Biografie des Künstlers

Transcription

Biografie des Künstlers
Biografien
Auszeichnungen
(Auswahl)
New York, USA · Dennis Kimmerich
Gallery, New York, USA · Probeliegen,
Freud Museum, London, Großbritannien
2002
Kunstpreis der Ursula Blickle Stiftung
2010
Männergeschichten II, abc art berlin
contemporary, Berlin, Deutschland
1999
Hermann-Claasen-Preis für Kreative
Photographie und Medienkunst
1991
RENTA-Preis des Förderkreises für
bildende Kunst in Nürnberg e. V.
Marcel
Odenbach
1953 Geboren in Köln, Deutschland;
lebt und arbeitet in Köln
1974–1979 Studium der Architektur,
Kunstgeschichte und Semiotik an der
Rheinisch-Westfaelischen Technischen
Hochschule Aachen, Deutschland
1990–1993
Professor für Video an der Rijksakademie van beeldende kunsten, Amsterdam,
Niederlande
1992–1997 Professor für Medienkunst
an der Staatlichen Hochschule für
Gestaltung Karlsruhe, Deutschland
1998 Aufbau einer Medienklasse an der
University of Science and Technology,
Kumasi, Ghana
1999 Gastprofessor für New Media an der
University of California, Los Angeles, USA
1984
Festival del film Locarno: 1. Preis,
Marler Video-Kunst-Preis: Hauptpreis
1983–1985
Karl Schmidt-Rottluff Stipendium
1983
Festival del film Locarno: 2. Preis
1979
Stipendium des Kunstfonds e. V., Bonn
Einzelausstellungen
(Auswahl)
2013
Marcel Odenbach. Stille Bewegungen.
Tranquil Motions, internationale Tourneeausstellung des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa), Stuttgart, Deutschland ·
Marcel Odenbach, Zeichnungen, Collagen
und Papierschnitte, Kunstmuseum Bonn,
Bonn, Deutschland · Marcel Odenbach.
Abgelegt, Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste,
Düsseldorf, Deutschland · Marcel Odenbach, Stampa, Basel, Schweiz
Biographies
2009
Im Kreise drehen, Galerie Crone, Berlin
2008
Das im Entwischen Erwischte. Pläne
1975–1983, Kunsthalle Bremen, Bremen,
Deutschland · Wenn die Wand an den
Tisch rückt, Schinkel Pavillon, Berlin,
Deutschland · Reduced To Three Stripes,
Beijing, VR China
2007
Retrospectiva. 16° Festival Internacional
de Arte Eletrônica SESC_Videobrasil,
São Paulo, Brasilien · Durchblicke, Anton
Kern Gallery, New York, USA · Der springende Punkt: Marcel Odenbach, Kölnischer Kunstverein, Köln, Deutschland
2006
In stillen Teichen lauern Krokodile, Hamburger Bahnhof – Museum für
Gegenwart – Berlin, Berlin, Deutschland ·
Aufspüren, Galerie Ascan Crone, Berlin,
Deutschland · Jüdisches Leben in
München, sechs Installationen im öffentlichen Raum, München, Deutschland ·
La mirada discreta (mit Robert Cahen),
Espacio Fundación Telefónica, Buenos
Aires, Argentinien
2005
Seated Videos 1977–1997, Anton Kern
Gallery, New York, USA · The idea of
Africa, Cornerhouse, Manchester,
Großbritannien · Vom Kommen und vom
Gehen, Galerie Stampa, Basel, Schweiz ·
Videoarbeiten 1977–2004, Nacionalna
hudoyestvena galerija, Sofia, Bulgarien
Awards
(selection)
New York, USA · Dennis Kimmerich
Gallery, New York, USA · Probeliegen,
Freud Museum, London, UK
2002
Art award of the Ursula Blickle Stiftung
2010
Männergeschichten II, abc art berlin
contemporary, Berlin, Germany
1999
Hermann Claasen Award for Creative
Photography and Media Art
1991
RENTA Award of the Förderkreis für
bildende Kunst in Nürnberg e. V.
Marcel
Odenbach
1953 Born in Cologne, Germany;
lives and works in Cologne
1974–1979 Studies in architecture, art
history and semiotics at the RheinischWestfaelische Technische Hochschule
Aachen, Aachen, Germany
1990–1993 Professor of Video at the
Rijksakademie van beeldende kunsten,
Amsterdam, Netherlands
1992–1997 Professor of Media Art at
the Karlsruhe University of Arts and
Design, Karlsruhe, Germany
1998 Creation of a class in media at
the University of Science and Technology, Kumasi, Ghana
1999 Visiting professor of New Media
at the University of California, Los
Angeles, USA
1984
Festival del film Locarno: first prize ·
Marler Video-Kunst-Preis: main prize
1983–1985
Karl Schmidt-Rottluff fellowship
1983
Festival del film Locarno: second prize
1979
Fellowship of the Kunstfonds e. V. Bonn
Solo exhibitions
(selection)
2013
Marcel Odenbach. Stille Bewegungen.
Tranquil Motions, international touring
exhibition by the Institut für Auslandsbeziehungen (ifa), Stuttgart, Germany ·
Marcel Odenbach, Zeichnungen,
Collagen und Papierschnitte, Kunstmuseum Bonn, Bonn, Germany · Marcel
Odenbach. Abgelegt, Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften
und der Künste, Düsseldorf, Germany ·
Marcel Odenbach, Stampa, Basel,
Switzerland
2009
Im Kreise drehen, Galerie Crone, Berlin
2008
Das im Entwischen Erwischte. Pläne
1975–1983, Kunsthalle Bremen, Bremen,
Germany · Wenn die Wand an den
Tisch rückt, Schinkel Pavillon, Berlin,
Germany · Reduced To Three Stripes,
Beijing, PR China
2007
Retrospectiva. 16° Festival Internacional de Arte Eletrônica SESC_Videobrasil, São Paulo, Brazil · Durchblicke,
Anton Kern Gallery, New York, USA ·
Der springende Punkt: Marcel Odenbach,
Kölnischer Kunstverein, Cologne,
Germany
2006
In stillen Teichen lauern Krokodile,
Hamburger Bahnhof – Museum für
Gegenwart – Berlin, Berlin, Germany ·
Aufspüren, Galerie Ascan Crone, Berlin,
Germany · Jüdisches Leben in München,
six installations in public space, Munich,
Germany · La mirada discreta’ (with
Robert Cahen), Espacio Fundación
Telefónica, Buenos Aires, Argentina
2005
Seated Videos 1977–1997, Anton Kern
Gallery, New York, USA · The idea of
Africa, Cornerhouse, Manchester, UK ·
Vom Kommen und vom Gehen, Galerie
Stampa, Basel, Switzerland · Videoarbeiten 1977–2004, Natsionalna
hudozhestvena galeriya, Sofia, Bulgaria
2004
In stillen Teichen lauern Krokodile,
Buchmann Galerie, Köln, Deutschland ·
installations 2000–2003 / videos 1978–
1995, Govett-Brewster Art Gallery, New
Plymouth, Neuseeland
2000 Visiting professor at the Berlin
University of the Arts, Berlin, Germany
2001–2010 Professor für Mediale
Inszenierung an der Kunsthochschule
für Medien Köln, Deutschland
2012
Familienfeier, Galerie Gisela Capitain,
Köln, Deutschland · Schutzräume,
Sammlung Friedrichshof, Wien, Österreich
2001–2010 Professor of Media Miseen-scène at the Academy of Media Arts
Cologne, Cologne, Germany
2012
Familienfeier, Galerie Gisela Capitain,
Cologne, Germany · Schutzräume,
Sammlung Friedrichshof, Vienna, Austria
2004
In stillen Teichen lauern Krokodile,
Buchmann Galerie, Cologne, Germany ·
installations 2000–2003 / videos
1978–1995, Govett-Brewster Art
Gallery, New Plymouth, New Zealand
Seit 2010 Professur für Film und Video
an der Kunstakademie Düsseldorf,
Deutschland
2011
Sportbefreit, Galerie Crone, Berlin,
Deutschland · Anton Kern Gallery,
2003
Paper on Paper, Anton Kern Gallery,
New York, USA · Auch wenn der Fahrer
since 2010 Professor of Film and Video
at the Kunstakademie Düsseldorf,
Düsseldorf, Germany
2011
Sportbefreit, Galerie Crone, Berlin,
Germany · Anton Kern Gallery,
2003
Paper on Paper, Anton Kern Gallery,
New York, USA · Auch wenn der Fahrer
2000 Gastprofessor an der Hochschule
der Künste Berlin, Deutschland
200
Biografien
biographies
201
ein anderer ist, der Lastwagen bleibt
immer der Gleiche, Kunstraum Innsbruck, Innsbruck, Österreich
2002
Auch wenn der Fahrer ein anderer ist,
der Lastwagen bleibt immer der Gleiche,
Frankfurter Kunstverein, Frankfurt am
Main, Deutschland · Die Kirche im Dorf
lassen, Kunstverein Heilbronn, Heilbronn,
Deutschland · Viver longe para sentir-se
em casa, Goethe-Institut Salvador-Bahia,
Brasilien · Das große Fenster – Einblick
eines Ausblicks, Galerie Ascan Crone,
Berlin, Deutschland · Kunsthalle Bremen,
Bremen, Deutschland
2001
Das große Fenster – Einblick eines
Ausblicks. Kunst auf der Zugspitze, in
Zusammenarbeit mit Neues Museum
Nürnberg, Zugspitze, Deutschland
2000
Anton Kern Gallery, New York, USA ·
Am seidenen Faden hängen, Trinitatiskirche, Köln, Deutschland · Hitzefrei
(mit Rosemarie Trockel), Galerie Ascan
Crone / Andreas Osarek, Hamburg,
Deutschland
1999
Das Ende der Gemütlichkeit, Galerie
EIGEN + ART, Leipzig, Deutschland ·
Ach, wie gut, daß niemand weiß, Kölnischer Kunstverein, Köln, Deutschland ·
Videos 1976-1995, IVAM Institut Valencia
d’Art Modern, Centre Julio González,
Valencia, Spanien · Zeichnungen 1975–
1998, Galerie für Zeitgenössische Kunst,
Leipzig, Deutschland
1998
Recent video installations, New Museum
of Contemporary Art, New York, USA ·
Visual Diaries 1975-1998, Goethe-Institut
New York, USA · Galerie Stampa, Basel,
Schweiz · Goethe-Institut Jaunde,
Kamerun
1997
Anton Kern Gallery, New York, USA ·
Zeichnungen 1975-77, Staatliche Kunstsammlung, Vaduz, Liechtenstein · Vicious
dogs, Goethe-Institut London, Großbritannien · Visibilità Zero. Video Installazioni Dibattiti, Galleria Planita, Rom, Italien
202
1996
3 Legged Race (mit Janine Antoni und
Nari Ward), Harlem Firehouse, New York,
USA · Besenrein, Sprengel Museum
Hannover, Hannover, Deutschland · Die
zwei Seiten der Medaille, Kunstraum
Düsseldorf, Düsseldorf, Deutschland ·
Vom Kommen und vom Gehen, Galerie
Ribbentrop, Eltville am Rhein, Deutschland
1994
Hals über Kopf, Galerie Stampa, Basel,
Schweiz · Leipziger Allerlei, Galerie
EIGEN + ART, Leipzig, Deutschland ·
Vogel friß oder stirb, galerie sima, Nürnberg, Deutschland · Tabakkollegium oder
es brennt mir unter den Nägeln, Kunstund Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn, Deutschland
1993
Keep in View, Stichting de Appel, Amsterdam, Niederlande · Video-Arbeiten, Installationen und Zeichnungen 1988–1993,
Städtische Galerie Villa Merkel, Esslingen,
Deutschland · Kunstverein Braunschweig,
Braunschweig, Deutschland
1992
Two Video-Installations, Jack Shainman
Gallery, New York, USA · Vicious Dogs,
École des Beaux-Arts, Bordeaux, Frankreich
1991
Bellende Hunde beißen nicht, Galerie
Tanit, München, Deutschland · Deviazioni, Galleria Franz Paludetto, Turin,
Italien · Wenn der Stuhl an den Tisch
rückt, Galerie Ribbentrop, Eltville am
Rhein, Deutschland · Videothek, Galerie
Daniel Buchholz, Köln, Deutschland ·
Wenn die Wand an den Tisch rückt,
Jenaer Kunstverein, Jena, Deutschland
1990
Galerie Etienne Ficheroulle, Brüssel,
Belgien · Galerie Ascan Crone, Hamburg,
Deutschland · Wenn die Wand an den
Tisch rückt, Galerie EIGEN + ART, Leipzig,
Deutschland · Galerie Yvon Lambert,
Paris, Frankreich
1989
Museo Nacional Centro de Arte Reina
Sofía, Madrid, Spanien · Galerie Hant,
Frankfurt am Main, Deutschland · Galerie
Chantal Boulanger, Montréal, Kanada ·
Der Elefant im Porzellanladen, Kijkhuis,
Den Haag, Niederlande
ein anderer ist, der Lastwagen bleibt
immer der Gleiche, Kunstraum Innsbruck, Innsbruck, Austria
1988
Galerie Yvon Lambert, Paris, Frankreich ·
Stehen ist Nichtumfallen, Badischer
Kunstverein, Karlsruhe und Städtische
Galerie Erlangen, Deutschland · Dans la
vision périphérique du témoin, Musée
d’art contemporain de Montréal, Montréal, Kanada
2002
Auch wenn der Fahrer ein anderer ist,
der Lastwagen bleibt immer der Gleiche,
Frankfurter Kunstverein, Frankfurt am
Main, Germany · Die Kirche im Dorf
lassen, Kunstverein Heilbronn, Heilbronn, Germany · Viver longe para
sentir-se em casa, Goethe-Institut
Salvador-Bahia, Brazil · Das große
Fenster – Einblick eines Ausblicks,
Galerie Ascan Crone, Berlin, Germany ·
Kunsthalle Bremen, Bremen, Germany
1987
Dans la vision périphérique du témoin,
Centre national d’art et de culture
Georges Pompidou, Paris, Frankreich ·
Kurzer Aufstieg, langer Sturz, Galerie
Stampa, Basel, Schweiz · House and
Garden, Galerie Ascan Crone, Hamburg,
Deutschland
1986
The Space Between the Keys, Anthony
Reynolds Gallery, London, Großbritannien · Scribing the Sound of Sign, Mario
Diacono Gallery, Boston, USA · Time
Based Arts, Amsterdam, Niederlande ·
As if memories could deceive me, ICA –
The Institute of Contemporary Art,
Boston, USA · Long Beach Museum of
Art, Long Beach, USA
1985
Blinde Kuh-Spiel, Galerie Ascan Crone,
Hamburg, Deutschland · Im Zick Zack
durchs Palais (mit Klaus vom Bruch),
Museum van Hedendaagse Kunst,
Gent, Belgien · Im Tangoschritt zum
Aderlaß (mit Klaus vom Bruch), Neue
Gesellschaft für Bildende Kunst, Berlin,
Deutschland · Dreihändiges Klavierkonzert für entsetzlich verstimmte Instrumente, Espace lyonnais d’art contemporain, Lyon, Frankreich · Ich mache
die Schmerzprobe, Time Based Arts,
Amsterdam, Niederlande · Die Einen den
Anderen, Skulpturenmuseum Glaskasten
Marl, Marl, Deutschland
1984
Michael Bock, Tapes&Films, Berlin,
Deutschland · Videoarbeiten und Zeichnungen, Galerie Stampa, Basel, Schweiz
1983
Michael Buthe & Marcel Odenbach, Walter
Phillips Gallery, Banff, Kanada · The silence
Biografien
2001
Das große Fenster – Einblick eines
Ausblicks. Kunst auf der Zugspitze,
in collaboration with Neues Museum
Nürnberg, Zugspitze, Germany
2000
Anton Kern Gallery, New York, USA ·
Am seidenen Faden hängen, Trinitatiskirche, Cologne, Germany · Hitzefrei
(with Rosemarie Trockel), Galerie Ascan
Crone / Andreas Osarek, Hamburg,
Germany
1999
Das Ende der Gemütlichkeit, Galerie
EIGEN + ART, Leipzig, Germany · Ach,
wie gut, daß niemand weiß, Kölnischer
Kunstverein, Cologne, Germany · Videos
1976–1995, IVAM Institut Valencia
d’Art Modern, Centre Julio González,
Valencia, Spain · Zeichnungen 1975–
1998, Galerie für Zeitgenössische Kunst,
Leipzig, Germany
1998
Recent video installations, New Museum
of Contemporary Art, New York, USA ·
Visual Diaries 1975–1998, GoetheInstitut New York, USA · Galerie
Stampa, Basel, Switzerland · GoetheInstitut Jaunde, Cameroon
1997
Anton Kern Gallery, New York, USA ·
Zeichnungen 1975–77, Staatliche
Kunstsammlung, Vaduz, Liechtenstein ·
Vicious dogs, Goethe-Institut London,
UK · Visibilità Zero. Video Installazioni Dibattiti, Galleria Planita, Rome,
Italy
Biographies
1996
3 Legged Race (with Janine Antoni
and Nari Ward), Harlem Firehouse,
New York, USA · Besenrein, Sprengel
Museum Hannover, Hannover,
Germany · Die zwei Seiten der Medaille,
Kunstraum Düsseldorf, Düsseldorf,
Germany · Vom Kommen und vom
Gehen, Galerie Ribbentrop, Eltville am
Rhein, Germany
1994
Hals über Kopf, Galerie Stampa, Basel,
Switzerland · Leipziger Allerlei, Galerie
EIGEN + ART, Leipzig, Germany ·
Vogel friß oder stirb, galerie sima,
Nuremberg, Germany · Tabakkollegium
oder es brennt mir unter den Nägeln,
Kunst- und Ausstellungshalle der
Bundesrepublik Deutschland, Bonn,
Germany
1993
Keep in View, Stichting de Appel,
Amsterdam, Netherlands · VideoArbeiten, Installationen und Zeichnungen 1988–1993, Städtische Galerie Villa
Merkel, Esslingen, Germany · Kunstverein Braunschweig, Braunschweig,
Germany
1992
Two Video-Installations, Jack Shainman
Gallery, New York, USA · Vicious Dogs,
École des Beaux-Arts, Bordeaux, France
1991
Bellende Hunde beißen nicht, Galerie
Tanit, Munich, Germany · Deviazioni,
Galleria Franz Paludetto, Turin, Italy ·
Wenn der Stuhl an den Tisch rückt,
Galerie Ribbentrop, Eltville am Rhein,
Germany · Videothek, Galerie Daniel
Buchholz, Cologne, Germany · Wenn
die Wand an den Tisch rückt, Jenaer
Kunstverein, Jena, Germany
1990
Galerie Etienne Ficheroulle, Brussels,
Belgium · Galerie Ascan Crone,
Hamburg, Germany · Wenn die Wand
an den Tisch rückt, Galerie EIGEN +
ART, Leipzig, Germany · Galerie Yvon
Lambert, Paris, France
1989
Museo Nacional Centro de Arte Reina
Sofía, Madrid, Spain · Galerie Hant,
Frankfurt am Main, Germany · Galerie
Chantal Boulanger, Montréal, Canada ·
Der Elefant im Porzellanladen, Kijkhuis,
Den Haag, Netherlands
1988
Galerie Yvon Lambert, Paris, France ·
Stehen ist Nicht umfallen, Badischer
Kunstverein, Karlsruhe und Städtische
Galerie Erlangen, Germany · Dans la
vision périphérique du témoin, Musée
d’art contemporain de Montréal,
Montréal, Canada
1987
Dans la vision périphérique du témoin,
Centre national d’art et de culture
Georges Pompidou, Paris, France ·
Kurzer Aufstieg, langer Sturz, Galerie
Stampa, Basel, Switzerland · House and
Garden, Galerie Ascan Crone, Hamburg,
Germany
1986
The Space Between the Keys, Anthony
Reynolds Gallery, London, UK · Scribing
the Sound of Sign, Mario Diacono Gallery,
Boston, USA · Time Based Arts, Amsterdam, Netherlands · As if memories could
deceive me, ICA – The Institute of Contemporary Art, Boston, USA · Long Beach
Museum of Art, Long Beach, USA
1985
Blinde Kuh-Spiel, Galerie Ascan Crone,
Hamburg, Germany · Im Zick Zack
durchs Palais (with Klaus vom Bruch),
Museum van Hedendaagse Kunst,
Ghent, Belgium · Im Tangoschritt zum
Aderlaß (with Klaus vom Bruch), Neue
Gesellschaft für Bildende Kunst, Berlin,
Germany · Dreihändiges Klavierkonzert
für entsetzlich verstimmte Instrumente,
Espace lyonnais d’art contemporain,
Lyon, France · Ich mache die Schmerzprobe, Time Based Arts, Amsterdam,
Netherlands · Die Einen den Anderen,
Skulpturenmuseum Glaskasten Marl,
Marl, Germany
1984
Michael Bock, Tapes&Films, Berlin,
Germany · Videoarbeiten und Zeichnungen, Galerie Stampa, Basel, Switzerland
1983
Michael Buthe & Marcel Odenbach,
Walter Phillips Gallery, Banff, Canada ·
203
of German rooms frightens me, LACE,
Los Angeles, USA · Galerie Stampa, Art
14 ’83 Basel, Basel, Schweiz · Jeder
Schritt könnte der falsche sein, Centro
Cultural São Paulo, São Paulo, Brasilien ·
Galerie Rieker, Heilbronn, Deutschland ·
Long Beach Museum of Art, Long Beach,
USA
1982
Das Schweigen deutscher Räume
erschreckt mich, Galerie Philomene
Magers, Bonn, Deutschland · Stedelijk
Museum, Amsterdam, Niederlande
1981
Videoarbeiten – Fotos, Städtische
Galerie im Lenbachhaus, München,
Deutschland · Videoarbeiten, Museum
Folkwang Essen, Essen, Deutschland ·
Jeder Schritt könnte der falsche sein,
Walter Phillips Gallery, Banff, Kanada ·
Ein Zusammenhang ist nicht erklärbar,
doch zu erzählen, Galerie Stampa, Basel,
Schweiz · Skulpturenmuseum Glaskasten, Marl, Deutschland · Hochschule
St. Gallen, Schweiz
1980
Zwischen zwei Stühlen sitzen, Internationaal Cultureel Centrum – ICC,
Antwerpen, Belgien · Die Verlorenheit
des Spielers, Galerie Stampa,
Art 11 ’80 Basel, Basel, Schweiz ·
Kunsthistorisches Institut der Universität Bonn, Deutschland
1979
Die Unwahrheit der Vernunft. Marlis
Grüterich, Kölnischer Kunstverein, Köln,
Deutschland · Performance. Konzeptzeichnungen. Dias, Galerie Jürgen
Schweinebraden, Ost-Berlin, DDR
1978
Einfach so wie jeden Abend, Stichting
de Appel, Amsterdam, Niederlande ·
Sich selbst bei Laune halten oder die
Spielverderber, Galerie Studio Oppenheim, Köln, Deutschland · Ich glaube,
ich bin mir selbst verloren gegangen…,
Galerie Philomene Magers, Bonn,
Deutschland
1976
Die Befreiung von meinen Gedanken,
Galerie Space, Wiesbaden, Deutschland ·
Aktion Fenster, Galerie Das Fenster,
204
Hamburg, Deutschland · Gedanken
bleiben sich selbst überlassen, Galerie
Hinrichs, Lohmar, Deutschland
Gruppenausstellungen
(Auswahl)
2013
art is: new art, Arnold Schönberg Center,
Wien, Österreich · Signs Taken in
Wonder – Searching for Contemporary
Istanbul, MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst /Gegenwartskunst, Wien, Österreich
Jerusalem Cinematheque, Jerusalem,
Israel · In organization, Muzeum Sztuki
Wspólczesnej w Krakowie, Krakau, Polen ·
MMK 1991-2011. 20 Jahre Gegenwart,
MMK Museum für Moderne Kunst,
Frankfurt am Main, Deutschland · Als die
Wälder auf Reisen gingen, Kunstverein
im Reuchlinhaus, Pforzheim, Deutschland · Deutsch, Galerie Crone, Berlin,
Deutschland · Resonance: Looking for
Mr. McLuhan, Pratt Manhattan Gallery,
New York, USA
2012
Kochi-Muziris Biennale 2012. India’s
First Biennale 12/12/12, Kochi, Indien ·
Restitution of a Missing Past?, Galerie
für Zeitgenössische Kunst, Leipzig,
Deutschland · The Presence of Pictures
– German Painting: Highlights from Six
Decades, National Centre for Contemporary Arts, Moskau, Russische
Föderation · In Spite of It All, Sharjah
Art Foundation, Sharjah, Vereinigte
Arabische Emirate · Big picture III, K 21
Ständehaus, Düsseldorf, Deutschland ·
Chaotic Trajectories, Temporary Gallery,
Köln, Deutschland · Bilder gegen die
Dunkelheit, KIT – Kunst im Tunnel,
Düsseldorf, Deutschland · Remote
Control, ICA - The Institute of Contemporary Arts, London, Großbritannien ·
Mohrenshow, Wurlitzer Art, Berlin,
Deutschland · Positions, Galerie EIGEN +
ART, Leipzig, Deutschland · FOKUS 2012
Videokunstfestival, Nikolaj Kunsthal,
Kopenhagen, Dänemark · Die Erfindung
der Wirklichkeit – Photographie an der
Kunstakademie Düsseldorf, Kunstakademie Düsseldorf, Düsseldorf, Deutschland
2010
Building Memory, Muzeum Sztuki w
Lodzi, Lódy, Polen und Hartware MedienKunstVerein, Dortmund, Deutschland
sowie CCA The Center for Contemporary
Art, Tel Aviv, Israel · Dialog Liechtenstein,
Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz,
Liechtenstein · Compass in Hand.
Selections from the Judith Rothschild
Foundation, IVAM Institut Valencia d’Art
Modern, Centre Julio González, Valencia,
Spanien · Von der (Un)Schärfe der Welt,
Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz,
Liechtenstein · FUSO Anual de Vídeo
Arte Internacional de Lisboa, Lissabon,
Portugal · Der Westen leuchtet, Kunstmuseum Bonn, Bonn, Deutschland ·
fast forward 2, ZKM | Zentrum für Kunst
und Medientechnologie Karlsruhe,
Karlsruhe, Deutschland · Bilder in Bewegung: Künstler & Video/Film, Museum
Ludwig, Köln, Deutschland · Das im Entschwinden Erfasste, Museum Folkwang
Essen, Essen, Deutschland · Changing
Channels. Kunst und Fernsehen 1963–
1987, mumok museum moderner kunst
stiftung ludwig wien, Wien, Österreich ·
The Tropics, The Jim Thompson Art
Center, Bangkok, Thailand · Compilation,
Bernhard Knaus Fine Art, Frankfurt am
Main, Deutschland · Project Europa:
Imagining the (Im)Possible, Harn Museum
of Art, Gainesville, USA
2011
Exchange + Evolution: Worldwide Video
Long Beach 1974-1999, Long Beach
Museum of Art, Long Beach, USA ·
über(W)unden – art in troubled times,
Goethe-Institut Südafrika, Johannesburg,
Südafrika · Kompass. Zeichnungen aus
dem Museum of Modern Art New York,
Martin-Gropius-Bau, Berlin, Deutschland ·
Aschemünder, Haus der Kunst, München,
Deutschland · Act of Memory, The
2009
Paradigm Shift, Austrian Cultural
Forum, New York, USA · Building Memory,
Siuolaikinio meno centras, Vilnius,
Litauen · 1989. End of history or beginning of the future?, Austrian Cultural
Forum, New York, USA und KUNSTHALLE
wien, Wien, Österreich sowie Villa
Schöningen, Potsdam, Deutschland ·
Blick zurück nach vorn, Galerie Pankow,
Berlin, Deutschland · nessuno è più dove
Biografien
The silence of German rooms frightens
me, LACE, Los Angeles, USA · Galerie
Stampa, Art 14 ’83 Basel, Basel, Switzerland · Jeder Schritt könnte der falsche
sein, Centro Cultural São Paulo, São
Paulo, Brazil · Galerie Rieker, Heilbronn,
Germany · Long Beach Museum of Art,
Long Beach, USA
1982
Das Schweigen deutscher Räume
erschreckt mich, Galerie Philomene
Magers, Bonn, Germany · Stedelijk
Museum, Amsterdam, Netherlands
1981
Videoarbeiten – Fotos, Städtische
Galerie im Lenbachhaus, Munich,
Germany · Videoarbeiten, Museum
Folkwang Essen, Essen, Germany ·
Jeder Schritt könnte der falsche sein,
Walter Phillips Gallery, Banff, Canada ·
Ein Zusammenhang ist nicht erklärbar,
doch zu erzählen, Galerie Stampa,
Basel, Switzerland · Skulpturenmuseum Glaskasten, Marl, Germany ·
Hochschule St. Gallen, Switzerland
1980
Zwischen zwei Stühlen sitzen, Internationaal Cultureel Centrum – ICC,
Antwerp, Belgium · Die Verlorenheit
des Spielers, Galerie Stampa,
Art 11 ’80 Basel, Basel, Switzerland ·
Kunsthistorisches Institut der Universität Bonn, Germany
1979
Die Unwahrheit der Vernunft. Marlis
Grüterich, Kölnischer Kunstverein,
Cologne, Germany · Performance.
Konzeptzeichnungen. Dias, Galerie
Jürgen Schweinebraden, East Berlin,
GDR
1978
Einfach so wie jeden Abend, Stichting
de Appel, Amsterdam, Netherlands ·
Sich selbst bei Laune halten oder die
Spielverderber, Galerie Studio Oppenheim, Cologne, Germany · Ich glaube,
ich bin mir selbst verloren gegangen…,
Galerie Philomene Magers, Bonn,
Germany
1976
Die Befreiung von meinen Gedanken,
Galerie Space, Wiesbaden, Germany ·
biographies
Aktion Fenster, Galerie Das Fenster,
Hamburg, Germany · Gedanken bleiben
sich selbst überlassen, Galerie Hinrichs,
Lohmar, Germany
Group exhibitions
(selection)
2013
art is: new art, Arnold Schönberg
Center, Vienna, Austria · Signs Taken
in Wonder – Searching for Contemporary Istanbul , MAK– Austrian Museum
of Applied Arts / Contemporary Art
Vienna, Austria
Haus der Kunst, Munich, Germany ·
Act of Memory, The Jerusalem Cinematheque, Jerusalem, Israel · In organization, Muzeum Sztuki Wspólczesnej
w Krakowie, Cracow, Poland · MMK
1991–2011. 20 Jahre Gegenwart, MMK
Museum für Moderne Kunst, Frankfurt
am Main, Germany · Als die Wälder auf
Reisen gingen, Kunstverein im Reuchlinhaus, Pforzheim, Germany · Deutsch,
Galerie Crone, Berlin, Germany · Resonance: Looking for Mr. McLuhan, Pratt
Manhattan Gallery, New York, USA
2012
Kochi-Muziris Biennale 2012. India’s
First Biennale 12/12/12, Kochi, India ·
Restitution of a Missing Past?, Galerie
für Zeitgenössische Kunst, Leipzig,
Germany · The Presence of Pictures –
German Painting: Highlights from
Six Decades, National Centre for Contemporary Arts, Moscow, Russian
Federation · In Spite of It All, Sharjah
Art Foundation, Sharjah, United Arab
Emirates · Big picture III, K 21 Ständehaus, Düsseldorf, Germany · Chaotic
Trajectories, Temporary Gallery
Cologne, Germany · Bilder gegen die
Dunkelheit, KIT – Kunst im Tunnel,
Düsseldorf, Germany · Remote Control,
ICA – The Institute of Contemporary
Arts, London, UK · Mohrenshow,
Wurlitzer Art, Berlin, Germany · Positions, Galerie EIGEN + ART, Leipzig,
Germany · FOKUS 2012 Videokunstfestival, Nikolaj Kunsthal, Copenhagen,
Denmark · Die Erfindung der Wirklichkeit – Photographie an der Kunstakademie Düsseldorf, Kunstakademie
Düsseldorf, Düsseldorf, Germany
2010
Building Memory, Muzeum Sztuki w
Lodzi, Lódy, Poland; Hartware MedienKunstVerein, Dortmund, Germany;
CCA The Center for Contemporary Art,
Tel Aviv, Israel · Dialog Liechtenstein,
Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz,
Liechtenstein · Compass in Hand.
Selections from the Judith Rothschild
Foundation, IVAM Institut Valencia
d’Art Modern, Centre Julio González,
Valencia, Spain · Von der (Un)Schärfe
der Welt, Kunstmuseum Liechtenstein,
Vaduz, Liechtenstein · FUSO Anual de
Vídeo Arte Internacional de Lisboa,
Lisbon, Portugal · Der Westen leuchtet,
Kunstmuseum Bonn, Bonn, Germany ·
fast forward 2, ZKM | Zentrum für Kunst
und Medientechnologie Karlsruhe,
Karlsruhe, Germany · Bilder in Bewegung: Künstler & Video/Film, Museum
Ludwig, Cologne, Germany · Das im
Entschwinden Erfasste, Museum Folkwang Essen, Essen, Germany · Changing
Channels. Kunst und Fernsehen 1963–
1987, mumok museum moderner kunst
stiftung ludwig wien, Vienna, Austria ·
The Tropics, The Jim Thompson Art
Center, Bangkok, Thailand · Compilation, Bernhard Knaus Fine Art, Frankfurt
am Main, Germany · Project Europa:
Imagining the (Im)Possible, Harn Museum of Art, Gainesville, USA
2011
Exchange + Evolution: Worldwide Video
Long Beach 1974–1999, Long Beach
Museum of Art, Long Beach, USA ·
über(W)unden – art in troubled times,
Goethe-Institut South Africa,
Johannesburg, South Africa · Kompass.
Zeichnungen aus dem Museum of
Modern Art New York, Martin-GropiusBau, Berlin, Germany · Aschemünder,
2009
Paradigm Shift, Austrian Cultural Forum,
New York, USA · Building Memory,
Siuolaikinio meno centras, Vilnius,
Lithuania · 1989. End of history or beginning of the future?, Austrian Cultural
Forum, New York, USA; KUNSTHALLE
wien, Vienna, Austria; Villa Schöningen,
Potsdam, Germany · Blick zurück nach
vorn, Galerie Pankow, Berlin, Germany ·
205
voleva essere, Palazzo Stelline, Mailand,
Italien · cargo, AUTOCENTER, Berlin,
Deutschland · RECORD > AGAIN! –
40jahrevideokunst.de - Teil 2, ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie
Karlsruhe, Karlsruhe; Ludwig Forum,
Aachen; Kunsthaus Dresden - Städtische
Galerie für Gegenwartskunst, Dresden;
Edith-Ruß-Haus für Medienkunst,
Oldenburg, Deutschland · Menos tiempo
que lugar, MUSEF Museo Nacional de
Etnografía y Folklore, La Paz, Bolivien ·
Compass in Hand. Selections from the
Judith Rothschild Foundation, Museum
of Modern Art, New York, USA · En
todas as partes. Políticas da diversidade
sexual na arte, Centro Galego de Arte
Contemporánea, Santiago de Compostela, Spanien · Sechzig Jahre Sechzig Werke.
Kunst aus der BRD, Martin-Gropius-Bau,
Berlin, Deutschland · Videonale Bonn,
Kunstmuseum Bonn, Bonn · Art of the
two Germanys, Los Angeles County
Museum of Art, Los Angeles, USA
und Germanisches Nationalmuseum,
Nürnberg sowie Deutsches Historisches
Museum, Berlin, Deutschland · The
Tropics. Views from the Middle of the
Globe, South African National Gallery,
Kapstadt, Südafrika
2008
40jahrevideokunst.de, Musée d’Art
Moderne et Contemporain, Straßburg,
Frankreich · Angelandet, Kunstmuseum
Dieselkraftwerk Cottbus, Cottbus,
Deutschland · Visite: Von Gerhard Richter
bis Rebecca Horn, Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn, Deutschland · Freeways
and Lonely Hunters, imai – inter media
art institute, Düsseldorf, Deutschland ·
Present Tense, Centro Atlántico de Arte
Moderno - CAAM, Las Palmas de Gran
Canaria, Spanien · Friends and Family,
Anton Kern Gallery, New York, USA ·
Vertrautes Terrain, ZKM | Zentrum für
Kunst und Medientechnologie Karlsruhe,
Karlsruhe, Deutschland · Die Tropen.
Ansichten von der Mitte der Weltkugel,
Martin-Gropius-Bau, Berlin, Deutschland · Der Mensch verläßt die Erde,
KOLUMBA – Kunstmuseum des Erzbistums Köln, Köln, Deutschland ·
That Was Then … This Is Now, P.S.1
Contemporary Art Center – Museum
of Modern Art, New York, USA · Revolutions 1968, Zacheta Narodowa Galeria
206
Sztuki, Warschau, Polen · European
Kunsthalle c/o Ebertplatz: Calcutta Art
Research Project, European Kunsthalle,
Köln, Deutschland · Prospect.1 New
Orleans, New Orleans, USA · Café Contact. Künstlerbordell #3, Kunstgruppe,
Köln, Deutschland
2007
Der springende Punkt, kuratiert von
Marcel Odenbach, Kölnischer Kunstverein, Köln, Deutschland · German Video:
Joseph Beuys to Today, Slought Foundation, Philadelphia, USA · Video Lounge,
Kunsthaus Zürich, Zürich, Schweiz ·
Centre Pompidou Video Art 1965-2005,
Museum of Contemporary Art Australia,
Sydney, Australien · Cine y casi cine,
Museo Nacional Centro de Arte Reina
Sofía, Madrid, Spanien · Deutsche
Geschichten, Galerie für Zeitgenössische
Kunst, Leipzig, Deutschland · Crossing
the Screen, NRW-Forum Kultur und
Wirtschaft, Düsseldorf, Deutschland ·
Os Trópicos, Centro Cultural Banco
do Brasil, Brasília und Rio de Janeiro,
Brasilien · 16° Festival Internacional de
Arte Eletrônica SESC_Videobrasil, São
Paulo, Brasilien · 25 Jahre Galerie Crone,
Galerie Crone, Berlin, Deutschland ·
Gongzhen – Sport in Art, Museum of
Contemporary Art, Shanghai; Guangzhou
Academy of Fine Arts, Guangzhou;
RCM Gallery, Nanjing; Luxun Academy
of Fine Arts, Shenyang; Sichuan Fine
Arts Museum, Chengdu; Today Art Museum, Beijing, VR China · View from the
Bosphorus, Istanbul Modern, Istanbul,
Türkei · Window / Interface, Mildred
Lane Kemper Art Museum, St. Louis,
USA · Palisadenparenchym, Danese
Gallery, New York, USA · Extension
Vidéo. Corps et Figures, Maison de la
Culture d’Amiens, Amiens, Frankreich ·
Reality Bites, Mildred Lane Kemper Art
Museum, St. Louis, USA · Depiction,
Perversion, Repulsion, Obsession, Subversion, International Film Festival, Witte
de With Center for Contemporary Art,
Rotterdam, Niederlande · STABLE - the
balance of power, Para/Site Art Space,
Hongkong, VR China
2006
Ghosting. The Role of the Archive within
Contemporary Artists’ Film and Video,
Arnolfini, Bristol, Großbritannien · Das
achte Feld. Geschlechter, Leben und
Begehren in der bildenden Kunst seit
1960, Museum Ludwig, Köln, Deutschland · Äthiopien und Deutschland, GRASSI
Museum für Völkerkunde zu Leipzig,
Leipzig, Deutschland · Totalschaden,
Bonner Kunstverein, Bonn, Deutschland ·
40jahrevideokunst.de, K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf;
Kunsthalle Bremen, Bremen; ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie
Karlsruhe, Karlsruhe; Museum der
bildenden Künste, Leipzig; Städtische
Galerie im Lenbachhaus, München,
Deutschland
2005
Zur Vorstellung des Terrors: Die RAFAusstellung, KW Institute for Contemporary Art – KUNST-WERKE BERLIN, Berlin,
Deutschland und Neue Galerie Graz,
Graz, Österreich · Sharjah Biennial 7,
Sharjah, Vereinigte Arabische Emirate ·
Sich selbst bei Laune halten, Kunstmuseum Bonn, Bonn, Deutschland · More than
this!, Göteborg International Biennial for
Contemporary Art, Göteborgs Konsthall,
Göteborg, Schweden · Dreams, Buchmann
Galerie, Köln, Deutschland · Projekt
Migration, Kölnischer Kunstverein, Köln,
Deutschland · Tiempos de Video 1965–
2005, CaixaForum Barcelona, Barcelona,
Spanien
2004
ISONETHINGBETTERTHANANOTHER,
Galerie Aurel Scheibler, Köln, Deutschland · carnaval, Centro Cultural Banco
do Brasil, Rio de Janeiro, Brasilien ·
face/off. Mediale Körperphantasien,
Kunstverein Pforzheim, Pforzheim,
Deutschland · brillant(e), kunst Meran,
Meran, Italien und Kunsthalle Mannheim,
Mannheim, Deutschland · black & white,
Galerie Gabriele Rivet, Köln, Deutschland · Video, Galerie Stampa, Basel,
Schweiz · VideoZone2 – The 2nd International Video Art Biennial in Israel,
Tel Aviv, Israel
2003
8th International Istanbul Biennial, Istanbul, Türkei · Love, Magazin4 – Bregenzer
Kunstverein, Bregenz, Österreich ·
Migration, Kunstmuseum Liechtenstein,
Vaduz, Liechtenstein · Contemporary Art
of Germany, Busan Metropolitan Art Museum, Busan, Südkorea · [email protected]
lx.pt, Fundação Calouste Gulbenkian,
Biografien
nessuno è più dove voleva essere,
Palazzo Stelline, Milano, Italy · cargo,
AUTOCENTER, Berlin, Germany · RECORD > AGAIN! – 40jahrevideokunst.
de – Teil 2, ZKM | Zentrum für Kunst
und Medientechnologie Karlsruhe,
Karlsruhe; Ludwig Forum, Aachen;
Kunsthaus Dresden – Städtische
Galerie für Gegenwartskunst, Dresden;
Edith-Ruß-Haus für Medienkunst,
Oldenburg, Germany · Menos tiempo
que lugar, MUSEF Museo Nacional de
Etnografía y Folklore, La Paz, Bolivia ·
Compass in Hand. Selections from the
Judith Rothschild Foundation, Museum
of Modern Art, New York, USA · En
todas as partes. Políticas da diversidade sexual na arte, Centro Galego
de Arte Contemporánea, Santiago
de Compostela, Spain · Sechzig Jahre
Sechzig Werke. Kunst aus der BRD,
Martin-Gropius-Bau, Berlin, Germany ·
Videonale Bonn, Kunstmuseum Bonn,
Bonn · Art of the two Germanys,
Los Angeles County Museum of Art,
Los Angeles, USA; Germanisches
Nationalmuseum, Nuremberg;
Deutsches Historisches Museum,
Berlin, Germany · The Tropics. Views
from the Middle of the Globe, South
African National Gallery, Cape Town,
South Africa
2008
40jahrevideokunst.de, Musée d’Art
Moderne et Contemporain, Strasbourg,
France · Angelandet, Kunstmuseum
Dieselkraftwerk Cottbus, Cottbus,
Germany · Visite: Von Gerhard Richter
bis Rebecca Horn, Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik
Deutschland, Bonn, Germany · Freeways and Lonely Hunters, imai –
inter media art institute, Düsseldorf,
Germany · Present Tense, Centro
Atlántico de Arte Moderno – CAAM,
Las Palmas de Gran Canaria, Spain ·
Friends and Family, Anton Kern Gallery,
New York, USA · Vertrautes Terrain,
ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, Karlsruhe,
Germany · Die Tropen. Ansichten
von der Mitte der Weltkugel, MartinGropius-Bau, Berlin, Germany · Der
Mensch verläßt die Erde, KOLUMBA –
Kunstmuseum des Erzbistums Köln,
Cologne, Germany · That Was Then …
This Is Now, P.S.1 Contemporary Art
biographies
Center – Museum of Modern Art,
New York, USA · Revolutions 1968,
Zacheta Narodowa Galeria Sztuki,
Warsaw, Poland · European Kunsthalle
c/o Ebertplatz: Calcutta Art Research
Project, European Kunsthalle, Cologne,
Germany · Prospect.1 New Orleans,
New Orleans, USA · Café Contact.
Künstlerbordell #3, Kunstgruppe,
Cologne, Germany
2007
Der springende Punkt, kuratiert von
Marcel Odenbach, Kölnischer Kunstverein, Cologne, Germany · German
Video: Joseph Beuys to Today, Slought
Foundation, Philadelphia, USA · Video
Lounge, Kunsthaus Zürich, Zurich,
Switzerland · Centre Pompidou Video
Art 1965–2005, Museum of Contemporary Art Australia, Sydney, Australia ·
Cine y casi cine, Museo Nacional Centro
de Arte Reina Sofía, Madrid, Spain ·
Deutsche Geschichten, Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig, Germany ·
Crossing the Screen, NRW-Forum Kultur
und Wirtschaft, Düsseldorf, Germany ·
Os Trópicos, Centro Cultural Banco do
Brasil, Brasília and Rio de Janeiro, Brazil ·
16° Festival Internacional de Arte Eletrônica SESC_Videobrasil, São Paulo,
Brazil · 25 Jahre Galerie Crone, Galerie
Crone, Berlin, Germany · Gongzhen –
Sport in Art, Museum of Contemporary
Art, Shanghai; Guangzhou Academy
of Fine Arts, Guangzhou; RCM Gallery,
Nanjing; Luxun Academy of Fine Arts,
Shenyang; Sichuan Fine Arts Museum,
Chengdu; Today Art Museum, Beijing,
PR China · View from the Bosphorus,
Istanbul Modern, Istanbul, Turkey · Window / Interface, Mildred Lane Kemper
Art Museum, St. Louis, USA · Palisadenparenchym, Danese Gallery, New York,
USA · Extension Vidéo. Corps et Figures,
Maison de la Culture d’Amiens, Amiens,
France · Reality Bites, Mildred Lane
Kemper Art Museum, St. Louis, USA ·
Depiction, Perversion, Repulsion, Obsession, Subversion, International Film
Festival, Witte de With Center for Contemporary Art, Rotterdam, Netherlands ·
STABLE – the balance of power, Para/
Site Art Space, Hong Kong, PR China
2006
Ghosting. The Role of the Archive within
Contemporary Artists’ Film and Video,
Arnolfini, Bristol, UK · Das achte Feld.
Geschlechter, Leben und Begehren in
der bildenden Kunst seit 1960, Museum
Ludwig, Cologne, Germany · Äthiopien
und Deutschland, GRASSI Museum
für Völkerkunde zu Leipzig, Leipzig,
Germany · Totalschaden, Bonner
Kunstverein, Bonn, Germany · 40jahrevideokunst.de, K21 Kunstsammlung
Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf;
Kunsthalle Bremen, Bremen; ZKM |
Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, Karlsruhe; Museum der
bildenden Künste, Leipzig; Städtische
Galerie im Lenbachhaus, Munich,
Germany
2005
Zur Vorstellung des Terrors: Die RAFAusstellung, KW Institute for Contemporary Art – KUNST-WERKE BERLIN,
Berlin, Germany, and Neue Galerie
Graz, Graz, Austria · Sharjah Biennial
7, Sharjah, United Arab Emirates · Sich
selbst bei Laune halten, Kunstmuseum
Bonn, Bonn, Germany · More than this!,
Göteborg International Biennial for
Contemporary Art, Göteborgs Konsthall,
Gothenburg, Sweden · Dreams, Buchmann Galerie, Cologne, Germany · Projekt Migration, Kölnischer Kunstverein,
Cologne, Germany · Tiempos de Video
1965–2005, CaixaForum Barcelona,
Barcelona, Spain
2004
ISONETHINGBETTERTHANANOTHER,
Galerie Aurel Scheibler, Cologne, Germany · carnaval, Centro Cultural Banco
do Brasil, Rio de Janeiro, Brazil · face/
off. Mediale Körperphantasien, Kunstverein Pforzheim, Pforzheim, Germany ·
brillant(e), kunst Meran, Meran, Italy,
and Kunsthalle Mannheim, Mannheim,
Germany · black & white, Galerie
Gabriele Rivet, Cologne, Germany ·
Video, Galerie Stampa, Basel, Switzerland · VideoZone2 – The 2nd International Video Art Biennial in Israel, Tel
Aviv, Israel
2003
8th International Istanbul Biennial,
Istanbul, Turkey · Love, Magazin4 –
Bregenzer Kunstverein, Bregenz,
Austria · Migration, Kunstmuseum
Liechtenstein, Vaduz, Liechtenstein ·
Contemporary Art of Germany, Busan
207
Lissabon, Portugal · Nation, Frankfurter
Kunstverein, Frankfurt am Main, Deutschland · Micropolíticas, Arte Y Contidianidad,
EACC – Espai d’Art Contemporani de
Castelló, Castelló, Spanien · Look both
ways before you cross, Galerie Gebr.
Lehmann, Dresden, Deutschland ·
Schweigen, Oberlandesgericht Köln,
Köln, Deutschland
for Curatorial Studies, New York, USA ·
The Overexcited Body, Velodromo
Vignorelli und Pallazzo dell’Arrengario,
Mailand, Italien sowie SESC Pompéia,
São Paulo, Brasilien · Kunst für
Kaliningrad-Königsberg, Kunstforum
Ostdeutsche Galerie, Regensburg,
Deutschland und Kunstgalerie Kaliningrad, Kaliningrad, Russische Föderation
2002
The Overexcited Body, ART for the World,
Genf, Schweiz und Queens Museum of
Art, New York, USA · VideoZone1 – The
1st International Video Art Biennial in
Israel, Center for Contemporary Art,
Tel Aviv, Israel · Der Berg, Heidelberger
Kunstverein, Heidelberg, Deutschland ·
Das Museum, die Sammlung, der Direktor
und seine Liebschaften, MMK Museum
für Moderne Kunst, Frankfurt am Main,
Deutschland · Klopfzeichen-Wahnzimmer,
Museum der bildenden Künste Leipzig,
Leipzig und Museum Folkwang Essen,
Essen, Deutschland · The First Decade:
Video from the EAI Archives, Museum of
Modern Art, New York, USA · Schöne
Aussicht Herr Schweins!, Galerie Otto
Schweins, Köln, Deutschland · hell-gruen,
Schloßgarten Düsseldorf, Düsseldorf,
Deutschland · La Nuit Art Vidéo, Théâtre
de Strasbourg, Straßburg, Frankreich ·
Dark Spring, Ursula Blickle Stiftung,
Kraichtal, Deutschland · XXV Bienal Internacional de Arte de São Paulo, São Paulo,
Brasilien · Formen der Gewalt, Galerie
Gabriele Rivet, Köln, Deutschland
2000
Das Gedächtnis der Kunst, Schirn
Kunsthalle Frankfurt, Frankfurt am Main,
Deutschland · open ends / CounterMonuments and Memory, Museum of
Modern Art, New York, USA · 25 Jahre
Karl Schmidt-Rottluff Stipendium, Hochschule für Bildende Künste Dresden,
Dresden und Kunsthalle Düsseldorf,
Düsseldorf, Deutschland · Eine Munition
unter anderen, Frankfurter Kunstverein,
Frankfurt am Main, Deutschland · Times
are changing. Auf dem Wege! Aus dem
20. Jahrhundert!, Kunsthalle Bremen,
Bremen, Deutschland · Ici a commencé
l‘épanchement du songe, Centre d’art
passerelle, Brest, Frankreich · Daniela
Keiser, Miriam Cahn, Marcel Odenbach,
Galerie Stampa, Basel, Schweiz · Ich
ist etwas anderes, Kunstsammlung
Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf,
Deutschland · hinaus darüber, Ernst
Barlach Haus, Hamburg, Deutschland ·
Blondies and Brownies, Torch Art Gallery,
Amsterdam, Niederlande und Praterinsel, München, Deutschland · 60 90 60,
Museo Jacobo Borges, Caracas, Venezuela · real[work], Werkleitz Biennale,
Tornitz, Deutschland
2001
I Love NY, Anton Kern Gallery, New York,
USA · Alles onder controle, Museum Het
Valkhof, Nijmegen, Niederlande · Sex.
Vom Wissen und Wünschen, Deutsches
Hygiene-Museum, Dresden, Deutschland ·
Unreal Time Video, Fine Art Center of
The Korean Culture and Art Foundation,
Seoul, Südkorea · Kunst am Bau, Staatsratsgebäude, Berlin und Deutsches Historisches Museum, Berlin, Deutschland ·
Blackout, Brixton Art Gallery, London,
Großbritannien · Murnau Manila Minsk.
50 Jahre Goethe-Institut, Deutsches
Historisches Museum, Berlin, Deutschland · Video-Escultura en Alemania,
Museo de Arte Carillo Gil, Mexiko-Stadt,
Mexiko · 5° Festival Internacional de
Video/Arte/Electrónica, Lima, Peru ·
Beyond the sentence, CCS Bard Center
208
1999
Kunstpreis der Böttcherstraße, Kunsthalle Bremen, Bremen, Deutschland ·
Neue Werke im Hamburger Bahnhof,
Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin, Berlin, Deutschland ·
Kunstwelten im Dialog, Museum Ludwig,
Köln, Deutschland · video cult/ures,
ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, Karlsruhe,
Deutschland · Wiedereröffnung, Saarlandmuseum, Saarbrücken, Deutschland ·
Art Video Forum, Art 30 Basel, Basel,
Schweiz · Das XX. Jahrhundert – ein
Jahrhundert Kunst in Deutschland, Neue
Nationalgalerie, Berlin, Deutschland ·
45 x 45 x 45, Museum of Contemporary
Art, London, Großbritannien · Rewind to
the Future, Kunstmuseum Bonn, Bonn
und mumok museum moderner kunst
stiftung ludwig wien, Wien, Österreich
1998
Fragiles électrons, Musée des
beaux-arts du Canada, Ottawa, Kanada
1997
Painting, Photography, Drawing, Anton
Kern Gallery, New York, USA · Deutschlandbilder, Martin-Gropius-Bau, Berlin,
Deutschland · Standort Deutschland,
Museum Morsbroich, Leverkusen,
Deutschland · Catastrophe et Nativité,
Musée Royal de Mariemont, Morlanwelz,
Belgien · Hamburg Leuchtfeuer, Deichtorhallen Hamburg, Hamburg, Deutschland ·
inter-medial, Kunstsammlungen der
Ruhr-Universität Bochum, Bochum,
Deutschland
1996
Fremdkörper, Kunstmuseum Basel,
Museum für Gegenwartskunst, Basel,
Schweiz · Medien-Kunstwerke, Galerie
Stampa, Basel, Schweiz · World Wide
Video Center, Den Haag, Niederlande ·
Retrospektive: Videoarte Alemán, Museo
Nacional Centro de Arte Reina Sofía,
Madrid, Spanien
1995
Video Spaces, Museum of Modern Art,
New York, USA · Private/Public, Ars 95,
Nykytaiteen museo, Helsinki, Finnland ·
Dialogue of Peace, Le Palais des Nations,
Genf, Schweiz · RAM, Badischer Kunstverein, Karlsruhe und Neues Museum
Weserburg, Bremen, Deutschland ·
Zimmerdenkmäler, Bochum, Deutschland · The Independent Art Space, in
Zusammenarbeit mit der Galerie EIGEN
+ ART, Leipzig, Deutschland, London,
Großbritannien
1994
Video-Skulptur in Deutschland seit 1963,
internationale Tourneeausstellung des
Instituts für Auslandsbeziehungen
(ifa), Stuttgart, Deutschland · 4x1 im
Albertinum, Staatliche Kunstsammlungen Dresden - Galerie Neue Meister,
Dresden, Deutschland · Cocido y Crudo,
Museo Nacional Centro de Arte Reina
Sofía, Madrid, Spanien · Züge Züge.
Die Eisenbahn in der zeitgenössischen
Kunst, Städtische Galerie Göppingen,
Biografien
Metropolitan Art Museum, Busan,
South Korea · [email protected],
Fundação Calouste Gulbenkian, Lisbon,
Portugal · Nation, Frankfurter Kunstverein, Frankfurt am Main, Germany ·
Micropolíticas, Arte Y Contidianidad,
EACC – Espai d’Art Contemporani de
Castelló, Castelló, Spain · Look both
ways before you cross, Galerie Gebr.
Lehmann, Dresden, Germany ·
Schweigen, Oberlandesgericht Köln,
Cologne, Germany
2002
The Overexcited Body, ART for the
World, Geneva, Switzerland, and
Queens Museum of Art, New York, USA ·
VideoZone1 – The 1st International
Video Art Biennial in Israel, Center for
Contemporary Art, Tel Aviv, Israel ·
Der Berg, Heidelberger Kunstverein,
Heidelberg, Germany · Das Museum,
die Sammlung, der Direktor und seine
Liebschaften, MMK Museum für
Moderne Kunst, Frankfurt am Main,
Germany · Klopfzeichen-Wahnzimmer,
Museum der bildenden Künste Leipzig,
Leipzig, and Museum Folkwang Essen,
Essen, Germany · The First Decade:
Video from the EAI Archives, Museum
of Modern Art, New York, USA · Schöne
Aussicht Herr Schweins!, Galerie Otto
Schweins, Cologne, Germany · hellgruen, Schloßgarten Düsseldorf,
Düsseldorf, Germany · La Nuit Art Vidéo,
Théâtre de Strasbourg, Strasbourg,
France · Dark Spring, Ursula Blickle
Stiftung, Kraichtal, Germany · XXV
Bienal Internacional de Arte de São
Paulo, São Paulo, Brazil · Formen der
Gewalt, Galerie Gabriele Rivet, Cologne,
Germany
2001
I Love NY, Anton Kern Gallery, New York,
USA · Alles onder controle, Museum Het
Valkhof, Nijmegen, Netherlands · Sex.
Vom Wissen und Wünschen, Deutsches
Hygiene-Museum, Dresden, Germany ·
Unreal Time Video, Fine Art Center of
The Korean Culture and Art Foundation,
Seoul, South Korea · Kunst am Bau,
Staatsratsgebäude, Berlin, and
Deutsches Historisches Museum,
Berlin, Germany · Blackout, Brixton
Art Gallery, London, UK · Murnau
Manila Minsk. 50 Jahre Goethe-Institut,
Deutsches Historisches Museum,
biographies
Berlin, Germany · Video-Escultura en
Alemania, Museo de Arte Carillo Gil,
Mexico City, Mexico · 5° Festival Internacional de Video/Arte/Electrónica,
Lima, Peru · Beyond the sentence, CCS
Bard Center for Curatorial Studies,
New York, USA · The Overexcited Body,
Velodromo Vignorelli and Pallazzo
dell’Arrengario, Milano, Italy, and SESC
Pompéia, São Paulo, Brazil · Kunst für
Kaliningrad-Königsberg, Kunstforum
Ostdeutsche Galerie, Regensburg,
Germany, and Kunstgalerie Kaliningrad,
Kaliningrad, Russian Federation
2000
Das Gedächtnis der Kunst, Schirn
Kunsthalle Frankfurt, Frankfurt am
Main, Germany · open ends / CounterMonuments and Memory, Museum of
Modern Art, New York, USA · 25 Jahre
Karl Schmidt-Rottluff Stipendium, Hochschule für Bildende Künste Dresden,
Dresden, and Kunsthalle Düsseldorf,
Düsseldorf, Germany · Eine Munition
unter anderen, Frankfurter Kunstverein,
Frankfurt am Main, Germany · Times
are changing. Auf dem Wege! Aus dem
20. Jahrhundert!, Kunsthalle Bremen,
Bremen, Germany · Ici a commencé
l’épanchement du songe, Centre d’art
passerelle, Brest, France · Daniela
Keiser, Miriam Cahn, Marcel Odenbach,
Galerie Stampa, Basel, Switzerland ·
Ich ist etwas anderes, Kunstsammlung
Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf,
Germany · hinaus darüber, Ernst Barlach
Haus, Hamburg, Germany · Blondies
and Brownies, Torch Art Gallery,
Amsterdam, Netherlands, and Praterinsel, Munich, Germany · 60 90 60,
Museo Jacobo Borges, Caracas,
Venezuela · real[work], Werkleitz Biennale, Tornitz, Germany
1999
Kunstpreis der Böttcherstraße, Kunsthalle Bremen, Bremen, Germany ·
Neue Werke im Hamburger Bahnhof,
Hamburger Bahnhof – Museum für
Gegenwart – Berlin, Berlin, Germany ·
Kunstwelten im Dialog, Museum Ludwig,
Cologne, Germany · video cult/ures,
ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, Karlsruhe,
Germany · Wiedereröffnung, Saarlandmuseum, Saarbrücken, Germany ·
Art Video Forum, Art 30 Basel, Basel,
Switzerland · Das XX. Jahrhundert –
ein Jahrhundert Kunst in Deutschland,
Neue Nationalgalerie, Berlin, Germany ·
45 x 45 x 45, Museum of Contemporary
Art, London, UK · Rewind to the Future,
Kunstmuseum Bonn, Bonn, and mumok
museum moderner kunst stiftung
ludwig wien, Vienna, Austria
1998
Fragiles électrons, Musée des
beaux-arts du Canada, Ottawa, Canada
1997
Painting, Photography, Drawing, Anton
Kern Gallery, New York, USA · Deutschlandbilder, Martin-Gropius-Bau, Berlin,
Germany · Standort Deutschland, Museum Morsbroich, Leverkusen, Germany ·
Catastrophe et Nativité, Musée Royal
de Mariemont, Morlanwelz, Belgium ·
Hamburg Leuchtfeuer, Deichtorhallen
Hamburg, Hamburg, Germany · intermedial, Kunstsammlungen der RuhrUniversität Bochum, Bochum, Germany
1996
Fremdkörper, Kunstmuseum Basel,
Museum für Gegenwartskunst, Basel,
Switzerland · Medien-Kunstwerke,
Galerie Stampa, Basel, Switzerland ·
World Wide Video Center, Den Haag,
Netherlands · Retrospektive: Videoarte
Alemán, Museo Nacional Centro de
Arte Reina Sofía, Madrid, Spain
1995
Video Spaces, Museum of Modern Art,
New York, USA · Private/Public, Ars 95,
Nykytaiteen museo, Helsinki, Finland ·
Dialogue of Peace, Le Palais des Nations,
Geneva, Switzerland · RAM, Badischer
Kunstverein, Karlsruhe, and Neues
Museum Weserburg, Bremen, Germany ·
Zimmerdenkmäler, Bochum, Germany ·
The Independent Art Space, in collaboration with Galerie EIGEN + ART,
Leipzig, Germany, London, UK
1994
Video Sculpture in Germany since 1963,
international touring exhibition by the
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa),
Stuttgart, Germany · 4x1 im Albertinum,
Staatliche Kunstsammlungen Dresden –
Galerie Neue Meister, Dresden, Germany ·
Cocido y Crudo, Museo Nacional Centro
de Arte Reina Sofía, Madrid, Spain ·
209
Göppingen, Deutschland · Old Glory –
The American Flag in Contemporary Art,
Cleveland Center for Contemporary Art,
Cleveland, USA
1993
Deutschsein, Kunsthalle Düsseldorf,
Düsseldorf, Deutschland · Mediale,
Deichtorhallen Hamburg, Hamburg,
Deutschland · Allégorie de la richesse,
Humboldt-Universität zu Berlin, Berlin,
Deutschland · Videoinstallation, Barbara
Gladstone Gallery, New York, USA ·
fireproof/fierfest, dieWandelhalle, Köln,
Deutschland
1990
Galerie Transit, Löwen, Belgien · Berlin
März 1990, Kunstverein Braunschweig,
Braunschweig und Wiensowski &
Harbord, Berlin, Deutschland · Passage
de l‘image, Centre national d’art et de
culture Georges Pompidou, Paris, Frankreich und Wexner Center for the Arts,
Columbus, USA · V.I.P. Vidéo – Image(s) –
Peinture, Atelier du Génie, Paris,
Frankreich · Vom Haben und Wollen,
Haus der Kunst, München, Deutschland · Dialoghi tra film video televisione, Taormina Arte, Taormina, Italien ·
Kunstminen, Kunstmuseum Düsseldorf,
Düsseldorf, Deutschland
1992
Manifeste, Centre national d’art et de
culture Georges Pompidou, Paris, Frankreich · Moving Image, Fundació Joan
Miró, Barcelona, Spanien · Pour la Suite
du Monde, Musée d’art contemporain de
Montréal, Montréal, Kanada · Molteplici
Culture, Museo del Folclore, Rom, Italien ·
Yvon Lambert Collection, Musée d’Art
Moderne de la Communauté Urbaine de
Lille, Lille, Frankreich · Proiezioni, Galerie
Buchholz und Buchholz, Köln, Deutschland · Les collections du fonds régional
d’art contemporain des pays de la Loire,
Musée des Beaux-Arts de Nantes,
Nantes, Frankreich · Into the lapse, 1301PE
Gallery, Los Angeles, USA · Passage
de l’image, San Francisco Museum of
Modern Art, San Francisco, USA · Video,
Galerie Sabrina Grassi, Paris, Frankreich
1989
Galerie Hant, Frankfurt, Deutschland ·
Video-Skulptur retrospektiv und aktuell:
1963–1989, Kölnischer Kunstverein,
Köln, Deutschland · Kunsthaus Zürich,
Zürich, Schweiz · Karl Schmidt-Rottluff
Stipendium, Städtische Kunsthalle
Düsseldorf, Düsseldorf, Deutschland ·
Sei Artisti Tedeschi, Castello di Rivara –
Centro d’arte contemporanea, Turin,
Italien · Zeitzeichen, Museum der
bildenden Künste, Leipzig, Deutschland ·
Art from Köln, Tate Liverpool, Liverpool,
Großbritannien · Eye for I: Video SelfPortraits, Tourneeausstellung, Independent Curators Incorporated, New York,
USA · Zeichnung und Skulptur, Galerie
Stampa, Basel, Schweiz · Video-Skulptur,
Kongresshalle Berlin, Berlin, Deutschland
1991
4e Semaine Internationale de Vidéo,
MJC de Saint-Gervais, Genf, Schweiz ·
The 4th Fukui International Video Biennale, Fukui, Japan · Inscapes, Stichting
de Appel, Amsterdam, Niederlande ·
Zone D – Innenraum, Förderkreis der
Leipziger Galerie für zeitgenössische
Kunst, Leipzig, Deutschland · Metropolis,
Martin-Gropius-Bau, Berlin, Deutschland ·
RENTA-Preis, Kunsthalle Nürnberg,
Nürnberg, Deutschland · Kunstfonds
Zehn Jahre, Kunstverein Bonn, Bonn,
Deutschland · Dissensi tra film video
televisione, Taormina Arte, Taormina,
Italien · Galerie Akinci, Amsterdam,
Niederlande · Video im Kunstmuseum,
Kunstmuseum Bonn, Bonn, Deutschland ·
Tableaux du Sida, Fondation Deutsch,
Belmont-sur-Lausanne und Kulturzentrum Bern, Bern, Schweiz
1988
Kölner Kunst, Kunstforening, Kopenhagen, Dänemark · 5e Ateliers Internationaux des Pays de la Loire, Abbaye
Royale de Fontevraud, Fontevraudl’Abbaye, Frankreich · Made in Cologne,
DuMont Kunsthalle, Köln, Deutschland ·
Vollbild, Neue Gesellschaft für Bildende
Kunst, Berlin, Deutschland · Enchantment/Disturbance, The Power Plant
Contemporary Art Gallery, Toronto,
Kanada · U-Media, Bildmuseet, Umeå,
Schweden · documenta 8, Kassel,
Deutschland · Nightfire, Stichting
de Appel, Amsterdam, Niederlande ·
Zeichnungen und Gouachen, Galerie
Ernesto+Krips, Köln, Deutschland · Das
gläserne U-Boot, Tabakfabrik Krems,
Krems an der Donau, Österreich · Nature
morte, Galerie Philomene Magers, Bonn,
Deutschland
210
1987
Cinq pièces avec vue, 2e Semaine
Internationale de Vidéo, Genf, Schweiz ·
L‘époque, la mode, la morale, la passion,
Centre national d’art et de culture
Georges Pompidou, Paris, Frankreich ·
The Arts for Television, Stedelijk Museum,
Amsterdam, Niederlande · Einblicke: 35
Jahre Kunstförderung im Kulturkreis
des BDI, BDI – Bundesverband der Deutschen Industrie, Köln, Deutschland ·
Neue Videos aus der BRD, Kunstmuseum Basel, Museum für Gegenwartskunst, Basel, Schweiz · Wechselströme,
Kunstverein Bonn, Bonn, Deutschland ·
Poignant sources, Art Space, San
Francisco, USA · L‘art contre le Sida,
Galerie Yvon Lambert, Paris, Frankreich ·
Zeichnungen, Galerie Stampa, Basel,
Schweiz
1986
Deutsche Zeichnungen der Gegenwart,
Shoto Museum of Art, Tokyo, Japan ·
Remembrances of Things Past, Long
Beach Museum of Art, Long Beach, USA ·
Works on Paper, Anthony Reynolds
Gallery, London, Großbritannien · Arbeiten auf Papier, Galerie Ascan Crone,
Hamburg, Deutschland
1985
Karl Schmidt-Rottluff Stipendium,
Mathildenhöhe Darmstadt, Darmstadt,
Deutschland · Rheingold, Palazzo della
Società Promotrice delle Belle Arti,
Turin, Italien · By the River 3: International Photography Today, Porin Taidemuseo, Pori, Finnland · Kunst in der
Bundesrepublik Deutschland 1945–1985,
Nationalgalerie Berlin, Berlin, Deutschland · 1. Marler Video-Kunst-Preis, Skulpturenmuseum Glaskasten Marl, Marl,
Deutschland · Alles und noch viel mehr,
Kunsthalle Bern und Kunstmuseum Bern,
Bern, Schweiz · Zeichnungen, Galerie
Stampa, Basel, Schweiz · Im Tangoschritt
zum Aderlaß, Neue Gesellschaft für
Bildende Kunst, Berlin, Deutschland
1984
The Luminous Image, Stedelijk Museum,
Amsterdam, Niederlande · Von hier aus,
Messegelände Düsseldorf, Düsseldorf,
Deutschland · Sammlung deutscher
Kunst seit 1945, Kunstmuseum Bonn,
Bonn, Deutschland · Kunstlandschaft
Bundesrepublik, Kunsthalle Wilhelms-
Biografien
Züge Züge. Die Eisenbahn in der zeitgenössischen Kunst, Städtische Galerie
Göppingen, Göppingen, Germany · Old
Glory – The American Flag in Contemporary Art, Cleveland Center for Contemporary Art, Cleveland, USA
1993
Deutschsein, Kunsthalle Düsseldorf,
Düsseldorf, Germany · Mediale,
Deichtorhallen Hamburg, Hamburg,
Germany · Allégorie de la richesse,
Humboldt-Universität zu Berlin, Berlin,
Germany · Videoinstallation, Barbara
Gladstone Gallery, New York, USA ·
fireproof/fierfest, dieWandelhalle,
Cologne, Germany
1992
Manifeste, Centre national d’art et
de culture Georges Pompidou, Paris,
France · Moving Image, Fundació Joan
Miró, Barcelona, Spain · Pour la Suite
du Monde, Musée d’art contemporain de Montréal, Montréal, Canada ·
Molteplici Culture, Museo del Folclore,
Rome, Italy · Yvon Lambert Collection,
Musée d’Art Moderne de la Communauté Urbaine de Lille, Lille, France ·
Proiezioni, Galerie Buchholz und Buchholz, Cologne, Germany · Les collections du fonds régional d’art contemporain des pays de la Loire, Musée des
Beaux-Arts de Nantes, Nantes, France ·
Into the lapse, 1301PE Gallery, Los
Angeles, USA · Passage de l’image,
San Francisco Museum of Modern Art,
San Francisco, USA · Video, Galerie
Sabrina Grassi, Paris, France
1991
4e Semaine Internationale de Vidéo,
MJC de Saint-Gervais, Geneva, Switzerland · The 4th Fukui International
Video Biennale, Fukui, Japan · Inscapes,
Stichting de Appel, Amsterdam, Netherlands · Zone D – Innenraum, Förderkreis der Leipziger Galerie für zeitgenössische Kunst, Leipzig, Germany ·
Metropolis, Martin-Gropius-Bau, Berlin,
Germany · RENTA-Preis, Kunsthalle
Nürnberg, Nuremberg, Germany ·
Kunstfonds Zehn Jahre, Kunstverein
Bonn, Bonn, Germany · Dissensi tra
film video televisione, Taormina Arte,
Taormina, Italy · Galerie Akinci, Amsterdam, Netherlands · Video im Kunstmuseum, Kunstmuseum Bonn, Bonn,
biographies
Germany · Tableaux du Sida, Fondation
Deutsch, Belmont-sur-Lausanne, and
Kulturzentrum Bern, Bern, Switzerland
fabrik Krems, Krems an der Donau,
Austria · Nature morte, Galerie
Philomene Magers, Bonn, Germany
1990
Galerie Transit, Leuven, Belgium · Berlin
März 1990, Kunstverein Braunschweig,
Braunschweig, and Wiensowski &
Harbord, Berlin, Germany · Passage de
l’image, Centre national d’art et de
culture Georges Pompidou, Paris,
France, and Wexner Center for the Arts,
Columbus, USA · V.I.P. Vidéo – Image(s)
– Peinture, Atelier du Génie, Paris,
France · Vom Haben und Wollen, Haus
der Kunst, Munich, Germany · Dialoghi
tra film video televisione, Taormina Arte,
Taormina, Italy · Kunstminen, Kunstmuseum Düsseldorf, Düsseldorf,
Germany
1987
Cinq pièces avec vue, 2e Semaine Internationale de Vidéo, Geneva, Switzerland · L’époque, la mode, la morale,
la passion, Centre national d’art et de
culture Georges Pompidou, Paris, France ·
The Arts for Television, Stedelijk Museum, Amsterdam, Netherlands · Einblicke:
35 Jahre Kunstförderung im Kulturkreis des BDI, BDI – Bundesverband
der Deutschen Industrie, Cologne,
Germany · Neue Videos aus der BRD,
Kunstmuseum Basel, Museum für
Gegenwartskunst, Basel, Switzerland ·
Wechselströme, Kunstverein Bonn,
Bonn, Germany · Poignant sources, Art
Space, San Francisco, USA · L’art contre
le Sida, Galerie Yvon Lambert, Paris,
France · Zeichnungen, Galerie Stampa,
Basel, Switzerland
1989
Galerie Hant, Frankfurt, Germany ·
Video-Skulptur retrospektiv und aktuell
1963–1989, Kölnischer Kunstverein,
Cologne, Germany · Kunsthaus Zürich,
Zurich, Switzerland · Karl SchmidtRottluff Stipendium, Städtische Kunsthalle Düsseldorf, Düsseldorf, Germany ·
Sei Artisti Tedeschi, Castello di Rivara –
Centro d’arte contemporanea, Turin,
Italy · Zeitzeichen, Museum der
bildenden Künste, Leipzig, Germany ·
Art from Köln, Tate Liverpool, Liverpool,
UK · Eye for I: Video Self-Portraits,
touring exhibition, Independent Curators Incorporated, New York, USA ·
Zeichnung und Skulptur, Galerie Stampa,
Basel, Switzerland · Video-Skulptur,
Kongresshalle Berlin, Berlin, Germany
1988
Kölner Kunst, Kunstforening, Copenhagen, Denmark · 5e Ateliers Internationaux des Pays de la Loire, Abbaye
Royale de Fontevraud, Fontevraudl’Abbaye, France · Made in Cologne,
DuMont Kunsthalle, Cologne, Germany ·
Vollbild, Neue Gesellschaft für Bildende
Kunst, Berlin, Germany · Enchantment/
Disturbance, The Power Plant Contemporary Art Gallery, Toronto, Canada ·
U-Media, Bildmuseet, Umeå, Sweden ·
documenta 8, Kassel, Germany · Nightfire, Stichting de Appel, Amsterdam,
Netherlands · Zeichnungen und Gouachen,
Galerie Ernesto+Krips, Cologne,
Germany · Das gläserne U-Boot, Tabak-
1986
Contemporary German Drawing,
Shoto Museum of Art, Tokyo, Japan ·
Remembrances of Things Past, Long
Beach Museum of Art, Long Beach, USA ·
Works on Paper, Anthony Reynolds
Gallery, London, UK · Arbeiten auf
Papier, Galerie Ascan Crone, Hamburg,
Germany
1985
Karl Schmidt-Rottluff Stipendium,
Mathildenhöhe Darmstadt, Darmstadt,
Germany · Rheingold, Palazzo della
Società Promotrice delle Belle Arti,
Turin, Italy · By the River 3: International
Photography Today, Porin Taidemuseo,
Pori, Finland · Kunst in der Bundesrepublik Deutschland 1945–1985,
Nationalgalerie Berlin, Berlin, Germany ·
1. Marler Video-Kunst-Preis, Skulpturenmuseum Glaskasten Marl, Marl, Germany ·
Alles und noch viel mehr, Kunsthalle
Bern and Kunstmuseum Bern, Bern,
Switzerland · Zeichnungen, Galerie
Stampa, Basel, Switzerland · Im Tangoschritt zum Aderlaß, Neue Gesellschaft
für Bildende Kunst, Berlin, Germany
1984
The Luminous Image, Stedelijk Museum, Amsterdam, Netherlands · Von
hier aus, Messegelände Düsseldorf,
211
haven, Wilhelmshaven, Deutschland ·
Die Stipendiaten der Karl SchmidtRottluff Förderung, Brücke Museum,
Berlin, Deutschland · Neue Kunst der
Szene Köln, Kunsthalle Wilhelmshaven,
Wilhelmshaven · Ping Pong, Galerie
Philomene Magers, Bonn, Deutschland
1983
Art Hats, Harlekin Art, Wiesbaden,
Deutschland · Ansatzpunkte kritischer
Kunst heute, Kunstverein Bonn, Bonn
und Neue Gesellschaft für Bildende
Kunst, Berlin, Deutschland · Sammlungen
zeitgenössischer Kunst des Stedelijk
Van Abbemuseum Eindhoven und des
Städtischen Kunstmuseums Bonn, Kunstmuseum Bonn, Bonn, Deutschland und
Stedelijk Van Abbemuseum Eindhoven,
Eindhoven, Niederlande
1982
1. Internationale Video-Tage, Art Now
Galerie & Cinema Quadrat, Mannheim,
Deutschland · Agit Prop: Performance in
Banff, Walter Phillips Gallery, Banff, Kanada · XII Biennale de Paris, ARC/Musée
d’Art Moderne de la Ville de Paris, Paris,
Frankreich · Video-Kunst in Deutschland
1963–1982, Kölnischer Kunstverein,
Köln; Kunsthalle Hamburg, Hamburg;
Badischer Kunstverein, Karlsruhe; Westfälischer Kunstverein, Münster; Städtische Galerie im Lenbachhaus, München;
Kunsthalle Nürnberg und Norishalle,
Nürnberg, Deutschland
1981
Bei lebendigem Leibe, Molkerei Werkstatt, Köln, Deutschland · Art Allemagne
Aujourd’hui, ARC/Musée d’Art Moderne
de la Ville de Paris, Paris, Frankreich ·
Szenen der Volkskunst, Württembergischer Kunstverein Stuttgart, Stuttgart,
Deutschland · Videotape, Staatliche
Kunsthalle Baden-Baden, Baden-Baden,
Deutschland · Highlights, Kunstmuseum
Bonn, Bonn, Deutschland · 10 in Köln,
Kölnischer Kunstverein, Köln, Deutschland
1980
Freunde – Amis…?, Galerie Krinzinger
und Forum für Aktuelle Kunst, Innsbruck, Österreich · Mein Kölner Dom,
Kölnischer Kunstverein, Köln, Deutschland · German Video and Performance,
A Space Gallery, Toronto, Kanada ·
212
video, photo, performance, GoetheInstitut Paris, Frankreich · Kinder Kunst
Künstler, Galerie Krinzinger und Forum
für Aktuelle Kunst, Innsbruck, Österreich
1979
Salon stellt vor, Museum Folkwang
Essen, Essen, Deutschland · Video im
Abendland, Künstlerhaus Stuttgart,
Studio Galerie, Stuttgart, Deutschland ·
Videowochen Essen ’79, Museum
Folkwang Essen, Essen, Deutschland ·
Stellungnahme, Kunstverein Bonn, Bonn,
Deutschland · Kölner Künstler – persönlich vorgestellt, Kölnischer Kunstverein,
Köln, Deutschland
1978
Aachen. Die Grenze/Aix-la-Chapelle.
La Frontière, Neue Galerie, Aachen,
Deutschland · Feldforschung, Kölnischer
Kunstverein, Köln, Deutschland ·
Stichting de Appel, Amsterdam, Niederlande · Der kulturelle Unterschied, Kunstausstellungen Gutenbergstraße 62A,
Stuttgart, Deutschland
1977
Kunst und Architektur, Galerie
Philomene Magers, Bonn, Deutschland
Literatur
(Auswahl)
2013
Marcel Odenbach. Stille Bewegungen.
Tranquil Motions, Texte von P. Adams;
M. Mühling; V. J. Müller; M. Odenbach,
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa),
Stuttgart, Deutschland (Katalog)
2011
Rattemeyer, C. (Hrsg.), Kompass –
Zeichnungen aus dem Museum of Modern
Art New York - The Judith Rothschild
Foundation Contemporary Drawings
Collection, Texte von C. Butler; I. Graw;
C. Rattemeyer, Martin-Gropius-Bau,
Berlin, Deutschland (Katalog)
2011
Die Erfindung der Wirklichkeit – Photographie an der Kunstakademie Düsseldorf
von 1970 bis heute, Texte von A. Cragg;
S. Gohr; H. Irrek, Akademie-Galerie,
Kunstakademie Düsseldorf, Düsseldorf,
Deutschland (Katalog)
2010
Berg, S.; Gronert, S. (Hrsg.), Der Westen
leuchtet, Texte von J. Harten; B. Engelbach,
D. Fogle; G. Herzog, Kunstmuseum Bonn,
Bonn, Deutschland (Katalog)
2010
Bilder in Bewegung - Künstler & Video/
Film, Museum Ludwig, Museen der Stadt
Köln, Köln, Deutschland (Katalog)
2009
Rattemeyer, C.; Scott, G. (Hrsg.), The
Judith Rothschild Foundation Drawings
Collection. Catalogue Raisonné, Texte
von I. Graw; M. Hermes; C. Rattemeyer,
The Museum of Modern Art, New York,
USA (Katalog)
2009
Rattemeyer, C. (Hrsg.), Compass in
Hand: Selections From The Judith
Rothschild Foundation Contemporary
Drawings Collection, Texte von C. Butler;
I. Graw; C. Rattemeyer, The Museum
of Modern Art, New York, USA (Katalog)
2008
Herzogenrath, W. (Hrsg.), Marcel
Odenbach. Das im Entwischen Erwischte.
Pläne 1975–1983, Video, Texte von
A. Breidbach; W. Herzogenrath; S. & M.
Schmidt, Kunsthalle Bremen, Bremen,
Deutschland (Katalog)
2007
Eckmann, S. (Hrsg.), Reality Bites:
Making Avant-Garde Art in Post-Wall
Germany, Texte von D. Diederichsen;
B. Kemfert; G. Koch; L. Koepnick,
I. Whyte, Mildred Lane Kemper Art
Museum, Sankt Louis, USA; Stiftung
Opelvillen, Rüsselsheim, Deutschland
(Katalog)
2006
Blessmann, S.; Grosenick, U. (Hrsg.),
Video-Art, Text von S. Martin, Köln,
Deutschland (Buch)
2005
Connarty, J.; Lanyon, J. (Hrsg.), Ghosting:
The Role of the Archive within Contemporary Artists’ Film and Video, Texte von
Biografien
Düsseldorf, Germany · Sammlung
deutscher Kunst seit 1945, Kunstmuseum Bonn, Bonn, Germany · Kunstlandschaft Bundesrepublik, Kunsthalle
Wilhelmshaven, Wilhelmshaven,
Germany · Die Stipendiaten der Karl
Schmidt-Rottluff Förderung, Brücke Museum, Berlin, Germany · Neue Kunst der
Szene Köln, Kunsthalle Wilhelmshaven,
Wilhelmshaven · Ping Pong, Galerie
Philomene Magers, Bonn, Germany
1983
Art Hats, Harlekin Art, Wiesbaden,
Germany · Ansatzpunkte kritischer
Kunst heute, Kunstverein Bonn, Bonn,
and Neue Gesellschaft für Bildende
Kunst, Berlin, Germany · Sammlungen
zeitgenössischer Kunst des Stedelijk
Van Abbemuseum Eindhoven und
des Städtischen Kunstmuseums Bonn,
Kunstmuseum Bonn, Bonn, Germany,
and Stedelijk Van Abbemuseum
Eindhoven, Eindhoven, Netherlands
1982
1. Internationale Video-Tage, Art Now
Galerie & Cinema Quadrat, Mannheim,
Germany · Agit Prop: Performance in
Banff, Walter Phillips Gallery, Banff,
Canada · XII Biennale de Paris, ARC/
Musée d’Art Moderne de la Ville de Paris,
Paris, France · Video-Kunst in Deutschland 1963–1982, Kölnischer Kunstverein, Cologne; Kunsthalle Hamburg,
Hamburg; Badischer Kunstverein,
Karlsruhe; Westfälischer Kunstverein,
Münster; Städtische Galerie im Lenbachhaus, Munich; Kunsthalle Nürnberg and
Norishalle, Nuremberg, Germany
1981
Bei lebendigem Leibe, Molkerei Werkstatt, Cologne, Germany · Art Allemagne
Aujourd’hui, ARC/Musée d’Art Moderne
de la Ville de Paris, Paris, France ·
Szenen der Volkskunst, Württembergischer Kunstverein Stuttgart, Stuttgart,
Germany · Videotape, Staatliche Kunsthalle Baden-Baden, Baden-Baden,
Germany · Highlights, Kunstmuseum
Bonn, Bonn, Germany · 10 in Köln,
Kölnischer Kunstverein, Cologne,
Germany
1980
Freunde – Amis …?, Galerie Krinzinger
and Forum für Aktuelle Kunst,
biographies
Innsbruck, Austria · Mein Kölner
Dom, Kölnischer Kunstverein, Cologne,
Germany · German Video and Performance, A Space Gallery, Toronto,
Canada · video, photo, performance,
Goethe-Institut Paris, France · Kinder
Kunst Künstler, Galerie Krinzinger and
Forum für Aktuelle Kunst, Innsbruck,
Austria
1979
Salon stellt vor, Museum Folkwang
Essen, Essen, Germany · Video im Abendland, Künstlerhaus Stuttgart, Studio
Galerie, Stuttgart, Germany · Videowochen Essen ’79, Museum Folkwang
Essen, Essen, Germany · Stellungnahme,
Kunstverein Bonn, Bonn, Germany ·
Kölner Künstler – persönlich vorgestellt,
Kölnischer Kunstverein, Cologne,
Germany
1978
Aachen. Die Grenze/Aix-la-Chapelle.
La Frontière, Neue Galerie, Aachen,
Germany · Feldforschung, Kölnischer
Kunstverein, Cologne, Germany ·
Stichting de Appel, Amsterdam,
Netherlands · Der kulturelle Unterschied, Kunstausstellungen Gutenbergstraße 62A, Stuttgart, Germany
1977
Kunst und Architektur, Galerie
Philomene Magers, Bonn, Germany
Literature
(selection)
2013
Marcel Odenbach. Stille Bewegungen.
Tranquil Motions, essays by P. Adams;
M. Mühling; V. J. Müller; M. Odenbach,
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa),
Stuttgart, Germany (catalogue)
2011
Rattemeyer, C. (ed.), Kompass – Zeichnungen aus dem Museum of Modern
Art New York – The Judith Rothschild
Foundation Contemporary Drawings
Collection, essays by C. Butler; I. Graw;
C. Rattemeyer, Martin-Gropius-Bau,
Berlin, Germany (catalogue)
2011
Die Erfindung der Wirklichkeit –
Photographie an der Kunstakademie
Düsseldorf von 1970 bis heute,
essays by A. Cragg; S. Gohr; H. Irrek,
Akademie-Galerie, Kunstakademie
Düsseldorf, Düsseldorf, Germany
(catalogue)
2010
Berg, S.; Gronert, S. (eds.), Der
Westen leuchtet, essays by J. Harten;
B. Engelbach, D. Fogle; G. Herzog,
Kunstmuseum Bonn, Bonn, Germany
(catalogue)
2010
Bilder in Bewegung – Künstler & Video/
Film, Museum Ludwig, Museen der Stadt
Köln, Cologne, Germany (catalogue)
2009
Rattemeyer, C.; Scott, G. (eds.), The
Judith Rothschild Foundation Drawings
Collection. Catalogue Raisonné, essays
by I. Graw; M. Hermes; C. Rattemeyer,
The Museum of Modern Art, New York,
USA (catalogue)
2009
Rattemeyer, C. (ed.), Compass in Hand:
Selections From The Judith Rothschild
Foundation Contemporary Drawings
Collection, essays by C. Butler; I. Graw;
C. Rattemeyer, The Museum of Modern
Art, New York, USA (catalogue)
2008
Herzogenrath, W. (ed.), Marcel Odenbach. Das im Entwischen Erwischte.
Pläne 1975–1983, Video, essays by
A. Breidbach; W. Herzogenrath;
S. & M. Schmidt, Kunsthalle Bremen,
Bremen, Germany (catalogue)
2007
Eckmann, S. (ed.), Reality Bites: Making
Avant-Garde Art in Post-Wall Germany,
essays by D. Diederichsen; B. Kemfert;
G. Koch; L. Koepnick, I. Whyte, Mildred
Lane Kemper Art Museum, Sankt Louis,
USA; Stiftung Opelvillen, Rüsselsheim,
Germany (catalogue)
2006
Blessmann, S.; Grosenick, U. (eds.),
Video-Art, essay by S. Martin, Cologne,
Germany (book)
213
E. Chambers; A. Malik; U. Orlow;
L. Reynolds; E. Tan, Bristol, Großbritannien (Buch)
2002
Müller, V. J.; Schafhausen, N. (Hrsg.):
Marcel Odenbach: Blenden, Texte von
D. Cameron; J. Heiser; K. Mercer;
V. J. Müller; M. Odenbach; A. Wege,
Frankfurter Kunstverein, Frankfurt,
Deutschland; Kunstraum Innsbruck,
Innsbruck, Österreich (Katalog)
1999
Kacunko, S., Marcel Odenbach. Konzept,
Performance, Video, Installationen
1975–1998, Mainz/München, Deutschland (Buch)
1999
Kittelmann, U. (Hrsg.), Marcel Odenbach
– Ach wie gut, daß niemand weiß, Texte
von H. Belting; H. Nieswandt, Fotos von
B. Becker, Kölnischer Kunstverein, Köln,
Deutschland (Katalog)
1997
Marcel Odenbach: Zeichnungen 1975–
1977, Texte von Y. Dziewior; F. Malsch,
Liechtensteinische Staatliche Kunstsammlung, Vaduz, Liechtenstein
(Katalog)
1994
Video-Skulptur in Deutschland seit 1963,
Texte von A. Oßwald; W. Herzogenrath,
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa),
Stuttgart, Deutschland (Katalog)
1993
Marcel Odenbach: Video-Arbeiten,
Installationen, Zeichnungen 1988–1993,
Texte von S. Bos; F. Wagemans; A. Beyer;
U. Bischoff; R. Wiehager, Galerien der
Stadt Esslingen, Villa Merkel und Bahnwärterhaus, Esslingen; Kunstverein
Braunschweig, Braunschweig, Deutschland (Katalog)
Werke in folgenden
öffentlichen
Sammlungen
(Auswahl)
2005
Connarty, J.; Lanyon, J. (eds.),
Ghosting: The Role of the Archive within Contemporary Artists’ Film and Video,
essays by E. Chambers; A. Malik;
U. Orlow; L. Reynolds; E. Tan, Bristol,
UK (book)
Works held by
the following
public collections
(selection)
Museum of Modern Art, New York, USA
Harvard Art Museums, Cambridge, USA
Musée des beaux-arts du Canada, Ottawa,
Kanada
Frac des Pays de la Loire, Fonds régional
d’art contemporain, Carquefou, Frankreich
Centre national d’art et de culture
Georges Pompidou, Paris, Frankreich
Hamburger Bahnhof – Museum für
Gegenwart – Berlin, Berlin, Deutschland
Kunstmuseum Bonn, Bonn, Deutschland
KOLUMBA - Kunstmuseum des Erzbistums
Köln, Köln, Deutschland
Museum Ludwig, Köln, Deutschland
Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus,
Cottbus, Deutschland
Kunsthalle Hamburg, Hamburg,
Deutschland
ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, Karlsruhe,
Deutschland
Kunsthalle zu Kiel, Kiel, Deutschland
Galerie für Zeitgenössische Kunst,
Leipzig, Deutschland
Pinakothek der Moderne, München,
Deutschland
Ludwig Múzeum - Kortárs Mvvészeti
Múzeum, Budapest, Ungarn
Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz,
Liechtenstein
Nederlands Instituut voor Mediakunst,
Amsterdam, Niederlande
2002
Müller, V. J.; Schafhausen, N. (eds.):
Marcel Odenbach: Blenden/Blinds,
essays by D. Cameron; J. Heiser;
K. Mercer; V. J. Müller; M. Odenbach;
A. Wege, Frankfurter Kunstverein,
Frankfurt, Germany; Kunstraum Innsbruck, Innsbruck, Austria (catalogue)
Museum of Modern Art, New York, USA
Harvard Art Museums, Cambridge, USA
Musée des beaux-arts du Canada,
Ottawa, Canada
Frac des Pays de la Loire, Fonds régional
d’art contemporain, Carquefou, France
Centre national d’art et de culture
Georges Pompidou, Paris, France
Hamburger Bahnhof – Museum für
Gegenwart – Berlin, Berlin, Germany
Kunstmuseum Bonn, Bonn, Germany
KOLUMBA – Kunstmuseum des Erzbistums
Köln, Cologne, Germany
Museum Ludwig, Cologne, Germany
Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus,
Cottbus, Germany
Kunsthalle Hamburg, Hamburg, Germany
ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, Karlsruhe,
Germany
Kunsthalle zu Kiel, Kiel, Germany
Galerie für Zeitgenössische Kunst,
Leipzig, Germany
Pinakothek der Moderne, Munich,
Germany
Ludwig Múzeum – Kortárs Mvvészeti
Múzeum, Budapest, Ungarn
Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz,
Liechtenstein
Nederlands Instituut voor Mediakunst,
Amsterdam, Netherlands
1999
Kacunko, S., Marcel Odenbach.
Konzept, Performance, Video, Installationen 1975–1998, Mainz/Munich,
Germany (book)
1999
Kittelmann, U. (ed.), Marcel Odenbach –
Ach wie gut, daß niemand weiß, essays
by H. Belting; H. Nieswandt, Fotos von
B. Becker, Kölnischer Kunstverein,
Cologne, Germany (catalogue)
1997
Marcel Odenbach: Zeichnungen
1975–1977, essays by Y. Dziewior;
F. Malsch, Liechtensteinische Staatliche
Kunstsammlung, Vaduz, Liechtenstein
(catalogue)
1994
Video Sculpture in Germany since 1963,
essays by A. Oßwald; W. Herzogenrath,
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa),
Stuttgart, Germany (catalogue)
1993
Marcel Odenbach: Video-Arbeiten,
Installationen, Zeichnungen 1988–1993,
essays by S. Bos; F. Wagemans;
A. Beyer; U. Bischoff; R. Wiehager,
Galerien der Stadt Esslingen, Villa
Merkel and Bahnwärterhaus, Esslingen;
Kunstverein Braunschweig, Braunschweig, Germany (catalogue)
1989
Yohn, T. (Hrsg.), Marcel Odenbach, Texte
von D. Cameron; K. Mercer; M. Tucker;
T. Vischer, The New Museum of Contemporary Art, New York, USA (Katalog)
214
1989
Yohn, T. (ed.), Marcel Odenbach, essays
by D. Cameron; K. Mercer; M. Tucker; T.
Vischer, The New Museum of Contemporary Art, New York, USA (catalogue)
Biografien
biographies
215

Similar documents