aussteller
Schönes und Nützliches zum Verkauf. Das Museumsdorf wird
von den Hausmeistern mit zahlreichen Christbäumen
geschmückt und verschiedene Musikgruppen und die Verpflegungsstände laden zum heimeligen Verweilen ein. Extra mit dem
Schlitten angefahren kommt der Nikolaus für die kleinen Gäste
(jeweils um 15 Uhr).
Auch in diesem Jahr kommen alle Einnahmen aus der
Bewirtung und die Standgelder sozialen Einrichtungen
zugute: 2013 sind das die Kinder-Krebsnachsorgeklinik
Tannheim, die Lebenshilfe Ravensburg und „Buki“, ein Projekt aus Bad Saulgau, das Kindern in Osteuropa hilft. Der
von der Gemeinde Wolfegg gesponserter Shuttlebus pendelt am
Sonntag zwischen Fischergasse, Hofgarten und Turnhalle.
Den Abschluss des Adventsmarkts bildet das traditionelle
Adventskonzert des Kreismusikrats am Sonntag um 18 Uhr (Einlass: 17 Uhr) in der Zehntscheuer. Mit dabei sind das VocalCollegium Ravensburg, Streicherensemble und Harfentrio der JMS
Ravensburg sowie die Saitenmusik Salteris. Der Eintritt in das
Museum sowie in das Konzert ist frei.
Schon jetzt herzlichen Dank an alle, die das Museum beim
Adventsmarkt unterstützen!
Jahreskarten 2014:
Die Jahreskarten für die Museumssaison 2014 sind eingetroffen.
Die Karten berechtigen zum freien Eintritt während der gesamten Museumssaison inkl. aller Veranstaltungs- und Ferienprogrammtage. Dabei gibt es zwei Neuerungen: Die Familienkarte
gilt nun für zwei Generationen – sind die Eltern der eingetragenen Kinder einmal verhindert, können ersatzweise auch die
Großeltern mit ihren Enkeln das Museum mit der Familienkarte
besuchen. Neu ist ebenfalls die „Teilfamilienkarte“ – sie ist gültig
Seite 15
für einen Erziehungsberechtigten (auch hier ersatzweise für
einen Großelternteil) und alle eingetragenen Kinder.
Mit diesen beiden Maßnahmen möchte das Museum auf die veränderten Strukturen und Bedürfnisse der Familien eingehen.
Die Preise für Jahreskarten sind:
- „FAMILIEN“: 39 € (Eltern oder ersatzweise Großeltern mit
eigenen Kindern/Enkeln unter 18 Jahren)
- „TEILFAMILIEN“: 20 € (ein Erziehungsberechtigter, ersatzweise Großelternteil mit eigenen Kindern/Enkeln unter 18 Jahren)
- „ERWACHSENE“: 19 €
- „KINDER“: 10 €
Direkt erhältlich sind die Karten am Adventsmarkt, in der
Museumsverwaltung oder bei der Wolfegg Info. Gerne werden
sie auch auf Rechnungsbasis zugeschickt.
Näheres zum Programm unter:
www.bauernhaus-museum.de/Aktuelles
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Musikkapelle Amtzell e. V.
Jahreskonzert am 14. Dezember 2013
Auch in diesem Jahr findet unser traditionelles Konzert zum Jahresende in der Turn und Festhalle in Amtzell statt.
Eintrittskarten können im Vorverkauf für 7€ bei allen Musiker
und Musikerinnen der
MK Amtzell oder an der Abendkasse gekauft werden.
Das beste Weihnachtsgeschenk für 2013!
Am Montag, 09. Dezember 2013 startet der Kartenvorverkauf
für unsere Veranstaltungen am Kreisverbandsmusikfest von
30.04. - 04.05.2014 in Amtzell.
Adventskonzert am 15. Dezember 2013
im Bauernhaus-Museum Wolfegg
Der Kreismusikrat und der Landkreis Ravensburg laden dieses
Jahr wieder zu einer musikalischen Begegnung in das Bauernhaus-Museum Wolfegg ein. Das mittlerweile zur Tradition gewordene Adventskonzert zum feierlichen Abschluss des Weihnachtsmarkts „Wolfegger Winterzauber“ findet am dritten
Adventssonntag, den 15. Dezember um 18.00 Uhr in der Zehntscheuer Gessenried statt.
Der Eintritt ist frei.
Weihnachtskonzert
Samstag, 14. Dezember 2013
um 20.00 Uhr in der Festhalle Wetzisreute
Der Musikverein Schlier-Ankenreute hat in diesem Jahr das Motto „Stars & Sternchen …“ gewählt und ein abwechslungsreiches Programm für Sie zusammengestellt.
Flanieren Sie über den roten Teppich der Festhalle Wetzisreute
– musikalische Stargäste verzaubern mit vielen bekannten Songs.
Bereits heute möchten wir Sie recht herzlich zu unserem Weihnachtskonzert am 15.12.2012 in die Festhalle Wetzisreute einladen.
Auf ein Wiedersehen in Wetzisreute freut sich
Ihr Musikverein Schlier-Ankenreute e.V.
Innovative Unternehmen und Institutionen
gesucht!
Wirtschafts- und Innovationsförderungsgesellschaft Landkreis Ravensburg und Kreissparkasse Ravensburg loben
zum siebten Mal den mit 10.000 Euro dotierten Innovationspreis aus – Preisvergabe ist im Juli 2014
Innovative Unternehmen und Institutionen mit Sitz im Landkreis
Ravensburg sollten sich schnellstmöglich bewerben: Die Ausschreibung für den Innovationspreis 2013/14 hat bereits begonnen.
Bereits zum siebten Mal loben die Wirtschafts- und Innovationsförderungsgesellschaft Landkreis Ravensburg (WiR GmbH) und die
Kreissparkasse Ravensburg den mit 10.000 Euro dotierten Preis
aus. Bewerbungsschluss ist am 15. Februar 2014. Die Preisvergabe findet im Juli 2014 im Rahmen einer festlichen Gala statt.
„Mit dem Preis wollen wir die Innovationsfähigkeit, die Kreativität, aber auch den unternehmerischen Mut und die Risikobe-
Seite 16
Freitag, den 13. Dezember 2013
Bodnegger Mitteilungen
reitschaft unserer kreisansässigen Betriebe würdigen und belohnen“, begründet Landrat Kurt Widmaier die mittlerweile 6. Ausschreibung des Innovationspreises.“ Neben der Anerkennung
von innovativen Spitzenleistungen sei der Preis aber insbesondere als Ansporn für die Unternehmen gedacht, immer wieder
Neues zu probieren und innovative Wege zu gehen. Angesichts
der zunehmenden Globalisierung ist eine ausgeprägte Innovationfähigkeit unserer Unternehmen von zentraler Bedeutung,
denn für den hochentwickelten Wirtschaftsstandort Deutschland
ist die Fähigkeit, nachhaltig Neues zu schaffen, das A und O. Nur
damit bestehen wir im weltweiten Wettbewerb und schaffen die
Arbeitsplätze von morgen,“ so WiR-Geschäftsführer Hans-Joachim Hölz. „Gute Ideen sind immer willkommen. Wir hoffen wieder auf viele spannende Projekte.“
Für den Innovationspreis bewerben können sich alle Unternehmen und Institutionen mit Sitz im Landkreis Ravensburg und mit
maximal 1000 Beschäftigten. Die eingereichten innovativen Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen müssen in der Praxis
marktfähig oder bereits erfolgreich eingeführt sein. „Produkte
oder Entwicklungen, bei denen keine Verwertung erfolgt ist, können leider nicht berücksichtigt werden“, so Hölz. Die Entscheidung
über die Preisvergabe wird im WiR-Innovationsausschuss vorgenommen. Neben Hölz gehören diesem Gremium Peter Brecht
(Wirtschaftsbeauftragter des Landkreises), Dr. Sönke Voss (Referent für Industrietechnologie und Innovation der Industrie- und
Handelskammer Bodensee-Oberschwaben), Norbert Martin (Vorstand der Kreissparkasse), Professor Dr. Michael Auer (Vorstandsvorsitzender der Steinbeis-Stiftung Stuttgart) und JohannGeorg Weber (Obermeister der Metallinnung Ravensburg ) an.
INFO: Die Bewerbungsunterlagen für den Innovationspreis
2013/14 gibt es zum Download im Internet unter: www.wir-rv.de
oder direkt bei der WiR GmbH, Kuppelnaustraße 8, 88212
Ravensburg, Telefon 0751-35906-60,
E-Mail: [email protected]
Seit 1. Dezember 2013
neuer Schwerbehindertenausweis
im Bankkartenformat
Der sperrige Schwerbehindertenausweis aus Papier hat bald
ausgedient, denn seit dem 1. Dezember 2013 gibt es ihn im neuen Bankkartenformat. Das Beiblatt mit Wertmarke für die unentgeltliche Beförderung hat das neue, kleine Format bereits seit
dem 1. Januar 2013, so dass beide Ausweise nun um vieles
handlicher und benutzerfreundlicher mitgeführt werden können
und den Inhaber nicht länger diskriminieren.
Ertastbare Kennzeichen auf dem Schwerbehindertenausweis für
blinde Menschen, die auf Wunsch eingeprägt werden und der
Hinweis auf die Schwerbehinderteneigenschaft in englischer
Sprache sind neu hinzugekommen. Damit trägt der Ausweis zur
besseren Identifikation im europäischen Ausland bei und leistet
einen wesentlichen Beitrag zu mehr Barrierefreiheit für Menschen mit Schwerbehinderung.
Für den neuen Ausweis wird ein Farbfoto in Passbildgröße
benötigt, das als digitalisiertes Lichtbild aufgedruckt wird. Aufgrund der hohen Nachfrage kann die Ausstellung der Karte einige Arbeitstage in Anspruch nehmen.
Die alten Ausweise behalten natürlich bis zu ihrem zeitlichen
Ablauf ihre Gültigkeit und müssen nicht zwingend vorher neu
ausgestellt werden. Durch die Einführung im Bankkartenformat
entstehen keinerlei Nachteile, da der neue und der alte Ausweis
dem Inhaber die gleichen Rechte verleiht. Alle mit dem Grad der
Behinderung (GdB) verbundenen Nachteilsausgleiche können
auch mit dem neuen Ausweis in Anspruch genommen werden.
Spätestens ab dem 1. Januar 2015 wird es nur noch die kleinen
handlichen Karten geben.
Im Landkreis Ravensburg wird der neue Schwerbehindertenausweis durch das Eingliederungs- und Versorgungsamt im
Landratsamt Ravensburg, Gartenstr. 107, 88212 Ravensburg
ausgegeben. Bei den Gemeinden ist dies aus technischen Gründen nicht mehr möglich.
Fragen zum neuen Schwerbehindertenausweis beantwortet das
Eingliederungs- und Versorgungsamt des Landkreises Ravensburg unter der Telefonnummer: 0751/85-3350.
Impressum
Herausgeber:
Bürgermeisteramt Bodnegg
Kirchweg 4, 88285 Bodnegg
Telefon 07520 / 9208-18, Fax: 07520 / 9208-40
Verantwortlich:
Bürgermeister Christof Frick oder der
Vertreter im Amt
Für übernommene Beiträge ist der jeweilige Leiter
der Institution bzw. des Vereins verantwortlich
Redaktion:
Für Beiträge und Anzeigen;
Telefon: 07520 / 9208-18, Fax: 07520 / 9208-40
Druck:
Druck + Verlag Wagner GmbH & Co. KG
Postfach 19 22, 70806 Kornwestheim
Telefon: 07154 / 8222-30, Fax: 07154 / 8222-15
E-Mail Anzeigen: [email protected]
Erscheinungstag:
wöchentlich freitags
Redaktionsschluss:
Montag, 12.00 Uhr
Aus organisatorischen Gründen muss sich die
Redaktion Kürzungen vorbehalten
Bodnegger Mitteilungen
Freitag, den 13. Dezember 2013
Bodnegger Mitteilungen
Freitag, den 13. Dezember 2013
Bodnegger Mitteilungen
Freitag, den 13. Dezember 2013

Similar documents

Feuerwehrfest

Feuerwehrfest Nicht nur für die Pausenstreitschlichter war dieses Jahr wertvoll, sondern auch für diejenigen, die eine Konfliktlösung kennenlernen konnten, bei der beide Parteien im Anschluss einer Mediation zuf...

More information

Weihnachtszeit – Weihnachtszeit – Weihnachtszeit

Weihnachtszeit – Weihnachtszeit – Weihnachtszeit Der Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung arbeiten mit Hochdruck daran, im dialogischen Verfahren mit den Mobilfunkanbietern einen Standort zu finden, der für die Bewohner von Rotheidlen eine mögl...

More information

Ausgabe 39/2010 vom 1.10.2010

Ausgabe 39/2010 vom 1.10.2010 2- und 3-er Sofa, Leder, Farbe: Flieder Tel. 2377 Eine wichtige BITTE: Bitte melden Sie der Gemeindeverwaltung, wenn Ihre Gegenstände vergeben wurden, damit diese aus der Angebots-Liste wieder gest...

More information