Januar 2016 - Landesverband Pferdesport Berlin

Comments

Transcription

Januar 2016 - Landesverband Pferdesport Berlin
Offizielle Mitteilungen
Offizielle
Januar 2016
des LandesverbandesMitteilungen
Pferdesport Berlin-Brandenburg
e.V.
des Landesverbandes
Pferdesport
Berlin-Brandenburg
und des Pferdezuchtverbandes
Brandenburg-Anhalt
e.V. e.V.
und des Pferdezuchtverbandes Brandenburg-Anhalt e.V.
Pferdezuchtverband
Brandenburg-Anhalt e.V.
Landesverband Pferdesport
Berlin-Brandenburg e.V.
Geschäftsleitung
Hauptgestüt 10 a - 16845 Neustadt (Dosse)
Tel.: 033970 / 13201 ▪ Fax: 033970 / 13949
www.brandenburger-pferd.de
[email protected]
Geschäftsstelle
Passenheimer Straße 30 - 14053 Berlin
Tel.: 030 / 300922 - 10
Fax: 030 / 300922 - 20
www.lpbb.de
[email protected]
Geschäftsführer
Geschäftszeiten:
Montag bis Freitag 09:00 - 16:00 Uhr
Zuchtbuch
Bankverbindung:
Sparkasse Spree-Neiße
Kto. 3212100760 - BLZ 180 500 00
IBAN: DE68 1805 00003212 100760
BIC: WELADED1CBN
Steuer-Nr. 27 / 610 / 50469
Geschäftsführung
Sportmanagement
Peter Fröhlich
Rechnungswesen
und grüne Pässe
Veranstaltungsmanagement
und Öffentlichkeitsarbeit
Vermarkter und
Züchterberatung
freiberuflicher
Vermarkter
- 14
[email protected]
Geschäftsführung
Nicole Schwarz
Verbandsmanagement
- 16
[email protected]
Verwaltung
Cornelia Büchling
- 10
[email protected]
Jugend
Lisa Bolte
- 11
[email protected]
Zuchtleiter
Landeskommission
Anja Semmele
- 12
[email protected]
Zuchtbuch
Finanzen
Katrin Tscheuschner - 13
[email protected]
Datenkoordination
Vereine / Betriebe
Claudia Pomp
- 15
[email protected]
Zuchtbuch und JZ
Events
Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Wester
- 18
[email protected]
Inhalt
Horst v. Langermann
13201
[email protected]
Ulrike v. Langermann
504833
[email protected]
Jenny Ritz
504835
[email protected]
Claudia Fuchs
504836
[email protected]
Günter Stübing
504837
[email protected]
0172 / 2625769
Detlef Schmitz
[email protected]
Zuchtleitung
Uenglinger Straße 54 - 39576 Stendal
Tel.: 03931 / 215490 ▪ Fax: 03931 / 215494
[email protected]
Rechnungswesen
Dr. Ingo Nörenberg
[email protected]
Jörg Harms
[email protected]
Petra Nörenberg
[email protected]
Claudia Constabel
[email protected]
Gudrun Jensch
[email protected]
215490
215493
215490
215491
215492
Seite
Sportberichte
Landesjugendtag
Bernhard-von-Albedyll-Jugendförderpreis
Landes- und Trainingsstützpunkte
Kader und Fördergruppen
Beitrags- und Gebührenordnung
Lehrgänge/Seminare
Landeskommission
Turnierplan
Turnierfachleute
Besondere Bestimmungen der LK
Ausschreibungen
Pferdezuchtverband
2
3
4
6
8
11
15
19
20
22
27
33
34
Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!
Trainer C Reiten/ Basissport am 27.11.2015 in Neustadt/D.
Anke Rudloff (RFV Stolzenhagen e.V.)
Antje Schepull (RFV Selchow e.V.)
Trainer C Reiten/ Leistungssport am 27.11.2015 in Neustadt/D.
Nina Tornow (RFV Wulkow e.V.)
Judith Baum ( Blankenfelder RV e.V.)
Irina Grosch-Sigrist (LRV Münchehofe e.V.)
Redaktionsschluss für „Offizielle Mitteilungen Februar 2016“ ist der 11.01.2016
… Wir trauern …
Gerd Fuchs
* 28.04.1941
…
15.11.2015
Den Angehörigen gilt unser tiefes Mitgefühl.
Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg e.V.
Termine 2016
- Freispringtraining auf der Anlage Peters in Baitz: 30.01./ 13.02.
- Freispringtag auf der Anlage Peters in Baitz: 06.03. (mit Auswahl zum Freispringchampionat des PZV Brandenburg-Anhalt e.V.
am 01.05. in Münchehofe
Jahresmitgliederversammlung des KPV-PM e.V.: 21.03.2016
um 19.30 Uhr im Hotel Markgraf, Lehnin
AUSGABE 01/2016 •
1
LANDESVERBAND Pferdesport berlin-brandenburg e.v.
Sportberichte
9. Jugendfestival des RC Gut Neuhaus Grevenbroich
(NRW) vom 19.11. bis 22.11.2015
Am Wochenende vom 19. Bis 22.11.2015 waren beim 9.
Jugendfestival des RC Gut Neuhaus Grevenbroich (NRW),
einem Turnier für den U25-Nachwuchs, auch sechs Reiter
aus BBG am Start. Ludwig Sternberg (RFV Niederwerbig
e.V.), Anne Scherer (LG Reiten Berlin e.V.), Moritz und
Mortimer Philipps (beide RFV Schwanebeck e.V.), Alisa von
Piechowski (RFV Niederwerbig e.V.) und Johanna ZanderKeil (TSG Ponyfarm Kladow e.V.) konnten sich dabei in einem
starken Starterfeld mit Reitern aus dem gesamten
Bundesgebiet gekonnt in Szene setzen und gute Ergebnisse
erzielen. So gelang es gleich vier Reitern in Prüfung 8, einer
Springprüfung der Klasse L, fehlerfrei ins Ziel zu gelangen
und eine Schleife einzuheimsen. Alisa von Piechowski durfte
sich darüber hinaus über einen dritten Platz im M*-Springen
und einen vierten Platz in der Zwei-Phasen-Springprfg. der Kl.
M* freuen, in denen sie mit ihrem Pferd Cochise jeweils ohne
Fehler ins Ziel kam. Und auch Ludwig Sternberg konnte mit
D´Olympia eine Platzierung ergattern: Im großen Starterfeld
von 77 Teilnehmern schaffte er mit einem Abwurf einen
respektablen 23. Platz in einer Springprüfung der Klasse S*.
Die Ergebnisse in der Übersicht:
Prfg. 4, Stilspringprfg. Kl. A*
- Rang 23: Johanna Zander-Keil mit Schwedenlinde´s Captain
Jack v. 44
Prfg. 5, Springprfg. Kl.A**
- Rang 29: Johanna Zander-Keil mit Schwedenlinde´s Captain
Jack (9 FP) v. 43
Prfg. 8, Springprfg. Kl. L
- Platz 2 (Abt. 2): Johanna Zander-Keil mit Cochise (0 FP)
v. 35
- Platz 4 (Abt. 2): Alisa v. Piechowski m. Callaghan Valley
(0 FP)
- Platz 4 (Abt. 1): Moritz Philipps mit So Special (0 FP) v. 35
- Platz 5 (Abt. 2): Anne Scherer mit Shanaga (0 FP)
- Rang 27: Alisa von Piechowski mit Mungo (26 FP)
Prfg. 9/1, Zwei-Phasen-Springprfg. Kl. M*
- Platz 4: Alisa von Piechowski mit Cochise (0 FP) v. 46
Prfg. 9/2, Zwei-Phasen-Springprgfg. Kl. M*
- Rang 20: Moritz Philipps mit So Special (4 FP) v. 57
Prfg. 10/1, Springprfg. Kl. M*
- Platz 3: Alisa von Piechowski mit Cochise (0 FP) v. 37
- Rang 19: Alisa von Piechowski mit Callaghan Valley (4 FP)
Prfg. 10/2, Springprfg. Kl. M*
- Rang 10: Anne Scherer mit Shanaga (0 FP) v. 51
Prfg. 10/3, Springprfg. Kl. M*
- Rang 22: Mortimer Philipps mit Schierker Feuerstein (4 FP)
v. 68
- Rang 36: Moritz Philipps mit So Special (8 FP)
Prfg. 11/1, Punktespringprfg. Kl. M**
- Rang 45: Alisa von Piechowski mit Cochise (10,75 FP) v. 61
Prfg. 11/2, Punktespringprfg. Kl. M**
- Rang 34: Moritz Philipps mit So Special v. 51
Prfg. 13, Springprfg. Kl. S*
- Platz 23: Ludwig Sternberg mit D´Olympia (4 FP) v. 77
Prfg. 14, Springprfg. Kl. S* m. Siegerrunde
- Rang 22: Ludwig Sternberg mit D´Olympia (4 FP) v. 42
2 • AUSGABE 01/2016
Prfg. 18, Ponyspringprfg. Kl. A**
- Rang 8: Johanna Zander-Keil mit Mungo (4 FP) v. 14
Prfg. 19, Ponyspringprfg. Kl. L
- Rang 28: Johanna Zander-Keil mit Mungo (14,75 FP) v. 34
Prfg. 20, Ponyspringprfg. Kl. L
- Rang 6: Johanna Zander-Keil mit Mungo (4,75 FP) v. 10
Legdener Pony-Hallen-Meeting vom 06. bis 08.11.2015:
Charlotte Höing siegt im L-Springen
Mit der Leistung ihrer Schützlinge Theresa Heublein
(PferdeSV Stahnsdorf e.V.), Charlotte Höing (RFV
Schenkenhorst e.V.) und Chiara Lisa-Marie Michaelis (RFV
Phöben e.V.) konnte die Landestrainerin der Ponyreiter
Springen, Gabi Selke-John, beim Pony-Hallen-Meeting in
Legden (NRW) sehr zufrieden sein: „Die Reiter haben sehr
gute Leistungen gezeigt, da hat sich die weite Anreise von
über 500 Kilometern wirklich gelohnt!“
Prüfung 11, eine Ponyspringprüfung der Klasse L
, brachte
den Reitern aus BBG besonders Glück: Charlotte Höing
gelang mit über einer Sekunde Vorsprung auf den
Zweitplatzierten mit Tiffany der schnellste fehlerfreie Ritt, was
den Sieg bedeutete. Chiara Lisa-Marie Michaelis konnte sich
aufgrund ihres 3. Platzes mit Der Fürst in derselben Prüfung
über die Komplettierung ihrer Erfolge für die Berufung in den
Kader 2016 freuen.
Die Ergebnisse im Überblick:
Prfg. 07/1, Ponyspringprfg. Kl.A**
-­‐ Platz 4: Charlotte Höing mit Chanel (0 FP) v. 24
-­‐ Platz 8: Chiara Michaelis mit Der Fürst (0 FP)
Prfg. 07/2, Ponyspringprfg. Kl.A**
-­‐ Platz 5: Theresa Heublein mit Kentucky Boy (0 FP) v. 30
Prfg. 08/1, Ponystilspringprfg. Kl. A**
-­‐ Rang 16: Chiara Michaelis mit Der Fürst v.23
Prfg. 09/3 Ponyspringprfg. Kl.A**
-­‐ Rang 19: Theresa Heublein mit Kentucky Boy (4 FP) v. 35
Prfg. 11/1, Ponyspringprfg. Kl. L
-­‐ Platz 1: Charlotte Höing mit Tiffany (0 FP) v. 25
-­‐ Platz 3: Chiara Michaelis mit Der Fürst (0 FP)
-­‐ Platz 4: Charlotte Höing mit Chanel (0 FP)
Prfg. 12/1, Ponyspringprfg. Kl. L
-­‐ Rang 14: Theresa Heublein mit Tullamore Girl (4 FP) v. 33
-­‐ Rang 16: Theresa Heublein mit Greenacres Bobby (4 FP)
Prfg. 13/2, Ponypunktespringprfg. Kl. L m. Joker
-­‐ Platz 4: Theresa Heublein mit Tullamore Girl v. 26
-­‐ Rang 19: Theresa Heublein mit Greenacres Bobby
Prfg. 14, Pony- Mannschaftsspringprüfung Kl. Lmit 1 Uml.
und 1 St.
-­‐ Rang 9: Theresa Heublein mit Tullamore Girl (4 FP) v. 14
Teams
Prfg. 15, Ponyspringprfg. Kl. L
-­‐ Rang 13: Theresa Heublein mit Tullamore Girl (4 FP) v. 30
Prfg. 17/2, Ponyspringprfg. Kl. M*
-­‐ Rang 18: Theresa Heublein mit Greenacres Bobby v.24
Prfg. 18/1, Ponyspringprfg. Kl. M* mit 1 St.
-­‐ Rang 7: Theresa Heublein mit Greenacres Bobby (8 FP)
v. 15
LANDESVERBAND Pferdesport berlin-brandenburg e.v.
Landesjugendtag
der Berlin-Brandenburgischen Reiterjugend 2016
„Eure Themen – Eure Wünsche – Eure Meinung“
am 13. März 2016 im Reiterhaus Berlin
Es sind Wahlen,
Die Jugendleitung des LPBB lädt Euch
Eure Stimme zählt!
ganz herzlich ein zum Landesjugendtag
2016. Wir möchten mit Euch über Projekte
und Aktionen in den Vereinen reden, Pläne für das neue Jahr schmieden und über
Maßnahmen für Kinder und Jugendliche im Verband informieren. Die Teilnahme ist kostenlos.
Vorschlag zur Tagesordnung:
10:00 Uhr - Come together
10:30 - 12:30 Uhr - Parlamentarischer Teil
TOP 1 Bericht der Jugendleitung und Diskussion – das war alles los 2015.
TOP 2 Entlastung der Jugendleitung.
TOP 3 „Infos aus den Vereinen“ – stellt Eurer Projekt vor und erfahrt, was andere Vereine planen.
TOP 4 Wahl der Jugendleitung – stimmt ab, wer Euch im Verband vertritt.
TOP 5 Vorstellung des Arbeits- und Finanz-Plans 2016 und Diskussion.
TOP 6 Information zu Aktionen für Kinder und Jugendliche im Verband.
Zur Erinnerung: Der Jugendtag ist die Versammlung der jugendlichen Mitglieder (bis 26 Jahre)
aus den Mitgliedsvereinen des LPBB. Ihr seid Teil der Berlin-Brandenburgischen R
eiterjugend,
wenn Ihr maximal 26 Jahre jung seid und Mitglied in einem dem LPBB angeschlossenen Verein.
Weiterhin sind alle herzlich eingeladen, die sich für Kinder und Jugendliche in ihrem Verein
engagieren und für deren Interessen einsetzen – egal welchen Alters. Für die Wahl wichtig zu
wissen: Jeder Verein, der mindestens zehn jugendliche Mitglieder hat, erhält je eine Stimme.
Jeder Verein, der mehr als 60 jugendliche Mitglieder hat, erhält eine weitere Stimme.
Ab ca. 13:00 Uhr
Seminarangebot – kostenlos für alle U27-Teilnehmer
Verbindliche Anmeldung bis zum 7. März 2016
Rückmeldungen per E-Mail bitte an [email protected];  030 300 922 11
--------- einsenden an den Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg e.V. Passenheimer Straße 30, 14053 Berlin ----
Landesjugendtag der Berlin-Brandenburgischen Reiterjugend 2016
Ich melde mich verbindlich an zum Landesjugendtag am 13. März 2016.
Name:
.........................................................................................................................................................................................
Straße:
.........................................................................................................................................................................................
PLZ / Ort: .........................................................................................................................................................................................
Telefon:
.......................................................... E-Mail ..................................................................Geburtstag:..............................
Ich bin Vertreter/in für den Verein ...............................................................................................................
Ich möchte ein Projekt aus unserem Verein vorstellen. Das Thema lautet: ………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………………………………………………………………….
Ich nehme am Seminar teil und melde mich hiermit verbindlich an!
Datum und Unterschrift ...................................................................................................................................
AUSGABE 01/2016 •
3
LANDESVERBAND Pferdesport berlin-brandenburg e.v.
KONZEPT
„Bernhard-von-Albedyll-Jugendförderpreis“
(aktualisiert für 2016)
Der „Bernhard-von-Albedyll-Jugendförderpreis“ (BvAJP) ist eine Fördermaßnahme für junge
Dressurtalente (Junioren und Junge Reiter) aus den ostdeutschen Landesverbänden (BB, MEV, SAC,
SAN, THR). Unterstützt durch die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) findet im Frühjahr und im
Herbst eines jeden Jahres jeweils ein Förderlehrgang unter der L
eitung des verantwortlichen
Bundesjugendtrainers statt. Jeder zuständige Landesverband benennt hierfür vier Reiter*innen, wobei
nicht nur aktuelle Erfolge, sondern vorrangig die gemeinsame sportliche L
eistungs-Perspektive der
Reiter-Pferd-Paare berücksichtigt wird.
Der BvAJP ist eine Fördermaßnahme mit Tradition, die stetig weiterentwickelt und optimiert wird. Ziel der
Lehrgänge ist eine intensive Betreuung und individuelle Vorbereitung der Talente für eine erfolgreiche
Teilnahme an nationalen Wettkampfhöhepunkten bis hin zu Deutschen Jugendmeisterschaften. Die
Lehrgänge setzen sich zusammen aus Trainingseinheiten in Kleingruppen, Aufgabenreiten unter
Turniervoraussetzungen mit anschließenden Kommentaren des Bundesjugendtrainers sowie einer
gemeinsamen intensiven Videoanalyse. Dieser Rahmen ermöglicht es den Reitern und ihren
Heimtrainern, die Ritte im gemeinsamen Gespräch auszuwerten sowie Ansätze und Ziele für das weitere
Training konkret zu definieren.
Um die jungen Talente nachhaltig auf ihrem Weg in den Leistungssport zu begleiten, erhalten die
Zusammenarbeit und der kollegiale Austausch zwischen Bundesjugendtrainer, Landesjugendtrainern
und Heimtrainern einen hohen Stellenwert. Die Teilnahme der Heimtrainer an den Lehrgängen ist daher
ausdrücklich gewünscht und für die Zielerreichung erforderlich.
Beide Lehrgänge sind anerkannte Fortbildungsmaßnahmen
zur Trainerlizenzverlängerung und darüber hinaus
für alle Reiter und Trainer frei zur Hospitation.
Im Rahmen des Herbstlehrgangs finden die Einlaufprüfung sowie die Sichtungsprüfung für ein Finale
statt, welches am Ende des Jahres als abschließender Höhepunkt des BvAJP und gleichzeitig als
Prüfstein für die Entwicklung der Talente über die aktuelle Turniersaison hinweg dient. Entsprechend
dem gewünschten Leistungsniveau der Altersgruppen Junioren (und ggf. Junge Reiter) sind die
Prüfungen als internationale Dressuraufgaben M** (aktuelle FEI Mannschafts- und Einzelwertung
Junioren) ausgeschrieben. Aus diesen Anforderungen ergibt sich eine vorrangige Förderung mit o.g.
sportlicher Zielsetzung für Junioren.
Termine und Veranstaltungsorte für das Jahr 2016:
Frühjahrslehrgang:
26.02.-28.02. im Reitsportpark Dallgow (Berlin-Brandenburg)
Info & Anmeldung:  030 300 922 11  [email protected]
Herbstlehrgang:
14.10.-16.10. in Prussendorf (Sachsen-Anhalt)
Info & Anmeldung:  034956 22965 22966  [email protected]
Finale:
Dressurturnier Tremsdorf im November 2016 (Berlin-Brandenburg)
Seite 1 – Konzept „Bernhard-von-Albedyll-Jugendförderpreis
4 • AUSGABE 01/2016
LANDESVERBAND Pferdesport berlin-brandenburg e.v.
Teilnahmeberechtigt an den Prüfungen im Rahmen des Herbstlehrganges sind:
Teilnehmer des Herbstlehrganges zum „Bernhard-von-Albedyll-Jugend-Förderpreis“ (2016). Die Reiter
müssen von ihrem Landesverband für den vorgenannten Lehrgang benannt worden sein, dabei ist das
Teilnahme-Handicap (max.5 S-Platzierungen) zu beachten. Die Reiter sind nur mit dem Pferd
startberechtigt, welches auch im Rahmen des Lehrganges vorgestellt wurde. Ein Pferdetausch ist nur
mit Zustimmung des jeweiligen Landesverbandes und des zuständigen Bundesjugendtrainers möglich.
Geritten werden die folgenden 2 Prüfungen:
1. Dressurprüfung Kl.M** (E + 500,00 €, ZP)
Einlaufprüfung für die Sichtung zum Finale im
"Bernhard-von-Albedyll-Jugend-Förderpreis 2016"
(ohne Preisgeld gem. § 25.3.)
Pferde: 6j.+ält.
Teiln: Jun./J.R., Jahrg 1995.+jün. LK 1,2,3,4, nur Reiter mit max. 5 Platzierungen in Dressur Kl.S (gem. Anrechnungszeitraum LPO)
Je Teilnehmer 1 Pferd
Ausr. 70 Richtv: 402,B, Gerte erlaubt
FEI Junioren Mannschaftswertung, 2015, auswendig
Einsatz: 18,00 EUR ; VN: 10; SF:
2. Dressurprüfung Kl.M** (E + 500,00 €, ZP)
Sichtungsprüfung zum Finale im
"Bernhard-von-Albedyll-Jugend-Förderpreis 2016"
(ohne Preisgeld gem. § 25.3.)
Pferde: 6j.+ält.
Teiln: Jun./J.R., Jahrg 1995 +jün. LK 1,2,3,4, nur Reiter mit max. 5 Platzierungen in Dressur Kl.S (gem. Anrechnungszeitraum LPO)
Je Teilnehmer 1 Pferd
Ausr. 70 Richtv: 402,B, Gerte erlaubt
FEI Junioren Einzelwertung, 2015, auswendig
Einsatz: 18,00 EUR ; VN: 10; SF:
Finale im „Bernhard-von-Albedyll-Jugendförderpreis“
mit Mannschaftswertung der Landesverbände:
Für das Finale qualifiziert sind: Teilnehmer, die 1.) in der Sichtungsprüfung mit einem Ergebnis von 60%
und besser abschneiden sowie 2.) im Anschluss an den Lehrgang vom Bundesjugendtrainer für den
Start beim Finale benannt werden. Für das Finale wird festgelegt: Neben der Einzelwertung erfolgt eine
zusätzliche Mannschaftswertung der Landesverbände. Diese ergibt sich aus der Addition der
Prozentzahlen, der jeweils drei besten Reiter*innen des jeweiligen Landesverbandes. Als Ehrenpreis
erhält der siegende Landesverband einen Wanderpokal. Nach dreimaligem Sieg, in direkt aufeinander
folgenden Jahren verbleibt der Pokal beim siegenden Landesverband. Die Plätze 1 bis 3 der
Einzelwertung in der Finalprüfung erhalten als Ehrenpreis eine Schärpe.
Geritten werden die folgenden 2 Prüfungen:
1. Dressurprüfung Kl.M** (E + 500,00 €, ZP)
Einlaufprüfung zum Finale im „Bernhard-von-Albedyll-Jugend-Förderpreis 2016“
Pferde: 6j.+ält.
Teiln: Jun./J.R., Jahrg 1995.+jün. LK 1,2,3,4, ausschließlich qualifizierte Reiter zum Finale des „Bernhard-von-Albedyll-Jugend-Förderpreis
2016“. Die Reiter müssen vom zuständigen Bundestrainer eine Startgenehmigung erhalten haben.
Je Teilnehmer 1 Pferd
Ausr. 70 Richtv: 402,B, Gerte erlaubt
FEI Junioren Mannschaftswertung, 2015, auswendig
Einsatz: 18,00 EUR ; VN: 10; SF:
2. Dressurprüfung Kl.M** (E + 500,00 €, ZP)
Finale im „Bernhard-von-Albedyll-Jugend-Förderpreis 2016“
Pferde: 6j.+ält.
Teiln: Jun./J.R., Jahrg 1995.+jün. LK 1,2,3,4, ausschließlich qualifizierte Reiter zum Finale des „Bernhard-von-Albedyll-Jugend-Förderpreis
2016“. Die Reiter müssen vom zuständigen Bundestrainer eine Startgenehmigung erhalten haben.
Je Teilnehmer 1 Pferd
Ausr. 70 Richtv: 402,B, Gerte erlaubt
FEI Junioren Einzelwertung, 2015, auswendig
Einsatz: 18,00 EUR ; VN: 10; SF:
Seite 2 – Konzept „Bernhard-von-Albedyll-Jugendförderpreis
AUSGABE 01/2016 •
5
LANDESVERBAND Pferdesport berlin-brandenburg e.v.
Landes- und Trainingsstützpunkte des LPBB einschließlich Trainer
für die Betreuung der Talente, Fördergruppen und D-Kader 2016
Landes-/Trainingsstützpunkte (LSP/TSP) sind Zentren des leistungsorientierten Kinder- und Jugendsports, an denen eine qualitativ hochwertige disziplinspezifische und systematische Ausbildung der Talente, insbesondere jedoch der Fördergruppen und DKader, erfolgt. Vereinsübergreifend können hier die jeweilig berufenen Kinder und Jugendlichen unter guten materielltrainingstechnischen und organisatorischen Bedingungen mit qualifizierter sportfachlicher Anleitung eines Stützpunkt- bzw. Landestrainers trainieren. Neben den vom LPBB organisierten Lehrgängen ist ein regelmäßiges (auch individuelles) Training für alle
Fördergruppenmitglieder und D-Kader nach selbstständiger Abstimmung mit den jeweiligen Trainern an den Stützpunkten möglich.
LSP Dressur + Springen
(einschl. Spezialklassen Reitsport + TSP Vierkampf)
Brandenburgisches Haupt- und
Trainingsstätte
Landgestüt Neustadt (Dosse)
Hauptgestüt 10
16845 Neustadt (Dosse)
Stützpunkttrainerin Dressur
Dörthe Ewald
Tel.: 01525-4124353
Stützpunkttrainerin Dressur + Springen
Silke Gärtner
Tel.: 0174-3258418
Stützpunkttrainerin Vierkampf
Natalie Jacky
Tel.: 0172-5227217
Stützpunkttrainer Springen
Udo Hildebrandt
Tel.: 0172-9577070
Stützpunkttrainer Springen
Siegmar Stroehmer
Tel.: 0171-2356774
Landestrainer Springen
Bernd Peters
Tel.: 0172-6022501
LSP Springen
Ravensberghof Heike Fischer
Trainingsstätte
Am Buschberg 15, 14558 Nuthetal
OT Bergholz-Rehbrücke
Landestrainer Springen
Bernd Peters
Tel.: 0172-6022501
TSP Springen Ponyreiter
Pferdesportzentrum Pausin
Trainingsstätte
Krugweg 5-6, 14621 Schönwalde Glien
OT Pausin
Landestrainerin Ponyreiter Springen
Gabriele Selke-John
Tel.: 0172-3242921
LSP Vielseitigkeit
Trainingsstätte
Landestrainer Vielseitigkeit
Reiterhof Tannenberg
Liepe 11, 15936 Dahme / Mark
Bernhard Pede
Tel.: 033745-50419
Tel.: 0171-4641607
TSP Vielseitigkeit
Reitzentrum Phöben
Trainingsstätte
Phöbener Chausseestr. 30
14542 Werder (Havel)
Niels Lippok
Tel.: 0157-31649602
Stützpunkttrainer Vielseitigkeit
Frank Elter
Tel.: 0174-1457326
Landestrainer Vielseitigkeit
Bernhard Pede
Tel.: 0171-4641607
6 • AUSGABE 01/2016
LANDESVERBAND Pferdesport berlin-brandenburg e.v.
TSP Voltigieren
Schäferhof, Schlüterstr. 8, 14558 Nuthetal
Trainingsstätte
OT Bergholz-Rehbrücke
Ute Kögl
Landestrainerin Voltigieren
Tel.: 0172-54823133
TSP Dressur
Reitsportanlagen am Olympiastadion,
Trainingsstätte
Passenheimer Str. 30, 14053 Berlin
Landestrainer Dressur
Michael Konzag
Tel.: 0172-5404118
Stützpunkttrainerin Ponyreiter / Children Dressur
Heike Bosse
Tel: 0172-8924122
TSP Dressur Ponyreiter / Children
Reitsportpark Dallgow
Trainingsstätte
Bahnhofstraße 7, 14624 Dallgow-Döberitz
Stützpunkttrainerin Ponyreiter / Children Dressur
Heike Bosse
Tel: 0172-8924122
TSP Distanzreiten
Pferdehof Kagel, Am Winkel 17
Trainingsstätte
15537 Grünheide OT Kagel
Landestrainer Distanzreiten
Wolfgang Barth
Tel.: 033434-71227
TSP Vierkampf
RSG Pritzwalk e.V., Zur Hainholzmühle 35
Trainingsstätte
16928 Pritzwalk
Stützpunkttrainerin Vierkampf
Anke Eilmes
Tel.: 0172-5786331
TSPe Fahren
 MAFZ GmbH Paaren im Glien
Gartenstr. 1-3, 14621 Schönwalde-Glien
Trainingsstätten
 Pferdehof Nunsdorf, Dorfstr. 5
15806 Zossen OT Nunsdorf
 Kaltblut Zucht- und Sportverein Brück
Lindenstraße 37, 14822 Brück
Landesjugendbeauftragte Fahren
Organisation Fahrsport
Michaela Leßig-Arndt
Tel.: 0177-5335683
Nina Brüggemann
Tel: 0177-5602553
Bernhard Stubbe
Tel.: 0172-7044049
Ansprechpartnerin Sportpsychologie / Mentales Training (alle Disziplinen)
(M. Sc. Sportpsychologie/Trainerin A)
Anne Oppen
Tel.: 0177-2156744
AUSGABE 01/2016 •
7
LANDESVERBAND Pferdesport berlin-brandenburg e.v.
Landesjugendkader (D-Kader) 2016
des Landesverbandes Pferdesport Berlin-Brandenburg
Die Berufung der D-Kader erfolgte anlässlich der HIPPOLOGICA Berlin am 10. Dezember 2015.
D-Kader Dressur
Ponyreiter
Lily Bendig
Xenia Dettke
Paula Franz
Saskia Hagewiesche
Annina Kuschel
Maxi Lob
Lara Silbereisen
Antonia Zwick
LRV Münchehofe
RC Olympiastadion Berlin
LRV Münchehofe
RV Elisenau
RV Deutschlandhalle Berlin
RFV Dobra
LRV Lübars
RV Deutschlandhalle
Junioren
Lily Bendig
Vanessa Brügmann
Sophie Delaunay
Kathleen Amber Gyll
Nele Marie Lieberknecht
Carlotta Schorr
LRV Münchehofe
RZFV Im Ländchen Rhinow
RC Olympiastadion Berlin
RV Rosencarree
LRF Bülow Neubeeren
RC Olympiastadion Berlin
Junge Reiter
Janna Jochheim
Lara Sens
RC Olympiastadion Berlin
LRFV Schlalach
D-Kader Springen
Ponyreiter
Theresa Heublein
Charlotte Höing
Chiara Lisa- Marie Michaelis
Luisa Pace
Lea Weberbauer
PSV Stahnsdorf
RFV Schenkenhorst
RFV Phöben
RSV Dallgow-Dorf
RSG Alt- Lübars
Children
Charlotte Höing
Anna Jurisch
Moritz Philipps
Johanna Zander- Keil
RFV Schenkenhorst
RFV Ravensberge
RFV Schwanebeck
TSG Ponyfarm Berlin Kladow
Junioren
Lukas Burmeister
Louisa Dangela
Julia Ehrhorn
Isabelle Grandke
Anna Jurisch
Mortimer Philipps
Chantal Rose
RSG Pritzwalk
Hof Bernadotte
RFV Uenze
RSG Alt- Lübars
RFV Ravensberge
RFV Schwanebeck
RSG Pritzwalk
Junge Reiter
Toni Eckardt
Friederike Eggersmann
Kimberley Alexandra Gibson
Saskia Ohrmund
Sammy Przestacki
Ludwig Sternberg
Laura Strehmel (C- Kader U21)
PSV Wehnsdorf
RFV HLG Neustadt (Dosse)
RV Elisenau
RFV HLG Neustadt (Dosse)
RSV Dallgow Dorf
RFV Niederwerbig
RFV HLG Neustadt (Dosse)
8 • AUSGABE 01/2016
D-Kader Vielseitigkeit
Ponyreiter
Jörn Eilmes
Stella-Madeleine Marxer
Jasmin Oppermann
Lena Pede (D/C- Kader U16)
RSG Pritzwalk
Blankenfelder RV
RFV Wulkow
RV Wahlsdorf
Junioren
Laura Beckmann
Marlene Hansche
Jasmin Hille
Lena Pede
Marie Schön
RV Rüdnitzer Fließ
LRFV Großmachnow
RV Wahlsdorf
RV Wahlsdorf
RSV am Maifeld
Junge Reiter
Johanna Huschke
Marie Theresia Naumann
RFV Baruth/Mark
RV Wahlsdorf
D-Kader Fahren
Einspänner Ponys - Jugend U25
Katja Arndt
RFV Am Berg
Nea-Renee Bonneß
Märkischer RFV Trechwitz
Caroline Bremer
RSG Buckower Feldmark
Fabienne Siewke
Fahrergilde Barnim
Einspänner Pferde - Jugend U25
Martin Block
RFV Hoher Fläming Kl. Marzehns
Nea-Renee Bonneß
Märkischer RFV Trechwitz
Hanna Herrmann
Fredersdorfer RFV
Zweispänner Ponys - Jugend U25
Nea-Renee Bonneß
Märkischer RFV Trechwitz
Kevin Jauer
RFV Sonnewalde
D-Kader Distanzreiten
Junioren
Maria Hanssen
Reitverein B-B
Junge Reiter
Julia Neumann
Josefin Schuster
RSV Kagel
VDD
D-Kader Vierkampf
Nachwuchs (U14)
Helena Dietrich
Maxime Fliegner
Malin Hellwig
Leo-Alexander Weiffenbach
Lara Sophie Winter
RFV HLG Neustadt (Dosse)
RV Mönchsheim
RFV HLG Neustadt (Dosse)
RFV HLG Neustadt (Dosse)
LRV Münchehofe
Junioren (U18)
Carolin Buchelt
Lea Dörr
Jörn Eilmes
Friderike Haase
Anne- Marlen Jonas
LRV Münchehofe
RFV HLG Neustadt (Dosse)
RSG Pritzwalk
RV TZ Neuenhagen
RSG Pritzwalk
LANDESVERBAND Pferdesport berlin-brandenburg e.v.
D-Kader Voltigieren
Einzelvoltigieren Junioren
Michelle Baran
VRV Birkenhof-Oberhavel
Florentine Meyer zu Küingdorf VRG Schäferhof
Doppelvoltigieren Junioren
Diana Harwardt
Julian Kögl
RV Integration
RV Integration
S**- Team LRV Spandau (Pferd: Käpn Iglo)
unter Leitung von Longenführerin Jana Turowski
Dajana Borchert
Swantje Doht
Anne- Kathrin Enke
Anais Kristofics- Binder
Henrike Miericke
Laura Schiffner
Celine Wendorf
Mariella Wendorf
M**- Team VRV Birkenhof-Oberhavel (Pferd: Herr Bolle)
unter Leitung von Longenführerin Martina Mielke
Alina Aschersleben
Michelle Baran
Johanna Gabler
Clara Gabriel
Jennie Gädke
Amy Gerdesius
Sabrina Jäkel
Charlotte Lindner
Marisa Truant
S**- Team VRG Schäferhof (Pferd: For Fly)
unter Leitung von Longenführerin Katharina Knapp
Tim Andrich (B- Kader U21 Einzel Herren)
Anna Aubaret
Josefina Grunwald
Ronja Kähler
Florentine Meyer zu Kuingdorf
Katharina Schütz
Constanze Schwarz
Lilly Stammeier
Landeskader 2016
(Reiter & Fahrer)
des Landesverbandes Pferdesport Berlin-Brandenburg
Dressur
Heike Bosse
Stephanie Fiedler
Ingrid Hertsch
Patricia Munz
Isabelle Sachs
Julia Sachs
Jochen Vetters
Lena Waldmann
Anna Weilert
RC Olympiastadion
RFV HLG Neustadt (Dosse)
RV der BB Studenten
RV Eichkamp Berlin
RFV Hofgut Prietzen
RFV Hofgut Prietzen
LRF Bülow Neubeeren
RV Rosencarree
RFV HLG Neustadt (Dosse)
Springen
Max-Hilmar Borchert
Robert Bruhns
Felix Ewald
Andrea Freye
Sabrina Gronewald
Pia Janecke
Maik Junghänel
Frank Krückel
Volker Lehrfeld
Maik Manthey
Gerald Nothdurft
Jan Peters
Lars Rau
Stefan Unterlandstättner
Kai Wallenhauer
Maximilian Wricke
RV Stechlin-Menz
PSV Quitzow
RC Gut Wochowsee
RSG Alt- Lübars
PSG Gut Angermünde
RFV Ravensberge
RV Beestwind
RFV Schorfheide
RFV Schwanebeck
RFV Wentow
LG Reiten Berlin
RFV Schwanebeck
RFSV Werben
RF Chevalier Genshagen
RV Pichelsberg
RFV Niederwerbig
Vielseitigkeit
Jennifer M. Bergmann-Krüger
Annegret Fechner
Anja Kreinbring
Katja Meinecke
Brandenburger Hunting Club
Brandenburger Hunting Club
Zepernicker PSZ
RFV Wulkow
Katja Meinecke
Kerstin Pede
RFV Wulkow
RV Wahlsdorf
Fahren
Mandy Müller
Tanja Anson
Daniel Just
Andreas Mahlow
Steve Jauer
Stefanie Räbiger
Michaela Rüthnick
Martin Stübing
Rainer Stübing
Torsten Bukoitz
Torsten Koalick
Przemyslaw Sroka
Matthias Wolfram
Steve Jauer
Einspänner Ponys
RFV Sonnewald
Einspänner Pferde
RFV Drebkau „Am Schlosspark Raakow"
RFV Drebkau „Am Schlosspark Raakow“
RFV Hoher Fläming Kl. Marzehns
Zweispänner Ponys
RFV Sonnewalde
RFV Hoher Fläming Kl. Marzehns
RFV Hoher Fläming Kl. Marzehns
RFV HLG Neustadt (Dosse)
RFV HLG Neustadt (Dosse)
Zweispänner Pferde
Märkischer RFV Nunsdorf
RFV Drebkau „Am Schlosspark Raakow“
Märkischer RFV Nunsdorf
RFV Drebkau „Am Schlosspark Raakow“
Vierspänner Ponys
RFV Sonnewalde
Distanzreiten
Julia Bauereiss
Maike Grell
Roland Kälberlach
Birgit Kurek
Judith Schillmann
Jenny Stemmler
Michaela Wilczek
Distanzreiter B-B
EFPRU
RFV Blüthen
Distanzreiter B-B
PSV Basdorf
RSV Kagel
RC Grunewald
AUSGABE 01/2016 •
9
LANDESVERBAND Pferdesport berlin-brandenburg e.v.
Jugend-Fördergruppen 2016
des Landesverbandes Pferdesport Berlin-Brandenburg
(Vorstufe für D-Kader / Kaderanwärter – kein Kaderstatus)
Fördergruppe Dressur
Junioren
Eileen-Angelina Bredow
Maxi Lob
Brandenburger Reitsport Club
RFV Dobra
Junge Reiter
Julia Giner
Caroline Karrenbauer
Nele Cecilia Pönicke
RV Pichelsberg
RV Rosencarree
RFV HLG Neustadt (Dosse)
Fördergruppe Springen
Junioren
Elisa Boack
Charlotte Höing
Julia Kuschel
Isabella Mülders
Vanessa Müller
Lena Pede
Sasha Rubienke
Lea Tamme
Johanna Zander-Keil
LRV Lübars
RFV Schenkenhorst
RC Groß Kölzig
RFV HLG Neustadt (Dosse)
RFV HLG Neustadt (Dosse)
RV Wahlsdorf
BSV Guben Nord
RFV Wriezen
TSG Ponyfarm Berlin Kladow
Fördergruppe Vielseitigkeit
Junioren
Lea Dörr
RFV HLG Neustadt
Fördergruppe Distanzreiten
Junioren
Joyce Isabell Kunkel
Leonie Werder
PSG Ruppiner Land
RFV Eichenhof Perwenitz
Fördergruppe Fahren
Einspänner Ponys - Jugend U19
Melina Kloda
RFV Blüthen
Janneck Lehmann
Jessica Liehr
Fahrverein Planetal
Silja Schörfke
PSV Berge
Amy Schwan
RFV Steindamm
Zweispänner Ponys - Jugend U19
Helena Reinecke
Kutscherclub
Fördergruppe Vierkampf
Nachwuchs (U12)
Frieda Grieß
Leony Janssen
Skye Amy Kerger
RSG Pritzwalk
LRV Münchehofe
RC Grüne Linde
Junioren (U16)
Maria Naomi Klag
Nele Strunk
RFV HLG Neustadt (Dosse)
RFV HLG Neustadt (Dosse)
Fördergruppe Voltigieren
Einzelvoltigieren U16
Isabell Bechstein
Juliette Heinzelmann
Pia Jahnel
Ronja Kähler
Marie Lamprecht
Mia Metzner
RV Blankenfelde
RV Blankenfelde
RV Pichelsberg
VRG Schäferhof
RVV Erlenhof
RV Pichelsberg
Einzelvoltigieren U18
Alina Aschersleben
Leandra Domke
Lisa Forstmann
Amy Gerdesius
Diana Harwardt
Julian Kögl
Katharina Marie Morian
Lilly Stammeier
VRV Birkenhof Oberhavel
RV Pichelsberg
RC Grunewald
VRV Birkenhof Oberhavel
RV Integration
RV Integration
RV Eichkamp Berlin
VRG Schäferhof
Doppelvoltigieren Junioren
Leandra Domke
RV Eichkamp Berlin
Katharina Marie Morian
RV Eichkamp Berlin
BUNDESKADER 2016
aus dem Landesverband P ferdesport Berlin-Brandenburg
A-Kader Fahren Zweispänner
Sandro Koalick
RFV Drebkau „Am Schlosspark Raakow“
Sebastian Warneck
Märkischer RFV Nunsdorf
B-Kader Fahren Einspänner
Lars Krüger
RFV Drebkau „Am Schlosspark Raakow“
C- Kader U21 Springen
Laura Strehmel
B- Kader U21 Einzelvoltigieren Herren
Tim Andrich
VRG Schäferhof
D/C- Kader U16 Vielseitigkeit
Lena Pede
RV Wahlsdorf
10 • AUSGABE 01/2016
RFV HLG Neustadt (Dosse)
LANDESVERBAND Pferdesport berlin-brandenburg e.v.
Beitrags- und Gebührenordnung 2016
des Landesverbandes Pferdesport Berlin-Brandenburg e.V.
und der Landeskommission für Pferdeleistungsprüfungen
beschlossen durch die Mitgliederversammlung am 04.12.2015
Teil I
Mitgliedsbeiträge
1.
1.a
Beiträge für ordentliche Mitglieder
Jahresbeitrag für Vereine
pro Mitglied
11,50 €
Die Mitgliedsbeiträge werden durch den Landesverband von den Mitgliedsvereinen entsprechend der Anzahl ihrer
Mitglieder erhoben.
Berechnungsgrundlage ist der Mitgliederbestand gemäß Bestandserhebung des LSB Berlin per 01.01. des
laufenden Jahres und des LSB Brandenburg per 31.12. des Vorjahres. Die Rechnungslegung durch den
Landesverband erfolgt über jeweils die Hälfte des Jahresbeitrages zum 15.04. und 15.09. des Jahres.
Für Mitgliedsvereine mit Sitz in Berlin wird mit der Jahresbeitragsrechnung des Landesverbandes als Inkasso der
LSB-Beitrag erhoben und an den LSB Berlin abgeführt.
·
Kinder / Jugendliche
1,30 €
·
Erwachsene
3,08 €
Vereine, die entsprechend den Angaben des LSB Berlin oder des LSB Brandenburg von diesem als nicht
förderungswürdig eingestuft werden, zahlen einen zusätzlichen Jahresbeitrag
1.b
1.c
2.
2.a
2.b
pro Mitglied
pro Verein
5,00 €
200,00 €
Sonderjahresbeiträge für Vereine
·
Berliner Islandpferde-Freunde (BIF) e. V.
·
Islandpferde Prignitz e. V.
pro Mitglied
pro Mitglied
7,50 €
7,50 €
Für alle Mitgliedsvereine wird mit der Jahresbeitragsrechnung des Landesverbandes als Inkasso der
Mitgliedsbeitrag für die Deutsche Reiterliche Vereinigung erhoben und nach Rechnungslegung abgeführt.
pro Mitglied
Beiträge für außerordentliche Mitglieder
Jahresbeitrag für Betriebe
Bei Aufnahme ab 1.07. des laufenden Jahres für das Jahr der Aufnahme
Sonderjahresbeiträge für weitere außerordentliche Mitglieder
·
Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt e.V.
·
EWU-Regionalverband Berlin-Brandenburg e. V.
·
Pferdesportpark Berlin Karlshorst e.V.
1,50 €
120,00 €
60,00 €
360,00 €
500,00 €
200,00 €
Teil II
Gebühren Turniere und Abzeichen
1.
1.1.
1.2.
1.3.
1.4.
1.5.
Der Anspruch auf Leistungen des Landesverbandes besteht nur, wenn bereits in Anspruch genommene Leistungen finanziell
beglichen wurden.
für Vereine
für Betriebe
Anmeldegebühr für Veranstaltungen
inkl. 7% MwSt. inkl. 19% MwSt.
Voltigierturniere
55,00 €
Distanz- und Westernwettbewerbe
25,00 €
27,80 €
WBO-Veranstaltungen (ehem. „Reitertage“ pro Tag)
25,00 €
27,80 €
Gelassenheitsprüfungen (GHP)
(zzgl. Porto)
25,00 €
27,80 €
Gelassenheitsprüfung + WBO-Veranstaltung
(zzgl. Porto)
40,00 €
44,50 €
inkl. 7% MwSt.
160,00 €
110,00 €
-
2.3.
Genehmigungsgebühr für Ausschreibungen
Pferdeleistungsschau ab M** (mind. 50% der Prfg.)
Pferdeleistungsschau bis M* (mind. 50% der Prfg.)
(ausgenommen reine Fahrturniere)
Pferdeleistungsschau mit mehr als 50% Wettbewerben nach WBO
55,00 €
-
3.
3.1.
3.2.
Veröffentlichungsgebühr für Ausschreibungen
je Prüfung
für jede Zeile weiterer Informationen,(z B. Besondere Bestimmungen des Veranstalters)
inkl. 7% MwSt.
8,56 €
0,37 €
-
4.
4.1.
4.2.
4.3.
Bearbeitungsgebühr für Veranstaltungen
4 % der bei der Veranstaltung ausgeschriebenen Geldpreise (für alle LP ab M**)
je ausgeschriebene Prüfung gem. LPO (für alle LP bis M*)
je ausgeschriebenem Wettbewerb gem. WBO im Rahmen einer PLS
inkl. 7% MwSt.
5.
Turniersportförderung (ehem. Kommissionsabgabe)
Für jeden reservierten Startplatz bei einer PLS
6.
6.1.
Zuschläge
verspätete Vorlage der Ausschreibung:
ab 4 Wochen verspäteter Einreichung (= 12 Wochen vor Turnierbeginn)
danach jede Woche
nachträglich geänderte Ausschreibung (vor Turnierbeginn)
Regelwerksverstöße durch Veranstalter (z. B. verspätete Ergebnisvorlage,
Verwendung nicht-offizieller Notenbögen usw.)
Mahngebühr (ab 1. Mahnung)
2.
2.1.
2.2.
6.2.
6.3.
6.4.
in Höhe von
mindestens jedoch
8,00 €
3,00 €
-
ohne MwSt.
1,00 €
ohne MwSt.
-
für Vereine
ohne MwSt.
für Betriebe
ohne MwSt.
130,00 €
plus 50,- €
30,00 €
-
30,00 €
6,00 €
-
AUSGABE 01/2016 •
11
LANDESVERBAND Pferdesport berlin-brandenburg e.v.
für Vereine
ohne MwSt.
7.
7.1.
7.2.
7.3.
7.4.
Ordnungsmaßnahmen (Verstöße gemäß § 923 LPO)
Erster LPO‑Verstoß
Zweiter LPO‑Verstoß
Weitere LPO‑Verstöße (gem. Verhandlung der LK)
Gebühr für gemeldete Turnierteilnehmer, die ohne Abmeldung nicht starten (an den Veranstalter)
8.
8.1.
8.2.
Aufwandsentschädigungen für Turnierfachleute (Tagessätze)
Abnahme Abzeichen
80,00 €
Richter/- und TD-Einsatz bei PLS / BV
bis zu 4 Std. Anwesenheit
50,00 €
ab 4 Std. bis zu 8 Std.
80,00 €
jede weitere Stunde
10,00 €
(geplante Anwesenheit sollte pro Tag auf 8 Std. begrenzt sein und darf pro Tag 12 Std. nicht überschreiten)
Parcourschefeinsatz ‑ nach Vereinbarung, jedoch mindestens
130,00 €
Parcourschefeinsatz bei einem Einsatz von mehr als 10 Stunden
150,00 €
Parcourschefassistent
70,00 €
Parcourschefassistent bei einem Einsatz von mehr als 10 Stunden
90,00 €
Richteranwärter / Prüfer Breitensport / Turnierassistent Vorbereitungsplatz
50,00 €
Parcourschefanwärter bei PLS
60,00 €
LK‑Beauftragter (entspr. § 53.6. LPO vom Veranstalter je Tag zu zahlen)
20,00 €
10,00 €
LK-Beauftragter (vom Veranstalter für die Organisation der Medikationskontrollen
gem. der BB der LKBB) pro Kit
Turnierfachleute erhalten je gefahrenem Kilometer für PKW-Fahrten
0,30 €
Sonstige Reisekosten (Bahn, Bus, Flug) werden nach Beleg erstattet.
8.3.
8.4.
8.5.
8.6.
8.7.
8.8.
8.9.
9.
für Betriebe
ohne MwSt.
30,00 €
60,00 €
-
15,00 €
-
Gebühren für Abzeichen
Die Gebühr für alle Abzeichenprüfungen ist fällig vor Erteilung der Genehmigung der Prüfung bzw. der Zustellung der beantragten
Unterlagen, Abzeichen und Dokumente.
Sie beträgt bei Anmeldung
inkl. 7% MwSt. inkl. 19% MwSt.
·
bis zu 21 Tagen vor der Prüfung
25,00 €
27,80 €
·
bis zu 10 Tagen vor der Prüfung
50,00 €
55,61 €
zusätzliche Gebühr für Nachbestellungen pro Bestellung
5,00 €
5,60 €
Nachträgliche Erstattung bei Zusendung korrekter ARIS-Daten
GUTSCHRIFT
12,50 €
13,90 €
Die Gebühr für die je einzelnen Abzeichen betragen
9.1.
Basispass
Abzeichen Bodenarbeit
9.2.
FN Sportabzeichen
9.3.
Reitabzeichen
RA 10 - RA 6
RA 5 - RA 1
8,00 €
8,00 €
8,90 €
8,90 €
8,00 €
8,90 €
8,00 €
18,00 €
8,90 €
20,02 €
Abzeichen Reiten, Fahren, Longieren, Voltigieren
9.4.
Fahrabzeichen
FA 10 - FA 7
FA 5 - FA 1
Longierabzeichen
LA 5 - LA 2
8,00 €
18,00 €
8,90 €
20,02 €
18,00 €
20,02 €
9.6.
Voltigierabzeichen
VA 10 - VA 7
VA 4 - VA 1
8,00 €
10,00 €
8,90 €
11,12 €
9.7.
Abzeichen für das Reiten und Fahren im Gelände
Reiten
·
Reitpass
·
Geländereitabzeichen Stufe 1 und Stufe 2
·
Wanderreiten Stufe 1 und Stufe 2
·
Jagdreiten Stufe 1 und Stufe 2
·
Distanzreiten Stufe 1, Stufe 2 und Stufe 3
Fahren
·
Fahrpass
·
Wanderfahren Stufe 1 und Stufe 2
·
Distanzfahren Stufe 1 und Stufe 2
8,00 €
8,00 €
8,00 €
8,00 €
8,00 €
8,90 €
8,90 €
8,90 €
8,90 €
8,90 €
8,00 €
8,00 €
8,00 €
8,90 €
8,90 €
8,90 €
9.5.
Teil III Sonstige Gebühren
1.
Bearbeitungs- und Veröffentlichungsgebühr für Lehrgänge/Veranstaltungen etc.
im Mitteilungsblatt für jede Zeile in Tabellenform
zusätzlich Aufnahme auf die Internetseite des LPBB unter der Rubrik "Termine" pro Eintrag
2.
3.
Genehmigung zur Durchführung von Lehrgängen zur Lehrkräfteausbildung (APO)
Genehmigung von Fortbildungsveranstaltungen zum Testaterwerb
für Mitglieder
für Kreisreiterverbände
4.
5.
6.
7.
Ausstellung Trainer-Lizenzen, Zeugnisse, Ausweise
Verlängerung ÜL-/Trainer-Lizenzen
Ausstellung Zweitschriften
Ausstellung Dispensgenehmigungen
inkl. 19 % MwSt.
8,50 €
15,00 €
inkl. 7% MwSt. inkl. 19% MwSt.
40,00 €
45,00 €
40,00 €
45,00 €
gebührenfrei
inkl. 7% MwSt.
15,00 €
10,00 €
20,00 €
20,00 €
Bankverbindung: Sparkasse Spree-Neiße, Kontonummer 321 21 00 760, Bankleitzahl 180 500 00
IBAN: DE68 1805 0000 3212 1007 60 BIC: WELADED1CBN
12 • AUSGABE 01/2016
LANDESVERBAND Pferdesport berlin-brandenburg e.v.
Bewegungs-Box für Vereine
„Bewegte Angebote für Kita-Kinder“
Bewegung bringt‘s! Bewegung auf dem Pferd, mit dem
Pferd, um das Pferd herum. Das gilt für alle, aber
insbesondere für die ganz Kleinen. Denn Bewegung
unterstützt die Entwicklung des Zentralnervensystems und
legt somit den Grundstein für eine gute Basisausbildung von Kindern und Jugendlichen.
Der Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg e. V. fördert gute Reitausbildung
und unterstützt seine Mitgliedsvereine dabei, zielgruppengerechte Angebote rund um
das Pferd für Kita-Kinder zu gestalten. Und so funktioniert’s:
1. Antrag auf eine Bewegungsbox stellen (siehe Antragsformular)
2. Bewegungsbox abholen und Bewegung in den Verein bringen
3. Den Einsatz der Box im Verein dokumentieren
Jede „Bewegungs-Box“ enthält:
o 1 Gymnastikmatte
o 1 Frageball
o 1 Springseil
o 1 Hula-Hoop-Reifen
o 1 Busch-Wusch-Ball
o 2 Schweifbälle
o 3 Jongliertücher
o 3 Pylonen
o 1 FN Lernkoffer für Vorschulkinder
TU N G
t
xen is
o
B
r
l de
den
nzah räge wer
A
e
i
D
nt
m
nzt. A ndedatu
e
r
g
be
Einse
gt.
nach rücksichti
be
AC H
Die Dauerleihe ist möglich für:
LPBB-Mitgliedsvereine, bei denen
regelmäßig ein Unterrichtsangebot für Kinder im Vorschulalter
stattfindet oder Kooperationen
bzw. Projekttage mit Kitas stattfinden oder geplant werden.
Ihr möchtet Euch über Angebote
für Kita-Kinder informieren oder
Kontakt zu einer Kita aufnehmen?
Dann stöbert doch einmal auf
der LPBB-Homepage unter:
www.lpbb.de/JUGEND/Kitakinder
und Pferde. Oder ruft an in der
LPBB-Geschäftsstelle
(Ansprechpartnerin: Lisa Bolte
 030 300 922 11)
AUSGABE 01/2016 •
13
LANDESVERBAND Pferdesport berlin-brandenburg e.v.
Antrag auf Dauerleihe einer Bewegungs-Box
Name des Vereins:
Name, Vorname Ansprechpartner/in:
Geburtsdatum:
E-Mail:
Telefon:
Unser Verein bietet regelmäßige (Bewegungs-)Angebote für Kita-Kinder 
(Bitte kurze Auflistung des Angebotes/der Angebote/der Kooperationspartner)
Unser Verein kooperiert mit einer Schule  / mit einer Kita  :
• JA

• NEIN

• Hat Interesse an einer Kooperation

Bedingungen für die kostenlose Dauerleihe:
Der LPBB tritt nicht für Reparaturen bei Schäden an den zur Verfügung gestellten Materialien
ein. Der Verein ist verantwortlich für eine sachgemäße Nutzung der Materialien. Die Materialien
bleiben Eigentum des LPBB. Der Verein berichtet dem LPBB in Form einer Kurz-Dokumentation
(Formular wird mit Antragsbestätigung versandt) über die Nutzung der Bewegungs-Box. Erfolgt
diese Dokumentation nicht bis zum 15. Juni 2016, wird die Box dem Verein mit 100,00 € in
Rechnung gestellt.
Wir haben die Bedingungen zur Dauerleihgabe gelesen und sind einverstanden  :
Ort, Datum
Stempel und Unterschrift Verein
Antragsformular bitte zurücksenden an:
Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg e. V.
Passenheimer Straße 30
14053 Berlin
Oder per E-Mail an [email protected]
Habt Ihr Fragen? Dann ruft gerne an:  030 300 922 11
Einsendeschluss für Anträge ist der 15. April 2016!
14 • AUSGABE 01/2016
LANDESVERBAND Pferdesport berlin-brandenburg e.v.
Gemeldete Lehrgänge & Seminare
Gemeldete
derVereine
Vereineund
undMitgliedsbetriebe
Mitgliedsbetriebe im
im Landesverband
Landesverband Berlin-Brandenburg sowie Fortbildungsveranstaltungen
der
Fortbildungsveranstaltungenanderer
anderer
Institutionen und Verbände
Institutionen
Termin2016
2016
Termin
Veranstalter //
Veranstalter
Veranstaltungsort
Veranstaltungsort
Maßnahme/ /Referent
Referent/ /Trainer
Trainer
Maßnahme

 Infos
Infos&&Anmeldung
Anmeldung
Testat
Testat
Seminare des
des LPBB
LPBB
Seminare
13.02.
13.02.
Unfallverhütungim
imPferdesport
Pferdesport
Unfallverhütung
Referent:Thomas
ThomasLitzinger
Litzinger
Referent:
LPPB/ Reiterhaus
Reiterhaus
LPPB/
Passenheimer Str.
Passenheimer
Str. 30
30
14053 Berlin
Berlin
14053
Anmeldung
Anmeldungbis
bis01.02.2016
01.02.2016
Infos
Infos&&Anmeldung
Anmeldung
in
indieser
dieserAusgabe
Ausgabe
xx
14.02.
14.02.
Seminarfür
fürTrainer
Trainerin
inder
derBasisausbildung
Basisausbildung
Seminar
Referent:Martin
MartinPlewa
Plewa
Referent:
FN/LPPB/ Reiterhaus
FN/LPPB/
Reiterhaus
Passenheimer Str.
Passenheimer
Str. 30
30
14053 Berlin
Berlin
14053
Anmeldung
Anmeldungbis
bis29.01.2016
29.01.2016
Infos
Infos&&Anmeldung
Anmeldung
in
dieser
Ausgabe
in dieser Ausgabe
xx
Lehrgangzum
zumJugendleiter
JugendleiterReiten
Reiten mit
mit Prüfung
Prüfung
Lehrgang
Trainerassistentim
imPferdesport,
Pferdesport,
Trainerassistent
für Teilnehmer 16-27 Jahre
für Teilnehmer 16-27 Jahre
LPBB/ Bildungsstätte
Bildungsstätte der
LPBB/
der
Sportjugend Berlin/
Sportjugend
Berlin/
RV am Maifeld
RV am Maifeld
19.-21.02.,
19.-21.02.,
18.-20.03.
18.-20.03.
und 15.-17.04.
und 15.-17.04.
Infos
Infos&&Anmeldung
Anmeldung
in
indieser
dieserAusgabe
Ausgabe
Dressur und
und Springen
Springen
Dressur
16.-17.01.
16.-17.01.
20.-21.02.
20.-21.02.
19.-20.03.
19.-20.03.
Dressurlehrgang mit Friedrich Lueken
Dressurlehrgang mit Friedrich Lueken
Springlehrgang mit Dirk Hafemeister
Springlehrgang mit Dirk Hafemeister
Teilnehmer mit Leistungsstand A-S
Teilnehmer mit Leistungsstand A-S
Dressurlehrgang mit Heike Kemmer
Dressurlehrgang
mit HeikeLeistungsstand
Kemmer
begrenzte Teilnehmerzahl,
L/M und S
begrenzte Teilnehmerzahl, Leistungsstand L/M und S
RA Heidemann
RA Heidemann
Hauptstr. 10
Hauptstr. 10
16845 Michaelisbruch
16845 Michaelisbruch
Marie Heidemann
Marie Heidemann
Tel.: 0172-3105768
Tel.: 0172-3105768
Reitclub Groß Kölzig e.V.
Reitclub Groß Kölzig e.V.
Kölziger Dorfplatz 23, 03159
Kölziger
Dorfplatz 23, 03159
Neiße Malxetal
Neiße Malxetal
Volkmar Engelkind
Volkmar
Engelkind
Tel.:
0170-9713710
Tel.: 0170-9713710
Abzeichen
Abzeichen
01.-05.02.
01.-05.02.
Trainings- u. Vorbereitungslehrgang und Prüfung zum RA, LA
Trainingsu. Vorbereitungslehrgang
undA),
Prüfung
zum RA,
und Basispass
mit A. Gibson (Trainer
Gastboxen,
ÜN LA
auf
und
mitLehrpferde
A. Gibson in
(Trainer
A), Gastboxen,
ÜN auf
demBasispass
Hof möglich,
begrenzter
Anzahl
dem Hof möglich, Lehrpferde in begrenzter Anzahl
RA Elisenau / RV Elisenau
RA
AlteElisenau
Bernauer/ RV
Str. Elisenau
30
Alte
Bernauer
Str. 30
16356
Blumberg-Elisenau
16356
Blumberg-Elisenau
www.reitanlage-elisenau.de
www.reitanlage-elisenau.de
Reitverein Elisenau e.V.
Reitverein
Elisenau e.V.
Tel.
0171 / 3156901
Tel. 0171 / 3156901
[email protected]
[email protected]
www.reitanlage-elisenau.de
www.reitanlage-elisenau.de
Lehrgänge des Kreis-Pferdesportverbandes Potsdam-Mittelmark e.V.
Lehrgänge des Kreis-Pferdesportverbandes Potsdam-Mittelmark e.V.
Der Kreis-Pferdesportverband Potsdam-Mittelmark e.V. plant folgende offene Lehrgänge, bei denen Junioren und Junge Reiter aus Vereinen des KPV PM e.V., die
Der
Kreis-Pferdesportverband
Potsdam-Mittelmark
e.V. sind,
plant bezuschusst
folgende offene
Lehrgänge,
bei denen
Junioren
Junge
Reiter ausherzlich
Vereinen
des KPV PM e.V., die
ihren
Verpflichtungen beim LPBB
e.V. nachgekommen
werden.
Eltern und
Heimtrainer
sindund
zu den
Lehrgängen
eingeladen!
ihren Verpflichtungen beim LPBB e.V. nachgekommen sind, bezuschusst werden. Eltern und Heimtrainer sind zu den Lehrgängen herzlich eingeladen!
Springlehrgang mit Bernd Peters in Baitz
KPV Potsdam-Mittelmark/
Springlehrgang
mit Bernd
Peters in
Baitz
20.-21.02.
Kosten je UE: 25,€, für Jun./JR
aus
PM: 20,- €
x
KPV
Baitz Potsdam-Mittelmark/
20.-21.02.
Kosten
je UE: 25,-10.02.2016
€, für Jun./JR aus PM: 20,- €
Anmeldeschluss
x
Baitz
Anmeldeschluss 10.02.2016
Dressurlehrgang mit Hendrik Haacke in Buckau
KPV Potsdam-Mittelmark/
Dressurlehrgang
mit€,Hendrik
Haacke
Buckau
20.-21.02.
Kosten je UE: 35,für Jun./JR
aus in
PM:
30,- €
KPV
Potsdam-Mittelmark/
[email protected]
Buckau
20.-21.02.
Kosten
je UE: 35,-10.02.2016
€, für Jun./JR aus PM: 30,- €
Anmeldeschluss
[email protected]
Buckau
Anmeldeschluss 10.02.2016
Geländelehrgang mit Frank Elter in Phöben
Geländelehrgang
Frank
Elter in
Phöben
Kosten für 4 UE +mit
1 UE
Theorie:
120,€, für Jun./ JR aus PM
KRV Potsdam-Mittelmark/
23.-24.04.
Kosten
KRV
Potsdam-Mittelmark/
100,- €für 4 UE + 1 UE Theorie: 120,- €, für Jun./ JR aus PM
Phöben
23.-24.04.
100,€
Phöben
Anmeldeschluss
10.04.2016
Anmeldeschluss 10.04.2016
Lehrgänge des Regionalverbandes Berlin e.V.
Lehrgänge des Regionalverbandes Berlin e.V.
Die Fortbildungen sind für Berliner Kadermitglieder mit einem Pferd kostenlos!
WirFortbildungen
bitten das Nennungsformular
der „Gelben
Seiten“
oderkostenlos!
der Homepage www.rvruf-berlin.de zu benutzen und an [email protected] senden.
Die
sind für Berliner innerhalb
Kadermitglieder
mit einem
Pferd
Anmeldungen
o h n e Überweisung
aufder
das„Gelben
Konto des
Regionalverbandes
derwww.rvruf-berlin.de
Reit- und Fahrvereine
Berlin e.V.
Commerzbank - senden.
IBAN: DE50 1008
Wir
bitten das Nennungsformular
innerhalb
Seiten“
oder der Homepage
zu benutzen
undbei
ander
[email protected]
0000 0815 3000
DRESDEFF100
bis Konto
Anmeldeschluss
werden n i c der
h t Reitbearbeitet.
Anmeldungen
o 00
h n–eBIC:
Überweisung
auf das
des Regionalverbandes
und Fahrvereine Berlin e.V. bei der Commerzbank - IBAN: DE50 1008
0000 0815 3000 00 – BIC: DRESDEFF100 bis Anmeldeschluss werden n i c h t bearbeitet.
Dressurlehrgang mit Wieger de Boer
Reiterstall Kiesling
13.-14.02.
2 TE 80.- €
Dressurlehrgang
mit Wieger de Boer
Hauptstr. 54
Reiterstall
Kiesling
13.-14.02.
20.01.2016
2Anmeldeschluss
TE 80.- €
13159 Berlin
Hauptstr.
54
Anmeldeschluss 20.01.2016
13159 Berlin
Dressurlehrgang mit Wieger de Boer
Diana Bokowsky
Dressurstall Eichkamp
2
TE
80.€
Dressurlehrgang
mit
Wieger
de
Boer
[email protected]
Eichkampstraße
147
12.-13.03.
Dressurstall
Eichkamp
Diana Bokowsky
Anmeldeschluss
19.02.2016
2
TE
80.€
Tel.
0172 7813016
14055 Berlin
[email protected]
Eichkampstraße
147
12.-13.03.
Anmeldeschluss 19.02.2016
14055 Berlin
Tel. 0172 7813016
Dressurlehrgang mit Wieger de Boer
Olympiareitpark
09.-10.04.
2 TE 80.- €
Jesse-Owens-Allee
Dressurlehrgang
mit Wieger de Boer
Olympiareitpark
19.02.2016
14053 Berlin
09.-10.04.
2Anmeldeschluss
TE 80.- €
Jesse-Owens-Allee
Anmeldeschluss 19.02.2016
14053
Berlin
Olympiareitpark
regelmäßige Springlehrgänge mit Maik Junghänel im
Angelika Teichert
12. + 26.01.
Jesse-Owens-Allee
Olympiareitpark
Olympiareitpark
Tel.:
0172-1988437
regelmäßige
Springlehrgänge mit Maik Junghänel im
Angelika
Teichert
14053 Berlin
12. + 26.01.
Jesse-Owens-Allee
Olympiareitpark
Tel.: 0172-1988437
14053 Berlin
AUSGABE 01/2016 •
15
LANDESVERBAND Pferdesport berlin-brandenburg e.v.
Frühjahr 2016
Springlehrgang mit Franke Sloothaak
Gruppen- und Einzelunterricht
80 € Zuschuss für Reiter und 120 € für Kadermitglieder als
Stammmitglied in einem Berliner Verein
Interessenten melden sich bitte bis zum 20.01.2016
Andrea Freye
Tel.: 0177-8047941
Seminarangebot für Trainer
in der Basisausbildung und in der Ausbildung mit Schulpferden
- mit Martin Plewaam 14.02.2016 in Berlin
Ort: Reiterhaus/ Reitanlagen am Olympiastadion/ Reitanlage Pichelsberg
Das Programm
10.00 Uhr Eintreffen und Begrüßung der Teilnehmer, Ablaufinformationen
10.10 Uhr Theorie – mit Martin Plewa
Unterrichtssprache – kommt sie an, wird sie umgesetzt?
Der Ausbilder mit seiner Wahrnehmung, seinem Sprachgebrauch, seinen Formulierungen.
Fehlerquellen in der Korrektur-Sprache, Rückmeldungen, Effizienz der Unterrichtssprache,
Reihenfolge/Prioritäten der Korrekturen, altersgemäße Sprache, zeitgemäße Sprache, Körpersprache
und, und …
Unser Wunsch ist es, möglichst praxisnah und dicht am Ausbildungsalltag Methoden, Instrumente
und Hilfestellungen anzubieten.
11.50 Uhr „Informationen, News der FN“
Ca. 12.00 Uhr MITTAGSPAUSE
13.30 Uhr Praxis - mit Martin Plewa
Anweisungen und Korrekturen: Was soll und muss ankommen, was hilft?
2 Unterrichtssequenzen Schulpferdeunterricht in der Reitbahn, z.B.
- Dressurgrundlagen
- Springgrundlagen (Leichter Sitz, Stangenarbeit, Einzelhindernisse)
Gemeinsame Besprechung der Unterrichtssequenzen
15.00 Uhr Zeit für den Erfahrungsaustausch der Teilnehmer, Anregungen und Wünsche
Ca. 16.00 Uhr Ende
Hiermit melde ich mich für das Schulpferde-Ausbilderseminar verbindlich an:
Name, Vorname:………………………………………………. Geburtsdatum:……………………………………………..
Trainer-Qualifikation:……………………………………………Verein/Betrieb:……………………………………………..
Straße, Nr., Ort:…………………………………………………………………………………………………………………..
Tel. Nr./Mobil-Nr.: ……………………………………………… E-Mail-Adresse:………………………………………………
Essen (Suppe vegetarisch): ja / nein (bitte ankreuzen)
Bitte bis zum 29.01.2016 mit dem Stichwort: „Seminar 14.2.16“
Cornelia Büchling, FAX: 030/30092220 oder E-Mail an: [email protected]
Den Kostenbeitrag von 50 Euro bitte überweisen: Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg
Sparkasse Spree-Neiße, Kto: 32 12 100 760, BLZ 180 500 00
IBAN: DE 68 1805 0000 3212 100 760, Swift-BIC: WELADED1CB
Seminare des LPBB immer aktuell auch unter www.lpbb.de
16 • AUSGABE 01/2016
LANDESVERBAND Pferdesport berlin-brandenburg e.v.
Fortbildung für Trainer und Vereinsvorstände
„Unfallverhütung im Pferdesport“
- Gefährdungsfaktoren beim Umgang mit dem Pferd, Haftung und Versicherung -
13. Februar 2016
ca. 9:00 – 16:00 Uhr
Reiterhaus Berlin
14053 Berlin
Referent:
Thomas Litzinger
(Vereinsmanager B Pferdesport, Hippologischer Sachverständiger, Dozent
für Seminare Unfallverhütung)
Der Umgang mit dem Fluchttier Pferd kann erhebliche Gefahren bergen, die sich aber z.B.
durch die Einhaltung von Regeln für einen sicheren Umgang, durch eine fachgerechte
Ausrüstung und Gestaltung der Anlage reduzieren lassen. Die bestmögliche Reduzierung der
verschiedenen Risiken steht im Mittelpunkt des Seminars.
Inhalte: Ausrüstung der Personen und der Pferde, persönliche Schutzausrüstung (u.a. Helme,
Westen) | Korrektes Verhalten mit Pferden im Straßenverkehr | Richtiges Verhalten im Stall und
Maßnahmen zur Umsetzung | Anforderungen an die „richtige“ Pferdeweide | Vereine,
Funktionäre und Ausbilder in der gesetzlichen Unfallversicherung | Versicherungsschutz in der
Verwaltungs-Berufsgenossenschaft | Das Pferd und der Ausbilder: Haftungsrechtliche
Konsequenzen | Grundlagen der Tierhalter- und Tierhüterhaftung | Freiwillige Absicherung
(Unfall und Verdienstausfall) des Ausbilders durch die VBG
Das Seminar ist anerkannt zur Lizenz-Verlängerung mit 6 LE (Lerneinheiten) im Profil 5. Wir bitten um
Anmeldung bis zum 1. Februar 2016. Die Teilnahmegebühr beträgt für Vereinsmitglieder aus dem
Verbandsbereich Berlin-Brandenburg 35,00 €, für andere 60,00 €. Die Anmeldung ist nur
verbindlich mit der Zahlung der Teilnahmegebühr und muss per Verrechnungsscheck oder Überweisung
erfolgen. Bankverbindung: Sparkasse Spree-Neiße, Kto.: 32 12 100 760, BLZ 180 500 00. IBAN: DE68
1805 0000 3212 100760, SWIFT-BIC: WELADED1CBN.Fax: (0 30) 30 09 22-20, Tel.: (0 30) 30 09 22-10,
E-Mail: [email protected]
--------------------------------------------------- bitte ausschneiden und absenden ------------------------------------------
U nfallverhütun g im Pferdesport
Ich melde mich verbindlich an zum Seminar am 13. Februar 2016. Die Teilnahmegebühr in Höhe von  € 35,00  € 60,00
 ist als Verrechnungsscheck beigefügt
 wird auf das Konto des Landesverbandes überwiesen.
Name: ........................................................................................... Geburtsdatum: .......................................................................................
Straße: .......................................................................................... PLZ/Ort: .................................................................................................
Telefon: ......................................................................................... E-Mail: ………………..…….....................................................................
Verein: .......................................................................................... Funktion: ………………………................................................................
Datum: ......................................................................................... Unterschrift: ............................................................................................
Einsenden an den Landesverband Pferdesport Berlin-­‐Brandenburg, Passenheimer Straße 30, 14053 Berlin
FAX 030-­‐300 922 20, E-­‐Mail: [email protected]
AUSGABE 01/2016 •
17
Der Landesverband bietet für unsere jungen Vereinsmitglieder die Ausbildung zum
Jugendleiter - Reiten
LANDESVERBAND Pferdesport berlin-brandenburg e.v.
Der Landesverband bietet für unsere jungen Vereinsmitglieder dieTermine
Ausbildung 2016
zum
19.02.-21.02., 18.-20.03. und 15.-17.04.
Jugendleiter - Reiten
3mal Freitag 16 Uhr - Sonntag 16 Uhr
jeweils mit Übernachtung in der Bildungsstätte der Sportjugend Berlin
2016
in Zusammenarbeit mit der Sportjugend Berlin und demTermine
RSV am Maifeld
e.V.
U n19.02.-21.02.,
d d a r u m g e h t ’ s18.-20.03.
und 15.-17.04.
3mal Freitag 16 Uhr - Sonntag 16 Uhr
Reitanfänger/innen im Kindes- und Jugendalter  Wie unterstütze ich meinen Ausbilder im Verein?
jeweils mit Übernachtung in der Bildungsstätte der Sportjugend Berlin
Angebote der Jugendarbeit  Spiel, Spaß, Spannung, Reiten?
Planung und Organisation  Wie gestalten wir unsere nächste Ferienfreizeit?
in Zusammenarbeit mit der Sportjugend Berlin und dem RSV am Maifeld e.V.
Pädagogische Grundlagen  Wie leite ich eine Gruppe?
Rechtliche Grundlagen
 gWas
Und darum
e h tist
’ s erlaubt, was ist verboten?
Ihr bekommt:
Reitanfänger/innen im Kindes- und Jugendalter  Wie unterstütze ich meinen Ausbilder im Verein?
 Viele Informationen, um die Jugendarbeit zu Hause noch besser gestalten zu können.
Angebote der Jugendarbeit  Spiel, Spaß, Spannung, Reiten?
 Bei Erfolg: die Bescheinigungen „Trainerassistent im Pferdesport“ und „Jugendleiter-Card“.
Planung und Organisation  Wie gestalten wir unsere nächste Ferienfreizeit?
I h r b r i n g t m i t : Pädagogische Grundlagen
I h r h
a bWie
t : leite ich eine Gruppe?
Rechtliche
Grundlagen

Was
erlaubt, was 5ist+verboten?
 16 - 27 Jahre Lebenserfahrung
 Basispass,istLongierabz.
Reiterfahrung (etwa Kl. E)
I h rb Mitgliedschaft
ekommt:
in einem Reitverein
 Erste-Hilfe-Nachweis (Tageskurs mit 9 LE, nicht älter als 2 Jahre)
 Viele Informationen, um die Jugendarbeit
zu Hause noch
besser gestalten
zu können.
 Erweitertes
Polizeiliches
Führungszeugnis
 Bei Erfolg: die Bescheinigungen „Trainerassistent
im Anmeldung
Pferdesport“
und
„Jugendleiter-Card“.
(kann nach
kostenlos
beantragt
werden)
Der Lehrgang wird bezuschusst durch die Sportjugend Berlin und den Landesverband Pferdesport. Als Eigenanteil verbleiben
I h300
r b€r i(inkl.
n g tUnterkunft,
mit:
I h r h a b tDie
: Teilnahme an einzelnen Modulen ist NICHT möglich, die
Verpflegung und Prüfungsgebühr).
Ausbildung
kann
nur
komplett
besucht
werden.
Am
Ende
des
Lehrgangs
erfolgt die5Prüfung
zum Trainerassistenten
 16 - 27 Jahre Lebenserfahrung
 Basispass, Longierabz.
+ Reiterfahrung
(etwa Kl. lt.
E) APO.
Weitere
Auskünfte beim
Pferdesport
e.V.,  (Tageskurs
030/300 922-10
(Cornelia
Büchling).

Mitgliedschaft
in Landesverband
einem Reitverein
Berlin-Brandenburg
Erste-Hilfe-Nachweis
mit 9 LE,
nicht älter
als 2 Jahre)
Die Anzahl
der
Teilnehmer
ist
begrenzt!
 Erweitertes Polizeiliches Führungszeugnis
- - - - - - - - - - - - - - - -  - - - - - - ausschneiden und
absenden
- - - - - - kostenlos
- - - - - -beantragt
- - - - - -werden)
- - - - - - - - - - - - - - - (kann
nach-Anmeldung
Der Lehrgang wird bezuschusst durch die Sportjugend Berlin und den Landesverband Pferdesport. Als Eigenanteil verbleiben
Anmeldung
zumVerpflegung
Lehrgang
Reiten
– 2016
300
€ (inkl. Unterkunft,
undJugendleiter
Prüfungsgebühr). -Die
Teilnahme
an einzelnen Modulen ist N
ICHT möglich, die
melde
mich zum
o. a. Lehrgang
verbindlich
an.
Ausbildung kann nur komplett besucht werden.Hiermit
Am Ende
desich
Lehrgangs
erfolgt
die Prüfung
zum Trainerassistenten
lt. APO.
Weitere Auskünfte beim Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg e.V.,  030/300 922-10 (Cornelia Büchling).
Name:......................................................................................................................................
Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt!
- - - - - - - - - - - - - - - -  - - - - - - ausschneiden
und absenden - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Straße......................................................................................................................................
Weitere Informationen
Anmeldung
zum Lehrgang Jugendleiter - Reiten – 2016
erhältst Du ca. 2 Wochen vor Beginn des PLZ / Ort: ................................................................................................................................
Lehrgangs.
Hiermit melde ich mich zum o. a. Lehrgang verbindlich an.
Telefon:
................................................ E-Mail............................................. ...............................
Name:......................................................................................................................................
Geburtstag: ..............................................................................................................................
Straße......................................................................................................................................
Weitere Informationen
erhältst Du ca. 2 Wochen vor Beginn des
Lehrgangs.
...............................................................................................................................
PLZVerein:
/ Ort: ................................................................................................................................
Telefon:
................................................ E-Mail............................................. ...............................
Datum, Unterschrift:
.................................................................................................................
(bei Minderjährigen Unterschrift eines Erziehungsberechtigten)
einsenden an den Landesverband Pferdesport
Berlin-Brandenburg
e.V.  Passenheimer Straße 30  14053 Berlin; Fax: 030/300922-20
Geburtstag:
..............................................................................................................................
Verein:
...............................................................................................................................
Datum, Unterschrift: .................................................................................................................
(bei Minderjährigen Unterschrift eines Erziehungsberechtigten)
einsenden an den Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg e.V.  Passenheimer Straße 30  14053 Berlin; Fax: 030/300922-20
18 • AUSGABE 01/2016
LANDESKOMMISSION FÜR PFERDELEISTUNGSPRÜFUNGEN BERLIN-BRANDENBURG
LANDESKOMMISSION FÜR PFERDELEISTUNGSPRÜFUNGEN
Negative Medikationskontrollen:
Bei den nachfolgend aufgeführten Pferden wurden im Rahmen der Analyse
kontrollierter Substanzen gemäß 67 a LPO weder Doping-Substanzen noch verbotene
Substanzen oder im Wettkampf verbotene Arzneimittel festgestellt:
Reckahn (05.-06.09.2015)
Berlin-Lübars (05.-06.09.2015)
Sonnewalde (04.-06.09.2015)
Wagenitz (04.-06.09.2015)
Münchehofe (11.-13.09.2015)
Perwenitz (Distanz) (18.-20.09.2015)
Jüterbog-Werder (25.-27.09.2015)
Elisenau (02.-04.10.2015)
Liepe (02.-04.10.2015)
Pausin (15.-18.10.2015)
Pajero 34 (DE457000069204)
Caladhir (DE421000168507)
Soulmate P (DE433331592009)
Wildgeist (DE467000137206)
Paris 106 (DE427270218807)
Sairon 2(DE457000191203)
Rimrok (DE327270200898)
Royal Dancer 26
(DE457000260404)
Escade (DE431314400602)
Kenja 4 (DE404980067902)
Galina Heiba (DE GER000274150
Leoni 28 (DE357570303598)
Tip-Top 7 (DE457000345403)
Caladhir (DE421000168507)
Salt’n Pepper 16
(DE441410929806)
Mr. Berny (DE457000290406)
Lamira Lou (DE456570097808)
Quick Kiss (DE427275528510)
Abzeichen-Prüfungen:
Der Landeskommission liegen aktuell keine Termine vor.
RA Storkow 7.11.2015
RA 5:
RA 4:
Amy Schwan, Kimberly Steinhöfel, Cindy Plöntzke,
Emely-Rose Plate
Jenna-Marie Benzin
RA Maust 15.11.2015
RA 5:
Isabel Nitschke, Evelyn Weidmann, Melanie Pommer,
Josefine Börner, Patricia Schönemann, Laura Preuß, Maria Lehmann
RA Dallgow 20.11.2015
RA 5:
RA 4 Dr.:
Charlotte Reinecke Weyers, Benedict von Hoesslin
Jaqueline Giesen
RA Zepernick 28.11.2015
RA 5:
RA 4:
Selina Krebs, Kim Leidecker, Saskia Kopke, Toni Schwarznecker
Sarah Bollmann
Fahrabzeichen:
FA Neustadt 30.10.2015
FA 5:
Katrin Eberhardt, Andrea Emden, Uwe Fischer, Frank Nitzsche
FA Drebkau / Sonnewalde 22.11.2015
FA 5:
Markus Müller, René Stahmann, Hanna Netzker, Diana Kullnick,
Birgit Wache, Steffen Hausmann, Gerald Krüger, Franziska Sallmann
Breitensportliche Veranstaltungen (BV) gem. WBO:
Der Landeskommission liegen aktuell keine Termine vor.
Änderungen in den LK-Bestimmungen 2016:
(beschlossen von der MV des LPBB am 4.12.2015)
Bestandene Abzeichenprüfungen
Reitabzeichen:
RA Neustadt 30.10.2015
RA 5:
RA 4:
RA 4 Dr.:
RA 3:
RA 3 Dr.:
RA 1 Dr.:
Larissa Land
Julia Warner, Zoe Kleicke, Amelie Czerwinski
Alexandra Matthes
Charlotte Grau
Lara Andresen
Stephanie Gillespie
RA Phöben 30.10.2015
RA 5:
RA 4:
Isabell Eitzen, Matty Messerschmidt, Annika Sophie Knoll,
Marie Pfennig, Jenny Schrötter, Stefan Vavero
Felicia Roszka, Denise Richter, Jill Wittwes
RA Ahrensfelde 30.10.2015
RA 5:
Belinda Karas, Franziska Grell, Christine Schmidt, Celine Grüner
RA Fohrde 31.10.2015
RA 5:
RA 4:
RA 3:
Florentine Hubbe, Jasmin Siebert
Mandy Simon
Esther Löser, Janine Bleiß
RA Pritzwalk 31.10.2015
RA 5:
RA 4:
RA 3:
Josefine Reinhardt, Julia Lengert, Laura Lengert, Louisa Dannehl
Marie Sohwierske
Jörn Eilmes, Chantal See
§9 T
URNIERFACHLEUTE
(…)
8. Die aktive Tätigkeit der Turnierfachleute endet in dem Jahr, in dem sie 80
Jahre alt werden. Durch entsprechende Mitteilung an die LKBB können sie als
Ehrenrichter weitergeführt werden; sie sind in diesem Fall weiterhin zur
Abzeichenabnahme (mit ihrer entsprechenden Qualifikation) und zum Richten
von WBO-Wettbewerben berechtigt.
(…)
§ 12 BESONDERE HINWEISE FÜR VERANSTALTER UND
TEILNEHMER
(…)
4. In allen gerittenen Wettbewerben gemäß WBO II /2. ist jeder Reiter, wenn es
die Ausschreibung nicht anders regelt, grundsätzlich nur einmal
startberechtigt.
(…)
§ 13 BESTIMMUNGEN ZU BREITENSPORTLICHEN
VERANSTALTUNGEN (BV) GEMÄß WBO
(…)
5. Mindestens ein anerkannter Richter und mindestens ein Prüfer Breitensport
und/oder Richteranwärter sind zur Überwachung der Veranstaltung gemäß
WBO einzusetzen. Sie sind der LKBB mit der Anmeldung zu benennen.
(…)
7. Für die medizinische Notfallvorsorge gilt 14.9. WBO. Die sanitätsdienstliche
Anwesenheit sowie die Anwesenheit eines Tierarztes, der in der
Ausschreibung namentlich zu benennen ist und dessen verbindliche
Zusage vorliegt, werden vorgeschrieben.
8. Pro Wettbewerb ist ein maximaler Einsatz von 11,00 €, bei Mannschafts-WB
von max. 20,00 € zulässig. (Gilt auch für WB im Rahmen von PLS).
(…)
AUSGABE 01/2016 •
19
LANDESKOMMISSION FÜR PFERDELEISTUNGSPRÜFUNGEN BERLIN-BRANDENBURG
Turnierplan Berlin-Brandenburg 2016
(Stand: 15.12.2015) 11:00 Uhr
Datum
JANUAR
22.-23.01.
FEBRUAR
20.02.
21.02.
27.-28.02.
MÄRZ
04.-06.03.
19.03.
APRIL
01.-03.04.
08.-10.04.
09.-10.04.
16.-17.04.
16.-17.04.
16.04.
17.04.
22.-24.04.
22.-24.04.
23.-24.04.
24.04.
30.04.
MAI
29.4.-01.05.
30.4.-01.05.
30.4.-01.05.
06.-08.05.
06.-08.05.
07.-08.05.
07.-08.05.
07.-08.05.
13.-15.05.
13.-15.05.
Ort
Kreis
Disziplin Kl.
Art des Turniers
Neustadt / Dosse
OPR
Spr.: E-M*/ Dr.: A+L
Nachwuchsmeeting (Halle)
Dallgow
Dallgow
Münchehofe
L
HV
Dr.: L-S*
L
L
HV
Dr.: AMOL
Spr.: E-M*
DRC-Dressurturnier
Hallendressurturnier
Hallenspringturnier
Tremsdorf
Stahnsdorf
PM
PM
Dr.: A-S*
Dr.: L-S*
Hallenchampionat Dressur
DRC-Dressurturnier
L
entzke
Tremsdorf
Löwenberg-Linde
Elisenau
Pritzwalk
Klosterdorf
Seehausen
Altranft
Klein-Marzehns
OPR
PM
OHV
BAR
PR
MOL
TF
MOL
PM
Dr./Spr.: E-S
Spr.: L-S*
Dr./Spr.: E-M
Dr. / Spr
L
/Gel.: EDr.: E-M**
Dr.: E+A / Spr.: E-M*
Dr.: WB-A / Spr.: E-S*
Fahren: A-M
18. Hallenturnier
Hallenchampionat Springen
Dr. / Spr /Gel.: E-L
Hallen-Osterturnier
9. Pritzwalker Reit- u.Geländeturnier
2. Frühjahrs-Dressurturnier
51. Reit- und Springturnier
Reit- und Springturnier
Frühjahrsmeeting Fahren
Dr.: WB-L* / Spr.: E-M*
Spr.: E-M*
Dr.: E-M
Reit- und Springturnier
Reit- und Springturnier
4. Dressurturnier
Buckow – Milower Land L
HV
Luckau
LDS
B-Treptow
B
Altbarnim
B-Blankenfelde
Radensleben
Dallgow
Ladeburg
Altlüdersdorf
Wehnsdorf
Buckow / Beeskow
Sielow
Blüthen
MOL
Dr. / Spr.: A-S*
B
Dr./Spr.:E-M* / Gel.:WB-A
OPR
Dr.: A-M
L
HV
Dr.: E-S / Spr.: E-M
BAR
Dr. / Spr.: E-S*
OHV L
Dr. / Spr.: EL
DS
Spr.: E-M*
LOS
Spr.: E-M**
SPN
Spr.: L-S**
PR
Dr./Spr.: E-S
Fahren: E+A
B L
Dr./Spr.: EMOL
Spr.: E-S*
TF
CIC 1* / CIC 2* / Gel.:L
EEE
Dr.: A-L* / Spr.: A-M*
L
B
Dr.: EUM
Spr.: E-M*
PM
Spr.: A-S
OHV
Dr.: E-L* / Spr.: E–M*
OPR
Dr.: A-M
L
HV
Volti: E-S
13.-15.05.
15.-16.05.
20.-22.05.
21.-22.05.
21.05.
22.05.
26.-29.05.
28.-29.05.
28.-29.05.
28.-29.05.
JUNI
03.-05.06.
03.-05.06.
04.-05.06.
10.-12.06.
B-Rudow
Wustrow
Liepe
Massen
B-Frohnau
Schapow
Schwanebeck
Großwoltersdorf
Radensleben
Dallgow
Prietzen
Schönfeld
Sonnewalde
Brieselang
HVL
BAR
EE
HVL
11.-12.06.
11.-12.06.
16.-19.06.
Storkow
Arnsnesta
Werder - Bonhomme
UM
EE
PM
Dr.: L-S***
Dr.: E+A / Spr.: E–M**
Dr. / Spr.: E-M**
Dr. / Spr.: E-M
Fahren: E+A
Dr. / Spr.: E–M**
Dr. / Spr.: E–M
Dr.: L-S****
16.-19.06.
17.-19.06.
18.-19.06.
18.-19.06.
18.-19.06.
18.-19.06.
Drebkau-Raakow
Uenze
Alt Zeschdorf
Werenzhain
Potzlow
Klein Warnow
SPN
PR
MOL
EE
UM
PR
Fahren: int.
Dr.: E-L* / Spr.: E–M*
Spr.: A-S*
Dr./ Spr.: E–M*
Dr. / Spr.: E–M*
Fahren: A+M
23.-26.06.
24.-26.06.
Werder - Bonhomme
Grabow-Blumenthal
PM
OPR
25.-26.06.
25.-26.06.
Phöben - Pappelhof
Drebkau-Raakow
PM
SPN
Spr.: L-S***
Dr.: E-M* / Spr.: E–S*
Fahren: A
Dr. / Spr.: E–A**
Fahren: M
20 • AUSGABE 01/2016
Cups / KM
mit Sichtung DJM
mit Quali DKB-Bundeschamp. Fahrpferde
14. Reit- und Springturnier
mit Cup der Norddeutschen Bundesländer
Turnier für Para-Reiter
Reit- und Springturnier
Reit- und Springturnier
Reit- und Springturnier
7. Springturnier
Springtage
46. Pfingstturnier
63. Reit-, Spring- und Fahrturnier
Ostdeutsches Championat für Para-Reiter
Reit- und Springturnier
55. Pfingstturnier
Internationales Vielseitigkeitsturnier
Reit- und Springturnier
Dressurturnier
Springturnier
Springturnier
Reitturnier
Turnier für Para-Reiter
20. Spandauer Voltigiermeeting
mit Quali DKB-Bundeschamp. Spr. 6 jährige
mit Quali DKB-Bundeschamp. Spr. 6 jährige
Offene Landesmeisterschaft für Para-Reiter
Dressurturnier
6. Reitturnier
Reit- und Springturnier
Reit- und Fahrturnier
mit AVCH Fahrsport-Trophy
Reit- und Springturnier
3. Reit- und Springturnier
Dressurfestival
mit Quali DKB-Bundeschamp. Dr. 5 + 6 jährige
CAI 3*
Reit- und Springturnier
14. Schlossseeturnier
33. Reitturnier
21. Potzlower Reit- u. Springturnier
Fahrturnier mit Gelände
mit Landesmeisterschaften
Einspänner Ponys U25 Kl.A
Springturnier
44. Reit-, Spring- und Fahrturnier
Dressur- und Springturnier
Landesmeisterschaften
Zweispänner Ponys Kl.M
mit Quali DKB-Bundeschamp. Dr. 5+6 jährige
mit Deutsche Meisterschaften Para-Equestrian
mit FEI World Cup Fahren
mit AVCH Fahrsport-Trophy
mit Quali DKB-Bundeschamp. Spr. 5 + 6 jährige
LANDESKOMMISSION FÜR PFERDELEISTUNGSPRÜFUNGEN BERLIN-BRANDENBURG
JULI
01.-03.07.
01.-03.07.
01.-03.07.
Groß Lüben
Lübbenow
Niederwerbig
02.-03.07.
08.-10.07.
B-Heiligensee
Putlitz
09.-10.07.
14.-17.07.
Görlsdorf
Neustadt /Dosse
Dr. / Spr.: E–M**
Spr.: A-S*
Dr./Spr.: E-M* /
Gel.: WB-A /Fahren: A
B
Dr.:WB-L / Spr.: E-A
PR
Dr. / Spr.: E–M*
Fahren: A-M
L
DS
Spr.: E-M*
OPR
Dr. / Spr.: A–S**
22.-24.07.
23.-24.07.
29.-31.07.
30.-31.07.
30.-31.07.
AUGUST
06.08.
Viesecke
Gransee
Gorgast
Buckau
Gallinchen
PR
OHV
L
MO
PM
SPN
B-Buch
B
Fahren: A
2. Fahrturnier
mit Landesmeisterschaften
Einspänner Ponys U16 Kl.A
13.-14.08.
13.-14.08.
13.-14.08.
13.-14.08.
Dobra
Berge
Stölln
Hohenwalde
EE
PR
HVL
LOS
Dr. / Spr.: E–M**
Dr. / Spr.: E–M*
Dr. / Spr.: E–M*
Dr.: A-S / Spr.: A–M**
13. Reit- und Springturnier
Reit- und Springturnier
Reit- und Springturnier
33. Hohenwalder Pferdetage
19.-21.08.
19.-21.08.
20.-21.08.
20.-21.08.
Wulkow
Paaren - Jagdhaus
Krampnitz
Heinersdorf
OPR
Dr.: E-M / Spr.: E–S*
Dr. / Spr.: E–S
Spr.: E–M*
Dr.: E-L* /
Spr.: E–M**
Reit- und Springturnier
Reit- und Springturnier
5. Springturnier
22. Heinersdorfer Parkturnier
26.-28.08.
Freyenstein
OPR
65. Reit-, Spring- und Fahrturnier
26.-28.08.
27.-28.08.
B-Malchow
Paaren (MAFZ)
B
HVL
Dr. / Spr.: E–M*
Fahren: A-M
Dr.: E-L** / Spr.: E–S*
Fahren: E-A
27.-28.08.
Paaren (MAFZ)
HVL
Breitensport
Reit- und Springturnier
mit Landesmeisterschaften
Einspänner Ponys Kl.M +
Einspänner Pferde U25 Kl.A
Brandenburger Pferdesommer
27.-28.08.
27.-28.08.
Reckahn
Sedlitz
PM
OSL
Spr.: E-S
Dr. / Spr.: E–M*
Springturnier
Dressur- und Springturnier
03.-04.09.
Pinnow
UM
Spr.: E–M*
6. Nationalpark Springturnier
09.-11.09.
09.-11.09.
Münchehofe
Sonnewalde
MOL
EE
Dr./Spr.: E-S**
Fahren: M
10.-11.09.
05.09.
Pinnow
Maust
UM
SPN
Fahren: E+A
Spr.: E-M
15. Reit- und Springturnier
mit Landesmeisterschaften
Einspänner Pferde Kl.M +
Zweispänner Ponys U25 Kl.A
1. Fahrturnier
Springturnier
10.-11.09.
Neubeeren
TF
Fahren: E+A
4. Kinderfahrturnier
16.-18.09.
16.-18.09.
17.-18.09.
Forst
B-Rudow
Altbarnim
SPN
B
MOL
9. Springturnier
38. Reit- und Springturnier
Altbarnimer Herbstderby
17.09.
Lübbenau
OSL
Spr.: S***
Dr./Spr.: A-S
Dr./Spr.: E-M*
Fahren: E
Dr. / Spr.: E–M*
2. Dressur- und Springturnier
23.-25.09.
Jüterbog / Werder
TF
Dr.: E-L* / Spr.: E–S*
Reit- und Springturnier
OKTOBER
01.-02.10.
Liepe
TF
Fahren: E-M /
Gel.: E-L
mit Landesmeisterschaften
Zweispänner Pferde Kl.M +
Vierspänner Ponys Kl.M /
Geländereiten
15.-16.10.
15.-16.10.
Elisenau
Münchehofe
BAR
MOL
Dr./Spr.: E-M**
20. Hallenturnier
Landesmeisterschaften
Vierkampf
PR
UM
PM
PM
LOS
Dr. / Spr.: E–M**
Fahren: E+A
Spr.: E-S*
L
Dr. / Spr.: E–
Dr. / Spr.: E–M**
Reit- und Springturnier
26. Springturnier
Reit- und Fahrturnier
mit Quali DKB-Bundeschamp. Spr. 5 jährige
KM PM (Springen + Fahren)
30. Reit- und Springturnier
Reit-, Spring- und Fahrturnier
3. Gutshofturnier
Landesmeisterschaften
Dressur & Springen
Reit- und Springturnier
1. Fahrturnier
Springtage
Reit- und Springturnier
21. Dressur- und Springturnier
mit Quali DKB-Bundeschamp. Dr. 5+6 jährige
mit Quali DKB-Bundeschamp. Spr. 5 jährige
mit AVCH Fahrsport-Trophy
mit KM Dressur
mit AVCH Fahrsport-Trophy
mit Vierkampf
mit AVCH Fahrsport-Trophy
Reitweisen übergreifendes
Landesbreitensportturnier Berlin-Brandenburg
SEPTEMBER
mit AVCH Fahrsport-Trophy
mit Finale Sparkassen Oderland Cup
mit AVCH Fahrsport-Trophy
AUSGABE 01/2016 •
21
LANDESKOMMISSION
FÜR PFERDELEISTUNGSPRÜFUNGEN
LANDESKOMMISSION
FÜR PFERDELEISTUNGSPRÜFUNGEN
BERLIN-BRANDENBURG
BERLIN-BRANDENBURG
EINSTUFUNG DER TURNIERFACHLEUTE
FÜR DAS JAHR 2016
- Stand 14.12.2015 Altenkirch, Beate
Andres, Reinhard
Arnim, Angelika Gräfin von
Beißert, Wolf-Rüdiger
14621 Schönwalde
Lindenallee 34
14913 Niedergörsdorf / Seehausen Seehausen 63
17268 Mahlendorf
Dorfstr. 1
13583 Berlin
Glacisweg 13
(0172) 39 83 111
(033743) 50 285
(039885) 20 72
(030) 588 59 729 / (0177) 372 59 73
Benzin, Annette
Binkowski, Stefanie
Bleike, Arnold
Blume, Heinrich
Böhme, Margit
Breselow, Ralf
Buchet, Andrea
Dassler, Konstanze
Dehmel, Christine
Dutschk, Manfred
16845 Lögow / OT Emilienhof
16278 Pinnow
14772 Brandenburg
19357 Blüthen
14612 Falkensee
15234 Frankfurt/Oder
[email protected]
15838 Mellensee
12357 Berlin
03205 Calau
Ahornweg 6
Glockenblumenweg 43 f
Mühlenstr. 18
(033974) 70 800 / (0172) 355 10 58
(0172) 15 75 634
(03381) 79 61 67
(03876) 714 221 / (038797) 54 725
(03322) 28 67 410 / (0163) 62 88 547
(0335) 400 16 64 / (0172) 61 93 480
(0177) 3275443
(0172) 301 35 21
(0172) 54 00 506
(03541) 81 43 11
Ebert, Elke
13597 Berlin
Ruhlebener Str. 10/11
(030) 322 40 38 / (0174) 327 01 51
Egold, Klaus
13189 Berlin
Arnold-Zweig-Str. 18
(030) 47 84 72 91 / (0160) 95 35 84 22 BA,DM,SMS,VOE,
Eisenhut, Marcus A.
Engel, Regina
14167 Berlin
12349 Berlin
Gustav-Krone-Str. 7
Marienfelder Chaussee 9
(030) 816 90 98 98
(030) 742 87 78 / (0170) 2976490
B,DL,SL,RP,DRA, WaRA, WRA
Finschow, Dr., Friedhelm
Förster, Claus
19339 Plattenburg GT Uenze Uenzer Dorfstr. 15
15537 Gosen
Triftweg 1 e
(038784) 60 238
(03362) 88 18 23
DL,SL,RP,DRA
>,BA,DM,SMS,DRA,+
Genennichen, Achim
Genske, Manfred
Gieseler, Siegfried
Großmann, Konrad
06917 Jessen
19348 Perleberg
16248 Lunow
03253 Werenzhain
Steinsdorfer Dorfstr. 14
Dobberziner Str. 26
Wilhelmstr. 8a
Alte Kirchhainer Str. 1 c
(0170) 960 44 70
(03876) 61 38 87 / (0151) 22 01 15 93
(033365) 661
(035322) 31 351
BA,DL,SM,RP,DRA,+
>,BA,DL,SMS,DRA,+
DL,SL,F2
DL,SL,DRA
Hartmann, Ulrike
Hegenbarth, Daniela
Heidemann, Marie
Herring, Katrin
Herrmann, Claudia
Hieronymus, Dr. Silke
Höfer, Otto
16945 Halenbeck-Rohlsdorf
97688 Bad Kissingen
16845 Michaelisbruch
12353 Berlin
12679 Berlin
12101 Berlin
17268 Boitzenburger Land
Bergstr. 12
Finsterbergstr. 5 a
Hauptstr. 10
Landreiterweg 46 b
Landsberger Allee 479
Gontermannstr. 62
Thomsdorf 16
(0173) 64 24 165
(033830) 383
(0172) 310 57 68
(030) 607 91 87
(030) 933 06 31
(0171) 539 54 82
(03 98 89) 55 133 / (0172) 32 42 964
B,DL,SL,RP
DL,SL
B,DL,SL,RP
Homagk, Wolfgang
03253 Doberlug-Kirchhain
Hirtenstr. 1
(035322) 30 446
Hübener, Felicitas
12357 Berlin
Buchsbaumweg 34
(0176) 56 57 55 34
Jaspert, Dieter
13465 Berlin
Zeltinger Str. 70
(030) 315 10 211 / 401 12 47
Jensen, Anna
14055 Berlin
Heilsberger Allee 30
(030) 373 35 65
Kammann, Oliver
Kannengießer, Helmut
14163 Berlin
13581 Berlin
Matterhornstr. 20
Walzelstr. 14
(030) 801 89 92 / 809 91 20
(030) 60 26 43 41 / (0152) 345 24 641
Kautz, Ludwig
Kirschstein, Petra
Kleffel, Dorothea
Klink, Sintje
Kördel, Dr., Johannes
Kriwens, Thomas
Kropp, Sabine
15848 Schneeberg
14822 Brück / OT Baitz
12437 Berlin
12169 Berlin
14641 Nauen
15827 Blankenfelde
13469 Berlin
Schneeberger Dorfstr. 18
Hugweg 7
Forsthausallee 28
Steinstr. 24
Asternstraße 5
Holunderweg 38
Alt-Lübars 28
(03366) 520 88 33 / (0171) 2168937
(033841) 33 868 / (0177) 77 37 838
(0170) 41 39 712
(0163) 350 88 77
(03321) 45 50 70 / (0170) 2479300
(03379) 32 18 90 / (0152) 53 110 180
(030) 491 21 38 / (0177) 540 54 55
Lange, Jürgen
Lau, Kerstin
Lawin, Janusz
Leßig-Arndt, Michaela
14776 Brandenburg
12203 Berlin
An der Stadtschleuse 11
Limonenstr. 9 a
[email protected]
Wansdorfer Dorfstr. 40
(03381) 701 988
(0171) 600 61 33
22 • AUSGABE 01/2016
14621 Schönwalde / Glien
Bahnhofstr. 13
Apfelallee 15
Prignitzstr. 13
Lindenstr. 12
Montessoristr. 2
Albert-Lortzing-Str. 9
(0177) 533 56 83
>,BA,DS,SM,RP,DRA,+
DM,SM, (ohne BA)
BA,DL,SL,VL,+
>,BA,DS,SS,RP,
DRA, DLA*
BA,DM,SL,RP,DRA
BA,DL,SL,RP,DRA,+
BA,DM,SM,DRA
DL,SL,VL
GP,SL,DRA,RP,+,(ohne BA)
>,DL,SS,VL,DRA,(o. BA),+
B,DL,SL,RP
BA,DL,SL,RP,+
FM,FBA,DFA,+
B,DL,SL,FM,RP,DRA
>,BA,GP,SL,*D, DRA,
RP,IPEI, iD,+
DVA,DRA, DLA* +
>,VOE,DVA,+
DL,SL,RP,WaRA, DRA
B,DL,SL,RP,DRA
B,DL,SL,RP,DRA
BA,DM, SS,FS, GV,
DRA,DFA,+
BA,DM,SM,F2,RP,
DRA,+
>,BA,DM,SL,VL,RP,
DRA, WRA,WaRA,DLA*,+
>,BA,DL,SS,VL,RP,
DRA
BA,DM,SM,DRA,RP
>,BA,DL,SMS,RP,DRA,+
>,BA,DM,SS,*S,RP,
DRA,WaRA, DLA*,+
DL,SL,VL,DRA
DL,SL,RP,DRA,WaRA,+
FA,FBA
VOT, +
>,BA,GP,SS,GV,DRA,*D,+
BA,DL,SM,RP,DRA, +
>,BA, DM,SM,VL,
RP,DRA,TD,+
DL,SL,+
B,DL,SL,RP
BA,GP,SL,RP,DRA
FA
LANDESKOMMISSION FÜR PFERDELEISTUNGSPRÜFUNGEN
BERLIN-BRANDENBURG
LANDESKOMMISSION FÜR PFERDELEISTUNGSPRÜFUNGEN
BERLIN-BRANDENBURG
Lueken, Friedrich
Lutz, Dr., Gernot
Lutz, Ulrike
Mehnert, Juliane
14624 Dallgow
16845 Neustadt/D
16845 Neustadt/D
14165 Berlin
Mertens, Angelika
Mertens, Eberhard
Meyer, Wolfgang
Mielenz, Gerhard
14913 Jüterbog
Dorfstr. 11
14913 Jüterbog
Dorfstr. 11
15890 Eisenhüttenstadt/ OTDiehlo Am Birkenwald 6
15320 Neutrebbin
Grube 05
Moscardini, Helene
Müller-Albrechts, Sabine
13125 Berlin
17268 Boitzenburger Land
Roländer Str. 8
(030) 94 33 921
Hauptstr. 10 / Hardenbeck (039889) 50 30 98
>,BA,SS,VL,DRA,+
>,BA,DS,SS,GV, DRA,
RP, TD, +
DL,SL,RP,DRA
DL, SL,DRA,RP,+
Nesselhauf, Svenja
14055 Berlin
Zikadenweg 65
(030) 30 61 48 61
DL,SL,RP, DRA ,WaRA
Offinger, Antje
Oldenburg, Fritz
Oldenburg, Dr., Ulla
10318 Berlin
15366 Hoppegarten
15366 Hoppegarten
Dorotheastr. 7
Trainerweg 5
Trainerweg 5
(0179) 224 88 59
(03342) 30 06 88
(03342) 30 06 88
DS,SS,VL,DRA,(ohne BA)
Pasemann, Jürgen
Pechter, Frank
Pede, Ramona
Polzin, Brunhilde
Poppe, Sven
14913 Jüterbog
10709 Berlin
14913 Liepe
16552 Schildow
13476 Berlin
Mühlenberg 28
Eisenzahnstr. 66
Dorfstr. 11
Breite Str. 19
Holzhauser Str. 12
(03372) 40 30 38
(0172) 430 41 12
(033745) 50 419 / (0171) 47 24 800
(033056) 28 14 40
(01577) 13 63 34 35
Rabe, Kathrin
Rassow, Hannelore
Rehorek, Hans-Jürgen
Reinke, Sabine
Richter, Andrea
10709 Berlin
14089 Berlin
16928 Lindenberg
13599 Berlin
12305 Berlin
Schweidnitzer Str. 4 a
K
rohnweg 4 h
Hauptstr. 96
Stöckelstr. 11
Zeißpfad 24
(030) 79 7 096 44 / (0179) 503 91 39
(030) 753 93 66 / (01577) 9759695
(033982) 60 232
(0179) 595 35 33
(0172) 391 65 05
Pestalozzistr. 8
K
urfürstendamm 97/98
(0355)p. 38 31 024 / d. 0355-610 340
(030) 795 30 48
>BA,DS,SS,DRA,RP,+
DL,SL,VL,RP,DRA
BA,DM,SMS,RP
DM,SL, (ohne BA)
DL,SL,DRA,RP
DL,SL,DRA,RP
DL,SL,DRA,RP
Ridzkowski, Dr., Hans-Jürgen 03044 Cottbus
Rieck, Fritz
10709 Berlin
Otto-Hahn-Str. 5
Danckelmannstr. 8
Danckelmannstr. 8
Lupsteiner Weg 19 d
(03322) 25 22 531
(033970) 13 491
(033970) 13 491
(0177) 605 89 44
>,BA,GP, SL,DRA,+
BA,DS,SM
BA,DS,SM,DRA
B,DL,SL,RP,DRA
(0171) 682 87 01
(03372) 40419/ (0163) 2090061
(03364) 46 659 / (0172) 99 44 047
(0172) 694 60 45 / (033474) 389 160
DL,SL
>,BA,DS,SS,GV,DRA, TD, +
>,BA,DM,SM,RP,DRA,+
BA,DM,SL,RP, DRA,
WaRA
BA,DM,SM,DRA
FM
DL,SL,DRA
BA,DM,SL,RP,DRA
DL,SL,RP
VOT,DVA,DLA*,+
FM,DFA
BA,DM,SM,FS,GV,DFA,+
BA,DL,SM,RP,DRA,+
B,DL,SL,RP
FA,FBA,DFA,+
Sauer, Gerd
Schmiedt, Torsten
Schulze, Simone
Schumann, Ursel
See, Renate
See, Richard
Seifert, Michael
Siesslack, Angela
Simon, Dr. Hubertus
Stenz, Regina
Straßburger, Ilona
15366 Dahlwitz-Hoppegarten An der Kath.Kirche 9
14548 Schwielowsee OT Geltow Schäfereistr. 15
16548 Berlin
Karl-Liebknecht-Str. 156
13503 Berlin
Sagemühler Steig 16 a
16928 Kl.Woltersdorf
Dorfstr. 5
16928 Kl. Woltersdorf
Dorfstr. 5
03099 Kolkwitz
Rabenau 7
14129 Berlin
Teutonenstr. 41
15234 Frankfurt/Oder
Hellweg 29
16348 Groß Schönebeck
Kastanienweg 42
15926 Goßmar
Dorfstr.38
(03342) 30 37 67 / (0176) 96 32 72 56
(0170) 20 52 764
(0172) 358 79 67
(0174) 184 52 44
(03395) 800 810
(03395) 800 810
(035604) 64 93 22
(01520) 855 20 32
(0335) 53 17 38
(033393) 66 26 3 / (0176) 43 10 16 38
(03541) 81 43 11/ (0162) 7488449
Stubbe, Bernhard
14959 Trebbin
Burggrafenstr. 43
(033731) 70 58 04 / (0172) 70 44 049
Teltsch, Marlis
Tiggemann, Theodor
14913 Jüterbog
13435 Berlin
Pferdestr.8
Senftenberger Ring 40 c
(03372) 40 35 41 / (0171) 827 27 59
(030) 415 35 22
Tillack-Lübke, Manuela
12357 Berlin
Meldenweg 1
(030) 661 22 05 / (0170) 47 22 618
Tüngerthal, Hartmut
19288 Ludwigslust
Grabower Allee 19
(03874) 570 40 74 / (0152) 041 88 307 BA,DM,SM,FM,RP,DRA,DFA
Vandree, Anja
14612 Falkensee
Dahmestr. 3
(03322) 21 99 47 / (0172) 320 83 05
B,DL,SL,RP,DRA
>,BA, DM,SM,VL,
RP,DRA,TD,+
>.BA,DS,SS,VL,RP,DRA, +
>,B,DL,SL,VL,RP,DRA,TD,+
BA,DL,SMS,RP
BA,DM,SM,VL,RP,DRA,+
>,BA,DM,SMS,VL, RP,
DRA,+
>,FS,DFA, DLA*,+
DL,SL,VL,RP,WaRA,DRA,+
>,BA,DM,SS,FS,*S,
RP,DRA,DFA,+
>BA,DL,SL,RP,
WaRA,WRA,DRA,+
Technische Delegierte
Kropp, Sabine
13469 Berlin
Alt-Lübars 28
(030) 491 21 38 / (0177) 540 54 55
Mertens, Eberhard
Mielenz, Gerhard
14913 Jüterbog
15320 Neutrebbin
Dorfstr. 11
Grube 05
(03372) 40 15 54 / (0163) 2090061
(0172) 694 60 45 / (033456) 34 992
Mohr, Michael
Pede, Bernhard
Siesslack, Angela
12351 Berlin
14913 Liepe
14129 Berlin
Otto-Wels-Ring 32
Dorfstr. 11
Teutonenstr. 41
(030) 25 11 775 / (01 70) 81 22 422
(033745) 50 419
(030) 803 69 54
>,BA,DS,SS,GV,DRA, TD, +
>,BA,DS,SS,GV, DRA,
RP, TD, +
GL, TD
GV, TD
>,B,DL,SL,VL,RP,DRA,TD,+
AUSGABE 01/2016 •
23
LANDESKOMMISSION FÜR PFERDELEISTUNGSPRÜFUNGEN
BERLIN-BRANDENBURG
LANDESKOMMISSION FÜR PFERDELEISTUNGSPRÜFUNGEN BERLIN-BRANDENBURG
Richteranwärter
Reiten
Bleiß, Janine
14798 Havelsee
Fohrder Hauptstr. 17
(0162) 43 76 45 4
Borkowsky, Diana
13469 Berlin
Zehntwerder Weg 192 c
(0172) 781 30 16
Fuchs, Katharina
13503 Berlin
Ruppiner Chaussee 357 a (0172) 30 86 66 0
Liedtke, Gabriele
14089 Berlin
Buchwaldzeile 27 a
(0176) 966 24 160
Mießner, Kathleen
16835 Lindow OT Schönberg Schönberger Dorfstr. 14
(0173) 511 73 54
Rathke, Ines
14793 Buckautal
Pramsdorfer Str. 12
(0173) 932 95 75
Röhlig, Jasmin
14552 Nuthetal
Feldweg 1
(0152) 34 25 76 79
Rundnagel, Tobias
29614 Soltau
Frielingen 9
(01520) 90 366 53
Stöhr, Stella Maria
14057 Berlin
Kaiserdamm 113
(0173) 6183 607
Voyé, Gabriele
14624 Dallgow-Döberitz
Birkenstr. 6
(0173) 74 244 90
(0176) 61 57 7090
Vrachoritis, Alexis
10779 Berlin
Martin-Luther-Str. 38
Wittler, Bettina
12349 Berlin
Warmensteinacher Str. 52 (01511) 80 00 410
Wolff, Sabine
12105 Berlin
Marienhöher Weg 60
Doerschel, Kristina
16269 Bad Freienwalde
Oderstr. 8
(033368) 70352
Riemer, Nicole
12305 Berlin
Schillerstr. 97 a
(0178) 306 31 36
19357 Karstädt
Siedlung 1
(0171) 142 46 39
Breitensport Reiten
Fahren
Randau, Michael
Turnierassistenten Vorbereitungsplatz (TAV)
Falana, Karen
14806 Bad Belzig
Wenddoche 2
(0172) 393 45 93
Giese, Lisa-Marie
Gleitsmann, Sylvio
13585 Berlin
Falkenhagener Str. 32 a
(0152) 26 80 83 46
13585 Berlin
Roonstr. 13
(0171) 15 49 479
Herfurth, Antje
13189 Berlin
Prenzlauer Promenade 161 D (0178) 806 12 11
Kühnel, Kersten
03205 Calau
Saßlebener Dorfstr. 13
(0178) 13 77 304
Langwaldt, Julia
14542 Werder
Seestr. 4
(0152) 29 57 76 59
Lehr, Julia
10717 Berlin
Holsteinische Str. 48
(0151) 65 18 51 02
Mießner, Kathleen
16835 Lindow OT Schönberg Schönberger Dorfstr. 14
(0173) 511 73 54
Pagenhardt, Fabian
16761 Hennigsdorf
Lindenring 45 b
(0173) 615 45 54
Richter, Andrea
12305 Berlin
Zeißpfad 24
(0172) 391 65 05
Röhr, Manuela
16321 Bernau
Breitscheidstr. 33
(0175) 460 47 57
Rutkowski, Petra
13593 Berlin
Weinmeisterhornweg 155
(0163) 482 02 81
Schiel, Werner
14669 Ketzin / OT Etzin
Etziner Dorfstr. 24
(0172) 547 92 56
Semmele, Anja
14532 Kleinmachnow
An der Stammbahn 212
(0172) 321 99 06
Stallenberger, Björn
10717 Berlin
Holsteinische Str. 48
(0151) 59 46 30 62
Teichert, Torsten
03222 Lübbenau
Große Bergstr. 90
(0172) 364 95 35
Töllner, Frank
10717 Berlin
Landhausstr. 14
(0172) 319 20 08
Welling, Heike
14728 Kietz
Dorfstr. 2
(033875) 311 03
Wittler, Bettina
12349 Berlin
Warmensteinacher Str. 52 (01511) 80 00 410
24 • AUSGABE 01/2016
LANDESKOMMISSION FÜR PFERDELEISTUNGSPRÜFUNGEN
BERLIN-BRANDENBURG
LANDESKOMMISSION FÜR PFERDELEISTUNGSPRÜFUNGEN BERLIN-BRANDENBURG
PARCOURSCHEFS
Andres, Reinhard
Bieneck, Ralph
Breselow, Ralf
Bukoitz, Thomas
Burczyk, Julian
Dieter, Frank
Großmann, Konrad
Kammann, Oliver
Kautz, Ludwig
Krosch, Joachim
Krüger, Eberhard
Kuhlmann, Horst
Mächold, Peter
Mann, Heiner
Mertke, Burkhard
Meyer, Wolfgang
Mohr, Michael
Pede, Bernhard
Queiser, René
Rassow, Hannelore
Sauer, Gerd
Schoenfelder, Mathias
Schubert, Erik
Siesslack, Angela
Sitte, Dirk
Stehr, Ralf
Stubbe,Bernhard
Teicher, Helmut
Thoss, Ingrid
Weigang, Ronny
Wendt, Hartmut
Wienig, Thomas
14913 Niedergörsdorf / Seehausen Seehausen 63
03205 Calau
Mühlenstr. 18
15234 Frankfurt/Oder
Albert-Lortzing-Str. 9
15834 Rangsdorf
Kirchstr. 2
96049 Bamberg
Rothofer Weg 40
14715 Barnewitz
Bauernende 34
03253 Werenzhain
Alte Kirchhainer Str. 1 c
14163 Berlin
Elvirasteig 1
15848 Oegeln
Siedlerstraße 2
12355 Berlin
Schönefelder Str. 11
15754 Friedersdorf
Wilhelmstr. 7
19357 Blüthen
Lindenstr. 11
14621 Schönwalde/Glien
Fichtenweg 11
16845 Neustadt/D
Havelberger Str. 22
14621 Schönwalde / OT Paaren Hauptstr. 13
15890 Eisenhüttenstadt/ OT Diehlo Am Birkenwald 6
12351 Berlin
Otto-Wels-Ring 32
14913 Liepe
Dorfstr. 11
19309 Lenzen OT Gandow
Bergstr. 1
14089 Berlin
Krohnweg 4 h
15366 Dahlwitz-Hoppegarten An der Kath.Kirche 9
12355 Berlin
Selgenauer Weg 2
15328 Gorgast
Schäfereistr. 17
14129 Berlin
Teutonenstr. 41
16949 Putlitz
Mansfelder Str. 58
12557 Berlin
Pestalozzistr. 18
14959 Trebbin
Burggrafenstr. 43
13465 Berlin
Schwarzkittelweg 16-18
12207 Berlin
Königsberger Str. 20
14974 Ludwigsfelde
Ernst-Thälmann-Str. 102
14715 Seeblick OT Hohen Nauen Wiesenweg 1
15926 Luckau / OT Görlsdorf Görlsdorfer Dorfstr. 12
(033743) 50 285
(03541) 81 43 11 / (0173) 240 89 99
(0335) 400 16 64 / (0160) 97 46 06 08
(0152) 56 88 68 44
(0177) 285 35 20
(0173) 23 71 13 9
(035322) 31 351
(030) 801 89 92 / 809 91 20
(03366) 24 093
(030) 663 55 71
(033767) 21 726
(038797) 53 310
(033231) 62 860 / (0171) 53 75 226
(033970) 13 136
(033230) 50 617 / (0173) 53 00 84 2
(03364) 46 659 / (0172) 99 44 047
(030) 25 11 775 / (01 70) 81 22 422
(033745) 50 419
(038792) 509925
(030) 753 93 66 / (01577) 9759695
(03342) 30 37 67 / (0176) 96 32 72 56
(0176) 38 03 99 26
(0172) 30 888 43
(030) 803 69 54
(033981) 50 551 / (0151) 28 07 39 03
(0173) 38 73 643
(033731) 70 58 04 / (0172) 70 44 049
(030)40 10 28 57
(030) 775 86 88
(03378) 20 57 32 / (0173) 61 96 720
(033872) 90 719 / (0172) 64 90 719
(03544) 43 87
>SS
SMS
SS,VL,FA
FA
SM
>SS
SS,FA
SL
SM*
FA
SM**,VL
SS
SS
SM,FA
SM
>SS,GV,*S,iS
VL, TD
GV, TD
SM
FA
SM,FA
SL
SS
GL
SM
>SS,*S,iS,+
>*FS, iF
>SS,VL,FS
FS
FS
SM
SM
Parcourschef-Anwärter
Großmann, Dirk
03205 Calau
Gabriel, Philipp
14612 Falkensee
Pratsch, Marie-Kathrin
Friedhofstr. 1
Helmholzstr. 32
(01522) 488 50 29
Reiten
(0172) 53 304 83
Reiten
04916 Herzberg
Friedrich-Engels-Straße 2 (0174) 60 99 182
Reiten
*) Bagdahn, Gerhard
14089 Berlin
Pottensteiner Weg 36
(030) 365 54 36
BA,GP,SL
*) Bruchhaus, Gerd
10711 Berlin
Karlsruher Str. 13
(030) 892 38 13
*) Düring, Günter
*) Fuchs, Iris
*) Fürstenberg, Gerhard
*) Granzow, Christel
*) Heidborn, Fritz
*) Hinze, Fritz
*) Knuth, Horst-Helmut
12207 Berlin
14542 Geltow
15326 Alt Zeschdorf
16845 Neustadt/D.
14163 Berlin
14822 Trebitz
15831 Mahlow
Goerzallee 91
Meiereistr. 19
Am Aalkasten 30
Havelberger Str. 20 a
Kaunstr. 12 L
Hauptstr. 16
Stefan-Zweig-Str. 24
(030) 84 70 91 35
(03327) 55 883
(033602) 35 69
(033970) 51 227
(030) 813 77 52
(033844) 50 395
(03379) 37 21 91
*) Krüger, Eberhard
*) Leinert, Klaus-Ernst
*) Liehre, Helmut
*) Pahner, Johannes
15754 Friedersdorf
12059 Berlin
14798 Havelsee
14471 Potsdam
Wilhelmstr. 7
Truseweg 10
Pritzerberstr. 58
Zeppelinstr. 51
(033767) 21 726
(030) 686 16 10
(033834) 50 463
(0331) 97 20 49
*) Prokopp, Joachim
*) Sauer, Günter
*) Scholz, Renate
*) Schwarz, Werner
*) Thoss, Ingrid
*) Tismer, Ingrid
15230 Frankfurt/Oder
16248 Parsteinsee
16303 Schwedt/O.
14548 Caputh
12207 Berlin
12169 Berlin
Zehmeplatz 10
Angermünder Str. 8
Marie-Curie-Str. 9
Weinbergstr. 13
K
önigsberger Str. 20
Wilseder Str. 18
(0335) 32 14 26
(033365) 219 / (0162) 9610534
(03332) 23 716 / (0172) 3258497
(033209) 70 385
(030) 775 86 88
(030) 795 66 30
BA,DS,SM,FS,VL,
RP,DRA,DFA, DLA*
BA,DM,SL,RP,DRA
DL,SL,RP
BA,DM,SM,RP
GP,SM,RP,DRA,(ohne BA)
BA,DM,SM,VL,RP, DRA
DL,SL,F2,DFA
DL,SM,RP,DRA,
WRA, WaRA, (ohne BA)
DL,SL,RP,DRA
>,BA,DM,SL,DRA,+
DL,SL,DRA,RP
BA,DS,SS,F2,
DRA,DFA,RP
BA,DM,SS,VL,DRA
DL,SL,DRA
>,DL,SL,VL,RP,DRA
BA,GP,SS,DRA
FM,DFA
>,BA,DM,SL,VL,DRA,
RP,WRA,WaRA,+
Ehrenrichter
AUSGABE 01/2016 •
25
LANDESKOMMISSION
FÜR PFERDELEISTUNGSPRÜFUNGEN
LANDESKOMMISSION
FÜR PFERDELEISTUNGSPRÜFUNGEN
BERLIN-BRANDENBURG
BERLIN-BRANDENBURG
BEDEUTUNG DER ABKÜRZUNGEN
*) (vor dem Namen) Ehrenrichter (berechtigt zur Abzeichenabnahme gemäß geführter Qualifikation und zum Richten von WB)
*
Gutachter der Deutschen Richtervereinigung zur Höherqualifikation
>
Richter- bzw. Parcourschef-Mentoren
+
LK-Beauftragte
TD
Technische Delegierte
Richter
B
Reitpferdewettbewerbe/-prüfungen, Eignungswettbewerbe/-prüfungen für Reitpferde
BA
Reitpferdewettbewerbe/-prüfungen, Eignungswettbewerbe/-prüfungen für Reitpferde-, Dressurpferde-/Springpferde-/Geländepferde-/
Jagdpferdeprüfungen Kl. A und L
DL
Breitensportliche-,Reiter- und Schauwettbewerbe, Dressurwettbewerbe/-prüfungen, Dressurreiterwettbewerbe/-prüfungen Kl. E bis L
DM
Breitensportliche-, Reiter- und Schauwettbewerbe, Dressurwettbewerbe/-prüfungen Kl. E bis M, Dressurreiterwettbewerbe/-prüfungen Kl. E bis M,
Dressurpferdeprüfungen Kl. A bis M
DS
Breitensportliche-, Reiter- und Schulwettbewerbe, Dressurwettbewerbe/-prüfungen Kl. E bis S (ohne Piaffe/Passage), Dressurreiterwettbewerbe/prüfungen Kl. E bis M, Dressurpferdeprüfungen Kl. A bis M, Deutsches Reitabzeichen DRA I Dressur
GP
Breitensportliche-, Reiter- und Schulwettbewerbe, Dressurwettbewerbe/-prüfungen Kl. E bis S (mit Piaffe/Passage), Dressurreiterwettbewerbe/prüfungen Kl. E bis M, Dressurpferdeprüfungen Kl. A bis M, Deutsches Reitabzeichen DRA I Dressur
SL
Springwettbewerbe/-prüfungen Kl. E bis L
SM
Springwettbewerbe/-prüfungen Kl. E bis M**, Springpferdeprüfungen Kl. A bis M
SMS
Springwettbewerbe/-prüfungen Kl. E bis S*, Springpferdeprüfungen Kl. A bis M, Deutsches Reitabzeichen DRA I Springen
SS
Springwettbewerbe/-prüfungen Kl. E bis S****, Springpferdeprüfungen Kl. A bis M, Deutsches Reitabzeichen DRA I Springen
VL
Vielseitigkeitswettbewerbe/-prüfungen Kl.E bis L, Geländeritte Kl. E bis L, Gelände- und Jagdpferdeprüfungen Kl.A und L,
Geländereitabzeichen GA1,2
GV
Vielseitigkeitswettbewerbe/-prüfungen Kl.E bis S, Große Vielseitigkeitsprüfungen Kl.A bis S, Geländeritte Kl.E bis M, Geländepferdeprüfungen
Kl.A bis M, Jagdpferdeprüfungen Kl.A bis S
F2
Fahrer- und Schauwettbewerbe, Eignungsprüfungen für Fahrpferde, Traditionsprüfungen für Ein- und Zweispänner, Gebrauchsprüfungen Kl.A
und M für Ein- und Zweispänner, Dressurprüfungen Kl.A und M für Ein- und Zweispänner, Hindernisfahren Kl.A und M für Ein- und Zweispänner,
Geländefahren Kl.A., Gelände- bzw. Gelände- und Streckenfahren Kl.M für Ein- und Zweispänner, Vielseitigkeits- und Kombinierte Prüfungen
Kl.A und M für Ein- und Zweispänner, Abzeichen Geländefahren
(nach entsprechender Fortbildung im Richten von Mehrspännerprüfungen erfolgt Höherstufung nach F)
FM
Fahrer- und Schauwettbewerbe, Eignungsprüfungen für Fahrpferde, Traditionsprüfungen für Ein-, Zwei- und Mehrspänner, Gebrauchsprüfungen
Kl.A und M für Ein-, Zwei- und Mehrspänner, Dressurprüfungen Kl.A und M für Ein-, Zwei- und Mehrspänner, Hindernisfahren Kl.A und M für
Ein-, Zwei- und Mehrspänner, Geländefahren Kl.A., Gelände- bzw. Gelände- und Streckenfahren Kl.A und M für Ein-, Zwei- und Mehrspänner,
Vielseitigkeits- und Kombinierte Prüfungen Kl.A und M für Ein-, Zwei- und Mehrspänner, Abzeichen Geländefahren
FS
Fahrer- und Schauwettbewerbe, Eignungsprüfungen für Fahrpferde, Traditionsprüfungen für Ein-, Zwei- und Mehrspänner, Gebrauchsprüfungen
Kl.A bis S für Ein-, Zwei- und Mehrspänner, Dressurprüfungen Kl.A bis S für Ein-, Zwei- und Mehrspänner, Hindernisfahren Kl.A bis S für Ein-,
Zwei- und Mehrspänner, Geländefahren Kl.A., Gelände- bzw. Gelände- und Streckenfahren Kl.A bis S für Ein-, Zwei- und Mehrspänner,
Vielseitigkeits- und Kombinierte Prüfungen Kl.A bis S für Ein-, Zwei- und Mehrspänner, Abzeichen Geländefahren
VOE
Gruppen- und Einzel-Voltigierwettbewerbe/-prüfungen
RPR/F/V Wettbewerbe gem. WBO (Reiten)/ (Fahren)/ (Voltigieren)
RP
Abzeichen Geländereiten / Basispass / Abzeichen Bodenarbeit / FN Sportabzeichen
DFA
Fahrabzeichen / Basispass / Abzeichen Bodenarbeit / FN Sportabzeichen / Longierabzeichen LA 5
DRA
Reitabzeichen / Basispass / Abzeichen Bodenarbeit / FN Sportabzeichen / Longierabzeichen LA 5
DVA
Voltigierabzeichen / Basispass / Longierabzeichen LA 5
DLA*
Longierabzeichen LA 5,4,2
BW
Breitensportliche Wettbewerbe (siehe DL, DM, DS, GP)
WRA
Westernreitabzeichen / Basispass
WaRA Wanderreitabzeichen / Basispass
iS/iD/iF(C) Internationale Richter Springen/Dressur/Fahren (mit C=Candidate)
Erläuterung:
Für Richter mit der Qualifikation DM/DS/GP/SM oder SS ist das Richten von Basis- und Aufbauprüfungen (Reitpferde-, Eignungsund Dressur-/ Springpferdeprüfungen Kl.A - M) nur in Verbindung mit der Qualifikation "BA" zulässig.
Parcourschefs
SL
Springwettbewerbe/-prüfungen Kl. E bis L, Springpferdeprüfungen Kl. A und L
SM
Springwettbewerbe/-prüfungen Kl. E bis M**, Springpferdeprüfungen Kl. A bis M
SMS
Springwettbewerbe/-prüfungen Kl. E bis S*, Springpferdeprüfungen Kl. A bis M
SS
Springwettbewerbe/-prüfungen Kl. E bis S****, Springpferdeprüfungen Kl. A bis M
GL
Geländeritte Kl. E bis L, Geländepferdeprüfungen Kl. A und L , Jagdpferdeprüfungen Kl.A und L
VL
Vielseitigkeitswettbewerbe/-prüfungen Kl. E bis L, Geländeritte Kl. E bis L, Geländepferdeprüfungen K
l. A und L, Jagdpferdeprfg. Kl.A u. L
GV
Vielseitigkeitswettbewerbe/-prüfungen Kl.E bis S und Große Vielseitigkeitsprüfungen Kl. A bis S, Geländeritte Kl. E bis M,
Geländepferdeprüfungen Kl. A bis M, Jagdpferdeprüfungen Kl.A bis S
F2
Eignungsprüfungen für Fahrpferde, Hindernisfahren Kl.A für Ein- und Zweispänner, Geländefahren Kl.A für Ein- und Zweispänner
F
Traditionsprüfungen für Ein-, Zwei- und Mehrspänner, Eignungsprüfungen für Fahrpferde, Hindernisfahren Kl.A und M für Ein-, Zwei- und
Mehrspänner, Geländefahren Kl.A., Gelände- bzw. Gelände- und Streckenfahren Kl.A und M für Ein-, Zwei- und Mehrspänner, Vielseitigkeitsund Kombinierte Prüfungen Kl.A und M für Ein-, Zwei- und Mehrspänner
FS
Traditionsprüfungen für Ein-, Zwei- und Mehrspänner, Eignungsprüfungen für Fahrpferde, Hindernisfahren Kl.A bis S für Ein-, Zwei- und
Mehrspänner, Geländefahren Kl.A., Gelände- bzw. Gelände- und Streckenfahren Kl.A bis S für Ein-, Zwei- und Mehrspänner, Vielseitigkeits- und
Kombinierte Prüfungen Kl.A bis S für Ein-, Zwei- und Mehrspänner
iS/iV/iF Internationale Parcourschefs Springen/Vielseitigkeit/Fahren (mit C=Candidate)
26 • AUSGABE 01/2016
LANDESKOMMISSION FÜR PFERDELEISTUNGSPRÜFUNGEN BERLIN-BRANDENBURG
STAND: 04.11.2015
BESTIMMUNGEN 2016
der Landeskommission für Pferdeleistungsprüfungen
Berlin-Brandenburg
des Landesverbandes Pferdesport Berlin-Brandenburg e. V.
§ 1 ZUSTÄNDIGKEIT
Die Landeskommission für Pferdeleistungsprüfungen Berlin-Brandenburg (LKBB) ist nach § 9 der Satzung des
Landesverbandes Pferdesport Berlin-Brandenburg e. V. (LPBB) für die in der Leistungs-Prüfungs-Ordnung (LPO),
der Wettbewerbsordnung (WBO) und in der Ausbildungs-Prüfungs-Ordnung (APO) der Deutschen Reiterlichen
Vereinigung e. V. (FN) festgelegten Aufgaben im Bereich der Länder Berlin und Brandenburg zuständig und
verantwortlich.
§ 2 VERANSTALTER
1. Veranstalter von Turnieren (PLS) im Sinne der LPO können nur Vereine sein, die gemäß § 7 LPO und
Beschluss der LKBB anerkannt sind. Veranstalter, die ausschließlich WB innerhalb der WBO
durchführen, können auch Pferdebetriebe sein, die Mitglied im LPBB sind.
2. Jede Veranstaltung mit mindestens 1 LP gemäß LPO gilt als PLS.
3. Die Anerkennung von Turnierplätzen, Geländestrecken u. ä. hat rechtzeitig vor Genehmigung der
Ausschreibung von PLS/LP gem. LPO (sowie BV/WB gem. WBO mit Gelände-WB) zu erfolgen und wird von
der LKBB vorgenommen.
4. Haftungsausschluss
Der Veranstalter schließt jegliche Haftung für Sach- und Vermögensschäden aus, die den
Besuchern, Teilnehmern, Pferdepflegern und Pferdebesitzern durch leichte Fahrlässigkeit des
Veranstalters, seiner Vertreter oder Erfüllungsgehilfen entstehen. Der Veranstalter haftet in Fällen
des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit sowie bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der
Gesundheit und in weiteren Fällen der zwingenden gesetzlichen Haftung nach den gesetzlichen
Bestimmungen. Er schließt darüber hinaus die Haftung für Diebstähle und sonstige Vorfälle aus.
§ 3 ANMELDUNG UND GENEHMIGUNG VON VERANSTALTUNGEN
1. Sämtliche Veranstaltungstermine müssen von der LKBB genehmigt werden. Anträge auf
Genehmigung von PLS/LP und BV/WB in Brandenburg sollten dem zuständigen Kreisreiterverband
(KRV) vorab zur Kenntnisnahme vorgelegt werden. Die Genehmigung ist schriftlich auf dem dafür
vorgesehenen Antragsformular zu beantragen. Sie kann nur dann erteilt werden, wenn der
Veranstalter allen bisherigen Verpflichtungen nachgekommen ist.
2. Termine für internationale PLS sind bis zum 1. August des Vorjahres zu beantragen.
3. Termine für nationale PLS/LP sind bis zum 30. September des Vorjahres und BV/WB zwei Monate
vor dem Veranstaltungstermin zu beantragen.
4. Die Genehmigung verspätet vorgelegter Anträge ist gebührenpflichtig.
5. Die LKBB ist befugt, Terminschutz zu gewähren.
6. Alle Ausschreibungen von PLS/LP bzw. BV/WB müssen einen sichtbaren Vermerk tragen:
"Genehmigt von der Landeskommission für Pferdeleistungsprüfungen Berlin-Brandenburg
als PLS bzw. BV am...“ oder "Genehmigt von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e. V. (FN) als
internationale PLS/LP mit Veröffentlichung im Kalender für Pferdeleistungsprüfungen".
7. Distanzritte und -fahrten und EWU-Westernreitveranstaltungen sind gemäß Ziffer 3 anzumelden.
Die Ausschreibungen sind über den jeweiligen Beauftragten der Geschäftsstelle der LKBB
termingerecht vorzulegen.
§ 4 ABGRENZUNG DES TEILNEHMERKREISES
1. Bei BV/WB sind Mitglieder von Vereinen eines zusammenhängenden lokalen Bereichs der LKBB
zugelassen.
2. Bei PLS mit LP bis Kl. M* sind teilnahmeberechtigt alle Stammmitglieder von Vereinen, die dem
Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg e.V. angeschlossen sind. Weitere Zulassungen
oder Einschränkungen werden durch die Ausschreibung geregelt.
3. In LP ab Kl. M** sind mindestens alle Stammmitglieder von Vereinen, die dem Landesverband
Pferdesport Berlin-Brandenburg e.V. angeschlossen sind, teilnahmeberechtigt.
4. Auf jeder PLS sind Einzelreiter auf Einladung des Veranstalters zugelassen, sofern dies
in der Ausschreibung ausdrücklich aufgeführt ist.
AUSGABE 01/2016 •
27
LANDESKOMMISSION FÜR PFERDELEISTUNGSPRÜFUNGEN BERLIN-BRANDENBURG
§ 5 AUSSCHREIBUNGEN zu PLS
1. Alle nationalen Ausschreibungen von PLS sind spätestens 16 Wochen vor Turnierbeginn zur
Prüfung und Genehmigung der LKBB einzureichen. Auf dem Deckblatt der Ausschreibung ist die
FN-Vereinsnummer anzugeben. Veranstalter, die ihre Ausschreibung nicht fristgemäß (16 Wochen
vor Turnierbeginn) vorlegen, werden mit einer Säumnisgebühr belegt.
2. Jede Ausschreibung muss mindestens 14 Tage vor Nennungsschluss allen möglichen Nennern
durch Veröffentlichung zugänglich sein. Letzte Möglichkeit der Einreichung ist somit 30 Tage vor
Nennungsschluss. Die Säumnisgebühr wird entsprechend der Gebührenordnung fällig.
3. Außerkraftsetzen der Handicaps von Pferden und/oder Reitern für einen bestimmten
Teilnehmerkreis ist nicht zulässig.
4. Für Breitensportveranstaltungen (BV) wird auf § 13 dieser Bes. Best. und die WBO verwiesen.
5. Die Ausschreibungen von PLS werden von der LK BB genehmigt, die Veröffentlichung erfolgt
verpflichtend monatlich durch die LKBB im offiziellen Verbandsorgan und ist gebührenpflichtig.
Alle Ausschreibungen sämtlicher PLS/LP werden im NeOn-Turnierkalender veröffentlicht.
6. Die endgültige Zeit- und Richtereinteilung sind vor der Veröffentlichung mit dem LKBeauftragten abzustimmen. Diese Einteilung muss allen Nennern/Teilnehmern spätestens 8 Tage
vor Beginn der PLS vom Veranstalter in NeOn bereitgestellt
werden.
7. Zur Genehmigung der Ausschreibung müssen Richter, Parcourschefs, Parcourschefassistenten
und Turniertierärzte der offiziellen Liste namentlich angegeben werden.
Deren verbindliche Zusage muss vorliegen.
8. Es dürfen nur die Gebühren von den Teilnehmern erhoben werden, die in den Besonderen
Bestimmungen der Ausschreibung erfasst und von der LKBB genehmigt sind.
9. Mit der Einreichung seiner Ausschreibung erklärt der Veranstalter seine verbindliche Teilnahme an
dem FN-Nennungssystem Online (Ausnahme: reine BV/WB).
Er ermächtigt die FN insoweit zur Entgegennahme der Nennungen und zur Einziehung der Einsätze
und Nenngelder sowie sonstiger Teilnehmergebühren im Namen und auf Rechnung des
Veranstalters. Das Nähere regeln die Bestimmungen der LPO §§ 33 ff.
10. Bei wiederholten Mitteilungen über die Rückgabe von NeOn-Lastschriften oder allen anderen
offenen Forderungen ab einem Gesamtbetrag von mind. 25,- € spricht die LKBB
Ordnungsmaßnahmen an die betr. Teilnehmer aus, wenn der Aufforderung eines oder mehrerer
Veranstalter zur Zahlung der offenen Beträge zum insgesamt dritten Mal nicht nachgekommen
wurde.
Ordnungsmaßnahmen ergehen in Form eines zeitlichen Ausschlusses bzgl. der Teilnahme an
Turnieren für den Zeitraum von bis zu 6 Monaten sowie einer Geldbuße in Höhe von bis zu
€ 500,--.
11. Der Veranstalter ist berechtigt, für die Bearbeitung von NeOn-Rücklastschriften sowie nach
Veranstaltungsende verbliebener offener Posten eigene Bearbeitungs-/Mahn-Gebühren zu
erheben.
§ 6 ERGEBNISMELDUNG AN DIE LANDESKOMMISSION
Meldungen der Ergebnisse von PLS erfolgen gemäß § 37 LPO innerhalb von 14 Tagen an die
FN und die LKBB. Für die verspätete Abgabe der Ergebnislisten wird eine Säumnisgebühr erhoben.
§ 7 ABZEICHEN IM PFERDESPORT gem. APO §§ 2000 ff, 2200 ff, 3000 ff
Die Durchführung von Abzeichenprüfungen gem. APO Abschnitt C.1, C.4 und Abschnitt D. I.,II.,IV.,V.,VI. ist
genehmigungs- und gebührenpflichtig.
Die Prüfung kann in allen Mitgliedsvereinen und Mitgliedsbetrieben des LPBB mit Genehmigung erfolgen.
Der Termin ist spätestens 21 Tage vor der beabsichtigten Abnahme schriftlich unter Angabe des Bedarfs auf dem
dafür vorgesehenen Formular zu beantragen.
Prüfungen, die ohne die Genehmigung der LKBB abgehalten werden, werden nicht anerkannt.
Jeder Prüfung muss ein Vorbereitungslehrgang gem. APO Abschnitt D, vorausgehen.
Der Lehrgangsleiter wird grundsätzlich gem. APO zugelassen. Er muss eine entsprechende
Fortbildungsmaßnahme besucht haben, mit der Anmeldung der Prüfung angegeben werden und am Prüfungstag
anwesend sein.
Prüfungskommission:
Die Zusammensetzung der Prüfungskommission regelt die APO, zusätzlich gilt:
Alle Prüfer müssen eine entsprechende Fortbildungsmaßnahme besucht haben.
Für beide Prüfer (Richter) sind darüber hinaus die folgenden Zusatz-Qualifikationen erforderlich:
für RA 1,2,3,4,5:
„DRA“
für FA 1,2,3,4,5:
„DFA“
für LA 2,4:
“DLA*”
für VA 1,2,3,4:
“DVA”
Bei Prüfungskommissionen mit zwei Mitgliedern kann ein Mitglied ein Ehrenrichter der entsprechenden Disziplin
sein.
Die Prüfer werden von der LKBB bestätigt.
28 • AUSGABE 01/2016
LANDESKOMMISSION FÜR PFERDELEISTUNGSPRÜFUNGEN BERLIN-BRANDENBURG
Für die Abnahme eines disziplinspezifischen Reitabzeichens gem. APO § 3064,b),c) (RA 2)
und § 3071,b),c) (RA 1) muss mindestens ein Richter die entsprechende Qualifikation (DM / SM bzw. DS / SS)
besitzen.
Je Prüfung sind maximal 15 Teilnehmer zugelassen.
Mit Zustimmung der Richter kann die Teilnehmerzahl geringfügig erhöht werden.
Die Ausrüstung der Reiter und Pferde regelt die APO bzw. die entsprechenden Merkblätter;
die Ausrüstung der Pferde mit Pelhams ist in der Teilprüfung Springen ab dem disziplinspezifischen RA 5
(Springen) erlaubt.
Für die Verwendung von Sicherheitsauflagen bei Hochweitsprüngen gilt § 507.3 LPO analog.
Die Abnahme von Westernreitabzeichen ist durch die EWU geregelt.
§ 8 GEBÜHREN
1. Für die Bearbeitung von Veranstaltungen und Sonderprüfungen werden Gebühren erhoben.
Es gilt die Beitrags- und Gebührenordnung des LPBB.
2. Studentensport- und Vierkampfveranstaltungen sind gebührenfrei.
§ 9 TURNIERFACHLEUTE
1. Die Ausbildungsrichtlinien für Turnierfachleute regeln deren Aus- und Fortbildung. Sie sind Teil
der Besonderen Bestimmungen der LKBB und unter www.lpbb.de oder im Handbuch des LPBB
nachzulesen.
2. Die Entschädigungen sind in der Beitrags- und Gebührenordnung des LPBB geregelt.
3. Der Veranstalter hat für die kostenlose Verpflegung und Unterbringung der Turnierfachleute zu
sorgen.
4. Der Richter- und der Parcourschefeinsatz sind gem. Gebührenordnung zu planen und zu vergüten.
5. Richter, Parcoursbauer und Technische Delegierte dürfen auf einer PLS nicht in Doppelfunktion
(Tierarzt, Sanitäter, usw.) eingesetzt werden, die den gleichzeitigen Einsatz an unterschiedlichen
Orten erfordern könnte.
6. Basis- und Aufbauprüfungen müssen von zwei Vollrichtern mit der jeweiligen Qualifikation
gerichtet werden; Richteranwärter dürfen nur zusätzlich beisitzen.
7. Turnierfachleute der LKBB müssen Mitglied in einem Reitverein des LPBB sein.
8. Die aktive Tätigkeit der Turnierfachleute endet in dem Jahr, in dem sie 80 Jahre alt werden.
Durch entsprechende Mitteilung an die LKBB können sie als Ehrenrichter weitergeführt
werden; sie sind in diesem Fall weiterhin zur Abzeichenabnahme (mit ihrer entsprechenden
Qualifikation) und zum Richten von WBO-Wettbewerben berechtigt.
9. Turnierassistenten Vorbereitungsplatz (TAV für Reiten und Fahren):
Für die Aufsicht auf dem Vorbereitungsplatz sowie bei zeitgleicher Nutzung mehrerer - auch
räumlich getrennter - Vorbereitungsplätze besteht für die
Veranstalter die Möglichkeit, einen verantwortlichen (prüfungseinsatzfreien) Richter, unterstützt
durch eine entsprechende Anzahl „Turnierassistenten Vorbereitungsplatz“ gemäß aktueller
Richterliste, als Aufsicht einzusetzen.
Sowohl der Richter als auch die TAV's sind in der Zeiteinteilung als solche für den betreffenden
Abreiteplatz namentlich zu nennen.
§ 10 BEAUFTRAGTER DER LKBB / TECHNISCHER DELEGIERTER (TD)
1. Für jede PLS hat der Veranstalter einen LK-Beauftragten von der aktuellen Liste der LKBeauftragten vorzuschlagen, der von der LKBB zu bestätigen ist. In allen anderen Fällen
entscheidet die LKBB abschließend über den Einsatz
2. Bei PLS, bei denen neben Dressur und Springen noch eine weitere Disziplin zur Austragung kommt
(z.B. Voltigieren, Fahren), kann der LK-Beauftragte Aufgaben delegieren.
3. Bei PLS mit Geländereit-LP wird ein TD benannt, der die Aufgaben im Sinne des § 53 LPO
übernimmt.
4. Bis 14 Tage nach Veranstaltungsende fertigen der LK-Beauftragte und der TD auf einem Formblatt
der LKBB ihre Berichte und reichen sie der LKBB ein.
Der Bericht des Turniertierarztes ist diesem beizufügen.
5. Der TD kann gleichzeitig LK-Beauftragter einer PLS sein.
6. Für die Durchführung der von der LKBB angesetzten Medikationskontrollen ist der jeweilige
LK-Beauftragte verantwortlich. Er hat rechtzeitig vorab die Abholung der
Medikations-Kits bei der Geschäftsstelle sowie den anschließenden Versand in das
zuständige Labor zu organisieren. Für seine diesbezügliche Tätigkeit erhält er vom
Veranstalter die vorgesehen Aufwandsentschädigung gem. der gültigen Beitrags- und
Gebührenordnung.
AUSGABE 01/2016 •
29
LANDESKOMMISSION FÜR PFERDELEISTUNGSPRÜFUNGEN BERLIN-BRANDENBURG
§ 11 STAMMMITGLIEDSCHAFT, TEILNAHMEBERECHTIG. AN LANDESMEISTERSCHAFTEN
1. Ein beabsichtigter Wechsel der Stammmitgliedschaft soll grundsätzlich zum Jahreswechsel bei
der Beantragung einer neuen Jahresturnierlizenz bzw. der Fortschreibung erfolgen.
2. Gastlizenzen für Studenten werden für die Dauer des Studiums an einer der Hochschulen im
Bereich der LKBB erteilt. Der Teilnehmer muss Mitglied eines dem LPBB angeschlossenen Vereins
sein und kann unter Beibehaltung der Stammmitgliedschaft in seinem
Heimatverein - an allen PLS teilnehmen. Er ist dem Stammmitglied eines Mitgliedsvereins des
LPBB gleichgestellt mit Ausnahme der Teilnahme an Landesmeisterschaften.
3. Zur Teilnahme an Landesmeisterschaften sind grundsätzlich nur Stammmitglieder eines dem LPBB
angeschlossenen Vereins startberechtigt, wenn die Stammmitgliedschaft mit der Ausstellung für
das laufende Kalenderjahr im Bereich der LKBB liegt. Ausnahmen sind nur mit Genehmigung der
LKBB unter bestimmten Voraussetzungen (Zuzug, Studium) möglich.
Die Teilnahme an Landesmeisterschaften ist nur möglich, wenn der Teilnehmer zuvor an keiner
anderen Landesmeisterschaft in einem anderen Landesverband im laufenden Jahr teilgenommen
hat.
§ 12 BESONDERE HINWEISE FÜR VERANSTALTER UND TEILNEHMER
Teilnahme
1. Für alle PLS / BV gelten die Besonderen Bestimmungen.
2. Mit dem Einsatz/Nenngeld sind € 1.00 LK-Abgabe pro reserviertem Startplatz sowie eventuell
Stallgeld zu zahlen.
3. Jegliche LP / WB dürfen grundsätzlich nur mit einer Mindest-Starterzahl von drei Teilnehmern
durchgeführt werden.
4. In allen Gerittenen Wettbewerben gemäß WBO II /2. ist jeder Reiter, wenn es die Ausschreibung nicht
anders regelt, grundsätzlich nur einmal startberechtigt.
5. In Mannschaftsspringprüfungen sind pro Mannschaft 3 bis 4 Reiter startberechtigt, die StammMitglieder desselben Vereins sind. Ein Reiter darf nur ein Pferd in der Prüfung starten.
6. Die Teilnehme an einem WB unterhalb der Anforderung der Kl. E schließt einen Start in LP der
Kl. A und höher (und umgekehrt) in der gleichen Disziplin aus.
7. Dressurpferde-Prüfungen sind nur einzeln zu reiten.
8. Für Dressurpferde-Prüfungen ab Kl. L ist das RV 353,B LPO anzuwenden.
Turnierfachleute
9. Veranstaltern einer PLS wird empfohlen, mindestens einen Richteranwärter und einen
Parcourschef-Anwärter einzuladen, die namentlich in der Ausschreibung zu benennen sind.
Bei PLS mit Geländeprüfungen hat der Parcourschef während der Geländebesichtigung und prüfung anwesend zu sein.
Der Name des PC-Assistenten muss in der Ausschreibung angegeben sein.
10. Als Aufsicht auf dem Vorbereitungsplatz für Dressur- und Spring-LP ist pro Disziplin
jeweils ein anerkannter Richter oder TAV für Reiten gemäß § 9 Ziffer 9 einzusetzen.
Der Einsatz eines einzelnen Richters oder TAVs Reiten für parallel stattfindende
LP ist, - wenn es die örtlichen Gegebenheiten zulassen, - nur bei LP gleicher Disziplin zulässig.
Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Ordnung oder Ahndung unsportlichen Verhaltens
gemäß § 52 Ziffer 3 a) LPO können jedoch nur durch den verantwortlichen anerkannten
Richter dem Betroffenen gegenüber ausgesprochen werden.
Durchführung von Prüfungen
11. Die genauen Anfangszeiten von Prüfungen und deren Abteilungen sind spätestens nach
Meldeschluss endgültig festzulegen und den Teilnehmern verbindlich bekanntzugeben.
12. Bei Dressurvierecken, bei denen ein Außen-Herum-Reiten nicht möglich ist, ist jedem Teilnehmer
die Möglichkeit zu geben, direkt vor Aufgabenbeginn im Viereck einmal herumzureiten.
13. Die elektronische Zeitmessanlage ist grundsätzlich von einer zusätzlichen sachkundigen Person
zu bedienen (kein amtierender Prüfungsrichter). Die Bedienung des Countdown und
Unterbrechung der Zeit durch den Richter muss möglich sein.
14. In Anwendung der §§ 505.1 und 519.8. LPO ist in Springpferde- und Geländepferdeprüfungen
der Kl. A die Parcoursbesichtigung durch den Teilnehmer auf dem Pferd im Schritt stets
zuzulassen.
Darüber hinaus vom Veranstalter zugelassene - gem. §§ 505.1 und 519.8. LPO mögliche Parcoursbesichtigungen zu Pferde müssen im Zeitplan angegeben werden.
Startet ein Teilnehmer mehrere Pferde, dürfen diese mit geeigneten Personen in Reitkleidung
mit Reithelm an der Parcoursbesichtigung teilnehmen. Hand- und Führpferde sind nicht erlaubt.
In Springpferdeprüfungen der Kl. A kann (wenn es die örtlichen Verhältnisse zulassen und der TN den
Parcours beendet hat), nach der Ziellinie, in gerader darauffolgender Linie oder in Richtung Ausgang ein
30 • AUSGABE 01/2016
LANDESKOMMISSION FÜR PFERDELEISTUNGSPRÜFUNGEN BERLIN-BRANDENBURG
überbauter Wassergraben angeboten werden. In diesen Fällen endet der Parcours (bzw. auch die
Bestimmungen des § 512.1 LPO) mit Durchreiten der Ziellinie. Im Falle einer Verweigerung an dem nicht zum
Parcours gehörenden Hindernis hat der Teilnehmer nur einen Korrekturversuch.
15. Jegliche Starts außer Konkurrenz sind nicht zulässig.
Fahrprüfungen
16. In kombinierten Fahrprüfungen ist ein Start in der Teilprüfung Gelände nur zulässig, wenn in der
Teilprüfung Dressur mindestens eine Wertnote von 5,0 (bzw. 50% der maximalen Punktsumme
bei getrenntem Richtverfahren) erreicht wurde.
17. Wird bei Fahrprüfungen eine Kutsche von mehreren Teilnehmern gefahren, ist dies bereits in der
Nennung anzugeben, andernfalls kann eine Berücksichtigung bei der Startfolge abgelehnt werden.
18. Fahrer, die in Geländefahrten Kl.M starten, sind auf der selben PLS mit einem weiteren Gespann
mit mindestens einem M-u./o. höher unplatzierten Pferd zusätzlich in Geländefahrten Kl. A
startberechtigt.
19. Fahrpferde, die nicht in Gelände- bzw. Gelände- und Streckenfahrten eingesetzt werden, sind auf
einer PLS pro Tag maximal viermal in anderen Fahrprüfungen startberechtigt.
20. Eine elektronische Zeitmessanlage ist für Hindernisfahrprüfungen ab Kl. M und bei
Landesmeisterschaften vorgeschrieben, bei letzteren auch in den Geländehindernissen.
21. Für Fahr-WB sollte die Aufsicht auf dem Vorbereitungsplatz von einem entsprechend
qualifizierten Richter oder TAV für Fahren gemäß § 9 Ziffer 9 übernommen werden.
Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Ordnung oder Ahndung unsportlichen Verhaltens
gemäß § 52 Ziffer 3 a) LPO können jedoch nur durch den verantwortlichen anerkannten
Richter dem Betroffenen gegenüber ausgesprochen werden.
§ 13 BESTIMMUNGEN ZU BREITENSPORTLICHEN VERANSTALTUNGEN (BV) GEMÄß WBO
1. BV sollen der Förderung des Vereinslebens, des Nachwuchses, der Werbung für den Pferdesport
und besonders der Öffentlichkeitsarbeit des Vereins dienen und sind nach den Regeln der WBO auszurichten.
2. Die Veranstaltung mit der Ausschreibung ist auf dem gültigen Formblatt spätestens 8 Wochen vorab der LKBB
zur Genehmigung vorzulegen. Die Genehmigung ist vorab gebührenpflichtig. Nicht angemeldete BV sind wilde
Veranstaltungen und werden von der LKBB entsprechend geahndet.
3. Zulassung von Reitern und Pferden regelt die WBO. Zugelassen sind grundsätzlich Mitglieder des
veranstaltenden Vereins bzw. Einsteller sowie Mitglieder eingeladener Vereine. Handicaps liegen
im
Ermessen des Veranstalters.
4. Die erzielten Erfolge von Reitern, Fahrern, Pferden werden nicht durch die LKBB bzw. FN registriert.
5. Mindestens ein anerkannter Richter und mindestens ein Prüfer Breitensport und/oder Richteranwärter
sind zur Überwachung der Veranstaltung gemäß WBO einzusetzen. Sie sind der LKBB mit der Anmeldung zu
benennen.
6. Der fachgerechte Parcoursaufbau ist durch eine geeignete Person (z.B. Trainer, Ausbilder) abzusichern.
7. Für die medizinische Notfallvorsorge gilt 14.9. WBO. Die sanitätsdienstliche Anwesenheit sowie die
Anwesenheit eines Tierarztes, der in der Ausschreibung namentlich zu benennen ist und dessen
verbindliche Zusage vorliegt, werden vorgeschrieben.
8. Pro Wettbewerb ist ein maximaler Einsatz von 11,00 €, bei Mannschafts-WB von max. 20,00 € zulässig. (Gilt
auch für WB im Rahmen von PLS).
9. Anforderungen: Es dürfen pro Tag maximal zwei Dressur-WB und zwei Spring-WB und es müssen mindestens
zwei breitensportliche WB ausgeschrieben werden. Das Angebot von Reiter- und Fahrer-WB gem. WBO ist
erwünscht.
10.Es dürfen an die Teilnehmer nur Schleifen/Rosetten und Ehrenpreise vergeben werden, keine Geldpreise oder
sonstigen finanziellen Leistungen. Die Vergabe von Erinnerungsschleifen an alle Teilnehmer wird empfohlen.
11.Die Ausrüstung der Reiter und Pferde regelt grundsätzlich die WBO.
12.Das Tragen einer Reitkappe wird gem. 15.1 WBO grundsätzlich vorgeschrieben.
13.Die Verwendung von Sicherheitsauflagen bei Hochweitsprüngen wird vorgeschrieben.
14.Es gelten die Bestimmungen der WBO und Besonderen Bestimmungen der LKBB in ihrer jeweils gültigen
Fassung sinngemäß.
§ 14 VETERINÄRMEDIZINISCHE BESTIMMUNGEN
1. Für alle an Veranstaltungen (LPO / WBO) teilnehmenden Pferde gilt ausnahmslos die Impfpflicht
gegen Influenza gemäß Durchführungsbestimmungen zu § 66.6.10 LPO.
Teilnehmer ohne Pferdepass oder ohne gültige Immunisierung sind vom Turniergelände zu
verweisen.
2. Bei allen Veranstaltungen gemäß LPO und WBO wird die Anwesenheit eines Tierarztes während
der gesamten PLS vorgeschrieben.
3. Die Betreuung der Veranstaltung ist einem der auf der Liste der Arbeitsgemeinschaft
Turniertierärzte geführten Tierarzt zu übertragen.
4. Die Aufgaben des Turniertierarztes sind im „Merkblatt der FN für Turniertierärzte“
(www.pferd-aktuell.de) festgeschrieben.
AUSGABE 01/2016 •
31
LANDESKOMMISSION FÜR PFERDELEISTUNGSPRÜFUNGEN BERLIN-BRANDENBURG
Für alle Veranstaltungen (LPO)gelten grundlegend die Bestimmungen der LPO §§ 40.2., 40.3.
5. Medikationskontrollen
Es wird besonders auf die einschlägigen Bestimmungen der LPO §§ 66 und 67 sowie die Liste der
verbotenen Substanzen hingewiesen und ausdrücklich darauf aufmerksam
gemacht, dass sich jeder Nenner mit der Abgabe seiner Nennung diesen und den dazu
erlassenen Durchführungsbestimmungen - vgl. Teil D der LPO - unterwirft. Es erfolgt Kontrolle der
Ausrüstung und Zustand des Pferdes. Bei Verweigerung einer Medikationskontrolle wird der
Betreffende Reiter/Fahrer/Voltigierer/Longenführer im Verfahren behandelt, als sei die
Medikationskontrolle positiv.
§ 15 BESTIMMUNGEN FÜR PONYS/PONYREITER UND - FAHRER
1. In allen Pony-WB/-LP unter dem Reiter sind i.d.R. nur Junioren bis 16 Jahre ohne
Gewichtsbegrenzung zugelassen. Bei altersoffenen Teilnehmerzulassungen gilt für alle Reiter über 16 Jahre
(Ü16) eine Gewichtsobergrenze (mit Turnierkleidung) wie folgt: bei 3-4jährigen „Deutschen Reitponys“ max. 62
kg (angepasst an die Bestimmungen beim Bundeschampionat), bei 5jährig und älteren „Deutschen Reitponys“
max. 20% des Pony-Lebendgewichtes. Im Bedarfsfall ist eine Messung durch Wiegen zu veranlassen.
2. In allen übrigen WB/LP, in denen Großpferde und Ponys gemeinsam starten, besteht für Ponyreiter
grundsätzlich keine Altersbegrenzung. Jedoch gilt auch hier bei „Deutschen Reitponys“ die
Gewichtsobergrenze für Reiter Ü16 gemäß Pkt.1.
3. 4-6 jährige Ponys ohne Erfolge im Springen in der Klasse A und höher dürfen von Ponyreitern
bis 16 Jahre (U 16) der Leistungsklasse 5 und höher in LPO-Springprüfungen der Kl.E und A
geritten werden.
4. Bei Starts von Ponys und Pferden in einer Spring-LP gem. LPO § 504.1, starten Ponys am Anfang und/oder am
Ende der Prüfung. Die Distanzen in Kombinationen werden für alle startenden Ponys entsprechend angepasst (gilt
auch im Stechen), Distanzen bis zu fünf Galoppsprüngen können auf Wunsch angepasst werden.
§ 16 VERSTÖSSE
Bei Verstößen gegen die Besonderen Bestimmungen der Landeskommission für Pferdeleistungsprüfungen BerlinBrandenburg gelten die Vorschriften des Abschnittes Teil C LPO
§ 92O ff entsprechend.
§ 17 VERBANDSORGAN
1. Das offizielle Organ der LKBB ist das Mitteilungsblatt des LPBB.
Veröffentlichungen der LKBB in diesem Organ haben verbindlichen Charakter.
2. Rechtskräftig gewordene Ordnungsmaßnahmen werden im Mitteilungsblatt des LPBB
veröffentlicht.
§ 18 GÜLTIGKEIT
Diese Bestimmungen treten zum 1. Januar 2016 in Kraft. Änderungen während des laufenden Kalenderjahres
werden im Mitteilungsblatt des LPBB veröffentlicht.
32 • AUSGABE 01/2016
LANDESKOMMISSION FÜR PFERDELEISTUNGSPRÜFUNGEN BERLIN-BRANDENBURG
ÄNDERUNGEN:
Neustadt/Dosse - Lindenau-Halle
Nachwuchsmeeting
22.-23.01.2016
- Änderungen Parcourschef: Fred Jäger
Parcourschef-Assistent: Heiner Mann
7. Dressurpferdeprfg.Kl.L (E + 200,00 €, ZP)
Pferde: 5-7 jähr.gem.LPO
…
AUSSCHREIBUNGEN:
Dallgow
Late-Entry-Dressurturnier (DRC)
20.02.2016
Veranstalter : REITVEREIN DEUTSCHLANDHALLE
BERLIN E.V. 1700015
& DRC Berlin-Brandenburg & RD Reitsport Dallgow
GmbH
Adresse Veranstaltungsort:
Bahnhofstraße 7
14624 Dallgow
Nennungsschluss: 15.02.2016
Nennungen an:
Silvia Burfeind
Tel.: 0172 7219857
Vorläufige ZE:
Sa.vorm.: 1,2,3; nachm.: 4,5
Richter: Wolf-Rüdiger Beißert, Friedrich Lueken,
Torsten Schmiedt
LK-Beauftragter: Friedrich Lueken
Turniertierarzt: Pferdeklinik Dallgow
Teilnahmeberechtigt sind:
Alle Reiter des DRC Nord sowie
in Prfg. 1-3 außerdem Mitglieder der KRV Berlin, HVL,
OHV und eingeladene Reiter und des LV
Berlin-Brandenburg,
in Prfg. 4 Mitglieder des LV Berlin-Brandenburg und
eingeladene Reiter,
sowie in Prfg.5 Mitglieder von Vereinen der FN.
1. Dressurprfg. Kl.L* (E + 200,00 €, ZP) - Kandare (ohne Preisgeld gem. § 25.3)
Pferde: 5j.+ält.
Teiln: Alle Alterskl. LK 3,4
Ausr. 70 Richtv: 402,A
Aufgabe L5
Einsatz: 18,00 EUR ; VN: 15; SF: F
2. Dressurprüfung Kl.M* (E + 300,00 €, ZP)
- geschlossen (ohne Preisgeld gem. § 25.3.)
Pferde: 6j.+ält.
Teiln: Alle Alterskl. LK 2,3,4
Ausr. 70 Richtv: 402,B
Aufgabe M2
Einsatz: 24,00 EUR ; VN: 15; SF: P
3. Dressurpferdeprfg. Kl.A (E + 150,00 €, ZP)
(ohne Preisgeld gem. § 25.3)
Pferde: 4-6 jähr.gem.LPO
(6j.: max. 1 Platzierung/Dressur)
Teiln: Alle Alterskl. LK 1,2,3,4
Ausr. 70 Richtv: 353,B
Aufgabe DA2 Viereck 20 x 55 m
Einsatz: 15,00 EUR ; VN: 15; SF: B
4. Dressurprüfung Kl.M** (E + 500,00 €, ZP)
Pferde: 6j.+ält.
Teiln: Alle Alterskl. LK 1,2,3,4
Ausr. 70 Richtv: 402,B
Aufgabe M8
Nenng.: 26,00 Startg.: 5,00 EUR ; VN: 15; SF: L
5. Dressurprüfung Kl.S* (E + 750,00 €, ZP)
Pferde: 7j.+ält.
Teiln: Alle Alterskl. LK 1,2,3
Ausr. 70 Richtv: 402,B
Aufgabe S3
Nenngeld: 26,00 Startgeld: 10,00 EUR ; VN: 15; SF: V
Dallgow
Late-Entry-Dressurturnier
21.02.2016
Veranstalter : REITVEREIN DEUTSCHLANDHALLE
BERLIN E.V. 1700015
& RD Reitsport Dallgow GmbH
Adresse Veranstaltungsort:
Bahnhofstraße 7
14624 Dallgow
Nennungsschluss: 15.02.2016
Platzverhältnisse:
Prüfungshalle 20 x 55 m (Dispens der LKBB liegt
vor), Abreitehalle: 53 x 19,5 m
Nennungen an:
Silvia Burfeind
Tel.: 0172 7219857
Besondere Bestimmungen
Vorläufige ZE:
So.vorm.: 1,2,5; nachm.: 3,4
Einsätze/Nenngelder sowie 1.00 € LK-Abgabe pro
reserviertem Startplatz sind mit der Nennung fällig.
Für Zusendung der Zeiteinteilung bitte Fax oder
Emailadresse angeben
oder unter www.turnierservice-burfeind.de.
Anträge zur Mitgliedschaft erhalten Sie bei o.g.
Turnierservice.
in den Prüfungen 1-3 wird gem. LPO § 25.3 KEIN
Preisgeld ausgezahlt.
Hunde sind auf dem gesamten Gelände an der Leine
zu führen.
Mit Abgabe der Nennung unterwirft sich jeder Nenner
den aktuellen Bestimmungen der LPO und der LK
Berlin-Brandenburg 2016.
Strohboxen können unter
[email protected] für 30 € am Tag
bestellt werden.
Richter: Helmut Kannengießer, Antje Offinger,
Anja Vandree
LK-Beauftragter: Helmut Kannengießer
Platzverhältnisse:
Prüfungshalle 20 x 55 m (Dispens der LKBB liegt
vor), Abreitehalle: 53 x 19,5 m
Besondere Bestimmungen
Einsätze/Nenngelder sowie 1.00 € LK-Abgabe pro
reserviertem Startplatz sind mit der Nennung fällig.
Für Zusendung der Zeiteinteilung bitte Fax oder
Emailadresse angeben.
Oder unter www.turnierservice-burfeind.de
In den Prüfungen 1-5 wird gem. § 25.3 KEIN
Preisgeld ausgezahlt.
Strohboxen können unter
[email protected] für 30 € am Tag
bestellt werden.
Hunde sind auf dem gesamten Gelände an der Leine
zu führen.
Mit Abgabe der Nennung unterwirft sich jeder Nenner
den aktuellen Bestimmungen der LPO und der LK
Berlin-Brandenburg 2016.
1. Dressurpferdeprfg. Kl.A (E + 150,00 €, ZP)
(ohne Preisgeld gem. § 25.3)
Pferde: 4-6j.gem.LPO
Teiln: Alle Alterskl. LK 1,2,3,4,5,6
Ausr. 70 Richtv: 353,B
Aufgabe DA1 (VE 20x55 m)
Einsatz: 15,00 EUR ; VN: 15; SF: F
2. Dressurreiterprüfung Kl.A (E + 150,00 €, ZP)
- geschlossen (ohne Preisgeld gem. § 25.3.)
Pferde: 4j.+ält.
Teiln: Alle Alterskl. LK 4,5,6 , LK 4* nur Mitglieder des
RVDB + Einsteller im Reitsportpark Dallgow, 1 Pferd
erlaubt, Mitglieder des RVDB + Einsteller im
Reitsportpark Dallgow 2 Pferde erlaubt.
Ausr. 70 Richtv: 402,A
Aufgabe RA1/2
Einsatz: 15,00 EUR ; VN: 15; SF: P
3. Dressurprüfung Kl.A** (E + 150,00 €, ZP)
(ohne Preisgeld gem. § 25.3.)
Pferde: 4j.+ält.
Teiln: Alle Alterskl. LK 4,5,6 LK 4 nur Mitglieder des
RVDB + Einsteller im Reitsportpark Dallgow, 1 Pferd
erlaubt, Mitglieder des RVDB + Einsteller im
Reitsportpark Dallgow 2 Pferde erlaubt.
Ausr. 70 Richtv: 402,A
Aufgabe A9/2
Einsatz: 15,00 EUR ; VN: 15; SF: B
4. Dressurprfg. Kl.L* - Tr. (E + 200,00 €, ZP)
(ohne Preisgeld gem. § 25.3)
Pferde: 5j.+ält.
Teiln: Alle Alterskl. LK 4,5
Ausr. 70 Richtv: 402,A
Aufgabe L2
Einsatz: 18,00 EUR ; VN: 15; SF: L
5. Pony-Dressurprfg.Kl.L**-Tr. (E + 200,00 €, ZP)
(ohne Preisgeld gem. § 25.3.)
Ponys: 6j.+ält.
Teiln: Junioren, Jahrg.00+jün. LK 2,3,4 sowie LK 5+6
mit Dispens der LKBB.
Ausr. 70 Richtv: 402,B
Aufgabe FEI f. Pony Mannschaftswertung 2015
Einsatz: 18,00 EUR ; VN: 10; SF: V
Turniertierarzt: Pferdeklinik Dallgow
Teilnahmeberechtigt sind:
Alle Stammmitglieder von Vereinen der KRV B,PM und
HVL. Für die Prf. 5 alle Stammmitglieder von Vereinen
des LVBB und 20 geladene Reiter.
AUSGABE 01/2016 •
33
34 • AUSGABE 01/2016
PFERDEZUCHTVERBAND BRANDENBURG-ANHALT E.V.
www.pferde-brandenburg-anhalt.de
AUSGABE 01/2016 •
35
PFERDEZUCHTVERBAND BRANDENBURG-ANHALT E.V.
36 • AUSGABE 01/2016
www.pferde-brandenburg-anhalt.de

Similar documents