2006 - Universitätsbibliothek Paderborn

Comments

Transcription

2006 - Universitätsbibliothek Paderborn
Newsletter der UB Paderborn
- Jahrgang 2006 • Nr. 01/2006 vom 16.01.2006
• Nr. 02/2006 vom 07.02.2006
• Nr. 03/2006 vom 09.02.2006
• Nr. 04/2006 vom 14.02.2006
• Nr. 05/2006 vom 17.03.2006
• Nr. 06/2006 vom 20.03.2006
• Nr. 07/2006 vom 27.03.2006
• Nr. 08/2006 vom 07.04.2006
• Nr. 09/2006 vom 26.04.2006
• Nr. 10/2006 vom 24.05.2006
• Nr. 11/2006 vom 16.06.2006
• Nr. 12/2006 vom 18.07.2006
• Nr. 13/2006 vom 01.08.2006
• Nr. 14/2006 vom 11.08.2006
• Nr. 15/2006 vom 23.08.2006
• Nr. 16/2006 vom 25.09.2006
• Nr. 17/2006 vom 18.10.2006
• Nr. 18/2006 vom 19.10.2006
• Nr. 19/2006 vom 15.11.2006
• Nr. 20/2006 vom 04.12.2006
www.ub.uni-paderborn.de
Mo – Fr:
Sa – So:
7.30 – 24.00 Uhr
9.00 – 21.00 Uhr
Universitätsbibliothek Paderborn
Warburger Str. 100, 33098 Paderborn
NEWSLETTER DER UB PADERBORN
Nr. 01/2006 vom 16.01.2006
Themen:
1. Geänderte Öffnungszeiten am 02.02.2006
2. Universitätsbibliothek Paderborn on site - Ihr Weg durch den Informationsdschungel!
3. Neues zu den eRessourcen
1. Geänderte Öffnungszeiten am 02.02.2006
Am Donnerstag, dem 02.02.2006, wird die Bibliothek wegen der AStA-Karnevalsparty bereits um
20.00 Uhr geschlossen!
2. Universitätsbibliothek Paderborn on site - Ihr Weg durch den Informationsdschungel!
Mit diesem Motto präsentiert die Universitätsbibliothek Paderborn im Januar an zwei Tagen ihr elektronisches Angebot an einem Stand vor dem Hörsaal C1.
Angesichts einer immer größer werdenden Informationsflut wird es zunehmend schwieriger, den
Überblick zu behalten. Um gezielt fachliche Informationen zu finden, ist es wichtig, die jeweils relevanten Informationsmittel zu kennen und diese sinnvoll einzusetzen. Diese Informationskompetenz
ist heute für ein erfolgreiches Studium und Berufsleben Grundvoraussetzung.
Sie möchten die Nase vorn haben bei Seminar- und Abschlussarbeiten? In einer offenen Atmosphäre zeigen wir Ihnen wie. Wir sind on site – präsent vor Ort und im Netz!
Anregend und kompakt bringen wir Ihnen näher, welche Informationsquellen Sie speziell in unserer
eBibliothek finden und wie Sie schnell und unkompliziert dorthin gelangen. Zwei Plätze mit selbst
ablaufenden kurzen Einführungen laden zum eigenständigen Informieren ein. Für qualifizierte Auskünfte stehen fachkundige Mitarbeiter vor Ort zur Verfügung.
Neugierig geworden? Dann nichts wie hin!
Wann? Di, 24.01. – Mi, 25.01.2006; 10.30 – 14.30 Uhr
Wo?
Vor dem Hörsaal C1
3. Neues zu den eRessourcen
Verlag sperrt VPN-Zugang zur Datenbank Beck online
Der Beck-Verlag gestattet nicht, dass Angehörige der Universität Paderborn externe VPN-Verbindungen nutzen, um auf Beck Online zuzugreifen. Das bedeutet: der Zugriff auf die Datenbank funktioniert nicht:
• von außerhalb des Campus über VPN-Einwahl und
• über die Einwahl innerhalb des Campus via frei zugänglicher Netzdosen (sog. "grüne Dosen", die
sich vor allem in den Hörsälen befinden).
Über Funk- und Campusnetz kann man jedoch wie gewohnt auf Beck online zugreifen. Professoren
und wissenschaftliche Mitarbeiter der Hochschule erhalten nach Wunsch einen externen Zugang
über persönliche Kennungen, die mit einem entsprechenden Formular beim Hochschulbibliothekszentrum des Landes NRW (HBZ) beantragt werden können. Das Formular ist abrufbar über den
DBIS-Eintrag "Beck online".
http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/einzeln.phtml?bib_id=ub_pb&titel_id=1168
Ihre
Universitätsbibliothek Paderborn
NEWSLETTER DER UB PADERBORN
Nr. 02/2006 vom 07.02.2006
Themen:
1. Ausstellung Fotogalerie: Zeige Dich - Dein Gesicht entscheidet!
2. Neues zu den eMedien
1. Ausstellung in der Universitätsbibliothek vom 09.02. bis 15.02.2006:
Fotogalerie: Zeige Dich - Dein Gesicht entscheidet!
Studierende appellieren an den Senat – AKS und AStA präsentieren Fotoausstellung
Mehrere Tausend Gesichter - so viele Studierende haben in den letzten Wochen Farbe bekannt und
sich mit einem Foto gegen eine Einführung von Studiengebühren an der Universität Paderborn ausgesprochen. Nun werden die Fotos in einer gemeinsamen Ausstellung des Aktionskreises Studiengebühren (AKS) und des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) der Universität am
Donnerstag, den 9. Februar 2006, um 16.00 Uhr in der Universitätsbibliothek der Öffentlichkeit präsentiert.
Mit der Ausstellung verfolgen die Aktiven des AKS vor allem ein Ziel: Sie wollen diejenigen zeigen,
die den derzeitigen Gesetzesentwurf zur "Sicherung der Finanzierungsgerechtigkeit im Hochschulwesen" ablehnen. Ergebnis ist eine Sammlung von Gesichtern, die in ästhetischer Form ausgestellt
werden sollen. Vor der Kamera posierten Studierende unterschiedlicher Nationalität und aus unterschiedlichen Fachbereichen. Diese Bilder wurden in Fotomosaiken vereint. Trotz der Vielfalt der Gesichter wird deutlich, was sie verbindet: die Hoffnung auf ein gebührenfreies Studium in Paderborn.
Mit der Ausstellung wollen die Aussteller vor allem die Entscheidungsträger im Paderborner Senat
dafür sensibilisieren, dass es bei der Einführung von Studiengebühren nicht nur um Zahlen und
harte Fakten, sondern um einzelne Schicksale und die Zukunft der Paderborner Studierenden geht.
Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek (Montag bis Freitag von
7.30 bis 24.00 Uhr, Samstag von 9.00 bis 18.00 Uhr und Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr) zu sehen.
2. Neues zu den eMedien
• wiso-net mit neuer Oberfläche
Anfang 2006 hat GBI sein Datenbank-Angebot wiso-net vollkommen umstrukturiert: Die bisherige
Einteilung in WISO I (Betriebswirtschaft), WISO II (Volkswirtschaft) und WISO III Sozialwissenschaften) entfällt. Stattdessen ist wiso nun aufgeteilt in 2 große neue Bereiche:
o wiso wissenschaften mit den Untergliederungen wiso wirtschaftswissenschaften und wiso
sozialwissenschaften
Dieses Modul ist von der UB Paderborn lizenziert. Volltexte sind ggf. über die "Verfügbarkeitsabfrage" abrufbar.
o wiso praxis mit den Untergliederungen Presse, Unternehmen, Märkte, Themen
Hier kann zwar recherchiert werden, die genauen bibliographischen Angaben, die vollständigen Abstracts und vor allem die Volltexte sind jedoch nur gegen Entgelt zugänglich, da dieses
Modul von der UB Paderborn nicht lizenziert ist. (Anm.: Der umfangreiche Bereich Presse,
Unternehmen, Märkte wird durch die von der UB Paderborn lizenzierte Datenbank LEGIOS
abgedeckt).
Tipps und Tricks zur neuen Oberfläche erhalten Sie unter "aktuelles" auf der wiso-Startseite.
http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/einzeln.phtml?bib_id=ub_pb&titel_id=1232
• Nicht mehr zur Verfügung stehende Datenbanken
Folgende Datenbanken wurden – aufgrund sehr geringer Nutzung - zum Ende des Jahres 2005
gekündigt:
o German Literature Collections
Ein großer Teil der Datenbanken, die über dieses Portal online recherchierbar waren, steht
weiterhin als lokale CD-ROM-Anwendung im Netz zur Verfügung (Brechts, Goethes, Kafkas
und Schillers Werke, Die Deutsche Lyrik und aus der Digitalen Bibliothek Deutscher Klassiker:
die CD Nr. 5: Sammelwerke zur Literatur, Meister Eckhart, Wolfram von Eschenbach, Heinrich
von Veldeke).
o Oxford Scholarship online
o Ulrich’s Web
o Ullmann’s Encyclopedia of Industrial Chemistry Online
Hier wird eine Archiv-CD-ROM eingespielt, die den Stand bis Ende 2005 aufweist.
Ihre
Universitätsbibliothek Paderborn
NEWSLETTER DER UB PADERBORN
Nr. 03/2006 vom 09.02.2006
Einschränkungen in den Bereichen Ausleihe und Fernleihe
Anfang März wird die Universitätsbibliothek ihre Bibliothekssoftware aktualisieren. Dadurch wird es vom
2. bis zum 13. März 2006 zu Einschränkungen in den Bereichen Ausleihe und Fernleihe kommen:
• 02.03. (ab 18.00 Uhr) bis 05.03.2006:
o Die Bibliothek ist geschlossen und es besteht kein Zugriff auf unseren Katalog und die Fernleihe.
• 06.03. bis 10.03.2006:
o Ausleihe und Rückgabe von Medien und Verlängerungen von Ausleihfristen sind wie gewohnt
möglich.
o Es können keine Fernleihbestellungen über die Verbundfernleihe aufgegeben werden. Bei uns eintreffende Fernleihlieferungen (Bücher) können nicht bearbeitet und ausgeliehen werden.
o Die Bestellung, Einarbeitung und Bereitstellung von neuen Medien ist in dieser Zeit nicht möglich.
o Sie haben Zugriff auf unseren Katalog. Allerdings können Sie in dieser Zeit Ihr Passwort im Katalog
nicht ändern und Ihre E-Mailadresse nicht aktualisieren.
o Wir können keine neuen Bibliotheksausweise ausstellen.
o Wir können keine Änderungen an Ihren Adressdaten vornehmen.
• 10.03. (ab 18.00 Uhr) bis 13.03.2006:
o Die Bibliothek ist geschlossen und es besteht kein Zugriff auf unseren Katalog und die Fernleihe.
Ab dem 14.03.2006 stehen wir Ihnen voraussichtlich wieder wie gewohnt zur Verfügung.
Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.
Ihre
Universitätsbibliothek Paderborn
NEWSLETTER DER UB PADERBORN
Nr. 04/2006 vom 14.02.2006
Forschungsbibliothek Prof. Dr. Hans-Hugo Steinhoff in der Universitätsbibliothek Paderborn
Im März 2005 erwarb die Universitätsbibliothek Paderborn die Forschungsbibliothek von Herrn Prof. Dr.
Hans-Hugo Steinhoff.
Professor Dr. Hans-Hugo Steinhoff (03.10.1937 - 01.04.2004) war von Mai 1974 bis Februar 2003 Professor für Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters an der Universität Paderborn. Er gehörte
sieben Jahre lang dem Gründungsrektorat der damaligen Gesamthochschule an, von 1976 bis 1983 als
Gründungsprorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs. Steinhoff war langjähriges Mitglied des Promotions- und Magister-Prüfungsausschusses des ehemaligen Fachbereichs 3: Sprach- und
Literaturwissenschaften der Hochschule sowie von 1983 bis 1991 Mitglied und stellvertretender Vorsitzender der Bibliothekskommission. Seit der Gründung im Jahr 2000 gehörte er dem "Institut zur interdisziplinären Erforschung des Mittelalters und seines Nachwirkens" (IEMAN) an.
Die "Bibliothek Steinhoff" umfasst ca. 2.800 Bände. Der Bestand deckt die traditionellen Arbeitsgebiete
der germanistischen Mediävistik ab und beinhaltet auch die immer noch gebrauchten Publikationen aus
dem 19. Jahrhundert, wobei ein Schwerpunkt auf dem hoch- und spätmittelalterlichen, höfischen und so
genannten nachklassischen Roman liegt: Hier sind alle wichtigen internationalen Arbeiten verfügbar.
Darüber hinaus legt die Bibliothek aber auch Zeugnis ab von den Interessen Steinhoffs im Bereich der
Mittelalterrezeption, insbesondere bezüglich Theater, Film und Oper, sowie für allgemeine theoretische
Positionen der Literaturwissenschaft.
Die einzelnen Titel der im Herbst 2005 systematisch erschlossenen und aufgestellten "Bibliothek
Steinhoff" sind jetzt im Katalog der UB resp. im NRW-Verbundkatalog nachgewiesen und online recherchierbar. - Eine Übersicht über die in der Sammlung enthaltenen Titel erhalten Sie unter der URL:
https://ubaleph.uni-paderborn.de/F/?func=findc&ccl_term=psg+%3D+%28sf%29+not+pln+%3D+%28sf%29&local_base=pad01
Der wissenschaftliche Nachlass Steinhoff im eigentlichen Sinne - d.h. seine Korrespondenz, 17 Zettelkästen sowie alle erhaltenen Unterlagen und Materialien, die seine Forschungsarbeit und seinen stets
engagierten Einsatz in der universitären Lehre und Bildungspolitik dokumentieren - wurde dem IEMAN
von Sigrid Steinhoff überlassen.
Zu Person und Lebenswerk: Hartmut Steinecke: Hans-Hugo Steinhoffs Vermächtnis. Die Neuentdeckung
des "Riesenromans" von Lancelot. In: Paderborner Universitätszeitschrift (PUZ), Jg. 2004, Heft 3, S. 10f.:
http://www.uni-paderborn.de/puz/puz2004.3c.pdf
Ihre
Universitätsbibliothek Paderborn
NEWSLETTER DER UB PADERBORN
Nr. 05/2006 vom 17.03.2006
Themen:
1. Migration der Bibliothekssoftware (Aleph 500) von der Version 14.2 auf die Version 16.02 erfolgreich
abgeschlossen - Neue Funktionalitäten und Verbesserungen im Katalog
2. Fachsystematik Bücher
1. Migration der Bibliothekssoftware (Aleph 500) von der Version 14.2
auf die Version 16.02 erfolgreich abgeschlossen - Neue Funktionalitäten und Verbesserungen im Katalog
Die Universitätsbibliothek Paderborn konnte Anfang dieser Woche die Migration ihres Aleph-Lokalsystems von der Version 14.2 auf die Version 16.02 erfolgreich abschließen.
Unmittelbar mit dem Wechsel sind u.a. eine Reihe von Verbesserungen im Katalog verbunden:
Die Suchmöglichkeiten 'Einfache Suche', 'Erweiterte Suche' und 'Indexsuche' sind grundsätzlich erhalten geblieben. Es gibt jedoch folgende Änderungen:
In der 'Erweiterten Suche' besteht über die Auswahl 'Exakte Wortfolge'='ja' die Möglichkeit einer
Phrasensuche, ohne dass die Verwendung einer zusätzlichen Kennzeichnung der Suchbegriffe erforderlich ist. Über die systeminterne Voreinstellung 'nein' ist die Phrasensuche deaktiviert.
In der 'Erweiterten Suche' stehen die Filtermöglichkeiten 'Publikationsform' (Zeitschrift/Zeitung,
mehrbändiges Werk oder eBook) und 'Sprache' zur Verfügung.
Alternativ zum Anklicken der blau gekennzeichneten fortlaufenden Nummer in der linken Spalte der
Kurztitelliste kann jetzt auch durch Anklicken des Titels direkt zur Vollanzeige gewechselt werden.
Zur Verbesserung der Suchstrategie wird die neue Funktionalität 'Modifizieren Sie Ihre Suche' angeboten. Diese kann z.B. genutzt werden, um die erhaltene Anzahl an Treffern zu reduzieren.
In der Vollanzeige eines Titels werden - auf vielfachen Wunsch - nun auch die vergebenen Hauptund Nebennotationen angezeigt. Die angezeigten Systemstellen sind für eine weiterführende Suche
verlinkt.
Der Aufruf von URLs (EZB, DBIS, Verlags-Link etc.) erfolgt nicht mehr über den Text-Link, sondern
über ein Icon, das sich vor der URL findet.
Die Stücktitel werden nicht mehr direkt in der Vollanzeige ausgegeben. Bei Bänden werden nur bis
zu 5 Einträge aufgeführt. Ansonsten erfolgt die Anzeige von Band- und Stücktiteln über eine separate Liste. Diese Liste kann wahlweise über 'Band- und Stücktitelliste (Erstellen)' bzw. über 'Bände
und Stücktitel (Ansicht)' aufgerufen werden.
Für weiterführende Suchmöglichkeiten stehen die Aleph-Suchdienste mit folgenden Möglichkeiten
zur Verfügung:
• Bei Personen, Körperschaften, Verlag und Schlagwort können über den Suchdienst Titellisten, Indexliste und verschiedene Suchmaschinen aufgerufen werden.
• Bei Titel- oder Gesamttitel-Link steht der Aufruf einer Indexliste bzw. der Suchmaschinen zur
Auswahl.
• Bei den verlinkten Systemstellen werden Titel- und Indexliste angeboten.
Eingebunden in den Katalog ist nun die "Fachsystematik Bücher", die eine thematische Recherche
ermöglicht (s. unten).
Die Funktionalität 'Speichern/Senden' wird nicht nur aus dem Korb, sondern auch aus der Kurztitelliste und der Vollanzeige heraus zur Verfügung gestellt. Ausgewählte Titel können lokal auf dem PC
bzw. auf einem externen Datenträger gespeichert oder per E-Mail versandt werden.
Über die unmittelbar mit dem Umstieg wirksam werdenden Verbesserungen hinaus ist der Wechsel
auf die Version 16.02 Voraussetzung für weitere Verbesserungen bzw. geplante Dienstleistungserweiterungen - über die wir zum gegebenen Zeitpunkt informieren werden.
2. Fachsystematik Bücher
Die "Fachsystematik Bücher" der UB Paderborn dient in erster Linie als Gliederungsschema für die
Aufstellung des Buchbestandes in den Freihandbereichen der UB. Im Katalog ermöglicht sie eine
sachliche Suche nach Büchern im Bestand der UB, da pro Buchtitel - auch für im Magazin stehende
Bücher - bis zu sechs Notationen vergeben werden (Haupt-Notation, im Freihandbestand Teil der
Signatur, und bis zu fünf Nebennotationen).
Die Fachsystematik basiert auf der "Gesamt-Hochschul-Bibliotheks-Systematik" (GHBS), die durch
Erlass des Ministeriums für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen vom 26.
März 1975 für die Aufstellung von Büchern in den damaligen Gesamthochschulbibliotheken
Duisburg, Essen, Paderborn, Siegen und Wuppertal verbindlich eingeführt und von den Bibliotheken
gemeinsam mit dem Hochschulbibliothekszentrum in Köln (hbz) weiterentwickelt wurde. Diese
kooperative Weiterentwicklung wurde aufgrund eines Mehrheitsbeschlusses der o.g. Bibliotheken im
Oktober 2004 eingestellt. Maßgeblich hierfür war, dass sich die einzelnen Fachsystematiken bzw.
deren praktische Anwendung in den Bibliotheken im Verlaufe der Zeit doch auseinander entwickelt
haben und dass ein gemeinsames Vorgehen bei der in einigen Themenbereichen erforderlichen
Überarbeitung der GHBS nicht unbedingt sinnvoll erschien.
Die UB Paderborn beabsichtigt in den nächsten Jahren eine kontinuierliche Anpassung der Fachsystematik an die Entwicklung der Wissenschaft im Allgemeinen und an die Lehr- und Forschungsschwerpunkte der Universität Paderborn im Besonderen. Da jedoch Veränderungen in der Fachsystematik in aller Regel mit sehr personalintensiven Umarbeitungen des betreffenden Bestandes
verbunden sind, müssen Entscheidungen im Rahmen der Systematikpflege in jedem Einzelfall kritisch unter Kosten-Nutzen-Gesichtspunkten geprüft werden.
Hinweise zur Nutzung:
Im Katalog wird in der Menüleiste über den Link 'Fachsystematik Bücher' das Inhaltsverzeichnis mit
den einzelnen Hauptsachgruppen angezeigt. Nach Anklicken einer Hauptsachgruppe folgt deren
Feingliederung bis zur einzelnen Systemstelle. Das Anwählen einer Systemstelle in der Fachsystematik Bücher führt direkt zur Ausgabe einer Trefferliste mit Titeln aus dem Katalog, bei denen
diese Systemstelle vergeben wurde.
Ihre
Universitätsbibliothek Paderborn
NEWSLETTER DER UB PADERBORN
Nr. 06/2006 vom 20.03.2006
Themen:
1. Neuer gemeinsamer Studierenden- und Bibliotheksausweis an der Universität Paderborn
2. Urheberrechtsgesetzgebung gegen Bildung und Wissenschaft?
1. Neuer gemeinsamer Studierenden- und Bibliotheksausweis an der
Universität Paderborn
Studierende der Universität Paderborn brauchen ab Sommersemester 2006 in der Universitätsbibliothek (UB) keinen Bibliotheksausweis mehr zu beantragen: Der neue Studierendenausweis im
Scheckkartenformat und mit Lichtbild ist zugleich auch Semesterticket und Bibliotheksausweis.
Die Gültigkeit des Ausweises beträgt je ein Semester. Der Ausweis wird auf der Basis der im
Studierendensekretariat gemeldeten Studierendendaten vom Sachgebiet Informationstechnische
Dienste der Verwaltung (ItD) erstellt. Neue bzw. aktualisierte und für die UB relevante Daten werden
vom ItD täglich in das Bibliothekssystem eingespielt, so dass hier tagesaktuelle Daten vorliegen.
Dieser "Automatismus" bedeutet für die Studierenden ein kundenfreundliches Weniger an Verwaltungsaufwand, für die beteiligten Einrichtungen der Universität ist es ein Baustein zur Reduzierung redundanter Datenhaltung.
Studierende, die bisher noch keinen Bibliotheksausweis besitzen, müssen den neuen Ausweis einmalig in der UB (an der Kasse im Eingangsbereich der Bibliothek) freischalten lassen. Erst dann
dürfen sie die Bibliothek benutzen, können sie Medien ausleihen und an den Internet-PCs der UB
arbeiten.
Studierende, die bereits einen alten Bibliotheksausweis besitzen, müssen nichts unternehmen: Ihr
neuer Ausweis besitzt für die Universitätsbibliothek (UB) automatisch Gültigkeit.
Wichtige Änderung:
Für alle auf dem Postwege zu versendenden Mitteilungen der UB wird ab dem Sommersemester nur
die beim Studierendensekretariat gemeldete Adresse verwendet. Außerdem ist eine Änderung ihrer
E-Mail-Adresse in ihrem Bibliotheks-Konto ab sofort nicht mehr möglich. E-Mail-Nachrichten der UB
werden - sofern Studierende einen Account des Zentrums für Informations- und Medientechnologien
(IMT) besitzen - ausschließlich an die IMT-E-Mail-Adresse verschickt.
Alle Studierenden, die noch keinen IMT-Account mit einer universitären E-Mail-Adresse besitzen,
bitten wir, sich einen solchen einrichten zu lassen. Ab Wintersemester 2006/07 soll für alle Studierenden ein IMT-Account verbindlich eingerichtet werden; ab dann werden alle E-Mail-Nachrichten
der UB an Studierende ausschließlich an IMT-E-Mail-Adressen verschickt.
2. Urheberrechtsgesetzgebung gegen Bildung und Wissenschaft?
Am 03.01.2006 hat das Bundesjustizministerium den Referentenentwurf für ein Zweites Gesetz zur
Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft publiziert. Würde dieser Entwurf Gesetz, wären Bibliotheken und ihre Benutzer von der Informationsgesellschaft praktisch ausgeschlossen. Elektronische Dokumentlieferung durch Bibliotheken würde unmöglich, ebenso der Einsatz elektronischer Reader oder elektronischer Semesterapparate in der Lehre.
Gegen die Tendenz, den effektiven Zugang zu wissenschaftlicher Literatur und Forschungsergebnissen bei der Verlags- und Informationswirtschaft zu monopolisieren, setzen sich die Wissenschaftsinstitutionen und -verbände zur Wehr. Sie sind dabei jedoch auf die Unterstützung durch die
Betroffenen - das ist jede/r Wissenschaftler/in und jede/r Studierende - angewiesen.
Informieren Sie sich über das Gesetzgebungsprojekt und seine Bedeutung für Bildung und Wissenschaft unter: http://www.urheberrechtsbuendnis.de/
Unterstützen Sie das Aktionsbündnis "Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft" mit Ihrer OnlineUnterschrift: http://www.urheberrechtsbuendnis.de/unterzeichnen.html.de
Ihre
Universitätsbibliothek Paderborn
NEWSLETTER DER UB PADERBORN
Nr. 07/2006 vom 27.03.2006
Themen:
1. Geänderte Öffnungszeiten zu Ostern
2. Fotoausstellung SPANIEN ZU FUSS – Eindrücke vom Jakobsweg
3. Neues zu den eRessourcen
1. Geänderte Öffnungszeiten zu Ostern
Karfreitag,
14.04.2006, geschlossen
Samstag,
15.04.2006, geöffnet von 09.00 - 18.00 Uhr
Ostersonntag, 16.04.2006, geschlossen
Ostermontag, 17.04.2006, geschlossen
Die Zweigbibliothek Informatik in der Fürstenallee ist vom 14. bis 17.04.2006 geschlossen.
Selbstverständlich haben Sie an den Ostertagen via WWW Zugriff auf unsere elektronischen
Dienstleistungen wie z.B. Katalog, Ausleihkonto, Datenbanken, Nachschlagewerke oder elektronische Volltexte.
2. Fotoausstellung SPANIEN ZU FUSS – Eindrücke vom Jakobsweg
Fotoausstellung von Matthias Koch in der Universitätsbibliothek Paderborn
Vom 5. April bis zum 5. Mai 2006 werden im Foyer der Universitätsbibliothek Paderborn Farbfotografien von Matthias Koch gezeigt, die einen Eindruck von seiner Wanderung auf dem historischen
Jakobsweg quer durch den Norden Spaniens vermitteln.
Seit mehr als 1000 Jahren führen Wanderpfade aus ganz Europa in das galizische Santiago de
Compostela im äußersten Nordwesten Spaniens. Unzählige Pilgerströme zogen im Mittelalter über
den Jakobsweg, die in den nachfolgenden Jahrhunderten zum Erliegen kamen. Erst seit den 1970er
Jahren machen sich wieder zahlreiche Menschen aus den unterschiedlichsten Gründen auf die
Wanderschaft.
Das Hauptaugenmerk der Fotografien liegt auf der vielseitigen Landschaft, durch die sich die Wanderer seit jeher bewegen. Die Natur zeigt sich in all ihrer Vielfalt von den französischen Pyrenäen
über das kastilische Hochland bis in das galizische Santiago de Compostela und schließlich zum
Kap Finisterre, dem Ende der Welt. Nach dem Überqueren der Pyrenäen wandert der Pilger entlang
des camino francés durch das alte Königreich Navarra, die Weinfelder der fruchtbaren Rioja, die
trockene kastilische Hochebene und das grüne Galicien. Am Weg liegen altehrwürdige Städte wie
Pamplona, Burgos, León und schließlich Santiago de Compostela.
Zusätzlich zu den Fotografien werden einige Gegenstände ausgestellt, die den Alltag auf der Wanderschaft veranschaulichen. Dazu gehören unter anderem der offizielle Pilgerausweis, mit dem der
Wanderer in den Herbergen entlang des Weges übernachten kann, und die Jakobsmuschel, das Erkennungszeichen der Wanderer untereinander.
Die Ausstellung wird am Mittwoch, den 5. April, um 16.00 Uhr im Notebook-Café eröffnet und
während der Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek (Montag bis Freitag von 7.30 bis 24.00 Uhr,
Samstag von 9.00 bis 18.00 Uhr und Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr) zu sehen sein.
3. Neues zu den eRessourcen
• Digizeitschriften stark ausgebaut
Das DFG-geförderte Digitale Zeitschriften Archiv (kurz: DIGIZeitschriften), das 2004 online ging,
ist stark ausgebaut worden. Die Zahl der digitalisierten Zeitschriften stieg von 34 auf 71 aus nunmehr 15 Fachgebieten, die Zahl der verfügbar gemachten Seiten von ca. 1 auf über 2,1 Millionen
Seiten. Mehr zu DigiZeitschriften unter: http://www.digizeitschriften.de/
• Testzugriffe
Source OECD
SourceOECD ist das Portal der Online-Veröffentlichungen der Organisation for Economic Cooperation and Development (OECD). Enthalten sind im Einzelnen:
o statistische Datenbanken der OECD,
o Studien der OECD (thematisch sortiert),
o alle Zeitschriften, Monographien und Reports der OECD.
Durch das integrierte Software-Tool Beyond 20/20 können eigene Tabellen und Graphiken erstellt, analysiert, visualisiert und in verschiedenen Formaten zum Export bereitgestellt werden.
Der Testzugriff ist aktiv bis Ende April 2006.
Ihre Meinung interessiert uns! Bitte geben Sie uns per E-Mail (an [email protected]) Ihr
Feedback.
http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/einzeln.phtml?bib_id=ub_pb&titel_id=3870
Ihre
Universitätsbibliothek Paderborn
NEWSLETTER DER UB PADERBORN
Nr. 08/2006 vom 07.04.2006
Themen:
1. Schulungen im Sommersemester
2. Neues zu den eRessourcen
1. Schulungen im Sommersemester
Auch im Sommersemester ergänzen wir unser Dienstleistungsangebot durch ein umfangreiches
kostenloses Schulungsangebot.
Aktuell bieten wir die folgenden Einführungen und Schulungen:
• Einführung in die Bibliotheksbenutzung
Unser Angebot für Studierende im ersten Semester, Hochschulwechsler und neue Hochschulangehörige - lernen Sie uns kennen! Neben Sonderterminen zu Beginn jedes Semesters führen
wir Sie an jedem ersten Dienstag im Monat, jeweils 11.15 Uhr durch die Bibliothek, stellen Ihnen
unseren Katalog vor und informieren Sie über Ausleihkonditionen und -abläufe.
Anmeldung: nicht erforderlich
• Vertiefende Schulungen zu einzelnen Dienstleistungen und Angeboten
Informieren Sie sich über einzelne Dienstleistungen und ihre Nutzungsmöglichkeiten:
o Effektive Literatursuche im Katalog
o Fernleihe: Literaturbeschaffung von 'Anderswo'
o E Z B: Zugriff auf die elektronischen Zeitschriften der UB Paderborn
Anmeldung: nicht erforderlich
• Angebote für spezielle Zielgruppen
Für einzelne Zielgruppen bieten wir in diesem Semester folgende Einführungen und vertiefende
Schulungen:
o Schulungen für Hilfskräfte an der Universität Paderborn
o Einführung in die Bibliotheksbenutzung für ältere Studierende
o Einführung in die Bibliotheksbenutzung für Mitarbeiter/innen in den Sekretariaten der Universität
o Einführung in die Bibliotheksbenutzung für ausländische Studierende und Gäste
Anmeldung: telefonisch unter 05251/60-2017 (Informationszentrum) oder per
[email protected]
E-Mail:
• Fachspezifische Schulungen
Für Studierende im Grund- und Hauptstudium geben die Fachreferentinnen und Fachreferenten
der Bibliothek in der Schulungsreihe ‚GUT GESUCHT…’ einen Überblick über die wichtigsten
Informationsmittel und Recherchestrategien einzelner Fachgebiete. Auf unseren Internetseiten
finden Sie Hinweise auf die aktuell angebotenen Fachschulungen.
Anmeldung: telefonisch unter 05251/60-2017 (Informationszentrum) oder per E-Mail:
[email protected]
Die genauen Termine und weitere Informationen zu unseren Schulungsangeboten finden Sie auf
unseren Internetseiten (http://www.ub.uni-paderborn.de/schulungen) und den Ankündigungen in
der Bibliothek.
2. Neues zu den eRessourcen
• EBSCO bietet neue erweiterte Funktionalitäten für die Datenbanken: Business Source
Premier, EconLit, LISTA, PsycInfo & PBSC, Regional Business News
o VISUAL SEARCH
Ergänzend zu den bisherigen Suchfunktionen Basic und Advanced Search bieten die EBSCODatenbanken nun die Visual Search. Bei dieser neuen Suchform werden die Rechercheergebnisse in Form einer interaktiven, visuellen Darstellung ('Research Landscape' oder auch
'Topic Maps') aufbereitet: die Ergebnisse werden graphisch in Formen, Mustern und Farben
präsentiert, die jeweils für thematisch zusammengefasste Teilmengen der Suchergebnisse
und schließlich den einzelnen Artikel stehen. Innerhalb dieser graphischen Darstellung kann
intuitiv navigiert werden: auf diese Weise gelangt man vom Oberbegriff über den Unterbegriff
zum Aufsatz.
Mittels eines 'Schiebers' können die Ergebnisse einfach zeitlich begrenzt werden. Auf diese
Weise sind Trends und Entwicklungen innerhalb einer Fragestellung schnell zu erfassen. Zusätzlich kann die Ergebnismenge über Titelstichworte noch weiter eingeschränkt werden. Einziger Wermutstropfen: die Anzeige der Rechercheergebnisse ist hier – aus technischen Gründen – auf max. 250 Treffer begrenzt. Es werden die aktuellsten Rechercheergebnisse
graphisch dargestellt. Die Visual Search eignet sich daher insbesondere für sehr spezielle
Fragestellungen, die von vorneherein eine begrenzte Anzahl an Treffern erwarten lassen.
Details:
http://support.ebsco.com/knowledge_base/detail.php?id=2488&page=&page_function=search
&keyword=visual+search
Eine geführte Tour innerhalb der Visual Search veranschaulicht die neue Funktion sehr schön.
o CLUSTERING
Diese neue Funktionalität erlaubt es, Rechercheergebnisse innerhalb der Basic und Advanced
Search nach bestimmten Themen bzw. Schlagworten einzuschränken. Dadurch wird einerseits die Ergebnisliste transparenter (welche Themen werden behandelt?), andererseits ist
eine schnelle und gezielte Eingrenzung möglich.
Beispiel siehe:
http://search.epnet.com/login.aspx?direct=true&bQuery=social+computing&db=buh (Spalte
links: "Narrow Results by Subject")
• Direktzugang zur Datenbank SciFinder Scholar
Die Recherchesoftware der Datenbank "SciFinder Scholar" ist im Intranet der Universität Paderborn aus technischen Gründen als Terminalserveranwendung installiert. Hierdurch können einige
Mehrwert-Dienste der Datenbank jedoch nicht genutzt werden.
Wir bieten Ihnen jetzt alternativ an, diese Software als Desktop-Client-Anwendung auf Ihrem PC
zu installieren. Damit sind verschiedene webbasierte Funktionalitäten der Datenbank nutzbar:
o Direkter Zugriff auf den Volltext via Chemport
o Verfügbarkeitsabfrage über Chemport: diese ermittelt, ob das gewünschte Dokument in der
UB Paderborn vorhanden ist oder via Fernleihe bestellt werden muss
o Viewer Lite: Visualisierungstool, das die 3D-Darstellung von Modellen und Strukturen ermöglicht
o Online Hilfe
o Optimale Druck-, Speicher- und Recherchemöglichkeiten
Detaillierte Hinweise zur Installierung des Direktzugangs und zum Download der benötigten
Software
sind
in
unserem
Datenbankinfosystem
DBIS
hinterlegt:
http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/einzeln.phtml?bib_id=ub_pb&titel_id=192
• Testzugriffe auf Datenbanken der Fa. ProQuest Information and Learning
Die Zugänge sind aktiv bis 30.06.2006.
o ABI/INFORM Global
ABI/INFORM ist eine umfassende Aufsatzdatenbank für den Bereich Wirtschaftswissenschaften und Management und stellt eine Alternative zu der von uns lizenzierten EBSCODatenbank "Business Source Premier" dar. Näheres zum Zugang und Inhalt siehe
http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/einzeln.phtml?bib_id=ub_pb&titel_id=178
o MLA International Bibliography
Die MLA ist die wichtigste Bibliographie für die Bereiche Literatur, Linguistik und Folkloristik
aller modernen Philologien. Die Rechercheoberfläche von ProQuest stellt eine Alternative zu
dem von uns lizenzierten Zugriff via INFOTRAC des Anbieters Thomson/Gale dar. Auf die
Datenbank kann wahlweise via Einzelzugang oder über das Portal "Literature Online" zugegriffen werden.
Näheres zum Zugang und Inhalt siehe
http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/einzeln.phtml?bib_id=ub_pb&titel_id=76
Wir erbitten ausdrücklich Ihre Meinung (per E-Mail an [email protected]): Ist
ABI/INFORM für Sie eine Alternative zur Datenbank "Business Source Premier"? Ist die
ProQuest-Plattform für die Recherche in der MLA für Sie eine bessere als die bisher lizenzierte
von Thomson/Gale?
Ihre
Universitätsbibliothek Paderborn
NEWSLETTER DER UB PADERBORN
Nr. 09/2006 vom 26.04.2006
Themen:
1. Geänderte Öffnungszeiten im Mai und Juni
2. Neue Benutzungsordnung für die Universitätsbibliothek Paderborn
3. Fotoausstellung "Das verborgene Andere" - Projekt des Instituts für Medienwissenschaften
4. Neues zu den eRessourcen
1. Geänderte Öffnungszeiten im Mai und Juni
Montag,
Donnerstag,
Sonntag,
Montag,
01.05.2006,
25.05.2006,
04.06.2006,
05.06.2006,
geschlossen (gesetzlicher Feiertag)
geschlossen (gesetzlicher Feiertag)
geschlossen (gesetzlicher Feiertag)
geschlossen (gesetzlicher Feiertag)
Selbstverständlich haben Sie an den Feiertagen via WWW Zugriff auf unsere elektronischen
Dienstleistungen wie z.B. Katalog, Ausleihkonto, Datenbanken, Nachschlagewerke oder elektronische Volltexte.
2. Neue Benutzungsordnung für die Universitätsbibliothek Paderborn
Der Senat der Universität Paderborn hat in seiner Sitzung am 05.04.2006 eine neue "Benutzungsordnung für die Universitätsbibliothek Paderborn" verabschiedet. Die neue Benutzungsordnung ist
mit ihrer Veröffentlichung in den Amtlichen Mitteilungen der Universität Paderborn Nr. 16/2006 vom
07.04.2006 gültig und auf den Web-Seiten der UB zu finden unter:
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:466:1-21353
Gemeinsam mit der in den Amtlichen Mitteilungen der Universität Nr. 07/2005 vom 31.03.2005 veröffentlichten "Verwaltungsordnung für die Universitätsbibliothek Paderborn" - http://nbnresolving.de/urn:nbn:de:hbz:466:1-22553 - ersetzt sie die Verwaltungs- und Benutzungsordnung
vom 12.11.1991 (mit Änderungen vom 27.07.1993).
3. Fotoausstellung "Das verborgene Andere" - Projekt des Instituts für
Medienwissenschaften
Vom 17. Mai bis zum 23. Juni 2006 wird im Foyer der Universitätsbibliothek Paderborn eine Ausstellung von Porträtfotografien gezeigt, die im Rahmen eines Projekts des Instituts für Medienwissenschaften entstanden sind.
Im Wintersemester 2005/06 fand unter der Leitung von Frau Prof. Barbara Becker ein Foto-Praxisseminar statt, in dem Studierende dazu angeregt wurden, unkonventionelle Formen und Formate der
Porträtfotografie zu erkunden und auf diese Weise tradierte Wahrnehmungsgewohnheiten zu durchbrechen. Die Fremdheit des vermeintlich vertrauten Gegenübers, die sich in der fotografischen Darstellung urplötzlich offenbaren kann, stand dabei ebenso im Blickpunkt wie die Andersartigkeit der
eigenen Person, die im Selbstporträt immer wieder zu Tage tritt.
Die gleichnamige Ausstellung umfasst Momentaufnahmen, "detektivische" Porträts, gestellte Posen
und bewusst gewählte Maskeraden der eigenen wie fremder Personen. Sie zielt darauf, die Vielschichtigkeit von Individualität offen zu legen und die im Porträt aufglimmende Unbestimmbarkeit
von Personalität anzudeuten.
Die Ausstellung wird am Mittwoch, den 17. Mai, um 15.00 Uhr eröffnet und ist während der Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek (Montag bis Freitag von 7.30 bis 24.00 Uhr, Samstag von
9.00 bis 18.00 Uhr und Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr) zu sehen.
4. Neues zu den eRessourcen
• Alerting Services
Zeitschrifteninhaltsdienst ZDienst von LEGIOS
Seit kurzem bietet LEGIOS seinen Nutzern mehr Überblick in Form des wöchentlich erscheinenden Inhaltsverzeichnis-Dienstes "ZDienst" an. Damit informiert LEGIOS, der Online-Anbieter von
juristischen Informationen mit einem großen Portfolio an Fachzeitschriften, per E-Mail über die in
LEGIOS neu eingestellten Ausgaben von derzeit 24 Zeitschriften. Die Titel sind einzeln auswählbar.
Mit einem einfachen Mausklick gelangen die Abonnenten des Dienstes aus ihrer E-Mail sofort auf
das Inhaltsverzeichnis der von ihnen ausgewählten aktuellen Zeitschriften-Ausgabe und bleiben
somit stets auf dem Laufenden.
Die Anmeldung zum ZDienst erfolgt ganz einfach unter: http://www.legios.de/ZDienst Bitte geben
Sie Ihre gültige E-Mail-Adresse an.
Ihre
Universitätsbibliothek Paderborn
NEWSLETTER DER UB PADERBORN
Nr. 10/2006 vom 24.05.2006
Themen:
1. Geänderte Öffnungszeiten im Mai und Juni
2. Gute Noten für die UB beim CHE-Hochschulranking
3. Neues zu den eRessourcen
1. Geänderte Öffnungszeiten im Mai und Juni
Donnerstag,
25.05.2006, geschlossen (gesetzlicher Feiertag)
Sonntag,
04.06.2006, geschlossen (gesetzlicher Feiertag)
Montag,
05.06.2006, geschlossen (gesetzlicher Feiertag)
Donnerstag,
08.06.2006, ab 14.00 Uhr geschlossen (AStA-Sommerfest)
Selbstverständlich haben Sie auch außerhalb der Öffnungszeiten via WWW Zugriff auf unsere
elektronischen Dienstleistungen wie z.B. Katalog, Ausleihkonto, Datenbanken, Nachschlagewerke
oder elektronische Volltexte.
2. Gute Noten für die UB beim CHE-Hochschulranking
Im aktuellen CHE-Hochschulranking erteilten die Studierenden der Universität Paderborn für die neu
gerankten Fächer Chemie, Informatik und Mathematik der Universitätsbibliothek gute Noten:
"Studierendenurteile zur Bibliothek"
... für Chemie: Note 1,9 (zum Vergleich 2003: keine Note)
... für Informatik: Note 1,7 (zum Vergleich 2003: 2,0)
... für Mathematik: Note 1,9 (zum Vergleich 2003: 2,3)
3. Neues zu den eRessourcen
• DigiZeitschriften - Starke inhaltliche und fachliche Ausweitung
DigiZeitschriften - der Online-Pool für forschungsrelevante deutsche Zeitschriften - ist stark expandiert: das Archiv bietet derzeit den Volltextzugriff auf mehr als 2,19 Millionen Seiten mit über
4.000 Bänden und über 200.000 Beiträgen. Insgesamt 74 wissenschaftliche deutsche Zeitschriften stehen komplett für die Recherche zur Verfügung. Besonders der Fachbereich Germanistik
wurde nun erweitert um das Goethe Jahrbuch mit 45 Online-Bänden und die Deutsche Vierteljahresschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte (DVjs), der führenden Fachzeitschrift für deutschsprachige Germanistik, mit 75 Bänden.
http://www.bibliothek.uniregensburg.de/dbinfo/suche.phtml?bib_id=ub_pb&colors=15&ocolors=40
• Retrospektive Ausweitung der MLA International Bibliography
Die MLA International Bibliography ist das wichtigste Nachschlagewerk zu den Bereichen Literatur, Linguistik und Folkloristik aller modernen Philologien. Der Berichtszeitraum ist nun in einem
ganz beträchtlichen Umfang ausgeweitet worden: nahezu 40 Jahre wurden retrospektiv hinzugefügt. Die Datenbank umfasst nun bibliographische Einträge, die ab 1926 von der MLA gelistet wurden. Bisher reichten die Titeleinträge von 1963 bis zur Gegenwart. Alle Einträge beruhen
auf Autopsie. Weiterhin sind Zeitschriftenabkürzungen für rund 3.500 Titel hinzugekommen, Zeitschriften- und Reihennamen wurden vereinheitlicht und ISSNs hinzugefügt. Annähernd 11.000
Schlagwörter wurden nach allgemein gebräuchlichen Standards vereinheitlicht. Damit sind über
80 Jahre systematische Arbeit der MLA lückenlos dokumentiert.
http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/einzeln.phtml?bib_id=ub_pb&titel_id=76
• SourceOECD
Der mehrwöchige Testzugriff auf SourceOECD, dem Portal für Online-Veröffentlichungen der Organisation for Economic Cooperation and Development (OECD), ist sehr positiv angenommen
worden. Die UB Paderborn bietet Ihnen deshalb dieses Portal fortan als reguläres Abonnement
an. Enthalten sind in SourceOECD im Einzelnen:
statistische Datenbanken der OECD,
Studien der OECD (thematisch sortiert),
alle Zeitschriften, Monographien und Reports der OECD.
http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/einzeln.phtml?bib_id=ub_pb&titel_id=3870
• Testzugriff
SPORTDiscus
SPORTDiscus ist eine umfassende bibliografische Datenbank des Sport Information Resource
Centre (SIRC), Ottawa/Kanada zu Sport, Fitness und verwandten Disziplinen wie z.B. Sportrecht,
Gesundheit, Ernährung und Tourismus. Die Datenbank enthält über 750.000 Datensätze und
wertet in erster Linie angloamerikanische Zeitschriften und Monographien aus, die bis 1800 zurückreichen. Außerdem enthält sie Nachweise zu über 20.000 Dissertationen.
Der Testzugang erfolgt über den EBSCO-Host und ist aktiv bis zum 30.06.2006.
http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/einzeln.phtml?bib_id=ub_pb&titel_id=4072
Ihre Meinung (per E-Mail an [email protected]) interessiert uns! Geben Sie bitte in Ihrer
E-Mail "SPORTDiscus" als Betreff an.
Ihre
Universitätsbibliothek Paderborn
NEWSLETTER DER UB PADERBORN
Nr. 11/2006 vom 16.06.2006
Themen:
1. 20.-21.06: Universitätsbibliothek Paderborn on site - Ihr Weg durch den Informationsdschungel!
2. Neues zu den eRessourcen
1. Universitätsbibliothek Paderborn on site - Ihr Weg durch den Informationsdschungel!
Unter diesem Motto präsentiert die Universitätsbibliothek Paderborn auch in diesem Semester an
zwei Tagen ihr elektronisches Angebot im Foyer der Universität.
Angesichts einer immer größer werdenden Informationsflut wird es zunehmend schwieriger, den
Überblick zu behalten. Um gezielt fachliche Informationen zu finden, ist es wichtig, die jeweils relevanten Informationsmittel zu kennen und diese sinnvoll einzusetzen. Diese Informationskompetenz
ist heute für ein erfolgreiches Studium und Berufsleben Grundvoraussetzung.
Sie möchten die Nase vorn haben bei Seminar- und Abschlussarbeiten? In einer offenen
Atmosphäre zeigen wir Ihnen wie. Wir sind on site - präsent vor Ort und im Netz!
Anregend und kompakt bringen wir Ihnen näher, welche Informationsquellen Sie speziell in unserer
eBibliothek finden und wie Sie schnell und unkompliziert dorthin gelangen. Zwei Plätze mit selbst
ablaufenden kurzen Einführungen laden zum eigenständigen Informieren ein. Für qualifizierte Auskünfte stehen fachkundige Mitarbeiter vor Ort zur Verfügung.
Neugierig geworden? Dann nichts wie hin!
Wann?
Di, 20.06. - Mi, 21.06.2006; 10.30 - 14.30 Uhr
Wo?
Neben dem Haupteingang der Universität
2. Neues zu den eRessourcen
• Neue Zeitungsarchive
o Frankfurter Allgemeine Zeitung - F.A.Z.-BiblioNet
F.A.Z.-BiblioNet ist das Online-Archiv der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Es enthält mehr als
1,75 Mill. Artikel aus der FAZ, der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung und dem FAZ.Net und
reicht zurück bis zum 01.01.1993 (Sonntagszeitung bis 1996 und FAZ.Net bis 1999). Ab dem
01.01.2001 sind alle Artikel aus der FAZ und der Sonntagszeitung als ganze Seiten im pdf-Format
abrufbar (aktuelle Seiten jeweils am Folgetag). Die pdf-Seiten enthalten alle Grafiken und Bilder.
Nicht bereitgestellt werden Anzeigen / Stellenanzeigen, Kursseiten, Fotos, Karikaturen, Wetternachrichten, Veranstaltungshinweise und Verlagsbeilagen. F.A.Z.-BiblioNet ist campusweit freigeschaltet. Aus lizenzrechtlichen Gründen ist der Zugang via VPN leider ausgeschlossen.
o die tageszeitung - taz-Archiv 01.09.1986 - 30.09.2005
Das taz-Archiv enthält alle redaktionellen Teile der zwischen dem 01.09.1986 und 30.09.2005 erschienen Artikel und außerdem die Lokalteile Berlin, Bremen und Hamburg sowie die deutschsprachige Ausgabe von "Le Monde diplomatique" und die Comics "Touche" von TOM (beide seit
1995). Insgesamt stehen über 1 Mill. Dokumente zur Verfügung.
Das taz-Archiv ist campusweit mit der Beschränkung auf einen parallelen Zugriff lizenziert. Der
direkte Zugang aus der DVD zum Online-Archiv ist aus EDV-technischen Gründen leider nicht
möglich.
Da F.A.Z.-BiblioNet sowie das taz-Archiv als Zeitungsarchive auch Datenbankcharakter haben,
ist der Zugang jeweils sowohl in der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek - EZB als auch in unserem Datenbankinfosystem - DBIS verankert:
o http://rzblx1.uni-regensburg.de/ezeit/fl.phtml?notation=&bibid=UBPB&colors=7
o http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/?bib_id=ub_pb
Eine detaillierte Übersicht aller an der UB Paderborn vorhandenen FAZ- und taz-Ausgaben finden Sie in unserer Zeitungsliste:
http://www.ub.uni-paderborn.de/lernen_und_arbeiten/bestaende/zeitungen_magazine/
Bei dieser Gelegenheit möchten wir Sie noch einmal auf einen sehr umfangreichen Pool an
weiteren lokalen, regionalen und überregionalen Zeitungen und Magazinen im Volltext hinweisen,
der Ihnen über die Datenbank "LEGIOS / Bibliothek Wirtschaft" zur Verfügung steht (Presse aus
Deutschland, Österreich, der Schweiz und Wirtschaftspresse):
http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/einzeln.phtml?bib_id=ub_pb&titel_id=3933
• Ullmann's Encyclopedia of Industrial Chemistry
Der Online-Zugang zum Lexikon Ullmann's Encyclopedia of Industrial Chemistry via WileyInterscience wurde mit Abschluss von 2005 gekündigt. Mit Stand "Release 2006, 7th Edition" verbleibt
die Jahres-CD-ROM als Archiv-Version im Netz der UB.
• Euro-Adressen
Diese CD-ROM beinhaltet das Adressverzeichnis der Behörden, Institutionen und Experten der
Europäischen Union. Sämtliche Adresseinträge umfassen auch Telefon, Telefax und eMailAdresse.
Abgedeckt sind darin
 Behörden und Institutionen der EU
 Europäische Verbände
 Diplomatische Vertretungen
 Anschriften in der Bundesrepublik und den EU-Mitgliedstaaten
 Diplomatische Vertretungen
 Wichtige Vertreter großer Behörden mit persönlicher Telefondurchwahl
• Lifegen.de
LifeGen.de ist ein journalistischer Fachinformationsdienst im Bereich Biotech & Life Sciences. In
qualifizierten Fachbeiträgen werden Wirtschaftsnachrichten, z.B. vom Venture Capital Markt, Forschungs- und Entwicklungsberichte sowie Firmenportraits vorgestellt. Schwerpunkte der Berichterstattung liegen auf den Themen Gentechnik, Biotechnologie, Life Sciences, Molekularbiologie,
Bioinformatik, Stammzellen-, Aids- und Krebsforschung sowie ethischen Fragestellungen.
• Statistisches Jahrbuch ... für die Bundesrepublik Deutschland und für das Ausland
Das Statistische Jahrbuch wird ab sofort nicht mehr im Datenbankinfosystem DBIS, sondern in
der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB) nachgewiesen. Es bietet einen vollständigen
Überblick über das Datenangebot der amtlichen Statistik und informiert zuverlässig über aktuelle
Strukturen und Entwicklungen im wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Leben in Deutschland
und im Ausland.
• NRW Regional
Auch die Datenbank "NRW Regional" wird ab sofort in der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek
nachgewiesen. Sie bietet einen Querschnitt aus den wichtigsten Bereichen der amtlichen Statistik
für das Land Nordrhein-Westfalen.
Ihre
Universitätsbibliothek Paderborn
NEWSLETTER DER UB PADERBORN
Nr. 12/2006 vom 18.07.2006
Themen:
1. Neue geisteswissenschaftliche CD-ROM-Datenbanken
2. Bibliographie der Deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft - BDSL Bibliography of Linguistic
Literature - BLL
3. Umstellung von CD-ROM-Datenbanken auf Online-Portale
1. Neue geisteswissenschaftliche CD-ROM-Datenbanken
In den vergangenen Wochen ist eine Vielzahl neuer CD-ROM-Datenbanken aus dem geisteswissenschaftlichen Bereich auf dem neuen Terminal-Server der Bibliothek eingespielt worden. Es
handelt sich dabei um eine umfangreiche Ergänzung des bisherigen Angebots der UB an Ausgaben
der Edition Digitale Bibliothek des Verlages Directmedia Publishing auf nunmehr 93 Datenbanken.
Diese Edition stellt das im deutschsprachigen Raum bisher größte Projekt dar, umfangreiche
Grundlagentexte geisteswissenschaftlicher Disziplinen elektronisch zu erfassen. Die einzelnen
Datenbanken - umfangreiche Textanthologien, Handbücher und Bildsammlungen zu Themen und
Teilgebieten der Literatur, der Kunst, der Geistes- und der Sozialwissenschaften - sind konzeptionell
aufeinander abgestimmt. Eine ausgefeilte Volltextsuche erleichtert das Studium der Texte.
Eine Liste der neu bereitgestellten Ausgaben finden Sie hier:
http://www.ub.uni-paderborn.de/recherchieren/dbis/news/
Das gesamte Angebot ist zu finden in DBIS sowie im Katalog
2. Bibliographie der Deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft BDSL, Bibliography of Linguistic Literature - BLL
Wechsel des Anbieters - neue Datenbankoberfläche
Die Bibliographie der deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft (BDSL) sowie die Bibliography of
Linguistic Literature (BLL) sind seit Januar bzw. April 2006 zum Anbieter Semantics "umgezogen".
Damit präsentiert sich eine neue Retrieval-Oberfläche. Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Neuerungen:
• Linking Services: Mittels der Verfügbarkeitsabfrage wird geprüft, ob das gewünschte Dokument in
der UB Paderborn in elektronischer oder gedruckter Form vorhanden ist oder via Fernleihe bestellt werden muss.
• Inhaltsverzeichnis bzw. Klassifikation: Alternativ zur Suche können Sie im Bestand beider Datenbanken über das Inhaltsverzeichnis (BDSL) bzw. über die hierarchische Klassifikation (BLL)
navigieren. Die Gliederung ist jeweils von den Buchausgaben abgeleitet.
• Wikipedia: Bei der Navigation im Inhaltsverzeichnis bzw. in der hierarchischen Klassifikation
werden zu Personen, Werken, Schlagwörtern und in der BLL auch zu Klassifikationsbegriffen
Links zur deutschsprachigen Wikipedia eingeblendet.
• Suchhistorie: Rechercheanfragen werden gespeichert und stehen für erneute Suchläufe zur
Verfügung.
• Auswahllisten: In den Rechercheergebnissen kann ausgewählt werden, welche Datensätze für
einen späteren Zugriff gespeichert werden sollen.
• Exportfunktion: Um die Weiterverwendung Ihrer Rechercheergebnisse zu erleichtern, kann die
Ergebnisliste im Text- und Dublin-Core-Format exportiert werden (max. 100 Datensätze pro Ergebnisliste).
Zugriff auf die Datenbanken via DBIS:
• BDSL:
http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/einzeln.phtml?bib_id=ub_pb&titel_id=2236
• BLL:
http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/einzeln.phtml?bib_id=ub_pb&titel_id=1279
3. Umstellung von CD-ROM-Datenbanken auf Online-Portale
Im Bereich der Datenbanken geht- aus Gründen der Technik und Flexibilität der Daten und des
Retrievals - der Trend mehr und mehr von der CD-ROM-Anwendung in Richtung webbasierter
Online-Angebote.
Die nachfolgenden CD-ROM-Abonnements wurden in letzter Zeit zugunsten des Zugangs zu OnlinePortalen gekündigt:
• Deutsche Nationalbibliographie - DNB aktuell
Die laufende CD-ROM-Ausgabe der DNB wurde mit Stand von April 2006 gekündigt, da sie ein
technisch veraltetes Retrieval aufweist. Die bisher eingespielten CD-ROM-Ausgaben (aktuell und
retro) laufen aufgrund des veralteten Retrievals nicht stabil.
Die Daten der DNB sind online folgendermaßen recherchierbar:
o Via Online-Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
o Via Katalogdatenbank ILTIS der Deutschen Nationalbibliothek
Der Datenpool beider Zugänge ist identisch, die ILTIS-Plattform enthält jedoch zusätzlich die
Normdaten und die Möglichkeit, nach WV-Nummern zu suchen, dafür kennzeichnet der OnlineKatalog die Bestände der DNB.
Die Daten der Musik-DNB können über den Online-Katalog des Deutschen Musikarchivs
Berlin recherchiert werden.
Die verschiedenen noch installierten DNB-CD-ROM-Ausgaben werden bei "Netz-Versagen"
sukzessive aus dem Campus-Angebot genommen bzw. endgültig zum Jahresende. Zu diesem
Zeitpunkt wird ein grundlegend verbessertes Retrieval der Online-Zugänge vorliegen, an dem
momentan von Seiten der Deutschen Nationalbibliothek intensiv gearbeitet wird.
• PC-Rechtsbibliothek
Die CD-ROM-Ausgabe wurde mit Rechtsstand vom 1. April 2006 gekündigt. Diese Ausgabe verbleibt bis zum Jahresende im Campusnetz-Angebot.
Alternativ stehen die folgenden Online-Zugänge zur Verfügung:
o Justizportal des Landes Nordrhein-Westfalen
Dieses bietet eine kostenfreie Sammlung der wichtigsten Gesetze des Bundes und der 16
Bundesländer mit den Schwerpunkten Bundesrecht und Landesrecht NRW. LexisNexis stellt
die Rechercheoberfläche zur Verfügung und aktualisiert die Gesetzestexte monatlich. Neben
Links zu Gesetzen, Informationen zu Gesetzgebungsvorhaben und den Justizverwaltungsvorschriften (JVV-Online) ermöglicht sie Zugriff auf die NRWE Rechtsprechungsdatenbank.
Diese befindet sich im Aufbau und wird künftig alle richtungweisenden Entscheidungen ungekürzt und anonymisiert online zur Verfügung stellen. Inzwischen sind mehr als 30.000 Entscheidungen eingestellt.
o Gesetze im Internet
Das Bundesministerium der Justiz stellt über dieses Portal in einem gemeinsamen Projekt mit
der juris GmbH nahezu das gesamte aktuelle Bundesrecht kostenlos im Internet bereit. Die
Gesetze und Rechtsverordnungen können in ihrer geltenden Fassung abgerufen werden. Sie
werden durch die Dokumentationsstelle des Ministeriums fortlaufend konsolidiert. Die von der
Dokumentationsstelle noch nicht bearbeiteten, neu im BGBl I verkündeten Vorschriften,
können direkt über einen Aktualitätendienst aufgerufen werden.
o EUR-Lex - Das Portal zum Recht der Europäischen Union
EUR-Lex ist der kostenlose Zugang zur weltweit größten Dokumentationsquelle für das Recht
der Europäischen Union. Das neue System befindet sich noch in der Aufbauphase. Das Portal
deckt folgende Bereiche ab: Amtsblatt der Europäischen Union, Verträge, Rechtsakte, Vorarbeiten für Rechtsakte, Rechtsprechung, Parlamentarische Anfragen, Dokumente von öffentlichem Interesse.
• Statis-Bund-CD
Die Statis-Bund-CD-ROM wurde mit Stand von 3/2005 gekündigt. Der gleichzeitig lizenzierte
Online-Zugang bleibt bis zum Jahresende 2006 aktiv.
Alternativ stehen die folgenden Online-Zugänge zur Verfügung:
o GENESIS Online / GENESIS Online regional
Das statistische Informationssystem des Bundes GENESIS Online (Gemeinsames neues
statistisches Informationssystem) ist ein von den Statistischen Ämtern des Bundes und der
Länder gemeinsam entwickeltes Portal. Es erschließt das breit gefächerte Datenangebot der
amtlichen Statistik durch metadatengestützte Recherchen. Sachgebiete: Gebiete, Bevölkerung, Erwerbstätigkeit, Wahlen / Bildung, Sozialleistungen, Gesundheit, Recht / Wohnen,
Umwelt / Wirtschaftsbereiche / Außenhandel, Unternehmen, Handwerk / Preise, Verdienste,
Einkommen und Verbrauch / Öffentliche Finanzen / Gesamtrechnungen. Ein Download der
Tabellen ist in verschiedenen Formaten möglich.
o GENESIS Online - Teilauszug für NRW: Landesdatenbank Nordrhein-Westfalen
o Statistikportal des Bundes und der Länder
Um den Interessen und Informationswünschen von Anwendern statistischer Daten noch
besser gerecht zu werden, wurde zusätzlich das gemeinsame Statistik-Portal des Bundes und
der Länder eingerichtet. Es soll einen zentralen Zugang zu statistischen Basisinformationen
bieten und den länderübergreifenden Vergleich zwischen diesen Informationen erleichtern.
Das Portal bietet ebenfalls eine Vielzahl abrufbarer Datentabellen mit Angaben über die Bundesrepublik und deren Bundesländer sowie den Zugang zu zwei Datenbanken (GENESISDatenbank beim Statistischen Bundesamt und GENESIS-Datenbank beim Landesamt für
Datenverarbeitung und Statistik NRW).
o Zeitreihen-Datenbank der Deutschen Bundesbank
Das Portal bietet den Zugriff auf die Zeitreihen der Deutschen Bundesbank incl. DownloadMöglichkeiten. Folgende Themenblöcke können ausgewählt werden: Wichtige Wirtschaftsdaten für die Europäische Währungsunion, Bankstatistische Gesamtrechnungen in der Europäischen Währungsunion, Aktiva und Passiva der Banken in Deutschland (ohne Deutsche
Bundesbank und Geldmarktfonds), Zinssätze, Kapitalmarkt, Öffentliche Finanzen, Konjunkturlage, Außenwirtschaft, Wechselkurse, Saisonbereinigte Wirtschaftszahl
• Pro Arbeit - IAB
Pro Arbeit ist das Informationssystem zu Arbeit, Beruf, Qualifikation des Instituts für Arbeitsmarktund Berufsforschung, Nürnberg. Enthalten sind die drei Datenbanken: LitDokAB (Literatur),
FoDokAB (Forschungsprojekte), InstDokAB (Institutionen).
Die CD-ROM-Ausg. wurde gekündigt mit Stand 3/2005. Die Ausgabe verbleibt bis zum Jahresende im Netz.
Alternativ steht der kostenfreie Online-Zugang via IAB zur Verfügung.
Ihre
Universitätsbibliothek Paderborn
NEWSLETTER DER UB PADERBORN
Nr. 13/2006 vom 01.08.2006
Themen:
1. UB Paderborn profiliert sich im bundesweiten Bibliotheksvergleich
2. UB Paderborn erhält gute Noten beim CHE-Hochschulranking
1. UB Paderborn profiliert sich im bundesweiten Bibliotheksvergleich
Die Universitätsbibliothek Paderborn (UB) hat in diesem Jahr zum dritten Mal am Bibliotheksindex
für wissenschaftliche Bibliotheken (BIX-WB) teilgenommen und erneut eine gute Platzierung erreicht.
Sie stellt sich diesem freiwilligen bundesweiten Leistungsvergleich, um auf der Basis von Kennzahlen und Vergleichsergebnissen eigene Stärken und Schwächen besser einschätzen zu können
und hierdurch auch Anregungen für ihre künftige Arbeit zu erhalten. Sie tut dieses in dem Bewusstsein, dass exzellente Hochschulen exzellente Bibliotheken benötigen - Dienstleitungseinrichtungen,
die die Versorgung der Hochschule, ihrer Forschung und Lehre mit den erforderlichen Informationsmedien gewährleisten -, und dass die Leistungsfähigkeit und das Ansehen der Bibliothek wesentliche Bausteine für die Leistungsfähigkeit und das "Image" einer Hochschule sind.
Insgesamt stellten sich 73 wissenschaftliche Bibliotheken, davon 11 aus Nordrhein-Westfalen,
diesem Leistungsvergleich in den Bereichen Angebote, Nutzung, Effizienz und Entwicklung.
In der Gruppe der "einschichtigen Universitätsbibliotheken" erreichte die UB Paderborn Platz 11 von
insgesamt 30 in dieser Kategorie verglichenen Bibliotheken. Unter den teilnehmenden nordrheinwestfälischen Bibliotheken nimmt sie den zweitbesten Rang ein.
Im Bereich "Entwicklung" konnte die UB sich um drei Positionen auf den dritten Rang bundesweit
verbessern. Bei dem hier eingeflossenen Indikator "Fortbildungstage pro Mitarbeiter" weist sie mit
3,8 Fortbildungstagen pro Mitarbeiter den mit Abstand besten Wert für Nordrhein-Westfalen auf.
Im Bereich "Effizienz", dem angesichts knapper werdender Ressourcen und zunehmender Finanznot
der wissenschaftlichen Bibliotheken eine immer größere Bedeutung zukommt, belegt die UB
Paderborn bundesweit einen guten 12. Platz und im nordrhein-westfälischen Vergleich sogar Platz 1.
Bei der Frage nach den Personalkosten, die eine Bibliothek für die Bereitstellung von Medien pro
Nutzer aufwendet - je niedriger die Ausgaben pro Nutzer ausfallen, desto kosteneffizienter präsentiert sich die Bibliotheksarbeit -, zeigt sich die UB Paderborn im bundesweiten Vergleich als die
fünfteffizienteste Bibliothek, im nordrhein- westfälischen Vergleich diesbezüglich sogar als die
"effizienteste Bibliothek".
Im Bereich "Angebote" besticht die UB weiterhin durch ihre umfangreichen Öffnungszeiten (100
Stunden pro Woche) und durch den "Anteil Ausgaben für elektronische Bestände an den Gesamtausgaben für Informationsversorgung"; hier erreicht sie im bundesweiten Vergleich mit 43,8 Prozent
den höchsten Wert. Allerdings verhindern wie schon in den Vorjahren die unzureichenden Raumkapazitäten wie die begrenzten Haushaltsmittel eine bessere Positionierung: Mit 469,3 qm pro 1.000
Nutzer belegt die UB Paderborn beim bundesweiten Vergleich der Publikumsfläche (und damit auch
Benutzerarbeitsplätze) nur einen der letzten Plätze (Mittelwert: 832,7 qm, Maximum: 2.490,8 qm).
Bei dem Indikator "Bibliotheksmitarbeiter pro 1.000 Nutzer" weist sie den siebtschlechtesten Wert
auf; dies erschwert das Bemühen der Bibliothek, den Kontakt zu ihren Kunden - insbesondere durch
verstärkte Schulungsangebote - zu intensivieren. Und bezüglich des Indikators "Ausgaben für Literatur und Information pro 1.000 Nutzer" nimmt die UB Paderborn den fünftletzten Platz ein. Um hier
an Leistungsfähigkeit und Attraktivität gewinnen zu können, benötigt sie die Unterstützung ihrer Universität.
Die UB Paderborn verfügte 2005 über mehr als 1,3 Mio. Medieneinheiten, ca. 1.900 laufende Zeitschriftenabonnements und bot darüber hinaus den Zugriff auf ca. 26.000 elektronische Zeitschriftentitel und ca. 14.700 elektronische Bücher. Im vergangenen Jahr wurden ca. 1,2 Mio. Entleihungen
registriert, die von 16.318 Benutzern getätigt wurden. Die Bibliothek ist 100 Stunden pro Woche geöffnet und steht allen Interessenten kostenlos zur Verfügung. 2005 hatte die UB an 349 Tagen geöffnet.
Weitere Informationen:
• Alle Ergebnisse und Teilnehmer des BIX 2006
• Die Ergebnisse der Universitätsbibliothek Paderborn im Detail
2. Gute Noten für die UB beim CHE-Hochschulranking
Das CHE-Hochschulranking bietet eine differenzierte Betrachtung der Leistungen der deutschen
Hochschulen. Hochschulbibliotheken kommen allerdings nur am Rande vor: Sie erscheinen bei den
Angaben zu den jeweiligen Fächern unter der Rubrik: "Studierendenurteile zur Bibliothek"; vereinzelt
werden zudem unter der Rubrik "Anmerkungen des Fachgebiets zur Ausstattung" Aussagen zur
Bibliotheksausstattung und -leistung gemacht.
Im aktuellen CHE-Hochschulranking erteilten die Studierenden der Universität Paderborn der Universitätsbibliothek gute Noten für die neu gerankten Fächer Chemie, Informatik und Mathematik:
"Studierendenurteile zur Bibliothek"
... für Chemie:
Note 1,9
Zum Vergleich 2003: keine Note
... für Informatik:
Note 1,7
Zum Vergleich 2003: Note 2,0
... für Mathematik:
Note 1,9
Zum Vergleich 2003: Note 2,3
Vollständige Übersicht "Studienurteile zur Bibliothek":
... für Anglistik und Amerikanistik:
Note 2,2 (Lehramt) bzw. Anmerkungen des Fachgebiets zur
Note 2,3 (Magister) (2004) Ausstattung: "gute Bibliotheksausstattung".
Zum Vergleich 2001: Note 2,3
... für Betriebswirtschaftslehre:
Note 2,2 (2005)
Zum Vergleich 2002: Note 2,3
(BWL) bzw. Note 2,4 (International
Business Studies)
... für Chemie:
Note 1,9 (2006)
Zum Vergleich 2003: keine Note;
Anmerkungen des Fachgebiets zur
Ausstattung: "exzellente Bibliothek"
... für Elektro- und Informationstechnik:
keine Note (2004)
Anmerkungen des Fachgebiets zur
Ausstattung: "hervorragend ausgestattete Bibliothek (täglich geöffnet)".
Zum Vergleich 2000: Note 2,1
... für Erziehungswissenschaften:
Note 2,4 (2004)
Zum Vergleich 2001: Note 2,6
... für Germanistik:
Note 2,3 (Lehramt) (2004) Anmerkungen des Fachgebiets zur
Ausstattung: "eine gut sortierte Abteilung innerhalb der zentralen Universitätsbibliothek".
Zum Vergleich 2001: Note 2,3
(Magister) bzw. Note 2,5 (Staatsexamen)
... für Geschichte:
Note 2,5 (2004)
Anmerkungen des Fachgebiets zur
Ausstattung: "hervorragende Bibliotheksöffnungszeiten"
... für Informatik:
Note 1,7 (2006)
Zum Vergleich 2003: Note 2,0
... für Maschinenbau:
Note 2,0 (2004)
Zum Vergleich 2000: Note 2,0
... für Mathematik:
Note 1,9 (2006)
Zum Vergleich 2003: Note 2,3; Anmerkungen des Fachgebiets zur
Ausstattung: "gute Bibliotheksausstattung (Zeitschriften und Monographien)"
... für Medien- und Kommunikationswissenschaften, Journalistik:
Note 2,0 (2005)
... für Physik:
keine Note (2006)
... für Volkswirtschaftslehre:
Note 2,2 (2005)
... für Wirtschaftsinformatik:
Note 2,0 (2005)
Zum Vergleich 2003: keine Note;
Anmerkungen des Fachgebiets zur
Ausstattung: "Präsenzbibliothek
auch abends und am Wochenende"
Zum Vergleich 2002: Note 2,0
... für Wirtschaftsingenieurwesen:
Note 2,1 (2005)
... für Wirtschaftspädagogik:
Note 2,4 (2002)
Ihre
Universitätsbibliothek Paderborn
Zum Vergleich 2002: Note 2,2
NEWSLETTER DER UB PADERBORN
Nr. 14/2006 vom 11.08.2006
Themen:
1. Selbstverbuchung von Büchern - Neuer Service der UB Paderborn
2. Neuer Scanner für Kundinnen und Kunden - Neuer Service der UB Paderborn
3. Änderungen der "Kurzausleihe"
1. Selbstverbuchung von Büchern - Neuer Service der UB Paderborn
Ab dem 15. August können Kundinnen und Kunden der UB Bücher selbständig verbuchen und entleihen.
Dies ist möglich über zwei Selbstverbuchungsterminals, die im Bereich der Ortsleihe aufgestellt sind
und während der gesamten Öffnungszeiten zur Verfügung stehen. Der Service gilt für alle in den
Fachbibliotheken stehenden ausleihbaren Bücher. Lediglich für bestellte Medien aus dem Magazin,
für das Abholen und verbuchen vorgemerkter Medien und über die Fernleihe bestellter Medien kann
dieser Service nicht genutzt werden; Verbuchungen für diese Medien werden weiterhin an der Ausleihtheke vorgenommen.
Für die einfache, menügesteuerte und durch Schaubilder erläuterte Bedienung der Terminals wird
der Bibliotheksausweis benötigt. Zuerst wird dieser am Terminal eingelesen und geprüft, danach
können die Bücher einzeln eingelesen werden. Dabei werden sie automatisch auf das Benutzerkonto verbucht. Über einen eingebauten Thermodrucker wird als Abschluss eines erfolgreichen
Ausleihvorgangs eine Ausleihquittung mit Angabe des Rückgabedatums ausgegeben. Obgleich die
Bedienung der Selbstverbuchungsterminals so selbstverständlich und leicht wie die Nutzung von
EC-Automaten einer Bank ist, stehen in der Einführungsphase Mitarbeitende der UB wochentags bis
20.00 Uhr bei der Bedienung der Geräte hilfsbereit zur Seite.
2. Neuer Scanner für Kundinnen und Kunden - Neuer Service der UB
Paderborn
Kundinnen und Kunden der UB steht nun ein Scanner zum Einscannen von kleinen Teilen aus
Büchern und Zeitschriften zur eigenen wissenschaftlichen Verwendung zur Verfügung.
Das Gerät ist in der Nähe des Informationszentrums, an einem der Multimedia-Arbeitsplätze, aufgestellt. Eine Anleitung ist als pdf-Dokument auf dem Multimedia-PC installiert. Die Nutzung des
Scanners ist zurzeit kostenlos.
3. Änderungen der "Kurzausleihe"
Die Ausleihkonditionen der UB Paderborn sind in der Benutzungsordnung für die Universitätsbibliothek Paderborn vom 7. April 2006 (Amtliche Mitteilungen. Verkündungsblatt der Universität
Paderborn, Nr. 16/06 vom 10. April 2006) geregelt: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:466:121353
Gemäß BenO können alle in der UB vorhandenen Informationsmedien zur Benutzung außerhalb der
Bibliotheksräume entliehen werden, sofern es sich nicht um Präsenzbestände, Zeitschriften und besonders schützenswerte Informationsmedien oder in Seminarapparaten aufgestellte Informationsmedien handelt (§ 8 Abs. 1 und § 9 Abs. 1). Die UB hat die Möglichkeit im Einzelnen zu regeln, dass
o.g. nicht ausleihbare Informationsmedien in eine sog. "Kurzausleihe" gegeben werden (§ 9 Abs. 2).
Die "Kurzausleihe" ist für Informationsmedien zugelassen, die äußerlich durch an den Buchrücken
angebrachte gelbe Standortetiketten mit den Standortkennziffern 10, 30, 40, 50 (Fachbibliotheken)
und 60 (Zweigbibliothek Informatik) versehen und als "bedingter Präsenzbestand" definiert sind. Inhaltlich handelt es sich zum einen um Nachschlagewerke im engeren und weiteren Sinne, die gemäß Festlegung der zuständigen Fachreferentinnen und Fachreferenten nicht zum absoluten "Kernbestand" eines Fachgebiets gehören, zum anderen um "Studienliteratur" in Mehrfachexemplaren,
von denen in der Regel, d.h. mit Ausnahme einer "kurzzeitigen Ausleihe", jederzeit ein Exemplar zur
permanenten Nutzung in den Räumen der UB verfügbar sein soll, und drittens um Zeitschriften.
(1) Die Kurzausleihe von Büchern für Benutzerinnen und Benutzer, die nicht Mitarbeitende der
Universität sind, wurde bislang ermöglicht montags bis donnerstags ab 16.00 Uhr bis zum
nächsten Tag, 10.00 Uhr, und freitags ab 12.00 Uhr bis montags, 10.00 Uhr.
Mit dem 15. August kann eine "Kurzausleihe für Bücher" für die Dauer eines Tages erfolgen
(bis 24.00 Uhr des Folgetages). Eine sofortige Wiederausleihe ist nicht möglich.
(2) Eine Kurzausleihe für gebundene Zeitschriften für Benutzerinnen und Benutzer, die nicht Mitarbeitende der Universität sind, ist fortan nicht mehr möglich. Besteht ein Bedarf, Kopien einzelner Aufsätze aus gebundenen Zeitschriften zu erstellen, so stehen in der UB hierfür SchwarzWeiß- und Farbkopierer sowie auch ein Scanner zur Verfügung.
(3) Bücher, die in Seminarapparaten resp. Semesterapparaten aufgestellt sind, waren bisher von
Freitag ab 16.00 Uhr bis Montag, 10.00 Uhr, ausleihbar. Mit Blick auf die künftige Dienstleistung
"elektronische Seminarapparate" (über die in einem späteren Newsletter ausführlich informiert
werden wird) wird mit dem 15. August die in der BenO formulierte Festlegung, dass in Seminarapparaten aufgestellte Informationsmedien von der Ausleihe ausgeschlossen sind (§ 9
Abs. 1), in die Praxis umgesetzt.
(4) Die bisherigen Regelungen zur "Kurzausleihe" für Mitarbeitende der Universität bleiben bis auf
weiteres in der bisherigen Form bestehen.
Vollständiger Überblick über die Ausleihkonditionen der UB Paderborn:
http://www.ub.uni-paderborn.de/ausleihen_und_bestellen/ausleihe/ausleihkonditionen.shtml
Ihre
Universitätsbibliothek Paderborn
NEWSLETTER DER UB PADERBORN
Nr. 15/2006 vom 23.08.2006
DFG-Nationallizenzen - Neue elektronische Informationsmedien über
die UB Paderborn verfügbar
Um die Versorgung mit elektronischer Fachinformation an deutschen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und wissenschaftlichen Bibliotheken nachhaltig zu verbessern, finanziert die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) seit 2004 über so genannte "Nationallizenzen" den Erwerb elektronischer
Publikationen.
2005 lag der Fokus der Lizenzierungen auf abgeschlossenen digitalen Textsammlungen, Werkausgaben
und Datenbanken mit dem Schwerpunkt Geistes- und Sozialwissenschaften. So stehen seitdem zum
Beispiel über "World Biographical Information System" mehrere Millionen Kurzbiographien aus Nachschlagewerken seit dem 16. Jahrhundert im Volltext, mit "Early English Books Online" alle englischen
Drucke der Jahre 1473-1700, mit "Acta Sanctorum" eine umfassende hagiographische Textsammlung
von der Zeit des frühen Christentums bis zum 16. Jahrhundert, mit "Europa Sacra" ein personengeschichtliches Verzeichnis der römischen Kirche des Mittelalters (18.500 prosopographische Referenzen) und mit "Library of Latin Texts" die umfassendste Sammlung lateinischer Texte der klassischen Antike sowie der mittel- und neulateinischen Literatur zur Nutzung bereit.
2006 wurde das Angebot u.a. durch digitale Zeitschriftenarchive und elektronische Bücher großer internationaler Wissenschaftsverlage mit dem Schwerpunkt Naturwissenschaften und Technik aufgestockt. So
wurden z.B. 1.000 elektronische Bücher aus der NetLibrary des Verlages OCLC gekauft und die Archivdaten zurückliegender Jahrgänge ("backfiles") von elektronischen Zeitschriften der Verlage Elsevier,
Springer, Wiley-VCH und Oxford University Press sowie der Fachorgane der American Chemical Society
und der Royal Society of Chemistry erworben.
Die Aktivitäten der DFG erfolgen im Rahmen ihrer Förderung des "Systems der überregionalen Literaturund Informationsversorgung", durch das die DFG Forschungs- und Universitätsbibliotheken, die in bestimmten Fächern herausragende Bestände besitzen, bei der Pflege so genannter Sondersammelgebiete
unterstützt. Mit dem Erwerb digitaler Publikationen wird das bewährte Prinzip einer verteilten nationalen
Forschungsbibliothek in die elektronische Welt übertragen. Ziel ist es, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Studierenden den kostenlosen Zugang zu speziellen Datenbanken, digitalen Textsammlungen und elektronischen Zeitschriften zu ermöglichen, die – den Kriterien des DFG-Systems der
überregionalen Literatur- und Informationsversorgung entsprechend – der Versorgung eines "Spitzenbedarfs" dienen.
Bei den per Nationallizenz erworbenen Medien handelt es sich in der Regel um fachlich hochspezialisierte Medien, die – wie eben erwähnt - der Deckung des Spitzenbedarfs dienen und deren flächendeckender Erwerb durch eine Vielzahl einzelner Hochschulbibliotheken nicht sinnvoll erscheint. Eine
"Subventionierung" der Etats einzelner Hochschulbibliotheken, also eine Entlastung der Hochschulen in
Angelegenheiten der Finanzierung der von ihr grundlegend benötigten Informationsmedien o.ä. ist von
der DFG nicht beabsichtigt.
Alle Titel sind über die Universitätsbibliothek im Campusnetz der Universität Paderborn aufrufbar. Eine
Übersicht über alle DFG-geförderten elektronischen Informationsmedien findet sich über das DatenbankInfosystem (DBIS) der UB:
http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/suche.phtml?bib_id=ub_pb&colors=0&ocolors=32&lett=a
Weiterführende Informationen der DFG sind abrufbar unter: http://www.nationallizenzen.de
Wissenschaftlich interessierte Einzelpersonen mit Wohnsitz in Deutschland können sich per Einzelregistrierung einen persönlichen Zugang einrichten, falls ihnen der Zugang über ein Universitätsnetz nicht
zur Verfügung steht. Eine Anmeldung ist möglich über:
http://www.gbv.de/vd-nl/anmeldung/privatpersonen
Ihre
Universitätsbibliothek Paderborn
NEWSLETTER DER UB PADERBORN
Nr. 16/2006 vom 25.09.2006
Themen:
1. Tag der Deutschen Einheit
2. Neues zu den eRessourcen
1. Tag der Deutschen Einheit
Am Dienstag, 3. Oktober 2006 (Tag der Deutschen Einheit) ist die Bibliothek geschlossen!
Bücher aus dem Präsenzbestand können vom 29. September bis zum 4. Oktober ausgeliehen werden.
Selbstverständlich haben Sie an diesem Feiertag via WWW Zugriff auf unsere elektronischen
Dienstleistungen wie z.B. Katalog, Ausleihkonto, Datenbanken, Nachschlagewerke oder elektronische Volltexte.
2. Neues zu den eRessourcen
• Brockhaus-Enzyklopädie Online
Mannheim: Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG
Die Online-Ausgabe des Brockhaus beinhaltet die komplett überarbeitete 21. Auflage 2006.
http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/einzeln.phtml?bib_id=ub_pb&titel_id=5687
• Bilanzrecht: Handelsrecht mit Steuerrecht und den Regelungen des IASB
Kommentar / hrsg. von Baetge, Kirsch, Thiele
Bonn: Stollfuss Verlag
Diese CD-ROM-Datenbank umfasst die deutsche Bilanzierungs- und Prüfungspraxis unter Berücksichtigung der internationalen Rechnungslegung - d.h. der Regelungen des IASB incl.
Kommentar.
http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/einzeln.phtml?bib_id=ub_pb&titel_id=5145
• Ernst Cassirer: Gesammelte Werke (Hamburger Ausgabe)
Hamburg: Felix Meiner Verlag
Die CD-ROM-Ausgabe der Werke Ernst Cassirers (1874-1945) hat die ersten 13 Bände der
"Hamburger Ausgabe" zum Inhalt.
http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/einzeln.phtml?bib_id=ub_pb&titel_id=1919
• Fachlicher Ausbau des Online-Archivs DigiZeitschriften
DigiZeitschriften - das deutsche digitale Zeitschriftenarchiv - ist um ein weiteres Fachgebiet erweitert worden: neu aufgenommen wurde das Fachgebiet Erziehungswissenschaften. Hier
stehen nun die Zeitschriften "Bildung und Erziehung" mit den Jahrgängen 1948-2002 und "Die
Deutsche Schule" mit den Jahrgängen 1956-1988 im Volltext zur Verfügung.
DigiZeitschriften baut sein Archiv kontinuierlich aus. In insgesamt 16 Wissenschaftsdisziplinen
sind nunmehr 100 forschungsrelevante Titel mit über drei Millionen Seiten online recherchierbar.
http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/einzeln.phtml?bib_id=ub_pb&titel_id=2790
• Neue Funktionalitäten in Literature Online und Early English Books Online (EEBO)
In den anglistischen Volltext-Datenbanken "Literature Online" und "Early English Books Online"
vom Anbieter Proquest / Chadwyck Healey kann ab sofort parallel recherchiert werden: So werden bei einer Recherche in "Literature Online" gleichzeitig die Inhalte von "Early English Books
Online" durchsucht. Umgekehrt wird bei den Suchergebnissen in "Early English Books Online",
sofern vorhanden, auf die so genannten "Author Pages" (biographische Informationen über den
Autor) in "Literature Online" verlinkt.
Literature Online:
http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/einzeln.phtml?bib_id=ub_pb&titel_id=1469
Early English Books Online:
http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/einzeln.phtml?bib_id=ub_pb&titel_id=633
• Littmann, Bitz, Pust: Das Einkommensteuerrecht
Stuttgart: Schäffer-Pöschel
Die Datenbank ist das elektronische Pendant zur gleichnamigen Loseblatt-Ausgabe.
http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/einzeln.phtml?bib_id=ub_pb&titel_id=6431
• Schäfer Hyperbook Wirtschaftsenglisch
München: Verlag Schäfer / Vahlen
Das zweisprachige "Hyperbook Wirtschaftsenglisch" von Prof. Dr. Wilhelm Schäfer und Dr.
Michael Schäfer ist nun mit der aktuellsten Ausgabe (2004) verfügbar.
http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/einzeln.phtml?bib_id=ub_pb&titel_id=1013
• Wörterbuch der Daten- und Kommunikationstechnik
Die CD-ROM enthält den aktuellen Wortschatz (ca. 95.000 Einträge) aus allen Gebieten der Informationstechnik.
http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/einzeln.phtml?bib_id=ub_pb&titel_id=3263
Ihre
Universitätsbibliothek Paderborn
NEWSLETTER DER UB PADERBORN
Nr. 17/2006 vom 18.10.2006
Themen:
1. Elektronische Seminarapparate - Neue Dienstleistung der UB Paderborn zur Unterstützung der Lehre
2. Chatten mit der Bibliothek - Neue Online-Auskunft der UB Paderborn
1. Elektronische Seminarapparate - Neue Dienstleistung der UB Paderborn zur Unterstützung der Lehre
Mit Beginn des Wintersemesters 2006/07 öffnet die Universitätsbibliothek Paderborn ihr Portal
"eSeminarapparate" als neue Dienstleistung der UB zur Unterstützung der Lehre an der Universität
Paderborn, der "Universität der Informationsgesellschaft".
eSeminarapparate werden von Dozentinnen und Dozenten für Lehrveranstaltungen eingerichtet und
bieten gegenüber den bisherigen konventionellen Seminarapparaten verbesserte und erweiterte
Funktionalitäten.
In einem frei zugänglichen Bereich weisen eSeminarapparate ausgewählte Bücher aus dem Bestand
der UB und andere konventionelle Lehrmaterialien nach, die - als konventioneller Seminarapparat zur Präsenznutzung in den Fachbibliotheken der UB aufgestellt sind. Die Anbindung an den Katalog
ermöglicht es u.a. zu prüfen, ob von den im Seminarapparat befindlichen Titeln weitere Exemplare in
der Bibliothek vorhanden und eventuell ausleihbar sind. eSeminarapparate können auch Links zu
ausgewählten elektronischen Medien enthalten, die innerhalb des Campus der Universität bzw. für
alle Mitglieder und Angehörigen der Universität zugänglich sind.
In einem passwordgeschützten, nur autorisierten Seminarmitgliedern zugänglichen Bereich werden
in eSeminarapparaten künftig - nach Ablauf einer Testphase - auch urheberrechtlich geschützte,
digitalisierte Zeitschriftenartikel, Buchauszüge u.ä., aber auch kommentierte Internet-Links, tagesaktuelle Seminarinformationen sowie Arbeitsgruppenergebnisse und Kopiervorlagen aufgenommen.
Die UB geht davon aus, dass die Studierenden es sehr schätzen werden, dass ihnen über das Internet neben bisherigen Bücherlisten und Literaturempfehlungen nun auch elektronische Volltexte ortsund zeitunabhängig zur Verfügung stehen werden und dass das neue Dienstleistungsangebot der
UB einen wichtigen Beitrag zum eLearning-Angebot der Universität darstellen wird.
Die Entwicklung des Portals ist Teil der Aktivitäten der UB im Rahmen des BMBF-Projektes "Locomotion" der Universität Paderborn. Die technische Basis bildet die seit 1997 an der Universität
Essen entwickelte open source-Software "miless", die mittlerweile auch an anderen Hochschulbibliotheken in Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Baden-Württemberg eingesetzt wird.
Das Portal - mit derzeit 232 eSeminarapparaten - ist zugänglich unter der URL:
http://ubdok.uni-paderborn.de
Hier finden sich u.a. auch Hinweise zum Einrichten und Verwalten von eSeminarapparaten für Dozentinnen und Dozenten.
Für Fragen und Auskünfte stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen des Informationszentrums der UB zur
Verfügung: http://www.ub.uni-paderborn.de/wir_ueber_uns/organisation/b_s-info-fbb-info.shtml
2. Chatten mit der Bibliothek - Neue Online-Auskunft der UB Paderborn
Bei einem Bibliotheksbesuch die Hilfe der Mitarbeitenden im Informationszentrum oder an den Auskunftsplätzen in den Fachbibliotheken in Anspruch zu nehmen oder bei fachlichen Fragen an die
Türen der Fachreferentinnen und Fachreferenten zu klopfen, das ist für die Kundinnen und Kunden
der Universitätsbibliothek seit Jahren ebenso eine Selbstverständlichkeit wie das Einholen telefonischer und schriftlicher Auskünfte.
Und so wie mittlerweile eine Vielzahl an Serviceleistungen der UB über das Internet genutzt werden
können, ohne dass man hierzu in die Bibliothek kommen muss (z.B. im Katalog oder in Datenbanken
recherchieren, die Leihfrist entliehener Bücher verlängern, Fernleihbestellungen aufgeben etc.), ist
auch die Information oder Auskunftserteilung per E-Mail inzwischen Alltag.
Nach einer längeren Testphase (vgl. Newsletter 14/2005 vom 09.12.2005) bietet die UB jetzt einen
neuen Service an: Fortan können Interessenten ortsunabhängig per Internet, z.B. von zuhause aus,
mit Mitarbeitenden der Bibliothek online kommunizieren. Über ein WWW-basiertes Kommunikationsfenster kann jeder bei Bedarf mit den Mitarbeitenden der UB per Auskunfts-Chat in einen di-
rekten Dialog treten, so dass Fragen und Antworten in Echtzeit ausgetauscht werden können. Anders als bei konventionellen schriftlichen Anfragen oder Anfragen per E-Mail erfolgt die umgehende
Beantwortung und schriftliche Auskunft im Rahmen des Online-Chats.
Die Online-Auskunft der UB steht von montags bis donnerstags von 8.00 bis 19.00 Uhr und freitags
von 8.00 Uhr bis 15.30 Uhr als Serviceangebot zur Verfügung.
Die UB freut sich auf Ihre Anfragen per Online-Auskunft! Zugang zur Online-Auskunft über die
Homepage der UB: http://www.ub.uni-paderborn.de
Ihre
Universitätsbibliothek Paderborn
NEWSLETTER DER UB PADERBORN
Nr. 18/2006 vom 19.10.2006
Themen:
1. Geänderte Öffnungszeiten
2. Ausstellung vom 24.10. bis 17.11.2006: Der vermessene Mensch
3. Neues zu den eRessourcen
1. Geänderte Öffnungszeiten
• Am Donnerstag, dem 26. Oktober 2006, schließt die Bibliothek wegen der AStA-Schnüffelparty
bereits um 20.00 Uhr.
• Am Mittwoch, dem 1. November 2006 (Allerheiligen), ist die Bibliothek geschlossen!
Bücher aus dem Präsenzbestand können vom 31. Oktober bis zum 2. November ausgeliehen
werden.
Selbstverständlich haben Sie an diesem Feiertag via WWW Zugriff auf unsere elektronischen
Dienstleistungen wie z.B. Katalog, Ausleihkonto, Datenbanken, Nachschlagewerke oder elektronische Volltexte.
2. Ausstellung in der Universitätsbibliothek vom 24.10. bis 17.11.2006:
Der vermessene Mensch
Wie kommt der Mensch vom Blutdruck zur Weltherrschaft? Oder ist es der Blutdruck, der ihn zu
solch einer vermessenen Idee treibt? Penibel und genau versucht der Mensch, sich zu erfassen. Er
ermittelt Mess- und Durchschnittswerte für seine Körperfunktionen, entwirft ein Schönheitsideal, versucht sich kulturell, religiös, politisch, sozial und neuerdings auch global zu bestimmen und landet
immer wieder mit erschreckender Ernüchterung an dem Punkt, wo er seine Verstrickung in vermessene Aktionen und Visionen erkennt.
In der Ausstellung "Der vermessene Mensch" richten Maria Brysch und Silke Drüke anhand von Fotografie, Malerei, Collage und Objektcollage den Blick auf den Versuch, menschliche Identität zu bestimmen.
Zu sehen vom 24. Oktober bis 17. November 2006 im Foyer der Universitätsbibliothek während der
Öffnungszeiten: Mo - Fr 7.30 - 24.00 Uhr, Sa 9.00 - 18.00 Uhr und So 10.00 - 18.00 Uhr (am 1. November (Allerheiligen) geschlossen).
Zur Eröffnung am 24. Oktober um 18.00 Uhr im Foyer der Bibliothek sind Sie herzlich eingeladen.
3. Neues zu den eRessourcen
Neue Datenbank: Daten deutscher Dichtung
Berlin: Directmedia Publishing
Die "Daten deutscher Dichtung" sind seit ihrem ersten Erscheinen 1953 eines der verbreitesten
Nachschlagewerke zur deutschen Literatur. Behandelt wird die Geschichte der deutschen Literatur
von den Anfängen über Klassik und Romantik bis zum Realismus und Naturalismus. Die CD-ROM
basiert auf der im Deutschen Taschenbuch Verlag veröffentlichten 34. Auflage der Buchausgabe
vom Oktober 2004.
http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/einzeln.phtml?titel_id=6545&bib_id=ub_pb
Ihre
Universitätsbibliothek Paderborn
NEWSLETTER DER UB PADERBORN
Nr. 19/2006 vom 15.11.2006
Online-Kundenbefragung der Universitätsbibliothek Paderborn
- Ihre Meinung ist uns wichtig!
Liebe Bibliotheksnutzerin, lieber Bibliotheksnutzer,
wir möchten gerne wissen, wie zufrieden Sie mit unseren Dienstleistungen und unserem Service sind.
Sie können uns helfen, unsere Angebote nach Ihren Wünschen weiterzuentwickeln, indem Sie an unserer Online-Kundenbefragung teilnehmen.
Sie finden den Online-Fragebogen über unsere Homepage: http://www.ub.uni-paderborn.de
Die Beantwortung der 16 Fragen dauert nur wenige Minuten. Die von Ihnen übermittelten Daten werden
selbstverständlich streng vertraulich behandelt und ausschließlich im Rahmen dieser Befragung verwendet.
Die Befragung wird für mehrere Hochschulbibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen in der Zeit vom
15.11. bis 15.12.2006 in Kooperation mit dem Institut für wirtschaftspsychologische Forschung und Beratung GmbH (IWFB) durchgeführt und ist Teil eines vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie (MIWFT) geförderten Projektes "Qualitätsmanagement in Universitätsbibliotheken".
Ihre Ergebnisse, über die wir voraussichtlich im Februar 2007 berichten werden, werden uns auch einen
Vergleich der Leistungen der beteiligten Hochschulbibliotheken ermöglichen.
Mit Ihrer Teilnahme an der Befragung können Sie einen von mehreren Bücher-Gutscheinen im Wert von
50, 25 und 15 Euro gewinnen!
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung,
Ihre
Universitätsbibliothek Paderborn
NEWSLETTER DER UB PADERBORN
Nr. 20/2006 vom 04.12.2006
Themen:
1. Öffnungszeiten vom 24.12.2006 bis 01.01.2007
2. Ausstellung vom 04. bis 30.12.2006: Archäologie gräbt Geschichte in Paderborn aus
3. Neues zu den eRessourcen
1. Öffnungszeiten vom 24.12.2006 bis 01.01.2007
Sonntag, 24.12. - Dienstag, 26.12.: geschlossen
Mittwoch, 27.12. - Samstag, 30.12.: 9.00 - 18.00 Uhr geöffnet
Sonntag, 31.12. - Montag, 01.01.: geschlossen
Bücher aus dem Präsenzbestand können vom 23.12.2006 bis zum 02.01.2007 ausgeliehen werden.
Die Zweigbibliothek Informatik (Fürstenallee) ist vom 24.12.2006 bis zum 01.01.2007 geschlossen.
An den Schließungstagen bzw. während der Schließungszeiten werden Ihnen unsere elektronischen
Dienstleistungen wie z.B. Katalog, Ausleihkonto, Fernleihe, DigiBib (personalisierter Zugang), Datenbanken, Nachschlagewerke oder elektronische Volltexte via WWW zur Verfügung stehen.
Ab dem 02.01.2007 sind wir wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten für Sie da!
2. Ausstellung in der Universitätsbibliothek vom 04. bis 30.12.2006:
Archäologie gräbt Geschichte in Paderborn aus
Vor etwa 1.000 Jahren betrieben die Paderborner Bischöfe auf dem Gelände am Kötterhagen einen
großen Kalksteinbruch. Bischof Meinwerk ließ hier für seine Neubauten wie den Dom, die Kaiserpfalz, den Bischofspalast und die Domburgmauer die Kalksteine brechen. Der Bedarf war enorm: bis
zu 15 Meter tief und 50 Meter breit war der Steinbruch. Als im 12. Jahrhundert die Stadtmauer errichtet wurde, gewannen die Bischöfe hier neues Bauland, indem sie den Steinbruch zum großen
Teil auffüllen ließen. In einer fünf Meter tiefen Senke entstanden die neuen Grundstücke für die
Wohnhäuser.
Für die Ausgrabungen, die 2005 und 2006 im Kötterhagen stattfanden, brachte diese Besonderheit
interessante Ergebnisse. In den freigelegten Ruinen fanden die Archäologen nicht nur Brunnen,
Keller, Latrinen und Kanäle, sondern auch viele Gebrauchsgegenstände, die es ermöglichen, das
alltägliche Leben in den vergangenen Jahrhunderten kennen zu lernen.
Im Sommer 2006 schlossen sich acht Studierende des Historischen Instituts der Universität Paderborn für zwei Wochen zu einem Ausgrabungsteam zusammen und wurden im Kötterhagen aktiv.
Im Rahmen einer Lehrgrabung (in der Paderborner Altstadt) wurde ihnen ein Einblick in die archäologische Stadtkernforschung und ihre Arbeitsweisen gegeben. Sie lernten, unscheinbare Spuren im
Boden zu erkennen und sie als historische Quellen zur Paderborner Stadtentwicklung nutzbar zu
machen.
Die Steine sind schwer und der Boden ist hart, und doch fing das Ausgrabungsteam unter Leitung
der wissenschaftlichen Mitarbeiter im Museum in der Kaiserpfalz, Dr. Guido M. Berndt und Dr. Sven
Spiong, bald Feuer. Während der zwei Wochen entstand ein anschauliches Bild vom Mittelalter, das
die Teilnehmer der Lehrgrabung so nicht aus den Geschichtsbüchern kannten.
Die vor 700 Jahren weggeworfenen Tierknochen waren anfangs noch eklig, doch schon bald interessant, denn sie verraten uns den Speiseplan des Mittelalters. Es ist der Alltag des mittelalterlichen
Paderborn, der mit jedem Spatenstich eine neue Facette preisgab. Dabei konnten alle rätseln, was
es mit dem fast kompletten Topf auf sich hatte, der unter einer schön gesetzten Feuerstelle verborgen war. Einzelne Mauern fügten sich zu ganzen Häusern zusammen. In der gemeinsamen Diskussion rekonstruierten die Ausgräber die Geschichte eines Grundstückes und ordneten die Ergebnisse
in die Stadtentwicklung ein. Diese für die Teilnehmer der Lehrgrabung neu gewonnene Perspektive
möchte das "Archäologenteam" nun ihren Mitstudentinnen und Mitstudenten weiter vermitteln.
In einer kleinen Ausstellung in der Universitätsbibliothek zeigen sie deshalb in Zusammenarbeit mit
der Stadtarchäologie und dem Museum in der Kaiserpfalz ihre Ergebnisse und ihre neue Annäherung an die Geschichte.
Zu sehen ist die Ausstellung vom 04. bis zum 30. Dezember im Foyer der Universitätsbibliothek
während der Öffnungszeiten Mo – Fr 7.30 – 24.00 Uhr, Sa 9.00 – 18.00 Uhr und So 10.00 – 18.00
Uhr (an gesetzlichen Feiertagen geschlossen).
3. Neues zu den eRessourcen
• Neue Datenbanken / Werke im Netz
o EdITLib Digital Library for Information Technology and Education
Chesapeake, VA: AACE
Das neu lizenzierte Portal umfasst alle Zeitschriften und Kongressberichte der Association for
the Advancement of Computing in Education (AACE) im Volltext. Die einzelnen Artikel sind
peer-reviewed und bieten die neuesten Forschungsergebnisse, Entwicklungen und Anwendungen im Bereich Educational Technology und E-Learning.
o Lexikon des Islam
Das Lexikon erschließt die komplexe Welt des Islam in über 450 ausführlichen Artikeln. Behandelt werden die theologische Lehre, die gesetzlichen Bestimmungen, die kulturellen Ausprägungen, die herausragenden Persönlichkeiten, die religionsgeschichtlichen Weichenstellungen und die Ansatzpunkte für einen interreligiösen und interkulturellen Dialog. Basiert
auf der Druckausgabe: Islam-Lexikon von Adel Theodor Khoury, Ludwig Hagemann und Peter
Heine, Freiburg: Herder, 1991.
o Lexikon der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur
In über 800 Beiträgen werden bereits etablierte Autoren sowie junge Nachwuchsschriftsteller
berücksichtigt, deren Schaffensschwerpunkt nach 1945 liegt. Neben umfassenden Informationen zu Leben und Werk der Autoren stehen über 700 Autorenfotos, zahlreiche Coverabbildungen sowie ausgewählte Leseproben zur Verfügung. Darüber hinaus werden Bibliographien der Primärliteratur sowie weiterführende Web-Links geboten. - Der Datenbank liegt
die gedruckte zweibändige Ausgabe von 2003 mit weiteren Aktualisierungen zu Grunde.
o Rock in Deutschland
Die CD-ROM von Günter Ehnert und Detlef Kinsler enthält die kompletten, unveränderten Biografien der drei Buchausgaben "Rock in Deutschland" aus den Jahren 1975, 1979 und 1984.
Sie umfasst
 250 Biografien
 2.000 Musiker
 1.500 Alben
 über 200 Fotos und Coverabbildungen
Die Datenbank ist ausgestattet mit Suchfunktionen nach Gruppen, Musikern, Alben, Erscheinungsdaten der Alben und einer Freitextsuche.
o Neue Sammlung im Datenbankinfosystem DBIS:
Wirtschaftswissenschaften / Statistische Daten
Statistische Daten bilden eine wesentliche Grundlage für das wissenschaftliche Arbeiten.
Auch für Seminar- oder Abschluss¬arbeiten werden sie häufig benötigt. Für den schnellen
Zugriff hat die UB Paderborn innerhalb ihres Datenbankinfosystems DBIS nun eine eigene
Sammlung dazu angelegt: im Fachgebiet "Wirtschaftswissenschaften / Statistische Daten"
wurden rund 90 Datenbanken verankert, die Daten aus nahezu allen wirtschaftlichen Sektoren
sowie demographisches Zahlenmaterial aus dem In- und Ausland liefern.
Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr wünscht Ihnen
Ihre
Universitätsbibliothek Paderborn

Similar documents