Meine Kirche - kirche

Comments

Transcription

Meine Kirche - kirche
Meine Kirche
Gemeindeinformationen der
evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde
St. Nicolai Grünhain
April - Mai 2015
Liebe Gemeindeglieder, liebe Freunde unserer Kirchgemeinde,
der April beginnt mit der Karwoche und dem Osterfest. Es ist die
für uns Christen entscheidende Woche. Jesus nimmt alles mit
ans Kreuz, was uns von Gott trennen könnte. ER schenkt uns
damit ein Leben ohne Angst vor Strafe. Ist das nicht Grund zum
österlichen Jubel, zur lebenslangen Dankbarkeit und Freude?!
Am Kreuz geht es nicht um verdienen!
Martin Luther sagt im Kleinen Katechismus: „Ohn‘ all mein
Verdienst und Würdigkeit“ ist das geschehen. Gott kennt das
Wesen der Menschen und hat trotzdem uns allen so einen
Vorschuss an Vertrauen entgegen gebracht. Jesu Sterben ist
deswegen nicht ein Freibrief zum gottlosen Handeln. Gott wollte
in dieser stellvertretenden Tat nur den Druck von uns nehmen,
ständig danach fragen zu müssen, ob man irgendein Gesetz
erfüllt hat, um Gott zu gefallen. Es geht ihm um unser Herz, um
unsere Einstellung, um unsere Dankbarkeit, die sich im Leben
als Nachfolgerinnen und Nachfolger Jesu zeigt. Und es bleibt ja
nicht beim Kreuzestod, sondern es folgt die Auferweckung Jesu
durch Gott. Das bedeutet für uns: Wer Jesus folgt, wird durch
alles Leiden hindurch zur Herrlichkeit Gottes gelangen. Unser
Lebensweg ist seit Ostern also ein Weg im Licht. Wir sind Kinder des Lichtes, obwohl unser Handeln nicht immer lichtvoll ist.
Wir können über Gottes Güte und Liebe nur immer wieder staunen und in dankbaren Jubel und Freude ausbrechen! Für alles, was unser Leben noch verdunkelt und belastet, gilt: Der
Weg des Lichtes hat begonnen. Die Kraftquelle ist da, die uns
Frieden und Zuversicht schenkt, die uns ermutigt, das Gute im
Leben zu suchen und als Boten dieser frohen österlichen Botschaft in dieser Welt zu wirken.
Lasst uns Jesus feiern zu Ostern und jeden Tag neu!
In herzlicher Verbundenheit Ihr und Euer Pfarrer Friedemann Müller
Gottesdienste und Veranstaltungen der Kirchgemeinde
Grünhain mit Waschleithe im April und Mai 2015
Passionsandachten
vom 30. März bis 1. April, jeweils 19.30 Uhr
Montag und Mittwoch: Ev.-luth. Kirche (Gemeindesaal)
Dienstag:
Ev.-meth. Kirche
Gründonnerstag, 2. April
19.30 Uhr
Gottesdienst mit Tischabendmahl
im Gemeindesaal
Karfreitag, 3. April
10.00 Uhr
14.30 Uhr
Gemeinsamer Gottesdienst in Waschleithe
mit Heiligem Abendmahl
Gottesdienst zur Sterbestunde Jesu in Grünhain
Kollekte für Sächsische Diakonissenhäuser
Ostersonntag, 5. April
6.30 Uhr
Ostermorgenfeier auf dem Friedhof Grünhain
mit anschließendem Frühstück
im ev.-meth. Gemeindesaal
9.30 Uhr
Familiengottesdienst in Grünhain
mit Taufe und Taufgedächtnis
anschließend Osternestersuchen im Pfarrgarten
Kollekte für Jugendarbeit der Landeskirche
(1/3 verbleibt in der Kirchgemeinde)
Ostermontag, 6. April
9.30 Uhr
14.30 Uhr
Gottesdienst in Grünhain
Familiengottesdienst in Waschleithe
mit Taufgedächtnis und Osternestersuchen
Kollekte für eigene Gemeinde
Sonntag, 12. April – Quasimodogeniti
9.30 Uhr Konfirmationsgottesdienst in Grünhain
mit Taufe, Heiligem Abendmahl u. Kindergottesdienst
Kollekte für eigene Gemeinde
Sonntag, 19. April – Miserikordias Domini
14.00 Uhr Gottesdienst in Grünhain
ausgestaltet vom Kreis Junger Erwachsener
mit Gästen aus unserer Partnergemeinde De Lier
anschließend Kirchenkaffee
Kollekte für Posaunenmission und Evangelisation
Sonntag, 26. April – Jubilate
9.30 Uhr
Gottesdienst in Grünhain
Kollekte für eigene Gemeinde
Sonntag, 3. Mai
– Kantate - Orgelgeburtstag -
10.30 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst in Grünhain
mit Taufgedächtnis und Kindergottesdienst
Kollekte für Kirchenmusik
Sonntag, 10. Mai
9.30 Uhr
– Rogate
Gottesdienst in Beierfeld
zum Abschluss der Bibelwoche
Kollekte für eigene Gemeinde
14.00 Uhr Frauentreffen in Lauter
Donnerstag, 14. Mai – Christi Himmelfahrt
9.30 Uhr
Gottesdienst in Grünhain und Kindergottesdienst
Kollekte für Weltmission
Sonntag, 17. Mai
9.30 Uhr
- Exaudi
Gottesdienst in Grünhain
Kollekte für eigene Gemeinde
Pfingstsonntag, 24. Mai
9.30 Uhr
14.30 Uhr
Gottesdienst in Grünhain mit Heiligem Abendmahl
Gottesdienst in Waschleithe
mit Heiligem Abendmahl
Kollekte für eigene Gemeinde
Pfingstmontag, 25. Mai
9.30 Uhr
Ökumenischer Gottesdienst auf dem Spiegelwald
Kollekte für Diakonie Deutschland - Evang. Bundesverband
Sonntag, 31. Mai
9.30 Uhr
- Trinitatis
Jubelkonfirmationsgottesdienst in Grünhain
mit Heiligem Abendmahl
Kollekte für eigene Gemeinde
Sonntag, 7. Juni
9.00 Uhr
- 1. So. nach Trinitatis
Gottesdienst in Grünhain mit Taufe, Taufgedächtnis
und Kindergottesdienst
Kollekte für Kongress- und Kirchentagsarbeit in Sachsen

Erwachsenenbildung - Tagungsarbeit
Zur Freiheit befreit
Nachdenken über sieben ausgewählte Abschnitte
aus dem Galaterbrief

Bibelwoche
vom 4. bis 8. Mai jeweils 19.30 Uhr
Grünhain
Montag und Dienstag:
Ev.-meth. Kirche
Mittwoch u. Donnerstag Ev.-luth Kirche (Gemeindehaus)
Freitag
in Waschleithe
Wochentags in Grünhain
Mütterkreis:
Kreis Junger Frauen:
Senioren/Frauendienst:
Männerwerk:
Gesprächskreis für
Arbeitslose u. andere:
AGAS
Montag, 13. April, 11. Mai 19.30 Uhr
Dienstag, 14. April, 12. Mai 20.00 Uhr
Dienstag, 7. April, 12. Mai 14.30 Uhr
Montag, 27. April
19.30 Uhr
Mittwoch, 15. April, 13. Mai
9.30 Uhr
Montag, 13.+27. April
19.00 Uhr
11.+25. Mai Wochentags in Waschleithe
Frauendienst:
Mittwoch, 8. April, 13. Mai
19.00 Uhr
Kinder- und Jugendarbeit
Vorschulkreis:
Freitag,10.+24. Apr., 8.+22.Mai
16.00 Uhr
Junge Gemeinde: donnerstags
19.00 Uhr
Kreis Junger Erwachsener: Freitag, 17. April, 22. Mai 19.30 Uhr
Kirchenmusikalische Arbeit
Kurrende
freitags
Kantorei:
mittwochs
Posaunenchor:montags
16.00 Uhr
20.00 Uhr
18.00 Uhr
Konzert
am Freitag, 1. Mai, 16.30 Uhr
im Rahmen der “„„Orgelfahrt entlang der Silberstraße“
mit dem Kantor der Frauenkirche „Dresden
Matthias Grünert
Die zweitägige Orgelfahrt führt Matthias Grünert in neun verschiedene Kirchen zwischen Raschau und Wittgensdorf. In jedem der ca.
30minütigen Konzerte erklingt ein anderes Musikprogramm, welches
jeweils auf die Besonderheiten der verschiedenen Instrumente zugeschnitten ist. Deswegen lohnt sich der Besuch mehrerer Konzertstationen besonders !
Am Freitag dem 01.05.2015, findet um 16.30 Uhr in der St. NicolaiKirche Grünhain das zweite Konzert des Tages statt.
Der Eintritt ist kostenlos, um eine Spende zur Deckung der Kosten
wird herzlich gebeten.
Das Gesamtprogramm der Orgelfahrt finden Sie unter
www.orgelarena.de im Kapitel „Kirchenklang e.V.“
Freud und Leid in der Gemeinde
Konfirmiert werden am 12. April 2015
Lukas Weißflog
Franz Stietzel
Maximilian Garn (Taufe)
„Christus spricht: „Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt
und bestimmt, dass ihr hingeht und Frucht bringt.“
Joh. 15,16
Silberne Hochzeit feierten:
Rene und Annett Lehmann geb. Laukner
„Gott ist mit dir in allem, was du tust.“
1. Mose 21,22
Kirchlich bestattet wurden:
Hans-Jürgen Schönfelder
67 Jahre
Christa Hedwig Rucks geb. Baumann 82 Jahre
Günter Siegfried Seidel
80 Jahre
Anita Elisabeth Neudert geb. Egermann 79 Jahre
Kurt Weigel 88 Jahre
„Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.“
Jesaja 66,33
Informationen:
Auf Grund der Vakanz kann es mitunter zu Änderungen kommen.
Aktuelle Informationen und Termine erhalten Sie auf unserer
Website www.kirche-gruenhain.de
1. Rogate-Frauentreffen 2015
„! Ich ? Martha“
Im Mittelpunkt des Gottesdienstes steht Martha aus Bethanien.
In der Kunstgeschichte und in der Bibelauslegung ist sie uns als
tüchtige Hausfrau vor Augen gemalt worden.
Wer aber kennt sie als Frau, von der es im Johannesevangelium heißt, dass Jesus sie liebte und die das erste Christusbekenntnis aussprach?
Wir laden Sie ein mit uns ihren Spuren nachzugehen.
Am Sonntag, 10. Mai – 14.00 Uhr in Lauter
Bitte bringen Sie als Gruß aus Ihrem Frauenkreis bzw. aus Ihrer
Gemeinde einen blühenden Zweig oder eine langstielige Blume
mit. Schön wäre es auch, wenn Sie ein Foto von Ihrer Kirche
/Ihrem Altar und auf der Rückseite einen Bibelvers mitbringen.
Anmeldungen bitte im Pfarramt.
2. Gemeindefest
Am Sonntag, dem 6. September wollen wir wieder gemeinsam
mit den Schwestern und Brüdern der Kirchgemeinde Beierfeld
und der Ev.-Meth. Gemeinde unser Gemeindefest feiern. In
diesem Jahr findet das Fest in unserer Kirche und Pfarrgarten
statt.
Also bitte diesen Termin schon mal vormerken !
3. Haus- und Straßensammlung der Diakonie
im Frühjahr 2015
vom 08. bis 17. Mai 2015
Ideen säen – Zukunft ernten
Offene Jugendarbeit im ländlichen Raum
Freizeit- und Begegnungsmöglichkeiten für Jugendliche in ländlichen Räumen sind Mangelware. Vor Ort fehlt es oft an der
sozialen und kulturellen Infrastruktur, „weil es sich nicht lohnt
für die Handvoll Jugendlichen etwas anzubieten“. Schule, Beruf
und Freizeitaktivitäten verteilen sich zudem oft auf eine ganze
Region und die Jugendlichen verbringen immer mehr Zeit in
Schulen und Bussen. Da darf es nicht verwundern, wenn die
jungen Leute denken: Nichts wie weg!
Weil die Jugendzeit für das Erwachsenenleben prägend ist,
setzt sich die Diakonie Sachsen dafür ein, dass gerade auch in
ländlichen Räumen offene Jugendarbeit wieder als wichtige Zukunftsaufgabe verstanden wird. Jugendarbeit heißt Lebensqualität und Bindung an die Heimat.
Tobias Burdukat, bei der Diakonie Leipziger Land zuständig für die
Offene Jugendarbeit, setzt sich daher in Grimma für ein „Dorf der
Jugend“ ein. Noch ist das „Dorf“ nicht viel mehr als die Ruine der
ehemaligen Spitzenfabrik unweit der Mulde. Doch mit Sammlungsmitteln sollen hier ein Treffpunkt und Veranstaltungszentrum
entstehen, an dem die Jugendlichen selbst in Arbeitseinsätzen die
Dinge vorantreiben werden. Auch die Diakonie Erzgebirge und
die Stadtmission Zwickau wollen mit Sammlungsmitteln eigene
Projekte und den Aufbau eines Jugendnetzwerkes auf die Beine stellen.
Für Ihre Unterstützung als Spender oder Sammler danken wir.
Besuch aus unserer Partnergemeinde
De Lier vom 17. - 20. April 2015
Die warmen Sonnenstrahlen der letzten Tage machen uns doch große
Hoffnung, dass der Frühling sich nicht mehr verdrängen lässt und uns
auch an diesem April-Wochenende mit schönem Wetter erfreut.
Da wir in der heutigen Zeit ja viel schneller vergessen oder auch manchmal verdrängen, möchte ich gerne nochmals daran erinnern, dass
unser diesjähriges Treffen aus Anlass
„30 Jahre kirchliche Partnerschaft De Lier-Grünhain“
vom 17. - 20. April in Grünhain stattfindet
Wir freuen uns sehr, dass 30 Gäste !!! aus De Lier unserer
Einladung gefolgt sind.
In Vorbereitung auf dieses Treffen haben wir uns auf folgende
Punkte geeinigt:
- Der Gruppenausflug wird uns am Samstag 10.00 Uhr in das
Besucherbergwerk Pöhla führen (Dauer ca. 3 Std. ).
- danach Spaziergang in Pöhla bzw. kleine Rundfahrt
- am Abend wollen wir uns nach dem Abendessen (18.30 Uhr)
im Gemeindehaus mit Hilfe einer Diashow an die gemeinsamen Jahre erinnern
- am Sonntagvormittag (10.00 Uhr) besteht die Möglichkeit zum
Besuch einer Ausstellung über die Zisterzienser auf dem Spiegelwald
- am Sonntagnachmittag feiern wir 14.00 Uhr einen gemeinsamen Gottesdienst
in unserer St. Nicolai Kirche mit anschließendem Kirchenkaffee
- am Abend wird ein gemütliches Beisammensein das Wochenende abschließen
Der Kirchenvorstand in De Lier zieht sich mit dem jetzigen Treffen
aus ihrer Verantwortung für unsere Partnerschaft zurück.
Die beiden Gruppen in De Lier und Grünhain sowie der Kirchenvorstand Grünhain möchten aber den bisherigen 58 Treffen weitere
folgen lassen und übernehmen deshalb ab 2016 die Abstimmung
über den zukünftigen Weg in unserer partnerschaftlichen Beziehung,
wohl wissend, dass es auch bei uns eine biologische Grenze gibt.
Heinz Eisentraut
Vorsitzender der Hollandgruppe
Öffnungszeiten Kanzlei (Tel.: 03774 / 62017):
Montag:
geschlossen
Dienstag:
10.00 – 12.00 Uhr und 15 - 17.00 Uhr
Mittwoch:
geschlossen Donnerstag 10.00 – 12.00 Uhr Freitag 10.00 – 12.00 Uhr
E-Mail: [email protected]
Nur ein Pilz gleicht dem roten Fliegenpilz.
Male diesen bunt an!
Bringt die richte Lösung zum nächsten Kindergottesdienst mit.
Es wartet eine kleine Überraschung auf euch.
Ein Mann fasst Mut
Josef von Arimathäa überrascht sich selbst. Er
gehört eigentlich zu den Ratsherren, die Jesus
verfolgt haben. Aber er ist nicht ihrer Meinung.
Ja er ist sogar ein Anhänger Jesu - aber nur heimlich, weil er Angst hat. In der Nacht, da Jesus gekreuzigt wird, entscheidet er sich endlich, offen
zu Jesus zu stehen. Er geht sogar zum
Statthalter Pilatus und bittet ihn um Erlaubnis,
Jesus begraben zu dürfen.
Josef von Arimathäa nimmt Jesus vom Kreuz ab.
Gemeinsam mit seinem Freund wickelt er ihn in
Leinen und bringt ihn in eine Grabhöhle. Von
jetzt an wird er seine Liebe für Jesus nicht mehr
verbergen!
Lies nach im Neuen Testament: Johannes 19, 38-42