amplifiers - ARS24.com

Comments

Transcription

amplifiers - ARS24.com
AMPLIFIERS
P300X1
P300X2
P400X1
P400X2
P400X4
P500X1BD
P500X2
P600X4
P1000X1BD
P1000X2
P1000X5
Installation & Operation
2
20k
>85dB
>105dB
>50dB
>55dB
>500
20k
>85dB
>105dB
>50dB
>55dB
>500
S/N Ratio CEA
2006
S/N Ratio @
Rated Power
Channel
Separation
Common Mode
Rejection Ratio
Damping Factor
Dimensions
(LxWxH)
(33.7cm x 19.7cm x 6.1 cm)
13.3” x 7.8” x 2.4”
>500
>55dB
>50dB
>105dB
>85dB
20k
150mV-12V
<1.0% @ 4 ohms
<1.0% @ 2 ohms
80A
20Hz-20kHz
9-16VDC
Variable 0 -+14dB
@ 12.5kHz and
0-+18dB @ 45Hz
Variable 50Hz250Hz
(38.2cm x 19.7cm x 6.1 cm)
15” x 7.8” x 2.4”
>500
>55dB
>50dB
>105dB
>85dB
20k
150mV-12V
<1.0% @ 4 ohms
<1.0% @ 2 ohms
140A
20Hz-20kHz
9-16VDC
Variable 0 -+14dB
@ 12.5kHz and
0-+18dB @ 45Hz
Variable 50Hz250Hz
12 dB/Oct
(28cm x 19.7cm x 6.1 cm)
11” x 7.8” x 2.4”
>500
>55dB
>50dB
>105dB
>85dB
20k
150mV-12V
<1.0% @ 4 ohms
<1.0% @ 2 ohms
60A
20Hz-20kHz
9-16VDC
Variable 0 -+14dB
@ 12.5kHz and
0-+18dB @ 45Hz
Variable 50Hz250Hz
12 dB/Oct
(33.7cm x 19.7cm x 6.1 cm)
13.3” x 7.8” x 2.4”
>500
>55dB
>50dB
>105dB
>85dB
20k
150mV-12V
<1.0% @ 4 ohms
<1.0% @ 2 ohms
100A
20Hz-20kHz
9-16VDC
Variable 0 -+14dB
@ 12.5kHz and
0-+18dB @ 45Hz
Variable 50Hz250Hz
12 dB/Oct
75x4 @ 4 ohms
150x4 @ 2 ohms
300x2 @ 4 ohms*
Power ratings on Rockford Fosgate amplifiers conform to CEA-2006 industry standards. These guidelines
mean your amplifier’s output power ratings are REAL POWER numbers, not inflated marketing ratings.
CEA 2006
(28cm x 19.7cm x 6.1 cm)
150mV-12V
150mV-12V
Input Impedance
Input Sensitivity
11” x 7.8” x 2.4”
<1.0% @ 4 ohms
<1.0% @ 2 ohms
<1.0% @ 4 ohms
<1.0% @ 2 ohms
THD+N @
Rated Power
Adjusting Crossover Frequency
(25cm x 19.7cm x 6.1 cm)
60A
50A
Battery Fuse
Rating (not
supplied)
Wiring the System
9.9” x 7.8” x 2.4”
20Hz-20kHz
20Hz-20kHz
Frequency
Response
©2013 Rockford Corporation. All Rights Reserved. ROCKFORD FOSGATE, PUNCH, and associated logos where applicable are registered trademarks of Rockford
Corporation in the United States and/or other countries. All other trademarks are the property of their respective owners. Specifications subject to change without notice.
9-16VDC
21 Limited Warranty Information
9-16VDC
20 Troubleshooting
Operating
Voltage
Punch EQ
Variable 0 -+14dB
@ 12.5kHz and
0-+18dB @ 45Hz
Infrasonic Filter
Variable 0 -+14dB
@ 12.5kHz and
0-+18dB @ 45Hz
Subwoofer Input Switch
Punch EQ
2/4 Channel Switch
Variable 50Hz250Hz
Clip Indicator Setup
Variable 50Hz250Hz
18-19 Operation
Crossover
Frequency
Battery and Charging
50x4 @ 4 ohms
100x4 @ 2 ohms
200x2 @ 4 ohms*
6-17 Installation
12 dB/Oct
Mounting Locations
12 dB/Oct
Installation Considerations
12 dB/Oct
4-5 Design Features
Crossover
Slope
•Before installation, disconnect the battery negative (-) terminal to
prevent damage to the unit, fire and/or possible injury.
300x2 @ 4 ohms
500x2 @ 2 ohms
1000x1 @ 4 ohms*
3 Specifications
150x2 @ 4 ohms
250x2 @ 2 ohms
500x1 @ 4 ohms*
2 Introduction
•If you feel unsure about installing this system yourself, have it installed
by a qualified Rockford Fosgate technician.
125x2 @ 4 ohms
200x2 @ 2 ohms
400x1 @ 4 ohms*
Table of Content
P1000X5
(38.2cm x 19.7cm x 6.1 cm)
15” x 7.8” x 2.4”
F/R: >500
Sub: >300
>55dB
>50dB
F/R: >105dB
Sub: >100dB
F/R: > 85dB
Sub: >80dB
20k
150mV-12V
F/R:
<1.0% @ 4 ohms
<1.0% @ 2 ohms
Sub:
<1.0% @ 4 ohms
<1.0% @ 2 ohms
<1.0% @ 1 ohm
150A
20Hz-20kHz
9-16VDC
Variable 0 -+14dB
@ 12.5kHz and
0-+18dB @ 45Hz
Variable 50Hz250Hz
Sub: 28Hz
12 dB/Oct
75x4 @ 4 ohms
125x4 @ 2 ohms
250x2 @ 4 ohms*
Sub:
150x1 @ 4 ohms
300x1 @ 2 ohms
500x1 @ 1 ohm
•To prevent injury and damage to the unit, please read and follow the
instructions in this manual. We want you to enjoy this system, not get
a headache.
100x2 @ 4 ohms
150x2 @ 2 ohms
300x1 @ 4 ohms*
www.rockfordfosgate.com
or, in the U.S. call 1-800-669-9899 or FAX 1-800-398-3985. For all other
countries, call +001-480-967-3565 or FAX +001-480-966-3983.
(25cm x 19.7cm x 6.1 cm)
9.9” x 7.8” x 2.4”
>500
>55dB
N/A
>105dB
>85dB
20k
150mV-12V
(25cm x 19.7cm x 6.1 cm)
9.9” x 7.8” x 2.4”
>500
>55dB
N/A
>105dB
>85dB
20k
150mV-12V
<1.0% @ 4 ohms
<1.0% @ 2 ohms
60A
20Hz-20kHz
9-16VDC
Variable 0 -+14dB
@ 12.5kHz and
0-+18dB @ 45Hz
Variable 50Hz250Hz
12 dB/Oct
250x1 @ 4 ohms
400x1 @ 2 ohms
P400X1
(28cm x 19.7cm x 6.1 cm)
11” x 7.8” x 2.4”
>300
>55dB
N/A
>100dB
>80dB
20k
150mV-12V
<1.0% @ 4 ohms
<1.0% @ 2 ohms
<1.0% @ 1 ohm
80A
20Hz-250Hz
9-16VDC
Variable 0-+18dB
@ 45Hz
Variable 50Hz250Hz, Sub: 28Hz
12 dB/Oct
150x1 @ 4 ohms
300x1 @ 2 ohms
500x1 @ 1 ohms
P500X1BD
(33.7cm x 19.7cm x 6.1 cm)
13.3” x 7.8” x 2.4”
>300
>55dB
N/A
>100dB
>80dB
20k
150mV-12V
<1.0% @ 4 ohms
<1.0% @ 2 ohms
<1.0% @ 1 ohm
140A
20Hz-250Hz
9-16VDC
Variable 0-+18dB
@ 45Hz
Variable 50Hz250Hz, Sub: 28Hz
12 dB/Oct
300x1 @ 4 ohms
600x1 @ 2 ohms
1000x1 @ 1 ohms
P1000X1BD
* Rated power when amplifier is wired in a bridged configuration.
<1.0% @ 4 ohms
<1.0% @ 2 ohms
50A
20Hz-20kHz
9-16VDC
Variable 0 -+14dB
@ 12.5kHz and
0-+18dB @ 45Hz
Variable 50Hz250Hz
12 dB/Oct
200x1 @ 4 ohms
300x1 @ 2 ohms
P300X1
This symbol with “CAUTION” is intended to
alert the user to the presence of important
instructions. Failure to heed the instructions
can result in injury or unit damage.
Rated Power Continuous
Power Rating
(RMS) Measured
@ 14.4V
Visit our web site for the latest information on all Rockford products;
This symbol with “WARNING” is intended
to alert the user to the presence of important
instructions. Failure to heed the instructions
will result in severe injury or death.
P600X4
To add the finishing touch to your new Rockford Fosgate image order
your Rockford accessories, which include everything from T-shirts to
jackets.
Safety
P400X4
Great product and competent installations are only a piece of the puzzle
when it comes to your system. Make sure that your installer is using
100% authentic installation accessories from Rockford Fosgate in your
installation. Rockford Fosgate has everything from RCA cables and
speaker wire to power wire and battery connectors. Insist on it! After all,
your new system deserves nothing but the best.
PRACTICE SAFE SOUND
P1000X2
For maximum performance we recommend you have your new Rockford
Fosgate product installed by an Authorized Rockford Fosgate Dealer,
as we provide specialized training through Rockford Technical Training
Institute (RTTI). Please read your warranty and retain your receipt and
original carton for possible future use.
Continuous exposure to sound pressure levels over 100dB may cause
permanent hearing loss. High powered auto sound systems may
produce sound pressure levels well over 130dB. Use common sense
and practice safe sound.
P500X2
Congratulations on your purchase of the world’s finest brand of car audio
products. At Rockford Fosgate we are fanatics about musical reproduction at its best, and we are pleased you chose our product. Through
years of engineering expertise, hand craftsmanship and critical testing
procedures, we have created a wide range of products that reproduce
music with all the clarity and richness you deserve.
If, after reading your manual, you still have questions regarding this product, we recommend that you see your Rockford Fosgate dealer. If you need
further assistance, you can call us direct at 1-800-669-9899. Be sure to
have your serial number, model number and date of purchase available
when you call.
P400X2
Dear Customer,
P300X2
Mode
Introduction
Specifications
3
Design Features
Design Features
Crossover Switch
Output Clip Indicator
Selectable switch for High-Pass (HP) or
All Pass (AP) or Low-Pass (LP)
The output clip indicator works in conjunction with
the input level knob, illuminating to appropriate
color depending on the audio content used for the
setup.
Power/Protect LED
Punch EQ
A Gyrator based Punch EQ that eliminates frequency
shift with boost. This works along with the crossover
switch on the amplifier.
Variable Crossover
Power LED illuminates blue when the unit is turned on. Protect
LED illuminates yellow if a short circuit or to low of an impedance
is detected at the speaker connections. Thermal LED illuminates
red when amplifier overheats. The amplifier will automatically shut
down if this occurs.
Is a built-in 12dB/octave Butterworth filter with
a crossover point variable from 50Hz to 250Hz.
Output Clip Indicator Chart
Reference chart for the output clip indicator LED illumination color during
input level setup.
Infrasonic Filter
Input Level Knob
A fixed 28Hz 12dB/octave filter designed to prevent
frequencies below the audio range from being applied
to the subwoofer from the amplifier. Consequently
improving subwoofer performance and power handling, particularly in vented enclosures. (P500X1BD,
P10001BD, P1000X5)
The input level control is used to match
the output of the audio source.
Subwoofer Input
Remote Punch Level Switch
Setting this switch to the “On” position, utilizes the
“Sub” inputs. (P1000X5)
FRONT
REAR
SUB
LEFT
RIGHT
LEFT
RIGHT
When activated, this allows the use of a optional remote Punch Level Controller. (P500X1BD, P10001BD,
P1000X5)
REMOTE
PUNCH LEVEL
REM
GND
B+
PLC-IN
Centering Indicators
Indicators are located on the bottom side of the
amplifier.
RIGHT
BRIDGED
LEFT
RIGHT
A
PLC-OUT
INPUT
LEFT
B
BRIDGED
SPEAKERS
INPUT CLIP FRONT
REAR
SUB
2CH. - 4CH.
Intput Clip Indicator
Speaker Terminals
The Speaker Terminals are nickel-plated
captive c-clamp wire connectors (+ and -)
will accommodate 8 AWG.
The input clip indicator works in conjunction with the audio source volume
knob, illuminating red when audio
source reaches it’s clipping point.
Remote Punch Level Control - In/Out
Remotely control the output level of the amplifier. The
PLC-OUT is used to daisy-chain additional amplifiers
controlled by a single remote.
Power/REM Terminals
The power and ground will accommodate 4 AWG,
while the remote will accommodate 12 AWG.(The
REM terminal is used to remotely turn-on and
turn-off the amplifier when +12V DC is applied.)
2/4 Channel Switch
RCA Input/Pass-Thru
The RCA inputs are capable of accepting signal from either high-level(speaker) to lowlevel(RCA). When utilizing high-level for input signal the auto turn-on feature is active.
The pass-thru RCA’s are passive, including full input signal range and auto turn-on
functionality when active.
4
Setting this switch to the 2CH. position, switches the
inputs to a 2-channel mode, allowing connection to
only the front inputs with a 4-channel output. (P400X4,
P600X4, P1000X5)
illus.-1.1
5
Installation
Installation
Contents
•Punch Amplifier
•Installation & Operation Manual
•Mounting Hardware
•Operation CD- (Test Tones &
Installation Manual)
•Allen Wrench
Installation Considerations
The following is a list of tools needed for installation:
•Fuse-holder and fuse. (See
specifications for fuse rating)
•Wire strippers
•Wire crimpers
•Wire cutters
•#2 Phillips screwdriver
7. Never run wires underneath the vehicle. Running the wires inside the
vehicle provides the best protection.
8. Avoid running wires over or through sharp edges. Use rubber or
plastic grommets to protect any wires routed through metal, especially
the firewall.
•Quick Setup Guide
•Volt/Ohm Meter
6. Think before you drill! Be careful not to cut or drill into gas tanks, fuel
lines, brake or hydraulic lines, vacuum lines or electrical wiring when
working on any vehicle.
•Hand held drill w/assorted bits
•Assorted connectors
•Adequate Length—Red Power
Wire
•Adequate Length—Remote
Turn-on Wire
•Adequate Length—Black
Grounding Wire
9. ALWAYS protect the battery and electrical system from damage with
proper fusing. Install the appropriate fuse holder and fuse on the +12V
power wire within 18” (45.7 cm) of the battery terminal.
10. When grounding to the chassis of the vehicle, scrape all paint from
the metal to ensure a good, clean ground connection. Grounding
connections should be as short as possible and always be connected
to metal that is welded to the main body, or chassis, of the vehicle.
Seatbelt bolts should never be used for connecting to ground.
Mounting Locations
To ensure optimal performance, mount the amplifier with at least 1”
(2.54cm) of air gap around the amplifier’s heat sink to provide proper
cooling.
Amplifier Centering Indicators
•Battery post wrench
This section focuses on some of the vehicle considerations for installing your new amplifier. Pre-planning your system layout and best wiring
routes will save installation time. When deciding on the layout of your new
system, be sure that each component will be easily accessible for making
adjustments.
If you feel unsure about installing this system yourself, have it installed by a qualified
technician.
Before installation, disconnect the battery negative (-) terminal to prevent damage to the unit,
fire and/or possible injury.
Centering indicators have been incorporated into the amplifier’s
heatsink to aid in the installation process.
Trunk Mounting
Mounting the amplifier vertically or inverted will provide adequate cooling of the amplifier. Mounting the amplifier on the floor of the trunk will
provide the best cooling of the amplifier.
Passenger Compartment Mounting
Mounting the amplifier in the passenger compartment will work as long as
you provide a sufficient amount of air for the amplifier to cool itself. If you
are going to mount the amplifier under the seat of the vehicle, you must
have at least 1” (2.54cm) of air gap around the amplifier’s heat sink.
Before beginning any installation, follow these simple rules:
1. Be sure to carefully read and understand the instructions before
attempting to install the unit.
2. For safety, disconnect the negative lead from the battery prior to
beginning the installation.
3. For easier assembly, we suggest you run all wires prior to mounting
your unit in place.
4. Route all of the RCA cables close together and away from any high
current wires.
5. Use high quality connectors for a reliable installation and to minimize
signal or power loss.
6
Never mount this unit in the engine compartment. Mounting the unit in the engine compartment will void your warranty.
Battery and Charging
Amplifiers will put an increased load on the vehicle’s battery and charging
system. We recommend checking your alternator and battery condition
to ensure that the electrical system has enough capacity to handle the
increased load of your stereo system. Stock electrical systems which are
in good condition should be able to handle the extra load of any Prime
Series amplifier without problems, although battery and alternator life can
be reduced slightly. To maximize the performance of your amplifier, we
suggest the use of a heavy duty battery and an energy storage capacitor.
Wiring the System
If you do not feel comfortable with wiring your
new unit, please see your local Authorized
Rockford Fosgate Dealer for installation.
Before installation, disconnect the battery negative (-) terminal to prevent damage to the unit,
fire and/or possible injury.
Avoid running power wires near the low level
input cables, antenna, power leads, sensitive
equipment or harnesses. The power wires carry substantial current and could induce noise
into the audio system.
1. Plan the wire routing. Keep RCA cables close together but isolated
from the amplifier’s power cables and any high power auto accessories,
especially electric motors. This is done to prevent coupling the noise
from radiated electrical fields into the audio signal. When feeding
the wires through the firewall or any metal barrier, protect them with
plastic or rubber grommets to prevent short circuits. Leave the wires
long at this point to adjust for a precise fit at a later time.
2. Prepare the RED wire (power cable) for attachment to the amplifier by
stripping 1/2” of insulation from the end of the wire. Insert the bared
wire into the B+ terminal and tighten the set screw to secure the cable
in place.
NOTE: The B+ cable MUST be fused 18” or less from the vehicle’s battery.
Install the fuse holder under the hood and ensure connections are water
tight.
3. Trim the RED wire (power cable) within 18” of the battery and splice in
a inline fuse holder (not supplied). See Specifications for the rating of
the fuse to be used. DO NOT install the fuse at this time.
4. Strip 1/2” from the battery end of the power cable and crimp an
appropriate size ring terminal to the cable. Use the ring terminal to
connect to the battery positive terminal.
5. Prepare the BLACK wire (Ground cable) for attachment to the amplifier
by stripping 1/2” of insulation from the end of the wire. Insert the bare
wire into the GROUND terminal and tighten the set screw to secure the
cable in place. Prepare the chassis ground by scraping any paint from
the metal surface and thoroughly clean the area of all dirt and grease.
Strip the other end of the wire and attach a ring connector. Fasten the
cable to the chassis using a non-anodized screw and a star washer.
source unit’s remote amp on lead. If the source unit does not have this
output available, the recommended solution is to wire a mechanical
switch in line with a 12 volt source to activate the amplifier.
NOTE: When utilizing high-level for input signal the auto turn-on feature
is active. With the auto turn-on active, the REM becomes an output to turn
on/off up to two additional amplifiers or other accessories.
7. Securely mount the amplifier to the vehicle or amp rack. Be careful not
to mount the amplifier on cardboard or plastic panels. Doing so may
enable the screws to pull out from the panel due to road vibration or
sudden vehicle stops.
8. Connect from source signal by plugging into the RCA input jacks
at the amplifier. The input sensitivity ranges from 150mV-12V
to accommodate signal from either high-level(speaker) to lowlevel(RCA).
NOTE: All “ACTIVE” inputs must have RCA jacks connected. Switch in
2CH. position,“ACTIVE” - Front channel inputs only. Switch in 4CH.
position,“ACTIVE” - All Front and Rear channel inputs. Switch in FRONT.
position,“ACTIVE” - Front channel inputs only for sub output. Switch in
SUB position,“ACTIVE” - Sub inputs for sub output. When connecting
to the 5-Channel inputs, be sure to route front, rear and sub RCA cables
tightly together.
Always ensure power is off or disconnected at
the amplifier before connecting RCA cables.
Failure to do so may cause damage to the amplifier and/or connected components.
9. Connect the speakers. Strip the speaker wires 1/2” and insert into the
speaker terminal and tighten the set screw to secure into place. Be
sure to maintain proper speaker polarity. DO NOT chassis ground any
of the speaker leads as unstable operation may result.
10. Perform a final check of the completed system wiring to ensure that all
connections are accurate. Check all power and ground connections
for frayed wires and loose connections which could cause problems.
Install inline fuse near battery connection.
NOTE: Follow the diagrams for proper signal polarity.
This amplifier is not recommended for impedance loads below 2-Ohm stereo/4-Ohm
bridged for the multi-channel amplifiers and
1-ohm for mono amplifiers.
NOTE: Keep the length of the BLACK wire (Ground) as short as possible.
Always less than 30”.
6. Prepare the Remote turn-on wire for attachment to the amplifier by
stripping 1/2” of insulation from the end of the wire. Insert the bared
wire into the REMOTE terminal and tighten the set screw to secure the
wire in place. Connect the other end of the Remote wire to a switched
12 volt positive source. The switched voltage is usually taken from the
7
Installation
Installation
2-Channel (Stereo)
2-Channel (Mono)
P300X2, P400X2, P500X2, P1000X2
P300X2, P400X2, P500X2, P1000X2
PASS-THRU
Connect to inputs
of 2nd amplifier
PASS-THRU
Connect to inputs
of 2nd amplifier
*Installation option for
multi-amp install
*Installation option for
multi-amp install
LEFT
RIGHT
PASS-THRU
REMOTE
PUNCH LEVEL
INPUT
GND
LEFT
RIGHT
RIGHT
LEFT
INPUT CLIP
illus.-2.1
8
RIGHT
SPEAKERS
INPUT
Optional Input Accessory
Left (+)
Left (–)
Right (+)
Right (–)
GND
B+
BRIDGED
BRIDGED
SPEAKERS
REMOTE
PUNCH LEVEL
PLC-OUT
PLC-OUT
LEFT
PASS-THRU
REM
B+
PLC-IN
REM
PLC-IN
INPUT
INPUT CLIP
INPUT
Optional Input Accessory
Left (+)
Left (–)
Right (+)
Right (–)
illus.-2.2
9
Installation
Installation
4-Channel (Stereo)
4-Channel (2ch Stereo & 1ch Mono-Bridged)
P400X4, P600X4
P400X4, P600X4
PASS-THRU
Connect to inputs
of 2nd amplifier
PASS-THRU
Connect to inputs
of 2nd amplifier
*Installation option for
multi-amp install
*Installation option for
multi-amp install
FRONT
REAR
LEFT
RIGHT
REMOTE
PUNCH LEVEL
FRONT
LEFT
RIGHT
REM
GND
REAR
LEFT
illus.-2.3
10
RIGHT
LEFT
PASS-THRU
REAR
RIGHT
BRIDGED
BRIDGED
INPUT CLIP FRONT
SPEAKERS
Optional Input Accessory
Left (+)
Left (–)
Right (+)
Right (–)
B+
PLC-OUT
RIGHT
BRIDGED
GND
PLC-IN
LEFT
SPEAKERS
PLC-OUT
RIGHT
BRIDGED
LEFT
RIGHT
REM
PLC-IN
LEFT
LEFT
RIGHT
REMOTE
PUNCH LEVEL
B+
INPUT CLIP FRONT
PASS-THRU
REAR
Optional Input Accessory
Left (+)
Left (–)
Right (+)
Right (–)
illus.-2.4
11
Installation
Installation
4-Channel (2ch Mono-Bridged)
3-Channel (2ch bridged & 1ch Mono)
P1000X5
P400X4, P600X4
PASS-THRU
Connect to inputs
of 2nd amplifier
*Installation option for
multi-amp install
FRONT
REAR
LEFT
RIGHT
REMOTE
PUNCH LEVEL
FRONT
LEFT
RIGHT
REM
GND
REAR
SUB
LEFT
RIGHT
LEFT
RIGHT
REMOTE
PUNCH LEVEL
B+
REM
RIGHT
BRIDGED
SPEAKERS
INPUT
LEFT
RIGHT
BRIDGED
INPUT CLIP FRONT
PASS-THRU
REAR
illus.-2.5
12
RIGHT
A
B
BRIDGED
SPEAKERS
Optional Input Accessory
Left (+)
Left (–)
Right (+)
Right (–)
LEFT
INPUT CLIP FRONT
REAR
SUB
PLC-OUT
LEFT
PLC-OUT
RIGHT
BRIDGED
B+
PLC-IN
PLC-IN
LEFT
GND
2CH. - 4CH.
Optional Input Accessory
Left (+)
Left (–)
Right (+)
Right (–)
illus.-2.6
13
Installation
Installation
5-Channel (4ch Stereo & 1ch Mono)
Parallel Wiring (Full Range Capable)
P1000X5
P300X1, P400X1
PASS-THRU
Connect to inputs
of 2nd amplifier
*Installation option for
multi-amp install
REAR
SUB
LEFT
RIGHT
LEFT
RIGHT
REMOTE
PUNCH LEVEL
INPUT
REM
GND
LEFT
RIGHT
B+
RIGHT
BRIDGED
LEFT
RIGHT
A
B
BRIDGED
SPEAKERS
INPUT CLIP FRONT
REAR
SUB
PLC-OUT
LEFT
REMOTE
PUNCH LEVEL
A
B
SPEAKERS
2CH. - 4CH.
REM
GND
B+
PLC-OUT
PLC-IN
INPUT
PASS-THRU
PLC-IN
FRONT
INPUT CLIP
INPUT
*Positive(+) and Negative(–) outputs
are wired in parallel internally.
Optional Input Accessory
Left (+)
Left (–)
Right (+)
Right (–)
illus.-2.7
14
Optional Input Accessory
Left (+)
Left (–)
Right (+)
Right (–)
illus.-2.8
15
Installation
Installation
Mono Wiring
Parallel Wiring
P300X1, P400X1, P500X1BD, P1000X1BD
P500X1BD, P1000X1BD
PASS-THRU
Connect to inputs
of 2nd amplifier
PASS-THRU
Connect to inputs
of 2nd amplifier
*Installation option for
multi-amp install
*Installation option for
multi-amp install
REMOTE
PUNCH LEVEL
B
SPEAKERS
GND
INPUT CLIP
LEFT
RIGHT
B+
PLC-OUT
A
INPUT
REM
PASS-THRU
REMOTE
PUNCH LEVEL
PLC-IN
PASS-THRU
A
INPUT
B
SPEAKERS
REM
GND
B+
PLC-OUT
LEFT
RIGHT
PLC-IN
INPUT
INPUT CLIP
INPUT
*Positive(+) and Negative(–) outputs
are wired in parallel internally.
- P500X1BD, P1000X1BD
- P300X1, P400X1
Optional Input Accessory
Left (+)
Left (–)
Right (+)
Right (–)
illus.-2.9
16
Optional Input Accessory
Left (+)
Left (–)
Right (+)
Right (–)
illus.-2.10
17
Operation
Operation
Input Clip Indicator Setup
illus.-3.1
Step 1. Be sure to disconnect all speakers from the
amplifier.
Step 6. Decrease the source unit volume slightly until the light turns
completely off. This establishes your maximum source unit volume for adjusting the Output Clip Indicator.
LEFT
RIGHT
REMOTE
PUNCH LEVEL
Volume
PASS-THRU
Placing the crossover switch in the AP position sets the amplifier to the All
Pass mode, preventing any crossover adjustment, allowing all frequencies
to pass.
REAR
Note: Some source units will not clip.
Output Clip Indicator Setup
Volume
Step 7. Be sure to disconnect Punch Level Control - PLC (if equipped)
from the amplifier.
Step 8. Adjust the Input Level knob until the Output Clip Indicator illuminates to the appropriate color. Repeat for all channel levels of
input.
illus.-3.7
Step 3. Adjust the Bass & Treble levels on the source unit to flat.
Do the following individually for each
channel.
signal the auto turn-on feature is active. With the auto turn-on active, the
REM becomes an output to turn on/off up to two additional amplifiers or
other accessories.
Pass Thru
The pass-thru RCA’s are passive, including full input signal range and auto
turn-on functionality when active. When utilizing Pass Thru jacks, up to
two additional amplifiers can be connected together.
illus.-4.5
INPUT CLIP FRONT
illus.-3.2
illus.-4.2
Placing the crossover switch in the HP
position sets the amplifier to the High
Pass mode, enabling frequencies above the cut-off point to pass, adjustable between 50-250Hz.
PLC-OUT
Step 2. Turn on the source unit with volume set to zero.
illus.-4.1
illus.-3.6
LEFT
RIGHT
PLC-IN
Failure to comply may cause damage to connected components and/or amplifier.
Adjusting Crossover Frequency
illus.-3.3
Placing the crossover switch in the LP position sets the amplifier to the
Low Pass mode, enabling frequencies below the cut-off point to pass,
adjustable between 50-250Hz.
Turn the crossover adjustment knob all the way down. With the system
playing, turn the crossover adjustment knob up slowly until the desired
crossover point is achieved.
2/4 Channel Switch
illus.-4.3
Setting this switch to the 2CH. position, switches
the inputs to a 2-channel mode, allowing connection to only the front inputs with a 4-channel
output.
Infrasonic Filter
The 28Hz 12dB/octave infrasonic filter limits the amount
of low frequency information going to the woofer.
NOTE: We recommend using the infrasonic filter when using vented enclosures with this amplifier.
Punch EQ
This works along with the crossover switch on the amplifier. When set to
Low-Pass (LP) operation, this is a variable Bass Boost. When set to HighPass (HP) operation, this is a variable Mid-Bass and Treble Boost. When
set to All-Pass (AP) operation, both the Bass and Treble frequencies are
boosted. Set this to your personal preference while listening to the system.
illus.-4.6
Output controls function the same as if the amplifier was in 4-channel
mode.
Step 4. Insert test tone or music CD to play for setup.
illus.-3.4
Step 9. Turn the source unit volume down.
illus.-3.8
All “ACTIVE” inputs must have RCA jacks connected.
Switch in 2CH. position,“ACTIVE” - Front channel inputs only.
Switch in 4CH. position,“ACTIVE” - All Front and Rear channel inputs.
Volume
Note: Use the 40Hz @ 0dB tone (Track 5) for mono amplifier applications
or the 1kHz @ 0dB tone (Track 7) for multi-channel amplifier applications.
Be sure your x-over is switched to the appropriate filter setting.
Step 5. Increase the source unit volume until the Input Clip Indicator illuminates red.
LEFT
RIGHT
REMOTE
PUNCH LEVEL
illus.-3.5
LEFT
RIGHT
PLC-IN
Volume
PLC-OUT
INPUT CLIP FRONT
PASS-THRU
Note: Input Clip can be viewed remotely with optional PLC2.
REAR
Step 10. Reconnect all speakers and Punch Level Control
- PLC (if equipped) to the amplifier. Be sure to
maintain proper speaker polarity.
illus.-3.9
NOTE: When connecting to the 4-Channel inputs, be sure to route both
front and rear RCA cables tightly together.
illus.-4.4
Setting this switch to the Off position, utilizes the front
inputs, allowing connection to only the front inputs with
a subwoofer output. Setting this switch to the On position
uses sub input.
Remote Punch Level Control (Option)
NOTE: Previous (prior to 2013) PEQ, Punch Bass and Para-Punch
remotes will not work with these amplifiers.
Output controls function the same as if the amplifier was in 5-channel
mode.
Quick Install:
All “ACTIVE” inputs must have RCA jacks connected.
Switch in FRONT. position,“ACTIVE” - Front channel inputs only for sub
output. Switch in SUB position,“ACTIVE” - Sub inputs for sub output.
2. Slip the remote onto the mounting clip until it snaps into place.
NOTE: When connecting to the 5-Channel inputs, be sure to route front,
rear and sub RCA cables tightly together.
High Level Input
Connect from source signal by plugging into the RCA input jacks at the
amplifier. The input sensitivity ranges from 150mV-12V to accommodate
signal from high-level(speaker) input. When utilizing high-level for input
18
Over excursion and subsequent damage may
occur at high levels of boost.
Subwoofer Input Switch (P1000X5)
1. Using the screws supplied, install the mounting clip.
3. Route and connect the cable to the remote and amplifier.
Operation:
4. When connected, the “Level Control” is linked and allows you to
remotely control the output level of the amplifier from the dash or
center console.
NOTE: Use the instructions that came with the remote for a variety of
mountings that fit your preference.
19
Troubleshooting
Troubleshooting
NOTE: If you are having problems after installation follow the Troubleshooting procedures below.
Check Amplifier for proper connections. Verify that POWER light
is on. If POWER light is on skip to Step 3, if not continue.
1. Check in-line fuse on battery positive cable. Replace if necessary.
2. Check fuse(s) on amplifier. Replace if necessary.
3. Verify that Ground connection is connected to clean metal on the
vehicle’s chassis. Repair/replace if necessary.
4. Verify there is 9 to 14.4 Volts present at the positive battery and
remote turn-on cable. Verify quality connections for both cables at
amplifier, stereo, and battery/fuseholder. Repair/replace if necessary.
Warranty
Check Amplifier if you experience excess Engine Noise.
1. Route all signal carrying wires (RCA, Speaker cables) away from
power and ground wires.
OR
1. Bypass any and all electrical components between the stereo and the
amplifier(s). Connect stereo directly to input of amplifier. If noise goes
away the unit being bypassed is the cause of the noise.
OR
1. Remove existing ground wires for all electrical components. Reground
wires to different locations. Verify that grounding location is clean,
shiny metal free of paint, rust etc.
OR
Protect light is on.
1. Add secondary ground cable from negative battery terminal to the
chassis metal or engine block of vehicle.
1. If the Protect light is on, this is a sign of a possible short in the
speaker connections. Check for proper speaker connections and use
a volt/ohm meter to check for possible shorts in the speaker wiring.
Too low of a speaker impedance may also cause Protect to light.
OR
Check Amplifier for audio output.
1. Verify good RCA input connections at stereo and amplifier. Check
entire length of cables for kinks, splices, etc. Test RCA inputs for AC
volts with stereo on. Repair/replace if necessary.
2. Disconnect RCA input from amplifier. Connect RCA input from test
stereo directly to amplifier input.
Check Amplifier if you experience Turn-on Pop.
1. Disconnect input signal to amplifier and turn amplifier on and off.
2. If the noise is eliminated, connect the REMOTE lead of amplifier to
source unit with a delay turn-on module.
1. Have alternator and battery load tested by your mechanic. Verify good
working order of vehicle electrical system including distributor, spark
plugs, spark plug wires, voltage regulator etc.
Remote not functioning.
1. BD amplifiers remote switch in “ON” position.
OR
2. Remote plugged into remote PLC “IN” port
Remote Lights not functioning.
1. Remote plugged into remote PLC “IN” port
Rockford Corporation offers a limited warranty on Rockford Fosgate products on the following terms:
Length of Warranty
Speakers, Signal Processors, PRIME and PUNCH Amplifiers – 1 Year
POWER Amplifiers – 2 Years
Any Factory Refurbished Product – 90 days (receipt required)
What is Covered
This warranty applies only to Rockford Fosgate products sold to consumers by Authorized Rockford Fosgate Dealers in the United States of America or its
possessions. Product purchased by consumers from an Authorized Rockford Fosgate Dealer in another country are covered only by that country’s Distributor and not by Rockford Corporation.
Who is Covered
This warranty covers only the original purchaser of Rockford product purchased from an Authorized Rockford Fosgate Dealer in the United States. In order
to receive service, the purchaser must provide Rockford with a copy of the receipt stating the customer name, dealer name, product purchased and date of
purchase.
Products found to be defective during the warranty period will be repaired or replaced (with a product deemed to be equivalent) at Rockford’s discretion.
What is Not Covered
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
Damage caused by accident, abuse, improper operations,water, theft, shipping.
Any cost or expense related to the removal or reinstallation of product.
Service performed by anyone other than Rockford or an Authorized Rockford Fosgate Service Center.
Any product which has had the serial number defaced, altered, or removed.
Subsequent damage to other components.
Any product purchased outside the U.S.
Any product not purchased from an Authorized Rockford Fosgate Dealer.
Limit on Implied Warranties
Any implied warranties including warranties of fitness for use and merchantability are limited in duration to the period of the express warranty set forth
above. Some states do not allow limitations on the length of an implied warranty, so this limitation may not apply. No person is authorized to assume for
Rockford Fosgate any other liability in connection with the sale of the product.
How to Obtain Service
Contact the Authorized Rockford Fosgate Dealer you purchased this product from. If you need further assistance, call 1-800-669-9899 for Rockford Customer Service. You must obtain an RA# (Return Authorization number) to return any product to Rockford Fosgate. You are responsible for shipment of
product to Rockford.
EU Warranty
This product meets the current EU warranty requirements, see your Authorized dealer for details.
OR
1. Use a different 12 Volt source for REMOTE lead of amplifier.
20
21
VERSTÄRKER
P300X1
P300X2
P400X1
P400X2
P400X4
P500X1BD
P500X2
P600X4
P1000X1BD
P1000X2
P1000X5
Einbau und Bedienung
CEA 2006
Die Nennleistungen der Rockford Fosgate-Verstärker gehen mit den CEA-2006-Industrienormen konform. Diese Richtlinien bedeuten, dass die
Ausgangsnennleistungen Ihres Verstärkers ECHTE LEISTUNGSZAHLEN sind, nicht überhöhte Marketingzahlen
* Nennleistung, wenn sich der Verstärker in der überbrückten Konfigurierung befindet
33.7cm x 19.7cm x
6.1 cm
28cm x 19.7cm x
6.1 cm
25cm x 19.7cm x
6.1 cm
25cm x 19.7cm x
6.1 cm
38.2cm x 19.7cm x
6.1 cm
33.7cm x 19.7cm x
6.1 cm
28cm x 19.7cm x
6.1 cm
38.2cm x 19.7cm x
6.1 cm
33.7cm x 19.7cm x
6.1 cm
28cm x 19.7cm x
6.1 cm
25cm x 19.7cm x
6.1 cm
Abmessungen
(LxWxH)
>300
>300
>500
>500
F/R: >500
Sub: >300
>500
>500
>500
>500
Dämpfungsfaktor
>500
>500
>55dB
>55dB
>55dB
>55dB
>55dB
>55dB
>55dB
>55dB
>55dB
>55dB
Gleichtaktunterdrü-ckung
>55dB
nicht vorhanden
nicht vorhanden
nicht vorhanden
nicht vorhanden
>50dB
>50dB
>50dB
>50dB
>50dB
>50dB
Kanal-trennung
>50dB
>100dB
>100dB
>105dB
>105dB
F/R: >105dB
Sub: >100dB
>105dB
>105dB
>105dB
>105dB
>105dB
Signal-RauschAbstund bei
Nenn-leistung
>105dB
>80dB
>80dB
>85dB
>85dB
F/R: > 85dB
Sub: >80dB
>85dB
>85dB
>85dB
>85dB
>85dB
Signal-RauschAbstund CE A
2006
>85dB
20.000 Ω
20.000 Ω
20.000 Ω
20.000 Ω
20.000 Ω
20.000 Ω
20.000 Ω
20.000 Ω
20.000 Ω
20.000 Ω
Eingangsimpendanz
150mV-12V
150mV-12V
Eingangs-empfindlich-keit
20.000 Ω
150mV-12V
150mV-12V
150mV-12V
150mV-12V
150mV-12V
150mV-12V
150mV-12V
150mV-12V
<1,0 % an 4 Ω
<1,0 % an 2 Ω
<1,0 % an 4 Ω
<1,0 % an 2 Ω
THD+N bei
Nenn-leistung
150mV-12V
<1,0 % an 4 Ω
<1,0 % an 2 Ω
<1,0 % an 1 Ω
<1,0 % an 4 Ω
<1,0 % an 2 Ω
<1,0 % an 1 Ω
<1,0 % an 4 Ω
<1,0 % an 2 Ω
<1,0 % an 4 Ω
<1,0 % an 2 Ω
F/R:
<1,0 % an 4 Ω
<1,0 % an 2 Ω
Sub:
<1,0 % an 4 Ω
<1,0 % an 2 Ω
<1,0 % an 1 Ω
<1,0 % an 4 Ω
<1,0 % an 2 Ω
<1,0 % an 4 Ω
<1,0 % an 2 Ω
<1,0 % an 4 Ω
<1,0 % an 2 Ω
60A
50A
Empfohlener
Sicherungswert
(nicht im
Lieferumfang)
<1,0 % an 4 Ω
<1,0 % an 2 Ω
20Hz-250Hz
140A
80A
20Hz-250Hz
20Hz-20kHz
60A
50A
20Hz-20kHz
20Hz-20kHz
150A
100A
20Hz-20kHz
20Hz-20kHz
60A
140A
20Hz-20kHz
20Hz-20kHz
20Hz-20kHz
Frequenz-gang
80A
9-16VDC
9-16VDC
Betriebsspannung
20Hz-20kHz
9-16VDC
9-16VDC
9-16VDC
9-16VDC
9-16VDC
9-16VDC
9-16VDC
9-16VDC
Variabel 0 - +14
dB bei 12,5 kHz
und 0 - +18 dB bei
45 Hz
Variabel 0 - +14
dB bei 12,5 kHz
und 0 - +18 dB bei
45 Hz
Punch-EQ
9-16VDC
Variabel 0 - +18 dB
bei 45 Hz
Variabel 0 - +18 dB
bei 45 Hz
Variabel 0 - +14
dB bei 12,5 kHz
und 0 - +18 dB bei
45 Hz
Variabel 0 - +14
dB bei 12,5 kHz
und 0 - +18 dB bei
45 Hz
Variabel 0 - +14
dB bei 12,5 kHz
und 0 - +18 dB bei
45 Hz
Variabel 0 - +14
dB bei 12,5 kHz
und 0 - +18 dB bei
45 Hz
VVariabel 0 - +14
dB bei 12,5 kHz
und 0 - +18 dB bei
45 Hz
Variabel 0 - +14 dB
bei 12,5 kHz und 0 +18 dB bei 45 Hz
12 dB/Oktave
Variabel 50 Hz 250 Hz
Sub: 28Hz
Variabel 50 Hz 250 Hz
12 dB/Oktave
12 dB/Oktave
Variabel 50 Hz 250 Hz
Variabel 50 Hz 250 Hz
12 dB/Oktave
Variabel 50 Hz 250 Hz
Variabel 50 Hz 250 Hz
12 dB/Oktave
©2013 Rockford Corporation. Alle Rechte vorbehalten. ROCKFORD FOSGATE, PUNCH und diesbezügliche Logos sind, falls zutreffend, eingetragene Markenzeichen von Rockford Corporation in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Alle anderen Marken sind das Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Technische Daten können sich ohne Vorankündigung ändern.
Variabel 0 - +14
dB bei 12,5 kHz
und 0 - +18 dB bei
45 Hz
Variabel 50 Hz - 250
Hz, Sub: 28Hz
12 dB/Oktave
12 dB/Oktave
Variabel 50 Hz 250 Hz, Sub: 28Hz
Variabel 50 Hz 250 Hz
12 dB/Oktave
12 dB/Oktave
Variabel 50 Hz 250 Hz
300 x 1 an 4 Ω
600 x 1 an 2 Ω
1000 x 1 an 1 Ω
150 x 1 an 4 Ω
300 x 1 an 2 Ω
500 x 1 an 1 Ωtt
250 x 1 an 4 Ω
400 x 1 an 2 Ω
Variabel 50 Hz 250 Hz
•Wenn Sie beim Einbau des Geräts unsicher sind, lassen Sie es bitte
von einem qualifizierten Rockford Fosgate-Techniker.
•Entfernen Sie vor dem Einbau den negativen (-) Batteriepol, um
Schäden am Gerät, Feuer bzw. mögliche Verletzungen zu vermeiden.
75 x 4 an 4 Ω
125 x 4 an 2 Ω
250 x 2 an 4 Ω*
Sub:
150 x 1 an 4 Ω
300 x 1 an 2 Ω
500 x 1 an 1 Ω
12 dB/Oktave
•Bitte lesen Sie zur Vermeidung von Verletzungen und Schäden am
Gerät die Hinweise in dieser Anleitung. Wir möchten, dass Ihnen
dieses System Freude, nicht Kopfschmerzen bereitet.
ÜbergangsFrequenz
20 Fehlerbeseitigung
12 dB/Oktave
Punch-EQ
Flankensteilheit
Infraschallfilter
Effektiv-leistung
(RMS) bei 14,4 V
gemessen
Subwoofer-Eingangsschalter
Dieses Symbol mit dem Wort „CAUTION“
(VORSICHT) soll den Benutzer auf wichtige
Hinweise aufmerksam machen. Nichtbeachtung der Hinweise kann zu Verletzungen oder zu Schäden am Gerät führen.
2
200 x 1 an 4 Ω
300 x 1 an 2 Ω
P500X1BD
P400X1
P300X1
Zwei-/Vierkanal-Schalter
75 x 4 an 4 Ω
150 x 4 an 2 Ω
300 x 2 an 4 Ω*
Einstellung der Crossover-Frequenz
50 x 4 an 4 Ω
100 x 4 an 2 Ω
200 x 2 an 4 Ω*
Einstellung der Begrenzungsanzeige
300 x 2 an 4 Ω
500 x 2 an 2 Ω
1000 x 1 an 4 Ω*
18-19 Bedienung
P600X4
Verkabelung des Systems
150 x 2 an 4 Ω
250 x 2 an 2 Ω
500 x 1 an 4 Ω*
Batterie und Aufladen
P1000X5
Befestigungsstellen
125 x 2 an 4 Ω
200 x 2 an 2 Ω
400 x 1 an 4 Ω
Dieses Symbol mit dem Wort „WARNING“
(WARNUNG) soll den Benutzer auf wichtige
Hinweise aufmerksam machen. Nichtbeachtung der Hinweise führt zu schweren Verletzungen oder Tod.
Einbauüberlegungen
100 x 2 an 4 Ω
150 x 2 an 2 Ω
300 x 1 an 4 Ω*
Sicherheitshinweise
6-17 Einbau
Nennleistung -
oder in den USA telefonisch unter 1-800-669-9899 oder per Fax unter
1-800-398-3985. In allen anderen Ländern gelten die Rufnummer +001480-967-3565 bzw. Faxnummer +001-480-966-3983.
4-5 Gerätefunktionen
P400X4
Die neusten Informationen zu allen Rockford-Produkten finden Sie auf
unserer Website: www.rockfordfosgate.com
3 Technische Daten
P1000X2
Um Ihrem neuen Rockford Fosgate-Image den letzten Schliff zu verleihen, bestellen Sie Ihre Rockford-Accessoires. Dazu gehört alles von
T-Shirts zu Jacken.
2 Einleitung
P500X2
Hervorragende Produkte und kompetenter Einbau sind nur Teile des
Puzzles, wenn es um Ihr System geht. Vergewissern Sie sich, dass derjenige, der Ihr System einbaut, bei Ihrem Einbau ausschließlich authentischen Installationszubehör von Rockford Fosgate verwendet. Rockford
Fosgate führt alles von RCA- und Lautsprecherkabeln zu Stromkabeln
und Batterieadaptern. Bestehen Sie darauf! Schließlich verdient Ihr neues
System nur das Beste.
Inhaltsverzeichnis
P400X2
Zur maximalen Performance empfehlen wir, dass Sie Ihr neues Rockford Fosgate-Produkt von einem Vertragshändler von Rockford Fosgate
einbauen lassen, da wir durch das Rockford Technical Training Institute
(RTTI) spezialisierte Ausbildung bieten. Bitte lesen Sie Ihre Garantie und
bewahren Sie Ihre Quittung und Originalverpackung zum eventuellen
späteren Gebrauch auf.
PRAKTIZIEREN SIE SICHEREN SOUND
Fortgesetzte Geräuschdruckpegel von über 100 dB können beim
Menschen zu permanentem Hörverlust führen. Leistungsstarke
Autosoundsysteme können Geräuschdruckpegel erzeugen, die weit über
130 dB liegen. Bitten wenden Sie gesunden Menschenverstand an und
praktizieren Sie sicheren Sound.
P300X2
wir gratulieren Ihnen zu Ihrem Kauf der weltweit besten Marke von Audioprodukten für Kraftfahrzeuge. Wir bei Rockford Fosgate sind Fanatiker,
wenn es um die beste musikalische Reproduktion geht, und freuen uns
darüber, dass Sie unser Produkt gewählt haben. Durch jahrelange Ingenieurserfahrung, Handwerkstechnik und kritische Testverfahren haben
wir ein breites Spektrum an Produkten geschaffen, die die Musik mit aller
Klarheit und Klangschönheit reproduzieren, die Sie verdienen.
Falls Sie nach Lesen der Bedienungsanleitung noch Fragen hinsichtlich
dieses Produkts haben, empfehlen wir, dass Sie einen Rockford FosgateFachhändler kontaktieren. Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie
uns direkt unter +001-480-967-3565 anrufen. Bei Ihrem Anruf haben Sie
bitte Ihre Seriennummer, Modellnummer und das Kaufdatum griffbereit.
Modell
Liebe Kundin, lieber Kunde,
Technische Daten
P1000X1BD
Einleitung
3
Gerätefunktionen
Gerätefunktionen
Crossover-Schalter
Ausgangsbegrenzungsanzeige
Wahlschalter für Hochpass (HP), Allpass (AP)
oder Tiefpass (LP).
Die Ausgangsbegrenzungsanzeige funktioniert
in Verbindung mit dem Eingangspegelregler und
leuchtet je nach dem zur Einstellung benutzten Audioinhalt in der entsprechenden Farbe auf.
Betriebs-/Schutz-LED
Variables Crossover
Die Betriebs-LED leuchtet blau, wenn das Gerät eingeschaltet ist. Die
Schutz-LED leuchtet gelb, wenn ein Kurzschluss oder zu niedrige Impendanz an den Lautsprecheranschlüssen entdeckt wird. Die Thermal-LED
leuchtet rot, wenn der Verstärker heißläuft. Wenn dies eintritt, schaltet
sich der Verstärker automatisch ab.
Punch-EQ
Ein Gyrator-basierter Punch-EQ, der Frequenzverschiebung mit Boost eliminiert. Er funktioniert zusammen mit dem Crossover-Schalter am Verstärker.
Ist ein integrierter 12 dB/Oktav-Butterworth-Filter
mit einem zwischen 50 und 250 Hz variablen
Crossover-Punkt.
Tabelle zur
Ausgangsbegrenzungsanzeige
Bezugstabelle für die Farben, in denen die
Ausgangsbegrenzungsanzeige während der
Pegeleinstellung aufleuchtet.
Infraschallfilter
Eingangspegelregler
Ein unveränderbarer 28 Hz 12 dB / Oktav-Filter, der
dazu konzipiert ist, die Weitergabe von Frequenzen
unterhalb des Tonfrequenzbereichs vom Verstärker an
den Subwoofer zu verhindern. Consequently improving subwoofer performance and power handling, particularly in vented enclosures. (P500X1BD, P10001BD,
P1000X5)
Der Eingangspegelregler dient dazu, den
Ausgang der Audioquelle anzugleichen.
Subwoofer-Eingang
Fernsteuerung des Punch-Pegels (PLC) Ein/Aus
Wird dieser Schalter in die „On“-Position gebracht,
werden die „Sub“-Eingänge genutzt. (P1000X5)
FRONT
REAR
SUB
LEFT
RIGHT
LEFT
RIGHT
REMOTE
PUNCH LEVEL
REM
INPUT
LEFT
RIGHT
BRIDGED
LEFT
RIGHT
A
B
BRIDGED
SPEAKERS
INPUT CLIP FRONT
Eingangsbegrenzungsanzeige
Lautsprecheranschlüsse
Die Lautsprecheranschlüsse sind vernickelte C-Klemmen-Sicherheitsleitungsverbinder (+ und -) und nehmen 8 AWG
auf.
Die Eingangsbegrenzungsanzeige funktioniert in Verbindung mit dem Audioquellen-Lautstärkeregler und leuchtet
rot auf, wenn die Audioquelle ihren Begrenzungspunkt erreicht hat.
RCA-Eingang/-Durchgang
Die RCA-Eingänge können Signale entweder von Hochpegel (Lautsprecher) bis Niedrigpegel (RCA) annehmen. Bei Verwendung eines Hochpegels als Eingangssignals ist
die Autoeinschaltfunktion aktiv. Die Durchgangs-RCA sind passiv einschließlich des
vollen Eingangssignalsspektrums und der Autoeinschaltfunktionalität, wenn aktiv.
4
B+
REAR
SUB
PLC-OUT
Die Befestigungslöcher zur Montage befinden sich
auf der Unterseite des Verstärkers .
GND
PLC-IN
Befestigung
Fernsteuert den Ausgangspegel des Verstärkers. Der
PLC-Ausgang wird zur Verkettung zusätzlicher Verstärker benutzt, die mit einer einzigen Fernsteuerung
bedient werden. (P500X1BD, P10001BD, P1000X5)
2CH. - 4CH.
Fernsteuerung des Punch-Pegels (PLC) Ein/Aus
Fernsteuert den Ausgangspegel des Verstärkers. Der
PLC-Ausgang wird zur Verkettung zusätzlicher Verstärker benutzt, die mit einer einzigen Fernsteuerung bedient
werden.
Zwei-/Vierkanal-Schalter
Strom-/Fernsteuerungsanschlüsse
Die Strom- und Masseanschlüsse nehmen 4 AWG
auf, der Fernsteuerungsanschluss 12 AWG. (Der
Fernsteuerunganschluss wird zur Fernein- und
-ausschaltung des Verstärkers verwendet, wenn
+12 VDC angelegt werden.)
Einstellung dieses Schalters auf die Zweikanalposition
schaltet die Eingänge in einen Zweikanalmodus und ermöglicht den Anschluss eines Vierkanalausgangs nur an
die Fronteingänge. (P400X4, P600X4, P1000X5)
illus.-1.1
5
Einbau
Einbau
Inhalt
•Punch-Verstärker
•Befestigungszubehör
•Inbusschlüssel
•Schnellstartanleitung
•Einbau- und
Bedienungsanleitung
•Bedienungs-CD (Testtöne und
Einbauanleitung)
Einbauüberlegungen
Die folgenden Werkzeuge werden für den Einbau benötigt:
•Sicherungsfassung und
•Batteriestützenschlüssel
Sicherung (Siehe Technische
•Handbohrer mit verschiedenen
Daten bezüglich des
Bohrerspitzen
Bemessungsstroms der
•Verschiedene Anschlussstecker
Sicherung)
•Angemessene Länge rotes
•Spannungs- und
Stromkabel
Widerstandsmesser
•Angemessene Länge
•Abisolierzange
Ferneinschaltkabel
•Drahtkripper
•Angemessene Länge schwarzes
•Drahtschere
Massekabel
•Kreuzschraubenzieher Nr. 2
Dieser Abschnitt konzentriert sich auf bestimmte Überlegungen zum Einbau Ihres neuen Verstärkers im Fahrzeug. Vorausplanung Ihres Systemlayouts und der besten Verkabelungsrouten spart Zeit beim Einbau. Prüfen
Sie bei der Wahl eines Layouts für Ihr neues System, ob alle Komponenten
leicht erreichbar sind, um Einstellungen vorzunehmen.
Wenn Sie beim Einbau des Geräts unsicher sind, lassen Sie es von einem
qualifizierten Techniker einbauen.
Entfernen Sie vor dem Einbau den negativen
(-) Batteriepol, um Schäden am Gerät, Feuer
bzw. mögliche Verletzungen zu vermeiden.
Befolgen Sie vor dem Einbau diese einfachen
Regeln:
1. Lesen Sie die Anleitung sorgfältig, bevor Sie versuchen das Gerät
einzubauen.
2. Entfernen Sie vor dem Einbau aus Sicherheitsgründen das negative
Kabel von der Batterie.
3. Um die Montage zu erleichtern, empfehlen wir alle Kabel vor der
Befestigung Ihres Geräts zu verlegen.
4. Verlegen Sie alle RCA-Kabel dicht zusammen und im Abstand zu
jeglichen Hochstromkabeln.
5. Verwenden Sie nur Qualitätsstecker, um einen zuverlässigen Einbau
zu gewährleisten und Signal- und Stromverlust zu minimieren.
6. Denken Sie nach, bevor Sie bohren! Achten Sie darauf, nicht in den
Benzintank, die Benzin-, Brems- oder hydraulischen Leitungen,
Vakuumleitungen oder Elektrokabel zu schneiden oder zu bohren,
wenn Sie am Fahrzeug arbeiten.
6
7. Verlegen Sie Kabel nie unter dem Fahrzeug. Die Kabel im Fahrzeug zu
verlegen, bietet den besten Schutz.
8. Vermeiden Sie es, Kabel über scharfe Kanten zu verlegen. Verwenden
Sie Gummi- oder Plastikringe, um Kabel zu schützen, die durch
Metall verlegt werden (besonders die Feuerwand).
9. Schützen Sie die Batterie und das elektrische System IMMER durch
ordnungsgemäße Sicherungen vor Schäden. Installieren Sie die
entsprechende Sicherungsfassung und Sicherung auf dem +12 V
Stromkabel maximal 45 cm vom Batteriepol.
10. Kratzen Sie bei der Erdung über das Fahrgestell alle Farbe vom
Metall, um eine gute, saubere Masseverbindung zu gewährleisten.
Masseverbindungen sollten so kurz wie möglich und stets an Metall
angeschlossen sein, das an die Karosserie oder das Fahrgestell
geschweißt ist. Die Bolzen der Sicherheitsgurte dürfen nicht zur
Erdung benutzt werden.
Befestigungsstellen
Um optimale Leistung zu gewährleisten, den Verstärker so einbauen, dass
um die Wärmesenke herum zur ordnungsgemäßen Kühlung ein Luftspalt
von wenigsten 2,5 cm verbleibt.
Zentrieranzeigen des Verstärkers
Zur Erleichterung des Einbauprozesses wurden Zentrieranzeigen in die
Wärmesenke des Verstärkers integriert.
Befestigung im Kofferraum
Vertikale oder umgekehrte Befestigung des Verstärkers bietet angemessene Kühlung des Verstärkers. Befestigung des Verstärkers auf dem Boden
des Kofferraums bietet die beste Kühlung des Verstärkers.
Befestigung im Fahrgastraum
Befestigung im Fahrgastraum ist möglich, solange ausreichende Luftzufuhr zur Kühlung des Verstärkers gewährleistet ist. Wenn Sie den Verstärker unter dem Sitz befestigen, muss ein Luftspalt von wenigstens 2,5
cm um die Wärmesenke des Verstärkers herum vorhanden sein.
Batterie und Aufladen
Das Gerät darf nicht im Motorraum befestigt
werden. Ein solcher Einbau führt zum Verlust
der Garantie.
Verstärker belasten die Fahrzeugbatterie und das Aufladungssystem
zusätzlich. Wir empfehlen, dass Sie Ihre Lichtmaschine und den Batteriezustand prüfen, damit das elektrische System über ausreichende Kapazität
verfügt, um die zusätzliche Last Ihres Stereosystems zu bewältigen. Gängige Elektrosysteme, die sich in gutem Zustand befinden, sollten in der
Lage sein, die zusätzliche Last eines Prime Series-Verstärkers problemlos
zu bewältigen, jedoch kann sich die Lebenserwartung der Batterie und Lichtmaschine geringfügig verringern. Um die Leistung Ihres Verstärkers zu
maximieren, empfehlen wir die Benutzung einer leistungsstarken Batterie
und eines Energiespeichers.
Verkabelung des Systems
Wenn Sie beim Verkabeln Ihres neuen Geräts unsicher sind, lassen Sie es bitte von einem Rockford Fosgate-Vertragshändler einbauen.
Entfernen Sie vor dem Einbau den negativen (-)
Batteriepol, um Schäden am Gerät, Feuer bzw.
mögliche Verletzungen zu vermeiden.
Vermeiden Sie es, Stromkabel in der Nähe von
Niedrigpegel-Eingangskabeln, der Antenne,
Stromadern, sensiblem Gerät oder Kabelbäumen zu verlegen. Die Stromkabel führen eine erhebliche Menge an Strom und können Geräusche in das
Audiosystem eintragen.
1. Die Kabelwege im Voraus planen. RCA-Kabel eng zusammen
aber isoliert von den Stromkabeln des Verstärkers und anderem
Hochstrom-Autozubehör – besonders elektrischen Motoren –
verlegen. Dadurch wird die Einkopplung von Geräuschen aus dem
elektrischen Strahlungsfeld in das Audiosignal vermieden. Bei
der Verlegung von Kabeln durch die Feuerwand oder über andere
Metallbarrieren zum Schutz Plastik- oder Gummiringe verwenden,
um Kurzschlüsse zu vermeiden. Die Kabel zunächst etwas länger
belassen, damit die präzise Länge später festgelegt werden kann.
2. Das ROTE Kabel (Stromkabel) durch Abisolieren von 1 cm am Ende
des Kabels vorbereiten. Den blanken Draht in den „B+“-Anschluss
einführen und die Einstellschraube anziehen, um das Kabel zu
befestigen.
HINWEIS: Das B+-Kabel MUSS im Abstand von höchstens 45 cm von
der Fahrzeugbatterie mit einer Sicherung versehen werden. Die Sicherungsfassung unter der Motorhaube anbringen und gewährleisten, dass
die Anschlüsse wasserdicht sind.
3. Den ROTEN Draht (Stromkabel) höchstens 45 cm von der Batterie
abisolieren und eine Inline-Sicherungsfassung (liegt nicht bei)
einspleißen. Die erforderliche Nennleistung der Sicherung ist in den
Technischen Daten aufgeführt. Die Sicherung zu diesem Zeitpunkt
NOCH NICHT einbauen.
4. 1 cm vom Batterieende des Stromkabels abisolieren und einen
Ringadapter von geeigneter Größe an das Kabel crimpen. Den
Anschlussring zum Anschließen an den positiven Pol der Batterie
benutzen.
5. Das SCHWARZE Kabel (Massekabel) durch Abisolieren von 1 cm
am Ende des Kabels zum Anschließen am Verstärker vorbereiten.
Den blanken Draht in den GROUND-Anschluss einführen und
die Einstellschraube anziehen, um das Kabel zu befestigen. Die
Fahrgestellerdung durch Abkratzen der Farbe von der Metalloberfläche
und gründliches Reinigen der Stelle von Schmutz und Schmiere
vorbereiten. Das andere Ende des Drahts abisolieren und an einem
Anschlussring anbringen. Das Kabel mit einer nichtanodisierten
Schraube und einer Sternunterlegscheibe am Fahrgestell befestigen.
HINWEIS: Die Länge des SCHWARZEN Drahts (Masse) so kurz wie
möglich belassen, jedoch in keinem Fall länger als 75 cm.
anziehen, um den Draht zu befestigen. Das andere Ende des
Fernsteuerungskabels an eine geschaltete +12 V-Stromquelle
anschließen. Die geschaltete Spannung wird in der Regel von der
Fernsteuerungsverstärker-Einschaltader des Source-Geräts geholt.
Falls das Source-Gerät diese Art von Ausgang nicht hat, ist es
angeraten, eine mechanische Schaltung inline mit einer 12 V-Quelle
anzubringen, um den Verstärker einzuschalten.
HINWEIS: Bei Verwendung eines Hochpegels als Eingangssignals ist die
Autoeinschaltfunktion aktiv. Wenn die Autoeinschaltung aktiv ist, wird die
Fernsteuerung zu einem Ausgang, um bis zu zwei weitere Verstärker oder
andere Peripheriegeräte ein- bzw. auszuschalten.
7. Den Verstärker gut am Fahrzeug oder am Verstärkergestell befestigen.
Den Verstärker nicht versehentlich an Papp- oder Plastikpaneelen
befestigen. Auf diese Weise könnten sich die Schrauben aufgrund
von Straßenvibration oder durch plötzliches Bremsen aus dem Paneel
lösen.
8. Die Verbindung zum Source-Signal durch Einstöpseln in die RCAEingangsbuchsen am Verstärker herstellen. Die RCA-Eingänge
können Signale entweder von Hochpegel (Lautsprecher) bis
Niedrigpegel (RCA) annehmen.
HINWEIS: Alle „ACTIVE“-Eingänge müssen an RCA-Buchsen angeschlossen sein. Schalter in der Zweikanalposition, „ACTIVE“ – nur Frontkanaleingänge. Schalter in der Vierkanalposition, „ACTIVE“ – alle Front- und
Rearkanaleingänge. Schalter in der FRONT-Position, „ACTIVE“ – Frontkanaleingänge nur für Sub-Ausgang. Schalter in der SUB-Position, „ACTIVE“ – Sub-Eingänge für Sub-Ausgang. Beim Anschluss an die Fünfkanaleingänge darauf achten, dass die Front-, Rear- und Sub-RCA-Kabel
dicht zusammen verlegt werden.
Stets gewährleisten, dass der Betriebsschalter ausgeschaltet oder das Stromkabel vom
Verstärker abgezogen ist, bevor RCA-Kabel ansgeschlossen werden. Geschieht dies nicht, können der Verstärker und/oder die angeschlossenen
Komponenten beschädigt werden.
9. Die Lautsprecher anschließen. Die Lautsprecherdrähte auf 1 cm
abisolieren und in den Lautsprecheranschluss einführen. Die
Feststellschraube anziehen, um die Drähte zu befestigen. Dabei die
Lautsprecherpolarität beachten. Die Lautsprecheradern NICHT über
das Fahrgestell erden, da dies zu unstabilem Betrieb führen kann.
10. Überprüfen Sie die Verkabelung des kompletten Systems ein
letztes Mal um zu gewährleisten, dass alle Anschlüsse korrekt sind.
Überprüfen Sie alle Strom- und Masseanschlüsse auf beschädigte
Drähte oder lose Anschlüsse, die Probleme verursachen könnten.
Bringen Sie die Inline-Sicherung in der Nähe des Batterieanschlusses
an.
HINWEIS: Beachten Sie zur ordnungsgemäßen Signalpolarität die Diagramme.
Dieser Verstärker wird nicht für Impedanzlasten unter 2 Ohm stereo oder 4 Ohm überbrückt
bei Multikanalverstärkern und 1 Ohm bei Monoverstärkern empfohlen.
6. Das Fernsteuerungskabel durch Abisolieren von 1 cm am Ende des
Drahts zum Anschließen am Verstärker vorbereiten. Den blanken
Draht in den REMOTE-Anschluss einführen und die Einstellschraube
7
Einbau
Einbau
Zweikanal (stereo)
Zweikanal (mono)
P300X2, P400X2, P500X2, P1000X2
P300X2, P400X2, P500X2, P1000X2
PASS-THRU
Connect to inputs
of 2nd amplifier
PASS-THRU
Connect to inputs
of 2nd amplifier
*Installation option for
multi-amp install
*Installation option for
multi-amp install
LEFT
RIGHT
PASS-THRU
REMOTE
PUNCH LEVEL
INPUT
GND
LEFT
RIGHT
RIGHT
LEFT
INPUT CLIP
illus.-2.1
8
RIGHT
SPEAKERS
INPUT
Wahlweiser Eingangszubehör
Left (+)
Left (–)
Right (+)
Right (–)
GND
B+
BRIDGED
BRIDGED
SPEAKERS
REMOTE
PUNCH LEVEL
PLC-OUT
PLC-OUT
LEFT
PASS-THRU
REM
B+
PLC-IN
REM
PLC-IN
INPUT
INPUT CLIP
INPUT
Wahlweiser Eingangszubehör
Left (+)
Left (–)
Right (+)
Right (–)
illus.-2.2
9
Einbau
Einbau
Vierkanal (stereo)
Vierkanal (Zweikanal stereo & Einkanal mono überbrückt)
P400X4, P600X4
P400X4, P600X4
PASS-THRU
Connect to inputs
of 2nd amplifier
PASS-THRU
Connect to inputs
of 2nd amplifier
*Installation option for
multi-amp install
*Installation option for
multi-amp install
FRONT
REAR
LEFT
RIGHT
REMOTE
PUNCH LEVEL
FRONT
LEFT
RIGHT
REM
GND
REAR
LEFT
illus.-2.3
10
RIGHT
LEFT
PASS-THRU
REAR
RIGHT
BRIDGED
BRIDGED
INPUT CLIP FRONT
SPEAKERS
Wahlweiser Eingangszubehör
Left (+)
Left (–)
Right (+)
Right (–)
B+
PLC-OUT
RIGHT
BRIDGED
GND
PLC-IN
LEFT
SPEAKERS
PLC-OUT
RIGHT
BRIDGED
LEFT
RIGHT
REM
PLC-IN
LEFT
LEFT
RIGHT
REMOTE
PUNCH LEVEL
B+
INPUT CLIP FRONT
PASS-THRU
REAR
Wahlweiser Eingangszubehör
Left (+)
Left (–)
Right (+)
Right (–)
illus.-2.4
11
Einbau
Einbau
Vierkanal (Zweikanal mono überbrückt)
Vierkanal (Zweikanal überbrückt & Einkanal mono)
P1000X5
P400X4, P600X4
PASS-THRU
Connect to inputs
of 2nd amplifier
*Installation option for
multi-amp install
FRONT
REAR
LEFT
RIGHT
REMOTE
PUNCH LEVEL
FRONT
LEFT
RIGHT
REM
GND
REAR
SUB
LEFT
RIGHT
LEFT
RIGHT
REMOTE
PUNCH LEVEL
B+
REM
RIGHT
BRIDGED
SPEAKERS
INPUT
LEFT
RIGHT
BRIDGED
INPUT CLIP FRONT
PASS-THRU
REAR
illus.-2.5
12
RIGHT
A
B
BRIDGED
SPEAKERS
Wahlweiser Eingangszubehör
Left (+)
Left (–)
Right (+)
Right (–)
LEFT
INPUT CLIP FRONT
REAR
SUB
PLC-OUT
LEFT
PLC-OUT
RIGHT
BRIDGED
B+
PLC-IN
PLC-IN
LEFT
GND
2CH. - 4CH.
Wahlweiser Eingangszubehör
Left (+)
Left (–)
Right (+)
Right (–)
illus.-2.6
13
Einbau
Einbau
Fünfkanal (Vierkanal stereo & Einkanal mono)
Parallele Beschaltung (vollbereichsfähig)
P1000X5
P300X1, P400X1
PASS-THRU
Connect to inputs
of 2nd amplifier
*Installation option for
multi-amp install
REAR
SUB
LEFT
RIGHT
LEFT
RIGHT
REMOTE
PUNCH LEVEL
INPUT
REM
GND
LEFT
RIGHT
B+
RIGHT
BRIDGED
LEFT
RIGHT
A
B
BRIDGED
SPEAKERS
INPUT CLIP FRONT
REAR
SUB
PLC-OUT
LEFT
REMOTE
PUNCH LEVEL
A
B
SPEAKERS
2CH. - 4CH.
REM
GND
B+
PLC-OUT
PLC-IN
INPUT
PASS-THRU
PLC-IN
FRONT
INPUT CLIP
INPUT
*Positive(+) and Negative(–) outputs
are wired in parallel internally.
Wahlweiser Eingangszubehör
Left (+)
Left (–)
Right (+)
Right (–)
illus.-2.7
14
Wahlweiser Eingangszubehör
Left (+)
Left (–)
Right (+)
Right (–)
illus.-2.8
15
Einbau
Einbau
Monobeschaltung
Parallele Beschaltung
P300X1, P400X1, P500X1BD, P1000X1BD
P500X1BD, P1000X1BD
PASS-THRU
Connect to inputs
of 2nd amplifier
PASS-THRU
Connect to inputs
of 2nd amplifier
*Installation option for
multi-amp install
*Installation option for
multi-amp install
REMOTE
PUNCH LEVEL
B
SPEAKERS
GND
INPUT CLIP
LEFT
RIGHT
B+
PLC-OUT
A
INPUT
REM
PASS-THRU
REMOTE
PUNCH LEVEL
PLC-IN
PASS-THRU
A
INPUT
B
SPEAKERS
REM
GND
B+
PLC-OUT
LEFT
RIGHT
PLC-IN
INPUT
INPUT CLIP
INPUT
*Positive(+) and Negative(–) outputs
are wired in parallel internally.
- P500X1BD, P1000X1BD
- P300X1, P400X1
Wahlweiser Eingangszubehör
Left (+)
Left (–)
Right (+)
Right (–)
illus.-2.9
16
Wahlweiser Eingangszubehör
Left (+)
Left (–)
Right (+)
Right (–)
illus.-2.10
17
Bedienung
Bedienung
Einstellung der Eingangsbegrenzungsanzeige
illus.-3.1
1. Sicherstellen, dass alle Lautsprecher vom
Verstärker abgezogen sind.
LEFT
RIGHT
REMOTE
PUNCH LEVEL
Volume
PLC-OUT
Ist dies nicht der Fall, können der Verstärker
und/oder die angeschlossenen Komponenten
INPUT CLIP FRONT
2. Die Lautstärke am Source-Gerät auf Null stellen und es dann
illus.-3.2
einschalten.
illus.-3.6
LEFT
RIGHT
PLC-IN
beschädigt werden.
6. Die Lautstärke des Source-Geräts geringfügig verringern, bis die
Leuchte vollständig erlöscht. So wird die maximale Lautstärke Ihres
Source-Geräts zur Einstellung der Begrenzungsanzeige festgelegt.
PASS-THRU
Hinweis: Manche Source-Geräte begrenzen nicht.
Einstellung der Ausgangsbegrenzungsanzeige
8. Den Eingangspegelregler drehen, bis die Ausgangsbegrenzungsanzeige
in der entsprechenden Farbe aufleuchtet. Dasselbe für die
Eingangspegel aller Kanäle wiederholen.
3. Die Bass- & Treble-Pegel am Source-Gerät flach einstellen.
illus.-3.7
illus.-3.3
Folgendes für jeden Kanal einzeln durchführen.
Das Platzieren des Crossover-Schalters
in der HP-Position schaltet den Verstärker in den Hochpassmodus und erlaubt
so das Passieren von Frequenzen oberhalb des Grenzpunkts. Eine Einstellung
zwischen 50 und 250 Hz ist möglich.
illus.-4.2
illus.-4.1
Die Durchgangs-RCA sind passiv einschließlich des vollen Eingangssignalsspektrums und der Autoeinschaltfunktionalität, wenn aktiv. Bei Benutzung der Durchgangsbuchsen können bis zu zwei weitere Verstärker
miteinander verbunden werden.
Das Platzieren des Crossover-Schalters in der TP-Position schaltet den
Verstärker in den Tiefpassmodus und erlaubt so das Passieren von Frequenzen unterhalb des Grenzpunkts. Eine Einstellung zwischen 50 und
250 Hz ist möglich.
Den FREQ-Regler ganz nach links drehen. Während der Musikwiedergabe,
den FREQ-Regler langsam nach rechts drehen, bis die gewünschte Trennfrequenz erreicht ist.
Zwei-/Vierkanal-Schalter
Einstellung dieses Schalters auf die Zweikanalposition schaltet die Eingänge in einen Zweikanalmodus und ermöglicht den Anschluss eines Vierkanalausgangs nur an die Fronteingänge.
schaltung aktiv ist, wird die Fernsteuerung zu einem Ausgang, um bis
zu zwei weitere Verstärker oder andere Peripheriegeräte ein- bzw. auszuschalten.
Durchgang
Das Platzieren des Crossover-Schalters in der AP-Position schaltet den
Verstärker in den Allpassmodus und verhindert jegliche Crossover-Einstellung. Dadurch können alle Frequenzen passieren.
REAR
7. Sicherstellen, dass die Punch-Pegel-Steuerung (PLC), falls
vorhanden, vom Verstärker abgezogen ist.
Volume
Einstellung der Crossover-Frequenz
illus.-4.3
illus.-4.5
Infraschallfilter
Der 28 Hz 12 dB/Oktav-Infraschallfilter beschränkt die
Menge an Niederfrequenzinformationen, die zum Tieftöner
gelangt.
HINWEIS: Wir empfehlen die Benutzung des Infraschallfilters, wenn bei diesem Verstärker belüftete Gehäuse verwendet werden.
Punch-EQ
Er funktioniert zusammen mit dem Crossover-Schalter am Verstärker.
Wenn er auf Tiefpass-Betrieb (LP) geschaltet ist, ist er ein variabler
Bass-Boost. Wenn er auf Hochpass-Betrieb (HP) geschaltet ist, ist er ein
variabler Mid-Bass- und Treble-Boost. Wenn er auf Allpass-Betrieb (AP)
geschaltet Ist, werden sowohl die Bass- als auch Treble-Frequenzen geboostet. Stellen Sie diesen entsprechend Ihrer persönlichen Vorliebe ein,
während Sie das System anhören.
illus.-4.6
Die Ausgangsregler funktionieren in derselben Weise, als befände sich der
Verstärker im Vierkanalmodus.
Alle „ACTIVE“-Eingänge müssen an RCA-Buchsen angeschlossen sein.
4. Eine Testton- oder Musik-CD einlegen und zum Einstellen abspielen.
illus.-3.4
Schalter in der Zweikanalposition, „ACTIVE“ – nur Frontkanaleingänge.
9. Die Lautstärke des Source-Geräts reduzieren
illus.-3.8
Schalter in der Vierkanalposition, „ACTIVE“ – alle Front- und Rearkanaleingänge.
HINWEIS: Beim Anschluss an die Vierkanaleingänge darauf achten, dass
die Front- und Rear-RCA-Kabel dicht zusammen verlegt werden.
Volume
Subwoofer-Eingangsschalter (P1000X5)
Hinweis: Für Monoverstärker-Anwendungen den Testton 40 Hz bei 0 dB
(Track Nr. 5) benutzen, für Multikanalverstärker-Anwendungen den Testton
1 kHz bei 0 dB (Track Nr. 7). Stellen Sie sicher, dass sich der X-OVER
Schalter in der entsprechenden Position befindet.
5. Die Lautstärke des Source-Geräts erhöhen, bis die Begrenzungsanzeige
rot aufleuchtet.
LEFT
RIGHT
REMOTE
PUNCH LEVEL
illus.-3.5
LEFT
RIGHT
PLC-IN
Volume
PLC-OUT
PASS-THRU
REAR
Hinweis: Die Eingangsbegrenzung kann mit dem optionalen PLC2 aus der
Ferne gesehen werden.
illus.-4.4
Befindet sich dieser Schalter in der Off-Position, werden
die Fronteingänge benutzt, was die Verbindung eines
Subwoofer-Ausgangs nur mit den Fronteingängen erlaubt.
Befindet sich dieser Schalter in der „On“-Position, wird der
Sub-Eingang benutzt.
Die Ausgangsregler funktionieren in derselben Weise, als befände sich der
Verstärker im Fünfkanalmodus.
Punch-Pegel-Fernsteuerung (Optional erhältlich)
HINWEIS: PEQ-, Punch-Bass- und Para-Punch-Fernsteuerungen, die vor
2013 herausgekommen sind, funktionieren bei diesen Verstärkern nicht.
Schnelleinbau:
1. Die Befestigungsklemme mit den beiliegenden Schrauben anbringen.
Alle „ACTIVE“-Eingänge müssen an RCA-Buchsen angeschlossen sein.
2. Die Fernsteuerung auf die Befestigungsklemme schieben, bis sie
einschnappt.
Schalter in der FRONT-Position, „ACTIVE“ – Frontkanaleingänge nur für
Sub-Ausgang. Schalter in der SUB-Position, „ACTIVE“ – Sub-Eingänge
für Sub-Ausgang.
3. Das Kabel von der Fernsteuerung verlegen und am Verstärker
anschließen.
Bedienung:
HINWEIS: Beim Anschluss an die Fünfkanaleingänge darauf achten, dass
die Front-, Rear- und Sub-RCA-Kabel dicht zusammen verlegt werden.
4. Nach Anschließen ist die „Pegelsteuerung“ verbunden und
erlaubt die Fernsteuerung des Ausgangspegels am Verstärker vom
Armaturenbrett oder der Mittelkonsole aus.
Hochpegeleingang
INPUT CLIP FRONT
18
10. Alle Lautsprecher und die Punch-Pegel-Steuerung
(PLC), falls vorhanden, wieder am Verstärker
anschließen. Dabei die Lautsprecherpolarität
beachten.
illus.-3.9
Auslenkung und nachfolgender Schaden können bei hohen Boost-Pegeln auftreten.
Die Verbindung zum Source-Signal durch Einstöpseln in die RCA-Eingangsbuchsen am Verstärker herstellen. Die Eingangsempfindlichkeit
reicht von 150 mV bis 12 V, um dem Signal eines Hochpegeleingangs
(Lautsprecher) gerecht zu werden. Bei Verwendung eines Hochpegels als
Eingangssignals ist die Autoeinschaltfunktion aktiv. Wenn die Autoein-
HINWEIS: Der Fernsteuerung liegen Erläuterungen bei, wie man diese auf
unterschiedliche Weise nach Geschmack anbringen kann.
19
Fehlerbeseitigung
Fehlerbeseitigung
HINWEIS: Sollten Sie nach dem Einbau Probleme haben, befolgen Sie zur Fehlerbeseitigung die nachfolgenden Schritte:
Prüfen, ob der Verstärker ordnungsgemäß angeschlossen ist.
Prüfen, ob die POWER-Anzeige aufleuchtet. Leuchtet die POWERAnzeige auf, bei Schritt 3 weiterlesen; falls nicht, hier weiterlesen.
1. Die Inline-Sicherung am positiven Kabel der Batterie prüfen. Falls
erforderlich, ersetzen.
2. Die Sicherung(en) am Verstärker prüfen. Falls erforderlich, ersetzen.
3. Prüfen, ob das Massekabel an sauberem Metall am Fahrgestell
angeschlossen ist. Falls erforderlich, reparieren bzw. ersetzen.
4. Prüfen, ob 9 bis 14,4 Volt am positiven Batteriepol und
Fernsteuerungskabel vorliegen. Prüfen, ob ordnungsgemäße
Verbindungen beider Kabel am Verstärker, Source-Gerät und der
Batterie/Sicherungsfassung vorliegen. Falls erforderlich, reparieren
bzw. ersetzen.
Schutzanzeige leuchtet.
1. Falls die Schutzanzeige leuchtet, liegt möglicherweise ein Kurzschluss
in den Lautsprecherverbindungen vor. Den ordnungsgemäßen
Anschluss der Lautsprecher überprüfen und mit einem
Spannungs-/Widerstandsmesser auf mögliche Kurzschlüsse in den
Lautsprecherkabeln testen. Eine zu niedrige Lautsprecherimpendanz
kann ebenfalls zum Aufleuchten der Schutzanzeige führen.
Den Audioausgang des Verstärkers prüfen.
1. Prüfen, ob gute RCA-Eingangsverbindungen am Source-Gerät und
Verstärker bestehen. Die Kabel in ihrer gesamten Länge auf Knicke,
Spleißungen usw. überprüfen. Die RCA-Eingänge auf AC-Volt prüfen,
während das Source-Gerät eingeschaltet ist. Falls erforderlich,
reparieren bzw. ersetzen.
2. Den RCA-Eingang vom Verstärker abziehen. Den RCA-Eingang vom
Test-Source-Gerät direkt am Verstärkereingang anschließen.
Prüfen, ob der Verstärker Motorengeräusche widergibt.
1. Alle Signal-führenden Kabel (RCA-, Lautsprecherkabel) im Abstand
von Strom- und Massekabeln verlegen.
ODER
Hilfe beim Einbau finden Sie unter:
1. Alle elektronischen Komponenten zwischen der Stereoanlage und
dem bzw. den Verstärker(n) umgehen. Das Source-Gerät direkt am
Eingang des Verstärkers anschließen. Ist das Geräusch nicht länger
zu hören, ist das umgangene Gerät die Geräuschquelle.
www.rockfordfosgate.com/rftech
ODER
1. Die vorhandenen Massekabel aller elektronischen Komponenten
abziehen. Die Kabel an anderen Stellen erneut erden. Prüfen, ob die
Erdungsstelle sauberes, glänzendes Metall frei von Farbe, Rost usw.
ist.
ODER
1. Ein zweites Massekabel vom negativen Batteriepol zum
Fahrgestellmetall oder zum Motorblock des Fahrzeugs hinzufügen.
ODER
1. Die Lichtmaschine und Batterielast von Ihrem KFZ-Mechaniker
testen lassen. Prüfen, ob sich das elektrische System des
Fahrzeugs einschließlich Verteiler, Zündkerzen, Zündkerzenkabel,
Spannungsregler usw. in gutem Zustand befinden.
Fernsteuerung funktioniert nicht.
1. BD Verstärker-Fernsteuerungsschalter in der „ON“-Position.
ODER
1. Fernsteuerung in Fernsteuerungs-PLC „IN“-Port eingesteckt.
Fernsteuerungsleuchten funktionieren nicht.
1. Fernsteuerung in Fernsteuerungs-PLC „IN“-Port eingesteckt.
Prüfen, ob der Verstärker einen Einschalteknall abgibt.
1. Das Eingangssignal vom Verstärker abziehen und den Verstärker einund ausschalten.
110912 BCF
2. Wird das Geräusch so eliminiert, die REMOTE-Ader des Verstärkers
mit einer Einschalteverzögerung am Source-Gerät anschließen.
ODER
In China gedruckt
20
1230-57270-01 German
1. Eine andere 12-Volt-Quelle für die REMOTE-Ader des Verstärkers
benutzen.
600 South Rockford Drive • Tempe, Arizona 85281 Vereinigte Staaten
Durchwahl: +001-480-967-3565 • Gebührenfrei (in den USA): 1-800-669-9899
R O C K F O R D F O S G AT E . C O M