programm Mitgliedschaft

Transcription

programm Mitgliedschaft
Mitgliedschaft
MAGIC MOMENTS : ON CD
F ör
derkr
eis für Jazz und Maler
ei ee..V.
örderkr
derkreis
Malerei
Jazzclub im Einstein
Mitgliedschaftsantrag
Als Mitglied des Förderkreis für Jazz und Malerei e.V. unterstützen Sie den
Jazz in München und können jedes Konzert in der Unterfahrt zum halben Eintrittspreis besuchen. Um Mitglied zu werden, erteilen Sie uns bitte eine Einzugsermächtigung über den monatlichen Mitgliedsbeitrag in Höhe von 20,–
DM (StudentInnen, SchülerInnen mit Ausweis 10,–)
Name, Vorname
Beruf
Straße
PLZ, Wohnort
Telefon
Fax
Geburtsdatum
eMail
: CORNELIUS
CLAUDIO KREUSCH
“Kreusch ist ein verdammt guter
guter Pianist” (Jazzpodium)
“Scoop” mit Salif Keita,
Greg Osby, Bobby Watson u.v.m.
war für viele Kritiker die
“Jazzplatte des Jahres 1998“
Einsteinstraße 42
81675 München
Tel. Club 089/4482794
Büro 089/41902945
ACT 9255-2
❏ StudentIn/SchülerIn?
❏ Programm zusenden?
Ermächtigung zum Einzug des Monatsbeitrags durch Lastschrift: Hiermit ermächtige ich den Förderkreis für Jazz und Malerei e.V. widerruflich, den von
mir zu entrichtenden Monatsbeitrag in Höhe von ❏ 20,– DM bzw. ❏ 10,– DM
oder mehr: ❏ _____ bei Fälligkeit zu Lasten meines Kontos durch Lastschrift
einzuziehen.
: THE REAL GROUP
One For All
Kontoführendes Kreditinstitut (genaue Bezeichnung)
Die “Swedish A Cappella
Sensation” sind
“Perfekte Mundakrobaten”
(Stereoplay)
“Für Freunde von Manhattan
Transfer und Bobby McFerrin
unverzichtbar” (AZ Frankfurt)
“Reales Stimmwunder” (MOPO)
Concert: 11.3. München, Bongo Bar
Wenn mein Konto die erforderliche Deckung nicht aufweist, besteht seitens
des kontoführenden Kreditinstituts keine Verpflichtung zur Einlösung.
ACT 9003-2
Ort, Datum
: NDR BIGBAND
Ellingtonia
Kontonummer
Bankleitzahl
Unterschrift
Kündigung der Mitgliedschaft erfolgt durch Rückgabe des Mitgliedsausweises. Sollte sich Ihre Bankverbindung ändern, geben Sie uns bitte rechtzeitig Bescheid.
Die Satzung des Vereins, sowie aktuelle Mitteilungen des Förderkreis für Jazz und
Malerei e.V. finden Sie auch im Internet: http://www.jazzrecords.com/unterfahrt
unsere Sponsoren
Der Jazzclub Unterfahrt wird unterstützt von:
mit Heinz Sauer, Tomasz Stanko,
Arif Mardin.
Der typische “Ellingtonia” Sound
wurde von der NDR Bigband im
Laufe der letzten Jahre in
verschiedenen Projekten aufgegriffen und zum 100. Geburtstag
erscheint ihre eigenständige
“Hommage To Duke Ellington”
Cornelius Claudio Kreusch
BlackMudSound
Mi. 17.3 & Do. 18.3.
ACT 9233-2
programm
jazz & blues
Kulturstiftung
der Stadtsparkasse München
Kulturreferat der Landeshauptstadt München
Jetzt: 82340 Feldafing · Fax 08157/922639
www.actmusic.com · email: [email protected]
http://www.jazzrecords.com/unterfahrt
3/99
Geöffnet 1900 - 100 Uhr · Fr./Sa. 1900 - 300 Uhr
Neu: Warme Küche ab 19 Uhr
Programm März‘99
Pr
ogr
ammbeginn jeweils 21 Uhr
Progr
ogrammbeginn
Sinatra und Sammy Davis Jr.wach und man spürt, daß hier ein Super-Musiker mit
Charme und Ausstrahlung auftritt.” Gerry Hayes (vibes, voc, leader), Gil Kaupp (tp,
flh), Ingo Erlhoff (as, ts), Michael Lutzeier (ts, bs), Erwin Gregg (tb), Rolf Langhans
(p), Branko Pejakovic (b), Harald Rüschenbaum (dr). Eintritt 22,—/Mitglieder 11,—
Mo. 1.3. STORMY MONDAY
So. 7.3.
music service wendelstein präsentiert blues
JAM SESSION
AL JONES BLUES BAND
offene Bühne - Ltg.: Walter Lux (as)
“Die Al Jones Blues Band interpretiert den Blues so authentisch
wie keine andere nichtamerikanische Band!” Dieser Satz stammt
aus dem wichtigsten Bluesmagazin der USA, dem ‘Living Blues’.
Drive – Dynamics – Groove, elektrisierendes Bluesfeeling, das
zeichnet Al Jones (g, voc), Peter Schmid (b), Oskar Pöhnl (dr) und
Michael Alf (p, org) aus.
Eintritt 18,—/Mitglieder 9,—
Di. 2.3. special concert
MRS. BUBBLES & BONES
ONE VOICE - TWO HORNS
Nach gelungener Premiere in der New Yorker
“Knitting Factory” präsentiert die Vokalistin und
Performerin Erika Stucky ihr neues Trio in der Unterfahrt. Hochmusikalisch und “haarscharf am guten
Geschmack vorbei” setzt “Mrs. Bubble” vokale
Glanzlichter und sorgt mit schrillen Outfits und
Aktionen für ein unterhaltsames originelles very special concert. Begleitet wird Erika
Stucky (voc, performing) von Art Baron (tb), Originalmitglied des Duke Ellington
Orchestras, und José Davila (btb, tu), zwei New Yorker Vollprofis, die schon mit Stevie
Wonder, Ray Charles, Wyton Marsalis, Celia Cruz, Ray Anderson u.v.a. hornten.
Eintritt 18,—/Mitglieder 9,—
Mi. 3.3
TIZIAN JOST TRIO
Das Klaviertrio hat im Jazz eine ähnliche Bedeutung wie das
Streichquartett in der klassischen Musik. Diesem hohen Anspruch gerecht zu werden, ist das Ziel dieses neuen Trios. Es
zeichnet sich durch die intime kammermusikalische Atmosphäre sowie durch höchste Transparenz aus. “Lyrisch-heiter, swingend mit introspektiver Harmonik”- mit diesen Worten umreißen die Musiker die Grundstruktur ihres Konzeptes.
Tizian Jost (p), Manolo Diaz (b), Martin Probst (dr).
Eintritt 16,—/Mitglieder 8,—
highlight
music service wendelstein und
Concertbüro Uli Fild präsentieren blues
CAREY BELL & BAND
“Carey Bell ist ein Master der Blues Harp... ein Chicago Veteran mit 30-jähriger Bühnenerfahrung, mit einem guten musikalischen Geschmack, einem unübertroffenen Timing und einer überragenden Technik an
seinem Instrument. Darüber hinaus beherrscht er alle
Facetten im Ausdruck, von groovig bis tieftraurig.” (Living Blues) 1998 bekam Carey
Bell den W.C. Handy Award als bester traditioneller Blues Artist in den USA verliehen. Darüber hinaus wurde sein Album ‘Good Luck Man’ als bestes traditionelles
Blues Album 98 ausgezeichnet. Carey Bell (voc, harp), Steve Jacobs (g), Tom T.A.
Anderson (b), Tom Parker (dr).
Eintritt 22,—/Mitglieder 11,—
Di. 9.3. Traditional Jazz
20 JAHRE - HABERJAZZBAND
1999 ist es nun soweit, die Haberjazzband feiert
ihr 20-jähriges Gründungsjubiläum und swingt
dabei wie immer, teils auch in unterschiedlichen
Besetzungen, vom Dixieland bis zur Westküste.
Außerdem wird zu diesem Anlaß noch ein gewisser Einblick in ihre Entstehungsgeschichte gewährt. Andreas Schneider (tp,flh), Thomas
Haberzeth (cl, voc), Felix Hoderlein (tb), Stefan
Schneider (ts, bcl), Fritz Tiller (p), Roland Holley
(b), Matthias Hoderlein (bj, git), Herbert “Banani”
Wittemer (dr). Eintritt 18,—/Mitglieder 9,—
Mi. 10.3. very special concert
CARLO ACTIS DATO QUARTET
Do. 4.3. highlight
SYLVIE COURVOISIER – OCRE
feat. Pierre Charial (drehorgel)
& Michel Godard (tuba, serpent)
Die Pianistin Sylvie Courvoisier gehört sicher zu den aufregendsten musikalischen Entdeckungen der jüngsten Zeit.
In ihrem aktuellen Projekt stellt sie die Drehorgel in den Mittelpunkt. Mit außergewöhnlicher Phantasie und Konsequenz
verbindet sie die Tradition der Drehorgel mit moderner freier
Improvisation. Die Mechanik der Orgel gibt Strukturen vor,
läßt aber Räume für die Improvisationen der Mitspieler. Ein
spektakuläres Projekt für Ohren und Augen zum Staunen und Träumen. Sylvie
Courvoisier (p), Pierre Charial (drehorgel), Michel Godard (tuba, serpent).
Eintritt 22,—/Mitglieder 11,—
Fr. 5.3. & Sa. 6.3.
GERRY HAYES and the
SWING & MAINSTREAM SEVEN
Nicht nur als Clubmanager des “Allotria” und “Gerry’s” bereicherte Gerry Hayes seit 1979 die Münchener Jazz-Szene. Als
Bandleader ist er ein Garant für feinsten mainstream jazz.
“Die Mitglieder der Gerry Hayes Band sind alles namhafte
Jazz-Musiker und Gerry spielt in dieser Band virtuos und höllisch swingend das Vibraphon. Wenn Gerry dann noch zum
Mikrophon greift und singt, werden Erinnerungen an Frank
Eintritt 5,—
Mo. 8.3. Stormy Monday - Blues
Das Carlo Actis Dato Quartet zählt zu den
originellsten und witzigsten Gruppen der aktuellen italienischen Szene. Seine Wurzeln liegen gleichermaßen im Jazz wie in der unerschöpflichen Folklore der mediterranen und
nahöstlichen Kulturen. Hinzu kommt eine gehörige Portion Humor. Die Hamburger Morgenpost schwärmt: “Die italienischste Stimmung verbreitete das Carlo Actis Dato
Quartet, das im Grenzbereich zwischen volksmusikalischen Traditionen, Rumba,
Samba, Klezmer, Tango und Jazz glühendes Temperament und ungezügelte Lebensfreude versprühte.” Carlo Actis Dato (sax, cl), Piero Ponzo (sax, cl), Enrico Fazio (b),
Florenzo Sordini (dr).
Eintritt 18,—/Mitglieder 9,—
Do. 11.3.
HUGO SIEGMETH TRIO
Der Münchner Saxophonist Hugo Siegmeth gründete diese Formation, da ihn die
Eigenheiten und Möglichkeiten des Triospiels seit jeher faszinierten: Der transparente Klang, die Freiheit in der Kommunikation zwischen den Musikern und der direkte, offene Sound, den man mit Schlagzeug, Kontrabaß und Saxophon erreichen
kann. Dabei stehen ihm mit Martin Zenker und Rick Hollander zwei erfahrene Mitmusiker zur Seite, die durch ihren persönlichen Sound und ihr beseeltes Spiel bestechen. Neben ausgewählten Standards wird das Programm des Trios vor allem
von den Eigenkompositionen von Hugo Siegmeth geprägt, in die er immer wieder
Elemente der osteuropäischen Folklore einfließen läßt. Hugo Siegmeth (ts), Martin
Zenker (b) und Rick Hollander (dr).
Eintritt 16,—/Mitglieder 8,—
Fr. 12.3.
ALISON WELLES (voc) & EXPECT ME
feat. DAVE SAMUELS (vibes, marimba)
Sascha Gotowtschikow und die New Yorker Sängerin Alison
Welles präsentieren ihre neueste CD Produktion ‘Expect Me’ –
ausschließlich Eigenkompositionen aus einer aufregenden Mixtur moderner Stilistiken: vocal jazz, hip-hop, world percussion,
latin funk. Smooth und cool einerseits – explosiv und dynamisch andererseits – ein Leckerbissen für jeden Geschmack.
Als very special guest wurde Dave Samuels (ex-Spyro Gyra),
einer der gefragtesten Crossover Malletspieler, eingeladen.
Alison Welles (voc), Sacha Gotowtschikow (dr, perc), Christian Lohr (keys), Paul
Tietze (b), Roger Jannotta (sax, fl), Dave Samuels (vibes,
marimba).
Eintritt 20,—/Mitglieder 10,—
Sa. 13.3. special concert
LESZEK ZADLO ENSEMBLE
Leszek Zadlo’s an Coltrane orientierte Spielweise ist gekennzeichnet durch konzeptionelle und v.a. emotionale Geschlossenheit, die ihm zu einer besonders eigenständigen und
kontrastvollen Sprache verhalf. Das Leszek Zadlo Ensemble
besteht seit 1972 und nahm in wechselnden Besetzungen bereits 8 CD’s auf. Das LZE spielt moderne up-to-date Musik.
Improvisationen und Emotionen sind oberstes Gebot: “play energy”. Die Musik ist
besonders melodisch, harmonisch und betont rhythmisch. Nach einer längeren Pause
endlich wieder zu Gast in der Unterfahrt: Leszek Zadlo (ts, ss), Michael Flügel (p),
Paulo Cardoso (b), Bill Elgart (dr).
Eintritt 20,—/Mitglieder 10,—
So. 14.3.
JAM SESSION
Der Treffpunkt der Münchner Jazzszene Ltg.: Edith Steyer (as)
Eintritt 5,—
Mo. 15.3. STORMY MONDAY
music service wendelstein präsentiert blues
CHRISTIAN DOZZLER
& THE BLUES WAVE
Die live-Auftritte von Christian Dozzler & The Blues
Wave sind parforce-Ritte durch die Bluesgeschichte. Eine mitreißende musikalische Reise vom harten City-Blues Chicagos durch die
Sümpfe Louisianas mit ihren Zydeco-und
Swampblues – Klängen, bis zur swingenden R&B – Tradition der Westküste. Dozzler
– wegen seiner Körpergröße auch als “zwei Meter Blues” bekannt – war tragende
Säule der Mojo Blues Band und spielte u.a. mit Hans Theessink, Champion Jack
Dupree, Axel Zwingenberger, Al Cook. Christian Dozzler (voc, p, harp, accordion),
Hannes Kasehs (g, voc), Peter Strutzenberger (b), Reinhard Dlapa (dr).
Eintritt 16,—/Mitglieder 8,—
Di. 16.3.
IGNAZ SCHICK DECOLLAGE 3
Mitschnitt Bayern 2 Radio “SOUNDCHECK”
Als 12jähriger lernte Iganz Schick auf dem Jazzfestival Saalfelden Don Cherry kennen. Dieser ermunterte
ihn dazu Saxophon zu lernen. Mittlerweile ist Ignaz
Schick mit dem Förderpreis der Stadt München ausgezeichnet worden und hat mit “Lonely Woman” ein
Album veröffentlicht, an dem Cherry sicherlich seine
Freude gehabt hätte: Mit dem Trio DeCollage 3, Ignaz
Schick (sax), Georg Janker (b) und Sunk Pöschl (dr),
setzt er auf die pluralistischen Ausdrucksformen freitonaler Improvisationskunst und bindet diese in die verschiedensten musikalischen Zusammenhänge: vom
Straight-Ahead-Jazz-Kontext bis zu ethnischen Klangwelten.
Eintritt 16,—/Mitglieder 8,—
Mi. 17.3. & Do. 18.3. highlight
AFRO-JAZZ-FUNK
CORNELIUS CLAUDIO KREUSCH
& BLACKMUDSOUND
“Jazz ist Zärtlichkeit und mächtige Gewalt!” Das Motto
seiner Karriere hat Cornelius Claudio Kreusch von
der Schriftstellerin Gertrude Stein. Der 29jährige Pianist hat in New York seine zweite Heimat gefinden.
“Der Lärm New Yorks ist für mich der schönste Klangteppich, der Dreck auf den Straßen Patina”, sagt der
geborene Münchner. BlackMudSound heißt seine
Band - und BlackMud, das ist der Ur-Schlamm des
Nil, die brodelnde Mixtur aus Funk, Jazz und Afika
im New Yorker Labyrinth der Kulturen. “It is the sound
of dancing feet, clapping hands and singing voices. BlackMudSound is of all colours
and becomes one with all - people!”, beschreibt Kreusch es auf dem “Scoop”-Cover,
seines letzten Albums. Cornelius Claudio Kreusch (p, voc), Zaf Zapha (e-b, voc),
Cyrtl Atef (dr, perc, voc).
Eintritt 24,—/Mitglieder 12,—
Fr. 19.3. Stargastspiel
FRANCO AMBROSETTI QUINTET
feat. JOHN ABERCROMBIE
Franco Ambrosetti (tp, fllh), John
Abercrombie (git),Antonio Farao (p),
Mike Richmond (b) und Billy Drummond (dr). Angesichts dieses Staraufgebotes hat es uns schier die
Sprache verschlagen! Listen to one
of the hotest bands there is in jazz nowadays! Die Tournee
des Franco Ambrosetti Quintetts findet mit freundlicher Unterstützung der Kulturstiftung Pro Helvetia statt.
Eintritt 32,—/Mitglieder 16,—
Sa. 20.3. B.H.HOPPER MANAGEMENT presents RISING STAR
RUSSELL MALONE QUARTET
Den meisten Jazzhörern ist Russell Malone sicher durch
seine intensive, langjährige Zusammenarbeit mit der Vokalistin/Pianistin Diana Krall ein Begriff. Abgesehen davon ist
er auf vielen “recordings” zu hören, u.a. bei Stephen Scott,
Benny Green, Roy Hargrove und Gary Bartz. Malone ist
wirklich alles andere als inaktiv, nur eins hat er in den letzten Jahren nicht gemacht - unter seinem eigenen Namen
aufgenommen. Um so mehr wird seine soeben bei Impulse! erschienene CD “Sweet Georgia Peach” gefeiert. In der
bluesigen Tradition von Grant Green und Kenny Burrell,
sowie der massiven Attacke von Django Reinhardt und Pat
Martino spielen Russell Malone (git), Richie Goods (b), Anthony Wonsey (p) & Byron
Landham (dr) ein sicher unvergeßliches Konzert.
Eintritt 24,—/Mitglieder 12,—
So. 21.3.
Mo. 22.3.
JAM SESSION
FMZ SESSION
Abfahrt in der Unterfahrt für Einsteiger
Ltg.: Joachim Leyh (dr) Eintritt 5,—
Die Session des Jazzprojekts am FMZ
Eintritt 5,—
Di. 23.3.
HARD DAYS NIGHT BIG BAND
plus starguests: CLAUDIO RODITI (tp)
& JAY ASHBY (tb)
Die Münchner Big Band (Ltg:Benjamin Köthe)
besteht aus 18 etablierten Musikern der lokalen Jazz-Szene und spielt die gesamte Bandbreite des Big-Band-Sounds von Swing über
Jazz, Funk bis hin zum Pop. Die Band beeindruckt durch Musikalität und ausgezeichnetes Zusammenspiel. Heute mit internationaler Verstärkung durch Claudio
Roditi (tp) und Jay Ashby (tb).
Eintritt 22,—/Mitglieder 11,—
Mi. 24.3. highlight
Mo. 29.3. STORMY MONDAY
DAVID SANCHEZ QUINTET
music service wendelstein
präsentiert blues
Vor kurzem wurde David Sanchez in die Top Ten in
der Kategorie “Tenor Saxophone” der Down Beat
Reader’s Poll gewählt. Für jene, die Sanchez Karriere (Paquito D’Rivera, Dizzy Gillespie, Elvin Jones,
Roy Hargrove u.a.) verfolgt haben oder ihn schon
live hören konnten keine große Überraschung. Mit
der Trommel als Basis verwebt David Sanchez die
Kulturen von Nord- und Südamerika zu einer farbenfrohen musikalischen Einheit. Sein kräftiger
Sound, melodische Vielfalt und rhythmische Artikulation, machen ihn zu einem der ausdrucksstärksten
Saxophonisten der neuen Generation. “Ich möchte
mit meinen kulturellen Wurzeln aus Latein Amerika
in Verbindung bleiben. Latin Jazz wurde zwar in den
USA kreiert, aber ich bin davon überzeugt, daß wir
alle eins sind, Nord Amerika, Süd Amerika, die Karibik. Ich versuche die verschiedenen Einflüsse dieser Regionen in meiner Musik zu verbinden und eine eigene Einheit damit zu schaffen.” David Sanchez (ts, ss), Edsel Gomez (p), Hans Glawischnig
(b), Horacio “El Negro” Hernandez (dr) und Pernell Saturnino (perc).
Eintritt 30,—/Mitglieder 15,—
BOOGIE CONNECTION
The Boogie Woogie Explosion
“Wenn der Boogie nicht in Amerika, sondern im Schwarzwald entstanden wäre,
dann stünde als Geburtsstätte Freiburg in
den Jazzlexika, und die Musik würde dann
so klingen, wie ihn die Boogie Connection spielt.” (Jazzpodium 03/97). Traditionxeller
Blues, fetziger Boogie Woogie, Swing und Ragtime versprechen eine tolle Stimmung. Eigene Nummern des Trios, Thomas Scheytt (p), Christoph Pfaff (git, voc)
und Julius Renner (dr), Coverversionen von zahlreichen Größen der schwarzen Musik und Swing-Evergreens sorgen für einen spannungsgeladenenen live-act.
Eintritt 16,—/Mitglieder 8,—
Di. 30.3. Stargastspiel
JAMES MOODY
& THE BERNHARD PICHL TRIO
James Moody (ts, as, fl), 1925 in Georgia USA geboren, gehört zu den lebenden Legenden der Jazzgeschichte. Unter dem xbop Ära. Seit 1943 bis Mitte
der 80iger Jahre war er immer wieder über Jahre hinweg Mitglied in den Bands von Dizzy Gillespie. James
Moody ist ein erstaunlicher Flötist, ein begnadeter Saxophonist und vor allem ein großer Balladenspieler. Für
Bernhard Pichl (p), Martin Zenker (b) und tba (dr) sicher ein große Herausforderung mit diesem Star spielen zu dürfen.
Eintritt 30,—/Mitglieder 15,—
Do. 25.03.
JENNY EVANS (voc)
& RUDI MARTINI TRIO
Jenny Evans (voc) zählt zu den großen Allround-Talenten
im Showbusiness. Sie ist ausgebildete Chorsängerin,
wirkte als Schauspielerin auf britischen und deutschen
Bühnen und im Fernsehen, sang in Musicals, leitete ihren eigenen Jazzclub in München, arbeitet als
Off-Sprecherin für den Film, ist Songwriterin und
Entertainerin. Und natürlich Jazzsängerin - eine der besten in Europa. Mit ihrem raffinierten, “coolen” Ausdruck
erinnert Jenny Evans an die große Vokalkunst einer Anita
O’Day, Chris Connor oder Judy Christy. Sie verfügt über
ein großes Spektrum vokaler Dynamik, warmer Intensität und emotionaler Ehrlichkeit ihrer Interpretationen. Unterstützt wird sie von dem
hervorragenden Trio: Walter Lang (p),Karsten Gnettner (b) und Rudi Martini (dr).
Derzeit der absolute Publikumsrenner in der Unterfahrt!
Eintritt 20,—/Mitglieder 10,—
Fr. 26.3. & Sa. 27.3.
special concert
A.C.E.
ADRIAN MEARS
& THE AUSTRALIAN
COMPOSERS ENSEMBLE
Der australische Posaunist Adrian
Mears ist dem hiesigen Publikum (und
nicht nur dem!) längst kein Unbekannter mehr. Über 5 Jahre hat er die
Münchner Kulturszene mit seinem
außerordentlichen Talent als Musiker und Komponist bereichert, bis er im letzten
Herbst in die Schweiz zog, zu dem großen Bedauern vieler! Diese beiden Abende
dienen zum “Warmspielen” (damit ist keine öffentliche Probe gemeint!) für die nächste ENJA RECORDS Aufnahme, die vom 6.-9.April stattfindet. Das A.C.E. ist ein
einzigartiges Ensemble mit außergewöhnlichen Musikern: Adrian Mears (tb,
didgeridoo, comp), Franz Weyerer (tp), Claus Reichstaller (tp), Johannes Enders
(as), Jason Seizer (ts, fl), Lutz Häfner (ts, fl, ss), Michael Lutzeier (bs), Victor Alcantara
(p), Henning Sieverts (b) und Guido May (dr).
Eintritt 22,-/Mitglieder 11,-
JOHANNES
MÖSSINGER
Solo-Piano
“Spring in Versailles”
Inspiration, Können und Vielseitigkeit - dies sind die Merkmale des
jungen deutschen Pianisten Johannes Mössinger, der sich mit seinem
neuen Album “Spring in Versailles”
auf das schwierige Terrain des JazzSolo-Pianos begibt. Neben Stücken
im klassischen Jazzstil, die Improvisationen über Akkordschemata in den Vordergrund stellen, steht die besondere Vorliebe für die “große”, die erweiterte Improvisation über ein Stück an erster Stelle. Viel Erfahrung spricht aus seinem Spiel, viel
Muse aus seinen Kompositionen!
Eintritt 14,—/Mitglieder 7,—
Mitgliederversammlung
Förderkreis für Jazz und Malerei e.V. München
Die diesjährige Jahresmitgliederversammlung des Förderkreis für Jazz und Malerei e.V. findet am Mo. 22.3. ab 20 Uhr
im Einstein im KIM, dem Kino direkt neben der Unterfahrt,
statt. Die Tagesordnung entnehmen Sie bitte dem Aushang im Vereinslokal Unterfahrt.
www.jazzrecords.com/unterfahrt
internet
So. 28.3.
JAM SESSION
offene Bühne Ltg.: Stephan Eppinger (dr)
Mi. 31.3.
Eintritt 5,—
Das Programm der Unterfahrt und weitere Informationen zu
Konzerten, Musikern und zum Verein finden Sie im Internet.
Vorschau
April 1999
Jeden Sonn
tag Jam Session • Pr
ogr
ammänderungen vvorbehalten
orbehalten
Sonntag
Progr
ogrammänderungen
Do.
Fr.
Sa.
Mo.
Di.
1.4.
2.4.
3.4.
5.4.
6.4.
TRIO ABSCUR Tango
Karfreitag geschlossen!
& So. 4.4. THE MUNICH TROMBONE QUARTET
STORMY MONDAY COLD HEAT BLUES BAND
UNTERBIBERGER HOFMUSIK
CD-Präasentation “Made In USA"
feat. CLAUDIO RODITI (tp) & JAY ASHBY (tb)
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
7.4. special concert GREEN FISH
8.4. OLIVER BOTT TRIO
9.4.
10.4.
11.4.
12.4.
13.4.
14.4.
15. 4.
16.4.
17.4.
18.4.
19.4.
20.4.
21.4.
22.4.
23.4.
24.4.
feat. MARTIN ZENKER (b) & BILL ELGART (dr)
JOE BAUDISCH QUARTET ‘The meeting of two tenors’
DRUM FOR YOUR LIFE World-Percussion
JAM SESSION
FMZ SESSION Die Session des FMZ-Jazzprojekts
highlight THIERRY LANG QUINTET
KARIBA plays SALSOCA-BEAT
special concert ALAN PRASKIN TRIO
special concert MICHAEL SAGMEISTER TRIO
Rising Star: DUANE EUBANKS QUARTET
JAM SESSION
STORMY MONDAY DOUG JAY & BAND
TONY PANCELLA JAZZ TRIO Live-Mitschnitt des BR
DAVID MURRAY OCTET ‘PLAYS TRANE’
NADA - Modern Vocal Jazz
LIQUID LOOP
JOHANNES ENDERS QUINTET
MÜNCHNER BLECH
Meisterwerkstatt und Fachgeschäft
für Holz- und Metallblasinstrumente
Thomas Hahn & Martin Wurm
Franziskanerstraße 43
81669 München (Haidhausen)
Tel.: 089/486544
Öffnungszeiten: Mo - Fr: 9 - 18 Uhr, Sa 9 - 12 Uhr
Meisterwerkstatt für Holzblasinstrumente
Kellerstrasse 19 · 81667 München · T el. 480 27 86
feat. VINCENT HERRING (ts, as)
So 25.4. JAM SESSION
Mo. 26.4. STORMY MONDAY ALBIE DONNELLY's BIG 3
27.- 29.4. “3 x 3” 3 Klaviertrios an 3 Abenden:
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
27.4.
28.4.
29.4.
30.4.
1.5.
RICHIE BEIRACH TRIO
MARC COPLAND TRIO
ALEXANDER von SCHLIPPENBACH TRIO
wird noch angekündigt
TRIBUTE TO DUKE ELLIGTON
TEAMDRUCK
Eine Nacht zum 100. Geburtstag von Ellington
Vernissage: JOSEF WERKMEISTERS ELLINGTON PORTRAIT
GUNTHER KLATT & TIZIAN play Ballads of Duke Ellington
HARALD RÜSCHENBAUM ORCHESTRA plays Duke Ellington
Live Lights
Film vom letzten Mal
Impressum
F ör
derkr
eis für Jazz und Maler
ei ee..V.
örderkr
derkreis
Malerei
V.i.S.d.P.: Förderkreis für Jazz und Malerei e.V.
Einsteinstraße 44, 81675 München, Tel. 089-4190 2945, Fax 4190 2946
Programmkoordination, Booking: Christiane Böhnke-Geisse
Tel. 089-4190 2945, Fax 4190 2946, e-Mail: [email protected]
Bürozeiten: Mo.-Mi. 9.30 - 12.30 Uhr
Satz, Layout, Internetseiten, Anzeigen, Mitgliederverwaltung:
Michael Stückl, Lichtingerstr. 18, 81243 München
Tel. 089-89689593, Fax 89689589, e-Mail: [email protected]
Unterricht für Jazzgitarre
Film kommt von Frau Böhnke-Geisse
41902945

Similar documents