Open Source Content Management Systeme Das Beispiel

Comments

Transcription

Open Source Content Management Systeme Das Beispiel
Wirtschaftsinformatik II: Internet & Electronic Business, FS08,
Departement für Informatik, Darius Zumstein
Vorlesung 5: Open Source Content Management Systeme – Das Beispiel Drupal
Wirtschaftsinformatik II:
Internet & Electronic Business
Open Source Content
Management Systeme
– Das Beispiel Drupal
Darius Zumstein
1
Übersicht
ƒ Definitionen
- Content, Content Management & Content Life Cycle
- Content Management Systeme (CMS) & Architektur
- Open
O
Source
S
Software
S f
(OSS),
(OSS) Initiative & Lizenzen
- PHP
ƒ Vergleich von verschiedenen OS CMS
ƒ Drupal
- Name, Geschichte, Anforderungen & Projektstatus
- Module
- VorVor und Nachteile
- Lernkurve
- Referenzen & Beispiele
- Literatur & Links
2
1
Wirtschaftsinformatik II: Internet & Electronic Business, FS08,
Departement für Informatik, Darius Zumstein
Vorlesung 5: Open Source Content Management Systeme – Das Beispiel Drupal
Was ist Content (Inhalt)?
Daten & Informationen!
Strukturierte Daten
Semi-strukturiert
Unstrukturiert Metadaten
Datenbanken
XML-Dokumente
Inhalte, Text
Anzahl Verkäufe
RSS-/News-Feeds Dokumente
Autor, Herausgeber
Veröffentlichungsdatum
B ch ert
Buchwert
Terminpla ng
Terminplaung
E Mails
E-Mails
Schlag orte key
Schlagworte,
ke words
ords
Perform. Indikatoren
Handbücher
Blog, Chat, …
Tags, Tagging
Quelle: in Anlehnung an www.infoweek.ch
Abteilung Art/Typ des Inhalt
Produktion Dokumente, Zeichnungen,
Handbuch,Produktbeschreibung
Verkauf
Präsentationen, Warenkataloge,
Auktionen, Ausschreibungen
Marketing Webauftritt, Ausstellungen,
Prospekte, Werbung,
Kampagnen, Filme
Finanzen
Bilanzen, Gewinn, Buchhaltung,
Bestellungen, Verträge, Billing
Training
eLearning, Handbücher,
Vorträge
Formate
.odt/.doc, .pdf, .jpg,
.png, .tiff, .gif, .dxf,
.odp/.ppt, .doc,.indd
(InDesign, XPress)
.html, .php, .ai
(Illustrator), Audio &
Video-Formate
.ods/.xl, .odt/.doc,
.pdf, EDI, ERP
Audio-/Podcasts;
Videos, .ppt, .pdf
Distribut.kanal
eMail, Web,
Print, CD, DVD
eMail, Web, PC
Print, Web, TV,
Radio, Mobile
Print, Web,
Archiv
CD, DVD, Print,3
Web-Streaming
Quelle: in Anlehnung an Schönefeld (2005) in Bruns und Meyer-Wegener (2005)
Content & Content Management (CM)
ƒ Content / Inhalt = aufbereitete digitale
Informationen (Text, Grafik, Bild, Audio,
Vid
Video,
etc.)
t ) zur D
Darstellung
t ll
iim IInter-/Intranet
t /I t
t
ƒ Unter Content ist alle Arten von Inhalten in
digitaler Form zu verstehen [Nix et al. 2005]
ƒ CM als ein Prozess umfasst das Erfassen,
Strukturieren, Verwalten, Speichern, Verfügbarmachen,, Nutzen & Archivieren von Inhalten
ƒ … zur Unterstützung von organisatorischen
Prozessen im Unternehmen (Enterprise
Content Management System, ECM)
4
2
Wirtschaftsinformatik II: Internet & Electronic Business, FS08,
Departement für Informatik, Darius Zumstein
Vorlesung 5: Open Source Content Management Systeme – Das Beispiel Drupal
Content Life Cycle
ƒ Korrekturen
ƒ Überarbeitung
Erstellung
ƒ Texte
ƒ Bilder
ƒ Video
ƒ Audio, etc.
ƒ Retrievel
ƒ Recovery
Kontrolle
Freigabe
Publikation
Archivierung
ƒ Intranet
ƒ Extranet
ƒ Internet
ƒ Korrekturen
ƒ Überarbeitung
ƒ Aktualisierungen
ƒ Versionierungen
5
Architektur eines Content Management Systems
Daten
Aufbereitete Inhalte
Kommunikationskanäle
Geschäftsprozesse
WWW
Dokumente
Mobile
etc.
externe
ContentRedaktion
ContentStrukturierung
Daten
ContentNutzung
Quelle: [Meier & Stormer 2005]
Dokumente
interne
ContentRedaktion
6
3
Wirtschaftsinformatik II: Internet & Electronic Business, FS08,
Departement für Informatik, Darius Zumstein
Vorlesung 5: Open Source Content Management Systeme – Das Beispiel Drupal
[Web] Content Management System
([W]CMS)
ƒ Ein CMS erlaubt, Content gemeinschaftlich
und dezentral zu beschreiben, verwalten,
verändern und strukturieren
ƒ Trennung von Inhalt und Darstellung (Layout)
ƒ CMS haben rollenbasiertes Rechtesystem
(Verwaltung von Benutzer- & Zugriffsrechten)
ƒ Frontend (User) & Backend (Administrator)
ƒ CMS sind (mit Modulen/Plugins) erweiterbar
ƒ CMS unterstützen Workflows (Arbeitsabläufe)
ƒ Alle grossen Seiten werden mit CMS verwaltet
7
Open Source Software (OSS)
ƒ OSS = frei erhältliche Software (z.B. Linux, Firefox, Open
Office, Drupal, MySQL), die unter der Lizenz der Open
Source Initiative (OSI) erhältlich ist
ƒ Kriterien ("10 Open Source Gebote"):
1) Die Freie Verteilung der Software
2) Frei verarbeitbarer Source Code muss dabei sein
3) Auf Programm basierende Werke: gleiche Lizenzbedingungen
4) Unversehrtheit des Originalcodes (Integrität des Autors)
5) Keine Diskriminierung von Personen und Gruppen
6) Keine Einschränkung für Anwendungsbereiche
7) Die
Di freie
f i Verbreitung
V b it
d Lizenz
der
Li
8) Produktunabhängigkeit der Lizenz
9) Keine Beeinträchtigung anderer Lizenzen
Quelle: www.opensource.org/docs/osd
10)Technologieneutralität
8
4
Wirtschaftsinformatik II: Internet & Electronic Business, FS08,
Departement für Informatik, Darius Zumstein
Vorlesung 5: Open Source Content Management Systeme – Das Beispiel Drupal
Beispiele von OS Lizenzen
ƒ Apache (Software) Lizenz (www.apache.org)
ƒ Die GNU (GNU is Not Unix), und die
General Public Lizenz (GPL) (www.gnu.org)
ƒ Mozilla Public License (MPL) (www.mozilla.org)
ƒ PHP Lizenz (www.php.net/licence)
ƒ Python Lizenz (www.python.org)
ƒ Sun Public Lizenz (SPL) (www.sun.com)
ƒ W3C Lizenzen (www.w3c.org)
9
Online Magazine
Einfache Webseite
en
Bricolage
apache lenya
Typo3
Magnolia
OpenCMS
Joomla!
Mambo
eZ publish
Alfresco WCM
Jahia
Plone
Drupal
MediaWiki
Wordpress
Legende:
Java
PHP
andere
Communities/Collaboration
Komplexxe, multidimensionale Websites
Die populärsten OS CMS
Quelle: in Anlehnung www.optaros.com (Netzwoche 2007)
siehe auch: www.eosdirectory.com
10
5
Wirtschaftsinformatik II: Internet & Electronic Business, FS08,
Departement für Informatik, Darius Zumstein
Vorlesung 5: Open Source Content Management Systeme – Das Beispiel Drupal
Funktionsweise von PHP1
Datei-Überrgabe
Server
Dateien, D
Dokus
p
Rückgabe des
r erzeugten Codes
PHP--Interpreter
q PHP
Client
n
o Web server
lädt .php-Datei von
Sever-Festplatte
Sever Festplatte
Anfrage für
.php-Datei
Browser
s Antwort mit
erzeugtem Code
(HTML, CSS, PDF,…)
Internet
erzeugt Datei/Format je nach Skript
CSS
HTML
(Rohdaten)
(Layout)
DB
PHP (Personal HomePage bzw. Hypertext Preprocessor) ist eine
kostenlose, serverseitige Skriptsprache (angelehnt an C / C++) 11
1
Quelle: In Anlehnung an http://de.wikipedia.org/wiki/PHP
Vergleich von CMS-Code
Joomla!
Plone
WordPress
Legende:
net
Quelle: www.ohloh.n
Drupal
PHP
Python
JavaScript
CSS
HTML
Andere:
12
XML, SQL, Perl
6
Wirtschaftsinformatik II: Internet & Electronic Business, FS08,
Departement für Informatik, Darius Zumstein
Vorlesung 5: Open Source Content Management Systeme – Das Beispiel Drupal
Vergleichsmatrix
Movable
Drupal Mambo Typo3
Ease of install
Learning curve
Session controll
User controll
Extensability
Scalability
Themability
(X)HTML/CSS
○ poor ●
◒
◒
●
●
●
●
●
●
best
◒
◒
●
◒
●
◒
●
type
○
●
●
●
●
◒
○
Word Text
press pattern
◒
○
◒
◒
●
◒
●
○
○
◒
◒
○
◒
●
○
○
◒
○
○
◒
●
Quelle: http://www-128.ibm.com/developerworks/ibm/library/i-osource1/#fig3
Count
Rank
OS CMS
Ø Rating
based on PHP / MySQL
1=poor,10=best
5460
1
Drupal
6.34
13
Rank
OS CMS
Ø Rating
based on PHP / MySQL
1=poor, 5=best
1
Joomla!
4.24
2
e107
4.21
6137
2
MODx
6.31
75
3
MODx
4.22
4 22
1937
3
eZ Publish
6.30
6 30
69
4
CMS Made Simple
4.18
1974
4
PHP-Fusion
6.22
27
5
PHP-Fusion
4.09
5742
5
TYPO3
6.21
161
6
Drupal
4.02
8058
6
Joomla!
6.12
310
7
TYPO3
4.02
5303
7
e107
6.07
120
8
XOOPS
3.96
1775
8
XOOPS
5.93
107
9
eZ Publish
3.88
514
9
Xaraya
5.83
35
Count
179
10
Xaraya
3.86
1623
10
WordPress
5.79
23
11
PHP-Nuke
3.79
1907
11
Mambo
5.71
89
12
Mambo
3.77
3278
12
CMS Made Simple
5.49
31
Quelle: www.opensourcecms.com/index.php?option=com_content&task=view&id=388&Itemid=184
Quelle: www.cmsmatrix.org/matrix/cms-matrix?func=viewRatingDetails
14
is ist der Gewinner des Packt‘s 2007 Open
Source CMS Award! Gefolgt von
+
.
7
Wirtschaftsinformatik II: Internet & Electronic Business, FS08,
Departement für Informatik, Darius Zumstein
Vorlesung 5: Open Source Content Management Systeme – Das Beispiel Drupal
Mit Drupal sind alle zufrieden!
n = 1000
(aber nicht objektiv)
Quelle: www.buytaert.net
15
Drupal: Naming & Branding
{Holländisch}
dorp
heisst
Dorf
{Deutsch}
Eingabefehler bei der Domainregistrierung
dorp → drop
{Holländisch}
druppel
Aussprache
heisst
drop
{Englisch}
Druplicon
∞
[Augen: math. Symbol der Unendlichkeit
→ unbeschränkte Möglichkeiten von Drupal]
{Englisch}
16
8
Wirtschaftsinformatik II: Internet & Electronic Business, FS08,
Departement für Informatik, Darius Zumstein
Vorlesung 5: Open Source Content Management Systeme – Das Beispiel Drupal
Geschichte von Drupal
ƒ 1999 lanciert durch Dries Buytaert an der
Universität Antwerpen (www.buytaert.net)
ƒ Aktuelle Version ist 6.2
ƒ Roadmap: Drupal 7 – 2009
ƒ Open Source – GPLv2 (GNU)
Systemanforderungen
ƒ PHP (Hypertext Preprocessor; 5.2)
ƒ Appache (2.X; or IIS 5/6) Server
ƒ MySQL (5.0 oder PostgreSQL)
- Unterstützung von Oracle kommt
- IBM arbeitet an DB2-Unterstützung
17
Projektstatus
Afrikaans
Albanisch
Arabisch
Baskisch
Chinesisch
Dänisch
Deutsch
Dzongkha
Esperanto
Estnisch
Färöisch
Finnisch
Französisch
Galizisch
Griechisch
Hebräisch
Holländisch
Isländisch
Italienisch
Japanisch
Katalanisch
Khmer
Lettisch
Litauisch
Quelle: www.buytaert.net
ƒ >741 Entwickler für den Kern
>1000 für Module
ƒ >800 Module
ƒ >300 Themes
ƒ >600‘000 Webseiten
ƒ >60‘000 Downloads
monatlich
ƒ Nummer 3 hinter
Joomla! & Typo3
ƒ >40 Sprachen!
Marathi
Norwegisch
Persisch
Polnisch
Portugiesisch (P/Br)
Rumänisch
Russisch
Schottisch
Slowakisch
Spanisch
Schwedisch
Thai
Tschechisch
18
Türkisch
Ungarisch
Vietnamesisch
9
Wirtschaftsinformatik II: Internet & Electronic Business, FS08,
Departement für Informatik, Darius Zumstein
Vorlesung 5: Open Source Content Management Systeme – Das Beispiel Drupal
19
Quelle: www.buytaert.net
Module von Drupal
Kern (standardmässig) Zusatzmodule (www.drupal.org)
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Blog
Forum
Poll (Umfragen)
Newsletter
Kommentare
Formulare
Profile
RSS (aggregator)
Path ((saubere URL))
Suche
Taxonomie
Kontaktformular
Statistik
u.a.
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Audios & Podcasts
Videos & YouTube
Fotogalerie
Gästebuch
Chat, Instant Messaging
ePostkarten
eCommerce & Online Shop
Tagadelic (Tag Cloud)
Wiki
Workflow
Terminplanung
CRM-Anbindungen
etc. (>1000 Module)
20
Orientierung: drupalmodules.com
10
Wirtschaftsinformatik II: Internet & Electronic Business, FS08,
Departement für Informatik, Darius Zumstein
Vorlesung 5: Open Source Content Management Systeme – Das Beispiel Drupal
Wertschöpfungsraum von Drupal
Drupalcode
gratis
Dokumentation ,
Forenbeiträge & Verbesserungsvorschläge
Spenden
Support &
Consulting
Drupalcode gratis
Bezahlung
Dokumentation, Forum
m
Hilfe, Beratung
& Kurse
V
Vertrauen,
Begeisterun
ng,
Attention & Reputation
A
Drupal User
(Community)
Drupal.org
Legende: Ware oder Leistung
Individuelle, spezifische
Modul
Erweiterungen/
Modul-Erweiterungen/
Anpassungen &
Support
Bezahlung
Entwickler &
Programmierer
Drupalcode
gratis
Verbesserungen
g
& Entwicklung von Code,
(Kern, Module, Themes, etc.)
immaterieller Vorteil
Information
21
Drupal: Vor- & Nachteile
Vorteile
Nachteile
ƒ Benutzerfreundlichkeit ƒ Wenig Themes & Theming
ƒ Einfachheit
ƒ Fehlende Dokumentation
ƒ Möglichkeiten/Funktionen ƒ Kein kommerzieller Support
(grosse Anzahl Module) ƒ Keine Garantie (Qualität, Sicherƒ Anpassungsfähigkeit
heit, Erhältlich- & Verlässlichkeit)
- Module & Themes
ƒ Professionalität ƒ Wunschliste:
- Gute Architektur & API
- Gute Dokumentation
ƒ Kosten (gratis!)
ƒ Performance & SEO
ƒ Einzigartige Community
(Hilfe/Unterstützung in Foren)
22
Quelle: www.buytaert.net
11
Wirtschaftsinformatik II: Internet & Electronic Business, FS08,
Departement für Informatik, Darius Zumstein
Vorlesung 5: Open Source Content Management Systeme – Das Beispiel Drupal
Fähigkeiten
Lernkurve
I‘m a chx or UnConeD
Drupal-Berater oder Arbeit an Drupal-Shop
K.Code programmieren, Designs, Patches für Drupal
jQuery, API,Security Audit,Performance Tuning
Themes & Module entwickeln
Actions & Workflows modellieren
Ansicht und Contentart anpassen
Dokumentation & Support leisten
"I kick ass" threshold
"I
Lernziel
der DrupalÜbungen
Homepage drastisch modifizieren
Theme & Templates anpassen
Sprachanpassungen, Lokalisierung
Navigation, Menü & Taxonomie erstellen
suck" threshold
Upgrading, Patching, Sicherheitsüberwachung
Themes & Module installieren
Benutzerrollen & Zugriffsrechte vergeben
Blöcke & Menü abändern
Administrationsmenü bedienen
Installation & Konfiguration von Drupal
Quelle: in Anlehnung an www.buytaert.net
Zeit
23
Wer benutzt Drupal?
ƒ Online Communities
ƒ Private
P i t – e.g. persönliche
ö li h Blogs,
Bl
z.B. Tim BernersLee benutzt Drupal: http://dig.csail.mit.edu/breadcrumbs/blog/4
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Projekte & Kampagenen (Marketing, Politik)
Organisationen & NPOs
Unternehmen (v.a. KMUs)
Kommerzielle Websites & Shops
Programmierer, etc.
24
12
Wirtschaftsinformatik II: Internet & Electronic Business, FS08,
Departement für Informatik, Darius Zumstein
Vorlesung 5: Open Source Content Management Systeme – Das Beispiel Drupal
Wer benutzt Drupal?
We are
not alone!
n = 1000
Quelle: www.buytaert.net
17 Beispiele von Drupal-Seiten:
25
amnesty.org
greenpeace.org.uk
26
13
Wirtschaftsinformatik II: Internet & Electronic Business, FS08,
Departement für Informatik, Darius Zumstein
Vorlesung 5: Open Source Content Management Systeme – Das Beispiel Drupal
ubuntu.com, spreadfirefox.com
research.yahoo.com
27
billiger-mietwagen.de
erstenachhilfe.de
28
14
Wirtschaftsinformatik II: Internet & Electronic Business, FS08,
Departement für Informatik, Darius Zumstein
Vorlesung 5: Open Source Content Management Systeme – Das Beispiel Drupal
mauri-schuhservice.ch
tischlerei-hubinger.at
29
harvardsciences.harvard.edu
elis.ugent.be & purdue.edu
30
15
Wirtschaftsinformatik II: Internet & Electronic Business, FS08,
Departement für Informatik, Darius Zumstein
Vorlesung 5: Open Source Content Management Systeme – Das Beispiel Drupal
http://diuf.unifr.ch/is
31
uni.zeit.de
debatte.welt.de
32
16
Wirtschaftsinformatik II: Internet & Electronic Business, FS08,
Departement für Informatik, Darius Zumstein
Vorlesung 5: Open Source Content Management Systeme – Das Beispiel Drupal
jenniferlopez.com
britney.com
33
avrillavigne.com
pink.com
34
17
Wirtschaftsinformatik II: Internet & Electronic Business, FS08,
Departement für Informatik, Darius Zumstein
Vorlesung 5: Open Source Content Management Systeme – Das Beispiel Drupal
moby.com
ozzy.com
35
dzumstein.ch
kundenkennzahlen.ch
36
18
Wirtschaftsinformatik II: Internet & Electronic Business, FS08,
Departement für Informatik, Darius Zumstein
Vorlesung 5: Open Source Content Management Systeme – Das Beispiel Drupal
Literatur Drupal
ƒ Drupal Einsteigerseminar, von Michael Lange und Björn Voss, Vmi, ??? 2008.
ƒ Drupal. von Uwe Hermann, Open Source Press, ??? 2008.
ƒ Drupal 6 – Websites entwickeln und verwalten mit dem Open Source CMS,
von Hagen Graf, Addison-Wesley, München, ??? 2008.
ƒ Praxiswissen Drupal, von Olaf Schettler und Friederich Stahl, O’Reilly, ??? 2008.
ƒ Drupal 5 Themes, Ric Shreves, Packt Publishing Limitited, 2007
ƒ Practical Drupal: Evaluating and Using a Web Content Management System,
von Niall Mansfield, Uit Cambridge, Dezember 2007.
ƒ Drupal 5 - Video-Training Web 2.0, DVD von Hagen Graf, video2brain, 2007.
Erhältlich unter: www.amazon.de/Drupal-Video-Training-Web-2-0-DVD-ROM/dp/3902550171/
ref=pd_sbs_b_4_img/303-1339384-1405860?ie=UTF8&qid=1184098916&sr=8-4
ƒ Drupal, Community Websites entwickeln und verwalten mit dem Open Source CMS,
von Hagen Graf, Addison-Wesley, München, 2006. Als PDF gratis erhältlich unter:
http://blog.addison-wesley.de/wp-content/uploads/978-3-8273-2321-7_Drupal.pdf
ƒ Pro Drupal Development, von John Van Dick, Computer Booshop, 2007.
ƒ Drupal. Content Management effizient realisieren, von Tobias Hauser, Hanser, 2006.
ƒ Drupal - Der schnelle Einstieg, von David Mercer, Mitp, 2006.
9
9
9
9
9
37
Literatur Content Management
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Bruns und Meyer-Wegener (2005): Taschenbuch der Medieninformatik, vf.
9
Christ, O. (2007): Content-Management in der Praxis, Springer, Berlin.
Fuchs, D. (2007): Web Content Management Systeme, Vdm, Berlin.
Bättig, D. (2007): Open Source Web Content Management Systeme:
9
Ei V
Ein
Vergleich
l i h verschiedener
hi d
Lö
Lösungen, B
Bachelorarbeit,
h l
b it U
Universität
i
ität B
Bern.
Hüttenegger, G. (2006): Open Source Knowledge Management, Springer.
Nix et al. (2005): Web Content Management, S&S Pockets, Frankfurt, 2005. 9
Müller-Kalthoff, B. (2007): Cross-Media Management. Content-Strategien
erfolgreich umsetzen, 2. Auflage, Springer, Berlin.
Wolf, M. (2007): Content Management Systeme, C&L.
Parth, T. und Schmid, M. (2007): Open Source Content Management Systeme,
9
Studie an der Fachhochschule Nürnberg.
Z h
Zschau,
O Traub,
O.,
T b D.,
D Zahradka,
Z h dk R.
R (2001)
(2001): W
Web
bC
Content
t tM
Managementt –
9
Websites professionell planen und betreiben, Galileo.
38
19
Wirtschaftsinformatik II: Internet & Electronic Business, FS08,
Departement für Informatik, Darius Zumstein
Vorlesung 5: Open Source Content Management Systeme – Das Beispiel Drupal
Links
(Open Source) Content Management Systeme
ƒ Viele OS CMS, inkl. Demo aller CMS : www.opensourcecms.com
ƒ CMS-Matrix (~800 CMS): www.cmsmatrix.org
ƒ Vergleich von CMS : www.cms-vergleich.de
www cms vergleich de
ƒ Demos von CMS: www.cms-demo.org
Drupal
ƒ Die wichtigste und offizielle Drupal-Seite: www.drupal.org
ƒ Die offizielle Deutsche Drupal-Seite: www.drupalcenter.de
ƒ Ein anderer deutscher Link: www.drupal.de
ƒ Vergleich und Ratings von Drupal
Drupal-Modulen
Modulen http://drupalmodules.com
http://drupalmodules com
ƒ Drupal-Videos, Podcasts, Artikel, Training, Beratung: www.lullabot.com
ƒ Seite 35 "Do-it-yourself-Videos" zu Drupal: www.seoecom.com/cms
ƒ Drupal-Schule, für Themes: www.theartlab.net/podcast/drupal-school
ƒ Podcasts für Anfänger: http://drupalbasics.com/content-types/audiocast
39
20

Similar documents