clubkino2013_august (208,2 KiB)

Comments

Transcription

clubkino2013_august (208,2 KiB)
Clubkino Feldberg | Amtsplatz 46
17258 Feldberger Seenlandschaft
Telefon 0172 - 8709521
www.juriclub.de
CLUBKINO
August 2013
JUDE
LAW
ROONEY
MARA
TÖDLICHE
NEBENWIRKUNGEN
CATHERINE
ZETA-JONES
UND
CHANNING
TATUM
FR
02. August
20:30 Uhr
August
MI 07.
19:30 Uhr
FR
09. August
20:30 Uhr
August
MI 14.
19:30 Uhr
Nur für 1 Woche!
FR
16. August
20:30 Uhr
August
MI 21.
19:30 Uhr
FR
23. August
20:30 Uhr
© Feldberger Jugendverein e.V.
August
MI 28.
19:30 Uhr
FR
30. August
MI
04. September
20:30 Uhr
19:30 Uhr
Jeden Dienstag 2x
DI
17:00 Uhr
19:30 Uhr
ab 03.09. nur noch
um 17:00 Uhr
Side Effects (USA 2013)
Regie: Steven Soderbergh - 106 Min / FSK: ab 12 Jahre
Darsteller: Jude Law, Rooney Mara, Catherine Zeta-Jones, Channing Tatum
Der ehrgeizige Psychiater Dr. Jonathan Banks setzt alles daran, seiner neuen
Patientin Emily Taylor, die nach einem Selbstmordversuch bei ihm eingeliefert
wurde, zu helfen. Gerade erst ist Emilys Mann, der wegen Insiderhandels die letzten
Jahre im Gefängnis saß, entlassen worden. Doch der Versuch, gemeinsam ein neues
Leben zu beginnen, scheitert. Gleiches gilt für die Wirksamkeit der von Banks
verschriebenen Medikamente. Banks nimmt Kontakt zu Emilys früherer Psychiaterin
auf, die ihm rät, ein neues Medikament an Emily zu testen. Anfangs geht es ihr
besser, doch schon bald erweisen sich die Nebenwirkungen als äußerst dramatisch.
Nach einem mysteriösen Mordfall spürt Banks, wie er immer mehr die Kontrolle
nicht nur über seine Patientin, sondern auch über sein eigenes Leben verliert. Er
entscheidet sich, für die Suche nach der Wahrheit alles zu riskieren: seine Familie,
seine Profession, seinen Ruf - als er einem unglaublichen Verdacht auf die Spur
kommt…
Die Ostsee von oben (D 2012)
Regie: Silke Schranz, Christian Wüstenberg / 85 Min / FSK: 0
Mit der Perspektive ändert sich alles. Unsere Heimat, die wir glauben zu kennen, ist
aus der Luft nicht mehr dieselbe: die Farben erinnern an die Karibik, jedes Bild ist ein
Gemälde. Nach dem Erfolg von DIE NORDSEE VON OBEN widmen sich die
Filmemacher Silke Schranz und Christian Wüstenberg der Ostsee - ausschließlich aus
der Vogelperspektive. Die beeindruckende Reise führt entlang der deutschen
Ostseeküste von Flensburg über Lübeck, die Boddenlandschaft ostwärts bis an die
polnische Grenze. Die außergewöhnlichen Bilder sind mit der weltweit besten
Helikopterkamera gefilmt worden. Die Naturdokumentation macht Lust auf die
Ostsee und zeigt, wie einzigartig und schützenswert dieser Lebensraum ist.
Ostwind
(D 2012)
Regie: Katja von Garnier - 105 Min / FSK: 0
Darsteller: Hanna Binke, Nina Kronjäger, Jürgen Vogel
Aus der Traum vom Ferienlager! Die vierzehnjährige Mika hat das Klassenziel nicht
erreicht und wird nun von ihren Eltern dazu verdonnert, auf dem Gestüt ihrer
strengen Großmutter den Sommer über zu lernen. Doch neben dem Stallburschen
Sam, der sie nicht aus den Augen lässt, entdeckt Mika noch etwas anderes, was auf
dem Hof ihr Interesse weckt: den wilden und scheuen Hengst Ostwind. Nicht einmal
die fähige Springreiterin Michelle oder die Großmutter können das Tier zähmen.
Mika beschließt, ihr Glück zu versuchen und schleicht sich in der Nacht in Ostwinds
Stall. Damit entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft, in deren Verlauf Mika
entdeckt, dass sie in der Lage ist, mit Pferden zu sprechen. Ob es ihr mit dieser Gabe
gelingt, Ostwind zu bändigen?
Fallada – letztes Kapitel
(DDR 1988)
Regie: Roland Gräf - 101 Min
Darsteller: Jörg Gudzuhn, Jutta Wachowiak, Katrin Sass, Corinna Harfouch, u.a.
Episoden aus dem letzten Lebensjahrzehnt des bekannten Volksschriftstellers Hans
Fallada von 1937 bis 1947. Seine Alkohol- und Tablettensucht und die Bindung an
eine morphiumsüchtige Geliebte werden mit klinischer Genauigkeit geschildert und
nicht nur mit Falladas Labilität und Willensschwäche erklärt, sondern auch mit dem
politischen Druck und Zwang während der Nazi-Zeit in ursächliche Verbindung
gebracht. Als psychologische Studie eines zwischen Depression und Aggression sich
vollziehenden Persönlichkeitszerfalls überzeugender denn als kritisches Zeitbild in
poetisch-dokumentarischer Form.

Similar documents