Steadytec Steckverbinder für durchgängige IP67

Comments

Transcription

Steadytec Steckverbinder für durchgängige IP67
automation
Steadytec Steckverbinder
für
durchgängige IP 67-Lösungen
Zuverlässig, schnell, einfach, lösungsorientiert. Diese Features versprechen die genormten EthernetSteckverbinder «Steadytec» der Kooperationspartner BTR Netcom, Telegärtner und Weidmüller.
Das plattformorientierte RJ 45-Konzept für Büro und Industrie soll laut seiner Väter erstmals durchgängige IP 67-Lösungen für Kupfer und LWL bieten und sich im Feld konfigurieren lassen.
Markus Back, Redaktor polyscope
G
laubt man den Kooperatoren, folgten sie mit der Entwicklung von
Steadytec lediglich einem Wunsch
des Marktes. Einheitliche Schutzgehäuse
für Kupfer und LWL, hiess es während
der Vorstellung der innovativen Technologiemarke in München, seien schon lange ein Bedürfnis der Anwender. Was lag
für die Beteiligten da näher, als ihre Kompetenzen zu bündeln und sich ans Werk
zu machen. Knapp ein Jahr benötigten
die drei Unternehmen, die Zusammenarbeit besiegelten sie während der SPS/
IPC/Drives 2005 in Nürnberg, um die im
Bürobereich etablierte RJ 45-Technik für
den industriellen Bereich salonfähig zu
machen.
Zukunftsträchtige Varianten in einem
System vereint
Doch was macht Steadytec nun so innovativ? RJ 45-Steckverbinder mit einer für
industrielle Applikationen ausgelegten
Gehäusetechnik sind bereits erhältlich! Das
Problem sieht denn auch Bernd Fischer,
Chief Marketing & Portfolio Officer bei der
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, genau in dieser Vielfalt. 14 verschiedene VaBTR Netcom GmbH
Im Tal 2, DE-78176 Blumberg
Tel. +49 7702 533-0, Fax +49 7702 533 433
[email protected], www.btr-netcom.com
Halle 9 / Stand 158
Telegärtner vertreten durch:
Kontakt Systeme AG
Lerzenstrasse 8, 8953 Dietikon
Tel. 044 744 77 44, Fax 044 744 77 88
[email protected], www.kontaktsysteme.ch
Halle B3 / Stand 107
Weidmüller Schweiz AG
Rundbuckstrasse 2, 8212 Neuhausen am Rheinfall 2
Tel. 052 674 07 07, Fax 052 674 07 08
[email protected], www.weidmueller.ch
Halle 9 / Stand 430-530
40
polyscope 20/06
Steadytec bringt genormte Ethernet-Steckverbinder der Varianten 4 und 5 (Profinet) und
Variante 1 (Ethernet IP) für gigabitschnelle Netzwerke in Büro- und Industrieanwendungen
rianten machten die Vernetzung eben nicht
einfach, zuverlässig, schnell und praktikabel. Daher nahmen die drei Firmen die bestehenden Typen unter die Lupe, analysierten diese und entwickelten ein übergreifendes Plattformkonzept. Dieses vereint die zukunftsträchtigsten Varianten in
einem Lösungsansatz. Der Vorteil für den
Anwender: Durch uneingeschränkt kombinierbare Stecker- und Buchseneinsätze
sowie Flansch- und Steckergehäuse lassen sich professionelle und durchgängige
Lösungen realisieren. Zudem werden durch
die Eindämmung der Vielfalt an Steckverbindern die Beschaffungs- und Lagerkosten deutlich reduziert.
RJ 45-Gigabit-Steckverbinder im Feld
konfigurierbar
Steadytec spiegelt die neuesten internationalen Standards und garantiert ska-
lierbare, zuverlässige und zukunftsfähige
Netzwerke. So ist das innovative Label gigabitfähig und dessen Profil in der IEC
61076-3-106 beschrieben. Die dort genannten Steckverbinder der Varianten 4
und 5 (Profinet) und Variante 1 (Ethernet
TCP/IP) sind darüber hinaus in den Normen für anwendungsneutrale Verkabelungen von Industriegebäuden ISO/IEC 24702
(FDIS), IEC 61918 (Automation Island) und
für Feldbusinstallationen IEC 61784-5 vorgeschrieben. Wie im Automobilbau basiert
die Steckverbinderfamilie auf einem Plattformkonzept. Auf dieser Basis entsteht ein
durchgängiges, modulares Portfolio, das
den Anforderungen der Fabrik- und der
Maschinenverkabelung Rechnung trägt.
Die Vorteile liegen auf der Hand:
◆ erstmals durchgängige IP 67-Lösungen
für die Kupfer- und LWL-Verkabelung,
◆ unzählige Ausführungen durch freie
Kombinationsmöglichkeit der Einsätze,
automation
Das modulare Prinzip der neuen Ethernet-Steckverbinder-Generation garantiert
uneingeschränkte Kombinationsmöglichkeiten
◆ ohne Spezialwerkzeug im Feld konfek-
tionierbarer RJ 45-Gigabit-Steckverbinder,
◆ Ausstattungsvielfalt bei Material und
Anschluss und
◆ robuste, stabile, hochwertige Kunststoffund Zinkdruckguss-Gehäuse.
Montage in drei einfachen Schritten
Bei der Entwicklung achteten die Beteiligten auf eine gute Handhabung und Modularität. Sie statteten das RJ 45-System mit
einer Schnellanschlusstechnik für Leiterstärken bis AWG 22 und Übertragungseigenschaften bis einschliesslich Kategorie 6 aus.
Das robuste Zink-Druckguss-Gehäuse sorgt
dabei für eine solide Schirmung und hohe
mechanische Stabilität. Die Montage des
industrietauglichen RJ 45-Systemes erfordert keinerlei Spezialwerkzeug und erfolgt
in drei einfachen Schritten. Zunächst wird
das Kabel abisoliert und die Litzen ins Ladestück eingeführt. Danach werden die
überstehenden Litzen abgeschnitten und
das Unterteil mit dem Ladestück zusam-
mengeführt. Abschliessend muss lediglich
noch das Ladestück mit dem Unterteil zusammengedrückt werden.
Die im Feld konfigurierbaren Steckverbinder unterstützen dabei sämtliche Varianten der am Markt befindlichen Industrial-Ethernet-Lösungen. Neben den RJ 45Einsätzen lassen sich LWL-Steckverbinder
integrieren. Diese verfügen ebenfalls über
eine Schnellanschlusstechnik und können
für Plastic Optical Fibre (POF), Plastic Cladded Fibre (PCF) und Glass Optical Fibre
(GOF) in 50 µm und 62,5 µm verwendet
werden. Hierzu werden Standard-LC-Duplex- und SC-Steckverbinder integrierbar
sein. Für die IP 67-Umgebung kommen
für RJ 45 und LWL dieselben Gehäuse zum
Einsatz. Für sehr harte Anforderungen sind
neben den Kunststoff- auch Metallgehäuse im Portfolio erhältlich.
Steadytec
Das
RJ 45-Gigabit-Steckverbindersystem
«Steadytec» ist aus einer Kooperation der Firmen BTR Netcom, Telegärtner und Weidmüller entstanden. Es ist im Feld konfigurierbar
und erlaubt eine durchgängige IP 67-Lösung
für Kupfer und LWL in Büro und Industrie. Der
Name des neuen Labels soll Synonym für eine
zuverlässige und zukunftsfähige Verbindungstechnik sein. Steadytec ist kein Produkt, sondern eine reine Technologiemarke, die von
den drei beteiligten Unternehmen unabhängig
voneinander vertrieben werden wird.
Wir stellen aus: “electronica” München
14.-17.Nov. 2006; Halle B2, Stand B2.274
polyscope 20/06
41

Similar documents