energieregion lausitz!

Transcription

energieregion lausitz!
Herzlich Willkommen in der Energieregion Lausitz!
Die Energieregion Lausitz verbindet in einzigartiger Weise
Wirtschaft, Wissenschaft, Kulturlandschaft und Lebensqualität. Umringt von den Zentren Berlin, Poznan (Posen),
Wrocław (Breslau), Dresden und Leipzig dient sie vielen Unternehmen als idealer Ausgangspunkt Ideen zu entwickeln
und unternehmerische Ziele zu verwirklichen.
Firmen profitieren in der Energieregion Lausitz von einer
optimalen Infrastruktur: Der neue Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER), der unmittelbare Zugang zum
Bundesautobahn- und Schienennetz mit direkter Anbindung
nach Osteuropa sowie gut ausgebaute Binnenhäfen in Königs Wusterhausen und Mühlberg / Elbe. Darüber hinaus
bieten Standorte, angrenzend an Forschungs- und Entwicklungszentren, ideale Voraussetzung zur kostengünstigen
Produktentwicklung und Mitarbeiterrekrutierung.
Das breite Spektrum an hochwertigen Industrie- und Gewerbeflächen sowie Gewerbe- und Wohnimmobilien der Region
wurde überwiegend nachfrageorientiert erschlossen.
Dieser Katalog präsentiert Ihnen eine Auswahl attraktiver
Angebote. Hier finden Sie Immobilien entsprechend Ihren
Ansprüchen in den Kategorien:
Industrieflächen
Gewerbeflächen
Gebäude
Wir helfen Ihnen professionell, schnell und unbürokratisch
den optimalen Standort für Ihre Investition zu finden. Falls
wir Ihr Interesse geweckt haben oder Sie weitere Informationen zu einzelnen Objekten benötigen, freuen wir uns über
Ihre Kontaktaufnahme.
Ansprechpartner:
Energieregion Lausitz-Spreewald GmbH
Geschäftsführung: Norman Müller
Am Turm 14
03046 Cottbus
Tel.:
Fax:
E-Mail:
Web:
0355 28890402
0355 28890405
[email protected]
www.energieregion-lausitz.de
Landkreis Spree-Neiße
www.landkreis-spree-neisse.de
Landkreis Dahme-Spreewald
www.dahme-spreewald.de
Landkreis Oberspreewald Lausitz
www.osl-online.de
Landkreis Elbe-Elster
www.lkee.de
Kreisfreie Stadt Cottbus
www.cottbus.de
1
Energieregion Lausitz!
Die im Süden von Berlin angrenzende Energieregion Lausitz bietet eine Mischung aus Tradition und Moderne. Hier
ist eine kulturelle Vielfalt mit sorbischer (wendischer),
sächsischer und preußischer Prägung erlebbar.
Die Wissenschafts- und Technologieregion zeichnet sich
durch eine Vielfalt aus Klein-, Mittelständisch- sowie Großunternehmen aus. Innovationsorientierte Betriebe in der
Produktion und im Dienstleistungssektor profitieren in der
Energieregion Lausitz von einem starken wissenschaftlichen Netzwerk.
Mit der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus (BTU), der Technischen Hochschule Wildau (FH) und
der Hochschule Lausitz (FH) bildet die Region den ingenieurwissenschaftlichen und betriebswirtschaftlichen
Nachwuchs in spezialisierten Studiengängen für Brandenburg und die Lausitz aus – Fachkräfte für die Region.
Die Hochschulen bedienen mit ihrem technischen Profil
die Nachfrage regionaler Unternehmen zur weiteren Produktentwicklung und Markterschließung.
Kommen Sie zu uns, schauen Sie sich um und überzeugen
Sie sich selbst vor Ort! Lassen Sie sich von der Dynamik
dieser Region mitreißen und haben Sie teil an der zukünftigen Gestaltung!
Eine Region, die nicht nur durch wirtschaftliche Potenziale überzeugt! Neben den großen Industrieschwerpunkten hat sich die
Energieregion Lausitz in den vergangenen Jahren rasant zu einer attraktiven Lebens- und Tourismusregion entwickelt.
Im Norden liegt das Dahme-Seengebiet mit seinen traumhaften Naturlandschaften am Pulsschlag der Hauptstadtregion Berlin. Einzigartig ist der Spreewald. Diese in Europa
einmalige Niederungslandschaft ist UNESCO Biosphärenreservat und verbindet auf 75 km Länge und bis zu 16 km
Breite rund 1.000 km Wasserwege. Im Süden der Energieregion entsteht mit dem Lausitzer Seenland die größte
neue Seenplatte Europas. Ein Paradies für Radler ist das
Elbe-Elster-Land und die gesamte Niederlausitz.
2
Auch die Schloss- und Parklandschaften bilden einen besonderen Anziehungspunkt. So lädt der Branitzer Park - geschaffen von Fürst Pückler - in Cottbus mit der Wasser- und
Landpyramide zum Verweilen ein. Auch der Ostdeutsche
Rosengarten Forst (Lausitz) zeigt mit der historischen
Parkanlage eine besondere Komposition von Gartenkunst,
Landschaftsarchitektur und botanischer Vielfalt. 2013
feiert die Parkanlage 100-jähriges Bestehen. Zu diesem
Anlass findet von Juni bis September 2013 die Deutsche
Rosenschau unter Schirmherrschaft von Bundesministerin Ilse Aigner in Forst (Lausitz) statt.
200 Jahre sächsisch-preußische Lausitz
Die Lausitz ist ein herausragendes Beispiel historischer
Wandlungsprozesse der europäischen Kulturlandschaften.
Dazu informiert die kultur- und landeshistorische Ausstellung „Mächte und Mythen“ im Jahr 2014 im Schloss Doberlug.
Energieregion Lausitz mit Anziehungskraft
Der Eurospeedway Lausitz setzt als Veranstaltungsort
Glanzpunkte im Motorsport- und bei Musikevents. Das Osteuropäische Filmfestival in Cottbus ist ein Magnet für Filmemacher und Kulturschaffende aus ganz Europa.
Auch für Sportbegeisterte ist die Region attraktiv: Beim
Fußball durch den Bundesliga-Verein FC Energie Cottbus
und durch die jährlichen Wettkampfereignisse im Olympiastützpunkt Cottbus.
Wirtschaftsmotor
Namenhafte Global Player der Wirtschaft sind in der Energieregion Lausitz beheimatet. Dazu zählen die BASF
Schwarzheide GmbH, die Vattenfall Europe Mining AG, Vattenfall Europe Generation AG, die Deutsche Bahn AG, die
Deutsche Telekom AG, der Bertelsmann AG und die envia
Mitteldeutsche Energie AG. Wichtige Bundes- und Landesbehörden, alle Gerichtsbarkeiten sowie zahlreiche Kliniken
sind in der Lausitz ansässig. Darunter das größte Krankenhaus in Brandenburg, das Carl-Thiem-Klinikum in Cottbus
und eines der führenden Herzzentren in den neuen Bundesländern, das Sana-Herzzentrum Cottbus.
Deutsche Rosenschau
14. Juni bis 29. September 2013
100 Jahre
Rosenträume an der Neiße
Ostdeutscher Rosengarten Forst (Lausitz)
Unter diesem Motto lässt der Ostdeutsche Rosengarten in Forst (Lausitz) direkt an der Neiße
zu seinem 100. Jubiläum im Jahr 2013 die historische Tradition der Deutschen Rosenschauen wieder aufleben. Vom 14. Juni bis 29. September 2013 öffnet die Deutsche
Rosenschau 2013 in einem prachtvollen Landschaftspark mit Themengärten, kunstvoll
gefertigten Skulpturen, Pergolenhöfen, romantischen Wasserspielen, Ausstellungen und
Veranstaltungen rund um die beliebteste aller Blühpflanzen: die Rose.
Lassen Sie sich von den faszinierenden neuen Rosensorten, altbewährten Rosen in
gestalteten Gartenbereichen sowie der Präsentation ihrer Begleitpflanzen verzaubern. Der
gesamte Park wird zur Freiluftausstellung: Erfahren Sie Interessantes und Erstaunliches
über die botanische, gesellschaftliche, mystische und kulturelle Bedeutung des »Mythos
Rose«.
Besuchen Sie uns auf
www.deutsche-rosenschau.de
Energieregion Lausitz!
Energietechnologien der Zukunft
International agierende Unternehmen der Energiewirtschaft
wie Vestas, voestalpine AG MCE Berlin GmbH, EPV Solar Germany GmbH oder Magna Intier Automotive Inc. haben sich
hier angesiedelt. In keiner anderen innovationsgetriebenen
Region wirken zu den Themen Klimaschutz, Energiepolitik
und -wirtschaft die Hochschulen, Forschungseinrichtungen,
Unternehmen, Bürger und Politiker so eng zusammen wie
hier. Am Standort Schwarze Pumpe ist das CCS-Pilotkraftwerk für CO2-arme Braunkohleverstromung in Betrieb.
Moderne Hybridkraftwerke mit intelligenter Kopplung von
erneuerbaren Energien durch Wasserstoffelektrolyse entstehen. Themen im Bereich der E-Mobilität zur intelligenten
Vernetzung von Autobatterien als Zwischenspeicher von
Strom werden ebenso industrienah untersucht wie die
stoffliche und energetische Nutzung von Algenbiomasse.
Das Gold der Lausitz
In der Lausitz wird Braunkohle traditionell abgebaut. Hunderte von klein- und mittelständischen Unternehmen sind
hochspezialisiert in der Zulieferung von technologischem
Know-how. Neu in der Region ist der Fokus auf Kupferabbau und Erdölförderung. Mit der KSL - Kupferschiefer Lausitz GmbH arbeitet ein Unternehmen nach erfolgreicher Erkundungsphase an der Planung und Genehmigung für das
Bergwerk. Die Gewinnung von Kupfererz und Edelmetallen
ist zum Ende des Jahrzehnts geplant.
Die Central European Petroleum untersucht die wirtschaftliche Lukrativität der Förderung von Erdöl durch eine Probebohrung.
Chemie fürs Leben
Mit Schwarzheide und Guben ist die Energieregion traditionell auch als Chemiestandort gut aufgestellt. Aktuell engagieren sich u.a. die Firmen BASF Schwarzheide GmbH, Uhde
Inventa-Fischer AG und BIOP Biopolymers Technologies AG
in der Erweiterung der Produktpalette von Biokunststoffen
und deren Verarbeitung. Anwendungsorientierte Vorhaben
zur Herstellung neuer Kunststoffe aus nachwachsenden
Rohstoffen bzw. biologisch abbaubarer Kunststoffe werden vorangetrieben.
4
Die BTU Cottbus arbeitet mit der Fraunhofer-Einrichtung in
Wildau an der Weiterentwicklung von Polymer- und Nanomaterialien. Gegenwärtiger Schwerpunkt sind Werkstoffe für den
Einsatz im Leichtbau sowie in der Mikro- und Optoelektronik.
Hoch hinaus mit der Luft- und Raumfahrttechnik
Viele Zulieferunternehmen für die Triebwerkshersteller
MTU Maintenance Berlin-Brandenburg und Rolls-Royce im
Südberliner Raum haben sich in den vergangenen Jahren
gut aufgestellt. Sie finden bestmögliche Voraussetzungen
im wissenschaftlichen Bereich. Die BTU war als erste deutsche Universität Mitglied im weltweiten Rolls-Royce University Centre-Netzwerk. Darüber hinaus bietet das Zentrum für Luft- und Raumfahrt Schönefelder Kreuz optimale
Unterstützung für innovative Ansiedlungen und Ausgründungen aus der Luft- und Raumfahrt.
Im Reich der Mitte
Die Lage der Energieregion Lausitz zwischen den europäischen Metropolen bietet bestehenden Unternehmen und
Neuansiedlungen günstige Rahmenbedingungen für die Erschließung von Markt-, Zuliefer- und Absatzpotenzialen. Die
Attraktivität wird bestimmt durch zentrale Autobahn- und
Schienenachsen. Die Nord-Süd-Verkehrsader verbindet die
Hauptstadt Berlin mit dem künftigen Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) in der Energieregion Lausitz und
schafft eine optimale Anbindung an die sächsischen Wirtschaftszentren um Dresden und Leipzig bis nach Prag. Die
Ost-West-Verkehrsader ermöglicht neben der Anbindung an
das Ruhrgebiet auch die schnelle Erreichbarkeit von Poznan (Posen), Warzawa (Warschau) und Wrocław (Breslau).
Ein lohnender Blick in die Zukunft
Von der brandenburgischen Landesregierung werden vier
sogenannte Regionale Wachstumskerne (RWK) konsequent unterstützt. Diese genießen in entwicklungsrelevanten Programmen der Landesministerien einen Fördervorteil und werden vorrangig behandelt. Dazu gehören:
•
•
•
•
RWK Cottbus
RWK Westlausitz (Finsterwalde, Großräschen,
Lauchhammer, Schwarzheide und Senftenberg)
RWK Spremberg
RWK Schönefelder Kreuz
(Schönefeld, Königs Wusterhausen und Wildau)
Investieren Sie in Ihre Zukunft!
Investieren Sie in die Energieregion Lausitz!
Frank Szymanski
Sprecher der Energieregion Lausitz
und Oberbürgermeister der Stadt Cottbus
Hier finden Sie erfolgreiche und leistungsstarke Unternehmen, die Sie als Kooperationspartner mit exzellentem
Know-how in den Branchen-Kompetenzfeldern unterstützen können:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Energiewirtschaft / Energietechnologie
Kunststoffe / Chemie
Logistik / Luftfahrttechnik / Automotive
Medien / Informations- und
Kommunikationstechnologie
Metallerzeugung, Metallbe- und -verarbeitung /
Mechatronik
Ernährungswirtschaft
Tourismus
Holzverarbeitende Wirtschaft / Papier
Biotechnologie / Life Sciences
Schienenverkehrstechnik
Der Technologie- und Industriepark Cottbus (TIP Cottbus),
der Lausitz-Industriepark Kittlitz / Lübbenau, der Chemiestandort Schwarzheide, das Luft- und Raumfahrtzentrum
Schönefelder Kreuz und der Industriepark Schwarze Pumpe stehen als leistungsstarke und überregional bedeutende Technologie- und Industriezentren für die positive
Entwicklung der Energieregion Lausitz. Nutzen auch Sie
die zahlreichen Vorteile der Energieregion Lausitz zur Geschäftsentwicklung.
Frank Szymanski
Ansprechpartner:
Energierregion Lausitz-Spreewald GmbH
Geschäftsführung: Norman Müller
Am Turm 14
03046 Cottbus
Tel.:
Fax:
E-Mail:
Web:
0355 28890402
0355 28890405
[email protected]
www.energieregion-lausitz.de
5
COTTBUS - DIE Stadt der Lausitz
Lebenswert charmantes Cottbus
Cottbus ist nicht nur einfach eine Großstadt mit ca. 100.000
Einwohnern im Süden des Landes Brandenburg, Cottbus
ist auch eine pulsierende, kulturell und sportlich interessante Stadt mit Charme, den man von der Ferne aus nicht
vermutet. Wer die Stadt einmal besucht hat, kommt wieder
oder bleibt für immer. Es erwartet Sie eine weltoffene Stadt,
in der die unterschiedlichsten Persönlichkeiten heimisch
geworden sind: Unternehmer, Forscher, Ingenieure und
Studierende sowie Ärzte und Künstler. Jeder einzelne von
ihnen bereichert die Stadt mit seinem Fachwissen, seiner
Sprache und seiner Kultur. Im Zentrum des Lebens- und
Wirtschaftsraumes zwischen Berlin und Dresden treffen
Sie in Cottbus auf vielfältige Menschen mit Energie, Können
und Fleiß. Cottbus ist zudem das Oberzentrum im Süden
Brandenburgs, Universitätsstadt, Stadt der Energie, Olympiastützpunkt, Gesundheitszentrum sowie ein attraktiver
Messe- und Kongressstandort.
Kulturell hat Cottbus einiges zu bieten! Von zahlreichen
Gästen gern besucht und bestaunt, wird das Staatstheater
Cottbus – das einzige noch bespielte Jugendstiltheater in
Europa, sowie die Schloss- und Parklandschaft Branitzer
Park, Kulturerbe des Fürsten Hermann von Pückler-Muskau
mit seinen einzigartigen Pyramiden. Sowohl das „Tor zum
Spreewald“, einem UNESCO-geschützten Biosphärereservat, als auch dem Osteuropäischen Filmfestival ist Cottbus
oftmals Ausgangspunkt touristischer Aktionen.
Universitätsstadt Cottbus
Die zweithöchste Wissenschafts- und Forschungsdichte in
Berlin-Brandenburg bilden u. a. die Brandenburgische Technische Universität Cottbus (BTU Cottbus), die Hochschule
Lausitz (FH) sowie ein Gymnasium mit Hochbegabtenförderung. Auf vielen Gebieten steht Cottbus, nicht zuletzt
dank der hier ansässigen Bildungs-, Wissenschafts- und
Forschungseinrichtungen, an der Spitze der Entwicklung;
beispielsweise bei den Informations- und Kommunikationstechnologien, bei der Umwelt- und Medizintechnik als auch
im traditionell starken Energiesektor.
6
Die Energieregion rund um Cottbus mit dem Braunkohletagebau und den wachsenden erneuerbaren Energien schöpft
aus einer traditionsreichen Industriegeschichte und ist
mit den dazugehörigen Forschungsprojekten an der heimischen Universität und der Hochschule gleichzeitig so nah
wie nie zuvor an den Zukunftsthemen der Menschheit. Hinzu
kommt: Anders als in anderen Großstädten oder in Ballungsräumen, liegt das Forschungslabor quasi vor der Tür. Als
innovatives „Reallabor“ nimmt die Region rund um Cottbus
somit eine Vorreiterrolle bei Themen wie Landschaftswandel, Renaturierung, Geologie, Industriekultur, Energie- und
Umweltforschung ein. Die Stadt Cottbus ist das Zentrum der
innovativen Energieregion Lausitz. In keiner anderen Region wirken zum Thema neue Energiepolitik die Energiewirtschaft, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Unternehmer, Bürger und Politiker so eng zusammen wie hier. Und mit
dem Vattenfall-Konzern ist hier ein Global Player präsent.
Der Energiesektor zeigt exemplarisch, was die Stadt generell auszeichnet: die zukunftsorientierte Verbindung von
Forschung und Wirtschaft.
Wirtschaftliches Cottbus
Als Wirtschaftsstandort besitzt Cottbus besondere Vorteile,
denn die Stadt im Süden Brandenburgs ist ein „Regionaler
Wachstumskern“ (RWK). Als Schwerpunkt der brandenburgischen Landesentwicklungspolitik erfolgt hierbei die
Konzentration der Fördermittel auf die neun Brandenburgischen Branchen-Cluster unter dem Motto „Kräfte bündeln
– stark für die Zukunft“ und auf Investitionen mit nachhaltigen Struktureffekten.
BRANCHEN-CLUSTER in Brandenburg
•
Energietechnik
•
Gesundheitswirtschaft
•
IKT / Medien / Kreativwirtschaft
•
Optik
•
Verkehr / Mobilität / Logistik
•
Ernährungswirtschaft
•
Kunststoffe / Chemie
•
Tourismus
•
Metall
Fazit:
Cottbus ist lebendig, wirtschaftlich interessant und eine
Stadt der Forschung und Wissenschaft. Ein Standort für Ihr
Unternehmen und ein lohnenswertes Abenteuer mit einer
gesunden Portion Energie!
Größere Unternehmen mit mehr als 49 Beschäftigten können damit in den Genuss einer hohen Förderung kommen.
Zahlreiche namhafte Unternehmen, wie neben dem Vattenfall-Konzern die Deutsche Bahn AG, die Deutsche Telekom
AG, die Bertelsmann AG, die envia Mitteldeutsche Energie
AG, u. a. haben sich bereits in Cottbus etabliert.
Ein weiterer entscheidender Standortvorteil ergibt sich aus
der Nähe der Stadt zu Berlin, Dresden und Osteuropa. Damit
ist Cottbus für Investoren äußerst attraktiv, denn mit dem
Wirtschaftswachstum im Osten erhält die Grenzregion zu
Polen eine ganz neue Bedeutung.
Unabhängig von der Branchenzugehörigkeit genießen kleine
Unternehmen (KU) in Brandenburg ebenfalls beste Förderbedingungen. Gerade die Expansion der mittelständischen
Wirtschaft ist von wachsender Bedeutung, wobei Cottbus
hierfür ausreichend Raum zum Entfalten bietet.
Dazu hat sich die Stadt als Sitz für wichtige Bundes- und Landesbehörden sowie für Kliniken, wie z. B. dem Carl-ThiemKlinikum (größtes Krankenhaus im Land Brandenburg) und
dem renommierten Sana Herzzentrum einen Namen als Gesundheitszentrum gemacht.
Ansprechpartner:
Oberbürgermeister
Frank Szymanski
Neumarkt 5
03046 Cottbus
Tel.:
Fax:
E-Mail:
Web:
0355 6122000
0355 23564
[email protected]
www.cottbus.de
7
WIRTSCHAFTSSTANDORT LAUSITZ
Der Wirtschaftsstandort Lausitz mit rund 1,3 Millionen Einwohnern und ca. 80.000
Unternehmen, in der Mitte Europas zwischen der Hauptstadtregion Berlin/Brandenburg und dem prosperierenden Städtedreieck Leipzig-Chemnitz-Dresden gelegen, ist eine wichtige Region im europäischen Wettbewerb.
Die Wirtschaftsinitiative Lausitz (WiL) ist ein professionelles Unternehmensnetzwerk, in dem sich regionale Unternehmen mit etwa 14.000 Mitarbeitern länderübergreifend für den Wirtschaftsstandort Lausitz engagieren.
Als gemeinsame Partner werden die Unternehmen für den Wettbewerb fit gemacht
und liefern gleichzeitig einen Baustein für die nachhaltige Entwicklung der Wirtschaftsregion Lausitz. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit Politik, Kammern, Agenturen, Sozialpartnern und Verbänden.
Die WiL beschäftigt sich branchenübergreifend mit den Herausforderungen und
Themen, von denen alle Unternehmen betroffen sind. Schwerpunkte dabei sind:
Regionale Wirtschaftskraft – bündeln und vermarkten
Nachwuchs und Fachkräfte – qualifizieren und sichern
Forschung und Wirtschaft – vernetzen und ausbauen
Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.wil-ev.de
Die Region Lausitz zwischen Berlin und Dresden, Elbe und Neisse
Berlin
0
A1
5
A 11
A 113
Brandenburg
Berlin
BER
Schönefeld
Flughafen
Berlin Brandenburg
Sp
ree
179
Zeuthen
Wildau
A 10
A 10
A 12
Heidesee
Königs Wusterhausen
Bundesrepublik
Deutschland
me
Dah
Gemeinde Heidesee
Königs Wusterhausen
246
Dresden
Sachsen
Warszawa
Bestensee
München
08.-10. Oktober 2012
Mittenwalde
EXPO REAL 2012
Märkische Heide
179
87
Lieberose
320
Lübben (Spreewald)
115
Spree-Neiße
112
320
Luckau
Heideblick
Uebigau-Wahrenbrück
Bad Liebenwerda
a
hw
Sc
101
156
Bad Muskau
zer
Hoyerswerda
Se
Weißwasser/O.L.
en
la
nd
Bernsdorf/O.L.
156
Boxberg/O.L.
Rothenburg/Görlitz
Wittichenau
Görlitz
hw
a
rze
Ortrand
sit
Lauta
Ruhland
Spremberg
97
Sc
Kamenz
Kamenz
98
Königsbrück
96
Bautzen
Pulsnitz
Leipzig
Flughafen
6
Dresden International
A4
Weißenberg
Bautzen
Bautzen
Bischofswerda
Großröhrsdorf
A 17
Wrocław/
Breslau
A4
Wilthen
98
Löbau
Bernstadt a. d. Eigen
96
Sp
ree
Ostritz
178
neu 178
Herrnhut
Ebersbach-Neugersdorf
Seifhennersdorf
Zittau
Praha/Prag
10
Görlitz
Görlitz
178
Reichenbach/O.L.
Neusalza-Spremberg
Elb
e
Niesky
6
Schirgiswalde
Schirgiswalde-Kirschau
Dresden
Rothenburg/O.L.
115
156
Elstra
Radeberg
iße
Ne
Lauchhammer
169
115
Neuhausen/Spree
Döbern
ree
Sp
ter
Els
e
Elb
Mühlberg
Lau
96
169
Elsterwerda
Röderland
Cottbus-Neuhausen
97
156
Senftenberg
Schwarzheide
rze
Mühlberg/Elbe
Schipkau
Bra
n
Sac den
hs burg
en
Falkenberg/Elster
Wrocław/Breslau
169
te r
Doberlug-Kirchhain
OberDrebkau
spreeFinsterwaldewald- Großräschen
Spremberg-Welzow
Welzow
Lausitz
Els
96
101
Mühlberg/Elbe
Forst (Lausitz)
A 15
Herzberg
87
Cottbus
Kolkwitz
Calau
A1
3
lt
nha
n-A
hse urg
Sac ndenb
Bra
Republik Polen
97
Tschechische
Republik
Praha/Prag
99
Neiß
e
Elbe-Elster
Peitz
Spree
SachsenAnhalt
168
Vetschau/Spreewald
Burg (Spreewald)
87
Schönewalde
Cottbus-Drewitz
Lübbenau/Spreewald
102
Poznan/Posen
Gubin
Guben
Schenkendöbern
Ne
iße
Spree
A 13
Dahme
DahmeSpreewald
Zgorzelec
Allgemeine Immobiliendaten
Kreisfreie
Stadt Cottbus
Landkreis
Spree-Neiße
Landkreis
OberspreewaldLausitz
Einwohner:
Fläche:
       
Kaufpr. Industrie- und Gewerbeflächen:
Mieten für produzierendes Gewerbe:
Mieten für Neubauwohnungen (kalt):
Mieten für san. Altbauwohnungen (kalt):
Mieten für EFH/DHH:
99.990
164,30 km²
122.800
1.648,00 km²
120.023
1.216,89 km²
13,00 - 40,00 €/m²
mtl.: 1,50 - 4,00 €/m²
mtl.: 5,48 - 6,26 €/m²
mtl.: 3,08 - 6,26 €/m²
mtl.: 4,50 - 7,00 €/m²
4,50 - 6,00 €/m²
mtl.: 1,00 - 2,50 €/m²
mtl.: 3,00 - 7,50 €/m²
mtl.: 2,50 - 5,80 €/m²
mtl.: 2,50 - 7,00 €/m²
1,00 - 13,00 €/m²
mtl.: 1,00 - 3,50 €/m²
mtl.: 3,70 - 6,00 €/m²
mtl.: 3,60 - 7,00 €/m²
mtl.: 2,60 - 5,80 €/m²
Kaufpr. Handelsflächen
Kaufpr. Bauland
Kaufpr. Einfamilienhäuser
Kaufpr. Reihenhaus / Doppelhaus
Kaufpr. Wohnungen (Neubau)
Kaufpr. Wohnungen (mod. Altbau)
25,00 - 225,00 €/m²
30,00 - 100,00 €/m²
250,00 - 1.900,00 €/m²
450,00 - 1.550,00 €/m²
ø 1.678,00 €/m²
ø 1.541,00 €/m²
25,00 - 35,00 €/m²
15,00 - 30,00 €/m²
606,00 - 1.046,00 €/m²
643,00 - 995,00 €/m²
ø 1.161,50 €/m²
ø 712,50 €/m²
20,00 - 44,00 €/m²
5,00 - 65,00 €/m²
550,00 - 1.500,00 €/m²
765,00 - 1.300,00 €/m²
ø 900,00 €/m²
ø 790,00 €/m²
Miete für Büro in Zentrumslage:
Miete für Büro in Randlage:
Ladenmiete in Zentrumslage:
Ladenmiete in Randlage:
6,00 - 12,00 €/m²
3,00 - 7,00 €/m²
12,00 - 40,00 €/m²
5,00 - 10,00 €/m²
2,50 - 10,00 €/m²
2,00 - 6,00 €/m²
4,00 - 12,00 €/m²
2,50 - 7,00 €/m²
3,00 - 9,00 €/m²
2,00 - 6,00 €/m²
5,00 - 12,00 €/m²
2,00 - 7,00 €/m²
Landkreis
DahmeSpreewald
Landkreis
Elbe-Elster
Einwohner:
Fläche:
       
Kaufpr. Industrie- und Gewerbeflächen:
Mieten für produzierendes Gewerbe:
Mieten für Neubauwohnungen (kalt):
Mieten für san. Altbauwohnungen (kalt):
Mieten für EFH/DHH:
161.805
2.261,00 km²
115.030
1.899,00 km²
10,00 - 120,00 €/m²
mtl.: 1,00 - 7,00 €/m²
mtl.: 4,10 - 8,17 €/m²
mtl.: 3,12 - 7,10 €/m²
mtl.: 4,20 - 9,06 €/m²
3,00 - 12,00 €/m²
k. A.
mtl.: 4,00 - 5,70 €/m²
mtl.: 3,30 - 6,50 €/m²
mtl.: 3,00 - 6,20 €/m²
Kaufpr. Handelsflächen
Kaufpr. Bauland
Kaufpr. Einfamilienhäuser
Kaufpr. Reihenhaus / Doppelhaus
Kaufpr. Wohnungen (Neubau)
Kaufpr. Wohnungen (mod. Altbau)
60,00 - 200,00 €/m²
5,00 - 180,00 €/m²
330,00 - 3.270,00 €/m²
400,00 - 2.200,00 €/m²
ø 1.130,00 €/m²
k. A.
k. A.
5,00 - 106,00 €/m²
38,00 - 1.391,00 €/m²
114,00 - 1.026,00 €/m²
k. A.
ø 353,00 €/m²
Miete für Büro in Zentrumslage:
Miete für Büro in Randlage:
Ladenmiete in Zentrumslage:
Ladenmiete in Randlage:
5,00 - 12,00 €/m²
4,00 - 9,00 €/m²
5,00 - 25,00 €/m²
4,00 - 13,00 €/m²
4,50 - 9,00 €/m²
2,50 - 5,00 €/m²
4,50 - 11,00 €/m²
2,00 - 5,50 €/m²
Stand:
Quelle:
31.12.2011
Grundstücksmarktbericht für das Jahr 2011 der Stadt Cottbus, Landkreis Spree-Neiße,
Landkreis Elbe-Elster, Landkreis Oberspreewald-Lausitz, Landkreis Dahme-Spreewald
11
Immobilienangebote in Cottbus
2 24
1
23
50
22
12
1
2
21
22
23
24
Technologie- und Industriepark Cottbus (TIP Cottbus)
TIP Nord, Gewerbegebiet
EGC Entwicklungsgesellschaft Cottbus
Wirtschaftsförderung der Stadt Cottbus
Hegelstraße, Cottbus
Gewerbegebiet
Merzdorf, Cottbus
Gewerbegebiet
„Ehemalige Bekleidungskammer“
Gewerbeimmobilien im Gewerbegebiet „TIP Nord“
Mauerstraße 7 / 8, Cottbus
Berliner Straße / Wernerstraße, Cottbus
unbebautes Grundstück
Neustädter Platz / Franz-Mehring-Straße
unbebautes Grundstück
Schweriner Straße 3, Cottbus
Gebäudewirtschaft Cottbus
Bedeutendster Vermieter in der Niederlausitz
Drebkauer Straße, Cottbus
25
26
27
28
49
50
SP
RE
E
49
28
26
25
21
27
13
Immobilienangebote in der Energieregion Lausitz
0
A1
Berlin
3
A 11
BER
Flughafen
Berlin Brandenburg
Wildau
A 10
A 12
Königs Wusterhausen
Parsk
6 7
Teupitz
36
37
Halbe
A 13
DahmeSpreewald
52 5 30 32
34 35
Guben Gubin
Lübben (Spreewald)
Lubin
44
SachsenAnhalt
10
Spree-Neiße
Cottbus/Drewitz
Lübbenau/Spreewald
Lubnjow
51
38
33
Republik Polen
Calau
29
4 31
Cottbus
OberForst (Lausitz)
39
A 15
spreeNeuhausen
waldDrebkau
11 57
Lausitz
Großräschen
Kalawa
Baršc
Herzberg
14 59 60 61
Drjowk
Doberlug-Kirchhain
58
Elbe-Elster
45
Finsterwalde
46
Falkenberg/Elster
13
Bad Liebenwerda
15
12
Spremberg-Welzow
Spremberg
53 Grodk
Senftenberg 41 54
3
Schwarzheide
Lauchhammer
Elsterwerda
A1
3
62 63 64
Ran
Grabin
9 40 55 56
8 42 43
Hoyerswerda
Bra
n
Sac den
hs burg
en
lt
nha
n-A
hse urg
Sac ndenb
a
r
B
18
Wojerecy
Boxberg/O.L.
16
Rietschen
Rothenburg/Görlitz
20 48
Kamenz
Kamenz
Görlitz
Bautzen
A4
Bautzen
19 47
Leipzig
Budyšin
Görlitz / Zgorzelec
Bischofswerda
Zhorjelc
17
A4
Dresden
Flughafen
Dresden International
Zittau
Tschechische
Republik
14
Zitawa
Hagenwerder
Landkreis Spree-Neiße
3
4
5
29
30
31
32
33
51
52
53
Industriepark Schwarze Pumpe
Logistik- und Industriezentrum Lausitz
Industriegebiet Guben
Zeppelinstraße 8, Kolkwitz / Krieschow
Laieweg 1, Guben
Westraße 24, Forst (Lausitz)
Gewerbegebiet Guben-Deulowitz
Gewerbegebiet Werben
Am Bahndamm 12d, Burg (Spreewald)
Hubertusweg 1, Schenkendöbern OT Krayne
Geschwister-Scholl-Straße 35-37, Spremberg
Landkreis Dahme-Spreewald
6
7
34
35
36
37
Landkreis Oberspreewald-Lausitz
8
9
10
11
12
38
39
40
41
42
43
44
54
55
56
57
Chemiestandort Schwarzheide
Lausitz-Industriepark Marga / Senftenberg
Lausitz-Industriepark Kittlitz / Lübbenau
Lausitz-Industriepark Sonne, Großräschen
Industriegebiet Lauchhammer
Gewerbegebiet Lübbenau und Vetschau
Gewerbegebiet Calau Nord
Gewerbegebiet Briesker Kreisel
Gewerbegebiet Sedlitzer Nordufer
Misch- und Gewerbegebiet Schwarzheide-Mitte
Gewerbegebiet Schwarzheide-Süd
Alte Huttung 5-6, Lübbenau / Spreewald
Lagunendorf Sedlitz
Parkstraße, Senftenberg
Ehemalige Realschule, Senftenberg
Wohnpark Alma, Großräschen
Landkreis Elbe-Elster
13
14
15
45
46
58
59
60
61
62
63
64
Landkreis Görlitz
16
17
18
Rietschen Industrie- und Gewerbegebiet
Ziegelei und Teicha
Industrie- und Gewerbegebiet Hagenwerder
Industrie- und Gewerbegebiet Boxberg
Industriegebiet Nordhafen, Fläche 1 bis 4
Industriegebiet Nordhafen, Fläche 5 und 6
Gewerbegebiet Lübben (Spreewald) OT Neuendorf
Parksiedlung Lübben (Spreewald)
Gewerbegebiet Teupitz
Gewerbegebiet Halbe
Industriegebiet
Standort Flugplatz Lönnewitz
Gewerbe- und Industriepark Massen-Niederlausitz
Gewerbe- und Industriegebiet Elsterwerda-Ost
Lausitzkaserne, Doberlug-Kirchhain
Ferienpark Bergheider See
Lebenswert mit Potential schön gelegende Bauplätze in Falkenberg / Elster
Umbau ehemalige Tuchfabrik
zum Indoor-Erlebnis-Standort
Kunst-, Kultur- und Kongresszentrum
inkl. Übernachtungsneubau
Sonnewalder Straße 26, Finsterwalde
Wohnhaus
Ehemaliges Schulgebäude
Bad Liebenwerda OT Neuburxdorf
Ehemaliges Schulgebäude
Bad Liebenwerda OT Zobersdorf
Ehemaliges Schulgebäude
Bad Liebenwerda OT Thalberg
Landkreis Bautzen
19
20
47
48
Industrie- und Gewerbegebiet Bischofswerda „Nord“
Industriegebiet „Bernbruch Nord“
Technologie- und Gewerbegebiet Bischofswerda „Süd“
Gewerbegebiet „Alte Mühle“
15
Von Grund auf die
richtige Entscheidung.
Sicher. Stabil. Solide.
Sparkasse
Spree-Neiße
www.sparkasse-spree-neisse.de
1
TECHNOLOGIE- und INDUSTRIEPARK COTTBUS
(TIP Cottbus)
Cottbus
Der Technologie- und Industriepark Cottbus ist Brandenburgs größter zusammenhängender Industriepark. Die
Stadt Cottbus bietet hier aktuell noch 175 Hektar von insgesamt 220 Hektar Baufläche zur freien Verfügung für Ansiedlungen an. Höchste Priorität hat auf diesem Areal die
Ansiedlung von produktions-, technologie- und informationstechnologisch orientierte Unternehmen. Ausgenommen
sind jedoch Wind- und weitere Solarparks. Die Lage am nordwestlichen Stadtrand in hinreichender Entfernung zu wohngenutzten Grundstücken, die unmittelbare Nachbarschaft
zur Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus
(BTU Cottbus), das angrenzende Gewerbegebiet TIP Nord,
die Nähe zum Stadtzentrum sowie die vorteilhafte Lage am
mittleren Ring mit Anschluss an die Bundesautobahn A 15
und weitere Bundes- und Landesstraßen gehören zu den
wesentlichen Vorteilen des Areals. Der Standort Cottbus ist
als Regionaler Wachstumskern Schwerpunkt der Landesentwicklungspolitik und bietet beste Förderbedingungen.
Nähere Informationen unter:
www.tip-cottbus.de
Grundstücksfläche:
gesamt 220 ha,
davon noch 175 ha
Industrieflächen
und 20 ha Gewerbeflächen
verfügbar
Anliegende Medien:
bedarfsgerechte Erstellung der
Ver- und Entsorgungsanlagen,
anliegend: Trinkwasser,
Schmutzwasser, Strom, Fernwärme, Telekommunikation
Nutzung:
Industrie und Gewerbe
Stand zum Planungsrecht: Bebauungsplan planreif
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
verhandelbar
Provision:
provisionsfrei
verkauft
ft
verkau
ft
verkau
Ansprechpartner:
Entwicklungsgesellschaft Cottbus mbH
Am Turm 14
03046 Cottbus
Ralf Beyer
Tel.: 0355 729913-16
Fax: 0355 729913-15
[email protected]
17
2
TIP Nord
GEWERBEGEBIET
Cottbus
Im Cottbuser Norden wurde das Gewerbegebiet „TIP Nord“
erschlossen und zählt mit seiner ausgezeichneten Infrastruktur zu einem attraktiven und nachgefragten Gewerbestandort am Stadtrand. Das Areal befindet sich in direkter
Nachbarschaft zum Hauptgelände des Technologie- und
Industrieparks (TIP Cottbus) und in unmittelbarer Nähe
zum Campus der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus (BTU Cottbus). Angesiedelte Unternehmen
(TÜV Berlin-Brandenburg, THW, Wankel Tec, Fuhrunternehmen Knocha) erfreuen sich der hohen Lagegunst dieses
Areals. Das neue Gewerbegebiet soll perspektivisch die
Ansiedlung von technologieorientierten, produzierenden
und / oder dienstleistungsorientierten Unternehmen verstärkt unterstützen.
Nähere Informationen unter:
www.cottbus.de/unternehmer/gewerbestandorte
Bundesland:
Brandenburg
Grundstücksfläche:
ca. 61,32 ha;
für Unternehmensansiedlungen sind ca. 17 ha sofort
verfügbar
Trink- und Abwasser, Strom, TeAnliegende Medien:
lekommunikation, Fernwärme
Nutzung:
produzierendes Gewerbe,
Dienstleistungsunternehmen
Stand zum Planungsrecht: rechtskräftiger Bebauungsplan
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
verhandelbar
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Entwicklungsgesellschaft Cottbus mbH
Am Turm 14
03046 Cottbus
18
Frank Prätzel
Tel.: 0355 729913-12
Fax: 0355 729913-15
[email protected]
3
Industriepark Schwarze Pumpe
Spremberg, SPN
Der Industriepark mit einer Bruttofläche von 720 ha entwickelte sich in den letzten Jahren von einem Kohleveredlungsstandort zu einem modernen, multifunktional
gestalteten Industriepark. Heute ist der Industriepark der
Standort für eines der modernsten Braunkohlekraftwerke
der Welt und bietet Platz für über 80 Unternehmen mit
ca. 4.200 Beschäftigten. Vattenfall Europe, einer der größten Energiekonzerne Europas sowie die Hamburger Rieger
GmbH & Co. KG, Papierfabrik Schwarze Pumpe, nutzen die
Standortvorteile des Industrieparks. Andere namhafte
Unternehmen wie Siemens AG, BEA Elektrotechnik und
Automation Technische Dienste Lausitz GmbH, Linde AG,
Schmid Silicon Technology GmbH, Xervon GmbH und Alpiq
Energie Deutschland AG sind mit Niederlassungen vertreten.
Nähere Informationen unter:
www.industriepark.info
Der Industriepark ist sehr gut über die direkt anliegenden
Bundesstraßen B 97 und B 156 und die nahen Autobahnen
A 13 (30 km) und A 15 (23 km) erreichbar. Die internationalen Flughäfen Dresden und Flughafen Berlin Brandenburg
Willy Brandt (BER) verbinden den Industriepark weltweit.
Über einen eigenen Anschlussbahnbetrieb ist der Industriepark direkt an das Schienennetz der Deutschen Bahn
AG angebunden.
Bundesland:
Brandenburg und Sachsen
(länderübergreifender
Standort)
Grundstücksfläche:
ca. 75 ha freie Flächen
Anliegende Medien:
110 kV / 30 kV / 6 kV / 0,4 kV,
Trinkwasser, Abwasser,
Brauchwasser, technische
Gase, Dampf / Fernwärme
Nutzung:
GI / GE
Stand zum Planungsrecht: nach BauGB
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
6,00 € / m² bis 10,00 € / m²
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
VSG GmbH
Industriepark Schwarze Pumpe, Straße F
Industrieparkmanagement
An der Heide
02979 Spreetal
Silvia Krüger
Tel.: 03564 6-93053
[email protected]
19
4
Logistik- und Industriezentrum Lausitz
Forst (Lausitz), SPN
Das Logistik- und Industriezentrum Lausitz, direkt an
der BAB 15 / E 36 im transeuropäischen Verkehrskorridor Hamburg-Berlin-Breslau-Krakau-Kiew gelegen, bietet
großflächige Standorte mit 24h-Betriebsgenehmigungen
und Gleisanschluss. Es ist der ideale Standort für Ansiedlungen aus den Bereichen Logistik und Produktion und
verfügt über besondere Kompetenzvorteile durch vorhandene Logistikunternehmen und die vor Ort präsenten
Zollbehörden. Die Entwicklung des Logistik- und Industrienzentrums Lausitz wird durch die Zukunftsagentur Brandenburg (ZAB) und die Aufnahme des Standorts in den Logistikvermarktungspool, verbunden mit entsprechenden
Fördermöglichkeiten, intensiv unterstützt.
Foto: Achim Keiper
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Logistik- und Industriezentrum Lausitz, gelegen an der
BAB 15 / E 36, Anschlussstelle
Forst in 03149 Forst (Lausitz);
Industrie- und Gewerbegebiet
Grundstücksfläche:
10.000 m² bis 100.000 m²,
eine zusammenhängende
Fläche bis 500.000 m²
Anliegende Medien:
Trinkwasser, Abwasser, Gas,
Strom, Telekommunikation,
Straße, Schiene
produzierendes Gewerbe aller
Nutzung:
Art, Dienstleistungs-, Großhandels- und Logistikunternehmen
Stand zum Planungsrecht: Baurecht gem. § 9 Bau NVO (GI)
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
ab 6,50 € / m²
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Sparkasse Spree-Neiße
Cottbuser Straße 26
03149 Forst (Lausitz)
Patrick Jahnel
Tel.: 03562 954223
Mobil: 0160 94485047
[email protected]
20
im Auftrag der Stadt Forst (Lausitz)
Promenade 9
03149 Forst (Lausitz)
Dr. Jürgen Goldschmidt
Tel.: 03562 989-100
[email protected]
5
Industriegebiet Guben
Guben, SPN
Verkehrsanbindung:
Straßenverkehr 24 km zur Autobahn BAB 15
(Berlin – Forst (Lausitz) – Wrocław)
48 km zur Autobahn A 12
(Berlin – Frankfurt / Oder – Wrocław)
2 km zum deutsch-polnischen Grenzübergang Gubinek
Bahnverkehr
Hauptstrecke der Deutschen Bahn AG
(Berlin – Cottbus) Anbindung des Industriegebietes mittels Anschlussbahn
Luftverkehr
Berliner Flughäfen ca. 130 km
Flughafen Dresden ca. 150 km
Regionalflugplatz Cottbus - Drewitz
ca. 20 km
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
südlicher Ortsausgang Guben
Richtung Cottbus / Forst,
direkt an der B 112 mit Anbindung an die B 97
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
ca. 75 ha freie Flächen
30 kV / 6 kV / 0,4 kV,
Trinkwasser, Abwasser,
Brauchwasser, Kühlwasser,
Feuerlöschwasser, Prozessdampf, Erdgas, Fernwärme,
Breitband-Internet
Nutzung:
GI und GE
Stand zum Planungsrecht: Gemäß § 34 BNVO
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
Flurstücksbezogen zwischen
10,00 € / m² und 18,00 € / m²
Provision:
k. A.
3
1 2
4
7
6
8
(1) Forster Straße 55 / 57:
(2) Forster Straße 61 - 64:
(3) Forster Straße 71:
(4) Forster Straße 81:
(5) Forster Straße 80 / 91:
(6) Forster Straße 84 - 87:
(7) Forster Straße 82:
(8) Erweiterungsfläche
IG Süd Guben:
Ansprechpartner:
Städtische Werke Guben GmbH
Bereich Wirtschaftsförderung
Forster Straße 58
03172 Guben
5
Alexander Schmieder
Tel.: 03561 6842-17
[email protected]
Angela Bräsel
Tel.: 03561 6842-14
[email protected]
21
29.903,00 m²
20.814,00 m²
8.891,00 m²
38.705,00 m²
10.789,00 m²
108.000,00 m²
29.040,00 m²
ca. 280.000,00 m ²
6
Industriegebiet Nordhafen, Fläche 1 bis 4
Königs Wusterhausen, LDS
Das Industriegebiet Hafen Königs Wusterhausen / Wildau
befindet sich unmittelbar am Berliner Ring A 10, 20 km südlich vom Zentrum Berlins und im direkten Umfeld des Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER). Optimale Verkehrsanbindungen auf Wasser, Schiene und Straße sowie
modernste Technik machen die angebotene Fläche zum
idealen Standort. Neben Umschlag, Lagerei und Transport
sowie der Planung und Organisation von Logistikprozessen entwerfen wir Ihr maßgeschneidertes Ansiedlungskonzept. Unterstützung bei der Entwicklung innovativer
Projekte – besonders im Bereich Erneuerbare Energien
– erhalten Sie durch unser Kompetenzzentrum LUTRA
NawaroNet.
Besonders wärme- und energieintensive Industrieansiedlungen können von den lukrativen Angeboten eines lokalen
Wärme- und Stromnetzes profitieren.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Hafen Königs Wusterhausen /
Wildau
Industriegebiet Nordhafen,
Am Nordhafen,
15711 Königs Wusterhausen
Grundstücksfläche:
1) 40.700 m²
(mit Kaianbindung)
2) 25.000 m²
(mit Kaianbindung)
3) 18.000 m²
4) 12.800 m²
Anliegende Medien:
Trinkwasser, Abwasser, Strom,
Gas, Telekommunikation
Nutzung:
Gewerbe- und Industriegebiet
Stand zum Planungsrecht: rechtskräftiger Bebauungsplan nach § 33 BauGB
Verfügbarkeit:
01.01.2013
Kaufpreis:
Erbbaurecht:
5,00 € / m² - 7,00 € / m²
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
LUTRA GmbH
Hafenstraße 18
15711 Königs Wusterhausen
22
Dipl.-oec. Reinhard Schuster
Geschäftsführer
Tel.: 03375 671-120
Fax: 03375 671-125
[email protected]
7
Industriegebiet Nordhafen, Fläche 5 und 6
Königs Wusterhausen, LDS
Das Industriegebiet Hafen Königs Wusterhausen / Wildau
befindet sich unmittelbar am Berliner Ring A 10, 20 km südlich vom Zentrum Berlins und im direkten Umfeld des Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER). Optimale Verkehrsanbindungen auf Wasser, Schiene und Straße sowie
modernste Technik machen die angebotene Fläche zum
idealen Standort. Neben Umschlag, Lagerei und Transport
sowie der Planung und Organisation von Logistikprozessen entwerfen wir Ihr maßgeschneidertes Ansiedlungskonzept. Unterstützung bei der Entwicklung innovativer
Projekte – besonders im Bereich Erneuerbare Energien
– erhalten Sie durch unser Kompetenzzentrum LUTRA
NawaroNet.
Besonders wärme- und energieintensive Industrieansiedlungen können von den lukrativen Angeboten eines lokalen
Wärme- und Stromnetzes profitieren.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Hafen Königs Wusterhausen /
Wildau
Industriegebiet Nordhafen,
Am Nordhafen,
15711 Königs Wusterhausen
Grundstücksfläche:
5) 31.000 m²
(mit A 10-Anbindung)
6) 24.500 m²
(mit A 10-Anbindung)
Anliegende Medien:
Trinkwasser, Abwasser, Strom,
Gas, Telekommunikation
Nutzung:
Gewerbe- und Industriegebiet
Stand zum Planungsrecht: rechtskräftiger Bebauungsplan nach § 33 BauGB
Verfügbarkeit:
kurzfristig, nach Vereinbarung
Kaufpreis:
Erbbaurecht:
5,00 € / m² - 7,00 € / m²
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
LUTRA GmbH
Hafenstraße 18
15711 Königs Wusterhausen
Dipl.-oec. Reinhard Schuster
Geschäftsführer
Tel.: 03375 671-120
Fax: 03375 671-125
[email protected]
23
Projekte der
WIrtSCHAFtSInItIAtIve LAUSItZ
Lausitzer Existenzgründer Wettbewerb – LEX
Wir suchen markttaugliche Ideen und tragfähige Geschäftspläne aller Branchen. Wenn Sie ein
Unternehmen gründen wollen, als Unternehmer
bereits am Markt tätig sind und eine Geschäftsfelderweiterung oder Unternehmensnachfolge planen
bzw. in den letzten vier jahren realisiert haben,
dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse.
Bedingung ist: dass das Unternehmen sich mit seinem Firmensitz in der Lausitz
befindet. nutzen Sie die Angebote und sichern Sie sich die Chance auf einen der
drei Preise in Höhe von 5.000 euro, 3.000 euro und 2.000 euro.
Lausitzer WissenschaftsTransferpreis
LWTP
der Lausitzer Wissenschaftstransferpreis wird jährlich von der Wirtschaftsinitiative Lausitz - WiL ausgeschrieben und ist mit 10.000 euro dotiert. der
Preis zeichnet herausragende und beispielhafte Projekte aus, die im wechselseitigen transfer zwischen
Hochschulen und Unternehmen in der Lausitz Forschungsentwicklung, technologiekompetenz, Wissens- und Praxistransfer vorantreiben. Bewerben können sich
Lausitzer Hochschulen, die mit Lausitzer Unternehmen kooperieren sowie Lausitzer
Unternehmen, die mit Hochschulen innerhalb oder außerhalb der Lausitz zusammenarbeiten. die eingehenden Projekte und kooperationen sollten weitestgehend
abgeschlossen sein und der Abschluss nicht länger als drei jahre zurückliegen.
Bewerbungsschluss für den LWtP 2013 ist der 31. januar 2013.
Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.wil-ev.de
8
Chemiestandort Schwarzheide
Schwarzheide, OSL
Die BASF Schwarzheide GmbH befindet sich direkt an der
A 13, an der Achse Berlin – Dresden, mit schnellem Zugang
zu den osteuropäischen Märkten. Neben 20 Produktionsund Infrastrukturanlagen profitieren hier 20 Ansiedler
und BASF-Gruppengesellschaften von den „Vorteilen im
Verbund“. Diese sind die Basis für Synergien und Nachhaltigkeit und ermöglichen eine kostengünstige und ressourcenschonende Produktion. Moderne Infrastrukturanlagen
stellen die Ver- und Entsorgung sicher. Der Standort verfügt
über einen Autobahnanschluss, direkten Zugang zum Netz
der Deutschen Bahn sowie einen Kombiverkehrsterminal
für flexible Transporte. Ansiedler erwartet, von der Logistik
bis zur Analytik, ein umfassendes Netzwerk an Services
sowie Kompetenz und Kundenorientierung.
Unser neues Markenzeichen „Ready to use“ garantiert minimale Realisierungszeiten für Investoren.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
BASF Schwarzheide GmbH
Schipkauer Straße 1
01986 Schwarzheide
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
ca. 100 ha (Freiflächen)
20 kV / 0,4 kV, Trinkwasser,
Brauchwasser, Abwasser,
Kühlwasser, Erdgas, Dampf,
technische Gase
Nutzung:
Industriegebiet
Stand zum Planungsrecht: FNP
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
Pacht 1,00 € / m² / a
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Site Marketing
Silke Hinko
Schipkauer Straße 1
01986 Schwarzheide
Tel.: 035752 62675
[email protected]
25
9
Lausitz-Industriepark Marga / Senftenberg
Senftenberg, OSL
Die LMBV vermarktet mit ihren 4 Lausitz-Industrieparks
Marga / Senftenberg, Kittlitz / Lübbenau, Sonne / Großräschen und Lauchhammer neu erschlossene Industrie- und
Gewerbebauflächen mit hervorragender Verkehrsanbindung. An der Achse Skandinavien – Balkan und zwischen
den Wirtschaftsräumen Berlin, Leipzig, Dresden und
Wrocław gelegen, verfügen die Flächenangebote über Direktanbindungen an Bundesautobahn, Bundesstraße und
Bahn. Bei flexibel möglichen Flächenzuschnitten bis zu
140.000 m² sind sie somit optimal für Logistik und Transport sowie die verarbeitende Industrie.
Nähere Informationen unter:
www.lausitz-industrieparks.de
Der Industriepark liegt am westlichen Rand der Stadt Senftenberg im Ortsteil Brieske in unmittelbarer Nachbarschaft
zur „Gartenstadt Marga“.
Grundstücksfläche:
320.000 m² in Grundstücksgrößen von 900 m² bis
140.000 m²
Anliegende Medien:
leistungsfähige Ver- und Entsorgung mit Wasser, Schmutzwasser, Elektrizität und
Telefon; Erdgas- und Fernwärmeversorgung auf Nachfrage
möglich
Nutzung:
Industrie und Gewerbe
Stand zum Planungsrecht: rechtskräftiger Bebauungsplan
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
12,50 € / m²
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
LMBV Lausitzer und Mitteldeutsche
Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH
Liegenschaften Lausitz
Knappenstraße 1
01968 Senftenberg
26
Dr. Bernd Krüger
Abteilungsleiter Liegenschaften
Tel.: 03573 84-4210
Fax: 03573 84-4602
[email protected]
10
LAUSITZ-INDUSTRIEPARK KITTLITZ / LÜBBENAU
Kittlitz, OSL
Der Lausitz-Industriepark Kittlitz / Lübbenau verfügt über
eine hervorragende Verkehrsanbindung an die internationalen Transportachsen Berlin – Breslau und Berlin – Prag.
Dieser Standort ist interessant für Branchen, die rund
um die Uhr produzieren. Die Rahmenbedingungen prädestinieren das Areal als Standort für Unternehmen der
Verkehrslogistik und des verkehrsaffinen Gewerbes. Aufgrund der Nachbarschaft zu großen Gewerbegebieten, wie
dem Industriegebiet „Am Spreewalddreieck“ in Lübbenau
und dem Industrie- und Technologiezentrum Spreewald
in Vetschau, ergeben sich Synergien für branchennahe
Dienstleister bzw. Produzenten und Zulieferfirmen. Die neu
entstehenden Seen in der unmittelbaren Umgebung von
Kittlitz und die Nähe zum Spreewald machen den Standort
zu einem attraktiven Arbeits- und Wohnort.
Nähere Informationen unter:
www.lausitz-industrieparks.de
Die Liegenschaft befindet sich im Süden von Brandenburg
südwestlich der Stadt Lübbenau / Spreewald im Ortsteil
Kittlitz, unmittelbar am Spreewalddreieck der Bundesautobahn A 13 / A 15 und ist über eine Autobahnanbindung
direkt an die A 13 angeschlossen.
Grundstücksfläche:
112.000 m² in Grundstücksgrößen von 2.600 m² bis
41.000 m²
Anliegende Medien:
leistungsfähige Ver- und
Entsorgung mit Wasser,
Schmutzwasser, Strom,
Erdgas und Telekom
Nutzung:
Industrie und Gewerbe
Stand zum Planungsrecht: rechtskräftiger Bebauungsplan
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
12,00 € / m²
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
LMBV Lausitzer und Mitteldeutsche
Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH
Liegenschaften Lausitz
Knappenstraße 1
01968 Senftenberg
Dr. Bernd Krüger
Abteilungsleiter Liegenschaften
Tel.: 03573 84-4210
Fax: 03573 84-4602
[email protected]
27
11
Lausitz-Industriepark Sonne, GroSSräschen
Grossräschen, OSL
Quelle: LMBV
Der Lausitz-Industriepark Sonne liegt im Ortsteil Freienhufen der Stadt Großräschen in unmittelbarer Nähe der Autobahn A 13 Berlin – Dresden. Wichtige Wirtschaftsregionen
Deutschlands, Polens und Tschechiens sind schnell erreichbar. Der Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER)
ist in nur einer Stunde Fahrzeit zu erreichen. Der Standort
„Sonne“ verfügt über ein Industriegleis. Das Anschlussgleis an das Schienennetz der Deutschen Bahn AG wird
von einem leistungsstarken privaten Bahnunternehmen
betrieben. Standortvorteile sind die Tradition im Schichtbetrieb sowie die mögliche „doppelte“ Versorgungssicherheit
bezüglich Strom durch den regionalen Energiedienstleister
und durch das ortsansässige Kraftwerk. Die Gewerbeflächen zeichnen sich durch ihre unmittelbare Lage am künftigen Großräschener See aus, besonders produzierende
wasseraffine Gewerbe wie der Bootsbau profitieren hier
von einem direkten Zugang zum Lausitzer Seenland.
Nähere Informationen:
www.grossraeschen.de/Wirtschaft/Industrie- und Gewerbegebiete
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Großräschen, Ortsteil Freienhufen, Lausitz-Industriepark
„Sonne“, Bergmannstraße, im
Südosten liegt der künftige
Großräschener See
Grundstücksfläche:
32 ha
(Flächengrößen 0,5 ha - 10 ha)
Anliegende Medien:
Wasser, Trinkwasser, Abwasser, Brauchwasser, Gas, Strom,
Fernwärme, Telekommunika­
tion, Mobilfunknetz
Stand zum Planungsrecht: rechtskräftiger Bebauungsplan
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
9,00 € / m² - 11,75 € / m²
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Stadt Großräschen
Seestraße 16
01983 Großräschen
28
Wirtschaftsförderung
Dr. Cornelia Wobar
Tel.: 035753 27-137
Fax: 035753 27-136
[email protected]
12
Industriegebiet LAuchhammer-Süd
Lauchhammer, OSL
Lauchhammer liegt in der Wirtschaftsregion Westlausitz
im Land Brandenburg.
Verkehrsgünstig an der Bundesstraße B 169 zwischen
Berlin und Dresden gelegen, sorgen die Flughäfen beider
Städte, die Autobahn BAB 13 sowie der Elb-Binnenhafen
Mühlberg für ausgezeichnete logistische Möglichkeiten.
Lauchhammer hat heute eine große Bandbreite an Unternehmen aufzuweisen. Dabei ist die jahrhundertlange Industrietradition nicht zu vergessen. Zu den in Lauchhammer hergestellten Produkten gehören Tagebauanlagen,
edle Badeinrichtungen, kunstvoll und traditionell hergestellte Bronzegüsse sowie riesige Flügel für Windkraftanlagen.
Gewerbeflächen jeder Größe mit guten Fördermöglichkeiten stehen in Lauchhammer zur Verfügung. Eine bedarfsgerechte Fachkräftequalifizierung kann direkt in
Lauchhammer erfolgen.
Durch die unmittelbare Nähe zu Seen und Wäldern ist
Lauchhammer auch eine gute Adresse zum Wohnen.
Bundesland:
Grundstücksfläche:
Brandenburg
verfügbare Fläche:
520.000 m²; in jeder Größe bis
320.000 m² sofort verfügbar
Anliegende Medien:
Trinkwasser, Abwasser,
Brauchwasser, Gas, Strom,
Fernwärme, Mobilfunknetz,
Breitband-Internet, Telekommunikation
Nutzung:
GI – voll erschlossen
Stand zum Planungsrecht: bestätigter Bebauungsplan
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
8,00 € / m²
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Stadt Lauchhammer
Bürgermeister
Liebenwerdaer Straße 69
01979 Lauchhammer
Roland Pohlenz
Tel.: 03574 488-501
Fax: 03574 488-651
[email protected]
www.lauchhammer.de
29
13
Industriegebiet
Standort Flugplatz Lönnewitz
Lönnewitz, EE
Das Industrie- und Gewerbegebiet befindet sich auf einem
ehemals militärisch genutzten Flugplatz. Geplant ist die
Ansiedlung von produzierendem Gewerbe aller Art sowie
Dienstleistungs-, Handels- und Logistikunternehmen. Auf
ausgewiesenen Flächen können auch Industrieansiedlungen realisiert werden. Auf Nachbarflächen wurden mehrere Solarkraftwerke errichtet. Geklärte Eigentumsverhältnisse und ein bestandskräftiger Bebauungsplan erlauben
einen sofortigen Baubeginn.
Niedrige Steuerhebesätze machen das Industrie- und Gewerbegebiet für Investoren interessant. Außerdem bieten
die Kaufpreise von 4,00 € / m² für voll erschlossene Flächen ausgezeichnete Konditionen für Investoren.
Erwähnenswert ist die unter Denkmalschutz stehende
Werfthalle, die sich auf einem Baufeld in der Größe von
rd. 4,3 ha befindet.
In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich der Sonderlandeplatz „Lönnewitz“.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
ca. 2,5 km von der Stadt
Falkenberg / Elster entfernt
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
von 1,6 ha bis 5,3 ha
Wasser, Abwasser, Strom,
Telekommunikation
Nutzung:
GI (Industriegebiet)
GE (Gewerbegebiet)
Stand zum Planungsrecht: rechtskräftiger Bebauungsplan
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
4,00 € / m²
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Brandenburigsche Boden Gesellschaft
für Grundstücksverwaltung
und -verwertung mbH
Waldstadt – Hauptallee 116 / 6
15806 Zossen
30
Angela Podwitz
Leiterin Bereich Verkaufsmanagement
Tel.: 03377 388155
Fax: 03377 388180
[email protected]
14
Gewerbe- und Industriepark
Massen-Niederlausitz
Massen, EE
Der Gewerbe- und Industriepark Massen-Niederlausitz ist ein
Industriestandort für Maschinenbau, Metall-, Elektro- und Automobilindustrie. Mehr als 100 Firmen mit über 2.000 Mitarbeitern, die Hälfte davon im Maschinenbau (SIAG Anlagenbau
– Windkrafttürme, Voestalpine Draht, Kjellberg – Schweißmaschinen) und als Automobilzulieferer (Magna Automotive,
Tube Technology Systems), haben sich hier angesiedelt.
Potenziale des Standortes:
Günstige Kostenstruktur
•
Lohnkosten
•
niedrige Steuerhebesätze Gewerbesteuer 310 %
Qualifiziertes Personal
•
eigenes Ausbildungszentrum Maschinenbau
Förderung
•
gewerbliche Höchstfördersätze bis zu 50 %
Exzellente Verkehrsanbindung
•
eigener Flugplatz fünf Minuten vom Standort
•
EDUS zugelassen für Flugzeuge und
Hubschrauber im ICAO Code 3C
•
Industriebahnanschluss, Bahnhof Finsterwalde (1 km)
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Landkreis Elbe-Elster, MassenNiederlausitz an der B 96
Entfernung BAB A 13: 10 km,
Berlin 90 km, Dresden 70 km,
Leipzig 90 km
Grundstücksfläche:
34 ha, Parzellengrößen
von 0,25 ha - 15 ha
Anliegende Medien:
Trinkwasser, Abwasser, Gas
(Hoch- und Niederdruck),
Strom in jeder Größenordnung
Umspannwerk in 500 m
Entfernung
Nutzung:
GE und GI
Stand zum Planungsrecht: rechtsgültiger Bebauungsplan
vorhanden
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
7,00 € / m² - 15,00 € / m²
je nach Lage verhandelbar
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Amt Kleine Elster (Niederlausitz)
Turmstraße 5
03238 Massen-Niederlausitz
Amtsdirektor Gottfried Richter
Tel.: 03531 78222
Fax: 03531 702227
[email protected]
31
15
Industrie- und Gewerbegebiet
Elsterwerda-Ost
Elsterwerda, EE
Das Industrie- und Gewerbegebiet Ost ist eines von drei
Gewerbegebieten in Elsterwerda an der Grenze zu Sachsen gelegen. Es beherbergt viele mittlere und kleinere
produzierende und Dienstleistungsunternehmen, so dass
sich vielfältige Synergieeffekte ergeben. Dass dieses Gewerbegebiet auch für große Unternehmen interessant ist,
beweist, dass sich hier als Campina-Nachfolger die ODW
Frischprodukte GmbH mit einem Firmenstandort angesiedelt hat. Günstig ist das Vorhandensein von Logistikunternehmen und die Möglichkeit über kurze Wege im IG West
über ein Verladeterminal auf die Schiene verladen zu können. Die Nähe zur BAB A 13, zu Dresden, den Häfen Mühlberg (Elbe) und Riesa runden die Standortvorteile ab.
Nähere Infos unter:
www.elsterwerda.de
Zum IG Ost gehört neben vielen Unternehmen auch ein
3 ha großes Gewerbe- und Gründerzentrum (GGZ), das Existenzgründern und Unternehmen, die sich neu ansiedeln
wollen, optimale Startpositionen bietet. Hallen-, Büro- und
Freiflächen werden zu Sonderkonditionen angeboten.
Ideal geeignet für Produktion, Lagerung und Schulung. Hallen
sind von 156 m² bis 614 m² und Büros ab 39 m² verfügbar.
Bundesland:
Brandenburg
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
127.000 m² freie Flächen
Wasser, Abwasser, Strom, Gas,
Telekommunikation
Nutzung:
GI und GE
Stand zum Planungsrecht: rechtskräftiger Bebauungsplan
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
4,50 € / m²
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Stadt Elsterwerda
Wirtschaftsförderung
Hauptstraße 12
04910 Elsterwerda
32
Herr Große und Herr Hennig
Tel.: 03533 65-351
[email protected]
16
Rietschen Industrie- und Gewerbegebiet
Ziegelei und Teicha
Rietschen, GR
In leistungsstarker Nachbarschaft
Der Standort Rietschen befindet sich im Landkreis Görlitz - mitten im Dreiländereck Polen, Tschechische Republik und Deutschland. Das Industrie- und Gewerbezentrum
von Rietschen liegt ca. 35 km nördlich von Görlitz. Durch
die Anbindung an die B 115 und den Bahnhof an der Strecke Berlin-Görlitz verfügt der Standort Rietschen über eine
verkehrsgünstige Lage. In direkter Nachbarschaft zum
leistungsstarken Industrieunternehmen Vattenfall Europe
Mining AG befinden sich die voll erschlossenen Gewerbeflächen für zukunftsträchtige Ansiedlungen mitten in Europa.
Neben guten Kontakten zu den Hoch- und Fachschulen der
Region sowie den Behörden und Kommunen des Landes
Sachsen können auch die auf Investoren abgestimmten
Angebote der Wirtschaftsförderung voll ausgeschöpft werden.
Nähere Informationen unter:
www.rietschen-online.de
Bundesland:
Lage:
Sachsen
Ziegelei I, Ziegelei II und Teicha
02956 Rietschen
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
Freiflächen: ca. 70,5 ha
Trink- und Feuerlöschwasser,
Schmutzwasser- und Regenwasserentsorgung, Strom
(20 kV-Leitung vorhanden,
30 kV-Leitung möglich), Hochdruckgasleitung, Telekommunikation, keine weiteren
Erschließungskosten
Nutzung:
GE und GI
Stand zum Planungsrecht: Bebauungsplan (teilweise)
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
0,46 € / m² für
förderfähiges Gewerbe
3,00 € / m² für
nicht förderfähiges Gewerbe
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
VSG GmbH
Sigmund-Bergmann-Straße 1
03222 Lübbenau / Spreewald
Catrin Dix
Tel.: 040 79022 1212
[email protected]
33
17
Industrie- und Gewerbegebiet Hagenwerder
Hagenwerder, GR
Platz in der Mitte
Das Industriegebiet Hagenwerder im Dreiländereck bietet
mit einer Gesamtfläche von ca. 24 ha die Gelegenheit, die
Mitte Europas in einem voll erschlossenen Industriegebiet
für Ansiedlungen zu nutzen. Seit 1994 ist Hagenwerder in
die 10 km nördlich gelegene Europastadt Görlitz / Zgorzelec eingemeindet. Neben guten Kontakten zu den Hochund Fachschulen der Region können hier auch die exakt auf
Investoren abgestimmten Angebote der Wirtschaftsförderung ausgeschöpft werden.
Bundesland:
Lage:
Sachsen
Industrie- und Gewerbegebiet
Hagenwerder
02827 Görlitz / OT Hagenwerder
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
Freiflächen ca. 24 ha
20 kV / 0,4 kV, Trinkwasser,
Abwasser, Gas, Telekommunikation
Nutzung:
GI und GE
Stand zum Planungsrecht: nach BauGB
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
Zweckverband:
ab 1,90 € / m² Grundstück für
geförderte Unternehmen
ab 11,91 € / m² für nicht
geförderte Unternehmen
jeweils zzgl. Beitrag
Erschließung und Straßenbau
Vattenfall Europe AG:
5,00 € / m² bis 12,00 € / m²
Miete und Erbbau möglich
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
VSG GmbH
Sigmund-Bergmann-Straße 1
03222 Lübbenau / Spreewald
34
Catrin Dix
Tel.: 040 79022 1212
[email protected]
18
Industrie- und Gewerbegebiet Boxberg
bOXBERG; gr
Traditionsverbunden in die Zukunft
Das unmittelbar an der Bundesstraße B 156 gelegene Industrie- und Gewerbegebiet von Boxberg verfügt über ein
komplexes Gleisnetz mit Anschluss an das Netz der Deutschen Bahn AG. Die polnische Grenze ist ca. 25 km entfernt.
Langjährige Kontakte zu Behörden und Kommunen wie zu
Hoch- und Fachschulen stellen ausgezeichnete Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ansiedlung dar. In unmittelbarer Nachbarschaft, im Tagebau Nochten, wird traditionell
Braunkohle abgebaut.
Bundesland:
Lage:
Sachsen
Industrie- und Gewerbegebiet
Boxberg
02943 Boxberg / OL
Grundstücksfläche:
Freiflächen ca. 20 ha
Büroflächen ca. 80 m²
Lagerflächen ca. 700 m²
Anliegende Medien:
110 kV / 20 kV / 0,4 kV, Dampf /
Fernwärme, Gas, Trinkwasser,
Abwasser, Brauchwasser, Feuerlösch- und Prozesswasser,
Telekommunikation
Nutzung:
GI und GE
Stand zum Planungsrecht: nach BauGB
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
7,00 € / m² bis 13,00 € / m²
Miete und Erbbau möglich
Provision:
provisionsfrei
14 ha
Industriegebiet Süd ca. 20 ha
Ansprechpartner:
VSG GmbH
Sigmund-Bergmann-Straße 1
03222 Lübbenau / Spreewald
Catrin Dix
Tel.: 040 79022 1212
[email protected]
35
19
Industrie- und Gewerbegebiet
Bischofswerda „Nord“
Bischofswerda, BZ
Der Standort Bischofswerda „Nord“ befindet sich am Rande
der Oberlausitz und nur 30 Autominuten von Dresden entfernt. Das Gewerbe- und Industriegebiet Nord umfasst hier
eine Fläche von etwa 60 ha. Durch die sehr gute Verkehrsanbindung (direkt an die Bundesstraße B 6, nur 5 Minuten zur Autobahn A 4 bzw. Bundesstraße B 98) bietet sich
beispielsweise eine Ansiedlung von Logistikunternehmen
bzw. Zulieferbetrieben aus dem produzierenden Sektor an.
Zahlreiche Unternehmen aus verschiedensten Branchen
haben sich hier bereits niedergelassen.
Individuell wählbare Flächen in der Größe von 1.000 bis
150.000 m² sind verfügbar und durch die sukzessive Erschließung des Gewerbegebietes kann auf den Flächenbedarf gezielt reagiert werden. Zusätzlich stehen Flächen
mit einer fast neuen zweistöckigen Produktionshalle einer
insolventen Solarfirma zum Kauf zur Verfügung.
Nähere Informationen unter:
www.bischofswerda.de
Bundesland:
Lage:
Sachsen
Geislinger Straße
01877 Bischofswerda
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
1.000 m² bis 150.000 m²
Trinkwasser, Abwasser, Gas,
Strom
Nutzung:
Gewerbe- und Industriefläche
Stand zum Planungsrecht: Bebauungsplan vorhanden
Verfügbarkeit:
nach Vereinbarung auch
kurzfristig möglich
Kaufpreis:
Verhandlungsbasis
(je nach Größe)
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Stadt Bischofswerda
Oberbürgermeister
Altmarkt 1
01877 Bischofswerda
36
Andreas Erler
Tel.: 03594 786-210
Mobil: 0170 2154408
Fax: 03594 786-219
[email protected]
20
Industriegebiet „Bernbruch Nord“
Kamenz, BZ
Das Industriegebiet „Bernbruch Nord“ befindet sich im Norden der ostsächsischen großen Kreisstadt Kamenz und ist
optimal in die städtische Infrastruktur integriert. Die äußere
Erschließung ist vorhanden. Eine innere Erschließung kann
kurzfristig nach den Wünschen des Investors über das benachbarte und voll erschlossene Gewerbegebiet „Am Ochsenberg“ realisiert werden. Vom Standort aus kann man
über die Anschlussstellen Burkau und Ruhland die Bundesautobahnen A 4 und A 13 gut erreichen. Die recht offenen
Festsetzungen des rechtskräftigen B-Plans kommen potenziellen Investoren sehr entgegen. Der Standort rückte in
den letzten Jahren besonders durch die Entwicklungen im
Automobilsektor und hier speziell der Elektromobilität in den
Fokus von Investoren. Im benachbarten Gewerbegebiet „Am
Ochsenberg“ haben sich hochspezialisierte Unternehmen
wie die Evonik Industries, die Li-Tec Battery GmbH, die Deutsche ACCUmotive GmbH und Co. KG, die Sachsen Fahnen
GmbH & Co. KG und die Mast-Jägermeister SE angesiedelt.
Nähere Informationen unter:
www.kamenz.de
Bundesland:
Lage:
Sachsen
Landkreis Bautzen
01917 Kamenz
Anbindung an die A 4
(Anschlussstelle Burkau),
A 13 (Anschlussstelle Ruhland)
direkt an der S 94 gelegen,
unmittelbare Nähe zum
Verkehrslandeplatz
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
ca. 52 ha
äußere Erschließung vorhanden, innere Erschließung über
das benachbarte und voll
erschlossene Gewerbegebiet
„Am Ochsenberg“ möglich
Nutzung:
Industriegebiet
Stand zum Planungsrecht: rechtskräftiger Bebauungsplan aus 1992
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
in Absprache mit dem
Eigentümer
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Stadtverwaltung Kamenz
Wirtschaftsreferentin
SGL Tourismus / Marketing
Markt 1
01917 Kamenz
Doreen-Charlotte Hantschke
Tel.: 03578 379-103
Mobil: 0178 8260630
Fax: 03578 379-299
[email protected]
37
Mit Sicherheit sind Sie
bei uns in den besten Händen.
Die Sparkasse Niederlausitz
ist im Landkreis Oberspreewald-Lausitz beheimatet und bildet damit die
südliche Grenze des Landes
Brandenburg zu Sachsen.
Landschaftliche Höhepunkte sind in unserem Heimatkreis der Spreewald, der
Senftenberger See und die
Ortrander Schweiz.
So wird bei uns das Vermögen der Kunden aufgebaut,
der Weg zum Wohneigentum geebnet, werden
Lebensrisiken finanziell abgesichert und mit langfristigen Auszahlsparplänen
die Basis für eine gute Ausbildung der Kinder und
einen finanziell sorglosen
Lebensabend geschaffen.
Wir arbeiten nach einem
bewährten Geschäftsmodell. Dabei werden Gelder
von Kunden gegen Guthabenzinsen eingenommen und an andere Kunden,
z.B. private Häuslebauer
oder mittelständische Unternehmen, wieder ausgeliehen. Da wir unseren Geschäften in der Region
nachgehen, gehen wir zu
jeder Zeit nur überschaubare Risiken ein. In der
Niederlausitz kennen und
vertrauen wir einander.
Besonders beliebt ist bei
unseren Privat- und Gewerbekunden unser Immobillien-Service. Die wenigsten
Menschen kaufen oder verkaufen in ihrem Leben mehr
als eine Immobilie. Das bedeutet, dass die eigenen
Erfahrungen auf diesem
Gebiet nicht so ausgeprägt
sind, wie z.B. beim Autokauf.
Garant für den wachsenden
Geschäftserfolg in unseren
16 Geschäftsstellen ist das
Sparkassen-Finanzkonzept.
Mit ihm können unsere Berater ganz individuell auf die
Lebens- bzw. Firmensituation der einzelnen Kunden
eingehen. Dabei bieten wir
Komplettlösungen aus
einer Hand.
Diesen Ansatz haben wir im
Haus gewählt und bieten einen Rundum-Sorglos-Service im Immobilienbereich
an. Der reicht von der Objektbesichtigung über die
marktgerechte Preiseinschätzung und den Kaufvertrag bis hin zur Objektübergabe.
Unsere Immobilienspezialisten
zwischen Lübbenau und Ortrand
Da ist es gut, wenn man das
Wissen und die Erfahrungen
eines Spezialisten hinzuziehen kann.
Ronald Kulnick
Tel. 03573 702-9510
Funk 0173 3848162
Maik Neumann
Tel. 03573 702-9515
Funk 0172 7733444
Sparkasse
Niederlausitz
Immobilien - Geldanlagen
Finanzierungen - Versicherungen
Bei uns sind Sie immer richtig. Die 16 besten Geldadressen finden Sie im Landkreis
Oberspreewald-Lausitz. Informieren Sie sich unter: www.sparkasse-niederlausitz.de
21
EGC ENTWICKLUNGSGESELLSCHAFT COTTBUS
Wirtschaftsförderung der Stadt Cottbus
Cottbus
Wer wir sind
In Cottbus ist die EGC als Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt erster Ansprechpartner, wenn es um die
Realisierung Ihres Ansiedlungs-, Expansions- oder Investitionsvorhabens geht.
Unsere Aufgaben bestehen in der Akquise und Betreuung ansiedlungsbereiter Unternehmen. Existenzgründer
und bestehende Cottbuser Unternehmen werden von uns
ebenfalls betreut. Und das alles für unser Hauptziel: Die
Schaffung und Erhaltung von Arbeitsplätzen in Cottbus
und der Region.
Service aus einer Hand
ist bei uns keine Floskel, sondern Praxis. Unsere Projektmanager vertreten aktiv Ihre Interessen – gegenüber Verwaltung, Institutionen oder politischen Gremien.
Was wir für Sie tun
•
Wir prüfen und organisieren mit Ihnen alle Fördermöglichkeiten.
•
Wir schaffen Verbindungen zu Netzwerken und
neuen Partnern.
•
Wir bieten ein hochwertiges und kostengünstiges
Spektrum an Industrie- und Gewerbegrundstücken.
•
Wir vermitteln Ihnen den für Sie idealen Standort
bzw. die bestgeeignete Immobilie.
•
Wir vermitteln Ihnen die Fachkräfte, die Sie für die
Entwicklung, aber auch für Produktion, Marketing
und Vertrieb brauchen.
•
Alles ohne Gebühren oder Courtagen!
Ansprechpartner:
Entwicklungsgesellschaft Cottbus mbH
Am Turm 14
03046 Cottbus
Frank Prätzel
Tel.: 0355 729913-12
Fax: 0355 729913-15
[email protected]
39
22
HEGELSTRASSE, COTTBUS
GEWERBEGEBIET
Cottbus
Das neue Gewerbegebiet der Stadt Cottbus liegt im Süden
in unmittelbarer Nähe zur Bundesautobahn A 15. Dieses
Areal ist eine Stadtumbaufläche, die aus dem Rückbau
von industriellen Wohnungsbauten hervorgegangen ist
und besitzt großes Entwicklungspotenzial. Ein besonderer (vom geplanten Ansiedlungsprofil abhängiger) Standortvorteil ist, dass die aus der Vorbebauung vorhandenen
infrastrukturellen Gegebenheiten einen kostengünstigen
Anschluss an die Medien ermöglichen.
Nähere Informationen unter:
www.cottbus.de/unternehmer/gewerbestandorte
Bundesland:
Brandenburg
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
Bruttofläche: 15 ha
Trinkwasser, Abwasser, Strom,
Telekommunikation, Fernwärme
Nutzung:
nicht störendes verarbeitendes Gewerbe, Medien /
I- und K-Technologie
Stand zum Planungsrecht: Bebauungsplan
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
verhandelbar
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Entwicklungsgesellschaft Cottbus mbH
Am Turm 14
03046 Cottbus
40
Frank Prätzel
Tel.: 0355 729913-12
Fax: 0355 729913-15
[email protected]
23
MERZDORF, COTTBUS
GEWERBEGEBIET
Cottbus
Im Osten von Cottbus befindet sich dieses hoch frequentierte Gewerbegebiet. Durch die unmittelbare Nachbarschaft zu den Gewerbegebieten „Merzdorfer Weg“ und
„Dissenchen Nord“ ergeben sich in diesem Ballungsgebiet
erhebliche wirtschaftskompetente Synergien. Vorteilhaft
sind in diesem Gewerbegebiet eine sehr gute verkehrstechnische Anbindung durch die Umsetzung der Ortsumgehung Cottbus-Ost. Damit wird das Gewerbegebiet kurzfristig hervorragend an die Autobahn angebunden sein.
Nähere Informationen unter:
www.egc-cottbus.de
Bundesland:
Brandenburg
Grundstücksfläche:
Brutto: 19,6 ha
Netto: 18,7 ha
verfügbar: 3,7 ha
Auslastungsgrad: 80 %
Anliegende Medien:
Trinkwasser, Abwasser, Erdgas,
Strom, Telekommunikation
Nutzung:
produzierendes Gewerbe,
Dienstleistungsunternehmen,
Großhandel
Stand zum Planungsrecht: rechtskräftiger Bebauungsplan
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
verhandelbar
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Entwicklungsgesellschaft Cottbus mbH
Am Turm 14
03046 Cottbus
Frank Prätzel
Tel.: 0355 729913-12
Fax: 0355 729913-15
[email protected]
41
24
„EHEMALIGE BEKLEIDUNGSKAMMER“
GEWERBEIMMOBILIE im GEWERBEGEBIET TIP Nord
Cottbus
Die Gebäudeeinheit ist voll unterkellert, das Dachgeschoss
ist im Haupttrakt ausgebaut. Alle Geschossdecken bestehen aus Stahlbeton. Das Dach besitzt eine Sattelform.
Das Gebäude wurde im Jahr 1938 errichtet und bislang für
militärische Zwecke genutzt. Der Schwerpunkt der ehemaligen Verwendung lag in einem Eigenbedarfslager (Kleiderkammer), einem Sozialtrakt (mit Küchenbetrieb) sowie in
einem Verwaltungsgebäude.
Vier Haupteingänge, zwei Kellerzufahrten und mehrere innere und äußere Aufzugsanlagen sind vorhanden. Das gesamte Objekt ist äußerlich bestmöglich gesichert. Ein großzügiges Umfeld gestattet es, ausreichende Parkflächen
anzuordnen oder bauliche Erweiterungen vorzunehmen.
Notwendige Sanierungskosten beschränken sich überwiegend auf den Innenausbau und die Medienanschlüsse, da
die bauliche Substanz als gut zu bewerten ist.
Bundesland:
Brandenburg
Grundstücksfläche:
Gebäudenutzfläche:
Anliegende Medien:
7.799 m²
ca. 3.860 m²
Trinkwasser, Abwasser, Strom,
Telekommunikation, Fernwärme
Nutzung:
vielfältige Nutzungsmöglichkeiten, insbesondere als Büround Verwaltungsgebäude,
Forschungszentrum, etc.
Stand zum Planungsrecht: rechtskräftiger Bebauungsplan
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
verhandelbar
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Entwicklungsgesellschaft Cottbus mbH
Am Turm 14
03046 Cottbus
42
Frank Prätzel
Tel.: 0355 729913-12
Fax: 0355 729913-15
[email protected]
25
MauerstraSSe 7 / 8, Cottbus
Cottbus
Mitten im Zentrum von Cottbus steht diese interessante
Immobilie. Das Haus ist derzeit an den HERON-Buchhandel
mit einem langfristigen Vertrag vermietet. Weitere Details
erhalten Sie von uns gerne auf Anfrage. Das Gebäude hat
ca. 1.250 m² Verkaufsfläche sowie ca. 1.250 m² Lager und
Sozialfläche. Das Haus verfügt über Fahrstuhl, Klima- /
Lüftungsanlage und Tiefgarage. Das Objekt wurde 1998
komplett modernisiert, derzeit besteht kein Investitionsstau.
Bundesland:
Brandenburg
Grundstücksfläche:
1.185 m²
Nutzfläche: 2.500 m²
Anliegende Medien:
Trinkwasser, Abwasser, Strom,
Telekommunikation, Fernwärme
Nutzung:
Gewerbe, Einzelhandelsfläche,
Buchhandel
Stand zum Planungsrecht: § 34 Bau GB Innenbereich
Verfügbarkeit:
zeitnah nach Vereinbarung
Kaufpreis:
2.160.000,00 €
Provision:
3,57 %
Ansprechpartner:
Sparkasse Spree-Neiße
ImmobilienService
Breitscheidplatz 3
03046 Cottbus
Klaus-Dieter Gramsch
Tel.: 0355 610-224
Fax 0355 610-228
[email protected]
43
26
Berliner StraSSe / WernerstraSSe, Cottbus
unbebautes Grundstück
Cottbus
Das unbebaute Eckgrundstück Berliner Straße / Wernerstraße befindet sich westlich der Altstadt im
Sanierungsgebiet Modellstadt Cottbus. Die Entfernung
zum Stadtzentrum sowie zur Universität beträgt je ca.
400 m. Die Anbindung an den ÖPNV sowie Einkaufs- und
Kulturangebote, insbesondere das Staatstheater Cottbus
mit dem Schillerplatz befinden sich in unmittelbarer Nähe.
Das Grundstück wird als öffentlicher Parkplatz genutzt.
Die Entwidmung der Fläche ist mit Umsetzung eines
schlüssigen und genehmigungsfähigen Konzeptes möglich. Im Flächennutzungsplan wird das Grundstück als gemischte Baufläche ausgewiesen. Gemäß Rahmenplanung
Modellstadt ist eine 3- bis 4-geschossige Eckbebauung
mit Unterbringung der notwendigen Stellplätze auf dem
Grundstück geplant.
Bundesland:
Lage:
Universität
Bahnhofsstraße
S pr
eeg
ale
r ie
Altstadt
Brandenburg
Berliner Straße / Wernerstraße
03046 Cottbus
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
1.200 m²
Wasser, Abwasser, Strom, Gas,
Telekommunikation, TV-Kabel
Nutzung:
unbebautes, baureifes
Grundstück
Stand zum Planungsrecht: Sanierungsgebiet, § 145
BauGB und unbeplanter
Innenbereich nach § 34 BauGB
Verfügbarkeit:
nach Ausschreibung
(auf Anfrage)
Kaufpreis:
ca. 119.000,00 €
(Anfangswert)
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Stadtverwaltung Cottbus
Karl-Marx-Straße 67
03044 Cottbus
44
Fachbereich Immobilien
Tel.: 0355 6122239
27
Neustädter Platz / Franz-Mehring-StraSSe
unbebaute Grundstücke
Cottbus
Zentrale Lage am Grünraum Spree
Die Neustadt befindet sich südlich der historischen Altstadt im Sanierungsgebiet Modellstadt Cottbus. Eine sehr
gute infrastrukturelle Anbindung, die Verfügbarkeit von
Einkaufs-, Kultur- und Freizeitangeboten sowie die direkte
Nachbarschaft zur Mühleninsel am Grünraum Spree mit
dem Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus sind wesentliche Lagekriterien. Die Entwicklung des Standortes Neustadt wird über einen Bebauungsplan gesichert.
Im Quartier soll eine Mischnutzung aus Wohnen und Gewerbe entwickelt werden.
tz
P la
te r
Sp
Br a
nd
en
rg
bu
er
P la
tz
Ansprechpartner:
Stadtverwaltung Cottbus
Fachbereich Immobilien
Karl-Marx-Straße 67
03044 Cottbus
Tel.: 0355 6122239
Kunstmuseum
t äd
us
A: ca. 865 m²
B: ca. 2.064 m²
Anliegende Medien:
Wasser, Abwasser, Strom, Gas,
Telekommunikation, TV-Kabel
Nutzung:
unbebautes Grundstück
Stand zum Planungsrecht: Sanierungsgebiet,
Geltungsbereich Bebauungsplan Neustadt
Verfügbarkeit:
auf Anfrage
Kaufpreis:
auf Anfrage
Provision:
provisionsfrei
Ne
Grundstücksfläche:
Altmarkt
Brandenburg
Neustädter Platz /
Franz-Mehring-Straße
03046 Cottbus
Spremberger Straße
Bundesland:
Lage:
DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG
Ostrower Straße 15
03046 Cottbus
Tel.: 0355 78002-0
45
re
e
28
Schweriner StraSSe 3, Cottbus
Cottbus
Das Objekt liegt in einem Wohngebiet westlich des Stadtzentrums von Cottbus und ist Bestandteil des Nahversorgungszentrums Schweriner Straße. In diesem Bereich sind
gebietsversorgende Einzelhandels- und Dienstleistungseinrichtungen sowie Anlagen für soziale, gesundheitliche
und sportliche Zwecke zulässig. Das Gebäude wird als
Ärztehaus genutzt und erfüllt bezüglich der medizinischen
Versorgung der Anwohner eine wichtige Funktion und dient
damit dem Erhalt und der weiteren Stabilisierung des Nahversorgungszentrums in der Schweriner Straße.
Bundesland:
Lage:
Ludwig-LeichhardtGymnasium
Brandenburg
Schweriner Straße 3
03046 Cottbus
Brunschwiegpark
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
ca. 3.203 m²
Wasser, Abwasser, Strom, Gas,
Telekommunikation, TV-Kabel
Nutzung:
als Ärztehaus (vermietet)
Stand zum Planungsrecht: unbeplanter Innenbereich
gem. § 34 BauGB
Verfügbarkeit:
auf Anfrage
Kaufpreis:
auf Anfrage
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Stadtverwaltung Cottbus
Karl-Marx-Straße 67
03044 Cottbus
46
Fachbereich Immobilien
Tel.: 0355 6122239
IBA-Terrassen
A13
Großräschen
A13
A15
Cottbus
Freienhufen
Abfahrt (14)
A13
Großräschen
Seestraße
Berlin
B96
Großräschen
Großräschener See
Dresden
Landschaftswandel erleben – Kommen Sie JETZT nach Großräschen!
Kommen, Staunen, Erfahren, Erholen... Die Faszination der Landschaft ist einzigartig.
Die IBA-Terrassen sind das Besucherzentrum im Lausitzer Seenland.
Highlights sind:
• SeeBrücke am künftigen “Großräschener See” www.grossraeschenersee.com
• Weinberg an den IBA-Terrassen
• Victoriahöhe mit SeePanorama, Allee der Steine
• Fälschermuseum im SeeHotel mit hauseigener Gemäldegalerie
• Geführte Touren mit dem Rad, dem Bus, dem Jeep in das Lausitzer Seenland…
Mehr Informationen unter:
www.iba-terrassen.de
Tel. (035753) 26 111
Seestraße 100
01983 Großräschen
29
ZeppelinstraSSe 8, Kolkwitz / Krieschow
Kolkwitz, SPN
Dieses Gewerbeobjekt befindet sich in einem Anfang der
90er Jahre neu erschlossenen Gewerbegebiet zwischen
Cottbus und dem Spreewald. Das Objekt besteht aus einer
Halle mit ca. 800 m² Nutzfläche sowie ca. 166 m² Büro- und
Sozialräumen. Weiter steht eine Wohnung mit ca. 185 m²
zur Verfügung. Es handelt sich um eine verkehrsgünstige
Lage Nahe der BAB A 15 Berlin - Breslau. Das Objekt ist zur
Zeit für 36.600,00 € / a vermietet.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Zeppelinstraße 8
03099 Kolkwitz / Krieschow
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
6.999 m²
Wasser, Abwasser, Strom, Gas,
Telekommunikation
Nutzung:
z. Z. vermietet für
3.050,00 € / Monat
Stand zum Planungsrecht: Gewerbe
Verfügbarkeit:
zeitnah
Kaufpreis:
250.000,00 €
Provision:
4,76 %
Ansprechpartner:
Sparkasse Spree-Neiße
Breitscheidplatz 3
03046 Cottbus
48
Peter Diehl
Tel.: 0355 610-225
Mobil: 0160 97546344
[email protected]
30
Laieweg 1, Guben
Guben, SPN
Dieses 1993 erbaute zweigeschossige Ausstellungs- und
Bürogebäude liegt am Stadtrand von Guben. In dem Gebäude (792 m²) befinden sich zwei große Ausstellungsräume, Waschraum und WC‘s, Tagungs-, Besprechungs- und
Büroräume. Zwei Lager- oder Produktionshallen (mit insgesamt 1.274 m²) sind direkt mit dem Ausstellungs- und
Bürogebäude verbunden, so dass ein direkter Übergang
möglich ist. Die Raumhöhe in den Lagerhallen beträgt bis
zu 6,30 m. Die Hallen sowie der großzügig angelegte Hof
kann mit Fahrzeugen (bis 40 t) befahren werden.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Laieweg 1
03172 Guben
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
12.428 m²
Trinkwasser, Abwasser, Strom,
Gas, Telekommunikation
Nutzung:
produzierendes Gewerbe,
Handwerksbetriebe, Bauunternehmen
Stand zum Planungsrecht: Mischgebiet
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
339.000,00 €
Provision:
3,57 %
Ansprechpartner:
Sparkasse Spree-Neiße
Cottbuser Straße 13
03172 Guben
Maik Mettke
Tel.: 0362 6872-160
Mobil: 0171 7639691
[email protected]
49
31
WeststraSSe 24, Forst (Lausitz)
Forst (Lausitz), SPN
Dieses großzügige Gewerbeobjekt wartet auf neue Eigentümer. Die teilvermietete ehemalige Großmarkthalle bietet insgesamt 3.420 m² Grundstücksfläche, wovon etwa
1.400 m² Freifläche (Parkplatz) sind. Das Gebäude hat eine
Nutzfläche von insgesamt 1.231,88 m² von denen noch
877,85 m² frei verfügbar sind. Die restliche Nutzfläche ist
vermietet (Nutzung gastronomisch - 266,83 m² und wohnwirtschaftlich - 87,20 m²). Die vermieteten Flächen sind bis
2007 umfassend saniert worden. In den Leerflächen fand
die letzte größere Sanierung gegen 1980 statt. Das Objekt
ist ortsüblich voll erschlossen und teilunterkellert. Das Planungsrecht sieht eine gemischte Nutzung vor.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Weststraße 24
03149 Forst (Lausitz)
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
3.420 m²
Wasser, Abwasser, Strom, Gas,
Telekommunikation
Nutzung:
teilweise gastronomisch,
teilweise ungenutzt
Stand zum Planungsrecht: Mischgebiet
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
150.000,00 €
Provision:
7,14 % inkl. MwSt.
Ansprechpartner:
Sparkasse Spree-Neiße
Cottbuser Straße 26
03149 Forst (Lausitz)
50
Patrick Jahnel
Tel.: 03562 954223
Mobil: 0160 94485047
[email protected]
32
Gewerbegebiet Guben-Deulowitz
Guben, SPN
Verkehrsanbindung:
Straßenverkehr 24 km zur Autobahn BAB 15
(Berlin – Forst (Lausitz) – Wrocław)
48 km zur Autobahn A 12
(Berlin – Frankfurt / Oder – Wrocław)
2 km zum deutsch-polnischen Grenzübergang Guben / Gubin
Bahnverkehr
Hauptstrecke der Deutschen Bahn AG
(Berlin – Cottbus) Anbindung des Industriegebietes mittels Anschlussbahn
Luftverkehr
Berliner Flughäfen ca. 130 km
Flughafen Dresden ca. 150 km
Regionalflugplatz Cottbus - Drewitz ca.
20 km
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Westlicher Ortsausgang Guben
Richtung Cottbus / Peitz, direkt
an der B 320 mit Anbindung an
die B 97
Anliegende Medien:
20 kV / 0,4 kV, Trinkwasser,
Abwasser, Feuerlöschwasser,
Erdgas, Fernwärme,
Breitband-Internet
Nutzung:
Gewerbe
Stand zum Planungsrecht: Gemäß 2. Änderung des
Bebauungsplans Nr. 11
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
flurstücksbezogen zwischen
5,00 €/ m² und 9,00 € / m²
Provision:
k. A.
7
2
5
3
Fläche 1:
Fläche 2:
Fläche 3:
Fläche 4:
Fläche 5:
Fläche 6:
Fläche 7:
4
14.609,00 m²
4.939,00 m²
16.737,00 m²
6.897,00 m²
5.642,00 m²
13.610,00 m²
19.643,00 m²
Ansprechpartner:
Städtische Werke Guben GmbH
Bereich Wirtschaftsförderung
Forster Straße 58
03172 Guben
6
1
Alexander Schmieder
Tel.: 03561 6842-17
[email protected]
Angela Bräsel
Tel.: 03561 6842-14
[email protected]
51
33
Gewerbegebiet Werben
Werben, SPN
Sie denken über eine Erweiterung oder Verlagerung Ihres
Betriebes nach? Dann haben wir vielleicht genau den richtigen Standort für Sie: Das 13,8 ha große und voll erschlossene Gewerbegebiet Werben bietet noch Flächen für Ihre
Investitionen. Das wirtschaftliche Leben der Spreewaldgemeinde wird durch eine Vielzahl von Handwerks- und
Gewerbebetrieben geprägt. Unweit vom staatlich anerkannten Kurort Burg (Spreewald), mit über 560.000 Übernachtungen pro Jahr, sind es nur 12 km bis zur Lausitzmetropole Cottbus. Gelegen an der Landesstraße L 51 besteht
eine überregionale Anbindung über die nur 12 km entfernte
Autobahn A 15 nach Berlin (Anschluss an den Flughafen
Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER)) und Dresden sowie
in Richtung Breslau.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Cottbuser Straße
03096 Werben
Grundstücksfläche:
ca. 138.000 m²
davon ca. 82.000 m² frei
Anliegende Medien:
Trinkwasser, Abwasser, Strom,
Gas, Telekommunikation
Nutzung:
Solarpark, Recyclinghof,
Kleintierkrematorium
Stand zum Planungsrecht: rechtskräftiger Bebauungsplan
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
verhandelbar
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Wirtschaftsförderung des
Amtes Burg (Spreewald)
Hauptstraße 46
03096 Burg (Spreewald)
52
Sven Tischer
Tel.: 035603 682-0
Fax: 035603 682-22
[email protected]
Der Spreewald ist eine
einzigartige Naturlandschaft in Mitteleuropa,
wo sich die Spree in 1.000 km Fließe verzweigt.
Für unsere Besucher stehen über 12.000 Gästebetten vom Ferienhaus bis zur Luxusherberge
zur Verfügung. Der 260 km lange Gurkenradweg
führt als Rundkurs durch den Spreewald. Die
drei Bäder: Tropical Islands, Spreewald Therme
Burg und die Spreewelten in Lübbenau / Spreewald bieten ausgezeichnete Wellnessangebote
und Badespass für Groß und Klein. In der Universitätsstadt Cottbus können Sie umfassende
Kultur- und Shoppingangebote erleben.
Tourismusverband Spreewald e. V.
Raddusch
Lindenstraße 1
03226 Vetschau /Spreewald
Telefon: 035433-72299
[email protected]
www.spreewald.de
Gaumenfreuden
Gau
umenfreuden mit Gütesiegel
Die Dachmarke
Daachmarke steht für hervorragende regionale Produkte von hoher Qualität, arbeitsaufwändig nach hergebrachten
Standards
Standa
ards erzeugt und mit einem authentischen Geschmack… eben für Feinschmecker und gesundheitsbewusste
Verbraucher.
Verbra
aucher.
Frische,
Frische
e, Natürlichkeit und Regionalität sind wesentliche Merkmale dieser Erzeugnisse. Vergeben wird das Gütesiegel
tesiege
el nur an Hersteller, die im Spreewald unter Verwendung überwiegend regionaler Zutaten und unter Einhaltung
Ein
nhaltung der Prüfrichtlinien produzieren. Aber auch hochwertige touristische Dienstleistungen und
Freizeitangebote
Freizei
tangebote werden mit der Dachmarke beworben. Falls Sie bei Ihrem nächsten Besuch Lust haben
„Spreewald
„Spree
ewald auf dem Teller“ zu genießen, achten Sie bei Ihrem Restaurantbesuch bzw. Einkauf auf das
Spreewaldlogo
Spreew
waldlogo – die Dachmarke der Region.
Den Großteil
G
aller zertifizierten Produkte und Dienstleistungen finden Sie im „Spreewälder
Kulinarium“
Kulina
arium“ im Internet unter “www.spreewald.de“ als Download-Dokument.
34
Gewerbegebiet Lübben (Spreewald)
OT Neuendorf
Lübben (Spreewald), LDS
B 87
B 87
B-Plan Nr. 02c
Mühlbergweg
B-Plan
Nr. 02
Das Gewerbegebiet Lübben (Spreewald) OT Neuendorf befindet sich südwestlich des Stadtgebietes der Kreisstadt
Lübben (Spreewald). Es liegt direkt an der Bundesstraße 87, über welche die Bundesautobahn A 13 Berlin – Dresden in ca. 3 km erreicht wird. Die Entfernung nach Cottbus
beträgt ca. 45 km, nach Berlin ca. 70 km, nach Dresden ca.
95 km und zur polnischen Grenze ca. 65 km. Die Fahrzeit
zum künftigen Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt
(BER) beträgt ca. 40 min. Das Stadtzentrum von Lübben
(Spreewald) ist ca. 5,8 km entfernt. Die bereits angesiedelten Firmen aus Handel, Handwerk und Produktion bieten
einen gesunden Branchenmix. Im Jahr 2012 ist mit dem
Bebauungsplan Nr. 02c die Erweiterung des Gewerbegebietes Lübben (Spreewald) OT Neuendorf mit einer potenziellen Investitionsfläche von 30.223 m² erfolgt.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Mühlbergweg
15907 Lübben (Spreewald)
Ortsteil Neuendorf
Grundstücksflächen:
4.320 m² bis 18.033 m²
(B-Plan Nr. 02)
30.223 m² (B-Plan Nr. 02c)
voll erschlossen (B-Plan Nr. 02)
Erschließung gesichert
(B-Plan Nr. 02c)
Gewerbegebiet
Bebauungsplan Nr. 02 und
Bebauungsplan Nr. 02c
„Gewerbegebiet Neuendorf“ der
Stadt Lübben (Spreewald)
sofort verfügbar
12,50 €/m² - 15,00 €/m²
in Abhängigkeit der Lage
provisionsfrei
Anliegende Medien:
Nutzung:
Planungsrecht:
Verfügbarkeit:
Kaufpreis:
Provision:
Ansprechpartner:
Stadt Lübben (Spreewald)
Sachgebiet Liegenschaften
Poststraße 05
15907 Lübben (Spreewald)
54
Tel.: 03546 792309
Fax: 03546 792350
[email protected]
35
Parksiedlung Lübben (Spreewald)
Lübben (Spreewald), LDS
Verfügbarkeit:
Kaufpreis:
Provision:
178
176
Grundstücksfläche:
Gemarkung Lübben, Flur 17
Flurstück 177 mit 1.756 m²
Flurstück 178 mit 1.295 m²
Flurstück 179 mit 1.720 m²
Flurstück 180 mit 1.249 m²
Flurstück 200 mit 2.199 m²
Flurstück 243 mit 1.176 m²
Flurstück 176 mit 3.207 m²
Flurstück 184 mit 2.935 m²
Flurstück 201 mit 2.519 m²
Ansprechpartner:
Stadt Lübben (Spreewald)
Sachgebiet Liegenschaften
Poststraße 05
15907 Lübben (Spreewald)
180
177
f
Planungsrecht:
voll erschlossen
allgemeines Wohngebiet
(Flurstücke 177-180, 200, 243),
Mischgebiet (Flurstücke 176,
184, 201)
Bebauungsplan Nr. 03 „Parksiedlung an der Bergstraße“ der Stadt
Lübben (Spreewald)
sofort verfügbar
60,00 € / m² - 75,00 € / m²
provisionsfrei
179
184
ho
Anliegende Medien:
Nutzung:
Brandenburg
15907 Lübben (Spreewald),
Parksiedlung
243
reserviert
hn
Bundesland:
Lage:
200
reserviert
201
reserviert
Ba
Das ca. 4,3 ha große Areal der Parksiedlung Lübben (Spreewald), bestehend aus einem Wohn- und Mischquartier sowie einem Gewerbegebiet, liegt im westlichen Teil der Stadt
Lübben (Spreewald).
Die verkehrsgünstige Lage mit der direkten Nähe zum
Bahnhof und dem Busterminal, dem Anschluss über die
Parkstraße an die B 115 zur A 13 und die unmittelbare Nähe
des Lübbener Hains sowie des Lübbener Altstadtzentrums
bilden beste Voraussetzungen für eine langfristige Attraktivität des gesamten Standortes. In der Umgebung befinden sich die Spreewaldklinik, ein Ärztehaus mit Apotheke
und verschiedenste Handelseinrichtungen. Die Entfernung
nach Cottbus beträgt ca. 45 km, nach Berlin ca. 70 km und
nach Dresden ca. 95 km. Die Fahrzeit zum künftigen Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) beträgt ca.
40 Minuten.
Tel.: 03546 792309
Fax: 03546 792350
[email protected]
55
36
Gewerbegebiet Teupitz
Teupitz, LDS
Das Gewerbegebiet Teupitz liegt ca. 1 km von der Autobahn
BAB 13 und ca. 10 km von der Bundesstraße B 179 entfernt im Landkreis Dahme-Spreewald. Der Binnenhafen ist
19 km und der Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt
(BER) ca. 40 km entfernt. Das Gewerbegebiet Teupitz ist zu
ca. 20 % belegt. Der Grundsteuerhebesatz beträgt 200 %,
der Gewerbesteuerhebesatz liegt bei 300 %. Europas größte tropische Urlaubswelt „Tropical Islands“ liegt ca. 20 km
entfernt, zum Unterspreewald sind es ca. 15 km.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Stadt Teupitz
Grundstücksfläche:
Brutto: 17 ha
Netto: 12 ha
veräußerbare Fläche: 10,08 ha
Anliegende Medien:
Trinkwasser, Abwasser, Strom,
Gas, Telekommunikation
Nutzung:
Gewerbegebiet
Stand zum Planungsrecht: Bebauungsplan GRZ -0,6;
GFZ 1,8; 3 Vollgeschosse
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
18,00 € / m²
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Amt Schenkenländchen
Am Markt 9
15755 Teupitz
56
Tel.: 033766 689-0
Fax: 033766 689-54
[email protected]
37
Gewerbegebiet Halbe
Halbe, LDS
Das Gewerbegebiet Halbe liegt ca. 4 km von der Autobahn
BAB A 13 entfernt im Landkreis Dahme-Spreewald. Der
nächste Binnenhafen ist 19 km und der Flughafen Berlin
Brandenburg Willy Brandt (BER) ca. 40 km entfernt. Das
Gewerbegebiet Halbe ist zu 60 % belegt. Der Grundsteuerhebesatz beträgt 400 %, der Gewerbesteuerhebesatz liegt
bei 310 %. Europas größte tropische Urlaubswelt „Tropical
Islands“ liegt ca. 15 km entfernt, zum Unterspreewald sind
es 10 km.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Gemeinde Halbe
Grundstücksfläche:
Brutto: 59.000 m²
Netto: 43.000 m²
Anliegende Medien:
Trinkwasser, Abwasser, Strom,
Gas, Telekommunikation
Nutzung:
Gewerbegebiet
Stand zum Planungsrecht: Bebauungsplan GRZ 0,7;
GFZ 1,6
maximale Bauhöhe 18 m
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
verhandelbar
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Amt Schenkenländchen
Am Markt 9
15755 Teupitz
Tel.: 033766 689-0
Fax: 033766 689-54
[email protected]
57
38
Gewerbegebiete Lübbenau und Vetschau
Lübbenau , OSL
Lübbenau / Spreewald
Die beiden Industrie- und Gewerbegebiete sind aus ehemaligen Kraftwerkstandorten entstanden und bieten hervorragende Bedingungen für große Ansiedlungen. Sie sind
beide an das überörtliche Verkehrssystem (BAB A 13 / 15,
L 49) sowie über einen Gleisanschluss an das Netz der
Deutschen Bahn AG mit Anschlussbahnbetrieb angebunden. Die Flughäfen Berlin und Dresden sind schnell zu erreichen. Das Gebiet „Am Spreewalddreieck“ Lübbenau ist
heute das größte Industrie- und Gewerbegebiet der Spreewaldstadt Lübbenau und befindet sich zwischen dem südlichen Stadtrand und der Autobahn Berlin-Breslau. Das „Industrie- und Technologiezentrum Spreewald“ in Vetschau
befindet sich in angemessener Entfernung östlich des
Stadtgebietes. Neben dem Grundstückskauf sind günstige
Büromieten und Erbpachtverträge möglich.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Lübbenau: A 13 und A 15 je 2 km,
Landesstraße L 49 1 km,
Vetschau: A 15 1,5 km,
Landesstraße L 49 0,5 km
L: 170.000 m²
V: 100.000 m²
Anliegende Medien:
Trinkwasser, Abwasser, Gas,
Strom, Telekommunikation,
Fernwärme
Nutzung:
Profil: Industrie, Logistik,
Dienstleistungen, Elektrotechnik, Metallbe- und -verarbeitung, Baustoffe, Energieerzeugung, Bahnservice
Stand zum Planungsrecht: Baurecht nach §§ 34 / 35 BauGB
Verfügbarkeit:
L: 70.000 m² - sofort
V: 60.000 m² - sofort (Diese
Flächen sind rot dargestellt. Angrenzende Flächen auf Anfrage.)
Kaufpreis:
L: bis 13,50 € / m²; V: bis 9,00 € / m²
Provision:
provisionsfrei
Grundstücksfläche:
Vetschau / Spreewald
Ansprechpartner:
VSG GmbH
Sigmund-Bergmann-Straße 1
03222 Lübbenau / Spreewald
58
Catrin Dix
Tel.: 040 79022 1212
[email protected]
39
Gewerbegebiet Calau Nord
Calau, OSL
Das Gewerbegebiet Calau Nord mit einer Bruttofläche von
insgesamt 35 ha befindet sich nördlich des Stadtkerns der
Kleinstadt Calau. Der Übergang von der Wohnbebauung an
der Landesstraße erfolgt über ein Mischgebiet mit öffentlichen Grünflächen und Regenrückhaltebecken. Das Gewerbegebiet wurde als „Gewerbe im Park“ konzipiert und
im 1. Bauabschnitt mit einer Bruttofläche von 10,5 ha voll
erschlossen.
Die unmittelbare Angliederung des Gewerbegebietes an
den nördlichen Stadtrand ermöglicht eine fußläufige Erschließung zum Stadtkern.
In den ausgewiesenen Mischgebietsflächen sind zwei Einkaufsmärkte entstanden. Die angrenzende Gewerbefläche
wird bisher von Calauer Handwerksbetrieben und der RAPID GmbH Maschinenbau und Automatisierung mit dem
Schwerpunkt Automatisierungstechnik genutzt.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Das Gewerbegebiet befindet sich
direkt an der Landesstraße L 54,
Entfernung zur BAB A 15 (9 km)
und zur BAB A 13 (5 km). Der
Flughafen BER ist 75 km und
der Flughafen Dresden 80 km
vom Standort entfernt. Der
Bahnhof Calau mit Direktverbindung nach Berlin, Leipzig,
Cottbus und Senftenberg ist
2 km vom Standort entfernt.
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
ca. 28.000 m² freie Fläche
Trinkwasser, Abwasser,
Regenwasser, Strom
Nutzung:
MI und GE
Stand zum Planungsrecht: genehmigter Bebauungsplan
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
8,00 € / m² bis 12,00 € / m²
(unterscheidet sich zwischen
Misch- und Gewerbefläche.)
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Stadt Calau
Der Bürgermeister
Platz des Friedens 10
03205 Calau
Werner Suchner
Tel.: 03541 891-115
Fax: 03541 891-153
[email protected]
www.calau.de
59
40
Gewerbegebiet Briesker Kreisel
Senftenberg, OSL
Das Gewerbegebiet „Briesker Kreisel“ befindet sich im
Ortsteil Brieske, in verkehrsgünstiger Lage direkt an der
Umgehungsstraße B 169. Die Autobahn A 13 erreicht man
in ca. 8 km ohne Ortsdurchfahrt. In unmittelbarer Nähe
befinden sich die Hochschule Lausitz, die BASF Schwarzheide, der EuroSpeedway Lausitz sowie der Senftenberger
See mit seinen attraktiven Freizeitangeboten.
Als Stadt im Regionalen Wachstumskern „Wirtschaftsregion Westlausitz“ bieten wir beste Förderbedingungen.
Klein- und mittelständische Unternehmen können mit bis
zu 40 % Förderung der gewerblichen Investitionssumme
rechnen.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Briesker Straße
01968 Senftenberg OT Brieske
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
ca. 83.000 m²
Trinkwasser, Abwasser, Gas,
Strom im Straßenbereich
Briesker Straße
Nutzung:
Gewerbegebiet
Stand zum Planungsrecht: vorhabenbezogener Bebauungsplan wird vom Investor
erarbeitet
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
4,00 € / m²
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Stadt Senftenberg
Stabsstelle Wirtschaftsförderung
Markt 1
01968 Senftenberg
60
Frank Neubert
Tel.: 03573 701-115
Mobil: 0162 4000762
Fax: 03573 701-107
[email protected]
41
Gewerbegebiet Sedlitzer Nordufer
Senftenberg, OSL
Das Gewerbegebiet befindet sich am Ufer des Sedlitzer
Sees mit direktem Wasserzugang und reicht bis an die
Bundesstraße B 156. Der Sedlitzer See liegt inmitten der
größten künstlichen Seenlandschaft Europas und wird
nach der abgeschlossenen Flutung 2015 mit 13,3 km² der
größte See im Lausitzer Seenland sein. Schon jetzt ist er
über Kanäle mit dem Geierswalder, Partwitzer und dem
Großräschener See (im Bau) verbunden. Geplant ist eine
Marina mit 100 Liegeplätzen. Ein Wasserlandeflugplatz ist
bereits vorhanden und in Nutzung.
Dieser Gewerbestandort ist ausschließlich geeignet für die
Ansiedlung von produzierendem, wasseraffinem Gewerbe
des Bootsbaus und für schwimmende Häuser. Weiterhin
sind Investitionen für Dienstleistungs- und Serviceangebote rund um Wasserfahrzeuge möglich.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
B 156 anliegend
01968 Senftenberg OT Sedlitz
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
Nutzung:
Stand zum Planungsrecht:
ca. 230.000 m²
Trinkwasser, Strom, Gas
Gewerbegebiet
Bebauungsplan befindet sich
im Aufstellungsverfahren,
Offenlage ist erfolgt
Baureife 2014
max. 10,00 € / m²
provisionsfrei
Verfügbarkeit:
Kaufpreis:
Provision:
Ansprechpartner:
Stadt Senftenberg
Stabsstelle Wirtschaftsförderung
Markt 1
01968 Senftenberg
Frank Neubert
Tel.: 03573 701-115
Mobil: 0162 4000762
Fax: 03573 701-107
[email protected]
61
42
Misch- und Gewerbegebiet Schwarzheide-Mitte
Schwarzheide, OSL
Am Wirtschaftsstandort Schwarzheide werden die drei
entscheidenden Komponenten WOHNEN – WISSEN – WIRTSCHAFT harmonisch miteinander verbunden. Dies steht für
die zukunftsfähige und zukunftsorientierte Ausrichtung
der Stadt auf allen Ebenen. Umgeben von großflächigem
Grün, Seen und Wiesen ist Schwarzheide ein Beispiel dafür, dass sich die Natur auch in Wirtschaftsregionen ihren
Platz bewahren kann. Der Wirtschaftsstandort Schwarzheide erstreckt sich auf einer Gesamtfläche von 3.321 ha.
Standortvorteile:
•
sanierte, gepflegte Wohnanlagen und Bauflächen in
attraktiver Lage
•
umfassendes Freizeit- und Dienstleistungsangebot
•
hochmoderner SeeCampus Niederlausitz sichert
Fachkräfte von Morgen
An der Haupteinfahrt zur Stadt befindet sich das Misch- und
Gewerbegebiet Schwarzheide-Mitte. An diesem Standort
sind Gewerbe- und Dienstleistungsunternehmen angesiedelt, die die Stadtnähe benötigen. Produktionsbetriebe mit
51 %, Dienstleistungsbetriebe mit 17 % und Handwerksbetriebe mit 32 % fügen sich nahtlos in das Gesamtstadtbild ein.
Bundesland:
Brandenburg
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
6,2 ha (Nettogesamtfläche)
Trinkwasser, Abwasser, Gas,
Strom, Telekommunikation,
Breitband-Internet
Nutzung:
Gewerbegebiet
Stand zum Planungsrecht: rechtskräftiger Bebauungsplan
Verfügbarkeit:
0,8 ha sofort verfügbar
Kaufpreis:
13,00 € / m²
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Stadt Schwarzheide
Bürgermeister
Christoph Schmidt
Ruhlander Straße 102
01987 Schwarzheide
62
Wirtschaftsförderung
Ute Kolanowski
Tel.: 035752 85-111
Fax: 035752 85-219
[email protected]
43
Gewerbegebiet Schwarzheide-Süd
Schwarzheide, OSL
Das Gewerbegebiet Schwarzheide-Süd befindet sich südwestlich vom Stadtgebiet Schwarzheide, unmittelbar an
der B 169 in Richtung Lauchhammer.
Das Gewerbegebiet verfügt über eine hervorragende
Anbindung an die BAB A 13 AS Ruhland, zum Flughafen
Dresden (45 km) und zum Flughafen Berlin (120 km). Investoren im Bereich des produzierenden Gewerbes, der
Kunststoff- und Chemieindustrie sowie des Großhandels,
der Logistik- und Dienstleistungsunternehmen finden an
diesem Standort ideale Ansiedlungsmöglichkeiten.
Standortvorteile:
•
logistisch ideale Voraussetzung mit zwei direkten
Anbindungen an die BAB 13 und Verkehrslandeplatz Kategorie II
•
Verkehrsknotenpunkt Schwarzheide / Ruhland mit
Anbindungen an Schiene / BAB A 13 und B A 169
erfährt durch die wachsenden Märkte Osteuropas
und Asiens eine Dynamisierung, die die strategisch
günstige Lage des Wirtschaftsstandortes Schwarzheide unterstreicht
Bundesland:
Brandenburg
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
51,8 ha (Nettogesamtfläche)
Trinkwasser, Abwasser, Strom,
Gas, Telekommunikation,
Breitband-Internet
Nutzung:
Gewerbegebiet
Stand zum Planungsrecht: rechtskräftiger Bebauungsplan
Verfügbarkeit:
11,25 ha sofort verfügbar
Kaufpreis:
10,00 €/m²
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Stadt Schwarzheide
Bürgermeister
Christoph Schmidt
Ruhlander Straße 102
01987 Schwarzheide
Wirtschaftsförderung
Ute Kolanowski
Tel.: 035752 85-111
Fax: 035752 85-219
[email protected]
63
44
Alte huttung 5-6, Lübbenau / Spreewald
Lübbenau, OSL
Lübbenau – das Tor zum Spreewald!
Das im Erdgeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses
gelegene Gewerbe befindet sich in der Lübbenauer Neustadt. Ein Chinesisches Restaurant, eine Pizzeria, Solarium, Kosmetik, Physiotherapie sowie die regionale Zeitung
„Lausitzer Rundschau“ befinden sich im Haus nebenan.
Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Die Gewerbefläche befindet sich noch im Rohzustand, der zukünftige
Mieter kann seine Ideen einfließen lassen. Es besteht auch
die Möglichkeit eine geringere Fläche anzumieten. Die direkte Lage zum Spreewelten Bad mit jährlich 250.000 Besuchern macht die Räumlichkeit besonders attraktiv. Das
Schwimmen mit Pinguinen und eine einzigartige Wellnesslandschaft sind ein Magnet für Familien und Senioren aus
ganz Deutschland.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Alte Huttung 5-6
03222 Lübbenau / Spreewald
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
Nutzung:
Stand zum Planungsrecht:
Verfügbarkeit:
Kaufpreis:
Provision:
ca. 515 m²
k. A.
Gewerbe
k. A.
sofort verfügbar
Mietpreis nach Vereinbarung
provisionsfrei
Ansprechpartner:
WIS Wohnungsbaugesellschaft
im Spreewald mbH
Alexander-von-Humboldt-Straße 1
64
03222 Lübbenau / Spreewald
Gabriela Jurk
Tel.: 03542 8981-70
Mobil: 0172 3766111
[email protected]
45
Lausitz-Kaserne, Doberlug-Kirchhain
Doberlug-Kirchhain, EE
Die Lausitz-Kaserne wurde in der Vergangenheit von der
Bundeswehr genutzt und der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben im Januar 2008 sowie Januar 2011 zugeführt.
Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben beabsichtigt,
die Lausitz-Kaserne ganz oder teilweise zu vermieten oder
zu veräußern und damit einer zivilen Anschlussnutzung
zuzuführen.
Die Lausitz-Kaserne verfügt über eine vielfältige Bausubstanz, die langfristig für zivile Zwecke verwendbar ist. Für
Investoren stehen interessante Gebäude auf großzügig
versiegelten Flächen zur Verfügung; u. a. diverse Hallen für
Kfz-Handwerk, Produktion und Lager, Konferenzgebäude
mit modernem Veranstaltungssaal, Gleisanschluss.
Die Dachflächen wurden bereits für Solaranlagen vermietet.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Lausitz-Kaserne
Torgauer Straße
03253 Doberlug-Kirchhain
Grundstücksfläche:
ca. 64,7 ha
Anliegende Medien:
Neuerschließung erfolgt (äußere
Erschließung), Erschließungskonzept bezogen auf die innere Erschließung wird derzeit umgesetzt
Nutzung:
ehem. Fallschirmjägerbataillon
der Bundeswehr
Stand zum Planungsrecht: Sondergebiet Bund; Bebauungsplan befindet sich in Aufstellung,
Ziel: Ausweisung Gewerbe- und
Industriegebiet
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
individuell verhandelbar; örtl.
Durchschnittspreis Gewerbebauflächen 5,00 € / m² bis 7,00 € / m²,
je Lage und Erschließung
Mietpreis:
zwischen 0,50 € / m² bis 2,50 € / m²
zzgl. Nebenkosten
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Bundesamt für Immobilienaufgaben
Nebenstelle Cottbus
Karl-Liebknecht-Straße 36
03046 Cottbus
Verkauf: Heike Lippmann
Tel.: 0355 3574-213
Vermietung: Thomas Spindler
Tel.: 0355 3574-702
Fax: 0355 3574-170
65
46
Ferienpark Bergheider See
Lichterfeld, EE
Interessant ist die westliche Lausitz auch für Investoren
aus der Tourismus- und Feizeitbranche. In direkter Nachbarschaft des Besucherbergwerkes F60, einer der größten
beweglichen Arbeitsmaschinen der Welt mit ca. 70.000
Besuchern pro Jahr und einem erlebnisreichen Tourenund Veranstaltungsprogramm, entsteht auf ehemaligem
Tagebaugelände ein Ferien- und Freizeitresort. Im rechtskräftigen Bebauungsplan vorgesehen sind Camping- und
Wohnmobilstellplätze, eine Bootswerft, ein kleiner Hafen, Flächen für Gastronomie und Dienstleistungen, eine
Ferienhausanlage für ca. 80 Einheiten mit Seeblick in direkter Uferlage und ein ca. 600 m langer, feinsandiger Badestrand. Auch Platz für schwimmende Häuser – ein Pionierprojekt im Lausitzer Seenland – ist planungsrechtlich
vorhanden. Das Areal ist angebunden an ein ausgezeichnetes Radwegenetz und somit der ideale Ausgangspunkt für
Ausflüge in alle Richtungen.
Längst sind nicht alle Flächen mit Ideen besetzt. Investoren und mögliche Betreiber sind eingeladen, sich den
einzigartigen Standort anzuschauen und eigene Ideen zu
entwickeln.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Gemeinde LichterfeldSchacksdorf, A 13 Abfahrt
Großräschen oder Bronkow,
Richtung Finsterwalde / Besucherbergwerk F60, ca. 15 km
vom Autobahnanschluss,
Berlin 90 km, Dresden 70 km,
Leipzig 90 km, Cottbus 50 km
Grundstücksfläche:
340 ha + 300 ha Wasserfläche
Anliegende Medien:
Klärwerk vorhanden, Randerschließung der Sondergebiete
mit Strom, Wasser, Zuwegung
Nutzung:
Ferienhausanlage ca. 5 ha
Camping / Wohnmobile ca. 2 ha
Badestrände ca. 5 ha
Hafen ca. 1,5 ha
schwimmende Häuser ca. 3,2 ha
Stand zum Planungsrecht: Bebauungsplan vorhanden
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
verhandelbar für gesamte
Sondergebiete oder Teilflächen
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
IVVB GmbH
Turmstraße 5
03238 Massen-Niederlausitz
66
André Speri
Tel.: 03531 718-398
Fax: 03531 718-403
[email protected]
www.f60.de
www.amt-kleine-elster.de
Besucherbergwerk F60
03238 Lichterfeld
Bergheider Straße 4
T +49 3531 60800
Aus dem gigantischen Bergbaugerät ist ein Besucherbergwerk geworden.
Die Wanderung zwischen Himmel und Erde bis zum Aussichtshaus in 80 Meter
Höhe eröffnet einen Blick auf die Lausitzer Landschaft im Wandel.
Open Air sind vor dieser imposanten Kulisse zahlreiche Veranstaltungen von
Oper bis Rock zu genießen. Als Events sind Abseilen, Offroad oder Segway
Touren im Angebot.
Grafische Gestaltung: Steffen Kazmierczak gst9.de ∙ Fotos: Dietmar Seidel
47
Technologie- und Gewerbegebiet
Bischofswerda „Süd“
Bischofswerda, BZ
Der Standort Bischofswerda „Süd“ befindet sich nur 30 Autominuten von Dresden entfernt und liegt direkt an der Bahntrasse Dresden-Görlitz. Seine sehr gute Verkehrsanbindung
(nur 5 Minuten zur Autobahn A 4, Bundesstraße B 6, Bundesstraße B 98 und nur 30 Minuten zum Flughafen Dresden)
bieten eine Vielzahl an Nutzungsmöglichkeiten und prädestinieren diese Flächen für eine Nutzung beispielsweise im
Freizeit- oder Erlebnissektor. Durch ein ehemaliges Glaswerk und weitere Gebäudekomplexe bildete dieses Gebiet
bereits früher einen interessanten Standort für Industrie,
Handel und Gewerbe. Heute bietet das Areal nicht nur industrielle Reize, auch im Bereich der Freizeitindustrie kann hier
großes Potenzial entwickelt werden. Ansehnliche, von Altlasten befreite Gebäude und entsprechend große Leerflächen
bieten im Zuge einer gezielten Nachnutzung lukrative Investitionsmöglichkeiten. Die Stadt Bischofswerda erarbeitet
momentan konzeptionelle Ansätze für eine Nachnutzung
der ca. 13 ha großen Fläche. Durch eine Zusammenarbeit
zwischen der Stadt und finanzkräftigen Investoren könnte
dieses Areal in Kürze zu einem Gebiet von überregionalem
Bekanntheitsgrad mit hoher Rentabilität entwickelt werden.
Nähere Informationen unter:
www.bischofswerda.de
Bundesland:
Lage:
Sachsen
Belmsdorfer Straße
01877 Bischofswerda
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
bis 130.000 m²
Trinkwasser, Abwasser, Gas,
Strom
Nutzung:
Technologie, Freizeit, Gewerbe
Stand zum Planungsrecht: sofortiges Baurecht vorhanden
Verfügbarkeit:
nach Vereinbarung auch
kurzfristig möglich
Kaufpreis:
Verhandlungsbasis
(je nach Größe)
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Stadt Bischofswerda
Oberbürgermeister
Altmarkt 1
01877 Bischofswerda
68
Andreas Erler
Tel.: 03594 786-210
Mobil: 0170 2154408
Fax: 03594 786-219
[email protected]
48
Gewerbegebiet „Alte Windmühle“
Kamenz, BZ
Nördlich des Stadtzentrums der Großen Kreisstadt Kamenz befindet sich das Gewerbegebiet „Alte Windmühle“.
Das Gewerbegebiet ist voll erschlossen und optimal in die
städtische Infrastruktur integriert. Die gute Erreichbarkeit
der Autobahnen A 4 und A 13 über die Anschlussstellen
Burkau und Ruhland bietet beste Standortbedingungen. Im
Gewerbegebiet „Alte Windmühle“ siedelten sich u. a. namhafte Unternehmen wie die Sobatec GmbH und die VELOMAT Messelektronik GmbH an.
Nähere Informationen unter:
www.kamenz.de
Bundesland:
Lage:
Sachsen
Landkreis Bautzen
01917 Kamenz
Anbindung an die A 4 (Anschlussstelle Burkau), A 13
(Anschlussstelle Ruhland)
unmittelbare Nähe zum
Verkehrslandeplatz
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
ca. 9.115 m²
Trinkwasser, Abwasser, Gas,
Strom, Telekommunikation
Nutzung:
Gewerbegebiet
Stand zum Planungsrecht: rechtskräftiger Bebauungsplan aus 1994
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
in Absprache mit dem
Eigentümer
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Stadtverwaltung Kamenz
Wirtschaftsreferentin
SGL Tourismus / Marketing
Markt 1
01917 Kamenz
Doreen-Charlotte Hantschke
Tel.: 03578 379-103
Mobil: 0178 8260630
Fax: 03578 379-299
[email protected]
69
49
Gebäudewirtschaft Cottbus
Bedeutendster Vermieter in der Niederlausitz
Cottbus
Die Gebäudewirtschaft Cottbus (GWC) ist mit fast 18.000
Wohnungen der größte Vermieter im Land Brandenburg und
kompetenter Ansprechpartner für den Kauf und Verkauf von
Wohn- und Gewerbeimmobilien. Das Unternehmen, welches
auf ein mehr als 60-jähriges Bestehen verweisen kann, hat
großen Anteil daran, dass die unweit des Spreewaldes gelegene Kommune mit ihren rund 100.000 Einwohnern als
Zentrum der Niederlausitz stetig an Anziehungskraft gewinnt.
Die umfangreichen Modernisierungen in allen Stadtgebieten sind augenscheinlich und lassen Häuser unterschiedlichsten Alters in neuem Glanz erstrahlen. Das trifft auf Bürgerhäuser aus der Gründerzeit ebenso zu, wie auf solche,
die einst im industriellen Plattenbau errichtet wurden. Eine
Visite der durch die GWC verschönerten Bauten ist demnach auch ein Gang durch die Architekturgeschichte der
vergangenen rund 120 Jahre.
Kundenorientierung und hohe Dienstleistungsqualität sind
entscheidende Faktoren für den bisherigen wirtschaftlichen
Erfolg der GWC, die seit Jahren auf ein positives Betriebsergebnis verweisen kann. Mitentscheidend war dafür die
Einführung eines Qualitätsmanagementsystems nach internationalen Normen. Die Zertifizierung wurde erfolgreich
bestanden und wiederholt verteidigt.
Fündig wird bei der Gebäudewirtschaft Cottbus auch derjenige, der auf der Suche nach passenden Gewerberäumen ist,
denn die GWC verwaltet 550 davon. Die Palette reicht von A
wie Anwaltskanzlei bis Z wie Zahnarztpraxis.
Ansprechpartner:
Gebäudewirtschaft
Cottbus (GWC) GmbH
Werbener Straße 3
03046 Cottbus
Tel.: 0355 7826-0
Fax: 0355 7826-227
[email protected]
www.gwc-cottbus.de
71
50
Drebkauer StraSSe, Cottbus
Cottbus
Dieses Grundstück befindet sich südlich der Innenstadt
in unmittelbarer Nähe zum Carl-Thiem-Klinikum und in der
Nähe zum Bahnhof. Die Anbindung an den ÖPNV befindet
sich ebenfalls in fußläufiger Entfernung.
Im Flächennutzungsplan wird das Grundstück als Wohnbaufläche dargestellt. Die nähere Umgebung wird geprägt durch
vier- bis fünfgeschossige Wohngebäude und entspricht damit einem allgemeinen Wohngebiet nach § 4 BauNVO.
Das Grundstück kann mit Wohngebäuden mit bis zu fünf
Geschossen bebaut werden. Vorzugsweise sollte eine
Eckbebauung errichtet werden. Die Bauflucht der Drebkauer Straße ist aufzunehmen. Direkt nördlich des zu veräußernden Grundstücks befindet sich eine Kfz-Werkstatt als
Fremdkörper im Bestand, von der gegebenenfalls Störpotenzial ausgeht. Da sich die Autowerkstatt früher auch auf
das kommunale Grundstück ausstreckte, ist dieses als Altlastenverdachtsfläche gekennzeichnet.
Das Areal liegt gemäß den Richtlinien zur Wohnraumförderung des Landes Brandenburg im Vorranggebiet Wohnen
der Stadt Cottbus. Damit ist die Förderrichtlinie zur Bildung
von Wohneigentum in Innenstädten anwendbar.
Bahnhof, Zentrum
Zentrum
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Drebkauer Straße Flurstücke
42 TF, 43 TF, 131, 132, 145 TF,
03050 Cottbus
aße
Carl-Thiem-Klinikum
Dr ebk
auer S
tr.
T hi
em
s tr
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
ca. 6.604 m²
Trinkwasser, Abwasser,
Strom, Gas, Fernwärme, Telekommunikation, TV-Kabel
Nutzung:
Brache zum Teil mit
vermieteten Garagen
Stand zum Planungsrecht: unbeplanter Innenbereich
nach § 34 BauGB
Verfügbarkeit:
auf Anfrage
Kaufpreis:
Verkehrswert lt. Gutachten
160.000,00 €
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Stadtverwaltung Cottbus
Karl-Marx-Straße 67
03044 Cottbus
72
Fachbereich Immobilien
Tel.: 0355 6122239
51
Am Bahndamm 12d, Burg (Spreewald)
Burg (Spreewald), SPN
Diese luxuriöse 5-Sterne (Ferien)-Wohnanlage befindet
sich im Herzen der Spreewaldgemeinde Burg. Das Haus bietet 10 Ferienwohnungen zwischen 50 m² und 105 m². Alle
Wohnungen sind sehr exklusiv eingerichtet und verfügen
über Balkon oder Terrasse. Aufgrund der guten Lage sind
die Spreewaldtherme, mehrere Kahnfährhäfen und Gastronomie zu Fuß erreichbar. Bei diesem Angebot sind sowohl
eine Kapitalanlage als auch ein Eigenbetrieb denkbar.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
03096 Burg (Spreewald)
Am Bahndamm 12 d
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
1.951 m²
Trinkwasser, Abwasser,
Strom, Gas, Fernwärme,
Telekommunikation
Nutzung:
ab Anfang 2013 Leerstand
Stand zum Planungsrecht: Pension oder Wohnen
Verfügbarkeit:
Anfang 2013
Kaufpreis:
1.390.000,00 €
Provision:
3,57 %
Ansprechpartner:
Sparkasse Spree-Neiße
Breitscheidplatz 3
03046 Cottbus
Peter Diehl
Tel.: 0355 610-225
Mobil: 0160 97546344
[email protected]
73
52
Hubertusweg 1, Schenkendöbern OT Krayne
Schenkendöbern, sPN
Das nordöstlich von Guben gelegene „Schloss Hubertus“
wurde im Jahr 2004 komplett saniert. Im denkmalgeschützten Mehrfamilienhaus entstanden acht hochwertig
ausgestattete Wohnungen teilweise mit Balkon oder Terrasse. Zu jeder Wohnung gehören ein Keller sowie ein PkwStellplatz. Das ca. 3.557 m² große Anwesen mit parkähnlichem Grundstück lädt zum Relaxen und Entspannen ein.
Die Wohnfläche der acht Wohnungen ist über 597 m² groß,
wobei hier bei Vollvermietung eine Jahresnettokaltmiete
ca. 38.000,00 € erzielt wird.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Hubertusweg 1
03172 Schenkendöbern /
OT Krayne
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
3.557 m²
Trinkwasser, Abwasser,
Strom, Telekommunikation
Nutzung:
Vermietung
Stand zum Planungsrecht: Wohnen
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
425.000,00 €
Provision:
4,76 %
Ansprechpartner:
Sparkasse Spree-Neiße
Cottbuser Straße 13
03172 Guben
74
Maik Mettke
Tel.: 0362 6872-160
Mobil: 0171 7639691
[email protected]
53
Geschwister-Scholl-StraSSe 35-37,
Spremberg
Spremberg, SPN
Dieser große Gebäudekomplex mit Nutzflächen von
ca. 1.260 m² grenzt unmittelbar an den Stadtkern von
Spremberg. Die unterkellerten Gebäude werden zurzeit
vorwiegend im Erdgeschoss als Lager und Verkaufsraum
genutzt. Durch eine funktionale Neuaufteilung der Räume
lassen sich hier neue attraktive Wohneinheiten zur Vermietung schaffen. Ein großer Saal im Anbau ist für eine gewerbliche Nutzung denkbar. Durch Teilabriss könnte man
evtl. auch Stellflächen schaffen. Eine große Fernwärmestation befindet sich im Keller. Die unmittelbare Umgebung
erfährt zurzeit eine Aufwertung bezüglich Versorgung und
Infrastruktur.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Geschwister-Scholl-Straße 35-37
03130 Spremberg
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
979 m²
Trinkwasser, Abwasser,
Strom, Gas, Fernwärme,
Telekommunikation
Nutzung:
Vermietung als Mehrfamilienhaus oder gemischt genutzte
Immobilie mit Ladengeschäften
Stand zum Planungsrecht: § 34 Bau GB Innenbereich
Verfügbarkeit:
zeitnah nach Vereinbarung
Kaufpreis:
85.000,00 €
Provision:
5,95 %
Ansprechpartner:
Sparkasse Spree-Neiße
Immobilienservice
Breitscheidplatz 3
03046 Cottbus
Anja Emmrich
Tel.: 03563 3904-75
Fax: 03563 3904-60
[email protected]
75
54
Lagunendorf Sedlitz
Sedlitz , OSL
Der Standort befindet sich inmitten der Gewässerlandschaft des Lausitzer Seenlandes in einer geschützten
Bucht am Sedlitzer See. Die Ortslage Sedlitz verfügt mit
der B 169 und dem Bahnhaltepunkt über eine direkte Verkehrsanbindung nach Senftenberg, Cottbus und Dresden.
Begünstigt durch seine einmalige Lage soll ein hochwertiges und für die Region einzigartiges Wohngebiet entlang
des Seeufers entstehen. Die in das gewachsene Gelände
geschnittenen Kanäle gliedern sich in ein touristisches Hafendorf im Osten, drei Langfinger für Wohnzwecke und eine
Insel mit flexiblen Nutzungsmöglichkeiten.
Jedes Grundstück verfügt nach der Flutung des Sees ab
dem Jahr 2015 über einen direkten Wasserzugang. In Verbindung mit einer anspruchsvollen Architektur und einem
innovativen Ver- und Entsorgungskonzept werden hervorragende Bedingungen für das Wohnen sowie den Urlaub
am Wasser geboten.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Lagunendorf Sedlitz
01968 Senftenberg OT Sedlitz
Grundstücksfläche:
Bauland 8,8 ha
Grundstücksgrößen flexibel
Anliegende Medien:
Trinkwasser, Abwasser, Strom,
Gas, Telekommunikation
Nutzung:
hochwertige Wohnsiedlung
am Wasser, touristische
Unterkünfte am Wasser,
Gastronomie am Ufer
Stand zum Planungsrecht: 2013
Verfügbarkeit:
2014 / 2015
Kaufpreis:
k. A.
Provision:
k. A.
Ansprechpartner:
Zweckverband Lausitzer
Seenland Brandenburg
Straße zur Südsee 1
01968 Senftenberg OT Großkoschen
76
Ansprechpartnerin:
Sina Steinführer
Tel.: 03573 800202
[email protected]
Foto: Stadthafen Senftenberg im Mai 2012,
SpreePR/Steffen Rasche
Ihr Partner für Projektentwicklung im
Lausitzer Seenland
www.zweckverband-LSB.de
55
ParkstraSSe, SEnftenberg
Senftenberg, OSL
Das zu verkaufende Objekt wurde ehemals als Poliklinik errichtet. Derzeit wird das Gebäude gewerblich genutzt, der
Freizug befindet sich in der Vorbereitung. Auf dem Gelände
finden sich neben dem Hauptgebäude noch ein Nebengebäude sowie fünf Garagen, die verpachtet sind.
Das Grundstück ist insgesamt 1.797 m² groß und liegt in
der Gartenstadt Marga im Ortsteil Brieske, direkt angrenzend an den Industriepark Marga. Vorstellbar ist die Nutzung als Wohn- und Geschäftshaus. Der Senftenberger See
und die Innenstadt von Senftenberg sind in wenigen Minuten erreichbar.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
in der Gartenstadt Marga,
direkt an den Industriepark
Marga angrenzend.
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
Nutzung:
1.797 m²
voll erschlossen
zum Teil noch genutzt,
Freizug in Vorbereitung
Stand zum Planungsrecht: Bebauungsplan Nr. 25
„Industriepark Marga“
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
auf Anfrage
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Stadt Senftenberg
Sachgebiet Steuern und Liegenschaften
Markt 1
01968 Senftenberg
78
Frau Bierhals
Tel.: 03573 701-316
[email protected]
56
Ehemalige REalschule, Senftenberg
Senftenberg, OSL
Das zu verkaufende repräsentative Objekt wurde in den
Jahren 1898 / 1899 erbaut und ehemals als Schule genutzt. Auf dem Gelände befinden sich neben dem Schulgebäude noch eine Turnhalle und ein Hausmeisterhaus. Die
Gebäude werden zum Teil noch genutzt, der Freizug ist jedoch möglich, nur die Turnhalle obliegt einer Eigennutzung.
Das Grundstück ist insgesamt ca. 6.480 m² groß und befindet sich in zentraler und verkehrsgünstiger Lage innerhalb
des Stadtzentrums von Senftenberg. Es besteht eine kurze Anbindung zum Senftenberger See mit dem entstehenden Stadthafen, Tierpark und Stadtpark.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
zentrale und verkehrsgünstige
Lage im Stadtzentrum von
Senftenberg
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
Nutzung:
ca. 6.480 m²
voll erschlossen
Teilbereiche werden noch
genutzt, Freizug ist möglich
Stand zum Planungsrecht: k. A.
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
auf Anfrage
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Stadt Senftenberg
Sachgebiet Steuern und Liegenschaften
Markt 1
01968 Senftenberg
Frau Bierhals
Tel.: 03573 701-316
[email protected]
79
57
Wohnpark Alma, GroSSräschen
GroSSräschen, OSL
Großräschen ist ein hochwertiger Wohnstandort in unmittelbarer Lage am Großräschener See. Als Tor zum Lausitzer Seenland ist Großräschen idealer Ausgangspunkt zum
Rad- und Wasserwandern. Neben der guten infrastrukturellen Anbindung an die BAB A 13 ist der Flughafen Berlin
Brandenburg Willy Brandt (BER) in einer Stunde oder der
Flughafen Dresden in 40 Minuten zu erreichen. Kunst-,
Kultur-, Wissenschafts- und Sportangebote gibt es auch in
unmittelbarer Umgebung – beispielsweise die Neue Bühne
Senftenberg, der Lausitzring / Eurospeedway Lausitz und
die Hochschule Lausitz (Senftenberg und Cottbus).
Großräschen verfügt über zwei Grundschulen und eine Oberschule mit ausgezeichnetem Praxislernunterricht. Kleinund mittelständische Unternehmen sichern ca. 3.000 sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse im
Regionalen Wachstumskern Westlausitz, zu dem Großräschen gehört.
Nähere Informationen unter:
www.grossraeschen.de und www.lausitzerseenland.de
Der neue „Wohnpark Alma“ liegt im Süden der Stadt Großräschen am zukünftigen Großräschener See. Die Stadt
Großräschen ist Eigentümerin der Fläche und bietet ca. 90
Grundstücke zum Verkauf an. Der 1. und 2. Bauabschnitt
sind erschlossen, wobei der 1. Bauabschnitt weitestgehend verkauft ist. Die durchschnittliche Grundstücksgröße beträgt ca. 550 m² bis ca. 1.500 m². Die Bebauung der
Parzellen soll bis 3 Jahre nach Erwerb erfolgen. Ausnahmen sind möglich.
Bundesland:
Lage:
Foto: LMBV 2012
Brandenburg
Almastraße / Victoriastraße
01983 Großräschen
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
550 m² bis 1.500 m²
Trinkwasser, Abwasser, Strom,
Gas
Nutzung:
allgemeines Wohngebiet
Stand zum Planungsrecht: rechtskräftiger Bebauungsplan
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
50,00 € / m² bis 59,00 € / m²
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Stadt Großräschen
Seestraße 16
01983 Großräschen
80
Tel.: 035753 27-276
Fax: 035753 27-275
[email protected]
58
lebenswert mit Potenzial SCHÖN GELEGENE BAUPLÄTZE in Falkenberg / Elster
Falkenberg / Elster, EE
Beste infrastrukturelle Erschließung, optimale
Verkehrsanbindung, landschaftlich idyllische Lage.
Falkenberg / Elster überzeugt durch die gelungene Harmonie der Verbindung von Lebens- und Arbeitsumfeld.
Umgeben von einer intakten reizvollen Natur bietet Falkenberg / Elster vielseitige und interessante Angebote in
allen Lebensbereichen. Dazu gehören optimale Einkaufsmöglichkeiten, gut ausgebaute Kindereinrichtungen, eine
Oberschule sowie ein Berufliches Gymnasium. Weiterhin
bieten ein Sportstadion, das Haus des Gastes und der Campingplatz beste Voraussetzungen, sich sportlich und kulturell zu betätigen und die Freizeit zu genießen. Das Wohngebiet befindet sich in einer ruhigen, beliebten Lage nahe
am schönen Erholungsgebiet „Kiebitz“ mit Badesee. Es ist
1993 entstanden, voll erschlossen und bereits mit schmucken Einfamilienhäusern bebaut.
Falkenberg / Elster ist als Eisenbahnknotenpunkt mit seinem Kreuzungsbereich Leipzig-Cottbus, Berlin-Chemnitz,
Görlitz-Magdeburg aus allen Richtungen sehr gut erreichbar.
Ab Dezember 2013 besteht direkter Anschluss an das Schienennetz der S-Bahn S 4 – Geithain-Leipzig-Hoyerswerda. Es
besteht die Möglichkeit im „Grünen“ zu wohnen und in einer
Metropole zu arbeiten. Mit der direkten Lage an der B 183
über die B 87 ist die A 14 in Taucha in 60 km Entfernung und
über die B 87 die A 13 in Duben in ebenfalls 60 km zu erreichen.
Nähere Information
www.falkenberg-elster.de, Wirtschaft-Grundstücke
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Landkreis Elbe-Elster,
12 km zur Kreisstadt Herzberg,
Leipzig 70 km, Dresden 80 km,
Berlin 90 km
Grundstücksfläche:
598 m² bis 797 m²
Anliegende Medien:
Trinkwasser, Abwasser, Strom,
Gas, Telekommunikation
Nutzung:
freiberufliche Tätigkeit, Wohnen, bebaubar mit EFH / MFH
Stand zum Planungsrecht: Bebauungsplan
„Rothsteinslache“
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
ab 19.175,51 €
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Stadt Falkenberg / Elster
Bauamt
Gartenstraße 22
04895 Falkenberg
www.falkenberg-elster.de
Monika Hanisch / Gundula Manigk
Tel.: 035365 411-63 / -61
Fax: 035365 411-45
[email protected]
[email protected]
81
59
Umbau ehemalige Tuchfabrik
zum Indoor-Erlebnis-Standort
Finsterwalde, EE
Finsterwalde entwickelte sich ausgehend des 19. sowie Anfang des 20. Jahrhunderts als Tuchmacherstandort mit überregionaler Bedeutung. Geblieben sind davon
zahlreiche Fabriken im Stadtgebiet, die heute von dieser
ehemaligen Industriegeschichte zeugen. Am Standort
Brunnenstraße wurden 1886 die ersten Bauten der einzigen koswigschen Volltuchfabrik in der Region errichtet.
Nach der Enteignung 1945 wurde die Fabrik als VEB Feintuch Finsterwalde weitergeführt. Nach der Übernahme der
Tuchfabrik durch die Treuhandanstalt kam es zur Stilllegung der Produktion.
Geplant ist, das Gelände samt der bestehenden Bauten als
Erlebnisstandort neu zu entwickeln. Denkbar wäre unter
anderem ein Indoor-Freizeitpark, welcher als Ergänzung
zu den bereits vorhandenen Freizeitangeboten der Umgebung eine Indoor-Erlebniswelt (Indoor-Spielplatz, IndoorPaintball, Erlebnisgastronomie ...) für Groß und Klein bietet.
Wir suchen Investoren für das Projekt sowie potentielle Mieter im Indoor-Freizeitpark.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Brunnenstraße
03238 Finsterwalde
zentral gelegen in Stadtzentrumsnähe, umgeben von
ergänzenden Freizeitangeboten wie z. B. Sportanlagen,
Schwimmhalle, Tierpark, Disco
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
21.472 m²
anliegend im Straßenkörper an
den Grundstücken
Nutzung:
derzeit obliegt das Grundstück
inkl. Gebäuden keiner Nutzung
Stand zum Planungsrecht: rechtskräftiger Bebauungsplan,
Gewerbegebiet „Südlich
Brunnenstraße“
Ansprechpartner:
Stadt Finsterwalde
Bürgermeister
Schloßstraße 7 / 8
03238 Finsterwalde
82
Jörg Gampe
Tel.: 03531 783101
Fax: 03531 2766
[email protected]
60
Kunst-, Kultur- und Kongresszentrum
inkl. Übernachtungsneubau
Finsterwalde, EE
Die Sängerstadt Finsterwalde plant im Sanierungsgebiet „Innenstadt“ das Industriedenkmal „Textilfabrik Carl
Schäfer“ zu einem „Kunst-, Kultur- und Kongresszentrum“
umzubauen. Mit der Maßnahme soll ein Angebot für die
regionale Wirtschaft und Kulturinteressierte geschaffen
werden, welches die Mittelzentrumsfunktion sowie die
Stadtattraktivität von Finsterwalde stärkt. Darüber hinaus
soll die Ansiedlung innovativer und kreativwirtschaftlicher
Unternehmen gefördert werden. Das Kunst-, Kultur- und
Kongresszentrum bietet zudem die ideale Ergänzung zum
bestehenden touristischen Angebot im nahe gelegenen
Lausitzer Seenland.
•
•
•
•
•
Historisch gewachsener, zukunftsfähiger
Wirtschafts- und Kulturstandort
Attraktive Lage im Städtedreieck
Berlin-Dresden-Leipzig
Gute Infrastrukturanbindung durch B 96 sowie A 13
Attraktive Förderbedingungen bei Investitionen
Vielfältiges Bildungs-, Kultur- und Freizeitangebot
der Sängerstadt
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
rot markiert:
Leipziger Straße 57
03238 Finsterwalde (gute
Anbindung an das Stadtzentrum
und den überregionalen Verkehr)
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
7.833 m²
anliegend im Straßenkörper an
den Grundstücken
Nutzung:
derzeit keine Nutzung des
ehem. Fabrikgeländes mit
Bestandsbauten (dreigeschossiger Hochbau / ehem. Weberei), einer Shedhalle (ehem. Weberei mit Spinnerei) und einem
Heizhaus mit Schornstein
Stand zum Planungsrecht: rechtskräftiger Bebauungsplan,
Mischgebiet „Westlich Brandenburger Straße“
Zusatz:
orange markiert: mögliche
Freifläche für Errichtung von
Übernachtungsmöglichkeiten
Ansprechpartner:
Stadt Finsterwalde
Bürgermeister
Schloßstraße 7 / 8
03238 Finsterwalde
Jörg Gampe
Tel.: 03531 783101
Fax: 03531 2766
[email protected]
83
61
Sonnewalder StraSSe 26, Finsterwalde
Wohnhaus
Finsterwalde, EE
Das Verkaufsobjekt befindet sich im Norden der Stadt,
zum Stadtzentrum ca. fünf Gehminuten. Gute Infrastruktur
durch öffentlichen Nahverkehr, Haltestelle ca. 100 m entfernt. Kurze Wege zum Bahnhof, Kindertagesstätten sowie
Supermärkte. Kurze Wege zum Elbe-Elster-Klinikum.
Nähere Informationen unter:
www.wgf.de
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Sonnewalder Straße 26,
03238 Finsterwalde
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
Verfügbarkeit:
Kaufpreis:
Provision:
1.320 m²
voll erschlossen
sofort verfügbar
54.000,00 €
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Wohnungsgesellschaft
der Stadt Finsterwalde mbH
Max-Schmidt-Straße 2
03238 Finsterwalde
84
Christiane Schicketanz
Tel.: 03531 7915-0 (oder direkt -11)
Fax: 03531 7915-99
[email protected]
62
ehemaliges Schulgebäude
Bad Liebenwerda OT Neuburxdorf
Bad Liebenwerda, EE
Bad Liebenwerda – die Kurstadt im Süden Brandenburgs,
liegt im Fadenkreuz zwischen Berlin, Dresden, Cottbus
und Leipzig. Die Ortsteile Zobersdorf, Thalberg und Neuburxdorf befinden sich in einer Entfernung zwischen 5 und
max. 14 km zum Stadtzentrum und sind infrastrukturell
gut erschlossen. Die Stadt verkauft in diesen Ortsteilen
drei ehemalige Schulgebäude. Möglich wäre eine gewerbliche oder auch touristische Nachnutzung.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Hauptstr. 9c
04931 Bad Liebenwerda /
OT Neuburxdorf
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
Nutzung:
4.662 m²
voll erschlossen
ehemaliges Schulgebäude,
dreigeschossig
Stand zum Planungsrecht: Innenbereich
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
mit der Stadt verhandelbar
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Stadt Bad Liebenwerda
Liegenschaften
Markt 1
04924 Bad Liebenwerda
Ute Hoffmann
Tel.: 035341 155-125
Fax: 035341 155-116
[email protected]
85
63
ehemaliges Schulgebäude
Bad Liebenwerda OT Zobersdorf
Bad Liebenwerda, EE
Bad Liebenwerda – die Kurstadt im Süden Brandenburgs,
liegt im Fadenkreuz zwischen Berlin, Dresden, Cottbus und
Leipzig. Die Ortsteile Zobersdorf, Thalberg und Neuburxdorf
befinden sich in einer Entfernung zwischen 5 und max.
14 km zum Stadtzentrum und sind infrastrukturell gut erschlossen. Die Stadt verkauft in diesen Ortsteilen drei ehemalige Schulgebäude. Möglich wäre eine gewerbliche oder
auch touristische Nachnutzung. Eine Bebauung als Wohnungsstandort wäre in Zobersdorf ebenfalls möglich.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
04931 Bad Liebenwerda /
OT Zobersdorf
Grundstücksfläche:
Gebäudegrundfläche:
Anliegende Medien:
Nutzung:
4.520 m²
992 m²
voll erschlossen
ehemaliges Schulgebäude,
dreigeschossig
Stand zum Planungsrecht: Innenbereich
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
mit der Stadt verhandelbar
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Stadt Bad Liebenwerda
Liegenschaften
Markt 1
04924 Bad Liebenwerda
86
Ute Hoffmann
Tel.: 035341 155-125
Fax: 035341 155-116
[email protected]
64
ehemaliges Schulgebäude
Bad Liebenwerda OT Thalberg
Bad Liebenwerda, EE
Bad Liebenwerda – die Kurstadt im Süden Brandenburgs,
liegt im Fadenkreuz zwischen Berlin, Dresden, Cottbus
und Leipzig. Die Ortsteile Zobersdorf, Thalberg und Neuburxdorf befinden sich in einer Entfernung zwischen 5 und
max. 14 km zum Stadtzentrum und sind infrastrukturell
gut erschlossen. Die Stadt verkauft in diesen Ortsteilen
drei ehemalige Schulgebäude. Möglich wäre eine gewerbliche oder auch touristische Nachnutzung.
Bundesland:
Lage:
Brandenburg
Schulstr. 4
04931 Bad Liebenwerda /
OT Thalberg
Grundstücksfläche:
Anliegende Medien:
Nutzung:
10.056 m²
voll erschlossen
ehemaliges Schulgebäude,
dreigeschossig
Stand zum Planungsrecht: Innenbereich
Verfügbarkeit:
sofort verfügbar
Kaufpreis:
mit der Stadt verhandelbar
Provision:
provisionsfrei
Ansprechpartner:
Stadt Bad Liebenwerda
Liegenschaften
Markt 1
04924 Bad Liebenwerda
Ute Hoffmann
Tel.: 035341 155-125
Fax: 035341 155-116
[email protected]
87
Impressum
Herausgeber + Redaktion
Energieregion Lausitz-Spreewald GmbH
Geschäftsführung: Norman Müller
Am Turm 14
03046 Cottbus
Tel.:
0355 28890404
Fax:
0355 28890405
E-Mail: [email protected]
Web:
www.energieregion-lausitz.de
Im Auftrag von
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Amt Burg (Spreewald)
Amt Schenkenländchen
BASF Schwarzheide GmbH
Brandenburgische Boden Gesellschaft für
Grundstücksverwaltung und -verwertung mbH
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
EGC Entwicklungsgesellschaft Cottbus mbH
Förderverein Besucherbergwerk F60 e. V.
Gebäudewirtschaft Cottbus GmbH
IVVB-Immobilienverwaltungs +
Verwertungsgesellschaft Bergheider See mbH
LMBV Lausitzer und Mitteldeutsche
Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH
LUTRA GmbH
Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg
Regionaler Wachstumskern Westlausitz
Sparkasse Elbe-Elster
Sparkasse Niederlausitz
Sparkasse Spree-Neiße
Stadt Bad Liebenwerda
Stadt Calau
Stadt Elsterwerda
Stadt Falkenberg / Elster
Stadt Forst (Lausitz)
Stadt Großräschen
Stadt Guben
Stadt Lübben (Spreewald)
Tourismusverband Spreewald e. V. / Spreewaldverein e. V.
VSG GmbH
WiL - Wirtschaftsinitiative Lausitz e. V.
WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH
Bildnachweis
•
•
•
•
•
•
•
•
Amt Burg (Spreewald)
Amt Schenkenländchen
Annette Schild, Stadt Forst (Lausitz)
BASF The Chemical Company
Boguslaw Switala
Brandenburgische Boden Gesellschaft für
Grundstücksverwaltung und -verwertung mbH
Brandenburgische Technische Universität Cottbus
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
88
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
EGC Entwicklungsgesellschaft Cottbus mbH
Energieregion Lausitz-Spreewald GmbH
Förderverein Besucherbergwerk F60 e. V.
Gebäudewirtschaft Cottbus GmbH
GICON GmbH
Hochschule Lausitz (FH)
IVVB-Immobilienverwaltungs +
Verwertungsgesellschaft Bergheider See mbH
Klaus Rudolph, Straupitz
LMBV Lausitzer und Mitteldeutsche
Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH, Peter Radke
LUTRA GmbH
Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH
Medienzentrum des Landkreises Spree-Neiße
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam
Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg
Rainer Weisflog
Regionaler Wachstumskern Westlausitz
Sängerstadtmarketing e. V., Finsterwalde
Sparkasse Elbe-Elster
Sparkasse Niederlausitz
Sparkasse Spree-Neiße
Stadt Bad Liebenwerda
Stadt Calau
Stadt Cottbus
Stadt Elsterwerda
Stadt Falkenberg / Elster
Stadt Forst (Lausitz)
Stadt Großräschen
Stadt Guben
Stadt Lübben (Spreewald)
Tourismusverband Spreewald e. V. / Spreewaldverein e. V.
Vestas Blades Deutschland GmbH
VSG GmbH
WiL - Wirtschaftsinitiative Lausitz e. V.
WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH
Gestaltung + Druck + Kartographie
LOHMANN UND ROBINSKI GbR
www.lohmann-robinski.de
Hinweis
Der Herausgeber des Katalogs übernimmt keine Gewähr für die
Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der aufgeführten Angebote. Verantwortlich für den Inhalt der Angebote, einschließlich
Text- und Bilddaten, sind die im Katalog aufgeführten Unternehmen. Sämtliche Angebote sind freibleibend und unverbindlich.
Der Herausgeber haftet nicht für Schäden, die aus fehlerhaften
Angaben, der im Katalog ausgewiesenen Angebote resultieren,
sofern diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen.
Der Katalog einschließlich aller Inhalte unterliegt dem Urheberschutz. Eine Vervielfältigung und/oder Verwendung der Inhalte in
anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne
ausdrückliche und schriftliche Zustimmung des Herausgebers oder
der für die jeweiligen Inhalte verantwortlichen Anbieter unzulässig.

Similar documents