Jubiläumsabend Teeny-Gala

Comments

Transcription

Jubiläumsabend Teeny-Gala
Herausgeber: Gemeinde Rot a.d. Rot
Herstellung und Vertrieb: Druck + Verlag Wagner GmbH & Co. KG,
Max-Planck-Str. 14, 70806 Kornwestheim
Telefon (0 71 54) 82 22-0, Telefax (0 71 54) 82 22-10
33. Jahrgang
Verantwortlich für den Textteil: Bürgermeister Rot a.d. Rot
Verantwortlich für den Anzeigenteil: Sven Morell
E-Mail: [email protected]
Erscheint wöchentlich donnerstags.
Donnerstag, 19. März 2015
Nummer 12
125 Jahre - Ein Verein bewegt sich
Jubiläumsabend
Samstag, 21. März 2015 - 18:30 Uhr
Festhalle Rot an der Rot
Mit einem unterhaltsamen und abwechslungsreichen Programm möchten wir mit unseren
Freunden, Gönnern und vor allem mit unseren Vereinsmitgliedern einen kurzweiligen Abend
mit Sektempfang und Stehimbiss verbringen.
Also, liebe Vereinsmitglieder, ihr seid alle recht herzlich dazu eingeladen.
Teeny-Gala
Tu r n g a u O b e r s c h w a b e n
Sonntag, 22. März 2015 - 14.00 Uhr
Festhalle Rot an der Rot
Die Turngaujugend Oberschwaben stellt im Rahmen einer Teeny-Gala 14 Gruppen
aus Oberschwaben vor, die ihr Können einem hoffentlich breiten Publikum zeigen können.
Bei freiem Eintritt wird der Öffentlichkeit ein buntes Programm aus Tanz, Akrobatik und Turnen an allen
Geräten und Variationen dargeboten. Hierzu ist die gesamte Bevölkerung recht herzlich eingeladen.
Es gibt natürlich Kaffee und Kuchen, Pommes für die Kids sowie das eine oder andere kalte Getränk.
Seite 2
Nachrichtenblatt Rot a. d. Rot
Nummer 12
Rufnummern • Bereitschaftsdienste
Gemeindeverwaltung Rot an der Rot
Telefon:
Telefax:
E-Mail: [email protected]
Homepage: www.rot.de
Sprechzeiten:
Montag- Donnerstag
Freitag
Mittwoch
(0 83 95) 94 05-0
(0 83 95) 94 05 -30
8.00 Uhr - 12.00 Uhr
8.00 Uhr - 13.00 Uhr
16.15 Uhr - 18.15 Uhr
Ortsverwaltung Ellwangen
Telefon:
(0 75 68) 2 79
Telefax:
(07568) 925774
E-Mail: [email protected]
Sprechzeiten
Dienstag:
9.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch:
9.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag:
15.30 - 18.30 Uhr
Sprechzeiten der Ortsvorsteherin Katja Frey:
Dienstag:
10.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag:
17.30 - 19.30 Uhr
Ortsverwaltung Haslach
Telefon:
(0 83 95) 12 35
Telefax:
(0 83 95) 91 07 86
E-Mail: [email protected]
Sprechzeiten
Montag:
8.30 - 12.00 Uhr
Mittwoch:
15.00 - 18.30 Uhr
Freitag:
8.30 - 12.00 Uhr
Sprechzeit des Ortsvorstehers Georg Klingler:
Montag:
9.30 - 12.00 Uhr
Donnerstag:
17.00 - 19.30 Uhr
Schulen
Abt-Hermann-Vogler-Schule
Grundschule Haslach
Grundschule Ellwangen
Tel. (0 83 95) 921 -0
Tel. (0 83 95) 25 10
Tel. (0 75 68) 12 34
Notfallpraxis im Landkreis Biberach:
Rettungsleitstelle Biberach, Tel. (07351) 19292
Sana Kliniken, Ziegelhausstraße 50, 88400 Biberach
Öffnungszeiten:
Samstag, Sonn- und Feiertag von 8.00 bis 22.00 Uhr
Wohngifttelefon
oder
Telefonseelsorge
oder
0800 7 29 36 00
0171 7 42 13
0800 1 11 01 11
0800 1 11 02 22
Bitte beachten Sie auch die Hinweise in der örtlichen Presse!
Öffnungszeiten der Grüngut- und
Altglassammelstelle
(Parkplatz beim Rückhaltebecken Pfaffenrieder Bach)
In den Wintermonaten Dezember bis Februar:
- samstags von 9.00 Uhr – 12.00 Uhr
in den Monaten März – November:
- Mittwoch von 17.00 Uhr – 20.00 Uhr
- Samstag von 14.00 Uhr – 17.00 Uhr
Organisierte Nachbarschaftshilfe
Wer braucht Hilfe?
Einsatzleiterinnen
für Rot a. d. Rot: Fr. Beate Herrmann,
für Haslach:
Fr. Hilde Huith,
und Heidi Gwinner
für Ellwangen:
Fr. Andrea Buchschuster,
Soziale Dienste
Tel. (0 83 95) 24 62
Tel. (08395) 2690
Tel. (08395) 911021
Tel. (0 75 68) 681
Bereitschaftsdienst der Apotheken
(rund um die Uhr dienstbereit – Dienstwechsel 08:30 Uhr)
Samstag, 21. März (ab 08:30 Uhr)
Gabler-Apotheke Ochsenhausen,
Joseph-Gabler-Str. 2, Tel. 07352 8411
Elefanten-Apotheke Memmingen,
Kalchstr. 8, Tel. 08331 2107
Zusätzlich in Biberach (17 – 19 Uhr)
Stadt-Apotheke Biberach,
Marktplatz 47, Tel. 07351 15030
Sonntag, 22. März (ab 08:30 Uhr)
Wieland-Apotheke Biberach,
Berliner Platz 1, Tel. 07351 2606
Siebendächer-Apotheke Memmingen,
Gerberplatz 7 13, Tel. 08331 3148
Zusätzlich in Ochsenhausen (10-12 Uhr)
Gabler-Apotheke Ochsenhausen,
Joseph-Gabler-Str. 2, Tel. 07352 8411
Krankenhausweg 28, 88416 Ochsenhausen
Telefon 07352/92300
[email protected]
Alten- und Krankenpflege
Rufbereitschaft 24 Stunden 07352 923030
Haus- und Familienpflege
Rufbereitschaft 24 Stunden 07352 923033
Sozialstation Rot an der Rot e.K.
Christian Übelhör
Ambulanter Pflegedienst:
Tel. (08395) 910680
24 Std. Bereitschaftsdienst:
Tel. (08395) 910680
Seniorenzentrum Rot an der Rot
Turmstraße 5
88430 Rot an der Rot
Telefon (08395) 91008-0
Nummer 12
Nachrichtenblatt Rot a. d. Rot
Seite 3
ALTE MUSIK in Rot an der Rot
Pfarrkirche St. Verena
Passionskonzert
Erstaufführungen der Passionen von
Leopold Mozart und FranzFranz Xaver Brixi
aus dem Archiv des Schlosses Wolfegg
Hassler Consort
Hassler-Consort
Leitung: Franz Raml
Karfreitag,
g 03. April 2015
18.00 Uhr
Eintritt 18/15 Euro,
erm. Schüler, Studenten, Mitgliederr 16/13 Euro
Karrttenvorverkauf: Gemeindeverrw
waltung Rot, Tel. 08395 / 94050
Seite 4
Nachrichtenblatt Rot a. d. Rot
Wegen des Feiertages Karfreitag ist der
Redaktionsschluss für die Woche 14 bereits
am Freitag, 27. März 2015, 10.00 Uhr.
Um Einhaltung des Termins wird gebeten.
Der Verlag
Amtliche
Bekanntmachungen
EINLADUNG
zur Sitzung des Gemeinderates am Montag,
den 23. März 2015, um 19:30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Rot an der Rot.
Tagesordnung
1.) Bürgerfragestunde
2.) Bausachen
a) Errichtung eines Lagerplatzes für unbehandeltes
Schnittholz auf dem Grundstück In der Unteren Rot 20
in Zell
b) Bauvoranfrage zum Neubau eines Wohnhauses mit
Büroräumen auf dem Flst. 121 Flur Zell östlich des
Grundstücks Haldenhaus 1
c) Neubau eines Betriebsleiterwohnhauses mit Doppelgarage auf dem Flst. 24/3 Pfaffenrieder Weg 2/1 in Ellwangen
d) Bauvoranfrage zur Errichtung einer landwirtschaftlichen Halle auf dem Flst. 60/12 Haldenstraße 39/1 in
Haslach
e) Neubau einer Garage auf dem Grundstück Eberhardshöhe 25 in Haslach
f) Neubau eines Einfamilienhauses mit Einliegerwohnung und Garage auf Flst. 116/35 Sonnenhalde 9 der
Gemarkung Ellwangen
3.) Ausübung von Vorkaufsrechten nach dem Baugesetzbuch
bzw. anderer gesetzlicher Vorschriften
4.) Vorstellung Konzeption Sanierung Mehrzweckhalle Haslach
5.) Bestätigung der Wahl des stellv. Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Ellwangen
6.) Verschiedene kleinere Gegenstände und Bekanntgaben
Zu dieser Sitzung ergeht freundliche Einladung.
Im Anschluss findet eine nichtöffentliche Gemeinderatssitzung statt.
Mit freundlichen Grüßen
gez. Robert Balle, Bürgermeister
Umfrage zum Kinderbetreuungsangebot
in den Ortsteilen Rot und Ellwangen
Die Gemeinde Rot an der Rot führt in den kommenden Tagen
eine Umfrage über den Bedarf an Kinder- und Kleinkindbetreuung für die Ortsteile Rot und Ellwangen durch. Im vergangenen
Jahr wurde bereits der Bedarf im Ortsteil Haslach abgefragt, er
bleibt deshalb in dieser Umfrage unberücksichtigt. Befragt werden Eltern mit Kindern unter 7 Jahren (Schuleintritt) bzw. junge
Ehepaare ohne Kinder. Der einfach gehaltene Fragebogen, dessen Beantwortung ohne großen zeitlichen Aufwand möglich ist,
wird den Befragten zugestellt. Die Befragung ist unverbindlich,
allerdings ist für die Erzielung eines aussagekräftigen Ergebnisses wichtig, dass sich möglichst viele der Angeschriebenen an
der Umfrage beteiligen. Gerne dürfen auch unverheiratete Paa-
REDAKTIONSSCHLUSS!
✎
✎
GEÄNDERTER
REDAKTIONSSCHLUSS!
Nummer 12
Wegen des Feiertages Ostermontag ist der
Redaktionsschluss für die Woche 15 bereits am
Donnerstag, 2. April 2015, 11.00 Uhr.
Um Einhaltung des Termins wird gebeten.
Der Verlag
re mit Kinderwunsch an dieser Umfrage teilnehmen! Der Fragebogen steht zusätzlich auf unserer Homepage unter www.rot.de
als Formular zum Download, das am PC ausgefüllt werden
kann, zur Verfügung.
Wichtig: Füllen Sie bitte für jedes Ihrer Kinder einen extra Fragebogen aus! Geben Sie den ausgefüllten Fragebogen bis spätestens 02. April 2015 entweder bei der Gemeindeverwaltung in
Rot (gerne auch per Mail an [email protected] oder per Fax an
08395/94 05 616), bei der Ortsverwaltung in Ellwangen oder
auch in den jeweiligen Kindergärten ab! Für Rückfragen steht
Ihnen Frau Schmitt vormittags telefonisch (08395/94 05 16) oder
auch jederzeit per Mail zur Verfügung.
Da das Ergebnis der Umfrage die Grundlage für die Anpassung
der Kinderbetreuung an die aktuellen Bedürfnisse der Eltern in
der Gemeinde Rot an der Rot ist, bitten wir auch in Ihrem Interesse um eine möglichst hohe Beteiligung.
Gemeindeverwaltung
Achtung !!! Achtung!!!
Nächste Müllabfuhr
Freitag, 20. März 2015
Förderverein der Freiwilligen
Feuerwehr Ellwangen
Am Samstag, den 28. März 2015 findet um 20
Uhr die diesjährige Jahreshauptversammlung im Gasthaus
Löwen statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung zur 21. Jahreshauptversammlung
2. Tätigkeitsbericht der Schriftführerin
3. Kassenbericht vom Kassierer
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Grußwort der Ehrengäste
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Wahlen
8. Sonstiges
9. Wünsche und Anträge
Wünsche und Anträge können beim Vorstand Roland Lerner
gestellt werden.
Da keine gesonderten Einladungen verteilt werden, möchten wir
darauf hinweisen, dass hiermit alle aktiven Feuerwehrmänner
mit Partnerin, sowie alle Mitglieder zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen sind.
Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Ellwangen
Freiwillige Feuerwehr
Rot a. d. Rot
Alteisensammlung
Wie jedes Jahr beteiligt sich die Feuerwehr
Rot an der gemeinsamen Sammelaktion am Samstag den 21.
März 2015. Entsorgung von Altautos nur mit Kraftfahrzeugbrief
und gegen eine Gebühr von 50,00 €. Ein Entsorgungsnachweis wird erstellt. Kühlschränke und Gefriertruhen können
nicht mitgenommen werden. Wir bitten die Sammelgegenstände ab 9:00 Uhr bereitzuhalten.
Im Voraus besten Dank.
Nummer 12
Nachrichtenblatt Rot a. d. Rot
Seite 5
Statistik 07/14 (01.07.2014 – 31.07.2014)
Messstelle
Nr.
267
269
270
451
Messstellenbezeichung
TAT-TAG
Beginn Ende
Rot an der Rot, Haslach, K 7577, OD
Rot an der Rot, Kreuzmühle, K 7577, OD
Rot an der Rot, OEG Kreuzmühle
Rot an der Rot, L 300,
Zwischen den Toren, Zone 30 km/h
08.12.2014
05.12.2014
10.12.2014
06:47
16:00
10:41
09:27
19:00
13:00
18.12.2014
07:37
09:55
Freiwillige Feuerwehr
Rot an der Rot
Die Altersabteilung trifft sich am Freitag, den 20.
März 2015 um 19.30 Uhr im Feuerwehrhaus.
Der Obmann
Standesamtliche
Nachrichten
Verstorben sind:
09.03.2015
Frau Johanna Ehrenfeld, Rot an der Rot
12.03.2015
Frau Irma Wütz, Rot an der Rot
gemessene
Zahl der
in
Fahrzeuge Überschreitung
%
80
9
11,25
84
7
8,33
112
8
7,14
221
14
6,33
zweiten Platz. Den ersten Platz belegte die Grundschule aus
Ochsenhausen.
Nach dieser Vorrundenqualifikation geht es für die Roter Jungen
am 14.04. in Wain weiter – um die Kreismeisterschaft.
Anmeldung für die Klasse 5
Die Anmeldung für die Klasse 5 im nächsten Schuljahr kann
am
Mittwoch, 25.03.2015, von 8.00 – 11.30 Uhr
und am Donnerstag, 26.03.2015, von 14.00 – 16.00 Uhr
im Sekretariat der GWRS Rot vorgenommen werden.
Sollte eine Anmeldung an diesen beiden Terminen für Sie
nicht möglich sein, können Sie gerne telefonisch einen separaten Termin vereinbaren.
Legen Sie zur Anmeldung bitte Blatt 4 der Grundschulempfehlung vor.
Abt-Hermann-Vogler-Schule, Grund- und Werkrealschule
Abt-Hermann-Vogler-Straße 10, 88430 Rot
Tel. 0 83 95 / 92 10
[email protected]
www.ahvs-rot.de
Schulnachrichten
Abt-Hermann-Vogler-Schule Rot an der Rot
Anmeldung der Schulanfänger 2015
In diesem Jahr werden die Kinder schulpflichtig, die zwischen
dem 1. Oktober 2008 und dem 30. September 2009 geboren sind.
Die Eltern und Erziehungsberechtigten aus Rot werden gebeten, ihre Schulanfänger bis Dienstag, 24.03.2015, schriftlich
mit den zugestellten Anmeldeunterlagen oder am
Mittwoch, 25. März 2015,
von 13.00 – 14.00 Uhr persönlich
an der Schule anzumelden.
Ebenso können die Kinder angemeldet werden, die zwischen
dem 1. Oktober 2009 und 30. Juni 2010 geboren sind.
Ab dem 01.07.2010 geborene Kinder können auf Antrag vorzeitig in die Schule aufgenommen werden, wenn sie die körperliche und geistige Schulreife haben.
Eltern, die ihre Kinder zurückstellen oder vorzeitig einschulen lassen wollen, müssen auf jeden Fall persönlich
vorbeikommen. Vereinbaren Sie dazu bitte vorab einen
Termin – 0 83 95 / 92 1 - 0.
Ebenfalls müssen zurückgestellte Kinder erneut angemeldet
werden.
W. Egger, Rektor
2. Platz beim 3-Löwen-Cup
Am Donnerstag den 05.03.15,
nahmen insgesamt 6 Schüler
aus der dritten und vierten
Klasse der Abt-Hermann-Vogler-Schule am 3-Löwen-Cup in
Wain teil. Nach spannenden
Spielen siegten die Roter Fußballer im letzten Spiel gegen
Tannheim mit 2:0 und sicherten
sie sich den hart umkämpften
Das Landratsamt
informiert
Landrat ruft zur Teilnahme auf
KOMM fördert Präventionsprojekte
Das Programm „KOMM vor Ort“ geht im Mai 2015 in die elfte
Runde. Es können wieder Präventionsprojekte an Schulen, in
Vereinen und in der Jugendarbeit gefördert werden. Möglich ist
dies dank finanzieller Unterstützung der Kultur- und Sozialstiftung „Gemeinsam für eine bessere Zukunft“ der Kreissparkasse
Biberach. Im vergangenen Jahr wurden 31 Projekte zur Förderung ausgelobt.
„Nutzen Sie auch in diesem Jahr die Möglichkeit der Förderung
Ihrer Projekte im Bereich Jugendschutz, Gewalt- und Suchtprävention“, appelliert Landrat Dr. Heiko Schmid. Einzelne Projekte können mit einem Förderbetrag von bis zu 1.500 Euro
gefördert werden. Fördergelder können freie und öffentliche Träger der Jugendarbeit, Initiativgruppen, Schulen, Schulfördervereine, Arbeitskreise und gemeinnützige Vereine beantragen.
Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden. Anträge
sind bis 31. Mai 2015 beim Landratsamt Biberach, Kommunale
Suchtbeauftragte, Heike Küfer, Rollinstraße 9, 88400 Biberach
einzureichen. Die Projektauswahl trifft eine Jury beim Landratsamt. Die neuen und aktuellen Programmunterlagen, Antragsformulare sowie nähere Informationen zur Ausschreibung finden
sich im Internet unter www.ju-bib.de
Fragen können auch an die Kommunale Suchtbeauftragte, Heike Küfer, unter der Telefonnummer 07351 52-6326 gerichtet werden.
Hintergrund
Seit 2008 besteht der kommunale Präventionspakt des Landkreises Biberach – KOMM, der sich mit den Themenbereichen
Suchtprävention, Gewaltprävention und Jugendschutz beschäftigt. Dieser Kommunale Präventionspakt wurde zwischen dem
Landkreis, den Städten und Gemeinden, der Polizei und der
Caritas geschlossen. In ihm arbeiten verschiedene Kompeten-
Seite 6
Nachrichtenblatt Rot a. d. Rot
zen zusammen. Wichtige Kooperationspartner sind zudem die
Sana Kliniken des Landkreises Biberach, die Zentren für Psychiatrie Südwürttemberg und das Staatliche Schulamt Biberach.
Mit KOMM handeln die Verantwortlichen gemeinsam, um die
Gefahren für Kinder und Jugendliche einzudämmen, Lebenskompetenzen zu stärken und eine gesunde Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu fördern.
Das Landratsamt Biberach informiert
Stilvoll in Alltag und Beruf
Auf Einladung der Biberacher Landwirtschaftsmeister berichtet Petra Schnierle von Impressio am Montag, 23. März 2015,
um 13.30 Uhr, in den Räumen des Landwirtschaftsamtes
über die Grundlagen der persönlichen Farb- und Stilberatung
für Frauen. Sie gibt Tipps, den eigenen Stil zu erkennen sowie
passende Schnitte, Stoffe und Muster zu finden. Interessierte
sind herzlich eingeladen.
Um Anmeldung wird gebeten unter der Telefonnummer 07351
52-6701.
Masern
Impfungen bei Kindern, Jugendlichen
und jungen Erwachsenen nachholen
Es gibt noch keinen Masernfall im Landkreis Biberach und das
soll auch so bleiben. Deshalb empfiehlt das Kreisgesundheitsamt, dass fehlende Impfungen nachgeholt werden.
„Allen nach 1970 Geborenen, die nicht, oder nur einmal in der
Kindheit gegen Masern geimpft wurden oder deren Impfstatus
unklar ist, wird laut der Ständigen Impfkommission eine einmalige Impfung gegen Masern empfohlen, insbesondere wenn sie
im Gesundheitsdienst und in Gemeinschaftseinrichtungen tätig
sind“, so Dr. Monika Spannenkrebs, Leiterin des Gesundheitsamtes Biberach. „Allen Eltern im Landkreis rate ich dringend,
den Impfschutz ihrer Kinder im Impfbuch zu überprüfen. Sollte
keine zweimalige Impfung gegen Masern, in der Regel als Kombinationsimpfung gegen Masern, Mumps und Röteln (MMR-Impfung) dokumentiert sein, sollte eine Impfung erfolgen.“
Für eine dauerhafte Ausrottung einheimischer Masern müssen
landesweit mehr als 95 Prozent der Bevölkerung mindestens
zwei Masernimpfungen erhalten.
Impfquote im Landkreis noch nicht ganz erreicht
Im Landkreis Biberach lag die Impfquote vollständig geimpfter
Kinder der Einschulungsuntersuchung für den Einschuljahrgang
2014 bei 92,2 Prozent. Dies bedeutet jedoch, dass in jedem
Jahrgang von rund 2.000 Kindern mindestens 150 Kinder keinen
ausreichenden Impfschutz aufweisen. Hinzu kommt eine unbekannte Zahl der Kinder, von denen kein Impfbuch vorgelegt wird
sowie von erwachsenen Personen, die nach 1970 geboren sind
und weder ausreichend geimpft sind noch Masern durchgemacht haben.
Im Vergleich zu früheren Jahren ist die Impfquote im Landkreis
Biberach immerhin leicht angestiegen: Von den heute 16-Jährigen hatten im Jahr 2005, zum Zeitpunkt ihrer Einschulung, nur
72,7 Prozent zwei Masernimpfungen. Bei den heute 22-Jährigen
waren es sogar nur 17 Prozent mit zwei Masernimpfungen.
„Wir im Landkreis Biberach können es schaffen weiterhin
masernfrei zu bleiben, wenn jetzt die Impflücken bei den Kindern
und bei den Erwachsenen ab dem Geburtsjahr 1970 geschlossen werden“, so Levent Gecgüner, ärztlicher Mitarbeiter im
Sachgebiet Infektionsschutz am Kreisgesundheitsamt Biberach.
„Durch eine Impfung kann sich jeder effektiv gegen die Masern
schützen und schützt gleichzeitig auch die Kinder unter einem
Jahr, die noch nicht geimpft werden können und normalerweise
von der sogenannten Herdenimmunität einer gut geimpften
Umgebung profitieren dürfen.“
Hintergrund
Die Masern sind eine schwere Infektionskrankheit, die durch ein
Virus hervorgerufen wird. Masern sind ausgesprochen
ansteckend. Die Masernerkrankung beginnt zunächst wie eine
schwere Erkältung, später kommt hohes Fieber bis 39 Grad hinzu, typisch ist eine Bindehautentzündung und kleine weiße
Flecken auf der Wangenschleimhaut. Nach vier bis fünf weiteren
Tagen beginnt der Masernausschlag am Kopf und hinter den
Ohren und breitet sich über den ganzen Körper aus. Die gesamte Krankheitsdauer beträgt etwa 22 Tage. Eine Masernerkran-
Nummer 12
kung löst eine mehrwöchige Immunschwäche aus, in der eine
hohe Empfänglichkeit für bakterielle Infektionen besteht, so für
Entzündungen des Mittelohrs oder Lungenentzündungen. Selten, aber gefürchtet ist eine Gehirnentzündung, die bleibende
Schäden am zentralen Nervensystem hinterlassen kann.
Die Biberacher ErnährungsAkademie informiert:
Osterbäckerei – selbst gemacht
Die Biberacher ErnährungsAkademie veranstaltet am Donnerstag, 26. März 2015, von 8.30 bis 11.30 Uhr, in der Schulküche
der Fachschule für Landwirtschaft in der Bergerhauser Straße
36 in Biberach einen Workshop zum Thema Osterbäckerei. Verschiedene Teige wie Hefeteig, Rührteig und Quark-Öl-Teig werden hergestellt und unter anderem zu Zöpfen, Kränzen, Osterhasen, Ostereiern oder Pinzas verarbeitet.
Die Teilnehmerzahl ist auf zwölf Personen begrenzt. Anmeldungen nimmt das Landwirtschaftsamt Biberach unter der Telefonnummer 07351 59-6702 oder per E-Mail unter [email protected] entgegen.
Anmeldeschluss ist am Freitag, 20. März 2015.
Das Landratsamt Biberach informiert
Vortrag „Einführung in die Permakultur“
Der Begriff „Permakultur“ ist als eine alternative Form des
Gärtnerns und als Lebensweise nach dem „Peak-Oil“ in
aller Munde. Jochen Koller vom Förderverein für nachhaltiges Wirtschaften Allgäu gibt am Mittwoch, 25. März 2015, in
einem Vortrag eine Einführung in die Permakulturprinzipien.
Beginn ist um 19 Uhr im Landwirtschaftsamt Biberach, Bergerhauser Str. 36.
Die vergangenen Finanzkrisen, aktuelle Lebensmittelskandale
und steigende Ölpreise verdeutlichen, wie wichtig regionale und
nachhaltige Versorgungsstrukturen sind. Welche Möglichkeiten
die Permakultur aufzeigt, mit diesen Herausforderungen umzugehen, wird Teil des Vortrags sein. Anhand von Beispielen werden die Methoden und Prinzipien der Permakultur verdeutlicht
und darauf eingegangen, wie ein ausgeglichenes Leben mit sich
und der Umwelt möglich ist.
Die Vortragsgebühr beträgt 10 Euro. Anmeldeschluss ist am
Montag, 23. März.
Um verbindliche Anmeldung wird gebeten per E-Mail an [email protected] oder telefonisch unter 07351 526702 sowie per Fax an 07351 52-6703.
Obst- und Gartenbauakademie Biberach
Workshop „Kinder bauen Nistkästen“
Die Obst- und Gartenbauakademie Biberach bietet am
Samstag, 28. März 2015, einen Workshop an, bei dem Kinder
ihren ersten eigenen Nistkasten bauen können. Gerhard
Föhr vom Ringschnaiter Nistkasten- und Vogelschutzmuseum gibt dabei Hilfestellung sowie Tipps zum Vogelschutz
und richtigen Aufhängen. Der Kurs findet von 14 bis 15.30
Uhr im Landwirtschaftsamt Biberach statt.
Jedes Kind darf seinen eigenen Nistkasten für Meisen mit vorgefertigten Teilen zusammennageln und mit nach Hause nehmen. Dort kann jeder noch nach Lust und Laune vor dem Aufhängen im eigenen Garten seinen Nistkasten malerisch gestalten.
Die Teilnahmegebühr inklusive Bausatz beträgt 15 Euro. Das
Werkzeug wird gestellt. Kinder unter acht Jahre müssen in
Begleitung eines Erwachsenen kommen. Anmeldeschluss ist der
24. März.
Um verbindliche Anmeldung wird gebeten per E-Mail an [email protected], telefonisch unter 07351 52-6702
oder per Fax an 07351 52-6703.
Nummer 12
Nachrichtenblatt Rot a. d. Rot
Kindergartennachrichten
Nachrichten aus den Kindergärten
Die Vorschulkinder aus Kindergärten in Haslach und Ellwangen haben in der Roter Bücherei den
Bib(liotheks)-fit- Führerschein
gemacht und sind für ihren Eifer mit einem Ausweis und Büchertaschen belohnt worden,
mit denen sie zur Ausleihe kommen können.
Schön wäre es, euch mit euren Eltern bald wiederzusehen.
Viele schöne Bücher, Spiele, Filme, Hörspiele, Zeitschriften und Comics warten auf euch!
Seite 7
Seite 8
Nachrichtenblatt Rot a. d. Rot
Büchereinachrichten
Nummer 12
Nummer 12
Nachrichtenblatt Rot a. d. Rot
Kirchliche Nachrichten
Katholisch
Kath. Pfarramt St. Verena, Rot a.d. Rot
Homepage: se-rot-iller.drs.de
Pfarrer Ambros Tungl
Tel. (08395) 93699-11
E-Mail: [email protected]
Pastoralreferentin H. Weiß:
Tel. (08395) 93699-12
E-Mail: [email protected]
Pfarrer i.R. Günter Hütter:
Tel. (08395) 9369181
Pfarrbüro: I. Schmidberger
Tel. (08395) 93699-0
Fax (08395) 93699-20
Öffnungszeiten: Montag:
8.00 bis 12.30 Uhr
Donnerstag:
14.00 bis 19.00 Uhr
E-Mail: [email protected]
Kath. Pfarramt St. Petrus, Haslach
Pfarrbüro: A. Schäle, Tel. (08395) 2394, Fax 934898
Öffnungszeiten: Mittwoch
18.00 bis 19.30 Uhr
E-Mail: [email protected]
Kath. Pfarramt St. Kilian, Ellwangen
Pfarrbüro: H. Föhr: Tel. u. Fax (07568) 241
Öffnungszeiten: Mittwoch
9.00 bis 10.00 Uhr
E-Mail: [email protected]
Kath. Pfarramt St. Martin, Tannheim
Pfarrbüro: F. Hecker: Tel. (08395) 2348, Fax 7834
Öffnungszeiten:
Mittwoch
18.00 bis 20.00 Uhr
E-Mail: [email protected]
Beerdigungsbereitschaft
22. – 28. März 2015 Pastoralreferentin Weiß
Tel. 08395 / 93699-12
5. FASTENSONNTAG
Die meisten Stunden unseres Daseins erleben wir als Alltag,
doch ab und zu ist eine „purpurne“ Stunde oder gar eine unvergessliche Sternstunde dazwischen. Diese Sternstunden haben
besonderes Gewicht. Es sind die Stunden der Liebe, zwischen
Mann und Frau, zwischen Eltern und Kindern, zwischen Freunden, zwischen dem, der Hilfe braucht, und dem, der hilft ...
Die herausragendste und schwerste Stunde, der niemand ausweichen kann, ist die Stunde des Todes. In ihr laufen alle Entscheidungen, Irrungen, Wirrungen, alles Gelingen und Scheitern
unseres Lebens zusammen. Die Stunde des Todes ist die Stunde der Wahrheit, in der wir vor Gottes Angesicht treten. - Jesus
sagt kurz vor seinem Tod: „Die Stunde ist gekommen.“ Diese
Stunde ist zugleich die Stunde seiner Verherrlichung, sie ist der
Augenblick, da Gottes Gegenwart und Liebe in Jesu Leben
sichtbar werden - für die, die zu glauben vermögen. Was für die
einen das endgültige Finale ist, ist für die anderen der Triumph
des Lebens über den Tod.
Wie oft leben wir so, als hinge das Glück davon ab, dass wir das
Leben festhalten. Doch Leben ist nichts, was ich für mich allein
haben und halten kann. Deshalb bittet Jesus seinen Vater nicht
darum, er möge ihn aus dieser Stunde retten. Denn Leben bringt
erst Frucht, wenn wir es hergeben, hingeben - im Vertrauen auf
Gott und im Wissen darum, dass die Sternstunden der Liebe
immer auch Stunden der Hingabe sind ...
Gottesdienste in St. Verena, Rot
Sonntag, 22. März – 5. Fastensonntag
10.00 Uhr Eucharistiefeier
(f. Paul Fechter u. verst. Angeh., wir gedenken auch
Martha, Georg u. Anton Lang, Maria Sauter u. verst.
Angeh., Ernst Martin u. verst. Angeh., Anton, Theresia u. Josef Pfau, Anna Maria Kunz [Murrw.])
- Verkauf von fair gehandelten Waren 14.00 Uhr Kreuzwegandacht am Kreuzberg, Mettenberg (bitte
Gotteslob mitbringen!)
Hinweis: Bei sehr schlechter, nasser Witterung, findet die Kreuzwegandacht in St. Verena statt.
19.00 Uhr Bußgottesdienst
Seite 9
Dienstag, 24. März
19.00 Uhr Eucharistiefeier – entfällt
Mittwoch, 25. März – Verkündigung des Herrn
15.30 Uhr Probe Erstkommunionkinder
Donnerstag, 26. März
7.25 Uhr Schülergottesdienst
Freitag, 27. März
19.00 Uhr Abendgebet
Sonntag, 29. März – Palmsonntag
Beginn der Heiligen Woche
10.00 Uhr Weihe der Palmen am Kirchplatz.
Palmzweige bitte selber mitbringen!
Prozession zur Kirche u. Eucharistiefeier
(f. Franz u. Melitta Seefelder, Hermann u. Josef Frey,
Josef u. Kreszentia Frey, Theresia Geßler, für die
armen Seelen)
- mit den Erstkommunionfamilien und den Firmbewerberinnen u. Firmbewerbern - Kollekte für das Heilige Land - Abgabe des Kinder-Fastenopfers Nach dem Gottesdienst Verkauf von Palmbrezeln.
Kinderkirche:
Für Kindergartenkinder in der Verenaklause und für
Schulkinder im Kapitelsaal. Auch hier können die
Kinder ihr Fastenopfer abgeben.
Gottesdienste in St. Petrus, Haslach
Sonntag, 22. März – 5. Fastensonntag
8.30 Uhr Eucharistiefeier (f. Verst. d. Fam. Josef Weiß, wir
gedenken auch Emma Waldmann, Julie Gerster,
Maria, Josef u. Martin Kibler)
- Verkauf von fair gehandelten Waren 11.00 Uhr Taufe v. Leni Bianca Schneider, Sascha Huhn, Julia
Theresia Schmaus, Lea Marie Ehrhart, Nele Löffler
Dienstag, 24. März
7.45 Uhr Schülergottesdienst
Mittwoch, 25. März – Verkündigung des Herrn
19.00 Uhr Bußgottesdienst
Donnerstag, 26. März
15.30 Uhr Probe der Erstkommunionkinder
Sonntag, 29. März – Palmsonntag
8.30 Uhr Weihe der Palmen am Missionskreuz,
Prozession zur Kirche und Eucharistiefeier
(f. Anna u. Bernhard Egenter, wir gedenken auch
Franz Kiefer)
- mit den Erstkommunionfamilien und den Firmbewerberinnen und Firmbewerbern -Kollekte für das Heilige Land-Abgabe des Kinder-FastenopfersNach dem Gottesdienst Verkauf von Palmbrezeln
17.00 Uhr Kreuzwegandacht am Stationenberg
Gottesdienste in St. Kilian, Ellwangen
Sonntag, 22. März – 5. Fastensonntag
10.00 Uhr Wort-Gottes-Feier
Dienstag, 24. März
15.30 Uhr Probe der Erstkommunionkinder
19.30 Uhr Bußgottesdienst
Mittwoch, 25. März
19.00 Uhr Fastenandacht, gestaltet vom Frauenbund
Freitag, 27. März
19.00 Uhr Eucharistiefeier in Wirrenweiler
(f. Emma u. Josef Sonntag)
Sonntag, 29. März – Palmsonntag
Beginn der heiligen Woche
10.00 Uhr Weihe der Palmen beim Marienheim.
Palmzweige bitte selber mitbringen!
Prozession zur Kirche und Eucharistiefeier
- mit den Erstkommunionfamilien und den Firmbewerberinnen und Firmbewerbern -Kollekte für das Heilige Land-Abgabe des Kinder-FastenopfersNach dem Gottesdienst Verkauf von Palmbrezeln.
Seite 10
Nachrichtenblatt Rot a. d. Rot
Gottesdienste in St. Martin, Tannheim
Samstag, 21. März – 5. Fastensonntag
15.00 Uhr - 17.00 Uhr Beichtgelegenheit (Pater aus Buxheim)
19.00 Uhr Eucharistiefeier (f. Josef Dodel, wir gedenken auch
Rosa u. Ottmar Freisinger, Helmuth Weiß, Helene
Weiß, Josef, Rosa u. Helga Fakler)
Montag, 23. März
10.30 Uhr Eucharistiefeier
Dienstag, 24. März
17.00 Uhr Rosenkranzgebet
Mittwoch, 25. März – Verklärung des Herrn
7.40 Uhr Schülergottesdienst
Freitag, 27. März
10.30 Uhr Eucharistiefeier
14.30 Uhr Kinderkreuzweg im Gemeindehaus
15.30 Uhr Probe der Erstkommunionkinder
17.00 Uhr Rosenkranzgebet
Sonntag, 29. März – Palmsonntag
9.30 Uhr Weihe der Palmen beim Gemeindehaus,
Palmzweige bitte selber mitbringen!
Prozession zur Kirche (mit den Kindergartenkindern) u. Eucharistiefeier
(f. Bruno Wohnhaas)
- mit den Erstkommunionfamilien und den Firmbewerberinnen und Firmbewerbern -Kollekte für das Heilige Land-Abgabe des Kinder-FastenopfersNach dem Gottesdienst Verkauf von Palmbrezeln.
Kinderkirche:
Die Kindergartenkinder gehen dann nach dem Einzug in die Kirche mit den Erzieherinnen zum Kindergarten. Auch hier können die Kinder ihr Fastenopfer
abgeben.
19.00 Uhr Bußgottesdienst
Informationen
Hinweis:
In Rot und Haslach werden am Sonntag, 22. März, nach dem
Gottesdienst fair gehandelte Waren verkauft. Helfen Sie durch
Ihren Einkauf mit, dass Menschen von ihrer Hände Arbeit leben
können.
Hallo Roter Minis,
der neue Ministrantenplan liegt ab Freitag in der Kirche
aus. Bitte gleich abholen!
Eure Oberminis
Einladung und Hinweis auf die Bußgottesdienste und
Beichtgelegenheiten in unserer Seelsorgeeinheit RotIller:
Bußgottesdienste:
Rot: Sonntag, 22. März, 19.00 Uhr
Ellwangen: Dienstag, 24. März, 19.30 Uhr
Haslach: Mittwoch, 25. März, 19.00 Uhr
Tannheim: Sonntag, 29. März, 19.00 Uhr
Beichtgelegenheit:
Tannheim, Samstag, 21. März, 15.00 bis 17.00 Uhr
(Pater aus Buxheim)
Selbstverständlich können Sie auch telefonisch einen Beichttermin vereinbaren bei Pfr. Tungl, Tel. 08395/93699-11 oder
bei Pfr. Hütter, Tel. 08395/9369181.
Sie können auch die Angebote und Beichtzeiten der umliegenden Gemeinden wahrnehmen, wie z.B. in:
Bad Wurzach, Gottesberg
Di-Fr, 8.30 – 10.00 Uhr und 17.30 - 18.00 Uhr
Sa, 8.30 - 10.00 Uhr und 16.00 – 18.00 Uhr
So, 7.00 – 11.00 Uhr
Maria Steinbach
Mo-Fr, 14.30-16.30 Uhr (Beichtglocke)
An Sonn- u. Feiertagen zu den Gottesdienstzeiten 7.00 Uhr,
9.00 Uhr und 11.15 Uhr
freitags vor und während des Kreuz-Amtes (9.00 Uhr)
Nummer 12
Hauskommunion vor Ostern
Die Hauskommunion kann Gläubigen gebracht werden, die
wegen Krankheit oder hohem Alter nicht mehr an der Eucharistiefeier teilnehmen können. Der Leib Christi wird dann in einer
kleinen Feier in der eigenen Wohnung gereicht.
Die Hauskommunion soll auch die Verbindung mit der Gemeinde deutlich werden lassen: Es ist das eine Brot, das wir in
Eucharistiefeier und Hauskommunion empfangen.
In unserer Seelsorgeeinheit bringen die Hauskommunionteams
regelmäßig die Hauskommunion zu älteren oder kranken Menschen. Wenn Sie noch nicht zu den regelmäßig besuchten Mitchristen gehören, aber für sich oder Ihre Angehörigen die Hauskommunion wünschen, vielleicht speziell auch vor Ostern, dann
melden Sie sich bitte bis spätestens 23. März bei Ihrem
Pfarrbüro vor Ort oder bei Pfr. Tungl, Tel. 08395/93699-11.
Aufruf der deutschen Bischöfe
zur Fastenaktion Misereor 2015
Liebe Schwestern und Brüder,
der Klimawandel verändert spürbar die Lebensbedingungen auf
der Erde. So nehmen in vielen Regionen Häufigkeit und Stärke
von Stürmen und Taifunen zu. Unzählige Beispiele zeigen, dass
die Armen davon besonders betroffen sind. Ein Seelsorger aus
Davao auf den Philippinen formuliert es so: „Wir Fischer haben
immer mehr Angst vor der zunehmenden Heftigkeit der MonsunRegen – diese Angst hindert uns, zum Fischen weit aufs Meer
hinauszufahren. Aber nur dort können wir gute Fische fangen.“
Misereor steht an der Seite der Armen und hilft ihnen, mit den
Bedrohungen des Klimawandels fertig zu werden.
„Neu denken! Veränderung wagen“ lautet das Leitwort der diesjährigen Fastenaktion. Als Christen müssen wir unser Leben und
Handeln immer wieder überdenken. Wir müssen zu Veränderungen bereit sein – auch damit die Lebensgrundlagen der armen
Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika geschützt werden
können. Wenn wir Verantwortung für die Schöpfung und ihre guten Gaben übernehmen, können wir die Welt gerechter machen.
Bitte setzen Sie am kommenden Sonntag bei der Misereor-Kollekte ein großherziges und solidarisches Zeichen. Jede Spende
hilft den Armen auf den Philippinen und in vielen anderen Ländern, in eine hoffnungsvollere Zukunft zu blicken.
Für das Bistum Rottenburg-Stuttgart
+ Dr. Gebhard Fürst, Bischof
Gottesdienst anlässlich der Einführung
des Dekans und seiner Stellvertreter
Die Einführung von Dekan Sigmund F.J. Schänzle und der stellvertretenden Dekane Klaus Sanke (Langenenslingen), Martin Ziellenbach
(Schwendi) und Stefan Ziellenbach (Burgrieden) in die neue
Amtsperiode erfolgt in einer Eucharistiefeier am Donnerstag, 26.
März 2015 um 19 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Martin in
Biberach. Weihbischof Dr. Johannes Kreidler wird die Einführung vornehmen und Hauptzelebrant des Gottesdienstes
sein. Zur Mitfeier des Gottesdienstes wird herzlich eingeladen.
Das Jugendreferat Biberach informiert …
Liebe Jugendliche und Engagierte in der Jugendarbeit,
wir möchten dich/Sie über verschiedene Veranstaltungen des
Jurefs und über die Wallfahrt des BDKJ nach Assisi informieren
und dazu einladen.
ASSISI Jugendwallfahrt 2015 vom 7. - 12.9.2015 - kurz und
knapp:
Beginn: Mo 7. September ab ca. 18 Uhr, regionale Abfahrtsorte
Rückkehr: Sa 12. September im Laufe des Vormittags
Teilnehmen können 500 Menschen im Alter von 14 bis 27 Jahren.
Anmeldeschluss ist der 24. Juli bzw. Anmeldestopp bei 500
Teilnehmern.
Anmeldung erfolgt online und einzeln über die Homepage
www.bdkj.info/assisi

Nummer 12
Nachrichtenblatt Rot a. d. Rot
Seite 11
Seite 12
Nachrichtenblatt Rot a. d. Rot
Kleine Vorausschau der Juref Termine in chronologischer Reihenfolge:
2. - 4. April:
Kar- und Ostertage in Rot a. d. Rot
5. – 12. April: Taizé-Fahrt (schon ausgebucht)
22. April: Fortbildung „Das kleine ABC einer guten Moderation“
(Anmeldung bis 15.4. im Juref)
2. Mai:
BDKJ-Tag Biberach und Saulgau in Rißegg für alle
Aktiven in Jugendverbänden und Ministrant/innen.
Nähere Infos folgen und sind jetzt schon über www.bdkjtag.de zu
erfahren.
Zu Uhrzeit, Ort und näheren Modalitäten informiert euch auf
unter www.bdkj.info/bc oder auf facebook. Zu empfehlen: Unser
Programmheft „mach mit“
Liebe Grüße und wir freuen uns über Anmeldungen, Rückmeldungen oder einfach auch darüber die Infos weiterzuverbreiten.
Das Juref-Team
Kath. Jugendreferat/BDKJ-Dekanatsstelle
Kolpingstr. 43, 88400 Biberach
Tel.: 07351/ 58 77 400
Fax: 07351/ 58 77 444
[email protected]
www.jugendreferat-biberach.de
Neue Öffnungszeiten im Jugendreferat (Sekretariat)!!!
Mo
13:30 - 16:30
Di, Mi, Do
9:00 - 12:00 / 13:30 - 16:30
Fr
9:00 - 12:00 / 13:30 - 15:30
Kirchliche Nachrichten
Evangelisch
Evangelische Kirchengemeinde
Erolzheim-Rot
mit den Gemeinden Erlenmoos - Erolzheim Gutenzell-Hürbel - Rot an der Rot - Steinhausen
a.d. Rottum
Pfarrer Matthias Ströhle, Pfarrerin Dorothee Sauer
Höhenweg 14, 88430 Rot an der Rot
Tel. (08395) 9369380, Fax (08395) 9369383
E-Mail: [email protected]
www.kirche-erolzheim-rot.de
Vikarin Daniela Eichkorn
Mühlstraße 11, 88453 Erolzheim, Tel. 07354 / 932834
E-Mail: [email protected]
Wochenspruch:
Der Menschensohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und gebe sein Leben zu einer Erlösung für viele.
Matthäus 20, 28
GOTTESDIENSTE
Samstag, 21. März 2015
14.00 Uhr Kinderkirche, Diasporakirche Erolzheim
Thema: Ostern
Kinderkirchteam
Sonntag, 22. März 2015, Judika
10.30 Uhr „Kirche kunterbunt“ mit dem Thema: „Jesus zieht in
Jerusalem ein“, Diasporakirche Erolzheim
Pfarrerin Sauer und Team
18.30 Uhr Abendgottesdienst mit dem Kirchenchor, Diasporakirche Erolzheim
Pfarrer Ströhle
Gottesdienste in den Nachbargemeinden:
Gottesdienste in Ochsenhausen: Wenn nicht anders angegeben, findet in Ochsenhausen der sonntägliche Gottesdienst
immer um 9.30 Uhr im ev. Gemeindezentrum statt.
Gottesdienste in der Kirchengemeinde Kirchdorf: Am 1. und 3.
Sonntag im Monat wird Gottesdienst im ev. Gemeindehaus
Kirchdorf gehalten, am 2. Sonntag im Schulpavillon in Berkheim
und am 4. Sonntag im Dorfhaus in Kirchberg. Der Gottesdienst
beginnt um 10.15 Uhr.
Nummer 12
VERANSTALTUNGEN UNTER DER WOCHE
Freitag, 20. März
17.00 Uhr Bezirkssynode, Martin-Luther-Gemeindehaus
in Biberach
Montag, 23. März
20.00 Uhr Kirchenchorprobe, Gemeindehaus Kirchdorf
Dienstag, 24. März
17.30 Uhr AK-Asyl, Asylbewerberheim Biberacher Straße
in Ochsenhausen
19.00 Uhr Posaunenchorprobe, Gemeindezentrum Ochsenhausen
Mittwoch, 25. März
16.30 Uhr Konfirmandenunterricht, Diasporakirche Erolzheim
19.30 Uhr Konfirmanden-Elternabend, Diasporakirche Erolzheim
Samstag, 28. März
20.00 Uhr 2. Erolzheimer Poetry Slam, Diasporakirche Erolzheim
VERANSTALTUNGEN VON DIAKONIE
UND ERWACHSENENBILDUNG
Freitag, 20. März
10.30 Uhr Kochgruppe Peterling (GPZ), Ev. Gemeindehaus
Ochsenhausen
Montag, 23. März
14.00 Uhr Kaffeetreff mit Sprechstunde (GPZ), Ev. Gemeindehaus Ochsenhausen
Donnerstag, 26. März
19.30 Uhr „Meine Zeit gut leben… - Stress ist keine Alltagskompetenz“
Martin-Luther-Gemeindehaus, Waldseer Straße 20,
88400 Biberach
VERANSTALTUNGEN FÜR FAMILIEN
Mittwoch, 24. März
09.30 Uhr Mutter-Kind-Gruppe, Ev. Gemeindezentrum Ochsenhausen
HINWEISE UND VORANZEIGEN
Am Samstag ist wieder Kinderkirche! Wir möchten alle Kinder der Kirchengemeinde herzlich einladen. Die Kinderkirche findet statt: Am Samstag,
21. März um 14.00 Uhr in der Diasporakirche in
Erolzheim.
Thema: Ostern
Kirche kunterbunt – Gottesdienst
für Kleinkinder und ihre Familien
Wir laden alle Kinder ab einem Jahr und ihre
Familien herzlich zum Gottesdienst am Sonntag, 22. März 2015 um 10.30 Uhr in die Diasporakirche nach Erolzheim ein.
Das Thema lautet: „Jesus zieht in Jerusalem
ein“
In ökumenischer Verbundenheit sind auch alle katholischen
Familien eingeladen.
Rechnungsabschluss 2013
Der Rechnungsabschluss für das Haushaltsjahr 2013 liegt vom
23.03.-31.03.2015 zur öffentlichen Einsicht im Pfarramt aus.
Wenn Sie den Rechnungsabschluss gerne einsehen möchten,
melden Sie sich am besten telefonisch im Pfarramt, damit sicher
jemand da ist (Tel. 08395-9369380).
Die Rakete steigt wieder!
Am 28. März 2015 findet der 2. Erolzheimer Poetry Slam in der evangelischen Diasporakirche statt.
Kaum eine Veranstaltung ist zurzeit so
beliebt wie ein Poetry Slam, und das
über alle Grenzen und Altersstufen hinweg.
Nicht nur in den großen Städten wie
Berlin und München sind die Hallen ausverkauft, wenn die Poeten mit selbst geschrieben Texten und nur mit ihrer Sprache ausgerüstet, aufeinander treffen und um die Gunst des Publikums
Nummer 12
Nachrichtenblatt Rot a. d. Rot
wetteifern. Fünf bekannte Poeten aus ganz Deutschland haben
sich bereits angemeldet. Und daher ist auch in Erolzheim wieder
ein spannender Abend garantiert, wenn sich am 28. März 2015
zum zweiten Mal die Tore der evangelischen Diasporakirche zum
Erolzheimer Poetry Slam öffnen.
Mit dabei sind (Stand Februar 2015):
Stefan Unser (Karlsruhe)
Sira Busch (Münster)
Jason Bartsch (Bochum)
Daniela Dill (Zürich)
Alex Burkhard (München)
Auch Slamer aus der Gegend sind herzlich willkommen. Gerne
kann man sich noch anmelden. Nähere Infos gibt es beim evangelischen Pfarramt unter der Nummer 08395/9369380 oder bei
[email protected]
Hier die wichtigsten Daten in Kürze: 2. Erolzheimer Poetry Slam
am 28. März 2015 in der evangelischen Diasporakirche in Erolzheim (Edelbeurer Straße 3), 20.00 Uhr. Nach dem großen Erfolg
beim letzten Mal lohnt es sich, Karten vorzubestellen. Vorverkauf
über das Pfarramt (Telefon 08395/9369380).
Ökumenische Taizé-Gebete
In der Passions- und Osterzeit finden wieder zwei
ökumenische Taizé-Gebete in der Christuskirche in Rot statt.
Mittwoch, 1. April 2015 um 19.00 Uhr
Mittwoch, 6. Mai 2015 um 19.00 Uhr
Die Gebete werden von der Taizé-Musikgruppe begleitet. Wir
laden herzlich dazu ein!
Herzliche Einladung zur Osternacht!
Am Ostersonntag, 5. April 2015 feiern wir um 6.00 Uhr in der
Christuskirche in Rot an der Rot die Osternacht mit Tauferinnerung und Abendmahl. Wir feiern in etwas abgewandelter Form
und beginnen den Gottesdienst am Feuer unterhalb der Christuskirche.
Nach dem Gottesdienst findet wieder ein gemeinsames Osterfrühstück statt, zu dem alle Gottesdienstteilnehmer/innen herzlich eingeladen sind. Wir freuen uns sehr über Beiträge zum
Osterfrühstück. Herzliche Einladung!
Seite 13
Evangelische Kirchengemeinde Aitrach
88319 Aitrach, Illerstraße 3, Telefon (07565) 5409,
E-Mail: [email protected],
Öffnungszeiten des Pfarrbüros: Dienstag und Freitag, 9.15
Uhr - 12.00 Uhr, direkte Telefonnummer nur zu dieser Zeit:
07565/9434194 oder 5409 für das Pfarramt.
In der Vakanzzeit hat Pfarrerin Barbara Vollmer für Kasualien
(Beerdigungen, Taufen, Trauungen), Evang. Pfarramt Bad Wurzach, Elly-Heuss-Weg 1, die Vertretung, Telefon 07564/3575.
Wochenspruch:
„Der Menschensohn, muss erhöht werden, damit alle, die an ihn
glauben, das ewige Leben haben.“
Johannes 3, 14.15
Sonntag, 22. März
10.00 Uhr Familiengottesdienst (Präd.in Silla-Kiefer), Aitrach
Dienstag, 24. März
09.30 Uhr Spielgruppe für Kleinkinder von 0 - 3 Jahren, Aitrach
Samstag, 28. März
10.00 Uhr Konfirmandenunterricht (Pfr. Öhring), Aitrach
Palmsonntag, 29. März
09.15 Uhr Gottesdienst (Präd. Dr. Schaude), Aichstetten
10.30 Uhr Gottesdienst (Präd. Dr. Schaude), Aitrach
Vereinsnachrichten Rot
TSV Rot an der Rot
Abteilung Fußball
SV Mietingen – TSV Rot an der Rot II
1:1 (1:0)
Die Gastgeber traten in der Anfangsphase sehr dominant auf, und gingen in der 4. Minute in
Führung. Mit zunehmender Spieldauer kam der TSV besser ins
Spiel. Die Konter waren stets gefährlich. In der 73. Minute erzielte Alexander Ziesel per Elfmeter den Ausgleich.
TSV Aufstellung: Waizenegger, Kiefer Christian, Schneider,
Steinhauser, Müller, Pfau Daniel (62. Rau Moritz), Kling Stefan
(82. Martin Dominik), Mensch Christian, Ziesel, Lang, Sakru (89.
Hohenhorst)
SV Eberhardzell – TSV Rot an der Rot I
0:0
Das Spitzenspiel hielt nicht was es versprach. Auf holprigem
Boden entwickelte sich kein Spitzenspiel. Somit ist das Unentschieden gerecht, Torchancen waren Mangelware.
TSV Aufstellung: Bader, Pfau Fabian (35. Rau Christoph), Rau
Felix, Boscher, Grießer, Ruf, Jägg (73. Mensch Alexander), Armbruster, Kling Daniel, Friedrich Heiko, Friedrich Benjamin
Die nächsten Spiele:
Sonntag, 22. März 2015
TSV Warthausen - TSV Rot an der Rot II
LJG Unterschwarzach - TSV Rot an der Rot I
Weitere Infos unter www.FuPa.net
Abteilung Jugend:
Ergebnisse:
A–Jugend
SGM Äpfingen - SGM Rot/Tannheim/Aitrach
B-Jugend (Freundschaftsspiel
SGM Tannheim/Aitrach - SGM Rot/Haslach
Vorschau:
Sa., 21.03.2015
A–Jugend
SGM Rot/Tannheim/Aitrach - SGM Sulmetingen1
(Spielort: Tannheim)
B–Jugend
SGM Rot/Haslach - SV Sulmetingen
(Spielort: Rot)
15 Uhr
15 Uhr
0:2
0:3
15.30 Uhr
15.30 Uhr
Seite 14
Nachrichtenblatt Rot a. d. Rot
C1–Jugend (Freundschaftsspiel)
SGM Tannheim/Rot/Haslach - SGM Erolzheim
11.00 Uhr
(Spielort: Tannheim)
D2–Jugend
SGM Burgrieden - SGM Tannheim/Rot/Aitrach 2
12.30 Uhr
(Spielort: Burgrieden)
F-Jugend
Am 1. März bereits nahm die F-Jugend beim Hallenturnier des
FC Wacker Biberach in der Biberacher Mali-Halle teil. Durch zwei
Siege (TSG Ehingen, FV Biberach), ein Unentschieden (TSV
Ummendorf II) sowie eine Niederlage (SG Mettenberg) erreichten die Buben und Mädchen das Spiel um Platz drei – doch leider konnten sie gegen den FC Wacker Biberach nicht mehr
punkten und landeten somit auf dem 4. Platz.
Die Tore erzielten Noah Laupheimer (2), Linus Freisinger (1),
Kilian Oelmaier (1), Simon Wachter (1), Michael Sailer (1) und
Marius Kunz (2)
D-Jugend
SGM Tannheim 2 - SV Haslach
4:2
Im ersten Vorbereitungsspiel zeigte die SGM Tannheim 2 eine
gute kämpferische Leistung und gewann am Ende das Spiel
gegen den SV Haslach verdient mit 4:2. Die Torschützen: Niclas
Weltner, Pablo Reisacher, und Samuel Troller 2x.
Außerdem spielten noch: Jonas Hörmann, Marc Kutter, Noah
Mertel, Moritz Bischof, Tobias Dorn, Marco Fakler, Dominik Fehr,
Julian Reisacher, Driton Uka, Lukas Berger, Paul Möhrle und
Moritz Resch.
FC Blau-Weiß Bellamont
Ergebnisse:
Sonntag, 15.03.2015
Frauen / Bezirksliga
SGM Schemmerhofen/Baltringen - SGM FC Bellamont/TSV
Rot/Rot 6:0
Es spielten: Renz, Fink, Silvers, K. Salzer, Welte, Erhart, Schmid,
Kienle, Wiedemann (46. Wohlhüter), Schöpf (46. S. Badstuber),
Zwerger
Bereits in der ersten Spielminute gelang der Heimmannschaft
der erste Treffer durch einen langen Ball nach dem Anstoß. Den
Vorsprung vergrößerte die SG Schemmerhofen in der 20. Minute auf 2:0.
In der zweiten Halbzeit setzten unsere Gegnerinnen nochmal
deutlich nach. In der 65. Minute erzielten sie durch einen Freistoß das dritte Tor. In der restlichen Spielzeit gelangen der
Mannschaft noch weitere drei Treffer, womit das Spiel mit einem
klaren Sieg für die gegnerische Mannschaft endete.
Frauen / Freundschaftsspiel
FV Bellenberg - FC Bellamont
6:0
Spielvorschau:
Sonntag, 22.03.2015
Frauen II / Bezirksliga
SGM Bellamont/Rot - TSV Hochdorf
Beginn: 9:45 Uhr in Bellamont
Frauen I / Regionenliga
FC Bellamont - TSV Tettnang II
Beginn: 11:30 Uhr in Bellamont
Abteilung Gymnastik
KURSANGEBOT - KURSANGEBOT
Cardio-Workout:
In diesem Kurs wollen wir mit Hilfe von einfachen
Step-Aerobic-Grundschritten unsere Kondition verbessern, die Fettverbrennung ankurbeln, gezielt unsere Muskulatur kräftigen und das Herz-Kreislauf-System intensiv trainieren.
Zu dynamischer Musik, mit und ohne Hilfsgeräte, wie Kurzhanteln, Tube etc. wird das Workout ergänzt.
Tag:
Mittwoch ab 25.03.2015
Uhrzeit:
18.00 – 19.00 Uhr, Sporthalle Rot
Dauer:
8 Treffen
Kosten:
Mitglieder 32,00 €
Nichtmitglieder 48,00 €
Kursleitung: Corinna Wobig
Anmeldung: Marlies Schwarzbart, Tel. 0 83 95 1869
oder per E-Mail: [email protected]
Nummer 12
Tischtennisabteilung
Es ist einfach nur phantastisch
Ein TT-Abend vom Feinsten, war dieser letzte
Samstag. Im Gleichschritt marschierten unsere beiden Herrenmannschaften durch Dick und Dünn
und hatten schließlich auch das Quäntchen Glück auf ihrer Seite.
Spielbeginn 19 Uhr, Spielende 23 Uhr - dazwischen Krimi pur. 18
von 32 Spielen endeten erst im Entscheidungssatz. Bilanz: 7:4
für die Erste, 5:2 für die Zweite. Ein Ausdruck des neuen Selbstverständnisses der Roter TT-Spieler/innen.
Der Gipfel der Spannung waren schließlich die Schlussdoppel.
Während das Roter Spitzendoppel Tobias Müller/Andreas Binder
ab dem dritten Satz so langsam den Dreh heraus hatten und mit
einem 3:1 Erfolg den Heimsieg perfekt machten, kämpften sich
Steffen Angele/Barbara Betz mühsam ins Spiel und hatten bis
zum Entscheidungssatz alle Hände voll zu tun, um den Tisch
schließlich als Sieger zu verlassen und auch für die II. Herrenmannschaft den Erfolg klar zu machen.
Nicht unerwähnt bleiben soll an dieser Stelle aber auch, dass die
Gäste vom TSV Laubach als Favorit angetreten, der erwartet
starke Gegner waren, der, wenn es nach Punkten gegangen
wäre, den Ring als Sieger verlassen hätte (35:37 Sätze, 643:667
Bälle). Mit drei Siegen in Folge kann sich die I. Herrenmannschaft nun ziemlich sicher sein, das Saisonende nicht auf einem
Nichtabstiegsplatz zu erleben.
Trotz allem Siegestaumel sollen an dieser Stelle die Spieler
besonders berücksichtigt werden, die letzte Woche tapfer, aber
erfolglos gekämpft haben und deshalb im Spielbericht keine
Erwähnung fanden.
Bei der Ersten ist dies Thomas Scheffold, der mit einem Erfolg
im Doppel an der Seite von Pascal Riedmiller, sowie nach einem
kampfbetonten ersten Einzel gleich zwei Punkte zum Mannschaftserfolg beisteuerte.
Bei der Zweiten ist dies Mannschaftsführer Robert Stübler.
Während sein erstes Einzel aufgrund taktischer Fehler noch verloren ging, biss er sich in seinem zweiten Einzel richtig durch
und drehte das Spiel nach einem 1:2 Satzrückstand.
Die weiteren Punkte holten: Andreas Binder, Tobias Müller (2),
Mario Schöllhorn, Pascal Riedmiller, Georg Vonier für die Erste,
sowie Steffen Angele/Barbara Betz im Eingangsdoppel, Steffen
Angele, Friedrich Kunz (2), Lisa Kienle, Barbara Betz, Tobias
Ries für die Zweite.
Unsere Jungen U 18 I hatten am vergangenen Wochenende
erneut leichtes Spiel, da der Gegner nur zu dritt und dann auch
noch ohne Nummer 1 angetreten war. In etwas mehr als einer
halben Stunde war das 6:0 unter Dach und Fach. So fehlt jetzt
völlig unerwartet tatsächlich nur noch ein winziges Pünktchen,
um am kommenden Samstag beim ebenfalls noch ungeschlagenen Tabellenzweiten TSV Laubach I die Meisterschaft zu
erringen.
Am Sonntagnachmittag hatten unsere beiden Jungen U 14Mannschaften sechs Gästeteams zu Gast und präsentierten
sich dabei abseits von den Tischen als gute Gastgeber. An den
Tischen jedoch wollten die Roter Jungs und Mädchen nichts
anbrennen lassen. Für die Jugend U14 I mit Patrick Aumann,
Pius Kunz und Luca Sauter ging es in zwei Spitzenspielen gegen
den TTC Ebingen I und den SV Oberessendorf I um die Verteidigung des zweiten Tabellenplatzes. Mit einem 7:3 und einem
6:4 Erfolg gelang dies eindrucksvoll und alle eingesetzten Spieler zeigten ausgezeichneten Tischtennissport.
Dies gilt in gleichem Maße auch für die Jugend U 14 II mit Max
Bopp, Stefan Wiest und Sylvia Pfister, die mangels Gegner in
einem kurzfristig angesetzten Freundschaftsvergleich den TSV
Laubach II mit 7:3 besiegen konnten, dann aber im zweiten Spiel
gegen den SV Schemmerhofen I nicht mehr die Konzentration
aufbrachten, um das 4:6 zu verhindern.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
Herren I – TSV Laubach II
Herren II – FC Großschafhausen II
Jungen U 18 I – SG Mettenberg II
Jugend U 14 I – TTC Ebingen I
Jugend U 14 I – SV Oberessendorf
Jugend U 14 II – TSV Laubach II
Jugend U 14 II – SV Schemmerhofen I
9:7
9:7
6:0
7:3
6:4
7:3
4:6
Nummer 12
Nachrichtenblatt Rot a. d. Rot
Die nächsten Spiele:
Am kommenden Wochenende sind nur die Jungen U 18 im Einsatz.
Zu dem Spiel am Samstag, 21.03.2015 um 10 Uhr in Reinstetten gegen den TSV Laubach I freuen wir uns auf viele Schlachtenbummler, die uns bei unserem Ziel, die Meisterschaft zu
erringen unterstützen.
Trainingszeiten / Anfängertraining
Jugend: dienstags und freitags, 18:00 bis 19:30 Uhr
Aktive: freitags, 19:30 bis 22:00 Uhr
Nach den Osterferien beginnen wir wieder mit einem Anfängertraining. Wer aber jetzt schon Lust hat, herein zu schnuppern,
um unseren Sport kennenzulernen, ist an den beiden Trainingstagen gerne gesehen.
DRK Rot/Tannheim
Altkleidersammlung
Die örtliche DRK-Bereitschaft führt am Samstag, den 21. März 2015 wieder eine Altkleidersammlung in Rot an der Rot, in den Teilorten und Tannheim durch.
Bitte unterstützen Sie uns durch Ihre Kleiderspende und stellen Sie die gefüllten Kleidersäcke an diesem Tag ab 08.30
Uhr für uns gut sichtbar am Straßenrand ab.
DRK Rot/Tannheim
Dienstabend
Am Freitag, den 20. März 2015, um 20.00 Uhr,
findet wieder unser Dienstabend im Depot in
Rot an der Rot statt.
Wir bitten um vollzähliges und pünktliches
Erscheinen!
Eure Bereitschaftsleitung
Sportfischereiverein
Rot an der Rot e. V.
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Am Donnerstg, 26. März 2015, 20.00 Uhr, findet
im Schützenhaus in Rot an der Rot-Mettenberg
unsere diesjährige Jahreshauptversammlung
statt.
Hierzu laden wir alle Mitglieder sowie auch Nichtmitglieder recht
herzlich ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des Schriftführers
3. Bericht des Kassiers
4. Kassenrevisionsbericht
5. Bericht des Gewässerwarts
6. Bericht des Vorstands
7. Entlastung
8. Ehrungen
9. Neuaufnahmen
10. Wahlen
11. Wünsche und Anträge
Wünsche und Anträge können bis 20.03.2015 schriftlich beim 1.
Vorstand eingereicht werden.
Mit kräftigen Petri Heil
Burkhard Barthel, 1. Vorstand
Seite 15
Wir bitten um sorgfältiges Sortieren und danken im voraus herzlich dafür. Sollte das bereitgestellte Papier versehentlich nicht
abgeholt werden, melden Sie sich bitte noch am selben Tag bei
Paul Sailer, Tel. 2819. Es wird dann umgehend abgeholt. Vielen
Dank.
Freundeskreis für das Seniorenzentrum
Rot an der Rot
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Am Freitag, 27.03.2015 um 19:30 Uhr findet in der Klostermühle in Rot an der Rot die Jahreshauptversammlung des
Freundeskreis für das Seniorenzentrum Rot an der Rot statt.
Anträge zur Jahreshauptversammlung sind bis zum
25.03.2015 schriftlich bei Elmar Merz oder Johanna Steiner
einzureichen.
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Beschlussfeststellung und Genehmigung der Tagesordnung
3. Bericht des Vorstandes
4. Erstattung des Geschäftsberichts
5. Bericht des Rechners und der Kassenprüfer
6. Entlastung des Vorstands und der Kassenführung
7. Bericht aus dem Seniorenzentrum
8. Wahlen
9. Anträge
10. Anfragen, Mitteilungen, Veranstaltungshinweise, Verschiedenes
Auf eine zahlreiche Teilnahme freut sich der Vorstand des
Freundeskreises für das Seniorenzentrum Rot an der Rot e. V.
Musikverein Rot
Einladung
Liebe Fans, liebe Roter Bevölkerung,
schon bald ist es so weit – unsere bereits vor
Monaten angekündigte neue Veranstaltung rückt
mit großen Schritten näher!
Am Samstag, 11. April, laden wir Sie recht herzlich in die Roter Festhalle ein, um gemeinsam mit uns die
„Mai-Geile“, unseren Saisonauftakt der besonderen Art, zu
feiern. Es soll ein unterhaltsamer Abend werden, bei dem wir
Ihnen unser aktuelles Stimmungs- und Showprogramm der
kommenden Bierzelt-Saison vorstellen wollen. Dieses
besteht sowohl aus traditioneller Blasmusik, als auch aus
aktuellen Hits, Evergreens, Neuer Deutscher Welle und vielem mehr – einfach ein breitgefächertes musikalisches Angebot, welches auch zum Teil mit Live-Gesang belegt ist und
somit für jeden Geschmack etwas dabei ist. Zu viel wollen wir
allerdings gar nicht verraten, denn ein bisschen Überraschung für den Abend soll ja auch dabei sein!
Beginn der Veranstaltung ist um 20.00 Uhr; Einlass ab 19.00
Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 3,00 €.
Auch kulinarisch wollen wir Ihnen an diesem Abend etwas
Besonderes bieten. So werden wir Ihnen neben unserem
bewährten Weinsortiment verschiedenste Bierspezialitäten
der Berg-Brauerei aus Ehingen anbieten und Sie mit unterschiedlichen deftigen Schmankerln für den großen und kleinen Appetit verwöhnen!
Lassen auch Sie sich auf die kommenden Frühlingsgefühle
ein und freuen Sie sich auf einen schönen, geselligen Abend
in absolut lockerer Atmosphäre mit bester Unterhaltung
durch uns – und wir freuen uns auf Sie!
Ihr Musikverein Rot a. d. Rot
Altpapiersammlung
Die Frühjahrssammlung findet am
Samstag, 21. März 2015, statt. Der
Kirchenchor St. Verena Rot bittet die
Bevölkerung, die Sammelgegenstände bis 8:30
Uhr bereitzustellen. Im gebündelten Haushaltspapier dürfen nur Zeitungen, Illustrierte, Prospekte, Kataloge
und Telefonbücher enthalten sein (also nicht Briefpapier und
Akten, nicht Papiertüten, kein Geschenkpapier, keine Kalender,
keine Schulhefte oder Schulbücher, keine Papierabfälle).
GEÄNDERTER REDAKTIONSSCHLUSS!
Wegen des Feiertages Karfreitag ist der Redaktionsschluss
für die Woche 14 bereits am Freitag, 27. März 2015,
10.00 Uhr.
Um Einhaltung des Termins wird gebeten.
Der Verlag
Seite 16
Nachrichtenblatt Rot a. d. Rot
Nummer 12
Musikverein Rot präsentiert:
Hochkarätiges Konzert mit „Berthold Schick und seine Allgäu 6“ am 28. März 2015 in der Festhalle in Rot
an der Rot
Am Samstag, 28. März 2015 findet in der Festhalle in 88430 Rot an der
Rot der traditionelle Saisonauftakt der bekannten Blasmusikformation
„Berthold Schick und seine Allgäu 6“ statt.
Die sieben Vollblutmusiker präsentieren an diesem Abend ihr
aktuelles hochkarätiges Konzertprogramm.
Als besonderes Highlight wird auch die neue CD von
Berthold Schick und seine Allgäu 6 „Böhmisches Vergnügen“ musikalisch vorgestellt.
„Berthold Schick und seine Allgäu 6“ freuen sich darauf
ihr Publikum mit neuen außergewöhnlichen Solos und
musikalischen Feuerwerken unterhalten zu dürfen.
Erleben Sie an diesem Abend wahre Spielfreude – „Spitzenblasmusik“ die unter die Haut geht!
Konzertbeginn ist um 20:00 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr. Karten gibt es unter www.allgaeu6.de, Telefon (08395)
93093, Lydias Geschenketruhe in Rot und an der Abendkasse.
NZ Bobohle
4.
5.
6.
7.
8.
Generalversammlung, 10. April 2015
Gasthof zur Linde, Beginn 20.00 Uhr
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Bericht des Kassierers mit Kassenprüfung
Bericht des Zunftmeisters
Entlastung der Vorstandschaft
Wahlen
Ehrungen
Wünsche und Anfragen, Einreichung min. 2 Wochen zuvor
beim Zunftmeister
Reit- und Fahrverein Rot an der Rot
Förderverein des Reit- und Fahrverein
Rot an der Rot
Einladung zur Mitgliederversammlung
Am Freitag, 27. März 2015 findet im Gasthaus zur
Linde in Rot an der Rot um 19.30 Uhr unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt. Hierzu sind
alle Mitglieder sowie auch Nichtmitglieder recht herzlich eingeladen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des Vorstandes
3. Vorlage der Jahresschlussrechnung durch den Kassierer
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung
6. geplante Veranstaltungen
7. Wünsche und Anträge
Die Vorstandschaft
Reit- und Fahrverein
Rot an der Rot e. V.
Einladung zur Generalversammlung
Am Freitag, 27. März 2015 findet im Gasthaus zur
Linde in Rot an der Rot um 20.00 Uhr unsere diesjährige Generalversammlung statt. Hierzu sind alle
Mitglieder sowie auch Nichtmitglieder recht herzlich eingeladen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Bericht des Schriftführers
4. Bericht des Kassiers
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Bericht des Sportwart/Jugendwart
7. Bericht des 1. Vorsitzenden
8. Entlastung
9. Ehrungen
10. Wünsche und Anregungen
Gezielte Anfragen und Anträge bitten wir bis spätestens 4 Tage
vor der Generalversammlung schriftlich an den 1. Vorsitzenden,
Elmar Angele zu richten.
Die Vorstandschaft
Schützenverein Rot a. d. Rot
An der Generalversammlung des
Schützenvereins
Rot an der Rot
am 5.1.2015 wurden unsere Schützenkameraden Gerhard Kohlmus und
Gerold Sigg zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Vielen Dank für eure langjährige
Treue und Hilfsbereitschaft das
wünscht der Schützenverein Rot
an der Rot.
Gerold Sigg
Gerhard Kohlmus
Schwäbischer Albverein
Ortsgruppe Rot an der Rot
Einladung zur Märzenbecherwanderung
im Rotistal.
Am Sonntag, den 22. März 2015 treffen wir uns um
13.00 Uhr in der Ökonomie in Rot.
Wir bilden Fahrgemeinschaften nach Legau - Rotis.
Am Ufer der kurvenreichen Rotis durch die Wiesen in Richtung
Hofs.
Dabei können wir die urwüchsige Kraft eines Wildbaches erkennen und zahlreiche Märzenbecher und Schneeglöckchen
bewundern. Über Wiesen und Wege kommen wir zum Ausgangspunkt zurück.
Gehzeit ca. 2 Stunden - 6 km.
Schlusseinkehr im Gasthaus zur Oberen Mühle in Ausnang.
Nummer 12
Nachrichtenblatt Rot a. d. Rot
Ersatzschuhe mitnehmen ist empfehlenswert.
Gäste und Wanderfreunde sind stets willkommen.
WF Josef und Heidi Schrägle
Die Vorstandschaft Schwäbischer Albverein
Einladung zur Jahreshauptversammlung
9-liche Einladung an alle Tennisfreunde
Am Freitag, 20. März 2015, um 20
Uhr, findet in der „Alten Klostermühle“ unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Tätigkeitsberichte der Vorstandschaft
3. Bericht der Kassenprüfer
4. Entlastung
5. Wahlen
6. Wünsche und Anträge
Alle Tennismitglieder und Freunde des Tennissports
sind zu dieser Versammlung recht herzlich eingeladen.
Dr. K. Zieher
1. Vorsitzender
9-liche Einladung an alle Tennisfreunde
9-liche Einladung an alle
Seite 17
Imkerverein Iller- und Rottal e. V.
Einladung
Am Samstag, 28. März 2015, um 14:00 Uhr, laden wir zu einem
Vortrag im Landgasthaus „Krone“ in Berkheim ein. Unser
Referent Remigius Binder, Bienenfachberater Regierungsbezirk Tübingen spricht zum Thema „Wie beginne ich mit der
Imkerei“. Anmeldung zu diesem Vortrag ist unbedingt erforderlich, beim Vorstand W. Höschele unter Tel. 08395 636.
Über ein zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.
Selbstverständlich sind Gäste wie Familie, Freunde und Bekannte unserer Imker wie immer recht herzlich willkommen. Hierzu
ergeht freundliche Einladung.
Wolfgang Höschele, 1. Vorstand
Kirchliche Nachrichten der Evang.
Christengemeinde (Missionsverein)
Rot an der Rot/Tannheim
Kontakt: 08395-459964
Internet: http://Ev-Christengemeinde.de
Das ewig gültige Wort Gottes:
Ich will das Verlorene wieder suchen und das Verirrte zurückbringen. Ich will das Verwundete verbinden und das Schwache
stärken.
Hesekiel 34,16
Als erschien die Freundlichkeit und Menschenliebe Gottes,
unseres Heilands, machte er uns selig? nicht um der Werke der
Gerechtigkeit willen, die wir getan hatten, sondern nach seiner
Barmherzigkeit.
Titus 3,4-5
Unsere Gottesdienst-Empfehlungen:
Sonntag, 22. März 2015
10.15 Uhr Baptistengemeinde Ochsenhausen, im Rottumhaus,
Memminger Str. - Gottesdienst.
Hausbibelkreise in Tannheim
Interessenten erfragen Adresse, Tag und Uhrzeit bitte telefonisch: 08395-7680.
In Rot findet derzeit kein Bibelkreis statt.
Sonntag, 29. März 2015
10.15 Uhr Baptistengemeinde Ochsenhausen, im Rottumhaus,
Memminger Str. - Gottesdienst.
Sonntag, 5. April 2015
10.15 Uhr Baptistengemeinde Ochsenhausen, im Rottumhaus,
Memminger Str. - Gottesdienst.
Vereinsnachrichten
Ellwangen
Auf dem Bild bei der Scheckübergabe (vordere Reihe von li)
Herbert Hirsch (Orga-Team „Zeller Umzug), die kleine Mara
mit Mama Claudia und Papa Michael (hintere Reihe von li):
Stefan Gessler und Dietmar Pfau - auf dem Bild fehlen Thomas Abrell und Bernd Burkhardt (alle vom Orga-Team „Zeller
Umzug“)
„Zeller Umzug“ 2015 - Spendensumme 6960 €
an KAKS und der kleinen Mara
Der „Zeller Umzug“ ist weit über die Gemeindegrenze hinaus
bekannt. Was vor 40 Jahren als Kinderfasnet begann, sucht
heute als uriger Fasnetsumzug seinesgleichen. Der Eintritt ist
immer frei - es wird jedoch jedes Jahr für einen guten Zweck
gesammelt. Dieses Jahr konnte an die KAKS „Kinder-AugenKrebs-Stiftung“ und die von dieser Krebsart betroffenen kleinen Mara aus Ellwangen die erfreuliche Spendensumme von
6.960 € überreicht werden. Das 5-köpfige Organisationsteam
um Dietmar Pfau möchte sich bei allen Besuchern/Spendern,
allen Akteuren, allen ehrenamtlichen Helfern, den Sammlern
und bei Bürgermeister Balle für die Übernahme der Schirmherrschaft recht herzlich bedanken. Auf ein Wiedersehen
2016 am Fasnetssamstag in Zell.
Deutsches Rotes Kreuz
Kleidersammlung
In Ellwangen am Samstag, 21. März 2015.
Wir bitten Sie, Ihre Kleiderspende in Ellwangen
(wie immer) beim Parkplatz Schule / Pfarrhaus
abzustellen.
Die leeren Altkleidersäcke werden an jeden Haushalt ausgeteilt!
Die DRK-Bereitschaft - Ortsgruppe Rot an der Rot / Tannheim bedankt sich schon im Voraus für Ihr Verständnis und Ihre Kleiderspende.
Jagdgenossenschaft Ellwangen
Jahreshauptversammlung
Einladung
Zu unserer Jahreshauptversammlung mit Rehessen am Dienstag, 24. März 2015, um 20.00 Uhr, im Gasthaus Löwen in Ellwangen, lade ich alle Mitglieder mit Ehegatten recht herzlich ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Geschäftsbericht
3. Kassenbericht
Seite 18
Nachrichtenblatt Rot a. d. Rot
4. Entlastung
5. Jagdbericht
6. Grußworte
7. Wünsche und Anträge
8. Beratung und Beschluss Haushaltsplan
9. Bericht über Holzmarkt
10. Verschiedenes
Anträge sind bis spätestens Donnerstag, 19. März 2015, beim
Vorstand einzureichen.
Willi Merk, Vorstand
Musikverein Ellwangen
Du möchtest ein Instrument lernen?
Oder hast du bereits in der Schule
gespielt und möchtest weitermachen?
Am 22.03.2015 gibt es für dich die Möglichkeit bei einem Vorspielnachmittag in
der Sport- und Festhalle Füramoos die verschiedensten Vorträge auf den verschiedenen Instrumenten kennen zu lernen. Auch
wird die Gemeinschaftsjugendkapelle Ellwangen-Füramoos-Mühlhausen ein paar Stücke
aufführen. Du kannst dir verschiedene Blasinstrumente anhören und das passende Instrument aussuchen. Ob Querflöte,
Klarinette, Saxophon, Trompete, Flügelhorn,
Posaune, Tenorhorn, Bariton, Tuba, Fagott oder
Horn – suche dir das Instrument aus, das dir
gefällt!
Termin: 22. März 2015, 14.00 Uhr (Festhalle Füramoos)
Du hast an diesem Termin keine Zeit oder weißt schon was du
lernen möchtest? Dann ruf einfach bei uns an.
Miriam Welte
Tel. 0172 6247530
Andreas Wiest
Tel. 015226123954
Nummer 12
Sportverein Haslach
SVH-Info ……… SVH-Info……….
Bock auf Rock
In der Kellerbar Turnhalle Haslach bei Rot an der
Rot
Ostersonntag 05.04.2015 ab 20.00 Uhr
In der weit über die Region hinaus bekannten Kult-BAR im Keller der Haslacher Turnhalle bringt euch unser DJ Lugge am
Ostersonntag-Abend zum Abrocken.
Rockmusik vom Feinsten, ein gepflegter Fastenbock im Ausschank, Snacks für den Hunger zwischendurch und Barbetrieb.
Der Eintritt ist frei. Getränke alles für zwei Euro.
Einlass ist ab 16 Jahren (Ausweiskontrolle).
For those about to rock, we salute you.
Sportverein Haslach 1930 e.V.
Vereinsnachrichten
Haslach
Deutsches Rotes Kreuz
Kleidersammlung
In Haslach am Samstag, 21. März 2015
Wir bitten Sie, Ihre Kleiderspende wieder in Haslach bei der Raiffeisenbank / S`Lädele (unter
Hallendach auf der rechten Seite) abzugeben (ab Freitag, 20.
März 2015, 16:30 Uhr bis Samstag, 8:00 Uhr).
Ab sofort liegen bei folgenden Stationen die leeren Kleidersäcke zur Abholung bereit:
- Tankstelle Bihler
- S`Lädele
- Raiffeisenbank Illertal
Die DRK-Bereitschaft - Ortsgruppe Rot an der Rot / Tannheim bedankt sich schon im Voraus für Ihr Verständnis und Ihre Kleiderspende.
Musikverein Haslach
Alteisensammlung
Auch dieses Jahr führt der Musikverein Haslach
am Samstag, den 28.03.2015 die Alteisensammlung durch.
Es darf alles gebracht werden (auch Altkabel) bis
auf: Kühlgeräte und geschlossene Hohlkörper, wie Glasflaschen
oder Feuerlöscher.
Schrottautos, Altautos und sonstige Fahrzeuge dürfen gebracht
werden. Gegen die Abgabe des Fahrzeugbriefes erhalten Sie
eine Bestätigung für die Entsorgung vom Landratsamt.
Pro Auto fallen 10,00 EUR Entsorgungskosten an.
Wir bitten Sie, die Teile ab 9.00 Uhr bereit zu halten oder direkt
zum Parkplatz bei der Turnhalle zu bringen.
4
Bildungsangebote
Bildungswerk in der nächsten Woche zu
folgenden Veranstaltungen noch freie Plätze
Vortrag
Tiergestützte Therapie - Seelenhund
„Tiere sind die besten Freunde. Sie stellen keine Fragen und
kritisieren nicht“ Marc Twain
Vortrag über Begegnungen zwischen Mensch und Tier
Beate Rutschek-Kramer am Dienstag, 24. März von 19 bis 21.15
Uhr im Bildungswerk St. Walburga.
Tiere sind nicht nur gute Freunde, sie sind Unterstützer und
Wegbegleiter. Die hohe emotionale Seite der Mensch-TierBeziehung zeigt sich darin, dass Tiere als Partner oder auch als
therapeutische Begleiter einen wichtigen Platz im Leben gefunden haben. Unbestritten ist die Tatsache, dass Tiere den Menschen gut tun, egal ob gesund oder krank. Inzwischen werden
Tiere in vielen Sozial-, Alten- und Pflegeeinrichtungen aber auch
Nummer 12
Nachrichtenblatt Rot a. d. Rot
in Kindergärten zur Sprachförderung eingesetzt. Ganz besonders Hunde sprechen die Gefühlswelt von Kindern und alten
Menschen an und machen sie zugänglich.
Im Vortrag erfahren Sie mehr über die Arbeit der tiergestützten
Therapie mit Hunden. Am Schluss bleibt genügend Zeit um Fragen zu beantworten.
Eine Anmeldung ist zu diesem Vortrag nicht notwendig; Abendkasse.
Filmvorführung: „Speed - Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ mit Erwin Keck; am Dienstag, 24. März von 20 bis
21.30 Uhr im Gymnasium Ochsenhausen, Musiksaal R 312,
Im Takt der elektronischen Kommunikationsmittel hetzen wir von
einem Termin zum anderen. Doch für die wirklich wichtigen Dinge, wie Freunde und Familie, scheint die Zeit nicht mehr zu reichen. Wer oder was treibt diese Beschleunigung eigentlich an?
Ist sie ein gesellschaftliches Phänomen oder liegt alles vielleicht
doch nur an unserem mangelhaften Zeitmanagement?
In seinem Dokumentarfilm Speed begibt sich der Filmemacher
und Autor Florian Opitz auf die Suche nach der verlorenen Zeit.
Dabei begegnet er Menschen, die die Beschleunigung vorantreiben und solchen, die sich trauen, Alternativen zur allgegenwärtigen Rastlosigkeit zu leben, ausgestiegen sind und nach gesellschaftlichen Alternativen suchen. Auf seiner Suche entdeckt er:
ein anderes Tempo ist möglich, wir müssen es nur wollen.
Eine Anmeldung ist zu diesem Vortrag nicht notwendig; Abendkasse.
Seminar:
Streit am Gartenzaun - Nachbarrecht in Baden-Württemberg
mit Rechtsanwalt Steffen Koch, am Dienstag 24. März von 18.30
bis 20 Uhr im Gymnasium Ochsenhausen, Unterrichtsraum R
303; Kurs-Nr. 51032
Was passiert, wenn Nachbars Zweige herüberwachsen, wenn
Wurzeln von Nachbars Baum Schaden anrichten, welche Grenzabstände müssen eingehalten werden, wie ist das mit Nachbars
Party u.v.m. Themen, über die Sie im Nachbarrecht schon immer
mehr wissen wollten, werden mit einem Biberacher Rechtsanwalt genauer beleuchtet. Im Anschluss bleibt noch genügend
Zeit um auf individuelle Probleme und Fragen einzugehen.
Hinweis: Eine Anmeldung zu diesem Seminar ist notwendig.
Kein Vortrag mit Abendkasse.
PowerPoint für Schüler/innen Klasse 7 - 10
Andreas Mang und Thomas Gonia am Samstag 28. März von 9
bis 15.30 Uhr in der Realschule Ochsenhausen, Raum: EDV R
3.05, Kurs-Nr. 51802
Ein gutes Referat zeichnet sich u.a. auch durch eine gekonnte
Präsentation aus. Ein leicht zu erlernendes und gut einsetzbares
Hilfsmittel ist hier das Programm PowerPoint. Neben dem Kennenlernen der Grundfunktionen wird in praktischen Übungen das
Erstellen und Gestalten ganzer Bildschirmshows erarbeitet.
Hinweis: Der eigene Laptop kann mitgebracht werden.
Teilnahmevoraussetzungen: PC-Grundkenntnisse
Anmeldung und Information unter Tel.: 07352/202 893, [email protected], www.bildungswerk-ochsenhausen.de oder im
Büro, Bahnhofstraße 22, 88416 Ochsenhausen. Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag 9.00 - 12.00 Uhr und Dienstag und Donnerstag von 14.00 - 16.00 Uhr.
Veranstaltungen der Katholischen
Erwachsenenbildung Dekanate Biberach
und Saulgau e. V.,
Grabenstr. 10, 88499 Riedlingen, Tel. 07371/93590,
Fax 07371/935920, Email: [email protected],
www: keb-bc-slg.de
Babysitterkurs für Jugendliche (ab 13 Jahren)
In diesem Kurs geht es um die Vorbereitung des Babysittens. Er
findet immer dienstags, 14.4, 21.4., 28.4. und 5.5.15, jeweils von
17.30 Uhr bis 19.45 Uhr im Familienzentrum St Nikolaus, FannyHensel-Straße 5, 88400 Biberach a. d. Riß mit den Referentinnen Gertrud Schick, Hebamme aus Biberach und Sabine Laub,
Montessoripädagogin aus Biberach, statt.
Anmeldung: bis 25.3.15 bei Kath. Erwachsenenbildung Dekanate Biberach und Saulgau e.V., Grabenstr. 10, 88499 Riedlingen, Tel. 07371/93590,
Email: [email protected]
Auffrischung der Computerkenntnisse
Kurs für Frauen zur Auffrischung der Computerkenntnisse. Der
Seite 19
Kurs findet am Montag, 13.04., 20.04. und 27.04.15, jeweils von
9 Uhr bis 11.30 Uhr im Kompetenz Zentrum Holzbau & Ausbau,
Leipzigstraße 21 in Biberach mit der Referentin Andrea Werner
aus Ringschnait, statt. Er richtet sich an alle Frauen, welche
schon einen Computerkurs hinter sich haben und das eine oder
andere nochmals wissen möchten. In diesem Kurs gibt es die
Gelegenheit, Fragen zu klären und Gelerntes nochmal zu wiederholen. Wir arbeiten mit dem Betriebssystem Windows 7 und
dem Schreibprogramm Word 2010. Jeder Teilnehmerin steht ein
Computer zur Verfügung.
Anmeldung: bis 31.3.15 bei Kath. Erwachsenenbildung Dekanate Biberach und Saulgau e. V., Grabenstraße 10, 88499 Riedlingen, Tel. 07371/93590,
Email: [email protected]
Sie sind kurz vor dem Ruhestand oder seit Kurzem im Ruhestand? Dann könnte die Veranstaltung
„Wir sehen uns jetzt öfters - wie schrecklich, wie schön! Als Paar das Rentenalter gestalten“ die die Katholischen
Erwachsenenbildung der Dekanate Biberach und Saulgau e. V.
am Samstag 18.04.2015 von 9 Uhr bis 17.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Berg mit den Referenten Brigitte ObertWalz, Dipl.-Sozial-pädagogin, Ehe - Familien - und Lebensberaterin, Systemische Paartherapeutin EAP. Dr. Hans Walz, Theologe und Soziologe anbietet für sie richtig sein. Der Übergang als
Paar ins Rentenalter - er unterscheidet sich von den bisherigen
Phasen im Lebenszyklus - fordert Sie als Paar heraus, Ihre
Beziehungsgestaltung in eine neue Balance zu bringen. Wir halten an diesem Tag inne und schauen rückblickend nach vorne:
Worauf freuen wir uns, wenn wir an diese neue Lebensphase
denken? Was verunsichert und ängstigt, was muss in unserer
Beziehung verabschiedet werden und was lässt uns zuversichtlich sein?
Anmeldung bis 31.3.15 bei Kath. Erwachsenenbildung Dekanate Biberach und Saulgau e.V., Grabenstr. 10, 88499 Riedlingen,
Tel. 07371/93590,
Email: [email protected]
Was sonst noch
interessiert
Kolpingsfamilie Füramoos
Kurs „Fingerfood“
Am Montag, den 23.03.2015 bietet die Kolpingsfamilie Füramoos
e.V. in der Küche der Turn- und Festhalle Füramoos um 19:00 Uhr
einen Kurs zum Thema „Fingerfood“ an. Die Kursgebühr beträgt
5,- € für Nichtmitglieder sowie 2,- € für Mitglieder und Gönner.
Speisekosten werden im Kurs abgerechnet. Anmeldungen sind
bis spätestens Donnerstag, 19.03.2015 bei Bettina Kibler (Telefon
07358/1633) möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
„Blasmusik & Fastenbock“ in Tannheim
Wir laden Sie herzlich ein. Am Samstag, 21. März 2015 bieten wir
Ihnen im Tannheimer Dorfgemeinschaftshaus, ab 20 Uhr (Einlass
19 Uhr) einen tollen und unterhaltsamen Abend. Der Eintritt ist frei.
Wir möchten Sie mit unserem abwechslungsreichen musikalischen Programm unterhalten. Kurzweilige Unterhaltungen durch
den Mundartkabarettisten Xaver Scheiffele in urschwäbischem
Humor werden den Abend abrunden. Für Ihr leibliches Wohl wird
mit schwäbischen Schmankerln bestens gesorgt sein. Feiern Sie
mit uns und stoßen mit einem leckeren Bock an.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Musikverein Tannheim e.V.
Jetzt zum Öchslefest-Flohmarkt anmelden
Am Samstag, 20. Juni 2015, findet in Ochsenhausen wieder der
traditionelle Flohmarkt im Rahmen des Öchslefestes statt. Wer
am Flohmarkt teilnehmen möchte, sollte sich jetzt bei der Stadtverwaltung schriftlich bei folgender Adresse bewerben: „Organisationskomitee Öchslefest“, Marktplatz 1, 88416 Ochsenhausen, mit Angabe von Angebot, Adresse, Telefonnummer (tagsüber) und gewünschter Standlänge. Die interessierten Anbieter
können sich auch unter Telefon 07352 922023 melden.
Seite 20
Nachrichtenblatt Rot a. d. Rot
Nummer 12
Kloster Bonlanden
Erste-Hilfe-Kurs
Solotheaterstück – Zarah Leander
Zarah Leander, die große Diva lebt! - präsentiert von Barbara
Schmid am Sonntag, 22.03.2015, 17.00 Uhr, Turn- und Festhalle im Kloster Bonlanden.
Mitreißend und fesselnd erzählt sie von allen wichtigen Stationen
ihres aufregenden Lebens. Sie singt die bekanntesten Lieder mit
ihrer geheimnisvollen, melancholischen, aber auch kapriziös
herausfordernd klingenden Stimme.
Barbara Schmid haucht dieser wunderbaren – in Deutschland
sehr erfolgreichen und beliebten – Schwedin, Zarah Leander,
wieder Leben ein, begleitet am Piano von Victor Schätzle.
Zuvor haben Sie Gelegenheit, auch den Krippenweg und das
Klostercafe zu besuchen.
Kartenvorverkauf (10,— €): [email protected]
oder Tel. 07354 884-112 Infos www.kloster-bonlanden.de
Wir bieten in den Osterferien am 09.04.2015 von 9.00 bis 16.00
Uhr einen Erste-Hilfe-Kurs für Führerscheinbewerber, Interessierte und auch Betriebshelfer im Malteserhaus an.
Anmeldung ist dringend erforderlich.
Malteser Hilfsdienst e. V., Gliederung Memmingen, Augsburger
Str. 8, 87700 Memmingen
Tel. +49 8331-9241720, Fax +49 8331-9241723
[email protected]
www.malteser-memmingen.de
Der Kirchenchor Berkheim lädt ein
zur Modenschau
mit dem Modehaus STEINER aus Memmingen
Holen sie sich in entspannter Atmosphäre modische Inspirationen zur Frühjahrsmode 2015.
Wann: Samstag, 28. März 2015
Zeit:
14.00 Uhr
Einlass: 13.30 Uhr
Ort:
Pfarrstadel Berkheim
Eintritt: 4,00 Euro
In der Pause werden Kaffee und selbstgebackene Kuchen angeboten!
Der gesamte Erlös dieser Veranstaltung kommt der Orgelrenovierung zu Gute!
FC Bayern Fanclub Laubach e.V
Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015
Die diesjährige Jahreshauptversammlung findet am kommenden
Freitag 20. März um 19 Uhr im Vereinsheim in Laubach statt. Eingeladen sind alle Mitglieder, Freunde und Gönner des Vereins.
Wünsche und Anträge sollten 2 Wochen vor der JHV beim Vorstand gestellt werden.
Wir hoffen auf ein zahlreiches Erscheinen!
Tagesordnung
1) Begrüßung Vorstand
2) Bericht Schriftführer
3) Kassenbericht
4) Bericht des Kassenprüfer
5) Entlastungen
6) Anträge, Wünsche und Verschiedenes
Mit freundlichen Grüßen die Vorstandschaft
Gemeinde Berkheim
Die Gemeinde Berkheim sucht ab sofort für ihre Kinderkrippe
Bonlanden eine/n staatlich anerkannte/n Erzieher/in als Gruppenleitung (in Schwangerschaftsvertretung) mit einem
Beschäftigungsumfang von 100 %.
In unserer 2014 eröffneten zweigruppigen Einrichtung betreuen
wir Kinder im Alter von zwölf Monaten bis zu drei Jahren.
Wir erwarten: - eine abgeschlossene Ausbildung als Erzieher/in
- Kenntnisse und berufspraktische Erfahrungen in der
pädagogischen Arbeit mit Kleinkindern
- Freude an der Bildung, Betreuung und Erziehung von Kindern mit einem hohen Maß an Einsatzbereitschaft
- Erfahrungen zur Organisation und Leitung einer Gruppe - die
Fähigkeit, sich schnell in ein kleines Team einzuarbeiten
- sowie die Bereitschaft, innerhalb des Dienstplanes wechselnde Arbeitszeiten flexibel mitzugestalten
Wir bieten einen interessanten, abwechslungsreichen neuen
Arbeitsplatz sowie eine leistungsgerechte Bezahlung. Die
Arbeitszeit erfolgt nach Dienstplan. Die Stelle ist vermutlich befristet bis zum Ende des Kinderkrippenjahres 2015/2016.
Informationen über unsere Einrichtung bekommen Sie gerne
telefonisch bei unserer Leitung Sabrina Kaltenbach, Tel. 07354
9354353, oder unter www.bw-kita.de
Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann bewerben Sie sich
bitte umgehend schriftlich mit den üblichen Unterlagen bei der
Gemeinde Berkheim (Bürgermeister Puza), Coubronplatz 1,
88450 Berkheim, Tel. 08395 9406-0.
Walther Puza, Bürgermeister
Bockbierfest in Aitrach am 21. und 22. März
Hiermit möchten wir Sie alle recht herzlich am 21. und 22. März
zu unserem diesjährigen Bockbierfest in die Mehrzweckhalle
nach Aitrach einladen.
Am Samstag findet ein Stimmungsabend statt, Beginn ist um
19:30 Uhr mit dem offiziellen Fassanstich durch Bürgermeister
Thomas Kellenberger. Im Anschluss treten ab ca. 20 Uhr nacheinander die K & K Musikanten, die Heggelbacher Stadelmusikanten und die Rothtalmusikanten auf und werden für beste
musikalische Unterhaltung sorgen, natürlich lässt auch das
Essens- und Getränkeangebot an diesem Abend keine Wünsche offen.
Zum zünftigen Frühschoppen wird am Sonntag ab 11 Uhr die
Musikkapelle aus Aichstetten aufspielen, auch für das leibliche
Wohl wird bestens gesorgt. Nachmittags zu Kaffee und Kuchen
wird dann der Musikverein Aitrach für die musikalische Unterhaltung sorgen.
Auf Ihr Kommen freut sich
Ihr Musikverein Aitrach e. V.
Katholischer Deutscher Frauenbund
- Bezirk Ochsenhausen
Beim KDFB-Bezirk Ochsenhausen waren zur
Fastenaktion 2015 „Neu denken! Veränderung
wagen.“ MISEREOR-Mitarbeiter und deren Gast
Chito E. Dugan von den Philippinen zu Besuch.
Herr Stahl von MISEREOR bedankte sich bei allen Beteiligten
für die tolle Unterstützung bei der Solibrot-Aktion und wünschte weiterhin viel Erfolg.
Herr Dugan berichtete vom Leben der Fischerfamilien auf den
Philippinen. Für das Überleben dieser Menschen, die auf Stelzenhäusern direkt am Meer leben, ist es enorm wichtig, die in
der Vergangenheit abgeholzten Mangrovenwälder wieder aufzuforsten. Die Fische laichen zwischen den dichten Stämmen der
Mangroven. Im Falle eines Taifuns - jedes Jahr etwa 20 - schützen die Wälder aus Mangroven die Bewohner vor dem ungehemmten Aufprall der Wassermassen auf die Dörfer am Ufer.
Von vielen weiteren gemeinsamen Maßnahmen der Fischerfamilien und seiner Organisation SIKAT, die von MISEREOR
unterstützt werden, berichtete Herr Dugan: Notfallpläne zur
Lebensrettung, die Armut bekämpfen und neue Einkommensquellen sichern. Infolge des Klimawandels, verursacht durch die
Industrieländer, kommt es zur Wassererwärmung, Anstieg des
Meeresspiegels und immer stärker und mehr werdenden Taifunen (2013 „Haiyan“, 2014 „Rammasun“). Das Leben der Fischerfamilien mit oft 8 - 10 Kindern ist enorm bedroht.
Wenn Sie die Menschen auf den Philippinen unterstützen möchten, können Sie dies am MISEREOR-Sonntag (21./22.03.) bei
den Gottesdiensten tun oder Sie überweisen Ihre Spende an
MISEREOR:
Konto 10 10 10, Pax-Bank,
IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10,
BIC GENODED1PAX;
Aktionsnummer: S07684 DUGAN:
Herzlichen Dank!
Frieden schaffen. Gerade jetzt!
Mahnwache für den Frieden am Karfreitag, 3. April 2015 um
17.00 Uhr auf dem Marktplatz in Biberach.
Auch in diesem Jahr lädt das Biberacher Friedensbündnis am
Abend des Karfreitags wieder auf den Biberacher Marktplatz zu
einer Mahnwache für den Frieden ein. Gerade in einer Zeit, in
der die friedenspolitische Weltlage überall aus den Fugen zu
geraten scheint, ist der Aufruf zu einer Mahnwache als Zeichen
der Begegnung und des friedlichen Miteinanders nötiger denn je.
Nummer 12
Nachrichtenblatt Rot a. d. Rot
In interreligiöser Gemeinschaft wird neben Dekan Hellger Koepff
als Vertreter der Evangelischen Kirche und Stadtpfarrer Kaspar
Baumgärtner von der Katholischen Kirchengemeinde auch der
Imam der Biberacher islamischen Gemeinde, Halil Ibrahim
Yaylali, an der Gestaltung der Mahnwache mitwirken. Texte und
Gedanken zur aktuellen friedenspolitischen Situation werden
von Annalena Braß sowie Ralph Lange vom Biberacher Friedensbündniss vorgetragen. Für die musikalische Umrahmung
sorgt die Lessmeister-Family und Martin Gratz. Wie in den vergangenen Jahren hoffen die Organisatoren wieder auf regen
Zuspruch aus der gesamten Bürgerschaft.
Bewerbung? So geht s!
Bewerbungsseminar für Frauen
Die Bewerbung ist der erste Kontakt zum neuen Arbeitgeber.
Fehler im Anschreiben oder Lücken im Lebenslauf können leicht
das Aus bedeuten. Damit Frauen, die wieder in den Beruf einsteigen wollen, diese Hürden meistern, bietet die Kontaktstelle
Frau und Beruf in der IHK-Region Ulm am Freitag, den 27. März
ein halbtägiges Bewerbungsseminar an. Dabei erhalten die
Frauen konkrete Hilfestellung und lernen, wie sie durch ein aussagekräftiges Anschreiben Interesse für sich wecken. Weitere
Themen sind: Stellenanzeigen richtig lesen, Onlinebewerbung,
Initiativbewerbung, Lebenslauf sowie Bewerbungsgespräch.
Das Seminar findet im Haus der Wirtschaft der IHK Ulm (Olgastraße 95-101) statt. Es dauert von 9 bis 13 Uhr. Die Teilnahme
kostet 25 Euro. Information erhalten Sie unter Telefon 0731/173190. Anmelden können Sie sich online auf www.ulm.ihk24.de.
Ministerium für Finanzen und Wirtschaft
schreibt Innovationspreis für kleine und mittlere
Unternehmen aus
Schmid: „Investitionen in die Innovationskraft sind Investitionen in die Zukunft Baden-Württembergs“
„Mit dem Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg wollen wir die klugen Köpfe und die führende technologische Position unserer Wirtschaft sichtbar machen. Es sollen damit nicht nur
großartige Ideen, Innovationen und unternehmerische Leistungen unserer mittelständischen Unternehmen gewürdigt werden.
Es geht auch darum, Neugierde, Phantasie und den Mut zur Veränderung zu fördern. Wir wollen kluge Köpfe anstiften, sich den
Fragen unserer Zeit zu stellen und neue Antworten zu finden“,
sagte Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid zum Start der
Ausschreibung des mit insgesamt 50.000 Euro dotierten Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg 2015 - Dr.-RudolfEberle-Preis.
Mit dem Preis sollen kleine und mittlere Unternehmen der Industrie und des Handwerks für beispielhafte Leistungen bei der Entwicklung oder Anwendung neuer Produkte und technischer Verfahren moderner Technologien ausgezeichnet werden. Bewerbungen können bis zum 31. Mai 2015 eingereicht werden.
An dem Wettbewerb können Unternehmen teilnehmen, die in
Baden-Württemberg sitzen und mit nicht mehr als 500 Beschäftigte einen maximalen Jahresumsatz von bis zu 100 Millionen
Euro erzielen.
Die eingereichten Bewerbungen werden von einer Fachjury aus
Wirtschaft und Wissenschaft nach technischem Fortschritt,
besonderer unternehmerischer Leistung und nachhaltigem wirtschaftlichen Erfolg bewertet. Die Preise sollen im Herbst 2015
verliehen werden.
Ergänzend dazu hat die MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft einen Sonderpreis in Höhe von 7.500 Euro ausgelobt,
der an ein junges Unternehmen vergeben werden soll.
Weitere Informationen zum Wettbewerb sowie die Ausschreibungsunterlagen gibt es im Internet unter www.innovationspreisbw.de oder bei den Handwerks-, Industrie- und Handelskammern und dem Informationszentrum Patente des Regierungspräsidiums Stuttgart.
Neuer Videoclip der Verbraucherzentralen
informiert über Risiken im Umgang mit
Lebensmittelverpackungen
Gut verpackt – alles sicher?
Kunststoffe sind ein häufig verwendetes Material für Lebensmittelverpackungen. Sie gewinnen zunehmend an Bedeutung,
geraten aber immer wieder wegen unerwünschter Stoffübergän-
Seite 21
ge in die Kritik. Gemeinsam informieren die Verbraucherzentralen und die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz mit einem neuen Videoclip aus der Reihe „Verbraucherschutz in 100 Sekunden“ über mögliche Risiken und den richtigen Umgang mit
Kunststoffverpackungen im Haushalt. Der Kurzfilm steht ab
sofort im Internet bereit.
Der Protagonist Bernd und seine Partnerin beginnen bei der
Zubereitung eines Fertiggerichtes für die Mikrowelle eine Diskussion. Denn Bernd missachtet wichtige Anwendungshinweise,
die auf der Verpackung stehen. In so genannten ‚ready-to-heat‘Verpackungen können Lebensmittel, beispielsweise viele Mikrowellengerichte, direkt erhitzt werden. Mit steigender Temperatur
erhöht sich jedoch auch das Risiko, dass unerwünschte und
möglicherweise gesundheitsschädliche Stoffe in das Lebensmittel übergehen. „Die Angaben zur empfohlenen Temperatur, Wattzahl und Dauer der Erhitzung sind unbedingt zu beachten“,
erklärt Christiane Manthey, Abteilungsleiterin Lebensmittel und
Ernährung der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. „Es
sollten immer nur Verpackungen verwendet werden, die ausdrücklich für die Zubereitung in der Mikrowelle geeignet sind. Im
Zweifelsfall sollte auf mikrowellengeeignetes Geschirr aus Glas
oder Porzellan zurückgegriffen werden.“
Diese und weitere Fehlverwendungen von Verpackungen werden im Videoclip aufgedeckt, beispielsweise die Plastikwasserflasche, die in der Sonne schmort oder die Weihnachtsgans im
Gelben Sack. „Verpackungen werden für einen bestimmten Verwendungszweck hergestellt und genau darauf ist ihre Sicherheitsbewertung ausgelegt“, so Manthey weiter.
Der Videoclip* und weitere Informationen zum Thema Lebensmittelverpackungen aus Kunststoff sind im Internet zu finden:
• www.youtube.de/verbraucherstiftung (http://youtu.be/YxjSeWuL0W8)
• www.vz-bawue.de/verpackungen
Bei der Verbraucherzentrale ist außerdem der kostenlose Flyer
„Lebensmittelverpackungen aus Kunststoff“* mit vielen weiteren
Informationen zum Umgang mit Verpackungen erhältlich.
Wer Köpfchen hat, schützt es
In Deutschland besteht keine gesetzliche Helmpflicht für Radler.
Diese Pflicht sollten sich Radler selbst auferlegen, weil sie sonst
schnell zu Verlierern werden: Experten gehen davon aus, dass
Fahrradhelme 80 % der schweren Kopfverletzungen vermeiden
können.
Wir empfehlen:
Lassen Sie sich vor dem Kauf eines Helms im Fachgeschäft
beraten. Dort haben Sie eine große Auswahl an Größen, Farben
und Dessins.
Wählen Sie unbedingt einem Helm mit dem Prüfsiegel DIN EN
1078 (CE). Auch eine optimale Passform (ohne zu drücken),
Luftschlitze, die Wärmestaus verhindern, ein leicht zu lösender
Kinnriemen sollten berücksichtigt werden – ein schickes Design
ist für das Wohlbefinden aber auch wichtig.
Seien Sie sich Ihrer Vorbildfunktion bewusst. Kinder akzeptieren
Fahrradhelme eher, wenn Eltern es vorleben.
Tragen alle Fahrradfahrer auf gemeinsamen Ausfahrten einen
Schutzhelm hat dies fast immer einen „Mitzieh-Effekt“.
Nach einem Verkehrsunfall stellen auch die Versicherungen die
Frage nach dem Fahrradhelm. Wer schutzlos unterwegs ist, hat
neben gesundheitlichen womöglich massive finanzielle Nachteile.
Seit einigen Jahren ist das Pedelec sehr stark im Kommen. Insbesondere Menschen ab 50 nutzen dieses neue Fortbewegungsmittel sehr häufig. In den vergangenen Jahren stiegen leider parallel zu den immer höheren Verkaufszahlen auch die Zahl
der Unfälle, auch mit tödlichem Ausgang, mit diesen Fahrzeugen
stark an. Die Wirtschaft hat auf diese Entwicklung reagiert und
bietet seit diesem Jahr erstmals Helme speziell für Pedelec-Fahrerinnen und -Fahrer an.
Lassen Sie sich auch beim Kauf eines Pedelec und dem Helm
dazu in Ihrem Fachgeschäft beraten!
Für S-Pedelecs besteht eine Helmpflicht, besondere Helme sind
vorgeschrieben!
Kurz: Wer Köpfchen hat, schützt es!
Der Arbeitskreis „Verkehrssicherheit Alb-Donau / Ulm“
wünscht Ihnen eine gute und unfallfreie Fahrt.
ANZEIGENAUFTRAG
Mindestgröße der Anzeige 90 x 30 mm
Kalenderwoche
Anzeigenauftrag für das Amts- oder Mitteilungsblatt
Gemeinde(n)
per Fax
07154 8222-15
per Mail
[email protected]
per Post
Druck + Verlag Wagner GmbH & Co. KG
Max-Planck-Straße 14 · 70806 Kornwestheim
Anzeigentext (Bitte in Druckschrift ausfüllen)
Die Anzeige soll erscheinen: (Bitte ankreuzen)
unter voller Anschrift
unter Telefon
unter Chiffre (zzgl. E 5,-)
2-spaltig (90 mm breit)
4-spaltig (185 mm breit)
ca. _______ mm hoch (Mindesthöhe 30 mm)
Bitte beachten Sie:
Anzeigenaufträge können nur
vollständig ausgefüllt und mit
erteiltem Bankeinzug
bearbeitet werden.
Abbuchungsermächtigung
Auftraggeber
Erteile für diesen Anzeigenauftrag einmaligen
Bankeinzug laut angegebener Kontonummer.
Erteile Einzugsermächtigung bis auf Widerruf
Firma / Vor- und Zuname
für laufende Anzeigenschaltungen.
Geschäftsform / Geschäftsführer
Straße / Hausnummer
IBAN
Postleitzahl / Ort
BIC
Telefon / Telefax
Ort / Datum
E-Mail
Unterschrift
70806 Kornwestheim · Postfach 19 22 · Tel. 07154 8222-0 · Fax 07154 8222-15 · www.dvwagner.de
Nachrichtenblatt Rot an der Rot
Nummer 12
Nachrichtenblatt Rot an der Rot
Nummer 12

Similar documents

AZURIT imGespräch

AZURIT imGespräch pflegen, das häusliche Umfeld zu ver- der Gourmetabend unter dem Motto und sozialen Bereich, Ärzte, Apothelassen und so auch der Einsamkeit zu „Auf geht’s zum herbstlichen Bierfest“ ken, Optiker un...

More information

Weihnachten 2014 - Dompfarre St. Stephan

Weihnachten 2014  - Dompfarre St. Stephan der Hektik und im Zorn zuvor ausgesprochen wurden. Und auch die Freude am Schenken vergeht leider sehr schnell, wenn man feststellen muss, dass der Beschenkte sich über das Geschenk nicht in dem Au...

More information

Die Sternsinger

Die Sternsinger Probleme bei der Müllabfuhr

More information

Internationales Kammerensemble

Internationales Kammerensemble Spatenstich an der Holzgerlinger Straße Amtliche Mitteilungen Einladung zur Gemeinderatsitzung Am Dienstag, 15. Mai 2007 findet um 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses eine öffentliche und eine...

More information