geht so, nicht gerade sexy , hier meine Anmerkungen

Comments

Transcription

geht so, nicht gerade sexy , hier meine Anmerkungen
„Anna und Paul“ – Herbst/Winter 2016/2017:
Schritt für Schritt dem Winter entgegen!
Mit den liebevoll gestalteten Modellen des Kölner Labels „Anna und Paul“ den Winter genießen.
Köln, Januar 2016. Was für uns ganz selbstverständlich ist, ist für die Kleinsten im wahrsten Sinne
des Wortes ein riesengroßer Schritt: Die ersten Gehversuche! Besonders wichtig für die ersten
unabhängigen Schritte ist dabei das richtige Schuhwerk. „Anna und Paul“ unterstützt Kinder bei den
ersten mutigen Laufversuchen. Für die gesunde Entwicklung ist es am besten, wenn die Kleinen ihre
Umgebung barfuß erlaufen. Doch sowohl draußen als auch in der Wohnung brauchen Kinder Schuhe,
die ihre Füßchen schützen und ihnen gleichzeitig das natürliche Gefühl von Barfußlaufen ermöglichen.
Die neuen Modelle von „Anna und Paul“ sind der perfekte Begleiter um das Haus unsicher zu machen
oder die ersten Erkundungstouren im Freien zu wagen. Die handgemachten Krabbel- und
Lauflernschuhe sind aus hochwertigem Naturleder gefertigt und in den Größen XS (16/17), S (18/19),
M (20/21) und L (22) erhältlich. Einige Modelle sind zudem von Größe XL (23) bis 30 zu haben und die
Outdoorschuhe des Kölner Labels gibt es schon ab Größe 20. Die Modelle für Herbst/Winter
2016/2017 stehen ganz im Zeichen des Winters. Farben wie Puderrosa, Mandel/Stein, Sisal und
Candy lassen kleine Kinder freudig die kalte Jahreszeit erwarten.
Natürliche Bewegung für die beste Entwicklung
Die strapazierfähigen Krabbel- und Lauflernschuhe von „Anna und Paul“ haben eine angeraute
Wildledersohle oder sind mit einer Gummisohle unterlegt, sodass sie besonders rutschfest sind.
Außerdem ist die Sohle extraweich, um den Kinderfüßchen optimale Bewegungsfreiheit zu bieten – für
ein Gefühl wie Barfußlaufen. Die Schuhe sind insgesamt sehr leicht und ermöglichen dem Fuß ein
natürliches Abrollen. Dadurch werden Fuß- und Beinmuskulatur trainiert, die Sehnen gestärkt und
gleichzeitig der Tastsinn, der so wichtig für die Entwicklung der Motorik ist, bestmöglich gefördert.
„Anna und Paul"-Schühchen sind darüber hinaus atmungsaktiv und durch das eingearbeitete
elastische Gummiband leicht an- und auszuziehen.
„Anna und Paul“ heute: Mehr als nur Krabbelschuhe
„Anna und Paul“ hat heute viele Fans über Köln und Deutschland hinaus. Es gibt zwei Kollektionen
pro Jahr und das Sortiment wird ständig über Sonder- und Editionsmodelle erweitert. Ob Slipper,
Sandale oder Stiefel, für die unterschiedlichsten Anlässe und jede Jahreszeit gibt es Modelle in der
Kollektion. Dabei wird in Schuhe für Kleine (von Größe 16 bis 23) und Große von (Größe 24 bis 30)
gegliedert.
Für den Außeneinsatz sind die Outdoorschuhe von „Anna und Paul“ genau richtig, wenn es mit den
ersten eigenen Schritten über die Wiese oder an Mamas Hand durch die Stadt geht. Die robusten
Schuhe haben eine widerstandsfähige Sohle, die vor spitzen Steinchen schützt, und sind bereits ab
Größe 20 erhältlich. So können mutige Weltentdecker unbeschwert die Umgebung erkunden.
Bewährte Qualität
Bei „Anna und Paul“ wird mit biologisch abbaubaren Farben gearbeitet und das Leder ist garantiert frei
von schädigenden Stoffen, wie Chrom oder Formaldehyd.
Mit diesem hohen Anspruch haben die Schuhe auch im ÖKO-TEST März 2011 überzeugt und das
Modell „Hippie / rosa“ wurde als einziges Modell, von acht getesteten Schuhen, mit der Note „gut“
bewertet.
„Anna und Paul“-Designerin Sonja Rendez hält fest: „Als Mutter gilt meine Sorge zuallererst der
Gesundheit meiner Kinder. Mit „Anna und Paul“-Schuhen kann ich auch anderen Müttern die
Gewissheit geben, ihren Kleinen die bestmögliche Qualität zu bieten. Daher legen wir schon bei der
Produktion unserer Krabbel- und Lauflernschuhe größten Wert auf höchsten ökologischen Anspruch.“
Als „Anna und Paul“ selbst noch in den Kinderschuhen steckte(n) …
Ihre ersten Aufträge erhielt Sonja Rendez auf einem Spielplatz. Für ihren Sohn Paul hatte die Kölner
Designerin weiche Krabbelschuhe aus Leder genäht, weil sie in den Geschäften nichts Passendes für
den Übergang vom Krabbeln zum Laufen gefunden hatte.
Heute, über zehn Jahre später, verkauft sich ihre Marke – nach ihren Kindern „Anna und Paul“
benannt – in bekannten Kindergeschäften, aber auch im eigenen Online-Shop. Längst sitzt Sonja
Rendez nicht mehr selbst an der Nähmaschine, sondern lässt in einem Betrieb in Portugal fertigen.
Sie sei ziemlich stolz auf das, was sie sich aufgebaut habe, sagt Rendez in ihrem Büro im Kölner
Agnesviertel, wo sich die Schuhkartons bis unter die Decke stapeln. Vor allem lasse sich ihre Tätigkeit
gut mit der Betreuung der Kinder vereinbaren – ganz im Gegensatz zu ihrem früheren Beruf. „Als
angestellte Modedesignerin muss man quasi rund um die Uhr zur Verfügung stehen und um die Welt
jetten“. Inzwischen beliefert sie mit jährlich zwei Kollektionen rund 250 Geschäfte in Deutschland und
unter anderem in Italien, in der Schweiz, in Belgien, in Österreich und in den Niederlanden.
Veröffentlichung honorarfrei, Beleg erbeten an:
Anna und Paul GmbH
Sonja Rendez
Hülchrather Straße 6, 50670 Köln/Germany
Tel. +49 (0)221 73274-30, Fax +49 (0)221 73274-10
[email protected], www.annaundpaul.de