zwischen bühne und strandhaus

Comments

Transcription

zwischen bühne und strandhaus
SEPTEMBER 2013 I CHF 4.–
präsentiert von
Bob Dylan
Bastle dir deinen
eigenen Dylan!
Roman Josi
Exklusiv-Interview
mit dem Eishockeystar
Depeche Mode
ZWISCHEN BÜHNE
UND STRANDHAUS
Béjart Ballett
Ausserdem im Heft
Stars & News Nichts verpassen!
Newcomer Die Stars von morgen
Eventguide Der Terminkalender
Friends & Members Mitmachen!
Heino
Ice Age
Regionen
Special
Luzern-Vierwaldstätterse
e
Editorial
event.inhalt
September 2013
CHRISTOPH SOLTMANNOWSKI
Chefredaktor
Liebe Leserin, lieber Leser
Für die einen ist Bob Dylan der
Grösste, für die anderen Heino,
manche stehen auf Depeche
Mode und wieder andere lieben
das Säbelzahneichhörnchen
Scrat: Verschiedene Menschen
finden in dieser Ausgabe ihre
verschiedenen Helden vor.
«Different People have different
needs», sangen unsere Titelhelden Depeche Mode schon 1984
in ihrem Hit «People are People».
Wenn wir eine neue Ausgabe
planen, setzen wir alles daran,
dass wir möglichst viele Vorlieben
und Bedürfnisse möglichst vieler
unserer rund einer Million Leserinnen und Leser erfüllen können.
Am schönsten aber ist es, wenn es
uns gelingt, mit unseren Beiträgen
Türen zu öffnen und Grenzen zu
sprengen: Wenn sich 15-jährige
Leser plötzlich für Bob Dylan
interessieren, Kinomuffel zum
ersten Mal über Scrat lachen oder
Schlagerfreunde plötzlich auch
härtere Töne mögen. Deshalb
mischen wir die Themen bunt,
präsentieren sie aus spannenden
Perspektiven – und empfehlen
Ihnen, sich doch mal auf Stars,
Künstler und Genres einzulassen,
die Ihnen bisher nichts sagten.
Hier in dieser event.-Ausgabe.
Oder auch live, auf Bühnen und
in Arenen. Glauben Sie mir, das
lohnt sich!
In diesem Sinne grüsse ich Sie –
als Technopop-Fan, der gerade
die Welt der Oper entdeckt.
56
Autowimpern
04
12
14
18
beef.ch
20
22
29
54
Volley-EM Damen
30
11
32
42
52
54
56
24
58
61
Stars & News
Heisse Acts und Emotionen
Depeche Mode
Dave Gahans Energiequellen
Béjart Ballet
Backstage bei den Proben
Ice Age
Mammuts in Echtgrösse
Eishockey
NHL-Crack Roman Josi spricht
Newcomers
Gehört, gemocht, weitergesagt
event.gewinnspiele
Tickets und Signiertes im Jackpot
Heino
Der Star über seine Rocker-Ära
event.guide
Alle Events bis Ende November
Regio-Special
In Luzern und am Vierwaldstättersee
Bob Dylan
Auf den Spuren des Unnahbaren
beef.ch
Das Tierschau- und Musikfestival
Gadgets
Die Glücklichmacher des Monats
Lese-, Musik-, Filmtipps
Der letzte Schrei für Aug‘ und Ohr
Ticketcorner Memberclub
Diverse Tickets zu gewinnen!
Herzlichst
Say Lou Lou
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
3
STARS & NEWS
Top Shots – Hot Spots
Irish Folk Festival
Mehr als Mode
Schiller bereist die Welt und spielt den Soundtrack fürs Kopfkino, Anne-Sophie Mutter
spricht Klartext, Marco Rima reisst die schnellsten Witze und Suzanne Vega spielt ihre
alten Lieder neu: Es kommen wieder einmal unterhaltsame Zeiten auf uns zu!
«JENUFA»: DRAMA IM OPERNHAUS
Arme Jenufa: Schwanger vom Halbbruder, unter der Knute
ihrer Stiefmutter und verstrickt in komplizierte Umstände in
Zeiten des Krieges – wo es Jenufa selbst doch nur um die
Liebe geht. Regisseur Dmitri Tcherniakov setzt Leoš Janáceks
Operndrama noch eins drauf und inszeniert das Stück um
drei Frauen aus drei Generationen. Die Wiederaufnahme
versammelt noch einmal die tolle Premierenbesetzung. HUG
22., 27., 30. November und 7. Dezember, Opernhaus Zürich.
Das ist Irish Folk at its best in der Familienpackung! Auf der Bühne
stehen die mystisch angehauchte, bereits mehrfach ausgezeichnete Band
Lúnasa und die «Original Masters» Martin Hayes & Dennis Cahill, das Mairtin O’Connor Trio lässt das Akkordeon erklingen, und mit Karan Casey ist Irlands innovativste Folk-Sängerin mit von der Partie.
Nicht nur ihr Look ist eigenwillig, sie
experimentiert mit diversen Instrumentierungen und liebt den Twist von
sehnsuchtsvoller Melancholie zu mitreissenden Rhythmen. Ihr Gesang ist
Lockruf und Fragestellung zugleich.
Ihre Geschichten sind zum Zuhören und Nachdenken. Irisches
Lebensgefühl mit einer gehörigen Prise Nostalgie. HUG
Do., 24.10. Bern
Fr., 25.10. Zürich
Sa., 26.10. Basel
Goldfrapp
Der Inbegriff
von Hipster
Alison Goldfrapp erfindet nicht nur ihre Musik immer wieder neu, sondern auch ihren Modestil.
Dreimal am Tag wechselte Alison Goldfrapp ihr komplettes Outfit, als sie noch
Teenager in der kleinen englischen Stadt
Bath war. Später zog sie ins nahe gelegene
Bristol, wo sie neben der Kleidung auch regelmässig die Haarfarbe wechselte und mit
Tricky und Orbital an einer neuen Musik werkelte, die bald als Trip Hop die Welt erobern
sollte. Das war Alison aber nicht genug: Als
sie den Filmmusik-Produzenten Will Gregory
kennen lernte, war für beide klar: Aus ihnen
wird das neue, hippe Kreativduo. Hipness ist
denn auch bis heute für Goldfrapp oberstes
Credo der beiden geblieben, und die wechselt bekanntlich täglich – beziehungsweise
4
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
von Album zu Album: Vom Soundtrack-artigen Debüt zum Dancefloor-lastigen Zweitling, vom sphärischen dritten Werk bis zum
poppigen «Seventh Tree» und zum 80erDisco-Album «Headfirst». Nun kommen
Goldfrapp mit ihrem neuen Album «Tales Of
Us» zu uns in die Schweiz, und auch das
klingt wieder ganz anders, als alles andere.
Das einzige, worauf man sich bei dieser musikalischen Stilikone verlassen kann, ist die
Tanzbarkeit der Musik und die Eigenwilligkeit
von Alison. Das macht Spass! HUG
Samstag, 26. Oktober
Kaufleuten Zürich
ROCK CIRCUS
Legendäre Rock-Klassiker treffen auf
Zirkus-Artistik, unter anderen mit Callaway
und Stéphane Lambiel. Das ist eine neue
Art von Magie unter dem Zirkuszelt.
Rock Circus im DAS ZELT, diverse Orte.
Marco Rima
Das Witzgewitter
Marco Rimas aktuelles Programm heisst «Humor Sapiens». Aber dieser Titel ist unwichtig, weil der Komiker
aus Zug sowieso kreuz und quer erzählt, was ihm grad in
den Sinn kommt, und das ohne Punkt und Komma im
Tempo eines Maschinengewehrs. Was scheinbar so dahergesagt ist, performt Rima mit einer top Bühnenpräsenz:
Niemand ist so schnell und so auf Zack wie er. HUG
Karan Casey: «Ich mag das Herumreisen nicht sonderlich, aber nach den
Live-Auftritten bin ich süchtig.»
«Humor Sapiens» im Das Zelt; diverse Orte
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
5
STARS & NEWS
Suzanne Vega
Alte Songs
neu gespielt
Red Hot Chilli Pipers
Schotten-Rock
Apassionata
Schönheit – unter anderem
Warum Pferde für die Menschen so faszinierend sind, darüber wurden schon so
viele Bücher geschrieben. Aber eine definitive Antwort hat noch niemand gefunden.
Vielleicht auch deshalb, weil kaum ein Tier so
facettenreich ist, wie der wiehernde Schweifträger. Dieser Frage geht die internationale
30 SECONDS TO MARS
6
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
den das Herz überlaufen lässt – mit dem
aktuellen Programm «Freunde für immer»
übrigens bereits zum zehnten Mal. HUG
Sa., 9. und So., 10.11. KolpingArena Kloten; Sa., 22.03.2014,
St. Jakobshalle Basel
Di., 19. Nov., Volkshaus Zürich
Montag, 28. Oktober,
Plaza Zürich
Rudy Rotta
Die Stadionrocker um Jared Leto bringen
ihren Sound mit dem neuen, vierten Album
auf den Punkt: «Love Lust Faith + Dreams» –
Liebe, Lust, Vertrauen und Träume.
Di., 5. November, Hallenstadion Zürich.
Chris von Rohr
«Ich bin nicht
der Typ, der ständig
seine eigene Musik
hört.»
Pferdeshow Apassionata nach, und ihre Antworten sind so bezaubernd, dass sie nicht in
Worte gefasst werden können. Dressuren
und Reitstile, Kraft und Eleganz der Pferde,
verschiedene Rassen und die Menschen drum
herum werden mit einer aufwändigen Lichtund Musik-Show inszeniert, die Pferdefreun-
Nein nein, nicht Chili Peppers, sondern Chilli Pipers! Diese Schotten rocken die Welt mit Dudelsäcken – und
wie! Begleitet von Schlagzeug und Gitarre, interpretieren die acht Jungs aus
Glasgow «Smoke On The Water» genauso eigenwillig wie «Low Rider» und
«We Will Rock You». Und natürlich erfinden sie auch eigene Songs, die sie in ihre
spektakulären Shows einbauen.
Das muss man sich erst mal getrauen:
15 Jahre lang hatte die Singer/Songwriterin
aus New York mit bezaubernd schönen, tiefgründigen Liedern die Charts auf der ganzen
Welt erobert, als sie 2010 beschloss, ihr gesamtes Werk zu überdenken. Geordnet
nach Themen wie Liebe, Familie, Gefühlslagen und Menschen, hat sie vier Alben lang
eine Auswahl ihrer alten Songs verdichtet,
modernisiert, neu interpretiert und neu arrangiert. Wenn Suzanne Vega ihre «CloseUp»-Serie nun live auf der Bühne vorstellt,
werden wir eine neue Sängerin in alter
Stärke erleben. Denn auf eines kann man
sich verlassen: Die Frau mit der betörenden Stimme hat ein sicheres Gespür
für den Kern einer Sache. HUG
gesagt
Voller Blues
voraus
Dass Italien weit mehr drauf hat, als
Pavarotti und Ramazzotti, beweist
Rudy Rotta seit Jahrzehnten mit seinem
ausgefeilten, funkigen Blues. Denn beim
Gitarristen aus Verona geht die Post ab,
wenn er virtuos über die Saiten fegt und vorwärtstreibende Soli zum Besten gibt. Längst gilt
Rotta auch in der Fachpresse Amerikas, dem
Homeland des Blues, als einer der aktuell
besten Blues-Gitarristen weltweit. Inzwischen
zählt Rudy 63 Lenze: Er kommt damit erst,
wie man so schön sagt, ins beste BluesAlter. HUG
Comedy-Duo Messer&Gabel
Alpen-Humor
René Sulser und Rolf Kern, auch im
echten Leben Appenzeller, verkörpern
als Köbi und Jock die Appenzeller Bauern in liebevoll überzeichneten Klischees: Sie sind träf, behäbig und grenzenlos naiv, haben aber ihr Herz auf dem
rechten Fleck. Und wie es in der Ostschweiz Tradition ist, setzen Köbi und Jock
nicht auf Situationskomik, sondern auf
Witze mit perfekt getimten Pointen. Ihr
neues Programm heisst «alpTRAUM» und
spielt auf einer Alp in ihrer Heimat. Mit
anderen Worten: Das ist quasi ein Heimspiel, bei dem das Duo Messer&Gabel zur
Hochform aufläuft. HUG
ab Do., 29. August, auf Tournee
in der Deutschschweiz
Sa., 30. November,
Albani Music Club Winterthur
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
7
Schiller
Klingendes Kopfkino
Der 43-jährige Christopher von Deylen wird nicht müde zu betonen, dass
seine Musik nicht die Interpretation der Welt ist, sondern die Welt ihn inspiriert zu seiner Musik. Denn der Berliner reist gerne, zum Beispiel mit seinem
Vater nach Peking oder auf dem Forschungsschiff in die Arktis. Daraus entstehen
Alben wie «Weltreise» und «Atemlos», und immer wieder sind da weltberühmte
Gäste wie Maire Brennan, Mike Oldfield oder Lang Lang zu hören. Der Ort seines
aktuellen Albums «Sonne» ist zu weit weg, um dorthin zu reisen, aber einmal
mehr erschafft Schiller darauf seine unvergleichlichen elektronischen Atmosphären zwischen Chillout und Dancefloor. Vor allem auf letzteres legt Schiller auf der
Bühne den Fokus, unterstützt von fünf Musikern und drei Sängerinnen. HUG
Di., 22.10. Zürich; Do., 24.10. Basel; Sa., 26.10. Bregenz; So., 27.10. Bern
Morcheeba
Nase im Wind
«Gimme Your Love» singt Skye in der frisch
ausgekoppelten Single des neuen Albums
«Head up High». Die Sounds quetschen sich
wummernd nach Morcheeba-Manier durch die
Gehörgänge. Beschwingt durch die glockenklare Stimme der Sängerin. Ein lockender Song
voller Optimismus, so dass nicht mal der unvermeintliche Herbst zu fürchten ist. Die unermüdlichen Experimentalisten der langsamen Beats
haben erneut ein Meisterwerk geschaffen. Mit
herausforderdem Blick präsentieren sie «Heads
up High» ihr Album in der Schweiz. SNM
gesagt
Lindsey Stirling
«Ich habe meiner Familie und auch
meinen engen Freunden gesagt, dass
sie mir eins auf den Kopf hauen müssten,
sollte ich mich verändern.»
Celtic Woman
Braveheart-Romantik
Do., 14.11., Komplex Zürich;
Fr., 15.11., Salle des Fetes de Thonex
s: Die vier Lad
Prinzessinen voller Mytho
Da konnte gar nichts schiefgehen:
Sharon Browne und David Downes
waren die musikalischen Leiter der
überaus erfolgreichen RiverdanceTanzshow, bevor sie Celtic Woman
entwickelten. Vier irische Sängerinnen,
ein Begleitchor und ein grosses Orchester
inszenieren die Schönheit der irischen
Folk-Tradition auf der grossen Musical-
ies von Celtic Woman füh
ren ins Reich der Elfen.
Bühne. Schon die allererste Aufführung
2004 in Dublin war bis auf den letzten
Platz ausverkauft, die anschliessende
Tournee durch Amerika, Asien und Australien war nicht minder erfolgreich. Nun
kommt Celtic Woman endlich wieder in
der Schweiz. Freude herrscht! HUG
Sa., 26.10., Hallenstadion Zürich
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
9
Anne-Sophie Mutter
Die Meisterin
An der Geige ist die Münchnerin schlicht und
einfach: die Grösste. Sie ist mit allen möglichen Ehrungen bedacht und eben erst 50 geworden. Da wollen wir sie am besten selber
reden lassen: «Ich wollte schon mit sechs Solist
werden.» «Mozarts Konzerte spiele ich seit
meinem neunten Lebensjahr.» «Musik hat
mich immer fasziniert, das Mysterium Partitur, die Klanggestaltung auf einem
Streichinstrument, Emotionen umzusetzen in Klangbilder.» «Ich verwende keine Darmsaiten.» «Zeitgenössische Musik ist für mich
heute eine riesige Inspirationsquelle, weil sie mich intellektuell
erfrischt.» «Sinnloses Üben
bringt nichts.» «Es gibt kein Rezept für ein Werk. Genauso, wie
ich mich verändere, verändert sich
meine Einstellung zum Werk.»
«Ohne Geige geigen, das mache ich
zur Ablenkung beim Zahnarzt.» HUG
Talk
Matthias Müller, Präsident der
BALOISE SESSION
«Trotz neuem Namen:
Das neue Festival bleibt
das alte Festival.»
Aus der AVO SESSION Basel wurde die
BALOISE SESSION. Warum der Namenswechsel?
Nach 15 Jahren übernehmen die Basler
Versicherungen das Presenting Sponsorship des Festivals. Der neue Titel BALOISE
SESSION hat damit einen starken Bezug
Anne-Sophie Mutter spielt in Zürich ein BenefizGalakonzert für die Bruno-Bloch-Stiftung.
Fr., 1. November, Kultur Casino Bern;
Fr., 23. Mai 2014, Victoria Hall Genf
zum Standort Basel und lässt uns auch
international sowie in der Westschweiz mit
einem eindeutigen geografischen Absender auftreten. Über den neuen Partner und
die Neubenennung freuen wir uns sehr.
Volleyball-EM
Frauen am Ball
Frauen-Volleyball ist die perfekte
Symbiose aus Athletik und Eleganz,
Power und Spielfreude. Anlässlich der
Europameisterschaft 2013 treten in Zürich einige der weltbesten Spielerinnen
und Teams zum Kampf um die EM-Krone
an. Darunter etliche Athletinnen, die auf
dem Spielfeld eine ebenso gute Figur machen, wie vor den Linsen renommierter
Mode- und Sportfotografen. Erstmals seit
42 Jahren können auch die Schweizerinnen wieder an einer EM-Endrunde mitmischen. Inès Granvorka (Bild) und ihre
Mitstreiterinnen werden alles daran setzen, um sich dem Heimpublikum von
ihrer besten Seite zu präsentieren. FOR
Der Ticket-Shop für Ihre Lieblingsevents
Tickets gibt‘s auf der Post. In über 1000 Poststellen können Sie schnell und bequem
Eintrittskarten für sämtliche Events beziehen. Und schon haben Sie Ihr Wunschticket
direkt in der Hand. Wo sich in Ihrer Nähe die nächste Poststelle befindet, erfahren
Sie unter: www.post.ch/post-tickets
Was ausser dem Namen hat sich sonst
noch geändert?
Auffällig sind die frischen Festivalfarben
blau-pink-gelb. Fans sollen sich auch
unsere neue Website baloisesession.ch
anschauen, auf welcher eine sehr aufwändige Mediathek viele Videos, Fotos und
Hintergrundinformationen liefert. Sogar
das «Video-on-Demand» ist kostenlos.
Was am Festival soll beibehalten bleiben?
Es gilt: Das neue Festival ist das alte Festival. Wir haben weiterhin Clubtische, Kerzenlicht, intime Konzerte und Nähe zu den
Stars. Auch unser bekanntes Bühnenbild
behalten wir – allerdings mit neuem Logo.
Wie tönt der neue Konzertsaal in der
Messe Basel?
Sehr gut. In der neuen, von Herzog & de
Meuron designten Eventhalle können restlos alle Gäste gut hören und sehen dank
einer eigens entwickelten Tribüne. Alle
Zuschauer sitzen im Parkett an Clubtisch-
Volleyball-EM, Fr., 6. bis Mi., 14.9.,
Hallenstadion Zürich
chen. Das ist ein grosser Schritt vorwärts!
Inès Granvorka ist die Überfliegerin im Schweizer Team.
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
Anz_Post_Events_210x280_d.indd 1
10.04.12 15:56
11
POP
Depeche Mode im Interview
Die Techno-Päpste
Man nennt sie Urväter des Synthie-Pops. Doch Depeche Mode
sind mehr: Die Jungs aus England schrieben Klassiker, die sogar
von Johnny Cash gecovert wurden – und lebten Rock‘n‘Roll.
Interview Reinhold Hönle
D
ave, Sie sind in den letzten 30
Jahren 16 Mal in der Schweiz
aufgetreten. Wie viel bleibt
davon bei Weltreisenden wie Ihnen haften? Ich bin immer gerne in die Schweiz gekommen. Leider hat sich vor allem
das Konzert von 1998 in Zürich
eingeprägt, bei dem ich auf der
Bühne meine Stimme verlor.
Sie war komplett weg und ich
spürte, dass sie an diesem
Abend nicht zurückkommen
würde. Das ist beängstigend
für einen Sänger, die
schlimmste Erfahrung, die
man sich denken kann!
Wie gingen Sie damit um?
Es war ein Kampf! Als wir auf der nächsten
Tournee wieder im Hallenstadion aufgetreten
sind, kostete es mich grosse Überwindung,
diese Bühne zu betreten, aber als ich nachher
das Gefühl hatte, einen tollen Auftritt hingelegt zu haben, war es auch eine enorme Befriedigung.
Profitieren beim Singen markant vom gesünderen Leben, das Sie heute führen?
Bestimmt. Sich auf der Bühne seiner Leistung
bewusst zu sein und seine Gefühlsregungen
zu registrieren ist schon toll, aber am nächsten Tag aufzuwachen und sich an all das
noch erinnern zu können – das ist ein extrem
gutes Gefühl! Ich kann mir nicht vorstellen,
wieder so zu leben, wie ich das früher gemacht habe. Ich war sehr oft von Alkohol
und Drogen getrieben. Das funktioniert für
mich nicht mehr, wahrscheinlich hat es das
nie getan.
Weshalb haben Sie zu ihnen gegriffen?
Ich denke, es war ein Versuch, mich darüber
hinwegzutrösten, dass mir unser Leben keinen Spass mehr machte. Als ich in der Mitte
«Ich will ausgeruht auf
die Bühne gehen. Die
Zeiten, als ich ganze
Nächte in Bars gesungen
habe, sind vorbei.»
der 90er Jahre merkte, dass die Drogen keine
Entspannung mehr brachten und ich meinen
Lebensstil ändern musste, war die Umsetzung dieser Erkenntnis etwas vom Schwierigsten, das ich je getan habe.
Wie leben Sie heute?
Ich versuche dem Talent, das ich habe,
Sorge zu tragen. Das braucht
Disziplin, aber es lohnt sich.
Wenn ich auf Tournee
gehen will, ordne ich alles
meiner Fitness unter. Ich
will ausgeruht auf die
Bühne gehen. Die Zeiten, als ich ganze
Nächte in Bars gesungen habe, sind vorüber.
Was erzählen Sie Ihren Kindern über das
Popstarleben, falls die Ihren Rat suchen?
Mein Söhne Jack und Jimmy sind 25 bzw. 20
Jahre alt und führen ihr eigenes Leben. Der
Ältere hört vor allem Alternative-Rock, der
Jüngere Rap von Wu Tang Clan bis Jay-Z.
Sollten sie meine Unterstützung brauchen,
egal, was sie tun, will ich einfach für sie da
sein.
Viele Bands sind von Depeche Mode inspiriert worden. Gibt es Formationen, die
Ihnen speziell gefallen?
Ich suche nicht nach Bands, die unseren
Namen erwähnen, um mir
dann anzuhören, wie sie
klingen. Um ehrlich
zu sein: Ich höre
gar nicht viel
Popmusik. Ausser, wenn ich
ein Album wirklich mag. Das letzte, das bei
mir auf und ab lief, war «I Predict A Graceful
Expulsion» von Cold Specks. Ich liebe ihren
musikalischen Hintergrund, den Gesang und
das Timbre ihrer Sängerin, die viel älter klingt,
als sie wirklich ist.
Einer Ihrer grössten Hits ist «Enjoy the
Silence». Wann können Sie die Ruhe geniessen?
Zwischen dem Musikmachen bin ich froh,
etwas Stille um mich zu haben. Ich besitze
glücklicherweise ein kleines Haus am Strand.
Dorthin ziehe ich mich manchmal zurück. Das
ist ein sehr inspirierender Ort.
Was können Sie uns schon über die CD
verraten, die Sie im Frühling veröffentlichen?
Es ist ein Elektro-Album, aber stark vom Blues
geprägt. Ich würde es zwischen dem 1990
erschienenen Album «Violator» und dem aus
1993 stammenden «Songs of Faith and Devotion» einreihen.
SYNTHIE-POP MIT SEELE
aus
Sounds
ustrie
der Ind
Depeche Mode starteten 1980
ihre Karriere als Synthie-Popper,
deren Markenzeichen gesampelte Industriegeräusche
wurden. Der europaweite Durchbruch gelang Dave Gahan,
Martin Gore, Andrew Fletcher und Alan Wilder mit den Hits
«People Are People« und «Master And Servant». Depeche
Mode haben über 100 Millionen Tonträger verkauft.
Depeche
M,o14d. Feebruar
Freitag stadion
Hallen h
Züric
12
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
13
BALLETT
Zum ersten Mal Gil Roman mit Eigenproduktion in Zürich
Schwerelose Satelliten
Es trägt einen grossen Namen und ist weltberühmt: das Béjart
Ballet Lausanne. In Zürich zeigt die Compagnie, in welche
Zukunft sie unter dem künstlerischen Leiter Gil Roman steuert.
Text und Fotos Zeno van Essel
Béjar t
Bsa6.lOlekttober
3. bi
1
Theater 1
Zürich
14
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
S
till und fast regungslos sitzt er da in
seiner schwarzen Trainingshose, die
an einen Skianzug erinnert. Eine
Brille auf der Nase, die andere in den Ausschnitt seines beigen Pullovers gesteckt. Sein
Blick wandert in die Mitte des Raums, wo
seine Jungs eine stilvolle Choreographie inszenieren: Ein Tänzer steigt eine virtuelle
Treppe hinauf, die von den aneinandergereihten Handflächen seiner Mittänzer gebildet
wird. Modernes Ballett im neoklassizistischen
Stil des grossen französischen Tänzers und
Choreographen Maurice Béjart, der mit seiner weltberühmten Compagnie 1987 nach
Lausanne zog. Nachdem der Meister 2007 im
Alter von 80 Jahren das Zeitliche segnete,
übernahm sein langjähriger Schüler und
Weggefährte Gil Roman die Truppe – und die
damit zusammenhängende Schule «ÉcoleAtelier Rudra-Béjart», die zu den weltweit
bedeutendsten Ausbildungsstätten des klassischen und modernen Tanzes zählt.
Die Räume sind hoch und hell. Nicht luxuriös,
aber funktional eingerichtet. Anders als an
anderen Tanzschulen herrscht hier keine hektische Betriebsamkeit, sondern eine konzentrierte Ruhe. Man spürt: Hier wird an Gros-
Szene aus «Syncope» von Gil Roman:
Wie Satelliten im Weltraum schweben die
Tänzer des Béjart-Ballets über dem Boden.
sem gearbeitet – und jeder arbeitet dabei intensiv an sich selbst. In der Probe verhält sich
Gil Roman nicht wie ein Lehrmeister, sondern
vielmehr wie ein Zuschauer, der sich begeistern lassen will. Am Ende einer Übungssequenz schart er seine Truppe um sich und
doziert mit feinen Handbewegungen und in
einem ruhigen Ton seine Korrekturen. In dieser Ruhe liegt die Kraft des Béjart-Ballets.
Dieses kommt mit einer Trilogie der drei
Werke «Ce que l’amour me dit», «Syncope»
und «Boléro» nach Zürich. Gil Roman erklärt
die Zusammenhänge:
Herr Roman, wie gestalten Sie das Repertoire des Béjart-Ballets?
Natürlich nehmen wir die grossartigen Choreographien von Maurice Béjart als Basis. Da-
Béjart-Ballet-Chef Gil Roman (r.) und Co-Repetitor Domenico Levrè beim Ballett-Coaching.
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
15
Aus Liebe
zum Süden !
NEU
Wir tun alles für die besten Chips.
zweifelchips
DIE CHIPSEXPERTEN
zweifel.ch
neben lade ich aber auch Gastchoreographen
ein, für uns Werke zu inszenieren, und ich
kreiere auch eigene Choreographien.
Wo unterscheiden sich Ihre Choreographien von jenen von Maurice Béjart?
Sie sind völlig verschieden in der Rhythmik, in
der Geschwindigkeit, in der Gestaltung und
in der Ausdrucksform. Ich orientiere mich an
den Einflüssen der heutigen Zeit. Beiden gemeinsam ist aber die Basis der Technik vom
klassischen Ballett. Und natürlich bin ich bei
allem, was ich mache, noch stark von den
Gedanken und Ideen von Maurice inspiriert.
Maurice Béjart hat den modernen Tanz
revolutioniert. Ist es heute schwieriger,
im Tanz Revolutionen anzuzetteln?
Das ist nicht das Ziel. Es geht darum, authentisch zu sein, sich der Sache total hinzugeben.
Ich suche nicht Originalität um jeden Preis.
Wie finden Sie die Themen und die Menschen, die sie umsetzen?
Ich arbeite gerne mit jungen Choreographen
zusammen, die bereits eine Beziehung zu unserer Compagnie haben. Ich stelle ihnen
meine Tänzerinnen und Tänzer zur Verfügung. Diese sind auch massgebend für die
Themen, die wir umsetzen. Denn die Tänzerinnen und Tänzer sind unser grösstes Kapital.
Worauf kommt es an, um in Ihre Compagnie aufgenommen zu werden?
Neben einer soliden Technik und den Bedürfnissen der Truppe spielt die starke Persönlichkeit eine sehr wichtige Rolle.
Starke Persönlichkeiten provozieren oft
auch Konflikte. Wie gehen Sie damit um?
Konflikte sind menschlich. Im Ballett gehts
aber nicht um persönlichen Ehrgeiz, sondern
darum, im Ensemble das Beste zu erreichen.
Wir stehen alle im Dienst des Spektakels.
Was kann Ballett heute der Welt geben?
Das Ballett ist wie ein Spiegel, in den man
eintauchen und eine eigene Geschichte entdecken kann. Wenn man wieder auftaucht,
sollte man davon erfüllt und aufgeladen sein.
Ballett ist keine Unterhaltung, es ist Passion.
Wie viele Kompromisse müssen Sie machen, um dem Publikumsgeschmack gerecht zu werden?
Ich glaube nicht, dass das Publikum von vornherein weiss, was es will. Warum sollte ich
mich dann mit dieser Frage beschäftigen? Als
Künstler kann ich nur Vorschläge machen.
Manchmal funktionierts, manchmal nicht.
Tanzproben wie eine Philosophie-Stunde: Gil Roman doziert, während alle gespannt zuhören.
Meister der Bewegung: Die Tänzer formen ihre
Pauline Voisard ist die einzige Schweizerin unter
schlanken Körper zu dynamischen Skulpturen.
den 37 Tänzerinnen und Tänzern des Béjart Ballets.
GIL ROMAN ZUM
ZÜRCHER PROGRAMM:
Show
«Ce que l‘amour me dit» basiert
auf der 3. Sinfonie von Mahler und ist eine
typische Béjart-Choreographie. Sie zeigt
eindrücklich, wie Maurice mit der Langsamkeit spielte. «Syncope» ist ein Ballett, das
ich 2010 kreiert habe und zum Thema hat,
was passiert, wenn man den Takt verliert –
und ist voller Witz und Ironie. Es ist das
erste Mal, dass ich in Zürich eine Eigenkreation zeige. Und mit «Boléro» präsentieren wir einen Béjart-Hit, der uns immer
viel Freude bereitet.
allet
Béjar t B
Zürich
n
i
t
r
e
i
t
gas
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
17
FAMILIEN-ENTERTAINMENT
Sid, Manni, Scrat & Co «on Ice»
Fröhliche
Eiszeit!
Die Eis-Show mit 40 Mitwirkenden glänzt mit Spektakel, Spass und Spannung.
Die Urzeit-Show macht allen Generationen
Spass. Sid, Scrat, Manni & Co. sorgen mit
Gesang und Akrobatik, auf Schlittschuhen
und mit geschliffenen Pointen für eine
unterhaltende Auszeit in der Eiszeit.
ve
Ice A. ugned LSoi 23.
Scrat: Solche Urzeit-Tiere gab es wirklich.
Sa 22 r 2014
Februa adion
Hallenst h
Züric
Text Annika Hagemann
W
Auch der liebenswürdige Sid (mit Stimme
von Otto Waalkes) wagt sich aufs Glatteis.
18
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
enn das Säbelzahneichhörnchen Scrat schnuppernd
und stolz mit seiner Nuss hoch oben auf dem Eis
herumhoppelt, ist es mit der Ruhe vorbei. Jetzt kann
nur noch eins passieren: Krach! Der kleine Spalt breitet sich immer
weiter aus: Das Eis ist gebrochen.
Seit 2002 ist das Zeichentrick-Abenteuer Ice Age auf der Kinoleinwand
erfolgreich – mittlerweile schon mit Teil 4 und in 3-D. Jetzt ist der Urzeitspass auch bei uns noch realistischer zu erleben – das Eiskunstlaufabenteuer kommt nach 280 Vorstellungen in 15 Ländern endlich
in die Schweiz. Klar, dass auch hier Faultier Sid, Mammut Manni und
Scrat dabei sind. Hinzu kommen neue, noch nie gezeigte Episoden mit
Bösewicht Shadow, einem Riesen-Vogel, der aus Zorn auf Sid, Crash
und Eddie das Mammutbaby Peaches und die Opossums zusammen
mit seinem Gefolge entführt. Beherzt kämpfen Manni, Sid und Diego,
um ihre Herde zu befreien und müssen dabei allerlei Hindernisse überwinden. «Mammutiges Entertainment» nennen die Produzenten das
und meinen damit ihr Spektakel, das neben Tanz-und Eiskunstlaufchoreographien auch Gesang sowie echte Filmelemente enthält. Allen
Generationen soll das gefallen, und auch wer schon alle vier Filmabenteuer gesehen hat, soll sich trotzdem live auf keinen Fall langweilen:
Akrobatik, Gesangseinlagen und sogar eine Faultier-Pyjama-Party sor-
gen dafür. Auf der 18‘200-Quadratmeter-Eisbühne stehen 19 Eisläufer
und 21 Akrobaten, sowie mehr als zwei Dutzend Leute im Hintergrund. Mit 11 Vierzigtonnen-Trucks ist die Show rund um den Erdball
unterwegs. «Scrat ist exemplarisch für die Vielseitigkeit, die wir bei
unseren Charakteren brauchen», sagt Figurendesigner und Co-Regisseur Michael Curry, «er macht Luftakrobatik, läuft Schlittschuh, er
tanzt.» Zusammen mit Guy Caron, Mitgründer des Cirque du Soleil
und Kreativdirektor der Show, führt Curry Regie. Er war auch Schöpfer
der Kreaturen für den Disney-Musical-Grosserfolg «Der König der
Löwen». Show-Profis waren auch für die deutsche Fassung im Einsatz,
etwa mit dem pointenstarken Autor Michael Berg.
Mit einer Länge von 4,2 Metern und einer Höhe von 3,6 Metern haben
Manni und Ellie die Echtgrösse eines Mammuts. Sogar Scrat, der wie
eine Comicfigur wirkt, ist wirklichkeitsgetreuer, als seine Erfinder
glaubten. Säbelzahneichhörnchen gab es vor 100 Millionen Jahren
tatsächlich. Das haben argentinische Forscher anhand von Fossilienfunden in Patagonien erst kürzlich herausgefunden. Auch diese etwa
mausgrossen Tiere aus der späten Kreidezeit hatten wie Scrat eine sehr
lange Schnauze, sehr lange Eckzähne und grosse Augen, berichteten
die Forscher. Umstritten bleibt jedoch weiterhin, ob die Tiere damals
wirklich so gekonnt Schlittschuh liefen.
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
19
EISHOCKEY
besten der Welt zu spielen, ist eine enorme
Challenge. Trotzdem bin ich erstaunt, wie
hoch das Niveau in der Schweizer EishockeyLiga ist. Es gibt in der Schweiz viele Spieler,
die in der NHL gute Chancen hätten. Das
Schweizer Eishockey ist extrem im Kommen.
Das hat man auch an der WM gesehen,
wo Sie zum «Most valuable Player» gewählt wurden. Eine kleine Sensation!
Ja, das hätte ich mir nie träumen lassen. Ich
konnte das aber nur erreichen, weil wir als
Team gut gespielt haben. Dass wir die Silbermedaille gewonnen haben, finde ich noch
schöner, als meine individuelle Auszeichnung.
Wie unterscheidet sich das Spiel in der
Roman Josi bei seinem Besuch
des EA Sports Hockeycamp in
Zuchwil, wo er mit Mark Streit und
Martin Gerber Junioren coachte.
Liga-Prognose von NHL-Crack Roman Josi
Hockey-Millionär
Neben Mark Streit ist er zur Zeit in der NHL der am höchsten
eingeschätzte Schweizer Eishockeyspieler. Roman Josi über
den Schweizer Nationalliga-Start und seine Hockey-Millionen.
Interview und Foto Zeno van Essel
S
ie haben gerade einen rekordverdächtigen Deal über 26 Millionen
Dollar in der NHL abgeschlossen.
Wie viel war geplant, wie viel Glück?
Sicher war viel Glück dabei. Ich war zur richtigen Zeit am richtigen Ort, hatte die richtigen Trainer, und meine Eltern haben mich
20
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
immer stark unterstützt. Dann kommt aber
auch eine grosse Portion Fleiss dazu. Vielleicht noch mehr als Talent.
Was hat die NHL, was die Schweizer Liga
nicht hat?
Die NHL ist die beste Liga der Welt. Sie hat
viel mehr Teams. Und jeden Tag gegen die
Eishockey
Ligan-eSrsttaagr,t
Immer wieder dieselben. Was machen
die besser als die anderen?
Ich weiss nicht, wie es bei den anderen Teams
ist, aber beim SC Bern ist alles extrem gut
organisiert, und der Club ist hochprofessionell geführt. Dazu kommt die gute Jugendarbeit, die von grosser Bedeutung ist.
Wer wird Schweizer Meister 13/14?
Ich glaube, der SC Bern hat dieses Jahr das
Zeug dazu. Er hat ein extrem gutes Team. Ich
würde es ihm von Herzen gönnen.
Was können Schweizer Clubs von den
NHL-Clubs lernen?
Ich denke, vor allem in der Infrastruktur
haben die Amerikaner noch die Nase vorn. In
der NHL gleicht die Heimgarderobe einer
Lounge, wo man gemütlich TV schauen und
sich entspannen kann. Das ist extrem wichtig,
weil man dort ja sehr viel Zeit verbringt.
Was ausser Technik und Taktik können
Schweizer Spieler von den NHL-Cracks
lernen?
Von den Kanadiern habe ich gelernt, alles
fürs Eishockey zu geben. Sie lernen von Anfang an, sich unter harter Konkurrenz durchzusetzen und für ihren Platz zu kämpfen. Auf
dem Eis kennen die nichts. Aber nach dem
Spiel sind sie die besten Kumpels.
Ist für Sie aus Amerika betrachtet nur die
Nationalliga A spannend, oder interes-
Don
mber
12. Septe
Schweizer Nationalmannschaft von dem
in der NHL?
In der NHL haben wir viel mehr Coaches. Für
alles gibt es einen Spezialisten – vom Videobis zum Konditionstrainer.
Vefolgen Sie in Amerika die Schweizer
Nationalliga?
Ja, ich schaue mir im Internet die Highlights
der Spiele an. Und ich tausche mich via Mail
mit meinen Schweizer Kollegen aus.
Welche Clubs gehören für Sie in der kommenden Saison zu den Favoriten?
Ganz sicher Bern. Dann sicher auch der ZSC
und Davos. Und nicht zu vergessen Fribourg.
siert Sie auch, was in den unteren Ligen
abgeht?
Ja, klar. Ich habe sehr gute Kollegen, die in
der National League B spielen. Auch was bei
den Junioren abgeht, interessiert mich sehr.
Die U-18-WM und die U-20-WM verfolge ich
immer mit grosser Spannung.
Letztes Jahr haben Sie während dem
Lockout in der NHL beim SCB gespielt.
Wie haben Sie diese Situation erlebt?
Beim SCB zu spielen, hat sehr viel Spass gemacht. Die Situation war aber komisch, da
man nie wusste, wann es in der NHL endlich
wieder losging. Man sass wie auf heissen
Kohlen.
Spürten Sie in diesem Moment das Big
Business der NHL?
Ja, das war schon speziell. Es ging ja um sehr
viel Geld. Am Ende sind wir aber nur Hockeyspieler, die am liebsten auf dem Eis stehen.
Wenn man dann wegen Geldfragen nicht
spielen kann, ist das schon komisch.
Was machen Sie mit dem vielen Geld, das
Sie bei den Nashville Predators erhalten?
Keine Ahnung! Darüber habe ich mir noch
gar keine Gedanken gemacht. Als erstes
habe ich mir in Bern eine Wohnung gekauft.
Ich werde das Geld aber ganz sicher nicht
einfach zum Fester hinauswerfen, sondern es
gut anlegen.
HELD DES PC-GAMES
Roman Josi: Bereit für NHL14
r beim
a
t
s
l
e
t
i
T
l
terspie
u
p
m
o
C
Roman Josi ziert auch
das Cover des neuen
Eishockey-PC-Games
NHL 14. Im September kommt
es auf den Markt und bildet
die Aggressivität, das Tempo
und die Kreativität des
modernen Eishockeys
noch präziser ab. Noch
spektakulärere Checks
sind erlaubt, und die
zweite Generation des
True Performance Skating erlaubt mit DirektDekes ein noch realistischeres Spielerlebnis.
Game
NEWCOMER
Die exklusive Zukunfts-Top-Ten der event.-Macher
Vor uns der Weltruhm
Das
Ohrakel
Die event.-Macher haben sich umgehört, Geheimtipps gesammelt, angehört,
ausgetauscht und die interessantesten ausgewählt. Neue Töne und Gesichter,
ohne die die Zukunft nicht stattfindet. Diese Newcomer jetzt entdecken!
Wunderkind
John Newman
Er selbst nennt sein Schlüsselerlebnis surreal: Er wachte gerade im Spital von
einer Operation auf (er musste sich einen gutmütigen Hirntumor entfernen lassen),
da hörte er zum ersten Mal eines seiner Lieder am Radio. Ihm war schlagartig klar:
Er ist für die Musik geschaffen. Dieser Engländer ist tatsächlich ein Wunderkind.
John Newman schreibt, produziert und remixt seine Songs selber, er entwirft die
Skripts zu seinen Videos selber, und ganz nebenbei designt er auch noch seine
eigenen Kleider. Und wenn er vor dem Mikrophon steht, erzählt er mit kräftiger
Stimme in zeitloser Lyrik vom Leben und der Liebe, von Freundschaft und Vertrauen.
Das ist purer Weltklasse-Soul. HUG
Soul
Sein Debüt-Album erscheint Anfang Oktober (Island/Universal)
Melodien-Strauss
Thomas Azier
«Ich schreibe so viele Melodien auf, die sich von alleine
vermehren, und am Ende entsteht eine regelrechte Orgie von
Melodien.» So beschreibt der in Berlin lebende holländische
Multiinstrumentalist seine Lieder – und erfindet damit die
achtziger Jahre neu, als Tears for Fears, Talk Talk und Alphaville
den idealen Pop-Klang definierten: viel Gefühl, viel Drama
und noch mehr Melodie. Aber niemals Kitsch. Aziers bisher
erschienene EPs «Hylas 001» und «Hylas 002» zeigen, dass
der 24-Jährige buchstäblich Grosses im Sinn hat. HUG
ElectroPop
Electro
Neue Single: «Ghost City» (Hylas Recordings)
Harlem Shake
Trap
Bass
Gangnam Style? Pha! Wer letztes Jahr Teil der
globalen Internet-Gemeinde sein wollte, zappelte mit
seinen Freunden unkontrolliert zu «Harlem Shake»
von Harry Rodrigues alias Baauer und stellte das dazu
gehörende Filmchen auf Youtube. Trap nennt sich
diese Musik, die eigentlich keine Musik mehr ist, sondern ein wildes Durcheinander von verschiedenen
Stilen: Rap, Techno, Drum and Bass und gesprochene Worte verquirlt wie
Früchte im Mixer und unterlegt mit Wummerbässen. Entsprechend heisst
Baauers erste EP denn auch «Dum Dum». Wie die gleichnamige Gewehrkugel, bei der man zwar weiss, wo sie auftrifft, aber nie, wo sie wieder
rauskommt. Nur eins ist sicher: Die Hüften müssen dabei zucken. HUG
Baauer
Play The Game Boy
A*M*E
Aminata Kabba wuchs in Sierra Leone auf und bewunderte als
Sechsjährige, wie ihr Vater als Bandleader auf der Bühne angehimmelt wurde. Von diesem Moment an war ihr klar: Sie will
auch ein Popstar werden. Das wollte sie erst recht, als die Eltern
zwei Jahre später vor dem Bürgerkrieg nach London flüchteten.
«Damals glaubte ich, dass alles, was Britney Spears und Westlife
sangen, wahr ist», erzählt die heute 19-Jährige. Immerhin ist
sie in ihren eigenen Liedern in der kunterbunten Welt der BarbiePuppen geblieben, und das erfolgreich: Als A*M*E (ausgesprochen
Amy) veröffentlichte sie vor zwei Jahren ihre erste Single «Beautiful
Stranger», mit dem Dancefloor-Kracher «Need You (100%)» in Zusammenarbeit mit Duke Dumont erreichte sie Anfang Jahr Platz eins
der englischen Single-Charts. Und jetzt? Geht’s natürlich ungebremst
weiter! Ihr erklärtes Idol ist Janet Jackson. Das bedeutet: A*M*E wird
uns in Zukunft mit vielen weiteren knackigen Dancefloor-Hits beliefern.
Ganz im Geiste ihrer Gesinnungsgenossen von Aqua, die einst sangen:
«I’m A Barbie Girl In A Barbie Wo-o-oorld.» HUG
A*M*Es Welt auf Facebook unter A.M.E
Auf Youtube: Die besten selber gemachten «Harlem Shake»
22
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
23
NEWCOMER
Irritierend schön
«Es ist einfach»
Fayzen
Rap
Als er im Teeny-Alter in der RG-Crew rappte, schimpften ihn
die Homeboys einen Schnulzenkönig. Seinen Übernamen Fayzen
behielt der Sohn iranischer Einwanderer bei, als er solo ins PopGenre wechselte. Doch nun war er den Schnulzen-Freunden zu
Rap-lastig. Fayzen reagierte prompt und sang 2005 auf seinem
Solo-Debüt «Gott sieht mich an» unmissverständlich: «Ich schaffe
meine eigene Welt.» Eintausend CDs liess er auf eigene Kosten
pressen und verteilte sie seinen Freunden, die bald nach mehr
verlangten. Mit dem Nachfolgealbum «Du bist so gross...» fand er
2007 tatsächlich seinen ureigenen Stil, den er heute so beschreibt:
«Ich weiss nicht, was es ist. Es ist einfach.» Das ist so schön gesagt,
wie seine Musik klingt. Seither strahlt das Licht des SprechgesangBarden aus Hamburg langsam, aber stetig immer heller. HUG
Lieder wie Landschaften. Wie ein kuscheliger Pelzmantel, wenns draussen kalt ist. Wie etwas Schönes, das man
ertasten und erfühlen kann. Etwas, das zerbrechlich wirkt,
aber im Innersten standhaft bleibt. Die «Vogue» nennt die
Musik von Daughter Experimental Folk. BBC nennt sie Indie-Folk. Man könnte auch sagen, das London-basierte Trio
klingt wie die Essenz des Trip Hop: Die Sängerin Elena Tonra
und der Schweizer Gitarrist Igor Haefeli (die beiden sind
privat ein Paar) zaubern mit Schlagzeuger Remi Aguilella das
Blaue in den Himmel und machen Daft Punks «Get Lucky»
Kaminfeuer-tauglich. Schon lange nicht mehr hat eine Band
ein so sphärisch starkes Debüt abgeliefert wie Daughter mit
«If You Leave». HUG
R
E
T
H
DAUG
Live am 16. November im Fri-Son, Fribourg
23. September, Kulturladen Konstanz (D)
Neues Album: «Meer» (Vertigo/Universal)
Indie-
Folk
Anzeige
Elfenklang
Dream-
Pop
Say Lou Lou
24
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
Dass die Kinder berühmter Musiker selber Musiker werden, ist quasi der Normalfall. Dass aber
die Zwillingstöchter Elektra und Miranda von TheChurch-Sänger Steve Kilbey auch als Duo auftreten, ist einzigartig. Zumal sie ganz andere Musik
spielen als ihr rockender Vater: Say Lou Lou, so
nennen sich die beiden Schwestern, schweben
mit elfenhaftem Gesang schwerelos über melancholische Klangböden und definieren den Begriff
Dream-Pop präzise. Vielleicht klingen die beiden
Australierinnen deshalb so zauberhaft entrückt,
weil sie in Schweden aufgewachsen sind. HUG
EP: «Maybe You» (Kitsuné/Disques Office)
* Unverbindliche Empfehlung für Detailpreis. "Naked Leaf" bezieht sich auf eine Tabakmischung ohne Zusatzstoffe. "Naked Leaf" und "ohne Zusatzstoffe" bedeutet nicht, dass das Produkt weniger schädlich ist.
Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu.
Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.
NEWCOMER
RockPop
Freude am Krach
Die Nerven
Was heisst denn schon Punk... Aber es gab eine Zeit, in
der die Sex Pistols England beschimpften und in Deutschland neue Bands ihren Übermut abrotzten. Bands wie Abwärts und Die Einstürzenden Neubauten. Genau da setzen
Die Nerven an: Drei Halbwüchsige aus Stuttgart, die sich
um keinerlei Konventionen scheren, deren Texte keinen
Sinn ergeben müssen und deren Musik mehr Lärm als
Klang ist. Sie covern Lana Del Reys «Summertime Sadness»
genauso ungeniert, wie sie ihre eigenen Songs freiwillig
zerhackstücken. Und am Ende ist es ihnen sowas von
wurscht, ob sie ihr Publikum belustigen oder es bloss nerven. Man kann dem jugendlicher Zivilisations-Überdruss
sagen und das Ganze nicht ernst nehmen. Man kann ihr
Debüt «Fluidum» aber auch als genialen Musikterror interpretieren. Auf alle Fälle ist es Punk, irgendwie. HUG
Gwunder-Pop
k
n
u
P
4. Oktober, This Charming Man Festival,
Mannheim (D)
Debütalbum: «Fluidum» (This Charming Man
Records)
Klare Ansage
Claire
ElectroPop
26
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
Baba Shrimps
Anzeige
Eigentlich war es nur ein Freundschaftsdienst: Drei Instrumentalisten schrieben
den Soundtrack zu einem Filmprojekt der Sängerin Josie-Claire Bürkle, und als sie
diesen im Studio aufnahmen, lief alles so easy, dass daraus eine Band wurde,
deren Tracks sich im Internet verbreiteten wie ein Lauffeuer. Mit ihrem geradlinig
beschwingten Elektropop treffen Claire das Herz des Dancefloors. HUG
Coole Remixe auf www.claireofficial.com
Zwei Zürcher Krankenpfleger lernen sich während
der Ausbildung kennen, entdecken ihre gemeinsame
Liebe zur Musik und entwickeln spontan so viele Ideen
wie der Fischer Bubba Shrimps-Rezepte im Film «Forrest
Gump» – und schon war auch der Bandname klar. Frei
von jeglichen Berührungsängsten spielt die FünferCombo Baba Shrimps seither Pop und Country, SixtiesRock und Folk. Fröhlich und neugierig vermischen die
Jungs die Stile und Ideen, während Sänger Adrian Kübler
mit seiner starken, warmen Stimme jeden Song mühelos
zusammenzuhalten vermag. HUG
alle news auf babashrimps.ch und FB
Der grosse Rätselspass
m
event.gewinnspiele
TEILNAHMEMÖGLICHKEITEN
• Telefon: 0901 333 143 (CHF 1.50/Anruf,
Festnetztarif) • SMS: TC WIN61 plus
Lösungzahl an 919 (CHF 1.50/SMS)
• WAP: win.wap.919.ch
2
5
3
2
4
3
2
1
5
6
9
7
8
8
6
5
9
4
7
3
2
1
7
9
1
3
8
2
4
6
5
2
5
3
7
9
4
8
1
6
1
4
7
8
6
3
5
9
2
9
8
6
2
1
5
7
3
4
5
1
4
6
3
9
2
8
7
3
2
8
4
7
1
6
5
9
6
7
9
5
2
8
1
4
3
5
9 3
7
1
n!
3
7
8 9
7
3
Lösung vom letzten event.-Sudoku: 971
2x2 Tickets für den Swiss Cup Zürich im Hallenstadion Zürich am 3. November zu gewinnen!
Lösen Sie das Sudoku und sind Sie mit etwas
Glück live dabei, wenn Spitzenathleten und
Spitzenathletinnen wie Giulia Steingruber (Bild)
das Hallenstadion Zürich zum Zentrum des
internationalen Turnsports machen.
8
gewinne
2 6
1
9
9
2 4
2
5
3
4
1
4
9
Nr.30051
2x2 Tickets
Swiss Cup Zürich
Jitmeacthezntund
Signiert von Roman Josi!
TEILNAHMEMÖGLICHKEITEN
• Telefon: 0901 333 144 (CHF 1.50/Anruf, Festnetztarif)
• SMS: TC WIN62 plus Lösungswort an 919 (CHF 1.50/SMS)
• WAP: win.wap.919.ch
Lösung vom letzten event.-Kreuzworträtsel: BIKINI
5x Caps und 5x Shirts und 1x EA SPORTS NHL 14 PlayStation 3 – alles
von Roman Josi signiert – zu gewinnen! Lösen Sie das Kreuzworträtsel
und versuchen Sie Ihr Glück!
Dies ist ein Gewinnspiel der Firma Ticketcorner AG. Es nehmen alle Personen an der Verlosung teil, die eine SMS an die Zielnummer 919 senden (CHF 1.50/SMS) oder einen Anruf tätigen
(CHF 1.50/Anruf, Festnetztarif) und die richtige Lösung nennen. Gratisteilnahmemöglichkeit per WAP. Teilnahmeschluss: 31.9.2013. Es bestehen dieselben Gewinnchancen, ob SMS, Anruf
oder WAP. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
29
Nino Schurter
Mountainbiker
Silbermedaillengewinner
Olympia London 2012
Gesamtweltcupsieger
und Weltmeister
Highlight Heino am Arena Fest Thun
Heino
«Höllehöllehölle!»
st Thun
Arena Fe tag
Frei
ber
6. Septem
Alle kennen Heino. Der Superstar
spricht über freundliche Totenköpfe,
besorgte Mütter und erzählt, wie
er von Rammstein behandelt wurde.
Interview Selina Müller
H
Heino im Element: «Bei meinen Konzerten kocht alles, das ist höllehöllehölle!»
30
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
eino, als Altstar könnten Sie auf Ihre Hits
setzen, stattdessen singen Sie Rammstein oder Fanta4. Wie kam es dazu?
Als bei meinem Auftritt im Schlagerprogramm auf
Schalke 35 000 junge Leute sangen (singt):
«Ausser Heino, da können alle nach Hause
gehn», bewog mich das, für diese jungen Leute etwas zu produzieren.
Und warum das Totenkopf-Logo?
Das ist eine PR-Idee. Zuerst sagte ich:
«Mal gucken». Jetzt identifi ziere ich
mich damit und finde, er sieht freundlich
aus, der Totenkopf. Dann hat Hannelore
mir noch den passenden Ring geschenkt.
Wie reagieren die alten Fans?
Positiv. Viele, die gehänselt wurden: «Ihr
mit eurem Heino», gehn jetzt erhobenen Hauptes über die Strasse und
sagen: «Das kann unser Heino auch.»
Warum ist «MfG» der Titelsong?
Ich hab die Platte als Augenzwinkern
an die Rock- und Pop-Szene getauft,
bevor ich von diesem Song wusste.
Welche Lieder waren schwierig?
Na, ob ich den Enzian oder «Sonne»
von Rammstein singe, das ist Viervierteltakt. Herausfordernd ist «MfG», so
viele Worte, das kann sich keiner merken im Kopf,
da haben die Fanta4 den Vorteil, dass sie zu viert sind.
Gibt es sonst noch Unterschiede?
Die Ärzte meinen «Junge» ironisch, mir hingegen ist das
Ernst. Mit der Realität kann man nicht so spassig umgehen. Stellen Sie sich mal vor, Sie wären Mutter!
Wie war es als Gastsänger am Rammstein-Konzert?
Ich war überrascht, diese jungen Leute waren so nett,
sowas habe ich in meiner fast 50-jährigen Karriere im
volkstümlichen Bereich nicht erlebt. Mal ehrlich und
ohne zu übertreiben, die sind da wesentlich arroganter.
Der Spezialist für Kredit- und Prepaidkarten. cornercard.ch
Auch als MasterCard
Karte erhältlich.
crbasel
KULT
EVENTGUIDE
up
Swiss C h 2013
Züric
tipp
Die Kunstturner-Weltelite trifft sich im Hallenstadion einmal mehr zum
legendären Swiss Cup Zürich. Als Team Schweiz 1 sind wieder Giulia
Steingruber und Claudio Capelli (Bild) am Start. Die amtierende Europameisterin am Sprung und Turnfestsiegerin 2013 und der Turnfestsieger
2013 setzen alles daran, den 2012 verlorenen Swiss-Cup-Zürich-Titel
zurückzuerobern und ihr Palmarès um einen weiteren Erfolg zu ergänzen. Der traditionsreiche Event ist seit seiner Gründung 1982 zu einem
Turnereignis von internationalem Renommee angewachsen. SNM
Ane Brun
Die schwebende Anmut,
reizvolle Exzentrik und
zauberhafte Stimme der PopIkone Skandinaviens im
einzigen Schweizer Konzert.
Samstag, 26. Oktober
X-TRA, Zürich
Sonntag, 3. November, Hallenstadion Zürich
Opera Basel – Don Giovanni
28.08.–06.09. Basel, Volkshaus
Otello
16.10.–01.11. Zürich, Opernhaus
Oui-Oui et le Grand Carnaval
10.11.
Genève, Arena
Rigoletto
KOMPAKT Hier alle
Events vom 26. August
bis Ende November auf
einen Blick, mit Tipps!
event.guide
20.09.–22.09. Windisch, Amphiwiese
24.09.–25.09. Sissach, Concoursplatz
27.09.–13.10. Basel, Rosenthalanlage
Circus
Circus Knie
22.08.–12.09.
16.09.–17.09.
18.09.–19.09.
20.09.–25.09.
26.09.–09.10.
10.10.–13.10.
14.10.–16.10.
17.10.–20.10.
21.10.–23.10.
24.10.–27.10.
28.10.–03.11.
04.11.–06.11.
07.11.–08.11.
09.11.–10.11.
11.11.–13.11.
14.11.–17.11.
Circus Monti
27.08.–01.09.
03.09.–04.09.
05.09.–08.09.
11.09.–29.09.
Circus Nock
24.08.–28.08.
30.08.–01.09.
03.09.–04.09.
06.09.–08.09.
10.09.–11.09.
13.09.–15.09.
17.09.–18.09.
32
Nyon, Perdtemps
Yverdon-les-Bains
Bulle, Russalet
Biel, Parkplatz Gurzelen
Lausanne, Place Bellerive
Vevey, Place du Marché
Aigle, Place Knie
Sion, Place des Potences
Brig, Rhonesandterrain
Thun, Allmend
Fribourg, Parc de la Poya
Zug, Stierenmarktplatz
Brunnen, Muotaplatz
Bellinzona, Ex Campo Milit.
Locarno, Via delle Scuole
Lugano, Piatone di Trevano
Aarau, Schachen
Seon, Zentrum Seetal
Nussbaumen, bei der EGS
Zürich, Kasernenareal
Lugano, Stadio
Chiasso, Stadio
Bellinzona, Ex cam. militare
Locarno, Via delle Scuole
Altdorf, Bauernhofmatte
Zug, Stierenmarktplatz
Horgen, Chilbiplatz
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
Cirque Helvetia
28.08.
29.08.–30.08.
01.09.–31.08.
03.09.–04.09.
10.09.–11.09.
15.09.
17.09.–18.09.
21.09.–22.09.
24.09.–25.09.
26.09.
28.09.–29.09.
01.10.
02.10.–03.10.
05.10.–06.10.
08.10.
09.10.–11.10.
15.10.–16.10.
17.10.–18.10.
19.10.–20.10.
22.10.
23.10.
25.10.–27.10.
Grolley, Route du Sablion
Courtepin, Halle de Gym.
Avenches, Ter. d. Football
St-Prex, Place d‘Armes
Prilly, Place de Corminjoz
Chatel-St-Denis
Bercher, Place des Fêtes
Cernier, Evologia
Le Locle, Place Bournot
Ponts-De-Martel, P. Bugnon
Fleurier, Place Longereuse
Sainte-Croix, R. W.Barbey
Grandson, Salle des Quais
Bevaix, Au verger communal
Auvernier, Débarcadère
Peseux, Place du College
Le Landeron, Pl. Piscine
Marin-Epagnier
Cudrefin, Place du Port
Grandcour, Bois de Chènes
Estavayer-Le-Lac
Yverdon-Les-Bains
La Verita
Classic I Musical
11. Int. Orpheum Musikfesttage
06.09.–11.09. Zürich, Tonhalle
03.10.
Luzern, KKL
Die Egerländer Musikanten
25.10.
Luzern, KKL
11. Internat. Kulturfest Resonanzen Die Meistersinger von Nürnberg
14.09.–21.09. St. Moritz, Hotel Laudinella 10.11.–24.11. Zürich, Opernhaus
68. Settimane Musicali di Ascona
Die Soldaten
29.08.–11.10. Locarno, Chies. S. Francesco 22.09.–19.10. Zürich, Opernhaus
02.09.–18.10. Ascona, Chies. d. Coll. Papio
ABBA Gold
05.11.
06.11.
07.11.
08.11.
09.11.
Adya
28.10.
Baden, Kurtheater
Landquart, Forum im Ried
Cham, Lorzensaal
Zürich, Volkshaus
Bern, Theatersaal National
Zürich, Kongresshaus
AMG Rising Stars
25.10.–13.05. Basel, Stadt-Casino
AMG Sinfoniekonzerte Klassik
31.10.–19.05. Basel, Stadtcasino
09.10.–20.10. Lausanne, Salle Metropole
26.10.–03.11. Zürich, Theater 11
Anne-Sophie Mutter
Ohlala – Der Dritte Akt
Bettagskonzert 2013
24.09.–27.10. Dübendorf, Air Force Center
Classical-Gala
01.11.
14.09.
Bern, Kulturcasino
Zürich, Wasserkirche
Disney Die Schöne und das Biest
27.11.–30.11. Zürich, Theater 11
Don Giovanni
25.09.–06.10. Zürich, Opernhaus
Entertainment-Gala
01.10.
Luzern, KKL
Il Trovatore
27.08.–31.08. Schinznach-Dorf,
Verdi-Arena im Gartencenter Zulauf AG
Jenufa
22.11.–07.12. Zürich, Opernhaus
K. Wecker & Angelika Kirchschlager
15.11.
Luzern, KKL
La Straniera
28.09.–22.10. Zürich, Opernhaus
Le Bourgeois Gentilhomme
26.11.
Zürich, Bernhard Theater
Liederabende
23.09.–31.10. Zürich, Opernhaus
Ludovico Einaudi Ensemble
03.11.–29.11. Zürich, Opernhaus
05.11.
07.11.
Festtage Alte Musik Basel
Max Raabe
Faust
27.08.–30.08. Basel, Martinskirche
Flashdance – Das Musical
09.11.–30.11. Kriens, Le Théâtre
Gershwin Piano Quartet
01.09.
22.09.
15.11.
17.11.
Interlaken, Das Zelt
Winterthur, Das Zelt
Solothurn, Das Zelt
Horgen, Das Zelt
05.09.
Zürich, Kongresshaus
Genève, Victoria Hall
Kreuzlingen, Dreispitz
Menuhin Festival Gstaad
30.08.–07.09. Gstaad, Festivalzelt
31.08.–07.09. Gstaad, Kapelle
05.09.
Lauenen B. Gstaad, Kirche
29.08.
Zweisimmen, Kirche
Montserrat Caballé
04.11.
Luzern, KKL
Der Schwarze Ball –
Front 242 & Kirlian Camera
05.10.
Zürich, X-TRA
Gentleman
29.10.
Thonex, Salle des Fêtes
Icemoon Feat. Hed Kandi
23.11.
Genève, Mambo Bar & Club
Jay-Z – Magna Carter World Tour
26.08.
Zürich, Tonhalle
27.09.–03.10. Zürich, Opernhaus
20.10.
Roby Lakatos & Ensemble
Lausanne Dancefloor
19.10.
Luzern, KKL
11.10.
Zürich, Hallenstadion
Lausanne, Le Mad Club
Salut Salon – 10 Jahre
Lollipopparty
Schwanensee
Los Van Van
20.09.
31.10.
03.11.
24.11.
28.11.
Luzern, KKL
Biel, Kino & Theatersaal
Baden, Kurtheater
Aarau, Kongresshaus
Bern, Theatersaal National
Septembre Musical
01.11.
30.10.
Zürich, X-TRA
Thun, KK
Macklemore & Ryan Lewis
20.09.
Zürich, Hallenstadion
Psychedelic Carnival 8
09.11.
Zürich, X-TRA
01.09.
Vevey, Théâtre de Vevey
04.09.–09.09. Veytaux, Château d. Chillon Schiller – Neue Klangwelten
10.09.
Montreux, Palace
22.10.
Zürich, Volkshaus
24.10.
Basel, Musical Theater
Sinfonieorchester Basel SOB
27.10.
Bern, Kursaal
25.09.–14.10. Basel, Stadtcasino
St-Prex Classics
26.08.–01.09. Saint-Prex, Luna
27.08.–01.09. St-Prex, Eglise Romane
The Four Seasons By Candlelight
10.11.
Luzern, KKL
The Wave
25.11.
Zürich, Bernhard-Theater
Under Fire! Picknick mit Helden
06.09.–07.09. Augst, Römisches Theater
Clubs I Party
African Night
30.11.
Basel, Rhypark
Afrocentric
Sonic 21 – The Circus Edition
28.09.
Basel, St. Jakobshalle
Tanz-Party Nr. 5 mit Pat’s Bigband
15.11.
Basel, Volkshaus
Ü30-Party von üparties.ch
19.10.–16.11. Basel, Elisabethenkirche
Welle: Erdball & Special Guest
30.11.
Woodkid
21.11.
Zürich, Dynamo
Zürich, Volkshaus
Festival I Open Air
Zürich, Moods
Avenches Tattoo
Ali Baba Sound – Ring Di Alarm
Big Daddy Wilson
31.08.
14.09.
Zürich, Moods
Bushido AMYF Tour 2013
25.09.
Basel, St. Jakobshalle
05.09.–07.09. Avenches, Arènes
29.09.
Insalata Verdi
26.08.–29.08. Schinznach-Dorf, VerdiArena im Gartencenter Zulauf AG
Irish Openair Toggenburg
30.08.–31.08. Ennetbühl, Rietbad
Kinderland / Festikids Openair
08.09.
29.09.
Neftenbach, Zentrumswiese
Burgdorf, Schützenmatte
Roger Waters – The Wall
11.09.
Zürich, Letzigrund Stadion
Schupfart Festival 2013
20.09.–22.09. Schupfart, Flugplatz
Voices On Top
10.10.–12.10. Pontresina, KK Rondo
Folklore I Gospel I Schlager
25. Country Night Gstaad
20.09.–21.09. Gstaad, Festivalzelt
Andreas Gabalier
15.11.
Zürich, Hallenstadion
Anna Kaenzig
21.09.
Wallisellen, Jack Rabbit‘s
Arena Fest
06.09.–07.09. Thun, Arena
Beatrice Egli – Glücksgefühle-Tour
08.10.
09.10.
Biberist, Biberena
Zürich, Volkshaus
Dieter Thomas Kuhn & Band
Zürich, Volkshaus
Zacarias Ferreira Live
21.09.
Festival Terre des Hommes Valais
13.09.–14.09. Massongex
Zürich, Moods
Festival Du Chant Du Gros
05.09.–07.09. Le Noirmont, Chant d. Gros
07.11.
09.11.
Zürich, Volkshaus
Basel, Volkshaus
Irish Folk Festival
24.10.
25.10.
26.10.
Bern, Theatersaal National
Zürich, Volkshaus
Basel, Stadtcasino
Irish Folk Festival 2013 – Das Original
24.10.
24.10.
25.10.
Herisau, Casino
Herisau, Casino
Luzern, KKL
Kim Lenz and her Jaguars
01.09.
Wallisellen, Jack Rabbit‘s
Max Raabe & Das Palastorchester
Brass & Comedy
13.09.
Basel, Event Halle
14.09.–15.09. Zürich, Kongresshaus
02.10.
Musikantenstadl 2013
22.10.–23.10. Zürich, Kaufleuten
15.11.–16.11. Basel, St. Jakobshalle
29.11.
Kreuzlingen, Bodensee Arena
Oktoberfest-Stadl 2013
15.09.
Luzern, SwissLifeArena
Pepe Lienhard – It‘s Swing Time
29.10.
Suhr, Bärenmatte
30.10.
Luzern, KKL
31.10.–01.11. St. Gallen, Tonhalle
02.11.
Bern, Kursaal
03.11.
Thun, KK
06.11.
Amriswil, Pentorama
07.11.
Basel, Musical Theater
08.11.
Landquart, Forum im Ried
09.11.–12.11. Zürich, Kongresshaus
12.11.
Biel, Kongresshaus
13.11.
Trimbach, Mühlemattsaal
14.11.
Visp, Theater La Poste
15.11.
Schaffhausen, Stadttheater
Red Hot Chilli Pipers – Breathe-Tour
19.11.
20.11.
21.11.
Zürich, Volkshaus
Basel, Volkshaus
Herisau, Casino
Simon Phillips
20.11.
Pratteln, Z7
Swiss Folkmusic-Gala
04.10.
Luzern, KKL
Teresa Salgueiro
08.11.
Zürich, Kaufleuten
Tinkabelle & C.H.
08.11.
Solothurn, Das Zelt
Jazz I Blues I Funk
Luzern, KKL
Candy Dulfer
Chris Potter Underground
26.09.
Zürich, Moods
Dave Douglas Quintet
27.10.
Zürich, Moods
David Murray Infinity Quartet
18.11.
Zürich, Moods
Dixie Night à la Paris –
Les Haricots Rouges
28.09.
Luzern, KKL
Django Bates Humanchain
30.09.
Zürich, Moods
Erika Stucky Black Widow
10.10.
Zürich, Moods
Gerardo Núñez & Carmen Cortés
25.11.
27.11.
Zürich, Kirche Neumünster
Genève, Bat. d. Forces Motrices
Gianmaria Testa & Paolo Fresu Duo
07.11.
Zürich, Kirche Neumünster
Ibrahim Maalouf
22.10.
Zürich, Moods
Iiro Rantala Power Trio
12.09.
Zürich, Moods
Jan Garbarek Group Feat. Trilok Gurtu
28.11.
29.11.
30.11.
St. Gallen, Tonhalle
Basel, Stadtcasino
Zürich, Tonhalle
Jazz Classics Genève –
Chucho Valdés Quintet
Neumünster-Konzerte
05.11.
Amparo Sánchez
Jazz Classics Genève –
Remember Shakti
07.11.
29.10.
Zürich, Kirche Neumünster
Zürich, Kaufleuten
B.B. & The Blues Shacks
20.10.
Winterthur, Albani Music Club
29.10.
Genève, Victoria Hall
Genève, Victoria Hall
Jazznojazz
30.10.–02.11. Zürich, Gessnerallee
Big Band Matinee
John Scofield Überjam
Biondini – Godard – Niggli
Jonny Lang
29.09.
01.10.
Luzern, KKL
Zürich, Moods
17.11.
06.10.
Zürich, Moods
Zürich, X-TRA
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
33
EVENTGUIDE
CocoRo
Ursus &
in
k
h
c
s
e
Nad
Sechs Minuten verrückte Show. Sie soll die schnellste
der Welt sein. Ein Spektakel knapp verpackt mit allem
Drum und Dran eng verknotet – die Genialität in Kürze.
«Sechsminuten» ist Titel und Programm. Nach exakt dieser Zeit wird der Zuschauerraum belichtet und die Türen
geöffnet. Doch jetzt beginnt erst der Abend. Das Debriefing der Sechsminuten-Show mit den witzigen Dialogen,
skurrilen Argumentationen und verquirlten Zwischentönen zwischen Ursus & Nadeschkin sind zum Brüllen
und zum Nachdenken. Denn immer wieder fühlt man sich
direkt angesprochen. Eine Show über eine Show. Selbstkritisch, ironisch, clever und witzig. Ursus & Nadeschkin
feiern ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum mit einem zweistündigen Programm voller absurder Genialität. SNM
Bounce
Zwischen Pop, Drum’n’Bass und Überraschung spielen sich Bounce in
immer wieder neue Richtungen. Achtsame Improvisation ohne aufdringliche Soli, sondern immer mit Blick aufs Ganze. Eine Entdeckung
und der perfekte Einstieg in die legendären jazznojazz-Clubnächte. SNM
Bianca und Sierra sehen aus, als wären sie einem Märchen entsprungen und so klingt auch die Musik der beiden Casady-Schwestern:
schaurig-schöne Klangsphären und zart-zerbrechliche Melodien,
durchdringt von Sierras Opernstimme. Absolut unverwechselbar. SNM
Mi., 30. Oktober, jazznojazz, Club im Theater der Künste Zürich
Sonntag, 15. September, Kaufleuten Zürich
Kenny Garrett Quintet
13.09.
Zürich, Moods
Keziah Jones
22.11.
Zürich, Kaufleuten
Larry Garner & Norman Beaker Band
Mittwoch, 23. bis Samstag, 26. Oktober,
Stadtsaal Wil SG
08.11.
Pratteln, Galery Music Bar
Maceo Parker
11.11.
Zürich, Kongresshaus
Malcolm Braff Trio
17.09.
Zürich, Moods
Medeski Martin & Wood
07.11.
Circ
ti
n
o
M
s
u
Zürich, Moods
Mehliana Feat. Brad Mehldau
& Mark Guiliana
29.11.
Zürich, Moods
Anzeige
Der Circus, bei dem Gesamtkonzept mehr heisst als ein
Motto. Im Circus Monti öffnet die Anfangs-Nummer ein
Tor zu einer Traumwelt, in der Charaktere wohnen, die
einen an der Hand nehmen und durch ihre Erzählung führen. In wunderschönen Bildern entsteht eine poetische
Geschichte, die aufwühlt und die Zuschauer am Ende mit
einem verzauberten Gefühl im Herzen wieder in ihre Welt
entlässt. Vielleicht bleibt ein Stück der süssen Sehnsucht
der beiden Clowns hängen, die den Traum vom Fliegen
verfolgen und dabei unverhofft auf fantastische Welten
treffen. Inspiration war für dieses Programm war das
Konzept des Pop-up-Buchs, das sein Innenleben Schlag
auf Schlag entfaltet. «monti 2013 – popUp!» ist mit dem
Schweizer Innovationspreis 2013 für innovatives Schaffen, Originalität und Qualität ausgezeichnet worden. SNM
Jetzt auf Schweizer Tournee
34
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
sie
Mélissa Laveaux
20.09.
Zürich, Moods
Mich Gerber Feat. Al Comet
24.11.
Zürich, Moods
Michael Jaeger Kerouac
22.09.
Zürich, Moods
Mostar Sevdah Reunion
21.09.
Nomfusi
08.10.
Bern, Theatersaal National
Zürich, Volkshaus
Rudy Rotta & Band
30.11.
Winterthur, Albani Music Club
Servus Global Kryner
05.10.
Luzern, KKL
Zürich, Kongresshaus
Thun, KK
Stiller Has
19.10.
28.09.
Zürich, Moods
Sexmob Plays Fellini &
The Music Of Nino
14.10.
Zürich, Moods
Shai Maestro Trio
30.11.
Zürich, Moods
Pratteln, Galery Music Bar
Swing Legenden
13.10.
Luzern, KKL
Swiss Army Big Band auf der Rigi
22.09.
Vitznau, Rigi Eventzelt
The Dirty Dozen Brass Band
07.10.
Seun Kuti & Egypt 80
Zürich, Moods
Philipp Fankhauser –
The Anniversary Tour
29.11.
19.09.
20.09.
Zürich, Moods
Orquesta Buena Vista Social Club
27.10.
Rainhard Fendrich
Zürich, Moods
Vieux Farka Touré
25.09.
Zürich, Moods
Vinx – Solo Live!
One Man, One Voice, One Drum
27.09.
Zürich, Moods
Yilian Canizares
14.09.
Zürich, Moods
Familie I Kinder
Das Zelt – Rock Circus 4 Kids
05.10.
23.10.
03.11.
20.11.
Winterthur, Das Zelt
Aarau, Das Zelt
Luzern, Das Zelt
Horgen, Das Zelt
Das Zelt – s‘Dschungelbuech
01.09.
29.09.
20.10.
09.11.
17.11.
24.11.
Interlaken, Das Zelt
Winterthur, Das Zelt
Aarau, Das Zelt
Luzern, Das Zelt
Solothurn, Das Zelt
Horgen, Das Zelt
Hexe Hillary geht in die Oper
05.10.–30.11. Zürich, Studiobühne
Lilibiggs Kinder-Festivals
31.08.–01.09. Luzern, Churchill-Quai
EVENTGUIDE
Chip
s
e
l
a
d
n
pe
Von einem Piraten entführt, einem Cowboy entdeckt oder einem Arzt gerettet – die Frauenträume
drehen sich um den aufmerksamen Helden, der sie
auf Händen trägt – und dabei natürlich unerhört
gut aussieht. Egal in welche Rollen sie schlüpfen,
die Chippendales bleiben Gentlemen. Kein Wunder
gibt es Fans, die ihnen nachreisen, und Blogs, in
denen Männer ihre Irritation über die beflügelte
Ehefrau ratsuchend kundtun. Die Stärke der Chippendales liegt nicht nur unter ihren Sixpacks, sondern im Humor und Entertainment, das «den Puls
keine Sekunde ruhen lässt», so eine Besucherin.
Zusatzvorstellung wegen starker Nachfrage. Männer, geht hin und ahmt nach! SNM
Im Oktober in Zürich, Näfels, Frauenfeld,
Bern, Sursee und Basel
Die Komplexität der Psyche vervielfacht
sich parallel zur Anzahl der Beine. Also
bitte die Gefühlslage des Hundes nicht
unterschätzen. Da gibts mehr als Wedeln
und Knurren. Und jeder Schachzug bis
zum Fressnapf ist genau durchdacht.
Hunde-Experte Martin Rütter führt in seinem neuen Programm «Der tut nix!» in
die Geheimnisse des Hundelebens vom
Gehechel bis zum Gesabber ein. Fachlich
fundiert und zum Kläffen komisch. SNM
17.–19.9., Sursee, St.Gallen, Basel;
13./14.5.2014, Bern und Zürich
07.09.–08.09. Kreuzlingen, Bodenseearena
14.09.–15.09. Winterthur, Eulachpark
21.09.–22.09. Olten, Schützenmatt
17.11.
Gordola, Club La Rotonda
Lesung
Fleuve Gelé – Fleuve De Vie
Anzeige
Mar tin
Rütter
11.11.
Morges, Théâtre de Beausobre
13.11.–22.11. Genève, Salle Piaget
15.11.
Lausanne, Salle Paderewski
18.11.
Yverdon-Les-Bains, La Marive
26.11.
Monthey, Théâtre de Crochetan
27.11.
Sion, Théâtre de Valère
28.11.
Sierre, Aula HES
29.11.–30.11. Neuchâtel, Aula d. J. Rives
Amon Amarth
Circus
Amorphis
Circus Maximus
Ane Brun
Clem Clempson Band (Colloseum)
22.11.
27.11.
26.10.
15. Art International Zürich
Pratteln, Z7
Zürich, X-TRA
09.11.
Pratteln, Galery Music Bar
Biel, Kongresshaus
Asaf Avidan
27.09.
Asia
05.09.
16.10.
Altendorf, Mehrzweckhalle
A Place To Bury Strangers
27.10.
Winterthur, Albani Music Club
A Tribute To CCR
28.09.
Pratteln, Galery Music Bar
30.11.
04.09.
Genève, Arena
Agonoize & Suicide Commando
26.10.
Zürich, Dynamo
Airbourne
11.11.
Zürich, Volkshaus
All About Music Presents:
Stefanie Heinzmann
09.11.
Thun, KK
All About Music Presents: Tomazobi
23.11.
Thun, KK
Alpha Blondy
10.10.
Zürich, Komplex 457
Alter Bridge
09.11.
Zürich, Club Hallenstadion
Eluveitie
Pratteln, Z7
15.09.
Pratteln, Z7
22.11.
Epitaph
26.09.
27.09.
Pratteln, Galery Music Bar
Pratteln, Z7
Fates Warning
Pratteln, Galery Music Bar
Pratteln, Galery Music Bar
Pratteln, Z7
Bob Dylan
Bonobo
Pratteln, Galery Music Bar
Fat Freddy‘s Drop
12.10.
Thonex, Salle des Fetes
Pratteln, Z7
Feuerengel
01.11.–02.11. Pratteln, Z7
Fish
28.10.
Herisau, Casino
19.10.
Black Star Riders
28.10.
Zürich, Kaufleuten
Pratteln, Galery Music Bar
Finntroll
13.09.
Zürich, Kaufleuten
Elvenking
Birth Control
25.09.
23.10.
Pratteln, Z7
Pratteln, Z7
Genève, Arena
Fleetwood Mac
Solothurn, Kofmehl
Zürich, Kaufleuten
Garou
13.10.
29.11.
Zürich, Hallenstadion
Montreux, Audit. Stravinski
Bruno Mars
Goldfrapp
Bryan Adams
Haken
Age Tendre – La Tournée des Idoles 23.10.
16.11.
02.10.
28.09.
Band of Friends Plays Rory Gallagher
28.10.
15.09.
Thonex, Salle des Fêtes
Be Gabriel
02.11.
Pratteln, Galery Music Bar
Dave Stewart
27.10.
Toutankhamon –
Son Tombeau et Ses Trésors
30 Years Rubbernecks
21.11.
Pratteln, Galery Music Bar
Art On Stage
Baschi
Pop I Rock
29.09.
Genève, Théâtre du Léman
CocoRosie
10.10.–13.10. Zürich, Kongresshaus
20.09.–30.11. Genève, Palexpo
29.10.
Anneke Van Giersbergen
ASP
Messe I Ausstellung
Zürich, Komplex 457
16.09.
17.09.
Zürich, Hallenstadion
Zürich, Volkshaus
Basel, Event Halle
Buckcherry & Hardcore Superstar
13.11.
C2C
17.10.
Zürich, Plaza
Zürich, X-TRA
Carpet Crawlers
25.10.
Pratteln, Z7
Celtic Woman
26.10.
Zürich, Hallenstadion
Children Of Bodom
24.10.
06.09.
Pratteln, Z7
Zürich, Kaufleuten
Pratteln, Galery Music Bar
Harem Scarem
24.10.
Pratteln, Galery Music Bar
Heaven Shall Burn
26.11.
Genève, Arena
Caro Emerald
08.10.
26.10.
Pratteln, Z7
Heidenfest
29.09.
Pratteln, Z7
In Extremo
10.11.
Irrwisch
30.11.
Zürich, Komplex 457
Pratteln, Galery Music Bar
Johnny Clegg
12.11.
13.11.
Genève, Théâtre du Léman
Zürich, Volkshaus
EVENTGUIDE
Hannes
Die kl
d
n
o
m
r
e
stival
Silb
pfar t Fe
am Sch
Die Pop-Rock-Night eröffnet das dreitägige Schupfart Festival. Nach
Sunrise Avenue und Dr. Feelgood geht ein Silbermond am Himmel auf.
Er ist bemannt mit Andreas, Johannes und Thomas und wird gezogen
von der Frontfrau und Sängerin Stefanie. Das aktuelle Album «Himmel
auf» von Silbermond reissen vom ersten Track «Unter der Oberfläche»
mit, lassen bei «Für dich schlägt mein Herz» träumen, entfachen Wut
bei «Waffen» und stimmen bei «Das Gute gewinnt» versöhnlich. Silbermond haben für so viele Gefühlslagen ein Lied geschrieben und bringen
Freitag, 20. September (Rock); Samstag, 21. September
(Country); Sonntag, 22. September (Schlager) –
Flugplatz-Halle Schupfart
Die Welten der Dirnen, kleinen Gauner und biederen Bürger treffen im
Zürcher Niederdorf aufeinander. Zwischen Sehnsucht und Neugierde,
Lust und Frust führt das Dialekttheater die Charaktere durch die berührende wie witzige Geschichte voller Herz, Charme und Wahrheit. SNM
«Es ist an der Zeit» ist eines der zeitlosen Werke von Hannes Wader.
Mit dem alternativen Schallplattenlabel «Pläne» verschwanden auch
seine 17 dort herausgegebenen Alben. Sie sind nun gesuchte Raritäten.
Jetzt stellt er sein neues Album «Nah dran» vor. SNM
5. Nov. bis 19. Jan. 2014, Bernhard-Theater Zürich
28.11.14, Volkshaus Zürich; 29.11.14, Theatersaal National Bern
Josh Smith
Mylene Farmer
Kamelot
Nek
09.11.
17.11.
Wird der Tag zur Nacht, verwandelt sich das Möbelhaus
malabar in eine einzigartig stimmungsvolle Event-Location
mit Lounge, Bar, Dancefloor und viel Ambiente. Perfekt
für einen privaten oder geschäftlichen Anlass mit Stil.
Die malabar lounge bietet Platz für bis zu 120 Personen.
Bereits ab 40 Personen können Sie das Lokal mit thematisch passendem Dinner, Bar und DJ exklusiv buchen.
Das ungezwungene Programm mit einem Hauch von
Exotik ferner Länder überrascht jeden Gast.
Pratteln, Galery Music Bar
Pratteln, Z7
Ken Hensley
26.10.
Pratteln, Z7
Kim Wilde – The Poprocker Tour
14.09.
Interlaken, Das Zelt
Kingcrow – Spheric Universe
Experience
30.08.
malabar lounge – für den
Anlass mit Stil und Ambiente
Pratteln, Galery Music Bar
Layla Zoe & Band
03.10.
Zürich, Moods
Aarburg, Im Städtli
Leprous Sp. Guest: Blindead
26.10.
Pratteln, Galery Music Bar
Leslie Clio
29.09.
Zürich, Plaza
Live/Wire
16.11.
Pratteln, Z7
Luca Hänni
17.10.
18.10.
27.10.
Solothurn, Kofmehl
Luzern, Schüür
Herisau, Casino
Luca Turilli‘s Rhapsody
02.09.
Pratteln, Z7
Mark Lanegan
16.11.
Zürich, Kaufleuten
Martin Barre & Band Playing
Classic Jethro Tull
03.11.
Pratteln, Galery Music Bar
11.10.
Pratteln, Z7
Masters Of Symphonic Metal –
Xandria – Serenity – Lunatica
20.10.
Pratteln, Z7
Mercenary – Omnium Gatherum
01.09.
Mø
09.11.
Pratteln, Galery Music Bar
Zürich, Papiersaal
Moon Safari
malabar lounge
Alte Steinhauserstr. 21, 6330 Cham
Telefon 041 760 43 23, [email protected]
www.malabar.ch
18.10.–19.10. Genève, Palexpo
10.10.
13.10.
Zürich, Volkshaus
Thonex, Salle des Fêtes
Never Say Die !! Tour 2013
21.10.
Pratteln, Z7
Nickelback
10.11.
Zürich, Hallenstadion
Nolwenn Leroy
11.10.
Genève, Théâtre du Léman
Olly Murs
08.10.
Zürich, Volkshaus
Legends Of Rock – Route 66 Festival Orphaned Land
06.09.
Masterplan
Ob mit Live-Musik, Bühnenshow, Magier, Handleser
und Bollywood Crash-Kurs oder als einfach gemütlicher
Abend mit coolem Sound und guten Gesprächen: Sie
kreieren ein exklusives Erlebnis, an das sich Freunde
und Geschäftspartner noch lange gerne erinnern.
r foper
u
diese live mit einer Intensität, die den Abschied vom Sommer vergessen
lässt. Am Tag darauf zieht der Country ins Land mit Truck Stop und den
Bellamy Brothers. Krönender Abschluss ist die Schlagernacht mit
Party-König Mickie Krause und Stargast Hansi Hinterseer. SNM
Publireportage
ederdo
eine Ni
Wader
07.09.
Pratteln, Galery Music Bar
Morcheeba
14.11.
15.11.
Zürich, Komplex 457
Thonex, Salle des Fetes
Motörhead
07.11.
Zürich, Club Hallenstadion
25.10.
Pratteln, Galery Music Bar
Papa Roach
21.11.
Zürich, Komplex 457
Patricia Kaas
16.11.
Zürich, Kongresshaus
Patrick Bruel
20.11.
Genève, Arena
Peter Gabriel
08.10.
Pixies
02.11.
Placebo
Genève, Arena
Thonex, Salle des Fêtes
Saltatio Mortis + Versengold
09.11.
Pratteln, Z7
Seat Music Session
21.10.
Zug, Chollerhalle
22.10.–24.10. Zürich, X-TRA
25.10.–26.10. St. Gallen, Einstein
30.10.
Lausanne, Théâtre de Beaulieu
31.10.
Aarau, Kongresshaus
01.11.–02.11. Luzern, Schweizerhof
06.11.
Lugano, Centro Esposizioni
07.11.
Thun, KK
08.11.
Basel, Volkshaus
Sissi A. Creedence Revived
07.09.
Soilwork
18.11.
Emmen, AMAG Skoda
Pratteln, Z7
Spider Murphy Gang & Tinkabelle
13.09.
Interlaken, Das Zelt
Stacie Collins
10.10.
Stars 80
14.11.
Pratteln, Galery Music Bar
Zürich, Hallenstadion
Stephan Eicher
26.11.–27.11. Zürich, Kaufleuten
Stromae
22.11.
05.11.
Titanic
16.11.
31.10.
01.11.
U.D.O
10.11.
05.10.
23.11.
02.10.
Pratteln, Z7
Pretty Maids
30.09.
Pratteln, Z7
Rage & Lingua Mortis Orchestra
12.09.
Pratteln, Z7
Riverside
03.10.
Pratteln, Z7
21.09.–23.11. Pratteln, Galery Music Bar
Tarja Turunen
29.10.
Pratteln, Z7
Ten Years After
17.10.
Pratteln, Z7
The Band Perry
23.11.
Zürich, Mascotte
Rock Power Festival
The Cat Empire
Rock‘n‘Roll Legends
The Dublin Legends Formerly
of The Dubliners
Ryan McGarvey
The Old Dead Tree
Saga
The Seer
08.11.
01.11.
02.11.
02.11.
27.10.
Pratteln, Z7
Genève, Théâtre du Léman
Montreux, Audit. Stravinski
Pratteln, Galery Music Bar
Pratteln, Z7
31.10.
08.09.
09.10.
02.11.
Zürich, Komplex 457
Zürich, Volkshaus
Pratteln, Galery Music Bar
Wallisellen, Jack Rabbit‘s
Zürich, Komplex 457
Zürich, Kaufleuten
11.11.
13.11.
14.11.
20.11.
21.11.
Chur, Marsoel
Rheineck, Hotel Hecht
Wil SG, Tonhalle
Dietfurt, Restaurant Rössli
Neukirch-Egnach, MZH Rietzelg
André-Philippe Gagnon
17.11.
Genève, Théâtre du Léman
Ary Abittan
28.11.
Genève, Théâtre du Léman
Béjart Ballet Lausanne
03.10.–06.10. Zürich, Theater 11
Björn Again
19.10.
Thun, KK
Blanche-Neige et les Sept Nains
26.10.
Lausanne, Théâtre de Beaulieu
Bodo Wartke
13.09.
14.09.
Basel, Stadtcasino
Zürich, Neues Thea. Spirgarten
Bubble Beatz
21.09.
Herisau, Casino
Cabaretduo Divertimento
Veronique Sanson
10.09.–11.09.
21.09.–02.10.
12.10.–16.10.
05.11.–09.11.
13.11.–14.11.
19.11.–28.11.
Vista Chino (Ex Kyuss Lives!)
23.10.–25.10. Genève, Théâtre du Léman
Volbeat
Casse-Noisette – Ballet En 2 Actes
19.11.
Swiss Metal Attack
Zürich, Plaza
Pratteln, Z7
Valerie June
Powerwolf
28.10.
Pratteln, Z7
Uwe Ochsenknecht & The Screen
14.11.
Pratteln, Z7
Basel, Sommercasino
Zürich, Escherwyss Club
Urban Cone
Suzanne Vega
04.10.
Pratteln, Galery Music Bar
Up In Smoke Festival
Poets Of The Fall
27.08.–29.09. Zürich, Kaufleuten
Zürich, Hallenstadion
Trailerpark
15.11.
Zürich, Hallenstadion
Genève, Arena
Pratteln, Z7
Thirty Seconds To Mars
05.11.
Summer Sounds
18.11.
24.11.
Zürich, Volkshaus
The Winery Dogs
17.09.
30.11.
Thonex, Salle des Fêtes
Pratteln, Galery Music Bar
The Straits
28.11.
22.09.
Genève, Arena
Status Quo
14.09.
The Stones
Zürich, Moods
Montreux, Audit. Stravinski
Pratteln, Z7
Zürich, Hallenstadion
White Wizzard
17.10.
Y&T
09.10.
Pratteln, Galery Music Bar
Pratteln, Z7
Zeraphine & Qntal
21.09.
Zürich, Dynamo
Show I Theater
10 Jahre Almi+Salvi Best Of
15.11.–23.11. Basel, SCALA BASEL
120‘ Présente La Suisse
Interlaken, Das Zelt
Winterthur, Das Zelt
Aarau, Das Zelt
Luzern, Das Zelt
Solothurn, Das Zelt
Horgen, Das Zelt
Carolyn Carlson
27.11.
Lausanne, Théâtre de Beaulieu
Cavewoman – Neues aus der
Partnerpflege
02.10.–03.10. Winterthur, Das Zelt
17.10.
Aarau, Das Zelt
09.11.
Solothurn, Das Zelt
Chippendales
02.10.–04.10. Zürich, Volkshaus
17.10.
Basel, Stadtcasino
18.10.
Näfels, Lintharena
20.10.
Frauenfeld, Festhalle
Clown Pic
28.09.
05.10.
Jona, Kreuz
Weinfelden, Thurgauerhof
23.11.–24.11. Lausanne, Salle Metropole Das Einsiedler Welttheater
28.08.–07.09. Einsiedeln, Welttheater
Alptraum – Comedy-Duo Messer & Gabel
29.08.
29.10.
30.10.
31.10.
04.11.
06.11.
07.11.
St. Gallen, Curling Center
Teufen, Lindensaal
Winterthur, Zentrum Grüze
Vaduz, Vaduzer-Saal
Ruswil, Kulturraum Märtplatz
Wohlen, Chappelehof-Saal
Engelburg, Alte Turnhalle
Das Zelt – Comedy Club 13
03.09.
03.10.
24.10.
08.11.
19.11.
26.11.
Interlaken, Das Zelt
Winterthur, Das Zelt
Aarau, Das Zelt
Luzern, Das Zelt
Solothurn, Das Zelt
Horgen, Das Zelt
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
39
EVENTGUIDE
Va
n
a
V
s
Lo
Sie gehören zu den bedeutendsten Salsa-Bands von Kuba. Seit über
40 Jahren prägt Los Van Van rund um Frontmann und Bassist Juan Formell die kubanische Musik massgeblich. Hinreissender Rhythmus, der
vom ersten Takt an aufs Tanzparkett lockt, auch jene, die noch keinen
Salsa-Kurs besucht haben. Nach diesem Konzert kann man jeden Tanzmuffel-Partner dafür gewinnen. Denn die Freude an der Salsa-Musik
dringt hier unwiderruflich in die Venen und man will, dass sie darin
nicht aufhört zu pulsieren, sie weiter antreiben mit schnellen und eleganten Schritten. Die explosive Mischung aus erfahrenen Musikern der
ersten Generation und einer Auswahl herausragender Jungtalente aus
Kubas Salsa-Szene sorgen für einen heissen Abend. Mit dabei haben
sie ihr neues Album «La Maquinaria», der «Maschinenpark». SNM
n
Im Kinofilm «Barfuss» packte er als Autohändler Til Schweiger am Kragen, in der «Wochenshow» mit Anke Engelke war er «Erklärbär», im
Pixar «Die Unglaublichen» leiht er Mr. Incredible seine Stimme. Doch
am besten ist Markus, wenn er Markus ist, darum erhielt er für «Mensch
Markus» auch den Deutschen Comedypreis. Nun kommt der deutsche
Comedy-Star Markus Maria Profitlich mit dem Bühnenprogramm «Stehaufmännchen» in die Schweiz. Darin erklärt er seine Formel zum Überleben im Heute zwischen sinnlosen Apps, Hotline-Terror, Gehirn-Outsourcing dank Wikipedia und Alltagsüberraschungen wie fremde Menschen im Möbelhaus, die einen ganz selbstverständlich duzen oder
vermeintlich ausweglose Situationen ohne Chinesischkenntnisse. SNM
aria
M
s
u
k
r
Ma
ch
Profitli
Fr., 1. November, Pentorama Amriswil; Sa., 2. November,
Stadtsaal Wil SG; So., 3. November, Kreuz Rapperswil-Jona
Mittwoch, 30. Oktober, KK Thun
Das Zelt - Rock Circus mit Stéphane Lambiel on Stage
08.09.
Interlaken, Das Zelt
04.10.–05.10. Winterthur, Das Zelt
23.10.–25.10. Aarau, Das Zelt
03.11.
Luzern, Das Zelt
20.11.
Horgen, Das Zelt
21.11.
Solothurn, Das Zelt
Dimitri Clown
06.11.
08.11.
09.11.
14.11.
16.11.
Baden, Kurtheater
Uster, Stadthofsaal
Düdingen, Podium
Schwyz, MythenForum
Bülach, Aula Kanti
Elite Model Look Switzerland 2013
29.08.
Zürich, MAAG Halle
Karl Dall ist Der Opa
03.11.
St. Gallen, Tonhalle
La Belle Au Bois Dormant
29.10.
01.11.
02.11.
Markus Maria Profitlich –
Stehaufmännchen
01.11.
02.11.
03.11.
Bern, Theatersaal National
Lausanne, Théâtre de Beaulieu
Martin Rütter
Genève, Théâtre du Léman
17.09.
Sursee, Stadthalle
St. Gallen, Sporth. Kreuzbleiche
18.09.
La Nuit du Rire 2013
Basel, Event Halle
08.11.
Lausanne, Théâtre de Beaulieu 19.09.
Laurent Gerra
15.11.
Neuchâtel, Patinoires Littoral
Matze Knop
09.10.
10.10.
09.11.
Lausanne, Théâtre de Beaulieu Mayumana
17.09.–22.09. Basel, Musical Theater
Le Lac Des Cygnes – Ballet en 4
Actes
Misserfolg
29.11.
Lausanne, Théâtre de Beaulieu 23.10.
29.11.–30.11. Genève, Théâtre du Léman 31.10.
01.11.
Leonce und Lena
Franck Dubosc
21.11.
08.11.–09.11. Genève, Théâtre du Léman 15.11.–21.11. Zürich, Opernhaus
27.08.–05.10. Olten, SüdWest
10.11.
Genève, Théâtre du Léman
Jamel Comedy Club
12.10.
Genève, Théâtre du Léman
Jonathan Lambert
26.10.
Genève, Théâtre du Léman
Kaas chante Piaf
15.11.
Genève, Arena
Anzeige
Basel, Theater Fauteuil
Zürich, Kaufleuten
Le Clan des Divorcées
Fabrikk / Karl‘s kühne Gassenschau
Inconnu à cette Adresse
Amriswil, Pentorama
Wil SG, Stadtsaal
Rapperswil-Jona, Kreuz
Marco Rima – Humor Sapiens
26.09.–28.09. Winterthur, Das Zelt
17.10.–19.10. Aarau, Das Zelt
24.10.–26.10. Zürich, Maag Music Hall
31.10.–02.11. Luzern, Das Zelt
12.11.
Altdorf, Theater Uri
13.11.
Uster, Stadthofsaal
15.11.
Wil, Stadtsaal
16.11.
Solothurn, Das Zelt
22.11.
Schwyz, MythenForum
23.11.
Horgen, Das Zelt
Zürich, Weisser Wind
Hochdorf, Braui
Jona, Kreuz
Kirchberg, Toggenburgerhof
Oropax – Chaos Royal
19.10.
09.11.
14.11.
21.11.
22.11.
28.11.
29.11.
Otto
20.10.
21.10.
Schwyz, MythenForum
Suhr, Bärenmatte
Landquart, Forum im Ried
Cham, Lorzensaal
Kloten, Zentrum Schluefweg
Frauenfeld, Casino
Zürich, Volkshaus
Sursee, Stadthalle
Bern, Kursaal
Paco Peña Flamenco Dance Company Swiss Talent Award
18.10.–19.10. Genève, Théâtre du Léman 20.10.
25.11.
Pascal Obispo
27.10.
Genève, Théâtre du Léman
Pierre Richard
24.09.
Genève, Théâtre du Léman
Que Ma Joie Demeure!
Aarau, Das Zelt
Horgen, Das Zelt
The Full Monty
04.10.–06.10. Genève, Théâtre du Léman
Théâtre du Jorat
01.09.–06.10. Mézières, Théâtre du Jorat
27.09.–28.09. Genève, Théâtre du Léman Traumfrau Mutter 2
29.10.–13.11. Zürich, Maag Music Hall
Rolf Schmid
07.11.
21.11.
22.11.
Jona, Kreuz
Olten, Stadttheater
Baden, Kurtheater
Romeo and Juliet – A Classic Rock
Ballet
24.09.–13.10. Zürich, Maag Music Hall
Serge Lama
22.11.–23.11. Lausanne, Théâ. d. Beaulieu
Simon Enzler
05.09.
07.09.
27.09.
28.09.
12.10.
07.11.
21.11.
22.11.
Stomp
Interlaken, Das Zelt
Bülach, Aula Kanti
Vaduz, Vaduzer-Saal
Winterthur, Das Zelt
Aarau, Das Zelt
Luzern, Das Zelt
Horgen, Das Zelt
Solothurn, Das Zelt
Tyyfelsbrigg
Apassionata – Zeit für Träume
09.11.–10.11. Kloten, Kolping-Arena
Lighthouse Gala
18. Zürcher Oktoberfest
11.10.–09.11. Zürich, Bauschänzli
Chippendales
Einstimmungsanlass zum
Unspunnen 2017
12.09.
Landquart, Bahnhof
Interlaken, Das Zelt
Führerstandsfahrten
ab Arth-Goldau
26.08.–30.11. Goldau, Arth-Goldau Bhf
18. Zürcher Oktoberfest
19.11.–24.11. Genève, Théâtre du Léman 11.10.–09.11. Zürich, Bauschänzli
Führerstandsfahrten
ab Bern im ETR 610
26.08.–30.11. Bern, Bahnhof
Führerstandsfahrten ab Lausanne
08.09.
08.09.
Zürich, Hauptbahnhof
Zürich, Opernhaus
Müslüm
15.11.–16.11. Zürich, Moods
Nighthawks
19.09.
Zürich, Moods
Oktoberfest München 2013 –
SBB Railaway Wiesn-Special
22.09.–29.09. Zürich, Hauptbahnhof
05.10.–06.10. Luzern, KKL
13.09.–15.09. Schellenberg, Burgruine
Vip-Dörfli am Eidgenössischen
Schwing- und Älplerfest
in Burgdorf
31.08.–01.09. Burgdorf, VIP-Dörfli
Wise Guys
14.09.
15.09.
Zürich, Volkshaus
Basel, Stadtcasino
One Night of Queen
02.10.
Genève, Théâtre du Léman
Sport
Pasion De Buena Vista
Arosa ClassicCar 2013
SBB RailAway Mehrtagesreisen:
Tessin und Engadin
BSC Young Boys – FC Luzern
28.11.
Zürich, Neues Thea. Spirgarten 30.08.–01.09. Arosa, Rennstr. Langwies
14.09.–05.10. Zürich, Hauptbahnhof
21.09.
Bern, Stade de Suisse
Green Turf
06.09.
Vaduz, Rheinpark Stadion
Grasshoppers Club Zürich, Letzigrund
22.09.
FC Zürich
28.09.
FC St.Gallen
19.10.
FC Lausanne-Sport
30.10.
FC Zürich
02.11.
BSC Young Boys
30.11.
FC Luzern
HC Fribourg-Gottéron –
European Trophy 2013 | HCFGBrynäs IF
30.08.
Fribourg, BCF Arena
HC Fribourg-Gottéron –
European Trophy 2013 | HCFGDjurgardens IF
31.08.
Serenaden auf Schloss Rapperswil
15.09.–06.10. Rapperswil, Schloss
29.09.
Führerstandsfahrten ab Lausanne
im ETR 610
Super10Kampf 2013
FC Lausanne-Sport – FC Zurich
Longines Global Champions
Tour of Lausanne
22.09.
12.09.–14.09. Lausanne, Place Bellerive
26.08.–30.11. Lausanne, Gare
01.11.
Zürich, Hallenstadion
Lausanne, Pontaise
Hinwil, Bahnhof
Sixday-Nights
27.11.–30.11. Zürich, Hallenstadion
Superpro Fight Night 5
07.09.
Basel, Sporthalle Pfaffenholz
Swiss Cup Zürich –
Weltklasse Turnen
03.11.
Zürich, Hallenstadion
Swiss Indoors Basel –
ATP World Tour 500
19.10.–27.10. Basel, St. Jakobshalle
UCI Hallenradsport
Weltmeisterschaften
22.11.–24.11. Basel, St. Jakobshalle
Volleyball European
Championship Women
06.09.–11.09. Zürich, Hallenstadion
WWE Live
13.11.
Zürich, Hallenstadion
Fribourg, BCF Arena
26.08.–30.11. Lausanne, Gare
Dielsdorf, Pferderennbahn
Sauber F1 Team Extrazug
an den GP von Italien
08.09.
FIFA WM Qualifikation
The Real Group in Concerto
Brasilien 2014
19.09.
Lugano, Palazzo dei Congressi Liechtenstein – Griechenland
Ursus & Nadeschkin
Winterthur, Das Zelt
Aarau, Das Zelt
Luzern, Das Zelt
FC Zürich Zürich, Letzigrund Stadion
24.09.
FC Aarau
05.10.
FC Luzern
23.11.
FC Sion
The Princely Liechtenstein Tattoo
30.06.–24.11. Zürich, Hauptbahnhof
24.09.–06.10. Zürich, Bernhard-Theater
29.09.
19.10.
10.11.
Tattoo On Stage
Sion, Stade de Tourbillon
Jassturnier im Roten
Doppelpfeil
14.09.
125 Jahre Villiger – Fiesta de 1888
22.09.
Brunchfahrten im Roten
Doppelpfeil
Ursula Schaeppi – Aber nume no
eimal!
Specials
FC Sion – FC Basel 1893
26.08.–30.11. Zürich, Hauptbahnhof
Dampfrundfahrten im
Bündnerland
Woyzeck
Sushi-Tram
28.08.–05.10. Zürich, Start: Bellevue
30.08.–07.09. Meilen, Pfannenstiel
28.08.–31.08. Andermatt, Kasernenareal
12.10.–08.11. Zürich, Opernhaus
26.08.–30.11. Locarno, Bahnhof
beef.ch – Weidfäscht am Pfannenstiel Führerstandsfahrten ab Zürich HB
15.10.–16.10. Bern, Kursaal
19.10.
Sursee, Stadthalle
23.10.–26.10. Wil, Stadtsaal
Führerstandsfahrten ab Locarno
www.ticketcorner.ch
Impressum
SI event. Redaktion, Postfach 358, 8153 Rümlang, Schweiz · SI event. ist ein Magazin der Schweizer Illustrierte, präsentiert von Ticketcorner · GESCHÄFTSFÜHRER RINGIER ZEITSCHRIFTEN Urs Heller · CHEFREDAKTION Christoph Soltmannowski (SLP), [email protected], Tel. +41 (0)79 405 57 64 · REDAKTIONSLEITUNG/PRODUKTION Zeno
van Essel, AVE Agentur van Essel · REDAKTION Selina Müller (SNM), Zeno van Essel (ZVE), Christian Hug (HUG), Annika Hagemann · GRAFIK Urs Wittwer · BILDBEARBEITUNG
Ringier Redaktions-Services · AVE LOS ANGELES Carolyne Stussi, 7985 Santa Monica Blvd. #101-108, Los Angeles, CA 90046, USA · FOTOGRAFEN Zeno van Essel · FOTOS · Jasmin
Schneebeli-Wochner, Monika Rittershaus, Alex Lake, Andreas Reiner, Rodrigo Jardon, aura.ch/Luzern Tourismus, swissimage.ch, EQImages.ch, Philip Glaser, Semmel Concerts
Veranstaltungsservice GmbH, Blue Balls Music, Festi‘neuch, Swiss-Image.ch, Ross Halfin, Maryanne Bilham, Foto Pedreazzini, Marek Lieberberg Konzertagentur GmbH, VM Records Musikmanagement, SonyMusic, Good News, UniversalMusic, Musikvertrieb, EMI, Warner Music, FBM, act entertainment, allblues, Prime Tours & Promotion GmbH,
Showhouse AG, mediacab GmbH, Starclick Entertainment AG, SFV · KORREKTORAT Anne-Catherine Eigner · MARKETING/KOOPERATIONEN/TICKETCORNER MEMBERCLUB Rahel
Witschi, Ticketcorner, [email protected] · ANZEIGEN/VERTRIEB Sabrina Bärtschi, [email protected], Ticketcorner, Tel. +41 (0)44 818 34 53; Daniel
Baumgartner, Good News Productions AG, www.goodnews.ch, Tel. +41 (0)44 809 66 13, [email protected]; Vermarktung Regio-Specials, Andrea Rezan, Tel 044 818 34 55, andrea.
[email protected]; Nico Keramaris, Mediabox Print GmbH, Tel. +41 (0)44 205 50 20, www.mediabox.ch/print, [email protected] · WEMF-BEGLAUBIGTE AUFLAGE 224
263, SI event. wird in einer Teilauflage von 185 000 Exemplaren der Schweizer Illustrierte beigelegt (Abo), Erscheinungsweise: 10-mal jährlich (monatlich, Doppelausgabe Juli/August, Dezember/Januar) · DRUCK RR Donnelley Global Print Solutions, Krakow (PL) · ADRESSÄNDERUNGEN (MEMBER-ABOS) [email protected], www.ticketcorner.ch/event
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
41
Regiosperen-VcieriwaaldlLuz
-Kaltbad
Mineralbad & Spa Rigi
ee
stätters
Mario Botta gestaltete
das Mineralbad & Spa RigiKaltbad. Das sakrale, besinnliche
Ambiente passt zur 600-jährigen
Bade-Tradition an diesem Ort.
Wakesurf
Swiss Holiday Park
Die tiefenwirksame Erholung: Im Mineralbad & Spa Rigi-Kaltbad geniesst man aus dem Innen- oder dem Aussenbad eine einmalige Aussicht. Hier lässt
Willkommen in der Region Luzern-Vierwaldstättersee
Im Reich der Rigi
In der Zentralschweiz ruht in der Region Weggis, Vitznau
eine Wellness-Oase. Ihre Krönung ist das Bergmassiv Rigi.
Die schönsten Plätzchen zum Entspannen und Entdecken.
Text Selina Müller
M
an nennt sie auch «Königin
der Berge», die Rigi, deren
Name ans lateinische Wort
«Regina», die «Königin» erinnert. Dass die
42
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
Namensgebung etymologisch eher von den
«Riginen» stammt, geologischen Schichtungen, die an der Rigi-Nordseite deutlich sichtbar
sind, kümmert wenig, wenn man ihren An-
blick auf sich wirken lässt. Die majestätische
Ruhe strahlt tiefenwirksam auf den Betrachter aus. Am entspanntesten von der Terrasse
des im letzten Sommer eröffneten Mineralbad & Spa Rigi-Kaltbad aus. Das von Mario
Botta gestaltete Bauwerk passt mit seiner
ruhigen Ausstrahlung zur Philosophie des Mineralbades. Es liegt unter dem neu errichteten Dorfplatz, dem «Giardino Minerale»,
ebenfalls von Mario Botta. Begrenzt wird dieser Platz auf der einen Seite durch die neue
der Badegast Hektik und Sorgen einfach los.
Station der Vitznau-Rigi Bahn und auf der
anderen Seite durch einen markanten Rundturm, welcher sowohl Eingang ins darunterliegende Bad, als auch Verbindung zur Bergstation der Seilbahn nach Weggis darstellt.
Die «Königin» badet ihre Füsse auf der Südseite wie in einem mediterranen Garten Eden
zwischen Weggis und Vitznau im Vierwaldstättersee. Sie überblickt den Schwarzwald,
das Mittelland und die gesamte Alpenkette.
Sie ist von der ganzen Zentralschweiz und
dem Mittelland in kürzester Zeit erreichbar
und ab Rigi-Kaltbad auf ca. 1500m ü.M auch
in den nebelreichen Zeiten nebelfrei. Der
weite Blick vom Gipfel der Rigi aus vergegenwärtigt die fast grenzenlose Vielfalt an Freizeit- und Entspannungsmöglichkeiten, die
man in der Zentralschweiz findet.
Waterfun Karibisches Feeling
auf dem Vierwaldstättersee.
Morschach Wellness und
Badeplausch im Swiss Holiday Park.
Anglerglück Im Vierwaldstättersee gibt es viele Fischarten.
Seeangeln
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
43
Regiosperen-Vcieirwaaldl-
Spa Alexander
& Gerbi
1500 m2 Wohlfühlwelt «Vitalis» mit
herrlichem Blick auf
die Zentralschweizer
Berge und den Vierwaldstättersee. Naturheilpraktiker und
Naturkosmetik «Claudia Celia» aus Luzern.
alexander-gerbi.ch
Luz
ee
stätters
Sommer-Rodelbahn auf Ristis
Neben der Bergstation
der Luftseilbahn und
dem Restaurant Ristis
auf 1600 m ü.M. gelegen ist die 660 m
lange Bahn mit zwölf
Kurven. Auf Wunsch
flitzt auch Globi mit.
brunni.ch
Spa Park
Weggis
Sechs 70m2 grosse
asiatische Spa-Cottages, die für mehrere
Stunden von bis zu
vier Personen exklusiv
gebucht werden können, sorgen für ein
unvergleichliches Entspannungserlebnis.
parkweggis.ch
Anzeige
POHO Lakeside
Center
Ob Wakeboard, Wasserski oder Wakeskate,
alles ist lernbar und
verspricht einen Riesenspass. Mit den neusten
Produkten von Liquide
Force gleitet man übers
Wasser – das herrliche
Freiheitsgefühl im Sommer zwischen Wasser,
Luft und Sonne.
poho.ch
Tierpark
Goldau
Alpabzug
Grand Casino
Luzern
Die malerische Lage
am Ufer des Vierwaldstättersees und die
stilvolle Einrichtung
machen das Grand
Casino Luzern zur
schönsten Spielbank
der Schweiz.
grandcasinoluzern.ch
Am 14. September startet der Alpabzug Wassen
in der Alp Hinterfeld im
Meiental. Dorffest mit
vielseitigen Darbietungen,
Älpler-, Bauern- und
Handwerksmarkt, Festwirtschaft mit Verpflegung und musikalischer
Unterhaltung.
uri.info
Weitläufige Freilaufzonen laden zur
aktiven Begegnung
zwischen Mensch
und Tier ein – 365
Tage im Jahr.
tierpark.ch
Spa Alexander & Gerbi
POHO Lakeside Center
Alpabzug
Spa Park Weggis
Grand Casino Luzern
Sommer-Rodelbahn auf Ristis
Tierpark Goldau
44
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
Anzeige
Lucerne
Festival
Das Lucerne Festival
führt seit 75 Jahren
Sommer für Sommer
die Besten der Zunft
zusammen: Orchester
und Dirigenten aus
aller Welt, Ensembles,
Instrumental- und
Vokalsolisten. Ein
Pilgerort für Aficionados und Aficionadas
der klassischen Musik.
lucernefestival.ch
Regiosperen-VcieirwaaldlLuz
Verkehrshaus
Das Verkehrshaus der
Schweiz ist der spannende und erlebnisreiche Ort der Entdeckung – inmitten von
originalen Zeitzeugen der Verkehrsgeschichte und mit Stolz
das meistbesuchte
Museum der Schweiz.
verkehrshaus.ch
Nachgefragt
ee
stätters
Luzerner
Herbstmesse
Eingebettet im Inselipark direkt am See,
mit über 100 MarktHolzhäuschen besticht
die «Lozärner Määs»
durch ihr Ambiente.
luzern.com
Leonard, Schlagersänger, aus Seedorf, Uri
«Die Mandel-Pastete von
der Confiserie Danioth in
Altdorf ist unschlagbar.»
Leonard, Sie sind in Seedorf im Kanton
Uri geboren. Wo ist das schönste Plätzchen in diesem Ort?
Verkehrshaus
Ich finde Bauen ein wunderschönes
kleines Dörfchen. Da es in einer Bucht
liegt, hat es etwas mediterranes Klima.
Welches ist der beste Herbst-Event
der Zentralschweiz?
Die Tell-Spiele in Altdorf, die alle vier
Jahre stattfinden.
Welche Hobbys im Freien üben Sie aus?
Radfahren und Gartenarbeit, wobei
das letzte weniger ein Hobby ist.
Wo sieht man Sie auf dem Velo?
Ich fahre gerne um den Zugersee.
Ihre kulinarische Lieblings-Spezialität?
Mandel-Pastete.
Lucerne Festival
Wo gibts die beste Mandel-Pastete?
In der Confiserie Danioth in Altdorf.
Luzerner Herbstmesse
Was müssen Besucher wissen, die zum
ersten Mal den Kanton Uri besuchen?
Die Gegend kann auf Leute, die die
Weite gewohnt sind, eng wirken,
wegen der vielen Berge. Und es ist mit
ziemlich starkem Föhn zu rechnen.
Uri ist einer der Urkantone der Schweiz.
Wie stark fühlen Sie sich mit der
Schweiz verbunden?
Ich bin stolz, Schweizer zu sein. Ich
finde, wir sind ein sehr offenes und
tolerantes Volk, ohne dabei unsere
Eigenständigkeit aufzugeben.
Welche Schweizer Traditionen mögen
Sie besonders?
Unsere Demokratie.
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
47
Regiosperen-Vcieirwaaldl-
Anzeige
Luz
Schifffahrt Vierwaldstättersee
Begleitet von Schweizer
Musik in allen Stilrichtungen fahren Sie auf
der Rundfahrt «Best of
Lake Lucerne» mit dem
nostalgischen Schaufelrad-Dampfer zum Ursprung der Eidgenossenschaft: der Rütliwiese.
Bis. 8. September
lakelucerne.ch
ee
stätters
Brunnentratsch
und kühles Bier
KKL Luzern
Konzerte, Kongresse
und kulinarische Erlebnisse verschmelzen
zu einer Gesamtinszenierung für alle Sinne
und Wünsche anspruchsvoller Gäste.
Der Konzertsaal ist ein
architektonisch-akustisches Meisterwerk.
kkl-luzern.ch
Der Rundgang «Brunnentratsch und kühles Bier»
widmet sich dem Wasser
– als Nahrungsquelle,
Transportweg, Antriebskraft oder Erholungsraum. Und was die Brunnen mit Facebook zu
tun haben. Auch für
Einheimische spannend.
luzern.com
Tipps
Comics
Festival für Comic, Grafik,
Illustrationen und Bildende Kunst.
5. bis 13. April 2014
fumetto.ch
Sammlung Rosengart
Picasso, Klee und weitere Künstler des
Impressionismus und der Klassischen
Moderne. Führungen jeweils sonntags.
rosengart.ch
Musikzentrum Sedel
Legendäre Bands und Tanz-Partys im
Musikzentrum Sedel. Am 31. August gibts
Elektro-Party «Fiesta de Cumpleaños».
sedel.ch
Penthouse Roof Top Bar
Schifffahrt Vierwaldstättersee
Die gediegene Penthouse-Lounge mit
Blick auf Luzern und die Berge ist seit
Jahren ein Highlight der Leuchtenstadt.
astoria-luzern.ch
Fahrradtouren
Mietvelos diverser Typen an verschiedenen Stationen. Beste Tourentipps.
Ausleihe von Suva-Helmen inklusive.
rentabike.ch
Spannende Schnitzeljagd
Knifflige Rätsel lösen und Botschaften
entziffern und die Stadt so neu erleben.
foxtrail.ch
KKL
Brunnentratsch
und kühles Bier
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
49
Regiosperen-Vcieirwaaldl-
Swiss City
Marathon
Luz
Der Swiss City Marathon führt neu durch
die Altstadt von Luzern,
entlang dem Vierwaldstättersee. Die Strecke
startet beim Verkehrshaus der Schweiz, führt
rund um die Horwer
Halbinsel, durch das
KKL Luzern, vorbei am
Wasserturm, durch
die Altstadt und zurück
zum Ziel im Verkehrshaus der Schweiz.
swisscitymarathon.ch
Anzeige
ee
stätters
Klausjagen
Küssnacht
In finsterer Nacht am
5. Dezember beginnt
nach den «Geisslechlöpfer» der Lauf des
Klausumzugs, mit bis
zu 200 «Iffelen» zum
geblasenen Dreiklang.
klausjagen.ch
Ringliladen
ViaJacobi
Die ViaJacobi ist Teil
des europäischen Jakobswegs. Sie führt dem
Alpenfuss entlang vom
Bodensee bis Genf. Teilstrecke ist der sechstägige Luzernerweg.
Man wandert u. a. über
Willisau und Burgdorf bis
zum Kloster Rüeggisberg.
viajacobi.ch
Im Ringliladen in Willisau
erfährt man, wie die Löcher ins Willisauer
Ringli kommen. Frisch ab Ofen einkaufen.
ringliladen.ch
Glasi Hergiswil
Die Glasi Hergiswil ist die einzige
Glashütte in der Schweiz, welche noch
von Mund und Hand Glas zu zeitgemässen und einmaligen Formen verarbeitet.
glasi.ch
Tropenhaus
Die bezaubernde Vielfalt der Tropen
in ihren faszinierenden Farben und
wohlriechenden Düften erleben.
tropenhaus-wolhusen.ch
Swiss City Marathon
ViaJacobi
Anzeige
Klausjagen Küssnacht
50
Tipps
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
LEBENDE LEGENDE
Text Zeno van Essel
E
r ist die Antithese zu
allem, was heute das
Showbusiness gross
macht: Youtube, Facebook,
Twitter, Klatsch und Tratsch.
Und er ist es nicht erst seit
kurzem, sondern war schon immer
so: geheimnisvoll, vieldeutig, rätselhaft
– ein Mythos. Bob Dylan, der Held der 68erFundis, die seine Lieder als philosophischen
Soundtrack für den Protest des Kleinen
Mannes gegen die Reichen und Mächtigen
der Welt verstanden. Schon bei seinem Nachnamen beginnen die Spekulationen: Hat Bob
Zimmermann – so sein richtiger Name – den
Namen Dylan vom damals populären TV-Serienheld Matt Dillon aus der Fernsehserie
Gunsmoke abgeleitet, oder war es eher seine
Bewunderung für den Dichter Dylan Thomas,
die ihn zu seinem Künstlerpseudonym inspirierte? Allein darüber sind schon Bücher geschrieben worden, und Bob Dylan selbst hat
sich verwirrenderweise unterschiedlich zu
den verschiedenen Thesen geäussert. Er hat
sich nie vor den Karren von Protestbewegungen, Politaktivisten, Persönlichkeitsanalysten oder Popfanatikern spannen lassen. In
seinem «Wedding Song» schrieb er ihnen
schon 1974 ins Stammbuch: «Nie war es
meine Pflicht, die Welt im Ganzen neu zu erschaffen, noch ist es meine Absicht, einen
Schlachtruf erklingen zu lassen.» Aber
warum wurde er dennoch zu einer Kultfigur
und zu einer Rocklegende? Sind es seine
Texte, die von Metaphern und literarischen
Verweisen strotzen? Schliesslich hat er die
Surrealisten und die Beatpoeten gelesen, die
Gewerkschaftslieder von Woodie Guthrie
und Pete Seeger gehört, afroamerikanische
Bildersprache mit Ovid, indianischen und biblischen Mythen gemischt und den Songschatz
Anzeige
Rätselhafter Bob Dylan
Perfekter
Mythos
Vielleicht ist er cleverer als alle
anderen und trickst mit wenig
Aufwand den ganzen Show-Zirkus
aus. Vielleicht ist er aber tatsächlich
ein Künstler-Genie: Bob Dylan.
Bob Dylan lässt sich sogar bei einem Fotoshooting nicht in die Augen schauen: So hält er das Geheimnisvolle seiner Persönlichkeit wach. Die Fans lieben es.
52
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
Boob28D. Oyktloabenr
M
nf
Arena Ge
der Americana bewahrt. Stoff genug für
wilde Interpretationen.
Wie Ägypten-Reisende vor den Pyramiden
Vielleicht ist alles aber auch viel einfacher:
Bob Dylan ist ein cleverer Hund, der schon
sehr früh erkannte, wie ein Show-Hype funktioniert. Während andere seiner Zeitgenossen
sich zum Sklaven von nimmersatten Fans und
skandalsüchtigen Medien machen liessen,
indem sie ihnen immer mehr von ihrer Persönlichkeit preisgaben, machte Bob genau
das Gegenteil: Er liess durch sein beharrliches
Schweigen so viel Raum für Spekulation, dass
sich die Lager mit der Zeit gegenseitig mit
neuen Thesen befruchteten. Jeder konnte
seinen persönlichen Bob Dylan formen und
sich in Internetforen und an Konzerten und
Konferenzen vortrefflich mit anderen Dylanologen über die Deutungshoheit streiten.
Bob indessen singt weiter seine Lieder, veröffentlicht Platten, gibt hie und da ein Statement ab, über das erneut spekuliert werden
darf. Womöglich ist dem grossen Meister
dabei schon etwas langweilig geworden.
«Bob Dylan hat seit den Siebzigern nichts Relevantes mehr veröffentlicht», schreibt der
Spiegel. Dem Dylan-Fan ist dies egal. Denn
so, wie der Ägypten-Reisende immer wieder
staunend vor den Pyramiden steht, so entdeckt der Fan in den alten Dylan-Songs
immer wieder neu den Mythos des Unerklärbaren. Ein Status, den Bob Dylan der Facebook-Generation voraus hat.
AUF DEM LAND
symposium «Ökologie versus Tierwohl» aus
und spannend ist auch die Betrachtung der
Tierwelt aus Sicht der Jägerinnen und Jäger.
Täglich um 11 Uhr lodert an ihrem Stand das
gemütliche Aserfeuer, welches einen wichtigen Betandteil des jagdlichen Brauchtums
darstellt. Alles über die Hege- und Pflegearbeiten zur Erhaltung eines gesunden und
vielfältigen Wildbestandes kann aus erster
Hand erkundet werden.
Stärneföifi, das sind
Sibylle Aeberli, Adrian
Fiechter, Thomas
Haldimann, Jean Zuber
und Boni Koller (v.l.)
beef.ch, das Weidfäscht für Tier- und Musikfreunde
Entdeckungsreise
Kinder lieben Lieder. Vor allem, wenn es solche sind, die sie
verstehen und mitsingen können. Musik gehört zu den Erlebnistagen rund um die Tierwelt am beef.ch. – Nicht nur für Kinder.
Erleben, fragen, spielen, singen
Der direkte Kontakt mit den Fachleuten vor
Ort machen den Besuch am beef.ch besonders spannend. Die Kombination mit der
spielerischen und unterhaltsamen Art, die oft
auch musikalisch ist, eignet sich für die ganze
Familie. Damit die Eltern auch mal für sich
durch das vielseitige Festival schlendern oder
beim Beef-Jass einen Schieber spielen können, wird vor Ort ein Hort angeboten. Doch
die Kinderkonzerte sind auch für Eltern ein
Erlebnis. Mit dabei neben Stärneföifi auch
Andrew Bond, Marius & die Jagdkapelle und
Tischbombe. So beleben Musik und Erlebnisse die Freude an Natur und an den Tieren.
Und beim Lamatrekking singen die Kinder:
«Nöd schtriite mit em Lama, suscht schpeuzt
ein s‘Lama aa ...» und freuen sich, wenn die
kuschelweichen Tiere zufrieden dreinschauen
und sich nicht ärgern müssen.
Am Kinderkonzert
am 4. September
mit «Tischbombe»
wird musiziert,
getanzt, gelacht.
beeidffä.scchht
We
– So 8.9.
.
8
.
9
2
o
D
tiel
Pfannens
EINIGE MUSIKALISCHE HÖHEPUNKTE
Abend
Auch die Erwachsenen kommen musikalisch nicht
zu kurz: Am 31. August gibts einen Country-Abend
mit dem Lokalmatador Marco Gottardi. Am Freitag, 6. September singt die bezaubernde Francine Jordi. Am 7. September
kommt die Münchner Zwietracht ans Weidfäscht. Seit 1997
sorgen sie auf der Münchner Wiesn für beste Stimmung.
Francine Jordi
Text Selina Müller
K
ei Ameise aazünde, nöd tschuute
mit de Frösch, en Fisch ghört nöd
in Hosesack, en Hamschter nöd i
d‘Wösch», singen Stärneföifi im Lied «Tierli
Plage» und erklären den Kindern damit in
dieser cleveren Mischung aus Witz und Ernst
und Ohrwurm-Melodie zum Mitsingen ein
wichtiges Thema. Wo sind die Grenzen? Was
tut dem anderen weh? Das sind Fragen, mit
denen jedes Kind einmal konfrontiert werden
54
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
sollte. Am beef.ch erfahren die Kleinen, was
es braucht, dass Tiere glücklich sind und dass
es darum auch keine Tierquälerei ist, Fleisch
zu essen, wenn man darauf achtet, woher es
kommt. In Werkstätten für Schulklassen vom
2. bis 6. September sehen die Kinder, wie
Schafe und Ziegen gehalten, gefüttert und
gezüchtet werden. Sie lernen den Unterschied zwischen Milch- und Mutterkühen,
betrachten die Kuh-Kalb-Beziehung und die
Mutigen dürfen auch melken. Weitere hautnahe Tierbeobachtungen sind an vielfältigen
Anlässen möglich: die swissopen Elite-Show
für Fleischrinder, der Jungzüchter-Wettbewerb – wo bereits Siebenjährige ihre Tiere
präsentieren –, Säulirennen, Auftritte mit
Höneisens Hütehunden oder die WesternShows. Die beef.ch ist nicht nur für die Kinder eine Abenteuerreise durch das Wunder
Natur. Fachpersonen tauschen sich am Beef-
Countr y
f.ch
am bee
Münchner
Zwietracht
Marco Gottardi
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
55
GADGETS
Appsolut top!
2
Wortlose finden Hilfe in Sprichwörtern oder Wortspielen.
Schlaflose beim Schäfchengucken. Beide Probleme kann
man auch lösen, indem man
Horoskope zum Besten gibt.
4
1
5
3
Darauf haben alle gewartet
Lebensretter
Wenn ein Mann um Mitternacht schweissgebadet erwacht, hat er von
Wimpern an seinem BMW geträumt. Oder von Monstern unter dem
Kopfkissen. Am Galgen ziehen und alles ist wieder gut. Text Selina Müller
6
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
So
f kleine
Welt – au macher
Glücklich
8
7
56
gveerkrürckat lislttdie
aha!
Word Search
Wer findet schon
immer die richtigen
Worte? Spielend
üben. – Nur kann man da
nicht so viel falsch machen.
Daily Horoscope
Das Tageshoroskop,
für das man betont
keine Internetverbindung braucht. Denn alles
ist schon vorbestimmt.
1 Rumgezirkelt Dieses Dreieck lässt sich zusammenklappen wie ein Zirkel. Aber wer nicht die empfohlene
Körpergrösse zwischen 163 –193 cm hat, passt nicht in den Rahmen. CHF 997.–;carlmay.de. 2 Aufgeklärt Die
Mattscheibe im Bad weg mit einem Wisch. CHF 19.90; geschenkidee.ch 3 Weggepustet Es flüstert wieder
unter dem Kopfkissen. Die Monsterchen können nicht schlafen. Der Spray macht sie sofort bewusstlos.
CHF 9.90; geschenkidee.ch 4 Weichgespült Koffer, die aussehen wie Waschmaschinen, werden selten
geklaut. Nicht geeignet als Muttertagsgeschenk. CHF 134.60; kofferprofi.de 5 Erleuchtet Dieser Lichtschalter erhellt auch die dunkelsten Zeiten. CHF 14.80; megagadgets.de 6 Abgetropft Hundebesitzer sollten sich
auch als Schirmherren sehen. Und auch Laien wissen: Lieber ein trockener Hund, der sich schüttelt, als ein
nasser. CHF 12.20; coolstuff.de 7 Vorgesorgt Prosten mit lockerem Hüftschwung – und die Hände sind
frei für die wichtigen Dinge des Lebens: Mitklatschen, Rasenmähen, Lebenretten. CHF 14.90; geschenkidee.ch 8 Eingeladen Erziehung und Ernährung sind die Themen mit den erneuerbarsten Thesen und Antithesen und den meisten praxisnahen Experten. Die Kombination ist als Streitfaktor kaum zu toppen. Das
pädagogisch wertvolle Spiel mit dem Essen unterhaltet jeden Familienbesuch. CHF 36.40; neuefreunde.bigcartel.com 9 Geklimpert Auf einen Blick ist klar, das ist eine Frau, die so schön seitwärts am Hang parkt.
CHF 8.90; doings.ch 10 Ungeschlagen Der meistumschwärmte Tischtennispartner. CHF 46.65; ttbuddy.com
Everyday Quotes
Mit Sätzen wie
«Jedes Ding an seinen Ort, das spart
viel Müh und böse Wort» anderen den Tag verschönern.
Schlaf gut!
Wer hat schon mal
gesehen, wie ein
Schaf zu Bett geht?
Es wickelt sich in seinen angeborenen Wollschlafsack und ...
Snapchat
Bilder sagen mehr
mit Worten. Sprüche unter Schnappschüsse setzen und versenden. Nett sein bitte!
9
10
RJ Voyager
RJ steht für Reality
Jockey. Als RJDJ
mit diesem intuitiv
bedienbaren Interface eintauchen in die neue Musikwelt.
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
57
TIPPS
BUCH
Leseecke
CD
Neue Alben
DVD
Heimkino
von Zeno van Essel
von Anne-Catherine Eigner
KINO
Kino aktuell
von Samuel Anderau
von Samuel Anderau
Roman
Pop
Drama
Swiss Comedy
SECRET AGENCY
ALUNAGEORGE – BODY MUSIC
3096 TAGE
LOVELY LOUISE
Die Büroräume der Istanbuler Werbeagentur sind
auf lebensfeindliche Temperaturen gekühlt, der
Chef ist eine Katze, der einzige Kunde eine esoterische Lebensberatung und die Kollegin gegenüber die grosse Liebe. 215 S., Binooki, 25.90
Sie waren dieses Jahr eines der grossen Highlights am Montreux Jazz Festival. Der experimentelle, provokativ-laszive Elektro-Pop dieser britischen Band tönt auch ab CD verführerisch sexy.
Ein Debüt, das Appetit macht auf mehr. (Universal)
Die zehnjährige Österreicherin Natascha Kampusch (Antonia Campbell-Hughes) wird im Jahr
1998 auf dem Schulweg entführt. Mehr als 8 Jahre
lang wird sie in einem unterirdischen Verlies gefangen gehalten, bis ihr 2006 die Flucht gelingt.
André ist 55, fährt Taxi und wohnt bei seiner
80-jährigen Mutter Louise. Eines Tages steht der
charismatische Bill aus Amerika vor der Tür, ein
Fremder, der das beschauliche Leben der zwei auf
den Kopf stellt. Von Bettina Oberli.
Musik
Pop
Action
Love
LADY SINGS THE BLUES
QUADRON – AVALANCHE
HIT & RUN
MR. MORGAN’S LAST LOVE
Konfrontiert mit Hunger, Rassismus, Gefängnis,
Prostitution, Drogen und dem grossen MusikBusiness lebte die unvergessliche amerikanische
Jazz-Sängerin ganz für ihre Hingabe an die Musik
des schwarzen Amerika. 222 S., Nautilus, 28.90
Wenn Prince, Kendrick Lamar, Pharrell und Jay-Z
zu ihren Fans zählen, machen Sängerin Coco O.
und Multi-Instrumentalist Robin Hannibal aus Dänemark vieles richtig. Ihre Lieder sind experimentell
und öffnen Türen zu neuen Welten. (Sonymusic)
Vor Jahren war Charlie Bronson Fluchtwagenfahrer bei diversen Banküberfällen. Doch während
seine Kumpels (u.a. «The Hangover»-Star Bradley
Cooper) ins Gefängnis mussten, konnte sich Charlie ins Zeugenschutzprogramm retten.
Sandra Nettelbeck inszenierte die bittersüsse Geschichte eines einsamen US-Witwers (Michael
Caine) in Paris, der durch die Zufallsbekanntschaft mit einer freimütigen, hübschen und impulsiven Französin seinen Lebensmut zurückgewinnt.
Reiseroman
Volksmusik
Action
Animation
DAS MARIENBADSPIEL
DR EIDGENOSS – HEIMAT ISCH TRUMPF
IRON MAN 3
PLANES
Der eine sieht nicht wie ein Sieger aus, der andere
könnte Filmschauspieler sein. Mit einem Mercedes Jahrgang 1988 nehmen sie die 300 Kilometer
von Karlsruhe nach Marienbad unter die Räder.
Auf Nebenstrassen. 160 S., Bilgerverlag, 31.90
Ländler mag für viele etwas Verstaubtes an sich
haben. Der Innerschweizer Volksmusikant Urs Fischer alias Dr Eidgenoss fetzt mit seinem Schwiizerörgeli aber im Tempo von Techno-Hits und lässt
dazwischen das Alphorn chillen. Cool! (Universal)
Führte Teil 1 Robert Downey jr. erfolgreich als Iron
Man ein, so präsentierte ihn Teil 2 in einem lautstarken Effektspektakel. Doch erst in diesem dritten Teil fühlt sich Downey jr. in seiner Rolle sichtlich wohl. Stark!
Dusty träumt davon, einmal mit den ganz Grossen
zu fliegen – beim «Wings Around the Globe»,
einem Flugzeugrennen rund um die Welt. Aber zu
dumm: Dusty hat Höhenangst. Und dazu mächtige
Konkurrenz! Pixar-Fun im Stil von «Cars»&Co.
Sachbuch
R&B
Drama
Sci-Fi
SPAM
BUDDY GUY – RHYTHM & BLUES
LORE
RIDDICK: DEAD MAN STALKING
Gottesfürchtige Babys zu Adoption / Schlank werden, easy! / Es muss aktualisieren Sie Ihr Profil:
Spam ist Poesie, findet die Autorin, und: Viagra,
Geld, die grosse Liebe, alles nur einen Klick entfernt. Dann mal los! 319 S., Rowohlt, 14.90
Der Name ist Programm, der König hält Hof: Kid
Rock, Keith Urban, Beth Hart, Steven Tyler, Joe
Perry und Brad Whitford von Aerosmith rocken
mit dem 76-jährigen Buddy, als wäre er zwanzig.
Kraftvoll, authentisch, brillant, rockig. (Sonymusic)
In Cate Shortlands («Somersault») atemlos
dichtem und geheimnisvoll rauem Film sieht sich
die 15-jährige Lore nach dem plötzlichen Verschwinden ihrer Eltern gezwungen, sich und ihre
vier kleinen Geschwister vor den Nazis zu retten.
Riddick (Vin Diesel) findet sich auf einem sonnenverbrannten Planeten wieder. Doch schon bald
muss er sein Leben gegen böse Aliens verteidigen, wobei ihn eine Gruppe von Kopfgeldjägern
möglicherweise unterstützen kann.
Roman
Jazz
Drama
Comedy
DIE BESTEIGUNG DES RUM DOODLE
GREGORY PORTER – LIQUID SPIRIT
NACHTZUG NACH LISSABON
THE WORLD’S END
Die grandiose Bergsteigersatire erzählt von einer
Expedition, bei der alles schief geht. Und am Ende
hat das unfähige Team unter Führung des so ehrgeizigen wie irren Leiters den falschen Berg bestiegen. 189 S., Rogner & Bernhard, 29.90
Gregory Porter verfügt über eine der fesselndsten
und souligsten Jazz-Baritonstimmen der Gegenwart. Nun legt er bei Blue Note sein drittes Soloalbum vor, das Blues, schwarzen Southern Soul und
Gospelmusik in den Jazz integriert. (Universal)
In einer Buchhandlung fällt dem Berner Lateinlehrer Raimund Gregorius (Jeremy Irons) das Werk
des portugiesischen Autors Amadeu de Prado in
die Hände. Bald will er mehr über das Schicksal
des Schriftstellers erfahren.
Fünf Freunde wollen nochmals eine Kneipentour
wie vor zwanzig Jahren erleben. Das Ziel ist das
legendäre Pub «The World’s End». Doch die Erde
steht auch in Wirklichkeit vor dem Untergang. Mit
Simon Pegg & Nick Frost («Paul»).
Roman
Klassik
Sci-Fi
Action
SEELENSPLITTER
GIOVANNI ALEVI – SUNRISE
STAR TREK: INTO DARKNESS
WHITE HOUSE DOWN
Ein Firmenboss springt von einem Hochhaus,
doch dem cholerischen Chef trauert keiner nach.
Da stürzt sich erneut ein Opfer in den Tod. Währenddessen braut eine Frau, die sich für eine Hexe
hält, giftige Tränke. 270 S., Unionsverlag, 21.90
Er ist Italiens umschwärmtester klassischer Konzertpianist – und Enfant Terrible der Szene. Denn
er lässt sich nicht einordnen. Sein neues Album
bringt sinfonische Eigenkompositionen, die die
Grenzen zu Pop und Jazz sprengen. (Sonymusic)
Für das jüngste «Star Trek»-Abenteuer durfte J.J.
Abrams aus dem Vollen schöpfen. Herausgekommen ist ein spannendes Science-fiction-Spektakel, das neue und alte Trekkies gleichermassen
begeistert. Live long and prosper!
Der Washingtoner Polizist John Cale (Channing
Tatum) besichtigt mit seiner Tochter gerade das
Weisse Haus, als das Gebäude von einer schwer
bewaffneten paramilitärischen Truppe gestürmt
wird. Von Roland Emmerich.
58
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
59
FRIENDS & MEMBERS
PUNKTEN. SPAREN. ERLEBEN.
25%
:
JETZT UNTER hop.ch
ts
e
k
c
i
t
s
u
l
u
m
www.cu
VORTEIL
HOT TICKETS
Stacy Kent
Jazznojazz
BRUNO MARS
Seite 65
DIE SCHÖNE UND DAS BIEST
Die Schöne und das Biest
Play&Win, Seite 62
OLLY MURS
Hot Tickets, Seite 65
Olly Murs
Tickets für das Musical Traumfrau Mutter 2 und weitere spannende
Veranstaltungen aus Kultur und Sport mit mindestens 20 % Vorteil
finden Sie unter www.cumulus-ticketshop.ch
JAZZNOJAZZ
Play&Win, Seite 66
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
61
DER MEMBERCLUB VON TICKETCORNER
WWW.FRIENDS-MEMBERS.CH
EIN MÄRCHENHAFTES MUSICAL
Die zauberhafte Welt des verliebten Kerzenständers und des tanzenden Geschirrs in «Die Schöne und das Biest» nach Disney.
Das märchenhafte und romantische Musical «Die Schöne
und das Biest» mit Hotelübernachtung zu zweit gewinnen!
«Die Schöne und das Biest» von Anfang
der 1990er Jahre gilt als einer der grössten Erfolge der Disney-Filmgeschichte.
Bald darauf kam die Musical-Version an
den Broadway. Die Amour fou zwischen
der bildhübschen Belle und dem groben
Biest ist mehr als Hollywood-Romantik:
Die märchenhafte Geschichte wirft die
tiefgründige Frage auf, warum Menschen
sich wie Biester benehmen und ob sie
davon «befreit» werden können. Dazu
kommt die romantische Frage: Was kann
durch die reine, bedingungslose Liebe
wirklich alles bewegt werden? Die Musik
erfüllt das Musical mit ihrem zarten Glanz
und entführt das Publikum mit sprechenden Kerzenleuchtern, verzauberten Stehuhren und singenden Teekannen in jene
fantastische Welt, die unendlich viel Stoff
zum Träumen und Lachen birgt. Die
deutschsprachige Inszenierung des Budapester Operetten- und Musicaltheaters.
27.11.–22.12.2013
Theater 11 Zürich
www.musical.ch
Play&Win
1 x 2 Tickets, 1. Kat. inkl.
Übernachtung Renaissance Zürich Hotel
Sa., 30. Nov. | Theater 11 Zürich
2 Tickets «Disney Die Schöne und das Biest»
vom 30.11.2013, 19.30 Uhr im Theater 11
Zürich mit Übernachtung im Doppelzimmer,
inkl. Frühstück im Renaissance Zürich Hotel.
Renaissance Zürich Hotel, Thurgauerstrasse 101, 8152 Zürich, renaissancezurich.ch
Trostpreis: 10x2 Tickets, 1. Kat. für die Show
vom Mittwoch, 27. November 2013.
Kein Kaufzwang. Teilnahme und Bedingungen unter www.friends-members.ch
Teilnahmeschluss: 30. September 2013
62
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
Als würden sie alle Hochzeit feiern: «Celtic Woman» treten in edelsten Roben auf, die zum Träumen anregen – wie ihre Musik.
TÖCHTER IRLANDS ZUM VERLIEBEN
Die hinreissende Show von «Celtic Woman» vom Logen-Platz
aus geniessen und dazu mit feiner Gastronomie verwöhnt werden. Das ist jetzt für Ticketcorner friends&members möglich.
Premium Lounge
Celtic Woman
Irische Musik ist normalerweise düster,
und auch die hoffnungsvollsten Balladen
und fröhlichsten Trinklieder haben etwas
Schwerfälliges. Sieht man diese vier Ladies mit wallendem Haar in prunkhaften
Roben, ist man vorerst irritiert. Statt einem dunklen Pub mit rohen Umgangsformen wird man hier in eine Märchenwelt
vor unserer Zeit entführt. Vom ersten Ton
an ist man verzaubert, denn diese Stimmen könnten jede einzelne eine Solokar-
riere vor sich haben. Doch noch schöner
erklingen sie im harmonischen Quartett.
Wie im Song «Awakening» erlebt der Zuhörer tatsächlich ein Erwachen. «Celtic
Woman» gehören zu den Konzerten, bei
denen es vorkommen kann, dass schon
bei den ersten Liedern die stehenden
Ovationen sich durchziehen. Die vier
Schönheiten scheinen einem DisneyFilm entsprungen, zwischen staunen und
lächeln bleibt einem nur das Klatschen.
26.10. | 20 Uhr | Hallenstadion Zürich
Im Preis inbegriffen sind: Konzerttickets,
separater Logen-Eingang, Betreuung als
Logen-Gäste und reservierter gratis Parkplatz im 1. UG des nahe gelegenen Parkhaus
Messe Zürich. Als Extra schenken wir unseren
Ticketcorner friends&members das Catering
der Logen-Gastronomie (3-Gänge-Buffet)
inklusive Getränke (ohne Spirituosen).
Buchbar ab: 4. September 2013
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
63
WWW.FRIENDS-MEMBERS.CH
DIE GROSSEN SPECIALS
Hot Tickets
Hot Tickets
Bruno Mars
Olly Murs
23. Oktober 2013 | Hallenstadion Zürich
8. Oktober 2013 | Volkshaus Zürich
Letzte Steh- und Sitzplätze exklusiv für Ticketcorner friends&members.
Nur online buchbar und nur solange Vorrat.
Letzte Stehplätze exklusiv für Ticketcorner friends&members.
Nur online buchbar und nur solange Vorrat.
Buchbar ab: 4. September 2013
Buchbar ab: 4. September 2013
Special Offer
Play&Win
Pepe Lienhard
Candy Dulfer
9. November 2013 | Kongresshaus Zürich
23. Oktober 2013 | Kaufleuten Zürich
25% Rabatt für Mitglieder von Ticketcorner friends&members!
Nur online buchbar und nur solange Vorrat.
2x2 Stehplätze zu gewinnen!
Buchbar ab: 4. September 2013
Teilnahmeschluss: 30. September 2013
Kein Kaufzwang. Teilnahme und Bedingungen: www.friends-members.ch
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
65
DER MEMBERCLUB VON TICKETCORNER
Zum 15. Mal findet das internationale Festival jazznojazz in Zürich statt. Am Samstag ist die gewaltige Soul-Stimme der Britin Alice Russell zu hören. Am selben
Abend der Piano-Virtuoso Chucho Valdés
im Septett, die afro-amerikanische JazzQueen Buika, die isländische Fusionband
Mezzoforte und die japanische Funk-Band
Osaka Monaurail. Der Freitag trumpft mit
dem schwedischen Power-Posaunisten
Nils Landgren, The Brand New Heavies,
der Schweizer Premiere von Stacey Kent,
dem Motown von Ben l‘Oncle Soul und
der Jeff Cascaro Band auf.
Play&Win
DAS LEGENDÄRE JAZZNOJAZZ
ZUM 15. MAL IN ZÜRICH
Zwei Tagespässe für das renommierte internationale Festival
jazznojazz zu gewinnen! Grössen wie Alice Russell, Chucho
Valdés oder The Brand New Heavies in Zürich erleben!
Jazznojazz
Fr., 1. und Sa., 2. November | Zürich
Je zwei Tagespässe für das Zürcher Festival
jazznojazz für Freitag, 1., und Samstag,
2. November 2013 zu gewinnen!
Teilnahmeschluss: 13. Oktober 2013
Alle Infos unter www.friends-members.ch
DIE MEMBERCLUB-VORTEILE IM ÜBERBLICK
PRIORITY SALE
EVENT.-MAGAZINE
MEET&GREET
HOT TICKETS
SKI-SPECIALS
PLAY&WIN
CLUBBING
MEMBER ENTRANCE
MEMBERCARD
PREMIUM LOUNGE
PARTNER OFFERS
Tickets vor allen anderen sichern!
Heissbegehrte Spitzenplätze und Tickets
für bereits ausverkaufte Events!
Zutritt zu den angesagtesten Clubs der
Schweiz!
Events exklusiv aus der Member-Loge
erleben!
66
SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.
10 x pro Jahr News und Infos zu Events
und Freizeit nach Hause geschickt!
Auf die Pisten der schönsten Skigebiete
und von attraktiven Rabatten profitieren!
Kein Anstehen – durch den Member-Eingang ins Hallenstadion und vieles mehr!
Bei Partnerunternehmen von Spezialangeboten profitieren!
Ihren Lieblingskünstler hautnah erleben
und nach dem Konzert kennen lernen!
Attraktive Gewinne wie Tickets, Gadgets,
CDs und vieles mehr abräumen!
Die Membercard ist auch ein Skiticket.
Einfach online buchen und ab auf die Piste!

Similar documents