2015/2016 (PDF 6MB) - Kulturring Neckartenzlingen

Transcription

2015/2016 (PDF 6MB) - Kulturring Neckartenzlingen
16
0
2
/
5
201 lle
m
m
a
a
Progr ior-Festh
h
Melc
Wir danken der Kreissparkasse
Neckartenzlingen und den
annoncierenden Firmen für die
freundliche Unterstützung.
Gesamtprogramm
der Spielzeit 2015/2016
Herausgeber:
Kulturring Neckartenzlingen e.V.
Neckartenzlingen
Litho + Satz: studio 4, Reutlingen
Druck: MD Offsetdruck GmbH
Pliezhausen
Redaktion:
Erika und Helmuth Kern
Grußwort
Liebe Gäste des Kulturrings!
Liebe Mitglieder, Ehrenamtliche und
Freunde!
Sie haben ein Programmheft in Händen,
das Ihnen ein breites und buntes Kulturprogramm bietet. Diese Vielfalt an interessanten Vorstellungen aus der Großen
und der Kleinen Reihe sowie der Kleinkunst und dem Kindertheater werden
selten von Gemeinden unserer Größenordnung angeboten.
Ermöglicht wird dieses herausragende
Programm durch den Einsatz unserer
vielen ehrenamtlich Aktiven! Ihnen gilt
wiederum mein Dank, dass wir auch im
Jahr 2015 gemeinsam „die Kultur“ in
Neckartenzlingen pflegen können.
Die Veranstaltungen finden in einer nach
wie vor höchst attraktiven Festhalle
statt. Sie glänzt und leuchtet mit einem
besonderen Charme wie am ersten Tag,
obgleich sie schon mehr als ein Vierteljahrhundert im Dienst steht.
Nutzen Sie dieses vielfältige Angebot als
Abonnent oder besuchen Sie einzelne
Veranstaltungen! Unterstützen Sie den
Kulturring auch durch Ihre Mitgliedschaft.
Das wäre eine wichtige Bestätigung für
uns.
Ich wünsche Ihnen viel Spaß und viel
Freude bei jeder Veranstaltung.
Vielen Dank!
Ihr
Herbert Krüger
Bürgermeister
4
Grußwort
Liebe Freunde des
Kulturrings Neckartenzlingen,
Sie halten gerade unser neues Gesamtprogramm in den Händen. Auf den folgenden Seiten erwartet Sie wieder eine
interessante Programmvielfalt.
Trotz knapper Finanzen konnten die
einzelnen Reihen wieder viele namhafte
Künstler engagieren. Um weiterhin Qualität bieten zu können, mussten wir unsere
langjährigen stabilen Preise etwas anpassen. Ich hoffe trotzdem, viele „alte“
Bekannte gesund und munter bei den
kommenden Veranstaltungen zu sehen.
Natürlich freue ich mich auch genauso
auf viele neue Gesichter.
Allen, welche den Kulturring in irgendeiner Form unterstützen, gilt mein besonderer Dank. Gerne heißen die einzelnen
Reihen auch neue Mitstreiter willkommen. Sprechen Sie uns einfach an.
Freuen wir uns auf die neue Saison und
auf abwechslungsreiche Aufführungen.
Und denken Sie daran – Geld für Kultur
auszugeben ist kein Verlust, sondern
immer ein Gewinn.
Werner Friedl
1. Vorsitzender
5
Hauptstraße 8 . 72654 Neckartenzlingen
Telefon 07127 94 98 247 . Fax 07123 94 47 84
eMail [email protected]
Website www.casa-kulinart.de
Atelier für keramische Objekte
KUNST
Erika und Helmuth Kern
Inselstraße 22 72654 Neckartenzlingen
07127-35655 [email protected] www.keramikkern.de
6
Der Kulturring Neckartenzlingen e.V.
stellt sich vor
Mitglieder: 139
Abonnenten: 341
Zweck und Ziel des Kulturrings ist es, in
Neckartenzlingen attraktive Veranstaltungen mit professionellen Künstlern anzubieten. Vorstand, Ausschuss und Arbeitskreise stellen alljährlich in konsequenter
Arbeit ein breitgefächertes Programm
zusammen. Alle Beteiligten sind ehrenamtlich tätig. Seit Gründung des Kulturrings unterstützt die Gemeinde Neckartenzlingen die Arbeit des Vereins.
Vorstandschaft:
1. Vorsitzender: Werner Friedl
2. Vorsitzender: Prof. a. D. Helmuth Kern
Geschäftsführerin: Elisabeth Müller
Schriftführerin: Ilse Wellalage
Kassiererin: Anne-Marie von der Heyde
Beisitzer:
Erika Kern, Neckartenzlingen
Gert Murr, Neckartenzlingen
Rose Schäfer, Neckartenzlingen
Rainer Schmitz, Neckartenzlingen
Susanne Sonneck, Neckartenzlingen
Klaus Waiss, Neckartenzlingen
Vertreter der Gemeinde:
Bürgermeister Herbert Krüger
Katrin Harder, Walburga Duong,
Dominic Heyden, Jürgen Schöllhammer
7
Der Kulturring Neckartenzlingen e.V.
stellt sich vor
Arbeitskreis Große Reihe:
Astrid Buchholz
Gerda Kurz
Ingrid Plessing
Christine Schäfer
Rose Schäfer
Rainer Schmitz
Arbeitskreis Kleine Reihe:
Linde Häberle
Bärbel Hübner
Erika und Helmuth Kern
Ingrid Plessing
Edith Schmidt
Arbeitskreis Kleinkunst:
Laila Bengesser
Helga und Werner Friedl
Waltraud und Hans Gommel
Christine und Günther Hohloch
Elisabeth und Ulf Müller
Wolfgang Müller
Arbeitskreis Kindertheater:
Rose Schäfer
Ingrid und Rainer Schmitz
Haben Sie Lust das Kulturleben in
Neckartenzlingen mitzugestalten?
Kontakt: Elisabeth Müller
Telefon 07123-32432
eMail: [email protected]
8
F
2
K
(
Sonderveranstaltung
Fr. 06.11.2015
20 Uhr
Kleinkunstbühne
(Keller)
„Wer reitet so spät…“
Ein Balladen-Abend – in Wort und Ton
Rudolf Guckelsberger Sprecher
Reiner Hiby Bariton
Norbert Kirchmann Klavier
Es ist still geworden um die Balladen.
Früher gab es kein Lesebuch, das nicht
gleich mehrere „Erzählgedichte“ enthielt.
Unsere Urgroßeltern und Eltern lernten
sie noch auswendig und waren stolz, sie
im Alter zitieren zu können.
Sind Balladen altmodisch, langweilig,
„Schnee von gestern“? Sie erzählen
doch spannende Geschichten, ja sie
sind eigentlich „Theaterstücke im Kleinen“ – mit Liebe, Trauer, Glück und Freude, mit Konflikten und Niederlagen, mit
Siegen und Hoffnungen.
Das Publikum erwartet ein literarischmusikalischer Abend um epochale Dramen von Goethe, Uhland, Kästner und
anderen großen Dichtern. Die Dramatik
berühmter Balladen steht im Mittelpunkt,
bei dem der Stuttgarter Rundfunksprecher Rudolf Guckelsberger, der Bariton
Reiner Hiby und der Pianist Norbert
Kirchmann Geister und Dämonen, aber
auch heitere Liebesgeschichten expressiv verbildlichen werden.
9
Wir planen Zukunft!
Moderne Arbeitsplätze für
Industrie – Pharma – Medizintechnik
unter Reinraumbedingungen
Ingenieurgesellschaft für Versorgungstechnik und Reinraumsysteme mbH
D-72654 Neckartenzlingen · www.ip-planung.de
Endlich eine
eine eigene
Endlich
eigene
HOMEPAGE
HOMEPAGE
Login
Weitere Infos: www.ltb-publishing.de
Weitere Infos: www.ltb-publishing.de
IHRE HOMEPAGE
HOMEPAGE zum
IHRE
zum fairen
fairen PAKETPREIS
PAKETPREIS für
für
Handwerker,
Dienstleister,
Werkstätten
u.v.m.
Handwerker, Dienstleister, Werkstätten u.v.m.
Auf Wunsch mit Shopfunktion, Newslettermodul, optimierte mobile Darstellung,
Auf Wunsch mit Shopfunktion, Newslettermodul, optimierte mobile Darstellung,
geschützte Kundenbereiche und viele Extras mehr. Wir beraten Sie gerne.
geschützte Kundenbereiche und viele Extras mehr. Wir beraten Sie gerne.
Internetlösungen · Werbung · Consulting · Beratung
Internetlösungen · Werbung · Consulting · Beratung
Grötzinger Straße 19 · 72666 Neckartailfingen
Grötzinger Straße 19 · 72666 Neckartailfingen
Tel. (07127) 31760 · Fax 31745 · www.ltb-publishing.de · [email protected] ltb-publishing.de
Tel. (07127) 31760 · Fax 31745 · www.ltb-publishing.de · [email protected] ltb-publishing.de
Große Reihe
Di. 13.10.2015
20 Uhr
Großer Saal
Agnes
Schauspiel von Peter Stamm
Im Lesesaal der Bibliothek begegnen
sie sich zum ersten Mal. Sie arbeitet an
ihrer Dissertation, er recherchiert als
Sachbuchautor über Luxus-Eisenbahnwaggons. Sie kommen sich näher, werden ein Paar. Da hat sie eine Idee: Er
könne doch über sie, Agnes, schreiben.
So hat er die Möglichkeit, die Ereignisse
nach seinen Vorstellungen ablaufen zu
lassen. Es entsteht eine Geschichte zwischen Realität und Fantasie. Doch bald
zeigt sich, dass Leben und Fiktion nicht
übereinstimmen.
Peter Stamms Roman, der dem Schauspiel zu Grunde liegt, ist Unterrichtsgegenstand des Gymnasiums für die
Abiturklasse.
Eine Produktion der Württembergischen
Landesbühne Esslingen
Dieses Stück wird ohne Pause
gespielt. Anschließend steht das
Bewirtungs-Team für Sie bereit.
19.15 Uhr
Kleiner Saal
Einführung in das Stück
11
Große Reihe
Sa. 14.11.2015
20 Uhr
Großer Saal
Frau Müller muss weg
Komödie von Lutz Hübner
F
2
G
Claudia Rieschel
Foto: Oliver Fantitsch
Eltern einer Grundschulklasse haben
sich zu einem Elternabend verabredet.
Sie wollen dafür sorgen, dass Frau
Müller, die Lehrerin, die Klasse abgeben muss. Jeder Teilnehmer ist davon
überzeugt, dass sein Kind von dieser
Lehrkraft am Lernerfolg gehindert wird.
Der Abend beginnt als Tribunal gegen
die Lehrerin.
Doch die Einigkeit unter den Eltern verfliegt schnell. Der Abend wird zu einem
Desaster. Bald steht nicht mehr die
angeblich unfähige Lehrerin im Zentrum.
Die Eltern selbst, ihre eigenen Konflikte,
ihr Bild vom eigenen Kind, ihre ehrgeizigen, unrealistischen Karriereträume,
geraten in den Mittelpunkt der Auseinandersetzungen.
Die Wogen glätten sich, als die Eltern
entdecken, dass die Noten ihrer Kinder
scheinbar besser sind, als sie erwartet
haben.
Erleben Sie eine Komödie der besonderen Art in einer viel gerühmten Inszenierung.
Eine Produktion des Euro-Studio Landgraf
12
P
Große Reihe
Fr. 15.01.2016
19 Uhr
Foyer
Neujahrsempfang
Stoßen Sie mit uns an auf das Neue Jahr.
Abonnenten und alle Besucher treffen
sich wie jedes Jahr bei einem Glas Sekt
und guten Gesprächen vor dem Konzert.
Fr. 15.01.2016
20 Uhr
Großer Saal
Neujahrskonzert
Württembergische Philharmonie Reutlingen unter der Leitung von Peter Falk
mit Nataliya Kovalova (Sopran) und
Alexandru Badea (Tenor)
Peter Falk, Dirigent
Peter Falk gehört zu den wenigen Dirigenten, die im E-Musik-Bereich und in
der Oper einen ebenso hervorragenden
Ruf genießen wie bei der Interpretation
der sogenannten „heiteren Muse“. Unter
seiner Leitung bringt uns die Württembergische Philharmonie Reutlingen mit
einem bunten musikalischen Reigen in
der Melchior-Festhalle in festliche, fröhliche Stimmung. Orchester und Solisten
unterhalten uns mit Melodien aus Operetten und Opern. Dabei wird Bekanntes
und Unbekanntes zu hören sein.
Sie werden sich an diesem festlichen
Abend gut unterhalten.
Eine Produktion der Württembergischen
Philharmonie Reutlingen
Im freien Kartenverkauf erhöht sich der
Eintrittspreis um 5,00 €
Der Kartenvorverkauf
für diese Veranstaltung beginnt
schon am 16. November 2015
13
Große Reihe
Fr. 19.02.2016
20 Uhr
Großer Saal
Ladies Night
Erfolgskomödie mit Kultstatus
von Stephen Sinclair und
Anthony McCarten
Mit Pascal Breuer, Sebastian Goder,
Torsten Münchow u.a.
Eine urkomische Geschichte läuft da
auf der Bühne ab: Sechs arbeitslose
Typen in einer englischen Industriestadt
suchen einen Weg, um aus ihrer Misere
heraus zu kommen. Als die „Wilden
Stiere“ wollen sie Männer-Striptease anbieten. Sie sind weder jung noch schön.
Ihre Körper zieren Rettungsringe und
Hühnerbrüste. Es gilt die Antwort auf die
Frage: „Ganz oder gar nicht?“
Ladies Night ist eine turbulente Komödie, die durch ihre Doppelbödigkeit
überzeugt. Der entschlossene Ernst,
mit der die Durchschnittstypen sich auf
ihr ungewöhnliches Vorhaben vorbereiten, ist von einer Komik, die kein Auge
trocken lässt (vor Lachen).
Eine Produktion der MÜNCHNER
TOURNEE
14
D
2
G
Große Reihe
Do. 10.03.2016
20 Uhr
Großer Saal
Die Sternstunde des Josef Bieder
von Eberhard Streul, Otto Schenk und
Walter Renneisen
Im Stadttheater ist eine katastrophale
Situation entstanden: Zwar ist die Vorstellung abgesagt, das Publikum ist jedoch
gekommen. Auf der Bühne steht allein
Josef Bieder, ein Requisiteur, überrumpelt von den Erwartungen, dass auf
der Bühne etwas passiert. Er beginnt
zunächst, die Zuschauer mit Theateranekdoten zu unterhalten. Dann aber
geht die Schauspielerleidenschaft mit
ihm durch. Mit ein paar wenigen Requisiten und vielen Musikinstrumenten wird
aus dem unscheinbaren Requisiteur ein
Theaterbesessener, der in hundert Rollen
schlüpft.
Eine Paraderolle für Walter Renneisen,
den Schauspieler, Musiker, Komödianten, Tänzer. Eine Ein-Mann-Show der
besonderen Art.
Genießen Sie einen Abend, den man nur
im Theater erleben kann.
Eine Produktion der
Walter Renneisen Gastspiele
15
16
Kleine Reihe
So. 18.10.2015
17 Uhr
Ev. Martinskirche
Neckartenzlingen
„Wie lieblich sind Deine Wohnungen“
Mössinger Vokalensemble
Petra Kruse Harfe
Günther Löw Leitung
Psalmvertonungen von Franz Schubert
und Josef Rheinberger, begleitet von
Petra Kruse an der Harfe, werden an diesem Abend in der Martinskirche zu hören
sein, sowie a cappella Kompositionen
aus verschiedenen Epochen bis ins
20. Jahrhundert. Mit Harfensoli werden
spannungsreiche Akzente gesetzt.
Das Mössinger Vokalensemble wurde
2001 von der Gesangspädagogin Dorothee Gloger und Bezirkskantor Günther
Löw gegründet. Seine Mitglieder sind
in vielen Bereichen der Musik tätig, sei
es als Instrumental- und Gesangspädagoginnen oder als vielseitige Chor- und
Solosängerinnen.
Es singen Beate Pommranz, Regine
Kaplan, Ruth Leitner, Ruth Löw, Christina
Rettich, Anja Schmid, Elisabeth Bochtler
und Dorothee Gloger. Es wird ein besonderer Konzertabend werden, in dem das
faszinierende stimmliche Potenzial des
Vokalensembles zu einem nachhaltigen
Musikerlebnis wird.
17
Kleine Reihe
So. 22.11.2015
17 Uhr
Kleiner Saal
Musik im Exil
DUO VIOLAPIANO
Kerstin Mörk Klavier
Madeleine Przybyl Bratsche
Der Duo-Abend wird Ungewöhnliches
aus der Musikliteratur bieten:
von Komponisten, die fliehen mussten,
die verfemt, verjagt und verbannt wurden. Wir hören Werke von Hans Gál,
Isang Yun, Darius Milhaud und Paul
Hindemith.
Das besondere Anliegen des Duos
VIOLAPIANO sind Neuentdeckungen für
Klavier und Bratsche.
Madeleine Przybyl ist Solobratschistin im
Staatsorchester, Kerstin Mörk hat sich als
Liedbegleiterin einen Namen gemacht.
Beide verbindet die gemeinsame Zeit
an der Musikhochschule Stuttgart, bei
Meisterkursen mit dem Fauré Quartett,
bei den Kursen des Deutschen Musikrates und des Landesjugendorchesters Baden-Württemberg. Sie erhielten
Stipendien und Auszeichnungen beim
Deutschen Musikwettbewerb 2011 und
waren in der Bundesauswahl „Konzerte
junger Künstler“.
Wir können uns freuen auf ein beeindruckendes kammermusikalisches Ereignis.
18
S
1
K
Kleine Reihe
So. 24.01.2016
17 Uhr
Kleiner Saal
Klaviertrio toninton
Haydn, Schubert, Rachmaninoff
Rita Klose
Piano
Vilja Godiva Speidel Violine
Ukko Speidel Violoncello
Das trio toninton hat sich zur Aufgabe
gemacht, der Musik durch ein Höchstmaß an Lebendigkeit, Ausdruckskraft
und Leidenschaft eine eigene Prägung
zu geben. Seit 2008 konzertiert das
Ensemble erfolgreich in verschiedenen
Kammermusikreihen und sein Spiel ruft
bei Publikum und Presse immer wieder
Begeisterung hervor.
Während des Kammermusik-Studiums
an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim erhielt das
Trio wertvolle Impulse, weitere musikalische Inspiration unter anderem durch
das Mandelring-Quartett und das Guarnieri Trio Prag.
Manchem Besucher ist toninton noch in
guter Erinnerung durch sein Konzert bei
uns vor mehreren Jahren, damals mit
einer anderen Pianistin. Das geplante
Programm mit Werken von Haydn, Schubert und Rachmaninoff verspricht einen
eindrucksvollen Kammermusikabend.
19
Kleine Reihe
So. 13.03.2016
17 Uhr
Kleiner Saal
Paris 1937
Trio Lézard
Stéphane Egeling Jan Creutz Stefan Hoffmann Oboen
Klarinetten
Saxophone
Fagotte
Drei versierte Musiker, Werke namhafter,
aber auch unbekannter Komponisten
aus verschiedenen Jahrhunderten und
20 Rohrblattinstrumente, das ist das Trio
Lézard!
Die Musiker wählen für ihre jeweiligen
Arrangements die ideale Besetzung aus,
sie sind perfekt aufeinander eingespielt,
musizieren mit viel Spielfreude und
führen mit unterhaltsamen Moderationen
durch ihre interessanten Konzerte.
Hören Sie eine Hommage an das damals
berühmte Pariser „Trio d‘anches“ (Trio
der Rohrblätter) mit seiner typisch französischen Besetzung, für das das Jahr
1937 sehr wichtig und erfolgreich war.
Viele Musikstücke und Chansons wurden
eigens für dieses Ensemble komponiert;
das Trio Lézard lässt diese Musik wieder
lebendig werden.
Freuen Sie sich auf das heiter beschwingte Spiel des Trio Lézard und auf
die Musik der bunten Welt im Paris der
1930er Jahre.
20
S
1
K
Kleine Reihe
So. 24.04.2016
17 Uhr
Kleiner Saal
Philharmonisches Quartett Stuttgart
Berühmte Werke für Streichquartett
Isabelle Farr Louis Nougayrède Martin Höfler Krassimira Krasteva
Violine
Violine
Viola
Violoncello
Das Philharmonische Quartett Stuttgart
besteht aus jungen engagierten Mitgliedern der Stuttgarter Philharmoniker, die
neben dem sinfonischen Klang eines
großen Orchesters die Leidenschaft zur
Kammermusik des 18. bis 20. Jahrhunderts teilen.
Die Ensemblemitglieder haben reiche
Kammermusik- und Orchestererfahrungen.
Da sich das Quartett aus drei verschiedenen Nationalitäten zusammensetzt,
erleben die Zuhörer einen ausdrucksstarken Klang, der durch bulgarisches
Temperament und französischen Esprit
mitgeprägt wird.
Die Werke von Wolfgang Amadeus
Mozart, Antonín Dvorák und Hugo Wolf,
die zu hören sein werden, bekommen so
einen bemerkenswerten Charakter.
21
Spielplan 2015/2016
September 2015
So. 06.09.2015
11 Uhr
Pflanzenmarkt
Manz
Oktober 2015
Di. 13.10.2015
20 Uhr
Großer Saal
19.15 Uhr
Kleiner Saal
Neujahrsempfang
F
M
A
Große Reihe
Neujahrskonzert
Württembergische Philharmonie Reutlingen
mit Nataliya Kovalova und
Alexandru Badea
W
b
E
T
e
w
Kleinkunst
Jazz im Grünen
Iris Oettinger Swing Band
Große Reihe
Agnes
Schauspiel von Peter Stamm
Einführung in das Stück
So. 18.10.2015 Kleine Reihe
17.00 Uhr
„Wie lieblich sind Deine Wohnungen“
Ev. Martinskirche Mössinger Vokalensemble
Do. 22.10.2015
10.30 Uhr
Kleiner Saal
November 2015
Fr. 06.11.2015
20.00 Uhr
Kleinkunstbühne (Keller)
Kinder- und Jugendtheater
Fuchs, der Geiger
Ein musikalisches Stück über die
Entdeckung der klingenden Welt
Sonderveranstaltung
„Wer reitet so spät...“
Ein Balladen-Abend – in Wort und Ton mit Rudolf Guckelsberger
Sa. 14.11.2015 Große Reihe
20 Uhr
Frau Müller muss weg
Großer Saal Komödie von Lutz Hübner
So. 22.11.2015
17 Uhr
Kleiner Saal
Dezember 2015
Mo. 21.12.2015
17 Uhr
Kleiner Saal
Januar 2016
Fr. 15.01.2016
19 Uhr
Foyer
20 Uhr
Großer Saal
Kleine Reihe
Musik im Exil
DUO VIOLAPIANO
Kinder- und Jugendtheater
Weihnachtsmann, vergiss mich nicht
Eine kleine, liebevolle Geschichte
zur Weihnachtszeit
22
Spielplan 2015/2016
So. 24.01.2016
17 Uhr
Kleiner Saal
Fr. 29.01.2016
20 Uhr
Kleinkunstbühne
Februar 2016
Fr. 19.02.2016
20 Uhr
Großer Saal
Do. 25.02.2016
10.30 Uhr
Großer Saal
Fr. 26.02.2016
20 Uhr
Kleinkunstbühne
März 2016
Do. 10.03.2016
20 Uhr
Großer Saal
So. 13.03.2016
17 Uhr
Kleiner Saal
Fr. 18.03.2016
20 Uhr
Kleinkunstbühne
April 2016
Fr. 15.04.2016
20 Uhr
Kleinkunstbühne
So. 24.04.2016
17 Uhr
Kleiner Saal
Kleine Reihe
Klaviertrio toninton
Rachmaninoff, Haydn, Schubert
Kleinkunstfrühling
„Schlaraffenland – Da kann ja jeder
kommen“ mit Michael Elsener
Große Reihe
Ladies Night
Erfolgskomödie mit Kultstatus von
Stephen Sinclair und Anthony McCarten
Kinder- und Jugendtheater
Das doppelte Lottchen
Kinderstück von Erich Kästner
Kleinkunstfrühling
„Umtausch ausgeschlossen“
Fabian Schläper und Tina Häussermann
Große Reihe
Die Sternstunde des Josef Bieder
mit Walter Renneisen
Kleine Reihe
Paris 1937
Bläsertrio Lézard
Kleinkunstfrühling
REICHmacher! Reibach sich wer kann!
Chin Meyer – Finanzkabarett
Kleinkunstfrühling
Suchtpotential – Alkopop 100 Vol.%
Ariane Müller und Julia Gámez Martin
Kleine Reihe
Philharmonisches Quartett Stuttgart
Berühmte Werke für Streichquartett
Wenn Sie an einem Abonnement interessiert sind, dann wenden Sie sich
bitte an unsere Geschäftsstelle:
Elisabeth Müller, Bergstraße 17, 72658 Bempflingen
Telefon 07123-32432, Telefax 07123-9768556
eMail: [email protected] oder besuchen Sie unsere Homepage:
www.kulturring-neckartenzlingen.de
23
24
Kleinkunst
Jazz im Grünen
So. 06.09.2015
Iris Oettinger Swing Band
11 Uhr
Pflanzenmarkt Manz
Iris Oettinger Drums, Lead
Helmut Dold Trompete, Vocal
Frank Roberscheuten Clarinet, Saxes
Clemens Wittel
Piano
Niklas Deeg Bass
„Swing Band rockt das Gewächshaus“
war die Überschrift der Rezension in der
Nürtinger Zeitung nach dem Auftritt dieser
spielfreudigen, fetzigen Band in der Gärtnerei Manz im letzten Jahr. Die musikalische Vielfalt, vom traditionellen „Hot
Jazz“ über Swing, der in die Beine geht,
vom Blues zum Jump´n Jive bis zu
lateinamerikanischen Rhythmen soll wiederum das Publikum begeistern. Jeder
der einzelnen Musiker ist bekannt durch
Auftritte bei nationalen und internationalen Jazzfestivals.
Als „special guest“ sind dieses Mal Frank
Roberscheuten aus Holland, einer der
international gefragtesten Klarinettisten
und Saxofonisten, sowie Helmut Dold,
Trompeter, Sänger und Entertainer aus
dem Schwarzwald, mit dabei.
Lassen Sie sich wieder begeistern von
mitreißenden Improvisationen, jazzigen
Vocals, von zwei Stunden Musik mit
Drive und einer swingenden Leichtigkeit,
die ihresgleichen sucht.
Traditionell bewirtet Sie der Kulturring mit
Weißwurst, Brezeln und kühlem Bier.
25
F
2
K
26
Kleinkunstfrühling
Fr. 29.01.2016
20 Uhr
Kleinkunstbühne
„Schlaraffenland – Da kann ja jeder
kommen“
Michael Elsener – Politkabarett
Die Schweiz ist voll. Von Deutschen.
Deshalb kommt Michael Elsener nach
Deutschland. Und erzählt, was wir unbedingt wissen sollten. Über das zartbittere
Schokoladenland. Über ein Leben jenseits von EU-Normen. Über die Gefühlswelt eines Nichtmitglieds. Und er erklärt,
warum die Schweiz immer eine Extrawurst will. Und warum die dort «Cervelat»
heißt.
Mitnehmen wird Michael nur seine Stimme. Denn die reicht. Sie ist schnell. Sie
trifft. Sie überrascht. Mal rau, mal fein,
mal melodiös. Wer sich auf sie einlässt,
wird staunen. Und sowohl seinen Wohnsitz als auch sein Erspartes in Deutschland behalten.
Michael Elsener gewann als erster
Schweizer 2013 den Münchner Kleinkunstwettbewerb Kabarett Kaktus: „So
eine unangestrengt beiläufige Schlagfertigkeit, so eine einlässig intelligente
Genauigkeit, so ein neugierig politischer
Blick...“
27
Renovieren & modernisieren
Wohnen | Ausbau | Fassade
Christian Müller
Geschäftsführer
Carmen Heim
Geschäftsführerin
Egon Müller GmbH |Weinbergweg 16
72654 Neckartenzlingen
0 71 27 / 92 870
0 7 1 27 / 92 87 15
[email protected]
www.mueller-derStuckateur.de
www.cc-wohnmanufaktur.de
EGON MÜLLER GmbH Neckartenzlingen
28
F
2
K
Kleinkunstfrühling
Fr. 26.02.2016
20 Uhr
Kleinkunstbühne
„Umtausch ausgeschlossen“
Fabian Schläper und Tina Häussermann
Das Gras im Garten nebenan ist immer viel grüner. Und andere Menschen
haben immer mehr Glück, mehr Geld
und die lustigeren Apps auf dem iPhone.
Komisch, dass auch diese glücklichen
Großverdiener finden, andere hätten es
viel besser als sie. Die saftigsten PaybackCoupons, die schlaueren Kinder und
natürlich den schärfsten Sex. Wer würde da nicht tauschen wollen? So nach
dem Motto: tausche Mann mit leichten
Gebrauchsspuren gegen brandneuen
Latin-Lover. Aber das Leben hat leider
keinen Rücknahmeschalter. Und darunter
leiden vor allem die Mütter dieser Welt,
denn Kinder sind ein Geschenk, aber man
kann sie leider nicht umtauschen. Tina
Häussermann und Fabian Schläper, mit
vielen Preisen ausgezeichnet, lassen die
Stimmbänder schwingen und machen
sich auf alles einen Reim. Mit ihren Songs
und Geschichten treffen sie elegant mitten
ins Humorzentrum. Sollte man auf keinen
Fall verpassen.
29
30
Kleinkunstfrühling
Fr. 18.03.2016
20 Uhr
Kleinkunstbühne
REICHmacher!
Reibach sich wer kann!
Chin Meyer - Finanzkabarett
Wer will nicht reich sein? Wenigstens ein
bisschen?! Chin Meyer begibt sich auf
die Spuren des großen und des kleinen
Geldes: Wo ist es geblieben? Wer hat
es? Warum nicht Sie?
Zwischen Subventionsirrsinn und steuerflüchtigen Eliten findet er die Reichmacher-Möglichkeiten des finanziellen
Reibachs: Noch etwas Betreuungsgeld
gefällig? Oder darf es ein ausgebufftes
Finanzprodukt mit Turbo-Hebelwirkung
sein, dessen Scheitern mehrere Staaten
in den Abgrund reißt? Merke: Ab 100
Millionen Schulden haben nur noch die
anderen ein Problem!
Wussten Sie, wie die Finanztricks von
Starbucks dazu führen, dass „der Kaffee
ist schwarz“ auch steuerlich eine relevante Aussage ist? Ob es sich um Steuersünder handelt, vom Finanzamt nur
noch „Friends of Uli“ genannt, oder die
UBS, die staatlich verfolgtem (Schwarz-)
Geld in der Schweiz Asyl gewährt – Chin
Meyer findet die Absurditäten unseres
Wirtschaftsystems und stochert lustvoll
darin herum!
31
32
Kleinkunstfrühling
Fr. 15.04.2016
20 Uhr
Kleinkunstbühne
Suchtpotential – Alkopop 100 Vol.%
Ariane Müller & Julia Gámez Martin
Das Duo Ariane Müller & Julia Gámez
Martin schreibt Lieder über die wirklich
wichtigen Themen: Sex, Drugs, Rock‘n‘
Roll ... und Weltfrieden! Sie haben Eifersucht, Spielsucht, Gelbsucht, Biersucht,
Streitsucht, Fresssucht, Sehnsucht oder
Tobsucht? Gar Drogen? Sogar Sex?
Und auch noch Facebook? Unser Duo
ist ALLEN Süchten verfallen! Doch am
größten ist ihre Gier nach Musik. Denn
diese hat, wie fast alle schönen Dinge
auf diesem Planeten, ein riesiges Suchtpotenzial. Als die Berliner Sängerin Julia
Gámez Martin auf die schwäbische Pianistin Ariane Müller trifft, starten sie durch
mit Songs über all die Suchtfaktoren, die
das Leben nicht immer nur erschweren,
sondern hin und wieder ja auch ein Stück
lebenswerter machen. Fühlen Sie sich
herzlich eingeladen, der Sucht zu erliegen. Doch Vorsicht: Zwei penisneidische
Frauen suchen bärenstarke Bauern und
wären eigentlich lieber Rockstars...
Und sie räumen ab – sechs Kleinkunstpreise in sechs Jahren.
33
D
1
K
34
Kinder- und Jugendtheater
Do. 22.10.2015
10.30 Uhr
Kleiner Saal
Fuchs, der Geiger
Ein musikalisches Stück über die Entdeckung der klingenden Welt nach dem
Bilderbuch „Foxtrott“ von Helme Heine
Ein junges Füchslein macht seiner Familie
eigentlich nur Sorgen und Kummer: ein
Fuchs mit großen Ohren, der die Welt der
Klänge entdeckt und Krach macht, stört
in der Fuchswelt. Dort geht es immer
leise und unauffällig zu.
Doch nach einem Überfall auf den
Hühnerstall steht die Familie Fuchs dem
Oberjäger Franz gegenüber. In höchster
Not wird das Füchslein zum Musikus. Mit
seinen Klängen und Gesängen verzaubert er den Jäger und die Familie Fuchs
ist gerettet.
„Fuchs, der Geiger – ganz Ohr“ ist ein
Stück zum Hören. Es sensibilisiert für die
große Welt der Klänge, Töne und Musik.
Dabei wechseln lustige, verwirrende,
überraschende Klänge mit chaotischem
Pauken- und Trompetenlärm mit verzaubernden Melodien ab.
„Kaum zu glauben, welche Geräusche
der Musiker all den Alltagsgegenständen
auf der Bühne entlocken kann … köstlich
amüsiert sich das junge Publikum über
das kleine von Sonka Müller geführte
Stofftier.“ (Reutlinger Nachrichten)
Für Kinder von 4 bis 9 Jahren
Eine Produktion des Theaters PATATIPATATA Reutlingen.
35
Autohaus Martin Wurst GmbH
Metzinger Straße 6-8 · 72658 Bempflingen
Telefon 07123 / 960570
Auch in Reutlingen, Eislingen,
Kirchheim (Teck) und Echterdingen
36
Kinder- und Jugendtheater
Mo 21.12.2015
17 Uhr
Kleiner Saal
Weihnachtsmann, vergiss mich nicht
Eine kleine, liebevolle Geschichte zur
Weihnachtszeit für kleine Kinder und
ihre Eltern nach dem gleichnamigen
Bilderbuch von Norbert Landa
Im Winter gibt es im Bärental keine Pilze,
keine Brombeeren und auch keinen
Honig. Da schlafen alle großen und
kleinen Bären unter der Schneedecke in
ihren Höhlen. Alle machen ihren Winterschlaf. Nur der kleine Berti kann nicht
schlafen, denn ein Gedanke jagt ihm
durch den Kopf: „Wird der Weihnachtsmann mich auch nicht vergessen?“ Und
schon macht sich Berti auf in die dunkle
Winternacht, um den Weihnachtsmann
zu suchen.
In einem tief verschneiten Bühnenbild
wird erzählt und gespielt von Bertis Suche nach dem Weihnachtsmann. Dabei
wechseln Schauspiel, Erzähltheater und
Figurenspiel ab; kleine einfache Lichtspiele sorgen für viel Atmosphäre.
„Kindertheater als Kunst. Das Stück von
PATATI-PATATA zeigt es eindrücklich. Es
ist ein anrührendes Weihnachtsstück –
nicht nur für kleine Kinder.“ (Reutlinger
Nachrichten)
Für Kinder ab 3 Jahren (und nicht nur für
sie!)
Eine Produktion des Theaters PATATIPATATA Reutlingen
37
D
1
G
• EU-Neuwagen
• Unfall Spezialist
• Service
• Autoglas
Autohaus Weber GmbH
Robert-Bosch-Straße 1-3
72654 Neckartenzlingen
Telefon 07127 9292-0
www.weberwww.weber-autos.de
Aus Liebe zum Auto!
38
Fotos: Badische Landesbühne
Ihre Adresse für
Volkswagen, Audi,
Seat und Škoda.
T
Kinder- und Jugendtheater
Do. 25.02.2016
10.30 Uhr
Großer Saal
Fotos: Badische Landesbühne
Sandra Förster
Tülin Pektas
Das doppelte Lottchen
Kinderstück von Erich Kästner
Lotte und Luise sind Scheidungskinder.
Lotte lebt bei ihrer Mutter in München,
Luise bei ihrem Vater in Wien. Die beiden
treffen sich in einem Ferienlager. Ohne
voneinander zu wissen entdecken sie
ihre verblüffende Ähnlichkeit und finden
heraus, dass sie Zwillinge sind. Sie
hecken einen verwegenen Plan aus. Sie
wollen die Rollen tauschen. Lotte fährt
als Luise zu ihrer Mutter nach München,
Luise als Lotte nach Wien. Ihre unterschiedlichen Charaktereigenschaften
verwirren ihre jeweilige Umgebung. Doch
gelingt es beiden, alle zu täuschen.
Erst als der Vater die Hochzeit mit einer
anderen Frau plant und Lotte schwer erkrankt, bricht der Kontakt zwischen den
beiden Mädchen ab. Luise offenbart der
Mutter die Situation und beide beschließen, nach Wien zu fahren...
Erich Kästner nimmt 1949 das Thema
Scheidung auf. Mit großer Leichtigkeit
stellt „Das doppelte Lottchen“ die große
Frage nach der eigenen Identität.
Wie schon in „Emil und die Detektive“
sind Kinder die Helden des Abenteuers.
Das junge Team der Badischen Landesbühne bringt die Geschichte mit Humor
und gleichzeitiger Ernsthaftigkeit auf die
Bühne der Melchior-Festhalle.
Ab 6 Jahren
Eine Produktion der Badischen Landesbühne Bruchsal
39
40
Vorverkauf
Abendkasse
Der Kartenvorverkauf beginnt in der Regel
drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn.
Vorbestellte Karten müssen 30 Minuten
vor Beginn der Vorstellung abgeholt
werden.
Vorverkaufsstelle:
Schreibwaren Hörz und Daiber
72654 Neckartenzlingen,
Hauptstraße 40
Telefon + Fax 07127-32265
Schüler, Studenten und Schwerbehinderte erhalten Ermäßigung.
Eintrittspreise: ermäßigt:
Große Reihe:
Reihe 1 - 7
€19,00 €14,00
Reihe 8 - 15
€17,00 €12,50
Reihe 16 - 20
€15,00 €11,00
Zuschlag Neujahrskonzert € 5,00
Kleine Reihe:
Einheitspreis:
€14,00
€10,50
Kleinkunst:
Einheitspreis:
€16,00
€12,00
Kinder- und Jugendtheater:
Einheitspreise:
€ 3,50 - 6,00
Karten für Schüler
an der Abendkasse: € 5,00
Saalöffnung:
30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung
41
Abonnementbedingungen
Preise
Die Zeichnung eines Abonnements
bildet einen rechtsverbindlichen Vertrag
zwischen Mieter und Veranstalter. Eine
Kündigung des Abonnements für die
laufende Spielzeit ist nicht möglich.
Wird das Abonnement nicht bis zum
1. April der laufenden Saison schriftlich
gekündigt, so verlängert es sich für die
nächste Spielzeit. Änderungswünsche
innerhalb des Abonnements bitten wir
umgehend anzumelden.
Für versäumte Vorstellungen kann kein
Ersatz geleistet werden.
Termin- und Stückänderungen müssen
vorbehalten werden und sind aus der
Tagespresse, dem Plakatanschlag oder
unserer Homepage zu ersehen.
Abonnements- und Einzelkarten können
nicht zurückgenommen werden.
Abonnement:
Große Reihe:
Preisgr. 1 Reihe 1 - 7
Preisgr. 2 Reihe 8 - 15
Preisgr. 3 Reihe 16 - 20
€ 73,00
€ 65,00
€ 57,00
Kleine Reihe:
€ 53,00
Kleinkunstfrühling:
€ 49,00
Geschäftsstelle:
Kulturring Neckartenzlingen e.V.
Elisabeth Müller
Bergstraße 17 . 72658 Bempflingen
Telefon 07123-32432
Fax 07123-9768556
eMail: [email protected]
Homepage:
www.kulturring-neckartenzlingen.de
Volksbank Kirchheim-Nürtingen
IBAN: DE76 6129 0120 0561 1000 04
BIC: GENODES1NUE
42
Gut für mehr Vielfalt.
Gut für den Landkreis.
Die Kulturförderung – soziales Engagement der Kreissparkasse
Ihre Filiale vor Ort • www.ksk-es.de/engagement • 0711 398-5000