2013-04 - Leichtathletik Kreis Schwalm-Eder

Comments

Transcription

2013-04 - Leichtathletik Kreis Schwalm-Eder
-1Otto-Fleck-Schneise 4, 60528 Frankfurt am Main
Tel.: 069 / 67 89-211; Fax: 069 / 67 97 08
E-Mail: [email protected]; www.hlv.de
April 2013
Inhalt:
Verlängerung der Kooperation Heel und HLV
Kinderleichtathletik-Wettkampfsystem – Neues Update 2013
Seltec informiert zu Lizensierungs-Sonderregelung für kleine
Sportfeste
Die AOK Hessen und der HLV: Ein starkes Team
Hr4-Walking-Day
Zwei Hochschultage Leichtathletik in Hessen
Änderungen im Bereich Aus- und Fortbildungen
Aus- und Fortbildungstermine 2013
Schulung zum/zur Umwelt- und Klimaschutzberater/in im Sport
Auszeichnung eines Leichtathletik-Stadions
Hinweis zu den Veranstaltungsterminen Deutsche, Süddeutsche
und Hessische Meisterschaften 2013
Neuerungen beim Deutschen Sportabzeichen
Runde Geburtstage Mai bis August 2013
Ehrungen in 2012
Angebote aus dem HLV-Shop
-2Heel und der HLV verlängern die erfolgreiche Kooperation um ein weiteres Jahr.
Die Biologische Heilmittel Heel GmbH und der Hessische Leichtathletik-Verband haben
ihre Kooperation um ein weiteres Jahr bis 31.12.2013 verlängert!
Die im Sommer 2005 begonnene Zusammenarbeit bezieht sich insbesondere auf das
Medizinteam des HLV. Dank der vertrauensvollen Kooperation ist der HLV in der Lage
eine gute medizinische Versorgung seiner Kaderathleten bei Hessischen und Deutschen
Meisterschaften anbieten zu können. Über die Jahre wurde die gut funktionierende
Partnerschaft kontinuierlich erweitert. So im Jahr 2009 um die Durchführung des
"Traumeel-Cup", eines Wettbewerbs für Kreisauswahl-Mannschaften und in diesem Jahr
um das 1. Symposium für Sportmedizin des HLV.
In der Bereitschaft der Biologische Heilmittel Heel GmbH die erweiterte Kooperation
fortzuführen, sieht der HLV eine Anerkennung der engagierten und vertrauensvollen
Zusammenarbeit.
Thomas Seybold
______________________________________________________________
Kinderleichtathletik-Wettkampfsystem – Neues Update 2013
Das Kinder-Wettkampfsystem hat nun sein aktuelles update für 2013 erfahren!
Alles Wissenswerte zu den Disziplinen und Regeln sowie zu den Wertungsweisen und
Hintergründen ist nun online abrufbar.
http://www.leichtathletik.de/index.php?NavID=1&SiteID=28&NewsID=41287
Hinweis für Sie: Im Unterschied zu der verteilten Handreichung zum MultiplikatorenBundestreffens wurden in die elektronischen Vorlagen inzwischen vier Änderungen
eingearbeitet. Bei der Einzelwertung des U12-Schlagwurfs, der klassisch erfolgt, kommt
entsprechend bei der Ermittlung des Disziplinergebnisses nicht etwa das Additionsergebnis
(„3 aus 4“), sondern das Bestergebnis („1 aus 4“) zum Tragen. Dies ist nun richtiggestellt.
Darüber hinaus wurden Textpassagen beim Stadioncross, (Additions-)Weitsprung und
(Scher-)Hochsprung verständlicher gestaltet. Alle anderen Disziplinkarten stimmen (bis auf
die Seitenzahlen) mit der Darstellung in der Broschüre überein.
Der DLV bedankt sich ganz herzlich bei allen, die bis heute an dem Gelingen dieses
Projektes, auch kritisch-konstruktiv, mitgewirkt haben!
Dominic Ullrich & David Deister
-3Informationen zu Lizensierungs-Sonderregelung für kleine Sportfeste
Die Firma Seltec möchte auf folgende Sonderregelung für die die Nutzung ihrer Software bei
kleineren Sportfesten hinweisen:
Sonderregelung für kleine Sportfeste
Veranstalter kleiner Sportfeste benötigen unter folgenden Bedingungen keine eigene Lizenz:
- Die Veranstaltung ist kreisoffen ausgeschrieben und beim zuständigen Kreis angemeldet
und genehmigt.
- Der zuständige Kreis hat eine Lizenz für die aktuelle Version unsere Software
- Der Kreis übernimmt die Wettkampfdatenverarbeitung, d.h. die Veranstaltung wird mit der
Lizenz des Kreises durchgeführt.
- Es nehmen nicht mehr als 100 Aktive bzw. 200 Schüler/Jugendliche an der Veranstaltung
teil.
- Die Ergebnisse werden spätestens am Tag nach der Veranstaltung zusammen mit dem
Veranstaltungsbericht im Internet veröffentlicht und der Seltec GmbH wird der Link zu
dieser Veröffentlichung mitgeteilt ([email protected]).
- Alternativ können die Ergebnisse der Veranstaltung durch den Kreis in LA.net hochgeladen
werden.
Es gelten die folgenden Einschränkungen:
- Pro Verein darf auf diesem Weg EINE Veranstaltung im Jahr durchgeführt werden.
- Wird die oben genannte maximale Teilnehmeranzahl um mehr als 10% überschritten, so
wird eine nachträgliche Lizenzierung notwendig.
Nachdem zwischenzeitlich mehrere Fälle bekannt wurden, möchte die Firma Seltec darauf
hinweisen, dass nur Veranstalter, die eine Lizenz für 2013 erworben haben, Veranstaltungen
mit Version 2.0.0 (und höher) ihrer Software durchführen dürfen.
Wenn die Firma Seltec Kenntnis vom nichtlizensierten Einsatz ihrer Software erlangt, wird sie
den Veranstalter in einem ersten Schritt darauf hinweisen, dass er nichtlizensierte Software
eingesetzt hat und ihn auffordern binnen 4 Wochen die entsprechende Lizenz zu erwerben.
Kommt er dieser Aufforderung nicht nach, behalten sie sich weitere Schritte vor.
_______________________________________________________________
Die AOK Hessen und der HLV: Ein starkes Team
Die AOK Hessen ist auch 2013 Partner des Hessischen Leichtathletik-Verbandes (HLV). Der
Gesundheitskasse geht es dabei in erster Linie um die gesundheitsfördernden Aspekte des
Laufsports – und um den Spaß an Bewegung. Prävention ist für die größte Kasse des
Landes ein zentrales Thema. Deshalb hat sich die AOK insbesondere die Förderung des
Breitensports auf die Fahnen geschrieben. Bei den hessenweit 60 Veranstaltungen der AOK
Hessen-Laufserie – 20 weitere sind in diesem Jahr hinzu gekommen - wird deshalb auch
nicht die Leistung, sondern die Teilnahme belohnt. Jeder soll ein Erfolgserlebnis haben,
unabhängig von Streckenlänge oder Tempo. Der besondere Clou: Für jeden Teilnehmer an
der Laufserie spendet die AOK Hessen einen Euro an das Kinder-Hospiz Bärenherz in
Wiesbaden, das Familienzentrum für krebskranke Kinder in Gießen und die Clown-Doktoren.
2012 sind auf diese Weise rund 20.000 Euro zusammen gekommen. Weitere Informationen
zur AOK Hessen-Laufserie gibt es im Internet unter www.aok.de/hessen/laufen. Dort findet
-4sich auch die tolle Rubrik „Läuferleben“. Alle, die gerne witzige Geschichten rund ums Laufen
lesen, kommen hier auf ihre Kosten. AOK-Kolumnistin „Frau Schmitt“ berichtet mit einem
Augenzwinkern über alle Trends und Entwicklungen rund um den schönsten Sport der Welt.
-5Auf historischen Wegen durch die Wetterau - hr4-Walkingtag in Altenstadt
Warum sich nicht einmal sportlich betätigen, wo schon Römer und Kelten unterwegs waren?
Am Sonntag, 5. Mai, laden hr4 und der Regionalpark RheinMain in Zusammenarbeit mit dem
HLV zum großen Walkingtag ein, diesmal nach Altenstadt in der Wetterau.
Die Startgebühr für Sportler beträgt sieben Euro.
Der hr4-Walkingtag ist eines der großen Sport-Events seiner Art in Deutschland. Start- und
Zielort ist die Altenstadthalle. Ab 10 Uhr werden dort auch eine Bewegungsmesse, ein
Wetterauer Markt und ein unterhaltsames Bühnenprogramm geboten. Um 12 Uhr fällt der
Startschuss für die Sportler.
Zur Wahl stehen ein Schnupperkurs und drei Strecken für Walker und Nordic Walker: 7, 14
und 21 Kilometer lang führen sie auf geschichtsträchtigen Wegen durch Auen und
Streuobstwiesen, vorbei an den Wällen des Limes und Römerturm.
Anmeldung für Aktive unter www.hr4.de, Rückfragen unter Tel. 0180/500 15 95 (14 Cent pro
Minute, maximal 42 Cent pro Minute aus den Mobilfunknetzen).
__________________________________________________________________________
Zwei Hochschultage Leichtathletik in Hessen
Hochschule und Verband im Dialog
Der Hessische Leichtathletik-Verband veranstaltet im April in Kooperation mit der Johann
Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, der Justus-Liebig-Universität Gießen und
dem Deutschen Leichtathletik-Verband zwei Hochschultage. An beiden Hochschultagen
steht die Nachwuchsleichtathletik in Schule und Verein im Mittelpunkt. Sie richten sich an
Sportlehrkräfte, Referendare und Studierende sowie an Trainer, Übungsleiter und alle
weiteren Interessierten.
Den Auftakt machte am 17. April die Goethe-Universität. Unter dem Motto „Vom
Grundlagentraining in Schule und Verein bis zum Leistungssport“ präsentierten TopReferenten den Strukturwandel in der Leichtathletik, das neue DLV-Wettkampfsystem
Kinderleichtathletik sowie Spiele, Übungen und Wettbewerbsformen.
Nur zehn Tage später, am 27. April, lädt die Justus-Liebig-Universität zu ihrem Hochschultag
„Leichtathletik auf neuen Wegen“ ein. Neben den pädagogischen Perspektiven der
Leichtathletik werden die Referenten auch hier das neue DLV-Wettkampfsystem
Kinderleichtathletik sowie Spiele, Übungen und Wettbewerbsformen präsentieren.
Die detaillierten Ausschreibungen der Hochschultage Leichtathletik finden Sie unter
www.hlv.de/LEHRE.
-6Änderungen im Bereich Aus- und Fortbildungen
Der Landessportbund Hessen hat beim Sportbundtag am 22.09.2012 beschlossen, dass alle
durch den lsbh ausgebildete Übungsleiterinnen und Übungsleiter bei Ausstellung einer
Neulizenz bzw. bei einer Lizenzverlängerung den Verhaltenskodex des Landessportbundes
Hessen unterzeichnet vorzulegen haben und einen Passus in seine Satzung aufgenommen,
dass der Landessportbund Hessen jegliche Gewalt, unabhängig davon, ob sie körperlicher,
seelischer oder sexueller Art ist, verurteilt. Auf dieser Grundlage ist bei Verstoß gegen diesen
Verhaltenskodex ein befristeter oder dauerhafter Lizenzentzug möglich.
Dahingehend werden auch die Ausbildungsrichtlinien des Hessischen LeichtathletikVerbandes angepasst, so dass ab dem 01.01.2013 bei allen Lizenzverlängerungen, neben
der Original-Lizenz und den Nachweisen über die entsprechenden Fortbildungen, auch der
unterschriebene Verhaltenskodex der Geschäftsstelle vorgelegt werden muss.
Der Verhaltenskodex so weitere Informationen zum Kindeswohl im Sport finden sich hier:
http://www.sportjugend-hessen.de/Kindeswohl-im-Sport.491.0.html
Auf der Sitzung des HLV-Verbandsrates am 16.03.2013 wurden die neuen
Ausbildungsgebühren beschlossen, diese können auf der HLV-Homepage eingesehen
werden: www.hlv.de/lehre
Ebenso können dort die überarbeiteten Ausbildungsrichtlinien eingesehen werden. Hierbei
sind vor allem die durch die Vorgaben des DOSB und DLV bedingten Änderungen
vorgenommen worden. So ordnet der DOSB konsequenterweise seit dem 01.01.2013 die CTrainer Lizenz Kinderleichtathletik dem Leistungssport zu, so dass die Ausbildung nun CTrainer Leistungssport Kinderleichtathletik heißt.
Um sich im breiten Angebot der C-Lizenzen besser zu Recht zu finden wird zeitnah ein
kurzer Leitfaden „die richtige Lizenz für mich“ unter www.hlv.de veröffentlicht. Hier wird
verdeutlicht welche Ausbildung auf die Arbeit mit welcher Zielgruppe abzielt. Als weitere
kurze Hilfe wird es ebenfalls auf der Homepage eine Übersicht „der Weg zur Lizenz“ geben,
aus der hervorgeht, welche Voraussetzungen und Leistungen erbracht werden müssen um
die jeweilige Lizenz zu erwerben.
Nachfolgend finden Sie das aktuelle Fortbildungsangebot des Hessischen LeichtathletikVerbandes bis Ende des Jahres:
-7Aus- und Fortbildungen ab April 2013 im Überblick
Stand: 26.03.2013, Änderungen möglich! Weiter Informationen: http://www.hlv.de/LEHRE !
April:
13.04.
15.04.
20.04.
20./21.04
Mai:
05.05.
Juni:
16.06.
Thema:
Referent/en:
Ort:
Kosten:
Thema:
Referent/en:
Ort:
Kosten:
Thema:
Referent/en:
Ort:
Kosten:
Thema:
Referent/en:
Ort:
Kosten:
Neues DLV-Wettkampfsystem / Lehrerfortbildung (4 LE)
Stephan Dorendorf und Willi Imhof
Seligenstadt
€ 20,00
Neues DLV-Wettkampfsystem / Lehrerfortbildung (4 LE)
Volker Jennemann
Gedern
€ 20,00
LA-Bundesjugendspiele – Echte Feste des Schulsports
Lehrerfortbildung (8 LE)
Dominic Ullrich
Frankfurt-Kalbach
€ 40,00
Grundausbildung HLV Lauftreff-Betreuer (15 LE)
Thomas Klessa
Bad Hersfeld
€ 80,00 (HLV-Mitglieder), € 105,00 (Nicht-Mitglieder)
Thema:
Referent/en:
Ort:
Kosten:
Neues DLV-Wettkamfsystem / Lehrerfortbildung (4 LE)
Tom Weise und Georg Lehrer
Bad Sooden-Allendorf
€ 20,00
Thema:
Dysbalancen
Kinesio-Tapen (Einblicke, Risiken, Gefahren) (8LE)
Anja Greb
Wiesbaden
€ 40,00 (HLV-Mitglieder), € 60,00 (Nicht-Mitglieder)
Referent/en:
Ort:
Kosten:
August:
16./17. 08.
30.08.
30./31.08.
Thema:
Referent/en:
Ort:
Kosten:
Thema:
Referent/en:
Ort:
Kosten:
Thema:
Referent/en:
Ort:
Kosten:
Kinderleichtathletik – Hindernissprint und Wurf (15 LE)
Yvonne Ripper, Dominic Ullrich
Sportschule des LsbH, Frankfurt a.M.
€ 75,00 (HLV-Mitglieder), € 100,00 (Nicht-Mitglieder)
Neues DLV-Wettkamfsystem / Lehrerfortbildung (4 LE)
Michael Hocke
Kassel
€ 20,00
Trainerassistent Kinderleichtathletik (15 LE)
Yvonne Ripper, Dominic Ullrich
Sportschule des LsbH, Frankfurt a.M.
€ 75,00 (HLV-Mitglieder), € 100,00 (Nicht-Mitglieder)
30./31.08.
Thema:
Referent/en:
Ort:
Kosten:
September:
06./07.09.
Thema:
Referent/en:
Ort:
Kosten:
07.09.
Thema:
08.09.
27./28.09.
Oktober:
21./25.10.
Referent/en:
Ort:
Kosten:
Thema:
Referent/en:
Ort:
Kosten:
Thema:
Referent/en:
Ort:
Kosten:
Thema:
Referent/en:
Ort:
Kosten:
November:
02./03.11. Thema:
Referent/en:
Ort:
Kosten:
07.11.
Thema:
Referent/en:
Ort:
Kosten:
15./16.11. Thema:
Referent/en:
Ort:
Kosten:
24.11.
Thema:
Referent/en:
Ort:
Kosten:
-8Grundausbildung HLV Lauftreff-Betreuer (15 LE)
Christian Andersch, Gerhard Fischer, Andreas Kohr
Sportschule des LsbH, Frankfurt a.M.
€ 80,00 (HLV-Mitglieder), € 105,00 (Nicht-Mitglieder)
Weiterbildung HLV Nordic Walking Kursleiter (15 LE)
Jörn Rühl
Jugendherberge Bad Homburg
€ 80,00 (HLV-Mitglieder), € 105,00 (Nicht-Mitglieder)
LA-Bundesjugendspiele – Echte Feste des Schulsports
Lehrerfortbildung (8 LE)
Dominic Ullrich
Frankfurt-Kalbach
€ 40,00
XCO®-Instructor Ausbildung (8 LE)
Dr. Sabine Gack
Sportschule des LsbH, Frankfurt a.M.
€ 40,00 (HLV-Mitglieder), € 60,00 (Nicht-Mitglieder)
zuzüglich € 30,00 Lizenzgebühr an Perform Sports®
Trainerassistent Grundlagentraining (15 LE)
Yvonne Ripper, Dominic Ullrich
Sportschule des LsbH, Frankfurt a.M.
€ 75,00 (HLV-Mitglieder), € 100,00 (Nicht-Mitglieder)
Grundkurs für alle C-Trainer (40 LE)
Lehrerteam des LsbH
Sportschule des LsbH, Frankfurt a.M.
€ 325 für die gesamte C-Trainer Ausbildung
Weiterbildung HLV- Lauftreff Kursleiter (15 LE)
Thomas Klessa
Bad Hersfeld
€ 80,00 (HLV-Mitglieder), € 105,00 (Nicht-Mitglieder)
Neues DLV-Wettkamfsystem / Lehrerfortbildung (4 LE)
Felix Gerbig
Darmstadt
€ 20,00
Weiterbildung HLV- Lauftreff Kursleiter (15 LE)
Thomas Klessa
Bad Hersfeld
€ 80,00 (HLV-Mitglieder), € 105,00 (Nicht-Mitglieder)
Medizinische Fortbildung (8LE)
Anja Greb
Wiesbaden
€ 40,00 (HLV-Mitglieder), € 60,00 (Nicht-Mitglieder)
30.11.
Thema:
Referent/en:
Ort:
Kosten:
-9Zusammenarbeit Schule und Verein – Von der
Kinderleichtathletik zur Talentfindung /
Lehrerfortbildung (8 LE)
Dominic Ullrich
Wiesbaden
€ 40,00
NEU im Jahr 2013!
In unseren Grundausbildungen Laufen, Walking, Nordic Walking werden wir das Training mit
den XCO-TRAINERn® von Perform Sports vorstellen. Am 8. September wird es einen 1tägigen (8 LE) Kurs für die Ausbildung zum XCO- Instructor mit unserer neuen Referentin,
Frau Dr. Sabine Gack, geben.
Nähere Informationen über die einzelnen Aus- und Fortbildungen und die Anmeldung
erhalten Sie unter www.hlv.de/LEHRE/ oder bei Thorsten Kertz (Leistungssport,
Kinderleichtathletik), Tel. 069-6789 212 und Gudrun Rouhi (Breitensport), Tel. 069-6789 224.
__________________________________________________________________________
Fortbildungsangebot des Landessportbundes Hessen
Schulung zum/zur Umwelt- und Klimaschutzberater/in im Sport
Zielgruppe: Mitarbeiter/innen der Landessportbünde, der Fachverbände, der Sportkreise,
der Vereine und Kommunen, Berater/innen, Gebäudemanagement. Termine: 13. – 15. Mai
2013, 09. – 11. Dezember 2013, 12. – 14. Mai 2014. Ort: Sportschule des lsb h, Otto-FleckSchneise 4, 60528 Frankfurt am Main, Telefon (069) 6789-416. Kosten: Lehrgang 1.000,–
EUR einschließlich Praxisteil (2 Tage), (im Preis enthalten sind Unterkunft, Verpflegung und
Lehrgangsmaterialien). Ermäßigung: Sportkreismitarbeiter, Arbeitslose, Studenten und
Teilnehmer des FÖJ oder FSJ erhalten 50 % Preisnachlass. Kontakt: Landessportbund
Hessen e.V., Geschäftsbereich Sportinfrastruktur, Michael Willig, Tel: 069 / 6789-416
Fax: 069 / 6789-428, Mail: [email protected]
__________________________________________________________________________
Auszeichnung eines Leichtathletik-Stadions - Erläuterungen zum Antrag
Ziel:
1. Würdigung des Engagements zu Bau, Erhalt, Pflege und ggf. Ausbau von Leichtathletikanlagen mit Kunststoffbelag durch den Hessischen Leichtathletik-Verband.
Antragsverfahren:
1. Die Antragstellung erfolgt durch den Eigentümer der Sportanlage. Ist die Sportanlage
Eigentum einer Stadt/Gemeinde, ist ein örtlicher Leichtathletikverein in das
Antragsverfahren mit einzubeziehen.
2. Der Antrag ist zur Stellungnahme über den zuständigen Leichtathletik-Kreis bei der HLVGeschäftsstelle einzureichen.
- 10 Auszeichnung:
1. Auf eine Auszeichnung besteht kein Rechtsanspruch. Sie kann in den Auszeichnungsgraden: GUT, SEHR GUT und AUSGEZEICHNET verliehen werden.
2. Die Auszeichnung ist für jeweils 5 Jahre gültig und muss danach neu beantragt werden.
3. Die Auszeichnung erfolgt durch Verleihung/Übergabe einer Urkunde sowie eines
Kunststoffschildes, das am Sportgelände angebracht werden kann.
Besonderer Hinweis:
Das Antragsformular ist auf der HLV-Homepage zum "download" bereitgestellt
(www.hlv.de/DOWNLOADS/wettkampfwesen.htm).
__________________________________________________________________________
Veranstaltungstermine 2013 DM/SDM/HM
Die Veranstaltungstermine von Deutschen, Süddeutschen und Hessischen LeichtathletikMeisterschaften im kommenden Jahr finden Sie auf der Internetseite des HLV unter
http://www.hlv.de/WETTKAMPFSPORT/termine.asp?Jahr=2013 und die
Qualifikationsleistungen finden Sie unter
http://www.hlv.de/TERMINE/AUSSCHREIBUNGEN/2013/Qualifikationsleistungen.pdf
Die dazugehörenden Ausschreibungen werden immer zeitnah veröffentlicht. Auch unsere
Vereinssportfeste werden auf unserer Homepage veröffentlicht:
http://www.hlv.de/WETTKAMPFSPORT/vtermine.asp?Jahr=2013
Neuerungen beim Deutschen Sportabzeichen
Sehr gern möchten wir Sie über Neuerungen im Zusammenhang mit dem Deutschen
Sportabzeichen informieren. Ab dem 1. Januar 2013 werden die Leistungen, die für das DLVMehrkampfabzeichen und/ oder für das DLV- Lauf-, Walking- und Nordic- Walkingabzeichen
erbracht wurden, auch für das Deutsche Sportabzeichen anerkannt. Diese Neuerungen
machen die DLV-Abzeichen attraktiver, denn sie bieten damit eine mehrfache
„Verwendungsmöglichkeit“.
Zukünftig besteht das Deutsche Sportabzeichen aus vier Disziplingruppen: Ausdauer, Kraft,
Schnelligkeit und Koordination. Die Disziplingruppe Ausdauer auf der Leistungsebene
Gold kann mit der Erfüllung der Bedingungen für das Laufabzeichen der Stufen 3 (60min), 4
(90min), 5 (120min) und Marathon sowie der Walking- und Nordic-Walkingabzeichen der
Stufe 3 (120min) abgelegt werden. Für die Disziplingruppe Koordination ebenfalls auf der
Leistungsebene Gold wird die erfolgreiche Teilnahme an einer DLV
Mehrkampfabzeichenprüfung anerkannt. Der Ausweis bzw. die Wertungskarte können im
Jahr ihrer Ausstellung für das Deutsche Sportabzeichen geltend gemacht werden.
Auf Anfrage schicken wir Ihnen gern Flyer zum Mehrkampf und/oder Lauf-, Walking- und
Nordic Walking Abzeichen oder die pdf- Datei zum Herunterladen. Den L/W/NW-AbzeichenFlyer finden Sie auch beim DLV unter: www.leichtathletik.de (DLV-Abzeichen)
__________________________________________________________________________
- 11 -
- 12 Runde Geburtstage Mai - August 2013
60
60
86
65
82
80
89
60
65
82
60
81
81
70
75
70
86
83
81
83
70
60
50
84
80
81
50
50
87
75
50
91
83
50
84
81
65
60
75
70
85
90
67
75
65
Datum
03.05.1953
07.05.1953
07.05.1927
09.05.1948
10.05.1931
11.05.1933
11.05.1924
12.05.1963
16.05.1948
23.05.1931
28.05.1953
31.05.1932
31.05.1932
01.06.1943
04.06.1938
04.06.1943
05.06.1927
10.06.1930
12.06.1932
14.06.1930
15.06.1943
19.06.1953
19.06.1963
21.06.1929
26.06.1933
28.06.1932
29.06.1963
02.07.1963
03.07.1926
03.07.1938
04.07.1963
09.07.1922
11.07.1930
12.07.1963
18.07.1929
19.07.1932
24.07.1948
27.07.1953
29.07.1938
01.08.1943
03.08.1928
03.08.1923
05.08.1946
05.08.1938
07.08.1948
Name
Schonert
Neuss-Jakob
Selzer
Bernhardt
Piontek
Clarius
Plinke
Lohre
Werner
Damer
Schubert
Gleim
Kämpfer
Preiß
Schröder
Walden
Machoczek
Wilke
Krieger
Bräutigam
Prinz
Helm-Klaus
Weber
Schröder
Pflugmacher
Thomas
Habermehl
Burmeister
Jordan
Klupsch
Kallenberg
Weiß
Schenten
Hill
Pohl
Lange
Walther
Fitko
Schwesig
Freudenstein
Büttner
Holz
Schad
Flehr
Schmidt
Vorname
Siegfried
Inge
Willi
Wolfgang
Wolfgang
Volker
Hilde
Günther
Klaus
Harro
Ive
Heinrich
Walter
Manfred
Hans-Georg
Eckmar
Günter
Arthur
Wolfgang
Gerhard
Jürgen
Jutta
Rüdiger
Gustav
Ralf
Winfried
Regina
Peter
Werner
Rita
Stephan
Helmut
Hans Peter
Birgit
Leonhard
Otto
Gertrud
Esther
Hilmar
Helmut
Wolfgang
Rudolf H.
Wolfgang
Jürgen
Walter
Ort
Lützelbach
Frankfurt
Bad Vilbel
Hainburg
Kassel
Gießen
Wehrheim
Leonberg
Bad Schwalbach
Bad Hersfeld
Linden
Gemünden
Solms
Melbach
Rodenbach
Obertshausen
Wölfersheim-Melb.
Vöhl
Oberursel
Melsungen
Baunatal
Frankfurt
Sassen
Rüsselsheim
Friedberg
Langen
Bad Homburg
Aarbergen
Kassel
Mainz
Alsfeld
Frankfurt
Riedstadt
Pfungstadt
Korbach
Haiger
Hennef
Solms
Melsungen
Melsungen
Schöneck-Büdesheim
Obertshausen
Schwerin
Kleinwallstadt
- 13 70 09.08.1942 Reuter
82 09.08.1931 Schmidt
50 12.08.1963 Lotz
Klaus
Paul
Klaus
65 14.08.1948 Hoffart
Hannelore
80 18.08.1933 Steinbach
65
60
70
60
20.08.1948
26.08.1953
26.08.1943
30.08.1953
Knappik
Aechtle
Fax
Plaum
Prof. Dr.
Manfred
Elmar
Reinhard
Karlheinz
Jürgen
Steinbach
Siegen
Altendiez
Michelstadt-WeitenGesäß
Grafschaft
Gießen-Wieseck
Emmendingen
Hanau
Calden
__________________________________________________________________________
Ehrungen in 2012
Name
Geb.-
Verein
20.06.1961
08.04.1955
01.04.1959
19.08.1960
07.08.1977
29.09.1982
21.09.1967
07.01.1967
14.01.1986
08.09.1962
22.02.1939
30.10.1980
12.07.1963
22.12.1956
25.09.1970
01.01.1945
29.12.1946
03.10.1961
13.01.1952
23.02.1967
03.07.1984
02.09.1961
29.04.1968
22.03.1985
08.12.1965
30.11.1957
05.08.1965
14.11.1980
28.05.1964
SG Sandbach
LC Mengerskirchen
TSV Niedermeiser
SV Blau-Weiß Langd
TV Gelnhausen
TSV Krofdorf-Gleiberg
VfL Bensheim
TSV Dörnberg
TV Lauterbach
LC Mengerskirchen
TV Lauterbach
TV Wilsenroth
TV Crumstadt
TG Wehlheiden
LC Mengerskirchen
ohne Verein
TuS Frickhofen
SV Blau-Weiß Langd
TV Eibelshausen
FC Oberelsungen
TV Wilsenroth
TSC Amicia Viernheim
SG Chattengau
SG Egelsbach
TSG Bad König
TSV Launsbach
TV Lauterbach
Alsfelder SC
TV Salmünster
HLV-Bronze:
Bär, Dieter
Beck, Lothar
Bertelmann, Albrecht
Döpfer, Birgit
Dorendorf, Stefan
Duchardt, Tobias
Forster, Markus
Gerhold, Mathhias
Greb, Benjamin
Hartung, Isolde
Heinrich, Adolf
Heinz, Manuel
Hill, Birgit
Holzhausen, Norbert
Horz, Anja
Joseph, Jürgen
Jung, Klaus
Klein, Silvia
Klingelhöfer, Theodor
Köhne, Iris
Meurer, Britta
Münchenbach, Roland
Prüfer, Kai
Ripper, Yvonne
Sawicki, Heike
Scheil, Uwe
Schrimpf, Ralf
Schüßler, Jörg
Seipel, Sandra
- 14 Troßmann, Tanja
Waehlert, Mareeke
Willschewski, Johannes
21.02.1972 TSG Bad König
09.04.1984 TSV Treis/Lda.
TV Groß-Gerau
HLV-Silber:
Bosse, Jürgen
Burg, Manfred
Drösel, Gerlinde
Drösel, Otto
Förster, Gretel
Grunwald, Peter
Hinz, Ullrich
Humme, Alexander
Leschhorn, Wolfgang
Link, Joachim
Ludwig, Christel
Rademacher, Frank
Salomon, Verena
Wagner, Kerstin
Werner, Rita
22.06.1951
12.06.1956
25.07.1947
05.05.1940
28.03.1946
20.02.1964
31.08.1939
16.01.1976
30.05.1942
08.01.1945
01.02.1947
09.10.1961
03.04.1963
22.01.1970
12.11.1948
SV Hohenstein
TSV Niedermeiser
TuS Eintracht Wiesbaden
Wiesbadener LV
TV Aßlar
TG Wehlheiden
TV Lauterbach
TSG Hofgeismar
SKV Fortuna Obbornhofen
TSV Ginsheim
TV Waldgirmes
LAV Dietzhölztal
TV Hofheim
TSV Treis/Lda.
TV Bad Schwalbach
07.06.1940
26.07.1942
17.06.1949
11.02.1921
28.06.1957
03.01.1942
02.10.1937
23.06.1971
VfL Zwingenberg
TV Großen-Buseck
VfL Bensheim
TV Lauterbach
SC Beerfelden
TV Großen-Linden
TV Großen-Linden
SV Garbenteich
DLV-Silber:
Bauer, Liselotte
Böttner, Reinhard
Hartmann, Rainer
Jäger, Friedrich
Paul, Gerhard
Ruhl, Hans-Jürgen
Schaum, Horst
Werner, Jan
HLV-Gold:
Paul, Eckhard
Tinsel, Bernd
26.11.1941 VFB Gießen
06.01.1937 Spiridon Club Oberlahn
DLV-Gold:
Engel, Norbert
Ide, Gerhard
Meuser, Bernd
Steinfurth, Wolfgang
01.04.1943
09.01.1943
29.12.1939
19.03.1942
TSV Hanau
TSV 05 Remsfeld
LC Mengerskirchen
TSG Eppstein
LU-Röder-Preis:
Wolf-Blanke, Anja
10.04.1956 Wiesbadener LV
__________________________________________________________________________
- 15 -
- 16 Unser HLV-Shop im Internet
Auf unserer Internetseite können Sie unter http://www.hlv.de/SHOP/index.asp neben Laufund Mehrkampfabzeichen auch diverse interessante HLV-Fan-Artikel erwerben, z. B. einen
HLV-Badgeholder und/oder ein HLV-T-Shirt, das in diesem Jahr in weiß erhältlich ist.
Schauen Sie doch einfach mal rein.
Aus dem Bestand des HLV bieten wir unseren Vereinen folgende Bücher zum Sonderpreis
an:
• HLV-Jahrbücher der Jahre 1978 - 1981, 1984 - 1986,1988 – 1990, 1995 – 2010 für 5,00
Euro. Das Jahrbuch 2011 kostet 7,00 Euro.
• HLV-Seniorenbestenlisten der Jahre 1989/1990, 1992, 1995, 1997 – 1999, 2001 – 2010
für 4,00 Euro. Die HLV-Seniorenbestenliste 2011 wird für 6,00 Euro angeboten.
• DLV-Bestenlisten der Jahre 1986 – 1990, 1995, 1999 – 2003 und 2008 für 5,00 Euro
• DLV-Jahrbücher der Jahre 1979 – 1984, 1986 – 1989, 1991/92, 1994/95, 1998/99, 2002
– 2004 und 2006 für 5,00 Euro
Des Weiteren bieten wir noch folgende Bücher an:
•
•
•
•
•
„50 Jahre Hessischer Leichtathletik-Verband“
Deutsche Mannschaftsmeisterschaften 1921 – 1989 DMM/DJMM/DSMM/DAMM
Die 100 besten Hessischen Leichtathleten“, Stand 1997
Hessische ewige Seniorenbestenliste, Stand 1999
Rahmentrainingsplan für das Grundlagentraining, Stand 91, 6. Aufl. 1999
Alle Exemplare kosten nur 5,00 Euro !
Bestellungen richten Sie an [email protected]
Die besten deutschen Senioren und Seniorinnen aller Zeiten
Altersklassen M30 – M80+ und W30 – W75+
5. Ausgabe; 355 Seiten; DIN A 5, Stand: 01.01.2010
Alle olympischen Einzelwettbewerbe (ohne Mehrkampf); dazu 1.000m (M), 3.000m (M/W);
erstmals auch mit Staffeln 4x100m (M/W), 4x400m (M), 3x800m (W), 20km-Gehen (W),
Hindernislauf (W). Herausgeber: Karl-Heinz Marchlowitz
Preis je Exemplar einschl. Porto + Verpackung 18,00 Euro; ab 2 Exemplare je 17,00 Euro.
Bestellungen an Karl-Heinz Marchlowitz, Am Hangelstein 11, 65812 Bad Soden
(Überweisungen auf Konto-Nr. 173 981-206, Postbank Hamburg, BLZ 200 100 20)
- 17 -