JOURNAL - Spreewald

Transcription

JOURNAL - Spreewald
Ausgabe 4 · Juli/August 2016 · Das Magazin wird herausgegeben vom Tourismusverband Spreewald
Witajśo k nam do Błotow!
JOURNAL
Sommerferien
Eiszeit Spreewälder Art
Vetschau im Porträt
www.spreewald.de
INHALT • SERVICE
2
INHALT • SERVICE
3
TOURIST-INFOS IM SPREEWALD
Unternehmungslustig?!4
TOURIST-INFORMATION RADDUSCH
IN DER GESCHÄFTSSTELLE
DES TOURISMUSVERBANDES
SPREEWALD RADDUSCH
Veranstaltungskalender7
Sommerspaß pur
14
Spreewald für Kids
15
Buntes aus der Region
20
Spreewald auf einen Blick
23
Lindenstraße 1 • 03226 Vetschau/Spreewald
Telefon 035433 72299 • Fax 035433 72228
[email protected] • www.spreewald.de
COTTBUS SERVICE
Stadthalle Cottbus • Berliner Platz 6 • 03046 Cottbus • Telefon 0355 75420
Badezeit24
Tradition, die lebt!
26
Vetschau im Porträt
29
TOURIST-INFORMATION BURG (SPREEWALD)
Haus des Gastes
Am Hafen 6 • 03096 Burg (Spreewald) • Telefon 035603 750160
SPREEWALDINFORMATION LÜBBEN
Ausblick30
Spreewald für Zuhause
Ernst-von-Houwald-Damm 15 • 15907 Lübben (Spreewald)
Telefon 03546 3090
31
SPREEWALD-TOURISTINFORMATION LÜBBENAU
Ehm-Welk-Straße 15 • 03222 Lübbenau/Spreewald • Telefon 03542 887040
TOURIST-INFORMATION LUCKAU
Nonnengasse 1/Kulturkirche • 15926 Luckau • Telefon 03544 3050
Sommerspaß im Spreewald
(Seite 16/17)
TOURIST-INFORMATION UNTERSPREEWALD
Dorfstraße 26 • 15910 Schlepzig • Telefon 035472 64025
AUFATMEN. INS GRÜNE.
TOURIST-INFORMATION OBERSPREEWALD
Kirchstraße 11 • 15913 Straupitz/Spreewald
Telefon 035475 80977
Sportlicher Spreewald
(Seite 22)
TOURIST-INFORMATION SCHWIELOCHSEE
OT Goyatz, Am Bahnhof 27 • 15913 Schwielochsee
Telefon 035478 179090
Handwerk zwischen
Tradition und Innovation
(Seite 26/27)
NATUR. WELLNESS. DESIGN.
TOURIST-INFORMATION BRIESENSEE
MEHR SPREEWALD AUF
SPREEWALD THERME
Spreewälder Seecamping & Strandbad • OT Briesensee, Am See 2
15913 Neu Zauche • Telefon 03546 7676
facebook.com/spreewald.de
SoleBad mit 8 Badebecken
SaunaGarten mit 7 Saunen
WellnessGalerie und FitnessPanorama
TOURIST-INFORMATION MÄRKISCHE HEIDE
instagram.com/spreewald.de
SPREEWALD THERMENHOTEL
83 moderne Doppelzimmer
Bademantelgang zur Spreewald Therme
Restaurant, Bar und Lounge
TOURIST-INFORMATION LIEBEROSE
Schlosshof 3a • 15868 Lieberose • Tel. 033671 329528
BUCHUNG SPREEWALD THERMENHOTEL:
ÖFFNUNGSZEITEN SPREEWALD THERME:
Telefon: 035603 18850
E-Mail: [email protected]
täglich 9 bis 22 Uhr, freitags bis 24 Uhr
24.12. bis 16 Uhr, 31.12. bis 20 Uhr
SPREEWALD THERME GmbH
Ringchaussee 152 | 03096 Burg (Spreewald) | Telefon 035603 18850 | www.spreewald-therme.de
SPREEWALD-JOURNAL
|
WWW.SPREEWALD.DE
Schlossstraße 13 a • OT Groß Leuthen • 15913 Märkische Heide
Telefon 035471 85113
twitter.com/_spreewald
TOURIST-INFORMATION PEITZ
IMPRESSUM
Markt 1 • 03185 Peitz • Telefon 035601 8150
Konzept, Layout: Tourismusverband Spreewald;
ein Projekt der GLC Glücksburg Consulting AG;
Albert-Einstein-Ring 5, 22761 Hamburg;
www.glc-group.com, www.spreewald.de
Redaktion: Kora Kutschbach, Dr. Katja Franke; Tourismusverband Spreewald
Anzeigen: Grit Bandemer, Tourismusverband Spreewald
Satz & Druck: DRUCKZONE GmbH & Co. KG, Cottbus
Titelfoto: Martin Fix, weitere Fotos Titelseite: René Urban, www.spreewald.de
Fotos Seite 3, 30: Peter Becker, Andreas Franke, www.spreewald.de
SPREEWALD-JOURNAL
TOURIST-INFORMATION CALAU
Cottbuser Straße 32 • 03205 Calau • Telefon 03541 89580
TOURIST-INFORMATION VETSCHAU
Schlossstraße 10 • 03226 Vetschau/Spreewald
Telefon 035433 77755
|
WWW.SPREEWALD.DE
4
UNTERNEHMUNGSLUSTIG?!
UNTERNEHMUNGSLUSTIG?!
– ANZEIGE –
– ANZEIGE –
Spreewälder Handwerk und Brauchtum
Lübbenau/Spreewald lädt ein zu Kahnfahrten,
Stadtführungen und Radtouren
...natürlich erleben
Burg (Spreewald). Unter diesem Motto stehen die warmen Sommermonate im Kurort Burg
(Spreewald). Zahlreiche Veranstaltungen rund um
Kunst und Kultur sowie Handwerk und Tradition
laden zum Erleben und Staunen ein.
Spreewälder Handwerker- und Bauernmarkt
Foto: Burg (Spreewald)
Böttcher und Korbflechter, Hufschmied und Glasschleifer gewähren Ihnen Einblicke in jahrhundertealte Handwerkstechniken am 9. und 10. Juli
beim 15. Spreewälder Handwerker- und
Bauernmarkt, denn dann wird der Burger Festplatz wieder zur Freiluft-Werkstatt von Handwerkern aus dem Spreewald und der gesamten Re-
gion. Umrahmt wird das bunte Markttreiben von
einem abwechslungsreichen und traditionellen
Unterhaltungsprogramm sowie einem Viehmarkt
mit historischer Viehauktion am Sonntag. Eigens
zum 15. Jubiläum gibt es sogar ein Festbier der
Landkronbrauerei Görlitz, das Sie in der Touristinformation Burg (Spreewald) in Flaschenabfüllung kaufen können.
Wie der Saft in die Flasche kommt, wie aufwendig
ist es, eine Tracht zu sticken und was eigentlich Likör mit der Sagenwelt des Spreewaldes zu tun hat
erfahren Sie bei der Langen Nacht der Kunstund Handwerkshöfe am 06. August ab
18.00 Uhr. Die Kunst- und Handwerkshöfe der Burger Streusiedlung öffnen ihre Tore und klären dabei
nicht nur diese Fragen, sondern zeigen auch, wie
vielfältig das Angebot an kunsthandwerklichen und
regionaltypischen Produkten im Spreewald ist. Auf
den Höfen kann nicht nur den Meistern über die
Schulter geschaut, sondern teils auch selbst ausprobiert werden. Anschauen und Mitmachen lautet
das Motto.
Zu einem weiteren kulturellen Höhepunkt laden
wir Sie vom 26. bis 28. August beim 24. Heimat- und Trachtenfest des Amtes Burg
(Spreewald). Es lockt regionales Marktreiben
sowie ein buntes Bühnenprogramm aus Tradition,
Kultur und Show. Auch das spektakuläre Hafenprogramm „Der Spreehafen in Flammen“ am Samstagabend sollten Sie nicht verpassen. Höhepunkt bildet
der traditionsreiche Festumzug mit über 50 Bildern
am Sonntag um 14 Uhr. Mit viel Engagement und
Phantasie gestalten Einheimische und Gäste einen
vielfältigen und inhaltsreichen Festumzug über das
Leben und Wirken der Bewohner des Spreewaldes.
Festumzug zum Heimat- und Trachtenfest
Foto: Burg (Spreewald)
•W
eitere Informationen:
Touristinformation im Haus des Gastes,
Am Hafen 6, 03096 Burg (Spreewald),
Telefon 035603 75016 0
www.BurgimSpreewald.de
Besondere Stadtführungen
Lübbenau/Spreewald. Es gehört zu den besonderen Ausflugshöhepunkten in der Region,
den Spreewald mit dem Rad zu entdecken. Das
UNESCO-Biosphärenreservat ist nahezu unerschöpflich und auf jeder Etappe warten auf Naturfreunde neue Eindrücke und faszinierende Erlebnisse. Auf der Spreewälder Handwerkstour steht
das traditionelle Brauchtum im Mittelpunkt. Und
seit letzten Jahr neu im Programm: Die Lübbenauer Storchentour – noch im Juli, die Sie nicht
verpassen sollten, bevor sich die Störche bald wieder in den Süden verabschieden.
Jeweils Montagabend ist es um 19 Uhr so weit –
Spreewaldkrimizeit!
Der Holzschuppen in Burg (Spreewald)
Mit Start ab der Touristinformation laden
Sie unsere erfahrenen Stadtführerinnen
zweimal in der Woche ein, den historischen Stadtkern Lübbenaus zu erkunden
und zu entdecken. Immer dienstags und freitags um 16 Uhr.
Ausgezeichnet zum Top 5 Restaurant Cottbus/Spreewald/Niederlausitz in 08/2015
auszuschließen. Im Holzschuppen setzt man auf
Wohnzimmeratmosphäre; gemütlich, gediegen,
ruhig und doch modern. Material aller Zeiten
im Spreewald war und ist Holz. So dominiert es
warm den Raum, von den Wandverkleidungen
bis zum Mobiliar, wobei trotz der robusten Verarbeitung bei Bänken und Tischen, insgesamt
Leichtigkeit und Schick vermittelt werden. Gerade wurde ein umfangreicher Umbau abgeschlossen. Neue Highlights sind nun das Kaminzimmer,
um nach dem Essen auszuspannen, einen guten
Cocktail oder einen der Whiskys aus dem umfang-
SPREEWALD-JOURNAL
reichen Angebot zu genießen und die RembrandtTafel. Klingt super, findet ihr? Für den echten Sinnes-Flash müsst ihr euch nun lediglich selbst auf
die Socken machen. Dann könnten die Kritiken,
wie z.B. via facebook von Ann-Kathrin so lauten:
„Ein Restaurant mit Flair und Charme, einer grandiosen Küche, mit ausgefallenen Dekorationen für
die Großen, aber auch für die kleinen Mäuse. Die
Mädels und Jungs hinter und vor der Theke sind
wunderbar herzlich und natürlich. Bis bald, meine
Lieben.“
Der Holzschuppen befindet sich direkt
an der Hauptstraße in Burg. Mehr
Infos gibt es auf facebook/Erlebnisgastronomie-Holzschuppen oder unter www.holzschuppen-spreewald.de
Hermann Wanderer.
Holzschuppen – Burg (Spreewald)
Hauptstraße 19b
03096 Burg (Spreewald)
Telefon 035603 149763
[email protected]
www.holzschuppen-spreewald.de
|
Die Lübbenau-App –
die Spreewaldstadt
im Taschenformat
Lübbenauer Gurkentour – der Klassiker
– ANZEIGE –
Essen mit Kulisse – der Holzschuppen in Burg
Nein, es ist nicht so, wie ihr jetzt glaubt! Es ist verrückter: eine ehemalige Schlecker-Filiale, die nun
ein Lecker-Paradies mit dem gewissen Etwas ist,
nur einen Katzensprung von Cottbus entfernt,
empfiehlt sich unbedingt für ein Besuch: der
„Holzschuppen“ in Burg. Hier werden die Gäste
seit zwei Jahren mit einer hervorragenden Küche
nach regionalen Rezepten und mit den frischen
Zutaten aus dem Spreewald verwöhnt. An den anspruchsvollen Gaumen wurde bei der Speisekarte
genauso gedacht, wie an die Liebhaber gutbürgerlicher Küche.
Dass das Konzept super funktioniert,
hat dem jungen Team schon viel
Anerkennung eingebracht. Zum Beispiel wurden sie als eines der „Top
Five“-Restaurants in den Regionen
Spreewald – Cottbus – Niederlausitz
auserkoren und sind derzeit für das
Brandenburger Siegel der Gastlichkeit nominiert. TV-Sender klopfen
gern mal an die Tür. Im letzten Jahr
war der „Holzschuppen“ z.B. bei der
Sendung „Mein Lokal, dein Lokal“
zu sehen – ähnliches in Zukunft nicht
NEU: Der Spreewaldkrimi-Rundgang
Die Führung zu den Drehorten der ZDF-Spreewaldkrimis in Lübbenau
Tauchen Sie ein in die Welt der Spreewaldkrimis,
deren heimliche Hauptdarstellerin die Spreewaldlandschaft und Lübbenau sind. Die SpreewaldChristl führt Sie – traditionell in niedersorbischer
Festtracht gekleidet – zu den originalen Drehorten. Erfahren Sie viele spannende Hintergründe
und Anekdoten der Dreharbeiten und erhalten
Sie Einblicke in die dramatischen und mysteriösen
Fälle von Kommissar Thorsten Krüger.
WWW.SPREEWALD.DE
In die zauberhafte Welt der Spreewälder Sagen entführt Sie Peter Lehmann auf seinem abendlichen
Rundgang an jedem Donnerstag um 19.00 Uhr.
Mit der kostenlosen Lübbenau-App stehen Ihnen
alle wichtigen Service-Funktionen der Spreewaldstadt gebündelt für Ihr Smartphone oder Tablet
zur Verfügung. Neben Informationen über Freizeitangebote, Veranstaltungen und Übernachtungsmöglichkeiten sind hier auch Audio-Touren
mit interaktiven Karten abrufbar, in denen Sie mit
einem kleinen Lutki – einer sorbischen Sagenfigur
– auf Stadtrundgang oder eine Paddelbootsfahrt
gehen können. Sollten Sie also einen Stadtrundgang verpasst haben, hilft er Ihnen gerne, Lübbenau und seine Sehenswürdigkeiten zu entdecken.
Folgen Sie dem schmackhaften Gemüse, für das der
Spreewald weltweit so berühmt ist. Entlang des Gurkenradweges erleben Sie den Weg der Gurke vom
Feld ins Gurkenglas. Die Tour führt Sie über Boblitz,
wo Sie den Gurkenbetrieb Rabe besichtigen, Raddusch, Göritz sowie die Spreewalddörfer Leipe und
Lehde, wo Sie das Gurkenmuseum besuchen werden
und zum Abschluss am Großen Hafen in Lübbenau
schließlich die Gurkenmeile erkunden können.
Der Start ist jeweils Mittwoch und Samstag um
10 Uhr ab der Touristinformation Lübbenau.
AUSGEWÄHLTE KAHNFAHRTEN – Tipps für 2016 vom 15. Mai bis 15. September ab 6 Personen
• Mo. 19.30 Uhr Kleine Abendkahnfahrt Kleiner Hafen „Am Spreeschlösschen“, Anm. unter Tel. 03542 403710
• Di. 10.30 Uhr Leipe-Tour Hafen „Am Holzgraben“, Anm. unter Tel. 03542 2221
• Mi. 16.00 Uhr Kurze Lehde-Tour Hafen „Am Holzgraben“, Anm. unter Tel. 03542 2221
• Do. 10.00 Uhr Hochwald-Tour Großer Spreewaldhafen, Anm. unter Tel. 03542 2225
• Fr. 10.00 Uhr 3-Orte-Tour Großer Spreewaldhafen Lübbenau, Anm. unter Tel. 03542 2225
• Fr. 19.00 Uhr Sagenhafte Erlebniskahnfahrt Schwerdtners Kahnfahrten, Anm. unter Tel. 03542 887040
• Sa. 07.00 Uhr Frühaufsteher-Tour Kleiner Hafen „Am Spreeschlösschen“, Anm. unter Tel. 03542 403710
• So. 15.00 Uhr Museums-Tour Schwerdtners Kahnfahrten, Anm. unter Tel. 03542 41459
*Ein vielfältiges Angebot an weiteren Kahnfahrten finden Sie täglich ab 9.30 Uhr an allen Lübbenauer Häfen.
SPREEWALD-JOURNAL
|
WWW.SPREEWALD.DE
5
6
VERANSTALTUNGEN
UNTERNEHMUNGSLUSTIG?!
7
– ANZEIGE –
Radeln, lauschen, schmausen, radeln…
oder: Mit dem Fahrrad von Konzert zu Konzert
Regelmäßige Termine
4. Fahrradkonzert startet am 17. Juli vom Cottbuser Süden zur lauschigen Koselmühle
Cottbus. Ihr Lieblingssommersonntag besteht
aus Fahrradfahren und Kultur genießen? Dann
ist das was für Sie: Das 4. Fahrradkonzert am
17. Juli 2016 verbindet wieder beides zu einem
Ganztages-Erlebnis mit sportlichen und musikalischen Genüssen.
Auf der rund 30 Kilometer langen Strecke zwischen
dem Spremberger Turm in Cottbus-Mitte entlang
der Spree in Richtung Martinskirche Madlow und
über Gallinchen, Schorbus bis nach Kolkwitz zur
Koselmühle gibt es sieben Stationen mit Musik.
Akkordeonklänge in Madlow, Countrymusik an
der Kutzeburger Mühle, Harfen im Schlosspark in
Koschendorf sind ebenso dabei wie deftiger böhmischer Jazz an der Abschlussstation an der lauschigen Koselmühle. Startnummern für 15 Euro
(ermäßigt 10) gibt es bereits bei CottbusService an
der Stadthalle oder am Veranstaltungstag ab 8.30
Uhr am Startpunkt Cottbus-Mitte bzw. ab 9 Uhr an
der Martinskirche in Madlow. Für Gäste von auswärts empfiehlt sich die Anreise am Vortag und die
Übernachtung in einem der Bett & Bike-Hotels in
der Stadt. Wer glaubt, für den Rückweg nach Cottbus keine Kraft mehr zu haben, kann sich anmelden
für den Fahrradrücktransport ab Koselmühle nach
Abwechselnd radeln und Kultur genießen – das bietet das Fahrradkonzert am 17. Juli. Unter www.
fahrradkonzert-cottbus.de kann man schon mal gucken, wann man wo sein muss, um alles zu erleben, was geboten wird. Start ist am Spremberger Turm oder an der Martinskirche – je nach Vorliebe.
Foto: Daniela Paulig
Cottbus (5 Euro extra) unter [email protected] oder per Telefon 0355 6122011.
• Mehr zum Event:
www.fahrradkonzert-cottbus.de
• Zu den Übernachtungen geht’s hier:
http://cottbus-tourismus.de/de/ankommenund-bleiben/radfahren-und-mehr/fahrradfreundliche-hotels-und-pensionen.html
Theater und Musik in Pücklers Park
Spielplan-Miniaturen in malerischer Umgebung am letzten August-Sonntag im Branitzer Park
Cottbus. Natur und Kunst finden sich vereint,
wenn das Staatstheater Cottbus am letzten Sonntag im August zu einer ungewöhnlichen Präsentation seines Spielplans in den Branitzer Park
im Süden der Stadt einlädt. Theaterfreunde und
Schaulustige sind am 28. August 2016 ab 15 Uhr,
eingeladen, beim Spaziergang auf verschlungenen
Pfaden szenische Miniaturen aus dem Spielplanangebot 2016/17 zu erleben.
Dabei lassen sich an festen und „wandernden“
Spielorten vergnügliche theatralische Darbietungen von Opernensemble, Schauspiel, Ballett und
Philharmonischem Orchester entdecken. Wer erkennt, aus welchen Werken die aufgeführten Szenen, Couplets, Arien und Tänze stammen, kann
bei einem Quiz mitmachen und gewinnen. Als
glanzvolles Finale erklingt ein Konzert am Schloss
mit Solisten des Opernensembles, Opernchor und
Philharmonischem Orchester auf der Terrasse des
Schlosses.
• Mehr zum Staatstheater Cottbus:
www.staatstheater-cottbus.de
SERVICE
Ihr Ansprechpartner für Übernachtungen, Führungen,
touristische Informationen und Souvenirs in Cottbus:
CottbusService
Berliner Platz 6 | 03046 Cottbus
Telefon 0355 7542444 | Fax 0355 7542455
www.cottbus-tourismus.de
Bei der Spielplanpräsentation des Staatstheaters Cottbus SPREEWALD-JOURNAL
Foto: Marlies Kross
|
Wollen Sie mehr über Cottbus wissen?
Gern senden wir Ihnen Informationen zu.
Senden Sie eine E-Mail unter dem Stichwort
„Cottbus-Paket“ an [email protected]
Sie erhalten dann die gewünschten
Informationen per Post und sind mit
unserem Rundbrief immer aktuell informiert.
WWW.SPREEWALD.DE
Cottbus
10.15 UhrFahrt mit der Burger Rumpelguste,
Festplatz Burg, www.rumpel-guste.de
Termine: 03.07., 17.07., 24.07., 31.07.,
07.08., 14.08., 21.08.
10 Uhr Geführte thematische Radtouren, ab
Spreehafen Burg, www.spreehafen-burg.de
Termine: 30.06., 02.07., 05.07., 07.07., 09.07.,
12.07., 14.07., 16.07., 19.07., 21.07., 23.07.,
25.07., 28.07., 30.07., 02.08., 04.08., 06.08.,
09.08., 11.08., 13.08., 16.08., 18.08., 20.08.,
23.08., 25.08., 27.08., 30.08.
10 UhrJeeptour: Tradition & Idylle, Treff: Touristinformation Burg, www.fb.com/Spreewaldinsider Termine: 02.07., 09.07., 16.07.,
23.07., 30.07., 06.08., 13.08., 20.08., 27.08.
10 Uhr Geführte Wanderung: Spreewälder
Lügendetektor, Treff: Touristinformation
Burg, www.fb.com/Spreewaldinsider
Termine: 06.07., 13.07., 20.07., 27.07.,
03.08., 10.08., 17.08., 24.08., 31.08.
10 UhrJeeptour: Slawen & Sagen, Treff: Touristinformation Burg, www.fb.com/Spreewaldinsider Termine: 30.06., 07.07., 14.07.,
21.07., 28.07., 04.08., 11.08., 18.08., 25.08.
13 Uhr Ausstellung: Alte Ladenstraße –
Wunderbare Waarenwelt,
Alte Ladenstraße am Alten Spreewaldbahnhof,
www.spreewaldbahnhofburg.de Termine:
01.07., 02.07., 03.07., 08.07., 09.07., 10.07.,
15.07., 16.06., 17.07., 22.07., 23.07., 24.07.,
29.07., 30.07., 31.07., 05.08., 06.08., 07.08.,
12.08., 13.08., 14.08., 19.08., 20.08., 21.08.,
26.08., 27.08., 28.08.
13 UhrBesichtigung des Annemarie-SchulzHauses, Haus der Annemarie Schulz,
www.burgimspreewald.de
Termine: 03.07., 10.07., 17.07., 24.07.,
31.07., 07.08., 14.08., 21.08., 28.08.
14 Uhr Vorrats-Werkstatt, Spreewälder Kräutermanufaktur, www.hotel-stern-werben.de
Termine: 01.07., 29.07., 05.08., 12.08.
14 UhrWildkräuter-Spaziergang,
Spreewälder Kräutermanufaktur,
www.hotel-stern-werben.de
Termine: 06.07., 13.07., 20.07., 27.07.,
03.08., 10.08., 17.08., 24.08., 31.08.
14 Uhr Geführte Radtour: Spree(rad)lon, Treff:
Touristinformation Burg, www.fb.com/Spreewaldinsider; Termine: 01.07., 08.07., 15.07.,
22.07., 29.07., 05.08., 12.08., 19.08., 26.08.
16 Uhr Geführte Ortswanderung durch die
700-jährige Geschichte: Von slawischer Besiedlung, Preußenkönigen und
Sagengestalten, Touristinformation Burg
(Spreewald), www.BurgimSpreewald.de
Termine: 02.07., 07.07., 16.07., 21.07.,
30.07., 04.08., 13.08., 18.08., 27.08.
16 UhrErlebnisführung mit dem Wassermann,
Touristinformation Burg,
www.BurgimSpreewald.de
Termine: 02.07., 23.07., 06.08., 20.08.
10 Uhr Öffentliche Führung durch die
Altstadt, ab CottbusService (Stadthalle
Cottbus), www.cottbus-tourismus.de
Termine: 02.07., 05.07., 09.07., 12.07.,
16.07., 19.07., 23.07., 26.07., 30.07.,
02.08., 06.08., 09.08., 13.08., 16.08.,
20. 08., 23.08., 27.08., 30.08.
16 Uhr Öffentliche Führung durch die
Altstadt, ab CottbusService (Stadthalle
Cottbus), www.cottbus-tourismus.de
Termine: 07.07., 14.07., 21.07., 28.07.,
04.08., 11.08., 18.08., 25.08.
19 Uhr Ö
ffentliche Abendführung mit dem
Cottbuser Postkutscher, CottbusService/
Stadthalle Cottbus, www.cottbus-tourismus.de
Termine: 02.07., 09.07., 30.07., 06.08.,
13.08., 20.08., 27.08.
19.30 Uhr Der tolle Tag oder Figaros Hochzeit –
Open Air, Staatstheater Cottbus,
Hof der von-Alvensleben-Kaserne,
www.staatstheater-cottbus.de
Termine: 02.07., 03.07., 07.07., 08.07., 09.07.
Calau
15 Uhr
F lugshow auf dem „Adler- und
Jagdfalkenhof zur Calauer Schweiz“,
Bahnhofstraße 23, OT Werchow,
www.adlerundjagdfalkenhof.de
Termine: 02.07., 03.07., 09.07., 10.07.,
16.07., 17.07., 23.07., 24.07., 30.07.,
31.07., 06.08., 07.08., 13.08., 14.08.,
20.08., 21.08., 27.08., 28.08.
Lübbenauer Storchentour,
Spreewald-Touristinformation Lübbenau,
www.luebbenau-spreewald.com
Termine: 30.06., 07.07., 14.07., 21.07.,
28.07.
10 Uhr Dolzke Wiesen Tour oder
Führung zur Wasserschlagwiese Lehde,
Spreewald-Touristinformation Lübbenau,
www.spreewald-biosphaerenreservat.de
Termine: 30.06., 07.07., 14.07., 21.07.,
28.07., 04.08., 11.08., 18.08., 25.08.
10 Uhr Lübbenauer Handwerkstour,
Spreewald-Touristinformation,
www.luebbenau-spreewald.com
Termine: 01.07., 29.07., 05.08., 12.08.,
19.08., 26.08.
10 UhrSommerferien-Freizeit in der
Kreativwerkstatt am GLEIS 3,
LÜBBENAUBRÜCKE, www.gleis3.org
Termine: 26.07., 28.07., 02.08., 03.08.,
04.08., 09.08., 10.08., 11.08., 16.08.,
17.08., 18.08., 23.08., 24.08., 25.08.,
30.08., 31.08.
14.30 UhrErlebniskahnfahrt GPS-Schatzsuche,
Großer Spreewaldhafen Lübbenau,
www.luebbenau-spreewald.com
Termine: 01.07., 08.07., 15.07., 22.07.,
29.07., 05.08., 12.08., 19.08., 26.08.
16 Uhr S tadtführung, Spreewald-Touristinformation,
www.luebbenau-spreewald.com
Termine: 01.07., 05.07., 08.07., 12.07.,
15.07., 19.07., 22.07., 26.07., 29.07., 02.08.,
05.08., 09.08., 12.08., 16.08., 19.08., 23.08.,
26.08., 30.08.
10 Uhr
Burg
Dissen
11 Uhr Führung: Stary lud – Begegnungen
und mit dem alten Volk, Heimatmuseum
14 UhrDissen, www.dissen-striesow.de
Termine: 06.07., 13.07., 20.07., 27.07.,
03.08., 10.08., 17.08., 24.08., 30.08., 31.08.
14 UhrGeführte Radtour: Zu Storch,
Aueroxen und Wasserbüffel,
Spreeaue & Spreeauenhof,
www.dissen-striesow.de
Termine: 05.07., 12.07., 19.07., 26.07.,
02.08., 09.08., 16.08., 23.08.
Lübben
10.30 Uhr Turmaufstieg mit der Lübbener Türmerin,
Kirchturm am Markt, www.luebben.de
Termine: 06.07., 13.07., 20.07., 27.07.,
03.08., 10.08., 17.08., 24.08., 31.08.
16.30 Uhr Turmaufstieg mit der Lübbener Türmerin,
Kirchturm am Markt, www.luebben.de
Termine: 01.07., 04.07., 08.07., 11.07.,
15.07., 18.07., 22.07., 25.07., 29.07., 01.08.,
05.08., 08.08., 12.08., 15.08., 19.08., 22.08.,
26.08., 29.08.
21.13 UhrNachtwächter Rundgang
„Lübben im Laternenschein“,
www.spreewaldnachtwaechter.de
Termine: 01.07., 04.07., 06.07., 11.07.,
13.07., 18.07., 20.07., 22.07., 25.07., 27.07.,
29.07., 01.08., 03.08., 05.08., 06.08., 10.08.,
12.08., 15.08., 17.08., 19.08., 20.08., 22.08.,
24.08., 26.08., 27.08., 29.08., 31.08.
21.13 Uhr Nachtwächter Kahnfahrt
„Spreewald im Laternenschein“,
www.spreewaldnachtwaechter.de
Termine: 02.07., 14.07., 15.07., 16.07.,
23.07., 30.07., 13.08.
Lübbenau
10 Uhr
Lübbenauer Gurkentour,
Spreewald-Touristinformation Lübbenau,
www.luebbenau-spreewald.com
Termine: 02.07., 06.07., 09.07., 13.07.,
16.07., 20.07., 23.07., 27.07., 30.07., 03.08.,
06.08., 10.08., 13.08., 17.08., 20.08., 24.08.,
27.08., 31.08.
SPREEWALD-JOURNAL
|
„Schlafen im Kunstwerk“
Im Spreewelten Bahnhof schlafen Sie nur 500
Meter vom historischen Stadtkern entfernt.
11 Künstler haben in unseren 11 Zimmern
die Spreewelten erschaffen. Einzigartige,
extravagante und traumhafte Zimmer warten
auf Ihren Besuch.
Arrangement
“Wellnesstage im Spreewald“
2 Übernachtungen für 2 Personen im Doppelzimmer inkl. Frühstück | Begrüßung mit Sekt
und Spreewaldgurken | 2 Tageskarten für das
Spreewelten Bad inkl. großer Saunalandschaft
und 2 Lutki- Massagen von 30 min.
Preis ab 230 €
Spreewelten GmbH
Pension Spreewelten ***
Bahnhofstraße 3d
03222 Lübbenau/Spreewald
Tel. 03542-889977
www.pension.spreewelten.de
WWW.SPREEWALD.DE
VERANSTALTUNGEN
8
17 Uhr
19 Uhr 19 Uhr
ehr als Kinderkram ... – SpielzeugM
welten in Ost und West, Führung durch
Ausstellung, Spreewald-Museum,
www.museums-entdecker.de
Termine: 06.07., 20.07., 03.08., 17.08., 31.08.
Sagenhafte Spreewaldkahnfahrten,
Schwerdtner‘s Kahnfahrten,
www.luebbenau-spreewald.com
Termine: 01.07., 06.07., 08.07., 13.07.,
15.07., 20.07., 22.07., 27.07., 29.07., 03.08.,
05.08., 10.08., 12.08., 17.08., 19.08., 24.08.,
26.08., 31.08.
Frau Bürgermeisterin geht shoppen
– Erlebnisführung, Spreewald-Museum,
www.museums-entdecker.de
Termine: 13.07., 27.07., 10.08., 24.08.
Cottbus
Lübbenau
Cottbus
Luckau
20 UhrRendezvous – Klassik trifft Jazz
und Klezmer, Kammermusiksaal,
www.staatstheater-cottbus.de
9 UhrRangerTour: Wassermarder und fliegende „Edelsteine“, Biosphärenreservat
Spreewald, www.naturwacht.de
3. Luckauer Landfest & 650 Jahre Terpt,
Stadt Luckau/OT Terpt, www.luckau.de
Schlepzig
Lübben
Donnerstag, 07.07.2016
10 UhrÖffentliche Führung durch das Staatstheater Cottbus und die Altstadt,
Staatstheater Cottbus,
www.cottbus-tourismus.de
19.30 UhrGraceland – a tribute to Simon &
Garfunkel, Paul-Gerhardt-Kirche
Calau
Drewitz
Cottbus
14.45 UhrSpreewälder Whisky-Kahnfahrt,
SpreewalDini, www.spreewaldbrennerei.de
Termine: 01.07., 08.07., 15.07., 22.07.,
29.07., 05.08., 12.08., 19.08., 26.08.
16.30 Uhr Spreewälder Whisky-Kahnfahrt,
SpreewalDini, www.spreewaldbrennerei.de
Termine: 02.07., 09.07., 16.07., 23.07.,
30.07., 06.08., 13.08., 20.08., 27.08.
Donnerstag, 30.06.2016
10 Uhr Kahnfahrten durch das Teichgebiet
auf dem Hammergraben,
Juni bis September, Abfahrt vom Steg hinter
dem Eisenhütten- und Fischereimuseum Peitz,
Kontakt: Hotel „Zum Goldenen Löwen“,
Tel: 03560 80940; Termine: jeden Dienstag
Cottbus
F amilienführung zum Thema Steinzeit,
Slawenburg Raddusch,
www.slawenburg-raddusch.de
Termine: 06.07., 13.07., 20.07., 27.07.,
03.08., 10.08., 17.08., 24.08., 31.08.
13 UhrFamilienführung zum Thema Bronzezeit,
Slawenburg Raddusch,
www.slawenburg-raddusch.de
Termine: 30.06., 07.07., 14.07., 21.07.,
28.07., 04.08., 11.08., 18.08., 25.08.
13 Uhr
9
13 UhrFamilienführung zum Thema Slawen,
Slawenburg Raddusch,
www.slawenburg-raddusch.de
Termine: 01.07., 08.07., 15.07., 22.07.,
29.07., 05.08., 12.08., 19.08., 26.08.
Peitz
Raddusch
VERANSTALTUNGEN
Staatstheater Cottbus:
Papagenos Zauberflöte, Kammerbühne,
www.staatstheater-cottbus.de
19.30 UhrDer tolle Tag oder Figaros Hochzeit –
Open Air, Staatstheater Cottbus,
Hof der von-Alvensleben-Kaserne,
www.staatstheater-cottbus.de
20 Uhr Scheunentalk, Theaterscheune Ströbitz,
www.staatstheater-cottbus.de
10 Uhr
Lübben
19 UhrAbendbrot im Abendrot, Kahnfahrt,
Abfahrt: Hafen 1, Tel: 03546 3090
Lübbenau
45. Spreewald- und Schützenfest,
Altstadtviertel,
www.luebbenau-spreewald.com
18.30 UhrCrystal – ein Stück Koma,
Produktion des Theaterjugendclubs,
Bunte Bühne Lübbenau/GLEIS 3,
www.buntebühnelübbenau.de
Schlepzig
13 Uhr
S chobern im Bauernmuseum,
Bauernmuseum mit Agrartechnik,
www.bauernmuseum-schlepzig.de
14 UhrKinderschaumparty, Sportplatz,
www.tourismus-spreewald.peitz.de
20 Uhr Schaumparty, Sportplatz,
www.tourismus-spreewald.peitz.de
Sonntag, 03.07.2016
Cottbus
45. Spreewald- und Schützenfest, Altstadtviertel, www.luebbenau-spreewald.com
20 Uhr Sommer-Swingladen auf der Schlossterrasse, Schloss Lübbenau, Terrasse/
Schlosspark, www.schloss-luebbenau.de
11 Uhr Schlepzig
15 Uhr
EM-Wochen“ im Brauhaus, Landgasthof
„
„Zum grünen Strand der Spree“ & Spreewälder Privatbrauerei 1788, bis 10.07.,
www.spreewaldbrauerei.de
Dissen
14 Uhr
Cottbus
Neuendorf
. Brandenburgisches Landesböller7
treffen, bis 03.07., Schützengilde Peitz,
www.tourismus-spreewald.peitz.de
Samstag, 02.07.2016
Burg
10 UhrVegetarisches Schlachtefest,
Spreewälder Kräutermanufaktur,
www.hotel-stern-werben.de
19.30 Uhr Krimi auf dem Kahn: Franziska Steinhauer
liest aus ihrem Buch „Racheakt“, Spreehafen Burg, www.BurgimSpreewald.de
SPREEWALD-JOURNAL
|
ernissage zum Fotowettbewerb
V
„Leben im Naturpark“, Heinz Sielmann
Natur-Erlebniszentrum Wanninchen,
www.wanninchen-online.de
Lübbenau
Lübbenau
45. Spreewald- und Schützenfest, Altstadtviertel, www.luebbenau-spreewald.com
Ausstellungseröffnung:
Historisches Handwerk, Heimatmuseum
Dissen, www.dissen-striesow.de
Görlsdorf
Freitag, 01.07.2016
19.30 Uhr Sugar (Manche mögen´s heiß),
Großes Haus am Schillerplatz,
www.staatstheater-cottbus.de
. Familienkonzert – Mats à la Turca,
4
Großes Haus am Schillerplatz,
www.staatstheater-cottbus.de
5. Spreewald- und Schützenfest,
4
Altstadtviertel,
www.luebbenau-spreewald.com
Schlepzig
11 UhrFrühschoppen im Brauhaus mit LiveMusik, Landgasthof „Zum grünen Strand
der Spree“ & Spreewälder Privatbrauerei
1788, www.spreewaldbrauerei.de
Montag, 04.07.2016
14 Uhr F ührung im Oldtimermuseum,
www.mobileweltdesostens.de
Dienstag, 05.07.2016
Calau
8 Uhr
roßmarkt auf dem Calauer Marktplatz,
G
www.in-calau-clever-kaufen.de
WWW.SPREEWALD.DE
C
alauer Sagentour mit dem Oldtimerbus,
Treffpunkt: Calauer Info-Punkt,
www.wbc-calau.de
Lübben
17 Uhr
E röffnung Sonderausstellung „Mode
aus Lübben“, Wappensaal Schloss Lübben,
www.museum-luebben.de
Lübbenau
17 Uhr
S preewälder Gurkenseminar, „Zum Grünen
Strand der Spree“, www.spreewald-christl.de
19 Uhr
usflug zur Ludwig Leichhardt Hütte
A
mit Grillen, mit Anja Griese, am Museum
10 UhrCalauer Sagentour mit dem Rad,
Treffpunkt: Calauer Info-Punkt,
www.wbc-calau.de
19 Uhr Konzert „RÉCRÉATION DE MUSIQUE“,
Gutskapelle Reuden, www.dorf-reuden.de
Samstag, 09.07.2016
Burg
10 Uhr15. Spreewälder Handwerker- und
Bauernmarkt mit Viehmarkt von 10 bis
16 Uhr, Feld neben der Spreewaldmühle,
Festplatz, www.BurgimSpreewald.de
Cottbus
„piccolo-Tanzhausgala 2016”,
Stadthalle Cottbus, www.cmt-cottbus.de
Lübben
8 UhrHeimatmarkt „Regional geMacht!“,
Breite Straße,
www.luebben.de/rathaus/aktuell
Luckau
Stundenschwimmen 20:16,
Start um Mitternacht, Freibad Luckau,
www.stundenschwimmen.de
Peitz
20 UhrSommertheater in Peitz:
„Alte Stadt – Museum oder Zukunftslabor“,
auf der Zitadelle oder im Festungsturm
(je nach Wetterlage),
www.tourismus-spreewald.peitz.de
Sonntag, 10.07.2016
9 Uhr
. Cottbuser Fahrradkonzert,
4
Cottbuser Stadtgebiet,
www.cottbus.de
Dienstag, 12.07.2016
Lübbenau
Burg
10 Uhr
9 UhrMit allen Sinnen die Natur entdecken
– Natur-Erlebnis-Uhr, Informationszentrum Biosphärenreservat Spreewald,
www.naturwacht.de
Donnerstag, 14.07.2016
19 Uhr
Spreewald Sommerkino, Weidenburg,
www.spremberger-filmnaechte.de
Burg
Calau
0 Uhr
05 Jahre Chor Drewitz, unterhalt1
sames Programm, auf dem Dorfplatz,
www.tourismus-spreewald.peitz.de
Freitag, 15.07.2016
Freitag, 08.07.2016
15 Uhr
Burg
Trebatsch
Turnow
Lübbenau
13 Uhr
Sonntag, 17.07.2016
19 UhrSpreewald Sommerkino, Weidenburg,
www.spremberger-filmnaechte.de
Historisches Schmiedehandwerk,
Freilandmuseum Lehde,
www.museums-entdecker.de
Montag, 18.07.2016
Peitz
17.30 UhrVortrag: Das sorbische/wendische
Siedlungsgebiet im Land Brandenburg,
Amtsbibliothek Peitz,
www.tourismus-spreewald.peitz.de
Donnerstag, 21.07.2016
Görlsdorf
9.30 Uhr S ielmanns Naturfoto-Kurs für Kinder
und Jugendliche, Heinz Sielmann
Natur-Erlebniszentrum Wanninchen,
www.wanninchen-online.de
Görlsdorf
20 Uhr
Tierisches Nachtleben im Görlsdorfer
Wald, Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum
Wanninchen, www.wanninchen-online.de
Lübben
19 UhrAbendbrot im Abendrot, Kahnfahrt,
Abfahrt: Hafen 1, Tel: 03546 3090
Lübbenau
9 UhrRanger-ErlebnisTour: Im Reich des
Schlangenkönigs, Biosphärenreservat
Spreewald, „Schlossberghof“,
www.naturwacht.de
Samstag, 16.07.2016
Burg
8 UhrHeimatmarkt „Regional geMacht!“,
Festplatz, www.amt-burg-spreewald.de
14 UhrGeschichte auf dem Kahn: Kaffeeklatsch mit Fontane, Bootshaus Rehnus,
www.BurgimSpreewald.de
19 Uhr Spreewald Sommerkino, Weidenburg,
www.spremberger-filmnaechte.de
Lieberose
10 Uhr Kunst & Kulturfest Park & Schloss
Lieberose, Schlosspark Open Air,
Schloss Lieberose (inkl. Schlossführungen
zu unterschiedlichen Zeiten),
Anmeldung Tel.: 033671 2357,
www.aquamediale.de
Burg
Lübbenau
10 Uhr15. Spreewälder Handwerkerund Bauernmarkt, Festplatz,
www.BurgimSpreewald.de
10 UhrHistorisches Schmiedehandwerk,
Freilandmuseum Lehde,
www.museums-entdecker.de
SPREEWALD-JOURNAL
|
WWW.SPREEWALD.DE
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
11
Samstag, 23.07.2016
Samstag, 30.07.2016
Freitag, 05.08.2016
Vetschau
Dienstag, 09.08.2016
Dienstag, 16.08.2016
Cottbus
Bärenbrück
Cottbus
Burg
Lübbenau
20.30 Uhr Ü -30 Party – Sommerparty,
Stadthalle Cottbus, www.cmt-cottbus.de
14 UhrErntefest (žnjowny swezen)
in Bärenbrück, am Sportplatz,
www.tourismus-spreewald.peitz.de
20 UhrElegia Industrial 3D, Live-Filmkonzert zum
Klimawandel, Fürst-Pückler-Park Branitz,
www.cottbus.de
15 Uhr25. Vetschauer Stadtfest,
Hellmann-Platz und Jahnsportplatz,
www.vetschau.de
Burg
Goyatz
Burg
10 Uhr12. Burger Töpfermarkt,
www.BurgimSpreewald.de
17 Uhr6. Spreewälder Kirchennacht – „Sagenhafte Kirchen am Wasser“: Vier Kirchen
in einer Nacht (Marienkirche Zaue, Kirche
in Lieberose, Schinkelkirche in Straupitz und
Neu Zauche), Kontakt: Touristeninformation
Straupitz, Tel: 035475 80977
10 Uhr
Jessern
15. Drachenbootrennen auf dem
Schwielochsee, Jessern am Schwielochsee,
www.drachenboot-schwielochsee.de
Lübben
Guhrow
20 UhrLübbener Kahnnacht „Hau ruck –
Wer will fleißige Handwerker sehn“,
Abfahrt: Hafen 1/Schlossinsel,
www.luebben.de
15 Uhr
Lübbenau
18 UhrRock in Wotschofska, Erleninsel Wotschofska, www.luebbenau-spreewald.com
19 UhrSaunaabend „Best of Spreewelten“
in der Saunawelt, Spreewelten Bad,
www.spreewelten.de
Sonntag, 24.07.2016
Burg
14.30 Uhr Burger KurKonzert:
Saxophonquartett Blattwerk,
Festplatz, www.BurgimSpreewald.de
uf den Spuren der Sorben/Wenden
A
durch Schlepzig, Rundgang,
Bauernmuseum Schlepzig,
www.spreewald-christl.de
Mittwoch, 27.07.2016
Calau
13.00 Uhr Traditionelles Erntefest/Hahnrupfen,
auf dem Festplatz (am Landgasthof),
www.tourismus-spreewald.peitz.de
Sonntag, 31.07.2016
Burg
10 Uhr12. Burger Töpfermarkt,
www.BurgimSpreewald.de
14 Uhr123. Hahnrupfen der Domowina-Jugend,
www.BurgimSpreewald.de
Montag, 01.08.2016
Dienstag, 02.08.2016
Hotel und Restaurant
„Radduscher Hafen“
Idyllisch gelegen am
Naturhafen Raddusch
Starten Sie auf Rad- und Wanderwegen
ins natürliche Wassernetz mit
verwunschenem Flair und natürlichen
Begegnungen mit Flora und Fauna –
direkt vor der Haustür.
Der Küchenchef empfiehlt:
Unsere Hausspezialitäten
„Slawenschwert“
„Sorbenpfanne“
„Fischpfanne“
Schlepzig
Ranger-ErlebnisTour: Eintauchen
in das Fließlabyrinth des Spreewaldes,
„Alte Mühle“, Infozentrum des
Biosphärenreservat Spreewald,
www.naturwacht.de
Görlsdorf
Görlsdorf
14 UhrSielmanns Ferienzeit – Walderlebnistour, Heinz Sielmann
Natur-Erlebniszentrum Wanninchen,
www.wanninchen-online.de
Freitag, 29.07.2016
Lübben
15 UhrSagenhafte Lesekahnfahrt
für die ganze Familie,
Abfahrt: Hafen 1/Schlossinsel,
www.luebben.de
19.30 UhrSchwarz-romantische Gruselkahnfahrt,
Abfahrt Hafen 1/Schlossinsel,
www.luebben.de
S ielmanns Ferienzeit – Bunte Welt
der Schmetterlinge, Heinz Sielmann
Natur-Erlebniszentrum Wanninchen,
www.wanninchen-online.de
Lübbenau
14 UhrAusstellungseröffnung:
Gemacht von Hand in Stadt und Land,
Spreewald-Museum Lübbenau
und Freilandmuseum Lehde,
www.museums-entdecker.de
17 UhrSpreewälder Gurkenseminar,
„Zum Grünen Strand der Spree“,
www.spreewald-christl.de
14 Uhr
Leben und Wirken Leichhardts“,
„
Vortrag von Hans-Joachim Bochwitz,
im Museum
SPREEWALD-JOURNAL
|
Mittwoch, 17.08.2016
Burg
14 Uhr
Unsere Öffnungszeiten:11:00 – 22:00 Uhr
OT Raddusch, Radduscher Dorfstraße 10
03226 Vetschau/Spreewald | Tel. 035433 5933-0
[email protected]
www.spreewaldhotel-raddusch.de
Bischdorf
Teichfahren, www.teichfahren.de
Burg
Lübbenau
17.30 UhrBalkontheater auf Schloss Lübbenau,
Schloss Lübbenau (Terrasse/Schlosspark),
www.schloss-luebbenau.de
14 UhrStollenreiten mit Trachten inklusive
Umzug vom Brunnenplatz zum Reitacker, Feld Richtung Saacrow
14 Uhr
WITAJĆE K NAM DO ŁUŽICY!
WILLKOMMEN IN DER LAUSITZ!
Lernen Sie die Geschichte,
lebendige Kultur und Sprache der
Sorben/Wenden kennen.
Kalender sorbischer/wendischer
Veranstaltungen im Internet:
protyka.serbja.info
WWW.SPREEWALD.DE
Traditioneller Kahnkorso auf der Spree
Landgasthof „Zum grünen Strand der
Spree“ & Spreewälder Privatbrauerei 1788,
www.spreewaldbrauerei.de
Straupitz
16 Uhr
17 Uhr
Burg
S preewälder Einmachküche – Fliederwunder, Holunderwunder,
Obst und Gemüse, „Schlossberghof“,
Infozentrum Biosphärenreservat Spreewald,
www.spreewald-kraeutermanufaktur.de
Donnerstag, 18.08.2016
Görlsdorf
14 Uhr
15 Uhr„Uuups“ Kurzgeschichten-Kahnfahrt
für die ganze Familie,
Abfahrt: Hafen 1/Schlossinsel,
www.luebben.de
19 Uhr A mouröse Kahnfahrt
„Erotisches zur Nacht“,
Abfahrt: Hafen 1/Schlossinsel, www.
luebben.de
S ielmanns Ferienzeit – Kommt mit
auf den Holzweg, Heinz Sielmann
Natur-Erlebniszentrum Wanninchen,
www.wanninchen-online.de
Freitag, 19.08.2016
Calau
5. Calauer Stadtfest,
2
Marktplatz, www.calau.de
63. Peitzer Fischerfest,
bis einschließlich 15.08.,
Fischerfestgelände,
www.tourismus-spreewald.peitz.de
Samstag, 13.08.2016
Burg
19.30 UhrBurger KunstGenuss:
Träumer und Menschen,
Weidenburg, www.BurgimSpreewald.de
Grabkeramik der Lausitzer Kultur
Golßen
10 Uhr
Vergessene Schätze
aus Privatbesitz
30.04.–10.07.2016
8. Spreewälder Gurkentag,
1
Marktplatz, www.spreewaldverein.de
www.slawenburg-raddusch.de
Lübben
8 UhrHeimatmarkt „Regional geMacht!“,
Breite Straße, www.luebben.de
Schmogrow
Schlepzig
WITAJŚO K NAM DO ŁUŽYCE!
Freitag, 12.08.2016
18 UhrLesungen mit Autorin Christiane
Neudecker, Hotel Bleiche Resort & Spa,
www.bleiche.de
18 UhrGeheimnisvoller Spreewald – Familienwanderung durch die Sagenwelt von
Burg, Treff: Touristinformation,
www.BurgimSpreewald.de
Peitz
G
eschichte auf dem Kahn:
Unterwegs mit der Grünen Fürstin Lucie,
Hagens Insel, www.BurgimSpreewald.de
Neu Zauche
Sorbischer Kulturtourismus
Serbski kulturny turizm
S ielmanns Ferienzeit – Keschern
am Erlebnisweiher, Heinz Sielmann
Natur-Erlebniszentrum Wanninchen,
www.wanninchen-online.de
Lübben
Dorffest, Großer Kahnhafen,
www.rockzound.de
Sonntag, 07.08.2016
11 Uhr
10 UhrRangerTour: Mit dem Junior-RangerEntdeckerheft den Spreewald
erkunden, Biosphärereservat Spreewald,
Ehm-Welk-Straße 15, www.naturwacht.de
Görlsdorf
Schlossführung Lieberose,
Anmeldung Tel: 033671 2357
Schlepzig
it allen Sinnen die Natur entdecken
M
– Natur-Erlebnis-Uhr, Informationszentrum Biosphärenreservat Spreewald,
www.naturwacht.de
Donnerstag, 11.08.2016
14 Uhr
Lieberose
8.30 Uhr Chaotische Erlebnistour,
Heinz Sielmann
Natur-Erlebniszentrum Wanninchen,
www.wanninchen-online.de
www.sorben-tourismus.com
Trebatsch
19 Uhr
37. Bootskorso auf dem Schwielochsee,
Kontakt: Tourismus-Entwicklungsgesellschaft,
Tel: 035478 179090
Görlsdorf
Donnerstag, 04.08.2016
Donnerstag, 28.07.2016
roßmarkt auf dem Calauer Marktplatz,
G
www.in-calau-clever-kaufen.de
10 UhrRangerTour – Der Kriegbusch
und die Vogelvielfalt der Fischteiche,
„Alte Mühle“, Infozentrum des
Biosphärenreservats Spreewald,
www.naturwacht.de
10 Uhr
Vegetarisches Schlachtefest,
Spreewälder Kräutermanufaktur,
www.hotel-stern-werben.de
18 UhrLange Nacht der Kunst- und Handwerkshöfe, www.BurgimSpreewald.de
14 Uhr
Calau
8 Uhr
Samstag, 06.08.2016
Goyatz
Schlepzig
10.30 Kirchturmführung mit Besichtigung
und
der Kirchturmuhrenstube, Stadtkirche,
11.30 Uhr www.calau.de
10 Uhr
Tauer
14 UhrFührung im Oldtimermuseum,
www.mobileweltdesostens.de
Schlepzig
10 Uhr
. Hahnschlagen – 7. zabijanje kokota,
7
Sportplatz, www.guhrow-spreewald.de
9 Uhr
irchen- und Orgelführung,
K
Schinkelkirche
O
rgelkonzert mit Andre Knevel,
St. Catharines (Ontario, Kanada),
Orgelmusikfestival „Mixtur im Bass“,
Schinkelkirche
15.30 Uhr Hahnschlagen, Sportplatz
Sonntag, 14.08.2016
Burg
11 UhrTraditionelles Heuschoberfest,
Bootshaus Rehnus,
www.BurgimSpreewald.de
Golßen
10 Uhr
8. Spreewälder Gurkentag, Marktplatz,
1
www.spreewaldverein.de
SPREEWALD-JOURNAL
|
STAND UP PADDLING
VERLEIH & KURSE
03096 BURG
10
EINZIGARTIG IM SPREEWALD
KINDERLEICHT ZU ERLERNEN
TEL. 0172 3708075 | 035603 838
www.standuppaddling-spreewald.de
WWW.SPREEWALD.DE
12
SOMMERSPASS
VERANSTALTUNGEN
13
– ANZEIGE –
Lübbenau
19 Uhr
Saunaabend „Sommer,
Sonne & Cabrio“ in der Saunawelt,
Spreewelten Bad, www.spreewelten.de
Lübben
25. Calauer Stadtfest,
Marktplatz, www.calau.de
Samstag, 20.08.2016
Burg
8 UhrHeimatmarkt „Regional geMacht!“,
Festplatz, www.amt-burg-spreewald.de
19 UhrKrimi auf dem Kahn:
Franziska Steinhauer liest
aus ihrem Buch „Kumpeltod“,
Spreehafen Burg,
www.BurgimSpreewald.de
Calau
13 Uhr
14 Uhr
10 Uhr
E rntefest (žnjowny swezen),
Festwiese in Ortslage Dorf,
www.tourismus-spreewald.peitz.de
Jänschwalde
Lübben
20 Uhr
L übbener Kahnnacht „Die wilden 80er“,
Abfahrt: Hafen 1/Schlossinsel,
www.luebben.de
10 UhrEiner der letzten seines Standes führt
ein in das Handwerk des Leiterbaus,
Freilandmuseum Lehde,
www.museums-entdecker.de
16 UhrBlasmusikfest im Freilandmusuem
Lehde, Freilandmuseum Lehde,
www.luebbenau.de
Maust
orffest & Mühlenfest,
D
www.tourismus-spreewald.peitz.de
Sonntag, 21.08.2016
Burg
12 Uhr
14 Uhr
Backofenfest, Waldhotel Eiche,
www.waldhotel-eiche.de
Geschichte auf dem Kahn:
Kaffeeklatsch mit Fontane,
Bootshaus Rehnus,
www.BurgimSpreewald.de
Neben dem leckeren Eisangebot, bieten wir
hausgebackenen Kuchen sowie frisch zubereitete, deftige Leckereien für den kleinen Hunger an.
angerTour: Licht und Schatten –
R
Naturlehrpfad Buchenhain,
„Alte Mühle“, Infozentrum Biosphärenreservat Spreewald, www.naturwacht.de
• Angebote: www.scheunenherberge.de,
Tel.: 035473 81770
Mittwoch, 24.08.2016
Burg
18 Uhr
Lesungen mit Autorin
Christiane Neudecker,
Hotel Bleiche Resort & Spa, www.bleiche.de
Donnerstag, 25.08.2016
Görlsdorf
Auf zur Kanutour! Foto: www.spreewald.de
T ierisches Nachtleben im Görlsdorfer
Wald, Heinz Sielmann
Natur-Erlebniszentrum Wanninchen,
www.wanninchen-online.de
Freitag, 26.08.2016
4. Heimat- und Trachtenfest
2
des Amtes Burg (Spreewald),
Festplatz, www.BurgimSpreewald.de
19 UhrKonzert zum 24. Heimat- und Trachtenfest des Amtes Burg (Spreewald), Evangelische Kirche, www.BurgimSpreewald.de
Lübben
„Uuups“ Kurzgeschichten-Kahnfahrt
für die ganze Familie,
Abfahrt: Hafen 1/Schlossinsel,
www.luebben.de
19 UhrGruselkahnfahrt „Skurriles zur Nacht“,
Abfahrt: Hafen 1/Schlossinsel,
www.luebben.de
15 Uhr
Vetschau
10 Uhr
E rntefest, Calauer Futtermittel- &
Bauernmarkt, Mloder Straße 22 A,
www.calau.de
Burg
9.30 UhrEvangelischer Gottesdienst zum
24. Heimatfest- und Trachtenfest
des Amtes Burg (Spreewald),
Evangelische Kirche, www.kircheburg.de
10.30 Uhr 24. Heimat- und Trachtenfest
des Amtes Burg (Spreewald),
Festplatz, www.BurgimSpreewald.de
Cottbus
15 Uhr„Theater und Musik in Pücklers Park“
– Spielzeitpräsentation 2016/17 des
Staatstheaters Cottbus im Branitzer
Park, www.staatstheater-cottbus.de
Änderungen und Irrtümer in der
Veranstaltungsübersicht sind
vorbehalten. Nähere Informationen und weitere Veranstaltungstipps bietet die Internetseite www.spreewald.de.
Samstag, 27.08.2016
Burg
4. Heimat- und Trachtenfest
2
des Amtes Burg (Spreewald),
Festplatz, www.BurgimSpreewald.de
SPREEWALD-JOURNAL
|
Sommerrodelbahn, Tubingbahn, Minigolf,
Irrgaten, Aussichtsturm ...
Natur, Erholung, Regionalgeschichte.
Sonntag, 28.08.2016
18 Uhr Lange Nacht der Naturwacht:
Geheimnisvolles Treiben auf dem Gutshof Ogrosen, Nachtexkursion für Familien,
www.naturwacht.de
10 Uhr
Ein Erlebnispark für die ganze Familie!
19 Attaktionen mit Spaß & Action
Calau
Burg
15 Uhr
Lübbenau
uf den Spuren der Sorben/Wenden
A
durch Schlepzig, Rundgang, Bauernmuseum
Schlepzig, www.spreewald-christl.de
Schlepzig
16 Uhr
Festival der sorbischen/wendischen
Kultur und 20 Jahre WendischesDeutsches Heimatmuseum Jänschwalde,
Wendisches-Deutsches
Heimatmuseum Jänschwalde,
www.tourismus-spreewald.peitz.de
„Scheunencafé“
Im Gebäude der Scheunenherberge in Neu Lübbenau wird das köstliche Bauernhof-Eis selbst produziert. Die Rohmilch kommt direkt von unserem
Öko-Hof und das Eis ist daher besonders gehaltvoll
und viel cremiger als Herkömmliches. Das SorbetEis hat einen Fruchtanteil von mindestens 50%.
Dienstag, 23.08.2016
Drachhausen
Unseren Gästen stehen insgesamt 6 Doppelzimmer, 3 Einzelzimmer, 3 gemütliche Ferienwohnungen, 1 Familienzimmer, 4 Schlafställe, 1 Aufenthaltsraum, 1 Sauna, ein Grillplatz, ein Spielplatz,
ein Streichelzoo und ein Eiscafé zur Verfügung.
F estival der sorbischen/wendischen
Kultur und 20 Jahre WendischesDeutsches Heimatmuseum Jänschwalde,
Wendisches-Deutsches
Heimatmuseum Jänschwalde,
www.tourismus-spreewald.peitz.de
Schlepzig
10 Uhr
5. Calauer Stadtfest,
2
Marktplatz, www.calau.de
Calauer Sagentour mit dem Oldtimerbus,
Treffpunkt: Calauer Info-Punkt,
www.wbc-calau.de
Vernissage „Faszination Tansania“,
Calauer Info-Punkt, www.calau.de
Scheunenherberge – Schlafen im Stroh
Jänschwalde
10 UhrMesse LebensArt, Schlossinsel,
www.luebben.de
Ankommen, Wohlfühlen & Schlemmen
Calau
Mit 40 Sachen
durch die
Steilkuven
903 Meter
6 Steilkuven
Minigolf
2 Jumps
Kletterfelsen
Tubingbahn
Zorbing
und vieles mehr
Erlebnispark Teichland • Zum Erlebnispark 1 • 03185 Teichland/OT Neuendof • von April bis Oktober tgl. von 10 - 19 Uhr geöffnet
Events für Kinder und Familien sind im Veranstal-
tungskalender mit diesem Symbol gekennzeichnet
WWW.SPREEWALD.DE
www.erlebnispark-teichland.de
SPREEWALD-JOURNAL
|
WWW.SPREEWALD.DE
14
SPREEWALD FÜR KIDS
Spreewald. Willkommen in der Ferienzeit!
Habt ihr schon Pläne für eure sechs Wochen
schulfrei? Freibad, Kletterwald, Besucherbergwerk – wohin verschlägt es euch in den Sommerferien? Im Spreewald gibt es jetzt im Sommer
vieles zu entdecken, das ihr euch nicht entgehen
lassen solltet!
Ihr habt Lust auf eine muntere Wasserschlacht,
eine Floßfahrt und Kleckerburgenbau? Dann ist
der Wasserspielplatz auf der großen Schloss-
Am Rande des
Spreewalds
Hier sind Meister ihres Fachs am Werk.
Foto: Andreas Franke
Habt ihr schon euren
Cottbuser FerienSpaßPass 2016?
Mal kurz im Urlaub
Strand, Wasser, Palmen, jeden Tag 26°C und traumhafte Übernachtungsmöglichkeiten
Im Feriensommer hält Cottbus für Familien ein
ganz besonderes Angebot bereit. Der kleine
Cottbuser FerienSpaßPass bietet Familien eine
Vielzahl an Vorteilen bei nunmehr 17 Partnern in
Cottbus und Umland, zu denen alle attraktiven
Familien-Freizeitangebote zählen. Ob Erlebnispark einschließlich Sommerrodelbahn, Spaßbad,
Tierpark, Kino, Freizeitcenter, Sportpark samt
Spielgolfanlage, Parkeisenbahn, Kino, Indoorspielplatz, Kletterwald, Gokart-Bahn, Kunstmuseum oder Pücklers Park und Schloss – jeder
Partner gewährt meist freien bzw. ermäßigten
Eintritt oder eine Zusatzleistung. In diesem Jahr
insel in Lübben ein Plätzchen, das wie für euch
gemacht ist.
Glück auf! Wenn ihr einmal den „liegenden Eiffelturm der Lausitz“ sehen möchtet, kommt nach
Lichterfeld. Hier könnt ihr die F60, die letzte gebaute Förderbrücke im Tagebau Klettwitz-Nord,
erkunden. Bestimmt ein super Ausflugsziel, zu
dem ihr eure Papas und Opas gar nicht lang überreden müsst. Apropos Eiffelturm, das „Pariser
Original“ ist mit seinen 324 Metern Höhe schon
beinahe ein Zwerg im Vergleich zur 502 Meter
langen F60. Besonders schön anzusehen ist die
Förderbrücke übrigens immer samstags in der
Hauptsaison, wenn sie mit einbrechender Dunkelheit zu einer Licht- und Klangskulptur wird.
Richtig spannend wird’s dann auch bei den gut
einstündigen Nachtlichtführungen. Unbedingt
vormerken solltet ihr euch den 13. August. An
diesem Abend sorgen bei den Pyro Games
2016 einzigartige Pyro-Musicals für atemberaubende Momente. Welcher Pyrotechniker wird
wohl der diesjährige Feuerwerkschampion? Lasst
euch verzaubern!
sind sogar zwei Angebote in Burg (Spreewald) mit
Paddeln oder Stand up Paddling auf den Fließen
und die Confiserie Felicitas samt Schokoladenwerkstatt in Hornow neu an Bord. Da für den Pass
bei der Aktivierung gerade einmal 1 Euro benötigt
wird, habt ihr die Passgebühr oft bereits bei der
ersten Nutzung mehr als raus. Bei Nutzung aller
Vorteile sind insgesamt weit über 70 Euro Ersparnis möglich. Zudem gibt es auch noch die Chance
auf tolle Preise im Rahmen eines Gewinnspiels!
Erhältlich ist der Pass kostenfrei bei allen Partnern und an vielen Auslagestellen in der Region.
Der Cottbuser FerienSpaßPass ist vom 27. Juni bis
4. September 2016 gültig.
• www.ferienspasspass.de
NEU: 35.000 m² Außenbereich
Das Tropical Islands Resort
Ein einzigartiges tropisches Urlaubsvergnügen –Spaß und Erholung das ganze Jahr!
Direkt an der A13, Ausfahrt Staakow • Bahnhof Brand Tropical Islands • kostenloser Bus-Shuttle
www.tropical-islands.de
Hinein ins Ferienvergnügen!
Foto: Agentur „Zwei Helden“
15
Eine erfrischend neue Perspektive durchs Stand
up Paddling
Foto: Martin Fix
Ihr möchtet den Spreewald einmal auf eigene Faust
und aus etwas anderer Perspektive erleben? Dann
nichts wie los zum Waldhotel Eiche in Burg. Hier
könnt ihr euch zum Beispiel im Stand up Paddling entlang der Fließe versuchen. Oder aber ihr leiht
euch ein Fatbike aus und unternehmt einen actionreichen Ausflug ins Gelände – eine einladende Alternative insbesondere für Fans des Mountainbikings.
16
SOMMERSPASS
SOMMERSPASS
17
5 Empfehlungen für ein
is:
Spreewälder Sommererlebn
une
+ Picknick in der SpreeLag
te
+ Spreewälder Lichtnäch
im August
rte
(Lichtnachtkahnfah n)
Flocke
M-Tippspiel mit Pinguin
+E
d
nba
im Spreewelte
delbahn
ahrt auf der Sommerro
+F
d
an
chl
Tei
k
par
nis
im Erleb
Pückler“ Eis nach
+ Hausgemachtes „Fürst
anns in Cottbus
Originalrezeptur im Hartm
Sportlich durch die einzigartige Spreewaldnatur Foto: www.spreewald.de
Ferien in Familie: Da ist für jeden Geschmack etwas dabei!
Zur Sommerzeit im Spreewald haben Groß und Klein gemeinsam mächtig Spaß
Spreewald. Hurra! Jetzt heißt es für viele Familien wieder „Sommer, Sonne, Urlaubszeit“.
Was liegt da näher, als für ein paar Tage den
Spreewald so richtig schön und ausgiebig zu erkunden? Es gibt hier eine Menge zu erleben. Das
Natur-Erlebniszentrum Wanninchen lädt
beispielsweise zu Sielmanns Ferienzeit ein. Hier
können sich die Kinder – ganz wie Tierfilmer Heinz
Sielmann einst selbst – auf die Pirsch nach verblüffenden Entdeckungen der heimischen Tierwelt
begeben. Oder es geht zum Erlebnispaddeln
durch das UNESCO-Biosphärenreservat. Denn es
ist richtig herrlich, einmal fernab von der nahezu ständigen Erreichbarkeit und dem Highspeed
WLAN in die Ursprünglichkeit des Spreewalds
einzutauchen. Eine Kahnfahrt mit Kahnfährfrau
und -mann in Tracht erwartet Sie täglich ab den
Großen Hafen in Schlepzig. Ein stilechter Klassiker.
Richtig aufgeweckt geht es im Tropical Islands
zu. Hier können Sie nicht nur auf dem längsten
Wild Water River Deutschlands entlangsausen,
sondern im Juli auch dem 1. Beachsoccer-Cup
Brandenburgs beiwohnen. Am 10. Juli wird in den
„Spreewälder Tropen“ die Qualifikationsrunde für
die Teams Südbrandenburgs ausgetragen und am
24. Juli steigt dann das große Finale.
Eiskalt erwischt!
„Mhhmm, köstlich!“ Schoko oder Vanille? Maracuja und Kirsche? Für welche Eissorte schlägt Ihr
Herz? An warmen Sommertagen geht doch nichts
über eine Erfrischung in Form leckerer und noch
dazu hausgemachter Eiscrème. Sie möchten unbedingt einmal das Spreewälder Gurkeneis probieren?
Dann legen Sie einen Zwischenstopp bei Urban‘s
Eis & Kaffee Laden in Burg ein. Neben diesem
saisonalen Geschmackshighlight gibt es hier viele
kreativ und vielfältig
Aus eigener Herstellung wird eine Vielfalt
verschiedener Eiskreationen angeboten.
Insgesamt gibt es mehr als vierzig ständig
wechselnde Sorten.
Leider passen nur sechzehn Eissorten in die
Verkaufstheke, aber lassen Sie sich überraschen,
vielleicht ist morgen Ihre Lieblingssorte dabei...
Zum Genießen laden kreativ gestaltete
Eisbecher ein.
Farbenfrohe Sommerlaune Foto: Peter Becker
verheißen eine süße Qual der Wahl. Eine unglaubliche Geschmackssensation verspricht ebenso die
Blaue Kiste in Burg. Die hauseigene Manufaktur
zaubert täglich kreative Variationen in die Eistheke.
Lassen Sie sich Birne mit Parmesan, Marshmallow
& Co. auf der Zunge zergehen! Ein fürstliches Geschmackserlebnis à la Pückler, nach dem die dreischichtige Spezialität einst benannt worden ist,
können Sie noch heute im Hartmanns in Cottbus
genießen. Der Familienbetrieb serviert bereits seit
drei Generationen den Eisklassiker, bestehend aus
Schokoladen-, Himbeer- oder Erdbeer- und Makro-
neneis mit Maraschino (Kirschlikör) abgeschmeckt
– und zwar nach Originalrezeptur. Durchschnittlich
lässt sich jeder Deutsche übrigens mehr als 7,5 Liter
Speiseeis pro Jahr schmecken.
Einmalige Spreewalderinnerungen
sammeln
Zum Sommer gehört ganz eindeutig das Barfußlaufen. Also, raus aus den Schuhen und die Zehen
an die Luft gestreckt. Besonders gut geht das im
Barfußpark in Burg. Hier sorgen 22 Erlebnisstationen – vom Geschicklichkeitsparcours bis
An die Eistheke, fertig, los!
Foto: www.spreewald.de
weitere beliebte Klassiker und auch etwas extravagantere Kreationen. Bauernhof-Eis können Sie
sich in der Scheunenherberge in Neu Lübbenau schmecken lassen. Bei diesem Eis handelt es
sich um eine geschützte Marke, bei deren Produktion auf die Hinzugabe künstlicher Emulgatoren
und Konservierungsstoffe vollkommen verzichtet
wird. Die 15 bis 25 zur Auswahl stehenden Sorten
SPREEWALD-JOURNAL
|
zur Kneippschen Wasseranwendung – dafür, dass
Sie nicht aus dem Tritt kommen und die (innere)
Balance wiederfinden. Fußfakt: Im Laufe unseres
Lebens legen wir so viele Schritte zurück, dass wir
etwa drei bis vier Mal die Erde umrunden würden.
Ihre Familie ist etwas abenteuerlicher veranlagt?
Dann trifft die Bogenschussanlage Lutki
Dart im Hotel Zum Stern in Werben bei Ihnen
bestimmt ins Schwarze. Hier können Klein und
Groß an den Wochenenden ihren Robin Hood der
Familie küren. Wie zielsicher sind Sie? Das Herz
kleiner und großer Naturburschen wird im Aueroxenreservat Spreeaue höher schlagen. In der
naturbelassenen Landschaft können Sie Aueroxen
und Wasserbüffel aus unmittelbarer Nähe beobachten. Ein beachtliches Erlebnis! Hintergrund
dieses speziellen Naturtourismusprojekts ist es, die
Pflege und Entwicklung von Kulturlandschaft mithilfe der Beweidung durch die großen Grasfresser
zu gewähren. Ein Fortbewegungsmittel der etwas
anderen Art ist der Buggy. Mit diesem geländegängigen Gefährt können Sie den Spreewald, ab
Calau, einmal auf anderem Wege und abseits der
vielleicht schon etwas ausgetretenen Pfade erkunden. Na, wann startet Ihre Buggytour?
AUSFLUGSTIPP:
Hauptstraße 48a · 03096 Burg (Spreewald)
Telefon 035603 75665 · Telefax 035603 150548
www.die-eiswerker.de · [email protected]
WWW.SPREEWALD.DE
Barfuß laufen ausdrücklich gewünscht! Foto: www.spreewald.de
SPREEWALD-JOURNAL
|
Am 23. Juli 2016 zeigen begeisterte Teamsportler
beim 15. Drachenbootrennen in Jessern am
Schwielochsee, was die Paddel hergeben. Ein buntes
Familienprogramm sorgt zusätzlich für den perfekt
vergnüglichen Rahmen.
WWW.SPREEWALD.DE
18
SOMMERSPASS
– ANZEIGE –
– ANZEIGE –
Irrgarten Kleinwelka – Bautzen
In Sachsen, in der Nähe von
Bautzen, befindet sich der
größte Irrgarten Deutschlands. Dieser besteht aus drei miteinander verbundenen Teilen und jeder ist ein Erlebnis für sich. Und
wer ist nun auf dem richtigen Weg? Mutige Irrläufer, können bei einer Seilbahnfahrt über die gesamte Anlage fliegen. Anschließend kann man im
Rätselirrgarten so richtig sein Wissen testen und
sich einmal wie bei „Wer wird Millionär?“ fühlen.
Im Abenteuerirrgarten ist Sportlichkeit gefragt.
Wer kommt am besten durch alle Hindernisse und
erreicht den Ausgang oder die Riesenrutsche? Auf
ca. 10.000 m² können Sie mit Ihrer ganzen Familie
ein großes Spiel spielen. Jede Woche wird ein Familienname ausgewählt, Personen dieses Namens
haben freien Eintritt.
Schauen – Riechen –
Probieren
Highlight in den Sommerferien:
Knackt den Jackpot
Im gesamten Irrgartenbereich sind kleine, weiße
Scheiben mit roten Zahlen darauf versteckt. Diese
müssen gesucht werden. Wer alle Zahlen findet
und die richtige Summe der Zahlen an der Irrgartenkasse bekannt gibt, erhält den Jackpot.
Dieser kann schon mal einige hundert Euro
wert sein. Wurde der Jackpot geknackt, geht’s
von vorn los.
• Kontakt
Irrgarten Kleinwelka
Am Saurierpark 2, 02625 Bautzen
Telefon: 035935 20575, Fax: 035935 20578
E-Mail: [email protected]
www.irrgarten-kleinwelka.de
Verlaufen? Im Irrgarten Kleinwelka keine Seltenheit.
– ANZEIGE –
Durch die Natur zur idyllischen Insel Wotschofska
Hautnah erleben, wie
das Spreewaldgemüse,
frisch vom Feld, in aufwändigen Arbeitsschritten abgefüllt wird. Würzige Düfte nach frischen
Kräutern und herzhaftem Aufguss sorgen wir
großen Appetit nach den
sauren Spezialitäten.
• Wir öffnen Ihnen unsere Türen während der
Ernte immer dienstags, mittwochs und sonnabends um 10.30 Uhr.
• Ausgangspunkt der Rundgänge ist die Calauer
Straße 2b an den Eichenfässern.
Für Reisegruppen bitten wir um Voranmeldung
unter Telefon 03542 893316.
• Nähere Informationen
www.spreewaldrabe.de
Lassen Sie den Besuch der tief im Spreewald gelegenen traditionsreichen Wotschofska zu einem unvergesslichen Höhepunkt Ihrer Spreewaldreise werden.
Sie erreichen uns über das Wasser oder über die gut
ausgebauten Radwege. Sind Sie nach idyllischem Hingleiten durch den Spreewald oder nach sportlicher
Bestätigung in Wotschofska angekommen, können Sie
den Aufenthalt in unserem Biergarten, der direkt am
Wasser unter mächtigen, schattenspendenden alten Eichen herrlich gelegen ist, genießen oder Sie nehmen in
der rustikal eingerichteten „Jäger- oder Fischerstube“
Platz und erleben hier die Spreewälder Gastlichkeit.
• Kontakt
Gasthaus Wotschofska
Wotschofskaweg 1, 03222 Lübbenau
Tel.: 03546 7601, www.gasthaus-wotschofska.de
Sportliches Lübben!
Am 10.07.2016 findet im „Stadion der Völkerfreundschaft“ das Jubiläumsspiel SV GrünWeiß Lübben gegen FC Erzgebirge Aue
(2. Bundesliga) statt.
Einlass ab 13 Uhr, Spielbeginn um 14 Uhr. Ab
21 Uhr gibt‘s dann das EM-Finale auf Leinwand
direkt im Stadion zu sehen.
• www.gruenweiss-luebben.de
An die Paddel, fertig, los! Das 5. Kahnstechen
lädt am 06.08.2016 an die „Spreelagune“.
Ab 12 Uhr kämpfen hier 24 Mannschaften im
Spreewaldkahn und mit Stechpaddel auf der
Spree um den Sieg. Ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie und eine Beachparty ab 20 Uhr runden das Erlebnis ab.
P.S.: Teamanmeldungen sind noch möglich.
• www.kahnstechen.de
– ANZEIGE –
Zu Gast im Hotel
„Zum Goldenen Löwen“
Museumskaufhaus trifft Spreewaldbahn
Spreewald-Highlights unter einem Dach entdecken
Per Kahn oder Fahrrad in das Spreewälder Gasthaus und die regionale Küche genießen.
d
Historische Geschäfte un
n
bah
ald
eew
Spr
ale
die origin
Entschleunigen!
Spreewald - Wellness der
besonderen Art!
„Kahn der Sinne“
Leinölmassagen, Natur Kosmetik
19
Der Traditionshafen
im Zentrum von Burg!
Exklusive Kahnfahrten
Bootsvermietung, Fahrradverleih
Geführte Radtouren
Spreewälder Genuss!
Landhausapartments zum
entspannen und wohlfühlen.
Kulinarisch verwöhnt Sie der
Brandenburger Meisterkoch 2011
und 2015, Marco Giedow.
Spreewald Resort / Inh. Dirk Meier / Waldschlößchenstraße 14 / 03096 Burg (Spreewald) / www.spreewald-resort.de
SPREEWALD-JOURNAL
|
WWW.SPREEWALD.DE
Sandmann trifft Micky Maus
Sonderausstellung • bis 04.09.
Höhepunkte der
Spreewaldmalerei
Kontakt: Spreewald-Museum Lübbenau, Topfmarkt 12
Tel: 03542-2472 • [email protected]
Di - So 10 - 18 Uhr • www.museums-entdecker.de
SPREEWALD-JOURNAL
|
Das Hotel „Zum Goldenen Löwen“ in Peitz bietet
seinen Gästen gutbürgerliche Küche mit regionalen Gerichten aus dem Spreewald. Zu den Spezialitäten gehören Gerichte aus Fisch, wie dem
berühmten Peitzer Karpfen, sowie aus Wild, also
vom Reh, Hirsch, Wildschwein und Fasan aus eigener Jagd.
Jeden Sonntag um 10 Uhr oder auch auf Vorbestellung veranstaltet der Inhaber eine Kahnfahrt
auf dem Peitzer Hammergraben.
• Öffnungszeiten:
Mo – Do 16 – 21Uhr; Fr – Sa 11.30 – 23 Uhr
Sonn- und feiertags 11.30 – 22 Uhr
• Kontakt
Markt 10, 03185 Peitz
Tel. 035601 80940, www.Hotel-Peitz.de
WWW.SPREEWALD.DE
20
BUNTES AUS DER REGION
Ein eiskaltes Geschmacksfeuerwerk wird in Burg gezündet
René Urban: „Gern kombinieren wir auch einfach bewährte Geschmacksrichtungen neu.“
Herr Urban, die hauseigenen Eiskreationen
zeichnen das Angebot in Urban´s Eis &
Kaffee Laden aus. Welche Geschmacksrichtungen sind besonders beliebt und welche Variation würden Sie als „Geheimtipp“
empfehlen?
Neben dem klassischen Schokoladeneis sind das
Quarkeis mit Leinöl und vor allem auch das Gurkeneis, das wir nur zur Erntezeit der heimischen
Spreewaldgurken herstellen, sehr gefragt. Unbedingt ausprobieren sollten unsere Gäste saisonale Highlights wie Rhabarber-, Waldmeisteroder, etwas exklusiver, Macadamianusseis.
Bei der Gurkeneiszubereitung
Foto: René Urban
Spreewald. Seit 1972 bietet Familie Urban
im Spreewaldort Burg hausgemachte Eisspezialitäten mit teils sehr origineller Note an – die
Geschmacksrichtungen „Gurke“ und „Quark mit
Leinöl“ inklusive. In Urban´s Eis & Kaffee
Laden wird darüber hinaus Nachhaltigkeit großgeschrieben. Feinschmecker René und Jördis Urban führen das Geschäft in zweiter Generation
und sind somit wahre Kenner des Fachs.
Sorbisches Eckchen
Im Spreewald gibt es eine Welt in der Welt. Die
Sorben/Wenden haben sie im Mittelalter erschaffen, als sie sich in der Region ansiedelten.
Ihre Kultur und farbenfrohen Bräuche pflegen sie
noch heute und so wird im Spreewald auch Niedersorbisch gesprochen. Im Folgenden finden Sie
– passend zum im Journal thematisierten Kunsthandwerks – einige sorbische Vokabeln.
Kunsthandwerk –wuměłske rucnikarstwo
[wumjelske ruznikarstwo]
töpfern –gjarncarjowaś
[gjarnzarjowasch]
Holzpantoffel –drjewjanki [drjewjanki]
Trachten-–wušywanje drastwow
stickerei [wuschüwanje drastwo]
Trachten-– šlodarnja
schneiderei [schloddarnja]
Wodurch lassen Sie sich auf der Suche nach
immer neuen eiskalten Geschmackserlebnissen inspirieren?
Zum einen schätzen wir die Rückmeldungen unserer Kunden. Zum anderen gehen wir immer mit
offenen Augen und einem gewissen „Hintergedanken“ einkaufen. Gern kombinieren wir auch
einfach bewährte Geschmacksrichtungen neu.
Dabei kommt dann so etwas heraus wie Tonkabohnen-Kokosnusseis.
Worauf legen Sie bei der Herstellung Ihres
Eises ganz speziellen Wert?
Darauf, dass wir unser Eis von Grund auf selbst
und ohne den Zusatz künstlicher Aromen oder
Halb- und Fertigprodukte herstellen und unsere
Zutaten, so weit das möglich ist, regional beziehen. Unsere Quitten kommen beispielsweise
aus Burg, die Biorohmilch vom örtlichen Bauern
pasteurisieren wir bei uns im Haus. Insgesamt
liegt uns eine vernünftige Zusammenarbeit mit
Partnern, die ganz ähnlich denken wie wir, am
Herzen. Da gehören die vollreife Ernte der Früchte ebenso dazu wie eine natürliche Verarbeitung
und faire Bezahlung.
Auf Ihrer Website wird direkt der Nachhaltigkeitsgedanke, dem Sie sich verschrieben
haben, ersichtlich. Wie wichtig ist es für Sie,
dass die Kunden ebenjenen Aspekt wahrnehmen?
Sehr wichtig. Und das Umdenken der Menschen
findet, so bekommen wir das mit, tatsächlich
statt. Umweltschutz rückt wieder mehr in den
Fokus. Unsere Einwegbiobecher, die kompostierbar sind, und die Eislöffel aus Maisstärke tragen
ihren eigenen kleinen Teil dazu bei – und nichts
anderes passt zu unserer Philosophie.
Wie viel Eis lassen Sie selbst nach all den
Jahren tatsächlich noch auf der Zunge zergehen?
Wir essen nun nach Feierabend keine zehn Kugeln Eis mehr, aber der generelle Eisappetit ist
natürlich da und dem wird mit dem Probieren bei
der täglichen Zubereitung Abhilfe geschaffen.
• www.cafe-urban.de
Der Spreewald auch im Winter ein Publikumsliebling
Wellnessarrangements, Weihnachtsmärkte und Winterpaddeln locken die Gäste
Spreewald. Nicht nur im Sommerhalbjahr ist
der Spreewald ein Magnet für zahlreiche Urlauber. Auch in den Wintermonaten zieht es stets
mehr und mehr Gäste in die Region. Das belegen
auch die offiziell vom Amt für Statistik BerlinBrandenburg veröffentlichten Zahlen. Von November 2015 bis März 2016 kamen gut 176.600
Gäste in den Spreewald, die insgesamt für mehr
als 433.800 Nächte blieben. Im Vergleich zu den
Wintermonaten 2014/15 entspricht das einem
Plus von 15,7 Prozent bei den Ankünften bzw.
16,6 Prozent hinsichtlich der Übernachtungen. Damit bestätigt sich die Entwicklung des
Spreewaldes hin zu einem gefragten Urlaubsziel
während der Winterzeit. Sowohl die festliche
Adventszeit mit beispielsweise der Spreewaldweihnacht in Lübbenau und Lehde und einer Reihe weiterer stimmungsvoller Weihnachtsmärkte
als auch die vielseitigen Wellness- und Entspannungsarrangements entpuppen sich als wahre
Dauerbrenner, die dafür sorgen, dass der Spreewald alles andere als in den Winterschlaf fällt.
SPREEWALD-JOURNAL
|
Für Gäste auf der Suche nach einer durchaus
spreewaldtypischen Kombination aus Wellness
und Genuss für alle Sinne bietet die Region so
manch hübsch geschnürtes Paket – vom Winterwassertraum bis zur märchenhaften Spreewaldzeit zu zweit.
BUNTES AUS DER REGION
Tourismusverband Spreewald feiert silbernes
Jubiläum
Enthusiasmus, der für begeisterte Gäste sorgt.
Spreewald. Der Tourismusverband Spreewald
blickt in diesem Sommer auf 25 Jahre Engagement für den zukunftsorientierten, partnerschaftlichen und qualitätsbewussten Tourismus
zurück. 1991 wurde zum Gründungsjahr des
Verbandes, der seither, neben dem UNESCOBiosphärenreservat und dem Spreewaldverein
e.V., zu den drei bedeutenden Säulen der touristischen Entwicklung der Region zählt. Zahlreiche
Meilensteine, die das Profil des Spreewaldes als
eines der beliebtesten Reiseziele Brandenburgs
charakterisieren, konnten erreicht werden.
25 SPREEWALDORTE
ENTLANG DES GURKENRADWEGES ERKUNDEN
Übernachtungen inkl. Frühstück in
6
3-Sterne-Mittelkallsehotels oder in
familiengeführten Pensionen
u 5 × Gepäcktransfer
u 1 × Gurkenpräsent
u 1 × Pin „Radfahrende Gurke“
u 1 × Radkarte pro Zimmer zur
Orientierung auf dem Gurkenradweg
u
„Sei hier Gast, sei hier Gast! Wir richten
her, und das mit Flair. Was du willst, ist
uns nie Last. Sei unser Gast!“ – dieses wohl
bekannte Zitat passt nicht nur hervorragend in
einen Disneyfilmklassiker, sondern auch in den
Spreewald.
Preis pro Person im Doppelzimmer:
359,00 Euro
Buchbare Zusatzbausteine:
• Tourenräder oder Elektroräder
• Eintrittskarten in Sehenswürdigkeiten
am Wegesrand (z.B. Schloss Lübben,
Holländerwindmühle Straupitz)
Die Verfügbarkeit der Pauschale ist vorbehalten. Verlängerungsnächte sind zubuchbar. Für
die Pauschalen wird ein Sicherungsschein des
Reiseveranstalters herausgegeben.
• Service & Buchung
Tourismusverband Spreewald
Telefon: 035433 72299
E-Mail: [email protected]
Brasilianische Reiseveranstalter erkunden das
Freilichtmuseum Lehde
Foto: www.spreewald.de
Naturverträglicher Wassertourismus als bedeutender Impuls
Foto: www.spreewald.de
25 WILDKRÄUTERALLERLEI
– DA HABEN SIE DEN SALAT!
Übernachtungen mit Frühstück in
2
einer gemütlichen Pension oder in
einem 3-Sterne-Mittelklassehotel im
Kurort Burg (Spreewald)
u 2-stündige Frühstückskahnfahrt
ab einem Hafen in Burg inkl. einem
Langschläfer-Frühstück
u 3-stündige Wildkräuterwanderung
mit dem Spreewaldkoch – Kräuter
bestimmen, sammeln und nach Zubereitung in der Kräutermanufaktur
genießen
u
Die Kombination aus einzigartiger Naturlandschaft, originellen Erlebnisangeboten und stets
wachsender Servicequalität sorgt seit nunmehr
einem Vierteljahrhundert für Begeisterung bei
Spreewald-entdeckern. Seit 2003/04 bestätigt das
offizielle Qualitätssiegel „ServiceQualität Deutschland“ die Arbeit des Tourismusverbandes.
Was bereits Theodor Fontane an der Region entzückte, nämlich das zauberhafte Labyrinth aus
Fließen, ist bis heute klares Charakteristikum, das
Jung und Alt in den Spreewald zieht. Die Nachfrage nach klassischer Kahnfahrt, Erlebnispaddeltour oder Stand up Paddling ist ungebrochen.
Stets im Fluss präsentiert sich gleichfalls die Tätigkeit des Tourismusverbandes selbst. Hierbei
gilt es, sowohl eine exemplarische Willkommenskultur für die Gäste zu schaffen als auch mit den
• Weitere Angebote: www.spreewald.de
Spreewäldern vor Ort in regem Austausch zu stehen. Das gemeinsame Miteinander ist dem Tourismusverband wichtig. Dazu gehört eine enge
Zusammenarbeit mit den einzelnen Orten, Leistungsträgern und Partnern. Touristisch attraktive
Angebote zu kreieren, die Vernetzung innerhalb
der Region zu fördern, die öffentliche nationale
und internationale Wahrnehmung des Spreewaldes als vielschichtige Urlaubsregion zu steigern
– all dies sind Aufgaben, denen sich der Tourismusverband wegweisend seit den frühen 1990er
Jahren widmet. Und ein Ende ist noch lange nicht
in Sicht! Mit großer Freude und viel Elan blickt
der Tourismusverband Spreewald in die Zukunft.
Seien Sie gespannt auf kommende Projekte!
• Vieles mehr zum Tourismus in der Region
auf www.spreewald.de
Reisezeitraum: 01.07. – 20.10.2016
(im Reisezeitraum muss Di, Mi oder Do
enthalten sein)
Preis pro Person im Doppelzimmer:
174,00 Euro
Die Verfügbarkeit der Pauschale ist vorbehalten. Verlängerungsnächte sind zubuchbar.
Für die Pauschale wird ein Sicherungsschein
des Reiseveranstalters herausgegeben.
• Service & Buchung
Tourismusverband Spreewald
Telefon: 035433 72299
E-Mail: [email protected].de
Kuschelige Kahnfahrt
Foto: www.spreewald.de
WWW.SPREEWALD.DE
• Weitere Angebote: www.spreewald.de
Der Spreewald wurde im April 1991 durch die UNESCO als Biosphärenreservat anerkannt.
Foto: www.spreewald.de
SPREEWALD-JOURNAL
|
WWW.SPREEWALD.DE
21
WWW.SPREEWALD.DE
96
DRS
1 Auto-Stunde
nach Dresden
Bronkow
A 13
E 55
96
F L UG H A F EN
DRESDEN
3 Auto-Stunden
Altdöberner
See
Schloss & Orangerie
Altdöbern
Gräbendorfer
See
CALAUER
SC
H
Calau
Fürstlich Drehna
Gehren
© Tourismusverband Spreewald, ein Projekt der GLC Glücksburg Consulting AG – www.spreewald.de; www.glc-group.com
twitter.com/_spreewald
instagram.com/spreewald.de
nach Prag/Tschechien
Drebkau
0 km
5 km
10 km
NIEDERLAUSITZ
169
Klein
Gaglow
CottbusWest
Kolkwitz
A 15
M
Bornsdorf
Wanninchen
87
102
Falkenberg
M
Krossen
WildauWentdorf
facebook.com/spreewald.de
2 Auto-Stunden
nach
Zielona Góra/Polen
115
Roggosen
CottbusSüd
Spree
Park & Schloss Branitz
97
Bhf. Cottbus
L49
M
Cottbus
Vetschau
Bathow
A 13
N
0, AT
LA +, 9 URP
ND 3(< ARK
M
RÜ :0;
A
CK
EN ,9
Langengrassau
Uckro
M
Goßmar
Luckau
87
Sagritz
Golßen
L49
Bhf. Vetschau
Slawenburg
Raddusch
Vetschau/
Spreewald
Bhf. Raddusch
M
Raddusch
Kittlitz
Freesdorf
K
5
M
Kreblitz
96
Freiwalde
Reichwalde
115
A 13
M
Baruth
Glashütte
WeißstorchInfozentrum
M
K
Tourismusverband Spreewald Spreewald
K
Therme
Boblitz
Dreieck
Spreewald
87
Duben
E 36
E 55
A 13
Hindenberg
Bhf. Lübbenau
Lübbenau
SpreewaldMuseum/
Spreewaldbahn
M
K
K
Freilandmuseum
Lehde
K
Leipe
9,,
K
M
Spreewelten Bad
:7
(;
9=
K
Ragow
Spreewald
Lübbenau/
:,
9,
L49
Bhf. Lübben
Schlossinsel
L44
K
M
(Spreewald)
Lübben
Freiwalde/
Lübben
M
>(3 +
Spreewald
K
Alt Zauche
K
Briesensee
Briesener See
Biebersdorf
87
-
K
168
Werben
(Spreewald)
Burg
Kurort
M
Straupitz/
M
Neu Zauche
K
320
Bhf. Brand
Staakow
Tropical
Islands
179
Sport- und Freizeitbad
Lagune
M
Fehrow
Schmogrow
Byhleguhre
L44
Goyat z
Schlepzig
K
Dissen
M
M
Groß Leuthen
M
Groß Wasserburg
Köthen
Heideseen
EN
Krausnicker
Berge
Krausnick
Hohenbrück
179
Gröditsch
K
K
IO
ÄR
Da
hm
e
Köthener See
Leibsch
K
Neu Lübbenau
Alt
Schadow
Neuendorfer
See
Neuendorf
am See
Märkisch
Buchholz
Drehnow
168
Lamsfeld
320
Lieberose
Speichrow
Jessern
Schwielochsee
Zaue
Schuhlen-Wiese
Pretschen
Werder/Spree
Drachhausen
E R
O S
L I E B E R
320
K
M
168
Niewisch
M
Trebatsch
87
246
nach Breslau
nach Fors t
(Lausitz)
und Polen
112
Erlebnispark
Teichland
97
Bhf. Teichland
Neuendorf
L49
Hälter
97
Jänschwalde
teich
Teufelsteich
Neuen- Peitzer Teiche
dorfer
Teich
Peitz
H
E
I
L50
D
M
L50
Tauer
Großsee
Schönhöhe
E
SEENGEBIET
ODER-SPREE
O-B
H
SP
ELBE-ELSTER-LAND
|
Informationen zur Internationalen
Naturausstellung (I.N.A.) Lieberoser Heide
unter www.ina-lieberose.de
Naturpark-Info des Naturparks
Niederlausitzer Landrücken
Informationszentrum des
Biosphärenreservates Spreewald
Bahnverbindung + Bahnhof
Autobahn
M
Museum
Aussichtsturm
Wassermühle
Mühle
Historische Altstadt
Historischer Stadtkern
Historischer Dorfkern
Camping
Kahnabfahrtstelle
Wirtschaftsraum Spreewald
K
M
SPREEWALD-JOURNAL
L49
Auf geht’s!
UNESC
96
Mit #WirFuerD können Sie
in den sozialen Netzwerken
die olympische Begeisterung teilen.
gen Olympischen Sommerspiele statt. Rio ist im
Übrigen die erste Stadt Südamerikas, die Gastgeber dieses sportlichen Großereignisses ist. In weit
über 20 Sportarten – von Bogenschießen über
Vielseitigkeitsreiten bis Beachvolleyball – werden die Medaillen vergeben. Dass der Spreewald
mitfiebert, versteht sich von selbst. Schließlich ist
Cottbus, neben Frankfurt (Oder) und Potsdam, eine
der drei Trainingsstätten des Olympiastützpunktes
Brandenburg. Das Expertenteam vor Ort wird unter
anderem der Cottbuser und ehemalige Turner Ronny Ziesmer unterstützen.
FLÄMING
Spreewald. Rio de Janeiro. Vom 5. bis zum
21. August finden in Rio de Janeiro die diesjähri-
Teupitz
Seit dem 10. Juni tippt Flocke den Ausgang der
Deutschlandspiele und hat es damit sogar ins
ARD Morgenmagazin geschafft. Dabei bewies
der kleine Frackträger großes Flügelspitzengefühl, denn beispielsweise bei der Vorrundenpartie
Deutschland gegen die Ukraine lag er mit seinem
Tipp richtig. Deutschland gewann das Spiel (2:0).
Und auch das Unentschieden (0:0) gegen Polen
prophezeite Flocke. Die Ergebnisse werden auch
auf der Spreewelten-Facebookseite und im Spreewelten-YouTube-Kanal dokumentiert.
Der August steht im Zeichen der XXXI. Olympischen Sommerspiele
Teupitzer
See
Foto: Spreewelten GmbH
TXL
SFX
Flocke am Ball F LU G H A FE N
B E R L I N / TE G EL
F LU G H A FE N
B E R L I N / S CH Ö N EF E L D
In Rio heißt‘s „Citius, altius, fortius!“ –
Schneller, höher, weiter!“
1 Auto-Stunde
Foto: Vetschau/Spreewald
nach Berlin nur
30 Min. Zugfahrt
Schwimmen nonstop nach Berlin
•A
lle Infos zur Veranstaltung gibt’s auf
www.stundenschwimmen.de.
246
Im vergangenen Jahr schwammen die Vetschauer
gut 479 Kilometer. Diese gilt es zu toppen. Wer ist
dabei? Nach dem offiziellen Ende um 20.16 Uhr
folgen die Siegerehrungen in den verschiedenen
Einzelwertungen. Welche Stadt das Stundenschwimmen für sich entscheiden konnte, wird zu
einem späteren Zeitpunkt verkündet.
DAHME-SEEN-GEBIET
Vetschau/Spreewald. Wasser ist Ihr Element?
Perfekt. Dann kommen Sie mit Ihren Familien,
Freunden und Bekannten, Nachbarn und Kollegen
am 9. Juli 2016 ins Sommerbad nach Vetschau.
Dort findet ab 0 Uhr für 20 Stunden und 16 Minuten das diesjährige 20:16 Stundenschwimmen
statt – ein Teamevent der besonderen Art. Jede
unterstützende Flosse ist gefragt, wenn es darum
geht, gegen andere Städte Brandenburgs, darunter Forst und Finsterwalde, Bahnen zu ziehen.
URLAUBSZIEL SPREEWALD IM ÜBERBLICK
Burg (Spreewald). Während die Fußball-EM
in Frankreich noch bis zum 10. Juli Fußballfans in
ihren Bann zieht, stellt sich Flocke, das zweijährige Pinguinnesthäkchen im Spreewelten Bad der
spannenden Herausforderung als EM-Orakel.
Reisegebiet Spreewald
• Weitere Informationen: www.cmt-cottbus.de.
Eine Stadt zieht am 9. Juli gemeinsam ihre Bahnen
Ein Pinguin tippt die
Deutschlandspiele der EM 2016
deutschlandweit einheitliches und
zeitgemäßes Qualitätssiegel für Touristinformationen
(mehr unter www.deutschertourismusverband.de)
20:16 Stundenschwimmen im Sommerbad Vetschau
Touristinformation
i-Marke
Flocke wird zum
Fußballorakel
*** Highlight ***
älder GurkenDie Krönung des 18. Spreew
um 11 Uhr.
königspaares am Samstag
Touristinformation
der Abriss des Kraftwerks Vetschau zwischen
2012 und 2015. Dieser symbolisiert die Abkehr
von Technologien, die den Klimawandel vorantreiben. Welche klimarelevanten Perspektiven zeigt
das Filmkonzert auf? Am 5. August ab 19.30 Uhr
können Sie sich bei der Open-Air-Veranstaltung im
Branitzer Park selbst ein Bild davon machen.
Legende:
t lockt u.a. mit
gefeiert. Ein Erlebnismark
, buntem Brauchtraditionellem Handwerk
hkeiten.
tum und regionalen Köstlic
Cottbus. Als bildgewaltiges, unterhaltsames
Werk mit pädagogischem Wert wird das Aufeinandertreffen des Dokumentarfilms von Donald Saischowa und der Live-Performance und Kompositionen des Musikers Stefan Friedrich beschrieben.
Extravagant? Möglicherweise. Doch wer nicht
wagt, der nicht gewinnt, oder? Das essentielle
Thema „Einhaltung internationaler Klimaziele“
betrifft uns alle! Im Mittelpunkt des Films steht
Gurkenradweg®
g
18. Spreewälder Gurkenta
Z
Erleben Sie ein Filmkonzert, das den Klimawandel in den Mittelpunkt rückt!
Jetzt gibt’s Saures!
in Golßen der
Am 13. und 14 August wird
EI
Ein nachdrückliches Liveerlebnis:
ELEGIA Industrial 3D (Cottbus)
23
UNESCO-Biosphärenreservat Spreewald
BUNTES AUS DER REGION
W
22
24
BADEZEIT
25
– ANZEIGE –
Packt die Badehose ein und dann hinein ins kühle Nass!
Zur Spreewälderin
Badeseen im Spreewald bestechen durch beste Wasserqualität
Spreewald. Neben dem geheimnisvoll anmutenden Labyrinth an Fließen, auf denen Kähne,
Kanus und Stand up Paddler ihre Kreise ziehen,
bieten die Badeseen des Spreewalds ein willkommenes Ausflugsziel für Badenixen und Neptune,
die sich in der Region tummeln. Denn zu einem
gelungenen Sommererlebnis gehört doch mindestens ein ausgelassener Tag am See, oder? Ob
Plantschen, Tauchen oder das auf der Luftmatratze Umhertreiben, ob ein Ausflug mit den Freunden oder ganz in Familie, ob mit sommerlich erfrischendem Picknick oder mit zünftigem Grillgut
– oft müssen wir gar nicht in die Ferne schweifen,
um ausgiebig toben oder eben tief durchatmen
zu können. Außerdem lässt es sich in den Seen
des Spreewalds ganz bedenkenlos baden. Denn
die Badewasserqualität der vergangenen Jahre
bestätigt für viele der Seen ausgezeichnete Werte, wie die Messungen des Ministeriums für Justiz
und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg untermauern.
Blick auf den Hindenberger See bei Lübbenau
Foto: www.spreewald.de
Einst Tagebaugebiet, heute einer der beliebtesten Badeseen der Region: Der nördlich von Altdöbern gelegene Gräbendorfer See zeichnet
sich mittlerweile nicht nur durch seine Badewas-
Spiel, Satz und Sieg!
Foto: www.spreewald.de
Herzlich willkommen in unserem
Hotel & Restaurant ,,Zur Spreewälderin“
Ein Restaurant (80 Plätze) mit regionalen und internationalen Spezialitäten, Sommerterrasse/Biergarten und dazu ein Veranstaltungsraum mit 60 Plätzen für Tagungen, Seminare und für Feierlichkeiten
wie Verlobungen, Hochzeiten, runde Geburtstage
und andere Gelegenheiten.
Hier wird in der SpreeLagune getobt. serqualität, Sandstrand bzw. Liegewiesen sowie
einen Grillplatz aus. Als besonderes Highlight
dürfte dessen Beachbar in Laasow gelten. Des
Weiteren ist die Insel am östlichen Seeufer Teil
einer etwa 170 Hektar großen Fläche, die als
Europäisches Vogelschutzgebiet „Lausitzer Bergbaufolgelandschaft“ fungiert.
Als Badeparadies kann auch der Große
Mochowsee westlich von Lieberose bezeichnet
werden. Der Naturbadesee überzeugt mit seiner
Klarheit. Außerdem können Sie den sich anschließenden Campingplatz mit Strandbad ideal für
einen Sommerurlaub im eigenen Zelt beziehen.
Der Schwielochsee ist nordwestlich von Lieberose gelegen und wurde Anfang des 14. Jahrhunderts bereits erstmals urkundlich erwähnt. Der
Badestrand bietet genügend Möglichkeiten zum
ausgiebigen Spielen und Toben. Von einer großen
Wasserrutsche über Volleyballfelder und einen
Spielplatz sorgen für ein aktives Vergnügen. Zudem unterstreicht der staatlich anerkannte Erholungsort Goyatz am Südufer den Erkundungswert
des Sees und seiner Umgebung.
Auch der Briesensee bei Neu Zauche, der Groß
Leuthener See östlich von Schlepzig, der Köthener See in Märkisch Buchholz und der Neuendorfer See bei Alt-Schadow laden Sie mit
ihrer ausgezeichneten Wasserqualität dazu ein,
die Strandtasche zu packen und einfach einmal
einen Spreewaldtag im Grünen zu verbringen. Die
SpreeLagune in Lübben bietet nicht nur eine
tolle Naturbadestelle, sondern darüber hinaus Kanurastplatz, Spielanlagen für Kinder sowie einen
barrierefreien Übergang zur Schlossinsel.
• Eine Übersicht weiterer regionaler Badeseen finden Sie auf www.spreewald.de.
SPREEWALD-JOURNAL
|
Foto: www.spreewald.de
• Kontakt
Hotel & Restaurant „Zur Spreewälderin“
Luckauer Straße 18, 15938 Golßen
Tel. 035452 3870
[email protected]
www.zurspreewaelderin.de
HINWEIS:
Bitte nutzen Sie ausschließlich die
als solche offiziell ausgewiesenen
Badestellen! Denn nur hier ist die
öffentliche Sicherheit gewährleistet.
Uwe Pfeiffer Hotel & Restaurantbetriebs GmbH
– ANZEIGE –
– ANZEIGE –
Einkehren in „Zur Oase“
Besucherbergwerk F60
Calau. Verwöhnen Sie Ihren Gaumen bei einem Besuch in der Stadt der Kalauer mit leckerer
Hausmannskost deutscher Küche, frisch servierten
hausgebackenen Blechkuchen und Torten sowie
herrlichen Eisspezialitäten zu günstigen Preisen.
Insidertipp: Softeisfans werden hier förmlich dahinschmelzen. Die Gaststätte „Zur Oase“ bietet Ihnen
darüber hinaus neben einer Sky-Sportsbar auch die
ideale Location für Ihre nächste Feierlichkeit im
Familien- und Freundeskreis und das Angebot eines Partyservices. Geöffnet hat die Gaststätte für
Sie montags bis mittwochs, freitags und samstags
von 11 bis 23 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen
von 10 bis 23 Uhr. Seien Sie unser Gast!
• Kontakt:
Gaststätte „Zur Oase“
Am Funkturm 21, 03205 Calau
Tel. 03541 807236, „Gaststätte Zur Oase“
WWW.SPREEWALD.DE
atemberaubend/einmalig/gigantisch
Weithin sichtbar ragt die ehemalige Abraumförderbrücke F60 (www.f60.de) in den Lausitzer
Himmel. Seit 2002 empfängt sie als Besucherbergwerk Touristen aus aller Welt. Die Gäste
sind fasziniert vom liegenden Eiffelturm, von den
Weitblicken über eine umgestaltete Landschaft
und den flinken Turmfalken. Die Besucherführer
erwarten Sie zu einer spannenden Runde auf gut
gesicherten Wegen und mit anschaulichen Bergbaugeschichten. Der Bergheider See, zu Füßen
der F60, kann bereits zum Baden genutzt werden.
• Besucherbergwerk F60
Bergheider Str. 4, 03238 Lichterfeld
Tel.: 03531 60800, E-Mail: [email protected]
täglich von 10 – 18 Uhr geöffnet
Unterwegs im Besucherbergwerk F60 SPREEWALD-JOURNAL
Foto: Dietmar Seidel
|
WWW.SPREEWALD.DE
26
TRADITION, DIE LEBT
TRADITION, DIE LEBT
27
Handwerk zwischen gestern und übermorgen
Das Hahnschlagen: sorbischer/wendischer Erntebrauch im Spreewald
Spreewald lockt mit Mitmachangeboten
Eine Tradition mit symbolischem Wert
Brandenburg/Spreewald. Das Themenjahr
des Kulturlandes Brandenburg, „Handwerk zwischen gestern und übermorgen“, macht seinem
Namen alle Ehre. Es rückt sowohl Traditionen und
historische Zeugnisse alten Handwerks als auch
Innovationskraft und aktuelle wie zukünftige
Entwicklungsprozesse des Handwerks in unser
aller Wahrnehmung. Damit werden ebenso kulturelle Facetten und künstlerische Interpretationen
der Gilde betrachtet wie zukünftige (berufliche)
Perspektiven im Handwerk demonstriert.
fingen ihn wieder ein, um ihn dann mit
Spreewald. Die Sommerbräuche bei
dem Dreschflegel „totzuschlagen“. Bis
den Sorben/Wenden in der Niederlausitz
zum 17. Jahrhundert wurde der Hahn
ranken sich besonders um das Ende der
noch getötet, heute geschieht das aber
Ernte. Die Getreideernte war die wichnur noch symbolisch. Dieser Brauch wird
tigste Periode im Jahreskreis des Bauern.
wieder in einigen Dörfern der NiederlauEine gute Ernte entschied nicht nur über
den Wohlstand der besitzenden Bauern,
sitz gepflegt, so zum Beispiel in Schmosondern auch, ob die ärmeren Leute im
grow, unweit von Burg. Der lebendige
Dorf, Häusler und Landarbeiter, das Jahr
Hahn sitzt meist in einer kleinen Grube,
hindurch genug zu essen hatten.
die mit Brettern zugedeckt ist. Auf dieDem Hahn, sorbisch „kokot“, sprachen
sen steht ein umgestülpter Topf, nach
die Menschen Kräfte zu, die Ernte zu
dem die jungen Männer mit verbunbeeinflussen. Wenn die Ernte beendet
denen Augen mit einem Dreschflegel
war, versteckte sich der Hahn unter der
schlagen müssen. Wer nach dreimaliletzten Garbe, um neue Kraft für die Ein fertiger Reigen Erntekränze Foto: Peter Becker gem Schlagen den Topf als erster getrofnächste Ernte zu sammeln. Diese Garbe
fen hat, wird König, sorbisch „kral“. Er
wurde von den Schnittern mit bunten Blumen und bekannt gaben. Danach wurde ausgelassen gefei- hat dann das Recht, mit ebenfalls verbundenen
Bändern ausgeschmückt und dabei wurde geru- ert, getrunken, gegessen, gesungen und getanzt. Augen aus dem sich im Kreise um ihn herum drefen: „źins jo kokot – heut ist kokot“, was soviel
henden Mädchen, die ihre festliche Tanztracht
bedeutete, dass an diesem Tag die Ernte abge- Die ältere Form der sommerlichen Spiele um den tragen, eine Königin „kralowka“ zu greifen.
schlossen war. Die Männer bekamen Sträuße aus Hahn ist das Hahnschlagen (zabijanje kokota).
Ähren angesteckt. Die Mädchen wunden Ernte- Nach Beendigung der Ernte begann oft gleich das • Weitere Informationen zu den Bräuchen
kränze und auch eine große Erntekrone, womit Dreschen des Getreides. Die Schnitter nahmen eierhalten Sie auch unter www.tourismussie auf dem Gutshof das Ende der Getreideernte nen Hahn mit auf das Feld, ließen ihn laufen und
sorben.com und www.lodka.sorben.com
Das Johannisreiten pflegt der Traditionsverein aus Casel.
Foto: Domowina Bund Lausitzer Sorben e.V.
Bei den Karolczaks in Burg ist das Holzpantoffelmachen Familiensache.
Foto: www.spreewald.de
Wenn dieses Themenjahr nicht wie für den Spreewald gemacht ist? Gerade das (Kunst-) Handwerk – von der Trachtenstickerei bis zu den Holzpantoffeln, von der Töpferei bis zum Kahnbau
– charakterisiert das Profil der Region. So sind Sie
herzlich dazu eingeladen, in den Spreewaldorten
Luckau, Cottbus, Lehde, Dissen-Striesow, Vetschau/Raddusch und Lübbenau im Rahmen verschiedener Veranstaltungen einen Blick hinter die
Kulissen lang überlieferter Fingerfertigkeiten zu
blicken und selbst einmal Hand anzulegen. Sei es
nun beim Leiterbau-Workshop, beim Töpferwochenende oder in der aktiv mitzuerlebenden Ausstellung „Gemacht von Hand in Stadt und Land“.
* Ausflugstipp 3 *
Am Wochenende des 20./21. Augusts
sind Sie herzlich nach Jänschwalde
zum
Festival der sorbischen/
wendischen Kultur
eingeladen. 670 Jahre Jänschwalde
,
70 Jahre Domowina sowie 20 Jahre
Wendisch-Deutsches Heimatmuseum Jän
schwalde sind der tolle Anlass für dieses
Fest.
* Ausflugstipp 4 *
* Ausflugstipp 1 *
Am letzten Augustwochenende, dem
26. bis
28. August, findet in Burg das
Nehmen Sie am 6. August 2016 an der
24. Heimat- und Trachtenfest
Langen Nacht der Kunstund Handwerkshöfe
in Burg teil! Erleben Sie ab 18 Uhr, wie
Spreewälder Kunsthandwerk und heimisch
erzeugte Produkte mit Know-how und viel
Liebe zum Detail entstehen und machen Sie
sich selbst daran, ein paar originelle Stücke
zu kreieren. Mit dabei sind u.a. die Spreewald-Mosterei Jank, Rosarot & Feengrün
sowie die T öpferei Piezonka.
* Ausflugstipp 2 *
Der 15. Spreewälder
Handwerker- und Bauernmarkt
wird am 9. und 10. Juli in Burg gefeiert. Der
Ort wird dann wieder zur großen Freiluftwerkstatt und Sie können sorbisches/wendisches Brauchtum sowie ein reichhalt iges
Kulturprogramm hautnah miterleben.
stat t. Als Highlights dürfen Sie sich scho
n
jetzt auf den traditionsreichen Festumz
ug
am Sonntag ab 14 Uhr freuen.
Sommernachtskonzert in barockem Ambiente
Kunst- und Kulturfest am 16. Juli im Schloss und Park Lieberose
Lieberose. Sie lieben den Zauber historischer
Sehenswürdigkeiten und sind darüber hinaus
Genießer origineller Kulturprogramme? Dann sollten Sie sich das Kunst- und Kulturfest am Schloss
Lieberose, einem der größten Barockschlösser
Brandenburgs, am 16. Juli 2016 ab 10 Uhr nicht
entgehen lassen! Schließen Sie sich den Schlossund Parkführungen an, lassen sich regionale Köstlichkeiten auf der Zunge zergehen und schauen
Sie auch unbedingt auf dem Kunstmarkt vorbei.
Außerdem stehen Theateraufführungen, Lesun-
gen und Kutschfahrten in die Lieberoser Heide
auf dem Programm. Die Faszination für Kultur
und das Erleben von Natur sind hier unmittelbar miteinander verbunden, so die Botschaft
des Kunst- und Kulturfestes. Gekrönt wird das
umfangreiche Spektakel ab 19 Uhr mit einem fulminanten Sommernachtskonzert des Neuen Kammerorchesters Potsdam im Schlosspark. Bühne
frei für eine Komposition aus Klassik und Elektro!
• www.aquamediale.de
Altes Schmiedehandwerk erleben
Der Handwerker- und Bauernmarkt wird ein Fest.
Foto: Burg (Spreewald)
Letztere wird gemeinsam vom Spreewald-Museum in Lübbenau, dem Freilandmuseum Lehde
und der Slawenburg Raddusch ausgerichtet und
lädt zum Mitmachen ein. Eine Reihe von Erlebnisplätzen bietet Ihnen kreativen Freiraum, sich beispielsweise im Weben oder Schuhmodellfertigen
auszuprobieren.
• www.kulturland-brandenburg.de
SPREEWALD-JOURNAL
|
Sa, 16. & So, 17. Juli • 10 bis 16 Uhr
So lecker schmeckt`s
in Göritz !
Wie zu Omas Zeiten…
Ein wunderbarer Duft liegt in der
Luft, das Brot noch warm, der
Kuchen frisch vom Holzbackofen auf
den Tisch. Gebacken wird nach alten
Rezepten, leckere Haxen und
knuspriger Backschinken mit
einzigartigem Aroma.
Unbeschreiblich lecker. Es ist wieder
Holzbackofen-Saison. Schauen Sie
bei uns rein. Bis bald in Göritz bei
den Spreewaldbauern…
Donnerstag bis Samstag ab 11.00 Uhr
Brot und Kuchen – Samstags
zusätzlich Backschinken und Haxen
Alle Infos finden Sie unter
www.museums-entdecker.de
WWW.SPREEWALD.DE
Mühlenweg 8, Vetschau OT Göritz
Tel. 035433 2200
www.die-spreewaldbauern.de
Tauchen Sie in barockes Flair ein! Foto: Anika Schäfer
SPREEWALD-JOURNAL
|
WWW.SPREEWALD.DE
28
IM PORTRÄT
– ANZEIGE –
– ANZEIGE –
Aktiv, Natur und Erholung im Waldhotel Eiche
Da gibt’s nichts
zu meckern:
Auf einer riesigen Waldlichtung im UNESCO-Biosphärenreservat Spreewald begrüßt Sie das Waldhotel Eiche und verleiht Ihnen das Gefühl inmitten
ursprünglicher Natur zu sein. Neben der malerischen Naturkulisse bietet das Waldhotel Eiche aber
noch mehr. Im Biergarten unter alten Eichen oder
im Gartencafé direkt am Fließ genießen Sie regionale und frische Spreewaldspezialitäten. Wo einst
schon Theodor Fontane auf seiner Wanderung den
Spreewald entdeckte, können Sie ihm heute per
Rad, Boot oder Schusters Rappen folgen. Wer den
Spreewald aktiver erleben möchte, dem bietet das
Waldhotel Eiche Stand Up Paddling und FatBikes
mit an. Auf breiten Reifen und luftgefedert bieten
FatBikes eine Radtour der ganz besonderen Art.
Stand Up Paddling (SUP) heißt, auf einem speziellen Surfbrett stehend, seicht über das Wasser zu
gleiten. Dabei erleben Sie den Zauber des Spreewaldes aus einer ganz neuen Perspektive und mit
einem ganz neuen Gefühl.
Willkommen im Waldhotel Eiche!
Foto: Peter Becker
Die SUP-Touren starten dabei direkt an der SUPStation Eiche von www.SUP-Spree.de. Direkt am
Erlenhochwald, im Herzen des Spreewaldes, bietet
die Umgebung beste Bedingungen für SUP Anfänger und auch Fortgeschrittene. Die beiden SUP-Instruktoren Thomas Eick und Martin Fix geben dabei den Anfängern eine professionelle Einweisung.
• Angebote:
Der Verleih von Board und Paddel pro
Person inkl. Einweisung 10 v pro Stunde,
Tagespreis 50 v (ab sechs Stunden), Anfängerkurs 35 v (ca. 90 min). Geführte Touren oder
organisierte Ausflüge mit individuell abgestimmter Tourlänge auf Anfrage. Der Verleih
von Fatbikes nach Verfügbarkeit für 5 v pro
Stunde, Tagespreis 20 v (ab sechs Stunden).
• Kontakt, Buchung und Anmeldung:
Waldhotel Eiche
Eicheweg, 03096 Burg (Spreewald)
Tel: 035603 67000, [email protected]
www.spreewald-sup.de, www.waldhotel-eiche.de
Ziegeneis aus eigener Produktion
Unser selbstgemachtes Eis ist deshalb so einzigartig, weil alle Hauptzutaten – also Ziegenmilch,
Sahne, Eier, Obst – frisch verarbeitet werden und
wir keine Aromen, Geschmacksverstärker oder
Farbstoffe verwenden. Eine herrlich sahnige Gaumenfreude für Eisliebhaber und all diejenigen, die
es werden wollen! Das Haus- und Handgemachte
zieht sich durch alle Produkte, die in unserem Haus
angeboten werden: angefangen beim Ziegenkäse
über Kuchen, Brot, Wurst bis hin zu den einzelnen
Komponenten in unserer Speisekarte, so zum Beispiel frische Nudeln und Klöße.
• Ziegenhof „Zwölf Eichen“ Meck-Café
Öffnungszeiten: täglich von 11 bis 19 Uhr
OT Gulben, Gulbener Hauptstraße 26
03099 Kolkwitz
Foto: Meck-Café
VETSCHAU – Geheimtipp mit herrschaftlicher Historie
Vetschau/Spreewald. (sorbisch: Wětošow), gelegen zwischen zwei faszinierenden Landschaften,
dem Niederlausitzer Landrücken und dem UNESCOBiosphärenreservat Spreewald, hat eine ganz eigene Geschichte, die Sie prima auf einer Radtour aufspüren können.
Ein „Kirchen-Zwilling“ in
geschichtsträchtiger Gesellschaft
Eine architektonische Besonderheit der Stadt ist die,
aufgrund ihrer Baugeschichte einmalige, WendischDeutsche Doppelkirche. Wand an Wand stehen
hier zwei Kirchen – zu unterschiedlichen Zeiten gebaut – und teilen sich eine Sakristei und einen Turm.
Das älteste erlebbare Zeugnis der Vergangenheit
hingegen ist die Slawenburg Raddusch. Diese ist
eine Replika einer 1984 ausgegrabenen slawischen
Burganlage, wie sie im 10. Jahrhundert vielfach in
der Region erbaut worden ist. Äußerlich ist die
Grundform und Holzverkleidung an die einstige
slawische Flucht- und Speicherburg angelehnt. Im
Inneren befindet sich nun allerdings kein wildes
Slawenheer mehr, sondern eine Ausstellung zu
archäologischen Funden, die durch die Braunkohleförderung zum Vorschein kamen. Hier liegt die geschichtsträchtige Atmosphäre einer 12.000 Jahre
alten Kulturlandschaft in der Luft.
GEWINNSPIEL*
Sie möchten die Pyro Games am 13. August 2016 selbst erleben?
Dann beantworten Sie nachfolgende Frage und sichern sich damit die
Chance auf den Gewinn von einem Paar der 5 × 2 Freikarten!
Wie groß ist die F60, die als imposante Kulisse der Pyro Games in Lichterfeld dient?
Slawenburg Raddusch aus der Vogelperspektive
Foto: Peter Becker
Schicken Sie die Antwort mit dem Betreff „Pyro Games“ bis einschließlich 31. Juli 2016 an den
Tourismusverband Spreewald. Dies entweder per E-Mail an [email protected] oder
per Post an Tourismusverband Spreewald, Raddusch, Lindenstraße 1, 03226 Vetschau/Spreewald.
Die Verlosung erfolgt unter allen richtigen Einsendungen.
• *Die detaillierten Teilnahmebedingungen finden Sie auf www.spreewald.de
Erleben Sie ein farbenprächtiges Spektakel!
Foto: Andreas Franke
Zurück im Zentrum von Vetschau können Sie das
noch heute präsente Renaissanceschloss, das Eustachius von Schlieben 1538 ebenfalls auf den Resten einer Wallanlage errichten ließ, für sich entdecken. Schauen Sie bei dieser Gelegenheit ruhig im
Wappenzimmer und Rittersaal vorbei! Im Schlosspark öffnet dann unter anderem die restaurierte
Im 16. Jahrhundert errichtet: Schloss Vetschau
Foto: www.spreewald.de
SPREEWALD-JOURNAL
|
WWW.SPREEWALD.DE
29
Die Wendisch-Deutsche Doppelkirche prägt das Profil der Stadt Foto: Peter Becker
Schlossremise einschließlich der Tourist-Info ihre
Türen für Sie. Dort erzählen die Geschichten
vom Heiraten von Vetschauer Hochzeitsereignissen und -bräuchen. Schlendern Sie von hier aus
weiter durch die Vetschauer Altstadt, deren liebevoll restaurierte Bürgerhäuser und der zentrale
Markt das Stadtbild prägen.
Hinaus ins Grüne
Wissbegierigen Naturfreunden bietet Vetschau die
Möglichkeit, im NABU Weißstorch-Infozentrum
alles über den hiesigen Charaktervogel zu erfahren.
Sie mögen es lieber gänzlich entspannend oder
möchten die Region (sportlich) aktiv erkunden?
Dann auf zu einer Kahnfahrt oder Paddeltour
durch den Spreewald! Vom Naturhafen in Raddusch haben Sie die Möglichkeit, die idyllische
Wasserwelt des inneren Oberspreewaldes zu genießen. Großer Vorteil für Ruhesuchende hier: Sie befinden sich fernab der stärker besuchten Anziehungspunkte. Außerdem finden Sie im Ortsteil
Raddusch einen Hofladen sowie den Tourismusverband Spreewald einschließlich der örtlichen TouristInformation. Seenixen und Wassermänner kommen
in Vetschaus Süden, am Gräbendorfer See, auf
ihre Kosten. Der See ist als vollständig nutzbarer
rekultivierter Tagebausee Teil des Lausitzer Seenlandes. Zusätzlich hält Vetschau vom Mai bis September besonders für die kleinen Besucher großen Badespaß in seinem Sommerbad bereit – idealer
Ausflugsort für die Sommerferien. Das Schwimmbad wurde bereits 1927 gebaut und wird mit seiner
1.250 m² Wasserfläche als „größte Badewanne der
Niederlausitz“ bezeichnet. Mit einer neuen Seite
Vetschaus macht Sie die Alpakaflüsterin in Raddusch bekannt. Wie wäre es mit einer Wanderung in
tierisch kuscheliger Begleitung?
Appetit bekommen?!
Zum Einkehren bei Hausmannskost bietet Vetschau diverse Möglichkeiten: von Zum alten
Brauhaus, das bereits 1853 als Brauerei erbaut
wurde, über den Spreewälder Gemüsehof
Ricken mit Hofladen und Mittagstisch in der
SPREEWALD-JOURNAL
|
Die festlich gedeckte Hochzeitstafel der Dauerausstellung
Foto: Stadt Vetschau/Spreewald
Nähe vom Bahnhof bis zum Gasthaus Spreewaldhof in romantisch-rustikalem Ambiente. In
Raddusch wiederum erwarten Sie regionale Küche in der Gaststätte Zum Slawen, deren gemütlich restaurierter Gastraum einst das Stallgebäude des Hofs war, und das Restaurant des
Spreewaldhotels Radduscher Hafen mit
Biergarten. Nach Ihrer Spreewälder Brotzeit können Sie Vetschau und Umgebung nun perfekt mit
dem Rad erkunden. Über den Gurkenradweg,
stets der radelnden Gurke auf der Beschilderung
folgend, fahren Sie in den Oberspreewald, Richtung Burg und Lübbenau oder nach Cottbus.
ANFAHRT
• Per Bahn von Berlin oder Cottbus
mit der Linie RE2
• Per Bus aus Lübbenau über Raddusch
mit der Buslinie 607
INFO
• Tourist-Information in der Schlossremise
Schlossstraße 10, 03226 Vetschau/Spreew.,
Telefon/Fax: 035433 777 55,
[email protected],
www.vetschau.de/tourismus
Öffnungszeiten (Mai – September):
Mo: geschlossen, Di – Fr: 9 – 17 Uhr,
Sa/So/feiertags: 10 – 16 Uhr
• Tourist-Information Raddusch
Lindenstraße 1, 03226 OT Raddusch,
Vetschau/Spreewald
Öffnungszeiten: Mo – Fr: 8 – 17 Uhr,
Sa/So/feiertags: geschlossen
WWW.SPREEWALD.DE
30
SPREEWALD FÜR ZUHAUSE
AUSBLICK
KOSTENLOS
† AUSBLICK ab 1. August!
JOURNAL
Ausgabe August/Sep. 2016
Das nächste Spreewald-Journal erscheint am 31. August 2016. Freuen Sie sich u.a. auf
DAS FERIENMAGAZIN FÜR DIE
SPREEWALDREGION
SPREEWALD
Von Natur pur
bis Kultur pur
• Köstliche
Erntedankzeit
• Spreewälder
Feste
Wie gemacht für die nächste sommerliche Kaffeerunde: der Hof-Apfelkuchen
Erlebniszeit im Spreewald
Das Spreewald-Journal ist in den regionalen Tourist-Informationen gratis erhältlich
und steht auf www.spreewald.de kostenfrei als E-Book sowie zum Download bereit.
Abtauchen in AMAZONIA
Ankuendigung_40_80_August_v1.indd
08.06.2016
1
14:34:46
Die Brücke vom Tropical Islands hinaus in den Spreewald ist nachdrücklich geschlagen
Krausnick. Am 20. Mai richtete Tropical Islands die feierliche Eröffnung des neuen Außenbereichs aus. Das Grand Opening, wie es in der
Einladung hieß, fand bei freundlichem Frühsommerwetter statt. Begrüßt wurden die geladenen
Gäste von brasilianischen Tänzerinnen, der Bossa Nova Band und sich in den sprudelnden Becken AMAZONIAS tummelnden Meerjungfrauen. Zu Beginn des geselligen Nachmittags fand
Geschäftsführer Jan Janssen viele wertschätzende Worte, welche die positive Entwicklung Tropical Islands hin zu einem international beliebten
Ferienresort anschaulich machten. Die Geduld
und auch der Mut aller an dem großen Projekt
„Tropical Islands“ beteiligten Kräfte haben sich
gelohnt und die Brücke hinaus Richtung Spreewald sei nun, dank AMAZONIA, unverkennbar
Ins Netz gegangen
geschlagen. Auf weiterhin wachsende Synergien
darf mit Vorfreude geblickt werden!
Doppel-Olympiasiegerin im Freistil, zu Wort kam
und prompt Jan Janssen zu einem Wettschwimmen einlud. Zu ihren aktiven Zeiten als Profisportlerin schwamm Britta Steffen ihre Weltrekorde übrigens mit einer Geschwindigkeit von etwa
2,0 Meter pro Sekunde. Im Vergleich dazu: Die
Strömung des Wildwasserkanals beträgt 1,5 Meter pro Sekunde. Natürlich durften außerdem der
eigene AMAZONIA-Song, der von Erica Greenfield aus den Niederlanden präsentiert wurde,
und reichlich Luftschlangen nicht fehlen. Boom!
Für mindestens ebenso gute Laune sorgten im
Anschluss an diesen Festakt feurige Capoeiratänzer, die enthusiastischen Beachsoccerspiele
der Berliner „Beachkicks Ladies“ und eine feine
Auswahl exotischer Häppchen und Snacks, die
den Gaumen der Gäste verwöhnten.
Als der feierliche Startschuss fiel…
Foto: www.spreewald.de
Es folgte ein kurzweiliges buntes Bühnenprogramm, bei dem unter anderem Britta Steffen,
Tipp:
Appetithäppchen aus dem Spreewald
Spreewald. Rund 17 Kilogramm Äpfel essen wir
Deutsche durchschnittlich im Jahr. Alte Apfelsorten
wie Boskoop, Goldparmäne und Gravensteiner werden dabei wieder immer beliebter. Sie sind oft vitaminreicher und auch widerstandsfähiger gegen
Krankheiten und Schädlinge, da ihr Ursprung in Zei-
Foto: Simone Mihlan
Der Spreewald ist eine Region, die auch online
oft und gern besucht wird. Was liegt also näher
31
ten liegt, in denen es noch keine chemische Schädlingsbekämpfung gab. Die vom Apfel entwickelten
Abwehrstoffe, um sich selbst vor Krankheitserregern zu schützen, kommen nun auch uns Essern zugute. Beispielsweise wird freien Radikalen entgegengewirkt und Tumorbildung vorgebeugt.
Absolut passend ist demzufolge die fruchtige Empfehlung von Simone Mihlan, Betreiberin des Hofcafés im Schau-Handwerkshof in Burg (mittwochs bis sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet): der
Hof-Apfelkuchen. Dessen Zubereitung ist ebenso
unkompliziert wie lohnenswert. Probieren Sie es aus
und greifen selbst zu Rührschüssel und Backblech!
Hof-Apfelkuchen
Als Zutaten benötigen Sie 1,5 kg säuerliche Äpfel,
2 Becher Schlagsahne (à 200 ml), 5 Eier, 1 Becher
Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, Abrieb einer unbehandelten Zitrone, 3 Becher Mehl, 1 Päckchen
als der schöne und vielseitige Austausch von Eindrücken, Erlebnissen und Erinnerungen? Es folgen
Etwas warm mit Schlags
ahne
serviert ist dieser Kuchen
eine
Sünde wert.
Backpulver, 100 g Butter, 4 Esslöffel Milch, 100 g
Mandelblättchen.
Und so geht’s: Die Äpfel schälen, achteln und mit
dem Saft einer Zitrone mischen. Die Schlagsahne
steif schlagen. Dann Eier, Zucker, Vanillezucker sowie den Abrieb der Zitrone schaumig rühren und
Mehl und Backpulver hinzugeben. Die Schlagsahne mit der Masse verrühren und alles auf ein
Blech geben. Anschließend die Äpfel auf dem
Blech verteilen. Den Kuchen nun für 15 Minuten
auf der zweiten Schiene von unten bei 200 Grad
backen. Dann herausnehmen. Jetzt die Butter zerlassen und mit Milch und Mandelblättchen vermengen. Diese Mandelmischung auf dem Kuchen
verteilen und den Kuchen auf der zweiten Schiene
von oben noch einmal 15 Minuten backen.
ein paar Highlights der vergangenen Wochen.
Viele Instagram-Herzen gab es für diese Spreewaldimpressionen.
Gefällt euch auf Facebook besonders:
Auf Twitter gezwitschert:
„@_Spreewald @Eule_Isa Eule Isa trifft Froschkönig #spreewald. Wünsche allen ein schönes
Wochenende.“ – Petra Janssen
„Eine Radtour die ist lustig, eine #Radtour die ist
schön… wir radeln durch den #Spreewald! Aventoura.com“– Aventoura Touristik
Fotos, Spreewaldtipps und Gewinnspiele auf:
Montag–Freitag: 9–18 Uhr Samstag: 9–17 Uhr www.schuhhaus-strauch.de Kurparkstr. 9 03096 Burg/Spreewald
SPREEWALD-JOURNAL
|
WWW.SPREEWALD.DE
facebook.com/spreewald.de
instagram.com/spreewald.de
SPREEWALD-JOURNAL
|
twitter.com/_spreewald
WWW.SPREEWALD.DE
SCHWIMMEN
MIT PINGUINEN
Europaweit einzigartig und nur im Spreewald!
Der Familienbadespaß bei jedem Wetter.
SAUNIEREN IM
SPREEWALD-DORF
Spreewelten Bad
Alte Huttung 13 | 03222 Lübbenau
www.spreeweltenbad.de |
SPREEWELTEN
PINGUINE | BAD | SAUNA

Similar documents