Handel Gewerbe - Schwäbische.de

Comments

Transcription

Handel Gewerbe - Schwäbische.de
Nr. 9
Mittwoch, 30. April bis Mittwoch, 14. Mai 2014
Amtsblatt der Stadt Bad Wurzach
Bad Wurzacher
Bürger- und Gästeinformation
Bad Wurzach, die Kur- und Einkaufsstadt
Nachrichten aus den Ortschaften
Kur und Gesundheit
Amtsblatt
Veranstaltungen
1. Mai:
Maifeiertag
2. Mai:
Blutspende
in Bad Wurzach
3. Mai:
Württembergische
Kegel-Jugendmeisterschaften
in Bad Wurzach
Handel und
Gewerbe
Aktuelles aus Bad Wurzach
Dieter Münsch als Dirigent
in Unterschwarzach verabschiedet
Beim Jahreskonzert des Musikvereins „Harmonie Unterschwarzach“
am 12.04. wurde neben dem langjährigen Vorsitzenden Armin Kühnbach
auch Dieter Münsch nach 30jähriger Tätigkeit als Dirigent der Kapelle würdevoll verabschiedet.
Die Stadt Bad Wurzach bedankt sich bei Herrn Kühnbach und Herrn Münsch
für das besondere Engagement um den Verein.
Am Palmsonntag, 13.04., konnte
der Vorsitzende des Kreismusikverbands Ravensburg Herr Reinhard
Koppers im Rahmen eines rundum
gelungenen Konzertabends Anton
Baumann und Wilhelm Gut vom
Musikverein Arnach für 50 Jahre
aktive Mitgliedschaft im Verein mit
der goldenen Ehrennadel mit Diamant
und Ehrenbrief des Baden Württembergischen Blasmusikverbandes
auszeichnen. Herzlichen Glückwunsch!
Die U14 Mädchenmannschaft der
TSG Sportkegler konnte bei den
diesjährigen Württembergischen
Mannschaftsmeisterschaften in
Bad Wurzach einen hervorragenden
dritten, die U14 Jungenmannschaft
den vierten Platz in ihrem Wettbewerb erreichen. Die Stadt gratuliert
zu diesen tollen Ergebnissen.
Seite 2
Inhalt
Inhalt
Aktuelles aus Bad Wurzach
Vereinsnachrichten aus Bad Wurzach
Seite 4
Seite 9
..............................................................................................
Aktuelles aus
Arnach
Dietmanns
Eintürnen
Gospoldshofen
Haidgau
Hauerz
Seibranz
Unterschwarzach
Ziegelbach
Seite 11
Seite 13
Seite 14
Seite 15
Seite 16
Seite 17
Seite 18
Seite 19
Seite 21
..............................................................................................
Kur- und Gesundheit
Aktuelles
Kurseelsorge
Seite 23
Seite 24
..............................................................................................
Naturschutzzentrum
Seite 25
..............................................................................................
Veranstaltungen
Veranstaltungshinweise
Veranstaltungskalender
Seite 26
Seite 28
..............................................................................................
Kirchliche Nachrichten
Seite 32
..............................................................................................
Aktuelles aus den Nachbargemeinden
Seite 35
................................................................................................
Öffentliche Bekanntmachungen/
Amtliche Bekanntgaben
Seite 36
..............................................................................................
Informationen und Service
Seite 43
Titelfotos: Möwenbrunnen am Kurhaus im Osterlook
Maibaumstellen in Albers
Seite 3
Aktuelles aus Bad Wurzach
Aktuelles
aus Bad Wurzach
Stadtverwaltung Bad Wurzach
Marktstraße 16
88410 Bad Wurzach
Telefon: (07564) 302-0
Telefax: (07564) 302-170
E-Mail: [email protected]
Öffnungszeiten
Stadtverwaltung:
Mo. – Fr.
Do.
Bürgerbüro:
Mo.–Fr.
Do.
Sa.
8.00 – 12.00 Uhr
14.00 – 17.00 Uhr
8.00–13.00 Uhr
14.00–18.00 Uhr
9.00–12.00 Uhr
Bericht aus dem Gemeinderat
vom 23. April
Jugendliche interessieren sich für SkaterPlatz und neuen Jugendraum
Anlässlich der anstehenden Kommunalwahlen mit erstmaligem Wahlrecht für Jugendliche ab 16 Jahren hatte der Jugendbeauftragte Konrad Sonntag Jugendliche
zur Teilnahme an der Sitzung eingeladen,
um einen Einblick in die Arbeit des Gremiums zu ermöglichen. Aus den Reihen
der anwesenden Jugendlichen kamen
unter dem Tagesordnungspunkt „Fragen
der Bürger“ dabei die Themen Sanierung
und Erweiterung des Skater-Platzes beim
Schulzentrum sowie der Stand bei der
Suche nach einem neuen und größeren
Jugendraum zur Sprache.
Bürgermeister Bürkle konnte berichten,
dass die Arbeiten zur Sanierung des
Skater-Platzes bereits begonnen haben.
Erfreulich sei insbesondere, dass hier
Jugendliche selbst mit anpacken und
Seite 4
dadurch sogar Mittel für eine kleine Erweiterung der Anlage zur Verfügung
stehen. Die Erweiterung soll bis zu den
Pfingstferien fertig werden. Die Suche
nach einem neuen Jugendraum sei weiterhin aktuelles und wichtiges Thema.
Die Standortfrage solle noch 2014 gelöst
werden, damit die Räumlichkeiten dann
2015 bezogen werden können.
Stadt beschafft neues Tragkraftspritzenfahrzeug für Feuerwehrabteilung Unterschwarzach
Als Ersatz für das vorhandene und seit
33 Jahren im Einsatz befindliche Fahrzeug wird die Stadt für die Feuerwehr,
Abteilung Unterschwarzach, ein neues
Tragkraftspritzenfahrzeug mit Löschwassertank und zeitgemäßer Löschtechnik
beschaffen. Der Grundsatzbeschluss zur
Beschaffung war am 22.10.2012 gefasst
worden. Im Rahmen der zwischenzeitlich
erfolgten Ausschreibung ist die Verwaltung zum Ergebnis gekommen, dass der
wirtschaftlichste Bieter, die Fa. Iveco
Magirus mit einem Angebotspreis von
126.636,23 Euro beauftragt werden soll.
Bei der Ausschreibung waren die Bieter
aufgefordert worden, alternative Angebote für ein Fahrzeug in Normalausführung
bzw. mit integrierter Doppelkabine einzureichen. Die Feuerwehr hatte im Sinne einer erleichterten Einsatzabwicklung den
Wunsch für ein Fahrzeug mit größerem
Platzangebot in der Mannschaftskabine
geäußert. Die Ausschreibung hat aus
Sicht der Verwaltung jedoch zum Ergebnis geführt, dass die Mehrkosten von fast
50.000 Euro im Verhältnis zu hoch sind.
Bedauert wurde aus den Reihen des Gemeinderates, dass nur wenige Angebote
eingereicht wurden. Feuerwehrkommandant Norbert Fesseler berichtete dazu,
dass es am Markt für Tragspritzenfahrzeuge zwischenzeitlich leider nur noch
zwei ernsthafte Bieter gebe. Das Angebot
eines dritten Bieters habe aus formalen
Gründen ausgeschlossen werden müssen, so die Verwaltung. Bürgermeister
Bürkle bedankte sich in diesem Zusammenhang für die gute Arbeit der Feuerwehr und den Einsatz zum Schutz der
Bürgerschaft.
Beauftragung eines externen Beraters
zur Erstellung des Feuerwehrbedarfsplans
Am 23.09.2013 hatte der Gemeinderat
die Aufstellung eines Feuerwehrbedarfs-
planes beschlossen. Die Verwaltung
beabsichtigte den Plan in eigener Regie
unter Hinzuziehung eines externen Moderators zu erstellen. Im Zuge der Vorarbeiten ist die Verwaltung zwischenzeitlich jedoch zur Erkenntnis gelangt, dass
ohne Hinzuziehung eines unabhängigen
Brandschutzberaters ein solcher Plan
nicht zu erstellen ist. Schwierigkeiten
würden sich insbesondere bei der Bewertung von Schadens- und Risikoeinschätzungen und den daraus resultierenden
Folgerungen für die räumliche, sächliche
und personelle Ausstattung der Feuerwehr ergeben. Des Weiteren verfüge die
Verwaltung nicht über praktische Erfahrungen in Sachen „Aufstellung eines Feuerwehrbedarfsplanes“. Der finanzielle
Mehraufwand werde rund 14.000 Euro
betragen.
Seitens der Gemeinderäte wurde kritisiert, dass bereits wieder viel Zeit seit
der Entscheidung im vergangenen Herbst
vergangen ist. Es sei nun eine schnelle
Erstellung des dringend notwendigen Bedarfsplans erforderlich, um nicht gegebenenfalls Beschaffungen am eigentlichen
Bedarf vorbei zu tätigen. Bürgermeister
Bürkle betonte, dass aus Sicht der Verwaltung bislang definitiv kein Schaden
entstanden sei. Die Verwaltung räumte
jedoch ein, dass man die Aufgabe im
Vorfeld unterschätzt habe. Nun müsse
man nach Vorne schauen und den Plan
unter Mithilfe eines externen Beraters
möglichst schnell auf die Beine stellen.
Nach ersten Gesprächen mit potentiellen
Anbietern ist mit einer Verfahrensdauer
von ca. 9 Monaten zu rechnen.
Erstellung einer Energie- und CO²-Bilanz
sowie eines Mini-Klimaschutzkonzeptes
für die Stadt Bad Wurzach
Ende 2011 hat sich die Stadt Bad Wurzach zur Teilnahme am European Energy
Award (EEA) entschlossen. Bestandteil
der Zertifizierung sind in erster Linie
Maßnahmen zur Verbesserung des Klimaschutzes im Stadtgebiet auf der Grundlage vereinbarter Handlungsempfehlungen
und Maßnahmenpläne. Als bereits umgesetzte Beispiele können energetische
Sanierungsmaßnahmen an städtischen
Gebäuden, die Erhöhung des Ökostromanteils beim Energiebezug, der Einsatz
regenerativer Energien in öffentlichen
Gebäuden etwa mit dem Einbau einer
Aktuelles aus Bad Wurzach
Zur Verhinderung von schädlichen Auswirkungen durch Lärmbelastungen für
die Bevölkerung sind Kommunen nach §§
47a ff. Bundesimmissionsschutzgesetz
(BImSchG) verpflichtet, sogenannte Lärmaktionspläne für Hauptverkehrsstraßen
mit einem täglichen Verkehrsaufkommen
ab 8.200 Fahrzeugen aufzustellen.
„Ziel der Lärmaktionsplanung ist grundsätzlich, Handlungsvorgaben zur Lärmreduzierung in besonders betroffenen
Straßenbereichen zu erhalten. Allerdings
sind die jeweiligen Straßenbauträger gesetzlich nicht verpflichtet, Empfehlungen
aus erstellten Lärmaktionsplänen auch
tatsächlich umzusetzen. Vom Straßenbauträger ist eine Umsetzung lediglich
zu prüfen und im Entscheidungsprozess
abzuwägen“, dämpfte Fachbereichsleiter
Andreas Haufler vom städtischen Bauamt mögliche Hoffnungen und Erwartungen von Betroffenen. „Wir wollen daher
die Planung zunächst auf die gesetzlich
vorgegebenen Straßenbereiche beschränken und nicht freiwillig zusätzliche
Straßen mit untersuchen lassen“.
Durch eine interkommunale Zusam-
menarbeit mit den weiteren betroffenen
Gemeinden im Landkreis sollen Synergieeffekte für die Erarbeitung des Lärmaktionsplans genutzt und die Kosten
verringert werden. Insbesondere könne
so auch verhindert und unter den Kommunen abgestimmt werden, dass durch
verkehrsregelnde Maßnahmen wie Temporeduzierungen, Nachfahrverbote usw.
Verkehrs- und Lärmproblematiken einfach auf angrenzende Nachbarkommunen verlagert werden.
Laut Fachbereichsleiter Haufler soll in
Anlehnung an öffentliche Bebauungsplanverfahren zur angemessenen Beteiligung der Öffentlichkeit ein zweistufiges
Verfahren durchgeführt werden. Zunächst werde ein Vorentwurf öffentlich
ausgelegt, so dass sich interessierte
Bürger über die Verfahrensinhalte beim
Stadtbauamt erkundigen können. Parallel
hierzu wird der Entwurf den Trägern öffentlicher Belange zur Kenntnis und Stellungnahme übersandt. Nach Überarbeitung wird der Entwurf erneut öffentlich
ausgelegt und die Behörden nochmals
angehört. Angesichts der gesetzlichen
Wir feiern 25 Jahre
Reisejahr 2014 – Eine kleine Auswahl und ZUSATZTERMINE!
Noch mehr Lust am Sehen: 25 Jahre Optik Westermayer
24.05.-25.05. Turin – Mode, Shopping u. Aperitif: 1 x Ü/Fr. 3*-Hotel, Stadtführung e 139
Seit nunmehr 25 Jahren sorgen wir in Bad Wurzach für bestes Sehen und Aussehen.
Aus diesem Anlass möchten wir Ihnen im Namen aller Mitarbeiter für Ihr Vertrauen
und Ihre Treue herzlich danken.
Unser Geburtstagsangebot
für Sie:
25% Rabatt erhalten Sie
auf jede Brillenfassung
aus unserem topmodischen
Sortiment.*
Typgerechte Beratung, präzise Fertigung,
erstklassiger Service und umfangreiche
Garantien sind selbstverständlich inklusive
– ganz so, wie Sie es von uns gewohnt
sind. Das Angebot gilt während unserer
Jubiläumswochen vom 6.4. bis 16.5.2014.
Lassen Sie sich diese besonders günstige Gelegenheit für eine schicke und
hochwertige neue Erst-, Zweit- oder
Sonnenbrille nicht entgehen. Wir freuen
uns schon auf Ihren Besuch!
Freundliche Grüße vom gesamten Team
sendet Ihnen
Breiteweg 13⁄1
88410 Bad Wurzach
Telefon 0 75 64 / 46 99
[email protected]
www.optik-westermayer.de
11.05.
31.05.
Muttertagsreise ins Blaue! Es sind wieder Plätze frei!!!
Tagesreise zum Katholikentag in Regensburg – zzgl. Eintrittskarte ab e
18
e
38
E-Bike-Tour u. Werksbesichtigung Fa. Flyer in Huttwil – inkl. Verpfleg. e
55
01.06./27.07. Sonntagsmarkt in Cannobio am Lago Maggiore – Tagesfahrt
04.06.
e 33
11.06.
Musicalbesuch in Stuttgart – Tarzan/MammaMia, Fahrt zzgl. Karte e
23
22.06.
Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd – Fahrt inkl. Eintritt
e
35
25.06.
Schifffahrt auf dem Chiemsee und Fa. Wenatex
e
7
e 349
05.07.-08.07. Hamburg mit Möglichkeit zum Musicalbesuch
12.07.-13.07. Mailand – Mode, Shopping und Kultur: 1 x Ü/Fr. 4*-Hotel, Stadtführ. e 129
01./08./22.08. Bregenzer Festspiele: Die Zauberflöte von W. A. Mozart
ab e
74
13.08.-20.08. Inga Lindström u. Astrid Lindgren: Südschweden wie a. d. Bilderbuch e 1390
22.08.-24.08 Exklusiv: Opernfestspiele in Verona – Stadthotel im Zentrum
e 399
24.08.-27.08. Unsere Bundeshauptstadt: Entdecken Sie Berlin und Potsdam ab e 149
27.08.
Rossfold – Panoramastraße und Enzianbrennerei und Fa. Wenatex e
7
08.09.-10.09. Erlebnisreise Schweiz mit Fahrt im Bernina-Express
e 249
03.10.-05.10. Südtiroler Spezialitäten – Törggelenwochenende im Eisacktal
e 299
14.10.-15.10. Wallfahrt nach Altötting, Geistl. Begleitung Pfarrer N. Wahl
e 125
23.10.
James Blunt –Moon Landing – Konzert in Neu Ulm – Fahrt und Karte e
25.10.-29.10. Genussvolle Toskana mit Besuch auf dem Landgut La Vialla
Weitere Tages-, Konzert- und Mehrtagesreisen im Programm!
72
e 479
www.ehrmann-reisen.de
Pelletheizung an der Schule in Seibranz
oder die laufende Umstellung der Straßenbeleuchtung auf energiesparende
LED-Leuchten genannt werden. Um die
strategische Ausrichtung im Klimaschutz
hin zu einem Energieleitbild für die Stadt
voranzutreiben, soll nun ein Klimaschutzkonzept und eine Energie- und CO²-Bilanz
erarbeitet werden.
Dieses Konzept soll langfristig eine bessere Kontrolle der Fortschritte der Stadt
im Energie- und Klimaschutz ermöglichen. Die Verwaltung hofft, dass daraus
zusätzliche
Handlungsempfehlungen
zur Verbesserung des Klimaschutz- und
Energiestatus der Stadt erarbeitet werden können. „Außerdem erreichen wir
durch die Erstellung des Konzeptes eine
höhere Förderquote bei energetischen
Sanierungsmaßnahmen, so dass die
Kosten von ca. 10.000 Euro verhältnismäßig schnell wieder eingespielt werden
können“, so Bürgermeister Bürkle. Der
Gemeinderat begrüßte die Erstellung des
Konzeptes insofern auch einstimmig.
Aufstellungsbeschluss Lärmaktionsplanung
Ihr Augenoptiker Christian Westermayer
* Beim Kauf mit Gläsern in Ihrer Sehstärke.
Ziegelwiesenweg 6 :: 88410 Bad Wurzach :: Tel. 07564.3110 :: Fax 07564.1379
Seite 5
Aktuelles aus Bad Wurzach
Verpflichtung stimmte der Gemeinderat
unter diesen Maßgaben letztlich dem
Aufstellungsbeschluss einstimmig zu.
Kurz berichtet: Einstimmig sprach sich
der Gemeinderat für die Erstellung eines
Entwicklungskonzeptes für die Ortschaft
Unterschwarzach aus. Ende vergangenen
Jahres hatte das Gremium den Beschluss
gefasst, die Schule in Unterschwarzach
zu sanieren und im 1. Stockwerk zu konzentrieren sowie im Erdgeschoss Vereinsräume und die Ortschaftsverwaltung
einzurichten. Im Zuge der Diskussion um
die Verlagerung der Ortsverwaltung war
auch der Wunsch aus der Bürgerschaft
aufgekommen, über die Entwicklung der
Ortsmitte breit zu diskutieren. Die Erstellung eines Entwicklungskonzeptes ist
zudem Voraussetzung für eine mögliche
Förderung der Verlagerung der Ortsverwaltung aus dem Entwicklungsprogramm
Ländlicher Raum (ELR).
Ebenfalls befürwortete der Gemeinderat
die Gewährung eines Zuschusses für das
Kabarettprogramm des Gasthauses Adler in Dietmanns im Umfang von 2.500
Euro jährlich beschränkt auf drei Jahre.
Bislang hat der Betreiber das dortige Defizit bei ca. 20 Veranstaltungen pro Jahr
vom Restaurantbetrieb querfinanziert.
Allerdings sei diese Quersubventionierung für den Betreiber nicht mehr länger
leistbar, so dass er entweder das Kabarettprogramm einschränken oder eine
gewisse Bezuschussung aus öffentlichen
Mitteln beantragen müsse. Nachdem die
Stadt bereits den früheren Kultursommer
aus Kostengründen hatte aufgeben müssen, sprach sich Bürgermeister Bürkle
für eine Bezuschussung des Programms
aus: „Sonst verlieren wir ein weiteres
wichtiges Element der Kulturförderung
in unserer Stadt“. Durch die Zustimmung
erhält der Betreiber auch die Möglichkeit, weitere Zuschüsse beim Land zu
beantragen. Sollte das Land tatsächlich
Zuschüsse gewähren, kann der städtische Anteil auf bis zu 5.000 Euro pro Jahr
aufgestockt werden.
Fotoausstellung zu Skatecontests im
Kreis Ravensburg
In der Galerie im Amtshaus Bad Wurzach
ist von 28.04.-12.05. eine Kunstausstellung der besonderen Art zu sehen. Unter
Seite 6
dem Titel „Subkultur Skateboarding“ wird
in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und
Jugendbüro Weingarten eine Fotoausstellung zu Skatecontests im Kreis Ravensburg gezeigt.
Manuel „Revo“ Dobner, Skater und Fotokünstler aus Bad Waldsee, war im vergangenen Jahr auf vielen Skatecontests
unterwegs und hat dort fotografiert. Seine Fotos dokumentieren eine lebendige
Jugendszene im Landkreis und sind technisch auf sehr hohem Niveau. Mit der
Jugendarbeit aus Weingarten hat er eine
kleine, feine Fotoausstellung erarbeitet,
die von Mo. 28. April bis Mo. 12. Mai in
der Galerie im Amtshaus Bad Wurzach
zu sehen ist. Die Ausstellung wanderte
bereits in mehrere Jugendtreffs und Jugendhäuser im Landkreis und macht abschließend im Jugendhaus in Ravensburg
von 13.-23. Mai Halt.
Öffnungszeiten der Galerie im Amtshaus:
Mo.-Do. 8-12 und 13-17 Uhr, Fr. 8-12 Uhr.
Weitere Informationen unter www.jugendinfo-weingarten.de/ kooperationspartner/subkultur-skateboarding, www.
facebook.com/ jugendinfo-weingarten
oder bei der Stadt Bad Wurzach, Tel.
07564 302-110.
Einer für alle: Leben retten durch
eine Blutspende beim DRK und den
neuen Blutspendeausweis erhalten
Neben dem guten Gefühl bis zu drei
Menschen mit ihrer Blutspende geholfen
zu haben erwartet der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen die
Spender bei ihrem nächsten Termin mit
einem besonderen Service: Sie erhalten
den neuen einheitlichen Blutspendeausweis der DRK-Blutspendedienste im
handlichen Scheckformat. Die nächste
Möglichkeit ist am Fr., dem 02.05. von
15-19:30 Uhr im Schulzentrum , Breiteweg 38, Bad Wurzach. Mit dem neuen
Blutspendeausweis können Blutspender
zukünftig bundesweit bei allen DRKBlutspendediensten mit nur einem Nachweisdokument spenden. Seit 2012 stellen die DRK-Blutspendedienste ihre 1,7
Millionen Blutspender auf einen neuen,
elektronischen Ausweis um. Und jetzt ist
es auch in Baden-Württemberg und Hessen soweit. Mit der steigenden Mobilität
der Spender kommt es immer häufiger
vor, dass auch in anderen Bundesländern
Blut beim Roten Kreuz gespendet wird.
Jedes Mal musste dann ein neuer Ausweis ausgestellt werden. Mit dem neuen
einheitlichen Blutspendeausweis ist dies
nicht mehr nötig. Die neue Karte im praktischen Scheckkartenformat vereinfacht
die Verwaltung der Spenderdaten und
bietet so mehr Service. Pro Jahr werden
etwa 75 Millionen Blutspenden weltweit
benötigt. Mit einer Blutspende kann bis
zu drei Schwerkranken oder Verletzten
geholfen werden. Eine Blutspende ist Hilfe, die ankommt und sogar Leben rettet.
Zusätzlich ist die gute Tat für den Spender selbst ein kleiner Gesundheitscheck
und der Blutspendeausweis mit Angabe
der Blutgruppe hat bei Unfällen nicht
selten schon einen entscheidenden Zeitvorteil für den Patienten gebracht. Blut
spenden kann jeder Gesunde zwischen
18 und 72 Jahren, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit
die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt
vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert
nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss
sollten Spender eine gute Stunde Zeit
einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes
Leben retten kann. Weitere Info erhalten
Sie unter der gebührenfreien DRK-Service-Hotline 0800-1194911 und im Internet unter www.blutspende.de.
Aktuelles aus Bad Wurzach
Gesprächskreis für pflegende
Angehörige
Der Gesprächskreis ist ein offense Angebot für alle Interessierten und Betroffene. Nächstes Treffen ist am Di. 6. Mai um
14 Uhr beim Haus der Hilfsdienste (DRKHeim), gegenüber Hallenbad. Wir fahren
mit dem historischen Torfbähnle und
werden dort hingefahren. Abschließend
kehren wir noch im Café Hager ein. Ansprechpartnerin: Frau Christa Heydrich,
Tel. 07564/3417 und Frau Maria Häckler,
Tel. 07564/3631.
Sonderausstellung „Sepp Mahler,
Sturm-Mappe“ im Leprosenhaus
Vom 9. Mai bis 5. Oktober wird im Leprosenhaus jeweils samstags und sonntags von 14-17 Uhr die Sonderausstellung "Sturm-Mappe" mit insgesamt 30
Werken von Sepp Mahler aus dem Jahr
1924 zu sehen sein.
Sepp Mahler (1901 –1975) zählt zu den
bedeutendsten Künstlern Oberschwabens im 20. Jahrhundert. Am 20. Juli
1924 sendet er von Wurzach aus elf Bleistiftzeichnungen und einige Gedichte an
die Berliner Galerie »Der Sturm«, Anfang
August 1924 weitere elf Blätter, darunter
drei Aquarelle, sowie mehrere Gedichte.
Die Galerie »Der Sturm«, wie auch die
gleichnamige Zeitschrift, gelten zur damaligen Zeit seit Jahren als Sprachrohr
der modernen Kunst.
2013 haben die Oberschwäbischen Elektrizitätswerke (OEW) 29 Zeichnungen und
Aquarelle für ihre Kunstsammlung erworben und restaurieren lassen; ein Werk
befand sich bereits im Bestand der Stadt
Bad Wurzach. Der gesamte Zyklus wird
jetzt erstmals zusammenhängend präsentiert. Eine begleitende Broschüre zur
Ausstellung wird alle Blätter in ganzseitigen Abbildungen vorstellen und diese
erläutern.
Nähere Informationen unter www.badwurzach.de/news bzw. www.leprosenhaus.de.
Sitzungstermin Gemeinderat
am Mo. 12.05.
um 19 Uhr im Sitzungssaal im Amtshaus.
Die Tagesordnung finden sie im Aushang
vor dem Rathaus Bad Wurzach.
Bad Wurzacher Wunsch-Oma-Projekt:
Generationen verbinden
Großeltern – wer kennt nicht gute Eigenschaften von Ihnen. Meist sind sie eine
unterstützende und helfende Hand und
eine Bereicherung im Familienleben.
Seit Ende 2013 sind Wunsch – Omas in
Bad Wurzach im Einsatz. Gerne können
sich noch Familien melden, die an einer
Wunsch-Oma interessiert sind. WunschOmas sind kein Ersatz für Tagesmütter,
Haushaltshilfen oder Babysitter. Wunsch
– Omas können vorlesen, mit auf den
Spielplatz gehen oder auch das Kind vom
Kindergarten oder der Grundschule abholen. Sie bereichern die Familie.
Dangel Bau GmbH
Maurerfachbetrieb
Rohbauarbeiten
Renovierarbeiten
Verputzarbeiten
Fließestricharbeiten
Fliesenverlegung
Aussenanlagen
Falkenblick 5 I 88410 Bad Wurzach I Tel. 07358-924559
www.rundumdenbau.com
!"
"!"
Seite 7
Aktuelles aus Bad Wurzach
Wenn Sie, als Familie, Interesse an einer Wunsch-Oma haben können Sie sich
gerne bei Susanne Baur, Gemeinwesenarbeit „Lebensräume für Jung und Alt“,
Tel. 07564/3179 oder Irene Brauchle,
Stadtverwaltung Bad Wurzach, Fachbereich Kinder, Jugend, Familie, Tel.
07564/302112 melden.
Sanierungsarbeiten am Kindergarten
und der Mehrzweckhalle in Hauerz
Ca. 380.000 Euro hat die Stadt Bad
Wurzach für die Umbaumaßnahmen in
Hauerz dieses Jahr eingeplant. Neben der
laufenden und energetischen Sanierung
des Gebäudes werden für den Kindergarten ein Besprechungszimmer sowie
ein Ausweichraum für eine differenzierte
Gruppenarbeit neu geschaffen.
„Mit den Maßnahmen erreichen wir drei
wichtige Ziele. Zuletzt zurückgestellte
Unterhaltsmaßnahmen etwa bei der Be-
leuchtung können nachgeholt und das
Gebäude insgesamt energetisch saniert
werden. Gleichzeitig nutzen wir die Gelegenheit, die räumliche Situation für den
Kindergarten zu verbessern und an heutige Standards anzupassen“, betont Bürgermeister Bürkle.
Im Februar hatte der Gemeinderat beschlossen, die dringend notwendigen
Sanierungsarbeiten durchzuführen. Bei
den jährlichen Gebäudebegehungen war
zuletzt festgestellt worden, dass bauliche
Mängel im Bereich der Gebäudehülle insbesondere an den Fenstern bestanden,
die so nicht mehr länger belassen werden konnten.
Begonnen hat die Sanierung bereits Anfang April mit dem Austausch der veralteten Fenster, dem Einbau von Akustikdecken sowie der Außendämmung.
„Wir haben diese Arbeiten bewusst in
den Zeitraum der Osterferien gelegt, um
den laufenden Betrieb des Kindergar-
tens möglichst wenig einzuschränken“,
berichtet Robert Reischmann vom städtischen Bauamt. „Nach den Osterferien
werden dann die Rohbauarbeiten für den
Erweiterungsanbau mit den beiden Räumen für den Kindergarten beginnen.“
Dass bei den Ausschreibungen der Einzelgewerke vorwiegend örtliche Unternehmen zum Zuge gekommen sind, freut
Bürgermeister Bürkle: „Wir schaffen so
nicht nur verbesserte Rahmenbedingungen für die pädagogische Arbeit im
Kindergarten, sondern können darüber
hinaus einen Beitrag für die Auslastung
unserer heimischen Handwerksbetriebe
erreichen.“
DA N KE !
EDELWEISS AKTION
zum Muttertag
am 11. Mai
Ein herzliches Dankeschön
an alle Gäste, die uns anlässlich
unseres 10-jährigen Bestehens
besucht und auch an alle,
die zum Gelingen dieses tollen
Abends beigetragen haben.
Zu jeder Kiste
FARNY Hefe-Weizen
schenken wir Ihnen eine
Edelweisspflanze.*
Auch
montags
*Nur in teilnehmenden Märkten
und nur solange Vorrat reicht.
Ramona Sponer
geöffnet!
Fürst-Erich-Straße 8
88410 Bad Wurzach
Telefon 0 75 64 / 8 08
Auf Ihren Besuch
freuen sich
Ramona
und ihr Team
Seite 8
Täglich geöffnet!
auch montags 8.00 – 18.00 Uhr und
Donnerstag 8.00 – 20.00 Uhr
Samstag 7.30 – 13.00 Uhr
Termine nach Vereinbarung.
Aktuelles aus Bad Wurzach
Vereinsnachrichten
Wanderverein Bad Wurzach
Radtour am 1. Mai: Dieses Jahr fahren wir
über Arnach und Röthsee nach Kisslegg.
Zurück geht`s über Metzisweiler, Molpertshaus und Unterschwarzach. Unterwegs ist eine Einkehr zur Mittagsrast und
zum Kaffee geplant. Fahrstrecke: ca. 55
km. Start: Amtshaus um 9.30 Uhr nur bei
gutem Wetter. Rückkehr: ca. 17.30 Uhr.
Info: F. Mohr, Tel. 07564/2110 Änderungen vorbehalten.
Bergtour am So. 4. Mai: Ausgangspunkt
ist Fraxern. Von dort führt die Tour über
die Hohe Kugel (1645m), den First und
Viktorsberg nach Fraxern zurück. Charakter der Tour: anspruchsvolle Tagestour, nur für Geübte, herrliche Aussicht
aufs Rheintal u. Bodensee. Ausdauer und
Trittsicherheit erforderlich. Abfahrt: 7
Uhr Amtshausparkplatz mit PKW. Info/
Anmeldung: Tel 07564/93443, Hubert.
[email protected]
Sommer-Dienstagswanderungen starten:
Angesprochen sind sportlich-aktive Wanderer, die gerne abseits des Wochenendbetriebs in Ganztagestouren das nahe
Bergland erkunden wollen. Infos/Termine: www.wanderverein-bad-wurzach.de/
Bergwanderungen/Sommer/Dienstags.
Unser diesjähriges Programm starten
wir mit einer Frühlingstour ins Donautal
(Gutenstein bei Sigmaringen) am Di. 13.
Mai. Wir gehen über die Lohe und folgen
der Donau, Überqueren bei Neidingen,
passieren die Schauenburg und Falkensteinhöhle und sind zur Kaffeestunde in
Thiergarten. Der Weg folgt dann oberhalb der Donauschleife am Rabenfelsen
entlang zurück zum Parkplatz. Gehzeit:
4,5 Std., Höhenunterschied: ca. 600
m. Abfahrt: 8 Uhr, Kurhaus-Parkplatz. ,
Rückkehr: ca. 17 Uhr. Bei nicht optimalen Wetterbedingungen wird die Tour
verschoben. Anmeldungen bis 11. Mai:
[email protected], Tel.
07564-9490760.
Der TC 68 Bad Wurzach informiert
Oberschwäbische Pilgerweg
Vorstandsmitglieder und Mannschaftsspieler haben zusammen mit Siegbert
Grasel im Rahmen der Frühjahrsinstandsetzung die Plätze in einen hervorragenden Zustand versetzt, so dass bereits mit
dem ersten Training begonnen werden
konnte. Die weiteren Instandsetzungsund Renovierungsarbeiten auf der Tennisanlage sind im vollen Gange.
Die neue Saison wird am Do. 1. Mai um
11 Uhr mit dem traditionellen Mai-Turnier
eröffnet. Breitensportwartin R. Glinka
hofft auf gutes Wetter und viele Teilnehmer bei Weißwurstfrühstück, Kaffee und
Kuchen.
Die ersten Wettkampfspiele sind bereits
am 10. und 11. Mai. Es beginnen die Herren 55 am Sa., 10.5. um 14 Uhr in der
Bezirksoberliga mit einem Heimspiel gegen den TC Stafflangen 1. Die Herren 55,
die zuletzt 5 Jahre lang eine feste Größe
in der Bezirksliga waren, spielen in dieser
Saison durch eine neue Gruppeneinteilung erstmals in der Bezirksoberliga mit
Hin- und Rückspiel. Man darf gespannt
sein, wie sie sich in dieser Liga schlagen
werden.
Am So., 11. Mai ist auf der Wurzacher
Anlage dann großer Spieltag angesagt.
Die erste Damen-Mannschaft des TC
68 empfängt in der Kreisstaffel 1 den
TC Weingarten 2. Spielbeginn: 9 Uhr.
Die neuformierte Wurzacher Herren 30
Mannschaft bekommt es ebenfalls um
9 Uhr in der Bezirksklasse 1 mit dem TC
Tettnang 1 zu tun.
Die Wurzacher Damen- und Herrenteams
würden sich über zahlreiche Unterstützung freuen.
Peter Schmode
Am Mi., 7. Mai, 14 Uhr, lädt der ÖSK
herzlich zum Seniorennachmittag ins
Pius-Scheel-Haus ein. Das Ehepaar Rita
und Egon Oehler aus Saulgau stellt in
einer Fotopräsentation die Schönheiten
des Oberschwäbischen Pilgerweges vor.
Dieser hat mit dem Jakobsweg nichts zu
tun. Er hat keine Historie, sondern wurde
2009 in Bad Schussenried eröffnet und
verbindet in sieben unterschiedlichen
Wanderschleifen die prächtigen Barockkirchen, Wallfahrtsorte und Klöster miteinander. Pilger können überall ein- und
aussteigen, es gibt kein großes Ziel, das
erreicht werden muss. Man muss nicht
gläubig sein, um hier zu pilgern. Es ist
ein Weg der Besinnung, auf dem man oft
stundenlang mit sich und seinen Gedanken allein ist und wer diesen Weg geht,
kehrt anders zurück als er losgegangen
ist.
Die Motorradfreunde Bad Wurzach
treffen sich am Fr. den 2. Mai um 20
Uhr zum Stammtisch im Kurhaus in Bad
Wurzach.
Papiersammlung der
TSG Fußballabteilung
Am Sa., 10. Mai sammelt die TSG Fußballabteilung ab 9.30 Uhr im Stadtgebiet
wieder Altpapier. Bitte stellen Sie das
gebündelte Altpapier (Zeitungen, Illustrierte, Kataloge, Taschenbücher und Telefonbücher, aber keine Kartonagen) gut
sichtbar am Straßenrand bereit. Sie können das Altpapier auch lose zum Container beim Hallenbad bringen. Über große
Unterstützung seitens der Bevölkerung
freut sich die Fußballabteilung.
Das Luxeuil-Komitee lädt Interessierte und Freunde unserer französischen Partnerstadt Luxeuil ein.
Oldtimerfreunde Bad Wurzach e.V.
Unsere nächste Monatsversammlung
findet am Sa., den 03.05. um 20 Uhr in
der Stadtwirtschaft in Bad Wurzach statt.
Freunde und Interessierte sind herzlich
eingeladen.
gez. D. Schwarz
Wann? Am Do., dem 15. Mai um 19.30
Uhr. Wohin? In die Casa Rustica. Thema:
Neues aus Luxeuil und Frankreich, gemütliches Beisammensein und Gedankenaustausch. Wir freuen uns über zahlreiche Teilnahme.
Seite 9
Aktuelles aus Bad Wurzach
Erfolg für Bad Wurzacher FreizeitVolleyballer
(von li. – hinten: Charly Weinert, Gernot
Lehmann, Stefan Reck, Winfried Boneberger, Stefan Hövel. vorne:Anne Krauss,
Elisabeth Dahlinger, Gabi Reiser, Sybille
Wetzel. Es fehlen: Sandra Landsbeck,
Thomas Schulz, Michael Lindenmaier,
Siegfried Schiller)
Auf eine erfolgreiche Saison in der Freizeitrunde D 3 Süd, können die FreizeitVolleyballer UHUs der TSG Bad Wurzach
zurückblicken. In acht spannenden Begegnungen gegen Ingoldingen-Muttensweiler, Hochdorf, Baindt und Fronhofen
gingen sie sieben Mal als Sieger vom Feld
und holten so die Meisterschaft nach Bad
Wurzach.
Ein schöner Erfolg für diese bunt gemischte Gruppe, den sie neben ihrer
sportlichen Leistung sicher auch ihrer
Spielfreude und ihrem TEAMgeist zu verdanken hat.
Infos zu den UHUs über: Elisabeth Dahlinger, 07564/949294.
BI Landschaftsschützer: 3.80 KV, T.2
Wie unlängst der Schwäb. Z. entnommen
werden konnte, verlangen einige von
uns südlich gelegene Gemeinden Aufklärung und Mitsprache bezüglich des Ausbaus des 380 KV-Netzes. Da der Raum
Bad Wurzach gleich von zwei Leitungen
betroffen ist, sollte unsere Verwaltung
hier etwas bestimmter auftreten. Zu den
Vorgaben des Europadiploms gehört aus
Gründen des Landschafts-, aber auch
des Artenschutzes die Erdverlegung dieser Leitungen. Es trifft zu, dass die VerleSeite 10
gung ins Erdreich zwischen dem Faktor 3
und 7 teurer und auch technisch komplizierter ist als die oberirdische Führung. In
Niedersachsen sind mehrere, vermutlich
vom Bund finanzierte Versuchsstrecken
in Angriff genommen worden. Da wäre
es nahegelegen, wenn sich Baden-Württemberg wegen der Vorgaben des Europadiploms um solche Leitungen beworben hätte. Dazu hätte es des Anstoßes
seitens der Stadt und vor allem seitens
des Naturschutzzentrums bedurft. Doch
von Letzterem war bisher hierzu, wie
auch zur gesamten Windkraftdiskussion
um Bad Wurzach, offiziell kein Wort zu
hören. Dies ist befremdlich, gehört doch
die Wahrung des Europadiploms zu den
Kernaufgaben dieser Einrichtung. H.-J.
Schodlok
Tierschutzverein
Bad Wurzach informiert
über Katzenelend
Überfüllte Tierheime, rund zwei Millionen
heimatlose Katzen in den Straßen, und
die Zahl der Tiere steigt stetig. Die Kastration von Katzen/Katern ist sehr wichtig. Unkastrierte Tiere verbreiten tödliche
Krankheiten, und legen große Strecken
zurück um Partner zu finden, somit sind
sie stark unfallgefährdet. Katzen zu töten
ist keine Lösung sondern eine Straftat.
Auch das dulden, zu- bzw. wegschauen
dieser barbarischen Unart macht SIE
schuldig. Jährlich werden geschätzt ca.
400.000 Katzen ertränkt, erschlagen,
zu Tode gequält, fallen Jägern zum Opfer
oder werden Überfahren. Jeder Katzenbesitzer der sein Tier nicht kastrieren
lässt, macht sich mitschuldig! Übernehmen Sie Verantwortung für Ihre Katze! Infos unter Tierschutzverein Bad Wurzach
07564 / 9493798.
Zur Mitgliederversammlung
„miteinander-füreinander“ eV
begrüßte die Vorsitzende J. MoltmannHermann 27 Mitglieder im Pius Scheel
Haus zusammen mit der 2. Vorsitzenden
Annemarie Rauter. Die Kirchen werden
von Diakon B. Rosental und N. Bodenmüller im Ausschuss vertreten. Beisitzer sind
Helga Schiller und Erika Odorico.
Im Tätigkeitsbericht zählte sie die von
"miteinander-füreinander" eV 2013 geförderten sozialen Initiativen auf: die Betreuungsgruppe für Hochbetagte, samt
Zubringertaxi aus den Ortschaften. Die
Kleinkindbetreuung; das Team des Seniorenkreises; den Stadtseniorenrat zum 10
Jährigen, den Gesprächskreis für pflegende Angehörige; den Behindertentreff von
Herrn Glaser und die Obdachlosenkasse
der Evang. Kirche. Die Vorsitzende bedankte sich bei den Mitgliedern, die diese unkomplizierte soziale Unterstützung
in Bad Wurzach aus der Bürgerschaft mit
Beiträgen von 3500 Euro ermöglichen.
Für das Engagement sprach auch Frau
Baur von der Gemeinwesenarbeit ihren
herzlichen Dank aus. Die Vorsitzende bedauerte, dass bislang wenig jüngere Mitglieder dieses bürgerschaftliche Engagement unterstützen. Das Plenum plädierte
für den Antrag auf Vereinszuschuss von
der Stadt für diesen wichtigen Verein und
weitere Unterstützung von Menschen in
Notlagen.
2-tägige Lehrfahrt in den Schwarzwald
Die Landfrauen Region Bad Wurzach
unternehmen vom 10.-11. September
(Mi.-Do.) eine Fahrt in den Schwarzwald.
Ziele sind St. Märgen, Titisee, Tuniberg,
Freiburg, und das neue Paprika-Gewächshaus bei Singen. Eine vielfältige, unverwechselbare Landschaft mit gastfreundlichen Menschen, regionale Spezialitäten,
Weinprobe, Musik und Tanz am Abend,
Stadtführung in Freiburg u.a. erwartet die
Teilnehmer. Interessierte Frauen, auch
mit Partner, sind herzlich willkommen.
Programm mit Anmeldeformular und Info
bei Conny Bank, Tel. 07564/2453, oder
Marianne Heine, Tel. 07564/91535.
Aktuelles aus Arnach
bel sind. Meine Bitte an die Eltern: Bitte
sprechen Sie mit Ihren Kindern über die
Folgen solcher Vorfälle. Die Ortsverwaltung Arnach wünscht allen einen schönen Maifeiertag.
Arnach
Verbindungssammler Arnach Süd/
Erschließung Bauplätze im Haydnweg
Im Zuge der Erschließung von zwei Bauplätzen im Haydnweg wird gleichzeitig
zur Verbesserung des Kanalsystems ein
Verbindungssammler von der Ratperoniusstraße zum St.-Simon-Weg hergestellt.
Die Bauarbeiten werden durch die Fa.
Gräser, Ochsenhausen, ab dem 28.04.
durchgeführt. Die Fertigstellung ist Ende
Juni 2014 geplant.
Sollte es zu evtl. Beeinträchtigungen
kommen, so bitten wir freundlichst um
Ihr Verständnis.
gez.
Tiefbauamt der Stadt Bad Wurzach
Ortsverwaltung Arnach
Sankt-Ulrich-Straße 6
88410 Bad Wurzach - Arnach
Telefon: (07564) 91048
Telefax: (07564) 91059
E-Mail: [email protected]
Öffnungszeiten
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
8.00 – 12.00 Uhr
15.00 – 18.00 Uhr
8.00 – 13.00 Uhr
15.00 – 18.00 Uhr
8.00 – 12.00 Uhr
Aktuelles aus Arnach
„Maischerze“
Alljährlich wird die Nacht zum 1. Mai
für die unterschiedlichsten Aktionen
von Kindern und Jugendlichen genutzt.
Manchmal arten diese Aktivitäten zu
einem mehr als ärgerlichem Unfug und
teils zu Sachbeschädigungen aus, die
für manche Betroffenen nicht akzepta-
Ihr Küchenstudio in Bad Wurzach
der Plätze bildet. Sollten Sie Interesse an
einem dieser Plätze haben, können Sie
die Bewerbungsunterlagen auf dem Rathaus in Arnach abholen oder per email
anfordern. Die Bewerbungsfrist endet am
31.05.
Bauplätze Haydnweg
Für die Erschließung der beiden Bauplätze am ehemaligen Spielplatz im Haydnweg und zur Entlastung des bestehenden
Abwassersystems, wird voraussichtlich
am Mo. 28.4. mit dem Bau der Entlastungsleitung begonnen. Damit sind alle
Voraussetzungen gegeben, dass die
Bauplätze erschlossen und bebaut werden können. Auch hat der Gemeinderat
dem Vorschlag des Ortschaftsrats zugestimmt und den Bauplatzpreis auf 99
Euro / m² festgesetzt. Der Ortschaftsrat
hat für die beiden, ca. 600 m² großen
Bauplätze, einen Bewerbungsbogen erstellt, der die Grundlage für die Vergabe
Spielplatz Arnach
Aufgrund der erwähnten Erschließungsmaßnahmen mussten in den letzten Tagen die Spielgeräte auf dem Spielplatz
am Haydnweg abgebaut werden. Dass
einige Kinder deswegen traurig sind,
zumal man jetzt wieder ins Freie zum
Spielen kann, ist verständlich. Andererseits waren ja die Spielmöglichkeiten auf
dem alten Spielplatz sehr eingeschränkt
und der Spielplatz war für die meisten
anderen Kinder aus Arnach doch etwas
abseits gelegen. Deshalb sollten wir uns
gemeinsam nun auf den Neubau eines
zentralen Spielplatzes am Sportplatz
freuen. Der Baubeginn erfolgt in Kürze
er
rbengropp
ich mag fa
weil...
...er auch
ökologisch
denkt!
raus!
h was d
nt, mac
u
b
t
is
ben
Das Le
88410 Bad Wurzach . www.farbengropper.de
Seite 11
Aktuelles aus Arnach
und es können die meisten Wünsche
der Planungsgruppe umgesetzt werden.
Auch der große Wunsch nach einer Seilbahn, so wie es sie früher im Haydnweg
gab, scheint trotz mancher Hindernisse
in Erfüllung zu gehen. Deshalb bitte ich
noch um etwas Geduld, für den Spätsommer / Herbst ist die Einweihung geplant.
Vollsperrung der B 465:
voraussichtlich ab 05.05.
siehe Rubrik: andere Behörden
Europawahlen/Kommunalwahlen
25.05.
Um den Bürgern einen barrierefreien
Zugang zum Wahlraum zu ermöglichen,
finden die Wahlen erstmals im Kath. Gemeindehaus, Pfarrer-Segmiller-Weg 3,
statt.
Vereinsnachrichten/
Veranstaltungshinweise
Rollende Wertstoffkiste (RaWEG)
Do. 15.05. von 8:30–10:30 Uhr, auf dem
Kirchplatz
Glas- und Papiersammlung
Am Sa. dem 03. Mai findet wieder vormittags auf dem Parkplatz am Kirchberg die
monatliche Glas- und Altpapiersammlung
der FFW Arnach und des Schützenvereins statt.
Öffentliche Sitzung des Ortschaftsrates am Mo. 19.05.
um 19:30 Uhr mit Bürgermeister Roland
Bürkle im Sitzungssaal des Rathauses Arnach. Die Tagesordnung wird ortsüblich
bekannt gegeben. Es ergeht herzliche
Einladung.
M. Rauneker, Ortsvorsteher
Musikverein Arnach
beim Wertungsspiel
Die Musikkapelle Arnach stellt sich im
Rahmen des Kreisverbandsmusikfest
in Amtzell dieses Jahr wieder den Wertungsrichtern. Die Musikanten werden
dabei in der Kategorie 4 (Oberstufe) am
Sa. 03.05. um 15:40 Uhr in der Festhalle
Amtzell antreten mit dem Stundenchor
sowie dem Pflichtstück "Towards a new
Horizon" von Steven Reineke. Alle Blasmusikinteressierten sind hierzu recht
herzlich eingeladen.
Motorrad-Schrauber-Kurs
Die Motorradfahrergemeinschaft (MFG)
Arnach veranstaltet einen MotorradSchrauber-Kurs. Für alle Motorrad-,
Moped- oder Rollerfahrer die selber an
ihren Maschinen „schrauben“. Stimmt
der Reifendruck, wie wird die Kette richtig geschmiert, sind die Bremsen noch in
Ordnung, und noch vieles mehr. Der Kurs
wird von unserem Motorrad-MechanikerMeister Dirk Binder durchgeführt.
Wann: Sa. 10.05., Kursbeginn 14 Uhr
Wo: der Kurs findet in Hinterstriemen 1
(zwischen Diepoldshofen und Reichenhofen) statt. Wir treffen uns am Clubheim
vom MFG Arnach um 13:30 Uhr und fahren dann gemeinsam dort hin.
Kursanmeldung unter [email protected]
de oder 0163 71 74 081.
Auf Eure Beteiligung freuen sich die Mitglieder der MFG Arnach.
Der Merkuria Zustelldienst
GmbH & Co. KG
E-Bike Saison 2014
Info – Der Südfinder/
Amtsblatt
Bad Wurzach –
Austräger gesucht
Neue Modelle 2014
Wir suchen Austräger für die Zustellung des Amtsblattes
Bad Wurzach sowie des Südfinders in:
Ältere Modelle
zu Sonderpreisen –
Abverkauf!
E-Bike Pedelec
können Sie bei uns
sehen und testen.
– Bad Wurzach
Voraussetzungen:
Gärtnerei & Floristik
GRAD
Am MuttertagsSonntag
von 10 bis 12 Uhr
geöffnet!
G
– Zeit am Mittwochnachmittag
– gute Ortskenntnisse
Ratperoniusstraße 15, Arnach
Tel. 0 75 64 / 9 15 11
Herrenstraße 16, Bad Wurzach
Tel. 0 75 64 / 9 48 19 76
www.gaertnerei-grad.de
Seite 12
Rufen Sie uns an, wir informieren Sie gerne.
Merkuria Zustelldienst
Allgäu-Bodensee GmbH & Co. KG
Eselberg 4, 88239 Wangen
Telefon 0 75 22 / 9 16 82-63
[email protected]
www.merkuria.com
Franz Vonier
88410 Dietmanns
[email protected]
Telefon 0 75 64 / 23 25
Aktuelles aus Dietmanns
Wertstoffkiste RaWeg
Mi., 14.5., 13.30-15.30 Uhr, Festplatz
Dietmanns
Vereinsnachrichten/
Veranstaltungshinweise
Ortsverwaltung Dietmanns
Ochsenhausener Straße 40
88410 Bad Wurzach - Dietmanns
Telefon: (07564) 91063
Telefax: (07564) 91065
E-Mail: [email protected]
Öffnungszeiten
Mo.
Mi.
Do.
9.00 – 12.00 Uhr
9.00 – 12.00 Uhr
16.00 – 18.00 Uhr
Aktuelles aus Dietmanns
Sitzung des Ortschaftsrates
Die nächste Ortschaftsratsitzung findet
am Do., 8.5., 20 Uhr, im Sitzungssaal
des Rathauses Dietmanns statt. Die Tagesordnung wird in der Schwäb. Zeitung
und im Schaukasten des Rathauses veröffentlicht.
Traditionelles Maibaumstellen am Mi.,
30.4., um 19.30 Uhr
Der Sportverein Dietmanns lädt alle Einwohner herzlich ein zum „Traditionellen
Maibaumstellen“ am 30.4. mit anschließendem Umtrunk im Vereinsheim. Für
die festliche Umrahmung sorgt der Musikverein Dietmanns. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.
Über Euer zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.
SV Dietmanns e.V.
Die Vorstandschaft
Maifest in Oberschwarzach
Wie bereits angekündigt findet am Do.,
01.05. in Oberschwarzach wieder der traditionelle Frühschoppen mit Heinz und
Dieter im Feststadel statt. Beginn ist um
11 Uhr. Zur Nachmittagsunterhaltung bei
Kaffee und Kuchen veranstalten wir wieder eine Maibaumolympiade mit 5 interessanten Disziplinen. Eine Mannschaft
besteht aus 3 Personen. Infos unter
07358/9616080 Häusle Josef.
Für den Nachmittag bitten wir um Kuchenspenden. Für Bewirtung ist durch
die Hobbyzieher bestens gesorgt.
10 %*
Rabatt auf
Ihre erste
Behandlung
✔ Depilation & Epilation
✔ Wellness & Massage
Fatma Elrefaei (Kosmetikerin), Mühltorstr. 18, 88410 Bad Wurzach
Termine nach Vereinbarung
Telefon 01 70 -4 61 78 40, [email protected]
* gültig bis 31.05.2014
Einladung zur Vorstellung der CDUKandidaten für die Gemeinderatswahl
am 25. Mai
Zur Kandidatenvorstellung am Mi., 14.5.,
20 Uhr, im Gasthaus „Waldhorn“ in Dietmanns ergeht herzliche Einladung an alle
Wahlberechtigten.
Liebe Dietmannser,
dank Ihrem großen Interesse an den Osterkerzen und Kränzen konnten wir mit
großer Freude den Spendenerlös in Höhe
von 304,45 EUR für die Kirchenrenovation an die Kirchengemeinde Dietmanns
übergeben. Ein herzliches Vergelt´s Gott
an alle, die gespendet haben.
Die Spielegruppe Dietmanns
gez. Margit Waibel
BettenReinigung
J|UDQGQRZ
PDOHUPHLVWHU
und
KomplettWäsche
Kosmetik und Wellness Studio
✔ Haarentfernung
✔ Apparative Hautbehandlung
✔ Zupfen & Färben
Kirchenkonzert mit
lebendigen Steinen
Der Kirchenchor und der Musikverein
möchten sich bei allen Besuchern unseres Konzerts in der Pfarrkirche St. Ulrich
und Margareta bedanken. Durch dieses
Konzert wurde wieder ein kleiner Schritt
für die Finanzierung der Kirchenrenovation getan. Allen Spendern ein herzliches
Vergelt’s Gott.
Der nächste Auftritt des Musikvereins ist
das Kurkonzert am 4. Mai in Bad Wurzach
um 10.30 Uhr.
gez. Andreas Berle
für: Daunenbetten, Allergikerbetten,
Matratzenbezüge u. Schlafsäcke
Nutzen Sie unseren
kostenlosen
Abhol- u. Lieferservice
Betten Zwerger
Bad Waldsee 07524-1427
)DUEHQYHUNDXI
0DOHUDUEHLWHQ
7DSH]LHUDUEHLWHQ
9HUSXW]DUEHLWHQ
6SDFKWHODUEHLWHQ
9ROOZlUPHVFKXW]
*HVWDOWXQJ'HVLJQ
7DOZHJ
+DXHU]
7HOHIRQ
)D[
ZZZPDOHUGQRZGH
,PPHUHLQHQ3LQVHOVWULFKYRUDXV
Seite 13
Aktuelles aus Eintürnen
Eintürnen
Ortsverwaltung Eintürnen
Rathausstraße 3
88410 Bad Wurzach - Eintürnen
Telefon: (07527) 95011
Telefax: (07527) 95014
E-Mail: [email protected]
Öffnungszeiten
Mo.
Di.
Mi.
Do.
8.00 – 12.00 Uhr
9.00 – 12.00 Uhr
10.15 – 12.15 Uhr
17.00 – 19.00 Uhr
9.00 – 12.30 Uhr
Aktuelles aus Eintürnen
Ortschaftsratssitzung
Die nächste Ortschaftsratssitzung findet
am 14. Mai, 20 Uhr, im Sitzungssaal des
Rathauses zu Eintürnenberg, statt. Die
Tagesordnung wird noch ortsüblich bekannt gegeben.
Müllabfuhr am Mi. 14. Mai
Rollende Wertstoffkiste (RaWEG)
Do. 15. Mai, 11-13 Uhr, Parkplatz hinter
der Turnhalle in Eintürnenberg.
Notausgang bei der Halle Eintürnenberg neugepflastert
Vor dem Notausgang der Halle in Eintürnenberg war bisher eine reine Rasenfläche, die im Winter kaum vom Schnee freigehalten werden konnte. Ebenso konnte
die Halle bei Veranstaltungen nur erschwert über den Notausgang bestückt
werden, da die Befahrung des Rasens
sehr schlecht möglich war. Die Maßnahme konnte komplett ehrenamtlich, ohne
finanzielle Mittel der Stadt, gestemmt
Seite 14
werden. Das Kies für den Unterbau haben wir von einem örtlichen Kieswerk
kostenfrei erhalten. Ebenso hat den Unterbau und die Pflasterarbeiten unser
örtlicher Gartenbauer und Feuerwehrabteilungskommandant Ewald Bodenmüller
mit Feuerwehrkameraden der Abt. Eintürnen rein ehrenamtlich durchgeführt.
Ich danke dem Kieswerk Queck, der Fa.
Garten- u. Pflasterbau Bodenmüller, sowie den Feuerwehrkameraden Gerd Leiprecht, Stefan u. Simon Traub, für ihren
ehrenamtlichen Arbeitseinsatz, auch für
die Bereitstellung von Material, Maschinen und Geräte.
Ich freue mich über den Arbeitseinsatz
umso mehr, da nun der Notausgang Sommer wie Winter, bei Regen, Schnee oder
Sonne, ohne Behinderung und Sicher genutzt werden kann. Es erhöht die Sicherheit bei Veranstaltungen. Ebenso kann
die Halle bei Festivitäten einfacher und
ohne Umstände und vor allem trockenen
Fußes bestückt werden. Es erleichtert
die Arbeit für unsere Vereine und Gruppierungen.
Ein herzliches Vergelt´s Gott.
Euer Berthold Leupolz, Ortsvorsteher
Vereinsnachrichten/
Veranstaltungshinweise
Musikverein Eintürnen – Einladung 1.
und 4. Mai
Wie bereits im letzten Blättle erwähnt,
nehmen wir am 1.Mai beim Wertungsspiel in Amtzell teil. Spielbeginn ist um
9.50 Uhr in der Turnhalle in Amtzell.
Danach 1. Maiwanderung im Rohr. Treffpunkt 11.30 Uhr bei jeder Witterung für
Jedermann. Wir würden uns sehr freuen,
wenn wir Sie in Amtzell oder bei unserer
Maiwanderung begrüßen dürften.
Am 04. Mai nach Bekanntgabe der Wertungsspielergebnisse treffen wir uns
gegen 19.30 Uhr am Ochsen/Mooswiesenweg in Weitprechts. Wir möchten Sie
dazu einladen, mit uns zusammen unser
Ergebnis zu feiern. Für Getränke wird gesorgt. Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches
Kommen
Ihr Musikverein Eintürnen
Radfahrverein Concordia
Eintürnen 1902 e.V.
Liebe Radler, wir starten in die neue Saison.Auf rege Teilnahme freut sich der
Radfahrverein.
Do. 1.Mai, 10 Uhr, Wanderfahrt zum Argensee bei Waltershofen. Abfahrt Gasthaus Ochsen Weitprechts.
Fr. 9.Mai, 18 Uhr, Radtreff 2 Gruppen. 1.
Gruppe ca. 25 km. 2. Gruppe 40–65 km.
Do. 15. Mai, 14 Uhr, Gemütliches Radeln.
Hausfrauen / Senioren. Abfahrt am Feuerwehrhaus Eintürnen
Auch Gäste sind Willkommen.
Akt. Infos unter radfahrverein-eintuernen.de
Liederkranz Eintürnen Muttertagskonzert am 10. Mai
Wir möchten Sie ganz herzlich zu unserem diesjährigen Muttertags-Konzert um
20 Uhr in die Turn- und Festhalle Eintürnenberg einladen.
Unsere beiden Chöre, der Chortissimo
unter der Leitung von Frau Daniela Apel,
sowie der Liederkranz Eintürnen unter
der Leitung von Herrn Wolfgang Schmid,
haben wieder ein vielseitiges Programm
für Sie zusammengestellt. Die Liedauswahl reicht von traditionellen Liedsätzen
über fast in Vergessenheit geratene und
immer wieder gern gehörte Lieder bis hin
zu modernen Chorsätzen.
Wir freuen uns auf einen schönen gemeinsamen Abend mit Ihnen.
Liederkranz Eintürnen e.V.
1.Vorstand – Berthold Leupolz
Aktuelles aus Gospoldshofen
Gospoldshofen
Aktuelles aus Gospoldshofen
Ortsverwaltung Gospoldshofen
Gottesbergweg 1
88410 Bad Wurzach - Gospoldshofen
Telefon: (07564) 91073
Telefax: (07564) 91075
E-Mail:
[email protected]
Einladung
zu der am Di., 06.05., um 20 Uhr stattfindende öffentliche Sitzung des Ortschaftsrats Gospoldshofen im Rathaus
Gospoldshofen in Bad Wurzach, Gottesbergweg 1.
Tagesordnung:
Top 1 Öffentliche Anfragen
Top 2 Niederschriften vom 18.03.2014
Top 3 Stellungnahme zum
Baugesuch: Neubau einer Überdachung
als Holzlager auf dem Flst.19/1
Top 4 Bestellung eines Wahlausschusses
für die Europawahl, Kreistagswahl und
der Kommunalwahl
Top 5 Bekanntgaben u. Verschiedenes
gez. Karl Mayer, Ortsvorsteher
Öffnungszeiten
Mo.
Di.
Do.
10.00 – 12.00 Uhr
8.00 – 12.00 Uhr
8.00 – 12.00 Uhr
13.30 – 17.30 Uhr
Rollende Wertstoffkiste/RaWEG
Abgabe
von
Kunststoffverpackung
Di.13.05. Bad Wurzach, Hallenbadparkplatz 7:30-10:30 Uhr.
In Seibranz nachmittags auf dem Festplatz von 13:30-15:30 Uhr.
Bad Wurzacher
Bürger- und Gästeinformation
LɜȨȵɨɄȵȵȐɕ\ɄȣȽȐȽȨȹLȃȣȵɄɕɕ
In einem freundlichen Ambiente wohnen ältere Menschen selbstständig
in einer Zwei- oder Dreizimmerwohnung (34 bis 94 Quadratmeter).
Ein hohes Maß an Sicherheit bietet ihnen das angrenzende Pflegeheim,
das Unterstützungsleistungen nach Wunsch oder Bedarf vermittelt.
Nähere Informationen erhalten Sie gerne bei:
Stift zum Heiligen Geist, Schlossgässle 1, 88410 Bad Wurzach, Tel.: 07564 9328-400,
E-Mail: [email protected], www.hlg-lebenimalter.de
Wichtige
Informationen
aus
Bad Wurzach
und Umgebung
Niedermühleweg 9
88410 Bad Wurzach
Telefon 0 75 64 / 94 94 23
Telefax 0 75 64 / 94 94 35
Fenster · Türen
Wintergärten
Rollläden
Insekten- und
Sonnenschutz
aus Aluminium
und Kunststoff
Rauch- und Brandschutzelemente aus Aluminium
Fertigung & Montage
aus einer Hand
www.metallbau-appelt.de
Seite 15
Aktuelles aus Haidgau
Haidgau
Ortsverwaltung Haidgau
Dorfstraße 8
88410 Bad Wurzach - Haidgau
Telefon: (07564) 91083
Telefax: (07564) 91085
E-Mail: [email protected]
Öffnungszeiten
Mo.
8.30 – 12.15 Uhr
Di.
15.00 – 18.30 Uhr
Mi.
8.30 – 12.15 Uhr
Do.
8.30 – 12.15 Uhr
Bücherei im Rathaus
Di.
16.00 – 17.30 Uhr
Aktuelles aus Haidgau
Müllabfuhr am Mi. 14. Mai
Kunststoffsammlung (RaWEG)
am Mi. 14. Mai auf dem Dorfplatz gegenüber der Schule von 8.30-10.30 Uhr
Vereinsnachrichten/
Veranstaltungshinweise
Maibaum aufstellen
Am Mi. 30. April um 19 Uhr stellt die Freiwillige Feuerwehr Haidgau am Dorfplatz
den Maibaum auf mit anschließender
Hockete.
Ihre Freiwillige Feuerwehr
Maitour der SG Haidgau e.V.
Am 1. Mai veranstaltet die SG Haidgau
wieder die alljährliche Maiwanderung,
diesmal unter dem Motto „Familienausflug“. Hierzu sind alle Familien mit
kleinen oder größeren Kindern herzlich
eingeladen. Auch Interessenten, die bei
einer kindgerechten Wanderung dabei
Seite 16
sein möchten, können gerne teilnehmen.
Es empfiehlt sich, Kinder- bzw. Bollerwagen mitzunehmen. Ein gemeinsames
Picknick an schöner Stelle gehört selbstverständlich auch dazu. Bitte nehmen
Sie Ihren Eigenbedarf hierfür selbst mit.
Startpunkt ist die Turnhalle in Haidgau
gegen 10.30 Uhr. Dieses Mal geht es
über schöne Wanderwege nach Mennisweiler. Dort ist eine gastronomische Pause für Brotzeit oder Kaffee und Kuchen
eingeplant. Anschl. geht es zurück nach
Haidgau. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, aber sinnvoll für eine Platzreservierung im Biergarten. Die Wanderung
wird nur bei schönem Wetter stattfinden. Für Rückfragen steht die SG unter
07564/9375382 zur Verfügung.
Das Seniorenteam lädt ein
Herzliche Einladung zur Hl. Messe mit
Krankensalbung am Di. 6. Mai um 14
Uhr in der Pfarrkirche St. Nikolaus: Der
Gottesdienst fordert auf, Sorgen, Leiden
und Krankheit vor Gott zu bringen und
um Heilung zu beten. Gesunde und Kranke sind eingeladen, Kraft und Zuversicht
zu schöpfen aus den Schätzen göttlicher
Gnadengaben in Gebet, Handauflegung,
Salbung und Segen. (Sonntagsblatt Juni
2012) Anschl. wird uns bei Kaffee und
Kuchen Herr Pfarrer Notz von der Romreise erzählen. Wir würden uns freuen, wenn viele dieser Einladung folgen
könnten. Sollte jemand Hilfe oder eine
Fahrgelegenheit benötigen, rufen Sie Tel.
07564/5625 oder 3582 an.
Ihr Seniorenteam
Pflanzenbazar in Haidgau am
Fr. 9. Mai, Verkauf von 14-17 Uhr
Ort: Fam. Späth, Haidgau, Weberlis 1/
Brand, Weg ist beschildert. Pflanzenannahme: Do. 8. Mai ab 15.30 Uhr. Auskünfte erteilen: Roswitha Späth, Tel.
07524/6908 oder Christa Rösch, Tel.
07564/3262. Verkauf findet bei jeder
Witterung in überdachten Räumen statt.
Diese Veranstaltung findet im Auftrag
des Bildungs- und Sozialwerkes der
Landfrauen e.V. statt. Dazu laden herzlich die Haidgauer Landfrauen ein.
Zauberer Zink ist am Fr. 16. Mai um
15 Uhr im Josephshaus
Das Kinderkleiderbazarteam lädt euch
Kinder dazu herzlich. Merkt euch bitte
den Termin vor. Damit alle Kinder im Saal
Platz haben, können sich die Eltern während der Zaubershow im Nebenraum aufhalten. Die Aufsichtspflicht liegt bei den
Eltern. Schon jetzt ein ganz besonderes
Vergelt’s Gott an die Kirchengemeinde,
für die kostenlose Bereitstellung des Gemeindehauses. Wir freuen uns sehr auf
euch. In zauberhafter Vorfreude: Die Mamis vom Bazarteam
Voranzeige: Motorradweihe am
So. 18. Mai, 9 Uhr Gottesdienst
anschließend Weihe und dann Bikerfrühschoppen!
Führungswechsel beim VdK Ortsverband Haisterkirch-Haidgau
Am 9. April fand die Jahreshauptversammlung des VdK Ortsverbandes statt.
Bei den turnusmäßig anstehenden Wahlen stellte der bisherige 1. Vorsitzende
Franz Brauchle (Hausname Moser) aus
Osterhofen nach 14 Jahren sein Amt
zur Verfügung, ebenso verzichtete Josef
Lämmle in seiner Funktion als Revisor
(Kassenprüfer) auf eine erneute Kanditur. Erfreulicherweise stellte sich Willi
Bosch schon im Vorfeld als Kandidat für
den Vorstand bereit, ebenso wie Roswitha Bühler als Nachfolgerin für Josef
Lämmle. Die Wahl der gesamten Vorstandschaft erfolgte unter Leitung des
Herrn Kreisverbandsvorsitzenden HansPeter Gianmoena per Akklamation enblock einstimmig.
Die Vorstandschaft stellt sich nun folgend zusammen: 1. Vorsitzender: Willi
Bosch, Hittelkofen; 2. Vorsitzender und
Schriftführer: Manfred Maier, Haidgau;
Kassiererin: Christa Schmid, Haisterkirch; Frauenbeauftragte: Ursula Heintel, Haisterkirch; Beisitzer: Helmut Matt,
Haisterkirch. Revisoren: Roswitha Bühler, Osterhofen und Adalbert Dimmler,
Haidgau. Der bisherige 1. Vorsitzende
Franz Brauchle wurde mit einstimmigen
Beschluss zum Ehrenvorstand ernannt.
Die Urkunden hierzu wurden ihm, verbunden zusätzlich noch mit der goldenen
Ehrennadel des VdK, von Herrn Kreisverbandsvorsitzendem Hans-Peter Gianmoena überreicht. Herzlichen Glückwunsch!.
Aktuelles aus Hauerz
Hauerz
Aktuelles aus Hauerz
Wertstoffkiste RaWeg
Di., 13.5., 11-13 Uhr, Parkplatz bei der
Turnhalle
Vereinsnachrichten/
Veranstaltungshinweise
Ortsverwaltung Hauerz
Hauptstraße 30
88410 Bad Wurzach - Hauerz
Telefon: (07568) 263
Telefax: (07568) 285
E-Mail: [email protected]
Öffnungszeiten
Di.
Mi.
Do.
Fr.
9.00 – 12.00 Uhr
16.00 – 18.00 Uhr
9.00 – 12.00 Uhr
9.00 – 12.00 Uhr
Maifest
der Freiw. Feuerwehr Hauerz am 1. Mai,
ab 10 Uhr, im Schulhof in Hauerz. Näheres in der letzten Ausgabe der Bürgerund Gästeinformation.
Sportverein Hauerz e.V.
Fit Mix und Pilates startet wieder!
Fit Mix ab Do., 8.5., (7x) v 9.15-10.15 Uhr
in der Turnhalle Hauerz.
Ein Mix aus Step-Aerobic, Aerobic und
Bauch-Beine-Po-Training mit Theraband,
Ball, Flexibar usw. Da ist für jeden was
dabei! Dabei verbessern wir unsere Kraftausdauer, Kondition, Koordination und
Konzentration.
Pilates ab Fr., 9.5., (7x) von 8-9 Uhr in der
Turnhalle Hauerz.
Pilates ist eine Trainingsmethode, bei der
auf schonende Weise Kraftausdauer, Körperhaltung, Koordination, Atmung, Konzentration und Beweglichkeit verbessert
werden. Gleichzeitig werden Rücken, Beckenboden und Wirbelsäule gestärkt und
Stress abgebaut. Ein Training für jede Altersklasse!
Kosten für jeweils eine 7er-Karte: Mitglieder des SV Hauerz 15 EUR, Nichtmitglieder 25 EUR.
Info und Anmeldung bei Andrea Schmid,
Tel 07568/960079
Hallo Senioren!
Unser nächster Seniorennachmittag ist
am Do., 8.5., ab 14 Uhr im Gasthaus „Adler“. Dazu laden wir alle Seniorinnen und
Senioren herzlich ein. Wer abgeholt werden möchte, melde sich bei Josef Schöllhorn, Tel. 658.
Der Seniorenkreis und Fam. Willburger
gez. Gebhard Schöllhorn
Stadt Bad Wurzach
Landkreis Ravensburg
Die Stadtverwaltung Bad Wurzach im Allgäu
mit rund 14.000 Einwohnern sucht zum baldmöglichsten Termin eine/n
Verwaltungsangestellte/n
(75%) für die Ortsverwaltungen
Seibranz und Gospoldshofen
Wir erwarten eine Verwaltungs-/kfm. Ausbildung mit guten Büro- und EDV-Kenntnissen (insbesondere Textverarbeitung) sowie sicheres und kundenfreundliches Auftreten. Eine gültige Fahrerlaubnis und Nutzung des eigenen
PKWs zur Erreichung der wechselnden Einsatzorte setzen
wir voraus. Selbstständiges und eigenverantwortliches
Arbeiten, Flexibilität sowie Teamfähigkeit sind für uns
selbstverständlich. Die Vergütung erfolgt in analoger
Anwendung des TVöD in Entgeltgruppe 5 mit den im
öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.
Wenn Sie die Aufgabenstellung anspricht und Sie über die
notwendigen Kompetenzen verfügen, freuen wir uns auf
Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 09.05.2014.
Ihre Bewerbung richten Sie bitte an die Stadtverwaltung
Bad Wurzach, Herrn Stefan Jäckel, Personalmanagement,
Mühltorstraße 3, 88410 Bad Wurzach. Gerne stehen wir
Ihnen für Fragen zur Verfügung (Tel. 0 75 64/3 02-178).
Praxis Neueröffnung
Nach unserem Umbau freuen wir uns, Sie ab sofort in
unseren neuen Praxisräumen begrüßen zu dürfen!
Tierarztpraxis Dr. Johannes Frick
Waldseer Straße 2
88436 Eberhardzell-Mühlhausen
Termine jederzeit unter Telefon 07355/510.
In Notfällen sind wir 24 Stunden für Sie erreichbar.
Seite 17
Aktuelles aus Seibranz
Seibranz
Vereinsnachrichten/
Veranstaltungshinweise
Haidgau
Ortsverwaltung Seibranz
Sankt-Konrad-Weg 2
88410 Bad Wurzach - Seibranz
Telefon: (07564) 91086
Telefax: (07564) 91088
E-Mail: [email protected]
Öffnungszeiten
Mo.
Di.
Mi.
Fr.
8.00 – 12.30 Uhr
14.30 – 18.00 Uhr
8.00 – 12.00 Uhr
9.00 – 12.00 Uhr
Aktuelles aus Seibranz
Urlaub
Die Ortsverwaltung bleibt wegen Urlaub
am Fr. 02. Mai geschlossen.
Ortschaftsratsitzung
Am Di., den 06.05. findet um 19:30 Uhr
im Sitzungssaal es Rathauses in Seibranz
eine öffentliche Sitzung des Ortschaftsrates mit folgender Tagesordnung statt.
Top 1 Anfragen
Top 2 Bekanntgaben
Top 3 Stellungnahme zu Baugesuche
1. Neubau Maschinen-, Heu- und Strohbergehalle mit Unterstand für Mutterkuhhaltung und Abbruch Schuppen
in Bad Wurzach, Seibranz, Talacker 6,
Flst.706/1
2. Umbau Wohn- und Ökonomiegebäude,
Abbruch Stall in Bad Wurzach, Seibranz,
Sigebrandstr.66, Flst. 119
Top 4 Protokollverlesung vom 19.03.2014
Top 5 Sonstiges/Informationen
gez. A.Frischknecht,Ortsvorsteherin
Nächste Kunststoffsammlung
Di.13.05., 13:30-15:30 Uhr, Festplatz Seibranz bei den Glascontainern
Seite 18
Maibaum in Seibranz
Heute Mi., den 30.04. wird um 19 Uhr
der Maibaum in Seibranz gestellt. Bei der
anschließenden Hockete wird der Musikverein Seibranz wie immer für beste Unterhaltung sorgen.
Da ein beheiztes Zelt vorhanden ist, kann
uns der Petrus keine streich spielen. Am
Do. den 01. Mai geht es dann weiter mit
einem zünftigen Frühschoppen, Mittagstisch und später Kaffee und Kuchen. Für
das leibliche Wohl ist an beiden Tagen
bestens gesorgt. Auf ihr Kommen freuen
sich die Motorradfreunde aus Seibranz.
Der Männerchor „Frohsinn“
Seibranz wird sechzig.
Dieses Ereignis wollen wir bei unserem
Frühjahrskonzert am Sa., 03. Mai um 20
Uhr in der Turn- und Festhalle Seibranz
feiern, zu dem wir alle Chorfreunde und
Vereine recht herzlich einladen möchten.
Unser Dirigent Erwin Heber hat mit klassischen Männerchorsätzen bis hin zu moderner Chormusik von Udo Jürgens und
Nena, für unsere Zuhörer ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Am Klavier begleitet in gewohnter
Weise, Matthias Tapper
Auf zahlreichen Besuch freut sich der
Männerchor
DRK Nachrichten
Am Di., 06.05. um 20 Uhr findet der
nächste Dienstabend statt. Pünktliches und vollzähliges Erscheinen ist erwünscht.
Gez. C. Müller-Angele
Mitgliederversammlung
vom Förderverein des Kirchenchores
Die Mitgliederversammlung vom Förderverein des Kirchenchores findet am
08.05. um 20 Uhr im Gasthaus „Wacht
am Rhein“ (Stenes) mit folgender Tagesordnung statt:
Top 1 Begrüßung durch Vorsitzenden
Christian Schöllhorn
Top 2 Bericht der Schriftführerin
Top 3 Bericht der Kassenführerin
Top 4 Bericht der Kassenprüferinnen
Top 5 Entlastung der Vorstandschaft
Top 6 Wahlen: 1. Wahl des Vorsitzenden;
2. Wahl der Kassiererin/ers
Top 7 Anträge: Diese müssen bis zum
02.05. an die Vorstandschaft eingegangen sein.
Top 8 Sonstiges
Der Vorstand
Gartenfreunde Seibranz e.V.
Herzliche Einladung an alle Mitglieder
und Interessenten zu einem Garten-Vortrag „Der kleine Gemüsegarten – groß
im Kommen“ (für neue und bestehende
Gemüsegärten) am Mo. 12. Mai um 20
Uhr im Spritzenhaus Seibranz durch Frau
Annerose Herm vom Ernährungszentrum
Bad Waldsee.
Weitere Anzeigen: Auch in diesem Jahr
finden wie bisher Abendwanderungen
um Seibranz und der näheren Umgebung
immer am 2. Freitag im Monat, erstmals
am 09. Mai statt. Treffpunkt ist jeweils
um 19 Uhr bei trockener Witterung am
Spritzenhaus.
Fahrt zur Firma „VOM FASS AG“ in Waldburg (z.B. Feinkost, Wein, Essig, Öl-BioProdukte) am Fr. 23. Mai, Abfahrt am
Spritzenhaus um 13.15 Uhr mit Fahrgemeinschaften. Die Führung mit Geschenkpräsent beträgt pro Pers. 9 EURO.
Anschließend gemeinsame Einkehr in
der „Felder Schenke“ Interessenten mögen sich bis zum 19.05. bei Hans Frischknecht Tel.1614 melden.
Teilnehmer bei der Fahrt zur „Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd“ mit
der Fa. Hutter am Do. 12.06, Abfahrt ca.
07.30 Uhr, Fahrpreis mit Eintritt 39 EURO.
Interessenten mögen sich bis zum 26.05.
bei Hans Frischknecht, Te.1614 melden.
Der diesjährige Jahresausflug findet am
Sa. 23.08. statt und führt ins Kleinwalsertal.
Aktuelles aus Unterschwarzach
Rollende Wertstoffkiste (RaWEG)
Mi., 14.05., 11-13 Uhr, Parkplatz hinter
dem Rathaus.
Altpapierlager (Garage) offen.
Unterschwarzach
Voranzeige zur Ortschaftsratsitzung
Mi., 14.05. um 20 Uhr findet eine öffentliche und nicht öffentliche Sitzung statt.
Ausführliche Tagesordnungspunkte erfolgen im nächsten Mitteilungsblatt.
Ortsverwaltung Unterschwarzach
Ellwanger Straße 9
88410 Bad Wurzach - Unterschwarzach
Telefon: (07564) 91091
Telefax: (07564) 91093
E-Mail:
[email protected]
Öffnungszeiten
Mo.
Di., Mi., Do.
9.00 – 12.00 Uhr
16.00 – 18.00 Uhr
9.00 – 12.00 Uhr
Aktuelles aus Unterschwarzach
Alteisensammlung
Sa., 03.05., 9-15 Uhr, Gewerbegebiet Unterschwarzach, hinter Wohnwagen Merk.
Weitere Infos können im letzten Amtsblatt nachgelesen werden.
Müllabfuhrtermine
Unterschwarzach mit Teilorten
07.05., Ziegolz Mi., 14.05.
Mi.,
Vereinsnachrichten/
Veranstaltungshinweise
Einladung zur Maiandacht
Am So., 11.05. um 19.30 Uhr gestaltet
der Kirchenchor zusammen mit dem
Frauenbund in der Pfarrkirche St. Gallus in Unterschwarzach eine feierliche
Maiandacht. Dazu laden wir die Ganze
Gemeinde recht herzlich ein. Anschließend ist gemütliche Einkehr im Gasthaus
Hirsch.
Auf Ihr Kommen freut scih der Kirchenchor und der Kath. Frauenbund Unterschwarzach.
Senioren-Nachmittag
Am Di., 13.05. Maiandacht in der Kapelle
Adelshofen mit Herrn Pfarrer Paul Notz.
Beginn 14 Uhr in Adelshofen. Eine Fahrgelegenheit wird angeboten ab 13.45
Uhr Parkplatz Kirchengemeindezentrum
Unterschwarzach samt Rückfahrt nach
der Maiandacht. Bei der Kapelle werden
Bänke aufgestellt. Bei schlechter Witterung findet die Maiandacht in der Kirche
St. Gallus Unterschwarzach statt.
Anschließend Kaffee und Kuchen bei gemütlichem Beisammensein im Kirchengemeindezentrum. Über einen zahlreichen Besuch der Senioren 60+ freut sich
das Seniorenteam.
Radfahrerverein Unterschwarzach
Zur Himmelfahrtausfahrt vom 29.5. bis
1.6. nach Bottingen am Kaiserstuhl sind
auch Nichtmitglieder recht herzlich eingeladen.
Weitere Informationen erhalten sie von
Sebastian Heine Tel. 07564/5607.
Jahresausflug des VDK
Unterschwarzach - Mühlhausen
Reisetermin ist Sa., 31.05. Wir fahren dieses Jahr auf die Kirchen- und Gemüseinsel Reichenau.
Die Insel Reichenau ist mit ihren 430 ha
die größte von den drei Inseln im Bodensee.
Auf der Insel werden wir von zwei Gemüsebauern zu einer Führung in Ihren Gewächshäusern erwartet. Anschließend ist
Gelegenheit zu einer Stärkung in einem
Gasthof auf der Insel. Am Nachmittag
führt uns die Fahrt, am Kloster Hegne vorbei, auf die Nordseite des Bodensee´s,
Richtung Heimat. Bei der Rückfahrt gibt
es über dem „Schwäbischen Meer“ Gelegenheit zum Kaffee trinken und die Füße
zu vertreten.
Den Tag lassen wir dann gemütlich in
Reute bei Bad Waldsee ausklingen.
Natürlich gibt es unterwegs unser obligatorisches Frühstück.
Brennholz-Aktion
Mai & Juni
–
–
–
–
–
Hartholz
Ofenfertig
Warmluft getrocknet
Lieferung oder Selbstabholung
33 cm pro SRM 62,– €
anstatt 65,– €
– 25 cm pro SRM 66,– €
anstatt 69,– €
M & B Schöllhorn
GmbH
"ÀÌÃÃÌÀ°ÊÓÎÊUÊ>`Ê7ÕÀâ>V…‡"LiÀÃV…Ü>Àâ>V…
ÜÜÜ°ÃV…Àiˆ˜iÀiˆ‡“>ÕV…iÀ°`iÊUÊ/i°Ê­ä ÇÎ xn®ÊÓ xxÊUÊ>ÝÊ­ä ÇÎ xn®Ê£È £Î
Glashüttenweg 5
88410 Bad Wurzach
Tel. 0 75 64/9 49 70 20
Seite 19
Aktuelles aus Unterschwarzach
Wir würden uns freuen, wenn wir zahlreiche Mitglieder und gerne auch Nichtmitglieder bei dieser Fahrt begrüßen dürften.
Abfahrt´s Zeiten:
Unterschwarzach, 6.45 Uhr
Eggmannsried, 6.50 Uhr
Ampfelbronn, 6.55 Uhr
Hummertsried, 7 Uhr
Mühlhausen, 7.10 Uhr
Eberhardzell, 7.15 Uhr
Oberessendorf, 7.30 Uhr
Anmeldungen nehmen wir bis 25.05. entgegen:
Josef Glaser Tel.: 07358/743
Ferdinand Steiner Tel. 07564/3947
Garde
Hallo Gardemädels, und die die welche
werden möchten.
Wir werden jetzt das ganze Jahr über trainieren. Nach den Osterferien, immer Do.,
von 18.30 Uhr bis 20 Uhr in der Turnhalle
Unterschwarzach.
Habt ihr auch Lust Euch mit verschiedenen modernen Tanzarten fit zu trainieren?
Wer Fragen hat darf gerne bei mir anrufen, Telefon: 07564/9490737, oder
einfach mal am Do. vorbeikommen und
reinschnuppern
Ich freu mich auf Euch,
Eure Tanja Schaible
Blutreiterverein
Voranzeige!! Die Blutreitergruppe und
der Kriegerverein haben für dieses Jahr
Karten im Freilichtbühnenareal in Altusried für Sie reserviert. Gespielt wird das
Stück „Im weißen Rössl“. Termin: Sa., 09.
August um 15 Uhr. Näher Informationen
erhalten Sie in der nächsten Ausgabe.
TSG-LJG Unterschwarzach
Abt. Fußball – Aktive
Spielergebnisse vom 13.04.
1. Mannschaft, SV Erolzheim : LJG USA,
1:4
2. Mannschaft, dto., 3:0
Spielergebnisse vom 27.04.
1. Mannschaft, LJG USA :
TSV Ummendorf, 3:1
2. Mannschaft, dto., 4:1
Vorschau:
04.05, SV Ellwangen : LJG USA
1. Mannschaft, 15:00 Uhr
2. Mannschaft, 13:15 Uhr
11:05, LJG USA : BSC Berkheim
1. Mannschaft, 15:00 Uhr
2. Mannschaft, 13:15 Uhr
Spielergebnisse Jugend:
B-Jugend, 26.04.
SGM Tannheim I : LJG USA, 4:1
D-Jugend, 26.04.
SGM Schnebürg : LJG USA, 6:1
E-Jugend, 25.04.
LJG USA : SV Dettingen II, 9:0
Bad Wurzacher
Bürger- und Gästeinformation
Erscheinungstermine 2014:
Nr. 9
30. April Muttertag
Nr. 19
17. September
Nr. 10
14. Mai
Nr. 20
01. Oktober
Nr. 11
28. Mai
Nr. 21
15. Oktober
Nr. 12
11. Juni (Anzeigenschluss
Nr. 22
29. Oktober
bereits am Mittwoch, 04.06.)
Nr. 13
25. Juni
Nr. 23
12. November
Nr. 14
09. Juli
Nr. 24
26. November
Nr. 15
23. Juli
Nr. 25
10. Dezember
Nr. 16
06. August
Nr. 26
23. Dezember
Nr. 17
20. August
Nr. 18
03. September
Seite 20
Weihnachtsglückwünsche
(Anzeigenschluss bereits
am Mittwoch, 17.12.)
Aktuelles aus Ziegelbach
Ziegelbach
Ortsverwaltung Ziegelbach
Barockstraße 20
88410 Bad Wurzach - Ziegelbach
Telefon: (07564) 91094
Telefax: (07564) 91096
E-Mail: [email protected]
Öffnungszeiten
Di.
Mi.
Do.
Fr.
8.30 – 12.00 Uhr
8.30 – 12.00 Uhr
8.30 – 12.00 Uhr
15.30 – 19.00 Uhr
8.30 – 12.00 Uhr
Aktuelles aus Ziegelbach
Josefine Kiedaisch feiert
100. Geburtstag
Im Kreise ihrer Familie und alten Bekannten konnte Frau Josefine Kiedaisch
bei recht guter Gesundheit ihren 100.
Geburtstag feiern. Bis sie vor wenigen
Jahren altersbedingt ins Altenheim nach
Kisslegg-Bärenweiler umziehen musste,
lebte sie ununterbrochen in unserer Gemeinde zwischen Kirche, Rathaus und
Schule.
Viele Jahre war sie zuständig für die Pflege der Räumlichkeiten von Schule und
Rathaus.
Der Besuch von H.H. Pfarrer i.R. Wolff
bestätigte auch, dass sie stets eine treue
Kirchenbesucherin war.
Wir wünschen der Jubilarin alles Gute
und weiterhin eine gute Gesundheit.
Aus der Sitzung des
Ortschaftsrates vom 16. April
Top 1: Protokollverlesung: Das Protokoll
der Sitzung vom 12.03. wird vorgelesen
und vom Ortschaftsrat genehmigt.
Top 2: Öffentliche Anfragen: Sabine
Debatin-Schwarz berichtet, dass sie
schriftlich Kontakt mit der Straßenbauverwaltung aufgenommen habe, mit dem
Hinweis auf den schlechten Zustand der
OD Rohrbach. Postwendend habe sie
auch mündlich und schriftlich Antwort
bekommen. Nach Auskunft von Herrn
Waldherr soll es im Herbst ein Treffen mit
Herrn Bürkle geben. Es wird empfohlen,
dass sich weitere Bürger dem Vorstoß
von Sabine Debatin-Schwarz anschließen
und sich bei der Straßenbauverwaltung
über den schlechten Zustand der Straße
beschweren.
Top 3: Stellungnahme zu Baugesuchen:
a) Einbau von Büroräumen in das best.
Wohn- u. Betriebsgebäude, Am Rohrbach 14, Gemarkung Rohrbach, Flst.-Nr.:
16/1. Der Ortschaftsrat stimmt dem
Baugesuch, ohne Bedenken und Anregungen, einstimmig zu.
b) Neubau eines Betriebsgebäudes, Zeppelinstraße, Flst.-Nr.: 106, Gemarkung
Ziegelbach. Dem Baugesuch wird, ohne
Bedenken und Anregungen, vom Ortschaftsrat einstimmig zugestimmt.
Top 4: Neugestaltung Zentraler Kinderspielplatz:
a.) weitere Vorgehensweise und
b.) Terminplanung
Frau Brauchle erklärt noch einmal kurz
die Planungen und berichtet, dass versucht werde, den knapp kalkulierten
Kostenrahmen einzuhalten. Es fällt auf,
dass das ursprünglich vorgesehene
ebenerdige Trampolin fehlt. Nach Meinung des Ortschaftsrates würde dieses
sicher den Spielplatz aufwerten. Frau
Brauchle erklärt, ein entsprechendes
Gerät würde ca. 4200,-- Euro kosten und
müsste über Spenden finanziert werden.
Platz für einen Einbau wäre vorhanden.
Spontan erklären sich Ortschaftsratsmitglieder bereit, das Sitzungsgeld 2014
als Spende einzubringen und weitere
Spenden zu sammeln. Der Ortschaftsrat ist überzeugt, den Betrag zusammen zu bekommen und beauftragt Frau
Brauchle das Gerät zu bestellen. In der
Farbgestaltung wünscht sich der Ortschaftsrat einen grünen Hügel und gelbe
Rutschen. Wegen der langen Lieferzeiten
für die Spielgeräte, 8 – 10 Wochen, soll
mit dem Umbau erst gegen Anfang Juni,
in den Pfingstferien, begonnen werden.
Sollte alles nach Plan laufen, müsste der
Platz dann bis nach den Sommerferien,
Mitte September, wieder begehbar sein.
OR Mönig macht den Vorschlag, soweit
möglich, die Spielgeräte erst bei Begehbarkeit des Platzes zu montieren.
Top 5: Verschiedenes: Der Ortschaftsrat
nimmt zur Kenntnis, dass am Ortseingang im Rahmen der Wandertrilogie eine
Bank aufgestellt wurde, fragt sich aber,
ob es keinen besseren Platz gegeben hätte.
gez. Alfons Reichle, Ortsvorsteher
Toll !!
In der vergangenen Ortschaftsratssitzung
wurde der Neubau des Kinderspielplatzes hinter der Schule von Frau Brauchle
vorgestellt. Für eine weitere Erweiterung der Spielgeräte könnte sich Frau
Brauchle ein in den Boden eingelassenes
Trampolin vorstellen, dass dann aber mit
Spendengeldern finanziert werden müsste. Unser Ortschaftsrat hat kurzerhand
beschlossen, dieses Trampolin, sogar in
noch größerer Ausführung, sofort mit zu
bauen. Zwei der Ortschaftsratsmitglieder erklärten sich gleich bereit, ihr Jahressitzungsgeld dafür zu spenden. Der
Ortschaftsrat versicherte Frau Brauchle,
dass sie das restliche Geld mit Spenden
auftreiben können.
Toll, dass sich der Ortschaftsrat so spontan für diese Erweiterung entschieden
hat und somit unseren Kindern eine weitere Attraktion auf dem Spielplatz zur
Verfügung stellt.
Eine Zuhörerin.
Müllabfuhrtermine
Ziegelbach mit Teilorten am Di. 29. April
und am Di. 13. Mai.
In Rohrbach am Mi. 30. April und am Mi.
14. Mai.
Seite 21
Aktuelles aus Ziegelbach
Maibaum der Landjugend
Unserer Landjugend möchten wir an dieser Stelle ein großes „Dankeschön“ sagen. Sie haben sich beim Einkranzen und
Aufstellen des Maibaumes wieder sehr
viel Mühe gegeben. Die neuen Vereinstafeln wurden von den Vereinen selber gestaltet. Der prächtige Maibaum wird nun
wieder einen Monat unsere Ortschaft
schmücken.
Sitzung des Ortschaftsrates
Die nächste Sitzung des Ortschaftsrates
ist am Mi., 14. Mai, 20 Uhr, im Sitzungssaal des Rathauses. Die Tagesordnung
wird ortsüblich bekanntgegeben.
Rollende Wertstoffkiste (RaWEG)
Do. 15. Mai, 13.30–15.30 Uhr, Dorfstadelparkplatz.
Ortschaftsratswahl
Nach der Bürgerversammlung am 24.
März haben sich folgende Personen in
einer Interessentenliste zusammengefunden und sich bereiterklärt, im Falle
einer Wahl, einen Sitz im Ortschaftsrat
Ziegelbach zu übernehmen:
Bodenmüller Ewald, Pflasterer, Am Ziegelberg 13, Debatin-Schwarz Sabine,
Hausfrau und Steuerfachgehilfin, Am
Rohrbach 15, Ernle Philipp, Elektromeister, Ziegelbach-Greut 19/1, Frick
Andreas, Landwirtschaftsmeister, Am
Rohrbach 28, Gut Daniela, Bankfachwirtin, Himbach 4, Hierlemann Christoph,
Landwirtschaftsmeister, Am Rohrbach
20, Dr. Holzmüller Georgine, Oberveterinärrätin, Ziegelbach - Haid 6, Mönig Helmut, Abteilungsleiter Verkauf/Service,
Am Dorfstadel 6, Reichle Alfons, Landwirt, Barockstraße 29, Schleweck Sybille, Einzelhandelskauffrau, Mesnerweg 1,
Schöllhorn Gebhard, Dipl. Ing. Elektrotechnik, Mürses 2, Wirth Fabian, Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik,
Oberziegelbacherstr.9.
Wie bei den vorherigen Wahlen wird den
WählerInnen eine Interessentenliste mit
Aufklebern zur deutlichen Kennzeichnung zugestellt.
Vereinsnachrichten/
Veranstaltungshinweise
länger in ihrer gewohnten Umgebung
bleiben. Die pflegenden Angehörigen
werden durch die Nachbarschaftshelferinnen unterstützt. Wir haben auch die
Zulassung für Besondere Betreuungsleistungen, die pflegenden Angehörigen
als Entlastung und Demenzkranken zur
Teilhabe am sozialen Leben von den Pflegekassen gewährt wird. Diese besondere
Zuwendung gelingt den Nachbarschaftshelferinnen durch besondere Einfühlung
und Schulung im Umgang mit dem speziellen Denken und Fühlen von Menschen
mit Demenz.
Die Nachbarschaftshilfe Bad Wurzach ist
ein Angebot von "miteinander-füreinander" e.V.
Für einen Einsatz in Ziegelbach suchen
wir eine Frau mit Erfahrung im Umgang
mit älteren Menschen.
Bei Interesse melden Sie sich bitte bei
Einsatzleitung Johanna Moltmann-Hermann, Tel 4479.
Nachbarschaftshelferin in Ziegelbach
gesucht
Die Org. Nachbarschaftshilfe gewährt
alten und kranken Menschen Hilfe im
Alltag. Die Betroffenen können dadurch
%|GHQƛ'HFNHQƛ7UHQƛ+RO]PRQWDJHDUEHLWHQ
Machen Sie aus Ihrem Wohnzimmer eine Wohlfühloase
mit Echtholzparkett von Berg & Berg.
Wir helfen mit Herz
lten- und Krankenpflege Hausnotruf
Essen auf Räder kostenlose Beratung
Sozialstation Gute Beth in Bad Wurzach
Bürgerstraße 15 | 88410 Bad Wurzach
Ansprechpartner: Marius Hansen
Tel. 07564 948758 | [email protected]
Besuchen Sie unsere Parkett- und Türen-Ausstellung auf über 200 m2 !
Termine auf Vereinbarung
Rudi Müller Holzhandel · Gospoldshofen · Berg 3 · 88410 Bad Wurzach · Tel. 0 75 64/12 46
www.mueller-holzhandel.de
BAUPLATZ UND EINFAMILIENHAUS :
Günstiger Bauplatz im Zentrum von Bad Wurzach!
Grundstück 654 m², kein Bauzwang, Provisionsfrei!
Kaufpreis 119.000,– 5
Sonne den ganzen Tag! Einfamilienhaus mit Garten in der Nähe von Leutkirch,
Grundstück 873 m², Wohnfläche ca. 110 m²
Kaufpreis 218.000,– 5
Ihr Ansprechpartner: Karl-Josef Geser, Tel. 0 75 61 / 9 88 77- 50
฀
฀
฀
฀
VERMIETUNGEN IM SPITAL IN BAD WURZACH UND IN SEIBR ANZ :
2,5-Zi.-Wohnung N 3 Spital, ca. 71 m² Wfl., KM m 450,–, NK m 140,–
Gesamt: 590,–
3,5-Zi.-Wohnung N 4 Spital, ca. 82 m² Wfl., KM m 520,–, NK m 170,–
Gesamt: 690,–
4,5-Zi.-Wohnung N 5 Spital, ca. 126 m² Wfl., KM m 750,–, NK m 245,–
Gesamt: 995,–
3,5-Zi.-Wohnung „Alte Schule“ in Seibranz, im 1. OG, ca. 97 m² Wfl., Balkon, neuwertiger
Zustand, KM m 650,–, NK-VZ m 180,–
Gesamt: 830,–
Ihr Ansprechpartner: Harald Städele, Tel. 0 75 61 / 9 88 77- 51
VertriebsAktiengesellschaft
Seite 22
[email protected]
[email protected]
[email protected]
5
5
5
5
฀
฀
฀฀
฀฀
฀
Kur und Gesundheit - Aktuelles
Kur und Gesundheit
Aktuelles
Radexpress Oberschwaben – freie
Fahrt für Kurgäste
5. Aufenthalt: Frau Waltraud Kronenbitter
aus Horb-Untertalheim und Günter Berkemer aus Altbach.
15. Aufenthalt: Herr und Frau Walter und
Bad Wurzach Info
Brigitte Metz aus Denzlingen.
Rosengarten 1
88410 Bad Wurzach
Ehrungen der Bad Wurzach Info
Tel. (07564) 302150
Die Bad Wurzach Info ehrte Franz und InÖffnungszeiten
Mo – Fr
grid Kromer aus Küssaberg. Das Ehepaar
10.00 – 17.00 Uhr
Mittwochnachmittag ab 13 Uhr geschlossen
besuchte Bad Wurzach bereits zum 5.
Mal. Jeden ihrer Aufenthalte verbrachten
sie bisher in der Ferienwohnung Dentler.
...immer wieder nach Bad Wurzach im
Allgäu – unsere Ehrengäste
Im Rahmen der Gästeehrungen im Kurhotel am Reischberg konnte sich Hotelgeschäftsführer Harald Weyh wieder bei
einigen Gästen für deren mehrjährige
Auf dem Foto: Herr und Frau Kromer ge-
Treue bedanken:
meinsam mit Hund Max.
Seit einigen Jahren zuggeln die Radexpress Oberschwaben-Züge auf historischen Schienenwegen zwischen Aulendorf und Bad Wurzach. Pro Saison sind
tausende Fahrgäste mit dem Radexpress
unterwegs, genießen die Fahrt auf einst
stillgelegten Strecken und profitieren
vom Service der Zugbegleiter sowie dem
Bewirtungsangebot an Bord.
Am So., 4. Mai geht es wieder ab Aulendorf über Bad Waldsee in die Kurstadt
Bad Wurzach.
Wie immer können in den Radexpress Zügen Fahrscheine auch direkt beim Zugbegleiter erworben werden und Fahrräder
werden kostenlos befördert. Aber es gibt
auch Neuigkeiten beim Radexpress Oberschwaben:
Die „Radexpress Gästekarte“ ermöglicht
ab dieser Saison den Kur- und Feriengästen aus Bad Wurzach die kostenlose
Mitfahrt im Radexpress Fahrten. Erhältlich sind die Karten für Hausgäste in der
jeweiligen Kurklinik bzw. dem Kurhotel
oder gegen Vorlage der gültigen Kur- und
Gästekarte bei der Bad Wurzach Info am
Rosengarten.
MITARBEITER/IN
auf 450-1-Basis für
Kleintierpraxis gesucht.
Interesse?
Telefon: 0 75 24 / 9 74 36 36
Haidgauer Str. 2, 88339 Bad Waldsee
Tel. 0 75 24 / 9 74 36 36
Zuverlässiger
Rentner für
Hausmeisterarbeiten im Haus
St. Hedwig
(stundenweise)
gesucht!
Wenn Sie interessiert sind,
melden Sie sich bitte bei:
Frau Rothermel
Haus St. Hedwig
Achbergstraße 1
88410 Bad Wurzach
Telefon 0 75 64 / 93 42 10.
Seite 23
Ökumenische Kurseelsorge
Ökumenische
Kurseelsorge
Pfarrer
Friedrich Reitzig
Evangelische Kurseelsorge
Moosbeerenweg 6
Telefon (07564) 936394
Sprechzeiten
Do. 10.30 Uhr – 11.30 Uhr
Kurhotel am Reischberg,
Kurseelsorgeraum
Do. 16.30 Uhr – 17.30 Uhr
Rehabilitationsklinik, Raum B 34
von Kirsch- und Apfelbäumen.
Mai ist Verheißung, Verlockung, Versprechen für das, was kommen soll und darf
– wie eine aufblühende Freundschaft,
eine Liebe, deren Ernte die Sommer und
die Winter des Lebens überdauert. Und
auch in den Namen der Sonntage in dieser Zeit spiegelt sich die Sehnsucht und
die Erfahrung von Freude, Jubel, Lust, zu
singen. Wünsche, Bitten und auch Dank,
alles mit der Adresse Himmel. Sich nicht
von Eisheiligen einschüchtern lassen.
Trotzdem dem Wachsen vertrauen und
Mut haben, es zuzulassen. Darin Gott
begegnen. Der Mai ist seine großzügige
Einladung dazu, mit der Landschaft als
ausgebreiteten Liebesbrief an uns.
Pastoralreferent
Raimund Miller
Katholische Kurseelsorge
Memminger Straße 5
Telefon (07564) 932933
Sprechzeiten
nach telefonischer Vereinbarung
Sie möchten noch mehr erfahren? Dann
besuchen Sie unseren Internetauftritt:
www.bad-wurzach-kurseelsorge.de
"M", wie…
Mai –
das ist ein Teppich aus Grün, Gelb und
Weiß. Klares Hellgrün, dunkleres sattes
Grün der Felder mit Weizen und Mais.
Der knallig gelbe Raps, wie ein Meer entlang der Autobahnen, der Wind trägt eine
Welle von süßem Duft herüber... Am Horizont sieht man, klar abgesetzt, Wälder in
tiefem, smaragd-farbenem Grün.
Und zwischen all dem Gelb und Grün verläuft häufig eine Kette weißer Farbtupfer
Seite 24
Maria –
Ich bin auf Entdeckungstour durch Berlin.
Mein Blick bleibt an einem Plakat hängen. Eine Einladung zu einer Ausstellung.
Eine in dunkelblau gekleidete Frau bildet
das Zentrum des Bildes. In ihren Armen
liegt ein Kind. Maria, die Mutter Gottes.
Tiefe Ruhe strahlt das Bild aus. Ihr Gesicht führt den Blick des Betrachters in
die Weite. Vom Engel Gabriel erfährt Maria, dass sie schwanger werden und den
Sohn Gottes gebären würde, dem sie den
Namen Jesus geben soll. Maria glaubt.
Voller Vertrauen und Dankbarkeit empfängt sie das Geschenk Gottes: „Siehe,
ich bin des Herrn Magd; mir geschehe,
wie du gesagt hast.“
Mich beeindruckt diese junge Frau. Ihr
fester Glaube und ihre Demut. Für mich
ist es vorbildhaft, wie sie ihr Schicksal
annimmt. Sie wird die Mutter Gottes.
Maria stimmt deswegen ein Loblied an:
„Meine Seele erhebt den Herrn, und
mein Geist freut sich Gottes, meines Heilandes; denn er hat die Niedrigkeit seiner
Magd angesehen.“ Gott erweist allen
Menschen seine Gnade; das wird an ihrem Leben deutlich. Ich gehe durch die
Ausstellung. Für mich bleibt v. a. die Erinnerung an dieses Bild der Mutter Gottes.
Mutter –
Ich bin meiner Mutter ähnlich. Das fand
ich nicht immer angenehm. Ich wollte
mich von ihr unterscheiden. Dennoch:
nach der Mutter sehnte ich mich, wenn
ich fort war. Jetzt bin ich selbst Mutter.
Meine Tochter ist mir sehr ähnlich! Mutter hat eine Vorstellung, und das Kind
folgt seinem innersten Wesen. Beides
muss aufeinander abgestimmt werden.
Es ist ein Weg mit Versuch und Irrtum.
Mütter sagen oft mit schlechtem Gewissen: „Ich mache sicher alles falsch“. Der
Gedanke ist mir vertraut.
Woran soll eine Mutter sich denn orientieren? Von allen Seiten glauben Menschen mitreden zu können. Alle "wissen",
was eine gute Mutter zu tun hat. Sie
messen sie an der Sehnsucht nach der
eigenen Kindheit. Alle haben jedoch eine
wirkliche Mutter erlebt.
Freilich tragen Mütter eine große Verantwortung. Wer Verantwortung übernimmt,
macht Fehler. Doch unschuldig bleibt keiner, auch die Kinder nicht. Deshalb brauchen wir die Bitte um Vergebung und den
Mut, wieder neu anzufangen. Manchmal
hilft es schon, wenn man über die eigenen Fehler lachen kann. Denn das gibt
einem die Chance, mit den Fehlern der
anderen versöhnlich um-zugehen. Ich
nenne Mütter die Kinder Gottes, denen
Leben anvertraut ist. Wie eine Mutter begleitet Gott diese Kinder. Es tut gut, sich
immer wieder daran zu erinnern.
(gekürzt u. angepasst, nach Essays der
Autorinnen Schmechta, Schubert u.
Dietzfelbinger)
Einen schönen Maien wünscht,
Raimund Miller, Kurseelsorger
Naturschutzzentrum Wurzacher Ried
Naturschutzzentrum Wurzacher Ried
Rosengarten 1, 88410 Bad Wurzach
Telefon: (07564) 302 190
Telefax: (07564) 302 3190
E-Mail:
[email protected]
Internet:
www.wurzacher-ried.de
www.moorextrem.de
Das Naturschutzzentrum Wurzacher
Ried ist zentrale Informations- und Begegnungsstätte für alle Naturfreunde
und idealer Ausgangspunkt für Exkursionen ins Ried. Das Naturschutzzentrum
bietet für Kinder und Erwachsene ein
vielseitiges Informations- und Veranstaltungsangebot und leistet damit einen
großen Beitrag zur Umweltbildung und
zum Umweltschutz. Darüber hinaus ist
das Naturschutzzentrum anerkannte Einsatzstelle für das Freiwillige Ökologische
Jahr und den Bundesfreiwilligendienst.
MOOR EXTREM – die multimediale
Erlebnisausstellung
Am eigenen Leib erfahren, welche Naturgewalten am Werk sind, wenn sich
Gletscher bewegen? In der Erlebnisausstellung MOOR EXTREM; ist das möglich.
Hier können Besucher biologische und
naturwissenschaftliche Phänomene an
insgesamt neun Themenbereichen interaktiv entdecken und die Welt der Moore mit allen Sinnen erleben. Für Kinder
gibt es an allen Stationen eine eigene,
kindgerechte Audioebene. Hören, sehen,
anfassen, ausprobieren, spielen – alle
Sinne werden in der Ausstellung angesprochen.
Öffnungszeiten: MOOR EXTREM ist täglich geöffnet von 10–18 Uhr, Eintritt:
Erwachsene 4 Euro, Jugendliche und
Kinder bis 15 Jahren 2 Euro, Kinder bis 5
Jahre sind frei.
Ausstellung: Arbeiten in Mooreiche Objekte-Skulpturen-Installationen
Waldführung: Waldameisen – Hausbau für Millionen
von Günter Büntig zeigen wir bis 25. Mai
im Gewölbegang des Klosters Maria Rosengarten.
Günter Büntig aus Neu-Ulm setzt sich
seit 1996 aktiv mit dem ausdrucksstarken Material Mooreiche auseinander,
welches ein Produkt der Erdgeschichte ist. In den Schmelzwasserströmen
der Nach-Eiszeit verschwanden Wälder
unter einer hohen Schicht aus Geröll,
Schotter, Sand und Lehm. Die im Eichenholz enthaltene Gerbsäure hat das Holz
in den Geröllmassen überdauern lassen,
dunkel, verfärbt und hart gemacht. Die
Begegnung mit dem Mystischen Urstoff
ist für mich ein Treffen der besonderen
Art“, sagt der Künstler. „Es werden Gedanken und Phantasien freigesetzt, ein
Dialog beginnt.“ Die Ausstellung kann
täglich zwischen 10-18 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist kostenlos.
In Deutschland kommen über 100 verschiedene Ameisenartenvor. Nur 13 davon bauen hauptsächlich im Wald große
auffällige Nesthügel, in den weit über 1
Millionen Ameisen leben können. Vor Ort
erfahren die Teilnehmer der Führung am
So. 4. Mai, mit dem Leutkircher Ameisenschutzwart Franz Gregetz, viel Interessantes und Spannendesaus dem Leben
der Ameisen. Treffpunkt ist um 14 Uhr in
Iggenau bei Bad Wurzach (Waldweg nach
der Bushaltestelle links in Fahrtrichtung
Unterschwarzach). Kosten: Erw. 4 Euro,
Kinder 2 Euro, Fam. 10 Euro. Bitte unbedingt Gummistiefel anziehen! Anmeldung erforderl. im Naturschutzzentrum,
Tel. 07564 / 302-190 (Max. Teilnehmer:
15 Personen)
Kindernaturschutztreff: Raus
in die Natur
Beim Kinder- Naturschutztreff sollen
Kinder ab 6 Jahren entweder draußen
oder im Naturschutzzentrum – von Witterung und Jahreszeit abhängig – auf
spielerische Art und Weise ihre Umwelt
erfahren und „begreifen“ lernen. Dauer
1,5 Stunden. Termine: Mi., 30. April und
14. Mai, jeweils um 15 Uhr. Treff: Naturschutzzentrum/ MOOR EXTREM. Der
Eintritt ist frei.
Naturkundliche Führung in
das Obere Ried
Neben der Entstehung des Wurzacher
Riedes, den verschiedenen Moorlebensräumen mit deren charakteristischer
Pflanzen- und Tierwelt bildet bei dieser
Führung auch die Nutzungsgeschichte
einen der Schwerpunkte. Diese Führung
findet unter der Leitung eines Mitarbeiters des Naturschutzzentrums am Sa.,
03. Mai um 14 Uhr statt. Treff: Naturschutzzentrum/ MOOR EXTREM, Eintritt:
4 Euro bzw. 3,50 Euro mit Gästekarte.
Auf den Spuren der Torfstecher – Führung ins ehemalige Torfabbaugebiet
Im Wurzacher Ried wurde lange Zeit Torf
abgebaut. Zeugen für diesen Torfabbau
sind neben den beiden Torfwerken vor
allem der Riedsee und der Stuttgarter
See. Diese Wanderung in die Nutzungsgeschichte des Wurzacher Riedes führt
am Riedsee vorbei zum Zeiler Torfwerk,
weiter zum Stuttgarter See und schließlich ins Haidgauer Torfwerk. Termin: Fr.,
9. Mai um 14 Uhr. Treff: Naturschutzzentrum/ MOOR EXTREM. Eintritt 4 Euro,
bzw. mit Gästekarte 3,50 Euro.
Vortrag: Das Wurzacher Ried - eine
faszinierende Moorlandschaft
Das Wurzacher Ried ist eines der größten Moorgebiete und zugleich eines der
bedeutendsten Naturschutzgebiete in
Baden-Württemberg. Als Naturreservat
mit herausragender ökologischer Bedeutung wurde das Wurzacher Ried mit dem
Europadiplom ausgezeichnet.
Der Vortrag, der am Mo., 12. Mail um 20
Uhr in der Rehaklinik statt findet, führt
durch die Geschichte dieser reizvollen
Landschaft, zeigt deren unterschiedliche
Gesichter im Wechsel der Jahreszeiten
und stellt eine faszinierende Pflanzenund Tierwelt in deren natürlichen Lebensräumen vor. Dabei werden auch die
vielfältigen Bemühungen zur Sicherung
und zum langfristigen Erhalt dieser einzigartigen Moorlandschaft erläutert. Der
Eintritt ist frei.
Seite 25
Veranstaltungen - Veranstaltungshinweise
Veranstaltungshinweise
Tänze mit Live - Musik
im Kurhaus am Kurpark-Saal
Mi.,30. April: Tanz in den Mai mit den original Boleros
Fr., 9. Mai: Tanz mit den Reiners
Fr., 16. Mai: Tanz mit Top Sound
Beginn jeweils 19.30 Uhr, Eintritt: 5
Euro/ 3,50 Euro ermäßigt.
Mann trotzt dem Schicksal. Obwohl sein
Kahn inmitten öder Sanddünen verrottet,
bringt ihn kein vernünftiger Einwand davon ab, sein Schiff weiterhin funktionsbereit zu halten. Orazbaj erträgt diese Absurdität nicht länger. Nur mit einem Foto
von der Skyline Manhattans ausgerüstet,
schifft er sich als blinder Passagier ein.
Statt in Amerika landet er in Rotterdam
und findet bei der Familie eines Seemanns Unterschlupf…
Der Film wird am Fr., 02. Mai um 19.30
Uhr im Kurhotel am Reischberg, Vortragsraum EG gezeigt. Um einen Unkostenbeitrag von 2 Euro wird gebeten. Leitung: Kurseelsorger Pfr. Friedrich Reitzig
Frühschoppenkonzerte
Tanz in den Mai
Die Musikkapellen und Chöre der Großgemeinde von Bad Wurzach musizieren
jeden Sonntagmorgen zum Frühschoppen ab 10.30 Uhr im Pavillon vor dem
Kurhaus am Kurpark oder bei schlechter
Witterung im Saal. Das Kurhaus-Team sowie Musikanten und Sänger der Kapellen
freuen sich auf zahlreiche Zuhörer. Der
Eintritt ist frei! Termin:
4. Mai– Musikkapelle Dietmanns
11. Mai – Musikkapelle Seibranz
Gemütliche Radtour
Im Kurhaus wird am Mi., 30. April wieder
in den 1. Mai getanzt. Egal ob mit oder
ohne Partner egal ob Foxtrott, Jive oder
Walzer tanzen Sie mit uns in den Mai
und genießen Sie die ansteckend gute
Laune mit "Die original Boleros". Das
Kurhaus-Team freut uns auf Ihr Kommen
und verwöhnt Sie wie gewohnt gerne mit
erfrischenden Getränken und leckeren
Speisen.
Filmauslese: Blinder Passagier
von Ben van Lieshout, Niederlande 1997,
90 Min.
Orazbaj lebt mit seinem Vater in der
usbekischen Republik Karakalpakstan.
Baumwollplantagen und Industrieanlagen haben die Landschaft zerstört. In der
Wüste, durch die Orazbaj mit seinem vorsintflutlichen Motorrad kurvt, lag einst
der Aralsee. Orazbajs Vater ist Fischer,
dem der ausgetrocknete See die Lebensgrundlage entzogen hat. Doch der alte
Seite 26
Peter Schad und seine Oberschwäbischen Dorfmusikanten
"So schön klingt Blasmusik" ist das Motto, wenn Peter Schad mit seinen Oberschwäbischen Dorfmusikanten wieder
Bad Wurzacher Kursaal aufspielt. Die
durch Funk und Fernsehen bestens bekannte Formation war mit ihrem neuen
Erfolgstitel "Traumland" mehrfach Sieger
in der Hitparade des SWR und gab Gastspiele im In- und Ausland. Das Programm
der Oberschwäbischen Vollblutmusikanten enthält hauptsächlich Eigenkompositionen von Peter Schad, aber auch Werke
großer Meister wie W. A. Mozart und Johann Strauss. Die Konzerte am Sa. 3. und
So. 4. Mai beginnen jeweils um 19.30
Uhr, Karten gibt es ab 18.30 Uhr an der
Abendkasse.
Gesundheitsvortrag: Rheuma - Was
ist das?
Rheuma ist keine Krankheit, sondern ein
Name für eine Gruppe von Krankheiten.
Sie haben folgendes gemeinsam: sie beziehen sich auf die Gelenke, die Muskulatur und das Bindegewebe. Diagnose und
moderne Therapien werden von Prof. Dr.
med. Jacobi, Chefarzt des Kurhotels am
Reischberg, in diesem Vortrag am Mo.,
5. Mai ab 19.30 Uhr im Bad Wurzacher
Kurhotel am Reischberg, Vortragsraum I
vorgestellt.
Tanznachmittag mit Live-Musik
Unsere Gäste können wieder jeden Mi.
(bis einschließlich September) ab 14 Uhr
an einer geführten Radtour teilnehmen.
Unter fachkundiger Führung können die
Gäste Bad Wurzach und seine Umgebung
kennen lernen. Die Wahl der Strecke wird
ebenso wie deren Schwierigkeit je nach
Zusammensetzung auf die Gruppe abgestimmt. Dauer der Radtouren: ca. 3 Stunden. Treffpunkt: Kurhotel am Reischberg.
Zustiegsmöglichkeit an der Rehaklinik.
Bitte Getränke mitnehmen. Das Ziel wird
mit den Radlern individuell abgesprochen. Anmeldung: über Aushangliste im
Kurhotel am Reischberg.
Am Di., 6. Mai laden wir Sie herzlich ein
im Kurhaus am Kurpark das Tanzbein zu
schwingen. Von 14.30 bis ca. 17.30 Uhr
wird der Alleinunterhalter Herbert Kienzl
flotte Tanzmusik für Sie spielen. Das Kurhaus-Team verwöhnt Sie mit Kaffee und
Kuchen aus der hauseigenen Konditorei.
Wir freuen uns über viele Tänzerinnen
und Tänzer. Eintritt: 2 Euro bzw. mit Gästekarte kostenlos.
Multivisionsschau
Wandertrilogie Allgäu
Die Städte Bad Wurzach, Leutkirch und
Kißlegg sind seit 3 Jahren Partner der
Wandertrilogie Allgäu. Nach einer auf-
Veranstaltungen - Veranstaltungshinweise
wändigen Planungs- und Vorbereitungsphase für alle 33 teilnehmenden Orte im
gesamten Allgäu biegt die Wandertrilogie
nun in die Zielgerade ein.
Bevor Ende Juli 2014 der offizielle Startschuss für dieses in Europa einmalige
Wanderprojekt fällt, laden die Bürgermeister von Bad Wurzach, Leutkirch und
Kißlegg ihre Bürger und Gäste zu einer
einmaligen Multivisionsschau ein.
Der bekannte und preisgekrönte Naturfotograf Klaus-Peter Kappest hat in zweijähriger Arbeit eine Multivisionsschau
über das Allgäu und die Wandertrilogie
zusammengestellt, die allen Interessierten das Thema stimmungsvoll und emotional näher bringen wird.
Der spannende und unterhaltsame Ausflug in die Welt der Wandertrilogie findet
am Di., 06.05. um 19 Uhr im Kurhaus am
Kurpark in Bad Wurzach statt.
Eintrittskarten für die Veranstaltung gibt
es im Vorverkauf bei der Bad Wurzach
Info, Rosengarten 1. Der Eintritt kostet
10 Euro, Kurkarteninhaber, Schüler und
Studenten 8 Euro. Eine Abendkasse ist
nicht vorgesehen.
14.30 und 15.30 Uhr statt. Treffpunkt:
Oberschwäbisches Torfmuseum, Oberried, Bad Wurzach, Fahrpreise: Erwachsene: 2,50 Euro, Kinder: 1,50 Euro.
bodo-Erlebnistag 2014 - Jubiläumsangebote und Nostalgiefahrzeuge laden
zum Mitfeiern und Mitfahren ein
Am So., 11. Mai ist es soweit. Der Verkehrsverbund feiert sein 10-jähriges Bestehen mit einem großen Festprogramm
und lädt zum Mitmachen und Mitfahren
ein. Dampfzüge, nostalgische Dieselfahrzeuge sowie viele Erlebnis-Sonderlinien
freuen sich auf zahlreiche Fahrgäste. Ob
als Familien-Ausflug am Muttertag, spannende Reise in die Vergangenheit der
Mobilität oder einfach entspanntes Fahren durch malerische Landschaften - was
gibt es Schöneres, als am bodo-Erlebnistag mit besonderen Fahrzeugen zu attraktiven Zielen unterwegs zu sein. Zum
genüsslichen Verweilen lädt das Festzentrum am Ravensburger Bahnhof ein. Der
Jubiläums-Sondertarif im Monat Mai bietet außerdem sensationell günstige Fahrscheine für diesen Sonntag. Nähere Infos
unter www.bodo.de/Erlebnistag.
ADAC - Oldtimer-Ralley: Württemberg
Historic
Infovorträge zu dem Direktvermarktungskonzept "Solidarische Landwirtschaft"
07. Mai, 20 Uhr, VHS Wangen, Zunfthausgasse 9
08. Mai, 19.30 Uhr, VHS Bad Wurzach,
Schulzentrum 12 (2 Euro)
Fahrten durchs Wurzacher Ried mit
dem historischen Torfbähnle
Die "Bähnlesbauer" des Heimatvereins
"Wurzen" bietet Fahrten mit dem historischen "Torfbähnle" entlang des Riedkanals und des Stuttgarter Sees mit
herrlichem Blick in die Riedlandschaft
an. Entdecken Sie die Spuren der Torfstecher in der eiszeitlich geprägten Natur des Wurzacher Riedes, das mit dem
Europadiplom ausgezeichnet wurde. Die
Torfbahnfahrten finden jeden 2. So. und
4. Sa. im Monat von April bis Oktober
(So., 11. Mai und Sa., 24. Mai) um 13.30,
Alle Liebhaber historischer Fahrzeuge
sollten sich den Sa., 17. Mai von 11.30
bis ca. 15.30 Uhr in ihrem Kalender frei
halten:
Die ADAC Württemberg Historic wird
Bad Wurzach als Etappenort ansteuern.
In enger Zusammenarbeit mit der Stadt
Bad Wurzach, der Bad Wurzach Info,
dem Kurhaus am Kurpark und dem Motorsportclub Bad Wurzach werden in der
Mittagszeit rund 120 "Boliden von einst"
am Kurhaus zu bewundern sein. Die Teilnehmer der Rallye haben teilweise über
Jahre hinweg historische Fahrzeuge
selbst restauriert, die sonst nur noch in
Ausstellungen und Museen zu bewundern sind. Die ADAC Württemberg Historic bietet allen Interessierten die Chance,
diese Fahrzeuge während der Mittagrast
am Kurhaus zu bestaunen und sich über
deren Geschichte zu informieren. Die
Oldtimer werden ab ca. 12.15 Uhr im
5-Minuten-Abstand eintreffen und jeweils 60 Minuten Aufenthalt haben. Für
die Zuschauer planen die Verantwortlichen einige Attraktionen. Die KurhausTerrasse ist exklusiv für die Zuschauer
reserviert, um hautnah den Start der Boliden zur nächsten Etappe direkt vor dem
Kurhaus zu erleben. Vorgestellt werden
die Raritäten durch Wolfgang Schulz, offizieller Moderator der ADAC Württemberg
Historic. Umrahmt wird die Rallye von
einem musikalischen Programm. Besonders freuen sich die Organisatoren vom
ADAC, dass Bürgermeister Roland Bürkle
zugesagt hat, die Rallye an diesem Tag
persönlich in einem historischen Fahrzeug zu begleiten.
Ausstellungen – Museen – Sehenswürdigkeiten
Moor extrem - die neue multimediale
Erlebnisausstellung im Naturschutzzentrum Wurzacher Ried, Rosengarten 1,
Tel. 07564 / 302-190, Öffnungszeiten:
täglich 10-18 Uhr, Eintritt: Erwachsene 4
Euro; Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre
2 Euro / Kinder bis 5 Jahre frei / Familien
8 Euro
Ausstellung: Arbeiten mit Mooreiche,
Werke von Günter Büntig, Neu-Ulm, bis
25. Mai, Naturschutzzentrum Wurzacher
Ried, neue Räume im ehem. Kloster Maria Rosengarten, Eingang Moor Extrem/
Bad Wurzach Info, tägl. geöffnet 10-18
Uhr
Ums Ried: Acryl-Bilder von Karl Vatter,
ständige Ausstellung im Kurhotel Reischberg, 6. Etage
196. Kunstausstellung: Skate-boarding
Contest im Landkreis,
Fotos, Kinder- und Jugendbüro, Weingarten, bis 12. Mai, Galerie im Amtshaus
197. Kunstausstellung Vernissage: Gedächtnisausstellung
"Retrospektive" Aquarelle und Zeichnungen von Heidrun Huber (1935-2011),
Crailsheim, ab 16. Mai, Galerie im Amtshaus, Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8-12 Uhr,
Mo.-Do. 13-17 Uhr und nach Vereinbarung, Infos Tel. 07564 / 2665
Leprosenhaus (ehem. Siechenhaus):
Ravensburger Straße, geöffnet von 1. April bis 31. Oktober: Samstag, Sonn- und
Feiertage von 14-17 Uhr, Führungen jeden 3. Sa. im Monat
Seite 27
Veranstaltungen - Veranstaltungshinweise
Sonderausstellung: Sturm-Mappe
ab 10. Mai, Werke von Sepp Mahler, Leprosenhaus, Eintritt frei! Öffnungszeiten:
Sa., Sonn- und Feiertage von 14-17 Uhr
Kulturdenkmal Sepp-Mahler-Haus
Ravensburger Straße 21, Besichtigung
Künstlerhaus nach telef. Vereinbarung,
Tel. 07564 / 1728
Oberschwäbisches Torfmuseum: ehemaliges Zeiler Torfwerk, Oberried, geöffnet
von 1. April bis 31. Oktober jeden 2. So.
und 4. Sa. im Monat von 13.30-17 Uhr
Wir drehen die Zeit zurück: Besichtigung
der historischen Uhrmacherwerkstatt
mit Erläuterungen, mittwochs 16-18 Uhr,
bei „Westermayer“, Marktstraße 20, Eintritt frei!
Barocktreppenhaus des Wurzacher
Schlosses (1723-1728): Marktstraße 9,
täglich von 8-18 Uhr geöffnet!
Barocke Wallfahrtskirche auf dem Gottesberg (1712-1713):
Gottesberg 1, tagsüber geöffnet!
Klassizistische Pfarrkirche St. Verena
(1775/1777): tagsüber geöffnet
Fitness
Montags
7.35 Uhr Nordic-Walking
Christine Gurk / Annette Scholz-Maier,
Treff: Vitalium
14 Uhr Wassergymnastik
inkl. 1 Stunde Thermalbaden, Annette
Scholz-Maier, Treff: Vitalium
18.15 Uhr Step-Aerobic
Heidi Bossler od. Nadja Seladji, Treff: Vitalium
19 Uhr Bauch-Beine-Po
Heidi Bossler, Treff: Vitalium
Dienstags
7.35 Uhr Nordic-Walking
Marion Fischer / Christine Gurk, Treff:
Vitalium
9.40 Uhr Kurs: Wassergymnastik am
Vormittag, Christine Gurk, Kursbeginn
je auf Anfrage im Vitalium (8 Termine),
Anmeld. erford.
14 Uhr Wassergymnastik
Christine Gurk, inkl. 1 Stunde Thermalbaden, Treff: Vitalium
18.30 Uhr Workout: Zumba Fitness®
Susi Weishaupt, Treff: Vitalium
Seite 28
19 Uhr Wassergymnastik
Monika Erfurth, inkl. 1 Stunde Thermalbaden, Treff: Vitalium
19.30 Uhr Workout: Zumba Fitness®
Susi Weishaupt, Treff: Vitalium
Veranstaltungskalender
Mittwochs
7.30 Uhr Wochenmarkt
in der Breite, Bad Wurzach
15 Uhr Kinder-Naturschutz-Treff: Raus
in die Natur, Mitarbeiter Naturschutzzentrum, Kinder ab 6 Jahren, Naturschutzzentrum Wurzacher Ried
15 Uhr Gesundheitsvortrag: Iss dich
fit mit Genuss - Tipps und Tricks, Kurhotel am Reischberg, Vortragsraum I, EG
15.30 Uhr Kaffeemusik, Live
Kurhaus am Kurpark, Café
16 Uhr Führung im Uhrmachermuseum, Uhren Westermayer, Marktstr. 20,
kostenlos, Gruppen mit Voranmeldung
Tel. 07564 / 91157
18.30 Uhr Gebet nach Taizé
Evangelischen Gemeindehaus
19.30 Uhr Tanz in den Mai: Original
Boleros, Kurhaus, Kursaal, Eintritt: 5
Euro, mit Gästekarte 3,50 Euro
19.30 Uhr Alles neu macht der Mai Neue geistliche Lieder zum Mitsingen
und Genießen, Gitarre und Gesang: PR
Raimund Miller, Kurseelsorger. Kurhotel
am Reischberg, Vortragsraum 1, EG
Maibaumstellen
in den Teilorten von Bad Wurzach
19 Uhr Maibaumstellen
mit Hockete in Seibranz
7.35 Uhr Nordic-Walking
Christine Gurk / Annette Scholz-Maier,
Treff: Vitalium
9 Uhr Body-Style
Heidi Bossler, Treff: Vitalium
14 Uhr Wassergymnastik
inkl. 1 Stunde Thermalbaden, Annette
Scholz-Maier, Treff: Vitalium
15 Uhr Qi Gong
Rosa Gust, Treff: Vitalium
19 Uhr Body Power
Manuela Heiler und Heidi Bossler, Treff:
Vitalium
Donnerstags
7.35 Uhr Nordic-Walking
Marion Fischer / Christine Gurk, Treff:
Vitalium
9.40 Uhr Kurs: Pilates
Christine Gurk, Kursbeginn je auf Anfrage im Vitalium (10 Abende), Anmeld.
erford.
14 Uhr Aquapower
Christine Gurk, Treff: Vitalium
19 Uhr Kurs: Pilates
Annette Scholz-Maier, Kursbeginn je auf
Anfrage im Vitalium (10 Abende), Anmeld. erford.
19 Uhr Kraft & Co. für Arme, Beine &
den Po!
Nadja Seladji, Treff: Vitalium
Freitags
7.35 Uhr Nordic-Walking
Annette Scholz-Maier / Christine Gurk,
Treff: Vitalium
9 Uhr Body-Style
Heidi Bossler, Treff: Vitalium
9.40 Uhr Kurs: Wassergymnastik am
Vormittag, Christine Gurk, Kursbeginn
je auf Anfrage im Vitalium (8 Termine),
Anmeld. erford.
17.30 Uhr Aqua Zumba
Susen Tänzer, Treff: Vitalium
19 Uhr Kurs: Zumba Toning
Susi Weishaupt, Kursbeginn jeweils auf
Anfrage: Vitalium (10 Abende)
Mittwoch, 30. April
Donnerstag, 1. Mai
Feiertag
Radtour: Fahrt in den Mai
Info/Anmeldung: Wanderverein, Franz
Mohr, Tel. 07564 / 2110
10.30 Uhr Maibaumfest mit Frühschoppen, Mittagstisch und Kaffee und
Kuchen in Seibranz
Weitere Maifeste siehe Aktuelles aus
den Teilorten
14.30 Uhr Begegnungsmöglichkeit für
Senioren Wachhäusle
17 Uhr Wurzenfreunde: Stammtisch
Wurzelsepp, Dr.-Harry-Wiegand-Straße
Freitag, 2. Mai
14 Uhr Vdk-Jahreshauptversammlung
Kurhaus (Nebenzimmer)
14.30 Uhr Begegnungsmöglichkeit für
Senioren Wachhäusle
14.30 Uhr Stadt- und Kunstführung,
Treff: Stadtkirche St. Verena, mind. 5
Veranstaltungen - Veranstaltungshinweise
Pers., Preis: 2 Euro, bzw. 1 Euro mit Gästekarte
15 Uhr Blutspende
Schulzentrum , Breiteweg 38
15.30 Uhr Kaffeemusik, Live
Kurhaus am Kurpark, Café
19.30 Uhr Filmauslese: Blinder Passagier (B. v. Lieshout, NL 1997, 90 Min.),
Kurseelsorger Pfr. Friedrich Reitzig, Kurhotel am Reischberg, Vortragsraum 1, EG
Der Tanz im Kurhaus entfällt!
Samstag, 3. Mai
14 Uhr Naturkundliche Führung ins
Obere Ried, Mitarbeiter Naturschutzzentrum, Treff: Naturschutzzentrum, Preis: 4
Euro, mit Gästekarte 3,50 Euro
14 Uhr Behindertentreff, Kaffee und
Kuchen, Lebensräume für Jung und Alt,
Tel. 07358/743
15.30 Uhr Kaffeemusik, Live
Kurhaus am Kurpark, Café
19 Uhr Frühlingskonzert mit den Soulsisters, Judith und Ruth Angele, Wallfahrtskirche Gottesberg, Eintritt frei
19.30 Uhr Peter Schad und seine
Oberschwäbischen Dorfmusikanten,
Kurhaus am Kurpark, Karten an der
Abendkasse: 10 Euro, mit Gästekarte 9
Euro
20 Uhr Frühjahrskonzert: Männerchor
Seibranz, Turnhalle Seibranz
Sonntag, 4. Mai
Tageswanderung: Höhepunkte am
Überlinger See, Wanderverein, Info /
Anmeldung: Hubert Riss, Tel. 07564 /
934434
9 Uhr Evang. Gottesdienst
mit Abendmahl, Kurseelsorger Pfr. Friedrich Reitzig, Rehaklinik, Gottesdienstraum C 404
Weitere Gottesdienste der Kirchengemeinden siehe kirchliche Nachrichten
9 Uhr Bodo-Fahrt: 3-Löwen-Takt Radexpress Oberschwaben, Aulendorf Bad Waldsee - Bad Wurzach und zurück.
Ankunft/Abfahrt: Bahnhof: ab 9.02 Uhr
alle zwei Std., kostenlose Fahrradmitnahme, Infos Tel. 07564 / 302-150, mit Gästekarte kostenlose Fahrscheine in den jeweiligen Häusern und in der Bad Wurzach
Info erhältlich!
10.30 Uhr Frühschoppenkonzert: Musikkapelle Dietmanns, Bewirtung, Leitung: Anja Vincon, Musikpavillon beim
Kurhaus bzw. Kursaal, Eintritt frei!
14 Uhr Waldführung: Waldameisen,
Franz Gregetz, Ameisenschutzwart Leut-
kirch, Anmeld. erford.: Naturschutzzentrum Wurzacher Ried, Tel. 07564 / 302190 (max. 15 P.)
18 Uhr Kandidatenvorstellung für den
Gemeinderat und Kreistag. Freie Wähler Bad Wurzach e. V., Gelände Holzbau
Weizenegger
19.30 Uhr Peter Schad und seine
Oberschwäbischen Dorfmusikanten,
Kurhaus am Kurpark, Karten an der
Abendkasse: 10 Euro, mit Gästekarte 9
Euro
Montag, 5. Mai
14.30 Uhr Begegnungsmöglichkeit für
Senioren Wachhäusle
19.30 Uhr Gesundheitsvortrag: Rheuma - Was ist das? Prof. Dr. med. Eckart Jacobi, Kurhotel am Reischberg, Vortragsraum I, EG
20 Uhr Tauschring - Talentebörse
Oberschwaben: Treffen, Evang. Gemeindehaus am Reischberg, Info: Tel.
07564 / 3735
Dienstag, 6. Mai
8 Uhr Dienstagswanderung mit dem
Wanderverein ins Gebirge, Wolfgang
Hübner und Paul Müller, 14tägig, Info Tel.
07564 / 3370, Treff: Kurhaus
11.30 Uhr Führung durch das Gesundheitszentrum Vitalium
Peter Weiß, Treff: Vitalium, Foyer
14 Uhr Gesundheitsvortrag: Stress
lass nach, Kurhotel am Reischberg, Vortragsraum I, EG
14.30 Uhr Begegnungsmöglichkeit für
Senioren Wachhäusle
14.30 Uhr Großer Tanznachmittag
Live-Musik mit Herbert Kienzl, großes
Kuchenbuffet, Kurhaus, Saal, 2 Euro, mit
Gästekarte frei!
15.30 Uhr Seidenmalerei, Christa Kollner, Kurhotel am Reischberg, Anmeldung:
Rezeption, Tel. 07564 / 3040
17 Uhr Bildung - meine Zukunft
Veranstaltung zum Thema "Bildung und
Berufswahl", Kurhaus
19 Uhr Bad Wurzach - Spaziergang in
Bildern, Iris Bräuer, Kurhotel am Reischberg, Eintritt frei!
19 Uhr Multivisionsshow Allgäu
Naturfotograf Klaus-Peter Kappes, Wandertrilogie Allgäu, Kurhaus am Kurpark,
Saal, Eintritt: 10 Euro, mit Gästekarte
8 Euro, Vorverkauf der Restkarten: Bad
Wurzach Info
19 Uhr VHS-Vortrag: Wie kann ich
mein Leben noch mehr genießen?
Amtshaus, Sitzungssaal, 2. OG, 6 Euro,
Info/Anmeldung bei der VHS Bad Wurzach, Tel.: 07564 302-110
19.15 Uhr Volksliedersingen für Bad
Wurzacher Gäste, Live, Alleinunterhalter Herbert Kienzl, Kurhotel am Reischberg, Höhencafé, Eintritt frei!
20 Uhr Romantische Klaviermusik
Alleinunterhalter Herbert Kienzl, Kurhotel
am Reischberg, Höhencafé, Eintritt frei!
20 Uhr Kreuzbundgruppe Bad Wurzach, Gemeindehaus St. Maria (bei der
Grundschule), Info: Tel. 07358 / 92001
oder 0152 / 01986204
Mittwoch, 7. Mai
Persönliche Beratung beim unabhängigen Energieberater, Trauzimmer,
Amtshaus, telef. Terminvereinb.: Tel.
07564 / 302-120 erford.
14 Uhr Gemütliche Radtour
Anmeldung / Treff: Kurhotel am Reischberg
14 Uhr ÖSK - Fotopräsentation: Oberschwäbische Pilgerweg
Pius-Scheel-Haus
15 Uhr Gesundheitsvortrag: Gesunde Bewegung, Kurhotel am Reischberg,
Vortragsraum I, EG
15.30 Uhr Kaffeemusik, Live
Kurhaus am Kurpark, Café
16 Uhr Führung im Uhrmachermuseum, Uhren Westermayer, Marktstr. 20,
kostenlos, Gruppen mit Voranmeldung
Tel. 07564 / 91157
16 Uhr Bastelkurs: Seidenmalerei
Erika Schenk, Bastelraum Haus C UG,
Anmeldung Tel. 07564 / 301-0 und Ausstellung: vormittags Rehaklinik, nachmittags Vitalium, jeweils Foyer
19.30 Uhr Junker Jörg - Der Mann von
der Wartburg, Vortrag mit Bildern und
Gespräch. Kurseelsorger Pfr. Friedrich
Reitzig, Kurhotel am Reischberg, Vortragsraum I
20 Uhr Jahreshauptversammlung Leprosenhaus-Förderverein, Sitzungssaal
Amtshaus
Donnerstag, 8. Mai
7 Uhr Maimarkt
Krämermarkt, Innenstadt
7.30 Uhr Wochenmarkt
in der Breite
8.30 Uhr Sprechtag der Deutschen
Rentenversicherung,
Mittagspause
12.30 - 13.30 Uhr, Amtshaus, Trauzimmer, Terminvereinb.: DRV Ravensburg,
Tel. 0751/8808242
9.30 Uhr Tandem: Frühstückstreffen
Seite 29
Veranstaltungen - Veranstaltungshinweise
für Alleinerziehende, Lebensräume für
Jung und Alt, Marktstraße 21/1, Kontakt
07527/9611850
11 Uhr Gesundheitsvortrag: Prävention von Herz-Kreislauferkrankungen,
Kurhotel am Reischberg, Vortragsraum I
EG
14.30 Uhr Begegnungsmöglichkeit für
Senioren Wachhäusle
14.30 Uhr Käsereiführung
Schaukäserei Vogler, Gospoldshofen,
kostenlos, keine Anmeldung
15.30 Uhr Kaffeemusik, Live
Kurhaus am Kurpark, Café
16.30 Uhr Gehirntraining - Der Schlüssel zum Gedächtnis. Der Demenz vorbeugen, Martina Peris-Funk, Kurhotel am
Reischberg, Vortragsraum, Eintritt frei
18.30 Uhr Abendgedanken
Kurseelsorge, Pfr. Friedrich Reitzig, Rehaklinik, Raum C 404
19.30 Uhr Tanz mit Alleinunterhalter
Herbert Kienzl, Kurhotel am Reischberg,
Höhencafé, Eintritt frei!
19.30 Uhr Diavortrag: Mit großen
Schwingen über weites Land – Spanien, Tier- und Naturfotograf Armin Hofmann, Rehaklinik, Großer Hörsaal, Eintritt frei!
19.30 Uhr VHS-Vortrag: Solidarische
Landwirtschaft - global denken, lokal
handeln (Nr. 11504), Realschule, Mensa,
2 Euro, Info/Anmeldung: VHS Bad Wurzach, Tel.: 07564 302-110
Freitag, 9. Mai
14 Uhr Auf den Spuren der Torfstecher
- Führung ins ehemalige Torfabbaugebiet, Dipl. Biol. Franz Renner, Treff: Naturschutzzentrum Wurzacher Ried, mind.
5 Pers., Treff: Naturschutzzentrum, Preis:
4 Euro, mit Gästekarte 3,50 Euro
14.30 Uhr Begegnungsmöglichkeit für
Senioren Wachhäusle
15.30 Uhr Kaffeemusik, Live
Kurhaus am Kurpark, Café
19 Uhr Eröffnung: Sonderausstellung
Sturm-Mappe, Werke von Sepp Mahler,
Leprosenhaus, Eintritt frei! Öffnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertage von
14 bis 17 Uhr.
19.30 Uhr Tanz: Die Reiners
Kurhaus, Saal, Eintritt 5 Euro bzw. 3,50
Euro mit Gästekarte
Seite 30
Samstag, 10. Mai
10 Uhr Stadt- und Kunstführung
Treff: Stadtkirche St. Verena, mind. 5
Pers., Preis: 2 Euro, bzw. 1 Euro mit Gästekarte
15.30 Uhr Kaffeemusik, Live
Kurhaus am Kurpark, Café
Sonntag, 11. Mai
Muttertag
Tageswanderung: Blitzenreuter Seenplatte, Wanderverein Bad Wurzach,
Info/Anmeldung: Ursula und Guido Fimpel, Tel. 07564 / 949757
9 Uhr Kath. Wortgottesdienst
mit Kommunionfeier, Kurseelsorge, Rehaklinik, Gottesdienstraum C 404 Weitere Gottesdienste siehe kirchliche Nachrichten
9.30 Uhr Muttertags-Frühstück
Kurhaus, Tel. 07564 / 93-180
10 Uhr Jubiläum und Bodo-Erlebnistag: Radexpress Oberschwaben: Aulendorf - Bad Waldsee - Bad Wurzach und
zurück. Ankunft / Abfahrt Bahnhof: ab
9.02 Uhr alle zwei Std., kostenlose Fahrradmitnahme, Rahmenprogramm (mit
Gästekarte kostenlose Fahrscheine in
den jeweiligen Häusern und in der Bad
Wurzach Info erhältlich)
10 Uhr Tagesfahrt: Muttertags - Überraschungsreise ins Blaue
Info und Anmeldung: Ehrmann-Reisen,
Tel. 07564 / 3110
10.30 Uhr Frühschoppenkonzert: Musikkapelle Seibranz, Bewirtung, Leitung: Rolf Langhans, Musikpavillon beim
Kurhaus bzw. Kursaal, Eintritt frei!
13.30 Uhr Fahrten mit der Torfbahn
- Torfmuseum geöffnet, Heimatverein
Wurzen, Treff: Oberschwäbisches Torfmuseum, Oberried
20 Uhr Vortrag: Wurzacher Ried - faszinierende Moorlandschaft
Dipl. Agr. Biol. Horst Weisser bzw. Dipl.
Biol. Franz Renner, Rehaklinik, Großer
Hörsaal, Eintritt frei!
Dienstag, 13. Mai
11.30 Uhr Führung durch das Gesundheitszentrum Vitalium
Peter Weiß, Treff: Vitalium, Foyer
13.30 Uhr Führung durch die Mooraufbereitungsanlage
Peter Weiß, Treff: Vitalium, Foyer
14 Uhr Gesundheitsvortrag: Versteckte Süchte im Alltag, Kurhotel am Reischberg, Vortragsraum I EG
14.30 Uhr Begegnungsmöglichkeit für
Senioren Wachhäusle
15.30 Uhr Seidenmalerei
Christa Kollner, Kurhotel am Reischberg,
Anmeldung: Rezeption, Tel. 07564 /
3040
19 Uhr Abendspaziergang
Peter Koerver, Treff: Stadtkirche St. Verena, Preis: 2 Euro, mit Gästekarte 1 Euro,
mind. 5 Pers.
19.15 Uhr Volksliedersingen für Bad
Wurzacher Gäste, Live, Alleinunterhalter Herbert Kienzl, Kurhotel am Reischberg, Höhencafé, Eintritt frei!
20 Uhr Romantische Klaviermusik
Alleinunterhalter Herbert Kienzl, Kurhotel
am Reischberg, Höhencafé, Eintritt frei!
20 Uhr Die CDU Kreistagskandidaten
aus Kißlegg und Bad Wurzach informieren, Kurhaus am Kurpark
Mittwoch, 14. Mai
Montag, 12. Mai
13.30 Uhr Betriebsbesichtigung der
Saint-Gobain Oberland AG, Anmeld.:
Kurhotel am Reischberg oder Bad Wurzach Info (festes Schuhwerk), Treff: Oberland-Glas, Pforte
14.30 Uhr Begegnungsmöglichkeit für
Senioren Wachhäusle
18.30 Uhr VHS-Vortrag: Raus aus dem
Hamsterradgefühl - selbstbewusst
auf das Wesentliche konzentrieren
(Nr. 10703), Werkrealschule, Zi. 204, 12
Euro, Info/Anmeldung bei der VHS Bad
Wurzach, Tel.: 07564 302-110
14 Uhr Gemütliche Radtour
Anmeldung / Treff: Kurhotel am Reischberg
15 Uhr Kinder-Naturschutz-Treff: Raus
in die Natur, Mitarbeiter Naturschutzzentrum, Kinder ab 6 Jahren, Naturschutzzentrum Wurzacher Ried
15 Uhr Gesundheitsvortrag: Iss dich
fit mit Genuss - Tipps und Tricks, Kurhotel am Reischberg, Vortragsraum I, EG
15.30 Uhr Kaffeemusik, Live
Kurhaus am Kurpark, Café
Veranstaltungen - Veranstaltungshinweise
16 Uhr Führung im Uhrmachermuseum, Uhren Westermayer, Marktstr. 20,
kostenlos, Gruppen mit Voranmeldung
Tel. 07564 / 91157
19.30 Uhr Filmvorführung: Die Dienstagsfrauen (O. Kreinsen | D 2011 | 90
Min.) PR Raimund Miller, Kurseelsorger.
Kurhotel am Reischberg, Vortragsraum
1, EG
Donnerstag, 15. Mai
7.30 Uhr Wochenmarkt
in der Breite, Bad Wurzach
9 Uhr Sprechtag: Zuhause leben
Amtshaus, Trauzimmer,
Tel. 07524/40116813
14.30 Uhr Begegnungsmöglichkeit für
Senioren Wachhäusle
14.30 Uhr Käsereiführung
Schaukäserei Vogler, Gospoldshofen,
kostenlos, keine Anmeldung
15.30 Uhr Kaffeemusik, Live
Kurhaus am Kurpark, Café
16.30 Uhr Gehirntraining - Der Schlüssel zum Gedächtnis. Der Demenz vorbeugen, Martina Peris-Funk, Kurhotel am
Reischberg, Vortragsraum, Eintritt frei
18.30 Uhr Abendgedanken
Kurseelsorge, PR Raimund Miller, Rehaklinik, Raum C 404
19 Uhr Gesundheitsvortrag: Leben mit
künstlichem Gelenk, Dr. med. Michael
Fürst, Kurhotel am Reischberg, Vortragsraum I EG
19.30 Uhr Tanz mit Alleinunterhalter
Herbert Kienzl, Kurhotel am Reischberg,
Höhencafé, Eintritt frei!
19.30 Uhr Stammtisch des LuxeuilKomitees im Casa Rustica
19 Uhr Bandcontest: Wettbewerb junger Musiker aus der Region
div. Standplätze in der Innenstadt
19 Uhr 197. Kunstausstellung Vernissage: Gedächtnisausstellung "Retrospektive" - Aquarelle und Zeichnungen von
Heidrun Huber (1935-2011), Crailsheim,
Galerie im Amtshaus
19.30 Uhr Tanz mit Top Sound
Kurhaus, Saal, Eintritt 5 Euro, mit Gästekarte 3,50 Euro
Freitag, 16. Mai
Voranzeige:
Samstag, 17. Mai
14.30 Uhr Begegnungsmöglichkeit für
Senioren Wachhäusle
14.30 Uhr Stadt- und Kunstführung,
Treff: Stadtkirche St. Verena, mind. 5
Pers., Preis: 2 Euro, bzw. 1 Euro mit Gästekarte
15.30 Uhr Kaffeemusik, Live
Kurhaus am Kurpark, Café
Langer Einkaufsabend
Shoppen bis 22 Uhr, Handels- und Gewerbeverein Bad Wurzach
11.30 bis 15.30 Uhr ADAC - OldtimerRalley: Württemberg Historic, Schaufahren von rund 120 Oldtimern, Tour mit
Mittagsstopp beim Kurhaus, Möwenbrunnen, Eintreffen der "Boliden" ab ca. 12.15
Uhr im 5-Minuten-Abstand und jeweils
60 Minuten Aufenthalt, mit Moderator
Wolfgang Schulz und musikalischem Programm, Kurhaus-Terrasse für Zuschauer
reserviert, Kurhaus am Kurpark
V
W
F
CDU
Kreistagsfraktion
X
Die CDU Kreistagskandidaten aus Kißlegg und
Bad Wurzach möchten Sie informieren.
R
E
L
H
Ä
W
E
FREI BAD WURZACH
Wir laden Sie herzlich
zu unseren Informationsveranstaltungen ein:
Dienstag, 13. Mai, 20:00 Uhr,
Kurhaus am Kurpark, Bad Wurzach
Dienstag, 20. Mai, 20:00 Uhr,
Gasthaus Ochsen, Kißlegg
e. V.
X
Auf die Begegnung mit Ihnen freuen sich
Ihre CDU Kreistagskandidaten
Britta Simon Elisabeth Frick
Roland Bürkle Dieter Krattenmacher Berthold Kibler
Alfons Baumann Robert Stützle
WIR STELLEN UNS VOR:
X
SONNTAG, 04. Mai 2014, 18 Uhr:
Die Kandidaten für den
Gemeinderat und Kreistag stellen
sich Ihnen vor! Auf dem Gelände
von Holzbau Weizenegger unter
dem Motto:
„Heiße Themen - Leise Töne“!
Besuchen Sie uns! Wir freuen uns auf Sie!
FWV Bad Wurzach e. V.
Mehr Infos: www.fwvbadwurzach.de
www.facebook.com/freiewaehlerbadwurzach
Seite 31
Kirchliche Nachrichten
Kirchliche
Nachrichten
wir Sie ein, sich bei uns im Pfarrbüro zu
melden. Gern kommen wir ihrem Wunsch
nach.
Kaffeeklatsch und Gottesdienst: Am
Dienstagnachmittag, den 13. Mai findet
ab 14 Uhr im Raum der Caritas-Frauen
im Pius-Scheel-Haus eine kleine Kaffeeoder Teestunde statt. Im Anschluss kann
um 15:30 Uhr der Gottesdienst in der St.
Verena Kirche besucht werden.
Salvatorkolleg Schlosskapelle
Heilige Messe: täglich 7 Uhr
Vesper: täglich 17.45 Uhr
Katholische Kirche
Seelsorgeeinheit Bad Wurzach
Maiandacht
So., 4. Mai
19.00 Uhr Eggmannsried
19.00 Uhr St. Verena
Mo., 5. Mai
14.00 Uhr Wolfartsweiler
Sa., 10. Mai
17.00 Uhr Seibranz
So. 11. Mai
19.00 Uhr St. Verena
19.30 Uhr Unterschwarzach
19.30 Uhr Ziegelbach
Gottesberg: Di. und Fr. um 19.30 Uhr
St. Verena Bad Wurzach
So.: 9.00 Uhr Hochamt,
10.30 Uhr Eucharistiefeier
Mo.: 18 Uhr Heilige Messe
Di.: 15.30 Uhr Heilige Messe
Do.: 9 Uhr Heilige Messe
Beichtgelegenheit: Jeden 1. Di. im Monat
nach der Heilige Messe.
Rosenkranz: Mo., 17.30 Uhr
Pfarrbüro: Mo.-Fr. 9-12 Uhr,
Mo. 14-17 Uhr, Mi. geschlossen
Tel. 07564-93290, Fax 932938
Maiandacht - St. Verena
So. 4., 11., und 25. Mai: 19 Uhr
Mininistranten-Frühschoppen: Die Ministranten von St. Verena laden herzlich
zum Ministranten Frühschoppen am So.,
4. Mai, nach der 9-Uhr- Messe, ins PiusScheel-Haus ein. Es gibt Mittagessen
und Kaffee und Kuchen. Die Ministranten freuen sich auf Ihren Besuch.
Kirchenanzeiger: Wenn Sie unser Gemeindeblatt abonnieren möchten, laden
Seite 32
Stift zum Hl. Geist
Di., Sa.: 16 Uhr Rosenkranz,
Do.: 16.30 Uhr Andacht
Sa.: 16.30 Uhr Vorabendmesse (im Gottesdienstraum 3. Stock).
Heiligkreuz Gottesberg
Regelmäßige Gottesdienste
So., Feiertage: 7.30 Uhr
Hauptgottesdienst: 9 Uhr Sonntagabendgottesdienst: 19 Uhr
wochentags:
Wallfahrtgottesdienst: 9 Uhr
Rosenkranz: werktags um 18.00 Uhr
Fr.: Wallfahrtsmesse mit Heilig-Blut-Segen 9 Uhr
Beichtgelegenheit: So.: 7-11Uhr
Di.-Fr.: 8.30-10, 17.30-18 Uhr
Beichtgespräche: nach Vereinbarung
Maiandacht: Di. und Fr.: 19.30 Uhr.
Frühlingskonzert mit den Soulsisters:
Wieder einmal gestalten die Soulsisters
Ruth und Judith Angele ein Frühlingskonzert auf dem Gottesberg. Mit vielen neuen Eigenkompositionen und Liedern aus
der Gospel– und Soulszene möchten sie
bei ihren Zuschauern Frühlingsgefühle
wecken. Das Konzert findet am 03. Mai
um 19 Uhr auf dem Gottesberg statt.
Der Eintritt für diesen Abend ist frei und
beruht auf Spendenbasis. www.soulsisters-angele.de
St. Ulrich und Margaretha Arnach
Pfarrbüro-Öffnungszeiten: Mo., Mi., Fr.
9-12 Uhr, Di. 14-17 Uhr
Tel. 07564/9488521, Fax 9488522
E-Mail [email protected]
Do. 01.Mai, 9 Uhr Hl. Messe
So. 04. Mai, (3. So. d. Osterzeit), 10.30
Uhr Hl. Messe zeitgleich Kinderkirche im
Gemeindehaus
Do. 08. Mai, 8 Uhr Hl. Messe
So. 11. Mai, 10 Uhr Feier der Erstkommunion, 15 Uhr Dankandacht der Erstkommunion
Do. 15. Mai, 8 Uhr: Schülergottesdienst
St. Ulrich und Margareta Dietmanns
Sa. 3.5.: 19 Uhr Vorabendmesse
So. 11.5.: 9 Uhr Amt
Di.: 8.00 Uhr Schülergottesdienst
Fr.: 19.30 Uhr Heilige Messe
St. Martin Eintürnenberg
Mo., Mi., Fr. 9-12 Uhr, Di.14–17 Uhr
Tel.
07564/9488521,
Fax
07564/9488522
E-Mail [email protected]
So. 04. Mai (3. So. d. Osterzeit), 9 Uhr
Hl. Messe
Di. 06. Mai. 8 Uhr Hl. Messe
So. 11. Mai, (4. So. d. Osterzeit), 10.30
Uhr Hl. Messe, zeitgleich Kinderkirche
im Gemeindehaus
Di. 13. Mai, 8 Uhr Hl. Messe
St. Nikolaus Haidgau
Öffnungszeiten Pfarrbüro: Mi. 9-12 UhrTel.: 07564-3135; Fax: 07564-9494895;
e-mail: [email protected]
Do. 01.05.: 19 Uhr Josefs-Messe mit kl.
Marien-Andacht;
Fr. 02.05.: ab 9 Uhr Austeilung der HausKranken-Kommunion;
Weißer Sonntag, 04.05.: 9.30 Uhr Feier
der Ersten Heiligen Kommunion; 14.30
Uhr Dankandacht;
Di. 06.05.: 14 Uhr Senioren-Gottesdienst
mit Krankensalbung;
Mi. 07.05.: 8 Uhr SchülerGoDi;
Fr. 09.05.: 8.30 Uhr Wortgottesfeier;
Sa., 10.05.: 19 Uhr Vorabendmesse
(†Gerda und Helmut Kieble; †Elisabeth
und Josefine Fugunt; †Beatrix Zachmann
sowie †Maria und Anton Krug; †Josef und
Benjamin Buschle; †Rita Straub)
Mi. 14.05.: 8 Uhr SchülerGoDi;
Rosenkranz: tägl. um 18.30 Uhr;
St. Martin Hauerz
Pfarrbüro - Öffnungszeiten:
Di. 9.30-11.30 Uhr, Do. 17-18 Uhr
Tel. 07568-292, Fax 960527
So. 4.5. - 3. So. d. Osterzeit: 9 Uhr Eucharistiefeier
Fr. 9.5.: 7.45 Uhr Schülermesse
Sa.10.5.: 14 Uhr Trauung
So. 11.5 - 4. So. d. Osterzeit: 10.30 Uhr
Eucharistiefeier
Wortgottesdienst im Gemeindesaal
Di. u. Do., jeweils 8 Uhr
Maiandacht des Frauenkreises: Der Frauenkreis lädt alle zur Maiandacht am Do.,
8. Mai, um 19.30 Uhr, in der Eschachkapelle, ganz herzlich ein. Wir treffen uns
um 19 Uhr im Pfarrhof, um Fahrgemeinschaften zu bilden. Mitfahrgelegenheit
ist gegeben. Nach der Maiandacht ist
Kirchliche Nachrichten
Einkehr in Aichstetten in der „Meyerei“.
Bücherei - Öffnungszeiten:
Mo. 17-18 Uhr, Do. 16-18 Uhr
St. Ulrich Seibranz
Pfarrbüro geöffnet: Di. 9-12 Uhr, Tel.
07564/2624, Fax 07564/948270, e-Mail
[email protected]
Fr., 2.5., 19 Uhr Anbetungsgottesdienst
So., 4.5. (Erstkommunion) 9.40 Uhr Treffen der Erstkommunionkinder im Gemeindehaus, anschließend begleitet die
Musikkapelle die Kinder in die Kirche, 10
Uhr Feier der Ersten Heiligen Kommunion († Erwin Zollikofer, † Alois Gropper),
14.30 Uhr Dankandacht der Erstkommunionkinder
Di., 6.5. 7.30 Uhr Schülergottesdienst
Sa., 10.5. (4. So. d. Osterzeit) 17 Uhr
Maiandacht, gest. vom Kindergarten,
19 Uhr Vorabendmesse († Rosalia und
Andreas Geng, † Max Schad, † Karl
Gregg, † Angeh. der Fam. Halder und
Thiedmann und Maria Jäger, † Irmgard
Stampfer)
So., 11.5., 19.30 Uhr Maiandacht, mit der
Schönstatt-Müttergruppe, der Stubenmusik Wachbühler Fraid und Christina
Beck, Harfe
Di., 13.5. 7.30 Uhr Schülermesse
Mo.–Fr., 18.30 Uhr Rosenkranzgebet
Erstkommunion 2014 – Proben in der
Kirche: Die Proben zum Festgottesdienst
finden am M., 30.4. um 15 Uhr (mit Ministranten!) und am Fr., 2.5. um 15 Uhr
in der Kirche statt. Dauer ca. 90 Minuten. Die Kommunionkerzen der Kinder
müssen vor der ersten Probe am großen
Kerzenständer der Kirche ausprobiert
werden, daher diese bitte mitbringen!
Erstkommunion 2014: Folgende Kinder
unserer Kirchengemeinde feiern in diesem Jahr das Fest ihrer Ersten Heiligen
Kommunion: Alessia Altiparmak, Elia
Ben Angele, Roman Fischer, Elias Gropper, Vincent Hermann, Lion Hirschauer,
Alexander Maucher, Tobias Schlachter,
Marlon Schmuck, Celina Veser, Samantha Vonier.
Herzlich laden wir die ganze Gemeinde
ein zum Festgottesdienst am 4. Mai um
10 Uhr und zur Dankandacht um 14.30
Uhr.
Regelmäßige Termine:
Pfarrbücherei geöffnet am Di., 15 – 17
Uhr (außer in den Schulferien)
Tanzen im Gemeindehaus am Mi.,
9–10.30 Uhr
Eltern-Kind-Gruppe am Di. 9–11 Uhr (wöchentlicht)
St. Gallus Unterschwarzach
Öffnungszeiten Di. 8-11 Uhr und Do. 1415 Uhr, Tel: 07564/2808, Fax: 934278,
Email : [email protected]
de
Fr. 2.5.: 8 Uhr Rosenkranz in Oberschwarzach, 18.30 Uhr Rosenkranz in
der Kirche
Sa. 3.5.: 18.30 Uhr Rosenkranz, 19 Uhr
So-Vorabendmesse, Dankgottesdienst
der Erstkommunionkinder (†Klara u. Walburga Niedermaier, †Jahrtag Magdalena
Hierlemann, †Agnes Leser u. Verst. der
Fam. Leser-Kienle, †Paul Jäger u. verst.
Angeh.)
Mo. 5.5.: 14 Uhr Maiandacht in der Kapelle in Wolfartsweiler
Mi. 7.5.: 7.30 Uhr Schülergottesdienst
Fr. 9.5.: 8 Uhr Rosenkranz in Oberschwarzach, 18.30 Uhr Rosenkranz, 19
Uhr Hl. Messe
So. 11.5.: 4. So. d. Osterzeit, Kollekte
für Kirchliche Berufe 9 Uhr Familiengottesdienst (†Maria Schneider, †Klemens
Straßer u. verst. Angeh., †Rupert u.
Kreszentia Leuthner), 19.30 Uhr Maiandacht, mitgestaltet von Kirchenchor und
Frauenbund
Di. 13.5.: 14 Uhr Maiandacht für Senioren in der Kapelle in Adelshofen
Mi. 14.5.: 7.30 Uhr Wortgottesfeier für
Schüler
Fr. 16.5.: 18.30 Uhr Rosenkranz in der
Kirche,19 Uhr Wortgottesfeier in Oberschwarzach
Sa. 17.5.: 14.30 Uhr Ökumenische Trauung von Jürgen Schmidberger und Marielena Reichert
So. 18.5.: 5. So. d. Osterzeit, 10.30 Uhr
Eucharistiefeier (†Helmut Rude), 14 Uhr
Maiandacht in Oberschwarzach
St. Jakobus Eggmannsried
So. 4.5.: 3. So. d. Osterzeit, 9 Uhr Eucharistiefeier (†Maria u. Hermann Gütler, †Ernst u. Wolfgang Stark, †Verst.
der Fam. Heine-Ermler, +Jahrtag Hubert
Grimm), 19 Uhr Maiandacht
Mi. 7.5.: 8.45 Uhr Rosenkranz, keine Hl.
Messe
So. 11.5.: 4. So d. Osterzeit, Kollekte
für Kirchliche Berufe 10.30 Uhr Eucharistiefeier (†Karl u. Klara Erne u. verst.
Angeh.)
Mi. 14.5.: 8.45 Uhr Rosenkranz, 9.15 Uhr
Hl. Messe
Sa. 17.5.: 18.30 Uhr Rosenkranz, 19 Uhr
So-Vorabendmesse zum 5. So in der Osterzeit (†Maria Huber u. verst. Angeh.,
†Karl u. Hedwig Schuhmacher)
Für beide Gemeinden
Spenden Maialtar: Spenden für den
Maialtar können in Unterschwarzach in
den Opferstock gelegt werden oder im
Pfarrbüro bei Fr. Ritscher abgegeben
werden. In Eggmannsried kann das Opfer in den stabilen Opferstock am Ausgang gelegt werden oder bei Fr. Heine
abgegeben werden. In Oberschwarzach
nimmt Fr. Andrea Maucher entsprechende Spenden gerne entgegen. Herzliches
Vergelt´s Gott dafür!
Unsere Liebe Frau Ziegelbach
Mo., Mi., Fr. 9-12 Uhr, Di.14–17 Uhr
Tel.
07564/9488521,
Fax
07564/9488522
E-Mail [email protected]
Do. 01. Mai, 8 Uhr Hl. Messe entfällt,
19.30 Uhr, Maiandacht in der Rohrbacher Kapelle
Sa. 03. Mai, 19 Uhr Vorabendmesse
Do. 08. Mai, 8 Uhr Hl. Messe
So. 11. Mai, 4. So. d. Osterzeit, 10 Uhr
Feier der Erstkommunion, 14.30 Uhr
Dankandacht der Erstkommunion
Erstkommunion in Ziegelbach
In diesem Jahr dürfen folgende Kinder die
„Heilige Kommunion“ empfangen:
Janik Forderer, Jonas Harant, Verena
Kiebler, Isabel Ludescher, Andrea Reichle, Lea-Marie Rumschick, Yannik Schmid,
Dennis Schwarz, Samuel Senft und David
Wirth.
An alle Erstkommunikanten herzliche
Gratulation.
Auch ein Dankeschön an die Musikkapelle, die unsere Erstkommunionkinder wieder zur Kirche begleiten wird, sowie der
Freiw. Feuerwehr, die für die Sicherheit
sorgt.
19.30 Uhr Maiandacht, gestaltet vom Kirchenchor
Do. 15. Mai, 8 Uhr Hl. Messe
Evangelische Kirche
Bad Wurzach
Gottesdienste / andere Termine:
30.04. Mi. 14.30 Uhr Probe für die Konfirmation in der Kirche
30.04. 18.30 Uhr Gebet nach Taizé
03.05. Sa. 10 Uhr Probe für die Konfirmation in der Kirche
04.05. 9.30 Uhr Konfirmation / Jubilate,
es werden konfirmiert: aus Bad Wurzach: Linda Abel, Björn Ahlf, Lars Fietkau,
Stefan Gregg, Rupprechts Janis Kiebler,
Seite 33
Kirchliche Nachrichten
Marius Koch-Fechter, Fabian Lang, Franziska Roggenkamp, aus Haidgau: Daniel
und Michael Jacobs, aus Unterschwarzach: Jasmin Kaeten, aus Eggmannsried: Rebecca Koch, aus Kisslegg: Alisa
Malthaner.
10.5. Jugendgruppe im Gemeindehaus
11.05. 10 Uhr Ständchengottesdienst
mit Ausstellungseröffnung (Vollmer,
Pfarrerin), anschl. Ständchen für alle Geburtstagskinder des vergangenen Quartals.
Vorankündigungen:
18.05. 10 Uhr Predigtgottesdienst am
So. Kantate (Vollmer, Pfarrerin), zu Gast
ist der kath. Kirchenchor Bad Wurzach
21.05. 19.30 Uhr Frauenkreis: Zusammen mit dem Ev. Mütterkurheim und der
Kurseelsorge (Pfr. Reitzig) trifft sich der
Frauenkreis im Vortragsraum des Reischberghotels zu einem Vortrag über die
Friedensnobelpreisträgerin Bertha von
Suttner (anl. 100. Todestags)
25.05. 10 Uhr „Goldene“ Konfirmation
– Festgottesdienst mit dem Gesangsensemble „VielHarmonie“ aus Stuttgart
(Vollmer, Pfarrerin)
02.05., Fr. 09.05., jeweils 19.30 Uhr
Räumlichkeiten: Ziegelwiesenweg
Info: 07564/4964, 07563/92239.
2.
Kirchennachrichten der
Nachbargemeinden
Ev. Kirchengemeinde Alttann
Mi., 30.04., 18.30 Uhr Projektchor „Konfirmation“
19.30 Uhr Kirchenchorprobe
Fr., 02.05., 20 Uhr Bibl. Gespräch bei
Fam. Vockerodt (Bergatreute)
So., 04.05. Domini, 10 Uhr Gottesdienst
(Prädikantin Hofmann), gleichzeitig Kindergottesdienst
Di., 06.05., 19.45 Uhr Meditation
Mi., 07.05., 16 Uhr Konfirmandenunterricht; 18.30 Uhr Projektchor „Konfirmation“; 19.30 Uhr Kirchenchorprobe
Do., 08.05., 14.30 Uhr Frauenkreis
So., 11.05. Jubilate, 10 Uhr Gottesdienst
(Pfarrer Kastler), gleichzeitig Kinderkirche
Mi., 14.05., 16 Uhr Konfirmandenunterricht; 18.30 Uhr Projektchor „Konfirmation“; 19.30 Uhr Kirchenchorprobe
Freie Christengemeinde
Bad Wurzach
So. 04.05. 09.30 Uhr Gottesdienst
So. 11.05. 09.30 Uhr Gottesdienst
Di. 13.05. 20.00 Uhr Gebetsabend
Royal Rangers: Lust auf die Natur, auf Action, Spaß und Spiel? Du bist zwischen 8
und 13 Jahren? Dann komm doch einfach
mal vorbei!
Fr. 02.05., Fr. 09.05., jeweils 17 Uhr
Jugend: Du bist mind. 13 und wünschst
dir Gemeinschaft, eine gute Zeit und coole Abende? Schau bei uns in der Jugend
vorbei, du bist herzlich willkommen! Fr.
Seite 34
Projek tchor
„Konfirmation“:
Die
Proben des Projektchors für das Konfirmationsfest (18.Mai) finden immer
mittwochs um 18.30 Uhr im Gemeindesaal statt. Es können noch Sänger/innen
dazukommen, die unter Leitung von Irmi
Caesar die vorgesehenen Lieder einstudieren und vortragen möchten.
Herzliche Einladung zum Mitsingen.
Meditation: Die Meditationsabende werden nach
Ostern weitergeführt. Bitte beachten Sie
den „neuen“ Termin: diese Veranstaltung
findet nun immer dienstags ab 19.45
Uhr im Gemeindesaal statt. Herzliche
Einladung. Kontakt/Info: Peter Marohn,
Tel.07527-9618985, E-Mail: [email protected]
Bitte beachten! Vollsperrung Höllsteige. Zufahrt
zur Evangelischen Kirche nur von Wolfegg-Wassers bzw. Bainders.
St. Johann Baptist Treherz
Pfarrer Rist: Tel. 07565/5403
E-Mail: [email protected]
Bürozeiten: Di. 10-11 Uhr u. 16-18 Uhr,
Do. 9-11 Uhr, Fr. 9-10 Uhr
Gottesdienste und Veranstaltungen
Sa. 3.5.: 16.30 Uhr Vorabendmesse
Di. 6.5.: 14.30 Uhr Maiandacht in der
Kapelle in Herbratshofen. Anschließend
gemütliche Einkehr im Café Zimt u. Zucker in Leutkirch. Wir treffen uns um 14
Uhr in Treherz, um Fahrgemeinschaften
zu bilden. Es lädt herzlich ein das Team
der Seniorenarbeit.
So. 11.5. (4. So. d. Osterzeit): 10 Uhr
Wort-Gottes-Feier; 19.30 Uhr Maiandacht
So. 18.5. (5. So. d. Osterzeit): 8.45 Uhr
Eucharistiefeier (†Anni und Anton Woithonik)
Aktuelles aus den Nachbargemeinden
Aktuelles aus den
Nachbargemeinden
Musikverein Füramoos feiert Frühlingsfest
Vom 30. April - 4. Mai findet das traditionelle Frühlingsfest in Füramoos statt.
Auf die Besucher wartet im Zelt bei der
Betriebshalle der Firma Lämmle ein abwechslungsreiches Musikprogramm mit
DJ-Party und Volksmusik.
Mi. 30. April: ab 18:30 Uhr Feierabendhockete mit Heilix-Blächle Do. 1. Mai: ab
11 Uhr Frühschoppen mit Musikverein
Königseggwald mit reichhaltige Speisekarte
ab 14 Uhr Nachmittagsunterhaltung mit
den Umlandmusikanten
Fr. 2. Mai: ab 21 Uhr SpringFeverParty
mit DJ FABU & DJ TOB
Sa. 3. Mai: ab 20 Uhr Dirndl-Party mit
SixPäc
So. 4. Mai: ab 11 Uhr Frühschoppen mit
Musikverein Rißegg-Rindenmoos mit
reichhaltiger Speisekarte; ab 14 Uhr
Festausklang mit der Jugendkapelle Ellwangen-Füramoos-Mühlhausen. Für das
leibliche Wohl wird reichhaltig gesorgt.
Zum diesjährigen Frühlingsfest lädt der
Musikverein Füramoos alle recht herzlich
ein und freut sich auf Ihren Besuch.
12. Kräuter- und Blümlesmarkt am
01.05., 9:30–17:30 Uhr:
Am 1. Mai bieten im Bauernhaus-Museum
Wolfegg ausgewählte Aussteller Kräuter,
Pflanzen, Blumen, Sträucher und Stau-
den für den heimischen Frühlingsgarten
an, die teilweise nur noch sehr selten
zu finden sind. Neben dem Kräuter- und
Blümlesmarkt gibt es zahlreiche anderen
Aktionen auf dem Museumsgelände: kulinarische Kräuterspezialitäten, Vorträge
und Vorführungen über das Mäusefangen, Bienenführungen, Kurzvorträge über
das Kräuterwissen der Hl. Hildegard von
Bingen und das „Wilde Weiber Wissen“
um Kräuter, Handwerkervorführungen
und wie immer großes Kinderprogramm
zum Mitmachen, außerdem spielt das
„Figurentheater Unterwegs“ spielt um
13.30 Uhr und um 15.30 Uhr „Hans im
Glück“. Es gilt ein Sondereintrittspreis
von 1 Euro, der zum Besuch des Markts
als auch des gesamten Museums berechtigt (Kinder sind frei). www.bauernhausmuseum.de.
Haslacher Maibowlefest
Einen würdigen Rahmen für das Fest am
1. Mai ab 10 Uhr bietet unser schöner
Dorfplatz, umschlossen vom Rathaus mit
Dorfgemeinschaftshaus sowie den originalgetreu erhaltenen Gebäuden des ehemaligen Pfarrhauses und Schwesternhauses. Darüber thront unsere Dorfkirche St.
Petrus in Ketten. Aus allen Richtungen ist
Haslach auf schönen Wander- oder Radwegen zu erreichen. Hier können sich unsere Gäste bei zünftiger Unterhaltung mit
den Haslacher Schachenspatzen stärken, u.a. mit einem „Radfahrer-Menü“
zum Mittagstisch und leckeren Kuchen.
Als anregendes Getränk empfehlen wir
unsere frische Waldmeister-Maibowle,
auch alkoholfrei. Zur Ablenkung haben
wir einen Fahrradparcours aufgebaut, auf
dem nicht nur Jugendliche ihr Geschick
beweisen können. Für Interessierte stehen verschiedene E-Bikes für eine kleine
Probefahrt zur Verfügung. Künstlerisch
bereichert wird unser Festplatz durch
einige Exponate des Bildhauers Josef
Wehrle aus Unteropfingen.
Wir würden uns freuen, wenn sich bei
hoffentlich freundlichem Wetter viele aus
der näheren und weiteren Umgebung auf
den Weg nach Haslach machen würden.
Veranstalter: Frauenbund und Soldatenkameradschaft Haslach. Info: www.haslach.biz
Let us entertain you
Wir laden Sie herzlich zu unserem Konzert unserer Chöre Modern Voices, JazzSingers und unseres Projekt-Jugendchores „Voices“ ein. Es freut uns, wenn Sie
uns am Sa., den 3. Mai um 20 Uhr in der
Mensa im Schulzentrum besuchen.
Unser Dirigent Matthias Walser hat mit
den Chören interessante Werke einstudiert. Von „Geboren um zu Leben“ vom
Grafen, über „Lollipop“ von den Cordettes, bis zu „Let me entertain you“ von
Robbie Williams wollen wir Ihnen wieder
einen unterhaltsamen Abend bieten.
Auf Ihr Kommen freut sich der Liederkranz Kißlegg mit seinen Chören.
Pflegedienst Bad Wurzach
Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Wangen e.V.
왎 Ambulante Gesundheits-,
Kranken- und Altenpflege
왎 Mobiler sozialer Dienst
왎 Pflegeberatung
왎 24-Std.-Rufbereitschaft
왎 HausNotruf
왎 Essen auf Rädern
Telefon 0 75 64 / 9 11 10
Telefax 0 75 64 / 9 11 33 – www.drk-pflege.de
Ravensburger Straße 10 · 88410 Bad Wurzach
TA XI
Bad Wurzach
Telefon 0 75 64 / 36 25
s Krankenfahrten, Rollstuhlfahrten
s Dialyse-, Bestrahlungs-,
Chemo-Therapiefahrten
s Abrechnung aller Kassen auch bei
BG Arbeitsunfällen
s Ausflugsfahrten bis 8 Personen
Seite 35
§
Bekanntgaben und Bekanntmachungen
6WDGW
%DG :XU]DFK
/DQGNUHLV
5DYHQVEXUJ
gIIHQWOLFKH %HNDQQWPDFKXQJ ]XU 'XUFKIKUXQJ
GHU :DKO ]XP (XURSlLVFKHQ 3DUODPHQW (XURSDZDKO XQG
GHU :DKO GHV *HPHLQGHUDWV XQG GHV 2UWVFKDIWVUDWV
XQG GHU :DKO GHV .UHLVWDJV DP 0DL $P 0DL ILQGHW LQ GHU %XQGHVUHSXEOLN 'HXWVFKODQG GLH :DKO ]XP (XURSlLVFKHQ 3DUODPHQW (XURSDZDKO XQG JOHLFK]HLWLJ ILQGHQ LQ GHU *HPHLQGH
%DG :XU]DFK
GLH .RPPXQDOZDKOHQ :DKO GHV *HPHLQGHUDWV :DKO GHV 2UWVFKDIWVUDWV XQG :DKO GHV .UHLVWDJV VWDWW
'LH :DKO]HLW GDXHUW YRQ 8KU ELV 8KU
'LH *HPHLQGH LVW LQ IROJHQGH DOOJHPHLQH :DKOEH]LUNH HLQJHWHLOW
:DKO
EH]LUN
$EJUHQ]XQJ GHV :DKOEH]LUNV
$UQDFK
'LHWPDQQV
(LQWUQHQ
*RVSROGVKRIHQ
+DLGJDX
+DXHU]
6HLEUDQ]
8QWHUVFKZDU]DFK
=LHJHOEDFK
%DG :XU]DFK ± :HVW
%DG :XU]DFK 2VW
%H]HLFKQXQJ/DJH GHV :DKOUDXPV
.DWKROLVFKHV *HPHLQGHKDXV
*UXQGVFKXOH
5DWKDXV
5DWKDXV
7XUQKDOOH
5DWKDXV*UXQGVFKXOH
5DWKDXV
$XOD *UXQGVFKXOH
7XUQKDOOH
$XOD 5HDOVFKXOH
7XUQ XQG )HVWKDOOH
,Q GHU :DKOEHQDFKULFKWLJXQJ GLH GHQ :DKOEHUHFKWLJWHQ ELV VSlWHVWHQV 0DL ]XJHVDQGW ZRUGHQ LVW VLQG GHU :DKO
EH]LUN XQG GHU :DKOUDXP DQJHJHEHQ LQ GHP GHU :DKOEHUHFKWLJWH ]X ZlKOHQ KDW
-HGHU :DKOEHUHFKWLJWH NDQQ QXU LQ GHP :DKOUDXP GHV :DKOEH]LUNV ZlKOHQ LQ GHVVHQ :lKOHUYHU]HLFKQLV HU HLQJHWUDJHQ
LVW 'LH :lKOHU KDEHQ LKUH :DKOEHQDFKULFKWLJXQJ XQG LKUHQ DPWOLFKHQ 3HUVRQDODXVZHLV 8QLRQVEUJHU LKUHQ JOWLJHQ
,GHQWLWlWVDXVZHLV RGHU LKUHQ 5HLVHSDVV ]XU :DKO PLW]XEULQJHQ
'LH :DKOEHQDFKULFKWLJXQJ VROO EHL GHU :DKO DEJHJHEHQ ZHUGHQ
+LQZHLV $XV *UQGHQ GHU EHVVHUHQ /HVEDUNHLW EHVFKUlQNHQ VLFK GLH 3HUVRQHQEH]HLFKQXQJHQ DXI GLH PlQQOLFKH )RUP
:DKO ]XP (XURSlLVFKHQ 3DUODPHQW (XURSDZDKO *HZlKOW ZLUG PLW DPWOLFKHQ 6WLPP]HWWHOQ
-HGHU :lKOHU HUKlOW EHLP %HWUHWHQ GHV :DKOUDXPV HLQHQ
6WLPP]HWWHO DXVJHKlQGLJW
$XIGUXFN
6WLPP]HWWHO IU GLH :DKO GHU $EJHRUGQH
WHQ GHV (XURSlLVFKHQ 3DUODPHQWV
)DUEH ZHL‰
-HGHU :lKOHU KDW HLQH 6WLPPH
'HU 6WLPP]HWWHO HQWKlOW MHZHLOV XQWHU IRUWODXIHQGHU 1XP
PHU GLH %H]HLFKQXQJ GHU 3DUWHL XQG LKUH .XU]EH]HLFK
QXQJ E]Z GLH %H]HLFKQXQJ GHU VRQVWLJHQ SROLWLVFKHQ
9HUHLQLJXQJ XQG LKU .HQQZRUW VRZLH MHZHLOV GLH HUVWHQ
%HZHUEHU GHU ]XJHODVVHQHQ :DKOYRUVFKOlJH XQG
UHFKWV YRQ GHU %H]HLFKQXQJ GHV :DKOYRUVFKODJVEHUHFK
WLJWHQ HLQHQ .UHLV IU GLH .HQQ]HLFKQXQJ
Seite 36
'HU :lKOHU JLEW VHLQH 6WLPPH LQ GHU :HLVH DE GDVV HU
DXI GHP UHFKWHQ 7HLO GHV 6WLPP]HWWHOV GXUFK HLQ LQ HLQHQ
.UHLV JHVHW]WHV .UHX] RGHU DXI DQGHUH :HLVH HLQGHXWLJ
NHQQWOLFK PDFKW ZHOFKHP :DKOYRUVFKODJ VLH JHOWHQ VROO
'HU 6WLPP]HWWHO PXVV YRP :lKOHU LQ HLQHU :DKONDELQH
GHV :DKOUDXPV RGHU LQ HLQHP EHVRQGHUHQ 1HEHQUDXP
JHNHQQ]HLFKQHW XQG LQ GHU :HLVH JHIDOWHW ZHUGHQ
GDVV VHLQH 6WLPPDEJDEH QLFKW HUNHQQEDU LVW )U GLH
6WLPPDEJDEH LP :DKOORNDO ZLUG EHL GHU (XURSDZDKO NHLQ
6WLPP]HWWHOXPVFKODJ YHUZHQGHW
§
Bekanntgaben und Bekanntmachungen
.RPPXQDOZDKOHQ
(V ILQGHQ JOHLFK]HLWLJ GLH QDFKVWHKHQGHQ :DKOHQ VWDWW
*HZlKOW ZLUG PLW DPWOLFKHQ 6WLPP]HWWHOQ LQ DPWOLFKHQ
6WLPP]HWWHOXPVFKOlJHQ
:DKO GHV 2UWVFKDIWVUDWV
0LWJOLHGHU
$UQDFK 'LHWPDQQV (LQWUQHQ *RVSROGVKRIHQ
+DLGJDX +DXHU] 6HLEUDQ] 8QWHUVFKZDU]DFK XQG =LH
JHOEDFK
+LHUEHL NDQQ MHGH ZlKOEDUH 3HUVRQ JHZlKOW ZHUGHQ
'HU :lKOHU NDQQ MHGHP %HZHUEHU QXU HLQH 6WLPPH JH
EHQ
=X ZlKOHQ VLQG MHZHLOV
6WLPP]HWWHO)DUEH
:DKO GHV .UHLVWDJV
=X ZlKOHQ VLQG LP :DKONUHLV ;
6WLPP]HWWHO$XIGUXFN
:DKO GHV .UHLVWDJV
6WLPP]HWWHO)DUEH
:DKO GHV 2UWVFKDIWVUDWV
URW
LQ DOOHQ 2UWVFKDIWHQ
6WLPP]HWWHO$XIGUXFN
:DKO GHV 2UWVFKDIWVUDWV
(V ILQGHW 0HKUKHLWVZDKO VWDWW EHL GHU
GHU 2UWVFKDIWHQ
:DKO GHV *HPHLQGHUDWV
=X ZlKOHQ VLQG
6WLPP]HWWHO$XIGUXFN
:DKO GHV *HPHLQGHUDWV
6WLPP]HWWHO)DUEH
0LWJOLHGHU
'HU :lKOHU JLEW VHLQH 6WLPPH LQ GHU :HLVH DE GDVV HU
%HZHUEHU GHQHQ HU HLQH 6WLPPH JHEHQ ZLOO
DXI HLQHP 6WLPP]HWWHO RKQH YRUJHGUXFNWH 1DPHQ
GXUFK (LQWUDJXQJ GHV 1DPHQV
DXVGUFNOLFK DOV JHZlKOW NHQQ]HLFKQHW
EHLJH
0LWJOLHGHU
JUQ
'LH 6WLPP]HWWHO IU GLH .RPPXQDOZDKOHQ ZHUGHQ GHQ
:DKOEHUHFKWLJWHQ VSlWHVWHQV DP ]XJH
VDQGW
'LH 6WLPP]HWWHOXPVFKOlJH VRZLH ZHLWHUH 6WLPP]HWWHO
ZHUGHQ LP :DKOUDXP EHUHLWJHKDOWHQ
%HL GHQ :DKOHQ GHV *HPHLQGHUDWV GHV 2UWVFKDIWVUDWV
XQG GHV .UHLVWDJV KDW GHU :lKOHU VR YLHOH 6WLPPHQ
ZLH MHZHLOV 0LWJOLHGHU GHV *HPHLQGHUDWV GHV
2UWVFKDIWVUDWV XQG GHV .UHLVWDJV LP :DKONUHLV ]X ZlK
OHQ VLQG YHUJOHLFKH =LII %HL XQHFKWHU 7HLORUWVZDKO
(V ILQGHW XQHFKWH 7HLORUWVZDKO VWDWW
EHL GHU :DKO GHV *HPHLQGHUDWV
]X ZlKOHQGH
9HUWUHWHU
$Q]DKO
IU GHQ :RKQEH]LUN
%DG :XU]DFK
$UQDFK
'LHWPDQQV
(LQWUQHQ
*RVSROGVKRIHQ
+DLGJDX
+DXHU]
6HLEUDQ]
8QWHUVFKZDU]DFK
=LHJHOEDFK
'LH 6WLPPHQ]DKO LVW MHZHLOV LP 6WLPP]HWWHO DQJHJHEHQ
(V ILQGHW 9HUKlOWQLVZDKO VWDWW EHL GHU
:DKO GHV *HPHLQGHUDWV
:DKO GHV .UHLVWDJV
+LHUEHL N|QQHQ QXU %HZHUEHU JHZlKOW ZHUGHQ GHUHQ
1DPH LQ GHQ 6WLPP]HWWHOQ YRUJHGUXFNW LVW
'HU :lKOHU NDQQ
%HZHUEHU DXV DQGHUHQ :DKOYRUVFKOlJHQ EHUQHKPHQ
SDQDVFKLHUHQ XQG
HLQHP %HZHUEHU ELV ]X GUHL 6WLPPHQ JHEHQ
NXPXOLHUHQ
'HU :lKOHU JLEW VHLQH 6WLPPHQ LQ GHU :HLVH DE GDVV
HU DXI HLQHP RGHU PHKUHUHQ 6WLPP]HWWHOQ
%HZHUEHUQ GHQHQ HU HLQH 6WLPPH JHEHQ ZLOO GXUFK HLQ
.UHX] KLQWHU GHP YRUJHGUXFNWHQ 1DPHQ GXUFK (LQWUD
JXQJ GHV 1DPHQV RGHU DXI VRQVW HLQGHXWLJH :HLVH
DXVGUFNOLFK DOV JHZlKOW NHQQ]HLFKQHW
%HZHUEHU GHQHQ HU ]ZHL RGHU GUHL 6WLPPHQ JHEHQ ZLOO
GXUFK GLH =LIIHU RGHU KLQWHU GHP 1DPHQ
GXUFK :LHGHUKROHQ GHV 1DPHQV RGHU DXI VRQVW HLQGHX
WLJH :HLVH DOV PLW ]ZHL RGHU GUHL 6WLPPHQ JHZlKOW
NHQQ]HLFKQHW
'HU :lKOHU NDQQ DXFK HLQHQ 6WLPP]HWWHO RKQH MHGH
.HQQ]HLFKQXQJ RGHU LP *DQ]HQ JHNHQQ]HLFKQHW DEJH
EHQ ,Q GLHVHP )DOO LVW MHGHU %HZHUEHU GHVVHQ 1DPH
LP 6WLPP]HWWHO YRUJHGUXFNW LVW DOV PLW HLQHU 6WLPPH
JHZlKOW EHL GHU :DKO GHV .UHLVWDJV MHGRFK QXU VR YLHOH
%HZHUEHU LQ GHU 5HLKHQIROJH YRQ REHQ ZLH 0LWJOLHGHU
GHV .UHLVWDJV IU GHQ :DKONUHLV ]X ZlKOHQ VLQG
EHL GHU :DKO GHV 2UWVFKDIWVUDWV GHU 2UWVFKDIW
'LHWPDQQV
]X ZlKOHQGH
9HUWUHWHU
$Q]DKO
IU GHQ :RKQEH]LUN
'LHWPDQQV
2EHUVFKZDU]DFK
5XSSUHFKWV
+LQWHUULHG
EHL GHU :DKO GHV 2UWVFKDIWVUDWV GHU 2UWVFKDIW
*RVSROGVKRIHQ
]X ZlKOHQGH
9HUWUHWHU
$Q]DKO
IU GHQ :RKQEH]LUN
*RVSROGVKRIHQ
$OEHUV
%DXKRIHQ
7UXVFKZHQGH
:LHVHQ
Seite 37
§
Bekanntgaben und Bekanntmachungen
EHL GHU :DKO GHV 2UWVFKDIWVUDWV GHU 2UWVFKDIW
8QWHUVFKZDU]DFK
]X ZlKOHQGH
9HUWUHWHU
$Q]DKO
IU GHQ :RKQEH]LUN
8QWHUVFKZDU]DFK
(JJPDQQVULHG
7UXLO]
%HL XQHFKWHU 7HLORUWVZDKO JLOW HUJlQ]HQG )ROJHQ
GHV
,Q GHQ HLQ]HOQHQ :RKQEH]LUNHQ NDQQ GHU :lKOHU QXU
VR YLHOHQ %HZHUEHUQ 6WLPPHQ JHEHQ ZLH IU GHQ
:RKQEH]LUN MHZHLOV 9HUWUHWHU ]X ZlKOHQ VLQG GLHVH
=DKOHQ VLQG LQ GHQ 6WLPP]HWWHOQ MHZHLOV DQJHJHEHQ
EHL 9HUKlOWQLVZDKO N|QQHQ %HZHUEHU DXV YHUVFKLHGH
QHQ :DKOYRUVFKOlJHQ MHZHLOV QXU IU GHQ :RKQEH]LUN
SDQDVFKLHUW ZHUGHQ IU GHQ VLH DOV %HZHUEHU YRUJH
VFKODJHQ VLQG
EHL 0HKUKHLWVZDKO PXVV GHU YRP :lKOHU DEJHJHEHQH
6WLPP]HWWHO HUNHQQHQ ODVVHQ ZHOFKH 3HUVRQHQ HU DOV
9HUWUHWHU GHU HLQ]HOQHQ :RKQEH]LUNH ZlKOHQ ZLOO
*LEW GHU :lKOHU VHLQH 6WLPPH GXUFK $EJDEH HLQHV
6WLPP]HWWHOV PLW YRUJHGUXFNWHQ 1DPHQ RKQH .HQQ
]HLFKQXQJ RGHU LP *DQ]HQ JHNHQQ]HLFKQHW DE VR JHO
WHQ K|FKVWHQV VR YLHOH %HZHUEHU LQ GHU 5HLKHQIROJH
YRQ REHQ DOV PLW HLQHU 6WLPPH JHZlKOW ZLH IU GHQ
:RKQEH]LUN MHZHLOV 9HUWUHWHU ]X ZlKOHQ VLQG
%HOHLGLJHQGH RGHU DXI GLH 3HUVRQ GHV :lKOHUV KLQZHL
VHQGH =XVlW]H RGHU QLFKW QXU JHJHQ HLQ]HOQH %HZHU
EHU JHULFKWHWH 9RUEHKDOWH DXI GHP 6WLPP]HWWHO RGHU
VRQVW LP 6WLPP]HWWHOXPVFKODJ VRZLH MHGH .HQQ]HLFK
QXQJ GHV 6WLPP]HWWHOXPVFKODJV KDEHQ GLH 8QJOWLJNHLW
GHU 6WLPPDEJDEH ]XU )ROJH
-HGHU :lKOHU HUKlOW EHLP %HWUHWHQ GHV :DKOUDXPV GLH
]X GHU MHZHLOLJHQ :DKO JHK|UHQGHQ 6WLPP]HWWHOXP
VFKOlJH DXVJHKlQGLJW
'HU 6WLPP]HWWHO PXVV YRP :lKOHU LQ HLQHU :DKONDELQH
GHV :DKOUDXPV RGHU LQ HLQHP EHVRQGHUHQ 1HEHQUDXP
JHNHQQ]HLFKQHW XQG LQ GHQ 6WLPP]HWWHOXPVFKODJ JH
OHJW ZHUGHQ
:DKOVFKHLQH
(XURSDZDKO
:lKOHU GLH HLQHQ :DKOVFKHLQ IU GLH (XURSDZDKO KDEHQ
N|QQHQ DQ GHU :DKO LP /DQGNUHLV LQ GHP GHU :DKO
VFKHLQ DXVJHVWHOOW LVW
GXUFK 6WLPPDEJDEH LQ HLQHP EHOLHELJHQ :DKOEH]LUN
GHV /DQGNUHLVHV RGHU
GXUFK %ULHIZDKO
WHLOQHKPHQ
:HU GXUFK %ULHIZDKO ZlKOHQ ZLOO PXVV VLFK YRP %UJHU
PHLVWHUDPW :DKODPW HLQHQ DPWOLFKHQ 6WLPP]HWWHO HL
QHQ DPWOLFKHQ 6WLPP]HWWHOXPVFKODJ VRZLH HLQHQ DPWOL
FKHQ :DKOEULHIXPVFKODJ EHVFKDIIHQ
.RPPXQDOZDKOHQ
:lKOHU GLH HLQHQ :DKOVFKHLQ IU GLH .RPPXQDOZDKOHQ
KDEHQ N|QQHQ
LQ HLQHP EHOLHELJHQ :DKOEH]LUN GHV LP :DKOVFKHLQ
DQJHJHEHQHQ *HELHWV RGHU
GXUFK %ULHIZDKO
ZlKOHQ
'HU :DKOVFKHLQ HQWKlOW DXI GHU 5FNVHLWH QlKHUH +LQ ZHL
VH GDUEHU ZLH GXUFK %ULHIZDKO JHZlKOW ZLUG
:HU EHL GHQ .RPPXQDOZDKOHQ GXUFK %ULHIZDKO ZlKOHQ
ZLOO HUKlOW DXI $QWUDJ EHLP %UJHUPHLVWHUDPW
Seite 38
:DKODPW QHEHQ GHP :DKOVFKHLQ DXFK GLH ZHLWHUHQ
%ULHIZDKOXQWHUODJHQ
'HU :lKOHU KDW VHLQH :DKOEULHIH JHWUHQQW QDFK (XURSD
ZDKO URW XQG .RPPXQDOZDKOHQ JHOE PLW GHQ HQW
VSUHFKHQGHQ 6WLPP]HWWHOQ LQ YHUVFKORVVHQHQ 6WLPP]HW
WHOXPVFKOlJHQ XQG GHQ XQWHUVFKULHEHQHQ :DKOVFKHLQHQ
VR UHFKW]HLWLJ GHQ MHZHLOV DXI GHQ :DKOEULHIXPVFKOlJHQ
DQJHJHEHQHQ 6WHOOHQ ]X EHUVHQGHQ GDVV VLH GRUW VSl
WHVWHQV DP :DKOWDJ ELV 8KU HLQJHKHQ
'LH :DKOEULHIH N|QQHQ DXFK EHL GHU MHZHLOV DQJHJHEHQHQ
6WHOOH DEJHJHEHQ ZHUGHQ 'HU :lKOHU GHU VHLQH %ULHI
ZDKOXQWHUODJHQ EHLP %UJHUPHLVWHUDPW VHOEVW LQ (PS
IDQJ QLPPW NDQQ DQ 2UW XQG 6WHOOH GLH %ULHIZDKO DXV
EHQ
-HGHU :DKOEHUHFKWLJWH NDQQ VHLQ :DKOUHFKW QXU HLQPDO
XQG QXU SHUV|QOLFK DXVEHQ %HL GHU (XURSDZDKO JLOW GLHV
DXFK IU :DKOEHUHFKWLJWH GLH ]XJOHLFK LQ HLQHP DQGHUHQ
0LWJOLHGVWDDW GHU (XURSlLVFKHQ 8QLRQ ]XP (XURSlLVFKHQ
3DUODPHQW ZDKOEHUHFKWLJW VLQG † $EV (XURSDZDKO
JHVHW]
(LQ EHKLQGHUWHU :DKOEHUHFKWLJWHU NDQQ VLFK GHU +LOIH HL
QHU DQGHUHQ 3HUVRQ EHGLHQHQ
:HU XQEHIXJW ZlKOW RGHU VRQVW HLQ XQULFKWLJHV (UJHEQLV
HLQHU :DKO KHUEHLIKUW RGHU GDV (UJHEQLV YHUIlOVFKW ZLUG
PLW HLQHU )UHLKHLWVVWUDIH ELV ]X IQI -DKUHQ RGHU PLW *HOG
VWUDIH EHVWUDIW GHU 9HUVXFK LVW VWUDIEDU † D $EV XQG GHV 6WUDIJHVHW]EXFKHV
'LH :DKOKDQGOXQJ VRZLH GLH LP $QVFKOXVV DQ GLH :DKO
KDQGOXQJ HUIROJHQGH (UPLWWOXQJ XQG )HVWVWHOOXQJ GHU
:DKOHUJHEQLVVH LP :DKOEH]LUN VLQG |IIHQWOLFK -HGHU
PDQQ KDW =XWULWW VRZHLW GDV RKQH %HHLQWUlFKWLJXQJ GHV
:DKOJHVFKlIWV P|JOLFK LVW
'HU %ULHIZDKOYRUVWDQG WULWW ]XVDPPHQ
]XU (UPLWWOXQJ GHV %ULHIZDKOHUJHEQLVVHV GHU (XURSDZDKO
XP 8KU LP $PWVKDXV 6LW]XQJVVDDO
2UW 'DWXP
%DG :XU]DFK $SULO %UJHUPHLVWHUDPW
JH] %UNOH %UJHUPHLVWHU
8QWHUVFKULIW $PWVEH]HLFKQXQJ
§
Bekanntgaben und Bekanntmachungen
Bekanntmachungen
und Bekanntgaben
§
Informationen der Stadtverwaltung
Plätze bei VHS-Kursen
Bei folgenden Veranstaltungen der VHS
Bad Wurzach, die in den kommenden
Wochen beginnen, gibt es noch freie
Plätze:
Mi., 30.04.: Hula Hoop;
Sa., 03.05.: Salsa-Grundkurs;
Di., 06.05.: Wie kann ich mein Leben
noch mehr genießen?;
Mi., 07.05.: Grundlagenkurs EDV;
Do., 08.05.: Konflikt-Gespräche führen
– MITeinander statt GEGENeinander, Solidarische Landwirtschaft – Info-Abend;
Sa., 10.05.: Salsa-Aufbaukurs;
Mo., 12.05.: Raus aus dem Hamsterradgefühl – Selbstbewusst auf das Wesentliche konzentrieren;
Mi., 14.05.: Baukurs einer schamanisch
indianischen Flöte;
Mo., 19.05.: Stress – Initiator von Energie
oder „Krankmacher“?;
Di., 20.05.: Bewerbung – Ihre Chance;
Mi., 21.05.: Wenn Pfunde rollen sollen –
mit Vergnügen Wunschgewicht halten;
Sa., 24.05.: Heilung über die Wirbelsäule
– Dorn-Methode;
Mi., 04.06.: Spirale Muskelstabilisation
der Wirbelsäule – Info-Abend;
Mi., 18.06.: Wasser-Malworkshop für
Kinder.
Info / Anmeldungen: VHS Bad Wurzach, Rathaus Zi. 103, Marktstr. 16, Tel.
07564/302-110, [email protected]
de, www.vhs-bad-wurzach.de.
Geänderte Müllabfuhr
Wegen dem Feiertag 1. Mai ist die Müllabfuhr wie folgt:
Bad Wurzach östlich der Ach und
Bad Wurzach westlich der Ach
Die Müllabfuhr verschiebt sich von Do.
auf Fr. und von Fr. auf Sa.
Persönliche Beratung beim
unabhängigen Energieberater
Die nächsten Sprechstunden sind am
07.05., 28.05., 23.07. und 06.08. (nachmittags im Amtshaus, Schlossstr. 19)
vorgesehen. Terminvereinbarung unter
Tel.-Nr. 07564/302-120. Im Stadtbauamt kann auch kostenlos ein Messgerät
zur Ermittlung des Stromverbrauchs von
elektrischen Geräten im Stand-by-Betrieb ausleihen.
Beratung der gesetzlichen
Rentenversicherung in der Gemeinde
Informationen, Beratung und Auskunft
über Renten, Medizinische Rehabilitation, Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben, Kranken- und Pflegeversicherung
der Rentner und Versicherungsfragen
am Do., 15.05. von 08:30-12:30 Uhr und
von 13:30-15:30 Uhr im Amtshaus Bad
Wurzach, Schlossstraße 19 (Trauzimmer
EG). Terminvereinbarung empfohlen unter 0751/ 8808 242. Bitte bringen Sie
Ihre Versicherungsunterlagen mit.
Wiederholungsmessungen an Ölund Gasfeuerungsanlagen
Die nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz vorgeschriebenen jährlichen
Wiederholungsmessungen an Öl- und
Gasfeuerungsanlagen werden in Bad
Wurzach, Gartenstraße, Weberweg, Breiteweg, Scheelstraße, Bruggerweg, Ruezstraße, Franz-Graf-Straße, Kälinstraße,
Kolbstraße, Hoher Rain, Schillerstraße
und Lessingstraße ab dem 20.05. durchgeführt.
gez. Paul Brielmaier, Bezirksschornsteinfegermeister, Am Hallersberg 7, 88250
Weingarten, Tel. 0751 / 5699800 , Fax
0751 / 5699801, Handy 0171 / 1749441
Informationen anderer Behörden
Immobilienanzeigen: Ab Mai müssen
Energiedaten genannt werden
Für Vermieter und Verkäufer wird die
Nennung von Kennzahlen aus dem Energieausweis Pflicht. Immobilienanzeigen müssen künftig Informationen zum
energetischen Zustand des inserierten
Gebäudes enthalten: Ab 1. Mai 2014
ist die Veröffentlichung bestimmter Angaben aus dem Energieausweis Pflicht.
Darauf weist die Deutsche EnergieAgentur (dena) hin. Die Regelung ist Teil
der neuen Energieeinsparverordnung
(EnEV 2014), die ab Mai in Kraft tritt.
Die Verpflichtung gilt für alle Immobilieninserate in kommerziellen Medien
wie etwa Zeitungen oder kostenpflichtigen Online-Portalen. Die Verkäufer bzw.
Vermieter sind nach der neuen Regelung
dafür verantwortlich, dass die wichtigsten Kenndaten aus dem Energieausweis
genannt werden. Wer die Angaben unterlässt, begeht eine Ordnungswidrigkeit und riskiert ein Bußgeld. Wenn es
sich um Wohngebäude handelt, müssen
nach der neuen EnEV folgende Daten in
der Anzeige berücksichtigt werden: die
Art des vorliegenden Energieausweises
(Bedarfs- oder Verbrauchsausweis; der
jeweilige im Energieausweis angegebene
Endenergiebedarf oder Endenergieverbrauch in Kilowattstunden pro Quadratmeter und Jahr; der im Energieausweis
genannte wesentliche Energieträger der
Heizung des Gebäudes (z. B. Öl, Gas,
Fernwärme, Pellets, usw.); das Baujahr
des Gebäudes; die Effizienzklasse, wenn
ein neu ausgestellter Energieausweis mit
Effizienzklasse vorliegt. Liegt ein älterer
Energieausweis vor, müssen die darin
angegebenen Daten für den Endenergiebedarf / Endenergieverbrauch bzw. der
Energieträger der Heizung veröffentlicht
werden.
Für Nichtwohngebäude gelten zum Teil
abweichende Regelungen. Mit Einführung der neuen EnEV gewinnt der Energieausweis für Gebäude auch darüber
hinaus an Bedeutung. So sind Verkäufer
und Vermieter künftig verpflichtet, den
Ausweis bei Immobilienbesichtigungen
vorzulegen. Nach Abschluss des Vertrages muss der Ausweis dann unverzüglich
an den Käufer bzw. Mieter übergeben
werden.
Weitere Informationen zum Energieausweis und zur EnEV 2014 gibt es im Internet unter www.zukunft-haus.info. Außerdem steht dort eine Online-Datenbank
zur Verfügung, mit der Verbraucher qualifizierte Fachleute finden können, die
Energieausweise ausstellen. Auskünfte
zum Energieausweis erhalten Sie auch
bei der Energieagentur Ravensburg unter
Telefon-Nr. 0751/76 470 70.
Seite 39
§
Bekanntgaben und Bekanntmachungen
B 465, Bau eines Radweges zwischen
Brugg und Diepoldshofen: - Vollsperrung der B 465 ab voraussichtlich 05.
Mai
Das Regierungspräsidium Tübingen hat
im November 2013 mit dem Bau eines
Radweges entlang der B 465 zwischen
Brugg und Diepoldshofen begonnen.
Der Radweg verläuft durchgängig an
der Nordostseite der B 465. Er hat eine
Länge von ca. 3,9 km. Um den Radweg
mit dem bestehenden Straßennetz zu
verknüpfen, müssen jetzt 3 Durchlässe
in die B 465 eingebaut werden. Hierfür
muss die B 465 für den Verkehr voll gesperrt werden. Die Arbeiten finden voraussichtlich von Mo., 05. bis Mi., 21.05.
statt.
Durchlass Nr. 1 befindet sich bei Riedlings und ersetzt den bestehenden Fußgängerdurchlass. Die beiden weiteren
Durchlässe werden zwischen der Zufahrt
Zollikofer und Rimmeldingen eingebaut.
An allen 3 Stellen werden Baugruben in
der B 465 benötigt. Eine Durchfahrt im
Zuge der B 465 ist nicht mehr möglich.
Da die Verkehrsverbindung auf der B 465
zwischen Bad Wurzach und Leutkirch somit unterbrochen ist, muss der Verkehr
weitläufig umgeleitet werden. Die Umleitung führt von Reichenhofen über die K
8030 und L 309 nach Seibranz und weiter über die L 314 nach Bad Wurzach und
umgekehrt.
Auch der Linienbusverkehr ist davon betroffen und muss umgeleitet werden. Es
wird gebeten die Hinweise an den betroffenen Haltestellen zu beachten.
Die Baukosten der Maßnahme belaufen
sich auf ca. 1.250.000 Euro und werden
vom Bund getragen. Die Fertigstellung
der Baumaßnahme ist Ende Juni 2014
geplant.
Das Regierungspräsidium bittet um Verständnis für die entstehenden Behinderungen. Weitere Info: unter www.baustellen-bw.de.
Hinweise des Veterinäramtes
an alle Halter von Equiden
Kreis Ravensburg – Wer Pferde, Esel
oder andere Einhufer (Equiden) hält,
muss sich nach § 26 Viehverkehrsverordnung (VVVO) beim Landratsamt - Veterinäramt - als Tierhalter registrieren lassen. Obwohl seit 1. Juli 2009 alle Equiden
mit einem elektronischen Transponder
Seite 40
gekennzeichnet sein müssen und beim
Transport ein Equidenpass als Identifizierungsdokument mitzuführen ist, stellt
das Veterinäramt immer noch Verstöße
gegen diese Bestimmungen fest. Verantwortlich für die Registrierung ist der
Tierhalter. Er darf einen Einhufer in seinen Bestand nur übernehmen, wenn das
Tier einen Equidenpass besitzt. Am Ende
eines Tierlebens muss der Equidenpass
zum Schlachthof bzw. bei verendeten
Tieren der Tierkörperbeseitigungsanstalt
mitgegeben werden. Verstöße gegen
diese Bestimmungen können mit einem
Bußgeld geahndet werden.
Weitere Info: http://www.lkvbw.de/pferde_kenn.html oder beim Landratsamt
Ravensburg, Veterinäramt, unter Tel.
0751/85-5410.
„bodo-Erlebnistag 2014“: Jubiläumsangebote und Nostalgiefahrzeuge laden zum Mitfeiern und Mitfahren ein
Am So., 11. Mai ist es soweit. Der Verkehrsverbund feiert sein 10-jähriges Bestehen mit einem großen Festprogramm
und lädt zum Mitmachen und Mitfahren
ein. Dampfzüge, nostalgische Dieselfahrzeuge sowie viele Erlebnis-Sonderlinien
freuen sich auf zahlreiche Fahrgäste.
Ob als Familien-Ausflug am Muttertag,
spannende Reise in die Vergangenheit
der Mobilität oder einfach entspanntes
Fahren durch malerische Landschaften
- was gibt es Schöneres, als am bodoErlebnistag mit besonderen Fahrzeugen
zu attraktiven Zielen unterwegs zu sein.
Zum genüsslichen Verweilen lädt das
Festzentrum am Ravensburger Bahnhof
ein. Der Jubiläums-Sondertarif im Monat
Mai bietet außerdem sensationell günstige Fahrscheine für diesen Sonntag.
Großes Highlight in diesem Jahr: „Es
zischt und dampft“: Zahlreiche historische Fahrzeuge sind an diesem Tag im
Verbundgebiet unterwegs. Zwischen Aulendorf und Friedrichshafen verkehren
zwei Dampfzüge (Tenderloks DBK 64
419 und UEF 75 1118) mit gleichzeitigem
Eintreffen in Ravensburg. Zwischen Bad
Wurzach und Aulendorf zieht der Schienenbus VT 796 „Roter Flitzer“ mit Halt
in Bad Waldsee seine Runden. Zwischen
Ostrach und Aulendorf mit Halt in Altshausen ist eine historische Diesellok der
Baureihe 212 im Einsatz und zwischen
Niederbiegen und Baienfurt nimmt ein
RegioShuttle VT 650 als „Baienfurter
Bähnle“ Abschied von der stilllegungsbedrohten Güterzugstrecke.
Jubiläums-Sondertarife „Mai“ machen
Fahrten supergünstig: An allen sechs
Sonn- und Feiertagen, also auch am 11.
Mai, wird bodo-Fahrgästen ein ganz besonders günstiger Jubiläums-Sondertarif
angeboten. So wird aus einem an diesem
Tag gelösten Einzelfahrschein für 1 Zone
(2 Euro) automatisch eine EinzelTageskarte für das gesamte Netz, aus einem
Einzelfahrschein Kind 1 Zone (1,20 Euro)
ebenfalls eine EinzelTageskarte Kind
Netz. Fahrradeinzelfahrscheine werden
zu FahrradTageskarten und Abo- und
Monatskartenbesitzer Zone 1-7 können
an diesen Tagen netzweit fahren, inklusive ihrer Mitnahmeregelung.
Festzentrum in Ravensburg: Ab 11.30
Uhr lädt am Ravensburger Bahnhof ein
großes Festprogramm zu bunter Unterhaltung und attraktiven Gewinnspielen
ein. Viele Aussteller, regionale Anbieter und Kooperationspartner bieten
interessante Einblicke in moderne und
traditionelle Mobilität. Ein kostenloser
Shuttle-Stadtbus bringt Besucher ins Ravensburger Museumsviertel in die Oberstadt, wo das Kunstmuseum sowie das
Museum Humpis-Quartier mit Sondereintritten und Sonderveranstaltungen
für bodo-Fahrgäste aufwarten.
Faltkarte ab Ende April erhältlich: Eine
kostenlose Faltkarte mit allen Fahrplänen liegt ab Ende April bei allen Mobilitätszentralen, KundenCentern, vielen
Tourist-Infos, Städte- und Gemeindeverwaltungen auf.
Info, Fahrplan- und Tarifauskünfte: Tel.:
Ravensburg: 0751/ 2766. Weingarten:
0751/ 50922-0. Bad Waldsee: 07524/
9738-0. Rund um die Uhr: 01805/ 77
99 66 (14 Cent/Min aus dem deutschen
Festnetz; Mobilfunk max. 42Ct/Min)
Im Internet: www.bahn.de oder www.3loewen-takt.de. Aufs Handy (bodo-FahrplanApp für iPhone und Android): www.
bodo-mobil.de.
Öffentliche Bekanntmachung
Am Di., den 20.05. findet um 16 Uhr
im Kaplaneihaus in der Kirchstraße in
Riedlingen eine öffentliche Verbandsversammlung der Wegebaugerätegemeinschaft Albrand statt. Tagesordnung:
1. Bericht des Vorsitzenden
§
Bekanntgaben und Bekanntmachungen
2. Bekanntgabe des Protokolls der letzten Verbandsversammlung
vom 07. Mai 2013
3. Feststellung des Jahresabschlusses
2013
4. Bericht des Technischen Geschäftsleiters
5. Festlegung der neuen Leistungsentgelte für Maschineneinsätze und Handarbeitsstunden
6. Beratung des Wirtschaftsplans 2014
mit Investitionsteil
7. Unterrichtung über die Prüfungsergebnisse der Gemeindeprüfungsanstalt Baden-Württemberg für die Jahr 2009-2012
und den Abschluss der Prüfung
8. Nachwahl in den Verwaltungsrat wegen Ausscheidens eines Vertreters
9. Verschiedenes
Anschl. findet eine nichtöffentliche Sitzung statt. Interessierte Einwohner sind
zur öffentlichen Sitzung des Zweckverbands eingeladen.
gez. Verbandsvorsitzender
(Werner Gebele)
Information über die Prüfung von
Bepflanzungsauflagen in Baugenehmigungen im Bereich der Stadt Bad
Wurzach
Die Untere Naturschutzbehörde des
Landratsamtes Ravensburg wird in der
Vegetationsperiode 2014 die naturschutzrechtlichen Bepflanzungsauflagen
der Baugenehmigungen im Außenbereich
der Jahre 2006 – 2008 im Bereich der
Stadt Bad Wurzach vor Ort überprüfen.
Diese regelmäßig stattfindende Überprüfung findet in Zusammenarbeit mit der
Baurechtsbehörde ab 01.05.2014 statt.
Das Fachpersonal kann sich ausweisen.
Das Landratsamt bittet um Verständnis,
dass die betroffenen Eigentümer nicht
persönlich angeschrieben und über die
Prüfung informiert werden.
Was sonst noch interessiert
Trauma-Ambulanz für Gewaltopfer am
Zentrum für Psychiatrie Süd-Württemberg (ZfP) in Weissenau eingerichtet
Kreis Ravensburg – Opfer von Gewalttaten oder Körperverletzungsdelikten erleiden häufig psychotraumatische Belastungen. Die Zeit unmittelbar nach einer
Traumatisierung ist nach wissenschaftlicher Erkenntnis besonders geeignet, um
die Entstehung einer psychischen Belastung vorbeugend zu verhindern oder zu
lindern.
In einem Modellversuch wurden nun
auch in Baden-Württemberg an sechs
Standorten Trauma-Ambulanzen zur therapeutischen Versorgung von Gewaltopfern eingerichtet. Für Kinder und jugendliche Opfer steht eine Trauma-Ambulanz
am Zentrum für Psychiatrie (ZfP) SüdWürttemberg in Weissenau zur Verfügung. Sofern erwachsene Familienangehörige mit behandelt werden, erfolgt die
Unterstützung durch die Psychiatrische
Institutsambulanz der SINOVA Klinik in
Ravensburg.
Weitere Pilotstandorte sind Aalen (Ostalbklinikum), Esslingen (Städtisches Klinikum), Offenburg (Klinik Lindenhöhe),
Reutlingen (Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik) und
Schwetzingen (Psychosomatische Klinik). Die Hilfe, die rund um die Uhr angeboten wird, steht ausdrücklich auch
Geschädigten zur Verfügung, deren
Wohnsitz nicht unmittelbar im Landkreis
des Standortes liegt.
Finanziert wird die Einzeltherapie über
die Versorgungsämter. Für Bewohner des
Landkreises Ravensburg ist das Landratsamt Ravensburg, Eingliederungs- und
Versorgungsamt, Gartenstr. 107, 88212
Ravensburg, zuständig. Ansprechpartner ist Hans-Werner Vees (Tel. 0751/853370, E-Mail: [email protected]). Prof. Dr. Renate
Schepker ist Ansprechpartnerin und Koordinatorin beim ZfP Süd-Württemberg,
Psychiatrische Institutsambulanz für Kinder und Jugendliche Ravensburg, Weingartshofer Str. 2, 88214 Ravensburg, ist
(Tel. 0751/7601-2789, E-Mail: renate.
[email protected]).
Der Vdk-Ortsverband informiert:
Schwierige Suche nach richtigem
Pflegeheim
Derzeit leben rund 90 000 Baden-Württemberger im Pflegeheim. Bis zum Jahr
2031 wird diese Zahl nach Prognosen
des Statistischen Landesamts auf rund
136 000 ansteigen. So wird die Pflegeheimsuche künftig noch wichtiger werden. Unter www.pflegelotse.de finden
sich Heime in Wohnortnähe. Es gibt
Kosteninfos und Fotos sowie Angaben
zu den Qualitätsprüfungen des Medi-
zinischen Diensts der Krankenkassen
(MDK). An der persönlichen Prüfung eines Heims führe aber kein Weg vorbei,
betonte kürzlich die Techniker Krankenkasse (TK). „Wer im Pflegeheim lebt,
braucht neben der fachlichen Qualität
der Pflege auch das Gefühl, gut aufgehoben zu sein.“ Man solle sich Zeit nehmen
und verschiedene Angebote vergleichen.
Dabei solle man den Kontakt zu Personal, Bewohnern und deren Angehörigen
suchen. Bei der Bewertung eines Heims
sollten, so die TK, alle Fragen in Ruhe
geklärt werden – beispielsweise „Sind
die Kosten transparent? Welche Angebote gibt es für demente Bewohner? Wie
steht es um die ärztliche Versorgung?
Welche Beschäftigungen oder Gemeinschaftsveranstaltungen werden angeboten? Können eigene Möbel mitgebracht
werden?“.
Neue Auflage KinderSommer 2014:
Der große Familien Freizeitführer für
Allgäu-Bodensee mit Oberschwaben
Seit Jahren ist das Taschenbuch „Kindersommer Allgäu“ als umfangreiches Nachschlagewerk mit über 450 Ausflugstipps
bei Urlaubern und Einheimischen bekannt und beliebt. Der Regio-Bestseller
ist ein umfassendste Nachschlagewerk
und wird jedes Frühjahr neu aufgelegt.
Das Buch enthält viele Insidertipps, die
sonst kaum wo zu finden sind. Die neue
Auflage beschreibt über 460 spannende
Ausflugsziele für die ganze Familie. Rund
550 Farbbilder auf über 240 Seiten, plus
Altersempfehlungen, Wegbeschreibungen, Öffnungszeiten, Eintrittspreise, etc.
für nur 12,90 Euro.
Über 450 spannende Ausflugsziele: Wildparks, Höhlen und Schluchten, Museen
zum Anfassen, Ritterburgen, Reptilienzoos, Freizeitparks, und vieles mehr: Sie
werden staunen, was die Region alles zu
bieten hat! In diesem Buch finden Sie
über 450 attraktive Ausflugsziele in der
Region, speziell für Familien mit Kindern.
Viele mit freiem Eintritt, die meisten
pädagogisch wertvoll. Das Buch bietet
schöne Beschreibungen, Altersempfehlungen, Anfahrtbeschreibungen und
Informationen zu Eintrittspreisen, Öffnungszeiten, Tel. und Internetadressen.
Seite 41
Kleinanzeigen/Anzeigen
Wohnungsangebote
1½ Zi.-Whg. in Bad Wurzach, 50,45 qm,
Blk, 2. OG, Aufzug, KM 370 Euro + NK, ab
1.7. zu vermieten. Tel. 07564/3179 (AB),
[email protected]
Schöne 2½ Zi.-Whg. mit großem Balkon,
sonnige Südlage, 68 qm; in Bad Wurzach
zu vermieten. KM 360,-- Euro + NK. Tel.
07564/4392
Helle 2½ Zi.El-Whg. in Unterschwarzach
(100 qm) mit EBK, Ter. Keller u. Garage in
verkehrsg. Ortsrandlage zu vermieten KM
550.- EUR. Tel. 07564/3322
Ruh. 3-Zi-Einliegerwhg. in Bad Wurzach
zum 01.06.od.01.07. zu vermieten. 84qm,
Bad, Dusche, Wintergarten, Garage, Garten. Tel.07564/1698
2-Zi.-DG-Whg. in Eintürnenberg, ca.
70 qm, Wohnküche mit EBK, Bad, sep.
WC ab 01.06.14 zu vermieten. Tel.
07527/954258
Wohnungsgesuche
Suche 4-5 Zi-Whg. oder Haus direkt in Bad
Wurzach, Keller, Garage oder Stellplatz.
Tel. 07564/936459 oder 0176/84285191
Klein aber mein!
1-Zi.-ETW in Leutkirch, Wfl. 34 m², EBK, Bad/WC,
Abstellraum, sofort frei
5 42.500,–
Miete Ade!
DHH mit Garten und Garage in Eberhardzell, Grund 163 m²,
Wfl. ca. 75 m², renov.bedürftig, sofort frei VB 5 75.000,–
Tourismusbetrieb
Bad Wurzach
Zum Selber renovieren!
Fachwerkhaus, ehem. Pfründnerhaus, Bad Wurzach Richt.
Biberach, Außenbereich Grund ca. 900 m², stark sanierungsbed.
5 45.000,–
Ferienhaus in Ungarn!
EFH massiv, Grund 1150 m², Wfl. 120 m², Bj. 1992, Kachelofen, EBK, herrlich ruhige Lage, Thermalbadnähe, kurzfristig frei
Preis auf Anfrage!
Mietangebote!
Gewerberäume-Büro bei MM
Erstbezug für Produktion/Lager usw., Nfl. 155 m², frei ausbau/-planbar sämtl. techn. Anschlüsse, 2 WCs, Parkplätze
Mietpreis inkl. MwSt. 5 737,80 +NK.
Büro-Gewerbefläche in Bad Wurzach
Stadtrandlage, gr. Schulungsraum, 3 Büros, Nebenraum,
Sozialraum, 10 Parkplätze
Miet-Pachtpreis auf Anfrage!
Große 5-Zi.-Whg. mit herrlichem Weitblick
1,5 km nach Bad Wurzach, Wfl. ca. 148 m², hochwert. Ausstattung, EBK, Balkon, Etagenheizung, Kachelofen, SP,
frei ab 1.8.
Kaltmiete 5 750,– +NK.
Einfamilienhaus Neubau Erstbezug!
ruhige, sonnige, ländliche Lage mit kurzem Weg nach Bad
Wurzach, Wfl. 158 m² + Nutzfl. (Hobby) 40 m², Garten,
Terrasse, EBK, KW 70, Doppelgarage, hochwertige
Ausstatt.
Mietpreis auf Anfrage!
Herdrich Immobilien
Telefon 07564 797871
www.herdrich-immobilien.de
Der Tourismusbetrieb der Stadt Bad Wurzach sucht für
die Minigolfanlage ab sofort einen/eine
Pächter-/in
.
!"#
$
%&
$'"
()$
'*$+
$,*,
)0
*
,(#$'
1$+*
'21
#'
3
45'67,(#$
,8*
9
:;<7 => [email protected] 7A: 6'8C<5 7A 5 6
E
<
#F:*#$'#G3
Idee, Konzept, Umsetzung
d
Print- un
rojekte
Online-P
TOPIC. Werbeagentur GmbH
Weberweg 4 | 88410 Bad Wurzach
Tel. 07564.9497653
www.TOPIC.com
Seite 42
Informationen und Service
Not- und Bereitschaftsdienste
DRK Rettungsdienst
Krankentransport
Notruf 112
Polizei
Dienststelle Bad Wurzach
20.00 – 7.30 Uhr
Notruf 110
(0 75 64) 20 13
(0 75 61) 84 88 0
Feuerwehr
Notruf 112
Ärztlicher Notfalldienst
Notfallrufnummer
für den Bezirk Bad Wurzach
(0 18 01) 92 92 75
Zahnärztlicher Notfalldienst
Samstag 8.00 Uhr bis Montag 8.00 Uhr
sowie an Feiertagen
(0 18 05) 91 16 30
Apothekenbereitschaft
Donnerstag, 1. Mai, 8.30 – 8.30 Uhr
Schloß-Apotheke, Bad Wurzach
Samstag, 3. Mai, 17.00 – 18.30 Uhr
Kornhaus-Apotheke, Leutkirch
Sonntag, 4. Mai, 10.30 – 12.00 Uhr
Antonius-Apotheke, Bad Wurzach
Samstag, 10. Mai, 17.00 – 18.30 Uhr
Rosen-Apotheke, Leutkirch
Sonntag, 11. Mai, 10.30 – 12.00 Uhr
Marien-Apotheke, Bad Wurzach
Bürgerbüro/Fundbüro
Marktstraße 16, Rathaus
Tel. (07564) 302-114 / 302-115
Öffnungszeiten:
Mo.–Fr.
8.00–13.00 Uhr
Do.
14.00–18.00 Uhr
Sa.
9.00–12.00 Uhr
Bad Wurzach Info
Rosengarten 1
88410 Bad Wurzach
Tel. (07564) 302150
Öffnungszeiten:
Mo – Fr
9.00 – 17.00 Uhr
Sa
10.00 – 12.30 Uhr
Postagentur - EP Fähndrich
Ravensburger Str. 10, Tel. 07564/2358
Mo – Fr.
9 -12 Uhr, 14 -18 Uhr
Mi. nachm. geschlossen
Sa.
9 - 12.30 Uhr
Bücherei, Tel. (07564) 50045
Öffnungszeiten:
Mo., Fr.
15.00–18.00 Uhr
Do. 10.00–12.00 Uhr, 15.00–17.00 Uhr
Naturschutzzentrum Wurzacher Ried
Rosengarten 1, Tel. (07564) 302 190
Öffnungszeiten:
täglich von
10.00 - 18.00 Uhr
(0 75 64) 9 33 30
(0 75 61) 9 88 80
(0 75 64) 9 12 37
(0 75 61) 9 84 90
(0 75 64) 93 54 03
Abwasserbereitschaft
nach Dienstschluss
DLRG
Erdgasversorgung
Friedhofswärter
Strom-Störungsdienst
Tierärztlicher Notdienst
Wasserversorgungsverband
nach Dienstschluss
Sozialdienste
Ambulante Hospizgruppe
Ambulante Dienste Allgäu
für Menschen mit Behinderungen
Aktion Herz und Gemüt
(07564) 3294
(0171) 3037757
(07564) 3271
(07524) 6049
(07564) 2794
(0800) 3629477
(07564) 3503
(07524) 400240
(0171) 3037573
Telefon (07564) 4961
Telefon (07520) 95623-123
Telefon (07564) 9365019
Telefax (07564) 91019
Bürgernetzwerk Rat & Tat
Telefon (07564) 3179/4479
Diakonie Sozialstation
Telefon (07524) 912112
DRK-Pflegedienst Bad Wurzach, 24-Stunden-Bereitschaft,
Mobiler Sozialer Dienst, Hausnotruf
Telefon (07564) 91110
Lebensräume für Jung und Alt
Telefon (07564) 3179
Pflegebegleiter Bad Wurzach,
Telefon (07561) 4853
Susanne Burger
Telefax (07564) 91019
Pflegeheim Stift zum Hl. Geist
Telefon (07564) 9328400
Sozialstation Gute Beth
Telefon (07564) 948758
Häusliche Alten- und Krankenpflege
Telefax (07564) 948768
Sozialstation Heilig Geist
Telefon (07564) 9346-113
Zuhause leben Bad Waldsee
Telefon (07524) 40116813
Caritas Bodensee-Oberschwaben
Telefax (07524) 40116818
Nachbarschaftshilfen:
Bad Wurzach (07564) 4479/5620
Arnach (07564) 2166
Haidgau (07564) 5625
Hauerz (07568) 789
Seibranz (07564) 4314
Unterschw. (07564) 4523
Gesundheitszentrum Vitalium
Karl-Wilhelm-Heck-Str. 8,
Therapieplanung: Tel. (07564) 304-250
Öffnungszeiten:
Mo.–Do.
7.30–12.00 Uhr
und 13.00–16.30 Uhr
Fr.
7.30–12.00 Uhr
und 13.00–15.30 Uhr
Hallenbad Bad Wurzach
Birkenweg 4
Tel. (07564) 5571
Di., Mi. und Fr.:
14 - 21 Uhr
Samstag, Sonntag
und Feiertag:
10 - 17 Uhr
Mo. und Do.: geschlossen
Öffentliche „nette Toiletten“
Amtshaus, Casa Rossa, Bäckerei Steinhauser und Schuhmacher, Kurhaus am
Kurpark, Lesestube, Wurzelsepp
Die nächste Bad Wurzacher Bürgerund Gästeinformation erscheint am
Mittwoch, 14. Mai 2014;
Redaktionsschluss:
Montag, 12. Mai 2014, 8.00 Uhr
Impressum:
Herausgeber:
Stadtverwaltung Bad Wurzach und
Handels-und Gewerbeverein Bad Wurzach
Verantwortlich für die Inhalte:
Stadtverwaltung Bad Wurzach und die
jeweiligen Ortsverwaltungen,
Stadtverwaltung Bad Wurzach, Pressestelle,
Zimmer 202, Rathaus Bad Wurzach,
Tel: 07564/302-103, Fax: -3103,
E-Mail: [email protected]
Mit Namenszeichen versehene Artikel und
Leserbriefe geben die Meinung des Verfassers
und nicht die des Herausgebers wieder.
Verantwortlich für Werbung:
Werbering des HGV, Herr Binder, Tel: 2817
Verlag:
Schwäbische Zeitung
Lokalverlag Leutkirch GmbH & Co. KG
Marktstr. 27, 88299 Leutkirch
Layout und Herstellung:
Satz & designstudio GmbH & Co. KG
Karlstr.16, 88212 Ravensburg
Anzeigenannahme:
Mario Merk, Tel: 07561/80-645, Fax: -649
[email protected]
oder Bad Wurzach, Parkstr. 4
(Di + Do, 9-12 Uhr)
Anzeigenschluss:
Donnerstag, 16 Uhr, vor dem
jeweiligen Erscheinungstermin
Fragen zur Zustellung:
Tel: 07564/9321-30
E-Mail: [email protected]
Seite
Seite 43
43
Gesundheit
die Spaß macht
t Thermalbad mit Außenbecken,
Sprudelliegen und Massagedüsen
tSaunalandschaft mit 4 Saunen,
Saunagarten, Erlebnisduschen,
lichtdurchflutete Ruheräume
tWohlfühlhaus mit Wellnessanwendungen
von La Stone bis Cleopatrabad und von
Ayurveda bis Kräuterstempelmassage
Weitere Verwöhnangebote:
2 Std. Thermalbad
4 Std. Thermalbad + Sauna
Rosenblütenbad*
Nachtkerzen-Cremeölbad*
Rückenölmassage*
Kräuterstempelmassage*
6,70 €
15,00 €
23,00 €
23,00 €
29,00 €
57,00 €
Unser
Muttertags
Muttertags-Tipp
Tipp
Vital-Paket*
· Tageskarte Thermalbad
+ Saunalandschaft
· 1 Pflegebad nach Wahl
· 1 Rückenfit-Massage
49,00 €
* nur nach Voranmeldung
.......................................................
Unser vielfältiges Angebot an
Gutscheinen, Geldwertkarten, Wertgutscheinen, Gesundheits-/Wellnesspaketen sind in unserem Online-Shop
erhältlich oder tägl. an unserer Kasse.
........................................................
* zzgl. Grundeintrittspreis für Thermalbad.
Bitte mit Voranmeldung.
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 13 - 22 Uhr
Sa. 10 - 22 Uhr
So. / Feiertag 10 - 20 Uhr
Montags Damensauna!
(außer Feiertag)
Tel. 07564/304-250 oder -256
www.vitalium-bad-wurzach.de
Vitalium Bad Wurzach, Inh. Stadt Bad Wurzach
Karl-Wilhelm-Heck-Str. 8, 88410 Bad Wurzach, Allgäu

Similar documents

Jahreshauptversammlung - Österreichischer Kameradschaftsbund

Jahreshauptversammlung - Österreichischer Kameradschaftsbund Nach der Verfassung ist der Herr Bundespräsident nominell der oberste Befehlshaber des Heeres. Präsident Dr. FISCHER hat sich deutlich für die Beibehaltung der allgemeinen Wehrpflicht ausgesprochen...

More information

Internationales Kammerensemble

Internationales Kammerensemble Bitte geben Sie an, an welchem Tag Sie welches Menü haben wollen. Das Essen wird Ihnen dann täglich frisch in der Zeit zwischen 11.45 und 13.00 Uhr geliefert. Dauerbesteller können auch mit einem B...

More information

zusammenfassung/summary - Netzwerk Europäischer Tourismus

zusammenfassung/summary - Netzwerk Europäischer Tourismus Oberstdorf und Zwiesel) als auch bei allen ERFA-Partnern (TV Tannheimertal, Bad Reichenhall, Frauenau und Mittenwald) zu ihrer Meinung über geplante bzw. bereits durchgeführte Verkehrsprojekte in i...

More information

Allgäu - Südfinder

Allgäu - Südfinder Titel von Dario Fo Neugier wecken und wer möchte nicht einmal einkaufen ohne zu bezahlen. Ein lauschiger Theaterabend im Zunftwinkel wird die Wangener auch in diesem Jahr wieder begeistern. Diana L...

More information