Energetische Sanierung von Klimaanlagen in Bestandsgebäuden am

Comments

Transcription

Energetische Sanierung von Klimaanlagen in Bestandsgebäuden am
Gebäude-Forum Ɩ gebäude · effizient · intelligent
Energetische Sanierung von Klimaanlagen
in Bestandsgebäuden
am Beispiel von Induktionsanlagen
Seite:1 / Uwe Ströbel / LTG Aktiengesellschaft
Gebäude-Forum Ɩ gebäude · effizient · intelligent
1. Klimatisierung mit Induktionsgeräten
–
–
–
–
Anforderungen an eine Klimaanlage
Funktionsweise der Induktionstechnik
Lüftungsschema von Induktionsanlagen
Entwicklung der Induktionstechnik
2. Projektbeispiele
– Bosch Schillerhöhe
– Genohaus Stuttgart
Seite:2 / Uwe Ströbel / LTG Aktiengesellschaft
Gebäude-Forum Ɩ gebäude · effizient · intelligent
1. KLIMATISIERUNG MIT
INDUKTIONSGERÄTEN
Seite:3 / Uwe Ströbel / LTG Aktiengesellschaft
Gebäude-Forum Ɩ gebäude · effizient · intelligent
Was erwarten Sie von einer Klimaanlage?
Investor
Nutzer
Invest
Wartung
Akustik
Energie
Komfort
Seite:4 / Uwe Ströbel / LTG Aktiengesellschaft
Regelbar
Gebäude-Forum Ɩ gebäude · effizient · intelligent
Das Induktionsprinzip
180 m³/h
Ein Freistrahlt reißt an seinen Rändern
die umgebende Luftschicht mit sich
240 m³/h
60 m³/h
 Induktion
Diese Induktion findet bei Induktionsgeräten
innerhalb des Gerätes statt, die Raumluft
wird durch einen Wärmetauscher mitgerissen und
dabei gekühlt bzw. erwärmt.
Seite:5 / Uwe Ströbel / LTG Aktiengesellschaft
Gebäude-Forum Ɩ gebäude · effizient · intelligent
Lüftungsschema von Induktionsanlagen
Abluft
Zuluft
HFVsf
Lüftungszentale
Fortluft
Zuluft
Abluft
Außenluft
Seite:6 / Uwe Ströbel / LTG Aktiengesellschaft
Gebäude-Forum Ɩ gebäude · effizient · intelligent
Warum Induktionsanlagen ?
•
Robust
•
•
Keine beweglichen
Teile
Hohe
Ausfallsicherheit
Extrem langlebig
•
Energie
Komfort
•
•
•
Kaum elektr.
Leistungsbedarf
Niedrige
Primärdrücke
Keine
Zugerscheinungen
Flüsterleise
Seite:7 / Uwe Ströbel / LTG Aktiengesellschaft
Gebäude-Forum Ɩ gebäude · effizient · intelligent
Probleme mit einem “Alt-Gerät“ nach 40 Jahren

Hochdruckanlage
mit bis zu 500 Pa


Verschmutzung / Hygiene?

Undichtigkeiten innerhalb
des Klappensystems

Energetische Probleme
Zugerscheinungen durch
veränderte Raumsituationen
Seite:8 / Uwe Ströbel / LTG Aktiengesellschaft
Gebäude-Forum Ɩ gebäude · effizient · intelligent
Induktionsgerät der neuesten Generation

Niedrige Primärdrücke
< 150 Pa

geräuscharmer Betrieb
Schalleistung < 25 dB(A)

Nachhaltig durch Flexibilität:
mehrere Komfortstufen, einfach
anpassbar bei Nutzungsänderung

Direkter Nutzereinfluss:
Frischluft und Kühlleistung regelbar

Lastunabhängige, komfortable MischQuellströmung
Seite:9 / Uwe Ströbel / LTG Aktiengesellschaft
Gebäude-Forum Ɩ gebäude · effizient · intelligent
Induktionsgerät HFVsf – Bedarfsgerecht Lüften
nicht belegter Raum


Grundlüftung
Gebäudeemissionen
Raumtemperierung „StandbyKomfort“
belegter Raum

Raumtemperierung auf individuell
eingestellte Temperatur
Primärluftstrom
 in zwei Stufen nach Präsenz
 stufenlos nach Luftqualität (CO2)
Seite:10 / Uwe Ströbel / LTG Aktiengesellschaft
Gebäude-Forum Ɩ gebäude · effizient · intelligent
2. PROJEKTBEISPIELE
Bosch Schillerhöhe
Seite:11 / Uwe Ströbel / LTG Aktiengesellschaft
Gebäude-Forum Ɩ gebäude · effizient · intelligent
Brüstung im Besprechungsraum Bosch
Alte Brüstung
HFH 1250
Neue Brüstung
HFVSF MQQ / 800
Seite:12 / Uwe Ströbel / LTG Aktiengesellschaft
Gebäude-Forum Ɩ gebäude · effizient · intelligent
Raumlastunabhängige „Misch-Quell-Strömung“
1
3
Seite:13 / Uwe Ströbel / LTG Aktiengesellschaft
2
4
Gebäude-Forum Ɩ gebäude · effizient · intelligent
2. PROJEKTBEISPIELE
Genohaus Stuttgart
Seite:14 / Uwe Ströbel / LTG Aktiengesellschaft
Gebäude-Forum Ɩ gebäude · effizient · intelligent
2. Schritt (“leere” Brüstung)
1. Schritt (“Alt-Gerät”)
3. Schritt (“Neu Gerät”)




1:1 Austausch von bis 40 Geräten
pro Wochenende
Austausch im laufenden Betrieb
Kleines Team von 3-4 Mitarbeitern
Keine Brüstungsänderung
notwendig
Seite:15 / Uwe Ströbel / LTG Aktiengesellschaft
Gebäude-Forum Ɩ gebäude · effizient · intelligent
Kippmechanismus
zur einfachen Reinigung des Wärmetauschers
Seite:16 / Uwe Ströbel / LTG Aktiengesellschaft
Gebäude-Forum Ɩ gebäude · effizient · intelligent
Induktionsgerät HFVsf - Wirtschaftlichkeit
Minimale Energiekosten und
hohe Wirtschaftlichkeit durch:
271 €
300 €
206 €
240 €
177 €

Reduzierter Primärluftstrom
durch bedarfsabhängiges Lüften

Reduzierung des Systemdrucks
auf 100 Pa

Reduzierung der Luftleistung des
Zentralluftgerätes
250 €
200 €
129 €
111 €
150 €
100 €
50 €
3,4 Jahre
0 €
vor Sanierung
HFV
konstanter
Volumenstrom
3,2 Jahre
HFV
variabler
Volumenstrom
Amortisation
Summe Energiekosten
jährliche Kapitalkosten
Jahreskosten

Hohe COP-Nutzung der Kältemaschine
durch große Kühlleistungen bei hoher
Vorlauftemperatur
Seite:17 / Uwe Ströbel / LTG Aktiengesellschaft
Gebäude-Forum Ɩ gebäude · effizient · intelligent
Zusammenfassung Klimatisierung
mit Induktionsgeräten
Investor
Nutzer
Amortisation < 4 Jahre
Kaum höhrbar
Invest
Akustik
Wartung
Extrem Robuste
Technik
Energie
Kaum elektrische
Energie notwendig
Komfort
Höchster Komfort
durch Mischquellströmung
Seite:18 / Uwe Ströbel / LTG Aktiengesellschaft
Regelbar
Indivduelle
Einstellung
möglich
Gebäude-Forum Ɩ gebäude · effizient · intelligent
LTG Aktiengesellschaft
Grenzstraße 7
D - 70435 Stuttgart
Tel: +49 (711) 8201-180
Fax: +49 (711) 8201-720
E-Mail: [email protected]
E-Mail: [email protected]
E-Mail: [email protected]
Internet: www.LTG-AG.de
Seite:19 / Uwe Ströbel / LTG Aktiengesellschaft