Prospekt

Comments

Transcription

Prospekt
binario3
organisiert:
Eine thematische Reise
binario3 – Hochbühlstr. 3 – CH-6003 Luzern
Simone Bühler & Adriano Ensini
Tel/Fax: 041 412 14 48 – Mobile 079 653 03 66 – [email protected] – www.binario3.net
Reise-Idee
Unsere Napoli-Reise bietet Ihnen die Möglichkeit, sich der Vielfalt einer süditalienischen
Metropole zu nähern und ihre Eigenheiten kennen zu lernen, die mit keiner anderen Stadt Italiens
vergleichbar sind.
Das gewählte Thema «sottosopra», das übersetzt so viel wie
«oben und unten» oder übertragen auch «drunter und drüber» im
Sinne von durcheinander, kunterbunt, meint, zieht sich wie ein roter
Faden durch unsere Reise und weist uns für ein paar Tage den Weg
durch Napolis Widersprüchlichkeiten. Eine Geschichte einer überaus
lebendigen Stadt, die ihr Gesicht immer wieder verändert, ihre
einzelnen Teile immer wieder neu zusammensetzt und heute so
und morgen wieder anders erzählt. Vergangenes und Gegenwärtiges,
Tod und Leben vermischen sich jeden Moment und lassen uns
einen lebendigen und farbenfrohen neapolitanischen Alltag
miterleben.
Um Napoli wirklich näher zu kommen, ist es
unumgänglich, auch die Naturphänomene
ins Zentrum zu rücken. Mehr als alles andere haben sie bis heute diese
Stadt und ihre Bewohner geprägt. Wir sprechen hier von der vulkanischen Natur mit all ihren Gefahren und Konsequenzen. Napoli ist vorwiegend auf und aus dem vulkanischen Tuffstein gebaut. Er wurde seit den
antiksten Zeiten in dieser Stadt abgetragen, das bezeugen die unzähligen
unterirdischen Zisternen, Katakomben, Friedhöfe wie auch das neuste
unterirdische Bauwerk, die Metropolitana Linea 1.
Napoli «sotterranea», die Stadt unter der Stadt oder ihre Schattenseite, ist aber auch Wohnort
der Seelen, Geister und Stimmen, die nirgends so präsent sind wie in Napoli und in ständigem
Austausch mit der Oberwelt stehen.
Natürlich haben wir auch genügend Platz eingeräumt,
um Napolis Sonne, ihre «Musik», das grosse Herz
ihrer Bewohner mit ihrer ureigenen Gäubig- und Abergläubigkeit und vielen weiteren spannenden Traditionen
zu erleben, nicht zuletzt durch unseren Magen, denn
Lukullus Küche war und ist noch heute hier zu Hause.
Wir freuen uns, Sie mitzunehmen.
Benvenuti a Napoli!
Simone Bühler und Adriano Ensini binario3
Reiseprogramm
1a giornata: Centro storico di Napoli
Ankunft in Napoli. Transfer per Taxi ins 4**** Hotel San Francesco al Monte, das uns für ein paar
Tage die Stadt Napoli zu Füssen und den Vesuv dauernd «vor Augen hält». Zimmerbezug und dann
erste echte napolitanische Pizza zum Beispiel „all’antica Pizzeria da Michele“, es gibt nur zwei
Sorten, Margherita oder Marinara (eine Variante der Margherita, nur ohne Mozzarella)!
Am Nachmittag Spaziergang durch das Centro storico di Napoli. Wir
machen Bekanntschaft mit Napolis Charaktereigenschaften, denen wir
nun immer wieder begegnen werden.
Zentrum unseres Spaziergangs ist die Cappella San Severo, im wahrsten
Sinne ein alchemistischer Tempel, der uns eine der vielen geheimnis­
vollen Geschichten, die Napoli für uns auf Lager hat, erzählt und den
Cristo velato enthüllt.
Erholt im San Francesco al Monte über den Dächern von Napoli
ver­bringen wir dann den Abend gemeinsam in der Antica Cantina di Sica
auf dem Vomero.
2a giornata: Villa dei Misteri di Pompei e Vesuvio
Nach dem Frühstück bringt uns der Privatbus nach Pompeji, um
die archäologischen Ausgrabungen zu besichtigen, die unser Bild
der Antike um ein Vielfaches erweitern. Fokus unseres pompejianischen Spaziergangs ist die Villa dei Misteri mit ihren bestens
erhaltenen Fresken im typischen Pompejirot. Im Hintergrund zeigt
sich immer wieder der ungeheure Vesuv, der ja damals 79 nach
Chr. Feuer und Asche spuckte und Städte wie Pompeji, Dörfer und
Leute unter sich begraben hat. Eine längere Verschnaufpause in
Ercolano, am Fusse des feurigen Berges tut uns gut. Wir lassen
uns vom Viva lo Rè, einer unscheinbaren aber unvergesslichen
Trattoria verwöhnen.
Nach dem starken Caffè alla napolitana fahren wir dann durch
die dicht bebaute Vesuvlandschaft hoch bis zum letzten Stück
vor den Krater des Vesuvs. Erst in den höheren Zonen treffen
wir die Geröllwüste, die wir nun zu Fuss besteigen. Die Klarheit
und betörende Aussicht auf den Golf spricht Schönheit. Eine
Besteigung des Vesuv gehört von jeher zu einem Aufenthalt in
Napoli, einer der «Höhepunkte» unserer Reise. Plinius Worte
lassen uns erahnen, wie es damals war und auch ein bisschen
schaudern!
Der Abend steht Euch zur freien Verfügung.
Vielleicht ein Theaterbesuch im berühmten San Carlo?
Reiseprogramm
3 a giornata: Metroplitana Linea 1 e Museo MADRE
Nach dem Frühstück gesellen wir uns unter die Metrofahrer
der Metroplitana Linea 1 und machen uns diesmal auf die
zeitgenössischen Spuren der Kunst im öffentlichen Raum.
Das neue Museum MADRE (Museo d’Arte Donna Regina)
stellt seit ein paar Jahren seine Räumlichkeiten der zeitgenössischen Kunst zur Verfügung. Wir werfen am späten
Nachmittag einen Blick rein und finden ein paar der Künstler
wieder, die wir am Morgen kennen gelernt haben.
Ein gutes neapolitanisches Nachtessen beim geheimnis­
vollen Don Alfonso in der Taverna dell’Arte unterstreicht
unsere heutigen Erlebnisse. Seine Kulinaritäten sind konstant und echt unvergesslich. Er kreiert
alles frisch, benötigt keinen Kühlschrank, nur der lokale Wein und ein überraschender
Zwischengang kommen kühl auf den Tisch.
4a giornata: Cuma, Pozzuoli e Procida
Und weiter geht’s nach dem Frühstück. Diesmal dem
Golf entlang nach Norden bis zur misteriösen Piscina
Mirabilis, eine 2000-jährige römische Zisterne und
zur orakelsprechenden Sibilla di Cuma. Von hier aus
blicken wir auf den schönen Sandstrand herab, an dem
einst Aeneas landete. Das Antro della Sibilla, ein unterirdisches Orakelheiligtum aus der grössten Zeit der
Griechen lassen wir uns nicht entgehen. Wer weiss,
was sie uns vorhersagen wird,
falls wir nicht bei
der Besichtigung der Schwefelgrube Solfatara, ein länglich
runder Krater, aus dessen Boden allerhand Gase und
Fumarolen hervorbrechen, zu heisse Füsse bekommen haben.
Bei Elio und Crescenzo über dem Golfo di Miseno in Bacoli
schlemmern wir lukullisch. Wenn wir Glück haben, fährt
uns der Fischer und Koch
Crescenzo nach dem Essen
für ein paar erholsame
Stunden zur authentischen kleinen Insel Procida. Sonst müssen
wir die öffentliche Fähre nehmen, die uns dann am Abend auch
wieder ins 200verkehrsreiche Napoli zurückfährt.
Abend «in compagnia» oder zur freien Verfügung.
Reiseprogramm
5a giornata: «sotto sopra!!!»
Nach dem Frühstück tauchen wir ab in die Stadt unter der Stadt und besichtigt in 40 m Tiefe im
Kerzenlicht die griechischen Zisternen der «Napoli sotterranea».
Zurück in den Gassen der Altstadt tanzen zwischen zerbröckelnden Häuserfronten an langen Seilen Dutzende von
Körbchen auf und nieder, in denen die Bewohner der oberen
Stockwerke, Treppen sparend, Einkäufe und Post zu sich
hinaufziehen. Rufe, Geschrei und flatternde Wäsche von
Fenster zu Fenster, quer über die Gassen hinweg. Irgendwo
drängt sich eine Kirche oder eine voll bepackte Vespa dazwischen. Marktstände mit farbigem Gemüse, schillernde
Fische, schleimige Muscheln und barock verschnörkeltes
Gebäck. Wir finden zwischendurch Ruhe im Kloster San
Gregorio Armeno, wo die Blutampullen der Santa Patrizia
aufbewahrt sind. Lässt unser inbrünstiges Beten ihr Blut
vor unseren Augen verflüssigen? Die barocke Kirche San
Gregorio Armeno, die dem Klosterkomplex angehört, ist eine
üppige Perle, üppig wie Neapel selbst.
Der Nachmittag steht
Euch zur freien
Verfügung: nichts tun,
einkaufen, Kaffee trinken. Wer aber noch nicht genug hat,
kann nochmals eintauchen, diesmal in die faszinierende Welt
der Katakomben. Wir lassen uns durch den Cimitero delle
Fontanelle führen und, wir schwören Euch, Ihr kommt nicht
gleich raus, wie ihr rein gegangen seid! Oder Ihr könnt auf
eigene Faust das Museo Nazionale di Capodimonte besuchen,
das hoch über der Stadt in einem idyllischen Park liegt. Es
enthält eine der schönsten Gemäldesammlungen Italiens.
Eine sich lohnende Alternative ist auch ein Besuch im Museo
archeologico, um zu entdecken, was hier in der Umgebung
alles ausgegraben worden ist. Das Gabinetto proibito soll Euch
nicht vorenthalten sein, ist jedoch für Minderjährige verboten.
Gemeinsames Nachtessen.
6a giornata: Ciao Napoli
Nach einem letzten Frühstück hoch über der Stadt und von
Angesicht zu Angesicht mit dem alles überragenden Vesuv,
nehmen wir die letzten Bilder mit auf unsere Heimreise.
Danach bringt uns der Privatbus zum Flughafen Capodichino.
Am frühen Nachmittag treffen wir in Basel ein.
Grazie fürs Mitkommen und arrivederci!
Zusätzliche Informationen und Vertragsbedingungen
Reisedatum:
Donnerstag, 28. April bis Dienstag, 3. Mai 2011
An-/Rückreise:
Anreise: Donnerstag, 28. April 2011 – Anreise zum Flughafen Basel-Mulhouse mit Zug oder
Privatwagen – Flug mit easy-jet ab Basel-Mulhouse 10 H 20 nach Napoli Capodichino an 12 H.
Rückreise: Dienstag, 3. Mai 2011 – Flug mit easy-jet von Napoli Capodichino ab 12 H 35 an
Basel-Mulhouse 14 h 25 – Weiterreise mit Zug oder Privatwagen.
Unterkunft:
Im 4 **** Hotel San Francesco al Monte, Corso Vittorio Emanuele 328, 80135 Napoli,
Tel. 0039 081 4239 11, www.sanfrancescoalmonte.it, ein Kloster aus dem 16. Jahrhundert über
der Altstadt von Napoli und «direkt» gegenüber dem Vesuv gelegen, das antik und modern auf
eine sanfte Art und Weise zu verbinden wusste.
Anmeldung: Ist bereits erfolgt
Preis und Bezahlung bei mind. 11 Personen:
CHF 2‘500 (pro Person Basis Doppelzimmer Special)
CHF 2‘700 (pro Person Basis Einzelzimmer oder Suite)
(30 % bei Anmeldung – Rest 1 Monat vor der Abreise)
Unsere Leistungen:
Hin- und Rückflug von Basel-Mulhouse nach Napoli
mit easy-jet – Transfer ins Hotel – Privatbus vor Ort –
5 Übernachtungen mit Frühstück in 4-Stern-Haus –
1 ausgiebige und traditionelle Mahlzeit pro Tag –
Führungen und Eintritte – stetige Reisebegleitung und
Übersetzung – gute Tipps für freie Stunden.
Nicht eingeschlossen: Getränke – Versicherungen
Teilnehmerzahl:
mind. 11 bis max. 14 Personen plus Reisebegleitung
Klima/Wetter:
Durchschnittstemperatur Ende April/Anfang Mai ca. 15°– 20° C.
Programm- und Hoteländerungen: sind vorbehalten
Versicherung:
Die Versicherung gegen Unfälle und Krankheit ist Sache der Teilnehmenden. In unseren
Preisen ist keine Annullationskosten- und SOS-Reisezwischenfallversicherung eingeschlossen.
Sie können aber auf Wunsch über uns eine abschliessen:
Einzelperson: CHF 71/ Paar: CHF 130 für easy-Trip 365 Versicherung (gültig 1 Jahr).
Für Abmeldungen werden CHF 50 pro gebuchte Person sowie die nachstehenden
Annullations-kosten erhoben:
- Annullation bis 90 Tage vor Abreise:
- Annullation bis 60 Tage vor Abreise:
- Annullation bis 30 Tage vor Abreise:
- Annullation bis 15 Tage vor Abreise:
- Annullation bis 7 Tage und weniger vor Abreise:
- bei Nichtantritt oder vorzeitigem Abbruch der Reise:
10 % auf den Gesamtpreis
20 % auf den Gesamtpreis
30 % auf den Gesamtpreis
50 % auf den Gesamtpreis
90 % auf den Gesamtpreis
100 % auf den Gesamtpreis
Haftungsausschlüsse und –beschränkungen:
binario3 haftet für eine fachlich einwandfreie Organisation und beachtet eine sorgfältige Auswahl
der Leistungsträger wie Flug/Bahn/Hotel/ Reiseleitung usw.). binario3 haftet hingegen nicht
für Folgen, die durch höhere Gewalt (z.B Naturkatastrophen, Epidemien, Unruhen) Fehler von
Leistungsträgern, Streiks, Verspätungen oder Verschulden der Reiseteilnehmenden selbst entstehen. binario3 haftet nicht für Personenschäden, Tod, Körperverletzungen und Erkrankungen,
Sach- und Vermögensschäden, wenn diese nicht nachweislich durch binario3 verschuldet worden
sind. Für Sach- und Vermögensschäden ist die Haftung von binario3 auf max. die zweifache Höhe
des Reisepreises beschränkt. binario3 haftet nicht für Leistungsstörungen, die im Zusammenhang mit vermittelten Leistungen entstehen wie Theater-, Ausstellungsbesuch usw.).
Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter:
– bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl
– bei Streiks, Unruhen, Ereignissen höherer Gewalt
– Ausfall der Reiseleitung durch Unfall oder Krankheit
Auf die Rechtsbeziehung zwischen Ihnen und binario3 ist schweizerisches Recht anwendbar.
Gerichtsstand ist Luzern.
binario3 – Hochbühlstr. 3 – CH-6003 Luzern
Simone Bühler & Adriano Ensini
Tel/Fax: 041 412 14 48 – Mobile 079 653 03 66 – [email protected] – www.binario3.net