Mein Hund - So fotografieren Sie Ihren Liebling mal ganz anders

Comments

Transcription

Mein Hund - So fotografieren Sie Ihren Liebling mal ganz anders
60358-4 Titelei_X 10.09.14 14:55 Seite 3
Fotografie al dente
www.franzis.de
Regine Heuser
Mein Hund
60358-4 Titelei_X 10.09.14 14:55 Seite 1
Fotografie al dente
Regine Heuser
Mein Hund
60358-4 Titelei_X 10.09.14 14:55 Seite 2
60358-4 Titelei_X 10.09.14 14:55 Seite 4
Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek
Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der
Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte Daten sind im Internet
über http://dnb.ddb.de abrufbar.
Hinweis: Alle Angaben in diesem Buch wurden vom Autor mit größter
Sorgfalt erarbeitet bzw. zusammengestellt und unter Einschaltung
wirksamer Kontrollmaßnahmen reproduziert. Trotzdem sind Fehler
nicht ganz auszuschließen. Der Verlag und der Autor sehen sich deshalb gezwungen, darauf hinzuweisen, dass sie weder eine Garantie
noch die juristische Verantwortung oder irgendeine Haftung für Folgen,
die auf fehlerhafte Angaben zurückgehen, übernehmen können.
Für die Mitteilung etwaiger Fehler sind Verlag und Autor jederzeit
dankbar. Internetadressen oder Versionsnummern stellen den bei
Redaktionsschluss verfügbaren Informationsstand dar. Verlag und
Autor übernehmen keinerlei Verantwortung oder Haftung für Veränderungen, die sich aus nicht von ihnen zu vertretenden Umständen
ergeben. Evtl. beigefügte oder zum Download angebotene Dateien
und Informationen dienen ausschließlich der nicht gewerblichen
Nutzung. Eine gewerbliche Nutzung ist nur mit Zustimmung des Lizenzinhabers möglich.
© 2014 Franzis Verlag GmbH, 85540 Haar bei München
Alle Rechte vorbehalten, auch die der fotomechanischen Wiedergabe
und der Speicherung in elektronischen Medien. Das Erstellen und
Verbreiten von Kopien auf Papier, auf Datenträgern oder im Internet,
insbesondere als PDF, ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des
Verlags gestattet und wird widrigenfalls strafrechtlich verfolgt.
Die meisten Produktbezeichnungen von Hard- und Software sowie
Firmennamen und Firmenlogos, die in diesem Werk genannt werden,
sind in der Regel gleichzeitig auch eingetragene Warenzeichen und
sollten als solche betrachtet werden. Der Verlag folgt bei den Produktbezeichnungen im Wesentlichen den Schreibweisen der Hersteller.
Autorin: Regine Heuser
Herausgeber: Ulrich Dorn
Programmleitung: Jörg Schulz
art & design: www.ideehoch2.de
Satz: G&U Language & Publishing Services GmbH, Flensburg
Druck: FIRMENGRUPPE APPL,
aprinta druck GmbH, Wemding
Printed in Germany
ISBN 978-3-645-60358-4
Dieses
Hündi
n
Bu c h
ist m
einer
geliebt
»Am a z
en
ing G
D e ut s c
r
he D o
a
c e « ge
gge, 1
wid
.1
Ic h v
ermis s
e
0.20 0
4 bis
10.11.2
012
dic h
sehr ..
.
met.
Inhalt
Requisiten –
weniger ist mehr
S. 189
Hundewelpen
im Stud io fotografier
en
S. 1 8 0
sonderer T
erm in
a m St r
and
S. 110
9
1
Meine Kamera, mein Hund
15
17
22
26
28
32
48
50
58
Alles eine Frage des richtigen Handwerks
Welcher Kameratyp passt zu mir?
Wann ist ein Foto wirklich gut?
Hundeporträt mit gefühlsbetonter Aussage
Überwinden Sie die Kameraautomatik
Richtig belichten ist nicht schwer
Stimmige Farben per Weißabgleich
So werden Ihre Bilder richtig scharf
Posen in einem Shooting
2
Hunde beim Outdoor-Shooting
67
73
Ein ganz be
6
Einleitung
80
90
98
106
110
Auswahl einer attraktiven Location
Den Hintergrund passend zum Hauptmotiv
wählen
Besondere Lichtstimmungen einfangen
Perspektive und harmonischer Bildaufbau
Zum Shooting auf die Blumenwiese
Erliegen Sie dem Zauber des Waldes
Ein ganz besonderer Termin am Strand
ting
Zu m Sh o o
auf di e Blum enw iese
S. 9 8
114
119
135
145
146
Reizvolle Winterimpressionen im Schnee
Dogs in Motion – der richtige Moment
Mit dem Hund beim Wassershooting
Ansichtssache – monochrom vs. Farbe
Konzentration auf den richtigen Moment
Reizvolle Winterim pressionen im Schn
ee
S. 114
3
Hunde beim Indoor-Shooting
162
180
189
194
Grundlegendes vor dem ersten Shooting
Hundewelpen im Studio fotografieren
Requisiten – weniger ist mehr
Postprocessing in der Hundefotografie
4
Start-up als Tierfotograf
212
Begeisterung, Leidenschaft, Herzblut
Index
220
Bildnachweis
224
Hunde bei m Ind
oor-Shooti ng
S. 1 61
7
Einleitung
Regine Heuserr ist eine der bekanntesten Tierfotografinnen Deutschlands. Sie bietet mit großem Erfolg Workshops und Seminare rund um
das Thema Tierfotografie an. Wer einen der raren Seminarplätze ergattern kann, wird sich glücklich schätzen, denn Regine Heuser kann einen
regelrechten Run auf ihren Service verbuchen. Ein gutes Foto von seinem
geliebten Haustier zu haben, eines, das den Charakter widerspiegelt,
das möchten viele. Regine Heuser zeigt Laien, Fortgeschrittenen und
Profis, wie man das perfekte Tierfoto schießt, und zwar mit Handwerk,
Geduld und vor allem Verständnis fürs Tier.
• Einstellung – Ich liebe meinen Beruf. Jeder Auftrag ist eine neue Heraus-
forderung. Oberste Priorität hat für mich dabei, dass das Shooting für die
Tiere nicht in Stress ausartet.
• Auslöser – Mit meiner Dogge Amazing Grace fing alles an. Zwar begann
meine Leidenschaft für den Umgang mit der Kamera schon im Alter von
zwölf Jahren, doch erst durch sie kam ich zur Tierfotografie.
• Lichtstärke – Ich arbeite sowohl im eigenen Studio wie auch in freier
Natur.
Regine Heuser
über sich selbst
• Motive – Für mich ist jedes Tier schön. Egal ob Hund, Katze, Maus, Pferd
oder Frettchen: Ich setze alle gern ins Bild.
• Fokus – Der Fokus meiner Arbeit liegt auf Bewegungsbildern – Tiere,
die über eine Wiese laufen, einem Spielzeug nachjagen, ins Wasser oder
über Hindernisse springen.
• Blickwinkel – Weil ich mit meinen Modellen immer auf Augenhöhe arbeite, erleben die Halter ihre Hausgenossen zuweilen aus ganz neuen
Blickwinkeln. Wer weiß schon, wie es aus der Perspektive eines Artgenossen aussieht, wenn der Hund über die Wiese jagt?
Nach den ersten Schritten in der Hundefotografie merkte ich sehr schnell,
dass es nicht so einfach ist, ein wirklich gutes Hundefoto zu schießen. Neben
den technischen Voraussetzungen und dass man weiß, wie man seine Kamera richtig bedient, gehört auch ein geschultes Auge dazu, beim Blick durch
den Sucher auf die Dinge zu achten, die ein wirklich gutes Foto ausmachen.
Eine weitere große Herausforderung für mich folgte mit der Bewegungsfotografie. Die Dynamik und Lebensfreude eines spielenden oder laufenden
Hundes im Bild einzufangen, war mein Ziel – und das natürlich in perfekter
Qualität. Dies gelang am Anfang nur mit mäßigem Erfolg. Sehr viel Übung
und Wissen um Hunde allgemein sowie um die Technik digitaler Kameras
waren nötig, um später entsprechende Ergebnisse zu erreichen.
n
te Ihne
h
c
ö
m
»Ich
Einstieg
n
e
d
m Bu c h
e
s
ie
d
mit
otografie
f
e
d
n
u
in die H
rn. «
erleichte
10
Aufgrund vieler Erfahrungen aus meinen Workshops weiß ich, was für die
Teilnehmer wichtig ist. Das gilt für Anfänger wie für Profis. Meine Workshops
werden auch von Fotografen besucht, die ihren bisherigen Schwerpunkt z. B.
auf die Peoplefotografie legten und nun lernen möchten, wie man Hunde richtig in Szene setzt und das perfekte Bewegungsbild schießt.
Ganz wichtig ist, dass Sie, egal was Sie fotografieren, mit Herzblut und Leidenschaft dabei sein müssen. Seien Sie kreativ – ich bin der Meinung, dass
nicht immer nach Lehrbuch gearbeitet werden
muss. Brechen Sie die Regeln. Bildgestaltung ist
nicht nur Drittel-Regel und Goldener Schnitt. Ich
versuche zwar, Regeln zu berücksichtigen, aber
ich mag auch Bilder, die diesen Regeln nicht
entsprechen. Sie werden schnell merken, dass
gerade im Bereich der Tierfotografie der Bildaufbau nicht immer minutiös planbar ist, besonders dann nicht, wenn Bewegung ins Spiel
kommt.
Mehr
üb
erfahr er Regine
e
Heuse
n Sie
unter
r
www.r im Interne
t
e
g
ineheu
und b
se
unter ei Facebook r.de
»Tie
Regin rfotografie
e Heu
ser«.
Wichtig ist, dass man diese Regeln kennt,
aber ich finde es genauso wichtig, dass
man sich traut, eigene Ideen umzusetzen,
auch wenn sie nicht den Regeln entsprechen. Fotografie ist Kunst, und wenn ein
Bild technisch einwandfrei ist, sollte
man gestalterisch schon seinen eigenen Stil finden. Möchten Sie lernen,
Ihren Hund zu fotografieren, oder
wollen Sie selbst Tierfotograf mit
Schwerpunkt Hund werden? Sind
Sie Profi und kennen sich speziell
mit Hunden vor der Kamera nicht
aus? Mit diesem Buch möchte
ich Ihnen dieses Thema näherbringen.
Viel Spaß
beim Lesen!
11
Hunde beim
Outdoor-Shooting
Ich möchte Ihnen nun einige Anregungen zur Auswahl der richtigen
Location und der Hintergrundgestaltung geben. Bei den Bildern sehen
Sie auch, mit welchen Kameraeinstellungen ich jeweils fotografiert habe.
Das ist natürlich nur ein Anhaltspunkt, weil sämtliche Einstellungen
immer von der jeweiligen Fellfarbe der Hunde und der Lichtsituation vor
Ort abhängig sind. Außerdem ist entscheidend, wo auf der Welt Sie sich
gerade befinden. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf – Wiesen mit oder
ohne Blumen, Felder, Waldwege, Schotterwege, Wasser, alte Baumstämme, es gibt unzählige Möglichkeiten für ein Hundeshooting.
Deutsche-Dogge-Welpe und
Französische Bulldogge
118
D O G S I N M OT I O N –
T
N
E
M
O
M
E
G
I
T
D ER R I C H
Kenntnis des Bewegungsapparats, Vorwegnahme der nächsten Bewegung,
der richtige Moment – unabhängig von der Technik ist es erst einmal wichtig,
sich mit dem Bewegungsablauf eines Tieres vertraut zu machen. Beobachten
Sie, bevor Sie fotografieren, den Hund im Lauf. Achten Sie darauf, welche
Momente geeignet und welche eher unvorteilhaft sind. Schauen Sie auch
einmal ganz bewusst auf die Mimik und wie sie sich im Lauf verändert. Da
der Hund in einer Wellenbewegung läuft, sind die Momente, in denen der
Hund sein Gewicht auf die Vorderfüße verlagert, ungünstig.
200 mm | f/3,5 | 1/1250 s | ISO
Spielende Hunde
hter Bewölkung
leic
bei
und Schneefall.
Rechts da s gleiche Bild
elder
mit Anzeige der Fokusf
mera.
Ka
r
ine
me
im Suc her
119
200
Erste Schritte mit der Serienbildfunktion
Hunde beim
Outdoor-Shooting
2
Wenn Sie Bewegungsbilder zum ersten Mal üben, können Sie hierfür die Serienbildfunktion Ihrer Kamera nutzen. Das Ziel ist aber, auch hier später nur ein
bis zwei gezielte Aufnahmen zu machen. Sie glauben, das ist nicht möglich?
Irrtum, mit entsprechender Übung ist das kein Problem. Nach und nach werden Sie beim Blick durch den Sucher immer sicherer und entwickeln so Ihren
Blick für den richtigen Moment.
Erst beobachten, dann die Aufnahme
den Hund,
Beo ba chten Sie
in Verhalten
studieren Sie se
d ann eine
und finden Sie
hmeposition.
na
geeignete Auf
200 mm | f/3,5 | 1/1
250 s | ISO 320
Labrador Retriever
120
Bevor ich Bewegungsbilder fotografiere, lasse ich Hunde, die ich nicht kenne,
erst einmal laufen, um mich mit dem individuellen Bewegungsablauf vertraut
zu machen. Es gibt Hunderassen, wie z. B. diesen Labrador Retriever, mit einer großen Affinität zu Wasser. Das heißt aber nicht, dass sich jeder wasseraffine Hund auch sofort ins Wasser stürzt. Bei diesem Shooting wurde
ein Dummy ins Wasser geworfen. Während andere Hunde sofort ins Wasser
gesprungen sind, ist dieser Hund erst ein ganzes Stück am Ufer entlanggelaufen. Den Hund also erst einmal zu beobachten, ist sehr hilfreich, um eine
geeignete Aufnahmeposition zu finden.
RICHTIG
200 mm | f/4
,5 | 1/ 1250 s |
Collie-HovawartMischling
ISO 100
150 mm | f/2,8
| 1/1250 s | ISO
100
FALSCH
121
RICHTIG
Labrador
Retriever
200 mm | f/3,5 | 1/200
0 s | ISO 160
Achten Sie bei
laufenden Hunden
auch auf die
Beinarbeit, nicht
jede Laufphase ist
attraktiv.
M ER K E!
FALSCH
122
200 mm | f/3,5 | 1/1
200 s | ISO 160
t kurzen
Kleine Hunde mi
n Sie
he
sc
wi
er
n
Beine
vieren
en
all
t
mi
r
te
ch
lei
Sie
en
ht
in der Luft. Ac
ine
kle
nn
we
,
uf
mal dara
ell
hn
sc
hr
se
e
Hund
en diese
rennen, Sie könn
n.
he
se
Laufphasen
Deutsche Dogge
Bildstabilisatoren eignen
sich nicht, um Hunde wie
hier in schneller Bewegung
einzufrieren.
200 mm | f/2,8 | 1/1250 s | ISO 100
OR
T
A
S
I
L
I
B
A
T
B I LD S
JA O D E R N E I N
?
Bildstabilisatoren eignen sich nicht,
um Bewegungen einzufrieren. Schalten Sie den Bildstabilisator an Ihrem
Objektiv bzw. in Ihrer Kamera in diesem Fall aus. Oft wird der Bildstabilisator empfohlen, das ist aber für die
Art von Bewegungsbildern, wie wir sie
mit Hunden realisieren wollen, falsch.
Bei den meisten Systemkameras kann
der Bildstabilisator im Kameramenü
deaktiviert werden. Sie sollten
ihn ebenfalls ausschalten, wenn
die Kamera auf einem Stativ steht.
Bildstabilisatoren eignen sich im
Bereich der Bewegungsfotografie für
die sogenannte Mitziehtechnik oder
wenn Sie mit großer Brennweite aus
der Hand statische Motive aufnehmen wollen – oder auf große Distanz
freihändig mit 400 mm Brennweite
einen Heißluftballon hoch oben am
Himmel fotografieren möchten.
123
Die Besitzerin des Hund
es hat
für dieses Foto einen Ba
ll in meine
Ric htung geworfen. Da
mit erreic ht
ma n bes onders viel Dynam
ik. Sehr
interessa nt ist die Sta rtp
ha se, ma n
kann, wenn ma n schnell
ist, den
Hund mit allen Beinen
in der
Luft festha lten.
Mit ein wenig Übung schaffen Sie das! Bewegungsbilder sind die schwierigste Disziplin und erfordern sehr viel Übung und Geduld. Auch hier ist eine
schnelle Verschlusszeit von mindestens 1/1000 Sekunde und ein Telezoomobjektiv mit einem Brennweitenbereich von z. B. 70 bis 200 mm empfehlenswert, aber auch lichtstarke Festbrennweiten mit großer Brennweite eignen
sich gut. Wenn Sie zum ersten Mal Bewegungsbilder üben, versuchen Sie es
mit etwas weniger Dynamik.
Magyar Vizsla
124
Apport, hol das Bällchen!
Wenn Hunde einem Ball nachjagen, sind sie teilweise extrem schnell. Für
Sie ist es anfangs leichter, wenn der Hund etwas zurückbringt. Idealerweise
steht der Ballwerfer direkt hinter Ihnen, sodass Sie den Hund, wenn er mit
dem Ball zurückkommt, gut einfangen können, weil er relativ gerade und zielgerichtet zum Besitzer zurückläuft. Das klappt nicht immer, aber meistens.
Mit Hunden, die gern apportieren, kann man das sehr gut üben.
250
140 mm | f/5,
200 mm | f/3,5 | 1/1250 s | ISO
2
Hunde beim
Outdoor-Shooting
Bearded Collie
6 | 1/640 s | IS
O 400
125
Bei diesen Auf
na hmen
zogen dicke W
olken
auf, d aher der
höhere
IS O -Wert. Alte
rnativ
hätte auch die
Blende
weiter geöffnet
werden können
auf
einen Wert vo
n
f/2, 8 zugunste
n eines
geringeren IS O
-Werts .
200 mm | f/3,2 | 1/1000
WICHTIG!
s | ISO 400
Westfalenterrier-FoxterrierMischling
Sie da rauf,
fen werden, ac hten
or
w
ge
ra
me
Ka
tung
h da bei verletzen.
Wenn Bä lle in Rich
tografen können sic
Fo
d!
sin
r Ka mera
lle
bä
mi
um
erden, da ss sie zu
w
n
fe
or
da ss es keine Vollg
w
ge
so
und Bä lle sollten
na misc hen Hund
Sc hwere Dummys
Sie einen sehr dy
en
llt
So
n.
fa hr besteht,
be
ha
nz
Dista
dingt ab, ob die Ge
be
un
Sie
noch eine gewisse
n
re
klä
,
Sie nic ht kennen
h ernst nehmen.
fotografieren, den
s sollte ma n wirklic
Da
t.
nn
re
um
sie
da ss er
Wenn Hunde einem Ball nachjagen, sind sie sehr stark fokussiert, und es ist
durchaus möglich, dass so etwas passiert. Hunde können auch, aufgrund z. B.
eines feuchten Untergrunds, nach dem Abbremsen rutschen, und je nach Gewichtsklasse ist damit das Verletzungsrisiko für den Fotografen hoch.
Lagotto-Romagnolo
126
200 mm | f/4 | 1/1600 s | ISO
100
Bei diesen spielenden
Hunden hielt ich
einen Absta nd zum Motiv
von ca. 10 Metern. Die
beiden Hunde laufen rel
ativ
nah beieinander, sod ass
ich beide auc h mit einer
Blende von f/3,5 scharf
abbilden konnte. La ufen
die
Hunde mit einem große
n
Absta nd hintereinander
her
und ma n fokussiert auf
den vorderen Hund, wä
re
der hintere Hund nic ht
mehr im Schärfebereich
und somit unscha rf.
Versuchen Sie, Ball und Hund ins Bild zu bringen. Ich schaue durch den Sucher und sage dem Ballwerfer, von wo aus er werfen soll. Der Hund sollte
nicht zu weit von Ihrer Kamera entfernt sein. Ich fokussiere den Hund, und
auf mein Kommando wird der Ball geworfen. Den Auslöseknopf halte ich halb
durchgedrückt (so lange behält die Kamera sämtliche Berechnungen bei).
2
Hunde beim
Outdoor-Shooting
Beim Loslaufen des Hundes passe ich die Brennweite bei nach wie vor halb
durchgedrücktem Auslöser an, indem ich von z. B. 200 mm auf 150 mm oder
100 mm zurückzoome.
Auch mit einer weiter geöffneten Blende und einem geringen Schärfebereich
kann man z. B. zwei spielende Hunde fotografieren, wenn sie eine gewisse
Distanz zur Kamera haben.
Aufpassen, dass der Himmel nicht überstrahlt
An einem sehr sonnigen Tag ist es nicht nur wichtig, dass der Hund in Bewegung scharf abgebildet wird, sondern auch, dass der Himmel nicht überstrahlt! Der blaue Himmel und die Wolkenstrukturen sollen im Foto gut herausgearbeitet werden. Aufgrund des Sonnenstands sehen Sie eine leichte
Schattenbildung auf der linken Seite, es ist aber noch genug Licht vorhanden,
um beide Augen einigermaßen auszuleuchten.
200 mm | f/4 |
1/1600 s | ISO 12
5
Nova Scotia Duck Tolling
Retriever
TI PP!
Wenn
Sie mit
einer
f o to g r
S
afiere
n , s c h ys te m k a m e
der H
alten
ra
undef
Sie b
o to
Bildst
abilisa grafie den in ei
to r a u
te r n e n
ren die
s und
G
deak t
Arbeit esichtsfeld
ivie erken
en Sie
n u ng!
nur m
ierlich
it dem
e n Au
kontin
to
Track
uing- M fokus C-AF
,
o
nic
d
d a s Fo
e
kusfeld , und wähle ht im
n Sie
manu
ell.
Das Foto entstand
auf einer abschüssigen Wiese.
Dadurch hatte ich
im Liegen eine noch
spannendere Perspektive.
Flat Coated
Retriever
Bei diesem Bild habe ich der Landschaft
mehr Platz im Bild eingeräumt. Seien
Sie kreativ bei der Bildgestaltung und
achten Sie darauf, wie Sie die Bildaussage
verändern können.
20 0 m m
127
| f/ 3,2 |
1/ 1250 s
| ISO 10
0
RICHTIG
Collie-HovawartMischling
FALSCH
rte
Hier fotografie
e
nd
le
B
it
ic h m
,
e)
d
en
bl
en
f/2, 8 (Off
nd
ru
fg
au
allerdings ist
des geringen
s ein
Sc härfebereich
ieren
ss
ku
präzises Fo
wic htig.
Würde man das Foto am Bildschirm auf
100 % vergrößern, ist im Bereich des Kopfs
eine deutliche Unschärfe zu erkennen.
128
200 mm | f/
2,8 | 1/ 1250
s | ISO 100
Das Fokusfeld bestimmen nur Sie
Auch im Bereich der Bewegungsfotografie wähle ich nur ein Fokusfeld. Lassen Sie wie immer niemals Ihre Kamera darüber entscheiden, welche Fokusfelder gewählt werden. Leider habe ich in Fotozeitschriften zum Thema Hundefotografie selbst schon gelesen, dass empfohlen wird, die automatische
Messfeldwahl zu nutzen. Das ist definitiv falsch. Ihre Kamera weiß nicht, wo
im Bild der Schärfepunkt liegen sollte – nicht bei Porträts und auch nicht bei
Bewegungsbildern!
2
Hunde beim
Outdoor-Shooting
Wenn Sie mit einer weit geöffneten Blende arbeiten, müssen Sie den Schärfebereich mit einem Fokusfeld festlegen. Bei der automatischen Messfeldwahl ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass der Schärfepunkt verrutscht.
Sitzt der Fokus nicht perfekt, wird das Bild unscharf.
Wenn der Hund sehr weit von Ihnen entfernt ist, können Sie unter Umständen nicht auf ein Auge scharf stellen. Versuchen Sie dann, den Fokuspunkt
am Kopf des Hundes zu halten. Halten Sie den Auslöseknopf halb gedrückt
und achten Sie darauf, dass Sie im Sucher den ausgewählten Fokuspunkt im
Bereich des Kopfs halten.
Geheimnis gestochen scharfer Bewegungsbilder
Sie können bei halb gedrücktem Auslöser den Hund mit der Kamera verfolgen, um im Kopfbereich zu fokussieren. Sie können die Kamera nach oben
und unten neigen, aber im Auslösemoment heißt es für Sie und die Kamera – stillhalten! Das ist das Geheimnis gestochen scharfer Bewegungsbilder.
Ein Hund, der frontal auf Ihre Kamera zuläuft, ist für den Autofokus immer
eine besondere Herausforderung. Es ist der schwierigste Moment in der Bewegungsfotografie. Den Hund frontal auf die Kamera zulaufen zu lassen und
gestochen scharf abzulichten, erfordert viel Übung. Dazu sollte der Hund
nicht zu weit von der Kamera entfernt sein. Wenn er auf eine sehr große
Distanz auf die Kamera zuläuft, kann es zu Fokusproblemen kommen.
Achten Sie
auch beim B
lic k
durch den
Sucher d arau
f,
d as s Sie den
Hund, der au
f
Sie zuläuft,
im Aus lösemom
ent
sc harf sehen
können.
Die Empfehlung zum Üben lautet, den Hund in einem 45-Grad-Winkel ins
Bild laufen zu lassen, das erhöht in puncto Schärfe die Trefferquote.
Scharf gestellt, aber das Ergebnis stimmt nicht?
Es kann vorkommen, dass Sie trotz präzisen Fokussierens im Sucher später
auf dem Foto feststellen, dass der Schärfepunkt nicht an der Stelle ist, die Sie
anvisiert haben. Man spricht dann von einem Back- oder Frontfokus. Das Objektiv stellt auf den von Ihnen ausgewählten Punkt scharf, aber das Ergebnis
passt nicht. Das Problem kommt meist dann zum Tragen, wenn man mit weit
geöffneter Blende fotografiert. In der Hundefotografie ist das Fotografieren
mit möglichst weit geöffneter Blende ja das, was wir anstreben. Würde man
die Blende einfach weiter schließen, relativiert sich die Problematik.
129
Hunde beim
Outdoor-Shooting
2
s | ISO 320
200 mm | f/4 | 1/1250
130
trem
Windhunde sind ex
graf
to
Fo
r
sc hnell und fü
hte
ec
e
ein
und Autofoku s
g.
un
er
rd
fo
Hera us
Windhund »Sloughi«
Dieses Problem ist bekannt und kommt durchaus auch bei sehr teuren
Objektiven und Kameras vor. Kameras im oberen Preissegment bieten im
Menü der Kamera die Möglichkeit der Feinabstimmung für das jeweils verwendete Objektiv. Dies ist hilfreich, wenn es sich um eine sehr geringe Fokusverlagerung handelt. Ich habe mein Equipment beim Hersteller justieren lassen, um dieses Problem aus der Welt zu schaffen. Wenn Sie also feststellen,
dass ein Back- oder Frontfokus vorliegt, empfehle ich Ihnen, die Kamera und
das entsprechende Objektiv zusammen justieren zu lassen.
Für den Anfang geht es auch mit Blende 4
Wenn Sie zum ersten Mal Bewegungsbilder üben, empfehle ich für den Anfang
einen Blendenwert von f/4, und zwar so lange, bis Sie das exakte Fokussieren
und das Einschätzen der Entfernung besser beherrschen. Das Fotografieren
mit einer Offenblende von f/2,8 erfordert viel Übung und eine ruhige Hand.
Immer wieder höre ich von Teilnehmern in meinen Workshops, dass ihnen
empfohlen wurde, mit Automatik- oder Halbautomatikprogrammen zu arbeiten. Sicher ist das eine von vielen Möglichkeiten, aber bessere und zuverlässigere Ergebnisse werden nur erreicht, wenn man der Kamera das Denken
abnimmt und alles manuell einstellt. Serienbilder sind für Anfänger durchaus
empfehlenswert, aber das Ziel sollte sein, so lange zu üben, bis man ganz
gezielt ein bis zwei Aufnahmen machen kann. Jetzt zweifeln Sie, aber es geht.
Vom Fokussieren bis zum Auslösemoment
Wählen Sie ein Fokusfeld aus, fokussieren Sie auf den laufenden Hund und
drücken Sie den Auslöser halb durch, bis die Kamera das Objekt eingefangen
hat. Hierzu nutzen Sie den »Nachführautofokus«, auch kontinuierlicher Autofokus AF-C genannt. Lösen Sie erst aus, wenn die Entfernung stimmt, der
Hund also nicht zu weit von der Kamera entfernt ist.
Wichtig im Auslösemoment ist, dass man selbst nicht mehr mitschwenkt.
Um Bewegung einzufrieren, muss man die Kamera ganz ruhig halten.
Kameramodelle mit Bildsensoren, die kleiner sind als das Kleinbildvollformat,
zeigen einen kleineren Bildausschnitt. Man spricht dann vom Cropfaktor. Der
Bildwinkel verengt sich, und der Begriff Brennweitenverlängerung kommt ins
Spiel – das ist aber technisch nicht korrekt. Die Entfernung zum Motiv ist ja
gleich, nur der Bildausschnitt ist kleiner.
M ER K E
Auch bei eine
r sehr weit ge
öf fneten
Blende , z. B . f/
2, 8, ist es mög
lich,
den Hund kom
plett scharf ab
zubilden,
weil sich mit de
r Entfernung zu
r Kamera
der Schärfeber
eich er weitert
.
Teure Kameramodelle bieten die Möglichkeit, auf die Geschwindigkeit des
Autofokussystems Einfluss zu nehmen. Wenn Sie eine Kamera besitzen, die
diese Möglichkeit bietet, lesen Sie am besten in der Bedienungsanleitung
nach, was einstellbar ist.
131
155 mm | f/4 | 1/1250 s | ISO 320
Windhund
sc hnellen
Bei einer sehr
Autofokus
R eaktion des
ch auf einen
ka nn dieser au
n Hintergrund
kontra streic here
Je na ch
»umspringen«.
ion können
Aufna hmesituat
dem Autofokus
Pro bleme mit
e der Hund
auftreten. Wär
sehr dunkel,
auf dem Foto
können,
hätte es sein
s aufgrund
d as s der Foku
intergrunds
des dunklen H
d as Motiv
Pro bleme hat,
mmen.
sc ha rf zu beko
132
Mögliche Fehlfokussierungen vermeiden
Um eine zuverlässigere Nachführung des Motivs zu erzielen, ist es oft hilfreich, die Geschwindigkeit zu verlangsamen. Sie haben recht, das hört sich
erst einmal unlogisch an. Hier die Erklärung:
Bei der Einstellung Schnell springt der Autofokus, sobald ein anderes Objekt
vor dem Messfeld auftaucht, auch sehr schnell auf kontrastreichere Objekte
im Bild um. Wenn z. B. zwei Hunde auf die Kamera zulaufen und Sie für einen der beiden Hunde eine zuverlässige Schärfenachführung gewährleisten
möchten, stellen Sie die Fokussteuerung etwas langsamer ein. Das Problem
des Fehlfokus wird so vermieden!
TIPP
s sowohl JPEG-Bilder als
eingestellt haben, das
Falls Sie Ihre Kamera so
Sie bei Serienbildern
eichnet werden, stellen
gez
auf
ten
Da
WRA
h
auc
wird sonst zu langsam.
t um. Das ganze System
besser nur auf ein Forma
htige Speicherkarte.
Kamera auch auf die ric
len
nel
sch
er
ein
bei
Sie
Achten
Karte verarbeiten kann.
l MByte pro Sekunde die
vie
wie
r,
hie
ist
ig
cht
Wi
Bildaufteilung und Bildaussage
Am Anfang ist es ein wenig schwer, ein Gespür für die richtige Bildaufteilung
zu bekommen. Oft ist das Hauptmotiv zu klein im Bild, die Pfoten sind abgeschnitten, oder die Rute ist nicht mehr im Bild. Der Blick durch den Sucher
täuscht etwas, man ist geneigt, zu früh auf den Auslöser zu drücken. Dies ist
jedoch Übungssache. Versuchen Sie einfach, den Hund so nah herankommen zu lassen wie möglich, und nehmen Sie dann erst Ihr Foto auf. Oft ist
der Moment, in dem man glaubt, der Hund sei schon viel zu nah, genau der
richtige.
2
Hunde beim
Outdoor-Shooting
S c h ä fe r h
u n d - Be rn
Sennenhund-Mischling
Auch für Bewegungsbilde
r heißt es:
er-
»So nah ran wie möglic
h!«
Vergleichen Sie die beide
n Aufna hmen.
FALSCH
RICHTIG
133
Deutsche Dogge
130 mm | f/2,8 | 1/1250 s | ISO
Natürlich gibt es Fotos,
die
bewusst so gestaltet we
rden,
sie ha ben da nn eine and
ere
Bilda ussage. In diesem
Beispiel
sollte auc h die La ndsch
aft
hervorgehoben werden,
sod ass
wir da s Foto etwas and
ers
gestalteten und der Um
gebung
mehr Ra um gaben.
Hunde beim
Outdoor-Shooting
134
2
100
Normalerweise sollte das Ziel immer sein, unser »Model« so groß wie möglich abzubilden. Sonst müssen Sie später an Ihrem Computer das Bild zu stark
zuschneiden, und das wollen wir ja durch gezieltes Üben weitestgehend vermeiden. Entscheiden Sie also immer zuerst, welche Aussage das Bild haben
soll. Sind Sie z. B. in den Bergen, ist es durchaus reizvoll, Ihrem Hund weniger
Platz im Bild einzuräumen, damit man auch die beeindruckende Landschaft
wahrnimmt. Probieren Sie einfach verschiedene Möglichkeiten aus.
M IT D E M H U N D
G
N
I
T
O
O
H
S
R
E
S
S
A
W
B EI M
Wenn Sie ein Wassershooting planen, ist es wichtig, vor Ort zu prüfen, ob es
für die Hunde ungefährlich ist. An Steinen, die unter Wasser liegen, könnten
sich die Hunde verletzen. Meine Wasseraufnahmen mache ich überwiegend
an einem See mit Sandboden. Wenn ich die Location nicht kenne, stelle ich
vorher sicher, dass keine Gefahren drohen.
Auch für Sie ist es beim Fotografieren wichtig, dass Sie eine gute und sichere
Position finden, damit Sie nicht am Ufer ausrutschen. Es gibt genau wie auch
bei einem Shooting an Land verschiedene Möglichkeiten, auf die Dynamik
Einfluss zu nehmen. Sie können den Hund auf sich zu schwimmen lassen,
das ist besonders am Anfang die leichtere Übung, weil es für Sie einfacher ist,
den Fokuspunkt exakt zu platzieren und am Motiv zu halten.
95 mm | f/3,2 | 1/2000 s | ISO 100
Collie-HovawartMischling
135
108 mm | f/3,2 | 1/1000 s | ISO 320
Rottweiler
Aufspritzendes Wasser einfrieren
Um hoch spritzendes
Was ser »einzufrieren«,
ist eine sehr schnelle
Verschlu sszeit wichtig!
Dieses Foto entstand an
einem Herbstmorgen mit
moderaten Lichtverhältnissen,
soda ss nicht die Gefahr
bestand, dass das Was ser
überstra hlte.
Hunde beim
ooting
h
S
r
o
o
Outd
136
2
Aufspritzendes Wasser neigt bei Sonne zu Überstrahlungen. Besonders
wichtig ist es hier, ein Auge auf das Histogramm zu werfen. Sie sehen den
Helligkeitsunterschied zwischen schwarzem Hund und aufgewühltem Wasser. Ich habe bei dieser Aufnahme meine Kamera auf Mehrfeldmessung umgestellt! Mithilfe des Histogramms können Sie Ihr Bildergebnis überprüfen
und gegebenenfalls korrigieren.
Spannende Momente für ein Wassershooting
Als Anregung für verschiedene Motive möchte ich Ihnen einige Beispiele mit
demselben »Model« für ein Wassershooting zeigen – damit Sie nicht nur Bilder haben, die sich im Grunde alle ähneln.
Wesentlich mehr Dynamik erzielen Sie, wenn etwas ins Wasser geworfen
wird. Das Ziel ist wieder, den richtigen Moment zu erwischen. Löse ich zum
falschen Zeitpunkt aus, verschwindet der Hund komplett im aufspritzenden
Wasser. Bevor ich also fotografiere, lasse ich den Hund einmal ins Wasser
laufen oder springen und beobachte die Lauf- und Sprungphasen, um ein Gefühl für den passenden Moment zu bekommen.
Bei diesem Shooting hat mich ein
ganz zauberha fter
Labrador Retriever unterstützt. Er
ist eines
der wunderschönen Models, die in
meinen Workshops
zum Einsatz kommen. Die meisten
Labradore lieben
Was ser, mein Model hatte also riesi
gen Spaß .
Es hängt auch maßgeblich davon ab, wie tief das Wasser an
der jeweiligen Location ist. Die Bilder sind alle im Modus One
Shot entstanden, ich arbeite selten mit der Serienbildfunktion.
Es ist aber durchaus sinnvoll, Serienbilder aufzunehmen, wenn
man noch nicht so geübt ist, um auch hier geeignete Momente
herausarbeiten zu können.
Wenn der Hund schwimmt, ist die Geschwindigkeit
sehr moderat, sodass Sie genug Zeit haben, sich auf
das Fokussieren zu konzentrieren.
200 mm | f/4,5
| 1/1250 s | ISO
200
200 mm | f/3,5 | 1/200
Labrador
Retriever
0 s | ISO 320
NDE
U
H
E
I
S
N
E
G
N
I
ZW
T WA S !
E
D
N
E
G
R
I
U
Z
NIE
137
2
R I C HTI G
138
FALSCH
160
Ic h ha b
e hier b
ewu s st e
wenig u
in
nterbelic
htet, um
morgend
die
lic he Lic
htstimmu
einzufa n
ng
ge n
ic h früh . Da s Foto ha be
m
Juni a uf orgens Anfa ng
ge n o m m e
n.
gezielte
Unterbeli Eine
c h tu n g
ha t b e i
die
a uc h bew ser Aufna hme
ir
aufgewir kt, d a s s d a s
belte Wa
s ser nic h
überstra h
t
lt.
320 mm | f/5,6 | 1/2000 s | ISO
Hunde beim
Outdoor-Shooting
Das war der erste Sprung des Hundes vom Ufer ins Wasser. Im nächsten
Bild sehen Sie den Wunschmoment, den wir festhalten wollten. Es ist hier
genauso hilfreich wie bei der Bewegungsfotografie an Land, sich mit dem Bewegungsablauf des jeweiligen Hundes erst einmal auseinanderzusetzen. Je
besser Sie die Situation einschätzen können, desto eher gelingen Ihnen Ihre
Wunschaufnahmen. So können Sie dann auch Stück für Stück Abstand von
Serienbildern nehmen.
250 mm | f/5 | 1/2000 s | ISO
160
CH BESTIM MT:
JETZT FRAGEN SIE SI
WO SITZT DA IDEALERWEISE
DER FOKUSPUNKT?
Das dachte ich mir. Ich habe den Hund am Ufer stehend schon fokussiert und
dann bei halb gedrückter Auslösetaste verfolgt, das heißt die Kamera mitgeführt und im Wunschmoment ausgelöst. Das dürfen Sie, solange Sie den
Auslöser nur halb durchdrücken, denn so lange behält die Kamera alle Berechnungen inklusive Schärfeberechnung bei. Lediglich im Auslösemoment
darf die Kamera nicht mehr geschwenkt werden.
160 mm | f/3,5 | 1/2000 s | ISO
320
m
a c h de
pha se n a s Ufer
g
lu
F
ie
d
Auc h d vom Ufer hr
- ist se
g
Absprun leic ht erhöht
t,
n
h
ä
r
e rw
wa r hie oll. Wie sc hon n Bildern
sv
s olc he
wirkung
, Sie
it te bei
b
ie
S
Hundes eine
s
e
d
it
a c h te n
e
St
Sic herh
s keine
a uf die herstellen, d a s ser liegen.
sic
im Wa s
mü s s en
n
n Ä s te
e
ß
o
s c h ä t ze
r
g
od e r
nic ht ein n Ma l a n
s
a
d
h
e
Wenn ic ic h zum erst
ic h
il
e
rzic hte
e
w
v
,
,
e
m
ka nn
m
ation ko bilder.
die Loc
ng
he Spru
auf s olc
Da der H
un
von rec ht d von mir a u s ge
sehen
s na c h lin
ks
ic h unter
Berück sic spra ng, ha be
htigung d
Bildgesta
er
ltun
vora b sc h g den Foku spunkt
on in den
linken
Bild bereic
h versc ho
b e n.
139
TI PP
Sehr he
lles Fell
kann au
bei leic
ch
h te r B e
wölkun
be sond
g übers
e r s we n
trahlen
n e s na
,
ss ist .
Ac
Ein Ganzkörperporträt auf einem farblich
sehr schön zu unserem Model passenden Stein
rundet das Wassershooting perfekt ab.
hten Si
e dara
uf!
Au c h b
ei Was
s e ra u f n
Sie ma
ahmen
nuell e
wählen
in Foku
d e r Fo k
sfeld! H
uspunk
ier lieg
t auf de
t
m linke
n Au g e
.
In der Nähe dieser wunderschönen
Location – wir sind auf dem Weg zum
Wasser daran vorbeigekommen – lagen große Steine, die farblich sehr
schön zu unserem Model passten.
Also war ein Porträt an Land zum Abschluss dieses Shootings Pflicht. Wir
hatten Handtücher mit, um den Hund
zwischendurch immer mal wieder abtrocknen zu können.
Wassershootings
bei schlechtem Licht
Auch bei bewölktem Himmel sind attraktive Aufnahmen möglich. Zudem
hat man dann nicht mit starken Überstrahlungen des Wassers zu kämpfen.
Allerdings wird das Wasser nicht so
schön blau wie bei Kaiserwetter.
Hunde beim
Outdoor-Shooting
140
2
125 mm | f/3,2 | 1/8
00 s | ISO 100
155 mm | f/3,5 |
1/1600 s | ISO 16
0
Deutsche Dogge
141
Deutsche Dogge
125 mm | f/3,5 | 1/1250 s | ISO 320
Das Wasser verändert je
nach Lichtsituation sehr
stark seine Farbe. Oft wirkt
es grünlich oder grau. Ich
finde solche Lichtstimmungen
aber auch sehr attraktiv,
trauen Sie sich ruhig mal,
bei schlechtem Wetter zu
fotografieren.
142
143
Ich versuche auch bei Wasseraufnahmen, wenn möglich aus einer tiefen Perspektive zu fotografieren. Suchen Sie Ihre Location für ein Wassershooting
ruhig mal danach aus, wie die Ufersituation ist. Steil abfallende Uferbereiche, von denen aus Sie eine sehr hohe Position einnehmen, sind nicht gut
geeignet. Durch diese sehr ungünstige Perspektive zu Ihrem Model wirken
die Bilder schnell langweilig.
Sc hwa rz
e
bes onder Hunde sind,
s in Ver
bin
Wa s ser,
belic htun dung mit
g
st
immer e
ine Hera ec hnisc h
u sforder
bei S onn
ung,
e g
sc hlec hte enau s o wie bei
m Lic ht
.
150 mm | f/2,8 | 1/1000 s | ISO 320
Labrador Retriever
Hunde beim
Outdoor-Shooting
144
2
TIPP!
ser zu stellen.
selbst ins Was
ch
si
,
ch
au
r sehr
ch
Es lohnt si
gnen sich dafü
nglerhosen ei
A
.
w
denn
bz
d,
n
se
an
Watho
n sicherer St
t allerdings ei
is
ins
ig
ng
ht
ic
tu
W
üs
t.
gu
Fotoausr
hon mit seiner
wer möchte sc
Wasser fallen!
ANSICHTSSACHE –
E
B
R
A
F
.
S
V
M
O
R
M O NOC H
Die Möglichkeiten der digitalen Fotografie bieten kreativen Freiraum in jede
Richtung. So kann man im Postprocessing farbige Aufnahmen jederzeit noch
in Schwarz-Weiß-Fotos konvertieren. Häufig ist es heutzutage so, dass die
Arbeit in Schwarz-Weiß als Kunst bezeichnet und wahrgenommen wird.
Ich kann Ihnen hier keine Empfehlung geben, für mich kommt die Variante
Schwarz-Weiß in der Hundefotografie eher selten infrage.
Ab und zu wünschen sich Kunden Schwarz-Weiß-Bilder ihrer Hunde. Das
kann je nach Motiv wirklich interessant und wirkungsvoll sein, und mir macht
es durchaus Spaß, die Wirkung auszuprobieren, um zu schauen, ob es für ein
Foto passen könnte. Dies bleibt jedoch eher die Ausnahme. Sie müssen hier
erneut selbst entscheiden, ob Sie sich mit diesem Thema anfreunden können.
Farbe hat auch eine psychologische Wirkung, Farben lösen Gefühle aus.
Schwarz-Weiß-Bilder wirken auf mich oft traurig und schwermütig. Denken
Sie an die Fotografie in den Wintermonaten, hier herrschen kühlere Farben
vor als im Herbst. Der Herbst ist bunt, Gelb- und Rottöne überwiegen, diese
Fotos strahlen Wärme aus.
Fa rbe
spie
eine w lt in der Fo
ic htige
togra fie
R
p u nc to
Ästhetik olle, a uc h in
Bereic h
. Gerad
e im
d
Tierfoto er Hundebzw.
gra fie
leben m
vo n d e
ein
n
und sc untersc hiedlic e Bilder
h ö ne n
h
Fellfa rb en
Tiere. M
en der
a n c he
H
w u nd e
rs c h ö n e u nd e h a b e n
, le
bei eine
r S c h w u c h te nd e A u
gen,
a
U m s etz
ung ge rz-Weißh
verlore
t das
n.
jed oc h
Magyar Vizsla
Ein und d as se
lbe Bild, einmal
in Sc hwarz-W
umgewandelt un
eiß
d einmal im O
bela ssen. L as se
riginal in Fa rb
n Sie beide Bild
e
er auf sic h w
Jetz t würde
irken.
mic h interessie
ren, was Ihnen
besser gefä llt.
sponta n
Wenn Sie Lust
ha ben, sc hreibe
mir d oc h Ihre
n Sie
Ged anken d az
u per E-Mail
an info @regine
heuser.de. Ic h
freue mic h
auf Ihre Meinu
ng!
200 mm | f/3,5 | 1/250
s | ISO 100
145
Hunde beim
Indoor-Shooting
Dieses Thema ist derart umfangreich, dass es mehrere Bücher füllen
könnte. Ich möchte Ihnen hier nur einige Tipps geben und Beispiele
zeigen, um den Einstieg in die Indoor-Fotografie zu erleichtern. Vielleicht
möchten Sie ja zu Hause ein kleines Studio aufbauen, um Ihren Hund
auch indoor fotografieren zu können. Das kann man mit wenigen Mitteln realisieren. Man muss nicht zwangsläufig teures Studioequipment
anschaffen.
POSTPROCESSING
I N D ER H U N D EF
OT O G R A F I E
Hunde beim
Indoor-Shooting
3
Es gibt eine Menge unterschiedlicher Programme zur professionellen Bildbearbeitung. Ich arbeite mit Adobe Photoshop. Programme wie Photoshop
besitzen eine Vielzahl mächtiger Funktionen, und es stellt sich immer die Frage, was man damit machen möchte. Für mich ist es als Erstes wichtig, dass
ein gutes Foto in der Kamera entsteht. Die Nachbearbeitung mittels Software
sollte sich also nur auf das Nötigste beschränken. Wie Sie kleinere Belichtungsfehler beheben können, haben Sie schon in diesem Buch erfahren. Meine Bilder sollen einen authentischen Eindruck vermitteln, mit Spezialeffekten
gehe ich sehr sparsam um.
Gleichen Sie den Monitor mit den Druckfarben ab
Ganz wichtig ist es zuerst einmal, dass Sie Ihren Monitor kalibrieren. Wenn
ein Monitor nicht auf die korrekten Druckfarben kalibriert ist, stimmen
Ihre Ergebnisse später nicht mit dem Druck überein. Die Fotos werden im
sRGB-Farbraum bearbeitet und dann an ein Onlinelabor gegeben, das die
gewünschten Abzüge erstellt. Achten Sie darauf, dass das Labor weder Optimierungen noch Farbkorrekturen mehr vornimmt. Um ganz sicherzugehen,
dass die Bilder im Druck so aussehen wie an Ihrem Bildschirm, lassen Sie
einige Testdrucke anfertigen.
Adobe Camera Raw und Photoshop
Ich arbeite ausschließlich im RAW-Format, um die bestmögliche Qualität
und Kontrolle über meine Bilder zu gewährleisten. Ich nutze also Adobe
Bridge in Zusammenarbeit mit Adobe Camera Raw, um meine RAWDaten zu entwickeln. Es gibt noch weitere sehr gute Programme, die
ebenfalls speziell für die RAW-Konvertierung angeboten werden,
beispielsweise Adobe Lightroom, Capture One Express oder Apple
Aperture. Zudem liefern die Kamerahersteller ebenfalls Tools mit,
um die RAW-Daten der Kamera konvertieren zu können.
auf an,
r
a
d
t
m
Es kom eben möchten
a u sg
lo w
was Sie elchem Workf
w
tund mit besten zurech
Sie am
.
ko m me n
Wenn Sie mit Adobe Photoshop arbeiten, öffnen Sie per Doppelklick auf
eine Ihrer RAW-Dateien diese direkt und gelangen so zur Camera RawBenutzeroberfläche. Hier finden Sie alle Daten zum Bild und auch das Histogramm. Falls Sie eine neue Kamera und eine ältere Photoshop-Version besitzen, kann es sein, dass Sie die RAW-Daten nicht öffnen können, Sie müssten
dann ein Update auf die neueste Version vornehmen.
194
Was bedeutet Goldener Schnitt?
Besonders Anfängern fällt es oft schwer, einen Blick für die richtige Bildaufteilung zu entwickeln. Es hat für mich den Anschein, als wäre für viele der
Goldene Schnitt das Allheilmittel für alle Fälle in der Fotografie. Das ist er
nicht. In erster Linie ist es ein Hilfsmittel, um ein Grundverständnis für die
Bildaufteilung zu bekommen. Bilder, die nach dem Goldenen Schnitt aufgeteilt sind, werden häufig als harmonisch empfunden. Dem Goldenen Schnitt
liegt ein bestimmtes Teilungsverhältnis zugrunde; dieses Teilungsverhältnis
findet sich sehr oft in der Natur, sodass wir es unbewusst als harmonisch
wahrnehmen. Diese Regel kann also hilfreich sein, um eine ausgewogene
Bildaufteilung zu erhalten.
Es gibt nun zwei Möglichkeiten: Sie platzieren Ihr Hauptmotiv schon beim
Blick durch den Sucher so, dass die Bildaufteilung dieser Regel entspricht.
Wichtig ist, dass Sie dazu auch Ihren Fokuspunkt so verschieben, dass der
Schärfebereich exakt auf dem Motiv liegt. Oder Sie nehmen Ihr Bild so auf,
dass Sie genug Bildmaterial haben, um den Zuschnitt später mit der Bildbearbeitung nachholen zu können. Photoshop z. B. und auch Lightroom verfügen
über ein spezielles Raster, das Sie über das Bild legen können, um dann das
Bild nach der Regel im richtigen Verhältnis beschneiden zu können.
BILDER SICHTEN
UND BEWERTEN
Ich lade eine Übersicht aller Bilder eines
Shootings in Adobe Bridge und prüfe
für eine grobe Übersicht alle Lauf- und
Sprungphasen der Bewegungsbilder.
Wenn es Laufphasen gibt, die mir nicht
gefallen, kann ich diese Bilder schon
aussortieren. Der nächste Schritt ist die
Schärfeprüfung der Bewegungsbilder
und Porträts. Zoomen Sie unbedingt
Ihre Bilder auf 100 %, um das sicher
beurteilen zu können.
Grundsätzliche Fragen vor der Bildbearbeitung
• Was ist wichtig, um die Fotos mit möglichst gerin
gem Qualitätsverlust
im Internet zu zeigen?
• Was muss beachtet werden, wenn man Bilder dr
• Wie kann ich ein Bild richtig zuschneiden? ucken möchte?
Fangen wir damit an, dass wir ein Foto zuschneiden möchten, um es später
im Internet zeigen oder auch drucken zu können. Da wir mit Tieren arbeiten,
die nicht immer so sitzen oder laufen, wie es für den Fotografen perfekt wäre,
kann es also, egal wie geübt man ist, durchaus auch mal passieren, dass man
nicht die optimale Bildaufteilung erreicht. Wichtig beim Zuschneiden von
Bildern ist, dass das Foto eine sehr gute Ausgangsqualität hat, das heißt, die
Schärfe sollte stimmen, und das Motiv sollte nicht zu klein im Bild sein.
TIPP
Wenn Sie Ihre Bilder auf Facebook
zeigen möchten und große Qualitätsverluste feststellen, können Sie
dem entgegensteuern, indem Sie die
Bilder als JPEG mit 72 dpi im 16-BitModus abspeichern. Hat das Bild eine
geringere Qualität, kann es besonders
in dunklen Bildbereichen zu Qualitätsverlusten wie Tonwertabrissen kommen. Bei diversen Fotocommunitys
spielt das keine große Rolle, weil die
Bilder dort nicht so stark komprimiert
werden.
195
200 mm | f/2,8
| 1/1250 s | ISO
100
200 mm | f/3,5 | 1/1250 s | ISO 100
Collie-HovawartMischling
196
Erstellen einer einfachen Ausschnittsvergrößerung
Sie sehen, dass der Hund im unteren Bild im Verhältnis zur Gesamtgröße des
Bilds zu klein ist. Wenn wir also nur einen Ausschnitt verwenden möchten,
um den Hund größer darzustellen, werden wir auf jeden Fall Qualität verlieren. Es kommt immer auf das Foto an, versuchen können Sie es auf jeden
Fall. Ich möchte Ihnen nur zeigen, dass es wichtig ist, auch den Blick dafür zu
schärfen, Ihre Motive entsprechend groß im Bild abzulichten.
Arbeiten Sie also mit dem ersten Bild weiter und öffnen Sie es in Photoshop.
Das Werkzeug, das wir zum Beschnitt nutzen, nennt sich Freistellungswerkzeug.
3
Hunde beim
Indoor-Shooting
197
Möchten Sie Bilder nach dem Zuschneiden drucken, ist es wichtig, dass Sie
im richtigen Verhältnis schneiden, damit die Formate passen. Wenn Sie z. B.
das Seitenverhältnis 2:3 (Querformat) bzw. 3:2 (Hochformat) wählen, ergibt
sich dasselbe Seitenverhältnis wie beim unbeschnittenen Bild.
Um das Bild für die Ausgabe im Web zu speichern, habe ich hier eine Bildgröße von 667 x 1.041 Pixeln ausgewählt. Sie können natürlich auch andere Größen vorgeben. Die optimale Auflösung für Webgrafiken und Bilder ist 72 dpi.
200 mm | f/2,8 | 1/1250
s | ISO 100
Hier das Ergebnis. Wenn
Sie Ihr Foto inklusive
der notwendigen
Schärfeprozesse - zu
denen komme ich später
noch -, fertig bearbeitet
haben, können Sie es
z. B. für das Internet
oder den Druck optimiert
abspeichern.
198
Collie-HovawartMischling
Photoshop z. B. bietet auch die Möglichkeit, Fotos automatisch für das Internet optimiert zu speichern. Haben Sie Für Web speichern ausgewählt, müssen
Sie nur einmal Ihre gewünschten Einstellungen vornehmen. Beim nächsten
Foto, das Sie auf diesem Weg speichern, bleiben diese Einstellungen als Vorgabe erhalten.
In obigem Dialog speichern Sie das Bild für die optimale Darstellung im Web.
Stellen Sie die Option Helle Bereiche vergrößern ein, belassen Sie die Qualität
auf 100 und setzen Sie ein Häkchen bei Optimiert.
Möchten Sie das Bild für die Druckausgabe speichern, muss das Bild eine
entsprechende Größe haben. Unser Testbild hatte Abmessungen von 3.263
Pixeln (Höhe) und 2.178 Pixeln (Breite), das reicht auch für größere Ausdrucke. Die Auflösung für die Druckausgabe beträgt immer 300 dpi.
3
Hunde beim
Indoor-Shooting
Dieses Foto habe ich auf eine große Leinwand aufziehen lassen, und es wurde in einem Fotomagazin in perfekter Qualität ganzseitig abgedruckt. Sie
sehen also, wenn das Bild in sehr guter Qualität und entsprechend groß aus
der Kamera kommt, ist ein Druck auch nach einer Ausschnittsvergrößerung
kein Thema.
199
Erprobte Methoden
der Nachschärfun
g
Wenn Sie Ihre Fotos im Internet zeigen möchten – und dafür müssen sie ja
verkleinert werden –, verlieren die Bilder an Qualität und auch an Schärfe. Bei
einer Verkleinerung der Auflösung von 300 auf 72 dpi wirken die Fotos sehr
oft weichgezeichnet und verlieren an Schärfe. Auch Fotos, die in hoher Auflösung gedruckt werden, vertragen einen Schärfeprozess. Besonders wenn
Sie im RAW-Format fotografieren, müssen die Bilder nachgeschärft werden,
entweder im RAW-Konverter oder nach der Konvertierung in Photoshop.
Es gibt sehr viele Scharfzeichnungsmethoden, alle zu erklären würde hier
den Rahmen sprengen. Ich zeige Ihnen einige empfehlenswerte Techniken in
Photoshop.
Mischling
200
Methode 1: Hochpass-Schärfung
Mit dem Filter Hochpass bietet Photoshop eine schnelle Möglichkeit, Bilder
scharfzuzeichnen.
1.
3
Hunde beim
Indoor-Shooting
Zuerst öffnen Sie das Ausgangsbild in
Photoshop und erzeugen im Bedienfeld
Ebenen eine Kopie der Hintergrundebene.
Auf dieser Ebene wird die HochpassScharfzeichnung vorgenommen.
Bild öffnen
und Ebene duplizieren.
2.
Jetzt öffnen Sie über das Menü Filter/Sonstige Filter den Filter Hochpass. Hier gibt es nur einen Regler für den
Radius. Mit diesem Regler werden die Konturen im Bild hervorgehoben und wirken somit schärfer. Wichtig ist,
dass man es hier nicht übertreibt, sonst sieht Ihr Foto schnell überschärft aus. Ein Radius von 5 Pixel reicht aus,
die Einstellung wird mit OK abgeschlossen.
Keine Angst, solange der Filter Hochpass aktiv ist, wird
das Bild in einem
Grauton dargestellt. Nur die Konturen, auf die sich
die Scharfzeichnung auswirkt, sind
zu sehen.
Hochpass-Filter
im Einsatz.
201
Hunde beim
Indoor-Shooting
3
3.
Im letzten Schritt werden im Bedienfeld
Ebenen die beiden Ebenen mit der Funktion
Ineinanderkopieren wieder zu einer Ebene
reduziert.
Da das Ausgangsbild bereits sehr scharf ist,
erweist sich der geringe Radius von 5 Pixeln
als gute Wahl. Im Vergleich zum Ausgangsbild sieht man, dass das schwarze Fell des
Hundes jetzt noch schärfer wirkt.
Ebenen Ineinanderkopieren.
202
Das Ergebnis
nach der Hoc hpas s-Sc härfung.
Methode 2: Unscharf maskieren
Au swahlbereich
für die Sc ha rfzeich
nung.
Öffnen Sie wieder Ihr Ausgangsbild in Photoshop. Wählen Sie mithilfe des
Lasso-Werkzeugs den Bereich aus, den Sie schärfen möchten. Ich habe hier
den Kopf des Hundes ausgewählt. Wenn Sie mit dem Lasso nur den Bereich
markieren, der geschärft werden soll, verhindern Sie, dass der unscharfe
Hintergrund mit in den Schärfeprozess einbezogen wird! Das kann zu Qualitätsverlust führen, und das Foto wurde ja extra so aufgenommen, dass ein
schöner weicher und verschwommener Hintergrund entsteht.
Nachdem Sie die Auswahl getroffen haben, wählen Sie im Menü Filter/
Scharfzeichnungsfilter den Filter Unscharf maskieren. Welchen Wert Sie hier
eingeben, hängt vom jeweiligen Foto ab. Das Hundeporträt hat bereits eine
sehr gute Schärfe, deshalb dürfen wir es hier nicht übertreiben, sonst wirkt
das Foto später unnatürlich.
Probieren Sie es aus und testen Sie Stärke-Werte zwischen 50 % und 120 %. Stellen Sie den Wert für den Radius auf 1,0 Pixel und den Schwellenwert auf 1 Stufen.
Schließen Sie die Einstellungen mit OK ab.
203
Da s Ergebnis der
Na chsc hä rfung
mit Unsc ha rf ma sk
ieren.
Mit diesen beiden Methoden arbeite ich überwiegend. Probieren Sie in Photoshop auch die Werte Stärke 85 %, Radius 1 Pixel, Schwellenwert 4 Stufen aus und
überprüfen Sie das Ergebnis. Diese Einstellung ist bei einem schon scharfen Foto
absolut ausreichend, es hängt also von Ihrem Bild ab. Sollte das Ergebnis noch
nicht optimal sein, verändern Sie die Stärke. Bei einer Stärke von z. B. 200 % wird
der Radius auf 0,3 eingestellt und der Schwellenwert auf 0.
Ich schärfe meine
Bilder immer in Ph
otoshop. Das auto
in Camera Raw ha
matische Schärfe
be ich deak tivier
n meiner RAW-D
t (den Regler einfa
Sie besser zurech
aten
ch auf null stellen)
tkommen.
. Entscheiden Sie
, womit
Mithilfe des Regle
rs Klarheit können
Sie Ihr Foto weich
sich sehr gut, um
er oder härter er
Fellstrukturen zu
scheinen lassen.
verbessern. Hier
nicht . Ich ziehe die
Dieser Regler eig
darf man es aller
sen Regler imme
net
dings nicht über tre
r nach rechts, prob
die Wirkung beur
ibe
n, sonst wirk t es
ier
en
Sie es aus. Vergrö
teilen zu können.
ßern Sie Ihr Foto
auf 100 % , um
Falls Sie bei einem
Foto die Kontraste
et
wa
Sie das in Adobe
s verbessern möch
Bridge mit dem Re
ten, weil es even
gler Kontrast einste
tuell zu flau wirk
besteht eine weite
t, können
llen. Wenn Sie Ih
re Möglichkeit da
r Bild in Photosho
rin, es zu duplizie
tiplizieren zu setze
p geöf fnet haben,
ren und dann den
n. Das Bild wird nu
Mischmodus für
n erst einmal sehr
Deckkraf t können
die Ebene auf Muldunkel, das ist ab
Sie Einfluss auf die
er nicht schlimm
St
är
ke nehmen. Zieh
nis gefällt .
. Mit dem Regler
en Sie ihn so lange
nach links, bis Ih
nen das Ergeb-
TIPPS!
204
e
h
c
s
u
t
e
R
e
l
Schnel
für das stimmige
Gesamtergebnis
Irish Setter
105 mm | f/
4,5 | 1/ 125 s
| ISO 100
Retuschearbeiten sind teilweise nötig, um ein stimmiges
Gesamtergebnis zu erzielen.
Schauen Sie sich Ihre Bilder
immer in der 100 %-Ansicht
auf Ihrem Bildschirm an.
Achten Sie z. B. auf die Augen,
auf Verschmutzungen im Fell
oder bei Studioaufnahmen auf
Verunreinigungen des Bodens.
3
Hunde beim
Indoor-Shooting
Auf diese
m Bild
sehen Sie
, wie der
B od e n w
ährend
eines Sho
otings
au ssehen
k a n n. A u c
h
wenn Sie
über Ihre selbst
S c h u he
Sc hutzhü
llen ziehe
n,
die Hund
epfoten si
n
d
immer zu
sehen.
205
206
Ein Fall für die Retusche. Die hellen Flecken im Vordergrund könnte man in
diesem Fall mit dem Bereichsreparaturwerkzeug oder dem Kopierstempel
entfernen, weil sich die Verschmutzungen noch im Rahmen halten. Sobald
es aber mehr wird, reichen diese Werkzeuge nicht mehr aus. Sie eignen sich
lediglich für kleinere Ausbesserungen.
M EI N TR I C K !
Ich lege eine
zweite Eben
e im gleichen
der Hinterg
Farbton wie
rund an. Die
genaue Farb
übernehme
information
ich mit der
Pipette . Dan
eine Ebenen
n füge ich no
maske hinz
ch
u.
Anschließend reduziere ich die Deckkraft der schwarzen Ebene auf z. B.
50 %, damit das Motiv, in diesem Fall der Irish Setter, zu sehen ist, sonst habe
ich keinen Anhaltspunkt, an welchen Stellen ich mit dem Pinsel malen muss.
Danach maskiere ich mit einem weichen schwarzen Pinsel den Hund. An
den Rändern arbeite ich mit einer möglichst kleinen Pinselgröße, um nicht
zu übermalen.
Schließlich erhöhe ich Deckkraft der schwarzen Ebene auf 60 oder 70 %,
und schon habe ich einen sauberen, schwarzen Vordergrund. Sollten die Verschmutzungen des Bodens weiterhin durchschimmern, kann man noch mit
dem Kopierstempel oder dem Bereichsreparaturwerkzeug nachbearbeiten.
Da s Er
ge b
der sc h nis na c h
nellen R
e tu s c h e .
10
5 mm | f/
4,5 | 1/ 125
s | ISO 10
3
eim
Hunde b
Indoor-Shooting
0
207
160 mm | f/3,5 | 1/640 s | ISO 100
Bearded Collie
kt die
esten wir
Am a llerb
reinen
ei einem
Tec hnik b
to sollte,
t. Da s Fo Filter
ä
tr
r
o
p
f
p
Ko
m
mit diese
ß a rtig
wenn Sie
g
t
nic h ro
Je
a rbeiten,
ten sein.
zugesc hnit rmationen
Bildinfo
weniger
n, desto
ung stehe Filter.
g
ü
f
r
e
V
r
r
zu
wirkt de
sc hlec hter kungsvoll ist er
s wir
d e n.
Besonder
lligen Hun
bei la ngfe
208
Langfellige Hunde mit besonderer Wirkung
Ich hatte es schon angesprochen, ein Foto mit Effekten bzw. Filtern zu bearbeiten, ist eine sehr individuelle Sache, hier muss einfach der persönliche
Geschmack entscheiden. Ich möchte Ihnen trotzdem eine Technik zeigen,
die bei meinen Kunden sehr gut ankommt. Ich arbeite mit Photoshop CS6
und setze hier häufig den Filter Ölfarbe ein. Mit dem Filter ergibt sich eine
interessante Möglichkeit, um Fotos eine zusätzliche besondere Wirkung zu
verleihen.
Gehen Sie auch mit diesem Filter sehr sparsam um. Wenn man es übertreibt,
sieht das Bild nicht mehr wirklich gut aus. Der Trick ist hier, dass der Betrachter zwar merken darf, dass irgendetwas an dem Foto anders ist, aber die
Veränderung sollte nicht zu aufdringlich sein.
3
Hunde beim
Indoor-Shooting
Probieren Sie es aus. Stellen Sie den Regler Glanzstärke auf 0. Mit welchen
Werten Sie die besten Ergebnisse erzielen, hängt vom Foto ab.
INSTELL
MÖGLICHE BEISPIELE
UNGEN SIND:
10
zwischen 5 und
Stilisierung: Werte
R einheit: 2, 3
Skalieren: 5
Borstendeta ils: 10
0
Winkelrichtung: 30
TI PP
Legen Sie in
Photoshop
eine zweite
Ebene an un
d wenden Si
e den
Filter auf di
ese Kopie an
. Mit dem
Radiergum
mi-Werkzeu
g können
Sie Augen un
d Nase korr
igieren,
das wirkt na
türlicher. M
ir gefällt
der Filter im
Augen- und
Nasenbereich nich
t so gut.
209
Index
Golden Retriever
71, 88, 91, 155
Westfalenterrier-Foxterrier-Misch-
Golden-Retriever-Labrador-
ling
Mischlingswelpe 96
Whippet
Großer Schweizer Sennenhund
169,
Accessoires
62
Altdeutscher Schäferhund
Australian Shepherd
41, 47, 92
14, 38, 61,
Australian-Shepherd-Mischling 38
103
46
60, 95, 152, 159
Cockerspaniel 44, 82, 113, 116
Collie-Hovawart-Mischling 28, 57,
66, 103, 104, 106, 107, 121, 128, 135,
150, 196, 198
Dackel-Jack-Russell-SchnauzerMischling 111
Augenhöhe
16
Auslösemoment 131
Ausschnittsvergrößerung 197
Langhaar-Chihuahua
Leonberger-Mischling
Australian Shepherd
14, 38, 61, 94, 179
Australian-Shepherd-Mischling 38
54, 71,
Autofokus 50
63, 72, 74, 75, 77,
151, 155, 158, 167, 175, 192
Deutsche-Dogge-Junghund
Deutsche-Dogge-Welpe
186
57, 118
76
Flat Coated Retriever 127
38, 96, 115,
118, 159, 184, 185, 189
Französische-Bulldogge-Welpe 55,
B
Backfokus
163
37, 101
129
Bälle werfen
126
Magyar Vizsla 51, 68, 84, 124, 145
Bauchgefühl 23
Malinois 62
Beagle
Mischling 46
Bearded Collie
Münsterländer-Mischling
82
Nova Scotia Duck Tolling Retrie-
Rauhaardackel
103
125, 208
Belichtung 32
Belichtungsfehler korrigieren
Belichtungsskala
ver 50, 127
29
Bewegung 119
117
Bewegungsablauf
119
55, 69, 70, 215
Bewegungsbilder
120, 131
Russell-Mischling
78
80, 90, 96, 98, 109, 114, 123, 141, 142,
220
28
Aufsteckblitze 165
122, 137, 144, 171, 172, 173, 177
Ratonero-Bodeguero-Andaluz-Jack-
Dackel-Mischling 27, 61
Französische Bulldogge
53
43, 51, 57, 58, 73, 79, 85, 86, 87, 120,
Lagotto Romagnolo 117
Chocolate Labrador Retriever 30, 109
Epagneul Breton
Auflösung
Augen 53
Lagotto-Romagnolo-Welpe 126, 150
Deutsche Dogge
100
93, 149
38
Chihuahua-Welpe
182
30
26, 31, 36, 39,
Labrador-Retriever-Welpe
159
56
Dalmatiner
Andaluz-Mischling
Labrador Retriever
154
41, 47, 92
125
Aufheller
Aufnahmemodus
Jack-Russell-Ratonero-Bodeguero-
Mischling 148, 157
Boxer 108
Briard
Apportieren
83, 102
Labrador-Retriever-Golden-Retriever-
125, 208
Bolonka Zwetna
Border Collie
Animieren 25
97, 178, 205
113
94, 179
Bologneser
Irish Setter
Jack-Russell-Dackel-Mischling 110,
Alle Hunde
Bearded Collie
Altdeutscher Schäferhund
Terrier
AE-Belichtungsautomatik 34
Beagle
Windspiel-Dackel-Mischling
Großpudel 99
Irish Soft Coated Wheaten
Abendstunden 16
176
Windhund 52, 97, 131, 132
177
A
24, 126
Rauhaardackel-Welpe
183
Rhodesian-Ridgeback-Berner-
Bewegungsunschärfe 29, 62
Bildaufbau
90
Sennenhund-Mischling 16, 67, 81,
Bildaufteilung 133
102, 174
Bildaussage 133
Rhodesian-Ridgeback-Mischling 152
Schäferhund-Berner-Sennenhund-
Bilder
gefühlsbetont 26
Bildgestaltung 16, 62
Mischling 86
Shar-Pei-Welpe 181, 188, 191
Bildstabilisator
Sheltie
Blaue Stunde 81
163, 164, 175
Weißer Schäferhund
45, 83, 89
Blende
123
28, 32, 50, 53
39
Blendenöffnung 33
E
Blendenreihe 33
H
Blendenzahl 33
Entfernung
Blickrichtung
Epagneul Breton
Blitzkopf
92
53
Ersatzakkus
165
Handtücher 185
76
100
Erwartungshaltung
Blumen 91
27
162
High-Key 31
Bokeh 108
Himmel
F
Bologneser 46
Border Collie
73
Heimstudio
Heuser, Regine 9
Blumenwiese 98
Bolonka Zwetna
Hauptmotiv
Fehlfokus
159
Fell
38
Papier
132
Stoff
45
Brennweite 28, 53
Fellfarbe
Briard
Fellfarben
56
Bridgekamera 18
Fellstruktur 36, 46
Hochformat
Flat Coated Retriever 127
Hundeporträt 26
Charakter widerspiegeln 26
Fokussieren 50
Fokusmodus
60, 95, 152, 159
51
38, 96, 115, 118,
159, 184, 185, 189
Indoor-Shooting
Irish Setter
Cockerspaniel 44, 82, 113, 116
Französische-Bulldogge-Welpe 55, 182
Collie-Hovawart-Mischling 28, 57, 66,
Freistellung
28
Frontfokus
129
103, 104, 106, 107, 121, 128, 135, 150,
Irish Soft Coated Wheaten Terrier
ISO-Wert
G
Ganzkörperporträt
ling 111
83,
102
ISO-Matte
Dackel-Jack-Russell-Schnauzer-Misch-
161
97, 178, 205
ISO-Empfindlichkeit
196, 198
D
24, 85
I
Französische Bulldogge
30, 109
93
169
Histogramm 39, 40, 42
37
Fokusfelder 50, 129
Chihuahua-Welpe
168
Hintergrundrollen
76
C
Chocolate Labrador Retriever
16, 73, 76
168
Hintergrundgestaltung
schwarz 36
Boxer 108
81, 127
Hintergrund
140
31
117
31, 32, 33
J
Geduld 60
Gegenlichtblende
100
Jack-Russell-Dackel-Mischling 110, 113
Dackel-Mischling 27, 61
Goldener Schnitt
195
Jack-Russell-Ratonero-Bodeguero-
Dalmatiner
Golden Retriever
71, 88, 91, 155
78
Desinfektionsmittel
Deutsche Dogge
185
63, 72, 74, 75, 77, 80,
90, 96, 98, 109, 114, 123, 134, 141, 142,
151, 155, 158, 167, 175, 192
Deutsche-Dogge-Junghund
Deutsche-Dogge-Welpe
Andaluz-Mischling
Golden-Retriever-Labrador-Mischlings-
186
19
30
48
96
Großer Schweizer Sennenhund
177
57, 118
Digitale Spiegelreflexkamera
welpe
JPEG-Format
Großpudel 99
169,
K
Kaltes Wetter
115
Kameraautomatik
Kamerapflege
20
DSLR-Kamera 19
Kameratypen
17
Durchlichtschirm 165
Kritik
konstruktive
28
24
221
L
Retuschearbeiten
N
Labrador Retriever
26, 31, 36, 39, 43,
Nachschärfung
51, 57, 58, 73, 79, 85, 86, 87, 120, 122,
Hochpass
137, 144, 171, 172, 173, 177
hund-Mischling
200
Mischling 148, 157
Naheinstellgrenze
203
Richtiger Moment
146
53
Nova Scotia Duck Tolling Retriever
Labrador-Retriever-Welpe 54, 71, 93,
16, 67, 81, 102, 174
Rhodesian-Ridgeback-Mischling 152
Unscharf maskieren
Labrador-Retriever-Golden-Retriever-
205
Rhodesian-Ridgeback-Berner-Sennen-
50,
127
149
S
Sabberfaktor 27
Lagotto Romagnolo 117
O
Schäferhund-Berner-Sennenhund-
Lagotto-Romagnolo-Welpe 150
Objektive 20, 100
Schärfe
Langhaar-Chihuahua
Ölfarbe-Filter 208
Schärfebereich
Lagotto-Romagnolo
126
163
Leonberger-Mischling
37, 101
Mischling 86
Outdoor-Shooting
53
54, 56
Scharfe Bewegungsbilder
64
Licht 87
Schärfentiefe 53
im Studio 165
P
Schatten 87
Lichtpunkt 53
Papiertücher 185
Schokoladenseite erkennen
Lichtreflexe 100
Perspektive
Schwarz-Weiß-Fotos
Lichtset 171
Pflegeutensilien
Lichtsituation 89
Pinsel 100
Selektivmessung 35
Lichtstimmungen 80, 107
Posen
Serienbildfunktion
Lichtverteilung 42
Postprocessing 194
Location 67
Premium-Kompaktkamera
Low-Key 31
PVC-Boden
Lichtformer
165
Schnee 44, 115
90
Schwimmen
101
58
Setaufbau
17
Sheltie
171
Softbox
M
Q
Magyar Vizsla 51, 68, 84, 124, 145
Querformat
163, 164, 175
27
165, 193
81
100
Spiegellose Systemkamera
Mehrfeldmessung
35
34
Mikrofasertuch 170
119
R
Spielsachen 61, 101
Ratonero-Bodeguero-Andaluz-Jack-
Stativ
Spotmessung
Russell-Mischling
Mischling 46
Rauhaardackel
Mittenbetonte Integralmessung
34
117
55, 69, 70, 85, 187, 215
Rauhaardackel-Welpe
183
35
99
Stil
unverkennbar
Strand
RAW-Format 40, 48, 194
Streulicht 100
Monitor kalibrieren 194
Reflektoren
Studio
Morgenstunden
Reinigungstücher
16
Münsterländer-Mischling
82
100, 193
Requisiten 189
100, 185
23
111
Mittlerer Grauwert 47
161
Studioblitz
168
Studioporträts 177
Systemblitze
222
120
165
Speicherkarten
Malinois 62
Messmethoden
145
137
Sonnenschein
24
22
Shar-Pei-Welpe 181, 188, 191
Shooting
Mimik
129
165
18
T
V
Tageszeit 81
Verschlusszeit
Tiefenschärfe
53
29, 32, 33, 50
Vordergrund 79, 91
Tierfotograf
Begeisterung
Facebook
212
W
217
Geduld 214
Wald
Honorar 213
Wasser
Kunden
Wassershooting
217
Leidenschaft
212
106
120, 136
Weißabgleich 48
Name 217
automatisch
Portfolio
218
manuell
Produkte
216
Start-up
48
49
Weißer Schäferhund
210
45, 83, 89
Welpen 25, 56, 61
Stil entwickeln
Vermarktung
214
im Studio 181
216
Welpenshooting
Zeiteinteilung 214
Tiernothilfe Spanien
77, 182
Westfalenterrier-Foxterrier110
Mischling 24, 126
Whippet
176
Windhund 52, 97, 132
U
Überbelichtet
135
Windhund »Sloughi«
Windspiel-Dackel-Mischling
29
Überbelichtungswarnung
Überstrahlungen
130
40
140
154
Winter 114
Wolkenstrukturen
127
Unschärfen vermeiden 31
Unterbelichtet
29
Unterbelichtungswarnung 41
Z
Zubehör
185
Zungenbilder 27
223
Bildnachweis
stellt.
ne Heuser er
den von Regi
ur
w
ch
Bu
diesem
essefotos:
Alle Bilder in
ild und die Pr
en das Profilb
ld
bi
en
hm
Ausna
len Bendel
Seite 11: Kat
ny
Seite 18: So
ilm, Canon
Seite 19: Fujif
on
an
C
Seite 20:
224

Similar documents