Ausgabe anschauen - AZ Magazin Düsseldorf

Transcription

Ausgabe anschauen - AZ Magazin Düsseldorf
Allen Lesern und
Inserenten ein frohes
Weihnachtsfest und ein
erfolgreiches neues Jahr
Verlag und Redaktion
www.stadtteilmagazine.de
Ausgabe 12-2016
-Anzeige-
WOH N KOM FORT U N D
QUA L I TÄT E R L E BE N
Repräsentative Eigentumswohnungen, Mietwohnungen und attraktive
Wohnungen als Kapitalanlage mit Vermietungsservice, kurzfristig einzugsbereit.
TEL. 0211 - 86 32 300
WWW.HEINRICH-HEINE-GAERTEN.DE
Besichtigung Hansaallee 137, 40549 Düsseldorf
Montag bis Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr.
EIN PROJEKT DER FRANKONIA EUROBAU AG
HHG_198x218_OberkasselerObserver.indd 1
21.11.16 18:08
Ausverka
Sicher an Silvester
uf!
Produkte
Security Point am Burgplatz geplant
40 % Rabatt auf unseren Verkaufspreis,
solange der Vorrat reicht.
Eugen-Richter-Straße 1
Tel.: 02 11 62 23 43
www.franziskusapotheke.com
Mo. - Fr.: 800 - 1830 Uhr · Sa.: 830 - 1300 Uhr
Informieren Sie sich unverbindlich auf einem
unserer Infoabende im ›Neuen Atrium‹
auf der Grafenberger Allee 136
Dienstag, 06.12.2016 > 18.00 Uhr
Weitere Termine auf Anfrage
AUREGIO
LASIKZENTRUM
UND TAGESKLINIK
DÜSSELDORF
Anmeldungen bitte unter:
Telefon 0211 / 966 67 74
[email protected] | www.auregio.de
Markenkoffer mit Beratung!
• Samsonite • Rimowa • Delsey
• Vaude • Victorinox • Kipling
• Hedgren • Aunts & Uncles
Spobag Travel Shops
Liesegangstraße 17a
Oststraße 119
40211 Düsseldorf
40210 Düsseldorf
Tel. 02 11 / 35 12 16
Tel. 02 11 / 13 18 37
www.spobag.com [email protected]
KLÜSSENDORFF
Immobilien
GmbH
• Beratung
• Vermietung
• Verkauf
Louise-Dumont-Str. 9 · 40211 Düsseldorf
Tel. 0211-5579911 · Fax 0211-5579912
Handy 0173-3030480 · Email [email protected]
www.kluessendorff.com
• Gebäude-Innenreinigung
• Fassaden- und Metallreinigung
• Reinigung sämtlicher Verglasungen
• Teppich-Shampoonierung
• EDV-Reinigung und Entstatisierung
• Desinfektion (staatl. geprüft)
• Schädlingsbekämpfung
Glas- und
Gebäudereinigung GmbH
Charlottenstr. 43 · 40210 Düsseldorf
Tel. (0211) 179
35 10 · Fax (0211) 17 93 51 13
www.macha-gebaeudereinigung.de · [email protected]
2 | GA
Anlässlich der Vorfälle von sexueller Be- Am Burplatz 11 wird es
lästigung vom vergangenen Silvester in an Silvester einen
Security Point geben.
Köln, Düsseldorf und anderen Städten
Deutschlands richtet das Büro für die Gleichstellung von Frauen und
Männern gemeinsam mit der Ambulanz für Gewaltopfer des Gesundheitsamtes und der „frauenberatungsstelle düsseldorf e.V.“ einen
Security Point in der Altstadt ein, unterstützt vom Opferschutz der
Polizei Düsseldorf. Eine solche Einrichtung hatte es bereits in diesem
Jahr an Karneval gegeben. Die Anlaufstelle wird zentral im Gebäude
Burgplatz 11 eingerichtet. Die genaue Uhrzeit und weitere Rahmenbedingungen befanden sich bei Redaktionsschluss noch in Planung
und sollen rechtzeitig bekanntgegeben werden, genau wie die Telefonnummer. „Wir möchten nach den Übergriffen an Silvester im vergangenen Jahr mit der Einrichtung des Security Points dieses Jahr
nicht nur ein Zeichen gegen jede Art von Gewalt setzen, sondern
konkrete Hilfen im Bedarfsfall anbieten“, erklärt Elisabeth Wilfart,
Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt. Der Security Point
ist eine kostenlose Anlaufstelle und wird angeboten, um niedrigschwellig Schutz und Beratung zu bieten sowie der hohen Sensibilität für das Thema Gewalt gegen Frauen und Mädchen im öffentlichen
Raum zu begegnen. Die Zielgruppe sind Betroffene, die verunsichert
sind, sich bedroht fühlen, sexuelle Übergriffe beobachtet oder selber
erlebt haben. Im Security Point erhalten sie direkte Unterstützung,
auf Wunsch auch anonym. Das Büro für die Gleichstellung von Frauen
und Männern möchte mit dem Security Point einen Beitrag dazu
leisten, dass alle unbeschwert Silvester feiern können.
(T + F: tö)
DÜSSELDORFER STADTTEILMAGAZINE
AZ Druck + Verlag GmbH
Schirmerstr. 18, 40211 Düsseldorf
Postfach 10 13 24, 40004 Düsseldorf,
Telefon 0211/ 950 940, Telefax 0211/ 950 94-29
www.stadtteilmagazine.de
Redaktion:
Anzeigen:
Druck:
Helga Ewers (verantwortlich), Tel. 950 94-24
Dieter T. Ewers (verantwortlich)
Druckhaus Humburg, 28325 Bremen
Für Anzeigen gelten zur Zeit die Preise und Geschäftsbedingungen der Preisliste Nr. 36 vom 1.1.2016. Für Anzeigen, die vom Verlag gestaltet werden,
wird Copyright beansprucht.
Die nächste Ausgabe erscheint am 31. Januar 2017
H E I N R IC H H E I N E G Ä RT E N:
E I N S TA DTQUA RT I E R M I T V I E L E N
VOR Z ÜGE N
EIN PROJEKT DER FRANKONIA EUROBAU AG
DÜSSELDORF | BERLIN | HALLE | HAMBURG | MÜNCHEN | MÜNSTER | NETTETAL
Zwischen weitläufig angelegten Parks und grünen
Alleebäumen ist ein Stadtquartier von besonderer
Güte entstanden, das man so in Düsseldorf vergeblich sucht: Die Heinrich Heine Gärten. Ob moderne
Townhouses, exklusive Stadtwohnungen oder aussichtsreiche Penthäuser, das Quartier in Düsseldorf-Heerdt hat bereits viele Bewohner gefunden.
Eigentümer wie Mieter gleichermaßen genießen
hier die Vorzüge anspruchsvoller Architektur, liebevoller Grünanlagen und von Services geprägter
Wohnkultur: zum Beispiel die gemütliche Kaminlounge für Termine, Treffen oder Feiern mit Gästen,
ein privater Spa mit Fitnessraum und Sauna oder der
Concierge Service. Diese Angebote sind exklusiv nur
den Bewohner vorbehalten.
Das Herzstück des neuen Stadtquartiers, dessen
zweiter Bauabschnitt gerade vollendet wird, ist der
Loreleypark mit seinen Wasserspielen. Die Verbindung zwischen anspruchsvoller Architektur und ruhespendenden Außenanlagen schafft für die Bewohner
ein Ambiente, das einen optimalen Rückzugsort inmitten der Stadt bietet. Die Lage der Heinrich Heine
Gärten an der Hansaallee ist ausgesprochen gut,
denn die Luegallee, Oberkassels Flaniermeile, ist in
wenigen Minuten erreichbar. Hier fi nden sich auch
Einkaufsmöglichkeiten sowie hochwertige Gastronomie. Selbst die Düsseldorfer City und die Rheinwiesen mit ihren weitläufigen Ufern sind in zehn
Minuten mit der Straßenbahn zu erreichen.
HHG_210x297_OberkasselerObserver.indd 1
Großzügige Zuschnitte der Wohnungen, hochwertigste Details sowie eine aufwändige Bauausführung sind weitere Garanten für nachhaltige
Wohnqualität. Das schätzen Kapitalanleger genauso wie Selbstnutzer. Im zweiten Bauabschnitt
sind noch 1- bis 5-Zimmer-Wohnungen ab einer
Größe von 40 bis 220 m 2 Wohnf läche zu einem
Kaufpreis ab 286.000 Euro zu erwerben sowie
großzügige Townhouses mit Gartenanteil. Der
Bezug kann kurzfristig erfolgen. Besucher können
sich in Musterwohnungen über die Angebotsvielfalt informieren.
Heinrich Heine Gärten
Hansaallee 137, 40549 Düsseldorf
Tel.: 0211 86 32 300
www.heinrich-heine-gaerten.de
EIN PROJEKT DER FRANKONIA EUROBAU AG
21.11.16 18:08
g Neuer Backofen für
die Weihnachtsgans?
Auch im Elbroichpark in
Holthausen musste ein
Baum gefällt werden.
g Wir liefern in nur
24 Stunden ihr
Wunsch-Gerät!
Pilzbefall nimmt zu
Gumbertstr. 156 · D‘dorf-Eller · walgenbach.com
Gutes
für Haut
und Haar
Kosmetik, Med. Fußpflege,
Nagelmodellage, Dauerhafte Haarentfernung “IPL“
Tel. 233 88 00
Zeppelinstr. 37
Der Handwerksbetrieb www.nizza-kosmetik.de
Am Krahnap 5
Tel. 69 50 59 46
Mo-Fr 10 -19 Uhr
Sa.
10 -16 Uhr
www.junibody-wellness.com
Gumbertstrasse 137 · Tel. 21 36 93
Salon Gabi
Aufm Grossenfeld 15
Telefon 21 12 43
Schönheitszentrum
INA GEYER
Am Krahnap 14
Tel. 02 11 / 22 00 461
Kosmetik Palette
Inh. Marion Schmidt
Gumbertstr. 98
Tel. 0211- 30 26 51 91
Gumberstraße 148
Telefon 02 11 233 87 56
www.creazioni-capelli.com
Wenn auch Sie in unserer Rubrik
„Gutes für Haut und Haar”
auf Ihre Dienstleistung
oder Ihren Betrieb aufmerksam
machen wollen –
Informationen erhalten Sie
unter Tel. 02 11 / 950 940
4 | RB
Baumfällungen in den
Bezirken 9 und 10
Seit Anfang November steht fest, dass stadtweit 520 Bäume an Straßen, Wegen und
Plätzen gefällt werden müssen. Dies ergab eine
Kontrolle durch Mitarbeiter des Gartenamtes.
259 dieser Bäume sind bereits abgestorben.
Zudem ergaben die Kontrollen, dass der Pilzbefall weiter zunimmt: Ein solcher wurde in 79
Fällen festgestellt. Die holzzerstörenden Pilze
verringern die Festigkeit des Holzes und gefährden dadurch die Stand- und Bruchsicherheit der Bäume. Auch in den Stadtbezirken 9
und 10 müssen Bäume gefällt werden.
Im Bezirk 9 sind insgesamt 61 Bäume betroffen,
von denen 32 bereits abgestorben sind. Im Bezirk 10 sind insgesamt 42 Bäume nicht mehr
zu retten, von denen 23 abgestorben sind. Die
Bäume werden nun nach und nach durch Fachfirmen im Auftrag des Gartenamtes gefällt. In
den meisten Fällen werden die dadurch entstehenden Lücken durch neue Bäume gefüllt.
Nur wenn starke Konkurrenz durch andere
Gehölze vor Ort dagegen sprechen oder bestehende Leitungstrassen das Pflanzen von
Bäumen verhindert, wird auf Nachpflanzungen
verzichtet. Bevor ein neuer Baum gesetzt
werden kann, müssen zunächst Baumstumpf
und Wurzeln des altes Baumes entfernt
werden. Außerdem werden die Baumgruben
ausgehoben und mit speziellem Substrat verfüllt, damit der Jungbaum gute Wachstumsbedingungen erhält.
(T + F: tö)
Die Rheinbahn plant, ihr Nahverkehrsangebot
ab dem kommenden Sommer um einen neuen
Schnellbus von Hellerhof/Garath bis zur Universität zu erweitern. Damit stünde den
Pendlern werktags in den Morgenstunden und
nachmittags bis abends eine schnelle Verbindung aus dem Süden an die Uni und zurück
zur Verfügung. Der neue Bus soll in beiden
Richtungen im 20-Minuten-Takt fahren. „Das ist
eine gute Nachricht für die Bürger im Düsseldorfer Süden“, freut sich Christoph Schork
(FDP), Mitglied der Bezirksvertretung 9. „Damit
rückt der Süden wieder ein Stückchen näher
an die Innenstadt heran. Wir müssen uns nun
darum kümmern, dass der Bus auch als echter
Schnellbus unterwegs sein kann und nicht im
Stau stecken bleibt. Wir setzen uns daher dafür
ein, künftig beispielsweise auf der Münchener
Straße die Standstreifen als temporäre Busspuren nutzen zu können.“
AUS DEN STADTTEILEN
Kompositionen zur Adventszeit sind am 4.
Dezember um 15 Uhr in der Evangelischen Kirche
Urdenbach an der Urdenbacher Dorfstraße 15
zu hören. An der Orgel ist dabei Oskar Gottlieb Blarr zu erleben. Der Eintritt ist frei, es wird
um eine Spende für die Arbeit des Fördervereins „Schöler-Orgel“ gebeten. Ebenfalls in der
Evangelischen Kirche Urdenbach gibt es am 18.
Dezember um 17 Uhr die „Christkindlmesse“ von Ignaz Reimann sowie Chor-
Wersten · Düsseldorfer Süden
sätze, Motetten und Musik aus dem Spätbarock
bis zum 20. Jahrhundert zu hören. Mit dabei
sind der Madrigalchor Schloss Benrath und JörgSteffen Wickleder (Orgel). Der Eintritt ist frei.
Bekannte und neue Adventslieder hören und
singen können unterdessen Jung und Alt am 17.
Dezember in der evangelischen Stephanuskirche
an der Wiesdorfer Straße 21 in Wersten. Mit
dabei sind der Jugendchor und der Chor der
Kantorei an der Stephanuskirche. Beginn ist um
15 Uhr, der Eintritt ist frei. Am 24. Dezember gibt
es dann an der Stephanuskirche das traditionelle
Turmblasen an Heiligabend. Ab 24 Uhr können
Weihnachtslieder gehört und gesungen werden.
Das Turmblasen dauert etwa 30 Minuten.
In Himmelgeist können am ersten Weihnachtstag (25. Dezember) an verschiedenen Plätzen
Weihnachtslieder beim Kurrendeblasen gehört
werden. Start ist um 12 Uhr am Scheitenweg.
Das Kurrendeblasen dauert etwa zwei Stunden.
Mehr Infos sind unter www.evangelisch-inwersten.de zu finden.
(tö)
KOLUMNE
Erleben Sie das einzigartige
Parfümerie und Beauty-Farm Konzept.
Bei uns gibt es im Dezember
Udo Skalnik
St. Bezirksbürgermeister
Die Weichen stellen
Das finnische Unternehmen Outokumpu hatte bereits im Oktober
2013 die Aufgabe der Edelstahlproduktion in Benrath und die
Verlagerung eines Teils der Arbeitsplätze nach Krefeld bekanntgegeben. Vor diesem Hintergrund und den jahrzehntelangen Erfahrungen mit der Vernachlässigung und Geringschätzung des
Industrie- und Gewerbestandortes des ThyssenKrupp-Geländes
an der Paulsmühlenstraße, habe ich für die SPD-Fraktion angeregt, frühzeitige und nachhaltige Weichenstellungen für den
Standort Hildener Straße zu initiieren.
Insbesondere die Neuausrichtung der Wirtschaftsförderungspolitik auf Klima- und Umweltprojekte – wie Energiewandlung,
Energiespeicherung und Energietransport – bietet eine Chance
für den Standort an der Hildener Straße. Im Zusammenwirken
mit der Heinrich-Heine-Universität und der Fachhochschule
könnte das Gesamtareal einen neuen industrie- und gewerbewirtschaftlichen Schwerpunkt im Düsseldorfer Süden bilden. Die
Ansiedlung von Start-Up-Unternehmen in den vorhandenen und
gut ausgestatteten Industriegebäuden könnte die Basis für eine
Initialzündung und zukunftsorientierte Weiterentwicklung des
Industrie- und Gewerbestandortes sein.
Im Rahmen der anstehenden Überlegungen habe ich einen
entsprechenden Antrag in der Bezirksvertretung mit dem Ziel
der Ansiedlung von jungen Unternehmen gestellt. Auch die Errichtung von weiteren Wohnungen und eines AuszubildendenWohnheims wird nun durch die Stadtverwaltung geprüft. Die
Zusatzausrichtung der Albrecht-Dürer-Schule auf die Bereiche
Umwelt- und Klimatechnik könnte ein weiterer Schwerpunkt der
städtischen Wirtschaftsförderungs- und Ansiedlungspolitik sein.
Auf jeden Fall kann sich die Stadt Düsseldorf nicht leisten, das
jetzt frei werdende Grundstück ebenso lange brach liegen zu
lassen, wie das ehemalige ThyssenKrupp-Gelände, auf dem nunmehr das Albrecht-Dürer-Berufskolleg entsteht.
Udo Skalnik
zusätzlich auch auf Bekleidung
im Landhauslager!
Gut Weyersberg, Gerresheimer Landstrasse 22,
40627 Düsseldorf-Unterbach, Tel.: 0211-22 950 600, le-flacon.de
HÖRGERÄTEAKUSTIK I PÄDAKUSTIK
FROHE WEIHNACHTEN UND ALLES GUTE FÜR 2017 !
BENDERSTRASSE 86
WIR FREUEN UNS AUF SIE!
NINA WIPPERMANN HöRSYSTEME
Benderstr. 86 I D-40625 Düsseldorf I Tel. 0211 29 36 44 66
www.wippermann-hörsysteme.de I [email protected]
Meisterbetrieb
„Adventliches Glühen“
Auf vorweihnachtliche Weisen mit Glühwein und Arrangements
unterschiedlicher Komponisten aus verschiedenen Epochen können
sich die Besucherinnen und Besucher einer musikalischen Vesper
in der evangelischen Dankeskirche an der Weststraße 26 in Benrath
freuen. Zu erleben ist dabei der Evangelische Posaunenchor Düsseldorf-Hassels, die Leitung hat Jörg Schröder. Beginn am 17. Dezember
ist um 18 Uhr, der Eintritt zu dem etwa einstündigen Konzert ist frei.
Weitere Infos sind unter www.evangelisch-benrath.de zu finden. (tö)
Wir wünschen unseren Kunden ein frohes Weihnachtsfest
und ein gesundes, erfolgreiches 2017.
Kölner Landstraße 360 · 콯 7 90 06 06
www.RitterRaumausstattung.de
FENSTER - TÜREN - MARKISEN
In vielen Größen,
Formen und
Farben
Werner Wegener
Bauelemente - Sonnenschutz GmbH
Gerresheimer Landstraße 135 · 40627 Düsseldorf (Unterbach)
Telefon 02 11/ 9 25 35 00 · Telefax 9 25 35 01
RB | 5
• • • • • VERLOSUNG • • • • •
Eine positive Bilanz
Neues vom Paradiesvogel
Stadt zufrieden mit Sauberkeitskampagne
Kay Ray kommt in das Savoy Theater
Eine positive Bilanz der diesjährigen Sauberkeitskampagne
„Restlos entspannen“ am Rheinufer und in den Parks hat
das Umweltamt jetzt gezogen. Im Sommer waren erstmals
auch der Volksgarten, der Südpark und der Hofgarten in
das Konzept der Kampagne aufgenommen worden. „Wir beobachten, dass das zusätzliche Entsorgungsangebot auch
in den Parks sehr gut angenommen wird“, erklärte Umweltdezernentin Helga Stulgies. „Im kommenden Jahr führen wir
das Konzept auf jeden Fall fort und bieten zu Beginn der Freiluftsaison wieder sogenannte Saisontonnen am Rheinufer
und in Parkanlagen an.“
Von Frühjahr bis Herbst hatten Promotionteams mit freundlicher Ansprache bei den Erholungssuchenden dafür geworben, möglichst wenig Abfall in den Parks und am Rheinufer zu verursachen und unvermeidliche Abfälle in die
bereitgestellten Behälter zu entsorgen. Mit dem Ende der
Freiluftsaison wurden Anfang November alle zusätzlich bereitgestellten 220 Behälter wieder eingezogen. Am Servicetelefon Stadtsauberkeit nehmen die Mitarbeiter im Umweltamt
ganzjährig unter 89 250 50 (montags bis freitags 8 bis 16 Uhr)
und unter [email protected] Hinweise auf Verschmutzungen entgegen.
(tö)
Bekannt ist er als bunter Hund,
als Diva mit Bart und grün-blauem
Lippenstift, mit toupierten Haaren
und dramatischem Make up. Für
seine Gags über Heteros, Schwule
und die A-, B- und C-Promis dieser
Welt. In seinem aktuellen SoloProgramm „YOLO“ versucht der
Paradiesvogel der Comedy etwas
Neues und überrascht zwischen
den bewährten Provokationen auch
mit nachdenklicheren Tönen – das
nächste Mal am 15. Dezember im Savoy Theater. Gewohnt ehrlich gewährt der Hamburger Zotenkasper Einblicke in sein Leben,
erzählt über das was ist, was war und was sein könnte. Nach wie
vor nimmt der selbsternannte Edel-Punk kein Blatt vor den Mund
im Kampf gegen Flachsinn und aufgesetzter Überheblichkeit!
Wer Kay Ray live erleben möchte: Wir verlosen fünf mal zwei Freikarten für die oben genannte Veranstaltung. Senden Sie eine
E-Mail bis 9. Dezember an AZ Verlag, Kennwort: „Kay Ray“,
Postfach 10 13 24 in 40004 Düsseldorf. Die Gewinner werden
schriftlich benachrichtigt. Für alle anderen gibt es Tickets unter
Telefon 329-191.
(T: W.S., F: Savoy Theater)
Bequemer
Ticketkauf
Erste Hilfe:
Facharbeit
Ab Dezember bietet die Zentralbibliothek am Bertha-von-Suttner-Platz 1 regelmäßig an zwei
Wochentagen die Sprechstunde
„Erste Hilfe: Facharbeit“ für
Schüler der Sekundarstufe 2 an.
Bibliothekare nehmen sich 45
Minuten Zeit, um gemeinsam mit
den Jugendlichen die Quellenlage
für ihre Facharbeit zu sondieren;
recherchiert wird dabei in Bibliothekskatalogen und Datenbanken.
Termine können kostenlos in Anspruch genommen werden, die Anmeldung muss mindestens zwei
Tage im Voraus erfolgen: unter
[email protected] oder
persönlich in der Zentralbibliothek. Weitere Infos unter Telefon
899 440.
(tö)
Kuriere bringen Mittagessen direkt in Haus
Schnee, Dauerfrost, Regen oder Graupel – das sind die ungemütlichen Seiten des Winters.
Kaum jemand hat bei diesem Wetter Lust vor die Tür zu gehen, um für das Mittagessen einzukaufen. Wer auf Genuss auch an den winterlichen Tagen nicht verzichten möchte, kann den
Service der Landhausküche nutzen.
Die freundlichen Kuriere der Landhausküche bringen Ihnen auf
Wunsch an 365 Tagen im Jahr ein leckeres Mittagsgericht ins Haus.
Ob herzhafte Hausmannskost, leichte mediterrane Küche oder beliebte
sowie saisonale Spezialitäten – all das ist auf der Speisenkarte der
Landhausküche zu finden. Die Köche legen großen Wert auf die Qualität,
Frische und Herkunft der Zutaten. Nicht ohne Grund: So wissen sie
immer genau, wo die verwendeten Zutaten herkommen. „Wir setzen
ganz auf Natürlichkeit und den puren Geschmack und verzichten
bewusst auf Zusatzstoffe, wie Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe“, so Küchenchef Robert Weber. Und das schmeckt man!
Für mehr Informationen sind wir gerne telefonisch
für Sie erreichbar: montags bis freitags von 8 –18 Uhr.
02 11 - 94 62 71 20
apetito AG, Bonifatiusstr. 305, 48432 Rheine
Die Rheinbahn hat 263 neue
Ticketautomaten für ihre Straßenund Stadtbahnen bestellt. Die
Kosten liegen bei rund 4,2
Millionen Euro. Die Geräte der
jüngsten Generation nehmen
auch Geldscheine, EC- und Kreditkarten an. Zudem akzeptieren sie
sogenannte „kontaktlose Karten“ wie „GiroGo“, „MasterCard
Pay Pass“ oder „VISA payWave“.
Dadurch soll der Ticketkauf einfacher und bequemer werden. Im
kommenden Frühjahr testet die
Rheinbahn die ersten fünf Automaten, anschließend ersetzt sie
nach und nach die älteren Modelle.
Voraussichtlich ab Herbst 2018 befinden sich dann in allen Bahnen
die neuen Geräte.
(tö)
Liefer-Service der Landhausküche bietet winterlichen Komfort
Köstlich
l h und
d ausgezeichnet: Die 3 GoldGerichte von apetito.
von apetito
Jetzt 3 x Gold probieren!
LECKERES AUS DER LANDHAUSKÜCHE
Täglich
für Sie heiß
gebracht!
Probieren Sie unsere 3 DLG-preisgekrönten
Mittagsgerichte zum Sonderpreis für
je 6,39 € inklusive Dessert.
02 11 - 94 62 71 20
www.landhaus-kueche.de
Neue Erscheinungstermine
Mit dem neuen Jahr ändert sich auch bei den Düsseldorfer Stadtteilmagazinen etwas: Ab Januar
erscheinen wir dienstags und nicht mehr donnerstags. Durch die damit einhergehende Verschiebung des Redaktionsschlusses können wir unseren Lesern eine noch aktuellere Berichterstattung aus ihren Stadtteilen bieten. Die Erscheinungstermine für 2017 sind: 31. Januar, 28.
Februar, 28. März, 25. April, 30. Mai, 20. Juni, 11. Juli, 29. August, 26. September, 24. Oktober,
14. November und 5. Dezember.
(tö)
Werden Sie
SOS-Pate!
Ridlerstraße 55, 80339 München
Tel.: 089/17 91 42 73
www.sos-kinderdoerfer.de
GA | 7
Weihnachten in Benrath
Weihnachtsmarkt und Weihnachts-Dörfchen
An den Adventswochenden öffnet der
Sterne leuchten, Tannenbäume werden geschmückt, die das speziell für den
Weihnachtsmarkt vor Schloss Benrath.
Adventszeit hat begonnen: nur wenige Wochen noch bis Weih- Weihnachtsmarkt vor
nachten. Der große Weihnachtsmarkt in der Innenstadt lockt Schloss Benrath entwickelt worden ist. Tausende Lichter
seit Mitte November die Besucher an, doch auch in den einzel- lassen die Augen der kleinen und großen Besucher erstrahlen.
nen Stadtteilen können die Menschen oft kunstvoll gestaltete Traditionelle, historische und originelle WeihnachtsmarktWeihnachtsmärkte besuchen. In Benrath bieten sich dazu stände laden mit einer großen Vielfalt an Geschenkideen
gleich zwei Gelegenheiten: In der Fußgängerzum Verweilen, Bummeln und Träumen ein.
zone ist bis zum 20. Dezember das „Benrather
Im Begleitprogramm finden sich besondere
Weihnachts-Dörfchen“ geöffnet, während an
Führungen und Angebote wie Weihnachtsden Adventswochenden auch Schloss Benrath
und Kostümführungen und ein vielfältiges
zu einem Weihnachtsmarkt einlädt.
Kinderprogramm. Geöffnet ist an den
Adventwochenden freitags von 14 bis 21 Uhr,
„Fest. Licht. Weihnacht“ heißt es in diesem
samstags 11 bis 21 Uhr und sonntags 11 bis 20
Jahr wieder vor dem Schloss. Nach der erfolgUhr.
reichen Premiere im vergangenen Jahr bildet
auch diesmal der weihnachtliche Schlossplatz
Das „Benrather Weihnachts-Dörfchen“ hat
eine einmalige Kulisse für den Weihnachtstäglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet, auch
markt mit liebevoll gestalteten Ständen,
sonntags. Auch hier können sich die Besucher
zauberhaften Artisten und Musikern. Der
auf schön gestaltete Stände und eine große
große Erfolg beruhte im vergangenen Jahr
Vielfalt freuen. Um 17 Uhr kommt täglich der
auch auf dem einzigartigen Lichtkonzept
Nikolaus und öffnet mit den Kindern eine Tür
Eintritt ins Benrather
Weihnachts-Dörfchen
der österreichischen Firma Bartenbach,
vom Adventskalender.
(T + F: tö)
AUGENVORSORGE – MEHR ALS NUR EIN SEHTEST
Sehqualität bedeutet auch Lebensqualität. Daher möchten wir Sie herzlich zur Augen-Vorsorge-Untersuchung
einladen – und zwar mit unserem innovativem Messgerät Visionix VX 120.
Unsere neuartige Messmethode bietet Ihnen umfassende
Einblicke in Ihre Augengesundheit – unter anderem:
WIR NEHMEN UNS ZEIT FÜR SIE.
 Exakte Ermittlung Ihrer Sehstärke
 Betrachtung Ihrer Augen-
Im Anschluss des Augen-Checks stellen wir Ihnen Ihre Untersuchungsergebnisse in Ruhe und verständlich dar.
Vereinbaren Sie noch heute einen Termin – wir freuen uns auf
Ihren Besuch.
linse und Hornhaut
 Prüfung des Nachtsehens
 Messung des Augeninnendrucks
8 | RB
Augenoptikermeister
Sertac Özenir
Gumbertstr. 170
40229 Düsseldorf
Tel. 169 34 47
Fax 229 51 88
www.sehwelt-eller.de E-Mail: [email protected]
Neue Straßenbäume
Beleuchtung und Baum
Dritte Pflanzsaison nach „Ela“ gestartet
Aktionsgemeinschaft: Freude über Zuschüsse
Im Jahr 2014 hat Sturm „Ela“ beträchtlichen Schaden in den
Park- und Grünanlagen sowie bei den Straßenbäumen der Stadt
angerichtet. Anfang November ist das Gartenamt in die dritte
Pflanzsaison seit „Ela“ gestartet. Für 988 000 Euro werden die
Park- und Grünanlagen wieder aufgebaut, zudem werden für
rund 1,8 Millionen Euro insgesamt 400 neue Straßenbäume gepflanzt, darunter auch an der Bonner Straße. Zunächst werden
dabei die alten Baumstümpfe aus dem Boden gefräst, anschließend die neuen, zwölf Kubikmeter großen Baumgruben
ausgehoben. Diese werden mit einem Pflanzsubstrat gefüllt,
in dem der neue Baum gut anwachsen kann. Geschützt wird
der Jungbaum mit einem hölzernen Dreibock, Seilen und einer
Kunststoffmanschette. Ein weißer Schutzanstrich aus einer
„mitwachsenden“ Spezialfarbe schützt den Baum vor Rissbildungen, die durch Frost oder starke Sonneneinstrahlung
entstehen können. Dadurch werden Pilze und Schädlinge abgehalten, die den jungen Baum schädigen würden.
(tö)
Förderung fürs Schloss
Der Bund stellt 20 Millionen Euro bereit
Freude bei der Stiftung Schloss und Park Benrath, die mit einer
Bundesförderung rechnen kann: 20 Millionen Euro sollen für
eine Sanierung des Schlosses zur Verfügung gestellt werden.
Diese Summe hat der Haushaltsausschuss des Bundestages
am 20. November im Etat eingeplant. Die Landeshauptstadt
Düsseldorf will sich in den kommenden Jahren mit Eigenmitteln
an der Finanzierung der Sanierung beteiligen, so dass die zugesagte Summe des Bundes durch kommunale Mittel erweitert
werden kann. „Das ist eine wunderbare Nachricht und wir bedanken uns sehr beim Bund“, so Oberbürgermeister Thomas
Geisel. „Wir werden nun intern haushaltstechnische und rechtliche Voraussetzungen schaffen.“
Auch bei den Parteien im Rat und in der Bezirksvertretung 9
herrscht Freude über die Unterstützung des Bundes. „Es ist ein
guter Tag für Düsseldorf und Benrath“, so der Benrather Ratsherr Rajiv Strauß (SPD). „Diese hohe Summe wird uns vor Ort
helfen, eines unserer wichtigsten Kulturdenkmäler wieder zum
Glänzen zu bekommen.“ Bereits für das Haushaltsjahr 2016
hatte die Stadt 750 000 Euro für den Gebäudeunterhalt zur Verfügung gestellt. Die genauen Kosten und der Zeitplan für die
Sanierung müssen noch ermittelt werden.
(tö)
Für die Kindernothilfe
Abendmusik bei Kerzenschein zugunsten des Vereins „Kindernothilfe“ gibt es am 17. Dezember in der Evangelischen Kirche
Urdenbach an der Urdenbacher Dorfstraße 15. Beginn ist um
18 Uhr. Geboten werden Adventslieder zum Mitsingen für Groß
und Klein, Instrumentalmusik und besinnliche Texte. Mit dabei
sind Margarete Preis und das Team „Kindernothilfe“ (Texte)
sowie Jörg-Steffen Wickleder an der Orgel. Die Dauer beträgt
circa eine Stunde, der Eintritt ist frei; am Ausgang wird um eine
Kollekte für die Kindernothilfe gebeten.
(tö)
Am 18. November wurden das Die Weihnachtsbeleuchtung
„BenratherWeihnachts-Dörfchen“ sorgt für eine festliche
Atmosphäre in Benrath.
und der Weihnachtsbaum vor der
Kirche St. Cäcilia in der Fußgängerzone Benrath offiziell eröffnet beziehungsweise eingeweiht. Organisiert hat beides
die Aktionsgemeinschaft Benrath. Unterstützung hat sie
dafür bei der Bezirksvertretung (BV) 9 gefunden. So gewährte die BV einen Zuschuss in Höhe von 500 Euro für die
Aufstellung des Weihnachtsbaumes. Dieser sei „nicht wegzudenken“, so die Aktionsgemeinschaft. Alle Bürger, Geschäfte
und die Kirche vor Ort „arbeiten an diesem Projekt“. Für die
Weihnachtsbeleuchtung in der Fußgängerzone hat die BV
einen Zuschuss in Höhe von 900 Euro beschlossen. Seit 20
Jahren werden die Fußgängerzone und die anschließenden
Straßenzüge zur Weihnachtszeit mit Lichterketten dekoriert.
Da nun neue Haltevorrichtungen notwendig waren, benötigte die Aktionsgemeinschaft die finanzielle Unterstützung
durch die BV. So lag der Kostenvoranschlag bei 24 000 Euro.
(T + F: tö)
Adlernest für Kinder
Spielplatz an der Kammerrathsfeldstraße
In Urdenbach hat der Ausbildungsbetrieb des städtischen
Garten-, Friedhofs- und Forstamtes Mitte November mit der
Sanierung des Kinderspielplatzes an der Kammerrathsfeldstraße
begonnen. Dabei wird die 1000 Quadratmeter große Spielfläche in drei Spielgebiete gegliedert. Das „Adlernest“ – eine
Kletterkombination mit Rutsche – wird für die etwas älteren
Kinder aufgebaut. Der Sandspielplatz wird unterdessen
mit „Schnatterinchen“ ausgestattet: Diese Spielgerätekombination verfügt über eine breite Rutsche, Sandschütten
und einen Spielturm. Außerdem sind noch eine Wippe und
eine Schaukel vorgesehen. Die Sanierung des Spielplatzes an
der Kammerrathsfeldstraße erfolgt im Zuge des Masterplans
Kinderspielplätze. Die Arbeiten sollen voraussichtlich vier
Monate dauern. Daneben begann das Gartenamt im November
auch mit dem Bau eines neuen Kinderspielplatzes im Nordpark.
In die Arbeiten an beiden Standorten werden laut Pressemitteilung der Stadt 312 000 Euro investiert.
(tö)
RB | 9
Einleben erleichtern
anderem Wörterbücher, Sprachlernkurse, Informationen zu
Düsseldorf und dem Land NRW, aber auch zu ganz praktischen
Alltagshilfen, sowie mehrsprachige Medien.
Das digitale Medien-Angebot des Projekts wartet vor allem mit
Sprachlernkursen wie „Lingua TV“ und „Ich will Deutsch lernen“
auf. Die Kurse können über die Online-Bibliothek kostenlos abgerufen werden. Für die Nutzung von multimedialen Angeboten
vor Ort wurden CD-Player mit Kopfhörern sowie für die Kinder
Ting- und Tiptoi-Hörstifte angeschafft, die mit entsprechenden
Daten gefüllt werden. Für Multiplikatoren, die in der Flüchtlingsarbeit tätig sind, stehen 25 Medienboxen zur kostenlosen Ausleihe zur Verfügung.
(T + F: njd)
Stadtbüchereien: Angebote für Flüchtlinge
Erweitertes Angebot
Auch in diesem Jahr erweitert die Rheinbahn in der Vorweihnachtszeit wieder ihr Angebot. An den Samstagen vor Weihnachten fahren die Bahnlinien U72, U74, U75, U78, 701, 704,
705 und 706 sowie die Buslinien 737, 752, 754, 778, 779, 780,
782 und 785 häufiger oder werden durch zusätzliche Wagen
verstärkt. Am 3. Dezember sind zwischen 10 und 18 Uhr zwei zusätzliche Zwei-Wagen-Züge zwischen Esprit-Arena/Messe Nord
und Heinrich-Heine-Allee im Einsatz. An den Sonntagen vor
Weihnachten fahren Bahnen der Linien U75, 705 und 707 sowie
Busse der Linien SB50, 737, 752, 754, 780, 782 und 834 mit
längeren Zügen oder Gelenkbussen. Auf der Linie U78 sind bis
zum 23. Dezember montags bis freitags zwischen Esprit-Arena/
Messe Nord und Hauptbahnhof mehr Fahrzeuge im Einsatz.(tö)
Die Stadtbüchereien haben ein Auch in der ZentralbiblioAngebot speziell für Flücht- thek gibt es die neuen
Angebote für Flüchtlinge.
linge initiiert, das dabei helfen
soll, die Orientierung und das Einleben zu erleichtern. Kernstück des Projekts „Willkommen in Düsseldorf – Willkommen
in Deutschland“ ist der Ausbau des Medienangebots. So
wurden für rund 100 000 Euro Medien für Erwachsene und
Kinder angeschafft, die in der Zentralbibliothek und 13 Stadtteilbüchereien genutzt werden können. Dazu zählen unter
3 X NEUSS · 3 X DÜSSELDORF · KREFELD · MÖNCHENGLADBACH
FAIRMIETEN
Vermietung Neuss
Ruwerstraße 7a
41464 Neuss
Tel 02131-40 678 22
Vermietung Düsseldorf
Kölner Straße 346
40227 Düsseldorf
Tel 0211-500 80 10
Vermietung Krefeld
Dießemer Bruch 64
47805 Krefeld
Tel 02151-33 95 95
Vermietung Mönchengladbach
Hohenzollernstraße 230
41063 Mönchengladbach
Tel 02161-60 50 24
Vermietung im Autohaus Moll
Königsberger Straße 2
41564 Kaarst
Tel 02131-38 38 644
Vermietung im Autohaus Moll
Schiessstraße 40
40549 Düsseldorf-Heerdt
Tel 0211- 566 810 98
Vermietung im Autohaus Moll
Tußmannstraße 56-64
40477 Düsseldorf-Pempelfort
Tel 0211-54 479 199
Vermietung im Autohaus Schwab-Tolles
Jagenbergstraße 23
41468 Neuss
Tel 02131-40 678 22
autovermietung-arndt.de
[email protected]
10 | GA
„Sprache als Ereignis“
Eine neue Ausstellung im Heine-Institut
Im Heinrich-Heine-Institut an der Bilker Straße 12-14 (Carlstadt)
läuft bis zum 22. Januar die Ausstellung „Sprache als Ereignis. Ein
allegorischer Liebesbrief“. Die Schau – eine Kooperation der Düsseldorfer Peter Behrens School of Arts und dem Institut – soll zeigen,
dass die Literatur des Dichters „zeitlose, universelle Themen mit
einer gleichermaßen kunstfertigen wie humorvollen Ausdrucksweise
kombiniert“. In der Beschäftigung mit Heines „Ideen. Das Buch Le
Grand“ entwickelten Studierende der Fakultät Design Buchobjekte,
die gemeinsam mit gestalteten Seiten, Plakaten, einer Medieninstallation und mehr präsentiert werden. Die Umsetzungen der
Studierenden sollen den Einfallsreichtum und den Esprit von Heine
in die Gegenwart transportieren, „so dass die Besucher der Ausstellung sowohl die Sprachkunst des Dichters als auch die Kreativität der Neugestaltungen erleben“. Am Mittwoch, 21. Dezember, gibt
es um 18 Uhr eine Führung mit den Studierenden.
(njd)
Schenken
ist einfach.
Wenn man einen
Partner an seiner
Seite hat, der die
passende Lösung
für alle finanziellen
Fragen findet.
Anspruch auf Wohngeld
Wem steht wie viel Wohngeld zur Verfügung? Diese Frage beantwortet
der Wohngeldrechner des NRW-Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr (www.wohngeldrechner.nrw.de), über den
jetzt auch online ein Antrag auf Wohngeld gestellt werden kann. Immer
mehr Düsseldorfer Haushalte sind berechtigt, Wohngeldzahlungen zu
erhalten. Bekamen im Dezember 2015 noch 4251 Haushalte Zuschüsse
zum Wohnen, so waren es im September 2016 bereits 6423 Haushalte.
Das bedeutet einen Anstieg von 51 Prozent innerhalb von neun Monaten.
Eine Beratung bietet die Wohngeldstelle des Wohnungsamtes an
(Brinckmannstraße 5, Telefon 899 63 66, [email protected]).
Dort kann auch der Antrag gestellt werden.
(tö)
Wir wünschen Ihnen
eine harmonische
und fröhliche
Weihnachtszeit!
sskduesseldorf.de
NICHTS SCHLÄGT DAS ORIGINAL
Folgen oder den eigenen Weg gehen? Wir bei AW haben eindeutig den Weg
der Innovation gewählt. Mit Sensualite® zeigen wir unsere bahnbrechende Seite:
eine einzigartige Teppichbodenkollektion, mit seidenmattem oder glänzenden
Effekt, flauschig und strapazierfähig wie nie zuvor.
Sensualite® ist nicht umsonst die erfolgreichste Teppichbodenkollektion die AW
jemals auf den Markt gebracht hat. Schon zahlreiche Kunden weltweit sind
überzeugt. Und Sie? Geben Sie sich zufrieden mit einer
faden Kopie? Oder gehen Sie den Originalweg
zum unnachahmlichen Komfort …
und wählen Sensualite®.
10 %
Schlechte Böden bekommen Sie woanders.
ROTEX
®
bis
23.12.201
6
Oberbilker Allee 293
Telefon 02 11/ 77 67 68
Telefax 02 11/ 72 41 18
[email protected] de
[email protected]
de
www.rotex-bodenbelaege.de
GA | 11
Tipps &
Termine
04.12.
15:00 Uhr
Orgelmusik am Sonntag
Kompositionen zur Adventszeit, Ev. Kirche
Urdenbach (Urdenbacher Dorfstr. 15), Eintr. frei
17:00 Uhr
09.12.
11.12.
„In Dixie Jubilo“
Advents- und Weihnachtsliedersingen, mit der
Atlante Jazzband, Ev. Dietrich-Bonhoeffer-Kirche
(Julius-Raschdorff-Str. 4), Eintr. frei, Einlass ab
16:00 Uhr
19:00 Uhr
„Der Sandmann“
Lesung mit Achim Brock, Stadtbücherei Eller
(Gertrudisplatz 16-18), Eintr. frei, Karten in der
Bücherei oder unter Tel.: 89 241 29
17:00 Uhr
Adventskonzert
Adventliche und weihnachliche Musik in verschiedenen Besetzungen, Just-For-Fun-Chor, Kinderchor, Blechbläser-Ensemble der Zionskirche,
Ev. Lukaskirche (Gatherweg 109), Eintr. frei
17:00 Uhr
13.12.
14.12.
15.12.
Konzert-Gottesdienst
Buntes musikalisches Programm, Ev. DietrichBonhoeffer-Kirche (Julius-Raschdorff-Str. 4)
15:00 Uhr
„Eine schöne Bescherung“
ab 4 Jahren, Na und Theater, Freizeitstätte Garath
(Fritz-Erler-Str. 21), Eintr.: 3 €, Karten unter
Tel.: 899 75 51
20:00 Uhr
Lioba Albus – „Single Bells – Kabarett unter
der Whynachtstanne“
Freizeitstätte Garath (Fritz-Erler-Str. 21),
Eintr.: 15,80 €, Karten unter Tel.: 899 75 51
15:30 bis 17:30 Uhr
„Auktion Mensch“
Till Reiners zu Gast in der Freizeitstätte
Von wegen, in unserem System sei ein Menschenleben
nichts mehr wert – manchmal lassen sich bis zu mehrere
Tausend Euro rausschlagen! Sagt zumindest Till Reiners,
der mit seinem Kabarett-Programm „Auktion Mensch“ am
10. Dezember um 20 Uhr zu Gast in der Freizeitstätte Garath
(Fritz-Erler-Straße 21) ist. „Wer sich optimiert, der wird auch
nachgefragt. Deshalb hat Till Reiners seinen Bachelor in
Opportunismus um drei Semester verkürzt und geht als gutes
Beispiel voran“, heißt es in der Ankündigung. „Er ist jetzt
noch besser. Sein Motto ist das seiner Generation: Jeder kann
es schaffen, besser zu sein als alle.“
Sein Programm widmet sich dem, was unsere Gesellschaft zusammenhält und so liebenswert macht: Konkurrenzdenken,
Neid und moralische Flexibilität. „Warum ist Demokratie super
und Politik schlecht? Weshalb denken wir nur, was wir kennen?
Wird ein Denkfehler, der von der Mehrheit geteilt wird, wahr? Und
warum überhaupt noch fragen, wenn es so schöne Antworten
gibt?“ Diese und andere Fragen werden an diesem Abend beantwortet. Wer mit dabei sein möchte, für den gibt es unter der
Telefonnummer 899 75 51 Karten zu jeweils 15,80 Euro.
(tö)
„In Dixie Jubilo“
Zum 14. Mal lädt die Evangelische Kirchengemeinde in Garath
zum traditionellen Advents- und Weihnachtsliedersingen am
zweiten Advent (4. Dezember) ein. Zu Gast ist die „Atlanta
Jazzband“ aus Köln. Beginn in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche
an der Julius-Raschdorff-Straß 4 ist um 17 Uhr (Einlass ab 16
Uhr). Zu erleben sind Klaus Osterloh (Trompete, Flügelhorn),
Georg Mayr (Saxophon, Klarinette, Flöte), Bernt Laukamp
(Posaune, Harmonika, Tuba), Christian Cluxen (Piano), Jochen
Schaal (Kontrabass), Michael Claudi (Schlagzeug), Christine
Schröder (Stimme) sowie eine „große, singende Gemeinde“.
Veranstalter ist der Verein „psallite.cantate“. Der Eintritt zu
dem circa 150-minütigen Konzert ist frei. Weitere Infos sind
unter www.ev-kirche-garath.de zu finden.
(tö)
17.12.
Wonderful Christmastime
Traditionelles Gospel-Weihnachtskonzert mit dem
Chor „PaterNoster“, Ev. Schlosskirche (Schlossallee 6), Eintr. frei
Weihnachtsbäckerei
Kinderwerkstatt im Bürgerhaus Reisholz
(Kappeler Str. 231), ab 6 Jahren, Teilnahme
kostenlos
18:00 Uhr
20:00 Uhr
17.12.
„Tannen-Pannen“
weihnachtliches Musik-Kabarett mit Kriszti Kiss,
Dieter Treeck, Stefan Keim, Bürgerhaus Reisholz
(Kappeler Str. 231), Eintr.: 10 € (erm. 8 €), Karten
unter Tel.: 74 66 95
15:00 Uhr
Advent hörend und singend feiern
Bekannte und neue Adventslieder für Jung & Alt,
Ev. Stephanuskirche (Wiesdorfer Str. 21),
Eintr. frei
12 | RB
17:00 + 19:30 Uhr
Adventliches Glühen
Vorweihnachtliche Wiesen mit Glühwein und
Arrangements unterschiedlicher Komponisten,
Ev. Dankeskirche (Weststr. 26), Eintr. frei
24.12.
24:00 Uhr
Turmblasen in Wersten
Traditionelles Turmblasen an Heiligabend,
Stephanus-Blechbläser-Ensemble,
Ev. Stephanuskirche (Wiesdorfer Str. 21)
Träume in Reichweite …
Wir danken allen Kunden für Ihr Vertrauen und
wünschen ein frohes Weihnachtsfest und ein
erfolgreiches neues Jahr.
Schlechte Böden bekommen Sie woanders.
Willkommen in der Welt von Moduleo®! Kommen Sie ins Träumen bei den vielen Stein- und Holz
mustern aus unserer Kollektion. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf. Träumen Sie von einem neuen
Aussehen Ihres Interieurs. Lassen Sie sich von den realistischen und praxisorientierten Lösungen
inspirieren und zeigen Sie mit Ihrem Moduleo®-Boden, wer Sie sind.
Moduleo® hat sich auf die Entwicklung und Herstellung hochwertiger modularer KunststoffDesignbeläge für den Wohn- und und Objektbereich spezialisiert.
®
Design Vinyl von ROTEX
Oberbilker Allee 293
Telefon 02 11/ 77 67 68
Telefax 02 11/ 72 41 18
[email protected]
www.rotex-bodenbelaege.de
DÜSSEL TALK
Von Harald Müller
Es ist schon bemerkenswert und auch schön, wenn große
Messen, wie die K 2016 oder auch die Medica in unserer Stadt
tagen. Nicht nur der Straßenverkehr morgens und abends
rund um die Messe ist dann sehr stark, sondern auch das
Düsseldorfer Gastgewerbe einschließlich der Altstadt wird
gut besucht. Die verkaufsoffenen Sonntage runden dann die
erfolgreiche Zeit ab.
Ein herbstliches Highlight fand dieser Tage in der St. AndreasKirche statt, als die Messe zu Ehren des heiligen Hubertus
von Pater Elias gehalten wurde. Besonders erwähnenswert
waren die musikalischen
Darbietungen der Düsseldorfer ParforcehornBläser-Gruppe, die in
und anschließend vor
der Kirche aufspielte und
die Besucher sehr begeisterte.
Die Parforcehorn-BläserGruppe
Natürlich fanden auch hier wieder die Martins-Umzüge statt
und erfreuten nicht nur die Kleinen mit ihren Laternen, denn
es bot sich stets ein buntes Bild in dieser herbstlichen Zeit.
Bunt wurde es natürlich auch am 11.11., als der Hoppeditz Tom
Bauer mit seiner spritzigen Rede die Narren auf dem Marktplatz erfreute und schon etwas karnevalistische Stimmung
entfachte, bevor wir uns nun auf den Weihnachtsmärkten
tummeln und uns schöne Feiertage wünschen können.
Sanierung beschlossen
Rat bewilligt Mittel fürs Schauspielhaus
Die Entscheidung über die Zukunft des Schauspielhauses ist
gefallen: Der Rat der Landeshauptstadt hat in seiner Sitzung
am 17. November die Sanierung des Gebäudes am GustafGründgens-Platz beschlossen. So bewilligte der Rat die Erhöhung des Zuschusses für die Sanierung der technischen Gebäudeausstattung, zudem beauftragte er die Verwaltung mit
der Planung der Sanierung von Dach und Fassade. Für etwaige
zusätzliche Maßnahmen soll die Verwaltung ein Konzept für
eine Finanzierung durch bürgerschaftliches Engagement
erarbeiten. Konkret stellt der Rat für die Sanierung der
technischen Gebäudeausstattung 4,85 Millionen Euro bereit,
für die Planung der Dach- und Fassadensanierung stehen
750 000 Euro zur Verfügung.
Derzeit wird im Schauspielhaus die Gebäudetechnik saniert,
dazu zählen Arbeiten an den raumlufttechnischen Anlagen,
den Wasser- und Abwasseranlagen, der Heizungstechnik, den
Starkstromanlagen und teilweise den Anlagen des Brandschutzes in den Gebäudebereichen, die bislang noch nicht
saniert wurden. Ein Gutachten im Auftrag der Kulturbauabteilung hat zudem bestätigt, dass das Dach und die Fassade
des Schauspielhauses sanierungsbedürftig sind: Die Aufhängung der Fassadentafeln haben ihre normale Lebensdauer überschritten. Zwar sei die Fassade derzeit noch standsicher, jedoch müssten Maßnahmen zur Sicherung erfolgen.
Statt einer reinen Sicherungsmaßnahme wird nun zeitnah die
Sanierung einschließlich Fenster und Dach geplant. Aus baukonstruktiven Gründen muss die Sanierung von Fassade und
Dach zusammen geplant und ausgeführt werden. Die 750 000
Euro Planungsmittel verteilen sich auf den Architekten und auf
den Projektsteuerer (450 000 Euro) sowie auf den Fachplaner
(300 000 Euro). Als Gebäudeeigentümerin trägt die Stadt die
Kosten, die für Dach und Fassade anfallen, alleine. Geplant ist,
Fördermittel des Denkmalschutzes zu beantragen.
(tö)
Dinner für Gewinner
Rätselfrage für aufmerksame Feinschmecker
Hauswirtschaftliche
Dienstleistungen
Wäsche Nach
t
w ear
me
e Dessous
sch
Ho
wä ö h l i c h e
F r achten
n
Weih en guten 17
n
i
0
und e ns Jahr 2
i
ch
R uts
1
Str. 2
Hohe32 87 31
Tel.
Postfachzustellung
Postabholung
Paketservice
Lettershop
Kopierservice
Kuvertierservice
Rufen Sie uns an.
0211 1719342 oder
[email protected]
www.stadtteilmagazine.de
Postservice Düsseldorf GmbH
Tel.: 0211-95 09 20 0
Fax: 0211-56 98 60 7
Düsseldorf - Essen - Frankfurt - Köln - Neuss
14 | GA
Auch in diesem Monat gibt es wieder einen Gourmet-Gutschein im Wert von 75 Euro zu gewinnen – vorausgesetzt,
Sie haben die Berichterstattung in dieser Ausgabe aufmerksam verfolgt und können folgende Rätselfragen
richtig beantworten: „Nennen Sie den Sonderpreis für die
drei DLG-preisgekrönten Mittagsgerichte der Landhausküche. Wie lautet die Telefonnummer der Landhausküche
und wie die Internet-Adresse?“
Schicken Sie ihre Antwort auf einer Postkarte an
AZ Verlag, Redaktion „Gastronomie“
Postfach 10 13 24 in 40004 Düsseldorf.
Einsendeschluss ist der 18. Januar 2017. Den Gourmet-Gutschein der November-Ausgabe hat Herr Thomas Nolte aus
Vennhausen gewonnen. Der Rechtsweg ist auch diesmal ausgeschlossen.
(tö)
Investition in Schulen
Die Stadt plant mit 55 Millionen Euro
Rund 55 Millionen Euro will die Stadt in Schulen und neue
Sporthallen investieren. Bei ihren Sitzungen am 22. November
befassten sich der Schul- und der Bauausschuss mit sechs
Schulbauprojekten, für die entsprechende Ausführungsund Finanzierungsbeschlüsse gefasst werden sollten (nach
Redaktionsschluss). „Wir machen weiter Tempo beim Ausbau und der Sanierung von Schulen“, erklärte Stadtdirektor
Burkhard Hintzsche. „Die laut der aktuellen Schülerprognose
weiter steigenden Schülerzahlen sorgen zudem dafür, dass
neben der Erweiterung von Schulstandorten auch der Bau
neuer Sporthallen erforderlich ist.“
Zu den betroffenen Schulstandorten zählt unter anderem das
Gymnasium Koblenzer Straße. Dieses soll mit dem Ziel ausgebaut und saniert werden, die Zügigkeit von vier auf fünf Züge
zu erhöhen. Zudem erhält das Gymnasium eine neue Dreifach-Sporthalle. Die weiteren Schulstandorte sind die Grundschule Fleher Straße, die Grundschule Max-Halbe-Straße, das
Cecilien-Gymnasium in Niederkassel, die Carl-SonnenscheinGrundschule in Düsseltal sowie das Luisen-Gymnasium an der
Bastionstraße 24, bei dem für 2,27 Millionen Euro die Natursteinfassade saniert werden soll: Anfang 2012 hatten sich Teile
der Sandsteinfassade gelöst, aus Sicherheitsgründen wurde
der Fassadenbereich eingerüstet und ein Fußgängertunnel entlang der Kasernenstraße aufgestellt.
(tö)
DEN SUZUKI BALENO TESTEN
1.2 DUALJET .:˽36˾
%2267(5-(7.:˽36˾
Zuschuss für Spielplätze
Das Land Nordrhein-Westfalen stellt der Landeshauptstadt
Düsseldorf aus dem Investitionsprogramm zur Förderung von
Quartieren mit besonderem Entwicklungsbedarf rund 583 000
Euro für die Sanierung von drei Kinderspielplätzen zur Verfügung: an der Stendahler Straße, in der Freizeitanlage Heerdt
und an der Schwietzkestraße. Das Land NRW beteiligt sich bei
diesen Spielplätzen mit 70 Prozent an der Finanzierung der
Arbeiten. Die restlichen 30 Prozent werden aus dem Masterplan Kinderspielplätze des Garten-, Friedhofs- und Forstamtes
beigesteuert. Wie das Gartenamt mitteilte, hat die Landeshauptstadt die Zusage des Landes am 11. November erhalten.
(tö)
Kandidaten der Grünen
Die Mitgliederversammlung des Kreisverbands Düsseldorf der
Grünen hat Paula Elsholz (Wahlkreis 106 Düsseldorf I) und Uwe
Warnecke (Wahlkreis 107 Düsseldorf II) als Direktkandidaten für
die Bundestagswahl 2017 nominiert. Paula Elsholz ist seit 2014
Ratsfrau in Düsseldorf und seit 2015 Sprecherin des Kreisverbands. Ihre Themenschwerpunkte sind unter anderem Klimaund Umweltschutz sowie Gleichberechtigung. Uwe Warnecke
ist seit 2013 Ratsherr und Vorsitzender des Ausschusses für
Wohnungswesen und Modernisierung. Auf Bundesebene
möchte er sich beispielweise für die Reformierung der Steuerund Finanzstruktur einsetzen.
(njd)
Ab 11.950,- EUR¹
(,17$86&+35†0,(²6,&+(51
Kraftstoffverbrauch: kombinierter Testzyklus
4,9 – 4,0 l/100 km, CO₂-Ausstoß: kombinierter
Testzyklus 115 – 94 g/km (VO EG 715/2007)
Abbildung zeigt Sonderausstattung. Aktionszeitraum 01.11.2016 bis
31.12.2016. ¹ Endpreis für einen Suzuki Baleno 1.2 Basic (Kraftstoffverbrauch: innerorts 5,3 l/100 km, außerorts 3,6 l/100 km, kombinierter
Testzyklus 4,2 l/100 km; CO₂-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 98 g/km
(VO EG 715/2007)) inkl. Eintauschprämie in Höhe von 1.000,– Euro. ² Bei
Kauf eines neuen Suzuki Baleno erhalten Sie, bei Inzahlunggabe Ihres
Gebrauchtwagens, eine Eintauschprämie in Höhe von 1.000,- Euro. Den
genauen Preis sowie weitere Informationen erfahren Sie bei uns. Nicht
mit anderen Aktionen kombinierbar.
Autohaus Auto-Park
Rath
Muster • Musterstraße
34 • 12345 Musterstadt
Telefon: 01234 567890
Telefax:
01234 567890
Oberdiessemerstr.
199 ••47805
Krefeld
E-Mail:
• www.suzuki-muster.de
Tel:
0 [email protected]
51 - 37 15-0
Oberhausenerstr. 2 • 40472 Düsseldorf
Tel: 02 11 - 96 50 50 • Fax: 02 11 - 9 65 05 55
E-Mail: [email protected] • www.autopark-rath.de
!
Nicht vergessen:
Ab 2017 erscheinen die Stadtteilmagazine immer dienstags.
GA | 15
GROSSER LAGERABVERKAUF
SEAT Leon – Unser Kompakter
25 %
1
sparen
bei Kauf eines Neuwagen
mit Kurzzulassung.
SEAT Mii – Unser Kleiner
SEAT Ibiza – Unser Klassiker
Kraftstoffverbrauch SEAT Leon: kombiniert 6,6–3,3 l/100 km, CO2-Emission: kombiniert 154–87 g/km. Effizienzklasse C–A+.
Kraftstoffverbrauch SEAT Mii: kombiniert 4,5–2,9 l/100 km, CO2-Emission: kombiniert 105–79 g/km. Effizienzklasse C–A+.
Kraftstoffverbrauch SEAT Ibiza: kombiniert 6,2–3,6 l/100 km, CO2-Emission: kombiniert 145–93 g/km. Effizienzklasse D–A.
1
Preisvorteil gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung der SEAT Deutschland GmbH.
Abbildungen zeigen Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.
GOTTFRIED SCHULTZ AUTOMOBILHANDELS SE
Düsseldorf-Benrath
Professor-Oehler-Str. 13, 40589 Düsseldorf
Tel. 0211 9898-201, gottfried-schultz.de
Erkrath
Schimmelbuschstr. 1, 40699 Erkrath
Tel. 02104 3001-0, gottfried-schultz.de