Protokoll lesen

Comments

Transcription

Protokoll lesen
Beginn der Sitzung: 15:07 Uhr
Ende der Sitzung: 17:28 Uhr
Top 1
Elu (Ernst-Ludwig Becker) begrüßt Mitglieder und Gäste. Lobt die
bisherige Entwicklung des Kreises, jedoch käme Kunst in den
Versammlungen des OKK seit langem zu kurz. Eine Hinwendung
zum inhaltlichen, zum künstlerisch Impuls soll zukünftig erreicht werden durch gemeinsame Ausstellungsbegehungen.
Beschluß:
Jeweils Samstag nach Eröffnung einer Gemeinschaftsausstellung soll eine gemeinsame Begehung stattfinden, in der
die Ausstellenden dann jeweils über ihre Werke sprechen.
Top2
Ilse zog von Hessen nach Burhafe. Vita in Kürze:
Ausstellungen mit Puppen, Malgruppe Hessen, malt seit 3 Jahren,
Sie feilt an ihrer Technik durch kopieren renommierter Künstler. Ihr
bevorzugtes Malmedium: Aquarell / Öl – ihre Malmotive: überwiegend
Blumen. Die Bilder sind von klein bis mittlerem Format.
Beschluß: Ilse Ebsen wurde einstimmig in den Kreis der aktiven
Kunstschaffenden aufgenommen.
Ingeborg lebt und wirkt seit 1994 in Wittmund. Vater war Kunstmaler
in Köln, Bruder erhielt Stipendium für Kunst. Ingeborg hielt sich daher
zunächst zurück selbst zu malen und begann erst nach dem Tod des
Vaters damit – sie nahm privat Unterricht – 1988 erste
Ausstellungsbeteiligungen – mehrere Jahre KVHS Dozentin. War
bereits Mitglied im OKK. Bilder hatte sie nicht mitgebracht.
Anmerk. von Elu: Ihre Werke sind in vielen Schaufenstern in der
Innenstadt von Wittmund zu sehen.
Beschluss: Wiederaufnahme von Ingeborg Radlow ohne Veto.
Sigrid Alpert - ihr Brief an den Kreis wurde verlesen. Die Vorstellung
von ihr und ihren Quilts wurde auf ihren Wunsch bis auf weiteres
zurückgestellt.
Top3
Weihnachtsfeier 4.12. um 15 Uhr in der Palette / Wittmund – die
Bilder der Jahresausstellung sollen möglichst hängen bleiben bis zur
Feier. Die Werke sind bis dahin versichert.
Weihnachtsfeier Büfett:
Kuchen – Ingeborg, Annemarie, Flammkuchen – Erika, Käse –
Irmgard, Kekse – Heidi, Salate – Marie Luise, Brot – Silke, Obstsalat – Ingrid, Pizza – Gudrun, Blätterteigstücke – Sabine,
Schnittchen – Agnes, Matjes – Ruth, Eier – Helga, Minutenschnitzel - Elu
Die Dekoration der Tische etc. übernehmen Helga und Erika.
Ablauf Änderung:
1. Tee und Gebäck – später dann das Büfett.
Diskussion um das Wichteln.
1. Vorschlag: 3,- € / Person einsammeln – daraus 3
Künstler für 3 zur Verfügung gestellte Werke
honorieren (max. 40,- € / Werk) Tombola veranstalten,
Erlös an wohltätigen Zweck spenden.
2. Wichteln wie bisher
3. Gar nicht Wichteln und gleich sammeln für Spende
z. B. Tierheim.
Beschluss: Mit 16 : 6 Stimmen gewinnt Vorschlag 3
Kunstschaffende
OKK Mitglieder,
Fördermitglieder = F
Gast = G
Albrecht, Ruth
Altmann-Rommel,
Susanne
Becker
Ernst-Ludwig (F)
Buldt, Horst
Christoph, Joachim
Delinger, Brigitte (F)
Diehnelt, Ingrid
Dutge, Edda
Düning, Silke
Eden, Hilke
Essig, Irmgard
Fisch, Harry R.
Hagen,
Marie-Luise
Hartmann, E. Agnes
Höhme, Peter
Hurtzig, Heidi
Ils, Juri
Janssen, Gisela
Kubisch, Renate
Meier. Elke
Nentwig, Gernot
Ohlen, Karla van
Oldewurtel,
Annemarie
Petersen,
Hans-Christian
Puczkat, Marianne
Rinnert, Heike
Rohlfs, Hanne
Rose, Alma
Saathoff, Peta
Sachwitz, Lea
Scharnewski,
Trautchen
Soleimann, Gudrun
Siepmann, Helga
Stenzel, Sabine
Strübbe. Lothar W.
Timmermann,
Karola
Tudic, Wladimir
Uebelhoer. Dr.
Theodor (F)
Weigelt, Angelika
Ziegler, Erika
Zymelka, Franz
Weigelt, Holger
Ilse Ebsen (G)
Ingeborg Radlow
(G)
X
abgesagt
Protokoll der Mitgliederversammlung
vom 19.11.2010 in der „Palette“
anwesend
Themen:
1.
Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2.
Auf- und Wiederaufnahme von aktiven Mitgliedern in den OKK
- Alpert, Ebsen, Radlow
3.
Weihnachtsfeier
4.
Auswahl Plakat zur Themenausstellung „Durchbruch“ 2011
5.
Jahresprogramm 2011
6.
Sonstiges
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
1
Top 4
Ausgeschrieben war die Gestaltung eines Plakates für die Themenausstellung „Durchbruch“ 2011 des OKK.
Brigitte kritisierte die Ausschreibung, u.a fühlte sie sich durch die Vorgaben in ihrer Kreativität eingeschränkt
und wollte wissen, wieso eine der OKK-Grafiken genommen werden müsste.
(Anmerk. für die Neuen: Die Grafiken sind lt. Beschluss vom 17.02.2007 offizielles Erscheinungsbild des OKK)
Angelika weist darauf hin, dass die Formulierung u.a. deshalb so eindeutig gewählt wurde, weil die Grafik in
einem von Brigitte gestalteten Flyer bereits einmal verändert verwendet worden ist. Diese Veränderung hat
Angelika als Urheberin der Grafik nicht gefallen. Sie verweist auf ihr Urheberrecht. Die Grafiken stehen dem OKK
nur im Original uneingeschränkt zu Verfügung. Elu erläutert die Rechtslage, die das bestätigt.
Dem Kreis steht es frei die Grafiken zu verwenden oder nicht zu verwenden. Urheberrecht wird am Ende der
Plakatvorstellung aus aktuellem Anlass noch mal thematisiert.
Die Plakate wurden anonym vorgestellt und zu diesem Zweck mit Nummern versehen. Was ist eigentlich ein
Plakat? Über diese Frage wurde reflektiert – bevor es zur Abstimmung kam.
Ergebnis der Abstimmung:
Platz 1 – Plakat Nr. 3,
Platz 2 – Plakat Nr. 2, den dritten Platz teilen sich weil Stimmgleich Plakat Nr. 1 und 6. (s. Seite 3)
Die Verwendung von Fotos aus dem Internet auf einem Plakat mit dem der Kunstkreis für eine seiner
Ausstellungen wirbt ist eine mitunter folgenschwere Urheberrechtverletzung auf die sich der Kunstkreis nicht
einlassen kann. Angelika weist Brigitte, die nachweislich 2 Fotos dem Internet entnommen hat, für ihre
Plakatentwürfe, und auch vorsorglich alle Anderen darauf hin, dass das auch die Richtlinien des Kreises verletzt.
Wir sind ein Kunstkreis und machen unsere Bilder selber oder fragen bei Kollegen im Kreis nach Bildmaterial. Für
die Plakate gilt das gleiche, wie für unsere Ausstellungsrichtlinien – nur Eigenschöpfungen können hier
Verwendung finden.
Angelika bedankt sich bei – Holger, Erika. Silke, Peta, Brigitte für die eingereichten Entwürfe.
Top5
20.2. – 20.3.
GEGENSÄTZE
Ingeborg Radlow / Ilse Ebsen
10.4. – 15.5.
DURCHBRUCH
Gemeinschaftsausstellung des OKK
05.6. – 03.7.
MALGRÜNDE
Heidi Hurtzig mit Gast: Miriam Bonner (Vernissage: 5.6 um 11 Uhr)
11.8. – 21.8.
OFFENES ATELIER
Verschiedene Künstler, geöffnet 14 – 18 Uhr
OKOTOBER
GERNOT NENTWIG
Fotoausstellung
6.11. – 4. 12.
JAHRESESAUSSTELLUNG Gemeinschaftsausstellung des OKK
Ausblick:
Sabine Stenzel – Ein tierisches Vergnügen – Anfang 2012
Holger Weigelt mit Tochter Annika
?
2012
Top6
- Erika bekennt sich, über Christians Arbeiten bei der HarleKunstausstellung etwas gesagt zu haben, das
anwesende Besucher geärgert hat. Christian sagt dazu: Sie und Andere können über meine Arbeiten sagen was
sie wollen.
- Neue Mitglieder werden künftig „Paten“ erhalten, die ihnen den Einstieg erleichtern sollen, z. B. für das
Ausstellungsgeschäft und die internen Abläufe.
Zur Verfügung stehen bisher jedoch nur Helga und Angelika (sofern sie im Land ist).
- 15,- € Versicherungsbeitrag werden jetzt wieder eingezogen.
- Säuberung Palette:
Glasreinigung: Ingeborg, Marie Luise, Sabine,
Boden: Ilse, Erika, Hanne, Alma
Küche/Sanitär: Agnes
- Laubbesen und Sammelbehälter für Laub sollen in der Palette im Keller bereitgestellt werden.
- Prepaid Handy soll gekauft werden für die Palette, z. B. zur Kommunikation mit Aufsichtführenden.
- Studententarif und der Beitrag für eine Fördermitgliedschaft sollen künftig gleichgestellt werden, als interne
Regelung ohne Änderung der Satzung.
- Angelika kündigt an im Februar nicht mehr zur Wahl zu stehen. Sie steht dem Kreis nur noch bis zum
Ende des Jahres zu Verfügung. Sie hat Ausstellungen in Dänemark und wird überhaupt ihren künstlerischen
Schwerpunkt dort hin verlegen. In den 12 Jahren Vorstandsarbeit hat sie immer 100% gegeben, sagt sie und
die könne sie mit den Veränderungen nicht mehr gewährleisten. Gewährleisten wird sie für 2011 nur noch die
Fortführung des gerade begonnen Keramikworkshops für Rauchbrand und Raku.
1. Vorsitzender
Ernst-Ludwig Becker
Protokollführer:
Angelika Weigelt
Nächste Jahreshauptversammlung 2011:
der 12. Februar 2011, in der Palette in Wittmund, um 15 Uhr
Info.: Susan ist 16. Oktober 2010 Mutter einer Tochter, mit Namen Melinda, geworden. Angelika wird
sie in den nächsten Tagen besuchen und i. A. des OKK ein kleines Präsent überreichen.
2
3