Blausternblüte im „Perler Büsch“, Oberperl

Transcription

Blausternblüte im „Perler Büsch“, Oberperl
39. Jahrgang
Donnerstag, den 15. März 2007
Nr. 11/2007
Blausternblüte im „Perler Büsch“, Oberperl
Perl
2
Ausgabe 11/2007
Ausgabe 11/2007
3
Perl
Perl
4
Ausgabe 11/2007
Ausgabe 11/2007
5
Perl
Wichtige Telefonnummern - Notdienste - Allgemeine Hinweise
Gemeindeverwaltung Perl
( 06867 / 66-0
Anschrift: Rathaus Perl, Trierer Straße 28, 66706 Perl
Internet: www.perl-mosel.de; www.schengener-eck.de
E-Mail für Mosella-Beiträge: [email protected]
06867 / 66-100
Sprechzeiten: montags bis freitags:
dienstags:
donnerstags:
08.30 - 12.00 Uhr
13.30 - 18.00 Uhr
13.30 - 15.30 Uhr
Annahmeschluss für Mosella – Beiträge:
Montag, 10.00 Uhr sowie Freitag, 10.00 Uhr, wenn in der Erscheinungswoche ein Feiertag ist.
Bürgermeister der Gemeinde Perl:
Anton Hoffmann, Rathaus Perl, Tel.: 06867 / 66-125; privat: Büschdorf, im Brühl 12, Tel.: 06868 / 1307. Termine zur persönlichen Vorsprache bei Bürgermeister Hoffmann bitte mit dem Vorzimmer, Frau Fortner, abstimmen; Tel.: 06867 / 66-126.
Ortspolizeibehörde/Ordnungs-/Meldeamt mittwochs ganztägig geschlossen!
Die Büros der Gemeindeverwaltung sind freitags nachmittags nicht besetzt! Außerhalb dieser Zeiten kann nur in wirklich dringenden
Fällen durch mündliche oder telefonische Absprache mit dem jeweiligen Sachbearbeiter ein Termin vereinbart werden.
Wasserversorgung
Bei Versorgungsstörungen: während der allgemeinen Dienstzeiten der Gemeindeverwaltung Perl:
Gemeindewasserwerk Perl im Rathaus Perl, Zimmer 1.09, Tel.: 06867 / 66-129
Bereitschaftsdienst des Gemeindewasserwerkes Perl
Außerhalb der allgemeinen Dienstzeiten: Bereitschaftsdienst - Telefon-Nr.: 0170 / 2015700.
”Härtebereich des Trinkwassers”: 24°dH (deutsche Härtegrade), entspricht Härtebereich 4 für Waschmittel.
Forstrevier Perl
Der Revierförster ist zu folgenden Zeiten im Rathaus Perl, Zimmer 2.01, 2. OG, Tel.: 06867 / 66-154 zu erreichen:
dienstags von 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr und donnerstags von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Forstrevier Merzig
In der Neuwild 13, 66693 Mettlach, Tel.: 0175 / 2200890 Herr Thielmann, 0175 / 2200892 Herr Dincher
Sprechstunden: montags von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Weiten
Sprechstunden im Rathaus Perl
Amt für soziale Angelegenheiten des Landkreises Merzig-Wadern
Sprechzeiten betr. Sozialhilfe, Grundsicherung, Wohngeld und Asylbewerberleistungen:
Einmal pro Monat am dritten Mittwoch von 10.30 bis 12.00 Uhr, Zi. 2.09 (2. OG) im Rathaus Perl, Tel.: 06867 / 66-149
Kreisagentur für Arbeit und Soziales, Merzig
Beratungsgespräche nur nach Vereinbarung: (Tel.: 06861 / 7701-228). Alle 2 Wochen in den ungeraden Kalenderwochen, jeweils
dienstags, 8.3o bis 12.oo Uhr, Zimmer 2.08 (2. Obergeschoss) im Rathaus Perl, Tel.: 06867 / 66-148
Agentur für Arbeit, Merzig
Individuelle Einzelberatung; Terminvereinbarung notwendig unter Tel.: 06861/7709-44.
Sprechtag jeden ersten Donnerstag im Monat von 8.30 bis 12.00 Uhr in Zimmer 2.08 (2. OG) im Rathaus Perl, Tel.: 06867/66-148
Sozialwerk Saar-Mosel e.V. – Beratungsstelle für ältere Menschen
Sprechzeiten Dipl.-Pädagogin Eva Joris: jeden Montag von 8.30 bis 12.00 Uhr, Zimmer 2.09 (2. Obergeschoss) im Rathaus Perl,
Tel.: 06867/66-149
AOK-Sprechtage im Rathaus Perl
Jeweils dienstags von 10.00 - 12.00 Uhr, Zimmer 2.09 (2. Obergeschoss) im Rathaus Perl; Tel.: 06867 / 66-149
Barmer-Sprechtag im Rathaus Perl
Alle 2 Wochen in den ungeraden Kalenderwochen, jeweils dienstags in der Zeit von 14.30 – 15.30 Uhr, Zimmer 2.09 (2. Obergeschoß)
im Rathaus Perl, nach Terminvereinbarung bei Herrn O. Marquardt, Tel.: 018500 / 526050
Schulen
Grundschule Dreiländereck, Stammschule Perl,
Grundschule Dreiländereck, Dependance Besch,
Konrad-Adenauer-Schule Perl,
Sonderschule Merchingen,
Anmeldung für das
5. Schuljahr:
15. - 22. März 2007
Schulanfang:
27. August 2007
Tel.: 06867 / 560022,
Tel.: 06867 / 560629 oder 758,
Tel.: 06867 / 9111-0,
Tel.: 06861 / 2668,
(Fax: 06867 / 560023)
(Fax: 06867 / 560628)
(Fax: 06867 / 9111-10)
(Fax: 06861 / 792656)
Schengen-Lyzeum, Auf dem Sabel 2, 66706 Perl
Bürozeiten:
donnerstags und freitags, durchgehend von 9.00 - 16.00 Uhr
Tel.: 06867/9111-25 oder 9111-26; Fax: 06867/9111-27
E-mail: [email protected] Internet: www.schengen-lyzeum.eu
Perl
6
Ausgabe 11/2007
Bezirksschornsteinfeger
Hans-Peter Pickard, Bildstockstr. 139, 66589 Merchweiler, Tel.: 0178 / 9319773.
Behördenvermittlung Merzig
Unter der zentralen Rufnummer 06861 / 703-0 erreichen Sie folgende Behörden in Merzig:
Amtsgericht; Finanzamt; Gesundheitsamt; Landesamt für Kataster-, Vermessungs- und Kartenwesen, Außenstelle Merzig
Strom- und Erdgasversorgung
Energis Merzig: Störungsdienst Erdgas Tel.: 06861/799-3333
Störungsdienst Strom Tel.: 06861/799-0
Öffnungszeiten des TÜV-Saarland
Zweigstelle Orscholz, Voranmeldung möglich an den Prüftagen, Tel.: 06865 – 8026
• Mittwoch von 07.30 Uhr bis 11.30 Uhr und von 12.30 Uhr bis 15.30 Uhr (Annahmeschluss)
• Freitag von 07.30 Uhr bis 11.30 Uhr und von 12.30 Uhr bis 14.00 Uhr (Annahmeschluss)
Anmeldungen bitte unter TÜV Losheim, Tel.: 06872 - 3017 oder 3018
Ärzte im Raum Perl-Nennig-Orscholz
Allgemeinärzte:
Thomas Dehnen, Orscholz, Am Gerstengarten 3,
Dr. h. c. Peter Drisch, Weiten, Waitzenrücken 1,
Drs. Rinneberg, Orscholz, Saarlandplatz 8,
Dr. med. Thomas Röder, Perl, Kirschenstr. 28,
Roland Woll, Perl, Trierer Str. 16,
Joachim Zahn, Nennig, Im Hof 8,
Zahnärzte:
06865/426
06865/1568
06865/711
06867/254
06867/302
06866/229
Thomas Huhnd, Quirinusstr. 1, Perl, 6867 / 93737, Priv.:
Gilbert Krupp, Bahnhofstr. 21, Perl, 06867 / 5512, Privat:
Drs. Nies u. Kaltenberg-Nies, Brunnenstr. 2, Orscholz,
Michaela Brück, Moselstr. 6, Orscholz,
06866/1226
06867/5198
06865/8024
06865/276
Tierärzte:
Dr. Felix Nebauer, Kirschenstr. 51, Perl,
Franz Stanik, Moselstr. 25, Orscholz,
06867/5834
06865/8177
Not-/Bereitschaftsdienst für den Raum Perl-Nennig-Orscholz
Notfalldienstzentrale Merzig: 06861 / 780808
Der allgemein ärztliche Notfalldienst beginnt in der Regel am Freitag um 19.00 Uhr und endet am Montag um 08.00 Uhr. Der jeweilige Arzt ist
samstags und sonntags in dringenden Fällen nach telefonischer Absprache um 11.00 Uhr bzw. um 18.00 Uhr in seiner Praxis aufzusuchen.
Der zahnärztliche Notfalldienst beginnt in der Regel am Freitag um 24.00 Uhr und endet am Sonntag um 24.00 Uhr.
Allgemeinärztlicher Notfalldienst:
am 17./18.03.07:
R. Woll, Perl, Tel.: 06867/302
Zahnärztlicher Notfalldienst:
am 17./18.03.07:
M. Brück, Orscholz, Tel.: 06865/276
Augenärztlicher Notfalldienst:
am 17./18.03.07:
Dr. B. Diny, Saarlouis, Tel.: 06831/42949
Kinderärztlicher Notfalldienst:
am 17.03.07:
Dr. R. Arlt, Wadern, Tel.: 06871/91093
am 18.03.07:
W. Marion, Wadgassen, Tel.: 06834/41478
HNO Notfalldienst:
am 17./18.03.07:
Dr. A. Geisler, Völklingen, Tel.: 06898/21300
Tierärztlicher Notfalldienst:
am 17./18.03.07:
A. Bernardi, Dillingen, Tel.: 06831/706936
Bereitschaftsdienst der Apotheken für den Raum Perl-Nennig-Orscholz
In der Woche vom 16.03. - 23.03.07: Grenzland-Apotheke, Perl, Tel.: 06867/91060
Der Apotheken-Bereitschaftsdienst erstreckt sich auf den Zeitraum von einer Woche und beginnt und endet jeweils freitags um 18.00 Uhr.
Der Notdienst an Wochenenden beginnt samstags um 12.00 Uhr und endet montags um 07.00 Uhr. An Feiertagen beginnt er am Abend
vor dem Feiertag um 18.00 Uhr und endet am Morgen nach diesem um 07.00 Uhr.
Rettungsdienste / Krankenhäuser
Rettungsleitstelle Saarland (aus dem dt. Festnetz: ohne Vorwahl): 19222; bei Handy mit Vorwahl (0681)
Krankenwagen-Rettungswache Perl
Rettungswache Mettlach
Rettungswache Merzig
06867 / 863
06864 / 1633
06861 / 7056295
Polizei
Notruf Polizei
110
Krankenhaus SHG Kliniken Merzig
Kreiskrankenhaus Saarburg
06861 / 705-0
06581 / 820
Polizeiposten Perl,
06867 / 93390,
Fax: 93392
06864 / 93333,
Fax: 93335
06861 / 7040
Polizeiposten Mettlach,
Polizeibezirksinspektion Merzig,
Feuerwehr
Notruf Feuerwehr
112
Gemeindewehrführer; Manfred Gelz, 06867/93344 u. 0171/3320728
Ausgabe 11/2007
7
Perl
Feuerwehr-Löschbezirke mit Löschbezirksführer in der Gemeinde Perl
Besch:
Borg:
Büschdorf:
Eft-Hellendorf:
Nennig:
Oberl./Ke./Mü.:
Rhein Christoph
Wehr Alwin
Hoffmann Georg
Leuk Klaus
Cramme Thomas
Nittler Willibrord
06867 / 560991
06867 /733
06868 / 180718
06868 / 807
06866 / 150408
06865 / 777
Mohr Martin
Lamberti Peter
Foetz Erwin
Willkomm Kurt
Palz Daniel
Schröder Harald
Oberperl
Perl
Sehndorf
Sinz
Tett.-Butzd.
Wochern
06867 / 560800
06867/5478
06867 /286
06866 / 1348
06866 / 150258
06866 / 150456
THW-Perl/Obermosel
Ortsbeauftragter: Hans Schmitt, Talweg 12,66706 Perl-Besch, Tel.: 06867/5111; dienstlich: 06581/2781.
Zugführer: Michael Schmitt, Thornerstr. 8, 54439 Palzem-Kreuzweiler, Tel.: 06583/991166, dienstl.: 0171/7715292, Unterkunft: 06867/912950
Ortsvorsteher der Gemeinde Perl
Besch:
Borg:
Büschdorf:
Eft-Hellendorf:
Nennig:
Oberleuken/Keßlingen/Münzingen:
Oberperl:
Perl:
Sehndorf:
Sinz:
Tettingen-Butzdorf/Wochern:
Weber, Jutta, Ruhbrück 4
Biewer, Rudolf, Auf dem Waas 18
Ollinger, Joachim, Im Brühl 16
Fixemer, Karl-Josef, Zum Schneeberg 7
Fuchs, Karl, Wieser Str. 14,
Gottdang, Ralf, Oberleuken, Forststr. 11
Willkomm, Cilli, Im Gewännchen 8
Hein, Gerhard, Bergstraße 55
Petgen, Gerd, Marienstraße 22
Weber, Hermann, Hauptstraße 2
Becker, Alois, Lindenstraße 11
06867 - 1223
06867 - 791
06868 - 297
06868 - 806
06866 – 274 od. 1272
06865 - 180143
06867 - 5140
06867 - 423
06867 - 1404
06866 - 832
06866 – 556
Schiedspersonen der Gemeinde Perl
Bezirk 1 – Nennig:
Karl Colling, Martinusstr. 12 b, 66706 Perl-Nennig, Tel.: 06866/1279
Bezirk 2 – Besch:
Emil Strupp, Zu den Mühlen 10, 66706 Perl-Besch, Tel.: 06867/5456
Bezirk 3 – Oberperl, Perl, Sehndorf
Irene Keren, Kirschenstr. 15, 66706 Perl, Tel.: 06867/93377
Bezirk 4 – Sinz, Tettingen-Butzdorf, Wochern
Manfred Stegmann, Zerwasstr. 16, Tettingen-Butzdorf, Tel.: 06866/479
Bezirk 5 – Borg, Büschdorf, Eft-Hellendorf, Oberleuken, Keßl., Münz.
Werner CLEMENS, Efter Str. 28, 66706 Perl-Eft-Hellendorf, Tel.: 06868/328
Vertreter:
Schiedsmann des Bezirkes 2
Vertreter:
Johann Schmitt, Talweg 12, Besch, Tel.:06867/5111
Vertreter:
Schiedsmann des Bezirkes 4
Vertreter:
Schiedsmann des Bezirkes 5
Vertreter:
Schiedsmann des Bezirkes 4
Naturschutzbeauftragte der Gemeinde Perl
Besch, Nennig:
Hans Altenhofen, Bischof-Walo-Str. 19, 66706 Perl-Besch, Tel:06867/416
Oberl., Keßl., Münz., Sinz:
Jakob Backes, Büschdorf, Am Schwarzbruch 10, 66706 Perl-Büschdorf, Tel.: 06868/596
Büschdorf, Eft-Hellendorf:
Karl-Heinz Neisius, Am Schwarzbruch 2, 66706 Perl-Büschdorf, Tel.: 06868/420
Borg:
Barthel Krupp, Schlossgut Pillingerhof, 66706 Perl-Borg, Tel.:06867/216
Perl, Oberperl, Sehndorf, Tettingen-Butzdorf, Wochern
Konrad Jackl, Im Kemmer 27, 66706 Perl, Tel.: 06867/5260
Allgemeine Entsorgungshinweise
Abfallsäcke sind zum Preis von 3,70 Euro im Rathaus Perl, Zimmer E.01 erhältlich.
Altbatterien – Sammelstellen
in der Grundschule Dreiländereck Perl, in der Konrad-Adenauer-Schule Perl während der Schulöffnungszeiten sowie im Rathaus Perl
während der Öffnungszeiten. Fahrzeugbatterien müssen beim Ökomobil abgegeben werden.
Druckerpatronen und Tonerkartuschen
Sammelstelle in der Grundschule Dreiländereck Perl; Abgabe während der Schulöffnungszeiten.
Entsorgung von Haushaltskühlgeräten und Wärmepumpen
Die Geräte sind vom Entsorger selbst kostenlos bei der Deponie in Fitten abzugeben.
Öffnungszeiten: Mi.-Do.-Sa. 10.00 – 15.45 Uhr, Fr. 10.00 -17.45 Uhr, Tel.: 06869/1498.
Erdmassendeponie Besch
Für Erdmassen, die auf dem Gebiet der Gemeinde Perl anfallen, steht die Erdmassendeponie „Auf Honecker“ im Ortsteil Besch zur Verfügung. Für die Anlieferung reiner Erdmassen wird eine Gebühr von 4,50 Euro/cbm erhoben. Termine für die Anlieferung von Erdmassen
sind mindestens einen Tag vor dem Anlieferungszeitpunkt mit dem Deponiewart Hermann Beverath, Birkenstr. 3, Tettingen-Butzdorf,
Tel.: 06866/247, oder mit der Gemeindeverwaltung Perl unter der Tel.Nr. 06867/66-142 bzw. 66-145 zu vereinbaren. Die Zufahrt zur Deponie ist an der B 419 zwischen Perl und Besch gesondert ausgeschildert.
Grünschnitt
Private Grünschnittanlieferungen werden von der Firma Terratec, In der Flußhuf, Besch, Tel.:06867/93040, entgegengenommen.
Öffnungszeiten: Mo.- Fr. 08.00 – 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr.
Perl
8
Ausgabe 11/2007
Bauschutt
Kleinmengen an Bauschutt bis 3 cbm aus privaten Haushalten können bei der Firma Terratec, In der Flußhuf, Besch, Tel.:06867/93040,
entsorgt werden. Die Preise richten sich nach der Beschaffenheit des Bauschuttes und können bei der Firma telefonisch erfragt werden.
Öffnungszeiten: Mo.- Fr. 08.00 – 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr.
Hausmülldeponie Fitten:
Tel.: 06869 / 1401 oder 1498
Kommunale Wertstoffberatung:
Gemeinde Perl, Herr Schade, Tel.: 06867 / 66-145 o. Hotline EVS 0800/5000714 (frei).
PCB-haltige Kleinkondensatoren:
Sammelbehälter im Rathaus (während der Öffnungszeiten)
Tierkörperbeseitigung:
Tierkörperbeseitigungsgesellschaft, Trier-Rivenich, Tel.: 06508 / 914311.
Wertstoffcontainer für Altglas (farbgetrennt) und Altpapier befinden sich an folgenden Standplätzen:
Parkplatz Schule, Franziskusstraße und Parkplatz Friedhof, Metzer Straße
Besch
Borg
Parkplatz „Sieder“
Büschdorf
Trafostation, Steinbachstraße
Eft-Hellendorf
Am Bürgerhaus, Kirchenstraße
Keßlingen
Am Ende der Straße „Zum Jakobsbrunnen”
Nennig
Parkplatz Römerstraße und Maatesplatz Wieser Straße
Oberleuken
Neue Kläranlage
Parkplatz Vereinshaus, Quirinusstr. und gegenüber dem Hallenbad, Auf dem Sabel
Perl
Sinz
Stellplatz am neuen Friedhof
Tettingen-B.
Hinter dem Feuerwehrgerätehaus, Butzdorfer Str.
Wochern
Parkplatz neben dem Friedhof
Wertstoffsäcke des Dualen Systems
sind im Rathaus Perl, Zimmer E.01, im Lebensmittelgeschäft Becker, Oberleuken, und beim Verkehrsverein Nennig am Bahnhof kostenlos
erhältlich. Bei Fragen zum Dualen System wenden Sie sich bitte an die kommunale Wertstoffberatung im Rathaus, Zimmer 2.05, 2. Obergeschoss, Tel.: 06867 / 66-145
IMPRESSUM - MOSELLA Amtl. Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Perl
Herausgeber: Gemeinde Perl
Verantwortlich für den Anzeigenteil: Michael Schäfer, Tel. 06825/2793
Verantwortlich für den Amtlichen Teil: der Bürgermeister der Gemeinde Perl
Druck und Verlag: St. Josefsverlag und Offsetdruckerei H. Schäfer & Co.,
Peterstr. 53, 66589 Merchweiler-Wemmetsweiler, Tel. 06825/2793,
Fax: 06825/48939.
Erscheinungsweise wöchentlich donnerstags. Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeine Geschäftsbedingungen und die z.Zt. gültige
Anzeigenpreisliste. Bei Nichtlieferung ohne Verschulden des Verlages z.B. infolge höherer Gewalt, Unruhen, Störungen des Arbeitsfriedens, bestehen keine Ansprüche
gegen den Verlag.
Amtliches
Hinweise zur Meldepflicht
Aus gegebenem Anlass gibt das Einwohnermeldeamt folgende Hinweise zur allgemeinen Meldepflicht nach den §§ 13
ff. Meldegesetz:
Wenn Sie eine Wohnung beziehen, haben Sie sich nach dem Meldegesetz innerhalb einer Woche bei der Meldebehörde anzumelden. Wohnung im Sinne des Gesetzes ist jeder umschlossene Raum, der zum Wohnen oder Schlafen
genutzt wird. Bewohnen Sie mehrere Wohnungen im Bundesgebiet, so ist eine dieser Wohnungen als Hauptwohnung
festzulegen.
Eine Abmeldung ist nicht mehr erforderlich, wenn Sie aus Ihrer Wohnung ausziehen und eine neue, bisher nicht gemeldete Wohnung im Bundesgebiet beziehen. Dann genügt die Anmeldung bei der für die neue Wohnung zuständigen
Meldebehörde.
Eine Abmeldung ist weiterhin erforderlich bei einem Wegzug ins Ausland oder einem Wegzug in eine bereits bestehende Wohnung im Bundesgebiet.
In diesem Falle sind Sie ebenfalls verpflichtet, sich innerhalb einer Woche nach dem Wegzug bei der für die aufgegebene Wohnung zuständigen Meldebehörde abzumelden.
Der Umzug innerhalb der Gemeinde ist ebenfalls anzuzeigen.
Volljährige Personen müssen die An- bzw. Abmeldung persönlich bei der Meldebehörde vornehmen. Für Personen bis
zum 16. Lebensjahr obliegt die Pflicht zur An- oder Abmeldung dem gesetzlichen Vertreter. Für Personen, für die ein
Betreuer bestellt ist, der den Aufenthalt bestimmen kann, obliegt die Meldepflicht dem Betreuer.
Notwendige Unterlagen: Gültiger Personalausweis, Reisepass oder Kinderausweis aller umziehenden Personen, Name und Anschrift des Wohnungsgebers
Wohnungen im Ausland sind nach den melderechtlichen Vorschriften nicht meldepflichtig.
Bitte achten Sie unbedingt darauf, dass Sie die vorgenannte Frist nicht überschreiten, da Sie andernfalls ordnungswidrig handeln und mit einer Geldbuße zu rechnen haben. Ordnungswidrigkeiten können nach dem Meldegesetz mit
einer Geldbuße bis fünfhundert Euro geahndet werden.
Perl, den 05. März 2007
Gemeinde Perl
Einwohnermeldeamt
Ausgabe 11/2007
Abholung von Personalausweisen
und Reisepässen
Bundespersonalausweise, die bis zum 15.02.07 sowie Reisepässe, die bis zum 15.02.07 beantragt wurden, sind eingetroffen
und können auf Zimmer E 01 abgeholt werden.
Die abgelaufenen Personalausweise und Reisepässe müssen
beim Empfang der neuen Ausweispapiere abgegeben werden.
Die Lieferzeit für Personalausweise liegt zur Zeit bei ca. 3-4 Wochen, für Reisepässe bei ca. 5-6 Wochen.
Bitte beantragen Sie die Ausweispapiere rechtzeitig. Die Lieferzeiten können sich evtl. auch verlängern.
Brennholzversteigerung bei Oberperl
Am Samstag, dem 17.03.2007 findet um 13.00 Uhr im Waldstück
„Billig“ bei Oberperl eine Brennholzversteigerung statt.
Es kommen 33 Flächenlose mit insgesamt über 500 Rm zur Versteigerung.
Die Lose werden meistbietend versteigert.
Die Mindestgebote betragen 15 ¤ je Rm.
Die Bezahlung erfolgt in bar.
Treffpunkt: Waldstück „Billig“ bei Oberperl (600 m in Verlängerung
der Straße „Zur Kopp“).
Perl, den 09.03.2007
Der Bürgermeister
Hoffmann
9
Perl
Auch Fußgruppen können sich für die Parade anmelden. Interessierte Gruppen, die etwas ganz Besonderes präsentieren, sind
ebenfalls herzlich eingeladen, an der Parade teilzunehmen. Das
Besondere soll eine phantasievolle Kostümierung, Originalität im
Auftritt, tänzerische und akrobatische Einlagen oder Walking-ActGruppen sein, die auch zum Mitmachen animieren.
Bewerben können sich Alle im Saarland – zum Beispiel Vereine,
Verbände oder Unternehmen.
Ist Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich zunächst verbindlich für die Informationsveranstaltung „Geburtstags-Parade – Zeitreise“ am Mittwoch, den 21. März 2007 – 18.00 Uhr (Staatskanzlei, Palais Röder) an. In der Veranstaltung erfahren Sie nähere Einzelheiten, wie ein möglicher Motivwagen aussehen sollte und was
sonst noch in der Parade abläuft. Sie können natürlich auch Ihre
Vorschläge präsentieren.
Anmeldungen per Mail an: [email protected],
schriftlich an: Saarland Öffentlichkeitsarbeit, Am Ludwigsplatz 14,
66117 Saarbrücken oder
Tel.: 0681/501-2007, Fax: 0681/501-1254.
Tag der Akteure im ILEK Saar-Obermosel
voller Erfolg
Am 24. Februar in Schwemlingen nutzten rund 60 Bürgerinnen
und Bürger sowie weitere regionale Akteure die Gelegenheit, miteinander in Kontakt zu treten und gemeinsam bislang noch nicht
ausgereifte Projektideen weiter zu konkretisieren. Die Bilanz des
Tages: 8 Projektarbeitsgruppen arbeiten auch über den Tag der
Akteure hinaus weiter an ihren Projekten.
Probealarm der Sirenen
Der nächste Probealarm der funkgesteuerten Sirenen in der Gemeinde Perl erfolgt für alle Löschbezirke am Samstag, dem
17.03.2007 zwischen 12.00 Uhr und 12.05 Uhr.
Der Wehrführer
M. Gelz
Das Saarland wird 50 – Fünfzigen Sie mit:
Große Geburtstags-Parade am 18. Aug. 2007
Machen Sie mit bei der großen Geburtstags-Parade! Bewerben Sie
sich mit einem originellen Beitrag und gestalten Sie mit!
Das Bundesland Saarland feiert in diesem Jahr sein 50jähriges
Bestehen. Zum Jubiläum steigt vom 17. bis 19. August 2007 das
große Landesfest in Saarbrücken. Ein Höhepunkt dieses Landesfestes wird die große Geburtstags-Parade sein, die am Samstag,
18. August von 14.00 –16.00 Uhr stattfindet. Dann verwandelt sich
die Franz-Josef-Röder-Straße, durch die sich die Parade bewegt,
in eine Festmeile mit phantasievollen Kostümen, akrobatischen
Tanzeinlagen, originellen Motivwagen, Marching-Bands und Aktionskünstlern. Die Parade wird auch einen Tag später im Fernsehprogramm von Gesamt-Südwest 3 gezeigt.
Getragen wird die Parade von hochkarätigen Musik-, Show- und
Aktionsgruppen. Dazwischen werden Motivwagen platziert, die die
Geschichte des Saarlandes von 1955 bis heute zeigen (Stichwort:
Zeitreise). Diese Motivwagen sollen von der saarländischen Bevölkerung gebaut werden. Dazu wird ein Wettbewerb im Vorfeld des
Landesfestes durchgeführt.
Insgesamt soll die Parade in Anlehnung an das 50jährige Jubiläum
50 Einheiten umfassen.
Beim Wettbewerb zur Gestaltung von Motivwagen werden fünf Motivwagen gesucht, die künstlerisch einen Themenbereich aus fünf
Jahrzehnten repräsentieren: je ein Motivwagen aus den 50er Jahren, 60er Jahren, 70er Jahren, 80er Jahren und 90er Jahren bis
heute. Dabei soll
• der jeweils typische Zeitgeist wiederaufleben (Beispiel für die
50ziger Jahre: Wirtschaftswunder)
• die saarländische Ereignisgeschichte oder zeitgenössische Persönlichkeiten eine Rolle spielen (Beispiel: Beseitigung der
Schlagbäume zum Bundesgebiet; Johannes Hoffmann)
• musikalische Begleitung erfolgen (Beispiel: Rock’n Roll).
• Aktion durch Personen auf und im Umfeld des Wagens geboten
werden
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
mit dem Tag der Akteure, der am 24. Februar von 10 bis 16 Uhr in
der Saargauhalle in Schwemlingen statt fand, konnte die Projektarbeit im Rahmen des ILEK Saar-Obermosel weiter vorangetrieben
werden. Etwa 60 Bürgerinnen und Bürger, Vertreterinnen und Vertreter aus der Kommunalpolitik sowie regionale Akteurinnen und
Akteure aus den Bereichen Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft,
Kultur, etc. nutzten die Gelegenheit, um weitere Akteure für ihre
Projekte zu werben oder noch nicht ausgereifte Projektansätze zu
konkretisieren.
Zu Beginn der Veranstaltung stellte das IfR (Institut für Regionalmanagement) alle bislang im Rahmen des ILEK entwickelten Projekte
kurz vor und gab einen Überblick über mögliche Förderansätze.
Anschließend stiegen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zügig in
die Kleingruppenarbeit ein. In jedem Entwicklungsfeld wurden Projekte ausgewählt, die an diesem Tag weiter ausgearbeitet werden
sollten. Insgesamt bildeten sich für 8 Projekte Arbeitsgruppen:
• Dienstleistungs- und Betreuungsangebote für Familien, Kinder,
etc.
• Kunst und Kultur in der Region Saar-Obermosel
• Anbindung an das tour. Wanderwegekonzept Jakobus- Pilgerweg (inkl. Restauration/ Katalogisierung Feld- und Wegekreuze)
• Touristische Nutzung des Kewelsberges als höchsten Punkt der
Region
• Beseitigung von Versorgungslücken an touristischen Wegen
• Weitwanderweg Konz-Region Saar-Obermosel-Überherrn in Ergänzung zur Viezstraße
• Netzwerk Qualifizierungsangebote und Existenzgründungsberatungen in der Region Saar-Obermosel
• Aufbau einer Vermarktungsstruktur für Streuobst in der Region
Saar-Obermosel
Zahlreiche weitere Projektakteure erhielten in der Diskussion wertvolle Hinweise, wie sie ihr Projekt noch besser ausgestalten könnten.
Auch nach dem Tag der Akteure geht die Projektentwicklung weiter: Die Projektgruppen treffen sich noch einmal und erarbeiten
nach Möglichkeit antragsreife Projektplanungen.
Bei Fragen und Anregungen rund um das ILEK, wenden Sie sich
an die Projektberaterin Frau Dipl.-Ing. agr. Caroline Seibert, 0177
4946005 oder 06442 9220709, [email protected] oder besuchen Sie die Homepage der Region Saar-Obermosel (www.region-
Perl
10
saar-obermosel.de). Wir möchten Sie schon heute herzlich zu unserer ILEK-Abschlussveranstaltung am 9. Mai im Cloef-Atrium in
Mettlach-Orscholz, Beginn voraussichtlich um 18:30 Uhr einladen.
Nähere Informationen zur Abschlussveranstaltung erhalten Sie in
den kommenden Wochen.
Für Ihre Beteiligung am Tag der Akteure möchten wir uns ganz
herzlich bedanken. Wir hoffen auch weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit für unsere Region Saar-Obermosel.
Frau Bürgermeisterin Judith Thieser, Gemeinde Mettlach
Herr Bürgermeister Toni Hoffmann, Gemeinde Perl
Herr Bürgermeister Manfred Horf, Stadt Merzig
Information Ihres Schornsteinfegers
Wie schon vorangekündigt, möchte ich auf diesem Wege noch einmal darauf hinweisen, dass die im Jahr 2007 messpflichtigen Feuerungsanlagen derzeit in der Gemeinde Perl, und voraussichtlich
ab dem 05. März 2007 im Ortsteil Besch überprüft werden.
Zu erreichen bin ich unter der Telefonnr. 0 68 25/4 06 06 16 oder
Handy 0178-9319773. (Mitarbeiter: Herr Peter, Handy 01789319774)
Für alle Fragen rund um ihre Feuerungsanlage stehe ich Ihnen vertrauensvoll zur Verfügung.
Hans-Peter Pickard
Bezirksschornsteinfegermeister
Agentur für Arbeit Saarlouis
Auch 2007 macht sich Ausbildung bezahlt
Arbeitsagentur und ARGEn fördern neue Ausbildungsplätze
Die Agentur für Arbeit Saarlouis und die beiden ARGEn mit den
Landkreisen Saarlouis und Merzig-Wadern haben ihre gemeinsamen Programme zur Ausbildungsförderung neu aufgelegt:
Eine Förderung von 3000,-- Euro kann ein Ausbildungsbetrieb erhalten,
- wenn ein Jugendlicher eingestellt wird, der seinen letzten Schulabschluss 2006 oder früher gemacht hat oder
- wenn zusätzliche Ausbildungsplätze eingerichtet werden, wobei
die Zusätzlichkeit mit Blick auf die letzten drei Jahre (2004-2006)
gerechnet wird und von der zuständigen Kammer bescheinigt
werden muss.
Für beide Programme gilt: Die Bewerber und die Ausbildungsstellen müssen vor der Einstellungszusage bei der Berufsberatung der
Arbeitsagentur Saarlouis gemeldet sein und der Ausbildungsbeginn liegt zwischen dem 1. März und dem 15. November 2007.
Ausführliche Informationen und Antragsunterlagen gibt es bei der
Arbeitsagentur unter 06831/448-244 oder per Mail [email protected]
Stellenausschreibung
des Ministeriums der Finanzen
Vom 9. Februar 2007
Das Ministerium der Finanzen beabsichtigt, zum
1. Juli 2007
Anwärterinnen und Anwärter
für die Laufbahn des gehobenen Dienstes in der
saarländischen Steuerverwaltung
einzustellen.
Die Ausbildung erfolgt nach den Vorschriften des Steuerbeamtenausbildungsgesetzes und der hierzu ergangenen Ausbildungsund Prüfungsordnung. Sie schließt mit dem Diplomgrad „Dipl.-Finanzwirt/in (FH)“ ab. In den Vorbereitungsdienst der Laufbahn des
gehobenen Dienstes kann eingestellt werden, wer eine zu einem
Hochschulstudium berechtigende Schulbildung besitzt oder einen
als gleichwertig anerkannten Bildungsstand nachweist. Kenntnisse
im Bereich der Informationstechnik sind von Vorteil.
Die Bewerberinnen und Bewerber müssen zu dem o. g. Einstellungstermin das 18. Lebensjahr vollendet haben. Sie dürfen das
28. Lebensjahr — bzw. Schwerbehinderte das 36. Lebensjahr —
nicht überschritten haben. Die Bewerberinnen und Bewerber müs-
Ausgabe 11/2007
sen ferner die gesetzlichen und allgemeinen Voraussetzungen für
die Berufung in das Beamtenverhältnis erfüllen.
Eine Verpflichtung, die Anwärterinnen und Anwärter nach bestandener Laufbahnprüfung in ein Beamtenverhältnis auf Probe zu
übernehmen, besteht nicht (§ 26 Abs. 2 der Saarländischen Laufbahnverordnung).
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Im Rahmen der tatsächlichen Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und der gesetzlichen Maßgabe, die
Unterrepräsentanz von Frauen innerhalb des Geltungsbereiches
des bestehenden Frauenförderplanes zu beseitigen, ist das Ministerium an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.
Bewerbungen sind unter Beifügung eines Lebenslaufes, einer beglaubigten Abschrift oder Fotokopie des Schulabgangszeugnisses
bzw. Halbjahreszeugnisses der letzten Klasse sowie eines Lichtbildes an das Ministerium der Finanzen, Am Stadtgraben 6–8, 66111
Saarbrücken, zu richten.
Angaben über ehrenamtliche Tätigkeiten sind erwünscht.
Eingesandte Schnellhefter, Plastikmappen und dgl. können aus
Kostengründen nicht zurückgesandt werden.
Die Bewerbungsfrist endet am 16. März 2007.
Stellenausschreibung
des Ministeriums der Finanzen
Vom 9. Februar 2007
Das Ministerium der Finanzen beabsichtigt, zum
1. Oktober 2007
Anwärterinnen und Anwärter
für die Laufbahn des mittleren Dienstes in der
saarländischen Steuerverwaltung
einzustellen.
Die Ausbildung erfolgt nach den Vorschriften des Steuerbeamtenausbildungsgesetzes und der hierzu ergangenen Ausbildungsund Prüfungsordnung. Sie schließt mit der Berufsbezeichnung „Finanzwirt/in“ ab.
In den Vorbereitungsdienst der Laufbahn des mittleren Dienstes
kann eingestellt werden, wer eine Realschule mit Erfolg besucht
hat oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand nachweist.
Die Bewerberinnen und Bewerber müssen zu dem o. g. Einstellungstermin das 16. Lebensjahr vollendet haben. Sie dürfen das
27. Lebensjahr — bzw. Schwerbehinderte das 37. Lebensjahr —
nicht überschritten haben. Die Bewerberinnen und Bewerber müssen ferner die gesetzlichen und allgemeinen Voraussetzungen für
die Berufung in das Beamtenverhältnis erfüllen.
Eine Verpflichtung, die Anwärterinnen und Anwärter nach bestandener Laufbahnprüfung in ein Beamtenverhältnis auf Probe zu
übernehmen, besteht nicht (§ 20 Abs. 2 der Saarländischen Laufbahnverordnung).
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Im Rahmen der tatsächlichen Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und der gesetzlichen Maßgabe, die
Unterrepräsentanz von Frauen innerhalb des Geltungsbereiches
des bestehenden Frauenförderplanes zu beseitigen, ist das Ministerium an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.
Bewerbungen sind unter Beifügung eines Lebenslaufes, einer beglaubigten Abschrift oder Fotokopie des Schulabgangszeugnisses
bzw. Halbjahreszeugnisses der letzten Klasse sowie eines Lichtbildes an das Ministerium der Finanzen, Am Stadtgraben 6–8, 66111
Saarbrücken, zu richten.
Angaben über ehrenamtliche Tätigkeiten sind erwünscht.
Eingesandte Schnellhefter, Plastikmappen und dgl. können aus
Kostengründen nicht zurückgesandt werden.
Die Bewerbungsfrist endet am 16. März 2007.
Ausgabe 11/2007
11
Perl
Nachruf
Am 07. März 2007 verstarb im Alter von 83 Jahren
Nachruf
Herr Josef Groß
Am 06. März 2007 verstarb im Alter von 74 Jahren
Herr Josef Thiesen
Der Verstorbene war von 1969 bis 1973 Mitglied des Gemeinderates der Gemeinde Büschdorf.
Herr Thiesen hat sich in der Zeit seines öffentlichen Wirkens um das Gemeinwohl verdient gemacht.
Die Gemeinde Perl, insbesondere die Bürgerinnen und
Bürger des Gemeindebezirkes Büschdorf, werden dem
Verstorbenen ein ehrendes Andenken bewahren.
Für die Gemeinde Perl
Hoffmann
Bürgermeister
Für den Gemeindebezirk
Büschdorf
Ollinger
Ortsvorsteher
Der Verstorbene gehörte von 1960 bis 1973 dem Gemeinderat der Gemeinde Büschdorf an sowie von 1979
bis 1984 dem Ortsrat des Gemeindebezirkes Büschdorf.
Darüber hinaus war er seit 1946 Mitglied der Freiwilligen
Feuerwehr der Gemeinde Perl im Löschbezirk Büschdorf, zuletzt als Mitglied der Altersabteilung.
Herr Groß hat sich in der Zeit seines öffentlichen Wirkens um das Gemeinwohl verdient gemacht.
Die Gemeinde Perl, insbesondere die Bürgerinnen und
Bürger des Gemeindebezirkes Büschdorf, werden dem
Verstorbenen ein ehrendes Andenken bewahren.
Für die Gemeinde Perl
Hoffmann
Bürgermeister
Für den Gemeindebezirk
Büschdorf
Ollinger
Ortsvorsteher
Für die Freiwillige Feuerwehr
der Gemeinde Perl
Gelz
Wehrführer
Für die Freiwillige Feuerwehr
Perl - Löschbezirk Büschdorf
Hoffmann
Löschbezirksführer
Ende des amtlichen Teils
Mitteilungen aus der Gemeinde
Wir gratulieren
Besch
Am 08.03.2007 vollendete Frau Margot Kayser,
Franziskusstraße 1, das 91. Lebensjahr.
Nennig
Am 09.03.2007 vollendete Herr Theodor Schmitt,
Theodor-Heuss-Straße 19, das 80. Lebensjahr.
Am 11.03.2007 vollendete Frau Maria Braun,
Deichstraße 12, das 86. Lebensjahr.
Am 11.03.2007 vollendete Frau Helena Schubert,
Römerstraße 29, das 85. Lebensjahr.
Am 12.03.2007 vollendete Frau Elisabeth Gliedner,
Bischof-Walo-Straße 7, das 95. Lebensjahr.
Oberleuken/Keßlingen/Münzingen
Am 10.03.2007 vollendete Frau Maria Wächter,
St.-Gangolf-Straße 8, das 87. Lebensjahr.
Borg
Am 09.03.2007 vollendete Herr Otto Heinz,
Ringstraße 12, das 81. Lebensjahr.
Perl
Am 08.03.2007 vollendete Frau Georgine Hasse,
Auf dem Sabel 18, das 80. Lebensjahr.
Eft-Hellendorf
Am 07.03.2007 vollendete Herr Peter Fixemer,
Kirchenstraße 15, das 80. Lebensjahr.
Am 10.03.2007 vollendete Frau Anna Symolka,
Auf dem Sabel 22, das 81. Lebensjahr.
Am 10.03.2007 vollendete Herr Aloysius Zehren,
Efter Straße 9, das 82. Lebensjahr.
Am 10.03.2007 vollendete Herr Günther Zeigan,
Bergstraße 8, das 83. Lebensjahr.
Am 11.03.2007 vollendete Frau Amalia Moersch,
Retschmühle 2, das 83. Lebensjahr.
Sinz
Am 13.03.2007 vollendete Frau Mathilde Hoffmann,
Hauptstraße 15, das 81. Lebensjahr.
Am 12.03.2007 vollendete Herr Franz Mertz,
Kirchenstraße 12, das 82. Lebensjahr.
Am 12.03.2007 vollendete Herr Erich Zehren,
Efter Straße 9, das 84. Lebensjahr.
Am 13.03.2007 vollendete Herr Peter Zimmer,
Hauptstraße 22, das 80. Lebensjahr.
Perl
12
Sozialwerk Saar-Mosel e.V.
Fachberatungs- und Koordinierungsstelle für ältere Menschen
Das Sozialwerk Saar-Mosel e.V. wird zum 31.03.2007 seine Trägerschaft der Seniorenberatung der Gemeinden Mettlach und
Perl beenden.
Für die Zeit vom 16.03.-31.03.2007 steht Ihnen in dringenden
Fällen die Beratungsstelle der Caritas, Tel. 06872-4900, zur Verfügung. Die Beratungsstelle wird ab April 2007 vom Kreisseniorenbüro des Landkreises Merzig-Wadern besetzt.
Ihre Ansprechpartnerin ist weiterhin Frau Eva Joris, Dipl. Pädagogin. Sie wird ab der 16. Kalenderwoche immer montags in der
Gemeinde Perl und dienstags in der Gemeinde Mettlach tätig
sein.
Die genauen Sprechzeiten werden in den Mitteilungsblättern bekannt gegeben.
Mitgliederversamlung des Fördervereins der
Grundschule Dreiländereck/
Dependance Besch e.V.
Am Mittwoch, dem 28. März 2007, findet um 20.00 Uhr in den Räumen der Grundschule in Besch eine Mitgliederversammlung des
Fördervereins statt. Die Tagesordnung umfasst die folgenden
Punkte:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Bericht der 1. Vorsitzenden mit Rückblick auf das Jahr 2006
3. Bericht des Kassenwarts
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Aussprache zu den Punkten 2. bis 4.
6. Verschiedenes
Wir würden uns sehr freuen, am Mittwoch, dem 28. März 2007, viele Mitglieder bei unserer Versammlung begrüßen zu können.
Der Vorstand des Fördervereins
Grundschule Dreiländereck/Dependance Besch e.V.
Ausgabe 11/2007
Sorgen und Nöte einzelner Gewerbetreibenden
TOP 3:
TOP 4:
Blick in die Zukunft
TOP 5:
Verschiedenes
Wir hoffen, dass sich die große Resonanz und die vielfach in Aussicht gestellte Bereitschaft zur konstruktiven Zusammenarbeit des
ersten Stammtisches in die Zukunft überträgt.
Ihre I.P.G.
„Interessengemeinschaft Perler Gewerbetreibende“
Saarland Picobello!
"Weg mit dem Dreck!"
Diesem Aufruf folgten die Schülerinnen und Schüler der Dependance Besch mit großem Eifer.
Die Klassen 2d, 3d und 4d nahmen sich den Leinpfad an der Mosel vor. Voller Erstaunen stellten sie fest, was alles von Menschen
einfach in die Natur entsorgt wird: alte Reifen, Rohre, Metallabfall,
Papier, Flaschen, Teppiche, Möbelteile, sogar Kleidungsstücke
und Schuhe.
Sie sammelten den Müll in Abfallsäcke, die dann später von der
Gemeinde entsorgt wurden. Die Klasse 1d kümmerte sich um den
Schmutz rund um das Schulgebäude.
Alle Kinder waren mit Handschuhen ausgerüstet. Es wurden Greifzangen benutzt, um den Unrat besser anpacken zu können.
Diese Aktion macht den Kindern deutlich, wie wichtig es ist, keinen
Abfall zu hinterlassen. Für eine kurze Zeit sind die Wege jetzt wieder sauber, alles ist aufgeräumt, die Plätze sind ohne Abfall.
Wenn durch diese Aktion das Bewusstsein der Kinder für saubere
Umwelt geschärft würde, dann ist das Ziel von "Picobello" erreicht.
Neulings - Eltern - Informationsnachmittag
Einblicke in die pädagogische Arbeit
Tagesstätte „St. Franziskus“, Besch
Am 21. März, um 16.00 Uhr möchten wir allen Neulings-Eltern, deren Kinder im kommenden Kindergartenjahr (August 2007- Juli
2008) unseren Kindergarten besuchen werden, Einblicke in das
tägliche Kindergarten-Erleben geben und Ihnen anschaulich darstellen, welche besonderen Schwerpunkte unsere pädagogische
Arbeit hat, welche Bildungsprozesse ihr Kind in unserer Tagesstätte erfährt und wie es auf seinem Weg als „Weltenentdecker“ begleitet wird. Ferner bietet der Nachmittag Raum um sich gegenseitig kennen zu lernen (Pädagogische Mitarbeiterinnen und Neulingseltern untereinander) und die Räumlichkeiten der Einrichtung
anzuschauen.
Wir freuen uns auf reges Interesse und bitten bei Teilnahme um
Voranmeldung (Telefon: 06867-355).
Team der Kita „St. Franziskus“
Einladung zum Stammtisch an alle
Bürgerinnen und Bürger sowie
alle Vereinsvertreter und Politiker
Die I.P.G. lädt Sie alle, am Freitag, dem 16. März, um 19.30 Uhr in
die „Cafeteria PerlBad“ (Pizzeria im Hallenbad) zum zweiten
Stammtisch ein. Am ersten Stammtisch versprachen wir den Anwesenden, dass wir Mitte März einen weiteren Stammtisch folgen lassen, um die Ergebnisse des positiven Gespräches mit unserem
Bürgermeister zu besprechen, um die Vorstellungen des
Christkind’l Marktes zu konkretisieren und über Sorgen und Nöte
der Gewerbetreibenden zu diskutieren und zu versuchen, gemeinsam Abhilfe zu schaffen.
Tagesordnung
TOP 1:
Bekanntgabe des Gesprächsergebnisses mit unserem
Bürgermeister
TOP 2:
Christkind’l Markt
Der Schwarzmeer Kosaken-Chor
– eine Legende auf Reisen
Stimmen so schön und groß wie Russland
„Kommt Peter Orloff wirklich?“
Um diese häufig gestellte Frage gleich vorweg zu beantworten - Ja,
selbstverständlich! Am 20. Mai 2007, um 18,00 Uhr findet erstmals in der Kirche St. Gervasius & Protasius in Perl ein festliches
Konzert mit dem berühmten Schwarzmeer Kosaken-Chores unter
der musikalischen Gesamtleitung und persönlichen Mitwirkung
von Peter Orloff statt. Peter Orloff hat einst mit 14 Jahren als jüngster Sänger aller Kosakenchöre der Welt in diesem Ensemble seine legendäre Karriere begründet und mit inzwischen 17 Goldenen,
2 Platin- und einer Diamant-Schallplatte bei weltweit über 50 Millionen verkauften Tonträgern Musikgeschichte geschrieben.
Zahlreiche begeisternde Fernsehauftritte unterstreichen den Ruf
des Schwarzmeer Kosaken-Chores als herausragendes Kosakenensemble unserer Zeit, wie zum Beispiel in den Sendungen „Melodien für Millionen“ oder „Ein Platz an der Sonne“ mit Liedern wie
„Abendglocken“, „Schwarze Augen“, „Kalinka“ oder noch gerade
kürzlich dem „Wolgalied“.
Die Zuschauer können sich auf ein faszinierendes Konzertereignis
der Extraklasse dieses Ausnahme-Ensembles freuen, das die
Presse als „Orloff’s Wunderchor“ – „Stimmen so schön und groß
wie Russland“ feiert. Atemberaubende Tenöre wie Iskander Touriare, den Helmut Lotti voller Bewunderung mit dem großen Mario
Lanza verglich, nachtschwarze Bässe wie Stefan Arininsky, der
seit Iwan Rebroff in den 50er Jahren im Schwarzmeer Kosaken-
Ausgabe 11/2007
Chor seine Weltkarriere begründete, inzwischen für viele als bester
Bass aller Kosakenchöre gilt und gewaltige Baritone wie ihr charismatischer Ataman Peter Orloff persönlich! Beeindruckende Pressestimmen aus den 50er Jahren bis heute dokumentieren die Ausnahmestellung, die Peter Orloff selber als Solist des Schwarzmeer
Kosaken-Chores damals wie heute innehat.
Das Konzert ist eine musikalische Reise durch das alte Russland
mit Romanzen, Geschichten und Balladen von überwältigender
Ausdruckskraft, tiefer Melancholie und überschäumendem Temperament. Heldentaten, Ruhm und Größe vergangener Tage erstrahlen neu in hellem Glanz und rufen Erinnerungen wach an jenes gewaltige Land, dessen Geschichte die Familie Orloff – erstmals
nachweisbar im Jahre 1393 - über Jahrhunderte entscheidend mitbestimmt hat. Aus dem Nachfahren eines der mächtigsten Männer
des russischen Reiches, General Grigorij Orloff, den sie wegen
seiner heimlichen Ehe mit der Zarin Katharina II. den "Kaiser der
Nacht" nannten, wurde der Ataman (Kosakenführer) des inzwischen wohl berühmtesten Ensembles seiner Art, der von sich selber sagt: "Ich habe ein deutsches Herz und eine russische Seele".
Peter Orloff und der Schwarzmeer Kosaken-Chor werden am 20.
Mai eine Auswahl ihrer schönsten Lieder singen, zu denen neben
vielen neuen Programmpunkten und Kostbarkeiten aus dem reichen Schatz der russischen Musikliteratur - wie „Das einsame
Glöckchen“, „Die zwölf Räuber“ oder „Ich bete an die Macht der
Liebe“ auch internationale Welterfolge gehören – wie der berühmte „Gefangenenchor“ aus der Oper Nabucco.
Peter Orloff freut sich dabei ganz besonders auf eine Begegnung
in Perl mit den Menschen, die am 20. Mai die Gelegenheit haben
werden, dieses Ausnahme-Ensemble, das als Königsklasse seines
Genres gilt, live zu erleben und verspricht den Zuschauern schon
heute einen unvergesslichen Abend.
Denn es gibt viele Kosakenchöre – aber nur einen Schwarzmeer
Kosaken-Chor!
Vorverkauf: Pfarrbüro Perl, Gemeinde Perl, Metzgerei Follmann,
Besch, Foto Gerardy, Nennig
13
Perl
SG Obermosel
Spiel am Samstag, 10.03.2007
E-Jgd. SpVgg Faha/Weiten – SG Obermosel
Tore: Pitsch N., Nilles L.
2:2
Spiele am Sonntag, 11.03.2007
1. Mannschaft
FSV Hilbringen – SG Obermosel
2:3
Tore: Anton M., Buch P.
2. Mannschaft
FSV Hilbringen – SG Obermosel
4:5
Tore: Hüther R. 2, Biwersi Ch., Brittnacher S.,
Palz D.
Spiel am Samstag, 17.03.2007
E-Jgd. SG Obermosel – 1. FC Reimsbach
Anstoß: 15:15 Uhr, in Nennig
Spiele am Sonntag, 18.03.2007
B-Jgd. SG Obermosel – FV Schwalbach
Anstoß: 10:30 Uhr, in Orscholz
1. Mannschaft
SG Nosw./Wadern 2 – SG Obermosel
Anstoß: 13.15 Uhr, in Noswendel
2. Mannschaft
spielfrei
SG-Obermosel-Jugend
Turnier der F-Jugend
Am kommenden Wochenende findet das erste Freiluftturnier im
Jahr 2007 statt. Wir treffen uns am Samstag, 17.03.07, um 13.15
Uhr auf dem Sportplatz in Bietzen.
Neue Trainingszeiten der G- und F-Jugend
Die G-Jugend trainiert ab dem 19.03.07 jeweils montags weiterhin
in der Sporthalle Perl. Das Training beginnt eine Stunde später um
17.30 Uhr.
Die F-Jugend trainiert nun nicht mehr in der Halle. Das Freilufttraining findet ab dem 16.03.07, freitags ab 17.00 Uhr auf dem Sportplatz in Nennig statt.
CHOR "CANTATE", Perl
SG PERL/BESCH
Liebe Chormitglieder
Der Termin für die Messe für Hans Kohn hat sich, wie in unserer
letzten Probe angekündigt, verschoben und ist auf Samstag, den
14. April 2007, in Saarhölzbach auf 18.00 Uhr festgelegt. Die nächste Probe findet am Montag, den 19. März, um 19.30 Uhr in unserem Proberaum statt. Bitte die Unterlagen für die folgenden Lieder
mitbringen:
Lobt den Herrn der Welt (Purcell)
Kyrie Litanei (Nr. 495)
Wohl mir dass ich Jesum habe
Der Herr ist mein Hirt (23. Psalm)
Die schönste von allen
Ave Verum (Mozart)
Ich bete an die Macht der Liebe
Die Ergebnisse vom Wochenende
1:0
SG Perl/Besch I - SV Röchling Völklingen
Tor: Andre Steger
SG Perl/Besch II - NewrozSpor Merzig I
8:2
Tore: Manuel Gliedner 2, Simon Leick 2, Christian Gelz 2, Stefan
Görgen, Oliver Koch
Die nächsten Spiele
Samstag, 17. März 2007
FC Marpingen - SG Perl/Besch I
(16.30 Uhr in Marpingen)
Sonntag, 18. März 2007
TuS Haustadt II - SG Perl/Besch III (13.15 Uhr in Haustadt)
TuS Haustadt I - SG Perl/Besch II
(15.00 Uhr in Haustadt)
Bis dahin wünschen wir allen eine gute Zeit.
Der Vorstand
Musikfreunde Perl/Besch
Hallo Musikfreunde,
die nächste Probe des Hauptchores findet gemäß Probenplan am
Mittwoch, dem 14.03.07, um 19.30 Uhr statt.
NAJU Mettlach-Perl hilft Kröten
über die Straße
Je nach Witterung hilft die NAJU Mettlach-Perl an den nächsten
Wochenenden den Amphibienzaunbetreuern die Eimer an den
Zäunen zu leeren, die Tiere über die Strasse zu bringen und sie im
Laichgewässer abzusetzen. Nähere Infos bei [email protected]
Jugendabteilung SG Perl/Besch
Ergebnisse vom Wochenende
E-Jgd SG Schmelz
- SG Perl/Besch
1:9
Tore: Winter J., Henkgen H. , Lackas S., Paulus P. 4 x
D-Jgd SG Primsweiler
- SG Perl/Besch
0:5
Tore: Heisel T. 2 x, Follmann M., Reiter R.
C-Jgd SG Losheim
5:2
- SG Perl/Besch
Tore: Carl C., Gendero C.
B-Jgd SV Konfeld
- SG Perl/Besch
0:7
Tore: Hoffmann D. 2 x, Kirch K. 2 x, Dutreux J., Gronimus N.,
Domas M.
A-Jgd SG Perl/Besch
- FV Siersburg
3:1
Tore: Cichon P., Wallerich J.
Spiele am kommenden Wochenende
Samstag, 17. März 2007
F2 - Turnier in Bietzen/Harlingen
SG Perl/Besch - SG Obermosel
SF Bietzen/Harl. - SG Perl/Besch
SG Perl/Besch - SG Schwemlingen
F1 E2 - SG Perl/Besch - SV Mettlach
13.55 Uhr
14.45 Uhr
14.15 Uhr in Besch
14.15 Uhr In Perl
Perl
14
E1 - SG Perl/Besch - SF Bietzen/Harl. 15.15 Uhr in Perl
D11 - SG Perl/Besch - SG Tünsdorf
15.15 Uhr in Besch
A-Jgd -SSV Pachten
- SG Perl/Besch
17.30 Uhr
Sonntag, 18. März 2007
B-Jgd - SG Perl/Besch - SG Britten/Hausbach 10.30 Uhr in Perl
Mitgliederversammlung des
RuFV Dreiländereck“
Die diesjährige Mitgliederversammlung des Reit- und Fahrvereins
„Dreiländereck“ e.V. im Weingut Boesen war gut besucht; von den
181 Vereinsmitgliedern konnte Vorsitzender Gerd Zeigan 38 begrüßen. Der Vorsitzende informierten die Mitglieder über das für
den noch jungen Verein sehr erfolgreich abgelaufene Jahr 2006
und stellte auch die Planungen für 2007 vor.
Einer der Höhepunkte war auch in 2006 wieder das Reit- und
Springturnier auf der Reitanlage Birkenhof in Sinz. An den beiden
Turniertagen verfolgten rund 500 Besucher die insgesamt 17 Dressur- und Springprüfungen mit über 400 Startern. Erfreulich dabei
aus Sicht des Vereins die Tatsache, dass an diesem Turnier insgesamt 37 Vereinsmitglieder in den Sattel stiegen und zum Teil sehr
gute Platzierungen erkämpften.
Ein zweiter Höhepunkt im vergangenen Jahre war die Einweihung
der zweiten großen Reithalle auf der Reitanlage Birkenhof, die im
Rahmen eines Tages der offenen Reitanlagentür durchgeführt wurde. Einige Hundert Besucher informierten sich dabei trotz des
schlechten Wetters über die neue 60 x 20 Meter große Reithalle,
über die Reitanlage Birkenhof im allgemeinen und ganz speziell
auch über das tolle Programm mit vereinseigenem Turnier und Vorführungen der Vereinsmitglieder.
Eine weitere sehr schöne Veranstaltung auf dem Birkenhof war
auch wieder die Advents- und Nikolausfeier mit einem abwechslungsreichen Programm mit Quadrille-Vorführung, mit einem MiniTurnier für Kinder und Jugendliche sowie mit dem Besuch des Nikolaus hoch zu Roß. Auch diese Veranstaltung lockte viele Besucher aus dem Dreiländereck an; alleine rund 80 Kinder konnten
vom Nikolaus „beschert“ werden !
Große „Werbewirkung“ konnte der Verein beim Auftritt in der
„Sportarena“ des Saarländischen Rundfunks erreichen. Denn im
Dritten Fernsehprogramm stellte sich der Verein und die Reitanlage Birkenhof in einem Filmporträt „live“ vor einem großen Fernsehpublikum vor.
Auch bei weiteren Auftritten innerhalb und außerhalb der Gemeinde Perl (z.B. beim Quirinusritt in Perl oder beim Traktoren- und Oldtimer-Fest in Kreuzweiler) konnte der RuFV auf sich aufmerksam
machen und für Verein und Reitanlage werben.
Auch können sich Interessierte seit etwa einem Jahr im Internet
über den Verein informieren, denn auf einer neuen, sehr ansprechenden Internetseite (www.rufv3laendereck.eu) ist man präsent.
Die im letzten Jahre ins Leben gerufenen monatlichen Vereinsessen in der Reiterklause auf der Reitanlage erfreuen sich seither
großer Beliebtheit. In der Reiterklause, die vom Verein durch die
Wirtin „Fatima“ betrieben wird und die täglich (außer samstags und
sonntags) ab16 Uhr geöffnet ist, werden einmal im Monat diese
Vereinsessen mit den unterschiedlichsten Menus angeboten (Muschelessen, Spargelessen, und vieles mehr). Anmeldungen hierzu
sind erforderlich; Termine und Menus werden auf der Internetseite
und am Aushang auf der Reitanlage bekannt gegeben.
Dass auf dem Birkenhof in Sinz vom Verein gute Jugendarbeit geleistet wird, beweisen einige schöne Erfolge bei auswärtigen Reitturnieren. In diesem Zusammenhang wies der Vorsitzende darauf
hin, dass der Verein mit Unterstützung des Birkenhof-Besitzers
Norbert Koster die Kinder und Jugendlichen mit den Schulpferden
zu auswärtigen Turnieren befördert. Er bat die Eltern, sich hier
mehr zu engagieren und ihre Kinder zu diesen Turnieren zu begleiten. Denn die Betreuung „vor Ort“ kann der Verein alleine nicht
schaffen.
Zum Reitbetrieb auf der Birkenhof-Anlage merkte Gerd Zeigan an,
das dieser eigentlich sehr gut funktioniere. Durch die neue zweite
große Reithalle und die beiden Außenreitplätze stehe eine Top-Anlage zur Verfügung und der Verein könne einen optimalen Reitbe-
Ausgabe 11/2007
trieb anbieten. Auf sechs gut ausgebildeten Schulpferden kann der
Verein Reitspaß für Anfänger und Fortgeschrittene anbieten. Die
Interessierten lernen bei den vier Reitlehrern des Vereins problemlos Reiten, und die Fortgeschrittenen können sich, falls sie genügend Ehrgeiz haben, in speziellen Dressur- und Springstunden
weiter ausbilden. Die Kosten für den Schulbetrieb sind jedoch sehr
hoch, weil einmal die Reitstunden nicht immer voll belegt sind und
auch die Anschaffung und Unterhaltung der guten Pferde doch einiges kostet. Da man hier noch nicht kostendeckend arbeitet, musste der Vorstand die Preise für die Reitstunden zu Beginn des Jahres etwas anheben.
Sehr erfreulich auch die Entwicklung der Mitgliederzahlen. Im Juli
2003 hat sich der RuFV Dreiländereck mit rund 60 Mitgliedern in
Sinz gegründet; heute zählt man bereits 181 Mitglieder! Davon
kommen 60 Prozent aus Deutschland und 40 Prozent aus Luxemburg.
Erstaunlich dabei ist, dass 73 Prozent der Mitglieder Mädchen und
Frauen sind; 55 Prozent der Mitglieder sind unter 18 Jahre alt.
Mit Stolz verwies Vorsitzender Gerd Zeigan darauf, dass man als
„sehr junger Verein“ im Saarland und auf Kreisebene einer der aktivsten und rührigsten Reitvereine sei.
Der Vorsitzende bedankte sich bei allen Vereinsmitgliedern für die
geleistete Arbeit im abgelaufenen Jahre und appellierte an alle,
sich auch in diesem Jahre wieder einzubringen, denn auch 2007
stehen einige Großveranstaltungen auf dem Programm, bei denen
die Arbeitskraft aller Vereinsmitglieder notwendig ist, damit sie
wiederum zu einem großen Publikums-Magneten werden können.
Zunächst stehen auf der Reitanlage Birkenhof am 14. und 15. April
verschiedene Reitprüfungen für die Vereinsmitglieder an, zu denen
bereits seit Monaten praktische und theoretische Übungs- und
Reitstunden im Gange sind.
Ein erster Höhepunkt wird ein Dressurlehrgang „Reiten mit Verstand und Gefühl“ und Vortragsveranstaltung „Gute Kenntnisse in
der Reitlehre erleichtern das Reiten“ mit dem renomierten Reiterexperten Michael Putz auf der Anlage Birkenhof vom 20. bis 22.
April sein.
Michael Putz, erfolgreicher Reiter aller Disziplinen bis zur Klasse
S, Pferdewirtschaftsmeister und Träger des Goldenen Reitabzeichens, verfügt über jahrzehntelange Erfahrung als Ausbilder und
Turnierrichter auf allen Ausbildungsstufen, sowohl in der Dressur
als auch im Springen. Seit 2001 arbeitet er freiberuflich als Ausbilder mit Schwerpunkt Dressur, gibt Einzelunterricht, leitet Seminare
und Lehrgänge für Profis und Amateure. Darüber hinaus ist Michael Putz Autor verschiedener Reitlehrbücher. Eine „Kapazität“ in
Sachen Reiten und Dressur, die da also auf die Reitanlage Birkenhof nach Sinz kommen wird ! Michael Putz wird in Sinz vom 20. bis
22. April für jeden Teilnehmer an diesem Dressurlehrgang jeweils
40 Minuten Einzelunterricht nach Vereinbarung in der Zeit von 9
bis 18 Uhr geben. Darüber hinaus findet im Rahmen dieses Lehrganges ein Vortrag von Michael Putz zu dem Thema „Reiten mit
Verstand und Gefühl – Gute Kenntnisse in der Reitlehre erleichtern
das Reiten“ am Freitag, dem 20. April um 19.3o Uhr in Schengen
im Relais Europe Direct in der Rue Robert Goebbels statt. Die Veranstaltung dient ebenfalls zur Lizenzverlängerung für Trainer C., B,
A. Jeder Teilnehmer erhält eine entsprechende Bescheinigung
vom Saarländischen Reiterverband.
Der zweite diesjährige Höhepunkt wird das 4. Reit- und Springturnier auf dem Birkenhof am 11. und 12. August sein. An beiden Tagen wird dann wieder großartiger Pferdesport in Sinz zu sehen
sein.
Am 1. Mai wird der RuFV „Dreiländereck“ auch wieder, wie schon
in den Vorjahren, mit einigen Teilnehmern in Perl am Quirinusritt
teilnehmen, zu dem der Organisator und Perler Ortsvorsteher Gerhard Hein die Mitglieder herzlichst eingeladen hat.
In der Vorweihnachtszeit wird ebenfalls die Nikolausfeier auf der
Reitanlage wieder stattfinden und im Herbst ist für die Kinder und
Jugendlichen auch wieder ein „Tag auf der Reitanlage“ geplant.
Auch wird sich die neue Vereinsführung Gedanken über die Ausrichtung eines Hallenturnieres machen, da ja jetzt 2 große Reithal-
Ausgabe 11/2007
len zur Verfügung stehen. In diesem Zusammenhang führte die
Vereinsführung an, dass sich die Mitglieder öfters am „schwarzen
Brett“ auf der Reitanlage Birkenhof oder auf der Internetseite des
Vereins informieren sollten. Denn dort wird über aktuelle Themen
und anstehende Termine informiert.
Unter der Versammlungsleitung von Volker Simmer wurde dann ein
neuer Vorstand für die beiden kommenden Jahre gewählt, der ein
„völlig neues Gesicht“ hat. Denn von den zwölf bisherigen Vorstandsmitgliedern kandidierten nur mehr vier. (Über die Neubesetzung haben wir bereits berichtet).
Als neue Kassenprüfer wurden Alexandra Engel und Peter Koster
bestimmt.
Römische Gourmet-Erlebnis-Weinprobe
Der Sklave Jatros entführt in die Welt der Gaumenfreuden
Am Freitag, 30. März 07 entführt von 19 Uhr bis ca. 22 Uhr der
Sklave Jatros die Gäste auf eine antike Weinreise in der Römischen Villa Borg. Begleitend zur Weinprobe servieren Sklavinnen
ein römisches Feinschmecker- Menü.
Nach dem Motto „VINUM BIBE!“ (Trinke Wein!) eines Trierer Trinkbechers lässt der Haussklave Jatros die Gäste mit alten Geschichten in die Welt des Weines eintauchen.
Ein auf die Weine abgestimmtes römisches Vier-Gang-Menü sorgt
für zauberhafte Gaumenfreuden. Anhand von römischen Originalen erzählt er Geschichten um den Wein jener Zeit.
Er präsentiert Weine, die heute – wie in der Antike – an der Mosel
biologisch angebaut werden.
Selbstverständlich schenkt er auch den Lieblingswein seines
Herrn, den Mulsum aus. Fünf Ökoweine des Weingutes Ollinger –
Gelz Perl aus Perl-Sehndorf werden präsentiert.
Zusätzlich kann ein nach römischer Rezeptur hergestellter, geharzter Wein probiert werden. An einem solchen Festmahl darf auch
der Weingott Bacchus nicht fehlen, der es sich nicht nehmen lässt,
die Gäste der Tafel mit einigen wohl platzierten Worten zu unterhalten.
Mit einem herzlichen „BENE TIBI SIT“ ( Wohl bekomm’s! ) freut
sich der Haussklave auf Ihr Kommen!
Die Kosten für das Vier-Gang-Menü, die Weinprobe und das Programm betragen 38 Euro pro Person.
Eine Reservierung an der Tafel der römischen Gourmet-ErlebnisWeinprobe ist erforderlich (Mindestteilnehmerzahl 15 Personen):
Römische Villa Borg, 66706 Perl-Borg, Tel. 06865/9117-0, Fax -17,
[email protected]
15
Perl
Vorbestellungen unter Telefon-Nr. 06866-1439 oder
Email [email protected]
Öffnungszeiten:
Montag und Dienstag: 10.00 – 12.00 Uhr
Mittwoch bis Freitag: 14.00 – 16.00 Uhr
Erste Herberge am Jakobuspilgerweg in
Merzkirchen eröffnet
Unterkunftsmöglichkeit direkt am Camino von Trier nach Perl
Die Faszination Jakobusweg hat nicht zuletzt durch das Buch „Ich
bin dann mal weg. Meine Reise auf dem Jakobsweg“ von Hape
Kerkeling neuen Auftrieb erhalten. So verzeichnet auch der gut
ausgeschilderte Jakobusweg von Köln über Trier nach Perl eine
steigende Pilgerzahl.
Diesen Boom erkannte Mary Hemmerling aus Merzkirchen. Die
Edelobstbrennerin aus dem kleinen Saargau-Dorf, durch den der
Jakobusweg von Trier nach Perl verläuft, hat die leerstehende
Scheune ihres Anwesens kurzerhand in die erste Herberge für Pilger am vorgenannten Teilstück des europaweiten Netzes an Jakobuswegen umgewandelt. In der einzigen Herberge zwischen Trier
und Perl, an deren Tür der Jakobusweg unmittelbar vorbeiläuft, finden bis zu 14 Pilger auf ihrem Weg nach Santiago de Compostela
eine Unterkunft. Vier neue Zimmer (mit 2 oder 4 Betten) sowie zwei
neue Badezimmer stehen hier bereit. Die Übernachtung kostet
20,--¤ pro Person. Frühstück gibt’s für 2,50 ¤; zum gleichen Preis
ein Lunchpaket zum MItnehmen auf dem Camino. Auf Wunsch versorgt Mary Hemmerling ihre Gäste auch mit einem rustikalen
Abendessen (ab 4,-- ¤).
Gleich nebenan „Zur Destille“, der angeschlossenen Edelobstbrennerei mit gemütlichem Probierraum, können die Gäste geistreiche Getränke und Edelobstbrände aus eigener Herstellung probieren und erwerben. In der integrierten Schaubrennerei kann der
interessierte Gast der Edelobstbrennerin über die Schulter schauen und Wissenswertes über die Destillation edler Brände erfahren.
Informationen, Zimmerreservierungen, einen Flyer sowie einen Pilgerstempel gibt’s bei: Die Herberge - Mary Hemmerling - Raiffeisenstr. 8, D-54439 Merzkirchen, Tel. +49 (0)6581 / 4174, Fax +49
(0) 6581 / 994374, eMail: [email protected], Internet:
www.marys-destille.de
„Die Herberge“ in Merzkirchen ist der ideale Etappenort zum Übernachten auf dem Jakobusweg zwischen Trier und Perl. Denn von
Trier aus erreicht der Fußpilger in einer Tagesetappe von 27 km
den kleinen Ort Merzkirchen mitten im Saargau. Bis zu den nächsten Etappenorten - dem saarländischen Perl bzw. dem luxemburgischen Schengen (beide an der Mosel, kurz hinter der französischen Grenze gelegen) - ist es dann von Merzkirchen aus eine weitere Tagesetappe von 23 bzw. 25 km.
Der 50 km lange Jakobusweg von Trier nach Perl/Schengen ist bestens ausgeschildert. Er ist das Verbindungsstsück des Jakobusweges durch die Eifel (Köln bis Trier) zu den Jakobuswegen in
Lothringen/Frankreich. Leider ist der Jakobusweg südlich von
Schengen bis Metz, d.h. durch Lothringen nicht weiter ausgeschildert.
Ein Flyer zum Jakobusweg vom luxemburgischen Echternach über
die Moselmetropole Trier ins saarländische Perl kann ab dem
Frühjahr bei den Tourist Informationen der Saar-Obermosel-Touristsik e.V. (www.saar-obermosel) bezogen werden bei:
Tourist Information Saarburg
Tourist Information Konz
Granastsr. 22
Graf-Siegfried-Str. 32
D-54329 Konz
D-54439 Saarburg
Tel. 06501 7790
Tel. 06581 9959980
Fax 06581 9959829
Fax 06501 4718
eMail: [email protected]
Konzertkartenservice Verkehrsverein Nennig
PUR Open Air 2007
28.07.2007, Amphitheater Trier
VVK-Preis: 43,60 ¤
Dieter Thomas Kuhn & Band
24.08.2007, Amphitheater Trier
VVK-Preis: 26,00 ¤
eMail: [email protected]
Einen ausführlichen Wanderführer zum Jakobusweg von Köln bzw.
Bonn über Trier nach Perl/Schengen im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Luxemburg gibt’s im Bachem-Verlag (ISBN-Nr. 37616-1600-7):
www.bachem-verlag.de/programm/buecher_detail.php?
rubrik=WA&id=176
Details hieraus sind online abrufbar: www.jakobspilger.lvr.de/Jakobswege/weg+2.htm.
Perl
16
Informationen zum Projekt der Reaktivierung des Jakobusweges
von Trier nach Perl im Jahre 2000 finden Sie unter www.irschsaar.de/jakobusweg.htm.
Mitteilungen
aus den Gemeindebezirken
Besch
Freiwillige Feuerwehr
- Löschbezirk Besch
Die nächste Feuerwehrübung des Löschbezirkes Besch findet am
Sonntag, dem 18.03.07, um 9.00 Uhr statt.
Ich bitte um pünktliche Teilnahme aller Feuerwehrleute.
Der Löschbezirksführer
Jugendfeuerwehr - Löschbezirk Besch
Die nächste Feuerwehrübung der Jugendfeuerwehr des Löschbezirkes Besch findet am Montag, dem 19.03.07, um 17.00 Uhr statt.
Ich bitte um pünktliche Teilnahme aller Feuerwehrleute.
Der Jugendwart
Siedlergemeinschaft Besch
Jahresprogramm 2007
* 21.04.2007
Baumschnittkurs
* 24.06.2007
Fahrt mit der Museumseisenbahn
Losheim/Merzig anschließend. Besichtigung
des Eisenbahnmuseums
*21.07.2007
Veredelungskurs
* 01. & 02.09.2007 Schnuppertag der Siedlergemeinschaft Besch
mit Kinderflohmarkt & 4. Int. Schlepper-Treffen
* Sept./Okt.2007 Pilzexkursion (genauer Termin wird noch bekannt gegeben)
Baumschnittkurs
*20.10.2007
Weitere Informationen werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Wir bitten Sie sehr herzlich, unsere Arbeit durch Ihre aktive Teilnahme an den oben genannten Veranstaltungen zu unterstützen
und freuen uns auf Ihren Besuch.
Unser Vertikutierer steht auch in diesem Jahr zum Verleih bereit.
Der Vorstand
Büschdorf
Ausgabe 11/2007
7. Neuwahlen des Vorstandes: 1. + 2. Vorsitzender, Schriftführer,
Schatzmeister, Beisitzer Aktive, Beisitzer Inaktive, Jugendvertreter
8. Wahl der Kassenprüfer
9. Anträge und Anregungen/Verschiedenes und Informationen
Anträge zur Tagesordnung sind dem 1. Vorsitzenden rechtzeitig,
d.h. bis acht Tage vor der Jahreshauptversammlung zu übergeben
bzw. zuzuleiten.
Der Vorstand
VfB Tünsdorf
Ergebnisse der letzten Woche
2.M.
SV Weiskirchen - 2.M. VfB Tünsdorf
1:4
TS: Christian Steinbach (3), Francisco Elisio Monti
1.M.
SV Weiskirchen - 1.M. VfB Tünsdorf
2:0
Spiele der kommenden Woche
Mittwoch, 14. März 2007
D7-Jgd. SG Tünsdorf/Orscholz – SV Bardenbach
in Oberl. Anst.: 17.45 Uhr
Samstag, 17. März 2007
F-Jgd.
VfB Tünsdorf – SG SV Rissenthal
Anst.: 14.15 Uhr
E-Jgd.
VfB Tünsdorf – SG FC Düppenweiler Anst.: 15.15 Uhr
D11-Jgd. SG Perl/Besch – SG Tünsdorf/Orscholz
in Besch
Anst.: 15.15 Uhr
C11-Jgd. SG Orscholz/Tünsdorf – VfB Differten
in Orsch. Anst.: 16.30 Uhr
AH
VfB Tünsdorf – SC Weiler
Anst.: 18.00 Uhr
Sonntag, 18. März 2007
B-Jgd. SG Orscholz/Tünsd. – FV Schwalbach
in Orsch.
Anst.: 10.30 Uhr
2.M.
VfB Tünsdorf – SV Merchingen
Anst.: 13.15 Uhr
1.M.
VfB Tünsdorf – SV Merchingen
Anst.: 15.00 Uhr
Vorstandssitzung
Die ursprünglich für den 26.März.2007 terminierte Vorstandssitzung findet nun bereits am kommenden Sonntag, den 18.März
2007, um 10.30 Uhr im Clubheim des VfB Tünsdorf statt. Bei Verhinderung bitte den 1. Vorsitzenden, Stefan Weber, informieren.
D-Jugend SG VfB Tünsdorf - SG SV Lockweiler
4:0
Torschützen: Kevin Backes (2), Dominik Toporski, Jan
Mautes
E-Jugend SG Britten/Hausbach - VfB Tünsdorf
7:2
F-Jugend SG FC Beckingen - VfB Tünsdorf
0:7
Torschützen: Lukas Kettenhofen (3), Alexander Hillrichs (2), Jakob Görgen, David Spanier
G-Jugend VfB Tünsdorf - TuS Mondorf
2:0
Torschütze: Simon Braun, Gianluca Holbach
VfB Tünsdorf - SV Oppen
1:1
Torschütze: Simon Braun
VfB Tünsdorf - FSV Hilbringen
4:0
Torschütze: Henning Holbach (2), Gianluca Holbach,
Simon Braun
Musikverein 1920 Tünsdorf
www.MV-Tuensdorf.de
Probe
Die nächste Probe ist am Donnerstag, 15.03.2007 in Tünsdorf im
Pfarrheim. Wer nicht teilnehmen kann, meldet sich bitte bei Stefan
Weber 06868/1555 ab.
Jahreshauptversammlung 2007
Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Musikvereins 1920
Tünsdorf e.V. findet statt am
Samstag, 24. März 2007, um 20.00 Uhr im Gasthaus Becker
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Totenehrung
3. Ehrung verdienter Mitglieder
4. Geschäftsberichte: 1. Vorsitzender, Dirigent, Jugendvertreter,
Schatzmeister, Kassenprüfer
5. Aussprache zu TOP 4
6. Wahl eines Versammlungsleiters und Entlastung des Vorstandes
Eft-Hellendorf
Jugendgruppe Bourlach e.V.
Picobello-Aktion erfolgreich durchgeführt
Die Jugendgruppe möchte sich bei allen Kindern und Jugendlichen bedanken, die am Samstag, 10.03.2007, bei der saarlandweiten Picobello-Aktion mitgeholfen haben.
Ein besonderes Dankeschön gilt den Kindern, die trotz der kurzfristigen Bekanntgabe des Termins doch so zahlreich erschienen
waren. Dank Anne Thiel und Martina Fixemer, die uns in unserem
Jugendraum, der Bud, mit köstlichen Spaghetti mit Tomatensoße
und einem leckeren Dessert beköstigten, wurde nach dem Müll
sammeln bestens für unser leibliches Wohl gesorgt.
Insgesamt sammelten wir ca. 2-3 m3 Plastik- und Sperrmüll und es
Ausgabe 11/2007
17
Perl
war erschreckend zu sehen, dass der meiste Müll an Rastbänken,
Spazier- und Wanderwegen zu finden war. Daher wären wir sehr
dankbar, wenn jeder unserer MitbürgerInnen einen kleinen Beitrag
an einem sauberen Dorf und an sauberer Umwelt leisten und somit
seinen Müll zu Hause entsorgt.
Des Weiteren haben wir beschlossen, dass wir uns mit unserer Jugendgruppe auch nächstes Jahr an der Picobello-Aktion beteiligen
werden, da es jedem von uns am Herzen liegt, unser Dorf nicht verkommen zu lassen.
Fotos von der Picobello-Aktion sind unter www.bourlach.de anzusehen.
Oberleuken
Keßlingen
Münzingen
Nennig
Landfrauenverein Faha-Münzingen
Musikverein ,,Concordia“ Nennig e.V.
Einladung zur Mitgliederversammlung
Am Sonntag, dem 18. März 2007, findet um 18.00 Uhr im Bürgerhaus in Nennig unsere ordentliche Mitgliederversammlung statt.
Hierzu möchten wir alle Aktiven und Inaktiven sowie alle Musikinteressierten herzlich einladen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Gedenken an die Verstorbenen
3. Bericht des Schriftführers
4. Bericht des Kassierers
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Bericht des Jugendvertreters
7. Wahl eines Versammlungsleiters
8. Entlastung des Vorstandes
9. Neuwahl des Vorstandes
10. Aussprache
11. Verschiedenes
Anträge zur Mitgliederversammlung sind schriftlich bis zum 16.
März 2007 an die 1. Vorsitzende Martina Thull, Kahlenberg 4,
66706 Nennig, einzureichen. Schriftliche Einladungen der Mitglieder erfolgen nicht.
Der Vorstand
30. Saarländisches Obermoselweinfest
Der Festausschuss des 30. Saarländischen Obermoselweinfestes
lädt zu einer ersten Sitzung ein, zu der alle Winzer, Standbetreiber
sowie interessierten Bürger eingeladen sind. Die Sitzung findet am
16.03.2007, um 19.30 Uhr im Landgasthaus ,,Die Scheune“ in Nennig statt. Gerade im Hinblick auf das bevorstehende Jubiläum sind
alle recht herzlich willkommen, die auch in diesem Jahr an einem
Highlight für unsere Region mitwirken möchten.
TC Schloss Berg Nennig
Arbeitseinsatz
An den Samstagen, 17. März, 24. März und 31. März 2007, treffen
sich die Männer ab 10.00 Uhr zu Arbeitseinsätzen zum Vorbereiten
der Tennisplätze. Da das Wetter in diesem Jahr mitspielt, können
wir die Plätze etwas früher als sonst herrichten. Wir sind jedoch auf
Eure Unterstützung angewiesen, damit die Arbeiten zügig vorangehen.
Wirbelsäulengymnastik
Die Wirbelsäulengymnastik findet wie gewohnt donnerstags um
20.00 Uhr statt.
Der Vorstand
Winzergilde Nennig e.V.
Arbeitseinsatz
Am Samstag, dem 17. März 2007, findet der nächste Arbeitseinsatz
statt. Wir treffen uns um 9.00 Uhr im Weinberg auf dem Büchel.
Der Vorstand
Am Freitag, dem 16.03.2007, findet im Bürgerhaus in Faha ein Vortrag statt. Beginn: 20.00 Uhr. Thema: Patientenverfügung. Referentin ist Frau Dr. Silvia Rinneberg. Da dieses Thema in der heutigen
Zeit sehr wichtig ist, sind alle Mitglieder und alle, die es interessiert, herzlich eingeladen.
Am Mittwoch, dem 21.03.2007, findet im Bürgerhaus Faha um
20.00 Uhr der letzte Vortrag in diesem Winterhalbjahr statt. Thema:
Aktuelle Heimdekoration. Referentin ist Frau Scherer. Wir basteln
Türkränze und Tischgestecke. Bitte bringen Sie ihr Dekorationsmaterial (Palmzweige, Kränze, Schmuckbänder, Kerzen etc.) selber
mit.
Zu diesem Vortrag sind auch alle herzlich willkommen.
Der Vorstand
Oberperl
Heimatverein Oberperl e.V.
Einladung zur Mitgliederversammlung
Die diesjährige Mitgliederversammlung des Heimatvereins Oberperl, zugleich General- und Jahreshauptversammlung, findet am
Sonntag, 01. April 2007, um 18.00 Uhr im Dorfgemeinschaftsraum
des Bürgerhauses Oberperl statt.
Tagesordnung:
1. Mitgliederstand, Totengedenken
2. Tätigkeitsbericht des Vorstandes
3. Rechenschaftsbericht des Kassenverwalters
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Vorstandes
6. Wahl der Kassenprüfer für 2007
7. Neuwahlen zum Vereinsvorstand
8. Verschiedenes/Informationen
Die vorstehende Tagesordnung wurde vom Vorstand am 09. Februar 2007 gemäß unserer Vereinssatzung festgelegt. Weitere Anträge
zur Tagesordnung sind mindestens sieben Tage vor der Mitgliederversammlung bei dem Vorsitzenden Günter Gelz einzureichen. Alle
Vereinsmitglieder sind herzlich eingeladen.
Der Vorstand
Einladung zur Theaterfahrt nach Besch
Siehe unter Perl
Perl
18
Ausgabe 11/2007
Linda, Vivien,Annabelle, Anna
Perl
Picobello - Aktion in Perl
Am letzten Wochenende beteiligten sich an der picobello-Aktion im
Ortsteil Perl: Grundschule Perl, Konrad-Adenauer-Schule, Pfadfinder St. Georg Perl und die Jugend-Gruppe Gerlinde Steiger.
Im Namen der Perler Bevölkerung einen herzlichen Dank an alle
Beteiligten und deren Betreuer.
Gerhard Hein, Ortsvorsteher
C-Jgd.(m) HC Perl - HC Überherrn 27:25 (15:10)
Nach einer klaren Halbzeitführung wurde es eine spannende 2.
Halbzeit. Überherrn holte auf, ging in Führung (23:24). Unsere
Jungs kämpften und konnten das Spiel wieder zu ihren Gunsten
drehen.
Es spielten: Yannick, Patrick 2, David 1, Pepe 1, Gregor 5, Jonas 1,
Nils 5, Michael 4, Max 3
C- Jgd.(w) HC Perl - JSG Saarbrücken West 25:9
Ein klarer Sieg nach einem mäßigen Spiel.
Es spielten: Jana, Anna 1, Anouk 3, Lisa 2, Vanessa 4, Hannah 7,
Carina 7, Charlotte 1, Katharina
Spiele am Wochenende
Samstag, 17.03.2007
B-Jgd.(w) 13.30 Uhr HSG Dudweiler- HC Perl
D-Jgd.(w) 14.45 Uhr HSV Merzig/Hilbr. - HC Perl
Sonntag, 18.03.2007
E-Jgd.(m) 10.50 Uhr HSG Völklingen - HC Perl
E-Jgd.(w) 13.30 Uhr HSV Merzig/Hilbr. - HC Perl
D-Jgd.(m) 13.45 Uhr HC Perl - SG Fraulautern/Nalbach Herren II
16.45 Uhr HC Perl II - HC Überherrn Herren I
18.30 Uhr HC Perl I - USC Saar
Thekendienst Herren I
Einladung zur Theaterfahrt nach Besch
Hiermit laden wir alle Seniorinnen und Senioren zur Theaterfahrt
nach Besch ein, am Sonntag, dem 18. März ‘07, Beginn um 15.00
Uhr im Jugendheim Besch. Aufgeführt wird das Theaterstück:
„Op ousem Haff ass eppe lass“
Eintritt und Busfahrt für Seniorinnen und Senioren ist frei!
Abfahrtzeiten: Oberperl, Kapelle:
14.15 Uhr;
Perl Central Hotel:
14.20 Uhr
Sehndorf, Haltestelle:
14.25 Uhr
Konrad-Adenauer-Schule: 14.30 Uhr
Direkte Rückfahrt nach der Vorstellung!
Die Ortsvorsteher Hein, Petgen, Stellv. OV Gelz
Jugendgruppe Perl
Am Samstag, dem 24.03.2007, findet um 20 Uhr eine Generalversammlung im Feuerwehrhaus Sehndorf statt.
Um pünktliches und vollzähliges Erscheinen wird gebeten.
Wer an diesem Termin verhindert ist, aus wichtigem Grund, sollte
sich bitte bei einem der Vorstandsmitglieder abmelden.
Der Vorstand
Kirchengesangverein „Cäcilia“ Perl
Der Chor singt wieder am Karfreitag und voraussichtlich am Ostermontag. Seinem Ehrenmitglied Josef Maas gratuliert der Kirchenchor ganz herzlich zum 83. Geburtstag.
Kinder- und Jugendchor „Con spirito“ Perl
Die Proben sind wie gewohnt an jedem Freitag um 18.15 Uhr für die
Kinder und um 19.00 Uhr für den Jugendchor, der am Gründonnerstag singen wird.
Die dritte Folge über das 10-jährige Bestehen ist unter „Kulturelles“ in dieser Mosellaausgabe zu lesen. Diesmal wird über das
Jahr 1999 berichtet.
HC Perl
Ergebnisse
Herren I SB Malstadt - HC Perl
18:17
Der Aufwärtstrend der letzten Spiele konnte nicht bestätigt werden,
und man verlor beim Tabellenletzten nach schwachem Spiel.
D-Jgd.(w) Quierschied/Fischbach - HC Perl
11:7 (8:3)
Die Abwehr stand gut, aber im Angriff wurden zu viele Chancen
nicht genutzt. Es spielten: Helene, Luisa,Sabine, Laura, Katharina,
Nachholspiel
Donnerstag, 22.03.2007
Herren I
10.30 Uhr HC Schmelz - HC Perl I
Schützenverein Dreiländereck Perl 1957 e.V.
Rundenwettkampfergebnisse in der Disziplin Luftgewehr
Perl 2 gewann in der Regional-Liga West den letzten Rundenwettkampf mit 1487 zu 1479 Ringen gegen Hubertus Piesbach und sicherte sich damit den zweiten Tabellenplatz.
Einzelergebnisse:
Rolinger, Laura
Scheuern, H.-P.
Biller, Manfred
Weier, Manfred
Marx, Arndt
368 Ringe
381 Ringe
375 Ringe
363 Ringe
362 Ringe
Sehndorf
Einladung zur Theaterfahrt nach Besch
Siehe unter Perl
Sinz
Jugendfeuerwehr Sinz
Die nächste Übung der Jugendfeuerwehr Sinz findet am Freitag,
dem 16.03.07, um 18.00 Uhr am Feuerwehrgerätehaus statt.
Der Löschbezirksführer
Soziales
Malteser Hilfsdienst eV.
Der Malteser Hilfsdienst führt am Samstag, 17. März, von 9 Uhr bis
16 Uhr für alle Führerscheinbewerber der Klassen A, A1, B, M, T
und L die vom Gesetzgeber vorgeschriebene vier Doppelstunden
umfassende Unterweisung „Lebensrettende Sofortmaßnahmen am
Ausgabe 11/2007
19
Unfallort“ durch. Anmeldungen sind möglich am Lehrgangstag ab
8.40 Uhr. Die Lehrgangskosten betragen zurzeit 22,-¤. Die Unterweisung wird in der Geschäftsstelle, Losheimer Straße 1 in 66663
Merzig durchgeführt.
Weitere Seminare finden Sie unter www.malteser-merzig.de
Trias e. V.
Am Freitag, dem 23. Februar 2007 fand im Tageszentrum des Vereins Trias in der Saarbrücker Allee 5 die diesjährige Mitgliederversammlung statt. Auf der Tagesordnung stand unter anderem die
Neuwahl des Vorstandes. In ihren Ämtern wurden bestätigt: 1. Vorsitzender Manfred Horf, 2. Vorsitzender Dr. Martin Kaiser, Schatzmeister Ralf Shmitt, Schriftführerin Christine Karrenbauer und die
Beisitzer Inge Altmaier und Harald Scholz.
Der Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat psychisch kranke
Menschen in den Bereichen Arbei, Wohnen und Freizeit zu unterstützen, wird seine Aktivitäten in gewohnter Weise auch in diesem
Jahr fortsetzen.
Die Hilfe orientiert sich am persönlichen Bedarf der Betroffenen
und umfasst Alltagsbegleitung, Tagesgestaltung und Vermittlung
weiterer Hilfen im Arbeits- und Berufsleben.
Die ambulanten Hilfen stehen auch den Menschen zur Verfügung,
die neben der seelischen Behinderung noch weitere, z.B. Suchtprobleme haben. Grundsätzlich werden keine Hilfsberechtigten
ausgeschlossen.
Im Tageszentrum Saarbrücker Allee 5 kann man Kontakte zu anderen Menschen herstellen.
Von Montag bis Freitag wird ein warmes Mittagessen angeboten.
Öffnungszeiten Montag bis Donnerstag 8.30 Uhr bis 17.00 Uhr und
Freitag von 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr.
Tel. Kontakte unter 06861/5098
Fibromyalgie-Selbsthilfegruppe
Wir treffen uns am Dienstag, dem 13. März 2007 ,18.00 Uhr ,bei
Uta Streit, Zum Schlossberg 6 in Hilbringen. Alle Mitglieder sowie
Interessierte, die an Fibromyalgie leiden, sind herzlich eingeladen. Infos unter Tel. Nr. 06869 1564
Selbsthilfegruppe
"Kommunikation ohne Worte"
Nächste Treffen der Selbsthilfegruppe:
Wann? 21. März 2007.
Im Anschluss daran alle 3 Wochen, jeweils um 19 Uhr
Wo?
VHS Merzig; 66663 Merzig, Gutenbergstraße 14
Die Selbsthilfegruppe will Ansprechpartner sein an der Unteren
Saar!
Nähere Informationen:
Michael Lang, In der Langwiese 12, 66693 Mettlach, Tel./SMS:
0179 / 1772736, Email: [email protected]
Michael Lang
Ansprechpartner für Hörende und Nichthörende
Gleichstellungsstelle
des Landkreises Merzig-Wadern
„Wie du mich siehst so bin ich nicht“
Frauen aus der Region zeigen ihre Kunst
MERZIG-WADERN. Die geplante Ausstellung ist ein Projekt der
Frauenbeauftragten des Landkreises Merzig-Wadern, Bernadette
Schroeteler und dem IdeenNetz für Frauen.
Das IdeenNetz für Frauen besteht nun seit 3 Jahren. Seit März
2004 treffen sich regelmäßig Frauen am letzten Donnerstag im Monat zu vielfältigen Vorträgen und zum Erfahrungsaustausch in lokkerer Runde.
Grundlage hierfür war die Idee, mit und für Frauen aus der Region
eine Kommunikationsplattform zu schaffen. Im Rahmen der Netzwerk-Arbeit unter der Leitung von Dipl.-Soz. Andrea de Riz und in
Kooperation mit der Gleichstellungsstelle des Landkreises wurden
viele unterschiedliche Interessen und Talente von Frauen deutlich.
Anlässlich des dreijährigen Bestehens des „IdeenNetz für Frauen“
sollen nun im Rahmen der Ausstellung „Frauen aus der Region zei-
Perl
gen ihre Kunst“ künstlerische Talente sichtbar gemacht werden.
Unter dem Motto „Wie du mich siehst so bin ich nicht“ sind hierbei
die Frauen angesprochen, die jenseits der etablierten Kunstszene
ihren Weg als Künstlerin gehen - oft eigensinnig und „unerhört“.
Die Ausstellung soll die beachtlichen, im Privaten verborgenen und
deshalb vielfach unschätzbaren Werke für die Öffentlichkeit sichtbar und kostbar machen.
Interessierte Künstlerinnen aus dem Bereich der darstellenden
Kunst (Malerei, Grafik, Fotografie, Skulptur...) wenden sich für nähere Informationen bitte bis zum 25.04.2007 per Mail an: Christa
Laug [email protected] oder per Mail bzw. telefonisch an
die Frauenbeauftragte des Kreises Merzig Wadern Frau Bernadette Schroeteler [email protected], Telefon: 0686180-320. Das IdeenNetz trifft gemeinsam mit der Gleichstellungsstelle die Auswahl der eingereichten Exponate.
Die Vernissage zur Ausstellung anlässlich der Jubiläumsveranstaltung wird in den Räumen des Landratsamtes am 01. Juni 2007 um
18.00 Uhr stattfinden.
Schwächen in Stärken wandeln
Wer was bewegen will, fängt bei sich selbst an
MERZIG-WADERN. Ergänzend zu dem Vortrag an den Gesundheitstagen „Wer was bewegen will fängt bei sich selbst an“ bietet
die Gleichstellungsstelle des Landkreises Merzig-Wadern ein Seminar an mit dem Thema „Stark – stärker – souverän“. Folgende
Inhalte werden vermittelt. Die Begeisterung über unsere eigenen
Fähigkeiten beflügelt oft und fordert ganz konkrete Unterstützung.
Prioritäten setzen heißt, sich zu entscheiden. Um entscheiden zu
können, brauche ich Abstand. Wie kann ich meine Mitte finden,
wenn alles um mich herum im Treiben ist? Wer in seiner Mitte ist,
denkt gut von sich und ist nicht mehr anfällig für Verletzungen.
Souverän ist der Mensch, der seine Stärke kennt, aber nicht mit
den Muskeln spielen muss.
Die Leitung des Kurses hat Gudrun Aulitzky, Psychopädin; er findet am Samstag, den 31.3. und am Sonntag, den 1.4.2007 jeweils
von 10 bis 16 Uhr im Landratsamt Merzig, Kleiner Sitzungssaal, 3.
OG, Bahnhofstraße 44 statt; die Gebühr von 54,- Euro ist am ersten
Tag der Veranstaltung zu zahlen; Anmeldungen sind bis 26. März
2007 unter Telefonnummer 06861/80-320 oder 321 sowie per Mail
[email protected] oder [email protected] möglich.
Psychosoziale Beratungsstelle
Merzig, Bahnhofstr. 47, Tel.: 06861/6010
- Beratung bei Alkohol-, Medikamenten- und Drogenproblemen sowie bei anderen seelischen Krisen.
Sprechstunden in Merzig
montags bis donnerstags von 09.00 - 17.00 Uhr, freitags von 09.00
- 12.30 Uhr
Gleichstellungsstelle des
Landkreises Merzig - Wadern
Unsere Sprechzeiten nach vorheriger tel. Vereinbarung:
Montag - Donnerstag von 08.00 - 14.00 Uhr,
Freitag von 08.00 - 13.00 Uhr
Von den Sprechzeiten abweichende Termine sind nach vorheriger
telefonischer Rücksprache möglich.
Anmeldungen für Kurse werden unter der Tel.: 06861/80321 entgegengenommen.
Pfarrämter
Katholische Pfarrämter
Perl, Besch und Nennig Tel.: 06867/560102
Evangelische Kirchengemeinde Mettlach, Tel.: 06864/533
Telefonseelsorge
Die katholische - evangelische Telefonseelsorge Saarbrücken bietet ununterbrochen Beratung in allen Lebensbereichen an. Alle
Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht, Tel.: 0800/1110111
Perl
20
Erziehungs- und Ehe-, Familie- und
Lebensberatungsstelle des Bistums Trier
Merzig, Fischerstr. 20, Tel.: 06861/3549 oder 74847
Montag bis Donnerstag von 08.00 - 12.30 Uhr und von
13.30 - 17.00 Uhr,
Freitag von 08.00 - 12.30 Uhr und von 13.30 - 16.00 Uhr
Termine nach Vereinbarung
Deutscher Diabetiker-Bund e. V.,
Kreisverband Merzig-Wadern
”Diabetiker-Treff” in Merzig
am 2. Donnerstag im Monat, Beginn: 20.00 Uhr
Nebenzimmer Restaurant ”Dionysos” (Stadthalle) in Merzig,
Zur Stadthalle 4
Auskunft: Volker Petzinger, Im Rothwinkel 25, Perl,
Tel.: 06867/5254
Psycho-Sozialer Freundeskreis Saar e. V.
Gemeinnütziger Verein für Suchtkrankenhilfe
jeden Freitag in Merzig, Am Gaswerk 7, Tel.: 06861/2587,
Thiele (Ev. Gemeindezentrum)
Information und Beratung ab 18.00 Uhr
Selbsthilfegruppe um 19.00 Uhr
Gesundheitsamt Merzig
HIV-/Aids-Beratung, Antikörpertest kostenlos und anonym im Gesundheitsamt Merzig
Montag bis Freitag von 9-12 Uhr und donnerstags von 13.30 bis
15.00 Uhr.
Anmeldung: Tel.: 06861/703-320
Ausgabe 11/2007
DONUM VITAE
Schwangerschaftskonfliktberatung
Neben Saarlouis besteht eine neue Beratungsstelle in Merzig,
Bahnhofstr. 25 – Villa Fuchs.
Terminvereinbarung unter Telefon 06861/912564.
Inhalt unserer Beratung ist neben der Schwangerenkonfliktberatung: Sozialberatung, Paarberatung, Sexualberatung, betreute anonyme Geburt und Beratung und Begleitung nach Schwangerschaftsabbruch. Unsere Beratungsstelle ist staatlich anerkannt.
Kid-Kriseninterventionsdienst im
Kreis Merzig Wadern
Im Zuge der Umstrukturierung der saarländischen Psychiatrie, die
eine Weiterentwicklung und Verbesserung der Versorgung von
Menschen mit psychischen Problemen nach sich ziehen soll, hat
der psychologische Beirat des Landkreises Merzig-Wadern den
Verein „Kid Kriseninterventionsdienst“ ins Leben gerufen. Hierbei
wird eine qualifizierte Hilfe für Menschen in akuten Krisensituationen angeboten. Um diese Hilfe in Anspruch nehmen zu können, rufen Sie die 06861-80400 an
VdK-Kreisgeschäftsstelle Merzig-Wadern
Merzig, Friedrichstr. 7, Telefon 06861/2942
Die Geschäftsstelle ist täglich von 8.00 – 11.30 Uhr besetzt.
Sprechstunde: dienstags und donnerstags von 09.00 Uhr bis
11.30 Uhr und nach Vereinbarung.
Caritas- Sozialstation Merzig-Mettlach-Perl
Merzig, Poststr. 71 (Fußgängerzone), Telefon 06861/76076 Kranken-und Altenpflege zu Hause; Hauskrankenpflegekurse.
Das Büro der Sozialstation ist wochentags von 8.00 – 14.00 Uhr
besetzt.
Sozialwerk Saar-Mosel e.V.
Fachberatung für ältere Menschen in den Gemeinden Mettlach
und Perl
Das Sozialwerk Saar-Mosel wird zum 31.03.2007 seine Trägerschaft der Seniorenberatung der Gemeinden Perl und Mettlach
beenden. Für die Zeit vom 16.03. bis 31.03.2007 steht Ihnen in
dringenden Fällen die Beratungsstelle der Caritas, Tel.:
06872/4900, zur Verfügung. Die Beratungsstelle wird ab April
2007 vom Kreisseniorenbüro des Landkreises Merzig-Wadern besetzt. Ihre Ansprechpartnerin ist weiterhin Eva Joris, Dipl.Pädagogin. Sie wird ab der 16. Kalenderwoche immer montags in der Gemeinde Perl und dienstags in der Gemeinde Mettlach tätig sein.
Die genauen Sprechzeiten werden rechtzeitig in den Mitteilungsblättern bekannt gegeben.
Themenbereiche:
- Ambulante und stationäre Versorgung
- Pflegeversicherung
- Kurzzeit-, Tages- und Nachtpflege
- Finanzierung von Leistungen
- Betreuung und Besuchsdienste
- Ehrenamtliches Engagement
- Hilfe bei Antragstellungen
- Entlastungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige
Die Beratung ist vertraulich, neutral und kostenlos.
Bei Bedarf finden auch Hausbesuche statt.
Ansprechpartnerin: Dipl.-Pädagogin Eva Joris
Ehrenamtbörse des
Landkreises Merzig-Wadern
Kontaktstelle für Vereine, Verbände, Initiativen,Selbsthilfegruppen
und Menschen, die sich für Andere und eine gute Sache engagieren möchten.
Individuelle Beratung und Unterstützung finden Sie im Landratsamt
Merzig, Ansprechpartnerin ist Frau Heidi Wilbois,
Tel.: 06861/80265,
Bürozeiten: Montag bis Donnerstag von 08.30 bis 12.00 Uhr.
Caritas – Haus der Beratung
Merzig, Bahnhofstr. 47, Telefon: 06861/939750
- Psychosoziale Beratung bei Alkohol- Medikamenten und Drogenproblemen und seelischen Krisen.
- Schuldnerberatung für überschuldete Familien und Einzelpersonen.
- Betreuungsverein zur Unterstützung und rechtlichen Vertretung
für alte verwirrte Menschen, psychisch Kranke und geistig Behinderte.
Zentrale Geschäftsstelle des
Caritas-Verbandes
Merzig, Torstr. 24, Telefon: 06861/6010
- Familien- und Jugendhilfe bei Problemen in Ehe und Familie
- Beratung für Schwangere in Konfliktsituationen
- Hilfe für Asylbewerber und Flüchtlinge
- Vermittlung von Mütter- und Mutter-Kind-Kuren.
- Tagesförderstätte für geistig behinderte, verhaltensaufällige oder
entwicklungsverzögerte Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband
Merzig, Losheimer Str. 18, , Telefon: 06861/93490
- Rettungsdienst
- Krankentransport
- Essen auf Rädern in Form von Tiefkühlkost
- Fahrdienst für Behinderte und Senioren
- Hausnotrufdienst, Tel.: 06861/934914
- Krankenfahrten sitzend und Mietwagenverkehr
Sprechtag des Versichertenältesten
der LVA Saarland
Auskunft und Beratung in Fragen der Rentenversicherung erhalten
Versicherte in den Sprechstunden des Versichertenältesten der
LVA für das Saarland: Herrn Robert Braun, von-Kölerstraße 25,
Ausgabe 11/2007
21
66693 Mettlach, jeweils montags und freitags ab 16.30 Uhr nach
telefonischer Vereinbarung (Telefon: 06864/1080).
In dieser Zeit können auch Rentenanträge gestellt werden.
WissensBörse für Jung und Alt, Merzig
Vermittlung von Kontakten zwischen Menschen, die gleiche Hobbis und Interessen haben, gemeinsam etwas unternehmen wollen
oder ihre Kenntnisse und Fähigkeiten zwanglos und unentgeltlich
im persönlichen Gespräch weitergeben möchten.
Wissensbörse im Seniorenbereich
Merzig, Friedrichstr.1, Tel.: 06861/78886 oder 78750
Öffnungszeiten: Mittwoch, Donnerstag 09.00 – 17.00 Uhr
Freitag 09.00 – 12.30 Uhr
Lebenshilfe Merzig e.V.
Merzig, Trierer Str. 57, Tel.: 06861/2907
Zentrum für Menschen mit Behinderung, Frühförderung, Arbeitsstelle für Integrationspädagogik, Integrative Kindertagesstätte
„Schneckenhaus“, Ambulante Hilfen zum selbstbestimmten Wohnen für Menschen mit Behinderung.
Bürozeiten: Montag bis Freitag von 8.00 – 12.00 Uhr und
Montag bis Donnertag 13.30 - 15.30 Uhr.
Haus der Arbeiterwohlfahrt Merzig-Wadern
Geschäftsstelle und Beratungsdienste, Schankstr. 22, 66663 Merzig, Tel.: 06861/93480, Fax: 06831/934811.
Beratungsdienste:
- Sozialpädagogische Familienhilfe
- Schwangeren- und Sexualberatung
- Prävention und Beratung / Suchtprävention
- Betreuungsverein
- Fachberatung für ältere und behinderte Menschen
Die Gesprächsinhalte werden vertraulich behandelt.
Bürozeiten:
Montag-Donnerstag: 08.00 – 15.30 Uhr,
Freitag: 08.00 – 13.00 Uhr sowie Beratungstermine nach Vereinbarung
Frauenhaus Saarlouis
Beratung und Schutzwohnung für misshandelte Frauen und ihre
Kinder Telefon: 06861/2200
SHG-Kliniken Merzig
für werdende Eltern Info-Abend der Kliniken für Frauenheilkunde,
Geburtshilfe und Kinderheilkunde an jedem 2. Dienstag im Monat,
19.00 Uhr, Trierer Str. 148, Gebäude B 1, Pädiatrie-Ambulanz.
Kirchliches
Gottesdienstordnung
vom 17.03. bis 25.03.2007
für die MOSELPFARREIEN
B E S C H St. Margarita
N E N N I G St. Martin
P E R L St. Gervasius und Protasius
S I N Z St. Dionysius
TETTINGEN-BUTZDORF/WOCHERN,
St. Remigius
Samstag, 17.03.2007
Vorabendmesse
18.00 Uhr Sinz
Vorabendmesse
19.00 Uhr Nennig
Sonntag, 18.03.2007
09.30 Uhr Besch
Hochamt
10.30 Uhr Perl
Hochamt
Perl
Orgelmusik zur Passion
16.30 Uhr Perl
18.00 Uhr Tettingen Sonntagabendmesse
Montag, 19.03.2007
18.00 Uhr Sehndorf Hl. Messe
Dienstag, 20.03.2007
09.30 Uhr Besch
Hl. Messe im Altenheim
16.30 Uhr Perl
Hl. Messe in der Seniorengalerie
17.00 Uhr Tettingen Rosenkranz
Mittwoch, 21.03.2007
18.00 Uhr Besch
Hl. Messe mit Kreuzweg
Donnerstag, 22.03.2007
15.00 Uhr Perl
Seniorennachmittag der SeniorInnen aus
Perl, Oberperl u. Sehndorf im Centralhotel
Greiveldinger
17.00 Uhr Tettingen Rosenkranz
Freitag, 23.03.2007
18.00 Uhr Nennig
Hl. Messe mit Kreuzweg
Entgegen den Veröffentlichungen im Pfarrbrief findet die Messe
nicht in Wies, sondern in der Pfarrkirche Nennig mit Kreuzweg
statt.
Samstag, 24.03.2007
18.00 Uhr Sinz
Vorabendmesse
19.00 Uhr Nennig
Vorabendmesse
Sonntag, 25.03.2007
09.30 Uhr Besch
Hochamt
10.30 Uhr Perl
Hochamt
18.00 Uhr Tettingen Sonntagabendmesse
Pfarrbüroöffnungszeiten
Montag)
10.00-13.00 Uhr
Mittwoch)
und
Freitag)
14.00-17.00Uhr
So erreichen Sie unser Pfarramt und unser Pfarrbüro:
Pfarrbüro Perl, Biringerstr. 5
Tel. 06867/560102, FAX 06867/560103
e-mail: [email protected]
So erreichen Sie das Pfarrhaus Perl, Biringerstr. 5:
Pfarrer Janssen, Tel. 06867/560102, FAX 560103
In dringenden seelsorglichen Fällen:
Handy Pfr. Janssen:
0171-2041046
Pfarrhaus Perl:
06867/560102
Diakon Benno Wolpertinger: privat
06869/510157
0171/5414507
Handy
Am Freitag, dem 16.03. ist das Pfarrbüro ganztägig geschlossen!
Sonntagsgottesdienste:
Sinz
Samstag
18.00 Uhr
Nennig
Samstag
19.00 Uhr
Besch
Sonntag
09.30 Uhr
Perl
Sonntag
10.30 Uhr
Tettingen
Sonntag
18.00 Uhr
Sprechstunden des Pfarrers: nach Vereinbarung
Wünschen Sie einen Hausbesuch des Pfarrers, bitte ich Sie, einen
Termin im Pfarrbüro zu vereinbaren. Tel. 06867-560102, Fax
560103.
Bei Versehgängen:
Tel. Perl: 06867/560102, Handy: 0171-2041046
Schulunterricht des Pastors:
Besch
Montag
Dienstag
Perl
Mittwoch
09.45-11.15 Uhr
11.30-12.15 Uhr
11.30-12.15 Uhr
Öffnungszeiten der Pfarrbüchereien:
PERL: mittwochs von 16.00 bis 17.00 Uhr
BESCH: dienstags von 15.00 bis 16.00 Uhr
Annahmeschluss für den neuen Pfarrbrief:
Mittwoch, 14.03.2007
Perl
22
Monat März
Kollektenzähldienst
Perl
Nies – Hein
Besch
Valentini – Kleboth
Nennig
Glieder K.-H. – Dutreux M.
Messdienerpläne
Perl
So. 18.03.2007 Gruppe 5 Burg Kevin, Burg Timo, Heinz Fabian,
Kiefer Kevin, Stoller Marco, Woll Julian
So. 25.03.2007 Gruppe 6 Altmeyer Ann-Katrin, Geuß Michelle,
Henkgen Hanna, Nilles Julie
Besch
So. 18.03.2007 Gruppe 5 Diwo Carsten, Reiter Daniel, Zens Niclas, Zens Peter
So. 25.03.2007 Gruppe 6 Rein Christian, Huijnen Robin, Knapp
Matthias, Lackas David
Nennig
Sa. 17.03.2007
Melchior Sabrine, Klasen Susanne,
Kiefer Anna u. Catherine
Sa. 24.03.2007
Gelz Kevin, Lex Angela, Berens Kai u.
Jan
Sinz
Sa. 17.03.2007 Gruppe 2 Koster Anna, Koster Lara, Koster Lena
Sa. 24.03.2007 Gruppe 3 Koster Nathalie, Offermann Kevin
Tettingen
So. 18.03.2007 Gruppe 1 Anton Philipp, Scherer Dominic,
Strupp Christian, Kohl Christina, Gukkeisen Felix, Repplinger Daniel
So. 25.03.2007 Gruppe 2 Weber Joé, Weber Deborah, Denzer
Clara, Denzer Franca, Rinnenburger
Jacqueline
Lektorendienst Besch
Monat März
Lektorendienst TettingenButzdorf/Wochern
18.03.
25.03.
Fr. Gliedner
Marcel Greff
Manuela Gries
Erstkommunion 2007
Bitte merken Sie sich folgenden Termin vor:
Ausgabe
der Kommunionalben für alle Kommunionkinder
Donnerstag, 29.03.2007 von 16.00 bis 18.00 Uhr
in der Sakristei unserer Pfarrkirche Perl
Erstkommunion feiern
Sonntag, den 15. April 2007 um 10.00 Uhr in Besch
(für Besch und Nennig)
Dankgottesdienst:
Montag, den 16.04.2007 um 10.00 Uhr in Nennig.
Sonntag, den 22. April 2007 um 10.00 Uhr in Perl
(für Perl und Tettingen-Butzdorf/Wochern)
Dankgottesdienst:
Montag, den 23.04.2007 um 10.00 Uhr in Tettingen.
Für die Kommunionjubilare aller Pfarreien wird ein gesonderter
Gottesdienst gehalten, der rechtzeitig im Pfarrbrief angekündigt
wird.
Voranzeige
Gottesdienste der Kar- und Ostertage
Änderungen vorbehalten
Do. 05.04.2007
Gründonnerstag 09.30 Uhr Nennig Gründonnerstagsliturgie
„
10.30 Uhr Besch
„
18.00 Uhr Tettingen
18.00 Uhr Sinz
„
19.00 Uhr Perl
„
10.00 Uhr Nennig Kreuzweg im Freien
Fr. 06.04.2007
Karfreitag
14.00 Uhr Besch Kinderkreuzweg f. a. Pfarreien
15.00 Uhr Perl
Karfreitagsliturgie für alle
Pfarreien
Ausgabe 11/2007
Sa. 07.04.2007
19.00 Uhr Tettingen Osternachtfeier mit Osterkerzenweihe
Karsamstag
20.00 Uhr Perl
Osternachtfeier für alle
Pfarreien
Bei dieser Osternachtfeier werden die Osterkerzen aller Pfarreien
geweiht.
So. 08.04.2007 09.00 Uhr Tettingen Osterhochamt m. Weihwasserweihe
Ostersonntag
10.30 Uhr Besch
„
10.30 Uhr Nennig
„
18.00 Uhr Sinz
„
Mo. 09.04.2007 09.30 Uhr Besch
Ostergottesdienst
Ostermontag
10.30 Uhr Perl
„
„
18.00 Uhr Nennig
19.00 Uhr Tettingen
„
Voranzeige
Schwarzmeer Kosaken-Chor
Musikalische Gesamtleitung: Peter Orloff (seit 1993) Mitglied von
1958-1967
Peter Orloff und der Schwarzmeer Kosaken-Chor
Konzert
KONZERT
am Sonntag, den 20. Mai 2007 um 18.00 Uhr in der Pfarrkirche
Perl
Die Eintrittspreise belaufen sich voraussichtlich auf:
Vorverkauf:
17,80 ¤ (inkl. VVK-Gebühren)
Abendkasse:
19,00 ¤
Vorverkaufsstellen:
Metzgerei Follmann, Besch
Tel. 06867/5283
Foto Gerardy, Nennig
Tel. 06866/329
Gemeinde Perl
Tel. 06867/660
Bäckerei Hackenberger, Perl
Tel. 06867/560356
Pfarrbüro Perl
Tel. 06867/560102
Die Eintrittskarten sind mittlerweile eingetroffen und können bei
den Vorverkaufsstellen erworben werden.
Gelöste Karten werden nicht zurückgenommen (außer bei Absage). Einlass ab 17.00 Uhr.
Platzreservierungen sind nicht möglich. Video- und/oder Tonbandaufnahmen sind untersagt.
Alle Pfarrangehörigen sind jetzt schon zu diesem sicherlich eindrucksvollen Konzert recht herzlich eingeladen.
Uwe J. Janssen, Pfr. Def.
Josefswallfahrt der Pfarreien St. Josef u. St. Peter in Merzig
Sonntag, 18.03.2007
19.00 Uhr Festhochamt als Eröffnung der Josefwallfahrt
Montag, 19.03.2007
07.00 Uhr Beichtgelegenheit
08.30 Uhr Hl. Messe mit Predigt
09.15 Uhr Beichtgelegenheit
10.00 Uhr Festhochamt mit Predigt
11.00 Uhr Beichtgelegenheit
11.30 Uhr Hl. Messe mit Predigt
14.00 Uhr Festandacht
15.00 Uhr Kreuzwegandacht in der Kirche
15.00 Uhr Kreuzweg von der Josefs- zur Kreuzbergkapelle
„Im Kreuz ist Heil“
Kreuzweg zum Litermont
Am Passionssonntag, dem 25. März 2007 findet ab Nalbach der
traditionelle Kreuzweg zum Litermont statt.
Beginn: 14.00 Uhr Kirch- und Hubertusplatz, Nalbach.
Die Predigt am Litermont-Kreuz hält Weihbischof Robert Brahm,
Trier. Herzliche Einladung an alle Christen der Region Saar-Hochwald
Ausgabe 11/2007
JUGOSLAWIEN-HILFSAKTION
DANKSCHREIBEN VON PATER ALOIS LITRIC
AUS JUGOSLAWIEN
CARITAS NADBISKUPIJE ZAGREB
CARITAS ZUPE SV. ANTUNA PADOVANSKOGA
HR - 10000 ZAGREB, Sveti Duh 31
Tel. (01) 37-71-444; 37-77-278; tel./faks (01) 37-75-982
Maticni broj: 0178861
Sehr geehrter Herr Pfr. Janssen,
liebe MitarbeiterInnen der Jugoslawienaktion,
wieder einmal möchte ich mich bei ihnen für ihr großzügiges Engagement bedanken. Durch den LKW, der uns vor Weihnachten mit Lebensmitteln und Kinderkleidung erreicht hat, konnte viel Not gelindert werden.
Geben Sie meinen Dank auch an alle weiter, die diese Spendenaktion immer unterstützen. Ihr Einsatz und die Hilfsbereitschaft dieser
Menschen sind für die notleidenden Menschen unschätzbar wichtig.
Ganz besonders möchte ich mich für die vielen Lebensmittelspenden bedanken, die sehr hilfreich für unsere Armenküche sind. Auch
die Kinderwinterbekleidung ist sehr wertvoll.
Ebenso dankbar sind wir immer wieder für die großzügigen Geldspenden, mit denen die Lastkraftwagen mit Tiefkühlware finanziert
werden.
In der Hoffnung, dass wir auch in Zukunft mit ihrer Unterstützung
rechnen dürfen, sage ich allen Spendern ein herzliches Wort des
Dankes und Gottes Segen.
Ihr Pater Alois Litri
OFMConv Guardian
Liebe Freunde unserer Jugoslawienaktion,
auch ich möchte mich recht herzlich für die großzügige Unterstützung unserer Weihnachtsaktion bedanken.
Unser LKW mit den Lebensmitteln und der Baby- und Kinderkleidung ist wohlbehalten im Zielgebiet angekommen. Mit den gesammelten Lebensmitteln konnte die Armenküche von Pater Alois wieder
ausreichend versorgt werden. Auch die gespendete Baby- und Kinderbekleidung, die Schuhe und Spielsachen waren von großem Nutzen, wofür ich nochmals recht herzlich danke.
Durch die gestiegenen Transportkosten im Hinblick auf die Mautgebühren wird es uns in Zukunft nur noch möglich sein, Hilfstransporte
ausschließlich vor Ostern und Weihnachten in das ehemalige
Kriegsgebiet zu entsenden. Ich bitte hierfür um ihr Verständnis.
So ist unser nächster Transport in diesem Jahr vor Ostern geplant.
Sie erhalten beiliegend ein ausführliches Informationsschreiben der
zu sammelnden Hilfsgüter, die wir Pater Alois wie in der Vergangenheit zukommen lassen. Pater Alois ist dringend auf Lebensmittel für
seine Armenküche angewiesen. Mit den Geldspenden kann auch
ein Kühltransport der Fa. Oetker finanziert werden.
Ich bedanke mich schon jetzt für ihr freundliches Entgegenkommen
und ihre ständige Unterstützung für die wirklich notleidenden und
hilfsbedürftigen Menschen im ehemaligen Jugoslawien.
Ihr Uwe J. Janssen, Pfr., Def.
Jugoslawienaktion Ostern 2007
Aktionswoche
26.03. bis 31.03.2007
Alle Hilfsgüter können zu den Bürozeiten im Pfarrbüro in Perl abgegeben werden. Wegen der begrenzten Lagermöglichkeiten bitten
wir darum, sich an diese vorgegebenen Zeiten zu halten.
In der oben angegebenen Woche werden auch die Hilfsgüter in
Rehlingen-Siersburg, Schwalbach-Griesborn, Altforweiler und Berus nach persönlicher Terminvereinbarung abgeholt.
Sie erreichen unser Pfarrbüro zu folgenden Zeiten:
Öffnungszeiten im Pfarrbüro Perl,
Tel. 06867-560102, Fax 06867-560103
10.00 bis 13.00 Uhr
Montag)
Mittwoch )
und
Freitag)
14.00 bis 17.00 Uhr
Pfarrhaus Perl, Pfarrer Uwe J. Janssen, Biringer Str. 5, 66706 Perl,
Tel. 06867/560102, FAX 560103.
23
Perl
Die Hilfsgüter werden wie gewohnt zu Pater Alois Litric nach Zagreb gebracht.
!!!!!!WICHTIG!!!!!!!!WICHTIG!!!!!!!!WICHTIG!!!!!WICHTIG!!!!
Für uns wäre es eine große Hilfe, wenn Sie die Hilfsgüter in Kisten
verpacken und mit einer kurzen Aufschrift über den Inhalt versehen könnten.
Zweckbestimmung:
2 Altenheime
hilfesuchende Flüchtlinge
Dringend benötigt werden:
Lebensmittel, Medikamente, Hygieneartikel
Die betroffenen Personen sind dringend auf diese Hilfsgüter angewiesen!!!
Pater Alois benötigt dringend Lebensmittel für seine Armenküche.
Er wird unseren Pfarreien auch in diesem Jahr wieder einen Besuch abstatten.
Geldspenden zum Ankauf von Lebensmitteln und medizinischen
Hilfsmitteln sowie zur Finanzierung eines Kühltransportes der Fa.
Oetker können auf folgendes Konto überwiesen werden:
Pax-Bank Trier, Konto-Nr. 30 01 91 90 23, BLZ 370 601 93
oder
Bank 1 Saar Perl, Konto-Nr. 010 761 4010, BLZ 591 900 00
Anforderung einer Spendenbescheinigung
Eine Spendenbescheinigung sowohl für Geld- als auch für Sachspenden kann nach den neuesten Vorschriften des Bistums nur
ausgestellt werden, wenn ein Beleg (bei Geldspenden eine Kopie
des Einzahlungsbeleges, bei Sachspenden ein Originalbeleg der
eingekauften Hilfsgüter) mitgeschickt wird.
Bitte richten Sie ihre Spendenanforderung an: Kath. Pfarramt, Biringer Str. 5, 66706 Perl.
Kinderheim
Armenküche
Herzliche Einladung an Jugendliche und alle Interessierte zum
Taizé-Gebet
an Gründonnerstag im Anschluss an die Gründonnerstagsliturgie,
um 20.00 Uhr in der Pfarrkirche in Perl
In Gebeten und Liedern wollen wir der Nacht am Ölberg nachspüren. Im Anschluss seid Ihr eingeladen, bei einem kleinen Imbiss
noch ein wenig zu verweilen.
Musikalische Gestaltung durch den Jugendchor.
Gottesdienstordnung
der Pfarreien TÜNSDORF, BORG und
EFT-HELLENDORF
für die Woche vom 17.03.– 25.03.2007
Änderungen vorbehalten!
Samstag, 17.03.,
Borg:
19.00 Uhr Vorabendmesse
Sonntag, 18.03., 4. Fastensonntag („Laetare“)
Eft:
09.00 Uhr Hl. Messe
Tünsdorf: 10.15 Uhr Hochamt
15.00 Uhr Kreuzwegandacht, gestaltet v.d. Frauengemeinschaft Tünsdorf anschl. Kaffee und Kuchen im Pfarrheim
Montag, 19.03., Hl. Josef
Keine Kreuzwegandachten
Dienstag, 20.03.,
Eft, Nohn und Büschdorf: 18.00 Uhr Kreuzwegandachten
Mittwoch, 21.03.,
Borg:
18.00 Uhr Kreuzwegandacht
Donnerstag, 22.03.,
Hellendorf:18.00 Uhr Kreuzwegandacht
Freitag, 23.03.,
Tünsdorf: 18.00 Uhr Kreuzwegandacht
Samstag, 24.03.,
19.00 Uhr Vorabendmesse
Nohn:
Sonntag, 25.03., 5. Fastensonntag
Eft:
09.00 Uhr Hl. Messe
Tünsdorf: 10.15 Uhr Hochamt
Perl
24
Kath. Frauengemeinschaft Tünsdorf - Kreuzwegandacht Am 5. Fastensonntag, 25. März 2007, ist um 15.00 Uhr Kreuzwegandacht der Kath. Frauengemeinschaft Tünsdorf in der Pfarrkirche
und anschließend Kaffee und Kuchen im Pfarrheim.
Auch in diesem Jahr bieten wir wieder im Pfarrheim selbstgebastelte Oster- und Frühlingssachen zum Verkauf an.
Die Strickfrauen stellen ebenfalls an diesem Nachmittag ihre Strikkarbeiten im Raum der Frauengemeinschaft aus.
Wir laden alle Frauen der Pfarrei recht herzlich zu diesem Nachmittag ein.
OSTERKOMMUNION für die Kranken:
Dienstag, 03. April, ab 10.00 Uhr in Borg und Büschdorf
und ab 15.30 Uhr in Nohn
Mittwoch, 04. April, ab 10.00 Uhr in Eft- Hellendorf
und ab 10.30 Uhr in Bethingen
und ab 15.30 Uhr in Tünsdorf
und ab 16.30 Uhr in Wehingen
Kranke, die nicht regelmäßig die Hauskommunion empfangen, dies
aber vor dem Osterfest wünschen, mögen sich bitte im Pfarrbüro
melden!
Öffnungszeit des PFARRBÜROS:
Dienstag und Donnerstag: von 9.00 Uhr – 11.30 Uhr
Mittwochnachmittag: von 15.00 Uhr – 17.30 Uhr
Freitags: keine Sprechzeiten! (nur in dringenden Fällen – Pfarrbüro
ab 9.00 Uhr besetzt)
Tel.: 06868/294, Fax: 06868/1522
E-Mail: [email protected]
Spielkreise für Kinder bis 3 Jahre in Tünsdorf
im Pfarrheim, Franz-Altmeyer-Str. 31
Dienstags von 9.30 Uhr – 11.30 Uhr (Viola Strunk,
Tel.: 06868/1664)
Mittwochs von 9.30 Uhr – 11.30 Uhr ( Anita Schuster
Tel.: 06868/180395)
Freitags von 9.30 Uhr – 11.30 Uhr (Anita Schuster)
GOTTESDIENSTORDNUNG
der Pfarreiengemeinschaft
St. Nikolaus, Orscholz –
St. Hubertus Weiten –
St. Gangolf, Oberleuken –
St. Stephanus Faha
vom 17.03. – 25.03.2007
Sa 17.03.
Hl. Gertrud, Äbtissin von Nivelles
17.30 Hl. Messe
Faha
19.00 Hl. Messe gest. vom Musikverein Weiten
Weiten
So 18.03.
4. Fastensonntag (Laetare)
Oberleuken 09.00 Frühmesse für die Pfarrgemeinde
10.15 Familienmesse
Orscholz
mit Taufe von Felix Palumbo
18.00 Vesper
Orscholz
mit Betrachtungen zum Hungertuch
Mo 19.03.
Hl. Josef, Bräutigam der Gottesmutter Maria
09.00 Festhochamt
Orscholz
Di 20.03.
der 4. Fastenwoche
Oberleuken 09.00 Hl. Messe
Mi 21.03.
der 4. Fastenwoche
14.30 Kreuzweg gestaltet von der FrauengemeinOrscholz
schaft (anschl. Kaffeenachmittag im Pfarrheim)
Keßlingen
18.00 Hl. Messe
Klinik
19.00 Hl. Messe
Kloster
Immaculata
20.00 Gebetsabend
Do 22.03.
der 4. Fastenwoche
Weiten
18.30 Hl. Messe
anschl. eucharistische Anbetung
Fr. 23.03.
Hl. Turibio von Mongrovejo
Faha
11.15 Hl. Messe
Ausgabe 11/2007
18.30 Kreuzwegandacht
gest. von der Frauengemeinschaft
Sa. 24.03.
der 4. Fastenwoche Misereorkollekte
Orscholz
17.30 Vorabendmesse
Faha
19.00 Vorabendmesse
So 25.03.
5. Fastensonntag - Misereorsonntag
Misereorkollekte
Weiten
09.00 Frühmesse für die Pfarrgemeinde
Oberleuken 10.15 Familienmesse
Weiten
14.30 Tauffeier für Michelle Maysa Ternes
Orscholz
18.00 Vesper m. Betrachtungen z. Hungertuch
Pastor Franz-Josef Leinen ist zu erreichen:
Telefon-Nr. 06865/246, FAX: 06865/185665,
E-Mail:
[email protected]
[email protected]
Oberleuken
Öffnungszeiten der Pfarrbüros
Orscholz
Montag
09.00 – 12.00 Uhr
09.00 – 12.00 Uhr
Dienstag
(Fr. Kremer)
14.00 – 17.00 Uhr
(Fr. Heinz)
09.00 – 12.00 Uhr
Mittwoch
Donnerstag 09.00 – 12.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Telefon
06865/246
Fax
06865/185665
E-Mail
[email protected]
Weiten
09.00 - 12.00 Uhr
06865/8218
06865/911946
[email protected]
oder
oder
[email protected] [email protected]
Am 20. März 2007 ist das Pfarrbüro nachmittags geschlossen!
Öffnungszeiten KÖB
(katholische öffentliche Bücherei)
Kaiserstraße 9
Sonntag
nach dem Hochamt bis 12.00 Uhr
ansonsten von 10.30 - 11.30 Uhr
Dienstag
16.30 Uhr – 18.00 Uhr
09.00 Uhr – 11.00 Uhr
Mittwoch
Donnerstag
16.00 Uhr – 18.00 Uhr
Wie in den vergangenen Jahren findet auch in diesem Jahr
demnächst wieder eine
Ausstellung zur Erstkommunion
statt. Es werden in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung
Haffner/Scheid Andenken an die Erstkommunion wie zum Beispiel Gebetbücher, Kreuze, Bücher, Anhänger etc. präsentiert.
Die Ausstellung wird vom 12. – 25. März in den Räumen der
Pfarrbücherei zu besuchen sein.
Während der Öffnungszeiten ist die KÖB zu erreichen unter der
Telefonnummer: 0175/7583234
Orscholz:
Weiten:
Oberleuken:
Faha:
Nächster Taufsonntag
Sonntag, 13.05.2007, 03.06.2007
Sonntag, 25.03.2007
Sonntag, 06.05.2007
nach Absprache
Geistliche Begleitung in Krankheit, Sterben und schweren
Schicksalsschlägen
In leidvollen Erfahrungen suchen wir nach Halt, Trost und Sinn. Eine qualifizierte, geistliche Begleitung bieten Ihnen unsere Schwestern der Gekreuzigten und Auferstandenen Liebe aus unserem
Kloster an. Sie erreichen unsere Schwestern unter der Telefonnummer: 06865 – 330.
Mutter-Kind-Spielkreise:
Orscholz
Jeden Montag und Donnerstag von 09.30 – 11.30 Uhr im Pfarrheim
über dem Kindergarten. In beiden Gruppen gibt es zur Zeit noch
freie Plätze. Anmeldungen und weitere Informationen gibt Ihnen
gerne Frau Sandra Jacob, Tel. 06861/780110.
Ausgabe 11/2007
25
Oberleuken
Jeden Montag von 09.45 – 11.45 Uhr im Pfarrheim neben der Kirche. Ihre Anmeldung nimmt Frau Anja Beining, Telefon
06865/1523 oder 0160/173075, gerne entgegen.
Evangelische Kirchengemeinden
Mettlach und Perl
Donnerstag, den 15. März,
19.00 Uhr: 1. Abend der diesjährigen ökumenischen Bibelwoche in
Perl
20.00 Uhr: Vokalensemble Mettlach
Freitag, den 16. März,
17.00 Uhr: Kirchlicher Unterricht in Perl
19.00 Uhr: 2. Abend Bibelwoche in Orscholz
BIBELWOCHENSONNTAG
Samstag, 17. März,
17.00 Uhr: Gottesdienst mit Taufe u. Kindergottesdienst in Perl, anschließend Kirchenkaffee
Sonntag, 18. März,
10.30 Uhr: Gottesdienst in Orscholz
Montag, den 19. März,
19.00 Uhr: 5. Abend Bibelwoche in Perl
Dienstag, den 20. März,
16.00 u. 17.00 Uhr: Kirchlicher Unterricht in Mettlach
16.30 Uhr: Gottesdienst in der Seniorengalerie Perl
19.00 Uhr: 6. Abend Bibelwoche in Orscholz
20.00 Uhr: "Dienstagstreff"
Mittwoch, den 21. März,
15.00 Uhr: Frauenhilfe Mettlach
Donnerstag, den 22. März,
19.00 Uhr: Gottesdienst in der REHA-Klinik Orscholz
Sonntag, den 25. März,
09.00 Uhr: Gottesdienst im Pflegeheim Schwemlingen
10.00 Uhr: Gottesdienst u. Kindergottesdienst in Mettlach
Unsere Pfarrer sind wie folgt erreichbar:
Pfr. U. Binnenbruck, Parkstr. 3, 66693 Mettlach, Tel.: 06864/93106
Pfr. G. Hampel, Brentanostr. 2, 66111 Saarbrücken,
Tel.: 0681/3907011
Kulturelles
10 Jahre Kinder- und Jugendchor
„Con spirito“ Perl
1997-2007 - heute die 3. Folge - das Jahr 1999
Nach den schon viel versprechenden Darbietungen im Jahr 1998
mit mehrstimmigem sakralem Chorgesang entwickelte sich der
Chor weiter, sowohl in der Qualität der Vorträge als auch in der
Zahl der jungen Akteure, die auf die 30 Mitglieder zusteuerte. Der
Altersunterschied zwischen den „alten“ 14 - 16-jährigen und den
nachrückenden z. T. erst achtjährigen Kindern erforderte bald eine
Trennung in Kinder- und Jugendchor, die Thomas Kiefer im Laufe
des Jahres vornahm. Denn die Erwartungshaltungen von Kindern
und Heranwachsenden sind nun einmal verschieden. Das hatte natürlich zur Folge, dass in zwei Gruppen sehr zeitaufwändig geprobt
wurde, in der Regel freitags um 18.00 Uhr mit den Kindern und um
19.00 Uhr mit dem Jugendchor.
An folgenden Anlässen im Jahr 1999 trat der Chor teils getrennt,
teils gemeinsam in Erscheinung: Am 21.2. wurde Herr Pastor Janssen mit einem Festgottesdienst in Perl eingeführt. Außer dem Kirchenchor „Cäcilia“ sang auch „Con spirito“. Er wurde wie noch einige andere Male von einer kleinen Band in folgender Besetzung
begleitet: Johannes Schier (Gitarre), Jan Weber (Bass), Swen Kiefer (Schlagzeug), Stefan Görgen (Saxophon) und Leiter Thomas
Kiefer am Piano. Am Palmsonntag sang der Chor zur Erstkommunion zusammen mit den Kommunionkindern und der Band, ebenso
am Weißen Sonntag in der Pfarrkirche in Besch. Drei junge Sängerinnen des Chores (Claudia Quirin, Vallerie Krupp und Judith Ollinger) bildeten am Karfreitag den Sopran, als in Kammerbesetzung
die Liturgie sehr würdevoll mitgestaltet wurde.
Das Hochamt zum Muttertag am 9. Mai unter dem Leitwort „Gott
hat uns einen Traum geschenkt“ war der nächste Auftritt. Als ein
Perl
schönes Erlebnis für die jungen Leute erwies sich der Ausflug
nach Saarwellingen am 20. Juni, wo der Chor und die Band die
Vorabendmesse mit Vikar Klemens Mohr bereicherten. Vorher hatte man die Sommerrodelbahn in Braunshausen besucht.
Auf Einladung von Pastor Hiebert verschönerten Chor und Band
am 14. August die Vorabendmesse in der Pfarrkirche Tünsdorf am
dortigen Pfarrfest. Es folgte am 4. September die Hochzeitsmesse
von Erhard Weier und Uli Fox in Perl. Das Fest der Heiligen Familie
am 2. Weihnachtstag beschloss die wunderbaren Auftritte des
Chores im Jahr 1999.
Der Kirchenchor „Cäcilia“ profitierte bereits jetzt von der Nachwuchsarbeit, indem Thomas Kiefer zahlreiche junge klare Stimmen
in den Kirchenchor integrierte und so dessen Bemühen um anspruchsvolle Chormusik erfolgreich umsetzte, was sich zum ersten
Mal beim Weihnachtskonzert am 4. Dezember zeigte. Die BachKantate „Schwingt freudig euch empor“ sowie die berühmten Chöre aus Händels „Messias“ belegten eindeutig, wozu junge begeisterte Stimmen in der Lage sind.
Fortsetzung folgt
Museum Schloss Fellenberg
Zum Konzert zum Frühlingsanfang mit Steffen Buchmann laden wir
Sie und Ihre Freunde ganz herzlich in das Museum Schloss Fellenberg ein: 18. März 2007, 17.00 Uhr. Gespielt werden Stücke von
Beethoven, Liszt und Chopin.
Der Eintritt beträgt 10,00 ¤. Um Platzreservierung wird gebeten,
von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, außer Montag.
Museum Schloss Fellenberg, Torstraße 45a, 66663 Merzig
Tel.: 06861/793030, Fax: 06861/793032
Internet: www.museum-schloss-fellenberg.de
Email: [email protected]
Politisches
CDU Senioren-Union
Kreisverband Merzig-Wadern informiert
Einladung zur Besichtigung der Meinsburg (Malbrouck) in Lothringen
Die Senioren Union des CDU Kreisverbandes Merzig-Wadern besucht am Freitag, 23. März 2007, die Meinsburg (Malbrouck) in
Lothringen. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr das Bürgerhaus in Büschdorf. Von dort fahren wir zur Meinsburg, 10 Autominuten von
Büschdorf entfernt. Im Anschluss an die Besichtigung werden wir
im Vereinshaus in Büschdorf, bei Kaffee und Kuchen, noch eine
Weile zusammen sein. Martin Ollinger wird uns dann über die Geschichte der Grenzregion bei Büschdorf, die nicht uninteressant
ist und sehr bewegt war, berichten. Die Fahrt erfolgt mit eigenem
Pkw und nach Möglichkeit Fahrgemeinschaften bilden.
Die Besichtigung der Meinsburg (Eintritt und Führung) kostet
10,00 ¤ pro Person. Wegen der Vorbereitung bitten wir um Anmeldung bei Martin Ollinger, Tel. 06868/467 oder Hans Magar, Tel.
06835/1662.
Sonstiges
Seniorenverband BRH - Kreisverband Merzig lädt seine Mitglieder ein
Der Seniorenverband BRH - Bund der Ruhestandsbeamten, Rentner und Hinterbliebenen - Kreisverband Merzig lädt seine Mitglieder zur Versammlung am Donnerstag, dem 15. März 2007, 15.00
Uhr ins Vereinshaus an der Peterskirche in Merzig recht herzlich
ein.
Zusammen mit seinen Mitgliedern und Förderern sollen weitere
Veranstaltungen und Fahrten für dieses Jahr geplant werden. Damit die Veranstaltungsprogramme den Wünschen und Vorstellungen der Mitglieder entsprechen, bittet der Kreisverband um Vorschläge.
Perl
26
Christliche Erwachsenenbildung
Zur Mathildenhöhe nach Darmstadt
Die Mathildenhöhe Darmstadt war eines der Zentren des deutschen Jugendstils. Bedeutende Namen, wie z.B. Josef Maria Olbrich, Peter Behrens und Bernhard Hoettger sind auf ewig mit ihr
verbunden.
Schloss Kranichstein lädt zum Verweilen und zu einem Spaziergang ein.
Die CEB bietet diese Studienfahrt am 05. Mai 2007 an. Der Preis
beträgt 48,00 ¤, einschließlich Führungen und Eintrittsgelder.
Thüringen: Eisenach, Erfurt, Weimar
Die Christliche Erwachsenenbildung führt vom 12.07. - 15.07.2007
eine Studienreise ins Thüringer Land durch.
Die Reiseleitung übernehmen Prälat Warnfried Bartmann und Theresa Ball. Die Kosten betragen für Bus, Übernachtungen in der
Innenstadt von Erfurt, Halbpension, Führungen, Eintrittsgelder und
Musicalkarte 385,00 ¤.
Fleur Art - Moderne Frühjahrsdekoration mit Tulpen
Im Rahmen der Seminarreihe „Fleur Art - Entdecken Sie den neuen Minimalismus in der Floristik“ bietet die CEB am Dienstag, 27.
März, von 17 bis 19 Uhr Ideen für eine moderne Frühjahrsdekoration. Referentin ist Michaela Kratochwil. Die Kosten betragen 13,¤, zzgl. Materialkosten. Materialien können vor Ort erworben werden.
„3, 2, 1... Meins“ - Kaufen und Verkaufen über E-Bay
Ist das Kaufen und Verkaufen, kurz das Handeln über E-Bay auch
für Sie interessant? Dann bietet Ihnen die CEB im Kurs am 26. und
28. März von 18.15 bis 21.30 Uhr wertvolle Tipps und Tricks rund
ums Thema. Referent ist Rudolf Rojan. Die Kosten betragen 35,- ¤.
Felix und der liebe Gott! - Religion spielen und erzählen
Fortbildungsreihe „Zweisprachige und interkulturelle Erziehung“:
Geschichten und Erzählungen, Rätsel, Bilder und viele Spiele zu
religiösen und biblischen Stoffen, die Kinder interessieren und
Spaß machen, sind Gegenstand des Seminars.
Im Seminar für pädagogische Fachkräfte in Kindergärten und
Grundschulen am 23.03.07 vo 9 bis 17 Uhr werden zu biblischen
Texten und Themen unserer Zeit verschiedene Methoden und Zugänge vorgestellt, so dass Sie als praktisch Arbeitende in der Religionspädagogik zum einen die Intensität der religiösen Dimension
selbst bestimmen können und zum anderen neue Impulse für Ihre
tägliche Arbeit bekommen. Referentin ist Christine Toni. Die Kosten
betragen 50,- ¤ für MitarbeiterInnen in saarländischen Einrichtungen / 65,- ¤ für MitarbeiterInnen in nicht-saarländischen Einrichtungen.
Auf den Wegen der Jakobspilger: Von Hornbach nach Metz
Seit über tausend Jahren zieht das Grab des Heiligen Jakobus
jährlich Millionen von Pilgern und Touristen an.
Mittlerweile ist der Pilgerweg bereits auf den meisten Strecken
quer durch Europa gut ausgeschildert. Unter Führung der Saarpfalz-Touristik ist es nun möglich, das bislang wenig bekannte Teilstück des weit verzweigten Wegenetzes von Hornbach bis Metz Pilgern zu erschließen. Es wird angenommen, dass früher auf dem
Wegabschnitt zwischen Hornbach und Metz zwei Routen von den
Jakobspilgern genutzt wurden. Unter fachkundiger Begleitung von
Stefanie Mohra und Jürgen Linnenberger haben Interessenten die
Möglichkeit, in zwei Etappen vom 17. bis 20.05. und vom 07. bis
09.09.2007 jeweils mit Übernachtungen, den Pilgerweg „vor der
Haustür“ zu beginnen. Preis auf Anfrage.
„Individuelle Oster- und Kommunionsdeko“
Floristische Dekorationen sind ein kreativer und beliebter Hausschmuck. Wer gerne selbst Hand anlegt, kann mit Blumen und Naturmaterialien einen unverwechselbaren, individuellen Stil kreieren
- zu Ostern, zur Kommunion oder im Alltag. Wie es geht, zeigt Kathi
Brünet am Freitag, 30. März, von 16.00 bis 18.15 Uhr, in der CEBAkademie für Gärten und Tourismus in Hilbringen. Nostalgischer
Türschmuck, geschmackvolle Tischdekorationen - oftmals fehlt
Ausgabe 11/2007
nur ein kleiner entscheidender Tipp.
Studienfahrt nach Trittenheim: Auf den Spuren von Stefan Andres
Die Christliche Erwachsenenbildung führt am 9. Mai eine Studienfahrt nach Trittenheim durch. Der Schriftsteller Stefan Andres zählt
zu den bekanntesten Autoren der Nachkriegszeit. Seine Werke
wurden in mehr als ein Dutzend Sprachen übersetzt. Die Teilnehmer werden in einer geführten Begleitung mit passenden literarischen Texten alle Stätten von Stefan Andres aufsuchen.
Abfahrt in Nunkirchen um 13.30 Uhr, Rückkehr gegen 20 Uhr.
Preis incl. Eintritt und Führung: 28 ¤. Reiseleitung: Ruth Wagner
Griechenland - Glanzpunkte des Peleponnes
Vortragsabend in der CEB-Akademie
Die CEB-Akademie lädt am Dienstag, 20. März, 18.30 Uhr, zu einem Vortrag und Film über Griechenland in die Akademie ein. Peleponnes, die große Halbinsel im Südwesten Griechenlands hat
seinen Namen von König Pelops, Sohn des Königs Tantalos, der
das Gebiet einst beherrschte. An diesem Abend wird das Programm der Reise, die vom 08. bis 15. September 2007 durchgeführt wird, vorgestelt. Insbesondere wird Auskunft gegeben über
die verschiedenen Ausflüge zu den antiken Stätten von Tyrins, von
Mykene und bei Pylos. Weitere Ziele dieser Reise sind Methoni,
Olympia, Korinth, Kap Sounion, Delphi und Athen. Fritz Bersin ist
Referent an diesem Abend. Der Vortrag ist kostenlos.
Anmeldung und Auskunft bei der CEB-Akademie Telefon:
(06861) 9308-10
„Haus der Familie“
Hochwaldstr. 13, 66663 Merzig, Telefon 06861-6032
E-Mail: [email protected]
ERWACHSENE:
Wirkungsvolle und perfekte Trend-Make-ups für Frühling/Sommer
In diesem Kurs am 28.03.07 von 19.30 – 21.45 Uhr mit Ute Hetze,
Visagistin, Schönheits- und Vitalstoffberaterin werden aktuelle
Frühlings- u. Sommertrends in Mode und Make-up vorgestellt. Abgestimmt auf individuelle modische Outfits wird der Aufbau einfacher und wirkungsvoller Make-ups in den Trendfarben
Frühling/Sommer 2007 in Theorie und Praxis vermittelt.
Info- und Anmeldung: Haus der Familie Merzig unter Telefon 0 68
61 – 60 32.
Homöopathie im Schulalltag
In diesem Kurs am 29.03.07 von 20.00 – 22.00 Uhr will die Referentin aufzeigen, welche Einsatzmöglichkeiten die Homöopathie
insbesondere bei Konzentrationsstörungen, Prüfungsängsten (mit
und ohne Bauchschmerzen), Unaufmerksamkeit und Kopfschmerzen bietet. Referentin ist Beate Leonhardt, M.A., Heilpraktikerin
Info- und Anmeldung: Haus der Familie Merzig, Telefon 0 68 61- 60
32.
KINDER
Mit Jesus den Weg ins Leben gehen
Von Gründonnerstag bis Ostern für Eltern mit ihren Kindern im Alter von 5 bis 9 Jahren
Kinder und Eltern erfahren am 28.03.07 von 16.00 – 17.30 Uhr gemeinsam das „Geheimnis“ der Kar- und Ostertage. In kindgerechter Weise setzen wir uns mit dem Geschehen vom Abendmahl bis
zur Auferstehung Jesu auseinander. Abschließend kann jeder eine
Osterkerze gestalten. Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Anmeldung im Haus der Familie Merzig unter Telefon 0 68 61 – 60
32.
Osterworkshop - Osterbräuche hier und anderswo
Wenn ihr wissen wollt, wie man Ostern anderswo in der Welt feiert
und mehr über Bräuche rund um das Osterfest erfahren möchtet,
seid ihr in diesem Workshop am 31.03.07 von 10.00 – 12.15 Uhr
genau richtig. Für Kinder von 5 – 7 Jahren.
Info- und Anmeldung: Haus der Familie Merzig, Telefon 0 68 61 –
60 32.
Ausgabe 11/2007
27
Perl
KEB-Seniorenakademie
– Sommersemster 2007
von 10.00 – 11.30 Uhr. Info- und Anmeldung bei der KEB-Seniorenakademie im „Haus der Familie“ unter Telefon 0 68 61 – 60 32.
Computerkurs für Frauen in der Lebensmitte – Anfänger
Immer mehr Frauen, die bisher noch keine Computerkenntnisse
brauchten, möchten sich den Anforderungen des modernen Technikzeitalters stellen. Oft sind Computerschulungen auf die Lernmöglichkeiten und –fähigkeiten jüngerer Menschen ausgerichtet.
Auch sind die Unterrichtsgruppen sehr groß. In diesem Computerkurs wird in Kleingruppen gearbeitet, „Schritt für Schritt“ gelernt
und sich an den Fähigkeiten und dem individuellen Lerntempo der
teilnehmenden Frauen orientiert. Ein wichtiges Ziel dabei ist es,
Furcht und Bedenken im Umgang mit dem Computer zu nehmen
und die Freude am Lernen mit dem PC zu wecken. 10 Termine jeweils montags ab 19.03.07 von 17.30 – 19.00 Uhr. Info- und Anmeldung: KEB-Seniorenakademie, Telefon 0 68 61 – 60 32.
Englisch - Leichte Konversation für den Alltag
Da die gesprochene Sprache in dem Kurs im Vordergrund steht,
wird der Wiedereinstieg in die Sprache bzw. die Vertiefung der
Kenntnisse an praktischen Alltagssituationen eingeübt. 10 Termine
jeweils mittwochs ab 21.03.07 von 10.00 – 11.30 Uhr. Info- und
Anmeldung: KEB-Seniorenakademie im „Haus der Familie“ unter
Telefon 0 68 61 – 60 32.
Rechtsfragen
Auch im Sommersemester 2007 werden wir uns in dieser Seminarreihe mit Rechtsproblemen des Alltags beschäftigen, die an praktischen Beispielen dargestellt und erläutert werden. Schwerpunkte
sind wieder die altersspezifischen Rechtsfragen, mit denen jeder
der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu tun haben kann. Anhand
der vorgestellten Rechtsfälle wird in der Diskussion die damit verbundene Rechtsproblematik erläutert. 5 Termine jeweils montags
ab 19.03.07 von 15.00 – 16.30 Uhr. Info- und Anmeldung: KEB-Seniorenakademie im Haus der Familie unter Telefon 0 68 61 – 60 32.
Englisch Stammkurs
Die Gründe zum Weiterlernen der englischen Sprache können vielfältig sein: Bessere Verständigung auf Reisen oder Hilfe bei den
Hausaufgaben der Enkelkinder. Unser oberstes Gebot beim Lernen sollte aber lauten: Mit einem Minimum an Stress und Leistungsdruck und einem Maximum an Spaß und Kurzweil erreichen
wir unser Sprachziel. Die gesprochene Sprache steht in unserem
Kurs im Vordergrund. Vieles wird praktisch eingeübt, was zur Verständigung auf Reisen oder im Alltag notwendig ist. 10 Termine jeweils montags ab 19.03.07 von 09.00 – 10.30 Uhr. Info- und Anmeldung: KEB-Seniorenakademie im „Haus der Familie“ unter Telefon 0 68 61 – 60 32.
Themen der Zeit
Tagesgeschehen und aktuelle Zeitthemen greifen wir in dieser Reihe auf; die geschichtliche Entwicklung wird dargestellt und die politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Zusammenhänge und Hintergründe werden erläutert und diskutiert. Wir versuchen hierbei über den Tellerrand zu blicken und vielleicht auch unseren eigenen Standpunkt zu hinterfragen. Wir würden uns besonders freuen, auch neue Gesichter in dieser Veranstaltungsreihe zu sehen. 3 Termine jeweils mittwochs am 21.03., 30.05. und
20.06.07 in der Zeit von 15.00 – 16.30 Uhr. Anmeldung bei der
KEB-Seniorenakademie im „Haus der Familie“ unter Telefon 0 68
61 – 60 32.
Singen - Gemeinsam Singen macht Spaß
Auch in der Frühlingszeit können wir wieder viel Lebensfreude
durch das gemeinsame Singen erfahren. Und je mehr Singfreudige zusammenkommen, umso fröhlicher und wohlklingender wird
es durch unsere Räume hallen. Atem- und Stimmübungen haben
4
auch ihren festen Platz und fördern den richtigen Atemeinsatz.4
Termine jeweils donnerstags am 22.03., 12.04., 26.04. und
24.05.07 in der Zeit von 16.00 – 17.30 Uhr. Anmeldung bei der
KEB-Seniorenakademie im „Haus der Familie“ unter Telefon 0 68
61 – 60 32.
Italienisch
Wer liebt es nicht, dieses wunderschöne Land, die Kultur, das Essen, die Menschen?
Italien ist immer eine Reise wert – in der Seniorenakademie bieten
wir zunächst einmal die sprachliche Reise an. Bei genügend Interessenten werden wir den Italienisch-Kurs ausbauen und Italien
auch touristisch erkunden. 10 Termine ab Dienstag, den 20.03.07
Internet im Schneckentempo I und II
Neben unseren Computerkursen bieten wir in diesem Semester
wieder einen Anfängerkurs nur zum Thema „Internet-Nutzung“ an.
Dabei wird das Lerntempo den Teilnehmern angepasst, so dass jeder langsam, aber stetig Lernerfolge erzielen kann und bald schon
selbst in der Lage sein wird, selbständig im Internet zu „surfen“.
10 Termine jeweils dienstags ab 20.03.07 von 16.30 – 18.00.
Für diejenigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die bereits im vergangenen Semester Vorkenntnisse erwerben konnten, bieten wir
einen Internet-Kurs II für Fortgeschrittene an. Auch hier wird sich
dem Lerntempo der Kursteilnehmer angepasst und dabei auf den
Grundlagen aufgebaut. 5 Termine jeweils dienstags ab 20.03.07
von 18.00 – 19.30 Uhr.
Info- und Anmeldung: KEB-Seniorenakademie im „Haus der Familie“ unter Telefon 0 68 61 – 60 32.
Autorenlesung:
Leiden nicht als Gottes Willen verkaufen
Am Mittwoch, den 21. März findet um 19.30 h im Haus der Familie
in Merzig eine Autorenlesung mit Ernst Schneck statt. Er liest aus
seinem Buch „Verkauft mir das Leiden nicht als Gottes Willen – Ein
Vater verliert seinen Sohn“. Ernst Schneck ist katholischer Theologe und Diakon in Trier. Im Jahre 1994 verstarb drei Tage vor Heiligabend sein neun Jahre alter Sohn Matthias an einer seltenen, unheilbaren Stoffwechselerkrankung. Die Familie begleitete die
Krankheit und das Sterben des Kindes. Doch die Begleitung führte
den Vater an den Rand seiner physischen, psychischen und vor allem seiner religiösen Grenzen. Von diesen Grenzerfahrungen handelt sein Buch.
Der Autor liest ausgewählte Passagen aus seinem Buch und
spricht über seine Erfahrungen. Ernst Schneck sagt: „Der Tod eines Kindes ist der existenzielle Super-Gau für die Eltern“. Er möchte die Situation von betroffenen Familien verständlich machen.
Männer und Frauen, die selbst betroffen sind möchte er dazu ermutigen, sich dem eigenen Schmerz zu stellen, indem man ihm
Ausdruck verleiht. Nur eines will er bis zum heutigen Tag nicht:
dass den Leidenden ihr Leid als Gottes Wille verkauft wird.
Veranstalter sind die Katholische Familienbildungsstätte „Haus der
Familie“ e.V. Merzig in Zusammenarbeit mit dem Dekanat Merzig.
Der Eintritt ist frei.
Europäisches Zentrum für Meditation und
Begegnung Neumühle, Mettlach-Tünsdorf
Unsere Angebote für Sie im März:
Kommende Kurse und Seminare:
„Qi Gong in drei Teilen mit Jürgen Lehmann“ Teil 1: 16. bis 18.
März
Erfahrungen auf dem Weg vom Äußeren zum Inneren - von der Bewegung zur Ruhe - von der Vielfalt zur Einheit - oder umgekehrt.
Für Anfänger und Fortgeschrittene
Teil 2: 11.-13.05.2007; Teil 3: 13.-15.07.2007
„Übungstag Zen-Meditation“ mit Horst Genri Picko am 17. März,
10-18 Uhr
Dieser Tag ist für bereits in Meditation Eingeführte gedacht, die ihre Übung vertiefen wollen.
Jeder bringt zum gemeinsamen Picknick etwas mit. Getränke stellt
die Hausküche. Wir bitten um Anmeldung.
Zen-Sesshin mit Horst Genri Picko vom 22. bis 25. März
Dieser Schweigekurs für Anfänger und Fortgeschrittene führt in
die Geisteshaltung des Zen ein.
Perl
Es wird keine feste Kursgebühr erhoben; die Honorierung des Seminars erfolgt auf Spendenbasis. Die Teilnehmer werden gebeten,
für die Organisation einen Beitrag von 50 ¤ zu zahlen.
„Heilen mit tibetischen Mantras“ – Seminar mit Bran O. Hodapp
vom 22. bis 25. März
Die Übungen aktivieren spürbar die Heilkraft von jedem Teilnehmer. Insgesamt werden bis zu 108 verschiedene Heilmantras gelernt und geübt.
Unsere regelmäßigen Angebote:
Eutonie-Abend mit Meditation unter der Leitung von Eleonore Massa: Dienstag, 20. März, 18.00 bis 19.30 Uhr
Für Anfänger und Fortgeschrittene, die regelmäßig weiterüben
möchten.
Meditationsabend mit Michael Kunze:
Mittwoch, 14. und 21. März, 20-21.00 Uhr
In der Stille und im Schweigen finden wir zum Wesentlichsten und
Wichtigsten unseres Seins, zur Mitte unseres Herzens. – Die Meditationsabende sind sowohl für Anfänger als auch Ungeübte geeignet; jeder ist willkommen.
Wissenswertes, Interessantes, Mitteilungen...:
- Gion Chresta, Autor des Buches „Die 7 Lebensfragen“ gibt vom
23. bis 25. März ein Seminar zu Selbst-Führung und Lebensfragen
- Vom 23.-25. März findet ein Seminar mit den Managementtrainern
und Buchautoren Barbara und Michael Fromm statt. Sie zeigen
den Teilnehmern den Weg zur inneren Mitte und somit auch zur
Leichtigkeit.
- Der nächste Mühlensonntag ist am 25. März. Nach einer gemeinsamen Liturgie um 11.30 Uhr und einem leckeren vegetarischen
Bio-Menü zu Mittag, wird um 15 Uhr Sylvie Lang einen Vortrag
über Aura Soma und die Heilkraft von Farben sprechen.
Vom 4. bis 9. April wird ein ganz außergewöhnliches Osterseminar
- "Tanze dein Leben"- stattfinden. Der als "Musiker der Stille" bekannt gewordene Flötist und Komponist Helge Burggrabe, dessen
Hauptanliegen neben dem Zusammenklang von Architektur, Stille
und Musik die Verbindung von Musik und dem Labyrinth ist - das
alte Menschheitssymbol für den Lebensweg bzw. christliches Symbol für den Weg nach Jerusalem. Tanz, Musik und Stille, mit Andachten, Liturgie, Osterfeuer und viel OsterlachenInformation und
Anmeldung
Auch die nächsten großen Feiertage feiern wir auf ganz besondere
Weise. Zu Pfingsten wird uns Christian Bollmann wieder in der
Neumühle besuchen. Thema seines Seminars vom 25. bis 28. Mai
ist "Abwun", das aramäische Vaterunser. An den vier Pfingsttagen
werden wir uns in meditativer Form in die Sprache und die Musik
dieses Werkes vertiefen.
Information und Anmeldung
Zu folgenden Kursen im März können wir noch freie Plätze anbieten:
• "Heilen mit tibetischen Mantras - Eine Jahrtausende alte Tradition tibetischer Mantras" mit Bran O. Hodapp: 22. - 25. März Info
• "Lebe aus deiner inneren Mitte" mit Barbara und Michael Fromm:
23. - 25. März - Info
• "Sich selbst führen - Die klärende Kraft der Lebensfragen" mit
Gion Chresta: 23. - 25. März - Info
• "Laughing Body - Der Weg zum Kern deines Wesens"mit Deva
Rani und Manadeva Hirsch - Info
• EFT-Aufbauseminar, Supervision und Workshop (einzeln buchbar) mit Gabriele und Robert Rother: 29. März bis 1. April - Info
Ihr Neumühle-Team
D-66693 Mettlach-Tuensdorf
Tel: +49 6868 91030 · Fax: +49 6868 910391
E-Mail: [email protected] · Internet: www.meditation-saar.de
28
Ausgabe 11/2007
Fahrrad-Freunde-Merzig
„Fahrrad-Freunde-Merzig“ ist ein Interessenkreis, der in diesem
Frühjahr wieder neu gestartet wird. Zu einer Vorbesprechung und
zum Kennenlernen lädt die Wissensbörse für Jung & Alt am Mittwoch, 21. März, um 15.30 Uhr, in ihr Büro in der Friedrichstraße 1
in Merzig ein.
Neben kleineren Fahrten sind auch größere Tagestouren am Wochenende geplant, die von einer erfahrenen Tourenleiterin geführt
werden.
Interessierte Personen sind herzlich willkommen. Nähere Informationen bei der Wissensbörse für Jung & Alt, Tel. (06861) 78886
und 78750.
Aktuelle Veranstaltungsvorschau
Naturpark Saar-Hunsrück
So., bis 29.04.
Ausstellung „Heizen mit Holz, mit Sonne wohnen und Altbausanierung - Na, wie geht’s denn,
altes Haus“
Öffnungszeiten: Di - So: 10:00 - 17:00 Uhr,
TP: NPSH Informationszentrum Weiskirchen, kostenlos, V: Verbraucherzentrale des Saarlandes u. NPSH, Info: 06872/921261
Bis Fr., 23.03.
Wanderausstellung „Erlebnisregion Naturpark
Saar-Hunsrück“
Öffnungszeiten der Ausstellung: Mo - Do: 08:00 - 12:00 Uhr, Di:
14:00 - 15:30 Uhr, Do: 14:00 - 18:00, Fr: 08:00 - 14:00 Uhr, TP: Rathaus der Gemeinde Rehlingen-Siersburg, kostenlos, V: Gemeinde
Rehlingen-Siersburg u. NPSH, Info: 06835/508-0 u. 06872/
921261
Bis Sa., 07.04.
Bettsäächertage entlang der Eichenlaubstraße
Info: 06872/921261, 06865/91150
Sa., 10.03. u.
Workshop „Filzen“ - ein uraltes Handwerk neu
So., 11.03.
entdeckt (Anmeldung erforderlich)
10:00 - 16:00 Uhr, TP: Nassraum der Realschule im Schulzentrum
Saarburg, 37 ¤/Person (zzgl. Material), Referentin: Beate Lambrecht, V: VHS Saarburg in Koop. mit NPSH, Info u. Anmeldung:
06581/9966-56
Weitere Informationen in den Informationszentren des Naturparks
Saar-Hunsrück, Hermeskeil, Tel.: 06503/9214-0 und Weiskirchen,
Tel.: 06872/921261
Mitteilung des Haus-Wohnungs- und
Grundeigentümervereins
Dillingen und Untere Saar e.V.
Unsere Sprechstunden im März 2007 finden wie folgt statt:
Mittwoch, 21.03.2007
Café Reinhardt, Stummstr. 66, Dillingen und
Freitag, 30.03.2007
Die Sprechstunde in Merzig fällt aus.
Um vorherige Anmeldung unter der Telefon-Nr. 070047464544
12 ct/Minute wird gebeten.
Bürozeiten montags und mittwochs von
10.00 Uhr bis 12.00 Uhr Telefon-Nr. 070047464544