01/12 - EasySounds

Transcription

01/12 - EasySounds
MUSIC PRODUCTION GUIDE
o f f i zi e l l e r
N e ws
Gu ide
von
Yam ah a
&
Ea sy
Sound s
z ur
Ya ma ha
Music
Prod uction
Pr od uk t l i n i e
Ausgabe
01|2012
Inhalt
Winter-NAMM 2012
3
Miles Robertson - Musical
Director für Adele
8
DTX700 - Noch mehr
Matt Nolan Cymbals
10
John Melas MOTIF
Waveform Editor - Update
auf Version 1.5.5
11
Yamaha Synth-Guide
Part 2: MOTIF-Historie 12
Yamaha Legacy
Sounds & Guides
19
CP & S-Serie
Trade-In Aktion
20
100 EUR Rabatt-Aktion für
DTX700-Drum-Kits21
DTX-Drums:
Surfen Sie sich schlau... 22
Sounds & Goodies
23
Impressum 35
Frisch
von der
NAMM: MGP
Mischpulte
01|2012
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
„Winter“-NAMM ist relativ - denn
bei strahlend blauem Himmel und
unter Palmen lässt es sich auch
Anfang Januar gut aushalten.
Yamaha stellte in Anaheim
eine ganze Reihe neuer
Produkte und Instrumente
aller Gattungen vor.
seiner Vorgänger, bietet aber zahlreiche
Foto: National Association
Wi nte r-N A M M 2 01 2
3
ter anderem einen USB-2.0-Anschluss, eine
Das vo l l e P r o g r amm: V C M E f f e kte un d e r s tk l assi g er
REV-X- H al l
Mehrspur-Recording-Funktion und eine ver-
Yamahas weltweit anerkannte VCM-Tech-
Neuerungen und Verbesserungen wie un-
besserte Klangqualität.
nologie (VCM = Virtual Circuitry
Modeling) bietet nicht nur eine
wirklich beeindruckenden Palette
von Klangfärbungen, sie bewirkt,
Für den Music Production Guide
ohne dass die digitale Ebene ver-
sind da natürlich hauptsächlich
lassen werden muss, genau jenen
die Neuheiten aus dem Bereich
satten und warmen Sound, der
der - tada! - Musikproduktion
eigentlich hochwertige Analog-
von Interesse. In diesem Seg-
geräte ausmacht. Diese Qualität
ment kommt Yamaha mit neuen
wurde erreicht, indem bei den
Mischpulten, Lautsprechern so-
VCM-Plugins die Schaltungstech-
wie zwei elektronischen Drum-
nik echter Effektgerät-Originale
Kits um die Ecke.
bis hin zum kleinsten Transistor
oder Kondensator liebevoll nachmodelliert wurden. Damit ist die
01V96i
VCM-Technologie den herkömm­
Mit dem 01V96i stellt Yamaha
lichen digitalen Simulationen von
ein neues kompaktes Digital
analogem Equipment meilenweit
Mischpult
auf­
voraus. Tatsächlich handelt es
grund seiner hervorragenden
sich auch genau um jene hoch-
technischen Ausstattung in den
wertigen VCM-Effekte und REV-X-
Bereichen
vor,
welches
Live-Beschallung
Hallalgorithmen, die bislang aus-
und Recording neue Maßstäbe
schließlich in Yamahas größeren
setzt. Es basiert grundsätzlich
Profi­konsolen zum Einsatz kamen.
auf
Jetzt sind die Plugins auch hier
der
bewährten
DE.YAMAHA.COM
Technik
of Music Merchants
Y ama h a
4
Y ama h a
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
01|2012
MGP16x
(im Hintergrund MGP12x)
standardmäßig vorinstalliert und sofort
alle Schritte der Aufnahmeprozedur flüssig
Das 01V96i ist ab dem ersten Quartal
betriebs­bereit, so dass man jederzeit auch
und reibungslos durchzuführen.
2012 erhältlich.
Fe atur e s
MGP16x und MGP12x
ohne störanfälliges externes Equipment in
den Genuss des warmen, hoch­
karätigen
Analog-Sounds kommen kann.
•40 Mischkanäle (32 Mono + M e h r spu r- Recording über
d e n USB - 2.0-Anschluss in
h ö ch st er Qua lit ät
Immer öfter wird bei Live-Veranstaltungen
der Wunsch nach Mehrspur-Recording laut.
4 Stereo)
•24 Eingänge (8x digital)
Yamaha stellt mit den neuen MGP12x
und 16x eine neue Modellreihe analoger Misch­pulte vor. Diese Pulte spielen in
•24bit/96kHz AD/DA Wandler
einer Klasse für sich. Die proprietären DSP-
•16 In /16 Out USB 2.0 Audio­
Funktionen bieten mit Ducker, Leveler und
streaming bei 24-bit/96kHz
Stereo-Image-Funktio­
nen drei wesentliche
Merkmale für kommerzielle Anwendungen,
Das 01V96i verfügt nun über USB-Audio-
•8-Kanal ADAT In / Out Interface
streaming mit 16 Ein- und 16 Ausgängen
•8 Aux-Wege, 8 Busse
bei beeindruckenden 96 kHz. Zusätzliche
•Virtual Circuit Modeling DSP Effekte
kleinen Kirchen oder in Firmen sein. Der
(Master Strip, Channel Strip Vintage
MGP-Editor-App für iPhone/iPod Touch er-
Stomp FX)
möglicht den detaillierten Zugriff auf wei­
physische Ein- und Ausgänge werden via
Erweiterungskarte oder ADAT realisiert.
Dank
des
neuen
USB-2.0-Anschlusses
gelingen Aufnahmen so zügig und unkompliziert wie nie zuvor. Darüber hinaus kann
das Pult über nur einen einzigen Anschluss
nahtlos in jede gängige ASIO- und CoreAudio-fähige
DAW-Software
eingebun-
den werden. Eine der besten ist sogar im
Lieferumfang des 01V96i enthalten: Die
neueste Version von Cubase AI, Steinbergs
bekanntem virtuellen Studio, bietet eine um-
die MGP-Mischpulte werden jedoch auch
willkommene Ergänzungen in Schulaulen,
•REV-X Reverb Effekt
tere Parameter der DSP-Funktionen sowie
•Bis zu 4 Multieffekte gleichzeitig
der REV-X- und SPX-Effekte. Die App wird
(24bit, 44,1/48 kHz)
•4-Band EQ, Kompressor und Gate
pro Kanal
•Cubase AI6 im Lieferumfang
•Erweiterte DAW-Unterstützung
•Studio Manager V2
über Apple iTunes kostenlos zur Verfügung
stehen.
Der analoge Klang des MGP beginnt mit
einem diskret aufgenauten Class-A-Vorverstärker mit einer invertierten DarlingtonSchaltung. Mit Hilfe der Yamaha-eigenen
X-pressive EQs bieten die MGP-Pulte den
fassende Anzahl von Werkzeugen zum Auf-
•100mm Motorfader
ultimativen Analog-Sound durch die Re-
nehmen, Editieren und Mixen. Die ­intuitive
•Kaskade-Link für zweites 01V96i produktion der einzigartigen Frequenz­
Benutzeroberfläche erlaubt dem Anwender,
(bis zu 80 Mischkanäle)
eigenschaften begehrter klassischer EQ-
DE.YAMAHA.COM
Y ama h a
01|2012
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
5
Modelle der DXR-Serie
Schaltungen.
Hochauflösende
Yamaha
interne
Multi-Voltage-Stromversorgung
REV-X- und SPX-Effekt-Module sind für
ermöglicht einen weltweiten Einsatz in jeder
die weitere Klangbearbeitung integriert.
Region mit 100 V - 240 V.
Zusätz­lich findet sich im Herzen der kompakten Bauform des MGP ein neuer und innovativer Ansatz, digitale Technologien im
analogen MGP-Mixer zu nutzen: Die iPod/
iPhone-Integration über einen eingebauten
USB-Anschluss ermöglicht eine direkte digitale Wiedergabe und sogar das Aufladen.
Jedes MGP hat zwei FX-Sends, zwei AuxSends, vier Gruppen-Busse und einen Stereo-Ausgang. Das 12-Kanal-Pult MGP12x
Featur e s
Leistung liegt in der Familie. Und wie schon
die vielfach gelobte DSR-Reihe liefern auch
die neuen DXR-Lautsprecher einen überragenden
•10 / 6 XLR-Eingänge (Kanal 1-8 / 1-4
erst­
klassige Schalldruckpegel. Dank ihrer
mit Insert)
•16 / 12 TRS-Eingänge
High-Definition-Sound
und
kompakten und extrem funktionalen Bauweise sind sie so vielseitig einsetzbar wie
kein anderer aktueller Lautsprecher in
•6 RCA-Eingänge
dieser Klasse. Die DXR-Reihe besteht aus
•Stereo-Out als XLR/TRS
vier Fullrange-Modellen, die sich hervorra-
•Monitor-Out (TRS), Rec-Out (RCA)
zwölf Line-Eingänge (vier Mono + vier
•Zwei AUX-Sends (Ausgang als XLR),
fügt über zehn Mikrofon-Eingänge und
Lautsprecher
•16 / 12 Eingangskanäle
verfügt über sechs Mikrofon-Eingänge und
Stereo). Das 16-Kanal-Pult MGP16x ver-
DXR aktive
Stereo-Return (TRS)
gend für FOH-Sound, Bühnenmonitoring,
einfache Verstärkung, Rigging und vieles
mehr eignen. Über eine Kombination mit
den ebenfalls neuen Subwoofern von Typ
•Zwei digitale Effekteinheiten einge­
DXS können Sie die Leistung Ihres Systems
baut: RevX (8 Programme) und SPX
nochmals erweitern und bekommen auch
individuelle Phantomspeisung und HPF
(16 Programme, Delays mit Tap-
die tiefsten Bassfrequenzen perfekt unter
sowie über die bekannten 1-Knob-Kom-
Tempo)
Kontrolle. Dank der perfekten Balance von
16 Line-Eingänge (acht Mono + vier Stereo). Alle Mikrofon­eingänge verfügen über
pressoren und einen 3-Band X-pressive EQ
mit durchstimmbaren Mitten-Band.
als TRS)
Der MGP Mischer sind in einem robusten
die
Metall-Chassis
opti­
mierte
interner
untergebracht,
Konstruktion
sorgt für minimales Rauschen, zusätz­
liche
Rack-Ohren
ermöglichen
eine
Rack-Montage für Festinstallationen. Die
DE.YAMAHA.COM
•Zwei Stereo-Subgruppen (Ausgang
•Eingebautes Netzteil
•2-TR-In als RCA oder USB-Anschluss für Apple iPod/iPhone
reiner Kraft und innovativen LautsprecherTechnologien können Sie sich darauf verlassen, dass die Lautsprecher der DXR-Reihe beim großen Auftritt für jeden einzelnen
Zuschauer die volle Power liefern.
Alle
Fullrange-Modelle
verfügen
über
Die neuen Yamaha MGP Mischpulte sind
Yamahas Eigenentwicklung FIR-X-Tuning™
ab Frühjahr 2012 erhältlich.
mit phasenlinearer Aufteilung der Fre-
6
Y ama h a
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
01|2012
DTX560k
quenzbereiche via FIR-Filter. FIR-X-Tuning
Alle Lautsprecher der DXR-Reihe sind mit
optimiert gleichzeitig das Frequenz- und
supereffizienten Class-D-Endstufen ausges-
das Phasenverhalten, indem die Laufzeiten
tattet, die optimal auf die Hoch- und Tief-
der HF- und LF-Schallwandler perfekt auf­
töner abgestimmt wurden. Diese Verstärker
einander abgestimmt werden. Dies sorgt
liefern mit 1.100 Watt eine für ihre Klasse
für eine extrem geschmeidige Übergangs-
enorme Ausgangsleistung und produzieren
frequenz und führt nicht nur zu einer sehr
einen beeindruckenden Schalldruckpegel
Die Lautsprecher der DXR-Serie sind ab
natürlichen Abbildung, sondern auch zu
von 133 dB. Sie sorgen für schnelle At-
sofort erhältlich, die Subwoofer der DXS-
einem wesentlich transparenteren Sound,
tackzeiten und eine überdurchschnittliche
Serie ab Ende Februar 2012.
als dies bei herkömmlichen Frequenz-
Impulstreue, die einen signifikanten Beitrag
weichen möglich wäre. Alle Signale werden
zur unglaublichen Audioperformance die-
akkurat von einem Hochleistungs-Prozessor
ser Lautsprecher leistet.
mit 48 Bit (76-Bit-Akkumulator) für HighDefinition-Soundqualität verarbeitet. Alle
Fullrange-Modelle
verwenden
darüber
hinaus hochpräzise, diskret aufgebaute
AD/DA-Wandler mit einem überragenden
Signal-Rauschabstand und einem fantas­
tischen Dynamikumfang.
Bei D-CONTOUR handelt es sich um einen
intelligenten Multiband-Kompressor, der
für einen kraftvollen und klaren Sound
bei beliebigen Ausgangspegeln sorgt. So
wird permanent der Ausgangspegel mehrerer Frequenzbänder überwacht und für
jedes ein optimaler Pegel berechnet. Selbst
bei der maximal möglichen Lautstärke
Se r ienme r k mal e
•Vier Fullrange-Modelle (8“, 10“, 12“
und 15“) für FOH-Sound, Bühnen­
monitoring, einfache Verstärkung,
Rigging und vieles mehr
•Digital gesteuerte, hocheffiziente
Class-D-Endstufe
•FIR-X-Tuning für phasenlineare Aufteilung der Frequenzbereiche
•D-CONTOUR Multiband-Kompressor
für kraftvollen und klaren Sound
•Umfassende DSP-Schutzfunktionen für
maximale Lautstärke
•Stativ-Buchse für zwei verschiedene
Ausrichtungen
•Rig-Montage-Vorrichtungen
•Zwei Subwoofer-Modelle (12“ und 15“)
DTX560k und
DTX530k
Mit der DTX500-Serie hat Yamaha die idealen E-Drum-Kits geschaffen. Sie sind sehr
leise und bieten auf kleinstem Raum alles,
was ein Drummer braucht. Auch Schulen
und Studios können diese Sets perfekt
einsetzen. Dank der professionellen DTXSounds und den internen Songs verschiedener Musikrichtungen wird Üben zum Erlebnis.
Das neue DTX560k Electronic Drum Kit ist
perfekte Studio-Pad-Set für kleines Geld.
Das DTX500 gibt den professionellen
Ton an, während die DTX-PADs XP70 als
Toms (7,5 Zoll) und das XP80 als Snare
bleibt der Sound so absolut transparent
•Interner 3-Kanal-Mischer
(8,5 Zoll) zur Familie der besten Drum-
und musikalisch.
•Stabile, kompakte Gehäuse aus ABS
Pads gehören. Dazu kommen die HiHat auf
DE.YAMAHA.COM
Y ama h a
01|2012
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
7
DTX530k
einer normalen HiHat-Maschine sowie zwei
DTX5 30 k
große 3-Zone-Cymbal-Pads - so bietet das
•DTX500 Drum Trigger Module
DTX560k eine außergewöhnliche Perfor-
•RS500 Rack
mance und eine professionelle Konfigura-
•DTP520P Pad Set: XP80 x 1, TP65 x
tion, die perfekt für die Arbeit im Studio ist.
Das ebenfalls neue DTX530k Electronic
Drum Kit spart in seiner Ausstattung an
den DTX-Pads, aber nicht am Klang. Das
3, KP65 (Kick-Pad)
•DTP700C Pad Set: PCY135 (3-Zone
Cymbal-Pad) x 2, RHH135 (2-Zone
HiHat-Pad) x 1, HS650A (HiHat-Maschine) x 1
DTX500 sorgt für groß­
artigen Ton. Das
Die Drum-Kits DTX560k und DTX530k sind
XP80 bietet als Snare (8,5 Zoll) bestes Spiel-
ab sofort erhältlich.
gefühl in Zusammenarbeit mit dem HiHatPad, das mit einer normalen HiHat-Maschine bedient wird, während die bewährten
TP65 als Tom-Pads dienen.
D T X 5 60k
•DTX500 Drum Trigger Module
•RS500 Rack
•DTP700P Pad Set: XP80 x 1, XP70 x 3, KP65 (Kick-Pad)
•DTP700C Pad Set: PCY135 (3-Zone
Cymbal-Pad) x 2, RHH135 (2-Zone
HiHat-Pad) x 1, HS650A (HiHat-Maschine) x 1
DE.YAMAHA.COM
8
Y ama h a
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
01|2012
Mile s R ob er t s o n
Musi c a l D ir ect o r
f ü r Ade le
Miles Robertson ist da einfach
hineingerutscht. „Ich bekam einen
Anruf von einer Booking-Agentur“,
sagt der New Yorker Keyboarder.
„Sie sagten: ‚Da ist diese Künstlerin
namens Adele aus Großbritannien.
Sie bereitet gerade ihre US-PromoTour vor und wird dafür die Dienste
eines Keyboarders benötigen.‘ Ich
sagte: ‚Klar‘, obwohl ich noch nie
von ihr gehört hatte. Wir spielten
einige TV-Auftritte, einer davon
war Saturday Night Live, und zwar
zufälligerweise die Folge, in der
Sarah Palin dabei war“.
Najee und dem Dancehall/Calypso-Künst-
und das Verständnis der Natur des Klaviers
ler Rupie gearbeitet, die wie Robertson aus
waren große Vorteile. Ich lernte von mei-
dem Karibik-Inselstaat Barbados stammen.
ner Mutter auch Disziplin und Hingabe. Sie
„Ich habe sieben oder acht Jahre getourt“,
konnte fünf oder sechs Monate für die Vor-
sagt er, „aber Adele ist definitiv die bislang
bereitung eines Konzerts verbringen“.
hochkarätigste Arbeit.“
Da er buchstäblich von Klavieren umge-
Miles begann im Alter von zwei Jahren mit
ben aufgewachsen ist, ist es keine Über­
dem Klavierspielen. Er wurde von seiner
raschung, dass Miles überaus anspruchsvoll
Mutter ausgebildet, einer der führenden
ist, wenn es um den Klang des Instruments
Musiklehrerinnen Barbados‘ und Absolven-
geht: „Ich habe schon immer den natür­
tin der Londoner Royal Academy of Music.
lichen Klang des Klaviers geliebt“, sagt er.
„Sie hatte einen Flügel im Wohnzimmer,
„Die Obertöne, die Hämmer, die Saiten.
und drei oder vier Klaviere im Studio. Ich
Viele Digital-Pianos imitieren den allgemei-
war immer in der Nähe eines Klaviers und
nen Klang des Klaviers, doch sie sind in der
wuchs im Grunde mit dem Spielen klas­
Regel zu hell, deshalb war ich nie mit ei-
Diese Folge erwies sich als die meist­
sischer Musik auf.“ Aber der junge Musiker
nem von ihnen zufrieden - bis der Yamaha
gesehene Folge von Saturday Night Live
zeigte auch eine Affinität für das Spielen
MOTIF herauskam. Den verwende ich auch
seit 20 Jahren - was natürlich Adeles Kar-
nach Gehör und spielte Melodien aus dem
mit Adele, und er funktioniert großartig. Die
riere in den Staaten durchaus förderlich
Radio und Fernsehen nach.
Orgeln, E-Pianos, Strings und Bell-Sounds
war. Die Sängerin gewann seitdem mehrere Grammys®, führte die Billboard-Charts
an und begeistert immer mehr Menschen
mit ihrer Stimme und ihrer R&B-gefärbten
Musik. Inzwischen begleitet Robertson die
Sängerin nicht nur auf Tour, sondern leitet
auch die Band als Musical Director.
„Ich glaube, ich war ein wenig rebellisch“,
sinniert Miles. „Ich dachte manchmal,
dass klassische Musik ein bisschen steril
sei, außerdem wollte ich nicht Noten lesen
müssen. Erst als ich älter wurde, lernte ich
das zu schätzen. Ich bin immer noch nicht
des MOTIF sind genauso gut wie die Klaviere. Es gibt wirklich keine Notwendigkeit, irgend­
einen anderen Synthesizer zu
haben“. Robertsons Bühnen-Setup umfasst
einen MOTIF XF8 und einen XF7, die in einem Klavier-Korpus untergebracht sind.
der Weltbeste im Vom-Blatt-Spielen, aber
Der Dynamikbereich des MOTIF-Piano-
Vor der Zusammenarbeit mit Adele hat Mi-
das Notenlesen hat sich als eine wertvolle
Sounds ist besonders wichtig für Miles. „Die
les mit den Rappern Fabolous und Sean
Fähigkeit erwiesen. Auch die Entwicklung
Mehrheit von Adeles Songs erfordern einen
Kingston, dem Smooth-Jazz-Saxophonisten
von Spieltechnik durch stete Wiederholung
sehr sanften Piano-Anschlag“, erklärt er.
DE.YAMAHA.COM
Y ama h a
01|2012
M USIC
P RODUCTION
„Und der MOTIF ist da sehr, sehr nah an
dem Text des Liedes ab. „Als ich jünger
der Realität.“
war“, sagt er, „hab ich mir über jede Note
Aber es gibt bei Robertsons Gig um mehr
als seine Fähigkeiten an den Tasten. Um
zum Beispiel die Shows für Adeles neuestes Album „21“ vorzubereiten, arbeitete er
mit dem Album-Produzenten und den Programmierern zusammen, um die AlbumParts auf die Live-Performance anzupassen.
„Wir mussten ins Detail gehen und dies
umformatieren, das bearbeiten, hier einen Übergang hinzufügen und dort ein Teil
rausnehmen“.
G UIDE
9
Gedanken gemacht. Aber mit dem Älter­
werden denke ich immer mehr über das
Gefühl eines Songs nach. Vorletzten Sommer habe ich sogar einen Kurs im TexteSchreiben besucht - das hat mir sehr geholfen, das Vorgehen eines Songwriters zu
verstehen. Ist das Lied über Liebe? Über
Herzschmerz? Über einen Raubüberfall?
Mit jedem Künstler, mit dem ich in den
letzten paar Jahren gespielt habe, habe
ich diesen Ansatz immer mehr verfolgt. Ich
denke, schlussendlich ist es meine Aufga-
Und dann gibt es die psychologischen As-
be, den Künstler in seiner Aussage zu unter-
pekte der Aufführung, wie zum Beispiel das
stützen, darauf werde ich mich als Musiker
Darstellen der Emotionen der Songs auf die
konzentrieren.“
bewegendste und ehrlichste Art und Weise.
„Man muss das richtige Maß an Aggression haben“, sagt Robertson. „Die Art der
Aggression, die ich beispielsweise in einem
Ein
Fabolous-Konzert bringen würde, wäre
http://www.yamaha.com/allaccess360/artists/robertson_miles.asp
nicht angemessen für einen Gig mit Adele.
Aber selbst wenn ich ihren Song ‚Someone
Like You‘ spiele, der nur aus Gesang und
Klavier besteht und ich dabei kaum die Tasten berühre, hat er immer noch eine gehörige Portion Intensität.“
Zunehmend leitet Miles seine Cues aus
DE.YAMAHA.COM
Video
zu
diesem
Interview
ist
bei
Yamaha
All
Access
360
zu
finden:
10
Y ama h a
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
01|2012
DTX700 - N o ch m e h r
M att N ola n Cym b a l - S o u n d s
In der letzten Ausgabe
haben wir ein kostenloses
Soundset für das DTX700
Drum
Trigger
Modul
vorgestellt: Matt Nolan
Cymbal Sounds.
Matt Nolan ist Schlagzeuger,
Percussionist und Gong-Künstler.
Er ist studierter Elektro­ingenieur
und hat lange Zeit Mikrochips
entwickelt, bevor er sich dem
handfesten
Handwerk
des
Beckenschmiedens widmete.
www.mattnolancustomcymbals.com
Seine handgefertigten klanggebenden
Metall­erzeugnisse erfreuen sich großer Beliebtheit,
zu seinen Kunden zählen Künstler wie Björk, Massive
Attack, das Boston Symphony Orchestra, Joe Travers
und viele mehr.
Matt Nolan hat zusammen mit Emre Ramazanoglu seine
Handmade Cymbals im Studio gesampelt - die Ergebnisse
fließen in ein weiteres kostenloses Soundset ein.
So bekommen Sie das
Soundset
Das kostenlose Soundset kann per e-mail mit
dem Stichwort „Matt Nolan Cymbal Sounds
2“ hier bestellt werden:
Die Kits
Die Matt Nolan Cymbal
Kits 2 bestehen aus einer 14“ B8 Light Over
Medium HiHat, einem
[email protected]
DTX700-User erhalten anschließend eine mail mit dem Downloadlink
und
16“ B15 Crash, einem
schal-
18“ B15 Crash und
tung.
drei Ride-Becken:
Matt Nolan 4 (Kit Nr.
51 im DTX700)
einer
F r e i -
Außerdem
erfolgt
auto-
matisch eine Regis­
•16” B15 Crash, 18” B15 Crash
trierung für das kos-
•14” B8 Light over Medium HiHat
tenlose
•20” B15 Medium Ride
Matt Nolan 5 (Kit Nr. 52 im DTX700)
Abonnement
des monatlich erscheinenden Music Produc­
tion Guides.
•16” B15 Crash, 18” B15 Crash
•14” B8 Light over Medium HiHat
•22” B15 Dark Ride
Matt Nolan 6 (Kit Nr. 53 im DTX700)
•16” B15 Crash, 18” B15 Crash
•14” B8 Light over Medium HiHat
•20” Secret Alloy Bronze Ride
DE.YAMAHA.COM
Y ama h a
01|2012
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
11
J ohn Mela s MOTI F W a v e f o r m E d i to r
-Update a uf V e r s i o n 1 .5.5
Der
MOTIF
Waveform
Editor
von John Melas hat ein Update
bekommen, das zwar wenig an
der Versionsnummer ändert, dafür
aber viel an den Features.
Was der MOTIF Waveform Editor alles kann
und weshalb er dadurch ein überaus praktisches Werkzeug für jeden Besitzer eines
dar, wenn man auf die Schnelle aus
einer Waveform eine spielbereite
Voice machen möchte
•Fade-in-Funktion im Loop Editor - nicht selten hilft ein Fade-in dem
Audiomaterial auf die Beine, nun
steht diese Funktion im Loop-Editor
zur Verfügung
MOTIFs ist, haben wir schon in den Aus-
•Links zu den User Waveforms in der
gaben 03/2011 und 11/2010 des Music
VoiceListe - durch einen Klick auf
Production Guides festgestellt.
die Nummer einer User Waveform
Mit der jetzt erschienenen Version 1.5.5
sind die folgenden Funktionen hinzugekommen.
•Import von MP3- und OGG-Vorbis-
gelangt man nun direkt zur User
Waveform
Darüber hinaus wurden ein paar kleinere
und größere Unstimmigkeiten gefixed.
Dateien - dank dieser Funktion
Das Update ist für registrierte Nutzer des
entfällt eine vorherige Konvertierung
Waveform Editor kostenlos.
von Samples dieser komprimierten
Audio-Formate zu WAV oder AIFF
•Import von 24-Bit AIFF- und WAVDateien - auch hier ein zeitsparendes
neues Feature, da der Waveform-Edi­
tor das notwendige Downsampling
zu 16 Bit automatisch beim ImportVorgang durchführt
•Create Voice from Waveform - dieser
Befehl ist neu in der Befehlszeile und
stellt eine komfortable Abkürzung
DE.YAMAHA.COM
Erhältlich ist die Software direkt bei John
Melas:
http://www.jmelas.gr/motif/wave.php
12
Y ama h a
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
01|2012
Yamaha Sy n t h -G u i d e
Teil 2: 10 Jahre MOTIF – vom „Classic“ zum „XF“
In dieser Folge werden wir uns
•61 / 76 / 88 Tasten
eingehend mit der Historie der
•62-fache Polyphonie
MOTIF-Serie befassen, die derzeit
ihr zehnjähriges Jubiläum feiert.
Neben einer Beschreibung der Entwicklung
vom MOTIF „Classic“ zum „XF“ verbunden
mit einer Auflistung der jeweiligen Features
werden wir auch die Kompatibilität der Ge-
•84 MB Wave-ROM (nach Konver­
tierung in das 16-bit Linear Format)
•4 MB eingebauter Sample-Speicher,
mit SIMMs erweiterbar auf 64 MB
Der MOTIF Classic kam im Jahre 2001 auf
•384 Preset Voices, 48 Preset Drum-
den Markt und verwendet wie alle Modelle
Kits, 1 GM-Drum-Kit
•128 User Voices, 8 User Drum-Kits
zum Umstieg geben.
•128 Performances, 128 Masters
(„MOTIF Classic“)
Arpeggios
•1.309 Waveforms
räte untereinander behandeln und Tipps
MOTIF 6 / 7 / 8
•256 Preset Arpeggios, 128 User
der MOTIF-Serie die AWM2-Technologie,
bei der gesamplete Waveforms nach dem
Prinzip der subtraktiven Synthese durch
Hüllkurven, Filter und LFOs beeinflusst
•64 Songs / 64 Patterns
werden. Diese Klangbearbeitung durchlau-
•MIDI-Sequencer Kapazität: fen fest gespeicherte ROM-Waveforms wie
110.000 Noten
auch User Waveforms.
DE.YAMAHA.COM
Y ama h a
01|2012
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
13
Zum Speichern von User-Daten (Voices,
den Sequencern der QY-Serie implemen-
Performances, Songs, Patterns, Samples,
tiert war und für den MOTIF weiterentwickelt
Arpeggios) wurden beim MOTIF Classic
wurde. Der Pattern-Modus bietet zunächst
SmartMedia-Cards verwendet, die in Grö-
einmal die gleichen Möglichkeiten wie der
ßen von 8 bis 64 MB erhältlich waren. Im
Song Modus. Es sind 16 Tracks vorhanden,
Vergleich zu den Diskettenlaufwerken frü-
denen alle vorhandenen Voices oder Sam-
herer Geräte waren das aus damaliger
ple Voices zugeordnet werden können.
•1.859 Waveforms
Zusätzlich können aber bis zu 16 Sections
•768 Preset Voices, 64 Preset Drum- Sicht beeindruckende Speichergrößen.
Ein herausragendes Merkmal ist das Song /
Pattern-Recording-Konzept
MIDI-
und
des
MOTIF.
Audio-Aufnahmen
werden
durch das Integrated Sampling auf innovative Weise kombiniert. Samples können
direkt im Song- oder Pattern-Modus aufge-
(A – P) gebildet werden, die zusammen
•64 Songs / 64 Patterns
frain, Bridge, Fills, End verwendet werden.
nur vom Song- oder Pattern-Modus aus er-
Voices zur Verfügung.
reichbar ist. Jeder Song und jedes Pattern
liche Veränderungen des Audio-Materials
zur Folge haben kann.
Integrated Sampling bedeutet, dass Sam-
Kits, 1 GM-Drum Kit
liche Songabschnitte wie Intro, Vers, Re­
Bearbeitungsmöglichkeiten herkömmlicher
ven und Effekten zu bearbeiten, was deut-
tierung in das 16-bit Linear Format)
•128 Performances, 128 Masters
werden. Dabei stehen im Mixing Mode die
der Aufnahme („Slices“) mit Filter, Hüllkur-
•175 MB Wave-ROM (nach Konver­
zum freien Arrangieren oder für herkömm-
terns sind im Mixing-Modus zu finden, der
Tempo wiederzugeben oder die Teilstücke
•128-fache Polyphonie
•384 User Voices, 32 User Drum-Kits
Die Multi-Einstellungen für Songs und Pat-
licht es, Loops oder Phrases mit variablem
•61 / 76 / 88 Tasten
einen Style ergeben. Die Sections können
nommen und als Sample Voices verwendet
Der Sampling-Typ Slice + Sequence ermög-
MOTIF ES 6 / 7 / 8
verfügt über eigene Mixing-Einstellungen,
die zusammen mit dem Song oder dem
Pattern aufgerufen werden. Die wichtigsten Mixing-Einstellungen wie Volume, Pan
und Effect Sends sind von der Play-Ebene
aus einstellbar. Weitere Parameter sind im
Mixing-Edit-Modus erreichbar.
Ein weiteres Top-Feature des MOTIF Classic
•MIDI-Sequencer Kapazität: 226.000 Noten
•1.787 Preset Arpeggios, 256 User
Arpeggios
•Optionaler Sample-Speicher bis 512 MB durch DIMMs
Der MOTIF ES kam 2003 auf den Markt
und bot in vielen Bereichen deutliche
Verbesserungen gegenüber dem MOTIF
Classic, wie zum Beispiel:
•Erweitertes Wave-ROM
•Zusätzliche Voice-Bänke
wie auch aller Folge-Modelle ist der konti-
•Erweiterte Polyphonie
nuierlich weiterentwickelte Arpeggiator. Der
•MegaVoice-Technologie
dem Sample-Vorgang ist das Sample im
Arpeggiator steht in allen Modi des MOTIF
gleichermaßen zur Verfügung. Arpeggios
•Erweiterter Arpeggiator
gewünschten Modus spielbar, ohne dass
zuvor Waveforms, Voices oder Performan-
können also auch in Songs und Patterns
ces programmiert werden müssen. Der
eingebunden werden.
Integrated Sampling Modus ist ein Sub-
Die Klangerzeugung des MOTIF Classic
ples in allen Modes direkt und sofort integriert werden können. Unmittelbar nach
Modus des Voice / Performance / Song /
Pattern-Modus.
kann mit optionalen Plug-in Boards erweitert werden, die auf unterschiedlichen
Der Pattern-Modus bietet die sehr beliebte
Klangsynthesen wie Analog Physical Mo-
Aufnahmemethode nach dem Pattern-Prin-
deling (AN) oder Frequenzmodulation (DX)
zip, die bereits im Yamaha QS300 oder in
basieren.
DE.YAMAHA.COM
•Neue Effekte
•Neuer Filter-Chip
•Mixing Voices
•Song Scenes
•Optionaler Sample-Speicher, erweiterbar auf 512 MB
•Schnelleres Laden von Samples mit
SmartMedia-Card oder USB-Device
14
Y ama h a
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
01|2012
•Real Time Loop Remix
neu zusammengestellt sind. Deshalb bleibt
Der MOTIF XS wurde 2007 veröffentlicht
•Erweiterte Remote-Control-Funktion
nur der Weg, den Song im MOTIF Classic
und bot wiederum viele neue Features und
als Standard MIDI File (File Type „SMF“)
zahlreiche Detail-Verbesserungen gegen-
zu speichern und dann als Song in den
über dem MOTIF ES, die wichtigsten sind
MOTIF ES zu laden. Das Mixing muss an-
dabei:
MOTIF Classic
Dateien in den MOTIF
ES laden
MOTIF Classic Voices können mit dem FileType „AllVoice“ bzw. „Voice“ von SmartMedia-Card, einer USB-Device oder mit
schließend neu erstellt werden.
•Erweitertes Wave-ROM
Es ist ebenfalls nicht möglich, Performan-
•Zusätzliche Voice- und Performance
Bänke
ces oder Masters vom MOTIF Classic zum
MOTIF ES zu übertragen.
•8 Voice-Elemente
•4-Part Arpeggiator mit Reharmoni­
sierung
dem Voice Editor in den MOTIF ES geladen
Die einzige Möglichkeit ist hier eine „ma-
werden. Es findet dabei eine automatische
nuelle Konvertierung“. Die vorhandenen
Konvertierung statt, wobei auch die verän-
Einstellungen müssen also notiert oder ab-
derten Wave- und Arpeggio-Zuordnungen
gelesen und im MOTIF ES neu eingestellt
berücksichtigt werden.
werden. Bei den Voice-Zuordnungen muss
•Deutlich schnelleres Laden von Samples dank USB-2.0-Anschluss
nach einer ähnlichen Voice im MOTIF ES
•Expanded Articulation
gesucht werden.
•VCM-Effekte
Auch wenn die Konvertierungsergebnisse
insgesamt sehr gut sind, kann eine Voice
•Vocoder
in Einzelfällen im MOTIF ES anders als im
MOTIF Classic klingen.
•Optionaler Sample-Speicher auf
1 GB verdoppelt
MOTIF XS 6 / 7 / 8
•Direct Performance Recording
Importierte MOTIF Classic Voices können
•61 / 76 / 88 Tasten
•Assignable Switches
durch Zuordnung der neuen Reverb-Effek-
•128-fache Polyphonie
•Farb-LC-Display
te, anderer Waveforms, neuer ArpeggioPatterns, besserer Filtereigenschaften usw.
teilweise erheblich aufgewertet werden.
Auch Waveforms im Format des MOTIF
Classic können in den MOTIF ES geladen
werden (File Type „AllWaveform“ oder
•355 MB Wave-ROM (nach Konver­
tierung in das 16-bit Linear Format)
•2.670 Waveforms
Kits, 1 GM-Drum-Kit
•384 User Voices, 32 User Drum-Kits
MOTIF Classic „All“-Dateien, die Wave-
•384 Performances, 128 Masters
forms enthalten, müssen zuvor als AllVoice-
•64 Songs / 64 Patterns
Dateien gespeichert werden und können
•MIDI-Sequencer Kapazität: Ein direkter Import von Songs + Patterns im
MOTIF Classic-Format ist nicht möglich.
Dies wäre auch schwer realisierbar, weil
die Voice-Bänke beim MOTIF ES komplett
•Optionaler Firewire-(mLAN)-
Anschluss
•Master-Modus mit 8 Zonen
•1.024 Preset Voices, 64 Preset Drum-
„Waveform“).
dann in den MOTIF ES geladen werden.
•Ethernet Daten-Transfer
130.000 Noten
•6.000 Preset Arpeggios, 256 User
Arpeggios
•Optionaler Sample-Speicher bis 1 GB
durch DIMMs
MOTIF ES und MOTIF
Classic Dateien in
den MOTIF XS laden
Voices, Performances, User Waveforms,
Sample-Voices, User Arpeggios, Songs und
Patterns im MOTIF-ES-Format können einzeln oder komplett in den MOTIF XS geladen werden.
Es besteht somit eine weitgehende Kompatibilität vom ES zum XS.
DE.YAMAHA.COM
Y ama h a
01|2012
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
15
Dabei müssen aber folgende Einschrän-
MOTIF ES gespeicherten Files lassen sich
Neben der Verdoppelung des Wave-ROMs
kungen bedacht werden:
dann problemlos in den MOTIF XS laden.
ist die Erweiterbarbeit mit optionalen Flash
Voices oder Performances können aufgrund
Da das Wave-ROM des MOTIF XS teilweise
im MOTIF XS veränderter ROM-Waves oder
erheblich von dem des MOTIF Classic ab-
Neuerung des MOTIF XF.
Effekt-Typen etwas anders klingen.
weicht, können jedoch schon mal erhebli-
Hier eine Übersicht der wichtigsten neuen
che Klangunterschiede zutage treten.
Features im Vergleich zum MOTIF XS:
Performances können nur korrekt wiedergegeben werden, wenn verwendete User
Eine direkte Konvertierung vom Classic zum
Voices auch im MOTIF XS an gleicher Stelle
XS kann sich nur auf User Voices und Wave-
vorhanden sind.
forms (Samples) beziehen. Alle anderen
Wenn also einzelne Performances impor-
Daten wie Songs, Patterns, Performances
tiert werden, müssen eventuell auch dazu-
und Masters sind nicht konvertierbar.
gehörige User Voices geladen werden.
Dazu sind die Speicherstrukturen der
Songs und Patterns können ebenfalls nur
Geräte viel zu unterschiedlich.
korrekt wiedergegeben werden, wenn alle
verwendeten User Voices auch im MOTIF
XS an gleicher Stelle vorhanden sind. Eine
elegante Lösung ist es, etwaige User Voices
noch im MOTIF ES über die VCE-ED-Funktion als Mixing Voices zu speichern. Dann
MOTIF XF 6 / 7 / 8
•61 / 76 / 88 Tasten
•128-fache Polyphonie
•741 MB Wave-ROM (nach Konver­
tierung in das 16-bit Linear Format)
werden diese automatisch zusammen mit
dem Song oder Pattern geladen, ohne dass
die vorherigen User Voices noch benötigt
werden.
Über den Umweg MOTIF ES können übrigens auch MOTIF Classic Voices (inkl. Samples) in den MOTIF XS geladen werden.
Es ist dazu erforderlich, die Voices zunächst
mit dem File Type „AllVoice“ (nicht „All“)
im MOTIF Classic zu speichern. Dies sollte
man auf jeden Fall vor einem eventuellen
•3.977 Waveforms
•1.024 Preset Voices, 64 Preset DrumKits, 1 GM-Drum-Kit
•512 User Voices, 32 User Drum-Kits
•512 Performances, 128 Masters
•64 Songs / 64 Patterns
•MIDI-Sequencer Kapazität: 130.000 Noten
•7.881 Preset Arpeggios, 256 User
Arpeggios
Verkauf des Gerätes erledigen!
Anschließend können die Voices ebenfalls
•128 MB SDRAM Sample-Speicher
bereits ab Werk
mit dem File-Type „AllVoice“ in den MOTIF
Boards für Samples die herausragende
•Wave-ROM von 355 MB auf 741 MB
erweitert
•1.307 neue Waveforms
•128 neue Voices (USER 1), basierend
auf den neuen Waveforms
•128 neue Performances (USER 1),
basierend auf neuen Voices und
Arpeggios
•8 neue Drum-Kits, basierend auf den
neuen Waveforms
•1.248 neue Preset Arpeggios
•32 neue Masters, basierend auf den
neuen Voices und Performances
•„On board“ 128 MB SDRAM für
Samples
•Optionale Flash Boards für Samples
(max. 2 x 1 GB)
•Exzellente, flexible Sample-Verwal­
tung mit neukonzipiertem File-Modus
•Neue Tastaturen für MOTIF XF6, XF7,
XF8
•Nutzer-definierbares LC-Display (Typ- und Farbauswahl)
•Drum-Kit Edit im Mixing Modus für
User Drum Voices
ES geladen und dort erneut gespeichert
Als vorläufiger Höhepunkt kam im Jahre
werden – diesmal im MOTIF-ES-Format.
2010 der MOTIF XF auf den Markt – das
Hier kann jetzt wahlweise der File-Type „All-
aktuelle Top-Modell der Yamaha-Synthe­
•Optimierte Arpeggio-Funktionen
Voice“ oder „All“ gewählt werden. Die im
sizer.
•TAP-Tempoeingabe
DE.YAMAHA.COM
•Optimierte Category Search Funktion
16
Y ama h a
MOTIF XS und MOTIF
ES Dateien in den
MOTIF XS laden
Der MOTIF XF ist mit dem MOTIF XS vollständig kompatibel.
Alle Datei-Typen können geladen werden.
Eine Einschränkung gibt es lediglich bei
Dateien, die Samples im Umfang von mehr
als 128 MB enthalten. Diese können ausschließlich in den optionalen Flash Memory
geladen werden, da das interne SDRAM auf
128 MB begrenzt ist.
Von den mit dem MOTIF ES erstellten Daten
können Voices, Waveforms und SampleVoices in den MOTIF XF geladen werden.
Mit diesen File-Types können Daten im
MOTIF-ES-Format direkt in den MOTIF XF
geladen werden:
M USIC
P RODUCTION
•„all pattern“ („all pattern“-Datei des
MOTIF ES, W7P)
•„pattern“ (einzelne Patterns aus „all“- oder „all pattern“-Datei des MOTIF
ES)
•„all waveform“ (alle User Waveforms
und Samples des MOTIF ES, W7W)
•„waveform“ (einzelne User Wave­
•„sample voice“ (einzelne Sample
Voices, W7A, W7S, W7P)
•„editor“ (Voice-Editor-Dateien, W7E)
Beim MOTIF ES kann nicht bei allen geladenen Daten von einer vollen Klangkompatibilität ausgegangen werden.
Es bestehen insbesondere folgende Ein-
ES sind unterschiedlich. Viele Waveforms
•„1 bank voice“ (einzelne User Voice
des MOTIF ES wurden ersetzt, wodurch sich
Bänke aus „all“- oder „all voice“-
ein anderer Klang ergibt, der allerdings der
Dateien)
Natur der Sache nach als höherwertig an-
mances aus „all“- oder „all voice“Dateien)
•„all arpeggio“ (User Arpeggios des
MOTIF ES)
•„all song“ („all song“-Datei des
MOTIF ES, W7S)
chen hinsichtlich der Basis-Features prinzipiell den jeweiligen Tastaturmodellen:
MOTIF 6 / 7 / 8 „Classic“ = MOTIF-RACK
MOTIF ES = MOTIF-RACK ES
MOTIF XS = MOTIF-RACK XS
den Features der Tastaturmodelle. Folgen-
Die Wave-ROMs von MOTIF XF und MOTIF
•„performance“ (Einzelne Perfor­
Die Tonmodule der MOTIF-Serie entspre-
Es gibt allerdings einige Abweichungen von
•„all voice“ (alle User Voice Bänke des
oder „all voice“-Dateien)
MOTIF-RACK Serie
W7W)
schränkungen:
•„voice“ (Einzelne Voices aus „all“- 01|2012
forms inklusive der Samples, W7A,
•„all“ (alle Daten des MOTIF ES, W7A)
MOTIF ES, W7V)
G UIDE
de Funktionen sind nicht vorhanden:
•Sampling
•Sequencer
•Pattern Modus
•Master Modus
•Remote Control
•SmartMedia-Card-Slot bzw. USB-TODEVICE-Buchse
•User Arpeggios
Während
beim
MOTIF-RACK
ES
und
MOTIF-RACK XS die Anzahl der Voices und
Effekte mit den Tastaturversionen weitgehend identisch ist, war der MOTIF-RACK
schon eine Art Zwischenschritt zwischen
zusehen ist.
MOTIF Classic und MOTIF ES.
Die Preset Voice Bänke von MOTIF XF und
Der MOTIF-RACK verfügt über zwei zusätz-
MOTIF ES sind unterschiedlich zusammen-
liche Preset Voice Bänke und eine weitere
gesetzt. Daher werden die Klangzuord-
User Voice Bank. Und im Effektbereich ist
nungen in den Performances, Songs und
er dem MOTIF Classic sogar haushoch
Patterns nicht stimmig sein, es sei denn,
überlegen, denn im Rack sind bereits die
es wurden ausschließlich User Voices oder
hochwertigen neuen Halleffekte (R3 Hall,
Mix-Voices verwendet.
Large Hall, Warm Room...) vorhanden, die
später im MOTIF ES implementiert wurden.
Die Effekttypen des MOTIF XF und MOTIF
Außerdem stehen im Multi Modus für vier
oder „all song“-Dateien des MOTIF
ES sind in einigen Fällen deutlich unter-
Parts die Insert-Effekte 1 und 2 zur Verfü-
ES)
schiedlich.
gung, während diese beim MOTIF Classic
•„song“ (einzelne Songs aus „all“- DE.YAMAHA.COM
Y ama h a
01|2012
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
17
nur in einem Part vorhanden waren. Dazu
weise in den MOTIF-RACK ES Voice-Editor
kam noch ein neuer 3-Band-Part-EQ.
geladen und von dort zum MOTIF-RACK ES
Es ist grundsätzlich möglich, Voices und
übertragen werden. Und mit dem MOTIF-
Multis (Song-Mixings) von der Tastaturver­
RACK XS Editor können Files im MOTIF XS /
sion zum Rack-Modul der gleichen Genera-
ES / MO-Format geladen werden.
für Einsteiger hervorragend geeignet sind.
Bulk Dump Job über eine MIDI-Verbindung
Es würde den Rahmen dieses Artikels spren-
Der im Jahre 2006 veröffentlichte MO6 /
oder mit Hilfe der Yamaha-Editoren.
gen, alle Möglichkeiten der Konvertierung
MO8 ist die „Lite-Version“ des MOTIF ES.
zwischen Geräten der MOTIF-Serie aufzu-
Im Vergleich zum MOTIF ES sind beim
treffenden Voices keine Samples oder User
zeigen. Diese lassen sich am besten mit den
MO6 / MO8 folgende Einschränkungen zu
Arpeggios enthalten.
jeweiligen Editoren feststellen.
verzeichnen:
Der umgekehrte Weg, also die Übertra-
Prüfen Sie zunächst, welche Optionen bei
•Kein Sampling
gung vom Rack-Modul zur Keyboard-Ver-
„File – Load“ ganz unten (Enable) zur Ver-
•Keine Plug-In-Boards
fügung stehen.
•Nur je ein Anschluss für Foot Control­
tion zu übertragen. Dies erfolgt durch einen
Voraussetzung ist allerdings, dass die be-
sion, funktioniert nur bei der ES- und XSGeneration, nicht beim MOTIF Classic.
Beim MOTIF ES muss berücksichtigt werden, dass beim MOTIF-RACK ES eine zu-
Falls Sie dort nicht das gewünschte Format
finden, können Sie es noch mit File – Import
sätzliche User Voice Bank (USER 3) vor-
versuchen, wo für den Voice-Import oftmals
handen ist. Voices dieser Bank müssten für
zusätzliche Formate vorhanden sind.
eine Übertragung zum MOTIF ES zuvor in
USER 1 oder 2 kopiert werden.
Teilweise können Voices auch „generatio-
Sie können alle Editoren der MOTIF-Serie
hier herunterladen:
nenübergreifend“ ausgetauscht werden.
http://www.yamahasynth.com/downloads/
Voices des MOTIF Classic können beispiels-
drivers_software/
DE.YAMAHA.COM
MO und MOX
Zusätzlich zu den Top-Modellen der jeweiligen MOTIF-Generation gibt es auch preisgünstige „Lite-Versionen“, die insbesondere
ler und Foot Switch
•Kein Breath-Control-Anschluss
•Kein Audio-Eingang
•Keine Assignable Outputs
•Nur drei Insert-Effekt-Blöcke (statt
acht im MOTIF ES)
•Nur vier Preset Voice Bänke (statt
sechs im MOTIF ES )
•Kein SmartMedia-Card-Slot
18
Y ama h a
M USIC
P RODUCTION
MOTIF ES und MO6 / MO8 sind weitge-
•Eingebautes MIDI/Audio-USB-
hend klangkompatibel. Voices lassen sich
Interface mit DAW-Level-Regler
mit dem File-Type „AllVoice“ oder mit den
Editoren austauschen.
G UIDE
01|2012
MOTIF-Modells und zusätzliche, hochwertige Piano-Waveforms und Piano-Voices.
•Audio-Eingang (A/D Input)
Die Tastatur mit Balanced-Hammer-Tasten
•Level-Meter – umschaltbar zwischen
ist vornehmlich auf das Piano-Spiel ausgerichtet.
Einschränkungen hinsichtlich der Klang-
A/D Input und Mix
kompatibilität ergeben sich in erster Linie
•Performance Creator
Ein Austausch von Voices und Performances
•Geringeres Gewicht (MOX6 = 7 kg,
mit den entsprechenden MOTIF-Modellen
aus zwei Faktoren:
•Insert-Effekt-Blöcke:
Der MOTIF ES verfügt über acht
Insert-Effekt-Blöcke, der MO über
drei. In einem MOTIF-ES-Song oder
Pattern-Mixing können somit bis zu
MOX8 = 14,8 kg)
•Aktuelles Software-Bundle
•Verwendung des MOX als ist grundsätzlich möglich, sofern nicht die
zusätzlichen Piano-Waveforms und PianoVoices oder Samples verwendet werden.
VSTi Plug-in
Schluss
acht Parts mit eigenen Insert-Effekten
Ein Austausch von Voices und Performan-
A + B gespielt werden. Beim MO ist
ces zwischen MOX und MOTIF XS ist mit der
Damit ist unser Blick in die Historie der
dies bei maximal drei Parts möglich.
Software „Total Librarian“ von John Melas
MOTIF-Serie erst einmal beendet.
möglich.
Auf einige der hier angesprochenen Details
http://www.jmelas.gr/motif/products.php
werden wir im Verlauf der Serie sicher noch
•Voice-Bänke
Die Zusammenstellung der Voice
einmal ausführlicher zu sprechen kommen.
Bänke von MOTIF ES und MO6 /
MO8 ist unterschiedlich. Der MOTIF
ES verfügt über sechs Preset-Voice-
S-Ser ie
Bänke, zwei User-Voice-Bänke und
Die S-Serie gehört im strengen Sinne zwar
eine GM-Bank.
nicht zur MOTIF-Serie. Da die Gemeinsam-
Der MO verfügt über vier Preset-
keiten jedoch größer sind als die Unter-
Voice-Bänke, zwei User-Voice-Bänke
schiede, sollen die Modelle der S-Serie hier
und eine GM-Bank.
miteinbezogen werden.
Der MOX6 / MOX8 kam erst vor einigen
Ebenso wie bei den Rack-Modellen bezieht
Monaten auf den Markt und ist somit das
sich jeweils ein Modell der S-Serie auf eine
aktuellste Gerät der MOTIF-Serie. Der MOX
bestimmte Generation der MOTIF-Serie:
kann als „Lite-Version“ des MOTIF XS mit di-
MOTIF 6 / 7 / 8 „Classic“ = S90
versen weiterentwickelten Features betrachtet werden.
Gegenüber dem fünf Jahre älteren MO6 /
Die S-Modelle enthalten jeweils die komplette Klangerzeugung des entsprechenden
•Top-Sound in professioneller MOTIF-XS-Qualität
•Wave-ROM von 175 MB auf 355 MB
(16 Bit linear) erweitert
•811 neue Preset-Waveforms
•Vier zusätzliche Preset-Voice-Bänke
Samples, Wave-ROM, Voices, Elements,
Performances, Parts, Songs, Pattern, Multis
und Mixings usw. erklären.
MOTIF XS = S90 XS
wachs an Features zu verzeichnen:
•Neugestaltetes User-Interface
grundlegende Begriffe der MOTIF-Serie wie
MOTIF ES = S90 ES
MO8 hat der MOX einen erheblichen Zu•Neue, hochwertige Tastatur
In der nächsten Folge möchten wir einige
Die Autoren
Peter Krischker
Arbeitet seit 1991 für Yamaha als Sounddesigner und Synthesizerspezialist und betreibt darüber hinaus seinen eigenen
Soundvertrieb EASY SOUNDS.
[email protected]
www.easysounds.de
•Eine zusätzliche User-Voice-Bank
•Expanded Articulation
Hans-Peter Henkel (alias hape13)
•62 neue Effekt-Typen
Keyboarder in mehreren Bands seit 32 Jahren. Engagiert
•5.000 neue Preset-Arpeggios
sich außerdem als Ratgeber im Yamaha Synthforum und Au-
•4-Part Arpeggiator
•Sechs Arpeggio-Variationen (ARP1 –
ARP6) über SF-Tasten abrufbar
tor im Music Production Guide.
[email protected]
www.hape13.de
•Assignable Functions
DE.YAMAHA.COM
Y ama h a
01|2012
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
19
Foto: Amazona.de
Y amah a L ega cy S o u n d s & G u i d e s
Wussten Sie, dass es jetzt schon 20
Für die folgenden Instrumente können Sie
Sie erhalten anschließend eine Mail mit
Jahre her ist, dass der legendäre
ab sofort Quick Guides oder Sounds her-
dem Downloadlink und einer Freischal-
Yamaha SY99 das Licht der Welt
erblickte?
unterladen:
•Yamaha A3000
•Yamaha AN200
Zur gleichen Zeit erschien der erste von mir
verfasste Quick Guide für einen Yamaha
Synthesizer – die „Tips – Tricks – Informationen“ für den SY99!
•Yamaha CS1x
•Yamaha CS2x
•Yamaha DX200
•Yamaha EX5
Möchten Sie noch einmal einen Blick in
•Yamaha MOTIF ES
mein Erstlingswerk werfen? Kein Pro­
•Yamaha QS300
blem, denn ab sofort steht die Broschüre
•Yamaha SY22
zum Download zur Verfügung – leider nur
•Yamaha SY55
deutschsprachig.
•Yamaha SY85
Dieser Download ist Teil der „Yamaha Le-
•Yamaha SY99
gacy Sounds & Guides“, in der ab sofort
•Yamaha V50
kostenlose Quick Guides und Soundsets
•Yamaha VL1
für ältere Yamaha Synthesizer bereitgestellt
Weitere Downloads sind in Vorbereitung.
werden. Einige der Quick Guides stehen
Der Zugang für die Downloads kann per
auch in englischer Übersetzung zur Ver-
E-Mail mit dem Stichwort „Yamaha Legacy“
fügung (z.B. CS1x Blue Book, CS2x Silver
hier angefordert werden:
Book, A3000 Quick Guide).
DE.YAMAHA.COM
[email protected]
tung. Außerdem erfolgt automatisch eine
Regis­
trierung für das kostenlose Abonnement des monatlich erscheinenden Yamaha Music Production Guides.
Peter Krischker
20
Y ama h a
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
01|2012
C P & S -S er ie
Tr ade -I n A k t ion
Geben Sie Ihr altes Digital- oder
Akustik-Piano in Zahlung und
erhalten Sie bis zu 1.000 EUR
Rabatt bei Erwerb eines neuen
Yamaha CP Stage Pianos oder
eines Synthesizers der S-Serie.
Für die Trade-In-Aktion können Digital
Pianos, Stage Pianos, Klaviere und Flügel in
Zahlung gegeben werden. Das in Zahlung
genommene Instrument muss über eine gewichtete Tastatur mit 88 Tasten verfügen.
Der Trade-In-Wert gegen ein CP1 kann
1.000 EUR nicht übersteigen. Gegen ein
Trade-In-Bonus
CP1
1.000 EUR
CP5
300 EUR
S90 XS
300 EUR
CP50
200 EUR
S70 XS
200 EUR
CP5 oder ein S90 XS stehen maximal
300 EUR zu Buche. Gegen ein CP50 oder
S70 XS sind es maximal 200 EUR. Die angebotene Summe der Inzahlungnahme
liegt im Ermessen Ihres Yamaha-Händlers.
Die Yamaha Trade-In-Aktion kann nicht mit
anderen Aktionen kombiniert werden.
Fragen Sie Ihren Yamaha-Händler nach
den genauen Konditionen.
Die Aktion beginnt am 1. November
2011 und endet am 31. März 2012
DE.YAMAHA.COM
Y ama h a
01|2012
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
21
G et rea d y t o ro c k !
Die besten DTX-Drum-Kits spielen
und 100 EUR sparen!
Große Gutscheinaktion für Yamahas prämierte DTX-Kits
DTX750k/700k
Reinhauen und richtig losrocken – das sind die DTX-Drums von Yamaha. Profi-Schlagzeuger
und alle die es werden wollen, erleben jetzt den Durchbruch in der E-Drum-Technologie:
Yamahas DTX-Drums revolutionieren elektronische Drum-Kits und bieten ein authentisches
Spielgefühl in modernem Design. In Zusammenarbeit mit Weltklasse-Drummern hat Yamaha das digitale Drum-Kit zur mehr als ebenbürtigen Alternative zum konventionellen akustischen Schlagzeug entwickelt. Die DTX-Drums bieten die Vorteile und das Spielgefühl der
akustischen Instrumente; gleichzeitig erfüllen sie alle Ansprüche an ein elektronisches Drum-Kit:
Die DTX-PADs sind so leise, dass selbst exzessives Rocken keinen Nachbarschaftsstreit vom Zaun bricht.
Für die beiden Drum-Kits DTX750k und DTX700k bietet Yamaha jetzt eine große Gutscheinaktion: Wer den Online-Gutschein auf dieser
Webseite ausdruckt, erhält einen Rabatt von 100 EUR auf den Preis eines dieser Drum-Kits beim DTX-Händler des Vertrauens. Ausführliches
Antesten und Beratung vom Profi vor Ort ist selbstredend inbegriffen.
Jetzt einfach losrocken — die DTX-Gutschein-Aktion läuft von Januar bis Ende März 2012.
Den Gutschein kann man hier herunterladen:
http://de.yamaha.com/de/products/musical-instruments/drums/el-drums/dtx-voucher-promotion/images/DTX_voucher.pdf
Diese Aktion gilt nur bei teilnehmenden autorisierten Yamaha-DTX-Händlern • Die Kampagne ist nicht in jedem Land verfügbar. Bitte frage
im Zweifelsfalle die zuständige Yamaha-Vertriebsniederlassung • Nur 1 Gutschein pro Transaktion • Gutschein ist nicht auf andere Produkte
übertragbar • Dieser Rabatt kann nicht mit anderen Yamaha-Aktionen kombiniert werden • Gutscheine verlieren mit dem 31. März 2012
ihre Gültigkeit.
DE.YAMAHA.COM
22
Y ama h a
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
01|2012
S u r fe n S ie s ich s c h l a u ...
Yamaha DTX-Drums im Inter net
Möchten Sie Ihr DTX Drum-Kit erweitern oder sich generell über die
Möglichkeiten der kompletten Yamaha-DTX-Familie informieren? Dann
kann ich nur empfehlen, dass Sie sich mal im Internet auf der Website von
Yamaha umschauen.
In der Rubrik Musikinstrumente / Drums / E-Drums gelangen Sie zu zahlreichen informativen
Seiten, die Ihnen helfen zum Beispiel das richtige Pad zum richtigen Modul zu finden. Damit
folgt auch schon der erste Link, den ich Ihnen zeigen möchte: Eine tolle Übersicht aller Module und Pads.
http://de.yamaha.com/de/products/musical-instruments/drums/el-drums/compatibility/
Wenn Sie ein Yamaha DTX500 Modul besitzen, sind schon alle Trigger-Eingänge belegt.
Trotzdem können Sie über Insert-Kabel oder über das Kick-Pad Ihr Drum-Kit erweitern. Auch
diese nützlichen Tipps gibt es mit ausführlicher Erklärung im Internet. Schauen Sie sich die
Pad-Positioning-Map an. Eine interaktive „MouseOver“-Grafik, die sich schon beim Ausprobieren selber erklärt.
http://de.yamaha.com/de/products/musical-instruments/drums/el-drums/upgrade/
Auch der nächste Link ist absolut informativ, dabei gilt: Einfacher geht es nicht. Klare Tabellen
zeigen die gesamte DTX-Produkt-Range. Sie müssen keine langen Texte lesen, sondern sehen
auf einen Blick, wie die jeweiligen Kits ausgestattet sind.
http://de.yamaha.com/de/products/musical-instruments/drums/el-drums/comparison/
Natürlich finden Sie auch viele kostenlose Dateien im Support-Bereich. MIDI-Treiber, Anleitungen, zusätzliche Soundpakete, Updates und vieles mehr. Yamaha arbeitet natürlich ständig an den Internetseiten. Sie dürfen sich also auch in Zukunft über aktuelle Inhalte, Videos
und kostenlose Downloads freuen.
In diesem Sinne: Surfen Sie sich schlau!
Ihr Ralf Mersch
DE.YAMAHA.COM
Y ama h a
01|2012
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
Musi c Pr od uct i o n G u i d e s – a l l e
Ausga b en on lin e z u g än g l i c h
Auf der letzten Seite des Guides finden Sie im Kasten
„Music Production Guide History“ einen Link zu einer
ZIP-Datei mit allen bisherigen Ausgaben.
Zusätzlich bieten wir ab sofort allen Lesern die Möglichkeit, alle bisherigen Ausgaben einzeln herunterzuladen. Die Guides stehen Ihnen in
unserem Archiv somit online überall zur Verfügung.
Nach der Eingabe der Zugangsdaten genügt ein Klick auf die jeweilige
Ausgabe, um diese zum Lesen zu öffnen.
Der Link zu den deutschen Ausgaben:
http://easysounds.macbay.de/MusicProductionGuides_DE
Der Link zu den englischen Ausgaben:
http://easysounds.macbay.de/MusicProductionGuides_EN
Zugangsdaten:
Name: musicpro
Kennwort: guide
DE.YAMAHA.COM
23
24
Y ama h a
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
01|2012
Ne ue s Yamah a -G o o d i e :
M OX „S oun d & G r o o v e K i t “
Ab sofort ist für alle registrierten MOX-User das kostenlose MOX „Sound & Groove Kit“ erhältlich.
Darin enthalten ist eine „Electronic & Dance“-Soundlibrary mit 128 Voices - eine Auswahl der besten Synth-Sounds der EASY-SOUNDSSoundlibraries für die MOTIF-Serie.
Zusätzlich enthält das Package einen WAV-Loop-Pool mit Drums, Synths, Vocals, Atmosphären und Soundeffekten für Cubase AI4 und andere
DAW-Softwares.
Die Registrierung für dieses Goodie erfolgt formlos mit dem Stichwort „MOX“ an diese e-Mail-Adresse:
[email protected]
EASY SOUNDS Soundsets für MOX
Auch die populäre MOTIF-Soundlibrary von EASY SOUNDS wird in Kürze im MOX-Format erhältlich sein.
Folgende Produkte sind in Vorbereitung:
•Yamaha MOX „Xtasyn“
•Yamaha MOX „Synth Xtreme“
•Yamaha MOX „Magical Pads“
•Yamaha MOX „Stage & Studio“
•Yamaha MOX „Phat Analog“
•Yamaha MOX „Organ Session“
•Yamaha MOX „Hypnotic Stepz“
•Yamaha MOX „Chill Xperience“
•Yamaha MOX „Mystic Spheres“
•Yamaha MOX „Dance Xpanded“
DE.YAMAHA.COM
Y ama h a
01|2012
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
25
Y amah a C P 1 A r t i s t P e r f o r man c es
Ab sofort ist für CP1-User ein kostenloses Soundset in exzellenter Qualität erhältlich.
Insgesamt 64 Performances wurden von den namhaften Sounddesignern Johannes Waehneldt und Peter Jung im Auftrag von Yamaha
Music Europe programmiert.
Das Soundset kann per e-mail an
[email protected]
mit dem Stichwort „CP1 Artist“ bestellt werden.
Sie erhalten anschließend von EASY SOUNDS einen Downloadlink mit einer Freischaltung für den Download.
Außerdem sind Sie automatisch für das kostenlose Abonnement des
monatlich erscheinenden Music Production Guides registriert.
DE.YAMAHA.COM
26
Y ama h a
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
01|2012
Fl as h M em o r y
Conte n t f ü r
M OTIF X F
Yamaha bietet in Kooperation mit
Third
Party
(KEYFAX,
SONIC
Softwareanbietern
EASY
REALITY)
SOUNDS,
DSF,
umfangreichen
kosten­
losen und optionalen Flash
Memory Content an.
Für alle registrierten MOTIF XF User wird
bereits ab Geräteauslieferung ein kostenloses Flash Memory Content-Package als
Download erhältlich sein, das eine hervorragende Ausgangsbasis für eine bis zu
zwei Gigabyte erweiterbare Sample-Library
bildet, die im Flash Memory „nicht-flüchtig“
gespeichert ist.
Das Content-Package enthält drei komplett
User Vo i c e B an k 2 – Yamah a
Bank
Drumkits.
Hier ein Überblick der Voice Bänke des Flash
Memory Content-Packages:
U s e r Voice Ba nk 1 – Facto ry
Con t e nt
Die User Drum Voice Bank enthält zwölf
Eine Auswahl zusätzlicher Voices aus der
neue Drumkits (Acoustic Drums, Orien­
Yamaha Library: S700 Piano, Organs,
tal Percussion, Hip Hop, House...)
Brass & Reeds, Sweet Voices, Pads.
Die oben aufgeführten Voice Bänke können
zunächst einzeln auch in das SDRAM des
User Vo i c e B an k 3 –
Th ir d Par ty B an k
MOTIF XF (flüchtiger Sample-Speicher) ge-
Organs, Synth Leads, Synth Comps,
Synth Strings, Pads, Atmospheres...
laden werden, wenn noch kein Flash Memory Modul installiert wurde.
Voice-Auswahl aus den Soundlibraries
Ein Laden einzelner Voice Bänke in das
von DCP PRODUCTIONS und EASY
SDRAM ist auch zum schnellen Vorhören
SOUNDS. In dieser Bank sind u.a. je
vor der Installation in den Flash Memory
32 Voices aus den Libraries „Organ Ses­
geeignet.
sion“ und „Phat Analog“ enthalten.
neue User Voice Bänke, 353 User Waveforms, 458 MB Samples und zwölf User
U s e r Dr um Vo ic e B an k
Use r Vo i c e B an k 4 – O r ie n tal
Instr ume n ts
128 Oriental Instrument Voices, mit Micro
Tunings,
von
überwiegend
dem
türkischen
programmiert
Musiker
Mert
Topel. Wenn Sie die Voices mit der
normalen Tonskala spielen möchten,
stellen Sie in VOICE – EDIT - COMMON
Der
kostenlose
Flash
Memory
Con-
tent kann per e-mail mit dem Stichwort
„MOTIF XF Flash Content“ hier bestellt werden:
[email protected]
MOTIF XF User erhalten anschließend
einen Downloadlink mit einer Freischaltung.
Enthält unverändert den neuen Fac­tory
EDIT – F1 General – SF2 Play Mode
Außerdem erfolgt automatisch eine Regis­
Content des MOTIF XF. Diese Bänke
unterhalb von Micro Tuning den Para­
trierung für das kostenlose Abonnement
wurden deshalb nicht mit zusätzlichem
meter Bank auf „Pre“ und Tuning Num­
des monatlich erscheinenden Music Pro-
Flash-ROM Content belegt.
ber auf „1“.
duction Guides.
DE.YAMAHA.COM
Y ama h a
01|2012
M USIC
P RODUCTION
MOTIF XS E ur o p e a n
L oyalt y P r og ram
V ers i o n 2
Für MOTIF XS User gibt es mit dem „European Loyalty Program” zusätzlichen
kostenlosen aber dennoch hochwertigen Content.
Es wird eine hochwertige Voice- und Samplelibrary geboten, die von Yamaha Europe in
Kooperation mit EASY SOUNDS produziert wurde und aus folgenden Inhalten besteht:
•Das 3-Layer Yamaha S700 Stereo Piano (32 MB, komprimiert), das bereits im Yamaha
S90 ES enthalten ist und als das „Non-Plus-Ultra“ der Yamaha-Pianos gilt. Das Piano
ist spielfertig in verschiedenen Variationen vorhanden (z.B. Brite, Dark, Ballad Stack)
•„Sweet Voices“ vom Yamaha Tyros (Trumpet, Trombone, Saxophon, Panflute...)
•Neue Chöre und Scatvoices
•Best-of Zusammenstellung aus den optional erhältlichen Soundsets von EASY SOUNDS
(Synths, Pads & Atmosphären, Orgelsounds...)
•Best-of Zusammenstellung aus der Xpanded­Series von Yamaha Europe (konvertiert vom MOTIF ES)
•Ein WAV-Pool mit 200 WAV-Files im Umfang von 93 MB. Es handelt sich um Drum­
loops, Vocal- und Vocoder Phrasen, Soundeffekte und Atmosphären
Ferner enthält das Loyalty Program einen umfangreichen MOTIF XS Quick Guide, der aus
den bisherigen Folgen des MOTIF News Guides zusammengestellt und übersichtlich in einem
PDF-File kombiniert wurde.
Schicken Sie Ihre Registrierung für das Loyalty-Program per e-mail mit dem Stichwort
„MOTIF XS Loyalty Program“ an:
[email protected]
Nach erfolgter Registrierung erhält der MOTIF XS User von EASY SOUNDS einen Downloadlink mit einer Freischaltung für das Content Package. Die Downloadgröße beträgt 221 MB.
Außerdem sind Sie automatisch für das kostenlose Abonnement des monatlich erscheinenden Music Production Guides registriert.
Alternativ kann das „European Loyalty Content Package“ auch auf einem USB-Stick geliefert werden. Dazu ist nach der Bestätigung der Registrierung die Bestellung eines leeren
USB-Sticks im EASY SOUNDS-Shop unter www.easysounds.de mit dem zusätzlichen Hinweis
„MOTIF XS Loyalty Program“ erforderlich.
Bereits registrierte MOTIF XS User können ein Update auf die Version 2 hier anfordern:
[email protected]
DE.YAMAHA.COM
G UIDE
27
28
Y ama h a
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
01|2012
M OTIF XS S oun ds e t : “O r i e n t a l
Instr um en t s & P e r c u s s i o n ”
MOTIF XS User dürfen sich über
traditionelle und moderne türkische Musik
ein kostenloses Soundset freuen:
konzipiert worden.
„Oriental Instruments& Percussion“
Als fundamentelle Basis dienen dazu die
wird von Yamaha Music Europe
in Kooperation mit EASY SOUNDS
zum Download bereitgestellt.
authen­
tischen
[email protected]
Samples
orientalischer
Musik­instrumente und die populärsten türkischen Micro Tunings.
Das Soundset enthält folgenden Content:
•36 Performances
•113 User Waveforms mit Oriental
Instruments
Freischaltung für das Soundpackage. Die
der
ZIP-Datei
beträgt
Die orientalischen Instrumente eignen sich
jedoch ebenso hervorragend für den Ein-
Außerdem sind Sie automatisch für das
kostenlose Abonnement des monatlich
erscheinenden Music Production Guides
Die 128 Voices und 36 Performances ba-
registriert.
sieren in erster Linie auf den neuen User
Alternativ kann das Soundset auch auf
Waveforms und Samples. Bei einem Teil
•84 MB Samples
SOUNDS einen Downloadlink mit einer
66 MB.
Out, Ambient usw.
•9 User Drum Voices
Der User erhält anschließend von EASY
Downloadgröße
satz in Musikstilen wie Pop, World, Chill
•128 Voices
den:
einem USB-Stick geliefert werden. Dazu
der Voices handelt es sich um modifizierte
ist
Preset Voices.
Sticks
„Oriental Instruments“ wurde von türkischen
Das kostenlose Soundset kann mit dem
www.easysounds.de mit dem zusätzlichen
Musikern produziert und ist vornehmlich für
Stichwort „Oriental“ per e-mail bestellt wer-
•6 Turkish Authentic Micro Tunings
die
Bestellung
im
EASY
leeren
USB-
SOUNDS-Shop
eines
unter
Hinweis „MOTIF XS Oriental“ erforderlich.
S90 XS / S 7 0 XS:
Soundpa ck ag e
Für S90 XS / S70 XS User gibt es ein
•Stage & Studio
kostenloses „Soundpackage“, mit
•Synth Xtreme
enthalten.
Das kostenlose Soundpackage kann per
dem ein zusätzlicher, hochwertiger
Content bereitgestellt wird.
e-mail mit dem Stichwort „S90 XS / S70 XS
Soundpackage“ bestellt werden:
Vo co der Dr e amz
EASY
Die S90 XS / S70 XS Version von „Vocoder
SOUNDS im Auftrag von Yamaha Music
Dreamz“ enthält 40 Vocoder-Voices und
Central Europe produziert und enthält:
eine ausführliche Beschreibung zur Ver­
Das
Soundpackage
wurde
von
wendung des S90 XS Vocoders. Die User
Voice Bank ist wie folgt aufgeteilt:
P o p & Da nce
Diese Voice-Bank enthält 128 pro­
fessionelle
der
User
Voices,
populären
EASY
die
aus
SOUNDS
Library für MOTIF XS und der von Yama­
•1 – 16 Vocoder Voices (Vocoder +
Pad/Atmo/Synth)
•17 – 36 Vocoder Voices (Basic Type)
•37 – 40 Vocoder Voices (LFO-Type)
ha Europe produzierten MOTIF ES Xpan­
ded-Series zusammengestellt und für
den S90 XS / S70 XS aufbereitet wurde.
WAV-Pool
enthält
insgesamt
Unter anderem enthält „Pop & Dance“
200 WAV-Files im Umfang von 93 MB.
Voices
Es handelt sich um Drumloops, Vocal- aus
diesen
Soundsets:
•Chill Xperience
•Dance Xpanded
•Magical Pads
•Mystic Spheres
EASY
SOUNDS
Sie
erhalten
anschließend
von
EASY
SOUNDS einen Downloadlink mit einer
Freischaltung für das Soundpackage. Die
Downloadgröße beträgt 136 MB.
Außerdem sind Sie automatisch für das
kostenlose Abonnement des monatlich erscheinenden Music Production Guides registriert.
Alternativ kann das Soundset auch auf
WAV-P o o l
Der
[email protected]
und Vocoder-Phrasen, Soundeffekte und
Atmosphären.
einem USB-Stick geliefert werden. Dazu
ist
die
Sticks
Bestellung
im
EASY
leeren
USB-
SOUNDS-Shop
eines
unter
www.easysounds.de mit dem zusätzlichen
Hinweis „S90 XS / S70 XS Soundpackage“
erforderlich.
News Gu id e s
Alle bisherigen Ausgaben des Music
Production Guides sind als PDF-Dateien
DE.YAMAHA.COM
Y ama h a
01|2012
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
29
MOTIF -R A CK XS:
S o und & I n f o pa c k age
Für MOTIF-RACK XS User ist das kostenlose „Sound & Infopackage“ erhältlich, das von EASY SOUNDS im Auftrag
von Yamaha Music Europe produziert wurde.
Das Softwarepaket enthält folgende Komponenten:
•Soundset „POP & DANCE“ mit 128 profes­sionellen Voices
•WAV-Pool mit 200 Loops und Audio-Phrasen
•Demosong
•PDF-File mit einer ausführlichen Dokumen­tation und Tipps & Tricks
Das kostenlose Sound & Infopackage kann per e-mail mit dem Stichwort „MOTIF-RACK XS Sound & Infopackage“ bestellt werden:
[email protected]
Sie erhalten anschließend von EASY SOUNDS einen Downloadlink mit einer Freischaltung für das Sound & Infopackage.
Die Downloadgröße beträgt 125 MB.
Außerdem sind Sie automatisch für das kostenlose Abonnement des monatlich erscheinenden Music Production Guides registriert.
S 90 ES , MOTIF-R A CK ES, M O :
S o und lib r a r ies
Für MO6 / MO8, S90 ES und MOTIF-RACK ES User ist eine kostenlose Sound & Infopackage erhältlich, das von
EASY SOUNDS im Auftrag von Yamaha Music Europe produziert wurde.
Darin ist das Soundset „Pop Xpanded“ mit 192 professionell programmierten Live- und Arpeggiosounds enthalten. Ferner finden Sie dort eine
ausführliche Dokumen­tation der Soundlibrary, Quick Guides, Demo-Sounds und weitere nützliche Dateien.
Das kostenlose Sound & Infopackage kann per e-mail mit dem Stichwort „Pop Xpanded“ bestellt werden:
[email protected]
Sie erhalten anschließend von EASY SOUNDS einen Downloadlink mit einer Freischaltung für das Sound & Infopackage.
Die Downloadgröße beträgt 13 MB.
Außerdem sind Sie automatisch für das kostenlose Abonnement des monatlich erscheinenden Music Production Guides registriert.
Die User Voice Bank 1 ist identisch mit „Arp Xpanded“ und enthält 128 Voices basierend auf 106 neuen User Arpeggio-Phrases. (In der
MOTIF-RACK ES Version ist der Arpeggiator abgeschaltet, da hier kein Speicher für User-Arpeggios vorhanden ist.)
Die Voices 1 – 64 der User Voice Bank 2 sind identisch mit den 64 „Live-Voices“ des Sets „Live Xpanded“. Es handelt sich um Keyboard- und
Synthsounds, die speziell für Pop, Rock, Dance und Live Entertainment geeignet sind.
Die Voices 65 – 128 der User Voice Bank 2 enthalten die besten Synthesizersounds der Factory Presets von MOTIF ES und MOTIF-RACK ES.
DE.YAMAHA.COM
30
Y ama h a
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
01|2012
M M6 / MM 8:
Softwar e-P a ckage „ L i v e & S t u d i o“
Für MM6 und MM8 User ist das
kostenlose Software-Package „Live
& Studio“ erhältlich, das von EASY
SOUNDS im Auftrag von Yamaha
Music Europe produziert wurde.
auf der Yamaha Website zum Download
Das kostenlose Software-Package kann per
bereit­
gestellten 64 Performances bieten
e-mail mit dem Stichwort „MM6 / MM8 Live
eine live-taugliche Alternative zur pattern-
& Studio“ bestellt werden:
Das Software-Package enthält folgende
Die Song-Templates enthalten Setup-Da-
Sie
ten in den Formaten Cubase, Logic, und
SOUNDS einen Downloadlink mit einer
Komponenten:
orientierten Factory Bank.
[email protected]
erhalten
anschließend
von
EASY
Standard-MIDI-File (SMF). Die Effekt- und
Freischaltung für das Software-Package.
•MM6 / MM8 Live Peformance Bank
Klangeinstellungen des MM6 / MM8 sind
Die Downloadgröße beträgt 131 MB.
•Song-Templates
hier als Sys-Ex-Daten, Bank-Select/Program
Außerdem sind Sie automatisch für das
•Demo-Song mit Audio- und MIDI-
Changes und Controller für die für die
kostenlose Abonnement des monatlich er-
Tracks für Cubase, Logic, Standard
Ansteuerung der 16 Multi-Kanäle im „PC
scheinenden Music Production Guides re-
MIDI File)
Mode“ vorhanden.
gistriert.
•WAV-Loop-Pool für Cubase + Logic
(Drums, Synths, Vocals, Effekte,
Im Demosong werden MIDI-Tacks und Audio-Tacks kombiniert. Die MIDI-Tacks steu-
Atmos)
ern den MM6 / MM8 an. Die Audio-Tacks
•MM6 / MM8 Quick Guide
enthalten Samples aus dem ebenfalls in
Die für den MM6 bereits seit einiger Zeit
diesem Package enthaltenen “WAV-Pool”.
TENORI- ON:
Eur ope a n V o ice & Samp l e b a n k
Die von Yamaha Music Europe
und EASY SOUNDS produzierte
Soundlibrary „European Voice &
Samplebank“ wird allen TenoriOn-Usern kostenlos zur Verfügung
gestellt.
Das Download-Package (48 MB) hat den
che Kombinationen aufgebaut sein kön-
•SQ_DarkUni.tnw
nen. Hier sind Samples aus verschiedenen
•DR_AnalogKit1.tnw
•SQ_Xsynth.tnw
•DR_AnalogKit2.tnw
•VO_VocalsFemale.tnw
Sample-Ordnern zusammengestellt.
Wer sich aus der WAV-Library also eigene Sets
zusammenstellen möchte, kann zunächst
mit einem Media-Player, Sampler oder Audio-Sequencer einen schnellen Überblick
•DR_BreakKit.tnw
von den Sounds gewinnen. Danach müs-
•18 Tenori-On User Voices (Samplings)
•VO_VocalsMale.tnw
sen die ausgewählten Samples nur noch
•4 Tenori-On Demos (AllBlock-Files)
•DR_XdrumAdd.tnw
•268 Samples im WAV-Format (19 MB)
•VO_VocoderFemale.tnw
•Umfangreiche PDF-Dokumentation
•DR_XdrumBasic.tnw
folgenden Inhalt:
In
•CO_CombKit2.tnw
den
User
Voices
sind
Drum-Kits,
Die in den Voices verwendeten Samples
Synthsounds enthalten. Hier ein Überblick
werden zusätzlich auch im WAV-Format
der User Voices:
mitgeliefert. Dies ermöglicht ein individuel-
Vocal-/Vocoder-Kits
•BA_MiniSquare.tnw
•FX_Atmo.tnw
Die kostenlose Soundlibrary kann per
e-mail mit dem Stichwort „Tenori-On European Voice & Samplebank“ bestellt werden:
•VO_VocoderMale.tnw
und
Sound­
effekte,
in den Voice Manager gezogen werden.
les Remapping der Drum- und FX-Kits mit
dem Tenori-On-User Voice Manager. Dabei
[email protected]
Sie
erhalten
anschließend
von
EASY
SOUNDS einen Downloadlink mit einer
Freischaltung für die Sound­
library. Die
Downloadgröße beträgt 49 MB.
kann es sich sowohl um kleinere Modifika-
Außerdem sind Sie automatisch für das
tionen der vorhandenen Kits als auch um
kostenlose Abonnement des monatlich er-
•FX_Long.tnw
neue Kombinationen handeln.
scheinenden Music Production Guides re-
•CO_CombKit1.tnw
Die User Voices “CO_CombKit1” und
•FX_Short.tnw
“CO_CombKit2” demonstrieren, wie sol-
•BA_Xbass.tnw
gistriert.
DE.YAMAHA.COM
Y ama h a
01|2012
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
31
Kos ten los e D ru m - k i t s
f ür DTX9 0 0 & DTXTRE M EIII
Yamaha bietet kostenlosen Content für DTX900K, DTX950K und DTXTREMEIII.
Inzwischen stehen insgesamt fünf Content Packages zum Download bereit:
•Extra Content 1 - Jazz Kit (4 Drum-Kits)
•Extra Content 2 - Rock Kit (13 Drum-Kits)
•Extra Content 3 - Electronic Kit (15 Drum-Kits)
•Extra Content 4 - Vintage Kit (6 Drum-Kits)
•Extra Content 5 - Oak Kit (6 Drum-Kits)
Insgesamt stehen somit 44 Drum-Kits (150 MB Samples) zur Verfügung. Weitere Informationen und die Download-Links finden Sie hier:
http://de.yamaha.com/de/support/
Klicken Sie dort auf „Downloads“ und geben Sie anschließend in der Suche die Modellbezeichnung Ihres Gerätes an (z.B. DTX900).
Oc e a n Way Drums DTXPANSION Kit
Diese drei Drum-Kits wurden vom Yamaha Sound­designer Dave Polich auf der Basis der Sample Library von Ocean Way (Sonic Reality) produziert.
Es handelt sich um Drum-Kits mit sehr komplexer Programmierung und Multiple Velocity Layers. Herunterladbar sind sie hier:
http://www.dtxperience.com/dtxpansion.php
Kos ten los e D ru m - k i t s
f ür DTX-M ULTI 1 2
Yamaha stellt 25 hochwertige Drum-Kits (75 MB) für das DTX-MULTI 12 zum kostenlosen Download bereit.
Es handelt sich um den gleichen Content, der auch für DTX900K, DTX950K und DTXTREMEIII angeboten wird.
Hier ein Überblick der erhältlichen Kits, die in zwei Dateien aufgeteilt sind:
Datei 1 = Acoustic Kits
•Jazz Maple (5 Variationen)
•Oak X Single (5 Variationen)
•Vintage (5 Variationen)
•Rock Single (5 Variationen)
Datei 2 = Electronic Kits
•ClasscDance
•Classic RX
•Drum’n’Bass
•HipHop90bpm
•House 128bpm Weitere Informationen und die Download-Links finden Sie hier:
http://download.yamaha.com
Wählen Sie anschließend dort das Land aus und geben Sie DTX-MULTI12 ein.
DE.YAMAHA.COM
32
Y ama h a
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
01|2012
DTX - M ULTI 1 2 S o u n d s e t:
„O ri e n t a l P e r c u s s i o n“
Das Electronic Percussion Pad DTX-MULTI 12 verwendet viele der HighEnd-Features & Sounds aus der DTX- und MOTIF-Serie und stellt so
eine optimale Erweiterung für Live-Drumming, Produktionen oder
Proben dar.
Mit seinen über 1.200 hochklassigen Sounds - darunter neu entwickelten Drum-, Percussion- und Keyboard-Sounds - bereichert das DTX-MULTI 12 jede musikalische Situation. Bis
zu 200 User-Sets können zusammengestellt und mit Effekten versehen werden, um für jede
denkbare musikalische Stilrichtung die passenden Klänge bereit zu haben. Darüber hinaus
können weitere Sounds in den 64MB großen Flash-ROM-Wave-Speicher geladen und den
Pads zugewiesen werden.
Für das DTX-MULTI 12 ist ab sofort das brandneue Soundset „Oriental Percussion“ erhältlich
und wird registrierten Usern von EASY SOUNDS im Auftrag von Yamaha Music Europe kostenlos bereitgestellt.
Das Download-Package enthält diesen Content:
•50 Patterns
•24 Kits
•132 User Waves (18 MB Samples)
Das Soundset ist vornehmlich für traditionelle und moderne türkische Musik konzipiert worden. Als fundamentelle Basis dienen dazu die authentischen Samples orientalischer Percussion-Instrumente.
Die orientalischen Instrumente eignen sich jedoch ebenso hervorragend für den Einsatz in
anderen Musikstilen wie Pop, World, Chill Out, Ambient usw.
„Oriental Percussion“ wurde vom türkischen Musiker und Produzenten Mert Topel erstellt.
Mert Topel arbeitet seit 1990 als Musiker national und international mit bekannten Pop- und
Rock Stars wie Tarkan (1993 - 2008) and vielen anderen zusammen. Mert nahm als Produzent mehrere Alben mit Jazz, Fusion, Rock Bands und SängerInnen wie Kirac, Mor ve Otesi,
Gülden Goksen, Grizu etc auf. Daneben hat er seine eigene Jazz Rock Band „Fenomen“, die
ihr erstes Album in 2006 veröffentlichte – mit sehr guter Resonanz bei Jazzliebhabern. Zur
Zeit arbeitet seine Band an einem zweiten Album. Ein weiteres Projekt ist eine Zusammenarbeit mit Alper Maral bei der Produktion der electro-akustisch orientierten LP „The Control
Voltage Project“, die 2010 erscheint.
Die von Mert Topel produzierten DTX-MULTI 12 Patterns sollen den Musiker in erster Linie
inspirieren und als Ausgangsbasis für Muskproduktionen dienen.
Das kostenlose Soundset kann per E-Mail mit dem Stichwort „DTX-M12 Oriental“ bestellt
werden:
[email protected]
Der User erhält anschließend einen Downloadlink mit einer Freischaltung für das Soundpackage. Die Downloadgröße des ZIP-Files beträgt 24 MB.
Außerdem sind Sie automatisch für das kostenlose Abonnement des monatlich erscheinenden Music Production Guides registriert.
Alternativ
kann
das
„Soundpackage“
auch
auf
einem
USB-Stick
gelie-
fert werden. Falls Sie dies wünschen, bestellen Sie bitte im EASY SOUNDS Shop
(www.easysounds.de) einen leeren USB-Stick mit dem zusätzlichen Hinweis „DTX-M12
Oriental“.
DE.YAMAHA.COM
Y ama h a
01|2012
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
33
Kos ten los e L er n - DVD
f ür MOTIF XS / X F U s e r
Die englischsprachige Lern-DVD „The World of MOTIF XS“ ist für alle registrierten MOTIF XS
und MOTIF XF User kostenlos erhältlich.
Die DVD vermittelt eine umfangreiche Anleitung zum Einsatz des MOTIF XS bei der Musikproduktion. In über 3 Stunden werden tiefgreifende Einblicke in Themen wie inter­aktive Arpeggios, Live-Auftritte, Sampling, Aufnahmesessions, Cubase AI verwenden u.v.m. gegeben.
Auch wenn sich die Anleitungen auf den MOTIF XS beziehen, ist diese DVD wegen des weitgehend identischen Bedienungskonzeptes auch für MOTIF XF User interessant.
Für die Bestellung reicht eine e-Mail an diese Adresse:
[email protected]
Bitte in der e-Mail Namen, Adresse, Seriennummer des MOTIF XS bzw MOTIF XF und das
Stichwort „The World of MOTIF XS“ angeben, auch wenn die Registrierung bereits erfolgt ist.
C ubas e A I T ut o r i a l - V i d e o s
f ür r eg is t r ier te K u n d e n
Dank der engen Zusammenarbeit zwischen Yamaha und Steinberg liegt den meisten aktuellen Instru­
menten und Mischpulten aus Yamahas Music Productions Segment die DAW-Software Cubase AI bei - wer noch keine DAW-Software sein eigen
nennt, hat damit nicht nur einen Grund mehr, sich für Yamaha
zu
entscheiden,
sondern
obendrein
ein
Musik-Produktions-
Tool, dessen Funktionsumfang alles in den Schatten stellt, was
vor gar nicht allzu langer Zeit nur im High-End-Studio-Bereich
verfügbar war.
Aber es kommt noch besser: Kunden, die jetzt ein Yamaha Music
Production Instrument mit beiliegender Cubase AI Software erwerben, können kostenlos eine von ASK Video produzierte englischsprachige Tutorial-CD anfordern, die in 23 Videos die Grundfunktionen
von Cubase AI 4 erklärt.
Die CD ist nur in englisch verfügbar und nur solange der Vorrat
reicht. Schnell sein lohnt sich also - CD einfach mit Angabe Ihres Yamaha-Instrumentes und
seiner Seriennummer hier anfordern:
[email protected]
MOTIF XS User können die DVD zusammen mit der Lern-DVD „The World of MOTIF XS“
bestellen.
DE.YAMAHA.COM
34
Y ama h a
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
01|2012
Opti on a le S ound s e t s f ü r
M OTIF - S er ies / S - S e r i e s / M O
„ Xtasyn“
„Hypnotic Stepz“
Top-aktuelles Synth- und Drumsounds
für Dance, Trance, Pop und Electronic. Phat Leads & Synthcomps, Pads,
FX...
Spezielle
Attack-Waveforms
für
punchige Sounds
Für User, die ein Faible für StepSequenzer und analoge Synthsounds haben.
Synthsounds, Drums und Sequenzen werden
eindrucksvoll kombiniert
„FM Xpanded – Vol . 1:
Electric Piano & Clavinet“
„Magical Pads“
Sample-basierte
FM-Sounds
mit
sehr
hoher Klangdynamik und Authenzität, die sich
stark an DX7-Sounds orientieren, aber auch
neue, innovative Kreationen bieten
Bietet warme, analoge Flächensounds mit viel
Atmosphäre. Dazu kommen Sweeps, Swells,
Synthbrass, Atmo-Sounds und musikalische
Effektsounds
„Phat Analog“
„Mystic Spheres“
Synthleads, Pads & More! Zeitlose Voice- und
Sample Library mit einer Minimoog-Emulation
(Leadsynths) und JP-8 Sounds. Die ultimative
Analog-Extension!
Das ultimative Ambient + Electronic Set. Bietet
Atmos, Fächen, Soundeffekte, spacige Synthleads, Trance-Sounds, Vocal Pads und Analog
Vintage Sounds
„Chill Xperience“
„Vocoder Dreamz“
Sounds für Chill Out, Lounge, Ambient, New
Age, Electronic und verwandte Stilistiken der
Popmusik. Bietet ein hohes Maß an musikalischer Inspiration
Vocoder Voices, Vocal Phrase Kits und Drumloop-Kits werden hier kombiniert. Die Vocal
Phrases und Drumloops werden von User Arpeggios gesteuert. Tolle Vocoder-Chöre!
„Drum Performer“
„Organ Session“
Aufwändig produzierte „Real Drums“, die realistisch, trocken, fett und druckvoll klingen.
Extreme Klangvielfalt durch unterschiedliche
Aufnahmetechniken
Eindrucksvolle Emulation der legendären
Hammond B3. Wunderbar schmatzende Orgel-Sounds mit Key-Klick und regelbarer Percussion. Füt Rock, Pop und Jazz
„Stage & Studio“
Das ultimative Top 40 und Live-Set! Enthält
die wichtigsten Standard Instrumente und
Synthsounds für Live-Musiker. Hervorragende
Spielbarkeit und Durchsetzungskraft
Allgemeine Informationen:
Die oben aufgeführten Soundsets sind für folgende Geräte
erhältlich:
• MOTIF XF, MOTIF XS, MOTIF ES, MOTIF-RACK XS, MOTIF RACK ES, S90 XS, S70 XS, S90 ES, MO6, MO8
„Dance Xpanded“
Sounds für Dance, Trance, Electronic, Chill
Out, Pop. Die Voices enthalten Atmosphären,
Pads, Leads, Synthbässe, Chordsynths, Gated
Pads und Arpsounds
• Die Soundsets „FM Xpanded“, Drum Performer und
„Vocoder Dreamz“ sind ausschließlich für MOTIF XS und
MOTIF XF erhältlich
Jedes Soundset enthält in der Basis-Version 128 Voices. Dazu kommt
je nach Gerät zusätzlicher Content wie Performances, Samples, User
Arpeggios und WAV-Loops. Bitte informieren Sie sich auf www.easysounds.de über die weiteren Details.
„Synth Xtreme“
Preis je Soundset = 35,- EUR
Bietet eine große Bandbreite an fetten, analogen Synthsounds in höchster Qualität. Eignet
sich für Trance, Electronic, Techno und trendige Popmusik
Die Soundsets sind erhältlich bei:
EASY SOUNDS – Peter Krischker
[email protected]
http://www.easysounds.de
DE.YAMAHA.COM
Y ama h a
01|2012
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
35
Impr e ss um &
we i te rf üh r en de L i n k s
Wichtige Websites
für MOTIF-User
Offizielle, internationale Yamaha Website für
Synthesizer mit umfangreichem Downloadbereich
http://www.yamahasynth.com/
Offizielle Homepage von Yamaha Music Europe GmbH
http://www.yamaha-europe.com
Amerikanische MOTIF Support-Website mit Forum +
KEYFAX Webshop + „XSpand Your World“ Downloads
http://www.motifator.com/
EASY SOUNDS Website + Webshop
Yamaha
Music Production Guide
Sounds und USB-Sticks für Yamaha-Synths
Der offizielle News Guide zur Yamaha Music Production
http://www.easysounds.de
Produktlinie und Computer Music Instruments
John Melas MOTIF Site
Herausgegeben von
Editoren für die MOTIF-Serie
http://www.jmelas.gr/motif/
EASY SOUNDS
Peter Krischker
Am Langberg 97 A
D-21033 Hamburg
Music Production Guide
History
Telefon: 0 40 - 738 62 23
in Kooperation mit
Yamaha Music Europe GmbH
Sie können eine kombinierte Datei mit allen bis­herigen
Siemensstraße 43
Ausgaben mit dem folgenden Direktlink von der EASY
D-25462 Rellingen
SOUNDS Website herunterladen:
Telefon: 0 41 01 - 30 30
http://www.easysounds.eu/NewsGuides.zip
Die Größe der ZIP-Datei beträgt ca. 60 MB.
e-mail: [email protected]
Eine Gesamtübersicht mit den Themen aller bisherigen
Der
Ausgaben können Sie mit diesem Link herunterladen:
News,
http://www.easysounds.eu/History.zip
Interviews rund um die Yamaha Synthesizer der MOTIF-
Außerdem gibt es hier einen kostenlosen MOTIF XS
Quick Guide, der sich aus den bisherigen Einzel-
kostenlose
Tipps
Music
&
Production
Tricks,
Guide
enthält
Software­
angebote
und
Serie, S-Serie, MO-Serie, MM-Serie, Tenori-On und Beiträge zu Recording, Software und Computer Music Instruments.
Beiträgen zum MOTIF XS im MOTIF News Guide
Sie können den kostenlosen Music Production Guide mit
zusammensetzt:
einer formlosen e-Mail abonnieren oder abbestellen:
http://www.easysounds.eu/MotifXSGuide.zip
DE.YAMAHA.COM
[email protected]
36
Y ama h a
M USIC
P RODUCTION
G UIDE
01|2012
DE.YAMAHA.COM

Similar documents