Pfarrbrief - Kath. Pfarrgemeinde Aufkirchen

Comments

Transcription

Pfarrbrief - Kath. Pfarrgemeinde Aufkirchen
Pfarrbrief
der katholischen Pfarreien
Aufkirchen Mariä Himmelfahrt
Höhenrain Herz Jesu
Gemeinde Berg am Starnberger See
Besinnung
Advent und
Weihnachten 2008
Die Weihnachtskrippe in der Pfarr- und Wallfahrtskirche Aufkirchen
1
Besinnung
Besinnung
Liebe Pfarrgemeinde von Aufkirchen, liebe Pfarrgemeinde von Höhenrain,
zum 1. September bin ich Ihr Pfarrer geworden. Im Oktober folgten zwei
wunderschöne Gottesdienste zu meiner Installation. Ich bedanke mich bei
Ihnen allen für die herzliche Aufnahme – auch im Namen unserer Gemeindereferentin Monika Hirn, die mit mir in ihren Dienst eingeführt wurde.
Die ersten Monate waren für das pastorale Team – Pfr. i. R. Roman Jobst,
P. Joseph Posch, Pfr. i. R. Konrad Schreiegg und Diakon Karl-Heinz Weber –
sehr arbeitsintensiv. Heute schauen wir mit Dankbarkeit zurück auf alle Begegnungen und auf die Gottesdienste, die wir gemeinsam feiern konnten.
Große Freude empfinden wir über die Firmung in Aufkirchen und Höhenrain
und über die Feier zum Jubiläum der Pfarrkirche St. Christophorus in Percha.
Insgesamt sagen wir an dieser Stelle „Deo gratias“ für den guten Start.
Liebe Gemeinden, mit dem 1. September haben sich für uns alle, vor allem
aber für uns Seelsorger, die Wege der pastoralen Arbeit verlängert. Von
Höhenrain über Aufkirchen bis Percha und Wangen durften wir in diesen
Wochen Anregungen geben für eine gemeinsame Zukunft. Zu unserer Freude
findet schon jetzt ein natürlicher Austausch von Erfahrungen und Plänen
statt. Nächstes Jahr wollen wir mit den Vorbereitungen zur offiziellen
Gründung der Pfarreiengemeinschaft beginnen. Unser Anliegen dabei ist,
dass sich die drei Gemeinden besser kennen lernen, mit ihrer Geschichte
und ihren Prägungen, um gemeinsam den Weg in die Zukunft zu gehen.
Wir alle freuen uns auf Weihnachten – auf ein Fest, das nicht nur die Familien zusammenbringt, sondern auch unsere Gemeinden. Es wäre schön,
wenn wir mit vielen von Ihnen auch dieses Jahr die Christmette oder den
Weihnachtsgottesdienst feiern könnten. Wir träumen gern von einer Zeit
der Freude und des Friedens; wir wünschen uns, dass unsere Gemeinden in
dieser Zeit zu Gemeinschaften werden, in denen Gottesdienste Feste sind,
aus denen wir Kraft schöpfen für den Alltag. Diese Kraft strahlt das neugeborene Kind auf uns aus. Zu ihm sagen wir: „O Jesus, Gott und Mensch zugleich; kommst Du Herr in mein Herz hinein, so wird´s ein wahrer Himmel sein.“
Bei dieser Gelegenheit wollen wir uns herzlich bedanken bei allen hauptund ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, bei den Pfarrangehörigen und allen, die sich uns verbunden wissen. Wir wünschen Ihnen von
Herzen ein von der Nähe und der Liebe Gottes und der Nächstenliebe erfülltes Weihnachtsfest und Gottes Segen für das Jahr 2009.
Pfr. Piotr Wandachowicz
Pfr. i. R. Roman Jobst
P. Joseph Posch
2
Pfr. i. R. Konrad Schreiegg
Dk. Karl-Heinz Weber
Monika Hirn
Piotr Wandachowicz: Unser neuer Pfarrer
Amtseinführung in Aufkirchen und Höhenrain
In feierlichen Gottesdiensten – am
19. Oktober in Aufkirchen und am
25. Oktober in Höhenrain wurde Piotr
Wandachowicz von Dekan Herbert
Zimmermann offiziell in sein neues
Amt eingeführt.
Nach dem Verlesen der Ernennungsurkunde übergab ihm der Dekan die
Kirchenschlüssel. Pfarrer Wandachowicz gelobte, dass er sich nach Kräften des religiösen und menschlichen
Wohls der ihm anvertrauten Gemeinden annehmen werde. Zudem hoffe er
auf eine harmonische Zusammenarbeit
mit den hauptberuflichen und ehrenamtlichen Mitarbeitern. „Geben Sie
mir auch die Gelegenheit, an Ihrem
Vereinsleben teilzuhaben. Ich möchte
gern alle weltlichen Vereine im Lauf
der Zeit besuchen“.
Anschließend zelebrierte Piotr Wandachowicz seine jeweils ersten Gottesdienste als Pfarrer der künftigen Pfarreiengemeinschaft Aufkirchen, Höhenrain, Percha und Wangen.
Der anschließende Empfang in der Aufkirchner „Post“ wurde musikalisch umrahmt von der Bachhauser und Lüssbacher Blasmusik und der Farchacher
Saitenmusi. Bürgermeister Rupert
Monn überbrachte die Glückwünsche
der politischen Gemeinde und betonte: „Die Turbulenzen der vergangenen
Jahre werden der Vergangenheit angehören, die Weichen für eine gute,
neue Zukunft sind gestellt und Irritationen müssen begraben sein.“
In Höhenrain traf man sich nach dem
Gottesdienst am Samstagabend in fröhlicher Atmosphäre bei einem kalten
Buffet im Pfarrheim. Die Jugend-Singgruppe Herz Jesu unter der Leitung
von Friederike Stefke gratulierte dabei mit drei Liedern.
3
50 Jahre St. Christophorus in Percha
Schwab und den evangelischen Pfarrer
von Starnberg Ernst Kunast, sowie den
langjährigen Perchaer Pfarrer Alfred
Kolbe, der heuer sein 50. Priesterjubiläum feiern konnte. Für die musikalische Begleitung sorgte in bewährter Form die Wangener Blaskapelle.
Gemeinsam mit Gästen aus den „benachbarten“ Pfarreien feierte die
Pfarrgemeinde Percha am 16. November den 50. Weihetag ihrer Pfarrkirche
St. Christophorus.
Zusammen mit Pfarrer Wandachowicz
und weiteren Priestern und Diakonen
zelebrierte der neue Abt von Schäftlarn, Petrus Höhensteiger, ein Pontifikalamt, das mit festlicher Musik und
Gesang unter der Leitung von Nils
Schad umrahmt wurde. In seiner Festpredigt erinnerte der Abt an die langjährige Verbindung zwischen Percha
und dem Kloster Schäftlarn. Nach dem
Gottesdienst ehrten Abt Petrus und
Starnbergs Bürgermeister Ferdinand
Pfaffinger am Kriegerdenkmal die Gefallenen und Vermissten der Pfarrei.
Grüße der Stadt Starnberg überbrachte Bürgermeister Pfaffinger, der auch
für den Berger Bürgermeister Rupert
Monn gratulierte. Für den Landkreis
lobte Landrat Karl Roth das Wirken
der Pfarrei. Pfarrer Wandachowicz
dankte der Stadt Starnberg und der
Gemeinde Berg für die Unterstützung
zur Renovierung der Kirche. Ganz besonders dankte er auch den Vertretern
der Pfarrgemeinderäte und Kirchenverwaltungen der künftigen Pfarreiengemeinschaft für die große Harmonie
und die aktive Mitarbeit.
(Auszug aus dem Beitrag von
Hubert Hupfauf im Münchner Merkur)
Zu einem Festakt in der gut gefüllten
Turnhalle begrüßte Gerd Wehowsky,
Vorsitzender des Pfarrgemeinderats,
Herrn Domkapitular Dr. Wolfgang
4
Unsere neue Gemeindereferentin
Liebe Pfarrangehörige, gern nutze ich
die Gelegenheit mich im Pfarrbrief
vorzustellen:
Nach meinem Studium (Religionspädagogik) habe ich 1985 meinen Dienst als
Gemeindeassistentin, bzw. -referentin
in der Erzdiözese begonnen. Seither
war ich in verschiedenen Bereichen
der Seelsorge tätig: in Verkündigung,
Diakonie und Liturgie. In den letzten
beiden Jahren war ich Seelsorgerin in
zwei Pflegeheimen in Pullach.
Jetzt freue ich mich auf die Arbeit in
der Nähe meiner alten Heimat Ambach
und auf persönliche Begegnungen mit
Ihnen. Ich will mit Ihnen auf dem Weg
sein, hörend, fragend, suchend, glaubend, hoffend, betend, tröstend und
manchmal vielleicht auch schweigend.
Gemeinsam mit Ihnen möchte ich
unserem Traum von Kirche immer
mehr auf die Spur kommen und ihn
mit Leben erfüllen.
Schwerpunkte
meiner Tätigkeit
sind zunächst
Kinder- und
Jugendarbeit,
Familiengottesdienste und die
Sakramentenvorbereitung.
Ein herzliches
„Dankeschön“
sage ich Herrn Pfarrer Wandachowicz
und allen, die mir beim Einstieg und
beim Zurechtfinden in Ihren schönen
Orten helfen.
Monika Hirn
Für persönliche Gespräche biete
ich Ihnen folgende Termine an:
Percha:
Dienstag
11:00 – 12:00
Aufkirchen: Mittwoch
17:00 – 18:00
Höhenrain: Donnerstag 11:00 – 12:00
Außerdem erreichen Sie mich in
Aufkirchen unter (08151) 99 87 98-0.
Ehrung für Pfarrer Dettenthaler
Anlässlich seines 75. Geburtstags
konnte sich unser früherer Pfarrer
Raimund Dettenthaler am 12. September in das Goldene Buch der Gemeinde Berg eintragen. Auch wenn sich nur
ein kleiner Kreis im Rathaus Berg eingefunden hatte, war es ein feierlicher
Augenblick, als er seine Unterschrift
unter das Foto setzte. „Sie haben sich
sehr um die Pfarrei Aufkirchen verdient gemacht, Sie waren immer ein
verlässlicher Partner für die Gemeinde, und das dörfliche Leben war Ihnen
ein großes Anliegen.“ Mit diesen Worten bedankte sich Bürgermeister
Ruppert Monn bei Pfarrer Dettenthaler
für 11 Jahre Einsatz in unserer Pfarrei
von 1990 bis 2001. Als besondere Leis-
tung würdigte er sein Engagement für
den Kindergarten in Aufkirchen.
Auch wir freuen uns mit Pfarrer
Dettenthaler und danken ihm von
ganzem Herzen für sein Wirken in
Aufkirchen.
M. Donath
5
Firmung in Aufkirchen und Höhenrain
Am 15. und 23. November haben 55 Jugendliche in Aufkirchen und 34 Jugendliche in Höhenrain das Sakrament der
Hl. Firmung gefeiert. Als Firmspender
kamen zu uns Weihbischof Dr. Franz
Dietl und Prälat Josef Obermaier.
In 9 Firmgruppen hatten sich die Firmlinge unter dem Motto „Geistreich
leben“ auf ihren großen Tag vorbereitet. Ein herzliches „Dankeschön“ sagen wir dafür dem Leiter und den Leiterinnen dieser Gruppen. Trotz der kurzen Zeit für die Vorbereitung wurde
gemeinsam intensiv überlegt, was es
wohl bedeutet, als gefirmter Christ zu
leben und wie wir den Geist Gottes in
unserem Alltag wahrnehmen können.
Zu Themen wie Gestärkt leben, Verantwortlich leben, Beschenkt leben,
Solidarisch leben, Befreit leben entstand eine Vielzahl von Aktivitäten:
Einige haben einen Gottesdienst vorbereitet und mitgestaltet z. B. durch
Orgelspiel und Texte zum Weltmissionstag. Andere wollten das Gebet des Rosenkranzes kennen lernen. Beim Rundgang durch ihren Ort hat sich eine
Gruppe an mehreren Stationen gefragt,
wie hier verantwortungsvolles Handeln
praktiziert wird. Und andere haben
bei der Mithilfe an der „Wolfratshauser
Tafel“ erlebt, dass es nicht leicht ist,
wenn man sich dort anstellen muss,
und dass es auch nicht leicht ist, dort
für eine gerechte Verteilung der Lebensmittel zu sorgen. Nicht alle Nachfragen können befriedigt werden. Das
„Nein“ sagen war am schwersten, meinten die Jugendlichen.
Nun hoffen und wünschen wir den Jugendlichen Gottes Begleitung auf ihrem
Lebensweg. Die Zeit der Vorbereitung
mit den unterschiedlichen Erfahrungen
und die Feier der Heiligen Firmung
möge ihnen Kraft geben, als aufrechte
Menschen zu leben.
M. Hirn
6
Fotos: Hans-Peter Höck
Die Firmgruppen und ihre Betreuer ...
... in Aufkirchen
Josefine Darchinger
Ursula Mayer
Ballmann Sophie
Darchinger Barbara
Freitag Marie
Friedinger Marie-Theres
Galloth Stilla
Grimaldi Giorgia
Gröll Adnreas
Haupt Lukas
Mayer Anna
Rabel Viktor
Rank Marco
Wiluda Niko
Michael Steigenberger
Leichmann Maria
Märzheuser Caroline
Stadler Kathrin
Stadler Michael
Steinsberger Florian
Urban Lisa-Maria
Irmgard Schmid
Demmler Stefan
Eidenschink Alois
Huber Benedikt
Moosburger Nico
Schmid Martin
Schneider Alexander
Weinhard Philipp
Wolf Maximilian
Zerndl Markus
Aurelia Baumgartner
Baumgartner Raphaela
Czech Christopher
Czech Daniel
Czech Nikolei
Fent Florian
Groh Bianca
Maier Michael
Schumann Kevin
Von Hanau Thaddäus
Zeitler Charlotte
Sofie Demmler,
Ingrid Hauke-Eberl,
Andrea Maier, Marlene Ott
Bieri Christopher
Demmler Theresa
Eberl Sebastian
Hundhammer Sophia
Maier Moritz
Mooseder Adrian
Oberrieder Veronika
Ott Moritz
Probst Lea
Scholz Christoph
Soldo Mario
Gabriele Stadler
Heckel Maria
Keppner Martin
Knobloch Franziska
Lindovsky Sylvia
Stadler Toni
Wastian-Haslbeck Laura
Wiedemann Andi
... und in Höhenrain
Uschi Pfeiffer
Benker Helena
Böck Alexander
Buchner Benedikt
Hauptbuchner Fritz
Kalinke Isabel
Kapfhammer Julia
Kapfhammer Markus
Müller Stefan
Rechermann Martin
Rößner Christopher
Strobl Dominik
Gabriele Schmidt
Domes Simone
Erhart Tabea
Friedrich Regina
Haas Michael
Hochstraßer Lena
Leitner Susanne
Pfeiffer Ferdinand
Riedl Thomas
Stadler Christina
Streitberger Christina
Walser Franziska
Angelika Streitberger
Buchner Markus
Gall Julia
Hauter Michelle
Hauter Mirjam
Kraus Daniel
Langbein Maximilian
Mittermeier Ramona
Rusche Andrea
Scheuermann Christian
Seebauer Maximilian
Sing Stefanie
Tillessen Amelie
7
Gottesdienste und Veranstaltungen Höhenrain
Samstag
29. November
Sonntag
30. November
Freitag
5. Dezember
Samstag
6. Dezember
Sonntag
7. Dezember
Mittwoch
10. Dezember
Samstag
13. Dezember
Sonntag
14. Dezember
Freitag
19. Dezember
Samstag
20. Dezember
Sonntag
21. Dezember
Mittwoch
24. Dezember
Donnerstag
25. Dezember
Freitag
26. Dezember
Samstag
27. Dezember
Sonntag
28. Dezember
Mittwoch
31. Dezember
Donnerstag
1. Januar
Samstag
3. Januar
Sonntag
4. Januar
Dienstag
6. Januar
8
18:30
Rosenkranz und Beichtgelegenheit
19:00
Vorabendmesse mit Adventkranz-Segnung
1. Adventsonntag
Pfarrgottesdienst mit Adventkranz-Segnung
9:00
11:00
Kinder-Mitmach-Gottesdienst
19:00
Abendmesse
und Herz-Jesu-Andacht
18:30
Rosenkranz und Beichtgelegenheit
19:00
Vorabendmesse
2. Adventsonntag
9:00
Pfarrgottesdienst
19:00
Abendmesse
(„Rorate“)
18:30
Rosenkranz und Beichtgelegenheit
19:00
Vorabendmesse
3. Adventsonntag
9:00
Pfarrgottesdienst
19:00
Höhenrainer Advent im Pfarrheim
19:00
Bußgottesdienst in der Adventszeit und
Beichtgelegenheit (Pfr. Wandachowicz, P. Joseph)
18:30
Rosenkranz
19:00
Vorabendmesse
4. Adventsonntag
9:00
Pfarrgottesdienst
19:00
Höhenrainer Advent in der Pfarrkirche
Heiliger Abend
17:00
Kinder-Christmette
22:30
Christmette
Hochfest der Geburt des Herrn – Weihnachten
9:00
Hochamt
Fest des Hl. Erzmärtyrers Stephanus
9:00
Hochamt
Fest des Hl. Apostels und Evangelisten Johannes
18:30
Rosenkranz und Vorabendmesse
Fest der Heiligen Familie
9:00
Hochamt
Gedächtnis des Hl. Papstes Silvester I.
18:00
Hl. Messe zum Jahresschluss
23:45
Stille Anbetung
Hochfest der Gottesmutter Maria
9:00
Hochamt
18:30
Rosenkranz
19:00
Vorabendmesse (Hochamt zum Fest)
2. Sonntag nach Weihnachten
Hochamt
9:00
Hochfest Erscheinung des Herrn
Hochamt mit Wasserweihe
9:00
Gottesdienste und Veranstaltungen Aufkirchen
Samstag
29. November
Sonntag
30. November
Samstag
6. Dezember
Sonntag
7. Dezember
Mittwoch
10. Dezember
Samstag
13. Dezember
Sonntag
14. Dezember
Freitag
19. Dezember
Samstag
20. Dezember
Sonntag
21. Dezember
Mittwoch
24. Dezember
Donnerstag
25. Dezember
Freitag
26. Dezember
Samstag
27. Dezember
Sonntag
28. Dezember
Mittwoch
31. Dezember
Donnerstag
1. Januar
18:30
Rosenkranz und Beichtgelegenheit
19:00
Vorabendmesse mit Adventkranz-Segnung
1. Adventsonntag
9:00
Christkindlmarkt des Kath. Frauenbunds (Vereinsheim)
10:30
Ökumenischer Gottesdienst mit Adventkranz-Segnung
17:00
Benefizkonzert des Münchner Bachchors
zu Gunsten der MS-Klink Kempfenhausen
Fest des hl. Bischofs Nikolaus
18:30
Rosenkranz und Beichtgelegenheit
19:00
Vorabendmesse
19:30
„Bairische Adventstund“ in Farchach
2. Adventsonntag
9:00
Hochamt zum Patrozinium in Farchach
10:30
Pfarrgottesdienst
17:00
Adventfeier der Seniorenunion in Aufkirchen
18:30
Rosenkranz und Beichtgelegenheit
19:00
Vorabendmesse
3. Adventsonntag
10:30
Pfarrgottesdienst
19:00
Bußgottesdienst in Höhenrain und Beichtgelegenheit
(Pfr. Wandachowicz und Pater Joseph)
16:00
„Oberuferer Christgeburtsspiel“ in Farchach
18:30
Rosenkranz und Beichtgelegenheit
19:00
Vorabendmesse
4. Adventsonntag
10:30
Pfarrgottesdienst
20:00
„Oberuferer Christgeburtsspiel“ in Farchach
Heiliger Abend
15:30
Kinder-Christmette
23:00
Christmette und Hochamt
Hochfest der Geburt des Herrn – Weihnachten
10:30
Hochamt
Fest des Hl. Erzmärtyrers Stephanus
Hochamt zum Patrozinium in Mörlbach, Pferdesegnung
9:00
10:30
Hochamt
18:00
Waldweihnacht an der Annakapelle,
Kindersegnung für Aufkirchen und Höhenrain
18:30
Rosenkranz und Beichtgelegenheit
19:00
Vorabendmesse
Fest der Heiligen Familie
10:30
Hochamt
Gedächtnis des Hl. Papstes Silvester I.
16:00
Jahresschlussandacht
23:45
Stille Anbetung zum Jahreswechsel
Hochfest der Gottesmutter Maria
10:30
Hochamt
9
Kolpingsfamilie Höhenrain
Bei der Kolpingsfamilie Höhenrain war
auch im zweiten Halbjahr wieder einiges geboten:
Am 5. Juli haben wir gemeinsam in
Augsburg den Kolping-Jugendtag besucht und dort einen spannenden Tag
mit Tausenden engagierter Jugendlicher erlebt.
Die neue Veranstaltung
Kurz darauf fand dann wieder der
Höhenrainer Familien-Skaterabend
Blade ‘n‘ Barbecue statt, der auch
diesmal wieder zahlreiche Besucher
anzog.
Außerdem gab es noch den Seniorenausflug, an dem auch unser nigerianischer „Ferienpfarrer“ Saviour teilnahm, die Familienrallye, die Papierund Kleidersammlung und die Aktion
„Minibrot“.
10
war ebenfalls ein voller Erfolg. In 10
Höhenrainer Firmen haben sich 25 Jugendliche rund ums Thema Arbeit informiert. Die große positive Resonanz
der Jugendlichen und Firmen hat uns
sehr gefreut.
Bis zum Jahresende stehen jetzt noch
folgende Termine an:
! 5. und 6.Dezember
Nikolausdienst für Kinder
! 7. Dezember
Nikolausfeier der Kolpingsfamilie
! 21. Dezember
Höhenrainer Advent
Vom 1. bis 8. September 2009 fahren
wir nach Assissi, wo wir uns unter
fachkundiger Anleitung von Elke DiehlSkell in die Geschichte des heiligen
Franziskus einführen lassen und die
schöne Gegend genießen wollen. Dazu
laden wir herzlich alle Interessenten
ein. Fahrt und Hotel mit Halbpension
kosten 490 Euro pro Person (Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage).
Bitte melden Sie sich bei
Elke Diehl-Skell (08171) 177 06.
Ein Blick in unseren Schaukasten an
der Kirche lohnt sich übrigens auch
immer mal wieder.
M. Pfeiffer
Rückblick Flandernreise im Juni 2008
Alle 2 Jahre geht der Frauenbund Aufkirchen auf Reisen. Spätestens bei der
Heimfahrt kommt dann die Frage auf:
Wo geht´s denn das nächstemal hin?
So war es auch vor 2 Jahren. Von uns
kamen Vorschläge und Wünsche – und
Karin Holzhauser, unsere seit Jahren
bewährte Reiseveranstalterin, brachte
ihre Ideen ein. Im Jahr 2008 sollte die
Reise also nach Flandern gehen!?
Via Internet erfährt man, dass Flandern ein Teil von Belgien ist und die
Hauptstadt Brüssel der Sitz des Europäischen Parlaments. Bekannt sind
Städte wie Brügge, Gent, Löwen oder
Antwerpen. Außerdem steht Belgien
für Chicoree, Bier und Pralinen. Aha!
Offensichtlich hatte das Reiseziel Interesse geweckt. 35 Teilnehmerinnen
haben sich angemeldet. Die meisten
sind schon regelmäßig dabei; einige
lernen wir erst beim Vorbereitungsabend kennen.
Häuserzeile an der Leie in Gent
Dünenwanderung
Frau Holzhauser hatte sich wieder viel
einfallen lassen: Wir haben so ziemlich alles gesehen, was Flandern an
Kunst, Kultur und Sehenswürdigkeiten
zu bieten hat. Aber da waren auch
noch viele andere Eindrücke: Picknick
am Meer und Dünenwanderung, ein
Abendessen beim persönlichen Koch
des belgischen Königs, eine beschauliche Bootsfahrt durch die Grachten
der mittelalterlichen Altstadt von
Brügge, der Einkauf am Fischmarkt in
Oostende und der Besuch der Brauerei
Domus, wo das Bier über eine „Pipeline“ direkt in die Wirtsstube geleitet
wird.
Und da war noch ein überaus freundlicher und sicherer Busfahrer, und
vor allem war da eine harmonische
Gemeinschaft von Frauen, die die
Reise zu einem besonderen Erlebnis
werden ließ.
E. Schickhaus
Im Europäischen Parlament
Gracht in Brügge
11
Großbaustelle Pfarrheim
In den letzten zwei Monaten hat sich
einiges getan an unserem Pfarrheim:
Das Dach ist gedeckt und die Rohbauarbeiten sind in vollem Gang. Anfang
Dezember sollen die Fenster eingesetzt
werden und dann kann’s im Winter mit
dem Innenausbau weitergehen.
Ostern 2009 – Mitte April – ist eine
optimistische(?) Prognose des Architekten für die Fertigstellung, abhängig
von der Witterung im Hinblick auf die
Arbeiten an den Freiflächen.
Mit dem Fortschritt der Baumaßnahmen muss demnächst auch Geld
fließen – und da dürfen wir Sie nochmals an unsere Bitte um Spenden erinnern: Mit derzeit rund 6.200 EUR
fehlt noch ein erheblicher Teil bis zu
dem im Finanzierungsplan angesetzten
Spendenaufkommen von 20.000 EUR.
Unser Spendenkonto:
Raiffeisenbank südöstl. Starnberger See
Konto-Nr. 40 825 107
BLZ: 701 693 31
Empfänger: Kath. Kirchenstiftung
Verwendung: Spende Pfarrheim
S. Theimer
Kunstkalender 2009 mit Bildern aus Mörlbach
Die um 1500 entstandenen Flügelaltäre aus den
Kirchen in Gelbersdorf,
Mörlbach, Rabenden und
Rockelfing werden derzeit oder in naher Zukunft restauriert – für
Mörlbach besonders
12
wichtig, weil wir dort im
Jahr 2010 das 500-jährige Jubiläum feiern.
Das Kunstreferat der Erzdiözese hat dazu einen
hochwertigen Kunstkalender herausgegeben, den die Pfarreien
gegen eine Spende von
30(+x?) EUR abgeben
können, die voll der jeweiligen Restaurierung
zugute kommt.
Insgesamt 16 großformatige Kunstdrucke – vier
davon aus Mörlbach –
zeigen die Altäre, ihre
feinen Schnitzereien und
detaillierten Malereien.
Große kunsthistorische
Bedeutung bekommt
Mörlbach durch seinen
dem Hl. Stephanus geweihten spätmittelalterlichen Hochaltar. Nicht
minder bedeutend ist
der schöne Marienaltar
mit der Szene „Maria
Verkündigung“.
Erhältlich ist der Kalender beim Christkindlmarkt am 30. November
im Aufkirchner Vereinsheim sowie in den Pfarrbüros von Aufkirchen,
Percha und Höhenrain
während der Sprechstunden. Ansichtsexemplare finden Sie in der
Gemeinde Berg, in den
Raiffeisenbanken Berg
und Aufkirchen, im
Schreibwarengeschäft
Müller und in allen Filialkirchen.
M. Donath
Angebote für Senioren
Die Angebote in unserer Pfarrei für
Senioren erfreuen sich großer Beliebtheit. In drei Gemeindeteilen finden
monatlich Seniorennachmittage statt.
Dort wird Kaffee und selbstgebackener Kuchen und ein geselliges Programm geboten. Die Termine sind:
! in Aufkirchen
jeden ersten Mittwoch im Monat
ab 14:30, derzeit im Vereinsheim
! in Farchach
jeden zweiten Dienstag im Monat
ab 14:30 im Feuerwehrstüberl
! in Allmannshausen
jeden letzten Samstag im Monat
ab 14:30 Uhr bei Familie Perkuhn.
Bei Fragen dazu wenden Sie sich bitte
an Anneliese Perkuhn: (08151) 56 46.
In unregelmäßigen Abständen treffen
sich Senioren zu einer Wanderung mit
anschließender Einkehr. Termine und
Ziele finden Sie im Kirchenanzeiger.
Für nächstes Jahr haben wir etwas
Besonderes vor: Im Juni fahren wir für
drei Tage nach Südtirol in die Nähe
von Bruneck. Wir wohnen in einem
komfortablen Hotel mit schönen Angeboten zum Erholen. Für das leibliche Wohl sorgt die Südtiroler Küche.
Die Reiseausschreibung wird an den
Seniorennachmittagen verteilt. Wenn
Sie schon jetzt Fragen dazu haben,
rufen Sie mich bitte an (08151) 56 46.
Zu den Veranstaltungen sind alle Senioren aus der Gemeinde Berg herzlich
eingeladen – unabhängig von ihrer
A. Perkuhn
Konfession.
Unser Reiseziel für 2009:
Das Antholzer Tal
Kranken- und Altenpflege e.V. Aufkirchen/Berg
In ökumenischer Zusammenarbeit haben die katholische und
evangelische Pfarrgemeinde im Jahr 1965 diesen Verein gegründet, maßgeblich unter Mitwirkung von Monsignore Alfons
Wimmer in Aufkirchen. Da wir alle immer älter werden, steht
der Verein vor großen Herausforderungen. Gehen Sie diesen
Weg mit uns, werden Sie Mitglied in unserem Verein – damit
geben Sie uns ein Zeichen der Verbundenheit und des Vertrauens. Auch Spenden sind herzlich willkommen!
Ansprechpartner sind die jeweiligen Pfarrbüros (s. Seite 16).
Unsere Sozialstation ist zu erreichen unter der
Tel.-Nr. 08151 - 500 11.
Dringend gesucht wird ein(e) Kassierer(in)!
M. Donath
13
Pfingstfresco in der Pfarrkirche
Unsere Pfarr- und Wallfahrtskirche
birgt im Chorraum ein Fresco, vermutlich aus der Zeit um 1500 bis 1600.
Die „Herabkunft des HI. Geistes“ mit
der Mutter Gottes im Mittelpunkt
bringt uns das Pfingstwunder nahe.
Viele Jahrzehnte war das Bild verborgen. Zeitgeist und Unverständnis
ließen es unter weißer Farbe verschwinden.
Bei der umfangreichen Renovierung in
den Jahren 1961/1962 wurden auch
diverse elektrische Leitungen im Chorraum verlegt. Eine davon wurde durch
den Bogen rechts vom Altar geschlagen. Als der Schlitz fertig war, wurde
man auf Farbreste im Putz aufmerksam. Für die Vermeidung des Schadens
war es zu spät – aber es war die Stunde der Wiederentdeckung des „Pfingstwunders“. Im Rahmen der Möglichkeiten wurde das Bild freigelegt. Die
Wunde im unteren Viertel blieb freilich erhalten.
Auf private Initiative befasste sich
Anfang 2008 das Kunstreferat des
Erzbischöflichen Ordinariats gemeinsam mit dem Landesamt für Denkmalpflege mit der Möglichkeit einer
Restaurierung. Die Firma Wiegerling
aus Gaißach erhielt schließlich den
Auftrag.
Als Ziele waren vorgegeben:
! Konservierung, Reinigung und
Konsolidierung, Entnahme von
Kittungen, die schädliche Salze enthalten, Stützen der Ablesbarkeit
mit restauratorischen Mitteln
! Retusche und Integration großflächiger Fehlstellen, vor allem des
horizontal über die gesamte Bildbreite verlaufenden Mauerschlitzes.
Die Arbeiten sollten bis Ostern 2008
fertig sein. Nach einigen Nacharbeiten
war das Werk schließlich Ende August
2008 vollendet.
Die Gesamtkosten betrugen 9.500 EUR.
Die Hälfte davon wurde über das
Ordinariat und das Landesamt für
Denkmalpflege finanziert. Den restlichen Betrag hat der Initiator Willy
Lindner übernommen ñ aus Anlass der
Goldenen Hochzeit am 7. April 2008
mit seiner Frau Maria. Beide wollen
damit ein Zeichen des Dankes setzen
für 50 glückliche und gesunde Ehejahre und viele erfolgreiche Aktivitäten
für unsere Pfarrei, gemeinsam mit
vielen Gleichgesinnten. Sie erbitten
weiteren Schutz und Segen für sich,
ihre Familie und ihre Freunde.
Wir danken den Stiftern, freuen uns
sehr und sagen ein herzliches Vergelt’s
Gott!
Die Kirchenstiftung
Vorher:
Nachher:
14
Chronik 2008
" Getauft wurden in Höhenrain ...
Romy Hartmann
Jana Weidlich
Jakob Monn
Sarah Kölbl
... und in Aufkirchen
Julia Ballmann
Sebastian Johannes
Bauer
Max Baum
Julia Elisabeth Czech
Sophie Valerie Dian
Amelie Melanie Eder
Florian Gottwalt
Mara Tamina Heckmann
Tim Dustin Kastenmeier
Janina Kathrin Keller
Franziska Jessica Keller
Tobias Kiendl
Mats Emil Kurze
Tim Frederic Lewis
Benedikt von der Ley
Benedikt Lidl
Susanne Maier
José Joao Monteiro
Maria Louisa Quien
Maximilian Christopher
Redagne
Sofia Scheppach
Clara Scheppach
Andrej Schneider
Luca Alexander Schöpf
Julia Weber
Anna-Marina Weber
Samuel Wolfgang Weber
" Getraut wurden in Aufkirchen
Andrea Lidl und
Clarissa Boschen und
Alexander Gerber
Martin Veit
Manuela Stark und
Annette Schickhaus und
Andreas Norbach
Björn Diewel
Michel und
Cornelia
Hergeth
Kirstin
Hartmann
und
Melchior Westhues und
Florian Reiser
Katja-Valeska Wohlbold
" Beerdigt wurden in Höhenrain ...
Ellen Herget
Therese Monn
Sidonius Majer
Johann Streitberger
Elsa Linsinger
Anna Huber
... und in Aufkirchen
Ingeborg Bender
Aloisia Brunnhuber
Gerhard Czerny
Clara Dörken
Elisabeth Ellguth
Alois Fischer
Dr. Gerhard Freund
Maria Gallai
Gerhard Geyer
Margret Hecht-Martius
Beate Heinrich
Hermann Hoffmann
Auguste Köberle
Erich Neumann
Rosina Obermaier
Barbara Quien
Helene Rechermann
Marianne Rissel
Friederike Schauer
Walter Schiochet
Elisabeth Seidel
Iniga Fürstin von Urach
Dr. Elisabeth Vogel
Martin Wastian
15
Adressen, Telefon, Fax, E-mail, Internet
Pfarrer Piotr Wandachowicz
Aufkirchen
Tel.
Höhenrain
Tel.
Pater Joseph Posch
Aufkirchen
Tel.
Pfarrer Konrad Schreiegg (über Pfarrbüro Aufkirchen) Tel.
Monika Hirn (Gemeindereferentin)
Aufkirchen
Tel.
08151
08171
08151
08151
08151
-
99 87 98 - 0
241 83 - 0
53 31
99 87 98 - 0
99 87 98 - 0
Aufkirchen
Höhenrain
Pfarramt
Tel. 08151 - 99 87 98 - 0
Lindenallee 2 Fax 08151 - 99 87 98 - 21
E-mail:
[email protected]
Pfarramt
Tel. 08171 - 214 83 - 0
Kirchanger 6 Fax 08171 - 214 83 - 20
E-mail:
herz-jesu.hoehenrain-berg
@erzbistum-muenchen.de
Sekretariat:
Sekretariat:
Bürozeiten:
Bürozeiten:
Christa Wolf
Christiane Rattenberger
Mo, Di, Do, Fr
jeweils von 9:00 - 12:00
Kirchenverwaltung
Siegfried
Tel. 08151 - 516 45
Theimer
Fax 08151 - 97 22 44
Helga Müller
8:30 - 11:00
Di + Do
16:00 - 18:00
Do
Kirchen- und Friedhofsverwaltung
Josef Wacker Tel. 08171 - 162 03
Friedhofsverwaltung und Mesner
Marinko Soldo Tel. 08151 - 511 83
Fax 08151 - 97 06 9
Pfarrgemeinderats-Vorsitzende
Marlene Donath Tel. 08151 - 518 39
Kindergarten St. Maria
Sabine Gazdig Tel. 08151 - 509 42
Katholischer Frauenbund
Eva Schickhaus Tel. 08151 - 517 03
Seniorenkreis
Anneliese
Perkuhn
Tel. 08151 - 56 46
Pfarrgemeinderats-Vorsitzende
Elisabeth
Tel. 08171 - 173 04
Lindovsky
Kolpingsfamilie
Robert Stefke Tel. 08171 - 48 87 55
Seniorenkreis Kolpingsfamilie
Elke Diehl-Skell Tel. 08171 - 177 06
Ökumenische Kranken- und
Altenpflege Aufkirchen e.V.
Bräuhausweg 10 Tel. 08151 - 500 11
www.pfarrgemeinde-aufkirchen.de
Herausgegeben von den kath. Pfarreien Höhenrain Herz Jesu und Aufkirchen Mariä Himmelfahrt
Auflage 2.700 Exemplare – Verteilung durch ehrenamtliche Helfer – Druck: Kriechbaumer, Taufkirchen
16