Kulturtipp - Chasa Editura Rumantscha

Comments

Transcription

Kulturtipp - Chasa Editura Rumantscha
N r. 1 2 | 1 3
1. – 14. Juni
F r. 4 . 8 0
w w w. k u l t u r- t i p p . c h
«Wetterleuchten» Luzerner Freilichtspiel am Vierwaldstättersee
Seite 12
Im neuen Gesundheitstipp:
• Viel
Fett in Eiweissbrot
Ernährung: Fürs Abnehmen eignet sich Eiweissbrot nicht
• Effiziente
Sitzhilfen
Bürojob: Was bei Rückenbeschwerden hilft
• Gesundes
Barfuss-Laufen
Natural Running: Entlastung für die Gelenke
Jetzt am Kiosk oder
Tel. 044 253 90 80
Im neuen K-Geld:
• Irreführende
Zinsprognosen
Immobilien: Banken verleiten Kunden zum Abschluss teurer Festhypotheken
• Verführerische
Dividenden
Anlage: Aktienfonds mit hohen Dividenden lohnen sich oft nicht
• Vorsicht,
Finanzschwindler
Tipps: Wann bei Anlegern die Alarmglocken läuten müssen
Jetzt am Kiosk oder
Tel. 044 253 90 60
1. BIS 14. JUNI
INHALT
AKTUELL
ROLF HÜRZELER
Redaktions leiter
SRG: Mehr Gebühren
und weniger
Service public
In dieser Ausgabe fehlt erstmals die Programmliste des
Westschweizer Kulturradios
Espace 2. Dafür finden Sie die
Übersicht von France Culture.
In Lausanne ist man angeblich
aus Kostengründen nicht mehr
in der Lage, die Programminformationen zu liefern. Da
passt es ganz ins Bild, dass SRF
auch in der Deutschschweiz
keine korrekten Radioprogramme rechtzeitig verschicken
«Wenn der Rubel
einmal rollt, braucht
man das Publikum
nicht mehr»
kann. Die Angaben zum
Pfingstmontag waren wieder
einmal falsch. Das ist kein
Zufall, denn die SRG will künftig von allen Haushalten Geld
einziehen – unbesehen davon,
ob sie über einen Radio-, bzw.
Fernsehapparat verfügen. Und
wenn der Rubel erst einmal
automatisch rollt, ist der Service public nicht mehr so
wichtig; man braucht ja kein
Publikum mehr. Also denn:
Jetzt heisst es umschalten von
Espace 2 auf France Culture.
In Paris ist man übrigens hocherfreut über das Interesse der
Schweizer an France Culture.
6 Festivalsommer. Neun kleine, feine Openairs an
ausgesuchten Plätzen in der Schweiz (Bild: Zug)
9 Nick Waterhouse. Der 27-jährige Kalifornier lässt
den Rythm & Blues wieder aufleben
10 Lewis Hine im Fotomuseum Winterthur. Der
Fotograf dokumentierte das Kinderelend
SEHEN
12 «Wetterleuchten». Luzerner Freilichtspiel vor
imposanter Kulisse auf Tribschen (Bild)
14 «Der Imker». Der Schweizer Dokumentarfilm über
den kurdischen Flüchtling Ibrahim Gezer
15 Eine Liebe in Folgen. July Delpy und Ethan Hawke
im Film «Before Midnight» von Richard Linklater
HÖREN
18 Olivier Cavé (Bild). Ein Venedig-Besuch mit dem
Westschweizer Pianisten
20 «Räuberleben». Das Hörspiel nach dem Roman
von Lukas Hartmann
26 Wieder gehört. Corin Curschellas mit ihren
rätoromanischen Liedern von 1997 auf «Valdun»
LESEN
28 Roman. Amélie Nothomb schreibt in «So etwas wie
ein Leben» über einen übergewichtigen Soldaten
28 Anne Sinclair (Bild). Von den geschäftlichen
Beziehungen ihres Grossvaters zu Picasso
32 Slam-Poet Simon Chen. Über einen puristischen
Radio- und TV-Konsumenten
RUBRIKEN
21
22
24
34
35
36
38
94
95
Hörbuch-Tipps
CD-Tipps
Hörspiele
Kulturradios im Internet
Feedback
Auf einen Blick Radio/Fernsehen
Programmteil
Feedback/Impressum
Kulturrätsel
COVER PROBENBILD «WETTERLEuCHTEN» (FOTO GEORG ANDERHuB/
LuCERNE FESTIVAL)
INHALT (FOTOS PD; GEORG ANDERHuB; ALLISON ZuRFLuH;
ROBERTO FRANKENBERG)
kulturtipp im Internet: www.kultur-tipp.ch
Benutzername: kulturtipp
Passwort der aktuellen Ausgabe: Sommer
kulturtipp 12 l 13
3
AKTUELL
BühnE
Frauen der
Frühkirche
Neuanfang im Westen
Die tV-Dokumentation «Jesus und
die verschwundenen Frauen» macht
in Vergessenheit geratene Persönlichkeiten des christentums sichtbar. Frauenfiguren wie maria
magdalena spielten ursprünglich
eine viel wichtigere Rolle als in späteren Jahrhunderten. Junia war in
der Frühkirche eine eigenständige
apostelin, und Phöbe war einst
Vorsteherin einer frühen christen gemeinde, die zur hilfskraft des
apostels Paulus degradiert wurde.
Die Filmerin und Schauspielerin
maria Blumencron berichtet über
diese Frauen, die in der Versenkung
verschwanden («Sternstunde Religion», So, 2.6., 10.15 SRF 1). (hü)
JuDith SchlOSSER
FERnSEhEn
in ihrem neuen Stück «tod meiner Stadt» setzt sich Daniela Janjic mit einer kriegsversehrten Generation auseinander. Die junge autorin und Regisseurin, die in Bosnien
und herzegowina aufgewachsen ist und seit den 90ern in Winterthur lebt, erzählt von
einer Familie zwischen zwei Welten: Während der Vater perspektivenlos im stagnierenden nachkriegsland festsitzt, konnte sich die mutter
im Westen ein neues leben
ermöglichen. als der Sohn
zur mutter nachgeschickt
wird, verläuft nicht alles problemlos: Die mutter verbietet ihm den kontakt zum
Vater, und der Sohn beginnt,
in der kriegsvergangenheit
des Vaters zu forschen. (bc)
Vater und Sohn: Sebastian krähenbühl/christoph keller
Tod meiner Stadt
Mi, 12.6./Do, 13.6./Sa, 15.6.
Jeweils 20.30
Theater Winkelwiese Zürich
FERnSEhEn
Maria Blumencron: Filmerin
Die weiteren Sendungen in den
«Sternstunden» auf SRF 1
So, 2.6.
09.30 «Religion»: Evangelisch-reformierter
Gottesdienst aus dem Grossmünster Zürich
11.00 «Philosophie»: Wagnis Paar beziehung – Wie wir heute lieben. Mit
Psychologieprofessor Guy Bodenmann
11.55 «Kunst»: The Punk Syndrome –
Kovasikajuttu. Dokumentarfilm über eine
finnische Punkrock-Band, in der Musiker
mit geistiger Behinderung spielen
23.25 «Musik»: Jazz in der Schweiz (2/3):
«Der eigene Weg»
So, 9.6.
10.00 «Religion»: Erinnerungen an das
multireligiöse Syrien
11.00 «Philosophie»: Philosophieren im
Kinosessel mit Professor Markus Gabriel
12.00 «Kunst»: Film mit Maja Hürst, Beni
Bischof, Julian Charrière, Claudia Comte
23.10 «Musik»: Jazz in der Schweiz (3/3):
«Zwischen Aufbruch und Tradition»
4
Wenn ein tV-thementag mit «kaffeehaus-G’schichten» überschrieben ist,
denkt man zuerst an die besondere
kulturform, wie sie in Wien gepflegt
wird. mehrere Beiträge auf 3sat sind
denn auch dem Wiener kaffeehaus
gewidmet: Vom Porträt des wohl berühmtesten kellners von Wien («Der
herr Robert») bis zu klassischen komödien mit leinwandlegende hans
moser. andere Beiträge beleuchten
das kaffeegeschäft in Guatemala oder
auf der importachse vom Orient in den
Okzident. Spät am abend kommt das
Schweizer kaffeehaus zu Ehren mit
dem Spielfilm «café Odeon» (kurt
Früh, 1958). (hau)
3sat-Thementag «Kaffeehaus-G’schichten»
So, 2.6., 06.10–02.20
www.3sat.de/thementage
ZDF unD ORF/EOS EntERtainmEnt
SRF/makiDO Film 2013
Einen Tag lang Kaffeehauskultur
«Wiener G’schichten»: komödie mit marte harell und hans moser
kulturtipp 12 l 13
AKTUELL
nic tEnWiGGEnhORn/© 2013 PROlittERiS, ZuRich
BühnE
Der St. Galler
«Faust»
Der «Faust»-Stoff hat schon
viele künstler inspiriert.
über den einsamen Gelehrten, der seine Seele dem
teufel verkauft, dichteten
Johann Wolfgang von
Goethe, nikolaus lenau
oder thomas mann. Die
komponisten louis Spohr,
charles Gounod und Ferruccio Busoni schrieben
Thomas Schütte: «One man house ii», 2006, Stahl, 52 x 84 x 82 cm
auSStEllunG
Unwohnliche Behausungen
PD
Ein haus oder doch nicht? Vielleicht eher ein
container? Der 59-jährige deutsche künstler
thomas Schütte zeigt diese konstruktion
(Bild oben) in der Schau «uninhabitable
Objects» im Bündner kunstmuseum. Diese
stellt Bilder und modelle von unwirklichen
Behausungen vor. Sie sind zwar allesamt
nicht betret- und bewohnbar, erscheinen aber
dennoch als Wohnstätten. So liess die englische künstlerin Rachel Whiteread ein vikto-
Wolfgang Mitterer: Bringt
«Faust» zum klingen
Opern. Regisseur Stephan
müller und komponist Wolfgang mitterer haben nun
nach Goethes «Faust»Dramen eine Sprechoper
umgesetzt, die in St. Gallen
zu sehen ist. mit Schauspielern und gemischtem chor,
Orgelmusik, Elektroniksounds und Videoeinspielungen siedeln sie den
«Faust» im heute an als tragischen helden, der sein
Glück in hedonismus und
kapitalismus sucht. (fn)
Live wie anno dazumal
«The Space River Valley
Radio Show»: nostalgisch anmutender Event
im kleintheater luzern
kulturtipp 12 l 13
Uninhabitable Objects
Sa, 1.6.–So, 25.8.
Bündner Kunstmuseum Chur
BühnE
PD
FAUST_requiem
Sa, 1.6., Fr, 7.6., So, 9.6.
Jeweils 19.30 Kirche
St. Laurenzen St. Gallen
rianisches haus komplett in Beton ausgiessen und die hülle abtragen. Oder
Gabriela Gerber und lukas Bardill erwecken
ein militärisches attrappendorf zum leben,
indem sie die illusion schaffen, die haushüllen seien bewohnbar. mit Benjamin appel,
Bianca Brunner, christof Rösch u.a. (hü)
Ein anlass, wie es ihn früher gab: Radio-Shows wurden
in den uSa live produziert und übertragen, eins zu eins
und ohne doppelten Boden. Die Oldtime-country-Band
Ophelia’s iron Vest im luzerner kleintheater produziert
nun eine solche Show. Die musiker bestreiten den
Event («the Space River Valley Radio Show») zusammen mit den Spezial-Gästen maple tree circus, Frères
Souchet (mama Rosin) und handsome hank. (hau)
The Spice River Valley Radio Show
Sa, 1.6., 20.00 Kleintheater Luzern
5
AKTUELL
OPENAIR-FESTIVALS
Sommersounds in lauschiger Ambian c
PD
PD
PATRICK PRINCIPE
Openair-Fans haben jeden Sommer die Qual der Wahl: Wo gibt es die heissesten
Acts? Wo spielt die Musik gratis? Und wo lohnt sich ein Gang in die Festivalbeiz?
Der kulturtipp präsentiert eine erlesene Auswahl zwischen Rock und Jazz, mit
Festivals von Juni bis September und von Herisau bis Lausanne.
Einheimisches zum
letzten Mal im Wald
Eintagesfestival
beim Bundeshaus
Rock The Wolves Wolfhalden AI
www.rockthewolves.ch
Woodrock Emmenmatt/Langnau BE
www.woodrock.ch
Anyone Can Play Guitar Bern
www.anyone-can-play-guitar.ch
Rock the Wolves bietet zum zehnten Mal GratisRock im Appenzellischen. Die Wölfe rocken in
Wolfhalden auf der Wolfswiese, einem idyllischen Plätzchen am Waldrand. Ganz Prominente
machen dieses Jahr an diesem Ort im Grünen
ihre Aufwartung: Es sind die legendären englischen Sweet, Hitparadenstürmer aus den
1970er-Jahren zu Zeiten von Glam-Rock («Ballroom Blitz», «Wig-Wam Bam», «Teenage Rampage», «Poppa Joe» u.a.). Bei diesem Quartett
ist mit Andy Scott an der Gitarre immerhin noch
ein Gründungsmitglied aus dem Jahr 1970
dabei. Ein zweiter grosser Name ist schweizerisch-kanadisch: Fabian Anderhub, der gefeierte
versierte Blueser, tritt in Wolfhalden mit seiner
Band auf. Viel Einheimisches ist auch zu hören,
etwa im Newcomer-Wettbewerb vom Samstag.
Die weiteren Bandnamen: Running Gun, Rough,
Tears For Beers, Shuffleboggs, Ashbury Road,
Woodbridge. (hau)
Wenn es am schönsten ist, wollen sie auf hören. Die Veranstalter sind müde und präsentieren mit der 20. Ausgabe gleichzeitig das
letzte Woodrock. Wie es der Festivalname verspricht, findet Woodrock tatsächlich mitten im
Wald auf einer Lichtung statt. Das Jubiläumsmotto heisst «20 years of rock’n’roll with heart
& soul». Das Jubiläumsprogramm: Ein Best-of
der vergangenen 19 Jahre, also eine Art schönes Ehemaligen-Treffen. Es sind Acts, die zu
den persönlichen Lieblingen der Veranstalter
gehören, einheimisch Bewährtes und Newcomer. Unter anderem bei der Jubiläumsausgabe
mit dabei: Chica Torpedo (Salsa-Sause), Kummerbuben (Mundartler auf Tom Waits’ Spuren),
die Röstigraben-übergreifende «Allstar»-Band
mit Trummer, Wicky und Weyermann, die FunMusikanten von Tomazobi oder der Berner
Rap-Gipfel mit Greis, Baze und Diens. (hau)
In Bern ist ein Jubiläum zu feiern: Das GratisEintagesfestival Anyone Can Play Guitar (ACPG)
begeht seine 20. Ausgabe. Da wird mit viel
Idealismus im Jahrestakt der Gitarrenmusik
gefrönt. Dies an beneidenswerter Lage: Die
Bühne dieses Openairs steht im beschaulichen
Park «Kleine Schanze», mitten in der Stadt Bern,
einen Steinwurf vom Bundeshaus und wenige
Gehminuten vom Bahnhof entfernt. Dass wirklich jeder Gitarre spielen kann, wie der Festi valname suggeriert, stimmt natürlich nicht.
Wer auftritt, kann es. Nur muss er nicht gross
bekannt sein. So bietet ACPG vornehmlich
solchen Bands eine Plattform, die das Pub li kum noch entdecken kann. Musikalisch ist
das Spektrum vielfältig, von lautem Metal bis
Rockabilly/Country. Das Line-up: Bitch Queens,
End, Bright November, Frozen Pony and the
Hots Skirts, Grey Monday, Fakir, Artlu Bubble &
the Dead Animal Gang. (hau)
6
Sa, 6.7., 14.00–23.00
Kleine Schanze Bern
Mit
Frozen Pony
and the Hot Skirts
Do, 4.7.–Sa, 6.7.
Moosegg Emmental BE
Mit
Chica Torpedo
am Freitag um 21.00
PD
PD
Sa/So, 15.6./16.6.
Ab 13.00/10.00
Schönenbühl
Wolfswiese
Wolfhalden AI
Mit The Sweet am
Samstagabend
MARCO ZANONI
Oldies im
Appenzeller Vorderland
kulturtipp 12 l 13
AKTUELL
PD
PD
PD
ce
Musik und Hibab
in der Waldlichtung
Rock, Pop und mehr vor
prächtiger Altstadt-Kulisse
Arx-en-Ciel Wädenswil ZH
www.arxenciel.ch
Openair Safiental GR
www.openair-safiental.ch
Jazztage Lichtensteig SG
www.jazztagelichtensteig.ch
Mit direktem Seeanstoss und doch unmittelbar
neben dem Bahnhof überzeugt das Kleinfestival
Arx-en-Ciel durch seine optimale Lage. Publikum wie auftretende Künstler sollen sich wohlfühlen auf dem lauschigen Seeplatz in Wädenswil am linken Zürichseeufer. Bereits zum 11.
Mal lockt ein «handverlesenes Line-up mit
Bands, die durch Eigenständigkeit und Originalität herausstechen», wie Veranstalter Christian
Flepp betont. Es sind vor allem einheimische
Bands, die den mittsommerlichen Abend
bestreiten. Stargäste der aktuellen Ausgabe
sind Grand Mother’s Funck, die in der Schweiz
wohl ausdauerndste Funk-Soul-Band, sowie der
Berner Rapper Greis. Zum Sonnenuntergang
spielt die Zürcher Indieband Mo Blanc, und die
After-Hour-Schiene bestreiten der Italo-Zürcher
Reggaemusiker De Luca sowie DJ Gino. Die
Festivalbühne ist eingebettet in die kulinarische
Meile der Wädenswiler Seepromenade. (fn)
Rock kennt keine Grenzen. Und ein wahrer Fan
nimmt weite Wege auf sich, um seine Musik in
stimmiger Atmosphäre zu geniessen. Im Safiental, einem Seitental zwischen Vorder- und Hinterrhein, lockt seit 14 Jahren ein klitzekleines
Festival mit auserlesenen, jungen Bands. Wichtiger als bekannte Namen sei die Qualität der
gebotenen Musik, sagt Patrick Zinsli. Er ist Präsident des rund 80 Mitglieder umfassenden Vereins, der alljährlich die Waldlichtung von Rüti
in kollektiver Arbeit in ein Open-Air-Gelände
verwandelt. Dies mit höchstem Respekt vor
Natur, Umwelt, aber auch den anreisenden Menschen. Grenzenlos ist auch das Gelände, nämlich ohne jegliche Zäune. Und neben der Musik
gibt es kulinarische Köstlichkeiten von ortsansässigen Produzenten. Etwa den Hibab, eine Art
Kebab mit Hirschfleisch. 2013 spielen acht
Bands aus dem Bereich Rock und Indiepop auf,
darunter Hej Francis! aus Luzern oder Neckless
aus Winterthur. (fn)
Pittoresk präsentiert sich das Städtchen Lichtensteig im unteren Toggenburg. In den Gassen
und Sälen der mittelalterlichen Altstadt finden
seit 1989 die Jazztage statt. Der Name hat wohl
nur überlebt, weil als Veranstalter der örtliche
Jazzclub fungiert. Denn stilistisch hat sich das
Festival längst geweitet. Das Spektrum reicht
von Pop und Rock über Weltmusik bis hin zu
Hip-Hop. Das treue Publikum erlebt jeweils einheimische wie internationale Musiker, darunter
auch schon Stars wie Billy Cobham oder Marla
Glen. Zur 25. Ausgabe reisen Italo-Schmuse rocker Umberto Tozzi und Boogie-Pianistin Jan
Preston aus Australien an. Aber auch die Mundartband Patent Ochsner und die Balkanguge
Traktorkestar aus Bern sowie Erfolgsbardin
Heidi Happy aus Luzern. Aus der Nachbarschaft
sozusagen kommen die Alder Buebe, begleitet
von Flamencotänzerin Bettina Castaño. Ein
vielfältiges, abgerundetes Festival vor prächtiger Kulisse. (fn)
Sa/So, 20.7./21.7.
Safien Rüti GR
Mit
Hej Francis!
am Samstag um 20.00
PD
MATTHIAS WILLI
Sa, 13.7.
Seeplatz
Wädenswil ZH
Mit Greis
A./AWCREATION.COM
Familiäres Kleinfestival
am Zürichsee
Fr, 9.8.–So, 11.8.
Diverse Lokale
Lichtensteig SG
Mit
Umberto Tozzi
am Samstag um 23.00
Weiter auf Seite 8
kulturtipp 12 l 13
7
AKTUELL
Was meinen Sie?
PD
PD
EDI HUBER
Frage: Welches war Ihr schönstes
Festivalerlebnis?
Schreiben Sie uns Ihre Meinung
(bitte auch Wohnort angeben)!
kulturtipp, Stichwort «Festival», Postfach,
8024 Zürich, oder [email protected]
Musikgenuss
in Hafenatmosphäre
For Noise Festival Lausanne-Pully
www.fornoise.com
Sound of Glarus
www.soundofglarus.ch
Rock The Docks Festival Zug
www.rock-the-docks.ch
Dem aktuellen Indie-Geschehen gewidmet ist
das Westschweizer Festival For Noise im
Osten von Lausanne. Man nennt es gerne
«das grösste der kleinen Festivals». Dabei
handelt es sich um eine traditionsreiche Angelegenheit: Die diesjährige Ausgabe ist bereits
die 17. Die Musik ist in Lausanne aber immer
jung geblieben. Da findet man heuer etablierte
Indie-Bands wie die schottischen Franz Ferdinand oder Tomahawk (die US-Supergroup
um Mike Patton), die englische Post-PunkLegende Wire, ihre Landsleute The Horrors
oder Eels. Es ist schön international ausgerichtet als Plattform für den Nicht-Mainstream. Auch diverse schweizerische Acts
kommen zum Zug. Auf Nebenbühnen gibt es
die Neuentdeckungen. Neben dem dänischen
Roskilde oder dem deutschen Haldern Pop
ist For Noise in einem Ranking soeben unter
die besten 13 europäischen Festivals eingereiht worden. (hau)
Die kleinste Kantonshauptstadt der Schweiz
lädt zum 6. Stadtfestival Sound of Glarus. Um
den ausklingenden Sommer nochmals ausgiebig zu zelebrieren, werden auf dem Rathausplatz zwei Bühnen aufgebaut, von denen aus
namhafte Bands ein bis zu 8000-köpfiges
Publikum unterhalten. Bei schönem Wetter
erscheint die städtische Arena vor beeindruckender Alpenkulisse. Nach den Konzerten
liefern DJs den nächtlichen Soundtrack. Auf
der Hauptbühne gastieren dieses Jahr zwei
Kultbands aus Grossbritannien: Die Indieband
Skunk Anansie rund um die charismatische
und engagierte Sängerin Skin sowie die Langzeit-Reggaecombo UB 40. Aus Bern reist
nebst Patent Ochsner die aktuell erfolgreichste Rapperin im Land an: Steff La Cheffe.
Aus Zürich und Luzern zudem die sehr junge
Popband Hecht. Sympathisch: Die Nebenbühne «glarnerSach» ist eine Plattform für
lokale und regionale Nachwuchsbands. (fn)
Weltläufige Schweizer Musik steht am Anfang
der neusten Ausgabe des Zuger Gratis-Openair: Dodo, das Aushängeschild des Schweizer
Mundart-Reggae, bestreitet den Eröffnungs reigen auf dem Gelände am See. Ihm ist der
Freitagabend reserviert. Mit Mundart der stilbildenden Art geht es am Samstag weiter:
Baby Jail haben sich wiedergefunden und
geben im Zuge ihres Comebacks – 20 Jahre
nach ihrer Auflösung – weiterhin Mundartsongs, die zu den witzigsten weit und breit
gehören. Aus dem lokalen Rock-Reservoir
schöpft das Festival im Fall von Humanoids.
Diese Truppe pflegt einen reduziert-schnörkellosen, groovenden Rock ’n’ Roll. Schliesslich
der Headliner: Lebende Legenden sind am
Start, wenn die irischen Untertones aus PunkUrzeiten herauf ins Heute tönen. Sie tun es
mit Würde: 1979 hatten sie angefangen,
2013 sind sie immer noch dabei. (hau)
Do, 22.8.–Sa, 24.8.
Chemin du Stand
Pully VD
Mit Franz
Ferdinand
am Samstag
um 22.30
Do, 22.8.–Sa, 24.8.
Rathausplatz
Glarus
Mit Skunk Anansie
am Freitag
um 00.00
Fr, 30.8.–So, 1.9.
Am Hafen Zug
Mit
The Undertones
am Samstagabend
PD
8
PD
Stadtarena
vor Alpengipfeln
ANDY KNOWLES
Das Grösste der Kleinen und
eines der Besten
kulturtipp 12 l 13
AKTUELL
SOUNDS
«Ein Schub Zynismus kann helfen»
bei ihnen viel vom Überflüssigen
wegfällt, das in den letzten Dekaden durch die Plattenfirmen
mit Musik zusammengepackt
wurde. Es ist das Format mit
dem allerwenigsten überflüssigen Gepäck.
Nick Waterhouse schafft
es, der schleichenden
Entwertung der Pop musik zu entgehen. Er
entstaubt den Rhythm &
Blues der späten 50erJahre, indem er ihn un gewohnt inszeniert.
Singles machten das Leben
nach dem Zweiten Weltkrieg
wieder lebenswert.
Musikalische Wahrheitssucher
haben in der Analog-Technologie
den heiligen Gral gefunden und
in Nick Waterhouse einen neuen
Helden. Seine erste 45er-Single
«Some Place», die er 2010 aufnahm, erzielt Höchstpreise bei
Auktionen. Und auch sein Debütalbum «Time’s All Gone» begeisterte Fans und Kritiker. Nun
tritt er in Zürich und Bern auf.
und Raritäten spezialisierte Plattenladen Rooky Ricardos in San
Francisco hatte einen wichtigen
Einfluss auf mich. Der Laden
war wie mein Klubhaus, wo ich
viele zukünftige Freunde und
Musiker meiner Bands kennenlernte. Die ersten Gigs konnte
ich durch die Kontakte buchen,
die ich in diesem Laden machte.
Darüber hinaus war ich sehr engagiert in der DJ-Kultur. Und
natürlich deckte ich mich dort
mit vielen Platten ein.
Zur Zeit der Jahrtausendwende
waren Sie 14 Jahre alt. Wie fühlte es sich als Teenager an, in
einer Zeit zu leben, in der die
Gegenkultur zum Mainstream
geworden war? In der es sehr
leicht war, zu resignieren und
zynisch zu werden, weil das
kulturtipp 12 l 13
BRIAN DERAN
kulturtipp: Nick Waterhouse,
welche Rolle spielte der Plattenladen in Ihrem Leben?
Nick Waterhouse: Der auf Vinyl
Nick Waterhouse: Der Kalifornier hat den R&B neu entdeckt
Musikgeschäft nur noch nach
ökonomischen Berechnungen
betrieben wurde, und dafür die
Substanz verloren ging.
Das war kurz bevor das Internet
half, diese Mikro-Kulturen zu
generieren. Es war eine zynische
Zeit, aber ich glaube, dass ich
mich früher genau gleich entwickelt hätte. Ich mochte nicht,
was mir musikalisch angeboten
wurde, und ich sah durch diese
goldenen Idole der Gegenkultur
hindurch. So suchte ich nach
meiner eigenen Kultur, nach
meinem eigenen Sinn und meiner eigenen Musik. Ich glaube,
wenn du in jungem Alter einem
gesunden Schub Zynismus ausgesetzt bist, kann dir das helfen,
Ja genau, ich liebe es, mit Leuten
zu sprechen, die damals lebten,
die mir erzählen können, wie sie
das ganze Taschengeld einer Woche zusammenkratzten, um eine
Single zu kaufen. Und dann haben sie die Platte gehört, bis sie
perforiert war. Damals hattest
du vielleicht vierzig Singles, aber
diese Songs kanntest du wirklich. Es hatte nichts mit dem
Downloaden von Tausenden
von Songs zu tun, von denen du
dir dann 30 Sekunden anhörst
und sie dann für immer in deinem iPod rumträgst.
das Herz und die Augen zu öffnen. Ich bin gerade 27 geworden
und bin sehr froh, dass ich darüber hinwegkam.
Musik kann als Zeittransporter
und als Transformer wirken. Sie
spielen alten R&B, der ganz
frisch vibriert. Woher kommt
das Neue?
Sie sind offensichtlich ein Anhänger der Vinyl- und AnalogReligion.
Ja, das bin ich. Das ist der natürliche Weg, wie Sound gehört
werden sollte. Musik ist Schwingung. Singles, 45s, sind so direkt, kraftvoll und einfach, weil
Ich will nicht die Musik von anderen Leuten spielen. Ich fand,
dass viele der Künstler der 45erSingles, die ich mochte, versuchten, Grenzen zu überschreiten,
Leute, die irgendwo begannen
und an einen anderen Ort gelangten.
Interview: Michael Baum
CD
Konzerte
Nick Waterhouse
Time’s all gone
(Alive 2012).
Fr, 31.5., 21.00 Dachstock Bern
Di, 4.6., 20.00 Stall 6 Zürich
www.nickwaterhouse.com
9
AKTUELL
AUSSTELLUNG
Kinder als gequälte Erwachsene
nes Bildern, die zu heftigen politischen Debatten über die Ausbeutung von Kindern führten.
Die allerdings erst 30 Jahre später
nach der grossen wirtschaftlichen
Depression Wirkung zeigten:
«Die Fotos, die zu neuen Arbeitsgesetzen führten», überschrieb
die britische «Daily Mail» eine
Fotoreportage über Hines Werk.
Lewis Hine hat zu Beginn
des letzten Jahrhunderts
das soziale Elend seiner
Heimat dokumentiert.
Das Fotomuseum Winterthur zeigt nun 170 Fotografien des Moralisten.
Sie ist ein Kind, das aussieht wie
eine Erwachsene, vom Schicksal
gezeichnet. Der US-Fotograf
Lewis Hine (1874–1940) hat das
Bild 1913 in einer Spinnerei in
Neuengland aufgenommen. Als
passionierter Fotograf wollte er
das soziale Elend der Vereinigten
Staaten dokumentieren. Sein
Hauptanliegen war der Kampf
gegen die Kinderarbeit.
SAMMLUNG DES GEORGE EASTMAN HOUSE, ROCHESTER
Unbequemer Kämpfer
Zeugnisse seiner Zeit
Zu Beginn des 20. Jahrhunderts
war die Kinderarbeit in den USA
und in Europa weit verbreitet.
Über 1,7 Millionen Kinder sollen
nach einer Volkszählung vor dem
Ersten Weltkrieg in den USA
Lohnarbeit geleistet haben. Die
Folgen waren fatal: Sie verpassten
den Schulunterricht und blieben
zum Teil Analphabeten. Zudem
schufteten sie bis zu 60 Arbeitsstunden in der Woche. Den
kärglichen Lohn mussten sie ih-
Lewis Hine: Die zwölfjährige Spinnereiarbeiterin Addie Card, 1913
rer Familie entrichten. Deshalb
wurde 1904 das National Child
Labor Committee (NCLC) gegründet mit dem Ziel, die Kinderarbeit zu unterbinden.
Charles
C. Ebbets:
«Lunch atop a
Skyscraper»,
1932 (wurde
fälschlicherweise lange
PD
Lewis Hine
zugeordnet)
10
Hine kannte die wirtschaftliche
Not aus eigener Erfahrung. In
Wisconsin in bescheidenen Verhältnissen aufgewachsen, verlor
er seinen Vater früh. Er konnte
sich aber zum Soziologen ausbilden lassen, arbeitete später als
Lehrer und brachte sich das Fotografieren bei. Dann liess er sich
vom NCLC anstellen. Bis 1917
dokumentierte er die Kinderarbeit auf mehr als 5000 Bildern.
Oft gab er sich dabei als religiösen
Prediger aus, um Zutritt zu den
Fabrikhallen zu erhalten. Er hatte
mit Repressionen der Unternehmer zu rechnen. Sie erkannten
die politische Wirkung von Hi-
Hine zog nach Europa und dokumentierte im Ersten Weltkrieg
die Arbeit des Roten Kreuzes.
Später sollte er in den USA noch
einmal grosse Beachtung finden:
Er erhielt den Auftrag, den Bau
des höchsten Gebäudes der Welt
zu dokumentieren, die Errichtung des Empire State Buildings
in Manhattan. Seine Bildserie
war spektakulär, und so kam es,
dass man ihm das berühmteste
Bild einer Baustelle zuordnete:
«Lunch atop a Skyscraper» (links
unten) mit Mohawk-Indianern
und irischstämmigen Arbeitern
auf einem Betonträger; es erschien 1932 in der «New York
Herald Tribune». Wie sich später
herausstellte, stammte es jedoch
vom Fotografen Charles C. Ebbets, der den Bau des Rockefeller
Centers dokumentierte. Angehörige der Bauarbeiter erkannten
ihre Verwandten auf dem Bild.
Hine blieb zeitlebens ein unbequemer Kämpfer für eine bessere
Welt. Gesellschaftliche Anerkennung blieb ihm versagt. Er starb
1940 verarmt und vergessen.
Rolf Hürzeler
Lewis Hine
Sa, 8.6.–So, 25.8.
Fotomuseum Winterthur
kulturtipp 12 l 13
Bühne
Sehen
Fernsehen
Kino
Kunst
Ed Ruscha/clEvEland MusEuM of aRt
TIPPS
Ed Ruscha:
«bronson
tropics»,
1965
Sa, 8.6.–So, 14.7.
Kunsthalle Wil
Das Schlichte in der Pop Art
Das Basler Kunstmuseum zeigt die
Reihe «Los Angeles Apartments» des
76-jährigen US-amerikanischen
Künstlers Ed Ruscha – wegweisend
für die Pop Art der 60er-Jahre.
neun vorzeichnungen von Ed Ruscha der
«los angeles apartments» aus dem Jahr
1965 sind im besitz des Museums: vor zehn
Jahren hat das haus zudem 25 schwarzWeiss-fotografien des gleichen sujets
gekauft. Ruscha schuf diese Werke für einen
damals erschienenen fotoband, den er fast
20 Jahre später in einer neuen ausgabe
publizierte. in der ausstellung sind auch
fotografien der Reihe «Gasoline stations»
sowie Zeichnungen zum thema «large
trademark» und «standard station» aus der
gleichen Zeit zu sehen.
«Mit der inszenierung der Motive auf diesen bildern durch eine radikale Perspektive,
den ausgeprägten farbformaten und ihrer
reduzierten farbpalette greifen sie strategien
der Werbung auf», heisst es in einem text
des Kunstmuseums dazu. (hü)
Ed Ruscha – Los Angeles Apartments
Sa, 8.6.–So, 29.9.
Kunstmuseum Basel
bühnE
Manager in Badehose
Gaby GERstER/dioGEnEs vERlaG
Was macht ein Manager in den sommerferien? laut Martin
suter versucht er, sich ausnahmsweise um die familie zu
kümmern und gleichzeitig der firma klarzumachen, dass sie
ohne seine tägliche Präsenz auf dem absteigenden ast ist.
das casinotheater Winterthur bringt in ihrer neuen Eigenproduktion «abschalten» locker-flockiges von bestsellerautor suter mit Musik von Markus schönholzer auf die
bühne. Regie führt der Zürcher stefan huber. (bc)
vom bestsellerautor
kulturtipp 12 l 13
Abschalten. Die Business Class macht Ferien
Premiere: Do, 6.6., 20.00 Casinotheater Winterthur
Ausstellung:
Maurizio Cattelan
Die Skulpturen und Installationen des 53-jährigen Künstlers Maurizio Cattelan waren
fast immer provokativ und
gaben zu Diskussionen Anlass.
Wie dieser lebensechte Mann
zeigt, der einen Boden zu
durchbrechen scheint (Bild).
Die Fondation Beyeler in
Riehen präsentiert Cattelan in
der Ausstellung «Kaputt», der
ersten Schau nach seinem
Rückzug aus der Kunstwelt.
Sa, 8.6.–So, 6.10.
Fondation Beyeler Riehen BS
Nicht verpassen
Die folgende Ausstellung ist
nur noch für kurze Zeit zu
sehen:
Kunstmuseum St. Gallen
Die portugiesische Filmemacherin Filipa César zeigt zwei
filmische Recherchen aus
Portugal und aus der ehemaligen Kolonie Guinea Bissau.
Bis So, 23.6.
11
ZEno ZotticouRtEsy MauRiZio cattElan‘s aRchivE
ausstEllunG
Martin Suter: locker-flockiges
Ausstellung: Joerg Hubmann
und Anselm Caminada
Unter dem Titel «Stand the
Qiet» arbeiten erstmals Pa pier- und Multimedia künstler
Joerg Hubmann und Soundkünstler Anselm Caminada
zusammen. Die Verschränkung
der zwei Aus drucksformen
packt die akustische und die
visuelle Wahrnehmung des
Publikums: Präsentiert werden
gross formatige Kartonobjekte,
Holzschnitte sowie PapierOrna mente mit Klangwelten ab
Plattenspielern, die das Publikum einschalten kann oder
nicht.
SEHEN
BÜHNE
GEORG ANDERHUB/LUCERNE FESTIVAL; VERWENDUNG FREI IM ZUSAMMENHANG MIT DER PRODUKTION «WETTERLEUCHTEN» (2)
Bedrohliche Wogen der Vergangenheit
Drei Söldner bringen Unruhe ins Dorf: Die Schauspieler Enio Mendes junior, Joel Kammermann und Walter Sigi Arnold (v. l.) (Probenbild)
Regisseur Volker Hesse inszeniert auf der Seebühne
das eigens für die Luzerner Freilichtspiele kreierte
Mundart-Stück «Wetterleuchten» von Beat Portmann.
Ein Probenbesuch am Ufer des windgepeitschten
Vierwaldstättersees.
Das Unheil naht übers Wasser:
Mit kräftigen Schlägen pflügen
drei Männer in ihrem Kahn
durch die graublaue Masse Richtung Ufer. Die Bootsfahrer entpuppen sich als Söldner, die aus
der Fremde heimkehren. Mit ihrer Fremdartigkeit bringen sie
auch das Chaos ins fiktive Fischerdorf am Vierwaldstättersee.
«Wetterleuchten» nennt sich
das in einer unbestimmten, ver-
12
gangenen Zeit angesiedelte Freilichtspiel. Der Titel beziehe sich
auf das ferne Leuchten kommender Umwälzungen am Horizont,
erklärt der Luzerner Autor Beat
Portmann, der sich für seine zeitlose Parabel in die Geschichte der
Region vertieft hat. Während im
Dorf unter der Macht von Patriziat und Kirche eine erstarrte Gesellschaftsordnung herrscht, sind
in der Fremde Revolutionen und
Unruhen im Gang. Mit der
Heimkehr der drei Söldner
kommt nun ein Hauch von weiter Welt an den Vierwaldstättersee. Bei den Bewohnern lösen die
Heimkehrer Faszination, aber
auch Angst aus. Die drei Fremden werden besonders von den
Machthabern im Dorf als Bedrohung empfunden. Ein Söldner weckt bei der wohlhabenden Schiffsmeister-Familie eine
dumpfe Erinnerung an eine
Schuld in der Vergangenheit, die
längst unter den Teppich gekehrt
wurde. Während der Festvorbereitungen für die Hochzeit des
Schiffsmeisters mit einem armen
Fischermädchen bricht das Vergangene hervor. In einer Nacht
des Aufruhrs droht die Dorfgemeinschaft auseinanderzufallen.
Sturmerprobt
Beim Probeneinblick auf der abgeschrägten, halbkreisförmigen
Sand-Bühne, die direkt in den
See führt, ist ein erbitterter Streit
im Gang: Die junge Sophia
sträubt sich vehement dagegen,
sich mit ihrem baldigen Angetrauten Niklaus zu treffen. Sie ist
die jüngste von drei Schwestern,
die nach dem Tod ihrer Eltern auf
sich alleine gestellt sind. Durch
kulturtipp 12 l 13
SEHEN
TIPPS
«Ich spüre der dunklen Vergangenheit unter der Schönheit nach»
kulturtipp: Volker Hesse, die
düstere Geschichte des Stücks
kontrastiert stark mit der
Idylle dieser Landschaft. Was
macht den Reiz aus, «Wetterleuchten» hier anzusiedeln?
Volker Hesse: Diese Postkartenlandschaft bietet sich geradezu
an, von den Gegensätzen zu
erzählen, die in der Schweizer
Geschichte so ausgeprägt sind.
Die Innerschweiz war über Jahrhunderte von Armut geprägt. Die
Söldnergeschichte ist ein Aspekt
dieser Armut. Millionen von jungen Schweizer Männern sind
damals in den Krieg gezogen. An
diesem Ort hier spüre ich der
dunklen Vergangenheit nach, die
unter der Schönheit liegt.
aus dem Keller hervor. Und sie
stecken die Dorfgemeinschaft an
mit ihren Traumata, die sie aus
dem Krieg mitbringen.
und nach tun sich aber Risse in
der Idylle auf. Ich spiele bewusst
mit der Veränderung des Lichts:
Der Wechsel von der Helligkeit in
die Nacht führt das Publikum
vom Angenehmen in die Dunkelheit: Allmählich bricht das Albtraumhafte hervor.
Was erwartet die Zuschauer?
Der Abend ist so angelegt, dass
die Zuschauer zuerst einmal von
der Attraktivität des Orts verführt
werden. Sie sind Teil des Dorflebens vor rund 200 Jahren. Nach
Wie äussert sich dieser Albtraum?
Die drei heimkehrenden Söldner
brechen in die Ordnung des Dorfes ein, das von autoritären
katholischen Mustern geprägt ist.
Sie sprengen Konventionen,
holen verdrängte Erfahrungen
und sprichwörtlich die Leichen
die Heirat mit dem wohlhabenden Schiffsmeister versprechen
sie sich ein besseres Leben für die
Jüngste. «Mit em Niklaus bisch
alli Sorge los», versuchen sie Sophia zu überzeugen. Eine Walzermelodie weht von einem fernen Schiff herüber und treibt
die Schwestern zu einem wildverzweifelten Tanz an.
Mit sanftem Nachdruck lässt
Volker Hesse die Schauspielerinnen die Szene wiederholen, arbeitet an Feinheiten im Ausdruck und in der Sprache. Und
auch als die eatercrew – fünf
Profi- und rund 60 Laienschauspieler – plötzlich im strömen-
den Regen steht, wird weitergeprobt. Von Nässe und Kälte lassen sich die sturmerprobten
eaterleute nicht abschrecken.
Nur in Ausnahmefällen ziehen
sie sich in den Schafstall zurück,
wie Bühnen- und Kostümbildner Stephan Mannteuffel erzählt. Auch das Publikum wird
dem Naturerlebnis auf der ungedeckten Tribüne ausgesetzt
sein. «Im Sinne des griechischen
Amphitheaters sollen die Menschen die Landschaft spüren
und Teil der Dorfgemeinschaft
werden», sagt Mannteuffel. Das
beginnt bereits auf dem Weg zur
Bühne, der die Zuschauer an ei-
kulturtipp 12 l 13
Zur Vorbereitung haben Sie den
Schauspielern Texte gegeben
über die Heimkehr von Soldaten aus Vietnam oder Afghanistan. Werden im Stück auch
aktuelle Bezüge hergestellt?
Die Schauspieler haben sich im
Vorfeld in Erfahrungen von Menschen versetzt, die nach einem
Krieg durch Gewalt und Tod physisch und psychisch verändert
worden sind. Ich hoffe, dass über
die Intensität, mit der wir unsere
Geschichte erzählen, auch Assoziationen zu heute hergestellt
werden. «Wetterleuchten» ist
kein «Desserttheater», die Idylle
bekommt zumindest Fragezeichen. Mich reizt am Stück besonders der Zusammenprall von
Kriegsrealität mit der Schweizer
(Interview: bc)
Ordentlichkeit.
ner langen Festtafel vorbei durch
ein Bootshaus führt.
Inzwischen hat der Himmel
aufgeklart. Die weissen Leintücher der Waschfrauen flattern
im Wind und läuten die nächste
Szene ein. Kulisse ist die Natur
selbst: Das Rauschen von Wind
und Wellen, das Blöken der
Schafe, das Tuten vorbeiziehender Schiffe werden in der Inszenierung eins mit der Musik.
Babina Cathomen
Wetterleuchten
Premiere: Di, 11.6., 21.00
Tribschen Luzern
www.freilichtspiele-luzern.ch
Premiere: Sa, 1.6., 19.00
Schiffbau Matchbox Zürich
Bühne: Beute Mensch
«Wie viel Sklave steckt in
uns allen?», fragen die
Regisseurin Nina Gühlstorff
und die Kostümbildnerin
Kathrin Frosch in ihrem
dokumentarisch-theatralen
Stadtprojekt «Beute Mensch».
Sie haben Recherchen angestellt zum Thema der Ökonomisierung des menschlichen
Körpers – von käuflichem Sex
aus Osteuropa bis zur helfenden Hand in der privaten
Pflege.
Premiere: Sa, 8.6., 17.00
Konzerttheater Bern
Bühne: Landfall
Die Musikerin Fatima Dunn
und die Videokünstlerin
Mirjam von Ow (Bild) entführen das Publikum auf eine
Zugfahrt: In ihrer Performance «Landfall» unterneh-
men sie eine audiovisuelle
Reise. Gesang, Violoncello,
Elektronik und Loopstation
ergänzen sie durch Bilderfolgen in grossflächigen Videoprojektionen.
Do/Fr, 6.6/7.6., 20.15
Theater Stadelhofen Zürich
PD
4 Fragen an Regisseur Volker Hesse
Bühne: Fratelli
Im Jugendstück «Fratelli»
sind zwei Brüder auf der
Suche nach der gemeinsamen
Kommunikation: Die beiden
leben zusammen in einer
Wohnung und sind doch weit
voneinander entfernt. Denn
der eine der Männer hat
autistische Züge. Durch Gesten, Bewegungen und Tanz
finden sie eine gemeinsame
Sprache jenseits von Worten
und Logik. Ab zehn Jahren.
13
SEHEN
DOKUMENTARFILM
Bienen-Trost in traurigen Zeiten
Der Berner Regisseur Mano Khalil erzählt in «Der
Imker» die unglaubliche Geschichte des kurdischen
Flüchtlings Ibrahim Gezer. Der Dokumentarfilm
handelt vom Träumen und vom realen Leiden. Und
von der Kraft der Hoffnung.
Der Kurde Ibrahim Gezer hat
es mit sympathischer Schlitzohrigkeit geschafft, zu Bienen zu
kommen. In der Schweiz, wo er
als Flüchtling lebt, bekam er das
Angebot, zwei Völker für 2000
Franken zu erwerben. Dafür
wollte ihm seine Wohngemeinde den nötigen Betrag aber
nicht gewähren. So fragte er
nach einem Vorschuss, um Möbel zu kaufen. «Mit diesem Geld
habe ich die Bienen gekauft», erzählt er. Vom basellandschaftlichen Laufen fährt er fortan
regelmässig mit dem Zug ins
Urnerland zu seinen zwei Imker-Plätzen.
Doch Ibrahim Gezer muss arbeiten. Man zwingt ihn in ein Beschäftigungsprogramm, das ihm
die Arbeitsvermittlung mit den
Worten: «Es hat ja auch etwas
mit Honig zu tun», schmackhaft
macht. In einem IntegrationsBetrieb packt Ibrahim nun
Ricola-Bonbons ab.
Suche nach Harmonie
In dieser für ihn deprimierenden
Lage taucht ein unerwarteter
Hoffnungsschimmer auf: In seinen Papieren kursieren zwei Geburtsdaten. Das richtige kann
ermittelt werden – Ibrahim ist
pensioniert und keine fünf Jahre
jünger wie bisher angenommen.
Etwas ist Ibrahim im Leben
nicht gelungen: «Ich wollte meine Familie immer so ordnen, wie
ich es für meine Bienen wollte:
harmonisch.» Die Bienen bieten
ihm Trost in schweren Zeiten. In
der Schweiz, so sagt er, «fühle ich
mich wie lebendig begraben».
Nach Hause, in die Türkei, kann
er nicht mehr. Von da ist er geflohen. Vertrieben als unschuldiges Opfer von Sippenhaftung.
Daheim war Ibrahim ein erfolgreicher Profi-Imker, der pro Jahr
mit seinen gut 500 Bienenvölkern 10 bis 18 Tonnen Honig
produzierte. Bis die Armee alle
seine Bienen vernichtete. In das
moderne Haus, das Ibrahim für
seine Familie baute, konnte er
nicht mehr einziehen. Sieben
Jahre versteckte er sich in den
Bergen. Denn sein Sohn Ali
kämpfte bei der Untergrundorganisation PKK für die Sache
der Kurden. Eine von Ibrahims
Töchtern war schon im Kampf
umgekommen. Seine Ehefrau
hatte sich in Istanbul aus Gram
aus dem Fenster gestürzt.
Und während der Dreharbeiten zum Film stirbt auch Sohn
Ali. In der kurdischen Zeitung
findet sich unter den Bildern
von Getöteten eines von ihm.
Traum vom Paradies
Der Berner Regisseur Mano
Khalil («Unser Garten Eden»)
porträtiert den kurdischen
Flüchtling Ibrahim und erzählt
seine unglaubliche Geschichte,
von Flucht, Vertreibung, Asyl,
von einem Leben, in dem viel
menschliches Leid steckt. Vor der
Kamera erleben wir einen zwar
traurigen, aber nicht gebrochenen alten Mann, der seinen
Traum vom Paradies hochhält.
Das Paradies, das ist ihm die Natur. Sie und seine Bienen helfen
ihm weiterhin über so manches
Elend, das ihn umgibt, hinweg.
«Der Imker» wurde im Januar
in Solothurn mit dem «Prix de
Soleure» ausgezeichnet. Der Preis
ging an einen Film, der laut Reglement Humanismus vermittelt, als «eine Weltanschauung,
die sich an den Interessen, den
Werten und der Würde des einzelnen, individuellen Menschen
orientiert».
Urs Hangartner
FRENETIC
Der Imker.
Die unglaubliche Geschichte
von Ibrahim Gezer
Das Glück mit den Bienen: Ibrahim Gezer im Urnerland
14
Regie: Mano Khalil
Ab Do, 6.6., im Kino
kulturtipp 12 l 13
SEHEN
TIPPS
Film: Syngué Sabour – Stein
der Geduld
Kabul: Eine junge Frau (Golshifteh Farahani, «Poulet aux
prunes») lebt in einem Quartier, in dem es dauernd zu
Scharmützeln kommt. Deshalb
bringt sie ihre Kinder zu einer
Tante, kehrt aber selber täglich in ihr Haus zurück, wo sie
ihrem bewusstlosen Mann von
ihren Träumen erzählt. Diese
handeln von einem selbständigen, vom Fundamentalismus
befreiten Leben.
RIALTO
Regie: Atiq Rahimi
Ab Do, 6.6., im Kino
Eine Beziehung auf dem Prüfstand: Céline (July Delpy) und Jesse (Ethan Hawke)
FILM
Eine langlebige Liebe
«Before Midnight» schliesst bei
«Before Sunset» an. US-Autor
Jesse hatte sich vor neun Jahren
für die Französin Céline und für
ein Leben in Europa entschieden. Und damit gegen seine Familie in den USA. Die beiden
sind zusammengeblieben und
haben Zwillinge bekommen.
Am Anfang von «Before Midnight» befinden sie sich am
Ende ihrer Griechenlandferien.
Es kriselt in der Beziehung
von Céline (July Delpy) und Jesse (Ethan Hawke). Sie prognostiziert: «Heute zündest du die
Bombe, die unsere Beziehung
zerstört.» Sie haben noch eine
romantische Nacht vor sich (ein
Abschiedsgeschenk ihrer griechischen Freunde). Auf dem
Zimmer geht es dann richtig los:
Gegenseitige Anschuldigungen
kulturtipp 12 l 13
statt das Feinsinnige, Geistreiche. Er versucht zu beschwichtigen: «Ich akzeptiere das ganze
Paket: Die verrückte und die
brillante Céline.» Sie: «Weisst
du, was hier los ist? Ich glaube,
ich liebe dich nicht mehr.»
Alles scheint verloren, als sich
vor Mitternacht («Before Midnight») Wundersames ereignet.
Was im Film wie frisch von
der Leber weg, ungekünstelt
und improvisiert erscheint, steht
Wort für Wort im Drehbuch.
Regisseur Richard Linklater, Julie Delpy und Ethan Hawke haben es gemeinsam verfasst.
«Before Midnight» ist zusammen mit seinen beiden Vorgängerfilmen aus den Jahren 1995
und 2004 einer der seltenen Fälle von Langzeitprojekten in der
Filmgeschichte. Peter Bogdano-
Was meinen Sie?
Frage: Was halten Sie von
Fortsetzungsgeschichten
im Kino?
Schreiben Sie uns Ihre
Meinung (bitte auch Wohnort angeben)!
kulturtipp
Stichwort «Film»
Postfach, 8024 Zürich, oder
[email protected]
vich hatte mit «Last Picture
Show» (1971) und «Texasville»
(1990) ein Beispiel abgeliefert:
Jahre danach erzählte er mit
denselben Protagonisten (und
Darstellern) seine Geschichte
weiter. Das wohl berühmteste
Beispiel für filmische Fortsetzungen ist François Truffauts
Doinel-Zyklus (siehe Seite 16).
Urs Hangartner
Before Midnight
Regie: Richard Linklater
Ab Do, 6.6., im Kino
in Innerschwyz begleitet. Entstanden sind Porträts und Einblicke in einen Arbeits alltag,
der vom bewussten Verzicht
auf Komfort geprägt ist. Mit
wunderbaren Landschaftsbildern (Bild: Glattalp).
Regie: Thomas Horat,
Salome Pitschen
Ab Do, 13.6., im Kino
Film: Une estonienne à Paris
Ausgangspunkt für den neuen
Film des estnische Regisseurs
Ilmar Raag war die Geschichte
seiner eigenen Mutter. Eine
Frau (Laine Mägi) verlässt Estland, um sich in Paris um die
ältere Frau namens Frida
(Jeanne Moreau) zu kümmern,
die seit längerem in Paris lebt.
Erwünscht ist die Besucherin
nicht. Und da ist noch die
Sache mit der Jugendliebe
(Patrick Pineau) der Alten ...
Regie: Ilmar Raag
Ab Do, 13.6., im Kino
15
MYTHENFILM
«Before Midnight» von Richard Linklater ist die
Fortsetzung der beiden filmischen Vorgänger
«Before Sunrise» und «Before Sunset».
Film: Alpsummer
Der Schwyzer Regisseur
Thomas Horat («Wätterschmöcker») hat zusammen mit
Salome Pitschen zwei Sommer
lang verschiedene Generationen von Älplern auf drei Alpen
SEHEN
FERNSEHEN
Spielfilme für Nachtschwärmer
Die Rolle seines Lebens: Jean-Pierre Léaud 1959 als Antoine Doinel
WIEDER GESEHEN
Truffauts fünf
Lebensfilmgeschichten
Eine Art gefilmter Bildungsroman: Die insgesamt fünf Filme
des Doinel-Zyklus von François
Truffaut (1932–1984) stellen eine
Figur ins Zentrum, die ganz real
älter und reifer wird. Gleich mit
der ersten Produktion fand Truffaut als Vertreter der Nouvelle
Vague zu einem Triumph: Sein
Spielfilmdebüt «Les quatre cents
coups» holte sich 1959 in Cannes
den Preis für die beste Regie. Der
Film (deutscher Verleihtitel: «Sie
küssten und sie schlugen ihn») erzählt die Kindheitsgeschichte von
Antoine Doinel. Jean-Pierre
Léaud, zur Zeit der Dreharbeiten
14-jährig, fand hier die Rolle seines Lebens.
Nach dem Kurzfilm «Antoine
et Colette» (1962) verliebt sich
Antoine in «Baisers volés» sechs
Jahre später in Christine (Claude
Jade). Von der Ehe der beiden erzählt der Film «Domicile conjugal» (1970), bis es schliesslich in
«L’amour en fuite» (1979) zur
Scheidung kommt.
16
Die fünf Filme bilden eine Lebens-Chronologie von Doinel.
Immer wieder wurde darüber
spekuliert, wie nahe sich Filmfigur und Regisseur sind. Der Stoff
ist nicht autobiografisch, und
doch handelt es sich bei Antoine
um ein Alter Ego von Truffaut.
Dieser schrieb 1970: «Antoine
Doinel ist eine Synthese von zwei
realen Personen: Von Jean-Pierre
Léaud und mir.»
Fortsetzung: Hörspiel
Zwei Jahre nach Truffauts Tod
wollte sich der heutige Europapolitiker Daniel Cohn-Bendit als
Regisseur versuchen. Deshalb
fragte er Schauspielerin Claude
Jade, ob sie in einer Fortsetzung
des Zyklus mitwirken würde. Das
Projekt scheiterte. Doch die Geschichte ging weiter: 2004 gab es
eine Fortsetzung mit der Figur
von Antoines Sohn Alphonse –
als Hörspiel.
Urs Hangartner
Cycle Antoine
Doinel
F 1959–1979
Regie: François
Truffaut – 5 DVDs,
Antoine-DoinelZyklus, 451 Min.
(Arthaus 2011).
ORF
Dieselbe Figur, derselbe
Schauspieler: Fünf
Spielfilme von François
Truffaut begleiten Antoine
Doinel auf seinem Lebensweg – mehr als 20 Jahre.
Sa 1.6. ARD, 00.00–01.40
Brügge sehen ... und
sterben?
Tragikomödie von Martin
McDonagh (GB/USA 2008).
Mit Colin Farrell,
Brendan Gleeson.
So 2.6. 3sat, 00.50–02.20
Café Odeon
Drama von Kurt Früh
(CH 1959).
Mit Emil Hegetschweiler,
Margrit Winter.
Mo 3.6. SRF 1, 00.35–02.15
Der Jane Austen Club
Liebesdrama von Robin
Swicord (USA 2007).
Mit Kathy Baker,
Maria Bello.
Di 4.6. ORF 2, 00.00–01.30
Die Rückkehr des
Tanzlehrers
Thriller von Urs Egger
(A/D 2004).
Mit Tobias Moretti,
Veronica Ferres.
Die Rückkehr des Tanzlehrers:
Thriller von Urs Egger
Di 4.6. SRF 2, 00.05–01.25
Die unglaubliche Reise in
einem verrückten Flugzeug
Komödie von Jim Abrahams,
David Zucker, Jerry Zucker
(USA 1980).
Mit Kareem Abdul-Jabbar,
Lloyd Bridges.
Di 4.6. ARD, 01.10–02.48
Der letzte Kuss
Komödie von Tony Goldwyn
(USA 2006).
Mit Zach Braff,
Jacinda Barrett.
Do 6.6. ORF 1, 00.25–02.25
Star Wars – Episode I:
Die dunkle Bedrohung
Science-Fiction-Film von
George Lucas (USA 1999).
Mit Liam Neeson,
Ewan McGregor.
Fr 7.6. SRF 1, 00.05–02.10
Der Mann, der König sein
wollte
Abenteuerfilm von John
Huston (GB 1975).
Mit Sean Connery,
Michael Caine.
Sa 8.6. SRF 2, 00.20–02.05
Cliffhanger – Nur die Starken überleben
Actionfilm von Renny Harlin
(USA 1993).
Mit Sylvester Stallone,
Michael Rooker.
So 9.6. ARD, 01.15–02.43
18 Jahre später
Komödie von Coline Serreau
(F 2003).
Mit André Dussollier,
Michel Boujenah.
So 9.6. SRF 2, 01.20–02.50
Abgedreht – Be Kind Rewind
Komödie von Michel Gondry
(GB/USA 2008).
Mit Jack Black, Mos Def.
Mo 10.6. SRF 1, 00.40–02.15
Chinesin
Drama von Xiaolu Guo
(F/GB/D 2009).
Mit Lu Huang, Wei Yi Bo.
Di 11.6. 3sat, 02.20–03.50
Prozac Nation – Sex, Pillen
und Lou Reed
Drama von Erik Skjoldbjaerg
(D/USA 2001).
Mit Christina Ricci,
Jason Biggs.
Mi 12.6. SRF 1, 00.10–01.55
Tschäss
Komödie von Daniel Helfer
(CH 1994).
Mit Pasquale Aleardi,
Kaspar Weiss.
Mi 12.6. ARD, 01.55–03.20
Die Farben des Paradieses
Drama von Majid Majidi
(IRN 1999).
Mit Hossein Mahjoub,
Mohsen Ramezani.
Do 13.6. SRF 1, 00.15–02.10
We Need to Talk About Kevin
Drama von Lynne Ramsay
(USA/GB 2011).
Mit Tilda Swinton,
John C. Reilly.
2010 PHOTO NICOLE RIVELLI
PD
Spielfilme stehen oft nach Mitternacht auf dem TV-Programm.
Hier eine Auswahl aus dem aktuellen Angebot.
We Need to Talk About Kevin:
Drama von Lynne Ramsay
kulturtipp 12 l 13
Jazz
feSTiVaL
HanneS KiRcHHof
Sa, 1.6., 19.30
Trafo-Halle Baden AG
So, 2.6., 17.00/Di, 4.6., 19.30
Bärenmatte Suhr AG
Mi, 5.6., 19.30
Gemeindesaal Möriken AG
Nicole Johänntgen: die Wahlzürcher Saxerin tritt
mit Rémi panossians furiosem pianotrio an
Klassik: Nathan Quartett
Das Nathan Quartett gilt als
ein deutsches Streichquartett. Es wurde 1996 in Hamburg gegründet. Die vier
Musiker stammen aber aus
Rumänien, der Schweiz und
Russland. Schwerpunkt des
Konzertes in St. Gallen ist
denn Rumänien mit George
Enescus 2. Streichquartett
und Doina Rotarus «Vivarta».
Do, 6.6., 19.30 Tonhalle St. Gallen
WoRLd
Kölner Extratour
Mutmach-Reggae
Mastermind Wolfgang niedecken aus Köln
kehrte letztes Jahr nach schwerer Krankheit
zurück und gibt sich nun mit seinen Mannen
von Bap die ehre einer «extratour». auf ihr
geben sie «das volle programm» (albumtitel).
eigentlich immer noch erstaunlich ist, dass
Bap auch ausserhalb ihrer Region anhänger
haben, denen die Singsprache Kölsche Mundart nicht vertraut ist. aber man verstehts. (hau)
«You can Get it if You Really Want»: die
flotte Mutmach-Reggae-Hymne hat der
Jamaikaner Jimmy cliff immer noch in seinem Repertoire. Zusammen mit weiteren Hits
aus seiner langen Karriere bringt er an seinen
begeisternden Konzerten aber immer wieder
neues Material. cliff, ein munter-agiler 65Jähriger, der den Reggae frisch hält – und
umgekehrt: die Musik scheint den Sänger
jung zu halten. (hau)
Jimmy Cliff
Mi, 12.6., 20.30 Casino Basel
Fr, 14.6., 20.00 Volkshaus Zürich
Jazz: Manu Dibango
Mit «Soul Makossa» landete
Manu Dibango 1972 einen
Megahit, der bis heute an keiner Afro-Disco fehlen darf.
Zu einem Evergreen ist der
Saxer, Sänger und Multi instrumentalist aus Kamerun
längst selbst geworden. Er
spielte mit Serge Gainsbourg,
Herbie Hancock, Sting und
ist mit fast 80 Jahren noch
immer auf Tournee. Ein Heisssporn des Afro-Funk-Jazz.
Do, 13.6., 20.30 Moods Zürich
17
pd
Taktlos Festival
Fr, 14.6.–So, 16.6., 20.00 Rote Fabrik Zürich
www.taktlos.com
SoUndS
kulturtipp 12 l 13
World
Klassik: Oliver Schnyder
Aargauer Künstler und Komponisten prägen die 50-JahreJubiläumssaison des Aargauer
Symphonie Orchester (ASO),
so auch Pianist Oliver Schnyder. Mit dem ASO spielt er
Berlioz’ «L’invitation à la
valse» und Rachmaninows
«Rhapsodie sur un thème de
Paganini». Standesgemäss
zum Saisonfinale der Ritt über
den Bodensee mit Chefdirigent
Douglas Bostock und Berlioz’
«Symphonie fantastique».
Das Taktlos Festival Zürich präsentiert
zum 30. Mal Jazz und Anverwandtes
der avantgardistischen Art.
BAP
Mi, 5.6., 20.00 Casino Herisau
Fr, 7.6., 20.00 Schüür Luzern
So, 9.6., 20.00 Kofmehl Solothurn
Mi, 12.6., 20.00 Z7 Pratteln BL
Pop
TIPPS
Stilistische
Zwischenräume
die Veranstalter sprechen von «grenzüberschreitender Musik». Tatsächlich spielen am
Taktlos festival, das im nachgang zu den
Zürcher 80er-Unruhen entstanden ist, Musiker
und Bands verschiedener Stil- und Szenenzugehörigkeit. Zur 30. ausgabe reist etwa der
finnische pianohymniker iiro Rantala an. oder
der singende Stadtnomade Ghédalia Tazartès
aus paris. Sowie die neue Band von SängerGitarrist Lee Ronaldo, der bis 2011 bei der
new Yorker Wave-Band Sonic Youth spielte.
Zu Verschmelzungen kommt es gar, wenn
sich das furiose pianotrio des parisers Rémi
panossian mit der Wahlzürcher funk-Saxerin
nicole Johänntgen findet. Und Superterz,
das free-elektro-projekt der Zürcher VaidBrüder, erweitert sich um Gitarrist Harald
Haerter, den norwegischen ambienttrompeter
nils-petter Molvær und den japanischen aktionskünstler Koho Mori-newton. dessen
Landsfrau Makiko Tominaga betanzt den
technoiden Triojazz der detroiter Kelvin
Sholar Group. (fn)
Hören
Klassik
HÖREN
KLASSIK
ALLISON ZURFLUH
Vier Kissen für des Meisters Sonaten
Olivier Cavé: Der Pianist kam in Venedig dem Komponisten Alessandro Scarlatti so nah wie noch nie
Der Westschweizer Pianist Olivier Cavé spielt
venezianische Barockmusik auf einem modernen
Flügel. Ein Besuch mit dem exzellenten Kenner
italienischer Musik in der Lagunenstadt.
Dummköpfe spielen an einem
Abend Sonaten von Joseph
Haydn nach solchen von Wolfgang Amadeus Mozart. Oder sie
lassen verrückte Werke von
Antonio Vivaldi auf jene von
Johann Sebastian Bach folgen.
Und sie verkümmern im Vergleich zu den Titanen. Egal:
Olivier Cavé tut es, denn er kann
18
das. Auf das Warum gibt der
Schweizer Pianist viele Antworten. Die beste: «Ich bin Pianist.»
Eine andere: «Ich habe keine
Angst.» Der Westschweizer ist
eine beeindruckende Erscheinung meist in gestyltem Massanzug, immer mit schicker Markenuhr. Ideen sprudeln bei ihm
ununterbrochen, Olivier Cavé
produziert alle zwei, drei Jahre
eine CD. Und er hält sich mit
gesunder Kost fit, um sein Pensum zu bewältigen.
Cavé hat keine Bedenken, Barockmusik auf einem modernen
Flügel zu spielen. Der 35-jährige
Westschweizer hat mit einer
Scarlatti- und einer ClementiCD gezeigt, wie aktuell und historisch sein Barockspiel gleichermassen sein kann. Da war
nichts von romantischer Steinway-Zärtlichkeit zu hören, sondern prächtig rohe Cembalo-
Kraft – allerdings übersetzt auf
den Steinway. Doch kann das
mit Musik von Bach und
Vivaldi gutgehen?
Konzert im Himmel
Die Probe aufs Exempel durften
wir im Himmel machen: Im Sala
Apollinea des weltberühmten
Venezianer Teatro la Fenice. Der
Saal ist ein Bijou, aber auch ein
Zauberkasten. Der Klang des
Fazioli-Flügels – der Ferrari
unter den Flügeln, wenn der
kulturtipp 12 l 13
HÖREN
TIPPS
Bach mit etwas Süden
Olivier Cavé spielte an diesem
Abend die auf CD vereinten Bearbeitungen italienischer
Werke von J.S. Bach – Konzerte, die ursprünglich von
Alessandro Marcello (1669–
1747) und Antonio Vivaldi
(1678–1741) komponiert worden waren. Petitessen waren das
mal, von italienischen Streichorchestern, im schlimmsten
Fall von «Rondo Veneziano»
zur Nichtigkeit zerspielt. Seit
aber die historisch informierte
Aufführungspraxis gezeigt hat,
wie diese Musik tönen kann,
wird es spannend. Das ist der
Ausgangspunkt für Cavé – aber
eben: Er geht einen Schritt weiter und übersetzt das historische Klangbild in die Gegenwart.
Sogleich stellt sich die Frage:
Liegt darin nun mehr deutscher
Bach oder mehr italienischer
Vivaldi? Für den in Italien aufgewachsenen Cavé ist es eher
Vivaldi. Umso reizvoller werden diese Überlegungen, wenn
Cavé Bachs berühmtes «Italienisches Konzert» mit südländischem Flair spielt: Jenes Werk
also, in dem Bach der Welt zeigte: «Was diese Italiener können,
kann ich schon lange!» Das
Durcheinander ist perfekt: Da
Bach auf Italiener macht und
Cavé Bachs heiligen Ernst mit
mediterranem Sonnenschein
erhellt, schlägt dieser Interpret
prächtige Brücken: Mal so
deutlich wie die Rialto-, mal
klein und einsturzgefährdet wie
die Seufzerbrücke.
Keine zehn Stunden später
schlägt Cavés Herz heftig für
seine alte Liebe, für Alessandro
Scarlatti – kein Wunder, wir
sind ihm so nahe wie selten zuvor. In der venezianischen Biblioteca Nazionale Marciana
fragt der Pianist nach komplizierter Voranmeldung, ob er
das Manuskript der geliebten
Sonaten anschauen dürfe. Vier
Kissen werden ausgebreitet und
dann, als sei es das Evangelium,
Scarlattis Original drauf gebettet: «Prego.»
Wahrheit liegt im Saal
Der Blick ins Original ist ein
wissenschaftlicher Weg, um
diese Musik zu begreifen. Wer
aber etwa in den kunstvoll ausgemalten Saal des Konvents
«Ospedaletto», der Kirche San-
ta Maria dei Derelitti zugehörig, schreitet, spürt die Intimität des Raumes. Hier drin gab
es keine Diskussion, ob ein
Cembalo laut oder leise war.
150 Gäste würden selbst beim
Zupfen einer Lauten-Saite
erschaudern. Nirgends wird
deutlicher, wie falsch ein moderner Flügel für diese Musik
wäre, sein Klang würde in diesem Saal alle erschlagen.
Neuer Traum
Cavé träumt davon, sich Scarlattis Musik auf dem Hammerflügel oder gar dem Cembalo
zu nähern. Doch auch die
Werke von Alfredo Casella
(1883–1947) haben es ihm angetan, ein Komponist der vergessenen Generation, die zwischen den Weltkriegen neue
kompositorische Wege suchte.
Venedig – Stadt der Träume,
der Künstler, der verrückten
Ideen. Schon die Suche nach
einem Platz in einer guten
Osteria kann den VenedigSchwärmer auf den Boden der
Realität zurückholen. Cavé stochert dort abwesend in der Bigoli-Pasta herum – im Kopf
spielt er wahrscheinlich bereits
Alfredo Casellas «Omaggio a
Clementi».
CDs
kulturtipp 12 l 13
Scarlatti: Naples 1685
(Aeon 2008).
Mo, 3.6., 20.00
Salzhaus Winterthur
Di, 4.6., 20.30
Les Docks Lausanne
Mi, 5.6., 20.30 Kaserne Basel
Sounds: Camper
Van Beethoven
Freude und kleine Sensation
zugleich: Die kalifornischen
Camper Van Beethoven kommen exklusiv nach St. Gallen.
Gerne nennt man die Mannschaft um Sänger/Gitarrist
David Lowery «Post-Hippies»,
was nichts Schlechtes bedeuten muss. Die Band wirbelt die
Stile gekonnt durcheinander,
angefangen bei Punk über
Soul und Ska bis zu Surf-Psychedelic. Die Texte: Frisch und
frech und witzig. Im Gepäck
das neue, neunte Album «La
Costa Perdida».
Fr, 7.6., 22.00 Palace St. Gallen
Christian Berzins
Konzert
Bach: Konzerte, Kaprizen & Arien
(Aeon 2013).
Clementi: Didone abbandonata,
Scene tragiche
(Musicora/Aeon 2010).
Sounds: CocoRosie
Vor zehn Jahren fing alles
in Paris an. In ihrem kleinen
Appartement entstand das
erste Album der Schwestern
Bianca und Sierra Casady.
Unter dem Bandnamen CocoRosie sollten es die beiden
zu gefeierten Vertreterinnen
des Neo-Folk bringen. Sie
präsentieren sich immer
schön schräg (Kostüme) bei
ihren Auftritten, die zum einzigartigen Erlebnis werden.
Im Gepäck haben CocoRosie
pressfrisch ihr fünftes Album
«Tales Of A Grass Widow».
Menuhin Festival Gstaad
Musique italienne
mit Olivier Cavé
Mi, 21.8., 19.30
Kirche Lauenen Gstaad BE
World: Cristina Branco
Sie führt die Tradition des
Fado weiter. Doch die Portugiesin Cristina Branco trägt
auch Vorbilder wie Ella Fitzgerald oder Billie Holiday im
Herzen. Nun tourt sie mit
ihrem neuen Album «Alegria»
durch die Welt – und macht
auch halt in der Schweiz.
Do, 6.6., 20.30 Moods Zürich
19
RODRIGO JARDON
Steinway der Rolls-Royce sein
soll – ist prächtig voll, der Saal
nimmt jedes Detail auf, auch
wenn Cavé später sagen wird:
«Es war die Hölle. Ein Wunderinstrument für langsame Sätze,
aber in den schnellen war es extrem schwierig, jeder Triller ein
Graus.» Er übertreibt – ja er
irrt als glücklich zweifelnder
Künstler.
HÖREN
HÖRSPIEL
Dem Räuberchef auf der Spur
hört man sagen: «Zigeuner sind genauso
schlimm wie die Judenbrut.»
Die dramatischen Ereignisse vermittelt das Hörspiel
überaus plastisch. «Räuberleben» arbeitet mit Reflexionen in
Monologen und Dialogen, aber
auch mit viel «Action». Die Musik von Christian Wallner an der
Gitarre untermalt Ereignisse
atmosphärisch und unterstützt
das Geschehen dramatisierend,
akustisch oder elektrifiziert mit
Effekten.
Vom historischen Roman
aus der Feder von Lukas
Hartmann zum Hörspiel:
In «Räuberleben» geht es
dem legendären Bandenchef Hannikel im 18. Jahrhundert an den Kragen –
in Württemberg und in
Graubünden.
Lustig war es nicht, das Zigeunerleben im 18. Jahrhundert.
Vor allem dann nicht, wenn
man von den Behörden verfolgt
und bestraft wurde. Wie im Fall
von Jakob Reinhard, genannt
Hannikel. Er und seine vielköpfige Bande verbreiteten Angst
und Schrecken im Herzogtum
Württemberg. Hannikel und
die Seinen raubten und töteten.
Für den Anführer Hannikel
und drei Bandenmitglieder endete das Leben anno 1787 am
Galgen.
KÖLREUTER
Polyglott gestaltet
Mit viel «Action»
Hannikel: Der Anführer endete anno 1787 am Galgen
«Räuberleben», eine Koproduktion von SWR und Radio SRF,
erzählt auf der Grundlage des
gleichnamigen Romans von Lukas Hartmann. Das Hörspiel berichtet am Anfang rückwärts
REGINE MOSIMANN/
DIOGENES VERLAG
Lukas
Hartmann:
Von ihm
stammt die
Romanvorlage
(«fünf Jahre davor», «zwei Jahre
vorher»). Hannikels Sohn Dieterle, eingekerkert, schwärmt
etwa Jahre nach dem Tod seines
Vaters von der Französischen
20
Revolution: «In Paris möcht i
jetzt sei. Mei Vatter hätt sich
sicher drüber gfreut.»
Rückblende ins Jahr 1786. Im
württembergischen Ort Sulz am
Neckar regiert Oberamtmann
Jacob Georg Schäffer. Hannikel
(Stephan Schad), nach dem gefahndet wird, flüchtet nach Süden, via Liechtenstein nach
Graubünden. Schäffer ist eine
Schlüsselfigur bei der Ergreifung
von Hannikel, denn er war
ein gewiefter Kriminalist: «Ihn
drängt es magnetisch zu Hannikel.» Für Schäffer, der den in
Graubünden gefassten Räuber
nach Württemberg vor Gericht
holen wird, «soll die Dienstreise
ein Triumphzug werden».
Noch ist es nicht so weit. Zwar
wird Hannikel im Sommer 1786
von Graf Rudolf von Salis-Zizers
bei Untervaz aufgegriffen. Aus
dem Schelmenturm in Chur gelingt Hannikel jedoch die
Flucht. Aber die Freiheit für das
«Zigüünerpack» währt nicht lange. Bei Sargans werden sie erneut
gefasst, in Vaduz eingekerkert
und schliesslich nach Sulz am
Neckar überführt. Nach 27 Wochen Verhören und einem Prozess erfolgt am 17. Juli 1787 die
Exekution vor 12 000 Schaulustigen. Eine Frau aus dem Volk
Das vielstimmige Hörspiel ist
polyglott gestaltet. Der neutrale
Erzähler (Hansrudolf Twerenbold) spricht Bühnendeutsch.
Als Erzähler, der in der historischen Zeit steht, fungiert der
Amtsschreiber Grau (Bernd Tauber). Das württembergische Volk
redet schwäbisch, in der Schweiz
ist Bündner Mundart zu hören.
Die alkoholisierten Wachtmänner in Chur, die den gefangenen
Räuber bewachen sollten, singen
das rätoromanische GutenachtLied «Dorma bain». Die «Statisten»-Stimmen in «Räuberleben»
sorgen für authentische Mundart: Sie stammen von Mitgliedern der Bündner Vereine beider
Basel und der Narrenzunft Sulz
am Neckar.
Urs Hangartner
Räuberleben
Nach dem Roman von
Lukas Hartmann
Regie: Nicole Paulsen
Mo, 10.6., 14.05 Radio SRF 1
(Z: Fr, 21.6., 20.03)
kulturtipp 12 l 13
HÖRBUCH-TIPPS
HÖRBUCH
Von Drachen und Mäuschen
BILLY & HELLS
Von pointierter Gesellschafts- und Sprachkritik über den Kalauer bis zum Nonsens:
Satiriker Max Goldt deckt alles ab. In seinem
neusten Hörbuch versammelt er Texte von
1992 bis 2012, darunter vier Geschichten aus
seinem neuen Erzählband «Die Chefin verzichtet». Darin spricht er sich für den Chefinnen-Typ «Drachen» aus. Dieser zeichnet
sich etwa dadurch aus, dass er – im Gegensatz zu den «Mäuschen» – auf demonstratives Frieren beim Rauchen an der frischen
Luft verzichtet. Auf den Hörbuch-Titel bezieht sich eine Jugenderinnerung: Damals
scharwenzelte Max Goldt auf dem Pausenplatz erfolglos um eine Schulkameradin in
Tweedkostüm und mit Grace-Kelly-Knoten
herum. Wehmütig bemerkt er: «Heute würde ich eine Vierzehnjährige im Tweedkostüm sofort chloroformieren und heiraten.»
Max Goldt ist ein begnadeter Erzähler: Seine
schrägen Texte liest er im typisch lakonischen Unterton gleich selbst. Babina Cathomen
Lesungen
Mi, 5.6., 20.00 Kaufleuten Zürich
Do, 6.6., 20.00 Kammgarn Schaffhausen
Max Goldt
«Chloroformierte Vierzehnjährige im Tweedkostüm»
2 CDs, 158 Minuten
Autorenlesung
(Hörbuch Hamburg 2013).
Max Goldt: Ein begnadeter Erzähler
LITERATUR
HÖRSPIEL
UNTERHALTUNG
KINDER
ABENTEUER UND ANALYSE
MIT DER SCHULD LEBEN
GEHEIMNISVOLLER SÜDEN
PLÖTZLICHER VERLUST
Im Juli 1921 beginnt der
25-jährige Autor in Konstan tinopel eine Reise durch den
Nahen Osten. Ohne Komfort,
aber umso näher an der
Bevölkerung bereist er die
Türkei, den Irak, Persien und
zieht mit einer Karawane
durch die Wüste von Bagdad
nach Damaskus. Er berichtet
über die Zerstörungen des
türkisch-griechischen Krieges, die Ermordung der
Armenier oder macht sich
Gedanken über den Islam.
Genau beobachtet und
sprachlich klar gefasst.
Der Fontane-Liebhaber Günter
Eich, selbst einer der wichtigsten Hörspielautoren der
Nachkriegszeit, hat in den
50er-Jahren diese Kriminalgeschichte als Hörspiel adaptiert. Er erzählt von einem
verschuldeten Wirteehepaar,
das seinen Gläubiger ermordet und die Leiche verschwinden lässt. Anfänglich
erfolgreich wird die Polizei
auf eine falsche Spur gelockt.
Doch die Wirtin kann mit der
Schuld nicht leben, und
schliesslich scheitert auch
der Wirt nach ihrem Tod.
Als Elena erfährt, dass ihr
Mann sie betrügt, reist sie
mit ihrem kleinen Sohn nach
Apulien. Dort hat sie während
ihrer Kindheit die Ferien
verbracht, und dort lebt ihr
Onkel Gigi. Er gewährt nicht
nur ihr Unterschlupf, sondern
auch Michele, einem jungen
Illustrator. Dieser hat nach
dem Tod seiner Mutter eine
mysteriöse Postkarte gefunden und will nun herausfinden, wer diese vor Jahren
geschrieben hat. Zusammen
mit Elena versucht er, das
Geheimnis zu lüften.
Antje zieht mit ihren Eltern
und ihren zwei kleinen Brüdern aufs Land. Dort gefällt
es ihr zuerst nicht. Ihr altes
Zimmer in der Stadt war viel
schöner und die Lehrerin viel
netter. Doch sie lernt Kiki
kennen, und die zwei werden
beste Freundinnen. Dann
geschieht etwas Schreckliches: Kiki stirbt bei einem
Verkehrsunfall. Die erwachsene Antje besitzt ein ungeöffnetes Geschenk von Kiki.
Diese Erinnerung tröstet sie.
Einfühlsam erzählt.
John Dos Passos
Orient-Express
Lesung
Sprecher: Volker Hanisch
(Hörbuch Hamburg 2013).
Theodor Fontane
Unterm Birnbaum
Hörspiel
Diverse Sprechende
(Der Hörverlag 2013).
Kirsten Wulf
Aller Anfang ist Apulien
Lesung
Sprecherin: S. Stappenbeck
(Random House Audio 2013).
Antje Damm
Kiki
Ungekürzte Lesung, ab 8 Jahren
Sprecherin: Sascha Icks
(Oetinger Audio 2013).
kulturtipp 12 l 13
Hörbuchtipps: Barbara Maurer
21
CD-TIPPS
KLASSIK
Göttlicher Musikwettstreit
G.MOTHES
Bei königlichen Hochzeiten wurde
musikalisch immer gerne opulent aufgetragen. Doch was sich Johann David
Heinichen (1683–1729) einfallen liess,
als er 1719 mit einer Komposition zur
Hochzeit von Maria Josepha von
Österreich und Friedrich August II.
von Sachsen beauftragt wurde, überstieg herkömmliche Jubelmusik bei
Weitem. Heinichen inszenierte den
ehelichen Bund zwischen Österreich
und Sachsen als Gegenstand eines
Wettstreits zwischen sieben Göttern.
Hartmut Haenchen und sein Kammerorchester Carl Philipp Emanuel
Bach haben diese lange vergessene
Trouvaille nun musikalisch rekonstruiert und erstmals auf CD herausgegeben. Haenchen hält Musiker wie
Sänger zu hoher Präzision und einer
äusserst kontrollierten Klanggebung
an. Eine feierliche Restnote behält der
Live-Mitschnitt von 2003 glücklicherweise bei.
Fritz Trümpi
J.D. Heinichen
La Gara Degli Dei
(Berlin Classics 2013).
Hartmut Haenchen: Sorgt für feierliche Klänge
22
KLASSIK
KLASSIK
JAZZ
JAZZ
BRITTENS HÖLDERLIN
AUSBALANCIERT
MUSIKALISCHE AQUARELLE
VIELFÄLTIG WUCHERND
Hölderlin-Vertonungen haben
die Tendenz, sich im Anspruch
am Text zu messen. Mit dem
Resultat, dass sie zu überkomplexer Musik aus dem
(Elfenbein-)Turm führen. Anders Benjamin Britten. Seine
Hölderlin-Fragmente leben
von der Einfachheit: Dreiklänge, ein Kanon, Schönheit.
Dem Gedicht «Lebenslinien»
entsprechen simple musikalische Linien. Und sie leben
von Ian Bostridges klar geführter Stimme und seinem
fast makellosen Deutsch.
Viele Solisten betonen immer,
wie schön es sei, Kammermusik zu spielen. Aber nur
selten beweisen sie das auch
auf CDs. Eine Ausnahme ist
Janine Jansen zusammen mit
versierten Musikerfreunden.
Sie zeigt mit Schönbergs
spätromantisch schwelgendem Streichsextett «Verklärte
Nacht» und dem berühmten
Schubert-Quintett, dass man
für musikalisch bezwingende
und klanglich ausbalancierte
Resultate nicht jahrelang zusammen spielen muss.
Die Berner Sängerin Susanne
Abbuehl vertonte Texte von
Emily Brontë oder James
Joyce. Nun sind es solche
der US-Amerikanerin Emily
Dickinson. Abbuehls Zugang
zu deren fragilen Miniaturen
ist ein respektvoller – mit
schwebenden musikalischen
Gebilden. Pianist Wolfert Brederode spürt instinktiv, welche Farbtupfer es braucht,
und Flügelhornspieler Matthieu Michel aus Fribourg
fliegt vogelgleich über die
musikalischen Aquarelle.
Als Drummer des Trios
Schnellertollermeier beweist
David Meier einen erfrischend
kreativen Umgang mit Rhythmen. Nun zeigt der Luzerner,
dass er auch mit Harmonien
zu jonglieren weiss. Sein Debüt als komponierender Bandleader erfordert Hörarbeit:
Meiers auserlesen besetztes
Quintett führt durch einen
vielfältig wuchernden Klangwald mit kratzigem Dickicht
und beengendem Unterholz,
mit zarten Moosmatten und
lauschigen Lichtungen.
Benjamin Herzog, SRF 2 Kultur
Reinmar Wagner
Beat Blaser, Redaktor Jazz SRF 2
Frank von Niederhäusern
Benjamin Britten
Songs
(EMI 2013).
Schubert/Schönberg
Streichquintett C-Dur/
Verklärte Nacht
(Decca 2013).
Susanne Abbuehl
The Gift
(ECM 2013).
David Meier’s
Hunter-Gatherer
(Wide Ear Records 2013).
4
4
5
4
kulturtipp 12 l 13
CD-TIPPS
SOUNDS
Lustiges der Entlebucher Art
PD
Aus «Sheena Is A Punk Rocker» (e
Ramones) wird «em Schiin aa ischs
vom Vehtokter» (ema Vaterschaft).
Oder ganz handgreiflich: «Tätschalätsch!» ist die Neufassung des AC/DCKrachers «Touch Too Much». In «Wanderer», original unter anderem bekannt
durch Dion oder Gary Glitter, heisst
es: «Im Tobel hani e Tubel gfonde med
Wanderstäcke, d Stäcke hani hei gnoh
ond de Tubel liit no donde».
Es sind bekannte Titel aus der Rockgeschichte, die sich die Friedli & Fränz
Kilbimusig vornimmt. Es tönt in ihren
Mundartfassungen zwar lautähnlich,
alles ist aber auf Entlebucher Zustände
gemünzt. Daraus ziehen diese neuen
Songgeschichten im meist satten Hardrockkleid ihre umwerfende Komik.
Der eigene Anspruch der Band ist bescheiden. Sie seien nur eine «Tanz- und
Unterhaltungskapelle». In Tat und
Wahrheit sind sie verteufelt raffiniert –
und total lustig.
Urs Hangartner
Friedli &
Fränz Kilbimusig
Disgo
(Träsch & Tubak/
Soundservice 2013).
Treibens in der «Disgo»: Friedli & Fränz Kilbimusig
SOUNDS
SOUNDS
WORLD
WORLD
ZEITREISE
ORGANISCHE GROOVES
AUS DER BARACKE
OCCITAN-BLUES
Unglaublich – die vier Boys
der irischen Band The Strypes
sind noch keine 18, machen
aber alles richtig. Frisuren,
Kleidung, Stil, Musik – perfekt.
Nach einer ersten Einspielung
mit Coverversionen ist jetzt
ihre erste Single mit eigenem
Material erschienen. Auch damit lassen sie die 60er-Jahre
aufleben. Kinks, Animals oder
Yardbirds und deren Art, die
schwarzen Vorbilder nachzuspielen, werden mit Schwung
und jugendlichem Übermut in
die Gegenwart transportiert.
Die neuen Songs des Zürcher
DJs Kalabrese stehen nur
noch mit einem Tanzbein auf
dem Dancefloor. Der Akzent
liegt vielmehr auf erdigem
Blues und Funk, auf countryesken Slidegitarren, auf Afround Bossarhythmen und kernigem Discogroove. Zu den
handgespielten, metrischen
Beats erklingen auch ein Cello
oder Alpenglocken. Organisch
und warm erinnern die unprätentiösen Grooves in ihren
besten Momenten gar an den
New Yorker Disco-Visionären
Arthur Russell. Silvio Biasotto
Das Zürcher Trio Zugluft zelebriert eine eigene Spielart der
«folklore imaginaire». Höchst
lustvoll zerlegt es mit Geige,
Akkordeon und Klarinetten
Volksmusiken aus ganz
Europa und setzt die Bruchstücke auf neue Weise zusammen. Das klingt überraschend, zuweilen auch überrumpelnd, aber immer unterhaltsam. In ihrer Übungsbaracke mitten in Zürich
haben die drei Tüftler neue
Stücke erschaffen, die sie
nun auf ihrer vierten CD vorlegen. Frank von Niederhäusern
Eine Welt für sich, irgendwo
am Mittelmeer, zeichnet Tatou
alias Moussu T mit seinen
drei «Jungs» (Jovents). Der
Bandleader lebt in Marseille
als Mitglied von Massilia
Sound System und tut sich
dort mit Leuten aus Brasilien
zusammen. Gitarrist Blu wäre
alleine schon eine Band wert.
Zusammen mit Blu variiert
Moussu T zwischen Blues,
Chanson, Hip-Hop, Rock und
französischer Folklore. Und
jeder seiner Songs ist ein
Juwel aktueller Lyrik.
The Strypes
Blue Collar Jane
(Mercury 2013).
Kalabrese
Independent Dancer
(Rumpelmusig/TBA 2013).
Zugluft
Barackenmusik
(Narrenschiff 2013).
Moussu T e lei Jovents
Artemis
(Manivette Records/Harmonia
Mundi 2013).
5
4
4
4
Christoph Alispach, SRF 3
kulturtipp 12 l 13
Marianne Berna, SRF 3
23
HÖRSPIELE
1. BIS 14. JUNI
MITTWOCH 5.6.
DIENSTAG 4.6.
20.00–21.00 Radio SRF 2 Kultur
19.20–20.00 SWR 2
Das traurige Schicksal des Karl Klotz
Tandem: Tod durch Einatmen
von Flüssigkeiten
In der Schule beschweren sich die Mädchen, er schaue so pervers. Karl Klotz ist
ein Aussenseiter mit Tendenz zum Versager,
«verstockt und blöd», wie die Lehrerin sagt.
Und erst recht äusserlich: «Seine Fettleibigkeit kennt keine Grenze.» Die Seiltänzerin,
«die sagenhafte Sandra» (Katja Hirsch,
Bild), hat es ihm angetan: Sie himmelt er
heimlich an – «Glücklich, wer in der Luft
spazieren kann». Glück scheint dem Missratenen nicht gegönnt. Autor Lukas Linder
zeichnet groteske Szenen, derb, witzig und
auch tragisch mit einem originellen Personal (der sexbesessene Psychiater «Psychofritz»). Regie: Susanne Heising. Ursendung.
SAMSTAG 1.6.
SONNTAG 2.6.
14.00–15.00 Ö 1
11.15–12.00 Radio SRF 3
Komm, süsser Tod
Die haarsträubenden Fälle
des Philip Maloney
Krimisatire von Wolf Haas. Brenner
arbeitet nicht mehr als Privatdetektiv,
sondern als Rettungsfahrer. Doch dann
geschieht auch hier ein Mord.
Ein Mann findet in seiner Badewanne
einen Toten. Von Christiane Kalss.
20.10–21.00 DLF
La vie en vogue
Über das Leben von Models.
21.00–22.00 Ö 1
Die Schönheit der Männer
Cornelia Saxe und
Cornelia Sturm haben
Gedichte zeitgenössischer Lyrikerinnen zusammengetragen, die
ihren Blick auf die
Männer als Objekt der
Begierde richteten.
MITTWOCH 5.6.
20.00–21.00 Radio SRF 2 Kultur
Kultkrimi von Roger Graf.
Das traurige Schicksal
des Karl Klotz
14.00–15.00 Radio SRF Musikwelle
Siehe Text links oben. Ursendung.
Geld und Geist (7/10)
15.05–17.00 BR 2
Der Kauf
Ein Paar will einem
andern Paar die Wohnung abkaufen. Die
vier Menschen verstricken sich in einen
Strudel aus irrationalen Handlungen. Über
allem steht die Frage: Kann man Glück
bauen? Von Paul Plamper (Bild).
Von Jeremias Gotthelf.
(Jew. So, 14.00)
Dead Man’s Song
15.00–16.00 BR 2
Krimi von Ed McBain.
(Z: Do, 6.6., 21.03)
Die Lehrerin
Laila Stieler (Bild)
über eine ausgebrannte
Lehrerin, die sich nach
einem Schüler-Amoklauf bewähren muss.
(Z: Mo, 3.6., 20.03)
20.05–22.00 DLF
18.20–20.00 SWR 2
Musik aus Gägelow
E.T.A. Hoffmanns goldener
Topf (2/2)
Die Tagebuchaufzeichnungen des
Komponisten Albrecht Kasimir
Bölckow. Von Horst Hussel.
Anselmus verstrickt sich in der Liebe zu
Serpentina, die er in Atlantis, im Reich
der Poesie, findet.
21.00–22.00 Radio SRF 2 Kultur
Der ewige Spiesser
Ein junger Reisender will sich an der
Weltausstellung 1929 in Barcelona eine
reiche Frau angeln. Um jeden Preis will
er mit der Zeit gehen, ganz gleich,
welche Ansichten er dabei übernehmen
muss. Von Ödön von Horváth.
24
20.03–21.00 BR 2
MONTAG 3.6.
DONNERSTAG 6.6.
22.18–23.15 SWR 2
Chez Icke
«Chez Icke» ist die Kneipe, in der man
sich wohlfühlt, wenn einem zu Hause
die Decke auf den Kopf fällt. Von Gesine Danckwart und Fabian Kühnlein.
FREITAG 7.6.
20.03–21.00 Radio SRF 1
Lenin
Lenin Alpsteg lässt sich in einem Seniorenheim gehobener Klasse nieder. Mit
Börsen-Spekulationen will er den Aufenthalt finanzieren. Von Markus Köbeli.
14.05–15.00 Radio SRF 1
Schnee us Chlote – oder Franz
Musils erster Fall (2/2)
21.03–23.00 BR 2
Kultkrimi von omas Küng und Fritz
Zaugg. Mit Ueli Jäggi als frischgebackenem Privatdetektiv.
Ein Solo für die Schauspielerin Dörte
Lyssewski in der Rolle einer RadioNighttalkerin.
hör!spiel!art.mix: Radio Noir
kulturtipp 12 l 13
1. BIS 14. JUNI
HÖRSPIELE
22.03–23.00 SWR 2
14.00–15.00 Radio SRF Musikwelle
20.03–21.00 BR 2
Prof. Sigmund Freud:
Sein und Haben
Geld und Geist (8/10)
Du bist tot
Von Jeremias Gotthelf. (Jew. So, 14.00)
Ein Krimi von Wolfgang Zander im
Milieu deutscher Universitäten, das von
harter Konkurrenz, Kurzzeitverträgen
und Unterbezahlung geprägt ist.
(Z: Do, 13.6., 21.03)
15.00–16.00 BR 2
Ministerium des Innern
Aufführung des ganz Alltäglichen von
omas Palzer. (Z: Mo, 10.6., 20.03) £
DONNERSTAG 13.6.
00.05–01.00 DLF
Prof. Sigmund Freud: Versehrung
Von Heiko Martens. Freud versucht,
einen Schützen von seinem blutigen
Vorhaben abzubringen.
SAMSTAG 8.6.
14.00–15.00 Ö 1
Die Unbekannte aus der Seine
Ödön von Horváth hat sich für sein
Werk von einem realen Fall inspirieren
lassen: 1900 wurde in Paris eine Frauenleiche aus der Seine geborgen, deren
friedvoller Gesichtsausdruck Anlass zu
Spekulationen gab.
15.05–16.30 BR 2
Kopfham
Nach einem schweren
Autounfall liegt Egon
bewusstlos im Krankenhaus – in seinem
Kopf entstehen Erinnerungsbilder, die sich
zu seiner Lebensgeschichte zusammenfügen und gleichzeitig auch die Nachkriegsgeschichte
des niederbayerischen Dorfes Kopfham
erzählt. Von Albert Sigl (Bild).
18.20–19.30 SWR 2
22.03–23.00 SWR 2
Schneewalzer
Doktor Billig am Ende
Eine Unternehmergattin wird entführt,
die Geldübergabe läuft
schief und die Polizei
tappt im Dunkeln.
Und Gerüchte beginnen zu kursieren. Von
Patrick Findeis. Mit Lena Schenk
(Bild). Ursendung. £
Nach dem Roman von Richard
Huelsenbeck.
MONTAG 10.6.
FREITAG 14.6.
20.03–21.00 Radio SRF 1
Ds Bett
Zur Erinnerung an den Schriftsteller
Jörg Steiner. Ellen Widmann spricht
einen Monolog aus dem Jahr 1967 über
ein Eheleben und die Angst vor dem
Alleinsein.
14.05–15.00 Radio SRF 1
Räuberleben
21.03–23.00 BR 2
Mundarthörspiel nach dem Roman von
Lukas Hartmann. Ursendung. Siehe
Seite 20. (Z: Fr, 21.6., 20.03)
hör!spiel!art.mix: Illegale Publikation oder: Tod den Ohnmächtigen
bis zur Revolution
DIENSTAG 11.6.
19.20–20.00 SWR 2
Tandem: Playing the Game
Von Gorden Fehlhaber.
20.10–21.00 DLF
Henning Nass, Bernhard Schütz und Jonathan Meese (Bild)
blenden in das Revolutionsjahr 2032, in dem
Europa in Trümmern
liegt.
Turksib
Lutz Seiler erinnert sich an eine Reise mit
der Turkestan-Sibirischen Eisenbahn.
22.33–23.00 SWR 2
Du bist tot
Siehe Mi, 12.6., BR 2. £
20.05–22.00 DLF
21.00–22.00 Ö 1
Kältere Schichten der Luft
Kuno Kohns Capriccio
00.05–01.00 DLF
Die Erinnerung an eine Sommer-Liebesgeschichte von Antje Ravic Strubel.
Der Komponist Hermann Kretzschmar
hat aus den Texten des Expressionisten
Alfred Liechtenstein ein Libretto collagiert und ein Hörstück erschaffen – mit
modernen Songs und Szenen, in der Tradition einer Revue von Brecht und Eisler.
Die Totdenkerin
21.00–22.00 Radio SRF 2 Kultur
Das Dekameron (1/2)
Zum 700. Geburtstag von Giovanni
Boccaccio. Mit Musik des Jazzers Carlo
Actis Dato. (2/2: Sa, 15.6., 21.00)
Eine eifersüchtige Ehefrau gesteht den
Mord an der Geliebten ihres Mannes.
Nur durch Gedanken will sie ihre Rivalin getötet haben, wie sie ihrem Psychiater erzählt. Krimi von Fran Dorf.
MITTWOCH 12.6.
20.00–21.00 Radio SRF 2 Kultur
SONNTAG 9.6.
11.15–12.00 Radio SRF 3
Die haarsträubenden Fälle
des Philip Maloney
Kultkrimi von Roger Graf.
kulturtipp 12 l 13
Drei Geschichten von Samanta
Schweblin und ein Tango von
Michael Zisman
Geschichten über moralisches Vergehen
und Missgeschicke.
Die mit £ gekennzeichneten Hörspiele sind
nach der Ausstrahlung als Download verfügbar.
Links zu den entsprechenden Sendern finden
Sie auf unserer Homepage www.kultur-tipp.ch
25
PD (2); WDR/THOMAS KIEROK; CURAPHOTOGRAPHY/FOTOLIA.COM; BR; SWR/MONIKA MAIER; JAN BAUER/COURTESY JONATHAN MEESE.COM
Krimi von Heiko Martens. Der Psychoanalytiker Freud macht sich mit seiner
dickköpfigen Tochter Anna auf Verbrechersuche.
HÖREN
kulturtipp.
Der Wegweiser durch das
Schweizer Kulturangebot
mit Programmteil
für Radio und Kultur-TV.
Corin
Curschellas:
SAVA HLAVACEK
Hat ihre
Songs in ein
Liederbuch
gepackt
WIEDER GEHÖRT
Verwunschene Alpensongs
Ich will kein Highlight verpassen.
Ich abonniere den kulturtipp.
n
n
n
n
für ein halbes Jahr, Fr. 44.50
für ein Jahr, Fr. 84.–
für 2 Jahre, Fr. 163.–
E-Abos unter www.kultur-tipp.ch
Vorname
Name
Strasse
PLZ/Ort
Ich verschenke den kulturtipp an:
n
n
n
n
für ein halbes Jahr, Fr. 44.50
für ein Jahr, Fr. 84.–
für 2 Jahre, Fr. 163.–
E-Abos unter www.kultur-tipp.ch
Vorname
Name
Strasse
PLZ/Ort
Talon bitte einsenden an:
kulturtipp, Aboverwaltung, Postfach, 8024 Zürich
Tel. 044 253 90 65, Fax 044 253 90 66
E-Mail: [email protected]
oder bestellen Sie direkt via www.kultur-tipp.ch
kt 12/13
Corin Curschellas packt
einen Teil ihrer räto romanischen Lieder in
ein Buch. Die ersten sang
sie vor fast 20 Jahren.
Einst verliess sie die Berge, um
ihren Horizont zu erweitern. Corin Curschellas, 1956 in Chur geboren, pendelte jahrelang als
Kreativbündel zwischen Paris,
Barcelona, New York und Berlin.
Doch sie ist zurückgekehrt und
lebt heute in der Nähe von Ilanz
in der Surselva. Ihre Kreativität
ist freilich noch immer durchweht von den Städten, Meeren
und Winden dieser Welt.
Dass sie nun in Chur ein Liederbuch mit romanischen «Canzuns» tauft, ist dennoch stimmig.
Denn mag die ausgebildete eaterfrau und autodidaktische Musikerin lange in Deutsch, Englisch, Französisch geschrieben
und gesungen haben, vor knapp
20 Jahren entdeckte sie die Idiome ihrer Heimat. Auf ihrer zweiten CD «Rappa Nomada» (1995)
mischte sie erste Songs in RuCD
Frank von Niederhäusern
Konzerte
Corin Curschellas
Valdun
(MGB 1997).
26
mantsch ein. «Valdun» dann
(1997) war Curschellas’ erstes
rein romanisch gesungenes Album. Nebst eigenen Texten vertonte sie solche von Bündner
Autorinnen und Autoren. Ausgehend von volks- oder kinderliedhaften emen, bediente sie sich
hergebrachter Formen (Chanson,
Folksong), damaliger Klangtrends (Trip-Hop, Drum ’n’ Bass)
oder archaisch zeitloser Weisen
und mischte daraus verklärte
Songs. Ins Studio holte sie sich
Top-Musiker aus ihren einstigen
Wahlheimaten wie Gitarrist
Marc Ribot, die Turntable-Artisten Christian Marclay und Ikue
Mori oder Tom-Waits-Bassist
Greg Cohen. Für den nötigen
Schliff sorgte der damals in New
York aktive Schweizer Produzent
Peter Scherer.
«Valdun» ist ein typisches
90er-Album, das so lustvoll wie
ambitioniert Stile und Kulturen
vereint. Es hat Corin Curschellas
und ihre nachfolgenden Alben
nachhaltig geprägt.
So, 2.6., 20.30 Moods Zürich
Do, 6.6., 20.00 Theater Chur
(und Buchvernissage)
Sa, 8.6., 20.30
Teatro Dimitri Verscio TI
kulturtipp 12 l 13
Belletristik
SKIZZEnBuCH
pd
Mo, 3.6., 19.30 Luzerner Theater
Philip Waechter: Szenen aus dem Leben eines Vaters
Loblied auf den alltäglichen
Wahnsinn für stressgeplagte
Mütter und Väter. (bc)
Philip Waechter
«So ein Tag.
Familienskizzen»
72 Seiten
(Beltz & Gelberg
2013).
pd
Perspektivenlos
kulturtipp 12 l 13
Mit seinem Buch «Im Taxi»
hat der ägyptische Schriftsteller und Filmemacher
Chalid al-Chamissi einen
internationalen Bestseller
gelandet. Fiktive Monologe
von Kairoer Taxifahrern lassen den Leser den puls der
ägyptischen gesellschaft
spüren. Im neuen Roman
«Arche noah» erzählt er von
Menschen, die aus Ägypten
emigrieren, weil ihnen eine
perspektive fehlt.
Lesung:
Navid Kermani
Die Werke des deutsch-iranischen Autors und Orientalisten Navid Kermani (Bild)
bewegen sich zwischen den
Kulturen des Ostens und Westens. Nach Winterthur kommt
er mit seinem 1200 Seiten
Chalid al-Chamissi liest in
der Schweiz aus seinem
neusten Werk. In Basel und
Zürich ist er zudem mit Journalistin Susanne Schanda
zum Thema «Intellektuelle
und der Arabische Frühling»
zu hören. (bc)
Chalid al-Chamissi
Di, 11.6., 20.00 Ono Bern
Mi, 12.6., 19.00
Literaturhaus Basel
Do, 13.6., 20.00
Kaufleuten Zürich
umfassenden Roman «Dein
Name». Ins Zürcher Neumarkt
Theater bringt er seinen
neuen Band «Ausnahmezustand» mit Reisereportagen
aus Krisengebieten und diskutiert mit Daniel Cohn-Bendit.
Mi, 12.6., 20.00
CoalMine Winterthur
Do, 13.6., 20.00
Theater Neumarkt Zürich
Lesung: Karl Ove Knausgard
Der norwegische Autor Karl
Ove Knausgard hat sich ein
sechsbändiges, autobiografisches Literaturprojekt zum
Ziel gesetzt: In Basel liest er
aus dem zweiten Teil, dem
Bestsellerroman «Lieben».
Darin verhandelt er die Frage,
was von der Liebe und der
Romantik im Alltag eines Paares mit Kindern übrig bleibt.
Do, 6.6., 19.00
Literaturhaus Basel
27
pETER HASSIEpEM
til auf die unvereinbarkeit von
«nervenden Kindern» und
«köstlich zubereitetem
Abendessen» hin. Oder er
lässt einen Knirps stolz seine
geografie-Kenntnisse auf
einer Landkarte zur Schau
stellen: «deutschland, Amerika, Basilikum!» Ein lustiges
LESung
von emigrierenden Ägyptern
Sachbücher
Lesung: Donna Leon
Die US-amerikanische KrimiAutorin Donna Leon nimmt
ihren Commissario Brunetti
mit nach Luzern. In Englisch
liest sie aus dem 21. Krimi
«Tierische Profite» und
erzählt über ihren eigenen
Alltag in Venedig. Den deutschen Part übernimmt Schauspielerin Annett Renneberg,
die als Signorina Elettra aus
den Brunetti-Verfilmungen
bekannt ist.
Ein ganz normaler
Tag im Leben einer
Kleinfamilie: Philip
Waechter illustriert
in seinen «Familienskizzen» die kleinen
Alltagsfreuden und
Ärgernisse.
Chalid al-Chamissi: Erzählt
Krimis
TIPPS
Der alltägliche Wahnsinn
Abgekämpft und voll beladen
mit Einkaufstaschen vor der
Haustür, das quengelnde
Kind über die Schulter geworfen – und der Schlüssel
verbirgt sich natürlich just
ganz unten im Beutel: Welcher Vater oder welche
Mutter kennt diese Situation
nicht? der deutsche Illustrator philip Waechter hat solche Momente aus seinem
eigenen Alltag gesammelt
und sie für den Band «So ein
Tag» mit dem Zeichenstift
festgehalten. Entstanden sind
komische, berührende oder
schlicht alltägliche Bilder aus
dem Leben einer Kleinfamilie.
So weist Waechter etwa sub-
Lesen
LESEN
FAMILIENGESCHICHTE
Amélie
Nothomb:
Picasso, der kühle
Geschäftsmann
IMAGO/PANORAMIC
Die
belgische
Pablo Picasso war ein genialer Künstler. Das ist
bekannt. In jungen Jahren war er auch ein gewiefter
Geschäftsmann. Das ist einem neu erschienenen
Buch der US-amerikanischen Publizistin Anne Sinclair
zu entnehmen.
Autorin mit
Hang zur
Exzentrik
ROMAN
Körper als Kunst
Masslos und exzentrisch: So
kennt die Leserschaft Amélie
Nothomb. Die Bestsellerautorin lässt niemanden kalt, ihre
Person und ihre makabren Bücher polarisieren. Meist tritt die
in Paris lebende Autorin ganz
in Schwarz und mit ausgefallener Hutkreation auf. Zu ihren
Lesern hat sie eine enge Beziehung, ihre Fanbriefe beantwortet sie alle. Genau hier setzt der
Roman an. Die Ich-Erzählerin
– einmal mehr Nothomb selbst
– erhält Post des US-Gefreiten
Melvin aus Bagdad. Die Hoffnungslosigkeit äussert sich bei
ihm und vielen seiner Kollegen
durch Fettleibigkeit: «Man
kann nicht sagen, dass wir gern
so fressen, es ist stärker als wir,
man könnte sich totfressen,
und das ist es vielleicht, was
man sucht», schreibt der 180
Kilo schwere Soldat.
Sein Gewicht ist für Melvin
seine Art der Rebellion gegen
die damalige Bush-Regierung
und ein Schuldzugeständnis
28
ans Töten: «Wir tragen unsere
Schuld wenigstens ostentativ
vor uns her.» Seinem Fett hat er
den Namen einer Frau gegeben:
Scheherazade. So weit, so
schräg. Nothomb ist fasziniert
und beginnt mit Melvin einen
Briefwechsel. Sie schlägt ihm
ein Body-Art-Projekt vor. «Ihr
Fett ist ihr Werk. Damit können Sie auf der jüngsten Welle
der modernen Kunst surfen»,
schreibt sie ihm nicht ohne Ironie zurück. Doch dann bricht
der Kontakt ab. Nothomb stellt
Nachforschungen an und fördert Erstaunliches zutage.
Nichts ist so, wie es scheint …
Nothombs neustes Werk liest
sich süffig – trotz des sperrigen,
bewusst schrägen Inhalts. Die
Autorin macht sich einmal
mehr Gedanken zur Körperlichkeit, zur Selbstinszenierung
und nicht zuletzt zum Lebenssinn. Und sie lässt tief blicken
in ihr eigenes Verständnis des
Künstler-Seins. Babina Cathomen
Amélie Nothomb
«So etwas wie ein
Leben»
144 Seiten
Aus dem Fran zösischen von
Brigitte Grosse
(Diogenes 2013).
© FAMILIENARCHIV
Amélie Nothomb
korrespondiert in ihrem
neuen Roman «So
etwas wie ein Leben»
mit einem übergewichtigen US-Soldaten.
Diese Worte zerfliessen wie Honig auf der Zunge. So wunderbar snobistisch sind sie: «Mein
Traum wäre reich zu sein, aber
zu leben wie ein Armer.» Pablo
Picasso (1881–1973) soll sie zu
Beginn der 1920er-Jahre gesagt
haben. Damals setzte er alles daran, um zu gesellschaftlicher Anerkennung zu kommen. Und
vor allem zu Geld.
Von «Picassos bürgerlicher
Episode» schreibt die Publizistin
Anne Sinclair in den neu erschienenen Aufzeichnungen über ihren Grossvater mütterlicherseits,
Paul Rosenberg (1881–1959), unter dem Titel «Lieber Picasso, wo
bleiben meine Harlekine?». Rosenberg galt bis zur deutschen
Besetzung von Paris als einer der
führenden französischen Galeristen mit Werken von Künstlern
wie Georges Braque, Auguste
Renoir oder Henri Matisse. Und
Rosenberg arbeitete während
Jahren eng mit Picasso zusammen. Diese Verbindung endete
Anne Sinclair
Die links-liberale Juristin
und Journalistin Anne
Sinclair war während Jahren
eine der wichtigsten politischen Stimmen Frankreichs.
Heute leitet sie die französische Ausgabe der OnlinePublikation «Huffington
Post». Sie lebt getrennt von
ihrem Ehemann Dominique
Strauss-Kahn, dem ehemaligen Chef des Internationalen
Währungsfonds. Er geriet
wegen Vergewaltigungsvorwürfen in die Schlagzeilen.
erst mit der Flucht Rosenbergs
vor den Nazis nach New York.
Auf viele Pferde setzen
Sinclair hat den Nachlass von
Paul Rosenberg akribisch aufgearbeitet. Dabei ist sie auf Rechnungen aus den Jahren 1920/21
gestossen: «Sie zeigen, dass er seine Maler für die damalige Zeit
komfortabel ausstattete. Für ein
Paul Rosenberg:
Anne Sinclairs Grossvater vor dem Ersten
Weltkrieg im Cutaway
kulturtipp 12 l 13
LESEN
TIPPS
Was meinen Sie?
Anne Sinclair: Mit amüsantem Buch über die Pariser Kunstszene
grosses Gemälde bezahlte er Picasso 50 000 Francs, für ein
Aquarell 12 000 Francs, für ein
kubistisches 2400 Francs.» In
Euro umgerechnet bleiben diese
Beträge gemäss Sinclair gleich.
Im Oktober 1923 habe Picasso seine Preise um mehr als 100
Prozent erhöht. Nicht schlecht
für einen Künstler im Alter von
42 Jahren. Rosenberg berichtete
später, wie gut Picasso seinen
eigenen Marktwert einzuschätzen lernte: «Ich suche mir in Picassos Atelier die Bilder aus, die
ich kaufen will, und als wir über
den Preis reden, wird es amüsant. Wir tauschen schreckliche
Argumente aus, aber immer in
aller Freundschaft. Eines Tages
habe ich zu ihm gesagt, ich würde ihn am liebsten in die eine
Wange beissen und auf die andere küssen.»
Picasso war schlau genug,
nicht nur auf einen Galeristen
kulturtipp 12 l 13
zu setzen. Er arbeitete auch mit
Daniel-Henry Kahnweiler zusammen, dem grossen Rivalen
von Rosenberg. Kahnweiler
hatte zwar den Ruf, keinen Sou
mehr zu bezahlen, als er für gerechtfertigt hielt. Aber mehrere
Abnehmer stärkten die Position
eines Künstlers bei den Preisverhandlungen in jedem Fall.
Mut zu Brüchen
Zu Konflikten führte auch Picassos Unzuverlässigkeit bezüglich Terminen. So fand Autorin
Sinclair Aufzeichnungen von
Paul Rosenberg, in denen er sich
1921 heftig über nicht eingehaltene Versprechen des Künstlers
beklagte: «Die Ausstellung des
bewussten Picasso ist mit grossem Tamtam für den 14. Februar
angekündigt», schrieb Rosenberg. Aber noch im Januar des
gleichen Jahres fehlten die ver-
sprochenen Harlekine – zur Verzweiflung des Galeristen.
Der selbstbewusste Picasso
kannte jedoch nicht nur seinen
finanziellen Wert, sondern vor
allem seinen künstlerischen.
Bereits 1918 wagte er den Bruch
mit Paul Rosenbergs Bruder
Léonce, mit dem er bis dahin
zusammengearbeitet hatte. Im
Gegensatz zu Paul setzte Léonce vor allem auf den Kubismus.
Anne Sinclair hat mit «Lieber
Picasso, wo bleiben meine Harlekine?» ein amüsantes Buch
über die vergangene Pariser
Kunstszene geschrieben. Die
Lektüre lohnt sich für jeden Besucher der grossen Picasso-Ausstellung in Basel als Vertiefung
für das Verständnis der Werke.
Mi, 5.6., 20.00
Villa Sträuli Winterthur
Buchvernissage:
Angelika U. Reutter
In ihrem neusten Buch «Plädoyer für die Seele» will die
Psychologin Angelika U. Reutter ihren Lesern zur inneren
Mitte verhelfen. Im Gespräch
mit der Verlegerin Anne Rüffer
erörtert die Autorin die zentralen Themen ihres Werks
und spricht über die «Weisheit
des Herzens». Das Duo JazzAffairs begleitet die Vernissage musikalisch.
Sa, 1.6., 15.00
Kulturschiene Herrliberg ZH
Philosophisches Gespräch:
Peter Sloterdijk
Der deutsche Philosoph Peter
Sloterdijk (Bild) im Gespräch
mit Publizist René Scheu:
Rolf Hürzeler
Ausstellung
«Die Picassos sind da!»
Bis So, 21.7.
Kunstmuseum Basel
Anne Sinclair
«Lieber Picasso,
wo bleiben meine
Harlekine?»
207 Seiten
(Kunstmann 2013).
Worin besteht die ethische
Wende, die er fordert? Und
warum glaubt er, dass der
Mensch mehr ein gebendes
als ein nehmendes Wesen ist?
Im Bernhard-Theater gibt der
Zeitgeistdiagnostiker einen
Einblick in sein Denken.
Fr, 7.6., 19.30
Bernhard-Theater Zürich
29
SVEN PAUSTIAN/SUHRKAMP VERLAG
ROBERTO FRANKENBERG
Frage: Welches ist Ihr
Lieblingsbild von Picasso?
Schreiben Sie uns Ihre
Meinung (bitte auch Wohnort angeben)!
kulturtipp
Stichwort «Picasso»
Postfach, 8024 Zürich, oder
[email protected]
Spoken Word:
Michael Stauffer u.a.
Eine Mischung aus PoetrySlam, Lesung, Performance,
Diskussion und Musik erwartet das Publikum in der Reihe
«Salonpalaver». Mit von der
Partie sind die Basler Slampoetin Daniela Dill, der Winterthurer Michael Stauffer
alias Dichterstauffer und
Ulrike Ulrich, die aus ihrem
zweiten Roman «Hinter den
Augen» liest. Für die musikalischen Einsprengsel wird der
Berner King Pepe sorgen.
LESEN
LITERATUR
«Weiss der Himmel»
Man kennt den 80-jährigen Michael Frayn in der Schweiz vor
allem als Bühnenautor. Er feierte
grosse Erfolge mit seiner Komödie «Der nackte Wahnsinn», die
in verschiedenen eatern zu sehen war, zuletzt in Luzern.
Willkommen auf Skios:
Der betagte englische
Schriftsteller Michael
Frayn hat eine köstliche
Verwechslungskomödie
geschrieben – in Romanform. Der kleine Band
bietet grosses Lese vergnügen.
Auch Ernsthaftigkeit
BIRGIT MINNAAR/FOTOLIA.COM
Der flamboyante Oliver Fox ist
ein Glücksritter. Bei seiner Ankunft auf der fiktiven griechischen Ferieninsel Skios erkennt er nach einer Verwechslung auf dem Flughafen die
Chance, eine andere Identität
anzunehmen. Nur für ein paar
Stunden will er die Rolle des
Wissenschaftlers Norman Wilfred spielen. Dieser soll auf Einladung der akademischen Fred
Toppler Stiftung auf einem Seminar eine Rede halten. Der
Schriftsteller Michael Frayn entwickelt daraus eine köstliche
Slapstick-Comedy, die den Leser
in Atem hält.
Den Freund vor Augen
Fox findet schnell Gefallen an
seiner neuen Persönlichkeit, und
aus den Stunden werden flugs
Tage. Die einladende Fred Toppler Stiftung bringt ihm all
die Ehrerbietung entgegen, die
einem Akademiker von Welt
gebührt. Die nette Stiftungssekretärin scheint sogar zu etwas
mehr bereit zu sein als nur zur
Ehrerbietung.
Und der richtige Dr. Norman
Wilfred, der mit dem gleichen
Flugzeug wie Fox auf Skios gelandet ist? Der wird just in die
schicke Villa chauffiert, die Fox
für sich ursprünglich als Liebes-
30
Griechenland: Traumdestination als Ort des Geschehens
nest vorgesehen hat. Und was
den Wissenschaftler dort erwartet, ist auch nicht ganz ohne.
Die Geschichte spitzt sich
nach und nach zu. Denn der
Hochstapler Oliver Fox hat keine Ahnung, welche wissenschaftliche Rolle er der Stiftung
vorspielen soll. Doch mit Geschick kann er sich immer wieder herauswinden. So antwortet
er auf die Frage nach dem Sinn
seines letzten Buches: «Weiss der
Himmel!» Und die Herzen der
Fred-Toppler-Anhänger fliegen
ihm zu.
Was lustig klingt, hat einen
ernsten Hintergrund, wie der
Schriftsteller Michael Frayn
dem «Observer» sagte. Er dachte
beim Schreiben an einen manisch-depressiven Freund, «der
in seiner manischen Phase zu allem fähig war». Genauso wie
der Angeber Oliver Fox im
Roman.
Frayn ist allerdings nicht nur ein
ungemein witziger Autor. Er ist
schriftstellerisch auch ernsthaften emen gewachsen. So
brachte er im Stück «Demokratie» die Affäre um den DDRSpion Günter Guillaume in
den Diensten des damaligen
deutsche Bundeskanzlers Willy
Brandt ins eater. Und im
Stück «Kopenhagen» sprechen
die beiden Atomphysiker Niels
Bohr und Werner Heisenberg
im Zweiten Weltkrieg über die
moralische Verantwortung der
Wissenschaft. Wie diese Stücke
zeigen, hat Frayn eine grosse Affinität zu Deutschland. Er arbeitete in den 70ern als Korrespondent des «Guardian» in Berlin.
Heute lebt er mit der renommierten Dickens-Biografin Claire Tomalin in London.
Und wie geht die Geschichte
des falschen Wissenschaftlers auf
der sonnigen Ferieninsel Skios
aus? Nur so viel: Alles kommt
ganz anders, als man denkt. Und
das macht dieses Buch so lesenswert.
Rolf Hürzeler
Michael Frayn
«Skios»
284 Seiten
(Carl Hanser Verlag
2013).
kulturtipp 12 l 13
LESEN
WIEDER GELESEN
Schwere Kost als Sprachkunst
Er war oft ausser sich und wollte
dies so. Als Mensch war Jürg
Amann ein ruhiger, feinsinniger
Zeitgenosse. Als Schriftsteller
schlug er aber grosse Töne an.
Keine lauten, schrillen oder
überhöhten – grosse im Sinne
kunstvoller Gestik. Oft eignete
sich Amann Ton und Musikalität anderer, analysierter Kollegen
an. Er schrieb wie Franz Kafka,
wie omas Bernhard oder Robert Walser. Und geriet auf diese
Weise ausser sich, um sich – mittels den Stimmen anderer –
selbst zu bespiegeln.
Konkret funktionierte dies so:
Jürg Amann schrieb biografisch
BRIGITTE FRIEDRICH
Mit Jürg Amann ist vor
kurzem ein selbst erklärter Randständiger
der Schweizer Literatur
gestorben. Er hinter lässt grosse Werke in
schmalen Büchern.
Jürg Amann: Ein feinsinniger Zeitgenosse
über Robert Walser und wie dieser mit dem frühen Verlust seiner Mutter umgegangen ist.
Und meinte damit auch sich
selbst, seine eigene Mutter und
seinen Umgang mit deren Verlust. Diese artifizielle Arbeitsweise führte zu Werken von hoher
literarischer – und lesbarer! –
Qualität. Amann war ein genialer Stilist und Meister einer
rhythmisch klar komponierten
ROMAN
Sprache. Dies beschied ihm frühe Erfolge. Mit der Erzählung
«Rondo» gewann er 1982 – als
35-Jähriger – den IngeborgBachmann-Preis und zählte fortan zwar nicht zu den erfolgreichsten, aber zu den wichtigsten deutschsprachigen Gegenwartsautoren.
Auch «Rondo» nimmt die
Mutter-ematik auf, kombiniert sie aber mit weiteren Kern-
themen Amanns: Randständigkeit, Einsamkeit, Tod. Ein Mann
pflegt seine kranke Mutter und
erlebt dabei verschiedene Phasen
zwischen Zärtlichkeit und Aggression, Geborgenheit und Verzweiflung.
«Rondo», 14 Jahre später erst
in einem Sammelband erschienen, wurde zu einer Art amannschem Ur-Text, den er mehrfach
adaptierte, variierte und weiterspann bis hin zu seinem Werk
«Mutter töten» von 2003. Jürg
Amann schrieb schwierige, fordernde, oft schmerzhafte Texte.
Sie werden fehlen.
Frank von Niederhäusern
Jürg Amann
«Rondo»
158 Seiten
Erstausgabe: 1996
Heute erhältlich bei
Arche.
KRIMI
Abrechnung mit den Genossen Griechische Tragödie
Der englische Schriftsteller George Orwell (1903–1950) schloss sich
1937 den republikanischen Truppen im Spanischen Bürgerkrieg an.
Er hielt nach seiner Rückkehr nach England seine Erinnerungen in
dem Band «Mein Katalonien» fest.
Orwell kämpfte rund um Barcelona in den Einheiten der Sozialisten gegen die faschistischen Angreifer. Er war der tiefen Überzeugung, sein Leben für die Rettung der Demokratie zu riskieren. Bald
erkannte Orwell jedoch, dass er zwischen zwei Fronten kämpfte.
Denn die der linken Volksfront angeschlossenen Stalinisten fielen
den eigenen Leuten in den
Rücken. George Orwell, der im
Juni Geburtstag hat, hat ein kluGeorge Orwell
ges, unbestechliches Buch über
«Mein Katalonien»
288 Seiten
den Spanischen Bürgerkrieg geDeutsche
schrieben. Es lohnt sich, dieses
Erstausgabe: 1964
auf der nächsten Reise nach BarHeute erhältlich im
Diogenes Verlag.
celona im Gepäck zu haben. (hü)
kulturtipp 12 l 13
Ein enthaupteter Banker nach dem anderen bringt den griechischen
Kommissar Charitos in Schwierigkeiten. Der Aufruf zum Bankenboykott heizt die gereizte Stimmung in Athen zusätzlich an, und
auch der Kommissar selbst muss den Gürtel enger schnallen. Im
sechsten Fall «Faule Kredite» macht der griechische Schriftsteller Petros Markaris die europäische Finanzkrise und die Wut der Menschen
auf die Banken zum ema.
Markaris wurde kürzlich mit der Goethe-Medaille für seine Rolle
als Vermittler im griechisch-deutschen Verhältnis ausgezeichnet. Er
entwirft in seinen Romanen, Essays und Reportagen ein sozialkritisches Bild des heutigen
Petros Markaris
Griechenlands. Seine Überset«Faule Kredite»
400 Seiten
zungen deutschsprachiger AutoDeutsche
ren wie Goethe oder Brecht waErstausgabe: 2011
ren auf griechischen Bühnen zu
Erhältlich im
Diogenes Verlag.
sehen. (bc)
31
CARTE BLANCHE
Wer nicht hören will,
muss lesen
Simon Chen über einen puristischen Radio- und TV-Konsumenten
R
ichard war ein durch
und durch kultivierter
Zeitgenosse, ein intellektueller Kunstliebhaber, ein hochgebildeter
Ästhet, ein Schöngeist, wie er im Buche steht. Kunst und Kultur waren
ihm so unentbehrlich wie anderen Brot und Spiele. Er
schwelgte in klassischer Musik, vertiefte sich in moderne Kunst und ging in belletristischer Literatur auf.
Das Triviale indes verachtete der Pensionär. Er verurteilte alles einfach Konsumierbare. Was die Menschen vom Tier unterschied,
so Richards Ansicht, war das
Schaffen oder Geniessen von
wahrer Kunst und hochstehender Kultur. Entsprechend stufte
er Film und Fernsehen als primitiv ein und Fussballer, Schlagersänger inklusive deren Zuschauer
klassifizierte er als Affen.
Häufig lag der finanziell Unabhängige in seinem Wohnzimmer
auf der Corbusier-Liege und
lauschte den Berliner
Philharmonikern oder
den Arien einer Callas. Besuchte er
ein Konzert,
schloss er
dabei
THEO KÜBLER
32
die Augen, um sich nicht von optischen Eindrücken ablenken zu lassen.
Aber vor allen Dingen las Richard.
Die Wände seiner Wohnung waren bis
auf die Aussparungen für Türen und
Fenster von Büchern bedeckt. Literatur war seine Welt, Lesen sein Leben.
Lektüre war Futter, pardon, Nahrung
für seine Fantasie. In seinen Gedanken
wurden die erfundenen Charaktere lebendig, vor seinem inneren Auge nahmen die beschriebenen Landschaften
Gestalt an, in seinem Kopf spielten
Shakespeares Figuren Welttheater. Ins
«Richard verurteilte
alles einfach
Konsumierbare»
Schauspielhaus ging er jedoch selten;
zu inszeniert, zu interpretiert war ihm
das Vorgeführte, es schwächte seine
Einbildungskraft. Sich selbst ein Bild
zu machen, darin bestand seiner Auffassung nach die künstlerische Aufgabe eines wahrhaftigen Kunstkonsumenten.
Das schlimmste Vergehen an der Literatur, gleich nach der Bücherverbrennung, waren für ihn aber Romanverfilmungen, in seinen Augen ein Hochverrat am Autor und vor allem am Leser. Er war der festen Überzeugung,
dass Filme die Fantasie zerstörten, sie
im Keim erstickten. Sie schrieben dem
Zuschauer die Bilder vor, die er zu sehen hatte – 24 pro Sekunde! –, diktierten ihm eine von unendlich vielen
Lesarten der Geschichte. Die einzig
zulässige Literaturverfilmung war für
Richard der Film, welcher im
Kopf jedes einzelnen Lesers
ablief, punktum!
kulturtipp 12 l 13
CARTE BLANCHE
Sein Purismus ging so weit, dass er irgendwann auch Hörbücher und Radio-Hörspiele
auf seinen persönlichen Index setzte. Fortan
begnügte er sich damit, die Programmzei-
«In seinem Kopf spielten
Shakespeares Figuren
Welttheater»
tung zu lesen. Er ging das Sendeangebot
durch, ohne sich die Sendungen anzuhören.
Er studierte die Namen, Titel und Kurzbeschriebe und stellte sie sich vor seinem inneren Ohr vor. Das gelang ihm nicht auf
Anhieb, es bedurfte einiger Übung, doch
bald reichte die Lektüre der Programmeinträge, um Richards akustische Fantasie zu beflügeln.
Das «Gedicht am Morgen» etwa; Autor und
Überschrift waren angekündigt. Richard
rezitierte die Verse, wenn sie ihm bekannt
waren (was häufig der Fall war), oder ersann
sie sich. Titel wie «Hochseil», «Leichter als
Luft» oder «Nur eine Rose als Stütze» machten ihn zum Dichter, öffneten ihm innere
Welten.
Jeden Nachmittag, pünktlich zum «Klassiktelefon», stellte er sich eine persönliche
Wunschliste zusammen, suchte sich die entsprechenden Aufnahmen aus seiner umfangreichen Schallplattensammlung heraus und
hörte sie sich an.
«100 Sekunden Wissen» war ihm Anlass,
einen Band seiner Brockhaus-Enzyklopädie
aus dem Regal zu ziehen, ihn irgendwo aufzuschlagen, und seine bereits umfangreiche
Allgemeinbildung um einen Eintrag zu ergänzen.
Jeder Vermerk in der Programmzeitschrift
war ihm Verheissung, jeder Titel eines Hörspiels eine Offenbarung. Je kürzer die Infor-
kulturtipp 12 l 13
mation, desto freier war er in seiner Imagination. Anders als bei Büchern mit seitenweise vorgegebenen Wörtern und Sätzen,
waren jetzt alle möglichen Inhalte, die unterschiedlichsten Figuren und ausgefallensten Handlungen denk- und vorstellbar.
Doch damit nicht genug. Richards neu entdeckte geistige Unabhängigkeit erlaubte
ihm, eine weitere tiefe Abneigung zu überwinden, und er nahm sich jetzt gelegentlich
die Freiheit, sogar im Fernsehprogramm zu
schmökern!
Natürlich wusste er, dass das «Echo der Zeit»
eine reine Informationssendung war, Richard aber malte sich ein Geistesbild geradezu surrealistischer Dimension aus: In einer
Talsohle ein riesenhafter Wecker, dessen gewaltiges Ticken von den schroffen Felswänden hallt!
Als eines Tages ein Mann von der Gebühreneinzugsgesellschaft bei ihm klingelte, gab Richard an, er habe immer noch keinen Fernseher und sein Radiogerät habe er entsorgt,
Wenn abends um Viertel vor acht das
«Klangfenster» anstand, öffnete er die Balkonflügel und lauschte den vielfältigen Geräuschen, die hereindrangen – Wind, Vogelgezwitscher, Kindergeschrei oder vorbeifahrende Autos –, und liess sie in seiner Orchesterohrmuschel zu einer Klangkomposition
verschmelzen. Denn Richard wusste: Alles
ist Musik.
Seine neue Methode des Rundfunkkonsums
vermochte sogar uralte, verhärtete Vorurteile
abzubauen: Unter Zuhilfenahme eines geistigen Getränkes brachte er sich spät abends
«Wenn abends das ‹Klangfenster› anstand, öffnete
er die Balkonflügel und
lauschte den Geräuschen,
die hereindrangen»
manchmal dazu, auf den Populärsender umzuschalten, pardon, umzublättern. Er las
dann «Yesterday When I Was Young» und
schwelgte für die Dauer der zweistündigen
Oldies-Sendung in alten Erinnerungen.
Auch Programmpunkte wie «Rendez-vous»
und «Nachtclub» vermochten den einsamen
und in die Jahre gekommenen Junggesellen
ungemein zu erregen.
«Er nahm sich jetzt
gelegentlich die Freiheit,
sogar im Fernsehprogramm
zu schmökern»
er besitze auch keinerlei elektronische Geräte. Doch, so fügte er an, sowohl Radio- wie
TV-Programm seien absolut fantastisch, er
nähme beides ausgiebig in Anspruch!
Simon Chen
Simon Chen wurde 1972
geboren und wuchs in
Fribourg auf. Nach seiner
Schauspielausbildung an der
Hochschule für Theater Bern
und Engagements in Bielefeld, Berlin und beim Aargauer Theater Marie hat er zum
Poetry-Slam gewechselt.
Seit 2007 ist er selbständiger
Spoken-Word-Autor, Schriftsteller, Moderator und Radiokünstler, etwa mit Beiträgen
für das «Schreckmümpfeli»
auf Radio SRF 1. 2010 erschien seine erste Solo-CD
«Solange ihr lacht». Simon
Chen lebt in Zürich.
33
KULTURRADIOS IM INTERNET
1. BIS 14. JUNI
DONNERSTAG 6.6.
SONNTAG 9.6.
22.00–23.00 HR 2 Kultur
18.05–18.30 Deutschlandradio Kultur
Proteste gegen die etablierte Kunstszene
Fundstücke
Die US-amerikanische Occupy-Bewegung
richtete ihre Proteste auch gegen die etablierte Kunstszene. Frevel? Wie kann man gegen Kunst sein? Für die meisten Menschen
sind Kunstwerke etwas Besonderes, nahezu
Heiliges. Doch was überhaupt Kunst ist und
was sie wert ist, das entscheidet heute
letztlich der Markt. Und da liegen Dünkel
und Engagement, Kalkulation und Fantasie,
Wirklichkeit und Hype so spannungsreich
beieinander wie in kaum einem anderen
Feld. Tina Klopp vergleicht in zehn Etappen
Kunstwerke miteinander und versucht, den
rätselhaften Mechanismen der Wertstiftung
auf die Spur zu kommen.
SAMSTAG 1.6.
12.05–13.00 BR 2
Gesundheitsgespräch
Prävention: Wir sollen
uns gesund ernähren,
nicht rauchen, nicht
trinken und Sport treiben, nicht zu viel arbeiten und überhaupt.
Doch ist gesundheitsbewusstes Verhalten eine Garantie für
ein Leben ohne Krankheit? Tipps, Tricks
und handfeste Forschungsergebnisse.
tes, als sie bei ihm zur Behandlung war.
Sie war entsetzt. Das war 2007. Damals
begann ihr engagierter Kampf für mehr
Patientenrechte.
MITTWOCH 5.6.
19.30–20.00 Deutschlandradio Kultur
Zeitreisen
Der 17. Juni in der deutsch-deutschen
Geschichte – Aufstand Ost, Feiertag
West. Im Umgang damit spiegeln sich
Widersprüche der deutsch-deutschen
Geschichte.
Scrub, sweep and mop. Bissige und
lakonische Swingsongs vom Putzen und
der Hausarbeit.
MONTAG 10.6.
09.05–10.00 BR 2
Radiowissen
England im 19. Jahrhundert: Queen
Victoria und Benjamin Disraeli,
Dandy, Poet und britischer Staatsmann.
DIENSTAG 11.6.
19.04–19.30 RBB Kultur
Kulturtermin
Partnersuche vom
17. Jahrhundert bis zur
Online-Vermittlung.
1872 las sich ein Zeitungsinserat so: «Junge
Witwe höheren Standes wünscht die
dauernde Bekanntschaft eines älteren,
wohlhabenden Herrn zu Rath und
Stütze. Auch will sie den Herrn in
Wohnung oder Pension nehmen.»
Annoncen von heute lassen da eine
veränderte Perspektive erkennen.
MITTWOCH 12.6.
10.05–10.30 SWR 2
SONNTAG 2.6.
12.05–13.00 HR 2 Kultur
Interpretationen
Doppelkopf
Im Banne der Nacht. Benjamin
Brittens «Serenade für Tenor, Horn
und Streicher».
Klaus Fessmann (Bild)
kann Steine zum Klingen bringen. Wenn er
sie mit seinen Händen
in Schwingung versetzt, entsteht ein fremder, atemberaubender
Klang, musikalische Schwingungen, die
auf ganz besondere Weise berühren.
MONTAG 3.6.
09.30–11.55 HR 2 Kultur
Lesung
Gustave Flaubert: «Ein schlichtes
Herz». (1)
DIENSTAG 4.6.
34
FREITAG 7.6.
15.05–17.00 Deutschlandradio Kultur
Hinter der Schleuse. Wer in Deutschland eine Straftat im Wahn begeht, gilt
als psychisch krank und kommt nicht
ins Gefängnis, sondern in den Massregelvollzug, also in ein gefängnisähnliches Krankenhaus.
DONNERSTAG 13.6.
20.05–21.00 MDR Figaro
Musik Modern
Mit Ausschnitten aus Werken von
György Ligeti, Kristin Kuster, Gottfried
von Einem und Sergej Prokoew.
SAMSTAG 8.6.
FREITAG 14.6.
19.04–19.30 RBB Kultur
20.05–23.00 SR 2
Renate Hartwig,
Porträt einer Kämpferin
André Previn:
«A street car named desire»
18.05–18.50 RBB Kulturradio
«Die Zeit dieses Patienten ist abgelaufen». Diesen Satz entdeckte Renate
Hartwig auf dem Computer ihres Arz-
Oper in drei Akten. Mit Renée Fleming
u.a. Leitung: Evan Rogister. Aufnahme
von der Lyric Oper in Chicago.
Johann Adolph Scheibe: Der berühmte
Bach-Kritiker als Kapellmeister und
Komponist am dänischen Königshof.
Alte Musik
kulturtipp 12 l 13
CARO/KRUPPA; MARIDAV/FOTOLIA.COM; PD; GINA SANDERS/FOTOLIA.COM
Tandem
Schreiben Sie uns:
kulturtipp, Briefe, Postfach, 8024 Zürich
[email protected], www.kultur-tipp.ch
Bei allen Reaktionen bitte auch Wohnort angeben
Fehlender Hinweis auf das
«Wort zum Sonntag»
Zum «Wort zum Sonntag», Schweizer Fernsehen SRF 1
Heinz Nehrwein, Zürich
Jetzt einen Fussballclub
«FC SRF 2 Kultur» gründen!
Zu «Wir haben eine entscheidung getroffen
und bleiben dabei», interview mit Kulturchefin Nathalie Wappler, kulturtipp 10/13
Ich habe das Interview mehrfach gelesen und
dabei viel gelernt: Kultur ist alles, was Menschen in unserer Gesellschaft erschaffen. Damit ist klar, dass alles zur SRF-Kultur gehört.
Zudem: Wenn jemand einen Entscheid gefällt hat, bleibt er dabei und sitzt die Situation aus – leider wird nicht gesagt wie lange.
Beim Lesen des Interviews ist mir die Idee gekommen, mit den Clubmitgliedern von SRF
2 Kultur einen Fussballclub «FC SRF 2 Kultur» zu gründen. Die Kulturchefin wird wohl
gerne mithelfen, diese Idee umzusetzen.
Die Lektüre des Interviews war sehr anregend und führte für mich zum Fazit: Ich werde meine Mitgliedschaft beim SRF 2 Club
nicht mehr erneuern. Dem Lexikon entnehme ich, dass seit dem Zweiten Weltkrieg ein
erweiterter Kulturbegriff vorherrscht, der
Alltagskultur, Massen- und Populärkultur
miteinbezieht. Deshalb sind viele Aussagen
der Kulturchefin Nathalie Wappler folgerichtig und verständlich. Altersmässig ein
Auslaufmodell kann ich damit leben. Nur:
Was hat denn SRF 2 Kultur zu bedeuten?
Folgerichtig müssten ja alle SRF-Sender dieses «Kultur»-Anhängsel tragen.
kulturtipp 12 l 13
Musik zur Arbeit fahre. Schade, die Morgensendung begleitete mich früher auf dem Weg.
Doch diese Informationsflut und das häufige
Gerede brauche ich um diese Zeit nicht.
musik beim Staubsaugen. Damit verärgert
man ernsthafte Klassikfreunde nachhaltig.
Ursula Schär, Meiringen Be
Die Kulturverantwortlichen wissen nichts
von enttäuschten langjährigen DRS-2-Hörern und -Hörerinnen, nichts von den unzähligen Leserbriefen im kulturtipp. Es gilt
anscheinend: Verdrängen und weitermachen
mit dem Ratschlag, auf andere Sender umzusteigen. Das ist eine seltene Uneinsichtigkeit,
ist der Sender doch auf die Einschaltquoten
angewiesen. Oder vielleicht nicht? Will man
dieses Programm langsam auslaufen lassen?
Es scheint so. Ich jedenfalls schalte als langjährige begeisterte Hörerin enttäuscht ab.
Helga Willen-Leibundgut, Toffen Be
Bruno Häuptli, Basel
Roma Messmer, Bubikon ZH
Schade, dass die Kulturchefin so unsensibel
auf die berechtigten Anliegen einer vorwiegend älteren Hörerschaft reagiert!
Barbara Funk, Basel
Frau Wappler behauptet allen Ernstes, Swiss
Classic liefere lange Musikstücke. Ein Blick
auf das Programmangebot belehrt uns eines
Besseren: Pro Stunde gehen fünf bis zehn Stücke über den Sender. Schnipsel als Begleit-
SRF/OScaR aleSSiO
Es liegt mir am Herzen, die Sendeverantwortlichen von SRF 2 Kultur wissen zu lassen, dass
ich das Radio mehrheitlich abstelle und ohne
«Wort zum Sonntag»: Mit Pater Benedict arpagaus
Es scheint, die Verantwortlichen von SRF 2
Kultur haben entschieden – basta. Tatsächlich? Es geht ja nicht nur um die «Mattinata», es geht um die Gestaltung des gesamten
Morgenprogramms. Man hört dauernd etwas – und doch nicht, weil man nicht gerade
konzentriert hinhört. Auch aufmerksame
Hörende können nicht nonstop vor dem
Radio verweilen. Es wäre so einfach, die gesamte Berichterstattung über kulturelle
Ereignisse zusammenzulegen und zu einer
bestimmten Zeit auszustrahlen. Die Kulturchefin verpasst einiges, wenn sie bei ihren
Entscheidungen bleibt.
Peter Spinnler, Baden aG
Christian Leuzinger, Bern
SRF
Wettbewerb herrscht überall. Deshalb werben Radio und
Fernsehen immer wieder im Voraus für ihre Sendungen. Am
Samstagabend nach der «Tagesschau» erfährt man auf SRF 1,
nach «Meteo» folge das Unterhaltungsprogramm. «Das Wort
zum Sonntag» findet jedoch keine Erwähnung. Ein Fauxpas,
denn die geistreichen Gedanken aus spiritueller Sicht in dieser
Sendung klingen oft nach. Über den Tag hinaus.
Nathalie Wappler:
Kulturchefin von
Einige brennende Fragen bleiben nach diesem Interview unbeantwortet: Der demografische Wandel der Bevölkerung spricht dafür,
dass SRF 2 Kultur gar nicht nach höheren
Zuhörerzahlen streben muss. Das ergibt sich
mit der älter werdenden Bevölkerung von
selber. Wann trägt die SRG dem Rechnung?
Unter Kultur verstehe ich ausserdem eine
gute Gesprächskultur. Allerdings nicht im
Sinn von Nathalie Wappler mit ihrer in Fels
gemeisselten Haltung. Es ist übrigens zu bedenken, dass auch die Radiomacherinnen
einmal älter werden.
Anita Schmid, Zürich
Fernsehen und
Radio SRF
Weitere Leserbriefe auf Seite 94
35
AUF EINEN BLICK
1. BIS 14. JUNI
R A DIO
Sounds
So 2.6. DLF, 15.05–16.00
Rock et cetera. Die englische
Band The Leisure Society.
Mo 3.6. DRKultur, 20.03–21.30
In concert. Warsaw
Village Band.
So 9.6. DLF, 15.05–16.00
Rock et cetera. Die amerikanische Band Black Rebel Motorcycle Club.
Mo 10.6. Ö 1, 19.30–21.00
On stage. Susanna Ridler/
Agnes Heginger live at Brucknerhaus Linz.
Jazz
Sa 1.6. BR 2, 00.05–02.00
radioJazznacht. Internationale
Jazzwoche Burghausen 2013:
Highlights des Festivals.
Klassik | Neue Musik
Sa 1.6. DRKultur, 19.05–22.00
Giacomo Puccini:
«La fanciulla del West».
Aufführung der Oper Frankfurt,
Leitung: Sebastian Weigle.
Mo 3.6. Ö 1, 21.00–21.40
Tonspuren. Der Schriftsteller
Nicolas Bouvier und sein
Bericht «Skorpionfisch» über
seine Zeit in Ceylon.
So 2.6. SWR 2, 20.03–23.00
Giuseppe Antonio Brescianello:
«La Tisbe». Konzertante
Uraufführung der Stuttgarter
Barockoper, Ltg.: Jörg Halubek.
Di 4.6. BR 2, 20.03–21.00
Nachtstudio. Provinz als
Programm: Peter Kurzeck.
So 2.6. BR-Klassik, 21.03–23.00
cOHRwürmer.
Konzert zum Mitsingen.
So 2.6. DLF, 21.05–23.00
Ludwigsburger Schlossfestspiele. Dvorák: Sinfonie «Aus
der Neuen Welt»; Silvestre
Revueltas: Sensemayá;
HK Gruber: Frankenstein.
Di 4.6. DLF, 21.05–22.05
Jazz live. Michel Portal
& Yaron Herman.
Mo 3.6. BR-Klassik, 19.00–22.00
Giuseppe Verdi: «Simon
Boccanegra». Aufführung
der Bayerischen Staatsoper,
Ltg.: Bertrand de Billy.
LIVE
Fr 7.6. DRKultur, 20.03–22.00
7. Jazzdor Strasbourg–Berlin.
Wu Wei/Pascal Contet/Gueorgui Kornazov Horizons Quintet
(Deutschlandpremiere). LIVE
Mo 3.6. SRF 2 Kultur, 22.35–00.00
Fiori musicali. Orchestrales
und Vokales für Cembalo-Duo.
Fr 7.6. SRF 2 Kultur, 22.35–23.30
Jazz live. Ravi Coltrane/Ralph
Alessi Quintet Basel 2013.
Sa 8.6. Ö 1, 23.20–04.00
Die Ö1-Jazznacht
Jazz vor 50 Jahren.
So 9.6. SWR 2, 19.30–20.00
Jazz. Jazzmusiker covern die
isländische Sängerin Björk.
Mo 10.6. DRKultur, 20.03–21.30
In concert. 7. Jazzdor
Strasbourg – Berlin 2013.
Di 11.6. SWR 2, 21.03–22.00
Jazz Session. Der Saxofonist
Heinz Sauer 1974 und 2008.
Do 13.6. SWR 2, 23.03–00.00
NOWJazz. Strings Unlimited.
Neues von der Gitarren-Szene.
Fr 14.6. DLF, 21.05–22.05
On stage. The Kai Strauss
Band feat. Jeffrey Amankwa.
Worldmusic | Volksmusik
Sa 1.6. BR-Klassik, 23.05–00.00
Musik der Welt. EBU Folk
Festival in Varna.
Fr 7.6. SRF 2 Kultur, 21.00–22.00
Musik der Welt. Launeddas –
der Klang Sardiniens.
Sa 8.6. BR-Klassik, 23.05–00.00
Musik der Welt. Die Musik
Westafrikas und der Pygmäen.
36
Kultur
Di 4.6. SRF 2 Kultur, 22.35–00.00
Im Konzertsaal. Richard Wagners Luzerner Jahre (Susanne
Bernhard, Sopran; Musica Tre).
Sa 8.6. BR-Klassik, 19.30–22.30
Jean-Philippe Rameau:
«Platée». Comédie lyrique
in drei Akten. Aufführung des
Nürnberger Staatstheaters,
Ltg.: Hervé Niquet.
LIVE
So 9.6. SWR 2, 20.03–23.00
Georg Friedrich Haas: «Thomas». Text von Händl Klaus
(UA), Leitung: Michel Galante.
Di 11.6. BR-Klassik, 19.05–20.00
Jules Massenet: «La Navarraise». Episode lyrique. Mit Marilyn
Horne, Plácido Domingo u.a.
Leitung: Henry Lewis.
Do 13.6. Ö 1, 19.30–00.00
Richard Wagner: «Tristan
und Isolde». Aufführung der
Wiener Staatsoper, Leitung:
Franz Welser-Möst.
LIVE
Do 13.6. DRKultur, 20.03–21.27
Händelfestspiele in Halle.
300 Jahre Frieden von Utrecht.
Charpentier: «Te deum – Prélude»; Croft: «With noise of
cannon»; Händel: «Te Deum
und Jubilate» für den Frieden
von Utrecht (Gesangssolisten;
RIAS Kammerchor, Accademia
Bizantina, Leitung: Ottavio
LIVE
Dantone).
Mi 5.6. Ö 1, 21.00–22.00
Salzburger Nachtstudio.
Die beiden Seiten der Freiheit.
Do 6.6. Ö 1, 21.00–22.00
Im Gespräch. «Leben wir nicht
auf Kosten anderer?» Harald
Welzer, Sozialpsychologe.
So 9.6. SWR 2, 12.05–12.30
Glauben. Kirche und Gottesdienste für und mit Kindern.
Mo 10.6. Ö 1, 21.00–21.40
Tonspuren. Nuccio Pepe:
«Der Zweifel». Roman
über einen Verdacht.
Di 4.6. Ö 1, 19.05–19.30
Dimensionen. Fortschritte in
der synthetischen Biologie.
Do 6.6. BR 2, 20.03–21.00
radioThema. Wenn Angst
das Leben stört.
Fr 7.6. SWR 2, 10.05–10.30
Tandem. Tromsö, Tor zur Arktis.
Sa 8.6. Ö 1, 09.05–10.00
Hörbilder. Zum 170. Geburtstag der Friedensnobelpreisträgerin Bertha von Suttner.
Mo 10.6. SWR 2, 08.30–08.58
Wissen. Wer hilft Kindern
krebskranker Eltern?
Di 11.6. BR 2, 10.05–12.00
Notizbuch. Wie Crystal-Meth
Leben zerstört.
Di 11.6. BR 2, 18.05–18.30
IQ. Cloud Computing.
Di 11.6. Ö 1, 19.05–19.30
Dimensionen. Kulturgeschichte des Frauenalpinismus.
Mo 10.6. SWR 2, 22.03–23.00
Essay. Brauchen wir eine
Theorie der Weltgesellschaft?
Mi 12.6. SWR 2, 08.30–08.58
Wissen. Die Seele «richtig»
baumeln lassen. Wie gelingt
Erholung?
Di 11.6. SWR 2, 22.03–23.00
Literatur. Die Renaissance
der politischen Lyrik.
Mi 12.6. SWR 2, 10.05–10.30
Tandem. Psychisch kranke
Straftäter im Massregelvollzug.
Mi 12.6. DLF, 20.10–20.30
Aus Religion und Gesellschaft.
Die Rolle des Katholizismus
im heutigen Frankreich.
Mi 12.6. Ö 1, 19.05–19.30
Dimensionen. Wie Tiere sich
selbst therapieren.
Do 13.6. SWR 2, 08.30–08.58
Wissen. Künstlerische
Nachlässe. Aufbewahren
oder vernichten?
Gesellschaft
Sa 1.6. Ö 1, 09.05–10.00
Hörbilder. Die spirituelle Gemeinschaft «Ökopolis Tiberkul».
Sa 1.6. BR 2, 13.05–14.00
radioFeature. Die queere
Community in Kiew.
Sa 1.6. BR 2, 18.05–18.30
Breitengrad. Amsterdam –
Grachten, Gras und Máxima.
So 2.6. SWR 2, 08.30–09.00
Wissen: Aula. Wie sich Städte
entschleunigen lassen.
So 2.6. SRF 2 Kultur, 09.55–10.00
Hörpunkt. «Wehe die Ehe!»
Sechs Thesen zum Bund
fürs Leben.
Mi 12.6. Ö 1, 21.00–22.00
Salzburger Nachtstudio.
Die Angst der Mitte
vor dem Abstieg.
Do 13.6. DLF, 10.10–11.30
Marktplatz. Was hilft bei der
Partnersuche?
Politik
Do 6.6. SWR 2, 10.05–10.30
Tandem. Ungarn: Studentenproteste gegen Viktor Orbán.
Sa 8.6. BR 2, 18.05–18.30
Breitengrad. Mali Blues.
Vom Leben und Überleben
in der Stadt Gao.
So 9.6. BR 2, 13.05–13.30
radioZeitreisen. Die Südtiroler
«Bumser» und ihre Geschichte.
Mi 12.6. SWR 2, 22.03–23.00
Feature. Junges Europa.
Unterwegs in Bulgarien
und Rumänien.
So 2.6. SWR 2, 12.05–12.30
Glauben. Christen
im Heiligen Land.
Do 13.6. BR 2, 20.03–21.00
radioThema. Wie neue Ölund Gasquellen die Weltordnung verändern.
Mo 3.6. Ö 1, 19.05–19.30
Dimensionen. Studien zur
Gewaltprävention an Schulen.
Fr 14.6. SWR 2, 08.30–08.58
Wissen. Berlusconi –
Seelenfänger Italiens?
kulturtipp 12 l 13
1. BIS 14. JUNI
AUF EINEN BLICK
FER N S E H E N
Wissenschaft
Dokumentationen / Kultur
Spielfilme
Mo 3.6. SWR 2, 08.30–08.58
Wissen. Mehr als nur Schutz:
Die Lebensmittelverpackung.
Di 4.6. BR 2, 18.05–18.30
IQ. Nachhaltigkeit. Anatomie
eines inflationären Begriffs.
Mi 5.6. SWR 2, 08.30–08.58
Wissen. Wenn MedikamentenCocktails krank machen.
Mi 5.6. Ö 1, 19.05–19.30
Dimensionen. Kulturwissenschaftlich-volkskundliche Zugänge zu Emotionen.
Do 6.6. BR 2, 18.05–18.30
IQ. Chemie auf dem Prüfstand.
Alte Substanzen neu bewertet.
Do 6.6. Ö 1, 19.05–19.30
Dimensionen. Archäologische
Prospektion im 21. Jahrhundert.
Mo 10.6. Ö 1, 19.05–19.30
Dimensionen. Die Lungenkrankheit COPD.
Di 11.6. SWR 2, 08.30–08.58
Wissen. Das Stockholmer Friedensforschungsinstitut SIPRI.
Kinder
Sa 1.6. DRKultur, 13.30–14.00
Kakadu. Der Apfel fällt nicht
weit vom Stamm: Vorbilder.
Kuckuckskinder
Dieser Film greift ein Tabuthema auf: Kinder, die
von ihrer Mutter einem Mann untergeschoben
wurden, der nicht der biologische Vater ist.
(Bild: Lena ist ein Kuckuckskind).
Do 6.6. SRF 1, 20.05–21.00
Sa 1.6. ARD, 16.00–16.30
Weltreisen
Hinter den Kulissen des Moulin Rouge.
So 2.6. Arte, 23.50–01.50
Stradella
Uraufführung der Oper von César Franck.
Mo 3.6. 3sat, 23.40–00.03
Reporter
Ein Wochenende lang «ganz Mann sein».
Di 4.6. ORF 2, 20.15–21.50
Universum
Das grosse Grizzly-Treffen.
Mi 5.6. 3sat, 20.15–21.05
Blade-Runner unter Tatverdacht
Der Fall Oscar Pistorius.
Mi 5.6. SWR, 21.00–21.45
Der Kommissar im Kühlschrank
Ein Ernährungs-Experiment.
Do 6.6. Arte, 22.45–00.10
Mein indischer Doktor
Über ayurvedische Behandlungsmethoden.
Cannabis
Komödie von Niklaus Hilber (CH 2006).
Gegen eine Augenerkrankung nimmt Bundesrat
Mumenthaler (Hanspeter Müller-Drossaart) regelmässig Hasch. Bald steht Bundesbern Kopf.
Mi 5.6. SRF zwei, 20.00–21.50
Sa 1.6. ORF 1, 22.10–00.05
Wenn Liebe so einfach wäre
Romanze von Nancy Meyers (USA 2009).
Mit Meryl Streep, Steve Martin.
So 2.6. SRF 1, 20.05–21.45
Sonntagsvierer
Komödie von Sabine Boss (CH 2010).
Mit Klaus Wildbolz, Günther Maria Halmer.
So 2.6. 3sat, 23.10–00.50
Das wilde Schaf
Komödie von Michel Deville (F/I 1974).
Mit Romy Schneider, Jean-Louis Trintignant.
Mi 5.6. Arte, 22.45–00.40
Last Cowboy Standing
Drama von Zaida Bergroth (FIN/D/S 2009).
Mit Lauri Tilkanen, Ilmari Järvenpää.
Mi 5.6. ORF 2, 23.50–03.15
Lawrence von Arabien
Monumentalfilm von David Lean (GB 1962/89).
Mit Peter O’Toole, Alec Guinness.
Sa 1.6. SWR 2, 18.40–19.00
Spielraum – Die Geschichte.
«Momo».
So 2.6. Ö 1, 17.10–17.30
Ö 1-Kinderuni. Wie lerne ich
am besten?
Di 4.6. DRKultur, 13.30–14.00
Kakadu. «Jonathan auf
Klassenfahrt». Erzählung.
Do 6.6. DRKultur, 13.30–14.00
Kakadu. Rauskriegtag. U. a.
Grosse Gefühle (1/4). Liebe.
Sa 8.6. DRKultur, 13.30–14.00
Kakadu. Happy Birthday,
Superman! Ein Held wird 75.
So 9.6. DRKultur, 14.05–15.05
Kakadu. «Konrad und die Liga
der Elternlosen». Hörspiel.
So 9.6. Ö 1, 17.10–17.30
Die Ö 1-Kinderuni. Wie macht
man eigentlich Antimaterie?
Di 11.6. DRKultur, 13.30–14.00
Kakadu. «Kreide hat zuletzt der
böse Wolf verlangt».
Erzählung.
Do 13.6. DRKultur, 13.30–14.00
Kakadu. Rauskriegtag. U. a.
Grosse Gefühle (2/4). Freude.
kulturtipp 12 l 13
Zürich-West by Night
Für die Zehn-Stunden-Livereportage sind fünf
Reporterteams im Zürcher Trendquartier unterwegs – von Clubs (Bild) über den Strassenstrich bis zur Gipfeli-Bäckerei frühmorgens.
Fr 14.6. SRF 2, 20.00–22.20
Leergut
Komödie von Jan Sverák (CZ/GB/DK 2007).
Mit dieser Rentnerkomödie schliesst Jan
Sverák seine «Trilogie der Lebensalter» mit seinem Vater Zdenek (Bild) als Hauptdarsteller ab.
Mi 12.6. Arte, 20.15–21.55
Sa 8.6. ZDF Info, 19.30–20.15
Aussergewöhnliche Frauen
Maria Montessori.
Sa 8.6. 3sat, 20.15–22.55
«Das Labyrinth»
Oper von Peter von Winter.
So 9.6. ZDF Info, 19.30–20.15
Myanmar
Flussfahrt mit Buddhas Segen.
So 9.6. 3sat, 22.40–23.35
Nelson Mandela
Ein Leben für die Freiheit.
Mo 10.6. ZDF, 00.00–01.25
Das Kreuz mit der Liebe
Das Schicksal suspendierter Priester.
Di 11.6. ORF 2, 20.15–21.05
Universum
Ungarn – Wildnis zwischen Donau und Puszta.
Fr 14.6. ZDF, 22.30–23.00
durchgedreht!
Die neue «Show zur Woche».
So 9.6. 3sat, 20.15–22.40
Schrei nach Freiheit
Drama von Richard Attenborough (GB 1987).
Mit Kevin Kline, Penelope Wilton.
So 9.6. Arte, 20.15–22.10
Die Vögel
Thriller von Alfred Hitchcock (USA 1963).
Mit Tippi Hedren, Suzanne Pleshette.
Mo 10.6. Einsfestival, 20.15–21.50
Sie sind ein schöner Mann
Liebeskomödie von Isabelle Mergault (F 2005).
Mit Michel Blanc, Medeea Marinescu.
Mi 12.6. SRF 2, 20.00–21.40
Piff paff puff
Gaunerkomödie von Lutz Konermann (CH 2004).
Mit Leonardo Nigro, Enzo Scanzi.
Mi 12.6. Einsfestival, 20.15–22.05
Falco
Biografie von Thomas Roth (A/D 2008).
Mit Manuel Rubey, Nicholas Ofczarek.
37
Samstag 1.6.
09.05 Ö 1
Hörbilder
Eine spirituelle
Gemeinschaft in Sibirien
Die Reportage berichtet von einigen Tausend Menschen in Sibirien, die dabei sind, die ökologisch-spirituelle Gemeinschaft «Ökopolis Tiberkul» aufzubauen – nach ihrem Verständnis eine Art Modellsiedlung für ein Leben, das von Liebe untereinander
und von Verbundenheit mit der Natur geprägt ist.
Sie sind einem ehemaligen Polizisten gefolgt, der
sich heute Wissarion nennt (Bild) und von dem sie
glauben, dass er Gottes Wort verkündet.
11.05 DLF
Gesichter Europas
Russische Graswurzeln
Seit 2011, als allein in Moskau 120 000 Menschen
gegen vermutete Wahlmanipulationen protestierten
(Bild), hat die Zahl der Teilnehmer an Kundgebungen stetig abgenommen. «Gesichter Europas» berichtet nun, dass sich ein «Koordinierungsrat» zusammengefunden hat, der seine Hoffnung auf eine
«Graswurzel»-Opposition von unten setzt.
18.05 BR 2
Breitengrad
Amsterdam – Grachten,
Gras und Máxima
Als «eine coole Metropole, die mitunter ländlichen
Charme entwickelt», schildert das Auslandfeature
Amsterdam, wo die älteste Kirche mitten im Rotlichtviertel (Bild) liegt und Haschisch legal ist. Und
in der alle die Thronübergabe an den neuen König
Willem-Alexander und seine Frau Máxima feierten.
Kurzum: Eine Stadt für Lebenskünstler und Statusbewusste, für Kunst- und Eigensinnige.
RADIO
Radio SRF 1
05.00 Der Morgen
Mit Ladina Spiess
06.40 Morgengeschichte
06.55 Wetter
07.43 Morgenstund
hat Gold im Mund
07.55 Wetter
08.00 HeuteMorgen *
08.20 Trend *
Wirtschaftsmagazin
08.50 Morgengeschichte (Z)
09.00 Der Vormittag
Mit Reto Scherrer
09.00 HeuteMorgen *
09.15 Die Wetterwoche
09.45 Denk an mich
10.10 Die Anderen –
Les autres
Aus den Sprachregionen
10.35 Blickwechsel
11.08 Trick 77
11.30 Samstagsrundschau *
12.03 Regional-Diagonal
12.22 Wetter
12.40 Sport
12.50 Aufsteller der Woche
13.00 Vetters Töne
13.15 Aufsteller der Woche
13.40 Ziit isch Gäld
13.50 VeranstaltungsTipps
14.06 Potzmusig
16.50 Wetter
17.10 Sport
17.20 VeranstaltungsTipps
17.30 Regionaljournal
17.50 RadioTipp
17.55 Regionaljournal Graubünden
18.00 Echo der Zeit
18.30 Zwischenhalt
Unterwegs zum Sonntag.
Mit den Glocken
der ev.-ref. Kirche
von Rothenfluh BL
19.03 Zambo
Kindersendung
20.00 Der Abend
Mit Adrian Küpfer
20.03 Jukebox
22.06 Sport
22.08 Jukebox
01.05 Nachtclub
19.05 DRKultur
«La fanciulla del West»
Oper von Giacomo Puccini
Mit «La fanciulla del West» machte mit Giacomo
Puccini zum ersten Mal ein bedeutender europäischer Komponist ein Thema aus der Geschichte
Nordamerikas zum Sujet einer Oper. Das Werk spielt
zur Zeit des kalifornischen Goldrausches. Im Zentrum der Handlung steht Minnie (Eva Maria Westbroek), die Betreiberin einer Goldgräberkneipe. Die
Oper zeichnet sich durch eine farbenprächtige Partitur aus und gehört – wenn auch selten gespielt – zu
den absoluten Meisterwerken des Komponisten.
38
Zeichenerklärung
Podcast auf www.srf.ch
*
T
(Z)
(Wh.)
S
(3D)
Dolby-Surround
Zweitsendung
Wiederholung
Hörfilm
Dreidimensional
Radio SRF 2 Kultur
07.30 HeuteMorgen *
08.30 HeuteMorgen *
09.08 International *
Z: So, 18.30 Uhr, SRF 1
09.38 Musikmagazin
Z: Sonntag, 20.00 Uhr
11.03 Musik
für einen Gast (Z)
Ulrich Clement,
Sexualwissenschaftler
12.40 Wissenschaftsmagazin *
13.05 Cocktail
14.00 Diskothek (Z)
100 Jahre
«Sacre du Printemps»
16.03 Grosse
Interpretationen
Wilhelm Kempff und seine
Beethoven-Totale
17.06 Fiori musicali (Z)
Neue Renaissancemusik
18.30 Samstagsrundschau (Z)
19.00 Echo der Zeit
19.30 Klangfenster
20.00 52 beste Bücher (Z)
Taiye Selasi:
«Diese Dinge geschehen
nicht einfach so»
21.00 «Der ewige Spiesser»
Hörspiel von Traugott
Krischke nach
Ödön von Horvath
Mit Jörg Hube (Alphons
Kobler), Louise Martini
(Frau Perzl), Walter Schmidinger (Graf Blanquez),
Alexandra Tichy (Dame),
Gerhard Zemann (Beamter)
u. a. Regie: Claude Pierre
Salmony (DRS/ORF 1992)
22.00 Jazz Collection (Z)
Der Gitarrist Christy Doran
Mit Yves Reichmuth
00.05 Notturno
Swiss Classic
06.00 Molique: Concertino für
Oboe g-Moll • Beethoven:
Klavierquartett Nr. 2 D-Dur:
Rondo • Glinka: «Ruslan
und Ludmilla», Ouvertüre •
Boieldieu: Harfenkonzert
C-Dur op. 82: Rondo • L.
Mozart: Trompetenkonzert
D-Dur: Allegro moderato •
J.S. Bach: Englische Suite
Nr. 3 g-Moll: Gavotte I und
II • Clementi: Sinfonie
B-Dur op. 18/1 • Giuliani:
Grand sonata e-Moll op.
25: Thema con variazioni
07.00 Riotte: Flötenkonzert
G-Dur op. 4: Rondo •
Beethoven: Sinfonie Nr. 7
A-Dur: 3. Satz • D. Scarlatti: Sonate C-Dur K 384 •
Händel: Trompetenkonzert
B-Dur • Massenet:
«Tha‹s», Meditation •
C.Ph.E. Bach: Sinfonie
G-Dur • Schubert: Moment
musical Nr. 3 f-Moll D 780 •
Rossini: Grand’overtura
obbligato a contrabasso •
Massoneau: Oboenquartett Nr. 1 F-Dur: Andante con variazioni
08.00 Moscheles: Klavierkonzert Es-Dur op. 56: Allegretto, tempo di polacca •
Beethoven: Violinromanze
Nr. 1 G-Dur • Leoncavallo:
Intermezzo aus «Zingari» •
Devienne: Flötenkonzert
Nr. 8 G-Dur: Allegro • Mozart: «Die Entführung aus
dem Serail», Ouvertüre •
Goldmark: Sinfonie «Ländliche Hochzeit»: Serenade •
Brahms: Walzer As-Dur op.
39; Walzer h-Moll op. 39 •
Hummel: Fagottkonzert
F-Dur: 1. Satz
09.00 Respighi: Gli ucelli:
Preludio, La colomba und Il
cucù • Hoffmeister: Flötenkonzert Nr. 24 D-Dur:
Alla Polacca ma lento •
Rossini: «L’inganno felice»,
Ouvertüre • N. Rubinstein:
Mazurka F-Dur Op. 11/2 •
Schubert: Sinfonie Nr. 6
C-Dur D 589: Andante •
Myslivecek: Violinkonzert
F-Dur: Allegro • Telemann:
Tafelmusik: Postillons, Flaterie und Badinage, 3. Teil
• Schindelar: Concerto
F-Dur für Violoncello und
Orchester: Adagio molto
10.00 Mozart: Flötenkonzert
Nr. 2 D-Dur KV 314: 3. Satz
• Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll: Adagio sostenuto • Mahler:
«Des Knaben Wunderhorn»: Rheinlegendchen •
Quantz: Flötenkonzert
D-Dur, «Pour Potsdam»: Allegretto • Mendelssohn:
«Trois Fantasies ou Caprices», Andante op. 16 •
Mozart: Divertimento
F-Dur KV 138, «Salzburger
Sinfonie» • Parry: Sinfonie
Nr. 1 G-Dur: Andante • Rebel/Francœur: «Scanderberg», Ouvertüre
Am Abend
20.00 Tschaikowski: Mozartiana G-Dur: Variationen
• Kienzl: «Der Evangelimann», Selig sind, die Verfolgung leiden • J.S. Bach:
Suite Nr. 3 D-Dur BWV
1068: Air • von Preussen:
Klavierrondo Es-Dur op. 13
• Haydn: Violinkonzert
C-Dur: 1. Satz • Vanhal:
Sinfonie A-Dur
21.00 Mozart: Klarinettenquintett A-Dur KV 581: 1. Satz
• Jommelli: Aus «Armida
Abbandonata» • Schubert:
Impromptu As-Dur op. 90/4
• Rolla: Violarondo G-Dur •
Bellini: «Norma», Casta
Diva • Hebden: Concerto
Nr. 2 C-Dur
22.00 Massenet: «Les Erinnyes», Invocation • Chopin: Klavierkonzert Nr. 1
e-Moll • Raff: Sinfonie Nr.
10 f-Moll op. 213, «Zur
Herbstzeit»: Elegie
23.00 Vivaldi: Concerto grosso C-Dur op. 8/6, «Il piacere» • Carulli: Serenade
A-Dur op. 96/1: Larghetto
und Finale • Mozart: Flötenkonzert Nr. 2 D-Dur KV
314: 3. Satz • Händel:
«Xerxes», Ombra mai fu •
J.Ch. Bach: Sinfonie
g-Moll op. 6/6
Weitere Programmhinweise:
www.radioswissclassic.ch
kulturtipp 12 l 13
Samstag 1.6.
RADIO
SWR 2
06.05 Musik am Morgen
06.45 Zeitwort 1.6.1794:
Das Allgemeine Deutsche
Landrecht tritt in Kraft
07.00 Aktuell
07.15 Musik am Morgen
C.Ph. E. Bach: Sinfonie für
Streicher C-Dur Wq 182 Nr.
3 • Chopin: Polonaise für
Klavier As-Dur op. 53 •
Chatschaturjan: 3. Satz
aus dem Violinkonzert
d-Moll • Tournier: Suite für
Flöte, Violine, Viola, Violoncello und Harfe op. 34
07.57 Wort zum Tag
08.10 Journal am Morgen
08.30 Radio-Akademie
Der bewegte Mensch
Unterwegs in der Zukunft
Wie Verkehr geplant und
verplant wird
09.05 Musikstunde
Jazz across the border (6)
10.05 Campus
Aus Forschung und Wissenschaftspolitik
10.30 Treffpunkt Klassik
extra
Musik, Gespräche, Gäste
12.00 Aktuell
12.15 Geld, Markt, Meinung
12.40 Journal am Mittag
13.05 Mittagskonzert
14.05 SWR2 am Samstagnachmittag
Kultur und Lebensart
17.05 Zeitgenossen
Der Philosoph Martin Seel
17.50 Kontext weltweit
18.00 Aktuell
18.30 Interview der Woche
18.40 Spielraum –
Die Geschichte
«Momo»
19.05 Geistliche Musik
Fux: «Missa Corporis
Christi» für Soli, Chor und
Orchester (David Cordier
Drew Minter, Kontertenor;
Johannes Chum, Tenor;
Klaus Mertens, Bass; Wiener Akademie Chor und Orchester, Ltg.: Martin Haselböck) • Muffat: Toccata
septima (Wolfgang Kogert,
Orgel) • Giov. Valentini:
Magnificat (La capella ducale, Ltg.: Roland Wilson)
20.03 Abendkonzert live
Schwetzinger HofmusikAkademie. Abschlusskonzert mit den Teilnehmern
des Orchesterworkshops,
Ltg.: Midori Seiler
und Jaap ter Linden
Vogler: «Le rendez-vous de
chasse ou Les vendanges
interrompues par les chasseurs», Auswahl • J. Stamitz: Sinfonie ex F • Cramer: Violinkonzert D-Dur,
«La Chasse» • C. Stamitz:
Sinfonie de chasse D-Dur •
Danzi: Hornkonzert E-Dur
• Vogler: «Le Rendez-vous
de chasse ou Les vendanges interrompues par les
chasseurs», Auswahl
23.03 Spätvorstellung
Salzburger Stier 2013
Der Preisträgerabend
Mit Martina Schwarzmann,
Schertenlaib & Jegerlehner
und Mike Supancic
Aufnahme vom 4. Mai
in Fürstenfeldbruck
00.05 ARD-Nachtkonzert
kulturtipp 12 l 13
Deutschlandfunk
06.10 Informationen
am Morgen
06.35 Morgenandacht
Silvia Becker, Bonn 07.05
Presseschau. Aus deutschen Zeitungen 07.35
Börse 07.40 Sport 07.50
Podium 08.35 Börse 08.40
Sport 08.50 Presseschau
Aus deutschen und ausländischen Zeitungen
09.05 Kalenderblatt
Vor 75 Jahren: Der österreichische Schriftsteller Ödön
von Horváth wird in Paris
während eines Gewitters
von einem herabstürzenden Ast erschlagen
09.10 Das Wochenendjournal
10.05 Klassik – Pop –
et cetera
Am Mikrofon: Der KlezmerKlarinettist Giora Feidman
11.05 Gesichter Europas h
Russische Graswurzeln
Eine neue Oppositionsbewegung formiert sich
12.10 Informationen
am Mittag
12.50 Presseschau 13.35
Wirtschaft am Mittag 13.55
Wirtschafts-Presseschau
13.10 Themen der Woche
13.30 Eine Welt
Auslandsberichte
14.05 PISAplus
Gesprächsforum für
lebenslanges Lernen
15.05 Corso
Kultur nach 3
16.05 Büchermarkt
Bücher für junge Leser
16.30 Forschung aktuell
Computer
und Kommunikation
17.05 Markt und Medien
17.30 Kultur heute
Berichte, Meinungen
Rezensionen
18.10 Informationen
am Abend
18.40 Hintergrund
19.05 Kommentar
19.10 Sport am Samstag
20.05 «Musik aus Gägelow»
Die Tagebuchaufzeichnungen des Komponisten Albrecht Kasimir Bölckow.
Hörspiel von Horst Hussel
Mit Jörg Gudzuhn, Jürgen
Kloth und Horst Hussel.
Komposition: Gerd Bessler.
Regie: Ulrich Gerhardt
(DLF/SWR 2001)
Anschliessend: «Gägelow
und der Ursprung der Moderne». Mit Friedrich
Dieckmann, Frank Schneider, E. O. Kuilmann und
Norbert Ely
22.05 Atelier neuer Musik
Röcheln, Stöhnen,
Krächzen, Schreien
Avancierte vokale
Virtuosität
22.50 Sport aktuell
23.05 Lange Nacht
Das Tor zum Orient
Eine Lange Nacht über die
Kulturhauptstadt 2013 Marseille
23.57 Nationalund Europahymne
02.05 Sinfonische Musik
03.05 Vokalmusik
04.05 Neue Musik
BR-Klassik
06.05 Auftakt 08.05 Piaz za
08.30 CD-Tipp der Woche
11.05 Meine Musik. Der Liedermacher Konstantin Wecker
12.05 Divertimento. Wal-Berg:
«Es war einmal» • Offenbach:
Concerto militaire G-Dur • Dukas: «Der Zauberlehrling»
13.05 Après-midi. Leichte
Klassik. Mit dem Münchner
Rundfunkorchester 15.05 Kammer musik. Aus den BR-Studios. Schubert: Notturno D
96 • Amon: «Divertissement»
(Siegbert Remberger, Gitarre;
Offenburger Streich trio) 16.03
Galleria 16.30 Zoom. Musikgeschichte, und was sonst geschah: «Les lundis» – die Montagabende – bei Camille SaintSaëns 17.00 «Starke Stücke».
Meis terwerke der Musik 18.05
Jazz und mehr. Die Sonoren
19.05 Konzert
Zum 90. Geburtstag
des Pianisten Karl Engel
Beethoven: Klaviertrio
D-Dur op. 70/1, «GeisterTrio» • Weber: «Bewunderung»; «Glühende Liebe»;
«Ein entmutigter Liebender» • Schubert: «Willkommen und Abschied» D 767;
«Gesang» D 891; «Im
Abendrot» D 799 • W. A.
Mozart: Klavierkonzert
D-Dur KV 537, «Krönungskonzert»
21.03 KlassikPlus
Interpretationen im Vergleich
Verdi: «La forza del destino»
Aufnahmen mit den Dirigenten Valery Gergiev,
James Levine Dimitri Mitropoulos, Francesco Molinari-Pradelli, Riccardo Muti,
Tullio Serafin und anderen
23.05 Musik der Welt
EBU Folk Festival in Varna
Konzertausschnitte
und Impressionen (1)
00.05 ARD-Nachtkonzert
Bayern 2
05.03 Heimatspiegel 07.30 Weitwinkel 08.05 Bayerisches Feuilleton. Bayern brennt. Eine hochprozentige Exkursion 09.05 orange. Magazin 11.05 Bayernchronik 12.05 Gesundheitsgespräch.
Prävention 13.05 radioFeature.
Wie die queere Community in
Kiew um Akzeptanz kämpft
14.05 Diwan. Das Büchermagazin 15.05 «Der Kauf». Hörspiel
von Paul Plamper 17.05 Jazz &
Politik 17.55 Zum Sonntag 18.05
h Breitengrad. Amsterdam –
Grach ten, Gras und Máxima
18.30 radioMikro. «Von Kötern,
Kläffern und feinen Hundedamen» (2/2). So ein Schiet
19.05 Zündfunk
Das Szenemagazin
20.05 radioSpitzen
«Zugespitzt»
Von Andreas Rebers
(Wh. vom Fr, 14.05 Uhr)
21.03 radioTexte
Emily Brontë:
«Sturmhöhe» (3/3)
22.05 Diwan
(Wh. von 14.05 Uhr)
23.05 Nachtmix
00.05 radioJazznacht
Internationale Jazzwoche
Burghausen 2013
02.00 ARD-Nachtkonzert
DRKultur
05.05 OrtsZeit. Themen des Tages 06.23 Wort zum Tage. Pfarrer Martin Vorländer 09.05 Radiofeuilleton – Im Gespräch.
Live mit Hörern 10.30 Kulturnachrichten 11.05 Radiofeuilleton. Wissenschaft und Technik
11.05 Thema 11.33 Kritik 11.50
Mahlzeit 12.05 OrtsZeit. Themen des Tages 12.30 Schlaglichter. Der Wochenrückblick
13.05 Tacheles 13.30 Kakadu.
Entdeckertag für Kinder. Vorbilder 14.05 Breitband. Medien
und digitale Kultur 17.05 OrtsZeit. Themen des Tages mit
Sport 17.30 Lesung. Briefwechsel. Willy Brandt und Günter
Grass 18.05 Feature. Es geschah am zweiten Juni. Warum der Tod von Benno Ohnesorg nicht vergessen ist
19.05 Giacomo Puccini: h
«La fanciulla del West»
Oper in drei Akten nach
dem Schauspiel «The Girl
of the Golden West» von
David Belasco
Mit Eva-Maria Westbroeck,
Ashley Holland, Carlo Ventre, Peter Marsh, Alfred
Reiter, Simon Bailey u. a.
Chor der Oper Frankfurt,
Frankfurter Opern- und
Museumsorchester,
Ltg.: Sebastian Weigle
22.00 Die besondere
Aufnahme
Madrigale
Gadenstätter: OH-WEH
(Neue Vocalsolisten)
22.30 Erotikon
Lesung zur Nacht. Aus «Die
Tagebücher der Anaïs Nin»
23.05 Fazit
Kultur vom Tage
00.05 Literatur
Schriftsteller und Literaturvermittler in Marokko
01.05 Nachtgespräche
02.05 Tonart
Ö1
06.05 Guten Morgen, Österreich
08.15 Pasticcio 09.05 Hörbilder.
h Unermessliche Seelenwärme in Sibirien.Die spirituelle
Gemeinschaft «Ökopolis-Tiberkul» 10.05 Ö1 Klassik-Treffpunkt
11.40 help. Konsumentenmagazin 12.00 Journal 13.00 Ö1
bis zwei – le week-end. Die
ewigen Zweiten: Bratsche, Posaune und Triangel 14.00
«Komm, süsser Tod» (1). Hörspiel nach Wolf Haas 15.05
Apropos Musik. Dem Pianisten
Karl Engel zum 90. Geburtstag.
17.05 Diagonal. Radio für Zeitgenoss/innen 19.05 Logos.
«Was glauben Sie?» Der Bergsteiger Reinhold Messner
19.30 Georges Bizet:
Carmen T
Aufgenommen im Mai in
der Wiener Staatsoper
Mit Elina Garanca, Roberto
Alagna, Ludovic Tézier, Anita Hartig u. a.Chor und Orchester der Wiener Staatsoper; Ltg.: Bertrand de Billy
22.25 Nachtbilder
Poesie und Musik. «Es gibt
den ungeheuren Anderen»
Von Alfred Kolleritsch
23.20 Die Ö1-Jazznacht
Rob Bargad
France Culture
Neu mit France Culture, weil
Espace 2 keine aktuellen Programmangaben mehr liefert.
06.14 Le magazine
de la rédaction
07.05 Terre a terre
Défense des terres
agricoles
08.10 Le secret des sources
09.07 Répliques
Le christianisme dans la
société d’aujourd’hui
10.00 Concordance
des temps
11.00 L’économie
en questions
12.00 Une fois pour toutes
12.30 Journal
12.45 Affaires étrangères
13.30 La suite dans les idées
14.00 Movimento
15.00 Projection privée
Taïna Tuhkunen pour son
livre: «Demain sera un autre
jour. Le Sud et ses héroïnes
à l’écran»
16.00 Une vie, une oeuvre
Mata Hari
17.00 Le carnet d’or
18.00 Journal
18.10 Place de la toile
19.00 Rue des écoles
19.30 Carnet nomade
Invitées: Daniela Andrier,
parfumeuse; Julie Andrieu
pour «All my best»; Jane
Sautière pour «Dressing»
20.30 Jusqu’à la lune
et retour
«Bazar Circus» conte
musical de Carl Norac
21.00 Drôles de drames
Des jours et des nuits
à Chartres (2/2)
de Henning Mankell
22.00 Mauvais genres
00.00 La nuit de FC
France Musique
07.07 La Matinale
09.07 Chefs d’œuvres
et découvertes
11.00 Etonnez-moi Benoît
L’univers musical de Serge
Lama, auteur, compositeur
et interprète
12.30 Jeunes interprètes
Quatuor Eclisses
T¢rroba: Estampas (extr.) •
Koshkin: Changing the guards • Rossini: «Le siège
de Corinthe», ouverture •
Assad: Uarekena • Pujol:
Grises y soles
14.00 Plaisirs d’amour
16.00 Fabrication maison
17.30 30 minutes d’entracte
Le financement
des festivals d’été
18.00 Les greniers
de la mémoire
Manuel Rosenthal
19.08 Soirée lyrique
19.30 Concert
Soirée Alexandre Desplat
Orchestre Philharmonique
de Radio France,
dir.: Jean Deroyer
23.00 Le bleu, la nuit …
Guillaume Roy Quartet / Le
jazz, probablement …
01.00 FM la nuit
39
Samstag 1.6.
SRF 1
06.30 News-Schlagzeilen und
Meteo 07.30 Wetterkanal 08.50
Sternstunde Philosophie (Wh.).
Daniel Cohn-Bendit und Peter
von Matt: Die Vermessung der
Schweiz 09.50 Sternstunde
Kunst (Wh.). Wagnerwahn –
Wagners Werk und Leben neu
erzählt 11.05 Horizonte (Wh.).
Wenn der Einstieg schwer fällt
– eine Klasse auf Lehrstellensuche 11.55 Horizonte (Wh.).
Arrangierte Liebe – von der
Partnersuche im modernen Indien 13.00 Tagesschau 13.10
NZZ-Standpunkte (Wh.). Zwei
Journalis ten, ein Gast 14.05
Club (Wh.) 15.30 Arena (Wh.).
Diskussion zu einem aktuellen
Thema 16.55 glanz & gloria
(Wh.). People-Magazin 17.15
Svizra Rumantscha (Wh.). Cuntrasts 17.40 Minisguard. Emissiun d’infurmaziun per giuvenils
18.00 Tagesschau 18.10 Gesundheit heute. Was hilft gegen
schlechten Schlaf? 18.45
Samschtig-Jass (721). Gast:
Daniel Müller, Curler
19.20 Lottoziehung
19.30 Tagesschau
20.00 Wort zum Sonntag
Mit Nadja Eigenmann
20.10 Happy Day
Mit Röbi Koller
und Kiki Maeder
Im Zentrum stehen die
Zuschauerinnen und Zuschauer und ihre Herzenswünsche
22.10 Tagesschau
Anschliessend: Meteo
22.35 Kommissarin Lund:
Das Verbrechen
(Forbrydelsen)
Krimireihe (DK/N/S 2007)
Mit Sofie Gråbøl, Søren
Malling, Bjarne Henriksen
Regie: Birger Larsen
Es gelingt Sarah Lund,
den Mörder der 16-jährigen
Nanna Birk Larsen zu stellen. Sie selbst wird aber
verdächtigt, die tödlichen
Schüsse auf ihren Kollegen Jan Meyer abgegeben haben. Im Finale trifft
die unerschrockene Kommissarin auf den wahren
Täter, kann aber nicht verhindern, dass eine weitere
Bluttat geschieht.
00.40 Messias II (1/2)
(Messiah 2)
Thriller (GB 2003)
«Mein ist die Rache»
(Vengeance Is Mine –
Part 1)
Mit Ken Stott, Neil Dudgeon, Frances Grey
Regie: David Richards
Chief Inspector Metcalfe
wird mit zwei Morden konfrontiert, bei denen die Opfer qualvoll erstickten. Die
Taten scheinen nach demselben Muster verübt worden zu sein. Bei den Toten
handelt es sich um Zeugen
oder Verdächtige in zurückliegenden Mordfällen, bei
denen es zu Verfahrensfehlern und sogar Fehlurteilen
gekommen war.
Nächste Folge:
Sa, 08.06., 1.00 Uhr
02.10 Happy Day
(Wh. von 20.05 Uhr)
40
FERNSEHEN
ARD
05.30 Blue Water High. Jugendserie. Jugendserie 07.10 Paula
und die wilden Tiere (20). Abhängen mit den Flughunden
07.35 motzgurke.tv. Typisch
Junge – typisch Mädchen? /
Was heisst hier typisch? 08.05
Checker Can. Der Klo-Check
08.30 neuneinhalb. Organspende – Warten auf ein neues Herz
08.40 Der Sattelclub. Kinderserie 09.05 Der Sattelclub. Kinderserie 09.30 Der Sattelclub.
Kinderserie 09.50 neuneinhalb.
Ein Tag für die Milch – Wie gesund ist sie eigentlich? 10.00
Tagesschau 10.03 Wie erziehe
ich meine Eltern? Comedyserie
10.30 Tierisch gut! Flaschenkinder 11.15 Von und zu lecker
(3). Wer kocht das beste Adelsmenü? Ein Nilpferd im Wassergraben 12.00 Tagesschau 12.03
Der weisse Löwe (White Lion).
Familienfilm (SA 2010). Regie:
Michael Swan. Mit Jamie Bartlett, John Kani, Thabo Malema
13.30 Das schönste Geschenk
meines Lebens. Komödie (D
2003). Regie: Olaf Kreinsen. Mit
Jutta Speidel, Bruno Maccallini,
Bernadette Heerwagen 15.00
Tagesschau 15.03 Tim Mälzer
kocht! Kabeljau & Co. 15.30
Exclusiv im Ersten. Bittere Ernte
– Der hohe Preis des billigen
Kaffees 16.00 h Weltreisen.
Glitzer, Glamour und grosse
Gefühle. Hinter den Kulissen
des Moulin Rouge 16.30 Europamagazin 17.00 Tagesschau
17.03 Sportschau live. Triathlon:
WM-Serie, Damen, aus Madrid
(E) / ca. 17.40 Tourenwagen:
Deutsche Tourenwagen Masters, Qualifying zum 3. Lauf,
aus Spielberg (A)
19.10 Fussball
DFB-Pokalfinal
FC Bayern München –
VfB Stuttgart
Reporter: Gerd Gottlob
Experte: Mehmet Scholl
Direkt aus Berlin
22.45 Sportschau-Club
Moderation:
Alexander Bommes
Direkt aus der «Untertagebar» im Revuepalast
Ruhr in Herten
23.30 Ziehung
der Lottozahlen
23.35 Tagesthemen
23.55 Das Wort
zum Sonntag
Mit Gereon Alter, Essen
00.00 Brügge sehen...
und sterben? h
(In Bruges)
Komödie (GB/USA 2008)
Mit Colin Farrell, Brendan
Gleeson, Ralph Fiennes
Regie: Martin McDonagh
01.40 Tagesschau
01.45 Der letzte
Countdown
(The Final Countdown)
Kriegsdrama (USA 1980)
Mit Kirk Douglas, Martin
Sheen, James Farentino
Regie: Don Taylor
Nach einem schweren Orkan findet sich der USFlugzeugträger «USS Nimitz» in der Vergangenheit
wieder: Es ist der 6. Dezember 1941, der Tag vor
dem japanischen Angriff
auf Pearl Harbor.
ARD Einsfestival
05.30 Mama und der Millionär
(Wh.). Liebeskomödie (D 2005).
Regie: Gloria Behrens. Mit Johanna Christine Gehlen, Ralf
Bauer, Dietz-Werner Steck 07.00
Männer und andere Katastrophen (Wh.). Liebeskomödie (D
1999). Regie: Ulli Baumann. Mit
Heike Makatsch, Dominic Raakke, Ulrike Folkerts 08.25 In acht
Meilen um die Welt (Wh.). Die
Roosevelt Avenue 09.10 Als
Truckerin durch die USA (Wh.)
09.55 Alligatorjagd in Florida
(Wh.) 10.40 Im Land der Revolver (Wh.). Amerikaner und ihre
Waffen 11.25 Die Marco Polo
Fährte (1) (Wh.). Abenteuer Seidenstrasse. Von Venedig in die
Türkei 12.10 Die Marco Polo
Fährte (2) (Wh.). Abenteuer Seidenstrasse. Von der Türkei nach
Teheran 12.55 Die Marco Polo
Fährte (3). Abenteuer Seidenstrasse. Durch Iran und Afghanistan 13.40 Ich war ein Nomadenmädchen (Wh.) 14.25 Der
rosarote Panter. «Rosarot und
auf der Flucht» 14.30 Die Rotk ä p p c h e n - Ve r s c h w ö r u n g
(Hoodwinked!). Animationsfilm
(USA 2005). Regie: Cory Edwards, Todd Edwards, Tony
Leech 15.45 Lindenstrasse.
«Lucy» 16.15 Lindenstrasse.
«Pokern» 16.45 Mord ist ihr
Hobby (Wh.). Krimiserie. «Killer
Radio» 17.30 Mord ist ihr Hobby (Wh.). Krimiserie. «Nachricht
aus zweiter Hand» 18.15 Mord
ist ihr Hobby (Wh.). Krimiserie.
«Mord nach Plan» 19.00 Zimmer frei! Prominente suchen
ein Zuhause. Gast: Mi cha el
Kessler, Schauspieler
20.00 Tagesschau
20.15 Charlotte Link –
Das andere Kind (1/2)
Kriminalfilm (D/A 2012)
Mit Marie Bäumer,
Hannelore Hoger,
Bronagh Gallagher
Regie: Urs Egger
Die Londoner Ärztin Leslie
Cramer erhält eine Einladung nach Scarborough,
zur Verlobungsfeier ihrer Jugendfreundin Gwen Beckett
mit dem Volksschullehrer
Dave. Die Atmosphäre in
der beschaulichen nordenglischen Küstenstadt wird
von dem grausamen Mord
an einer Studentin überschattet. Die angespannte
Atmosphäre entlädt sich
schliesslich bei Gwens Verlobungsfeier: Leslies Grossmutter Fiona Barnes konfrontiert Dave mit dem Vorwurf, es allein auf den
Grundbesitz der Becketts
abgesehen zu haben.
23.10 Vertraute Fremde
(Quartier lointain)
Drama (B/LUX/F/D 2010)
Mit Pascal Greggory,
Jonathan Zaccaï,
Alexandra Maria Lara
Regie: Sam Garbarski
Der Comiczeichner Thomas
verirrt sich in das Dorf seiner Kindheit. Er fällt in
Ohnmacht und erwacht als
14-Jähriger im Sommer
1963. Damals verliess sein
Vater seine Mutter. Nun
könnte er ihn umstimmen.
00.45 Clipster (Wh.)
ZDF
05.35 Kinder- und Jugendprogramm 11.10 heute 11.15 Die
Küchenschlacht. Der Wochenrückblick 13.10 heute 13.15 Der
Fürst und das Mädchen. «Ein
neues Leben» / «Schlange im
Paradies» 14.40 Rosamunde
Pilcher: Und plötzlich war es
Liebe. Romanze (D/A 2006).
Regie: Dieter Kehler. Mit Jeanne
Tremsal, Patrik Fichte, Marijam
Agischewa 16.15 Lafer! Lichter!
Lecker! Gäste: Kim Fisher, Sängerin; Jochen Schropp, Schauspieler 17.00 heute 17.05 Länderspiegel. Aus den Bundesländern 17.45 Menschen – das
Magazin. Musik berührt 18.00
ML Mona Lisa. Frauen, Männer
& mehr 18.35 hallo deutschland
ZDF Kultur
07.00 Tierarzt Dr. Engel (Wh.).
«Rinderwahn» / «Dumm gelaufen» / «Der Eiermann» / «Auf
den Hund gekommen» / «Vorsicht, wilde Tiere!» 10.50 Hitparade 15.25 Musik-Oldies
(Wh.). Mireille Mathieu 15.40
The Scorpions: Acoustica 16.40
Auf den Dächern. Raphael Saadiq 16.50 Kreaturen der Finsternis. Die Movile-Höhle 17.35
Leben am Limit 18.05 Die Tsáchila. Ein Volk zwischen Tradition und Moderne 18.20 Ultimate Rush (3) (Wh.). Epic Pow
18.45 Focused (3) (Wh.). Future
of Freestyle Skiing 19.10 Delikatessen. Leistungssport 19.45
Delikatessen. Sprechgesang
20.15 Shine a Light
19.00 heute
19.20 Wetter
19.25 Der Bergdoktor
Arztserie (D 2011)
«Die längste Nacht»
Mit Hans Sigl, Heiko Ruprecht, Monika Baumgartner
Regie: Esther Wenger
Martin will Lena bei ihrem
ersten Date mit einer Wanderung überraschen und
ihr den schönsten Ausblick
Tirols zeigen. Doch der
gemeinsame Ausflug endet
in einem lebensgefährlichen Desaster.
20.15 Stubbe –
Von Fall zu Fall
Krimireihe (D 2010)
«Verräter»
Mit Wolfgang Stumph,
Stephanie Stumph,
Margret Homeyer
Regie: Peter Kahane
Nahe der Elbe wird der
Hamburger Drittliga-Fussballer Gerwin Streek ermordet aufgefunden. Giselher
Huber, der Präsident des
FC Titania 97, ist sichtlich
erschüttert und schildert
Streek in den glühendsten
Farben. Ein Hinweis in der
Wohnung des Toten zeigt
allerdings ein anderes Bild:
Kurz vor seiner Ermordung
hatte Streek offenbar Kontakt zu einer Selbsthilfeorganisation für Mobbingopfer aufgenommen.
21.45 Ein starkes Team
Krimireihe (D 2008)
«Hungrige Seelen»
Mit Maja Maranow, Florian
Martens, Kai Lentrodt
Regie: Markus Imboden
Die Studentin Lisa Dorn ist
erschlagen worden. Die Ermittler erkunden das Leben
der jungen Frau, die viele
Affären hatte, weil sie
meinte, nur so den Richtigen finden zu können
23.15 heute-journal
Mit Claus Kleber
23.30 James Bond 007:
In tödlicher Mission
(For Your Eyes Only)
Agentenfilm (GB 1981)
Mit Roger Moore, Carole
Bouquet, Chaim Topol
Regie: John Glen
Bond soll verhindern, dass
das elektronische Kernstück eines versenkten britischen Spionageschiffs in
falsche Hände gerät.
01.30 heute
Konzertfilm
Oscar-Preisträger Martin
Scorsese dokumentierte im
Herbst 2006 zwei Konzerte
der Rolling Stones im Beacon Theatre in New York.
16 Kameras brachten die
Musiker und ihre Performance zur Geltung. Der
Film zeigt, was die Stones
seit Jahrzehnten zu einem
Phänomen macht und Generationen von Fans verbindet wie keine zweite
Band. Einen Beleg liefern
Gaststars wie Christina
Aguilera, Jack White und
die Blues-Legende Buddy
Guy. «Shine a Light» enthält auch seltenes Archivmaterial und aktuelle Interviews der Rolling Stones.
22.15 Bunny and the Bull
Komödie (GB 2009)
Mit Edward Hogg, Simon
Farnaby, Verónica Echegui
Regie: Paul King
Stephen Turnbull hat seine
Wohnung seit Monaten
nicht mehr verlassen.
Mäuse, die praktisch
über Nacht sämtliche Vorräte auffressen, waren in
seinem Alltag nicht einkalkuliert. Völlig aus der Routine gerissen, ist Stephen
gezwungen, sich seiner
grössten Angst zu stellen
und zwecks Nahrungsbeschaffung wieder in Kontakt mit der Aussenwelt
zu treten. Die unmittelbar
bevorstehende Konfrontation mit der Welt da
draussen, lässt längst verdrängte und vergessen geglaubte Erinnerungen in
ihm hochkommen: Eine
Reise durch Europa, die er
vor langer Zeit mit seinem
einzigen Freund Bunny unternommen hat.
23.50 Close up
(Close Up)
Das Kinomagazin
Einmal monatlich wirft
«Close up» einen kritischen
Blick auf zwei aktuelle Kinofilme: Das Spektrum
reicht von Hollywood bis
zu Independent-Produktionen aus aller Welt. Darüber hinaus stellen ausgesuchte Filmexperten Filme
vor, die ihnen besonders
am Herzen liegen.
00.10 Bunny and the Bull
Komödie (GB 2009)
Wh. von 22.15 Uhr
kulturtipp 12 l 13
Samstag 1.6.
FERNSEHEN
ZDF Info
3sat
06.15 ZDF-History (Wh.). Warum Kolumbus zu spät kam
07.00 Kolumbus’ verlorene Kolonie (Wh.) 07.45 Tauchfahrt in
die Vergangenheit (Wh.). Kolumbus letzte Reise 08.30 Das
letzte Geheimnis der Dinosaurier (Wh.) 09.15 Katastrophen
der Erdgeschichte (Wh.). Asteroideneinschlag / Planet in Gefahr 10.45 Berlin PolitiX 11.00
heute plus. Zuschauer und
Nachrichtenmacher im Dialog
11.15 Ein (fast) perfektes Verbrechen (Wh.) 12.00 ZDF-Reportage. Streitfälle am Frankfurter Amtsgericht 12.30 ZDFReportage. Kleinkrieg in Haus
und Garten 13.00 ZDF-Reportage. Bikerlust und Bürgerfrust13.30 Hollywood Science.
Spielereien für Spione / Strassenkreuzer und Raketen 15.00
Pioniere des Motorflugs. Die
Brüder Wright 15.45 Vom Propeller zur Düse. Traumflug mit
der Super Conny 16.30 ZDFHis tory. 1968 – Mythos und
Wahrheit 17.15 ZDF-His tory.
Die RAF – tödliche Illusion 18.00
ZDF-History. Die RAF – «Phantom» ohne Gnade 18.45 Mythos
Stammheim 19.30 Helmut
Schmidt – der Lotse
In 24 Stunden um die Welt
06.05 Australien und Ozeanien
06.50 Chile / Australien / Äthiopien / Türkei / Griechenland /
Frankreich / Peru 07.35 Mali /
Ghana / Benin / Togo / Botswana 08.20 Niger / Tansania
/ Kenia / Seychellen / Madagaskar 09.05 Marokko / Azoren
/ Brasilien / Malaysia / China
09.50 Madagaskar / Mosambik
/ Kenia / Oman 11.05 Sri Lanka
/ Indien / Nepal 12.20 China
13.35 Laos / Vietnam / Philippinen / Japan 14.50 Mongolei
/ Usbekistan / Turkmenistan /
Syrien / Türkei 16.20 Syrien /
Deutschland / Libyen / Frankreich / Albanien / Libanon 17.00
Grossbritannien / Ägypten /
China / Kasachstan 17.45 Japan / Südafrika / Polen 18.30
Ägypten / Philippinen / USA /
Australien / Schweiz / Chile /
Bosnien-Herzegowina
20.15 Die Deutschen
20.15 Die Welt
der Vulkane
Otto und das Reich
Die Dokumentarreihe
spannt den historischen
Bogen von den Anfängen
unter Otto dem Grossen im
zehnten Jahrhundert bis
zur Ausrufung der ersten
deutschen Republik 1918.
21.00 Terra X
Kampf um Germanien (1/2)
Der Film zeichnet das Leben des jungen Cheruskers
Arminius nach: Als germanische Geisel in Rom zum
Soldaten und Bürger erzogen, kehrte er zur Unterstützung des römischen
Statthalters Varus im Jahre
9. n. Chr. nach Germanien
zurück und wechselte dort
überraschend die Fronten.
21.45 Terra X
Kampf um Germanien (2/2)
Der Dokumentarfilm stellt
die demütigende Niederlage des römischen Statthalters Varus dar, die eine der
verheerendsten Schlachten
der Antike war. Gleichzeitig
wird die Lebensweise der
Germanen und Römer zu
Beginn unserer Zeitrechnung beleuchtet.
22.30 heute-show
Nachrichtensatire
23.00 Neues
aus der Anstalt
Politsatire mit
Priol und Pelzig
Mit Christian Ehring, Andreas Rebers, Arnulf Rating
23.45 Wege aus
der Finsternis
Europa im Mittelalter
Von Rittern und Turnieren
Um Europa zu verstehen,
muss man das Mittelalter
verstehen. Mit Klischees
über diese angeblich dunkle Epoche aufzuräumen, ist
das Ziel dieser Reihe.
00.30 Terra X
Jagd nach dem
Goldenen Vlies
kulturtipp 12 l 13
19.15 40 Jahre Welterbe
Mit Dietrich Offenhäusser,
dem stellvertretenden Generalsekretär der Deutschen Unesco-Kommission, wird Max Moor in dieser Etappe der 24-stündigen Weltreise eine Bilanz zu
«40 Jahre Welterbe» ziehen.
USA / Italien / Russland /
Ecuador / Neuseeland
Ein Eldorado für Vulkanforscher ist die Halbinsel
Kamtschatka: 168 Vulkane,
unzählige Geysire und
Schwefelseen markieren
dort den sichtbaren Rahmen für ein Phänomen, das
als das Herz des «Pacific
Ring of Fire» gedeutet wird.
21.00 Maya – Könige
aus dem Regenwald
Mexiko / Guatemala /
Honduras
Die Maya lebten in Südund Südost-Mexiko sowie
in Teilen von Guatemala,
Honduras, Belize und El
Salvador. Sie entwickelten
eine blühende Kultur, die
sechs Mal so lange währte
wie das Römische Reich.
21.45 Rund um
die Karibik
Niederländische Antillen /
Venezuela / Kuba / Panama
Als holländische Idylle liegt
Willemstad in der Karibik.
Die Hauptstadt von Curaçao ist das Werk jüdischer
Siedler. Vor etwa 350 Jahren flohen sie vor der Inquisition aus Spanien.
23.00 Welterbe
in Südamerika
Chile / Argentinien /
Uruguay / Bolivien
Colonia del Sacramento,
die älteste europäische
Siedlung auf dem Gebiet
des heutigen Uruguay,
zählt ebenso zum Weltkulturerbe der Unesco wie
die politisch zu Chile gehörenden Osterinseln.
00.30 Naturschätze
Nordamerikas
Kanada / USA
01.15 Rund um
den Polarkreis
Russland / Grönland /
Norwegen
Arte
06.00 X:enius (Wh.). Ritter 06.30
Square (Wh.). Gast: Asghar Farhadi, iranischer Drehbuchautor
07.15 Abgedreht! (Wh.) 08.00
Sieben Wunder (Wh.). Uralt
08.25 Kinderprogramm 09.45
Karambolage (Wh.). Deutschfranzösische Eigenarten 10.00
360° – Geo Reportage (Wh.).
Mit der Lok durch Angola 10.55
Sand – die neue Umweltzeitbombe (Wh.) 12.10 Monsanto,
mit Gift und Genen (Wh.) 14.00
Yourope. Wie wichtig ist jungen
Europäern ihre Identität? 14.25
Reise durch Amerika (7) (Wh.).
Peru – der Zug in die Wolken
14.55 2019, auf zu Mond und
Mars! 15.45 Begegnung im All
16.45 Metropolis. Jamie Cullum
17.40 Zu Tisch … (Wh.). In Kampanien 18.05 Arte-Reportage
16.00 ARD
Hinter den Kulissen des Moulin Rouge Die Re-
portage taucht ein in die Welt des ältesten Revuetheaters von Paris. Sie zeigt nicht nur jene, die im
Bühnenlicht stehen, sondern auch die vielen guten
Geister hinter den Kulissen: Die Habilleuses, die
Schneiderinnen und die Ballettmeisterin.
19.00 Mit offenen Karten
Kroatien – an der
Schwelle zur EU
Mit Jean-Christophe Victor
19.15 Arte-Journal
19.30 360° –
Geo Reportage
Die Holzfäller
von British Columbia
Lange galt British Columbia
als Eldorado der Holzindustrie. Die einseitige Ausrichtung auf die Ausbeutung
der Wälder bereitet jedoch
Probleme, die durch die
Wirtschaftskrise noch
verschärft wurden. Die
Dokumentation hat Cal
March besucht, einen der
letzten Holzunternehmer
dieser Gegend.
22.45 Arte
Cheerleaders Die Cheerleaders stehen für etwas
typisch Amerikanisches: Für eine stark von Mythen
überlagerte Realität. Die Dokumentation untersucht
das Phänomen und zeigt, wie sich Ikonen der Popkultur herausbilden und wie Klischees auf Dauer
funktionieren – oder versagen.
20.15 Die Ahnen
der Queen
Sachsen-Coburgs
Hochzeit mit der Macht
Der Dokumentarfilm spürt
der Person Leopolds von
Sachsen-Coburg nach. Das
Haus Sachsen-Coburg und
Gotha ist gleichsam Wegbereiter und Garant des europäischen Hochadels –
von Spanien, Norwegen,
Schweden, Belgien bis hin
zu Grossbritannien.
21.30 Bassas da India
Eine Schatzsuche
Am Beispiel der «Santiago», die 1585 im Indischen
Ozean gesunken war, dokumentiert der Film das
Katz- und Mausspiel, das
sich Schatzsucher und Archäologen in den Tiefen
des Ozeans liefern. Aus einer archäologischen Forschungsreise wird eine
echte Ermittlung. Die Spur
führt schliesslich nach Basel, zu einem Abenteurer,
der vor Jahren den Schatz
gefunden haben will.
22.45 Cheerleaders h
Ein amerikanischer Mythos
23.35 About: Kate
«Das Tribunal»
Ein crossmediales Experiment zur psychischen Verfassung im digitalen Zeitalter: Kate Harff landete in
einer Berliner Nervenklinik
Damit begann ihr und unser
Abenteuer von der Suche
nach uns selbst.
00.05 Tracks
Elektro-Special
00.00 ARD
Brügge sehen … und sterben? Normalerweise
bestimmt das Drehbuch die Schauplätze. Hier war
es anders: Regisseur Martin McDonagh fand das belgische Brügge anziehend und langweilig zugleich
und erfand das Krimidrama um zwei irische Auftragsmörder (Brendan Gleeson, links, Colin Farrell).
Weitere Fernsehtipps
16.30 Phoenix
Stur, faul, dumm? Die Reportage begleitet einen
Reiseschriftsteller und seinen Esel bei einer Wanderung
von Paris nach Berlin. Dabei wird das gemeinhin
gültige Bild vom Esel gründlich widerlegt.
16.45 SWR
Land ohne Eile Siegfried Lenz beschrieb in einer
seiner Erzählungen eine Schmalspurbahn in Masuren.
Dieses Bähnchen gibt es noch heute. Es bietet eine
feine Möglichkeit, die Landschaft zu entdecken.
22.30 Phoenix
Newo Ziro Biografien von vier Sinti gewähren Ein-
blicke in eine Kultur, die landläufig verachtet wird.
Sie zeigen auch das Dilemma der Sinti zwischen Anpassung und Bewahrung der kulturellen Identität.
41
Sonntag 2.6.
RADIO
10.05 Ö 1
Radio SRF 1
Ambiente
RADOSLAW BOTEV
Im Norden Marokkos
Anders als der besser bekannte Süden Marokkos präsentiert sich die Region rund um die Hafenstadt
Tanger (Bild), in den 1950er-Jahren der Treffpunkt
der Beatnik-Schriftsteller. Von hier aus erkundigt
man die Piratennester und Schmuggler-Orte, Häfen
und Bergdörfer, die Hanffelder und die Pinienwälder der Rif-Berge am besten zu Fuss.
20.03 SWR 2
«La Tisbe»
Oper von G.A. Brescianello
Nach 294 Jahren erst erlebt Giuseppe Antonio Brescianellos Oper «La Tisbe» ihre Uraufführung. Es ist
eine Geschichte zweier Liebenden aus den Metamorphosen von Ovid. Brescianello hat aus diesem
Stoff eine dramatische Barockoper geschaffen, in der
Liebesarien von leidenschaftlicher Zuneigung erzählen und in Koloraturpartien Eifersucht hervorbricht.
Solisten und das Ensemble Il Gusto Barocco spielen
unter der Leitung von Jörg Halubek (Bild).
20.05 DLF
Freistil
Waschbrettbauchträume
Einen gesunden Geist in einem gesunden Körper
wünschte man sich schon in der Antike. Doch der
Weg zu Waschbrettbauch und perfekter Figur ist
steinig. Er führt über Laufbänder, Marathonrouten
und Kraftparcours. Manche fallen unterwegs vom
Trimmrad. Andere werden sportsüchtig oder erkranken an Sportbulimie. Gute Fitness – schlechte Fitness? Ein weites Feld zwischen Spass und Sportmanie wird in diesem Feature beackert.
05.00 Der Morgen
Mit Michael Brunner
06.42 Ein Wort aus der Bibel
06.55 Wetter
07.08 Sport
07.43 Morgenstund
hat Gold im Mund
07.55 Wetter
08.30 Sonntagskinder
08.50 Ein Wort
aus der Bibel (Z)
09.15 Wetterbox
09.30 Text zum Sonntag
09.45 Glückskette aktuell
10.00 Der Vormittag
Mit Mike LaMarr
10.03 Persönlich *
Gesprächssendung
Aus dem Gasthof
«Bad Schwarzenberg»
in Gontenschwil AG
Z: 22.08 Uhr
11.30 Die fünfte Schweiz
12.03 Blitzlicht Schweiz
Aus den Regionen
12.22 Wetter
12.40 Sport
13.00 Bestseller
auf dem Plattenteller
14.06 BuchZeichen
15.03 Menschen
und Horizonte
Porträtsendung
16.10 Apropos Hörspiel
16.50 Wetter
17.10 Sport
17.20 VeranstaltungsTipps
17.30 Regionaljournal
18.00 Echo der Zeit
18.30 International (Z)
19.03 Zambo
Kindersendung
20.00 Der Abend
Mit Reto Scherrer
20.03 Country Special
Mit Christoph Schwegler
22.08 Persönlich (Z)
Gesprächssendung
23.04 Zytlupe (Z)
00.05 Nachtclub
Ludwigsburger
Schlossfestspiele
Eröffnungskonzert
Nach Dvoráks «Aus der Neuen Welt» und Silvestre
Revueltas’ Sensemayá wird HK Grubers «Frankenstein!!» aufgeführt. Ein wahrlich höllisches Vergnügen
nach «Kinderreimen» von HC Artmann: Hier geben
sich die Protagonisten der klassischen Horrorliteratur
und Leinwand-Bösewichte die musikalische Türklinke in die Hand. Angeführt wird dieses Pandämonium
von einem singenden, pfeifenden und kreischenden
Hexenmeister (HK Gruber, Bild).
42
GEORG ANDERHUB
21.05 DLF
Zeichenerklärung
Podcast auf www.srf.ch
*
T
(Z)
(Wh.)
S
(3D)
Dolby-Surround
Zweitsendung
Wiederholung
Hörfilm
Dreidimensional
Radio SRF 2 Kultur
07.05 Ein Wort aus der Bibel
08.08 Blickpunkt Religion
08.30 Perspektiven *
Religion und
Homosexualität
Z: Donnerstag, 15.03 Uhr
09.30 Röm.-kath. Predigt
Li Hangartner, Theologin
09.45 Ev.-ref. Predigt
Luzia Sutter Rehmann
Theologin
09.55 Hörpunkt
«Wehe die Ehe!»
Sechs Thesen
zum Bund fürs Leben
Der Hörpunkt widmet sich
sechs Stunden lang den
drei Buchstaben EHE, die
ein Zyniker mal als Abkürzung für «errare humanum
est» bezeichnet hat. Zu erwarten sind kabarettistische Szenen einer Ehe,
Hintergedanken von
einem Expertenpaar,
Surprises musicales,
Zitate und Gespräche.:
10.00 «Wehe die Ehe!»
These 1: Die Ehe ist die
bürgerlichste aller Institutionen. Sie ist nicht Lust
sondern Pflicht
11.00 «Wehe die Ehe!»
These 2: Die Ehe ist
zu intim für guten Sex
12.00 «Wehe die Ehe!»
These 3: Die Ehe ist
ein Auslaufmodell und
muss deswegen neu
erfunden werden
13.00 «Wehe die Ehe!»
These 4: Die Ehe ist ein
Sakrament. Sakrament!
14.00 «Wehe die Ehe!»
These 5: Die Ehe ist oft
eine kriminelle Vereinigung.
Nirgendwo gibt es so viel
Gewalt, wie in den eigenen
vier Wänden
15.00 «Wehe die Ehe!»
These 6: Die Ehe ist
work in progress.
Nur in der Dauer entwickelt sie sich, wird,
was sie sein soll
16.00 «Wehe die Ehe!»
Intermezzo
17.00 Hörpunkt
Wiederholung der Beiträge
des Tages
19.00 Echo der Zeit
00.05 Notturno
Swiss Classic
07.00 Paganini: Violinkonzert
Nr. 2 h-Moll, «La campanella»: Rondo • Morlacchi: Il
pastore svizzero für Flöte,
Klavier • Pisendel: Sinfonia
B-Dur • Rossini: Sonate
Nr. 6 D-Dur: 1. Satz • Beethoven: Rondo G-Dur op.
51/2 • Schubert: Sinfonie
Nr. 5 B-Dur: 1. Satz • Albéniz: Granada
08.00 Vivaldi: «L’estro armonico», Concerto a-Moll op.
3/6 • Kreisler: Rondino
nach Beethoven • Brahms:
Ungarische Tänze Nr. 10–12
• Mendelssohn: Serenade
und Allegro giocoso op.43
für Klavier und Orchester •
Radicati: Streichquartett
op. 16/1: Minuetto • Ponchielli: «La Gioconda», Tanz
der Stunden • Mozart: Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550:
Molto allegro
09.00 Tschaikowski: «Eugen
Onegin», Polonaise • Viotti: Violinkonzert Nr. 4
D-Dur: Romance und Allegro • Schubert: Moment
musical Nr. 2 As-Dur D 780
• J.S. Bach: Violinkonzert
a-Moll BWV 1041 • SaintSaëns: Ave Verum • Rosetti: Sinfonie B-Dur: Allegro assai • Paganini: Menuett Nr. 5 für Gitarre • Vivaldi: Concerto A-Dur, «Per
eco in lontano»: 1. Satz
10.00 Weber: Andante und
Rondo ungherese für Fagott • Gluck: Sinfonia zu
«Le Cinesi» • Mozart: Klavierkonzert Nr. 11 F-Dur KV
413: Allegro • Lloyd Webber: «Requiem», Pie Jesu •
J.Ch.F. Bach: Sinfonie
d-Moll • Fauré: Sicilienne •
Brahms: Ungarische Tänze
Nr. 6–8 • Kraft: Polonaise
für Violoncello op. 2
Am Nachmittag
14.00 Mozart: Flötenkonzert
Nr. 2 D-Dur KV 314: 3. Satz
• J.S. Bach: Klavierkonzert
Nr. 6 F-Dur BWV 1057: 1.
Satz • Händel: «Il trionfo
del tempo e del disinganno», «Lascia la spina, cogli
la rosa» • Telemann: Tafelmusik D-Dur: Air • Mozart:
Divertimento D-Dur KV 136
• Giuliani: Sonate C-Dur
op. 15 • J.Ch. Bach: «Lucio Silla», Ouvertüre • Vivaldi: Flötenkonzert D-Dur
«Il Gardellino»
15.00 Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll •
Traditional: The Londonderry Air • Haydn: Sinfonie
Nr. 1 D-Dur • Wolf-Ferrari:
Idillio Concertino» op. 15
A-Dur: Rondo
Am Abend
20.00 J.S. Bach: Klavierkonzert Nr. 2 E-Dur BWV 1053:
1. Satz • Raff: Sinfonie Nr.
5 E-Dur: Andante quasi larghetto op. 177 • Schostakowitsch: Ballettsuite Nr.
1: Walzer, Romanze und
Scherzo • Paganini: Violinkonzert Nr. 5 a-Moll: Andante un poco sostenuto •
Haydn: Menuett Nr. 23
B-Dur • Boccherini: Flötenquintett D-Dur op. 55/3
21.00 Albinoni: Concerto
A-Dur op. 5/10 • Donizetti:
«Anna Bolena», Al dolce
guidami • Chopin: Klavierkonzert Nr. 2 f-Moll • Mozart: Klarinettenkonzert
A-Dur KV 622: Adagio •
J.Ch.F. Bach: Sinfonie
B-Dur: 1. Satz
22.00 Nägeli: Toccata Nr. 1
f-Moll • Mendelssohn: Violinkonzert d-Moll • Reger:
Mozart-Variationen: Andante grazioso und 1. Variation
• Kozeluch: Klavierkonzert
Nr. 4 A-Dur: Rondeau • E.
Franck: Sinfonie A-Dur op.
47: Adagio espressivo
Weitere Programmhinweise:
www.radioswissclassic.ch
kulturtipp 12 l 13
Sonntag 2.6.
RADIO
SWR 2
06.03 Musik am Morgen
Pugnani: Ouvertüre für Orchester Nr. 4 B-Dur (Orchestra Barocca Academia
Montis Regalis, Ltg.: Luigi
Mangiocavallo) • W. A. Mozart: 3. Satz aus dem
Klavierquartett Es-Dur KV
493 (Ueli Wiget, Klavier;
Mitglieder des CarminaQuartetts) • Myslivecek:
Sinfonie für 2 Hörner, 2
Oboen und Streicher G-Dur
(Concerto Köln, Ltg.: Werner Ehrhardt) • Cras: Quintett für Flöte, Violine, Viola,
Violoncello und Harfe (Linos Harfenquintett)
07.55 Wort zum Sonntag
08.03 Kantate
J. S. Bach: «O Ewigkeit, du
Donnerwort» BWV 20 (Ingeborg Danz, Alt; Jan Kobow, Tenor; Peter Kooy,
Bass; Chor und Orchester
Collegium Vocale Gent,
Ltg.: Philippe Herreweghe)
08.30 Wissen: Aula
Wie sich Städte
entschleunigen lassen
Das Beispiel Wien
09.03 Matinee
Sonntagsfeuilleton
12.05 Glauben
Immer in der Minderheit
Christen im Heiligen Land
12.30 Sonntagskonzert
«55+» – Haydns
Klaviersonaten
J. Haydn: Sonate D-Dur
Hob. XVI/33; Sonate G-Dur
Hob. XVI/6; Sonate D-Dur
Hob. XVI D1; Sonate D-Dur
Hob. XVI/39; Sonate
Es-Dur Hob. XVI/38; Sonate G-Dur Hob. XVI/8; Sonate Es-Dur Hob. XVI/28
(Christine Schornsheim,
Cembalo und Hammerklavier; Moderation: Gerald
Hambitzer)
14.05 Feature am Sonntag
Unbedingt – von wegen
wegschmeissen
15.05 Zur Person
Der Komponist und Pianist
Ludovico Einaudi
17.05 Forum Buch
18.00 Aktuell
18.20 «E. T. A. Hoffmanns
goldener Topf» (2/2)
Ein romantisches
Fantasiestück
nach E. T. A. Hoffmann
Mit Ernst Jacobi Daniel
Kasztura, Karl Lange, Evelin Pielmeier u. a. Musik,
Hörspielbearbeitung und
Regie: Heinz von Cramer
(SDR/WDR 1985)
19.30 Mehrspur
Radio reflektiert
20.03 Giuseppe Antonio h
Brescianello: «La Tisbe»
Konzertante Uraufführung
der Stuttgarter Barockoper
Mit Nina Bernsteiner, Sopran; Flavio Ferri-Benedetti,
Altus; Julius Pfeiffer, Tenor;
Matteo Belotto, Bass; Il
Gusto Barocco – Barockorchester, Ltg.: Jörg Halubek
Aufnahme vom September/Oktober 2012 im
Mozartsaal der Stuttgarter
Liederhalle
23.03 Musikpassagen
Das Element Erde
00.05 ARD-Nachtkonzert
kulturtipp 12 l 13
Deutschlandfunk
06.05 Kommentar
06.10 Geistliche Musik
07.05 Information und Musik
Aktuelles aus Kultur
und Zeitgeschehen
07.50 Kulturpresseschau
08.35 Am Sonntagmorgen
Laudate omnes gentes
Willkommen in Taizé!
08.50 Presseschau
Aus deutschen und
ausländischen Zeitungen
09.05 Kalenderblatt
Vor 60 Jahren: Bei der Krönung von Elizabeth II. zur
Königin von Grossbritannien sendet das deutsche
Fernsehen erstmals live
09.10 Die neue Platte
Kammermusik
09.30 Essay und Diskurs
«Die ästhetische Dimension
muss zunächst einmal dienen». Patrick Roth und die
humanistische Radikalität
der Literatur
10.05 Katholischer
Gottesdienst
Aus der Filialkirche Christkönig in Hannover-Badenstedt. Predigt: Pastor Daniel Konnemann
11.05 Interview der Woche
11.30 Sonntagsspaziergang
Reisenotizen aus Deutschland und der Welt
13.05 Informationen
am Mittag
12.50 Presseschau 13.35
Wirtschaft am Mittag 13.55
Wirtschafts-Presseschau
13.30 Zwischentöne
Musik und Fragen
zur Person
Zu Gast: Peter Engelmann,
Philosoph und Verleger
15.05 Rock et cetera
Allein auf der Arche?
Die englische Band
The Leisure Society
16.10 Büchermarkt
Das Buch der Woche
16.30 Forschung aktuell
Wissenschaftsfeature
17.05 Kulturfragen
Debatten und Dokumente
17.30 Kultur heute
Berichte, Meinungen
Rezensionen
18.10 Informationen
am Abend
18.40 Hintergrund
19.05 Kommentar
19.10 Sport am Sonntag
20.05 Freistil h
Waschbrettbauchträume
Fitnesskult zwischen
Wahn und Sinn
21.05 Ludwigsburger
Schlossfestspiele h
Eröffnungskonzert
Dvorák: Sinfonie Nr. 9
e-Moll op. 95, «Aus der
Neuen Welt» • Revueltas:
Sensemayá • HK Gruber:
Frankenstein (HK Gruber,
Chansonnier; Orchester
der Ludwigsburger
Schlossfestspiele,
Ltg.: Christian Muthspiel)
Vom 2.5.13 aus dem
Forum am Schlosspark
23.05 Das war der Tag
23.30 Sportgespräch
00.05 Radionacht
Wiederholungen vom Tage
BR-Klassik
06.05 Auftakt 07.05 Laudate
Dominum. J. Haydn: Missa
B-Dur Hob. XXII/12 • W. A. Mozart: Andante F-Dur KV 616
08.05 Die Bach-Kantate. Mit
«O Ewigkeit, du Donnerwort»
08.33 Barocco 09.05 Das Musikrätsel 10.05 Sinfonische Matinée Liszt: Fantasie über ungarische Volksmelodien • Reinecke: Sinfonie Nr. 1 A-Dur •
Weingartner: Violinkonzert
G-Dur op. 52; Sinfonie Nr. 6 hMoll, «La Tragica» 12.05 Divertimento Alfvén: «Bergkönig»,
Tanz der Hirtenmädchen • Wolf:
Italienische Serenade G-Dur •
Weingartner: «La burla» op.
78 • Chaminade: Concertino
D-Dur op. 107 • Liszt: Marsch
der Kreuzritter 13.05 Tafel-Confect 13.40 Das Stichwort. «Guillaume de Machaut» 14.05 Eine
kleine Wunschmusik. Friedrich
Smetana 15.00 Wunsch:Musik
16.05 Junge Klassik-Stars. Valentin Radutiu, Violoncello 17.05
Do Re Mik ro 18.05 Cinema.
Kino für die Ohren
19.05 Das Münchner
Rundfunkorchester
Méhul: «La chasse du jeune Henri», Ouvertüre • Fauré: Fantaisie; Elégie c-Moll
op. 24 • Boutry: Divertimento • Dukas: «La Péri» •
Ravel: «Ma mère l’oye» •
Lalo: Sinfonie espagnole
d-Moll op. 21 • Chabrier:
«Joyeuse marche»
21.03 cOHRwürmer
Konzert zum Mitsingen
Händel: Ausschnitte aus
«Messias» und anderes
Aufnahme vom gleichen
Abend im Circus-KroneBau, München
23.05 Musik der Welt
EBU Folk Festival in Varna
Konzertausschnitte
und Impressionen (2)
00.05 ARD-Nachtkonzert
Bayern 2
05.03 Heimatspiegel 06.30 Positionen. 6.30 Alt-kath. Kirche
6.45 Ev.-freik. Gemeinde 07.05
radioMikro 08.05 Katholische
Welt. Eine andere Geschichte
des Islam 08.30 Evangelische
Perspektiven. Die Kunst, zu altern 09.05 radioReisen. Bergwelten 10.05 Sonntagsbeilage
11.00 radioTexte. Johano Strasser: «Randfiguren» 11.30 Heimatsound 12.05 Zeit für Bayern.
Exotik 13.05 radioZeitreisen.
Die «grossdeutsche» Elf bei der
Fussball-WM 1938 13.30 Bayern – Land und Leute 14.05
musikWelt 15.00 «Die Lehrerin».
Hörspiel nach Laila Stieler 16.05
Eins zu Eins. Der Talk 17.05
Sonntagsbeilage (Wh. von 10.05
Uhr) 18.05 Kulturjournal
19.30 Musik für Bayern
20.05 Bayerisches Feuilleton
(Wh. vom Sa, 8.05 Uhr)
21.03 radioFeature
(Wh. vom Sa, 13.05 Uhr)
22.05 Zündfunk Generator
Ideen aus Pop, Politik
und Gesellschaft
23.05 Nachtmix
00.05 Nachtsession
Musik für späte
und frühe Stunden
02.00 ARD-Nachtkonzert
DRKultur
06.56 Deutsche Muslim-Liga
07.05 Feiertag. Johannes XXIII.
07.30 Kakadu 08.05 Aus den
Archiven 09.05 Radiofeuilleton.
Themen der Woche 11.05 Radiofeuilleton. Kino und Film
12.05 OrtsZeit. Themen des Tages 12.30 Lesart. Politisches
Buchmagazin 13.05 Die Reportage 13.30 Neonlicht. Das
Grossstadtmagazin 14.05 Kakadu. «Held Baltus». Hörspiel
17.05 OrtsZeit. Themen des Tages mit Sport 17.30 Nachspiel.
Brasilien vor dem Confederations Cup 2013 18.05 Fundstükke. Der Textdichter Bruno Balz
18.30 «David und ich». Hörspiel
von Erwin Neuner
20.03 Hambacher Musikfest
Glasunow: «Orientalische
Träumerei» op. 14/2 • R.
Strauss: Introduktion aus
«Capriccio» op. 85 • Suk:
Klavierquintett op. 8 •
Caplet: «Le masque de la
mort rouge» • Tschaikowski: «Souvenir de Florence»
22.00 Musikfeuilleton
Gioco – Grido – Canto
Zum 70. Geburtstag
des Oboisten Burkhard
Glaetzner
22.30 OrtsZeit
Themen des Tages
23.05 Fazit
Kultur vom Tage
00.05 «Chez Icke»
Hörspiel von Gesine Danckwart und Fabian Kühlein
Mit Anne von Keller, Judith
Rosmair, Marcus Reinhardt
und Gesine Danckwart.
Komposition: Sorry Gilberto. Regie: Die Autoren
(RBB 2012)
01.05 Nachtgespräche
02.05 Tonart
Die Gesänge der Perlenfischer von Bahrain
Ö1
06.05 Guten Morgen 08.15 Du
holde Kunst 09.05 Café Sonntag
10.05 h Ambiente. Im Norden
Marokkos 11.03 Matinee Bruckner: Sinfonie Nr. 8 c-Moll 13.00
Sonntagsjournal 13.10 Quiz
14.05 Menschenbilder 15.05
Apropos Musik. Simon Estes
16.00 Ex libris17.10 Kinderuni
17.30 Spielräume 18.00 Journal
18.15 Moment am Sonntag.
Sportlerjahrgang 1953: Annemarie Moser-Pröll und Hans
Krankl 19.05 Motive
19.30 Aus dem Konzertsaal
Olivier Latry, Orgel
J. S. Bach: Chaconne pour
violon • Franck: Cantabile
• Wagner: Vorspiel und
«Liebestod» aus «Tristan
und Isolde» • Guilmant: Final de la 1ère Sonate •
Vierne: Deux Pièces de
fantaisie • Saint-Saëns:
«Danse macabre»
21.30 Heimspiel
Veranstaltungsvorschau
22.05 Contra
Martina Schwarzmann
22.30 matrix
Cloud Computing
23.03 Radiokunst
«Silence is quiet listening»
von Bernhard & Róbert Gál
00.05 Du holde Kunst (Wh.)
France Culture
Neu mit France Culture, weil
Espace 2 keine aktuellen Programmangaben mehr liefert.
06.30 Une fois pour toutes
07.05 Les racines du ciel
Saint François d’Assise
08.00 Orthodoxie
08.30 Service protestant
09.10 Maison d’études
09.42 Divers aspects de la
pensée contemporaine
10.00 Messe
11.00 L’esprit public
12.00 On ne parle pas
la bouche pleine!
Yannick Loubet, membre
de l’association Kokopelli
12.30 Journal
12.45 Des papous
dans la tête
14.00 Tire ta langue
14.30 Secret professionnel
La correspondance de Jules Amédée Barbey d’Aurevilly avec Charles Ficat
15.00 Villes mondes
Abu Dhabi (2/2)
16.00 Le gai savoir
Le mensonge:
Kant-Constant
17.00 Le tête-à-tête
Avec Alain Bauer,
criminologue
18.00 Les retours
du dimanche
19.00 Soft power
20.00 Ça rime a quoi
Jacques Darras
20.30 Changement de décor
La jeunesse théâtrale parle
plusieurs langues de théâtre
21.00 Fiction
«Fin de partie»
de Samuel Beckett
23.00 Chanson-Boum
00.00 La nuit de
France Culture
France Musique
07.00 Leur premier CD
Solenne Païdassi, violon;
Laurent Wagschal, piano
08.10 Jardin des Dieux
10.00 On ne badine pas
avec le jazz
«Jazz et santé»
11.30 42ème rue
12.37 Au diable Beauvert
Marc Minkowski,
chef d’orchestre
14.00 Le jardin des critiques
Bruckner: Sinfonie no 4,
«Romantique». Avec François-Frédéric Guy, JeanPierre Derrien et JeanCharles Hoffele
16.00 L’air des lieux
18.10 Lettres intimes
19.30 Concert
(Programme
non communiqué)
21.00 Le parti d’en jouer
Vincent Peirani,
accordéoniste
22.00 Voyage en moi majeur
Louis Benech, paysagiste
23.00 Des Nuits noires
de monde
00.00 A l’improviste
00.40 Alla breve
Culpo: Murmurations
01.00 L’air des lieux
43
Sonntag 2.6.
SRF 1
06.30 News-Schlagzeilen und
Meteo 07.30 Wetterkanal 09.00
Gesundheit heute (Wh.). Was
hilft gegen schlechten Schlaf?
09.30 Ev.-ref. Gottesdienst aus
dem Grossmünster in Zürich
10.15 Jesus und die verschwundenen Frauen 11.00
Wagnis Paarbeziehung – wie
wir heute lieben. Gäste: Guy
Bodenmann, Paartherapeut;
Michèle Binswanger, Philosophin 11.55 Sternstunde Kunst.
Die Punkband Kovasikajuttu
13.00 Tagesschau 13.10 Handelszeitung Standpunkte 14.05
Die Donau (2) (Wh.) 15.05 Horizonte. Faultiere leben langsam
15.35 Horizonte. Gas-Monopoly
17.10 Minisguard (Wh.) 17.25
Svizra Rumantscha. Cuntrasts
18.00 Tagesschau 18.15 Tierische Freunde 18.50 g&g weekend. Gäste: Alina Buchschacher, Fabien Papini
19.20 mitenand
Fairmed
19.30 Tagesschau
20.05 Sonntagsvierer S
Komödie (CH 2010)
Mit Klaus Wildbolz,
Günther Maria Halmer,
Herbert Leiser
Regie: Sabine Boss
Vier frisch gebackene
Rentner erfüllen sich mit einem gemeinsamen Golfwochenende in den Bergen einen langgehegten Wunsch.
Kaum angekommen, konfrontiert Emil seine Freunde
Bruno, Dieter-Thomas und
Fritz mit einer tragischen
Nachricht: Er ist unheilbar
krank und will sterben. Für
seine Freunde ist jedoch
klar: Bevor Emil sich aus
dem Staub machen kann,
muss er sich dem Leben
noch einmal stellen.
21.45 Reporter
Dokumentationsreihe
22.15 Giacobbo / Müller
Late Service Public
23.05 Tagesschau
23.25 Sternstunde Musik
Jazz in der Schweiz (2)
Der eigene Weg
Schweizer Jazz-Musiker
orientieren sich in der Nachkriegszeit zunächst vor allem an grossen US-Vorbildern wie Bud Powell, Dizzy
Gillespie oder Miles Davis.
Wer sich aber einen Namen
machen will, muss einen
persönlichen Stil entwikkeln. Ab Mitte der 1960erJahre entwickeln Schweizer
Jazz-Musiker zunehmend
ihre eigenen Spielformen.
Musiker aus dem Umfeld
von George Gruntz, der
Ambrosettis aus dem Tessin
oder den Westschweizern
Daniel Humair und Pièrre
Favre spielen auf internationalem Parkett und geben
dem Schweizer Jazz eine
eigene Identität.
00.25 Bekanntmachung!
Magazin für Kultur
und Zeitgeschichte
00.55 City of Men
(Cidade dos Homens)
Drama (BRA 2008)
Mit Douglas Silva, Darlan
Cunha, Rodrigo dos Santos
Regie: Paulo Morelli
44
FERNSEHEN
ARD
05.30 Kinder- und Jugendprogramm 09.55 Tagesschau 10.00
Immer wieder sonntags (2). Mitwirkende: DJ Ötzi; Allessa; Mara
Kayser; Oesch’s die Dritten;
Rainer Kirsten; Silke Fischer;
Trenkwalder. Di rekt aus aus
dem Europapark Rust 11.30
Die Sendung mit der Maus.
Lach- und Sachgeschichten
12.00 Tagesschau 12.03
Presseclub 12.45 Wochenspiegel 13.15 Sportschau live. Tourenwagen: Deutsche Tourenwagen Masters, 3. Lauf, aus
Spielberg (A) / ca. 15.10 Rudern:
Europameisterschaften, aus Sevilla (E) / ca. 15.30 Triathlon:
WM-Serie, Herren, Zusammenfassung aus Madrid (E) 16.25
Tagesschau 16.30 Ratgeber:
Haus + Garten 17.00 W wie
Wissen. Anständig essen! Beiträge: Der Preis der Bananen /
Tierschutzlabel / Bio für alle?!
/ Vom Wert der Lebensmittel
17.30 Gott und die Welt. Wirst
du es ohne uns schaffen? Alte
Eltern, behinderte Kinder 18.00
Sportschau 18.30 Bericht aus
Berlin 18.49 Gewinnzahlen
Deutsche Fernsehlotterie 18.50
Lindenstrasse. «K. o.» 19.20
Weltspiegel. Auslandskorrespondenten berichten
20.00 Tagesschau
20.15 Tatort S
Krimireihe (D 2011)
«Tödliche Ermittlungen»
Mit Ulrike Folkerts, Andreas
Hoppe, Julischka Eichel
Regie: Michael Schneider
Die Ludwigshafenerin Bettina Schnell steht kurz vor
ihrer Abschlussprüfung an
der Polizeischule, als sie
ermordet wird. Bei ihren
Ausbildern war die junge
Frau als besonders tüchtige und ehrgeizige Anwärterin bekannt. Auch beim Leiter der Schule, Robert
Brandstetter, mit dessen
Sohn Torben sie verlobt
war. Lena und Kopper finden Indizien, die auf einen
florierenden AnabolikaHandel im Umkreis eines
Fitnessstudios hinweisen.
21.45 Günther Jauch
Politisches Gespräch
22.45 Tagesthemen
23.00 ttt – titel thesen
temperamente
Moderation: Max Moor
23.30 Uns gehört Paris!
(Micmacs)
Komödie (F 2009)
Mit Dany Boon, André Dussollier, Nicolas Marié
Regie: Jean-Pierre Jeunet
Der Vater von Bazil starb
beim Versuch, eine Landmine zu entschärfen, und
bei einer Schiesserei trifft
eine Pistolenkugel Bazil als
Unbeteiligten in den Kopf.
Dadurch verliert er seine
Wohnung und seine Arbeit.
Auf den Strassen von Paris
lernt er den Clochard und
ehemaligen Ganoven Placard kennen, der ihn zu
seiner skurrilen WG mitnimmt. Gemeinsam wollen
sie sich an der Waffenindustrie rächen.
01.08 Tagesschau
ARD Einsfestival
06.00 Kulturjournal 06.30 Stilbruch. Das Kulturmagazin 07.00
Kulturspiegel 07.30 euromaxx
08.00 Dasding.tv. Musik, Stars,
Events, Games, Kino und
Trends 08.30 Tim Mälzer kocht!
Kabeljau & Co. 09.00 Der Vorkoster (Wh.). Salami: 1a Spezialität oder minderwertige Resteverwertung? 09.45 Kino Kino
10.00 Kino Kino 10.30 Die Rotkäppchen-Verschwörung (Wh.)
(Hoodwinked!). Animationsfilm
(USA 2005). Regie: Cory Edwards, Todd Edwards, Tony
Leech 11.45 Vier sind einer zuviel. Komödie (D 2007). Regie:
Thorsten C. Fischer. Mit Barbara
Auer, Matthias Brandt, Jan-Gregor Kremp 13.15 Lindenstrasse
(Wh.). «Lucy» 13.45 Lindenstrasse. «Pokern» 14.15 Mord
ist ihr Hobby (Wh.). Krimiserie.
«Die Lügnerin» 15.00 Mord ist
ihr Hobby (Wh.). Krimiserie.
«Der Komplize» 15.45 Japanoschlampen Tag und Nacht
(Wh.) 16.15 Clipster (Wh.). Die
besten Videos aus den Charts
16.45 Ich liebe meine Familie,
ehrlich (Wh.). Komödie (D 1999).
Regie: Stefan Lukschy. Mit Suzanne von Borsody, Marco Hellenthal, Nico Hellenthal 18.15
Faszination Wissen. Tierknast
oder Arche Noah. Was leisten
Zoos heute? 18.45 Quarks &
Co. Ein Schweineleben. Beiträge: Eine Hassliebe seit 10 000
Jahren / Mal fett und mal mager
– Schweinemoden im Wandel
der Zeit / Der Bauer und die
glücklichen Schweine 19.30 Tim
Mälzer kocht! (Wh.). Kabeljau
& Co. Gast: Rüdiger Kowalke,
Restaurateur in Hamburg
20.00 Tagesschau
20.15 Ein Fall für
Annika Bengtzon
«Kalter Süden»
(Annika Bengtzon –
En plats i Solen)
Kriminalfilm (S 2012)
Mit Malin Crépin, Björn
Kjellman, Leif Andrée
Regie: Peter Flinth
In Malaga ist der schwedische Eishockey-Star Söderström mit seiner Familie
einem Gasunfall zum Opfer
gefallen. Annika fliegt nach
Spanien und recherchiert in
der Welt der Superreichen.
Der Rauschgiftfahnder Niklas Linde vermutet, dass
Söderström in Drogengeschäfte verwickelt war.
21.45 Tatort
Krimireihe (D 2011)
«Tödliche Ermittlungen»
Siehe ARD 20.15 Uhr
23.15 Lindenstrasse
Unterhaltungsserie (D 2013)
«K. o.»
Annas Schwangerschaft
und Hans’ Rückenprobleme werden unwichtig: Bei
Mürfel wird eine Herzkrankheit diagnostiziert. Wenn
seine Medikamente nicht
wirken, drohen eine Operation und Folgeschäden.
23.45 Tatort (Wh.)
«Tödliche Ermittlungen»
01.15 Pappa Ante Portas
Komödie (D 1991)
Mit Evelyn Hamann,
Loriot, Irm Hermann
Regie: Loriot
ZDF
06.00 Kinder- und Jugendprogramm 08.59 Anders fernsehen. 3sat-Programmvorschau
09.00 sonntags. TV fürs Leben
09.30 Evangelischer Got tesdienst. Di rekt aus dem
Grossmünster in Zürich 10.15
Peter Hahne 10.45 Im Wald
der Wälder. Der Nationalpark
Hainich 10.57 heute 11.00 ZDFFernsehgarten. Andrea Kiewel
präsentiert Musik und Gäste.
Mit Linda Hesse; Fools Garden;
Christian Lais; Kerstin Merlin;
Gayle Tufts; dem Ensemble des
Musicals «Sister Act»; Andreas
Kuffner; Armin Rossmeier. Direkt aus dem Sendezentrum
Mainz 13.15 Die Hundeflüsterin.
Maja Nowak – Lernen von den
Leithunden 14.00 Die Büffelranch (1). Praktikum in Gummistiefeln 14.45 planet e.. Akkern für die Zukunft 15.10 heute
15.15 Kindergarten Cop. Actionkomödie (USA 1990). Regie:
Ivan Reitman 17.00 heute 17.10
Sportreportage. Fussball / Tennis: French Open in Paris / Rudern: WM in Sevilla (E) / Motorrad: Grosser Preis von Italien
in Mugello 18.00 ZDF-Reportage. Arm. Ausgebeutet. Abgelehnt. Die neuen Einwanderer
vom Balkan 18.30 Terra Xpress.
Mission in der Nordsee
19.00 heute
19.10 Berlin direkt
Moderation: Thomas Walde
19.28 5-Sterne
19.30 Terra X
Deutschland von oben
3. Fluss
Die dritte Folge begleitet
Archäologen und Vermessungstechniker beim Einsatz an der Ostsee, zeigt
vergangene und zukünftige Küstenveränderungen
und den einst natürlichen
Lauf von Flüssen. Per
Satelliten-Animation
reisen wir 250 000 Jahre
in die Vergangenheit und
nehmen den Berliner Fernsehturm und Schloss Neuschwanstein mit in die kilometerdicke Eisschicht der
Saale-Periode.
20.15 Fussball
Testspiel
USA – Deutschland
Reporter: Béla Réthy
Experte: Oliver Kahn
Moderation:
Katrin Müller-Hohenstein
Direkt aus Washington D.C.
In der Pause: ca. 21.20
heute-journal, Wetter
22.50 Inspector Banks
(DCI Banks)
Krimireihe (GB 2011)
«Wenn die
Dämmerung naht»
Mit Stephen Tompkinson,
Andrea Lowe,
Lorraine Burroughs
Regie: Bill Anderson
Eine Schwerstbehinderte
wird in ihrem Rollstuhl in einem Moor in Yorkshire ermordet. Annie Cabbot findet die Identität des Opfers
heraus: Es ist Lucy Payne,
die Mittäterin eines bei der
Festnahme getöteten Vergewaltigers.
00.20 heute
ZDF Kultur
07.15 Ein Heim für Tiere (Wh.).
«Angst um Lilli Blue» 08.00 Ein
Heim für Tiere (Wh.). «Rex
braucht Sie» 08.45 Ein Heim
für Tiere (Wh.). «Ein Unglück
kommt selten allein» 09.30 Unser Charly (Wh.). «Charly und
der Affengott» 10.15 Unser
Charly (Wh.). «Heimlichkeiten»
11.05 Hitparade 11.50 Hitparade 12.30 Hitparade 13.15 Hitparade 14.00 Kill your Darlings!
Streets of Berladelphia 15.20
Barry Meeker oder «Ich war
bloss der Pilot». Die Geschichte
einer Flucht 15.50 Über die
Grenze gehen 16.20 Das kurze
Leben des José Antonio Gutierrez. Die Geschichte des ersten gefallenen US-Soldaten im
Irak 17.50 Fritz Teufel oder Warum haben Sie nicht geschossen? Gespräche mit dem ehemaligen APO-Kommunarden
18.45 aspekte 19.15 Bauerfeind.
Popkultur-Magazin mit Katrin
Bauerfeind 19.45 h Kulturkrieger in Tschetschenien
20.15 Oben bleiben
Kabarettprogramm
mit Max Uthoff
Max Uthoff ist Jurist und
Kabarettist. In «Oben bleiben» gibt er sich die Ehre
als Reiseführer durch ein
Land, in dem sich jeder
Zehnte nach einem starken
Führer sehnt. Lassen Sie
sich verunsichern durch ein
Programm, das sich den
wichtigsten Fragen wie immer verweigert: Ist die Justiz nur eine Freisprechanlage der Mächtigen? Was
wächst von unten: Stalaktiten oder Antisemiten?
21.00 Olaf-TV (4)
Satirereihe mit
Olaf Schubert
Special-Guest dieser Folge
ist der Schauspieler Charly
Hübner, TV-Kommissar im
«Polizeiruf 110» mit Einsatzort Rostock.
21.30 heute-show
Nachrichtensatire
Mit Oliver Welke
22.00 Hallesche Kometen
Drama (D 2005)
Mit Hanno Koffler, Max
Riemelt, Marie Rönnebeck
Regie: Susanne
Irina Zacharias
Ben wohnt mit seinem
arbeitslosen Vater im Plattenbau in Halle. Er ist hinund hergerissen zwischen
dem Bedürfnis, für seinen
Vater da zu sein und dem
Wunsch, sein eigenes Leben zu leben.
23.20 Sohnemänner
Drama (D 2011)
Wh. vom 31. Mai.
Mit Peter Franke, Marc
Zwinz, Renate Delfs
Regie: Ingo Haeb
Erst vor Wochen hat Edgar
seine Mutter in ein Altenheim bringen lassen. Als er
sie dort besuchen will, ist
sie nicht mehr aufzufinden:
Uwe, Edgars Sohn, hat seine Grossmutter aus dem
Heim «gerettet».
01.00 Hallesche Kometen
Drama (D 2005)
Wh. von 22.00 Uhr
kulturtipp 12 l 13
Sonntag 2.6.
FERNSEHEN
06.15 Terra X (Wh.). Kampf um
Germanien) 07.45 Wege aus
der Finsternis – Europa im Mittelalter (1) (Wh.) 08.30 ZDFHistory (Wh.). 1968 – Mythos
und Wahrheit 09.15 ZDF-History (Wh.). Die RAF – tödliche
Illusion 10.00 ZDF-His tory
(Wh.). Die RAF – «Phantom»
ohne Gnade 10.45 Mythos
Stammheim (Wh.) 11.30 Elektrischer Reporter 11.45 WISO
plus 12.00 Der deutsche Adel.
Das Erbe des Kaisers / Von
Fürsten, Schlössern und Manieren 13.30 hallo deutschland
– mondän. Marbella 14.15 Terra
X. Das Amerika-Rätsel – auf
Geheimkurs in die Neue Welt
15.00 ZDF-History (Wh.). Warum Kolumbus zu spät kam –
die wahre Entdeckung Amerikas 15.45 Kolumbus’ verlorene
Kolonie (Wh.). Das Geheimnis
von La Isabella 16.30 Mythos
Hadrian (Wh.) 17.15 T-Rex –
Rekonstruktion einer Riesenechse 18.00 Geheimnisse der
Urzeit. Das Dino-Rätsel 18.45
Geheimnisse der Urzeit. Untergang der Dinosaurier 19.30
Das Rätsel von Tunguska
20.15 Ein Leben
für die Krone
Elizabeth II.
Vor genau 60 Jahren wurde
in der Westminster Abbey
Elizabeth II. gekrönt. Zum
ersten Mal in der Geschichte konnte das ganze Land
dabei sein – alles wurde
live im Fernsehen übertragen. Die Macher der BBCÜbertragung, die Brautjungfern der Königin und
seinerzeit junge Untertanen, die stundenlang im
Regen auf ihre Königin warteten, kommen in dieser
Sendung zu Wort.
21.00 Rätsel
der Geschichte
Der Tod von Marilyn Monroe
Am 5. August 1962 starb
Marilyn Monroe in ihrem
Haus im amerikanischen
Brentwood. Die offizielle
Todesursache: Selbstmord.
Doch die Gerüchte wollten
nicht verstummen, auch
weil es keine offizielle Untersuchung gab.
21.45 Aussergewöhnliche Frauen
Martha Gellhorn
Martha Gellhorn war eine
US-amerikanische Journalistin und Schriftstellerin.
Fünf Jahre lang war sie mit
Ernest Hemingway verheiratet. 1998 setzte die
schwerkranke Martha ihrem Leben ein Ende.
22.30 Aussergewöhnliche Frauen
Coco Chanel
Schon zu Lebzeiten wurde
Coco Chanel zur Legende.
Sie kreierte das «kleine
Schwarze» und «Chancel
N° 5» – das bis heute
meistverkaufte Parfum.
23.15 Geheimnisse
der Urzeit
Das Dino-Puzzle
00.00 Geheimnisse
der Urzeit
Das Erbe der Dinosaurier
kulturtipp 12 l 13
3sat
Kaffehaus G’schichten
06.10 Der Herr Robert. Hommage an eine Kaffeehauslegende 06.35 Kaffee, Milch und Zukker 07.40 Auf verbotenen Pfaden. Kaffeeschmuggel in der
Nachkriegszeit 08.25 Revolutionär wider Willen. Helden und
Verbrecher im Kaffeeland Guatemala 09.15 Utopie mit Milch
und Zucker. Das Café Tamar in
Tel Aviv 09.45 Kaffee. Der Weg
vom Orient in den Okzident
10.30 Köstlicher Orient. Die gottgefällige Trunkenheit 11.00 Der
Kaffee-Express. Eine Reise
durch das Land des Kaffees
11.45 Torten, Tanten, Tratsch?
Der Kaffeeklatsch und seine Geschichte(n) 12.15 Die Wiener
Semmel. Eine kleine Kulturgeschichte 13.00 Wiener G’schichten. Liebesfilm (D/A 1940). Regie:
Géza von Bolváry. Mit Hans Moser, Marte Harell, Paul Hörbiger
14.30 Ober, zahlen! Komödie (A
1957). Regie: E. W. Emo. Mit
Hans Moser, Paul Hörbiger,
Mady Rahl 16.00 Österreich Bild.
Das süsse Wien 16.35 Der Mehlspeisadel 17.25 NZZ Format.
Schokolade macht glücklich
18.00 Süsser Luxus. Die Torten
von Wien 18.45 Molly und Mops
– Ein Mops kommt selten allein.
Komödie (D/A 2011). Regie: Michael Karen. Mit Monika Reithofer, Monika Baumgartner,
Atischeh Hannah Braun
20.15 Niete zieht
Hauptgewinn
Liebeskomödie (D 2007)
Mit Christiane Hörbiger,
Michael Mendl,
Alexandra Kalweit
Regie: Helmut Metzger
Marie Gruber betreibt ein
gemütliches Wiener Kaffeehaus in bester Berliner
Lage. Als ihr Pachtvertrag
gekündigt wird und sie einer grossen Coffee-ShopKette weichen soll, setzt
sie sich mutig zur Wehr.
21.45 Kebab mit Alles
Komödie (A 2011)
Mit Andreas Vitásek, Franziska Stavjanik, Tim Seyfi
Regie: Wolfgang Murnberger
Der Wiener Kaffeehausbesitzer Johann Stanzerl ist
entschlossen, sein Traditionsgeschäft gegen den
neuen türkischen Hausbesitzer Mustafa Ötztürk, der
ein Restaurant eröffnen
will, zu verteidigen.
23.10 Das wilde Schaf h
(Le mouton enragé)
Komödie (F/I 1974)
Mit Romy Schneider, JeanLouis Trintignant, JeanPierre Cassel
Regie: Michel Deville
00.50 Café Odeon
Drama (CH 1959)
Mit Emil Hegetschweiler,
Margrit Winter,
Blanche Aubry
Regie: Kurt Früh
Der Spielfilm erzählt Geschichte einer jungen Frau
vom Land, die in einer
schwierigen Lebenssituation ihre ältere Schwester in
der Stadt besucht. Nach Irrungen und Wirrungen
setzt sich ein alter Kellner
väterlich für sie ein.
Arte
06.00 Clowns (Wh.) 06.30 Cirque du Soleil – La Nouba (Wh.)
08.00 Kinderprogramm 09.45
Karambolage (Wh.) 10.00 Der
Erste auf dem Mount Everest?
(Wh.) 10.50 Malaria – endlich
ein Impfstoff? (Wh.) 11.45 Square. Gäste: Jean-François Sivadier, Schauspieler, James Gray,
Regisseur 12.30 Baukunst. Vitra-Haus 13.00 Philosophie.
Ewigkeit. Gast: Jacques Darriulat 13.30 360° – Geo Reportage (Wh.). Die Holzfäller von
British Columbia 14.10 Auf der
Suche nach dem Zarenschatz
(Wh.) 15.05 Die Ahnen der
Queen (Wh.) 16.25 Abgedreht!
«Django Unchained» von Quentin Tarantino / Nick Cave und
seine Pferdeshow im Grand
Central, NYC / Madonna «Don’t
Tell Me» / «True Grit» und «No
Country for Old Men» von Ethan
und Joel Coen / Clint Eastwood
/ Skandalös! «Heaven’s Gate»
von Michael Cimino / CountrySänger / Dress Code: Was zieht
man zu einem Duell an? 17.05
Ein Tag im Leben des Cellisten
Johannes Moser 17.35 Calle
del Arte. Eine Strasse für die
Kunst 18.30 Lorin Maazel trifft
die Pianistin Alice Sara Ott
19.15 Arte-Journal
19.35 Karambolage
Sondersendung rund
um den französischen
Premierminister Jean-Marc
Ayrault / Das Rätsel
19.45 Zu Tisch …
DUKUZOVA
ZDF Info
19.45 ZDF Kultur
Kulturkrieger in Tschetschenien Die tschetsche-
nische Hauptstadt Grosny (Bild) ist nach zwei Kriegen
weitgehend wieder aufgebaut. Diktator Ramsan Kadyrow umgibt sich zwar mit Stars, hält aber von
wahrer künstlerischer Freiheit wenig. Die Reportage
zeigt, was in der Kunstszene geht und was nicht.
23.10 3sat
Das wilde Schaf Eine frivole und zynische Satire
über einen Schriftsteller, der einen lammfrommen
Bankangestellten (Jean-Louis Trintignant, mit Romy
Schneider) zu einem wilden Schaf, einem mächtigen
Geschäftsmann, aufbaut. Dabei führt der Weg nach
oben über Frauen, Korruption und Schäbigkeiten.
Masuren
20.15 Star Trek IV –
Zurück in
die Gegenwart
(Star Trek IV –
The Voyage Home)
Sciencefictionfilm
(USA 1986)
Mit William Shatner,
Leonard Nimoy,
DeForest Kelley
Regie: Leonard Nimoy
Die «Enterprise»-Crew
transportiert zwei Buckelwale ins 23. Jahrhundert,
die sie im 20. Jahrhundert
kurz vor der Ausrottung der
Spezies retten, damit diese
in einer erneuten Notlage
der Erde helfen.
22.10 Star Trek V –
Am Rande
des Universums
(Star Trek V:
The Final Frontier)
Sciencefictionfilm
(USA 1989)
Mit William Shatner,
Leonard Nimoy,
DeForest Kelley
Regie: William Shatner
Der verrückte Vulkanier Sybok, Spocks Halbbruder,
bringt das Raumschiff «Enterprise» in seine Gewalt,
um auf dem Planeten Sha
Ka Ree, im Zentrum des
Universums, nach Gottes
Wohnsitz zu suchen.
23.50 «Stradella» h
Oper von César Franck
Mit Marc Laho, Isabelle Kabatu, Werner Van Mechelen
Orchester der Opéra Royal
de Wallonie Leitung: Paolo
Arrivabeni
01.50 Der Blogger
Wasser gehört uns allen!
23.50 Arte
Stradella César Franck hat diese Oper über einen
Komponisten im venezianischen Karneval nicht beendet. Erst 1984 wurde das Manuskript entdeckt
und orchestriert. Die Opéra Royal de Wallonie hob
das Werk des Walloniers in einer Inszenierung von
Jaco Van Dormael aus der Taufe (Szenenbild).
Weitere Fernsehtipps
10.00 BR
Meisterklasse Die Reportage zeigt, wie sieben
junge Sängerinnen und Sänger in dem von Kent
Nagano geleiteten Opernstudio der Bayerischen
Staatsoper für eine Karriere fit gemacht werden.
16.15 BR
Fernweh: Spitzbergen Eine Schiffsreise durch
eine Welt aus Eisschlössern und kalbenden Gletschern,
wo die grosse Stille und die Anmut der Schöpfung
den Monate dauernden Polartag beherrschen.
21.00 SWR
Die Pontinischen Inseln Sie sind ein beliebtes
Reiseziel der Italiener, ansonsten noch ein Geheimtipp:
Die Pontinischen Inseln vor der Küste Roms, die
ein Italien wie aus dem Bilderbuch zeigen.
45
Montag 3.6.
19.00 BR-Klassik
«Simon Boccanegra»
Oper von Giuseppe Verdi
Über 20 Jahre vergingen seit der erfolglosen Uraufführung von 1857, ehe Verdi das Drama um den
Dogen von Genua grundlegend überarbeitete. Doch
im Vergleich zu seiner Trilogia populare («Rigoletto», «Il trovatore» und «La traviata») lastete dem
Werk lange der Ruf der Unzugänglichkeit an. In der
Live-Sendung aus dem Münchner Nationaltheater
singt Zeljko Lucic (Bild) die Titelrolle.
20.10 DLF
Musikszene
Die Saiten der Musik
Dass sich mit Hilfe gespannter Sehnen nicht nur
Pfeile abschiessen, sondern auch Töne produzieren
lassen, wussten schon die Höhlenbewohner. Wie
diese haben sich Saiten in der Zwischenzeit weiterentwickelt. Ihrem Ursprung nach sind sie ein tierisches Produkt, wobei der Gedanke nicht so präsent
ist, dass am Anfang des Herstellungsprozesses der
Metzger steht und damit die Überlegung, was man
mit den Därmen macht: Wurst oder Vivaldi?
21.00 Ö 1
Tonspuren
Trauma im Paradies
Der Schweizer Nicolas Bouvier (Bild) erreichte 1954
auf seiner Weltreise Ceylon und erkrankte körperlich
und psychisch. Erst 26 Jahre später schafft es der damals 52-jährige Bouvier, seine Erlebnisse aufzuarbeiten. Er schreibt den «Skorpionfisch», der zu einem
Klassiker der Reiseliteratur wird: Die Auseinandersetzung eines weitgereisten, scharfsinnigen Schriftstellers mit den Grundsätzen menschlichen Daseins.
22.35 SRF 2 Kultur
Fiori musicali
Le Petit Concert Baroque
Die Schwestern Nadja und Chani Lesaulnier (Bild)
spielen in einer Besetzung, die man vor allem aus der
Romantik kennt, die aber auch schon im Zeitalter
der Aufklärung geläufig war. Dennoch ist das Repertoire für Cembalo-Duo ziemlich schmal: Werke für
zwei Cembali wurden seltener gedruckt oder aufbewahrt. Die Schwestern Lesaulnier nehmen diese Tradition auf mit eigenen Bearbeitungen von Vokal- und
Instrumentalwerken von J. S. Bachs und Händel.
46
RADIO
Radio SRF 1
05.00 Der Morgen
Mit Thomy Scherrer
06.00 HeuteMorgen *
06.32 Regionaljournal
06.55 Wetter
07.00 HeuteMorgen *
07.32 Regionaljournal
07.43 Morgenstund
hat Gold im Mund
07.55 Wetter
08.00 HeuteMorgen *
08.13 Espresso *
08.32 Regionaljournal
08.40 Morgengeschichte
Mit Elisabeth Zurgilgen
09.00 Der Vormittag
Mit Michael Brunner
09.00 HeuteMorgen *
09.18 Treffpunkt
11.08 Ratgeber *
11.40 À point
11.50 VeranstaltungsTipps
12.03 Regionaljournal
12.22 Wetter
12.30 Rendez-vous
13.00 Tagesgespräch *
13.40 Ziit isch Gäld
14.00 Der Nachmittag
Mit Mike LaMarr
14.06 «Schnee
aus Kloten» (2/2)
Hörspiel von Thomas Küng
und Fritz Zaugg
Mit Ueli Jäggi (Franz Musil),
Andrea Gloggner (Bea
Jost), Yves Raeber (Oscar
Bloch), Katharina Schneebeli (Silvia Laubisser), Paul
Lohr (Herr Laubisser), Albert Freuler (Kellner, Passant), Peter Holliger (Willy
Amherd), Jörg Reichlin (1.
Polizist), Walter Sigi Arnold
(2. Polizist) Deborah Epstein (Frau Sprecher)
Regie: Fritz Zaugg (
DRS 1991)
15.45 Vergissi nümm
16.00 Heute um Vier
16.15 Aufsteller
16.30 Regional Diagonal
16.50 Wetter
17.00 Heute um Fünf
17.30 Regionaljournal
18.00 Echo der Zeit
18.45 Sport
19.03 Zambo
Kindersendung
20.00 Der Abend
Mit Stefan Kohler
20.03 Wunschkonzert
22.06 Sport
22.08 On the Road Again
23.04 Schreckmümpfeli
00.05 Nachtclub
Zeichenerklärung
Podcast auf www.srf.ch
*
T
(Z)
(Wh.)
S
(3D)
Dolby-Surround
Zweitsendung
Wiederholung
Hörfilm
Dreidimensional
Radio SRF 2 Kultur
06.20 100 Sekunden Wissen *
06.30 HeuteMorgen *
06.50 Gedicht am Morgen
07.20 100 Sekunden Wissen *
07.30 HeuteMorgen *
07.40 Blick in die Feuilletons
08.10 Buch-Tipps
08.30 HeuteMorgen *
09.06 Kontext *
10.03 Reflexe *
11.45 CD-Tipp
12.10 Kultur kompakt
12.30 Rendez-vous
13.00 Klassiktelefon
13.45 Concerto
de Falla: Fantasia baetica
• Nebra: Klaviersonate
c-Moll op. 1/1 • de Falla:
Cuatro piezas espagñolas •
Nebra: Klaviersonate
fis-Moll op. 1/5 • de Falla:
Serenata andaluza (Javier
Perianes, Klavier)
15.03 Kultur-Stammtisch
16.30 Kultur weltweit
16.50 Weblese
17.06 Kultur kompakt (Z)
18.30 Kontext (Z)
19.00 Echo der Zeit
19.45 Klangfenster
20.00 Diskothek
Mompou: Música callada,
28 Stücke für Klavier
Gäste: Der Musikjournalist
Thomas Meyer und die Kulturmanagerin und Pianistin
Franziska Weber. Gastgeber: Roland Wächter
22.06 Reflexe (Z)
22.35 Fiori musicali h
«Le Petit Concert Baroque»
Orchestrales und Vokales
für Cembalo-Duo
Aufnahme vom 4. Februar
im Münstersaal in Basel
Z: Samstag, 17.06 Uhr
00.05 Notturno
Swiss Classic
07.00 Wassenaer: Concerto
armonico Nr. 4 G-Dur • Molique: Flötenkonzert d-Moll:
Andante • Tschaikowski:
«Der Nussknacker», Blumenwalzer • Schubert/
Liszt: Auf dem Wasser zu
singen • Onslow: Sinfonie
Nr. 4 G-Dur: Andantino molto cantabile • J.S. Bach:
Brandenburgisches Konzert
Nr. 1 F-Dur • D. Scarlatti:
Sonate d-Moll K 32
08.00 Wieniawski: Polonaise
op. 4/1 D-Dur • L. Hofmann: Flötenkonzert
e-Moll: Adagio un poco andante • Prokofjew: Sinfonie classique D-Dur •
Hummel: La galante •
J.Ch. Bach: «Adriano in Siria», Ouvertüre • Mozart:
Streichquartett D-Dur KV
575: Andante • Paganini:
Violinkonzert Nr. 1 D-Dur:
Rondo • Pawlowski: Sinfonie F-Dur
09.00 Raff: Ode an den Frühling für Klavier, Orchester
op. 76 • Vivaldi: «Amor
mio, la cruda sorte» aus
«La fida ninfa» • Boccherini: Violoncellokonzert
B-Dur: Rondo • Mozart:
Oboenquartett F-Dur KV
370: Allegro • Ravel: Pavane pour une infante défunte
• Bizet: Sinfonie Nr. 1
C-Dur: 1. Satz
10.00 Carulli: Serenade C-Dur
für Flöte, Gitarre op. 109/3
• Granados: 3 Danzas
españolas • Mozart/Clementi: Variationen
«Batti, batti» • Boieldieu:
«Der Kalif von Bagdad»,
Ouvertüre • Mendelssohn:
Trio d-Moll op. 49, Andante
con moto tranquillo •
Grieg: Sinfonischer Tanz
op. 64/1: Allegro moderato
e marcato • Mozart: Hornkonzert D-Dur KV 412
Am Nachmittag
14.00 Vivaldi: Concerto für
Streicher g-Moll • Dvorák:
«Rusalka», Lied an den
Mond • Svendsen: Sinfonie Nr. 2 B-Dur: Intermezzo
• Rodrigo: Concierto de
Aranjuez: Adagio
• Beethoven: 12 Deutsche
Tänze WoO 8 • Bruch: Violaromanze op. 85
15.00 Mozart: Klavierkonzert
Nr. 18 B-Dur KV 456 •
Svendsen: 2 schwedische
Volksmelodien • Rossini:
Sonate Nr. 5 Es-Dur •
Arensky: Intermezzo für
Orchester op. 13 • Schubert: Forellenquintett
A-Dur: Andante
Am Abend
20.00 Mozart: Kirchensonate
G-Dur KV 274 • Ferd.
Schubert: Ave Maria • J.S.
Bach: Klavierkonzert f-Moll
BWV 1056 • Beethoven:
Sinfonie Nr. 9 d-Moll: Adagio molto e cantabile •
Sanz: Españoleta und Canarios für Gitarre • Salieri:
Tripelkonzert D-Dur: Allegro
moderato • Paderewski:
Nocturne B-Dur op. 16/4 •
Ferrandini: «Catone in Utica», Ouvertüre
21.00 Telemann: Tafelmusik:
Concerto F-Dur: 1. Satz •
Schubert: Polonaise für
Violine B-Dur D 580 •
Goldmark: «Ländliche
Hochzeit»: Serenade •
Haydn: Klavierkonzert
G-Dur • Bellini: «I puritani», Cinta di fiori • Gossec:
Sinfonie D-Dur «Pastorella»
22.00 Mozart: «Die Zauberflöte», Ein Mädchen oder
Weibchen • Albinoni:
Oboenkonzert g-Moll op.
9/8 • Paganini: Sonate für
Gitarre • J.S. Bach: Suite
Nr. 2 h-Moll BWV 1067 •
Paisiello: Flötenquartett
G-Dur op. 23 • Haydn: Sinfonie Nr. 27 G-Dur • Mendelssohn/Liszt: Auf Flügeln des Gesanges
23.00 Dvorák: Violoncellorondo g-Moll op. 94 • J.S.
Bach: «Ei wie schmeckt
der Coffee süsse» aus der
Kantate «Schweigt stille,
plaudert nicht» • Händel:
Wassermusik-Suite Nr. 1
F-Dur: Menuett und Air
Weitere Programmhinweise:
www.radioswissclassic.ch
kulturtipp 12 l 13
Montag 3.6.
RADIO
SWR 2
06.00 SWR2 am Morgen
06.40 Zeitwort
3.6.1492: Martin Behaim
stellt den ersten realistischen Globus vor
07.07 Tagesgespräch
07.20 Meinung
07.45 Kulturgespräch
07.57 Wort zum Tag
08.10 Journal am Morgen
08.30 Wissen
Mehr als nur Schutz: Die
Lebensmittelverpackung
09.05 Musikstunde
Mythos «Spätwerk» (1)
Spätwerke umgibt eine besondere Magie: Sie sind radikal, entrückt oder künden
gar vom Jenseits. Das Alter
bringt es mit sich: Niemandem mehr ist etwas zu beweisen, der Beifall des Publikums zweitrangig, der
Komponist nur ganz mit
seiner Kunst beschäftigt.
10.05 Tandem
Füsse im Farbtopf und
Diskussionen ohne Ende
Die Kinderladenkinder
10.30 Treffpunkt Klassik
12.00 Aktuell
12.30 Journal am Mittag
13.05 Mittagskonzert
Ch. E. Graf: Sinfonia Nr. 1 •
J. S. Bach: Chromatische
Fantasie und Fuge d-Moll
BWV 903 • Mendelssohn:
Psalm 42 für Soli, Chor und
Orchester • de Falla: Suite
populaire espagnole, Bearbeitung • Brahms: HaydnVariationen op. 56a
14.30 Fortsetzung folgt
Walter Kempowski:
«Schöne Aussicht» (22/43)
14.55 Die Buchkritik
15.05 Cluster
Das Musikmagazin
15.45 Uhr: Die Klanginsel
Musikthema des Tages:
Berichte und Reportagen
aus dem Musikleben /
Musikmacher im Sendegebiet / Serie «Musikwissen kompakt»
16.05 Impuls
Das Wissensmagazin
17.05 Forum
17.50 Jazz vor Sechs
18.00 Aktuell
18.30 Aktuell – Wirtschaft
18.40 Kultur aktuell
19.05 Kontext
Die Hintergrundsendung
19.20 Tandem
Die Polles und die Tretjakows. Eine Familiengeschichte aus Sibirien
20.03 Abendkonzert live T
Freiburger Barockorchester
Lully: Suite aus «Le Bourgeois Gentilhomme» • Corelli: Concerto grosso
D-Dur op. 6/4 • Muffat:
Suite G-Dur • Wassenaer:
Concertino Nr. 2 G-Dur •
Purcell: Suite aus «Abdelazer» • Telemann: Suite
g-Moll, «La Musette»
22.30 Essay
Chopins Tanzpoeme im
Walzertaumel seiner Zeit
23.03 JetztMusik
Finden und Erfinden – Sinn
und Unsinn. Musikideologien im 20. Jahrhundert
00.05 ARD-Nachtkonzert
kulturtipp 12 l 13
Deutschlandfunk
05.05 Informationen
am Morgen
05.35 Presseschau 06.35
Morgenandacht. Pfarrerin
Angelika Obert, Berlin
07.05 Presseschau 07.35
Börse 07.40 Sport 07.50
Podium 08.35 Börse 08.40
Sport 08.50 Presseschau
09.05 Kalenderblatt
Vor 50 Jahren:
Der türkische Dichter
und Dramatiker Nâzim
Hikmet gestorben
Der in Thessaloniki geborene und in Moskau gestorbene Dichter und Dramatiker gilt als Begründer der
modernen türkischen Lyrik.
Wegen seiner kommunistischen Gesinnung wurde er
in der Türkei verfolgt, so
dass der grösste Teil seiner
Werke in der Sowjetunion
entstand. Der türkische Pianist und Komponist Fazl
Say hat 2001 ein orchestrales Werk über Texte von
Nâzm Hikmet geschaffen.
09.10 Europa heute
09.35 Tag für Tag
Aus Religion
und Gesellschaft
10.10 Kontrovers
Streitgespräch mit
Studiogästen und Hörern
11.35 Umwelt und
Verbraucher
12.10 Informationen
am Mittag
12.50 Presseschau 13.35
Wirtschaft am Mittag 13.55
Wirtschafts-Presseschau
14.10 Deutschland heute
Informationsmagazin
14.35 Campus & Karriere
Das Bildungsmagazin
15.05 Corso
Kultur nach 3
16.10 Büchermarkt
Aus dem literarischen Leben
16.35 Forschung aktuell
Aus Naturwissenschaft
und Technik
17.05 Wirtschaft
und Gesellschaft
17.35 Kultur heute
Berichte, Meinungen
Rezensionen
18.10 Informationen
am Abend
18.40 Hintergrund
19.05 Kommentar
19.15 Andruck
Das Magazin für
Politische Literatur
20.10 Musikszene h
Singende Sehnen,
klingender Draht
Von den Saiten der Musik
21.05 Kissinger
Sommer 2012
Liszt: Mephisto-Walzer Nr.
1, «Der Tanz in der Dorfschenke» • Bartók: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 • Brahms: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73 (Igor
Levit, Klavier; Budapest
Festival Orchester, Ltg.:
Iván Fischer)
22.50 Sport aktuell
23.10 Das war der Tag
Journal vor Mitternacht
00.05 Deutschlandfunk
Radionacht
Wiederholungen vom Tage
BR-Klassik
06.05 Allegro 08.30 Was heute
geschah. 3.6.1865: Charles Herman Steinway wird geboren
09.05 CD-Box 10.05 Junge Philharmonie. «Jugend musiziert».
Preisträger des 50. Bundeswettbewerbs. Aufnahmen aus
den Preisträgerkonzerten 12.05
Mittagsmusik 13.05 Concertino.
Musik im Originalklang 14.05
Cantabile. Opernen sem bles
Mozarts 15.05 Pour le piano.
Louis Lortie. Beethoven: Sonate B-Dur op. 22 • Chopin:
Nocturne Es-Dur op. 9/2; Nocturne c-Moll op. 48/1 • Liszt:
«Totentanz» 16.05 Leporello
17.35 CD-aktuell 18.05 Intermezzo. Verdi: «Jérusalem», Ballettmusik 18.30 Foyer. Zur nachfolgenden Premiere
19.00 Giuseppe Verdi: h
«Simon Boccanegra» T
Oper in einem Prolog
und drei Akten
In italienischer Sprache
Mit Zeljko Lucic, Krassimira
Stoyanova, Vitalij Kowaljow, Ramón Vargas, Levente Molnár und anderen;
Chor der Bayerischen
Staatsoper, Bayerisches
Staatsorchester, Ltg.: Bertrand de Billy
Vor der Aufführung: Zu
Bühnenbild und Inszenierung. PausenZeichen: Gespräch mit dem Regisseur
Dmitri Tcherniakov / Gespräch mit Krassimira
Stoyanova
Live aus dem Münchner
Nationaltheater
22.05 Horizonte
Studio für Musik
Palmer: Klavierstücke
(Friedericke Wild, Klavier) •
Sciarrino: Streichquartett
Nr. 8 (Quartetto Prometeo)
23.05 Jazztime
Jazztoday
00.05 ARD-Nachtkonzert
Bayern 2
05.03 Heimatspiegel 06.05 radioWelt 08.30 kulturWelt 09.05
radioWissen. Bayerische Genüsse 10.05 Notizbuch. Nach
dem Höhenflug von einst. Was
ist aus der Straussenhaltung
geworden? 12.05 Tagesgespräch. Hörerforum 13.05 radioWelt 13.30 regionalZeit 14.05
radioReisen (Wh. vom Sonntag,
9.05 Uhr). Unterwegs in fremden
Ländern und Kulturen 15.05 radioWissen. Welterbe und ein
Kanal 16.05 Eins zu Eins. Der
Talk 17.05 radioWelt 18.05 IQ
– Wissenschaft und Forschung.
Magazin 18.30 radioMikro. Magazin für Kinder
19.05 Zündfunk
Das Szenemagazin
20.03 «Die Lehrerin»
Hörspiel nach Laila Stieler
(Wh. vom So, 15.00 Uhr)
21.03 Theo.Logik
Die Toten ehren
22.05 Eins zu Eins
(Wh. von 16.05 Uhr)
23.05 Nachtmix
Die Stunde für anspruchsvolle Popmusik
00.05 Reflexionen
00.12 Concerto bavarese
Bayerische Komponisten
02.00 ARD-Nachtkonzert
DRKultur
05.05 OrtsZeit. Themen des Tages 06.23 Wort zum Tage. Pfarrer Paul Deselaers 09.07 Radiofeuilleton 09.55 Kalenderblatt. Siehe DLF 09.05 Uhr
12.07 OrtsZeit 13.07 Länderreport 13.30 Kakadu. Infotag
für Kinder 16.50 Elektronische
Welten 17.07 OrtsZeit. Themen
des Tages 18.07 Weltzeit. Auslandsmagazin 18.30 Da capo
19.07 Fazit am Abend
Kulturmagazin
19.30 Zeitfragen
Legal Highs und Crystal
Meth. Die schöne neue
Drogenwelt
20.03 In concert
Warsaw Village Band
9. folkBALTICA, Husum,
Aufzeichnung vom 18.4.13
Erst beargwöhnt, dann gefeiert, steht das 1997 aus
Musikschülern und -studenten gegründete Ensemble
heute als eines der wichtigsten jungen Folkensembles
Polens auf den Konzertund Festivalbühnen der
Welt und überrascht immer
wieder mit originellen Varianten traditioneller polnischer Musik.
21.33 «Der Tod des
Philatelisten»
Krimihörspiel von Geoffrey
Bellman und John Whitney
Mit Hans Quest, Hans Timerding, Hans Helmut Dickow u. a. Regie: Miklós
Konkoly (SDR 1963)
22.30 OrtsZeit
Themen des Tages
23.05 Fazit
Kultur vom Tage
00.05 Neue Musik
Der Komponist Gordon
Kampe über Lach- und
Sachgeschichten aktuellen
Komponierens
01.05 Nachtgespräche
Ö1
05.03 Guten Morgen, Österreich
08.15 Pasticcio 09.05 Radiokolleg. Umgangsformen / Inklusion / Die Barockgeige 10.05
Mein RSO 11.40 Radiogeschichten. Von Wolfgang Koeppen
12.00 Journal 13.00 Ö1 bis zwei
14.05 Radiodoktor 14.40 Moment 15.05 Apropos Musik
16.00 Passagen. Über Nachhaltigkeit 17.09 Kulturjournal
17.30 Spielräume 18.00 Journal
18.25 Journal-Panorama 19.05
Dimensionen. Studien zur Gewaltprävention an Schulen
19.30 On stage
Eddie «Devilboy» Turner
& The Trouble Twins
21.00 Tonspuren h
Der Schriftsteller Nicolas
Bouvier und sein Bericht
«Skorpionfisch»
21.40 Texte
«Privater Abendtisch»
Von Simone Schönett
22.00 Journal
22.15 Radiokolleg (Wh.)
23.03 Zeit-Ton
Tribune internationale des
compositeurs 2013. Die
preisgekrönten Werke
00.08 Giovanni Simone
Mayr: Ginevra di Scozia
(Triest 2001)
France Culture
Neu mit France Culture, weil
Espace 2 keine aktuellen Programmangaben mehr liefert.
06.00 Un autre jour
est possible
06.30 Les matins de FC
09.06 La fabrique
de l’histoire
10.00 Les nouveaux chemins
de la connaissance
11.00 Culturesmonde
12.00 La grande table
13.30 Les pieds sur terre
14.00 Continent sciences
15.00 Les lundis de l’histoire
Le Saint-Siège et l’Extrême-Orient (Chine, Corée,
Japon), de Léon XIII à Pie
XII (1880–1952)
16.00 Pas la peine de crier
Je déballe ma bibliothèque
16:15 Polaroïd. Rencontre
en plateau 16:50 Poème
17.00 Sur les docks
Le mal des ondes
18.00 Journal
18.20 Du grain à moudre
19.00 Le rendez-vous
20.00 A voix nue
Arlette Elkaïm-Sartre
Écrire des films avec Sartre
20.30 Feuilleton
Pages arrachées à Mireille
Havet, 1913-1927
21.00 La dispute
21:20 La revue de presse
culturelle d’Antoine Guillot
22.00 Journal
22.15 Hors champs
Catherine Chalier,
philosophe
23.00 L’atélier intérieur
00.00 Du jour au lendemain
Invité: Henri Raczymow,
auteur. «Notre cher Marcel
est mort ce soir»
00.35 L’éloge du savoir
01.30 Les nuits de FC
France Musique
07.00 Journal
07.06 La Matinale (1)
08.07 La Matinale (2)
09.10 Venez quand
vous voulez
11.00 Le matin des musiciens
Bellerofonte Castaldi
12.30 Le Magazine
13.40 Du côté de chez Pierre
14.00 Concert
Berio: Rendering • Britten:
Les Illuminations • Schubert: Sinfonie «Inachevée»
16.00 Horizons chimériques
17.00 Changez de disque!
18.00 Open jazz
John Coltrane
19.08 Les traverses du temps
Jean-François Lemoine
20.00 Les lundis
de la contemporaine
Ensemble Aleph,
dir.: Michel Pozmanter
Kagel: Trio in 2 Sätzen;
Variété
21.30 Le magazine
de la contemporaine
Sur le vif: Philippe Schoeller, compositeur
22.30 Label Pop
00.00 Electromania
01.00 Le matin des musiciens
47
Montag 3.6.
SRF 1
FERNSEHEN
ARD
05.00 Horizonte. Gas-Monopoly
06.30 News-Schlagzeilen und
Meteo 07.30 Wetterkanal 09.00
Die Gehörnten (1). Tod und Leben im Tal der Könige / Geschmuggelte Erfolgsgeschichte
/ Böcke, Kapital und Jäger
09.45 Mumbro und Zinell (6).
Mumbro und Zinell in der Küche
10.00 nano-spezial. Qual der
Wahl – das Experiment / Entscheidungsforschung / Minimalismus / Generation On 10.30
Tonspur (9). Gast: Hubert von
Goisern 11.10 DOK (Wh.). Das
Jubiläumsjahr – Diamanten für
die Queen 12.10 Weniger ist
mehr (Wh.) 12.45 Tagesschau
13.05 Der Bergdoktor. «Blindes
Vertrauen» 13.55 SamschtigJass (Wh.). Gast: Daniel Müller,
Curler 14.30 SRF bi de Lüt
(Wh.). Wunderland (3) 15.20
Giacobbo / Müller (Wh.). Late
Service Public 16.30 Dance
Academy. Jugendserie. «Showcase» 16.55 myZambo 17.25
Guetnacht gschichtli. Olivia
17.40 Telesguard. Emissiun d’infurmaziun 18.00 Tagesschau
18.15 Weniger ist mehr. Die
tägliche Spiel-Show 18.40 glanz
& gloria. People-Magazin 18.59
Tagesschau-Schlagzeilen
05.30 Morgenmagazin 09.00
Tagesschau 09.05 Rote Rosen
(1503) (Wh.). Telenovela 09.55
Sturm der Liebe (1769) (Wh.).
Telenovela 10.45 Brisant (Wh.).
Boulevardmagazin 11.00 Tagesschau 11.05 ARD-Buffet.
Karlheinz Hauser bereitet Kopfsalat mit Kartoffeldressing zu
12.00 Tagesschau 12.15 ARDBuffet. Karlheinz Hauser bereitet
zu: Bunte Nudelblätter mit
Champignon-Basilikumragout
13.00 Mittagsmagazin. Mit Tagesschau 14.00 Tagesschau
14.10 Rote Rosen (1504). Telenovela 15.00 Tagesschau 15.10
Sturm der Liebe (1770). Telenovela 16.00 Tagesschau 16.10
Leopard, Seebär & Co. (160).
Geschichten aus dem Tierpark
Hagenbeck in Hamburg. Bärentorte / Ab ins Winterquartier
/ Ausgemausert / Fehlgeschlagener Diätversuch 17.00 Tagesschau 17.15 Brisant. Boulevardmagazin 18.00 Verbotene
Liebe 18.50 Grossstadtrevier.
Krimiserie. «Herr Zipperer guckt
ins Leere» 19.45 Wissen vor
acht – Zukunft. Fit im Sitzen
19.50 Wetter vor acht
19.00 Schweiz aktuell
19.25 SRF Börse
19.30 Tagesschau
20.05 Die MillionenFalle
20.00 Tagesschau
20.15 Erlebnis Erde S
Gewinnspiel
Mit René Rindlisbacher
21.05 Puls
Gesundheitsmagazin
Mit Corinne Waldmeier
21.50 10vor10
22.20 Eco
Wirtschaftsmagazin
22.55 Schawinski
Gespräch mit einem Gast
23.30 Tagesschau Nacht
23.45 Mad Men
Dramaserie (USA 2010)
«Alle mal wegschauen»
(The Beautiful Girls)
Mit Jon Hamm, Elisabeth
Moss, Vincent Kartheiser
Regie: Michael Uppendahl
Sally läuft von zu Hause
weg und schnurstracks in
Dons Büro. Doch ihr Vater
hat für ihre Sorgen kein
Ohr, denn seine Sekretärin
Miss Blankenship ist tot an
ihrem Schreibtisch zusammengebrochen.
00.40 Der JaneAusten-Club
(The Jane Austen
Book Club)
Liebesdrama (USA 2007)
Mit Kathy Baker,
Maria Bello, Emily Blunt
Regie: Robin Swicord
Ein Mal pro Monat treffen
sich in der kalifornischen
Kleinstadt Sacramento fünf
Frauen und ein Mann, um
über die Romane von Jane
Austen zu debattieren. Was
sich dabei abspielt ist allerdings alles andere als eine
trockene Literatur-Exegese.
Denn wie Jane Austens Figuren vor 200 Jahren, ringen die modernen Kalifornierinnen vor allem mit den
Tücken ihres Gefühls- und
Beziehungslebens.
48
19.55 Börse vor acht
Moderation: Anja Kohl
Die Donau (1/2)
Die deutsche Donau
Der Zweiteiler über die Donau von der Quelle bis zur
Mündung zeigt die unbekannten Seiten eines weltberühmten Flusses, der
einen ganzen Kontinent
prägt. Der erste Teil des
Dokumentarfilms führt im
Wandel der Jahreszeiten
entlang des deutschen Abschnittes von den Quellen
im wildromantischen
Schwarzwald bis hinunter
zur gut 600 Kilometer entfernten österreichischen
Grenze bei Passau.
21.00 Hart aber fair
Talkmagazin
Mit Frank Plasberg
22.15 Tagesthemen
22.45 Die Story
im Ersten h
Der Fall Mollath
In den Fängen von Justiz,
Politik und Psychiatrie
23.30 Billig. Billiger.
Banane.
Ein Lebensmittel
wird verramscht
Über eine Million Tonnen
Bananen essen die Deutschen jedes Jahr. Damit
haben sie eine Spitzenposition in Europa, mit enormer
Preismacht: Der Preis für
Bananen ist seit 20 Jahren
nicht gestiegen. Der Film
deckt die grosse Macht
deutscher Supermarktketten auf und zeigt, welch
dramatische Folgen unser
Verlangen nach billigen Bananen für Arbeiter und Umwelt in den Anbauregionen
Lateinamerikas hat.
00.15 Nachtmagazin
00.35 Tatort (Wh.) S
Krimireihe (D 2011)
«Tödliche Ermittlungen»
02.08 Tagesschau
ARD Einsfestival
06.30 euromaxx. Leben und
Kultur in Europa 07.00 Männer
und andere Katastrophen (Wh.).
Liebeskomödie (D 1999). Regie:
Ulli Baumann. Mit Heike Makatsch, Dominic Raacke, Ulrike
Folkerts 08.30 Lindenstrasse
(Wh.). «Väter und Söhne» 09.00
Alligatorjagd in Florida (Wh.)
09.45 Als Truckerin durch die
USA (Wh.) 10.30 Im Land der
Revolver (Wh.). Amerikaner und
ihre Waffen 11.15 ttt – Titel,
Thesen, Temperamente. Kulturmagazin 11.45 Mord ist ihr
Hobby. Krimiserie. «Ruhe vor
dem Sturm» 12.30 Männer und
andere Katastrophen (Wh.). Liebeskomödie (D 1999). Regie:
Ulli Baumann. Mit Heike Makatsch, Dominic Raacke, Ulrike
Folkerts 14.00 Susan (Wh.). Comedyserie. «Susan, das GateGirl» 14.20 Susan. Comedy serie. «Vickis Einzug» 14.45
Einsweiter gefragt (Wh.). Interview mit einem Gast. Rainer
Erlinger, Arzt, Jurist, Kolumnist
und Autor 15.00 Dasding.tv.
Musik, Stars, Events, Games,
Kino und Trends 15.30 Markt.
Aktuelles Magazin für Wirtschaft
und Verbraucher. Blumenerde
aus dem Baumarkt: Wie gut ist
sie für die Sommerblumen?
16.15 markt 17.00 Yvonne Willicks. Der grosse Haushaltscheck. Küchenhelfer – wirkliche Hilfe oder Humbug? 17.46
Einsweiter gefragt (Wh.). Interview mit einem Gast. Rainer
Erlinger, Arzt, Jurist, Kolumnist
und Autor 18.00 Lindenstrasse.
«Feuer und Flamme» 18.30
Dann kam Lucy. Drama (D
2011). Regie: Christoph Schrewe. Mit Julia Jäger, Heio von
Stetten, Olga von Luckwald
20.01 Einsweiter
Das Magazin
20.15 Uns gehört Paris!
(Micmacs)
Komödie (F 2009)
Mit Dany Boon, André Dussollier, Nicolas Marié
Regie: Jean-Pierre Jeunet
Siehe ARD, So, 23.30 Uhr
21.55 Krömer (6)
Late Night Show
Gäste: Micaela Schäfer,
Erotik-Model; Serdar
Somuncu, Kabarettist
Heute sind bei Krömer die
deutsch-türkische Hasspredigerin Micaela Schäfer und der Nackt-DJ Serdar Somuncu zu Gast.
Oder andersrum. Krömer
und Serdar haben sich vorgenommen, den Begriff
«politisch unkorrekt» ab
heute neu zu definieren. Ob
es Micaela geschafft hat,
ihrem Kleiderschrank etwas
Sommerliches zu entnehmen, mögen die Zuschauer
selbst beurteilen.
22.40 SWR3latenight (394)
Show mit Pierre M. Krause
23.10 Tageswebschau
23.15 Einsweiter (Wh.)
23.30 Uns gehört Paris!
(Micmacs)
Komödie (F 2009)
Wh. von 20.15 Uhr
01.10 Ein Fall für
Annika Bengtzon
«Kalter Süden»
Wh. von gestern 20.15 Uhr
ZDF
05.30 Morgenmagazin 09.00
heute 09.05 Volle Kanne – Service täglich 10.30 Notruf Hafenkante S Ac tionserie. «Ausnahmezustand» 11.15 SOKO
Köln. Krimiserie. «Abgeschossen» 12.00 heute 12.10 drehscheibe Deutschland 13.00
Mittagsmagazin. Mit Tagesschau 14.00 heute – in
Deutschland 14.15 Der Star
auf meiner Couch (1/20). Mit
Patrick Lindner in Köln 15.00
heute 15.05 Topfgeldjäger. Das
Duell am Herd mit Steffen
Henssler 16.00 heute – in
Europa 16.10 SOKO Kitzbühel.
Krimiserie. «Fuchs... tot!» 17.00
heute 17.10 hallo deutschland
17.45 Leute heute 18.05 SOKO
5113. Krimiserie. «Spurlos»
19.00 heute
19.20 Wetter
19.25 WISO
WISO-Tipp: AuslandsreiseKrankenversicherung
Mit Michael Opoczynski
20.15 Über den
Tod hinaus
Drama (D 2009)
Mit Silke Bodenbender,
Charly Hübner,
Thomas Sarbacher
Regie: Andreas Senn
Die Krankenschwester
Christa Wagner hat sich
selbst getötet. Ihre jüngere
Schwester Elke entdeckt,
dass Christa eine baufällige
und unvermietbare Eigentumswohnung erworben
hatte, die sie zunächst in
die Verzweifelung und dann
in den Ruin trieb. Elke
möchte um jeden Preis das
Unrecht aufklären, das ihrer
Schwester widerfahren ist
und legt sich mit der Immobilienfirma an.
21.45 heute-journal
Mit Marietta Slomka
22.15 Mörderische Ferien
(And Soon the Darkness)
Mysterythriller (USA 2010)
Mit Amber Heard, Odette
Annable, Karl Urban
Regie: Marcos Efron
Es ist ein schöner Sommerabend im malerischen Norden Argentiniens, und die
beiden jungen Amerikanerinnen Stephanie und Ellie
begiessen den Abschluss
ihrer gemeinsamen Fahrradreise. Sie ahnen noch
nicht, dass dieser Tag für
eine der beiden ein furchtbares Ende nehmen wird.
23.40 heute nacht
23.55 Ameisen gehen
andere Wege
Romanze (D 2011)
Mit Tim Oliver Schultz,
Henriette Confurius,
Markus Hering
Regie: Catharina Deus
Richard hat sich selbst ins
Jugendheim eingewiesen,
um nach dem Selbstmord
seines Vaters nicht zur
Mutter zu müssen. Zunächst will er mit den anderen Bewohnern nichts zu
tun haben, bis er Kyra trifft.
01.20 ZDF-History (Wh.)
1983 – Welt am Abgrund
02.05 SOKO 5113 (Wh.)
«Spurlos»
ZDF Kultur
07.00 Hitparade 08.30 Die Pyramide 09.55 Charlotte Roche
unter Truckern 10.25 «Oben
bleiben». Kabarettprogramm
von Max Uthoff 11.10 Olaf TV
(4). Satirereihe mit Olaf Schubert
11.40 heute-show. Nachrichtensatire mit Oliver Welke 12.15
Hopfen und Malz verloren!
(Wh.). Wie gut ist Deutschlands
Bier wirklich? 12.55 Melt! 2012.
Caribou 13.50 Melt! 2012. Modeselektor 14.50 Hitparade
15.35 Hitparade 16.20 Ein Heim
für Tiere. «Um Haaresbreite»
17.05 Unser Charly. «Hoffnung
für Sandra» 17.50 Tierarzt Dr.
Engel. «Schüsse im Kierertal»
18.35 Hitparade
19.20 London Calling (3).
You Wear It Well
Diese Folge handelt von
der Geschichte der Mode,
die den britischen Pop begleitete und prägen sollte.
20.15 London Calling (4)
Master of Puppets
Dieser Teil berichtet von
schrillen Vorgesetzten,
ohne die in der britischen
Popmusik nichts ging, und
die so anders waren als
ihre Kollegen auf dem Festland oder in Übersee.
21.05 Aufnahmezustand
Mit Tu Fawning
Studiosession im Funkhaus
Berlin Nalepastrasse
Corrina Repp und Joe Haege begannen vor zwei Jahren in einem Keller in Portland, Oregon, am Sound
von Tu Fawning zu feilen.
Dazu fanden die beiden
Multi-Instrumentalisten
Toussaint Perrault, ReggaeMusiker, und Liza Rietz,
Weltmusikerin. Wen wunderts, dass sich die Musik
von Tu Fawning in kein
Genre pressen lässt. Im legendären ehemaligen Berliner «Funkhaus der DDR» an
der Nalepastrasse nutzt
das Quartett nicht nur die
ihrer phänomenalen Akustik
wegen weltberühmten
Aufnahmesäle, sondern
lässt sich auch von der Natur um das Funkhaus herum inspirieren.
21.55 Delikatessen
Musikvideos zum Thema
Leistungssport. Von Robbie
Williams bis Jack Johnson,
von Golf über Yoga bis Extrem-Bodenturnen.
22.25 Pixelmacher
Die Sendung beschäftigt
sich mit dem real existenten Sexismus. Mit Pinkification, die auch vor Games nicht halt macht. Mit
einer prominenten MangaZeichnerin, die Game Design studiert. Und mit der
Frage, warum Mütter in
Spielen eigentlich nicht
vorkommen.
22.55 Bauerfeind
Popkultur-Magazin
mit Katrin Bauerfeind
23.25 London
Calling (4) (Wh.)
Master of Puppets
00.15 Delikatessen (Wh.)
Sprechgesang
00.45 Aufnahme
zustand (Wh.)
kulturtipp 12 l 13
Montag 3.6.
FERNSEHEN
ZDF Info
06.30 Aussergewöhnliche Frauen (Wh.). Mar tha Gellhorn /
Coco Chanel 08.00 life & style
08.15 Luxus rein, Mieter raus
08.45 Millionen fürs Wohnen
09.15 WISO plus. Risiko Eigenheim 09.45 Hilfe, wir ziehen
zusammen! 10.30 my info
10.45 Missing Link. Golfstrom
11.15 T-Rex – Rekonstruktion
einer Riesenechse (Wh.) 12.00
Geheimnisse der Urzeit (Wh.)
13.30 Das Rätsel von Tunguska
(Wh.) 14.15 Die Deutschen (1)
(Wh.). Otto und das Reich
15.00 Terra X (1) (Wh.). Kampf
um Germanien 16.30 Wege aus
der Finsternis – Europa im Mittelalter (1) (Wh.). Von Rittern
und Turnieren 17.15 Das Superhotel. Singapurs verrücktester Wolkenkratzer 17.45 h
Die Superjacht. Luxus all inclusive 18.15 Geschichten aus
Mallorca. Von Glücksgefühlen
und Neuanfängen 18.45 Pioniere des Motorflugs (Wh.). Die
Brüder Wright 19.30 Vom Propeller zur Düse (Wh.). Traumflug
mit der Super Conny
20.15 ZDF-History
Die Tragödie der
USS «Macon»
Die USS «Macon» war das
grösste mit Helium gefüllte
Luftschiff der Geschichte
und – gemeinsam mit ihrem
Schwesterschiff – der einzige Flugzeugträger, der fliegen konnte. 1935 ging es
vor der südkalifornischen
Küste verloren. Von den 83
Besatzungsmitgliedern
konnten 81 gerettet werden.
21.00 ZDF-History
Tsunami 2004
Die gewaltige Flutwelle
nach dem Seebeben am
26. Dezember 2004 drang
auf Sri Lanka bis zu drei Kilometer weit ins Landesinnere vor. Zeitzeugen berichten aus Sri Lanka und anderen betroffenen Staaten.
21.45 ZDF-History
Die Katastrophe
von Le Mans
Ein tragischer Unfall am 11.
Juni 1955 beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans
riss 84 Menschen in den
Tod, etliche wurden verletzt. Die Doku schildert die
Vorgeschichte und die Folgen der Katastrophe.
22.30 ZDF-History
Die «Hindenburg»
Am 6. Mai 1937 fängt das
deutsche Luftschiff «Hindenburg» kurz vor der Landung im amerikanischen
Lakehurst Feuer. Bis heute
ist diese bis dahin grösste
Katastrophe der Luftfahrt
nicht restlos geklärt.
23.15 Protokoll eines
Verbrechens
2004 wird in Flonheim bei
Mainz ein Ehepaar ermordet. Die Polizei kann den
mutmasslichen Täter überführen. Doch erst Jahre
später wird der Mörder in
der Türkei verurteilt.
00.00 Die Natur
des Bösen
Ein Blick in die Seele
00.45 heute-journal
kulturtipp 12 l 13
3sat
06.00 Der Baum der Bäume
(Wh.). Geheimnisvolle Reise in
die Welt der Eichen 06.40
Spreewald – Labyrinth des
Wassermanns (Wh.) 07.30
Alpenpa norama 09.00 ZIB
09.05 Bombay. Träume am
Fliessband 09.15 Toronto – Vancouver, einfache Fahrt bitte!
(Wh.). Mit dem Zug quer durch
Kanada 10.15 NDR-Talkshow
(698). Gäs te: Dr. Ursula von
der Leyen, Bundesminis terin
für Arbeit und Soziales; Alice
Schwarzer, Journalistin, Autorin;
Bruno
Labbadia,
Fuss balltrainer; Tim Bendzko, Sänger; Sebastian Pufpaff, Kabarettist; Linda Hesse, Sängerin;
Michael Kessler, Schauspieler;
Christa Höhs, Chefin einer Model-Agentur 12.15 sonntags.
TV fürs Leben 12.45 Schätze
der Welt. Der Thron der Götter
– Nemrut Dagi (Türkei) 13.00
ZIB 13.15 Unterwasser-Welten.
Tauchexpedi tionen im Rhein
13.45 Hallig Hooge. Heimat im
Meer 14.15 Der Wattführer von
Baltrum 14.45 Die MuschelPiraten. Kampf in der Lagune
von Venedig 15.30 Die Unterwegs mit Siziliens Schwertfischjägern 16.15 Geheimnisse
der Tiefsee 17.00 Killerwale und
Riesenkraken 17.45 Schatzsuche in der Tiefsee 18.30 nano.
Die Welt von morgen
19.00 heute
19.20 Kulturzeit
Moderation: Andrea Meier
20.00 Tagesschau
20.15 Neues aus
der Anstalt
Politsatire mit
Priol und Pelzig
Mit Christian Ehring, Andreas Rebers, Arnulf Rating
21.05 Zwischen Ghetto
und Germanen
Kabarettprogramm
mit Abdelkarim
Sein böser Blick sagt alles:
Abdelkarim ist der Schrecken der deutschen Leitkultur. Mit kluger Ironie und
hintersinnigen Geschichten
berichtet der «Marokkaner
aus der Bielefelder Bronx».
21.30 kabarett.com
Tilmann Birr
Mit Philipp Scharri
In seinem Buch «On se left
you see se Siegessäule»
verarbeitet der Geisteswissenschaftler Tilman Birr
seine Erlebnisse als Fremdenführer auf einem Ausflugsschiff in Berlin.
22.00 ZIB 2
22.25 Berg und Geist
Prominente Zeitgenossen
in den Schweizer Bergen
22.55 Sieben Stunden
Todesangst
Das Überleben
der Susanne Preusker
Die Psychologin Susanne
Preusker arbeitet in einer
Strafanstalt. 2009 wird sie
von einem Gefangenen als
Geisel genommen, mit dem
Tode bedroht und mehrfach
vergewaltigt.
23.40 Unter Männern h
Ein Wochenende lang
«ganz Mann sein»
00.02 10vor10
Arte
06.30 Arte-Reportage (Wh.).
Deutschland: Die neuen Gastarbeiter 06.50 Arte-Reportage
(Wh.). Philippinen: Überlebenskampf um schmutziges Gold
07.45 360° – Geo Reportage
(Wh.). Georgien 08.30 X:enius.
Heilkraft der Hand 08.55 Forbidden Voices (Wh.) 10.30 Zapping international. Das Fernsehen in Schottland 10.55 Die
Magie der Aleutischen Inseln
(Wh.) 11.45 Sarah Wiener in
Österreich. Die Wiener Schwestern 12.30 Arte-Journal 12.40
Arte-Reportage (Wh.). Phi lippinen 12.50 360° – Geo Reportage. Johana: Make-up und
Motorenöl 14.10 Esmas Geheimnis S Kurzfilm-Drama (BIH
2006) 15.10 Im Flieger über …
(Wh.). Belgien – Flandern 16.10
Faszinierende Wildnis (Wh.).
Überlebensstrategien 16.35
X:enius (Wh.). Heilkraft der Hand
17.05 Die Spur der Steine
(1/15). Der Neandertaler 17.30
Auf der Suche nach dem Zarenschatz (Wh.) 18.25 Die magische Welt der Irular
19.10 Arte-Journal
19.30 Madagaskar (1)
Insel der Wunder
Die viertgrösste Insel der
Welt liegt gegenüber der
ostafrikanischen Küste Mosambiks. Es gibt dort nebelverhangene, mit tropischen Regenwäldern bewachsene Berge und bedrohliche Wüstengebiete.
17.45 ZDF Info
Die Superjacht Das Bild zeigt den Unterschied:
Die «SeaDream» (vorne) ist kein Kreuzfahrtschiff,
sondern eine Jacht mit 55 Kabinen – ausschliesslich
für Paare. Der Film entführt in eine Schlaraffenwelt
auf See und schildert zugleich die Wirklichkeit für
die 95 Bediensteten dieser Luxus-Fantasie.
22.45 ARD
Die Story im Ersten Der Fall des seit sieben Jahren
in der geschlossenen Psychiatrie festgehaltenen Gustl
Mollath (Bild) hat eine starke Schweizer Komponente:
Es wird vermutet, dass er weggesperrt wurde, um
Steuersünder mit Konten in der Schweiz zu schützen.
«Die Story im Ersten» rollt den Fall auf.
20.15 Star Trek VI –
Das unentdeckte Land
(Star Trek VI:
The Undiscovered Country)
Sciencefictionfilm
(USA 1991)
Mit William Shatner,
Leonard Nimoy,
DeForest Kelley
Regie: Nicholas Meyer
Wegen Mordes am Klingonen-Kanzler Gorkon werden Captain Kirk und Dr.
McCoy zu lebenslanger
Haft verurteilt. Spock und
die Crew der «Enterprise»
versuchen, die wahren Attentäter zu entlarven.
22.00 Star Trek –
Der erste Kontakt
(Star Trek: First Contact)
Sciencefictionfilm
(USA 1996)
Mit Patrick Stewart, Jonathan Frakes, Brent Spiner
Regie: Jonathan Frakes
Die Crew des Raumschiffes
«Enterprise» wird mit den
Borg konfrontiert. Es sind
halb menschenartige
Aliens, halb Androiden, die
bestrebt sind, das Universum zu unterjochen.
23.45 Balaou
Eine Reise ins Ich
(Original mit Untertiteln)
«Balaou» heisst das Segelboot, auf dem der Filmemacher Gonçalo Tocha als
Gast sich mit dem Meer
und mit dem Vergessen
und der Vergänglichkeit
auseinandersetzt.
01.05 Mengeles
Erben (Wh.)
Menschenexperimente
im Kalten Krieg
23.40 3sat
Unter Männern Um ein Wochenende lang «ganz
Mann» zu sein, treffen sich 18 Männer im Kloster
Engelberg zu einem Seminar (Bild). Die Dokumentation beschreibt, wie die Gruppe neue Wege sucht,
um mehr Sicherheit in der Rolle als Mann in Beziehung und Beruf zu gewinnen.
Weitere Fernsehtipps
22.00 BR
Hanf Eine Jeans aus Hanf, der auf heimischen Äckern
gewachsen ist und der Umwelt nicht schadet – das
beschreibt der Beitrag als Fernziel der Förderung,
die sogenannter Nutzhanf in Deutschland geniesst.
23.30 ORF 2
Die Geschwister Savage Preisgekrönte Tragiko-
mödie um erwachsene Geschwister, die bei der Pflege
ihres demenzkranken Vaters mit längst Verdrängtem
aus ihrer Kindheit konfrontiert werden.
23.30 SWR
Gott bewahre! Der Dokumentarfilm ermöglicht
Einblicke in die abgeschottete Welt des ultraorthodoxen Judentums in Israel und zeigt dessen Kulturkampf gegen die säkulare israelische Gesellschaft.
49
Dienstag 4.6.
RADIO
09.05 BR 2
Radio SRF 1
radioWissen
05.00 Der Morgen
Mit Sandra Schiess
06.00 HeuteMorgen *
06.32 Regionaljournal
06.55 Wetter
07.00 HeuteMorgen *
07.32 Regionaljournal
07.43 Morgenstund
hat Gold im Mund
07.55 Wetter
08.00 HeuteMorgen *
08.13 Espresso *
08.32 Regionaljournal
08.40 Morgengeschichte
Mit Elisabeth Zurgilgen
09.00 Der Vormittag
Mit Michael Brunner
09.00 HeuteMorgen *
09.18 Treffpunkt
11.08 Ratgeber *
11.40 À point
11.50 VeranstaltungsTipps
12.03 Regionaljournal
12.22 Wetter
12.30 Rendez-vous
13.00 Tagesgespräch *
13.40 Ziit isch Gäld
14.00 Der Nachmittag
Mit Adrian Küpfer
15.45 Vergissi nümm
16.00 Heute um Vier
16.15 Aufsteller
16.30 Regional Diagonal
16.50 Wetter
17.00 Heute um Fünf
17.30 Regionaljournal
18.00 Echo der Zeit
18.45 Sport
19.03 Zambo
Kindersendung
20.00 Der Abend
Mit Joëlle Beeler
20.03 Doppelpunkt *
Hintergrundinformationen,
Analysen und Kommentare
zu Themen aus Politik,
Wirtschaft, Gesellschaft,
Kultur und Wissenschaft
21.03 Menschen
und Horizonte (Z)
22.06 Sport
22.08 A Hard Day’s Night
00.05 Talk nach Mitternacht
01.03 Nachtclub
Ansichten von Italien
Im Moment hört man nicht viel Gutes über Italien.
«radioWissen» will dagegenhalten und daran erinnern, welchen Ruf das Land genoss. Unter den vielen
Gesichtern Italiens findet jede Zeit und jeder Mensch
das heraus, was zum Spiegel der eigenen Ideale, der
eigenen Begierden, der eigenen Sehnsüchte taugt.
Kein anderes Land wird so geliebt und manchmal
auch gehasst wie Italien (Bild: In der Toskana).
19.05 BR-Klassik
«L’Olimpiade»
Oper von Joseph Myslivecek
«L’Olimpiade», dieses selten aufgeführte Werk des
tschechischen Komponisten Josef Myslivecek, einem
Zeitgenossen und Freund Mozarts, gilt als eines seiner Meisterwerke. Johannes Chum (Bild) singt die
Hauptrolle in diesem Stück von Pietro Metastasio,
das im antiken Griechenland angesiedelt ist und vor
dem Hintergrund der Olympischen Spiele von Rivalität, Liebe und Freundschaft handelt.
20.03 BR 2
Nachtstudio
Peter Kurzeck
Gast im «Nachtstudio» ist Peter Kurzeck (Bild), ein
Erzähler im wörtlichen Sinn. Wenigstens zwei seiner
Bücher sind nämlich auf eher ungewöhnlichem Weg
entstanden: «Vorabend» diktierte der Autor im Sommer 2010 öffentlich, mehr als 30 Helfer waren an
der Erfassung des Romantextes beteiligt. «Ein Sommer, der bleibt» gibt es überhaupt nur in akustischer
Form: Eine Rede des Autors wurde aufgezeichnet –
die Verfertigung von Literatur beim Reden.
Schwetzinger
Festspiele
Bilder aus dem Osten
Dvorák, Smetana und Janácek sind vor allem für
ihre sinfonischen oder musiktheatralen Werke bekannt. Dass mit ihnen um 1900 auch ein vielschichtiges Kammermusikschaffen entstand, zeigt das
Konzert des Prager Pavel-Haas-Quartetts (Bild).
Dieses mehrfach preisgekrönte Ensemble versteht
sich darauf, sowohl die musikantische Verve dieser
Komponisten zum Klingen zu bringen als auch deren immer wieder auflodernde Modernität.
50
MARCO BORGGREVE
20.03 SWR 2
Zeichenerklärung
Podcast auf www.srf.ch
*
T
(Z)
(Wh.)
S
(3D)
Dolby-Surround
Zweitsendung
Wiederholung
Hörfilm
Dreidimensional
Radio SRF 2 Kultur
06.20 100 Sekunden Wissen *
06.30 HeuteMorgen *
06.50 Gedicht am Morgen
07.20 100 Sekunden Wissen *
07.30 HeuteMorgen *
07.40 Blick in die Feuilletons
08.10 Buch-Tipps
08.30 HeuteMorgen *
09.06 Kontext *
10.03 Reflexe *
11.45 CD-Tipp
12.10 Kultur kompakt
12.30 Rendez-vous
13.00 Klassiktelefon
13.45 Concerto
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
W. Berger: Konzert für Viola und Orchester Nr. 1 (Nils
Mönkemeyer, Viola; Ltg:
Horia Andreescu) • Rodrigo: Cinco piezas infantiles
für Orchester (Ltg: HansDieter Baum) R. Strauss:
Burleske für Klavier und
Orchester d-Moll (MarcAndré Hamelin, Klavier;
Ltg: Ilan Volkov)
15.03 Lesung
Adelbert von Chamisso :
«Reise um die Welt» (3/4)
16.30 Kultur weltweit
16.50 Weblese
17.06 Kultur kompakt (Z)
18.30 Kontext (Z)
19.00 Echo der Zeit
19.45 Klangfenster
20.00 Jazz aktuell
21.00 Jazz Collection
Kenny Barron
Mit Stewy von Wattenwyl
Z: Samstag, 22.00 Uhr
22.06 Reflexe (Z)
22.35 Im Konzertsaal
Richard Wagners
Luzerner Jahre
Wagner: «Seefahrt» aus Tristan und Isolde • Raff:
Duos op. 63 nach «Lohengrin», «Tannhäuser», «Der
Fliegende Holländer» •
Wagner: Wesendonck-Lieder. Arrangiert für Klaviertrio
von Ernst Ueckermann (Uraufführung) (Susanne Bernhard, Sopran; MusicA Tre)
Sechs glückliche Jahre verbrachte Richard Wagner
zusammen mit seiner Frau
Cosima, den Kindern und
zahlreichen prominenten
Persönlichkeiten in seinem
Anwesen am Vierwaldstättersee. Ein Programm, das
an diese Zeit erinnert.
00.05 Notturno
Swiss Classic
06.00 Fasch: Suite D-Dur: Air,
Bourée und Menuett • Cimarosa: 2 Sonaten für Gitarre • Vivaldi: Flötenkonzert c-Moll • J.S. Bach:
«Wachet auf, ruft uns die
Stimme» aus der Kantate
BWV 140 • Mozart: Sinfonie Nr. 23 D-Dur KV 181 •
Beethoven: Rondo B-Dur
für Klavier, Orchester WoO
6 • Keiser: Sinfonia «Le ridicule Prince Jodelet» •
C.Ph.E. Bach: Rondo
G-Dur • Albinoni: Concerto
a 5 B-Dur op. 5/1
07.00 Hayes: «The Passions»:
Ouvertüre • Field: Klavierkonzert Nr. 6 C-Dur: Larghetto und Rondo • Mozart: Gran Partita B-Dur KV
361: Thema con variazioni
• Haydn: Sinfonie Nr. 6
D-Dur, «Le matin»: 1. Satz •
Schubert/Liszt: Die Forelle
• Rosetti: Violinkonzert
D-Dur: Rondo • Weyse:
Sinfonie Nr. 7 Es-Dur: Andante • Fux: Ouvertüre in
d-Moll: Gigue, Pour la caille
und Pour le coucou
08.00 Tschaikowski: Andante
cantabile op. 11 • Dvorák:
Slawische Tänze op. 46/2,3
• Spohr: Klarinettenkonzert
Nr. 2 Es-Dur: Adagio und
Rondo alla Polacca • Elgar: «Beau Brummel», Menuett • Touchemoulin: Sinfonie G-Dur op. 1/2 • Chopin: Klavierkonzert Nr. 2
f-Moll: Larghetto • Joh.
Strauss: «Die Fledermaus»: Csárdás
09.00 Mercadante: Flötenkonzert e-Moll: Rondo russo • Tschaikowski: Suite
Nr. 2 C-Dur op. 53: Walzer
• Rosetti: Sinfonie F-Dur •
Enescu: Sérénade lointaine
• Mozart: Violinkonzert Nr.
2 D-Dur KV 211 • Haydn:
«Il mondo della luna», Una
donna come me
10.00 Albinoni: Trompetenkonzert C-Dur: 1. Satz • Albéniz: Granada • Mendelssohn: Sinfonie D-Dur,
«Reformation»: 2. Satz •
Beethoven: Klaviersonate
Nr. 21 C-Dur, «Waldstein»:
Rondo • Donizetti: Sinfonia C-Dur • Verdi: Streichquartett e-Moll: Andantino
• Mahler: Sinfonie Nr. 1
D-Dur, «Titan»: 2. Satz •
Debussy: Clair de lune •
J.Ch. Bach: Fagottkonzert
Es-Dur: Menuett
Am Abend
20.00 Telemann: Tafelmusik:
Konzert für Flöte, Violine
A-Dur: Allegro • Saint-Saëns: Suite algérienne: Rêverie du soir • Schumann:
Klavierkonzert a-Moll: 1.
Satz • Verdi: «Luisa Miller»,
Quando le sere placido •
Vanhal: Sinfonie g-Moll •
G. Finzi: Romanze für
Streichorchester op. 11 •
Dussek: Klavierrondo «Les
Adieux»
21.00 M. Haydn: Sinfonie
Es-Dur • Muffat: Concerto
grosso G-Dur, «Propitia Sydera»: Ciacona • Mozart:
Klavierkonzert Nr. 20
d-Moll KV 466 • Mercadante: Il cardellino • Rosetti: Oboenkonzert C-Dur:
Rondeau Allegretto
22.00 Beethoven: «Die Geschöpfe des Prometheus»,
Andante quasi allegretto •
Schacht: Klarinettenkonzert B-Dur • Brahms: Ballade op.10/1 • Schubert:
Sinfonie Nr. 6: 4. Satz
Weitere Programmhinweise:
www.radioswissclassic.ch
kulturtipp 12 l 13
Dienstag 4.6.
RADIO
SWR 2
06.00 SWR2 am Morgen
06.40 Zeitwort
4.6.1962: Vera Brühne wird
wegen Doppelmordes verurteilt 07.07 Tagesgespräch
07.20 Meinung
07.45 Kulturgespräch
07.57 Wort zum Tag
08.10 Journal am Morgen
08.30 Wissen
Die guten ins Töpfchen …
Die Renaissance
der «Alb-Linsen»
09.05 Musikstunde
Mythos «Spätwerk» (2)
10.05 Tandem
Die Polles und die Tretjakows. Eine Familiengeschichte aus Sibirien
(Wh. vom Mo, 19.20 Uhr)
10.30 Treffpunkt Klassik
12.00 Aktuell
12.30 Journal am Mittag
13.05 Mittagskonzert
Schwetzinger Debüt
Hanna-Elisabeth Müller,
Sopran; Juliane Ruf, Klavier
R. Strauss: «Mädchenblumen», 4 Gedichte von Felix
Dahm op. 22; «Kornblumen», «Mohnblumen»,
«Efeu», «Wasserrose» •
Britten: «The Poet’s Echo»,
6 Lieder nach Gedichten
von Alexander Puschkin op.
76 • R. Schumann: Lieder
der Mignon aus Johann
Wolfgang von Goethes
«Wilhelm Meisters Lehrjahre»: «Kennst Du das Land»;
«Nur wer die Sehnsucht
kennt»; «Heiss’ mich nicht
reden, heiss’ mich schweigen»; «So lasst mich scheinen, bis ich werde»; Ausgewählte Lieder aus «Myrthen» op. 25 • Poulenc:
«Fiançailles pour rire» •
Walton: 3 Lieder nach Texten von Edith Sitwell
14.30 Fortsetzung folgt
Walter Kempowski:
«Schöne Aussicht» (23/43)
14.55 Die Buchkritik
15.05 Cluster
Das Musikmagazin
15.45 Uhr: Die Klanginsel
16.05 Impuls
Das Wissensmagazin
17.05 Forum
17.50 Jazz vor Sechs
18.00 Aktuell
18.30 Aktuell – Wirtschaft
18.40 Kultur aktuell
19.05 Kontext
Die Hintergrundsendung
19.20 «Tod durch Einatmen
von Flüssigkeiten»
Hörspiel von
Christiane Kalss
20.03 Abendkonzert h
Bilder aus dem Osten
Janácek: Streichquartett
Nr. 1, «Kreutzersonate» •
Smetana: Streichquartett
Nr. 1 e-Moll, «Aus meinem
Leben» • Dvorák: Streichquartett Es-Dur op. 97
(Pavel-Haas-Quartett,
Krzysztof Chorzelski, Viola)
22.03 Literatur
Die SWR-Bestenliste
23.03 ars acustica
«59 zu 0». Hörstück des
Institut für Feinmotorik
00.05 ARD-Nachtkonzert
kulturtipp 12 l 13
Deutschlandfunk
05.05 Informationen
am Morgen
05.35 Presseschau 06.35
Morgenandacht. Pfarrerin
Angelika Obert, Berlin
07.05 Presseschau 07.35
Börse 07.40 Sport 07.50
Podium 08.35 Börse 08.40
Sport 08.50 Presseschau
09.05 Kalenderblatt
Vor 25 Jahren: Adriana
Hölszkys Oper «Bremer
Freiheit» wird bei der Münchener Biennale für neues
Musiktheater uraufgeführt
09.10 Europa heute
09.35 Tag für Tag
Aus Religion
und Gesellschaft
10.10 Sprechstunde
Rheumatoide Arthritis
Leben mit dem Schmerz
Studiogast: Univ.-Prof. Dr.
med. Hendrik SchulzeKoops, Leiter der RheumaEinheit am Klinikum der
Ludwig-Maximilians-Universität München
11.35 Umwelt und
Verbraucher
12.10 Informationen
am Mittag
12.50 Presseschau 13.35
Wirtschaft am Mittag 13.55
Wirtschafts-Presseschau
14.10 Deutschland heute
Informationsmagazin
14.35 Campus & Karriere
Das Bildungsmagazin
15.05 Corso
Kultur nach 3
16.10 Büchermarkt
Aus dem literarischen Leben
16.35 Forschung aktuell
Aus Naturwissenschaft
und Technik
17.05 Wirtschaft
und Gesellschaft
17.35 Kultur heute
18.10 Informationen
am Abend
18.40 Hintergrund
19.05 Kommentar
19.15 Das Feature
Wie ein Vogel, der nicht
landen kann. Gespräche
mit deutschen Juden 1970
und 2012
20.10 «La vie en vogue»
Hörspiel von Elodie Pascal
Mit Alice Dwyer, Emily Cox,
Friederike Kempter, Nora
Abdel-Maksoud, Megan
Gay, Harvey Friedman
Regie: Elisabeth Putz
(DRKultur 2013)
21.05 Jazz live
Michel Portal
& Yaron Herman
«Die sexuelle Verwirrung
der Schmetterlinge» heisst
ein Stück des Jazzpianisten Yaron Herman. Das
Duo des 31-Jährigen mit
dem 1935 geborenen Holzbläser Michel Portal erforscht die Musik in all ihren Aspekten, vergisst dabei aber nie den Humor.
22.05 Musikjournal
Berichte – Informationen –
Kommentare
22.50 Sport aktuell
23.10 Das war der Tag
Journal vor Mitternacht
00.05 Radionacht
Wiederholungen vom Tage
BR-Klassik
06.05 Allegro 08.30 Was heute
geschah. 4.6.1819: Erzherzog
Rudolph wird Erzbischof von
Olmütz: Zur Amtseinsetzung
komponiert Beet ho ven seine
«Missa solemnis» 09.05 CDBox 10.05 Philharmonie. London Philharmonic Or ches tra.
Elgar: «Cockaigne», Ouvertüre
(Ltg.: Georg Solti) • Gla su now: Violinkonzert a-Moll op.
82 (Frank Peter Zimmermann,
Violine; Ltg.: Franz WelserMöst) • Pro ko fjew: «Leutnant
Kijé» op. 60 (Ltg.: Klaus Tennstedt) • Chopin: Varia tionen
B-Dur über «La ci darem la
mano» op. 2 (Claudio Arrau,
Klavier; Ltg.: Eliahu Inbal) •
Schostakowitsch: Sinfonie Nr.
1 f-Moll (Ltg.: Vladimir Ashkenazy) 12.05 Mittagsmusik 13.05
Concertino. Or ches tra of the
Age of Enlightenment 14.05
Cantabile 15.05 Pour le pia no. And ré Watts. Tschai kow ski: Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll
(New York Philharmonic Or ches tra, Ltg.: Leonard Bernstein) • Gershwin: «Rhapsody
in Blue» 16.05 Leporello 17.35
CD-aktuell 18.05 Klassik-Stars.
Viktoria Mullova, Violine. J. S.
Bach: Sonate h-Moll BWV
1014 • Beet ho ven: Violinkonzert D-Dur op. 61
19.05 Joseph Myslivecek:
«L’Olimpiade» h
Oper in drei Akten. In
tschechischer Sprache
Mit Johannes Chum, Simona Houda-Saturová, Raffaella Milanesi, Tehila Nini
Goldstein und anderen;
Chor und Orchester des
Nationaltheaters Prag,
Ltg.: Václav Luks
22.05 Operetten-Boulevard
23.05 Jazztime
Strictly Jazz
00.05 ARD-Nachtkonzert
Bayern 2
05.03 Heimatspiegel 06.05 radioWelt 08.30 kulturWelt 09.05
h radioWissen. Aus Italien
und über Italien 10.05 Notizbuch. Traumjob Wissenschaftler? 12.05 Tagesgespräch. Hörerforum 13.05 radioWelt 13.30
regionalZeit 14.05 Favoriten.
Kulturempfehlungen 15.05 radioWissen. Mario Vargas Llosa
und der Tango 16.05 Eins zu
Eins. Der Talk 17.05 radioWelt
18.05 IQ – Wissenschaft und
Forschung. Nachhaltigkeit.
Anatomie eines inflationären
Begriffs 18.30 radioMikro
19.05 Zündfunk
Das Szenemagazin
20.03 Nachtstudio h
Provinz als Programm:
Peter Kurzeck
21.03 radioTexte
Joachim Sartorius:
«Mein Zypern». Nachrichten aus dem glücklosen
Geburtsort der Aphrodite
22.05 Eins zu Eins
Der Talk
(Wh. von 16.05 Uhr)
23.05 Nachtmix
00.05 Reflexionen
00.12 Concerto bavarese
Fränkische Komponisten
02.00 ARD-Nachtkonzert
DRKultur
05.05 OrtsZeit. Themen des Tages 06.23 Wort zum Tage. Pfarrer Paul Deselaers 09.07 Radiofeuilleton 09.55 Kalenderblatt. Siehe DLF 09.05 Uhr
12.07 OrtsZeit. Themen des Tages 12.50 Internationales Pressegespräch 13.07 Länderreport.
Das Freiburger Modellviertel
Vauban 13.30 Kakadu. «Jonathan auf Klassenfahrt». Eine Erzählung von Anna Arnoldi 16.50
Elek tronische Welten 17.07
OrtsZeit. Themen des Tages
18.07 Weltzeit. Auslandsmagazin 18.30 Da capo
19.07 Fazit am Abend
Kulturmagazin
19.30 Literatur
Die verlegerischen Pioniertaten des Christan Bernhard Tauchnitz
20.03 365. Wartburgkonzert
Strawinsky: «Apollon musagète» für Streichorchester • K. A. Hartmann: Concerto funèbre für Violine
und Streichorchester •
Pärt: Für Lennart in memorian • J. Haydn: Sinfonie
Nr. 45 fis-Moll, «AbschiedsSinfonie» (Esther Hoppe,
Violine; Münchener Kammerorchester, Ltg.: Alexander Liebreich)
22.00 Alte Musik
Italien am Niederrhein
Die Düsseldorfer Hofmusik
des Johann Wilhelm von
der Pfalz
22.30 OrtsZeit
Themen des Tages
23.05 Fazit
Live aus Marseille, Europas
Kulturhauptstadt 2013
00.05 Feature
Text-to-Speech-Programme und die Tücken künstlicher Kommunikation
01.05 Nachtgespräche
Ö1
05.03 Guten Morgen, Österreich
08.15 Pasticcio 09.05 Radiokolleg. Wie Mo 10.05 Konzert
am Vormittag. Beethoven: Sonate Nr. 30 E-Dur op. 109; Fantasie op. 77 • Händel: Suite
Nr. 4 d-Moll HWV 437 • R.
Schumann: Kreisleriana 11.40
Radiogeschichten. Von Primo
Levi 12.00 Journal 13.00 Ö1
bis zwei 14.05 Von Tag zu Tag
14.40 Moment 15.05 Apropos
Musik 16.00 Da capo: Ambiente
(Wh. von So, 10.05 Uhr) 17.09
Kulturjournal 17.30 Spielräume
18.00 Journal 18.25 JournalPanorama 19.05 Dimensionen.
Über synthetische Biologie
19.30 Alte Musik –
neu interpretiert
21.00 «Die Schönheit
der Männer»
Aus der Sicht
von Dichterinnen
Hörspiel von Cornelia Saxe
und Cornelia Sturm
Mit Bettina Kurth, Angelika
Bartsch u. a (WDR 2010)
22.00 Journal
22.15 Radiokolleg (Wh.)
23.03 Zeit-Ton
50 Jahre Neue Musik im
österreichischen Radio
00.08 Nachtquartier
France Culture
Neu mit France Culture, weil
Espace 2 keine aktuellen Programmangaben mehr liefert.
06.00 Un autre jour
est possible
06.30 Les matins
de France Culture
09.06 La fabrique
de l’histoire
10.00 Les nouveaux chemins
de la connaissance
Qu’est-ce que la philosophie du langage?
11.00 Culturesmonde
12.00 La grande table
13.30 Les pieds sur terre
14.00 Révolutions médicales
15.00 Tout un monde
16.00 Pas la peine de crier
Je déballe ma bibliothèque
16:15 Polaroïd 16:20 Rencontre en plateau 16.50
Poème du jour
17.00 Sur les docks
18.00 Journal
18.20 Du grain à moudre
19.00 Le rendez-vous
20.00 A voix nue
Arlette Elkaïm-Sartre
Musique: jouer et chanter
pour Sartre
20.30 Feuilleton
Pages arrachées à Mireille
Havet, 1913-1927
21.00 La dispute
21.20 La revue de presse
culturelle d’Antoine Guillot
22.00 Journal
22.15 Hors champs
Linda Lê, écrivaine
23.00 L’atélier de la création
00.00 Du jour au lendemain
Invitée: Elena Pasquinelli,
auteur. «L’Illusion de la
réalité»
00.35 L’éloge du savoir
01.30 Les nuits de FC
France Musique
07.00 Journal
07.06 La Matinale (1)
08.07 La Matinale (2)
09.10 Venez quand
vous voulez
11.00 Le matin des musiciens
L’harmonica dans le jazz
Avec Olivier Ker Ouri
12.30 Le Magazine
13.40 Du côté de chez Pierre
14.00 Concert
Berio: Sinfonia • Mahler:
Sinfonie no 1, «Titan»
16.00 Horizons chimériques
17.00 Changez de disque!
18.00 Open jazz
Marc Cary
19.08 Les traverses du temps
20.00 Giuseppe Verdi:
«La Traviata»
Avec Maïra Kerey, Sophie
Pondjiclis, Sophie Angebault, Leonardo Caimi,
Marzio Giossi etc.
Chœur de l’Opéra de
Rennes, Orchestre Symphonique de Bretagne,
dir.: Antony Hermus
22.30 Un mardi idéal
Jérôme Pernoo
et sa classe d’élèves
00.00 Jazzistiques
01.00 Le matin des musiciens
51
Dienstag 4.6.
SRF 1
06.30 News-Schlagzeilen und
Meteo 07.30 Wetterkanal 09.00
Vulkane – der pazifische Feuerring (1). Neuseeland, Vanuatu
und Indonesien 09.45 Mumbro
und Zinell (7) 10.00 nano. Die
Welt von morgen 10.30 Schawinski (Wh.). Gespräch mit einem Gast 11.00 Eco (Wh.). Das
Wirtschaftsmagazin 11.30 Puls
(Wh.). Gesundheitsmagazin
12.10 Weniger ist mehr (Wh.).
Die tägliche Spiel-Show 12.45
Tagesschau 13.05 glanz & gloria
(Wh.). People-Magazin 13.25
Der Bergdoktor. Arztserie. «Die
wahre Liebe» 14.15 Rosamunde
Pilcher: Dem Himmel so nah.
Drama (D/A 2004). Regie: Dieter
Kehler. Mit Marisa Burger, Alexan der Wussow, Renate
Schroeter 15.55 Tierische
Freunde (Wh.) 16.30 Dance
Academy. Jugendserie. «Nur
für dich selbst» 16.55 Lanzi.
Lanzi am Flughafen 17.25
Guetnacht gschichtli. Olivia
17.40 Telesguard. Emissiun d’infurmaziun 18.00 Tagesschau
18.15 Weniger ist mehr. Die
tägliche Spiel-Show 18.40 glanz
& gloria. People-Magazin 18.59
Tagesschau-Schlagzeilen
19.00 Schweiz aktuell
Aus den Regionen
19.25 SRF Börse
19.30 Tagesschau
20.05 Der Staatsanwalt
Krimiserie (D 2013)
«Bis aufs Blut»
Mit Rainer Hunold, Simon
Eckert, Fiona Coors
Regie: Daniel Helfer
Nicole Berg wurde mit einem Sportpokal erschlagen. Ihre Nachbarin Nadine
Wolf hat nichts bemerkt.
Ein Obdachloser hat in der
Nacht jedoch einen Mann
gesehen, der sich an das
Haus herangeschlichen
hat. Nicole war Mitglied in
einem Kampfsportclub, in
dem Nadine Wolfs Bruder
Patrick als Trainer arbeitet.
Dort weiss man, dass Nicole häufiger in Geldnot
war und gern über ihre Verhältnisse gelebt hat.
21.05 Kassensturz
Die Sendung über Konsum,
Geld und Arbeit
Moderation: Ueli Schmezer
21.50 10vor10
22.20 Club
Moderation: Karin Frei
Der «Club» ist die prominente Diskussionssendung
des Schweizer Radio und
Fernsehens. Hier werden
Themen aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen diskutiert. Neben
den zwei Moderatoren prägen die Gäste mit ihren authentischen Geschichten
und ihrem Fachwissen das
Gesicht der Sendung.
23.45 Tagesschau Nacht
00.00 Nachtwach
Telefontalk
Mit Barbara Bürer
Wenn es Nacht wird, greifen die Schlaflosen zum Telefon: Im Telefontalk haben
die Zuschauerinnen und
Zuhörer das Wort.
01.05 Kassensturz (Wh.)
52
FERNSEHEN
ARD
05.30 Morgenmagazin 09.00
Tagesschau 09.05 Rote Rosen
(1504) (Wh.). Telenovela 09.55
Sturm der Liebe (1770) (Wh.).
Telenovela 10.45 Brisant (Wh.).
Boulevardmagazin 11.00 Tagesschau 11.05 ARD-Buffet.
Jörg Sackmann bereitet zu: Karamellisierte Knusperblätter mit
Rhabarber und Vanilleschaum
11.55 Queen Elizabeth II. Ein
Leben für die Krone. Got tesdienst zum 60. Krönungsjubiläum. Direkt aus der Londoner
Westminster Abbey 13.00 Mittagsmagazin. Mit Tagesschau
14.00 Tagesschau 14.10 Rote
Rosen (1505). Telenovela 15.00
Tagesschau 15.10 Sturm der
Liebe (1771). Telenovela 16.00
Tagesschau 16.10 Lust auf
Deutschland (1/30). Von der
Skischanze zum Leuchtturm
17.00 Tagesschau 17.15 Brisant. Boulevardmagazin 18.00
Verbotene Liebe 18.50 Heiter
bis tödlich – Morden im Norden.
Krimiserie. «Ein Fall mit Überlänge» 19.45 Wissen vor acht
– Zukunft. Leuchtende Bäume!
19.50 Wetter vor acht
19.55 Börse vor acht
Moderation: Anja Kohl
20.00 Tagesschau
20.15 Tierärztin
Dr. Mertens S
Tierarztserie (D 2013)
«Eine Frage des Vertrauens»
Mit Elisabeth Lanz, Sven
Martinek, Michael Lesch
Regie: Karola Hattop
Obwohl Susanne und
Christoph behutsam miteinander umgehen, bleibt
Christoph misstrauisch,
was Susanne sehr belastet.
Anlass ist unter anderem
Christophs Vater, der sich
nach Susannes Meinung zu
sehr einmischt.
21.00 In aller
Freundschaft S
Arztserie (D 2013)
«Gefühlsschwankungen»
Mit Lutz Blochberger,
Naomi Krauss,
Sandra S. Leonhard
Regie: Jakob Schäuffelen
Gerald Hoffmann wird
nach einem Sturz mit
Schnittwunden und Prellungen in die Sachsenklinik
eingeliefert. Bei den Untersuchungen stellt Martin
Stein einen Herzfehler fest.
Eine Herzklappe funktioniert nicht mehr richtig.
Geralds Frau Sandra
scheint dabei emotional
völlig unbeteiligt zu sein.
21.45 Fakt
MDR-Politmagazin
Mit Thomas Kausch
22.15 Tagesthemen
22.45 Die Königin
von Versailles h
(The Queen of Versailles)
Die fabelhafte Welt der Reichen und Schönen
00.20 Nachtmagazin
00.40 Spätschicht (4)
Die Comedy Bühne
Moderation:
Christoph Sieber
Gäste: Dr. Ludger Stratmann, Lars Reichow und
Gerburg Jahnke
ARD Einsfestival
06.15 Yvonne Willicks (Wh.).
Küchenhelfer 07.00 Dann kam
Lucy (Wh.). Drama (D 2011)
08.30 Lindenstrasse (Wh.).
«Feuer und Flamme» 09.00 Kino
Kino 09.15 Tim Mälzer kocht!
(Wh.). Kabeljau & Co. 09.45 Der
Vorkoster. Fertiggerichte auf
dem Prüfstand – was ist wirklich
drin? 10.30 Markt. Blumenerde
aus dem Baumarkt: Wie gut ist
sie für die Sommerblumen?
11.15 Kulturjournal 11.45 Mord
ist ihr Hobby. Krimiserie. «Tödliche Begierde» 12.30 Dann kam
Lucy (Wh.). Drama (D 2011).
Regie: Christoph Schrewe. Mit
Julia Jäger, Heio von Stetten,
Olga von Luckwald 14.00 Susan
(Wh.). Comedyserie. «Vickis Einzug» 14.20 Susan. «Der Frauenheld» 14.45 Abenteuer Adoption – Familie zu acht 15.45
Stillen bis der Schulbus kommt
16.30 Ruhig gestellt und angepasst. Warum 500 000 ADHSKinder Drogen nehmen sollen
17.15 h Europas verlorene
Generation. Eine Reise mit Sabine Heinrich 17.46 Einsweiter
(Wh.). Das Magazin 18.00 Lindenstrasse. «Der Versuch»
18.30 Wie Tag und Nacht. Komödie (D 2012). Regie: Sibylle
Tafel. Mit Thomas Sarbacher,
Petra Kelling, Vedat Erincin
20.01 Einsweiter
Das Magazin
20.15 Veronica
(Veronica’s Closet)
Sitcom (USA 1998)
«Veronicas
Konkurrenzkampf»
Mit Kirstie Alley, Dan
Cortese, Wallace Langham
Regie: Robert Berlinger
Ronnie ist sauer, weil ihr
ein Konkurrenzunternehmen immer wieder ihre Geschäftsideen klaut. Frustriert beschliesst sie, dem
Geschäftsführer des Konkurrenzbetriebs einen Besuch abzustatten.
20.35 Veronica
«Veronicas stiller Teilhaber
Ronnie ist heilfroh, die vermögende Geschäftsfrau
Millicent Bryant als stille
Teilhaberin gewonnen zu
haben. Zwischen Millicent
und Josh entwickelt sich
eine Liebschaft.
21.00 Spiral
(Engrenages)
Justizserie (F 2008)
Der mysteriöse Nordafrikaner Samy wird aus einer
Spezialabteilung angefordert, um bei den Ermittlungen gegen den LarbiClan zu helfen.
22.50 Im Angesicht
des Verbrechens (1/10)
Krimiserie (D 2010)
«Berlin ist das Paradies»
Mit Max Riemelt, Marie
Bäumer, Misel Maticevic
Regie: Dominik Graf
Die Serie dreht sich um
zwei Berliner Polizisten, die
im Mafiamilieu ermitteln.
23.40 Tageswebschau
23.45 Einsweiter (Wh.)
00.00 Spiral (Wh.)
(Engrenages)
Krimiserie (F 2008)
01.50 Veronica (Wh.)
ZDF
ZDF Kultur
05.30 Morgenmagazin 09.00
heute 09.05 Volle Kanne – Service täglich 10.30 Notruf Hafenkante S Actionserie. «Einmal
gewinnen» 11.15 SOKO Köln.
Krimiserie. «Damenwahl» 12.00
heute 12.10 drehscheibe
Deutschland 13.00 Mittagsmagazin. Mit Tagesschau 14.00
heute – in Deutschland 14.15
Der Star auf meiner Couch
(2/20). Mit Patrick Lindner in
Köln 15.00 heute 15.05 Topfgeldjäger. Das Duell am Herd
mit Steffen Henssler 16.00 heute – in Europa 16.10 SOKO
Kitzbühel. Krimiserie. «Geradewegs in den Tod» 17.00 heute
17.10 hallo deutschland 17.45
Leute heute 18.05 SOKO Köln.
Krimiserie. «Bauernopfer»
07.00 Hitparade 08.30 Auf den
Dächern 08.40 Barry Meeker
oder «Ich war bloss der Pilot»
(Wh.) 09.15 Über die Grenze
gehen (Wh.) 09.45 Das kurze
Leben des José Antonio Gutierrez (Wh.). Die Geschichte
des ers ten gefallenen US-Soldaten im Irak 11.15 Fritz Teufel
(Wh.). Gespräche mit dem ehemaligen APO-Kommunarden
12.10 Kulturzeit 12.50 Auf den
Dächern 13.05 London live
14.05 Live from Abbey Road.
Feist & Foster The People
14.55 Hitparade 16.25 Ein
Heim für Tiere. «Der Affe Benjamin» 17.10 Unser Charly.
«Happy Birthday» 18.00 Tierarzt Dr. Engel. «Der verlorene
Bruder» 18.45 Hitparade
19.00 heute
19.20 Wetter
19.25 Die RosenheimCops S
20.15 Fahrt ins Risiko
Krimiserie (D 2010)
«Voodoo in Rosenheim»
Mit Joseph Hannesschläger,
Igor Jeftic, Max Müller
Regie: Holger Gimpel
Kurz vor Beginn einer Modenschau findet Barbara
Krömer ihre Zwillingsschwester Brigitte tot in der
Garderobe. Rätsel gibt eine
am Tatort gefundene Voodoopuppe auf. Hat der
Mörder sein Opfer zu Tode
erschreckt? Oder hat Cordula Norden Brigitte Krömer aus dem Weg geräumt,
nachdem sie erfahren hat,
dass ihr Mann, der Weinhändler Harry Norden, ein
Verhältnis mit ihr hatte?
20.15 Traumfabrik
Königshaus h
Schweden
21.00 Frontal 21
Politmagazin
Moderation: Hilke Petersen
21.45 heute-journal
Mit Marietta Slomka
22.15 Mein berühmtes
Gesicht
Leben als Double
Seit fast 30 Jahren tingelt
Marcus Krey als Udo-Lindenberg-Double durch
Deutschland. Das Allerwichtigste ist, sagt er, nicht
seine Identität im Double
zu verlieren. Doch wenn
man Marcus sieht und hört,
merkt man wie stark er das
Original schon nachahmt,
ohne es selbst noch zu
spüren. Auch Nika Hoven
identifiziert sich ganz offen
mit ihrem Idol: Angelina Jolie. Sie ist es gewohnt,
dass man sie anguckt, und
sie geniesst es auch. Das
einzige Problem ist für sie,
dass sie viel lieber als
Schauspielerin unter ihrem
eigenen Namen bekannt
werden würde.
22.45 Markus Lanz
Talkshow
00.00 heute nacht
00.15 Neu im Kino
«Before Midnight»
Von Richard Linklater
00.20 Mörderische Ferien
(And Soon the Darkness)
Mysterythriller (USA 2010)
Wh. von gestern 20.15 Uhr
Highway im Himalaja
Die 457 Kilometer des Manali-Leh-Highway in Indien
führen über fünf der höchsten befahrbaren Bergpässe der Welt – darunter der
Lachulung La mit 5059 Metern und der Taglang La mit
5325 Metern. Zwischen
Oktober und Mai ist die
Strasse wegen meterhohen
Schnees gesperrt. Ab Juni
setzt dann ein wahrer Run
ein, um die abgelegenen
Dörfer zu versorgen.
21.00 Ultimate Rush (4)
Scoping the Line
Freeskier hinterlassen auf
steilen Abhängen ihre Spur,
Kajaker stürzen gewaltige
Wasserfälle hinab, und
Downhill Biker bahnen sich
ihren Weg durch dichte
Wälder. Base Jumper wiederum zeichnen ihre unsichtbare Line in den unendlichen Horizont.
21.20 Focused (4)
West meets East
Mt Bike Cappadocia
Weltklasse-Mountainbiker
Cam McCall, Aaron Chase
und Darren Berrecloth fetzen von den Moscheen in
Istanbul bis zu den Höhlen
Kappadokiens
21.50 Das Leben ist
zu kurz, um ehrlich
zu sein
(White Lies)
Komödie (USA 1997)
Mit Julie Warner, Lawrence
Gilliard jr., Terry Kinney
Regie: Ken Selden
Der Museumswärter Leon
gibt sich als Maler aus und
wird von der Galeristin
Mimi beim Wort genommen. Er beschafft sich Bilder, welche die «Dominanz
der Weissen» zum Thema
haben, und Mimi ist begeistert. Als Leon und Mimi
sich auch privat näherkommen, gibt es für ihn kein
Zurück mehr.
23.25 Ultimate
Rush (4) (Wh.)
Scoping the Line
23.50 Focused (4) (Wh.)
Mt Bike Cappadocia
00.15 Das Leben ist
zu kurz, um ehrlich
zu sein
(White Lies)
Komödie (USA 1997)
Wh. von 21.50 Uhr
kulturtipp 12 l 13
Dienstag 4.6.
FERNSEHEN
ZDF Info
06.30 ZDF-History (Wh.). Die
Katastrophe von Le Mans 07.15
ZDF-His tory (Wh.). «Hindenburg» – die wahre Geschichte
08.00 WISO. WISO-Tipp: Auslandsreise-Krankenversicherung
08.45 Hopfen und Malz verloren!
Wie gut ist Deutschlands Bier
wirklich? 09.15 Der Delikatessenjäger (2). Gourmettour in
Frankreich 09.45 Lichters Reise
nach Schottland 10.30 my info.
Die Top-Videos der ZDFmediathek 10.45 Terra Xpress. Aufgepasst auf dem Rummelplatz!
11.15 Täter ohne Reue 12.00
Die Natur des Bösen (Wh.) 12.45
Protokoll eines Verbrechens
(Wh.). Der Doppelmord von
Flonheim 13.30 Dem Täter auf
der Spur. Verbrecherjagd mit
DNA-Test 14.15 Ein Leben für
die Krone (Wh.). Elizabeth II.
15.00 Rätsel der Geschichte
(Wh.). Der Tod von Marilyn Monroe 15.45 Aussergewöhnliche
Frauen (3) (Wh.). Martha Gellhorn / Coco Chanel 17.15 WISO
plus 17.30 Jung und schuldig.
Frauen hinter Gittern 18.00 Tatort Strasse 18.45 Der Doppelmord von Flonheim (Wh.) 19.30
Die Natur des Bösen (Wh.)
20.15 Tauchfahrt in
die Vergangenheit
Der Fluch des Toplitzsees
1959 fanden «Stern» Reporter falsche britische
Pfundnoten im Toplitzsee.
Es stellte sich heraus, dass
KZ-Häftlinge in Sachsenhausen das Falschgeld
während des Zweiten Weltkrieges drucken mussten.
21.00 Terra X
Der Fluch von Oak Island
Im Jahr 1795 macht der
16-jährige Daniel McGinnis
einen Ausflug nach Oak Island, einer Insel in der Mahone Bay vor der kanadischen Atlantikküste in Neuschottland. Dabei entdeckte er ein sonderbares Versteck. Was aber könnte
dort verborgen sein? Der
Film rekonstruiert die verschiedenen Phasen der
Schatzsuche auf Oak Island von den Anfängen bis
zur Gegenwart.
21.45 ZDFzeit
Auf der Jagd nach
verlorenen Schätzen
Für Wissenschaftler sind die
Hobbyschatzsucher in
Deutschland ein Ärgernis.
Immer wieder verschwinden
wertvolle historische Fundstücke auf dem Schwarzmarkt. «ZDFzeit» zeigt die
spektakulärsten deutschen
Schatzgeschichten.
22.30 ZDF-History
Seit Jahrtausenden gräbt
sich der Mensch tief unter
die Erde, wenn er Wichtiges
verbergen will – auch in
Deutschland. «ZDF-History»
verfolgt vier heisse Spuren,
die unter Tage führen.
23.15 Geheimnisse
der Urzeit (Wh.)
Das Dino-Rätsel
00.00 Geheimnisse
der Urzeit (Wh.)
Untergang der Dinosaurier
00.45 heute-journal
kulturtipp 12 l 13
3sat
06.20 Kulturzeit (Wh.) 07.00
nano (Wh.) 07.30 Alpenpa norama 09.00 ZIB 09.05 Kulturzeit (Wh.) 09.45 nano (Wh.)
10.15 Hart aber fair 11.45 Thema 12.30 Erlebnis Österreich.
Vereint 13.00 ZIB 13.15 Evas
junges Gemüse. Nachts im
Hamburger Grossmarkt 13.45
Morgenstund hat Fisch im
Mund. Der Brötchenmann vom
Fischmarkt 14.15 Der König aus
Kurpfalz. Schwetzinger Spargel
und die Rheinauen 14.45 Ab in
die Erdbeeren 15.30 Schöne
Landgasthöfe 16.30 Die Waldmenschen. Eine Försterfamilie
im Pfälzerwald 17.00 Das Projekt Nationalpark 18.30 nano
19.00 heute
19.20 Kulturzeit
Die Cyborgs kommen
Moderation: Andrea Meier
Der nordirische Künstler
Neil Harbisson nimmt seit
seiner Geburt die Welt nur
in Hell-Dunkel-Kontrasten
wahr. Ein Gerät ermöglicht
ihm nun seit einigen Jahren, dass er Farben in Töne
umwandeln kann.
20.00 Tagesschau
20.15 Nummer 5 lebt
(Short Circuit)
Sciencefictionfilm
(USA 1986)
Mit Ally Sheedy, Steve Guttenberg, Fisher Stevens
Regie: John Badham
Ein Kampfroboter gerät
durch Blitzschlag ausser
Kontrolle. Er flüchtet vom
Versuchsgelände und landet bei einer jungen Frau,
die er durch menschliche
Verhaltensweisen von seinem «Leben» überzeugt.
21.45 Bedingungslos
gehorsam
Der ferngesteuerte Krieger
Streitkräfte weltweit setzen
immer mehr Roboter ein,
die autonom agieren, und
Feinde aus der Ferne zielgenau «eliminieren».
22.30 Die Cyberhand
In Rom beginnt an der Universitá Campus Bio-Medico di Roma eine klinische
Studie: Ein Patient testet in
einem EU-Projekt zum ersten Mal die so genannte
Cyberhand. Die Doku begleitet das Projekt.
23.00 Roboter gegen
Prostatakrebs
Retter der Potenz
In der Urologischen Universitätsklinik Homburg arbeiten zwei Chirurgen bei der
Operation von Prostatakrebs mit dem «Da VinciOP-Roboter».
23.30 Ein Roboter
für die Seele
Zur Beruhigung von dementen Patienten wird in einem
Heim «Paro» eingesetzt.
«Paro» ist ein Roboter in
Gestalt einer Babyrobbe.
23.45 Mein Sohn,
der Mörder S
Die Dokumentation besucht die Eltern eines
mehrfachen Mörders fast
20 Jahre nach der Tat.
00.15 10vor10
Arte
06.00 Reise durch Amerika (7)
(Wh.). Peru – der Zug in die
Wolken 06.30 Der Blogger (Wh.).
Wasser gehört uns allen! 06.55
Arte-Reportage (Wh.). Phi lippinen: Überlebenskampf um
schmutziges Gold 07.15 Yourope (Wh.). Wie wichtig ist jungen Europäern ihre Identität?
07.45 360° – Geo Reportage
(Wh.). Das Whisky-Geheimnis
von Islay 08.30 X:enius. Gefahren in der Atemluft? 08.55
Das Geheimnis des Bienensterbens (Wh.) 10.25 Reise durch
Amerika (1) (Wh.). Brasilien –
die Amazonasmündung 10.55
Adoptiert von Delfinen (Wh.).
Tümmler und ihre Familiengeheimnisse 11.45 Die kulinarischen Abenteuer der Sarah
Wiener in Österreich. Das Gold
der Steiermark 12.30 Arte-Journal 12.40 Karambolage (Wh.).
Deutsch-französische Eigenarten 12.50 360° – Geo Reportage. Unterwegs mit der Irish Coast Guard 14.10 Coco Chanel
& Igor Stravinsky (Wh.). Drama
(CH/F/J 2009). Regie: Jan Kounen. Mit Anna Mouglalis, Mads
Mikkelsen, Elena Morozova
16.05 Faszinierende Wildnis
(Wh.). Reptilien und Amphibien
16.30 X:enius (Wh.). Gefahren
in der Atemluft? 17.00 Die Spur
der Steine (2/15). Homo sapiens: Der moderne Mensch
17.25 Begegnung im All (Wh.)
18.25 Ein Sommer in Sibirien.
Leben am Ufer des Baikalsees
19.10 Arte-Journal
19.30 Madagaskar (2)
17.15 Einsfestival
Europas verlorene Generation Die WDR-Mo-
deratorin Sabine Heinrich (Bild) reiste durch Europa,
um zu erfahren, wie die 30-Jährigen die Krise meistern. Sie war in Paris, Tallin und Griechenland, um
den Alltag junger Leute zu erleben, ihren Protest zu
begleiten und mit ihnen über ihre Sorgen zu reden.
20.15 ZDF
Traumfabrik Königshaus In der Reihe über euro-
päische Monarchien ist heute Schweden an der Reihe.
Die schwedischen Royals verstehen ihren Auftrag als
Fulltimejob mit Rechenschaftspflicht. Dabei erweisen
sich Prinzessin Victoria und ihr Mann Daniel (Bild)
als ausgesprochenes Profitcenter.
Im Osten der Insel erstrecken sich hinter der Küste
zackige Berggipfel. Die
Hochebenen dieses Gebirges werden fast das ganze
Jahr über von strömendem
Regen gepeitscht.
20.15 «Weisses Blut»
Eine Apartheid-Geschichte
(Original mit Untertiteln)
Am 8. September 1948
läuft ein Schiff mit deutschen Waisenkindern in
Kapstadt ein. Sie sollen der
burischen Minderheit in
Südafrika helfen, «eine
weisse Nation zu schaffen
in einem schwarzen Land».
21.30 Brown Babies
Als 1946 im zerbombten
Deutschland die ersten Besatzungskinder zur Welt
kamen, war das ein Skandal. Besonders angefeindet
wurden diejenigen Frauen,
die ein farbiges Baby zur
Welt brachten.
22.25 Future by Starck
Der Designer Philippe
Starck entführt den Zuschauer auf eine Reise
rund um den Erdball, um
Visionäre kennenzulernen,
welche die Welt von Morgen erdenken und erfinden.
00.00 Der Knochenmann
Kriminalfilm (A 2009)
Mit Josef Hader, Josef Bierbichler, Birgit Minichmayr
Regie: Wolfgang Murnberger
Ein Mann namens Horvath
ist verschwunden. Die
Spur führt zu einer Backhendlstation in der Provinz,
doch dort steht Brenner vor
einem Rätsel.
22.45 ARD
Die Königin von Versailles Ein amerikanischer
Traum: Das Milliardärs-Ehepaars Siegel wollte – inspiriert von Schloss Versailles – das grösste Haus der
Welt bauen (Bild). Die Finanzkrise setzte dem Plan
ein Ende. Jetzt haben sich die Siegels erholt. Sie
träumen wieder und warten auf die Baubewilligung.
Weitere Fernsehtipps
20.15 ORF 2
Das grosse Grizzly-Treffen Selten wurden Grizz-
lybären so eindrucksvoll gezeigt wie hier. Gedreht
wurde der Film in Süd-Alaska, wo sich jeden Sommer
Hunderte von Grizzlys zum Lachsfang versammeln.
22.30 SWR
Auf der Strasse zu Hause Eingebunden in diesen
Film über Jugendliche, die auf der Strasse leben, ist
ein Bericht über eine «Strassenschule» in Mannheim,
die sogar einen Schulabschluss ermöglicht.
22.45 BR
Liebesduelle Von kleinen Liebes-Scharmützeln und
grossen Krisen erzählt diese Kurzfilmnacht, aber
auch von poetischen (Fast-)Begegnungen und dem,
was kommt, wenn die Liebe gegangen ist.
53
Mittwoch 5.6.
08.30 SWR 2
Wissen
Medikamenten-Cocktails
Viele Menschen schlucken Arzneimittel-Cocktails,
Ärzte verschreiben zu schnell und zu viel, Verbraucher gehen mit rezeptfreien Schmerzmitteln oft fahrlässig um. Sechs Prozent der Spitalpatienten in
Deutschland werden wegen Arzneinebenwirkungen
eingewiesen. Um gefährliche Wechselwirkungen zu
vermeiden, gibt es jetzt einen digitalen Medikamentenplan (Bild) fürs iPhone, der Ärzten, Pflegekräften
und Patienten optimale Orientierung bietet.
20.03 SWR 2
Abendkonzert
Ewa Kupiec, Klavier
Innerhalb des weitgefächerten Repertoires der Pianistin Ewa Kupiec (Bild) lassen sich zwei Schwerpunkte ausmachen: Zeitgenössische Musik und der
reiche Schatz an Klaviermusik, den die Komponisten
ihrer polnischen Heimat geschaffen haben. In dem
für die Schwetzinger Festspiele 2013 zusammengestellten Programm verschränken sich beide Aspekte.
20.30 DLF
Lesezeit
Der Lyriker Nico Bleutge
«klare konturen» hiess der 2006 erschienene Debütband des 1972 in München geborenen, heute in
Berlin lebenden Lyrikers und Literaturkritikers Nico
Bleutge (Bild). In seinem dritten Gedichtband «verdecktes gelände» spürt Nico Bleutge den Übergängen zwischen Wach- und Traumzuständen nach. Mit
ihren wechselnden Rhythmen sind diese Gedichte
Expeditionen ins Sprachgelände und in die Grenzzonen von Bewusstsein und Welt.
RADIO
Radio SRF 1
05.00 Der Morgen
Mit Sven Epiney
06.00 HeuteMorgen *
06.32 Regionaljournal
06.55 Wetter
07.00 HeuteMorgen *
07.32 Regionaljournal
07.43 Morgenstund
hat Gold im Mund
07.55 Wetter
08.00 HeuteMorgen *
08.13 Espresso *
08.32 Regionaljournal
08.40 Morgengeschichte
Mit Elisabeth Zurgilgen
09.00 Der Vormittag
Mit Dani Fohrler
09.00 HeuteMorgen *
09.18 Treffpunkt
11.08 Ratgeber *
11.40 À point
11.50 VeranstaltungsTipps
12.03 Regionaljournal
12.22 Wetter
12.30 Rendez-vous
13.00 Tagesgespräch *
13.40 Ziit isch Gäld
14.00 Der Nachmittag
Mit Adrian Küpfer
15.45 Vergissi nümm
16.00 Heute um Vier
16.15 Aufsteller
16.30 Regional Diagonal
16.50 Wetter
17.00 Heute um Fünf
17.30 Regionaljournal
18.00 Echo der Zeit
18.45 Sport
19.03 Zambo
Kindersendung
20.00 Der Abend
Mit Mike LaMarr
20.03 Spasspartout
Es gibt mal
wieder Neuigkeiten
Kabarett, Comedy,
lustige Lieder
21.03 Knack & Nuss
Rätselsendung
22.06 Sport
22.08 Yesterday
When I Was Young
00.05 Talk nach Mitternacht
01.03 Nachtclub
22.03 SWR
Feature
Der Wind von Rivesaltes
Das Feature erzählt die Geschichte des «Camp Joffre»
in Frankreich (Bild), wo über 70 Jahre lang Menschen
eingesperrt oder vorübergehend untergebracht wurden. Republikaner aus dem Spanischen Bürgerkrieg,
Juden vor der Deportation nach Auschwitz, deutsche
Kriegsgefangene, Flüchtlinge aus dem Algerien-Krieg
und illegale Einwanderer. Heute ist das Camp verfallen, eine Stätte der Erinnerung an die dunkelsten Kapitel der jüngeren europäischen Geschichte.
54
Zeichenerklärung
Podcast auf www.srf.ch
*
T
(Z)
(Wh.)
S
(3D)
Dolby-Surround
Zweitsendung
Wiederholung
Hörfilm
Dreidimensional
Radio SRF 2 Kultur
06.20 100 Sekunden Wissen *
06.30 HeuteMorgen *
06.50 Gedicht am Morgen
07.20 100 Sekunden
Wissen *
07.30 HeuteMorgen *
07.40 Blick in die Feuilletons
08.10 Buch-Tipps
08.30 HeuteMorgen *
09.06 Kontext *
10.03 Reflexe *
11.45 CD-Tipp
12.10 Kultur kompakt
12.30 Rendez-vous
13.00 Klassiktelefon
13.45 Concerto
Barockraritäten
Werke von Giuseppe Antonio Paganelli, Gerolamo
Bassani, Giovanni Benedetto Platti und Ermengildo
Abbate del Cinque (Christoph Dangel, Violoncello;
Sergio Ciomei, Cembalo;
Rosario Conte, Theorbe;
Mara Miribung, Violoncello
continuo; Mayumi Hirasaki,
Violine; David Sinclair, Viola)
15.03 SRF 2 Kultur extra
Psychischen Störungen
auf der Spur
16.30 Kultur weltweit
16.50 Weblese
17.06 Kultur kompakt (Z)
18.30 Kontext (Z)
19.00 Echo der Zeit
19.45 Klangfenster
20.00 «Das traurige
Schicksal des Karl Klotz»
Hörspiel von Lukas Linder
Mit Gerrit Bernstein, Katja
Hirsch, Dirk Glodde u.a.
Regie: Susanne Heising
(SRF 2013)
21.00 Musik unserer Zeit
Neue CDs mit neuer Musik
22.06 Reflexe (Z)
22.35 Neue Musik im Konzert
Xenakis: «Thalleïn» für
Ensemble • Giger:
«CLASH» für Ensemble
(UA) • Xenakis: Nachtkonzert mit «Persepolis»
für Tonband
(Ensemble Phoenix Basel;
Ltg.: Jürg Henneberger)
00.05 Notturno
Swiss Classic
06.00 M. Haydn: Flötenkonzert D-Dur: Allegro assai •
Händel: Sinfonia «Ankunft
der Königin von Saba» •
Hummel: Concertino G-Dur
op. 73 für Klavier, Orchester
• Saint-Saëns: Karneval
der Tiere: Der Schwan •
Dvorák: Sinfonie Nr. 8
G-Dur: Allegretto grazioso •
Schumann: Blumenstück
op. 19 • Albinoni: Trompetenkonzert B-Dur • Mozart:
Streichquartett B-Dur KV
589: Larghetto
07.00 Field: Rondo As-Dur für
Klavier, Orchester • Purebel: Klarinettenkonzert
A-Dur: Adagio ma non
troppo • Mendelssohn:
Sinfonie Nr. 9 c-Moll:
Scherzo-Trio «La Suisse» •
Haydn: «L’incontro improvviso», Ouvertüre • Schubert: Konzertstück D-Dur
für Violine D 345 • Giuliani:
Gitarrenkonzert Nr. 3 F-Dur
op. 70: Andantino • Rossini: Sonate Nr. 3 C-Dur •
Mozart: Marsch Nr. 3
C-Dur KV 408
08.00 Field: Divertissement
Nr. 1 E-Dur für Klavier, Orchester • Haydn: Sinfonie
Nr. 48 C-Dur, «Maria Theresia»: Allegro • Elgar: Romanze für Fagott op. 62 •
Waldteufel: Sur la plage •
Vanhal: Sinfonie a-Moll •
Röntgen: Klavierkonzert
Nr. 2 op. 18 D-Dur: Larghetto espressivo • Offenbach: «La belle Hélène»,
Ouvertüre
09.00 Pleyel: Klarinettenkonzert Nr. 1 B-Dur: 1. Satz •
Rachmaninow: Prélude
cis-Moll op. 3/2 • Dvorák:
Prager Walzer • Fauré:
Berceuse op. 16 • Lortzing: «Zar und Zimmermann», Ouvertüre • Hensel-Mendelssohn: Notturno für Klavier • Clementi:
Sinfonie D-Dur op. 18/2
10.00 Schubert: Forellenquintett A-Dur: Thema und
Variationen • Hérold:
«Zampa», Ouvertüre •
Hummel: Trompetenkonzert Es-Dur: 1. Satz • Mosonyi: «Alföldi csárdások»,
Suite mit ungarischen Tänzen • Vivaldi: Concerto
E-Dur op. 3/12 • Gluck:
«Orfeo ed Euridice», Reigen seliger Geister • J.S.
Bach: Klavierkonzert Nr. 2
E-Dur BWV 1053: 1. Satz
Am Abend
20.00 Wesley: Sinfonie Nr. 3
A-Dur • Leoncavallo: Barcarola veneziana • Weber:
«Oberon», Ouvertüre • Mozart: Sinfonia concertante
Es-Dur KV 297b: Andantino
con variazioni • Verdi: «La
Traviata», Libiamo • Kalkbrenner: Klavierkonzert Nr.
2 e-Moll op. 85: 2. Satz, «La
tranquillité» • Süssmayr:
Konzertsatz D-Dur für Bassettklarinette und Orchester
• Schumann: «Mit Humor»
aus «Fünf Stücke im Volkston» op. 102
21.00 Riotte: Sinfonie Nr. 1
C-Dur • Drigo: «Les Millions d’Arlequin», Serenade
• Purcell: «The Fairy
Queen»: Sing While We Trip
It • Touchemoulin: Cembalokonzert C-Dur: Andantino und Tempo di Minuetto
• Spohr: Sinfonie Nr. 3
c-Moll op. 78: Larghetto •
Paganini: Sonatine für Gitarre • Weber: Concertino
für Horn e-Moll op. 45
22.00 Beethoven: Sonate für
Violoncello, Klavier F-Dur
op. 5/1: Rondo • Haydn:
Sinfonie Nr. 104 D-Dur,
«Londoner» • Respighi:
Antiche danze ed arie: Siciliana • Kalliwoda: Concertino für Oboe F-Dur op. 110
• Enescu: Trio g-Moll: Allegretto grazioso
Weitere Programmhinweise:
www.radioswissclassic.ch
kulturtipp 12 l 13
Mittwoch 5.6.
RADIO
SWR 2
06.00 SWR2 am Morgen
06.40 Zeitwort
5.6.1527: Paracelsus kündigt in Basel heilkundliche
Vorlesungen 07.07 Tagesgespräch
07.20 Meinung
07.45 Kulturgespräch
07.57 Wort zum Tag
08.10 Journal am Morgen
08.30 Wissen h
Gefährliche Nebenwirkungen. Wenn MedikamentenCocktails krank machen
09.05 Musikstunde
Mythos «Spätwerk» (3)
10.05 Tandem
Morgens Uni, abends Tote
Wie ein junger Syrer versucht, Medizin zu studieren, während seine Freunde im Krieg sterben
10.30 Treffpunkt Klassik
Ihre Wünsche
12.00 Aktuell
12.30 Journal am Mittag
13.05 Mittagskonzert
14.00 Mittagskonzert: Vokal
Rheinberger: Messe für 2
vierstimmige gemischte
Chöre a cappella Es-Dur
op. 109 (Niederländischer
Kammerchor Amsterdam,
Ltg.: Uwe Gronostay) •
Mahler: «Wo die schönen
Trompeten blasen», bearbeitet für 8-stimmigen gemischten Chor a cappella
(SWR-Vokalensemble
Stuttgart, Ltg.: Marcus
Creed)
14.30 Fortsetzung folgt
Walter Kempowski:
«Schöne Aussicht» (24/43)
14.55 Die Buchkritik
15.05 Cluster
Das Musikmagazin. Ca.
15.45 Uhr: Die Klanginsel
Musikthema des Tages:
Berichte und Reportagen
aus dem Musikleben / Musikmarkt extra: Themen
rund um Musikbuch und Film, CD und DVD
16.05 Impuls
Das Wissensmagazin
17.05 Forum
17.50 Jazz vor Sechs
18.00 Aktuell
18.30 Aktuell – Wirtschaft
18.40 Kultur aktuell
19.05 Kontext
Die Hintergrundsendung
19.20 Tandem
Rakete. Junge Leute im
Gespräch
20.03 Abendkonzert h
Bilder aus dem Osten
Ewa Kupiec, Klavier
Chopin: Ballade Nr. 1
g-Moll op. 23 • Lutoslawski: Sonate • Chopin:
Ballade Nr. 4 f-Moll op. 52 •
Szymanowski: «Masken»,
3 Klavierstücke op. 34
22.03 Feature h
Der Wind von Rivesaltes
Geschichte eines europäischen Lagers
23.03 JetztMusik
Ausgewählte Werke aus
den ars nova-Konzerten
Mit den Ensembles «El perro andaluz», «Ensemble
Phoenix Basel» und dem
«ensemble recherche»
00.05 ARD-Nachtkonzert
kulturtipp 12 l 13
Deutschlandfunk
05.05 Informationen
am Morgen
05.35 Presseschau 06.35
Morgenandacht. Pfarrerin
Angelika Obert, Berlin
07.05 Presseschau 07.35
Börse 07.40 Sport 07.50
Podium 08.35 Börse 08.40
Sport 08.50 Presseschau
09.05 Kalenderblatt
Vor 725 Jahren:
In der Schlacht bei Worringen besiegt ein Bündnis
aus Fürsten und Bürgern
den Kölner Erzbischof
09.10 Europa heute
09.35 Tag für Tag
Aus Religion
und Gesellschaft
10.10 Länderzeit
11.35 Umwelt und
Verbraucher
12.10 Informationen
am Mittag
14.10 Deutschland heute
Informationsmagazin
14.35 Campus & Karriere
Das Bildungsmagazin
15.05 Corso
Kultur nach 3
16.10 Büchermarkt
Aus dem literarischen Leben
16.35 Forschung aktuell
Aus Naturwissenschaft
und Technik
17.05 Wirtschaft
und Gesellschaft
17.35 Kultur heute
Berichte, Meinungen
Rezensionen
18.10 Informationen
am Abend
18.40 Hintergrund
19.05 Kommentar
19.15 Zur Diskussion
20.10 Aus Religion
und Gesellschaft
Ein skeptischer Humanist
Michel de Montaigne und
die Zeit religiöser Wirren
20.30 Lesezeit h
Nico Bleutge liest Gedichte
21.05 Querköpfe
Kabarett, Comedy
& schräge Lieder
Der Kabarettist
Markus Barth
In welcher Darreichungsform sich Markus Barth
auch präsentiert: Er glänzt
als präziser Beobachter unserer Gesellschaft und der
ihr innewohnenden Auswüchse und stellt ihr seine
subtilen Analysen gegenüber. «Mitte 30 und noch
nicht mal auferstanden»
heisst Barths neues Programm, in dem er versucht,
doch noch irgendwie in die
Geschichtsbücher dieser
Welt Einzug zu halten.
22.05 Rheingau Musik
Festival 2012
Geistliche Werke von
Johann Sebastian Bach,
Felix Mendelssohn u. a
(Windsbacher Knabenchor,
Continuo-Gruppe der Akademie für Alte Musik Berlin, Ltg.: Martin Lehmann)
22.50 Sport aktuell
23.10 Das war der Tag
Journal vor Mitternacht
00.05 Radionacht
Wiederholungen vom Tage
BR-Klassik
06.05 Allegro 08.30 Was heute
geschah. 5.6.1933: Arturo Toscanini sagt seine Teilnahme an
den «Bayreuther Festspielen»
ab 09.05 CD-Box 10.05 Philharmonie. Am Pult: Familie Järvi. Raff: «Der Sturm», Ouvertüre
• Schostakowitsch: «Das goldene Zeitalter» • Chatschaturjan: Violinkonzert d-Moll • R.
Schumann: Sinfonie Nr. 2
C-Dur 12.05 Mittagsmusik
13.05 Concertino. Musik im Originalklang 14.05 Cantabile
15.05 Pour le piano. Hélène
Grimaud. W. A. Mozart: Sonate
a-Moll KV 310 • R. Schumann:
«Kreisleriana» op. 16 16.05 Leporello 17.35 CD-aktuell 18.05
Klassik-Stars. Artemis-Quartett.
W. A. Mo zart: Flötenquartett
D-Dur KV 285 • Dvorák:
Streichquartett G-Dur op. 106
19.05 Konzertabend
Hindemith: Sinfonie «Harmonie der Welt» (Bamberger Symphoniker – Bayerische Staatsphilharmonie,
Ltg.: Karl Anton Rickenbacher) • Reizenstein: Concerto op. 43 (Bayerisches
Kammerorchester Bad
Brückenau: Carlos Domínguez-Nieto) • Strawinsky:
«Le sacre du printemps»
(Studenten der Musikhochschule Nürnberg; Nürnberger Symphoniker, Ltg.: Alexander Shelley)
21.03 U21 – Deine Szene.
Deine Musik
«U21 – Das Verhör»
22.05 Der Chor des Bayerischen Rundfunks T
W. A. Mozart: «Requiem» •
Schubert: Tantum ergo
sacramentum C-Dur D 739
23.05 Jazztime
Der Schweizer Musiker
Andreas Schaerer
00.05 ARD-Nachtkonzert
Bayern 2
05.03 Heimatspiegel 06.05 radioWelt 08.30 kulturWelt 09.05
radioWissen. Archaische Götterwelten 10.05 Notizbuch.
Tauschringe 12.05 Tagesgespräch. Hörerforum 13.05 radioWelt 13.30 regionalZeit 14.05
Breitengrad (Wh. vom samstag,
18.05 Uhr) 15.05 radioWissen.
Die Weiblichkeit der Religionen
16.05 Eins zu Eins. Der Talk
17.05 radioWelt 18.05 IQ – Wissenschaft und Forschung 18.30
radioMikro. Magazin für Kinder
19.05 Zündfunk
Das Szenemagazin
20.03 «Dead Man’s Song»
Krimihörspiel von Gabriela
Holzmann nach Ed McBain
Mit Rudolf Kowalski, Rainer
Bock, Rüdiger Vogler u.a.
Komposition: Sabine
Worthmann. Regie: Ulrich
Lampen (HR 2006)
21.03 Dossier Politik
Hintergrund, Analyse,
Meinung
22.05 Eins zu Eins
(Wh. von 16.05 Uhr)
23.05 Nachtmix
00.05 Reflexionen
00.12 Concerto bavarese
Bayerische Komponisten
02.00 ARD-Nachtkonzert
DRKultur
05.05 OrtsZeit. 06.23 Wort zum
Tage. Pfarrer Paul Deselaers
09.07 Radiofeuilleton 09.55 Kalenderblatt. Siehe DLF 09.05
Uhr 12.07 OrtsZeit. Themen
des Tages 12.50 Internationales
Pressegespräch 13.07 Länderreport 13.30 Kakadu. Klangohren-CD Test 16.50 Elektronische
Welten 17.07 OrtsZeit. Themen
des Tages 18.07 Weltzeit. Auslandsmagazin 18.30 Da capo
19.07 Fazit am Abend
Kulturmagazin
19.30 Zeitreisen
Ein Aufstand wird gefeiert
Der 17. Juni in der deutschdeutschen Geschichte
20.03 Konzert
Eisler: «No More Peace» •
Katzer: «Exkurs über die
Mechanik» • Eisler: «Kuhle
Wampe», Suite op. 26 •
Breuker: «Moonshiner» •
Eisler: «Die Jugend hat das
Wort», Suite op. 30, Fassung für Ensemble (Steffen
Schleiermacher, Klavier;
Ensemble Avantgarde,
Leitung und Moderation:
Steffen Schleiermacher)
21.33 «Die sieben Raben»
Hörspiel von
Johanna Tschautscher
Mit Franziska Hackl, Thomas Reisinger, Markus Hering u. a. Regie: Harald Krewer (ORF/DRKultur 2011)
Anschliessend: «Stromboli,
un volcan sur la mer». Von
Irvic d’Olivier
22.30 OrtsZeit
Themen des Tages
23.05 Fazit
Kultur vom Tage
00.05 Neue Musik
Eimert: Epitaph für Aikichi
Kuboyama; Sechs Stücke,
elektronische Musik
01.05 Nachtgespräche
Ö1
05.03 Guten Morgen, Österreich
08.15 Pasticcio 09.05 Radiokolleg. Wie Mo 10.05 Konzert
am Vormittag 11.40 Radiogeschichten. «Memoiren einer Katze». Von Hans Sahl 12.00 Journal 13.00 Ö1 bis zwei 14.05
Von Tag zu Tag 14.40 Moment
15.05 Apropos Musik. Abenteuer Interpretation: Filmmusik
16.00 Praxis. Religion und Gesellschaft 16.40 Radio doktor
17.09 Kulturjournal 17.30 Spielräume. Musik aus allen Richtungen 18.00 Journal 18.25
Journal-Pano rama 19.05 Dimensionen. Gefühlswelten. Kulturwissenschaftlich-volkskundliche Zugänge zu Emotionen
19.30 Die Opernwerkstatt
Norbert Ernst und Benjamin Bruns, zwei junge
Tenöre, im Gespräch
21.00 Nachtstudio
Die beiden Seiten
der Freiheit
22.00 Journal
22.15 Radiokolleg (Wh.)
23.03 Zeit-Ton
Zeit-Ton Magazin
Rückblick, Vorschau und
aktuelle Veröffentlichungen
00.08 Nachtquartier
01.03 Die Ö1-Klassiknacht
France Culture
Neu mit France Culture, weil
Espace 2 keine aktuellen Programmangaben mehr liefert.
06.00 Un autre jour
est possible
06.30 Les matins de FC
09.06 La fabrique
de l’histoire
10.00 Les nouveaux chemins
de la connaissance
Qu’est-ce que la philosophie politique et morale?
11.00 Culturesmonde
12.00 La grande table
13.30 Les pieds sur terre
14.00 Le salon noir
Archéologie: le passé
n’arrête pas de nous
surprendre …
15.00 Grantanfi
Oxford, côté jardin
16.00 Pas la peine de crier
16.15 Polaroïd 16.20 Rencontre 16.50 Poème
17.00 Sur les docks
Guérisseurs et médecins:
primum non nocere
18.00 Journal
18.20 Du grain à moudre
19.00 Le rendez-vous
20.00 A voix nue
Arlette Elkaïm-Sartre
Politique: s’engager ou
se retirer avec Sartre
20.30 Feuilleton
Pages arrachées à Mireille
Havet, 1913-1927
21.00 La dispute
21.20 Presse culturelle
22.00 Journal
22.15 Hors champs
Mercredi Judith Abitbol,
cinéaste
23.00 L’atélier Fiction
00.00 Du jour au lendemain
Invité: Emmanuel Mosès,
auteur. «Ce jour-là»
00.35 L’éloge du savoir
France Musique
07.06 La Matinale
09.10 Venez quand
vous voulez
11.00 Le matin des musiciens
Schumann: Carnaval de
Vienne op. 26
12.30 Le Magazine
13.40 Du côté de chez Pierre
14.00 Concert
Œuvres de Purcell,
Joh. Strauss. Rossini,
Ayling, Giraud, Monti
16.00 Horizons chimériques
17.00 Changez de disque!
18.00 Open jazz
David Gilmore
19.08 Les traverses du temps
Jasser Haj Youssef,
violoniste
20.00 Concert
Orchestre Philharmonique
de Radio France, dir.: Myung-Whun Chung
Debussy: Prélude à
l’après-midi d’un faune •
Mendelssohn: Concerto
pour violon no 2 en mi min.
op. 64 (Nemanja Radulovic)
• Ravel: «Daphnis et
Chloé», suite no 2; La valse
22.30 Couleurs du monde
Océan Indien (6/6)
00.00 Chemin rêvant
55
Mittwoch 5.6.
SRF 1
FERNSEHEN
ARD
05.30 Sternstunde Philosophie
06.30 News-Schlagzeilen und
Meteo 07.30 Wetterkanal 09.00
Vulkane – der pazifische Feuerring (2). Kamtschatka, Hawaii
und Alaska 09.45 Mumbro und
Zinell (8). Mumbro und Zinell in
der Schule 10.00 nano. Die Welt
von morgen 10.30 Kulturzeit.
Die Cyborgs kommen 11.10
Photosuisse (28). Peter Knapp,
Fotograf 11.30 Kassensturz
(Wh.). Die Sendung über Konsum, Geld und Arbeit 12.10
Weniger ist mehr (Wh.). Die tägliche Spiel-Show 12.45 Tagesschau 13.05 glanz & gloria
(Wh.). People-Magazin 13.25
Der Bergdoktor. Arztserie. «Auszeit» 14.20 Happy Day (Wh.)
16.30 Dance Academy. Jugendserie. «Choreografie des Lebens» 16.55 myZambo 17.25
Guetnacht gschichtli. Olivia
17.40 Telesguard. Emissiun d’infurmaziun 18.00 Tagesschau
18.15 Weniger ist mehr. Die
tägliche Spiel-Show 18.40 glanz
& gloria. People-Magazin 18.59
Tagesschau-Schlagzeilen
05.30 Morgenmagazin 09.00 Tagesschau 09.05 Rote Rosen
(1505) (Wh.). Telenovela 09.55
Sturm der Liebe (1771) (Wh.).
Telenovela 10.45 Brisant (Wh.).
Boulevardmagazin 11.00 Tagesschau 11.05 ARD-Buffet. Jacqueline Amirfallah bereitet zu:
Holunderblütensüppchen mit
gebackenem, süssem Brot 12.00
Tagesschau 12.15 ARD-Buffet.
Jacqueline Amirfallah bereitet
zu: Bauernfrühstück mit neuen
Kartoffeln 13.00 Mittagsmagazin.
Mit Tagesschau 14.00 Tagesschau 14.10 Rote Rosen (1506).
Telenovela 15.00 Tagesschau
15.10 Sturm der Liebe (1772).
Telenovela 16.00 Tagesschau
16.10 Lust auf Deutschland
(2/30). Meeresluft und Kaiserschmarrn 17.00 Tagesschau
17.15 Brisant. Boulevardmagazin
18.00 Verbotene Liebe 18.50
Heiter bis tödlich – Hubert und
Staller. Krimiserie. «Freie Fahrt
ins Jenseits» 19.45 Wissen vor
acht – Werkstatt. Warum halten
Batterien im Kühlschrank länger?
19.50 Wetter vor acht
19.00 Schweiz aktuell
19.55 Börse vor acht
Aus den Regionen
19.25 SRF Börse
19.30 Tagesschau
20.05 Top Secret
Wissens- und Glücksspiel
Mit Roman Kilchsperger
20.50 Rundschau
Das aktuelle Polit- und
Wirtschaftsmagazin
Moderation: Sonja Hasler
Das Politmagazin mit Hintergrundberichten und Recherchen über aktuelle Ereignisse und latente Brennpunkte im In- und Ausland.
Reportagen und Magazinberichte nah am Geschehen, oft mitten drin ohne je
die kritisch-journalistische
Distanz zu verlieren.
21.40 Lottoziehung
21.50 10vor10
22.20 Kulturplatz
Mit Eva Wannenmacher
22.55 DOK
China – vom Dorf zur Stadt
«DOK» erzählt Geschichten
so vielseitig wie das Leben.
Unterschiedliche Themen
aus Gesellschaft, Natur, Politik, Sport und Wirtschaft
stehen im Mittelpunkt der
journalistisch fundierten
Dokumentationen.
23.55 Tagesschau
Nacht
00.10 Kurzflme aus der
Romanischen Schweiz
«Pur forever». Von Susanna
Fanzun. Carl Jenal, der älteste aktive Bauer der
Schweiz, ist 98 Jahre alt.
Die Kamera hat Carl Jenal
ein Jahr lang mit der Kamera begleitet. / «Canorta –
Nachklänge einer rätoromanischen Reise». Von Aline Suter. Um der Sprache
und der Identität zu begegnen, die ein Teil von ihr
sind, reist die Filmautorin
durch Graubünden. / «Vanescha». Von Eligi Derungs. Über ein Jahr lang
wurde der Rhythmus von
Ort und Jahreszeit der
Siedlung festgehalten.
56
Moderation: Anja Kohl
20.00 Tagesschau
20.15 Der Kaktus
Komödie (D/A 2013)
Mit Nadja Uhl, Heio von
Stetten, Peter Simonischek
Regie: Franziska Buch
Nach über 20 Jahren ist die
Ehe von Bevon-Beraterin
Thea Cronpichel und Automechaniker Rainer in jahrelanger Routine zerrüttet.
Thea mangelt es an Wertschätzung seitens der Familie, zu ihrer pubertierenden Tochter Janina hat sie
keinen Zugang mehr. Ehemann Rainer trauert noch
immer seiner verpassten
Chance auf eine Karriere
als Rockstar nach und ist
mit seinem Sohn Patrick
hoffnungslos zerstritten. Als
Heinrich Bittner, ein vermeintlich enger Freund von
Theas verstorbenem Vater,
bei den Cronpichels einzieht, geniesst Thea seine
Anwesenheit und beginnt
ihr Leben mit neuen Augen
zu sehen. Doch ist der
ebenso charmante wie
geheimnisvolle Heinrich
wirklich der, für den er sich
ausgibt?
21.45 Plusminus
Das Wirtschaftsmagazin
Mit Marcus Bornheim
Welche Angebote sind
die pure Abzocke? Wo können Sie sparen? «Plusminus» klärt auf, warnt und
gibt Tipps rund um Recht
und Finanzen.
22.15 Tagesthemen
22.45 Anne Will
In der Talkrunde geht es neben Politik auch um
wirtschaftliche Zusammenhänge und gesellschaftliche
Trends. Dazu werden Politiker und Experten sowie von
den jeweiligen Themen betroffene Nicht-Prominente
eingeladen, um emotional
miteinander zu diskutieren.
00.00 Nachtmagazin
ARD Einsfestival
06.30 Europas verlorene
Generation (Wh.). Eine Reise
mit Sabine Heinrich 07.00 Wie
Tag und Nacht (Wh.). Komödie
(D 2012) 08.30 Lindenstrasse
(Wh.). «Der Versuch» 09.00 Stillen bis der Schulbus kommt
(Wh.) 09.45 Ruhig gestellt und
angepasst (Wh.). Warum
500 000 ADHS-Kinder Drogen
nehmen sollen 10.30 markt
11.15 Stilbruch. Das Kulturmagazin 11.45 Mord ist ihr Hobby.
Krimiserie. «Tod in Hong Kong»
12.30 Wie Tag und Nacht (Wh.).
Komödie (D 2012). Regie: Sibylle Tafel. Mit Thomas Sarbacher, Petra Kelling, Vedat Erincin
14.00 Susan (Wh.). Comedyserie. «Der Frauenheld» 14.20
Susan. Comedyserie. «Cheerleaders küssen gern» 14.45 Von
der Mutter missbraucht. Spurensuche zu einem Tabuthema
15.30 Ich liebe beide Männer
16.15 Eifersucht. Wenn die Liebe zur Qual wird 17.00 «Der
Tag, als ich meiner Hochzeit
entkam». Die Flucht einer versprochenen Braut 17.46 Einsweiter (Wh.). Das Magazin 18.00
Lindenstrasse. «Was lange
währt …» 18.30 Vier sind einer
zuviel (Wh.). Komödie (D 2007).
Regie: Thorsten C. Fischer. Mit
Barbara Auer, Matthias Brandt,
Jan-Gregor Kremp
20.01 Einsweiter
Das Magazin
20.15 Kebekus!
Show mit der Comedienne
Carolin Kebekus
21.00 A Single Man
Drama (USA 2009)
Mit Colin Firth, Julianne
Moore, Nicholas Hoult
Regie: Tom Ford
George ist ein nach Kalifornien eingewanderter englischer Literaturdozent, der
nach dem Tod seines Lebenspartners jede Lebensfreude verloren hat. Nun
bereitet er seinen Selbstmord vor.
22.35 Mr. Dicks (1) h
Gesellschaftsmagazin
Thema: Waffen
23.05 Kebekus! (Wh.)
Show mit der Comedienne
Carolin Kebekus
23.50 Tageswebschau
23.55 Einsweiter (Wh.)
Das Magazin
00.10 Mr. Dicks (1) (Wh.)
Gesellschaftsmagazin
Thema: Waffen
00.40 Clipster (Wh.)
Die besten Videos
aus den Charts
01.10 Hongkong
Götter, Glitter, Geldpaläste
Die Reise durch die chinesische Sonderverwaltungszone führt uns zu den bekannten und weniger bekannten
Sehenswürdigkeiten der
Stadt. Mit U-Bahn, Doppelstockstrassenbahn, Helikopter und auf der längsten
Rolltreppe der Welt bewegen wir uns durch den Alltag von Hongkong.
01.55 Albtraum
im Märchenland
Moderne Arbeitssklavinnen in Dubai
ZDF
05.30 Morgenmagazin 09.00
heute 09.05 Volle Kanne – Service täglich 10.30 Notruf Hafenkante S Actionserie. «Das
verlassene Kind» 11.15 SOKO
Köln. Krimiserie. «Lackschäden»
12.00 heute 12.10 drehscheibe
Deutschland 13.00 Mittagsmagazin 14.00 heute – in Deutschland 14.15 Der Star auf meiner
Couch (3/20). Mit Patrick Lindner in Köln 15.00 heute 15.05
Topfgeldjäger 16.00 heute – in
Europa 16.10 SOKO Kitzbühel.
Krimiserie. «Intensiv sta tion»
17.00 heute 17.10 hallo
deutschland 17.40 Leute heute
18.00 SOKO Wismar. Krimiserie.
«Später Frühling» 18.50 Lottoziehung am Mittwoch
19.00 heute
19.25 Küstenwache S
Krimiserie (D 2010)
«Um jeden Preis»
Mit Rüdiger Joswig, Sabine
Petzl, Annekathrin Bach
Regie: Frauke Thielecke
An Bord ihrer Segeljacht
geniessen Katja und Stefan
Gröne Zweisamkeit und
Ruhe. Aber als sie auf hoher See einem Mann helfen, dessen Motorboot
streikt, wird der gemütliche
Segeltörn zum Albtraum.
20.15 Aktenzeichen
XY … ungelöst
Die Kriminalpolizei
bittet um Mithilfe
Spezial: Wo ist mein Kind?
Moderation: Rudi Cerne
Zu Gast im Studio: Schauspielerin und Autorin Christine Kaufmann. Sie musste
jahrelang ohne ihre Kinder
leben. Schuld daran war ihr
Ex-Mann, Hollywoodstar
Tony Curtis. Nach einem
Urlaub im Ausland 1972
liess er die beiden gemeinsamen Töchter nicht zurück
zu ihrer Mutter. Erst neun
Jahre später konnte Christine Kaufmann ihre Mädchen wieder in die Arme
schliessen.
21.45 heute-journal
Mit Marietta Slomka
22.15 auslandsjournal
Moderation: Theo Koll
22.45 ZDFzoom
Grenzenlos kriminell?
Bürger in Angst –
Polizei unter Druck
Viele Bürger fühlen sich der
Kriminalität schutzlos ausgeliefert. «ZDFzoom» fragt:
Hat man die Gefahr durch
offene Grenzen unterschätzt? Carsten Thurau
trifft betroffene Bürger und
Betriebe, begleitet die
deutsch-polnische Ermittlungsgruppe «Soko Grenze» und schildert, mit welchen Mitteln man auf beiden Seiten der Grenze versucht, das Problem in den
Griff zu bekommen.
23.15 Markus Lanz
Talkshow
00.30 heute nacht
00.45 ZDFzeit (Wh.)
Traumfabrik Königshaus:
Schweden
01.30 Aktenzeichen
XY … ungelöst (Wh.)
ZDF Kultur
07.00 Hitparade 07.45 Hitparade 08.30 Aufnahmezustand
mit
Tu
Fawning
(Wh.).
Studioses sion im Funkhaus
Berlin Nalepastrasse 09.15 Pixelmacher. Magazin für Netzkultur und Videospiele 09.45
TV Noir (1). Niels Frevert und
Cäthe 10.30 TV Noir (2). Niels
Frevert und Cäthe 11.15 On
tape. Interaktiver Musikclub
aus Berlin. Boys Noize 12.15
Kulturzeit. Die Cyborgs kommen – wie Mensch und Maschine immer mehr verschmelzen 12.55 Auf den Dächern
13.10 London Calling (3) (Wh.).
You Wear It Well 14.00 London
Calling (4) (Wh.). Master of Puppets 14.55 Hitparade 15.40 Hitparade 16.25 Ein Heim für Tiere. «Danke, Caruso» 17.10 Unser Charly. «Charly in Gefahr»
18.00 Tierarzt Dr. Engel. «Quirins Steuerreform» 18.45 Hitparade 19.30 Hitparade
20.15 Kopf der Woche:
Jonathan Meese h
Bildender Künstler
20.40 Vom Museum
auf die Strasse
Eine kleine Geschichte
der Performance-Kunst
Immer mehr zeitgenössische Bildende Künstler sehen in Live-Performances
eine Erweiterung ihres
Schaffens. Der Performance-Kunst geht es darum, die heiligen Ausstellungshallen zu verlassen
und dem Zuschauer unmittelbar gegenüber zu treten.
Der Beitrag zeigt die
wichtigsten Vertreter der
Performance- Kunst und
ihre Entwicklung von den
Anfängen bis zur Gegenwart und schlägt die Brükke von Max Ernst bis zu
Jonathan Meese.
20.55 Durch die
Nacht mit …
Die Schauspielerin Jessica
Schwarz und Jonathan
Meese in Hamburg
21.55 Stations:
Meisterwerke zeitgenössischer Kunst
Der «Vaterraum DADDY»
von Jonathan Meese
Jonathan Meese erklärt sein
Kunstwerk als ein Werk, das
Macht abbildet und sie
gleichzeitig domestiziert.
22.05 Der
radikale Gärtner
Grenzgänge in Kunst
und Werbung
Um das sich derzeit verändernde Zusammenspiel
von Kunst und Werbung
geht es dem Filmemacher
und Werbekreativen Hermann Vaske in seiner
Dokumentation.
23.00 Künstler
hautnah (Wh.)
23.25 Vom Museum
auf die Strasse (Wh.)
23.40 Durch die
Nacht mit … (Wh.)
00.40 Stations: Meisterwerke zeitgenössischer Kunst (Wh.)
00.50 Der radikale
Gärtner (Wh.)
kulturtipp 12 l 13
Mittwoch 5.6.
FERNSEHEN
ZDF Info
06.30 ZDFzeit (Wh.). Auf der
Jagd nach verlorenen Schätzen
07.15 ZDF-History (Wh.). Geheime Welten 08.00 Frontal 21
08.45 «Ich rette Deutschland!»
09.15 Mensch Gottfried. Ein
Aussteiger in Deutschland 10.00
Lebenskonzept Verzicht (Wh.).
Zwei Familien auf neuen Wegen
10.30 my info 10.45 Abenteuer
Forschung. Schatzsuche in der
Wüste 11.15 Griechische Helden der Antike (Wh.). Jason
und die Argonauten 12.00 Die
Mysterien der Menschheit (Wh.).
Der Heilige Gral 12.45 Terra X
(Wh.). Jagd nach dem Goldenen
Vlies 13.30 Rom von oben (1)
(Wh.) 14.15 Eschede, 10.59 Uhr
– Protokoll einer Katastrophe
(1) (Wh.). Der Unfall 15.00
Eschede, 10.59 Uhr (2) (Wh.).
Das Trauma 15.45 ZDF-History
(Wh.). Die Katastrophe von Le
Mans 16.30 ZDF-History (Wh.).
Hindenburg – Die wahre Geschichte 17.15 Paradies in Gefahr. Wieviel Tourismus verträgt
die Osterinsel? 18.00 Unterwegs zu den Inseln Südamerikas 18.45 Terra X (Wh.). Jagd
nach dem Goldenen Vlies 19.30
Rom von oben (1) (Wh.). Spurensuche aus dem Weltall
20.15 Unternehmen
Barbarossa
Am 22. Juni 1941 überfiel
die deutsche Wehrmacht
die Sowjetunion Drei Millionen deutsche und verbündete Soldaten griffen viereinhalb Millionen Rotarmisten an – Auftakt eines mörderischen Eroberungs- und
Vernichtungsfeldzugs, der
am Ende 30 Millionen Opfer forderte.
21.00 D-Day – Tag
der Entscheidung
Die Planung
1,5 Millionen alliierte Soldaten stehen Anfang Juni
1944 in Südengland bereit,
um den grössten amphibischen Sturmangriff der
Kriegsgeschichte zu wagen: Die Invasion in der
Normandie. Der Film zeichnet mit Filmen, Fotos und
originalen Dokumenten den
Verlauf der Ereignisse minutiös nach.
21.45 D-Day – Tag
der Entscheidung
Die Landung
Amerikanische Truppen
landen an der Küste der
Normandie. Platoon auf
Platoon geht an Land, es
gibt keinerlei Deckung. Viele begreifen erst jetzt, welches Grauen sie erwartet.
Aus den Dünen über ihnen
feuern die Deutschen aus
Bunkern und Schützenlöchern auf die GIs.
22.20 log in
reinklicken und mitreden
23.30 ZDF-History
1983 – Welt am Abgrund
Unbemerkt von Öffentlichkeit und Medien steht die
Welt im Herbst 1983 am
Rande eines Atomkrieges.
Der KGB sagte einen Angriff der Nato voraus.
00.15 Berlin PolitiX
00.30 heute-journal
kulturtipp 12 l 13
3sat
06.20 Kulturzeit (Wh.). Die Cyborgs kommen 07.00 nano
(Wh.). Die Welt von morgen
07.30 Alpenpa norama 09.00
ZIB 09.05 Kulturzeit (Wh.). Die
Cyborgs kommen 09.45 nano
(Wh.). Die Welt von morgen
10.15 Markus Lanz 11.30
Schweizweit 12.00 New ton.
Neues aus der Welt der Wissenschaft 12.25 Erlebnis Österreich. Feste zum Geniessen –
Geschmackserlebnis Niederösterreich 13.00 ZIB 13.20 Badeparadiese. Isländische Hotpots. Freibad im Kraftwerk der
Natur 14.05 Badeparadiese.
Hamam. In den Badehäusern
von Istanbul 14.50 Kur Royal
(1). Bad Ischl – die Erfindung
der Sommerfrische 15.30 Kur
Royal (2). Vichy – die Königin
der Heilbäder 16.15 Kur Royal
(3). Montecatini – die heilenden
Quellen der Toskana 17.00 Kur
Royal (4). Das böhmische Bäderdreieck 17.45 Kur Royal (5).
Bad Ragaz – die Quelle des
guten Lebens 18.30 nano. Die
Welt von morgen
19.00 heute
19.20 Kulturzeit
Moderation: Andrea Meier
Das Magazin befasst sich
mit dem, was die Welt bewegt und scheut dabei
nicht die Auseinandersetzung. Komplizierte Zusammenhänge werden verständlich dargestellt, wobei
die Suche nach neuen, anderen Perspektiven im kulturellen Diskurs nicht zu
kurz kommt.
20.00 Tagesschau
20.15 Blade-Runner
unter Tatverdacht h
Der Fall Oscar Pistorius
21.05 Das digitale Ich
Computer, Menschen,
Emotionen
Fast nichts auf der Welt
geht mehr ohne Computer.
So gut wie alles ist heute
rechnergesteuert, digital
vernetzt, kommunizierend,
sendend und empfangend.
Die analoge Welt wird zunehmend von binären Abläufen und Programmen
beherrscht. Wie viel «Digitales» braucht der Mensch?
Und wie viel «Menschliches» das Digitale? Auf
welche Art und Weise funktioniert die «Mensch-Maschine- Symbiose»?
22.00 ZIB 2
22.25 Existenz
(eXistenZ)
Sciencefictionfilm
(F/CDN/GB 1999)
Mit Jennifer Jason Leigh,
Jude Law, Willem Dafoe
Regie: David Cronenberg
Die Spieledesignerin Allegra hat ein Computerspiel
entwickelt, das auf einer
äusserst komplizierten
Technologie basiert und
eine virtuelle Reise in die
Psyche ermöglicht. Nach
einem Anschlag auf ihr Leben flieht sie mit einem
Leibwächter vor ihren Gegnern in den Cyberspace.
00.00 Eco
Wirtschaftsmagazin
Arte
06.00 Reise durch Amerika (8)
(Wh.). Guatemala 06.30 Karambolage (Wh.) 06.40 Abgedreht!
(Wh.) 07.25 Was tun? Für globale Wassergerechtigkeit 07.45
360° – Geo Reportage (Wh.).
Der Weinpriester von Bali 08.30
X:enius. Was nützt die bemannte
Raumfahrt? 08.55 Der Rote
Thun (Wh.). Ein Fisch kämpft
ums Überleben 09.50 Raben –
unterschätzte Genies (Wh.)
10.40 Bedrohte Tiere (Wh.). Der
Gepard / Der Schneeleopard
10.45 Bedrohte Tiere. Der Wolf
11.00 Expedition Wolf (1) (Wh.)
11.45 Sarah Wiener. Federn lassen in Niederösterreich 12.30
Arte-Journal 12.40 Arte-Reportage (Wh.). Brasilien: Lies dich
frei 12.45 360° – Geo Reportage.
Falklandinseln – Pinguine auf
dem Vormarsch 14.05 Zu zweit
ist es leichter (Wh.) (A deux
c’est plus facile). Komödie (F/B
2009). Regie: Emilie Deleuze.
Mit Michel Galabru, Luce Radot,
Abraham Belaga 14.55 Faszinierende Wildnis (Wh.). Säugetiere 15.25 Naturparadies Afrika
(Wh.). Die wilde Küste Südafrikas 16.35 X:enius (Wh.). Was
nützt die bemannte Raumfahrt?
17.05 Die Spur der Steine (3/15).
Bearbeiter des Feuersteins
17.30 Die Christianisierung der
Wikinger (Wh.). Kreuz gegen
Hammer 18.25 Obsession in
Grün. Der Rasen
19.10 Arte-Journal
19.30 Madagaskar (3)
20.15 ZDF Kultur
Jonathan Meese Mit dem Deutschen Jonathan
Meese (Bild) stellt der Themenabend einen radikalen
Kunst-Performer vor. Die Auftritte des Künstlers
mit der Rockermähne, der wie Beuys alles zu Kunst
macht, gleichen theatralen Inszenierungen und changieren zwischen Maskerade und Glaubwürdigkeit.
20.15 3sat
Blade-Runner unter Tatverdacht Mit seinen
Beinprothesen war Oscar Pistorius (Bild) einer der
berühmtesten Paralympicsportler, bis er dieses Jahr
wegen Mordes an seiner Freundin angeklagt wurde.
Die Dokumentation zeigt den Werdegang des Sportidols, das nun seinen Nimbus verliert.
Überleben in Hitze
und Staub
20.15 Abgedreht
(Be Kind Rewind)
Komödie (GB/USA 2008)
Mit Jack Black, Mos Def,
Danny Glover
Regie: Michel Gondry
Jerry löscht in der Videothek seines Kumpels versehentlich Filme. Um den
Schaden wieder gut zu
machen, dreht er die
Blockbuster mit einfachsten Mitteln nach.
21.50 Max Linder
Mein Vater, der Filmstar
Maud Lindner erfuhr erst
mit 18, dass ihr Vater ein
erfolgreicher, vergessener
Filmstar und Meister des
Slapstick war. Die Dokumentation nimmt deren
abenteuerliche Kindheit als
Ausgangspunkt für eine
Entdeckungsreise durch
Max Linders Lebenswerk.
22.45 Last Cowboy
Standing
(Skavabölen Pojat)
Drama (FIN/D/S 2009)
Mit Lauri Tilkanen, Ilmari
Järvenpää, Martti Suosalo
Regie: Zaida Bergroth
In den 70er-Jahren lebt
die Familie Kallios ein
glückliches Leben. Als der
achtjährige Rupert jedoch
einen heimlichen Brief seines Vaters findet, zerbrechen die elterliche Ehe und
die heile Familienwelt.
00.40 Doctor Fabre
Will Cure You
Dokumentation über den
belgischen Maler, Regisseur und Choreografen
22.35 Einsfestival
Mr. Dicks Einsfestival startet vier neue Unterhal-
tungsformate, darunter das Magazin «Mr Dicks».
Laut Ankündigung wird die Kunstfigur Mr Dicks
(Bild) als Moderator nur subjektive Meinungen
äussern und vor keinen Gemeinheiten zurückschrecken. Thema der ersten Sendung sind Waffen.
Weitere Fernsehtipps
21.00 SWR
Der Kommissar im Kühlschrank Der «Tatort»-
Schauspieler Andreas Hoppe patroniert einen Wettstreit unter drei Familien, die sich 80 Tage lang nur
mit Produkten ernähren dürfen, die aus dem Umkreis
von 50 Kilometern ihres Wohnortes kommen.
23.00 BR
Bismuna Der Film schildert ein Sozialprojekt in
Nicaragua, wo schwierige Jugendliche aus Deutschland
unter extremen Bedingungen überleben lernen.
23.50 ORF 2
Lawrence von Arabien Dieser Filmklassiker, der
das Schicksal des englischen Offiziers Thomas E.
Lawrence (Peter O’Toole) im Ersten Weltkrieg in
Arabien nachzeichnet, erhielt sieben Oscars.
57
Donnerstag 6.6.
10.05 SWR 2
Tandem
Edina will Ungarn
eine Chance geben
Edina ist 24 Jahre alt und studiert in Budapest. Sie
will dafür kämpfen, dass das Land zu einer fairen
Demokratie wird. Als die Orban-Regierung eine
vierte Verfassungsänderung durchzieht, mit der Obdachlose kriminalisiert, Homosexuelle diskriminiert
und das Verfassungsgericht entmachtet werden, beschliesst Edina, mit dem Staatspräsidenten zu reden.
Doch ihr Besuch im Präsidentenpalast (Bild: Wache)
wird durch eine skurrile Polizeiaktion verhindert.
19.30 Ö 1
Stimmen hören
Ein zweites Leben
für Massenets Manon
Den «Figaro» haben viele Komponisten immer wieder neu musikalisch in Szene gesetzt. Mit «Manon
Lescaut» ist Ähnliches passiert, doch Jules Massenet
selbst hat ihr mit «Le portrait de Manon» eine musikalische Wiederauferstehung gegönnt. Eine britische Neueinspielung dieser Massenet-Preziose mit
Hanna Hipp (Bild: Plattencover) bietet Gelegenheit, Manons von Lotte Lehmann bis Anna Netrebko Revue passieren zu lassen.
22.05 DLF
Historische Aufnahmen
Chaos im Harem
RADIO
Radio SRF 1
05.00 Der Morgen
Mit Sven Epiney
06.00 HeuteMorgen *
06.32 Regionaljournal
06.55 Wetter
07.00 HeuteMorgen *
07.32 Regionaljournal
07.43 Morgenstund
hat Gold im Mund
07.55 Wetter
08.00 HeuteMorgen *
08.13 Espresso *
08.32 Regionaljournal
08.40 Morgengeschichte
Mit Elisabeth Zurgilgen
09.00 Der Vormittag
Mit Dani Fohrler
09.00 HeuteMorgen *
09.18 Treffpunkt
11.08 Ratgeber *
11.40 À point
11.50 VeranstaltungsTipps
12.03 Regionaljournal
12.22 Wetter
12.30 Rendez-vous
13.00 Tagesgespräch *
13.40 Ziit isch Gäld
14.00 Der Nachmittag
Mit Reto Scherrer
15.45 Vergissi nümm
16.00 Heute um Vier
16.15 Aufsteller
16.30 Regional Diagonal
16.50 Wetter
17.00 Heute um Fünf
17.30 Regionaljournal
18.00 Echo der Zeit
18.45 Sport
19.03 Zambo
Kindersendung
20.00 Der Abend
Mit Stefan Kohler
20.03 Forum
21.03 Schnabelweid
Walter Haas liest
Renward Brandstetter
22.06 Sport
22.08 As Time Goes By
00.05 Talk nach Mitternacht
01.03 Nachtclub
Um dem Impresario des Teatro San Benedetto in Venedig aus einer Zwangslage zu helfen, komponierte
Rossini als 21-Jähriger in nur vier Wochen «L’Italiana in Algeri». Das Werk begründete Rossinis Weltruhm. Die Oper eroberte ganz Europa und ebnete
so den Weg für die übrigen Werke des Maestro (Bild:
Aufführung der Jacobs School of Music).
22.35 SRF 2 Kultur
CH-Musik
Felix Weingartner
zum 150. Geburtstag
Felix Weingartner (Bild), der Dirigent und Komponist aus Österreich, hat das Musikleben speziell in
Basel stark geprägt. Seine letzte Sinfonie, die Nummer 7, hat das Sinfonieorchester Basel neu eingespielt, gerade rechtzeitig zum 150. Geburtstag am 2.
Juni. Und nochmals Basel in diesem «CH-Musik»Konzert: Jacques Ibert lässt in seinem «Divertissement für Kammerorchester» die Basler Trommler
und Pfeifer Revue passieren.
58
Zeichenerklärung
Podcast auf www.srf.ch
*
T
(Z)
(Wh.)
S
(3D)
Dolby-Surround
Zweitsendung
Wiederholung
Hörfilm
Dreidimensional
Radio SRF 2 Kultur
06.20 100 Sekunden
Wissen *
06.30 HeuteMorgen *
06.50 Gedicht am Morgen
07.20 100 Sekunden
Wissen *
07.30 HeuteMorgen *
07.40 Blick in die Feuilletons
08.10 Buch-Tipps
08.30 HeuteMorgen *
09.06 Kontext *
10.03 Reflexe *
11.45 CD-Tipp
12.10 Kultur kompakt
12.30 Rendez-vous
13.00 Klassiktelefon
13.45 Concerto
Camargo. Guarnieri: Sinfonie Nr. 4 «Brasilia» • Rodrigo: Concierto pastoral
für Flöte und Orchester •
Villa-Lobos: Chôro Nr. 6
für Orchester • Ltg: John
Neschling)
15.03 Perspektiven (Z)
16.30 Kultur weltweit
16.50 Weblese
17.06 Kultur kompakt (Z)
18.15 Bühne frei
18.30 Kontext (Z)
19.00 Echo der Zeit
19.45 Klangfenster
20.00 Im Konzertsaal
Deutsche Romantik
Brahms: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2
B-Dur op. 83 • Schubert:
Sinfonie Nr. 4 c-Moll D 417
(Martin Helmchen, Klavier;
Musikkollegium Winterthur,
Ltg.: Michael Sanderling)
22.06 Reflexe (Z)
22.35 CH-Musik h
Felix Weingartner
zum 150. Geburtstag
Weingartner: Sinfonie Nr. 7
C-Dur (Maya Boog, Sopran; Franziska Gottwald,
Alt; Rolf Romei, Tenor;
Christopher Bolduc, Bass;
Babette Mondry, Orgel;
Tschechischer Philharmonischer Chor Brünn; Sinfonieorchester Basel; Ltg:
Marko Letonja) • Ibert: Divertissement für Kammerorchester (Orchestra della
Svizzera Italiana; Ltg: Howard Griffiths) • Weingartner: Aus ernster Zeit. Ouverture für Orchester op. 56
(Sinfonieorchester Basel;
Ltg: Marko Letonja)
00.05 Notturno
Swiss Classic
06.00 Adam: «Variations de
Giselle» aus «Giselle» • J.S.
Bach: Sonate g-Moll BWV
1001: Fuge • Vivaldi: Concerto d-Moll op. 9/8 •
Leschetizky: Les deux
Alouettes op. 2/1: Impromptu • Reznicek: «Donna Diana», Ouvertüre • L.
Hofmann: Flötenkonzert
D-Dur: Allegro moderato •
Chabrier: Habañera • Mendelssohn: Klavierkonzert
Nr. 1 g-Moll: 3. Satz • Böhme: Danse russe op. 32
07.00 Gossec: Sinfonie à 17
parties: Larghetto • Haydn:
Violoncellokonzert Nr. 1
C-Dur: 1. Satz • Mozart:
«La finta semplice», Ouvertüre • Kalkbrenner: Adagio
ed Allegro di bravura op.
102 • Brahms: Sinfonie Nr.
3 F-Dur: Andante •
Hoffmeister: Klarinettenkonzert B-Dur: Allegro • L.
Mozart: Eine musikalische
Schlittenfahrt
08.00 Danzi: Septett Es-Dur
op. 10: Allegretto • Vivaldi:
Concerto E-Dur, «L’Amoroso» • Uccellini: Sinfonia
XIV, «La Foschina» • Händel: «Xerxes», Ombra mai
fu • Hertel: Concerto für
Harfe, Streicher und Basso
cont. F-Dur: Allegro con
brio • Beethoven: Musik
zu einem Ritterballett • Paganini/Liszt: La campanella • Haydn: Sinfonia concertante B-Dur: 3. Satz •
Mozart: Adagio für Violine
E-Dur KV 261
09.00 Paisiello: Klavierkonzert Nr. 6 B-Dur • Schubert: «Rosamunde», Ballettmusik Nr. 2 G-Dur: Andantino • Purebel: Klarinettenkonzert A-Dur: Rondo • Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 3 d-Moll: Allegro ma non tanto
• Adam: «Die Nürnberger
Puppe», Ouvertüre • Glasunow: Rêverie orientale
op. 14/2 • Mozart: Konzert
für Flöte, Harfe C-Dur KV
299: 1. Satz
10.00 Verdi: «Rigoletto», La
donna è mobile • Telemann: Tafelmusik: Ouvertüre • Sor: Sonate für Gitarre C-Dur op. 15a • Vivaldi: Concerto D-Dur op.
8/11: 1. Satz • Czerny:
Sinfonie Nr. 2 D-Dur: Andantino grazioso • Arnold:
«Solitaire», Polka • Winter:
Oboenkonzert Nr. 2 F-Dur:
1. Satz • Schumann: «Hermann und Dorothea», Ouvertüre • Pawlowski: Allegro für Orchester
Am Abend
20.00 Schumann: Sinfonie
B-Dur, «Frühling»: 4. Satz •
Vaughan Williams: The lark
ascending • Rossini: «Der
Barbier von Sevilla», La calunnia è un venticello • Dittersdorf: Andantino G-Dur
für Oboe und Streicher •
Gossec: Gavotte D-Dur •
Respighi: Gli ucelli: Preludio, La colomba und Il cucù
• Kirchner: Lied ohne Worte op. 13/2 • Sibelius: Presto für Streicher
21.00 Schubert/Liszt: Wandererfantasie für Klavier
und Orchester • Boieldieu:
Aus «La Dame Blanche» •
Mozart: Violinsonate B-Dur
KV 378: Allegro moderato •
Haydn: «Quando la rosa» •
Mendelssohn: Italienische
Sinfonie A-Dur
22.00 Rosenberg: Vier vormärzliche Walzer • Myslivecek: Violoncellokonzert
C-Dur: Menuett
Weitere Programmhinweise:
www.radioswissclassic.ch
kulturtipp 12 l 13
Donnerstag 6.6.
RADIO
SWR 2
06.00 SWR2 am Morgen
06.40 Zeitwort
6.6.1971: «Wir haben abgetrieben» – 374 Frauen bezichtigen sich selbst
07.07 Tagesgespräch
07.20 Meinung
07.45 Kulturgespräch
07.57 Wort zum Tag
08.10 Journal am Morgen
08.30 Wissen
Forschen und Bangen
Junge Wissenschaftler an
deutschen Universitäten
09.05 Musikstunde
Mythos «Spätwerk» (4)
10.05 Tandem h
Edina will Ungarn
eine Chance geben
Studentenproteste
gegen Viktor Orbán
10.30 Treffpunkt Klassik
12.00 Aktuell
12.30 Journal am Mittag
13.05 Mittagskonzert
Schwetzinger Debüt. Harriet Krijgh, Violoncello; Kamilla Isanbaeva, Klavier
R. Strauss: Sonate für Violoncello und Klavier F-Dur
op. 6 • Fauré: Elégie für
Violoncello und Klavier
c-Moll op. 24 • Chopin:
Introduktion und Polonaise
für Violoncello und Klavier
C-Dur op. 3, «Polonaise
brillante» • J. S. Bach: Suite für Violoncello Nr. 1
G-Dur BWV 1007 • Offenbach: «Les larmes de Jacqueline» für Violoncello und
Klavier op. 76/2 • Debussy: Sonate für Violoncello
und Klavier d-Moll
14.30 Fortsetzung folgt
Walter Kempowski: «Schöne Aussicht» (25/43)
14.55 Die Buchkritik
15.05 Cluster
Das Musikmagazin. Ca.
15.45 Uhr: Die Klanginsel
Musikthema des Tages:
Berichte und Reportagen
aus dem Musikleben / Musikgespräch – SWR-Künstler hautnah / Musikmarkt –
die aktuelle CD-Rezension
16.05 Impuls
Das Wissensmagazin
17.05 Forum
17.50 Jazz vor Sechs
18.00 Aktuell
18.30 Aktuell – Wirtschaft
18.40 Kultur aktuell
19.05 Kontext
19.20 Tandem
Diskutieren Sie mit!
20.03 Abendkonzert live
Koechlin: «Choral sur le
nom de Fauré» • Boulanger: «Pie Jesu» • Fauré:
«Super Flumina Babylonis»
• Poulenc: Konzert für Orgel, Pauken und Streicher
g-Moll • Fauré: Requiem
op. 48 (Christina Landshamer, Michael Nagy, Olivier
Latry, Orgel; SWR-Vokalensemble Stuttgart, RadioSinfonieorchester Stuttgart,
Ltg.: Stéphane Denève)
Aus dem Dom in Speyer
22.18 «Chez Icke»
Siehe DRKultur,
Sonntag, 00.05 Uhr
23.15 NOWJazz Magazin
00.05 ARD-Nachtkonzert
kulturtipp 12 l 13
Deutschlandfunk
05.05 Informationen
am Morgen
05.35 Presseschau 06.35
Morgenandacht. Pfarrerin
Angelika Obert, Berlin
07.05 Presseschau 07.35
Börse 07.40 Sport 07.50
Podium 08.35 Börse 08.40
Sport 08.50 Presseschau
09.05 Kalenderblatt
Vor 175 Jahren:
US-amerikanische Truppen
beginnen mit der gewaltsamen Umsiedlung der Cherokee-Indianer
09.10 Europa heute
09.35 Tag für Tag
Aus Religion
und Gesellschaft
10.10 Marktplatz
Das eigene Kraftwerk
im Keller. Mini-BHKW
für Wohngebäude
Die Abkürzung BHKW steht
für Blockheizkraftwerke.
Diese Anlagen gelten bei
der Energiegewinnung als
besonders effizient und
umweltfreundlich, weil sie
nicht nur Strom, sondern
gleichzeitig auch Wärme erzeugen, Hotels oder Krankenhäusern sind BHKW
schon häufig zu finden, selten aber in Ein- oder Mehrfamilienhäusern, obwohl es
inzwischen Mini-Blockheizkraftwerke im Angebot gibt.
Warum sind die Kellerkraftwerke noch eine Nischentechnologie und wie funktionieren sie? Was kostet
ein Mini-BHKW? Und wann
sollte man die Finger davon
lassen? Darüber informiert
der «Marktplatz».
11.35 Umwelt und
Verbraucher
12.10 Informationen
am Mittag
12.50 Presseschau 13.35
Wirtschaft am Mittag 13.55
Wirtschafts-Presseschau
14.10 Deutschland heute
Informationsmagazin
14.35 Campus & Karriere
Das Bildungsmagazin
15.05 Corso
Kultur nach 3
16.10 Büchermarkt
Aus dem literarischen Leben
16.35 Forschung aktuell
Aus Naturwissenschaft
und Technik
17.05 Wirtschaft
und Gesellschaft
17.35 Kultur heute
18.10 Informationen
am Abend
18.40 Hintergrund
19.05 Kommentar
19.15 DLF-Magazin
20.10 Aus Kultur- und
Sozialwissenschaften
21.05 JazzFacts
Neues von der
Improvisierten Musik
22.05 Historische
Aufnahmen h
Chaos im Harem
«L’Italiana in Algeri»
von Gioacchino Rossini
22.50 Sport aktuell
23.10 Das war der Tag
Journal vor Mitternacht
00.05 Radionacht
Wiederholungen vom Tage
BR-Klassik
06.05 Allegro 08.30 Was heute
geschah. 6.6.1894: Gus tav
Mahler lässt sein Komponierhäusl am Attersee errichten
09.05 CD-Box 10.05 Philharmonie W. A. Mo zart: «Posthorn»-Serenade • Beethoven:
Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur •
Briccialdi: Bläserquintett D-Dur
op. 124 • J. Haydn: Sinfonie
Nr. 93 D-Dur 12.05 Mittagsmusik 13.05 Concertino. Orchestra of the Eighteenth Century
14.05 Cantabile 15.05 Pour le
piano. Cécile Licad Gottschalk:
«Le banjo» op. 15; «La savane»
op. 3; «Souvenirs d’Andalousie»
op. 22 • Chopin: Präludium
Des-Dur op. 28/15 • Saint-Saëns: Klavierkonzert Nr. 2 g-Moll
• Fauré: Elégie c-Moll op. 24
16.05 Leporello 17.35 CD-aktuell 18.05 Klassik-Stars. Seiji
Ozawa Thomas: «Mignon», Ouvertüre • Rimski-Korsakow:
«Scheherazade»
19.05 Kammerkonzert
Sophie Pacini, Klavier;
Meccorre String Quartet
W. A. Mozart: Streichquartett G-Dur KV 387 •
Chopin: Scherzo b-Moll
op. 31 • Liszt: Sonate
h-Moll • Dvorák: Klavierquintett A-Dur, Allegro ma
non tanto op. 81
20.30 Intermezzo
Borodin: «Petite Suite»
21.03 KlassikPlus – Feature
«Nur den Göttern ist
des Alters Bürde fremd»
Wenn Musiker
in die Jahre kommen
22.05 Horizonte
Zum 90. Geburtstag
des Komponisten
Karel Goeyvaerts
23.05 Jazztime
Andromeda Mega
Express Orchestra
00.05 ARD-Nachtkonzert
Bayern 2
05.03 Heimatspiegel 06.05 radioWelt 08.30 kulturWelt 09.05
radioWissen. Die Welt der Delfine
10.05 Notizbuch 12.05 Tagesgespräch. Hörerforum 13.05 radioWelt 13.30 regionalZeit 14.05
Das Wochen ende in Bayern
15.05 radioWissen. Lebensraum
Main 16.05 Eins zu Eins. Der
Talk 17.05 radioWelt 18.05 IQ.
Chemie auf dem Prüfstand. Alte
Substanzen neu bewertet 18.30
radioMikro. Wer weiss es?
19.05 Zündfunk
Das Szenemagazin
20.03 radioThema
Wenn Angst das Leben
stört. Wie kann man
neuen Verunsicherungen
entgegentreten?
21.03 «Dead Man’s Song»
Krimihörspiel von Gabriela
Holzmann nach Ed McBain
(Wh. vom Mi, 20.03 Uhr)
22.05 Eins zu Eins
(Wh. von 16.05 Uhr)
23.05 Nachtmix
Die Stunde für anspruchsvolle Popmusik
00.05 Reflexionen
00.12 Concerto bavarese
Bayerische Komponisten /
Fränkische Komponisten
02.00 ARD-Nachtkonzert
DRKultur
05.05 OrtsZeit. Themen des Tages 06.23 Wort zum Tage. Pfarrer Paul Deselaers 09.07 Radiofeuilleton 09.55 Kalenderblatt. Vor 175 Jahren: US-amerikanische Truppen beginnen mit
der gewaltsamen Umsiedlung
der Cherokee-Indianer 12.07
OrtsZeit. Themen des Tages
12.50 Internationales Pressegespräch 13.07 Länderreport.
«Lasst uns rübermachen». Warum das thüringische Sonneberg bald fränkisch sein könnte
13.30 Kakadu. Rauskriegtag für
Kinder. U. a. Grosse Gefühle
(1/4). Liebe 16.50 Elektronische
Welten 17.07 OrtsZeit. Themen
des Tages 18.07 Weltzeit. Auslandsmagazin 18.30 Da capo
19.07 Fazit am Abend
Kulturmagazin
19.30 Forschung
und Gesellschaft
Gefährliche Gäste
Neuroparasiten manipulieren das Gehirn ihrer Opfer
20.03 Konzert
W. A. Mozart: Konzert für
Violine und Orchester Nr. 3
G-Dur KV 216 • Janácek:
Konzert für Violine und Orchester • Suk: Sinfonie Nr.
2 c-Moll op. 27, «Asrael»
(Christian Tetzlaff, Violine;
Rundfunk-Sinfonieorchester
Berlin, Ltg.: Jakub Hrusa)
22.00 Chormusik
Das Liederprojekt
«Singen macht stark!»
Wiegenlieder aus aller Welt
22.30 OrtsZeit
Themen des Tages
23.05 Fazit
Kultur vom Tage
00.05 Klangkunst
«Splendor Solis»
Von Jürgen Seizew
01.05 Nachtgespräche
02.05 Tonart
Ö1
05.03 Guten Morgen, Österreich
08.15 Pasticcio 09.05 Radiokolleg. Wie Mo 10.05 Konzert.
Zum 85. Geburtstag von Gustav Leonhardt 11.40 Terra incognita – Kolumbien. «Blaue
Tage. Eine Kindheit in Medellin»
Von Fernando Vallejo 12.00
Journal 13.00 Ö1 bis zwei 14.05
Von Tag zu Tag 14.40 Moment
15.05 Apropos Musik. Beethoven: Streichquartett f-Moll op.
95 16.00 Tonspuren (Wh.) 16.40
Synchron. Filmmagazin 17.09
Kulturjournal 17.30 Spielräume
18.00 Journal 18.25 JournalPanorama 19.05 Dimensionen.
Archäologische Prospektion im
21. Jahrhundert
19.30 Stimmen hören h
Ein zweites Leben für
Manon: Massenets «Le
portrait de Manon» und
weitere Bühnen-»Wiederauferstehungen»
21.00 Im Gespräch
Harald Welzer, Gründer
von «Futurezwei»
22.00 Journal
22.15 Radiokolleg (Wh.)
23.03 Zeit-Ton
Porträt Yannis Kyriakides –
Resorts & Ruins
00.08 Nachtquartier
France Culture
Neu mit France Culture, weil
Espace 2 keine aktuellen Programmangaben mehr liefert.
06.00 Un autre jour
est possible
06.30 Les matins
de France Culture
09.06 La fabrique
de l’histoire
10.00 Les nouveaux chemins
de la connaissance
Qu’est-ce que la philosophie de l’esprit ?
11.00 Culturesmonde
12.00 La grande table
13.30 Les pieds sur terre
14.00 La marche
des sciences
Quand la sociobiologie
américaine met le feu aux
poudres
15.00 Le bien commun
15.30 Questions d’éthique
16.00 Pas la peine de crier
17.00 Sur les docks
Le troisième sexe
18.00 Journal
18.20 Du grain à moudre
19.00 Le rendez-vous
20.00 A voix nue
Arlette Elkaïm-Sartre
Judaïsme: être juif à côté
de Sartre
20.30 Feuilleton
Pages arrachées à Mireille
Havet, 1913-1927
21.00 La dispute
21.20 Presse culturelle
22.00 Journal
22.15 Hors champs
Philippe Dupuy
23.00 L’atélier de la création
«Couvre-feux» de Floy
Krouchi
00.00 Du jour au lendemain
Invité: Alban Lefranc, auteur, «Le ring invisible»
00.35 L’éloge du savoir
France Musique
09.10 Venez quand
vous voulez
11.00 Le matin des musiciens
Mélodies de Poulenc (1/2)
12.30 Le Magazine
13.40 Du côté de chez Pierre
14.00 Concert
Orchestre National de
France, dir.: Daniele Gatti
Stravinski: Petrushka •
Beethoven: Sinfonie no 7
16.00 Horizons chimériques
17.00 Changez de disque!
18.00 Open jazz
Yellowjackets
19.08 Les traverses du temps
Chloé Waysfeld, soprano
20.00 Concert
En direct de Schwetzingen.
Koechlin: Choral sur le
nom de Fauré • Boulanger: Pie Jesu • Fauré: Super Flumina Babylonis •
Poulenc: Concerto pour
orgue (Olivier Latry) • Fauré: Requiem op. 48 (Christina Landshamer, soprano;
Michael Nagy, baryton)
22.30 Cinéma Song
Rota Orchestra
00.00 Tapage nocturne
01.00 Le matin des musiciens
59
Donnerstag 6.6.
SRF 1
ARD
06.00 Kulturplatz (Wh.) 06.30
News-Schlagzeilen und Meteo
07.30 Wetterkanal 09.00 Vulkane – der pazifische Feuerring
(3). Mexiko und Guatemala
09.45 Mumbro und Zinell (9).
Mumbro und Zinell unterwegs
10.00 nano. Die Welt von morgen 10.30 Kulturplatz (Wh.)
11.25 Rundschau (Wh.) 12.10
Weniger ist mehr (Wh.) 12.45
Tagesschau 13.05 glanz & gloria
(Wh.) 13.25 Der Bergdoktor.
«Wunderheilung» 14.20 Rosamunde Pilcher: Der Himmel
über Cornwall S Liebesdrama
(D/A 2006). Regie: Mi cha el
Faust. Mit Anja Knauer, Florian
David Fitz, Anja Kruse 16.00
Fascht e Familie. Sitcom. «Zuhause bei...» 16.30 Dance Academy. Jugendserie. «Traumpaare» 16.55 Tschanz mit allem (9).
Spargeln. Mit Adrian Tschanz,
«Zambo»-Koch 17.25 Guet nacht gschichtli. Olivia 17.40
Telesguard. Emissiun d’infurmaziun 18.00 Tagesschau 18.15
Weniger ist mehr. Die tägliche
Spiel-Show 18.40 glanz & gloria.
People-Magazin 18.59 Tagesschau-Schlagzeilen
05.30 Morgenmagazin 09.00
Tagesschau 09.05 Rote Rosen
(1506) (Wh.). Telenovela 09.55
Sturm der Liebe (1772) (Wh.).
Telenovela 10.45 Brisant (Wh.).
Boulevardmagazin 11.00 Tagesschau 11.05 ARD-Buffet.
Vincent Klink bereitet zu: Pfitzauf mit Erdbeerkonfitüre 12.00
Tagesschau 12.15 ARD-Buffet.
Vincent Klink bereitet zu: Zucchini-Taler mit RadieschenQuark 13.00 Mittagsmagazin.
Mit Tagesschau 14.00 Tagesschau 14.10 Rote Rosen (1507).
Telenovela 15.00 Tagesschau
15.10 Sturm der Liebe (1773).
Telenovela 16.00 Tagesschau
16.10 Lust auf Deutschland.
Betten, Bräute und Bräuche
17.00 Tagesschau 17.15 Brisant. Boulevardmagazin 18.00
Verbotene Liebe 18.50 Zwischen den Zeilen. Krimiserie.
«Ruhe sanft, Paul» 19.45 Wissen vor acht – Werkstatt. Warum
haben Wein – und Sektflaschen
einen gewölbten Boden? 19.50
Wetter vor acht
19.00
19.25
19.30
20.05
20.00 Tagesschau
20.15 Hirschhausens
Quiz des Menschen (2)
19.55 Börse vor acht
Moderation: Anja Kohl
Schweiz aktuell
SRF Börse
Tagesschau
Kuckuckskinder
Wenn alles ans
Licht kommt
«Kuckuckskinder» nennt
man Kinder von Frauen, die
ihrem Mann ein Kind von
einem anderen unterschieben. Das kommt häufiger
vor, als man denkt. Es ist
ein Geheimnis, das die
Mutter in der Regel für sich
behält. In der Schweiz geht
man davon aus, dass in jeder Schulklasse ein Kukkuckskind sitzt. Darüber reden will verständlicherweise kaum jemand. In diesem
Film schildern Kuckuckskinder, ein Scheinvater, ein
biologischer Vater und eine
Mutter ihre Situation. Ein
offenes Dokument über eines der letzten Tabus.
21.00 Einstein
Wissensmagazin
Moderation: Tobias Müller
21.50 10vor10
22.20 Aeschbacher
Hausgemacht
Mit Kurt Aeschbacher
23.20 NZZ Format
Köstlich und verführerisch:
Mango & Co.
Mangos stammen ursprünglich aus dem indisch-malaiischen Raum.
Heute werden sie auch erfolgreich in Andalusien angebaut. Über tausend Bauern liefern dort ihre Mangos
an die grösste Kooperative.
00.00 Tagesschau Nacht
00.10 Biutiful
Drama (E/MEX 2010)
Mit Javier Bardem, Maricel
Álvarez, Hanaa Bouchaib
Regie: Alejandro
González Iñárritu
Alejandro González Iñárritu
erzählt in diesem neuen
Film die Geschichte eines
Menschenschmugglers,
der seine Seele retten will,
bevor er stirbt.
60
Kandidaten: Franziska
Schenk, «Sportschau»-Moderatorin; Fabian Hambüchen, Kunstturner; Sabine
Postel, Bremer «Tatort“-Ermittlerin; Oliver Mommsen,
Bremer «Tatort“-Ermittler;
Janine Kunze, Schauspielerin; Thomas Hermanns,
Fernsehmoderator; Martin
Klempnow, «Dr. ZeitSprung», Schauspieler
21.45 Monitor
Berichte zur Zeit
Moderation: Georg Restle
22.15 Tagesthemen
22.45 Die Klugscheisser (3)
Satireshow
Mit Monika Gruber; Bruno
Jonas; Rick Kavanian
Grosse Fragen der aktuellen Politik zu kommentieren, stellt für die Beratungsagentur «Die Klugscheisser», in der das Ungewöhnliche gedacht werden darf, kein Problem dar.
Schwieriger gestaltet sich
allerdings für das Team die
Umsetzung der Themen.
23.15 Transpapa S
Drama (D 2012)
Mit Luisa Sappelt, Devid
Striesow, Sandra Borgmann
Regie: Sarah Judith Mettke
Maren steckt mitten in der
Pubertät, als sie erfährt,
dass ihr Vater, den sie auf
einem Selbstfindungstrip in
Nepal wähnt, das Geschlecht gewechselt hat.
Heimlich macht sie sich auf
den Weg in die spiessige
Vorstadtidylle NordrheinWestfalens, um ihren Vater
zu suchen. Sie findet Sophia, die eigentlich viel lieber ihre Mutter wäre.
00.45 Nachtmagazin
01.05 Hirschhausens Quiz
des Menschen (Wh.)
02.38 Tagesschau
FERNSEHEN
ARD Einsfestival
06.15 «Der Tag, als ich meiner
Hochzeit entkam» (Wh.). Die
Flucht einer versprochenen
Braut 07.00 Vier sind einer zuviel
(Wh.). Komödie (D 2007) 08.30
Lindenstrasse (Wh.). «Was lange
währt …» 09.00 Eifersucht (Wh.).
Wenn die Liebe zur Qual wird
09.45 «Der Tag, als ich meiner
Hochzeit entkam» (Wh.) 10.30
Yvonne Willicks (Wh.). Küchenhelfer 11.15 Kulturspiegel 11.45
Mord ist ihr Hobby. Krimiserie.
«Der Tod eines Architekten»
12.30 Vier sind einer zuviel (Wh.).
Komödie (D 2007) 14.00 Susan
(Wh.). Comedyserie. «Cheerleaders küssen gern» 14.20 Susan.
Comedyserie. «Die Wunschliste»
14.45 Einsweiter (Wh.). Das Magazin 15.00 Clipster (Wh.). Die
besten Videos aus den Charts
15.30 Hongkong – Götter, Glitter,
Geldpaläste (Wh.) 16.15 Albtraum im Märchenland (Wh.).
Moderne Arbeitssklavinnen in
Dubai 17.00 Gold – Träume,
Staub und grosses Geld 17.46
Einsweiter (Wh.). Das Magazin
18.00 Lindenstrasse. «Pech»
18.30 Für immer 30. Komödie
(D 2011). Regie: Andi Niessner.
Mit Felix Eitner, Marie-Lou Sellem, Sidonie von Krosigk
20.01 Einsweiter
Das Magazin
20.15 NightWash
Comedy aus
dem Waschsalon
Mit Ken Bardowicks;
Sven Hieronymus; Hauke
Schmidt; Der Wolli
20.45 coldmirror
Videoblog-Show
21.00 Die allerbeste
Sebastian-WinklerShow
Gäste, Talk und Spiele
Mit dem Entertainer
Ross Antony
21.30 Inas Nacht (1)
Late-Night-Show
Gäste: Kai Pflaume; Jessica Schwarz; Tim Bendzko
Ina Müller klönt mit prominenten Gästen im Hamburger «Schellfischposten».
Dazu gibts reichlich Musik.
22.30 extra 3
Satiresendung
Mit Christian Ehring
Skurrile Realsatiren und
jede Menge Politiker am
Rande des Nervenzusammenbruchs – das und
noch viel mehr bietet
das wöchentliche politische Satiremagazin.
23.00 Zapp
Das Medienmagazin
Mit Inka Schneider
Von Boulevardschlachten
über Rosenkriege bis hin
zu den Image-Kampagnen
der Polit-Szene: Das Magazin blickt hinter die Kulissen der Medienwelt.
23.30 GuseBerlin (1)
Late Night Show
Chris Guse kommentiert
von seiner Kreuzberger
Dachterrasse aus Berlin und
das Geschehen im Rest der
Welt. Und immer hat er einen Gast geladen, egal ob
A-, B- oder C-Promi.
00.00 Tageswebschau
00.05 Einsweiter (Wh.)
ZDF
05.30 Morgenmagazin 09.00
heute 09.05 Volle Kanne – Service täglich 10.30 Notruf Hafenkante S «Grosse Freiheit»
11.15 SOKO Köln. «Tod dem
Tyrannen» 12.00 heute 12.10
drehscheibe Deutschland 13.00
Mittagsmagazin 14.00 heute –
in Deutschland 14.15 Der Star
auf meiner Couch (4/20). Mit
Patrick Lindner in Köln 15.00
heute 15.05 Topfgeldjäger. Das
Duell am Herd mit Steffen
Henssler 16.00 heute – in
Europa 16.10 SOKO Kitzbühel.
Krimiserie. «Kahlschlag» 17.00
heute 17.10 hallo deutschland
17.45 Leute heute 18.05 SOKO
Stuttgart. «Brautschau»
19.00 heute
19.20 Wetter
19.25 Notruf
Hafenkante S
Actionserie (D 2010)
«Risiken und
Nebenwirkungen»
Mit Sanna Englund, Matthias
Schloo, Wolke Hegenbarth
Regie: Oren Schmuckler
In einem Gymnasium kollabiert die 17-jährige Schülerin Melissa Wiesenrath.
Jasmin findet im Blut des
Mädchens Spuren eines
verbotenen, leistungsteigernden Medikaments, das
den Zusammenbruch ausgelöst hat. Um die Schule
zu informieren und sicherzugehen, dass nicht noch
mehr von dem Medikament
in Umlauf ist, begeben sich
Melanie und Mattes ans
Gymnasium.
20.15 Nur eine Nacht
Musikfilm (D 2012)
Mit Pasquale Aleardi,
Yvonne Catterfeld,
Matthias Brenner
Regie: Thorsten Näter
Nur eine Nacht hat Rockstar Marc Simon noch, um
endlich die Besetzung für
die Musikshow zusammenzubekommen, die seiner
Karriere neuen Schwung
bringen soll. Nur eine Nacht
hat er, um Ex-Frau Ina seine
Liebe zu erklären. Nur eine
Nacht haben auch Ollie,
Annika und die anderen Jugendlichen, denen Simon
eine glänzende Zukunft versprochen hat, wenn sie nur
gut genug singen und tanzen. Davon, dass Simon vor
dem finanziellen Ruin steht,
haben sie keine Ahnung.
Sie wollen zeigen, was sie
können. Miteinander, füreinander – und, am Ende
dieser letzten Casting-Runde, jeder für sich
21.45 heute-journal
Mit Marietta Slomka
22.15 Maybrit Illner
Talkshow
23.15 Markus Lanz
Talkshow
00.30 heute nacht
00.45 Magnum
(Magnum P.I.)
Actionserie (USA 1990)
«Fotografenpech» / Verständigungsschwierigkeiten»
02.15 SOKO
Stuttgart (Wh.)
«Brautschau»
ZDF Kultur
07.00 Hitparade 07.45 Hitparade
08.30 Künstler hautnah. Jonathan Meese, Bildender Künstler
08.55 Vom Museum auf die
Strasse (Wh.). Eine kleine Geschichte der Performance-Kunst
09.15 Durch die Nacht mit …
(Wh.). Jessica Schwarz und Jonathan Meese in Hamburg 10.15
Stations: Meisterwerke zeitgenössischer Kunst (Wh.). Der
«Vaterraum DADDY» von Jonathan Meese 10.20 Der radikale Gärtner (Wh.). Grenzgänge
in Kunst und Werbung 11.15
Hopfen und Malz verloren!
(Wh.). Wie gut ist Deutschlands
Bier wirklich? 12.05 Kulturzeit
12.40 Melt! 2012. The Raveonettes und the Vaccines 13.40
Melt! 2012. Dillon und the Jezabels 14.40 Hitparade 15.25
Hitparade 16.10 Ein Heim für
Tiere. «Die Katzenmutter» 16.55
Unser Charly. «Weih nachten
mit Charly» 17.55 Tierarzt Dr.
Engel. «Kathrin» 18.45 Hitparade 19.30 Hitparade
20.15 Verlorene
Liebesmüh h
(Love’s Labour’s Lost)
Romantikkomödie
(USA/GB/F 2000)
Mit Kenneth Branagh,
Alessandro Nivola,
Alicia Silverstone
Regie: Kenneth Branagh
21.45 zdf.kulturpalast
Performing Arts & More
Die Moderatorin lässt ihr
Publikum an dem Teil haben, was ihr an der Theaterwelt und am Welttheater
so alles aufgefallen ist. Die
Sendung wird zu einer subjektiven, amüsanten und
vielschichtigen, manchmal
auch boshaften Erzählung
aus der Welt der Kunst und
der Wahrheit.
22.15 50 Jahre Theatertreffen Berlin
1964 fand das erste Theatertreffen in Berlin statt, es
sollte sich in den kommenden Jahrzehnten zum
wichtigsten Theaterereignis
im deutschsprachigen
Raum entwickeln und ist es
bis heute geblieben. Die
Dokumentation anlässlich
des 50.Theatertreffens
zeigt diese Geschichte von
den Anfängen an, beschäftigt sich mit markanten Inszenierungen und prägenden Theatermachern.
23.00 Medea
Schauspiel nach Euripides
Mit Josefin Platt, Bettina
Hoppe, Constanze Becker
Inszenierung:
Michael Thalheimer
Aufführung des Frankfurter
Schauspiels beim Berliner
Theatertreffen 2013
Von Jason verlassen, ersinnt die gedemütigte Medea einen Racheplan, der
umfassender und vernichtender nicht sein könnte.
Sie tut, was man einer
Mutter nicht zutraut zu tun:
Sie tötet ihre Kinder.
01.00 zdf.kulturpalast
Performing Arts & More
01.30 Poetry Slam
Aus Berlin
kulturtipp 12 l 13
FERNSEHEN
05.00 D-Day – Tag der Entscheidung (Wh.). Die Planung
05.45 D-Day (Wh.). Die Landung
06.30 D-Day. Der Durchbruch
07.15 D-Day. Die Befreiung von
Paris 08.00 makro. Die Macht
der Whistleblower in der Wirtschaft 08.30 WikiLeaks. Geheimnisse und Lügen 10.00
auslandsjournal 10.30 my info
10.45 Mara. Die wilden Tiere in
Südkenia 11.15 Monster aus
der Tiefe (Wh.). Unbekannte Urzeittiere 12.00 Wunderwelt Unterwelt (Wh.). In den Höhlen
Sloweniens 12.45 Geheimnisse
der Urzeit (Wh.). Das Dino-Puzzle / Das Erbe der Dinosaurier
14.15 Tauchfahrt in die Vergangenheit (Wh.). Der Fluch des
Toplitzsees 15.00 Terra X (Wh.).
Der Fluch von Oak Island 15.45
ZDFzeit (Wh.). Auf der Jagd
nach verlorenen Schätzen 16.30
ZDF-His tory (Wh.). Geheime
Welten – Expedition in den Untergrund 17.15 Ursprung der
Technik. Waffen im alten Ägypten 18.00 Ein Land erschiesst
sich selbst. Amerikas tödliche
Liebe zu den Waffen 18.30 life
& style. Neues aus den Metropolen 18.45 Geheimnisse der
Urzeit (Wh.). Das Dino-Puzzle
19.30 Geheimnisse der Urzeit
(Wh.). Das Erbe der Dinosaurier
20.15 Operation D-Day
Churchills geheime Karten
Kriege sind Schrittmacher
der Kartografie. So galt das
detaillierteste Kartenprojekt
der Vorbereitung und
Durchführung der Landung
alliierter Truppen in der Normandie im Sommer 1944.
21.00 D-Day – Tag
der Entscheidung
Der Durchbruch
Im Laufe des Vormittags
gelang den alliierten Soldaten der erste Durchbruch
durch die deutschen Linien.
Ihr Blutzoll war verheerend:
Etwa 12 000 Soldaten
starben am Strand. Die
Schlacht um die Normandie sollte 100 Tage dauern
und weit über 200 000 Soldaten beider Seiten das
Leben kosten.
21.45 D-Day – Tag
der Entscheidung
Die Befreiung von Paris
Ursprünglich sahen die
alliierten Planer vor, die
Stadt zu umgehen und erst
später zu erobern. Die Pariser Bevölkerung sowie
auch die alliierten Soldaten
erwarteten jedoch, dass
die Stadt erobert würde.
Am 25 August kapitulierten
die Deutschen.
22.30 Blutige
Weihnachten
Die Schlacht von Ortona
Inder kleinen Stadt Ortona
am adriatischen Meer fand
eine derart erbitterte
Schlacht statt, dass sie
auch „Italienisches Stalingrad“ genannt wurde.
23.15 Das Rätsel
von Tunguska (Wh.)
00.00 Abenteuer
Schatzsuche in der Wüste
00.30 Elektrischer
Reporter
kulturtipp 12 l 13
3sat
06.20 Kulturzeit (Wh.) 07.00
nano (Wh.). Die Welt von morgen 07.30 Alpenpa norama
09.00 ZIB 09.05 Kulturzeit (Wh.)
09.45 nano (Wh.). Die Welt von
morgen 10.15 Nachtcafé. Daheim oder ins Heim? Gäste:
Anette Dowideit, Journalistin;
Christine Aschenberg-Dugnus,
Sprecherin der FDP; Werner
Schell, Dozent für Pflegerecht
11.45 Am Schauplatz. Die Reichen vom Wörthersee 12.30
Eco (Wh.). Das Wirtschaftsmagazin 13.00 ZIB 13.20 Kieling
– Expeditionen zu den Letzten
ihrer Art (1) 14.05 Kieling –
Expeditionen zu den Letzten
ihrer Art (2) 14.50 Tatort Wildnis
(1). Kampf gegen die HaiConnection 15.35 Tatort Wildnis
(2). Die Gier nach dem weissen
Gold 16.15 Tatort Wildnis (3).
Auftragsmord im Dschungel
17.00 Tatort Wildnis (4). Das
lange Leiden der Kragenbären
17.45 Tatort Wildnis (5). Sterben
für den Luxus 18.30 nano. Die
Welt von morgen
19.00 heute
19.20 Kulturzeit
Moderation: Andrea Meier
Das Magazin befasst sich
mit dem, was die Welt bewegt und scheut dabei
nicht die Auseinandersetzung. Komplizierte Zusammenhänge werden verständlich dargestellt, wobei
die Suche nach neuen, anderen Perspektiven im kulturellen Diskurs nicht zu
kurz kommt.
20.00 Tagesschau
20.15 Robot sapiens h
Die Grenze zwischen
Mensch und Maschine
21.00 scobel
Lieber natürlich dumm
als künstlich intelligent
Moderation: Gert Scobel
Im sogenannten «Human
Brain Projekt» versucht ein
Team von Forschern,
Strukturen des menschlichen Gehirns nachzubilden. Wissenschaftler aus
23 Ländern bauen dazu gemeinsam eine Infrastruktur
auf, in der sie Hirnforschung und Informationstechnologie vernetzen
und weiterentwickeln. Ziel
ist es, das komplette
menschliche Gehirn innerhalb der nächsten zehn
Jahre detailgetreu auf einem Supercomputer der
Zukunft zu simulieren.
22.00 ZIB 2
22.25 RoboCop
Sciencefictionfilm
(USA 1987)
Mit Peter Weller, Nancy
Allen, Dan O’Herlihy
Regie: Paul Verhoeven
Alex J. Murphy, ein ermordeter Polizist, wird zum
Leben erweckt und zu einem humanoiden Roboter
gemacht. Er entlarvt den
führenden Mann des Sicherheitskonzerns OCP
als Verbrecher.
23.50 10vor10
00.20 Rundschau
Schweizer Politik- und
Wirtschaftsmagazin
Arte
06.05 Reise durch Amerika (9)
(Wh.). Mexiko – die Feiern zum
Unabhängigkeitstag 06.30 ArteReportage. Mexiko: Das Heim
der Damen vom Strich 06.45
Mit offenen Karten (Wh.). Kroatien – an der Schwelle zur EU
06.55 Metropolis (Wh.). Jamie
Cullum 07.45 360° – Geo Reportage (Wh.). Idjwi – Afrikas
vergessene Insel 08.30 X:enius.
Narben 09.00 AKW-Rückbau –
Zu welchem Preis? (Wh.) 10.05
Heimathafen (Wh.). Tokio 11.00
Expedition Wolf (2) (Wh.) 11.45
Sarah Wiener. Borstenvieh und
Burgenland 12.30 Arte-Journal
12.45 360° – Geo Reportage.
Indiens Dschungelbuchklinik
14.05 Die kleinen Pariserinnen
(Diabolo menthe). Jugendfilm
(F 1977) 15.40 Im Flieger
über … (Wh.). Italien – die Lombardei 16.10 Faszinierende
Wildnis (Wh.). Fische 16.35
X:enius (Wh.). Narben – körperliche und seelische 17.05
Die Spur der Steine (4/15).
Homo sapiens: Der Künstler
17.30 Machu Picchu (Wh.). Neues aus der Inka-Stadt 18.25
Frankreichs Paradiese. Der Nationalpark Pyrenäen
19.10 Arte-Journal
19.30 Zen Gärten h
Erleuchtung in Stein
20.15 Der letzte Zeuge
Krimiserie (D 2004)
«Die Frösche, die Kinder,
der Tod»
Die Arzthelferin Ellen Holm
sucht Robert Kolmaar in
der Pathologie auf und erzählt, sie sei vergiftet worden, und zwar auf die gleiche Weise wie ihr Sohn vor
einigen Jahren. Kurz darauf
entsteht durch einen Leichenfund ein Zusammenhang mit dem Vorfall.
19.30 Arte
Zen-Gärten Der Film ist eine Reise durch die jahr-
hundertealten Zen-Gärten (Bild) Kyotos und zu
einem Zen-Kloster im Gebirge. Zen-Gärten sind
Miniaturlandschaften, die mit Bäumen, Büschen
und Wasser Wirkung entfalten oder durch Kargheit
und Minimalismus überzeugen.
20.15 ZDF Kultur
Verlorene Liebesmüh In dieser Shakespeare-Ko-
mödie schwören vier Freunde, drei Jahre lang keusch
zu leben. Da der eine von ihnen König ist, muss
sich der ganze Hof daran halten. Daraus hat Kenneth
Branagh ein Musical mit Hits von George Gershwin
bis Cole Porter gemacht (Szenenbild).
21.00 In der Hand
des Feindes
(Hatufim)
Dramaserie (ISR 2010)
Yael hat Ilan noch nichts
vom Hausverkauf erzählt.
Sie wundert sich, warum
Ilan sie noch nie zu sich
nach Hause eingeladen
hat. Sie hat das Gefühl,
dass er irgendetwas vor ihr
verheimlicht.
22.45 Mein indischer
Doktor
(Indian Summer)
Von dem Wunsch beseelt,
mehr zu lernen, folgt Professor Thomas Tursz, ein
anerkannter französischer
Onkologe, seiner ehemaligen Patientin Nella Banfi
nach Südindien. Denn dort
wurde Nella dank der indischen Medizin von ihrem
Krebsleiden geheilt.
00.10 Was Darwin
noch nicht wusste
(What Darwin Never Knew)
Die evolutionäre Entwicklungsbiologie schlägt eine
Brücke zwischen Entwicklungs- und Evolutionsbiologie und kann so Antworten auf Fragen geben, die
für Darwin noch unlösbare
Rätsel darstellten.
01.50 28 Minuten
Kulturmagazin
UPMC
ZDF Info
Donnerstag 6.6.
20.15 3sat
Robot sapiens Die Dokumentation schildert, was
vor zwei Jahrzehnten noch als Spinnerei von einigen
Wissenschaftlern galt: Die Steuerung von Maschinen
durch Gedanken. Heute sind damit grosse Fortschritte
zu verzeichnen (Bild: Die Tetraplegikerin Jan Scheuermann steuert einen Roboterarm).
Weitere Fernsehtipps
20.15 tagesschau24
Billig. Billiger. Banane. Der Preis für Bananen ist
in Deutschland seit 20 Jahren gleich tief. Die Folgen
tragen die Arbeiter und die Umwelt in den Anbauregionen. Der Film zeigt, wie Supermarktketten ihre
gewaltige rigoros Preismacht einsetzen.
22.30 BR
Lido Porträtiert wird Daniel Kehlmann, dessen
Roman «Die Vermessung der Welt» bei Kritik und
Publikum zu einem grossen Erfolg wurde.
23.15 WDR
Atomic Africa Bis 2050 könnten in Afrika 40
Atomkraftwerke gebaut werden. Das politische RoadMovie zeigt die Konsequenzen: Vom Krieg ums
Uran bis zu den Folgen für Umwelt und Sicherheit.
61
Freitag 7.6.
RADIO
10.05 SWR 2
Radio SRF 1
Tandem
LARS TIEDE
Tromsø – Tor zur Arktis
Tromsø ist ein Fischereihafen und Handelsplatz im
Norden Norwegens. Hier feierten sich die grossen
Entdecker wie Amundsen und Nansen, von hier aus
startete die Suche nach Umberto Nobile, der bei seinem Versuch, den Nordpol mit dem Zeppelin «Italia»
zu umfahren, verschollen war. Von diesen Grosstaten
bei der Eroberung der Arktis, die im Polarmuseum
(Bild) dokumentiert sind, erzählt die Reportage.
19.15 DLF
Dossier
Quote, Quatsch und Qualität
Die Quote als Massstab für Erfolg im Fernsehen gerät
immer dann in die Debatte, wenn die öffentlichrechtlichen Sender höhere Gebühren wollen und die
kommerziellen noch mehr Trash bieten. «Dossier»
fragt, ob ARD und ZDF ihren Kulturauftrag zugunsten höherer Einschaltquoten gefährden, und erklärt,
wie die Einschaltzahlen in Deutschland erhoben werden (Bild: Die Quoten vom 14. Mai 2013).
20.03 SWR 2
Abendkonzert
Schwetzingen vokal live
Die belgische Sängerin Sophie Karthäuser (Bild) sowie das L’Orfeo Barockorchester unter der Leitung
von Michi Gaigg haben ein nicht alltägliches, dafür
aber vielversprechendes Programm zusammengestellt:
Gleichsam gerahmt von zwei Sinfonien aus Mozarts
Salzburger Zeit, wird an André-Ernest-Modeste Grétry erinnert. Grétrys Richard-Löwenherz-Oper hatte
für die französische musikalische Komödie eine Bedeutung, die mit derjenigen von Mozarts «Entführung aus dem Serail» durchaus vergleichbar ist.
05.00 Der Morgen
Mit Sandra Schiess
06.00 HeuteMorgen *
06.32 Regionaljournal
06.55 Wetter
07.00 HeuteMorgen *
07.32 Regionaljournal
07.43 Morgenstund
hat Gold im Mund
07.55 Wetter
08.00 HeuteMorgen *
08.13 Espresso *
08.32 Regionaljournal
08.40 Morgengeschichte
Mit Elisabeth Zurgilgen
09.00 Der Vormittag
Mit Mike LaMarr
09.00 HeuteMorgen *
09.18 Treffpunkt
11.08 Ratgeber *
11.40 À point
11.50 VeranstaltungsTipps
12.03 Regionaljournal
12.22 Wetter
12.30 Rendez-vous
13.00 Tagesgespräch *
13.40 Ziit isch Gäld
14.00 Der Nachmittag
Mit Adrian Küpfer
15.03 Visite
16.00 Heute um Vier
16.15 Aufsteller
16.30 Regional Diagonal
16.50 Wetter
17.00 Heute um Fünf
17.30 Regionaljournal
18.00 Echo der Zeit
18.45 Sport
19.03 Zambo
Kindersendung
20.00 Der Abend
Mit Riccarda Trepp
20.03 «Lenin»
Hörspiel von Markus Köbeli
Mit Horst Bollmann (Lenin
Alpsteg), Wolfgang Hess
(Karl-Heinz Riegler), Karin
Buchali (Frau Riegler),
Ernst August Schepmann
(Herr Kroninger), Katharina
Matz (Frau Glanz), Joost
Jürgen Siedhoff (Lars Sörensen), Isis Krüger
(Schwester Pia), Mathias
Koeberlin (Pfleger Mark).
Regie: Annette Kurth
(WDR 2012)
21.03 Swissmade
22.06 Sport
22.08 Nachtexpress
02.03 Nachtclub
00.05 DRKultur
Lange Nacht
Über Peter Rühmkorf
Nach dem Tod von Peter Rühmkorf (Bild) im Juni
2008 hat die Autorin Charlotte Drews-Bernstein
seine Weggefährtinnen und Weggefährten – vom
Heizungsbauer «Müffi» Lercher bis zum Nobelpreisträger Günter Grass – um ihre Erinnerungen an den
Dichter gebeten. Die 20 Interviews, Originaltonmitschnitte und die legendären Jazz- und LyrikAuftritte sind die Inhalte der «Langen Nacht».
62
Zeichenerklärung
Podcast auf www.srf.ch
*
T
Dolby-Surround
(Z)
Zweitsendung
(Wh.) Wiederholung
S
Hörfilm
(3D) Dreidimensional
Radio SRF 2 Kultur
06.20 100 Sekunden Wissen *
06.30 HeuteMorgen *
06.50 Gedicht am Morgen
07.20 100 Sekunden Wissen *
07.30 HeuteMorgen *
07.40 Blick in die Feuilletons
08.10 Buch-Tipps
08.30 HeuteMorgen *
09.06 Kontext *
10.03 Reflexe *
12.10 Kultur kompakt
12.30 Rendez-vous
13.00 Klassiktelefon
13.45 Concerto
Beethoven: Klaviertrio
D-Dur op. 70/1, «Geistertrio»; An die ferne Geliebte,
Liederzyklus op. 98; Klaviertrio c-Moll op. 1/3 (Andreas Staier, Hammerklavier;
Daniel Sepec, Violine;
Jean-Guihen Queyras, Violoncello; Christoph Prégardien, Tenor)
15.03 Parlando
Ein Haus mit Geschichte:
100 Jahre Théâtre des
Champs-Elysées
16.30 Kultur weltweit
16.50 Weblese
17.06 Kultur
kompakt (Z)
18.15 Lokaltermin
18.30 Kontext (Z)
19.00 Echo der Zeit
19.45 Klangfenster
20.00 Passage
Neue Lyrik
21.00 Musik der Welt
22.06 Reflexe (Z)
22.35 Jazz live
Ravi Coltrane / Ralph
Alessi Quintet am
Jazz Festival Basel 2013
23.30 Jazz Classics
Alice Coltrane
«A Monastic Trio» (1968)
00.05 Notturno
Swiss Classic
07.00 Telemann: Tafelmusik:
Postillons, Flaterie und Badinage, 3. Teil • Beethoven: Klavierkonzert Nr. 1
C-Dur op. 15: Largo • Bianciardi: Sinfonia a più
strumenti • Cimarosa: Sonate Nr. 15 für Gitarre •
Händel: «Oreste», Ouvertüre • Myslivecek: Violinkonzert F-Dur: Allegro • Chopin: Walzer a-Moll op. 34/2
• Mozart: Oboenkonzert
C-Dur KV 314: Rondo
08.00 Fauré: Masques et bergamasques: Ouvertüre •
Haydn: Klaviertrio Nr. 39
G-Dur: Andante • Vanhal:
Sinfonie C-Dur, «Il comista»
• Monn: Violoncellokonzert
g-Moll • Janácek: Mährische Tänze • Paisiello:
Klavierkonzert Nr. 7 A-Dur
• Schubert: Polonaise für
Violine B-Dur D 580
09.00 Vivaldi: «Die vier Jahreszeiten» Der Winter •
Kocsar: Saltus Hungaricus
für Flöte, Klavier • M.
Haydn: Sinfonie G-Dur •
Crusell: Klarinettenkonzert
Es-Dur op. 1: Rondo •
Rimski-Korsakow: «Die
Zarenbraut», Ouvertüre •
Leoncavallo: Valse mignonne • Kreisler: Sicilienne et Rigaudon im Stile
von Francœur • Brixi: Orgelkonzert F-Dur: Allegro
10.00 Respighi: Pastorale für
Violine nach Tartini • Gluck:
«Alceste», Ouvertüre • Mozart: Klavierkonzert Nr. 21
C-Dur KV 467: Andante •
Rossini/Britten: Soirées
musicales: Suite Nr. 1 •
Verhulst: Sinfonie e-Moll
op. 46: Andante • Rathgeber: Concerto C-Dur für
Klarinette, Streicher und
B.c. op. 6/11 • Danzi: Violoncellokonzert A-Dur: Larghetto und Allegretto
Am Nachmittag
14.00 Rosetti: Klavierkonzert
G-Dur: Romanze und Rondo • Bizet: Jeux d’enfants •
Schubert: «Der Leiermann»
für Violoncello, Klavier
• Boccherini: Sinfonie Nr.
11 C-Dur op. 21/3 • Donizetti: Sonate C-Dur für Flöte und Klavier • Beethoven:
Violinkonzert D-Dur: Rondo
• Field: Nocturne Nr. 8
A-Dur
15.00 Cramer: Klavierkonzert
Nr. 2 d-Moll • Haydn:
Oboenquartett F-Dur: Allegro moderato • Donizetti:
«L’elisir d’amore», Una furtiva lagrima • Mendelssohn: Sinfonie Nr. 4 A-Dur:
Con moto moderato • Paderewski: Melodie Ges-Dur
• Mozart: Sinfonie Nr. 17
G-Dur KV 129
Am Abend
20.00 Mendelssohn: Konzert
für Violine, Klavier, Streichorchester d-Moll • Poulenc: Sonate für Flöte, Klavier: Allegro malinconico
• Purcell/Stokowski: Suite
• Persiani: «Ines de Castro»: Cari giorni • Vivaldi:
«Per eco in lontano»: 1.
Satz • Schubert: Allegretto
c-Moll D 915
21.00 Salieri: Sinfonie D-Dur,
«Il giorno onomastico» •
Saint-Saëns: Flötenromanze Des-Dur op. 37 • Rossini: «Wilhelm Tell», Pas de
deux • Tricklir: Concerto
Nr. 4 D-Dur für Violoncello
und Orchester: Rondo •
Haydn: «Sono Alcina, e
sono ancora» • Baguer:
Sinfonie Nr. 16 G-Dur
22.00 Glasunow: «Scènes de
ballet», Valse • Satie: Gymnopédie Nr. 1 • Beethoven:
Sinfonie Nr. 7 A-Dur: 3.
Satz • Mozart: «Così fan
tutte», Per pietà, ben mio •
J.Ch. Bach: Oboenkonzert
F-Dur: Andante • Sor: Etüde G-Dur op. 60/16 für Gitarre • Händel: Wassermusik-Suite Nr. 2 D-Dur
23.00 Field: Klaviersonate
Es-Dur op. 1/1: Rondo •
Dvorák: Serenade E-Dur
op. 22: Walzer
Weitere Programmhinweise:
www.radioswissclassic.ch
kulturtipp 12 l 13
Freitag 7.6.
RADIO
SWR 2
06.00 SWR2 am Morgen
06.40 Zeitwort
7.6.1892: Franz Ferdinand
von Österreich-Este begegnet Menschenfressern
07.07 Tagesgespräch
07.20 Meinung
07.45 Kulturgespräch
07.57 Wort zum Tag
08.10 Journal am Morgen
08.30 Wissen
Steppenreiter
Ein Parforceritt durch die
mongolische Geschichte
09.05 Musikstunde
Mythos «Spätwerk» (5)
10.05 Tandem h
Tromsø – Tor zur Arktis
Entdecker, Heroen
und Katastrophen
10.30 Treffpunkt Klassik
12.00 Aktuell
12.30 Journal am Mittag
13.05 Mittagskonzert
J. S. Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 5
D-Dur BWV 1050 • J.
Haydn: Streichquartett
Es-Dur Hob. III/ 38 • R.
Schumann: Violinkonzert
d-Moll WoO 1 • Gershwin:
«Cuban Overture»
14.30 Fortsetzung folgt
Walter Kempowski:
«Schöne Aussicht» (26/43)
14.55 Die Buchkritik
15.05 Cluster
Das Musikmagazin. Ca.
15.45 Uhr: Die Klanginsel
Musikthema des Tages:
Berichte und Reportagen
aus dem Musikleben
16.05 Impuls
Das Wissensmagazin
17.05 Forum
17.50 Jazz vor Sechs
18.00 Aktuell
18.30 Aktuell – Wirtschaft
18.40 Kultur aktuell
19.05 Kontext
Die Hintergrundsendung
19.20 Tandem
Musik. Unerhörtes aus
Pop, Jazz und Weltmusik
20.03 Abendkonzert live h
Schwetzingen Vokal
Sophie Karthäuser, Sopran;
L’Orfeo Barockorchester,
Ltg.: Michi Gaigg
W. A. Mozart: Sinfonie
A-Dur KV 134 • Grétry:
Ouverture; Ariette «Rose
cherie», Zémire; «Simphonie qui exprime le vol du
mage»; «Entrée des Genies
qui rendent homàge a Zémire»; Passepied; Air «La
Fauvette», Zémire; aus
«Zémire et Azor»; Ouverture aus «Le Jugement de
Midas»; Air «Je crains de
lui parler la nuit» (Laurette)
aus «Richard Cœur-delion» • W. A. Mozart: Sinfonie B-Dur KV 319
Aus dem Rokokotheater
22.18 «Prof. Sigmund Freud:
Sein und Haben»
Kriminalhörspiel von Heiko
Martens (STIL/HR 2011)
23.15 NOWJazz
Feingeistige Aufbruchbewegung
Ein Porträt des Saxofonisten und Komponisten
Julius Hemphill
00.05 ARD-Nachtkonzert
kulturtipp 12 l 13
Deutschlandfunk
05.05 Informationen
am Morgen
05.35 Presseschau 06.35
Morgenandacht. Gedanken
zur Woche. Pfarrerin
Angelika Obert, Berlin
07.05 Presseschau 07.35
Börse 07.40 Sport 07.50
Podium 08.35 Börse 08.40
Sport 08.50 Presseschau
09.05 Kalenderblatt
Vor 40 Jahren: Bundeskanzler Willy Brandt besucht als erster deutscher
Regierungschef Israel
09.10 Europa heute
09.35 Tag für Tag
Aus Religion
und Gesellschaft
10.10 Lebenszeit
11.35 Umwelt und
Verbraucher
12.10 Informationen
am Mittag
12.50 Presseschau 13.35
Wirtschaft am Mittag 13.55
Wirtschafts-Presseschau
14.10 Deutschland heute
Informationsmagazin
14.35 Campus & Karriere
Das Bildungsmagazin
15.05 Corso
Kultur nach 3
15.50 Schalom
Jüdisches Leben heute
16.10 Büchermarkt
Aus dem literarischen Leben
16.35 Forschung aktuell
Aus Naturwissenschaft
und Technik
17.05 Wirtschaft
und Gesellschaft
17.35 Kultur heute
18.10 Informationen
am Abend
18.40 Hintergrund
19.05 Kommentar
19.15 Dossier h
Quote, Quatsch und
Qualität. Der Fernsehmarkt und seine Währung
20.10 Das Feature
«Köln Kalk Ehrenmord». Die
Netzgemeinde debattiert
21.05 On stage
30 Jahre «Volkmann»
22.05 Musikforum
Neue Produktionen aus
dem Deutschlandfunk
Kammermusiksaal
W. A. Mozart: Konzert für
Klavier und Orchester Nr. 9
F-Dur KV 459; Konzert für
Klavier und Orchester Nr.
23 A-Dur KV 488 (Ronald
Brautigam, Hammerklavier;
Die Kölner Akademie, Ltg.:
Michael Alexander Willens)
Aufnahme vom Juli 2012
22.50 Sport aktuell
23.10 Das war der Tag
Journal vor Mitternacht
00.05 «Prof. Sigmund Freud:
Versehrung»
Krimihörspiel
von Heiko Martens
Mit Hans Peter Hallwachs,
Felicitas Woll, Andreas
Fröhlich, Thomas Schmuckert, Romanus Fuhrmann,
Andreas Sparberg, Jürgen
Thormann u. a.
Musik und Regie: Simon
Bertling/Christian Hagitte
(STIL/HR 2011)
01.05 Radionacht
Wiederholungen vom Tage
BR-Klassik
06.05 Allegro 08.30 Was heute
geschah. 7.6.1957: Die grosse
Stalaktiten-Orgel in den LurayHöhlen in Virginia wird eingeweiht 09.05 CD-Box 10.05 Philharmonie. Kabalewskij: «Die
Komödianten», Suite • DrosteHülshoff: Sinfonia concertante
• Gersh win: Klavierkonzert
F-Dur • Saint-Saëns: Sinfonie
en fa «Urbs roma» 12.05 Mittagsmusik 13.05 Concertino.
Ensemble 415 14.05 Cantabile
15.05 Pour le piano. Kenny Barron 16.05 Leporello 17.35 CDaktuell 18.05 Klassik-Stars. Der
Dirigent Franz Welser-Möst.
Mendelssohn: Sinfonie «Schottische» • Bartók: Tanz-Suite
19.05 Kammermusik
Donizetti: Streichquartett
Nr. 10 g-Moll • Carulli: Mélange en Duo sur des motifs de Rossini • Zandonai:
Streichquartett G-Dur
20.03 Konzert live T
R. Schumann: Violoncellokonzert a-Moll op. 129 •
Tschaikowski: Sinfonie Nr.
6 h-Moll, «Pathétique» (YoYo Ma, Violoncello;
Symphonieorchester des
Bayerischen Rundfunks,
Ltg.: Mariss Jansons)
Dazwischen: Gespräch
mit Yo-Yo Ma
22.05 Orgelmusik
Markus Eichenlaub
Walther: Aus «Partita sopra Jesu, meine Freude» •
J. S. Bach: Toccata, Adagio
und Fuge in C BWV 564 •
Lehrndorfer: Variationen
über «Maria, dich lieben» •
MacMillan: «Cortège académique» • Karg-Elert:
«Lobe den Herren, den
mächtigen König»
23.05 Jazztime
David Helbock’s
Random/Control (2)
00.05 ARD-Nachtkonzert
Bayern 2
05.03 Heimatspiegel 06.05 radioWelt 08.30 kulturWelt 09.05
radioWissen. Rock! 10.05 Notizbuch. Familie, Verbraucher,
Gesundheit und Soziales 12.05
Tagesgespräch. Hörerforum
13.05 radioWelt 13.30 regionalZeit 14.05 radioSpitzen. Kaberett und Comedy. Neues aus
der Szene 15.05 Schalom 15.20
Sozusagen! Sprachmagazin
15.30 Nahaufnahme. Die Reportage 16.05 Eins zu Eins. Der
Talk 17.05 radioWelt 18.05 IQ
– Wissenschaft und Forschung.
Magazin 18.30 radioMikro. Magazin für Kinder. Mit klaro –
Nachrichten für Kinder
19.05 Zündfunk
Das Szenemagazin
21.03 «Radio Noir»
Hörspiel von
Albert Ostermaier
Mit Dörte Lyssewski. Komposition: Hans Platzgumer.
Regie: Ulrich Lampen
(BR/WDR 1999). artmix.gespräch. Stimme und Gender. Mit Jenny Schrödel,
Theaterwissenschaftlerin
23.05 Nachtmix
00.05 Nachtsession
Musik für späte
und frühe Stunden
02.00 ARD-Nachtkonzert
DRKultur
05.05 OrtsZeit. Themen des Tages 06.23 Wort zum Tage. Pfarrer Paul Deselaers 09.07 Radiofeuilleton 09.55 Kalenderblatt. Siehe DLF 09.05 Uhr12.07
OrtsZeit. Themen des Tages
13.07 Länderreport 13.30 Kakadu. Quasseltag für Kinder
16.50 Elek tronische Welten
17.07 OrtsZeit. Themen des Tages 18.07 Aus der jüdischen
Welt 18.30 Da capo
19.07 Wortwechsel
20.03 7. Jazzdor
Strasbourg-Berlin
Live aus dem
Kesselhaus Berlin
Wu Wei/Pascal Contet /
Gueorgui Kornazov
Horizons Quintet
Der Chinese Wu Wei ist der
unangefochtene Meister
des Sheng, einer Mundorgel, die sich seit 3000 Jahren nicht verändert hat. In
dem Akkordeonisten Pascal
Contet findet Wu Wei einen
Gleichgesinnten, der ebenfalls aus Luft Musik zu machen versteht. Der Posaunist Gueorgui Kornazov
wiederum hat bereits mit so
unterschiedlichen Polen
des Jazz wie dem Vienna
Art Orchestra und Wynton
Marsalis gespielt. Heute
gehört der Mann mit dem
sonoren Ton zu den treibenden Motoren der kosmopolitischen Pariser Jazzszene.
22.00 Einstand
Der israelische Komponist
Gilad Hochman
22.30 OrtsZeit
Themen des Tages
23.05 Fazit
Kultur vom Tage
00.05 Lange Nacht h
Peter-Rühmkorf-Nacht
03.05 Tonart
Ö1
05.03 Guten Morgen, Österreich
08.15 Pasticcio 09.05 Kontext
09.44 Saldo 10.05 Intrada – Exkurs 11.40 Beispiele. «Link und
Lerke». Von Bernd Schuchter
12.00 Journal 13.00 Ö1 bis zwei
14.05 Von Tag zu Tag 14.40 Moment – Kulinarium 15.05 Apropos Musik. Ein musikalisches
Stadtporträt von Chicago 16.00
Da capo: Im Gespräch (Wh. von
Do, 21.00 Uhr 17.09 Kulturjournal 17.30 Spielräume 18.00
Journal 18.20 Europa-Journal
19.05 Dimensionen. Die Welt
der Wissenschaft
19.30 20 Jahre «Zeit-Ton»
Am 2. Juni 1993 ging die
erste «Zeit-Ton»-Ausgabe
«on Air». Seither ist viel geschehen. Technologische,
politische und gesellschaftliche Entwicklungen haben
auch einen Einfluss auf die
Kunst. Über diese und weitere spannenden Entwicklungen möchten wir einen
ganzen Abend lang bis in
die späte Nacht hinein anlässlich des 20. Geburtstages von «Zeit-Ton» reflektieren und diskutieren.
00.08 Lange Nacht
der Neuen Musik
France Culture
Neu mit France Culture, weil
Espace 2 keine aktuellen Programmangaben mehr liefert.
06.30 Les matins de FC
09.06 La fabrique
de l’histoire
Ouverture du Musée des
Civilisations de l’Europe
et de la Méditerranée à
Marseille
10.00 Les nouveaux chemins
de la connaissance
Sartre et la liberté
11.00 Culturesmonde
12.00 La grande table
13.30 Les pieds sur terre
14.00 Science publique
15.00 Cultures d’Islam
16.00 Pas la peine de crier
16.15 Polaroïd 16.20 Rencontre 16.50 Poème
17.00 Sur la route
18.00 Journal
18.15 Le magazine
de la rédaction
19.00 Le rendez-vous
20.00 A voix nue
Héritage: léguer Sartre
au XXI. siècle
20.30 Feuilleton
Pages arrachées à Mireille
Havet, 1913-1927
21.00 La dispute
21.20 Presse culturelle
22.00 Journal
de la rédaction
22.15 Hors champs
Michel Contat, chercheur,
spécialiste de Sartre
23.00 L’atélier du son
Avec Liesa Van der Aa, violoniste belge
00.00 Du jour au lendemain
Vendredi Thadée Klossowski de Rola: «Vie rêvée»
00.35 L’éloge du savoir
01.30 Nuits spéciales
Jean-Paul Sartre (1/3)
France Musique
09.10 Venez quand
vous voulez
11.00 Le matin des musiciens
Geneviève Laurenceau, violon; David Bismuth, piano
12.30 Le casque et l’enclume
13.40 Du côté de chez Pierre
14.00 Concert
Schein: Psaume 126, «Die
mit Tränen säen» • Buxtehude: Cantate «Domino
canticum novum»; Der Herr
ist mit mir; Jesu meine
Freude • J.-S. Bach: Cantate «Nach dir, Herr, verlanget mich» BWV 150
16.00 Horizons chimériques
17.00 Changez de disque!
18.00 Open jazz
George Benson
19.08 Les traverses du temps
Yves Namur, poète
20.00 Concert
En direct de Paris
Barbara Hannigan soprano
Orchestre Philharmonique
de Radio France,
dir.: Jukka-Pekka Saraste;
Schoeller: Songs from Esstal 1-3 • Lutoslawski:
Sinfonie no 3
22.30 Jazz club
00.00 Boudoir et autres
63
Freitag 7.6.
SRF 1
06.30 News-Schlagzeilen und
Meteo 07.30 Wetterkanal 08.30
«Eco»am Swiss Economic Forum 2013. Alle Highlights live
und exklusive Interviews 12.45
Tagesschau 13.10 «Eco» am
Swiss Economic Forum 2013.
Alle Highlights live und exklusive
Interviews 16.30 Dance Academy. Jugendserie. «Auszeit»
16.55 myStory (1) 17.25
Guetnacht gschichtli. Olivia
17.40 Telesguard. Emissiun d’infurmaziun 18.00 Tagesschau
18.15 Weniger ist mehr. Die
tägliche Spiel-Show 18.40 glanz
& gloria. People-Magazin 18.59
Tagesschau-Schlagzeilen
19.00 Schweiz aktuell
Aus den Regionen
19.25 SRF Börse
19.30 Tagesschau
20.05 SRF bi de Lüt
Wunderland (4)
Nik Hartmann ist in dieser
Folge im Kanton Uri zwischen See, Berg und Tal
unterwegs: Vom Urnersee
ins Schächen- und Isental.
Er bestaunt Zugvögel und
Kröten, besucht den
Schwimmbagger, der
Sand und Kies aus dem Urnersee holt und trifft am
Schächentaler Höhenweg
die Älplerin Madlen Arnold.
Zum Schluss hat er wie immer eine Mutprobe zu bestehen: Nik muss Heuballen
über steile Hänge abseilen.
21.00 Die Donau (3)
Reise in ein unbekanntes
Europa
Die dritte Etappe führt Susanne Wille von Bratislava
in der Slowakei bis in die
ungarische Stadt Mohács.
Ihre Reise beginnt in der
verwunschenen Auenlandschaft der Kleinen Schüttinsel, südlich von Bratislava. Die Reporterin ist mit
dem Kanu unterwegs; begleitet wird sie vom Naturschützer Zoltán Füzfá, der
das Wasserlabyrinth wie
seine Westentasche kennt.
Hier ist die Donau Grenzfluss zwischen der Slowakei und Ungarn. Das Wasser trennt nicht nur zwei
Länder, sondern auch die
Stadt Komárno. Nächste
Station von Susanne Wille
ist Budapest – die ungarische Hauptstadt, die Perle
an der Donau.
21.50 10vor10
22.20 Arena
Diskussion
Moderation: Urs Wiedmer
23.50 Tagesschau Nacht
00.05 Der Mann, der
König sein wollte
(The Man Who
Would Be King)
Abenteuerfilm (GB 1975)
Mit Sean Connery, Michael
Caine, Christopher Plummer
Regie: John Huston
Indien, 1880. Der desertierte Sergeant Dravot wird für
einen Nachfahren von Alexander des Grossen gehalten und zum König gekrönt.
Er startet den wahnwitzigen Versuch, ein Grossreich zu gründen.
02.15 SRF bi de Lüt (Wh.)
64
FERNSEHEN
ARD
05.30 Morgenmagazin 09.00
Tagesschau 09.05 Rote Rosen
(1507) (Wh.) 09.55 Sturm der
Liebe (1773) (Wh.) 10.45 Brisant
(Wh.) 11.00 Tagesschau 11.05
ARD-Buffet. Bunter Kichererbsensalat 12.00 Tagesschau
12.15 ARD-Buffet. Köfte mit
Schmorgurke und Minzjoghurt
13.00 Mittagsmagazin. Mit Tagesschau 14.00 Tagesschau
14.10 Rote Rosen (1508). Telenovela 15.00 Tagesschau 15.10
Sturm der Liebe (1774). Telenovela 16.00 Tagesschau 16.10
Lust auf Deutschland (4/30).
Biere, Bären und Blasmusik
17.00 Tagesschau 17.15 Brisant. Boulevardmagazin 18.00
Verbotene Liebe 18.50 Mord
mit Aussicht. Krimiserie. «Der
Schandbaum» 19.45 Wissen
vor acht – Werkstatt. Wie entsteht das Magnetfeld der Erde?
19.50 Wetter vor acht
19.55 Börse vor acht
Moderation: Anja Kohl
20.00 Tagesschau
20.15 Familie inklusive S
Komödie (D 2013)
Mit Uschi Glas, Michael
König, Robert Giggenbach
Regie: Christine Kabisch
Seit sieben Jahren sind Katharina und Peter ein glückliches Paar, aber zusammen gewohnt haben sie
noch nicht. Nun gibt die
Münchner Galeristin ihre
Wohnung auf und zieht zu
Peter, der im oberbayerischen Murnau bei seiner
Familie lebt. Die rosarote
Romantik weicht bald dem
Trubel des Familienlebens.
21.45 Tagesthemen
22.00 Polizeiruf 110 S
Krimireihe (D 2010)
«Die verlorene Tochter»
Mit Maria Simon, Horst
Krause, Burghart Klaussner
Regie: Bernd Böhlich
Polizeihauptmeister Krause
bekommt mit Olga Lenski
eine neue Chefin. Gleich
bei der ersten Zusammenarbeit ist ein ungewöhnlicher Fall zu lösen: Die fünfjährige Michelle verschwindet aus dem Kindergarten.
Die Nachricht schockiert
die Mutter Anne Diest so,
dass sie versucht, sich das
Leben zu nehmen. Die extreme Reaktion der Mutter
mach Hauptkommissarin
Olga Lenski misstrauisch.
23.30 Irene Huss,
Kripo Göteborg (1/11)
«Der tätowierte Torso»
(Irene Huss –
Tatuerad Torso)
Kriminalfilm (S/D 2007)
Mit Lars Brandeby, Reuben
Sallmander, Dag Malmberg
Regie: Martin Asphaug
Am Fjordufer von Göteborg
wird eine grässlich verstümmelte Leiche gefunden. Eine fernöstlich erscheinende Tätowierung an
der Schulter des Opfers ist
die einzige Spur. Sie führt
Kommissarin Irene Huss
nach Kopenhagen, wo zwei
Jahre zuvor eine Prostituierte auf ähnliche Weise ermordet wurde.
00.55 Nachtmagazin
ARD Einsfestival
06.15 Gold – Träume, Staub
und grosses Geld (Wh.) 07.00
Für immer 30 (Wh.). Komödie
(D 2011). Regie: Andi Niessner.
Mit Felix Eitner, Marie-Lou Sellem, Sidonie von Krosigk 08.30
Lindenstrasse (Wh.). «Pech»
09.00 Hongkong – Götter, Glitter, Geldpaläste (Wh.) 09.45
Albtraum im Märchenland (Wh.).
Moderne Arbeitssklavinnen in
Dubai 10.30 Gold – Träume,
Staub und grosses Geld (Wh.)
11.15 Capriccio. Kulturmagazin
11.45 Mord ist ihr Hobby. Krimiserie. «Das Phantom» 12.30
Für immer 30 (Wh.). Komödie
(D 2011). Regie: Andi Niessner.
Mit Felix Eitner, Marie-Lou Sellem, Sidonie von Krosigk 14.00
Susan (Wh.). Comedyserie. «Die
Wunschliste» 14.20 Susan. Comedyserie. «Operation gelungen
– Patient verlobt» 14.45
Schmeiss weg, kauf neu! Warum nicht mehr repariert wird
15.30 Der Preis der Blue-Jeans
16.15 Versicherungsvertreter
(Wh.). Die erstaunliche Karriere
des Mehmet Göker 17.00 Wegelagerer und Wichtigtuer. Wie
die «Spiegel-Affäre» die Republik veränderte 17.46 Einsweiter
(Wh.). Das Magazin 18.00 Lindenstrasse. «Katerstimmung»
18.30 Liebe ist die beste Medizin. Liebesgeschichte (D
2004). Regie: Hannu Salonen.
Mit Dominic Raacke, Sandra
Speichert, Monica Bleibtreu
20.01 Einsweiter gefragt
Interview mit einem Gast
20.15 Transpapa
Drama (D 2012)
Mit Luisa Sappelt, Devid
Striesow, Sandra Borgmann
Regie: Sarah Judith Mettke
Siehe ARD, Do, 23.15 Uhr
21.45 Clipster
Die besten Videos
aus den Charts
Clipster holt die Musikvideos zurück ins Fernsehen.
Moderatorin Anja Backhaus präsentiert die aktuellen deutschen Top 20 und
alles, was aus der Flut der
Musikbilder sonst noch ins
Auge sticht.
22.15 Die Ausbildung
Drama (D 2011)
Mit Joseph K. Bundschuh,
Anke Retzlaff, Stefan Rudolf
Regie: Dirk Lütter
Der 20-jährige Jan Westheim ist im letzten Jahr seiner Ausbildung. Er möchte
in der Firma bleiben – und
er möchte alles richtig machen. Aber was ist das
Richtige, wenn durch Umstrukturierungen der Druck
auf Jan und seine Kollegen
wächst? In rasanten Autofahrten und intensivem
Konsum sucht Jan einen
Ausgleich. Als die gleichaltrige Zeitarbeiterin Jenny in
die Firma kommt, entspinnt
sich eine zarte Liebesgeschichte.
23.40 Polizeiruf 110
Krimireihe (D 2010)
«Die verlorene Tochter»
Mit Maria Simon, Horst
Krause, Burghart Klaussner
Regie: Bernd Böhlich
Siehe ARD 22.00 Uhr
01.10 Tageswebschau
ZDF
05.30 Morgenmagazin 09.00
heute 09.05 Volle Kanne – Service täglich 10.30 Notruf Hafenkante S Actionserie. «Vollrausch» 11.15 SOKO Köln. Krimiserie. «In den besten Familien» 12.00 heute 12.10 drehscheibe Deutschland 13.00 Mittagsmagazin. Mit Tagesschau
14.00 heute – in Deutschland
14.15 Der Star auf meiner
Couch (5/20). Mit Patrick Lindner in Köln 15.00 heute 15.05
Topfgeldjäger. Das Duell am
Herd mit Steffen Henssler 16.00
heute – in Europa 16.10 SOKO
Kitzbühel. Krimiserie. «Kahlschlag» 17.00 heute 17.10 hallo
deutschland 17.45 Leute heute
18.05 SOKO Wien. Krimiserie.
«Nachtfalken»
19.00 heute
19.20 Wetter
19.25 Der Landarzt S
Arztserie (D 2010)
«Der verlorene Sohn»
Mit Wayne Carpendale, Caroline Scholze, Edith Behleit
Regie: Hans Werner
Anne Helligpeter will am
Abend auf ihrem Boot «klar
Schiff» machen. Dr. Teschner traut sich zwar nicht,
Anne um ein Treffen zu bitten, aber am Abend wirft er
sich in Schale und fährt
zum Hafen.
20.15 Der Kriminalist
Krimiserie (D 2008)
«Vertrauenssache»
Mit Christian Berkel, Frank
Giering, Stefanie Japp
Regie: Torsten C. Fischer
Der übergewichtige Hannes
Opp ist, wie die Obduktion
ergibt, an einem Herzinfarkt
gestorben. Doch es war
Mord: Der Täter scheint
sein Opfer gejagt zu haben,
bis dieses, ohnehin durch
die Einnahme von Appetitzüglern und ein vergrössertes Herz gefährdet, zusammengebrochen ist
21.15 Flemming
Krimiserie (D 2009)
«Verbrannte Erde»
Mit Samuel Finzi, Claudia
Michelsen, Hanns Zischler
Regie: Zoltan Spirandelli
Ein 68-jähriger Mann wird
tot in seiner Badewanne
aufgefunden. Zunächst
sieht es nach dem klassischen Selbstmord mit dem
Föhn aus, doch die Leiterin
der Mordkommission wird
misstrauisch. Eigenartig ist
auch, dass der leitende Kriminaldirektor früh über den
Tod des Mannes informiert
war, ohne aber den Fall zu
melden. Von den undurchsichtigen Umständen alarmiert, wird Vince Flemming
zu Rate gezogen.
22.00 heute-journal
Mit Marietta Slomka
Anschl.: Politbarometer
22.30 heute-show
Nachrichtensatire
Mit Oliver Welke
23.00 aspekte
Kulturmagazin
Moderation: Katty Salié
23.30 Lafer! Lichter!
Lecker! (Wh.)
00.15 heute nacht
ZDF Kultur
07.00 Hitparade 07.45 Hitparade 08.30 Versteckte Kamera.
Prominente hinters Licht geführt 09.15 Versteckte Kamera.
Prominente hinters Licht geführt 10.00 Poetry Slam. Aus
Berlin 11.30 zdf.kulturpalast.
Performing Arts & More Magazin 12.00 Kulturzeit 12.40
Wacken 2011. Children of Bodom 13.40 Wacken 2012. Tes tament 14.40 Hitparade 15.25
Hitparade 16.10 Ein Heim für
Tiere. «Arco in Gefahr» 16.55
Unser Charly. «Die Auffangstation» 17.40 Tierarzt Dr. Engel.
«Der Clown» 18.30 Hitparade
19.15 On Jack’s Road (4). Trennung auf Zeit
20.15 Ameisen gehen
andere Wege
Romanze (D 2011)
Mit Tim Oliver Schultz,
Henriette Confurius, Markus Hering
Regie: Catharina Deus
Siehe ZDF, Mo, 23.55 Uhr
21.40 On tape
Interaktiver Musikclub
aus Berlin
In der einzigartigen PartyAtmosphäre von «on tape»
spielen die Bands ein intimes Clubkonzert und stellen sich den Fragen von
ZDFkultur-Moderator
Rainer Maria Jilg. Während
der gesamten Show können die Zuschauer interagieren: Sie stellen Fragen
als Video oder als facebook
post. Die dann im Studio
beantwortet werden.
22.45 The ViceReports h
Freiheit für Kurdistan
Die PKK in Deutschland
23.15 Ameisen gehen
andere Wege
Romanze (D 2011)
Mit Tim Oliver Schultz,
Henriette Confurius,
Markus Hering
Regie: Catharina Deus
00.40 The Vice
Reports (Wh.)
Freiheit für Kurdistan
Die PKK in Deutschland
01.10 On Jack’s
Road (4)
Trennung auf Zeit
François und Phil beschliessen, wie Jack Kerouac vor über 60 Jahren
mit einem Greyhound Bus
von New York nach Chicago zu fahren. 24 Stunden
lang lassen sie sich frei willig mit zig fremden
Menschen in einen Bus
einpferchen, um ein Gefühl
dafür zu entwickeln, wie es
dem Schriftsteller ergangen ist. Unterwegs machen sie die Bekanntschaft
eines jungen Dichters aus
England, der ebenfalls von
Kerouacs Roman zu einem
Roadtrip durch die USA inspiriert wurde. Anna und
Marlen geniessen die Zeit,
die sie unter sich sind. Sie
führen intensive Gespräche und werden gute
Freundinnen.
02.10 Pixelmacher (Wh.)
Magazin für Netzkultur
und Videospiele
kulturtipp 12 l 13
Freitag 7.6.
FERNSEHEN
05.45 D-Day (Wh.). Der Durchbruch 06.30 D-Day (Wh.). Die
Befreiung von Paris 07.15 Blutige Weih nachten (Wh.). Die
Schlacht von Ortona 08.00 forum am freitag 08.15 Mein berühmtes Gesicht. Leben als
Double 08.45 Ach du grüne
Neune! Die neue Lust am Gärtnern 09.15 Die Wohnwagen
sind los! 09.45 Einmal Wilder
Westen und zurück (1). Suchen
Arizona, bieten Allgäu 10.30
my info 10.45 hitec. Späher,
Scanner und Sensoren. Kann
Technik uns vor Terrorismus
schützen? 11.15 Hollywood Science (Wh.). Spielereien für Spione 12.00 Hollywood Science
(Wh.). Strassenkreuzer und Raketen 12.45 Pioniere des Motorflugs (Wh.). Die Brüder Wright
13.30 Vom Propeller zur Düse
(Wh.). Traumflug mit der Super
Conny 14.15 D-Day – Tag der
Entscheidung (Wh.). Die Planung 15.00 D-Day – Tag der
Entscheidung (Wh.) 17.15 Botox. Ein Gift macht Karriere
18.00 h Schönheit. Mythos
und Wahrheit einer universellen
Faszination 18.45 ZDF-History.
Blondinen bevorzugt – die grossen Sexsymbole des 20. Jahrhunderts 19.30 heute plus. Zuschauer und Nachrichtenmacher im Dialog 19.45 ZDFzoom
20.15 Ursprung
der Technik
Taktiken antiker
Spezialeinheiten
Sind die Waffen und Taktiken heutiger Spezialeinheiten ein Produkt der Moderne? Oder stammen sie aus
längst vergangenen Zeiten?
Mit Hilfe neuester Digitaltechnik geht «Ursprung der
Technik» diesen und weiteren Fragen auf den Grund.
21.00 Ursprung
der Technik
Kriegsflotten der Antike
Mit Hilfe modernster wissenschaftlicher Methoden
werden in dieser Dokumentation die letzten grossen
Rätsel um die technologischen Errungenschaften
der Kriegsmarine gelüftet,
die den Seemächten des
Altertums zu ihrer unanfechtbaren Herrschaft verholfen haben.
21.45 Hightech
der Antike (Wh.)
Erfindungen zwischen
Tiber und Tigris
22.30 Griechische
Helden der Antike
Odysseus
Die Dokumentation erzählt
die Geschichte des Sagenheldes, der nach dem Sieg
über Troja zehn Jahre lang
umherirrte und viele Abenteuer überstehen musste,
bevor er nach Ithaka zurückkehren konnte, in seine
mythische Heimat.
23.15 Die Mysterien
der Menschheit (Wh.)
Der Heilige Gral
00.00 Rom
von oben (1) (Wh.)
Spurensuche
aus dem Weltall
00.45 heute-journal
kulturtipp 12 l 13
3sat
06.20 Kulturzeit (Wh.) 07.00 nano
(Wh.) 07.30 Alpenpa norama
09.00 ZIB 09.05 Kulturzeit (Wh.)
09.45 nano (Wh.) 10.15 3 nach
9 Classics. Gäste: Jean-Remy
von Matt, Unternehmer; Wolfgang Grupp, Unternehmer; Werner Kieser, Unternehmer; Vural
Öger, Unternehmer 11.15 Tunesiens Süden. Bei Berberfrauen
und Wüstensöhnen 11.30 Aus
anderer Sicht. Birgit Honsells
Weg in die Selbständigkeit 12.00
Portugals Pracht. Azulejos,
Quintas und Paläste 12.15 «Tatort» in Fatima. Die Wallfahrt des
Michael Fitz 13.00 ZIB 13.15
Die Verführer. Wie Finanzschwindler ungestraft Anleger
ausnehmen 14.05 Rift Valley –
der grosse Graben (1). Im Paradies der Tiere 14.50 Spreewald, da will ich hin! 15.20 Panamericana (1). Von Alaska nach
Feuerland 16.10 La Habanera.
Melodrama (D 1937)l 17.45 ZDFHistory. Vietnam und die Deutschen 18.30 nano
19.00 heute
19.20 Kulturzeit
Moderation: Andrea Meier
20.00 Tagesschau
20.15 «Ich will sehen»
Ein Chip fürs Augenlicht
Lothar Wüstner, Hans-Peter Rühle, Daniel Brück und
Hartwig Lahann sind blind.
Die vier sind Teilnehmer
eines weltweit einmaligen
Pilotversuchs: Tübinger
Wissenschaftler haben einen Chip entwickelt, der
den Blinden ins Auge implantiert wurde. Dort soll er
das einfallende Licht in
elektrische Reize umsetzen.
21.00 makro
Chinas Vasallen
Mit Eva Schmidt
China baut seine wirtschaftliche Vormachtposition in Südostasien in rasantem Tempo aus. Doch
die Bevölkerung wird unruhig: Viele fürchten eine
Dominanz Chinas und eine
Gefahr für die eigenen,
meist kleinen Unternehmen.
Hinter vorgehaltener Hand
wird längst von der Kolonialisierung Südostasiens
durch China gesprochen.
21.30 auslandsjournal
extra
ZDF-Korrespondenten
berichten aus aller Welt
22.10 ZIB 2
22.35 Prozac Nation –
Sex, Pillen und Lou
Reed
Drama (D/USA 2001)
Mit Christina Ricci, Jason
Biggs, Anne Heche
Regie: Erik Skjoldbjaerg
Harvard in den 80ern: Elizabeth Wurtzel begeistert
mit Konzertberichten im
Uni-Blatt selbst die Profis
vom «Rolling Stone». Doch
Elizabeth rutscht durch den
Druck in Depressionen ab.
Erst als eine Ärztin ihr den
Stimmungsheber Prozac
verschreibt, fängt sich
die junge Frau
00.05 extra 3
Satiresendung
Mit Christian Ehring
Arte
Chapada Diamantina 06.20
Baukunst (Wh.). Vitra-Haus
06.50 X:enius (Wh.). Der Speisefisch 07.20 X:enius (Wh.).
Was ist dran an übernatürlichen
Phänomenen? 07.45 360° –
Geo Reportage (Wh.). Die Magellan-Lotsen 08.30 X:enius.
Mythos Marathon. Warum ist
Laufen ein Volkssport? 09.00
Joschka und Herr Fischer (Wh.).
Eine Zeitreise durch 60 Jahre
Deutschland 11.00 Eine Chance
für die Lemuren? (Wh.) 11.45
Die kulinarischen Abenteuer der
Sarah Wiener in Österreich. Die
Kunst der Tiroler Brezen 12.30
Arte-Journal 12.55 360° – Geo
Reportage. Cranberrysaison auf
Cape Cod 14.15 Mein indischer
Doktor (Wh.) 15.40 Reise durch
Amerika (4) (Wh.). Mexiko – der
Tag der Toten 16.10 Faszinierende Wildnis (Wh.). Vögel 16.35
X:enius (Wh.). Mythos Marathon
17.05 Die Spur der Steine
(5/15). Die letzten Jäger und
Sammler 17.30 Die Kriegerkönige Sibiriens (Wh.) 18.25 Frankreichs Paradiese. Der Na tionalpark Port Cros
19.10 Arte-Journal
19.30 Japan blüht auf h
Wenn die Kirschblüte
das Land verzaubert
20.15 Der letzte
Gentleman (1/6)
(Parade’s End)
Dramaserie (GB 2012)
Mit Benedict Cumberbatch,
Rebecca Hall,
Misha Handley
Regie: Susanna White
London, 1911: Christopher
Tietjens, ein Gentleman der
alten Schule, heiratet die
schöne, durchtriebene Sylvia. Er hält die Ehe aufrecht, während sie sich in
Liebschaften stürzt.
18.00 ZDF Info
Schönheit Eine ganze Industrie lebt vom Schön-
heitsmythos. Wir begleiten jene, die täglich an der
Verbesserung der Schönheit arbeiten: Modeschöpfer,
Fotografen (Bild), Stylisten, Kosmetikexperten, Schönheits-Chirurgen. Art Directors, Charakterdesigner
und Trendscouts. Sie zeigen, wo die Reise hingeht.
MANMARU
ZDF Info
19.30 Arte
Japan blüht auf Alljährlich im Frühling gerät
Japan in einen Ausnahmezustand – zur Zeit der
Sakura, der Kirschblüte (Bild). Die Reportage reist
an den Ursprungsort des Sakura-Kults, beobachtet
Baumdoktoren, besucht Klostergärten und begleitet
feiernde Japaner in Parks und auf Friedhöfen.
21.00 Der letzte
Gentleman (2/6)
Christopher holt die reumütige Sylvia wieder zu sich,
nachdem sie ihn in einem
Brief um die Rückkehr gebeten hat. Bei ihrem Wiedersehen überbringt sie ihrem Mann die Nachricht
vom Tod seiner Mutter.
21.45 Der letzte
Gentleman
Als Valentine von Edith erfährt, dass sie von MacMaster ein Kind erwartet und
es abtreiben muss, bricht
für Valentine eine Welt zusammen. Denn Edith war
immer Valentines Vorbild in
Sachen Moral.
22.35 Die Frau von früher
Drama (D 2012)
Mit Devid Striesow, Anna
Loos, Ursina Lardi
Regie: Andreas Kleinert
Als Frank und seine Familie
wegen eines beruflichen
Flops nach Toronto ziehen
müssen, steht Franks Jugendliebe Romy vor der Tür.
Diese fordert die von ihm
vor 24 Jahren versprochene
ewige Liebe ein. Dass Frank
seit 19 Jahren verheiratet
ist, kümmert sie nicht.
00.25 KurzSchluss
(Court-circuit)
Sondersendung
Hamburg–Marseille
22.45 ZDF Kultur
The Vice Reports Die Filme des Internet-Magazins
«Vice» befassen sich auch mit brisanten politischen
Themen wie die Türkei und Kurdistan. In der TVAusgabe wird dann noch ein Bezug zu Deutschland
geschaffen (Bild: Interview mit PKK-Mitbegründer
Muzaffer Ayata, rechts, in Stuttgart).
Weitere Fernsehtipps
20.00 SRF zwei
So spielt das Leben Sich einer grossen Verant-
wortung zu stellen wird hier zum Komödienthema:
Eric und Holly, die sich nicht ausstehen können,
übernehmen die Betreuung eines verwaisten Babys.
20.15 Phoenix
Verborgenes Venedig Die Dokumentationsreihe
blickt hinter die Fassaden der Palazzi, beleuchtet die
Geschichte der Lagunenstadt und begegnet bemerkenswerten Persönlichkeiten.
23.15 WDR
Die Pille als Lifestyledroge Die Dokumentation
zeigt den Wandel vom Verhütungsmittel zum Hormoncocktail, der eine schönere Haut, einen grösseren
Busen und eine Gewichtsreduktion verspricht.
65
Samstag 8.6.
RADIO
09.05 Ö 1
Radio SRF 1
Hörbilder
Bertha von suttner
Die als Gräfin Kinsky geborene Bertha von Suttner
erhielt 1905 als erste Frau den Friedensnobelpreis. Sie
war eine Vorkämpferin des Pazifismus, setzte sich
schon früh gegen den Antisemitismus ein und wurde
gelegentlich als «Friedensbertha» verhöhnt. Das Feature geht der Frage nach, was vom Engagement der
berühmten Frau geblieben ist, deren Porträt heute die
2-Euro Münze schmückt (Bild).
18.05 Br 2
Breitengrad
mali Blues
In der nordmalischen Stadt Gao kehrt das Leben in
seine gewohnten Bahnen zurück, seit die Islamisten
von der französischen Armee vertrieben wurden. Die
Menschen sind erleichtert über das Ende der islamistischen Herrschaft, aber sie leiden unter dem Zusammenbruch der Wirtschaft und unter dem Fehlen
einer staatlichen Präsenz. Der Zukunft begegnen die
Malier mit Durchhalteparolen statt mit Optimismus
(Bild: Weltkulturerbe: Das Grabmal von Askia).
19.30 Br-Klassik
«Platée»
missmann
comédie lyrique
von Jean-Philippe rameau
Jupiter gaukelt der hässlichen Nymphe Platée Liebe
vor, um seine Frau Juno von ihrer Eifersucht zu heilen. Die witzige und ironische Handlung aus der
griechischen Götterwelt paart sich in Jean Philippe
Rameaus Barockoper mit musikalischer Komik,
lautmalerischer Raffinesse und einer geistreichen
Synthese aus Übermut und Pathos. In der Aufführung des Staatstheaters Nürnberg spielt Tilman
Lichdi (Bild) die Rolle der Platée.
05.00 Der Morgen
mit michael Brunner
06.40 Morgengeschichte
mit elisabeth zurgilgen
06.55 Wetter
07.43 Morgenstund
hat Gold im Mund
07.55 Wetter
08.00 HeuteMorgen *
08.20 Trend *
wirtschaftsmagazin
08.50 Morgengeschichte (z)
mit elisabeth zurgilgen
09.00 Der Vormittag
mit reto scherrer
09.00 HeuteMorgen *
09.15 Die Wetterwoche
09.45 Denk an mich
10.10 Die Anderen –
Les autres
aus den sprachregionen
10.35 Blickwechsel
11.08 Trick 77
11.30 Samstagsrundschau *
12.03 Regional Diagonal
12.22 Wetter
12.40 Sport
12.50 Aufsteller der Woche
13.00 Zytlupe
mit Bänz Friedli
z: sonntag, 23.04 Uhr
13.15 Aufsteller der Woche
13.40 Ziit isch Gäld
13.50 VeranstaltungsTipps
14.06 Potzmusig
16.50 Wetter
17.10 Sport
17.20 VeranstaltungsTipps
17.30 Regionaljournal
17.50 RadioTipp
17.55 Regionaljournal Graubünden
18.00 Echo der Zeit
18.30 Zwischenhalt
Unterwegs zum sonntag.
mit den Glocken der
ev.-ref. Kirche
von Grenchen so
19.03 Zambo
Kindersendung
20.00 Der Abend
mit Ladina spiess
20.03 Jukebox
22.06 Sport
22.08 Jukebox
01.05 Nachtclub
19.30 Ö 1
oper von Franz schreker
In jeder Spielzeit wagen es einige Theater, eines der
vergessenen Werke von Franz Schreker aufzuführen.
Diesmal ist es die Nederlandse Opera Amsterdam
mit dem «Schatzgräber» – eine mittelalterliche Sexand-Crime-Geschichte. Die Inszenierung wurde
durchwegs negativ besprochen, hochgelobt aber das
Orchester und sein Leiter Marc Albrecht. Manuela
Uhl (Bild) singt die Partie der Els.
66
Beate-Kazimirowicz
«Der Schatzgräber»
Zeichenerklärung
Podcast auf www.srf.ch
*
T
(z)
(wh.)
S
(3D)
Dolby-surround
zweitsendung
wiederholung
Hörfilm
Dreidimensional
Radio SRF 2 Kultur
07.30 / 08.30 HeuteMorgen *
09.08 International *
z: so, 18.30 Uhr, srF 1
09.38 Musikmagazin
z: sonntag, 20.00 Uhr
11.03 Musik
für einen Gast (z)
Frank Hilbrich,
opernregisseur
12.40 Wissenschaftsmagazin *
13.05 Cocktail
14.00 Diskothek (z)
Mompou: música callada,
28 stücke für Klavier
16.03 Grosse Interpretationen
17.06 Fiori musicali (z)
Le Petit concert Baroque.
orchestrales und Vokales
für cembalo-Duo
18.30 Samstagsrundschau (z)
19.00 Echo der Zeit
19.30 Klangfenster
20.00 52 beste Bücher (z)
21.00 «Das Dekameron» (1/2)
Hörspiel von regine ahrem
nach Giovanni Boccaccio
mit otto sander, Heiko
senst, Gabriela maria
schmeide, Julia schöb,
christine Pohl. svenja
Pages, Fabian Hinrichs u.a.
musik: carlo actis Dato
regie: Gottfried von einem
(rB 1999)
22.00 Jazz Collection (z)
Kenny Barron
mit stewy von wattenwyl
00.05 Notturno
Swiss Classic
06.00 Monn: sinfonia G-Dur •
Pachelbel: suite für Laute
fis-moll: allemande und
courante • Mascitti: concerto G-Dur op. 7/3: 1.
satz • Mayr: «adelasia e
aleramo», ouvertüre •
Schumann: Blumenstück
op. 19 • J.S. Bach: concerto a-Dur für oboe
d’amore BwV 1055 • Mendelssohn: streichquartett
a-moll op. 13: intermezzo
07.00 Mozart: rondo für Klavier, orchester D-Dur KV
382 • Viotti: Flötenquartett
B-Dur op. 22/1: 1. satz •
Vivaldi: concerto d-moll für
Violine, orgel, Basso cont.
• Albinoni: sinfonia G-Dur:
andante • Sperger: concerto D-Dur für corno da
caccia: allegro moderato •
Liszt: Un sospiro • Dankowski: sinfonie es-Dur
08.00 A. Scarlatti: sonate
F-Dur: allegro und minuetto • E. Hartmann: Violinkonzert g-moll: andante
op. 19 • Haydn: «il mondo
della luna», ouvertüre •
Mozart: Klavierkonzert nr.
24 c-moll KV 491: Larghetto • Gossec: aus «Le
triomphe de la république
• Rossini: Variationen für
Klarinette c-Dur • Schubert: streichquartett B-Dur
D 112: menuett • Händel:
«oreste», Ballettmusik und
schlusschor 3. akt • Gregori: concerto grosso
a-Dur op. 2/10
09.00 Beethoven: «Die Geschöpfe des Prometheus»,
ouvertüre • Hummel: Klaviersonate op. 13: adagio
con gran espressione •
Kraus: sinfonie c-Dur •
Sgambati/Massenet: Berceuse-rêverie • Bizet:
Jeux d’enfants • Enescu:
«suite pour piano» op. 10:
Pavane • Sorkocevic: sinfonie nr. 4 F-Dur • J.S.
Bach/Gounod: ave maria
10.00 J.S. Bach: Klavierkonzert nr. 1 d-moll BwV 1052:
1. satz • Erkel: «Bánk
bán», czardas • Salieri:
Konzert für Flöte, oboe
c-Dur: Largo • Friedrich
II.: sinfonie D-Dur
• Mozart: aus «Die zauberflöte» • Albinoni: concerto
d-moll op. 5/7 • Le Beau:
Fantasiestück op. 1/1 •
Glasunow: Valse de concert nr. 2 op. 51 • Haydn:
Violinkonzert c-Dur: 1. satz
Am Nachmittag
14.00 Caccini: aus «euridice»
• Beethoven: nr. 8 F-Dur
op. 93: tempo di menuetto
• Borodin: streichquartett
nr. 2 D-Dur: nocturne •
Herz: Klavierkonzert nr. 4
e-Dur op.131 • Mozart:
serenade D-Dur KV 250,
«Haffner»: andante •
Tschaikowski: Violinkonzert D-Dur op. 35: 3. satz
15.00 Schubert: sinfonie
h-moll, «Unvollendete» •
Mendelssohn: Lied ohne
worte es-Dur op. 38/13 •
Händel: wassermusik-suite nr. 1 F-Dur: Passepied
und air • Boieldieu: Harfenkonzert c-Dur op. 82:
rondo • Schumann:
«manfred», ouvertüre
Am Abend
20.00 Chabrier: suite pastorale: idylle • Albinoni: Violinkonzert d-moll op. 5/7 •
Donizetti: «Linda di chamounix», se tanto in ira agli
uomini • Tschaikowski:
rokoko-Variationen • Danzi: Flötenkonzert nr. 2
d-moll: Polacca • Schubert: Ungarische melodie
für Klavier h-moll D 817 •
Rosetti: sinfonie D-Dur
21.00 F.T. Fröhlich: Fantasie
für Violine, Klavier: menuett
• C. Stamitz: Fagottkonzert F-Dur • Gluck: «Paride
ed elena», Le belle immagini d’un dolce amore • Händel: concerto grosso
c-moll op. 6/8 • Arensky:
sinfonie nr. 2 a-Dur: intermezzo allegretto • Ljadow:
Barcarolle für Klavier
Fis-Dur op. 44 • Weber:
Klarinettenkonzert nr. 2
es-Dur: alla polacca
22.00 Rossini: aus «torvaldo
e Dorliska» • Saint-Saëns:
rhapsodie d’auvergne •
Verdi: «il trovatore», il balen del suo soriso
weitere Programmhinweise:
www.radioswissclassic.ch
kulturtipp 12 l 13
Samstag 8.6.
RADIO
SWR 2
06.05 Musik am Morgen
06.45 zeitwort. 8.6.793: mit
dem Überfall auf Lindisfarne beginnt die wikingerÄra 07.00 aktuell
07.15 Musik am Morgen
Telemann: sinfonie für 2
Flöten, streicher und Basso cont. e-moll twV 50:5 •
Debussy: aus «children’s
corner» • Gretschaninow:
Variationen für Klarinettenquintett op. 172 • Rameau:
«tambourins» und «rigaudons» aus der «Dardanussuite» • Glinka: sonate für
Fagott und Klavier g-moll
07.57 Wort zum Tag
08.10 Journal am Morgen
08.30 Radio-Akademie
Unterwegs in der zukunft
Klimafreundliche mobilität
09.05 Musikstunde
Das rätsel
10.05 Campus
aus Forschung und
wissenschaftspolitik
10.30 Treffpunkt Klassik
extra
musik, Gespräche, Gäste
12.00 Aktuell
12.15 Geld, Markt, Meinung
12.40 Journal am Mittag
13.05 Mittagskonzert
14.05 SWR2 am Samstagnachmittag
Kultur und Lebensart
17.05 Zeitgenossen
Barbara coudenhove-Kalergi, Journalistin und osteuropa-expertin,
17.50 Kontext weltweit
18.00 Aktuell
18.30 Interview der Woche
18.40 Spielraum –
Die Geschichte
«Fussball oder Bumerang»
19.05 Geistliche Musik
Nicolai: «Herr, auf dich
traue ich» (Kammerchor
stuttgart, Ltg.: Frieder Bernius) • Weber: «missa
sancta» nr. 2 G-Dur (elisabeth speiser, Helen watts,
Kurt equiluz, siegmund
nimsgern; stuttgarter
Hymnus-chorknaben,
instrumentalensemble werner Keltsch, Ltg.: Gerhard
wilhelm) • Hummel: «salve
regina» B-Dur (susan Gritton, collegium musicum
90, Ltg.: richard Hickox) •
Mendelssohn: Deutsche
Liturgie (rias-Kammerchor, Ltg.: marcus creed)
20.03 Abendkonzert
«eine Pilgerfahrt
zu Beethoven»
musikalischliterarische soiree
richard wagners novelle
und Kompositionen von
Ludwig van Beethoven,
Franz Liszt und richard
wagner (Joseph moog,
Klavier; sebastian schwab,
rezitation)
22.03 Jazztime
Das legendäre französische
Plattenlabel Vogue
23.03 Spätvorstellung
Deutsch-türkischer
Kabarettabend
mit murat topal
und Özcan cosar
00.05 ARD-Nachtkonzert
kulturtipp 12 l 13
Deutschlandfunk
06.10 Informationen
am Morgen
06.35 morgenandacht
Pfarrerin angelika obert,
Berlin 07.05 Presseschau.
aus deutschen zeitungen
07.35 Börse 07.40 sport
07.50 Podium 08.35 Börse
08.40 sport 08.50 Presseschau. aus deutschen und
ausländischen zeitungen
09.05 Kalenderblatt
Vor 150 Jahren: Der tenor
ernst Kraus geboren
09.10 Das Wochenendjournal
10.05 Klassik – Pop –
et cetera
am mikrofon:
Die schauspielerin
Katharina wackernagel
11.05 Gesichter Europas
matjes, masten und
matrosen. Fischfang
in den niederlanden
12.10 Informationen
am Mittag
12.50 Presseschau 13.35
wirtschaft am mittag 13.55
wirtschafts-Presseschau
13.10 Themen der Woche
13.30 Eine Welt
auslandsberichte
14.05 PISAplus
Gesprächsforum für
lebenslanges Lernen
15.05 Corso
Kultur nach 3
16.05 Büchermarkt
Bücher für junge Leser
16.30 Forschung aktuell
computer
und Kommunikation
17.05 Markt und Medien
17.30 Kultur heute
Berichte, meinungen
rezensionen
18.10 Informationen
am Abend
18.40 Hintergrund
19.05 Kommentar
19.10 Sport am Samstag
20.05 «Kältere Schichten
der Luft»
Hörspiel von
antje rávic strubel
mit Linda olsansky (erzählerin/schmoll), Jacqueline
macaulay (sie), Bernd
stempel (ralf) und astrid
meyerfeldt (zvenja)
musik und regie: Klaus
Buhlert (DLF 2005)
anschliessend: cinch –
ihre Verbindung zur akustischen Kunst
22.05 Atelier neuer Musik
aufgelöst, verschlungen;
Das Hamburger radar ensemble spielt Kammermusik von annette schlünz
aufnahme vom 29.4.13 aus
der Freien akademie der
Künste Hamburg
22.50 Sport aktuell
23.05 Lange Nacht
Hochseil
Die Lange Peterrühmkorf-nacht
02.05 Deutschlandfunk
Radionacht
02.05 Sinfonische Musik
03.05 Vokalmusik
opernarien mit dem tenor
roberto alagna
04.05 Neue Musik
BR-Klassik
06.05 auftakt 08.05 Piazza. musik, cD-tipp & Klassik aktuell
08.30 cD-tipp der woche 11.05
meine musik. Josef e. Köpplinger, intendant des münchner
Gärtnerplatztheaters 12.05 Divertimento. Binge: «scottish
rhapsody» • Rixner: Humoreske • A. Jensen: romanze •
Coates: «idyll» • Herbert:
«natoma», melodienfolge • Joh.
Strauss: «morgenblätter»13.05
après-midi. Leichte Klassik
15.05 Kammermusik Korngold:
«märchenbilder» op. 3 • Kienzl:
acht Lieder • Castelnuovo-Tedesco: Fandango über den namen «amparo iturbi» 16.03 Galleria 16.30 zoom. ernst Kraus,
der fränkische caruso 17.00
«starke stücke» 18.05 Jazz und
mehr. Die Groovenden
19.05 Foyer
zur nachfolgenden Premiere
19.30 Jean-Philippe
Rameau: «Platée» h T
comédie lyrique
mit tilman Lichdi, martin
Platz, randall Jakobsh, sébastien Parotte, Leah Gordon, Lussine Levoni u. a.
chor des staatstheaters
nürnberg, staatsphilharmonie nürnberg,
Ltg.: Hervé niquet
Live aus dem staatstheater nürnberg
22.30 Forum Alte Musik
ensemble música antigua,
Ltg.: eduardo Paniagua
Enzina: «Daca, bailemos,
carillo» • Dalza: calata 6 a
la spagnola • Torre: «alta»
• Anonymus: «Dit le Burguygnon» • Torre: «Que es
de tí desconsolado, rey de
Granada» • Ponce: «allá se
me ponga el sol»
23.05 Musik der Welt
Die musik westafrikas
und der Pygmäen
00.05 ARD-Nachtkonzert
Bayern 2
05.03 Heimatspiegel 07.30
weitwinkel 08.05 Bayerisches
Feuilleton. münchner Literaturszene 1945–1950 09.05
orange. magazin 11.05 Bayernchronik 12.05 Gesundheitsgespräch. stress. strategien
gegen die innere anspannung
13.05 radioFeature. Vom alltag
einer regenbogenfamilie 14.05
Diwan. Das Büchermagazin
15.05 «Kopfham». Hörspiel von
Herbert Kapfer nach albert
sigl 16.30 radiomusik 17.05
Jazz & Politik 17.55 zum sonntag. Von norbert reck 18.05
h Brei ten grad. mali Blues.
Vom Leben und Überleben in
der stadt Gao 18.30 radiomikro. ohrengeschichten
19.05 Zündfunk
Das szenemagazin
20.05 radioSpitzen
(wh. vom Fr, 14.05 Uhr)
21.03 radioTexte
wilhelm raabe:
«zum wilden mann» (1/2)
22.05 Diwan
(wh. von 14.05 Uhr)
23.05 Nachtmix
00.05 radioJazznacht
Klassiker, neue cDs
und Live-musik
02.00 ARD-Nachtkonzert
DRKultur
05.05 ortszeit. themen des tages 06.23 wort zum tage. Pfarrer Paul Deselaers 06.30 Kulturnachrichten 06.50 interview
07.20 wochenkommentar 07.30
Kulturnachrichten 07.50 interview 08.10 netscout 08.20 reportage 08.30 Kulturnachrichten
08.50 Kulturtipp 09.05 radiofeuilleton. im Gespräch. Live mit
Hörern 10.30 Kulturnachrichten
11.05 radiofeuilleton. wissenschaft und technik 11.05 thema
11.30 Kulturnachrichten 11.33
Kritik 11.50 mahlzeit 12.05 ortszeit. themen des tages 12.30
schlaglichter. Der wochenrückblick 13.05 tacheles 13.30 Kakadu. Happy Birthday, superman! ein Held wird 75 14.05
Breitband. medien und digitale
Kultur 17.05 ortszeit. themen
des tages mit sport 17.30 Lesung. internationaler Literaturpreis 2013 18.05 Feature. rukelis tanz. Der Box-champion,
der nicht siegen durfte
19.05 Georg Friedrich
Händel: «Almira, Königin
von Kastilien»
singspiel in drei akten
mit ines Lex, Yeree suh,
roland schubert, michael
smallwood, chrisian zenker, Ki-Hyun Park, melanie
Hirsch, Björn christian
Kuhn; Händelfestspielorchester, Ltg.: andreas
spering
Händel-Festspiele, opernhaus Halle, aufzeichnung
vom 7.6.13
22.30 Erotikon
Lesung aus «strandbad»
von Julia Franck
23.05 Fazit
Kultur vom tage
00.05 Literatur
zur literarischen inszenierung der «zigeuner»
01.05 Nachtgespräche
Ö1
06.05 Guten morgen 08.15 Pasticcio 09.05 h Hörbilder. Die
Friedensnobelpreisträgerin Bertha von suttner 10.05 Ö1 Klassik-treffpunkt 11.40 help. Konsumentenmagazin 12.00 Journal 13.00 Ö1 bis zwei – le
week-end 14.00 «Die Unbe kannte aus der seine». Hörspiel
nach Ödön von Horvath 15.05
apropos musik. Mendelssohn:
Das märchen von der schönen
melusine • Beethoven: egmont
• Joh. Strauss: seid umschlungen millionen • von Einem:
Gute ratschläge • Liszt: Liebesträume, drei notturni für
Klavier 17.05 Diagonal 19.05
Logos. träume in der Bibel
19.30 Franz Schreker:
«Der Schatzgräber» h
mit raymond Very, manuela Uhl, tijl Faveyts, Graham
clark, Kay stiefermann,
raymon Very u. a. chor und
orchester der nederlands
opera; Ltg.: marc albrecht
aufgenommen am 15. september 2012 in De nederlandse opera, amsterdam
22.25 Nachtbilder
«Der augenblicksammler»
Von welf ortbauer
23.20 Die Ö1-Jazznacht
Jazz vor 50 Jahren
France Culture
Neu mit France Culture, weil
Espace 2 keine aktuellen Programmangaben mehr liefert.
07.05 Terre a terre
Le jardin des Lentillères
à Dijon
08.10 Le secret des sources
09.07 Répliques
François Furet, historien
des révolutions
10.00 Concordance
des temps
«L’identité nationale»: à la
recherche des origines
11.00 L’économie
en questions
12.00 Une fois pour toutes
12.30 Journal
12.45 Affaires étrangères
13.30 La sui te dans les idées
14.00 Movimento
Dire l’ineffable? chiche!
15.00 Projection privée
Le film «Le passé» d’asghar
Farhadi / Le coffret 4 DVD
«sergeï Paradjanov»
16.00 Une vie, une œuvre
Georges Brassens
17.00 Le carnet d’or
Long John silver: «Guyanacapac»; François Garde:
«Pour trois couronnes»; Patrice Franceschi: «L’aventure pour quoi faire»
18.00 Journal
18.10 Place de la toile
19.00 Rue des écoles
19.30 Carnet nomade
20.30 Jusqu’à la lune
et retour
21.00 Fiction
«La boîte à joujoux» de
claude Debussy (orchestre
philharmonique de radioFrance, dir.: Fabien Gabel;
récitant: eric ruf)
22.00 Mauvais genres
00.00 Nuits spéciales
Jean-Paul Sartre (2/3)
France Musique
07.07 La Matinale (1)
08.10 La Matinale (2)
09.07 Chefs d’œuvres
et découvertes
11.00 Etonnez-moi Benoît
12.30 Concert
Dittersdorf: Quatuor à cordes no 1 en ré maj. • Boucourechliev: miroir ii •
Beethoven: Quatuor no 11
en fa min. op. 95, «Quartetto serioso»
14.00 Plaisirs d’amour
16.00 Fabrication maison
17.30 30 minutes d’entracte
Devenir danseur classique
aujourd’hui?
18.00 Les greniers
de la mémoire
concert d’archives
manuel rosenthal
19.08 Soirée lyrique
19.30 André Prévin: «Un
tramway nommé désir»
avec renée Fleming, susanna Phillips, stella Kowalski, teddy tahu rhodes, anthony Dean Griffey;
orchestre Lyrique de
l’opéra de chicago, dir.:
evan rogister
23.00 Le bleu, la nuit …
01.00 FM la nuit
67
Samstag 8.6.
SRF 1
06.30 news-schlagzeilen und
meteo 07.30 wetterkanal 08.50
sternstunde Philosophie (wh.).
wagnis Paarbeziehung – wie
wir heute lieben 09.55 sternstunde Kunst (wh.). the Punk
syndrome – Kovasikajuttu 10.55
Horizonte (wh.). Faultiere leben
langsam 11.20 Horizonte (wh.).
Gas-monopoly 13.00 tagesschau 13.10 Baslerzeitung
standpunkte 14.05 club (wh.)
15.30 arena (wh.). Diskussion
zu einem aktuellen thema 16.55
glanz & gloria (wh.). Peoplemagazin 17.15 svizra rumantscha (wh.). cuntrasts 17.40
minisguard 18.00 tagesschau
18.10 Gesundheit heute. wenn
die Knochen brechen 18.45
Potzmusig (18). Volksmusik mit
nicolas senn. Gast: Valentin
Bischof, Präsident des schweizer Blasmusikverbandes
19.20 Lottoziehung
19.30 Tagesschau
20.00 Wort zum Sonntag
mit christian Jegerlehner
20.10 Guet Nacht,
Frau Seeholzer!
mit ruedi walter, margrit
rainer, Valerie steinmann
Die Komödie von arthur
Lovegrove war in ihrer
schweizerdeutschen Fassung ein grosser erfolg:
ausgerechnet am tag, als
die älteste tochter der Familie Hänggi heiraten soll,
schneit eine Frau seeholzer
herein und bringt mit düsteren Prophezeiungen die
Familie aus dem Häuschen.
Das stück wurde landauf
landab über 400 mal aufgeführt. Die tournee endete
im Juni 1970. im gleichen
monat entstand diese aufzeichnung des schweizer
Fernsehens.
22.15 Tagesschau
anschliessend: meteo
22.30 sportaktuell
23.10 Tödliche Absichten
(silent witness – intent)
Krimiserie (GB 2010)
mit emilia Fox, tom ward,
william Gaminara
regie: Udayan Prasad
in der ersten Folge der
neuen staffel von «silent
witness» wird das beliebte
Pathologenteam in einen
äusserst komplexen Fall
von Versicherungsbetrug
hineingezogen. als Leo
Dalton der Fälschung eines
Post-mortem-Berichts verdächtigt wird, recherchiert
er auf eigene Faust. mit fatalen Konsequenzen
01.00 Messias II (2/2)
(messiah 2:
Vengeance is mine)
thriller (GB 2002)
«stunde der Vergeltung»
mit Ken stott, neil
Dudgeon, art malik
regie: David richards
Kommissar metcalfes Bruder wird auf der strasse erstochen, gleichzeitig wird
im Park die Leiche eines lebendig begrabenen mannes gefunden. Verzweifelt
versucht metcalfe, weitere
morde zu verhindern.
68
FERNSEHEN
ARD
05.30 Blue water High. Jugendserie 07.10 Paula und die wilden
tiere (21). ein Kasuar für den
regenwald 07.35 motzgurke.tv.
strafe muss sein! 08.05 checker
can. Der Pferde-check 08.30
neuneinhalb. Fit für die Klassenarbeit 08.40 Der sattelclub.
Kinderserie 09.50 neuneinhalb.
Facebook – was wissen die
über mich? 10.00 tagesschau
10.03 wie erziehe ich meine
eltern? comedyserie 10.30 tierisch gut! Prinzessin rani – elefantengeburt bei Hagenbeck
11.15 Von und zu lecker (4).
wer kocht das beste adelsmenü? Von Duftrosen und alten
scheffeln 12.00 tagesschau
12.03 Black Beauty. Drama
(e/GB/D 1971) 13.30 Utta Danella: mit dir die sterne sehen.
Liebesdrama (D 2008) 15.00
tagesschau 15.03 tim mälzer
kocht! Kartoffelteigvariationen
15.30 exclusiv im ersten. opa
will zu Hause bleiben. mit anne
Bode auf Pflegetour 16.00 h
weltreisen. rio zwischen Himmel und Hölle 16.30 europamagazin 17.00 tagesschau
17.03 ratgeber: Geld 17.30 Brisant. Boulevardmagazin 17.50
tagesschau 18.00 sportschau
18.30 Fussballtempel maracaná. Jubel, tränen, trauer in rio
de Janeiro 19.30 Prinzessin im
Glück. madeleine traut sich
19.50 wetter vor acht
19.57 Glücksspirale
20.00 Tagesschau
20.15 Donna Leon:
Schöner Schein
Kriminalfilm (D 2012)
mit Uwe Kockisch, Julia
Jäger, michael Degen
regie: sigi rothemund
Brunetti ermittelt in dem
mord an einem spediteur,
der in dubiose Geschäfte
verstrickt war. es geht um
die illegale entsorgung von
müll. schockiert stellt er
fest, dass alle spuren zur
mafia führen.
21.45 Ziehung
der Lottozahlen
21.50 Tagesthemen
22.10 Das Wort
zum Sonntag
mit Pfarrer wolfgang Beck,
Hannover
22.15 Boxen
wBo-wm im cruisergewicht
marco Huck (D) –
ola afolabi (GB)
Direkt aus Berlin
00.30 Tagesschau
00.40 Zwei gnadenlose
Profis
(Hollow Point)
actionkomödie (Usa 1996)
mit thomas ian Griffith,
tia carrere, John Lithgow
regie: sidney J. Furie
FBi-agentin Diane norwood lässt selbst ihre eigene Hochzeit platzen, um
den Geldwäscher Livingstone festzunageln. Dieser
will eine allianz zwischen
der russischen, der chinesischen und der italienischen
mafia schmieden. Dabei
bekommt Diane Konkurrenz
von einer rivalisierenden
regierungsorganisation.
02.18 Tagesschau
ARD Einsfestival
06.30 Liebe ist die beste medizin (wh.). Liebesgeschichte
(D 2004) 07.55 schmeiss weg,
kauf neu! (wh.). warum nicht
mehr repariert wird 08.40 Der
Preis der Blue-Jeans (wh.)
09.25 Versicherungsvertreter
(wh.). Die erstaunliche Karriere
des mehmet Göker 10.10 wegelagerer und wichtigtuer (wh.).
wie die «spiegel-affäre» die
republik veränderte. mit wolfgang schäuble, Bundesfinanzminister; Georg mascolo, chefredakteur «Der spiegel»; theo
sommer, damaliger redakteur
«Die zeit»; ole von Beust,
ehem. ers ter Bürgermeister
Hamburg 10.50 abenteuer
adop tion – Familie zu acht
(wh.) 11.50 stillen bis der
schulbus kommt (wh.) 12.35
ruhig gestellt und angepasst
(wh.). warum 500.000 aDHsKinder Drogen nehmen sollen
13.20 europas verlorene
Generation (wh.). eine reise
mit sabine Heinrich 13.50
schneeweisschen und rosenrot. märchenfilm (D 2012). regie: sebastian Grobler. mit sonja Gerhardt, Liv Lisa Fries, Jule
ronstedt 14.45 Lindenstrasse.
«schwarzer Kater» 15.15 Lindenstrasse. «K. o.» 15.45 Die
Fussbroichs (wh.). Die einzig
wahre Familienserie. sechserlei
tomaten 16.15 mord ist ihr
Hobby (wh.). Krimiserie. «Der
tod eines architekten» 17.00
mord ist ihr Hobby (wh.). Krimiserie. «tödliche Begierde»
17.45 mord ist ihr Hobby (wh.).
Krimiserie. «ruhe vor dem
sturm» 18.30 Die allerbeste
sebastian-winkler-show (wh.).
Gäste, talk und spiele. …mit
dem entertainer ross antony
19.00 zimmer frei! Prominente
suchen ein zuhause. Gast: carolin Kebekus, schauspielerin,
sängerin und Komikerin
20.00 Tagesschau
20.15 Der Kaktus
Komödie (D/a 2013)
mit nadja Uhl, Heio von
stetten, Peter simonischek
regie: Franziska Buch
siehe arD, mittwoch,
5. 6. 20.15
21.45 Kino Kino
Filmmagazin
22.00 Fear and Loathing
in Las Vegas
Komödie (Usa 1998)
mit Johnny Depp, Benicio
Del toro, tobey maguire
regie: terry Gilliam
Für eine story über ein motorradrennen reist der Journalist Duke zusammen mit
seinem Freund Dr. Gonzo
nach Las Vegas. Dort geben sich die beiden dem
Glücksspiel und exzessiven
Drogenexperimenten hin.
23.50 Uns gehört Paris!
(micmacs)
Komödie (F 2009)
mit Dany Boon, andré Dussollier, nicolas marié
regie: Jean-Pierre Jeunet
siehe arD, sonntag,
2. Juni, 23.30
01.30 Fear and Loathing
in Las Vegas
Komödie (Usa 1998)
wh. von 22.00 Uhr
ZDF
05.35 Kinderprogramm 08.10
1, 2 oder 3. mit elton. Backstage mit den stars 08.35 Bibi
Blocksberg 09.25 Bibi und tina
09.50 mia and me 10.10 heute
10.15 Der star auf meiner couch
– der wochenrückblick 11.55
heute 12.00 Der Fürst und das
mädchen. «Die grosse Versuchung» 13.30 inga Lindström:
Prinzessin des Herzens. romanze (D 2010). regie: Ulli Baumann. mit rufus Beck, Patrick
rapold, Julia Bremermann 15.00
heute 15.05 märchenhochzeit
für madeleine. Happy end für
schwedens Prinzessin. Direkt
aus schweden (s) 18.00 Leute
heute spezial. märchenhochzeit
in schweden – Prinzessin madeleine und chris o`neill sagen
Ja 18.30 hallo deutschland –
spezial. mallorca: sommer, sonne, «wetten, dass …?»
19.00 heute
19.25 Der Bergdoktor
arztserie (D 2011)
«Der Gang der Dinge»
mit Hans sigl, Heiko ruprecht, monika Baumgartner
regie: esther wenger
trotz massiven Protests der
anderen Familienmitglieder
ist Hans entschlossen, den
Gruber-Hof zu verkaufen.
zu sehr nehmen ihn die
trennung von Klara und die
Geschichte rund um sein
krankes Bein mit. martin indes ist voll und ganz mit einem Patienten beschäftigt,
der aufgrund einer amnesie
glaubt, noch immer glücklich mit seiner ex-Frau verheiratet zu sein, obwohl er
bereits neu liiert ist.
20.15 Wetten, dass …?
Direkt aus mallorca
Präsentation: markus Lanz
und cindy aus marzahn
Gäste: michelle Hunziker,
ex-»wetten, dass …?»-moderatorin; stefan raab, entertainer; Paul Panzer,
stand-Up-comedian; Pamela anderson, schauspielerin; olly murs, Pop-sänger; mike rosenberg, sänger-songwriter; Jürgen
Drews, schlagersänger;
tim toupet, sänger; mickie
Krause, sänger; musical
«we will rock you»
22.45 heute-journal
mit marietta slomka
23.00 Das aktuelle
Sportstudio
moderation: sven Voss
00.00 heute
00.05 Die ZDF-Kultnacht
Die grosse deutsche
schlagerparty
stars und Hits der 60erund 70er-Jahre nonstop
mit wolfgang Petry, siw
malmkvist, Jürgen marcus,
cindy & Bert, Graham Bonney, rex Gildo, mary roos,
Jürgen Drews, costa cordalis, Peggy march, Karel
Gott, Vader abraham,
Bernd clüver, Freddy Breck,
Peter orloff, tina York, Bata
illic, christian anders, nina
& mike, truck stop, ireen
sheer, mike Krüger, severine, Bill ramsey, ingrid Peters, erik silvester
ZDF Kultur
07.30 tierarzt Dr. engel (wh.).
«Der verlorene Bruder» 08.15
tierarzt Dr. engel (wh.). «Quirins
steuerreform» 09.00 tierarzt
Dr. engel (wh.). «Kathrin» 09.45
tierarzt Dr. engel (wh.). «Der
clown» 10.35 Hitparade 15.45
sade. Lovers Live 16.35 auf
den Dächern. Jack Beauregard
16.55 Borderlands. mit der Kamera zwischen den Fronten
17.35 1000 Kilometer zaun.
einmal rund um israel 18.20
Ultimate rush (4) (wh.). scoping
the Line 18.45 Focused (4)
(wh.). west meets east mt Bike
cappadocia 19.10 Delikatessen:
clips. Frischware 19.45 Delikatessen. robbie williams
20.15 Coldplay
Live at Glastonbury
sie beginnen 1996 in London als studentenband und
sind inzwischen die berühmtesten Vertreter des
Britpop: coldplay. zDF Kultur präsentiert die Höhepunkte des Konzerts im
rahmen des GlastonburyFestivals vom 25. Juni 2011
mit vielen Hits der melodiemächtigen britischen Band
wie «Yellow», «Violet Hill»,
«Politik», «clocks», «Fix
You» und «Viva la Vida».
21.15 Full Metal
Cruise 2013
Dokumentation von
der metal-Kreuzfahrt
eine woche schwermetall
zu wasser und Land, mit
Konzerten, metal-Karaoke,
comedy, musiker-workshops und allem, was das
metal-Heart begehrt: am 5.
mai heisst es «Leinen los!»
für die Full metal cruise,
die grösste Heavy-metalKreuzfahrt europas. sie
startet und endet in Hamburg und legt dazwischen
an in southampton, Le
Havre und amsterdam an.
mit an Bord sind unter anderen metal-Grössen wie
Kreator, Heaven shall Burn,
in extremo und Doro. nina
sonnenberg und rainer
maria Jilg sind an Bord gegangen, um sich mit Bands
und Fans auszutauschen
und diese etwas andere
cruise mitzuerleben.
22.30 This is Spinal Tap
musikfilm (Usa 1984)
mit rob reiner, michael
mcKean, christopher Guest
regie: rob reiner
anfang der 1980er-Jahre
gilt spinal tap als die
Heavy-metal-truppe, welcher der ruf vorauseilt, die
lauteste Band der welt zu
sein. Begonnen hatten die
musiker in den 1960er-Jahren etwas leiser, als eine
Beatles-Kopie. Dann kam
eine Phase als Flowerpower Band à la Jefferson airplane. Doch jetzt stagniert
die Karriere der drei lauten
Briten. mit einer Us-tour
wollen sie ihre Fans zurückgewinnen.
23.50 This is Spinal Tap
musikfilm (Usa 1984)
wh. von 22.30 Uhr
01.10 Full Metal
Cruise 2013 (wh.)
kulturtipp 12 l 13
Samstag 8.6.
FERNSEHEN
06.15 Ursprung der technik
(wh.). Kriegsflotten der antike
07.00 Hightech der antike (wh.).
erfindungen zwischen tiber und
tigris 07.40 Griechische Helden
der antike (wh.). odysseus
08.30 täter ohne reue (wh.)
09.15 Protokoll eines Verbrechens (wh.). Der Doppelmord
von Flonheim 10.00 Die natur
des Bösen (wh.) 10.45 Berlin
PolitiX 11.00 heute plus. zuschauer und nachrichtenmacher
im Dialog 11.15 wir bleiben.
Glauben an die neue wende
11.45 Herzschlag – willkommen
im Leben. Babyglück im dritten
anlauf / abenteuer schwangerschaft 13.15 Höhle der Haie.
Unterwasserlandschaften vor
mauritius 14.00 reifeprüfung im
Pazifik. Die rätselhafte reise australischer meeresschildkröten
14.45 malpelo Haipatroullie.
Kampf für Hammerhaie 15.30
Geheimnisse des meeres. cousteaus verlorene welt 16.15 todesfalle internet. im chat mit
dem mörder 16.45 Dem täter
auf der spur (wh.). Verbrecherjagd mit Dna-test 17.30 Falsche
Fährten. Kriminal-irrtümer und
ihre Folgen 18.15 zDFzoom.
Grenzkriminalität 18.45 Der Fall:
Hinterkaifeck. Die wahre Geschichte hinter tannöd 19.30
aussergewöhnliche Frauen (6).
maria montessori
20.15 Aussergewöhnliche Frauen (5)
audrey Hepburn
21.00 Laurel und Hardy
Die komische Liebesgeschichte von Dick und Doof
Der Dokumentarfilm geht
der Frage nach, warum das
Duo auch heute noch auf
der ganzen welt populär
ist. es kommen auch Familienmitglieder zu wort,
die sich bislang nur selten
oder noch nie vor einer Kamera zu «Laurel & Hardy»
geäussert haben.
22.30 heute-show
nachrichtensatire
mit oliver welke
23.00 Terra X
Herr der Himmelsscheibe
Der Jahrtausendfund
von nebra
im Jahr 2002 wurde die sagenumwobene Himmelsscheibe von nebra vom Leiter des museums für Vorund Frühgeschichte in Halle
vor Kunsthehlern gerettet.
Die Himmelsscheibe erlaubt
uns, gemeinsam mit weiteren Funden aus dem raum
Halle, einen Blick auf eine
faszinierende Lebenswelt,
die bereits erste anzeichen
einer Hochkultur zeigte.
23.45 Terra X
Der geheime azteken-code
Bei der eroberung des aztekenreichs verhielten sich
die spanier äusserst brutal.
sie rechtfertigten ihr Vorgehen mit den angeblichen
Gräueltaten der azteken
gegen ihr eigenes Volk. ob
dem aber tatsächlich so
war, bezweifeln neuere Untersuchungen
00.30 Welt unter Wasser
Der Untergang
des Blauen Planeten
kulturtipp 12 l 13
3sat
06.20 Kulturzeit (wh.) 07.00
nano (wh.). Die welt von morgen
07.30 alpenpanorama 09.00 ziB
09.05 Kulturplatz 09.35 salon
und salettl. wiener Villen und
ihre Bewohner 10.00 Die wienerin – Bilder der Frau um 1900.
Bilder der Frau um 1900 10.20
Die Kunst der Hausmusik 10.50
wiener mädeln. musikfilm (a
1949). regie: willi Forst. mit
willi Forst, Dora Komar, Hans
moser 12.30 Bilder aus südtirol
13.00 ziB 13.10 notizen aus
dem ausland 13.15 quer …
durch die woche 14.00 Kunst
und Krempel. Familienschätze
unter der Lupe 14.30 reisewege. im reich zwischen Himmel
und meer – Hansestädte an der
ostsee 15.15 Ländermagazin.
Heute aus Berlin und Brandenburg 15.45 schweizweit 16.15
Bombay (wh.). träume am
Fliessband 16.25 Das schwarze
Loch (the Black Hole).
sciencefictionfilm (Usa 1979).
regie: Gary nelson. mit maximilian schell, anthony Perkins,
robert Forster 18.00 über:morgen. Der Hightech-alltag 18.30
zapp. Das medienmagazin
19.00 heute
19.30 Exclusiv
spannende Geschichten
aus den themenbereichen
Gesellschaft, wissenschaft, medizin, technologie, Kriminalität oder auto
und Verkehr. Die reportagen geben neue einblicke
und behandeln ein thema
mit einem aussergewöhnlichen zugang.
20.00 Tagesschau
20.15 «Das Labyrinth» h
«Der zauberflöte
zweyter theil»
oper von Peter von winter
mit christof Fischesser, Julia novikova, malin Hartelius
und anderen; mozarteumorchester salzburg
Leitung: ivor Bolton
inszenierung:
alexandra Liedke
22.55 Giuseppe Superstar
Der junge Berner tänzer
Giuseppe Bausilio
Der Dokumentarfilm begleitet den jungen Berner,
der bereits als elfjähriger
im musical «Billy elliott» am
Broadway tanzte. im vergangenen Herbst folgte
das engagement im rockmusical «spring awakening. Jetzt hat er auch eine
kleine Filmrolle erhalten.
Der Film zeigt unter anderem, wie Giuseppe aufwuchs, wo er klassisches
Ballett lernte und zur schule ging und wie er vom
turnverein Belp in die Geheimnisse des Flic-Flacs
eingeführt wurde, den er
für seine rolle im musical
können muss.
23.45 Zimmer frei!
Prominente suchen
ein zuhause
Heute: maite Kelly
moderation: christine westermann, Götz alsmann
00.45 lebens.art (wh.)
01.45 Das aktuelle
Sportstudio
moderation: sven Voss
Arte
06.00 X:enius (wh.). Bionik
06.30 square (wh.) 07.15 abgedreht! (wh.) 08.00 Kinderprogramm 09.45 360° – Geo
reportage (wh.). Die Holzfäller
von British columbia 10.30
X:enius. archäologie aus der
Luft 10.55 experten der archäologie 11.00 Kannibalen –
im Herzen europas? 11.50 Bassas da india, Geschichten eines
atolls (wh.) 13.00 experten der
archäologie 13.05 machu Picchu (wh.). neues aus der inkastadt 14.00 Yourope. internethypes zwischen non und sense 14.30 Konstantinopels versunkener Hafen 15.25 mit
schaufel und Laptop. experten
dunkler Vergangenheit 16.20
Die spur der steine (6/15). Die
Familie bei den Franken 16.45
metropolis. metropolenreport
Kopenhagen / Japanische
mode, britisch vertont, in Berlin
17.40 Die spur der steine
(7/15). Der fränkische Händler
18.05 arte-reportage
anamercieca
ZDF Info
16.00 arD
Rio zwischen Himmel und Hölle Die Reportage
wirft einen Blick auf die weniger bekannten Seiten
der Stadt und zeigt Rio de Janeiro (Bild), wie Touristen
die Stadt garantiert noch nie erlebt haben. Es sind
Orte, die selten auf dem Besuchsprogramm stehen
und die selbst die Einwohner Rios kaum kennen.
19.00 Mit offenen Karten
mit Jean-christophe Victor
19.15 Arte-Journal
19.30 360° –
Geo Reportage
Das mysterium
der sibirischen mumie
1927 starb in einem
buddhistischen Kloster in
sibirien der chambo Lama
itigilow, doch sein Körper
ist bis heute nicht verwest.
Die reportage begibt sich
auf die spuren der geheimnisvollen mumie.
Thementag Archäologie
20.15 3sat
«Das Labyrinth» Kein Erfolg ohne Fortsetzung!
Deshalb liess Emmanuel Schikaneder der «Zauberflöte»
eine Fortsetzung folgen, in der es mit Verführungen,
Entführungen und Zweikämpfen so richtig zur Sache
geht. Zu sehen ist eine Aufführung anlässlich der
Salzburger Festspiele 2012 (Szenenbild).
20.15 Die Gallier h
sagen und wahrheit
21.50 Amphoren
Die zeugen der grossen
eroberungen roms
anhand von weinamphoren,
die in schiffswracks aber
auch zu Lande gefunden
wurden, glauben archäologen herleiten zu können
dass die römer vor ihren
militärischen eroberungen
im mittelmeerraum bereits
eine Handelsmacht waren.
Damit lässt sich auch der
weg der eroberung Galliens
nachvollziehen.
22.45 «God bless
Ozzy Osbourne»
Dieses Porträt ist der erste
Dokumentarfilm über ozzy
osbourne, der ihn nicht als
exzentrischen Freak zeichnet. Der von seinem sohn
Jack produzierte Film entstand mit Genehmigung
des mitbegründers von
«Black sabbath» und unter
mitwirkung von Familie und
Freunde
00.20 About: Kate
crossmediales Projekt
(F/D 2013)
«Verwechslungen»
mit natalia Belitski, therese
affolter, Patrick von Blume
Janna nandzik
mit Hilfe von social-medianetzwerken, einer website
und einer app für mobile
Geräte werden die Grenzen
zwischen realität und Virtualität, zwischen zuschauern, akteuren und Produzenten verwischt.
20.15 arte
Die Gallier Der Dokumentarfilm beschreibt, wie
das Volk der Gallier in Vergessenheit geriet, um
dann wieder zu Berühmtheit zu gelangen. Er zeigt,
was inzwischen mit Sicherheit über die Gallier
bekannt ist und welche Rätsel sie nach wie vor aufgeben (Bild: Rekonstruktion eines Gallier-Hauses).
Weitere Fernsehtipps
13.45 zDF neo
Vorsicht Abgrund! Die neue Staffel über gefährliche
Strassen beginnt mit einer Küstenstrasse im Osten
Madagaskars. Sie wird von unzähligen Flüssen gekreuzt, die über marode Brücken und mit veralteten
Fähren überquert werden müssen.
16.30 Phoenix
Amerikas stolzer Süden Der Film zeigt Amerikas
alten Süden zwischen Georgia und Mississippi, indem
er Spuren des Filmepos «Vom Winde verweht» folgt.
20.15 Br
Rocky Balboa Mit dem naiven, aber unbeugsamen
Boxer Rocky schuf Sylvester Stallone einen Kinohelden, der durch eine erfolgreiche Filmserie zwischen
1976 und 1990 zur Ikone der Popkultur wurde.
69
Sonntag 9.6.
08.30 srF 2 Kultur
Perspektiven
Der Brunnen der religionen
Die Sendung widmet sich heute der Bedeutung des
Wassers in den Religionen. Anlass dazu ist der «Brunnen der Religionen» in der Gartenschau in Hamburg
(Bild). Er bildet das Zentrum der Gärten, welche die
fünf Weltreligionen – Buddhismus, Christentum,
Hinduismus, Islam und Judentum – angelegt haben.
Fünf Strahlen geben ihr Wasser in die Schale, was bedeutet: Jede Religion hat etwas zu geben.
16.03 srF 2 Kultur
Parlando
skandaltruppe:
Die Ballets russes
Der Ballettimpresario Sergej Diaghilew (Bild) brachte
für seine Pläne die unterschiedlichsten Künstler zusammen: Die Tänzer Nijinsky, Massine und Balanchine, die Komponisten Debussy, Satie und Strawinsky, und den Maler Picasso. Zwischen 1909 und 1929
faszinierten Diaghilews «Ballets Russes» nicht nur die
Menschen – sie schrieben Kulturgeschichte. «Parlando» ist mit der Tanzprofessorin Christina Thurner auf
den Spuren von Diaghilew und seiner Truppe.
20.03 swr 2
«Thomas»
oper von G. F. Haas
Das zweite Musiktheaterwerk, das Georg Friedrich
Haas und der Dramatiker Händl Klaus nach «Bluthaus» für die Schwetzinger Festspiele geschaffen haben, ist ein musikdramatisches Kammerspiel. Das
Werk beginnt mit den letzten Atemzügen des sterbenden Matthias. Am Sterbebett befinden sich Thomas, der Gefährte des moribunden Matthias, sowie
der Pfleger Michael. Die biblischen Namen sind
nicht zufällig gewählt (Szenenbild).
RADIO
Radio SRF 1
05.00 Der Morgen
mit michael Brunner
06.42 Ein Wort aus der Bibel
06.55 Wetter
07.08 Sport
07.43 Morgenstund
hat Gold im Mund
07.55 Wetter
08.30 Sonntagskinder
08.50 Ein Wort
aus der Bibel (z)
09.15 Wetterbox
09.30 Text zum Sonntag
Blanca imboden:
«wandern ist doof»
09.45 Glückskette aktuell
10.00 Der Vormittag
mit adrian Küpfer
10.03 Persönlich *
Gesprächssendung
mit Daniel Hitzig
aus der Lokremise an
der Grünbergstrasse 7
in st. Gallen
z: 22.08 Uhr
11.30 Die fünfte Schweiz
11.50 VeranstaltungsTipps
12.03 Blitzlicht Schweiz
aus den regionen
12.22 Wetter
12.40 Sport
13.00 Bestseller auf dem
Plattenteller
14.06 BuchZeichen
15.03 Menschen
und Horizonte
Porträtsendung
16.10 Apropos Hörspiel
16.50 Wetter
17.10 Sport
17.20 VeranstaltungsTipps
17.30 Regionaljournal
18.00 Echo der Zeit
18.30 International (z)
19.03 Zambo
Kindersendung
20.00 Der Abend
mit stefan siegenthaler
20.03 Country Special
22.08 Persönlich (z)
Gesprächssendung
23.04 Zytlupe(z)
mit Bänz Friedli
00.05 Nachtclub
22.05 Ö 1
Contra
nachlachende Frohstoffe
Nicht von ungefähr wird Willy Astor (Bild) «OralApostel» genannt. Er ist aber nicht nur ein Wortverdreher, dem so geniale Schöpfungen wie «Schelmpflicht» und «heranwuchernde Jugendliche» einfallen,
sondern auch ein Musiker, der mit seinen Liedern
schon mehrere Alben gefüllt hat. In seinem neuen Programm «Nachlachende Frohstoffe» geht es querbeet,
aber auch ein paar Astor-Klassiker sind dabei.
70
Zeichenerklärung
Podcast auf www.srf.ch
*
T
(z)
(wh.)
S
(3D)
Dolby-surround
zweitsendung
wiederholung
Hörfilm
Dreidimensional
Radio SRF 2 Kultur
07.05 Ein Wort aus der Bibel
08.08 Blickpunkt Religion
08.30 Perspektiven * h
Der Brunnen der religionen
z: Donnerstag, 15.03 Uhr
09.30 Röm.-kath. Predigt
Barbara Kückelmann,
theologin, Bern
09.45 Freikirchliche Predigt
Pastor Lukas amstutz,
Läufelfingen
10.03 Sakral/Vokal
11.03 52 beste Bücher
ahmadou Kourouma:
«monnè»
z: samstag, 20.00 Uhr
in «monnè», seinem grossen epos der Kolonialisierung, erzählt ahmadou Kourouma die Geschichte
westafrikas von der ankunft
der Franzosen bis ans ende
der Kolonialzeit. in der sendung berichtet der schriftsteller ilija trojanow, wie er
«monnè» gelesen hat.
12.00 Concertino
12.40 Musik für einen Gast
nicola neider ammann,
theologin, migrationsbeauftragte
z: samstag, 11.03 Uhr
13.45 Concerto
Bizet: roma. Konzertsuite
nr. 3 c-Dur • Chopin:
Klavierkonzert nr. 2 f-moll
op. 21 (Khatia Buniatishvili,
Klavier; orchestre de Paris,
Ltg.: Paavo Järvi)
15.00 Passage (z)
16.03 Parlando h
Die Ballets russes
z: Freitag, 15.03 Uhr
18.03 Musik der Welt (z)
Der Klang sardiniens
19.00 Echo der Zeit
19.30 Wissenschaftsmagazin (z)
20.00 Progetto
Marta Argerich
Live aus Lugano
orchestra della svizzera
italiana, Ltg.: Jerzy Kapszyk
de Sarasate: zigeunerweisen op.20 (Geza HosszuLegocky, Violine) • Bruch:
Konzert für Violine, Viola
und orchester e-moll op. 88
(Dora schwarzberg, Violine;
nora romanoff-schwarzberg, Viola) • J. Haydn: Violoncellokonzert c-Dur
Hob.Viib/1 (mischa maisky)
• Tschaikowsky: Variationen über ein rokoko-thema (sergej nakariakov,
trompete) • W.A. Mozart:
Klavierkonzert nr. 20 d-moll
KV 466 (martha argerich)
00.05 Notturno
Swiss Classic
06.00 Vivaldi: concerto grosso c-Dur op. 8/6, «il piacere» • Mozart: sinfonie nr.
39 es-Dur KV 543: menuett
• Hummel: Klavierkonzert
a-moll op. 86: Larghetto
und rondo • Cimarosa:
Flötenquartett nr. 5 c-Dur
• Sullivan: «Hms Pinafore», ouvertüre • Beethoven: 6 Variationen G-Dur
«nel cor non più mi sento»
• Punto: Hornkonzert nr.
11 e-Dur: allegro • Weber:
6 ecossaisen
07.00 Molino: Gitarrenkonzert
e-moll op. 56: allegro maestoso • Rossini: sonate nr.
5 es-Dur: allegretto • Chopin: «Les sylphides», Prélude und Grande valse •
Eybler: Klarinettenkonzert
B-Dur: allegro maestoso •
D. Scarlatti: sonate G-Dur
• J.Ch. Bach: sinfonie
F-Dur • Donizetti: «ti voglio bene assai» • Vivaldi:
«L’estro armonico», concerto a-moll op. 3/6
08.00 Hoffmeister: Flötenkonzert nr. 21 D-Dur: romanza • Mozart: sinfonie
D-Dur KV 297, «Pariser» •
Händel: «oreste», Ballettmusik 2. akt • Schröter:
Klavierkonzert c-Dur op.
3/3 • Lanner: Pesther walzer op. 93 • Saint-Saëns:
Violinkonzert nr. 3: andantino quasi allegretto
09.00 Spohr: Klarinettenkonzert nr. 2 es-Dur: 1. satz •
Dvorák: «stabat mater»,
eja mater fons amoris • Vivaldi: concerto d-moll op.
8/7 • Grieg: Lyrische stükke op. 54: notturno • Mascagni: «L’amico Fritz»: intermezzo • J. Schubert:
Violakonzert c-Dur: rondo
• Carissimi: magnificat
10.00 Rosetti: sinfonie D-Dur
• Mozart: Klavierkonzert
nr. 8 c-Dur KV 246, «Lützow»: 3. satz • Beethoven:
Klavierkonzert nr. 1 c-Dur
op. 15: Largo • Satie/Debussy: 3 Gymnopédies •
Verdi: «messa solenne»,
Gloria • Vivaldi: concerto
für Violoncello, streicher
und Basso cont. F-Dur •
Glinka: souvenir d’une nuit
d’été à madrid
Am Abend
20.00 Schumann: sinfonie nr.
3 es-Dur: 1. satz • Carulli:
serenade c-Dur für Flöte,
Gitarre op. 109/3 • Silvestre/White: Violinkonzert
fis-moll • Schubert/Liszt:
Die Forelle • Haydn: «il
mondo della luna», Una
donna come me • Joh.
Strauss: Violoncelloromanze op. 243 • de Falla: «Der
Dreispitz», tanz der nachbarn und des müllers •
Mozart: Klavierkonzert nr.
24 c-moll KV 491
21.00 Rossini: «mosè in egitto», Preghiera • C.Ph.E.
Bach: rondo G-Dur • Novak: serenade F-Dur: allegretto • Pleyel: sinfonie
D-Dur op. 3/1
22.00 Chaminade: thème varié a-Dur op. 89 • L. Hofmann: Flötenkonzert a-Dur
• Verdi: «nabucco», Gefangenenchor • Field: Divertissement nr. 2 a-Dur für
Klavier, orchester • Fiorillo: Violinkonzert nr. 1
F-Dur: 1. satz • Mozart:
«männer suchen stets zu
naschen» KV 433 • Granados: trio op. 50: andante
con molto espressione
weitere Programmhinweise:
www.radioswissclassic.ch
kulturtipp 12 l 13
Sonntag 9.6.
RADIO
SWR 2
06.03 Musik am Morgen
Prokofjew: sinfonie nr. 1
D-Dur op. 25 • Krommer:
oboenquartett c-Dur •
Pergolesi: Violinkonzert
B-Dur • J. Haydn: Klaviersonate nr. 30 h-moll
07.55 wort zum sonntag
08.03 Kantate
Mozart/Sechter: Kontrapunktische studie über
den cantus firmus «ach
Gott vom Himmel sieh darein» (Liuwe tamminga, Luigi mangiocavallo, orgel) •
J. S. Bach: «ach Gott, vom
Himmel sieh darein» BwV 2
(michael chance, Kontertenor; Paul agnew, tenor;
Klaus mertens, Bass; amsterdamer Barockchor und
orchester, Ltg.: ton Koopman); «ach Gott, vom Himmel sieh darein» BwV 741
(andrea marcon, orgel)
08.30 Wissen: Aula
Lauter zitate
und anspielungen
Hitchcock und die Künste
09.03 Matinee
sonntagsfeuilleton
12.05 Glauben
mehr als fromme spielerei
Kirche und Gottesdienste
für und mit Kindern
12.30 Sonntagskonzert
rso stuttgart,
Ltg.: stéphane Denève
Berlioz: «Le carnaval romain» op. 9, ouverture caractéristique für grosses
orchester • Fauré: «Pelléas et mélisande», suite für
orchester op. 80 • Roussel: sinfonie nr. 3 g-moll
op. 42 • Rachmaninow:
sinfonische tänze, Fassung für orchester op. 45
14.05 Feature am Sonntag
Bruno s. – «als ich mensch
wurde, musste ich sterben»
15.05 Zur Person
Der cellist Jean-Guihen
Queyras
17.05 Forum Buch
18.00 Aktuell
18.20 «Schneewalzer»
Hörspiel von Patrick Findeis
mit Pippa Galli, Heinz-Josef Braun, thomas Huber
regie: Kai Grehn
(swr 2013, Ursendung)
19.30 Jazz
Jazzmusiker covern die isländische sängerin Björk
20.03 Georg Friedrich Haas:
«Thomas» h
text von Händl Klaus
mit otto Katzameier, wolfgang newerla, Kai wessel
Daniel Gloger, michael Feyfar, raminta Babickaite,
ruth weber, sarah wegener; catalina Vicens, cembalo; martin malaun, zither;
Louisa marxen, 1. schlagzeug; agnieszka Koprowska-Born, 2. schlagzeug; Viviane chassot, akkordeon;
mitglieder des aleph Gitarrenquartett; estelle costanzo, Harfe; Flavio Virzi, mandoline; Ltg.: michel Galante
aufnahmen vom 24., 26.,
28. mai im rokokotheater
23.03 Musikpassagen
musikszene Belgien
arno, selah sue
und stromae
00.05 ARD-Nachtkonzert
kulturtipp 12 l 13
Deutschlandfunk
06.05 Kommentar
06.10 Geistliche Musik
07.05 Information und Musik
aktuelles aus Kultur
und zeitgeschehen
07.50 Kulturpresseschau
08.35 Am Sonntagmorgen
Heilen, was verwundet ist
Der eucharistische Kongress als weg zur mitte
des Glaubens
08.50 Presseschau
aus deutschen und
ausländischen zeitungen
09.05 Kalenderblatt
Vor 25 Jahren:
Die sowjetische Führung
erlaubt den 1944 deportierten Krimtataren die rückkehr in ihre Heimat
09.10 Die neue Platte
Vokalmusik
09.30 Essay und Diskurs
adele schopenhauer –
die erotomanin, die sich
nicht traut
10.05 Evangelischer
Gottesdienst
aus dem Dom st. Petri zu
Bremen. Predigt: Pastor
Peter Ulrich
11.05 Interview der Woche
11.30 Sonntagsspaziergang
reisenotizen aus Deutschland und der welt
13.05 Informationen
am Mittag
12.50 Presseschau 13.35
wirtschaft am mittag 13.55
wirtschafts-Presseschau
13.30 Zwischentöne
musik und Fragen
zur Person
15.05 Rock et cetera
so laut wie möglich
Die amerikanische Band
Black rebel motorcycle
club
16.10 Büchermarkt
Das Buch der woche
16.30 Forschung aktuell
wissenschaftsfeature
17.05 Kulturfragen
Debatten und Dokumente
17.30 Kultur heute
Berichte, meinungen
rezensionen
18.10 Informationen
am Abend
18.40 Hintergrund
19.05 Kommentar
19.10 Sport am Sonntag
20.05 Freistil
Der wahn der alchemisten
auf der suche nach dem
stein der weisen
21.05 Kissinger
Sommer 2012
evgeni Bozhanov, Klavier
Beethoven: sonate für
Klavier nr. 18 es-Dur op.
31/3 • R. Schumann: «Blumenstück» d-moll op. 19;
«nachtstück» op. 23/3 •
Chopin: Polonaise-Fantasie as-Dur op. 61 • Liszt:
auszüge aus «années de
pèlerinage»
aufnahme vom 24.6.12
aus dem Kloster maria
Bildhausen in münnerstadt
23.05 Das war der Tag
23.30 Sportgespräch
00.05 Deutschlandfunk
Radionacht
wiederholungen vom tage
BR-Klassik
06.05 auftakt 07.05 Laudate
Dominum. C. H. Graun: «te
Deum» • J. H. Knecht: capriccio a-moll 08.05 Die BachKantate. «Die Himmel erzählen
die ehre Gottes» 08.40 Barocco
09.05 Das musikrätsel 10.05
sinfonische matinée. scottish
chamber orchestra, Ltg.: charles mackerras. Brahms: serenade a-Dur op. 16 • W. A. Mozart: Klavierkonzert c-Dur KV
503 • Beet ho ven: sinfonie
«Pastorale» 12.05 Divertimento.
Saint-Saëns: Havanaise e-Dur
op. 83 • Gounod: «Faust», Ballettmusik (5. akt) • Massenet:
«thaïs», méditation • Bizet:
«L’arlésienne», suite nr. 1 13.05
tafel-confect 13.40 Das stichwort. «van immerseel, Jos»
14.05 wunsch:musik 16.05 Junge Klassik-stars. chloë Hanslip,
Violine 17.05 Do re mikro. Die
musiksendung für Kinder 18.05
cinema. Kino für die ohren
19.00 «100 Jahre
Regentenbau» T
münchner Philharmoniker
Beethoven: «Die weihe
des Hauses», ouvertüre •
W. A. Mozart: Klavierkonzert es-Dur KV 271, «Jeunehomme» • Tschaikowski: sinfonie nr. 5 e-moll
(David Fray, Klavier; Ltg.:
Juray Valcuha)
21.30 Kissinger Sommer
ein kammermusikalischer
streifzug
22.30 Intermezzo
J. B. Foerster: sonate
f-moll op. 45/1 • R. Strauss:
serenade es-Dur op. 7
23.05 Musik der Welt
musik der Gemeinschaft
Die grosse Bedeutung des
rhythmus im Leben
westafrikanischer Völker
00.05 ARD-Nachtkonzert
Bayern 2
05.03 Heimatspiegel 06.45 Positionen. Bund für Geistesfreiheit 07.05 radiomikro 08.05 Katholische welt. Vom eucharistischen Kongress in Köln 08.30
evangelische Perspektiven. Protestanten in der Politik 09.05
radioreisen. U.a.: Bei einem
Powwow in new mexico 10.05
sonntagsbeilage 11.00 radiotexte. taha muhammad ali: Gedichte aus Palästina 11.30 Heimatsound 12.05 zeit für Bayern
13.05 radiozeitreisen. Die südtiroler «Bumser» und ihre Geschichte 13.30 Bayern – Land
und Leute. Kurzwellen für die
Freiheit 14.05 musikwelt15.00
«ministerium des innern». Hörspiel von thomas Palzer 16.05
eins zu eins. Der talk 17.05
sonntagsbeilage (wh. von 10.05
Uhr) 18.05 Kulturjournal
19.30 Musik für Bayern
20.05 Bayerisches Feuilleton
(wh. vom sa, 8.05 Uhr)
21.03 radioFeature
(wh. vom sa 13.05 Uhr)
22.05 Zündfunk Generator
ideen aus Pop, Politik und
Gesellschaft
23.05 Nachtmix
00.05 Nachtsession
02.00 ARD-Nachtkonzert
DRKultur
06.56 wort zum tage. apostelamt Jesu christi 07.05 Feiertag.
Die angst vor dem Fremden
07.30 Kakadu 08.05 aus den
archiven. musikanten gefragt
09.05 radiofeuilleton. themen
der woche 11.05 radiofeuilleton. Kino und Film 12.05 ortszeit. themen des tages 12.30
Lesart. Politisches Buchmagazin 13.05 Die reportage 13.30
neonlicht. Das Grossstadtmagazin 14.05 Kakadu. «Konrad
und die Liga der elternlosen».
Hörspiel von christian Ulmcke
17.05 ortszeit 17.30 nachspiel.
Brasilien vor dem confederations cup 2013 18.05 Fundstücke. swingsongs vom Putzen und der Hausarbeit 18.30
«indianerland» (1/2). Die Lewis
& clark-expedition 1804–1806
20.03 Konzert
Britten: «Four sea interludes» op. 33a • Berlioz: «La
mort de cléopâtre», Lyrische szene für sopran und
orchester • Bartók: Konzert für orchester (anna
caterina antonacci, sopran; Deutsches symphonie-orchester Berlin, Ltg.:
edward Gardner)
22.00 Musikfeuilleton
anna mahler – tochter
und Bildhauerin
22.30 OrtsZeit
themen des tages
23.05 Fazit
Kultur vom tage
00.05 «Ganz in meiner Haut»
Hörspiel von
stéphanie marchais
mit caroline schreiber, Ulrich Gebauer, natalie spinell, angelika richter u. a.
Komposition: ralf Haarmann. regie: Jörg schlüter
(wDr 2012)
01.05 Nachtgespräche
Ö1
06.05 Guten morgen, Österreich
08.15 Du holde Kunst 09.05
café sonntag 10.05 ambiente.
U.a.: Das nitsch-museum in
neapel 11.03 wiener Festwochen 2013 – matinee live T
Brahms: Konzert für Violine,
Violoncello und or ches ter
a-moll op. 102 • Berlioz: sinfonie fantastique op. 14 13.00
sonntagsjournal 13.10 gehört
Ö1-Quiz 14.05 menschenbilder
15.05 oper aus Österreich
16.00 ex libris 17.10 Kinderuni.
antimaterie 17.30 spielräume
18.00 Journal 18.15 moment
am sonntag. Kosenamen 19.05
motive. Glauben und zweifeln
19.30 Aus dem Konzertsaal
Yuja wang, Klavier
Skrjabin: sonate nr. 2 op.
19; nr. 6 op. 62 • Ravel: La
valse • L. Liebermann:
Gargoyles • Rachmaninow: sonate nr. 2 b-moll
21.30 Heimspiel
Veranstaltungsvorschau
22.05 Contra h
willy astor
22.30 matrix
Das «Dark web»
23.03 Radiokunst
«mechanics & sine expression» von Liesl Ujvary
00.05 Du holde Kunst (wh.)
France Culture
Neu mit France Culture, weil
Espace 2 keine aktuellen Programmangaben mehr liefert.
06.30 Une fois pour toutes
07.05 Les racines du ciel
«La vocation divine
de l’homme»
08.00 Foi et tradition
08.30 Service protestant
09.10 Maison d’études
09.42 Divers aspects de la
pensée contemporaine
10.00 Messe
11.00 L’esprit public
12.00 On ne parle pas
la bouche pleine!
12.30 Journal
12.45 Des papous
dans la tête
14.00 Tire ta langue
14.30 Secret professionnel
15.00 Villes mondes
cap sur le maroc et
sa côte atlantique, pour
faire escale(s) à essaouira …
16.00 Le gai savoir
Homophobie: schopenhauer, rousseau, Kant …
17.00 Le tête-à-tête
avec Hélène carrère
d’encausse, historienne
18.00 Les retours
du dimanche
19.00 Soft power
L’avenir des radios musicales avec Patrick Beauduin,
ancien directeur général de
radio canada
20.00 Ça rime a quoi
avec alexis Pelletier,
auteur de «mains tenues»
20.30 Changement de décor
21.00 Fiction
soirée antonio
Lobo antunes
23.00 Chanson-Boum
00.00 Nuits spéciales
Jean-Paul Sartre (3/3)
France Musique
07.00 Leur premier CD
ismael margain,
Guillaume Bellom, piano
Schubert: Fantaisie en fa
min. D 940; sonate en ut
maj. «Grand duo» D 812
08.10 Jardin des Dieux
10.00 Jazz
«Jazz et sciences»
11.30 42ème rue
«tony awards 2013»
12.37 Au diable Beauvert
Vahan mardirossian, pianiste
14.00 Le jardin des critiques
Puccini: «La rondine»
16.00 L’air des lieux
18.10 Lettres intimes
19.30 Concert
(Programme
non communiqué)
21.00 Le parti d’en jouer
22.00 Voyage en moi majeur
François Garde, écrivain
23.00 Des Nuits noires
de monde
00.00 A l’improviste
création du collectif inouï:
«Phasmes»
00.40 Alla breve
Ducret: apparitions
01.00 L’air des lieux
03.00 FM la nuit
71
Sonntag 9.6.
SRF 1
06.30 news-schlagzeilen und
meteo 07.30 wetterkanal 09.35
Gesundheit heute (wh.). wenn
die Knochen brechen 10.00
sternstunde reli gion 11.00
sternstunde Philosophie 11.55
sternstunde Kunst 12.30 abstimmungsstudio. eidg. abstimmungen zu «Volkswahl Bundesrat» und «asylgesetz-revision». erste trends und reaktionen zu den eidg. Vorlagen
13.15 abstimmungsstudio.
Hochrechnungen, analysen, resultate und reaktionen 15.00
abstimmungsstudio. resultate,
analysen und reaktionen 16.00
abstimmungsstudio. resultate,
analysen und roundtable-Gespräche mit Gewinnern und
Verlierern 16.35 svizra rumantscha. cuntrasts 17.00 abstimmungsstudio. Präsidentenrunde
17.35 telesguard. mit abstimmungsresultaten 18.00 tagesschau 18.15 abstimmungsstudio 18.50 g&g weekend spezial.
alles zur miss schweiz wahl
19.20 mitenand
Flüchtlingshilfe
19.30 Tagesschau
20.05 Tatort
Krimireihe (D 2013)
«er wird töten»
mit sabine Postel,
oliver mommsen,
camilla renschke
regie: Florian Baxmeyer
siehe arD 20.15 Uhr
21.40 Reporter
menschen, schicksal,
abenteuer
22.10 Twist
Die sketchcomedy
mit Urs Jucker; Pablo
aguilar; nicole Knuth;
anja schärer; Philippe
Graber und aaron Hitz
22.55 Tagesschau
23.15 Sternstunde Musik
Jazz in der schweiz (3)
zwischen aufbruch
und tradition
anfang der 1980er-Jahre
beginnt mit Pcs, Quarzuhren und cDs das digitale
zeitalter, und schweizer
Jazzmusiker entdecken
den computer für sich. Das
führt zu einer erbitterten
Debatte: was ist überhaupt
Jazz? Die Pendelbewegungen zwischen aufbruch
und tradition halten den
Jazz lebendig und vielfältig:
Jazz, einst als fremde musik in die schweiz gekommen, ist heute ein fester
Bestandteil des schweizer
musikschaffens geworden.
00.15 Bekanntmachung!
magazin für Kultur
und zeitgeschichte
00.45 Che –
Revolución (1/2)
(che: Part one)
Drama (Usa/F/e 2008)
mit Benicio Del toro, rodrigo santoro, Demián Bichir
regie: steven soderbergh
teil eins des Biopics über
«che» Guevara zeigt, wie
während der kubanischen
revolution aus dem jungen
arzt ein strategisch gewiefter revolutionär mit globaler ausstrahlung wird.
72
FERNSEHEN
ARD
05.30 Blue water High. Jugendserie 06.50 Das surfcamp (3/20)
07.15 willi wills wissen. wie
kommt der Laster vom Fliessband? 07.40 tigerenten-club.
riesenschlangen. Gast: Dr. Lutz
Dirksen, Biologe 08.40 tiere
bis unters Dach. Familienserie
09.55 tagesschau 10.00 immer
wieder sonntags (3). Gäs te:
andreas Gabalier; alpenrebellen; Dorfrocker; Lena Valaitis;
marjan & Lukas; michael morgan; nicole; zillertaler Haderlumpen. Direkt aus dem europapark rust 11.30 Die sendung
mit der maus. Lach- und sachgeschichten 12.00 tagesschau
12.03 Presse club 12.45 wochenspiegel 13.15 endlich Urlaub! Komödie (D 2005). regie:
Jan ruzicka. mit Petra Kleinert,
Heikko Deutschmann, Hannes
Jaenicke 14.45 mamas Flitterwochen. Komödie (D 2008). regie: thomas Jacob. mit ruth
maria Kubitschek, ernst stankovski, susanna simon 16.15
tagesschau 16.30 ratgeber:
auto – reise – Verkehr 17.00
w wie wissen. Dicke Luft 17.30
Der zauberkünstler. Die magische mission des matthias
Drechsel 18.00 sportschau
18.30 Bericht aus Berlin 18.49
Deutsche Fernsehlotterie 18.50
Lindenstrasse. «Die schöne und
das Biest?» 19.20 weltspiegel
20.00 Tagesschau
20.15 Tatort S
Krimireihe (D 2013)
«er wird töten»
mit sabine Postel,
oliver mommsen,
camilla renschke
regie: Florian Baxmeyer
stedefreund ist aus afghanistan zurück. Doch ehe
sich Hauptkommissarin
inga Lürsen darüber freuen
kann, muss sie sich im Präsidium mit einer bedrohten
Frau auseinandersetzen,
die immerzu «er wird töten»
sagt. als stedefreund ingas
neuen Kollegen Leo Uljanoff herbeiholen will, macht
er eine fürchterliche entdeckung: Leo wurde im
Präsidium ermordet.
21.45 Günther Jauch
Politisches Gespräch
22.45 Tagesthemen
23.00 ttt – Titel, Thesen,
Temperamente
Kulturmagazin
moderation: max moor
23.30 Liebe wen du willst
(Four Lovers)
romanze (F 2010)
mit Élodie Bouchez,
roschdy zem, nicolas
Duvauchelle
regie: antony cordier
als sich rachel und Vincent begegnen, knistert es
gewaltig. Die tatsache,
dass beide glücklich verheiratet sind, stellt keinen
Hinderungsgrund dar. Bereits beim ersten gemeinsamen treffen wird offen
der Partnertausch praktiziert. Diese Bereitschaft
zum sexuellen abenteuer
leben die beiden Pärchen
in der Folgezeit exzessiv
aus, bis die eifersucht dazwischenfunkt.
ARD Einsfestival
06.20 stilbruch. Das Kulturmagazin 06.50 Kulturspiegel 07.20
capriccio. Das Kulturmagazin
des Bayerischen Fernsehens
07.50 euromaxx. Leben und
Kultur in europa 08.20 Br-Klassik: KlickKlack. Das musikmagazin 08.50 Dasding.tv. Best of
rock am ring 2012 09.20 tim
mälzer kocht! Kartoffelteigvariationen 09.50 Der Vorkoster
(wh.). Fertiggerichte auf dem
Prüfstand – was ist wirklich
drin? 10.35 Kino Kino. Das Filmmagazin des Bayerischen Fernsehens 10.50 schneeweisschen
und rosenrot (wh.). märchenfilm
(D 2012). regie: sebas tian
Grobler. mit sonja Gerhardt, Liv
Lisa Fries, Jule ronstedt 11.50
Der Kaktus (wh.). Komödie (D/a
2013). regie: Franziska Buch.
mit nadja Uhl, Heio von stetten,
Peter simonischek 13.20 Lindenstrasse (wh.). «schwarzer
Kater» 13.50 Lindenstrasse. «K.
o.» 14.20 mord ist ihr Hobby
(wh.). Krimiserie. «tod in Hong
Kong» 15.05 mord ist ihr Hobby
(wh.). Krimiserie. «Das Phantom» 15.50 nightwash schleudergang. comedy aus dem
waschsalon. Gäste: maxi Gstettenbauer; christiane olivier; illYoung Kim; robert alan 16.15
clipster (wh.) 16.45 Für immer
30 (wh.). Komödie (D 2011).
regie: andi niessner. mit Felix
eitner, marie-Lou sellem, sidonie von Krosigk 18.15 Faszination wissen. Hanf – der verkannte stoff 18.45 Quarks &
co. Pfusch in der wissenschaft
/ Der Blender / trau schau wem
/ Verheimlichte ergebnisse 19.30
tim mälzer kocht! (wh.).
Kartoffelteigvariationen
20.00 Tagesschau
20.15 Der Wolf
«Das vermisste mädchen»
(Varg Veum –
«Bitre Blomster»)
Kriminalfilm (n/s/D 2007)
mit trond espen seim,
Øyvind Gran,
Kathrine Fagerland
regie: Ulrik imtiaz rolfsen
Um einen imageverlust zu
vermeiden, beauftragt eine
verheiratete Politikerin
einen Privatdetektiv, nach
ihrem Liebhaber und ihrer
tochter zu suchen.
21.45 Tatort
Krimireihe (D 2013)
«er wird töten»
mit sabine Postel, oliver
mommsen, camilla
renschke
regie: Florian Baxmeyer
siehe arD 20.15 Uhr
23.15 Lindenstrasse
Unterhaltungsserie (D 2013)
«Die schöne
und das Biest?»
andy soll chantal im suff
zum sex verführt haben.
Das behauptet zumindest
der teenager. chantal
droht, den vermeintlichen
Übergriff bekannt zu machen. es sei denn, andy
gehe auf ihre Forderung ein.
23.45 Tatort
«er wird töten»
wh. von 21.45 Uhr
01.15 NightWash (wh.)
comedy aus
dem waschsalon
ZDF
06.00 Kinder- und Jugendprogramm 09.00 sonntags. tV fürs
Leben 09.30 abschlussgottesdienst des eucharistischen Kongresses. Direkt aus Köln 11.00
heute 11.03 wetten, dass …?
(wh.) 13.15 Die Hundeflüsterin.
schnupperkurs für Kinder 14.00
Die Büffelranch (2) 14.45 planet
e. rettung für die sanften riesen
15.10 heute 15.15 Das Geheimnis meines erfolges (the secret
of my success). Komödie (Usa
1987) 17.00 heute 17.10 sportreportage. Fussball / tennis:
French open / Kanu: wildwasser-wm, sprint in solkan (slo)
18.00 zDF-reportage. Hinter
den Kulissen des Frankfurter
Flughafens 18.30 terra Xpress.
was ist los im Bodensee?
19.00 heute
19.10 Berlin direkt
mit Bettina schausten
19.28 5-Sterne
19.30 Terra X
Unter Grizzlys (1/2)
Das abenteuer beginnt
ein 25 mann starkes team
von Kameraleuten und Bärenexperten schlägt für einige wochen seine zelte
mitten unter den Bären auf,
die sich im sommer zum
Lachsfang versammelt haben. 35 Kameras über und
unter wasser, in den Uferzonen, auf Plattformen, im
wald und auf den weiden
dokumentieren einen sommer lang das Geschehen.
2. teil: so, 16.6., 19.30 Uhr
20.15 Das Traumschiff
Unterhaltungsserie (D 2006)
«Botswana»
mit siegfried rauch, Heide
Keller, Horst naumann
regie: Hans-Jürgen tögel
Die reise führt nach Botswana in das einzigartige
natur- und tierparadies
des okavango-Deltas.
21.45 heute-journal
mit marietta slomka
22.00 Inspector Banks
(Dci Banks)
Krimireihe (GB 2011)
«Kalt wie das Grab»
(cold is the Grave)
mit stephen tompkinson,
andrea Lowe,
Lorraine Burroughs
regie: marek Losey
Banks ist erstaunt, dass ihn
sein Vorgesetzter Jimmy
riddle, der Banks geringschätzt, um Hilfe bittet: Fotos seiner vermissten tochter sind auf einer Pornowebsite aufgetaucht.
Banks schafft es emily
nach Hause zu bringen,
doch ein Verbrechen zwingt
ihn bald darauf, eine welt
unter die Lupe zu nehmen,
die er nie betreten wollte:
Die Vergangenheit seines
erzfeindes Jimmy riddle.
23.30 ZDF-History
tödliche mission
im schatten der schlachten des zweiten weltkriegs
führten auf deutscher wie
alliierter seite sondereinheiten einen geheimen
Krieg – hinter den feindlichen Linien. Die sendung
zeigt vier Fallbespiele.
00.15 heute
ZDF Kultur
07.00 ein Heim für tiere (wh.).
«Um Haaresbreite» / Der affe
Benjamin» / «Danke, caruso»
09.15 Unser charly (wh.). «Hoffnung für sandra» 10.00 Unser
charly (wh.). «Happy Birthday»
10.45 Hitparade 11.30 Hitparade 12.15 Hitparade 13.00
Hamlet 15.10 Der müll und das
mädchen 15.40 Die dünnen
mädchen 17.15 make Up 18.45
aspekte 19.15 Bauerfeind 28:30.
Katrin Bauerfeind trifft … Jessica schwarz 19.45 the Vice
reports. Freiheit für Kurdistan
– die PKK in Deutschland
20.15 Gedrängte
Wochenübersicht
Das Beste aus vier
Jahrtausenden
Kabarettprogramm von
Jochen malmsheimer
mit leidenschaftlichem Vortrag hebt Jochen malmsheimer die Grenzen zwischen Unsinn und Poesie,
Literatur und Kabarett auf
und macht selbst vor den
ungewöhnlichsten literarischen Höhen nicht Halt.
21.00 Olaf TV (5)
satirereihe mit
olaf schubert
in dieser Folge befasst sich
olaf mit dem thema «Der
mensch». olaf wird dabei
ganz privat: er gewährt den
zuschauern einblicke in
seine ahnengalerie und
präsentiert seine zwillingsschwester Gabi.
21.30 heute-show
nachrichtensatire
mit oliver welke
22.00 Siehst du mich?
tragikomödie (D 2005)
mit Victoria Gabrysch,
sebastian ströbel,
sabine orléans
regie: Katinka Feistl
tiffany ist eine pummelige
Kosmetikverkäuferin anfang 20. sie macht ihren
Job gut, ist lebensfroh und
träumt von anerkennung,
Liebe und einem eigenen
Kosmetikgeschäft. Dass sie
bisher noch nicht den rechten erfolg hatte, liegt ihrer
meinung nach vor allem an
ihrem Äusseren. eines
nachts landet tiffany in der
Bar des makellos schönen
Falk. sie bleibt über nacht
bei ihm, aber Falk verhält
sich zwiespältig, wenn es
intim werden könnte. weil
tiffany meint, ihre unvorteilhafte Figur sei der Grund,
lässt sie sich Fett absaugen. nach dem schweren
eingriff muss sie feststellen,
dass sie plötzlich von ihrer
Umwelt ganz anders behandelt wird, als sie es sich
vorgestellt hatte.
23.30 Ameisen gehen
andere Wege
romanze (D 2011)
mit tim oliver schultz,
Henriette confurius,
markus Hering
regie: catharina Deus
siehe zDF, mittwoch, 3.6.
23.55 Uhr
01.00 Siehst du mich?
tragikomödie (D 2005)
wh. von 22.00 Uhr
kulturtipp 12 l 13
Sonntag 9.6.
FERNSEHEN
ZDF Info
05.15 aussergewöhnliche Frauen (6) (wh.). maria montessori
06.00 aussergewöhnliche Frauen (5) (wh.). audrey Hepburn
06.45 Laurel und Hardy (wh.)
08.15 zDFzoom (wh.). Grenzkriminalität 08.45 Dem täter
auf der spur (wh.) 09.30 Falsche Fährten (wh.). Kriminalirrtümer und ihre Folgen 10.15
«aktenzeichen XY ... ungelöst»
– die Dokumentation 10.45 Der
Fall: Hinterkaifeck (wh.). Die
wahre Geschichte hinter tannöd
11.30 elektrischer reporter
11.45 wiso plus 12.00 zDFzeit.
traumfabrik Königshaus. niederlande / spanien 13.30 hallo
deutschland – mondän. miami
14.15 Hightech der antike (wh.).
erfindungen zwischen tiber und
tigris 15.00 Griechische Helden
der antike (wh.). odysseus
15.45 Ursprung der technik
(wh.). taktiken antiker spezialeinheiten / Kriegsflotten der
antike 17.15 Die letzten Paradiese. australien und tasmanien
/ Ägypten und marokko 18.45
Der rhein. Von der Quelle bis
zur mündung. Der junge wilde
19.30 h myanmar. Flussfahrt
mit Buddhas segen
20.15 Mysterien
der Geschichte
Die heilige Bundeslade
in dieser Folge sucht der
Journalist oliver steeds
nach dem bedeutendsten
Kultgegenstand der welt:
Der Bundeslade mit den
zehn Geboten. Die Legende besagt, sie sei der Beweis für die Gegenwart
Gottes. Bis heute ist jedoch
die existenz dieses artefaktes nicht bewiesen.
21.00 Mysterien
der Geschichte
Das Geheimnis
der nasca-Linien
in dieser Folge versucht
oliver steeds das Geheimnis der nasca-Linien zu
entschlüsseln. Die riesigen
Bodenbilder gibt es bereits
seit 2000 Jahren. Doch
da die Linien nur aus der
Luft zu erkennen sind, blieben sie bis anfang des 20.
Jahrhunderts unentdeckt.
21.45 Im Netz
der Mafia (10)
Die Geheimakten des FBi
Der Undercover-agent:
Donnie Brasco / Der serienkiller: roy Demeo
23.15 Mount St. Helens
Der Vulkan lebt
Die Dokumentation zeigt
den wissenschaftler charlie crisafulli, der seit 30
Jahren die wiederkehr des
Lebens in der aschewüste
beobachtet, die 1980 nach
der explosion des Vulkans
mount st. Helens in den
Usa entstand.
00.00 ZDFzeit
Leben mit der Gefahr
Von L’aquila aus macht
sich «zDFzeit» auf den weg
zu verschiedenen erdbebengefährdeten Plätzen der
erde und zu den besten
erdbebenforschern.
00.45 Katastrophen
der Erdgeschichte (1)
Die stunde null
kulturtipp 12 l 13
3sat
06.15 makro (wh.). chinas Vasallen 06.45 tele-akademie.
Das Fragen nach Gott und der
Gott der Philosophen 07.30
alpenpanorama 09.00 ziB 09.05
sternstunde Philosophie 10.05
Literatur im Foyer – extra. mit
Harald martenstein, eva menasse, Laura Karasek, Bodo
Kirchhoff 11.05 Knistern der
zeit. christoph schlingensief
und sein operndorf in Burkina
Faso 12.50 notizen aus dem
ausland. namibia 13.00 ziB
13.05 natur im Garten (4) 13.30
Druckfrisch 14.00 Grüezi
Deutschland (1). Gast: campino, sänger 14.45 rift Valley –
der grosse Graben 17.00 Die
assistenzärzte – zeit der Bewährung (1). aller anfang ist
schwer 17.45 Die assistenzärzte
– zeit der Bewährung (2).
schwierige entscheide 18.25
Piraten und engel – Gottfried
Helnweins Kinder im Porträt
19.00 heute
19.10 Urban Farming
Gemüse aus der stadt
mehr als die Hälfte der
weltbevölkerung lebt bereits in metropolen. Um
auch dort im Grünen sein
zu können, legen immer
mehr stadtbewohnerinnen
und -bewohner urbane
Gärten an.
19.40 Schätze der Welt
Bikini atoll (marshall inseln)
20.00 Tagesschau
20.15 Schrei nach Freiheit
(cry Freedom)
Drama (GB 1987)
mit Kevin Kline, Penelope
wilton, Denzel washington
regie: richard
attenborough
Der südafrikanische Journalist Donald woods kämpft
für den schwarzen Bürgerrechtler steve Biko. trotzdem wird dieser im Gefängnis ermordet. woods setzt
alles daran, die Öffentlichkeit zu informieren.
22.40 Ein Leben
für die Freiheit h
nelson-mandela-Porträt
23.35 Polizeiruf 110
Krimireihe (DDr 1988)
«Der mann im Baum»
mit andreas schmidtschaller, Lutz riemann,
renate Geissler
regie: manfred mosblech
Die Kripo ermittelt intensiv
in zwei Fällen von Vergewaltigung. Unterdessen
ahnt die Verkäuferin des
Dorfladens schreckliches,
als sie durch ihre Kundinnen von den jüngsten Vorfällen hört.
01.00 Durst
(Bakjwi)
Fantasyfilm (cor 2009)
mit song Kang-Ho, Kim
ok-bin, Kim Hae-sook
regie: Park chan-wook
Bei einem impfstoffexperiment segnet der
katholische Priester
sang-hyun das zeitliche.
nach einer Bluttransfusion
unbekannter Herkunft
kehrt er als Vampir von
den toten zurück und
zapft Patienten an.
Arte
06.20 Kairo – Leben auf dem
Friedhof 07.15 Unterwegs in
Kanada. British columbia 08.00
Kinderprogramm 09.45 Karambolage (wh.) 10.00 X:enius
(wh.). mythos marathon – warum ist Laufen ein Volkssport?
10.25 Die ahnen der Queen
(wh.). sachsen-coburgs Hochzeit mit der macht 11.45 square.
Gast: anish Kapoor, Bildhauer
12.25 Baukunst. Der deutsche
Barcelona-Pavillon 12.55 Philosophie. materie. Gast: Jean
salem 13.45 360° – Geo reportage (wh.). Das mysterium
der sibirischen mumie 14.35
Die Gallier – sagen und wahrheit
(wh.) 16.15 abgedreht! story:
the Frat Pack – Ben, Vince,
owen und die anderen / story
ii: sex & the city / es war einmal
im Jahre: 1996 «wannabe» und
die spice Girls. Das Jahr 96 im
sound der 5 engländerinnen /
Die Kumpel – die Freundschaft
geht vor Facebook / rare Perle:
Peter Falk / skandal! Die unglaubliche tournée der stones
in 1972 / supercocktail:
«Friends» / Dress code: wie
kleidet man sich, wenn man
keine Freunde hat? 17.00 Lotte
reiniger. tanz der schatten
18.00 Daniel Buren im Grand
Palais 18.25 Joseph calleja.
Hommage an mario Lanza
19.15 Arte-Journal
19.35 Karambolage
Deutsch-französische
eigenarten
zweite sondersendung um
den französischen Premierminister Jean-marc ayrault
19.30 zDF info
Flussfahrt mit Buddhas Segen Die Fahrt mit der
«Road to Mandalay» (Bild) ist eine Reise von einer
Königsstadt zur anderen, von Mandalay nach Bagan.
Ein stolzer Kapitän, eine engagierte Crew und internationale Gäste, dazwischen immer wieder grosses
Landschaftskino an den Ufern des Ayeyarwady.
20.15 arte
Die Vögel Arte beginnt die Reihe mit acht Hitch-
cock-Filmen mit dem Werk, das eine Sonderstellung
einnimmt: Der Regisseur entfernt sich hier weiter
von der Realität als in allen seinen anderen Filmen:
Alles in diesem Film ist künstlich hergestellt – selbst
die Vogelstimmen (Bild: Tippi Hedren).
19.45 Zu Tisch …
in der Basilicata
Die Basilicata, zwischen
apulien und Kalabrien gelegen, ist eine kaum bekannte Landschaft italiens und
gleichzeitig eine der ärmsten. wie jede region italiens hat die Basilicata
auch ihre eigenen Pastaspezialitäten, wie «Ferrazzuoli», dünne, fast durchsichtige teigplatten.
Filmreihe: Alfred Hitchcock
20.15 Die Vögel S h
(the Birds)
thriller (Usa 1963)
mit tippi Hedren, suzanne
Pleshette, rod taylor
regie: alfred Hitchcock
22.10 Freitag, der 13.
(Friday the 13th)
Horrorfilm (Usa 1980)
mit Betsy Palmer, adrienne
King, Jeannine taylor
regie: sean s. cunningham
nach einem mordfall wurde
das sommercamp «crystal
Lake» 1958 geschlossen.
zwei Jahrzehnte später will
steve christy das camp
entgegen aller warnungen
wieder eröffnen und erlebt
den blanken Horror.
23.40 Verbier 2010
schostakowitsch: Konzert
für Klavier und trompete;
Prokofjew: ouvertüre über
hebräische themen
00.30 Der Blogger
(Le blogueur)
Fachkräfte aus
dem ausland!
moderation:
anthony Bellanger
22.40 3sat
Ein Leben für die Freiheit Im Porträt über den
heute 94-jährigen Nelson Mandela (Bild) wird deutlich, wie sehr Triumphe und Tragödien das Leben
dieser Jahrhundertgestalt geprägt haben, und was
Südafrika, dieses vielfältige und zerrissene Land am
Kap, dem «Vater der Nation» zu verdanken hat.
Weitere Fernsehtipps
20.15 swr
Skandinavien von oben Für diese Dokumentati-
onsreihe wurden mit dem besten Helikopter-Kamerasystem der Welt die grandiosen und vielfältigen
Landschaftsaufnahmen aus der Luft gemacht.
21.02 tagesschau24
Strassenfeger Die Dokumentation versammelt
die erfolgreichsten Momente im Fernsehen der vergangenen 60 Jahre: Vom Durbridge-Krimi über die
Mondlandung bis zur Fussball-WM im eigenen Land.
22.30 srF zwei
Beginners Der Spielfilm über das Outing eines
75-Jährigen (Christopher Plummer) schafft es, die
positive Erfahrung der grossen Liebe zu kombinieren
mit den negativen Emotionen von Tod und Alter.
73
Montag 10.6.
09.05 swr 2
Musikstunde
Die tagebücher
von samuel Pepys
Von 1660 an führte der Londoner Beamte und Politiker Samuel Pepys (Gemälde von John Hayls)
zehn Jahre lang Tagebuch. Er schildert als Augenzeuge die Ereignisse seiner Epoche und verknüpft
die grosse Weltgeschichte mit seiner nicht minder
ereignisreichen privaten Lebensgeschichte, die voll
unwiderstehlicher Details ist. Die «Musikstunde»
begleitet die oft skandalösen Notizen musikalisch.
19.05 Br-Klassik
Konzert
am Pult: Leon Fleisher
Die Karriere des heute 84-jährigen Pianisten Leon
Fleisher (Bild) wurde in den 1960er-Jahren einschneidend beschränkt: Er konnte zum Klavierspiel
nur noch die linke Hand gebrauchen. In diesem
Konzert mit den Bamberger Symphonikern wirkte
Fleisher als Dirigent der «Lodron»- und der «Jupiter»-Sinfonie von Mozart, dazwischengeschoben das
Klavierkonzert F-Dur KV 242, das Fleisher mit seiner Frau und Schülerin interpretierte.
20.03 swr 2
Abendkonzert
Yaara tal und
andreas Groethuysen
Das Programm des Klavierduos Yaara Tal und Andreas Groethuysen (Bild) reflektiert die Wagner-Verehrung an beiden Rheinufern: Einerseits der spezifische «Wagnérisme» in Frankreich, anderseits Wagner-Bearbeitungen aus der Feder von Alfred Pringsheim, Thomas Manns jüdischem Schwiegervater.
Während das Thema «Wagner – Frankreich» mehr
oder weniger bekannt ist, stellen die Pringsheim-Bearbeitungen eine kleine musikalische Sensation dar.
20.10 DLF
Musikszene
RADIO
Radio SRF 1
05.00 Der Morgen
mit michael Brunner
06.00 HeuteMorgen *
06.32 Regionaljournal
06.55 Wetter
07.00 HeuteMorgen *
07.32 Regionaljournal
07.43 Morgenstund
hat Gold im Mund
07.55 Wetter
08.00 HeuteMorgen *
08.13 Espresso *
08.32 Regionaljournal
08.40 Morgengeschichte
Hugo rendler
09.00 Der Vormittag
mit Ladina spiess
09.00 HeuteMorgen *
09.18 Treffpunkt
11.08 Ratgeber *
11.40 À point
11.50 VeranstaltungsTipps
12.03 Regionaljournal
12.22 Wetter
12.30 Rendez-vous
13.00 Tagesgespräch *
13.40 Ziit isch Gäld
14.00 Der Nachmittag
mit reto scherrer
14.06 «Räuberleben»
Hörspiel nach
Lukas Hartmann
mit Hansrudolf twerenbold
(erzähler), Bernd tauber
(schreiber Grau), christian
Koerner (oberamtmann
schäffer), stephan schad
(Hannikel), raphael steinwandel (Dieterle), Jörg
adae (Herzog Karl eugen),
marietta meguid (Käther),
Frank stöckle (nottele/
wächter) u. a.
musik: christian wallner
Bearbeitung und regie:
nicole Paulsen (
swr/srF 2013)
15.45 Vergissi nümm
16.00 Heute um vier
16.15 Aufsteller
16.30 Regional Diagonal
16.50 Wetter
17.00 Heute um fünf
17.30 Regionaljournal
18.00 Echo der Zeit
18.45 Sport
19.03 Zambo
Kindersendung
20.00 Der Abend
mit stefan siegenthaler
20.03 Wunschkonzert
22.06 Sport
22.08 On the Road Again
23.04 Schreckmümpfeli
00.05 Nachtclub
alles nur geklaut?
Radio SRF 2 Kultur
06.20 100 Sekunden Wissen *
06.30 HeuteMorgen *
06.50 Gedicht am Morgen
07.20 100 Sekunden Wissen *
07.30 HeuteMorgen *
07.40 Blick in die Feuilletons
08.10 Buch-Tipps
08.30 HeuteMorgen *
09.06 Kontext *
10.03 Reflexe *
11.45 CD-Tipp
12.10 Kultur kompakt
12.30 Rendez-vous
13.00 Klassiktelefon
13.45 Concerto
R. Strauss: aus italien, sinfonische Fantasie • Bruch:
Violinkonzert nr. 1, g-moll
op. 26 (Julia Fischer,
tonhalle-orchester zürich;
Leitung: David zinman)
Swiss Classic
07.00 C. Stamitz: sinfonie
F-Dur op. 24/3 • Mozart:
Violinrondo B-Dur KV 269 •
Schröter: Klavierkonzert
c-Dur op. 3/3: allegro •
Grieg: «Peer Gynt», morgenstimmung • Boccherini: sinfonie D-Dur op. 12/1
• Purcell: Pavane und
chaconne g-moll • Sor:
etüde G-Dur op. 29/11 für
Gitarre • Sullivan: «Jolanthe», ouvertüre
08.00 Fauré: après un rêve •
Schubert: sinfonie nr. 5
B-Dur D 485: menuett •
Schumann: aus Humoreske op. 20 • Rossini:
sinfonia «La cambiale di
matrimonio» • Garnier:
sinfonie concertante für 2
oboen • Verdi: «La traviata» Di provenza il mar •
Eybler: sinfonie nr. 1
c-Dur: 1. satz • Dvorák:
waldesruhe op. 68/5 •
Vanhal: Klarinettensonate
B-Dur: rondo
09.00 Dvorák: sinfonie nr. 7
d-moll: scherzo • Gluck:
aus «Paride ed elena» •
Mozart: oboenkonzert
c-Dur KV 314: 1. satz •
Chopin: Valse brillante
as-Dur op. 34/1 • Gyrowetz: sinfonie es-Dur op.
6/2 • Elgar: sérénade lyrique • Albinoni: trompetenkonzert d-moll
10.00 Ravel: Bolero • Beethoven: rondino es-Dur für
Bläseroktett woo 25 • Moreira: ouvertüre D-Dur •
Chopin: andante spianato
et Grande Polonaise brillante op. 22 • Schubert:
streichquartett B-Dur D 18:
menuett • Boccherini: sinfonie es-Dur op. 35/5
Am Nachmittag
Nicht nur Dissertationen werden abgeschrieben, plagiiert werden noch öfter Musikstücke. Das tat schon
Bach: Er transkribierte Vivaldi, um den italienischen
Stil kennenzulernen. In der Neuzeit ist es unter vielen
der Beatle George Harrison (Bild): Er soll «My Sweet
Lord» der Gruppe The Chiffons geklaut haben. Die
Sendung stöbert in der Geschichte des musikalischen
Plagiats und berichtet, was damit zusammenhängt.
74
Zeichenerklärung
Podcast auf www.srf.ch
*
T
(z)
(wh.)
S
(3D)
Dolby-surround
zweitsendung
wiederholung
Hörfilm
Dreidimensional
15.03 Kultur-Stammtisch
16.30 Kultur weltweit
16.50 Weblese
17.06 Kultur kompakt (z)
18.30 Kontext (z)
19.00 Echo der Zeit
19.45 Klangfenster
20.00 Diskothek
Poulenc: sextett für Flöte,
oboe, Klarinette, Fagott,
Horn und Klavier
Gäste: Der Pianist James
alexander und der Klarinettist Dimitri ashkenazy
Gastgeberin: Gabriela Kaegi
22.06 Reflexe (z)
22.35 Fiori musicali
Die neuen countertenöre
Von Franco Fagioli
bis Valer Barna sabadus
z: samstag, 17.06 Uhr
00.05 Notturno
14.00 Halffter: 3 sonaten für
orchester nach soler •
Flotow: «martha», Letzte
rose • M. Haydn: sinfonie
nr. 33 D-Dur: allegro molto
• Debussy: Valse romantique • Dupuy: «Jugend und
Leichtsinn»: ouvertüre • Litolff: concerto symphonique nr. 3 es-Dur: andante
• Respighi: Gli ucelli: Preludio und il cucù
• Albinoni: oboenkonzert
B-Dur op. 7/3 • D. Scarlatti: sonate a-Dur K 208
15.00 J.S. Bach: Brandenburgisches Konzert nr. 1 F-Dur
• Onslow: sinfonie nr. 4
G-Dur: andantino molto
cantabile • Mozart: «Die
zauberflöte» Der Vogelfänger bin ich ja • Boyce: sinfonie nr. 4 F-Dur: Gavotte •
Schnell: Konzert für 2
trompeten D-Dur • Glasunow: «scènes de ballet»,
Valse • Chopin: Klavierkonzert nr. 1 e-moll: rondo
Am Abend
20.00 Briccialdi: il carnevale
di Venezia • Albrechtsberger: Quartettfuge c-Dur •
Rolla: Divertimento F-Dur
für Viola • Brahms: wiegenlied op.49/4 • Lebrun:
oboenkonzert nr. 2 g-moll
• A.M. Smith: sinfonie
c-moll: allegretto amorevole • Telemann: sonate für
trompete D-Dur
21.00 Schubert: menuett und
trio nr. 3 d-moll D 89 • Carulli: Gitarrenkonzert e-moll
op. 140, «Petit concerto de
société» • Mercadante: «il
giuramento», or la sull’onda • Mendelssohn: sinfonie D-Dur, «reformation»:
2. satz • Mozart: Klavierkonzert nr. 15 B-Dur KV
450
22.00 Rossini: sonate nr. 3
c-Dur • Paisiello: nel cor
più non mi sento • de
Saint-Georges: Violinkonzert c-Dur op. 3/2 • D.
Scarlatti: sonate e-Dur K
403 • Schweitzer: sinfonia
D-Dur • Schubert: adagio
es-Dur op. posth. 148,
«notturno»
23.00 Grieg: sinfonischer
tanz op. 64/2: allegretto
grazioso • J.S. Bach:
Goldberg-Variationen: aria
und 1. Variation • Boccherini: Violoncellokonzert nr.
10 D-Dur: allegro e con
moto • Händel: concerto
grosso g-moll op. 6/6: musette • Mozart: sinfonie nr.
40 g-moll KV 550
weitere Programmhinweise:
www.radioswissclassic.ch
kulturtipp 12 l 13
Montag 10.6.
RADIO
SWR 2
06.00 SWR2 am Morgen
06.40 Zeitwort
10.6.1888: nietzsche erhält
von seiner mutter den ersten naumburger schinken
07.07 tagesgespräch
07.20 Meinung
07.45 Kulturgespräch
07.57 wort zum tag
08.10 Journal am Morgen
08.30 Wissen
mama hat Krebs
wer hilft Kindern
krebskranker eltern?
09.05 Musikstunde h
Die tagebücher von
samuel Pepys (1660–1669)
chronik eines unermüdlichen Hedonisten
in bewegten zeiten (1)
10.05 Tandem
ein stück Freiheit
Frauenfussball im slum
von Buenos aires
10.30 Treffpunkt Klassik
12.00 Aktuell
12.30 Journal am Mittag
13.05 Mittagskonzert
W. A. Mozart: sinfonie
D-Dur KV 97 • Chopin:
scherzo für Klavier nr. 2
b-moll op. 31 • Chatschaturjan: adagio aus der suite zum Ballett «spartakus»
• Beethoven: streichquartett F-Dur op. 18/1 •
Crusell: Klarinettenkonzert
nr. 2 f-moll op. 5
14.30 Fortsetzung folgt
walter Kempowski: «schöne aussicht» (27/43)
14.55 Die Buchkritik
15.05 Cluster
Das musikmagazin
15.45 Uhr: Die Klanginsel
16.05 Impuls
Das wissensmagazin
17.05 Forum
17.50 Jazz vor Sechs
18.00 Aktuell
18.30 Aktuell – Wirtschaft
18.40 Kultur aktuell
19.05 Kontext
Die Hintergrundsendung
19.20 Tandem
Ledige mütter in südkorea
20.03 Abendkonzert h
wagner-Verehrung
an beiden rheinufern
Piano Duo Yaara tal und
andreas Groethuysen
Wagner: ouvertüre zu «Der
Fliegende Holländer», bearbeitet von Debussy • Debussy: «en blanc et noir», 3
stücke für 2 Klaviere •
Wagner: siegfrieds tod aus
«Götterdämmerung», bearbeitet von alfred Pringsheim • Debussy: «en blanc
et noir» • Wagner: Bacchanale aus «tannhäuser», bearbeitet von Paul Dukas •
Debussy: «Prélude à
l’après-midi d’un faune»,
bearbeitet von claude Debussy • Wagner: schlussszene aus «Götterdämmerung», bearbeitet für 2 Klaviere von alfred Pringsheim
22.03 Essay
Brauchen wir eine theorie
der weltgesellschaft?
23.03 JetztMusik
musik vom Band oder
Die Kunst fixierter Klänge
00.05 ARD-Nachtkonzert
kulturtipp 12 l 13
Deutschlandfunk
05.05 Informationen
am Morgen
05.35 Presseschau 06.35
morgenandacht. monsignore michael menke-Peitzmeyer, Paderborn 07.05
Presseschau 07.35 Börse
07.40 sport 07.50 Podium
08.35 Börse 08.40 sport
08.50 Presseschau
09.05 Kalenderblatt
Vor 60 Jahren:
Die i. G. Farben werden zu
einer schmerzensgeldzahlung an einen ehemaligen
zwangsarbeiter verurteilt
09.10 Europa heute
09.35 Tag für Tag
aus religion
und Gesellschaft
10.10 Kontrovers
streitgespräch mit studiogästen und Hörern
11.35 Umwelt und
Verbraucher
12.10 Informationen
am Mittag
12.50 Presseschau 13.35
wirtschaft am mittag 13.55
wirtschafts-Presseschau
14.10 Deutschland heute
informationsmagazin
mit Berichten aus den
alten und den neuen Bundesländern
14.35 Campus & Karriere
Das magazin für schule
und Universität
15.05 Corso
Kultur nach 3
16.10 Büchermarkt
aus dem literarischen Leben
16.35 Forschung aktuell
aus naturwissenschaft
und technik
17.05 Wirtschaft
und Gesellschaft
17.35 Kultur heute
Berichte, meinungen
rezensionen
18.10 Informationen
am Abend
18.40 Hintergrund
Featuremagazin
19.05 Kommentar
Das ereignis des tages
19.15 Andruck
Das magazin für
Politische Literatur
20.10 Musikszene h
alles nur geklaut?
Plagiatvorwürfe in der musik
21.05 Schwetzinger
Festspiele 2013
J. Haydn: Quartett für zwei
Violinen, Viola und Violoncello G-Dur Hob. iii/66 •
Britten: Quartett für zwei
Violinen, Viola und Violoncello nr. 2 c-Dur op. 36 •
R. Schumann: Quartett für
zwei Violinen, Viola und
Violoncello a-Dur op. 41/3
(amaryllis-Quartett: Gustav Frielinghaus, Violine;
Lena wirth, Violine; Lena
eckels, Viola; Yves sandoz, Violoncello)
aufnahme vom 28.4.13
aus dem Jagdsaal des
schwetzinger schlosses
22.50 Sport aktuell
23.10 Das war der Tag
Journal vor mitternacht
00.05 Deutschlandfunk
Radionacht
wiederholungen vom tage
BR-Klassik
06.05 allegro 08.30 was heute
geschah10.6.1865: «tristan und
isolde» von ri chard wagner
wird in münchen uraufgeführt
09.05 cD-Box 10.05 Junge Philharmonie 12.05 mittagsmusik
13.05 concertino. Les musiciens du Lou vre, Ltg.: marc
minkowski 14.05 cantabile.
Faustina Bordoni in neapel
15.05 Pour le pia no. Pascal
amoyel. Alkan: nocturne B-Dur
op. 22 • Grieg: sonate a-moll
op. 36 • Alkan: «esquisses»,
erstes Buch op. 63 • E. Bloch:
«nirvana» • Skrjabin: «etrangeté» op. 63/2 16.05 Leporello
17.35 cD-aktuell 18.05 Klassik-stars. sakari oramo Dirigent. R. Schumann: sinfonie
nr. 3 es-Dur, «rheinische» (royal stockholm Philharmonic orchestra) • Sibelius: «Kareliasuite» op. 11 (city of Birmingham symphony orchestra) •
Grieg: «Peer Gynt», solveigs
wiegenlied (Karita mattila, sopran; city of Birmingham symphony orchestra)
19.05 Konzert h
W. A. Mozart: sinfonie
es-Dur KV 16; Konzert
F-Dur KV 242, «Lodron»;
sinfonie c-Dur KV 551,
«Jupiter» (Katherine
Jacobsen Fleisher, Klavier;
Bamberger symphoniker –
Bayerische staatsphilharmonie; Klavier und
Leitung: Leon Fleisher)
21.03 KlassikPlus
neue cDs kritisch gehört.
transkriptionen, Bearbeitungen Dialoge
22.05 Horizonte
annäherung an den
musikalischen manierismus
des 20. Jahrhunderts
23.05 Jazztime
Jazztoday
00.05 ARD-Nachtkonzert
Bayern 2
05.03 Heimatspiegel 06.05 radiowelt 08.30 kulturwelt 09.05
radiowissen. england im 19.
Jahrhundert 10.05 notizbuch.
«mama, kannst du das Grüne
wegmachen?» eltern im ernährungsstress: ein selbstversuch
12.05 tagesgespräch. Hörerforum 13.05 radiowelt 13.30 regionalzeit 14.05 ra dio rei sen
(wh. vom sonntag, 9.05 Uhr).
Unterwegs in fremden Ländern
und Kulturen 15.05 radiowissen. arbeitswelt 16.05 eins zu
eins. Der talk 17.05 radiowelt
18.05 iQ – wissenschaft und
Forschung 18.30 radiomik ro.
magazin für Kinder
19.05 Zündfunk
Das szenemagazin
20.03 «Ministerium
des Innern»
Hörspiel von thomas Palzer
(wh. vom so, 15.00 Uhr)
21.03 Theo.Logik
Buddhismus in europa
22.05 Eins zu Eins
(wh. von 16.05 Uhr)
23.05 Nachtmix
anspruchsvolle Popmusik
00.05 Reflexionen
00.12 Concerto bavarese
Bayerische Komponisten
02.00 ARD-Nachtkonzert
DRKultur
05.05 ortszeit. themen des tages 06.23 wort zum tage. Dietrich Heyde 09.07 radiofeuilleton 09.55 Kalenderblatt. siehe
DLF 09.05 Uhr 12.07 ortszeit.
themen des tages 12.50 internationales Pressegespräch
13.07 Länderreport. war das
damals auch so teuer? Von
Grossprojekten und den wahren
Kosten 13.30 Kakadu. infotag
für Kinder 16.50 elektronische
welten 17.07 ortszeit. themen
des tages 18.07 weltzeit. auslandsmagazin 18.30 Da capo
19.07 Fazit am Abend
Kulturmagazin
19.30 Zeitfragen
Krise trotz Krise
Die Linke im stimmungstief
20.03 In concert
7. Jazzdor strasbourg –
Berlin 2013
michel Portal/Vincent Peirani (Deutschlandpremiere)
/ samuel Blaser/marc Ducret/ Peter Bruun (Deutschlandpremiere) / Denis Badault H3B (Deutschlandpremiere)
Kesselhaus, Berlin, aufzeichnung vom 5.6.13
21.33 «Die letzte Instanz»
Krimihörspiel nach
elisabeth Herrmann
mit martin engler, cathlen
Gawlich, michael rotschopf, susanne wolff u.a.
musik: sabine worthmann.
Bearbeitung und regie:
andrea Getto
(DrKultur 2012)
22.30 OrtsZeit
themen des tages
23.05 Fazit
Kultur vom tage
00.05 Neue Musik
nicolaus a. Hubers
musikalische Poetik
01.05 Nachtgespräche
Ö1
05.03 Guten morgen, Österreich
08.15 Pasticcio 09.05 radiokolleg. Verbrechen und Gesellschaft / zivilgesellschaft im iran
/ Der frühe tod musikalischer
Genies 10.05 Pacifica-Quartett
11.40 radiogeschichten. Von
Durs Grünbein 12.00 Journal
13.00 Ö1 bis zwei 14.05 radiodoktor 14.40 moment 15.05
apropos musik. Die wiener
Hofmusikkapelle 16.00 Passagen. Literarische soiree 17.09
Kulturjournal 17.30 spielräume
18.00 Journal 18.25 JournalPanorama 19.05 Dimensionen.
Die Lungenkrankheit coPD
19.30 On stage
susanna riedler / agnes
Heginger live at Brucknerhaus Linz
21.00 Tonspuren
nuccio Pepes roman
«Der zweifel»
21.40 Texte
«Beruf: medea»
Von egon a. Prantl
22.00 Journal
22.15 Radiokolleg (wh.)
23.03 Zeit-Ton
neue musik im Gespräch
00.08 Alfredo Catalani:
La Wally
(münchen 1989)
France Culture
Neu mit France Culture, weil
Espace 2 keine aktuellen Programmangaben mehr liefert.
06.00 Un autre jour
est possible
06.30 Les matins de FC
09.06 La fabrique
de l’histoire
10.00 Les nouveaux chemins
de la connaissance
explication de texte:
Pascal: Pensée 138
11.00 Culturesmonde
12.00 La grande table
13.30 Les pieds sur terre
14.00 Continent sciences
avec catherine Bourgain
et Pierre Darlu, auteurs
de «aDn superstar ou
superflic?»
15.00 Les lundis de l’histoire
Les rois des croisés chrétiens de Jérusalem
16.00 Pas la peine de crier
16.15 Polaroïd 16.20 rencontre 16.50 Poème
17.00 Sur les docks
téhéran (rediffusion du 1er
décembre 1968)
18.00 Journal
18.20 Du grain à moudre
19.00 Le rendez-vous
20.00 A voix nue
Hommage à Georges moustaki. L’alexandrin
20.30 Feuilleton
Pages arrachées à
mireille Havet, 1913-1927
21.00 La dispute
22.00 Journal
22.15 Hors champs
23.00 L’atélier intérieur
avec Laurent chétouane,
chorégraphe
00.00 Du jour au lendemain
invité: nicolas Pesques,
auteur
00.35 L’éloge du savoir
France Musique
09.10 Venez quand
vous voulez
11.00 Le matin des musiciens
spéciale renata scotto
12.30 Le Magazine
renata scotto rencontre
la nouvelle Génération d’interprètes
13.40 Du côté de chez Pierre
14.00 Concert
16.00 Horizons chimériques
renata scotto et
ses partenaires
17.00 Changez de disque!
18.00 Open jazz
renata scotto, les «divas»
dans le monde du jazz
19.08 Les traverses du temps
20.00 Les lundis
de la contemporaine
Berio: omaggio a Joyce;
chamber music; sequenza
iii; Folk songs; wasserklavier • Berberian: morsicathy • Cage: the wonderful
widow of eighteen springs;
nowth Upon nacht; etc.
21.30 Le magazine
de la contemporaine
sur le vif: Donatienne michel-Dansac, soprano
22.30 Label Pop
00.00 Electromania
75
Montag 10.6.
SRF 1
FERNSEHEN
ARD
06.30 news-schlagzeilen und
meteo 07.30 wetterkanal 09.00
medienkompetenz. medien verändern die welt – magic radio
09.55 medienkompetenz. radiowerkstatt: radiogeschichte
– Von Pionieren und Piraten
10.00 nano. Die welt von morgen 10.30 Kulturzeit 11.10 DoK
(wh.). china – Vom Dorf zur
stadt 12.10 weniger ist mehr
(wh.). Die tägliche spiel-show
12.45 tagesschau 13.05 g&g
weekend spezial (wh.). alles
zur miss schweiz wahl 13.35
Der Bergdoktor. arztserie. «Verloren»
14.25
Potzmusig
(wh.)15.05 srF bi de Lüt (wh.).
wunderland (4) 15.55 twist –
die sketchcomedy (wh.) 16.30
Dance academy. Jugendserie.
«selbstsabotage» 16.55 myzambo 17.25 Guetnacht gschichtli. olivia 17.40 tele sguard. emissiun d’infurmaziun
18.00 tagesschau 18.15
schwiizer chuchi mit ivo adam
(31) 18.40 glanz & gloria.
People-magazin 18.59 tagesschau-schlagzeilen
05.30 zDF-morgenmagazin
09.00 tagesschau 09.05 rote
rosen (1508) (wh.). telenovela
09.55 sturm der Liebe (1774)
(wh.). telenovela 10.45 Brisant
(wh.). Boulevardmagazin 11.00
tagesschau 11.05 arD-Buffet.
sören anders bereitet zu:
schwarzwälder Kirschtorte im
Glas 12.00 tagesschau 12.15
arD-Buffet. sören anders bereitet zu: Perlgraupenbällchen
mit schalottenkompott gefüllt
auf allerlei von sommergemüse
13.00 zDF-mittagsmagazin. mit
heute-nachrichten 14.00 tagesschau 14.10 rote rosen
(1509). telenovela 15.00 tagesschau 15.10 sturm der Liebe
(1775). telenovela 16.00 tagesschau 16.10 Lust auf Deutschland (5/30). Himmelbett und
Luftmatratze 17.00 tagesschau
17.15 Brisant. Boulevardmagazin 18.00 Verbotene Liebe 18.50
Grossstadtrevier. Krimiserie.
«Grosse wünsche, kleine träume» 19.45 wissen vor acht.
computerspiele im Dienst der
medizin! 19.50 wetter vor acht
19.00 Schweiz aktuell
19.55 Börse vor acht
aus den regionen
19.25 SRF Börse
19.30 Tagesschau
20.05 Die Millionen-Falle
Gewinnspiel
mit rené rindlisbacher
21.05 Puls
Gesundheitsmagazin
moderation:
corinne waldmeier
21.50 10vor10
22.20 Eco
Das wirtschaftsmagazin
moderation: reto Lipp
22.55 Schawinski
Gespräch mit einem Gast
23.30 Tagesschau Nacht
23.45 Mad Men
Dramaserie (Usa 2010)
«auf Händen und Knien»
(Hands and Knees)
mit Jon Hamm,
Vincent Kartheiser,
christina Hendricks
regie: Lynn shelton
scDP erhält einen auftrag
vom Flugzeughersteller
north american aviation.
allerdings hat keiner in der
agentur mit den drakonischen sicherheitsmassnahmen gerechnet, die dies
nach sich zieht.
00.40 Chinesin
(she, a chinese)
Drama (F/GB/D 2009)
mit Lu Huang, wei Yi Bo,
Geoffrey Hutchings
regie: Xiaolu Guo
mei wächst in der ärmlichen chinesischen Provinz
auf und beschliesst, mehr
von der welt zu sehen. ein
erster schritt in die Grossstadt bringt sie in ein gefährliches milieu, erschliesst ihr aber auch
chancen: mei gelingt es,
nach London zu reisen.
Doch die britische zivilisation ist der Provinzchinesin
fremd. sie jobbt erfolglos,
bis der ältere witwer Hunt
sich ihrer annimmt.
02.15 Die MillionenFalle) (wh.)
76
moderation: markus Gürne
20.00 Tagesschau
20.15 Erlebnis Erde S
Die Donau (2/2)
Lebensader europas
schon napoleon nannte
die Donau die «Königin der
Flüsse europas». Geografisch gesehen ist zwar die
wolga der längste strom
des Kontinents, doch kein
anderer Fluss der welt
kann sich mit der kulturellen und geschichtlichen
Vielfalt der städte und der
Landschaften messen, welche die Donau durchfliesst.
Fast 3000 Kilometer legt
sie auf ihrem weg von ihrer
Quelle im deutschen
schwarzwald bis zu ihrem
Delta an der rumänisch/
ukrainischen Küste des
schwarzen meeres zurück.
Heute durchquert der
strom zehn Länder und
vier Hauptstädte und ist
damit der internationalste
Fluss der welt.
21.00 Hart aber fair
talkmagazin
moderation:
mit Frank Plasberg
22.15 Tagesthemen
22.45 Die Story im Ersten
sex – made in Germany:
Prostitution
und ihre Profiteure
Die Dokumentation zeigt
erstmals, wie sex-touristen
aus europa, den Usa und
asien nach Deutschland
kommen, um sich hier einen Bordell-Urlaub zu gönnen. Das Preis-LeistungsVerhältnis ist international
fast konkurrenzlos. sechs
tage und nächte fahren die
Bordell-Urlauber von einem
amüsierbetrieb zum nächsten. Ganz oben auf der reiseroute stehen sogenannte
Flatrate-Puffs.
23.30 Geschichte
im Ersten h
mit Kennedy
durch Deutschland
00.15 Nachtmagazin
ARD Einsfestival
06.30 euromaxx. Leben und
Kultur in europa 07.00 Liebe
ist die beste medizin (wh.). Liebesgeschichte (D 2004). regie:
Hannu salonen. mit Dominic
raacke, sandra speichert, monica Bleibtreu 08.30 Lindenstrasse. «Katerstimmung» 09.00
schmeiss weg, kauf neu! (wh.).
warum nicht mehr repariert wird
09.45 Der Preis der Blue-Jeans
(wh.) 10.30 Versicherungsvertreter (wh.). Die erstaunliche
Karriere des mehmet Göker
11.15 ttt – titel, thesen, temperamente 11.45 mord ist ihr
Hobby. Krimiserie. «mord auf
Hastings rock» 12.30 Liebe ist
die beste medizin (wh.). Liebesgeschichte (D 2004). regie:
Hannu salonen. mit Dominic
raacke, sandra speichert, monica Bleibtreu 14.00 susan
(wh.). comedyserie. «operation gelungen – Patient verlobt»
14.20 susan. comedyserie.
«zoff in der schwulen-szene»
14.45 einsweiter gefragt (wh.).
interview mit einem Gast 15.00
Dasding.tv. Best of rock am
ring 2012 15.30 markt. Handy
als wegweiser: wander-apps
16.15 markt 17.00 Yvonne willicks. Der grosse Haushaltscheck. matratzen – welche
sind wirklich gut für schlaf und
Körper? 17.46 einsweiter gefragt. interview mit einem Gast
18.00 Lindenstrasse. «Die
traumfrau» 18.30 ein Fall von
Liebe. romanze (D 2009). regie: Jorgo Papavassiliou. mit
Francis Fulton-smith, mariella
ahrens, Floriane Daniel
20.01 Einsweiter
Das magazin
20.15 Sie sind ein
schöner Mann
ZDF
05.30 zDF-morgenmagazin
09.00 heute 09.05 Volle Kanne
– service täglich 10.30 notruf
Hafenkante. actionserie. «auf
schmalem Grat» 11.15 soKo
Köln. Krimiserie. «Das letzte
Kölsch» 12.00 heute 12.10
drehscheibe Deutschland 13.00
zDF-mittagsmagazin. mit heute-nachrichten 14.00 heute –
in Deutschland 14.15 Der star
auf meiner couch (6/20). mit
Joachim Llambi in Hamburg
15.00 heute 15.05 topfgeldjäger
16.00 heute – in europa 16.10
soKo Kitzbühel. Krimiserie.
«Jagatee» 17.00 heute 17.10
hallo deutschland 17.45 Leute
heute 18.05 soKo 5113. Krimiserie. «Querschuss»
19.00 heute
19.20 Wetter
19.25 WISO
wiso-tipp:
augen lasern – Kosten,
chancen und risiken
mit michael opoczynski
20.15 Spreewaldkrimi
«Die tränen der Fische»
Kriminalfilm (D 2011)
mit christian redl, Uwe Kockisch, matthias Koeberlin
regie: thomas roth
15 Jahre sass Harry ritter
wegen mordes bei einem
Überfall in Berlin im Gefängnis. nun kehrt er in den
spreewald zurück, um sich
die versteckte Beute von
damals zu sichern und sich
mit seinem sohn matthias
auszusöhnen. Dieser ermittelt gerade in seinem ersten mordfall als staatsanwalt: am Ufer eines spreewaldkanals ist ein ehemaliger Komplize von Harry erschossen worden.
(Je vous trouve très beau)
Liebeskomödie (F 2005)
mit michel Blanc,
medeea marinescu,
wladimir Yordanoff
regie: isabelle mergault
als der verwitwete Bauer
aymé es nicht mehr
schafft, seinen Hof alleine
zu bewirtschaften, beschliesst er, sich eine neue
Gattin zu suchen. allerdings muss es eine bodenständige Frau sein, die
kräftig mit anpacken kann.
in rumänien findet er
schliesslich elena – wobei
die junge Frau nicht nur
hart arbeitet, sondern auch
durchaus attraktiv ist. es
gelingt elena, mit witz und
charme die raue schale
des mürrischen aymé zu
durchbrechen, und ganz
allmählich wird aus der
zweckgemeinschaft mehr.
21.50 Krömer (7)
Late night show
Gäste: Jorge Gonzales; max
Herre; wolfgang Kubicki
22.35 SWR3latenight (395)
show mit Pierre m. Krause
21.45 heute-journal
23.10 Einsweiter
23.45 heute nacht
00.00 Das Kreuz
mit der Liebe h
Das magazin
23.25 Sie sind ein
schöner Mann
Liebeskomödie (F 2005)
wh. von 20.15 Uhr
01.00 Der Wolf
«Das vermisste mädchen»
wh. von so, 20.15 Uhr
mit claus Kleber
22.15 Hinter jeder
Lüge eine Wahrheit
(Basic)
thriller (Usa/D 2003)
mit John travolta, connie
nielsen, samuel L. Jackson
regie: John mctiernan
november 1999 in Panama: Von einer Us-militärbasis starten einige soldaten zu einem Übungseinsatz. trotz eines drohenden
Hurrikans lässt sich ausbilder sergeant nathan west
mit sechs angehenden
rangern von einem Helikopter im regenwald absetzen. als das team nicht
zum stützpunkt zurückkehrt, wird ein suchtrupp
losgeschickt, der drei männer ausfindig machen kann.
Der sergeant und die anderen soldaten bleiben unauffindbar. captain Julia osborne von der militärpolizei
beginnt umgehend mit den
internen ermittlungen,
doch die Überlebenden
verweigern die aussage.
Dokumentation über
suspendierte Priester
01.25 ZDF-History (wh.)
tödliche mission –
Geheimoperation
im zweiten weltkrieg
ZDF Kultur
07.00 Hitparade 08.30 Die Pyramide 10.00 Gedrängte wochenübersicht. Kabarettprogramm mit Jochen malmsheimer 10.45 olaf tV (5) (wh.).
satirereihe mit olaf schubert
11.15 charlotte roche unter
altenpflegern 11.45 heute-show
12.20 Kulturzeit 13.00 Hurricane 2011. the subways / incubus 14.55 Hitparade 16.25
ein Heim für tiere. «muss sascha sterben?» 17.10 Unser
charly. «abschied von Johannes» 18.00 tierarzt Dr. engel.
«schatten der Vergangenheit»
18.45 Hitparade
19.30 Metal Evolution (1)
Pre-metal
metal evolution ist eine
musik-Dokumentation, welhe die Historie und die verschiedenen musikalischen
auswüchse von Heavy metal in elf episoden beleuchtet. Der kanadische musikredakteur sam Dunn führt
zu diesem zweck interviews mit den ganz grossen Bands dieses Genres,
wie Black sabbath, Deep
Purple, metallica, Van Halen, slash, alice cooper,
Kiss, soundgarden, slayer
oder iron maiden und zeigt
in kurzen ausschnitten die
musikalische entwicklung
von den 50er-Jahren bis
heute auf. seine recherchen beginnen in wacken,
Deutschland.
20.15 Metal Evolution (2)
early metal – Us
20.55 Aufnahmezustand
mit Coco Rosie (wh.)
studiosession im Funkhaus
Berlin nalepastrasse
21.45 Delikatessen: Clips
Frischware
22.15 Pixelmacher
magazin für netzkultur
und Videospiele
Gamification: Hinter dieser
wort-neuschöpfung steckt
die idee, Konzepte aus der
welt der computerspiele zu
nehmen, und sie in die reale welt zu übertragen. sinn
und zweck des Ganzen ist
es, auf spielerische art und
weise positive Prozesse in
Gang zu setzen. Dabei gibt
es sehr vielfältige ideen.
Konzerne bringen durch
Gamification ihre mitarbeiter dazu, mehr sport zu
treiben, es steigert ökologisch sinnvolles Handeln
oder schafft vollkommen
neue ansätze der wissensvermittlung. natürlich gibt
es auch negativ-Beispiele,
wie man es nicht machen
sollte. Die «Pixelmacher»
schauen sich die Gamification-Bewegung intensiv an.
22.45 Bauerfeind
28:30 (wh.)
Katrin Bauerfeind trifft …
Die schauspielerin
Jessica schwarz
23.15 Metal
Evolution (1) (wh.)
Pre-metal
23.55 Metal
Evolution (2) (wh.)
early metal – Us
00.40 Delikatessen (wh.)
robbie williams
kulturtipp 12 l 13
Montag 10.6.
FERNSEHEN
ZDF Info
06.30 im netz der mafia (10)
(wh.). Donnie Brasco / roy Demeo 08.00 aldi gegen Lidl –
das Duell 08.45 Der Delikatessenjäger (1). Gourmettour in
Kanada 09.15 richtig fett abnehmen (3). ein Promi auf Hungerkur 10.00 Jobtester mondän
(2). Koch in macao 10.30 my
info 10.45 missing Link. Haare
11.15 Die letzten Paradiese
(wh.). australien und tasmanien
12.00 Die letzten Paradiese
(wh.). Ägypten und marokko
12.45 Der rhein – von der Quelle bis zur mündung (wh.). Der
junge wilde 13.30 myanmar
(wh.). Flussfahrt mit Buddhas
segen 14.15 aussergewöhnliche Frauen (6) (wh.). maria
montessori 15.00 aussergewöhnliche Frauen (5) (wh.). audrey Hepburn 15.45 Laurel und
Hardy (wh.) 17.15 total von der
rolle (1). wunder und wahnsinn
der Us-wochenschau 17.45
mensch mann! männergeschichten 18.15 ich will einen
mann! mütter auf Partnersuche
18.45 welt unter wasser (wh.).
Der Untergang des Blauen Planeten 19.30 Bikini-atoll (wh.).
trauminseln im sperrgebiet
20.15 Hitlers München
nazibauten in der
bayerischen metropole
Gigantische Bauten,
die alle herkömmlichen Dimensionen sprengen sollten: Hitlers Grössenwahn
spiegelt sich auch in seinen
architektonischen Plänen.
schon damals zeugten die
entwürfe vom realitätsverlust des Diktators.
21.00 Hitlers Berlin
nazibauten
in der Hauptstadt
21.45 Geheimnisse des
Zweiten Weltkriegs
mythos «alpenfestung»
mit der alpenfestung wollten Heinrich Himmler und
seine Gefolgsleute ihre
Haut retten: südbayern
und Österreich als letzte
Verteidigungsstellung der
ss. noch heute finden sich
reste gigantischer unterirdischer Produktionsanlagen, Baustellen und
Kommandozentralen.
22.30 Albert Speer
Hitlers architekt
albert speer gab sich in
interviews gerne reumütig,
vielen galt er als «guter
nazi». in nürnberg wurde
er zu zwanzig Jahren Haft
verurteilt: er hatte als einzige Führungspersönlichkeit
Verantwortung für die Verbrechen des Dritten reiches übernommen. Doch
bis heute ist umstritten, ob
speer tatsächlich moralische schuld empfand oder
nur die rolle des schuldbewussten spielte, um so
seine eigene mittäterschaft
zu verdecken.
23.15 Ursprung
der Technik
schiffsmechanik
00.00 Ursprung
der Technik
Die eroberung der meere
00.45 heute-journal
kulturtipp 12 l 13
3sat
06.20 Kulturzeit (wh.) 07.00
nano (wh.). Die welt von morgen 07.30 alpenpa norama
09.00 ziB 09.05 Kulturzeit (wh.)
09.45 nano (wh.). Die welt von
morgen 10.15 riverboat. Die
mDr-talkshow. Gäste: waldemar Hartmann, sportreporter;
stefan mross, entertainer; sarah
wiener, Köchin; Jan sosniok,
schauspieler; marco schreyl,
moderator; andrea sawatzki,
schauspielerin; Heiner Lauterbach, schauspieler 12.15 sonntags. tV fürs Leben 12.45
schätze der welt (wh.). Bikini
atoll (marshall inseln) 13.00 ziB
13.20 auf der spur des Prussia-schatzes 14.05 Geheimakte
sophienschatz 14.50 h
schlösserwelten europas. Loire
/ Baden-württemberg / im süden englands / Piemont / estremadura – Portugal 18.30 nano
19.00 heute
19.20 Kulturzeit
ameisenmenschen
mit ernst a. Grandits
niels werber hat das modell des ameisenstaates erforscht und kommt zu einem überraschenden ergebnis. was an ameisen
beobachtet wird, spiegelt
die soziologischen oder anthropologischen Fragen,
die der mensch an seine eigene Gesellschaft richtet.
20.00 Tagesschau
20.15 Der Preis
der Freiheit
Die Dokumentation lotet
den spielraum aus, der
dem individuum in dieser
Gesellschaft als raum für
entscheidungen gegeben
wird. eingegrenzt von gesellschaftlichen zwängen,
von traditionen, von Konsum und Leistungsanspruch, wird dieser raum
immer kleiner.
21.00 Weltjournal
türkei – Leichen im Keller
eine Untersuchung, wie
sich die unaufgeklärten
morde aus der zeit der militärdiktatur in der türkei
von 1980 bis 1989 auf die
heutige türkische Gesellschaft auswirken.
21.30 Bauerfeind
Popkultur-magazin
22.00 ZIB 2
22.25 Vis-à-vis
Gesprächssendung
23.25 Mut zum Leben
mit esther Bejarano, Éva
Fahidi, Yehuda Bacon
in auschwitz fand einer der
zentralsten angriffe auf die
menschlichkeit in der Geschichte der zivilisation
statt. wie gelang es den
Überlebenden, diesen angriff zu überstehen? Der
Film macht das beeindruckende Potenzial von menschen sichtbar, die sich
dem schrecken der Vergangenheit stellten und bis
ins hohe alter dafür eintreten, dass nie wieder ein
mensch das erleben muss,
was ihnen widerfahren ist.
00.10 Reporter
wie ein thurgauer abwart
in Kenya Politiker wird
Arte
06.00 Die spur der steine (1/15)
(wh.). Der neandertaler 06.30
arte-reportage. südafrika: aufstand der Landarbeiter 06.40
arte-reportage (wh.) 07.45
360° – Geo reportage (wh.).
Johana: make-up und motorenöl 08.30 X:enius (wh.). archäologie aus der Luft 08.55
Die spione von warschau (1/2)
(wh.) (the spies of warsaw).
Drama (GB 2013) 10.25 reise
durch amerika (8) (wh.). Guatemala 10.55 madagaskar (1)
(wh.) 11.45 sarah wiener in
Österreich. Hopfen und wels
in oberösterreich 12.30 arteJournal 12.45 Karambolage
(wh.) 12.55 360° – Geo reportage. Die narzisseninsel vor
cornwall 13.50 zu zweit ist es
leichter (wh.) (a deux c’est plus
facile). Komödie (F/B 2009)
15.10 Die saat der zukunft
15.55 Faszinierende wildnis
(wh.). insekten 16.35 X:enius
(wh.). archäologie aus der Luft
17.05 Die spur der steine
(8/15). Der gallische Krieger
17.30 Die Kriegerkönige sibiriens (wh.) 18.25 Unterwegs
mit den indischen wanderkinos
19.10 Arte-Journal
19.30 Mit dem Zug …
Durch das südliche afrika
Filmreihe: Alfred Hitchcock
20.15 Der Mann,
der zu viel wusste
(the man who knew
too much)
thriller (Usa 1956)
mit James stewart,
Doris Day, Daniel Gélin
regie: alfred Hitchcock
in marokko gelangt ein
ehepaar in den Besitz von
informationen über ein geplantes attentat gegen den
britischen Premierminister.
Damit beginnt für die beiden ein wahrer albtraum.
14.50 3sat
Schlösserwelten Europas Die Dokumenta -
tionsreihe ist eine poetische Reise zu den geheimnisvollsten Schlössern Europas. Sie führt an die Loire
(Schloss Chenonceau), nach Baden-Württemberg,
in die englischen Midlands, ins Piemont und zu den
Schlössern rund um Portugals Hauptstadt Lissabon.
23.30 arD
Mit Kennedy durch Deutschland Bei seinem
Besuch 1963 in Deutschland löste der US-Präsident
eine Begeisterung für Amerika aus wie nie zuvor –
und niemals danach (Bild: In Bonn). In Ausschnitten
aus den Fernsehübertragungen vermitteln die Reporter
die Stimmung und Gefühle jener Tage.
22.10 Cocktail
für eine Leiche
(rope)
Kriminalfilm (Usa 1948)
mit James stewart, John
Dall, Farley Granger
regie: alfred Hitchcock
Die studenten Brandon und
Philip setzen die thesen eines ehemaligen Lehrers um
und ermorden einen
Freund, um mit einem perfekten mord ihre geistige
Überlegenheit zu beweisen.
23.30 Adopted
(original mit Untertiteln)
«afrikaner zeigen Herz
für einsame Deutsche»
lautete die schlagzeile
eines Berichts über die
organisation «adopted»,
die europäer ohne familiäre
Bindungen an Pateneltern
in afrika vermittelt.
00.55 Das Mädchen
und der Kommissar S
(max et les ferrailleurs)
Kriminalfilm (F/i 1971)
mit romy schneider, michel
Piccoli, Bernard Fresson
regie: claude sautet
ein ehrgeiziger Kommissar,
besessen von der idee,
Verbrecher auf frischer tat
zu fassen, verleitet mit Hilfe
der Prostituierten Lilly eine
Gruppe kleiner Gauner zu
einem Banküberfall.
00.00 zDF
Das Kreuz mit der Liebe Die Dokumentation
setzt sich mit den Schicksalen von drei heute in einer
Partnerschaft lebenden Priestern auseinander und erzählt von den Umstellungen, die ihr Leben erfahren
hat, und von der Herausforderung, noch einmal neu
anzufangen (Bild: Anton mit seiner Tochter).
Weitere Fernsehtipps
20.15 Br-alpha
Nix wie raus … Das Reisemagazin besucht Lyon,
Seidenmetropole und Gastronomie-Hochburg, und
anschliessend die Region Languedoc-Roussillon, die
sich bis zur spanischen Grenze erstreckt.
23.25 wDr
Ein ganz gewöhnlicher Dieb Die Gaunerkomödie
zeichnet das Porträt eines Mannes, der seine Bestimmung darin zu finden scheint, die staatlichen
Autoritäten immer aufs Neue herauszufordern.
00.00 tagesschau24
Berlin zieht an Der Film zeigt kleine und grosse
Designer und führt durch den alltäglichen Wahnsinn
in der Welt von Nadel und Faden in Berlin: Von den
Fashion Weeks bis zur Änderungsschneiderei im Kiez.
77
Dienstag 11.6.
18.05 Br 2
IQ – Wissenschaft
und Forschung
cloud-computing
Heute ist es möglich, seine Daten so zu speichern,
dass man von überall auf der Welt zugreifen oder sie
mit andern teilen kann. Die schöne neue Welt des
Cloud-Computing hat aber auch eine andere Seite:
Geht ein Wolkenbetreiber pleite, kommt man kaum
mehr an seine Daten heran, und werden dessen Server versteigert, wandern die Daten mit. «IQ» besichtigt die Datenwolke von allen Seiten.
19.05 Br-Klassik
«La Navarraise»
episode lyrique
von Jules massenet
Massenets Zweiakter über das Mädchen aus Navarra, das in Kriegshändel eingreift, um zu Geld zu
kommen, war seinerzeit sehr erfolgreich, gehört aber
heute zu den eher selten gespielten Arbeiten
des französischen Spätromantikers (verglichen mit
«Werther» oder «Manon»). Zu den Interpreten dieser Aufnahme von 1975 gehören Marilyn Horne,
Plácido Domingo (Bild) und Sherrill Milnes.
20.03 Br-Klassik
Studiokonzert
elias string Quartet
Das Streichquartett ist von seinem verstaubten
Image befreit: Noch nie gab es so viele junge und
vielseitige, vor allem aber wunderbar musizierende
Quartette. Dazu gehört das Elias String Quartet
(Bild) aus Grossbritannien, das sich längst aus seiner
Newcomer-Rolle freigespielt hat. Das Programm
stellt Musik von Benjamin Britten und Henry Purcell neben Beethovens Streichquartett op. 18 Nr. 2.
RADIO
Radio SRF 1
05.00 Der Morgen
mit sandra schiess
06.00 HeuteMorgen *
06.32 Regionaljournal
06.55 Wetter
07.00 HeuteMorgen *
07.32 Regionaljournal
07.43 Morgenstund
hat Gold im Mund
07.55 Wetter
08.00 HeuteMorgen *
08.13 Espresso *
08.32 Regionaljournal
08.40 Morgengeschichte
Hugo rendler
09.00 Der Vormittag
mit Ladina spiess
09.00 HeuteMorgen *
09.18 Treffpunkt
11.08 Ratgeber *
11.40 À point
11.50 VeranstaltungsTipps
12.03 Regionaljournal
12.22 Wetter
12.30 Rendez-vous
13.00 Tagesgespräch *
13.40 Ziit isch Gäld
14.00 Der Nachmittag
mit adrian Küpfer
15.45 Vergissi nümm
16.00 Heute um vier
16.15 Aufsteller
16.30 Regional Diagonal
16.50 Wetter
17.00 Heute um fünf
17.30 Regionaljournal
18.00 Echo der Zeit
18.45 Sport
19.03 Zambo
Kindersendung
20.00 Der Abend
mit mike Lamarr
20.03 Doppelpunkt *
Hintergrundinformationen,
analysen und Kommentare
zu themen aus Politik,
wirtschaft, Gesellschaft,
Kultur und wissenschaft
21.03 Menschen
und Horizonte (z)
22.06 Sport
22.08 A Hard Day’s Night
00.05 Talk nach Mitternacht
01.03 Nachtclub
22.03 swr 2
Literatur
Die renaissance
der politischen Lyrik
Die Sendung stellt fest, dass politische Lyrik wieder
in ist. Die Wochenzeitung «Die Zeit» hat eine Auswahl deutscher Lyrikerinnen und Lyriker gebeten,
sich im Gedicht über das Tagesgeschehen zu äussern.
Hier ein Ausschnitt aus dem Gedicht «Ach Europa»
von Nora Bossong (Bild): «Eine Schürze voller Länder über die Ebene geschüttelt / Babel an jedem Grashalm errichtet / Verwaltungschaos drapiert in Brüsseler
Spitze / Ein Panoptikum aus Irren und Ehrenbürgern,
Bagatellen und bösen Geistern.»
78
Zeichenerklärung
Podcast auf www.srf.ch
*
T
(z)
(wh.)
S
(3D)
Dolby-surround
zweitsendung
wiederholung
Hörfilm
Dreidimensional
Radio SRF 2 Kultur
06.20 100 Sekunden Wissen *
06.30 HeuteMorgen *
06.50 Gedicht am Morgen
07.20 100 Sekunden Wissen *
07.30 HeuteMorgen *
07.40 Blick in die Feuilletons
08.10 Buch-Tipps
08.30 HeuteMorgen *
09.06 Kontext *
10.03 Reflexe *
11.45 CD-Tipp
12.10 Kultur kompakt
12.30 Rendez-vous
13.00 Klassiktelefon
13.45 Concerto
Polina Leschenko, Klavier
Liszt: sonate h-moll • J.S.
Bach: Präludium und Fuge
für orgel, a-moll, BwV 543
(Klaviertranskription von
Franz Liszt) • Mendelssohn: Konzert für Violine,
Klavier und streichorchester d-moll (richard tognetti, Violine; australian
chamber orchestra)
15.03 Lesung
adelbert von chamisso:
«reise um die welt» (4/4)
es liest rainer zur Linde
16.30 Kultur weltweit
16.50 Weblese
17.06 Kultur kompakt (z)
18.30 Kontext (z)
19.00 Echo der Zeit
19.45 Klangfenster
20.00 Jazz aktuell
21.00 Jazz Collection
Greg cohen
mit Patrick sommer
z: samstag, 22.00 Uhr
22.06 Reflexe (z)
22.35 Murten Classics
Barockes im zeitgenössischen Umfeld
J. S. Bach: Violinsonate
G-Dur BwV 1019 • Saariaho: nocturne für Violine
solo • J. S. Bach: Violinsonate h-moll BwV 1014
• Ligeti: continuum für
cembalo solo • J. S. Bach:
Violinsonate c-moll BwV
1017 (Vital Julian Frey,
cembalo; Francesco
d’orazio, Barockvioline)
Konzert vom 19. august
in der Französischen Kirche in murten
00.05 Notturno
Swiss Classic
07.00 Dittersdorf: oboenkonzert c-Dur • Bomtempo: sinfonie nr. 2: minuetto
• J.S. Bach: Klavierkonzert
nr. 3 D-Dur BwV 1054: 1.
satz • Böhner: introduktion
und Variationen op. 27 für
Fagott • Dvorák: slawischer tanz Des-Dur op.
72/4 • Mozart: Violinkonzert nr. 4 D-Dur KV 218:
rondo, andante grazioso •
Beethoven: Klaviertrio
es-Dur op. 70/2: 3. satz •
Purcell: «the Fairy Queen»:
Hornpipe und chaconne
08.00 J.Ch.F. Bach: sinfonie
d-moll • Fauré: sicilienne •
Rameau: «Les Fêtes d’Hébé ou les talens lyriques»,
tanzsuite • Chopin: Fantasie über polnische Lieder
a-Dur op. 13 • Waldteufel:
minuit • Paganini: Violinkonzert nr. 5 a-moll: rondo
• de Chimay: schweizer
menuett
09.00 Mendelssohn: sinfonie
«La suisse» • Purebel: Klarinettenkonzert a-Dur: adagio ma non troppo • Beethoven: Klavierkonzert nr. 2
B-Dur: allegro con brio •
Tschaikowski: suite nr. 1
op. 43: intermezzo • Dvorák: Violinromanze f-moll
op. 11 • Gluck: aus «alceste» • Vivaldi: Violinkonzert
op. 8/8 g-moll
10.00 Mozart: Klavierrondo
a-moll KV 511 • Rosetti:
oboenkonzert c-Dur •
Brahms: sinfonie nr. 3
F-Dur: andante • Joh.
Strauss: Une bagatelle •
D. Scarlatti: sonate a-Dur
K 380 • Albinoni: concerto
D-Dur op. 7/1 • Verdi: «Un
giorno di regno», ouvertüre
Am Nachmittag
14.00 Händel: suite nr. 5
e-Dur, «Harmonious
Blacksmith» • Albinoni:
concerto a-Dur op. 5/10
• Crusell: Klarinettenkonzert f-moll: Pastorale und
rondo • Mahler: sinfonie
nr. 1 D-Dur, «titan»: 2. satz
• G. Finzi: romanze für
streichorchester op. 11 •
Mendelssohn: «Die Heimkehr aus der Fremde», ouvertüre • Scrjabin: acht
etüden op. 42: andante
Fis-Dur • Danzi: concertino für Klarinette, Fagott
B-Dur op. 47
15.00 Boccherini: sinfonie
c-Dur op. 12/3 • Mozart:
«nehmt meinen Dank, ihr
holden Gönner!» Konzertarie KV 383 • Donizetti: «in
casa Betti» • Dvorák: Böhmische suite: romanze
und Finale • Beethoven:
Für elise • Grieg: norwegische tänze op. 35/2,3 •
Mercadante: Flötenkonzert
e-moll: rondo
Am Abend
20.00 Burgmüller: Klavierkonzert op. 1 fis-moll: allegro ma non troppo • Bellini: «i capuleti e i montecchi», oh! quante volte •
Mozart: sinfonie nr. 33
B-Dur KV 319 • Brahms:
Violinkonzert D-Dur: adagio • Cimarosa: Flötenquartett nr. 3 c-Dur: allegro • Rolla: sinfonia c-Dur
21.00 Telemann: tafelmusik:
ouvertüre • Paradis: sicilienne für Violine, Klavier •
Beethoven: sinfonie nr. 2
D-Dur • Böhner: serenade
F-Dur op. 9: menuett • Mozart: Klavierkonzert nr. 20
d-moll KV 466: rondo
22.00 Tschaikowski: «eugen
onegin», walzer • SaintSaëns: introduction et
rondo capriccioso op. 28 •
Schubert: impromptu
as-Dur op. 142/2
weitere Programmhinweise:
www.radioswissclassic.ch
kulturtipp 12 l 13
Dienstag 11.6.
RADIO
SWR 2
06.00 SWR2 am Morgen
06.40 Zeitwort
11.6.1985: auf der Glienikker Brücke werden spione
gegen Häftlinge getauscht
07.07 tagesgespräch
07.20 Meinung
07.45 Kulturgespräch
07.57 wort zum tag
08.10 Journal am Morgen
08.30 Wissen
Das stockholmer Friedensforschungsinstitut siPri
09.05 Musikstunde
Die tagebücher von samuel Pepys (1660–1669) (2)
10.05 Tandem
Ledige mütter in südkorea
(wh. vom mo, 19.20 Uhr)
10.30 Treffpunkt Klassik
12.00 Aktuell
12.30 Journal am Mittag
13.05 Mittagskonzert
J. Haydn: «Pariser sinfonie» D-Dur Hob. i/ 86 •
W. A. Mozart: Klarinettenkonzert a-Dur KV 622 • J.
Haydn: sinfonie D-Dur
Hob. i/ 104, «salomon»
Konzert vom 17. april im
Konzerthaus Freiburg
14.30 Fortsetzung folgt
walter Kempowski: «schöne aussicht» (28/43)
14.55 Die Buchkritik
15.05 Cluster
Das musikmagazin
15.45 Uhr: Die Klanginsel
16.05 Impuls
Das wissensmagazin
17.05 Forum
17.50 Jazz vor Sechs
18.00 Aktuell
18.30 Aktuell – Wirtschaft
18.40 Kultur aktuell
19.05 Kontext
Die Hintergrundsendung
19.20 «Playing the Game»
Hörspiel von
Gorden Fehlhaber
20.03 Musik
aus unseren archiven
Brahms: Quintett für Klarinette, 2 Violinen, Viola und
Violoncello h-moll op. 115
• Widmann: Fantasie für
Klarinette solo (Jörg widmann, Klarinette; HagenQuartett)
21.03 Jazz Session
Der saxofonist Heinz sauer
1974 mit «Voices» und
2008 mit michael wollny
22.03 Literatur h
Die renaissance
der politischen Lyrik
23.03 Konzert
Klangraum europa
Bilder aus dem osten
Katzer: «schlagmusik 2» •
Holló: José / beFore
JoHn5 • Márta: Doll’s
House story • Ligeti: Pattern transformation • Ligeti: «síppal, dobbal, nádihegedüvel» – «mit Pfeifen,
trommeln, schilfgeigen»;
dazwischen: traditionelle
baskische musik für txalaparta; traditionelle musik
für amadinda; Bulgarian
folk dances (Katalin Karolyi, mezzosopran; Lajos
tóth, Percussion; amadinda Percussion Group)
00.05 ARD-Nachtkonzert
kulturtipp 12 l 13
Deutschlandfunk
05.05 Informationen
am Morgen
05.35 Presseschau 06.35
morgenandacht. monsignore michael menkePeitzmeyer, Paderborn
07.05 Presseschau 07.35
Börse 07.40 sport 07.50
Podium 08.35 Börse 08.40
sport 08.50 Presseschau
09.05 Kalenderblatt
Vor 100 Jahren:
Die «imperator», das bis
dahin grösste Passagierschiff der welt, läuft zu seiner Jungfernfahrt nach
new York aus
09.10 Europa heute
09.35 Tag für Tag
aus religion
und Gesellschaft
10.10 Sprechstunde live
Vom tiefschlaf bis zur
örtlichen Betäubung:
moderne anästhesie
aus der Klinik für anästhesiologie, operative
intensivmedizin und
schmerztherapie, Universitätsklinikum münster
11.35 Umwelt und
Verbraucher
12.10 Informationen
am Mittag
12.50 Presseschau 13.35
wirtschaft am mittag 13.55
wirtschafts-Presseschau
14.10 Deutschland heute
informationsmagazin
14.35 Campus & Karriere
Das Bildungsmagazin
15.05 Corso
Kultur nach 3
16.10 Büchermarkt
aus dem literarischen Leben
16.35 Forschung aktuell
aus naturwissenschaft
und technik
17.05 Wirtschaft
und Gesellschaft
17.35 Kultur heute
Berichte, meinungen
rezensionen
18.10 Informationen
am Abend
18.40 Hintergrund
19.05 Kommentar
19.15 Das Feature
warum musste David
Kato sterben?
Das gefährliche Leben
der Kuchus von Uganda
20.10 «Turksib»
Hörspiel von Lutz seiler
mit Bernhard schütz, marina Frenk, sergej Gladkich,
wladimir Gluchow, sergej
Glamosda
Komposition: ole schmidt
regie: thomas Fritz
(mDr 2011)
21.05 Jazz live
Klaviersommer Bonn 2012
colin Vallon, Pablo Held,
carsten Daerr, Gwilym
simcock: Piano solo
ein rückblick mit Konzertausschnitten aus dem
Kammermusiksaal des
Beethovenhauses
22.05 Musikjournal
Berichte – informationen –
Kommentare
22.50 Sport aktuell
23.10 Das war der Tag
Journal vor mitternacht
00.05 Radionacht
wiederholungen vom tage
BR-Klassik
06.05 allegro 08.30 was heute
geschah.11.6.1867: «er schreibt
musik, die niemand hören will»:
edvard Grieg heiratet nina Hagertrup gegen den willen ihrer
eltern 09.05 cD-Box 10.05 Philharmonie. David: concertino
op. 4 • Dvorák: Klaviertrio f-moll
op. 65 • Schubert: «Grosse
c-Dur-symphonie» D 944 12.05
mittagsmusik 13.05 concertino.
akademie für alte musik Berlin
14.05 cantabile. Lieder aus dem
hohen norden 15.05 Pour le
piano. David theodor schmidt.
J. Haydn: sonate c-Dur Hob.
XVi/50 • J. S. Bach: Präludium
und Fuge b-moll BwV 891 •
Schostakowitsch: Präludium
und Fuge d-moll op. 87/24 •
Brahms: Balladen op. 10 • J. S.
Bach: «Jesus bleibet meine
Freude» BwV 147 16.05 Leporello 17.35 cD-aktuell 18.05
Klassik-stars. milan turkovic,
Fagott und Dirigent. Ibert: trois
pièces brèves (ensemble wienBerlin) • J.Ch. Bach: Konzert
es-Dur (Budapest strings) •
Schostakowitsch: Jazz-suite
nr. 2 (selmer saxharmonic)
19.05 Jules Massenet:
«La Navarraise» h
episode lyrique
mit marilyn Horne, Plácido
Domingo, sherrill milnes
und anderen; ambrosian
opera chorus, London
symphony orchestra,
Ltg.: Henry Lewis
aufnahme von 1975
20.03 Studiokonzert live h
elias string Quartet
Britten: Drei Divertimenti;
streichquartett op. 94 •
Beethoven: streichquartett
G-Dur op. 18/2 • Purcell:
Fantasias nr. 3 und 5
22.30 Operetten-Boulevard
23.05 Jazztime
Jazz classics
00.05 ARD-Nachtkonzert
Bayern 2
05.03 Heimatspiegel 06.05 radiowelt 08.30 kulturwelt 09.05
radiowissen. novalis und der
traum 10.05 notizbuch. eine
Droge überrollt Bayern. wie
crystal-meth Leben zerstört
12.05 tagesgespräch. Hörerforum 13.05 radiowelt 13.30 regionalzeit 14.05 Favoriten. Kulturempfehlungen 15.05 radiowissen. richard wagner wird
200 16.05 eins zu eins. Der
talk 17.05 radiowelt 18.05 h
iQ – wissenschaft und Forschung. cloud computing. wie
das «Prinzip wolke» unser Leben verändert 18.30 radiomikro. magazin für Kinder
19.05 Zündfunk
Das szenemagazin
20.03 Nachtstudio
«woäsdäs nimmä?»
christian enzensberger
spricht mit den steinen
21.03 radioTexte
Vito von eichborn:
«mein mallorca»
22.05 Eins zu Eins
(wh. von 16.05 Uhr)
23.05 Nachtmix
00.05 Reflexionen
00.12 Concerto bavarese
Fränkische Komponisten
02.00 ARD-Nachtkonzert
DRKultur
05.05 ortszeit. themen des
tages 06.23 wort zum tage.
Dietrich Heyde 09.07 radiofeuilleton 09.55 Kalenderblatt.
siehe DLF 09.05 Uhr 12.07
ortszeit. themen des tages
12.50 internationales Pressegespräch 13.07 Länderreport
13.30 Ka kadu. erzähltag für
Kinder. «Kreide hat zuletzt der
böse wolf verlangt». eine erzählung von thilo reffert 16.50
elek tronische welten 17.07
ortszeit. themen des tages
18.07 weltzeit. auslandsmagazin 18.30 Da capo
19.07 Fazit am Abend
Kulturmagazin
19.30 Literatur
ein Himalaja aus Papier
Gespräch mit Günter Kunert über sein Buch
«tröstliche Katastrophen»
20.03 Konzert
Braunfels: Grosse messe
g-moll op. 37 (simone
schneider, sopran; Gerhild
romberger, alt; christian
elsner,tenor; robert Holl,
Bass; Knaben des staatsund Domchors Berlin, Philharmonischer chor Berlin,
Berliner singakademie,
Konzerthausorchester Berlin, Ltg.: Jörg-Peter weigle)
Philharmonie Berlin, aufzeichnung vom 1.5.13
22.00 Alte Musik
Porträts en musique
Französische cembalomusik um 1789
22.30 OrtsZeit
themen des tages
23.05 Fazit
Kultur vom tage
00.05 Feature
«Der Lügendetektor»
01.05 Nachtgespräche
02.05 Tonart
country
Ö1
05.03 Guten morgen 08.15 Pasticcio 09.05 radiokolleg. wie
mo 10.05 wiener Festwochen
2013 Britten: sinfonietta op. 1
• Emfietzis: Fear (not) (Ua) •
Ligeti: sechs Bagatellen für
Bläserquintett • Hindemith:
Kammermusik für kleines orchester nr. 1 op. 24/1 • Wagner: siegfried-idyll 11.40 radiogeschichten. Von mi cha el
chabon 12.00 Journal 13.00
Ö1 bis zwei 14.05 Von tag zu
tag 14.40 moment 15.05 apropos musik 16.00 ambiente (wh.)
17.09 Kulturjournal 17.30 spielräume 18.00 Journal 18.25
Journal-Pano rama 19.05 Dimensionen. Frauenalpinismus
19.30 Alte Musik
Vivaldi: «Die vier Jahreszeiten» • A. Scarlatti: aus
den «sinfonie di concerti
grossi» (croatian Baroque
ensemble, Leitung und Violine: Laura Vadjon)
21.00 «Kuno Kohns
Capriccio»
Hörspiel von
Hermann Kretzschmar
22.00 Journal
22.15 Radiokolleg (wh.)
23.03 Zeit-Ton
Vielsaitig
00.08 Nachtquartier
France Culture
Neu mit France Culture, weil
Espace 2 keine aktuellen Programmangaben mehr liefert.
06.00 Un autre jour
est possible
06.30 Les matins
de France Culture
09.06 La fabrique
de l’histoire
10.00 Les nouveaux chemins
de la connaissance
Faut-il aimer son travail?
11.00 Culturesmonde
12.00 La grande table
13.30 Les pieds sur terre
14.00 Révolutions médicales
15.00 Tout un monde
a l’occasion du festival
photo «Peuples et nature»
à La Gacilly
16.00 Pas la peine de crier
Je déballe ma bibliothèque
16.15 Polaroïd 16.20 rencontre 16.50 Poème
17.00 Sur les docks
Les eaux montent
sur l’île de sein
18.00 Journal
18.20 Du grain à moudre
19.00 Le rendez-vous
20.00 A voix nue
Hommage à Georges
moustaki. L’arrivée à Paris
20.30 Feuilleton
Pages arrachées à
mireille Havet, 1913-1927
21.00 La dispute
21.20 La revue de presse
culturelle 19.00 Le renDezVous par Laurent Goumarre, en direct
22.00 Journal
22.15 Hors champs
23.00 L’atélier de la création
00.00 Du jour au lendemain
invité: emmanuel Pernoud,
auteur. «Paradis ordonaires»
00.35 L’éloge du savoir
France Musique
09.10 Venez quand
vous voulez
11.00 Le matin des musiciens
L’art du démarquage
dans le jazz
12.30 Le Magazine
13.40 Du côté de chez Pierre
14.00 Concert
Britten, Barber, Bernstein:
«Une soirée américaine»
16.00 Horizons chimériques
il y a 20 ans, arleen auger
17.00 Changez de disque!
18.00 Open jazz
Kat edmonson
19.08 Les traverses du temps
michel chandeigne, éditeur
20.00 Concert
Lucilla Galeazzi, chant; Kevin seddiki, guitare; Francesco turrisi, accordéon,
percussions; Leonardo teruggi, contrebasse)
Œuvres de Galeazzi, citarella et traditionelles
22.30 Un mardi idéal
stéphanie marie Degand,
violon; Violaine cochard,
clavecin (sortie cD); edouard Ferlet, piano jazz; Florian Laconi, ténor
00.00 Jazzistiques
01.00 Le matin des musiciens
79
Dienstag 11.6.
SRF 1
06.30 news-schlagzeilen und
meteo 07.30 wetterkanal 09.00
medienkompetenz. cyberkrieg
(1): Kambodscha 09.30 medienkompetenz. Friends 09.45
trailer medienkompetenz. er liked mich, sie liked mich nicht
10.00 nano. Die welt von morgen 10.30 schawinski (wh.).
Gespräch mit einem Gast 11.00
eco (wh.). wirtschaftsmagazin
11.30 Puls (wh.). Gesundheitsmagazin 12.10 schwiizer
chuchi mit ivo adam (31) (wh.)
12.45 tagesschau 13.05 glanz
& gloria (wh.). People-magazin
13.25 Der Bergdoktor. arztserie.
«ausgereizt» 14.20 rosamunde
Pilcher: Federn im wind. melodrama (D/a 2004). regie: michael Faust. mit Julia Bremermann, Julia Krombach, erol
sander 15.55 wildlife nannies
(9). wildschweine / eulen / Belugawale 16.30 Dance academy. Jugendserie. «ein sinnvolles Leben» 16.55 Lanzi. Lanzi
im Flugzeug 17.25 Guetnachtgschichtli. olivia 17.40 tele sguard. emissiun d’infurmaziun
18.00 tagesschau 18.15
schwiizer chuchi mit ivo adam
(32) 18.40 glanz & gloria.
People-magazin 18.59 tagesschau-schlagzeilen
19.00
19.25
19.30
20.05
Schweiz aktuell
SRF Börse
Tagesschau
Der Staatsanwalt
Krimiserie (D 2013)
«eine mörderische story»
mit rainer Hunold, simon
eckert, Fiona coors
regie: martin Kinkel
Der Journalist und Buchautor Jochen martens ist in
seiner wohnung erschlagen
worden. Über sein aktuelles Buchprojekt lässt sich
nichts herausfinden. auch
seine Frau Bettina kann
Bernd reuther nicht weiterhelfen, genauso wenig wie
sein Verleger und alter
Freund Klaus Polder. Parallel zu den mordermittlungen übernimmt oberstaatsanwalt reuther den Fall
des Landwirts Langenberger, dem Kreditbetrug vorgeworfen wird. Die situation im Gerichtssaal eskaliert, so dass sich reuther
als Geisel des Bauern wiederfindet. in dieser heiklen
Lage erkennt der oberstaatsanwalt, dass der Fall
Langenberger und der tod
des Journalisten martens
miteinander zu tun haben.
21.05 Kassensturz
Die sendung über Konsum,
Geld und arbeit
moderation: Ueli schmezer
21.50 10vor10
22.20 Club
moderation: mona Vetsch
23.45 Tagesschau Nacht
00.05 Nachtwach
telefon-talk
mit Barbara Bürer
wenn es nacht wird, greifen die schlaflosen zum telefon: im telefontalk
«nachtwach» haben die zuschauerinnen und zuhörer
das wort. Barbara Bürer interessiert sich für ihre Geschichten aus dem Leben.
80
FERNSEHEN
ARD
05.30 zDF-morgenmagazin
09.00 tagesschau 09.05 rote
rosen (1509) (wh.). telenovela
09.55 sturm der Liebe (1775)
(wh.). telenovela 10.45 Brisant
(wh.). Boulevardmagazin 11.00
tagesschau 11.05 arD-Buffet.
Jörg sackmann bereitet zu: reistaschen mit erbsensprossen
und Garnelen 12.00 tagesschau
12.15 arD-Buffet. Jörg sackmann bereitet zu: Lammrücken
mit Kräutersalat und sauerampferpüree 13.00 zDF-mittagsmagazin. mit heute-nachrichten
14.00 tagesschau 14.10 rote
rosen (1510). telenovela 15.00
tagesschau 15.10 sturm der
Liebe (1776). telenovela 16.00
tagesschau 16.10 Lust auf
Deutschland (6/30). zu viert gegen fünf 17.00 tagesschau 17.15
Brisant. Boulevardmagazin 18.00
Verbotene Liebe 18.50 Heiter
bis tödlich – morden im norden.
Krimiserie. «Bauernopfer» 19.45
wissen vor acht. schon reif?
19.50 wetter vor acht
19.55 Börse vor acht
moderation: markus Gürne
20.00 Tagesschau
20.15 Tierärztin
Dr. Mertens S
tierarztserie (D 2013)
«auf abwegen»
mit elisabeth Lanz, sven
martinek, michael Lesch
regie: Karola Hattop
susanne und christoph leben sich immer mehr auseinander. Umso grösser ist
die Freude, als er ihr ein
gemeinsames wochenende
an der ostsee vorschlägt.
21.00 In aller
Freundschaft S
arztserie (D 2013)
«triumph der Vernunft»
mit marta Yaneva, Grégoire
Gros, alexander Bandilla
regie: Jakob schäuffelen
Die sängerin marta Kuleva
leidet an Heiserkeit und
sucht Hilfe in der sachsenklinik. Dr. roland Heilmann
stellt ein aortenaneurysma
fest. nur eine operation
könnte martas stimme retten. Doch sie will unbedingt
ein kurz bevorstehendes
Konzert singen, und niemand kann sie umstimmen.
21.45 Report Mainz
moderation: Fritz Frey
22.15 Tagesthemen
22.45 Der Schneekönig
ronald miehling war einer
der grössten Kokainhändler
Hamburgs. offen erzählt
miehling von seinem Leben
als Drogenboss. Die Berichte der mutter, der
Freunde, ehemaliger Partner, der LKa- und BKa-Beamten, die ihn verfolgt und
geschnappt haben, ergänzen miehlings erzählungen
und verdichten sie zu einem einblick in eine welt,
von der man sonst nur aus
den schlagzeilen erfährt.
23.55 Nachtmagazin
00.15 Alfons und Gäste
Kabarettistische talkshow
Gäste: Die Kabarettisten
Bernd regenauer und
wolfgang trepper
ARD Einsfestival
06.15 Yvonne willicks (wh.).
Der grosse Haushaltscheck.
matratzen 07.00 ein Fall von
Liebe (wh.). romanze (D 2009)
08.30 Lindenstrasse (wh.). «Die
traumfrau» 09.00 Kino Kino
09.15 tim mälzer kocht!
Kartoffelteigvariationen 09.45
Der Vorkoster. speisesalz im
Qualitätsvergleich 10.30 markt.
wander-apps 11.15 Kulturjournal 11.45 mord ist ihr Hobby.
«Der Favorit» 12.30 ein Fall
von Liebe (wh.). romanze (D
2009) 14.00 susan (wh.). comedyserie. «zoff in der schwulen-szene» 14.20 susan. comedyserie. «wer ist r.
Fishman?» 14.45 wann ist ein
mann ein mann. Das starke
Geschlecht in der Krise 15.30
Die Feuerflieger von Valencia
16.15 Hochsee-Helden. segeljagd um die welt 17.00 träume
junger Künstler. rundgang
durch die Universität der Künste
Berlin 17.46 einsweiter (wh.).
Das magazin 18.00 Lindenstrasse. «Liebeszauber» 18.30
endlich Urlaub! Komödie (D
2005). regie: Jan ruzicka. mit
Petra Kleinert, Heikko Deutschmann, Hannes Jaenicke
20.01 Einsweiter
Das magazin
20.15 Veronica
«Veronica kriegt
ihre Firma wieder»
ronnies Firma droht der
Bankrott, seit millicents zurückgebliebener sohn Hunter die Leitung übernommen hat. er kündigt olive
und macht ronnie obskure
Geschäftsvorschläge.
20.35 Veronica
«Veronicas neuer Partner»
ronnies neuer Geschäftspartner alec ist schlimmer
als sein Vorgänger. schon
in der ersten sitzung reisst
er die Führung des Unternehmens an sich und untersagt ronnie jedes mitspracherecht.
21.00 Mord mit Aussicht
Krimiserie (D 2012)
«Die Venus von Hengasch»
sophie hat den mord an
maler sieben zu klären. ein
Verdacht fällt auf max, den
unehelichen sohn des malers. Doch warum sollte
max seinen Vater töten?
21.50 Spiral
(engrenages)
Justizserie (F 2008)
samys einsatz als verdeckter ermittler steht kurz vor
dem abschluss und das
Polizeikommando bereitet
sich auf die razzia bei den
Larbi-Brüdern vor.
22.40 Im Angesicht
des Verbrechens (2/10)
Krimiserie (D 2010)
«wo wir sind, ist vorn»
marek Gorsky und sven
Lottner geraten in einen
einsatz des LKa gegen sokolov, einen der Köpfe im
illegalen zigarettenhandel.
Die beiden Polizisten sollen
den flüchtigen Gangster
wieder einfangen.
23.35 Einsweiter (wh.)
Das magazin
00.40 Spiral (wh.)
Krimiserie (F 2008)
ZDF
05.30 zDF-morgenmagazin
09.00 heute 09.05 Volle Kanne
– service täglich 10.30 notruf
Hafenkante.
ac tionserie.
«angst» 11.15 soKo Köln. Krimiserie. «mord im Brauhaus»
12.00 heute 12.10 drehscheibe
Deutschland 13.00 zDF-mittagsmagazin. mit heute-nachrichten 14.00 heute – in
Deutschland 14.15 Der star auf
meiner couch (7/20). mit Joachim Llambi in Hamburg 15.00
heute 15.05 topfgeldjäger. Das
Duell am Herd mit steffen
Henssler 16.00 heute – in
europa 16.10 soKo Kitzbühel.
«Der Götterbote» 17.00 heute
17.10 hallo deutschland 17.45
Leute heute 18.05 soKo Köln.
Krimiserie. «endstation mord»
19.00 heute
19.25 Die RosenheimCops S
Krimiserie (D 2010)
«eine Hochzeit
und ein todesfall»
mit igor Jeftic, max müller,
marisa Burger
regie: Holger Gimpel
auf einer Landstrasse nahe
einem Gedenkkreuz wird
Kurt Lohmeyer von einem
auto überfahren. alle indizien sprechen dafür, dass
es kein Unfall war. Lohmeyer hat erst vor kurzem
eine alte Bekannte geheiratet hat: cordula norden.
als sie von der todesnachricht erfährt, verdächtigt sie
ihren exmann Harry.
20.15 Traumfabrik
Königshaus h
Grossbritannien
21.00 Frontal 21
Politmagazin
moderation: Hilke Petersen
21.45 heute-journal
mit claus Kleber
22.15 Vergewaltigt
Frauen brechen
das schweigen
Vergewaltigung ist ein Kapitalverbrechen. es ist die extremste und brutalste Form
sexualisierter Gewalt. Jahr
für Jahr werden in Deutschland tausende mädchen
und Frauen vergewaltigt.
Vom Unbekannten im Park
oder in der dunklen tiefgarage, vor allem aber vom
ehemann, vom nachbarn
oder Freund. Drei Frauen,
denen schlimmes widerfahren ist, sind die mutigen
Protagonistinnen dieses
Films. tina, Jasmin und
Petra haben Unterschiedliches erlebt, wurden überfallen oder in der Beziehung
vergewaltigt, haben angezeigt oder auch geschwiegen. sie wollen einen
schlussstrich ziehen. Jede
auf ihre art und weise: es
ist ein ganz persönlicher
weg, den die Frauen gehen.
22.45 Markus Lanz
talkshow
00.00 heute nacht
00.15 Neu im Kino
aktuelle Kino-neuvorstellungen, Kritiken und tipps
aus der spielfilmredaktion
des zDF
ZDF Kultur
07.00 Hitparade 08.35 Der müll
und das mädchen (wh.) 09.05
Die dünnen mädchen (wh.)
10.40 make Up (wh.) 12.10 Kulturzeit. ameisenmenschen 12.50
London live. orson / cee Lo
Green / mika 13.50 Live from
abbey road. the Kooks / Viva
Brothers 14.40 auf den Dächern
14.55 Hitparade 15.40 Hitparade
16.25 ein Heim für tiere. «neue
Freunde» 17.10 Unser charly.
«in Quarantäne» 18.00 tierarzt
Dr. engel. «Futterneid» 18.45
Hitparade 19.25 Hitparade
20.15 Acopan
aufbruch zum Götterberg
auf der Hochebene der
Gran sabana im süden Venezuelas ragt der acopan
tepui in den Himmel. ein
deutsch-venezolanisches
team von extrembergsteigern will die 700 meter
senkrecht aus dem Urwald
aufragende nordwand des
Bergs 2006 zum ersten mal
durchsteigen. Der Film begleitet das abenteuer.
21.00 Ultimate Rush (5)
History of ski Base
Jt Holmes und shane
mcconkey verfolgen den
gemeinsamen traum, die
Disziplinen skifahren und
Base-Jumpen zu kombinieren. in Bella coola, British
columbia, wollen sie dorthin, wo niemand zuvor die
ultimative abfahrt gewagt
hat. Danach begeben sie
sich zu einem der bekanntesten Gipfel europas, dem
eiger. Und in den Bergen
westnorwegens versuchen
sie ihren allerersten wingsuit-Base-Jump mit skiern.
21.20 Focused (5)
Powder Hunters
Die professionellen «Free»skiläufer mark abma, eric
Hjorleifson, James Heim
und chris rubens verbringen ihre gesamte saison in
British columbia, um auf
skiern und schneemobilen
den perfekten schnee für
eine neue Filmproduktion
zu finden.
21.45 Aufruhr
in Holly Springs
(cookie’s Fortune)
Gesellschaftskomödie
(Usa 1999)
mit Glenn close, Julianne
moore, Liv tyler
regie: robert altman
in Holly springs ist man
stolz darauf, dass seit 1897
nichts Gravierendes mehr
passiert ist. Doch das
Kleinstadtidyll wird getrübt, als cookie, eine alte
Dame, aus einsamkeit den
Freitod wählt. cookies
strenggläubige nichte camille findet die Leiche samt
abschiedsbrief. weil sie
selbstmord als todsünde
betrachtet, verschluckt sie
kurzerhand den abschiedsbrief und versucht, den
suizid als raubmord zu inszenieren.
23.40 Ultimate
Rush (5) (wh.)
History of ski Base
00.05 Focused (5) (wh.)
Powder Hunters
kulturtipp 12 l 13
FERNSEHEN
ZDF Info
3sat
05.00 Hitlers münchen (wh.).
nazibauten in der bayerischen
metropole 05.45 Hitlers Berlin
(wh.). nazibauten in der Hauptstadt 06.30 Geheimnisse des
zweiten weltkriegs (wh.). mythos «alpenfestung» 07.15 albert speer (wh.). Hitlers architekt 08.00 wiso. wiso-tipp:
augen lasern 08.45 Die ganze
wahrheit über Fitness 09.30
Der Kilo-Killer. Das eiserne regiment eines Personal-trainers
10.00 Jobtester mondän (4).
Friseurin in Hollywood 10.30
my info 10.45 terra Xpress. irrtum mit Folgen 11.15 moderne
wunder. wasserstrassen der
Usa / Dämme und Deiche
12.45 Ursprung der technik
(wh.). schiffsmechanik 13.30
Ursprung der technik (wh.). Die
eroberung der meere 14.15
Kampf um die Falklandinseln
15.45 margaret thatcher – die
eiserne Lady 17.15 total von
der rolle (2). wunder und
wahnsinn der Us-wochenschau 17.45 wiso plus 18.00
Die ganze wahrheit über Fitness
(wh.). wie viel Bewegung brauchen wir wirklich? 18.45 Katastrophen der erdgeschichte (1)
(wh.). Die stunde null 19.30
Katastrophen der erdgeschichte
(2) (wh.). Planet unter eis
06.20 Kulturzeit (wh.). ameisenmenschen – Freiheit in der
modernen Gesellschaft 07.00
nano (wh.). Die welt von morgen 07.30 alpenpa norama
09.00 ziB 09.05 Kulturzeit (wh.).
ameisenmenschen – Freiheit in
der modernen Gesellschaft
09.45 nano (wh.). Die welt von
morgen 10.15 Hart aber fair
11.45 thema 12.30 über:morgen (wh.). Der Hightech-alltag
13.00 ziB 13.25 charles Darwin
– Kaplan des teufels? 14.10
Urzeit am Geistersee. auf der
suche nach dem messel von
heute 14.55 Logbuch der
schöpfung (1). als Deutschland
am Äquator lag 15.35 Logbuch
der schöpfung (2). Die Vertreibung der Finsternis. mit Prof.
Dan nilsson, Biologe 16.20 Logbuch der schöpfung (3). aufstieg im Galopp 17.00 Logbuch
der schöpfung (4). Die macht
der mütter 17.45 Kampf um
Galápagos 18.30 nano. Die welt
von morgen
20.15 Chruschtschows
Baby
20.00 Tagesschau
20.15 Die Todesautomatik
Die zar-Bombe
Die sowjetische «zar»Bombe, die 1961 gezündet
wurde, hatte eine etwa
4000 mal stärkere sprengkraft als die atombombe
von Hiroshima. Die Dokumentation erzählt die Geschichte hinter der «zar»Bombe bis hin zu den wenig erforschten auswirkungen auf die Umwelt.
21.00 ZDF-History (wh.)
1983 – welt am abgrund
21.45 Am Rande
des Atomkriegs
Kampf um Kuba und Berlin
als ein Us-aufklärungsflugzeug am 14. oktober 1962
sowjetische raketenbasen
auf Kuba entdeckte, drohte
der nukleare rüstungswettlauf der supermächte zu
eskalieren. Die machtprobe
zwischen washington und
moskau führte die menschheit vor 50 Jahren an den
rand des Dritten weltkriegs. Der Film zeigt, wie
eng die Krise in der Karibik
mit einem anderen Konfliktherd verbunden war.
22.30 ZDF-History
Der U-2-abschuss 1960
mehr als vier Jahrzehnte
bedrohten sich zwei hoch
gerüstete Bündnisse: Die
nato und der warschauer
Pakt. Der abschuss eines
amerikanischen spionageflugzeuges über der sowjetunion zeigt, wie nahe
die welt damals vor einem
dritten weltkrieg stand
23.10 Ursprung
der Technik
Luftangriffe
23.55 Sport Xtreme:
X-Games
fun & action in 360°
00.25 heute-journal
kulturtipp 12 l 13
19.00 heute
19.20 Kulturzeit
mit ernst a. Grandits
Das magazin befasst
sich mit dem, was die
welt bewegt und scheut
dabei nicht die auseinandersetzung.
Drama (D 2007)
mit stephan Kampwirth,
misel maticevic,
Loretta Pflaum
regie: niki stein
august 1961, strausberg
bei Berlin: Der 17-jährige
Lutz und sein Freund manfred werden in der DDr zu
lebenslanger Haft verurteilt.
sie haben aus Protest gegen den mauerbau wände
und schaufenster mit antikommunistischen Parolen
beschmiert. Jahre später,
von der Bundesregierung
freigekauft, treffen sie sich
in Hamburg wieder. manfred ist Fluchthelfer und
besessen von der idee, die
existenz von selbstschussanlagen, sogenannten todesautomaten, zu beweisen. er überredet Lutz, einen der automaten zu demontieren.
21.45 Schätze der Welt
Bordeaux
Das historische zentrum
von Bordeaux, im südwesten Frankreichs gelegen,
zählt zum Unesco-weltkulturerbe. Die Geschichte der
stadt ist eng mit der erfolgsgeschichte des gleichnamigen weins verbunden.
22.00 ZIB 2
22.25 Jean-Jacques
Rousseau h
Der Philosoph und aufklärer
23.50 37 Grad (wh.)
mein berühmtes Gesicht
Leben als Double
Der Film porträtiert menschen, die Prominenten
sehr ähnlich sehen und damit nicht nur aufsehen erregen, sondern manchmal
auch Häme und spott ertragen müssen.
00.20 10vor10
Dienstag 11.6.
Arte
06.00 Die spur der steine (2/15)
(wh.). Homo sapiens 06.25
arte-reportage (wh.). Deutschland: Die neuen Gastarbeiter
06.50 Der Blogger (wh.) 07.15
Yourope (wh.) 07.45 360° –
Geo reportage (wh.). Unterwegs mit der irish coast Guard
08.30 X:enius. Gestorben wird
immer 08.55 Die spione von
warschau (2/2) (wh.). Drama
(GB/Usa/PL 2013) 10.25 reise
durch amerika (7) (wh.). Peru
10.55 madagaskar (2) (wh.).
11.45 sarah wiener in Österreich. nachwuchs in Vorarlberg
12.30 arte-Journal 12.40 artereportage (wh.). mexiko 12.55
360° – Geo reportage. KungFu: chinas neue Kämpferinnen
13.45 Brown Babies (wh.).
Deutschlands verlorene Kinder
14.40 «weisses Blut». eine
apartheid-Geschichte 15.55
Faszinierende wildnis (wh.). Jäger und Gejagte 16.40 X:enius
(wh.) 17.05 Die spur der steine
(9/15). Die gallische Familie
17.30 Konstantinopels versunkener Hafen (wh.) 18.25 Die
Dorboz. Volkskünstler aus Usbekistan
19.10 Arte-Journal
19.30 Mit dem Zug … h
zum mont Blanc
Themenabend: Sterbehilfe
20.15 In Würde sterben
Der Dokumentarfilm schildert den Umgang mit dem
thema sterbehilfe in drei
europäischen Ländern, in
denen ganz unterschiedliche gesetzliche regelungen über das Lebensende
bestehen.
19.30 arte
Mit dem Zug zum Mont Blanc Eine Eisenbahn-
reise in die Welt des höchsten Berges des europäischen
Kontinents. Der Mont-Blanc-Express (Bild) startet
in Martigny im Wallis, durchquert die Trientschlucht
und erreicht über eine eindrückliche Steigung nach
rund 55 Kilometern Chamonix in Frankreich.
20.15 zDF
Traumfabrik Königshaus Der Film über das Haus
Windsor rückt die neuen Stars der britischen Königsfamilie in den Fokus: Kate, William und Henry
(Bild). Vergessen sind die Skandale, die einst den
Thron ins Wanken brachten, selbst unter jungen
Leuten ist der neue königliche Lifestyle populär.
21.45 Diskussion
Über sterbehilfe
22.15 I Love
Democracy: Iran
im Juni 2013 werden im
iran Präsidentschaftswahlen abgehalten. Vor vier
Jahren kam es nach der
wiederwahl von Präsident
mahmud ahmadinedschad
zu heftigen Protesten im
Land. Der Film ventiliert die
stimmung im Lande.
23.45 Die Reise
zum Mond
(Le voyage dans la lune)
abenteuerfilm (F 1902)
regie: Georges méliès
méliès liess sich 1902 von
Jules Vernes «De la terre à
la lune» inspirieren und
schuf in den frühesten anfängen des Kinos den
Grundstein zum sciencefiction Film.
00.00 Georges Méliès’
«Reise zum Mond»
Die Geschichte seiner
wiederentdeckung
(original mit Untertiteln)
als der französische Filmpionier George méliès 1913
vor dem Bankrott seiner
kleinen Filmfirma steht, zerstört er den Grossteil der
negative, um diese nicht in
fremde Hände übergeben
zu müssen. Glücklicherweise stiess die Filmoteca de
catalunya 1933 auf die farbige Fassung der «reise
zum mond».
22.25 3sat
Jean-Jacques Rousseau Im Mittelpunkt der
Dokumentation stehen Rousseaus Schriften (Bild:
Manuskript des «Emile»). Aus ihnen ergibt sich das
Bild eines Wanderers zwischen Welten, der es verstand,
aus persönlichen Erfahrungen heraus zu theoretischen,
allgemeingültigen Aussagen zu gelangen.
Weitere Fernsehtipps
19.15 Phoenix
Odyssee zur Osterinsel Der Film rekonstruiert
die Flossfahrt der Inkas von Südamerika über den
Pazifischen Ozean zu den Osterinseln, so wie sie
auch Thor Heyerdahl 1947 unternommen hatte.
20.15 Phoenix
Ganges Die Trilogie folgt dem Lauf des Flusses
und zeichnet dabei ein Porträt der Natur und der
Kultur entlang seiner Ufer. Die Reise beginnt mit
der Suche nach der Quelle des Stroms.
20.15 orF 2
Universum: Ungarn Die Naturreportage zeigt Un-
garn abseits der Städte: Ein Land, in dem an der
Donau und in der Puszta die Wildnis Platz hat, wo
Fischotter, Seeadler, Kraniche und Rotwild leben.
81
Mittwoch 12.6.
15.05 Br 2
radioWissen
Liebeswonnen
«radioWissen» nimmt sich eines Themas an, das alle
interessiert und betrifft: Die Liebe. Doch was ist
eigentlich die Liebe? Die Antworten fallen komplett
unterschiedlich aus, je nachdem, ob Biologen, Psychologen, Theologen oder Künstler Auskunft geben.
Dennoch wird versucht, dieses unordentlichste aller
menschlichen Gefühle zu definieren.
15.05 Ö 1
Apropos Musik
rumänische impressionen
Das Hauptaugenmerk liegt auf dem «Rumänischen
Konzert» des gebürtigen Siebenbürgers György
Ligeti (Bild); er schrieb das klein besetze Orchesterwerk 1951. Dieses «Concert romanesc» gehört zu
den weniger bekannten Werken Ligetis. Nach einer
Orchesterprobe in Budapest verschwand es in der
Versenkung, eine Aufführung wurde verboten, denn
in der stalinistischen Diktatur war sogar Folklore
nur in politisch korrekter Form erlaubt. Erst in den
1990er-Jahren wurde es wieder aufgeführt.
19.05 Br-Klassik
Konzert
Jean sibelius: «Kullervo»
Mit seiner Chorsinfonie «Kullervo» aus dem Jahr
1892 schuf der junge Jean Sibelius einen echten
«Schocker», den «King Kong der Orchesterliteratur», wie es auf der offiziellen Website des Komponisten heisst. Den Stoff entnahm er dem «Kalevala»,
dem grossen Epos der finnischen Mythologie. Die
Münchner Philharmoniker interpretieren Sibelius’
monumentale Partitur unter dem finnischen Dirigenten Pietari Inkinen (Bild).
RADIO
Radio SRF 1
05.00 Der Morgen
mit sven epiney
06.00 HeuteMorgen *
06.32 Regionaljournal
06.55 Wetter
07.00 HeuteMorgen *
07.32 Regionaljournal
07.43 Morgenstund
hat Gold im Mund
07.55 Wetter
08.00 HeuteMorgen *
08.13 Espresso *
08.32 Regionaljournal
08.40 Morgengeschichte
Hugo rendler
09.00 Der Vormittag
mit thomy scherrer
09.00 HeuteMorgen *
09.18 Treffpunkt
11.08 Ratgeber *
11.40 À point
11.50 VeranstaltungsTipps
12.03 Regionaljournal
12.22 Wetter
12.30 Rendez-vous
13.00 Tagesgespräch *
13.40 Ziit isch Gäld
14.00 Der Nachmittag
mit reto scherrer
15.45 Vergissi nümm
16.00 Heute um vier
16.15 Aufsteller
16.30 Regional Diagonal
16.50 Wetter
17.00 Heute um fünf
17.30 Regionaljournal
18.00 Echo der Zeit
18.45 Sport
19.03 Zambo
Kindersendung
20.00 Der Abend
mit mike Lamarr
20.03 PET
satiremagazin
Durch die sendung führen
der Daniel Ludwig und
thomas c. Breuer
21.03 Knack & Nuss
rätselsendung
22.06 Sport
22.08 Yesterday
When I Was Young
00.05 Talk nach Mitternacht
01.03 Nachtclub
22.03 swr 2
Feature
Junges europa.
Zwei junge Journalisten reisten je durch Rumänien
und Bulgarien, die beiden jüngsten Mitgliedstaaten
der EU. Nach vier Wochen trafen sie sich an der
Grenze (Bild). Sie erzählen von einer engagierten
Jugend, von Menschen, deren Hoffnung auf Europa
enttäuscht wurde, und anderen, für die sich neue Tore
geöffnet haben, von Veränderungen und der Angst
vor dem Verlust jahrhundertealter Traditionen.
82
Zeichenerklärung
Podcast auf www.srf.ch
*
T
(z)
(wh.)
S
(3D)
Dolby-surround
zweitsendung
wiederholung
Hörfilm
Dreidimensional
Radio SRF 2 Kultur
06.20 100 Sekunden
Wissen *
06.30 HeuteMorgen *
06.50 Gedicht am Morgen
07.20 100 Sekunden
Wissen *
07.30 HeuteMorgen *
07.40 Blick in die Feuilletons
08.10 Buch-Tipps
08.30 HeuteMorgen *
09.06 Kontext *
10.03 Reflexe *
11.45 CD-Tipp
12.10 Kultur kompakt
12.30 Rendez-vous
13.00 Klassiktelefon
13.45 Concerto
musik von aufschnaiter,
rameau, w. a. mozart und
wagenseil (L'orfeo Barockorchester; Leitung
und Violine: michi Gaigg)
16.30 Kultur weltweit
16.50 Weblese
17.06 Kultur kompakt (z)
18.30 Kontext (z)
19.00 Echo der Zeit
19.45 Klangfenster
20.00 «Drei Geschichten
und ein Tango»
Hörspiele nach
samanta schweblin
«Irman»
mit Katja reinke, thomas
Douglas, Jörg schneider
«Der Gräber»
mit Peter schröder, siggi
schwientek, michael Luisier
«Einen Hund töten»
mit Lars rudolph, norbert
schwientek, thomas Douglas
musik: michael zisman
Hörspielfassung und regie:
claude Pierre salmony
(Drs 2011)
21.00 Musik unserer Zeit
Die türkische Komponistin
zeynep Gedizlioglu und der
palästinensisch-israelische
Komponist samir odeh-tamimi machen sich Gedanken darüber, was ihnen
neue musik und der Begriff
«Heimat» bedeuten.
22.06 Reflexe (z)
22.35 Neue Musik im Konzert
neue musik aus dem
mittelmeerraum
Gedizlioglu: akdenizli
(2007) • Yayalar: di luce
e ombra (2005) • Köksal:
streichquartett nr. 1 (2004)
• Türkmen: Hat • Uçarsu:
el emegi (2012) • Gedizlioglu: susma, streichquartett
nr. 2 (2007) • Altinel: Gnomus (2007) (Hezarfen ensemble, Ltg: Ulrich merten,
michael ellison)
aufnahme vom 23.3.13,
Festival märzmusik in Berlin
00.05 Notturno
Swiss Classic
07.00 Rosetti: Klavierkonzert
G-Dur: romanze und rondo • Haydn: «Der apotheker», ouvertüre • Mozart:
sinfonie nr. 39 es-Dur KV
543: andante con moto •
Danzi: concertante B-Dur
op. 41: 1. satz • Mendelssohn: «ein sommernachtstraum», notturno • Schubert: streichquartett
es-Dur D 87: scherzo •
Beethoven: 12 Kontertänze woo 14 • Chaminade:
Pastorale op. 114
08.00 Händel: wassermusiksuite nr. 1: menuett • Albinoni: Violinkonzert B-Dur
op. 5/1 • Dvorák: slawischer tanz as-Dur op. 72/8
• Hummel: Klavierkonzert
nr. 4 e-Dur: rondo • Czerny: sinfonie nr. 2 D-Dur:
andantino grazioso • Mozart: serenade, «Posthorn»: rondo • Beethoven:
andante favori für Klavier
F-Dur woo 57 • Weber:
«oberon», ouvertüre
09.00 Scheibe: sinfonie
B-Dur • Liszt: années de
pèlerinage: Les cloches de
Genève • Boieldieu: «La
Dame Blanche», ouvertüre
• L.C. Wolf: streicherserenade F-Dur op. 30: 2 sätze
• Vivaldi: Flötenkonzert
G-Dur • Dowland: «a Fancy» und «Queen elizabeth,
Her Gaillard» • Schumann:
sinfonie B-Dur, «Frühling»:
4. satz • Mozart: Klaviersonate c-Dur KV 330: andante cantabile
10.00 Dvorák: walzer op.
54/1 a-Dur • Raff: italienische suite: Barcarolle und
intermezzo, Pulcinella
• Verdi: «oberto», ouvertüre • Borodin: eine steppenskizze aus mittelasien •
Beethoven: sinfonie nr. 2
D-Dur: 4. satz • JaquesDalcroze: Violinkonzert
c-moll op. 50: Largo • Erkel: «Hunyadi László», Palotache • Field: nocturne
F-Dur für Klavier, orchester
Am Abend
20.00 Tschaikowski: sinfonie
nr. 3 D-Dur op. 29: andante elegiaco • Mozart: Klavierkonzert nr. 12 a-Dur KV
414 • Rossini: «wilhelm
tell», ouvertüre • Haydn:
sinfonie nr. 99 es-Dur:
adagio • Verdi: «La traviata» Di provenza il mar
21.00 Noskowski: Variationen
e-moll über ein eigenes
thema • Boieldieu: Harfenkonzert c-Dur: allegro
brillante • Händel: «mi palpita il cor», aria • C.Ph.E.
Bach: Violoncellokonzert
nr. 2 B-Dur • Moszkowski:
melodie op. 18 • Berlioz:
sinfonie fantastique: Un bal
22.00 Field: Klavierkonzert nr.
6 c-Dur • Mozart: «Per
questa bella mano»
Konzertarie KV 612 • Salieri: Konzert für Flöte, oboe
c-Dur: Largo • F. Salieri:
sinfonie B-Dur, «La tempesta di mare» • D. Scarlatti:
sonate F-Dur K 446
23.00 Haydn: Violinkonzert
G-Dur • Bellini: Vaga luna
che inargenti • Purcell:
«abdelazer»: ouvertüre und
rondeau • Tschaikowski:
andante cantabile op. 11
weitere Programmhinweise:
www.radioswissclassic.ch
kulturtipp 12 l 13
Mittwoch 12.6.
RADIO
SWR 2
06.00 SWR2 am Morgen
06.40 Zeitwort
12.6.1897: Der name
«schweizer messer»
wird Handelsmarke
07.07 tagesgespräch
07.20 Meinung
07.45 Kulturgespräch
07.57 wort zum tag
08.10 Journal am Morgen
08.30 Wissen
Die seele «richtig»
baumeln lassen
wie gelingt erholung?
09.05 Musikstunde
Die tagebücher von samuel Pepys (1660–1669) (3)
10.05 Tandem
Hinter der schleuse
Psychisch kranke straftäter
im massregelvollzug
10.30 Treffpunkt Klassik
ihre wünsche
12.00 Aktuell
12.30 Journal am Mittag
13.05 Mittagskonzert
Schostakowitsch: 3 stükke aus «Die Hornisse» op.
97 • Panizza: arie aus «aurora», Bearbeitung • Mendelssohn: capriccio brillant für Klavier und orchester h-moll op. 22 • Soler:
Fandango • Fauré: Dollysuite op. 56, Bearbeitung
14.00 Mittagskonzert: Vokal
Sweelinck: «Beati pauperes spiritu», motette für 5
stimmen a cappella (Gesualdo consort amsterdam,
Ltg.: Harry van der Kamp) •
Heppener: «nachklänge»
für Kammerchor a cappella
(swr-Vokalensemble
stuttgart, Ltg.: celso antunes) • Sweelinck: «De profundis clamavi ad te Domine», Psalm-motette für 5
stimmen a cappella (Gesualdo consort amsterdam,
Ltg.: Harry van der Kamp)
14.30 Fortsetzung folgt
walter Kempowski:
«schöne aussicht» (29/43)
14.55 Die Buchkritik
15.05 Cluster
Das musikmagazin
15.45 Uhr: Die Klanginsel
16.05 Impuls
Das wissensmagazin
17.05 Forum
17.50 Jazz vor Sechs
18.00 Aktuell
18.30 Aktuell – Wirtschaft
18.40 Kultur aktuell
19.05 Kontext
Die Hintergrundsendung
19.20 Tandem
Junge Leute im Gespräch
20.03 Musik kommentiert
Das musikalische Quartett
raterunde
Wagner: wesendonckLieder
aufzeichnung vom 2. Juni
im Kammermusiksaal
22.03 Feature h
Junges europa. Unterwegs
in Bulgarien und rumänien
23.03 JetztMusik
ecLat 2013
Steen-Andersen: «inszenierte nacht», Lesungen
nach den Buchstaben und
Klassiker (ensemble ascolta)
00.05 ARD-Nachtkonzert
kulturtipp 12 l 13
Deutschlandfunk
05.05 Informationen
am Morgen
05.35 Presseschau 06.35
morgenandacht. monsignore michael menkePeitzmeyer, Paderborn
07.05 Presseschau 07.35
Börse 07.40 sport 07.50
Podium 08.35 Börse 08.40
sport 08.50 Presseschau
09.05 Kalenderblatt
Vor 50 Jahren:
Der Film «cleopatra» von
Joseph L. mankiewicz wird
in new York uraufgeführt
09.10 Europa heute
09.35 Tag für Tag
aus religion
und Gesellschaft
10.10 Länderzeit
11.35 Umwelt und
Verbraucher
12.10 Informationen
am Mittag
14.10 Deutschland heute
informationsmagazin
14.35 Campus & Karriere
Das Bildungsmagazin
15.05 Corso
Kultur nach 3
16.10 Büchermarkt
aus dem literarischen Leben
16.35 Forschung aktuell
aus naturwissenschaft
und technik
17.05 Wirtschaft
und Gesellschaft
17.35 Kultur heute
Berichte, meinungen
rezensionen
18.10 Informationen
am Abend
18.40 Hintergrund
19.05 Kommentar
19.15 Zur Diskussion
20.10 Aus Religion
und Gesellschaft
roms tochter?
Die rolle des Katholizismus im heutigen Frankreich
20.30 Lesezeit
thomas rosenlöcher
liest aus seinen Gedichten
«Hirngefunkel»
21.05 Querköpfe
Kabarett, comedy & schräge Lieder. Frei wählt nur,
wer das markstück hat
erinnerungen an den
Kabarett-radikalen
Dietrich Kittner
Protest gegen militarismus
und soziale Ungerechtigkeit war ihm Lebensinhalt,
im eigenen theater in Hannover, auf ungezählten
tourneen und auch auf der
strasse. Die «Querköpfe»
erinnern an einen radikalen des Kabaretts, mit Liveausschnitten aus mehreren
seiner rund 30 Bühnenprogramme und mit seinem
letzten ausführlichen radiointerview.
22.05 50 Jahre «Jugend
musiziert»
stimmen und aufnahmen
vom wandelkonzert anlässlich des empfangs beim
Bundespräsidenten
22.50 Sport aktuell
23.10 Das war der Tag
Journal vor mitternacht
00.05 Radionacht
wiederholungen vom tage
BR-Klassik
06.05 allegro 08.30 was heute
geschah.12.6.2006: Der Komponist György Ligeti stirbt 09.05
cD-Box 10.05 Philharmonie.
Gershwin: «an american in Paris» • Barber: «souvenirs» •
Strong: suite nr. 3 • Fry: «the
breaking heart» • Hadley: sinfonie nr. 4 d-moll 12.05 mittagsmusik 13.05 concertino.
musik im originalklang 14.05
cantabile 15.05 Pour le piano.
andreas Haefliger. W. A. Mozart: Fantasie c-moll KV 475 •
Grieg: Klavierkonzert a-moll
op. 16 • Liszt: «La chapelle
de Guillaume tell» 16.05 Leporello 17.35 cD-aktuell 18.05
Klassik-stars. Gilles apap, Violine. J. Haydn: Konzert F-Dur
Hob. XViii/6 • J. S. Bach: Violinkonzert e-Dur BwV 1042 •
Bartók: rhapsodie nr. 2
19.05 Konzert T h
Sibelius: «Kullervo»,
sinfonische Dichtung
(monica Groop, mezzosopran; Jukka rasilainen,
Bariton; männerchor des
Philharmonischen chores
münchen, münchner
Philharmoniker,
Ltg.: Pictari inkinen)
21.03 U21 – Deine Szene.
Deine Musik
Jugendmusikmagazin
«U21 – Das Verhör»
22.05 Der Chor des Bayerischen Rundfunks
«Das Hohelied der Liebe»
Barber: aus «reincarnations» op. 16 • Whitacre:
three songs of faith • Lesur: «Le cantique des cantiques» (Ltg.: Peter Dijkstra)
23.05 Jazztime
Jazz aus nürnberg
Der Pianist und Komponist
Jim mcneely
00.05 ARD-Nachtkonzert
Bayern 2
05.03 Heimatspiegel 06.05 radiowelt 08.30 kulturwelt 09.05
radiowissen. Das ehepaar mitscherlich und die Psychoanalyse 10.05 notizbuch 12.05 tagesgespräch. Hörerforum 13.05
radiowelt 13.30 regionalzeit
14.05 Brei ten grad (wh. vom
samstag, 14.05 Uhr). mali Blues
15.05 h radiowissen. Liebeswonnen – Liebesleid 16.05 eins
zu eins. Der talk 17.05 radiowelt 18.05 iQ 18.30 radiomikro. magazin für Kinder
19.05 Zündfunk
Das szenemagazin
20.03 ARD-Radio-»Tatort»
«Du bist tot»
Krimihörspiel
von wolfgang zander
mit alexander Khuon,
shorty scheumann, Peter
Lohmeyer und anderen
regie: nikolai von Koslowski (rBB 2013, Ua)
21.03 Dossier Politik
Hintergrund, analyse,
meinung
22.05 Eins zu Eins
(wh. von 16.05 Uhr)
23.05 Nachtmix
00.05 Reflexionen
00.12 Concerto bavarese
02.00 ARD-Nachtkonzert
DRKultur
05.05 ortszeit. themen des tages 06.23 wort zum tage. Dietrich Heyde 09.07 radiofeuilleton 09.55 Kalenderblatt. siehe
DLF 09.05 Uhr 12.07 ortszeit.
themen des tages 12.50 internationales Pressegespräch
13.07 Länderreport 13.30 Kakadu. musiktag für Kinder. U. a.
musikminuten mit stefan malzew 16.50 elektronische welten
17.07 ortszeit. themen des tages 18.07 weltzeit. auslandsmagazin 18.30 Da capo
19.07 Fazit am Abend
Kulturmagazin
19.30 Zeitreisen
computersprache und
Griechenliebe. aus dem
nachlass des Kulturhistorikers Friedrich Kittler
20.03 Schwetzinger
Festspiele
Harriet Krijgh, Violoncello;
Kamilla isanbaeva, Klavier
R. Strauss: sonate F-Dur
op. 6 • Fauré: elégie
c-moll op. 24 • Chopin:
introduktion und Polonaise
c-Dur op. 3 • J. S. Bach:
suite nr. 1 G-Dur BwV
1007 • Offenbach: «Les
larmes de Jacqueline»
21.33 «Über dem Tal»
Hörspiel von
rebecca schnyder
mit Bettina Kurth, tino
mewes. regie: Judith
Lorentz (swr 2012)
anschliessend: Kinderfragen, mit zucker bestreut
22.30 OrtsZeit
themen des tages
23.05 Fazit
Kultur vom tage
00.05 Neue Musik
Stiebler: «ton in ton»
(ensemble modern, Ltg.:
Franck ollu); «Betonungen»
(Hans-Peter schulz, orgel)
01.05 Nachtgespräche
Ö1
05.03 Guten morgen 08.15 Pasticcio 09.05 radiokolleg. wie
mo 10.05 Konzert. Wagner:
ouvertüre zu «rienzi» • Dvorák:
Klavierkonzert g-moll op. 33 •
R. Strauss: tod und Verklärung;
aus «salome» 11.40 radiogeschichten. Von Joyce carol oates 12.00 Journal 13.00 Ö1 bis
zwei 14.05 Von tag zu tag
14.40 moment 15.05 h apropos musik. rumänische impressionen 16.00 Praxis 16.40
radiodoktor 17.09 Kulturjournal
17.30 spielräume 18.00 Journal
18.25 Journal-Panorama 19.05
Dimensionen. wie tiere sich
selbst therapieren
19.30 Philharmonisches
W. A. Mozart: Konzert für
Flöte und Harfe mit orchester c-Dur KV 299 • R.
Schumann: «Frühlingssymphonie» • Poulenc:
sextett für Klavier und Bläserquintett • Brahms: Ungarischer tanz nr. 1 g-moll
21.00 Nachtstudio
Die angst der mitte
vor dem abstieg
22.00 Journal
22.15 Radiokolleg (wh.)
23.03 Zeit-Ton
magazin
00.08 Nachtquartier
France Culture
Neu mit France Culture, weil
Espace 2 keine aktuellen Programmangaben mehr liefert.
06.00 Un autre jour
est possible
06.30 Les matins
de France Culture
09.06 La fabrique
de l’histoire
10.00 Les nouveaux chemins
de la connaissance
explication de texte: JeanJacques rousseau, extrait
du second discours avec
Yann-Hervé martin, professeur au Lycée européen
Kléber (strasbourg)
11.00 Culturesmonde
12.00 La grande table
13.30 Les pieds sur terre
14.00 Le salon noir
16.00 Pas la peine de crier
16.15 Polaroïd 16.20 rencontre en plateau 16.50
Poème du jour
17.00 Sur les docks
Le jeu de rôle grandeur
nature: un week-end
en carcérie
18.00 Journal
18.20 Du grain à moudre
19.00 Le rendez-vous
20.00 A voix nue
Hommage à Georges
moustaki. edith Piaf
20.30 Feuilleton
Pages arrachées à
mireille Havet, 1913-1927
21.00 La dispute
21.20 La presse culturelle
22.00 Journal
22.15 Hors champs
23.00 L’atélier de la fiction
«andré» de marie rémond
00.00 Du jour au lendemain
invité: mona thomas,
auteure. «Léman»
00.35 L’éloge du savoir
France Musique
09.10 Venez quand
vous voulez
11.00 Le matin des musiciens
Finghin collins
12.30 Le Magazine
13.40 Du côté de chez Pierre
14.00 Concert
russian national orchestra, dir.: mikhail Pletnev
Sibelius: concerto pour
violon (Vadim repin) • Glazounov: Les saisons
16.00 Horizons chimériques
salieri en rival?
17.00 Changez de disque!
18.00 Open jazz
Joe Locke
19.08 Les traverses du temps
Jean-marie Blanchard, directeur du wagner Geneva
Festival
20.00 Concert
Kammerorchester Basel,
dir.: trevor Pinnock
Wagner: siegfried-idyll •
Chopin: concerto pour
piano no 2 (maria-João Pires) • Mozart: sinfonie no
41, «Jupiter»
22.30 Couleurs du monde
marseille-Provence (3/3).
«Le monde est chez nous»
00.00 Chemin rêvant
83
Mittwoch 12.6.
SRF 1
FERNSEHEN
ARD
06.30 news-schlagzeilen und
meteo 07.30 wetterkanal 09.00
medienkompetenz. cyberwar
(1): china 09.30 medienkompetenz. computergeschichte
09.40 medienkompetenz. internetgeschichte 10.00 nano. Die
welt von morgen 10.30 Kulturzeit 11.10 mysteriöse schweiz
(1). magische orte und unerklärliche Phänomene. Das toggeli 11.30 Kassensturz (wh.)
12.10 schwiizer chuchi mit ivo
adam (32) (wh.) 12.45 tagesschau 13.05 glanz & gloria
(wh.). People-magazin 13.25
Der Bergdoktor. arztserie. «Verlorene Kinder» 14.20 marcello
marcello. Komödie (cH/D 2008).
regie: Denis rabaglia. mit Francesco mistichelli, elena cucci,
Luigi Petrazzuolo 15.55 wildlife
nannies (12). shetlandpony /
Kraniche 16.30 Dance academy. Jugendserie. «Belastungsgrenze» 16.55 myzambo 17.25
Guetnacht gschichtli. olivia
17.40 telesguard. emissiun d’infurmaziun 18.00 tagesschau
18.15 schwiizer chuchi mit ivo
adam (33) 18.40 glanz & gloria.
People-magazin 18.59 tagesschau-schlagzeilen
05.30 zDF-morgenmagazin
09.00 tagesschau 09.05 rote
rosen (1510) (wh.). telenovela
09.55 sturm der Liebe (1776)
(wh.). telenovela 10.45 Brisant
(wh.). Boulevardmagazin 11.00
tagesschau 11.05 arD-Buffet.
Jacqueline amirfallah bereitet
zu: erdbeeren in tempurateig
mit rindertatar 12.00 tagesschau 12.15 arD-Buffet. Jacqueline amirfallah bereitet zu:
Bachsaibling mit erbsenpüree
13.00 zDF-mittagsmagazin. mit
heute-nachrichten 14.00 tagesschau 14.10 rote rosen
(1511). telenovela 15.00 tagesschau 15.10 sturm der Liebe
(1777). telenovela 16.00 tagesschau 16.10 Lust auf Deutschland (7/30). technik, teddies,
tiefer torf 17.00 tagesschau
17.15 Brisant. Boulevardmagazin 18.00 Verbotene Liebe 18.50
Heiter bis tödlich – Hubert und
staller. Krimiserie. «tod im
schullandheim» 19.45 wissen
vor acht. warum zerbrechen
spaghetti immer in drei oder
mehr stücke, wenn man sie
bricht? 19.50 wetter vor acht
19.00
19.25
19.30
20.05
20.00 Tagesschau
20.15 Der Mann
auf dem Baum S
Schweiz aktuell
SRF Börse
Tagesschau
Top Secret
wissens- und Glücksspiel
mit roman Kilchsperger
20.50 Rundschau
Das aktuelle Polit- und
wirtschaftsmagazin
moderation: sandro Brotz
Das Politmagazin mit Hintergrundberichten und recherchen über aktuelle ereignisse und latente Brennpunkte im in- und ausland.
reportagen und magazinberichte nah am Geschehen, oft mitten drin ohne je
die kritisch-journalistische
Distanz zu verlieren.
21.40 Lottoziehung
21.50 10vor10
22.20 Kulturplatz
mit eva wannenmacher
Kultur ist viel mehr als musik, Literatur und Kunst.
Kultur durchdringt unser
Leben. in diesem sinne
greift das magazin auf, was
die menschen beschäftigt,
welche Fragen sie sich
stellen. Und zeigt, dass die
Kultur antworten gibt.
22.55 DOK
atomkonflikt mit iran
23.55 Tagesschau Nacht
00.10 Tschäss
Komödie (cH 1994)
mit Pasquale aleardi,
Kaspar weiss,
marie-Louise Hauser
regie: Daniel Helfer
renato, maurerlehrling italienischer Herkunft, fühlt
sich im konservativen
nachkriegs-zürich eingeengt. ein Jazz-club eröffnet ihm neue Horizonte.
mithilfe seines kleinkriminellen Freundes schampi
verschafft sich renato
eine trompete und damit
den zugang in diewelt
der verteufelten musik
aus den Usa.
84
19.55 Börse vor acht
moderation: markus Gürne
Komödie (D 2011)
mit Jan Josef Liefers, suzan anbeh, Jannis michel
regie: martin Gies
Vor Jahren wurde Hans von
seiner damaligen Freundin
Linda wegener verlassen,
die ihren gemeinsamen
sohn moritz mitnahm. als
sie nun mit moritz und ihrem neuen Partner Jonas
marks nach Dänemark ziehen will, sieht sich Hans als
unverheirateter Vater ohne
sorgerecht vor vollendete
tatsachen gestellt. auf sein
geliebtes Kind kann und will
er nicht verzichten. Doch
was soll er schon gegen
eine mutter machen? Unverheiratet? in Deutschland? ein gänzlich unerwarteter schicksalsschlag – er
wird von skateboarder martin albrecht beschwingt
über den Haufen gefahren –
sorgt indirekt dafür, dass er
wieder Hoffnung schöpft.
im Krankenhaus nämlich
findet er Verbündete, die
mit ihm in einen denkwürdigen Kampf ziehen: Drei
männer, von denen jeder
seine ganz speziellen Probleme mit dem weiblichen
Geschlecht hat.
21.45 Plusminus
Das wirtschaftsmagazin
moderation: Jörg Boecker
22.15 Tagesthemen
22.45 Anne Will
Politisch denken,
persönlich fragen
00.00 Nachtmagazin
00.20 Der Mann
auf dem Baum S
Komödie (D 2011)
wh. von 20.15 Uhr
mit Jan Josef Liefers, suzan anbeh, Jannis michel
regie: martin Gies
01.53 Tagesschau
ARD Einsfestival
06.15 träume junger Künstler
(wh.). rundgang durch die Universität der Künste Berlin 07.00
endlich Urlaub! (wh.). Komödie
(D 2005). regie: Jan ruzicka.
mit Petra Kleinert, Heikko
Deutschmann, Hannes Jaenicke
08.30 Lindenstrasse (wh.). «Liebeszauber» 09.00 Die Feuerflieger von Valencia (wh.) 09.45
Hochsee-Helden. segeljagd um
die welt 10.30 markt 11.15 stilbruch. Das Kulturmagazin 11.45
mord ist ihr Hobby. Krimiserie.
«mord im Land der Feen» 12.30
endlich Urlaub! (wh.). Komödie
(D 2005). regie: Jan ruzicka.
mit Petra Kleinert, Heikko
Deutschmann, Hannes Jaenicke
14.00 susan (wh.). comedyserie. «wer ist r. Fishman?»
14.20 susan. comedyserie.
«sex über den wolken» 14.45
Die seele der tiere. ein ungelöstes Geheimnis 15.30 h Projekt Panda. Die retter von
chengdu 16.15 sanfte riesen.
Das waisenhaus für elefanten
17.00 Die heiligen tiere der
Pharaonen 17.46 einsweiter
(wh.). Das magazin 18.00 Lindenstrasse. «Falsches spiel»
18.30 Der Kaktus. Komödie
(D/a 2013). regie: Franziska
Buch. mit nadja Uhl, Heio von
stetten, Peter simonischek
20.01 Einsweiter
Das magazin
20.15 Falco h
Biografie (a/D 2008)
mit manuel rubey,
nicholas ofczarek,
christian tramitz
regie: thomas roth
22.05 Kassettendeck
Gast: simon Gosejohann,
comedian
moderation: markus meske
einsfestival bringt das erfolgskonzept der wDr-radios 1LiVe ins Fernsehen:
im «Kassettendeck» trifft
moderator markus meske
auf Künstler, Bands und
Prominente und spricht mit
ihnen über songs, die ihr
Leben verändert und ihr
schaffen inspiriert haben.
neben den persönlichen
storys geht es immer auch
um die musikclips selbst:
im Gespräch werden Videoästhetik, Performance und
popkulturelle zeitbezüge
kommentiert.
22.40 Einsweiter
Das magazin
22.55 Die Fussbroichs
Die einzig wahre
Familienserie
Bauchträger und Betrüger
annemie kauft sich ein
Kleid, Fred ,passend zu den
schlangenhaut-schuhen,
einen anzug für silvester.
23.25 WWF-Club
Gäste: First cut: tell me,
tell me; no tango: Für immer; rex Gildo: was ist
schon eine nacht; matia
Bazar: ti sento; Gottlieb
wendehals; Gran canaria
Besonderes: Papierfaltkünstler, Kinder mit verschiedenen erfindungen
23.55 Falco
Biografie (a/D 2008)
wh. von 20.15 Uhr
01.45 Kassettendeck (wh.)
ZDF
ZDF Kultur
05.30 zDF-morgenmagazin
09.00 heute 09.05 Volle Kanne
– service täglich 10.30 notruf
Hafenkante. actionserie. «Filmriss» 11.15 soKo Köln. Krimiserie. «Laufsteg in den tod»
12.00 heute 12.10 drehscheibe
Deutschland 13.00 zDF-mittagsmagazin. mit heute-nachrichten 14.00 heute – in
Deutschland 14.15 Der star auf
meiner couch (8/20). mit Joachim Llambi in Hamburg 15.00
heute 15.05 topfgeldjäger. Das
Duell am Herd mit steffen
Henssler 16.00 heute – in
europa 16.10 soKo Kitzbühel.
Krimiserie. «todeskälte» 17.00
heute 17.10 hallo deutschland
17.40 Leute heute 18.00 soKo
wismar. Krimiserie. «Das Phantom» 18.50 Lottoziehung
07.00 Hitparade 07.45 Hitparade 08.30 aufnahmezustand
mit coco rosie (wh.).
studiosession im Funkhaus Berlin nalepastrasse 09.15 Pixelmacher. magazin für netzkultur
und Videospiele 09.45 tV noir.
nada surf und erdmöbel (1)
10.30 tV noir. nada surf und
erdmöbel (2) 11.15 on tape
(wh.). interaktiver musikclub
aus Berlin 12.15 Kulturzeit 12.55
auf den Dächern 13.30 metal
evolution (1) (wh.). Pre-metal
14.10 metal evolution (2) (wh.).
early metal – Us 14.55 Hitparade 15.40 Hitparade 16.25 ein
Heim für tiere. «Das wildschwein» 17.10 Unser charly.
«affentheater im Hotel» 17.55
tierarzt Dr. engel. «Harte zeiten» 18.45 Hitparade
19.00 heute
19.20 Wetter
19.25 Küstenwache S
20.15 Thema der Woche:
Skater
20.15 Dogtown
& Z-boys
Krimiserie (D 2010)
«am abgrund»
mit rüdiger Joswig, sabine
Petzl, annekathrin Bach
regie: Frauke thielecke
Ulrich roloff segelt auf seiner Jacht über die ostsee.
Von einem kreuzenden motorboot mit Partybeschallung winken ihm zwei junge
männer zu: sie haben etwas zu feiern, ob sie ihm
auch ein Gläschen einschenken sollen? roloff
lässt die beiden an Bord.
Doch plötzlich haben die
männer Pistolen in der
Hand, und halten ihm ein
Handy und einen Laptop
hin: sie haben seine Frau
und seinen sohn entführt.
20.15 Ich – einfach
unverbesserlich
(Despicable me)
animationsfilm (Usa 2010)
regie: Pierre coffin
und chris renaud
Der animationsfilm erzählt
die Geschichte eines superschurken, der sein Lebenswerk bedroht sieht, Ärger mit der Bank und der
jüngeren Konkurrenz hat,
und dessen Familienplanung trotz des fortgeschrittenen alters noch nicht abgeschlossen ist. Gru ist einer der grossen schurken
dieser welt. in seinem aus
der reihe fallenden reihenhaus unterhält Gru ein
unterirdisches Labor, wo
sein Gehilfe Dr. nefario für
ihn neueste techniken ausprobiert. weiteres Personal
sind zahlreiche etwas einfältige, aber sympathische
Untergebene, die Gru beschäftigt: Die liebenswertverspielten minions.
21.45 heute-journal
mit claus Kleber
22.15 auslandsjournal
moderation: theo Koll
22.45 ZDFzoom
Dokumentationsreihe
23.15 Markus Lanz
talkshow
00.30 heute nacht
00.45 Traumfabrik
Königshaus (wh.)
Grossbritannien
Die neuen stars
der windsors
Preisgekrönter Dokumentarfilm, der entstehung,
aufstieg und Untergang der
z-Boys, eines berühmten
skateteams aus den 70er
Jahren beschreibt.
21.45 Born to Skate
sebastian Linda und chris
Heck sind begeisterte
skateboarder. sebastian
hat nach einer Knieverletzung den Kontakt zum
skaten verloren und mit
chris beschlossen, einen
Film über die essenz des
skateboardens zu drehen,
damit er wieder auf den
Geschmack kommt. Die
beiden begeben sich auf
einen road trip quer durch
Deutschland, auf dem sie
namhafte Protagonisten
der szene treffen. sie tauschen sich über das skateboarden als sport und
subkultur aus und treffen
sich zu gemeinsamen skate-sessions. Dabei entstehen eindrucksvolle aufnahmen von spektakulären
tricks auf der strasse, in
Parks und rampen. Das
ende ihrer reise markiert
ein trip nach Venice Beach,
zur Geburtsstätte des
asphaltsurfens.
23.05 JugendKULTur
skater: Halfpipes, streetwear und blaue Flecken
Die skater-szene hat sich
in den vergangenen Jahrzehnten auch in Deutschland zur grössten, sportzentrierten Jugendkultur
entwickelt. skateboarden
ist nicht in Vereinen organisiert, jeder muss es sich
selbst beibringen. Dazu gehören talent, Disziplin und
ausdauer. Beim skaten
geht es darum, mit dem
skateboard jede menge
tricks zu machen. Gute
skater kombinieren die verschiedenen Varianten zu einem Gesamttrick.
23.20 Dogtown
& Z-boys (wh.)
00.55 Born
to Skate (wh.)
02.15 Jugend
KULTur (wh.)
kulturtipp 12 l 13
FERNSEHEN
05.00 chruschtschows Baby
(wh.). Die zar-Bombe 05.45
zDF-History (wh.). 1983 – welt
am abgrund 06.30 am rande
des atomkriegs (wh.). Kampf
um Kuba und Berlin 07.15 zDFHis tory (wh.). Propagandaschlacht am Himmel – der U2-abschuss 1960 08.00 Frontal
21 08.45 zDF-History. «Hurra,
die türken kommen!» – als Gastarbeiter in Deutschland 09.30
Die tekers. türkisches Leben
im deutschen alltag 10.00 Jobtester mondän (1) (wh.). modedesignerin in istanbul 10.30 my
info 10.45 planet e. Der schatz
vom Geistersee 11.15 welt unter
wasser (wh.). Der Untergang
des Blauen Planeten 12.00 Bikini-atoll (wh.). trauminseln im
sperrgebiet 12.45 terra X (wh.).
Herr der Himmelsscheibe – der
Jahrtausendfund von nebra
13.30 terra X (wh.). Der geheime
azteken-code 14.15 Hitlers
münchen (wh.). nazibauten in
der bayerischen metropole
15.00 Hitlers Berlin (wh.). nazibauten in der Hauptstadt 15.45
Geheimnisse des zweiten weltkriegs (wh.). mythos «alpenfestung» 16.30 albert speer (wh.).
Hitlers architekt 17.15 zDF-History. 100 Jahre Bombenkrieg
18.00 zDF-History. mythos Lili
marleen 18.30 life & style. neues
aus den metropolen 18.45 terra
X (wh.). Herr der Himmelsscheibe – der Jahrtausendfund von
nebra 19.30 terra X (wh.). Der
geheime azteken-code
20.15 ZDF-History
Die grossen Diven
«Diva», das lateinische wort
für «Göttin», steht für eine
ganz besondere spezies
von Frauen: schön und glamourös, meist sehr eigenständig und mitunter auch
ziemlich kapriziös. sie brillieren im Film oder auf der
Bühne und lösen bei ihren
männlichen Verehrern eine
mischung aus Bewunderung und Begehren aus. im
Privatleben zahlen viele von
ihnen einen hohen Preis für
den ruhm. Der Film porträtiert die Diven der zeitgeschichte von Josephine Baker bis Hildegard Knef.
21.00 Mythos
Harem h
Die Frauen des sultans /
Gegen den schleier
22.20 log in
reinklicken und mitreden
23.30 ZDF-History
tödliche mission
Geheimoperation
im zweiten weltkrieg
im schatten der schlachten des zweiten weltkriegs
führten auf deutscher wie
alliierter seite sondereinheiten einen geheimen
Krieg hinter den feindlichen
Linien. so kam es immer
wieder zu entführungen,
mordanschlägen und sabotageakten. Vier Fallbeispiele machen deutlich,
dass diese geheimen einsätze immer auch eine propagandistische wirkung
haben sollten.
00.15 Berlin PolitiX
00.30 heute-journal
kulturtipp 12 l 13
3sat
06.20 Kulturzeit (wh.) 07.00
nano (wh.) 07.30 alpenpa norama 09.00 ziB 09.05 Kulturzeit (wh.) 09.45 nano (wh.).
Die welt von morgen 10.15
markus Lanz 11.30 schweizweit (wh.) 12.00 newton. 3DDrucker – eine neue industrielle
revolu tion? 12.25 erlebnis
Österreich. Hellbrunn – Lustschloss, wasserspiele, wundergarten 13.00 ziB 13.15 aranui – mit dem Postschiff in die
südsee 14.00 terra X. südseeinseln aus Götterhand 14.45
inseltraum tahiti 15.30 insel
aus einer anderen zeit – Kuba
vor dem wandel 16.15 Vancouver island – wilde schönheit
im Pazifik 17.00 inseln der
Hoffnung – die Kapverden
17.45 mare tV – reportage.
Galicien – über den Jakobsweg
zum atlantik 18.30 nano. Die
welt von morgen
19.00 heute
19.20 Kulturzeit
mit ernst a. Grandits
20.00 Tagesschau
20.15 Pussy Riot
ein russischer skandal
als die jungen Frauen der
russischen Band Pussy
riot im Frühjahr 2012 –
kurz vor den Präsidentschaftswahlen – wladimir
Putin in ihre Liedtexte aufnahmen und in einer grossen moskauer Kirche sangen: «Gottesmutter, erlöse
uns von Putin», wurden drei
von ihnen verhaftet und zu
zwei Jahren straflager verurteilt. Die Dokumentation
beleuchtet den skandal
und zeigt die Defizite der
russischen Demokratie.
21.00 Mein Leben:
Lech Walesa
Lech walesa gilt als die
ikone der solidarnosc. in
der Dokumentation erzählt
der polnische Politiker die
Geschichte seines aufstiegs und der darauffolgenden niederlage selbst.
21.45 Der Banker
und die Junkies
Der 48-jährige chris arnade ist ein wanderer zwischen zwei welten: er ist
Fotograf derer, die in new
York ganz unten leben, er
ist aber auch ein erfolgreicher Devisenhändler.
22.00 ZIB 2
22.25 Strajk – die Heldin
von Danzig
Drama (D/PL 2006)
mit Katharina thalbach,
Dominique Horwitz,
andrzej Grabowski
regie: Volker schlöndorff
Die Danziger werftarbeiterin agnieszka wird aus Protest gegen schlechte arbeitsbedingungen zur arbeiterführerin. Gemeinsam
mit ihrem Kollegen Lech
schafft sie mit provozierend-politischen Flugblättern solidarität unter den
arbeitern und mobilisiert
tausende werftmitarbeiter
zum streik. Damit schreibt
sie an einer episode der
weltgeschichte mit.
00.05 Eco
Das wirtschaftsmagazin
Arte
06.05 Die spur der steine (3/15)
(wh.). Bearbeiter des Feuersteins 06.30 Karambolage (wh.)
06.45 abgedreht! (wh.) 07.30
was tun? scilla elworthy 07.45
360° – Geo reportage (wh.).
Falklandinseln – Pinguine auf
dem Vormarsch 08.25 X:enius.
Karies 08.55 arte-reportage
(wh.). Deutschland: Die neuen
Gastarbeiter 09.15 Die Gallier
(wh.) 10.55 madagaskar (3)
(wh.). Überleben in Hitze und
staub 11.45 sarah wiener in
Österreich. salzburger Klassiker
12.30 arte-Journal 12.45 Karambolage (wh.) 12.55 360° –
Geo reportage. tanganjikasee:
Vom Kanonenboot zum Passagierschiff 13.50 Die kleinen Pariserinnen (wh.) (Diabolo menthe). Jugendfilm (F 1977) 15.25
reise durch amerika (3) (wh.).
Hawaii – Vulkane als Lebensquelle 15.55 Faszinierende
wildnis (wh.). Geschöpfe aus
der tiefe 16.40 X:enius (wh.).
Karies 17.05 Die spur der steine (10/15). Der gallische Druide
17.35 Kannibalen – im Herzen
europas? (wh.) 18.25 Dolma –
am ende der welt
19.10 Arte-Journal
19.30 Mit dem Zug …
Durch taiwan
Die Fahrt auf der im westPazifik vor der chinesischen Küste gelegenen insel taiwan führt von der
Hauptstadt taipeh zu verschiedenen sehenswürdigkeiten des Landes und in
bedeutende städte.
15.30 einsfestival
Projekt Panda Die Pandabären haben ein Problem:
Sie paaren sich so selten, dass sie kaum mehr wissen,
wie das geht. In der Chengdu-Forschungsstation ist
es aber durch künstliche Befruchtung gelungen, 300
Tiere heranzuzüchten (Bild: Brutkasten). Nun rückt
eine Auswilderung in greifbare Nähe.
Peter DomeniGG
ZDF Info
Mittwoch 12.6.
20.15 einsfestival
Falco Die Biografie des österreichischen Popstars
Hans Hölzel, der als Falco (Manuel Rubey) berühmt
und mit dieser Berühmtheit nicht fertig wurde:
Schwierige Frauenbeziehungen, Alkohol und Drogen
waren die Folgen. Sein früher Tod in der Dominikanischen Republik hat ihn zur Legende gemacht.
20.15 Leergut
(empties)
Komödie (GB/DK/cz 2007)
mit zdenek sverák, Daniela
Kolárová, Pavel Landovský
regie: Jan sverák
Josef weberknecht ist ein
liebenswürdiger schwerenöter, der sich mit dem alter nicht abfinden mag. er
frönt erotischen tagträumen und bändelt nebenher
heimlich mit einer ehemaligen Kollegin an.
21.55 Coraline
animationsfilm (Usa 2009)
regie: Henry selick
Die elfjährige coraline zieht
mit ihren eltern in eine
neue wohnung. Durch eine
Geheimtür gelangt sie in
eine Parallelwelt, in der
sich ihre anderen eltern
viel mehr um sie kümmern.
23.40 Die Erfindung
des Abendlandes
rund 200 Jahre vor christi
Geburt entstand die als
septuaginta bezeichnete
erste Bibelübersetzung ins
altgriechische. sie war das
ergebnis einer langen auseinandersetzung jüdischer
Gelehrter mit dem hellenistischen Gedankengut und
kann als ein wegbereiter
für die moderne welt gelten. Die Dokumentation beleuchtet die Umstände dieser bedeutenden, jedoch
alles andere als selbstverständlichen Begegnung
und Verschmelzung.
01.30 In der Hand
des Feindes (wh.)
Dramaserie (isr 2010)
21.00 zDF info
Mythos Harem Der Harem war in der westlichen
Fantasie der Ort ungezügelter Lust und ausschweifender
Orgien (Bild: Delacroix’ «Frauen von Algier»). Anhand
von Briefen, Tagebüchern und Akten des Osmanischen
Reiches zeichnet diese Dokumentation ein wirklichkeitsgetreueres Bild des «Reichs der Frauen».
Weitere Fernsehtipps
19.00 Br
Stationen Auch in Bayern ist der Bau einer Moschee
ein Prüfstein für alle Bürger. Diese Dokumentation
zeigt, wie interreligiöse Nachbarschaft zu einem gegenseitig befruchtenden Miteinander führen kann.
20.00 srF zwei
Piff paff puff In diesem Schweizer Spielfilm mit
Leonardo Nigro setzt ein aus dem Museum entwendetes Miró-Gemälde in Zürich einen turbulenten
multikulturellen Reigen in Gang.
23.00 Br
Zurück in Bismuna Dieser Film ist die Fortsetzung
von «Bismuna – ein Abenteuer». Er beschreibt, was
aus drei Jugendlichen geworden ist, die in diesem
Sozialprojekt in Nicaragua eine Chance erhielten.
85
Donnerstag 13.6.
19.30 DrKultur
Forschung
und Gesellschaft
Das risiko der narkose
Immer mehr Studien zeigen, dass Narkosen die Hirnleistung auch langfristig negativ beeinflussen können.
Bei Kindern führen Anästhetika offenbar oft zu
anhaltenden Lernschwierigkeiten. Viele ältere Menschen leiden nach einer Narkose dauerhaft an Gedächtnis- und Konzentrationsproblemen. Das Medizinfeature lässt Patienten zu Wort kommen und
erklärt, wo die Narkoseforschung steht.
20.03 Br 2
radioThema
schiefer, sand
und supermächte
Die Sendung stellt Fragen nach den Folgen des neuen
Energiebooms in den USA, die politischen und ökologischen: Fracking (Bild: Anlage in Colorado) wird
die USA von Ölimporten unabhängig machen. Damit könnte die Weltmacht auch ihr Interesse am Nahen Osten verlieren und China als grösster Erdölimporteur das entstehende Vakuum füllen. Neue Technologien lassen eine neue Weltordnung entstehen.
20.03 DrKultur
Händelfestspiele Halle
300 Jahre Frieden
von Utrecht
Als es am 11. April 1713 in Utrecht gelang, den spanischen Erbfolgekrieg zu beenden, liessen sich auch
Komponisten begeistern: Händel steuerte im Auftrag
der englischen Krone ein grosses Te Deum und ein
Jubilate bei, und wenig später antwortete der amtierende Hofkomponist William Croft mit einer ebenso
feudal gearbeiteten Ode. Der RIAS-Kammerchor
und die Accademia Bizantina unter Leitung von Ottavio Dantone (Bild) präsentieren die drei Werke.
RADIO
Radio SRF 1
05.00 Der Morgen
mit sven epiney
06.00 HeuteMorgen *
06.32 Regionaljournal
06.55 Wetter
07.00 HeuteMorgen *
07.32 Regionaljournal
07.43 Morgenstund
hat Gold im Mund
07.55 Wetter
08.00 HeuteMorgen *
08.13 Espresso *
08.32 Regionaljournal
08.40 Morgengeschichte
Hugo rendler
09.00 Der Vormittag
mit thomy scherrer
09.00 HeuteMorgen *
09.18 Treffpunkt
11.08 Ratgeber *
11.40 À point
11.50 VeranstaltungsTipps
12.03 Regionaljournal
12.22 Wetter
12.30 Rendez-vous
13.00 Tagesgespräch *
13.40 Ziit isch Gäld
14.00 Der Nachmittag
mit stefan siegenthaler
15.45 Vergissi nümm
16.00 Heute um vier
16.15 Aufsteller
16.30 Regional Diagonal
16.50 Wetter
17.00 Heute um fünf
17.30 Regionaljournal
18.00 Echo der Zeit
18.45 Sport
19.03 Zambo
Kindersendung
20.00 Der Abend
mit reto scherrer
20.03 Forum
21.03 Schnabelweid
Daniela Dill
Die Basellandschäftlerin
schreibt Kolumnen und
ist mitorganisatorin der
offenen Bühne Basel
und macht Poetry-slam
22.06 Sport
22.08 As Time Goes By
00.05 Talk nach Mitternacht
01.03 Nachtclub
22.05 DLF
Historische Aufnahmen
Paris für entdecker
Über 60 Jahre lang war der französische Komponist
Charles-Marie Widor Titularorganist in Saint-Sulpice im Herzen von Paris (Bild). Von Widor und anderen führenden Organisten-Kollegen, darunter Louis
Vierne, Marcel Dupré und Olivier Messiaen, gibt es
eine Reihe von frühen Tondokumenten, die sie vor
allem als engagierte Interpreten eigener Werke ausweisen. Die Sendung unternimmt einen Rundgang
zu den Kirchen der französischen Hauptstadt.
86
Zeichenerklärung
Podcast auf www.srf.ch
*
T
(z)
(wh.)
S
(3D)
Dolby-surround
zweitsendung
wiederholung
Hörfilm
Dreidimensional
Radio SRF 2 Kultur
06.20 100 Sekunden
Wissen *
06.30 HeuteMorgen *
06.50 Gedicht am Morgen
07.20 100 Sekunden
Wissen *
07.30 HeuteMorgen *
07.40 Blick in die Feuilletons
08.10 Buch-Tipps
08.30 HeuteMorgen *
09.06 Kontext *
10.03 Reflexe *
11.45 CD-Tipp
12.10 Kultur kompakt
12.30 Rendez-vous
13.00 Klassiktelefon
13.45 Concerto
W.A.Mozart: Klavierkonzert
es-Dur KV 482 (David Fray,
Philharmonia orchestra,
Ltg.: Jaap van zweden) •
Beethoven: sinfonie nr. 4
es-Dur op. 60 (residenz
orchester Den Haag,
Ltg.: Jaap van zweden)
15.03 Perspektiven (z)
16.30 Kultur weltweit
16.50 Weblese
17.06 Kultur kompakt (z)
18.15 Bühne frei
18.30 Kontext (z)
19.00 Echo der Zeit
19.45 Klangfenster
20.00 Im Konzertsaal
Scartazzini: aus «Viaggiatori, 2. satz über einen text
aus alighieris «La Divina
commedia • Beethoven:
chorfantasie für Klavier,
chor und orchester c-moll
op. 80; messe c-Dur op.
86 (nelson Goerner, Klavier; chor Konzert theater
Bern, chœur de chambre
de L’Université de Fribourg,
Berner sinfonieorchester,
Ltg.: mario Venzago)
Die chorfantasie von Ludwig van Beethoven ist wohl
auch aufgrund ihrer einzigartigen Besetzung mit soloklavier, chor und orchester
ebenso selten zu hören wie
seine messe c-Dur, die im
schatten der missa solemnis steht. Die beiden werke
zu entdecken, lohnt sich
aber in vielerlei Hinsicht
Konzert vom 16. mai im
Kulturcasino Bern
22.06 Reflexe (z)
22.35 CH-Musik
00.05 Notturno
Swiss Classic
07.00 M. Haydn: sinfonie
F-Dur • Thalberg: «Les
soirées de Pausilippe» op.
75: allegretto D-Dur, allegretto a-moll und allegro
B-Dur • Quantz: Flötenkonzert D-Dur, «Pour Potsdam»: allegretto • Tschaikowski: «mazeppa», Kosakentanz • Beethoven: Violinsonate nr. 4 a-moll op.
23: andante scherzoso più
allegretto • Mozart: «Der
schauspieldirektor», ouvertüre • Boissier-Butini:
concerto nr. 6, «La suisse»: 3. satz • Lehár: Gold
und silber
08.00 Mendelssohn: sinfonie
nr. 10 h-moll • Saint-Saëns: Flötenromanze DesDur op. 37 • Salieri: «Falstaff», ouvertüre • Schubert: allegretto c-moll D
915 • Grenser: sinfonia
alla posta es-Dur: allegro •
Lortzing: «zar und zimmermann», Holzschuhtanz
• Mozart: Klavierkonzert
nr. 9 es-Dur KV 271, «Jeunehomme»: 3.satz • Rossini: «Une larme»
09.00 Bizet: sinfonie nr. 1
c-Dur: 3. satz • Verdi:
«Luisa miller», Quando le
sere placido • Louis Ferdinand von Preussen: Klavierrondo es-Dur op. 13 •
Dvorák: sinfonie nr. 9
e-moll, «aus der neuen
welt»: Largo • Mayr: «sisara», ouvertüre • Beethoven: Klaviersonate nr. 20
G-Dur op. 49/2: menuett •
J.S. Bach: Konzert für
oboe, Violine d-moll BwV
1060: 1. satz • Satie/Debussy: Gymnopédies nr. 1
und 3 • Clementi: minuetto
pastorale D-Dur
10.00 Vivaldi: oboenkonzert
a-moll • Mozart: «Don Giovanni», registerarie
• Haydn: sinfonie nr. 27
G-Dur • Schubert: Polonaise für Violine B-Dur D
580 • Muffat: concerto
grosso G-Dur, «Propitia sydera»: ciacona • J.S.
Bach: Das wohltemperierte
Klavier: Präludium und
Fuge D-Dur BwV 874 • Vivaldi: «Die vier Jahreszeiten» Der Herbst: 1. satz
Am Abend
20.00 Tschaikowski: «schwanensee», walzer • J.Ch.
Bach: Fagottkonzert
es-Dur: 1. satz • Moszkowski: etude as-Dur aus
«15 études de virtuosité»
op. 72 • Beethoven: sinfonie nr. 7 a-Dur: 3. satz •
Glière: albumblatt op. 51/1
für Violoncello und Klavier
• Rosetti: Flötenkonzert
G-Dur: allegro • Donizetti:
«il duca d’alba», nei miei
superbi gaudi
21.00 Rossini: Variationen für
Klarinette c-Dur • Schubert: sinfonie nr. 6 c-Dur
D 589 • Vivaldi: «La Fida
ninfa»: il mio core, a chi la
diede • Mozart: Klaviersonate a-Dur KV 331: thema
und Variationen
22.00 Le Beau: Fantasiestück
op. 1/1 • Rosetti: Violakonzert G-Dur • Grieg:
«Peer Gynt», morgenstimmung • Schumann: sinfonie nr. 4 d-moll op. 120
• Taubert: Klavierkonzert
nr. 1 e-Dur op. 18: andante
con moto
23.00 Vivaldi: concerto
d-moll für Violine, orgel,
Basso cont. • Gluck: «orfeo ed euridice», reigen
seliger Geister • Giuliani:
Gitarrenkonzert nr. 1 a-Dur
weitere Programmhinweise:
www.radioswissclassic.ch
kulturtipp 12 l 13
Donnerstag 13.6.
RADIO
SWR 2
06.00 SWR2 am Morgen
06.40 Zeitwort
13.6.1870: nach 200 tagen
auf dem eis erreichen die
«schollenmänner» Festland
07.07 tagesgespräch
07.20 Meinung
07.45 Kulturgespräch
07.57 wort zum tag
08.10 Journal am Morgen
08.30 Wissen
Künstlerische nachlässe
aufbewahren
oder vernichten?
09.05 Musikstunde
Die tagebücher von samuel Pepys (1660–1669) (4)
10.05 Tandem
ein münchner Kabarettist
jagt in syrien adolf eichmanns stellvertreter
alois Brunner
10.30 Treffpunkt Klassik
12.00 Aktuell
12.30 Journal am Mittag
13.05 Mittagskonzert live
Jolivet: Konzert für Fagott, streichorchester, Harfe und Klavier • Weber: andante und rondo ungherese für Fagott und orchester op. 35 • Ravel: «Le
tombeau de couperin»,
suite für orchester (Guilhaume santana, Fagott;
Deutsche radio Philharmonie, saarbrücken KaiserslauternLtg.: Leo Hussain)
14.30 Fortsetzung folgt
walter Kempowski:
«schöne aussicht» (30/43)
14.55 Die Buchkritik
15.05 Cluster
Das musikmagazin
15.45 Uhr: Die Klanginsel
musikthema des tages –
Berichte und reportagen
aus dem musikleben / musikgespräch – swr-Künstler hautnah / musikmarkt –
die aktuelle cD-rezension
16.05 Impuls
Das wissensmagazin
17.05 Forum
17.50 Jazz vor Sechs
18.00 Aktuell
18.30 Aktuell – Wirtschaft
18.40 Kultur aktuell
19.05 Kontext
Die Hintergrundsendung
19.20 Tandem
Hörer live
Diskutieren sie mit!
20.03 Alte Musik
eindrücke von den tagen
alter musik regensburg
21.03 Radiophon
collagen aus Klassik, Jazz,
rock und Grenzgebieten
22.03 «Doktor Billig
am Ende»
Hörspiel nach
richard Huelsenbeck
mit Hans-Peter Hallwachs,
Jens Harzer u. a. musik:
Gerd Bessler. Hörspielbearbeitung und regie: Ulrich
Gerhardt (Br 2011)
23.03 NOWJazz
strings Unlimited
«nowJazz» lädt zu einem
streifzug durch die aktuelle
Gitarrenszene mit sounds
von rez abbasi, rafic
Bhatia, sandy ewen
und anderen ein.
00.05 ARD-Nachtkonzert
kulturtipp 12 l 13
Deutschlandfunk
05.05 Informationen
am Morgen
05.35 Presseschau 06.35
morgenandacht. monsignore michael menkePeitzmeyer, Paderborn
07.05 Presseschau 07.35
Börse 07.40 sport 07.50
Podium 08.35 Börse 08.40
sport 08.50 Presseschau
09.05 Kalenderblatt
Vor 125 Jahren:
Der portugiesische schriftsteller Fernando Pessoa
geboren
09.10 Europa heute
09.35 Tag für Tag
aus religion
und Gesellschaft
10.10 Marktplatz
Verlinkt, verabredet,
verliebt. was hilft bei der
Partnersuche?
im Freundeskreis, am arbeitsplatz oder in der Bar –
die neue grosse Liebe
könnte überall warten.
manchmal steckt sie aber
auch woanders: in einem
Karteikasten einer Partnervermittlung, beim speedDating oder im internet auf
der seite einer Partnerbörse. es gibt viele möglichkeiten, um auf Partnersuche zu gehen. aber was ist
dabei zu beachten? welche
Portale sind erfolgversprechend und wie viel Geld
sollte man dafür maximal
ausgeben? ihre Fragen beantworten expertinnen und
experten im «marktplatz».
11.35 Umwelt und
Verbraucher
12.10 Informationen
am Mittag
14.10 Deutschland heute
informationsmagazin
14.35 Campus & Karriere
Das Bildungsmagazin
15.05 Corso
Kultur nach 3
16.10 Büchermarkt
16.35 Forschung aktuell
aus naturwissenschaft
und technik
17.05 Wirtschaft
und Gesellschaft
17.35 Kultur heute
Berichte, meinungen
rezensionen
18.10 Informationen
am Abend
18.40 Hintergrund
19.05 Kommentar
19.15 DLF-Magazin
20.10 Aus Kultur- und
Sozialwissenschaften
21.05 JazzFacts
Der letzte Bohèmien
ein Porträt des trompeters
und congaspielers
Jerry Gonzalez
22.05 Historische
Aufnahmen h
Paris für entdecker
ein rundgang durch die
französischen HauptstadtKirchen mit aufnahmen
von charles-marie widor,
olivier messiaen, Louis
Vierne und anderen
22.50 Sport aktuell
23.10 Das war der Tag
Journal vor mitternacht
00.05 Radionacht
wiederholungen vom tage
BR-Klassik
06.05 allegro 08.30 was heute
geschah. 13.6.1893: Die Universität cambridge verleiht die
ehrendoktorwürde an tschaikowski, Boito, Bruch und Grieg
09.05 cD-Box 10.05 Philharmonie Brahms: Varia tionen
B-Dur über ein thema von
Haydn • J. Haydn: sinfonie nr.
48 c-Dur • Boccherini: Violoncellokonzert nr. 10 D-Dur • Reger: Variationen e-Dur und Fuge
über ein lustiges thema von
Hiller op. 100 12.05 mittagsmusik 13.05 concertino 14.05
cantabile. zum 125. Geburtstag
von elisabeth schumann 15.05
Pour le piano. anne Queffélec.
Ravel: «L’éventail de Jeanne»
• Satie: Gymnopédie nr. 3 •
Ferroud: «nonchalante» • Satie: Valse du «mystérieux baiser
dans l’œil» • J. Haydn: sonate
e-moll Hob. XVi/34 • Koechlin:
«chant des pêcheurs» • Hahn:
«Hivernale» • F. Schmitt: «Glas.
Knell-trauer-Geläute» • J.
Haydn: sonate G-Dur Hob.
XVi/40 16.05 Leporello 17.35
cD-aktuell 18.05 Klassik-stars.
Ludwig Güttler, trompeter Corbett: sonate c-Dur • J. Haydn:
Konzert c-Dur Hob. Viib/1 •
Albinoni: Konzert c-Dur • D.
Purcell: sonate
19.05 Kammerkonzert
Quartetto Prometeo
J. Adams: «John’s book of
alleged dances» • David
Lang: «wreck» • Pachelbel: Kanon D-Dur • Rochberg: string Quartet nr. 6 •
Reich: «Different trains»
21.03 KlassikPlus – Feature
Der Komponist Giovanni
simone mayr
22.05 Horizonte
Ohana: «Lys de madrigaux» • Wuorinen: «the
golden dance»
23.05 Jazztime
00.05 ARD-Nachtkonzert
Bayern 2
05.03 Heimatspiegel 06.05 radiowelt 08.30 kulturwelt 09.05
radiowissen. Kostbares aus
dem erdinneren 10.05 notizbuch. Der Park als Lebensraum
12.05 tagesgespräch. Hörerforum 13.05 radiowelt 13.30
regionalzeit 14.05 kulturLeben.
Das wochen ende in Bayern
15.05 radiowissen. was hält
uns gesund? 16.05 eins zu
eins. Der talk 17.05 radiowelt
18.05 iQ. alte obst- und Gemüsesorten 18.30 radiomikro.
magazin für Kinder
19.05 Zündfunk
Das szenemagazin
20.03 radioThema h
schiefer, sand und supermächte. wie neue Öl- und
Gasquellen die weltordnung verändern
21.03 ARD-Radio-»Tatort»
«Du bist tot»
Krimihörspiel von
wolfgang zander
(wh. vom mi, 20.03 Uhr)
22.05 Eins zu Eins
(wh. von 16.05 Uhr)
23.05 Nachtmix
00.05 Reflexionen
00.12 Concerto bavarese
Fränkische Komponisten
02.00 ARD-Nachtkonzert
DRKultur
05.05 ortszeit. themen des tages 06.23 wort zum tage. Dietrich Heyde 09.07 radiofeuilleton 09.55 Kalenderblatt. siehe
DLF 09.05 Uhr 12.07 ortszeit.
themen des tages 12.50 internationales Pressegespräch
13.07 Länderreport. Geldsarkophage atommeiler. wie viel
ihr aufbau und abbau uns kosten werden 13.30 Ka kadu.
rauskriegtag für Kinder. U. a.
Grosse Gefühle (2/4). Freude
16.50 elek tronische welten
17.07 ortszeit. themen des tages 18.07 weltzeit. auslandsmagazin 18.30 Da capo
19.07 Fazit am Abend
Kulturmagazin
19.30 Forschung
und Gesellschaft h
Verwirrt, unkonzentriert,
dement. Das risiko
der narkose
20.03 Händelfestspiele Halle
h
Live aus der marktkirche
300 Jahre Frieden
von Utrecht
Charpentier: te deum –
Prélude • Croft: «with noise of cannon» • Händel:
«te Deum und Jubilate» für
den Frieden von Utrecht
(elizabeth watts, sopran;
Delfine Galou, alt; thomas
Hobbs, tenor; roderick
williams, Bass; rias Kammerchor, accademia Bizantina, Ltg.: ottavio Dantone)
21.30 Chormusik
mitglieder des rundfunkchores Berlin interpretieren
eigene werke
22.30 OrtsZeit
themen des tages
23.05 Fazit
Kultur vom tage
00.05 Klangkunst
Kurzstrecke 14. Feature,
Hörspiel, Klangkunst
01.05 Nachtgespräche
Ö1
05.03 Guten morgen 08.15 Pasticcio 09.05 radiokolleg. wie
mo 10.05 alte musik im Konzert
Veracini: ouvertüre nr. 6 g-moll
• Vivaldi: stabat mater rV 621
• Ragazzi: sonata a 4 op. 1/4
• Vivaldi: «L’amoroso» • Albinoni: concerto a 5 op. 9/6 •
Hasse: salve regina a-Dur
11.40 terra incognita – Bukowina. Von maria matios 12.00
Journal 13.00 Ö1 bis zwei 14.05
Von tag zu tag 14.40 moment
15.05 apropos musik W. A. Mozart: sonate für Klavier und
Violine a-Dur KV 526 (Lars Vogt,
christian tetzlaff) 16.00 tonspuren (wh.) 16.40 synchron
17.09 Kulturjournal 17.30 spielräume18.00 Journal 18.25 Journal-Panorama 19.05 Dimensionen. wie Böden das Klima beeinflussen können
19.30 Richard Wagner:
«Tristan und Isolde»
mit Peter seiffert, nina
stemme, stephen milling,
Jochen schmeckenbecher,
Janina Baechle u. a. chor
und orchester der wiener
staatsoper, Ltg.: Franz
welser-möst
zeitversetzte Übertragung
aus der wiener staatsoper
00.08 Nachtquartier
France Culture
Neu mit France Culture, weil
Espace 2 keine aktuellen Programmangaben mehr liefert.
06.00 Un autre jour
est possible
06.30 Les matins
de France Culture
09.06 La fabrique
de l’histoire
10.00 Les nouveaux chemins
de la connaissance
Qu’est-ce qu’un
homme seul?
11.00 Culturesmonde
12.00 La grande table
13.30 Les pieds sur terre
14.00 La marche
des sciences
15.00 Le bien commun
15.30 Questions d’éthique
16.00 Pas la peine de crier
16.15 Polaroïd 16.20 rencontre 16.50 Poème
17.00 Sur les docks
«retour à cordouan»
18.00 Journal
18.20 Du grain à moudre
19.00 Le rendez-vous
20.00 A voix nue
Hommage à Georges moustaki. Georges moustaki
20.30 Feuilleton
Pages arrachées à
mireille Havet, 1913-1927
21.00 La dispute
21.20 La presse culturelle
22.00 Journal
22.15 Hors champs
23.00 L’atélier de la création
avec Jila Baniyaghoob et
Bahman ahmadi-amouee,
deux journalistes iraniens,
engagés dans la lutte pour
les droits des femmes
00.00 Du jour au lendemain
invité: olivier renault,
auteur. «montparnasse»
00.35 L’éloge du savoir
France Musique
07.06 La Matinale
09.10 Venez quand
vous voulez
11.00 Le matin des musiciens
mélodies de Poulenc (2/2)
12.30 Le Magazine
13.40 Du côté de chez Pierre
14.00 Concert
concert spécial
alexandre Desplat
16.00 Horizons chimériques
musiques de croatie
17.00 Changez de disque!
18.00 Open jazz
Le jazz et le cinéma italien
19.08 Les traverses du temps
Philippe Labro, évrivain
20.00 Concert
en direct de Paris
orchestre national de
France, dir.: Daniele Gatti
Wagner: extraits: «Der fliegende Holländer», «tannhäuser»; «Lohengrin»; «tristan und isolde»; «Die
meistersinger von nürnberg» • Stravinski: Le sacre du Printemps
22.30 Cinéma Song
Une soirée avec
Howard shore
00.00 Tapage nocturne
Par Bruno Letort
87
Donnerstag 13.6.
SRF 1
06.00 Kulturplatz (wh.) 06.30
news-schlagzeilen und meteo
07.30 wetterkanal 09.00 medienkompetenz. cyberkrieg (3):
Ägypten 09.30 medienkompetenz. Generation online 09.50
trailer
medienkompetenz.
süchtig 09.55 trailer medienkompetenz. Geklaut oder gratis
10.00 nano 10.30 Kulturplatz
(wh.) 11.20 rundschau (wh.)
12.10 schwiizer chuchi mit ivo
adam (wh.) 12.45 tagesschau
13.05 glanz & gloria (wh.).
People-magazin 13.25 Der
Fürst und das mädchen (1/43).
«Brautschau» 14.20 rosamunde Pilcher: Flamme der
Liebe. Beziehungsgeschichte
(D 2003). regie: michael steinke. mit Florentine Lahme, angela roy, Jens Knospe 16.00
Fascht e Familie. sitcom. «eiszeit» 16.30 Dance academy.
Jugendserie. «Verrat im rükken» 16.55 tschanz mit allem.
erdbeeren 17.25 Guetnacht gschichtli 17.40 tele sguard.
emissiun d’infurmaziun 18.00
tagesschau 18.15 schwiizer
chuchi mit ivo adam 18.40
glanz & gloria. People-magazin
18.59 tagesschau-schlagzeilen
19.00 Schweiz aktuell
aus den regionen
19.25 SRF Börse
19.30 Tagesschau
20.00 Netz Natur
mit andreas moser
21.00 Einstein
moderation: nicole Ulrich
21.50 10vor10
22.20 Aeschbacher
Defür und dewider
mit Kurt aeschbacher
23.20 NZZ Format
Kulinarische reise
durch sizilien
Griechen, araber, normannen, schwaben, spanier
und Franzosen haben sizilien im Lauf der Jahrhunderte erobert und regiert
und spuren ihrer Kultur
hinterlassen, auch in der
Küche. streetfood in Palermo: auf den märkten isst
man fritierte reiskugeln,
rohe seeigel und Kutteln.
spanisch beeinflusst sind
die empanadas, die gefüllten teigtaschen. Die süsssaure caponata aus Gemüse, Kapern und oliven ist
ein mix aus allen mediterranen Kochkünsten.
00.00 Tagesschau Nacht
00.15 We Need to Talk
About Kevin
Drama (Usa/GB 2011)
mit tilda swinton, John c.
reilly, ezra miller
regie: Lynne ramsay
als die erfolgreiche eva
mutter wird, verspürt kein
Glück, weil ihr sohn Kevin
mit einer geradezu diabolischen Feindseligkeit gegenüber seiner mutter auf
die welt kommt. aus dem
schreibaby wird ein renitentes Kleinkind, und als
teenager heckt er einen
teuflischen Plan aus, dem
viele seiner mitschüler
zum opfer fallen
02.10 Netz Natur (wh.)
88
ARD
05.30 zDF-morgenmagazin
09.00 tagesschau 09.05 rote
rosen (1511) (wh.). telenovela
09.55 sturm der Liebe (1777)
(wh.). telenovela 10.45 Brisant
(wh.). Boulevardmagazin 11.00
tagesschau 11.05 arD-Buffet.
Vincent Klink bereitet zu: QuarkGriess-auflauf mit Kirschen
12.00 tagesschau 12.15 arDBuffet. Vincent Klink bereitet
zu: roastbeef mit remouladensauce 13.00 zDF-mittagsmagazin. mit heute-nachrichten
14.00 tagesschau 14.10 rote
rosen (1512). telenovela 15.00
tagesschau 15.10 sturm der
Liebe (1778). telenovela 16.00
tagesschau 16.10 Lust auf
Deutschland (8/30). Blaues Blut
und heisses eisen 17.00 tagesschau 17.15 Brisant. Boulevardmagazin 18.00 Verbotene
Liebe 18.50 Heiter bis tödlich
– alles Klara (2). Krimiserie.
«Leiche im moor» 19.45 wissen
vor acht – werkstatt. woraus
besteht eine schallmauer?
19.50 wetter vor acht
19.55 Börse vor acht
moderation: markus Gürne
20.00 Tagesschau
20.15 Hirschhausens
Quiz des Menschen
mit Dr. eckart
von Hirschhausen
Kandidaten: sarah wiener,
Köchin; nelson müller,
Koch; eva Habermann,
schauspielerin; micky Beisenherz, comedian; miriam
Pielhau, moderatorin; Bernd
stelter, moderator; martin
Klempnow, schauspieler
Die prominenten Kandidaten-teams schauen professionellen sängern auf den
stimmapparat. Unter ärztlicher aufsicht und mit winzigen Kameras erkunden sie,
wie es dort aussieht, wenn
hohe töne entstehen. ausserdem sollen sie zähne kegeln und die Geheimnisse
des Kauapparates erkunden. wie ein rollstuhlfahrer
durch den alltag kommt, erlebt Dr. eckart von Hirschhausen in einem experiment am eigenen Leib.
21.45 Kontraste
moderation: astrid Frohloff
22.15 Tagesthemen
22.45 Die Klugscheisser
satireshow
mit monika Gruber; Bruno
Jonas; rick Kavanian
23.15 Unkraut
im Paradies
Drama (D 2010)
mit remo schulze, Klara
manzel, annika Blendl
regie: Bartosz werner
Lukas nimmt es leicht. sein
Leben ist ein spiel, eine
grosse Party. seine Freundin meike ebnet ihm seinen
einfachen Lebensweg noch
zusätzlich: Lukas wohnt in
ihrer wohnung, sie räumt
hinter ihm her und setzt
sich bei seinem chef für ihn
ein. Doch als maike wegen
einer Geschlechtskrankheit
ins Krankenhaus muss und
Lukas ihr nicht hilft, stellt
sie ihn vor die tür.
00.40 Nachtmagazin
FERNSEHEN
ARD Einsfestival
06.15 Die heiligen tiere der
Pharaonen (wh.) 07.00 Der Kaktus (wh.). Komödie (D/a 2013)
08.30 Lindenstrasse (wh.). «Falsches spiel» 09.00 Projekt Panda (wh.). Die retter von chengdu 09.45 Die heiligen tiere der
Pharaonen (wh.) 10.30 Yvonne
willicks (wh.). Der grosse Haushaltscheck. matratzen 11.15
Kulturspiegel 11.45 mord ist ihr
Hobby. «ein schwarzer tag in
cabot cove» 12.30 Der Kaktus
(wh.). Komödie (D/a 2013)
14.00 susan (wh.). «sex über
den wolken» 14.20 susan.
«Überraschungsgäste» 14.45
einsweiter (wh.). Das magazin
15.00 clipster (wh.). Die besten
Videos aus den charts 15.30
Die rache der ozeane. Von der
sintflut ins treibhaus 16.15 auf
streife im Grossstadtrevier.
Kiez-spaziergang durch die serien-Drehorte. mit maria Ketikidou; Jens münchow; Jan Fedder 17.00 schatten der angst.
Gewaltopfer berichten 17.46
einsweiter (wh.). Das magazin
18.00 Lindenstrasse. «Durchgeknallt» 18.30 ich pfeif’ auf
schöne männer. Beziehungsgeschichte (D 2001). regie:
Helmut metzger. mit Jennifer
nitsch, robert Giggenbach,
stefan Jürgens
20.01 Einsweiter
Das magazin
20.15 NightWash (wh.)
comedy aus
dem waschsalon
mit maxi Gstettenbauer;
Barbara ruscher;
robert alan
20.45 NightWash
Kurzwäsche
comedy aus
dem waschsalon
mit Hennes Bender;
nepo Fitz
21.00 Die allerbeste
Sebastian-WinklerShow
mit der schauspielerin
mira mazumdar
21.30 Inas Nacht
Late-night-show
mit ina müller
Gäste: Johannes B. Kerner;
michael michalsky; wallis
Bird; Fiva & Das Phantomorchester
22.30 extra 3
satiresendung
mit christian ehring
skurrile realsatiren und
jede menge Politiker am
rande des nervenzusammenbruchs – das und noch
viel mehr bietet das wöchentliche politische satiremagazin.
23.00 Zapp
Das medienmagazin
moderation: inka schneider
Von Boulevardschlachten
über rosenkriege bis hin
zu den image-Kampagnen
der Polit-szene: Das magazin blickt hinter die Kulissen der medienwelt.
23.30 GuseBerlin
Late night show
mit chris Guse
00.05 Einsweiter (wh.)
00.20 Startrampe
musik und newcomer
indietronic mit Joasihno
aus eichstätt
ZDF
05.30 zDF-morgenmagazin
09.00 heute 09.05 Volle Kanne
– service täglich 10.30 notruf
Hafenkante. actionserie. «Franzi
in not» 11.15 soKo Köln. Krimiserie. «Der Pianist» 12.00
heute 12.10 drehscheibe
Deutschland 13.00 zDF-mittagsmagazin. mit heute-nachrichten 14.00 heute – in
Deutschland 14.15 Der star auf
meiner couch (9/20). mit Joachim Llambi in Hamburg 15.00
heute 15.05 topfgeldjäger. Das
Duell am Herd mit steffen
Henssler 16.00 heute – in
europa 16.10 soKo Kitzbühel.
Krimiserie. «Der tod hört mit»
17.00 heute 17.10 hallo
deutschland 17.45 Leute heute
18.05 soKo stuttgart. Krimiserie. «Lavendeltod»
19.00 heute
19.20 Wetter
19.25 Notruf
Hafenkante S
actionserie (D 2010)
«Heisse ware»
mit sanna englund,
matthias schloo,
wolke Hegenbarth
regie: oren schmuckler
Beim morgendlichen Joggen entdecken Henning
und mattes einen zusammengeschlagenen matrosen im Gebüsch und lassen
ihn sofort ins Krankenhaus
einliefern. Der junge chinese ist ohne Bewusstsein,
doch über den Frachter, auf
dem er angeheuert hat, erfahren Jule und Henning
seinen namen: tanyu. zur
selben zeit verfolgen melanie und mattes den Hinweis, dass vor einer schule
gefälschte markenturnschuhe verscherbelt werden. sie können den Händler festsetzen und erfahren
von einem weiteren mittelsmann – einem asiatischen
matrosen namens tanyu.
20.15 Rette die Million!
Das Quiz mit Jörg Pilawa
Bei diesem Quiz treten die
Kandidaten in zweierteams
an. sie müssen jede Frage
beantworten und dabei alles verfügbare Geld setzen.
wenn sie die antwort auf
eine Frage nicht wissen,
können sie ihre million bei
Frage eins bis vier nur auf
drei der vier antwortmöglichkeiten verteilen, in der
Hoffnung dass sie möglichst viel Geld in die nächste runde retten. ab der
fünften Frage haben sie
nur noch zwei von drei antworten zur auswahl. Die
achte und letzte Frage ist
eine 50/50-Frage.
21.45 heute-journal
mit claus Kleber
22.15 Maybrit Illner
talkshow
23.15 Markus Lanz
talkshow
00.30 heute nacht
00.45 Magnum
(magnum P.i.)
actionserie (Usa 1986)
«tod einer Komikerin»
mit tom selleck, John
Hillerman, Larry manetti
regie: alan J. Levi
ZDF Kultur
07.00 Hitparade 08.35 Dogtown & z-boys (wh.). mit Jay
adams; tony alva; Jeff ament;
Bob Biniak; steve caballero;
Paul constantineau; ‘Baby’
Paul cullen; skip engblom
10.05 Born to skate (wh.)
11.25 new York für Fortgeschrittene. Bushwick setzt sich
in szene 11.55 auf den Dächern
12.20 Kulturzeit 13.00 Hurricane
2012. Bosse und thees Uhlmann / Kettcar 14.55 Hitparade
15.40 Hitparade 16.25 ein
Heim für tiere. «teure tauben»
17.10 Unser charly. «charly
als Held» 18.00 tierarzt Dr. engel. «sissi» 18.45 Hitparade
20.15 Ferien
Drama (D 2007)
mit angela winkler, Karoline eichhorn, Uwe Bohm
regie: thomas arslan
ein abgelegenes Landhaus
tief im wald in der Uckermark: in diesem weltabgewandten refugium lebt
anna mit ihrem mann robert und ihrem sohn max.
im Verlauf eines sommers
kommen in dem Haus mehrere Generationen der verzweigten Familie zusammen. Laura, annas tochter
aus erster ehe, reist mit ihrem Freund Paul und ihren
Kindern aus Berlin an, um
hier die Ferien zu verbringen. Dabei zeigen sich in
ihrer Beziehung risse. annas mutter erkrankt so
schwer, dass sie ins spital
gebracht werden muss.
Und das erscheinen von
sophie, Lauras im ausland
lebender schwester, bringt
lang verdrängte Konflikte
der Familie zum Vorschein.
21.45 Kulturkrieger
in Kabul (1)
reportage
Junge Graffiti-sprayerinnen, eine atemberaubend
schöne sängerin in engen
Klamotten und ohne Kopftuch, eine Doom metalBand. all das hätte reporterin Katrin sandmann in
Kabul nicht erwartet. wie
lebt es sich als Künstler in
diesem zerstörten Land
nach 30 Jahren Krieg? Die
suche nach den «Kulturkriegern» führt in Parallelwelten. mit dem ständigen
Gefühl, dass hier mittelalter
und 21. Jahrhundert kollidieren. Findige maler treffen auf religiöse Fanatiker,
superstars entdecken ihr
soziales Gewissen. Junge
Underground-musiker erheben ihre stimme. alle wissen, dass noch ein langer
weg vor ihnen liegt. aber
einschüchtern lassen sie
sich nicht, die «Kulturkrieger» von Kabul.
22.15 Knistern
der Zeit h
christoph schlingensief
und sein operndorf
in Burkina Faso
00.00 Kulturkrieger
in Kabul (1) (wh.)
00.30 Ferien
Drama (D 2007)
wh. von 20.15 Uhr
kulturtipp 12 l 13
FERNSEHEN
ZDF Info
06.30 mythos Harem (2) (wh.).
Gegen den schleier 07.15 zDFHistory 08.00 zDF-History (wh.).
100 Jahre Bombenkrieg 08.45
ein Land erschiesst sich selbst
(wh.). amerikas tödliche Liebe
zu den waffen 09.30 tödliche
Deals. Deutsche waffen für die
welt 10.00 auslandsjournal
10.30 my info 10.45 abenteuer
Forschung. Feuer aus der tiefe
11.15 mount st. Helens (wh.).
Der Vulkan lebt 12.00 Die erde
bebt (wh.) 12.45 Katastrophen
der erdgeschichte (wh.). Die
stunde null / Planet unter eis
14.15 zDF-History (wh.). Die
grossen Diven 15.00 mythos
Harem (wh.) 16.30 zDF-History 17.15 life & style. afrika
17.30 afrika ganz anders! Äthiopiens ehrgeizige Pläne 18.15
Der grosse treck. weisse Farmer für den Kongo 18.45 Ursprung der technik. autos und
Flugzeuge 19.30 Ursprung der
technik. Luftangriffe
20.15 Margaret Thatcher
Die eiserne Lady
als erste Premierministerin
von Grossbritannien bestimmte margaret thatcher
für mehr als ein Jahrzehnt
(1979 bis 1990) die Politik
des Königreiches, nachdem sie in vielen verschiedenen Ämtern politisch aktiv war. mit ihrem entschlossenen einsatz im
Falkland-Konflikt erwarb
sie sich den Beinamen
«eiserne Lady». Die von ihr
initiierte neoliberale und
konservative regierungspolitik ging als «thatcherismus» in die Geschichte ein.
in der Dokumentation kommen ehemalige weggefährten, politische Kommentatoren und der thatcherBiograf zu wort. thatcher
starb am 8. april 2013.
21.45 Kampf um die
Falklandinseln (wh.) h
Der Untergang
der «General Belgrano»
22.30 Kampf um
die Falklandinseln (wh.)
angriff in der Fitzroy-Bucht
23.15 Welt unter
Wasser (wh.)
Der Untergang
des Blauen Planeten
was passiert, wenn der
meeresspiegel bis zu 70
meter ansteigt? welchen
einfluss hat der Klimawandel auf die menschheit?
welche massnahmen können ergriffen werden, um
die nahende apokalypse zu
stoppen? Basierend auf
Untersuchungen des Paläontologen Professor Peter
ward, von nasa-astrobiologen und anerkannten Klimatologen, führt dieser
Film vor augen, welche
Konsequenzen die hohen
co2-emissionen in zukunft
haben können.
00.00 Abenteuer
Forschung (wh.)
Feuer aus der tiefe
00.30 Elektrischer
Reporter (wh.)
00.45 heute-journal
mit claus Kleber
kulturtipp 12 l 13
3sat
06.20 Kulturzeit (wh.) 07.00
nano (wh.). Die welt von morgen 07.30 alpenpa norama
09.00 ziB 09.05 Kulturzeit (wh.)
09.45 nano (wh.). Die welt von
morgen 10.15 Kölner treff. Gäste: maren Kroymann, schauspielerin; cornelia Poletto, Köchin; Beate Felten-Leidel, Übersetzerin, leidet an einer angststörung 11.45 am schauplatz
Gericht. Feinde fürs Leben
12.30 eco (wh.). Das wirtschaftsmagazin 13.00 ziB
13.20 im Bann des Priesterkönigs. suche nach den drei indien 14.05 Der Kreuzzug der
Kinder 14.50 Kreuzzug in die
Hölle. Die templer 15.30 Die
Jungfrau von orléans 16.15
savonarola. Der schwarze Prophet 17.00 Der mann auf dem
Grabtuch 17.45 nostradamus.
Prophet des Unheils 18.30
nano. Die welt von morgen
19.00 heute
19.20 Kulturzeit
mit ernst a. Grandits
Das magazin befasst sich
mit dem, was die welt bewegt und scheut dabei
nicht die auseinandersetzung. Komplizierte zusammenhänge werden verständlich dargestellt, wobei
die suche nach neuen, anderen Perspektiven im kulturellen Diskurs nicht zu
kurz kommt.
20.00 Tagesschau
20.15 Sex und Geschlecht
– reine Kopfsache?
Die Dokumentation untersucht sowohl die neuesten
biologischen als auch sozialwissenschaftlichen studien, um die Frage zu beantworten, wie wir unsere sexuelle identität aufbauen
und strukturieren. Die Filmautorin wirft einen Blick auf
die anatomie unserer Hirne, fragt welche rolle
chromosomen, Gene und
Hormone in diesem zusammenhang spielen, wie
erziehung und Umfeld unsere identität beeinflussen.
21.00 scobel
mann/Frau –
wer hat die macht?
Gert scobel diskutiert das
Verhältnis zwischen mann
und Frau in der arbeitswelt
und fragt, wie die angespannte situation in zeiten
von sexismus-Debatten
harmonisiert werden kann.
22.00 ZIB 2
22.25 Dutschke
Dokudrama (D 2009)
mit christoph Bach, emily
cox, Pasquale aleardi
regie: stefan Krohmer
Der dokumentarisch-fiktionale Film ist gekennzeichnet durch die Verbindung von interviewpassagen und inszenierten szenen, welche die entscheidenden stationen rudi
Dutschkes Lebensweges
nachzeichnen.
23.55 10vor10
00.25 Rundschau
schweizer Politikund wirtschaftsmagazin
moderation: sandro Brotz
Donnerstag 13.6.
Arte
06.25 arte-reportage (wh.). indien: Die Frauen wehren sich
06.40 mit offenen Karten (wh.)
06.55 metropolis (wh.) 07.45
360° – Geo reportage (wh.).
indiens Dschungelbuchklinik
08.30 X:enius. eisbären im Klimawandel 08.55 arte-reportage (wh.). Benin: Godfreys Farm
als Vorbild 09.15 was Darwin
noch nicht wusste (wh.) 10.50
zen Gärten (wh.). erleuchtung
in stein 11.45 sarah wiener in
Österreich. wiener Früchte
12.30 arte-Journal 12.45 artereportage (wh.). südafrika: aufstand der Landarbeiter 13.00
360° – Geo reportage. Die letzten cowboys der toskana 13.55
Der mann, der zuviel wusste
(wh.) (the man who knew too
much). thriller (Usa 1956) 15.50
Faszinierende wildnis (wh.).
Pflanzen 16.35 X:enius (wh.).
eisbären im Klimawandel 17.00
Die spur der steine (11/15).
Der gallische schmied 17.30
mit schaufel und Laptop (wh.).
experten dunkler Vergangenheit
18.25 Kenia im Fokus eines
strassenfotografen
19.10 Arte-Journal
19.30 Mit dem Zug
durch …
südengland
Der süden englands ist
nicht nur reich an unterschiedlichen Landschaften.
Hier findet der eisenbahnfreund auch eine menge
historischer Bahnen.
21.00 arte
Odysseus Die zwölfteilige Serie über den antiken
griechischen Helden konzentriert sich auf Ithaka,
wo Penelope (Caterina Murino) auf Odysseus’ Rückkehr wartet und von den Freiern bedrängt wird. Zusammen mit ihrem Sohn Telemachos versucht sie,
den Thron des Königs zu schützen.
21.45 zDF info
Kampf um die Falklandinseln Die zweiteilige
Dokumentation über den Krieg von 1982 im Südatlantik legt den Schwerpunkt auf zwei Angriffe auf
Schiffe. Zum einen die Versenkung der argentinischen
«General Belgrano» (Bild) und die Bombardierung
der britischen «Sir Galahead».
20.15 Der letzte Zeuge
Krimiserie (D 2004)
«sandkastenliebe»
mit Ulrich mühe, Gesine
cukrowski, Jörg Gudzuhn
regie: Bernhard stephan
Helena will, dass ihr mann,
der ihr Haus bei einer Pokerrunde verspielt hat, auszieht. am nächsten morgen
hängt er tot in der Garage.
in Helena erkennt Kolmaar
seine Jugendliebe.
21.00 Odysseus (1/12) h
(L’odyssée)
Historienserie (F/P 2013)
mit alessio Boni, caterina
murino, Karina testa
regie: stéphane Giusti
23.15 Operation
Eisberg (1)
Geburt eines Giganten
Das gewaltige eisschild
von Grönland bringt die
grössten und spektakulärsten beweglichen objekte
der erde hervor: eisberge.
Fast alle eisberge der nördlichen Hemisphäre stammen aus dieser region.
00.05 Alma, ein Kind
der Gewalt
(original mit Untertiteln)
alma war fünf Jahre lang
mitglied der «mara», einer
der brutalsten Gangs von
Guatemala. als sie ausstieg, wurde sie anderen
Bandmitglieder beschossen und sitzt seither im
rollstuhl. Die Dokumentation erzählt almas Geschichte: ihre Jugend, ihr
Leben in der Gang, ihre
Verbrechen und ihr Versuch, auszusteigen. ein
anti-märchen aus dem Lateinamerika von heute.
22.15 zDF Kultur
Knistern der Zeit Es war Christoph Schlingensiefs
letztes Projekt, das ihm Hoffnung gab: Das Operndorf
in Burkina Faso, ein Ort, der Kunst und Leben miteinander vereinen soll. Vieles ist bereits in Betrieb,
das Kernstück, das Festspielhaus, harrt noch der
Realisierung (Bild: Die Schule).
Weitere Fernsehtipps
21.00 Br
Andreas Giebel live In seinem Kabarettprogramm
«Im Sammelbecken der Leidenschaft» zeigt Andreas
Giebel ein vergnügliches Panoptikum über den Menschen an sich und den Sinn und Unsinn des Lebens.
22.00 swr
Odysso Das Magazin beleuchtet den Machbarkeits-
wahn in der Medizin und was er für Patienten bedeutet: Unmengen irrelevanter Befunde, nutzlose
Medikamente und verharmloste Operationen.
22.30 wDr
Menschen hautnah Eine Reportage über die
«Chorolympiade» 2012 in Cincinatti. Dabei sangen
unter den 15 000 Teilnehmern auch 60 Sängerinnen
und Sänger aus Langenberg (NRW) um die Wette.
89
Freitag 14.6.
RADIO
10.05 swr 2
Radio SRF 1
Tandem
zu Fuss durch die
wildnis Lapplands
Es macht einen Unterschied, ob man im Firn eines
Gletschers geht oder im Geröll oder im Moor. Im
Fjäll, in den Gebirgen des Nordens (Bild), gibt es so
viele Gangarten wie Schneesorten. 120 Kilometer zu
Fuss und mit 30 Kilo Gepäck auf den Wegen der
Rentiere von Schweden nach Norwegen zu laufen,
Gebirgsbäche zu überqueren, gegen den Schmerz anzukämpfen und die Einsamkeit auszuhalten, ist nicht
einfach. Reporter Hans-Volkmar Findeisen tat es.
20.03 Br-Klassik
mit dem symphonieorchester
des Bayerischen rundfunks
Andris Nelsons präsentiert von Richard Wagner neben Ouvertüre und Venusberg-Bacchanal aus dem
«Tannhäuser» die «Wesendonck-Lieder», die Wagners
unerfüllte Liebe zu der Zürcher Kaufmannsgattin
Mathilde Wesendonck widerspiegeln. Den Liederzyklus gestaltet die Sopranistin Angela Denoke (Bild).
Ergänzt wird das Programm durch Dvoráks Neunte,
welche die Verwurzelung des Komponisten in der
Folklore seiner böhmischen Heimat dokumentiert.
20.10 DLF
Das Feature
Grozny – alltag in einer
europäischen stadt
Das nach den Kriegen wiederaufgebaute Grozny ist
ein funkelndes Grozny geworden (Bild). Die Einwohner loben mit lauter Stimme Präsident Ramsan Kadyrow, der ihnen diese «europäische Stadt» geschenkt
hat. Leise aber wird anderes erzählt: Von Zwangsabgaben und Überwachung, von immer stärker unterdrückten Frauen. Die Menschen in Grozny versuchen, die Kriege zu vergessen, und verlieren dabei die
Freiheit, das eigene Leben selbst zu bestimmen.
JoHan_Persson
Konzert live
05.00 Der Morgen
mit thomy scherrer
06.00 HeuteMorgen *
06.32 Regionaljournal
06.55 Wetter
07.00 HeuteMorgen *
07.32 Regionaljournal
07.43 Morgenstund
hat Gold im Mund
07.55 Wetter
08.00 HeuteMorgen *
08.13 Espresso *
08.32 Regionaljournal
08.40 Morgengeschichte
Hugo rendler
09.00 Der Vormittag
mit Joëlle Beeler
09.00 HeuteMorgen *
09.18 Treffpunkt
11.08 Ratgeber *
11.40 À point
11.50 VeranstaltungsTipps
12.03 Regionaljournal
12.22 Wetter
12.30 Rendez-vous
13.00 Tagesgespräch *
13.40 Ziit isch Gäld
14.00 Der Nachmittag
mit stefan siegenthaler
15.03 Visite
16.00 Heute um vier
16.15 Aufsteller
16.30 Regional Diagonal
16.50 Wetter
17.00 Heute um fünf
17.30 Regionaljournal
18.00 Echo der Zeit
18.45 Sport
19.03 Zambo
Kindersendung
20.00 Der Abend
mit adrian Küpfer
20.03 «Ds Bett»
Hörspiel von Jörg steiner
mit ellen widmann (Lina)
regie: Joseph scheidegger
(Drs 1967)
21.03 Swissmade
22.06 Sport
22.08 Nachtexpress
02.03 Nachtclub
21.00 srF 2 Kultur
Musik der Welt
seemannslieder
Die Blütezeit der Shanties war die Zeit der Segelschiffe. Im Zeitalter der Dampfschiffe verloren sie
ihre Funktion und wurden von da an als Folklore
gepflegt. Heute entdecken junge Vokalgruppen das
traditionelle Liedgut der Küste neu. Christoph Wagner stellt alte und neue Seemannslieder vor (Bild:
Mitglieder des «Störtebeker»-Chors Basel).
90
Zeichenerklärung
Podcast auf www.srf.ch
*
T
(z)
(wh.)
S
(3D)
Dolby-surround
zweitsendung
wiederholung
Hörfilm
Dreidimensional
Radio SRF 2 Kultur
06.20 100 Sekunden
Wissen *
06.30 HeuteMorgen *
06.50 Gedicht am Morgen
07.20 100 Sekunden
Wissen *
07.30 HeuteMorgen *
07.40 Blick in die
Feuilletons
08.10 Buch-Tipps
08.30 HeuteMorgen *
09.06 Kontext *
10.03 Reflexe *
12.10 Kultur kompakt
12.30 Rendez-vous
13.00 Klassiktelefon
13.45 Concerto
Mendelssohn: Klavierquartett nr. 3 h-moll
op. 3 • Fauré: Klavierquartett nr. 1 c-moll op. 15
(Fauré-Quartett)
15.03 Parlando (z)
Die Ballets russes
16.30 Kultur weltweit
16.50 Weblese
17.06 Kultur kompakt (z)
18.15 Lokaltermin
18.30 Kontext (z)
19.00 Echo der Zeit
19.45 Klangfenster
20.00 Passage
21.00 Musik der Welt h
shanties und andere
seemannslieder
22.06 Reflexe (z)
22.35 Jazz live
Les Bisquits Bleus du roi
Ferdinand am Jazz Festival
schaffhausen 2013
23.30 Jazz Classics
Yves massy «no hay
problema en the Kitchen
orchestra» (1991)
00.05 Notturno
Swiss Classic
06.00 Friedrich II.: sinfonie
D-Dur • Haydn: Klavierkonzert nr. 11 D-Dur: 1.
satz • Schubert: Deutscher tanz c-Dur • Fasch:
concerto g-moll für oboe,
streicher und B.c. • Albéniz: «triana» aus der suite
«iberia» • Beethoven: «Die
Geschöpfe des Prometheus» • Giuliani: sonate
c-Dur op. 15 • Sorkocevic: sinfonie nr. 4 F-Dur •
Elgar: chanson de matin
07.00 Mozart: Klarinettenquintett a-Dur KV 581: 1.
satz • Vivaldi: concerto für
Violoncello, streicher und
B.c. c-moll • Luchesi: Klaviersonate c-Dur: andante
• Joh. Strauss: aus «Die
Fledermaus» • Lully: Gavotte • Bizet: aus «roma»
• Saint-Saëns: rhapsodie
d’auvergne
08.00 Haydn: Divertimento
D-Dur: menuetto und trio •
Albinoni: sonata a-Dur op.
2/3 • Mozart: 3 ländlerische
tänze KV 606 • Telemann:
Flötenkonzert G-Dur • Dvorák: slawischer tanz D-Dur
op. 46/6 • Moszkowski:
Klavierkonzert e-Dur op. 59:
1. satz • Ries: sinfonie nr. 6
D-Dur: Larghetto con moto
• Haydn: «windsor castle»,
ouvertüre
09.00 Vivaldi: oboenkonzert
c-Dur: menuett • Schubert: Deutscher tanz D
90/1 • Bellini/Nicolai:
«norma»-Fantasie • Mozart: Klarinettenkonzert
a-Dur KV 622: adagio •
Engel: sinfonie d-moll • C.
Schumann: Valses romantiques op. 4 • Janácek: Lachische tänze op. 2: Pilky
10.00 Lindpaintner: Fagottkonzert F-Dur op. 44: allegro giusto • Thalberg: aus
«Les soirées de Pausilippe»
op. 75 • Bazzini: «La ridda
dei folletti» scherzo fantastico op. 25 • J.S. Bach:
suite nr. 3 D-Dur BwV
1068: air • M. Haydn: sinfonie nr. 14 B-Dur • Johnson: Pavane und Gaillarde
• Rossini: «torvaldo e
Dorliska», ouvertüre
• Moscheles: Klavierkonzert nr. 1 F-Dur op. 45:
rondo
Am Nachmittag
14.00 Ravel: Klavierkonzert
G-Dur, adagio assai • Dvorák: slawischer tanz c-Dur
op. 72/7 • Myslivecek:
Violinkonzert F-Dur: allegro
• Glinka: aus «ruslan und
Ludmilla» • Rachmaninow:
morceaux de salon op. 10:
Valse a-Dur • Grieg: sinfonischer tanz op. 64/1: allegro moderato e marcato •
Canteloube: aus «chants
d’auvergne» • M. Haydn:
Flötenkonzert D-Dur: 3.
satz • J.S. Bach: arioso
aus BwV 1056
15.00 Mozart: sinfonie D-Dur
KV 504, «Prager» • Beethoven: trio G-Dur woo 37
für Flöte, Fagott, Klavier:
allegro • Lehár: Fata morgana • Soutullo: «Bella
enamorada» aus «el último
romántico» • Schubert:
streichquartett B-Dur D
112: menuett
Am Abend
20.00 Ravel: Pièce en forme
de Habanera • F.P. Lachner: Flötenkonzert d-moll •
Beethoven: Klaviertrio
es-Dur: 1. satz • W.F.E.
Bach: sinfonia c-Dur •
Händel: wassermusik-suite nr. 1 F-Dur: air • Telemann: concerto für Violoncello, 2 oboe d’amore
21.00 Donizetti: «Don Pasquale», Bella siccome un angelo • Fritz: sinfonie op. 6/1:
allegro • Tausig: Ungarische zigeunerweisen •
Mielck: sinfonie f-moll op.
4: andante cantabile • Salieri: Konzert für Flöte,
oboe c-Dur: allegretto •
Bruch: Violaromanze op. 85
• Gerber: Balletto • Albinoni: concerto d-moll op. 5/7
22.00 Tschaikowski: mozartiana: menuett und
Preghiera • Boccherini:
sinfonie es-Dur op. 21/2:
allegro e con spirito
weitere Programmhinweise:
www.radioswissclassic.ch
kulturtipp 12 l 13
Freitag 14.6.
RADIO
SWR 2
06.00 SWR2 am Morgen
06.40 Zeitwort
14.6.1971: in London
wird das erste Hardrockcafé eröffnet
07.07 tagesgespräch
07.20 Meinung
07.45 Kulturgespräch
07.57 wort zum tag
08.10 Journal am Morgen
08.30 Wissen
Berlusconi – seelenfänger
italiens?
09.05 Musikstunde
Die tagebücher von samuel Pepys (1660–1669).
chronik eines unermüdlichen Hedonisten in bewegten zeiten (5)
10.05 Tandem h
Die einsamkeit des Fjäll
zu Fuss durch die bergige
wildnis Lapplands
10.30 Treffpunkt Klassik
12.00 Aktuell
12.30 Journal am Mittag
13.05 Mittagskonzert
Rossini: ouvertüre aus
«semiramide» • Martinu:
Variationen über ein thema
von rossini für Violoncello
und Klavier • J. Haydn: sonate as-Dur Hob. XVi/ 46 •
Saint-Saëns: sonate für
Klarinette und Klavier
es-Dur op. 167 • Respighi:
«trittico botticelliano», suite für kleines orchester
14.30 Fortsetzung folgt
walter Kempowski:
«schöne aussicht» (31/43)
14.55 Die Buchkritik
15.05 Cluster
Das musikmagazin
15.45 Uhr: Die Klanginsel
musikthema des tages –
Berichte und reportagen
aus dem musikleben
16.05 Impuls
Das wissensmagazin
17.05 Forum
17.50 Jazz vor Sechs
18.00 Aktuell
18.30 Aktuell – Wirtschaft
18.40 Kultur aktuell
19.05 Kontext
Die Hintergrundsendung
19.20 Tandem
musik. Unerhörtes aus
Pop, Jazz und weltmusik
20.03 Abendkonzert
Komponistenporträt
Georg Friedrich Haas
G. F. Haas: «in vain»
für 24 instrumente
(radio-sinfonieorchester
stuttgart, Ltg.: Jonathan
stockhammer)
Konzert vom 23. mai
im Kammermusiksaal
in schwetzingen
22.03 ARD-Radio-»Tatort»
«Du bist tot»
Krimihörspiel von
wolfgang zander
mit alexander Khuon,
shorty scheumann, Peter
Lohmeyer und anderen
regie: nikolai von Koslowski (rBB 2013, Ua)
23.03 NOWJazz
canada Days
ein Porträt des schlagzeugers und Komponisten
Harris eisenstadt
00.05 ARD-Nachtkonzert
kulturtipp 12 l 13
Deutschlandfunk
05.05 Informationen
am Morgen
05.35 Presseschau 06.35
morgenandacht. monsignore michael menkePeitzmeyer, Paderborn
07.05 Presseschau 07.35
Börse 07.40 sport 07.50
Podium 08.35 Börse 08.40
sport 08.50 Presseschau
09.05 Kalenderblatt
Vor 250 Jahren:
Der Komponist Johann
simon mayr geboren
09.10 Europa heute
09.35 Tag für Tag
aus religion
und Gesellschaft
10.10 Lebenszeit
11.35 Umwelt und
Verbraucher
12.10 Informationen
am Mittag
12.50 Presseschau 13.35
wirtschaft am mittag 13.55
wirtschafts-Presseschau
14.10 Deutschland heute
informationsmagazin
14.35 Campus & Karriere
Das Bildungsmagazin
15.05 Corso
Kultur nach 3
15.50 Schalom
Jüdisches Leben heute
16.10 Büchermarkt
aus dem literarischen Leben
16.35 Forschung aktuell
aus naturwissenschaft
und technik
17.05 Wirtschaft
und Gesellschaft
17.35 Kultur heute
Berichte, meinungen
rezensionen
18.10 Informationen
am Abend
18.40 Hintergrund
19.05 Kommentar
19.15 Das Kulturgespräch
20.10 Das Feature h
Grozny. alltag in einer
europäischen stadt
21.05 On stage
Jung, soulgetränkt und
ausdrucksstark! aus osnabrück – the Kai strauss
Band feat. Jeffrey amankwa
aufnahme vom 15.3.13 in
der manege ratingen
22.05 Musikforum
neue aufnahmen mit Liedern von Benjamin Britten
(ian Bostridge, tenor; antonio Pappano, Klavier; Xuefei Yang, Gitarre)
22.50 Sport aktuell
23.10 Das war der Tag
Journal vor mitternacht
00.05 «Die Totdenkerin»
Krimihörspiel von Birgit
Gottschalk nach Fran Dorf
mit anna Barbara Kurek
(Laura Gardner wade),
thomas anzenhofer (Detective culligan), matthias
Haase (David Goldmann),
siemen rühaak (zach
wade), oliver Bedorf, magda Hennings, wolff Lindner,
Veronika nickel, walter
spiske u. a. regie: thomas
werner (wDr 2000)
01.05 Deutschlandfunk
Radionacht
wiederholungen vom tage
BR-Klassik
06.05 allegro 08.30 was heute
geschah. 14.6.1994: Der Komponist Henry mancini stirbt in
new York 09.05 cD-Box 10.05
Philharmonie. R. Schumann:
ouvertüre, scherzo und Finale
e-Dur op. 52 • Brahms: sonate
es-Dur op. 120/2 • Liszt: mephisto-walzer nr. 1 • Beethoven: sinfonie nr. 3 es-Dur,
«eroica» 12.05 mittagsmusik
13.05 concertino. musik im originalklang 14.05 cantabile. thomanerchor Leipzig, Ltg.: Georg
christoph Biller 15.05 Pour le
piano. Kirk Lightsey 16.05 Leporello 17.35 cD-aktuell 18.05
Klassik-stars. marie Luise
neunecker, Horn. R. Strauss:
Hornkonzert nr. 2 es-Dur •
Bruckner: «abendzauber» • R.
Schumann: adagio und allegro as-Dur op. 70 • Schoeck:
Hornkonzert op. 65
19.05 Kammermusik
Kahn: Klavierquartett
a-moll op. 30 (Hohenstaufen ensemble) • Brahms:
trio a-moll op. 114 (Jörg
widmann, Klarinette; Jan
Vogler, Violoncello; ewa
Kupiec, Klavier)
20.03 Konzert live T h
Wagner: «tannhäuser»,
ouvertüre und VenusbergBacchanal aus dem ersten
akt; «wesendonck-Lieder»
• Dvorák: sinfonie nr. 8
G-Dur (angela Denoke,
sopran; symphonieorchester des Bayerischen rundfunks, Ltg.: andris nelsons). Dazwischen: Gespräch mit angela Denoke
und andris nelsons
22.05 Orgelmusik
Bernhard Buttmann
Reger: zwölf stücke op. 59
23.05 Jazztime
Der Pianist tizian Jost und
der Gitarrist Paulo morello
00.05 ARD-Nachtkonzert
Bayern 2
06.05 radiowelt 08.30 kulturwelt
09.05 radiowissen. Blut! 10.05
notizbuch 12.05 tagesgespräch
13.05 radiowelt 13.30 regionalzeit 14.05 radiospitzen. Kabarett für einen guten zweck
(2) 15.05 schalom 15.20 sozusagen! sprachmagazin 15.30
nahaufnahme. Die reportage
16.05 eins zu eins. Der talk
17.05 radiowelt 18.05 iQ 18.30
radiomikro. mit klaro – nachrichten für Kinder
19.05 Zündfunk
Das szenemagazin
21.03 «Illegale Publikation
oder Tod den Ohnmächtigen bis zur Revolution»
Hörspiel von Henning
nass/Bernhard schütz/
Jonathan meese
mit Brigitte meese, Jonathan meese, Bernhard
schütz, irm Hermann und
anderen. regie: Henning
nass (wDr 2011)
anschl.: Von der metapher
in die Poesie. Gespräch
mit raoul schrott über
«erste erde epos»
23.05 Nachtmix
00.05 Nachtsession
musik für späte
und frühe stunden
02.00 ARD-Nachtkonzert
DRKultur
05.05 ortszeit. themen des tages 06.23 wort zum tage. Dietrich Heyde 09.07 radiofeuilleton 09.55 Kalenderblatt. siehe
DLF 09.05 Uhr 12.07 ortszeit.
themen des tages 12.50 Pressegespräch 13.07 Länderreport
13.30 Kakadu. Quasseltag für
Kinder 16.50 elektronische welten 17.07 ortszeit. themen des
tages 18.07 aus der jüdischen
welt 18.30 Da capo
19.07 Wortwechsel
20.03 Konzert
Boulez: «notations i-iV» für
orchester; «notations Vii»
für orchester • Bruckner:
sinfonie nr. 7 e-Dur
(Berliner Philharmoniker,
Ltg.: sir simon rattle)
22.00 Einstand
Kleiner musikalischer
Grenzverkehr
Der studiengang Pop-weltmusik mit Klassik an der
Hochschule für musik und
theater rostock
22.30 OrtsZeit
themen des tages
23.05 Fazit
Kultur vom tage
00.05 Lange Nacht
Denken ohne Geländer
Die Lange nacht
über Hannah arendt
«ich war immer der meinung, dass man so zu denken anfangen müsste, als
wenn niemand zuvor gedacht hätte. Und dann beginnen sollte, von den anderen zu lernen.» auf diese
weise war es Hannah
arendt möglich, sich als
unabhängige Denkerin auf
philosophische autoren
des abendlandes zurückzubeziehen und ihre Gegenwart nach dem Holocaust kritisch zu begleiten.
03.05 Tonart
Ö1
05.03 Guten morgen, Österreich
08.15 Pasticcio 09.05 Kontext
09.44 saldo 10.05 intrada.
Österreichs musizierende im
Porträt 11.40 Beispiele. «Baiana» von margarita Fuchs 12.00
Journal 13.00 Ö1 bis zwei 14.05
Von tag zu tag 14.40 moment
– Kulinarium 15.05 apropos musik. Kärnter soul 16.00 im Gespräch (wh.). mercedes Bunz,
internet-theoretikerin 17.09 Kulturjournal 17.30 spielräume18.00 Journal 18.20 europaJournal 19.05 Dimensionen
19.30 Wiener Festwochen 2013 T
orF radio-symphonieorchester wien, Ltg.: David
robertson; anthony marwood, Violine
Ligeti: rumänisches Konzert • Mackey: «Beautiful
Passing» für Violine und orchester • Strawinsky:
Petruschka (1910-1911,
originalfassung)
22.00 Journal
22.15 Kontext (wh.)
23.03 Zeit-Ton extended
nach 100 Jahren
Die Vielfalt der Komponierenden unter einem Hut
02.03 Die Ö1-Klassiknacht
France Culture
Neu mit France Culture, weil
Espace 2 keine aktuellen Programmangaben mehr liefert.
06.00 Un autre jour
est possible
06.30 Les matins
de France Culture
09.06 La fabrique
de l’histoire
10.00 Les nouveaux chemins
de la connaissance
La désolation de la nature
11.00 Culturesmonde
12.00 La grande table
13.30 Les pieds sur terre
14.00 Science publique
15.00 Cultures d’Islam
Désenclaver l’art. invité:
Jean-Hubert martin, conservateur des musées
16.00 Pas la peine de crier
16.15 Polaroïd 16.20 rencontre en plateau 16.50
Poème du jour
17.00 Sur la route
18.00 Journal
18.15 Le magazine
de la rédaction
Le démantèlement du camp
de choucha en tunisie
19.00 Le rendez-vous
20.00 A voix nue
Hommage à Georges moustaki. Poésie et chanson
20.30 Feuilleton
Pages arrachées à
mireille Havet, 1913-1927
21.00 La dispute
22.00 Journal
22.15 Hors champs
23.00 L’atélier du son
David Fenech, compositeur
et improvisateur
00.00 Du jour au lendemain
invitée: sophie Pujas,
auteure
00.35 L’éloge du savoir
01.30 Les nuits de FC
France Musique
07.00 Journal
07.06 La Matinale (1)
08.07 La Matinale (2)
09.10 Venez quand
vous voulez
11.00 Le matin des musiciens
La thématique de JeanPierre Derrien: wagner (6)
12.30 Le casque et l’enclume
13.40 Du côté de chez Pierre
14.00 Concert
Virgile monin, orgue
16.00 Horizons chimériques
Julia Fischer, violon de rêve
17.00 Changez de disque!
18.00 Open jazz
en direct depuis chalonsur-saône. conservatoire:
devenir professionnel
19.08 Les traverses du temps
maria Bayo, soprano
20.00 Concert
en direct de Paris
Tchaikovski: concerto
pour violon • Chostakovitch: sinfonie no 4 (Julia
Fischer, orchestre Philharmonique de radio France,
dir.: Vasily Petrenko)
22.30 Jazz club
rick margitz Quartet
00.00 Boudoir et autres
01.00 Le matin des musiciens
91
Freitag 14.6.
SRF 1
06.30 news-schlagzeilen und
meteo 07.30 wetterkanal 09.00
20 000 Kabel unter dem meer.
weltweite Kommunikation mit
Glasfasern 09.45 zeitreise (1).
schweizer Fernsehen: Die anfänge 09.55 trailer medienkompetenz. Generation Facebook
10.00 nano. Die welt von morgen 10.30 Kulturzeit 11.10 DoK
(wh.). netz natur 12.10 schwiizer chuchi mit ivo adam (34)
(wh.) 12.45 tagesschau 13.10
glanz & gloria (wh.). Peoplemagazin 13.25 Der Fürst und
das mädchen (2/43). «Hochzeitsnacht» 14.20 aeschbacher
(wh.). Defür und dewider 15.15
reporter (wh.) 15.45 einstein
(wh.) 16.30 Dance academy.
Jugendserie. «rettungsmission»
16.55 mystory (2) 17.25
Guetnacht gschichtli. olivia
17.40 telesguard. emissiun d’infurmaziun 18.00 tagesschau
18.15 schwiizer chuchi mit ivo
adam 18.40 glanz & gloria.
People-magazin 18.59 tagesschau-schlagzeilen
19.00 Schweiz aktuell
FERNSEHEN
ARD
05.30 zDF-morgenmagazin
09.00 tagesschau 09.05 rote
rosen (1512) (wh.). telenovela
09.55 sturm der Liebe (1778)
(wh.). telenovela 10.45 Brisant
(wh.). Boulevardmagazin 11.00
tagesschau 11.05 arD-Buffet.
otto Koch bereitet zu: Gemüsecocktail mit Hähnchen 12.00
tagesschau 12.15 arD-Buffet.
otto Koch bereitet zu: Gebratenes makrelenfilet mit warmem
antipasti-Gemüse 13.00 zDFmittagsmagazin. mit heutenachrichten 14.00 tagesschau
14.10 rote rosen (1513). telenovela 15.00 tagesschau 15.10
sturm der Liebe (1779). telenovela 16.00 tagesschau 16.10
Lust auf Deutschland (9/30).
Frischer Fisch und tolle trabis
17.00 tagesschau 17.15 Brisant. Boulevardmagazin 18.00
Verbotene Liebe 18.50 Vier
Frauen und ein todesfall (1/6).
Krimiserie. «Baumsterben»
19.45 wissen vor acht – werkstatt. warum sind Knöpfe bei
Frauen- und männerhemden
unterschiedlich verteilt? 19.50
wetter vor acht
aus den regionen
19.25 SRF Börse
19.30 Tagesschau
20.05 SRF bi de Lüt
wunderland (5)
nik Hartmann ist im
alpsteingebiet unterwegs.
in den appenzeller Voralpen trifft er unter anderem
auf den bekannten Volksmusiker walter alder und
marschiert bei einem alpaufzug mit.
21.00 Die Donau (4)
reise in ein
unbekanntes europa
Von Vukovar
bis ans eiserne tor
Vukovar ist der ausgangspunkt für die vierte etappe.
Die stadt am Ufer der Donau war 1991 ein bedeutender schauplatz des
kroatischen Unabhängigkeitskrieges. Donauabwärts liegt novi sad, die
zweitgrösste stadt serbiens. Hier stösst susanne
wille auf eine überraschende erfolgsgeschichte: das
«silicon Valley» serbiens.
in der modernen stadt
macht die software-industrie mittlerweile 30 Prozent
der wirtschaftsleistung
aus. als nächstes besucht
susanne wille Belgrad.
Die Hauptstadt ist Drehund angelpunkt für den
Verkehr zwischen mittelund südosteuropa und
Heimat unterschiedlichster
Bevölkerungsgruppen. eine
der grössten minderheiten
sind die roma. allein in
Belgrad gibt es mehr als
150 roma-enklaven.
21.50 10vor10
22.20 Arena
Diskussion zu einem aktuellen thema
moderation: Urs wiedmer
23.45 Tagesschau Nacht
00.00 Uhrwerk Orange h
(a clockwork orange)
thriller (GB 1971)
mit malcolm mcDowell,
carl Duering, michael Bates
regie: stanley Kubrick
92
19.55 Börse vor acht
moderation: markus Gürne
20.00 Tagesschau
20.15 Die Landärztin S
«entscheidung
des Herzens»
Drama (D/a 2012)
mit christine neubauer,
Johanna von Koczian,
siegfried rauch
regie: sigi rothemund
Johanna, die alle Hände
voll zu tun hat, lernt den
Journalisten Jakob kennen,
was Johannas Freund Daniel nicht gefällt. er ahnt
ebenso wenig wie Johanna, dass der Journalist in
wahrheit nicht zum Urlaub,
sondern aus einem sehr
schwerwiegenden Grund
in seine Heimatregion
zurückgekehrt ist.
21.45 Tagesthemen
22.00 Tatort
Krimireihe (a 2009)
«Baum der erlösung»
mit Harald Krassnitzer,
sarah tkotsch,
alexander mitterer
regie: Harald sicheritz
als die türkin ayse ozbay
tot aufgefunden wird, geht
die Polizei von einem suizid aus. Bei der obduktion
werden aber spuren von
Gewaltanwendung entdeckt, und der Freund des
mädchens wird vermisst.
23.30 Irene Huss,
Kripo Göteborg
«Der novembermörder»
Kriminalfilm (D/s 2007)
(Den krossade tanghästen)
mit angela Kovács,
Lars Brandeby,
reuben sallmander
regie: martin asphaug
Der immobilienmakler richard von Knecht, einer der
reichsten männer Göteborgs, wurde ermordet. Bei
der Beschattung eines Verdächtigen geraten irene
Huss und ihr Kollege Fredrik in einen Hinterhalt.
00.55 Nachtmagazin
ARD Einsfestival
06.15 schatten der angst. Gewaltopfer berichten 07.00 ich
pfeif’ auf schöne männer. Beziehungsgeschichte (D 2001)
08.30 Lindenstrasse (wh.).
«Durchgeknallt» 09.00 Die rache der ozeane (wh.). Von der
sintflut ins treibhaus 09.45 auf
streife im Grossstadtrevier
(wh.). Kiez-spaziergang durch
die serien-Drehorte. mit maria
Ketikidou; Jens münchow; Jan
Fedder 10.30 schatten der
angst (wh.). Gewaltopfer berichten 11.15 capriccio. Das
Kulturmagazin des Bayerischen
Fernsehens 11.45 mord ist ihr
Hobby. Krimiserie. «Kein Urlaub
auf Hawaii» 12.30 ich pfeif’ auf
schöne männer (wh.). Beziehungsgeschichte (D 2001). regie: Helmut metzger. mit Jennifer nitsch, robert Giggenbach, stefan Jürgens 14.00 susan (wh.). comedyserie. «Überraschungsgäste» 14.20 susan.
comedyserie. «ein heisser Börsentipp» 14.45 campen für die
ewigkeit 15.30 albtraum Urlaub
(wh.). wenn die schönsten tage
des Jahres zum reinfall werden
16.15 wo Bello und sugar Urlaub machen (wh.). eine Hundepension 17.00 schnäppchenurlaub türkei (wh.). sonne,
strand und Billiglohn 17.46
einsweiter (wh.). Das magazin
18.00 Lindenstrasse. «Der angeber» 18.30 männer lügen
nicht. Komödie (D 2010). regie:
Bettina woernle. mit maruschka
Detmers, anna stieblich, markus Knüfken
20.01 Einsweiter gefragt
interview mit einem Gast
20.15 Unkraut
im Paradies
Drama (D 2010)
mit remo schulze, Klara
manzel, annika Blendl
regie: Bartosz werner
siehe arD, Do, 23.15 Uhr
21.40 Clipster
Die besten Videos
aus den charts
clipster holt die musikvideos zurück ins Fernsehen.
moderatorin anja Backhaus präsentiert die aktuellen deutschen top 20 und
alles, was aus der Flut der
musikbilder sonst noch ins
auge sticht. Us und UK
charts, internetclips – clipster klickt sich durch und
gibt euch jeden Freitag
nach dem spielfilm musik
auf die augen.
22.10 Transpapa
Drama (D 2012)
siehe arD, Donnerstag
6.6., 23., 23.15 Uhr
23.40 Tatort
Krimireihe (D 2013)
«schwarzer afghane»
mit simone thomalla, martin wuttke, maxim mehmet
regie: thomas Jahn
Die Kommissare saalfeld
und Keppler ermitteln
im rätselhaften todesfall
eines jungen afghanen, der
mit dem Brand einer Lagerhalle am Leipziger Flughafen in Verbindung zu stehen scheint.
01.15 Einsweiter
gefragt (wh.)
ZDF
05.30 zDF-morgenmagazin
09.00 heute 09.05 Volle Kanne
– service täglich 10.30 notruf
Hafenkante. actionserie. «sorge
um ole» 11.15 soKo Köln. Krimiserie. «zu nah am Feuer»
12.00 heute 12.10 drehscheibe
Deutschland 13.00 zDF-mittagsmagazin. mit heute-nachrichten 14.00 heute – in
Deutschland 14.15 Der star auf
meiner couch (10/20). mit Joachim Llambi in Hamburg 15.00
heute 15.05 topfgeldjäger. Das
Duell am Herd mit steffen
Henssler 16.00 heute – in
europa 16.10 soKo Kitzbühel.
Krimiserie. «ich liebe dich – ich
töte dich» 17.00 heute 17.10
hallo deutschland 17.45 Leute
heute 18.05 soKo wien. Krimiserie. «in bester Gesellschaft»
19.00 heute
19.20 Wetter
19.25 Der Landarzt S
arztserie (D 2010)
«alles ist relativ»
mit wayne carpendale,
caroline scholze,
edith Behleit
regie: Hans werner
Dr. Jan Bergmann hat mit
dem sturen Fritz Pielke
einen sehr schwierigen Patienten zu behandeln: Der
Landwirt hat so schlechte
erfahrungen gemacht, dass
er sich weigert, sich untersuchen zu lassen.
20.15 Der Kriminalist
Krimiserie (D 2008)
«schein und sein»
mit christian Berkel, Frank
Giering, stefanie Japp
regie: torsten c. Fischer
als annemarie Hebstreit tot
aufgefunden wird, sieht es
aus, als habe eine seit wochen andauernde raubserie
ein erstes todesopfer gefordert. Denn auch im Haus,
der Hebstreits wurden Bargeld und schmuck in beachtlichem wert entwendet.
musste die Frau sterben,
weil sie im Gegensatz zu
den anderen opfern massive Gegenwehr leistete?
21.15 Flemming
Krimiserie (D 2011)
«Die stufen der Lust»
mit samuel Finzi, claudia
michelsen, maren Kroymann
regie: Bernhard stephan
Die junge corinna wiese
wird im Park überfallen, bis
zur Besinnungslosigkeit
gewürgt und ausgeraubt.
offenbar handelt es sich
um einen weiteren Fall
einer raubserie, die immer
gleich abläuft.
22.00 heute-journal
mit claus Kleber
22.30 durchgedreht! h
Die show zur woche
moderation: Jörg thadeusz
23.00 aspekte
Kulturmagazin
moderation: Katty salié
23.30 Lafer! Lichter!
Lecker!
Die etwas andere
Promi-Kochschule
Gäste: ruth moschner,
moderatorin; Frank
zander, musiker
00.15 heute nacht
ZDF Kultur
07.00 Hitparade 07.45 Hitparade 08.30 Versteckte Kamera.
Prominente hinters Licht geführt
09.15 Versteckte Kamera. Prominente hinters Licht geführt
10.00 Poetry slam (wh.) 11.35
Kulturkrieger in Kabul (1) (wh.)
12.05 Kulturzeit 12.40 Hurricane 2012. Livemusik aus
scheessel. zebrahead und mad
caddies 13.40 Hurricane 2012.
Livemusik aus scheessel. Lagwagon 14.40 Hitparade 15.25
Hitparade 16.10 ein Heim für
tiere. «ronny, der ausreisser»
16.55 Unser charly. «Philipps
Bruder» 17.45 tierarzt Dr. engel. «mit gezinkten Karten»
18.30 Hitparade 19.20 on
Jack’s road (5). wüstenzauber
20.15 Das Kreuz
mit der Liebe
Dokumentation über
suspendierte Priester
siehe tV-tipps montag
21.45 On tape
interaktiver musikclub
aus Berlin
moderation:
rainer maria Jilg
einmal im monat rocken angesagte Bands und Künstler einen club in Berlinweissensee und sorgen für
eine unvergleichliche Partystimmung. zwischendurch
interviewt moderator rainer
maria Jilg die Gäste und
ausserdem sorgt die on
tape-Hausband mit ihrem
mix aus rock-Pop Klassikern und musik aus den aktuellen charts für musikalische abwechslung. Über
internet können den Bands
Fragen gestellt werden.
22.45 The Vice Reports
saddams Vermächtnis
zehn Jahre nach dem einmarsch der Usa in den irak
und dem sturz des machthabers saddam Hussein
geht Vice-reporter suroosh alvi auf spurensuche
durch das Land. wie sieht
die politische situation für
minderheiten und andersdenkende Jugendliche
aus? suroosh begleitet
dafür den irakischen musiker einer metalband, der
nach zehn Jahren im exil
nach Hause zurückkehrt. er
trifft motorgangs, schwule
und mullahs, und zeigt die
zwei seiten der medaille
zwischen Verwestlichung
und fundamentalistischer
islamisierung.
23.15 TV Noir
mit selig; chapeau claque
moderation: tex
zwei musiker nehmen
bei Gastgeber und musiker
tex auf dem sofa Platz –
meist ein noch relativ unbekannter newcomer zusammen mit einem bereits
etablierten Künstler – und
erzählen von ihrer musik,
bewältigen Publikumsspiele und geniessen die charmante improvisation der
show. aber im mittelpunkt
steht die musik: akustisch,
ohne schnörkel, einfach
verzaubernd.
00.45 Das Kreuz
mit der Liebe (wh.)
kulturtipp 12 l 13
Freitag 14.6.
FERNSEHEN
3sat
06.30 margaret thatcher (wh.)
08.00 forum am freitag 08.15
russische Karrieren. Die goldene Generation 08.45 reich
und schön. Frauen in russland
09.15 einmal wilder wes ten
und zurück (2). amerikanische
träume und eine deutsche entdeckung 10.00 Jobtester mondän (3). Goldschmiedin in rio
10.30 my info 10.45 sport Xtreme: X-Games. fun & action in
360° 11.15 Höhle der Haie
(wh.). Unterwasserlandschaften
vor mauritius 12.00 reifeprüfung im Pazifik (wh.). Die rätselhafte reise australischer
meeresschildkröten 12.45 malpelo Haipatroullie (wh.). Kampf
für Hammerhaie 13.30 Geheimnisse des meeres (wh.). cousteaus verlorene welt 14.15
chruschtschows Baby (wh.).
Die zar-Bombe 15.00 zDF-History (wh.). 1983 – welt am abgrund 15.45 am rande des
atomkriegs (wh.). Kampf um
Kuba und Berlin 16.30 zDFHis tory (wh.). Propagandaschlacht am Himmel – der U2-abschuss 1960 17.15 zDFHis tory. ayatollah Khomeini
18.00 Putsch im iran. Die
Geheimoperation der cia 18.45
zDF-History. Das Geiseldrama
von teheran 19.30 heute plus.
zuschauer und nachrichtenmacher im Dialog 19.45
zDFzoom. Dokumentation
06.20 Kulturzeit (wh.) 07.00
nano (wh.). Die welt von morgen 07.30 alpenpa norama
09.00 ziB 09.05 Kulturzeit (wh.)
09.45 nano (wh.). Die welt von
morgen 10.15 3 nach 9 classics. Besondere Begegnungen.
Gäste: elisabeth Kübler-ross,
Psychiaterin; Hape Kerkeling,
Komiker; susanne Uhlen,
schauspielerin 11.15 Färöer.
archipel im nordatlantik 11.30
selbstbestimmt! Leben mit Behinderung. was können blinde
menschen von Fledermäusen
lernen? / «Vollspast» – wie wurde azubi ale xan der abasov
Held eines Buches? / ist das
Kunst oder kann das weg?
12.00 oziomas rückkehr. ein
Priester zwischen afrika und
europa 12.45 sciencesuisse.
Gottes Geschichte. mit othmar
Keel, Bibelwissenschaftler
13.00 ziB 13.15 wir und der
zoo. eine zeitreise 14.10 rift
Valley – der grosse Graben (2)
(wh.). Von sodaseen und Binnenmeeren 14.55 Bremerhaven,
da will ich hin! 15.25 Panamericana (2). Von alaska nach
Feuerland 16.05 zu neuen
Ufern. melodrama (D 1937).
regie: Detlef sierck alias Douglas sirk. mit zarah Leander,
willy Birgel, Viktor staal 17.45
zDF-History. tödliche mission
– Geheimoperation im zweiten
weltkrieg 18.30 nano
20.15 Ursprung
der Technik (wh.)
19.00 heute
19.20 Kulturzeit
schiffsmechanik
21.00 Ursprung
der Technik (wh.)
Die eroberung der meere
21.45 Die Seemacht
Die Übermacht
ausgehend von den anfängen im 16. Jahrhundert dokumentieren vier episoden
den aufstieg der royal
navy zur wichtigsten stütze
des Britischen empire. Geschildert werden die Blütezeit im 19. Jahrhundert und
der allmähliche niedergang
nach der verlustreichen
skagerrakschlacht. Dabei
wird deutlich, wie Grossbritannien mit Hilfe seiner
Flotten zur weltmacht aufsteigen konnte.
22.30 Die Geschichte
der Phönizier
aufstieg und Fall
einer Grossmacht
Vor den Griechen und den
Ägyptern beherrschte eine
andere Grossmacht den
mittelmeerraum: Die ursprünglich in der region
des heutigen Libanon und
syrien lebenden Phönizier
gründeten ab etwa 1200
v. chr. zahlreiche siedlungen von nordafrika bis
spanien. Für diese Dokumentation begaben sich der
Unterwasser-archäologe
robert Ballard und der Genetiker spencer wells auf
eine spurensuche im meer.
23.15 Mythos
Harem (1) (wh.)
Die Frauen des sultans
00.00 Mythos
Harem (2) (wh.)
Gegen den schleier
00.45 heute-journal
kulturtipp 12 l 13
mit ernst a. Grandits
20.00 Tagesschau
20.15 Abgezockt
im Internet
eine Kleinstadt
voller Krimineller
Das internet ist immer noch
ein wachstumsmarkt – vor
allem für die
Betrugsindustrie. Besonders aktiv sind Banden aus
rumänen. sie dominieren
mit immer neuen tricks den
markt. in der Kleinstadt
ramnicu Valcea leben und
arbeiten gleich mehrere
cyber-Banden auf engstem
raum. in der Dokumentation kommen täter und opfer zu wort. Unter anderem
schildert milan P., einstiger
cyber-Betrüger aus rumänien, wie er vorging.
21.00 makro
aufsteiger Korea
ob Flatscreen, Handy oder
auto – Produkte «made in
Korea» sind aus unserem
alltag nicht mehr wegzudenken. Doch die Koreaner
sind an einem wendepunkt
angelangt, wachstum ist
kein allheilmittel mehr.
21.30 auslandsjournal
extra
zDF-Korrespondenten
berichten aus aller welt
22.10 ZIB 2
22.35 Zürich-West
by night h
acht stunden live in der
zürcher ausgehszene
moderation: mona Vetsch,
sara Hildebrand und
tobias müller
srF zwei beginnt mit
der reportage bereits
um 20.00 Uhr
Arte
06.20 arte-reportage (wh.). Philippinen: Überlebenskampf um
schmutziges Gold 06.45 X:enius
(wh.). Der nocebo-effekt 07.10
X:enius (wh.). Heilkraft der Hand
07.45 360° – Geo reportage
(wh.). cranberrysaison auf cape
cod 08.30 X:enius. alltagsrätsel
essen 09.00 adoptiert von Delfinen (wh.). tümmler und ihre
Familiengeheimnisse 09.45 Bassas da india, Geschichten eines
atolls (wh.) 11.00 sakura – Japan blüht auf (wh.) 11.45 sarah
wiener in Österreich. Der Kärntner Kaviar 12.30 arte-Journal
12.50 360° – Geo reportage.
Die Krabbenfischer von Feuerland 13.45 coraline (wh.).
animationsfilm (Usa 2009). regie: Henry selick 15.25 reise
durch amerika (6) (wh.). chile
– der chiloe-archipel 15.50 Faszinierende wildnis (wh.). Primaten 16.35 X:enius (wh.). alltagsrätsel essen 17.05 Die spur
der steine (12/15). Das Bankett
der Gallier 17.30 amphoren
(wh.). Die zeugen der grossen
eroberungen roms 18.25 Haenyeo. Koreas meerjungfrauen
19.10 Arte-Journal
19.30 Mit dem Zug …
Durch den norden
argentiniens
Der zug in die wolken, wie
«el tren a las nubes» übersetzt heisst, bringt seine
Passagiere auf seiner 16stündige Fahrt in die überwältigende Landschaft der
argentinischen Puna.
LUca zanier
ZDF Info
20.00 srF zwei / 22.35 3sat
Züri West by Night Fünf Reporterteams sind die
ganze Nacht in Zürichs Ausgehszene (Bild) unterwegs.
Dabei kommt nichts zu kurz: Von der Salsa-Show
über kulinarische Abstecher bis zum Strassenstrich
am Sihlquai, Familienpicknick auf der Josefswiese
und dem nachmitternächtlichen Billiard-Spiel.
22.30 zDF
durchgedreht! Während der Sommerpause der
«heute show» kommt Jörg Thadeusz (Bild) mit einem
neuen Format zum Zuge: Fünf Comedians müssen
Sketche improvisieren, wobei Thema und Aufgabe
nicht zueinander passen. Beispiel: Die Geburt des
royalen Nachwuchses in England als Peking-Oper.
20.15 Der letzte
Gentleman
(Parade’s end)
Dramaserie (GB 2012)
auf einer abendveranstaltung beobachtet sylvia die
Vertrautheit zwischen ihrem
mann und der jungen Valentine wannop. Um die
junge Frau von ihrem mann
fern zu halten, verbreitet
sylvia Gerüchte.
22.40 Schuld sind
immer die Anderen
Drama (D 2012)
mit edin Hasanovic,
Julia Brendler,
marc Benjamin Puch
regie: Lars-Gunnar Lotz
Ben ist wegen mehrerer
Überfälle verurteilt worden.
in einer einrichtung des
freien Vollzugs trifft er auf
die Hausmutter eva. sie ist
eines seiner opfer. Dieser
Überfall wurde nie aufgeklärt, aber in eva wächst
der Verdacht.
00.10 KurzSchluss
(court-circuit)
Begegnungen: marcel Jean
/ making-of: «mademoiselle
Kiki und das Leben in
montparnasse» / makingof: «Kap der Falschen Hoffnung» / Filme: «mademoiselle Kiki und das Leben in
montparnasse» von amélie
Harrault / «Kap der Falschen Hoffnung» von michal Kranot und Uri Kranot
/ «Das Bankett der Konkubine» von Hefang wei /
«Der Blues reist mit» von
Luc Perez / «Das monster
von nix» von rosto
00.00 srF 1
Uhrwerk Orange Der Mörder und Vergewaltiger
Alex (Malcolm McDowell) wurde in der Haft zu
einem Wesen umerzogen, das nun wehrloses Opfer
all jener ist, die sich an ihm rächen wollen. – Kubricks
umstrittener Film wird als Protest gegen einen Staatsapparat gesehen, der Aussenseiter gleichschaltet.
Weitere Fernsehtipps
20.15 zDF neo
Thirteen Days Thema des Politthrillers ist die
Kuba-Krise von 1962, in der sich die USA und die
Sowjetunion gegenüberstanden und die beinahe
einen nuklearen Schlagabtausch ausgelöst hätte.
20.15 Phoenix
Tiere, die Geschichte schrieben Die Reihe stellt
Tiere vor, die den Lauf der Weltgeschichte mitgeprägt
haben. Die Startfolge erzählt von den 15 Pferden
des spanischen Mexiko-Eroberers Hernán Cortés.
22.40 orF 2
Universum History Das Feature deckt den realen
Hintergrund des französischen Volksmärchens von
der Schönen und dem Biest auf, der Liebe zwischen
einer jungen Frau und einem behaarten Wesen.
93
AKTUELL
Schreiben Sie uns:
kulturtipp, Briefe, Postfach, 8024 Zürich
[email protected], www.kultur-tipp.ch
Bei allen reaktionen bitte auch wohnort angeben
Zu «‹rhythm in it›: Bewegtes und Bewegendes
im aargauer Kunsthaus», Titelbild
Nur kurz: Das Titelbild – sensationell
schön! Poesie pur.
Jacqueline Keune, luzern
weitere Meinungen zum interview mit Kulturchefin nathalie wappler, kulturtipp 10/13
Wer bezahlt eigentlich das Radio und das
Fernsehen? Die Gebührenzahler! Ich habe
gemeint, der Kunde sei König, die Zuschriften kritisieren ja immer das Gleiche – das
Geschwätz am Morgen und die Musikhäppchen. Darauf könnte man ja Rücksicht nehmen. Aber: Vieles ist immer noch gut auf
diesem Sender. Und der kulturtipp ist super.
Christina Feusi, Küssnacht SZ
Kulturchefin Nathalie Wappler zeigt eine gewisse Führungsstärke, dass sie sich wegen der
kritischen Reaktionen nicht gleich aus dem
Konzept bringen lässt. Aber ich habe den
Eindruck, dass diese Standhaftigkeit eher mit
Sturheit zu tun hat. Führungsstärke hat auch
mit Dialogbereitschaft zu tun. Das heisst aufmerksam hinhören, was in der Kritik zum
Ausdruck kommt. Die sorgfältige und differenzierte Ausgestaltung eines emas zeichnete bisher die zweite Senderkette aus, beispielsweise in den Sendungen «Kontext» oder
«Perspektiven». Diese Qualität sollte auch im
übrigen Programm erhalten bleiben. Es ist
Unsinn, «möglichst viele Leute erreichen zu
Ernst Mathies, Kirchberg Sg
Der Hinweis der Kulturchefin, sich bei Unzufriedenheit mit SRF 2 Kultur am Musiksender Swiss Classic schadlos zu halten, ist
ungeheuerlich. Da verkennt jemand eine
langjährige Hörergemeinschaft aufs Sträflichste. Schade.
wollen», denn so verkommt auch dieses Programm zu einem Spass- und Unterhaltungsangebot, wie es schon zuhauf im Fernsehen,
beim Radio und der Presse zu finden ist.
Nach meiner Erfahrung sind Menschen selten, die sich mit allen inneren Sinnen nach
Vertiefung sehnen. Und zu dieser Minderheit
sollte SRF 2 Kultur Sorge tragen.
Jürg Haupt, Zürich
Hochklassige Jazzmusiker
Zu «Schweizer Jazz: Seit hundert Jahren
immer wieder neu», kulturtipp 11/13
Marcel Peterhans, giswil lu
Was ist die Kulturchefin in diesem Interview
ernüchternd und widersprüchlich?! Wenn
«man die kritischen Reaktionen ernst nehmen will», braucht es die Bereitschaft, etwas
zu ändern. Aber offenbar ist die Entscheidung für halbstündliche Nachrichten unwiderruflich. Längst ist allen klar, dass Swiss
Classic kein Ersatz für ein klug moderiertes
Musikprogramm ist. Die Hörerin, die mit ihrer Mitgliedschaft im Club einen freiwilligen
Beitrag an das Programm leistet, wünscht
sich ein offenes Ohr der Verantwortlichen.
Die Palette meiner liebsten Jazzmusiker ist
breit gefächert: Werner Lüdi, Irène Schweizer, Mathias Rüegg, John Wolf Brennan,
Georges Gruntz, Daniel Schnyder und
Pierre Favre gehören dazu.
Gieri Battaglia, rorschach Sg
Daniel
Barbara Bauder, Zürich
Schnyder:
Es ist bedenklich, dass die Verantwortlichen
von SRF 2 Kultur die ungewöhnlich vielen
negativen Hörermeinungen ignorieren. Sie
halten es nicht für angebracht, offiziell und
anJa Tanner
Der Kunde ist König
ehrlich über den Programmabbau zu informieren. Selbst die Veröffentlichung genauer
Programminformationen im kulturtipp ist
nicht mehr möglich. Kultur zeigt sich jedoch
auch in den Umgangsformen! Es kommt
einer doktrinären Ideologie gleich, wie Kulturchefin Nathalie Wappler das neue Programm durchpaukt. Die Latte liegt immer
tiefer, denn wir Hörerinnen und Hörer sind
für die «Kulturschaffenden» da und nicht
umgekehrt. Adieu DRS 2!
Su-Mei TSe, «Swing», 2007, CourTeSy galerie
TSChudi, ZuoZ (FoTo Jean-lou MaJeruS)
Gelungener Titel
der Zürcher
Saxofonist,
Flötist und
Komponist
Impressum
Verlag und Redaktion:
kulturtipp
Postfach, 8024 Zürich
Tel. 044 253 83 10
Fax 044 253 83 11
[email protected]
Abos/Adressänderungen:
kulturtipp, Aboverwaltung
Postfach, 8024 Zürich
Tel. 044 253 90 65
[email protected]
Internet:
www.kultur-tipp.ch
Eine elektronische Form des kulturtipp
gibts für Abonnenten als Download
unter: www.kultur-tipp.ch
Verwenden Sie dazu das Passwort
der aktuellen Ausgabe auf Seite 3.
94
Der kulturtipp erscheint 14-täglich
und kostet im Abo Fr. 84.– pro Jahr
(Inland), Fr. 79.– Online-Abo
Simon Chen, Lukas Gamma, Benjamin
Herzog, Barbara Maurer, Fritz Trümpi,
Reinmar Wagner
Publizistische Leitung:
René Schuhmacher
Korrektorat:
Nelly Elsenbruch-Bach
Redaktionsleitung:
Rolf Hürzeler (hü)
Layout/Bildbearbeitung:
Monika Amann, Martin Bazzell
Redaktion:
Michael Baum (mb), Christian
Berzins (bez), Babina Cathomen
(bc), Urs Hangartner (hau), Frank
von Niederhäusern (fn), Renata
Schmid (sch; Produktion), Moni
Wirth (Assistenz/Bild)
Konzept: Jürg Fischer, Max Rindlisbacher
Mitarbeit an dieser Nummer:
Christoph Alispach, Marianne
Berna, Silvio Biasotto, Beat Blaser,
Verlag:
Yvonne Keller (Leitung), Eva Siegenthaler
Tschupp, Angelika Denzler
Leserservice:
Angela Frieden (Leitung), Clara D’Agnano,
Afra Günther, Brigitta Manuzzi, Paula
Marmo-Soto, Marcel Maulaz, Barbara
Peter, Christine Wieland
Marketing:
Peter Salvisberg (Leitung),
Senada Bilalovic
Anzeigen:
Thomas Stark (Key Accounting),
Claudio di Gaetano, Fabio Schoch
Adresse:
Ki Media GmbH
Postfach 75, 8024 Zürich
Tel. 044 253 83 53, Fax 044 253 83 54
www.kimedia.ch, [email protected]
Herausgeberin:
Konsumenteninfo AG
Postfach, 8024 Zürich
Auflage: 15 894
(notariell beglaubigt 10/2012)
56 000 Leserinnen und Leser
(Mach Basic 2012/2)
Druck:
Ziegler Druck-AG, Winterthur
Massgebliche Beteiligung i.S.
von Art. 322 StGB:
Puls Media AG,
Editions Plus GmbH
ISSN 1664–1515
kulturtipp 12 l 13
Kulturrätsel
von Lukas Gamma
1.
2.
7.
In Herman Melvilles Roman «Moby Dick» heisst
Ein Vertreter des Symbolismus war der
der einbeinige Kapitän
Schweizer Maler
Starbuck G
Arnold Böcklin G
Ahab S
Cuno Amiet U
Nemo W
Johannes Itten R
8.
«D Gynäkologe jogge mit ihrne Dogge der Aare
Griechische Kulturministerin war
naa» singt
Nana Mouskouri O
Züri West E
Melina Mercouri E
Patent Ochsner A
Vicky Leandros N
Stiller Has P
9.
3.
In Mantua steht der Herzogspalast der
Der Schauspieler Albert Brooks heisst
Gonzaga S
eigentlich Albert
Medici N
Einstein R
Farnese E
Schweitzer L
Speer E
10. In der dänischen TV-Serie «Das Verbrechen»
ermittelt Kommissarin
4.
Kurt Helds «Die rote Zora und ihre Bande» spielt in
Sand G
Kroatien E
Lund A
Sizilien D
Larsson I
Slowenien S
11. Ein Schweizer Openair heisst
5.
Den neuen Schweizer Literaturpreis erhielt für
«Mais in Gais» E
die Deutschschweiz
«Krach am Bach» N
Eveline Hasler S
«Lärm in Bern» D
Erica Pedretti C
12. Neben dem Tango Argentino gibts auch einen
Zoë Jenny I
Portugiesischen Tango N
6.
«Lieder ohne Worte» komponierte
Slawischen Tango E
Felix Mendelssohn H
Finnischen Tango G
Georg Kreisler R
Modest Mussorgski E
Die Buchstaben hinter den richtigen Antworten ergeben das Lösungswort.
Passt zum Rappen.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Gewinnen Sie einen Büchergutschein im Wert von 50 Franken.
Lösungswort an: kulturtipp, Kulturrätsel, Postfach, 8024 Zürich; [email protected]
Vergessen Sie nicht, Ihre Adresse anzugeben! Einsendeschluss: 10. Juni
JAS – FOTOLIA.COM
Das Lösungswort der letzten Ausgabe: TAETOWIERUNG
Gewinnerin des letzten Kulturrätsels: Liselotte Stücklin, 3604 Thun BE
kulturtipp 12 l 13
95

Similar documents

radio aktuell

radio aktuell FEATURE Als Empfänger von staatlicher Grundsicherung im Alter müsste sich Herr K. auf existenziell sicherem Grund wähnen. In die Rolle des Bittstellers beim Sozialamt ge‑ drängt, fühlt er sich jedo...

More information