Das Bundesprogramm „Ländliche Entwicklung“

Comments

Transcription

Das Bundesprogramm „Ländliche Entwicklung“
Das Bundesprogramm
„Ländliche Entwicklung“
Ziele, Stand
und Umsetzung
Ziele des BMEL im Rahmen
des Bundesprogramms
Bündelung bewährter Maßnahmen und neuer Impulse für attraktive,
lebenswerte und vitale ländliche Regionen
Förderung innovativer Ansätze und neuer Ideen für
Umsetzungsprozesse vor Ort sowie für die Politikgestaltung
Insbesondere: Flankierung der Weiterentwicklung der
Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz (GAK) zu
einer Gemeinschaftsaufgabe Ländliche Entwicklung (GLE)
Wirksame Öffentlichkeitsarbeit für das Thema „Ländliche
Entwicklung“ als wichtige Zukunftsfrage unseres Landes
Aktueller Stand
Übertragung der Umsetzung des Bundesprogramms an die
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (12/2014) durch
das BMEL
Einrichtung des Kompetenzzentrums Ländliche Entwicklung
(KomLE) bei der BLE als Referat (2/2015)
Stellenbesetzung ist noch im Gange (aktuell: 4 von 7-8)
Umsetzung erster Maßnahmen (PT LaS, IGW 2016,
Bekanntmachung MFH)
Die vier Module des Bundesprogramms
Modell- und
Demonstrationsvorhaben der
ländlichen
Entwicklung
Wettbewerbe des
BMEL
BMELModellvorhaben
Land(auf)Schwung
Forschung &
Wissenstransfer
begleitet und unterstützt von Kommunikationsmaßnahmen
Modul 1: Modell- und
Demonstrationsvorhaben
Förderung innovativer Projekte in den Themenfeldern:
Sicherung von Basisdienstleistungen und Unterstützung von
Regionalität
Innenentwicklung in ländlich geprägten Ortschaften
soziale Entwicklung in der Dorfgemeinschaft bzw. Region
Stärkung der Strukturen für kleine und mittlere Unternehmen
Stärkung des ländlichen Tourismus
neue Formen der Landkultur
Aktuell: Veröffentlichung einer Bekanntmachung zum Thema Regionalität
und Mehrfunktionshäuser
Modul 2: MuD
Land(auf)Schwung
39 Landkreise wurden zur Teilnahme aufgefordert
Fokus liegt auf strukturschwachen ländlichen Regionen
Erprobung von Regionalbudgets (voraussichtlich 1,5 Mio. Euro
pro Region)
Stärkung kooperativer Strukturen, um vor Ort integrierte und
innovative Lösungen zu entwickeln
Aktuell: Bewerbungsphase mit 37 Landkreisen
Start der Förder- und Umsetzungsphase: Juli 2015
Geschäftsstelle ab Juli bei der BLE (KomLE)
Module 3: Wettbewerbe
Geschäftsstelle und organisatorische
Abwicklung des BMEL-Dorfwettbewerbs
„Unser Dorf hat Zukunft!“
Beim Bundesentscheid 2016:
Erweiterung um die Sonderpreise
„Demografie“ und „Daseinsvorsorge“
Finanzielle Unterstützung des ASGWettbewerbs Kerniges Dorf
Aktuell: Qualifikationsphase des Dorfwettbewerbs
in den Bundesländern
Module 4: Forschung und
Wissenstransfer
Förderung von Forschungs- und
Entwicklungsvorhaben (FuE)
Aktuell: Konzeption und Planung eines
umfassenden Fachinformationsportals in
Kooperation mit dem Thünen-Institut
Publikationen; Workshops
Weitere Arbeitsfelder des KomLE
Öffentlichkeitsarbeit für das Bundesprogramm
Konzeption, Planung und Vorbereitung für die Sonderschau „Lust
aufs Land“ bei der Internationalen Grünen Woche 2016 (und in
den Folgejahren)
Beratung und Unterstützung des BMEL zu aktuellen Fragen der
ländlichen Entwicklung
Kontakt
Bundesanstalt für Landwirtschaft
und Ernährung
Referat 325
- Kompetenzzentrum Ländliche Entwicklung
Christoph Wegener (Referatsleiter)
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn
Telefon: 0228 – 6845 – 7303
E-Mail: [email protected]