Gleiss Lutz berät Infineon beim Erwerb der Qimonda

Comments

Transcription

Gleiss Lutz berät Infineon beim Erwerb der Qimonda
Pressemitteilung | 11.05.2011
Gleiss Lutz berät Infineon beim Erwerb der Qimonda-Fertigungsanlagen in
Dresden
Die Infineon Technologies Dresden GmbH hat für
insgesamt 100,6 Millionen Euro die Immobilien und
Fabrikationsanlagen vom Insolvenzverwalter über das
Vermögen der Qimonda Dresden GmbH & Co. OHG,
Dr. Michael Jaffé, erworben. Die Übernahme umfasst
Reinraumtechnik und Fertigungsanlagen sowie
Betriebsmittel der 300mm-Fertigung.
Die erworbenen Immobilien grenzen unmittelbar an das
Unternehmensgelände von Infineon in Dresden. Der
Insolvenzverwalter hatte die Reinräume nach der
Insolvenzeröffnung weiter betriebsbereit gehalten.
Infineon übernimmt nun sämtliche noch verbliebenen
Vermögensgegenstände und Fabrikationsanlagen. Die
Transaktion sichert Infineon wichtige
300mm-Fertigungsanlagen. Diese sind eine Grundlage
für den möglichen Aufbau einer Volumenfertigung für
Leistungshalbleiter auf 300mm-Wafern.
Bei der Transaktion hat das folgende Gleiss Lutz-Team
Infineon umfassend beraten: Dr. Tim Weber (Partner,
Immobilienrecht, Federführung, Frankfurt), Dr. Frank
Merten (Partner, Arbeitsrecht, Stuttgart), Dr. Matthias
Sonntag (Partner, IP/IT, Düsseldorf), Dr. Luidger
Röckrath (Insolvenzrecht, München).
Gleiss Lutz ist regelmäßig für Infineon tätig und
begleitete das Unternehmen zuletzt auch bei der
Veräußerung seines Geschäftsbereichs „Wireless
Solutions“ an Intel (Kaufpreis 1,4 Milliarden
US-Dollar).
Pressekontakt:
Mariana Kuhn | Taunusanlage 11 | 60329 Frankfurt | T +49 69 95514-371 | E [email protected]
Powered by TCPDF (www.tcpdf.org)

Similar documents