Geschäftsbericht 2010 (PDF/8,1 MB)

Comments

Transcription

Geschäftsbericht 2010 (PDF/8,1 MB)
Marquard & Bahls AG
Geschäftsbericht 2010
leben
Werte
sind verbindlich, weil sie verbinden.“
Br. Paulus Ter wit te
Welche
K o n z e r n z a h l e n 2010
„...
leben wir?
V e r a n t w o r t u n g , M u t , L e b e n s f r e u d e
– d i e s e u n d a n d e r e W e r t e
v e r l e i h e n u n s e r e r U n t e r n e h m e n s k u l t u r i h r e g a n z p e r s ö n l i c h e H a n d s c h r i f t . W e r t e
p r ä g e n u n s e r H a n d e l n , u n s e r e S i c h t a u f d i e W e l t u n d u n s e r e Z u s a m m e n a r b e i t . S i e
s i n d d i e Z i e l e , d i e w i r u n s s e t z e n , u n d d i e B a s i s d e s s e n , w a s u n s e r U n t e r n e h m e n
a u s m a c h t . S i e b e g r ü n d e n u n s e r e E r f o l g e i n d e r V e r g a n g e n h e i t u n d G e g e n w a r t
u n d s i n d d a s F u n d a m e n t , a u f d a s w i r u n s e r e Z u k u n f t b a u e n .
M arquard & Bahls
Hamburg, Deutschland
konzernzahlen
——
——
——
—
—
—
—
Mio. € Mio. US$
Mio. € Mio. US$
m a r q u a r d & b a hl s
Umsatz (ohne Energiesteueraufwand) 12.588
16.702
9.257
12.901
49
65
-82
-114
Ergebnis vor Ertragsteuern
206,7
274,3
188,0
262,0
Ergebnis nach Steuern
150,2
199,3
133,6
186,2
Langfristige Vermögenswerte
1.796
2.400
1.700
2.449
Eigenmittel
1.190
1.590 1.038
1.495
4.076
3.692
20
18
Cashflow
Verantwortungsbewusstsein, Unabhängigkeit, Mut,
Gradlinigkeit, Ehrlichkeit, Vertrauen, Lebensfreude,
Toleranz, Offenheit, Verlässlichkeit, Dankbarkeit...
Mitarbeiter
(konsolidierte Gesellschaften) mabanaft
Absatz (in Mio. t) Welche
Tankraum (in Mio. cbm) Umschlag (in Mio. t) 17,6
17,0
145,9
135,7
K o n z e r n z a h l e n 2010
oiltanking
leben wir?
V e r a n t w o r t u n g , M u t , L e b e n s f r e u d e – d i e s e u n d a n d e r e W e r t e
v e r l e i h e n u n s e r e r U n t e r n e h m e n s k u l t u r i h r e g a n z p e r s ö n l i c h e H a n d s c h r i f t . W e r t e
p r ä g e n u n s e r H a n d e l n , u n s e r e S i c h t a u f d i e W e l t u n d u n s e r e Z u s a m m e n a r b e i t . S i e
s i n d d i e Z i e l e , d i e w i r u n s s e t z e n , u n d d i e B a s i s d e s s e n , w a s u n s e r U n t e r n e h m e n
a u s m a c h t . S i e b e g r ü n d e n u n s e r e E r f o l g e i n d e r V e r g a n g e n h e i t u n d G e g e n w a r t
u n d s i n d d a s F u n d a m e n t , a u f d a s w i r u n s e r e Z u k u n f t b a u e n .
M arquard & Bahls
Hamburg, Deutschland
„...
nur
das Denken, das wir leben, hat einen Wert.“
?riw nebel
ehcleW
Hermann Hesse
04
V o r w o r t 06
E n t r e e e t r e W e r e d n a d n u e s e i d – e d u e r f s n e b e L , t u M , g n u t r o w t n a r e V e t r e W . t f i r h c s d n a H e h c i l n ö s r e p z n a g e r h i r u t l u k s n e m h e n r e t n U r e r e s n u n e h i e l r e v
e i S . t i e b r a n e m m a s u Z e r e s n u d n u t l e W e i d f u a t h c i S e r e s n u , n l e d n a H r e s n u n e g ä r p
n e m h e n r e t n U r e s n u s a w , n e s s e d s i s a B e i d d n u , n e z t e s s n u r i w e i d , e l e i Z e i d d n i s
t r a w n e g e G d n u t i e h n e g n a g r e V r e d n i e g l o f r E e r e s n u n e d n ü r g e b e i S . t h c a m s u a
.neuab tfnukuZ eresnu riw sad fua ,tnemadnuF sad dnis dnu
B e r i c h t d e s V o r s t a n d e s 20
T a n k l a g e r u n g 36
12
M i n e r a l ö l h a n d e l F l u g z e u g b e t a n k u n g C o n t r a c t i n g 60
52
E r n e u e r b a r e E n e r g i e n 68
M i n e r a l ö l a n a l y t i k 70
H SSE 72
M i t a r b e i t e r 74
62
G a s v e r s o r g u n g dnalhcstueD ,grubmaH
slhaB & drauqra M
B e r i c h t d e s A u f s i c h t s r a t e s J a h r e s a b s c h l u s s 81
78
2010
+ 2011
W erte
Gute Entscheidungen
l e b e n
müssen zur rechten Zeit getroffen werden
„ U n a b h ä n g i g , s o l i d e , e i g e n w i ll i g “ l a u t e t u n s e r e P h i l o s o p h i e ,
die unsere kontinuierliche und erfolgreiche Entwicklung seit vielen Jahren begleitet.
S a c h k u n d i g e P l a n u n g , m u t i g e E n t s c h e i d u n g e n , S e l b s t b e w u s s t s e i n u n d V e r t r a u e n
sin d n u r e i n i g e d e r St ä r k e n , d i e u n s e r Unternehmen auszeichnen.
Diese Haltung hat im Jahr 2010 zu mehreren weit reichenden Entscheidungen geführt:
–
–
Gust Spaepen, der den erfolgreichen internationalen Ausbau von Oiltanking
sechs Jahre geleitet hat, ist Mitte 2010 aus familiären Gründen zurückgetreten.
Er wurde intern von Rutger van Thiel abgelöst, der im Jahr 2000 zu unserem
Unternehmen kam und in den letzten Jahren für unsere Expansion in Fernost
verantwortlich war.
–
Der Nachfolger von Christian Flach, Jan-Willem van der Velden, ist von der Position
des Handelsdirektors zum Geschäftsführer der gesamten Mabanaft-Handelsor-
ganisation aufgestiegen.
–
Gründerfamilie ist, braucht Aktionäre, die engagiert und erfahren sind. Angesichts
der Tatsache, dass das menschliche Leben begrenzt ist, hat sich die Familie ent-
schlossen, die Aktien Ende 2010 weitestgehend an die nächste Generation zu
Ein Familienunternehmen wie das unsere, das zu 100 Prozent im Besitz der
übertragen. Wir sind der festen Überzeugung, dass ein Vorgang wie dieser
und der Zeitpunkt für eine derart wichtige Veränderung immer einer bewussten
Planung bedürfen. Diese frühe Übertragung der Aktien gibt uns auch die Möglichkeit,
Wim Lokhorst hat sich entschlossen, seine Position als Vorstandsvorsitzender
die neue Generation bei der Wahrnehmung der wachsenden Verantwortung zu
von Marquard & Bahls zum Jahresende abzugeben. Dieser Schritt war intern
begleiten.
bereits seit mehr als einem Jahr bekannt, so dass die Berufung von Christian
Flach zu seinem Nachfolger keine Überraschung war.
Wim Lokhorst, der sieben Jahre Vorstandsvorsitzender und zuvor zehn Jahre
Geschäftsführer von Oiltanking war, verdient unseren Respekt für seinen enga-
gierten und außergewöhnlichen Einsatz, der unseren Geschäftsumfang beträchtlich
Angesichts dieser Veränderungen bin ich überzeugt, dass wir auch in Zukunft bleiben,
was wir sind – unabhängig, solide und eigenwillig.
erweitert und unsere nachhaltige Rentabilität auf eine neue Ebene gehoben hat.
Zum 1. Januar 2011 ist Wim Lokhorst in den Aufsichtsrat gewechselt.
Christian Flach war zuvor Geschäftsführer von Mabanaft. Davor hat er sowohl bei
Oiltanking als auch in unserer Zentrale Erfahrungen gesammelt.
H a m b u r g , i m M a i 2 0 11
H e l l m u t h W e i s s e r
Aufsichtsratsvorsitzender
„ . . . w e r t e weitergeben ...“
Entree
Marquard & Bahls
06
+ 07
vorwort
Werten verbunden
M a r q u a r d & B a hl s V e r a n t w o r t u n g , M u t , L e b e n s f r e u d e – w a s i s t
u n s w i c h t i g ? W e l c h e W e r t e l e b e n w i r b e i M a r q u a r d & B a h l s ? D i e s e n F r a g e n s i n d
wir i n u n s e r e m d i e s j ä h r i g e n G e s c h ä f t s bericht nachgegangen. Denn Werte sind nicht
n u r f ü r j e d e n E i n z e l n e n u n d j e d e G e s e l l s c h a f t w i c h t i g , s i e s i n d a u c h f ü r u n s a l s
U n t e r n e h m e n v o n B e d e u t u n g .
Werte verbinden uns, sie sind Basis und Orientierung zugleich, sie führen uns durch gute
und weniger gute Zeiten, sie prägen die Art und Weise, wie wir unser Geschäft betreiben
und wie wir mit unseren Mitarbeitern, Partnern, Kunden und Lieferanten umgehen. In
2010 haben sie uns durch ein sehr erfolgreiches Jahr geleitet.
Marquard & Bahls hat sich im zurückliegenden Geschäftsjahr erneut sehr gut entwickelt.
Wir haben unsere zentralen Geschäftsbereiche – den Mineralölhandel und die Tanklagerung – weiter gefestigt und ausgebaut, den Bereich Flugzeugbetankung erheblich
vergrößert und unser Engagement im Bereich der erneuerbaren Energien neu ausgerichtet. Vertrauen in unsere Stärken, Mut zu Veränderungen und ein klares Bekenntnis
zu unseren Kernaktivitäten haben dazu beigetragen, dass unser Unternehmen in den
Märkten, in denen wir aktiv sind, gut positioniert ist und zusätzlich über eine sehr solide
Basis für künftiges langfristiges Wachstum verfügt.
„...
Tradition
ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.“
Thomas Morus
Vorwort
Marquard & Bahls
08
+ 09
W erte
Marquard & Bahls kann mit Zuversicht in die Zukunft schauen. Dass dies so ist,
Zu den schönen Momenten zählte die Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika.
verdanken wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit, die sich tagtäglich
Marquard & Bahls ist ein internationales Unternehmen mit Firmensitz in Hamburg.
einbringen – mit ihrem Können, ihrem Wissen und ihrer Begeisterung. Bei ihnen allen
Daher haben wir die Leistungen aller, aber insbesondere natürlich die des deutschen
möchten wir uns an dieser Stelle für ihren Einsatz bedanken. Unser Dank geht auch an
Teams aufmerksam verfolgt. Die deutsche Nationalelf ist am Ende „nur“ Dritter gewor-
die Aktionäre unseres Familienunternehmens, die uns stets mit sehr viel Passion, ihrer
den, aber die Spiellust der jungen und sehr international zusammengesetzten Mann-
Erfahrung sowie mit ihrem Vertrauen in unser Geschäftsmodell und unseren langfris-
schaft hat über Grenzen hinweg für Begeisterung gesorgt. Und das zeigte einmal mehr:
tigen Wachstumskurs unterstützen.
Es kommt nicht nur darauf an, größer, schneller oder besser als andere zu sein. Vertrauen
in sich und das Team, Mut neue Wege zu gehen, und Begeisterung für die Sache sind
Werte bestimmen aber nicht nur unser Handeln bei Marquard & Bahls, sondern auch, wie
wichtige Werte im Leben.
wir Ereignisse außerhalb unseres Unternehmens wahrnehmen und welche Schlüsse wir
daraus ziehen. Vor diesem Hintergrund war das Jahr 2010 ausgesprochen ereignisreich
Das vergangene Jahr war auch wieder geprägt von der Diskussion über den richtigen
und emotional.
Energieweg. Wir sind davon überzeugt, dass wir auch in den vor uns liegenden Jahrzehnten ein Nebeneinander fossiler und regenerativer Energien brauchen werden, um
Der Untergang der Ölbohrplattform „Deep Water Horizon“ im Golf von Mexiko hat uns
den weltweit zunehmenden Energiebedarf weiterhin zu befriedigen, intensiven Wettbe-
in drastischen Bildern mit der schwersten Umweltkatastrophe in den USA konfrontiert
werb zu gewährleisten und gleichzeitig den Klimaschutz voranzubringen. Sicher ist, dass
und lange Zeit das beklemmende Gefühl vermittelt, dass es kein erfolgversprechendes
Mineralöl auf absehbare Zeit weiterhin zu den wichtigsten Energieträgern gehören wird.
Mittel gegen das austretende Öl gibt.
Dafür ist auch genügend Öl vorhanden. Aktuelle Studien belegen, dass die weltweiten
Erdölreserven heute um mehr als ein Drittel höher sind als noch vor zwanzig Jahren
Nahezu parallel dazu musste die Europäische Union mehrere kurzfristige Maßnahmen
angenommen. Marquard & Bahls wird sich daher in Zukunft weiterhin im Mineralöl-
in die Wege leiten, um den Euro zu stützen und ihn letztlich als Währung zu erhalten.
markt, aber auch im Bereich der erneuerbaren Energien engagieren.
So unterschiedlich diese hier für das zurückliegende Jahr nur beispielhaft genannten
Ereignisse auch waren, gemeinsam war ihnen, dass Werte beim Umgang mit ihnen eine
wichtige Rolle spielten. Verantwortung für die Umwelt, für die politische und wirtschaftliche Stabilität und für das eigene Handeln ist für jeden Einzelnen wie auch für
jede Gesellschaft von zentraler Bedeutung.
Aber es gab auch erfreuliche Entwicklungen. So hat sich die Weltwirtschaft sehr viel
schneller als erwartet von ihrer bislang schwersten Krise erholt. Wachstumsmotoren
sind dabei allen voran China, Indien und Brasilien. Länder, in denen auch Marquard &
Bahls aktiv ist.
Vorwort
Marquard & Bahls
„...
Wann,
wenn nicht jetzt? Wo, wenn nicht hier? Wer, wenn nicht wir?“
J o hn F. K e nn e d y
l e b e n
10
+ 11
W erte
Zu Beginn des Jahres 2011 hat die Energiediskussion durch eine Folge mehrerer tief
Mit unseren Mitarbeitern respektvoll umzugehen, unsere Kunden sowie Lieferanten fair
greifender Ereignisse eine neue Dimension bekommen. Die Unruhen in Nordafrika und
zu behandeln und Verantwortung für die Gesellschaft und Umwelt zu übernehmen –
am Golf sowie die Unsicherheit hinsichtlich der weiteren Entwicklung in diesen ölreichen
diese Werte werden wir auch in Zukunft leben. Nicht zu vergessen die Lebensfreude,
Regionen haben den Ölpreis in die Höhe getrieben.
auch sie hat in unserem Unternehmen einen festen Platz.
In Japan haben die Erdbeben und der dadurch ausgelöste fürchterliche Tsunami nicht nur
So werden wir unseren Weg weiterhin auf die uns eigene Art und Weise gehen –
l e b e n
weite Landstriche verwüstet, eine hohe Zahl von Todesopfern gefordert und Hunderttausende obdachlos gemacht, sie hatten auch eine nukleare Katastrophe zur Folge.
Die Diskussion über die Zukunft der Kernenergie bzw. über ein vorzeitiges Ende des
Atomzeitalters erhält dadurch eine neue Dynamik.
Diese Ereignisse werfen naturgemäß viele ungelöste Fragen auf. Bei der Suche nach
unabhängig, solide, eigenwillig
H a m b u r g , i m M a i 2 0 11
Antworten geht es um verantwortungsvolles Denken und Handeln – und um die Frage,
welche Werte den Menschen wichtig sind.
W e lch e W e r t e s i n d u n s w i ch t i g ?
Die Unternehmensphilosophie von Marquard & Bahls lautet seit jeher „unabhängig,
solide, eigenwillig“. Eine Philosophie, die auch viel über unsere Wertewelt aussagt.
Unsere Unabhängigkeit im Handeln und unsere Entscheidungsfreiheit sind wesentliche
Grundpfeiler unseres Erfolges. Unternehmerisches und eigenwilliges Denken zeichnen
uns aus. Beständigkeit und Geradlinigkeit machen uns weltweit zu einem soliden und
verlässlichen Partner.
Vorwort
Marquard & Bahls
D r . C h r i s t i a n F l a c h
Vorstandsvorsitzender
D r . C l a u s - G e o r g N e t t e
Finanzvorstand
12
+ 13
Bericht des Vorstandes
Verantwortungsbewusstsein
M a r q u a r d & B a hl s k o n n t e i m v e r g a n g e n e n J a h r e i n e n U m s a t z i n
Hö h e v o n 1 2 , 6 M i l l i a r d e n E u r o u n d e i n Ergebnis nach Steuern von 150,2 Millionen
E u r o e r z i e l e n . D a m i t i s t 2 0 1 0 e i n e s u n s e r e r b i s l a n g e r f o l g r e i c h s t e n G e s c h ä f t s jahre.
Grundlage unseres Erfolges war auch im vergangenen Jahr unser bewährter Risikomix
aus dem langfristig ausgelegten Investitionsgeschäft von Oiltanking und dem eher kurzfristig ausgerichteten Mabanaft-Handelsgeschäft plus unseren neueren Aktivitäten wie
z. B. Skytanking, natGAS und Mabagas. Dazu kommt, dass wir aufgrund unserer Nähe
zu den Märkten, in denen wir aktiv sind, flacher Hierarchien und kurzer Entscheidungswege in der Lage sind, Entwicklungen frühzeitig zu erkennen und die sich bietenden
Chancen schnell und flexibel zu ergreifen. Diese Stärken, kombiniert mit unserem konsequenten Risikomanagement, haben uns sicher und erfolgreich durch die Krisen der
letzten Jahre gesteuert und gleichzeitig ein kontinuierliches Wachstum ermöglicht. Ein
Modell, das sich bewährt hat, und auf dem wir auch in Zukunft weiter aufbauen werden.
„ . . . W i r sind alle ein Teil des großen Ganzen. Marquard &
Bahls überträgt jedem von uns Verantwortung und bringt uns damit auch Vertrauen entgegen. An dieser Verantwortung wächst der Einzelne und trägt so zum Erfolg unseres
Unternehmens bei.“
14,5
19,9
13,9
19,5
12,2
17,4
E i g e n m i t t e l r e n t a b i l i t ä t 2008-2010
Dr. Uta Wei
( in %)
vor Steuern
nach Steuern
08
Bericht des Vorstandes
09
Marquard & Bahls
10
Leiterin Public Affairs, Marquard & Bahls
14
+ 15
W erte
„...
Bericht des Vorstandes
Marquard & Bahls
l e b e n
d i e E h r f u r c h t vor der Vergangenheit und die Verantwortung gegenüber der Zukunft geben fürs
Leben die richtige Haltung.“
Dietrich Bonhoeffer
16
+ 17
W erte
Hand in Hand damit geht unsere solide Finanzaufstellung. Eine angemessene Kapital-
Oiltanking setzte außerdem ihre langfristige Wachstumsstrategie erfolgreich fort.
verzinsung, eine gute Eigenmittelausstattung bei langfristiger Absicherung des Fremd-
Neben der Erweiterung bestehender Läger kamen neue Standorte hinzu, unter anderem
kapitalbedarfs sowie eine ausreichende Liquidität sind für Marquard & Bahls von hoher
in Panama und den USA. Auch das Leistungsportfolio wird kontinuierlich erweitert. Ein
Bedeutung. So sind unsere Eigenmittel in 2010 erneut gestiegen und haben nun fast
Beispiel dafür sind Oiltankings erste erfolgreiche Schritte in den Markt für den Umschlag
die Marke von 1,2 Milliarden Euro erreicht. Im Hinblick auf die Finanzierung unseres
und die Lagerung von Petrolkoks mit Anlagen auf den US Virgin Islands und in den USA.
Geschäfts haben wir uns wie schon in den vergangenen Jahren bewusst konservativ
Ende des Jahres war Oiltanking mit 71 Tanklägern in 22 Ländern vertreten und verfügte
aufgestellt und insbesondere ausreichender finanzieller Liquidität eine hohe Priorität
über eine Gesamtkapazität von 17,6 Millionen cbm.
eingeräumt, gerade vor dem Hintergrund steigender Ölpreise. Damit haben wir eine gute
Ausgangsbasis geschaffen für die weitere Entwicklung unserer Gruppe.
_ _ Fl u g z e u g b e t a n k u n g _ _
Skytanking ist mittlerweile der größte unab-
hängige Dienstleister für Flugzeugbetankungen in Europa. Im vergangenen Jahr gelang
W i e h a b e n w i r u n s i m E i n z e l n e n e n t w i c k e l t ?
_ _ m i n e r a l ö lh a n d e l _ _
Für Mabanaft war 2010 erneut ein gutes Jahr,
trotz schwieriger Marktbedingungen vor allem im internationalen Handel. Zum Ergebnis
Skytanking der erfolgreiche Markteintritt in Großbritannien, Italien und Südafrika.
Damit verdoppelte sich die Anzahl der Standorte auf 46. Inzwischen betankt Skytanking
über eine Million Flugzeuge im Jahr.
haben in erster Linie der Großhandel, das Endverbraucher- und das Bunkergeschäft
beigetragen. Das Handelsvolumen erhöhte sich auf insgesamt 20 Millionen Tonnen.
_ _ E r n e u e r b a r e E n e r g i e n _ _
Im Bereich erneuerbare Energien haben wir
das Pelletgeschäft neu organisiert und das Handelssegment Holzpellets Anfang 2011 bei
Die enge Zusammenarbeit der Mabanaft-Gesellschaften führt zur Optimierung unserer
Mabanaft Deutschland eingegliedert, um zukünftig Heizöl und Pellets aus einer Hand
Handelsaktivitäten. Ständige Präsenz an den Märkten, unsere bewusste Konzentration
anbieten zu können.
auf den physischen Ölhandel und eine sehr gute Logistik machen Mabanaft weltweit zu
einem leistungsstarken Handelspartner.
_ _ c o n t r a c t i n g
__
Zu einem erfolgreichen Geschäft gehört es auch, den
eigenen Standpunkt in regelmäßigen Abständen zu überprüfen und sich gegebenenfalls
Oiltanking konnte das zurückliegende Jahr dank hoher
neu auszurichten. Dementsprechend haben wir unsere Contractingaktivitäten zum
Durchsätze und einer nahezu komplett vermieteten Tankkapazität mit einem ihrer
Jahresende 2010 veräußert, da es zwischen dem Contractinggeschäft von Proenergy
besten Ergebnisse abschließen.
und unseren Kernaktivitäten zu wenig Berührungspunkte gibt.
Buchwerte
08
Bericht des Vorstandes
09
Marquard & Bahls
10
- 110
49
- 21 8
( in Mio. E)
-82
historische Anschaffungswerte
-359
C a s h f l o w 2008-2010
91
1.699
2 . 70 6
1 . 5 91
2 . 5 01
( in Mio. E)
1 . 4 61
A n l a g e v e r m ö g e n 2008-2010
2.273
_ _ T a n k l a g e r u n g _ _
aus betrieblicher Tätigkeit
aus Investitionstätigkeit
08
09
10
l e b e n
18
+ 19
W erte
Ausblick
Auch 2011 wollen wir unseren langfristigen Wachstumskurs fortsetzen. Das Vertrauen
in unsere Stärken, ein klares Bekenntnis zu unseren Kernaktivitäten und eine solide
Finanzaufstellung sind dafür eine gute Ausgangsbasis.
_ _ Mabanaft
wird ihr Augenmerk darauf legen, ihre starke Position als führender
unabhängiger Importeur und Großhändler in Nordwesteuropa zu nutzen und zu festigen.
Darüber hinaus wird die Gesellschaft ihr internationales Portfolio und insbesondere ihr
Bunkergeschäft weiter ausbauen.
_ _ O i l t a n k i n g
wird konsequent den weiteren Ausbau ihres weltweiten Tank-
lagernetzes verfolgen. Schwerpunkte werden dabei in den USA, Panama und Indien
liegen. Neben der Erweiterung bestehender Tankläger hat Oiltanking auch eine Vielzahl
interessanter Neubauprojekte in der Pipeline.
_ _ S k y t a n k i n g
erwartet erneut ein gutes Jahr, zumal mehrere Standorte 2011 ihr
erstes vollständiges Geschäftsjahr abschließen werden und diverse vielversprechende
Projekte kurz vor dem Abschluss stehen.
_ _ erneuerbare energien
bleibt ein Bereich, in dem sich Marquard &
Bahls auch in Zukunft engagieren wird.
Motivierte und engagierte Mitarbeiter, eine ausgeprägte Unternehmenskultur und
unsere auf langfristiges Wachstum gerichtete Strategie lassen uns den künftigen
Herausforderungen mit Zuversicht entgegensehen.
„...
Unser besonderer Dank gilt auch in diesem Jahr unseren mittlerweile mehr als 7.000
Mitarbeitern, davon 4.076 in konsolidierten Gesellschaften, für ihre herausragenden
Leistungen sowie allen Kunden und Geschäftspartnern für ihre Loyalität gegenüber
Marquard & Bahls und ihren Tochtergesellschaften.
Wir freuen uns auf die vor uns liegenden Aufgaben.
Bericht des Vorstandes
Marquard & Bahls
Wer
nicht genügend vertraut, wird kein Vertrauen finden.“
L ao-Tse
l e b e n
20
+ 21
mineralölhandel
Mut
M a b a n a f t F ü r M a b a n a f t w a r 2 0 1 0 e r n e u t e i n g u t e s J a h r , t r o t z
sch w i e r i g e r M a r k t b e d i n g u n g e n v o r a l l em im internationalen Handel. Das Handels-
v o l u m e n e r h ö h t e s i c h a u f i n s g e s a m t 2 0 M i l l i o n e n T o n n e n . Z u d e m g u t e n E r g e b n i s
v o n 2 0 1 0 h a b e n i n e r s t e r L i n i e d e r G r o ß h a n d e l , d a s E n d v e r b r a u c h e r - u n d d a s
B u n k e r g e s c h ä f t b e i g e t r a g e n . P r o f e s s i o n e l l e s R i s i k o - u n d D e l k r e d e r e m a n a g e m e n t ,
„ . . . M u t Es gibt ein japanisches Sprichwort, das lautet ,Wenn du
d a s b e w u s s t e F e s t h a l t e n a m p h y s i s c h e n H a n d e l s o w i e e i n e s o l i d e F i n a n z b a s i s
siebenmal fällst, musst du achtmal aufstehen‘. Mut ist die Kraft, jeder Heraus-
haben sich erneut als erfolgreich erwiesen.
forderung standzuhalten und sie in Chancen und neue Perspektiven zu verwandeln –
sei es im Handelsgeschäft oder im täglichen Leben.“
Der Einsatz unserer Mitarbeiter, ihr Engagement und ihre Motivation bleiben die
wichtigsten Säulen für den Erfolg der Gesellschaft, gerade angesichts eines sehr
unruhigen Marktumfeldes.
M i t a r b e i t e r 2010
nach Regionen
68 %
– Deutschland 29 %
– Europa*
– sonstige
gesamt
Regionen
1.772 **
* exkl. Deutschland
Mineralölhandel
Mabanaft
3 %
** konsolidierte Gesellschaften
Yukio Kurata
Händler, Mabanaft Pte.
22
+ 23
W erte
„...
Mineralölhandel
Mabanaft
M u t steht
am Anfang des Handelns, Glück am Ende.“
Demokrit
l e b e n
24
+ 25
W erte
Der Mineralölmarkt stellte in 2010 größere Herausforderungen an uns als in den Jahren
Die Unterstützung, die Mabanaft seitens der Muttergesellschaft erhält, stärkt die
zuvor. Sowohl in den Produkt- als auch in den Rohölmärkten hat sich der Contango im
Eigenständigkeit und das langfristige Wachstum der Handelsgesellschaften. Dies
Jahresverlauf verringert. Ein Anstieg der Nachfrage nach Kraftstoffen, eine Erholung
ermöglicht es Mabanaft, unabhängig von einzelnen Lieferanten zu agieren und in
beim Absatz von Bunkeröl und eine weltweite Zunahme des Bedarfs an petroche-
einem erheblichen Maß zur Sicherheit der Liquidität des Marktes beizutragen.
mischen Rohstoffen führten im Vergleich zu dem in 2009 von einem Überangebot
gekennzeichneten Markt zu einem weiteren Abbau der Lagerbestände. Zeitgleich
Angesichts dieser soliden Basis blickt Mabanaft den künftigen Herausforderungen mit
verkleinerte sich die Lücke zwischen Angebot und Nachfrage. Die ausgeglicheneren
Zuversicht entgegen.
Ölmärkte und die geringere Volatilität der Ölpreise führten zu deutlich weniger
physischen Handelsaktivitäten und verringerten Arbitragemöglichkeiten auf den Kon-
In t ernationa ler H a n del
tinenten. Die Raffineriemargen waren insgesamt niedrig.
2010 wurden die internationalen Handelsaktivitäten von Mabanaft mit einem äußerst
schwierigen Marktumfeld konfrontiert. Ein sehr ausgeglichener Markt, ein nachlassender
Durch die Erweiterung der Raffineriekapazitäten außerhalb der traditionellen Märkte
Contango sowie eine geringe Volatilität und Liquidität boten weniger Handelschancen.
USA und Europa werden insbesondere die europäischen Produzenten auch in Zukunft
Gleichzeitig erhöhten sich die Kosten. Dennoch konnten die im internationalen Handel
mit erschwerten Marktbedingungen konfrontiert werden, was zu weiteren Schließungen
tätigen Gesellschaften das Jahr mit einem insgesamt positiven Ergebnis abschließen.
von Raffinerien und Eigentümerwechseln führen wird.
Die Strategie, sowohl das Produktportfolio als auch die geografische Präsenz zu erweitern, ist ein wesentlicher Schlüssel für den künftigen Erfolg des internationalen
Im Vergleich zu den vergangenen Jahren haben sich die Preise von Benzin und Gasöl
Handelsgeschäfts von Mabanaft.
mehr oder weniger eingependelt. Während Benzin in einer Spanne von 650 USD/MT bis
860 USD/MT gehandelt wurde, erreichte Gasöl an der ICE-Börse mit 583 USD/MT Ende
Januar seinen niedrigsten und mit 784 USD/MT Ende Dezember seinen höchsten Stand.
A b s a t z H a n d e l 2 0 0 4 - 2 0 1 0
( in Mio. t)
Die Finanzmärkte waren auch 2010 von Unsicherheit hinsichtlich der gesamtwirtschaftlichen Aussichten, insbesondere in den OECD-Ländern, geprägt. Einige europäische
17
20
19
18
18
20
was den Euro stark unter Druck setzte.
15
Länder wie Griechenland, Portugal und Irland hatten erhebliche Liquiditätsprobleme,
04
05
06
07
08
09
10
Ausblick
Im Jahr 2011 wird Mabanaft ihr Augenmerk darauf legen, ihre starke Position als führender
unabhängiger Importeur und Großhändler in Nordwesteuropa zu nutzen. Darüber
hinaus wird die Gesellschaft ihr internationales Portfolio weiter festigen und ausbauen sowie die Marktentwicklungen aufmerksam verfolgen, um sich bietende Chancen
unmittelbar ergreifen zu können.
Mineralölhandel
Mabanaft
l e b e n
26
+ 27
W erte
l e b e n
I n t e r n a t i o n a l e r h a n d e l
_ _ m a b a n a f t B .V. r o t t e r d a m _ _
In den ersten Monaten des Jahres 2010
war Mabanaft B.V. sehr erfolgreich und schien die guten Ergebnisse des Vorjahres
wiederholen zu können. Die zweite Jahreshälfte erwies sich jedoch als deutlich
schwieriger. Im ersten Quartal des Jahres konnten die in „Floating Storages“ lagernden
Mengen gewinnbringend in den Markt gebracht werden. Der Fokus lag fortan wieder auf
der Lagerung an Land. Alle gehandelten Produkte konnten zu dem positiven Ergebnis
der Gesellschaft beitragen, wobei Mitteldestillate und Benzin den größten Anteil hatten.
Die weitere Integration des Ende 2009 aufgenommenen Emissionshandelsgeschäftes
verlief erfolgreich. Diverse Projekte konnten bereits entwickelt werden, und es zeichnet
sich ab, dass 2011 weitere in Asien, Afrika und Lateinamerika zu dem Portfolio dazukommen werden.
_ _ m a b a n a f t
inc.
houston
__
Mabanaft Inc. profitierte erfolgreich
von dem – wenn auch rückläufigen – Contango, indem sie ihre Lagerposition an der
Ost- und Golfküste ausnutzte. Die Gesellschaft beteiligte sich außerdem aktiv an den
steigenden Exportströmen von Destillaten nach Lateinamerika und Europa. Neben den
bestehenden Aktivitäten im Bereich Mitteldestillate wird sie sich künftig verstärkt auf
leichte Produkte wie Benzin, Naphtha und LPG konzentrieren. Darüber hinaus wurde die
bestehende Lagerposition um weitere Tankkapazitäten für Benzin und Mitteldestillate
in New York ergänzt.
die geografische Präsenz noch weiter auszubauen, wurde das Handelsteam Anfang
Wetterphänomen ,La Niña‘ einige Gebiete in Kolumbien überflutet. Um die Menschen in dieser
2011 vergrößert.
_ _ m a b a n a f t
„ . . . h i l f s b e r e i t s ch a f t
Während der Regenzeit 2010 wurden durch das
Um das Portfolio der Gesellschaft im Hinblick auf die gehandelten Produkte wie auch
Situation zu unterstützen, kaufte Oiltanking Colombia S. A. über zwei Tonnen Lebensmittel, die
P TE .
singapur
__
Die Handelsgesellschaft konnte viel
versprechende erste Ergebnisse bei den neu eingeführten Produkten LPG und Naphtha
durch das Rote Kreuz an Betroffene verteilt wurden. Oiltanking-Mitarbeiter und ihre Familien
halfen in einer gemeinsamen Aktion, die Pakete zu packen.“
verzeichnen. Der strategische Fokus lag sowohl auf den regionalen asiatischen Handelsströmen als auch auf den Arbitragegeschäften in Richtung westliche und/oder asiatischpazifische Märkte. Das Handelsteam hat die Beziehungen zu seinen Kunden und Lieferanten
in Asien und im Nahen Osten weiter ausgebaut. Die Optimierung der physischen Handelsbewegungen, kombiniert mit Handelsstrategien für Derivate, erwies sich als erfolgreich.
Im Sommer 2010 wurde in Indien ein Repräsentanzbüro eröffnet und damit die Beziehung
zu diesem Land weiter intensiviert. Mabanaft Pte. plant, ihre Handelsaktivitäten in Indien
weiter auszubauen und dabei auf das bereits bestehende Netzwerk von Marquard &
Bahls zurückzugreifen.
Mineralölhandel
Mabanaft
Oiltanking Colombia S. A.
28
+ 29
W erte
Grosshandel
_ _ t i r e x p e t r o l C h i s i n a u _ _
Tirex Petrol konnte ihr Handelsvolumen
Das Großhandelsgeschäft
trotz der angespannten wirtschaftlichen und politischen Verhältnisse in Moldawien
in Deutschland blieb der zentrale Grundpfeiler für die Aktivitäten von Mabanaft in
weiter ausbauen. Die Absatzmengen von LPG wurden sowohl an den Tankstellen als
Nordwesteuropa. Das Jahr 2010 endete für Mabanaft Deutschland mit einem über die
auch im neu in Betrieb genommenen LPG-Tanklager weiter ausgebaut. Obwohl die
ganze Produktpalette erfolgreichen Ergebnis. Ein erhöhter Heizölabsatz während des
Marktbedingungen unverändert schwierig blieben, konnte die Gesellschaft dennoch ein
gesamten Jahres – bedingt durch den kalten Winter 2009/2010 und die daraus resultie-
zufriedenstellendes Ergebnis erzielen.
_ _ m a b a n a f t d e u t s chl a n d h a m b u r g _ _
l e b e n
renden niedrigen Vorräte bei den Kunden – trug wesentlich zu dem guten Ergebnis bei.
_ _ M a b a na f t Lt d. Lon d on _ _
Die Großhandelsgesellschaft Mabanaft Ltd.
Mabanaft führte bundesweit schwefelarmes Heizöl ein. Für 2011 stehen darüber hinaus
konnte trotz des starken Margendrucks in zahlreichen Geschäftsbereichen ein befriedi-
die Einführung verbindlicher Nachhaltigkeitskriterien bei Biokraftstoffen und die
gendes Ergebnis erzielen. Der Schlüssel zu diesem Erfolg basierte auf zwei Faktoren: Das
bundesweite Einführung von E10-Benzin auf der Agenda. Mabanaft Deutschland
Absatzvolumen konnte mittels langfristig kontraktierter Mengen in einem sehr wettbe-
erweiterte ihr Produktportfolio im vergangenen Sommer außerdem durch die Aufnahme
werbsstarken Umfeld erhöht werden, außerdem konnte das Blenden von Biokraftstoffen
von LPG. Im Januar 2011 wurde der bisher bei der Schwestergesellschaft GEE Energy
an den meisten Lagerstandorten optimiert werden.
angesiedelte Handelsbereich Holzpellets bei Mabanaft Deutschland integriert, um so
die Synergien im Hinblick auf das Handelsgeschäft und die Absatzkanäle noch besser
Zu Beginn des Jahres 2010 startete Mabanaft Ltd. außerdem mit dem Vertrieb von Gasöl
nutzen zu können.
als Schiffstreibstoff.
Die in Wien ansässige Handelsgesellschaft
2011 wird ein entscheidendes Jahr für die künftige Struktur der britischen Pflichtbe-
konnte ihr Absatzvolumen in 2010 weiter ausbauen. Dies resultierte vor allem aus dem
vorratung sein. Im Laufe des Jahres 2011 soll dem Finanzministerium ein neuer Vorschlag
gesteigerten Durchsatz im angemieteten Tankraum in Wien und einem erhöhten Absatz
unterbreitet werden, der eine von der Industrie gegründete und betriebene Bevorra-
an die OIL!-Tankstellen in Österreich.
tungsagentur nach dem Vorbild anderer europäischer Agenturen vorsieht.
_ _ m a b a n a f t a u s t r i a W i e n _ _
_ _ m a b a n a f t h u n g a r y b u d a p e s t _ _
Die ungarische Handelsgesell-
_ _ B . W . O . C .
W e ston-su per-m are
__
Die Tochtergesellschaft B.W.O.C.
schaft sah sich mit einem schwierigen Marktumfeld und dem Wegfall eines ihrer wich-
hatte erneut ein hervorragendes Jahr. Im Mai 2010 konnte B.W.O.C. zum zweiten Mal
tigsten Kunden konfrontiert. Dank der motivierten Mitarbeiter konnte die Gesellschaft
nach 2007 ihr Tankkartengeschäft erfolgreich verkaufen und damit einen außerordent-
jedoch neue Kunden und weitere Absatzmengen gewinnen. Dies führte zu guten Ergeb-
lichen Gewinn verbuchen. Darüber hinaus gelang es dem engagierten Marketingteam,
nissen, wenngleich eine im Oktober neu eingeführte „Solidaritätssteuer“, die rückwir-
einen Großteil des verkauften Volumens bereits zum Jahresende wieder neu aufzubauen.
kend für das gesamte Jahr erhoben wurde, erhebliche negative Auswirkungen auf die
Ergebnissituation hatte.
„...
der
Preis ist, was du bezahlst. Der Wert ist, was du bekommst.“
Warren Buffett
Mineralölhandel
Mabanaft
30
+ 31
W erte
E n d v e r b r a u ch e r g e s ch ä f t
_ _ a d va n c e f u e l s l o n d o n _ _
Advance Fuels vertreibt im Südwesten von
Die zu Petronord gehörenden 20 Tochtergesellschaften in
Großbritannien schwerpunktmäßig Kerosin als Brennstoff. Aufgrund des kalten Winters
Deutschland und Österreich sind in den Bereichen Heizölhandel, Schmierstoffgeschäft und
war der Absatz gegenüber dem Vorjahr deutlich höher, und die Gesellschaft konnte
Pooltankstellen tätig. In 2010 konnten alle unter dem Dach der Petronord angesiedelten
das Jahr mit einem guten Ergebnis abschließen. Um auch während der Sommermonate
Aktivitäten zu dem guten Ergebnis beitragen. Die Beruhigung und Gesundung im
ausreichend kritische Masse und genügend Geschäft sicherzustellen, wurde mit dem
Transportsektor führte an den Pooltankstellen zu steigenden Absätzen und Gewinnen.
Aufbau eines Flottenkartengeschäfts begonnen. Darüber hinaus werden Projekte für
Ein kalter Winter 2010 resultierte in höheren Heizölabsätzen und guten Margen. Die
eine weitere Diversifizierung des Produktportfolios verfolgt.
_ _ p e t r o n o r d _ _
Markteinführung der eigenen Schmierstoffmarke Mabanol verlief plangemäß. Eine
weitere Diversifizierung des Produktportfolios erfolgte Anfang 2011 mit der Aufnahme
_ _ Th o m a s S i lv e y
des Vertriebs von Grundölen und Bitumen.
Mitte 2010 eingeführte neue Vertriebsstrategie und die Erlöse aus dem gemeinsam
b r i s t o l _ _
Thomas Silvey verzeichnete durch die
mit B.W.O.C. vollzogenen Verkauf ihres Tankkartengeschäftes ein zufriedenstellendes
Ergebnis. Vor dem Hintergrund des etablierten Kerosin-Heizölgeschäftes und der
Einführung des neuen Programms zur Kostenreduzierung sind die weiteren Aussichten
insgesamt positiv.
_ _ OI L ! t a n k s t e ll e n _ _
Das OIL!-Tankstellengeschäft mit seinen mehr als
250 Stationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz war erneut sehr erfolgreich.
Die Margen blieben während des gesamten Jahres sehr stabil, obwohl das Verkehrsaufkommen in den Wintermonaten aufgrund von Eis und Schnee deutlich zurückging.
In allen Ländern konnten neue Standorte in das Netz integriert werden. Zudem wurde
ein HSSE-Handbuch herausgebracht, um an allen Stationen den neuesten Sicherheitsund Umweltstandards zu entsprechen.
„ . . . Spa r s a m k e i t bedeutet für mich mit Ressourcen maßvoll zu wirtschaften und somit
aus Agrarreststoffen noch den letzten Rest Sonnenenergie herauszuholen – zum Beispiel
in Form von Biogas.“
Karsten Lehmann
Mineralölhandel
Mabanaft
Projektmanager Biogas, Mabagas
l e b e n
32
+ 33
W erte
B u n k e r g e s ch ä f t
Mabanaft sieht im Bunkergeschäft auch künftig ein großes Potenzial und gute
Das Bunkergeschäft erholte sich in 2010 von dem starken Einbruch im Vorjahr, jedoch
Wachstumsmöglichkeiten und plant einen weiteren Ausbau des Geschäfts. Mehrere
ist die finanzielle Situation vieler Reedereien nach wie vor sehr angespannt.
erfolgversprechende Projekte sind bereits in der Vorbereitung.
_ _ M a t r i x M a r i n e F u e l s H o u s t o n _ _
l e b e n
Trotz dieser schwierigen Markt-
gegebenheiten erzielte Matrix Marine Fuels, Houston, ein ausgezeichnetes Ergebnis.
Die Absätze an der US-Golfküste erholten sich und dank eines umsichtigen Risiko- und
Delkredere-Managements konnten gute Margen erzielt werden. Die Gesellschaft verfolgt einen weiteren Ausbau ihres Bunkergeschäftes in dieser Region und untersucht
vor diesem Hintergrund verschiedene Möglichkeiten.
_ _ M a t r i x Bh a r a t M a r i n e S e r v i c e s s i n g a p u r _ _
Das zweite
Standbein im Bunkergeschäft ist Matrix Bharat Marine Services, ein Joint Venture
zwischen Matrix und der staatlichen indischen Gesellschaft Bharat Petroleum mit Sitz in
Singapur. Die Gesellschaft bietet auf Jurong Island und in Indien die Bunkerversorgung
über Pipeline sowie über Binnenschiffe an. In 2010 wurden die Aktivitäten in Indien um
zwei weitere Standorte in Mumbai und Kochi erweitert.
_ _ M a t r i x Om a n o i l ( M XO ) S o h a r _ _
Anfang 2010 wurde im Sultanat
Oman ein weiteres Joint Venture zwischen Matrix und der Oman Oil Marketing
Gesellschaft gegründet. Matrix Omanoil bietet ihre Leistungen im Bereich Bunkerservice über Binnenschiffe oder Tankkraftwagen an.
„ . . . T o l e r a n z halte ich im Leben für unerlässlich. Sie ist das verbindende Element über
Unterschiede hinweg. Toleranz bedeutet für mich Respekt, Akzeptanz und Anerkennung meines Gegenübers – unabhängig davon, ob es sich um Mitarbeiter, Kunden, Freunde oder auch Fremde handelt.“
Walter Dornhof
Mineralölhandel
Mabanaft
Geschäftsführer Oiltanking Deutschland
34
+ 35
W erte
... Werte verbinden ...
... Kontinente, Länder, Völker, Fremde, Freunde, Ideen, Ideale, Denken und Handeln ... uns.
„...
universelle Werte :
D i e A n e r k e n n u n g d e r a n g e b o r e n e n W ü r d e u n d
d e r W e r t a l l e r M e n s c h e n , d i e E n t w i c k l u n g f r e u n d s c h a f t l i c h e r B e z i e h u n g e n z w i s c h e n d e n
N a t i o n e n , d e r G l a u b e a n d e n A n s p r u c h j e d e s E i n z e l n e n a u f L e b e n , F r e i h e i t u n d S i c h e r h e i t ,
B i l d u n g , G e d a n k e n - , G e w i s s e n s - , R e l i g i o n s - u n d M e i n u n g s f r e i h e i t , u n a b h ä n g i g v o n R a s s e ,
H a u t f a r b e , G e s c h l e c h t , S p r a c h e , R e l i g i o n , p o l i t i s c h e r A n s c h a u u n g , H e r k u n f t , V e r m ö g e n . . .
Standorte weltweit
D i e s e W o r t e
Marquard & Bahls
stammen aus der Erklärung der Menschenrechte
l e b e n
Alle Menschen
34
+ 35
W erte
l e b e n
W erte
– weltweit
l e b e n
-revnu dnu gitlüg giwe ,hc sita ts thcin tsi nonaket reW red rebA
.lednaW mi remmi dnis dnu neraw negnullets rov t reW .rabrednä
-reV nehcilt fahc slle s eg net rednärev nov dnurgfua nereiirav eiS
-nergbA ni redo netiekhcilgöM nehc sinhcet neuen ,ne s sintläh
-te s rednanie suA ere snu ts rE .nenoitareneG negirehrov uz gnuz
. g i d n e b e l e i s t h c a m , g n u t u e d e B e r h i n e t r eW t b i g n e n h i t i m g n u z
„...
alles
Vorstellungen
hat nur den Wert, den wir ihm beimessen."
W e r t e u n d u n s e r e von ihnen
n e s s ü K ...„
-neknihcSWerte
,tiprägen
ekhcunser
iltHandeln,
neffÖunsere
redSicht
niauf die Welt und
unser Zusammenleben. Sie sind Ziele, die sich ein Mensch, ein
,oniK ,nettomalK efrahcs ,tiertS reneffo ,sehciwdnaS
Unternehmen, eine Gesellschaft setzt. Es gibt wenig, das so viel
“Einfluss
.ebei
L uns
,tund
iehunser
nöhVerhalten
cS ,that
ieund
hiegleichzeitig
rfnekn
auf
soadeG ,kisuM
... Kontinente,
Völker, Fremde,
Freunde,
Ideen, Ideale, Denken und Handeln ... uns.
schwerLänder,
greifbar, vielschichtig
und wandelbar
ist.
e i d h skönnen
u R n a mverbinden
laS
Werte
und trennen, miteinander in Konkur-
renz stehen, sie sind individuell und allgemeingültig, zeigen
Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Ihr Ursprung kann moralisch, philosophisch und religiös sein. Sie schaffen den Rahmen,
in dem wir uns bewegen, und beeinflussen unser Sein und Tun,
ohne Vorschriften zu sein.
Das Erkennen von Werten ist ein zentraler Bestandteil unserer
Identitätsentwicklung. Sie werden uns von den Menschen vermittelt, mit denen wir aufwachsen, und dabei so sehr Teil unseres
Ichs, dass wir unser Verhalten völlig selbstverständlich und oft
sogar unbewusst an ihnen ausrichten. Sie prägen unser Bild von
richtig und falsch.
universelle Werte :
D i e A n e r k e n n u n g d e r a n g e b o r e n e n W ü r d e u n d
d e r W e r t a l l e r M e n s c h e n , d i e E n t w i c k l u n g f r e u n d s c h a f t l i c h e r B e z i e h u n g e n z w i s c h e n d e n
N a t i o n e n , d e r G l a u b e a n d e n A n s p r u c h j e d e s E i n z e l n e n a u f L e b e n , F r e i h e i t u n d S i c h e r h e i t ,
B i l d u n g , G e d a n k e n - , G e w i s s e n s - , R e l i g i o n s - u n d M e i n u n g s f r e i h e i t , u n a b h ä n g i g v o n R a s s e ,
H a u t f a r b e , G e s c h l e c h t , S p r a c h e , R e l i g i o n , p o l i t i s c h e r A n s c h a u u n g , H e r k u n f t , V e r m ö g e n . . .
Standorte weltweit
D i e s e W o r t e
Marquard & Bahls
stammen aus der Erklärung der Menschenrechte
„...
im
Stande zu sein, nach seinen inneren Werten zu leben
und sich dabei wohl zu fühlen, das ist wahrer Wohlstand.“
M a n f r e d P. Z i n k g r a f f
34
+ 35
tiewtlew – nebel e tre W
„...
l e b e n
W erte
– weltweit
Aber der Wertekanon ist nicht statisch, ewig gültig und unver-
e n i e n e t r eW n e l l e s r e v i n u h c a n e g a r F r e d t b i g g n u l k c i w t n E e s e i D
änderbar. Wertvorstellungen waren und sind immer im Wandel.
d ni s e g a r F e s e id f ua t r o w tn A e h c ilg ö m e ni E . g nu t u e d e B e u e n
Sie variieren aufgrund von veränderten gesellschaftlichen Ver-
-reV enie red ,rad sne snoK ned nellets eiS .ethcernehc sneM eid
hältnissen, neuen technischen Möglichkeiten oder in Abgren-
n e m e t s y s e t r eW n e h c i l d e i h c s r e t n u n e r e s n u n e h c s i w z g n u d n i b
zung zu vorherigen Generationen. Erst unsere Auseinanderset-
- l e v in u z t la f l e i V e ll e ru t lu k d nu e la i z o s e i d e n h o , ll o s n e f fa h c s
zung mit ihnen gibt Werten ihre Bedeutung, macht sie lebendig.
f u a s a d , s m e t s y s e t r eW n e l a b o l g s e n i e s i s a B e i d n e d l i b e i S . n e r e i l
nenhi nov
W erte
n e g n u l l e t s r o V e r e s n u
: t hu r e b z ta S m e d
dnu etreW
Küs s e n in der Öffentlichkeit, Schinken-
Leben
W e r t e u n d w i e s i e u n s e r “.etreW rella egaldnurG eid tsi nebeL med rov
formen
thcrufrhE
d n u t l eW e i d f u a t h c i S e r e s n u , n l e d n a H r e s n u n e g ä r p e t r eW
Salman Rushdies Antwort auf die Frage nach westlichen Wer-
ni e , h c s n e M ni e h c i s e id , e l e i Z d ni s e i S . n e b e ln e m ma s u Z r e s nu
ten zeigt, wie stark Wertvorstellungen von dem Kulturkreis
.rabreituksid tsi t reW eredna redeJ
geprägt werden, in dem sie verwurzelt sind. Sie sind elemen-
Sandwiches, offener Streit, scharfe Klamotten, Kino,
l e i v o s s a d , g in e w t b i g s E . t z t e s t fa h c s ll e s e G e ni e , n e m h e n r e tn U
Musik, Gedankenfreiheit,
o s gitiezhcielg dnu tah netlSchönheit,
ahreV re snu dnu snu Liebe.
fua s suflniE“
. t s i ra b l e d na w d nu
...
githcihc slei...
v ,rab fWerte
ierg rewverbinden
hc s
-ruknoK ni rednanietim ,nennert dnu nednibSraelvmnaennnRöuks ehtdrieeW
Verfassung eines Staates oder dem Rechtssystem eines Landes.
In einer Welt, in der Gesellschaften, Staaten, Länder durch die
, n e m h a R n e d n e f fa h c s e i S . ni e s s ö i g il e r d nu h c s ih p o s o lih p , h c s il
Globalisierung auch über große Distanzen immer enger vernetzt
,nuT dnu nie S re snu ne s suflnieeb dnu ,negeweb snu riw med ni
sind, werden Unterschiede im Werteempfinden stärker sichtbar
. n i e s u z n e t f i r h c s r oV e n h o
als je zuvor. Gleichzeitig macht die Bindung aneinander, unter
rere snu lietdna ts eB relartnez nie tsi net reW nov nennekrE saD
anderem durch wirtschaftliche Interessen, eine Überwindung
-rev nehc sneM ned nov snu nedrew eiS .gnulkciw tne s tä titnedI
dieser Unterschiede und der damit einhergehenden Konflikte
sere snu lieT rhe s o s iebad dnu ,ne shcaw fua riw nened tim , tlet tim
essentiell. Eine globalisierte Gesellschaft braucht ein Werte-
t f o d n u h c i l d n ä t s r e v t s b l e s g i l l ö v n e t l a h r eV r e s n u r i w s s a d , s h c I
system, das verschiedene Kulturen, Religionen oder Gesell-
n o v d li B r e s nu n e g ä r p e i S . n e th c i r s ua n e nhi na t s s u w e b nu ra g o s
schaften nicht voneinander abgrenzt, sondern ein gleichbe-
universelle Werte :
D i e A n e r k e n n u n g d e r a n g e b o r e n e n W ü r d e u n d
d e r W e r t a l l e r M e n s c h e n , d i e E n t w i c k l u n g f r e u n d s c h a f t l i c h e r B e z i e h u n g e n z w i s c h e n d e n
mi
els purzu cnhetjreed
Wense E
reinnnzie lnneeni
s uhfca
s urz
Sn d S i c..
N a t i o n e n , d e r G l a u b e a n d e nneAbn
nea
Lne b,eni
ne, F
e ie
hdeniat tu
h.e„r h e i t , ha
wutnsgis fsraedi h,enietl,hü
hci
B i l d u n g , G e d a n k e n - , G e w i s s e n s - , R e l“i.gdin
oantss-lhuonWd re
Mre
in
ufn aubzhlähnogwi gievba
odn R
ass sden, u
H a u t f a r b e , G e s c h l e c h t , S p r a c h ef, f R
a r gekl ni gi Zi o. Pn ,d eprof nl iatMi s c h e r A n s c h a u u n g , H e r k u n f t , V e r m ö g e n . . .
Standorte weltweit
D i e s e W o r t e
Marquard & Bahls
stammen aus der Erklärung der Menschenrechte
tarer Bestandteil einer Gesellschaft, geben ihr eine Struktur, ein
-arom nnak gnurps rU rhI .edeihc s retnU dnu netiekma sniemeG
. h c s la f d nu g i th c i r
. . . „ ... Kontinente,
Länder,
Völker,
Freunde,
Ideen,
Profil. Sie
zeigen sich
in den Fremde,
Regeln einer
Gemeinschaft,
in derIdeale, Denken und Handeln ... uns.
n e g ie z , g i t lüg nie m e g lla d nu lle ud i v id ni d ni s e i s , n e h e t s z n e r
l e b e n
rechtigtes Zusammenleben möglich macht.
34
+ 35
tiewtlew – nebel e tre W
W erte
l e b e n
W erte
– weltweit
l e b e n
Diese Entwicklung gibt der Frage nach universellen Werten eine
neue Bedeutung. Eine mögliche Antwort auf diese Frage sind
die Menschenrechte. Sie stellen den Konsens dar, der eine Verbindung zwischen unseren unterschiedlichen Wertesystemen
schaffen soll, ohne die soziale und kulturelle Vielfalt zu nivellieren. Sie bilden die Basis eines globalen Wertesystems, das auf
dem Satz beruht:
nemrof
„ . . .
n e b e L r e s n u
Ehrfu r c h t
eis eiw dnu etreW
Werte und
Wirtschaft
sind kein Widerspruch
vor dem Leben ist die Grundlage aller Werte.“
Else Pannek
-reW nehcilts ew hcan egarF eid fua t row tnA s eidhsuR namla S
Welche Werte verfolgt die Wirtschaft? Sind ihr Antrieb einzig
s i e r k r u t lu K m e d n o v n e g n u l l e t s r o v t r eW k r a t s e i w , t g i e z n e t
Jeder andere Wert ist diskutierbar.
- n e m e l e d ni s e i S . d ni s t l e z ru w r e v e i s m e d ni , n e d r e w t g ä r p e g
und allein Wachstum und Gewinnstreben? Und sind diese Werte
nicht konträr zu denen der Gesellschaft – Vertrauen, Gerechtig-
nie ,rut kurtS enie rhi nebeg , t fahc slle s eG renie lietdna ts eB rera t
red ni , t fahc sniemeG renie nlegeR ned ni hcis negiez eiS .lfiorP
keit und Nachhaltigkeit, um nur einige zu nennen? Wirtschaft
... Kontinente,
Länder,
Völker,
Fremde, Freunde,
Ideen,
und Werte
werden
oft als Gegensätze
wahrgenommen,
auchIdeale, Denken und Handeln ... uns.
. s edna L s enie mets y s s thceR med redo s etaa tS s enie gnus sa f reV
angesichts der zunehmenden Globalisierung. Richtig ist: Wirtschaft und Werte stehen in einem oftmals spannungsreichen,
eid hcrud rednä L ,netaatS ,net fahc slle s eG red ni , tleW renie nI
aber niemals trennbaren Zusammenhang.
t z t e n r e v r e g n e r e m m i n e z n a t s i D e ß o r g r e b ü h c u a g nu r e i s il a b o l G
rabthcis rekräts nednfipmeet reW mi edeihc s retnU nedrew ,dnis
retnu ,rednaniena gnudniB eid thcam gitiezhcielG .rovuz ej sla
g n u d n i w r e b Ü e n i e , n e s s e r e t n I e h c i l t fa h c s t r i w h c r u d m e r e d n a
et kiflnoK nednehegrehnie timad red dnu edeihc s retnU re s eid
„ . . . L e t z t e n E n d e s
k a n n m a n a l le w i r t s ch a ftli ch e n Vo r g ä n ge a u f
d re i Wo r te re d u z ie re n : Me n s ch e n , P r o d u k te u n d P r o fi te . D ie Me n s ch e n
- e t r eW n i e t h c u a r b t f a h c s l l e s e G e t r e i s i l a b o l g e n i E . l l e i t n e s s e
s te h e n a n e r s te r S te l le . We n n m a n ke i n g u te s Te a m h a t , k a n n m a n m i t
- ll e s e G r e d o n e n o ig il eR , n e ru t lu K e n e d e ih c s r e v s a d , m e t s y s
de n b e i de n a n de re n n i ch t v ie l a n fa n ge n .“
- e b h c i e lg ni e n r e d n o s , t z n e r g b a r e d na ni e n o v th c in n e t fa h c s
Lee Iacocca
. th c a m h c ilg ö m n e b e ln e m ma s u Z s e t g i th c e r
An erster Stelle kommt der Mensch. Denn die Wirtschaft ist für
universelle Werte :
die Menschen da, nicht umgekehrt, und so ist auch ein WirtD i e A n e r k e n n u n g d e r a n g e b o r e n e n W ü r d e u n d
schaften ohne Menschen – und ohne Werte – nicht denkbar. Für
d e r W e r t a l l e r M e n s c h e n , d i e E n t w i c k l u n g f r e u n d s c h a f t l i c h e r B e z i e h u n g e n z w i s c h e n d e n
den wirtschaftlichen Erfolg braucht es selbstständig denkende,
N a t i o n e n , d e r G l a u b e a n d e n A n s p r u c h j e d e s E i n z e l n e n a u f L e b e n , F r e i h e i t u n d S i c h e r h e i t ,
frei entscheidende und verantwortungsbewusste Menschen.
B i l d u n g , G e d a n k e n - , G e w i s s e n s - , R e l i g i o n s - u n d M e i n u n g s f r e i h e i t , u n a b h ä n g i g v o n R a s s e ,
H a u t f a r b e , G e s c h l e c h t , S p r a c h e , R e l i g i o n , p o l i t i s c h e r A n s c h a u u n g , H e r k u n f t , V e r m ö g e n . . .
Standorte weltweit
D i e s e W o r t e
Marquard & Bahls
stammen aus der Erklärung der Menschenrechte
34
+ 35
tiewtlew – nebel e tre W
W erte
l e b e n
W erte
– weltweit
l e b e n
n e n i e e i s n e b a h n n a d r u n , n e d r e w t b e l e g n e s s ü m r e b a e t r eW
, t r e d r o f e g e t fä r k s g nu r hü F e id e r e d n o s e b s ni d ni s i e b a D . nni S
negart rebü uz gnut row tnareV ,nelletsuzreh sisabsneuart reV enie
d n u e v i t i s o p e n i e t h e t s t n e o S . n e f fa h c s u z n e e d I r ü f m u a R d n u
. t r hü f n e s s in b e g r E n e t u g u z e id , t i e b ra n e m m a s u Z e v i t ku r t s n ok
hcurpsrediW niek dnis
tfahcs triW
dnu etreW
Werte haben einen Platz im
Unternehmen
hciS
-iforp se liew ,netlahrev uz hcsihte
...„
hcsihte rebA .nut uz kihtE tim sthcin tah ,tsi lebat
“.lebatiforp tsi sad ,rebA dnu nneW enho nies uz
g i z n i e b e i r t n A r h i d n i S ? t f a h c s t r i W e i d t g l o f r e v e t r eW e h c l eW
Unternehmen sind ein wichtiger Teil der Gesellschaft und
e t r eW e s e i d d n i s d n U ? n e b e r t s n n i w e G d n u m u t s h c a W n i e l l a d n u
müssen daher auch Verantwortung übernehmen. Wo immer
- g i t h c e r e G , n e u a r t r eV – t f a h c s l l e s e G r e d n e n e d u z r ä r t n o k t h c i n
notwendig und sinnvoll, sollten sie einen Beitrag zur Lösung
nretiebratiM nenegie ned tim ,run thcin reba tßieh ,nebel uz etreW
gesellschaftlicher und anderer Probleme leisten. Die wichtigste
netnareLänder,
fei L dnu neVölker,
dnuK ,hcuaFremde,
nredno s ,nFreunde,
eheguzmu lIdeen,
lov t keps eIdeale,
r
Kontinente,
Verantwortung
eines Unternehmens
aber besteht darin,
erfolgd n u t f a h c s l l e s e G e i d r ü f g n u t r o w t n a r eV d n u n l e d n a h e b u z r i a f
reich zu wirtschaften, um Arbeitsplätze zu sichern und den
.nemhenrebü uz tlewmU
Menschen eine Lebensgrundlage zu geben.
t fahc s t riW ?nennen uz eginie run mu , tiekgitlahhcaN dnu tiek
...
h c u a , n e m m o n e g r h a w e z t ä s n e g e G s l a t f o n e d r e w e t r eW d n u
-t riW :tsi githciR .gnureisilabolG nednemhenuz red s thcis egna
, n e h c i e r s g n u n n a p s s l a m t f o m e n i e n i n e h e t s e t r eW d n u t f a h c s
Denken und Handeln ... uns.
. g na hn e m ma s u Z n e ra b nn e r t s la m e in r e b a
Verantwortung, Zuverlässigkeit, Mut und eine Reihe anderer
Werte haben Einfluss auf alles, was in einem Unternehmen
f u a e g n ä g r oV n e h c i l t f a h c s t r i w e l l a n a m n n a k s e d n E n e t z t e L . . . „ geschieht, und sind daher ein wichtiger Erfolgsfaktor.
n e h c s n e M e i D . e t i f o r P d n u e t k u d o r P , n e h c s n e M : n e r e i z u d e r e t r oW i e r d
t i m n a m n n a k , t a h m a e T s e t u g n i e k n a m n n eW . e l l e t S r e t s r e n a n e h e t s
“. n e g n a f n a l e i v t h c i n n e r e d n a n e d i e b n e d
accocaI eeL
rüf tsi t fahc s t riW eid nneD .hc sneM red tmmok elletS rets re nA
„...
-t riW nie hcua tsi o s dnu , t rhekegmu thcin ,ad nehc sneM eid
universelle Werte
e nen
nhuondgnu d– enrehcasn
e benohroenneet fna W
rüF .r :
abknD
edi teh A
c in n
– eetrrk
eW
negM
hc s ü r d e
und
d e r W e r t a l l e r M e n s c h e n , d i e E n t w,eidcnkelku
nendggifdnr äetus tnsbdlse sc h
s eatfhtcluiacrhb egrlo B
f rEenzeihechiltufanhgc setnriwznwedi s c h e n d e n
N a t i o n e n , d e r G l a u b e a n d e n A n s p r u c h.nej h
ecdse
Eeitn
nesM
s szuewlenbesgnnuat ruofw tLnaerbeve ndn, F
u erdenei dhiehi tc s tunne die S
rf i c h e r h e i t ,
B i l d u n g , G e d a n k e n - , G e w i s s e n s - , R e l i g i o n s - u n d M e i n u n g s f r e i h e i t , u n a b h ä n g i g v o n R a s s e ,
H a u t f a r b e , G e s c h l e c h t , S p r a c h e , R e l i g i o n , p o l i t i s c h e r A n s c h a u u n g , H e r k u n f t , V e r m ö g e n . . .
Standorte weltweit
D i e s e W o r t e
Marquard & Bahls
stammen aus der Erklärung der Menschenrechte
e s ist
nicht schwer, Entscheidungen zu treffen, wenn man seine Werte kennt ...“
Roy Disney
34
+ 35
tiewtlew – nebel e tre W
W erte
l e b e n
– weltweit
W erte
l e b e n
Werte aber müssen gelebt werden, nur dann haben sie einen
Sinn. Dabei sind insbesondere die Führungskräfte gefordert,
eine Vertrauensbasis herzustellen, Verantwortung zu übertragen
und Raum für Ideen zu schaffen. So entsteht eine positive und
konstruktive Zusammenarbeit, die zu guten Ergebnissen führt.
nem
h e n r e t n U m i z t a l P
„... Si ch ethisch zu
nenie nebah etreW
Werte sind
verhalten, weil es profitabel ist, hat nichts mit Ethik zu tun. Aber ethisch
zu sein ohne Wenn und Aber, das ist profitabel.“
Zukunft
dnu t fahc slle s eG red lieT regithciw nie dNnoisr mnaenmhE e. nBroetwniUe
Zu Beginn des neuen Jahrtausends stehen wir an einem
r e m m i oW . n e m h e n r e b ü g n u t r o w t n a r eV h c u a r e h a d n e s s ü m
Wendepunkt: Keine Gesellschaft ist mehr allein in der Lage,
g nu s ö L ru z g a r t i e B n e ni e e i s n e t ll o s , ll o v n ni s d nu g id n e w to n
Werte zu leben, heißt aber nicht nur, mit den eigenen Mitarbeitern
e t s g i t h c i w e i D . n e t s i e l e m e l b o r P r e r e d n a d n u r e h c i l t fa h c s l l e s e g
respektvoll umzugehen, sondern auch, Kunden und Lieferanten
- g l o f r e , n i r a d t h e t s e b r e b a s n e m h e n r e t n U s e n i e g n u t r o w t n a r eV
fair zu behandeln und Verantwortung für die Gesellschaft und
n e d d nu n r e h c i s u z e z tä l p s t i e b r A mu , n e t fa h c s t ri w u z h c i e r
Umwelt zu übernehmen.
. n e b e g u z e g a ld nu r g s n e b e L e ni e n e h c s n e M
ihre Zukunft zu sichern. Nur im Miteinander werden wir die
anstehenden gesellschaftlichen, sozialen und ökonomischen
... Kontinente,
Länder,
Völker, Fremde, Freunde, Ideen, Ideale, Denken und Handeln ... uns.
Probleme
lösen können.
Wenn wir nicht zu einem Spielball der Geschichte werden
wollen, müssen wir unser Schicksal selbst in die Hand nehmen.
Wir müssen selbstständig denken und verantwortungsvoll
r e r e d n a e h i e R e n i e d n u t u M , t i ek g i s s ä l r e v u Z , g n u t r o w t n a r e V
handeln. Werte werden dabei eine wichtige Rolle spielen. Auch
nemhenretnU menie ni saw , s ella fua s suflniE nebah et reW
wenn sie in ihren Ausprägungen variieren, in ihrem Kern wer-
.rot ka fsglof rE regithciw nie rehad dnis dnu , theihc s eg
den viele Werte doch erhalten bleiben. So wird „Freiheit“ ganz
sicher auch für die nachfolgenden Generationen ein hohes Gut
sein, indem Menschen Verantwortung für sich und ihr eigenes
Handeln übernehmen.
se
“... tnnek etreW enies nam nnew ,neffert uz negnudiehcstnE ,rewhcs thcin tsi
universelle Werte :
D i e Ayneen rs k
i De n
y onRu n g d e r a n g e b o r e n e n W ü r d e u n d
d e r W e r t a l l e r M e n s c h e n , d i e E n t w i c k l u n g f r e u n d s c h a f t l i c h e r B e z i e h u n g e n z w i s c h e n d e n
N a t i o n e n , d e r G l a u b e a n d e n A n s p r u c h j e d e s E i n z e l n e n a u f L e b e n , F r e i h e i t u n d S i c h e r h e i t ,
B i l d u n g , G e d a n k e n - , G e w i s s e n s - , R e l i g i o n s - u n d M e i n u n g s f r e i h e i t , u n a b h ä n g i g v o n R a s s e ,
H a u t f a r b e , G e s c h l e c h t , S p r a c h e , R e l i g i o n , p o l i t i s c h e r A n s c h a u u n g , H e r k u n f t , V e r m ö g e n . . .
Standorte weltweit
D i e s e W o r t e
Marquard & Bahls
stammen aus der Erklärung der Menschenrechte
...„
Freiheit, Verantwortung, Mut, Lebensfreude ...
Werte werden uns immer begleiten – heute und in Zukunft.
34
+ 35
W erte
v e r b i n d e n ...
universelle Werte :
D i e A n e r k e n n u n g d e r a n g e b o r e n e n W ü r d e u n d
d e r W e r t a l l e r M e n s c h e n , d i e E n t w i c k l u n g f r e u n d s c h a f t l i c h e r B e z i e h u n g e n z w i s c h e n d e n
N a t i o n e n , d e r G l a u b e a n d e n A n s p r u c h j e d e s E i n z e l n e n a u f L e b e n , F r e i h e i t u n d S i c h e r h e i t ,
B i l d u n g , G e d a n k e n - , G e w i s s e n s - , R e l i g i o n s - u n d M e i n u n g s f r e i h e i t , u n a b h ä n g i g v o n R a s s e ,
H a u t f a r b e , G e s c h l e c h t , S p r a c h e , R e l i g i o n , p o l i t i s c h e r A n s c h a u u n g , H e r k u n f t , V e r m ö g e n . . .
Standorte weltweit
D i e s e W o r t e
Marquard & Bahls
stammen aus der Erklärung der Menschenrechte
l e b e n
... Kontinente, Länder, Völker, Fremde, Freunde, Ideen, Ideale, Denken und Handeln ... uns.
36
+ 37
tanklagerung
Selbstbestimmung
O i l t a n k i n g 2 0 1 0 s e t z t e O i l t a n k i n g i h r e n a c h h a l t i g e W a c h s t u m s -
str a t e g i e f o r t . Da s N e t z w e r k k o n n t e u m vier Anlagen erweitert werden. Zwei dieser
A n l a g e n , S t . C r o i x ( US V i r g i n I s l a n d s ) u n d C o r p u s C h r i s t i ( T e x a s / USA ) , r e p r ä s e n -
t i e r e n O i l t a n k i n g s e r s t e e r f o l g r e i c h e S c h r i t t e i n d e n M a r k t f ü r d e n U m s c h l a g
u n d d i e L a g e r u n g v o n P e t r o l k o k s , w ä h r e n d d i e n e u e n T a n k l ä g e r i n P o r t N e c h e s
( USA ) u n d C o l ó n ( P a n a m a ) d i e P r ä s e n z v o n O i l t a n k i n g i n A m e r i k a v e r s t ä r k e n .
Ende des Jahres lag die Gesamtkapazität der 71 Tankläger in 22 Ländern bei über
17,6 Millionen cbm.
„ . . . u n a b h ä n g i g k e i t ist ein Begriff, der für unsere Kunden das
Geschäftsverständnis von Oiltanking widerspiegelt – immer einen fairen, transparenten,
verlässlichen und professionellen Service zu bieten. Für einen unabhängigen OiltanM i t a r b e i t e r 2010
ker stehen die Interessen seiner Kunden immer an erster Stelle. Als ein international
nach Regionen
agierendes Unternehmen lebt Oiltanking von dem Zusammenspiel vieler Kulturen, ein Um-
37 %
– Deutschland 17 %
– Nordamerika 20 %
– Südamerika 10 %
– Asien 16 %
– Europa*
gesamt
1.353 **
* exkl. Deutschland
Tanklagerung
Oiltanking
** konsolidierte Gesellschaften
stand, der der Unabhängigkeit eine besondere Bedeutung gibt. Denn nur unsere unabhängige
und innovative Handlungsweise macht die erfolgreiche Entwicklung neuer Projekte möglich.“
Andres Bereilh
Gebietsleiter, Oiltanking Panama
38
+ 39
W erte
„...
Tanklagerung
Oiltanking
u n a b h ä n gi gk e i t –
l e b e n
seinen Prinzipien und Idealen treu sein, auch wenn es bedeutet,
anders als die Mehrheit zu handeln.“
L ukas Gawlok , Trainee, Marquard & Bahls
40
+ 41
W erte
E u r o pa
_ _ G e n t _ _
Oiltanking Ghent zeigte 2010 ein starkes Ergebnis. Es war das erste voll-
Für das Tanklager Stolthaven in Antwerpen, ein 50 : 50-Joint-
ständige operative Geschäftsjahr des Tanklagers seit der Erweiterung auf eine Gesamt-
Venture mit Stolthaven Terminals B.V., war 2010 ein sehr gutes Jahr. Der Durchsatz der
kapazität von einer Million cbm. Um den steigenden Durchsatz insbesondere von
Chemiekunden blieb weiterhin höher als erwartet und hatte damit einen großen Anteil
Benzinprodukten und seinen Komponenten bewältigen zu können, wurde mit dem Aus-
an den guten Ergebnissen der Anlage. Die Auslastung lag nahezu bei 100 Prozent und
bau der Anlegestelle begonnen, der Ende 2011 abgeschlossen sein wird.
_ _ A n t w e r p e n _ _
neue langfristige Lagerverträge wurden abgeschlossen.
_ _ terneuzen _ _
Das Ergebnis von Oiltanking Terneuzen lag 2010 über denen
der Vorjahre. Das Tanklager war fast das ganze Jahr vollständig ausgelastet. Außerdem bestätigten Verschärfungen hinsichtlich der zulässigen Emissionen und strengere
Umweltschutzauflagen die Richtigkeit der Entscheidung, das Tanklager frühzeitig auf
minimale Schadstoffemissionen auszulegen.
_ _ Am s t e r d a m _ _
Trotz des stagnierenden Benzinmarktes und eines rückläu-
figen Durchsatzes von Flugzeugtreibstoff durch die Vulkanaschewolke im Frühjahr 2010
schloss Oiltanking Amsterdam das Jahr mit einem guten Ergebnis ab. Aktuell entsteht
dort eine neue Biodieselproduktionsanlage, deren Betrieb Oiltanking übernehmen wird.
Mit dem Bau der Tanks und Lagereinrichtungen wurde bereits begonnen.
_ _ D e u t s chl a n d
__
2010 war das bisher erfolgreichste Geschäftsjahr in
der Geschichte von Oiltanking Deutschland. Der Durchsatz auf den Tanklägern war
aufgrund des erhöhten Heizölbedarfs infolge des langen, kalten Winters 2009/2010
höher als erwartet. Außerdem schloss die Gesellschaft einige wichtige Investitionen
ab, unter anderem den Ausbau der Lagerkapazität für Flugzeugkraftstoff in Honau auf
130.000 cbm.
__
ungarn
__
Das Oiltanking-Tanklager in Budapest verzeichnete auch im
vergangenen Jahr gute Umsätze. Den größten Geschäftsanteil hat dabei immer noch
der Umschlag per Kesselwagen, allerdings nimmt die Abfertigung von Schiffen seit
kurzer Zeit zu. Weitere Möglichkeiten zur Generierung von Neugeschäft werden derzeit
analysiert.
„ . . . R e s p e k t Das Holz für die Pellets unserer Marke celsico ® kommt
ausschließlich aus nachhaltigen Quellen, und das aus einem guten Grund – dem Respekt vor dem Lebensraum Wald und unserer Umwelt.“
Helmut Schuster
Tanklagerung
Oiltanking
Leiter Pellethandel, Mabanaft Deutschland
l e b e n
42
+ 43
W erte
E u r o pa
_ _ m a l t a _ _
2010 war ein weiteres erfolgreiches Jahr für Oiltanking Malta. Die
Die Auslastung der Lagerkapazitäten für Chemikalien ist aufgrund
Lagerkapazität von 550.000 cbm war während des gesamten Jahres durch Langzeit-
des Abschwungs der russischen Chemieindustrie immer noch rückläufig. Die Suche
verträge ausgelastet. Insgesamt fertigte Oiltanking Malta 2010 über 900 Tanker ab und
nach Alternativen in Kombination mit dem erwarteten weltweiten Aufschwung in
verzeichnete einen Rekordumschlag.
_ _ K o t k a _ _
der Chemieindustrie versprechen für das kommende Jahr ein günstigeres Umfeld und
bessere Ergebnisse.
_ _ B u l g a r i e n
__
Das Tanklager in Bulgarien zeigte 2010 gute Leistungen.
Aufgrund der zunehmenden Durchsätze waren Investitionen in die Infrastruktur
Der wirtschaftliche Abschwung in Kombination mit einer bestehenden
notwendig, um weiterhin einen zuverlässigen Betrieb und hohen Servicestandard
Blockade des Eisenbahnverkehrs von Russland nach Estland machte 2010 zu einem
gewährleisten zu können. Diese Modernisierungen wurden während des vergangenen
herausfordernden Jahr für das Tanklager Tallinn. Trotz der schwierigen politischen und
Jahres erfolgreich abgeschlossen.
_ _ T a ll i n n _ _
ökonomischen Bedingungen schaffte es Oiltanking, das Geschäft zu stabilisieren. Die
Auslastungsrate lag bei 98 Prozent.
Nor da m eri k a
_ _ B e a u m o n t _ _
2010 war ein sehr gutes Jahr für Oiltanking Beaumont, in dem
Das Tanklager in Kopenhagen begann im Auftrag einer
die erzielten Ergebnisse die Erwartungen übertrafen. Das Terminal stellt sich weiterhin
großen Ölgesellschaft mit der Lieferung von Flugbenzin an den Flughafen in Kastrup.
den Herausforderungen, die das Alter des Tanklagers sowie die begrenzten Kapazitäten
Außerdem wurden im Laufe des Jahres wichtige Verbesserungen im HSSE-Bereich
zur Schiffsabfertigung mit sich bringen. Um auch in Zukunft die Servicequalität halten
abgeschlossen. Durch den Abschluss von Langzeitverträgen soll das Geschäft von
zu können, werden 2011 weitere wichtige infrastrukturelle Modernisierungen einschließlich
Marktschwankungen unabhängiger gemacht werden.
des Baus eines neuen Anlegers für Binnenschiffe durchgeführt.
__
kopen h agen
__
__
Houston
__
Oiltanking Houston erzielte aufgrund seiner guten Schiffsab-
fertigungsmöglichkeiten und seiner Pipelineverbindungen auch im vergangenen Jahr
E n t w i c k l u n g T a n k l a g e r k a p a z i t ä t e n 2 0 0 4 - 2 0 1 0
( in Mio. cbm)
ein exzellentes Ergebnis. Wachstumspotenzial besteht vor allem im Umschlag von
17,6
17,0
14,6
12,4
11 , 9
11 , 1
10 , 9
2,7
Benzinprodukten, Rohöl und LPG. Um auf zukünftige Entwicklungen vorbereitet zu
sein, sind Investitionen in zusätzliches Land, Pipelines und Schiffsanleger geplant.
_ _ Joliet _ _
Aufgrund des Abschwungs auf dem Chemiemarkt und der Verzö-
gerungen bei der Erweiterung der Schienen-Infrastruktur waren die Einnahmen des
Tanklagers geringer als erwartet. Die Erweiterung des Schienennetzes wird Kunden
zukünftig Vorteile beim Umschlag von Kesselwagen bieten.
_ _ T e x a s C i t y _ _
Trotz des schwierigen Chemiemarkts hatte Oiltanking Texas
City ein sehr gutes Jahr. Die Lagerung und der Durchsatz von Ethanol versprechen
04
realisiert
in Bau
Tanklagerung
Oiltanking
05
06
07
08
09
10
weiterhin gute Wachstumsmöglichkeiten. Die Erweiterung des Kundenportfolios geht
zielstrebig voran.
l e b e n
44
+ 45
W erte
Nor da m eri k a
_ _ K o l u m b i e n
__
In Kolumbien wurde mit der Erweiterung des Terminals in
Mit dem Erwerb des Tanklagers in Port Neches hat Oil-
Cartagena um elf Tanks mit einer Kapazität von 13.600 cbm begonnen. Trotz der aktuell
tanking nun sein fünftes Terminal in den Vereinigten Staaten. Die Modernisierung der
schwierigen Marktsituation ist Oiltanking überzeugt, dass der kolumbianische Markt aus-
bestehenden Anlage sowie die Erweiterung um zusätzliche Tanks mit einer Kapazität
gezeichnete Geschäftsmöglichkeiten bietet. Die Planungen, das Geschäft auszubauen,
von 95.000 cbm sind geplant. Zusammen mit den bereits existierenden 238.000 cbm
gehen daher weiter voran. Aktuell werden verschiedene interessante Geschäftsmög-
Lagerkapazität wird dies einen Durchsatz von mehr als 47.000 cbm (296.000 bbl) pro
lichkeiten analysiert.
_ _ P o r t N e ch e s _ _
Tag für Motivas erweiterte Port-Arthur-Raffinerie ermöglichen.
_ _ Pa n a m a _ _
Das Joint-Venture-Projekt in Taboguilla auf der Pazifik-Seite des
Oiltanking sucht kontinuierlich nach Möglichkeiten zur Erweiterung
Panamakanals geht wie geplant voran. Im Dezember erwarb Oiltanking außerdem ein
ihres Geschäftsportfolios. Das im Juli von Dupré Logistics und Oiltanking gegründete
48.000 cbm fassendes Tanklager für Bunkeröl in Colón auf der Atlantik-Seite des Kanals.
Joint Venture Oiltanking-Dupré bietet Kunden seitdem auf den Anlagen in St. Croix
Diese Anlage wird aktuell ausgebaut, um den steigenden Bedarf an Schiffskraftstoffen
(US Virgin Islands) und Corpus Christi (Texas/USA) den Umschlag von Petrolkoks an.
zukünftig auf beiden Seiten des Kanals umfassend bedienen zu können.
Sü da m eri k a
_ _ B o l i v i e n _ _
_ _ D r y b u l k _ _
Im Zusammenhang mit dem 2008 verstaatlichten Joint Venture
In Argentinien lagen Tankauslastung und Pipelinedurch-
konnte endgültig eine Einigung mit der bolivianischen Regierung über eine Entschä-
satz auf dem Niveau des Vorjahres. Beide argentinischen Oiltanking-Tankläger, Puerto
digung erreicht werden. Zusätzlich zur vereinbarten Kompensation hat die Regierung
Rosales und Brandsen, schlossen wichtige Investitions- und Instandhaltungsprojekte ab.
auch noch ausstehende Darlehen übernommen.
_ _ A r g e n t i n i e n _ _
_ _ B r a s i l i e n _ _
Für das Terminal in Vitória war 2010 mit 100 Prozent Auslastung
und einer höheren Durchsatzrate als erwartet ein außergewöhnliches Jahr. Während die
gesetzlichen Rahmenbedingungen den Import von Diesel positiv beeinflussten, blieben
die Ethanolexporte auf einem niedrigen Niveau. Mit der Betankung von Versorgungs-
E n t w i c k l u n g D u r ch s a t z 2 0 0 4 - 2 0 1 0
( in Mio. t)
11 6 , 2
122,8
135,7
145,9
_ _ Peru _ _
126,0
des Terminals um weitere 32.000 cbm zu erweitern.
10 8 , 5
erschlossen. Bereits zu Jahresbeginn wurde die Entscheidung gefällt, die Tankkapazität
10 2 , 7
schiffen für Offshore-Förderplattformen wurde außerdem ein neuer Geschäftsbereich
04
05
06
07
08
09
10
In Peru liefen die Geschäfte für Oiltanking unterstützt durch den all-
gemeinen Wirtschaftsaufschwung im Land erfolgreich. Der Tanklagerdurchsatz war
aufgrund der starken Nachfrage im landwirtschaftlichen Sektor, der steigenden Anzahl
von Fahrzeugen und des nachhaltigen Wachstums der Bau- und Bergbauindustrie höher
als in den vergangenen Jahren. Durch den Abschluss eines Betriebs- und Managementvertrags für das 100.000 cbm fassende Terminal in Callao / Lima, konnte Oiltanking ihre
Position in Peru zusätzlich festigen.
Tanklagerung
Oiltanking
l e b e n
46
+ 47
W erte
n a h e r O s t e n
_ _ S o h a r
__
Asien
2010 war ein weiteres erfolgreiches Jahr für das Joint-Venture-
_ _ S i n g a p u r Öl _ _
Die Geschäftsaktivitäten von Oiltanking Singapore waren
Terminal in Oman. Der Bau von zusätzlichen 425.000 cbm wird früher als geplant fertig
2010 auf einem soliden Niveau und die Auslastung der Tanks lag wieder bei 100 Prozent.
werden und die Gesamtkapazität 2011 auf 1,3 Millionen cbm erweitern. Die schnelle
Das Terminal verfügt über ein großes und vielfältiges Kundenportfolio und schlägt eine
Entwicklung des Marktes und die wachsende Nachfrage nach Tankraum rechtfertigen
wachsende Anzahl von Produkten um. Diese Entwicklung macht Oiltanking Singapore
weitere Expansionspläne, die derzeit unter Berücksichtigung der Entwicklung der poli-
zu einem immer wichtigeren Logistikpartner für Raffinerien und für die Vermarktung
tischen Lage geprüft werden.
von Produkten im sich dynamisch entwickelnden asiatisch-pazifischen Wirtschaftsraum.
_ _ D u b a i _ _
Die Umsätze des Tanklagers Star Energy Oiltanking in Jebel Ali liegen
weiterhin über den Erwartungen, und das trotz der negativen Auswirkungen, die die
_ _ S i n g a p u r
US- und EU-Sanktionen auf den Import vor allem von Benzin in den Iran hatten. Die
Abschwung 2009, wenn auch nicht so schnell wie erhofft. Trotz dieser schwierigen
Erweiterung des Terminals um 60.000 cbm geht sehr gut voran und wird voraussichtlich
Situation konnte Oiltanking Odfjell Chemical vergleichsweise gute Ergebnisse erzielen.
früher als geplant in Betrieb genommen werden können.
Das Terminal konzentriert sich weiterhin auf die Kooperation mit den Chemiebetrieben
Chemie
__
Der Chemiemarkt in Singapur erholte sich vom
auf der Insel Jurong, indem es seinen Standortvorteil durch die Pipelineverbindungen
zu diesen Anlagen nutzt.
_ _ N a n j i n g _ _
Das neu errichtete Oiltanking-Terminal im chinesischen Nanjing
erfüllte mit einer stabilen Leistung die Erwartungen. Die Auslastungsrate blieb während
des gesamten Jahres auf einem relativ hohen Niveau. Im Juli wurde ein 5.000-cbmNiedrigdrucktank erfolgreich in Betrieb genommen und im Oktober mit dem Bau einer
Kesselwagenstation unmittelbar neben der Anlage begonnen.
„ . . . B e s ch e i d e n h e i t Kunden vertrauen dem bescheidenen, aber
verantwortungsbewussten Auftreten von Matrix Marine Fuels und unserem
Anspruch, einen wirklich herausragenden Service anzubieten.“
Ron Disbro
Tanklagerung
Oiltanking
Geschäftsführer, Matrix Marine Fuels
l e b e n
48
+ 49
W erte
Asien
Im September ging IOT ein Joint Venture mit dem belgischen Unternehmen Katoen Natie
Der Ausbau der Geschäftstätigkeiten von Oiltanking im chine-
ein mit dem Ziel, ein Polymerumschlagsgeschäft in Indien aufzubauen. Das Joint Venture
sischen Daya Bay wurde erfolgreich abgeschlossen. Die Anlage hält für Kunden jetzt
verfolgt dabei verschiedene Geschäftsmöglichkeiten, die sich innerhalb der schnell
ein umfangreiches Logistikangebot bereit, bestehend aus 80.000 cbm Lagerkapazität,
wachsenden indischen Chemie- und Petrochemieindustrie für Logistikdienstleister
mehr als 7 km Pipeline und einem Schiffsanleger. Die neuen Tanks hatten einen guten
bieten. Dabei kombiniert das Unternehmen Katoen Naties Kenntnisse auf dem Gebiet
Start, da bereits Kunden auf langfristiger Vertragsbasis gewonnen werden konnten. Vor
des Polymerumschlags mit IOTs tief greifendem Verständnis des indischen Marktes.
_ _ D a y a B a y _ _
dem Hintergrund der enormen Expansionspläne des benachbarten petrochemischen
Gewerbeparks sind die Erwartungen weiterhin positiv.
Das Joint Venture IndianOil Skytanking Ltd., zwischen IOT, Skytanking und IndianOil
(IOC) konnte sich gegen harte Konkurrenz einen wichtigen Auftrag am größten indischen
__
Merak
__
2010 schloss das Oiltanking-Tanklager in Indonesien sein erstes
vollständiges Betriebsjahr mit einer Auslastung von 80 Prozent ab. Das Terminal befindet
Flughafen in Delhi sichern. Mittlerweile konnte das Hydrantensystem in Betrieb genommen
und der Tanklager- und Betankungsbetrieb gestartet werden.
sich in West-Java und bietet Schiffen eine zügige Abfertigung an einem eigenen Anleger.
Die Märkte des Großraums Jakarta sind gut über die nahegelegene Autobahn erreichbar.
In Paradip arbeitet IOT an der Realisierung eines Großprojekts, das sowohl den Bau als
auch Betrieb und Wartung eines Rohöl- und Ölproduktenlagers für die im Bau befindliche
_ _ i n d i e n T a n k l a g e r u n g _ _
Auch 2010 war für IOT Infrastructure &
Energy Services (IOT) wieder ein aktives Jahr.
IOC-Raffinerie an der indischen Ostküste umfasst. Das Lager wird eine Gesamtkapazität
von über 1,4 Millionen cbm haben und auf Basis eines Build-Own-Operate-Transfer
(BOOT)-Vertrages gebaut.
Das Navghar-Terminal konnte durch verschiedene Spotgeschäfte seine Auslastung auf
hohem Niveau halten.
Die neue Bathinda-Raffinerie in Mundra beauftragte IOT mit Betrieb und Wartung ihres
Rohöltanklagers mit einer Gesamtkapazität von 840.000 cbm. Dieser Vertrag beinhaltet
auch den Betrieb der Pumpstationen entlang der 1.000 km langen Rohölpipeline von
Mundra nach Bhatinda. Außerdem erhielt das Unternehmen den Betriebs- und Wartungsauftrag für das 12.600 cbm umfassende Bunkerterminal am Hafen Jawaharlal Nehru.
„...
es
wäre keine menschlich überzeugende Gesellschaft,
der alles wertlos gilt, was nicht bezahlt wird.“
Richard von Weizsäcker
Tanklagerung
Oiltanking
l e b e n
50
+ 51
W erte
l e b e n
Asien
_ _ i n d i e n e pc _ _
Durch ihre Tochtergesellschaften IOT Design & Engineering,
IOT Engineering Projects und IOT Anwesha verfügt IOT über hervorragende Fachkompetenz
in den Bereichen Planung, Beschaffung und Bau (EPC). Im Laufe des Jahres konnte
Oiltanking die Wettbewerbsfähigkeit dieser Einheiten innerhalb und außerhalb Indiens
weiter erfolgreich ausbauen.
Im Dezember 2010 sicherte sich IOT Engineering Projects gegen harte Konkurrenz
ihren bisher größten Auftrag von dem russischen Unternehmen JSC Technopromexport.
Dieser beinhaltet den Bau von drei 660-MW-Boilern in Barh, Bihar, für die National
Thermal Power Corporation. Mit diesem Auftrag steigt die IOT-Gruppe in die Top 3 der
Baufirmen für Energieanlagen in Indien auf.
Außerdem schloss IOT mehrere neue EPC-Verträge sowohl im Rahmen des Anlagenbaus
in Paradip als auch bei einem Kavernenprojekt für das staatliche Unternehmen Indian
Strategic Petroleum Reserves Limited ab.
Darüber hinaus erhielt IOT den ersten Auftrag zum Bau einer Prozesseinheit einer
Raffinerie, und zwar für die Guwahati-Raffinerie von IOC. Dies ist ein entscheidender
Fortschritt für das Wachstum von IOT und eröffnet neue Geschäftsmöglichkeiten im
Bereich des Prozessanlagenbaus.
In einem Konsortium mit Callidus Technologies sicherte sich IOT außerdem den Auftrag
von IOC zum Bau eines Systems zur Verwertung von Raffineriedämpfen in Paradip. Ein
weiterer wichtiger Erfolg 2010 war der Abschluss des Beschaffungs- und Bauvertrages
mit Cairn Energy für das Bhogat-Terminal in Indien.
_ _ i n d i e n u p s t r e a m _ _
Für die IOT-Upstream-Services-Einheit war 2010
wieder ein erfolgreiches Jahr. Nach Abschluss des ersten Seismic-Service-Vertrages im
April erhielt IOT einen weiteren 3D-Daten-Auftrag in Indien. Auch im Bereich Richtbohrungen erzielte Upstream Services gute Leistungen und nimmt aktuell an weiteren
Ausschreibungsverfahren teil.
Tanklagerung
Oiltanking
„ . . . S t a b i l i t ä t Der Ursprung und die Basis allen Glücks und Erfolgs ist Stabilität.“
Renate Dietzsch
Assistentin der Geschäftsleitung, OIL! Tankstellen
52
+ 53
flugzeugbetankung
Individualität
s k y t a n k i n g 2 0 1 0 g e l a n g S k y t a n k i n g d e r M a r k t e i n t r i t t i n G r o ß -
b r i t a n n i e n , I t a l i e n u n d S ü d a f r i k a . D a m i t e r h ö h t s i c h d i e A n z a h l d e r S t a n d o r t e
a u f 4 6 – m e h r a l s d o p p e l t s o v i e l e i m V e r g l e i c h z u m V o r j a h r . I n z w i s c h e n b e t a n k t
S k y t a n k i n g ü b e r e i n e M i l l i o n F l u g z e u g e i m J a h r – c a . z w e i p r o M i n u t e .
Jahr wesentlich besser als erwartet. Ging die International Air Transport Association
bietet Flugzeugbetankung als unabhängige Dienstleistung an, ein Service, der außerhalb
(IATA) Anfang 2010 noch von einem Verlust von 5,6 Milliarden Dollar aus, konnte sie
von Amerika anfangs eher wenig bekannt war. Als wir unser Geschäft aufbauten, hatten
diese Zahl Ende des Jahres in ein Plus von 15,1 Milliarden Dollar korrigieren. Für 2011
rechnet die IATA mit einem Gewinn in Höhe von 9,1 Milliarden Dollar. Skytanking konnte
„...
e i g e n w i ll i g k e i t
wir eine klare Vorstellung von der Entwicklung des Marktes und die feste Überzeugung,
dass das Angebot eines professionellen Betankungsservices der Schlüssel zum Erfolg ist.
Niederlassungen stieg insgesamt um acht Prozent und führte zu einem verbesserten
Eine Erkenntnis, die uns die Sicherheit gab, unseren eigenen Weg zu gehen und die sich
Jahresergebnis.
inzwischen auch als erfolgreich erwiesen hat.“
47 %
– Nordamerika
51 %
– Deutschland 2 %
– Europa*
gesamt
759 **
* exkl. Deutschland
Skytanking
** konsolidierte Gesellschaften
Paul Workman
nach Regionen
Geschäftsführer, Skytanking
von dieser Entwicklung ebenfalls profitieren. Der Kerosindurchsatz der bestehenden
M i t a r b e i t e r 2010
Flugzeugbetankung
Skytanking
Für die gesamte Luftfahrtbranche entwickelten sich die Geschäfte im vergangenen
54
+ 55
W erte
„...
Flugzeugbetankung
Skytanking
man
muss lernen, was zu lernen ist, und dann seinen eigenen Weg gehen.“
Georg Friedrich Händel
l e b e n
56
+ 57
W erte
Mit dem Erwerb von 51 Prozent der BP-Tochtergesellschaft North Air trat Skytanking
E u r o pa
_ _ S k y t a n k i n g
e u r o pa
__
Trotz des langanhaltenden Winters sowie
der Aschewolken des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull waren die Ergebnisse von
im Sommer erstmals in den britischen Betankungsmarkt ein. North Air ist derzeit auf
17 regionalen Flughäfen in Großbritannien tätig.
Skytanking in Europa positiv und konnten im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden.
Weitere Projekte befinden sich in der Planung.
Nach Übernahme von zwei italienischen Betankungsunternehmen im Dezember 2009
nahm Skytanking den Betrieb an fünf Flughäfen in Italien auf, unter anderem Mailand-
USA Malpensa und Rom-Fiumicino. Im Laufe des Jahres wurden die beiden Unternehmen
_ _ S k y t a n k i n g u s a _ _
zusammengelegt und Optimierungen im operativen Bereich vorgenommen.
reichste Jahr zurück, trotz der schwierigen Marktbedingungen durch den anhaltend
Skytanking USA blickt 2010 auf das bisher erfolg-
starken Preisdruck und den Kapazitätsabbau seitens der Fluglinien. Mit Start des BetanDas Betankungsgeschäft am Flughafen Charles de Gaulle in Paris sowie das Tanklager
kungsgeschäfts am Flughafen von Panama City in Florida kam ein neuer Standort
und der Betankungsdienst in Stuttgart schlossen Ende 2010 ihr erstes vollständiges
hinzu. Außerdem erschloss sich das Unternehmen mit der Wartung von militärischen
Betriebsjahr ab und trugen positiv zum Jahresendergebnis von Skytanking bei.
Betankungsanlagen einen weiteren Geschäftsbereich, der im Jahresverlauf bereits erste
positive Ergebnisse verzeichnen konnte.
Skytanking ASIG unterzeichnete einen langfristigen Vertrag mit ihrem wichtigsten
Kunden in Wien und profitierte von einem Durchsatzanstieg am Münchner Flughafen.
Skytanking USA konzentriert sich weiterhin auf die Steigerung ihrer Rentabilität.
Auch Skytanking N.V. in Brüssel und Ostende konnte durch den Abschluss neuer
Verträge das Ergebnis deutlich steigern.
E n t w i c k l u n g Um s chl a g 2 0 0 4 - 2 0 1 0
4.844
5 . 71 9
6.999
7.665
8.566
1 2 . 8 71
versuch
1 . 3 70
„...
( in Mio. Liter)
04
05
06
07
08
09
10
nicht, ein Mann des Erfolgs zu werden. Werde lieber ein Mann von Wert!“
Albert Einstein
Afrika
Asien
USA
Europa
Flugzeugbetankung
Skytanking
l e b e n
58
+ 59
W erte
l e b e n
Indien
_ _ S k y t a n k i n g i n d i e n _ _
IndianOil Skytanking (IOSL) ist ein Joint Venture
von Skytanking, IOT Energy & Infrastructure und IndianOil. Das Unternehmen erhielt
den Zuschlag für den Betrieb des Tanklager- und Hydrantensystems am Delhi International Airport und ist zudem einer von zwei Betankungsdiensten auf diesem Flughafen.
Der Betrieb wurde Ende Juli 2010 während der jährlich stattfindenden Commonwealth
Games erfolgreich aufgenommen. Als größter Flughafen Indiens ist Delhi ein wichtiger
Standort, um die Position von IOSL auf dem indischen Betankungsmarkt langfristig zu
sichern.
In Bangalore erhielt IOSL im Rahmen des allgemeinen Flughafenausbaus den Auftrag,
das Treibstoffhydrantensystem zu erweitern. Der Kerosindurchsatz stieg trotz der
Zunahme des Verkehrsaufkommens nur leicht, aber die Prognosen sind positiv.
Afrika
_ _ S k y t a n k i n g S ü d a f r i k a _ _
Mit Aufnahme der Betankungsaktivitä-
ten auf dem Durban King Shaka International Airport feierte Skytanking im Mai 2010
den Markteintritt in Südafrika. Im Rahmen eines Sechsjahresvertrages mit ACSA, der
lokalen Flughafenbetreibergesellschaft, wird Skytanking Calulo in Durban das Tanklager- und Hydrantensystem betreiben sowie einen eigenen Vorfeldbetankungsdienst
anbieten.
Ausblick
Für 2011 erwartet Skytanking weiteres Wachstum, da die Standorte in Großbritannien,
Delhi und Durban ihr erstes vollständiges Geschäftsjahr abschließen werden. Außerdem
sprechen strukturelle Entwicklungen dafür, dass der positive Trend des vergangenen
Jahres auch 2011 fortgesetzt werden wird. Allerdings ist dies bekanntermaßen auch
immer abhängig von der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung der Fluggesellschaften.
„ . . . o f f e n h e i t für neue Ideen ist ein wesentlicher Teil unserer Geschäfts-
philosophie. So haben wir in den letzten Jahren unser Geschäft weiter diversifiziert, z. B. durch
die Vermarktung von Grundölen und Bitumen sowie den Einstieg in die leitungsgebundene Energie
nach der Liberalisierung des Erdgasmarktes.“
Volker Tiedemann
Flugzeugbetankung
Skytanking
Geschäftsführer, Petronord
60
+ 61
W erte
Contracting
l e b e n
Veränderung
Marquard & Bahls hat sich im vergangenen Jahr daher entschlossen, das Contractinggeschäft zu veräußern. Mit Wirkung zum Jahresende 2010 erfolgte der Verkauf an
die Cofely Deutschland. Cofely gehört zum französischen GDF-Suez-Konzern und ist
in Deutschland ein führender Dienstleister in den Bereichen Anlagentechnik, Energy
Services, Facility Services sowie Kältetechnik. Zwischen beiden Unternehmen gibt es
viele Überschneidungen und Synergien, so dass Proenergy im Hinblick auf die weitere
Entwicklung sehr zuversichtlich ist.
p r o e n e r g y I n d e n v e r g a n g e n e n J a h r e n h a t s i c h P r o e n e r g y a l s
An dieser Stelle gebührt den Proenergy-Mitarbeitern ein großer Dank für ihre Loyalität
ebenso wie für ihre Bereitschaft, die Übertragung auf den neuen Eigentümer verant-
kompetenter und zuverlässiger Contractingdienstleister positioniert. Zu den
wortungsvoll mitzutragen.
K e r n a k t i v i t ä t e n v o n M a r q u a r d & B a h l s gibt es jedoch im Hinblick auf die aktuelle
u n d z u k ü n f t i g e E n t w i c k l u n g z u w e n i g B e r ü h r u n g s p u n k t e . A u s d i e s e m G r u n d h a t
s i c h d a s U n t e r n e h m e n E n d e 2 0 1 0 a u s d e m C o n t r a c t i n g g e s c h ä f t z u r ü c k g e z o g e n .
Proenergy wurde Anfang 2003 von Mabanaft, der Handelstochter von Marquard &
Bahls, übernommen und seither kontinuierlich ausgebaut. Die Gesellschaft steht
für eine ganzheitliche Betrachtung der Energieversorgung von Industrie, Gewerbe,
Krankenhäusern, Hotels und Immobilien und ist in Deutschland, Österreich, Ungarn
und Rumänien aktiv. Das Leistungsspektrum reicht von der Planung, dem Bau und dem
Betrieb der Energieanlagen über deren Finanzierung bis hin zu Wartung und Servicemanagement. Aktuell versorgt Proenergy über 3.000 Energieanlagen mit unterschiedlichen Nutzenergien wie Wärme, Kälte, Strom, Dampf und Druckluft.
Proenergy konnte sich in den vergangenen Jahren erfolgreich weiterentwickeln,
das Geschäft verfügt über gute Wachstumsaussichten. Zu den Kernaktivitäten von
Marquard & Bahls gibt es aber zu wenig Berührungspunkte.
„ . . . h ö f l i ch k e i t zeigt sich im Umgang mit anderen und in den
unterschiedlichsten Situationen. Sie ist der tief empfundene Respekt vor jedem Menschen –
unabhängig von den Anschauungen, die er vertritt.“
Radhika Ojha
Contracting
Proenergy
stellv. Geschäftsführerin, IOT Infrastructure & Energy Services Ltd.
62
+ 63
W erte
Erneuerbare energien
l e b e n
Geduld
In der zweiten Jahreshälfte entschloss sich Marquard & Bahls daher zu einer Neuausrichtung der Biomasseaktivitäten: Der bisher bei GEE Energy angesiedelte Handelsbereich
Holzpellets wurde in die Schwestergesellschaft Mabanaft Deutschland eingegliedert.
Dies geschah auch vor dem Hintergrund, Synergien zwischen den Gesellschaften besser
zu nutzen. Durch die Eingliederung des Handelsbereichs Holzpellets – und damit auch
der Handelsmarke celsico ® – kann Mabanaft Deutschland ihren Kunden die Brennstoffe
Heizöl und Pellets zukünftig aus einer Hand anbieten. Die Kundenstruktur, die geogra
fische Ausrichtung, der gute Ruf, den Mabanaft seit vielen Jahrzehnten im Brenn-
G e e e n e r g y D a s v e r g a n g e n e J a h r w a r f ü r GEE E n e r g y a u f g r u n d
stoffmarkt genießt, und das hohe Qualitätsimage der Marke celsico ® bilden zusammen
eine starke Plattform für ein weiteres Wachstum im Pelletbereich.
e i n e s s i c h s t a r k v e r ä n d e r n d e n M a r k t u m f e l d s e i n e Z e i t d e s U m b r u c h s . Z u d e n
w e s e n t l i c h e n E i n f l u s s f a k t o r e n g e h ö r t e n d e r Markteintritt von weiteren W ett -
Auch in der Produktion gab es Veränderungen: So veräußerte GEE Energy zum einen
ihre Brikettieranlage in Bodelshausen. Zum anderen wurden die aus dem Verkauf der
bew e r b e r n , d i e h o h e n Ü b e r k a p a z i t ä t e n im Bereich d e r P e l l e t p r o d u k t i o n u n d d a s
Proenergy herausgelösten Biomassekraftwerke Rothenburg und Tangermünde in die
n i e d r i g e P r e i s n i v e a u f ü r B i o b r e n n s t o f f e , d e m e i n h o h e s R o h s t o f f p r e i s n i v e a u
GEE Energy eingegliedert.
gegenüberstand.
GEE Energy wird damit zukünftig die drei Biomassekraftwerke in Ingolstadt (IN Energie),
Rothenburg und Tangermünde betreiben. Da Biomassekraftwerke nicht zu den Kernaktivitäten von Marquard & Bahls gehören, ist mittelfristig eine Veräußerung der
Anlagen geplant.
Darüber hinaus wirkten sich die wenig verlässlichen politischen Rahmenbedingungen,
wie z. B. der zwischenzeitliche Förderstopp des Marktanreizprogramms in Deutschland,
ausblick
negativ auf die Anzahl der neu installierten Pelletheizungen aus. So konnte der Pelletmarkt
Marquard & Bahls ist davon überzeugt, mit diesen Umstrukturierungen gute Voraus-
insgesamt ein nur geringes Wachstum verzeichnen.
setzungen für eine erfolgreiche weitere Entwicklung im Biomassebereich geschaffen zu
haben.
GEE Energy als Großhändler und Produzent von Biomasse-Produkten wurde angesichts
der schwierigen Marktlage vor viele Herausforderungen gestellt. Wenngleich es gelang,
die Position im Premiumsegment weiter zu festigen, war das Geschäft in vielen Bereichen
nicht kostendeckend zu betreiben.
„...
Öffne
der Veränderung deine Arme, aber verliere dabei deine Werte nicht aus den Augen.“
Dalai Lama
Erneuerbare Energien
GEE Energy, Mabagas
64
+ 65
Erneuerbare energien
m a b a g a s I m L a u f e d e s J a h r e s 2 0 1 0 e r l e b t e d i e E n d e 2 0 0 8
g e g r ü n d e t e G e s e l l s c h a f t M a b a g a s e i n i g e V e r ä n d e r u n g e n u n d s t e l l t e s i c h d e n
w a c h s e n d e n H e r a u s f o r d e r u n g e n d e s B i o g a s m a r k t e s .
Mitte des Jahres verlegte die Gesellschaft ihren Sitz nach Hamburg und verstärkte das
Team in den strategischen Positionen Stoffstrommanagement, Genehmigungsplanung
und rechtliche Vorgaben sowie im internationalen Projektmanagement. Dies wurde nicht
zuletzt durch die Gründung der Tochtergesellschaft IOT Mabagas in Indien notwendig.
Das 50 : 50-Joint-Venture mit IOT Infrastructure & Energy Services Ltd. konnte Ende
2010 die erste Standortentwicklung abschließen und wird im Laufe des Jahres 2011 mit
dem Bau einer Biogasanlage in Tamil Nadu beginnen. Des Weiteren hat IOT Mabagas
Ende 2010 ein Labor für Biogasanalytik in Mumbai in Betrieb genommen.
„ . . . L e b e n s f r e u d e kann auch der Betrieb von Energieerzeugungsanlagen
In Ergänzung zu den herkömmlichen Anwendungen für Biomethan bzw. Biogas in
mit erneuerbaren Energien durch langfristige und erfolgreiche Partnerschaften sowie der
der Kraft-Wärme-Kopplung setzt Mabagas verstärkt auf den Einsatz von Biomethan
richtigen Technik sein. Denn das bedeutet, Ziele zu erreichen und trotzdem weiter neu-
als Kraftstoff und dessen Vermarktung an Wärmekunden im Endverbrauchermarkt.
So ist unter anderem geplant, gemeinsam mit den Schwestergesellschaften Mabanaft
gierig zu sein, eigene Wege zu gehen, Farbe zu bekennen und sich dabei treu zu bleiben.“
Deutschland, OIL! Tankstellen sowie Petronord ein tragfähiges Konzept für die genannten
Geschäftsfelder zu entwickeln.
Erneuerbare Energien
GEE Energy, Mabagas
Ulrike Mücke
Projektentwicklung, Mabagas
66
+ 67
W erte
„...
Erneuerbare Energien
GEE Energy, Mabagas
C a r p e diem!“
Horaz
l e b e n
68
+ 69
W erte
gasversorgung
Leistungsbereitschaft
N a t g a s Mehr noch als in den Vorjahren war der deutsche Erdgas-
markt in 2010 wettbewerblich stark umkämpft. Ebenso wie in 2009 spielte das Öl
für die Entwicklung der deutschen Gaspreise im Großhandelsbereich und für große
gewerbliche Verbraucher nur eine relativ untergeordnete Rolle. Allerdings konnte
beobachtet werden, dass einige Marktteilnehmer mit ölpreisrelatierten Einkaufskontrakten zeitweilig äußerst preisaggressiv auftraten.
Dies ist der Erfolg des kontinuierlichen Bemühens der Gesellschaft, im Hinblick auf die
Serviceorientierung und das Angebot kundenindividueller Lösungen besser zu sein als
der Wettbewerb.
Der in Potsdam ansässige Gasanbieter natGAS konnte in 2010 trotz des schwieriger
A u s b a u d e s G e s ch ä f t e s
werdenden Marktumfelds sowohl sein Absatzvolumen als auch die Zahl seiner Kunden
Neu im Produktportfolio der natGAS waren im Jahr 2010 gasbezogene Service-
erneut stark ausbauen und dabei das Ergebnis auf gutem Niveau stabilisieren. Dies
leistungen für die Kunden – hier erwartet die Gesellschaft auch in Zukunft weitere
verdeutlicht, dass es natGAS gelungen ist, sich im deutschen Erdgasmarkt als einer
Wachstumschancen. Daneben hat natGAS die Internationalisierung ihres Geschäftes
der führenden unabhängigen Marktteilnehmer zu etablieren. Marquard & Bahls, als
vorangetrieben und die Unterstützung ihrer Kunden bei deren Endkundengeschäft
zweitgrößter Anteilseigner von natGAS, sieht sich darin bestätigt, dass das kunden- und
ausgebaut.
serviceorientierte Geschäftsmodell der Gesellschaft gut auf die Anforderungen des
Marktes zugeschnitten ist.
Die Eigenmittelausstattung der natGAS ist im Jahr 2010 weiter gestiegen, außerdem
wurde erheblich in den Ausbau und die weitere Professionalisierung des Personals
Vor dem Hintergrund des in 2010 im Markt zu beobachtenden deutlichen Margenverfalls
investiert. Damit ist die Basis für ein weiteres nachhaltiges Wachstum auf breiter Basis
ist dabei erfreulich, dass natGAS trotz des stärkeren Wettbewerbs ihren Erfolgskurs
in den nächsten Jahren gelegt.
fortsetzen konnte. Die steigende Anzahl von Kunden, die wiederholt auf die Dienste von
natGAS zurückgriffen, zeigt die Wertschätzung der Professionalität des Unternehmens.
Gasversorgung
n a t gas
l e b e n
70
+ 71
W erte
mineralölanaly tik
l e b e n
Fleiß
Die Kombination der umfangreichen und langjährigen Erfahrungen im Anwendungsbereich und das Vorhandensein erstklassiger Analysegeräte für die Labortests haben
zu einer erfreulichen Zunahme der Additivverkäufe geführt, insbesondere für die
Farbkennzeichnung von Heizöl. GMA ist heute der führende Anbieter für dieses Produkt,
wenn es um den Vertrieb an die unabhängigen Mineralöltankläger in Deutschland geht.
G M A 2 0 1 0 k o n n t e d i e G M A i h r e b e i d e n K e r n a k t i v i t ä t e n , L a b o r -
t e s t s u n d d a s A d d i t i v g e s c h ä f t , w e i t e r a u s b a u e n , s o w o h l h i n s i c h t l i c h d e r M e n g e
a l s a u c h i n B e z u g a u f d i e K u n d e n . D e r F o k u s l a g v o r a l l e m a u f K r a f t s t o f f e n u n d
H e i z ö l e n , w o d u r c h d a s G e s c h ä f t d e r G M A i n t e r n w i e e x t e r n w e i t e r g e s t ä r k t w u r d e .
Die Gesetzesvorlage für die Einführung von E10 im Januar 2011 lag erst relativ spät vor.
Um diese zu einem guten Ende zu bringen, stand die GMA während des gesamten Jahres
in engem Kontakt mit den zuständigen Regierungsvertretern. Zur Vorbereitung der
Einführung von E10 führte das GMA-Labor eine Serie von umfangreichen Experimenten
und Tests durch, um die genaue Zusammensetzung und die Blendingverfahren zu
ermitteln und zu optimieren.
Die Einführung von Bioheizölblends wurde von Seiten der Politik sowie Teilen der Mineralölindustrie und der Gerätehersteller mehr und mehr unterstützt, dennoch erfolgte die
Markteinführung später als ursprünglich erwartet. Der Grund hierfür waren offene
Qualitätsfragen, wie z. B . die noch nicht ausreichende Lagerstabilität. Als Antwort
darauf entwickelte GMA in 2010 neue Additive für eine bessere Stabilität dieser neuen
Heizölqualität. Nach Abschluss der umfangreichen Tests im Labor der GMA brachte
Mabanaft die neue Heizölqualität B10 als einer der ersten Anbieter auf den deutschen
Markt.
„ . . . u n b e s t e chl i ch k e i t
Die qualitative Integrität unserer
Dienstleistungen und Produkte steht außer Frage. Dem ist nichts hinzuzufügen.“
Uli Nowak
Mineralölanalytik
GMA
Manager Quality Operations, GMA
72
+ 73
W erte
l e b e n
Nachhaltigkeit
gesundheit, arbeitsschutz,
sicherheit und umweltschutz
Dies belegt, dass eine proaktive Sicherheitskultur innerhalb des Unternehmens gelebt
wird. Darüber hinaus wurde eine „Just Culture”-Richtlinie, in der es um angemessene und
in einen Gesamtkontext eingebundene Reaktionen auf Fehlverhalten geht, ausgearbeitet
und allen betroffenen Gesellschaften zur Verfügung gestellt.
Als Konsequenz aus der schweren Verletzung, die einer unserer Geschäftsführer bei
einem Selbstmordattentat in Jakarta im Jahr 2009 erlitt, hat Marquard & Bahls einen
H SSE M a r q u a r d & B a h l s i s t i n d e n v e r g a n g e n e n J a h r e n s e h r s t a r k
g e w a c h s e n . E s i s t d a h e r w i c h t i g , u n s e r e W e r t e u n d u n s e r e n g u t e n R u f a u c h i n n e r h a l b
u n s e r e s g r ö ß e r g e w o r d e n e n U n t e r n e h m e n s z u b e w a h r e n u n d z u s t ä r k e n .
Vertrag mit dem Marktführer „International SOS“ (ISOS) abgeschlossen. Im Januar 2010
haben das Management, die international Vielreisenden sowie die im Ausland lebenden
Mitarbeiter von Marquard & Bahls eine ISOS-Mitgliedskarte erhalten, die ihnen Zugang
zu einer weltweiten medizinischen Versorgung und Beratung verschafft. Darüber hinaus
können sich alle Mitarbeiter auf der ISOS-Website umfassend über die Themen Medizin,
Gesundheit und Reisesicherheit informieren.
Im Jahr 2010 haben wir einen Verhaltenskodex herausgebracht, der unseren Mitarbeitern
einen einheitlichen Wertehorizont vermittelt und ihnen eine Orientierung für ihr
Verhalten gegenüber anderen gibt. Um auf Verstöße gegen diesen Verhaltenskodex
aufmerksam machen zu können, wurde ein internes Meldesystem eingerichtet. Der
Marquard & Bahls-Internetauftritt wurde in diesem Zusammenhang um die Grundsätze
der „Verantwortung“ erweitert. In dieser neuen Rubrik gibt es unter anderem auch die
Alle betroffenen Mabanaft-Gesellschaften haben ihre Produkte entsprechend der europäischen REACH-Verordnung (Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of
Chemicals) fristgerecht registriert. Die Marquard & Bahls-Gesellschaften sind sich ihrer
Verantwortung zur Einhaltung dieser Verordnung bewusst. Die Gesellschaften stehen
dafür ein, alle Produkte mit größter Sorgfalt zu behandeln, um Schaden abzuwenden
Möglichkeit, den Verhaltenskodex in 18 Sprachen herunterzuladen.
und Mensch und Umwelt zu schützen. Parallel dazu werden die geforderten Maßnahmen
Marquard & Bahls ist sich ihrer Umwelt- und Sozialverantwortung bewusst. Im täglichen
UN-Harmonisierungssystem GHS (Global Harmonized System) eingeführt.
zur Klassifizierung und Kennzeichnung von Substanzen entsprechend dem weltweiten
Geschäft sind wir seit jeher bestrebt, gesellschaftliche und ökologische Belange zu
berücksichtigen. Diese Aktivitäten sind nun auch ein fester Bestandteil unserer strategischen
Ausrichtung. Dazu haben wir in einem ersten Schritt für alle Marquard & Bahls-Gesellschaften individuelle Indikatoren definiert und werden in Kürze unseren ersten Nachhaltigkeitsbericht entsprechend den Standards der „Global Reporting Initiative (GRI)“
veröffentlichen.
2010 konnten die Unfallhäufigkeit wie auch die Schwere der Unfälle innerhalb der
„ . . . V e r a n t w o r t u n g geht über den eigenen Aufgabenbereich weit hinaus. Jeder
Firmengruppe weiter reduziert werden. Gleichzeitig erhöhte sich die Zahl der gemeldeten
Mitarbeiter ist für seinen Arbeitsplatz verantwortlich – und für das gesamte Team.“
Beinahe-Unfälle und die der unsicheren Handlungen und Zustände.
Eeva-M ari Lantta
Gesundheit, Arbeitsschutz, Sicherheit und Umweltschutz
HSSE
HSSE Koordinator, Oiltanking Sonmarin Oy
74
+ 75
W erte
Mitarbeiter
Vertrauen
Denn unser Erfolg beruht nicht nur auf unserem bewährten Geschäftsmodell, sondern
liegt in erster Linie in den Händen unserer Mitarbeiter, die sich mit unserem Unternehmen
identifizieren und eine hohe Motivation sowie eigenständiges Denken zeigen. Sie leben
unsere Werte, prägen unsere Kultur und tragen damit wesentlich zu unserem langfristigen
Erfolg bei.
Um weiter auf erfolgreichem Kurs zu bleiben, ist es daher von großer Bedeutung, unsere
M a r q u a r d & B a hl s b e f indet sich auf einem kontinuierlichen Wachs-
tum s k u r s . U n s e r W a c h s t u m s p i e g e l t s i c h auch in der Zahl unserer Mitarbeiter wider,
die m i t t l e r w e i l e a u f w e l t w e i t m e h r a l s 7 .000 (4.076 in konsolidierten Gesellschaften)
besondere Kultur und unsere Werte innerhalb der gesamten, größer werdenden Gruppe
zu erhalten und zu stärken. Dabei kommt allen Mitarbeitern, aber vor allem unseren
Führungskräften, eine entscheidende Rolle zu nämlich unsere Philosophie „unabhängig,
solide, eigenwillig“ aktiv zu „leben“ und an neue Mitarbeiter weiterzugeben.
ges t i e g e n i s t .
Vor diesem Hintergrund ist ein wesentlicher Schwerpunkt unserer Personalarbeit, geeignete
M i t a r b e i t e r 2010
nach Regionen
Kandidaten für eine Stelle zu finden, sie gezielt zu fördern und langfristig an unser
Haus zu binden, um so die Rahmenbedingungen für die weitere Entwicklung unseres
Unternehmens zu schaffen.
M i t a r b e i t e r 2010
nach Geschäftsfeldern
192
– Mabanaft 1.772
– Oiltanking 1.353
– Skytanking 759
– Marquard
gesamt
& Bahls *
Mitarbeiter
Marquard & Bahls
gesamt
4.076 **
* exkl. Deutschland
4.076 **
* inkl. GEE Energy, GMA und Mabagas
945
– Europa* 2.105
– Nordamerika 665
– Südamerika 131
– Asien 230
– Deutschland
** konsolidierte Gesellschaften
** konsolidierte Gesellschaften
l e b e n
76
+ 77
W erte
l e b e n
Dementsprechend legen wir auf die Ausbildung junger Mitarbeiter, unserer Nachwuchskräfte und angehender Führungskräfte einen hohen Wert, sei es im Rahmen
der klassischen Ausbildung, des dualen Studiums an der Nordakademie in Elmshorn,
mit der wir eng zusammenarbeiten, oder unserer Trainee- und gruppenübergreifenden
Personalentwicklungs-Programme. Denn nur so können wir junge Mitarbeiter langfristig fördern, ihnen unsere Werte und Kultur dabei nahebringen und sie so auf weitergehende Aufgaben innerhalb der Gruppe vorbereiten. Die gruppenübergreifenden
Personalentwicklungs-Programme bieten außerdem eine gute Möglichkeit, über den
eigenen Tellerrand, sprich über den eigenen Geschäftsbereich hinauszuschauen, das
gegenseitige Verständnis zu fördern, Synergien zu erkennen, neue Ideen zu entwickeln
und gleichzeitig das eigene Handeln kritisch zu hinterfragen.
Damit sind wir gut für die vor uns liegenden Herausforderungen, und insbesondere für
Das Bildnis des Dorian Gray, Oscar Wilde
die sich uns bietenden Chancen und Möglichkeiten positioniert.
„ . . . B i l d u n g Ob Sprachkurse, Führungsseminare oder Kommunikationstraining –
Weiterbildungsmaßnahmen für Mitarbeiter sind eine Investition in die Zukunft und damit in nachhaltigen Erfolg.“
M aria Elena Finkhäuser
Mitarbeiter
Marquard & Bahls
HR Development und Marketing, Marquard & Bahls
78
+ 79
bericht des aufsichtsrates
Überblick
„ . . . Ich hätte für kein besseres Unternehmen arbeiten können.“
Wim Lokhorst
anlässlich seiner Abschiedsparty im Dezember 2010
Der Aufsichtsrat ist vom Vorstand während des Geschäftsjahres 2010 regelmäßig
schriftlich und mündlich über die Lage und Entwicklung der Gesellschaft sowie ihrer
Konzern- und Beteiligungsunternehmen unterrichtet worden. Er hat alle wesentlichen
Fragen mit dem Vorstand erörtert.
Den Jahresabschluss, den Konzernjahresabschluss sowie den zusammengefassten
Lagebericht der Gesellschaft und des Konzerns hat die Susat & Partner OHG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft als Abschlussprüfer geprüft und mit uneingeschränkten
Bestätigungsvermerken versehen. Der Jahresabschluss, der Konzernjahresabschluss,
der zusammengefasste Lagebericht der Gesellschaft und des Konzerns und die Prüfungsberichte des Abschlussprüfers sind dem Aufsichtsrat zur Prüfung vorgelegt und
erläutert worden. Dem Ergebnis der Prüfungen stimmt der Aufsichtsrat zu. Er hat nach
folgt ...
dem abschließenden Ergebnis seiner eigenen Prüfung keine Einwendungen.
Auf seiner Sitzung am 4. Mai 2011 hat der Aufsichtsrat den Jahresabschluss, den
Konzernabschluss und den zusammengefassten Lagebericht der Gesellschaft und des
Konzerns gebilligt. Der Jahresabschluss ist somit festgestellt worden. Dem Gewinnverwendungsvorschlag des Vorstands schließt sich der Aufsichtsrat an.
H a m b u r g , i m M a i 2 0 11
d e r a u f s i ch t s r a t
H e l l m u t h W e i s s e r
Vorsitzender
„ . . . w o r a u f ich mich am meisten freue? Darauf, die weitere
Entwicklung von Marquard & Bahls aktiv mitgestalten zu können. Ich kann mir
keine spannendere Aufgabe vorstellen.“
Christian Flach
Bericht des Aufsichtsrates
Marquard & Bahls
im Januar 2011
80
+ 81
Konzernabschluss
„ . . . Q u o v a d i s , M a r q u a r d & B a hl s ? Auch in Zukunft werden wir unsere
Werte leben und unseren Weg so gehen, wie es unserer Philosophie entspricht – unabhängig,
solide und eigenwillig.“
K o n z e r n b i l a n z 82
K o n z e r n - G e s a m t e r g e b n i s r e c h n u n g K a p i t a l f l u s s r e c h n u n g 85
84
86
K o n z e r n - E i g e n k a p i t a l v e r ä n d e r u n g s r e c h n u n g 88
B e s t ä t i g u n g s v e r m e r k 90
O r g a n i g r a m m 92
A d r e s s e n 94
E n t w i c k l u n g d e s K o n z e r n a n l a g e v e r m ö g e n s 82
+ 83
Marquard & Bahls AG
a k t i va
Konzernbilanz zum 31.12.2010
31.12. 2010
(in T  )
a . l a n g f r i s t i g e v e r m ö g e n s w e r t e I.
_ Immaterielle Vermögenswerte
_ Sachanlagen
31.12. 2009
01.01. 2009
113.825
90.490
88.934
1.402.211
1.348.245
1.244.773
167.029
137.317
116.820 II.
III. _ Nach der Equity-Methode bewertete Unternehmen
IV. _ Sonstige Finanzanlagen
16.268
14.719
10.199
V.
13.675
12.898
14.310
Vi. _ Langfristige Forderungen und sonstige Vermögenswerte
61.288
73.796
77.448
Vii. _ Derivative Finanzinstrumente
21.369
22.414
2.598
1.795.665
1.699.879
1.555.081
_ Latente Steuern
z w i s ch e n s u mm e La n g fristige Ver m ö ge nsw erte b . k u r z f r i s t i g e v e r m ö g e n s w e r t e
I.
_ Vorräte
1.
_ Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe
1.568
4.413 2.
_ Fertige Erzeugnisse und Waren
795.125
691.268
3.
_ Geleistete Anzahlungen
5.556
144
1.007
802.249
695.825
348.391
3.687
343.697 Ii.
_ Kurzfristige Forderungen und sonstige Vermögenswerte
1.
_ Forderungen aus Lieferungen und Leistungen
729.976
464.443
521.750
2.
_ Forderungen gegen verbundene Unternehmen
6.186
4.291
3.526
3.
_ Forderungen gegen assoziierte Unternehmen
11.376
10.502
27.687
4.
_ Forderungen gegen Unternehmen, mit denen ein
Beteiligungsverhältnis besteht
6
184
168
5.
_ Steuerforderungen
47.677
29.250
6.
_ Sonstige Forderungen und kurzfristige Vermögenswerte
195.843
125.333
145.813
991.064
634.003
765.890
Iii. _ Derivative Finanzinstrumente
14.864
29.448
129.657
Iv. _ Zahlungsmittel
248.647
282.675
142.003
z w i s ch e n s u mm e K urzfristige Ver m ö ge nsw erte C . Z u r v e r ä u SS e r u n g g e h a l t e n e
V ermögensw erte aus aufgegeben en
G e s ch ä f t s b e r e i ch e n s u mm e Konzernabschluss
Marquard & Bahls AG
2.056.824
1.641.951
66.946 1.385.941
pa s s i va
(in T)
a . e i g e n k a p i t a l
I.
_ Gezeichnetes Kapital
Ii. _
Iii. _
IV. _
v. _
vi. _
vii. _
viii. _
Kapitalrücklage
Gewinnrücklage
Wertänderungsrücklage
Neubewertungsrücklage
Bilanzgewinn
Unterschiedsbetrag aus der Währungsumrechnung
Anteile fremder Gesellschafter z w i s ch e n s u mm e Eigenkapital und Minderheitsanteile b . l a n g f r i s t i g e Sch u l d e n
I.
1.
2.
3.
4.
Ii.
Iii.
Iv.
0
0
3.865.685
3.341.830
2.941.022
2010
31.12. 2009
01.01. 2009
150.000
2.936
181.881
-2.391
215
703.855
–2.916
156.499
150.000
2.936
155.177
-1.378
551
627.078
-48.109
151.685
150.000
2.936
152.476
-645
551
541.296
-35.146
151.007
1.190.079
1.037.940
962.475
254.140
183
0
437.201
691.524
92.718
40.562
156.218
265.035
0
821
408.890
674.746
96.185
40.453
134.845
183.671
0
822
165.020
349.513
86.506 24.065
115.958
981.022
946.229
576.042
624.705
543.952
322
5.151
559.537
415.917
120
4.030
405.439
496.531
358
8.629
23
201.484
1.029
75.704
1.452.370
123.822
1
124.818
0
62.694
1.167.117
66.816
44
144.053 1.238
47.429
1.103.721 144.616
25.041
92.241
117.281
22.503
101.225
123.728
27.258
126.911
154.169
1.693.473
1.357.661
1.402.505
1.111
0
0
3.865.685
3.341.830
2.941.022
_ Langfristige Verbindlichkeiten
_ Langfristige Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten
_ Langfristige Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen
_ Verbindlichkeiten gegenüber assoziierten Unternehmen _ Sonstige langfristige Verbindlichkeiten _ Langfristige Rückstellungen _ Derivative Finanzinstrumente _ Latente Steuern z w i s ch e n s u mm e La n gfristige Sch uld e n c . k u r z f r i s t i g e Sch u l d e n
I.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
Ii.
Iii.
1.
2.
_ Kurzfristige Verbindlichkeiten
_ Kurzfristige Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten
_ Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen
_ Kurzfristige Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen
_ Kurzfristige Verbindlichkeiten gegenüber assoziierten Unternehmen
_ Kurzfristige Verbindlichkeiten gegenüber Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht
_ Kurzfristige Steuerverbindlichkeiten
_ Verbindlichkeiten aus Fertigungsaufträgen
_ Sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten
_ Derivative Finanzinstrumente
_ Kurzfristige Rückstellungen
_ Steuerrückstellungen
_ Sonstige kurzfristige Rückstellungen
z w i s ch e n s u mm e K urzfristige Sch uld e n 13.196
31.12. D . Sch u l d e n v o n a u f g e g e b e n e n
G e s ch ä f t s b e r e i ch e n s u mm e 84
+ 85
Konzern-Gesamtergebnisrechnung vom
Marquard & Bahls AG
2010
(in T  )
1.
_ Umsatzerlöse
_ abzüglich Energiesteuer
2.
_ Erhöhung oder Verminderung des Bestandes an fertigen und unfertigen Erzeugnissen
_ Andere aktivierte Eigenleistungen
3.
_ Sonstige betriebliche Erträge
4.
5.
_ Ergebnis aus der Abwicklung eines Joint Ventures
_ Materialaufwand
6.
a) Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe und für bezogene Waren
b) Aufwendungen für bezogene Leistungen
7.
_ Personalaufwand
a) Löhne und Gehälter
b) Soziale Abgaben
c) Aufwendungen für Altersversorgung
_ Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte
8.
und Sachanlagen
9.
_ Sonstige betriebliche Aufwendungen
10. G e w in n d er b etrie blich e n Tätig keit 11. _ E rträge aus Beteiligungen
12. _ Erträge aus Wertpapieren und Ausleihungen des Finanzanlagevermögens
13. _ S onstige Zinsen und ähnliche Erträge
14. _ A bschreibungen auf Finanzanlagen
15. _ Z insen und ähnliche Aufwendungen
16. _ Gewinne aus nach der Equity-Methode bewerteten Unternehmen
17. _ Verluste aus nach der Equity-Methode bewerteten Unternehmen
18. _ Ergebnis aus Wertänderung von derivativen Finanzinstrumenten
19. Fina nzerge b nis
20. Erge b nis a us fortgefü hrte n G eschäftsb ereich e n
vor Ertra g ste u ern 21. _ Steuern vom Einkommen und vom Ertrag
22. Erge b nis a us fortgefü hrte n G eschäftsb ereich e n 23. _ Ergebnis aus aufgegebenen Geschäftsbereichen
22 24.. k o n z e r n j a h r e s ü b e r s ch u s s davon:
_ Anteil am Ergebnis aus fortgeführten Geschäftsbereichen, der
auf die Gesellschafter des Mutterunternehmens entfällt
_ Anteil am Ergebnis aus aufgegebenen Geschäftsbereichen, der
auf die Gesellschafter des Mutterunternehmens entfällt
_ Anteil am Ergebnis aus fortgeführten Geschäftsbereichen,
der auf Minderheitsgesellschafter entfällt
_ Anteil am Ergebnis aus aufgegebenen Geschäftsbereichen,
der auf Minderheitsgesellschafter entfällt
22 24.. k o n z e r n j a h r e s ü b e r s ch u s s 25. _ Kursdifferenzen aus der Währungsumrechnung
26. _ Available-for-sale financial assets
27. _ Cash flow hedges
28. _ Anteil des comprehensive income von assoziierten Unternehmen
29. _ Steuern vom Einkommen und vom Ertrag bezogen auf die Komponenten des Other comprehensive income
_davon aus Cash flow hedges
30. S o nstiges K o nzern erge b nis 22 31.. k o n z e r n g e s a m t e r g e b n i s davon:
_ Anteil, der auf die Gesellschafter des Mutterunternehmens entfällt
_ Anteil, der auf Minderheitsgesellschafter entfällt
Konzernabschluss
Kapitalflussrechnung des Marquard & Bahls Gesamtkonzerns zum 31.12.2010
01.01. bis zum 31.12.2010
Marquard & Bahls AG
2009
13.777.738 –1.189.688
12.588.050
9.256.628
-4
3.455
194.666
0
176
3.829
147.434
11.215
-11.715.527
–111.922
–11.827.449
–8.589.088
–182.983
–31.509
–7.320
–221.812
–200.761
–108.531
–371.499
256.876
187
198
4.054
–990
-72.481
33.611
-2.710
-390
-38.521
–91.143
–315.086
223.204
152
119
7.083
–112
-47.118
21.692
-3.293
9.567
-11.910
218.355
-56.501
161.854
–11.620
150.234
211.294
–54.323
156.971
–23.357
133.614
133.203
127.576
-11.054
-22.227
28.652
29.394
-566
150.234
52.915
104
-475
-799
-1.130
133.614
-15.397
0
-943
-114
141
141
51.886
202.120
291
291
-16.163
117.451
166.328
35.792
2010
(in T)
91.654
25.797
l i q u i d e m i t t e l a m 01.01. Ja hresü b ersch uss + Ertra g ste u er n Erge b nis vor Ste u er n +/- _ A bschreibungen / Zuschreibungen
-/+ _ G ewinne / Verluste aus Anlagenabgängen
+/- _ Zu- und Abnahme von langfristigen Rückstellungen
+ _ Z insaufwendungen
- _ Z inserträge
+/- _ sonstige nicht zahlungswirksame Aufwendungen
und Erträge
+/- _ Ergebnis aus equity bilanzierten Unternehmen
+/- _ Verluste/Gewinne aus der Entkonsolidierung von
Tochterunternehmen
+/- _ Veränderungen der Vorräte und Forderungen
+/- _ Veränderungen des Fremdkapitals
(ohne Finanzverbindlichkeiten)
- _ g ezahlte Ertragsteuern
+ _ e rhaltene Zinsen
- _ g ezahlte Zinsen
+ _ e rhaltene Dividenden
Cashflo w a us b etrie blich er Tätig keit vo n
fortgefü hrte n u n d a ufge ge b e n e n
G eschäftsb ereich e n - - +
+
_ Auszahlungen für Investitionen in das Anlagevermögen
150.234
56.501
206.735
121.860
-5.197
-3.644
72.481
–4.054
282.675
133.614
54.429
188.043
123.051
1.431
4.673
48.827
-8.988
142.003
–38.033
–30.901
-33.251
-18.532
–6.964
-452.562
0
-169.020
279.688
-35.755
2.816
-70.490
13.241
-186.267
5.497
8.888
-53.693
7.699
–145.659
49.222
-81.643
-254.132
14
22.917
-15.688
52.186
12.708
0
-110.020
–49.006
286
26.069
441.354
-369.188
-33.251
-217.635
-43.562
564
196.536
400.888
-367.822
-33.905
_ Auszahlungen für Anteils-/Unternehmenserwerb
(abzüglich erhaltene Finanzmittel)
_ Einzahlungen aus Abgängen von Anlagevermögen
_ Einzahlungen aus Abgängen von konsolidierten
Unternehmen (abzüglich abgegebener Finanzmittel)
Cashflo w a us Investitio nstätig keit vo n
fortgefü hrte n u n d a ufge ge b e n e n
G eschäftsb ereich e n 2009
- _ Z ahlung Dividende
+/- _ Kapitalerhöhung / -herabsetzung
+ _ E inzahlungen aus der Aufnahme von Bankkrediten
+ _ A ufnahme von kurzfristigen Krediten
- _ T ilgung von kurzfristigen Krediten
- _ T ilgung von langfristigen Krediten
+ _ E inzahlungen aus der Aufnahme sonstiger Finanz
verbindlichkeiten
+/- _ wechselkursbedingte Änderungen der liquiden Mittel
Verä n d er u n g d er liq uid e n Mittel 23.679
3.091
-34.028
l i q u i d e m i t t e l a m 31.12. Cashflo w a us Fina nzier u n g stätig keit vo n
fortgefü hrte n u n d a ufge ge b e n e n
G eschäftsb ereich e n 7.415
248.647
287.861
440.561
-611
140.672
282.675
86
+ 87
Marquard & Bahls AG
Entwicklung des Konzernanlagevermögens 2010
K u m u li e r t e
A n s c h a f f u n g s - o d e r H e r s t ell u n g s k o s t e n
Veränderungen
des KonsoStand am lidierungskreises
01.01. 2010
(in T  )
Änderung
der
Währungsparitäten
Zugänge
Abgänge
Umbuchungen
infolge
IFRS 5
Umbuchungen
Stand am
31.12. 2010
Veränderungen
des KonsolidierungsStand am
kreises
01. 01. 2010
Änderung
der
Währungsparitäten
Zugänge
A bschreib u n ge n
Abgänge
Umbuchungen
infolge
IFRS 5
Restbuchw ert
Umbuchungen
Zuschreibungen
Stand am
Stand am
Stand am
31.12. 2010
31.12. 2009
31.12. 2010
I. I m materielle Verm ögensw erte
1. _Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte
153.594
8.841
2.231
9.010 2.470 (500) 2
3.405
(1) 164.905 10.741
1.608
20.978
(2.021) 228.865 1.795.248 (1.248) 766
7.297
84.976 1.991
29.592
3. _Andere Anlagen, Betriebs- und
Geschäftsausstattung
96.883
(1.932) 2.496
10.499
(4.621) (96)
3.515
4. _Geleistete Anzahlungen und Anlagen
im Bau
55.281
115
2.396
86.081
(553) 0
(54.944)
2.176.277
(2.299) 97.165
143.129 (3.097)
9.141
37.047
(14.663) 0
1.258
143.129 (3.097)
9.141 37.047 (14.663) 0
3.736 6.070 6
0
0
0
0
1 0 709
2.899
150
(2.096) 0
0
5.452 335 773 0
0
(57) 624 0 0 553
363
35
0
0
(513) 625 4.709
und ähnliche Rechte
2. _Geschäfts- oder Firmenwert 3. _Geleistete Anzahlungen auf immaterielle
Vermögenswerte
1.606 17.573
0
0
(1.360) (660)
0
0 2.819
0
176.463
17.191
(71.581)
(2.834)
2.957 0
(770)
0
(10.935) (92) 869
0
0
0
0
0
0
0
(79.460) (2.926) 82.013
6.007
97.003
14.265
0
(2.819)
2.557
0
0
0
0
0
0
0
0
0
2.470
2.557
0
0
196.211
(74.415)
2.957 (770)
(11.027) 869
0
0
0
(82.386) 90.490
113.825
2.005
216.895
49.755 1.906.525
(81.709)
(684.334)
928 4.469
(1.204)
(30.386)
(13.002) (79.653) 564
7.088
12.315
24.037
0
0
20
5
106.744
(61.733)
1.293 (1.454)
(9.356) 3.327
23
3
2
(67.895) 35.150
38.849
88.376
(256)
0
(87)
(7.229)
0
0
0
0
(7.572) 55.025
80.804
331 2.318.540
(828.032)
6.690 (33.131) (109.240)
10.979
36.375
3
27
172.815
(5.812)
13 (140)
0
0
0
0
153
(5.786) 137.317
167.029
1.258
172.815
(5.812)
13 (140)
0
0
0
0
153
(5.786) 137.317
167.029
0
0
0
(150)
(1.108)
0
2.199
7.862
156
(1.327)
0
0
0
0
0
0
0
0
0
(989) 0
940 0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
(387) (989) 0
2.409
6.070
6
1.812
6.873
156
0
0
0
0
0
0
6.629
698
238
0
0
(326)
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
188
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
(138) 5.452
335
447
6.629
698
100
(2.609) 0
(1.258)
17.782
(1.653)
0
0
(989) 1.128
0
0
0
1.514 14.719
16.268
108.539 190.897 (53.052)
(47.338)
331 2.705.348
(909.912)
9.660 (34.041)
(121.256) 12.976
36.375
3
s u mm e Im m aterielle
Ver m ö ge ns w erte II.Sa cha nla ge n
1. _Grundstücke und Bauten
2. _Technische Anlagen und Maschinen
s u mm e Sa cha nla ge n (3.912) (18.103)
(24.673) (29.139)
128.163 (33.759) (47.338)
(82.088)
147.156 134.807
(758.774) 1.110.914 1.147.751
(916.329) 1.348.245 1.402.211
III.N ach der Equity-M eth o de
b ew ertete Unterneh m en
1. _Nach der Equity-Methode bewertete
Unternehmen
s u mm e Nach der Equity-Methode
b e w ertete U ntern e h m e n IV.S o nstige Fina nza nla ge n
_Anteile an verbundenen Unternehmen
_Beteiligungen
3. _Ausleihungen an verbundene Unternehmen
1.
2.
4. _Ausleihungen an Unternehmen, mit denen
ein Beteiligungsverhältnis besteht
_Wertpapiere des Anlagevermögens
6. _Sonstige Ausleihungen
5.
s u mm e So nstige Finanzanlagen s u mm e A nla gever m ö ge n Konzernabschluss
16.372 (57)
2.500.683
5.288
Marquard & Bahls AG
180 (1.006.015) 1.590.771 1.699.333
88
+ 89
Marquard & Bahls AG
Konzern-Eigenkapitalveränderungsrechnung 2010
Er folg s n e utrale
Eig e n k a p it alv e r ä n d e r u n g e n
Gezeichnetes
Kapital
Kapitalrücklage
Gewinnrücklage
Bilanzgewinn
Wertänderungsrücklage
CF Hedge
150.000
2.936
152.476
541.296
-6.677
0
551
-29.115
-35.240
151.007
Bewertungsmethoden
0
0
0
0
6.032
0
0
-6.032
0
0
Eige n ka pital 01.01.20 0 9
a n ge p asst 150.000
2.936
152.476
541.296
-645
0
551
-35.147
-35.240
151.007
962.475 0
0
0
0
0
0
0
-12.962
-12.962
-2.435
-15.397
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
-733
0
0
0
-733
-33
-766
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
105.349
105.349
-733
0
-733
0
0
0
0
0
0
-12.962
0
-12.962
-13.696
0
-13.696
-2.468
28.265
25.797
-16.163
133.614
117.451
Eige n ka pital 31.12.20 0 9 0
0
0
0
0
0
150.000
0
0
0
0
0
0
2.936
0
0
0
0
0
2.700
155.177
-130
-16.301
-435
0
0
-2.700
627.078
0
0
0
0
0
0
-1.378
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
551
0
0
0
0
0
0
-48.109
0
0
0
0
0
0
-48.936
0
-27.327
435
1.773
0
0
151.685
-130
-43.628
0
1.773
0
0
1.037.940
Eige n ka pital 01.01.2010 150.000
2.936
155.177
627.078
-1.378
0
551
-48.109
-48.936
151.685
1.037.940
0
0
0
0
0
0
0
45.193
45.193
7.722
52.915
0
0
0
0
0
104
0
0
104
0
104
0
0
0
0
-1.117
0
0
0
-1.117
-16
-1.133
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
122.148
122.148
-1.117
0
-1.117
104
0
0
0
0
0
45.193
0
45.193
44.180
0
44.180
7.706
28.086
35.792
51.886
150.234
202.120
0
0
0
0
0
0
0
150.000
0
0
0
0
0
0
0
2.936
0
0
-1.263
336
0
-1.088
28.720
181.882
0
-16.652
0
0
0
0
-28.720
703.855
0
0
0
0
0
0
0
-2.495
0
0
0
0
0
0
0
104
0
0
0
-336
0
0
0
215
0
0
0
0
0
0
0
-2.916
0
0
0
-336
0
0
0
-5.092
0
-32.353
0
0
1.375
0
0
156.499
0
-49.005
-1.263
0
1.375
-1.088
0
1.190.079
(in T  )
Eige n ka pital 01.01.20 0 9 +/- _ Änderung Bilanzierungs- und
+/- _Unterschiede aus der Währungs-
+/- _Marktwertänderungen von available-
+/- _Marktwertänderungen von cash-flow
umrechnung for-sale Finanzinstrumenten
hedges
z w i s ch e n s u mm e Erfolg sn e utrale
Verä n d er u n ge n d es Eige n ka pitals + _Jahresüberschuss
g e s a m t e r g e b n i s +/- _sonstige Änderungen des
Konsolidierungskreises – _Dividende
+ _Kapitalmaßnahmen + _Kapitalerhöhung – _Kapitalherabsetzung +/- _Zuführung Rücklagen +/- _Unterschiede aus der Währungs-
+/- _Marktwertänderungen von available-
+/- _Marktwertänderungen von cash-flow
umrechnung
for-sale Finanzinstrumenten
hedges
z w i s ch e n s u mm e Erfolg sn e utrale
V erä n d er u n ge n d es Eige n ka pitals + _Jahresüberschuss g e s a m t e r g e b n i s +/- _sonstige Änderungen des
Konsolidierungskreises – _Dividende
+ _Kapitalmaßnahmen +/- _Kapitalumbuchung + _Kapitalerhöhung – _Kapitalherabsetzung +/- _Zuführung Rücklagen Eige n ka pital 31.12.2010 Konzernabschluss
Marquard & Bahls AG
Wertänderungsrücklage
available-for-sale
Neubewertungsrücklage
Währungsausgleichsposten
Summe
erfolgsneutraler
Posten
Minderheitenanteile
Sum me
962.475 0
90
+ 91
W erte
bestätigungsvermerk
l e b e n
des Abschlussprüfers 2010
Danach ist die Prüfung so zu planen und durchzuführen, dass Unrichtigkeiten und Verstöße, die sich auf die Darstellung des durch den Konzernabschluss unter Beachtung
der anzuwendenden Rechnungslegungsvorschriften und durch den Konzernlagebericht
vermittelten Bildes der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage wesentlich auswirken, mit
hinreichender Sicherheit erkannt werden. Bei der Festlegung der Prüfungshandlungen
werden die Kenntnisse über die Geschäftstätigkeit und über das wirtschaftliche und
rechtliche Umfeld des Konzerns sowie die Erwartungen über mögliche Fehler berück
M a r q u a r d & B a hl s AG Vorstehend ist der unvollständige Konzern-
abs c h l u s s z u m 3 1 . D e z e m b e r 2 0 1 0 d e r Marquard & Bahls AG abgedruckt. D e r v o l l -
s t ä n d i g e K o n z e r n a b s c h l u s s d e r M a r q u a r d & B a h l s AG z u m 3 1 . D e z e m b e r 2 0 1 0 b e s t e h t
a u s K o n z e r n b i l a n z , K o n z e r n - G e w i n n - u n d - V e r l u s t r e c h n u n g , K o n z e r n - G e s a m t -
ergebnisrechnung, Konzern-Eigenkapitalveränderungsrechnung, Konzern-Kapitalf l u s s r e c h n u n g u n d K o n z e r n a n h a n g .
sichtigt.
Im Rahmen der Prüfung werden die Wirksamkeit des rechnungslegungsbezogenen
internen Kontrollsystems sowie Nachweise für die Angaben im Konzernabschluss und
Konzernlagebericht überwiegend auf der Basis von Stichproben beurteilt. Die Prüfung
umfasst die Beurteilung der Jahresabschlüsse der in den Konzernabschluss einbezogenen Unternehmen, der Abgrenzung des Konsolidierungskreises, der angewandten
Bilanzierungs- und Konsolidierungsgrundsätze und der wesentlichen Einschätzungen
der gesetzlichen Vertreter sowie die Würdigung der Gesamtdarstellung des Konzern­
abschlusses und des Konzernlageberichts. Wir sind der Auffassung, dass unsere Prüfung
eine hinreichend sichere Grundlage für unsere Beurteilung bildet.
Zum vollständigen Konzernabschluss zum 31. Dezember 2010 und Konzernlagebericht
für das Geschäftsjahr 2010 hat der Abschlussprüfer den folgenden Bestätigungsver-
Unsere Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt.
merk erteilt:
Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse
Wir haben den von der Marquard & Bahls AG, Hamburg, aufgestellten Konzernabschluss
entspricht der Konzernabschluss den IFRS, wie sie in der EU anzuwenden sind, und den
– bestehend aus Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Gesamtergebnisrechnung,
ergänzend nach § 315a Abs. 1 HGB anzuwendenden handelsrechtlichen Vorschriften
Eigenkapital­veränderungsrechnung, Kapitalflussrechnung und Anhang – sowie den
und vermittelt unter Beachtung dieser Vorschriften ein den tatsächlichen Verhältnis-
Konzernlage­bericht für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 2010 geprüft.
sen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Konzerns. Der
Die Aufstellung von Konzernabschluss und Konzernlagebericht nach den IFRS, wie sie in
Konzernlagebericht steht in Einklang mit dem Konzernabschluss, vermittelt insgesamt
der EU anzuwenden sind, und den ergänzend nach § 315a Abs. 1 HGB anzuwendenden
ein zutreffendes Bild von der Lage des Konzerns und stellt die Chancen und Risiken der
handelsrechtlichen Vorschriften liegt in der Verantwortung der gesetzlichen Vertreter
zukünftigen Entwicklung zutreffend dar.
der Gesellschaft. Unsere Aufgabe ist es, auf der Grundlage der von uns durchgeführten
Prüfung eine Beurteilung über den Konzernabschluss und den Konzernlagebericht abzugeben.
H a m b u r g , d e n 2 5 . M ä r z 2 0 11
Wir haben unsere Konzernabschlussprüfung nach § 317 HGB unter Beachtung der vom
Susat & Partner oHG
Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungs-
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
mäßiger Abschlussprüfung vorgenommen.
Dr. Wawrzinek
Driesch
Wirtschaftsprüfer
Bestätigungsvermerk
Marquard & Bahls AG
Wirtschaftsprüfer
92
+ 93
m a r q u a r d & b a hl s a g
Hamburg, Deutschland
m a b a n a f t g m b h & c o . k g
oiltanking gmbh
s k y t a n k i n g h o l d i n g g m b h
H a m b u r g , D e u tschland
Hamburg, Deutschland
Hamburg, Deutschland
Internatio n a l e r H a n d e l
Endverbraucher
Tankstellen
Europa
Mittlerer Osten
International
–Mabanaft B. V .
–Advance Fuels Co. Ltd.
–Oiltanking Odfjell Terminals
Oman & Co. LLC
–HUB S.r.l.
Hamriya, Oman
–IndianOil Skytanking Ltd.
Rotterdam, Niederlande
–Mabanaft Inc.
Houston, Texas / U SA
–OIL! Tankstellen GmbH & Co. KG
–Oiltanking Finance B. V .
London, Großbritannien
Hamburg, Deutschland
Amsterdam, Niederlande
–Benol Energieservice GmbH & Co. KG
–OIL! Tankstellen AG
–Oiltanking Stolthaven Antwerp N. V .
Rüti, Schweiz
Antwerpen, Belgien
–OIL Tankstellen GmbH
–Oiltanking Amsterdam B. V .
Frankfurt / Main, Deutschland
–Mabanaft Pte. Ltd.
–Böttcher Energie GmbH & Co. KG
Singapur
Regensburg, Deutschland
–Deglmann Energie GmbH & Co. KG
Großhandel
Weiden / Oberpfalz, Deutschland
–Mabanaft Austria GmbH & Co. KG
Oberleichtersbach, Deutschland
Wien, Österreich
–Mabanaft Deutschland GmbH & Co. KG
Hamburg, Deutschland
–Mabanaft Hungary Kft.
Budapest, Ungarn
–Mabanaft Limited
London, Großbritannien
–Mabanaft Moldova SRL
Chisinau, Moldawien
–Mineralölvertrieb Hameln GmbH & Co. KG
Hameln, Deutschland
–B.W.O.C. Limited
Weston-super-Mare, Großbritannien
–Tirex Petrol S. A.
–Hartmann Energie GmbH & Co. KG
–JB German Oil GmbH & Co. KG
Weston-super-Mare, Großbritannien
–Tirex Petrol S. A.
Chisinau, Moldawien
–Oiltanking Bulgaria ADd
–Oiltanking Deutschland GmbH & Co. KG
–Oiltanking Ghent N. V .
–Matrix Marine Fuels Pte. Ltd.
Singapur
–Matrix Marine Fuels L. P.
Houston, Texas / U SA
–Omanoil Matrix Marine Services L.L.C.
–Skytanking GmbH
–Keck Energieservice GmbH & Co. KG
Goa, Indien
Brakel, Deutschland
Budapest, Ungarn
–Oiltanking Daya Bay Co., Ltd.
–Klindworth-Kronol Energie GmbH & Co. KG
–Oiltanking Malta Ltd.
Huizhou, China
Birzebbugia, Malta
–Lipps Mineralöle GmbH
–Oiltanking Sonmarin Oy
Hagen, Deutschland
Kotka, Finnland
–LSA Lubes Services GmbH & Co. KG
–Oiltanking Tallinn AS
Wien, Österreich
Tallinn, Estland
–Mabanol GmbH & Co. KG
–Oiltanking Terneuzen B. V .
–Matrix Marine Holding GmbH
Bryanston, Südafrika
Mumbai, Indien
–Oiltanking Hungary Kft.
Hamburg, Deutschland
–Matrix Kepu Bunkers Ltd.
–Skytanking ASIG GmbH & Co. KG
–Zuari Indian Oiltanking Ltd.
–Mabanol Bitumen GmbH & Co. KG
Singapur
Settimo / T orino, Italien
–IOT Infrastructure and Energy
Services Ltd.
Gent, Belgien
Hamburg, Deutschland
–Mabanol Bitumen Management GmbH
Oostende, Belgien
–Oiltanking Singapore Ltd.
Singapur
–PT Oiltanking Merak Terminal
Lima, Peru
Engineering
–Oiltanking Peru S. A. C .
–Stewarts & Lloyds of India Ltd.
Lima, Peru
Bremen, Deutschland
–Oiltanking Beaumont Partners L. P.
–NEWCo Neue Energie- und
WärmeConzepte GmbH
Beaumont, Texas / U SA
Hiddenhausen, Deutschland
Buenos Aires, Argentinien
–Oiltech Lubes Service GmbH & Co. KG
Düsseldorf, Deutschland
–Petrocargo Mineralöl-Logistik GmbH
Hiddenhausen, Deutschland
–Staack Pooltankstellen GmbH & Co. KG
Hamburg, Deutschland
–Thomas Silvey Ltd.
Bristol, Großbritannien
–Wittemöller Energieservice GmbH
Lübbecke, Deutschland
–Logistica de Quimicos del Sur S. A. C .
–Oiltanking Ebytem S. A .
–Oiltanking Logistica Argentina S. A .
Buenos Aires, Argentinien
–Oiltanking Houston L. P.
Houston, Texas / U SA
–Oiltanking Mexico S. de R. L. de C. V .
Mexiko City, Mexiko
–Oiltanking Terminais Ltda.
Hamburg, Deutschland
Frankfurt / Main, Deutschland
Kalkutta, Indien
–Indian Oiltanking Anwesha
Mumbai, Indien
–Indian Oiltanking
Design & Engineering Co.
Mumbai, Indien
–Indian Oiltanking Engineering
Projects Pvt. Ltd.
Mumbai, Indien
–IOT Engineering & Construction
Services Co. Ltd.
IN E n e r g i e Gm b H & C o . B e t r e i b e r KG
Großmehring, Deutschland
n a t GAS A k t i e n g e s e ll s ch a f t
Potsdam , Deutschland
Muscat, Oman
M a b a g a s Gm b H & C o . KG
–IOT Canada Ltd.
Hamburg, Deutschland
Hamburg, Deutschland
–Newsco Drilling Asia
Singapur
Rio de Janeiro, Brasilien
–Oiltanking Texas City L. P.
Texas City, Texas / U SA
Bogota, Kolumbien
–Oiltanking Joliet LLC
Houston, Texas / U SA
–Oiltanking Panama S. A .
Panama City, Panama
–Terminal Industrial Taboquilla S. A .
Marquard & Bahls AG
g e e e n e r g y g m b h & c o . k g
G M A Gm b H & C o . KG
–Oiltanking Colombia S. A .
Organigramm 2010
–Skytanking USA Inc.
Jakarta, Indonesien
–Oiltanking Andina S. A. C .
–Mühlenbruch Stinnes Schmierstoffservice GmbH & Co. KG
–Skytanking Ostend N. V .
Wilmington / Delaware, USA
–Manfred Mayer MMM
Mineralöl Vertriebsgesellschaft mbH
Lima, Peru
–Skytanking N. V .
Huizhou, China
Hamburg, Deutschland
Bremen, Deutschland
Hamburg, Deutschland
Singapur
Lima, Peru
–Consorcio Terminales
–Skytanking Stuttgart GmbH & Co. KG
–Oiltanking Odfjell Terminal
Singapore Pte. Ltd.
–Oiltanking Andina Services S.A.C.
Lima, Peru
Zürich, Schweiz
Diegem, Belgien
Nanjing, China
Amerika
–Mühlenbruch Stinnes GmbH & Co. KG
Hamburg, Deutschland
–Daya Bay Public Pipe Rack
Corridor Co., Ltd.
–Oiltanking (Nanjing) Co., Ltd.
Terneuzen, Niederlande
Neudörfl, Österreich
–North Air Ltd.
–PAR S.r.l.
Asien
Kopenhagen, Dänemark
Arnsberg, Deutschland
Bunkergesc h ä f t
–Matrix Bharat Marine Services Pte. Ltd.
Luxemburg
Aberdeen, Großbritannien
–Mabanol Deutschland GmbH
Hamburg, Deutschland
–Luxfuel S. A .
–Exir Chemicals Terminal (PJSCo)
Teheran, Iran
–Oiltanking Copenhagen A/S
–Kaiser Söhne Mineralöle GmbH & Co. KG
Bangalore, Indien
Dubai, Vereinigte Arabische Emirate
Varna, Bulgarien
Hamburg, Deutschland
Hamburg, Deutschland
Al Qurm, Oman
–B.W.O.C Limited
Amsterdam, Niederlande
Wittenburg, Deutschland
Hamburg, Deutschland
Chisinau, Moldawien
Wien, Österreich
–Star Energy Oiltanking Ltd.
Malpensa / M ilano, Italien
Panama City, Panama
„...
o r ga n i g r a m m
2011 (Managementversion)“
M a r q u a r d & B a hl s AG
Admiralitätstr. 55 › 20459 Hamburg D e u t s c h l a n d
Telefon + 49 40 - 370 04 - 0 › Telefax + 49 40 - 370 04 - 242 w w w . m b h o l d i n g . d e
M a b a n a f t Gm b H & C o . KG
Admiralitätstr. 55 › 20459 Hamburg D e u t s c h l a n d
Telefon + 49 40 - 370 04 - 0 › Telefax + 49 40 - 370 04 - 352 w w w . m a b a n a f t . d e
——
—
——
—
—
—
—
„...
P e t r o n o r d E n e r g i e - u n d W ä r m e k o n z e p t e Gm b H
Admiralitätstr. 55 › 20459 Hamburg D e u t s c h l a n d
Telefon + 49 40 - 370 04 - 0 › Telefax + 49 40 - 370 04 - 157 w w w . p e t r o n o r d . d e
Impressum
Herausgeber: Marquard & Bahls AG (Hamburg)
Text & Koordination: Heidi Pipo , Kathrin Gieseke Marquard & Bahls, Unternehmenskommunikation
Konzept & Design: Karin Warzecha (Oering/Holst.), Cornelia Horn (Hamburg)
OI L ! T a n k s t e ll e n Gm b H & C o . KG Admiralitätstr. 55 › 20459 Hamburg D e u t s c h l a n d
Telefon + 49 40 - 370 04 - 0 › Telefax + 49 40 - 370 04 - 117 w w w . o i l - t a n k s t e l l e n . d e
M a t r i x M a r i n e H o l d i n g Gm b H
Admiralitätstr. 55 › 20459 Hamburg D e u t s c h l a n d
Telefon + 49 40 - 370 04 - 0 › Telefax + 49 40 - 370 04 - 242 w w w . m a t r i x m a r i n e . c o m
O i l t a n k i n g Gm b H
Admiralitätstr. 55 › 20459 Hamburg D e u t s c h l a n d
Telefon + 49 40 - 370 99 - 0 › Telefax + 49 40 - 370 99 - 499 w w w . o i l t a n k i n g . c o m
S k y t a n k i n g H o l d i n g Gm b H
Illustrationen: Bernhard Kunkler (Freiburg)
Litho: Dunz-Wolff GmbH (Hamburg)
Druck: Beisner Druck GmbH & Co. KG (Buchholz)
Papier: BEE Brilliant (FSC Mix), Funktional (100 % chlorfrei gebleicht), Act Green Cotton (100 % FSC Mix / Recycling)
Klimaneutral gedruckt, Id-Nr. 1110157
Dieser Geschäftsbericht wird auch in englischer Sprache herausgegeben.
Admiralitätstr. 55 › 20459 Hamburg D e u t s c h l a n d
Telefon + 49 40 - 370 99 - 454 › Telefax + 49 40 - 370 04 - 499 w w w . s k y t a n k i n g . c o m
GEE E n e r g y Gm b H & C o . KG
Admiralitätstr. 55 › 20459 Hamburg D e u t s c h l a n d
Telefon + 49 40 - 370 04 - 616 › Telefax + 49 40 - 370 04 - 610 w w w . g e e - e n e r g y . c o m
m a b a g a s Gm b H & C o . KG
Admiralitätstr. 55 › 20459 Hamburg D e u t s c h l a n d
Telefon +49 40 - 370 04 - 800 › Telefax + 49 40 - 370 04 - 829 w w w . m a b a g a s . d e
„...
n a t GAS A k t i e n g e s e ll s ch a f t
Jägerallee 37 H › 14469 Potsdam D e u t s c h l a n d
Telefon + 49 331 - 20 04 - 0 › Telefax + 49 331 - 20 04 - 199 w w w . n a t g a s . d e
G M A – G e s e ll s ch a f t f ü r M i n e r a l ö l a n a l y t i k u n d
Q u a l i t ä t s m a n a g e m e n t m b H + C o . KG Admiralitätstr. 55 › 20459 Hamburg D e u t s c h l a n d
Telefon + 49 40 - 370 04 - 0 › Telefax + 49 40 - 370 04 - 299 www.gma-quality-management.com
All e A d r e s s e n u n s e r e r To c h t e r u n t e r n e h m e n f in d e n Sie a u c h u n t e r:
w w w.m b h ol d in g.d e
Willkommen
„...
bei www.mbholding.de
kontakt
office @ mbholding.de