Tradition, Leidenschaft, Erfolg, Perspektiven in Attendorn

Transcription

Tradition, Leidenschaft, Erfolg, Perspektiven in Attendorn
www.SV04attendorn.de · E-mail: [email protected]
Landesliga-Saison 2006/2007 - 1,00 €
Ausgabe 13 / 5. Jahrgang
E1
X
X
X
11.08. SpVg Olpe (H)
2:0
19.08. SV Rothemühle (A)
5:2
X
X
X
A
27.08. Erndtebrück II. (H)
3:0
A
X
X
02.09. RW Lennestadt (A)
0:2
A
X
10.09. Hohenlimburg (H)
1:2
A
17.09. Bor. Dröschede (A)
2:3
E
24.09. Hagen 1911 (A)
0:1
30.09. SV Ottfingen (H)
0:0
15.10. RW Lüdenscheid (A)
1:3
22.10. TuS Plettenberg (H)
29.10. Hasper SV (A)
12
17
5
4
1
1
25
16
21
5
9
X
X
13
20
1
2
X
E
E
X
X
X1
X
X
X
E2
E
E
A
X
X
A
X
X
X
E
X
X
X
X
X
X
X
X
X1
X
X
X
X
X
X
X1
X
A
E
X
X
X
X
X
X
X
E
X
X
E
X
X
X
X
X
E
X
X
A
X
E
X
X
X
X
X
A
A
X
X
X
0:0
E
X
X
X
X
X
X
X
X
X
0:0
A
X
X
X
X
X
X
X
A
X
05.11. SSV Hagen (H)
0:2
A
A
A
X
G/R
E
X
X
X
12.11. SC Plettenberg (A)
1:1
E
A
X
X
A
X
E
X1
X
X
A
X
19.11 FSV Werdohl (H)
1:1
E
X
X1
X
X
E
X
X
X
A
X
03.12. VSV Wenden (A)
0:0
E
X
X
X
A
X
E
X
X
X
E
X
10.12. SpVg Olpe (A)
1:6
E
X
X
X
X
X
X
X1
X
X
X
25.02. SV Rothemühle (H)
3:3
E
A
X
A1
E
X
04.03. Erndtebrück II. (A)
0:4
A
X
X
A
X
E
X
A
11.03. RW Lennestadt (H)
3:3
E
X1
E
A
X
X
E
X
A
18.03. Hohenlimburg (A)
0:2
E
X
X
A
X
X
A
X
25.03. Bor. Dröschede (H)
1:2
X1
X
X
X
E
01.04. Hagen 1911 (H)
3:0
E
A1
X
X
15.04. SV Ottfingen (A)
1:4
22.04. RW Lüdenscheid (H)
0:2
.04. TuS Plettenberg (A)
1:1
A
E
A
A
E
E
X
X
E
X
X
E
X
X
XR
A2
X
A
X
X
E
X
X
X
A
X
X1
E
X
E
X1
E
X
E
X
E
X
E
E
X
X
X
G/R
A
A
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
E
X
X
X1
A
E
sv 4
Trainer:
Kosta Michailidis
3
A
X
X1
Zakrzewski, Michael
6
Wieczorek, Waldemar
24
6
v. Schadewijk, Phil. (TW)
Lönze, Matthias
23
Stosik, Ronny
Hennecke, Dirk
5
Simonetti, Luigi
Gojski, Karl
22
Sechtenbeck, Wilm
Glaubitz, Timo (TW)
8
1
Schulte, Christoph
Fuhrländer, Benjamin
22
2
Schmidt, Jochen
Epe, Andreas
24
1
Pursian, Manuel
Breidebach, Thomas
20
Tore
Majchrzyk, Sebastian
Angermann, Thomas
Spiele
Ergebnis
Allegretti, Niko
Zahlen, Daten, Fakten: der SV 04 Attendorn 2006/2007
E
X
E
X
X
Die Stadionzeitung des SV 04 Attendorn
X
A2
E
X
X
X1
A
X
A
X
X
E
X
X
X
X
Sonntag, 06. Mai 2007, 15.00 Uhr: SV 04 Attendorn - Hasper SV
11.30 Uhr: SV 04 Attendorn 2 - SpVg Iseringhausen
A
X1
ER
X
A
06.05. Hasper SV (H)
13.05. SSV Hagen (A)
20.05. SC Plettenberg (H)
28.05. FSV Werdohl (A)
03.06. VSV Wenden (H)
Symbole: X = Durchgespielt, E = Eingewechselt, A = Ausgewechselt, X 1 = Tore am Spieltag, X R = rot , X GR = gelb/rot
Weitere Einsätze (Spiele/Tore): Jörn Dettmer (3/0), Alexander Epe (3/0), Alain-Severin Tabetando (1/0)
Nicht mehr im Kader (Spiele/Tore): Faruk Cakmak (14/3), Sahin Cakmak (16/4)
Die eindrucksvollen Fotos stammen aus der Sammlung von Winfried Schmidt
„Mythos Schlachtwiese“ im Internet
Einen echten Leckerbissen aus der langen
Geschichte des Vereins präsentiert der SV 04
Attendorn ab sofort auf seiner Internetseite
www.sv04attendorn.de.
In der Rubrik Geschichte findet sich unter
„Mythos Schlachtwiese“ ein Bilderbogen
aus vergangenen Tagen. Ende der 50er Jahre
trug der SV 04 Attendorn seine Heimspiele
in der „Hansakampfbahn“ auf den
„Schlachtwiesen“ aus. Die zum größten Teil
unveröffentlichten Bilder sind Impressionen
von verschiedene Spielen auf diesem
legendären Platz unterhalb der Vogelsrute
als der SV 04 noch auf der legendären
Walzwerke-Asche kickte. Und das teilweise
vor tausenden von Zuschauern, so wie es
damals oft der Fall war.
Abgerundet wird die beeindruckende
Bildersammlung, die zusätzlich im InternetPortal www.attendorner-geschichten.de zu
sehen ist, mit Aufnahmen der Einweihung des
Vereinsheims 1961. Die Bilder stammen aus
der Sammlung von Winfried Schmidt („Eis“),
der diese tollen Jahre des Traditionsvereins
entscheidend mitgeprägt hat.
Pressesprecher Tom Kleine (links) und Winfried Schmidt bei der Präsentation der eindrucksvollen Bilder, die ab sofort im Internet veröffentlicht sind.
Herausgeber:
Förderkreis des SV 04 Attendorn e.V.
Postfach 4 02, 57428 Attendorn
Verantwortlich für den Inhalt:
Tom Kleine
Postfach 4 02, 57428 Attendorn
Tel.: 0 171 . 57 88 125
[email protected]: [email protected]
premiumpartner
Luftaufnahme Titelbild:
Andrea Vollmert, SauerlandKurier
Druck:
FREY PRINT + MEDIA GMBH
Bieketurmstraße 2, 57439 Attendorn
Tel.: 0 27 22 . 92 65 - 0
www.freymedia.de
Tradition, Leidenschaft, Erfolg, Perspektiven in Attendorn
Anpfiff
„Wir geben nicht auf!“
Liebe Fußballfreunde,
liebe Anhänger des SV 04,
kurz vor Saisonende
sieht es für unsere Seniorenteams nicht gut aus.
Die Erste Mannschaft
steht seit Wochen auf
einem Abstiegsplatz und
auch die Zweite Mannschaft müsste bei der derzeit schlechten
Konstellation ebenfalls runter gehen. Es war
allen im Verein vor dieser Saison bewusst,
dass es einen Umbruch geben muss. Dass
dieser jedoch so schwer wird, haben nur die
wenigsten vermutet.
Noch können sich beide Teams retten. Wir
stehen mit die Rücken zur Wand. Die Möglichkeit, es doch noch zu schaffen, ist gering.
Aber genau darin liegt die Chance. Und wir
glauben daran. Wir geben nicht auf.
Mit dem Hasper SV wartet heute einer der
drei Aufstiegsaspiranten auf unsere Mannschaft. Schon im Hinspiel zeigten die Männer
um Toptorjäger Smajic, dass sie ein sehr
spielstarkes Team sind. Unserer Mannschaft
gelang aber eine kleine Überraschung. Sie
holte beim 0:0-Unentschieden einen nicht
unverdienten Punkt.
Mit Ihrer Unterstützung ist auch heute
eine solche Überraschung drin. Und in den
nun verbleibenden fünf (End-)Spielen gegen
Haspe, Hagen, Plettenberg, Werdohl und
einem möglichen Finale gegen Wenden
kann unser Team vielleicht noch die nötigen
Punkte holen, die sie braucht.
Die Arbeit von Trainer Kosta Michailidis
kommt bei der Mannschaft gut an. So bleibt
nur zu hoffen, dass diese am Ende auch die
Früchte trägt, die wir uns alle wünschen.
Wie auch immer die Saison enden wird.
Sicher ist, dass auch in der nächsten Saison
leidenschaftlicher Fussball im Hanstadion zu
sehen sein wird.
Ich hoffe, Sie sind weiterhin dabei.
Dirk Hennecke
Mannschaftskapitän
27. Spieltag am 13. Mai 2007
26. Spieltag am 6. Mai 2007
SV 04 Attendorn
-
Hasper SV
:
SSV Hagen
-
SV 04 Attendorn
:
RW Lüdenscheid
-
SpVg Hagen 1911
:
SpVg Olpe
-
TuS Erndtebrück 2
:
SV Ottfingen
-
TuS Plettenberg
:
SpVg Hagen 1911
-
SV Rothemühle
:
SV Rothemühle
-
SpVg Olpe
:
TuS Plettenberg
-
RW Lüdenscheid
:
VSV Wenden
:
Hasper SV
-
SV Ottfingen
:
TuS Erndtebrück 2 RW Lennestadt-Gr. -
FSV Werdohl
:
Bor. Dröschede
-
SC Plettenberg
:
SC Plettenberg
-
SV Hohenlimburg
:
FSV Werdohl
-
SV Hohenlimburg
:
Bor. Dröschede
-
SSV Hagen
:
VSV Wenden
-
RW Lennestadt-Grev.
:
OE-Torschützenliste
Die aktuelle Tabelle der Landesliga 2 - Saison 2006/2007
1. Mehmet Er (Ottfingen)
18 Tore
2. Said Boubaous (SVR)
14 Tore
3. David Ohm (Olpe)
11 Tore
4. Miki Frtunic (Wenden)
Ben Breidenbach (SVR)
6. Karl Gojski (SV 04)
Sp
G
U
V
Tore
Diff
Punkte
1. SV Hohenlimburg 1910
25
15
6
4
49:23
+26
51
2. Hasper SV
25
14
7
4
54:23
+31
49
9 Tore
3. Bor. Dröschede
25
14
7
4
49:27
+22
49
9 Tore
4. RW Lüdenscheid (Ab)
24
13
5
6
39:26
+13
44
6 Tore
5. SV Rothemühle (Auf)
25
11
5
9
46:53
-7
38
6. TuS Rothemühle (Auf)
25
10
7
8
43:36
+7
37
Kreis Olpe-Meisterschaft
Sp G U V P
7. FSV Werdohl
25
7
15
3
40:26
+14
36
8. SC Plettenberg
25
8
9
8
41:39
+2
33
9. SSV Hagen (Ab)
25
9
5
11
39:30
+9
32
10. SV Ottfingen
25
8
6
11
36:41
-5
30
11. SpVg Olpe
25
8
6
11
36:45
-9
30
29
im focus
1. SV Ottfingen
10 5 3 2
18
2. SpVg Olpe
8 41 3
13
12. RW Lennestadt-Grev.
24
7
8
9
27:44
-17
Sein Heimdebüt feiert AlainSeverin Tabetando. Der 24jährige aus Kamerun wird in
der nächsten Ausgabe von
SV 04 live näher vorgestellt.
3. SV Rothemühle
8 33 2
12
13. VSV Wenden
25
6
7
12
27:44
-17
25
4. SV 04 Attendorn
9 24 3
10
14. SV 04 Attendorn
25
4
9
12
29:44
-15
21
4. RW Lennestadt
7 22 3
8
15. SpVg. Hagen 1911
25
4
7
14
22:47
-25
19
7
16. TuS Erndtebrück 2 (Auf)
25
4
5
16
29:58
-29
17
5. VSV Wenden
8 21 5
teampartner
www.ottoindustries.com
Getränkefachgroßhandel
Handelsvertretungen
OTTO Luft- und Klimatechnik GmbH & Co. KG · Edertalstraße 22 · 57319 Bad Berleburg · Tel. 02755 89-0 · E-mail: [email protected]
SV 04 live
SV 04 live
tipp des tages
2:1
an der pfeife
Wilfried Schauerte
Vorsitzender Kreissportbund und
Leiter des Amtes für Schulen, Kultur
und Sport der Stadt Attendorn
Ridvan Ercan
(Türk. SC Hamm)
Zu Gast bei Freunden: der Hasper SV
40 Kinder mit Feuereifer dabei - Ein Bericht von Tobias Orsowa
Der HSV greift noch einmal an: „Wir haben
Punkte verschenkt wie der Nikolaus Nüsse!“
Mit dem Hasper SV gastiert einer der drei
Titelkandidaten im Attendorner Hansastadion.
So richtig auf der Rechnung hatte die
Blau-Weißen kein Kenner der Liga. Hohenlimburg und Dröschede lauteten die meistgenannten Nennungen, wenn es um den
Meister am Ende dieser Saison ging. Doch
der HSV könnte am 3. Juni tatsächlich der
lachende Dritte sein und sich in der Verbandsliga zurückmelden.
Der Hasper Vorteil gegenüber der hochdotierten Konkurrenz im Titelkampf ist,
dass die Truppe von Trainer Rüdiger Meyer
befreit aufspielen kann. Der Aufstieg ist
kein Muss rund um die Bezirkssportanlage
in Haspe. „Wir konzentrieren uns auf die
nächste Saison“, wirft HSV-Geschäftsführer
Wilfried Dautzenroth den Hut schon mal in
den Ring.
Die laufende Spielzeit hat Dautzenroth
aber auch noch nicht abgehakt, wenngleich
er sich über viele verschenkte Punkte ärgert.
„Wir haben in dieser Saison Punkte verschenkt wie der Nikolaus die Nüsse!“
Im Tor der Hasper steht Daniel Hahmann.
Schöne Geschichte am Rande: gecoacht wird
der Keeper vom eigenen Vater Wolfgang
Hahmann, der als Torwart Nummer Zwei
hinter seinem Sohn im Kader des HSV steht.
Hoffnung für den SV 04 macht ein Blick in
die Bilanzbücher. So blieben die Hansestädter in den letzten fünf Begegnungen ohne
Niederlage gegen den Hasper SV. Bemerkenswert dabei: in den letzten fünf Spielen
gelang dem HSV nicht ein einziger Treffer
gegen den SV 04.
Die F-Jugend des SV 04: Spaß statt Jagd
nach Punkten - Fußball im Vordergrund
Kader Hasper SV
(TW)
(TW)
( )
( )
( )
( )
( )
( )
( )
( )
( )
( )
( )
( )
( )
( )
( )
( )
Hahmann, Daniel
Hahmann, Wolfgang
Akyol, Yagmur
Bitendere, Sheria
Dyballa, Arnold
Grüterich, Marco
Hafhaf, Kamal (K)
Kieloch, Lars
Kostrzewa, Sven
Kröner, Marcel
Makowski, Norbert
Maleika, Miroslaw
Mecal, Mustafa Göcan
Okumak, Dogan
Senel, Cihan
Senel, Cüneyt
Smajic, Amir
Yeboah, Anthony
Das „Coba“-Team engagiert sich ab sofort im Jugendbereich des SV 04
Die Commerzbank freut sich auf die
Zusammenarbeit mit dem SV 04 Attendorn
Neu beim SV 04: Michael Zakrzewski hat schon von den „Kattfillern“ gehört
Döner extra scharf hilft im Klassenkampf
„Ich wurde super aufgenommen in Attendorn“, ist Michael Zakrzewski über seinen
Einstand beim SV 04 voll des Lobes. Sportlich muss der Neuzugang, der in der Winterpause vom Verbandsligisten VfL Schwerte
ins Hansastadion wechselte,
an gleich
zwei Ecken um den Klassenerhalt kämpfen.
Als Spieler mit dem SV 04 und als Fan von
Borussia Dortmund.
Geburtsdatum:
10. November 1983 in Lüdenscheid.
Wohnort:
Lüdenscheid
Trainer: Meyer, Rüdiger
Im Netz: haspersv.de
Familienstand:
Ledig, Freundin Marija.
Beruf:
Auszubildender zum Industriekaufmann im
zweiten Lehrjahr bei der Firma Fischer Elektronik GmbH & Co. KG in Lüdenscheid.
Vorherige Stationen:
Von 1992 bis 2001 TuS Jahn Lüdenscheid, von
2001 bis 2006 Spielvereinigung Olpe, Hinserie 2006/2007 VfL Schwerte.
Hände hoch und Ergeben kommt für den SV 04 im Abstiegskampf nicht in Frage. Mit dem
Hasper SV gastiert eines der Top-Teams der Liga im Hansastadion.
Foto: Markus Dietrich
Mit welchem Spieler würdest Du gerne
einmal spielen?
Mit Ronaldinho, weil er so ein verdammt
guter Zocker ist. Ein weiteres Vorbild ist
Zinedine Zidane.
Dein Lebensmotto?
Taten statt Sprüche!
Größte Erfolge bisher:
Gewinn eines C-Jugendturniers in Spanien.
Dazu einige Aufstiege im Jugendbereich.
Welche Schlagzeile würdest Du gerne
lesen?
Michael Zakrzewski beendet seine Karriere
ohne schwere Verletzungen!
Spitzname:
In meinem vorherigen Verein gab es mehrere Spieler mit Namen Michael. Für mich
blieb da nur noch „Z“ übrig...
Für den Bauch:
Döner extra scharf, ansonsten italienische
Küche. Und als Getränk Grünen Tee.
Lieblingsverein (neben dem SV 04):
Borussia Dortmund
Für die Ohren:
Hip-Hop, Reggae.
Ziele beim SV 04:
Nach jetzigem Stand der Dinge natürlich nur
der Klassenerhalt.
Für die Augen:
Eine schrecklich nette Familie, Two and a
half man, Simpsons.
Was gefällt Dir an Attendorn?
Ich kenne noch nicht viel von Attendorn, aber
zu Karneval soll es hier ja richtig abgehen!
Hobbys:
Hacky-Sack, Play Station, Freunde und Kino.
Mit der Commerzbank AG präsentiert der
SV 04 Attendorn ab sofort einen neuen Partner im Sponsoring-Bereich.
Die Commerzbank AG wird sich insbesondere im Jugendbereich des SV 04 Attendorn
engagieren. So begleitet die Commerzbank
AG die Juniorenturniere des SV 04 Attendorn, die an dem Wochenende 16. und
17. Juni 2007 im Hansastadion stattfinden
werden. Darüber hinaus unterstützt die
Commerzbank AG das Feriencamp des SV 04
vom 25. bis 29. Juni 2007.
Erst Anfang Februar hatte die Commerzbank AG ihre Attendorner Filiale in
die
Bahnhofstraße 2 (gegenüber dem
Allee-Center) gelegt und damit ein klares
Bekenntnis zum „Standort Attendorn“
abgegeben. Auf 205 Quadratmetern bietet
die Commerzbank nun einen noch besseren
Service mit neuen eleganten Beraterplätzen.
Das hochmotivierte Commerzbank-Team
wird angeführt von Jörg Hartmann, der mit
dem Umzug in die neue Filiale die Leitung
der Bank übernahm.
„Der SV 04 Attendorn ist ein Traditionsverein mit festen Wurzeln in Attendorn
und einer großen Jugendabteilung mit sehr
vielen Nachwuchsspielern. Und diesen Nachwuchs zu fördern, ist ein wichtiges Anliegen
der Commerzbank“, freut sich Jörg Hartmann auf die Zusammenarbeit mit dem SV
04 Attendorn.
„Mit der Commerzbank haben wir einen
weiteren zuverlässigen Partner im Sponsoren-Bereich gewinnen können“, so SV 04Vorstandsmitglied Torsten Mantel.
Vom 25. bis 29. Juni veranstaltet der SV 04
Attendorn wieder sein Fußball-Feriencamp.
Da bereits zahlreiche Eltern ihre Kinder zu
dieser tollen „Woche rund um den Ball“
angemeldet haben und die Teilnehmerzahl
begrenzt ist, sollten sich Interessierte jetzt
sputen. Anmeldeschluss ist der 10. Mai
2007.
Egal, ob Junge oder Mädchen, ob Vereinsmitglied oder nicht, jede(r) im Alter von
6 bis 14 Jahren ist herzlich willkommen beim
SV 04. Auf die Kinder warten eine Woche
lang täglich von 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr Spaß,
Spiel und Action bei guter Verpflegung. Die
Kosten betragen 80,00 Euro für Mitglieder
und 90,00 Euro für Nichtmitglieder.
Anmeldeformulare gibt es in der
Geschäftsstelle des SV 04 am Hansastadion
(Tel.: 02722/631285) sowie im Internet unter
www.sv04attendorn.de.
Wie bei fast allen Jugendmannschaften
verschaffte die WM auch den F-Junioren des
SV 04 Attendorn einen großen Zufluss an
jungen und talentierten Spielern.
So können die Trainer Wolfgang Keseberg und Jochen Schmidt zusammen auf fast
40 Kinder im Training zurückgreifen. Trotz
eines frühen Trainerwechsels - Wolfgang
Keseberg übernahm das Amt von Rocco
D’Agostino - konnte die F1 mit Ausnahme
einer Niederlage gegen den Erzrivalen LWL
alle Spiele gewinnen. Außerdem erreichte
die F1 einen 2. Platz bei den Stadtmeisterschaften und nahmen am Hallenkreistreff
der F-Junioren in Olpe teil.
In der Winterpause konnten sie sogar
einen Sieg in einem Freundschaftsspiel
gegen die SpVg Olpe feiern. Die guten Ergebnisse lassen sich auf viele talentierte Spieler
zurückführen, die mit viel Leidenschaft ihren
Sport betreiben. Bei den F-Junioren geht es
noch nicht um Punkte und Tabellen. Der
Spaß steht im Vordergrund.
Die Truppe von Trainer Wolfgang Keseberg geht mit viel Spaß in ihre Spiele.
Gesagt...
Berti Vogts:
„Kompliment an meine Mannschaft und
meinen Dank an die Mediziner. Sie haben
Unmenschliches geleistet.“
Olaf Thon:
„In erster Linie stehe ich voll hinter dem
Trainer, in zweiter Linie hat er recht.“
Dieser Sponsor ist eine wahre Bank! Jörg Hartmann (links) und Torsten Mantel freuen sich
auf die zukünftige Zusammenarbeit zwischen der Commerzbank AG und dem SV 04.
A T T E N D O R N
SV 04 live
Finnentroper Straße 14
Nähe Atta-Höhle
57439 Attendorn
Tel. 02722 - 6366-0
SV 04 live