Veranstaltungen 2015

Comments

Transcription

Veranstaltungen 2015
Programm 2016
Maria
Rosenberg
Wallfahrtsort · Geistliches Zentrum · Tagungshaus
Inhalt
Die Tür steht offen,
das Herz noch mehr
Wir vom Rosenberg______________________ 4
Wir beten mit Ihnen _____________________ 6
Wir sind für Sie da________________________ 7
Januar_______________________________ 13
Februar_______________________________ 19
März_________________________________ 31
April_________________________________ 42
Mai__________________________________ 53
Juni__________________________________ 63
Juli__________________________________ 68
August_______________________________ 75
September____________________________ 78
Oktober______________________________ 84
November____________________________ 95
Dezember___________________________ 102
Wallfahrtsladen_______________________ 111
Anfahrt______________________________ 112
Anmeldung & Information ______________ 114
Unsere Empfehlung:
Nutzen Sie auch den Service
von Geschenkgutscheinen
für die Angebote auf dem
Rosenberg
Eine Einrichtung des Bistums Speyer
2
Liebe Freunde von Maria Rosenberg,
verehrte Gäste,
noch ist sie verschlossen, wie seit vielen Jahrzehnten: die
fast 600 Jahre alte gotische Seitentür zur Gnadenkapelle,
die ursprünglich einmal der Haupteingang war. Am 20.
Dezember wird sie wieder geöffnet. Für Sie. Denn sie
wird zu einer „Pforte der Barmherzigkeit“ im Heiligen
Jahr, das Papst Franziskus ausgerufen hat und das überall
auf der Welt gefeiert wird. Auch bei uns auf dem Rosenberg. Wenn Sie im kommenden Jahr durch die „Pforte der
Barmherzigkeit“ unsere Kapelle betreten, dort zur Ruhe
kommen, über ihr Leben nachdenken, beten, sollen Sie
noch mehr spüren: Gott meint es gut mit Ihnen, schaut
auf Sie mit Güte und mit Liebe.
Doch nicht nur die „Pforte der Barmherzigkeit“
können Sie bei uns neu entdecken. Wir vom Rosenberg
möchten Ihnen auch 2016 ganz unterschiedliche Zugänge
ermöglichen zu Gott und zum Glauben, zu sich selbst
und zu anderen Menschen. Werfen Sie einen Blick hinein
in unser Programm. Sie finden sicher eine Tür, in die Sie
Lust haben einzutreten: sei es dass Sie an einem Kurs
des Geistlichen Zentrums teilnehmen oder sich auf eine
Pilgerwanderung begeben, einen Gottesdienst mitfeiern
oder einfach bei uns zu Gast sind und ein paar stille Tage
in herrlicher Natur verbringen. Sie werden sehen: Ein
Aufenthalt auf dem Rosenberg wird Ihnen guttun.
Wie sagt das alte Motto der Zisterzienser: „Porta patet,
cor magis. Die Tür steht offen, mehr noch das Herz“.
Das machen wir Rosenberger uns gerne zu eigen.
Wir freuen uns auf Sie.
Herzlich willkommen!
Volker Sehy
Direktor und Wallfahrtspfarrer
Tel.: 06333 923 101
[email protected]
3
Wir vom Rosenberg
Steffen Dully
Wir sind sicherlich kein Wallfahrtsort wie
Lourdes oder Fatima. Wir können auch keine
Marienerscheinungen nachweisen, noch
große Wunderheilungen. Und dennoch ist der
Rosenberg ein „heiliger“ Ort zwischen Pfälzer
Wald, Sickinger Höhe und Schwarzbachtal. Ein
Ort, den die Leute der umliegenden Orte über
Jahrhunderte hindurch am Leben erhalten haben und es
immer noch tun. Ein Ort, wo „Jung & Alt, Klein & Groß“
willkommen sind und Gott sich in den kleinen Dingen
des Alltags zeigt: in der Feier der Eucharistie, bei der
eucharistischen Anbetung in der Gnadenkapelle, beim
stillen Entzünden einer Kerze für einen lieben Menschen,
bei spontanen Begegnungen im Wallfahrtshof, beim
Entspannen am Johannesbrunnen, im Lachen der Kinder
auf dem Wallfahrtsgelände, in den Kursen des Geistlichen
Zentrums, beim abendlichen Bier oder Wein in gemütlicher Runde. Seien Sie herzlich willkommen auf unserem
„heiligen Berg“!
Steffen Dully,
Pastoralreferent, Tel: 06333 /923-398,
[email protected]
Natalie Schehr
Besonders an den Wochenenden ist unser Haus
sehr beliebt. Da freuen sich Chöre auf Ihre Probewochenden, Familien auf Freizeiten oder Pfarrgemeinden auf eine gemeinsame Zeit. Immer
wieder kommt es dann vor, dass Gäste freitags
abends müde und gestresst von der Woche hier
bei uns ankommen: »Hoffentlich bekomme ich
ein schönes Zimmer … Wo ist der Speisesaal?....Haben
Sie auch vegetarisches Essen? ….Ich bräuchte bitte noch 3
Kopien …« Das Team an der Rezeption ist dann engangiert und einfallsreich. Da freut es mich immer wieder,
wenn ich am Sonntag erholte Gäste mit einem frohen »es
war wieder so schön bei Euch« abreisen sehe. Unserem
Team sage ich dann gerne »seht Ihr, das ist auch Euer
Verdienst. Ihr habt unseren Gästen das gegeben was sie
brauchten um Kraft zu tanken. Das ist unsere Aufgabe«
Natalie Schehr,
Organisatorische Leitung des Geistlichen Zentrums
Tel.: 06333 / 923 - 201, [email protected]
Tatkräftig & erfahren: Das Team
Ob an der Pforte oder im Speisesaal, ob in der Verwaltung
oder im Büro, ob in der Kapelle oder der Sakristei, ob in
der Werkstatt oder in den Wallfahrtsanlagen: Wir, die
Rosenberger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sind gerne für Sie da. Wir möchten, dass Sie sich bei uns rundum
wohlfühlen. Sprechen Sie uns an: Wir tun alles dafür,
dass Ihre Veranstaltung gelingt und dass es Ihnen bei uns
an nichts fehlt.
4
5
Wir beten mit Ihnen
sonntags
08:00 Uhr
10:00 Uhr
17:00 Uhr
17:30 Uhr
Frühmesse
Feierliche Sonntagsmesse
Rosenkranzgebet
Abendlob mit eucharistischem Segen
Erster Sonntag im Monat:
10:00 Uhr
Kindergottesdienst
im Wallfahrtsempfang
18:30 Uhr
Messe in der außerordentlichen Form
des Römischen Ritus
Dritter Sonntag im Monat:
18:30 Uhr
Rosenberger Jugendvesper
Alle Sonn- und Feiertage im Mai:
15:00 Uhr
Maiandacht
Alle Sonntage im Oktober:
15:00 Uhr
Rosenkranzandacht
werktags
09:30 Uhr
10:00 Uhr
17:00 Uhr
Rosenkranzgebet
Werktagsmesse
Eucharistischer Segen
Donnerstag vor dem Herz-Jesu-Freitag
(erster Freitag im Monat):
19:00 Uhr
Abendmesse mit Gebet
um Berufungen in der Kirche
Dritter Donnerstag im Monat:
19:00 Uhr
Feierabendmesse mit Gesängen aus
Taizé und Impulsen für den Alltag
Nach der Messfeier um 10:00 Uhr (mittwochs
ab 13:00 Uhr) bis zum frühen Abend findet
in der Gnadenkapelle eine Gebetswache vor
dem Allerheiligsten statt: Frauen und Männer
aus Maria Rosenberg und aus der Umgebung
wechseln sich ab, um eine Stunde vor Jesus im
Sakrament der Eucharistie zu verweilen.
Wir sind für Sie da
Versöhnung erfahren (Beichte)
Sie tragen eine Last mit sich, sehnen sich nach Vergebung
und einem neuen Anfang – mit Gott, mit sich selbst,
ihren Mitmenschen? Die auf Maria Rosenberg tätigen
Priester Volker Sehy, Friedrich Breyer und Dr. Joseph
Weitzel stehen als Beichtväter für Sie zur Verfügung.
Regelmäßige Beichtzeiten auf Maria Rosenberg sind
werktags von 09:30 bis 09:55 Uhr in der Gnadenkapelle
samstags von 15:00 bis 16:00 Uhr und
sonntags von 07:30 bis 07:55 Uhr und 09:30 bis 09:55 Uhr
in der Wallfahrtskirche.
Darüber hinaus können Sie gerne über die Pforte einen
Beicht- oder Gesprächstermin vereinbaren (06333/923-200).
„Jesus, Christus, der
Vielerbarmende“ (Ikone
von Elisabeth Rieder)
der Gnadenkapelle für
das Heilige Jahr der
Barmherzigkeit
© Aktionsgemeinschaft
Kyrillos und Methodios
Gerne gestalten wir mit Ihnen nach Möglichkeit Gottesdienste und Gebetszeiten mit Ihnen und für Sie.
6
7
Sich erholen
Sie möchten bei uns Urlaub machen? Seien Sie herzlich willkommen. Nicht nur Gruppen fühlen sich bei
uns wohl, Sie können gerne auch als Einzelperson oder
Familie erholsame Tage auf Maria Rosenberg verbringen.
Wir bieten Gästezimmer von einem bis drei Betten und
verfügen über einige Kinderbetten für die Kleinen. Außer
Vollpension bieten wir auch Halbpension und Übernachtung mit Frühstück an.
Viele Ausflugsziele locken im Pfälzer Wald und natürlich
auch Wanderwege, die direkt vor der Haustüre beginnen.
Ein Beispiel:
3 Tage, 2 ÜN im EZ/DWC mit Vollpension 140,– €
Mitleben
Sich aussprechen
Sie haben etwas auf dem Herzen? Sie möchten wachsen
im Glauben und in der Beziehung zu Gott?
Wenden Sie sich für ein seelsorgliches Gespräch oder
auch eine regelmäßige geistliche Begleitung an Pfr. Volker Sehy, an Pastoralreferent Steffen Dully oder an die
Geistliche Begleiterin Margit Maar-Stumm (06333-77106;
[email protected]).
Sie fragen sich: Was will Gott von mir? Dann haben
Sie die Möglichkeit, eine Zeitlang in Maria Rosenberg
mitzuleben. Wenn Sie zwischen 18 und 35 Jahre alt sind
und Interesse haben, bitten wir Sie, direkt mit Pfr. Volker
Sehy Kontakt aufzunehmen. Die Unkosten werden durch
Mitarbeit gedeckt.
Stille Tage verbringen
Sie möchten zur Ruhe kommen, sich selbst neu finden?
Verbringen Sie stille Tage bei uns. Sie können die Zeit
gestalten, wie es Ihnen gut tut: die Natur genießen, am
geistlichen Programm teilnehmen, die Gottesdienste mitfeiern, im Schweigen ihre Mahlzeiten einnehmen und das
Angebot zur geistlichen Begleitung und zum Gespräch
mit Pfarrer Volker Sehy oder Pastoralreferent Steffen
Dully nutzen.
8
9
Einen Wallfahrtstag verbringen
Einen Besinnungstag gestalten
Sie kommen als Pilger? Ob Sie nun als einzelne Person,
mit Ihrer Familie oder Gruppe kommen: gerne unterstützen wir Sie dabei, Ihren Tag auf Maria Rosenberg zu
gestalten.
Sie möchten sich als Pastoral- oder Kitateam, als Lehrerkollegium oder Arbeitsgruppe gemeinsam eine Auszeit
gönnen, einander besser kennenlernen und geistlich stärker zusammenwachsen? Wir gestalten mit Ihnen einen
oder mehrere Besinnungstage zu biblischen oder geistlichen Themen, die wir auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden.
Wir bieten Ihnen an:
ƒƒ eine Messfeier mit dem Wallfahrtspfarrer
oder einem anderen Priester (nach Möglichkeit)
ƒƒ eine Anbetungsstunde in der Gnadenkapelle
ƒƒ ein gestaltetes Rosenkranzgebet
ƒƒ das Gebet eines Kreuzwegs
ƒƒ eine Versöhnungsfeier: Anregung und
Hinführung zur persönlichen Beichte
ƒƒ mit der Gelegenheit zum Empfang des
Sakramentes der Versöhnung
ƒƒ eine Einführung in die Geschichte von
Maria Rosenberg und seine Stifter,
ƒƒ einen Stationenweg über den Rosenberg
mit biblischen Impulsen, Gebeten usw.
Selbstverständlich können Sie nach Absprache mit uns
Ihre eigene Andacht oder mit dem Priester, der Sie begleitet, eine Heilige Messe feiern. Sie können auch gerne in
unseren Speiseräumen mit Ihrer Gruppe die Mahlzeiten
einnehmen, z. B. Mittagessen oder Nachmittagskaffee.
10
Einen Tag mit Kindern
und Jugendlichen erleben
Sie möchten mit Kindern und jungen Leuten unseren
Wallfahrtsort besuchen? Kinder und Jugendliche sind
gern gesehene Gäste auf dem Rosenberg: sei es zu einem
Ausflug oder Besuch mit der Schulklasse oder Jugendgruppe, sei es inmitten der Kommunion- und Firmvorbereitung, sei es für einen Tag oder ein Wochenende.
Pastoralreferent Dully bietet an unserem Wallfahrtsort,
auch zusätzlich zu ihrem eigenen Programm, Führungen und gottesdienstliche Feiern (z.B. Abendandacht,
Segensfeier, euch. Anbetung) für Kinder und Jugendliche
in altersgerechter Weise an. Vereinbaren Sie die Termine
und das Programm direkt mit Pastoralreferent Dully.
11
In unserem Haus tagen, proben und feiern
Viele Gruppen und Gemeinschaften schätzen die Atmosphäre unseres Wallfahrtsortes und möchten darum ganz
bewusst auf Maria Rosenberg ihre Tagungen veranstalten.
Auch Chöre und musikalische Ensembles kommen gerne,
weil sie bei uns ideale Probebedingungen finden. Mehrere
große Proberäume mit Klavier oder Flügel und genügend
kleine Räume für Einzelproben. Darüber hinaus bieten
unsere geräumigen Speisesäle und der Wallfahrtshof bei
Festlichkeiten einen stimmungsvollen Rahmen. Sprechen Sie Frau Schehr an, sie findet bestimmt auch für Ihre
Bedürfnisse eine passende Lösung in unserem Haus.
Januar
_Spiritualität_ Silvester
Übergänge
Geistliche Tage über Silvester 2015/2016
Immer nur Raketen und Böller, Bleigießen und Raclette­
essen? In den »Übergängen« feiern Sie
Silvester anders, schließen das alte Jahr bewusst
ab und gehen ins Neue Jahr mit Gott.
Elemente: Impulse zum Nachdenken und Miteinanderins-Gespräch-Kommen, Eucharistiefeier, Gebet und
Zeiten der Stille, Gemeinschaft erleben, Spielen,
Wandern, Feiern - und ein Fest zum Jahreswechsel.
Termin:
Beginn:
Ende:
Leitung: Kosten:
12
29. Dezember 2015 bis 01. Januar 2016
Montag, 11:30 Uhr
Donnerstag, 13:30 Uhr
Pfr. Volker Sehy, Sr. Roswitha Schmid
EZ 185,– € inkl. Übernachtung und Verpflegung
DZ 170,– € pro Person inkl. Übernachtung
und Verpflegung
13
PROGRAMM JANUAR
PROGRAMM JANUAR
_Kunst, Musik & Kultur_ Konzert
Spiritualität & Glaube Bibelauslegung, Gebet
Festliche Musik zur Weihnachtszeit
Rosenberger Glaubensweg
Sonntag, 3. Januar 2016
10:00 Uhr Musikalische Sonntagsmesse
17:00 Uhr Abendlob
Solisten, Projektchor des Bischöflichen Kirchenmusikalischen Instituts, Orchester
Leitung: Dekanatskantor Manfred Degen (Dahn)
Regelmäßige Treffen montagsabend (in den geraden
Wochen des Jahres) zu Gebet, Gesang, Glaubensgespräch,
Bibelauslegung, eucharistischer Anbetung
Gottesdienst Kinder, Familie
Kindergottesdienst
Für Kinder bis ca. 10 Jahren findet in der Regel am ersten
Sonntag im Monat parallel zur Sonntagsmesse
ein Kindergottesdienst statt. Das Evangelium des
Sonntags steht im Mittelpunkt, und es wird gesungen,
gebetet, gemalt oder gebastelt. Anschließend kommen
die Kinder zur Sonntagsmesse hinzu. Und wenn die Kids
nicht alleine kommen wollen, dürfen Mama und Papa
gerne mitgehen … 
Termin: Sonntag, 3. Januar 2016
Beginn:
10:00 Uhr Wallfahrtsempfang
(direkt neben der Wallfahrtskirche)
Verantwortlich: PR Steffen Dully
Termin:
Montag, 11. Januar 2016
Zeit/Ort: 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr in der Kapelle
des Tagungshauses
Verantwortlich: Christiane Kurz
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Spiritualität & Glaube Berufung
Berufungstreffen
Für junge Männer auf der Suche nach ihrem Weg
„Duc in altum“ – „Fahr hinaus auf den See“ (Lukas 5,4)
Wir sind ein offener Kreis von jungen Männern ab 16,
besprechen Themen, die uns gerade beschäftigen, Fragen,
die unseren Glauben betreffen, das Leben mit Gott und
die eigene Berufung, wir schauen uns eine Stelle aus der
Heilige Schrift an und reden darüber, beten und feiern.
Unser Treffen schließt in der Regel mit der Rosenberger
Jugendvesper.
Termin: Beginn: Ende:
Ort: Kontakt: Sonntag, 17. Januar 2016
16:00 Uhr
18:00 Uhr
Stifterhaus Maria Rosenberg,
Treffpunkt im Wallfahrtshof
Kpl. Tobias Heil, Pfr. Volker Sehy
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Beratungsund Informationsstelle Berufe der Kirche Speyer
(www.berufe-der-kirche-speyer.de).
14
15
PROGRAMM JANUAR
Gottesdienst
Rosenberger Jugendvesper
Weltjugendtagsatmosphäre schnuppern, fetzige Lieder
singen, Jesus begegnen in seinem Wort, in der Eucharistie, in der Gemeinschaft mit anderen.
PROGRAMM JANUAR
Termin: Beginn: Ende: Ort:
Leitung: Donnerstag, 21. Januar 2016
20:00 Uhr
21:30 Uhr
Stifterhaus Maria Rosenberg
(Treffpunkt im Wallfahrtshof )
Pfr. Volker Sehy
Sonntag, 17. Januar 2016
18:30 Uhr
_Kunst, Musik & Kultur_ Kreativität
Gottesdienst Taizé, Feierabend
Feierabendmesse
Eine Zeit für mich – eine Zeit für Gott
mit Gesängen aus Taizé und Impulsen für den Alltag
Donnerstag, 21. Januar 2016
19:00 Uhr
Spiritualität & Glaube Enzyklika & Weltkirche
Feierabendgespräch: Laudato si
Für Wissensdurstige und Diskussionsfreudige
„Laudato si’“ ist das erste Lehrschreiben eines Papstes
zu globalen Umweltfragen und hat weit über die Kirche
hinaus breite Zustimmung in Wirtschaft und Politik,
aber auch scharfe Kritik gefunden. Franziskus hat dieses
Schreiben mit den ersten Worten des Sonnengesangs von
Franz von Assisi betitelt. Er formuliert in für ihn typischen, deutlichen Worten Kritik an den Versäumnissen
in der Klimapolitik und ruft zur Umkehr auf. Er
macht aber auch konkrete Vorschläge, wie jeder
einzelne Christ und wie die Gemeinden vor Ort
etwas dazu beitragen können, dass die Schöpfung bewahrt und das gemeinsame Haus der
Erde gehütet werden kann.
Der Gesprächskreis „für Wissensdurstige und
Diskussionsfreudige“ liest das Schreiben kapitelweise und befragt es nach den Konsequenzen für das
eigene Handeln.
16
Malen als Ausdruck
meines geistlichen Weges
Winter – Licht in der Dunkelheit
„Ich bin der Weinstock, und ihr seid die Reben. Wenn
jemand in mir bleibt und ich in ihm bleibe, trägt er reiche
Frucht; ohne mich könnt ihr nichts tun.“ Joh 15, 5
So wie der Weinstock den Jahreszeiten unterliegt, unterliegt auch unser geistiges Leben allen Jahreszeiten. Die
persönliche Beziehung zu Gott ist der Schlüssel für ein
Leben in Fülle.
Diesen Jahreszeiten wollen wir in Impulsen, in der Stille
und besonders in der Umsetzung mit Farben nachspüren.
Es werden keine künstlerischen Fähigkeiten vorausgesetzt. Weitere Termine folgen.
Termin: Beginn: Ende: Leitung: Kosten:
Samstag, 23. Januar 2016
14:00 Uhr
17:00 Uhr
Christiane Kurz
20,- € inkl. Verpflegung und Materialien
17
PROGRAMM JANUAR
PROGRAMM JANUAR
Spiritualität & Glaube Bibelauslegung, Gebet
Rosenberger Glaubensweg
Details unter dem Termin 11. Januar 2016
Termin: Montag, 25. Januar 2016
Zeit/Ort: 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr
in der Kapelle des Tagungshauses
Februar
Theologie & Praxis Bibel, Liturgie, Lektoren
Gottes Wort lebt. Durch dich
Ein Kurs für Lektorinnen, Lektoren
und solche, die es werden möchten
ƒƒ Sie fragen sich bei so mancher Lesung:
Wie kann das Wort Gottes sein?
ƒƒ Sie wünschen sich einen tieferen Zugang zu dem,
was Sie im Gottesdienst vortragen?
ƒƒ Sie möchten handfeste Tipps, wie Sie so lebendig
vorlesen können, dass das Wort Gottes Ihre
Zuhörerinnen und Zuhörer erreicht?
Der Kurs „Gottes Wort lebt. Durch dich“ möchte Ihnen
durch biblische Hintergrundinformationen, durch geistliche Impulse und vor allem durch praktische Übungen
helfen, zu Lektorinnen und Lektoren zu werden, denen
die Gemeinde aufmerksam und gespannt zuhört.
Termin: Beginn: Ende: Leitung: Kosten:
Samstag, 30. Januar 2016
10:00 Uhr mit der Messfeier in der Gnadenkapelle
17:00 Uhr
Pfr. Volker Sehy
20,– € inkl. Verpflegung und Materialien
Gottesdienst
Darstellung des Herrn:
Tag des geweihten Lebens
Das erste Wallfahrtsfest des Jahres: Erinnerung an den
40. Tag nach Jesu Geburt, an dem Maria und Josef ihr
Kind in den Tempel brachten, um ihn Gott zu weihen.
Unsere Gabe: die brennenden Kerzen, Zeichen für uns
selbst.
Dienstag, 2. Februar 2016
19:00 Uhr Kerzenweihe in der Gnadenkapelle,
Prozession und Festamt in der Wallfahrtskirche
Gottesdienst
Abendmesse mit Gebet
um Berufungen in der Kirche
Donnerstag, 4. Februar 2016
19:00 Uhr Messfeier, danach Lobpreis
18
19
PROGRAMM FEBRUAR
PROGRAMM FEBRUAR
Spiritualität & Glaube Meditation, Exerzitien
Gottesdienst Kinder, Familie
„Schweige und höre, neige deines Herzens
Ohr, suche den Frieden“
Das Herzensgebet – Meditationstage im
Schweigen
Kindergottesdienst
Das Herzensgebet ist eine alte christliche Meditationsweise, die heute wieder viele Menschen als hilfreich
erfahren. Wir lassen mit dem Atem Heiligen Geist in uns
einströmen, der unser ganzes Sein durchdringt und in
uns wirkt. „Gott und ich, wir sind eins. Er wirkt, und ich
werde.“ (Meister Eckhart)
In diesem Vertrauen sitzen wir in der Stille, sind absichtslos einfach da und lassen geschehen. Unser Herz betet.
Alle, die diese Gebetsweise kennen lernen oder vertiefen
wollen, sind herzlich eingeladen.
Vorausgesetzt werden körperliche und seelische Stabilität.
Durchgängiges Schweigen während des ganzen Kurses.
Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, warme Socken und,
so vorhanden, ein Meditationskissen mit.
Termin:
5. bis 9. Februar 2016
Beginn: Freitag 18:30 Uhr
Ende:
Dienstag 13:30 Uhr
Referentin: Dorothee Kimmel
Kosten: EZ: 315,– € , DZ: 295,– €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
Details unter dem Termin 03. Januar 2016
Termin: Sonntag, 7. Februar 2016
Beginn: 10:00 Uhr
Ort: Wallfahrtsempfang (neben der Wallfahrtskirche)
Spiritualität & Glaube Bibelauslegung, Gebet
Rosenberger Glaubensweg
Details unter dem Termin 11. Januar 2016
Termin: Montag, 8. Februar 2016
Beginn: 19.30 Uhr in der Kapelle des Tagungshauses
Gottesdienst
Aschermittwoch
Den Weg auf Ostern zu beginnen wir mit einer Prozession, so wie es nach altem römischen Brauch der Papst
bis heute tut. Wir lassen uns Asche aufs Haupt streuen:
„Dein Leben ist begrenzt. Mach was draus!“
Mittwoch, 10. Februar 2016
10:00 Uhr Statio in der Gnadenkapelle,
Bußprozession und Messfeier
mit Segnung und Austeilung der Asche
Gottesdienst
Gedenktag Unserer Lieben Frau von Lourdes
Die Freunde des weltberühmten Wallfahrtsorts versammeln sich jedes Jahr in Maria Rosenberg, wo sie eine
große Lourdesgrotte an ihre Pilgerfahrten nach Südfrankreich erinnert.
20
Donnerstag, 11. Februar 2016
16:00 Uhr Andacht
danach: Kaffee und Kuchen im Speisesaal
18:00 Uhr Festtagsmesse und Lichterprozession
zur Lourdesgrotte
21
PROGRAMM FEBRUAR
Theologie & Praxis Liturgie
_Paare & Familien_ Ehe, Hochzeit
Den Glauben zum Klingen bringen
GottesdienstWerkstatt für ehren- und
hauptamtliche Gottesdienstleiter/innen
zur Praxis des Gottesdienstes
Auf dem Weg zur Ehe
Ein Tag für alle, die heiraten möchten
Bei dieser GottesdienstWerkstatt werden wir gemeinsam
Singen. Wir werden mal wieder richtig durchatmen, eine
geeignete Haltung einnehmen und der eigenen Stimme
Klang verleihen. Wer will kann das Angebot der Stimmbildung annehmen und versuchen, unter persönlicher
Anleitung den richtigen Ton zu treffen. Wir werden die
Zusammenhänge zwischen Text, Musik und Dramaturgie
der Liturgie beleuchten, werden Lieder und Gesänge zu
bestimmten Anlässen vorstellen ...
Die GottesdienstWerkstatt will dazu anregen, unterschiedliche Elemente des Gottesdienstes auf ihren geistigen Gehalt zu überprüfen, die eigene liturgische Spiritualität zu vertiefen und den gottesdienstlichen Handlungen
einen stimmigen Ausdruck zu verleihen. ...und immer
wieder werden wir in gemeinsamen Feiern den Glauben
zum Klingen bringen.
22
PROGRAMM FEBRUAR
Termin:
11. bis 13. Februar 2016
Beginn:
Donnerstag, 15:00 Uhr
Ende:
Samstag, 17:00 Uhr
Referenten: Barbara Kolberg, Kirchenmusikerin
und Pädagogin, Freiburg (www.muspili.com)
Pfr. Volker Sehy, Leiter des Geistlichen
Zentrums Maria Rosenberg
Clemens Schirmer, Liturgiereferent Bistum Speyer
Kosten
Übernachtung und Verpflegung:
DZ 110,– € / EZ 120,– €
Kursgebühr: 120,– € / 60,– € für Ehrenamtliche
bei Anmeldung über die Pfarrei (Kursbeitrag),
Ehrenamtliche aus dem Bistum Speyer erhalten bei
Anmeldung über die Pfarrei 50% des Kursbeitrags vom
Bischöflichen Ordinariat erstattet. Hauptamtliche des
Bistums Speyers erhalten auf Antrag die Kursgebühr und
einen Zuschuss zu den Pensionskosten von der Abteilung
Personalförderung.
Anmeldeschluss: 29. Januar 2016
„Was ist uns in der Partnerschaft wichtig? Warum
kirchlich heiraten? Welche
Bedeutung hat das Sakrament
der Ehe?“ Im Gespräch und
Austausch mit anderen Paaren
bekommen Sie Anregungen
und Informationen zu Fragen
der Partnerschaft und der
kirchlichen Trauung. Sie haben Gelegenheit, Texte und
Lieder zur Trauung, interessante Bücher zur Ehe und
weiterführende Angebote, z.B. zur Kommunikation in
der Partnerschaft, kennenzulernen.
Termin: Samstag, 13. Februar 2016
Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr
Referenten: Rosi und Reinhard Noe (Heltersberg),
Sabrina und Daniele Agnetta (Ruppertsweiler), Katrin und Michael Knüttel (Münchweiler)
Kosten: 20,– € für Verpflegung pro Person
Spiritualität & Glaube Impulse, Gespräch, Gebet
„Wer an ihn glaubt,
wird nicht zugrunde gehen!“
Besinnungstag in der Fastenzeit
für Cursillo-Teilnehmer und Interessierte
Termin:
Beginn:
Ende:
Referent :
Kosten :
Samstag, 13. Februar 2016
09:30 Uhr
17:00 Uhr
Pfr. Dr. Hans Peter Arendt und Cursillo Team
20,– €
23
PROGRAMM FEBRUAR
PROGRAMM FEBRUAR
Spiritualität & Glaube Exerzitien
Der Sonnengesang
Exerzitien im Alltag mit
Franz und Clara von Assisi (1)
Spiritualität & Glaube
„erleuchte die Finsternis
unserer Herzen …“
Einkehrtag der franziskanischen Gemeinschaft
(ofs) und allen Interessierten
Termin: Samstag, 13. Februar 2016
Beginn: 9.30 Uhr
Ende: 16.00 Uhr
Begleitung: P. Rafael Lotawiec OFMConv (Blieskastel)
Kosten: 15,– € incl. Mittagessen
_Kunst, Musik & Kultur_ Geschichte
Gottesdienst Taizé, Feierabend
Feierabendmesse
Eine Zeit für mich – eine Zeit für Gott
mit Gesängen aus Taizé und Impulsen für den Alltag
Donnerstag, 18. Februar 2016
Beginn: 19:00 Uhr
Spiritualität & Glaube Enzyklika & Weltkirche
In der Rosenberger Chronik geblättert
Kriegsjahre auf dem Rosenberg (1)
Feierabendgespräch: Laudato si
Für Wissensdurstige und Diskussionsfreudige
Die Chronikbände von Maria Rosenberg sind geschichtliche Fundgruben. Richard Antoni hat sie studiert und
zeichnet an zwei Vormittagen nach, wie der legendäre
Rosenberg-Direktor Johannes Muth den Wallfahrtsort
und das Mädchenheim umsichtig durch die schwierige
Zeit des Zweiten Weltkriegs führte.
Details unter dem Termin 21. Januar.
Termin: Sonntag, 14. Februar 2016
Beginn: 11:00 Uhr nach der Sonntagsmesse
Ort:Wallfahrtsempfang
Referent: Dr. Richard Antoni (Rodalben)
24
Fünf Abende in der Fastenzeit
Termin: Mittwoch, 17. Februar 2016
Beginn: 19:30 Uhr
Ort: Stifterhaus Maria Rosenberg
(Treffpunkt im Wallfahrtshof )
Referenten: Irene und Karlheinz Schwarz (ofs)
Kosten: 18,– € für die Arbeitsmappe
Information unter 0621/55 34 08
Termin: Beginn: Ende: Ort:
Leitung: Donnerstag, 18. Februar 2016
20:00 Uhr
21:30 Uhr
Stifterhaus Maria Rosenberg
(Treffpunkt im Wallfahrtshof )
Pfr. Volker Sehy
25
PROGRAMM FEBRUAR
PROGRAMM FEBRUAR
_Paare & Familien_ Eltern, Kinder, glauben
_Kunst, Musik & Kultur_ Ausstellung
Mit Kindern staunen – fragen –
Gott entdecken
Elternseminar
„Zur Liebe befreit“: Szenen aus dem Leben
des Franziskus von Assisi
Ausstellung mit Werken
von Petra und Erwin Würth
Kinder brauchen für Ihre seelische Entwicklung auch die
Erforschung großer Fragen, wie z.B. Wo komme ich her?
Ist die Welt gut? Wo ist Opa jetzt?
Manchmal ist der Umgang mit solchen Fragen auch für
Erwachsene nicht einfach, kann aber sehr spannend
sein. Dabei können wir uns auf verschiedenen Weisen
religiösen Fragen nähern mit dem Kind über Gott reden –
kindliche Gottesbilder achten – der Spiritualität im Alltag
Raum geben – sich von Gott anrühren lassen – das Leben
deuten und feiern – sich von christlichen Traditionen
anregen lassen.
Mit Hilfe vieler praktischer Übungen und viel Zeit sollen
alle, die teilnehmen, zum Austausch ermutigt werden,
gemeinsam mit Ihrem Kind nach Antworten zu suchen
auf die großen Fragen des Lebens.
Termin:
Beginn:
Ende: Leitung:
Kosten:
Samstag, 20. Februar 2016
9:30 Uhr
17:00 Uhr
Elisabeth Schmutzler
Einzelperson 35,– € (inkl. Verpflegung)
Elternpaar 60,– € (inkl. Verpflegung)
Kursheft 7,50 €
Bitte geben Sie bei der Anmeldung
an, wenn Sie Kinderbetreuung
wünschen.­
In Zusammenarbeit mit der Haupt­
abteilung I Seelsorge, B
­ ereich
Generationen und Lebenswelten
des Bistums Speyer.
In 18 Holzobjekten und meditativen Texten zeigt das
Künstlerehepaar Petra und Erwin Würth aus Petersbächel eine Annäherung an Leben und Spiritualität und
Charisma des Franz von Assisi. Von den Anfängen seiner
Sinn- und Lebenssuche, bis hin zu den tiefsten Erfahrungen der Wirklichkeit Gottes nimmt diese Ausstellung den
Betrachter mit hinein in die Suche nach Liebe und Freiheit,
die beide zutiefst christliche Begriffe, Auftrag der Kirche
und Sehnsucht jedes Menschen sind. In den Holzobjekten
und aktualisierenden Texten wird die Botschaft des großen
kleinen Mannes aus Assisi neu lebendig für unsere Zeit.
Eröffnung: Sonntag, 21. Februar 2016
Beginn:
11:00 Uhr (nach der Sonntagsmesse)
Ort: Wallfahrtsempfang
Spiritualität & Glaube Berufung
Berufungstreffen
Details unter dem Termin 17. Januar 2016
Termin: Beginn: Ende:
Sonntag, 21. Februar 2016
16:00 Uhr
18:00 Uhr
Gottesdienst
Rosenberger Jugendvesper:
Versöhnungsfeier mit
Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann
In die Stille gehen, über das eigene Leben nachdenken,
Versöhnung erfahren
Sonntag, 21. Februar 2016
18:30 Uhr
26
27
PROGRAMM FEBRUAR
Spiritualität & Glaube Bibelauslegung, Gebet
Rosenberger Glaubensweg
Details unter dem Termin 11. Januar 2016
Termin: Montag, 22. Februar 2016
Beginn: 19.30 Uhr in der Kapelle des Tagungshauses
Spiritualität & Glaube Exerzitien
Der Sonnengesang
Exerzitien im Alltag mit
Franz und Clara von Assisi (2)
Details unter dem 16. Februar 2016
Termin: Mittwoch, 24. Februar 2016
PROGRAMM FEBRUAR
Eingeladen sind alle, die das Herzensgebet nicht kennen
oder erste Erfahrungen mitbringen.
Termin: 26. bis 28. Februar 2016
Beginn:
Freitag, 16.00 Uhr
Ende:
Sonntag, 13.00 Uhr
Kursleitung:Ute Bauer-Wittrock (0631-13248)
Doris Hissler (06301-794547)
Preis: 220,– € Kursgebühr (inkl. Verpflegung
und Übernachtung im EZ )
In Zusammenarbeit mit der
Evangelischen Arbeitsstelle Bildung
und Gesellschaft
(www.evangelische-arbeitsstelle.de).
Detailflyer sind dort erhältlich.
Spiritualität & Glaube
Meditation im Herzensgebet
Einführungskurs
Das Herzensgebet ist eine Meditationsform, die im
Christentum ihren Ursprung hat. Will der Mensch diese
Meditationsform lernen, muss er sich auf einen liebevollen Prozess mit sich und seiner Umgebung e­ inlassen.
Das braucht Konzentration, Disziplin und Übung.
Andererseits ist es eine einfache Anrufung und Vergegenwärtigung des lebendigen Gottes und bedarf keiner
Anstrengung, keiner Leistung, denn Gott handelt. Diese
Paradoxie trifft uns in allen Übungen zum Herzensgebet.
Spiritualität & Glaube Erzählfiguren, Bibel
„…wie ich euch getragen
auf Adlerflügeln“ (Ex 19,4)
Besinnungstag – mit biblischen Erzählfiguren
Wir schauen auf das Leben Moses, begeben uns anhand
biblischer Erzählfiguren mit dem israelitischen Volk auf
den Weg der Verheißung und können erfahren, wo Gott
uns trägt.
Wer selbst eine biblische Erzählfigur hat, darf sie gerne
mitbringen.
Termin: Beginn: Ende: Leitung: Kosten :
28
Samstag, 27. Februar 2016
10:00 Uhr mit der Messfeier
in der Gnadenkapelle
16:00 Uhr
Doris Ehrhardt, Pfr. Volker Sehy
20,- € incl. Verpflegung
29
PROGRAMM FEBRUAR
PROGRAMM FEBRUAR
Spiritualität & Glaube
„Sei freundlich zu Deinem Leib ...“
Übungstag in „Rhythmus – Atem – Bewegung“
nach H. L. Scharing
In der Übungsweise nach Scharing wird der Mensch in
seinem körperlichen Sein direkt und in seiner geistigen
Dimension indirekt angesprochen. Die angeleiteten und
ruhigen Übungen werden zumeist am Boden liegend ausgeführt. Sie haben eine klare, anatomisch-physiologische
Grundlage und sind ausgerichtet auf die Orthostatik des
Skeletts. Dadurch kann die Wirbelsäule sich erholen und
aufrichten, die Gelenke sich ordnen und freier werden
und leib-seelische Spannungen können sich lösen. Durch
diese innerlich ordnende Kraft, kann Wandlung und
Erneuerung geschehen, denn sie ermöglicht neben einer
neuen Leibwahrnehmung auch mit Geist und Seele tiefer
in Kontakt zu sein. In der Phase des Nachspürens und
Ausklingens, ergänzen biblische Texte, geistliche Impulse
und auch Weisheitsgeschichten die Übungen und können
fruchtbar werden für eine lebendige Gottesbeziehung.
Mitzubringen sind: Bequeme Kleidung, ein Laken bzw.
großes Handtuch, Wolldecke, Wollsocken, kleines Kissen
für unter den Kopf.
Termin: Samstag, 27.02.2016
Beginn: 9:30 Uhr
Ende: 17:00 Uhr
Teilnehmerzahl: 10
Kursleitung: Silke Stoll, Klinikseelsorgerin, Logotherapeutin,
Dipl. Lehrerin für Rhythmus-Atem-Bewegung ( H.L Scharing)
Kosten: 35,– €
Gottesdienst
Kreuzweg
März
Spiritualität & Glaube Exerzitien
Der Sonnengesang
Exerzitien im Alltag mit
Franz und Clara von Assisi (3)
Details unter dem 16. Februar 2016
Termin: Beginn: Ort: Mittwoch, 2. März 2016
19:30 Uhr
Stifterhaus Maria Rosenberg
(Treffpunkt im Wallfahrtshof )
Gottesdienst
Abendmesse mit Gebet
um Berufungen in der Kirche
Donnerstag, 3. März 2016
19:00 Uhr Messfeier, danach Lobpreis
Sonntag, 28. Februar 2016
15:00 Uhr Beginn in der Wallfahrtskirche,
anschl. Weg entlang der Kreuzwegstationen
und Kaffee und Kuchen im Speisesaal
30
31
PROGRAMM MÄRZ
Spiritualität & Glaube Anbetung, Beichte
Gottesdienst Kinder, Familie
24 Stunden für Gott:
Beichte rund um die Uhr
Kindergottesdienst
„24 Stunden für Gott“ ist eine weltweite
Initiative der katholischen Kirche, durch die
das Thema Versöhnung und Neubeginn in
den Mittelpunkt gerückt wird. 24 Stunden ist
die Gnadenkapelle geöffnet zur Eucharistischen Anbetung und für das „Sakrament der
Versöhnung“. Ein Priester ist rund um die Uhr
erreichbar für ein seelsorgliches Gespräch und
zum Empfang der Beichte.
Am Freitagabend um 19:00 Uhr findet eine Versöhnungsfeier in der Wallfahrtskirche statt. Mehrere Priester werden den Gläubigen als Beichtväter zur Verfügung stehen.
Termin: Sonntag, 6. März 2016
Beginn: 10:00 Uhr
Ort: Wallfahrtsempfang (neben der Wallfahrtskirche)
Termin: Beginn: Ende: 4. bis 5. März 2016
Freitag, 17:00 Uhr
Samstag, 17:00 Uhr
Spiritualität & Glaube
Gott in den Dingen finden: Ein Übungsweg
Schnuppernachmittag
Naturwissenschaftliche Experimente mit alltäglichen
Dingen dienen als Anlass, sich selbst wahrzunehmen, zur
Ruhe zu kommen und sich an der Schönheit der Dinge zu
erfreuen.
Faszination der Materie – Begegnung mit Gott durch
und in der Materie – Begegnung mit sich selbst in und
durch die Materie – Lobpreis durch das Geschaffene
Termin: Beginn: Ende: Leitung: Kosten: 32
PROGRAMM MÄRZ
Samstag, 5. März 2016
14:00 Uhr
18:00 Uhr
Dr. Margit Maar-Stumm
20,– € inkl. Nachmittagskaffee und Materialkosten
Details unter dem Termin 3. Januar 2016
_Kunst, Musik & Kultur_ Geschichte
In der Rosenberger Chronik geblättert
Kriegsjahre auf dem Rosenberg (II)
Termin: Sonntag, 6. März 2016
Beginn: 11:00 Uhr nach der Sonntagsmesse
Ort:Wallfahrtsempfang
Referent: Dr. Richard Antoni (Rodalben)
Spiritualität & Glaube Bibelauslegung, Gebet
Rosenberger Glaubensweg
Details unter dem Termin 11. Januar 2016
Termin: Beginn: Montag, 7. März 2016
19.30 Uhr in der Kapelle des Tagungshauses
Spiritualität & Glaube Exerzitien
Der Sonnengesang
Exerzitien im Alltag
mit Franz und Clara von Assisi (4)
Details unter dem 16. Februar 2016
Termin: Beginn: Ort: Mittwoch, 9. März 2016
19:30 Uhr
Stifterhaus Maria Rosenberg
(Treffpunkt im Wallfahrtshof )
33
PROGRAMM MÄRZ
PROGRAMM MÄRZ
Theologie & Praxis Liturgie, Sakristane
_Paare & Familien_ Eltern
Sakristanentag – Besinnliches und
Praktisches rund um Kirche und Sakristei
Thema: Umgang mit sakralen Geräten
Segen für werdende Eltern
Erfahrene und frischgebackene Sakristaninnen
und Sakristane treffen sich schon seit vielen
Jahren in Maria Rosenberg zu einem Tag der Begegnung, der Besinnung und des Erfahrungsaustauschs. Auch geben Experten praktische Tipps
- diesmal zur Pflege von sakralen Geräten.
Termin: Beginn:
Ende:
Leitung:
Kosten:
Donnerstag, 10. März 2016
10:00 Uhr mit der Messfeier
in der Wallfahrtskirche
17:00 Uhr
Gepa Lorenz, Hildegard Germann,
Christine Weitzel, Pfr. Volker Sehy
20,– €
Spiritualität & Glaube Oasentag, Auszeit
Oasentag – Ein Geschenk an mich selbst.
„Komm mit an einen einsamen Ort
und ruht ein wenig aus“
Einmal den Alltag hinter sich lassen und den Augenblick
in den Mittelpunkt stellen! Aus dem Glauben neue Kraft
schöpfen für die Herausforderungen des Alltags!“
Dazu hilft uns die Fastenzeit. Es ist die Chance, sich
auf das Wesentliche zu konzentrieren. Dabei helfen
biblische Impulse, Zeiten der Stille und Übungen zur
Achtsamkeit.
Der etwa halbstündige Gottesdienst für Mütter und Väter, die
ein Baby erwarten, wird bereits
zum fünften Mal gefeiert. Neben
dem persönlichen Segen für das
ungeborene Kind und seine Eltern gibt es am Ende der Feier eine
kleine Überraschung durch Frauen und Mütter der Schönstattbewegung, auf die die Idee dieses
Gottesdienstes zurückgeht.
Sonntag, 13. März 2016
15:00 Uhr Segensfeier in der Wallfahrtskirche
_Kunst, Musik & Kultur_ Konzert
Geistliche Abendmusik zur Passionszeit
Capella Michaelis Maudach, Ltg. Stefanie Konter
Termin:
Beginn: Ort: Eintritt: Sonntag, 13. März 2016
17:00 Uhr
Wallfahrtskirche
5,– €
Termin:
Samstag, 12. März 2016
Beginn: 09:30 Uhr
Ende:
17:00 Uhr
Referentin: Sr. Carmen Vallinas SAC (Pirmasens)
Kosten: 32,– € inklusive Mittagessen und Kaffee
34
35
PROGRAMM MÄRZ
Spiritualität & Glaube Pilgern, Fastenzeit
Fasten und Wandern
Intensive Fastenferienwoche im Pfälzer Wald
Fasten ist nicht einfach nicht-essen. Fasten galt in allen
Religionen als eine Zeit der inneren Einkehr, des Besinnens auf das für uns Wesentliche sowie des Offenwerdens für göttliche Gaben. Die Grundvoraussetzung
zum Fasten ist der freiwillige und bewusste Verzicht auf
Bohnenkaffee, Nikotin, Alkohol und anderes. Durch
die Abstinenz von gewohnter Nahrung entgiftet unser
Körper, es wird Stress abgebaut und durch das gesamte
Setting eines Fastenkurses finden wir wieder zu Ruhe
und Entspannung. Diese Fastenwoche bietet Zeit und
Raum, um sich neu in der eigenen Lebenswirklichkeit
zu orientieren: durch kreative Übungen, Bewegungs-,
Entspannungs- und Atemübungen, Meditationen,
Gespräche und Vorträge sowie durch heilsame, Seele und
Geist beruhigende Wanderungen. Durch diese täglichen
Wanderungen in der schönen Natur um Maria Rosenberg
unterstützen wir alle Arten von Ausscheidungsprozessen
in besonderer Weise.
Die Teilnahme an diesem Fastenkurs ist nur gesunden
Menschen möglich. Die Teilnehmer/innen fasten in eigener Verantwortung. Gefastet wird – bei Verzicht auf fester
Nahrung – mit Tees, Säften, Gemüsebrühen und Wasser
nach der Methode von Dr. Lützner und Dr. Buchinger.
Auf einem Informationsabend zuvor wird in einem Vortrag des Referenten die Fastenwoche vorgestellt und es
werden Fragen beantwortet.
Termin: Beginn: Ende: Leitung: Kosten: 36
13. bis 19. März 2016
Sonntag, 18:00 Uhr
Samstag, 10:00 Uhr einschließlich
Entlastungs- und 1. Aufbautag
Klaus Eitel (Clausen)
EZ 385,– €, DZ 360,– €
pro Person inklusive Übernachtung
und Fastenverpflegung
PROGRAMM MÄRZ
Spiritualität & Glaube Exerzitien
Der Sonnengesang
Exerzitien im Alltag
mit Franz und Clara von Assisi (5)
Details unter dem 16. März 2016
Termin: Mittwoch, 16. März 2016
Gottesdienst Taizé, Feierabend
Feierabendmesse
Eine Zeit für mich – eine Zeit für Gott
mit Gesängen aus Taizé
und Impulsen für den
Alltag
Donnerstag,
17. März 2016
19:00 Uhr
Spiritualität & Glaube Enzyklika & Weltkirche
Feierabendgespräch: Laudato si
Für Wissensdurstige und Diskussionsfreudige
Details unter dem Termin 21. Januar.
Termin: Beginn: Ende: Ort:
Leitung: Donnerstag, 17. März 2016
20:00 Uhr
21:30 Uhr
Stifterhaus Maria Rosenberg
(Treffpunkt im Wallfahrtshof )
Pfarrer Volker Sehy
37
PROGRAMM MÄRZ
Spiritualität & Glaube Frauen, Besinnung
Sie wussten, was sie taten
Bibelnachmittag für Frauen
Hagar, Lea und Rahel, Deborah, Machla und ihre Schwestern, Abigail. Frauen der Bibel erzählen ihre Geschichte
Termin:
Beginn: Ende:
Leitung:
Kosten:
Donnerstag, 17. März 2016
14:00 Uhr
18:00 Uhr
Christel Pfeifer, Eva-Maria Huber
10,– € inkl. Nachmittagskaffee
PROGRAMM MÄRZ
_Paare & Familien_ Kinder & Teenager
„… aber nach drei Tagen
wird er auferstehen“ (Mk 10,34)
Ostercamp für Kinder & Teenager
(9 bis 14 Jahren)
Wir bereiten uns auf Leiden, Sterben und Auferstehung
Jesu vor – auf Ostern! Euch erwarten eine gechillte Mischung aus „spirit and fun“:
ein Nachtgebet in der alten Gnadenkapelle, eine Andacht
im Betjörg-Keller, ein abendlicher Outdoor-Kreuzweg
mit Fackeln, Gebete / Impulse / Workshops zu den österlichen Tagen, Spiele und Bewegung …
Gottesdienst Ökumene
Ökumenischer Kreuzweg
Protestanten und Katholiken aus Waldfischbach-Burgalben und Umgebung gehen gemeinsam den Leidensweg
Jesu an den Rosenberger Kreuzwegstationen entlang: ein
starkes ökumenisches Zeichen.
Freitag, 18. März 2016
18:00 Uhr Beginn in der Wallfahrtskirche
Spiritualität & Glaube Berufung
Bitte Spiele, geeignetes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung,
Trinkflasche, kleiner Verpflegungsrucksack, Instrumente
mitbringen.
Termin: Beginn: Ende: Leitung:
Kosten: Montag, 21. März bis Mittwoch, 23. März 2016
Montag, 15:00 Uhr
Mittwoch, 15:00 Uhr
PR Steffen Dully und Team junger Erwachsener
55,– pro Person (Doppel- bzw.
Dreierzimmer mit Vollverpflegung)
Berufungstreffen
Details unter dem Termin 17. Januar 2016
Termin: Beginn: Ende:
Sonntag, 20. März 2016
16:00 Uhr
18:00 Uhr
Spiritualität & Glaube Bibelauslegung, Gebet
Gottesdienst
Rosenberger Jugendvesper:
Weltjugendtag feiern
Jedes Jahr an Palmsonntag: Jugendliche überall in der
Welt feiern ihren Glauben. Auch in Maria Rosenberg.
Rosenberger Glaubensweg
Details unter dem Termin 11. Januar 2016
Termin: Montag, 21. März 2016
Beginn: 19.30 Uhr in der Kapelle des Tagungshauses
Palmsonntag, 20. März 2016, 18:30 Uhr
38
39
PROGRAMM MÄRZ
Gottesdienst
Ostern
Die Drei Österlichen Tage
Der Höhepunkt des Kirchenjahres: auch in Maria Rosenberg. Wir gehen, geführt durch die Liturgie der Kirche,
den Weg Jesu durch Leiden und Tod ins Leben.
Donnerstag, 24. März 2016 – Gründonnerstag
08:30 Uhr Trauermette (Lesehore und Laudes)
19:00 Uhr Messe vom letzten Abendmahl
danach: Gebetswache bis 24:00 Uhr
Freitag, 25. März 2016 – Karfreitag
08:30 Uhr Trauermette (Lesehore und Laudes)
11:00 Uhr Kreuzweg in den Wallfahrtsanlagen
15:00 Uhr Liturgie vom Leiden und Sterben Jesu Christi
Samstag, 26. März 2016 – Karsamstag
08:30 Uhr Trauermette (Lesehore und Laudes)
18:00 Uhr Vesper
Sonntag, 27. März 2016 – Ostersonntag
04:30 Uhr Feier der Osternacht
08:00 Uhr Frühmesse
10:00 Uhr Festtagsmesse
17:30 Uhr Festvesper
40
PROGRAMM MÄRZ
Gottesdienst Ostern, Liturgie
„Heute“
Mitfeier der Kar- und Ostertage
in Maria Rosenberg
Mitfeier der Liturgie – Stille, Gebet, Begleitung, Versöhnung- theologische Hinführung zu den Gottesdiensten,
geistliche Impulse, Gespräch – eine Karsamstagswanderung.
Termin:
Beginn:
Ende:
Leitung:
Kosten:
24. bis 27. März 2016
Donnerstag, 16:00 Uhr
Sonntag, 14:00 Uhr
Pfr. Volker Sehy, PR Steffen Dully
EZ 165,– €, DZ 150,– € pro Person
inklusive Übernachtung und Verpflegung
(Ermäßigung möglich)
Gottesdienst
Abendmesse mit Gebet
um Berufungen in der Kirche
Donnerstag, 31. März 2016
19:00 Uhr Messfeier, danach Lobpreis
41
PROGRAMM MÄRZ
PROGRAMM APRIL
_Paare & Familien_ Ehe
April
Spiritualität & Glaube Bibelauslegung, Gebet
Rosenberger Glaubensweg
Details unter dem Termin 11. Januar 2016
Termin: Montag, 4. April 2016
Beginn: 19.30 Uhr in der Kapelle des Tagungshauses
Spiritualität & Glaube Musik, Gesang, Bewegung
Der Klang von Ostern
Klingende, bewegende, fröhliche Osterzeit
Ostern, Auferstehung, können wir nicht nur an einem
einzigen Tag feiern. Nein! Ostern darf nachklingen, muss
weiterklingen: 50 Tage lang und durch ein ganzes Jahr.
Sie sind eingeladen, die Osterfreude auszukosten, lebendig zu erhalten in Liedern, meditativen Tänzen, Symbolen,
besinnlichen Texten, Bewegung um die Mitte von Ostern.
Termin: Beginn: Ende:
Leitung: Kosten:
42
8. bis 9. April 2016
Freitag, 18:00 Uhr
Samstag, 16:30 Uhr
Sr. Anne Strubl, Sr. Roswitha Schmid
EZ: 85,– €, DZ: 80,– € inkl Übernachtung
und Verpflegung pro Person
Ich nehme Dich an und
verspreche Dir die Treue ...
Werkstatt Hochzeitsgottesdienst
Der Gottesdienst ist der Höhepunkt des Hochzeitstages.
Er soll Ihr Gottesdienst sein. Er soll von dem leben, was
Sie bewegt, was Ihnen wichtig ist... Sie möchten den
Ablauf und den Inhalt, unterschiedliche Texte und Lieder,
verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten Ihres Hochzeitsgottesdienstes kennen lernen? Wir unterstützen Sie dabei,
bieten Ihnen Anregungen, Hilfen und Materialien an.
Termin: Beginn: Ende: Leitung: Kosten: Samstag, 9. April 2016
10:00 Uhr
13:00 Uhr
Dorothee und Matthias Otterstätter
7,– € für Kaffee und Mineralwasser
(kein Mittagessen)
Gottesdienst Taizé, Feierabend
Feierabendmesse
Eine Zeit für mich – eine Zeit für Gott
mit Gesängen aus Taizé und Impulsen für den Alltag
Donnerstag, 14. April 2016
19:00 Uhr
Spiritualität & Glaube Enzyklika & Weltkirche
Feierabendgespräch: Laudato si
Für Wissensdurstige und Diskussionsfreudige
Details unter dem Termin 21. Januar.
Termin: Beginn: Ende: Ort:
Leitung: Donnerstag, 14. April 2016
20:00 Uhr
21:30 Uhr
Stifterhaus Maria Rosenberg
(Treffpunkt im Wallfahrtshof )
Pfr. Volker Sehy
43
PROGRAMM APRIL
PROGRAMM APRIL
Spiritualität & Glaube Gesang, Choral, Musik
_Paare & Familien_ Ehe
Gregorianischer Choral –
Gesang von Licht und Auferstehung
Auf dem Weg zur Ehe
Ein Tag für alle, die heiraten möchten
Der Gregorianische Choral ist eine Musik des inneren
Lichtes. Der Kurs will unter spiritueller, singpraktischer
und künstlerischer Anleitung dem Osterwunder von
Licht und Leben klanglich nachspüren. Die Erfahrung der
persönlichen körperlich-seelischen Klanglichkeit des Singenden sucht die Begegnung mit dem unendlichen Gott.
Jeder Ton ist Lichtteilchen der Auferstehung Christi, will
zur klanglichen Keimzelle der persönlichen Auferstehung
des Singenden werden.
Details unter dem Termin 13. Februar
Termin: Samstag, 16. April 2016
Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr
Referenten: Rosi und Reinhard Noe (Heltersberg),
Sabrina und Daniele Agnetta (Ruppertsweiler), Katrin und Michael Knüttel (Münchweiler)
Kosten: 20,– € für Verpflegung pro Person
Kursvoraussetzungen:
Singpraxis in Grundzügen, um für die gemeinsam gestaltete Messe eine homogene Schola (Männer und Frauen)
formen zu können. Erfahrungen mit Gregorianischem
Gesang werden nicht vorausgesetzt.
Termin:
Beginn:
Ende:
Leitung:
Kosten: 44
15. bis 17. April 2016
Freitag, 18:00 Uhr
Sonntag, 13:00 Uhr
Diakon Markus Heumüller(Annweiler)
EZ: 135,– € und DZ: 125,– €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
45
PROGRAMM APRIL
_Kunst, Musik & Kultur_ Kreativität
Malen als Ausdruck
meines geistlichen Weges
Frühling – Aufbruchsstimmung
Details unter dem 23. Januar 2016.
Termin: Beginn: Ende: Leitung: Kosten:
Samstag, 16. April 2016
14:00 Uhr
17:00 Uhr
Christiane Kurz
20,– € inkl. Verpflegung und Materialien
PROGRAMM APRIL
Spiritualität & Glaube Berufung
Rosenberger Berufungstreffen
Details unter dem Termin 17. Januar 2016
Termin: Beginn: Ende:
Sonntag, 17. April 2016
16:00 Uhr
18:00 Uhr
Gottesdienst
Rosenberger Jugendvesper
_Kunst, Musik & Kultur_ Kreativität
„Dem Künstler ins Leben geschaut“
Vortrag mit Bildern
Aus unbrauchbarem Neues schaffen, das kennzeichnet
die HolzArt von Erwin Würth. Hölzernes Strandgut und
Bäume mit Wuchsfehlern, Unikate aus der Natur, dienen
ihm für seine Holzobjekte.
Der Künstler gibt in einem Vortrag mit Bildern Einblick in sein Schaffen, seine Motivation und die Beweggründe und Entstehung seines künstlerischen Werdegangs. www.wuerth-holzart.de
Termin: Beginn: Leitung: Ort: 46
Sonntag , 17. April 2016
11:15 Uhr
Erwin Würth
Wallfahrtsempfang
Weltjugendtagsatmosphäre schnuppern, fetzige Lieder
singen, Jesus begegnen in seinem Wort, in der Eucharistie, in der Gemeinschaft mit anderen.
Sonntag, 17. April 2016
18:30 Uhr
Spiritualität & Glaube Bibelauslegung, Gebet
Rosenberger Glaubensweg
Details unter dem Termin 11. Januar 2016
Termin: Montag, 18. April 2016
Beginn: 19.30 Uhr in der Kapelle des Tagungshauses
47
PROGRAMM APRIL
Spiritualität & Glaube Bibelauslegung, Gebet
Ikonenkurs
Ikonenschreiben ist ein geistlicher Weg. Er geht über das
eigentliche schöpferische Tun hinaus. In gesammelter
Atmosphäre und fokussiert auf das Ziel entstehen die
einzelnen Werke. In kontemplativer Ruhe entdecken Sie
das traditionelle handwerkliche Moment, erlernen den
Umgang mit den Materialien und erleben den Schritt in
die Kunst, als Prozess des Werdens und Reifens Ihres
Werkes.
Der Tag findet seine geistliche Struktur im gemeinsamen
Gebet und den schweigend eingenommenen Mahlzeiten. Auch während der Arbeitsstunden herrscht Stille.
Ziel der Kurse ist es, die Ikonographie für sich als diesen
geistlichen Weg zu entdecken, auf ihm zu gehen und zu
wachsen.
Je nachdem, wie weit sie schon auf diesem Weg gekommen sind, werden die Teilnehmer in die griechische
Technik des Ikonenschreibens eingeführt und begleitet. Am Ende der Woche werden die Ikonen in einem
Gottesdienst dargebracht. Näheres wird Ihnen nach Ihrer
Anmeldung mitgeteilt. Die Erstausrüstung wird Ihnen
auf Wunsch gerne besorgt.
Der Ikonenkurs unter Leitung von Maria Theresia von
Fürstenberg gehört schon seit Jahren zum festen Programm des Geistlichen Zentrums. Die Künstlerin hat in
Maria Rosenberg einen guten Namen, hat sie doch sowohl
die Ikone des seligen Paul Josef Nardini geschrieben wie
auch die Fenster der Kreuzwegkapelle gestaltet.
Termin:
Beginn: Ende:
Leitung: Kosten: 48
PROGRAMM APRIL
Spiritualität & Glaube Jugend, Besinnung
Life is a challenge
Auftankwochenende für junge Erwachsene
Möchtest du mal raus aus dem Alltag, zu dir kommen,
auftanken, um wieder mit neuem Schwung weiterzugehen? Dann sind die zwei Tage im Geistlichen Zentrum
Maria Rosenberg genau das Richtige für dich!
Was erwartet dich? Sp(i)rit für Seele und Leib: Impulse zum Auftanken anhand der biblischen Erzählung vom
Weg Israels durch die Wüste aus dem Buch Exodus; Zeit
für dich selbst; Gebet und Eucharistiefeier; Aktivitäten
draußen; einfache Unterkunft und Verpflegung.
Wen sprechen wir an? Junge Erwachsene von 18 bis 35,
die in Schule, Studium oder Beruf stehen; maximale Teilnehmerzahl: 15 (daher frühzeitig anmelden!).
Was solltest du mitbringen? Bibel, festes Schuhwerk,
ggf. Musikinstrumente.
Termin: Beginn: Ende: Leitung : Kosten: 22. bis 24. April 2016
Freitag, 18:30 Uhr
Sonntag, 13:30 Uhr
Pastoralreferentin Stefanie Müller,
Pastoralreferentin Sandra Petrollo Shahtout,
Pfr. Volker Sehy
DZ einfach: 98,– €
(Weitere Ermäßigung ist auf Anfrage möglich!)
In Zusammenarbeit mit Berufe der Kirche Speyer.
18. bis 23. April 2016
Montag, 11:30 Uhr
Samstag, 13:00 Uhr
Maria-Theresia von Fürstenberg (Heidelberg)
EZ 530,– € / DZ 510,– € pro Person
49
PROGRAMM APRIL
PROGRAMM APRIL
Spiritualität & Glaube
Spiritualität & Glaube Pilgern, Exerzitien
„Sei freundlich zu Deinem Leib ...“
2. Übungstag zur Veranstaltung „Rhythmus –
Atem – Bewegung“ nach H. L. Scharing
Wanderexerzitien
„… seid barmherzig, wie es auch
euer Vater ist“ (Lk 6,36)
Details siehe 27. Februar
Maria Rosenberg liegt inmitten einer wunderbaren Natur,
umgeben vom Pfälzer Wald, der Sickinger Höhe und des
Schwarzbachtales. Diese abwechslungsreiche Landschaft bietet den Rahmen für unsere Wanderexerzitien:
Tageswanderungen zwischen 15 und 20 km mit spirituellen und biblischen Impulsen unterwegs, Morgen- und
Abendlob, tägliche Eucharistiefeier, Stille und Schweigen,
Austausch in der Gruppe, freie Abendgestaltung oder ein
Glas Bier/Wein in gemütlicher Runde.
Im Heiligen Jahr wird uns das Thema „Barmherzigkeit“ auf unseren Wanderungen begleiten.
Termin: Samstag, 23. April 2016
Spiritualität & Glaube
Musik, Liturgie
Mozarts c-moll-Messe
Musikalisch-religiöse Betrachtungen
Unter den zahlreichen Mess-Vertonungen von Mozart
nimmt seine Große Messe in c-moll eine herausragende
Sonderstellung ein. Sie ist nicht nur ihrer Ausdehnung
nach seine größte und musikalisch am reichsten ausgestaltete, sondern auch die am tiefsten vom Text her
empfundene Messe seines Schaffens in den künstlerisch
reifen Jahren.
In dieser Veranstaltung erleben wir in Wort und Bild
zwei sehr verschiedene, beide aber gleichermaßen höchst
eindrucksvolle Beispiele musikalischer Interpretation,
die verschiedene Sichtweisen auf die zugrunde liegenden
Liturgietexte der Hl. Messe verdeutlichen und Anstoß zur
Besinnung auf den Gehalt dieser Texte geben. Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.
Termin: Beginn:
Ende:
Leitung: Kosten:
50
Samstag, 23. April 2016
09:30 Uhr
16:30 Uhr
Prof. Dr. Antonius Sommer (Heidelberg)
38,– € inkl. Verpflegung
Bitte geeignetes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, kleinen
Verpflegungsrucksack mitbringen.
Termin: Beginn: Ende: Leitung:
Kosten: Mittwoch, 27. bis Samstag, 30. April 2016
18:00 Uhr mit dem Abendlob
gegen 19.30 Uhr nach dem Abendessen
(es besteht auch die Möglichkeit
bis Sonntag zu bleiben)
PR Steffen Dully
EZ: 195,– €, DZ: 180,– € inkl. Übernachtung
und Verpflegung pro Person
51
Feierliche Maiandachten:
Mutter der Barmherzigkeit
Marienlob mit Predigt an den Sonn- und Feiertagen
im Mai um 15:00 Uhr,
anschließend Kaffee und Kuchen im Speisesaal
Mai
Schon seit vielen Jahrzehnten füllen an jedem Sonn- und
Feiertag-Nachmittag im Mai Pilgerinnen und Pilger aus
der gesamten Region die Rosenberger Wallfahrtskirche.
Die Maiandachten sind geprägt von alten und neuen
Marienliedern und -gebeten. In diesem „Heiligen Jahr“
deuten Seelsorgerinnen und Seelsorger in ihren Predigten
die „Sieben Werke der Barmherzigkeit“, die im Jahr 2006
der Erfurter Bischof Joachim Wanke den Gläubigen seines
Bistums empfohlen hat, und verknüpfen sie mit dem
Leben Mariens, der „Mutter der Barmherzigkeit“.
Termine:
Sonntag, 1. Mai 2016
Du gehörst dazu (Pfr. Volker Sehy, Maria Rosenberg)
Donnerstag, 5. Mai 2016
Ich höre dir zu (Pastoralreferentin Katharina Goldinger
und Pastoralreferent Felix Goldinger, Speyer)
Sonntag, 8. Mai 2016
Ich rede gut über dich (Pfr. Axel Schwetzka, Zweibrücken)
Pfingstsonntag, 15. Mai 2016
Ich gehe ein Stück mit dir (Diakon Karlheinz Schwarz,
Ludwigshafen)
Gottesdienst
Feierliche Eröffnung
der Wallfahrtszeit
Sonntag, 1. Mai 2016
10:00 Uhr Pontifikalamt mit Weihbischof
Herwig Gössl (Bamberg)
anschließend: Brunch im
Speisesaal (15,– €, Voranmeldung erforderlich)
Gottesdienst
Pfingstmontag, 16. Mai 2016
Ich teile mit dir (Sr. Judith Velten, Neustadt)
Kindergottesdienst
Sonntag, 22. Mai 2016
Ich besuche dich (Pastoralreferent Steffen Dully,
Maria Rosenberg)
Termin: Beginn: Details unter dem Termin 03. Januar 2016
Sonntag, 1. Mai 2016
10:00 Uhr Wallfahrtsempfang
Sonntag, 29. Mai 2016
Ich bete für dich (Kaplan Michael Kapolka, St. Ingbert)
52
53
PROGRAMM MAI
_Gottesdienst_ Schöpfung
_Gottesdienst_ Berufung
Bitttag
Berufungstreffen
Für alle, denen die Bewahrung der Schöpfung am Herzen
liegt.
Details unter dem Termin 17. Januar 2016
Montag, 2. Mai 2016
18:00 Uhr Bittprozession vom Rosenberger Kreuz
(Donsieders) nach Maria Rosenberg
mit Kindern und Jugendlichen vom
„Haus Maria Rosenberg“ (Jugendwerk St Josef ),
anschließend: Messfeier in der Gnadenkapelle
_Spiritualität & Glaube_ Glaubensvertiefung, Gebet
Rosenberger Glaubensweg
Details unter dem Termin 11. Januar 2016
Termin: Beginn: Montag, 2. Mai 2016
19.30 Uhr in der Kapelle des Tagungshauses
_Kunst, Musik & Kultur_ Frühschoppen
Arkaden-Gespräche
Über Gott und die Welt
Die stimmungsvollen Arkaden der Pilgerhalle im Wallfahrtshof bilden den Rahmen für anregende Frühschoppen-Gespräche – über ein aktuelles Thema oder auch mal
über die Sonntagspredigt. Den Sommer über immer am
zweiten Sonntag im Monat.
Nach Voranmeldung an der Rezeption können Sie auch
gerne das Mittagessen in unserem Speisesaal einnehmen.
Termin: Beginn:
Ende:
54
PROGRAMM MAI
Sonntag, 8. Mai 2016
11:15 Uhr
12:30 Uhr
Termin: Beginn: Ende:
Sonntag, 15. Mai 2016
16:00 Uhr
18:00 Uhr
_Gottesdienst_
Rosenberger Jugendvesper
Weltjugendtagsatmosphäre schnuppern, fetzige Lieder
singen, Jesus begegnen in seinem Wort, in der Eucharistie, in der Gemeinschaft mit anderen.
Sonntag, 15. Mai 2016
18:30 Uhr
_Wallfahrt & Pilgern_ Wallfahrtsfest
Großes Wallfahrtsfest (Rosenberger Tag)
Der Höhepunkt der Rosenberger Wallfahrtssaison: ein
geistliches Volksfest mit langer Tradition. Bereits seit der
ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts wird es jährlich in der
Pfingstwoche gefeiert. Der in der Umgebung sogenannte
„Rosenberger Tag“ führt weit über 1500 Menschen an der
Wallfahrtsstätte zusammen.
Mittwoch, 18. Mai 2016
18:00 Uhr Zeit der Barmherzigkeit
19:00 Uhr Pontifikalamt mit Bischof
Dr. Karl-Heinz Wiesemann
und Lichterprozession,
anschließend Fest im Wallfahrtshof
Donnerstag, 19. Mai 2016
09:00 Uhr Zeit der Barmherzigkeit
10:00 Uhr Pontifikalamt mit Weihbischof Otto Georgens
anschließend Fest im Wallfahrtshof
14:00 Uhr Marienandacht an der Lourdesgrotte
55
PROGRAMM MAI
PROGRAMM MAI
_Spiritualität & Glaube Gebetsschule, Exerzitien
_Wallfahrt & Pilgern_ Wallfahrt, Erstkommunion
Gebetsschule
Wallfahrt der Erstkommunionkinder
Vielleicht ...
ƒƒ ist das Beten für Sie noch ungewohnt?
ƒƒ haben Sie überhaupt noch nicht gebetet und spüren,
dass Ihnen etwas Wesentliches im Leben fehlt?
ƒƒ haben Sie schon versucht zu beten und es mutlos
wieder aufgegeben?
ƒƒ beten Sie schon länger und haben das Gefühl, alleine
dazustehen, auf der Stelle zu treten und Gott nicht
näher zu kommen?
ƒƒ ahnen Sie den Reichtum und die Tiefe des Betens
und suchen Hilfe von erfahrenen Menschen?
ƒƒ lieben Sie die eucharistische Anbetung und möchten
über das mündliche Beten hinaus das innere Beten
lernen?
... dann laden wir Sie herzlich in die Gebetsschule ein!
Eine alte Tradition in neuem Gewand: der Rosenberg
wird zum Kinderparadies.
Samstag, 21. Mai 2016
14:00 Uhr Kindermesse in der Wallfahrtskirche,
anschließend: Picknick, Spiele & Workshops
an verschiedenen Stationen
17:30 Uhr Marienandacht an der
Lourdesgrotte mit
Einzelsegnung der Kinder
(Anmeldung erforderlich!)
Elemente der Gebetsschule: Eucharistiefeier, Vorträge, eucharistische Anbetung, Sakrament der Versöhnung, Gebet
um innere Heilung, Gebet um Geistausgießung, Austausch
über Glaubenserfahrungen, durchgängiges Schweigen.
Thema: „Abenteuer des inneren Lebens“ –
Elisabeth von Dijon
Termin: 20. bis 22. Mai 2016
Beginn:
Freitag, 19:00 Uhr mit dem Abendessen
Ende:
Sonntag, ca. 16:30 Uhr
Leitung: Pfr. Johannes Mohr (Trier),
Sr. Dr. Theresia Mende OP, Sr. Lucia Goncalves
de Quadros OP, Sr. Mechthild Steiner OP
(Wettenhausen)
Kosten:
80,– €
Schüler, Studenten, Arbeitslose: 70,– €
Einzelzimmerzuschlag 10,– €
Weitere Ermäßigung aus dem Fonds der Gebetsschule ist
möglich.
Besonderheit der Gebetsschule: Einfache Unterkunft und
Verpflegung; Bettwäsche bitte mitbringen!
56
_Gottesdienst_
Dreifaltigkeitssonntag –
Weihetag der Wallfahrtskirche (1912)
Sonntag, 22. Mai 2016
10:00 Uhr Festtagsmesse in der Wallfahrtskirche
57
PROGRAMM MAI
PROGRAMM MAI
_Spiritualität & Glaube_ Kontemplation, Meditation
_Spiritualität & Glaube_ Meditation, Tanz
Kontemplation Herzensgebet
Ein Übungsweg christlicher Spiritualität
„Tanze den Tanz der Freude
und der Hoffnung“
Meditativer Tanz
Wir werden uns auf einen liebevollen Prozess mit uns
selbst einlassen, die Natur in uns wieder zu finden, die in
dieser Jahreszeit jubelt und lobpreist.
Unser Gebet möge klangvoll werden und uns in die
Stille hinein führen. Die elementaren Kräfte der Natur
mögen helfen, uns zu öffnen.
Termin:
26. bis 29. Mai 2016
Beginn:
Donnerstag, 18.30 Uhr
Ende:
Sonntag, 13.00 Uhr
Kursleitung: Ute Bauer-Wittrock (0631-13248)
Doris Hissler (06301-794547)
Preis: 310,– € Kursgebühr (inkl. Verpflegung
und Übernachtung im EZ)
In Zusammenarbeit mit der
Evangelischen Arbeitsstelle
Bildung und Gesellschaft
(www.evangelische-arbeitsstelle.de)
Detailflyer sind dort erhältlich.
Meditativer Tanz ist Gebet , Verkündigung von Gottes
Wort und Ausdruck von Lebensfreude.
Im gemeinsamen Tanz erleben wir Harmonie und das Zusammenschwingen von Körper, Geist und Seele. Sie sind
herzlich eingeladen, die Freude des Tanzes in Gemeinschaft zu erleben.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Hilfreich sind
bequeme Kleidung und Schuhe.
Termin:
Samstag, 28. Mai 2016
Beginn: 09:30 Uhr
Ende:
17:00 Uhr
Referentin: Sr. Carmen Vallinas SAC (Pirmasens)
Kosten: 32,– € inklusive Mittagessen und Kaffee
_Gottesdienst_ Fronleichnam
Rosenberger Fronleichnam
Der Rosenberger Fronleichnam findet am Sonntag nach
dem eigentlichen Festtag statt und hat an dem Wallfahrtsort eine lange Tradition. Nach dem Festamt beginnt die
von einer Blaskapelle begleiteten Prozession, in der das
eucharistische Brot, die Hostie, in einer Monstranz durch
die Wallfahrtsanlagen getragen wird. Damit kommt zum
Ausdruck, dass Jesus Christus in seiner Kirche anwesend
und mit ihr als dem Volk Gottes unterwegs ist. Auf dem
Rosenberg wird an vier Altären der Segen gespendet.
Sonntag, 29. Mai 2016
10:00 Uhr Festtagsmesse in der Wallfahrtskirche,
Eucharistische Prozession durch die
Wallfahrtsanlagen,
anschließend Fest im Wallfahrtshof
15:00 Uhr Maiandacht
58
59
PROGRAMM MAI
PROGRAMM MAI
_Spiritualität & Glaube_ Glaubensvertiefung, Gebet
_Gottesdienst_ Fronleichnam
Rosenberger Glaubensweg
Maiabschluss
Details unter dem Termin 11. Januar 2016
Ein Frühlingsabend-Freiluft-Gottesdienst zum
Abschluss des Marienmonats an der Lourdesgrotte
Termin: Montag, 30. Mai 2016
Beginn: 19.30 Uhr in der Kapelle des Tagungshauses
Dienstag, 31. Mai 2016
19:00 Uhr Marienmesse an der Lourdesgrotte
mit Lichterprozession zur Gnadenkapelle
_Spiritualität & Glaube_ Meditation, Auszeit
Durchatmen in Maria Rosenberg
Geistlich orientierte Tage für Senioren mit Elementen
wie Impulse, Messfeiern, Atemübungen und Zeiten der
Stille am Vormittag. An Nachmittagen sind Ausflüge mit
eigenen Autos zu Zielen der Umgebung geplant.
Termin: 30. Mai bis 3. Juni 2016
Beginn:
Montag, 18.30 Uhr
Ende:
Freitag, 13.00 Uhr
Kursleitung: Pfr. Dr. Hans-Peter Arendt, Klaus Eitel
Kursgebühr: 280,– € im EZ , 260,– € pro Person im DZ
(inkl. Frühstück, Mittagessen und
Übernachtung in Maria Rosenberg.
Mahlzeiten bei den Ausflügen und Eintritts­
gebühren sind nicht im Preis inbegriffen)
_Kunst, Musik & Kultur_ Bibel, Vortrag
Bibel uff Pälzisch
„Zum Fortlaafe!?“ Wer wäre nicht manchmal schon am
liebsten einfach davongelaufen? Auch die Bibel enthält
viele Geschichten, in denen Menschen fliehen, weggehen, sich davonmachen. Richard Antoni stellt eine
solche, wohlbekannte Geschichte „uff Pälzisch“ vor und
lädt dazu ein, darüber nachzudenken, was das Fortlaufen
bringt oder nicht bringt.
Termin: Dienstag, 31. Mai 2016
Beginn:
20:15 Uhr (nach der Messfeier und
der Lichterprozession)
Ende:
21:15 Uhr
Ort:Wallfahrtshof
Referent: Dr. Richard Antoni (Rodalben)
60
61
PROGRAMM MAI
_Kunst, Musik & Kultur_ Musiktage, Musik, Konzert
„Te deum laudamus“.
20. Rosenberger Musiktage 2016
Die Rosenberger Musiktage sind eines der renommiertesten Festivals geistlicher Musik im Südwesten. 1997aus
der Taufe gehoben, finden sie 2016 zum zwanzigsten Mal
statt. Zum Jubiläum stehen sie unter dem passenden Motto: „Te deum laudamus“ – „Dich, Gott, loben wir.“ Jedes
Konzert umfasst eine „Te deum“-Vertonung.
Juni
Termine:
Pfingstmontag, 16. Mai, 10:00 Uhr
Festtagsmesse mit dem HasslerChor Münchweiler
Leitung: Bernhard Haßler
Sonntag, 29. Mai, 19:00 Uhr
Schola Cantorum Blieskastel
Sebastian Degen-Manfred Degen
Sonntag, 12. Juni, 19:00 Uhr
Chor Pardall
Leitung: Hannelotte Pardall
Abendmesse mit Gebet
um Berufungen in der Kirche
Donnerstag, 2. Juni 2016
19:00 Uhr Messfeier, danach Lobpreis
Sonntag, 26. Juni, 19:00 Uhr
Rosenberger Kantorei
Leitung: Manfred Degen
_Gottesdienst_
Nähere Details entnehmen Sie bitte einem eigenen Flyer.
Details unter dem Termin 03. Januar 2016
Ein Angebot für Musikfreunde: Das Musiktage-Abo
Im Abonnement erhalten Sie die Eintrittskarten für die drei
Abendkonzerte zum Vorzugspreis von 30,– €. Sie können
das Abo über die Rezeption des Geistlichen Zentrums
(06333 923-200) oder per E- Mail bestellen. Nutzen Sie dieses Angebot auch als Geschenkidee für Musikfreunde.
62
_Gottesdienst_
Kindergottesdienst
Termin: Sonntag, 5. Juni 2016
Beginn: 10:00 Uhr Wallfahrtsempfang
63
PROGRAMM JUNI
PROGRAMM JUNI
_Spiritualität & Glaube_ Exerzitien, Gebet
_Kunst, Musik & Kultur_ Frühschoppen
Das Vater unser – beten und leben
Glaubenstage für Frauen
Arkaden-Gespräche
Über Gott und die Welt
Termin:
5. bis 9. Juni 2016
Beginn: Sonntag, 18:00 Uhr
Ende: Donnerstag, 10:00 Uhr
Leitung:
Pfr. Norbert Kaiser (Hettenleidelheim)
Kosten:Übernachtung/Verpflegung:
EZ 219,– €, DZ 198,– €
Details unter dem Termin 8. Mai 2016
_Wallfahrt & Pilgern_ Wandern
Pilgerwanderung Blieskastel–Rosenberg
Bereits zum zweiten Mal verbindet eine Pilgerwanderung
Blieskastel und Maria Rosenberg, die beiden Wallfahrtsorte im Westen des Bistums Speyer. „Beten mit den Füßen“ für Ausdauernde. Und natürlich können sich Pilger
jederzeit auch unterwegs anschließen.
Termin: 6:00 Uhr 19:00 Uhr Samstag, 11. Juni 2016
Abmarsch am Wallfahrtskloster Blieskastel,
Pilgerwanderung übers Schwarzbachtal zum
Rosenberg (40 km) mit Stationen in Contwig
und Thaleischweiler-Fröschen
Messfeier in Maria Rosenberg,
gemütlicher Abschluss im Wallfahrtshof
Termin: Beginn:
Ende:
Sonntag, 12. Juni 2016
11:15 Uhr
12:30 Uhr
_Spiritualität & Glaube_ Glaubensvertiefung, Gebet
Rosenberger Glaubensweg
Details unter dem Termin 11. Januar 2016
Termin: Beginn: Montag, 13. Juni 2016
19.30 Uhr in der Kapelle des Tagungshauses
_Gottesdienst_ Taizé, Feierabend
Feierabendmesse
Eine Zeit für mich – eine Zeit für Gott
mit Gesängen aus Taizé und Impulsen für den Alltag
Donnerstag, 16. Juni 2016
19:00 Uhr
Spiritualität & Glaube Enzyklika & Weltkirche
Feierabendgespräch
Für Wissensdurstige und Diskussionsfreudige
Termin: Beginn: Ende: Ort:
Leitung: 64
Donnerstag, 16. Juni 2016
20:00 Uhr
21:30 Uhr
Arkaden bzw. Stifterhaus Maria Rosenberg (Treffpunkt im Wallfahrtshof )
Pfr. Volker Sehy
65
PROGRAMM JUNI
PROGRAMM JUNI
_Kunst, Musik & Kultur_ Autorenlesung
Was steht hinter den Buchseiten?
Wie aus Erlebtem Texte werden –
Autorenlesung mit Petra Würth
Seit 1998 schreibt die Petersbächler Autorin Petra Würth
meditative Texte, die in zahlreichen Büchern, vor allem im
Kawohl Verlag Wesel veröffentlicht wurden. Auch zu den
Holzobjekten von Erwin Würth hat sie viele Texte verfasst.
An diesem Sonntagvormittag gibt sie, ausgehend von
den Texten zur aktuellen Ausstellung „Zur Liebe befreit
– Szenen aus dem Leben des Franziskus von Assisi“, Einblick in die Entstehung ihrer Bücher, hinter denen immer
persönliche Erlebnisse und Erfahrungen stehen.
Termin: Sonntag, 19. Juni 2016
Beginn: 11:15 Uhr
Referentin: Petra Würth
Ort:Wallfahrtsempfang
_Spiritualität & Glaube_ Glaubensvertiefung, Gebet
Rosenberger Glaubensweg
Details unter dem Termin 11. Januar 2016
_Gottesdienst_ Berufung
Berufungstreffen
Termin: Montag, 27. Juni 2016
Beginn: 19.30 Uhr in der Kapelle des Tagungshauses
Details unter dem Termin 17. Januar 2016
Termin: Beginn: Ende:
Sonntag, 19. Juni 2016
16:00 Uhr
18:00 Uhr
_Gottesdienst_ Berufung
_Gottesdienst_
Abendmesse mit Gebet um Berufungen
in der Kirche
Donnerstag, 30. Juni 2016
19:00 Uhr Messfeier, danach Lobpreis
Rosenberger Jugendvesper
Weltjugendtagsatmosphäre schnuppern, fetzige Lieder
singen, Jesus begegnen in seinem Wort, in der Eucharistie, in der Gemeinschaft mit anderen.
Sonntag, 19. Juni 2016
18:30 Uhr
66
67
PROGRAMM JULI
_Spiritualität & Glaube_ Mountainbike, Auszeit
Gesunder Geist in gesundem Körper
Geistliche Mountainbike-Tage
Juli
_Gottesdienst_
Mariä Heimsuchung
Ein Sommermorgen-Freiluft-Gottesdienst
an der Lourdesgrotte
Samstag, 2. Juli 2016
10:00 Uhr Festtagsmesse
_Gottesdienst_
Kindergottesdienst
Details unter dem Termin 3. Januar 2016
Termin: Sonntag, 3. Juli 2016
Beginn: 10:00 Uhr Wallfahrtsempfang
68
Sie möchten etwas für Ihren Körper, für Ihren Geist und
für Ihre Seele tun? Dann sind die Geistlichen Mountainbike-Tage in Maria Rosenberg richtig für Sie.
Sie stehen unter dem Motto: „Mens sana in corpore
sano“, auf deutsch: „Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“. Die Redewendung stammt vom römischen
Dichter Juvenal. Dort heißt es wörtlich: „Beten sollte
man darum, dass in einem gesunden Körper ein gesunder
Geist sei.“ Denn dass beides zusammenkommt, ist keine
Selbstverständlichkeit. Dafür – und auch für seelische
Fitness – muss man etwas investieren. Und darum beten.
Darum erwarten Sie neben zwei Halbtagestouren und
einer Tagestour auf Ihrem Mountainbike auch Informationen zu einem ganzheitlich gesunden Lebensstil, Zeiten
für Stille und Gebet sowie biblisch-geistliche Impulse
zum Nachdenken und Ins-Gespräch-Kommen. Begleitet
werden Sie durch zwei ausgebildete
sportliche Übungsleiter sowie durch
den Pfarrer des Wallfahrtsortes Maria
Rosenberg.
Mitzubringen ist ein Mountainbike.
Es besteht Helmpflicht. Alle Teilnehmer sind für die Verkehrssicherheit
ihrer Räder selbstverantwortlich. Die
Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko.
Termin:
Beginn:
Ende:
Leitung:
Preis:
7. bis 10. Juli 2016
Donnerstag, 17:30 Uhr
Sonntag, 13:30 Uhr
Bernhard Arnold, Maximiliano Fetzer,
Pfr. Volker Sehy
240,– € Übernachtung und Verpflegung im EZ
224,– € Übernachtung und Verpflegung
pro Person im DZ
69
PROGRAMM JULI
PROGRAMM JULI
_Kunst, Musik & Kultur_ Frühschoppen
Arkaden-Gespräche mit Jörg Splett
„Woher das Böse?“
Der Römer Boethius (gestorben 523) hat eine Doppelfrage
überliefert: Woher Leid und Böses, wenn es Gott gibt?
Und die andere Frage: Wenn es Gott nicht gibt, woher
Gutes? Eine Antwort versucht der Frankfurter Religionsphilosoph Jörg Splett, gläubiger Denker und mitreißender
Redner. Er kommt im Rahmen der Arkaden-Gespräche
wieder auf den Rosenberg.
Nach Voranmeldung an der Rezeption können Sie auch
gerne das Mittagessen in unserem Speisesaal einnehmen.
Termin: Sonntag, 10. Juli 2016
Beginn:
11:15 Uhr
Ende:
12:30 Uhr
In Zusammenarbeit mit der
Katholischen Erwachsenenbildung
West- und Saarpfalz
_Spiritualität & Glaube_ Glaubensvertiefung, Gebet
Rosenberger Glaubensweg
Details unter dem Termin 11. Januar 2016
Termin: Montag, 11. Juli 2016
Beginn: 19:30 Uhr in der Kapelle des Tagungshauses
_Gottesdienst_ Wallfahrt, Musik
Biker-Wallfahrt
Jedes Jahr ein besonderes Bild: die Ausfahrt dutzender,
gerade gesegneter Bikes aus dem Wallfahrtshof.
Sonntag, 17. Juli 2016 ab 10:00 Uhr Bikerfrühstück im Wallfahrtshof
12:00 Uhr Wort-Gottes-Feier im Wallfahrtshof
mit Motorradsegnung
anschließend gemeinsame Ausfahrt
_Gottesdienst_ Berufung
Berufungstreffen
Details unter dem Termin 17. Januar 2016
Termin: Beginn: Ende:
70
Sonntag, 17. Juli 2016
16:00 Uhr
18:00 Uhr
71
PROGRAMM JULI
PROGRAMM JULI
_Gottesdienst_
Spiritualität & Glaube Exerzitien
Rosenberger Jugendvesper
„Du führst mich hinaus ins Weite“
Kurzexerzitien
Weltjugendtagsatmosphäre schnuppern, fetzige Lieder
singen, Jesus begegnen in seinem Wort, in der Eucharistie, in der Gemeinschaft mit anderen.
Sonntag, 17. Juli 2016
18:30 Uhr
Gottesdienst Taizé, Feierabend
Feierabendmesse
Eine Zeit für mich – eine Zeit für Gott
mit Gesängen aus Taizé und Impulsen für den Alltag
Donnerstag, 21. Juli 2016
19:00 Uhr
Spiritualität & Glaube Enzyklika & Weltkirche
Feierabendgespräch
Für Wissensdurstige und Diskussionsfreudige
Termin: Beginn: Ende: Ort:
Leitung: Donnerstag, 21. Juli 2016
20:00 Uhr
21:30 Uhr
Arkaden bzw. Stifterhaus Maria Rosenberg
(Treffpunkt im Wallfahrtshof )
Pfr. Volker Sehy
Ignatianische Exerzitien sind eine Zeit:
ƒƒ IHN, Gott, zu suchen und zu finden
und ebenso mich selbst ...
ƒƒ Sich dem Gebet zu näher….
ƒƒ die Freundschaft mit Jesus zu entdecken
und zu pflegen...
ƒƒ ein Angebot für Menschen, die mitten in ihrem Alltag
der „Gesinnung Jesu Christi“ mehr Raum geben
wollen.
ƒƒ die Berührung des Geistes zu erfahren und zu verkosten
−− durch das Wort der Heiligen Schrift...
−− durch die Natur in ihrer gewaltigen Größe
und zarten Schönheit ...
−− in der Stille, die manchmal nur ein Warten und
Lauschen ist ...
−− mit Hinweisen und Hilfen zum Beten mit der Bibel
−− durchpersönliche und gemeinsame Gebets- und
Meditationszeiten
−− durch Leib- und Wahrnehmungsübungen
−− mit Wortgottesdienst / Eucharistiefeier
−− durch tägliches Gespräch mit der Begleiterin
Voraussetzungen
ƒƒ Fähigkeit und Wille sich auf Tage der Stille einzulassen.
ƒƒ Offenheit dem Geist Gottes Raum zu geben und die
„Geister zu unterscheiden.“
ƒƒ Eine gewisse Ausgeglichenheit, physische und psychische Gesundheit.
Termin:
Beginn:
Ende:
Leitung: Kosten:
72
21. bis 26. Juli 2016
Donnerstag 18:30 Uhr mit dem Abendessen
Dienstag 9:30 Uhr nach dem Frühstück
Sr. Annemarie Smaglinski (email nähere Infos)
325,– € im EZ mit Verpflegung
73
PROGRAMM JULI
_Kunst, Musik & Kultur_ Kreativität
Malen als Ausdruck
meines geistlichen Weges
Sommer – Ausdauerzeit
August
Details unter dem 23. Januar 2016.
Termin: Beginn: Ende: Leitung: Kosten:
Samstag, 23. Juli 2016
14:00 Uhr
17:00 Uhr
Christiane Kurz
20,– € inkl. Verpflegung und Materialien
_Spiritualität & Glaube_ Glaubensvertiefung, Gebet
Rosenberger Glaubensweg
Details unter dem Termin 11. Januar 2016
Termin: Montag, 25. Juli 2016
Beginn: 19.30 Uhr in der Kapelle des Tagungshauses
Gottesdienst
Abendmesse mit Gebet um Berufungen in
der Kirche
Donnerstag, 4. August 2016
19:00 Uhr Messfeier, danach Lobpreis
_Spiritualität & Glaube_ Glaubensvertiefung, Gebet
Rosenberger Glaubensweg
Details unter dem Termin 11. Januar 2016
Termin: Montag, 8. August 2016
Beginn: 19.30 Uhr in der Kapelle des Tagungshauses
_Paare & Familien_ Kinder, Jugendliche
Sommerzeltlager
für Kinder und Jugend­liche (9 bis 15 Jahre)
74
Termin: Ort: Leitung: Sonntag, 14. August bis Freitag, 19. August 2016
Zeltplatz bei Oberthal-Gronig
PR Steffen Dully und Team junger Erwachsener
In Zusammenarbeit mit der Pfarrei Bruder
Konrad (ehem. PG Reifenberg und Martinshöhe)
Nähere Informationen bei PR Steffen Dully.
75
PROGRAMM AUGUST
_Kunst, Musik & Kultur_ Frühschoppen
Gottesdienst Taizé, Feierabend
Arkaden-Gespräche
Über Gott und die Welt
Feierabendmesse
Eine Zeit für mich – eine Zeit für Gott
Details unter dem Termin 08. Mai 2016
mit Gesängen aus Taizé und Impulsen für den Alltag
Termin: Beginn:
Ende:
Donnerstag, 18. August 2016
19:00 Uhr
Sonntag, 14. August 2016
11:15 Uhr
12:30 Uhr
_Wallfahrt & Pilgern_
_Spiritualität & Glaube_ Glaubensvertiefung, Gebet
Aufnahme Mariens in den Himmel
(Kleines Wallfahrtsfest)
Rosenberger Glaubensweg
Sonntag, 14. August 2016
14:00 Uhr Sammeln des Würzwisches
mit Heidrun Johner-Allmoslöchner
(Treffpunkt: Rezeption; Kosten: 16,– €
inkl. Nachmittagskaffee)
18:00 Uhr Zeit der Barmherzigkeit
19:00 Uhr Festtagsmesse mit Kräutersegnung,
Lichterprozession,
Essensangebot im Wallfahrtshof
Termin: Montag, 22. August 2016
Beginn: 19.30 Uhr in der Kapelle des Tagungshauses
Montag, 15. August 2016
09:00 Uhr Zeit der Barmherzigkeit
10:00 Uhr Festtagsmesse mit Kräutersegnung
Essensangebot im Wallfahrtshof
und im Speisesaal
14:00 Uhr Marienandacht an der Lourdesgrotte
76
PROGRAMM AUGUST
Details unter dem Termin 11. Januar 2016
_Wallfahrt & Pilgern_
Pilgerwanderung Bildeich –Rosenberg
Bereits zum fünften Mal findet die Pilgerwanderung
von der Bildeich zum Rosenberg statt, bei Regen und bei
Hitze, mit Zuspruch aus allen Generationen.
Sonntag, 28. August 2016
10:30 Uhr Messfeier in Maria Bildeich (Kirchenarnbach),
Fußwallfahrt zum Rosenberg (20 km)
mit Station in Horbach
18:00 Uhr Marienvesper in Maria Rosenberg,
gemütlicher Abschluss im Wallfahrtshof
77
PROGRAMM SEPTEMBER
_Wallfahrt & Pilgern_ Wandern, Kinder
Oma-Opa-Enkel-Wallfahrt
September
Erstmals in Maria Rosenberg:
ein Tag speziell für Großeltern
und ihre Enkel. Gebet und
Gottesdienst, Spiel und Spaß,
ein Picknick und – wie es sich
für eine Wallfahrt gehört – eine
kleine Rundwanderung. Um
Anmeldung wird gebeten.
Termin:
Beginn:
Ende:
Leitung: Sonntag, 4. September 2016
10:00 Uhr mit dem Kindergottesdienst
16:00 Uhr
Pfr. Volker Sehy, PR Steffen Dully
_Gottesdienst_
Abendmesse mit Gebet um Berufungen
in der Kirche
Donnerstag, 1. September 2016
19:00 Uhr Messfeier, danach Lobpreis
_Spiritualität & Glaube_ Glaubensvertiefung, Gebet
Rosenberger Glaubensweg
Details unter dem Termin 11. Januar 2016
Termin: Montag, 5. September 2016
Beginn: 19.30 Uhr in der Kapelle des Tagungshauses
_Gottesdienst_
Kindergottesdienst
Details unter dem Termin 3. Januar 2016
Termin: Sonntag, 4. September 2016
Beginn: 10:00 Uhr Wallfahrtsempfang
78
_Gottesdienst_
Mariä Geburt
Donnerstag, 8. September 2016
10:00 Uhr Feierliche Bischofsmesse mit
Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann
79
PROGRAMM SEPTEMBER
_Wallfahrt & Pilgern_ Wandern
_Spiritualität & Glaube_ Besinnung, Wandern, Männer
Stifterfest
Wilde Männer Ein geistliches Wochenende für Männer
Das Stifterfest erinnert an das Werk der „Jörggesellschaft“, einer Gruppe von neun Frauen und Männern aus
Clausen und Donsieders, auf die der Bau der Wallfahrtskirche und des Stifterhauses vor gut 100 Jahren zurückgehen. Der Leiter der Gemeinschaft, Georg Helfrich, der
„Betjörg“ starb am 5. September 1895.
Sonntag, 11. September 2016
10:00 Uhr Festtagsmesse mit Pilgern aus Clausen
und Donsieders, Gang zum Stiftergedenkstein,
anschließend bayerischer Frühschoppen und
Rosenberger Spezialitäten im Wallfahrtshof
Gottesdienst Taizé, Feierabend
Feierabendmesse
Eine Zeit für mich – eine Zeit für Gott
mit Gesängen aus Taizé und Impulsen für den Alltag
Donnerstag, 15. September 2016
19:00 Uhr
Spiritualität & Glaube Enzyklika & Weltkirche
Feierabendgespräch
Für Wissensdurstige und Diskussionsfreudige
Termin: Beginn: Ende: Ort:
Leitung: 80
PROGRAMM SEPTEMBER
Wie jedes Jahr steht ein „wilder Mann“ aus der hl. Schrift
oder der Tradition unserer Kirche im Mittelpunkt unseres
Wochenendes; dieses Jahr wird es Bernhard von Clairvaux sein: radikaler Mönch, frommer Mystiker und
mächtigster Mann des 12. Jahrhunderts.
Was Sie erwartet? Eine anständige Tageswanderung
(etwa 20 km) mit Stationen; Zeit für Sie selbst, Gebet
und Eucharistiefeier; Grillen – und ein gepflegtes Bier .
Wen sprechen wir an? Söhne, Väter, Großväter,
Ehemänner und Singles von 16 bis 96.
Was sollten Sie mitbringen? Gutes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, kleiner Verpflegungsrucksack, wer will:
Musikinstrumente.
Termin:
Beginn: Ende: Leitung : Kosten: 16. bis 18. September 2016
Freitag, 18:00 Uhr mit dem Abendlob
(Treffpunkt 17:45 Uhr vor der Gnadenkapelle)
Sonntag, 13:30 Uhr
Pastoralreferent Steffen Dully, Pfr. Volker Sehy
EZ 117,– € inkl. Übernachtungen
und Verpflegung
DZ 107,– € pro Person inkl. Übernachtung
und Verpflegung
Jugendliche erhalten 20 % Ermäßigung.
Donnerstag, 15. September 2016
20:00 Uhr
21:30 Uhr
Arkaden bzw. Stifterhaus Maria Rosenberg
(Treffpunkt im Wallfahrtshof )
Pfr. Volker Sehy
81
PROGRAMM SEPTEMBER
PROGRAMM SEPTEMBER
_Gottesdienst_ Berufung
Berufungstreffen
Details unter dem Termin 18. Januar 2016
Termin: Beginn: Ende:
Sonntag, 18. September 2016
16:00 Uhr
18:00 Uhr
_Gottesdienst_
Rosenberger Jugendvesper
Weltjugendtagsatmosphäre schnuppern, fetzige Lieder
singen, Jesus begegnen in seinem Wort, in der Eucharistie, in der Gemeinschaft mit anderen.
Sonntag, 18. September 2016
18:30 Uhr
Spiritualität & Glaube Pilgern, Exerzitien
_Spiritualität & Glaube_ Glaubensvertiefung, Gebet
Rosenberger Glaubensweg
Details unter dem Termin 11. Januar 2016
Termin: Montag, 19. September 2016
Beginn: 19.30 Uhr in der Kapelle des Tagungshauses
_Wallfahrt & Pilgern_
Wallfahrt der Menschen mit Behinderung
Wanderexerzitien
„… seid barmherzig, wie es auch
euer Vater ist“ (Lukas 6,36)
Details unter dem Termin:
Mittwoch, 27., bis Samstag, 30. April 2016
Termin: 29. September bis 2. Oktober 2016
Beginn: Donnerstag, 18:00 Uhr mit dem Abendlob
Ende: Sonntag, gegen 19:30 Uhr nach dem Abendessen
Es besteht auch die Möglichkeit,
bis Montag zu bleiben.
Leitung:
PR Steffen Dully
Anmeldung bis 15. September 2016
Dienstag, 27. September 2016
11:00 Uhr Wort-Gottes-Feier im Gästehaus,
anschließend Mittagessen und
gemeinsames Programm
82
83
PROGRAMM OKTOBER
Oktober
_Gottesdienst_
Feierliche Sonntagsmesse
mit dem Kosaken-Vokalensemble
„Russische Seele“
Sonntag, 2. Oktober 2016
10:00 Uhr
_Gottesdienst_
Tiersegnung
Vom heiligen Franziskus wird erzählt: „Weil er sich
bewusst war, dass alle Geschöpfe ihren letzten Ursprung
in Gott haben, war er von noch überschwänglicherer Zuneigung zu ihnen erfüllt. Auch die kleinsten Geschöpfe
nannte er deshalb Bruder und Schwester.“ Darum findet
kurz vor dem Fest des heiligen Franziskus am 4. Oktober
zum ersten Mal auf dem Rosenberg eine Tiersegnung
statt.
Spiritualität & Glaube Frauen, Besinnung
Stark und schwach wie du und ich
Unterwegs mit Frauen der Bibel
in Bildern von Sieger Köder
Geistlicher Gesprächskreis für Frauen
Wer intensiv die biblischen Texte
studiert und auch zwischen den
Zeilen liest, entdeckt, wie selbstsicher
und eigenständig diese Frauenpersönlichkeiten gehandelt haben. Lebendig
– und stark und schwach – wie das
Leben eben.
Termin:
Beginn: Ende:
Leitung:
Kosten:
Donnerstag, 6. Oktober
14:00 Uhr
18:00 Uhr
Christel Pfeifer,
Eva-Maria Huber
10,– € inkl. Verpflegung
_Gottesdienst_
Abendmesse mit Gebet um Berufungen
in der Kirche
Donnerstag, 6. Oktober 2016
19:00 Uhr Messfeier, danach Lobpreis
Sonntag, 2. Oktober 2016
14:00 Uhr Segensfeier im Wallfahrtshof
_Gottesdienst_ Rosenkranz
Feierliche Rosenkranzandachten
an den Sonntagen im Oktober:
2./9./16./23. Oktober 2016
um 15:00 Uhr,
anschließend Kaffee und Kuchen im Speiseaal
84
85
PROGRAMM OKTOBER
PROGRAMM OKTOBER
_Paare & Familien_ Kinder, Familien
_Gottesdienst_
Kinderwohlfühltage
Unsere Liebe Frau vom Rosenkranz
Patronatsfest der Wallfahrtskirche und
feierlicher Abschluss der Wallfahrtszeit
Liebe Kinder, so richtig wohlfühlen wollen wir uns in diesen
Tagen auf Maria Rosenberg. Wir basteln, spielen, malen,
beten, singen… Kurz: es sollen vier richtig gute Tage für uns
werden, und wir werden auch einen schönen Gottesdienst
miteinander feiern. Kommst du? Wir freuen uns auf dich!
Das solltest du mitbringen:
ƒƒ alles, was man für eine Übernachtung
braucht (Bettzeug gibt’s in Maria Rosenberg)
ƒƒ Schreibzeug, Instrumente (?) – und
kein Handy oder Gameboy
Termin: Beginn:
Ende:
Kosten:
Leitung: Freitag, 7. Oktober bis Sonntag, 9. Oktober
14:00 Uhr (ab 13:00 Uhr Ankommen, Zeit für erste Begegnungen)
16:00 Uhr
7–8-jährige: 54 €, 9–12-jährige: 71,– €
Pastoralreferent Bernd Adelmann (Pirmasens)
Spiritualität & Glaube
Trauer
In der Trauer leben lernen Die Kraftquellen in mir entdecken
Sonntag, 9. Oktober 2016
10:00 Uhr Festtagsmesse
anschließend Brunch im Speisesaal
(15,– €, Voranmeldung erforderlich)
_Paare & Familien_ Kinder, Teenager
Bibelcamp
für Kinder und Teenager (9 bis 14 Jahre)
Termin: Montag, 10. Oktober bis
Mittwoch, 12. Oktober 2016
Ort: Dekanatsjugendheim Lindelbrunn/
Vorderweidenthal
Leitung: PR Steffen Dully mit Team
In Zusammenarbeit mit der Pfarrei Bruder Konrad
(ehem. PG Reifenberg und Martinshöhe)
Nähere Informationen bei PR Steffen Dully.
Bald ist wieder November. Und die Erinnerung lebt auf
an einen verstorbenen, lieben Menschen. An diesem Tag
wollen wir gemeinsam dieser Erinnerung Raum geben
und uns auf die Suche nach den eigenen Kraftquellen
machen.
Bitte bringen Sie ein Bild des/der Verstorbenen mit oder
einen Gegenstand, der Sie an diesen Menschen erinnert.
Termin:
Beginn:
Ende:
Leitung:
Kosten:
86
Samstag, 8. Oktober 2016
9:30 Uhr
16:00 Uhr
Pastoralreferentin und Lebensund Trauerbegleiterin Kerstin Fleischer
28,– € inkl. Verpflegung
87
PROGRAMM OKTOBER
Theologie & Praxis Liturgie
Spiritualität & Glaube Berufung
GottesdienstWerkstatt: Zeichen setzen!
Zeichen setzen: Gottesdienstformen
für Zeitgenossen
Berufungstreffen
Die Zuwendung Gottes zu den Menschen wird im Gottesdienst durch unterschiedliche Zeichen und Worte zum
Ausdruck gebracht. Die versammelte Gemeinde antwortet
Gott und setzt ebenfalls Zeichen. Es entsteht ein Dialog,
ein „heiliger Austausch“ zwischen Gott und Mensch.
Während dieser Tage arbeiten wir gemeinsam an verschiedenen Elementen des Gottesdienstes. Wir suchen
nach zeitgemäßen Formen, wie wir auf das, was Gott uns
sagt, antworten können. Bekanntes wird neu beleuchtet
und aufgefrischt, Erfahrungen werden ausgetauscht,
scheinbar Sinnloses wird vom Staub befreit und neu
erschlossen. Vielleicht entstehen im gemeinsamen Tun
auch ganz neue Zeichen, die uns helfen, all das vor Gott
zu bringen, was uns bewegt: unsere Freude, unsere Klage,
unsere Sehnsucht nach Versöhnung ...
Termin:
Beginn:
Ende: 13. bis 15. Oktober 2016
Donnerstag, 18:00 Uhr
Samstag, 17:00 Uhr
Referenten: Dr. Bernward Konermann, Regisseur und
Dramaturg (Göttingen; www.eckesieben.de);
Clemens Schirmer, Liturgiereferent
im Bistum Speyer;
Pfarrer Volker Sehy, Leiter des
Geistlichen Zentrums Maria Rosenberg
Kosten: 120,– € (Kursbeitrag; 60 € für Ehrenamtliche
bei Anmeldung über die Pfarrei),
110,– € im DZ, 120,– € im EZ
(Unterkunft und Verpflegung)
Kosten: 100,– € (Kursbeitrag), 110,– € im DZ,
120,– € im EZ (Unterkunft und Verpflegung)
Anmeldeschluss: 30.09.2016
Anmeldung an: Abteilung Seelsorge
in Pfarrei und Lebensräumen
88
PROGRAMM OKTOBER
Details unter dem Termin 17. Januar 2016
Termin: Beginn: Ende:
Sonntag, 16. Oktober 2016
16:00 Uhr
18:00 Uhr
_Gottesdienst_
Rosenberger Jugendvesper
Weltjugendtagsatmosphäre schnuppern, fetzige Lieder
singen, Jesus begegnen in seinem Wort, in der Eucharistie, in der Gemeinschaft mit anderen.
Sonntag, 16. Oktober 2016
18:30 Uhr
_Kunst, Musik & Kultur_ Chorwoche, Musik
Den „Letzten Dingen“ auf der Spur
Singend nachdenken über Musik und Glauben
„Ein Deutsches Requiem“ von Johannes
Brahms (1833–1897) sollte eigentlich „Ein
menschliches Requiem“ heißen. In der Tat
geht es in diesem Werk nicht so sehr um das
Seelenheil der Toten als um die Auseinandersetzung der Lebenden mit den „Letzten
Dingen“, dem Tod und was danach kommt.
In dieser Chorwoche wird der Kölner Dirigent Michael
Reif mit den Teilnehmern zentrale Teile des „Deutschen Requiems“ in der von Brahms selbst autorisierten
Klavierfassung einstudieren, kombiniert mit Werken
anderer Komponisten aus verschiedenen Epochen, die
thematisch ähnliche oder auch die gleichen Texte anders
89
PROGRAMM OKTOBER
vertonen und ihnen dadurch eine neue Sichtweise geben:
Heinrich Schütz (Selig sind die Toten), Hugo Distler (In
der Welt habt ihr Angst), Felix Mendelssohn-Bartholdy
(Herr, nun lässest du deinen Diener in Frieden fahren)
und Emil Råberg (Denn alles Fleisch, es ist wie Gras). Zugleich möchten Michael Reif und Pfarrer Volker Sehy vom
Geistlichen Zentrum Maria Rosenberg ein tieferes Verstehen dessen ermöglichen, was gesungen und musiziert
wird. Darum werden sie immer wieder kurze Impulse aus
musikalischer und philosophisch-theologischer Perspektive einstreuen, die zum Nachdenken und Sprechen über
Musik und Glauben anregen sollen.
Was gemeinsam erarbeitet wird, wird samstagsabends
öffentlich im Konzert aufgeführt. Die Tage enden mit der
musikalisch gestalteten Sonntagsmesse um 10:00 Uhr.
Termin: Beginn:
Ende:
Kosten:
Leitung:
17. bis 23. Oktober 2016
Montag, 15:00 Uhr
Sonntag, 11:30 Uhr nach der Sonntagsmesse
EZ: 350,– € , DZ: 315,– € inkl. Übernachtung
und Verpflegung
Michael Reif/ Pfr. Volker Sehy
PROGRAMM OKTOBER
Spiritualität & Glaube
Auf den Spuren des Betjörg…
Ein Grundkurs zum Kennenlernen der
franziskanischen Kultur und Lebensart (1)
Erster Abend: Universale Geschwisterlichkeit:
Versöhnung mit Gott, Mensch und Natur
Termin: Mittwoch, 19. Oktober 2016
Beginn: 19:30 Uhr
Referenten: Irene und Karlheinz Schwarz (ofs)
Ort:
Stifterhaus Maria Rosenberg
Gottesdienst Taizé, Feierabend
Feierabendmesse
Eine Zeit für mich – eine Zeit für Gott
mit Gesängen aus Taizé und Impulsen für den Alltag
Donnerstag, 20. Oktober 2016
19:00 Uhr
Spiritualität & Glaube Enzyklika & Weltkirche
_Spiritualität & Glaube_ Glaubensvertiefung, Gebet
Rosenberger Glaubensweg
Details unter dem Termin 11. Januar 2016
Termin: Montag, 17. Oktober 2016
Beginn: 19:30 Uhr in der Kapelle des Tagungshauses
90
Feierabendgespräch
Für Wissensdurstige und Diskussionsfreudige
Termin: Beginn: Ende: Ort:
Leitung: Donnerstag, 20. Oktober 2016
20:00 Uhr
21:30 Uhr
Stifterhaus Maria Rosenberg
(Treffpunkt im Wallfahrtshof )
Pfr. Volker Sehy
91
PROGRAMM OKTOBER
_Spiritualität & Glaube Gebetsschule, Exerzitien
_Paare & Familien_ Kinder, Familien
Gebetsschule
Liebe im Quadrat
Ein Tag für Paare, die heiraten wollen
Details unter dem Termin 20. Mai 2016
Thema: Mein Weg mit Jesus
Termin: Beginn:
Ende:
Leitung: 21. bis 23. Oktober 2016
Freitag, 19:00 Uhr mit dem Abendessen
Sonntag, ca. 16:30 Uhr
Pfr. Johannes Mohr (Trier), Sr. Dr. Theresia
Mende OP, Sr. Lucia Goncalves de Quadros OP,
Sr. Mechthild Steiner OP (Wettenhausen)
_Paare & Familien_ Kinder, Familien
Liebe à la carte
Ein Abend für Paare, die heiraten wollen
Bei Köstlichkeiten, die den Gaumen verwöhnen, und
guten, edlen Tropfen, dem Geheimnis der Zweisamkeit
näher kommen, den eigenen Hoffnungen und Freuden,
Gott und die Welt in den Blick nehmen.
Liebe à la Carte – das ist ein Abend für Paare, die heiraten
möchten. In genussvollem Ambiente gibt es Informationen, Impulse und anregende Gespräche. Wir stellen uns
den Fragen rund um christliche Ehe, Hochzeit und das
manchmal vertrackte, oft bereichernde Miteinander von
Mann und Frau.
Termin: Freitag, 21. Oktober 2016
Beginn:
17:30 Uhr
Ende:
21:30 Uhr
Ort:
Gasthaus zum Schwan, Hauptstraße 119,
67714 Waldfischbach-Burgalben
Referenten: Simone und Markus Hartmann (Bad Neuenahr)
Kosten:
28,50 € pro Person für ein 5-Gänge-Menue
mit kleinen Köstlichkeiten und einem Wein
15 € pro Person Kursgebühr
92
PROGRAMM OKTOBER
In Mutter Natur, inspiriert durch die
grandiose Landschaft unserer Heimat, der
Schönheit der Liebe, der Partnerschaft,
der Ehe auf die Schliche kommen.
Liebe2 – das ist ein Tag für Paare, die heiraten möchten. Wir wandern, wir kommen
ins Gespräch, wir lauschen an Stationen
guten Impulsen rund um christliche Ehe,
Gottes Plänen und irdischer Lust und lassen es uns bei einem köstlichen Picknick
gut gehen.
Termin: Samstag, 22. Oktober 2016
Beginn:
10:00 Uhr
Ende:
17:30 Uhr
Referenten: Simone und Markus Hartmann (Bad Neuenahr)
Kosten:
25,– € pro Person inklusive Lunchpaket
und Abschlusskaffee
_Spiritualität & Glaube_
Auf den Spuren des Betjörg…
Ein Grundkurs zum Kennenlernen
der franziskanischen Kultur und Lebensart
Zweiter Abend: Der Dialog mit anderen Religionen –
ein franziskanischer Weg
Termin: Mittwoch, 26. Oktober 2016
Beginn: 19:30 Uhr
Referenten: Irene und Karlheinz Schwarz (ofs)
93
PROGRAMM OKTOBER
_Kunst, Musik & Kultur_ Kreativität
Malen als Ausdruck meines geistlichen
Weges
Herbst – Erntezeit
Details unter dem 23. Januar 2016.
Termin: Beginn: Ende: Leitung: Kosten:
Samstag, 29. Oktober 2016
14:00 Uhr
17:00 Uhr
Christiane Kurz
20,– € inkl. Verpflegung und Materialien
November
_Spiritualität & Glaube_ Glaubensvertiefung, Gebet
Rosenberger Glaubensweg
Details unter dem Termin 11. Januar 2016
Termin: Montag, 31. Oktober 2016
Beginn: 19.30 Uhr in der Kapelle des Tagungshauses
Auf den Spuren des Betjörg…
Ein Grundkurs zum Kennenlernen der franziskanischen Kultur und Lebensart
Dritter Abend: Franziskanische Friedensarbeit
Termin: Mittwoch, 2. November 2016
Beginn: 19:30 Uhr
Referenten: Irene und Karlheinz Schwarz (ofs)
Abendmesse mit Gebet um Berufungen
in der Kirche
Donnerstag, 3. November 2016
19:00 Uhr Messfeier, danach Lobpreis
94
95
PROGRAMM NOVEMBER
_Spiritualität & Glaube_
_Spiritualität & Glaube_
Besinnungstag Erwachsenenfirmung
Jesus – Gott ist Heil
Exerzitien für Ordensfrauen
Jedes Jahr werden über 60 Erwachsene im Bistum Speyer
am ersten Sonntag im November gefirmt. Mit dem
Schritt, sich als Erwachsener firmen zu lassen, fällt man
eine wichtige Entscheidung. Es lohnt, sich auf diesen
Schritt besonders vorzubereiten.
Der Besinnungstag richtet den Blick auf das eigene
Leben und den Weg, den Gott mit uns Menschen gehen
will. Am Firmritus entlang kommen die Teilnehmer/innen ins Gespräch miteinander und bereiten sich geistlich
auf den Empfang des Firmsakramentes vor.
Dieser Besinnungstag ersetzt nicht die Firmvorbereitung in der eigenen Gemeinde. Er versteht sich als
Zwischenstation auf dem Weg zur Firmung und bietet die
Möglichkeit, auch andere erwachsene Firmbewerberinnen und Firmbewerber kennenzulernen.
Termin:
Samstag, 5. November 2016
Beginn:
10:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr
Kosten: kostenfrei
Leitung:
Walburga Wintergerst, Felix Goldinger
(beide: Referat Pastorale Grunddienste –
Gemeindekatechese), Pfr. Volker Sehy
Anmeldung: bis 25.10.2016 bei der Abteilung
Gemeindeseelsorge, Webergasse 11,
67346 Speyer,
Tel.: 0 62 32 / 102-314, E-Mail:
[email protected]
Gottesdienst Taizé, Feierabend
Kindergottesdienst
Details unter dem Termin 3. Januar 2016
Termin: Sonntag, 6. November 2016
Beginn: 10:00 Uhr Wallfahrtsempfang
96
PROGRAMM NOVEMBER
Biblische Impulse zu den Heilungsgeschichten im Neuen
Testament
Termin:
Beginn: Ende:
Leitung:
Kosten:
6. bis 12. November 2016
Sonntag, 18:30 Uhr
Samstag, 10:00 Uhr
Pater Max Rademacher OFM (Fulda)
Übernachtung im EZ 315,– € inkl. Verpflegung
_Spiritualität & Glaube_
Auf den Spuren des Betjörg…
Ein Grundkurs zum Kennenlernen der
franziskanischen Kultur und Lebensart
Vierter Abend: „Als Mann und Frau erschuf er sie …“ –
eine franziskanische Herausforderung
Termin: Mittwoch, 9. November 2016
Beginn: 19:30 Uhr
Referenten: Irene und Karlheinz Schwarz (ofs)
Theologie & Praxis Bibel, Liturgie, pastorale Berufe
Einführung ins Johannesevangelium
Ein biblischer Studientag
Jesus redet bei Johannes nicht wie bei den Synoptikern
hauptsächlich vom Reich Gottes, er tut vielmehr etwas,
was wir an unseren Mitmenschen unerträglich finden:
Er redet ständig von sich selber. (…) Besonders typisch
für ihn sind die „Ich bin“-Worte.. Johannes (…) malt das
Bild Jesu von Anfang an mit den wahren Farben, die ihm
Ostern geliefert hat. Er zeichnet Jesus als den, der er in
Wirklichkeit war: Gottes endgültiges Wort an die Welt.
(Marius Reiser)
97
PROGRAMM NOVEMBER
PROGRAMM NOVEMBER
Die Botschaft des Evangelisten Johannes erschließt der
Mainzer Neutestamentler Prof. Dr. Marius Reiser für alle
Bibelinteressierten, besonders für jene, die zu predigen
und vorzulesen haben.
_Spiritualität & Glaube_
Termin:
Beginn:
Ende: Leitung:
Kosten:
Fünfter Abend: Biblisch-prophetische Grundlage der
franziskanischen Mission
Samstag, 12. November 2016
09:30 Uhr
16:00 Uhr
Prof. Dr. Marius Reiser (Mainz)
39,–€ inkl. Verpflegung
Auf den Spuren des Betjörg…
Ein Grundkurs zum Kennenlernen der
franziskanischen Kultur und Lebensart
Termin: Mittwoch, 16. November 2016
Beginn: 19:30 Uhr
Referenten: Irene und Karlheinz Schwarz (ofs)
_Spiritualität & Glaube_ Exerzitien, Priester, Diakone
Treu im Kleinen
Exerzitien für Priester und Diakone
Termin:
13. bis 18. November 2016
Beginn: Sonntag, 18:30 Uhr mit dem Abendessen
Ende:
Freitag, 13:30 Uhr nach dem Mittagessen
Leitung:
Weihbischof Dr. Nikolaus Schwerdtfeger
( Hildesheim)
Kosten:
EZ 350,– € inkl. Übernachtungen
und Verpflegung
Für Geistliche des Bistums Speyer werden die Kosten durch
das Bischöfliche Ordinariat getragen.
Spiritualität & Glaube Bibelauslegung, Gebet
Rosenberger Glaubensweg
Details unter dem Termin 11. Januar 2016
Termin: Montag, 14. November 2016
Beginn: 19.30 Uhr in der Kapelle des Tagungshauses
Gottesdienst Taizé, Feierabend
Feierabendmesse
Eine Zeit für mich – eine Zeit für Gott
mit Gesängen aus Taizé und Impulsen für den Alltag
Donnerstag, 17. November 2016
19:00 Uhr
Spiritualität & Glaube Enzyklika & Weltkirche
Feierabendgespräch
Für Wissensdurstige und Diskussionsfreudige
Termin: Beginn: Ende: Ort:
Leitung: Donnerstag, 17. November 2016
20:00 Uhr
21:30 Uhr
Stifterhaus Maria Rosenberg
(Treffpunkt im Wallfahrtshof )
Pfr. Volker Sehy
Spiritualität & Glaube Berufung
Berufungstreffen
Details unter dem Termin 17. Januar 2016
98
99
PROGRAMM NOVEMBER
Termin: Beginn: Ende:
Sonntag, 20. November 2016
16:00 Uhr
18:00 Uhr
PROGRAMM NOVEMBER
Spiritualität & Glaube Berufung
„Darum haltet auch ihr euch bereit!“
Besinnungstag im Advent für CursilloTeilnehmer und Interessierte
Impulse – Gespräch – Gebet – Eucharistiefeier
Gottesdienst
Rosenberger Jugendvesper
Weltjugendtagsatmosphäre schnuppern, fetzige Lieder
singen, Jesus begegnen in seinem Wort, in der Eucharistie, in der Gemeinschaft mit anderen.
Sonntag, 20. November 2016
18:30 Uhr
Spiritualität & Glaube Advent, Meditation
Gregorianischer Choral – Adventliches
Innehalten im Gesang der Stille
Der Gregorianische Choral ist eine Musik der Stille, des
Hörens, der wachen inneren Ruhe. Jeder einzelne Ton,
jeder Melodiefluss ist ein adventliches Ereignis, eine
Ankommen bei uns, im Hier und im Jetzt, eine in den
menschlichen Atem gelegte Anschauung. Er steht allen
offen, die über den kontemplativen Gesang in die Vorbereitung auf das Weihnachtsfest eintreten, in die Stille zu
Gott finden möchten.
Weitere Details unter dem Termin 15. bis 17. April.
Termin:
Beginn:
Ende:
Leitung:
Kosten: 100
25. bis 27. November 2016
Freitag, 18:00 Uhr
Sonntag, 13:00 Uhr
Diakon Markus Heumüller (Annweiler)
EZ: 135,– € und DZ: 125,– €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
Termin: Beginn: Ende: Leitung : Kosten: Samstag, 26. November 2016
09:30 Uhr
17:00 Uhr
Pfr. Volker Sehy und Cursillo-Team
20,– €
Spiritualität & Glaube Bibelauslegung, Gebet
Rosenberger Glaubensweg
Details unter dem Termin 11. Januar 2016
Termin: Montag, 28. November 2016
Beginn: 19.30 Uhr in der Kapelle des Tagungshauses
Gottesdienst Advent, Rorate
Roratemesse
Ein stimmungsvoller Gottesdienst in der Morgenfrühe
mit Kerzenlicht und adventlichen Liedern
Dienstag, 29. November 2016
06:30 Uhr Messfeier in der Gnadenkapelle
anschließend Frühstück
101
PROGRAMM DEZEMBER
Spiritualität & Glaube Meditation, Auszeit
Dezember
Gottesdienst
Abendmesse mit Gebet um Berufungen
in der Kirche
Donnerstag, 1. Dezember 2016
19:00 Uhr Messfeier, danach Lobpreis
Spiritualität & Glaube
Oasentag – Ein Geschenk an mich selbst
„Advent – Zeit der Erwartung“
In der Adventszeit, die oft für uns Stress bedeutet wegen
der Vorbereitungen für das Fest, vergessen wir gerne den
Sinn: die Erwartung der Geburt unsres Erlösers.
Am Oasentag können wir den Augenblick in den Mittelpunkt stellen und somit das Wesentliche unsres Lebens
bedenken. Dabei helfen biblische Impulse , Erfahrungsaustausch, Zeiten der Stille und Übungen der Achtsamkeit
Mensch, verbinde die Erde
mit dem Himmel!
Meditative Oasentage im Advent
Mensch, verbinde die Erde mit dem Himmel! Das ist die
Botschaft des göttlichen Kindes. Bringe Sein Licht und
Seine Liebe zu den Menschen! Dieses göttliche Kind ist
Immanuel, d.h. Gott mit uns. „ Gott und ich, wir sind
eins. Er wirkt, und ich werde.“ (Meister Eckhart)
Sagen wir wie Maria bewusst Ja zu dem wundervollen
Wirken Gottes in uns und durch uns. Vertrauen wir fest
darauf, dass für Gott nichts unmöglich ist.
Gestaltungselemente in diesen Tagen sind thematische
Impulse, kreative Bibelarbeit mit Egli-Figuren, Eutonie,
meditativer Tanz und Zeiten der Stille. Hilfreich sind bequeme Kleidung, warme Socken und eine eigene Decke.
Termin:
2. bis 4. Dezember 2016
Beginn: Freitag, 18:30 Uhr
Ende:
Sonntag, 13:30 Uhr
Referentin: Dorothee Kimmel
Kosten: EZ: 175,– € , DZ: 165,– € inkl. Übernachtung
und Verpflegung
Gottesdienst
Kindergottesdienst
Details unter dem Termin 3. Januar 2016
Termin: Sonntag, 4. Dezember 2016
Beginn: 10:00 Uhr Wallfahrtsempfang
Termin:
Samstag, 3. Dezember 2016
Beginn: 9:30 Uhr
Ende:
17:00 Uhr
Referentin: Sr. Carmen Vallinas SAC (Pirmasens)
Kosten: 32,– € inklusive Mittagessen und Kaffee
102
103
PROGRAMM DEZEMBER
_Kunst, Musik & Kultur_ Adventsmarkt
Rosenberger Adventsmarkt
Ein Adventsmarkt mit ganz eigenem Flair im romantischen Rosenberger Wallfahrtshof. Bereits ein Klassiker in
der Westpfalz.
Termin:
Beginn:
Ende:
Sonntag, 4. Dezember 2016
nach der Messe um 11:00 Uhr
nach dem Konzert gegen 19:30 Uhr
_Kunst, Musik & Kultur_ Konzert, Musik
Waad noch e bissel …
Adventliche Musik und Texte
in Pfälzer Mundart
Termin: Sonntag, 4. Dezember 2016
Beginn: 18:00 Uhr zum Abschluss des
Rosenberger Adventsmarkts
Ort:
Wallfahrtskirche Maria Rosenberg
Ausführende: Trio Musica, Thomas Kiefer
Eintritt:
10,– / 8,– €
Gottesdienst Advent, Rorate
PROGRAMM DEZEMBER
Spiritualität & Glaube
Kontemplation Herzensgebet
Ein Übungsweg christlicher Spiritualität
Wir Menschen sind angelegt, im ewigen Kreislauf von
Geburt und Tod unser Bewusstsein zu entfalten.
Als Vorbereitung auf Weihnachten wenden wir uns
diesem rhythmischen Geschehen zu. Möge die Freude in
uns wachsen.
Unsere Gebetsbereitschaft möge uns in den Klang, in das
Wort, in die Stille führen und uns verbinden mit dem
Weisheitsstrom, der uns von den Wüstenvätern und
-müttern überliefert ist.
Termin:
7. bis 11. Dezember 2016
Beginn:
Mittwoch, 18.30 Uhr
Ende:
Sonntag, 13.00 Uhr
Kursleitung: Doris Hissler (06301-794547),
Ute Bauer-Wittrock (0631-13248)
Preis: 380,– € Kursgebühr inkl. Verpflegung
und Übernachtung im EZ
Die Veranstaltungen finden in Kooperation zwischen
der Evangelischen Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
(www.evangelische-arbeitsstelle.de) und dem Geistlichen
Zentrum Maria Rosenberg (www.maria-rosenberg.de) statt.
Roratemesse
Dienstag, 6. Dezember 2016
06:30 Uhr Messfeier in der Gnadenkapelle
anschließend Frühstück
104
105
PROGRAMM DEZEMBER
Gottesdienst
PROGRAMM DEZEMBER
Gottesdienst Advent, Rorate
Unbefleckte Empfängnis Mariens
Roratemesse
Donnerstag, 8. Dezember 2016
19:00 Uhr Festamt mit Lichterprozession
Dienstag, 13. Dezember 2016
06:30 Uhr Messfeier in der Gnadenkapelle
anschließend Frühstück
Spiritualität & Glaube
Begegnung bewegt
Adventliche Geschichten aus der Bibel
und dem eigenen Leben
Es geht auf Weihnachten zu. Die (Liturgie des Advents)
Bibel erzählt von bewegenden Begegnungen. Wir wollen
diesen Begegnungen nachspüren und uns mitnehmen
lassen. Mit offenen Augen und aufmerksamem Herzen
können wir so durch den Advent gehen – und weiter.
Elemente: Bibel, Meditation, Bildbetrachtung, Lieder,
Tänze
Termin:
Beginn:
Ende:
Leitung: Kosten:
9. bis 10. Dezember 2016
Freitag, 18:00 Uhr
Samstag, 16:30 Uhr
Sr. Anne Strubl, Sr. Roswitha Schmid
EZ: 85,– € , DZ: 80,– €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
Spiritualität & Glaube Bibelauslegung, Gebet
Gottesdienst Taizé, Feierabend
Feierabendmesse
Eine Zeit für mich – eine Zeit für Gott
mit Gesängen aus Taizé und Impulsen für den Alltag
Donnerstag, 15. Dezember 2016
19:00 Uhr
Spiritualität & Glaube Enzyklika & Weltkirche
Feierabendgespräch
Für Wissensdurstige und Diskussionsfreudige
Termin: Beginn: Ende: Ort:
Leitung: Donnerstag, 15. Dezember 2016
20:00 Uhr
21:30 Uhr
Stifterhaus Maria Rosenberg
(Treffpunkt im Wallfahrtshof )
Pfr. Volker Sehy
Rosenberger Glaubensweg
Details unter dem Termin 11. Januar 2016
Termin: Montag, 12. Dezember 2016
Beginn: 19.30 Uhr in der Kapelle des Tagungshauses
Spiritualität & Glaube Berufung
Berufungstreffen
Details unter dem Termin 17. Januar 2016
Termin: Beginn: Ende:
106
Sonntag, 18. Dezember 2016
16:00 Uhr
18:00 Uhr
107
PROGRAMM DEZEMBER
PROGRAMM DEZEMBER
Gottesdienst
Spiritualität & Glaube Silvester
Rosenberger Jugendvesper
Übergänge
Geistliche Tage über Silvester 2016/2017
Sonntag, 18. Dezember 2016
18:30 Uhr
Gottesdienst Advent, Rorate
Roratemesse
Dienstag, 20. Dezember 2016
06:30 Uhr Messfeier in der Gnadenkapelle
anschließend Frühstück
Details unter dem Termin 29. Dezember 2015
bis 1. Januar 2016
Termin:
Beginn:
Ende:
Kosten:
29. Dezember 2016 bis 1. Januar 2017
Donnerstag, 11:30 Uhr
Sonntag, 13:30 Uhr
EZ 210 ,– € inkl. Übernachtung
und Verpflegung
DZ 195,– € pro Person inkl. Übernachtung
und Verpflegung
_Wallfahrt & Pilgern_ Wandern
Gottesdienst Weihnachten
Mitternachtsmette
Mitternacht ist der traditionelle Termin für die Christmette, deren Name sich vom lateinischen Wort für das
nächtliche Stundengebet, der „Matutin“, ableitet. In der
Mitte der Nacht soll Jesus in Bethlehem geboren sein.
Samstag, 24. Dezember 2016
23:30 Uhr Musikalische Einstimmung
24:00 Uhr Christmette
Mit den Weisen aus dem Orient
deuten wir die Zeichen in unserem
Leben. Wir wandern 15 Kilometer
vom Rosenberg aus in der herrlichen Landschaft, kehren unterwegs
in einer Hütte ein und lassen uns
anregen durch geistliche Impulse.
_Wallfahrt & Pilgern_ Krippengang
Mitbringen: wetterfeste Kleidung,
Verpflegung für den Weg, Taschenlampe.
Rosenberger Krippengang
Für Kinder und im Herzen Kindgebliebene
Montag, 26. Dezember 2016
11:00 Uhr Gang zu den
Rosenberger Krippen
(Treffpunkt am Eingang
des Caritas-Altenzentrums)
anschließend:
Kindersegnung
in der Wallfahrtskirche
108
Dreikönigswanderung Mit den Sterndeutern unterwegs
Termin:
Beginn: Ende: Leitung: Samstag, 7. Januar 2017
13:00 Uhr im Wallfahrtshof Maria Rosenberg
20:00 Uhr
PR Steffen Dully, Pfr. Volker Sehy
109
PROGRAMM VORANKÜNDIGUNG
DER WALLFAHRTSLADEN
In Ruhe einkaufen in Maria Rosenberg
_Wallfahrt & Pilgern_ Italienfahrt
Auf den Spuren des hl. Franziskus
und der hl. Klara
Pilgerfahrt für Jugendliche und
junge Erwachsene nach Assisi / Italien
Termin: eine Woche in den Schulsommerferien 2017
Leitung: PR Steffen Dully, Pfr. Volker Sehy
In unserem gutsortierten Wallfahrtsladen finden Sie eine
breite Auswahl an religiösen Gegenständen und geistlicher Literatur sowie auserlesene Geschenke wie Bücher,
Kerzen, Karten, CDs, Schmuck, Dekorationen und
Figuren. Ein besonders großes Sortiment an Kreuzen,
Marienstatuen und Ikonen finden Sie ganzjährig für jeden
Anlass. Krippen in verschiedenen Größen und Ausstattungen werden besonders ab Herbst ausgestellt, sind auf
Anfrage aber auch zu anderen Zeiten erhältlich. Gerne
bestellen unsere Mitarbeiterinnen Ihnen auch weiteres
Zubehör.
Und manches gibt es nur bei uns: Gebetshefte, Kerzen mit
Rosenmotiven, einen Kunstführer und das 2015 erschienene Buch „Haus des Gebets für alle“ mit vielen Beiträgen
über die spannende Geschichte des Rosenbergs. Und
noch etwas ganz Besonderes bieten wir Ihnen an: einen
Riesling-Sekt „Edition Maria Rosenberg“, gut geeignet als
Mitbringsel.
Nehmen Sie sich ruhig ein bisschen Zeit zum Stöbern.
Frau Lösch und Frau Schreieck beraten Sie gerne.
Tel: 06333 - 923-450
e-Mail: wallfahrtsladen(at)maria-rosenberg.de
Unsere Öffnungszeiten
Montaggeschlossen
Dienstag – Freitag 10:30 – 12:30 & 13:00 – 16:30 Uhr
Samstag 13:00 – 15:30 Uhr
Sonntag 09:00 – 12:30 & 13:00 – 16:30 Uhr
110
111
PROGRAMM ANFAHRT & ANMELDUNG
Anfahrt
ANFAHRTSBESCHREIBUNG
PROGRAMM ANFAHRT & ANMELDUNG
ANMELDUNG UND INFORMATION
Geistliches Zentrum Maria Rosenberg
Rosenbergstr. 22
67714 Waldfischbach-Burgalben
Tel.: 0 63 33 / 923 - 200
Fax: 0 63 33 / 923 - 280
Mail: [email protected]
www.maria-rosenberg.de
Organisatorische Leitung:
Natalie Schehr,
Tel: 0 63 33 / 923 - 200 oder
[email protected]
Mit dem PKW:
aus Richtung Trier:
A62
Abfahrt Weselberg
über Hermersberg
ausbis
Richtung
Trier:
nach
Waldfischbach-Burgalben
A62 bis Abfahrt Weselberg über Hermersberg nach Waldfischaus
Richtung Mainz/Koblenz und Mannheim:
bach-Burgalben
A6 bis Abfahrt Kaiserslautern-West – über B270 bis 2.
aus Richtung
Mainz/Koblenz (Hinweis:
und Mannheim:
Abfahrt
Waldfischbach-Burgalben
»Maria
A6 bis Abfahrt Kaiserslautern-West - über B270 bis 2. Abfahrt
Rosenberg«)
Waldfi
schbach-Burgalben
(Hinweis: “Maria Rosenberg”)
aus
Richtung
Karlsruhe-Landau:
A65
Abfahrt Landau-Nord
über B10 bis Münch­
ausbis
Richtung
Karlsruhe - -Landau:
weiler-Rodalben
–
zur
B
270
bis
WaldfischbachA65 bis Abfahrt Landau-Nord -Abfahrt
über B10
bis Münchweiler-RoBurgalben
dalben - zur B 270 bis Abfahrt Waldfischbach-Burgalben
aus Richtung Saarland:
aus
Saarland:
A8
bisRichtung
Höheischweiler
(Autobahnende) – A62 (SchnellA8
bis
Höheischweiler
(Autobahnende)
- A62 (Schnellstraße) bis Abfahrt Thaleischweiler
– B270 bis Abfahrt
straße)
bis
Abfahrt
Thaleischweiler
B270
bis
Abfahrt WaldWaldfischbach-Burgalben
fischbach-Burgalben
Parkplätze für PKWs und Busse befinden sich
direkt am Haus.
MitParkplätze
der Bahn: für PKWs und Busse befinden sich
Bahnhof Waldfischbach-Burgalben
(20 Minuten Fußweg
direkt am Haus
nach Maria Rosenberg oder Taxi) an der Bahnlinie Bingen
– Kaiserslautern–Pirmasens im Stundentakt
Mit
112 der Bahn:
Bahnhof Waldfischbach-Burgalben (20 Minuten Fußweg nach
Empfang:
Heike Weimer
Hildegard Germann
Brigitte Pannen
Schriftliche Anmeldung (auch gerne per E-Mail oder über unsere Internetseite) und Vorauszahlung der Teilnahmekosten
erbitten wir unter Angabe der Kursbezeichnung.
Bankverbindung:
Sparkasse Südwestpfalz
BLZ 542 500 10
Konto-Nr.: 50 000 215
14 © Elle1/shutterstock.com, 17 © Africa Studio/shutterstock.com, 23 © halfpoint/shutterstock.com, 24 ©
Traveller Martin/shutterstock.com, 26 © LuckyImages/shutterstock.com, 28 © Zadiraka Evgenii/shutterstock.com,
35 © Halfpoint/shutterstock.com, 37o © Subbotina Anna/shutterstock.com, 37u © giulio napolitano/shutterstock.com,
39 © Neeila/shutterstock.com, 40 © Alexandra Lande/shutterstock.com, 45 © SunKids/shutterstock.com, 47 ©
sondem/shutterstock.com, 49 © Dudarev Mikhail/shutterstock.com, 50 © Seeme/shutterstock.com,
51 ©ZoranKrstic/shutterstock.com, 58 © Jenny Sturm/fotolia.com, 64 © Sergey Mironov/shutterstock.com,
69 © My Good Images/shutterstock.com, 71 © zettberlin/photocase.com, 72 © alpinetrail/shutterstock.com,
78 © Antonova Anna/shutterstock.com, 79 © dotshock/shutterstock.com, 81 ©lzf/shutterstock.com, 83 ©
Dudarev Mikhail/shutterstock.com, 86 ©sarymsakov andrey/shutterstock.com, 87 © robert_s/shutterstock.com,
93 © Abigail210986/shutterstock.com, 94 © Artens/shutterstock.com, 100 © Subbotina Anna/shutterstock.com,
101 © Pavelk/shutterstock.com, 103 © examphotos/shutterstock.com, 105 © itakdalee/shutterstock.com,
109 ©Jaroslaw Grudzinski/shutterstock.com
Alle weiteren: Maria Rosenberg, Stefan Weigand bzw. ReferentInnen
Ihre Anmeldung gilt nach Eingang der Zahlung als angenommen. Falls der Kurs nicht zustande kommt, wird der Betrag
in voller Höhe zurückerstattet. Wir bitten um Verständnis,
dass bei einer kurzfristigen Absage von Ihrer Seite evtl.113
ein
Teil der Teilnahmekosten zur Deckung unserer Unkosten
PROGRAMM ANFAHRT & ANMELDUNG
Anmeldung
und Information
Geistliches Zentrum Maria Rosenberg
Rosenbergstraße 22
67714 Waldfischbach-Burgalben
Tel.: 0 63 33 / 923 - 200
Fax: 0 63 33 / 923 - 280
Mail: [email protected]
www.maria-rosenberg.de
Organisatorische Leitung:
Natalie Schehr,
Tel: 0 63 33 / 923 - 200 oder
[email protected]
Bankverbindung:
Sparkasse Südwestpfalz
IBAN:
DE 61 5425 0010 0050 0002 15
BIC: MALADE51SWP
Ihre Anmeldung gilt nach Eingang der Zahlung als angenommen. Falls der Kurs nicht
zustande kommt, wird der Betrag in voller
Höhe zurückerstattet. Wir bitten um Verständnis, dass bei einer kurzfristigen Absage
von Ihrer Seite evtl. ein Teil der Teilnahmekosten zur Deckung unserer Unkosten einbehalten wird. Die angegebenen Zimmerpreise
beziehen sich auf das günstigste Zimmer mit
DWC je Person für den gesamten Aufenthalt
inklusive Verpflegung. Alternativ gibt es auch
günstigere Zimmer ohne DWC.
114
Maria
Rosenberg
Förderverein und Freundeskreis
Maria Rosenberg e.V.
Der Förderverein und Freundeskreis leistet seit 2005 seinen
Beitrag für den Erhalt und die Weiterentwicklung von
Maria Rosenberg.
Er unterstützt den Wallfahrtsort und das Geistliche
Zentrum ideell, finanziell und durch persönlichen Einsatz:
ƒƒ durch das Engagement in der Öffentlichkeitsarbeit
für Maria Rosenberg;
ƒƒ durch die Förderung kultureller Veranstaltungen;
ƒƒ durch die Unterstützung des räumlichen Ausbaus,
der technischen Ausstattung und des wirtschaftlichen
Betriebs des Wallfahrtsortes und Geistlichen
Zentrums
ƒƒ durch die Gewährung finanzieller Zuschüsse an
Personen, denen die Aufbringung von Kurskosten
schwerfällt.
Möchten Sie Maria Rosenberg unterstützen?
Dann werden Sie Mitglied in unserem Verein.
Ansprechpartner des Fördervereins und Freundeskreises e.V.
1. Vorsitzender
2. Vorsitzende
Ingo Christmann
Elke Faust
In den Hanfgärten 4
Stockwiesenstr. 9
66919 Weselberg
66919 Hermersberg
Tel.: 06333 - 63674
115
Maria
Rosenberg
Geistliches Zentrum Maria Rosenberg
Rosenbergstraße 22
67714 Waldfischbach-Burgalben
Telefon: 0 63 33 / 923-2 00
Telefax: 0 63 33 / 923-2 80
E-Mail:[email protected]
www.maria-rosenberg.de
116

Similar documents

Pfarrbrief 04 2013 Ostern - Pfarreiengemeinschaft Merchweiler

Pfarrbrief 04 2013 Ostern - Pfarreiengemeinschaft Merchweiler Der Weg nach Ostern kennt das Schweigen und die Trauer des Karsamstags: das Schweigen wie Tot-Sein Gottes und das Aus-Halten des Noch-Nicht! (Häufig wird in unseren Tagen und von unseren Leuten der...

More information