Kurz- und Städtereisen - skan-tours

Transcription

Kurz- und Städtereisen - skan-tours
OSTEUROPA
Allgemeine Länderinformation
POLEN
UNGARN
LETTLAND
RUSSISCHE FÖDERATION
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Zeitzone: MEZ
Telefonvorwahl: 0048
Landessprache: Polnisch
Hauptstadt: Warschau
Internet: www.polen.travel.de
Kfz-Kennzeichen: PL
Währung: polnische Zloty
Klima: ozeanisch-kontinental
Einreiseformalitäten:
Teilnehmer aus EU-Ländern:
Personalausweis
Feiertage: 01.01., 06.01., Ostern,
01.05., 03.05., Pfingsten, 15.08.,
01.11.,11.11., 25./26.12.
Visum: nein
Botschaft:
ul. Jazdow 12
PL - 00-467 Warszawa
Tel.: 00 48-22-5 84 17 00
Zeitzone: MEZ
Telefonvorwahl: 0036
Landessprache: Ungarisch
Hauptstadt: Budapest
Internet: www.ungarn-tourismus.de
Kfz-Kennzeichen: H
Währung: ungarische Forint
Klima: kontinental
Einreiseformalitäten:
Teilnehmer aus EU-Ländern:
Personalausweis oder Reisepass
Feiertage: 01.01., 15.03., Ostern,
01.05., Pfingsten, 20.08., 23.10.,
01.11., 25./26.12.
Visum: nein
Botschaft:
Úri utca 64 – 66
H-1014 Budapest
Tel.: 00 36-1-4 88 35 00
Zeitzone: MEZ + 1 h
Telefonvorwahl: 00371
Landessprache: Lettisch
Hauptstadt: Riga
Internet: www.latvia.travel.de
Kfz-Kennzeichen: LV
Währung: lettische Lats
Klima: ozeanisch-kontinental
Einreiseformalitäten:
Teilnehmer aus EU-Ländern:
Personalausweis oder Reisepass
Feiertage: 01.01., Ostern,01.05.,
04.05., 23./24.06., 06.09., 18.11.,
25./26.12., 31.12.
Visum: nein
Botschaft:
Raina Bulvaris 13
LV-1050 Riga
Tel.: 0 03 71-7-67 08 51 00
LITAUEN
TSCHECHISCHE REPUBLIK
34
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Zeitzone: MEZ
Telefonvorwahl: 00420
Landessprache: Tschechisch
Hauptstadt: Prag
Internet: www.czechtourism.com
Kfz-Kennzeichen: CZ
Währung: tschechische Kronen
Klima: ozeanisch-kontinental
Einreiseformalitäten:
Teilnehmer aus EU-Ländern:
Personalausweis oder Reisepass
Feiertage: 01.01., Ostern, 01.05.,
08.05., 05./06.07., 28.09., 28.10.,
17.11., 24./26.12
Visum: nein
Botschaft:
Vlasská 19
CZ-11801 Prag 1
Tel.: 0 04 20-2-57 11 31 11
SLOWAKEI
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Zeitzone: MEZ
Telefonvorwahl: 00421
Landessprache: Slowakisch
Hauptstadt: Bratislava
Internet: www.sacr.sk
Kfz-Kennzeichen: SK
Währung: Euro
Klima: ozeanisch-kontinental
Einreiseformalitäten:
Teilnehmer aus EU-Ländern:
Personalausweis oder Reisepass
Feiertage: 01.01., 06.01., Ostern
01.05., 08.05., 05.07., 29.08.,
01.09., 15.09., 01.11., 17.11.,
24./26.12
Visum: nein
Botschaft:
Hviezdoslavovo Nám. 10
SK-81303 Bratislava
Tel.: 0 04 21-2-59 20 44 00
ESTLAND
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Zeitzone: MEZ + 2 h
Telefonvorwahl: 00372
Landessprache: Estnisch
Hauptstadt: Tallinn
Internet: www.visitestonia.de
Kfz-Kennzeichen: EST
Währung: Euro
Klima: ozeanisch-kontinental
Einreiseformalitäten:
Teilnehmer aus EU-Ländern:
Personalausweis oder Reisepass
Feiertage: 01.01., 24.02., Ostern,
01.05., Pfingsten, 12./13.06.,
23./24.06., 20.08., 25./26.12.
Visum: nein
Botschaft:
Toom-Kuninga 11
EE-15048 Tallinn
Tel.: 0 03 72-6-6 27 53 00
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Zeitzone: MEZ + 1 h
Telefonvorwahl: 00370
Landessprache: Litauisch
Hauptstadt:Vilnius
Internet: www.tourism.lt
Kfz-Kennzeichen: LT
Währung: litauische Litas
Klima: ozeanisch-kontinental
Einreiseformalitäten:
Teilnehmer aus EU-Ländern:
Personalausweis oder Reisepass
Feiertage: 01.01., 16.02., 11.03.,
Ostern, 01.05., 24.06., 06.07.,
15.08., 01.11., 25./26.12.
Visum: nein
Botschaft:
Sierakausko Gatve 24/8
LT-03105 Vilnius
Tel.: 0 03 70-5-2 10 64 00
Zeitzone: MEZ + 1 h bis + 11 h
Telefonvorwahl: 007
Landessprache: Russisch
Hauptstadt: Moskau
Internet: www.russlandinfo.de
Kfz-Kennzeichen: RUS
Währung: russische Rubel
Klima: polar, kontinental,
subtropisch, Steppenklima
Einreiseformalitäten:
Für die Einreise benötigen Sie
einen gültigen Reisepass,
Passbilder, einen ausgefüllten
Visaantrag, sowie einen
Nachweis einer gültigen
Auslandkrankenversicherung,
für die Ausstellung eines Visums
durch die russische Botschaft
Feiertage: 01./02.01., 07.01.,
23.02., 08.03., 01.05., 09.05.,
12.06., 04.11.
Visum: ja
Botschaft:
Ulizia Mosfilmowskaja 56
RUS-119285 Moskau
Tel.: 0 07-4 95-9 37 95 00
Inhaltsverzeichnis
Tage Reisetitel/Reiseziel
Reise Nr.
Seite
05PL02
06PL02
36
36
05PL04
37
06PL01
07PL01
38
38
OSTEUROPA
POLEN
Kurz- und Städtereisen:
5
Die Heimat des Rübezahl – die Bergwelt
im Riesengebirge
6
Masurische Seen und Danzig
5
Breslau, Krakau und das Riesengebirge –
Sehenswertes Südpolen
Rund- und Städtereisen:
7
Die Hohe Tatra entdecken
7
Masuren – Seen, Alleen und endlose Wälder
TSCHECHISCHE UND SLOWAKISCHE REPUBLIK
Kurz- und Städtereisen:
3
Kurztrip nach Prag
3
Pilsner Biergenuß
4
Erlebnis Riesengebirge
4
Bratislava – die Hauptstadt der Slowakei
03CZ01
03CZ04
04CZ01
04SK01
39
39
40
40
06H02
41
10GUS01
10GUS05
42
43
12BT01
44
UNGARN
Kurz- und Städtereisen:
6
Budapest, Balaton & Puszta
GUS/BALTIKUM
Rund- und Städtereisen:
10
Ein Klassiker: Rund um die Ostsee
10
Altes Ostpreußen
12
Baltikum – St. Petersburg & skandinavische
Hauptstädte
35
Kurz- und Städtereisen
POLEN
„Die Heimat des
Rübezahl –
die Bergwelt im
Riesengebirge“
2. Tag: Krummhübel &
Schneekoppe
Krummhübel (Karpacz) liegt im Rie­
sengebirge und etwas ganz besonderes gibt es hier zu bestaunen: die
Holzkirche Wang (erste Hälfte 13.
Jahrhundert), die 1842 - 1854 aus
Norwegen überführt wurde. Neben der Kirche steht ein steinerner Glockenturm. Danach geht es
per Sessellift in Richtung Schneekoppe. Sie können eine Wanderung
über den Hauptkamm des Riesen­
gebirges, dem wohl schönsten Wan-­
derweg der Region, bis zur kleinen
Teichbaude unternehmen. An­schließ­
end fahren Sie mit dem Sessellift
wieder herunter und kehren zum
Abendessen und zur Übernachtung
in Ihr Hotel zurück.
36
3. Tag: Schreiberhau &
Hirschberg
Ein Bummel durch Schreiberhau
(Szklarska Poreba) macht Sie mit
dem beliebten heilklimatischen Kur­
ort bekannt. Dabei können Sie den
13 m hohen Kochelfall besuchen.
Anschliessend geht es nach Agne­
tendorf (Jagniatkow). Hier steht das
Haus Gerhard Hauptmanns, der hier
1946 gestorben ist. Ein kleines Museum ist ihm und seinem Schaffen
gewidmet. Am Nachmittag erreichen Sie Hirschberg (Jelenia Gora).
Sehenswert ist die Altstadt mit dem
Rathaus und ihren Bürgerhäusern,
die kunstvoll mit Barock- und Rokokofassaden verziert sind. Rückfahrt in Ihr Hotel, Abendessen und
Übernachtung.
4. Tag: Breslau,
die „Stadt der Brücken“
Nach Venedig und St. Petersburg
folgt Breslau (Wroclaw) als Stadt
mit der drittgrößten Zahl von Brücken in Europa. Malerisch schlängeln
sich die Oder, ihre Nebenflüsse und
Kanäle durch das Stadtzentrum. Bei
der Stadtführung lernen Sie die Alt­
,
9
9
1
€
ab
D E U T S C H L A N D
1. Tag: Anreise Riesengebirge
Heute erfolgt die Anreise in Ihr
Hotel im Riesengebirge, wo Sie zu
Abend essen und übernachten wer­
den.
6-Tage-Reise – Nr. 06PL02
1. Tag: Anreise Stettin
Am Morgen erfolgt die Anreise
nach Stettin (Szczecin), wo Sie bereits in Ihrem Hotel zum Abend-
essen und zur Übernachtung erwartet werden.
P O L E N
Riese
ngeb
Jelenia
Gora
irge
Szklarska
Poreba
Wroclaw
Holzkirche Wang
Schneekoppe
T S C H E C H I S C H E
R E P U B L I K
Reise 05PL02
stadt, die Dom- und die benachbarte Sandinsel kennen. Am Ufer
der Oder befinden sich die Hauptgebäude der traditionsreichen Universität. Die kunstvoll ausgemalte
Leopoldina-Aula gilt als einer der
wertvollsten Barockräume Polens.
Rückfahrt in Ihr Hotel, Abendessen
und Übernachtung.
5. Tag: Heimreise
Leistungen:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
„Masurische Seen und
Danzig“
4 x Übernachtung
4 x Frühstücksbuffet
4 x Abendessen
Ganztägige Reiseleitung am
2. + 3. Tag
Besuch in Krummhübel,
Schreiberhau und Hirschberg
Besuch der Kirche Wang
Sesselliftfahrt Richtung
Schneekoppe
Besuch des GerhartHauptmann-Hauses
Besuch in Hirschberg
Stadtführung Breslau
O s t s e e
Gdansk
4. Tag: Masuren –
Marienburg – Danzig
(ca. 256 km)
Am Vormittag verlassen Sie Masuren und fahren weiter Richtung
Danzig (Gdansk). Auf dem Weg
dorthin haben Sie die Möglichkeit,
bei der ehemaligen Deutschordensburg in Marienburg (Malbork) Halt
zu machen und dem imposanten
Komplex einen Besuch abzustatten.
Abendessen und Übernachtung in
Ihrem Hotel im Raum Danzig.
Masuren
Marienburg
Mragowo
Szczecin
2. Tag: Stettin –
Masuren (ca. 527 km)
Nach dem Frühstück setzen Sie Ihre
Fahrt nach Masuren fort. Abend-
essen und Übernachtung in Ihrem
Hotel.
3. Tag: Große
Masurenrundfahrt
Masuren bezeichnet die wald- und
seenreiche Landschaft im Nordosten Polens. Ausgedehnte, überwiegend noch ursprüngliche Waldgebiete und viele größere und
kleinere Seen (ca. 3.000) bestimmen das Landschaftsbild Masurens.
Bei einer Rundfahrt lernen Sie
heute die Schönheiten Masurens
kennen. Sie besichtigen bei einer
Rundfahrt die Wallfahrtskirche Heiligelinde, die in den Jahren 1687 –
1693 erbaut wurde, die Überreste der Wolfsschanze, ehemaliges
Führerhauptquartier und die Orte
Nikolaiken (Mikolajki) und Lötzen
(Gizycko). Abendessen und Übernachtung wieder in Ihrem Hotel.
,
4
23
€
ab
He
il
W ige
olf Li
ss nd
ch e
an
ze
5-Tage-Reise – Nr. 05PL02
J
er
urg e
isb Heid
nn
a
oh
P O L E N
Reise 06PL02
5. Tag: Danzig –
Stettin (ca. 356 km)
Nach dem Frühstück unternehmen
Sie eine ausführliche Stadtführung
durch die historische Altstadt der
bedeutenden Metropole an der
Weichsel und sehen hierbei u. a.
die Marienkirche, die größte Backsteinkirche der Welt, die mehr als
20.000 Menschen fasst, das berühmte Krantor, den Langen Markt
und die Frauengasse. Weiterfahrt
nach Stettin (Szczecin), Abendessen und Übernachtung in Ihrem
Hotel.
6. Tag: Heimreise
Leistungen:
•
•
•
•
•
•
•
•
5 x Übernachtung
5 x Frühstück
5 x Abendessen
Reiseleitung in Polen am 3. Tag
Besuch in Lötzen und
Nikolaiken während der
Masurenrundfahrt
Besuch der Wallfahrtskirche
„Heiligelinde“, inkl. Eintritt
Besuch der Wolfsschanze,
inkl. Eintritt
Stadtführung Danzig
Arrangementpreise:
Arrangementpreise:
pro Person
ganzjährig
Hotel der Mittelklasse
pro Person
Mai – September
Hotel der Mittelklasse
DZ
EZZ
199
64
DZ EZZ
234 74
Kurz- und Städtereisen
POLEN
5-Tage-Reise – Nr. 05PL04
„Breslau, Krakau und
€
das Riesengebirge –
ab
Sehenswertes Südpolen“
1. Tag: Anreise Breslau
Am heutigen Tag erfolgt die Anrei­
se nach Breslau (Wroclaw), wo Sie
bereits In Ihrem Hotel zum Abendessen und zur Übernachtung erwar­­­
tet werden.
2. Tag: Breslau – Krakau
Nach Venedig und St. Petersburg
folgt Breslau als Stadt mit der dritt­­
größten Zahl von Brücken in Europa. Malerisch schlängeln sich die
Oder, ihre Nebenflüsse und Ka­­näle
durch das Stadtzentrum. Bei der
Stadtführung lernen Sie die schach­­
brettartig angelegte Altstadt mit
dem Rathausplatz und dem Rat­­haus,
eines der wertvollsten Baudenk­
mäler Polens, ein gotischer Profanbau von europäischem Rang sowie
die Dom- und die benachbarte Sand­
insel kennen. Auf der Dominsel
sehen Sie die St.-Peter-und-Pauls­
kirche, die Martinskirche, die Doppelkirche zum heiligen Kreuz sowie den Dom Johannes des Täufers
und auf der Sandinsel die Kirche
Maria auf dem Sande, ein gewaltiger gotischer Backsteinbau mit
drei gleich hohen Schiffen und zwei
Türmen. Am Ufer der Oder befindet sich das Hauptgebäude der
traditionsreichen Universität. Die
mächtige Fassade zur Oder hin ist
171 m lang und wird überragt vom
Astronomischen Turm, verziert mit
einem Globus und umgeben von
Skulpturen, die die vier Wissenschaf­
ten Recht, Theologie, Astronomie
und Medizin symbolisieren. Einzigartig ist die kunstvoll ausgemalte
Leopoldina-Aula, eine der wertvoll­
sten Barockräume Polens. Zu sehen sind hier Skulpturen und Gemälde. Weiterfahrt nach Krakau
(Krakow), wo Sie in Ihrem Hotel
zu Abend essen und übernachten
werden.
D E U T S C H L A N D
,
8
1
2
P O L E N
Riese
ngeb
irge
Szklarska
Poreba
Jelenia
Gora
Wroclaw
Holzkirche Wang
Schneekoppe
Krakow
T S C H E C H I S C H E
R E P U B L I K
SL
OW
RE AKI
PU
S
BL CHE
IK
Reise 05PL04
3. Tag: Krakau –
Riesengebirge
Bei einer ausführlichen Stadtführung lernen Sie die alte Hauptstadt,
eine der schönsten Städte in Osteuropa, kennen. Krakau ist heute
noch das kulturhistorische Zentrum und erste Sehenswürdigkeit
des Landes. Die Altstadt wurde
1978 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Die Stadt war
lange Zeit Residenz der polnischen
Könige und ist nach Warschau die
für Kultur und Wissenschaft be­­
deutendste Stadt. Sie sehen u. a.
den Hauptmarkt – einer der größten mittelalterlichen Plätze Eu­­ropas
und das Herz der Stadt mit den
Tuchhallen, das Florianstor – eines
der ältesten Stadttore, das Colle­
gi­um Maius – das älteste noch er­-
haltene Gebäude der alten Univer­
sität, die St.-Anna-Kirche, die Do­
minikanerkirche, die Franziskanerkirche, die Pfarrkirche St. Peter
und Paul, die Andreaskirche, die
gotische Marienkirche aus dem 14.
Jh. mit dem wunderschönen VeitStoß-Altar, die barocke St. Annenkirche mit herrlichem Stuck und
Fresken und die mittelalterlichen
Bürgerhäuser. Anschließend haben
Sie die Möglichkeit, auf dem Wawelhügel über der Weichsel das Königsschloss zu besichtigen. Der Wawel, der Burgberg mit dem Schloss
und der Kathedrale war bis 1596
der Sitz der Herzöge und Könige
Polens. Die Kathedrale Hl. Wenzel
und hl. Stanislaus wurde aufgrund
einer Stiftung von König Wladyslaw
Lokietek erbaut. Seit seiner Regie-
rungszeit wurden hier die polnischen
Herrscher, mit wenigen Ausnahmen, auf dem Wawel gekrönt und
beigesetzt. Ab dem 19. Jh., wo es
keine Könige mehr gab, wurden in
den Gewölben Nationalhelden und
Dichter beerdigt. Weiterfahrt ins
Riesengebirge, Abendessen und Über­­
nachtung in Ihrem Hotel.
4. Tag: Rundfahrt
Riesengebirge
Heute lernen Sie bei einer Rundfahrt die wichtigsten und schönsten
Sehenswürdigkeiten dieser wun­
derbaren Bergwelt kennen. Sie besuchen eine Seltenheit, die Holzkirche
Wang. Diese wurde in der ersten
Hälfte des 13. Jh. in Südnorwegen
erbaut. Als altersschwache Kirche
sollte sie im 19. Jh. abgerissen werden. Der Preußische König Friedrich Wilhelm IV. erwarb die Kirche
und diese wurde zerlegt und per
Schiff und Pferdewagen nach Schlesien gebracht. Auf diese Weise ist in
Schlesien eines der bedeutendsten
Baudenkmäler der romanischen Holz­­
architektur in Skandinavien er­­halten
geblieben. Schön sind die reichen
Schnitzereien an Kapitellen und
Portalen. Neben der Kirche steht
ein steinerner Glockenturm. Entlang der Bergkette geht es nach
Schreiberhau (Szklarska Poreba).
Der Ort ist neben Krummhübel
(Karpacz) der bedeutendste Ferienort in den Sudeten. Sehenswert
sind hier die evangelische Kirche
und die alten sudetischen Holzhäuser aus dem 18. und 19. Jh. Ebenso
lernen Sie Hirschberg kennen. Hier
sehen Sie u. a. den Marktplatz mit
dem neuen Rathaus und die Garnisonskirche. Unterwegs statten Sie
dem Haus Gerhart-Hauptmanns einen Besuch ab. Anschließend geht
es zurück in Ihr Hotel, wo Sie zu
Abend essen und übernachten werden.
5. Tag: Heimreise
Leistungen:
•
•
•
•
•
•
•
•
4 x Übernachtung
4 x Frühstück
4 x Abendessen
Reiseleitung am 4. Tag
Stadtführung Breslau und
Krakau
Besuch der Orte Schreiberhau
und Hirschberg
Besichtigung der Kirche Wang,
inkl. Eintritt
Besichtigung des GerhartHauptmann-Hauses,
inkl. Eintritt
Arrangementpreise:
pro Person
Mai – September
Hotel der Mittelklasse
DZ EZZ
218 80
37
Rund- und Städtereisen
POLEN
6-Tage-Reise – Nr. 06PL01
U
E
N
5. Tag: Krakau
Krakau - eine Stadt zahlreicher Archi­
tekturdenkmäler und Kunstwerke,
ein Ort, an dem sich die Geschichte mit der Gegenwart verflechtet.
Orte wie der majestätische Wawel-
hügel mit dem Königsschloss und
der Kathedrale, die Tuchhallen auf
Zakopane
Reise 06PL02
dem größten Marktplatz Europas,
die zahlreichen mittelalterlichen Bür­
gerhäuser, die Marien- und St. Annen-Kirche oder das jüdische Vier­tel
– der Stadtteil Kazimierz werden
nach einer Besichtigung noch lange
in Erinnerung bleiben. Abendessen
und Übernachtung wieder in Ihrem
Hotel.
6. Tag: Heimreise
Leistungen:
•
•
•
•
•
•
•
A
4. Tag: Hohe Tatra –
Wieliczka – Krakau
Heute geht es weiter in die ehema­
lige Hauptstadt, die für viele noch
heute das heimliche Zentrum Polens
ist, fort. Bevor Sie Krakau erreichen,
passieren Sie Wieliczka, wo die Be­
sichtigung des Salzbergwerkes an-
steht. Unzählige Skulpturen, in teil­weise riesigen Hallen, wurden hier
von Bergleuten im Laufe der Jahr­-
hunderte in das Salz gehauen. Abend­
essen und Übernachtung in Ihrem
Ho­tel in Krakau.
T
38
3. Tag: Hohe Tatra
Zakopane ist Ausgangspunkt für vie­le
Wanderungen, Bergtouren und Be­sichtigungsfahrten. Mit der Bergbahn
geht es hoch auf die Gubalowka
An­höhe. Von hier hat man einen
herrlichen Blick auf das Bergpano­
rama der Hohen Tatra. Nur ca. 20
km von Zakopane entfernt liegt Cho­
cholow, ein typisches Goralen­dorf,
das komplett in der typischen Holz­
bauweise der Region gebaut ist. Ein
besonderes Erlebnis empfiehlt sich
für den Nachmittag: eine Floßfahrt
auf dem Dunajec, der sich bis zu
300 m tief in das Kalksteingebirge
eingegraben hat. Abendessen und
Übernachtung wieder in Ihrem Ho­
tel.
Breslau
Krakau
T S C H E C H I S C H E
R E P U B L I K
I
2. Tag: Breslau – Hohe Tatra
Nach dem Frühstück setzen Sie Ihre
Fahrt Richtung Hohe Tatra fort. Sie
erreichen im Zentrum des pol­nisch­en Alpinismus Zakopane. Trotz ste­tig steigender Besucherzahlen, strah­-
len die Bergdörfer in der Ho­hen
Tatra mit Ihrer originellen Holz­ar­chi­tektur immer noch eine ganz beson­
dere Ruhe aus. In Ihrem Hotel in der
Hohen Tatra werden Sie zu Abend
essen und übernachten.
1. Tag: Anreise Raum Köslin
Am heutigen Tag erfolgt die Anreise bis in den Raum Köslin (Koszalin), wo Sie bereits in Ihrem Hotel
zum Abendessen und zur Über­
nachtung erwartet werden.
P O L E N
Görlitz
„Masuren – Seen, Alleen
und endlose Wälder“
L
e e
t s
O s
1. Tag: Anreise Breslau
In kaum einer anderen Stadt ist die
Aufbruchsstimmung der Polen besser zu beobachten, als in Breslau.
Selbst alte Breslau-Kenner sind er­
staunt, wie dynamisch sich diese
alte Metropole entwickelt. Anreise
in Ihr Hotel, wo Sie bereits zum
Abend­essen und zur Übernachtung
erwartet werden.
,
8
1
3
€
ab
5 x Übernachtung
5 x Frühstück
5 x Abendessen
Ganztägige Reiseleitung beim
Ausflug Hohe Tatra
Floßfahrt auf dem
Dunajec durch die Pieniny
Besichtigung des Salzbergwerkes Wieliczka
Stadtführung Krakau
Arrangementpreise:
pro Person
Mai – September
Hotel der Mittelklasse
DZ
EZZ
318
96
3. Tag: Rundfahrt Masuren
Heute unternehmen Sie eine Rund-­
fahrt durch Masuren. Dabei besuchen
Sie u. a. die dreischiffige Wallfahrtsbasilika „Heiligelinde“. Auch lernen
Sie die Überreste der Wolfsschanze,
eines der ehemaligen Führerhauptquartiere Hitlers aus dem Zweiten
Weltkrieg, kennen. Abendessen und
Übernachtung wie­der in Ihrem Hotel
5. Tag: Hohenstein –
Allenstein – Bauernhochzeit
In Hohenstein (Olszynek) besichtigen Sie am Vormittag das Freilichtmuseum für ländliche Architektur
des 18. und 19. Jahrhunderts. Da-
nach fahren Sie nach Allenstein (Ols­
ztyn) und erhalten hier eine Stadtführung. Am Nachmittag steht ein
Programmpunkt der besonderen Art
an: eine typische Bauernhochzeit!
Hierbei geht es mit ty­pischen Bauernwagen/ Pferdege­span­nen durch
die idyllische Landschaft. Am Lager­feuer werden typisch pol­nische Ge­richte sowie selbstgebackenes Brot
gereicht. Musik und eine heimische
Folkloregruppe sor­gen für Unterhal­
tung. Rückfahrt in Ihr Hotel, Übernachtung.
6. Tag: Masuren –
Raum Köslin
Am Morgen verlassen Sie Masuren
und fahren zurück zur Zwischenübernachtung in den Raum Köslin
(Koszalin). Abendessen und Übernachtung.
7. Tag: Heimreise
€
Koszalin
2. Tag: Köslin – Masuren
Nach dem Frühstück setzen Sie Ihre
Fahrt nach Masuren, im Nordosten
Polens gelegen, fort. Abendessen und
Übernachtung in Ihrem Hotel.
4. Tag: Rundfahrt
Johannisburger Heide
Eine romantische Schifffahrt bringt
Sie heute von Nikolaiken (Mikolajki) nach Niedersee (Ruciane Nida).
Hier können Sie sich ein wenig um­
schauen, bevor die Rundfahrt durch
die reizvolle Landschaft der Johannisburger Heide per Bus beginnt.
Abendessen und Übernachtung wie­
der in Ihrem Hotel.
,
2
1
3
ab
O s t s e e
D E U T S C H L A N D
„Die Hohe
Tatra entdecken“
7-Tage-Reise – Nr. 07PL01
Masuren
P O L E N
Reise 07PL01
Leistungen:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
6 x Übernachtung
5 x Frühstück
5 x Abendessen
1 x Abendessen am Lagerfeuer
im Rahmen der Bauernhochzeit
Ganztägige Reiseleitung vom
3. bis 6. Tag
Besichtigung der Wallfahrtsbasilika ”Heilige Linde”
Besichtigung der Wolfsschanze,
inkl. Eintritt
Rundfahrt Johannisburger Heide
Schifffahrt von Nikolaiken
nach Niedersee
Besichtigung des Freilichtmuseums in Hohenstein
Stadtführung in Allenstein
Bauernhochzeit mit Kutschfahrt,
Reitvorführungen und Programm
Arrangementpreise:
pro Person
Mai – September
Hotel der Mittelklasse
DZ
EZZ
312
88
Kurz- und Städtereisen
TSCHECHISCHE REPUBLIK
3-Tage-Reise – Nr. 03CZ01
69,-
2. Tag: Prager Altstadt
Nach dem Frühstück unternehmen
Sie einen Stadtrundgang durch die
Prager Altstadt. Sehenswert sind
hier der Altstädter Ring mit dem
Hus-Denkmal, das Altstädter Rathaus mit der Astronomischen Uhr,
die Kirche St. Niklas, die Teynkirche, die Kirche St. Jakob, das
Ständetheater, der Pulverturm, der
Kleine Ring mit dem Marienplatz,
das Clementinum, die Kirche St.
Clemens, der Kreuzherrenplatz mit
der Kirche St. Salvator, der Kreuzherrenkirche, den Altstädter Brückenturm, die Karlsbrücke, u. v. m.
Der Rest des Tages steht Ihnen
für eigene Erkundungen zur freien
Verfügung. Besuchen Sie z. B. den
berühmten Prager Burgberg, die
Prager Kleinseite oder bummeln
Sie einfach durch die pulsierende
Stadt. Übernachtung wieder in Ihrem Hotel.
3. Tag: Heimreise
T S C H E C H I S C H E
R E P U B L I K
Ö S T E R R E I C H
Reise 03CZ01
Leistungen:
•
•
•
2 x Übernachtung
2 x Frühstücksbuffet
Halbtägige Führung in
der Prager Altstadt
2. Tag: Pilsen und Bier
Nach dem Frühstück steht eine Er­­
kundung in Pilsen auf dem Programm und Sie lernen hierbei die
Stadt näher kennen. U. a. statten
Sie auch der weltbekannte Brauerei des berühmten Pilsner Urquells
einen Besuch ab. Bei einer Besichtigung erfahren Sie Wissenswertes
über den schmackhaften Gerstensaft, den Sie selbstverständlich bei
einer Probe testen. Abendessen und
Übernachtung wieder in Ihrem Hotel.
Arrangementpreise:
pro Person
Januar bis März /
November + Dezember
Hotel der Mittelklasse
DZ EZZ HPZ
69
26
22
Juli + August
DZ EZZ HPZ
84
32
26
Mai + Juni
DZ EZZ HPZ
96
35
26
ZusatzLeistungen:
Böhmischer Abend, inkl. Bier,
Abendessen und Musik,
p. P. 25 €
Schifffahrt auf der Moldau (1 h)
inkl. Abendessen (Buffet),
p. P. 22 €
Ausgenommen Feiertagstermine!
•
•
•
•
•
•
2 x Übernachtung
2 x Frühstücksbuffet
2 x Abendessen
Begrüßungsgetränk
Eintritt Brauerei und
Museum Pilsen, inkl. Bierprobe
Stadtführung Pilgen
H
C
S
D
N
T
P O L E N
Prag
Plzen
T S C H E C H I S C H E
R E P U B L I K
Ö S T E R R E I C H
Reise 03CZ04
Arrangementpreise:
pro Person
Mai – September
Hotel der Mittelklasse
3. Tag: Heimreise
Leistungen:
€
A
U
E
E
U
L T
A S
N C
D H
D
Prag
ab
L
1. Tag: Anreise Pilsen
Heute erfolgt die Anreise in die
tschechische Bierstadt Pilsen. Hier
werden Sie bereits in Ihrem Hotel
mit einem Begrüßungsgetränk zum
Abendessen und zur Übernachtung
erwartet.
P O L E N
,
9
1
1
„Pilsner Biergenuß“
€
-
ab
D
„Kurztrip nach Prag“
1. Tag: Anreise Prag
Am heutigen Tag beginnt Ihre Reise
nach Prag, wo Sie bereits in Ihrem
Hotel zur Übernachtung erwartet
werden.
3-Tage-Reise – Nr. 03CZ04
DZ
EZZ
119
34
ZU
F E N SUR
-
ww.skan
http://w urs-travel.de
to
39
TSCHECHISCHE REPUBLIK/
SLOWAKISCHE REPUBLIK
4-Tage-Reise – Nr. 04CZ01
„Erlebnis
Riesengebirge“
1. Tag: Anreise Riesengebirge
Am heutigen Tag erfolgt die Anreise
in das tschechische Riesengebirge.
Es ist das reizvollste Gebirge Böhmens und des ganzen Sudetengebirgssystems. Das Gebirge steht als
Nationalpark unter strengem Naturschutz und ist die am meisten
besuchte Bergregion in Böhmen. Zum
Abendessen und zur Übernachtung werden Sie in Ihrem Hotel in
einem der Hauptorte erwartet.
4-Tage-Reise – Nr. 04SK01
,
0
3
1
ab
€
P O L E N
D E U T S C H L A N D
Harrachov
Riese
ngeb
irge
Spindlermühle
T S C H E C H I S C H E
R E P U B L I K
Ö S T E R R E I C H
40
2. Tag: Rundfahrt
Riesengebirge
Das Riesengebirge ist eines der be­
kanntesten, bedeutensten Urlaubs-­
gebiete in der Tschechischen Repu­
blik und aufgrund seiner einmaligen
Naturschönheiten die meistbesuchte Gebirgsregion des Landes. Das
gesamte Gebiet wurde 1963 zum
Nationalpark erklärt. Das Naturschutzgebiet Riesengebirge (Krko-
nossky narodni park KRNAP) um­
fasst eine Fläche von 365 qkm. Es
steht zusätzlich als UNESCO-Biosphärenreservat unter dem Schutz
der Weltkulturorganisation. Es ist
ein wahres Paradies für Urlauber
und Naturfreunde. Sie lernen bei
einer Rundfahrt u. a. den wohl bekanntesten Urlaubsort des tschechischen Riesengebirges, Spindlermühle kennen. Ebenso besuchen
Sie Harrachov. Die Stadt wird dominiert von der Mammutsprung-
schanze. Dank ausgezeichneten
Sport­bedingungen wird Harrachov
oft zum Gastgeber verschiedener
Wettkämpfe, von denen gerade Sprin­
gen auf der Mammutsprungschanze
am berühmtesten ist. Abend­essen
und Übernachtung wieder in Ihrem Hotel.
3. Tag: Johannesbad
und Trautenau
Nach dem Frühstück fahren Sie zu­
nächst nach Johannesbad (Janske
Lazne), am Fuße des Schwarzen Ber­
ges (Cerná hora), in der Seehöhe
von 670 Metern gelegen. Der Kurort verfügt über eine Thermalquelle (29,6° C) und mehrere eisenhaltige Quellen. Trautenau (Trutnov)
ist eine malerische Stadt im roman-
Kurz- und Städtereisen
Reise 04CZ01
tischen Tal des Flusses Úpa und auf
den umliegenden Anhöhen in 400 –
500 m ü.d.M. Der noch heute von
mittelalterlichen Stadtmauern umgebene historische Stadtkern ist
der Marktplatz, dessen Häuser mit
dem Laubengang meist Charakterzüge des Spätbarocks und Empire
zeigen. Zu weiteren Denkmälern
gehört der Rübezahlbrunnen und
die Dreifaltigkeitssäule im Barockstil. Abendessen und Übernachtung
wieder in Ihrem Hotel.
„Bratislava –
die Hauptstadt
der Slowakei“
1. Tag: Anreise Bratislava
Am heutigen Tag erfolgt die Anreise
nach Bratislava - die Hauptstadt der
Slowakei, wo Sie bereits in Ihrem
Hotel zum Abendessen und zur
Über­nachtung erwartet werden.
2. Tag: Bratislava
Nach dem Frühstück lernen Sie
Bra­tislava bei einer ausführlichen
Stadtbesichtigung näher kennen. Bra­
tislava (deutsch Preßburg) ist eine
alte Grenz- und Brückenstadt, deren Wahrzeichen schon seit Jahrhunderten eine Burg ist, genannt
der “Hrad”. Sie sehen u. a. den Martinsdom, das Haus zum guten Hirten, das Burgareal, das Burgschloss
u. v. m. Das Stadtbild Bratislavas
wird vor allem im Stadtkern vom
spätbarocken Baustil der Theresianischen Zeit geprägt. Zu Abend essen werden Sie in einem typischen
Restaurant. Übernachtung wieder
in Ihrem Hotel.
T S C H E C H I S C H E
R E P U B L I K
Donau
3 x Übernachtung
3 x Frühstücksbuffet
3 x Abendessen
Ganztägige Reiseleitung am
2. und 3. Tag
Besuch in Spindlermühle und
Harrachov
Besuch in Johannesbad und
Trautenau
Arrangementpreise:
Wien
H
C
S
K
I
I
K
L
A
B
W
U
O
P
L
E
S
R
E
Bratislava
Ö S T E R R E I C H
U N G A R N
Reise 04SK01
Leistungen:
Leistungen:
€
P O L E N
4. Tag: Heimreise
•
•
•
•
•
•
,
8
6
1
ab
pro Person
Mai – September
Hotel der Mittelklasse
DZ EZZ
130 44
3. Tag: Wien,
die Walzerstadt
Heute fahren Sie in das charmante Wien und unternehmen eine
Stadtführung. Hierbei sehen Sie
u. a. den Stephansdom, die Hofburg, das Hundertwasserhaus, den
Naschmarkt u. v. m. Am Nachmittag haben Sie die Gelegenheit, das
Schloss Schönbrunn zu besichtigen.
Abendessen und Übernachtung wie­
der in Ihrem Hotel in Bratislava.
4. Tag: Heimreise
•
•
•
•
•
•
3 x Übernachtung
3 x Frühstücksbuffet
2 x Abendessen im Hotel
1 x Abendessen in
einem typischen Restaurant
Stadtführung in Bratislava
Stadtführung in Wien
Arrangementpreise:
pro Person
ganzjährig
Hotel der Mittelklasse
DZ EZZ
168 48
Kurz- und Städtereisen
UNGARN
6-Tage-Reise – Nr. 06H02
,
9
9
3
„Budapest, Balaton &
Puszta“
1. Tag: Anreise Budapest
Budapest, die „Königin der Donau“
ist mit ihren ca. zwei Millionen Einwohnern die größte Stadt Ungarns.
Auf der einen Seite der von 8 Brücken überspannten Donau liegt die
große Ebene von Pest und am anderen Flussufer erstrecken sich die
Budaer Berge mit ihren herrlichen
Wäldern. In Ihrem Hotel werden
Sie bereits zum Abendessen und
zur Übernachtung erwartet.
2. Tag: Buda und Pest
Am heutigen Tag lernen Sie die ungarische Hauptstadt, die malerisch
zu beiden Ufern der Donau liegt,
bei einer Führung näher kennen.
Hierbei sehen Sie das oberhalb der
Donau gelegene Burgviertel mit der
Fischerbastei im bergigen Stadtteil
Buda. Auf der anderen Seite der
Donau, im Stadtteil Pest, liegen das
Parlament, das Nationalmuseum und
die St. Stephanskirche. Abendessen
und Übernachtung wieder im Hotel.
3. Tag: Donauknie
Nach dem Frühstück fahren Sie
zum Donauknie. Sie besichtigen die
ab
€
S L O W A K I S C H E
R E P U B L I K
Budapest
U N G A R N
Halbinsel
Tihany
Kecskemet
ee
ns
tte n)
Pla alato
(B
Reise 06H02
Stadt Szentendre mit dem berühm­
ten Margit-Kovacs-Museum und dem
ethnographischen Freilichtmuseum.
An­schliessend besuchen Sie Vise­
grad mit der mittelalterlichen Burg.
Weiterfahrt nach Esztergom, wo
Sie der Basilika, der größten Kirche
Ungarns, ein Ebenbild der Peterskirche in Rom, einen Besuch abstatten können. Abendessen und Über­
nachtung wieder in Ihrem Hotel.
4. Tag: Naturparadies
Balaton
Am heutigen Tag unternehmen Sie
eine Rundfahrt um den Balaton, vor­
bei an schönen Badestränden und
kleinen Seeorten und Sie besuchen
u. a. das bekannte Kurbad Heviz.
Dort können Sie noch ein Bad im
Thermalsee nehmen, der mit etwa
26 Grad zu den wärmsten Seen Eu­
ropas gehört und für seine Heilwirkung bekannt ist. Ferner besuchen
Sie Keszthely sowie die Halbinsel
Tihany, die wegen ihrer Vulkanformationen unter Naturschutz steht.
Bei Badacsony unternehmen Sie ei­
ne kleine Schifffahrt und werden an
Bord mit einem Glas Sekt begrüßt.
Abendessen und Übernachtung wie­
der in Ihrem Hotel.
5. Tag: Vormittag frei –
Kecskemet und die Puszta
Den Vormittag können Sie für ei-
gene Erkundungen nutzen. Am Nach­
mittag steht ein Ausflug nach Kecskemet auf dem Programm. Sie
lernen zunächst die Stadt mit ihren
Sehenswürdigkeiten kennen und fah­
ren anschließend in die Puszta.
Die Pferdehirten der Gestüte begrüßen Sie und laden Sie zu einer
Kutschfahrt durch die Tiefebene ein.
Die Csikos (Pferdehirten) zeigen
Ihnen ihre Reitkünste und Sie haben selbst Gelegenheit, einen Ritt
zu versuchen. Zu Abend essen wer­
den Sie mit Zigeunermusik am Lagerfeuer. Rückfahrt in Ihr Hotel zur
Übernachtung.
6. Tag: Heimreise
Leistungen:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
5 x Übernachtung
5 x Frühstücksbuffet
4 x Abendessen
1 x Abendessen im Rahmen
des Puszta-Programmes
Stadtführung Budapest
Ganztägige Reiseleitung
Ausflug Donauknie
Besuch in Szentendre, inkl.
Margit-Kovacs-Museum und
Freilichtmuseum
Besuch der Burg in Visegrad
Besuch des Domes in
Esztergom
Ganztägige Reiseleitung
Ausflug Balaton
Schifffahrt auf dem Balaton,
inkl. 1 Glas Sekt
Ganztägige Reiseleitung
Ausflug Kecskemet & Puszta
Puszta-Programm inkl.
Kutschfahrt, Reitvorführungen
und Reitgelegenheit
Arrangementpreise:
pro Person
ganzjährig
Hotel der Mittelklasse
DZ
EZZ
399 120
Ausgenommen Formel 1!
41
Rund- und Städtereisen
RUSSLAND
10-Tage-Reise – Nr. 10GUS01
„Ein Klassiker:
Rund um die Ostsee“
42
3. Tag: Kaliningrad – Nidden –
Klaipeda
(ca. 140 km)
Heute nehmen Sie an einer ausführlichen Stadtführung in Kaliningrad teil. Anschließend fahren Sie
über Cranz, dem meistbesuchten
Ostseebadeort an der Samlandküste, auf die Kurische Nehrung. Hier
verabschiedet sich Ihrer russische
Reiseleitung und auf litauischer
Seite der Nehrung wartet bereits
Ihrer baltische Reiseleitung. In Nidden unterbrechen Sie Ihre Fahrt,
um durch das idyllische Fischerdorf mit seinen Holzhäuschen zu
bummeln. Ferner können Sie das
Thomas-Mann-Haus besuchen. An-
schließend Weiterfahrt an den nördlichsten Punkt der Halbinsel, der
kurioserweise „Süderspitze“ genannt
wird.Von dort aus erfolgt die Fährfahrt zum Festland nach Klaipeda.
Abendessen und Übernachtung in
Ihrem Hotel.
4. Tag: Klaipeda –
Siauliai (Berg der Kreuze) –
Riga
(ca. 287 km)
Am Morgen unternehmen Sie eine
Stadtführung in Klaipeda, der drittgrößten Stadt Litauens. Anschlie-
ßend geht es weiter nach Riga. In
Siauliai können Sie Ihre Fahrt unterbrechen, um am „Berg der Kreuze“ Halt zu machen. Zum Abendessen und zur Übernachtung werden
Sie in Ihrem Hotel in Riga erwartet.
5. Tag: Riga – Tallinn
(ca. 306 km)
Eine ausführliche Besichtigung durch
Riga wird Sie mit der im Jahr 1201
gegründeten Hauptstadt der Lettischen Republik vertraut machen.
Die an den Ufern der Daugava gelegene Stadt bietet Ihnen eine sehr
gut erhaltene Altstadt, von den Einheimischen „Vecriga“ genannt. Anschließend verlassen Sie Riga und
setzen Ihre Reise nach Tallinn fort.
F I N N L A N D
Helsinki
Stockholm
St. Petersburg
R U S S L A N D
2. Tag: Raum Danzig –
Kaliningrad
(ca. 200 km)
Nach dem Frühstück setzen Sie
Ihre Reise zur polnisch-russischen
Grenze fort. Hier werden Sie von
Ihrer russischen Reiseleitung in Empfang genommen. Weiterfahrt nach
Kaliningrad, Abendessen und Übernachtung in Ihrem Hotel.
€
Tallinn
E S T L A N D
L E T T L A N D
O s t s e e
Riga
Klaipeda L I T A U E N
Nida
Gdansk
Kaliningrad
P O L E N
W E I S S R U S S L A N D
1. Tag: Anreise Raum Danzig
Am Morgen erfolgt die Anreise in
den Raum Danzig (Gdansk), Abendessen und Übernachtung in Ihrem
Hotel.
,
8
1
7
ab
Reise 10GUS01
Abendessen und Übernachtung in
Ihrem Hotel.
6. Tag: Tallinn –
St. Petersburg (ca. 357 km)
Heute lernen Sie die estnische
Hauptstadt bei einer ausführlichen
Stadtführung kennen. Das historische Zentrum Tallinns konnte
sich sein mittelalterliches Gesicht
mitsamt der es umschließenden
Stadt­mauer unverändert erhalten
und ist deshalb eine wahre Perle
von kulturhistorischem Rang. Anschließend Weiterfahrt in Richtung
Osten und Sie folgen dem Verlauf
des Finnischen Meerbusens. Am
Abend erreichen Sie St. Petersburg,
die zweitgrößte Stadt Russlands.
Abendessen und Übernachtung in
Ihrem Hotel.
7. Tag: St. Petersburg
Am heutigen Tag erkunden Sie St.
Petersburg. Sie fahren entlang der
Newa mit ihren vielen reizvollen
Brücken, dem Newskij-Prospekt, den
Rostraltürmen und der Erlöser-
kirche. Der Newski-Prospekt ist die
bedeutendste Straße von St. Petersburg. Während der Stadtführung sehen Sie auch das Admiralsgebäude, den Dekabristenplatz mit
dem berühmten Reiterdenkmal Peters des Großen (1776) und der
Isaak-Kathedrale, den Schlossplatz,
in dessen Mitte die Triumphsäule
(47,5 m hoch) steht, die an den Sieg
Russlands über Napoleon erinnert,
den Winterpalast u. v. m. Zu Abend
essen und übernachten werden Sie
wieder in Ihrem Hotel.
10. Tag: Südschweden –
Heimreise
Nach dem Frühstück setzen Sie
mit einer Fähre von Helsingbor
nach Helsingör über. Anschliessend
geht es weiter bis nach Rödby und
von dort erfolgt eine weitere Fährpassage nach Puttgarden. Von hier
aus treten Sie die Rückfahrt in Ihre
Heimatorte an.
8. Tag: St. Petersburg –
Turku/ Nachtfähre nach
Stockholm
Am Morgen nehmen Sie Abschied
von St. Petersburg und fahren mit
unvergesslichen Eindrücken von der
Stadt über die Grenze nach Finnland. Bei Vyborg verabschiedet sich
Ihre Reiseleitung von Ihnen. Wei-
terfahrt zum Fährhafen Turku, wo
Sie am Abend an Bord einer Nachtfähre gehen. Übernachtung an Bord.
Leistungen:
9. Tag: Ausschiffung
Stockholm – Südschweden
Im Laufe des Vormittags erreicht
die Fähre die Hauptstadt Schwedens. Sie gehen von Bord und setzen Ihre Reise auf der Europastraße 4 fort. Über Norrköping und
entlang am Vätternsee erreichen
Sie Ihr heutiges Tagesziel in Südschweden. Abendessen und Übernachtung in Ihrem Hotel.
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
8 x Übernachtung
8 x Frühstück
8 x Abendessen
Nachtfahrt Viking-Line:
Turku – Stockholm, 2-BettKabinen, innen, DU/WC,
inkl. Frühstück und Buspassage
Fährpassage Neringa – Klaipeda
Reiseleitung in Russland
ab polnisch/russischer Grenze
bis russisch/baltische Grenze
Reiseleitung im Baltikum
ab russisch/baltischer Grenze
bis baltisch/russische Grenze
Reiseleitung in Russland
ab St. Petersburg bis russisch/
finnischer Grenze
Stadtführung Kaliningrad,
Klaipeda, Riga, Tallinn und
St. Petersburg
Eintrittsgebühren zur Kurischen
Nehrung russ. und lit. Seite
Fährpassage Helsingborg –
Helsingör
Fährpassage Rödby – Puttgarden
Busbeförderung auf den
Fährschiffen (12 m)
Arrangementpreise:
pro Person
Mai – September
Hotel der Mittelklasse
DZ EZZ
718 220
Zweifach-Visum für Russland,
p. P. 75,-
Rund- und Städtereisen
RUSSLAND
10-Tage-Reise – Nr. 10GUS05
,
9
54
„Altes Ostpreußen“
1. Tag: Anreise Danzig
Am Morgen beginnt Ihre Reise und
Sie fahren über die deutsch-polnische
Grenze zunächst bis nach Danzig
(Gdansk), wo Sie bereits in Ihrem
Hotel zum Abendessen und zur
Über­nachtung erwartet werden.
2. Tag: Danzig, die Dreistadt
Nach dem Frühstück lernen Sie
die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Dan­zigs bei einer Stadtführung
näher kennen. In Danzig haben die
polnischen Restaurateure ihr Meis­
terwerk geleistet. Die Innenstadt
ist ein einzigartiges lebendiges Frei­
lichtmuseum. Sie sehen u. a. die Marienkirche, die größte Backsteinkirche der Welt, die mehr als 20.000
Menschen fasst, das berühmte Kran­
tor, den Langen Markt und die Frau­engasse sowie die Orte Zoppot (So­
pot) und Gdingen (Gdynia). Abend­
essen und Übernachtung wie­der in
Ihrem Hotel.
3. Tag: Danzig – Kaliningrad
(ca. 623 km)
Heute verlassen Sie Danzig und fah-
­ren zum polnisch-russischen Grenz­übergang bei Preußisch Eylau. Auf
russischer Seite werden Sie bereits
von Ihrer Reiseleitung er­wartet. Nach
Erledigung der Grenz­formalitäten
ge­ht es weiter nach Kaliningrad.
Abend­essen und Übernachtung in
Ihrem Hotel.
4. Tag: Kaliningrad –
Rauschen
Am Vormittag unternehmen Sie
eine ausgiebige Stadtrundfahrt und
sehen die gut erhaltenen Gebäu-
de des ehemaligen Königsberg. Das
sind u. a. der Hauptbahnhof, das
Postamt, das Brandenburger Tor, die
Katholische Pfarrkirche, das Fried­
länder Tor, die Dominsel (Kneiphof)
mit der Domruine, die Imma­nuelKant-Grabstätte mit dem Skulpturenpark, die Börse, das Königstor,
das Sackheimer Tor, der Turm der
Festung „Dohna“, das Lan­des­fi­nanz­amt, die Oberpostdirektion, das
Lan­desgerichtsgebäude mit dem
Wisentdenkmal, die Mädchenge-
werbeschule, das Raiffeisenhaus,
die Luisenkirche, das Tiepoltsche
Waisenhaus, der Hafen mit den
Turm­speichern am Hafenbecken so­
wie erhaltene Villen und Bürgerhäusern. Am Nachmittag besuchen
Sie das Seebad Rauschen und kön­
nen entlang der Promenade spazieren.Abendessen und Übernach­tung
wieder in Ihrem Hotel in Kaliningrad.
ab
€
O s t s e e
L I T A U E N
Nida
Gdansk
Szczecin
Marienburg
Klaipeda
Kaliningrad
Masuren
Mragowo
P O L E N
T S
C H
R E E C
P U H I
B L S C
I K H E
Reise 10GUS05
5. Tag: Kurische Nehrung
Am Morgen besuchen Sie zunächst
Schwarzort (Juodkrante) mit dem
Hexenberg. Der Hexenberg weist
rund 100 Skulpturen in einem wun­
derschönen Kiefernwald auf. Man
könnte meinen, sich in einem
Schwarz­waldtal zu befinden, so steil
sind die bewaldeten Berghänge und
hinter jeder Ecke wartet eine neue
Skulptur. Gut beraten sind die, die
sich vorher in einem Kiosk das
dazu gehörige Büchlein mit den
Sagen und Geschichten, die die
Skulp­turen darstellen, besorgen. An­
schließend geht es weiter auf die
Kurische Nehrung lit. Seite. Sie
fahren zunächst bis Nidden, wo Sie
dem Thomas-Mann-Haus und den
berühmten Wanderdünen einen Be­
such abstatten. Abendessen und
Übernachtung in Ihrem Hotel auf
der Kurischen Nehrung.
6. Tag: Kurische
Nehrung – Palanga – Klaipeda
(ca. 100 km)
Nach dem Frühstück setzen Sie
per Fähre nach Klaipeda über. Hier
nehmen Sie nach Ihrer Ankunft an
einer Stadtführung teil. Bedeutung
erlangte Klaipeda nicht nur als „Tor
zu See“ sondern auch durch die his­
torische Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern, dem Schauspielhaus
und dem Simon-Dach-Brunnen mit
der „Ännchen-von-Tharau-Figur“. Zu
den Sehenswürdigkeiten zählen ne­
ben vielen anderen Bauwerken das
alte Rathaus und die ehemalige Kai­
serliche Hauptpost. Am Nachmittag besuchen Sie den schönsten
Badeort Litauens – Palanga. Abendessen und Übernachtung in Ihrem
Hotel in Klaipeda.
7. Tag: Klaipeda – Masuren
(ca. 466 km)
Heute verlassen Sie Klaipeda und
fahren weiter durch das Memel-
land und Kaunas zum litauischpolnischen Grenzübergang, wo sich
Ihre Reiseleitung von Ihnen verabschiedet. Weiter geht es nach
Masuren, wo Sie in Ihrem Hotel
bereits zum Abendessen und zur
Übernachtung erwartet werden.
8. Tag: Rundfahrt Masuren
Am heutigen Tag lernen Sie die
Natur Masurens näher kennen. Sie
besuchen die Wallfahrtskirche Hei­-
ligelinde, das ehemalige Führerhauptquartier Wolfsschanze und die Som­
merstadt Lötzen. Ebenso besuchen
Sie die Johannisburger Heide, wo
Sie Nikolaiken, Eckertsdorf und
Klein­ort kennenlernen werden.
Abend­essen und Übernachtung wie­
der in Ihrem Hotel.
9. Tag: Masuren – Stettin
(ca. 527 km)
Am Morgen setzen Sie Ihre Fahrt
nach Stettin (Szczecin) fort. Abendessen und Übernachtung in Ihrem
Hotel.
10. Tag: Heimreise
ZU
F E N SUR
-
ww.skan
http://w urs-travel.de
to
Leistungen:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
9 x Übernachtung
9 x Frühstück
9 x Abendessen
Reiseleitung in Russland ab
Grenze bei Preußisch Eylau bis
zur Kurischen Nehrung
Reiseleitung im Baltikum ab
Grenze Kurische Nehrung bis
litauisch-polnischer Grenze
Stadtführung in Danzig mit
Besuch in Zoppot und Gdingen
Stadtführung in Kaliningrad
Besuch in Rauschen
Besuch in Schwarzort
Besuch des Thomas-MannHauses in Nidden, inkl. Eintritt
Besuch der Wanderdünen
Fährpassage Neringa – Memel
Stadtführung in Memel
Besuch in Palanga
Besichtigung der Wolfsschanze,
inkl. Eintritt
Besichtigung der Heiligenlinde,
inkl. Eintritt
Ganztägige Reiseleitung in
Masuren mit Besuch in
Lötzen im Rahmen der
Rundfahrt Masuren
Besuch in Nikolaiken, Eckertsdorf und Kleinort im
Rahmen der Rundfahrt
Johannisburger Heide
Arrangementpreise:
pro Person
Mai – September
Hotel der Mittelklasse
DZ
EZZ
549
175
Visum zur einmaligen Einreise
nach Russland,
p. P. 65,-
43
Rund- und Städtereisen
LITAUEN
12-Tage-Rundreise – Nr. 12BT01
„Baltikum –
St. Petersburg &
skandinavische
Hauptstädte“
eine Art Schatzkammer für bedeutende Kunstwerke aus aller Welt.
Zu Abend essen und übernachten
werden Sie wieder in Ihrem Hotel.
,
8
93
ab
€
1. Tag: Anreise Masuren
Am heutigen Tag erfolgt die Anreise nach Masuren. Abendessen und
Übernachtung in Ihrem Hotel.
2. Tag: Masuren – Vilnius
(ca. 358 km)
Nach dem Frühstück geht es weiter zur polnisch-litauischen Grenze. Hier werden Sie auf litauischer
Seite bereits von Ihrer Reiseleitung
erwartet. Weiterfahrt nach Vilnius. Auf dem Weg dorthin statten
Sie Trakai, der ehemaligen Haupt-
stadt Litauens einen Besuch ab und
besichtigen die Wasserburg. Die
Wasserburg am Galve-See im historischen Nationalpark Trakai verbindet am besten die Schätze des
Landes, eines Paradieses für Natur- und Kunstliebhaber. Sie wurde
größtenteils wieder aufgebaut und
beherbergt heute ein historisches
Museum des Landes. Abendessen
und Übernachtung in Ihrem Hotel.
44
3. Tag: Vilnius – Riga
(ca. 290 km)
Am heutigen Tag unternehmen Sie
eine ausführliche Besichtigung der
an historischen und architektonischen Denkmälern reichen Hauptstadt Litauens. Das Ensemble der
Kirchen St. Anna, St. Bernhard und
St. Michael bildet ein eindrückliches Monument für den gotischen
und den Renaissance-Stil und ist
ein Wahrzeichen der Baukunst von
Alt-Vilnius. Anschließend setzen Sie
Ihre Fahrt nach Riga fort. Abendessen und Übernachtung in Ihrem
Hotel.
4. Tag: Riga – Tallinn
(ca. 308 km)
Heute werden Sie bei einer ausführlichen Führung durch Riga mit
der im Jahre 1201 gegründeten
Hauptstadt der Lettischen Republik vertraut gemacht. Sie sehen u. a.
romantische Handwerksgässchen,
den Dom mit seiner weltberühmten Orgel, das im 14. Jh. erbaute
Schloss und die St. Petrus-Kirche
mit ihrem 120 Meter hohen Turm.
Die ehemalige Jurakirche, einer der
ältesten Kirchen Rigas ist bis heute unverändert erhalten geblieben.
Weiterfahrt nach Tallinn, Abendessen und Übernachtung in Ihrem
Hotel.
5. Tag: Tallinn –
St. Petersburg (ca. 363 km)
Am Vormittag lernen Sie die estnische Hauptstadt bei einer aus-
Helsinki
Stockholm
Helsingborg
Kopenhagen
St.
Petersburg
Tallinn
Riga
Rødby
Puttgarden
Vilnius
Masuren
Reise 12BT01
führlichen Stadtführung kennen. Im
historischen Stadtkern können Sie
u. a. die Alexander-Newski-Kathe-
drale, die Dom-Kirche, das Rathaus
und eine gut erhaltene Stadtmauer
mit ihren Türmen „Langer Hermann“ und „Dicke Margareta“ sehen. Zahlreiche alte Speicher- und
Gildehäuser prägen das mittelalterlich-hanseatische Gesicht der
Stadt. Anschliessend Weiterfahrt
nach St. Petersburg. An der Grenze
bei Narva treffen Sie auf Ihre russische Reiseleitung, die Sie während
des Aufenthaltes begleiten wird.
Abendessen und Übernachtung in
Ihrem Hotel.
6. Tag: St. Petersburg &
Eremitage
Am heutigen Tag lernen Sie die
zweitgrößte Stadt Russlands, die
von Zar Peter 1703 gegründet
wurde, bei einer ausführlichen Stadt­
rundfahrt kennen. Der Newski-
Prospekt ist die bedeutendste Straße
von St. Petersburg und vermittelt
trotz der stilistischen Vielfalt von
Klassizismus bis hin zur Moderne
ein harmonisches Bild. Sie sehen
auch das Admiralitätsgebäude, den
Dekabristenplatz mit dem berühmten Reiterdenkmal Peters des Großen (1776), den Schlossplatz – in dessen Mitte die Triumphsäule (47,5 m
hoch) steht, die an den Sieg Russlands über Napoleon erinnert u. v.
m. Ein Erlebnis besonderer Art ist
der Besuch der Peter-Paul-Fest-
ung und der Peter-Paul-Kathedrale. Anschließend werden Sie der
Eremitage, eines der berühmtesten Kunstmuseen der Welt, einen
Besuch abstatten. Die Eremitage ist in doppelter Hinsicht eines
der größten Meisterwerke und
Kunstschätze der Welt: wegen des
prächtigen Baus mit seiner luxuriösen Innenausstattung und als
7. Tag: Peterhof
Heute steht ein Ausflug nach Peterhof, dem ehemaligen Petrodworez auf Ihrem Programm. 1723
wurde Peterhof als Zarenresidenz
eingeweiht, ausgedehnte Parkanlagen und prachtvolle Paläste schmücken diese Anlage, die den Besucher an Versailles erinnern. Bei der
Führung durch den großen Palast
gewinnen Sie einen Eindruck aus
der großen Zarenzeit. Abendessen
und Übernachtung wieder in Ihrem
Hotel.
8. Tag: St. Petersburg –
Helsinki
(ca. 364 km)
Nach dem Frühstück verlassen Sie
St. Petersburg und fahren zunächst
zum Grenzübergang bei Vyborg.
Hier verabschiedet sich Ihre Reiseleitung und Sie setzen Ihre Fahrt
nach Helsinki fort. Abendessen und
Übernachtung in Ihrem Hotel im
Raum Helsinki.
9. Tag: Helsinki/ Nachtfähre
nach Stockholm
Bei einer Stadtführung lernen Sie
Helsinki am Morgen näher kennen.
Der Senatsplatz mit der Domkirche, die Felsenkirche, die FinlandiaHalle und das Sibelius-Denkmal
bringen Ihnen den Charme dieser interessanten Stadt näher. Am
Abend gehen Sie an Bord einer
Nachtfähre, die Sie nach Stockholm
bringt. Abendessen und Übernachtung an Bord.
10. Tag: Stockholm
Nach der Ausschiffung in Stockholm unternehmen Sie eine ca.
3-stündige Stadtführung durch die
schwedische Metropole, wo Sie die
schönsten Sehenswürdigkeiten kennen lernen, wie zum Beispiel das
Königliche Schloss, den Dom, die
romantische Altstadt, das Stadthaus, die Wasa-Werft u. v. m. Stockholm ist Sitz der Ministerien, des
Reichstags und des höchsten Gerichts, eines katholischen Bischofs,
einer Universität und einer Kunstakademie, mehrerer Hochschulen
und wissenschaftlicher Institute,
von Bibliotheken und kulturellen
Einrichtungen sowie des Nobelinstituts. Abendessen und Übernachtung in Ihrem Hotel im Raum
Stockholm.
11. Tag: Stockholm –
Kopenhagen
(ca. 607 km)
Am Morgen setzen Sie Ihre Fahrt
durch die reizvolle Landschaft Smålands fort und erreichen am späten Nachmittag Helsingborg. Hier
setzen Sie mit einer Fähre nach
Helsingør über und erreichen bald
darauf die Metropole Dänemarks.
Lassen Sie sich von den Sehens-
würdigkeiten, wie zum Beispiel
dem Rathaus, dem Runden Turm,
dem Königssitz Schloss Amalienborg mit dem weiten, achteckigen
Schlossplatz und den Gardesoldaten, dem Tivoli und nicht zu vergessen: der kleinen Meerjungfrau – das
weltberühmte Wahrzeichen der
Stadt, begeistern. Abendessen und
Übernachtung in Ihrem Hotel im
Raum Kopenhagen.
12. Tag: Kopenhagen –
Rødby – Heimreise
Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen und Sie fahren von
Kopenhagen nach Rødby und setzen mit einer Fähre nach Puttgarden über. Von dort aus erfolgt die
Heimreise.
Leistungen:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
10 x Übernachtung
10 x Frühstück
10 x Abendessen
1 x Nachtfähre von Helsinki
nach Stockholm: Unterbringung
in 2-Bett-Kabinen innen,
mit DU/WC, Abendessen,
Frühstück und Buspassage
Reiseleitung während des
Aufenthaltes im Baltikum und
in Russland ab polnischlitauischer Grenze bis zur
russisch-finnischen Grenze
Besichtigung der Burg in
Trakai, inkl. Eintritt
Stadtführung Vilnius
Stadtführung Riga
Stadtführung Tallinn
Stadtführung St. Petersburg
Besichtigung der Eremitage,
inkl. Eintritt
Besuch in Peterhof, inkl. Eintritt
Stadtführung Helsinki
Stadtführung Stockholm
Stadtführung Kopenhagen
Fährpassage Helsingborg –
Helsingör und Rödby –
Puttgarden
Busbeförderung auf den
Fährschiffen (12 m)
Arrangementpreise:
pro Person
Mai – September
Hotel der Mittelklasse
DZ EZZ
938 320
Visum zur einmaligen Einreise
Russland,
p. P. 65,-

Similar documents